Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Lucke-Fraktion putscht Parteitag weg

Die Chaos-Tage in der AfD gehen weiter. Jetzt umso wichtiger: „AfD – Wie weiter?“, die COMPACT-Veranstaltung am 9. Juni

Paukenschlag in der AfD: Der für Mitte Juni geplante Bundesparteitag wurde heute früh vom Parteivorstand gekippt. Hintergrund: Bei den Delegiertenwahlen in den Landesverbänden hatte der wirtschaftsliberale Flügel um Bernd Lucke schwere Schlappen erlitten. Er musste befürchten, auf dem Parteitag als Bundesvorsitzender abgewählt zu werden. Der Bundesvorstand hatte seine mehrheitliche Neigung zu Lucke schon vor kurzem unter Beweis gestellt, als er ein Amtsenthebungsverfahren gegen den Thüringer AfD-Chef Björn Höcke einleitete. Gauland und Petry sind zwar in dem Gremium ebenfalls vertreten, aber halten nur eine Minderheitenposition.

Der abgesagte Bundesparteitag soll nun Ende Juni nachgeholt werden – allerdings nicht als Deligierten-, sondern als Mitgliederversammlung. Dann können theoretisch alle der über 20.000 Mitglieder der AfD kommen. Das ist zwar unwahrscheinlich. Aber Lucke hofft, dass normale Parteimitglieder, die die politischen Debatten nicht so intensiv verfolgen wie die Deligierten, seinen weichgespülten Positionen eher zugänglich sind – vor allem, da er mit freundlicher Schützenhilfe der großen Medien und auch der parteinahen Wochenzeitung Junge Freiheit im Vorfeld rechnen darf.

Wer also bisher gedacht hat, und ich gehör auch dazu, dass Lucke schon „fertig hat“, hat sich vermutlich getäuscht. Der Mann kämpft weiter! Umso wichtiger, dass sich seine Kritiker über ihr Vorgehen, aber auch über generelle Eckpunkte einer Opposition „aus dem Volk, durch das Volk und für das Volk“ verständigen. Dazu dient auch die Veranstaltung COMPACT-Live am 9. Juni in Berlin. Es diskutieren das sehr gemischte Doppel Götz Kubitschek (Sezession) und Jürgen Elsässer (COMPACT), dazu Hans-Thomas Tillschneider (Patriotische Plattform der AfD, Mitglied im Landesvorstand Sachsen). Alle Details zur Veranstaltung und Link zum Kartenvorverkauf hier. Sorgen Sie mit dafür, dass COMPACT-Live am 9.6. gut besucht wird und damit Auswirkungen auf die Debatten im Vorfeld des AfD-Parteitages entfaltet. Verbreiten Sie das obige  Video, und kommen Sie selbst zur Veranstaltung!

Einsortiert unter:Uncategorized

14 Responses

  1. Martin Bauer sagt:

    In gewisser Hinsicht ist das die sauberste Lösung: lasst die Parteimitglieder selbst entscheiden. Wenn die Parteibasis das Spiel der Medien immer noch nicht durchschaut – nachdem zumindest die frühen Mitglieder alle erst vor zwei Jahren durch das Feuer einer zumindest teilweisen Verfemung durch eben diese Medien gegangen sind -, dann muss man leider akzeptieren, dass diese „Alternative“ keine Alternative ist.

    Wenn deutsche Patrioten nicht reif sind, die Zeichen der Zeit zu errkennen, dass ist das eben so. Auch wir, die wir es besser meinen als die, die das Land derzeit leiten, können ihm kein anderes Volk suchen.

    Ich hoffe aber immer noch das Beste und unterstütze Sie, Herr Elsässer, soviel ich immer kann in dem Kampf um die Seele des Landes und der Partei, die wenigstens einmal und zaghaft angetreten war, den Marsch des Landes in den Abgrund zu stoppen.

  2. AfD ohne U-Boote! sagt:

    Klein aber oho, der Lucke. Mir war die Junge Freiheit schon immer suspekt, meine düsteren Vermutungen haben sich bestätigt.

    Ich wünsche Petry und allen Aufrichtigen viel Erfolg! Gemeinsam schaffen wir das!

  3. ups2009 sagt:

    „freundlicher Schützenhilfe der großen Medien“ ja der MSM läuft zur Höchstform auf und feiert in Frontal 21 (ZDF 02. Juni 2015) die ScheinAlternativen Lucke & Co. für deren mutigen Kampf gäägen Räächts …

    Lucke nicht nur Berater bei den Weltbankstern sondern auch umtriebig bei der „Liberalisierung“ Syriens (sprich farb- und blumen-revolutionärer Regime-Change) …

  4. Robin Bart sagt:

    Die Manipulationsmethoden sind so weit fortgeschritten, dass man zweifeln kann, ob die breite Basis mit klarem Geist entscheidet.

    Lucke hat den Mainstream hinter sich und der ist in einer Demokartie nunmal die größte Macht.

    Viele dieser Liberalalas sind einfach nur gelb angemalte Sozen, die verkriechen sich schon verängstigt hinter Papa Luckes Rücken, wenn jemand „völkisch“ flüstert.

  5. Wenn ich mir diese Sache mit der AfD anschaue, bekomme ich inzwischen fast schon meinen Esoterischen. Das wirkt wie ein klassischer Energieabzieher.
    Konkret: Sollten die US-Lakaien sich durchsetzen, so ist das kein Grund, in den Frust zu versinken. Mögen sie dahinfahren, wo sie keiner braucht. Das wird dann schnell gehen. Die FDP und den Rest gibt es schon. Und ebensowenig sollte es Anlass für eine allzugroße Zuversicht, zuviel Jubel sein, setzen sich die Patrioten durch.
    Es kann sogar besser sein, am Ende, wenn der Laden von den US-Lakaien zeitig vor die Wand gefahren, als wenn man zuschauen muss, wie der patriotische Rest dann von der Medienmeute, die schon bereit steht, genüsslich niedergemacht wird.
    Ich sehe die klassische Situation, dass eine Niederlage sich hier langfristig als besser erweisen könnte, als ein Phyrrussieg.
    Ich sage könnte, wünsche den Patrioten also trotzdem viel Erfolg.
    Sonst hätte ich mich ja verhexen lassen.

  6. Es wäre natürlich eine wunderbare Sache, wenn jene transatlantischen, antideutschen Schwarzkünstler, welche vorhatten, mit Luckes AfD ein gezieltes scheinpatriotisches Ablenkungsmanöver zu fahren, wirksam wiederum für einige Zeit, plötzlich gewahren müssten, dass sie da ein Etwas, genau das, wider welches es ihnen am Grunde ging, an ihrer eigenen Brust nährten, welches sie jetzt nicht mehr aufzuhalten wissen.

  7. Waldschrat sagt:

    Womöglich erlebt Lucke ja auch sein blaues Wunder, wenn die Mitglieder am Zug sind.

    Wahrscheinlicher ist aber, daß wieder der Kleinmut siegt. Schade. Nur: Wohin dann mit der AfD? Die FDP 1.0 ist gerade dabei, siehe jüngste Wahlergebnisse, sich wieder ihre alten Pfründe bei den Pfeffersäcken und Freiberuflern zurückzuholen, für eine FDP 2.0 ist da ohnehin kein Platz mehr. Aber nicht, daß mich eine FDP gleich welcher Version sonderlich interessieren würde.

  8. Sozialist es 21. Jahrhunderts sagt:

    @ Martin Bauer,

    Sie treffen den Nagel auf den Kopf ! In der Tat sollten auch die Mitglieder gescheit und gebildet genug sein um das Spiel von Lucke und seinen Systemkosmetikern zu durchschauen.

    Wir können das Volk nicht austauschen, es muss selbst die Freiheit verlangen !

    Auch in der AfD.

  9. Chris sagt:

    Ruhe ist die erste Bürgerpflicht. Eine Kleinpartei muss sich erst konsolidieren und breit gesellschaftlich verankern. Kleinparteien ziehen immer Querulanten und Radikale an. Dagegen muss man sich sanft wehren. Wenn Konservative sich nicht in Disziplin haben, sollen sie sich einen anderen Laden finden. Renitente Kräfte braucht keiner. Polarisierer müssen ausgegrenzt werden.

    Was TTIP angeht und die pro-amerikanische Haltung so sehe ich durchaus ein debattenwürdiges Thema. Nur wäre es doch fatal aufgrund kurzsichtiger Taktik ein Projekt wie die AFD kaputt zu machen. Mehr Disziplin, bitte.

  10. Eveline sagt:

    Vielleicht, meine Hoffnung, mein Wunsch die AfD schafft den Durchbruch. Sie sticht ihn durch.
    Zum Volk.

  11. Staubkorn sagt:

    Jaaäähm…Obelix hier….es kommt mir wie ein Widerspruch zu dem was du in diesem Video gesagt hast und deine…neuen Kommentarregeln „Elsässer verschärft die Diktatur auf seinem Blog!“, mit dem Schwert der…äääähmmm…Gerechtigkeit ?

    Nein, es kommt mir nicht nur so vor, es ist eindeutig ein Widerspruch. Es hört sich zwar gut an im Video, aber es sind alles nur Menschen. Und die Selbstorganisation einer Gruppe wird immer denjenigen hervorbringen der am „Stärksten“ seine eigenen Egoistischen Pläne über die Menge Oktroyieren kann und die Menge dazu bringt die neue Religion zu glauben. Ein Feindbild muss immer vorhanden sein, will man Erfolg haben. Ohne Feindbild kann es keine „Demokratie“ geben. Der Altruistische Mensch ist eine Lobenswerte Idee, aber es war immer nur eine Idee bis der „Stärkere“ diese Idee für seine Zwecke benutzt hat. War immer so, wird niemals anders sein.

    Das liegt daran, dass niemand ein Bewusstsein dafür hat, wie man zu den niederen Gehirnebenen kommen kann, um so den Egoismus aufzulösen.

    Sexualität wird schon seit Jahrtausenden benutzt um die Menschen gefügig und „Friedlich“ zu machen. Jetzt ist nur ein Schub durch das gedruckte Wort und Bild, die Pornographisierung, über das Individuum gekommen. Das Individuum sieht sich dadurch sozusagen „Befreit“.

    Freiheit kann niemand Verlangen weil niemand Freiheit geben kann der nicht selbst Frei ist. Freiheit kann man sich nur selbst geben indem man in die tieferen Hirnregionen hineintaucht um die Angst, den Fötalen Sauerstoffmangel der im Hirnstamm, im Nervengewebe, Lokalisiert ist, aufzulösen. Freiheit ist deshalb niemals im Kortex, im „Denken“, zu finden sondern nur dort unten, dort wo die Angst ihren Sitz hat. Bei jedem…!

    Es gibt keinen Weg zurück…

  12. Anja sagt:

    Ich hoffe, daß die Mehrzahl der Mitglieder den gesunden Verstand gebraucht und die AfD hält, was sie versprach, besser ohne Lucke und Henkel als mit ihnen!!

  13. Eber sagt:

    Bei „Junge Freiheit“ habe ich neulich geschrieben:

    ###
    In seinem »Weckruf 2015« entlarvt sich Lucke als »Atlantiker«, erkennbar an den politischen Grundsätzen des Vereins, die vorbehaltslos (!) zu unterstützen sind.

    Zu diesen Grundsätzen gehört unter anderem:
    »… die Westbindung Deutschlands mit der Mitgliedschaft Deutschlands in der NATO und der EU …«

    Für mich höchst erstaunlich in zweifacher Hinsicht:
    1. dass die NATO an erster Stelle genannt ist – was ja nichts anderes heißt, als die Bindung an die USA, weil NATO = USA. So deutlich wollte Lucke das aber wohl nicht sagen?
    2. Mitgliedschaft in der EU – eine glatte 180-Grad-Wende zur Gründungs-Position. Die AfD war bekanntlich als EU- und Euro-skeptisch angetreten.

    Mittlerweile frage ich mich, ob Lucke vielleicht eine Art Trojanisches Pferd war / ist und die AfD allein deswegen gründete, um den Unmut vieler Bundesbürger über die derzeitige Politik zu kanalisieren, um den dann zu eliminieren.

    Ich habe dem Bundesvorstand und auch meinem Landesvorstand geschrieben, wenn sich Lucke mit seinen »Weckruf«-Thesen beim Parteitag im Juni durchsetzt, würde ich augenblicklich aus der AfD austreten und ihr dann auch niemals wieder meine Wählerstimme geben.

    So nämlich habe ich mir die AfD nicht vorgestellt. Ich bin im März 2013 mit einer niederen 2000-er Mitgliedsnummer eingetreten, weil ich schon lang auf eine Alternative zu CDUCSUSPDGrüneFDP = SED 2.0 gewartet hatte. Mit Luckes »Weckruf«-Positionen wäre die AfD aber nichts anderes als eine weitere Fraktion der SED 2.0. So eine Partei wird in Deutschland nicht gebraucht – es gibt schon mehr als genug davon.
    ###

    Es wird mir immer deutlicher, dass ich mit meiner Einschätzung absolut richtig liege.
    Auch Luckes Winkelzüge in Sachen Parteitag bestätigen das.

    Nach meiner Einschätzung hat die AfD nur ohne Lucke eine Chance – deswegen:
    Weg mit Lucke!
    Das ist in meinen Augen ein die AfD-Wähler in die Irre Führender.

    Zugegeben:
    Bisher habe ich mich viel zu wenig mit den Positionen der Kontrahenten Luckes befasst – erst durch dessen „Weckruf“ hatte er mich aufgeweckt … – ein Schuss in den eigenen Ofen!

    Ich bin sehr gespannt, wie das nun mit dem Parteitag werden wird – ich werde nicht dabei sein können.
    Und ich werde – je nach Ausgang – danach auch nicht länger AfD-Mitglied sein können.

  14. Reinhard Berndt sagt:

    Hallo,

    im Netz kursiert eine Umfrage:

    Petry 32%, Lucke 23%, Höcke 13%, Gauland 9%, von Storch 8% usw.

    Gruß vom Meer

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juni 2015
M D M D F S S
« Mai   Jul »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
%d Bloggern gefällt das: