Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Brust raus: „Ami go home“ – das neue schicke COMPACT-T-Shirt

COM_Spezial-Paket_hoch-426x600Und in derselben Machart: „Freiheit für Deutschland“ als T-Shirt

COM_Konferenz-Paket_hoch-426x600Brust raus und Mut zur Wahrheit!! Mit den COMPACT-T-Shirts!

Und das allerschönste: Beide T-Shirts gibt es jetzt im Kombipack VERGÜNSTIGT für alle, die COMPACT-Spezial „Ami go home“ kaufen oder sich zur CPMPACT-Konferenz „Freiheit für Deutschland“ am 24.10. in Berlin anmelden!!

Hier geht’s zu den Kombipack-Angeboten!

Einsortiert unter:Uncategorized

36 Responses

  1. Anonyma (Nike) sagt:

    Die Linie könnte noch verbessert werden (2nd Edition):

    Vorn in Brusthöhe: Freiheit für Deutschland!
    Auf dem Rücken: Ami (Army) go home!

  2. Anonyma (Nike) sagt:

    auf weißem Grund… (wäre nicht so düster)

  3. Wie kann man nur….?

  4. Anonymous sagt:

    „Ami go home“, darf man sagen. Der „Staatsschutz“ ermittelt nicht, ein Staatsanwalt schreitet nicht ein.

    Denkt mal darüber nach.

    „Freiheit für Deutschland“ klingt gut. Aber, befreit von wem und Freiheit zu was?

    Bitte um genauere Darlegung Eueres Zieles.

  5. juergenelsaesser sagt:

    Bitte COMPACT lesen, da steht’s. Oder brauchen Sie Lesehilfe?

  6. Brust raus: Ami go home

    Bauch rein: Freiheit für Deutschland

    … und sich darauf einstellen, den Gürtel enger zu schnallen, denn die Souveränität unseres Landes gibts nicht an der Kasse des Supermarktes als Mitnahmeartikel zu haben, sondern — und hier darf sicher mal das außergewöhnliche Sprachgenie Churchill zitiert werden — Blut, Schweiß und Tränen sind der Preis.

    Wer dazu nicht bereit ist, muss sein Leben weiter als Feigling und feiger Sesselpupser (amerikanisch: Couch-Potato) zubringen.

    Hier sei dann noch gleich daran erinnert, was Xavier Naidoo etwas milder, aber nicht weniger klar ausdrückt:

    Dieser Weg wird kein leichter sein
    Dieser Weg wird steinig und schwer
    Nicht MIT VIELEN wirst du dir EINIG sein
    Doch dieser Leben bietet so viel mehr

  7. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Freiheit für Deutschland
    Freiheit für das Deutsche Volk
    [© 2010 by Georg Löding in “Deutschland ich liebe dich”]🙂 Selbstverständlich verlange ich keine Lizenzgebühren dafür😉 sondern freue mich, dass diese Gerechte Forderung nun in die breite Öffentlichkeit getragen wird.

    Brust raus: Ami go home

    Bauch rein: Freiheit für Deutschland

    … und sich darauf einstellen, den Gürtel enger zu schnallen, denn die Souveränität unseres Landes gibts nicht an der Kasse des Supermarktes als Mitnahmeartikel zu haben, sondern — und hier darf sicher mal das außergewöhnliche Sprachgenie Churchill zitiert werden — Blut, Schweiß und Tränen sind der Preis.

    Wer dazu nicht bereit ist, muss sein Leben weiter als Feigling und feiger Sesselpupser (amerikanisch: Couch-Potato) zubringen.

    Hier sei dann noch gleich daran erinnert, was Xavier Naidoo etwas milder, aber nicht weniger klar ausdrückt:

    Dieser Weg wird kein leichter sein
    Dieser Weg wird steinig und schwer
    Nicht MIT VIELEN wirst du dir EINIG sein
    Doch dieser Leben bietet so viel mehr

  8. Aufgewachter sagt:

    Super T-Shirts, auch leicht modifizierbar …

    Freiheit für Hartzer / Personaldienstleister go home!

    Erwerbsloser erscheint mit Rechtsanwalt als Beistand auf Zeitarbeitsmesse der Agentur für Arbeit
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/07/27/erwerbsloser-erscheint-mit-rechtsanwalt-als-beistand-auf-zeitarbeitsmesse-der-agentur-fuer-arbeit/

  9. Moscovite sagt:

    Vielleicht das koennte interessant sein: Webster Tarpley und Giulietto Chiesa zur Konferenz einladen …. ?

  10. Moscovite sagt:

    Und John Laughland, und Dmitrij Babitch und
    von french.irib.ir Franzoesische Journalisten … ?…

  11. Dear American soldiers (yes, You are v e r y dear, costing not only a lot of money but the lives of innocent people all around the planet, daily),

    get the fuck outta my country!

    In the US You can taser old ladies to death, guard FEMA-camps all over the place, hail the new satanist statue in wrecked Detroit: Ain’t that much more fun than hanging around and murdering kids with drones from here?

    Some say that there are holes at the poles. Therein You may also disappear. Also no problem with that for me. But don’t forget to take Your uranium ammunition down there with You.

    Area 51 may also be a fun place for the likes of Your lot. Your first black president with a white mother knows some very funny jokes about the place. Really hilarious ones.

    Just sit on the Fed’s greenbacks and fly. I won’t, that’s a promise, send any dead Libyans or Syrians or Irakis after You. Not even Russians that were murdered in Ukraine, who could really be a threat to craven nitwits of Your breed.

    Move!!! Go!!!

    I will personally cut a daisy for everyone of You who leaves. Till all my knives go blunt.

    Get the hell outta here!

    Pack up EUCOM and AFRICOM and go bomb Jupiter!

    It’s a big gas planet, I deem You can’t make it much worse there.

    You may not understand me. Your education is mostly way Subeuropean. Thus I preventively apologize for speaking plain English.

    Anyway, I do not know one other language that could be apt to be heard and even understood by You.

    MOVE!

    PACK UP!

    GO!

    NOW!

  12. Dear American soldiers,

    I don’t want to sow hate against You.

    I have known a lot of Your lot.

    I used to hang out with a few of you, joking, drinking beer together.

    Sean, one example, he liked to go and have a drink with me, then, after the bombings in Lebanon (Reagan times), when Your comrades were forbidden to visit bars: also because of my long hippie hair that gave him a company camouflage against the patrols of Your MP in Würzburg where I during daytime innocently went to university.

    I altogether spent 7 months (three times I was over there) in the States. I met some fine honest people. I do not hate Americans.

    Nevertheless:

    GO!!!

  13. Konrad Meier sagt:

    Hallo,
    hier mal was zu den Aktionen des kleinen Regierungspartners in Griechenland:
    Die israelische Armee darf in Griechenland trainieren – Während sich A. Tsipras mit Angela Merkel auseinandersetzte, hat Pannos Kammenos, der verantwortliche Verteidigungsexperte, ein Kooperationsabkommen mit Israel unterzeichnet. Der Verteidigungsminister vertritt die kleine Partei: „Unabhängige Griechen“.Er war in Israel und hat dort das Dokument SOFA (Status of Forces Agreement) zusammen mit Moshe Yaalon unterzeichnet.

    Es wird vertraglich festgelegt, dass israelische Streitkräfte in Griechenland trainieren dürfen und umgekehrt! Diese Vereinbarung ist außergewöhnlich: nur die USA haben bisher einen solchen Vertrag mit Israel abgeschlossen. Yaalon begrüßt das Abkommen:

    “ das griechische Volk fühlt sich dem Volk von Israel sehr nah. Unsere Zusammenarbeit, auch in militärischer Hinsicht ist hervorragend; wir werden das gemeinsame Training fortsetzen. Terrorismus und Dhihad treffen nicht nur den Nahen Osten, sondern auch den Balkan und Europa. Wir haben gemeinsame Interessen, da es um die Folgen des iranischen Raketenprogramms geht. “
    (aus CAPJPO vom 25.7.2015 -Autor: Jaques Marie Bourget.) http://www.mondafrique.com – übersetzt und zusammengefasst von Gertrud Nehls

  14. 006 sagt:

    AMI GO HOME … so, so … – aber wie ich schon früher einmal bemerkte: Was, wenn der Ami dazu nur anmerkt, er sei doch bereits zuhaus? Hier! Schließlich hat er D. erobert und rechtmäßig besetzt…

  15. Manfred Gutsche sagt:

    JETZT GEHT LOS!!!

    Herr Elsässer,
    diese Idea hätten Sie schon lange haben können – nun ja!

    Wünschte mir auf den T-Shirt,s Bomben Raketen abgehend von
    dieser KRIEGSLÜSTERNEN USA Nation!!! Nun ja !

    Diese schönen Shirt,s könnten auch in Leuchtfarben und Farben sein!!!

    AMI GO HOME-AMI GO HOME-AMI GO HOME-AMI GO HOM

    Gruß

    Manfred (Kein Liebhaber der USA mehr!)

  16. Sebastian sagt:

    Also…
    das erste T-Shirt gefällt mir überhaupt nicht.
    Dort wird Deutschland als Fahne der USA präsentiert.
    Ich glaube, dass manche der Elite bei diesem Anblick
    in Entzückung gerärt.

    Ich finde auch, dass man dieses Bild nicht in den Köpfen der Menschen transportieren darf.

    Im Unterbewusstsein wird dieses Bild von Deutschland in den Fahnen der USA gefestigt und dann akzeptiert.

    Dieses T-Shirt ist aus psychologische Sicht kontrakproduktiv.

    Ich würde folgendes vorschlagen.

    Das Gebiet Deutschland in den Farben unsere Fahne und die USA als Parasit (in der Farben der USA) auf dem Gebiet Deutschland zu sehen.
    Dazu hält jemand ein Anti-Insektenspray gegen diese Parasit.
    Die Flasch in den Farben des Compact-Magazins.

    Nur ein Vorschlag!
    🙂

  17. Sebastian sagt:

    Sorry für meine Rechtschreibung. Es wäre schön, wenn man seine eigenen Beiträge wenigsten 1x editieren dürfte. Diese Rechtschreib-Parasiten sind der Teufel!

  18. Lisa sagt:

    Ich finde das Hemd auch etwas duster, obwohl mir die Idee an sich durchaus gefällt. Hier noch ein Gestaltungsvorschlag:

    Das ganze Hemd in gold-rot-schwarzer Flagge
    Auf der Vorderseite ist auf den drei Streifen zu lesen:
    Ami- Rote Schrift auf goldenem Grund
    Go- Schwarze Schrift auf rotem Grund
    Home -Goldene auf schwarzem Grund

    Auf der Rückseite steht in den drei Spalten:
    Souveränität
    Statt
    Besatzung

    Meine Idee für die nächste Charge!

  19. Lisa sagt:

    Oder noch eine Idee:

    Hermann, der Kerusker ist auf dem Hemd abgebildet, wie er die amerikanische stars-and-stripes-Flagge zusammen mit den Köpfen von Obama und Merkel aufspießt.
    Dazu eine Ami-Go-Home!-Aufschrift

  20. Anonyma (Nike) sagt:

    @006 sagt:27. Juli 2015 um 15:27
    „AMI GO HOME … so, so … – aber wie ich schon früher einmal bemerkte: Was, wenn der Ami dazu nur anmerkt, er sei doch bereits zuhaus? Hier! Schließlich hat er D. erobert und rechtmäßig besetzt…“

    So, so „rechtmäßig besetzt“ und „erobert“?

    Offiziell ist im „Grundgesetz“ von einem Provisorium die Rede, das rechtmäßig – gemäß Völkerrecht – nach 70 Jahren schon längst beendet sein sollte!!!
    Bisher haben aber weder das deutsche Volk noch Vertreter dieses Volkes (weil es sich um keine tatsächlichen handelt, sondern nur um Marionetten des Besatzerregimes) einen Friedensvertrag, und damit verbunden den ABZUG aller fremdbesatzerischen Truppen EINGEFORDERT (ein kriecherisches „Bitte, bitte“ verbietet sich) als legitimes Lebensrecht des deutschen Volkes.

    Bestünde bei denen, die die Regierung der USA beherrschen keine Bereitschaft, dem deutschen Volk die Freiheit zuzugestehen, auch dann nicht, wenn das deutsche Volk die Freiheit verlangt und den Abzug der TRuppen fordert, um endlich in Frieden und Freiheit zu leben – dann fallen eben die Masken…

    Es wäre zweifellos besser, wenn dann endlich jeder (!) sehen und erkennen könnte, womit wir es zu tun haben; dass wir es nicht mit Befreiern, sondern mit Dauerbesatzern, Eroberern und Sklavenhaltern zu tun haben. Das endlich zu erkennen (wenn es denn so wäre), hielte ich dennoch für besser als weiter in einer tragischen Täuschung dahinzuleben; es nicht einmal mitzubekommen, was falsche Freunde dem deutschen Volk antun.

  21. 006 sagt:

    # Sebastian

    Das Gebiet Deutschland in den Farben unsere Fahne und die USA als Parasit (in der Farben der USA) auf dem Gebiet Deutschland zu sehen.
    Dazu hält jemand ein Anti-Insektenspray gegen diese Parasit.
    Die Flasch in den Farben des Compact-Magazins.

    Besser als das aktuelle Motiv. Hätte der Hausmeister ja vorher einfach mal eine kleine Umfrage zum Motiv starten können …

  22. Anonyma (Nike) sagt:

    “Im Unterbewusstsein wird dieses Bild von Deutschland in den Fahnen der USA gefestigt …. Dieses T-Shirt ist aus psychologischer Sicht kontraproduktiv.“ (Sebastian sagt: 27. Juli 2015 um 18:57 )

    Der Einwand ist gut; will man ausdrücken, dass der Status als US-Kolonie und die militärische Besatzung abgelehnt wird, dass man sich durch das Militär nicht beschützt, sondern bedroht fühlt, zum Angriffsziel gemacht, dann wären Gitterstäbe passender (über die Umrisse Deutschlands gelegt)

    “ Wünschte mir auf den T-Shirts Bomben Raketen abgehend von dieser KRIEGSLÜSTERNEN USA Nation!!!nun ja!“
    (Manfred Gutsche sagt: 27. Juli 2015 um 18:45 )

    Bomben auf dem Rücken?
    Wäre Ihnen das angenehm? Nun ja….

  23. @ „Schließlich hat er D. erobert und rechtmäßig besetzt…“
    Ist ein solcher Satz der Umerziehung oder der bloßen Unkenntnis geschuldet?

    Die Beschlagnahmung Deutschlands am 9/11 1944 zum 9/12 1944 war völkerrechtswidrig.

    Die Besetzung des westlichen Teils Deutschlands ab dem 8. Mai 1945 war völkerrechtswidrig.

    Die Anmaßung der obersten Regierungsgewalt über Deutschland am 5. Juni 1945 war völkerrechtswidrig.

    Die Errichtung der BRD am 23. Mai 1945 war völkerrechtswidrig und von Seiten der deutschen Handlanger und Täter Hochverrat und Verfassungsbruch.

    Seit der Übergabe der letzten Ratifizierungsurkunde durch die UdSSR am 15. März 1991 des Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland an den damaligen Außenminister der BRD Dietrich Genscher ist der Vertrag in Kraft getreten und Deutschland wieder souverän, was freilich die BRD als Vertragspartner noch nie gekümmert hat.

    Ja, schlecht. Der Einigungsvertrag ist ja auch von Schäuble federführend ausgearbeitet worden, was will man schon von jemanden erwarten, der 100.000 DM in der Schublade vergisst oder einem Herrn Kohl, der nicht erklären will, woher er die Millionen hatte.

    … nun ja, wer gar keinen Staat will, bekommt halt auch keinen.

  24. blechtrommler sagt:

    @006 – siehe Haager Abkommen betr. Dauer einer Besatzung

  25. holger sagt:

    Wie wärś mit schwarz-rot-gold-Fanartikeln wie bei Fussball-WM alles mit Ami-Go-Home drauf?
    Also für Autos, Regenschirme, Hauswand, etc?

  26. @ Lisa und die anderen:

    Selber T-Shirts drucken!

    Kaum macht Mann was, geht das Merkeln los: „dies ist nicht gut und jenes nicht richtig, das Rot ist zu blaß, das Gelb zu grell, die Größe passt wieder nicht“,
    … weil Jahre lang in den Sessel hinein gepupst wurde, um sich durch Fernsehn verblöden zu lassen, statt sich wirtschaftlich, historisch und politisch weiter zu bilden.

  27. Ehrlich gesagt hätte ich in Mulitikulti-Stuttgart, obzwar ich mich nicht für einen der schlimmsten Angsthasen halte, einige Bedenken, außer in einer Polizeiwache, mit so einem T-Hemd durchs Städtle zu spazieren.

    Die Odalsrune (Aids-Aktivisten und deutsche Feldwebel dürfen sie tragen) wäre hierzu als Zeichen die richtige.

    Damit machte man sich aber leicht strafbar. In politischen Zusammenhängen der patriotischen Art darf sie nämlich nicht gezeigt werden, als „verfassungsfeindliches Symbol“.

    Das ist logisch, denn sie steht für den Erhalt der Heimat.

    Da ein Soldat der Bundeswehr damit nachweislich nichts zu tun hat, auch nichts mit Patriotismus und Politik, darf er sie natürlich stolz auf der Schulterklappe tragen.

    Was für ein auserlesener, bezeichnender Hohn.

    Also gut, keine Runen.

    Höchstens noch die Is-Rune. Die ist einfach nur ein Strich. Das „I“ steht dann einfach nur für „Ich“.

    „Das ist keine Rune, Sie…Scheinbeamter, das ist ein großes ‚I‘.“

    „Wenn Sie so wollen ist dieser Strich, mit dem ich gehe, ein aufgerichtetes Minus. Ein Minus, das nach oben zeigt.“

    „Nein, Frau Staatsanwalt, es ist kein verkapptes Plus. Das Plus haben die Schweizer in der Fahne, und mit denen will ich nicht verwechselt werden.“

    „Also ist es doch ein deutschnationales, verfassungswidriges Symbol!“

    „Nein, Frau Staatsanwalt, ich wies Sie lediglich darauf hin, dass ich nicht fälschlicherweise als Schweizer gelten will.“

    „Sie wollen das Gericht wohl verhohnepiepeln: Sie laufen doch nicht mit einem ‚I‘ herum, nur um damit auszudrücken, dass Sie kein Schweizer sind!“

    „Das habe ich nicht gesagt. Mir gefällt das aufrechte Minus einfach so. Ich habe auch nichts gegen das große ‚I‘. Wie übrigens die meisten Engländer und Amerikaner. Als Schwabe fange ich ohnehin fast jeden normalen Satz mit ‚I‘ an. ‚Ich‘ sage ich nur zu Leuten wie Ihnen, wenn es halt unbedingt nottut.“

    Frau Staatsanwalt Mittermeier holt darauf mehrere Gutachter, nachzuweisen, dass nicht nur ein ‚S‘ oder ein ‚O‘ oder ein ‚T‘ in politisch rechtsradikalen Zusammenhängen strafbar sein müsse, sondern auch ein ‚I‘.

    Gutachter von Pilzdorff: „Zweifellos ist das große ‚I‘ das bestgetarnte rechtsradikale verfassungswidrige Symbol, das die Szene bislang gefunden hat, den freien deutschen Rechtsstaat zu narren.“

    Richterin Hampthal: „Gut, das leuchtet ein. Welches Symbol wäre nun aber, wenn wir schon dabei sind, noch gefährlicher für unsere freiheitliche Rechtsordnung?“

    Gutachter von Pilzdorff: „Das wäre zweifellos der Kreis, noch schlimmer der Punkt. Der Punkt erfordert den geringsten Aufwand, er wirkt so unverdächtig, dass Träger eines Punktes, es könnte ja vorgeblich ein Kaffeefleck sein, am schwersten zu überführen sind.“

    Staatsanwältin Göbel: „Das sind
    überzeugende Beweise. Ein Strich besteht mathematisch aus einer unendlichen Punktmenge. Damit muss das ‚I‘ durch – mein Gott, dass ich das noch erleben darf! – eine bis ins Unbegrenzte kumulierte Strafe lebenslänglich geben, ohne Aussicht auf Haftverschonung. Es sollte reichen, wie nachlässig die bundesdeutsche Justiz diesbezüglich bei Horst Mahler war.“

    Richterin Hampthal: „Haben Sie dazu noch etwas zu sagen, Angeklagter?“

    „Gar kein Punkt, Euer Ehren, wäre gar kein Aufwand, noch weniger sichtbar, noch schlechter nachzuweisen. Derlei kriminelle Energie habe ich nie aufgebracht. Ich…“

    Der Fall ist nicht abgeschlossen.

    Nur dass er mit einer Verurteilung enden wird, das weiß jeder.

    Der Angeklagte darf, zeigt er sich reuig, in der U-Haft noch auf milde fünf Jahre hoffen.

  28. wolfgang eggert sagt:

    hab ich das richtig verstanden? varoufakis wollte per computerhack die griechische nationalbank sprengen und raus aus der eu? baby, i love you 4 this!!!!

  29. juergenelsaesser sagt:

    steht so ähnlich auch in compact 8-2015

  30. Edeltraud Lademann sagt:

    Schöne Offensive! Wenn möglich, immer Gegenwehr zeigen.

    Ein schönes Beispiel, wie sich der ehemalige Radprofi Udo Bölts und der Sportdirektor des 1. FC Saarbrücken, Milan Sasic http://swrmediathek.de/player.htm?show=985c0410-33e6-11e5-offensiv und ungefragt gegen die Verunglimpfung des deutschen Sports und insbesondere seiner Sportler wehren, bewiesen die beiden in der Sendung Flutlicht im SWR.
    Am Sonntag Abend direkt im Anschluss an das erfolgreiche Abschneiden der Deutschen bei der Tour de France mit der phantastischen Sprintleistung André Greipels,der sich auf dem Pariser Pflaster seinen vierten Etappensieg holte. Aber auch Toni Martin und Simon Geschke waren erfolgreiche Etappensieger.

    Statt davon zu reden und diese hervorragenden Leistungen hervor zu heben, erdreisteten sich wieder einmal die Medien und hier speziell der SWR mit seinem Moderator im Dreck zu wühlen und seinen Studiogast mit bohrenden Fragen zum Doping zu belasten und erzieherisch nach persönlichen Lehren zu fanden.

    Bölts konterte gekonnt mit geforderter Verantwortung auch der Medien und Milan Sasic ergänzte richtig, dass es falsch sei, immer wieder nur auf den einzelnen Sportler zu zeigen, denn: „Das ist der ganze Apparat. Das macht niemand allein.“

    http://swrmediathek.de/player.htm?show=985c0410-33e6-11e5-a9d8-0026b975f2e6

    Nebenbei bemerkt: Dieser lumpige Moderator würde sicher schon bei einer simplen Radtouristik spätestens am Berg die Zunge heraushängen lassen. Der hat keine Ahnung von dem was diese Sportler leisten müssen.

    Mein Sohn, ehemaliger Radprofi, sagte mir mal: „Nach so einem 4000 m-Rennen auf der Bahn habe ich das Gefühl, dass es mir die Lunge zerreißt.“

  31. frank hermes / wiesbaden sagt:

    @“zu dunkel“ .. „zu düster“ … das gefährlichste t-shirt deutschlands????? xD …

    @ m.göller.. deine ergüsse sind ja kaum zu verkraften..

    was hast du nur mit deutschnationalen runen? verkraftest du nicht, dass das hakenkreuz verboten ist, oder was? ich raff nicht, was du damit willst…

  32. frank hermes / wiesbaden sagt:


    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהוj sagt:
    28. Juli 2015 um 00:13

    @ “Schließlich hat er D. erobert und rechtmäßig besetzt…”
    Ist ein solcher Satz der Umerziehung oder der bloßen Unkenntnis geschuldet?

    Die Beschlagnahmung Deutschlands am 9/11 1944 zum 9/12 1944 war völkerrechtswidrig.

    Die Besetzung des westlichen Teils Deutschlands ab dem 8. Mai 1945 war völkerrechtswidrig.

    Die Anmaßung der obersten Regierungsgewalt über Deutschland am 5. Juni 1945 war völkerrechtswidrig.

    Die Errichtung der BRD am 23. Mai 1945 war völkerrechtswidrig und von Seiten der deutschen Handlanger und Täter Hochverrat und Verfassungsbruch.

    Seit der Übergabe der letzten Ratifizierungsurkunde durch die UdSSR am 15. März 1991 des Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland an den damaligen Außenminister der BRD Dietrich Genscher ist der Vertrag in Kraft getreten und Deutschland wieder souverän, was freilich die BRD als Vertragspartner noch nie gekümmert hat.

    Ja, schlecht. Der Einigungsvertrag ist ja auch von Schäuble federführend ausgearbeitet worden, was will man schon von jemanden erwarten, der 100.000 DM in der Schublade vergisst oder einem Herrn Kohl, der nicht erklären will, woher er die Millionen hatte.

    … nun ja, wer gar keinen Staat will, bekommt halt auch keinen.

    also damit disqualifizierst du dich völlig. so viel bullshitt auf einmal ist ja schon nicht mehr zu heilen.

    bist du hobby-staatsrechts-experte oder woher nimmst du die wahnwitzigen erkenntnisse?

    das ist unterstes niveau, noch unter dem gängigen d.u.ns. nr. blahblah – firmafirma.. geschwurbsel.. erbärmlich!

    aber (wenigstens) noch knapp „intelligenter“, als die berühmt-berüchtigte „sklavenschreibweise“-theorie (große lettern im ausweis der römer..) – das waren dann wohl die handlichen steintafeln im praktischen scheckkarten-format… der name des sklaven (NICHT familienname (WICHTIG) wurde stilecht in großen lettern verzeichnet…. ist ja auch nicht so, daß die römer seinerzeit nur große letter kannten…

    glaubst du nicht? dann schau doch mal in deinen ausweis.. Oo
    die großschreibweise des namen beweist es: hier herrscht das alte römische recht… offenkundig, möchte man schreien.. LOL

    der „beweis“ findet sich übrigens im „legal dictionary“ von black (revised 4th edition).. ggf. kann man diesen bullshitt mit +- 5 promille herauslesen.. anders kann ich mir nicht erklären, wie die reichsideologen das aus diesem buch herausgelesen haben sollen..

    wie auch immer:

    ich gebe zu: diese spezielle theorie ist noch schwachsinniger, als deine staats- und verfassungsrechtlichen analysen!

  33. @ frank hermes / wiesbaden

    Normalerweise antworte ich ja nicht auf das gegen den Menschen selbst zielende Bashing des PERSONALS™ der BRD© DEUTSCH®

    Sie sind also der Rechtsauffassung, dass
    die Beschlagnahmung Deutschlands am 9/11 1944 zum 9/12 1944 nicht völkerrechtswidrig war?

    Sie sind also der Rechtsauffassung, dass
    Die Besetzung des westlichen Teils Deutschlands ab dem 8. Mai 1945 nicht völkerrechtswidrig war?

    Die Anmaßung der obersten Regierungsgewalt über Deutschland am 5. Juni 1945 nicht völkerrechtswidrig war?

    Sie sind also der Rechtsauffassung, dass
    Die Errichtung der BRD am 23. Mai 1945 nicht völkerrechtswidrig war? und von Seiten der deutschen Handlanger und Täter kein Hochverrat und Verfassungsbruch gewesen ist

    Sie sind also der Rechtsauffassung, dass
    Seit der Übergabe der letzten Ratifizierungsurkunde durch die UdSSR am 15. März 1991 des Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland an den damaligen Außenminister der BRD Dietrich Genscher der Vertrag nicht in Kraft getreten ist und Deutschland damit nicht souverän wurde?, was freilich die BRD als Vertragspartner auch gar nicht kümmern musste?

    Und Sie sind der „Meinung“, dass
    Der Einigungsvertrag gar nicht von von Schäuble federführend ausgearbeitet wurde, was auch nicht von jemanden erwarten werden kann, der 100.000 DM in der Schublade vergisst oder einem Herrn Kohl, der nicht erklären will, woher er die Millionen hatte?

    Und sie GLAUBEN allen ernstes in echt,
    dass es einen Staat auch dann gibt, wenn er gar nicht gewollt wird?

    „also damit disqualifizierst du dich völlig. so viel bullshitt auf einmal ist ja schon nicht mehr zu heilen. bist du hobby-staatsrechts-experte oder woher nimmst du die wahnwitzigen erkenntnisse?“

    Nö, ich halte mich bloß an den Vorschlag von Herrn Kant, den Mut zu haben, sich seines eigenen Verstandes zu bedienen und nicht den Unsinn von Jahrhunderten nachzukauen und als Gegeben anzubeten und als „Wahrheit“ zu huldigen, wie Sie es nötig haben.

    Rechtlich ist alles, was ich geschrieben hatte, richtig. Fragen Sie Herrn Schäuble: Die Beschlagnahme, die Besetzung und die bis heute anhaltende Verwaltung Deutschlands durch die illegale BRD sind durch das Völkerrecht nicht abgedeckt, so dass für die Okkupanten jederzeit die juristische Möglichkeit besteht, die BRD durch eine andere militärische Verwaltungseinrichtung auszutauschen.

    … aber ist schon klar, Sie müssen was gegen die Souveränität Deutschlands haben, weil Sie ja zum PERSONAL™ der BRD© DEUTSCH® gehören und ein gutes Auskommen durch Ihre Anti-Deutsche Propaganda haben.

    Alleine, dass Sie sich den Tarn-Namen „hermes“ zugelegt haben, um uns damit zu verschaukeln, so dass der Eindruck entstehen möge, dass Sie angeblich Jude wären und nicht ein eingefleischter Zionist seien. Lol Lol! „hermes“ – da piepen ja die Hühner!

    Warum willst du eigentlich die begonnene Unterhaltung nicht auf dem Blog http://einarschlereth.blogspot.se/ fortsetzen? Zu wenig Aufmerksamkeit?

  34. @ frank hermes / wiesbaden sagt: 30. Juli 2015 um 22:13
    @ m.göller.. deine ergüsse sind ja kaum zu verkraften..
    was hast du nur mit deutschnationalen runen? verkraftest du nicht, dass das hakenkreuz verboten ist, oder was? ich raff nicht, was du damit willst…

    Wieso verboten? Guckst du hier:

    … nur als politisches Abzeichen darf es nicht verwendet werden, sonst wäre mein Blog schon lange abgeschaltet und ich säße sogar schon ewig und drei Tage hinter Gittern. Keine Ahnung von Recht und Gesetz, aber andere Menschen mit doofer Propaganda anbaggern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2015
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: