Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Petry hat gesiegt – und jetzt muss Tsipras siegen!

Dossier_AfDAfD-Parteitag mit Abfuhr für den NATO- und TTIP-Flügel um Bernd Lucke

Ein heißes Wochenende, in jeder Beziehung. In Griechenland wird heute entschieden, ob sich das Land dem Grexit nähert. COMPACT hat einen Korrespondenten vor Ort und berichtet im Live-Ticker und mit TV-Sondersendungen. Achtung: Gleich nach Auszählung der Stimmen werden wir heute Abend eine Sendung von COMPACT-TV-aktuell aufzeichnen. Mit mir im Studio ist Michael Vogt, zugeschaltet aus Athen Martin Müller-Mertens. Die Sendung geht morgen (Montag) früh online, und zwar hier auf COMPACT-TV.

Parallel zum griechischen Thriller findet seit gestern der AfD-Parteitag statt. Erfreulich klar setzte sich bei der Vorstandswahl Frauke Petry mit 60 Prozent der Stimmen gegen Bernd Lucke durch. Bei den Wahlen zu den nachgeordneten Vorstandsposten triumphierten Alexander Gauland und Beatrix von Storch. Damit ist der Weckruf-Flügel, der in der Vergangenheit mit pro-NATO und pro-TTIP-Positionen die Basis ärgerte, eindeutig abgewählt. Obwohl Frauke Petry in der Vergangenheit auch von mir kritisiert wurde – wegen ihrer Abgrenzeritis vom Thüringer Landeschef Björn Höcke und wegen ihres Eierns bei Pegida zum Beispiel –, ist sie um Längen besser als Lucke. Mehr noch als ihre Person im engeren Sinne bietet die Stimmung, die sie ins Amt getragen hat, nun gute Chancen, dass die AfD zu einer echten Volkspartei wird, die die Sorgen und Nöte der Menschen gerade in der Asyl- und Islamdebatte ernst nimmt.

COMPACT-Flyer auf dem aktuellen AfD-Parteitag

COMPACT-Flyer auf dem aktuellen AfD-Parteitag

Mein Respekt geht an die 3.500 Mitglieder, die bei dieser Gluthitze auf den größten Parteitag in der Geschichte der Bundesrepublik gekommen sind und engagiert diskutieren. Mein Dank geht an Sebastian, André und viele andere Aktivisten, die in der Halle die COMPACT-Flyer „AfD ohne Lucke“ verteilt haben.

COMPACT hat brandaktuell ein Dossier mit allen wichtigen COMPACT-Artikeln zur AfD seit 2012 erstellt (u.a. mit Interviews von Lucke über Gauland und Petry bis zu Höcke). Das Dossier ist nicht auf Papier, kann aber hier elektronisch heruntergeladen werden.

 

Einsortiert unter:Uncategorized

59 Responses

  1. Anonymous sagt:

    statt einer offensichtlichen, nun eine verdeckte Trollpartei; wenns hilft…

  2. kiter sagt:

    a hörren teilen an alle

  3. Nektar sagt:

    Es kann ein ganz großes Wochenende für den Beginn eines System-Change werden.
    Ob dann Kapo Schulz zurücktritt?
    Nachdem was der Mann heute wieder geäußert hat, scheint er nur noch unter „Strom“ zu stehen.
    Ob da ein Wettrennen zwischen Schulz und Juncker läuft?

    Und die AfD gibt wieder Hoffnung.
    Gut das „Compact“ dabei ist!!!!

  4. rubo sagt:

    Was sagen Sie zu dieser Meldung von Christoph Hörstel:: „Griechenlands Abstimmungen und Wahlen werden von einer US-Firma mit engster Goldman-Sachs-Verbindung durchgeführt: Die Firma Singular Logic ist in Business Software und Regierungsaufträgen bis hin zu geheimhaltungspflichtigen Aufträgen aus dem Verteidigungsministerium und im NATO-Rahmen bestens im Geschäft – und bearbeitet im Auftrag des Innenministeriums auch Wahlen.“ ?
    Damit dürfte das Ergebnis schon klar sein!

  5. juergenelsaesser sagt:

    rubo: Abwarten. Soooo blöd ist Tsipras auch net.

  6. Nektar sagt:

    @juergenelsaesser

    So ist es!!!!!!!!!

    Schon der aktuelle IWF-Bericht zu Griechenland spricht Bände!!!!!
    Das hat Schulz gar nicht gefallen.

  7. Jetzt dürfte medial Feuer frei auf die AfD gelten. Es ist fraglich, wie weit die Partei durch die anstehenden Stahlgewitter kommen wird.
    Eines ist auf jeden Fall gut: Man hetzt gegen eine Partei, die für nationale Selbstbehauptung eintritt, sagt dabei, welch bösrechte Themen wie Zuwanderung und Gender und Russland die aufbringen, unsägliche Themen sozusagen, jedenfalls, wenn man dazu etwas anders sieht, als man es sehen sollte, womit es genau diese Unthemen dann eben doch gibt.
    Auch wenn man die – eigentlich schon eine ganze Weile laufende – Dumme-Ossis-Kampagne (die haben so wenig Afrikaner und Musels vor der Nase, dass sie gar nicht wissen, wie gut das tut, zumal, wenn es zuverlässig immer mehr werden, so blöd sind die) weiter anschürt, wird das auf die Frage lenken, ob nicht wir Wessis eigentlich die Verblödeteren sind. Die dummen Ossis, immer noch nicht richtig Kapitalismus gelernt. Kaum irgendwo, außer in Berlin, größere Stadtviertel, wo man sich als deutsche Kartoffel sehr in acht zu nehmen hat. Nix begriffen, wie klasse das ist, wenn libanesische und sonstwelche Clans masse die Stütze abziehen und so stark sind, dass die Polente sich kaum noch auf deren Kiez traut. Vollversager, die blöden Ossis, die das nur aus Urlaubsreisen und Erzählungen kennen (im Fernsehen kommt ja wenigstens nix, West-TV hilft ihnen leider zu wenig, diesmal).

  8. Elmar sagt:

    http://taz.de/Machtkampf-in-der-AfD/!5210005/ Lustig, wie die pseudolinken neoliberalen Steigbügelhalter, taz, Kommentare, abgehen🙂.

  9. Rico sagt:

    Bei Phoenix war AfD Parteitag mit Interviews > u.a. Gauland .. jetzt sind ALLE Pro Russland (+Nato überdenken) dann die Frage vom Phoenix-Systemling >> „und wenn Russland mit Polen das macht wie auf der Krim??“ (einey typisch dämliche Lügenmedienfrage) >> Gauland „wir werden unsere Außenpolitik nicht an Polens Wünsche ausrichten“😀
    Jetzt noch Griechen Denkzettel „NEIN“ und dann ab morgen Stunk in Brüssel.. der Laden zerlegt sich eh, je früher, je besser.. ohne EU und mit Sicherheit (Grenzen!) da haben die Leute auch wieder Lust Gas zu geben.. sind ja alle wie gelähmt in diesem Sauverein EU..

  10. Diesmal wird es ein anderes, eine patriotische Partei (so die AfD sich tatsächlich als eine solche erweisen sollte) zur Rettung des Abendlandes in den Abgrund zu schreiben.
    Die transatlantische Schafspresse steht zwar vor einer gewohnten, aber doch wieder ganz neu gestellten Aufgabe.
    Man weiß ziemlich viel über die schweigende Mehrheit, die privat nicht schweigt, wofür man ja die ganzen Abhör- und Abschreibanlagen installiert hat, nicht nur dafür, klar.
    Allzuviele Dinge sind so aufgekommen, dass selbst der Durchschnittsschafsmedienkonsument sich, wo nicht schon dement, öfter am Kopfe kratzen musste. Die Landschaft ist eine andere als noch vor fünnef oder zehen Jahren, gar noch kurz nach 9/11 selig.
    Da gilt es jetzt nochmal die Bleistifte spitzen, unwerte Kollegen.
    Was wird Euch einfallen, spielt man Euch keine Skandale zu, irgendwelche Entgleisungen?
    Ein Zuwanderungsproblem? – Haben die nur erfunden. Hetze gegen Russland? – Haben die frei erfunden. Probleme mit dem Euro? – Das reden die nur hoch, diese Faschos. Probleme mit Krieg von deutschem Boden aus? – Heute gehen alle deutschamerikanischen Kriege von deutschem Boden aus nur auf Frieden aus.

    Undsoweiter.

    Viel Spaß dabei. Ihr könnt sicher sein wenigstens dessen, dass ich Euch dabei weiterhin ohne Wohlwollen begleiten werde.

    Das dumme ist, üble Kollegen, dass nicht alles, was für Euch „rechts“, damit böse ist, noch zu Eurem aufgetragenen zionistischen Bandenbilliard, alle zu verwirren, jeden argen Dreck ausspielen zu können, von Augstein bis PI, zur Verfügung steht.

    Das gilt, egal, was jetzt mit der AfD passiert.

    Was Ihr anzurichten trachtet.

    Was Euch erstmal wie als ob gewonnen aussehen mag.

    Spitzt mal eifrig die Stifte.

    Ich bin gespannt, was kommt.

    (Ich habe den Kanon zum Aussteigerprogramm für Euch noch nicht formuliert. Ich habe nie ausgeschlossen, dass Ihr resozialisiert werden könntet. Ich arbeite im Gegenteile eifrig daran. Ihr werdet eine neue Arbeit bekommen.)

  11. Eveline sagt:

    Griechenland hat sich verzockt, lese ich überall.
    Wieder eine Täuschung; die Banken und ihre Regierungsmarionetten haben sich verzockt.

  12. Butterblume sagt:

    Griechenland:
    große Öl-und Gasreserven auf oder bei der Insel Kreta gefunden

    In diesem Video wird behauptet, dass in Griechenland große Öl- und Gasreserven auf oder bei der Insel Kreta (ab min: 3.08) gefunden worden sind, die Griechenland so reich (an Bodenschätzen) machen könnten wie den Iran.

    Die USA und die Europäische Union sind an diesen Öl-und Gasreserven sehr stark interessiert und das ist der Grund, warum sie (laut der Dame im Interview) Griechenland unter ihre Kontrolle bringen wollen.

    Leider ist das Video auf Französisch.

  13. Butterblume sagt:

    Ps. Laut der Dame sind große Banken wie Goldman Sachs, Deusche Bank, BNP, Societé Générale etc an diesem Gasgeschäft interessiert (ab min 4) und wollen die Infrastruktur finanzieren, um den Gasabbau zu fördern.

  14. Swimmy sagt:

    Gauland und von Storch als Vertreter? Wow – das nenn ich mal eine solide Neuausrichtung!
    Die AfD hat sich nun offenbar konsolidiert und wird nun nach einem kurzzeitigen Wählerverlust wieder gestärkt nach vorne gehen.

    Der Lucke-Flügel wird nach meiner Einschätzung mangels Perspektive austreten und auch politisch nicht weiter machen, da man in die Politik entweder als Notlösung eingestiegen war (Lucke, Starbatty, Henkel) oder mitlaufender Hinterbänkler ohne eigenes Profil war (Trebesius, Kömel?).

    Lucke hatte m.M. nach den größeren problematischen politischen Systemrahmen hinter der Euro-Krise nicht gesehen bzw. verstanden und hielt als systemgläubiger Wirtschaftsprofessor mit verengter Weltsicht die Überzeugungen seiner gesellschafts-politisch weit erfahreneren Mitstreiter daher für suspekt bis verschwörungstheoretisch.
    Und das, obwohl er aufgrund der früheren massiven vom System instrumentalisierten AntiFa-Anfeindungen eines besseren hätte belehrt werden können.

  15. Anonyma (Nike) sagt:

    Jetzt muss Tsipras siegen?
    mit welchem Programm…
    Ein Sieg könnte nur dann daraus werden, wenn er aufhört, mit Volcker Händchen zu halten…. ansonsten bleibt Griechenland im Schlamassel (EU-Euro-NATO) drin, so wie wir alle

  16. Dirk Ludwig sagt:

    Petry heil…

  17. ki11erbee sagt:

    Gauland, Petry und von Storch sollen jetzt also pro-Frieden und anti-TTIP sein?

    Das glaube ich erst, wenn ich es sehe.

    Lucke war ja offiziell auch gegen Russland-Sanktionen und hat dann im EU-Parlament dafür gestimmt.

    Genauso stelle ich mir das bei Petry vor. Jetzt genau das sagen, was die Basis hören will, um dann bei der nächsten Abstimmung sofort umzukippen.

    Ein trojanisches Pferd geht, das nächste, diesmal weiblich, steht schon in den Startlöchern und scharrt mit den Hufen.

    Das Erbärmliche ist ja, wie oft man das deutsche Volk nach demselben Schema veralbern kann.

    Ich weiß schon, was als nächstes passiert: Nach Petrys Verrat tritt sie zurück und wird durch den nächsten Trojaner ersetzt.

    LOL

    Zugegeben, mein Kommentar ist recht pessimistisch.
    Aber mir soll mal irgendjemand sagen, warum ich berufsmäßigen Lügnern auch nur ein Wort glauben sollte?

    Hat Petry sich irgendwann mal für die Belange des deutschen Volkes eingesetzt? Nein.

    Warum sollte sie es dann jetzt tun?

    AfD kann man den Hasen geben.
    Erst wenn sie in die Satzung schreiben, daß jeder AfD-Abgeordnete dazu verpflichtet ist, den Mehrheitswillen des deutschen Volkes zu vertreten, würde ich es überdenken.

    Aber warum sollte eine Bonzenpartei sowas tun?

    Zu Gauland muss man nur wissen, daß er 40 Jahre lang in der CDU war. Keine weiteren Fragen.

    Wen will die AfD eigentlich verarschen?
    Unwählbare Lügner und Verräter.

  18. Sabrina sagt:

    Die AfD hat den Seeheimer Kreis abgewählt.

    Die SPD wird gleiches wohl nie schaffen.

  19. Martin Bauer sagt:

    Jetzt ist die Stunde gekommen, sich offen zur AfD zu bekennen. Die Hoffnung, dass es eine parteiliche Alternative in Deutschland geben könnte, bei der Sachfragen vor Personalien stehen, ist lebendig. Wenn Frauke Petry es schafft, sie lebendig zu halten, mit ihrer Person die Verantwortung zwar annimmt, aber nicht die Monopolisierung des Einfluss sucht, dann gebührt ihr hoher Respekt.

    Die Medienmeute wird hetzen, – das tut sie schließlich alle Tage -, aber die Dämonisierung einer Frauke Petry, – ruhig, sachlich, konziliant – wird nicht eher gelingen als die des (anfangs noch feurigen) Lucke es gewesen ist, wenn WIR, DAS VOK, es nicht zulassen.

    WIR sind gefragt. Das Leben ist keine Sofa-Demokratie. Glotze aus, Hirn an, Moral und Wahrhaftigkeit leben. Wer nicht aktiv wird, bekommt, was er verdient.

  20. Nektar sagt:

    🙂 The best Weekend🙂

    1. In Dresden wurde Dirk Hilbert als OB mit 54,3% vom Verein
    Unabhängige Bürger für Dresden e. V. gewählt,
    auch Pegida-Unterstützung!!!!!
    Das Stange-Bündnis aus SPD, Grünen und Linken ging
    unter.

    2. Die AfD hat eine zukunftsorientierte Parteispitze gewählt, die
    Deutschland zur mehr Souveränität, Eigenverantwortung,
    Familiensinn und Wirtschaftsliberalität
    führen will. Die Sorgen und Ängste der Bürger sollen einen
    Ansprechpartner erhalten.

    3. In Griechenland hat das Volk für Freiheit, Demokratie
    Selbstbestimmung entschieden!!!!!
    Hochrechnungen: Knapp 60% um 19.50 Uhr in D.

    Ein großes Wochenende für ein freies und befreites Europa!!!!
    Die europäischen Völker sind wieder in der Lage, ihre Eigenverantwortung wahrzunehmen und ihre Entwicklung selbst zu bestimmen.

    Wann komm das „OXI“ für Kapo Schulz und Juncker, für Merkel, Gabriel und Steinmeier.

  21. Reinhard Berndt sagt:

    Habe mehrere Stunden den Parteitag der AfD gestern und heute verfolgt.

    Habe überhaupt nocht nicht eine so demokratrische Verfahrensweise erlebt. Hut ab, besonders vor der Leistung der Parteitagsleitung, professionell, einfach Klasse. (Unvergessen bleiben die humorvollen Einlassungen des Herrn, der für die technische Ausrichtung verantwortlich war und, etwa mit dem Hinweis, bei ihm sei immer noch der Schlüssel für das Bernsteinzimmer abholbar, für Auflockerung sorgte, übrigens unverkennbar ein Freund des guten Essens)

    Wohl eine der leidenschaftlichsten Reden hielt Frau Dr. Alice Weidel aus Niedersachsen. Was ich nicht verstand, war die Tatsache, daß sie die Nationalhymne nicht mitsang…

    Deutsche können wieder wählen: AfDeutschland !!!

    Gruß vom Meer

  22. D-Moll sagt:

    Ihr werdet es wohl nie kapieren, die AFD ist eine wird von den gleichen Strippenziehern gelenkt wie die CDU oder alle anderen Systemparteien.
    Jetzt habt Ihr wieder Hoffnung das sich was zum Guten veraendert, genau die gleiche Hoffnung als damals Lucke seine tollen Reden geschwungen hat…
    Es wird sich auch diesmal nichts aendern, Deutschland wird nach wie vor besetzt bleiben, nicht souveraen und nach wie vor ein Einwanderungsland.
    Ihr werdet immer und immer wieder mit der gleichen Masche verarscht.
    Warte ab, Frauke Petry, wird sobald es noetig ist ins gleiche Horn blasen, wie von der Wirtschaft erwuenscht, warum..weil sie eben genau wie alle anderen Systempolitiker am Tropf derselben haengt.

  23. Re Ply sagt:

    Tsipras hat gesiegt – und jetzt muss Petry siegen!

    Nach ca. der Hälfte der Auszählungen:

    Nicht in einem einzigen Bezirk hat das „Ja“ gewonnen; ÜBERALL in Griechenland liegt „Nein“ bei über 50% – 70%!

    http://ekloges.ypes.gr/current/e/public/index.html?lang=en#{%22cls%22:%22party%22,%22params%22:{%22id%22:101}}

    Hoffentlich fangen die Griechen das Bestmögliche damit an!

  24. Nektar sagt:

    Was wird Compact für ein Cover bringen?

  25. apollo 11 sagt:

    mir bleibt nur eines zu saGEN. ICH BIN EIN GRIECHE! einfach toll, pride and dignity. OXi!

  26. MultiStar83 sagt:

    Tja, jetzt heißt es natürlich gleich wieder in den Mainstream-Medien: „AfD rückt nach rechts.“…Wie nicht anders zu erwarten war. Es sieht nach einem klaren „nein“ der griechischen Bevölkerung zu den Spar-Diktaten aus. Meine Prognose: Macht nix! Die Eurokraten in Brüssel finden schon eine „Lösung“, dass Griechenland im Euro bleiben kann. Alles andere wäre für mich eine große Überraschung.

  27. Martin Bauer sagt:

    AfD 60% für den Neuanfang, Griechenland 60% für – na ja, soweit sind die Griechen noch nicht, aber wenigstens – gegen die nationale Selbstaufgabe.

    Das ist zumindest zweimal ein deutliches Signal, dass das Volk in Deutschland und Europa noch nicht am Ende ist.

    Der Kampf beginnt erst. Feiern ist ein Teil der Moral.

  28. … hihi zum „Prost“ des Hörstels! Am Ergebnis des Referendums 61 % όχι (ó-chi) kann selbst von den Maulhuren der Lügenpresse kein Zweifel mehr verbreitet werden, wie das Griechische Volk entschieden hat, denn einer der „ihren“ —Goldman Sachs — ist ja wohl so was über allem Zweifel erhaben, gelten doch sogar dem Kauder die Leute des IMF als „Experten“. LOL.

  29. @ Nektar sagt: 5. Juli 2015 um 11:57

    Yo^^ klar doch „System-Change“, wie beim Blitz (Barak = Hebräisch) Hussein (Arabisch) Obama (Luo) „Change, Yes, we can!“ LOL LOL

    Es gibt keinen „System-Change“, es wird weiter die Schock-Strategie des Herrn Professor Milton Friedman umgesetzt, wie es die Naomi Klein so treffend in ihrem lesenwerten Buch mitgeteilt hat!

    Was es wirklich gibt:
    Gabriel, Gauck, Merkel, Steinmeier & Consorten liefern weiter Geld und Waffen an die Nazi-Terror-Organsation von Poroschenko, der mit seinem Faschisten-Regime weiter von deutschen Kapitalisten hergestellte Geschosse und Granaten auf Schulen, Krankenhäuser und Kindergärten im Donbas regnen lässt!

  30. Ist die AfD nicht ein Produkt, um etablierten Parteien ihre Legitimation zu sichern?
    Damit lassen sich gut 6% Nichtwähler aktivieren um der Veranstaltung „Wahl“ mehr / oder überhaupt noch eine Legitimation zu verschaffen?
    Sind Wahlen in Deutschland mit einer Beteiligung von unter 40% noch ein Auftrag des Souveräns?

  31. Nektar sagt:

    06-07-2015 00:37
    Registered 9.081.833
    Reporting 92,71 %
    Voted 62,42 %
    Invalid/Blank 5,79 %
    61,27 %
    38,73 %

    Was hat uns die Lügenpresse einreden wollen.
    Die Lügenpresse muss zu den Gejagten werden.

  32. Nektar sagt:

    Diese EU ist zur Zeit nicht mehr als Investionsstandort geeignet.

    Ich glaube, Russland und China werden dieses Kartenhaus
    demnächst sehr hell beleuchten.

  33. Neukunde sagt:

    Die Basis hat erfolgreich mobilisiert gegen Lucke! Die Rebellion ist geglückt.
    Möglicherweise hat die flammende Rede Marcus Pretzells den Ausschlag gegeben. Er sprach von der Pegida-Partei AfD. Das hat Lucke so sehr provoziert, dass dieser in seiner Wider-Rede rhetorisch patzte. Möglicherweise hat er damit einige Anhänger so gegen sich aufgebracht und damit die Abstimmung verloren. Die Herausforderin Petry war hingegen sachlich und selbstkritisch. Mit ihren Themen hat sie punkten können.

    Die Parteimitglieder sahen mit eigenen Augen, wie Lucke die Medien für polemische Angriffe gegen Mitglieder seiner eigenen Partei nutzt. Das ist eine wichtige Lektion.

  34. @ „Deutsche können wieder wählen: AfDeutschland !!!“

    Prima endlich Schaufel statt Spaten
    zum Ausheben des Grabes im Garten.

  35. D-Moll sagt:

    @参与者记录者
    GENAU SO IST ES!!!

  36. Eveline sagt:

    Anonyma (Nike) sagt:
    5. Juli 2015 um 16:08
    Jetzt muss Tsipras siegen?
    mit welchem Programm…

    Ich würde mir Sorgen machen, wenn er eins hätte.
    Das alte System soll abgestreift werden, der Zug auf neue Gleise gestellt werden, da ist Stepp bei Stepp gefragt.

    Erst jetzt, nach der Abstimmung, werden sich neue Möglichkeiten offenbaren… die einfach vorher nicht zu sehen sind.

    Habe ich im Film „Herr der Ringe“ beobachtet, immer an das Äußerste gehen, erst dann entstehen neue Wege und Hilfe kommt zuteil.

  37. Gaemmler sagt:

    die AfD-Mitglieder haben mal wieder gezeigt, dass sie politischen Verstand noch nicht ganz erworben haben. Dass sie die Identifikationsfigur Adam abgewählt haben, war ein schwerer, taktischer Fehler. Der Neue Vorstand besteht fast nur aus unbekannten, neuen Gesichtern. Ein klarer Nachteil mit Hinblick auf die kommenden Wahlen.

  38. Die EURO-UM-JEDEN-PREIS-Fanatiker sitzen jetzt gewaltig in der Klemme. Den Grexit wollen sie nicht, weil das ein Präzendenzfall wäre. Den Griechen bzw. den Banken weiterhin beliebige Summen Stütze hinterherzuwerfen, das wäre ihnen im Grunde zwar egal, sie zahlen es ja nicht. Was ihnen aber nicht egal sein kann, ist, was das blöde Wahlvieh in den ärmeren wie in den reicheren Euro-Ländern davon halten wird.
    Ob man es damit versuchen wird, den Leuten zu sagen, dass es billiger sei, die Griechen um jeden Preis im Euro zu halten, weil man ihnen sonst ihre Drachme bezahlen müsste, also noch mehr als unbegrenzt viel?
    Nicht auszudenken, man ließe die Deutschen auch einmal abstimmen. Der Gedanke darf gar nicht gedacht werden. Der blanke Horror.
    Das wird aber Bewegungen wie podemos in Spanien oder den Front National in Frankreich nicht stoppen. In Finnland sitzen die „Wahren Finnen“ schon in der Regierung. In Österreich wird sich, zwar mit voraussehbarem Ergebnis, bereits das Parlament mit dem Volksbegehren zum EU-Austritt befassen müssen. In Lettland und Litauen sind die Leute ärmer als in Griechenland, und sie bezahlen die Sause mit. In Deutschland sehe ich alte Frauen Flaschen sammeln, und die bezahlen auch mit.
    Es kommt jetzt von links und von rechts. Ganz böser Populismus.
    Dabei haben wir in Euroland, aufs Ganze gesehen, noch keine schwere Wirtschaftskrise. Kommt die, so kann alles plötzlich ganz schnell gehen.

  39. Die Sprechblasen der Propaganda: „Die NEIN-Sager liegen jetzt mit 13% vor denen, die mit JA gestimmt haben.”

    Also 38,55 % haben mit ‚Ja‘ gestimmt.

    38,55 x 13 % = 5,0115

    38,55 + 5,0115 = 43,5615 % Nein-Stimmen

    KOMISCH, gelle? Wo doch 61,45 % mit ÓXI gestimmt haben!

    GANZ Griechenland sagt ÓXI NEIN!!!

    nicht das kleinste Inselchen hat mit ‚Ja‘ gestimmt!

    Bezogen auf die Anzahl der tatsächlich abgegebenen Stimmen, gab es 59,44 % mehrÓXI NEIN!!! als ‚Ja‘ Stimmen (37,4845 : 23,5155) … und das heißt sehr viel, denn normalerweise sagen auch die Griechen natürlich nicht gerne ‚Nein‘.

    Das letzte ÒXI Griechenlands war 1940, als den faschistischen Truppen Mussolinis der Durchzug verweigert wurde, worauf sie von der Wehrmacht besetzt wurde, die dann einen Völkermord gegen diese „widerspenstigen“ Griechen durchführte — ja, ja – vergeben, aber niemals VERGESSEN sollen diese Schandtaten der Nazis bleiben!!!


    Graphik © 2015 n-tv

  40. wolfgang eggert sagt:

    gute entscheidung der afd-basis. petry ist offen für flügel und flügel bedeuten spannweite: mehr leute, die sich angesprochen fühlen und damit mehr stimmen bei wahlen. das problem dürfte jetzt sein, daß ausgerechnet unter petry der zweite – liberale – flügel wegbricht und sich um henkel und lucke in einer eigenen partei formiert; kriegt die afd dann keine hochkarätigen liberalen dagegen gesetzt – und danach sieht es aus – dann braucht sie einen ersatzflügel. fragt sich welcher. libertär und anarchistisch beisst sich mit national und wäre in zeiten der globalisierung auch die falsche wahl. bleibt „sozial“ – die parteiführung weiss das, grad im osten ist man stark, die wählerwanderung von der „linken“, von leuten, denen heimatwerte nicht schnuppe sind, springt ins auge, gysis abgang lädt einmal mehr ein, ein populistisches und selbstidentitäres vakuum zu füllen, wie es seit langem in südamerika und jetzt griechenland so erfolgreich vollzogen wird. das interessante ist, daß dieser revolutionstaugliche weg dann – anders als der chavismus oder syriza – ausgerechnet aus der konservativen richtung kommt. jede kameraeinstellung in essen, gleich ob richtung podium oder publikum, hat gezeigt, daß dieser „geist“ die partei bestimmt. es ist definitiv nicht „meiner“, ich halte ihn für langweilig, aber er muss im strategischen sinne nicht verkehrt sein. schließlich wurden die deutschen erfolgreich zu risikoscheuen langeweilern erzogen. dieses klientel macht 80% aus. petry kann sie ansprechen. und, das ist eine weitere ihrer stärken, gleichzeitig innerparteilich „zulassen“, „mut raum gewähren“.

  41. Eveline sagt:

    Wolfgang….Diese Langweiler müssen im strategischem Sinne nicht verkehrt sein? ….

    Es gehen aber keine neuen Impulse von diesen Risikoscheuen aus… das ist leider nicht gesund, jedenfalls nicht in diesen Zeiten.

  42. Ist es nicht schön, wie der sogenannte „rechte“ Rand der Wähler sich wieder gespalten hat? Jetzt gibts dann wieder zwei Parteien — beide unter 5%.

    Herr Elsässer, ich ziehe meinen Hut vor Ihnen, wie Sie das wieder zu Wege gebracht haben, einfach genial. Aber dies macht Sie halt als einen echten Strategen aus! Meine Bewunderung ist Ihnen dafür sicher! Weiter so und die CDU/CSU endet wie das „Zentrum“. Weiterhin viel Erfolg!

  43. juergenelsaesser sagt:

    Jauchu: Huch, was hab ich gemacht?

  44. Re Ply sagt:

    Die AfD von Lucke bis Petry hat bisher eine Art ZickZack-Kurs von FDP bis Soziale-Union gefahren.

    Petry scheint aktiv offen für Flügel zu sein. Einerseits sucht sie die Stabilität – als Kit für schwer zu verbindende Pole – vermutlich in liberalen Positionen; andererseits sucht sie die belebenden Themen – als Antrieb für die Parteientwicklung – dort, wo Leute auf die Strasse gehen, die sich sozial herausgefordert fühlen.
    Entscheidend könnte dabei wieder sein, wie die AfD liberal mit sozial definieren wird. Hier scheint mir der potenzielle Graben in der AfD zu verlaufen.
    Lucke schien dagegen weniger eine Alternative für Deutschland zu wollen, als eine Alternative zur CDU. Mangels eines über die Kritik an der GroKo-Geld- und EU-Politik hinausgehenden politischen Profils ist ihm aber eher eine Art FDP gelungen, mit der uninteressanten Begleiterscheinung einer gewissen Bürgerferne.
    Hier fehlte dem liberalen Ansatz der überzeugende soziale Kit.

    Das Beste wäre gewesen, beide hätten zusammen arbeiten können. Wer weiß, was Gauland und Adam dazu beigetragen bzw. nicht beigetragen haben.

  45. wolfgang eggert sagt:

    @eveline. vom langweiligen fussvolk geht nichts aus, das wartet auf seine zweite umerziehung. aber ich glaube daß es in der führung anders aussieht. gauland z.b. wirkt sehr gesetzt, distinguiert, fein, kultiviert, konservativ. nicht wie ein wilder träumer. aber ich denke, daß er schonmal wild geträumt und dass es ihm gefallen hat. im gegensatz zu den klassischen konservativen, die angst vor ihrer phantasie haben. wenn sie denn eine haben

  46. Weder das „Was“ noch das „Wie“ habe ich wirklich durchdrungen, aber GUT haben Sie es GEMACHT!

    Und das finde ich einfach grandios!

    … also, … da muss Mann erst einmal drauf kommen … und dann noch mit einer solchen Klugheit und Umsicht umsetzen

    … Sun Tsu hätte Sie zu seinem Stellvertreter erkoren!

    Weiterhin viel Erfolg. Meine Unterstützung haben Sie.
    Gott segne Sie.

  47. Re Ply sagt:

    Deutschland braucht LSD🙂

    Liberale Soziale Demokratie!

  48. Eveline sagt:

    Wolfgang

    Gauland , ja den hast du gut beschrieben. Mir fällt seit 3 -4 Tagen in den blogs eine Wiederbelebung der DDR auf, des Sozialismus. Auf den unterschiedlichsten Foren, unterschiedlichst behandelt, was aber unwichtig ist, ich klapper- rein informativ – gerne mal rum.
    Also wird der Osten, mit seiner Denke und Fühle, vom Spirit unterstützt.
    Insofern paßt auch das Wahlergebnis der AfD für Frau Petry.

    Gysi will aufhören? Da werden dann sicher Ost Kultivierte ihren Weg in die AfD finden.

    Ist die Frage, da ja eine freie Graslandschaft entstanden ist (Gysi, Lucke, Henkel,)und überhaupt das Tabuthema Nr 1 (Überfremdung) endlich ans Licht kommt, durch Pegida, wie dieses jetzt von den Partei – Mitgliedern gehändelt wird.

    Von den alten Parteien ist nichts mehr zu erwarten, das sind schon Mumien, geistig.

  49. wolfgang eggert sagt:

    @ re ply. öffnet der liberalismus (ebenso wie der anarchismus und libertarianismus) nicht den groß-&finanzkapitalistischen blutsaugern, der globalistischen kabale und den nebenstaatlichen eliten tür und tor? hat sich nicht sogar der moderne nationalliberalismus (haider) in diesem sinne „verkauft“? auch luckes „ja“ zu ttip liegt auf dieser linie, und wird von diesem wahrscheinlich nicht mal als verrat gesehen. es ist nicht ganz leicht das zu schreiben, weil sowohl lucke als auch haider den funken einer patriotischen morgendämmerung in sich tragen/trugen. doch der liberalismus wirkt darauf wie ein ganzer löschzug. so will es mir jedenfalls scheinen

  50. senta e. zielach sagt:

    An alle hier, die jeden Versuch von engagierten Männern und Frauen, wenigstens die bürgerliche Demokratie zu bewahren (und sei es durch die Zumutung an die Regierenden, die Gesetze des Landes endlich wieder zu beachten) systematisch als systemgesteuert verunglimpfen: Mir scheint IHR seid die eigentlichen Systemtrolle! Und für meinen stachligen Freund Killerbee: Ihr Held ist lange tot. Er starb an einem 30. April…

  51. Re Ply sagt:

    @wolfgang eggert:

    Man kann doch sagen, dass die groß-&finanzkapitalistischen Blutsauger der globalistischen Kabale und die nebenstaatlichen Eliten dem Liberalismus (letztlich auch dem Anarchismus) Tür und Tor öffnen (werden).

    D(ies)er Liberalismus ist der Versuch und die Hoffnung, immer wieder neue Eliten hervorzubringen – von alten Eliten, um sich in ihrem Wabensystem sicher einbetten zu können. Ein Schutzwall zur Erhaltung der Art.

    Wer nun die Freilassung aus dieser desillusionierenden Unterordnung unter diesen Beherrschungszyklus fordert, den Funken einer patriotischen Morgendämmerung in sich tragend eine andere Priorität von Liberalismus anstrebt, zB. eine Art sozialen Liberalismus, vlt. einen liberal(istisch)en Sozialismus, wird zwangsläufig mit der Macht der Eliten & Blutsauger kollidieren – auch wenn er selber ein Teil von ihnen sei.

    Was könnte er dann tun?

    Er würde versuchen seinen Funken der patriotischen Morgendämmerung zu schützen, indem er schizophrenerweise zustimmte, die giftige falsche Priorität von Liberalismus soweit zuzulassen, sogar bewußt unter das Volk zu rühren, bis dass sie sich verdünne und in ihrer Wirkung vernachlässigbar sei.

    Sie sehen es nicht schlicht als Verrat, eher als notwendigen Entgiftungsprozeß! Macht gegen Masse.

  52. @ senta e. zielach

    An alle hier, die auch nur den Versuch unternehmen, die bürgerliche Demokratie zu bewahren und systematisch zu unterstützen, erteile ich meine klare Absage.

    Ich will mit dem zerstörerischen Kapitalismus nichts zu tun haben. Ihre „bürgerliche Demokratie“ ist reiner Faschismus.

    Wachen Sie endlich auf!
    Ihre „bürgerliche Demokratie“ liefert über die Vertreter Ihrer „bürgerlichen Demokratie“, nämlich Gauck, Gabriel, Merkel und Steinmeier an das Faschisten-Regime in der Ukraine unter der Leitung der Nazi-Junta des Rassisten Poroschenko Geld und Granaten, die diese Schweine und Massenmörder dann auf Krankenhäuser, Schulen und Kindergärten regnen lassen.

    Wir werden beraubt und unsere Steuergelder werden solchen Verbrechern in den Arsch geschoben, während dieselben Lumpen und dasselbe Pack Griechenland, das sogar Mitglied der EU ist, zum Sparen zwingen will!

  53. 006 sagt:

    Und für meinen stachligen Freund Killerbee: Ihr Held ist lange tot. Er starb an einem 30. April…

    Werte Frau Zielach: Totgesagte … leben länger!😆 Und wenn man so erlebt (seit J-a-h-r-z-e-h-n-t-e-n) wie dieser ganz spezielle Mensch durch die Spalten der Gazetten geistert … durch die Bildlandschaften von Film & Fernsehen … wie er die Emotionen aufpeitscht … 70(!) Jahre nach seinem Tod … – da mag man vielleicht verstehen, daß so mancher daran zweifelt, ob der Tote tatsächlich tot ist. Oder was das eigentlich bedeutet: tot!? Wenn einer doch die Meinungsbildung und im Grunde die ganze Politik eines Pseudostaates wie der BRD ständig unsichtbar mitbestimmt…

  54. 006 womit Sie schön bewiesen haben: „Er lebt“, obwohl er tot ist. Herrlich. LOL! Gauck, Gabriel, Merkel und Steinmeier AfD, CDU/CSU, FDP, GRÜNE, LINKE, NPD leben vermutlich nach dem Motto: „Ehre, wem Ehre gebührt!“ Hohoho. Haben halt niemand anderen.

  55. schnehen sagt:

    @Jauhuch

    Man darf den Unterschied zwischen bürgerlicher Demokratie und Faschismus nicht verwischen, wie Sie es zu tun scheinen. Wir leben heute nicht im Faschismus, sonst hätten wir keine Parteien, keine Gewerkschaften, kein Parlament, keine noch einigermaßen unabhängige Justiz (mit Abstrichen). Der Faschismus schafft all dies ab, verbietet alle Parteien außer die ‚vaterländische‘, errichtet eine Militärdiktatur oder eine Einparteien-Diktatur, verbietet die Opposition, errichtet KZs, schafft alle rechtsstaatlichen Prinzipien, alle Grundrechte ab.

    Natürlich gibt es heute auch weichgespülte faschistische Regimes, die es nicht ganz so toll treiben, auch halbfaschistische. Das Ziel: jede demokratische Regung aus dem Volke zu ersticken.

    Auch wenn die Merkelregierung die Faschisten in der Ukraine unterstützt, ist sie dennoch keine faschistische, oder man dehnt den Begriff so weit aus, dass man sagt: Alle volksfeindlichen Regimes sind faschistisch. Aber sie sind es nicht.

    Auch damals war die englische Chamberlain-Regierung keine faschistische, auch wenn sie das Münchener Abkommen unterschrieb, das Hitler in der CSR freie Hand ließ und zur Zerschlagung der Tschechoslowakei führte. Auch damals wurde diese bürgerlich-demokratische britische Regierung durch diese profaschistische Außenpolitik nicht schon deshalb faschistisch.

    Hätte die Sowjetunion damals diesen Unterschied nicht mehr gemacht, es wäre ihr nicht gelungen, eine Anti-Hitlerkoalition zustande zu bringen. Gerade weil sie unterschied zwischen faschistischen und bürgerlich-demokratischen Regimes konnte ihr dies gelingen.

    Wer bürgerliche Demokratien mit faschistischen Diktaturen verwechselt (ich will Ihnen das aber nicht unterstellen, sondern sage das allgemein), weil ihm die klaren Begriffe fehlen, oder weil er nicht unterscheiden kann, verharmlost auch den Faschismus, dessen Wesen die Barbarei im Interesse der herrschenden Eliten ist. Davon sind wir heute in Deutschland weit entfernt, was nicht heißt, dass wir eine wahrhafte Demokratie haben. Die bürgerliche Demokratie ist eine Demokratie für die herrschende Klasse, nimmt ihre Interessen wahr, genauso wie ein faschistisches Regime dies tut, aber dieses gemeinsame Merkmal der Klassenherrschaft darf nicht zur Gleichsetzung führen.

    Bürgerliche Demokratie und Faschismus sind zwei Formen der Klassenherrschaft über das Volk.

  56. D-Moll sagt:
    6. Juli 2015 um 04:22
    @参与者记录者
    GENAU SO IST ES!!!
    ______________________

    25% der Dresdner hat nachfolgendes gewählt, zum Bürger „Meier“
    100.000 ja 400.000 nicht ……….hier stimmt etwas nicht!

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/ob-wahl-in-dresden-dirk-hilbert-gewinnt-zweiten-wahlgang-a-1042197.html

    Das Volk ist zu faul, zu träge oder ungebildet? Ich kapier es nicht.
    Vertritt Mr.25% Dresden? darf der das?

  57. @ schnehen

    „Bürgerliche Demokratie und Faschismus sind zwei Formen der Klassenherrschaft über das Volk.“

    … und Pest ist sicherlich besser als Cholera, gelle?

    Es ist doch vollkommen wurscht, welche Form der Klassenherrschafft vorliegt, genauso wie es vom Prinzip her nicht entscheidend ist, welche Form die Krankheit hat: „Pest und Cholera sind zwei Formen der Krankheit über die Gesundheit.“

    Beide Krankheiten führen unbehandelt zum Tod. Der einzige Unterschied ist, dass es bis zum Eintritt des Todes bei der Pest ein wenig schneller geht, als bei der Cholera. Nun ist aber die Behandlung dieser Krankheiten dieselbe: die Vernichtung der Ursache durch die gleiche Medizin, die in zwei Formen vorkommt. Ist die Ursache beseitigt, überlebt der Mensch die Krankheit, gesundet und LEBT. Wird die Ursache nicht behandelt siecht der Mensch dahin und stirbt, was er ja nicht muss — es sei denn er will es wider besseres Wissen — denn es gibt ja eine Medizin gegen beide Krankheiten.

    „Bürgerliche Demokratie und Faschismus sind zwei Formen der Klassenherrschaft über das Volk.“

    Ja, und?

    Beides sind tödliche Krankheiten und zwar sowohl für den einzelnen Menschen als auch für jede Gesellschaftsformation. Befallen von beiden Krankheiten musste die einsmals sozialistische USSR natürlich daran schneller sterben als der KKSB (Katholisch-Kapitalistische Staaten Bund, landläufig UNO genannt), dem das gleiche „Schicksal“ blüht, wenn er auch seine irre Krankheit für Gesundheit, ja das Heilmittel der Welt hält.

    Wir können natürlich alle weiter warten und Däumchen bis zum Sankt Nimmerleinstag drehen und einfach zuschauen, welche der beiden Krankheiten denn nun früher zum Tod des Kapitalismus führt — es sollte einem aber dann auch vollkommen klar sein, dass dann kein Mensch mehr überleben kann, denn dann sind alle Menschen tot.

    Also, weiter über „Begriffe“ streiten; irgendwann kommt schon die philosophisch richtige Definition.

    „Wir leben heute nicht im Faschismus, sonst hätten wir keine Parteien, keine Gewerkschaften, kein Parlament, keine noch einigermaßen unabhängige Justiz (mit Abstrichen). Der Faschismus schafft all dies ab, verbietet alle Parteien außer die ‘vaterländische’, errichtet eine Militärdiktatur oder eine Einparteien-Diktatur, verbietet die Opposition, errichtet KZs, schafft alle rechtsstaatlichen Prinzipien, alle Grundrechte ab.“

    Tja, Genosse schnehen,

    wenn das sooooo ist, dann gab es ja gar keinen Faschismus, der mit dem Ende der Kampfhandlungen des WWII in Europa beendet wurde! Das war dann doch offenkundig nur eine — sagen wir es dann doch ganz offen — etwas gröber erscheindende bürgerliche Klassenherrschaft mit gewissen Tendenzen zum Faschismus.

    „Wer bürgerliche Demokratien mit faschistischen Diktaturen verwechselt (ich will Ihnen das aber nicht unterstellen, sondern sage das allgemein), weil ihm die klaren Begriffe fehlen, oder weil er nicht unterscheiden kann, verharmlost auch den Faschismus, dessen Wesen die Barbarei im Interesse der herrschenden Eliten ist. Davon sind wir heute in Deutschland weit entfernt …“

    Nun, lieber schnehen,

    das Wesen des Kapitalismus ist der von der Religion des Abendlandes gelehrte und von ihr propagierte und durch sie verbreitete NIHILISMUS. Der Nihilismus ist aber grundsätzlich das Leben verneindend und den Tod dabei suchend. Seine „innere Natur“ ist also die Barbarei, die sich früher oder später immer eine äußere Ausdrucksform schafft.

    Und wenn nun das Wesen des Faschismus die Barbarei ist wie du richtig feststellst, dann ist die „Bürgerliche Demokratie“ nichts weiter als ein abgeschmackter Euphemismus für den Faschismus, der schon von Weitem an seiner äußerlich brutalen Bestialität und Barbarei zu erkennen ist, während die „Bürgerliche Demokratie“ still und heimlich und deshalb auch viel effizienter die Menschen um die Ecke bringt!

    ??? Denn welches Wort soll ich denn überhaupt noch dafür finden, dass ich in einem Gesellschaftssystem lebe, das allein in der BRD („Bürgerliche Demokratie“) jedes Jahr 500.000 Menschen an Krebs verrecken lässt, obwohl die Ursache seit mindestens 40 Jahren bekannt ist, und es bereits seit mehr als zwanzig Jahren effektive Medikamente sowohl gegen die Ursache als auch gegen die Formen des Krebses gibt. ???

    Das ist doch Barbarei²³ — jeder offene Faschismus ist dagegen ja geradezu ein Spaziergang im Vergnügungspark!

  58. Wenn Sie bitte diesen Doppelten Kommentar freundlichst passieren lassen, lieber Herr Hausmeister?

    Also, jetzt ist das Referendum ja mit ÓXI durch. Das Thema Troika mit ihren Forderungen hat sich insofern erledigt. Also kommen jetzt die ESM-[SCHEIN-] Verhandlungen. Um ABER an die ESM-WÄHRUNG zu kommen, müsste Griechenland noch härteren Austeritätsmaßnahmen der EU zustimmen, um — und nur darum geht es wirklich — den Pleite-Banken in Griechenland frische WÄHRUNG zur Verfügung stellen zu können, da es hier lediglich um rechtliche Fragen geht. Imgrunde geht es doch nur um die weitere Rettung von Banken.

    Tsipras ist durch das ÓXI nun in einer starken Verhandlungsposition, da er sich in der Öffentlichkeit immer auf dieses ÓXI berufen kann: “Ihr (EU) wollt, dass wir (Griechenland) weiter euer Bankensystem stützen, dann kann das nicht weiter auf unsere Kosten gehen. (… wir sind durch die Politik unserer Vorgänger eh pleite … und einem nackten Mann kann man nichts aus der Tasche ziehen …).

    Nun haben ja diese Schein-Verhandlungen um die ESM-Währung begonnen. Der angeblich prall gefüllte ESM-Topf ist freilich vollkommen leer und der ESM-Schirm wurde zwar mit viel Fanfarenklang angeblich aufgespannt, aber auch das waren nur leere Worte und rechtliche Winkelzüge kluger Advokaten.

    Nichts als Schaumschlägerei und viel heiße Luft, sonst müsste doch die EZB nicht jeden Monat eigene Staatsanleihen aufkaufen.

    Es ist doch so: in meiner linken Tasche habe ich Staatsanleihen, die ich gegen Währung an irgendwelche Deppen verkaufen will. Jetzt haben die Deppen bemerkt, dass sie meine Staatsanleihen nur kaufen können, wenn sie mir vorher meine Währung abgekauft haben. Die kaufen meine Währung aber nicht mehr, um mir meine Staatsanleihen abzukaufen, sondern sind mit ihrer Karawane weiter nach China gezogen, wo man herzlich willkommen geheißen wird.

    Die EZB kauft also mit der eigenen Währung ihre eigenen Staatsanleihen, weil niemand mehr bereit ist, die Währung zu kaufen, um damit Staatsanleihen zu erwerben, die nicht einmal mehr einen Zinssatz aufweisen, der die Inflation ausgleicht. Womit will also die EZB überhaupt den ESM-Topf gefüllt oder den Schirm aufgespannt haben?

    Und nun war da das kleine Griechenland, das mit Schulden überflutet werden konnte, deren Gläubiger — vor allem deutschen und französische Banken — jetzt dringend die Kohle zurück brauchen, weil die sonst auch alle vor der totalen Zahlungsunfähigkeit stehen.

    Auf Kosten Griechenlands — und das bedeutet ja auf dem Rücken, ja Leben von Menschen — sind aber all diese “Schulden”, die als Forderungen in den Bilanzen der Banken stehen, doch schon längst zurückgeflossen, so dass nur noch der Diebstahl — ja, ein ganz gewöhnlicher Raub — als “Ausweg” übrig blieb: denn jeder Cent, der durch diese vollkommen irre Finanzpolitik in Griechenland “gespart” wurde, wurde ja nicht zur Tilgung verwendet, sondern um den Währungskreislauf aufrechtzuerhalten, wodurch die griechische Wirtschaft um 60 Milliarden Euro pro Jahr die letzten Jahre eingebrochen ist und das bei Staatseinnahmen von grade einmal 80 Milliarden Euro!

    In der Realität ist doch folgendes passiert.
    Banken haben den Unternehmen Kredite zur Verfügung gestellt, damit die weiter hier und nicht noch mehr in China produzieren lassen. Für diese Produkte — nicht nur veraltet, überholt und überteuert, sondern vor allem gar nicht mehr benötigt — gibt es keinen Markt — oha, doch … da, guckst du: die Oligarchen Griechenlands — diese haben nun Kredite von Griechischen Banken erhalten, diese haben wiederum von den Banken Kredite bekommen, die hier den Produzenten Kredite gegeben haben. Und dann wurden die hier sinnlos produzierten Güter von den Oligarchen bestellt und gegen Zusendung der Währung auch geliefert.

    “Geld weg” sozusagen, und die Güter?

    Schon längst verbraucht, konsumiert – mit dem “Geld” wurde doch nicht die Produktionswirtschaft Griechenlands aufgebaut oder erneuert — welcher Depp würde denn schon darauf kommen in Griechenland eine Fabrik zu errichten? Sollen etwa die Touristen ausbleiben? Jahrelange gerichtliche Verfahren wegen Natur- und Umweltschutz? — sondern die Produktionswirtschaft Griechenlands wurde damit der Todesstoß gegeben: MINUS 60 Milliarden pro Jahr bei einem BIP, das mal bei 240 Milliarden lag und damit nun bei 180 Milliarden gelandet ist.

    So, und was da gelaufen ist, wurde ohne den Wirt hinter seinem Rücken begangen. Und der Wirt das sind nicht die Lappen oder Eskimos, sondern die USA – und die EU dachte, die könnte ohne die USA ihren Betrug durchziehen? Sich auf Kosten der US-Unternehmen bereichern? Sie nicht an dem “Wirtschaftswunder” der BRD Schäubles und Merkels beteiligen? LOL.

    Kurz: Schäuble und Merkel, Brüssel oder die EU können Tsipras´ nicht erpressen, weil es sonst AUS DIE MAUS für die deutschen Banken heißt, denn die können ja als Sicherheit für neue Kredite auch nur die Schuldforderungen, die sie gegen Griechische Banken haben, bieten — nur das die eben keinen Wert mehr haben, weil diese Schulden überhaupt niemand zurückzahlen kann — wo soll den Griechenland jedes Jahr weitere 60 Milliarden Euro ans Zins und Tilgung her nehmen???

    Wenn Tispras` auf meine Ex hört, führen die Griechen wieder ihre Silber-Drachme ein, die sich für mehr als 1.800 Jahre bewährt hatte und sagen diesem ganzen Schwindel und Währungsbetrug, der das Leben von Menschen kostet, ein Hamburger Tschüß und griechisches Καληνύχτα Δύση („kalinichta viesi“ = Gute Nacht Abendland), was ja schon lautmäßig nach δύση wiesi => westen klingt und Untergang bedeutet!

    Also wird der Merkel schon gesagt worden sein: Greichenland weiter stützen und zwar zu den Bedingungen von Tsipras´.

    Der Blätterwald der Bordell-Journaille wird das Geschrei die nächsten Tage einstellen und sich „wichtigeren“ Ablenkungen und Unterhaltungen zuwenden!

    Die USA können sich doch gar nicht leisten, dass ihre Süd-Östliche Flanke der NATO untergeht — da muss jetzt Ruhe rein … Sch… auf das „Geld“ unsere militärstrategischen sind jedem anderen Interesse notfalls zu opfern … siehe dazu die treffliche Kurzanylyse von Dr. Paul Craig Roberts:
    http://www.paulcraigroberts.org/2015/07/07/greece-eu-situation-paul-craig-roberts/

  59. Sabrina sagt:

    Jetzt haben Lucke und die Wirtschaftsradikalen ihre FDP der ALPHA-tierchen gegründet und Elsässer bietet keinen Artikel mit Kommentarfunktion zum innigen Ablästern?

    schlecht – ganz schlecht.

    Der Riexinger irrt übrigens, wenn er meint, nun würden sich AfD und ALPHA-tierchen gegenseitig die Stimmen wegnehmen.

    Die ALPHA-tierchen sind nicht Konkurrenz zur AfD, sondern zur F.D.P.

    Diese beiden Parteien nehmen sich gegenseitig die Stimmen weg.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2015
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: