Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Hurra, die Nachtwölfe sind da! Einreiseverbot kaputt!

Am 2. Mai in Wien, jetzt schon auf deutschem Boden – und am 9. Mai in Berlin!

Das war wohl nix mit Einreiseverbot… Hehe… Die Nachtwölfe haben sich über die Slowakei nach Österreich durchgeschmuggelt und haben in Wien eine Kranzniederlegung am Schwarzenbergdenkmal durchgeführt. Obwohl niemand die Uhrzeit wusste, warteten am Samstag 500 Leute auf sie. Partystimmung!

Das Münchner Kindl („Anna“) im Video ist offensichtlich ziemlich angetan von den Bikern, hat sich schon entsprechend aufgehübscht und geht erfrischend unideologisch an die Sache ran. Einreiseverbot für friedliche russische Motorradfahrer – aber als US-Panzer vor kurzem durch Bayern und die neuen Bundesländer an die Ostfront rollten, hatte keiner was dagegen… Einreiseverbot für russische Biker – aber Scheinasylanten vom Balkan und Dschihad-Rückkehrer werden mit Begrüßungsgeld empfangen… WIE PASST DAS ZUSAMMEN? Es passt nur zusammen, weil wir von US-Knechten regiert werden…

Die Nachtwölfe sind Putins Freundschaftsboten. Sie wollen ihrer Toten gedenken, des Sieges über Hitler – und sie lassen sich von NATO-Einreisesperren nicht aufhalten. Es geht ihnen, wie Putin, um die deutsch-russische Freundschaft!

Bald sind sie in Berlin: Am 9. Mai werden sie vormittags um 11 Uhr zur Kranzniederlegung am Treptower Ehrenmal erwartet, nachmittags um 15 Uhr am Washingtonplatz (vor dem HBF, in Sichtweite des Reichstages) zur Kundgebung Gemeinsam für Deutschland. Patrioten aller Länderr, vereinigt Euch! Für ein Europa der Vaterländer von Lissabon bis Wladiwostok!

Hier ist mein Begrüßungsvideo für die Nachtwölfe:

Einsortiert unter:Uncategorized

141 Responses

  1. Hat dies auf My Blog rebloggt und kommentierte:
    Alles für Russia ! F**k NATOSchweine und israhell

  2. Nektar sagt:

    Willkommen „Nachtwölfe“

    Eine Triumphfahrt für Frieden und Völkerverständigung.

    BK Merkel wird z.Z. von Niederlagen überflutet.
    Ihre Politik ist ein Desaster.

  3. MultiStar83 sagt:

    Na na na! „Warme Brüder der Nato“ in Warschau und Berlin? Das dürfte Herrn Elsässer von den linken und Gender-Spinnern mal wieder als „Homophobie“ ausgelegt werden…Die stürzen sich auf solche Vorlagen. Ist aber auch egal. Weiter so!

  4. A.M. sagt:

    Jürgen, Du bist der Beste! und ich fand mal die Fr. Ditfurth gut. Ach herrje…

  5. juergenelsaesser sagt:

    Jeder macht mal nen Fehler, kein Ding!

  6. Endlich, sie sind in Wien angekommen auf deutschem Boden. Nie vergessen, Wien 800Jahre Reichshauptstadt und Pol zwischen Ost und West. Wo ist heute der Eiserne Kanzler?

  7. pasys sagt:

    Die Nachtwölfe sind ein Haufen Kommis und sowas bejubelt man ? Jemand der eine Stalin verehrt ? Dieses Rote Pack sollte direkt wieder verschwinden !

  8. chrisia sagt:

    Ich freue mich irre! Toll, dass die Wölfe da sind! Ich wünsche noch gute Fahrt weiter! Und tausend Dank an Jürgen Elsässer für seinen Einsatz „Gegen den Strom“!
    Wird ein Lifestream gestartet sein???

  9. Ronald Don Brunk sagt:

    Klasse Jürgen…..Na dann…am 09.in Berlin….wir sehen uns..;-)

  10. MultiStar83 sagt:

    @ Doro11elf
    Super und was möchten Sie damit aussagen?! Dass es offenbar auch bei „Spiegel“ und „Spiegel Online“ noch Leute gibt, die nicht völlig den Verstand verloren haben oder zumindest noch „taktisch“ denken können? Denn rein aus taktischer Warte argumentiert dieser bezahlte Schreiberling vom „Spiegel“ doch. Keineswegs grundsätzlich, von wegen „Reisefreiheit“ in Europa oder so. Oder gar „Meinungsfreiheit“! Das wäre zuviel verlangt. Dass diese Biker angeblich „irre“ sind, steht für den Autor ja a priori fest. Und das mit dem „Brauner“ können Sie gleich mal stecken lassen!

  11. „pasys sagt: 4. Mai 2015 um 12:40 Die Nachtwölfe sind ein ((hi hi hi Blogregelverstoß hi hi hi)) und sowas bejubelt man ? Jemand der eine ((hi hi hi Blogregelverstoß hi hi hi)) verehrt ?“

    Also ich verehre ((hi hi hi Blogregelverstoß hi hi hi)) und bejubel die ((hi hi hi Blogregelverstoß hi hi hi)), die sich Nachtwölfe nennen und mit unseren deutschen BMW Produkten nach Berlin kommen. Diese Männer wissen, was sich gehört: BMW! Also unverdächtig. Bei son’er HD wäre ich skeptisch gewesen.

  12. dammi sagt:

    Das ist das Einzige Vernüftige,was passieren konnte.

  13. Älex sagt:

    Was soll das? Nachrichten, die die Welt nicht braucht…

  14. Manfred Gutsche sagt:

    @ silbershark 4.5.2015,11.57 h.

    BRAVO LIEBER BLOGGER,BIN GENAU DEINER MEINUNG!!!
    MfG

    MG

  15. pasys sagt:

    @ jauhuchanam
    wie kann man sowas verehren, die einem das Geld klauen um es den Faulen zu geben ? Unser jetziges System ist ja schon zu Sozial das viele gar kein bock haben Arbeiten zu gehen und wenn ich sehe wie viel Hunderte von Euros ich jeden Monat nur an Sozialleitungen verliere und dann die Tausende von Steuern jeden Monat und so ein Harzer sagt er hat kein Bock zu Arbeiten. Was Rotes kann man nicht bejubeln. Das ist Diebstahl, denn Menschen sind nicht gleich wie die Sozialisten denken.

  16. Alexis der Weißrusse sagt:

    Wladiwostok ist doch kein Teil Europas. Es würde besser sein, „Moskau“ statt „Wladiwostok“ zu schreiben. Russland ist nicht völlig europäisch, es ist eher eurasisch, weil der größte Teil des Landes eigentlich in Asien liegt.

  17. pasys sagt:

    @ jauhuchanam
    Achja unter dem Kommunismus / Sozialismus was die Nachtwölfe so verehren, könnten die sich niemals ein BMW leisten, aber auch nur ein Bruchteil von denen fährt damit rum. Und überlegen sie mal wo die das Geld dafür hernehmen😉 bestimmt nicht durch ehrliche arbeit

  18. Manfred Gutsche sagt:

    @ Jürgen ELSÄSSER

    Sie haben genau recht,das ABER MILLIONEN meist Gesocks
    aus allen Ländern nach DEUTSCHLAND einreisen darf – aber
    anständige Motorradfahrer aus dem großen RUSSLAND nicht!

    Bei diesen netten Motorrad Liebhabern weiß man genau wo man dran ist – bei den ASYLANTEN auch aber im negativen
    die kosten von der ersten Sekunde deutsches GELD diese
    RUSSEN nicht!!!

    Da hat sich diese USISRAELMERKEL doch noch im letzten
    Augenblick überlegt wie Sie diese netten Russland Gäste ins
    deutsche Reich kommen läßt bevor Sie in Moskau deswegen
    eine „ABFUHR“ zu recht von dem sehr geehrten Herrn PUTIN
    erhält!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    M.Gutsche

    Ein Deutscher PATRIOT!!!

  19. juergenelsaesser sagt:

    pasys: Der Chef der Wölfe ist Chirurg und verdient sein Geld durch harte Arbeit. Ihre üble Nachrede fällt auf Sie selbst zurück.

  20. Manfred Gutsche sagt:

    @ Finde es passend und Prima,das diese einreisenden Russen
    nur BMW – Motorräder fahren nicht die des KRIEGSHETZER
    USA HD…
    MfG

    MG

  21. Manfred Gutsche sagt:

    @ pasys 4.5.2015,..
    Herr PUTIN schickt keine ARBEITSSCHEUE und Verbrecher
    unter seinem seriösen Namen – die sind praktisch ein Aushänge
    Schild für RUSSLAND!!!

    Also erst informieren – statt schmieren!!!
    MfG

    MG

    Ein deutscher PATRIOT!!!

  22. Manfred Gutsche sagt:

    @ Wenn man hier verschiedene Kommentare über diese lieben
    russischen Motorradfahrer ließt würde ich doch eindeutig sagen
    der Niveau ist wie im BILDZEITUNGS BLOG!!!

    @ Herr Elsässer,Achtung
    das sind mir völlig neue andere PSEUDONYME als hier als
    „DRECKSBESCHMUTZER“ arbeitende Typen!!! AGENTEN!!!
    MfG

    MG

  23. Germanicus sagt:

    Jürgen, das wird nichts mit dem Götz. Du als alter Bolschewik und Sowjet-Verehrer und die Reichsdeutschen von der Sezession. Die müssen sich doch da vollends verarscht vorkommen wenn hier die Rote Armee bejubelt wird.

  24. PDGADA sagt:

    @pasys
    Mein Geld! Mein Geld!!! GGGEEEEELLDDDD!!!
    Hilfe mein GÄÄÄÄLD!!!

    PS: Das Geld gehört Dir übrigens nicht, das gehört den Banken.

  25. ups2009 sagt:

    путин против обамы

    gefunden auf

    Bücherleser-Blog zu Terror in der BRD | die gemachte Realität

  26. ups2009 sagt:

    pasys sagt:
    4. Mai 2015 um 12:40

    Die Nachtwölfe sind ein Haufen Kommis und sowas bejubelt man ? Jemand der eine Stalin verehrt ? Dieses Rote Pack sollte direkt wieder verschwinden !

    Nun „liebe“ Hasbara-Trolle da haben sie über das Ziel gewaltig hinausgeschossen, auf PI könnten Sie ggf. noch ein oder zwo Liebhaber finden.

    Tobak
    https://fatalistnsuleaks.wordpress.com/2015/04/13/breaking-the-link-die-deutsche-frage-als-motiv-2er-weltkriege-teil-4/

  27. Chris M. sagt:

    @pasys: Soviel mir bekannt ist, ist der Steuersatz in Russland wesentlich niedriger als in Deutschland. Deshalb ist ja auch Gerard Depardieu dahin ausgewandert. Sie haben ja keine Ahnung, wovon Sie schreiben.

  28. Anonyma sagt:

    @juergenelsaesser sagt: 4. Mai 2015 um 15:16

    „pasys: Der Chef der Wölfe ist Chirurg und verdient sein Geld durch harte Arbeit. Ihre üble Nachrede fällt auf Sie selbst zurück.“

    Wovon die Mitglieder des Motorrad-Clubs „Nachtwölfe“ ihr Leben bestreiten ist allerdings so klar nicht. Was den Rudelführer mit Beinamen „Chirurg“ betrifft, über ihn wird in einem Video gesagt „he ditched his medicine study“, was so viel heißt wie „er schmiss sein Medizinstudium“, demnach wäre er kein praktizierender Chirurg, sondern irgendetwas anderes.
    Im Übrigen sagt er deutlich, dass er anti-kommunistisch eingestellt ist (schon zu Sowjetzeiten immer war), gläubiger Christ ist und den Präsidenten Putin verehrt, weil er ihm glaubt, dass er Russland wirklich liebt („he loves Russia for real“), es sind demnach Rocker der besonders speziellen Art – durchaus „wild“, aber mit einem Feuer, welches das Gegenteil ist von Gewalttätigkeit und Drogenkonsum bzw Handel damit.

    Wo für mich allerdings keineswegs alle Fragen beantwortet sind. Das Wort „hatred“ (Hass) auf dem Windschutz wirkt dann schon deplatziert; denn Hass wird uns nicht weiterbringen.

    Insgesamt hoffe ich, dass über einer Partystimmung der Ernst nicht völlig fehlt; sonst fällt mir auch „Kindergeburtstag“ dazu ein… und das wäre dann kein Kompliment.

    Gemischte Gefühle.

    Der Rudelführer Chirurg wirkt wie ein im Herzen „reines Kind“, bin mir da noch nicht richtig im Klaren; sehr gutgläubig, vertrauensvoll – gegenüber Putin, seinem großen Idol. Da bleibt nur für uns alle zu hoffen, dass Putin uns nicht alle enttäuscht.
    Das hoffe ich wirklich….
    denn die Kräfte, die an ihm zehren und zerren sind immens…und in gegensätzliche Richtungen.

  29. Libertärer sagt:

    @Manfred

    Wie erbärmlich muss es um ein Land und seinen Präsidenten bestellt sein, wenn eine Motorrad-Gang sein Aushängeschild ist?

    Aber ich will Euch euren infantilen Spaß nicht verdreben.;-)

  30. Georgia sagt:

    Das Land der Dichter und Denker muß wohl ein anderes gewesen sein als Deutschland…
    es wird ja oft über Merkel und Konsorten geschimpft – zu recht – aber es wird immer vergessen, WER diesen StaSi-Apparat überhaupt geschaffen hat, sprich, wer Merkel und co. aufbaute… es war die Sowjet-Union.
    All diese Politverbrecher, die uns heute alle drangsalieren sind die Frucht Russlands.
    Die SU hat zusammen mit den USA und UK (nebst unzähligen anderen Ländern) unser Land geschändet, beraubt, ermordet, hintergangen und letztendlich auseinandergerissen; sie bauten sogar eine Mauer; und hinter dieser Mauer konnten dann die Russen walten, wie sie wollten, und zwar mit dem Ziel jede Menge Agenten aufzubauen, um sie dann bei der „Wende“ hier einfallen zu lassen… wie man sieht, hat’s bestens funktioniert.
    Putin war KGBler und gehörte somit genau zu jener Institution, die die StaSi gründete – … und so jemandem vetrauen die Deutschen???
    Vielleicht sollte sich „euer Freund“ mal vor die Weltöffentlichkeit stellen und sagen:“Tja, das mit Merkel und so tut uns echt leid, das haben wir verbockt.“
    Und so nebenbei evtl. auch die eine oder andere Sache richtigstellen… aber Richtigstellen dürfen wir ja selbst nicht, auch dafür hat Putin noch mal nachträglich gesorgt:
    Und wie war das nochmal mit der Feindstaatenklausel? Hat die Truthergemeinde jetzt beschlossen, daß es zumindest im Falle SU ja nun tatsächlich „obsolet“ sei, weil wir ja nun ganz dolle Freunde sind…?
    Ist zwar nicht so, aber man kann ja so tun als ob… ist halt besser als die Realität.

    Diese Rockerbande ist nicht hier, um irgendeiner Freundschaft (die garnicht besteht!) zu huldigen, sondern Deutschlands Niedergang zu zelebrieren; diese Leute sind die Nachfahren der Zerstörer unseres Landes, die massenhaft Mädchen und Frauen vergewaltigten… und darauf sind sie auch noch stolz… und ihr wollt sie mit wehenden Fahnen begrüßen… wie tief willst du eigentlich noch sinken, Deutschland…?

  31. „Jürgen, das wird nichts mit dem Götz. Du als alter Bolschewik und Sowjet-Verehrer und die Reichsdeutschen von der Sezession. Die müssen sich doch da vollends verarscht vorkommen wenn hier die Rote Armee bejubelt wird.“

    Quod erat demonstrandum.

  32. Willi Winzig sagt:

    Es ist schon sowas von albern, kindisch und lächerlich. Man will die „Speerspitze“ der NATO stellen aber springt schon vor ganzen zehn Rockern hinter die Sandsäcke.

  33. juergenelsaesser sagt:

    Heinrich Heidmann: Als Götz Kubitschek zusammen mit Wilders auftrat, hat Elsässer nur konstruktiv-kritisch darauf reagiert und nicht gestänkert. Jetzt aber soll Kubitschek sich aufregen dürfen, weil Elsässer mit den Nachtwölfen kuschelt? Ich glaube nicht, dass Kubitschek so blöd ist, wie Sie’s gerne hätten. Wenn Sie und andere Rechte eine Querfront wollen, dann lassen Sie sich gesagt sein: Das geht nur auf Augenhöhe! Wenn Sie Elsässer wollen, dann müssen Sie Elsässer ganz nehmen, ich werde mich nicht Ihren Bedingungen beugen.

  34. juergenelsaesser sagt:

    Libertärer: Wäre es Ihnen lieber, wenn Putin gleich seine Truppen schickt? Dann würden Sie das Maul nicht so aufreißen. Jetzt schickt er eine Freizeittruppe, und Luschen wie Sie halten Maulaffen feil. Soll ich Sie, nur so zum Spaß, mal hier rauskicken?

  35. Saheike sagt:

    Mach so weiter, Deutschland, und wir alle müssen zum Lachen in den Keller

  36. Lieber Himmel, der Jürgen Elsässer muß sich dem Heidmann nicht beugen. Mir würde schon reichen, wenn er nach der begrüßenswerten Annäherung auch die Befindlichkeiten des anderen Spektrums versuchen würde, zu verstehen, statt gleich wieder „rückwärtsgewandt!“ zu schreien. Das ist nämlich keine Frage einer unkonstruktiven Rückwärtsgewandtheit, sonder eine der charakterlichen Haltung.

  37. juergenelsaesser sagt:

    Befindlichkeiten verstehen? Das habe ich zuletzt von Feministinnen gehört.

  38. Anonyma sagt:

    @Heinrich Heidmann sagt: 4. Mai 2015 um 17:15

    “Jürgen, das wird nichts mit dem Götz. Du als alter Bolschewik und Sowjet-Verehrer und die Reichsdeutschen von der Sezession. Die müssen sich doch da vollends verarscht vorkommen wenn hier die Rote Armee bejubelt wird.”

    Quod erat demonstrandum.
    ……………………………….

    Soll Anonyma mit dem „Großen Latinum“ protzen, Herr Heidmann. Wie hätten Sie’s gerne?
    Mir platzt nämlich langsam auch der Kragen.

    Bis jetzt hat überhaupt noch keine Debatte stattgefunden, sind Sie, respektive „Götz Kubitschek und seine Mannen“ überhaupt dazu in der Lage?

    Ich sehe es nicht, dass das auf seinem eigenen Blog stattgefunden hätte. Auf Elsässers Blog, insbesondere im Strang „PEGIDA – Was nun? Debatte Kubitschek/Elsässer geht weiter“ (bisher 108 Kommentare) wurde die gesamte Problematik nochmals ausgebreitet; was fehlt ist die Einlassung durch Götz Kubitschek selbst. Bleibt er lieber im Elfenbeinturm mit Bunkermentalität, die allerdings in sich so widersprüchlich ist, dass sie den wahren Feind nicht erkennt… und sich beim Freigang, wenn’s zur PEGIDA in Dresden geht, am Nasenring führen lässt.

    Bodenhaftung, Realitätssinn – und kein Verrat an sich selbst und schon wieder an Land und Volk.
    Wird das noch mal?

  39. ups2009 sagt:

    @ juergenelsaesser
    „Befindlichkeiten verstehen? Das habe ich zuletzt von Feministinnen gehört.“

    Ich mag EMMA nicht wirklich, aber … offene Worte

    „Ich bin es leid, eine Frau zu sein“
    http://www.aliceschwarzer.de/artikel/ich-bin-es-leid-eine-frau-zu-sein-264727
    „…
    Sie meinen, wenn man Arabern zu lange in die Augen guckt, schlagen sie zu?

    Nicht bei Ihnen, Herr Köppel, Sie haben das richtige Geschlecht. (Lacht) Reden wir ernsthaft: Ein Kölner Polizist hat mir kürzlich erzählt, siebzig oder achtzig Prozent der Vergewaltigungen in Köln würden von Türken verübt. Ich habe ihn gefragt: Warum sagen Sie das nicht, damit wir an die Wurzeln des Problems gehen können? Er antwortete: Das dürfen wir ja nicht, Frau Schwarzer, das gilt als Rassismus. …“

    —–
    OT
    Brüssel

    Wie TTIP und CETA durch die Hintertür’ eingeschleust werden
    http://bumibahagia.com/2015/02/14/wie-ttip-und-ceta-durch-die-hintertur-eingeschleust-werden/

    TTIP soll schon vor der Ratifizierung durch eine “Vorläufige Anwendung” den Nationalrat entmachten
    http://pressejournalismus.com/2015/01/ttip-soll-schon-vor-der-ratifizierung-durch-eine-vorlaeufige-anwendung-den-nationalrat-entmachten/

  40. Alexis der Weißrusse sagt:

    Für die Mainstream-Politiker sind alle, die sich für den Erhalt der deutschen Kultur bzw. Volksgruppe (nein, das ist nicht eine bloße Staatsangehörigkeit, sondern eine distinkte Volksgruppe) einsetzen, “rechtsradikal/populistisch/extrem”…

  41. Anonyma sagt:

    @ups2009 sagt:4. Mai 2015 um 16:14

    путин против обамы

    Was heißt das auf Deutsch?

    die gemachte Realität?
    die vordergründige
    In solcher Darstellung sehe ich nur CIA-Mossad und KGB auf der Bank sitzen… Germania liegt unter ihren Füßen, da stellen sie alle ihre Füße drauf.

    Germania liegt ihnen aber nicht zu Füßen.
    Das verbietet die Selbstachtung.

  42. Neukunde sagt:

    Die Aktion und die Überreaktionen erinnern auch an den Sonderzug nach Pankow mit Rocker Udo.

  43. Heider sagt:

    Russische Botschaft der besonderen Art –
    Ist es wirklich das, worauf Deutsche 2015 am meisten warten?
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    SPIEGEL Online Video
    „Nachtwölfe“: Putin-Rocker besuchen KZ-Gedenkstätte Dachau

    http://www.spiegel.de/video/nachtwoelfe-putin-rocker-in-dachau-video-video-1574785.html

  44. Libertärer sagt:

    @JE

    Wieso wollen Sie mich sperren? Ist Putin-doof-finden gegen die Blogregeln?

  45. chrisia sagt:

    @Manfred Gutsche
    Nachtwölfe = Agenten!!!
    Diese Aussage halte ich für ein völliges Absurdum und Diffamierung.
    Ich gehe aber davon aus, dass in unserer Politik bereits genügend US-Agenten sitzen, wie z.B. v.d. Leyen, Roth, Kipping, Merkel, Gauck allen voran. Auch in weitern europäischen Staaten wird die US sicher um ihre Gunst werben und Politiker kaufen. Sonst hätten wir hier nicht dieses Desaster. Ich freue mich auf die Nachtwölfe!!! Mir sind die willkommen, auch wenn’s dem Ami nicht passt.

  46. Peter M. sagt:

    @ Georgia 4. Mai 2015 um 17:15

    …und Georgia ist auch nicht unbedingt berühmt für seine „Dichter und Denker“, obwohl wir damals in den 1980ern auf einem Trip von Texas bis Key West, auch in Georgia eine sehr schöne Zeit verbracht haben. Ich muss mich aber korrigieren, eine große und kluge Persönlichkeit hat dieses Land doch hervorgebracht, Martin Luther King.
    Sie allerdings, Georgia, schwafeln nur dummes Zeug. Sie schreiben:

    „…aber es wird immer vergessen, WER diesen StaSi-Apparat überhaupt geschaffen hat, sprich, wer Merkel und co. aufbaute… es war die Sowjet-Union.
    All diese Politverbrecher, die uns heute alle drangsalieren sind die Frucht Russlands.“

    und weiter:

    „sie bauten sogar eine Mauer; und hinter dieser Mauer konnten dann die Russen walten, wie sie wollten, und zwar mit dem Ziel jede Menge Agenten aufzubauen, um sie dann bei der “Wende” hier einfallen zu lassen… wie man sieht, hat’s bestens funktioniert.“

    Warum fahren dann diese Politikverbrecher, einen anti-russischen Kurs, (und schädigen damit massiv Deutschland und Russland) wenn das doch alles Agenten Putins sind? Was soll ihrer Meinung nach also bestens funktioniert haben. Dass Merkel und Konsorten rückgratlose Wendehälse sind, die ihr Fähnchen nach dem Wind hängen ist offensichtlich. Der Wind weht aber aus dem Westen. Es sind also die schlechtesten Stasi/ KGB Agenten die man sich vorstellen kann, oder Sie reden Unsinn. (Ich tippe mal auf letzteres)

    Sie schreiben: „Diese Rockerbande ist nicht hier, um irgendeiner Freundschaft (die garnicht besteht!) zu huldigen, sondern Deutschlands Niedergang zu zelebrieren; diese Leute sind die Nachfahren der Zerstörer unseres Landes, die massenhaft Mädchen und Frauen vergewaltigten… und darauf sind sie auch noch stolz… und ihr wollt sie mit wehenden Fahnen begrüßen…wie tief willst du eigentlich noch sinken, Deutschland…? …“

    Dass damals Krieg war, (und zwar der blutigste Krieg in der Geschichte der Menschheit) haben Sie schon irgendwie mitbekommen, oder? Dass alle Kriegsbeteiligten, Nazis, Yankees, Tommys und natürlich auch die Russen, Kriegsverbrechen begangen haben, sollte auch jedem klar sein. Wollen Sie jetzt, (70 Jahre danach) diese Untaten gegeneinander aufrechnen? Was war schlimmer, Hiroshima, oder Auschwitz, oder Dresden, oder die Verbrechen der Roten Armee an deutschen Zivilisten?
    Wie einfach strukturiert müssen eigentlich Leute wie Sie sein, die sich ausschließlich auf Schuldzuweisungen beschränken und dabei auch weit in die Geschichte zurückgehen müssen, (eine Geschichte, die sie selbst nie erlebt haben) nur um Hass und Stimmung für neue Kriege zu schüren?
    Wir leben im Jahr 2015 und das was wir aus der Vergangenheit lernen müssen ist, dass es nie wieder Krieg geben darf. Und darüber hinaus, brauchen Sie keine Geschichtskenntnisse (und haben wahrscheinlich auch keine). Diejenigen die ständig in der Vergangenheit verhaftet sind, verschlafen die Gegenwart.
    Ich wünsche den russischen Bikern größtmöglichen Erfolg. Es ist eine Geste der Freundschaft, die von allen denkenden Deutschen auch so verstanden wird. Ich würde selbst mit meinem Bike von München nach Berlin fahren, geht aber aus terminlichen Gründen nicht. (Außerdem ist das Wetter nicht so besonders und mein Kreutz tut mir auch ein bisschen weh)

  47. @ pasys „@ jauhuchanam wie kann man sowas verehren, die einem das Geld klauen um es den Faulen zu geben ? Unser jetziges System ist ja schon zu Sozial das viele gar kein bock haben Arbeiten zu gehen und wenn ich sehe wie viel Hunderte von Euros ich jeden Monat nur an Sozialleitungen verliere und dann die Tausende von Steuern jeden Monat und so ein Harzer sagt er hat kein Bock zu Arbeiten. Was Rotes kann man nicht bejubeln. Das ist Diebstahl, denn Menschen sind nicht gleich wie die Sozialisten denken.“

    Nehmen Sie mi meine Arroganz nicht übel, aber Sie WISSEN nicht einmal, was Geld überhaupt ist.

    Wer klaut einem „Geld“ und gibt es den Faulen? Wie kommen Sie darauf, dass ich ein solches Verhalten verehren würde?

    Unser jetziges System ist das ASOZIALSTE, das ich mir vorstellen kann.

    BITTE erklären Sie mir, wie Sie im Zusammenhang mit diesem System überhaupt das Adjektiv „sozial“ über die Lippen bringen. Was ist daran bitte sozial, dass Ihnen von dem, was Sie erwirtschaften etwa 80% gestohlen werden? Die „Faulen“ sehen davon gar nichts. Die gibt es nur, damit Sie sich ordentlich über Menschen aufregen, die Ihnen persönlich nicht, gar nichts getan haben, während Sie vom System beraubt werden und sich von ihm auch noch gegen ihrere Mitmenschen aufhetzen lassen.

    Ich als Sozialist denke nicht, dass alle Menschen gleich sind, sondern dass jeder Mensch vor dem Gesetz oder dem, was als „Recht“ verstanden wird, GLEICH BEHANDELT werden muss. Also. Nehmen wir an, das Gesetz schreibt vor, dass auf den Diebstahl für einen Papierschein auf dem 100-Ich-bin-dumm steht als Strafe die Hand abzuhacken ist, dann sollen wir beide eben vor einem solchen Gesetz gleich behandelt werden. Stehle ich Ihnen also 100-Ich-bin-dumm: Hand ab. Stehlen Sie 100-Ich-bin-dumm: Hand ab. Oder: Ich reinige eine Stunde die Toiletten und erhalte dafür 100-Ich-bin-dumm, dann stehen Ihnen für die GLEICHE Arbeit für die GLEICHE Zeit auch 100-Ich-bin-dumm zu und nicht nur 50-Ich-bin-dumm oder 200-Ich-bin-dumm, nur weil ich eben einfach klüger bin als Sie. Logo, oder? Warum soll ich mehr erhalten, obwohl wir beide die GLEICHE Arbeit getan haben und das nur, weil ich bin ein Dummkopf und Sie ein Schlaumeier sind, weil wir ja alle wissen, dass sowohl ’schlau‘ als auch ‚meier‘ aus dem Jiddischen entlehnt wurden?

    Leider haben Sie noch nicht den Unterschied zwischen GELD und WÄHRUNG verstanden.

    Sie werden sich auch weiter von System ordentlich ran nehmen lassen = HUREN (niederdeutsch, holländisch für: arbeiten).

    Also weiter schön anschaffen gehen fürs System.

    Wir brauchen Sie! Sie sind unser Mann! Dafür werden Sie zukünftig mit 10.000-Ich-bin-dumm bezahlt. Gratulation!!!

  48. @Anonyma

    „Bis jetzt hat überhaupt noch keine Debatte stattgefunden, sind Sie, respektive “Götz Kubitschek und seine Mannen” überhaupt dazu in der Lage?“

    Nun, in die Sezessions-Schublade habe ich mich nicht selbst begeben, da wurde ich gleich einsortiert. Vermutlich auch nicht zu unrecht, da will ich mich nicht beklagen, aber ich kann natürlich nur für mich und nicht für GK sprechen; das wäre einigermaßen anmaßend. Eine Stellungnahme seinerseits hätte ich mir aufgrund der jüngsten Annäherung auch gewünscht.

    Ich würde mich übrigens nicht mal freiweg als „rechts“ bezeichnen. Was diese Begriffe betrifft, bin ich eher bei JE als bei GK.

    Zu diesem konkreten Thema habe ich aber nun mal eine glasklare Meinung. Die habe ich hier mehrfach mit und Argumenten fundiert kundgetan. Wenn Ihnen das als Anregung zur Debatte nicht genügt, dann müssen Sie eben warten, ob Ihnen GK den Gefallen tut und sich äußert.

    @JE

    Spielt das eine Rolle, wo Sie en Begriff „Befindlichkeit“ zuletzt gehört haben? Womöglich hat mich meine linke Sozialisation stärker geprägt, als es mir in manchen Momenten bewußt ist. Wie auch immer. Eine solche „Antwort“ ihrerseits ist nun auch nicht wirklich zielfördernd.

    Es ist doch ganz einfach. Sie trommeln für Ihre Kundgebung, deren Anliegen ja durchaus unterstützenswert ist. Die Biker sind dazu eingeladen. Einverstanden. Gekommen sind sie aber aus ganz anderen Gründen. Und mit denen bin ich ganz und gar nicht einverstanden.

  49. PDGADA sagt:

    Interessant für alle ISRAEL Fahneschwenker auf den Gidas:

    ISRAEL SOLL DEUTSCHLAND UND IRAN MIT 20 ODER 30 ATOMBOMBEN VERNICHTEN….soweit dazu:

    http://de.sott.net/article/16568-Israel-soll-Deutschland-und-Iran-mit-20-oder-30-Atombomben-vernichten-Zeitung-Israel-National-News-veroffentlicht-Meinungsauerung

  50. Fred sagt:

    Man kann, ja muss in diesen Zeiten „pro-russisch“ sein! Aber sich wie ein Schulkind zu freuen, weil ein paar Putin-Freunde aus einem ansonsten kriminellen Milieu mit unserem europäischen Grenzregime – so wie halb Afrika – Katz und Maus spielen, ist dann doch daneben!

    Hinzu kommt: es ist unverschämt, wenn Leute, die sich in Moskau noch mit Stalin-Bildern gezeigt haben nun heuchlerisch irgendwelche KZs besuchen! Erstens haben sich die Sowjets damals für die KZs nur in dem Sinne interessiert, als dass man sie danach für die Internierung von Deutschen und bürgerlichen Osteuropäern nutzen konnte. Zweitens hat Stalin eine noch opferreichere Vernichtungspolitik gegen Missliebige geführt. Diese Auftritte haben damit etwas von Geschichtsklitterung.

    Darum sage ich: die hier verklärten „Nachtwölfe“ gehören eigentlich mitsamt ihren Bikes vor die europäische oder wenigstens deutsche Tür gesetzt, zumal für mich der 8./9. Mai ein Tag der Trauer bleibt, an dem ich keine Siegerfahnen in der Hauptstadt sehen will.

  51. Aufgewachter sagt:

    Hurra, vollen Inflationsausgleich !!!

    Erwerbsloser verlangt vom Jobcenter dynamisierte Leistungen wegen jährlicher Inflation von 7,9%
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/05/05/erwerbsloser-verlangt-vom-jobcenter-dynamisierte-leistungen-wegen-jahrlicher-inflation-von-79/

  52. Aristoteles sagt:

    @PDGADA

    In dem von Ihnen angezeigten Artikel steht:
    „Die rechtsradikale israelische Zeitung Israel National News hat einen Meinungskommentar am Dienstag veröffentlicht, in dem verlangt wird, Israel soll Deutschland und den Iran mit Atombomben angereifen.“

    Wissen Sie, wie oft „Israehell“ auf Altermedia oder ähnlichen Seiten in die Hölle gewünscht wird?

    Keine sehr gelungene Spalterei.
    Solange auf den Gidas DEUTSCHE Interessen vertreten werden, ist mir der Rest so ziemlich egal. Vor allem dann, wenn ich mir immer wieder anhören musste (wie hier in diesem Blog), es sei früher oder später an der Zeit, dass Deutschland muslimisiert wird. Mir ist dann auch egal, inwieweit die Konfrontation konstruiert wurde. Ahmadinedschad soll auch mal gesagt haben, die Juden sollen alle wieder zurück (?) nach Deutschland:
    Jeder hat seine Überlebensziele.
    Gestern auf Legida hat ein russischer Israeli in schlechtem Deutsch das deutsche Volk, die deutsche Kultur gegen die Lügenpresse und den US-Imperialismus verteidigt.
    Eher peripher kümmert mich dann, was ein israelischer Rechtsradikaler in seinem Leserbrief in einer israelischen Rechtsaußen-Zeitung schreibt.

    Und nichts hindert mich im Hinblick auf Syrien und den Iran daran, dennoch Vorbehalte gegen die israelische Aggressionspolitik zu hegen.

    300-400 Menschen haben gestern zum Abschluss, nachdem sie wie üblich von den linksextremistischen System-Chaoten eingeschüchtert und bedroht worden waren, aus voller Inbrunst die Hymne gesungen – lauter als damals, als wir 5.000 waren.
    Das war HERRLICH!

  53. Aristoteles sagt:

    @Peter M.

    „Wollen Sie jetzt, (70 Jahre danach) diese Untaten gegeneinander aufrechnen? Was war schlimmer, Hiroshima, oder Auschwitz, oder Dresden, oder die Verbrechen der Roten Armee an deutschen Zivilisten?“

    Besser kann man die Fragen NICHT stellen. Sehr gut.

    Im Anschluss ein, zwei Fragen an die Rechten – auf der Suche nach Kompromiss:
    Habt Ihr Euch die letzten Compact-Artikel durchgelesen?
    Habt Ihr je so dezidiert in einer Druckausgabe mit respektabler öffentlicher Reichweite von der Bedrohung des deutschen Volkes durch die Ideen eines Coudenhove-Kalergi oder Thomas Barnett gelesen?

    Lasst doch dem Elsässer, der sein Wort so wagemutig für das deutsche Volk und für das Überleben der anderen Völker einsetzt, sein Links-Sein! Sei es aus taktischen, sei es aus logischen Gründen.

    Ich habe auf den Motorrad-Bildern gestern nur Russland-Fahnen gesehen, keine roten. Deutsche mit Gold-Rot-Schwarz zusammen mit Russen in Weiß-Blau-Rot – das ist ein Beitrag zur Völkerverständigung.

    Lasst doch die Russen ihren Kranz für ihre Soldaten niederlegen. Wir legen unsere Kränze auf die Gräber unserer Soldaten.
    Und wir legen auch einen Kranz auf die Gräber der Soldaten der Roten Armee, wenn die Russen einen Kranz auf die Gräber der Soldaten der Waffen-SS legen.
    Man gedenke auch der gefallenen französischen FREIWILLIGEN, die ihr Leben in den letzten Tagen für die Verteidigung NEUKÖLLNS einsetzten.

  54. chrisia sagt:

    @Libertäler,
    wie erbärmlich muss es um einen Präsidenten und ein Land bestellt sein, dass eine Motor Gang sein Aushängeschild ist…

    Also, mal keine Sorge, Russland und Putin geht es sehr gut. Er hat es nicht nötig, die oberen zehntausend vorzuschicken, als Aushängeschild! Es beweist noch einmal mehr, dass er ein volksnaher Präsident ist im Gegensatz zu den Blasenköpfen der westlichen Politik!

  55. PDGADA sagt:

    @Aristoteles
    Wenn Dir so ziemlich alles egal ist, warum kommentierst Du dann überhaupt?

  56. PDGADA sagt:

    @ Aristoteles
    PS: Die linksextremistischen System-Chaoten? Also die mit den Israel Flaggen?

  57. Aristoteles sagt:

    @PDGADA

    Mir ist nicht so ziemlich alles egal.
    Daher kommentiere ich überhaupt.

    Mit den System-Chaoten meine ich die mit der Schwarzen plus Roten Flagge.
    Für weitere Fragen stehe ich gerne zur Verfügung.

  58. Manfred Gutsche sagt:

    @ PDGADA 5.Mai,2015,7.37 h. sagt!!!

    BLOGREGEL – BLOGREGEL – BLOGREGEL – BLOGREGEL

    Wie kann es denn sein das Ihre schriftliche Äußerung freigesch-
    altet werden kann das muß ein Versehen von dem Blogwächter
    Herrn Jürgen ELSÄSSER gewesen sein!?

    Was Sie da zu „Papier“ bringen ist schon eine unverschämte
    ÄUßERUNG : Man müßte auf Deutschland und dem Iran
    20 oder 30 ATOMBOMBEN werfen um sie zu vernichten.

    Meine Feststellung ist das Sie wohl kein DEUTSCHER sein
    können aber von deutschem Boden aus den Kommentar abgeben!!!

    @ J.ELSÄSSER

    Können Sie es zulassen was dieser Blogger da äußert???

    Bei mir sind Sie sehr kritisch.Gelten DEUTSCHE NIX MEHR?
    Aber bei ISRAELEN wird hier mit zweierlei Maß entschieden,
    um mit denen keinen „ÄRGER“ zu bekommen???

    Das sind schon eigenartige BLOGREGELN – finde ich nicht gut!
    MfG

    MG

    PS: Herr Elsässer,Ihnen steht es frei meine „Reklamation“ zu
    löschen?

  59. PDGADA sagt:

    @Aristoteles
    Na, die tragen aber auch neben schwarz roten Fahnen, die Israel Fahne plus die US Fahne.

    @Manfred Gutsche
    Lieber Manfred, wenn Du so gütig wärst, dort genau zu lesen, wirst Du feststellen, das der Artikel nicht von mir stammt, sondern von einem Schriftsteller (link anklicken und lesen), der der Faschistischen ReGIERung dieses Netanjaho, sehr nahesteht.
    Also erst richtig lesen, dann urteilen. Ich bin also nicht der Meinung, das ich selber mit Atomraketen bombardiert werden sollte.

  60. „Soldaten der Waffen-SS legen.“

    Sonderbare „Soldaten“. Was hat es mit Soldat-Sein zu tun, Säuglinge, werdende Mütter, Greise, Babies, Kinder, wehrlose Zivilisten Massengräber ausheben zu lassen und die dann zu erschießen? Okay, klar, wenn jemand natürlich Talmudist ist, sind solche Mörder der SS selbstverständlich Soldaten.

  61. Aristoteles sagt:

    @Manfred Gutsche

    Ich glaube, Sie haben da was missverstanden.

  62. Sehr geehrter Herr Gutsche,

    PDGADA hat doch nur zitiert, was Zionisten denken. Das ist doch deshalb nicht seine Anschauung.

  63. Manfred Gutsche sagt:

    @ Jürgen ELSÄSSER

    Danke das Sie meinen Beitrag nicht gesperrt haben.

    Hatte auch etwas später entdeckt das der Blogger nur hier im
    Blog wieder gegeben hatte was in ISRAEL bei der Zeitung,
    ISRAEL-NATIONAL-NEWS erschienen ist,das war deren
    Kommentarleser welcher das mit „irren Vergleichen“ wünschte.

    Meine Frage wäre darüber:
    Was ist den dann mit den Tausenden MILITÄR AMERIKANERN
    welche in Deutschland sich noch aufhalten – und der zahlenden
    USISRAELMERKEL???
    MfG

    MG

  64. Anonyma sagt:

    @Aristo

    „Deutsche mit Gold-Rot-Schwarz zusammen mit Russen in Weiß-Blau-Rot – das ist ein Beitrag zur Völkerverständigung.“

    Ja, das ist sehr, seeehr gut. Weitermachen….
    Dem „Chirurgen“ würde ich auch gerne die Hand schütteln,
    JE soll das stattdessen tun….mit einem guten Dolmetscher an der Seite – gelle?

    ……………………

    @Manfred Gutsche
    Nur keine Aufregung.
    Sie haben da was in den falschen Hals gekriegt.

  65. kaeptnbrise sagt:

    @ kaeptnbrise

    „von einem Schriftsteller (link anklicken und lesen), der der Faschistischen ReGIERung dieses Netanjaho, sehr nahesteht.“

    Als Sprachfaschist stört es mich, wenn Sie ein Eigenschaftswort regelwidrig großschreiben. („Faschistische Regierung“). Befürchten Sie, daß die Gefahr des Faschismus übersehen würde, schriebe man richtig „faschistische Regierung“?

  66. Aristoteles sagt:

    @PDGADA

    Das nennt man praktizierte Dialektik.

  67. Aristoteles sagt:

    @jauhuchanam

    „Säuglinge“ und dazu auch noch „Babys“ — echt mal, was für ein talmudistischer Horror.

  68. zafaraia sagt:

    Hahaha. Biker-Lifestyle und Kommunismus haben in etwa genau soviel miteinander zu tun wie Angela Merkel mit souveräner Politik. Die Quellen für die Stalin-Verehrungen Putins findet man wo genau?

  69. PDGADA sagt:

    @kaeptnbrise
    Es stört mich widerum, das Du als sogenannter „Sprachfaschist“, Dir selber eine Antwort zu geben scheinst:
    Kaeptnbrise, antwortet hier auf @Kaeptnbrise…tz, tz…also erst mal sich selber koordinieren. Danke.

  70. Manfred Gutsche sagt:

    Hallo liebe Blogger,
    möchte mich bei euch für meine Voreiligkeit an @ PDGADA
    hier entschuldigen – ich sah aber ROT weil der von mir nicht
    „geliebte“ Staat ISRAEL vorkam – da hatte ich noch nicht den
    Ursprungsbericht freigeschaltet.

    Irren ist Menschlich!!!
    Euer „Oller“ Blogger

    Manfred

  71. Manfred Gutsche sagt:

    BEMERKUNG!
    Babys mußten da wohl nicht ausschaufeln – die hätten ja auch
    nicht die KRAFT dafür!

    Das Alles ist über 70 Jahre her und sehr traurig!!!

    Wir Deutschen haben auch leiden müssen und jetzt wird wieder
    eine „Hatz“ auf uns gemacht nach 70 Jahren dank „unserer
    guten „FREUNDE“!!!

    Unser armes Deutschland muß wieder büßen & leiden & zahlen
    Mit freundlichen deutschen Grüßen

    Manfred

    Ein älterer deutscher PATRIOT!!!

  72. kaeptnbrise sagt:

    @ PDGADA

    „Kaeptnbrise, antwortet hier auf @Kaeptnbrise…tz, tz“

    Das wäre natürlich auch eine
    Strategie, um ein Mindestniveau des Diskurses zu sichern. Aber Sie glauben ja gar nicht, wie peinlich mir dieser Fehler gewesen ist.
    Das Alter … wissen Sie … einfach ist das alles nicht gerade.

  73. PDGADA sagt:

    @Manfred Gutsche
    Keine Ursache.
    Habe mich in der Vergangenheit auch mal verlesen und gab dazu ein Kommentar ab und wurde von Herrn Elsässer getadelt.
    Irren (und verlesen) ist eben Menschlich, jeder macht mal Fehler, hat auch mit dem „Alter“ nix zu tun.
    Grüße!

  74. Aristoteles sagt:

    @kaeptnbrise @Manfred Gutsche

    „Das Alter … wissen Sie … einfach ist das alles nicht gerade.“

    Ohne Mist, es gibt Leute, die einem eine gewisse Humorlosigkeit unterstellen, weil man nicht immer lachen kann, wenn’s irgendwie lustig sein soll. Dann gibt es aber wieder Momente, da bricht es völlig unkontrolliert aus einem heraus.
    Ich frage mich dann immer wieder …:
    War das nun Wort-, Charakter- oder Typenkomik?
    … und bekomme als Antwort:
    ‚Sie Unwissender, Sie Fehldeuter, Sie Möchtegern-Wissender!

    Es war bitterer, bitterer —- ERNST!‘

  75. PDGADA sagt:

    @kaeptnbrise
    ja, so ist das, wenn man an anderen rumnörgeln will, fällt man oft selbst herein. Es findet sich immer etwas. Wenn Sie mal genau nach Schreibfehler suchen, findet sich aber immer etwas…so hat Herr Elsässer sogar höchstpersönlich, oben rechts: „Einwanderungspolitzik“ anstatt
    Einwanderungspolitik geschrieben…das nur mal am Rande, wenns schon um Haarspaltereien geht, ähm…mich störts nicht.

  76. Sehr geehrter Herr Gutsche,

    „Wir Deutschen haben auch leiden müssen und jetzt wird wieder eine “Hatz” auf uns gemacht nach 70 Jahren „

    Und die Hatz wird solange gegen uns fortgesetzt werden, solange UNS NICHT BEWUSST WIRD, dass WIR DIESE VERBRECHEN NICHT BEGANGEN HABEN!!!

    Und solange Menschen, die sich als Deutsche TARNEN und die Verbrechen etwa der SS oder der Wehrmacht verteidigen oder „klein reden“ („wenn die Russen einen Kranz auf die Gräber der Soldaten der Waffen-SS legen„) oder wieder und wieder die Gleichung aufstellen: Verbrechen der Wehrmacht oder SS = Deutsche, bzw. deutsche Verbrechen, wird es kein Ende damit nehmen, dass den Deutschen eine Schuld für Verbrechen eingeredet wird, die sie nicht begangen haben!

  77. Aristoteles sagt: 5. Mai 2015 um 14:54 @jauhuchanam
    “Säuglinge” und dazu auch noch “Babys” — echt mal, was für ein talmudistischer Horror.

    Der schlichte Grund, warum ich „Babies“ schreibe: „abys„: http://de.wikipedia.org/wiki/Abyssos

    Buchstaben erzeugen Laute, diese Töne erzeugen Wellen, Wellen erzeugen neuronale Verbindungen, Verknüpfungen und Wege im Gehirn.

    “wenn die Russen einen Kranz auf die Gräber der Soldaten der Waffen-SS legen“

    Ich bin Deutscher. Ich kann derartige anti-deutsche Propaganda nicht einfach so stehen lassen.

    Ich transformiere mal diese ungeheuerliche Forderung eines Menschen, der sich hier als Deutscher TARNT: “wenn Aristoteles einen Kranz auf das Grab des PERSONAL DEUTSCH der BRD legt, das alle seine zwölf Kinder abgemurkst hat“. Aber vielleicht wäre das für Sie ja gar kein Horror dem PERSONAL DEUTSCH der BRD Ehre durch eine Kranzniederlegung zu erweisen. Jeder ist ja emotional anders abgerichtet und dressiert worden.

  78. Die Nachtwölfe sind da: „Rettet unsere Hebammen!

    Liebe(r) ,

    Der Hebammenberuf soll in unseren Landen unmöglich gemacht werden und Mütter und Kinder mit Schäden an Leib und Seele werden die Folge sein.

    Das dürfen wir nicht zulassen und müssen die ungerechte Diskriminierung der Hebammen endlich stoppen. Eine Erhöhung der Hebammenhaftpflicht innerhalb eines Jahr um über 100% ist eine Farce, die wir so nicht hinnehmen dürfen.

    Zum Welthebammentag am heutigen 5.5. veröffentlichen wir nun einen neuen Video-Clip zum Song „Das erste Gesicht“ auf Youtube.

    Zum Video-Clip „Das erste Gesicht“

    Wir widmen allen Hebammen diesen Song, der auf unserer neuen EP „Schmetterling im Glas“ erschienen ist.

    Bitte unterzeichnet auch die Hebammen-Petition auf

    https://www.change.org/p/geburt-darf-keine-privatleistung-werden-gegen-die-wirtschaftlich-optimierte-geburt-elternprotest

    Viel Spaß damit!

    Beste Grüße aus dem Pott

    wojna“ [diebandbreite]

  79. Aristoteles sagt:

    @jauhuchanam

    Außerdem sind wir der Meinung, dass wir nicht locker lassen sollten, die Ungleichung von Fahne und Flagge klein zu reden.

    Babys und Säuglinge nicht zu vergessen.

    Und überhaupt: Wehrmacht, SS, Rote Armee und so …

    Zum Wohle des deutschen Volkes und scheinbar zum Glück springt immer mal wieder (und sogar sehr oft) ein hysterisches Rumpelstielzchen herum, das sich mit seinen historischen Kenntnissen für die politische Korrektheit einsetzt.
    Seine Zahlenkenntnisse leisten immer wieder einen großen Beitrag zur Aufklärung (wie unlängst sein Einwurf, 2 plus 2 sei nicht gleich 4).

    Möge sich mit Rückblick auf das oben Geschriebene jeder sein eigenes Bild von der jeweiligen Bereitschaft zur Völkerverständigung machen.

    Für die anderen eine Buchempfehlung: Wolfgang Venohr, Die Abwehrschlacht.

  80. wo kann man eigentlich seine Gestapo Akte in der Deutschland GmbH einsehen oder erfragen?
    Möchte wer bestreiten das es so etwas gibt?

    Wer dies verneint ist ein Idiot.

  81. kaeptnbrise sagt:

    @ PDGADA

    „wenn man an anderen rumnörgeln will, fällt man oft selbst herein.“

    Sie sagen es! Mann, war das eine Blamage.

    „Es findet sich immer etwas“

    Mal mehr, mal weniger. Bei „Staubkorn“ Suche ich Z.b. Noch nach Dem schlüssel, Der seiner Originellen groß- Bzw. kleinschreibung Zugrundeliegt.

    „Wenn Sie mal genau nach Schreibfehler suchen“

    Das tue ich als Sprachfaschist niemals. Wenn, dann allenfalls nach Schreibfehlern. (Wenfall!).Tue ich aber auch nicht. Sie stechen mir halt nur in mein empfindliches Auge.

  82. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Dann gibt es aber wieder Momente, da bricht es völlig unkontrolliert aus einem heraus.“

    Werter vorlateinischer Gelahrter, Sie glauben ja gar nicht, wie sehr ich dieses (all-)gemeine Faschingsgetreibe verabscheue. Diese Bündelung (lat. fasces) von Lachsalven. Dieses sinnentleerte, tumbe Schlagen auf den Oberschenkel, bis es gar häßliche blaue Flecken gibt, diese Würdelosigkeit all der verzerrten, humorentstellten Gesichter. Alaaf-helau-tätäräh-tätäröh … G-R-A-U-E-N-V-O-L-L.

    Ohne einem verdienten Mitstreiter auf dieser Seite irgendwelche Vorschriften machen zu wollen, möchte ich Ihnen lediglich mitteilen, wie sehr mich der Anblick schmerzte, ausgerechnet einen klugen Zeitgenossen wie Sie in dem allgemeinen Aufmarsch närrischer Spassbürgerinnen und Spassbürger wiederentdecken zu dürfen.

    Nee,. ansonsten … es sprengt hier freilich den Rahmen. Mein ernsthaftes Anliegen: So eine Art Altengruppe, wo man sich ungeniert über solche Geschichten austauschen kann, daß man z.B. bereits vertrottelt Kommentare an sich selber schreibt … für mich wäre das schon eine Hilfe.

  83. Hat dies auf Harley Dirk Bieder rebloggt und kommentierte:
    Sehr gut 👍 freut mich

  84. „wo kann man eigentlich seine Gestapo Akte in der Deutschland GmbH einsehen oder erfragen?“

    Die Antwort, liebes 参与者记录者 (Aufzeichnungsgerät) liegt in der richtigen Fragestellung: AKTEN (plural) – verteilt auf viele Behörden:
    Sie haben Kinder? Akten bei der „Familienkasse“.
    Sie haben Arbeit oder auch keine? Akten beim Arbeitsamt, Krankenkasse, Renterversicherer, Berufsgenossenschaft, Einwohnermeldeamt, Gesundheitsamt, Jugendamt, Bundeswehr und Kreiswehrersatzamt – Suchen Sie es sich aus. Wer die Wahl hat, hat die Qual …😉

    参与者记录者 = Participants recorder => „Die Teilnehmer und deren Beiträge werden aufgezeichnet“😉

  85. Erfrischend, Aristoteles „(wie unlängst sein Einwurf, 2 plus 2 sei nicht gleich 4)“, dass Sie es doch noch gelernt haben, sich richtig auszudrücken. Ich wußte, dass ich auf Sie zählen kann und sich noch etwas beibringen lasse – der richtige Aristoteles war doch auch ein Geometriker (das sind die Leute, die den zukünftigen Mathematikern die Mathematik beibringen – stehen also als Lehrer über den Mathematikern).

    Der Satz ist übrigens richtig geschrieben, leider ist der Inhalt der Aussage falsch, denn es muss heißen

    2 plus 2 gleicht 4 !!!🙂 Aber Sie schaffen das, schließlich sind Sie ein Gewinner, ein Jaina, eben ein Sieger! Guckst du hier:

    Jaina = Sieger, eben Gewinner

  86. Aristoteles sagt:

    @kaeptnbrise

    „diese Würdelosigkeit all der verzerrten, humorentstellten Gesichter.“

    Wie wahr!

    „Laughter is a devilish wind which deforms the lineaments of the face and makes men look like monkeys.“

    Man muss ja deswegen nicht gleich die ganze ‚Poetik‘ meines Namensvetters auffressen …

  87. Manfred Gutsche sagt:

    @ Liebe Mitblogger!
    Jetzt weis ich nicht mehr wie ich meine Meinung über ISRAEL
    und die JUDEN formulieren soll – Herr BLOGWART Elsässer
    hat schon wieder einen Kommentar gelöscht – ohne Angaben
    der Gründe???
    MfG

    MG

  88. juergenelsaesser sagt:

    Manfred: Blogwart is watching you🙂

  89. Manfred Gutsche sagt:

    @ Jürgen Elsässer 6.5.2015, 16.47 h.

    Jürgen,war Ihre Aussage gut oder negativ gemeint trotz Smily!?
    Bis bald,by by!!!
    MfG

    MG

    PS: Schrieb schon das da Beiträge über die JUDEN & Israel
    sind und waren welche löschenwert sind???

    Warum ich???

  90. schnehen sagt:

    Immer wenn es auch nur um einen winzigen Beitrag zur Festigung und Vertiefung der deutsch-russischen Freundschaft geht, sehen einige Leute rot und holen die Anti-Stalin-Keule aus der Mottenkiste des Kalten Krieges hervor und schwingen sie, auch wenn sie sonst wenig zu schwingen und zu sagen haben.

    Der Kalte Krieg ist vorbei, aber es gibt starke Kräfte, vor allem in Tel Aviv und Washington D.C., die ihn neu beleben wollen, die die Deutschen instrumentalisieren wollen und die genau wissen, wie man das am einfachsten machen kann: einfach den alten Antikommunismus und Russenhass neu mobilisieren. Das hat immer funktioniert. Es sind die gleichen, die sogar einen Heißen Krieg in Erwägung ziehen, um Europa von Moskau bis Portugal in Schutt und Asche zu legen.

    Deutschland, das im Zentrum Europas liegt und das eine Brücke zwischen Ost und West sein könnte, ja sein muss, wenn es seiner geschichtlichen Verantwortung nachkäme, soll wieder einmal Schlachtfeld werden, wie zu Zeiten des 30jährigen Krieges, als dieses Deutschland 1648, als dieser Krieg zu Ende war, nur noch ein Trümmerhaufen war und zweihundert Jahre in seiner geschichtlichen Entwicklung zurückfiel oder wie das verschaukelte Deutschland zur Zeit des ‚Tausendjährigen Reiches‘ unter der Führung eines Wahnsinnigen, als die Engländer, aber auch Stimmen aus den USA dieses Deutschland auf Russland und die Sowjetunion hetzen wollten. Chamberlain ging nach München und gab grünes Licht für die Zerschlagung der CSR, und später war es Winston Churchill, der kurz vor Ende des Krieges, im April 1945, noch mit 100.000 deutschen Soldaten, die den Krieg überlebt hatten, noch den Krieg, aber diesmal gegen die Sowjetunion, weiterführen wollte. ‚Wir haben das falsche Schwein geschachtet‘, rief er aus. Roosevelt fiel dem Kriegstreiber Churchill in den Arm und verhinderte das Projekt. Die wenigsten wissen das noch.

    Die deutsch-russische Freundschaft wird immer und wurde immer von Ewiggestrigen, auch von Antikommunisten verachtet und für überflüssig gehalten. Die gleichen sind es, die dann auf die amerikanische Karte setzen, um alte Eroberungsziele im Osten mit Hilfe der USA doch noch durchsetzen zu können, denn allein wäre man dafür zu schwach.

    Wer die deutsch-russische Verständigung will, muss etwas dafür tun, und die russischen Biker tun etwas, und welche hysterischen Reaktionen dieses konkrete Tun bei einigen unverbesserlichen Russen-, aber auch Stalinhassern hervorruft, zeigt sich auch hier, denn dieser Blog ist nur Spiegelbild des Zeitgeistes.

    Es gibt noch viel Schutt in den Köpfen abzutragen, und die Vernunft dort führt bei einigen noch ein Schattendasein. Dabei zeigt die einfachste kühle Überlegung, dass wir Deutsche alle, ausnahmslos alle, von einer deutsch-russischen Verständigung profitieren, ja mehr noch: diese Verständigung, dieser Brückenschlag ist das Gegenmittel gegen die Pläne der Nato und des US-Imperialismus, ist das Mittel für die Herstellung unserer Souveränität.

    Schaffen wir eine Wende zum Positiven, heißen wir nicht nur die Biker willkommen, sondern jeden kleinen positiven Schritt zum Abbau der Gräben, die uns trennen.

  91. Anonyma sagt:

    @schnehen sagt:
    7. Mai 2015 um 09:52

    „Der Kalte Krieg ist vorbei, aber es gibt starke Kräfte, vor allem in Tel Aviv und Washington D.C., die ihn neu beleben wollen, die die Deutschen instrumentalisieren wollen und die genau wissen, wie man das am einfachsten machen kann: einfach den alten Antikommunismus und Russenhass neu mobilisieren. Das hat immer funktioniert. Es sind die gleichen, die sogar einen Heißen Krieg in Erwägung ziehen, um Europa von Moskau bis Portugal in Schutt und Asche zu legen.“

    …………………….

    „Die Piraten der sieben Meere“ haben ihren Hauptumschlagsplatz und die Kommandozentrale auf der speziellen Insel und in ihrer eigenen City, und die Beute von Jahrhunderten befindet sich auf diversen Off shore Schatzinseln. Auf den Kontinenten wie „Amerika“ (Washington D.C.) und „Europa“ (Paris – NATO) haben sie ihre Söldner-Armeen stehen (auch im AußenPosten – Tel Aviv), um mit deren Unterstützung auf den Kontinenten weitere Eroberungen zu machen, alle Ressourcen zu plündern und die Völker zu ruinieren….

    Dieses Piratenrudel (das ich meine) ist ein vergleichsweise sehr kleines, aber hervorragend organisiertes Rude, hat aber auch eine Achilllesferse…

    Sie brauchen immer andere und sie benutzen immer andere (gelungener Coup seit 1913: mit selbst gedrucktem Papiergeld kaufen sie weltweit alle Verräter-Typen ein, die für Fiat-money zu haben sind), um mit einer finanziellen und militärischen Übermacht andere, möglichst unterlegene Rudel anzugreifen…. so wie Feiglinge es machen… wiederholt geht es gegen Deutschland, wiederholt gegen Russland…
    Völker, gegen die mit allen nur möglichen Waffen gekämpft wird (dazu zählen auch: Kommunismus, Bolschewismus, Stalinismus)

    Schnitt

    „Chirurg“, der Rudelführer der „Nachtwölfe“ hat eine anti-kommunistische* (anti-stalinistische) Einstellung, schon immer gehabt, auch zu Sowjetzeiten (so sagt er zumindest im Interview), er sei gläubiger Christ…
    löst das eine Dissonanz bei Ihnen aus, schnehen?

    Wir haben es mit einem neuen Russland zu tun (hoffentlich); werfen Sie also nicht immer wieder zusammen, was nicht mehr zusammengehört; sind die Deutschen russenfreundlich, müssen sie nicht zugleich kommunismusfreundlich sein bzw werden, was Sie aber immer wieder suggerieren wollen.

    Sie wollen es einfach nicht begreifen, welche ZERSTÖRERISCHE, knechtende Rolle gerade das Konzept „Kommunismus“ für die Masse der Menschen (als deren Advokat Sie doch auftreten) in der NWO noch spielen soll. Auf diesen Leim wollen Sie unbedingt kriechen…(ich nicht)

    Also, heißen Sie einen gläubigen russ-orthodoxen Christen mit seinem Motorradfahrer-Rudel genauso herzlich willkommen, wie einen strammen Kommunisten-Stalinisten (als den Sie ihn irrtümlich sehen wollen?)

    *mal sehen, ob ich das Video wiederfinde, wo er das sagt

  92. Manfred Gutsche sagt:

    Bin ein totaler PUTIN – VERSTEHER!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Er ist zur Zeit der einzige welcher HIRN im Kopf hat und Recht!

    AMI GO HOME – AMI GO HOME – AMI GO HOME – AMI GO H.

    MfG

    MG

  93. Anonyma sagt:

    die Zionisten-Jauche – sie fließt … und stänkert… was auch sonst

    …………………………

    @schnehen

    Chirurg: “I was against the ideas of communism“
    He stands squarely for God and his mother Russia, he ditched medicine when a movie changed his life.

    Es gibt widersprüchliche Übersetzungen. Im obigen englischsprachigen Video wurde gesagt, er habe ein Medizinstudium geschmissen, in diesem wird übersetzt “Ich bin gelernter Arzt und arbeite als Chirurg, daher mein Spitzname“

    Was ist nun richtig? Vllt kann JE es herausfinden?
    Ob “Nachtwölfe“ bürgerlichen Berufen nachgehen, ist unklar; es sind eher “showmen“, jedenfalls machen sie eine Form der “Werbung“ (Propaganda), die Russland aufbauen und die Völkerverständigung befördern soll – So lange sie keinen solchen SH*T wie das Zionistische Hollywood in der Welt verbreiten, spricht wohl nichts dagegen – die “Kunstwerke“ im Bau der Nachtwölfe sind nicht jedermanns Geschmack, aber das muss auch nicht sein; die “männliche Wildheit“ äußert sich zumindest nicht in Kriminalität und Gewalttätigkeit, was deutsche “Outlaws“/Gangs nicht so ohne weiteres von sich behaupten können oder wollen.

    So scheinen diese russ Nachtwölfe
    ein Ausnahmephänomen zu sein, auch in dieser Subkultur. Die “Nachtwölfe“ darauf reduzieren zu wollen, als wären sie nichts weiter als eine “Propaganda-Formation des Kreml“ täte ihnen Unrecht; auf mich wirken sie wie ein soziologisches Phänomen, wo russische Männer nach dem Mann-Sein suchen, dem “Wilden Mann“ in sich selbst, wo sie aber nicht aus der Kurve fliegen (wie so viele), sondern im wahrsten Sinne des Wortes “die Kurve kriegen“ (das wäre durchwegs positiv zu sehen).

    Eveline fällt dazu vllt noch was ein (Kraft des Männlichen – Kraft des Weiblichen – beides aufbauend, wenn in Balance)

    Kein Gegeneinander mehr, es geht nur gemeinsam.

    So lange allerdings die ROTE Flagge mitgeführt und verehrt wird, haben die russ Patrioten nicht erkannt, wer dem russ.Volk (ebenso wie dem deutschen) millionenfachen Tod gebracht hat, dann herrschen die Pharaonen weiter….

    Hitler-Deutschland, Stalin-Sowjetunion, die USA und die EU – wessen Projekte sind das?
    Wo deren Symbole herrschen, da herrschen sie….

    Eveline,
    hast Du eine Idee, warum ich immer wieder intuitiv meine, dass unsere Flaggenfarben eigentlich GOLD – ROT – WEIß Sein sollten? Wessen Farben sind das?

  94. blechtrommler sagt:

    schnehen – hab Dich doch mal lieb und nett gebeten, die Zusammenhänge Kommunismus – Zionismus (ich mein, Anonyma und kaeptnbrise, erstmal nur den) anzugucken – weil mir Deine geistige Erquickung wichtig war nach all den Jahren hier … Haste aber nicht gemacht, für einen blöden Einwand, perfide Erfindung gehalten?
    Schickte Dir sogar Links, so Du nicht fündig würdest …

  95. blechtrommler sagt:

    Klar tut das weh, schnehen, seine felsenfeste Überzeugung hinterfragen zu wollen!

  96. blechtrommler sagt:

    Aber die Befreiung anschließend, an viele Jahre Mitdenkopfgegendiewandrennen, ist herrlich!

  97. blechtrommler sagt:

    Korr.: „an viele Jahre“ ist: „nach vielen Jahren“

  98. Anonyma sagt:

    @JE
    BLOGREGELVERSTOß durch Georg Löding/jauhuchanam:
    “Rassistische Faschisten gibt es – ich dachte doch tatsächlich, dass ewig gestrige Nazis, wie Jauche-Anonyma, längst im Altenheim ihren Lebensabend genießen.“

    Das ist schwere Beleidigung (FETTDRUCK): Rassist, Faschist, Nazi (strafrechtlich relevante Üble Nachrede/Verleumdung im Wiederholungsfall)

    Handelt es sich auch bei Elsässers Blog um ein Zionistisch kontrolliertes Medium?

    Denn das ist die Jauche, die Zionistisch kontrollierte Medien üblicherweise verbreiten. Da wird diffamiert, was das Zeug hält.

    Warum lassen Sie solche Blogregelverstöße dauernd zu?
    Sie lesen die Beiträge, Sie wissen, dass dieser „Georg Löding/jauhuchanam“ ein IRRER TYP ist, der sich offenbar nicht unter Kontrolle hat.

  99. juergenelsaesser sagt:

    Habe den Kommentar mit der Beleidigung gelöscht. Danke für den Hinweis.

  100. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonyma

    „Handelt es sich auch bei Elsässers Blog um ein Zionistisch kontrolliertes Medium?“

    Allein, daß sich jemand permanent verfolgt fühlt, ist noch lange kein Beweis dafür, daß es keine fiesen Verfolger (Trickbetrüger, Taschendiebe usw.) gibt.

  101. Anonyma sagt:

    @JE
    Vielen Dank

    @kaeptnZIO
    geben Sie’s auf

  102. Eveline sagt:

    @Anonyma Schwarz , Rot , Gold

    Die Künstlerin Mary Bauermeister, hat nur einen Wunsch , das die deutsche Fahne mit ihren symbolischen Farben wieder die richtigen Reihenfolge erhält.

    Ein sehr schönes Gespräch.

    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/770-mary-bauermeister-gold-rot-schwarz

    und das ganze dann noch einmal aus dem Blickwinkel eines Schamanen…

    https://probstart.wordpress.com/about/der-aufstieg-ins-licht/warum-verliert-deutschland-den-boden-unter-den-fussen/

  103. juergenelsaesser sagt:

    Anonyma: Bitte hören Sie auf mit diesem Ping-Pong!

  104. Aristoteles sagt:

    @Eveline

    Für mich ist die Reihenfolge Gold-Rot-Schwarz
    (ähnlich wie bei Michael Winkler)
    bereits zu einem Zeichen des Widerstands geworden.

    Für Mary Bauermeisters Hang zur Neu Yorker Kunstszene
    und zu Karlheinz Stockhausen …

    … fehlt mir aber irgendwie die Empathie.

  105. Eveline sagt:

    @aristoteles

    Nun, sie spricht mich schon an, allein ihre 80 jährige Lebendigkeit, welche nicht abgehoben ist, sondern Hand und Fuß hat .

    Künstler schwingen wohl mehr mit ihrem Kunstwerk mit, das sind ihre Geschöpfe, aus sich selber ziehen sie die Kraft,
    im Gegensatz dazu unsere Politikerkaste, ….. sie, die Künstler sind scheinbar einsam stehende Bäume und doch glücklich, weil sie schaffen.

  106. Manfred Gutsche sagt:

    @ Anonyma……

    Hallo lieber Blogger,
    warum zerfleischt ihr euch mit dem Löding gemeinsamm?????

    Unser „CHEF“ , der Herr Elsässer hatte es jetzt schon zig mal
    angemahnt!

    Hört doch wenigstens auf einen „Ollen“ Mann dem Manfred,
    will euch nicht ins „Handwerk“ reden – aber bitte in english:
    PEACE NOT WAR.
    Bis bald euer „Oller“

    Manfed

    Ein deutscher PATRIOT

    AMI GO HOME – AMI GO HOME – AMI GO HOME – AMI GO H.

  107. Aristoteles sagt:

    @Eveline

    „Künstler schwingen wohl mehr mit ihrem Kunstwerk mit, das sind ihre Geschöpfe“

    Unbenommen.

    Aber Sie sehen mir nach, wenn ich mit obigem Kunstwerk nicht mitschwinge,
    sondern auf den Pause-Knopf drücke?

  108. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Ja natürlich, aber ich gestehe, man muß sich das auch trauen können oder gestatten… wenn ihr nicht werdet wie die KInder,
    ich beneide es irgendwie immer. ….

    Hier werden Sie hoffentlich Freude haben…. ich jedenfalls.

  109. Anonyma sagt:

    ((Post gelöscht. Ich sagte schon: schluss mit dem Pingpong))

  110. Aristoteles sagt:

    @Eveline

    Ein schönes Betthupferl haben Sie da geliefert.

    „Eine Fabel, eine traditionelle Fabel zumindest, hat ja auch immer eine Intention. Wolf und Lamm, das hat ja eine lange Geschichte. Dieser Kampf. Und in diesem Thema Wolf und Lamm liegt ja auch immer die Vision einer möglichen Versöhnung am Ende der Zeiten.“

    Ich wünsche Ihnen also noch vor dem Ende der Zeiten eine –

    Gute Nacht

  111. Manfred Gutsche sagt:

    @ Anonyma…

    Herzlichen Dank dafür!!!
    MfG

    MG

  112. schnehen sagt:

    Gibt es einen Zusammenhang zwischen Kommunismus und Zionismus?

    Meiner Meinung nach gibt es ihn nicht, ist dieser Zusammenhang künstlich geschaffen worden, um Marxisten – zu denen ich mich zähle – vom Diskurs über eine Alternative zum heutigen Globalismus und Finanzkapitalismus auszuschließen. Es ist ein Trick, auf den leider auch Leute reinfallen, die ansonsten viele Dinge durchschaut haben.

    Kommunismus ist eine wissenschaftliche, auf Fakten und Analysen beruhende Weltanschauung, die davon ausgeht, dass der Kapitalismus/Imperialismus sich historisch gesehen auf der Verliererseite befindet und gesetzmäßig von einer gerechteren Gesellschaftsordnung, die das Gemeinwohl in den Mittelpunkt stellt und nicht das Profitinteresse einer schmalen Schicht von Finanzhaien und privaten Rüstungskonzernen und anderer privater Konzerne und ihrer Banken, eines Tages abgelöst wird.

    Die Voraussetzung dafür ist aber ein politischer Machtwechsel: Das einfache Volk, die Arbeiter und Angestellten müssen an die Macht und die kleine Schicht parasitärer Absahner und Spekulanten muss abtreten. Das erfordert auch einen neuen Staat, weil der heutige Staat der Staat der Lobbyisten und ihrer Konzerne und Medien ist. Es ist also eine Volksmacht vonnöten

    Der Zionismus ist sehr viel später als der wissenschaftliche Kommunismus entstanden, erst Ende des 19. Jahrhunderts. Sein Begründer ist der Theodor Herzl. Der wissenschaftliche Kommunismus entstand Mitte des 19. Jahrhunderts, als es noch keinen Zionismus gab. Deshalb kann er auch nicht von seiner Entstehungsgeschichte her gesehen, mit dem Zionismus in Verbindung gebracht werden.

    In der Sowjetunion unter Stalin wurde der Zionismus bekämpft, aber das Judentum hochgehalten. Das ist belegbar, nachweisbar anhand konkreter Fakten.

    Allerdings hat diese Sowjetunion damals das zionistische Israel anerkannt nach der Staatengründung vom 15. Mai 1948, wie die Vereinigten Staaten, aber schon 1953, nach dem terroristischen Anschlag von Zionisten auf die Sowjetbotschaft hat sie diese Beziehungen abgebrochen und stattdessen guten Beziehungen zu den arabischen Staaten den Vorzug gegeben und Israel und seine Kriege an den Pranger gestellt. Sie war mit Eisenhower zusammen die treibende Kraft, die Israel 1956 mit England und Frankreich zusammen, daran hinderte, den Sinai zu erobern.

    Der Zionismus ist Kolonialismus (siehe Israels Siedlungstätigkeit auf der West Bank), der Kommunismus dagegen unterstützt den nationalen Befreiungskampf, den antikolonialistischen Kampf unterdrückter Völker und hat dies immer getan.

    Hieraus allein schon (ich könnte weitere Gründe anführen) ergibt sich schlüssig, dass es keine Verwandtschaft zwischen Kommunismus und Zionismus gibt.

    Wer das behauptet, muss Fakten angeben, statt Links und konkret aufzeigen, dass dem so ist, was bisher meines Wissens nirgendwo geschehen ist.

    Nicht ideologische Behauptungen zählen, sondern Fakten.

  113. ups2009 sagt:

    @ Eveline

    Wappenentwurf des „Deutschen Reiches“ 1848

    diesen Entwurf in der Geschichtsfälschung umzudrehen und neu zu gestalten hatte man in üblicher Schlampigkeit nicht vorgenommen

  114. blechtrommler sagt:

    „Wer das behauptet, muss Fakten angeben, statt Links (,) und konkret aufzeigen, dass dem so ist, was bisher meines Wissens nirgendwo geschehen ist.“ –

    OK, schnehen – Links zu Fakten – willst Du dann sicher auch nicht, und ob ich die Adelung in Deinen Augen erreiche (der ja immerhin auf der Höhe (Zit Du:) „meines Wissens“ steht), ausgerechnet Dir Fakten vorgelegt zu haben, bezweifle ich nun trübseeligst.
    Weil ich dieses Argumentationsmuster (das Vergleichen der übelsten Missstände unserer Zeit mit einer utopische („utopisch“ im Sinne von erdacht und bisher in keinem Fall stattgefunden), mit einer imaginären, zukünftigen, in allen Farben ausgemalten (besonders die Seele des Dannmenschen), missständefreien Vision, mir einen Großteil meiner Lebenszeit von marxistischen Betonköpfen um die Ohren hauen ließ, hätte ich nicht mal Freude an einem Streitgespräch mit Dir. Ich will Dich keineswegs in konfuse Selbstzweifel stürzen und als Weltbildzertrümmerer gucken mich sogar meine wohlwollendsten Freunde schief an. Solange also „Deines Wissens“ keinen erdenklich größeren Schaden anrichtet – mich hast Du vom Hals, wenn Dein Kommentar (9. Mai 2015 um 14:09) überhaupt an mich gerichtet war.

  115. blechtrommler sagt:

    Sollten Andererwissensseits hier Zweifel an einer Verbindung zwischen Zionismus und Kommunismus bestehen, der ziehe sich Kevin Mac Donald (ein anderer Kommentator hat es bereits in einem anderen Zusammenhang empfohlen) Die Kultur der Kritik (als Übersetzung auch www), und lese Kapitel 3. (Er lese alles, und ganz besonders 7., weil wir hier ja immer von Pegida reden). Er bekommt die Fakte um die Ohren gehauen, denn: „Kevin MacDonald is a retired Professor of Psychology at California State University–Long Beach. After receiving a Masters degree in evolutionary biology, he received a Ph. D. in Biobehavioral Sciences, both at the University of Connecticut. Since assuming his position at California State University–Long Beach, his research has focused on developing evolutionary perspectives on culture, developmental psychology and personality theory, the origins and maintenance of monogamous marriage in Western Europe, and ethnic relations (group evolutionary strategies). He is the author of more than 100 scholarly papers and reviews, and he is the author of Social and Personality Development: An Evolutionary Synthesis (1988), A People That Shall Dwell Alone: Judaism as a Group Evolutionary Strategy (1994), Separation and Its Discontents: Toward an Evolutionary Theory of Anti-Semitism (1998), and The Culture of Critique: An Evolutionary Analysis of Jewish Involvement in Twentieth-Century Intellectual and Political Movements (1998). He has also edited three books, Sociobiological Perspectives on Human Development (1988), Parent-Child Play: Descriptions and Implications (1994), and Evolutionary Perspectives on Human Development (2004). Cultural Insurrections, a collection of essays, appeared in 2008.“ zit aus: http://www.kevinmacdonald.net/
    (Den Link einzustellen zur „Kultur der Kritik“ – Deutschübersetzung versuche ich nicht, der Hausmeister hatte mal, wohl deshalb, meinen Kommentar nicht durchgelassen)

  116. „hier Zweifel an einer Verbindung zwischen Zionismus und Kommunismus bestehen“ … bla, bla, bla,

    Was eine Rhetorik!

    Mann MUSS nicht etwas bezweifeln, was es nicht gibt!

    Es gibt weder von der theoretisch Grundlage noch von der Idee her, irgendwelche Verbindungen zwischen Zionismus und Kommunismus. Wer so etwas behauptet hat NULL-Wissen und ist ein ausgesprochener Dummkopf, der im Grunde nicht mal weiß, was er überhaupt redet.

  117. Eveline sagt:

    @schnehen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Blindstudie

    Was ist Wissenschaft?

    Und verlinke bitte mal die Doppelblindstudien zum Thema wissenschaftlicher Kommunismus.

  118. Liebe Eveline,

    konntest du als Versuchsperson denn schon raus finden, ob du hier zu der Experimental- oder der Kontrollgruppe angehörst?

    Also, ich habe noch nicht herausgefunden, welcher der beiden Gruppen ich zugedacht bin, aber, was ich weiß, es ist eine interessante gesellschaftliche Studie, die viel über das Empfinden und Denken der Leute in diesem Land aussagt, und an der ich unfreiwillig „freiwillig“ als Versuchsperson teilnehme.

    Auf jeden Fall habe ich dabei auch sehr viel neues gelernt und alt bekanntes wurde bestätigt, wobei die Unterhaltung auch nicht zu kurz gekommen ist.

  119. Anonyma sagt:

    @ups2009 sagt:
    9. Mai 2015 um 16:03

    @ Eveline
    Wappenentwurf des „Deutschen Reiches“ 1848
    ………………….
    Das Pentagramm im Zentrum. Das erklärt Alles.
    Wo deren Symbole herrschen, da herrschen sie…
    Dreht man dieses Pentagramm um, dann ist es offen Satanistisch; in obiger Darstellung ist die Intention verdeckt, getarnt (vgl auch „EU-Flagge“, „US-Flagge“ „Rote Flagge“ u.a.), auf manchen Werbeplakaten ist die Tarnung schon aufgehoben.
    Wo „sie“ herrschen, dominiert die negative Energie. Verkehrte Welt.

    Schwarzer Balken oben…
    Das deutsche Volk wird am Aufstieg zum Licht,
    zur Freiheit gehindert
    ……………………

    @blechtrommler sagt:
    9. Mai 2015 um 21:34

    ….und sie rühmen sich dessen in aller Öffentlichkeit… und machen weiter.

    Sich an den Betonköpfen abzuarbeiten,bei denen der Groschen niemals fällt, ist vergebliche Liebesmüh.

  120. Eveline sagt:

    @ Anonyma

    Zur Fahne Pentagramm im Zentrum….

    aus Wiki der Kulturkampf Bismarck und Papst Pius der 6.

    Kurz nach dem ersten Vatikanischen Konzil zog Frankreich im Sommer 1870 seine Truppen aus Rom ab, da diese im Deutsch-Französischen Krieg von 1870/71 benötigt wurden.

    Dies nutzte das Königreich Italien zur Besetzung des Kirchenstaates. Die bisherige Papstresidenz Rom wurde zur Hauptstadt Italiens proklamiert und der Papst verlor sein bisheriges Herrschaftsgebiet.

    Frankreich verlor dagegen den Krieg und kam nicht mehr als Schutzmacht des Papstes in Frage.

    Als Folge des Krieges kam es unter preußischer Führung zur Gründung des Deutschen Kaiserreichs.
    Das neugegründete Deutsche Reich bestand aus 24 Bundesstaaten (später kam noch Elsass-Lothringen dazu), von denen das Königreich Preußen der bei weitem größte war. Darunter waren die drei protestantisch dominierten Hansestädte Hamburg, Bremen und Lübeck und 21 Staaten mit monarchischer Verfassung. Nur zwei der 21 regierenden Dynastien waren katholisch, die Wittelsbacher im Königreich Bayern und die Wettiner im Königreich Sachsen.

    Das neu gegründete Deutsche Reich war nicht zuletzt auch aufgrund der Dominanz Preußens damit ein ausgesprochen protestantisch geprägter Staat.
    —————-
    Und der Süden Deutschlands war Papsttreu. Heute natürlich amerikatreu.

    Um 1920 wurde Italien faschistisch. Erst schickten und „enteigneten“ sie Rom, um aber dann den Vatikan für ihren Faschismus zu gewinnen.
    Und diesen Faschismus dann Deutschland überzuhelfen. Danke Rom.

    Und jetzt kam noch Bismarck dazu, der die Jesuiten in Deutschland verbot, und sich so sich im Grunde gegen die männliche „“““ Ordnung“““““ stellte , weil heute Muttertag ist.

    Der Kulturkampf hält bis heute an.

  121. Es wurde kein „Deutsches Kaiserreich“ gegründet.

    ((Rest zensiertt. Das haben Sie doch schon xmal geschrieben, ist doch alter Käse.))

  122. Georgia sagt:

    @ Peter M.

    Ihr Kommentar belustigt mich fast ein bißchen, beweißt zudem aber einmal mehr, daß die Wahrheitsbewegten nicht wirklich vorangekommen sind, denn auch diese Bewegung zeigt die Strukturen einer kontrollierten Opposition.
    Ich könnte Ihnen jetzt sehr viel erklären bezügl. Ausbruch und Verantwortlichkeit WK2 – bei Ihnen besteht definitiv Bedarf -, allerdings lässt eine gewisse Blogregel das nicht zu.
    Sie stellen die Frage, warum denn ein „anti-russischer“ Kurs gefahren wird –
    in Sachen SU/USA wird für die Öffentlichkeit das übliche Spiel abgezogen: guter Bulle – böser Bulle; und Leute wie Sie fallen darauf rein. Dieses Spel läuft nun schon seit Jahrhunderten;
    und wissen Sie, wie dieser Klamauk jedes mal ausging?
    Man werfe einen Blick in die Historie, am Ende stellten sich die angeblichen Feinde immer zusammen gegen Deutschland, mit dem üblichen Ergebnis… Deutschland wurde schuldig gesprochen, und genau das wird auch dieses mal der Fall sein.
    Putin gibt mal ein bißchen Streicheleinheiten, erzählt deutschen Patrioten, was sie hören wollen und schon steigt der gutgläubige Deutsche drauf ein, also Herr M., wer ist hier der wahre Naivling?

  123. ups2009 sagt:

    Klartext

    Allgemeine Jüdische Wochenzeitung“ (Berlin) vom 12.9.2007, S. 1.
    Mit 12 David-Sternen auf der EU-Flagge vor dem Reichstag in Berlin.

  124. schnehen sagt:

    Weitere Argumente dafür, dass es keine Verbindung zwischen Kommunismus und Zionismus gibt:

    1. Zionismus und Kapitalismus gehen Hand in Hand, siehe Israel, wo der Zionismus konkret praktiziert wird, wo die Macht der Banken und der privaten Konzerne, besonders der privaten Rüstungs- und High-Tech-Firmen ungebrochen ist, ja floriert. Mehr noch: Es sind die Besitzer israelischer Hedge Fonds, die israelischen Groß- und und Rüstungsfirmen, die die eifrigsten Anhänger des Zionismus sind.

    Im Kommunismus, in der ersten Phase, im Sozialismus der Sowjetunion dagegen wurde die Macht der privaten Banken, des privaten Großkapitals gebrochen. Banken wurden verstaatlicht, Börsen geschlossen. Es gab z. B. in der Sowjetunion eine einheitliche Staatsbank, es gab keine privaten Konzerne mehr. Das ausländische Kapital, z. B. das amerikanische und englische, das im zaristischen Russland stark vertreten war, wurde in der Sowjetunion von den Bolschewisten entschädigungslos enteignet.

    2. Die zionistische Lobby in den USA ist so stark geworden, dass der politische Apparat der größten kapitalistischen Macht, der der USA, heute von AIPAC, American Israeli Public Relations Committee, und dem ganzen Geflecht der weiteren zionistischen Lobby kontrolliert wird. Der US-Kongress, das Weiße Haus, die US-Außenpolitik, die wichtigsten Medien, die wichtigsten Think Tanks, vor allem die Traumfabrik Hollywood sind heute fest in zionistischer Hand, aber auch ein großer Teil der Wall Street. 30% der reichsten Leute in den USA sind zionistische Juden.

    Kommunisten in den USA (die aus den einfachsten Verhältnissen kommen, oft auch Schwarze sind) haben in den USA keinerlei politischen Einfluss, auch nicht mehr in den Gewerkschaften (AFN-CIO). Sie können froh sein, wenn ihre kleinen Zeitungen erscheinen können und nicht verboten werden.

    3. Sie können auch froh sein, wenn sie nicht von der Polizei unter irgendwelchen Vorwänden verhaftet werden und im Gefängnis landen (vgl. Fall Abu Jamal, der als Kommunist seit dreißig Jahren unschuldig im Gefängnis sitzt, weil er einen Polizisten erschossen haben soll). Kommunisten wurden und werden in den USA verfolgt, auch heute wieder. Damals, Anfang der 50iger Jahre, wurde jeder, der im Verdacht stand, auch nur mit Kommunisten entfernt zu sympathisieren, stigmatisiert und erhielt Berufsverbot oder wurde eingesperrt, wurde vor den ‚Ausschuss für unamerikanische Aktivitäten‘ des Senators McCarthy zitiert, während gleichzeitig in den USA unter Harry S. Truman die Zionisten ihren Siegeszug antraten. Niemand von ihnen wurde verfolgt. Zionisten finanzierten den letzten Wahlkampf von Harry S. Truman. Sogar Spionage für Israel geht heute durch.

    4. Die soziale Basis des Zionismus ist immer das Großbürgertum gewesen, sind reiche einflussreiche Juden gewesen; die Basis des Kommunismus sind immer Arbeiter, besonders die besser qualifizierten und Intellektuelle aus dem Kleinbürgertum gewesen, wozu auch oft jüdische gehörten. Deshalb waren auch Juden häufig Kommunisten, z. B. die sozialistisch orientierten Juden des ‚Bundes‘, der aber antizionistisch ausgerichtet war und sich gegen das Israel-Projekt wandte.

    5. Kommunisten, wahre Kommunisten, setzen sich für die Rechte der Arbeiter ein; Zionisten setzen sich für die Interessen des jüdischen Finanzkapitals ein. Wer sich aber für die Interessen des Finanzkapitals einsetzt, kann sich nicht gleichzeitig für die der Arbeiter einsetzen. Das schließt sich aus. Deshalb schließen sich auch Kommunismus und Zionismus aus.

    Hieraus ergibt sich, dass die Verbindung zwischen Kommunismus und Zionismus eine Erfindung ist. Sie existiert nicht. Aber es gibt Antikommunisten, die Gegner des Zionismus sind, die künstlich diese Verbindung aufbauen, mit dem Ziel, Marxisten vom Diskurs über eine Alternative zum internationalen Finanzkapitalismus auszuschließen.

  125. schnehen sagt:

    @Eveline

    Wissenschaft ist die systematische Sammlung und Auswertung von Fakten und Zusammenhängen auf der Basis von Hypothesen, um den Gesetzmäßigkeiten in Natur und Gesellschaft auf die Spur zu kommen und diese für bestimmte Interessen zu nutzen.

    Eine human orientierte Wissenschaft setzt sich dafür ein, dass die Wissenschaft dem Wohl der Menschheit zugute kommt; eine inhuman und nur an bestimmten Wirtschafts- und politischen Interessen orientierte Wissenschaft will die Ergebnisse der Forschung nur für bestimmte Kreise, meist für die der Konzerne, verwerten.

    Wissenschaftlicher Kommunismus ist der Gegenbegriff zum utopischen Kommunismus, der lange Zeit eine Rolle gespielt hat, z. B. in den kommunistischen Utopien eines Thomas Morus. Es ist der Schritt von dem bloßen Träumen von einer besseren Zukunft hin zu der planmäßigen, systematischen Organisierung dieser Zukunft durch die Mobilisierung bestimmter sozialer Kräfte auf der Grundlage eines wissenschaftlich begründeten Programmes.

    Astrologie oder Alchemie dagegen sind keine Wissenschaften. Sie dienen dem Aberglauben und der Verdummung, um den Menschen Ersatzbefriedigungen zu verschaffen, die nichts an ihrer Lage ändern.

    Wissenschaften jedoch, wie z. B. die Medizin, haben konkret den Menschen geholfen und ihre Lebenslage erleichtert und verbessert. Der Siegeszug der Naturwissenschaften ist jedoch nicht vom einem Siegeszug der Gesellschaftswissenschaften begleitet gewesen, weil sich mächtige Interessen dem entgegengestellt haben.

  126. Anonyma sagt:

    @ups2009 sagt:
    13. Mai 2015 um 12:33

    Rothschild Symbolik – Flagge des internationalen Bankenkartells

  127. Eveline sagt:

    @schnehen

    Tycho Brahe studierte in Rostock Astronomie und Mathematik.
    Weitere Studienfächer an der Uni waren Medizin , Jura und Theologie. Damals.

    So so Astronomie ist keine Wissenschaft, aber
    die Medizin verbessert die Lebenslage der Menschen.

    Was soll ich jetzt dagegen schreiben? Nichts.

    Dir zur Erinnerung:
    Eines der ganz ganz alten Handwerkskünste aus der /Astronomie Astrologie ist die Stundenastrologie.

    Fragen : wie „Kommt mein Bruder wieder“ oder „Ist es gut, dieses Haus zu kaufen“ waren vorrangig gestellt.

    So wurde ein Stundenhoroskop erstellt, genau zu dem Zeitpunkt, wo die Frage gestellt wurde. – Zeitpunkt – Der studierte Astronom erstellte jetzt das Horoskop.
    Und las es.
    Was las er? Er las und liest bis heute Geometrie.

    1. Der Mond im Horoskop erzählt die Geschichte, besser er erzählt, womit sich der Frager beschäftigt.
    2. Der Bruder, kommt er wieder? So schaut er das dritte Haus an, den Herrscher des dritten Hauses und setzt ihn zum Frager des 1. Hauses.
    Z.B Jupiter und seine Beziehung zur Sonne.

    Welche geometrischen Beziehung (Sextil, Trigon , Quadrat u.v.m ) hat der Herrscher des 1. Hauses zum Herrscher des dritten Hauses?
    Bei harmonischer Geometrie alles gut, bei Spannungsaspekten nicht gut.
    Alles Mathematik/Geometrie – wie Du gerade richtig feststellst.

    Und dort wo die Frage gestellt – die Antwort liegt.

    http://www.rostock.de/sehenswuerdigkeit.html?tycho-brahe-der-mann-mit-der-goldenen-nase

    Was ist jetzt Aberglaube?

  128. Eveline sagt:

    Nachtrag

    Achja die Sonne ist ja soooo weit weg und Jupiter noch weiter….. alles relativ.
    Für eine gewählte deutsche Kanzlerin ist das Volk noch weiter weg.
    Wie kann das sein? Frage doch die Sterne…..

  129. Anonyma sagt:

    @schnehen

    Zionismus und Kommunismus gehen Hand in Hand, siehe Israel (Kibbuzbewegung)
    Zionismus und Turbo-Kapitalismus (völlige Deregulierung des Finanzmarktes, um den Kapitalismus in Misskredit zu bringen und scheitern zu lassen) gehen Hand in Hand, siehe Israel und Internationales Bankenkartell.

    Freimaurer-Zionisten-Satanisten
    und auch der Papst („Pseudo-Christentum“) hilft mit, den Kommunismus global als Werkzeug zu benutzen, die Weltbevölkerung gleichmäßig arm zu machen
    Selbstverständlich werden „hehre Ziele“ postuliert, um darüber hinwegzutäuschen, aber das Resultat soll Kommunismus („Gleichheit“ gleichmäßig arme Massen) sein…

    Auch die UN ist eines der vielen Werkzeuge, das zum Zweck der neo-feudalen „Neuen Weltordnung“ geschaffen wurde

    http://theeconomiccollapseblog.com/archives/in-september-the-un-launches-a-major-sustainable-development-agenda-for-the-entire-planet

    1. – 17.
    1. End poverty… Armut beenden….
    etc

    Die wahre “Neue Weltordnung“-Agenda, diejenige, die schon umgesetzt wird, ist das Gegenteil von all den behaupteten “hehren Zielen“.

    Sagen sie
    > “Klima retten“, zerstören sie es.
    > “Leben bewahren“, töten sie es.
    > “Frieden“, meinen sie Krieg.
    > “Freiheit“, meinen sie Versklavung.
    > “Armut beenden“, dann tun sie alles, um weltweit die Menschen in Armut zu treiben
    > “Hunger beenden“, dann tun sie alles, um Hungersnöte künstlich herbeizuführen
    > “gesundes Leben fördern“, dann vergiften sie die Lebensgrundlagen in jeder Hinsicht
    > “Bildung fördern“, meinen sie systematische Programme zur Verdummung der Menschen
    > “Gleichheit der Geschlechter“, meinen sie Zerstörung der Polarität der Geschlechter und geschlechtlichen Identität
    > “nachhaltige Entwicklung“ und “anständige Arbeit für jeden“, meinen sie Zerstörung menschlicher Freiheit und Kreativität, Versklavung der Massen auf niedrigem Niveau
    > “Ungleichheit zwischen Ländern verringern“, meinen sie, die produktiveren müssen für alle anderen mitschuften, ohne die Früchte ihrer Arbeit selbst genießen zu dürfen; es bleibt nur Sklaverei für alle (“Gleichheit“ alle gleich arm), außer für JENE, die “gleicher sind als gleich“, die “Auserwählten“, die Sklaventreiber an der Spitze
    > “Ozeane schützen“, sind sie selbst die schlimmsten Zerstörer
    > „Gerechtigkeit für alle“, meinen sie Ungerechtigkeit, käufliche “Gerechtigkeit“ für jene, die sich über jedes Gesetz erheben
    > “globale Partnerschaft“, meinen sie ein globales TERROR-Regime von “Auserwählten“

    Und der Vatikan, das von Satanisten unterwanderte und gekaperte Papsttum SOLLTE BESSER SCHWEIGEN; denn die sind Teil der NWO-Kabale.
    HYBRIS und HEUCHELEI wird sie alle zu Fall bringen.

  130. Peter M. sagt:

    @ schnehen 13. Mai 2015 um 13:46 ,

    noch ein paar Worte ergänzend zu Harry S.Truman: Truman war Zögling des „Politikers“ und Mafiosos Tom Pendergast, der zur Zeit der Prohibition in Kansas City als „Boss Tom“ bekannt war.
    Truman war ein ganz gewöhnlicher Verbrecher, der seine polit. Karriere ausschließlich solchen Seilschaften verdankte. Dass dieser Gangster, der den Befehl zu Hiroshima und Nagasaki gab, Amerika dann auch noch an die Zionisten verkauft hat, ist nur logisch.
    Mir fällt gerade ein Song von der Gruppe Chicago ein, den ich ursprünglich als Spott oder Hohn auf Harry Truman verstanden habe, dem war aber nicht so. Der Song ist Mitte der 1970er als Protest gegen Nixon und Watergate geschrieben worden und Robert Lamm (Chicago) wünscht sich in dem Text tatsächlich Harry S.Truman zurück. Ob R. Lamm das heute auch noch so sieht? Chicago war trotzdem eine Super-Band.

  131. Peter M. sagt:

    Okay, sollte ursprünglich der Song von Chicago „Harry Truman“ erscheinen, hat leider nicht geklappt. Kann sich jeder selber auf U tube anhören.

  132. Herrjemine, Eveline! Schnehen hat doch „Astrologie“ geschrieben und nicht Astronomie! „Astrologie“ IST ABERGLAUBE – übrigens gerade für solche Astronomen, wie den von Ihnen zitierten Tycho Brahe!!!

  133. Anonyma sagt:

    @Eveline

    „Für eine gewählte deutsche Kanzlerin ist das Volk noch weiter weg.Wie kann das sein?“

    Es darf stark bezweifelt werden ob Merkel jemals gewählt wurde (es wurden Wahlcomputer benutzt, was danach als „verfassungswidrig“ beschieden wurde; am Ergebnis änderte es nichts, obwohl von Wahlfälschung gemunkelt wurde); Merkel wurde auf der Bilderberger Konferenz 2004 designiert und den Deutschen vor die Nase gesetzt, als Dauer-Marionette installiert, ebenso wie zuvor schon „Helmut Kohl“ (Henoch Kohn) Merkels Loyalität gilt nicht Deutschland und dem deutschen Volk, sondern Israel (Merkels Mutter war Jüdin; demnach könnte Merkel ohne Probleme einen israelischen Pass beantragen, vielleicht hat sie ihn sogar)

  134. Eveline sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    13. Mai 2015 um 20:24
    Herrjemine, Eveline! Schnehen hat doch “Astrologie” geschrieben und nicht Astronomie! “Astrologie” IST ABERGLAUBE – übrigens gerade für solche Astronomen, wie den von Ihnen zitierten Tycho Brahe!!!

    Ich habe klipp und klar ausdifferenziert, was ein Astrologe liest.
    Er hat ein wissenschaftliches Abbild unseres gestirnten Himmels in der Hand.

    Astrologie ist die älteste Erfahrungswissenschaft, seit Jahrtausenden schafft sie Wissen.
    Genauso könnten Sie dann das I Ging der Chinesen als Aberglauben abtun…. es läßt sich immer leicht etwas verfluchen, was (man)n nicht versteht.
    Aus diesem Unverständnis heraus wurden hunderttausende von Frauen und Männer ins Feuer geschickt.
    Es geht um das heliozentrische oder geozentrische Weltbild.

    Konsequent : Faschismus oder die Freiheit aller indigenen Völker.
    Da Frauen die Kulturträger eines Volkes sind, ist auch verständlich, warum sie die ersten sind, die von den „Siegern“ vergewaltigt und gequält werden müssen.
    Und das verächtlich machen hält bis heute an. Hat das millionenfache Vergewaltigen noch immer nicht gereicht.

    Der Wissenschaftswahn von Rupert Sheldrake, er bringt es auf dem Punkt , die 10 Dogmen der Wissenschaft.
    Schlimmer als die Kath. Kirche.
    Heute bemerken dann die Dogmatiker, das ihnen ihre eigenen Dogmata verhindern, neue innovative Techniken zu „erfinden“

    http://www.alternativ.tv/der-wissenschaftswahn-rupert-sheldrake/

    Es gibt die Möglichkeit Wissen als Mönch in einer Höhle jahrelang meditierend zu erlangen, oder unseren westlichen Weg , über das Wühlen und Messen in der Materie, sie , sich zu vergeistigen.

    Der Osten fängt im Himmel an, der Westen in der Erde. Beide sollten sich begegnen. Die heilige Acht.

    Die Weden besitzen so einen Erfahrungswissenschatz.
    Unverständlich für die dogmatischen westlichen Wissenschaftler, darum Mumpitz. So einfach ist das.

  135. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Lügen und Täuschen ist das Zauberwort. Das ist ihre Nahrung. Unsere täglich Lüge gib uns heute.

  136. „Astrologie ist die älteste Erfahrungswissenschaft, seit Jahrtausenden schafft sie Wissen.“

    Seit Jahrtausenden verdummt dieser Aberglaube die Menschen. Astrologie ist Aberglaube. Astronomie ist Wissenschaft.

    „Es geht um das heliozentrische oder geozentrische Weltbild.“

    Ja, und? Mir sind die wurst, Jacke, wie Hose, ein Streit um Kaisers Bart. Wenn jemand MEINT, dass die Erde eine flache und runde Scheibe ist, dann ist das für ihn halt wahr. Und wenn jemand der Meinung ist, die kugelförmige Erde rotiert um eine „gedachte“ Achse und umkreist die Sonne, dann ist das für ihn halt wahr.

    Bis zum BEWEIS des Gegenteils oder dem BEWEIS einer anderen „Wirklichkeit“, weiß ich halt, dass die Erde eine kugelförmige Gestalt hat, die weder rotiert noch um irgendetwas herum kreist, aber eben keine flache und runde Scheibe ist. Aber mir ist es nicht wurst, ob mir ein „Weltbild“ aufgezwungen werden soll, dass mir nicht bewiesen werden kann oder welches bisher nicht beweisbar ist.

    Ich GLAUBE halt nicht, dass ein Mensch auf dem Mond war, weil mir nicht BEWIESEN wird, wie die physikalischen Gesetze umgangen worden sein sollen, die bisher nicht umgangen werden können, damit ein Mensch auf dem Mond herum trollen kann. Keine Beweise = kein Glauben auf meiner Seite. Erzählen kann jeder viel, man stelle sich nur vor: sogar ich kann das!

  137. schnehen sagt:

    War die Kibbutzbewegung kommunistisch?

    Das wird gewöhnlich als ‚Argument‘ dafür angeführt, dass der Kommunismus, oder was einige darunter verstehen, ‚zionistisch‘ gewesen sei.

    Aber erstens kann man nicht deshalb schon den gesamten Kommunismus mit dem rassistischen Zionismus in Verbindung bringen, nur weil sich eine bestimmte Bewegung zeitweilig ’sozialistisch‘ genannt hat. Wer hat nicht alles den Namen des Sozialismus oder auch den des Kommunismus für sich in Anspruch genommen? Sogar die Nazis taten dies. Aber das heißt noch lange nicht, dass sie ’sozialistisch‘ waren.

    Interessant dazu zweitens, was der jüdische Historiker Ilan Pappe in seinem neuen Buch über Israel ‚The Idea of Israel‘ (London 2014) zur Kibbutzbewegung schreibt.

    Pappe, der heute in England lebt und an der Uni Exeter Geschichtswissenschaft lehrt, hat lange Zeit in Israel gelebt, bevor man ihn hinausekelte und ist hervorragend über die Geschichte des Landes, auch über die der Kibbutzbewegung informiert.

    Er schreibt an einer Stelle, dass z. B. Halevi, ein Kommunist und Spanienkämpfer, der nach dem Kriege nach Israel ging und sich einem Kibbutz anschloss, aus ihm ausgeschlossen wurde, weil seine ‚Ansichten zu radikal‘ gewesen seien. Später schloss er sich der PLO an. Also wahre Kommunisten waren dort nicht gerne gesehen.

    Pappe meint, dass diese Bewegung keine wahrhaft sozialistische war, sondern dass sie der einfachste, billigste und effektivste Weg gewesen sei, um Israel unter den damaligen Umständen so schnell wie möglich für die Siedler umzugestalten. In den Kibbutzim wurden keine Palästinenser und Araber geduldet, woraus hervorgeht, dass sie nicht sozialistisch und schon gar nicht kommunistisch gewesen sein können, weil Rassismus dem Wesen des Kommunismus fremd ist.

  138. Anonyma sagt:

    @schnehen

    JENE Geheimen Zirkel, die sich für auserwählt halten – Hochgradfreimaurer-Satanisten-Zionisten, die zugeben, LUCIFER-SATAN als ihren Gott zu verehren – streben die totale Herrschaft über den ganzen Planeten an. Sie wollen weltweit eine totalitäre, zweigeteilte neo-feudale Gesellschaft errichten: eine Weltgesellschaft mit Zionistischen Eliten (Organisiertes Verbrechen) an der Spitze und dem Rest der Menschheit als deren Arbeitssklaven. Zionisten-Talmudisten-Kabbahlisten betrachten Nicht-Juden und Nicht-Zionisten als auf gleicher Stufe stehend mit Vieh (Goyim) Daher verschwenden sie ebenso wenig Sorge auf deren Rechte wie auf die Rechte einer Herde von Rindern oder Schafen.

    Lucifers Ziel (derjenigen, die in seinem Namen handeln) ist es, “zu sein wie der Allerhöchste“ und die Verehrung Gottes zu usurpieren. Sie wollen selbst “Götter sein“.
    Lucifers Ziel ist es, die ganze Welt zu täuschen, indem er sich in einen “Engel des Lichts“ verwandelt. Das zeigt sich auch an den Freimaurern. Ihr Motto “Gute Männer besser zu machen“ erzeugt ein weit günstigeres Image in der Öffentlichkeit als die zutreffende Version: “In 33 einfachen Schritten zur Dämonenbessenheit“. Freimaurertum ist Kabbalah für die Goyim, das heißt Freimaurer und Talmudisten (Kabbahlisten) verehren und dienen demselben Gott: LUCIFER-SATAN (auch unter diversen anderen Namen, wie Molech, dargestellt als überdimensionale Eule (vgl Bohemian Grove), Baal mit Stierkopf (vgl Europa reitet auf einem Stier), Baphomet mit Ziegenkopf (vgl deutscher “Personalausweis“)

    Diese sog Eliten (Auserwählten) benutzen gleiche Handzeichen und Symbole.


    Rabbi Rabbinovich

    Kommunismus ist eine der Methoden, diese Weltherrschaft zu etablieren; nach dem Zerfall der UdSSR ist stattdessen eine totalitäre EUdSSR im Entstehen…. als Nukleus der angestrebten “Neuen Weltordnung“ (NWO) der “Auserwählten“.

    Dr. John Coleman – 21 Goals of the Illuminati and The Committee of 300
    Die Methode(n), wie die USA systematisch zerstört wird, gleichermaßen die europäischen Länder und Völker, um alle der NWO zu unterwerfen.

  139. schnehen sagt:

    @Anonyma

    Natürlich treten Kommunisten dafür ein, dass die Welt sozialistisch und später auch kommunistisch wird. Aber dieses Ziel hat nichts mit den Zielen der Zionisten zu tun. Weltherrschaft ist nicht gleich Weltherrschaft; es kommt immer darauf an, wem, welchen sozialen Kräften, diese Herrschaft dienen soll.

    Herrschaft ist nicht gleich Herrschaft, Befehl ist nicht gleich Befehl, bürgerliche Demokratie ist nicht gleich sozialistische Demokratie usw. Es kommt immer darauf an, was inhaltlich dahinter steht. In der dialektischen Logik nennt man diesen Denkfehler ‚falsche Identität‘, also A ist nicht immer gleich A. Der wissenschaftliche Kommunismus – und nur von ihm spreche ich – will, dass die Unterdrückten, die Arbeiter, die, die alle Werte schaffen, überall an die Macht kommen, um auch in der Wirtschaft eine entscheidende Wende herbeizuführen, damit die Wirtschaft dem Gemeinwohl zugute kommt und nicht einigen wenigen Superreichen, die sich in Geheimlogen treffen. Der Kommunismus spielt mit offenen Karten, und wahre Kommunisten verstecken sich nicht in irgendwelchen Geheimbünden, praktizieren keine Handzeichen, sie sagen klar, was sie wollen und haben dies immer getan. Sie haben es nicht nötig, ihre Ziele zu verheimlichen und mit falschen Karten zu spielen wie es die Zionisten tun.

    Es gibt und gab natürlich sehr viele Pseudo-Kommunisten, darunter solche, die heute Israel unterstützen und solche, die die Sowjetunion auf den Weg des Kapitalismus gebracht haben, wie Chruschtschow, Breschnew, Gorbatschow oder Jelzin, die von Zionisten unterstützt wurden, weil sie genau dies taten: in der Sowjetunion den Rückwärtsgang in Richtung globalen Kapitalismus und globaler Ausbeutung einzuschalten, wovon dann besonders auch die russischen, zionistisch orientierten Oligarchen wie ein Chodorkowski zum Beispiel profitiert haben, die durch die Reprivatisierung unter Gorbatschow reich wurden, die unter ihm ihre Karriere begannen. Also ein falscher Kommunist wie Michael Gorbatschow, der an seinem 80ten Geburtstag ein Glückwunschschreiben des israelischen Präsidenten Shimon Perez erhielt, ist tatsächlich ein Zionistenhelfer gewesen, und solche Leute kann man tatsächlich mit dem Zionismus in Verbindung bringen. Wenn sie diese Leute, diese ‚Kommunisten‘ und ihre Ziele meinen, haben Sie Recht.

    Die Zionisten sind immer Kapitalisten und Antisozialisten gewesen. Herzl, der Begründer des Zionismus, schrieb damals schon in seinem ‚Judenstaat‘, dass es darum gehe, die Juden vom Sozialismus weg zu bekommen. Es störte den Begründer des Zionismus, dass in Europa so viele Juden sozialistisch eingestellt waren. Er setzte von vorneherein auf die großen Finanzjuden, die sich in den Dienst seiner Ideen stellen sollten, und sie taten es schon sehr bald. Er war dafür, dass sich die zionistische Bewegung unter den Schutz Englands, einer imperialistischen Macht, stellen sollte (Vgl. Theodor Herzl, ‚Der Judenstaat‘, Berlin 1920, S. 18, S. 43).

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Mai 2015
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: