Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Skandal: Generalbundesanwalt stellt Ermittlungen gegen NSA ein

CoverENDEs ging um das Merkel-Handy.

Erinnert man sich an Merkel-Gate? Mutti entdeckt, dass der Big Brother auch ihr eigenes Handy abgehört hat, nicht nur uns alle? Kurzfristige Aufregung im Blätterwald, dann Schweigen. Letztres Wochenende großes Rumgeschmuse mit Obamba bei Weißwurst und Brezen, heute – trara – gibt der Generalbundesanwalt bekannt: Ermittlungen im Handygate eingestellt. Begründung u.a.: Weil die NSA nicht kooperiert hat. Die Begründung sollen sich alle anderen Gangster merken: Wenn Du mit der Justiz nicht kooperierst, kommst Du straffrei raus.

GLEICHZEITIG meldet die Lügenpresse: Hackerangriff auf den Bundestag. Wahrscheinlich steckt der Russe dahinter? Der Russe?? Wo ist der Beweis? Das BKA spricht nur von einem „ausländischen Nachrichtendienst“! Andere Experten werden in keinem Medium zitiert, vielmehr wird „der Russe“ vom Spiegel mit Verweis auf den Deutschlandfunk benannt, und umgekehrt. Der eine Lügenbold ist der Gewährsmann des anderen. Immer nach dem Motto: Der Ami wars net, ist immer der Russe.

Lesen Sie gegen diese Lügenpresse COMPACT-Magazin mit dem „Mut zur Wahrheit“. In der aktuellen Ausgabe mit dem Titelthema: „BND/NSA – Ein Abgrund an Landesverrat“. Hier bestellen.

Lese

Einsortiert unter:Uncategorized

20 Responses

  1. rubo sagt:

    Für den von NATO/EU geplanten Krieg gegen Rußland muß man die Bevölkerung hinter sich bringen.
    Wie schön dazu passend der Beitrag vom Kabarettist Uwe Steimle im WDR bei „MItternachtsspitzen“: „Im letzten Krieg hat man das Volk vorher noch gefragt.“ oder „Wer Flüchtlinge produziert, hat Krieg gesät“

  2. Haltet_den_Dieb sagt:

    Moment mal,
    war da nicht mal eine Meldung des Historikers Foschepoth, dass das totale Abhören gesetzlich erlaubt ist ?

    Auch die Wirtschaftsspionage fällt darunter und dass der BND als Komplize für die NSA mitmacht, soll auch alles in Verträgen der Hochverräter (sie werden „Bundeskanzler“ und „Kabinett“ und Bundestag genannt) mit dem Besatzer USA festgeschrieben sein.

    Somit ist es logisch, dass der Generalbundesanwalt seine Ermittlungen einstellt, er hat ja überhaupt keine Grundlage dafür, weil es alles legal ist, was die NSA macht.

    Klar, das ist alles Hochverrat, wir werden von Marionetten der Besatzer regiert und verkauft und verraten, aber diese Marionetten wurden von mehr als 60 Prozent der Wähler gewählt, was soll man da machen ?

  3. Attila Varga sagt:

    Ermittlungen? Welche Ermittlungen?

  4. Detlev sagt:

    Da macht sich der Generalbundesanwalt wohl strafbar wegen Hochverrats. Die Frage ist: Wer wird ihn anklagen? Eigentlich müßte er das wohl selber tun. Also müßte das dann wohl sein Stellvertreter tun, der möglicherweise befangen sein könnte🙂

    Herzliche Grüße Detlev

  5. Hier wird der Treuhandgesellschaft BRD die Grenzen der Möglichkeiten aufgezeigt. Seit wann kann das Personal gegen den Treuhandverwalter klagen? Somit alles im Butter mit Mutter!!!

  6. schnehen sagt:

    Der Russe ist unser Feind – der Ami ist unser Freund. Freund-Feind-Denken à la Hollywood, à la Lügenspiegel. Der eine ist böse, der andere ist gut. Nach dem Zweiten Weltkrieg sprach man auch von den bösen Soffjets in der ‚Soffjetzone‘. Das Gute ist immer im Westen, das Böse im Osten. Der Feind steht immer im Osten, sogar im Fernen Osten. Man sprach damals von der ‚gelben Gefahr‘, und meinte das kommunistische China, das 1949 das Kolonialjoch abgeschüttelt und im Oktober seine Unabhängigkeit erklärt hatte.

    Noch früher hieß es: die bösen Bolschewisten, die bolschewistische Gefahr, usw., die da drohte. Sie wurden nach dem Ersten Weltkrieg bei Reichstagswahlen mit einem Messer im Mund portraitiert. Obwohl damals die Franzosen das Ruhrgebiet besetzt hatten (1923), gab es meines Wissens gegen die Franzosen keine solchen Plakate. Einer Besatzungsmacht gegenüber kuscht man, so auch heute. Das hat Tradition. In dieser Tradition steht die feige deutsche Bourgeoisie, die völlig unpatriotisch ist, die seit Ende des Zweiten Weltkrieges immer ihre Fahne nach dem Wind gerichtet hat. Vor dem Besatzer, der alles darf, kuscht dann natürlich auch ein führender Exponent dieser Bourgeoisie: der Generalbundesanwalt, denn er weiß ganz genau, wo der Hammer hängt. Er hängt nicht in Berlin, er hängt in Washington D. C..

    Übrigens: Wie heißt dieser Herr? Feiglinge haben einen Namen und eine Adresse. Vielleicht sollte man diesen ‚General‘ hier mal ablichten, damit alle was zu lachen haben.

  7. Martin Bauer sagt:

    Wer hätte anderes erwartet?!

    Aber ganz nebenbei, und unbeschadet der Machtfrage, um die es natürlich eigentlich geht: Unsere politischen Weisungen unterworfene Justiz ist ein weiterer, ganz eindeutiger Systemfehler, der in jeder wirklichen „Alternative für Deutschland“ offen diskutiert und am erbitterten Widerstand der Monopolmedien vorbei ins öffentliche Bewusstsein gerückt werden müsste.

  8. ups2009 sagt:

    hier zwar OT:

    warum die Albaner (aus Mazedonien) letztens so massiv Asyl in der BRD gesucht haben … ein weiterer Grund?

    Fracking in Albanien – Familien mussten evakuiert werden, Häuser wurden unbewohnbar

    http://einarschlereth.blogspot.de/2015/06/fracking-in-albanien-familien-mussten.html

  9. 006 sagt:

    Die Begründung sollen sich alle anderen Gangster merken: Wenn Du mit der Justiz nicht kooperierst, kommst Du straffrei raus.

    Das ist aber komisch! Ich beispielsweise kooperiere in keinster Weise mit dem ‚ARD ZDF Deutschlandradio Beitragsservice … und dafür will mir nun der Vogelbergkreis als ‚zuständige Vollstreckungsbehörde‘ gegen mich vollstrecken. Wieso komme ich eigentlich nicht straffrei davon? Weil ich kein Amerikaner bin??

  10. karl sagt:

    Das ist reinste Volksverarschung was da gespielt wird! Mutti wuße alles , darf es aber nicht zugeben (Staatsgeheimnis) Laut Geheimvertrag der Allierten sind die USA zur Abhörung und Überachung der BRD berechtigt, da kann auch ein Generalbundesanwalt nichts daran ändern!

  11. karl sagt:

    Merkel wusste seit 2008 von NSA-Spionage – siehe RTL News

  12. Dr. Gunther Kümel sagt:

    EU-NWO:
    „Council on Tolerance and Reconciliation“
    „European Dignity Watch“

    kurz gesagt: „KRIEG ist FRIEDEN!“

    TENOR: ‚Jegliche Abweichung von der „Richtlinie Über Toleranz“ soll als KRIMINELLE HANDLUNG geahndet werden‘

    Was so ein „Verstoß“ ist, das setzen die (hochkarätigen, daher unangreifbaren) Mitglieder einer „Kommission für Toleranz“ fest. Also bekommen wir „Toleranzkommissare“, die jeden zu (jahrelanger? jahrzehntelanger?) Gefängnishaft verdonnern, der nicht denkt, wie es vorgeschrieben ist.

    „Jugendliche, die durch Äußerungen gegen die „Toleranzgebote“ verstoßen, kommen in „staatliche Aufsicht“ (Umerziehungslager).
    „Vom ersten Tag der Grundschule an muß den Kindern die Notwendigkeit der strikten Befolgung der „Toleranzgebote“ durch Lehrplan anerzogen werden.“

    Türkenwitz wird strafbar.
    Andere Witze sind es ja heute schon…

  13. Nichts anderes war zu erwarten. Dazu mein passender Beitrag zu den Geheimdiensten. Hier nachzulesen: http://equapio.com/de/politik/geheimdienstterror-terroranschlaege-gehen-grundsaetzlich-auf-das-konto-der-geheimdienste/

  14. Es ist ein Skandal, dass die Schlafschafe selbst hier still halten und egal, was der Ami hier anstellt, er ist ein Held, Beschützer, Freund und wird als der ganz Liebe selbstlose hingestellt. Seine Geldknechte aus Politik und Medien wissen, wie sie das Volk verarschen müssen und von allen Übel abzulenken ist jetzt immer der Russe schuld und muss schwarzer Peter spielen! Wer Hollywood hat, der kann jede Bombe als Brennfeuer der Freiheit verkaufen. Siehe nur die Freiheitsbomben auf Vietnam, das ist der Fackellauf der US-Geschichte!

  15. Dr. Gunther Kümel sagt:

    DIE HACKER….

    …die dumm genug waren, zu denken, ein Abgeordneter habe Gedanken, die ein paar Mausklicks wert sein könnten, MÜSSEN NATÜRLICH UNBEDINGT RUSSEN sein!

    Gute Zusammenfassung der diesbezüglichen Gerüchte:
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/11/experten-verdichten-hinweise-russen-stecken-hinter-hacker-angriff-auf-bundestag/

    Nun gibt die mit der Analyse beauftragte Sicherheitsfirma bekannt:

    ERSTENS sei der Angriff durchaus nicht schwerwiegend.
    Nur kurz seien einige wenige Daten abgeflossen. Es sei auch nur relativ geringer materieller Schaden entstanden.
    ZWEITENS gebe es keinerlei Hinweise auf „die Russen“. Und DRITTENS sei der Angriff wohl auf die Inkompetenz der IT-Sicherheitsbeauftragten zurückzuführen.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/06/12/sicherheitsfirma-kein-hinweis-auf-russische-hacker-im-bundestag/

  16. einer sagt:

    „Bourgeoisie“ … schnehen, wer oder was wird gemeint das wir unter Bourgeoisie zu verstehen haben?

    Es kann ja wohl nicht angehen, daß um ein Beispiel zu geben der arbeitende Herr Wolfgang Grupp (Trigema) zur Nicht-arbeitenden Bourgeoisie zugeordnet wird.

    Demgegenüber darf der Sektor der parasitären Finanzwirtschaft zu 100% der Bourgeoisie zugeordnet werden.

    bpb.de – Indien – Größte Demokratie der Welt … und da begrüßt unsere polit-mediale Herrscher-Kaste demnächtst wohl 1,2 Milliarden flüchtige Indianer in Tröglitz … ja seit wann ist in Indien Krieg?

    „337 Euro für seine (Asyl) Lebenshaltungskosten und damit weniger als ein Hartz IV-Empfänger“ … Welcher Hartz IV-Empfänger hat nach Abzug von Hausmeisterkosten, Wasser, Strom und so weiter noch 337 Euro?
    Etliche Kosten müssen vom ALG II Regelsatz beglichen werden!

  17. schnehen sagt:

    @einer

    Die deutsche Bourgeoisie – das sind die weniger als 1 Prozent des deutschen Volkes, die herrschende Klasse in Deutschland, die Elite, der Geldadel, die Finanzoligarchie, die eng mit den Globalisten, mit dem US-Imperialismus, der Wall Street, der Nato und Israel verbunden sind. Zu dieser Klasse gehören die Wirtschaftsführer, die Managements, die Vorstände und Aufsichtsräte der Großbanken und Großkonzerne, die Spitzen des Militärs, der Geheimdienste, der Polizei, des BGS, die überwiegende Zahl der Politiker in den Parlamenten, die Spitzen der Verwaltung und des Beamtentums, die Gewerkschaftsführer, die Spitzen der bundesdeutschen Justiz sowie die Meinungsmacher, also diejenigen, die die Medien und die Köpfe kontrollieren.

  18. schnehen sagt:

    @Detlef

    Der in Göttingen geborene Harald Range – so heißt der Herr Generalbundesanwalt – macht sich der Strafvereitlung im Amt und der Rechtsbeugung schuldig, wenn er es ablehnt, die Ermittlungen gegen das NSA weiterzuführen. Er beugt deutsches Recht und deckt die kriminellen Machenschaften des größten US-Geheimdienstes, wenn er die Ermittlungen, die seit einem Jahr laufen, einstellt.

    Als Generalbundesanwalt hat er die Pflicht, die Interessen der Bundesrepublik wahrzunehmen, zumal er ein politischer Beamter ist. Range (Mitglied der FDP) wurde Ende 2011 von der damaligen Justizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (ebenfalls FDP) zum neuen Generalbundesanwalt vorgeschlagen und vom Bundespräsidenten mit Zustimmung des Bundesrates ernannt. Die Ernennung gilt auf Lebenszeit (wir werden diesen ‚deutschen Interessenvertreter‘ also so schnell nicht los).

    Es ist auch möglich, dass er, der in enger Abstimmung mit dem Bundesjustizministerium handeln muss, auf Anraten eben dieses Ministeriums gehandelt hat, und das unterliegt den Weisungen Merkels.

    Es ist also durchaus möglich, dass Merkel das selbst bewirkt hat, um keine Verstimmung im deutsch-amerikanischen Verhältnis aufkommen zu lassen, die 2013 eingetreten war, und um die ganze Geschichte geräuschlos unter den Teppich zu kehren, mit dem Argument, dass man (wegen der fehlenden Kooperationsbereitschaft der Amerikaner) ‚keine Beweise‘ habe.

    Dabei hat Merkel ihren Wahlkampf 2013 noch mit dem Versprechen geführt, dass sie auf ein ‚No-Spy-Abkommen‘ mit den USA dränge und es sogar in den Koalitionsvertrag aufnehmen lassen, hat aber, wie sich aus der Korrespondenz ihres außenpolitischen Beraters mit der Beraterin Obamas ergibt (vgl. RT Deutsch, dort findet sich die E-Mail-Korrespondenz), auf dieses Abkommen verzichtet, als klar wurde, dass die US-Regierung sich auf darauf nicht einließ.

    Merkel wurde lange Zeit von Jeffrey Gedmin, einem Neokon aus der Umgebung von George W. Bush, ‚beraten‘, der lange Jahre in Berlin hinter ihr stand, um zu gewährleisten, dass sie ihr Amt im Interesse der USA und nicht im Interesse Deutschlands ausübt. Derselbe Gedmin hat sich Merkel damals schon in der DDR ausgeguckt, er hat sie praktisch ‚entdeckt‘. Dass sie, die Senkrechtstarterin, damals Nachfolgerin von Kohl wurde, obwohl sie nur wenige Jahre in der CDU gewesen war und nichts vorzuweisen hatte, ist wohl auch auf die Intervention der USA zurückzuführen gewesen. Man wollte unbedingt diese Frau ganz oben haben.

  19. 13.Februar sagt:

    Der Bundesanwalt hat ja vor einiger Zeit auch amtlich festgestellt, dass das faschistische Kriegsverbrechen des Oberst Klein im Auftrag von Frau Merkel, ich meine die Verbrennung von 150 Kindern und Jugendlichen bei lebendigem Leibe in Kundus, unweit deren Heimatdorfes, angeblich gegen kein einzigen deutsches Gesetz verstoßen würde.

  20. Ottogeorg Ludwig sagt:

    BRD ist von unseren USA-Freunden, Alliierten seit 1945 mili-tärisch besetztes Land – ohne Friedensvertrag dafür mit Alliiertengesetzen, so spionieren unsere USA-Freunde was sie
    wollen u. wie lange sie wollen! Darüberhinaus gibt es hier i.BRD auch tätige USA- Geheimdienste, alles ist legal – unsere
    Politiker hatten vegessen dies den Dt. Bürgern zu sagen!
    Auch für unsere USA-Freunde gilt: – Vertrauen ist gut – Spionieren ist besser!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juni 2015
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
%d Bloggern gefällt das: