Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Pegida heute: Kubitschek sticht Wilders aus

Wilders heute bei PEGIDA in Dresden

Wilders heute bei PEGIDA in Dresden

Und am kommenden Donnerstag (16.4.) in Dresden:

Kubitschek und Elsässer diskutieren: Pegida – wie weiter?

(Tickets vorbestellen)

War nicht in Dresden, sitze hier in der Endredaktion von COMPACT 5/20215, aber hab mir den Livestream angeschaut.

1.) Erfolg: Es waren nicht 30.000, wie erhofft, aber knapp 20.000 könnten es gewesen sein. Das gibt Mut.

2.) Mann des Tages: War für mich Götz Kubitschek. In seiner Rede hat er kraftvoll umschrieben, was „Mut“  und „Patriotismus“ heute heißen kann, machte intelligente Rückgriffe auf die deutsche Revolution 1848/49. Sein Hauptaugenmerk galt nicht der politischen Forderung, sondern der charakterlich-mentalen Kräftigung der Zuhörer. So will er erst einmal den Raum für „produktive Unruhe“ und „Zorn“ vergrößern und damit ein Diskursfeld schaffen und befestigen, in dem das Volk selbst seine politischen Forderungen finden kann. Der Intellektuelle nicht als Vorschreiber, sondern als Rückhaltsicherer – scheint mir klug.

3.) Wichtig: Weder Kubitschek noch Tatjana Festerling und auch nicht Lutz Bachmann haben irgendetwas gesagt, was mir sauer oder rechtsradikal oder zionistisch (dazu gleich mehr) aufgestoßen wäre.

4.) Von Wilders halte ich nach wie vor nichts. Seine Rede war allerdings nicht so wild, wie man es anderswo von ihm gewohnt war, er verzichtete etwa auf die Gleichsetzung von Koran und Mein Kampf. Im Vordergrund stand die Ermutigung für die Deutschen, zu sich und ihrem Land zu stehen, und dafür hat er den meisten Beifall bekommen. Seine Israel-Lobhudelei packte er an den Schluss, mir hat es natürlich trotzdem missfallen. Es gilt, was ich bei Legida am 21. Januar in meiner Rede gesagt habe: „Wir wollen, wie die Schweizer 2014, über einen Stopp der Masseneinwanderung abstimmen! Das ist Demokratie, da müssen wir hin – und Washington und Brüssel und Ankara und Tel Aviv haben nicht das Recht, uns die Demokratie zu verbieten.“ Wir müssen unser Land und Europa verteidigen, uns aber nicht von den Amis in einen Krieg gegen Russland oder von den Zionisten in einen Krieg gegen Iran hineinziehen lassen. Beides aber wird derzeit mit Macht versucht.

5.) Wilders ist „Israels Mann in Europa“, wie es schon in der ersten Ausgabe von COMPACT-Magazin (Dezember 2010) hieß. Er schützt den Zionismus, wo er kann: Wenn er schlimme Zitate aus dem Koran anführt, „vergisst“ er, dass man im Alten Testament  und erst Recht im Talmud ähnliches finden würde. Seine Betonung des „christlich-jüdischen Abendlandes“ ist ein ideologisches Konstrukt, das unser Schicksal in Europa mit dem Israels (und seiner aggressiven Politik) verbandeln soll. Es gibt natürlich jüdische Einflüsse im Abendland, aber ebenso und vielleicht in größerem Maße römische, griechische, germanische, amerikanische und schließlich auch islamische. Diese Einflüsse ändern nichts daran, dass unsere deutsche Tradition und Leitkultur im wesentlichen eine Mischung aus Christentum und Aufklärung ist und der Islam ebenso wenig wie das Judentum integraler Teil dieser Leitkultur sind. Das zu sagen, bedeutet nicht, dass man Muslime oder Juden nicht hier haben will – aber sie sind eben jeweils eine Minderheit. Eine Nationalbewegung muss auf der Leitkultur der Mehrheit fußen, und deshalb ist Wulff/Gaucks „Der Islam gehört zu Deutschland“ ebenso kontraproduktiv wie Wilders mit seinem „christlich-jüdischen“ Eiapopeia.

6.) Den Zuhörern bei Pegida sind die Israel-Ausführungen von Wilders vermutlich ziemlich egal. Sie haben sich gefreut, dass da einer kommt und ihnen den Rücken stärkt, mit Zionismus haben die wenigsten was am Hut. Würde unsereins wegen Wilders sagen, ich will jetzt nichts mehr mit Pegida zu tun haben, würde das kaum einer unter den 20.000 verstehen. Soll heißen: Der Kampf zur Zurückdrängung amerikanistischer oder zionistischer Einflüsse muss innerhalb der Pegida-Bewegung geführt werden, nicht durch Verabschiedung von Pegida. Pegida ist mittlerweile auch an anderen Orten Ostdeutschlands – Leipzig, Dresden, Thüringen – so stark und vielfältig, dass nicht alles, was in Dresden läuft, automatisch gesetzt ist. Da ist Spielraum für Debatte.

Ich freue mich, diese Fragen am Donnerstag mit Götz Kubitschek bei COMPACT-Live weiterdiskutieren zu können: 16.4., Dresden: PEGIDA – wie weiter? Mit Elsässer und Kubitschek. 19 Uhr, Restaurant Steiger, Wilsdruffer Straße 4-6 01067 Dresden. Achtung, es sind schon 70 Karten verkauft! Wir haben den Saal auf 200 erweitert – es empfiehlt sich trotzdem, Tickets zu reservieren, und zwar hier.

Einsortiert unter:Uncategorized

242 Responses

  1. Richard Schuster sagt:

    Gute Reaktion von Jürgen,

    hier noch mal der ganze ursprüngliche Wilders Artikel: Das muss unter die Leute:

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2011/06/23/freispruch-fur-wilders-israels-mann-in-europa/

  2. Rechtsklick sagt:

    „Diese Einflüsse ändern nichts daran, dass unsere deutsche Tradition und Leitkultur im wesentlichen eine Mischung aus Christentum und Aufklärung ist und der Islam ebenso wenig wie das Christentum Teil dieser Leitkultur sind. Das zu sagen, bedeutet nicht, dass man Muslime oder Juden nicht hier haben will – aber sie sind eben jeweils eine Minderheit. Eine Nationalbewegung muss auf der Leitkultur der Mehrheit fußen, und deshalb ist Wulff/Gaucks “Der Islam gehört zu Deutschland” ebenso kontraproduktiv wie Wilders mit seinem “christlich-jüdischen” Eiapopeia.“

    1. Der erste Satz enthält einen Widerspruch. Zuerst wird behauptet, daß das Christentum Teil unserer Leitkultur sei, wenig später dessen Gegensatz, daß das Christentum nicht Teil dieser Leitkultur sei.

    2. Das Christentum ist Teil unserer Leitkultur, weil die Mehrheit der Deutschen Christen und Mitglied einer christlichen Kirche sind, und weil die christliche Ethik- und Morallehre unsere ethischen Handlungen bestimmen. Auch unsere Sozialgesetzgebung (leider immer weniger) ist ohne christliche ethische und moralische Vorstellungen nicht vorstellbar.

    3. Das Christentum aus der europäischen Zivilisation herauszuschneiden oder wenigstens zurückzudrängen, ist das Ziel von Liberalen allen Couleurs. Um die Dumpfbacken von Neoliberalen mit einer Frage zu karrikieren: Wollen die, daß der Markt auch die ethische und moralische Handlungen von Menschen regulieren?
    In dieser Hinsicht werden positive Veränderungen zu Gunsten des Erstarkens christlicher Wertvorstellungen und Gebräuche aus Ost- und Mitteleuropa zu erwarten sein. Längerfristig versteht sich. Siehe Vladimir Putin.

    4. Die Scharia gehört aber zum Islam (unabhängig davon, daß sie nicht überall und in gleichem Maße angewandt wird). Wie kann Wolff das wollen? Wissen Leute wie er überhaupt, wovon sie reden? Eine rethorishe Frage…

  3. Wilder bei PEGIDA, echt?

    Tja, Prima! Der Anfang vom Ende. Der soll doch einfach seinen Job der Zionisten in Holland machen.

    Also doch! Jede Bewegung in DEUTSCH wird von der BRD und ihren Schergen instrumentalisiert.

    Das war es dann wohl. Und wieder ein Störenfried gegen die BRD weniger. Bravo. Aber so ist es, wenn eine Bewegung nicht mal eine richtige Vision hat: „Wie die Lilien des Feldes. Am Morgen blüht sie, des Abends wird sie mit dem vertrockneten Gras ins Lagerfeuer geworfen.“

  4. Zensurnixgut sagt:

    “Wir wollen, wie die Schweizer 2014, über einen Stopp der Masseneinwanderung abstimmen!“

    Gegenstand der Abstimmung: Auslöschung des Deutschen Volkes. – Ja oder Nein. Bitte einfach ankreuzen.

    Stimmberechtigt: Auch sämtliche Ausländer mit BRD-Lappen.

    Die „deutschen“ Leitmedien werden uns natürlich tatkräftig bei der Meinungsbildung unterstützen: Was spricht für den vermeintlichen „Volkstod“? Und was meinen die Kritiker? Alles Panikmache oder einfach nur Ausländerhass? Schalten Sie ein.

  5. Afrikaans sagt:

    „Da ist Spielraum für Debatte.“
    ———-
    .
    Keine Sorge davor, dass außer Quatschen nichts passiert ?

    Da kann ich ja gleich beim Bürgerdialog der Bundesregierung mitmachen.

  6. klaus sagt:

    und der Islam ebenso wenig wie das Christentum Teil dieser Leitkultur sind

    Hier sollte wohl statt Christentum Judentum stehen

    Gruss
    Klaus

  7. Juergen Graf sagt:

    Elsässer hat recht. Rabiater Islamhass und Lobhudeleien auf Israel sind gleichermassen unannehmbar. Ein künftiges, freies Europa wird gute Beziehungen zu allen islamischen Ländern anstreben. Dies heisst wohlverstanden nicht, dass die Gefahr einer Islamisierung Deutschlands und Europas nicht sehr real wäre, doch der wahre Feind sind nicht die Moslems, sondern die Politiker, die sie in hellen Scharen ins Land holen, obgleich sie genau wissen, dass sie sich in ihrer grossen Mehrheit nicht integrieren, geschweige denn assimilieren werden.

    Wir haben nicht über den Islam zu richten. Wir stellen lediglich fest, dass er sowohl mit einer christlichen als auch mit einer laizistischen Gesellschaftsordnung unvereinbar ist und deshalb nicht nach Europa gehört.

    Es sind nicht die Moslems, die den Marionettenregierungen in Berlin und anderswo Befehle erteilen und sie in kriegerische Konflikte gegen Russland und den Iran hetzen wollen. Es sind nicht die Moslems, die unsere Kultur zersetzen. Es sind nicht die Moslems, die Schwulenehe und Gender Mainstreaming propagieren. Es sind nicht die Moslems, die eine uferlose Flut von Hollywood-Schundfilmen produzieren. Es sind nicht die Moslems, die die Abtreibung überall in der westlichen Welt freigegeben haben, mit dem Ergebnis, dass viele Millionen Kinder im Muterleib getötet und anschliessend in den Müll geworfen wurden und Europa vergreist.

    Das Argument, Israel sei wie Europa vom radikalen Islam bedroht und deshalb dessen natürlicher Verbündeter, steht auf äusserst schwachen Füssen. Die fanatischen Sunniten, von den Saudis über Al Qaida bis hin zu ISIS, sind de facto Verbündete des Zionistenstaates. Die Feinde Israels – und damit der jüdischen Lobby in den USA, welche die Nahostpolitik Washingtons diktiert – waren und sind laizistische Regierungen, unter denen Christen und andere religiöse Minderheiten Glaubensfreiheit genossen und geniessen. Deshalb wurde Saddam Hussein – unter Berufung auf die Lüge von den irakischen Massenvernichtungswaffen – gestürzt und nach einem Schauprozess hingerichtet; deshalb unterstützten Washington, Israel und die reaktionären Golfmonarchien die Terroristen in Syrien.

    Je weniger Einfluss koschere Konservative vom Schlage eines Geert Wilders auf patriotische Bewegungen wie Pegida gewinnen, desto besser!

  8. juergenelsaesser sagt:

    Rechtsklick: Das Christentum in meinem Satz war irrtümlich genannt, hab ich korriogiert.

  9. kaeptnbrise sagt:

    “Wir wollen, wie die Schweizer 2014, über einen Stopp der Masseneinwanderung abstimmen! Das ist Demokratie, …“

    Da habe ich juristisch Bedenken. Denn wenn sich die Mehrheit für die Abschaffung unseres deutschen Volkes entscheidet, ist der Völkermord nach dem Völkerstrafgesetzbuch ja immer noch verboten.

    Völkerstrafgesetzbuch
    Teil 2 – Straftaten gegen das Völkerrecht (§§ 6 – 14)
    Abschnitt 1 – Völkermord und Verbrechen gegen die Menschlichkeit (§§ 6 – 7)
    § 6
    Völkermord
    (1) Wer in der Absicht, eine nationale, rassische, religiöse oder ethnische Gruppe als solche ganz oder teilweise zu zerstören,
    1. ein Mitglied der Gruppe tötet,
    2. einem Mitglied der Gruppe schwere körperliche oder seelische Schäden, insbesondere der in § 226 des Strafgesetzbuches bezeichneten Art, zufügt,
    3. die Gruppe unter Lebensbedingungen stellt, die geeignet sind, ihre körperliche Zerstörung ganz oder teilweise herbeizuführen,
    4. Maßregeln verhängt, die Geburten innerhalb der Gruppe verhindern sollen,
    5. ein Kind der Gruppe gewaltsam in eine andere Gruppe überführt,
    wird mit lebenslanger Freiheitsstrafe bestraft.
    (2) In minder schweren Fällen des Absatzes 1 Nr. 2 bis 5 ist die Strafe Freiheitsstrafe nicht unter fünf Jahren.

    Vor einer demokratischen Abstimmung müßte also zunächst einmal dieser § 6 gestrichen oder zumindest geändert werden.

  10. Neuland sagt:

    6.) Den Zuhörern bei Pegida sind die Israel-Ausführungen von Wilders vermutlich ziemlich egal. Sie haben sich gefreut, dass da einer kommt und ihnen den Rücken stärkt, mit Zionismus haben die wenigsten was am Hut. Würde unsereins wegen Wilders sagen, ich will jetzt nichts mehr mit Pegida zu tun haben, würde das kaum einer unter den 20.000 verstehen. Soll heißen: Der Kampf zur Zurückdrängung amerikanistischer oder zionistischer Einflüsse muss innerhalb der Pegida-Bewegung geführt werden, nicht durch Verabschiedung von Pegida. Pegida ist mittlerweile auch an anderen Orten Ostdeutschlands – Leipzig, Dresden, Thüringen – so stark und vielfältig, dass nicht alles, was in Dresden läuft, automatisch gesetzt ist. Da ist Spielraum für Debatte.

    Hier widersprichst du dir selbst…! Wie können den Pegida Anhängern die Israel-Ausführungen egal sein, wenn sie gleichzeitig innerhalb der Bewegung amerikanische oder zionistische Einflüsse zurückdrängen sollen?
    Wie soll das funktionieren? Das ist doch wohl paradox, meinst du nicht?

    Ganz ehrlich wenn die Pegida Anhänger die Israellobhudeleien nicht tolerieren und akzeptieren würden, gäbe es vermutlich erstens keine Pegida und zweitens würden sich amerikanische und zionistische Einflüsse sowie sie von der Festerling, Bachmann und Wilders verbreitet werden, gar nicht innerhalb der Bewegung etablieren können..!

    Ergo, amerikanische und zionistische Einflüße können nur effektiv bekämpft werden, indem man Pegida entsagt und nicht mitläuft lieber Jürgen!

  11. juergenelsaesser sagt:

    Neuland: Du willst nicht bei Pegida mitlaufen. Aber wo dann? Gibt’s was Besseres?

  12. Danke für die interessante Analyse. Der Wilders passt aus meiner Sicht auch ziemlich schlecht ins Bild, aber die Organisatoren müssen sich ja was gedacht haben.

  13. Aufgewachter sagt:

    Wollt Ihr Deutschen auf die Straße gehen und endlich mal die US-Besatzungszeit beenden?

    Der Schweizer Heinz-Christian Tobler erklärt auf einfache Weise, wie die Deutschen die US-Besatzer, EU und NATO loswerden können!

  14. Sozialist es 21. Jahrhunderts sagt:

    Ich glaube Jürgen Elsässer setzt mit Pegida mittlerweile auf das falsche Pferd.

    Einmal abgesehen von den unakzeptablen Entgleisungen von Herrn Bachmann nun auch noch die Inschutznahme von Geert Wilders.

    Entscheidend ist ja nicht unbedingt, was er gestern von sich gegeben hat, sondern wofür er, Wilders, und seine Partei programatisch inhaltlich stehen.

    Und das sind nun einmal Ressentiments gegen Immigranten (insb. muslimische), NEOLIBERALISMUS und Zionismus.

    Ich hoffe das Jürgen Elsässer sich klar überlegt, mit welchen Leuten er unter dem selben Label demonstrieren geht.

    Denken Sie daran: der HAUPTFEIND ist das internationale Finanzkapital, …

    NICHT migrantische Minderheiten !

  15. juergenelsaesser sagt:

    Antwort: Wo lesen Sie bei mir eine „Inschutznahme von Geert Wilders“????

  16. kaeptnbrise sagt:

    @ Sozialist es 21.Jahrhunderts

    „Denken Sie daran: der HAUPTFEIND ist das internationale Finanzkapital, …“

    Das „Kapital“ ist kein Entscheidungs- und Handlungssubjekt. Agieren kann ausschließlich ein homo sapiens sapiens (oder Gruppen solcher gemeinsam).

    „NICHT migrantische Minderheiten !“

    Wenn der Gastwirt einer Schenke Besuch von Fachkräften bekommt, die sein Mobiliar kunstgerecht zerlegen, wenn er weiß, daß es eine Ehrenwerte Gesellschaft gibt, geführt von einem Paten, wird er trotz dieses Wissens keine große Freude an solchen Gästen haben, deren Dienste er gar nicht angefordert hat.

    „Migrantische“ Minderheiten verschwinden auch mit der Zeit von selber. Mannheim-Zentrum, Rotterdam, Marseille: dort gibt es keine solchen Minderheiten mehr.

  17. Claudia sagt:

    @Juergen Graf
    Absolut richtig, damit ist alles gesagt.

    @Neuland
    Ich selbst sehe vieles bei Pegida auch eher kritisch, allerdings hat Jürgen Elsässer recht. Was gibt es sonst?

  18. Manfred Gutsche sagt:

    Jetzt bin ich aber geschockt,der Geert WILDERS lobhudelt die
    Zionisten/Israelen/Juden!

    Dachte immer er vertritt den christlichen-anständigen Staat!?

    Wahrscheinlich wurde er „gekauft“!?
    Mit Gruß Ein Deutschland PATRIOT!

    M.G.

  19. Peter Böttcher sagt:

    Ich finde diese Aussage dumm!
    Geert Wilders war der erste in Europa, der seine Stimme erhoben hatte!
    Und ihn jetzt Vergleichen auszusetzen ist unfair!

  20. Leri sagt:

    @ Rechtsklick 13. April 2015 um 22:59

    „2. Das Christentum ist Teil unserer Leitkultur, weil die Mehrheit der Deutschen Christen und Mitglied einer christlichen Kirche sind, und weil die christliche Ethik- und Morallehre unsere ethischen Handlungen bestimmen. Auch unsere Sozialgesetzgebung (leider immer weniger) ist ohne christliche ethische und moralische Vorstellungen nicht vorstellbar.“

    Na ein Glück hat Rom uns „gerettet“, sonst wäre es ethisch/moralisch aus gewesen, mit den „Germanen“/Deutschen. Das zieht sich durch bis in heutige Zeit. Wo stünde die „Gender-Lehre“, wenn wir die alten Männer in Rom in (Frauen-)Kleidern nicht hätten?😉

  21. Frank Viebahn sagt:

    Jürgen Elsässer,
    Sie loben Kubitschek dafür, dass er in seiner gestrigen Rede den Raum für “produktive Unruhe” und “Zorn” vergrößern wollte. Was, bitte, war denn der Brandanschlag auf das zum Glück noch ungenutzte Asylbewerberheim in Tröglitz anderes als ein Ausdruck von Zorn? Mir scheint, Ihr Lob könnte von ewig Gestrigen gänzlich missverstanden werden.
    Antikapitalistische Grüße aus Halle

  22. kaeptnbrise sagt:

    @ Frank Viebahn

    „Was, bitte, war denn der Brandanschlag auf das zum Glück noch ungenutzte Asylbewerberheim in Tröglitz anderes als ein Ausdruck von Zorn?“

    Euer Aufmarsch der anständigen Demokratinnen und anständigen Demokraten weiß also bereits, wer die Täter waren bei dieser Brandstiftung (falls die Ursache kein technischer Defekt war)?

    Werter Ewigheutiger, viele Grüße nach Halle zurück

  23. hans sagt:

    es ist nicht ein schwarz-weiss problem ob Muslime als einwanderer gut sind oder nicht, denn die einwanderung von verschiedenster länder gab es immer. hingegen die anzahl der einwanderer bringt probleme, da ein kleiner teil der muslimischen einwanderer ganz andere ziele verfolgen und die restlichen einwanderer befehligen. das ist offensichtlich und alle können dies in GB und Frankreich im detail studieren was die konsequenzen sind. diese minderheit in der minderheit übt auch druck auf ihre mit-muslime aus sich nicht zu integrieren. deshalb sind limitierte jährliche kontingente bei der einwanderung sehr wichtig. die globale elite scherrt sich nicht darum und je mehr durchmischung, je mehr spaltung des volkes und das volk ist mit elbögeln und abgrenzung beschäftigt und wird nicht zu einer gefahr für die 1 prozent. divide e impera ist immer noch der effizienteste spaltpilz. einwanderung soll nicht vermieden, aber strikt kontrolliert werden ansonsten keinerlei steurung möglich ist und negative auswirkungen unvermeidbar sind.
    hier ein beispiel von Birmingham/UK :

  24. Juergen Graf: „Wir haben nicht über den Islam zu richten. Wir stellen lediglich fest, dass er sowohl mit einer christlichen als auch mit einer laizistischen Gesellschaftsordnung unvereinbar ist und deshalb nicht nach Europa gehört.“

    Wir?

    „Wenn der Islam das Christenthum verachtet, so hat er tausend Mal Recht dazu: der Islam hat Männer zur Voraussetzung…
    60.
    Das Christenthum hat uns um die Ernte der antiken Cultur gebracht, es hat uns später wieder um die Ernte der Islam-Cultur gebracht. Die wunderbare maurische Cultur-Welt Spaniens, uns im Grunde verwandter, zu Sinn und Geschmack redender als Rom und Griechenland, wurde niedergetreten — ich sage nicht von was für Füssen — warum? weil sie vornehmen, weil sie Männer-Instinkten ihre Entstehung verdankte, weil sie zum Leben Ja sagte auch noch mit den seltnen und raffinirten Kostbarkeiten des maurischen Lebens!

    Die Kreuzritter bekämpften später Etwas, vor dem sich in den Staub zu legen ihnen besser angestanden hätte, — eine Cultur, gegen die sich selbst unser neunzehntes Jahrhundert sehr arm, sehr „spät“ vorkommen dürfte. — Freilich, sie wollten Beute machen: der Orient war reich… Man sei doch unbefangen! Kreuzzüge — die höhere Seeräuberei, weiter nichts! —

    Der deutsche Adel, Wikinger-Adel im Grunde, war damit in seinem Elemente: die Kirche wusste nur zu gut, womit man deutschen Adel hat…

    Der deutsche Adel, immer die „Schweizer“ der Kirche, immer im Dienste aller schlechten Instinkte der Kirche, — aber gut bezahlt…

    Dass die Kirche gerade mit Hülfe deutscher Schwerter, deutschen Blutes und Muthes ihren Todfeindschafts-Krieg gegen alles Vornehme auf Erden durchgeführt hat!

    Es giebt an dieser Stelle eine Menge schmerzlicher Fragen. Der deutsche Adel fehlt beinahe in der Geschichte der höheren Cultur: man erräth den Grund… Christenthum, Alkohol — die beiden grossen Mittel der Corruption…

    „Krieg mit Rom auf’s Messer! Friede, Freundschaft mit dem Islam“: so empfand, so that jener grosse Freigeist, das Genie unter den deutschen Kaisern, Friedrich der Zweite.

    Wie? muss ein Deutscher erst Genie, erst Freigeist sein, um anständig zu empfinden? —“
    Auszug Nietzsche „Der Antichrist“ 1888

    Gerade weil der Islam mit einer christlichen als auch mit einer laizistischen – sprich faschistischen, KAPITALISTISCHEN – Gesellschaftsordnung unvereinbar ist, ist der Islam eine echte Bereicherung für Europa, denn der Feind meines Feindes ist meine Bester Freund!!!

    „Die Feinde Israels – und damit der jüdischen Lobby in den USA, welche die Nahostpolitik Washingtons diktiert – waren und sind laizistische Regierungen, unter denen Christen und andere religiöse Minderheiten Glaubensfreiheit genossen und geniessen.“

    Und, was soll ein derartig unlogischer Satz?

    Seit wann genießen denn Christen und andere religiöse Minderheiten unter laizistischen – sprich faschistisch KAPITALISTISCHEN Regierungen – Glaubensfreiheit?

    Und seit wann sind denn gerade laizistische – sprich faschistisch KAPITALISTISCHE Regierungen – die Feinde Israels?

    Fest steht, in keiner und von keiner anderen Gesellschaftsformation wurden und werden mehr Menschen wegen ihres Glaubens, besser wegen der Zugehörigkeit zu einer Religion, Philosophie oder Wissenschaft, wie dem Sozialismus ausgerottet, als vom „Christlichen“ Abendland, dem wir den Rassismus, Nationalismus, Faschismus, Nazismus, Zionismus und Kapitalismus/Imperialismus zu verfluchen haben.

  25. „und der Islam ebenso wenig wie das Christentum Teil dieser Leitkultur sind Hier sollte wohl statt Christentum Judentum stehen .. . Gruss Klaus“

    Das Christentum ist sicher die hier alles beherrschende und durchdringende „Leitkultur“, aber es es eben ein schlechte, eine grundlegend böse und damit falsche, weil eine das LEBEN verneinende „Kultur“, eine Kultur des NIHILISMUS, die von den Anthropologen richtig als Schuldkultur definiert ist und nicht nur auf einem falschen Weltbild, sondern auf einem abscheulichen, grottenfalschen und IRREN WAHN beruht, nämlich dem WAHN, dass der Mensch ein Böses-Sein wäre, das schuldig gezeugt, empfangen und geboren werden würde, also von NATUR aus böse und schuldig wäre.

    Wie ist es nur möglich, dass Menschen einen derartig IRREN WAHN glauben, geschweige denn folgen können? der nun so gar nicht in die Lehre des Evangeliums von dem Guten-Sein, der Wahrheit, der Liebe und der Freiheit des Menschen hinein passt, noch passend gemacht werden kann, noch in der gesamten Bibel auch nur zu finden, ja, nicht einmal angedeutet ist – außer eben als Fluch.

  26. Rechtsklick: „2. Das Christentum ist Teil unserer Leitkultur, weil die Mehrheit der Deutschen Christen und Mitglied einer christlichen Kirche sind, und weil die christliche Ethik- und Morallehre unsere ethischen Handlungen bestimmen. Auch unsere Sozialgesetzgebung (leider immer weniger) ist ohne christliche ethische und moralische Vorstellungen nicht vorstellbar.

    Der erste Satz ist falsch.

    Das Christentum ist die Leitkultur, nicht nur Teil davon, denn das Christentum ist die hier alles beherrschende und durchdringende Schuldkultur. Sie hat unsere Sprache und damit unser Denken unterworfen, sie bestimmt die Religion, Philosophie und die Wirtschaft:

    Schulden-Geben, Forderungen-Haben, Zinsen-Nehmen – Abgaben, Ablässe, Ablöse, Bußen, Bußgeldbescheide, Dar-Lehen, Gebühren, Lösegeld, Miete, Pacht, Säumniszuschläge, STEUERN – seit JEHER das WESEN jeder Art von SKLAVEREI!

    „Auch unsere Sozialgesetzgebung (leider immer weniger) ist ohne christliche ethische und moralische Vorstellungen nicht vorstellbar.

    Auch diese Behauptung ist falsch.

    Denn das Evangelium – so wird die Lehre der Wahrheit genannt – beinhaltet die höchste Ethik und Moral, die sich überhaupt denken lässt. Sie basiert auf dem richtigen Menschenbild, nämlich dem einzig wahren, dass nämlich der Mensch von NATUR aus, und demnach also biologisch (meinetwegen sogar rassistisch) GUTES-SEIN IST.

    Solchen absurden und abscheulichen Vorstellungen, wie sie der Schuldkult propagiert, bedarf es also GAR KEINES FALLS, um zu ethischen oder moralischen Vorstellungen zu gelangen.

    Das ganze Gegenteil aber kann vom Christentum gesagt werden, weil er NIHILISMUS in höchster Form und absolut korrupt ist:

    es BEDINGT den Rassismus, die Lebensverneinung, die Rechtfertigung der Herrschaft des Menschen über den Menschen, seine Ausbeutung und Unterdrückung, den Raubbau an der Natur, die SKLAVEREI!

    Mit anderen Worten, es konnte sich nur aus dem Christentum der Kapitalismus / Imperialismus entfalten, da dieses Monster aus dem Christentum direkt hervorgeht, und sowohl seine Ursache in ihm hat, als auch seine Grundlage.

    Oder anders ausgedrückt: In Wahrheit ist das Christentum nichts weiter als die Verwirklichung des Anti-Christentums.

    “Rebellieren wir gegen diese Herrschaft der Gedanken. Lehren wir sie, diese Einbildungen mit Gedanken vertauschen, die dem Wesen des Menschen entsprechen, sagt der Eine, sich kritisch zu ihnen verhalten, sagt der Andere, sie sich aus dem Kopf schlagen, sagt der Dritte, und – die bestehende Wirklichkeit wird zusammenbrechen.” Karl Marx

    Meine “Rebellion”:
    Ich frage: Welche Herrschaft der Gedanken liegt vor?
    Ich antworte für diese Kultur: “Der Mensch ist ein böses und schuldiges Wesen.”

    Das Wort “Schuld” ist das in allen westlichen Sprachen am häufigsten gesprochene und geschriebene Wort.

    Dieses “Mantra” wird sogar von allen areligiösen Menschen derart häufig in den Mund genommen, dass ich mir wie in einem katholischen Kloster vorkomme.

    Der Schuld ist die ganze “christliche” Religion gewidmet.

    Das Schuld-Recht ist ein ganzes Buch im BGB.

    Das Wirtschafts- und Finanzsystem des Kapitalismus fußt darauf.

    – Nimm dem Kapitalismus die “Schuld” und die bestehende Wirklichkeit wird zusammenbrechen.
    – Nimm dem Recht die “Schuld” und die bestehende Wirklichkeit wird zusammenbrechen.
    – Nimm der Religion die “Schuld” und die bestehende Wirklichkeit wird zusammenbrechen.

    „Lehren wir sie, diese Einbildungen mit Gedanken vertauschen, die dem Wesen des Menschen entsprechen“:
    Ich frage: Was ist diese Einbildung?
    Ich antworte: “Der Mensch ist ein böses und schuldiges Wesen.”

    Ich frage: Mit welchem Gedanken ist diese Einbildung, die dem Wesen des Menschen entsprechen, zu vertauschen?
    Ich antworte für diese Kultur: “Gott, Jesus hat gesagt”, “in der Bibel steht geschrieben”, “das Evangelium lehrt”: Der Mensch ist ein Gutes-Sein.

    Dem Christen sage ich also:
    Schlage dir die Schuld aus deinem Kopfe. Es ist eine Illusion, zu glauben, dass der Mensch ein Böses Sein ist; dass ist die Lüge, die Blasphemie gegen Gott, die Verhöhnung und Verspottung des Todes Christi, das ist die Sünde und Rebellion gegen Gott. Es handelt sich dabei um eine Anklage gegen das Werk Gottes, den Menschen.
    Vertausche diese Lüge gegen die Wahrheit Der Mensch ist ein Gutes-Sein.
    Den Menschen in dieser Kultur frage ich also:
    Hat dir heute eigentlich schon jemand gesagt, dass du ein guter Mensch bist?
    Wie denn, keiner? Du bist ein guter Mensch! Lass dir bloß von niemanden einreden, dass du schlecht oder böse bist. Das ist doch total krank, denn du bist ein guter Mensch.

  27. Sie, Herr Gutsche, geschockt???

    Sie wollen uns doch jetzt nicht weiß machen, dass Sie nicht wussten, dass Herr Wilders ein Zionist ist, oder?

  28. Fassungslose sagt:

    ..und Washington und Brüssel und Ankara und Tel Aviv haben nicht das Recht, uns die Demokratie zu verbieten.” Wir müssen unser Land und Europa verteidigen, uns aber nicht von den Amis in einen Krieg gegen Russland oder von den Zionisten in einen Krieg gegen Iran hineinziehen lassen. Beides aber wird derzeit mit Macht versucht.“

    Was hat Tel Aviv damit zu tun,
    sind sie noch ganz dicht, Elsässer ?
    Stimmen sie mit dem Iran überein, Israel von der Landkarte
    tilgen zu wollen ?

    „Wenn er schlimme Zitate aus dem Koran anführt, “vergisst” er, dass man im Alten Testament und erst Recht im Talmud ähnliches finden würde“
    haben sie Beispiele dafür, sie Licht und Lenker der
    Demokratie.
    Direkte und für allezeit gültige Tötungsaufrufe z.B.
    wie im Koran,
    oder meinen sie etwa die 10 Gebote, auf denen
    unser ganzes Grundgesetz aufgebaut ist ?

  29. Frank Viebahn: „Was, bitte, war denn der“ [rassistische] „Brandanschlag auf das zum Glück noch ungenutzte Asylbewerberheim in Tröglitz anderes als ein Ausdruck von Zorn?“

    Was war denn der [kommunistische] Brandanschlag auf den zum Glück noch ungenutzten Reichstag in Berlin anderes als ein Ausdruck von Zorn?

    ANTWORT.

    Ihre Frage ist ein rhetorischer „hoc ergo propter hoc“, um von den wirklichen Tätern (unbewusst, aus Unkenntnis über das kapitalistische System?) abzulenken.

    Es war KEIN Ausdruck von Zorn – weder in Tröglitz von Rassisten oder Nazis noch damals von Kommunisten in Berlin – sondern, wie schon tausende Male vorher KAPITALISTISCHER TERROR, um vom Wesentlichen auf die Nebensächlichkeiten abzulenken und in den Köpfen der Menschen über anders denkende und empfindende Menschen Illusionen zu fabrizieren oder aufrechtzuerhalten, die weder der Wahrheit noch der Wirklichkeit entsprechen.

  30. Peter Böttcher: „Geert Wilders war der erste in Europa, der seine Stimme erhoben hatte!“

    Für wen hat er seine Stimme denn erhoben?
    Für was hat er seine Stimme denn erhoben?

    Er war weder der erste, noch wird er der letzte sein, der seine Stimme für den Zionismus erhoben hat.

    … mit den Worten der Wahrheit wird gelogen.

  31. heidi heidegger sagt:

    huch! jaulh(a)uchjauchi auf seite1. da muss die heidi gleich auch was gscheites loswerden: ditt iss an zyonimus nicht zu überbieten was der wilde wilders da liefert: den iran mag er nicht. zu hasch kein wort. israel sei die einzige demokratie in nahost (stimmt allerdings!). hält jordanien für pälastina. und fand scharon gut. *keuch*

  32. also eines muss man mal ganz deutlich feststellen:

    unsere Freiheits-,Gleichheits- und Demokratierechte haben überhaupt nichts mit dem Christentum zu tun, sondern sie mussten sogar gegen die christliche Kirche teils mit Waffengewalt erkämpft werden.

    es gibt im übrigen in knapp 2000 Jahren christlicher und mehr als 3000 Jahren jüdischer Geschichte nicht ein einziges Beispiel, dass sich einer der Repräsentanten dieser irrsinnigen Glaubensgemeinschaften für die Gleichberechtigung von Frauen und Schwulen oder für das Wahlrecht von Frauen oder für irgendein demokratisches Wahlrecht eingesetzt hätten, sondern das Gegenteil war der Fall.

    insofern ist es völliger Unsinn von irgendeiner wie auch immer gearteten christlichen Leitkultur zu sprechen, wie es Gauck, Merkel und jetzt auch leider Gottes (!!) Herr Elsässer tun. haben diese Leute eigentlich überhaupt keine Ahnung von Geschichte oder Politik?? wie kann man nur so einen Unfug behaupten???..

    und im übrigen ist uns oder besser unseren Vorfahren auch das Christentum fast ausschließlich mit Brachialgewalt hauptsächlich von den fränkischen Königen aufgezwungen worden, ansonsten würden wir immer noch an Thor und Wotan und ähnliche Leute glauben und das würde wahrscheinlich mehr Sinn machen, als diesen Jesus anzubeten, der wahrscheinlich selbst als geschichtliche Figur niemals existiert hat, geschweige denn, dass er der Sohn Gottes gewesen ist.

    unsere Kultur hat fast aussschließlich mit der Aufklärung zu tun und – Achtung, Herr Elsässer !!. – mit dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und der entsprechenden Erklärung und mit der französischen Revolution und der französischen Besatzung Europas und mit den sozialistischen Emanzipationsbewegungen vor allem des 19ten und beginnenden 20ten Jahrhunderts und das wars dann
    auch schon..
    .
    so schwer ist das doch alles nicht…

    sapere aude. Carsten Schulz…

    http://www.die-wahrheit-wird-siegen-999.blogspot.de

  33. juergenelsaesser sagt:

    Fassungslose: Heute fliegen die Trolle wieder tief.

  34. heidi heidegger sagt:

    thx. istneanerkennungmeinerarbeit.jeder daumen runter zählt (doch auch).

  35. kaeptnbrise sagt:

    @ Carsten Schulz

    „ansonsten würden wir immer noch an Thor und Wotan und ähnliche Leute glauben und das würde wahrscheinlich mehr Sinn machen, als diesen Jesus anzubeten …“

    Werter Sinnmacher Herr Schulz, nun übertreiben Sie aber nicht mit Ihren Lobpreisungen, die Nordmannen betreffend. Gerade die Wikinger waren berüchtigt dafür, auf Ihren Schiffen
    nicht ansatzweise eine Frauenquote und eine für gleichgeschlechtlich Orientierte eingehalten zu haben.

    Als Vorläufer des heutigen Humanismus wäre eher die griechische Kultur herauszustellen. Prokrustes mochte das Unterscheiden (lat. discriminare) von Möntschen z.B. ganz und gar nicht.

  36. argumente, herr elsässer, argumente. ich weiß, dass sie mit demokratie im allgemeinen nicht so viel anfangen können. daher ihre sympahtien für herrn putin und ihre abneigung gegenüber israel, aber in dem sie andersdenkende als trolle diffamieren zeigen sie nur, dass sie argumentativ nichts mehr entgegenzusetzen haben…….

  37. „israel sei die einzige demokratie in nahost (stimmt allerdings!)“

    Also, wenn Mann denn überhaupt von einer Demokratie sprechen kann, dann ist ja wohl Syrien die einzig verbliebene Demokratie im Nahen Osten.

    Was soll son Mumpitz? Israel ist eine Zionistische Diktatur, die durchaus mit dem Dritten Reich mithalten kann. Allerdings ist deren Freilicht Konzentrationslager GAZA weit aus größer und beherbergt auch viel mehr Menschen, als selbst Auschwitz fassen konnte.

    Und wenn ich mir die wilde Zerstörung im GAZA anschaue, kann ich kaum einen Unterschied zu der Zerstörung des Warschauer Ghettos ausmachen.

    Aber vielleicht muss ich mir einfach mal eine braune Rassisten-Brille aufsetzen, um im Chor mitsingen zu können, damit auch ich – wie die TAZ – von „vermeintlichen Opfern“ des Krieges unter den Palästinenser zu faseln beginnen und einen völkerrechtswidrigen Krieg gegen Zivilisten rechtfertigen und gut heißen kann.

  38. Gut, dass ich weder zu den Fassungslosen noch Sprachlos Gemachten Menschen gehöre, weil ich meine Stimme nicht in der Urne der BeeRDigung verloren habe!

    „Was hat Tel Aviv damit zu tun, sind sie noch ganz dicht, Elsässer ? Stimmen sie mit dem Iran überein, Israel von der Landkarte tilgen zu wollen ? Wenn er schlimme Zitate aus dem Koran anführt, “vergisst” er, dass man im Alten Testament und erst Recht im Talmud ähnliches finden würde” haben sie Beispiele dafür, sie Licht und Lenker der Demokratie. Direkte und für allezeit gültige Tötungsaufrufe z.B. wie im Koran,
    oder meinen sie etwa die 10 Gebote, auf denen unser ganzes Grundgesetz aufgebaut ist ?

    „Wenn eines Priesters Tochter anfängt zu huren, die soll man mit Feuer verbrennen [Holocaust]; denn sie hat ihren Vater geschändet. 3. Mose. 21

    Wenn jemand ein Weib nimmt und ihre Mutter dazu, der hat einen Frevel verwirkt; man soll ihn mit Feuer verbrennen [Holocaust] und sie beide auch, daß kein Frevel sei unter euch. 3. Mose 20.14

    daß die Leute sie steinigen und mit ihren Schwertern erstechen und ihre Söhne und Töchter erwürgen und ihre Häuser mit Feuer verbrennen. Hesekiel 23.47

    Und welcher gefunden wird im Bann, den soll man mit Feuer verbrennen mit allem, was er hat, darum daß er den Bund des HERRN übertreten und eine Torheit in Israel begangen hat. Josua 7.15

    Ich will meinen Eifer über dich gehen lassen, daß sie unbarmherzig mit dir handeln sollen. Sie sollen dir Nase und Ohren abschneiden; und was übrigbleibt, soll durchs Schwert fallen. Sie sollen deine Söhne und Töchter wegnehmen und das übrige mit Feuer verbrennen. Hesekiel 23.25

    Und dann Sie fassungslose Schlaumeierin. Es gibt keine 10 Gebote, es sind 13 VERBOTE! Nicht mal die Bibel kennen, aber hier, was vom Koran faseln. GEH ins Kloster.

  39. Fassungslose sagt:

    ist das nun „intellektuell“ Hr.Elsässer,
    ihre Antwort oder einfach nur tief geflogen ?

  40. juergenelsaesser sagt:

    Fassungslose: Flak, Streufeuer.

  41. juergenelsaesser sagt:

    Carsten Schulz: Argumente? Für Sie? Sie können oder wollen doch gar nicht lesen.

  42. schnehen sagt:

    @Fassungslos

    Dass der Iran Israel von der Landkarte tilgen will, ist eine glatte Lüge. Derjenige, der den palästinensischen Staat von der Landkarte getilgt hat, ist Israel. Davon soll durch diese Lüge abgelenkt werden. Es ist Israel selbst, das von der Landkarte tilgt. Das angebliche Opfer Israel ist Täter!

    Frage: Wann hat der Iran zuletzt einen Angriffskrieg geführt, und wie viele Angriffskriege hat Israel seit seiner Gründung geführt?

    Der Iran bzw. Persien hat vor mehr als zweihundert Jahren zuletzt ein anderes Land angegriffen; Israel hat in seiner kurzen Existenz seit Mai 1948 allein gegen den Libanon, seinen nördlichen Nachbarn, sieben Angriffskriege geführt und bei diesen Angriffen, zuletzt 2006, immer eine Blutspur hinterlassen.

    1981 errichtete Israel nach der Besetzung des südlichen Teils des Libanon und der Bombardierung Beiruts Konzentrationslager im Süden des Landes, wo palästinensische Widerstandskämpfer eingepfercht wurden. Sie glichen aufs Haar den alten Nazi-KZs, hatten Stehzellen für besonders renitente Widerstandskämpfer usw.(vgl. Gilad Atzmon, ‚The Wandering Who‘. Atzmon war ein israelischer Soldat, dem das libanesische KZ Israels gezeigt wurde. Er berichtet darüber in seinem Buch).

    Wo hat der Iran Konzentrationslager eingerichtet?

    Israel tut es, und um davon und von seinen ständigen Aggressionen gegen seine Nachbarn und vor allem gegen die palästinensische Bevölkerung in Gaza und auf der West Bank, die systematisch drangsaliert und vertrieben wird, abzulenken, zeigt es ständig mit dem Finger auf andere, mal auf Nasser, mal auf Arafat, mal auf Saddam Hussein, mal auf Ahmadinedschad, mal auf diesen, mal auf jenen und vergleicht sie demagogisch mit Hitler. Die eigenen Hitlers, die Sharons und Shamirs sollen im Dunkeln bleiben. Sie darf es nicht gegeben haben.

    Israel ist gut, die anderen sind böse, und die deutschen Zionisten, die nützlichen Idioten des Apartheidstaates, bis hinein in die so genannte Linkspartei (‚Bak Shalom‘) beten es nach.

  43. Eveline sagt:

    http://quer-denken.tv/index.php/1335-eilmeldung-ukraine-kriegszustand-ueber-donbass-verhaengt

    Michael Vogt —–EILMELDUNG Kriegszustand über den Donbass verhängt?? —–

  44. rubo sagt:

    Besser als @Schnehen kann man die Realität Israels gar nicht schildern!
    Einige Blogger hier können es nicht lassen, ständig den gegenwärtigen Islam mit dem Christentum des 16. Jhdt. zu vergleichen – sind die unfähig Äpfel von Birnen zu unterscheiden?

  45. Manfred Gutsche sagt:

    @ Georg LÖDING 14.4.2015

    Herr Löding,wollen Sie mich verarschen oder mich als Lügner
    hinstellen.!?

    Ich nahm immer wenn ich den Namen Geert WILDERS las und
    hörte dachte ich,das ist ein Mann der „aufräumen“ will im
    Käskopfland und Europa,der traf sich doch auch mit Le Pen &
    Co.Also für mich eine sehr große Enttäuschung!!!

    Frage,suchen Sie mit mir Streit oder einen Disput???
    Gruß

    M.G.

    PS: Einer MEINUNG wäre ich über diesen Sa…… ISRAEL.
    Für die Israelen habe ich keinen CENT Symphaty!!!
    Seit 66 Jahren drangsalieren die das Palästina Volk!!!
    Normal bin ich kein Moslem Liebhaber aber ein Gerechtig-
    keitsmensch!!!

  46. Anonyma sagt:

    @juergenelsaesser sagt:14. April 2015 um 08:18

    Neuland: Du willst nicht bei Pegida mitlaufen. Aber wo dann? Gibt’s was Besseres?

    Vergessen frei zu schalten? (doppelt hält besser)

    Anonyma sagt: 13. April 2015 um 18:51

    2. EnDgAmE Demo in Halle (21.02.2015)
    Super Wojna!
    Totgesagte leben länger. PEGADA/EnDgAmE (Engagierte Demokraten gegen die Amerikanisierung Europas) lebt!!!!

    Wir sind hier im Kernland Europas in einer schwierigen Gemengelage; das ist schicksalhaft so und wir müssen uns damit arrangieren. Bei PEGADA/ EnDgAmE werden sich die besseren Kräfte behaupten; sie wurden nicht übernommen, noch nicht überall jedenfalls (vgl Antifanten im Interview/Halle, die üblichen Kurzschlüsse) Bei PEGADA/ EnDgAmE (Bewegung der Mahnwachen) werden nach wie vor deutlich die Inhalte benannt, über die gesprochen werden muss und ich hab in diesem Vid nichts gehört, was falsch wäre, außer diese seltsame völlige Blindheit gegenüber der Realität der Zionistisch gesteuerten Islamisierung Europas (planmäßige Kriegs-und Umvolkungspolitik/Genozid, auch am deutschen Volk).

    Bei PEGADA/ EnDgAmE hört man dennoch mehr von verschiedenen Themen reden, wo bei PEGIDA kein Pieps zu hören ist. Ja, weshalb denn nicht?

    Grundsätzlich sehe ich lieber eine Palästinenser-Flagge (oder auch mehrere als politisches Statement gegen Zionistischen Terror) als viele hässliche sog “Wirmer-Flaggen“, wo offenbar nur wieder “Eingeweihte“ (ein abgeschlossener “Sezession“ Zirkel) wissen, was denn damit konkret für eine Botschaft transportiert werden soll (Eindruck: Trojanische Pferde laufen da mit. Warum nicht gleich Israel-Hexagramm-Flaggen? Kommt noch? a la “Wir sind alle Israel“?

    Nein, sind wir nicht. Ich bin ich. Ich bin nicht Israel. Als Christin teile ich auch nicht den jüdischen Glauben, nicht Talmud und Kabbalah, schon gar nicht den darin transportierten Satanismus und sexuellen Missbrauch an Kindern, auch nicht den falschen, apokalyptischen Endzeit-Messiahnismus, den wahnsinnigen Militarismus und Weltbeherrschungswahn derer, die sich “auserwählt“ wähnen, vor allen anderen, welche sie als “Goyim“(Vieh) verachten). Wenn von jüdisch-christlichem Abendland die Rede ist, dann heißt das, dass Christen und Juden in Europa co-existieren, und dass Religionsfreiheit, Meinungsfreiheit, Gedankenfreiheit menschliche Grundrechte sind, was Kritik nicht ausschließen darf.

    Von wegen “Alles ist dasselbe“, “Wir sind alle gleich“, im Sinne von “Wir sind alle Israel“ (Geert Wilders)
    Das klingt nach NWO-TERROR.
    Wir sind verschieden und jedes Volk will in Freiheit leben, auch das deutsche.
    Flagge GOLD – ROT – SCHWARZ
    Gut! (als Signal, dass wir die dunklen Zeiten hinter uns lassen wollen)

    “Kleine Brötchen backen, am Ball bleiben, Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut…“
    (Organisator Konstantin, Halle)
    auch das Geldsystem bleibt nicht unerwähnt.


    Die Stimmung ist gut… Auf geht’s!
    Jürgen Elsässer, wann gibt’s die nächste Rede bei PEGADA/EnDgAmE?

    (Video ganz anschau’n)
    Wer den Ball wirklich hat, der wird angegriffen…und da kann’s auch mal drunter und drüber gehen… es ist das quirlende Leben. Viele junge Leute. Gut!

  47. ups2009 sagt:

    Die 23. Pegida-Veranstaltung sollte eine ganz Besondere werden. Dafür wurde extra Geert Wilders, Rechtspopulist (… Zionist …) aus den Niederlanden, eingeladen.

    http://www.mz-web.de/politik/pegida-veranstaltung-mit-geert-wilders,20642162,30421370.html

    Nicht nur die „Magie“ der 23, auch das „schöne“ netanjahu-blau des Kulturstricks

    —————

    Paten für Flüchtlinge
    so Seite Eins, eines Wurstblatt aus Mitteldeutschland vom 14.April 2015

    online als

    Asylbewerber in Sachsen-Anhalt
    Integrationslotsen und Schüler sollen Flüchtlingen helfen

    http://www.mz-web.de/mitteldeutschland/asylbewerber-in-sachsen-anhalt-integrationslotsen-und-schueler-sollen-fluechtlingen-helfen,20641266,30419982.html

    „Das Thema Geld muss raus aus der Debatte, …“ Finanzminister Jens Bullerjahn

    „… „Uns fehlen in diesem Jahr etwa 30 Millionen Euro“, sagte Stahlknecht. …“

    „… Laut Stahlknecht benötigt er darüber hinaus zusätzlich acht Millionen Euro für weitere Vorhaben, zu denen auch die Entschädigung der Integrationslotsen zähle. …“

    Also werden Integrationslotsen etwa nicht BEREICHERT, sondern geschädigt weil eine Entschädigung gezahlt wird?

    Oh heiliger Orwellsprech!!!

    Dazu mal die Kosten für die Wipperliese …

    http://www.mz-web.de/eisleben/wipperliese-vor-dem-aus-schroeder-erteilt-spd-vorstoss-eine-abfuhr,20640972,29708928.html

    „… Der Verkehrsvertrag, der vorfristig zum 12. April gekündigt wurde, hat jährliche Zuschüsse von über 1,6 Millionen Euro umfasst.

    Dieses Geld erhielt die Deutsche Bahn AG, die knapp die Hälfte davon an die Kreisbahn Mansfelder Land GmbH weiterreichte. Das private Eisenbahnunternehmen betreibt im Auftrag der Bahn AG seit 1996 die „Wipperliese“, …“

    Macht also weniger als 0,8 Millionen Euro für die Wipperliese … was für Demokratische Entscheidungen | bpb bzw. Entscheiden in der Demokratie | bpb zwischen einer vielfachen Wipperliese & Co. einerseits und einem kriegsfördernden Asylat andererseits habe ich da nicht mittragen dürfen???

    —————

    Da ein Störfeuer „Andreas Lubitz zum Islam übergetreten?“ erneut aufblitzte:

    Red Herring ALARM
    http://de.wikipedia.org/wiki/Red_Herring_%28Redewendung%29
    Alarmstufe Rot !!!

    Co-pilot Andreas Lubitz, der Herr mit dem hebräischen Namen … aber egal, in den Drohnen sitzen Liliputaner weil Fernsteuerung ist VT und Drohnen/Flugobjekte zu kapern ist VT zum Quadrat

    http://www.welt.de/politik/ausland/article134225158/Iran-testet-die-Raubkopie-einer-eroberten-US-Drohne.html

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/drohne-gekapert-studenten-aus-texas-hacken-gps-system-a-841778.html

  48. Idealist sagt:

    Ihr kommt wieder vom Thema ab. Kubtischek hat doch den Nagel auf den Kopf getroffen. Unruhe und auch Zorn begleiten uns, wenn wir die Politik der Herrschenden zu den aktuellen Ereignissen verfolgen. Nur deshalb ist die Strasse zum Protest geworden, friedlich, gewaltfrei und konsequent. Weitaus mehr als sichtbar, teilen diese Auffassung. Es gibt kein zurück mehr.

  49. heidi heidegger sagt:

    schuuuulz! die achtacht (neihein,nicht die buchstaben,menschenskindmanfred!) auf waagrecht und auf die fassungslosen eindrehen. eigensicherung beachten. ein lied! ♫ja bei uns in san anton/tejas. aua. Heidi♥sweetie.ich sag’s auch nie mehr *kopfreib*

    und der kleine peter hockt in der ersten reihe,oder?

  50. Ach carsten schulz….. „argumente, herr elsässer, argumente. ich weiß, dass sie mit demokratie im allgemeinen nicht so viel anfangen können. daher ihre sympahtien für herrn putin und ihre abneigung gegenüber israel, aber in dem sie andersdenkende als trolle diffamieren zeigen sie nur, dass sie argumentativ nichts mehr entgegenzusetzen haben…….

    „Erster Satz. — Lasterhaft ist jede Art Widernatur. Die lasterhafteste Art Mensch ist der Priester: er lehrt die Widernatur. Gegen den Priester hat man nicht Gründe, man hat das Zuchthaus.“ Nietzsche, „Der Antichrist“ 1888

    Statt Priester, können Sie auch Troll oder Ideologe oder Bunzel PERSONAL DER BRD DEUTSCH einfügen.

  51. heidi heidegger sagt:

    @jauchi
    14. April 2015 um 14:06

    immer die zivilisten mit dem habermas-fimmel. dir helf‘ ich nochmal,wenn manfred wie’n rohrkrepierer schimpft,tsstss.

  52. @ Fassungslose

    Da war doch was, da war noch was, was, was war es noch. Aha. Schnell mal bei Wikipedia nachgelesen:

    „Die Operation Opera war ein israelischer Luftangriff am 7. Juni 1981 auf den irakischen Kernreaktor Tammuz-1 (Osirak).

    Die israelische Regierung war über das 1975 abgeschlossene Atomabkommen zwischen Frankreich und Irak beunruhigt. Neben dem atomaren Wettlauf im Nahen Osten, bestand die Gefahr einer atomaren Bedrohung durch den Irak.

    Der Reaktor Tammuz-1 soll in der Lage gewesen sein, langfristig Plutonium zu erzeugen.[Anm. 1] Die iranische Regierung war durch den gerade begonnenen Ersten Golfkrieg ebenso besorgt um das irakische Nuklearpotenzial.

    Die iranische Operation Scorch Sword, ein Luftangriff auf den Reaktor Tammuz-1 am 30. Oktober 1980, war ein Fehlschlag. Da eine Zerstörung des Reaktors vor der Befüllung mit Brennstäben geschehen musste, um einen Fallout zu vermeiden, stand Israel unter Zeitdruck.[Anm. 2]

    Außerdem fürchtete der israelische Ministerpräsident Menachem Begin, dass die nächste gewählte Regierung einen Angriff nicht genehmigen würde.[Anm. 3]“

    Tja, auch ich bin total beunruhigt, was sage ich? besorgt um die Kernreaktoren in der BRD und Israel. Also schnell mal ein paar Luftangriffe gegen den Kernreaktor in Israel fleigen, denn Israel BEDROHT mit seiner Atom-Streit-Macht den Iran!!!

  53. Anonyma sagt:


    Alle BESATZER RAUS aus Deutschland! Ami Go Home

    1 x täglich anhören

  54. Anonyma sagt:

    und @Fassungslose

    wenn das Zitieren hier zugelassen wäre, könnten sowohl aus dem Koran, aus dem Talmud/Kabbalah, und auch aus dem AT zahlreiche Stellen zitiert werden, da wären wir alle miteinander FASSUNGSLOS VOR ENTSETZEN!!!!

    Denn was da gesagt, gut geheißen bzw gefordert wird, das hat mit „Religion und Glauben“, mit einer geistigen Ausrichtung auf Gott und einem sozialverträglichen Leben nichts, aber auch gar nichts zu tun – sondern mit dem krassesten Gegenteil.Total zerstörerisch, menschenverachtend.

    und das steht in angeblich „Heiligen Büchern/Schriften“
    (wird nicht grundlos geheim gehalten!)

  55. heidi heidegger sagt:

    @annemone

    na servus. und grüzi dies ist für manfred aus/in der schweiz und für dich,my ragtime gal:

  56. Idealist: „Unruhe und auch Zorn begleiten uns, wenn wir die Politik der Herrschenden zu den aktuellen Ereignissen verfolgen.“

    Mich begleiten diese beiden Bestien nicht. Wer meint, die an einer Kette mitführen zu können, wird nicht einmal Zeit haben, zu bedauern, wenn Sie einen zerfleischen tun.

    Du willst den Kampf des Lebens gegen den Tod totsicher verlieren? Mache die Bestien Unruhe und Zorn zu deinen Begleitern. Das Garantiert dir wenigstens die Totale Niederlage.

  57. „@ Georg LÖDING 14.4.2015 Herr Löding,wollen Sie mich verarschen oder mich als Lügner hinstellen.!?“

    Ja, kann ich denn ahnen, dass Sie jedem dahergelaufenen Käse-Troller, jeder Quarktasche und jedem Windbeutel hinterherlaufen tun, nur weil diese Scharlatane, Qautschköppe und Quacksalber so schön Schaum schlagen können?

    Nein, nein Herr Gutsche, ich habe auch in Bäckereien und Konditoreien gearbeitet; was ein Brot ist weiß ich, aus Kartoffeln wird es nicht gemacht, aber aus 10 Liter Sahne kann auch ich immer noch 100 Liter Volumen schlagen, denn Fett kann viel Luft zusammenhalten und trotzdem bleiben 10 Liter Sahne 10 Liter Sahne,die wird nicht davon mehr, dass sie pompös oder bombastisch aufgeschlagen wird.

  58. heidi heidegger sagt:

    ich bin grad in stimmung. sind die bloginstrumente heute gelockert,nun da g. grass die schnecken von unten ankuckt? weil über’n mittelabschnitt hätt‘ ich alter degenhardt-fan so einiges anzubieten. war damals zwar ein spermium,aber hab‘ alles nachgelesen.

  59. Zensurnixgut sagt:

    Oh Mann! Habe gerade einen aufrüttelnden Kommentar bei SPON (Irrenpresse) gelesen. Ich habe keinen Bock mich da anzumelden, deshalb werde ich mal hier dieses völlig kranke Geschreibsel auseinandernehmen. Der Hausherr hat bestimmt nichts dagegen.

    Einleitend schreibt der Autor Maximilian Popp:
    „Die Bundesregierung gibt sich empört über den mutmaßlichen Brandanschlag auf das Asylbewerberheim in Tröglitz. Aber an der eigenen Abschottungspolitik gegen Flüchtlinge will sie nichts ändern – eine Schande!“
    1. Sich über Brandstiftung empören schließt nicht aus eine restriktive Einwanderungpolitik zu betreiben.
    2. Lüge: Es gibt keine Abschottungspolitik.
    3. Laut Popp gibt sich die Bundesregierung nur empört – sie ist es aber nicht. Was soll hier angedeutet werden?

    „Auch wenn nicht in jedem Fall ein rassistisches Tatmotiv nachgewiesen werden konnte, so brannte in der Bundesrepublik 2014 dennoch jede zweite Woche ein Asylbewerberheim.“
    Es ist also unerheblich, warum ein Brand ausbricht, und wer dafür verantwortlich ist. – So ein Ereignis ist immer eine „Schande für unser Land (=uns Deutsche)“, egal ob nun technischer Defekt, Fahrlässigkeit oder Brandlegung durch sog. Flüchtlinge dafür ursächlich ist.

    „Die Amadeu-Antonio-Stiftung zählte allein im vergangenen Jahr 153 gewalttätige Angriffe auf Flüchtlingsunterkünfte, darunter 38 Brandanschläge.“
    1. Die Stiftung ist für ihre eigenen Zählweisen bekannt.
    2. Fraglich, ob die Zahl von 38 Brandanschlägen von dieser Stiftung stammt. Ich habe diesbezüglich nichts gefunden.
    Gefunden habe ich folgende Behauptung:
    „Der Brandanschlag in Tröglitz ist einer von 38 Anschlägen innerhalb der letzten 15 Monate. …“ sagte Pascal Begrich, Geschäftsführer des Vereins [Miteinander e.V.] am Sonntag in Magdeburg:“
    Woher diese Zahl stammt, bleibt im dunkeln.

    „In der bayerischen Provinz (brennen die Asylheime) ebenso wie im vermeintlich weltoffenen Berlin.“
    1. Von welchem Brand in Berlin die Rede ist bleibt offen. Gefunden habe ich einen in Treptow\Köpenik. „Tagesspiegel“ schreibt: „Die Brandursache war wohl eine brennende Zigarette“ – Flüchtlingszigarette? Nazizigarrette?
    2.Mißbrauch des Wortes „weltoffen“.

    „Auch über die Mitschuld der Medien und der Politik an den rassistischen Gewaltexzessen wurde bislang wenig debattiert. CSU-Parteichef Horst Seehofer polterte erst kürzlich, Deutschland dürfe nicht „zum Sozialamt der Welt“ verkommen.“
    1. Es wird suggeriert, daß die Einwanderung keinerlei Probleme mit sich bringt. Der Bürger ist an sich bekloppt, er selbst sieht keinerlei Mißstände – da es offenbar keine gibt -, er wird lediglich durch den Populismus der Seehofers in Angst versetzt und zu Straftaten aufgehetzt. Die Medien tragen eine Mitschuld, da sie den Seehofers ein Forum bieten. Stichwort: geistige Brandstiftung. – Ja. Nee. Is´klar.
    2. Mißbrauch des Wortes „Gewaltexess“

    „Am Tag des Anschlags von Tröglitz warnte Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) in der „Bild“-Zeitung, Terroristen aus dem Nahen Osten könnten als Flüchtlinge getarnt nach Deutschland gelangen. Belege für diese Behauptung gibt es nicht.“
    1. De Maizière sprach von einer Möglichkeit, nicht von einer Tatsache.
    2. Lüge: Denn im Interwiev heißt es diesbezüglich: „… aber wir haben keine belastbaren Hinweise, dass das geschieht.“

    „Die Bundesregierung fordert nun mehr Solidarität mit Flüchtlingen. Schön. Aber warum setzt sie dann ihre Abschottungspolitik an den europäischen Außengrenzen unverändert fort? Allein im vergangenen Jahr sind 3500 Menschen bei dem Versuch, nach Europa zu gelangen, ums Leben gekommen.“
    1. Das gleiche wie oben. Das Eine hat mit dem Anderen nichts zu tun.
    2. Im Prinzip wird von der BUNTesregierung nicht anderes gefordert, als eine Brücke oder eine Fährverbindung für einwanderunswillige Möntschen zu errichten.

    Bekloppter und verlogener geht´s nimmer. Oder doch? Ich fürchte da geht noch was.

    Verweis zum SPON-Artikel: http://www.spiegel.de/politik/deutschland/fluechtlingspolitik-stunde-der-heuchler-kommentar-a-1028398.html#js-article-comments-box-pager

  60. heidi heidegger sagt:

    @jauchi

    läuft in der backzwangtanzdiele auch slayer,gelegentlich? ..sachma!?

    Namastē, नमस्ते, „Ich grüße das Göttliche in dir.“ oder Phir milēṅgē, फिर मिलेंगे, „Wir sehen uns.

    deine tanzmaus

    die heidi

  61. Neuland sagt:

    Warum sollte es keine besseren Alternativen, als die zionistisch unterwanderte Pegida, geben??

    Und das mit all deinen Superverbindungen und Connections, die du inzwischen hast? Warum stehst du nicht deinen Mann und zeigst Rückgrat? Wozu hast du Mut? Ist es noch die Wahrheit oder sind es inzwischen nur noch Halbwahrheiten?

    Warum musst du Leute unterstützen und deren Stiefel lecken, die Hass gegen den Islam schüren? Glaubst du erst dann kommt bei den Deutschen das echte Volksgefühl auf?
    Sind das die Deutschen von denen du träumst? Engstirnig, rassistisch und kaltherzig?

    Bitte bedenke: What goes up, must come down..! Das ist ein Naturgesetz und auch Karma hält sich daran. Also vorsicht vor Hass und Hetze! Man könnte seinen eigenen bösen Früchte zu schmecken bekommen…. !

    Wenn die Deutschen aber in deinen Augen ehrenhaft und wahrhaftig gute Menschen sind, (wie von Jauchuch beschrieben, was ich übrigens von ihm Klasse finde, dass er uns positiv bestärkt! ;)) , dann verdienen sie das Beste und zwar konsequent ohne faule Komprimisse!

    Die Montagsmahnwachen sollten nach wie vor die erste Addresse sein lieber Jürgen. Endgame ist ebenfalls eine Alternative, und immer noch standhaft dabei! Du selbst bewegst doch auch schon viele viele Menschen mit Compact, deinen Spezial Events und Konferenzen! Es gibt durchaus Alternativen, wenn man sie denn in Betracht ziehen möchte!
    Es liegt also an dir, was daraus wird….. Wir schauen auf dich und sind gespannt, wie du dich entscheiden wirst..!

  62. juergenelsaesser sagt:

    Neuland: Du musst Dich den Realitäten stellen: Die Montagsmahnwachen und Endgame sind mausetot. Das ist keine Alternative zu Pegida, das ist nur Dein Wunschdenken.

  63. schnehen sagt:

    Was der Holländer und die ehemalige FDJlerin, Wilders und Merkel, gemeinsam haben: Beide sind hundertfünfzigprozentige Zionisten und Werkzeuge des Apartheidstaates, in dem zur Zeit 200 Minderjährige einsitzen, in dem es ‚preventive detention‘ gibt, d. h. Verdächtige (Anfangsverdacht: ein junger Palästinenser zu sein) können auf unbestimmte Zeit eingesperrt werden, ohne dass ein Haftbefehlt vorliegen und ohne dass es zu einem offiziellen Verfahren kommen muss. Israel bezeichnet diese ‚rechtstaatliche Errungenschaft‘ als Präventivmaßnahme gegen Terroristen.

    Was Bewegungen angeht: Das konnten sie immer schon gut: sich an die Spitze einer Bewegung setzen und sie in ihrem Sinne umfunktionieren (siehe die grüne Bewegung). Meisterhaft machen sie das, und die Macher von Pegida, vor allem Bachmann, machen mit, trennen sich aber von Leuten, die das nicht mitmachen wollen.

    Merkel: wurde schon in der damals noch existierenden DDR, ich glaube um 1986 herum, von CIA-Agenten, die sich als ‚Studenten‘ an DDR-Unis einschrieben, darunter Jeffrey Gedmin, Merkels späterer Aufpasser und Anleiter, ausgeguckt und für überaus tauglich befunden, später einmal US-amerikanische Interessen an führender Stelle im besetzten Deutschland zu übernehmen, also im 52. Bundesstaat der USA.

    Und jetzt, an der Spitze unseres Staatswesens, führt sie die Geschäfte der Zionisten und Imperialisten in Deutschland aus und streitet

    a. für die Rüstungsschmiede Krupp/Thyssen und ihre Konzernbilanz;
    b. für die Neocons in den USA und ihre Agenda;
    b. für die ‚einzige Demokratie im Nahen Osten‘, indem sie z. B.

    jetzt das fünfte atomwaffenfähige U-Boot (von Krupp/Thyssen gebaut) an den rassistischen Siedlerstaat ausliefern lässt. Ein Drittel des Preises wird Israel vom deutschen Steuerzahler abgenommen. Das läuft noch unter dem Stichwort: ‚Reparationen‘, denn wir haben ja immer noch, auch noch 70 Jahre nach Kriegsende, eine (nie enden wollende) ‚moralische Verpflichtung‘, allerdings nicht gegenüber Griechenland (um die Reparationen an Griechenland wusste sich schon die Adenauer-Regierung zu drücken), auch nicht gegenüber Russland, das 27 Millionen Kriegstote zu verzeichnen hatte dank des Nazi-Angriffs vom 22. Juni 1941, sondern einzig gegenüber dem Zionistenstaat, der vorgibt, für alle Juden zu sprechen.

    Das ist Staatsräson, und genau diese Staatsräson wird nun in die Bewegung, die sich Pegida nennt, heimlich still und leise hineingetragen.

    Die abzusehende Folge: Bald werden die Medien günstiger über Pegida berichten, und dann werden die Sprechchöre ‚Lügenpresse‘ wohl kaum noch zu hören sein:

    „Bei dem letzten Spaziergang der patriotischen Bewegung Pegida in der Dresdner Innenstadt kamen wieder erfreulich viele Teilnehmer zusammen (SZ vom…). In ihrer Neujahrsansprache (2015/16) lobte Frau Merkel Pegida und sprach von einem ermutigenden Wandlungsprozess, den es auch im neuen Jahr fortzusetzen gelte. Pediga sei auf einem guten Weg..“ März 2016: Pegida lädt Frau Merkel ein, um eine Rede in Dresden zu halten. Man rechnet mit 30.000 Teilnehmern… In ihrer Rede betonte sie, dass der Islam nun doch nicht zu Deutschland gehöre. Sie sei damals missverstanden worden…Lutz Bachmann und Angela Merkel umarmten sich…“

  64. heidi heidegger sagt:

    @jauchi14. April 2015 um 17:22

    frechheit.das könnte bruderzwist bedeuten mit angeschlossenem parteiordnungshochverratsverfahren:
    manfred läuft der heidi van der graaf gar nicht nach.
    sondern der heidi weg und in dein‘ blog. (früher,als ich dich noch nicht gern hatte:deine jauchegrube von blog.sorry,konnte nicht widerstehen.

    zackundweg

  65. Neuland sagt:

    Das nennst du mausetot?

    https://www.facebook.com/pages/PEGADA-Patriotische-Europ%C3%A4er-Gegen-Die-Amerikanisierung-Des-Abendlandes/542745825828572

    Realität: Tot ist nur der Fisch, der mit der Strömung mitschwimmt und keinen Widerstand leistet!

  66. Sozialist es 21. Jahrhunderts sagt:

    Lieber Herr Elsässer, den Argumenten von „Anonyma“ und „Neuland“ ( s. oben ) kann sich doch keiner von uns „Nationalbolschewisten“ hier in diesem Blog verschließen.

    Wie oft schon haben Sie über diesen Blog versucht mit ihren Posts die Organisatoren zu einer Themenerweiterung einzuladen ?

    Und ? Alles vergebens !

    Vielmehr gleiten die offensichtlich EIN-THEMEN fixierten Organisatoren immer mehr in reine Islam-Kritik und ( berechtigte !! ) Multi-Kulti Ablehnung ab.

    Das mag alles nicht falsch sein, aber geht definitiv am Kern der Sache vorbei.

    Und ist nun einmal die Diktatur des Finanzkapitals und deren Symptome ( Euro, Migration, Kriege, Neuer Kalter Krieg mit Russland usw. usf. )

    Und mit Ihrer weiteren Unterstützung für dieses von ( vielleicht auch unbewusst ) Zionisten unterwandertes Projekt „Pegida“ hintertreiben SIE selbst das eigentlich antiimperialistische und emanzipatorische Anliegen der deutschen Wutbürger!

    Besinnen Sie sich, bitte, ohne Themenerweiterung ( warum findet die wohl nicht statt ??? ) bleibt „Pegida “ ( im GEGENSATZ zu Legida !! ) das was es ist immer war:

    Eine außerparlamentarische Veranstaltung zum letztendlichen Nutzen des Systems, da sinnvollere Bewegungen wie EndgAme, PEGADA oder die klassischen Mahnwachen geschwächt werden.

    Und Sie selber werden dadurch auch beschädigt, da Sie in die Nähe von Zionisten wie Herrn Wilders gerückt werden !

    Themenerweiterung oder Bruch mit Pegida !

    Mal sehen ob bei einer entsprechenden thematischen Verbreiterung Herr Wilders dann auch noch eingeladen wird…

    Mit ANTI- Finanzkapitalistischen Grüßen !

  67. juergenelsaesser sagt:

    Die Pegida-Bewegung ist mehr als Pegida-Dresden, schließt Legida und andere -gidas ein. Nur so verwende ich den Begriff unterstützend.

  68. juergenelsaesser sagt:

    Beim letzten Mal waren 150 Leute…

  69. Manfred Gutsche sagt:

    @ An alle QUATSCHKÖPFE hier im Blog!

    Was geht ihr denn Herrn Elsässer an und weis ihn so zurecht –
    seid doch heilfroh das er euren manchmal „saudummen Quatsch“ hier duldet und durchgehen läßt,Das meiste von eini-
    gen holen sich diese „Dummschreiber“ aus Nachschlagewerke!

    Auch wenn er manchen Beitrag,weil zu „giftig“ von mir sperrt –
    ist er doch immer noch unser Chef!!!
    Mit Gruß

    Manfred Ein nicht Semiten-Symphatisant!!!

    PS: Wie kann man den WILDERS nur einladen – oder hat der
    sich selber eingeladen???

    @ jauchi

    Ich laufe nicht jeden Käsroller hinterher – bestimmt nicht!!!

  70. „Muslime oder Juden … – sind eben jeweils eine Minderheit“, und darum dürfen sie nicht den Hauptton angeben, wie scheinbar Vertreter einer Mehrheit; selbst wenn unterstützt vom naiv Gutgläubigen oder Schweigespiralisierten aus der Mehrheit im Volk; insofern zählt Volkes Wille nicht, so er eklatanten Mangel an Wissen abbildet. Darum: Aufklärung vor Fordern – das ist zu unterstützen, und wenn das Pegida (mit ihrer Festlegung im Namen bereits) – her damit und noch viel mehr . Die Gewinner eines rassischen Mischmaschs (unter den „Anderen“, wohlbemerkt) verzichten zunehmend auf ihre Maskerade – ein paar wissende Handreichungen, der naive Ausruf eines Kindes, wird sie bald nackt dastehen lassen!

    „Den Zuhörern bei Pegida sind die Israel-Ausführungen von Wilders vermutlich ziemlich egal. Sie haben sich gefreut, dass da einer kommt und ihnen den Rücken stärkt, mit Zionismus haben die wenigsten was am Hut …“ – das ist aber gerade die Gefahr, n. m. M.. Dies lässt auch die Mosleme ganz anders erscheinen – wo sie doch nur Sündenböcke abgeben sollen.

    „amerikan i s t i s c h e r … Einflüsse“ – oder wie man sich sonst von einem durch und durch zersetzten Volksgeist verbal distanzieren kann:
    „Der Welt und den späteren eigenen Generationen als The American Way hingestellt, verzerrt, parodiert, mittels einer Propaganda- und Kriegsmaschinerie zionistischsten Ausmaßes“!

  71. heidi heidegger sagt:

    @manfred

    seh‘ ich sehr ähnlich. deine kommentare,immer nah am thema,doch gelegentlich zu ‚tight‘ wie der kaschube sagt,ja der herr elsässer macht sich’s leicht,lässt die heidi auf dich und deine ‚taucheranzüge‘ los und prompt regrediert die heidi zum pimpf,sozusagen. ach der elsässer:spielt mit uns auf seiner klaviatur,der alte strippenzieher. by the way:könnte mal wieder ‚the godfather‘ wegkucken. netter familienfilm.

  72. ich klinke mich hier mal aus. das ist mir alles zu niveauarm. unser Grungesetz beruht auf den 10 Geboten? so ein kompletter christlich-ideologischer Unsinn. unsere Kultur ist völlig unchristlich:

    Scheidung = unchristlich
    Sex vor der oder außerhalb der Ehe = unchristlich
    Homosexualität = unchristlich
    zivile Ehe = unchristlich
    Sonntagsarbeit = unchristlich
    Materialismus = unchristlich
    Kapitalismus = unchristlich
    Verhütung = unchristlich

    soll ich weitermachen?……

    daher folgt, dass weder der Islam, noch das Juden- oder das Christentum zu Deutschland gehört und man sollte unbedingt hinzufügen: Gott sei Dank..

    und natürlich ist es hervorragend, dass wir nicht mehr an irgendwelche germanischen Gottheiten glauben. das habe ich nur geschrieben, weil das halt die ursprüngliche Religion in diesen Breiten war. wir sind ein Land der Aufklärung und n ichts anderes, aber manche Leute und zwar vor allem gewisse moslemische Einwanderer wollen halt das Rad der Geschichte bis vor die aufklärung zurückdrehen und dagegen gilt es vorzugehen…

    und was Israel und die USA angehen – Herrn elsässers Lieblingsthemen – würde ich persönlich jederzeit lieber in Israel leben als in einem der über 50 moslemischen
    Ländern und ich würde auch jederzeit lieber in den USA leben als in Russland oder in über 100 anderen Ländern dieser Erde. und wenn Herr Elsässer ehrlich wäre, würde er von sich das gleiche sagen.

    in diesen beiden Ländern hat man nämlich wesentlich
    mehr persönliche Freiheiten – vor allem Meinungs-
    und Religionsfreiheit – als in den meisten anderen
    Ländern dieser Erde..

    so long. Carsten Schulz…….

    http://www.die-wahrheit-wird-siegen-999.blogspot.de

  73. blechtrommler sagt:

    Rechtsklick – so ähnlich bei Schopenhauer: Der Mensch nur moralisch, wenn er zwischen seinem Wollen, seinen Trieben, und seinem Streben, seinen Handlungen, eine Grenze weiß …!

    juchanan. Bravo!
    Zurück im unverwechselbarem Defätismus …

    kaeptnbrise – zu sowas (dieser § 6 gestrichen oder zumindest geändert) merkt man an „Satire“ – sonst wirds vielleicht noch aufgegriffen in solch dämlicher Zeit!
    (auch wg. Deiner weiteren: Wellcome b(l)ack!

    Neuland – 14. April 2015 um 08:00 – ich halte es schon für möglich, dass ganze Teile den zionistischen, israelistischen, Unterton nicht heraushören, die Lobhudelei von dieser Seite gar als die Rehabilitierung, die späte Enthebung vom Bannfluch verstehen; darum ist Pegida als Volks-Bewegung anders zu verstehen als Pegida der Veranstalter – und dieses Potenzial ist zu nutzen – oder zu verwerfen; einschleichen darf der Denkfehler sich nicht – und das vollbringt nur eine „lebendige Pegida“. Oder wo auf der Welt hatten wir es je, das alles zu 100% passte?!

    Frank Viebahn – hätten Sie mal ein Beispiel – für so einen „Ewiggestrigen“?

    Elsässer – „Fassungslose: Heute fliegen die Trolle wieder tief …“. Weil die Scheißhausfliegen, die ihre Hauptnahrung darstellen, nicht aufzusteigen vermögen

    und – @Fassungslose II – kann man sich das alles (Zit Anonyma: „aus dem Koran, aus dem Talmud/Kabbalah“ www-weit beschaffen – bevor man derart über-schnappt

    schnehen – der Holländer (150%)? Wieso der Holländer?

  74. blechtrommler sagt:

    ps. @Rechtsklick – und diese Grenze einzuhalten bemüht ist

  75. Heider sagt:

    „Eine Nationalbewegung muss auf der Leitkultur der Mehrheit fußen,“ (JE)

    Die deutsche Leitkultur nicht [mehr] ausschl. christlich sondern wenigstens auch nach den geistigen Ergebnissen des Zeitalters der Aufklärung zu bestimmen ist eine klare Verbesserung der Darstellung.

    Allgemein gesagt: Ein laizistisches Modell wäre freilich zeitgemässer. Das Volk der ‚Dichter und Denker“ sollte in der Lage sein noch Philosophen u. Gesellschaftskritiker hervorzubringen, denen im 21.Jahrh. was neues einfällt als die Wiederbelebung einer christl. definierten Kultur.

    Man kann es ja nicht oft genug sagen: Das Religionsthema birgt ein ungemein spalterisches Motiv namentlich für eine Opposition, die sich auf gemeinsamer Grundlage verständigen soll. Dabei zu berücksichtigen: Es gibt, im Sinne einer umschriebenen christlichen Gläubigkeit, bei den heutigen Deutschen keine Mehrheit; s. dazu statistische Erhebungen, Umfrageergebnisse ->
    http://www.humanist.de/religion/umfrage.html
    http://www.reimbibel.de/statistik.htm

    Dementsprechend sind die Deutschen mit „dem Christentum“ auch nicht für die Zurückweisung islamischer Extraansprüche zu gewinnen. Ein explizit christlicher Gedanke im Sinne von Abgrenzung wird im übrigen von den Kirchen selbst konterkariert, die seit Jahrzehnten auf die Ökumene u. neuerdings auch mit Juden u. Moslems setzen. Deutsche Christen im Gegensatz zum herrschenden Establishment sind von ihren religiösen Führern verraten u. verkauft u. haben also zusätzlich ein internes Problem.

  76. blechtrommler sagt:

    Wenn ich recht darüber sinniere, könnt der Konflikt Europas mit den USA eine Neuauflage der Abel-Kain Tragödie sein?

  77. Heider sagt:

    Rechtsklick sagt:13. April 2015 um 22:59
    „2. Das Christentum ist Teil unserer Leitkultur, weil die Mehrheit der Deutschen Christen und Mitglied einer christlichen Kirche sind, und weil die christliche Ethik- und Morallehre unsere ethischen Handlungen bestimmen. Auch unsere Sozialgesetzgebung (leider immer weniger) …“

    Zur „Mehrheit“ s. meine obigen Links. Daraus ergibt sich auch, dass ein grösserer Teil der sog. Amtschristen nur über die Taufe zur zählbaren Kirchenmitgliedschaft kam u. es auch bei der blossen Mitgliedschaft bewenden lässt.

    Auf „unsere ethischen Handlungen“ aufgrund der „christlichen Ethik- und Morallehre“ sollte man sich vielleicht lieber nicht berufen.
    ‚Unsere‘ ethischen Handlungen in den vergangenen ein- bis zweihundert Jahren sind geistig u. praktisch eine ‚Katastrophe‘; mit der allmählichen Vernichtung des Bauerntums u. der landwirtschaftl. Erwerbstätigkeit infolge der „industriellen Revolution“, die direkt zur Verstädterung mit allen modernen Problemen der Stadt (wie Kriminalität, abnehmende Kinderzahl, Verwahrlosung uvm.) geführt hat, geht’s ja schon los. In der modernen Gesellschaft bestehen ungerechte Eigentumsverhältnisse, enorme Vermögenunterschiede, gnadenlose Konkurrenz auf dem „Arbeitsmarkt“ u. soziale Not u. seelisches Elend ohne Ende, dazu ein pharisäerhaftes, bigottes politisches System, das von einem Teil des Volks anscheinend sogar begrüsst wird. – Eine dolle Ethik.

    „3. … In dieser Hinsicht werden positive Veränderungen zu Gunsten des Erstarkens christlicher Wertvorstellungen und Gebräuche aus Ost- und Mitteleuropa zu erwarten sein. Längerfristig versteht sich. Siehe Vladimir Putin.“

    Ausgerechnet die Hinsicht auf Russland!
    Die heutige russische Nomenklatura wusste bis vor knapp 25 Jahren gerade mal, wie „Gott“ oder „Kirche“ geschrieben wird, aber zu tun hatten sie damit nichts ausser, dass sie die Kirche u. ihre Gläubigen mindestens verfolgten u. drangsalierten. ->
    Kirchenverfolgung in der Sowjetunion“ aus christl. Sicht
    http://orthpedia.de/index.php/Kirchenverfolgung_in_der_Sowjetunion

    Mit der Rückkehr des Kapitals entdeckte die neue Nomenklatura (die aus der alten kam; nicht bloss einzelne Politiker) plötzlich auch die wahre Lehre. – Durch Zufall massenhaft zu Christus gefunden?
    Solche Zufälle gibt es nicht, und hier ist ein Schlaglicht auf den Zusammenhang von Staats- u. Kirchenmacht geworfen, der in der gesamten europ. Geschichte sonst bestand.
    Als erster erhielt der zum Christen ‚mutierte‘, aber trotzdem dauernd besoffene Ex-UdSSR-Atheist Boris Jelzin ein ordentliches christl. Staatsbegräbnis. Wofür hat ihn die russisch-orthodoxe Kirche ausserdem gewürdigt – für seinen zweifachen Vaterlandsverrat, beim zweiten Mal im Dienste der City of London u. Wallstreet zum Nachteil des ganzen russischen Volks?
    Ich meine, das Verhalten sowohl der einen wie der anderen kann eigentlich nicht für vorbildlich gehalten werden.
    Es sei denn, man ist autoritätsgläubig sobald es einem politisch u. geistig in den Kram passt. Das geht dann nach der Devise,
    ‚Alles Gute kommt von oben – sei es der Herrgott oder die jeweils bevorzugte Staatsführung‘? —

  78. Michael_b sagt:

    Danke für den Hinweis auf die prozionistischen Lobhudeleien des Herrn Wilders! Bekannt war mir bisher nur, dass dieser Mensch ein notorischer und äußerst aggressiver Islamhasser ist. Nun scheint deutlicher zu werden, woher dessen Motivlage rührt! Mit der Einladung solcher Hassprediger hat sich die Pegida-Bewegung ein weiteres Mal disqualifiziert – und wohl auch ihr wahres Gesicht gezeigt. Wer da noch mitläuft, den muss man als politischen Dummkopf bezeichnen, ebenso wie einige Kommentatoren hier, die nicht begreifen wollen, worum es wirklich geht: um Frieden auf der Welt, um nationale Souveränität, um den Kampf gegen die angloamerikanische Weltherrschaft und ihrer perversen “Leitkultur”. Denn diese Leitkultur vertritt nicht im geringsten das Erbe der “Aufklärung” (@carsten schulz), sondern desavouiert die Prinzipien von Freiheit und Demokratie, indem sie in Gestalt eines politisch-korrekten “Gutmenschentums” die Menschen terrorisiert und auf Schritt und Tritt bevormundet! Das ist “Gegenaufklärung” par excellance! Ein riesengroßer Schritt zurück in die Barbarei des Mittelalters, mit postmoderner Ideologie anstelle der christlichen Heilslehre, mit High-Tech-Waffen anstelle von Lanzen und Schwertern.

  79. Anonyma sagt:

    @juergenelsaesser sagt: 14. April 2015 um 18:33
    @Neuland: Du musst Dich den Realitäten stellen: Die Montagsmahnwachen und Endgame sind mausetot. Das ist keine Alternative zu Pegida, das ist nur Dein Wunschdenken.

    Einspruch!
    Bitte so etwas nicht dauernd behaupten.*
    PEGADA/EnDgAmE lebt!!!!

    und ist die Weiterführung der ursprünglichen Mahnwachenbewegung (Graswurzelbewegung), doch offenbar ohne finanzkräftige Förderer im Hintergrund… und gerade darin liegen die größten Entfaltungschancen, auch wenn alles sehr viel schwerer geht.

    Die Angriffe, die Versuche auf Übernahme von PEGADA /EnDgAmE kommen von links (über „Antifa“/BAK Shalom/solid ), während die Angriffe auf Übernahme von PEGIDA über rechts laufen (über Zionisten, verkappt als patriotische Europäer (wie Geert Wilders), über zionist.Christen und sonst.nützliche Idioten), und zwar schon sehr erfolgreich. Zu erfolgreich.

    Aber es lässt sich nicht mehr aufhalten, wie Konstantin meinte; und das ist die richtige Einstellung!

    *wirkt wie negatives Wunschdenken!
    und das wollen wir doch nicht hoffen, dass ausgerechnet JE der PEGADA/EnDgAmE/Mahnwachen
    das Ende wünscht – oder?

  80. juergenelsaesser sagt:

    Anonyma: Die Teilnehmerzahlen zeigen, dass Sie ein Wunschdenken praktizieren, nicht. ich. Zuletzt 150.

  81. blechtrommler sagt:

    @Heider&all
    Prof Dr.Walter Veith – Der Nordkönig und die Weltreligionen – sehr zu unserem Thema von einem 7-Tag-Adventisten
    *https://www.youtube.com/watch?v=8gQn5wJRHPM

  82. Zensurnixgut sagt:

    Betreffend: „PEGADA/EnDgAmE lebt!!!!“

    Un-Kraut vergeht nicht. Mit antideutschen Palästinenserfreunden in den forderen Reihen, wie diesem Wojna von der „Bandbreite“, kann überhaupt nichts schief gehen. Eine echte Alternative zur zionistischen PEGIDA.

    Haha. Schnüff …

  83. Anonyma sagt:

    @Manfred Gutsche
    „Wie kann man den WILDERS nur einladen – oder hat der
    sich selber eingeladen???“

    Ist unwahrscheinlich….
    Die Antwort findet sich in Bachmanns Mimik (weiter oben) und feiner farblicher Abstimmung (BLAUe Krawatte – WEIßes Hemd und SCHWARZer Anzug; weiß-schwarze Dualität) der Kostümierung; keiner, der eigenständig denkt und steht, der will „nach Oben“ gespült werden, mit dem Strom….jetzt schon völlig stromlinienförmig angepasst bzw war es schon immer (der Stoff, aus dem Fischers sind)

    “Bei dem letzten Spaziergang der patriotischen Bewegung Pegida in der Dresdner Innenstadt kamen wieder erfreulich viele Teilnehmer zusammen (SZ vom…). In ihrer Neujahrsansprache (2015/16) lobte Frau Merkel Pegida und sprach von einem ermutigenden Wandlungsprozess, den es auch im neuen Jahr fortzusetzen gelte. Pediga sei auf einem guten Weg..” März 2016: Pegida lädt Frau Merkel ein, um eine Rede in Dresden zu halten. Man rechnet mit 30.000 Teilnehmern… In ihrer Rede betonte sie, dass der Islam nun doch nicht zu Deutschland gehöre. Sie sei damals missverstanden worden…Lutz Bachmann und Angela Merkel umarmten sich…” (schnehen)

    Wenn Pegida von der Systempresse als erfreulich wahrgenommen und von Merkel wegen eines „ermutigenden Wandlungsprozesses“ (= gelungener Übernahme und Zionistischer Ausrichtung) gelobt wird, dann läuft so ziemlich alles schief…
    und dann habe ich auch keinen Zweifel mehr über die „Kreuzzugsfunktion“ der sog Wirmer-Flagge
    „Christen“ sollen auf Krieg eingestimmt werden
    gegen die radikal-islamistische ISIS-Gefahr (CIA-Mossad Inszenierung), gegen das sich so erfolgreich ausdehnende „Kalifat“, für weitere Kriegspläne des Zionist.Israel gegen den Iran – für Ereetz Israel…und die Weltherrschaft zur Selbstversklavung aller Völker

    Wer das alles ignoriert, der muss sich fragen lassen….

  84. Zensurnixgut sagt:

    Eine sehr gute Rede hat Wolfgang R. Grunwald bei PEGIDA-Schwarzwald gehalten. Der Ton ist zwar suboptimal, der Inhalt aber erste Sahne. Es lohnt sich ihm aufmerksam zuzuhören:

  85. Blaubart sagt:

    @ Michael_b

    Allererste Sahne, dein Kommentar! „Gutmenschentum“ als postmoderne Form des Meinungsterrors der Herrschenden, den man früher bloß etwas „rustikaler“ ausübte, als heutzutage unter der Herrschaft globalfaschistisch-neifeudalistischer Geld-„Eliten“, des „neuen Geld-Adels“ (Kalergi).

    Ich denke mal, wenn die Stimmung gegenüber diesem Terror der „Eliten“ kippt, wollen die Zionisten auch weiter „mitmischen“ und schicken schon mal den Wilders vor, um mit seinem geschichtslosen Geschwafel vom „jüdisch-christlichen Abendland“ Pegida zu kapern. Ich dachte immer, die Juden seien seit unvordenklicher Zeit „verfolgt“, gerade auch in den letzten 2000 Jahren christlicher Zeitrechung – wie kann es da ein „jüdisch-christliches Abendland“ gegeben haben?! Erst die Aufklärung brachte ein einigermaßen respektvolles Nebeneinander, aber eben kein gemeinsames „Abendland“. Und wenn es anders wäre, wozu bräuchte es dann überhaupt den „Global Anti-Semitism Review Act“ des Oberkriegsverbrechers G.W. Bush von 2004, worin u. a. jegliche Kritik an der von Zionisten geförderten Globalisierungspolitik als „antisemitisch“ bekämpft werden soll?! Mit solchen Meinungsunterdrückern will ich kein „gemeinsames Abendland“ haben!

  86. hotteki sagt:

    Erstmal, J.Elsässer, vielen Dank für die offene Kommentarseite. Dazu fehlt vielen Besserwissern der Mut.
    Aber, solange nicht verstanden wird, dass die „Rechten“ und „Linken“ gegeneinander aufgehetzt werden und die Kommentatoren sich hier im Wesentlichen an dieser Frage abarbeiten, statt ihren wirklichen Feind zu erkennen, finden wir nicht zum Kern des Themas.
    Dass ist noch immer der Krieg, Reich gegen Arm.
    Die Reichen haben Pläne, die 99,9% haben nicht mal die einigende Botschaft, gemeinsam für den Frieden auf die Straßen zu gehen. Wenn in dieser Frage Zusammenhalt möglich ist, lässt sich hinterher über alles reden.
    Details lassen sich später diskutieren. Jetzt geht es erstmal darum, uns nicht von der Nato-USA in den Krieg treiben zu lassen. Diese Reihenfolge ist überlebenswichtig.

  87. Heider sagt:

    Es wurde hier die Frage gestellt, ob Wilders sich nach DD selbst eingeladen habe…
    Nun, das war natürlich nicht der Fall. Offiziell hat L.Bachmann u. das ‚Orga-Team‘ ihn eingeladen.

    In Dresden ist künftig weitere Prominenz „aus ganz Europa“ zu erwarten, Namen und Termine folgen, sobald sie sicher sind. – Auch das sagt Bachmann in einem aktuellen Gespräch mit PI-News, das unmittelbar nach dem Ende der Veranstaltung in DD stattgefunden hat.
    Was er sonst noch sagt kann sich Jeder für sich anhören – nicht viel, also ein beliebiger BRD-Politiker sagt ungefähr ebensoviel u. fast dasgleiche…

    Habe den Film direkt bei PI-News gefunden.
    Das witzigste beim ‚Fund‘ ist der Name des „PI-Reporters“, der wird dort nämlich als „Mr. Merkava“ angegeben.
    ‚Merkava‘ dachte ich, das klingt doch nach …?
    Und richtig, eine s. kurze ‚Internetrecherche‘ [Name eintippen genügt!] erbrachte den Namen der gleichnamigen Baureihe des israelischen Kampfpanzers. –
    Damit rückte die IDF (israel. Armee) schon 1982 in den Libanon ein u. lieferte sich Feuergefechte mit den syrischen T-72 aus russ. Produktion.

    Bachmann, PI-News, Merkava… hat natürlich alles (na gut, ausser Wilders) nichts mit Zionismus zu tun. – Auch der Mister Merkava macht sich nur einen Jux draus, dass da evtl. solche Leute wie ich auf den Namen anspringen.
    Hallo, Hr. Wirmer-Flaggenvertreter Heidmann, lesen Sie auch noch mit…? —

  88. „und was Israel und die USA angehen – Herrn elsässers Lieblingsthemen – würde ich persönlich jederzeit lieber in Israel leben als in einem der über 50 moslemischen
    Ländern und ich würde auch jederzeit lieber in den USA leben als in Russland oder in über 100 anderen Ländern dieser Erde. und wenn Herr Elsässer ehrlich wäre, würde er von sich das gleiche sagen. in diesen beiden Ländern hat man nämlich wesentlich mehr persönliche Freiheiten – vor allem Meinungs-
    und Religionsfreiheit – als in den meisten anderen Ländern dieser Erde. so long. Carsten Schulz

    Also, ich bin ja nicht hier, um Herrn Elsässer gegen Ihre Anwürfe zu verteidigen, aber warum haben Sie es nötig ihn anzugehen? Weshalb diffamieren Sie ihn? Macht es Ihnen Spaß andere Menschen zu beleidigen und öffentlich herabzusetzen?

    Können oder wollen Sie nicht lesen, was das Lieblingsthema von Herrn Elsässer ist?

    Und, was hat das alles damit zu tun, wo sie lieber leben würden? Das ist doch Ihr ganz privates Ding.

    Und dann diese subtile, aber dennoch infame Unterstellung, das Herr Elsässer ein unehrlicher Mensch sei. Das nennt sich Afterreden. „Haare in der Suppe finden“. Perfide Anschläge auf den Charakter eines Mannes. Ein typisches Verhalten eines Gamma Male Monkeys by the way, der auf der Suche nach einem Weibchen ist.

    Am besten begegnet Mann Ihren Lügen, indem Mann die Wahrheit sagt. Herr Jürgen Elsässer ist ein durch und durch ehrlicher und guter Mensch.

  89. @ Neuland sagt: 14. April 2015 um 18:30

    Ich mag es keineswegs, wenn ich in einem Kommentar lobend erwähnt werde, in dem ein anderer Mensch – in diesem Fall Herr Elsässer – beleidigt und öffentlich in seiner Ehre herabgewürdigt wird.

    Sie behaupten wahrheitswidrig, dass Herr Elsässer

    nicht seinen Mann steht
    kein Rückgrat zeigt
    nur noch Mut zu Halbwahrheiten – sorry, gibt es nicht – also
    nur noch Mut zu Lügen hat
    Leute unterstützt, die Hass gegen den Islam schüren
    Leuten die Stiefel leckt, die Hass gegen den Islam schüren
    glaubt, dass erst dann bei den Deutschen das echte Volksgefühl aufkommt, wenn er Leute unterstützt und deren Stiefel leckt, die Hass gegen den Islam schüren
    von Deutschen träumt, die engstirnig, rassistisch und kaltherzig sind
    Hass und Hetze begeht
    und seine eigenen bösen Früchte zu schmecken bekommt

    Wissen Sie, wer derartiges über einen ehrlichen und guten Mann verbreitet, ist in meinen Augen ein hinterhältiger Lump.

    Gehören Sie zu der Gang um Carsten Schulz, die sich konspirativ verabredet hat, heute mal ein paar Charakter Anschläge gegen Herrn Elsässer zu verüben?

    Wissen Sie? Bei mir löst ein derartiges Verhalten immer den Verdacht aus, dass Mitglieder der Scientology am Werk sind, weil es deren Methode ist, auf diese Art und Weise andere Menschen zu diskreditieren, Rufmord zu begehen, Menschen öffentlich herabzuwürdigen, die Motive und den Charakter von Männern in Frage zu stellen, mit einem Wort den Menschen als solchen zu diffamieren.

    Ein solches Tun bezeichnete bereits der Neger-Berber aus Nordafrika schon vor 1600 Jahren, wie folgt: „Einer, der solches tut, erhebt Anklage gegen das Werk Gottes, den Menschen, und lobt das Laster des Menschen, seine Ungerechtigkeit“ und fällt damit unter den Bann des Propheten Jesaja, der bereits vor 2700 Jahren lebte, „Verflucht ist der Mensch, der das Böse, gut und das Gute, böse nennt.“

    Suchen Sie sich aus, ob Sie zu den verfluchten Menschen oder zu den gesegneten Menschen gehören wollen. Niemand zwingt Sie dazu. Das ist allein Ihre Entscheidung. Denn ein Karma, gibt es ebenso wenig, wie die Schuld, das Böse, das Schicksal und weiterer Humbug und Mumpitz, den sich vom Irren Wahn befallene Menschen haben einfallen lassen, um andere Menschen zu erniedrigen.

  90. blechtrommel: Elsässer – “Fassungslose: Heute fliegen die Trolle wieder tief …”. Weil die Scheißhausfliegen, die ihre Hauptnahrung darstellen, nicht aufzusteigen vermögen.

    Heute konzertierte Aktion der Scientologen gegen Herrn Elsässer?

    … und dann haben Sie es nötig, mir unverwechselbarem Defätismus vorzuwerfen? Sie haben es wirklich nötig!

    „Weil die Scheißhausfliegen, die ihre Hauptnahrung darstellen“

    … wenn Sie nämlich tatsächlich die Trolle gemeint hätten, würden Sie „deren“ geschrieben haben, so haben Sie aber nach Scientologen-Manier bewusst „ihre“ verwendet, auch wenn Sie sich einbilden, sich hinter der kleingeschriebenen Schreibweise von „ihre“ tarnen zu können, haben Sie damit Herrn Elsässer gemeint und niemanden sonst, was übrigens schon durch den Bindestrich nach Elsässer – DEUTLICH zu erkennen war.

    Tja, für heute würde ich mal sagen: Dumm gelaufen, Neuland, Carsten Schulz und blechtrommel, gelle? Eigentlich fehlte nur noch meine gute Freundin Anonyma.😉 Aber nach diesem kleinen Ausflug in die Sprache der Scientologen, wird sie sicher ganz schnelle kommen und euch verteidigen tun.

  91. Heider: „Das Volk der ‘Dichter und Denker” sollte in der Lage sein noch Philosophen u. Gesellschaftskritiker hervorzubringen, denen im 21.Jahrh. was neues einfällt als die Wiederbelebung einer christl. definierten Kultur.“

    Es ist doch schon durch Nietzsche schon alles gesagt worden.
    Wie viel „Neues“ denn noch oder immer noch „dennoch“?

    Es gibt nichts mehr daran zu kritisieren. Es ist genug kritisiert worden. Es kann weder reformiert noch verbessert werden, weil die Grundlage eine Lüge, DIE Lüge über den Menschen ist.

    Jesus sagte: „Ein schlechter Baum kann keine guten Früchte hervorbringen, er wird umgehauen und ins Feuer geworfen.“ Daran beißt keine Maus den Faden ab. Dieses System wird mit Gewalt fallen und total vernichtet werden. Weh allen, die von ihm immer noch Heil und Wohlleben erwarten. Kein schöner Anblick …

  92. Heider
    http://www.russland.ru/jelzin/morenews.php?iditem=59

    Jelzin hätte wohl kein christliches Begräbnis bekommen, wäre er nicht Mitglied der Kirche gewesen. Das war er aber, denn er wurde ja nach seiner Geburt „getauft“, wie übrigens auch Gorbatschow. Ach, beide wurden übrigens 1931 geboren.
    In der schrecklichen Sowjetunion, die doch angeblich die Christen verfolgt hat. Merkwürdig, dass diese ganzen getauften Christen unter dem noch böseren Stalin nicht alle des Lebens erleichtert wurden.

  93. heidi heidegger sagt:

    @schuuuuulz

    hiergeblieben! du gottloser heidi. der gottesgläubige blog braucht auch minensucher. ausserdem verbitte ich mir diesen gottlosen ton..als enkelin eines ritterkreuzträgers. *schnaub*

  94. katzenellenbogen sagt:

    Es ist beunruhigend, wie sehr sich das Gedankenkonstrukt, das „Mem“ sozusagen, von der „jüdisch-christlichen Kultur“ im Diskurs verbreitet hat (stammt es tatsächlich von Geerd Wilders, oder hat’s auch der von wem auch immer übernommen?). Wie Jürgen ganz richtig ausgeführt hat, ist das Judentum eben einer von ein paar wichtigen Faktoren der deutschen und europäischen Kultur, und entweder man nennt alle oder keinen.
    Diese extreme „Hebräodulie“ hat auch schon viele an sich gute Leute angesteckt, wie etwa im katholischen Bereich Pater Karl vom Zisterzienserstift Heiligenkreuz oder den Salzburger Weihbischof Andres Laun. Oft frage ich mich, glauben die das wirklich, oder wollen sie sich bloß etwas Luft verschaffen, um überhaupt noch etwas sagen zu dürfen, indem sie eine Unterwerfungserklärung gegenüber der Kraft abgeben, die ihre Interessen am besten durchzusetzen versteht. Vorsichtiges diplomatisches Taktieren kann ich ja sogar verstehen, aber muss man sich wirklich derart anschleimen?
    Auffällig war übrigens, dass, als Wilders vor ein paar Wochen in Wien in der Hofburg(!) auf Einladung der Strache-FPÖ einen Vortrag hielt, die sonst so fanatisch-gewaltgeile Antifa-Schlägertruppe völlig stillhielt und nur eine harmlose, friedliche pro-forma-Gegendemo stattfand. Ein Schelm, wer Schlechtes dabei denkt!

  95. Neuland sagt:

    Danke Anonyma für deinen Einspruch! Wie es aussieht hängt Jürgens Seelenheil von der Teilnehmerzahl einer Bewegung ab… Traurig nicht? Ist die Volksseele von Zahlen abhängig?
    Mag sein, aber nimmst du sie denn überhaupt wahr?

    https://www.google.de/search?q=anti+pegida&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=nA0uVYjaMoLSaPycgOAD&ved=0CCoQsAQ&biw=1024&bih=639

    442 043 Unterschriften gegen Pegida wurden bereits gesammelt…!

    https://www.change.org/p/1-mio-unterschriften-gegen-pegida-nopegida

    Auch die Linken haben am 13. 4. tausende Demonstranten gegen Pegida bewegen können!

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/967756.tausende-menschen-protestieren-gegen-pegida.html

    Auch in Dresden ist man bestens gegen Pegida organisiert!
    https://de-de.facebook.com/dresden.stellt.sich.quer

    Ich glaube, das dürften mehr als 150 Leutchen gewesen sein, die sich klar gegen Pegida und deren Hetz-Kampagne richten!!

    Ja die Volksseele kocht…!! Auch gestern wieder mit 2000- 3000 Beteiligten in Lübeck…:

    http://www.wiwo.de/politik/ausland/luebeck-fasst-2000-menschen-protestieren-waehrend-g7-gipfel/11637570.html

    Es ist Zeit endlich vom toten Pferd abzusteigen, wenn du politisch wirklich noch etwas bewegen willst Jürgen! Noch hast du die Chance dazu…

  96. juergenelsaesser sagt:

    Neuland: Ach soooo, du hältst Anti-Pegida für erfolgreiche Volksbewegungen… Na dann ist Dir nicht mehr zu helfen.

  97. Libertärer sagt:

    Potential für eine breite und auch in West-Deutschland funktionierende Bewegung gegen die Ausbreitung des Islamfaschismus, hätte Pegida nur dann, wenn es sich ganz klar als pro-westlich positioniert hätte – einschließlich einem klaren Bekenntnis zu den USA und Israel. Eben genau so, wie Wilders es in den Niederlanden tut und damit Erfolg hat und so wie das Blog pi-news bei uns im Netz die „Szene“ anführt. Die haben „proamerikanisch“ und „proisraelisch“ sogar im Titel stehen – das ist kein Zufall.

    Mit der bisherigen und hier so favorisierten Linie der Russland- und Putin-Schwärmerei, der Homophobie, des West-Hasses und einem verqueren Kampf gegen den „Zionismus“ und Isael , kann man vielleicht ein paar tausend DDR-Nostalgiker, frustrierte Nationalisten und Verschwörungsheinis hinterm Ofen vervorlocken, die zwar wild entschlossen sind, aber ihre Bewegung niemals aus Dunkeldeutschland werden hinaustragen können.

    Seis drum.

  98. Neuland sagt:

    @ JE
    Wir sprechen von der Volksseele, von Zahlen und von Bewegungen und Regungen aller Art….!

    Immerhin weiß das deutsche Volk , was es nicht will…(übrigens deine Zielgruppe!) : Eine rassistische Bewegung innerhalb Deutschlands! Nimm es einfach als ein Zeichen und Signal mein Lieber..!

    Bin mir sicher, dass nach Wilders Auftritt in Dresden Pegida sich bald eh zerlaufen wird, weil auch die Sachsen einfach nicht so dumm sein können, Israellobhudelein auf Dauer zu ertragen! Was sind die Sachsen noch mal? Deutsche oder doch ein verlorener Stamm Israels.. Wir werden es sehen!

    Außerdem sind 150 ehrenhafte Endgame- Widerständler alle mal besser, die die dringlichsten Punkte unserer Zeit auf ihrem Agenda führen, als tausende Dummköpfe, die verbrettert und vermauert sind, wie die Festerling und Konsorten!!!

  99. Neuland sagt:

    @ Jauhuch

    Aber aber jauhuchileien, ich habe doch nur Fragen gestellt…! Das wird doch wohl noch gestattet sein dürfen oder nicht?

    Abgesehen, davon hat mich deine Christen-Schuldthese bis ins Mark getroffen.. Man kann es gar nicht genug wiederholen!

    „Dem Christen sage ich also:
    Schlage dir die Schuld aus deinem Kopfe. Es ist eine Illusion, zu glauben, dass der Mensch ein Böses Sein ist; dass ist die Lüge, die Blasphemie gegen Gott, die Verhöhnung und Verspottung des Todes Christi, das ist die Sünde und Rebellion gegen Gott. Es handelt sich dabei um eine Anklage gegen das Werk Gottes, den Menschen.
    Vertausche diese Lüge gegen die Wahrheit Der Mensch ist ein Gutes-Sein.
    Den Menschen in dieser Kultur frage ich also:
    Hat dir heute eigentlich schon jemand gesagt, dass du ein guter Mensch bist?
    Wie denn, keiner? Du bist ein guter Mensch! Lass dir bloß von niemanden einreden, dass du schlecht oder böse bist. Das ist doch total krank, denn du bist ein guter Mensch.“

    Kleine Anmerkung: Ich hoffe dennoch, dass du nicht nur die Menschen in der sogenannten christlichen Kultur für gut befindest und ansprechen willst Jauhuch..!

    Jeder Mensch hat das Potential gut oder böse zu sein. Unser Gewissen entscheidet, sprich unser Herz , wohin wir uns ziehen lassen und wenden…!

    Ich glaube im Grunde, dass der Jürgen auch ein guter Mensch ist, denn sonst hätte er mich schon längst abgeschnitten und ließe keine Diskussion zwischen uns zu. Mein Respekt dafür!
    Dafür möchte ich mich hier an dieser Stelle noch mal bei herzlich bedanken!! Auch, dass wir inzwischen duzen bereitet mir persönlich viel Freude….! Weiter so ! :))

  100. Blaubart sagt:

    @ Heider

    Und diese Panzer sind wohl nicht zufällig nach dem „Thronwagen Gottes“ (= Merkaba) benannt, auf dem Jahwe nach dem 1. Kapitel des Buches Hesekiel erscheint! Ziel der jüd. Mystik (Merkaba-Mystik) ist von daher die Schau Gottes auf seinem Thronwagen. Und Gott ist für die Merkaba-Mystik vor allem KÖNIG! Religion und Politik bilden für Zionisten eine Einheit – das ist also so, als würde man einen deutschen oder US-Panzer „Jesus Christus“ oder „Heiliggeist“ taufen. Um Pegida als DEUTSCHE Volksbewegung ist es geschehen, wenn es Zionisten gelingt, sie zu kapern.

  101. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Jürgen Elsässer: „Inschutznahme“

    Kenn‘ ich nicht.
    Wird wohl durch „Isnschutzhaftnahme“ zu ersetzen sein.

  102. Dr. Gunther Kümel sagt:

    JÜRGEN ELSÄSSER hat recht!

    Möglicherweise wurden die PEGIDA-Bewegungen von zionistisch motivierten Kreisen begründet. Der Auftritt des jüdischen Zionisten Geert Wilders und der Auftritt jenes extra angereisten Israelis (Affiliation unbekannt) zur PEGIDA-Frankfurt (sowie auch andere Indizien) zeigen, daß ein Einfluß des Zionismus besteht, und daß versucht wird, ihn zu zementieren und auszuweiten.

    Die Antwort auf diese tatsache DARF NICHT SEIN, PEGIDA (bzw., seine Ableger) nicht mehr zu unterstützen. Unsere Antwort muß sein: Kämpfen um das Primat vernünftiger Ziele!
    DAS IST POLITIK!

    Vernünftige Ziele sind:
    Die Identität des Deutschen Volkes (und der anderen eur. Völker) zu wahren und zu stärken.
    Deshalb Ablehnung aller Zuwanderung von Fremden (Das ist Gesetz in Polen und in Israel).
    Ende der Privilegierung von Migranten (PETER FEIST)
    Volksabstimmung über das maximal verträgliche Ausmaß an fremder Bevölkerung.
    Rückführung (Heimkehr in Würde) des überschießenden Anteils, Rückkehrhilfen.
    Massives Eintreten für Friedenspolitik, um Kriegsflüchlinge zu vermeiden.

    Und mögen die Leithammel von PEGIDA vom ZIONISMUS eingekauft (oder: überzeugt?) sein. Die Demonstranten sind es nicht. Ihnen ist der Zionismus egal, er ist ihnen fremd, sie lehnen ihn ab, wenn er ihnen als Problem bewußt ist.

    SIE UNTERSTÜTZEN die OBIGEN, VERNÜNFTIGEN ZIELE !!

    Das habe ich hautnah erfahren, als ich bei PEGIDA Frankfurt diese Forderungen formulierte. Allerdings war das meine (bislang) letzte Ansprache. Statt dessen trat ein Israeli auf, der extra zu der (kleinen, aber finanziell gut ausgestatteten) Demo angeflogen gekommen war.

  103. Eveline sagt:

    Libertärer sagt:

    Potential für eine breite und auch in West-Deutschland funktionierende Bewegung gegen die Ausbreitung des Islamfaschismus, hätte Pegida nur dann, wenn es sich ganz klar als pro-westlich positioniert hätte – einschließlich einem klaren Bekenntnis zu den USA und Israel. Eben genau

    ————-

    Das ist eben die Linie der Westdeutsch – Nostalgiker . Sie wollen ihre alte BRD wiederhaben.

    Dagegen ist nicht zu schießen.

    Diesen Spannungsbogen müssen wir als Volk tragen lernen. Wäre überhaupt schön, wenn das deutsche Volk endlich für sich alleine lernt zu stehen.
    Ohne – wie ein Untertan -nach Israel, USA oder Rußland zu schielen.

    Paragraph 1 Das Subsidaritätsprinzip, dann wird alles gut. Die Gemeinde ist der Staat.

  104. schnehen sagt:

    @hotteki

    Sie sagen es! Das eigentliche Thema ist nicht ‚rechts‘ gegen ‚links‘ (was immer diese arg gebeutelten Begriffe heute bedeuten), sondern der versteckte, im Hintergrund ständig ablaufende Kampf Reich gegen Arm, Arm gegen Reich. Man könnte auch altmodisch Klassenkampf dazu sagen.

    Bewegungen, die diesen Kampf, um den es immer gegangen ist, seit Jahrtausenden, nicht thematisieren, sondern versuchen, davon abzulenken (wie Pegida es tut), die versuchen, die Menschen gegeneinander aufzuhetzen und auseinanderzutreiben, statt sie, also die Armen zusammen mit den relativ Armen und nicht so Reichen zusammenzuführen und für ihre Interessen zu mobilisieren, darunter das vitale Interesse der Armen am Frieden, taugen nichts, sind Zeitverschwendung. Sie taugen nur etwas für Emporkömmlinge, die sich eine Karriere aufbauen wollen, für Leute, die eine Bewegung als Sprungbrett nach oben nutzen, und die, einmal oben angekommen, auf einem so hohen Podest sitzen, dass sie die da unten gar nicht mehr wahrnehmen.

    Ein paar Beispiele:

    Damals, Anfang der 80iger Jahre konnte die Friedensbewegung Hunderttausende mobilisieren. Derjenige, der sich an die Spitze der Bewegung manövriert hatte und das Orga-Team leitete, sitzt heute auf einem warmen Sessel im Europaparlament und ist Mitglied der SPD-Fraktion.

    Ich könnte zwei weitere Beispiele nennen: Sigmar Gabriel, den ich in Goslar in der Friedensbewegung kennenlernte und Gerhard Schröder, den ich in Göttingen als Juso-Chef erlebte.

    Beide haben sich nach oben gebuckelt und Karriere gemacht auf einem ‚linken‘ Ticket. Alle drei haben sich dem System angedient und sind zu Nullen geworden.

    Wann kommen endlich die ehrlichen Kämpfer nach oben, die sich nicht korrumpieren lassen, die für die Interessen des Volkes durch dick und dünn gehen? Wann gibt es wieder einen Maxim Gorki, der das russische Volk liebte, der sich nie korrumpieren ließ?

    Wann gibt es wieder einen Maler wie Vincent van Gogh, dem es nie um Reichtum ging, sondern darum seiner Passion zu folgen, der sich zu den armen Leuten hinunter in die belgischen Gruben begab und sein letztes Hemd in der Borinage für sie hergab?

    Wann ehren wir Deutsche endlich jene, die selbstlos waren und sich nicht korrumpieren ließen. Es gibt sie nicht??

    Natürlich gibt es sie. Diese Leute stehen für das wahre Deutschland. Es sind wenige, aber es kommt nicht darauf an, mit der Meute zu heulen, es kommt nicht darauf an, auf jeden Zug aufzuspringen, wo sich gerade zufällig viele Leute aufhalten und irgendetwas brüllen, es kommt nicht darauf an, ob es 100 sind oder 10.000, es kommt darauf an, diese wenigen wirklich Ehrlichen wieder zu entdecken und in ihre Rechte einzusetzen, darunter der in Armut gestorbene Heinrich Heine, der von den Herrschenden aus Deutschland vertrieben wurde und in Frankreich starb.

    Es kommt darauf an, das Echte, das Ehrliche, das Unverfälschte zu finden und die Leute, die dafür stehen, wieder auszugraben. Wer sollte es tun, wenn nicht wir?

  105. Anonyma sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    14. April 2015 um 12:55
    und zum Rest seiner Jauche….
    „… mit den Worten der Wahrheit wird gelogen“

    ….mit Halbwahrheiten auch!
    und das exerziert er unermüdlich, es wird seitenweise kopiert, kopiert, kopiert…
    Lernt schwimmen in der Jauche, heißt es da für die Deutschen, sonst geht ihr unter – ekelhafter Gestank!

    Nochmals: Es sind keine Christen, die den Rattenfängern nachlaufen, waren es noch nie…
    Also hören Sie auf, dauernd auf Christen und Christentum draufzuprügeln.Aber da Sie nicht damit aufhören, sondern seitenweise immer wieder dasselbe tun, während Sie gleichzeitig völlig kritiklos den Islam/Islamismus hochjubeln, bleibt nur ein Schluss übrig: Sie sind auch ein Zionist, ob Sie’s wissen oder nicht, Sie tun das, was in deren Interesse ist: Christen diffamieren, verleumden und hassen, um sie letztendlich zu töten. Ganz Deutschland soll wieder im Blut schwimmen, viergeteilt werden….

    Ach, wollen Sie wieder leugnen? Sie werden ableugnen, was auch sonst. Wahrheit ist nicht Ihr Programm.
    ………………………………
    @h.h.
    Jauche als “gescheit“ zu bezeichnen… that’s twisted!!! you know….

    @Carsten Schulz sagt: 14. April 2015 um 13:04
    “…unsere Freiheits-,Gleichheits- und Demokratierechte haben überhaupt nichts mit dem Christentum zu tun, sondern sie mussten sogar gegen die christliche Kirche teils mit Waffengewalt erkämpft werden.“

    dazu Bitte@JE
    Haben Sie vergessen den an Eveline gerichteten Beitrag frei zu schalten? Es sollte hier auf die Balance geachtet werden. Was hier alles als Christentum bezeichnet wird, um es dann unisono auf den Scheiterhaufen zu werfen….
    Differenzieren ist nicht die Stärke des einen oder anderen Kommentators oder es mag auch an der völlig fehlenden Erfahrung liegen, und was man selber nicht kennt, wird als “nicht existent“ erklärt. So einfach geht das aber nicht.

    @ weiter:
    Carsten Schulz sagt: 14. April 2015 um 13:04
    “unsere Kultur hat fast aussschließlich mit der Aufklärung zu tun und – Achtung, Herr Elsässer !!. – mit dem amerikanischen Unabhängigkeitskrieg und der entsprechenden Erklärung und mit der französischen Revolution und der französischen Besatzung Europas und mit den sozialistischen Emanzipationsbewegungen vor allem des 19ten und beginnenden 20ten Jahrhunderts und das wars dann auch schon…“

    Ach, Herr Schulz!!! soll das heißen:
    “Hoch leben die (Satanistischen – manche wissen’s nur nicht, so wenig helle sind die nämlich) Freimaurer!!!“
    wollten Sie das damit sagen, Herr Schulz? (999 = 666
    Sie lieben doch die Verkehrung)

    ….das war’s dann eben nicht. So einseitig wollen wir das doch nicht sehen. So ist das Bild nicht vollständig, und falsch.
    …………………………………………….

    @kaeptnbrise sagt: 14. April 2015 um 13:43
    @ Carsten Schulz
    “ansonsten würden wir immer noch an Thor und Wotan und ähnliche Leute glauben und das würde wahrscheinlich mehr Sinn machen, als diesen Jesus anzubeten …”

    No klaar, kaeptn-Zionist klinkt sich auch gleich ein in das Jesus-Bashing, und verwebt es auch gleich mit einer Lobpreisung auf die “Nordmannen“. Na klar doch! denn die Männer aus dem Norden werden doch noch als nützliche Idioten gebraucht, für die Zionistischen Kriege im Süden und Osten… …
    …………………………………………………..
    und nochmals @ Herrn Schulz
    Israel ist die “einzige Demokratie im nahen Osten“?

    Echt jetzt? Für wen denn? Für die Palästinenser auch?
    Für die immer schon dort heimischen Araber auch?
    ………………………………
    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: 14. April 2015 um 17:07
    @Idealist: “Unruhe und auch Zorn begleiten uns, wenn wir die Politik der Herrschenden zu den aktuellen Ereignissen verfolgen.”
    Mich begleiten diese beiden Bestien nicht.(jauhuchanam)

    Was begleitet Sie denn sonst, Herr Georg Löding?

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: 14. April 2015 um 17:22
    “@ Georg LÖDING 14.4.2015 Herr Löding,wollen Sie mich verarschen oder mich als Lügner hinstellen.!?”(fragt Manfred Gutsche)

    „Ja, kann ich denn ahnen, dass Sie jedem dahergelaufenen Käse-Troller, jeder Quarktasche und jedem Windbeutel hinterherlaufen tun, nur weil diese Scharlatane, Qautschköppe und Quacksalber so schön Schaum schlagen können?“ (jauhuchanam)

    Manfred Gutsche hat Sie eben als das erkannt, was Sie sind. Kann man’s ihm verdenken?

    “…aber aus 10 Liter Sahne kann auch ich immer noch 100 Liter Volumen schlagen…“ (jauhuchanam)

    Ja, ganz genau. Das machen Sie vor…
    ……………………………………………….

    @ Neuland sagt: 14. April 2015 um 18:30
    @JE
    “Warum sollte es keine besseren Alternativen, als die zionistisch unterwanderte PEGIDA, geben??“

    Berechtigte Frage; denn nichts sollte als “alternativlos“ (Merkel-Jargon) ausgegeben werden. Auch PEGIDA ist nicht alternativlos. Das hieße die Deutschen für phantasielos erklären. Es gibt IMMER NOCH die Mahnwachen-Bewegung, es gibt PEGADA/EnDgAmE, die sich allerdings WEITERHIN gegen Zionistische Unterwanderung und Übernahme von links (durch „Antifa“ / BAKShalom / solid / P.Shayar-Fraktion) behaupten müssen!

    “Warum musst du Leute unterstützen und deren Stiefel lecken, die Hass gegen den Islam schüren? Glaubst du erst dann kommt bei den Deutschen das echte Volksgefühl auf?Sind das die Deutschen von denen du träumst? Engstirnig, rassistisch und kaltherzig?“ (Neuland)

    Das allerdings, geht zu weit, Herr Neuland.
    Sogar ganz übel, alle Pegida-Teilnehmer und auch JE als hasserfüllt, engstirnig und kaltherzig zu diffamieren – geht’s noch? Diese Leute aus dem Volk (zu denen ich mich selbst auch zähle) haben ein ernstes Problem erkannt (Islamisierung / Überfremdung Deutschlands und ganz Europas). Allerdings durchschauen die meisten Dresdner nicht, wer diesen Prozess planmäßig steuert und welche Absichten dahinter stehen; sie wollen eine Lösung des Problems (Beendigung der Kriege), werden aber schon wieder für die Ziele derjenigen (Zionisten) missbraucht, die KEIN Ende der Kriege, sondern NOCH VIEL MEHR CHAOS und KRIEG (und Kriegsflüchtlinge) haben wollen!!! Also das Gegenteil von dem, was die Dresdner selbst wollen und wünschen…. KEINER will Hass und Hetze! Also, Herr Neuland, hören Sie endlich auf, mit pauschalen Unterstellungen!! Wenn Sie einen Giftbecher reichen, können Sie nicht erwarten, dass er angenommen wird.

    Der Betrug, die Irreführung und die Instrumentalisierung der Dresdner ist in höchstem Maße PERFIDE, und gar nicht neu in deutschen Landen…. DAS sollten Sie sehen, Herr Neuland, und nicht genauso wie zuvor die Lügenpresse (was sich inzwischen wandelt) auf sie eindreschen….
    …………………………………….

    @Heider sagt: 14. April 2015 um 21:12
    “Deutsche Christen im Gegensatz zum herrschenden Establishment sind von ihren religiösen Führern verraten u. verkauft u. haben also zusätzlich ein internes Problem.“

    Richtig erkannt – wobei Heider allerdings grundsätzlich das Problem hat, nicht zu wissen, was “Christen“ eigentlich sind (nicht hier im Lande und auch nicht in Russland oder zu sowjet Zeiten der Unterdrückung); was er selbst nicht “sehen, fühlen und greifen“ kann, erklärt er für “nicht da“, “nicht existent“, die Sprache hat sich nur scheinbar etwas gemäßigt.

    “Auf “unsere ethischen Handlungen” aufgrund der “christlichen Ethik- und Morallehre” sollte man sich vielleicht lieber nicht berufen. ‘Unsere’ ethischen Handlungen in den vergangenen ein- bis zweihundert Jahren sind geistig u. praktisch eine ‘Katastrophe‘ …“

    Heider, jetzt hackt’s aber wirklich!
    Sie machen die “christliche Ethik- und Morallehre” verantwortlich für die Katastrophen und den ganzen Sche!$$$, in dem wir drin sitzen?! Hier verlässt Sie die Schärfe Ihres Verstandes aber völlig… Das sind doch die Resultate der Verleugnung, der Umkehrung, der Verkehrung ins Gegenteil…

    und bzgl Russlands sollte man auf das Volk hoffen, auf das, was im Volk lebt und weitergelebt hat, TROTZ aller Unterdrückung und Verfolgung.Ob Putin oder die sonstige Nomenklatura zu Christen mutierten, das möchte ich auch bezweifeln, aber darum geht es nicht. Es geht um die zugelassene Freiheit (auch die religiöse), ob das Volk aufatmen darf und schöpferisch werden kann…
    …………………………………..

    @Zensurnixgut sagt: 14. April 2015 um 22:13
    Seit wann ist Wojna denn “antideutsch“?

    @Heider sagt: 15. April 2015 um 01:36
    Chapeau!!!
    …………………………………………………..
    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: 15. April 2015 um 02:15
    @Carsten Schulz
    “Macht es Ihnen Spaß andere Menschen zu beleidigen und öffentlich herabzusetzen?“

    Oh, solche Töne aus diesem Sprachrohr (wird wohl wechselnd benutzt?)! Denn da kamen doch schon LAWINEN von Schmähungen (Jauche) heraus…. Besser nicht mit kurzem Gedächtnis rechnen.

    “….Das nennt sich Afterreden“ (jauhuchanam)
    Damit kennt er sich aus? Frage erübrigt sich.

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: 15. April 2015 um 03:09
    @ Neuland sagt: 14. April 2015 um 18:30
    (Zitat spar‘ ich mir)

    … jetzt geht die volle Jauche auf Neuland runter…
    Da gibt’s Einiges zu kritisieren, aber nicht so radikal (professionell)…. Herr Georg Löding, gut zuhören

    Es sind Ihre eigenen Worte:
    “Wissen Sie? Bei mir löst ein derartiges Verhalten immer den Verdacht aus, dass Mitglieder der Scientology am Werk sind, weil es deren Methode ist, auf diese Art und Weise andere Menschen zu diskreditieren, Rufmord zu begehen, Menschen öffentlich herabzuwürdigen, die Motive und den Charakter von Männern in Frage zu stellen, mit einem Wort den Menschen als solchen zu diffamieren.“

    wobei der Begriff „Scientology“ austauschbar ist gegen „Mind Control“ – „MKUltra“ – „Volksverblödung“ „Massenverdummung“ etc es ist alles derselbe Sche!$$$haufen… und wer dahintersteht, das sind Gleichgesinnte, egal aus welchem Lager.
    Also, Herr Georg Löding, wissen wir’s jetzt?

    Und er steigert sich noch:
    @Neuland
    “Einer, der solches tut, erhebt Anklage gegen das Werk Gottes, den Menschen, und lobt das Laster des Menschen, seine Ungerechtigkeit” und fällt damit unter den Bann des Propheten Jesaja, der bereits vor 2700 Jahren lebte, “Verflucht ist der Mensch, der das Böse, gut und das Gute, böse nennt.” Suchen Sie sich aus, ob Sie zu den verfluchten Menschen oder zu den gesegneten Menschen gehören wollen.“

    Interessant. Da erhebt sich doch die Frage, von welchem Gott hier die Rede ist, und ob wir (beide) ein-und denselben Gott meinen… Herr Georg Löding. Das bezweifle ich doch sehr. Unterlassen Sie Drohungen.
    ………………………………

    Und was ich (Anonyma) verteidige, das ist die Wahrheit und die Liebe. Und das hat nichts mit “schnulz schnulz“ zu tun. Und mein Gerechtigkeitssinn ist sehr ausgeprägt. Es geht um Sachlichkeit, ohne Ansehen der Person. Alle gleich vor dem Gesetz. So sollte es sein.

    Und dafür brauchen wir keinen “Weltgerichtshof“ und keine „Weltregierung“, mit Zentrum in Jerusalem… unter dem TERROR-Diktat der ach so “aufklärerischen“ und “freiheitsliebenden“ Freimaurer-Satanisten, mit all der Sche!$$$$e, die sie auf der ganzen Welt anrichten…..
    (und das ist noch eine höfliche Untertreibung; dazu neigt Anonyma, sogar im Unterbewussten)

  106. Libertärer sagt:

    @ Eveline

    Das deutsche Volk würde erst dann „alleine stehen“ wenn es ganz alleine auf der Welt wäre – solange es aber noch andere Völker gibt, muss man sich arrangieren.

    Und selbst wir ganz alleine auf der Welt wären, würde es nichts geben, wofür DAS deutsche Volk steht. Denn das deutsche Volk besteht aus 80 Millionen verschiedenen Meinungen und Partikularinteressen.

  107. Michael_b sagt:

    @Libertärer

    Abwarten und Tee trinken! Es gibt hier keine “Russland- und Putin-Schwärmerei”, auch keinen irrationalen “West-Hass” oder “verqueren Kampf gegen den ‘Zionismus’ und Israel”, sondern vielmehr einen vernünftigen politischen Diskurs, der sich für einen fairen Interessensausgleich Gleicher unter Gleichen und gegen den Terror modernistischer Heilslehren samt ihrem fanatischen Alleingültigkeitsanspruch ausspricht! “Homophobie” ist keine Sachverhaltsbeschreibung, sondern ein ideologisches Konstrukt geistig-verirrter Extremisten, die meinen, dass uns ein paar Schwule und Lesben das Heil auf Erden bringen sollen. Man wird sehen, wer diesen Kampf am Ende gewinnen wird – mag die massenmediale Propaganda auch noch so irre wüten.

    “Am Anfang war das Wort und nicht das Geschwätz, und am Ende wird nicht die Propaganda sein, sondern wieder das Wort.” (Gottfried Benn, 1886–1956).

  108. Neuland sagt:

    Du sagst es doch selbst liebe Anonyma ( lass uns ruhig beim du bleiben, wenn es okay für dich ist..?)

    „Allerdings durchschauen die meisten Dresdner nicht, wer diesen Prozess planmäßig steuert und welche Absichten dahinter stehen; sie wollen eine Lösung des Problems (Beendigung der Kriege), werden aber schon wieder für die Ziele derjenigen (Zionisten) missbraucht, die KEIN Ende der Kriege, sondern NOCH VIEL MEHR CHAOS und KRIEG (und Kriegsflüchtlinge) haben wollen!!! Also das Gegenteil von dem, was die Dresdner selbst wollen und wünschen…. KEINER will Hass und Hetze! Also, Herr Neuland, hören Sie endlich auf, mit pauschalen Unterstellungen!! Wenn Sie einen Giftbecher reichen, können Sie nicht erwarten, dass er angenommen wird.

    Ich reiche niemandem ein Giftbecher um Himmels Willen.. im Gegenteil genau davor warne ich, genauso wie du!

    Jürgen ist nun mal ein Insider und kann sich nicht als ahnungsloser Anhänger der Pegida herausreden… Deshalb habe ich ihm auch diese Fragen gestellt..! Sind diese in deinen Augen nicht berechtigt??

    Ja ich empfinde Pegida als enstirnig, rassistisch und kaltherzig und erst recht die Strippenzieher, die diese Bewegung für ihre Interessen mißbrauchen!!

    Soll ich mich etwa dafür entschuldigen, dass ich Jürgen so hart angegangen bin? Im echten Leben wasche ich meinen Freunde auch mal gelegentlich den Kopf, weil ich mir einbilde, dass Mut zur Wahrheit auch bei einer Freundschaft gilt.. Und wie ich schon erwähnte, fühle ich mich mit Jürgen trotz Querelen verbunden, weil er eben diese lebendige Diskussion zuläßt..!

    Das ist nach wie vor einer der besten Eigenschaften die Jürgen vorweist, Toleranz und Meinungsfreiheit..! Und nein, ich verurteile niemanden….

    Aber ich stelle Fragen, wie ich schon bei Jauhuch zuvor in einem Kommentar bemerkte, die noch erlaubt sein dürfen, oder nicht?

    PS: Pssssst… ich bin übrigens eine Frau Neuland, falls es irgendjemanden interessieren sollte! Aber nicht dass ihr mich jetzt so nennt okaaay?! :))

  109. Louis sagt:

    War bisher nur ein stiller Leser. Kaufe mir das Compact-Magazin oft am Bahnhofskisosk.
    Wilders und Tatjana Festerling sind Zionisten, die offen die Freundschaft zum Apartheidsstaat Israel verkünden. wird da nicht eine Grenze überschritten?
    Ich bin im Zweifel, bei aller Sympathie, mit ZIonisten will ich nix zu tun haben. Ich finde es gut, wenn Hr. Elsässer den Schulterschluß zwischen rechts und links sucht, aber Zionisten?
    Hmm.

  110. juergenelsaesser sagt:

    Louis: Ich lehne Zionisten ab, hab ich doch geschrieben.

  111. Louis sagt:

    Ich weiß, Jürgen Elsässer, aber so, als wäre Zionismus nur ein Detail, daß man beim Bier behandeln könnte.
    Was solls, ich weiß, Sie machen einen Spagat, der eigentlich unmöglich ist. Einen schwierigeren Job als Ihren kann ich mir nicht vorstellen.

  112. Anonyma sagt:

    @Neuland sagt: 15. April 2015 um 15:55
    “Jürgen ist nun mal ein Insider und kann sich nicht als ahnungsloser Anhänger der Pegida herausreden… Deshalb habe ich ihm auch diese Fragen gestellt! Sind diese in deinen Augen nicht berechtigt??“

    Doch, die Fragen sind berechtigt, nicht aber eine pauschale Bezeichnung/Verurteilung als “ enstirnig, rassistisch und kaltherzig“ (das ist das “Gift“, das ich meinte)

    “Ja, ich empfinde Pegida als enstirnig, rassistisch und kaltherzig und erst recht die Strippenzieher, die diese Bewegung für ihre Interessen mißbrauchen!!“ (Neuland)

    Nochmals, ich selbst schätze die Dresdner, und PEGIDA-Anhänger im allgemeinen nicht so ein. Deshalb: Nicht draufdreschen, sondern aufklären. JE könnte das übernehmen (Reden sowohl bei PEGIDA/LEGIDA, ebenso wie bei PEGADA/EnDgAmE – weshalb denn nicht? Das ist doch die Querfront)

    Wie gesagt (siehe oben), es geht um Problemlösung; und ich bin überzeugt davon, wäre die Dresdner PEGIDA-Orga nicht in Zionistische Schieflage geraten, wäre es überhaupt kein Problem, auch dort das Themenspektrum zu erweitern, nicht nur ansatzweise auf dem Papier (wie es mal kurz geschah), sondern in Wort und Tat. Die Reden und Redner wären dann dementsprechend erweitert und ausgeglichener.

    Da spricht mich das zum Teil Provisorische von PEGADA/EnDgAmE mehr an als die starken Zügel, die PEGIDA doch in einer sehr engen Spur (fest)halten…. um uns alle niederzuhalten, wie gehabt seit 70 Jahren. Was war noch mal das Ziel der Weltkriege? “Die Russen draußen, die [XXX] drinnen und die Deutschen unten zu halten“

    Sehr seltsam: es ist nicht das “Kriegerische“, was den Deutschen doch nachgesagt wurde, weshalb die Deutschen „gefürchtet“ und „gerügt“ werden… Es ist das Friedliche, es sind die schöpferischen Kräfte des Volkes, die gefürchtet, bekämpft und niedergehalten werden bzw versklavt sein sollen.

    Da kann ich nur sagen: Pfui! Schämt Euch, ihr XXX!!!
    “Competition is a sin!“ meinte Rockefeller
    Nein, dem fairen Wettstreit auszuweichen und ein falsches Spiel zu spielen… das ist Sünde.
    Verbrechen gegen das Leben selbst.
    Das ist die Anklage.

  113. Anonyma sagt:

    # „Querfront“
    treffender fände ich es, von „Sammlung“ zu sprechen, von einem Sammeln derer, die noch klar denken können…
    unter gemeinsamen Zielen

    EINIGKEIT – RECHT – FREIHEIT
    finde ich schon sehr gelungen
    Es trifft den Kern.

  114. senta e. zielach sagt:

    J. E.: „Trolle“ ist eine viel zu liebevolle Bezeichnung, für das, was hier herumfliegt. Neuland und Schnehen wieder ganz vorn. aber „Jauchi“ schlägt sie heut in wüster Blindwütigkeit alle. Neuland eine Frau, das erklärt einiges (Vorsicht: Ironie!). Und Schnehen: es existieren „prachtvolle“ Bilder aus dem von ihnen heiß geliebten Iran, worauf ihre Genossen reihenweise an Baukränen zappeln.
    C. Schulz: im Prinzip bin ich bei Ihnen, aber sie unterschätzen die christliche Basis des Hauptstroms der europ. Aufklärung! Lesen bildet“
    Es lebe Pegida!

  115. „(stammt es tatsächlich von Geerd Wilders, oder hat’s auch der von wem auch immer übernommen?)“

    Oswald Spengler ist sozusagen der „geistige“ Ziehvater!

  116. juergenelsaesser sagt:

    senta: bitte versuchen sies ohne beleidingungen.

  117. Ach, Neuland.

    „Jeder Mensch hat das Potential gut oder böse zu sein. Unser Gewissen entscheidet, sprich unser Herz , wohin wir uns ziehen lassen und wenden…!“

    Haben Sie das jetzt von Luder, Calvin oder direkt vom Papst?

    Solange ein Mensch im Denken des Kultes gefangen ist, hat er und kann er gar nichts entscheiden, weil er in einem Zustand der Illusion zuhause ist. Nur der Mensch, der sich selbst befreit und damit selbst erworben hat, plappert nicht mehr den Mumpitz nach, der einem eingetrichtert wurde.

    „Unser Gewissen“, „mein Herz“, „die Seele“, „der reine Geist“, „der Mensch hat das Potential“ – haben Sie noch weitere Banalitäten im Angebot? „Man ist ein Tschandala oder man ist es nicht.“ (Nietzsche)

    „Ich hoffe dennoch, dass du nicht nur die Menschen in der sogenannten christlichen Kultur für gut befindest und ansprechen willst“

    Warum hoffen Sie das? Meine vollkommen einfache Aussage verstehen doch schon kleine Kinder, ja selbst ein Säugling spürt das schon: Jeder Mensch IST GUTES-SEIN. Das kann ich doch wohl jeden wissen lassen, oder?
    Und gerade den Deutschen muss es oft genug gesagt werden, dass sie gute Menschen sind.

    Und mit meiner Befindlichkeit oder Meinung – Gott, die kann und wird doch schneller gewechselt, als eine Nutte ihren Schlüpfer wechseln tut, um den nächsten Freier ran zu lassen – hat das nun gar nichts zu tun.

    Ich bin lieber offen und irre mich, als dass ich heuchel, um mir irgendeines Lobes sicher zu sein:
    Leute mit Ihrer Sprache, Neuland, rufen heute: „Hosianna, Hosianna – macht Bahn für Elsässer!“ und schon morgen hat der Wind gedreht, und dieselben Leute schreien im Chor: „Was ein Schwein. Kreuzigt. Kreuzigt ihn.“ Ich bin sehr vertraut mit dieser Art Mensch, die besonders in unserem (deutschen) Kulturkreis anzutreffen ist. Noch kein Mann, aber immer schon auf Tschandala konditioniert.

    „Ich glaube im Grunde, dass der Jürgen auch ein guter Mensch ist,“ Ja, klar. Erzählen Sie mehr vom Pferd! Unbestimmter konnten Sie es nicht besser ausdrücken

  118. „Was sind die Sachsen noch mal? Deutsche oder doch ein verlorener Stamm Israels.“ – und das ist jetzt keine rassistische Fragestellung, oder was?

    Ach nein, was Sie wieder faseln! Neuland. Wir Sachsen sind weder Deutsche noch Juden. Wir sind einfach Sachsen. Aber das hat nun gar nichts mit unserer Rasse zu tun.

  119. schnehen sagt:

    Eins ist klar: Es kann und darf keinen Schulterschluss mit dem Zionismus geben. Warum nicht? Zionismus ist Rassismus, ist Kolonialismus, ist Herrenmenschenideologie, mit Zionismus werden ethnische Säuberungen und Völkermord gerechtfertigt und gutgeheißen. Die Geschichte des Zionismus ist eine Geschichte der Vertreibung, des Landraubes, von Massakern an Palästinensern, ständiger Kriege, der Bedrohung des Weltfriedens und der atomaren Erpressung durch die israelische A-Bombe. Zweimal schon hat Israel mit dem Einsatz seiner Atomwaffen gedroht: 1973 gegen Ägypten und Ende 2008 gegen Gaza.

    Die Palästinenser, die jeden Tag mit dem Zionismus konfrontiert werden, denen der Zugang zur Al Aqsa-Moschee durch Siedler oder die IDF verwehrt wird (wie jetzt !), denen der Zugang zu Krankenhäusern, zu ihren Feldern und Olivenhainen durch die zionistische Mauer, durch zionistische Siedler oder israelisches Militär verwehrt wird, denen die Häuser abgerissen werden, die mittellos auf die Straße gesetzt werden, um für zionistische Siedler aus New York Platz zu machen, denen das Wasser geklaut wird, deren Kinder von IDF-Soldaten gekidnappt werden, können ein Lied davon singen, was Zionismus konkret und in der Praxis bedeutet. Sie erfahren hautnah, wie menschenverachtend diese Ideologie ist, die nicht mit dem Judentum verwechselt werden darf und die von antizionistischen, orthodoxen streng gläubigen Juden, die die Staatsgründung ablehnen, bekämpft wird.

    Das heißt, dass es einen Schulterschluss mit Juden, mit antizionistischen Juden geben darf und geben muss, nicht aber mit Zionisten, egal ob es sich um christliche oder jüdische handelt.

    Pegida, d.h. konkret die Führung um Bachmann, sucht inzwischen diesen Schulterschluss, lässt sogar zionistische Israelis, wie Dr. Kümel geschildert hat, einfliegen, die wahrscheinlich über sehr viel Geld verfügen.

    Das sagt alles.

    Entweder es bildet sich jetzt eine kritische, explizit antizionistische Bewegung innerhalb der Pegida-Bewegung, eine Strömung, die dazu klar nein sagt (was nicht anzunehmen ist, da die Opposition sich verabschiedet hat), oder man muss dieser Bewegung entschlossen den Rücken kehren und sagen: Basta – Es reicht jetzt! Deutsche Interessen lassen sich nicht mit zionistischen Interessen vereinbaren. Das eine schließt das andere aus. Zionistische Interessen lassen sich aber gut mit dem US-Imperialismus, der Deutschland beherrscht, vereinbaren.

    JE geht von der Annahme aus, dass man Pegida vom Zionismus frei halten kann. Ich halte das für eine Illusion und würde ihm raten, rechtzeitig den Absprung zu finden, auch um als Antizionist, Demokrat und Patriot glaubwürdig zu bleiben. Bisher war er das für mich und hat das durch seine Taten bewiesen, z. B. nach dem Mavi-Marmara-Vorfall von vor fünf Jahren, als er sehr mutig und entschlossen aufgetreten ist.

    Es gibt jemand, der seine Glaubwürdigkeit durch die Nähe zum Zionismus eingebüßt hat: Gregor Gysi, der sich eindeutig zum zionistischen Israel bekennt und der sich für das zionistische U-Boot in der Linkspartei Bak Shalom stark gemacht hat und der dann auch folgerichtig das Gaza-Massaker von 2008/9 guthieß. Israel ermordete damals 300 palästinensische Kinder.

    JE darf diesen Fehler nicht machen. Das könnte verheerende Folgen haben, auch für Compact.

    Herr Elsässer: Verschließen Sie sich nicht Ihren Kritikern! Ihre Kritiker sind nicht ihre Gegner! Im Gegenteil, es sind ihre Verbündeten!

  120. Anonyma sagt:


    Andre Rieu – Musik, die Völker verbindet

    auch wenn sich manche hier kringeln werden – heidi hehe…
    wat mut dat mut
    es geht um die Volksseele(n)
    die sich auch in Musik ausdrückt…


    die letzte Rose des Sommers (The Last Rose of Summer – Irisches Volkslied)

  121. Libertärer,

    Sie denken wohl, dass hier nur Vollposten und Knalltüten kommentieren? „Islamfaschismus“ Jeder halbwegs gebildete Mensch weiß, dass George Bush dieses Wort verwendete, um seinen Krieg gegen den Irak einem breiten Publikum schmackhaft zu machen und mit „Kampf gegen den Faschismus“ jeder Krieg vor der Amerikanischen Öffentlichkeit gerechtfertigt werden kann und wird.

    Dass Sie diesen absurden Begriff verwenden, zeigt, dass Sie Ihren Nick „Libertärer“ nur zur Tarnung verwenden, um die Menschen, die hier kommentieren, als Nazis, „DDR-Nostalgiker, frustrierte Nationalisten und Verschwörungsheinis“ diffamieren zu können.

    Bleiben Sie doch einfach bei ihrer zionistischen Bewegung – an DEREN „Erfolgen“ durch Wilder oder pi-news hier sicher kein vernünftiger Mensch auch nur Sehnsucht hat teilzunehmen.

  122. Libertärer sagt:

    @senta e. zielach

    Völlig richtig. Nachdem Chomeini mit tatkräftiger Unterstützung von Linken und Kommunisten (Tudeh-Partei) die Macht ansich gerissen hatte, hat er sie anschließend als Dankeschön alle aufhängen lassen.

    Um als Linker dieses Mörderregime zu bejubeln, muss man schon einen ziemlich rostigen Nagel in der Birne haben.

  123. Libertärer sagt:

    @Jauhuchanam

    Klar, der Begriff ist falsch, weil George Bush ihn benutzt hat. Und [Name hier eintragen] ist ein Nazi, weil er/sie Autobahn gesagt hat……

  124. Lieber Genosse schnehen,

    meiner Wahrnehmung nach trieft dein Kommentar vom 15. April 2015 um 13:39 von Idealismus. „Arm gegen Reich“ – sorry, aber das ist doch nun wirklich Unsinn.

    Hat denn der Meister – Karl Marx – diese Illusion nicht vom Sockel gestoßen, als er aus den Dreien des Ricardo die Zweiklassen Gesellschaft klar und deutlich definierte?

    Die einen sind die angeblichen Eigentümer an den Produktionsmitteln und produzieren ausschließlich des PROFITS wegen, während die anderen über nichts als Ihren bloßen Körper verfügen, den sie verdingen müssen, um mit und an diesen Produktionsmitteln arbeiten zu müssen, weil sie sonst eben nicht das erhalten werden, was sie zum Überleben notwendig benötigen???

    Marx hat sich doch überhaupt nicht gegen Eigentum ausgesprochen.
    Marx hat auch Profite, die mit dem Eigentum gemacht werden können, nicht als solche kritisiert.
    Marx hatte auch überhaupt nichts gegen Reichtum geäußert.

    Es geht und ging nie um Arm gegen Reich – das ist falsch.

    Es geht darum, wer der „Herr“ über die Produktionsmittel ist, weil die Geschichte einfach zeigt, dass derjenige, der der Herr über die Produktionsmittel ist, auch der Herr über die Formation einer Gesellschaft ist.

    Da nun aber die Art und Weise, bzw. der eigentliche Grund jeglicher Produktion NUR rein kapitalistischen Interessen folgt, nämlich Produktion um der Produktion willen zu betreiben, die ausschließlich darauf beruht, den Profit, den andere Menschen mit ihrem eigenen Körper schaffen, für den angeblichen Eigentümer der Produktionsmittel zu vereinnahmen – also Betrug am anderen Menschen zu begehen – ist überhaupt erst die Kritik von Marx&Engels verständlich.

    Beide haben damit einfach erkannt, dass hier ein für alle Menschen (auch für den Kapitalisten selbst) schädliches Wirtschaften vorliegt, das die Ursache für die Ungerechtigkeit unter den Menschen ist, die determiniert zur Ausbeutung des Menschen durch den Menschen führt, seiner Unterdrückung und Unfreiheit, seiner Leiden und Nöte, dem Raubbau an der Natur und den Kriegen um Ressourcen führen MUSS!

    Alles, was die Menschen nötig zum Überleben haben, ist mehr als überreichlich vorhanden – es kann überhaupt niemals verbraucht werden. Die falsche Wahrnehmung der Realität, also wahren Wirklichkeit, suggeriert dem Menschen aber, dass es nicht genug für alle gäbe, und man sich deshalb in einem Kampf „um das Wenige was da sei“ befinden würde.

    Und dies, obwohl für jeden einzelnen Menschen absolut genügend vorhanden ist, selbst wenn man mal die scheinbar absurde Zahle einer Weltbevölkerung auf 850 Milliarden Menschen festlegen würde.

    Heute haben wir einen Produktion erreicht, die 98% Dinge herstellt, die niemand benötigt und die nach kurzer Zeit als Abfall die Umwelt VON der WIR ALLE Leben so sehr belastet, dass wir unser eigenes Überleben als LETZTE überlebende ART Mensch der Gattung homo selbst gefährden.

    WAS eine VERGEUDUNG an menschlicher Arbeitskraft, Intelligenz und Ressourcen.

  125. Sehr geehrter Herr Doktor Kümel,

    ich weiß ja, dass ich Ihnen zuwider bin, weil ich ein doofer deutscher Depp bin, aber haben Sie vielleicht dennoch einmal in Ihrem Leben den Mut, sich mit Ihren Illusionen, die mir als absurd erscheinen, auseinanderzusetzen?

    „Vernünftige Ziele sind:
    Die Identität des Deutschen Volkes (und der anderen eur. Völker) zu wahren und zu stärken.
    Deshalb Ablehnung aller Zuwanderung von Fremden (Das ist Gesetz in Polen und in Israel).
    Ende der Privilegierung von Migranten (PETER FEIST)
    Volksabstimmung über das maximal verträgliche Ausmaß an fremder Bevölkerung.
    Rückführung (Heimkehr in Würde) des überschießenden Anteils, Rückkehrhilfen.
    Massives Eintreten für Friedenspolitik, um Kriegsflüchlinge zu vermeiden.“

    Nichts wird dadurch „vernünftig“, weil Sie behaupten, dass es vernünftig wäre!

    1. Es gibt und gab niemals ein Deutsches Volk. Das ist reiner Idealismus. Eine Fabrikation von Gedanken, die nichts mit der Wirklichkeit zu tun hat. In dem Gebiet, das Deutschland genannt wird, haben viele tausend verschiedene Völker gelebt. Davon sind rudimentär – wenn überhaupt – nur ganz wenige übrig geblieben.

    Die meisten „deutschen“ Völker sind vor nahezu 400 Jahren fast alle ausgerottet worden – ausgerottet von dem, was sich „Christlich, Christlich-Jüdisches oder Jüdisch-Christliches Abendland“ nennt. Diese Ausrottung begann 1618 und dauerte bis 1648. – Darüber wird freilich nichts in den Schulen, vor allem nichts im Geschichtsunterricht erzählt.

    Nehmen Sie es mir bitte nicht übel, dass ich davon Kenntnis habe, weil ich ein Nachkomme dieser wenigen Überlebenden bin, und meine Tante eine Chronik meiner Ahnen ab 1648 angefertigt hatte, die nach diesem Genozid an den deutschen Völkern übrig geblieben waren, und sich als Flüchtlinge nach „Russland“ aufmachten und sich in den darauf folgenden Jahrhunderten langsam wieder Richtung Westen begaben.

    Jede Dorfkirche wird ihnen anhand der Taufbücher belegen, dass ich damit kein unsinniges Zeugs erzähle.

    2. Niemand braucht als Begründung für eine Ablehnung von fremder Zuwanderung „Polen“ oder „Israel“ als VORBILD.
    i.) Außerdem gibt gar keine „Zuwanderung“ von Fremden. Und die wenigen Menschen, die tatsächlich zuwandern, hat (fast) niemand bemerkt.
    ii.) Es gibt Millionen von Menschen, die nach Deutschland migrierten (1989 bis 2014 über 21 Millionen), ein kleiner Anteil davon wegen der weltweiten Kriege, die das US-Imperium mit der BRD gemeinsam führt. Von diesen Migranten haben über 16 Millionen das Land schon lange wieder verlassen. Es sind demnach gerade mal 5 Millionen Menschen hier geblieben.

    Viele davon haben oder sind in der Pflege von alt gewordenen – nun siechenden Deutschen – Behinderten oder Kranken Menschen TÄTIG.

    BITTE schicken SIE Herr Doktor Kümel die ganz schnell in deren Heimat – organisieren SIE aber auch umgehend die Versorgung dieser hilfebedürftigen Menschen und tragen SIE dafür auch die PERSÖNLICHE VERANTWORTUNG, dass alle pflegebedürftigen Menschen weiterhin professionell versorgt werden!!!

    Ohne diese Immigranten wäre die Versorgung von pflegebedürftigen Deutschen bereits in den 1990-er Jahren zusammengebrochen.

    Wachen Sie endlich mal in der Wirklichkeit auf!

    3. Weder Migranten noch Immigranten oder Ausländer genießen hier irgendwelche Privilegien. Das ist nicht nur absurdes sondern absolut irres und DUMMES Geschwätz!

    4. Wer kann Ihnen bei dieser albernen Forderung überhaupt noch folgen? „verträgliches Ausmaß an fremder Bevölkerung“
    Sind Sie sich überhaupt im Klaren, was Sie da faseln?

    5. „hoc ergo propter hoc“

    6. Wenn Sie „meinen“, dass „wir uns zur Vermeidung von Kriegsflüchtlingen massiv für Friedenspolitik einzusetzen“ hätten, sind Sie absolut schief gewickelt.

    Friedenspolitik zielt ausschließlich darauf KRIEG zu verhindern, weil – wie Clausewitz es richtig analysierte – „Krieg nichts weiter ist, als die Fortsetzung der Politik mit [falschen] anderen Mitteln!“

    Und dieser kluge Mann WARNTE – mehr als wohl kein zweiter – davor, einen solchen Weg zu beschreiten, weil er, wie in seinem Buch ausgeführt, die Schrecken, die Not und das Leiden – nicht nur theoretisch, sondern auch physisch – kannte, die damit für die Menschen verbunden sind!

    Und die er durch seine bedeutende Schrift zu verhindern getrachtet hat. Ein guter Deutscher eben. Und wie alle, missverstanden. Schade!

  126. Lol, Anonyma!
    Sagte ich nicht, dass Sie noch fehlen, Ihre Freunde zu verteidigen, die Herrn Elsässer mit Unflat beworfen haben???

    Anonyma kommentierte
    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו . April 2015 um 12:55
    und zum Rest seiner Jauche….
    “… mit den Worten der Wahrheit wird gelogen”

    ….mit Halbwahrheiten auch!

    Nein, mit Halbwahrheiten kann nicht gelogen werden, weil es diese nur insofern gibt, als das sie Lügen heißen, und das wäre nun auch dem letzen Deppen klar.

    Deppen fallen nie auf Lügen herein, weil Deppen gute und kluge Menschen sind. Um einen Deppen zu verarschen, muss mit den Worten der Wahrheit gelogen werden, da sonst die Verarschung niemals bei ihm angewendet werden könnte!

    Mrs. Scientology Anonyma – Sie mögen es mir nachsehen, dass ich nicht ahnte, dass Sie nicht einmal wissen, was ein Depp ist!

  127. Eine lebhafte Diskussion heute (gestern) hier.

    Ich bin gespannt, inwieweit Elsässer und Kubitschek morgen (heute) Abend das Thema Zionismus in ihrer Diskussion berühren werden.

    Tun sie das nicht, oder streifen es nur (ab), so wird die Debatte wenig mehr als ein Spiegelfechten werden.

  128. Hi hi hi
    „C. Schulz: im Prinzip bin ich bei Ihnen, aber sie unterschätzen die christliche Basis des Hauptstroms der europ. Aufklärung! Lesen bildet”

    Aber Carsten Schulz – seneta e. zielach – schreibt „im Prinzip“ bei Ihnen“ !

    … und nun wette ich einmal:

    WENN Sie sich mal Ihre Kontoauszüge anschauen, gibt es weder einen Ausgang von 5,00 Euro auf Seiten von seneta e. zielach an Carsten Schulz noch einen Eingang von 5,00 Euro auf dem Konto von Carsten Schulz, den er seneta e. zielach zuordnen könnte.

    Soviel zum „im Prinzip“ bei Ihnen“ !

    Wort, leere Worte – ohne Taten.

    „Und Schnehen: es existieren “prachtvolle” Bilder aus dem von ihnen heiß geliebten Iran, worauf ihre Genossen reihenweise an Baukränen zappeln.

    So, so! Da hängen also unsere Genossen? Interessant.

    In einem rein christlichen Forum hätten Sie jetzt geschrieben, dass da nur Christen zappeln.

    Wäre das hier ein Nazi-Blog, würden Sie freilich behaupten, es wären Deutsche oder Juden.

    Seltsam, Leute, wie Sie, haben nichts gegen Guantanamo und heißen jeden Krieg der USA gut, erheben niemals die Stimme, dass unsere Heimat beschlagnahmt und seit 70 Jahre besetzt und fremdbestimmt ist –

    Sie können nur unbestimmt meinen Namen Jauhuchanam (= Johannes oder Hans in unserer Mutters Sprache und auf deutsch übersetzt: Gnade Gottes] in den Dreck ziehen. DANKE, da weiß Mann, wo Mann mit Ihnen falsch gewickelt ist.😉

  129. Heider sagt:

    Anonyma sagt:15. April 2015 um 14:50
    „wobei Heider allerdings grundsätzlich das Problem hat, nicht zu wissen, was “Christen“ eigentlich sind“

    Nein. Sie fühlen sich persönl. von mir angegriffen, indem ich nur den Begriff „Christen“ resp. Christentum pp. normalerweise verwende.
    Eine Alternative dazu besteht aber nicht.
    Es sei denn, Sie halten den Verzicht auf Kritik am Christentum für alternativ.

    Indes wissen Sie genau, was mit „Christen“ gemeint ist, und was auch ich darunter nur verstehen kann. Sie haben ja sogar ausdrücklich zugestimmt, als ich geschrieben hatte, Eigenzitat:
    Deutsche Christen im Gegensatz zum herrschenden Establishment sind von ihren religiösen Führern verraten u. verkauft u. haben also zusätzlich ein internes Problem.

    Daraufhin Sie, Zitat:
    „Richtig erkannt“

    Sie werden verstehen, dass ich nicht positiv verstehen kann, weshalb Sie mich mit dem ‚Argument‘ angreifen, ich wüsste gar nicht was Christen sind.

    Klären Sie Ihr internes christliches Problem, namentlich mit der Kirche [den religiösen Führern], mit denen, die es betrifft. Ich werde Ihnen bei der Problemlösung nicht helfen können u. Ihnen jedenfalls nicht in der Weise helfen, dass ich für ein imaginäres „besseres“ Christentum eintrete.

    „Heider, jetzt hackt’s aber wirklich!
    Sie machen die “christliche Ethik- und Morallehre” verantwortlich für die Katastrophen und den ganzen Sche!$$$, in dem wir drin sitzen?!

    Der Ausgangspunkt meines Zitats war die Behauptung von @ Rechtsklick,13. April 2015 um 22:59, Zitat:
    2. Das Christentum ist Teil unserer Leitkultur, weil die Mehrheit der Deutschen Christen und Mitglied einer christlichen Kirche sind, und weil die christliche Ethik- und Morallehre unsere ethischen Handlungen bestimmen. Auch unsere Sozialgesetzgebung (leider immer weniger) ist ohne christliche ethische und moralische Vorstellungen nicht vorstellbar.

    Sein Bezug ist eindeutig der Verbund von Staat und Kirche einschl. der sog. Soziallehren, mit der die Kirche ihre geistige Herrschaft unter gesellschaftspolit. Standpunkten formuliert, um damit ausserdem den ökonomisch u. polititsch ausgeführten Gegensatz von Reich und Arm zu vernebeln – „Gerechtigkeit“ ist das zentrale Thema, um das die Dogmatiker u.a. Pfaffen sich da mit vielen Tausend Schriftrollen scheinbar bemühen. – Demgegenüber ist die soziale Wirklickeit seit Jahrhunderten eine ganz andere, dazu hatte ich wenigstens kurz angerissen. An der Ausgestaltung der Wirklichkeit in Deutschland u. jetzt BR Deutschland war u. ist die Kirche mit beteiligt oder nicht. Warum ist sonst von einer christlichen Leitkultur u.a. die Rede, wenn damit nicht exakt die staatliche u. kirchliche Praxis, der religiöse Kult und die allgemeine Organisierung des Kults sowie seine Begründung unter modernen sozialpolitischen Gesichtspunkten, wie wir das alles schon kennen, gemeint ist?
    – nur zum Abgleich: Christliche Soziallehre (Wikipedia informiert, KLICK!)

    @Rechtsklick [den Sie hier vertreten od. verteidigen] selbst ist es, der schreibt: diese christliche [kirchliche!] Ethik- und Morallehre bestimmen unsere ethischen Handlungen!
    Hallo – können Sie eigentlich lesen, Anonyma?

    „und bzgl Russlands sollte man auf das Volk hoffen,…“

    Der Bezug von @Rechtsklick, den ich kritisch beantwortet habe, lautete anders. Es ging um das „Erstarken christlicher Wertvorstellungen und Gebräuche aus Ost- und Mitteleuropa … Siehe Vladimir Putin.“ (Zitat). Damit ist offenbar ein entsprechender Einfluss aus Russland in unsere Richtung gemeint, der aber nicht vom russischen Volk ausgeht [mit dem weder Sie noch ich in unmittelbarem Kontakt stehen], sondern ein Einfluss von Staat u. Kirche Russlands auf ‚uns‘. Das sind für mich zwei paar Schuhe. Auch die Russen sind nicht „die Russen“, genau so wenig wie es d i e Deutschen gibt. Wenn ich an Russen mit Sympathie denke, dann sind es gewiss keine bigotten Paten in Amt u. Würden.

  130. Tja, ich hatte ja bereits gesagt, dass Sie alles andere als ein Libertärer sind. Sei es drum.

    Nachdem Chomeini mit tatkräftiger Unterstützung von Linken und Kommunisten (Tudeh-Partei) die Macht ansich gerissen hatte, hat er sie anschließend als Dankeschön alle aufhängen lassen.

    Um als Linker dieses Mörderregime zu bejubeln, muss man schon einen ziemlich rostigen Nagel in der Birne haben.

    Ein Mensch – nicht einmal Perser – befreit das Persische Volk von einem Mörder-Regime mit Hilfe unserer Genossen … und „reißt die Macht an sich und hängt dann unsere Freunde auf“.

    — Gedanken Pause — muss Mann erst einmal auf der Zunge zergehen lassen, was die Propaganda manchen ins Hirn geschissen hat —

    Findet es Libertärer nicht sonderbar, dass Ruhollah Khomeini روح‌الله خمینی‎, – Gott segne Ihn und schenke Ihm ewiges Heil – in Teheran von über zwei Millionen Menschen empfangen wurde, als er mit Peter Scholl-Latour dort landete?

    Und Libertärer verwundert sich auch keinesfalls darüber, dass zehn Jahre später über 10 Millionen Perser an der Beerdigung von روح‌الله خمینی‎, freiwillig teilnahmen, so dass es eigentlich unmöglich war, ein Staatsbegräbnis durchzuführen???

    … ich denke, Leute wie Sie, finden auch Gandhi „unmöglich“

  131. Lieber Genosse schnehen,

    Zionismus = Rassismus = Faschismus

    dies ist bereits seit spätestens 1912, also 103 Jahren bekannt:

    „In dem merkwürdigen Buche von H. St. Chamberlain über „Die Grundlagen des neunzehnten Jahrhunderts“, einem Hohenliede der dilettantenhaften Oberflächlichkeit und der hohlsten Selbstüberhebung, spiegelt sich, sowohl was die Form, wie auch was die materielle Seite betrifft, am deutlichsten jene bequeme Weltanschauung wieder, die unsere Zeit beherrscht.

    Sie verachtet die individuelle Arbeit an sich selber und die persönliche Tüchtigkeit, sie erwartet alles Heil nur aus der Rassenveranlagung, die wie ein unabänderliches Fatum des Menschen Denken und Handeln leitet und beherrscht.

    Es gibt hervorragende und inferiore Rassen. Unter jenen soll die germanische die erste, unter diesen die jüdische die letzte sein. Jene sei der Inbegriff aller Erhabenheit, Großzügigkeit und Tugend, diese dagegen der Tummelplatz aller Laster und bar jeder Tüchtigkeit.

    Das Glied der germanische Rasse, das nichts leiste, sei immer noch erheblich besser als der hervorragendste Semit. Wir können und wollen dieser Geistesrichtung nicht in ihre Einzelheiten verfolgen, uns nicht die Mühe geben, ihre offenbaren Fehler aufzudecken. Aber es ist klar, daß dieser Rassenwahn, die künstlich gezüchtete Rassenüberhebung der Betrachtung der Judenfrage neue Wege ebnete und dem Judenhass eine ganz neue Richtung gab.

    Der Antisemitismus war vorwiegend – man braucht andere Momente die mehr oder weniger bewußt mitklingen, nicht zu verkennen oder abzuleugnen – Religionshaß; die Emanzipation und das Eindringen der Juden in das Wirtschaftsleben ließ auch die wirtschaftliche Seite des Judenhasses weit stärker hervortreten. Der Antisemitismus unserer Tage ist aber Rassenhaß! Und das bedeutet eine völlige Umwertung und eine gewaltige Vertiefung.

    Religiöse und wirtschaftliche Judenfeindschaft sind mehr äußerlicher Natur; sie gelten der Natur und der Anschauung und dem Wirken, nicht aber der Person. Der Rassenantisemitismus jedoch zielt [unmittelbar] auf den Menschen persönlich! Er hat aus einer Gegnerschaft, bei der beide Seiten sich durch Argumente zu überzeugen suchten, einen Antisemitismus gemacht, der Verachtung des minderwertigen Juden und völlige Trennung von ihm auf allen Gebiete der Kultur und des gesellschaftlichen Lebens eindringlich predigt. Mit welchem Erfolg ist bekannt!

    Wenn das „völkische“ Moment eine Bedeutung erlangt hat, der gegenüber alles andere, Verdienste, Tugenden, Strebung und Gesinnung nichts gelten, wenn der Jude geächtet wird, wenn man ihn in eine Pariastellung herabdrücken will, so ist das ein Erfolg, die die nationale Weltanschauung, der chauvinistische Rassenwahn unserer Tage, in emsiger Arbeit errungen hat.

    Und dieser chauvinistische, nationale Rassenwahn ist die theoretische Grundlage, der geistige Nährboden des Zionismus! Ihm hat er die spezifischen Züge seines Wesens und seiner Wirksamkeit entlehnt!

    Schon das Aussprechen dieser unbestreitbaren und unbestrittenen Tatsache enthält die vernichtendste Kritik dieser pseudomessianischen Bewegung.

    Mit aller Deutlichkeit muß man es sich in den letzten Konsequenzen ausmalen, was es für das Wesen und die Erscheinungsformen des Zionismus bedeuten muß,

    daß er auf demselben Sumpfboden erwachsen ist wie der Rassenantisemitismus, diese Geißel, unter der wir Juden so entsetzlich leiden.

    Und es ist immer dasselbe Wasser, mag es nun arisch-antisemitisch, mag es nun jüdisch-national gefärbt sein, daß aus einem Giftbrunnen stammt, und daß keine Färbung der Welt zu einem gesunden Trank machen kann.

    Wer sich auf dem Standpunkt stellt, daß die nationale Verhetzung und der Rassenantisemitismus ein Verbrechen an der Kultur sind – und wer täte das nicht – der muß auch den Bruder in jüdischem Gewande, den nationalen Zionismus, verdammen, weil er ebenso verderblich wirken muß wie jene.“

    Auszug aus N° 2 „Der Zionismus, seine Theorien, Aussichten und Wirkungen“

    Herausgegeben vom Antizionistischen Komitee Berlin 1913

    Ein oder die Verfasser wurde nicht angegeben.
    Matthias Hambrock nennt als Verfasser der Aufsätze den deutschen Rabbiner Felix Goldmann, der als prominenter Kämpfer gegen Nationalismus, Zionismus, Antisemitismus und Rassismus gilt.

    Hier zum kostenfreien Download des Buches
    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/10/13/ein-volk-ein-reich-eine-gez/

  132. Quatsch.

    Der Begriff ist nicht falsch, weil ihn ein Faschist und Völker-Mörder, wie George Bush, missbraucht hat, sondern einfach deshalb, weil er FALSCH ist.

    Autobahn, Autobahn ist Autobahn.
    Und der Begriff Autobahn wird nur zum Kampfbegriff, wenn Leute, die keine Ahnung haben, meinen, Hitler hätte das mit den Autobahnen geplant und ihm dann lobhudeln, wo es doch Konrad Adenauer und seine Kapitalisten Clique war, der die Pläne mit den opportunistischen SPD-Bonzen ausgearbeitet hatte und am „Kölner Ring“ als Bürgermeister sogar schon in die Tat umgesetzt hatte. — Aber, was wissen Sie schon von Adenauer, gelle? Außer, dass er Multi-Millionär war und im Reichsrat saß. LOL.

  133. Libertärer sagt:

    Ich finde Sie unmöglich, jauhuchanam.

  134. heidi heidegger sagt:

    jauchi? sehr guter mann aber auch ein sehr abgespacter mann

    sagt die discomieze von alpha lyrae

    eure heidi

  135. Gabrovitcs sagt:

    Mein Kommentar aus Göteborg zu Wilders in Dresden:

    Die 15.000 Pegidaner applaudierten Wilders artig mit einigen artigen Zustimmen. Aber, aber, sowohl Tatiana Festerling wie vor allem Götz Kubitschek ernteten riesige Applaus und laute massive Zurufe. Wilders ist kein talentierter Orator und leierte ugefähr dieselbe Rede in Dresden mit BRD Teint ab, was er vor zwei Wochen in Wien vor FPÖ getan hatte. Wilders ist ein typischer counterjihadist vom Tel Avivs Gnaden. Punkt.

  136. Gabrovitcs sagt:

    Meine Feindes Feinden sind nicht unbedingt meine Freunde.

  137. Anonyma sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: 15. April 2015 um 23:31
    @Dr. Gunther Kümel sagt: 15. April 2015 um 13:11

    “Vernünftige Ziele sind
    Die Identität des Deutschen Volkes (und der anderen europäischen Völker) zu wahren und zu stärken. Deshalb Ablehnung aller Zuwanderung von Fremden (Das ist Gesetz in Polen und in Israel). Ende der Privilegierung von Migranten (PETER FEIST) Volksabstimmung über das maximal verträgliche Ausmaß an fremder Bevölkerung. Rückführung (Heimkehr in Würde) des überschießenden Anteils, Rückkehrhilfen. Massives Eintreten für Friedenspolitik, um Kriegsflüchlinge zu vermeiden.”

    Und mögen die Leithammel von PEGIDA vom ZIONISMUS eingekauft (oder: überzeugt?) sein. Die Demonstranten sind es nicht. Ihnen ist der Zionismus egal, er ist ihnen fremd, sie lehnen ihn ab, wenn er ihnen als Problem bewußt ist. SIE UNTERSTÜTZEN die OBIGEN, VERNÜNFTIGEN ZIELE !! Das habe ich hautnah erfahren, als ich bei PEGIDA Frankfurt diese Forderungen formulierte. Allerdings war das meine (bislang) letzte Ansprache. Stattdessen trat ein Israeli auf, der extra zu der (kleinen, aber finanziell gut ausgestatteten) Demo angeflogen gekommen war.“ (DrKümelEnde)

    Nichts wird dadurch “vernünftig”, weil Sie behaupten, dass es vernünftig wäre! (jauhuchanam)

    Ach, Herr Georg Löding, wer hat denn gerade das Sprachrohr übernommen? Der ZIONIST in Ihnen? Nichts wird dadurch vernünftig oder unvernünftig, nur weil ein Zionist behauptet, dass es so sei. Zionisten wollen doch allzu gerne die Homogenität der europäischen Völker zerstören, sie durch eine “Mischrasse“ (bunte “Regenbogengesellschaft“) ersetzt haben, weil ein Volk, dessen Zusammenhalt zerstört wurde nur umso leichter beherrscht werden kann.

    “Außerdem gibt gar keine “Zuwanderung” von Fremden“ meint der Zionist Georg Löding.

    Ja, wenn der das sagt, dann muss es wohl wahr sein. Zionisten sollten aufhören, ihre Verdummungsstrategie, Kriegsgeilheit und Herrschsucht auf dem Rücken anderer Völker auszutoben, dem Rücken der arabischen Völker und der europäischen.

    Und noch was, Herr Zionist, auch wenn Sie Ihr Zionistisches Mantra tausendmal wiederholen: “Es gibt und gab niemals ein Deutsches Volk“, so ist die Realität dennoch eine andere. Es wird auch nicht gelingen, das deutsche Volk zu den “verlorenen Stämmen Israels“ zu erklären und durch einen solchen Trick Land und Leute im Handstreich zu übernehmen. Ein neuer Mythos, den ein Ihnen Gleichgesinnter oder ein US-Israelischer Think Tank in diesem Video zusammenfabuliert:


    Deutschland in der Bibel ► Die zerstreuten Stämme Israels (z. Diskuss. gestellt von Neuland)

    (ungeheuerliche) Behauptung: Die europäischen Völker und “die 12 Stämme Israels” sind ein-und dasselbe!!! (unhörbar): Neuer Mythos gefällig? Wir haben Übung darin. Zuerst untergraben und zerstören wir die Identität der Deutschen wie eine Eiche, die wir zu Fall bringen, dann nutzen wir die Zeit der Verunsicherung und Schwäche, um ihnen unsere eigene Identität überzustülpen: eine “israelisch-jüdische”! Zionistisch-Satanische – Baphomet auf dem Ausweis fürs “Personal“, für die Sklaven-Arbeiter, die“Goyim“, die uns, der “Elite der Auserwählten” als Bauern und Krieger dienen sollen.
    ……………………………………

    (und wie wird die erstaunliche Botschaft aufgenommen?)
    Was für eine Neuigkeit! Wir sind also alle jüdisch, sogar von den Genen her! In Deutschland siedelt der Stamm “Gad” und vom Stamm “Isaak” bzgl der Sachsen ist auch noch die Rede. Es geht um den “besten Teil” im Herzen Europas, der soll mit Mann, Frau, Kind, allem Vieh, mit Katz und Maus, das heißt mit allem Besitz jüdisch erklärt werden. So soll die Landnahme, mit allem Inventar vor sich gehen? Was für eine monumentale Lügen-Phantasie. Was wird nicht alles erfunden, wenn es Nutzen bringen soll.

    Das würde Zionisten in den Kram passen. NEIN. Danke, Wir Deutschen haben unsere eigene Identität. Wir sind Wir.

    Herr Georg Löding (oder wer auch immer), da können Sie und Ihre Zionisten-Freunde jaulen so viel Sie wollen. Das deutsche Volk ist nun mal eine Realität. Dass Ihnen und Ihren Freunden das nicht passt, ist schon klar. Nicht grundlos gab es schon zwei Weltkriege, und jetzt soll auch noch ein Dritter Weltkrieg angezettelt werden. An die Ukraine, an Syrien, Yemen wurden die Lunten gelegt und auch schon angezündet. Afghanistan und Irak leidet unter Dauerbesatzung.

    Ist es das wert: Für Ereetz Israel die ganze Welt mit Vernichtung zu bedrohen? Der stramme Zionisten-Satanist sagt: “Yes, it’s worth it!“ (Madeleine Albright/ein falscher Name, wie üblich) über 500 000 gemeuchelte irakische Kinder.

    Herr Georg Löding, Friedenspolitik zielt sehr wohl darauf, Krieg zu verhindern und damit auch Kriegsflüchtlinge; denn die sind nun mal die logische Folge von Kriegen. Eine einfache Logik, die Sie überfordert? Wenn es Ihnen Spaß macht, sich selber als Deppen und Jauche zu bezeichnen und unauflässig einzuhämmern, dass Sie ein guter Mensch sind (können Sie es sonst selber nicht glauben? Wer hat Ihnen denn so einen kranken Schuldkomplex eingetrichtert, dass Sie jetzt noch völlig verstört sind? Ach ja, das ist die Litanei über die …. Vllt hätten Sie mal “NEIN!“ sagen sollen, wer hindert Sie denn dran?), dann machen Sie nur weiter. Niemand wird Sie aufhalten, legen Sie noch eine Nachtschicht ein, besser allerdings wäre es… aber das erspar‘ ich mir.

    Logik darf nicht erwartet werden.
    Herr Georg Löding schreibt doch tatsächlich (@C.Schulz): “Seltsam, Leute, wie Sie, haben nichts gegen Guantanamo und heißen jeden Krieg der USA gut, erheben niemals die Stimme, dass unsere Heimat beschlagnahmt und seit 70 Jahre besetzt und fremdbestimmt ist“

    Da soll sich noch einer auskennen, Herr Georg Löding! Sie leugnen weiter oben , dass es ein deutsches Volk gibt, und hier an dieser Stelle beklagen Sie (scheinbar), dass “unsere Heimat beschlagnahmt….ist“ Wen meinen Sie denn mit “unser“? Wem und zu wem gehört sie denn, diese deutsche Heimat? Den US-Zionistischen Fremdbesatzern oder dem deutschen Volk?
    ………………………………………………………………………………

    @ Heider sagt: 16. April 2015 um 01:50
    “…Wenn ich an Russen mit Sympathie denke, dann sind es gewiss keine bigotten Paten in Amt u. Würden.“

    das möchte ich erweitern durch:
    “Wenn ich an Russen und Deutsche, an Christen in Deutschland, Russland oder sonstwo in der Welt mit Sympathie denke, dann meine ich gewiss keine bigotten Paten in Amt und Würden“

    Insofern geht es um den Unterschied zwischen Christen (im Sein) und Christen (nur dem Namen nach, die keine sind), und letztere haben das Sagen in Kirche und Staat.
    Sie verraten das (Kirchen-)Volk und dienen nicht dem christlichen Gott, sondern anderen Göttern…
    Das erklärt den Verfall, und Bigotterie
    IST ein rotes Tuch!!

  138. HannesBierl sagt:

    Diese Stimmungsmache gegen Wilders ist völlig irreführend. Wilders ist nicht „Israels Mann in Europa“, er ist lediglich für enge Freundschaft zum jüdischen Staat, der als einzige Demokratie des Nahen Ostens die Freiheit gegen die Terrorbanden von Hamas und Hisbollah verteidigt, die auch uns bedrohen. Als Demokrat und Patriot sollte man Freund Israels sein, nicht des iranischen Regimes, das mittels Atomwaffen einen Völkermord an Israelis vorbereitet und dem Obama dabei auch noch den Rücken freihält.
    Die PVV von Geert Wilders ist die einzige demokratische Partei in den Niederlanden, die sich für einen EU- und Euro-Austritt einsetzt, um die volle Souveränität und Unabhängigkeit des Landes wiederherzustellen. Sie plädiert klar und deutlich für die Rückkehr zum Gulden ohne Wenn und Aber. Diese Klarheit läßt die AfD weiter vermissen. Wer als EU-Skeptiker Wilders in den Rücken fällt, stützt die korrupten Euro-Parteien, die die Niederlande weiterhin als Vasall Brüssels halten wollen.

  139. Libertärer sagt:

    Was mache Menschen alles unter Zionismus verstehen und da hineinpacken….da würde ja selbst Theodor Herzl schwindelig werden.

    Aber irgendwie auch schmeichelhaft für uns Zionisten, dass wir so neidvoll bewundert und für ein Art omnipotenter Übermenschen gerhalten werden, die gottgleich jeden Winkel der Welt regieren.;-)

  140. juergenelsaesser sagt:

    Hannes Bierl: Hisbollah bekämpft den Islamischen Staat (IS) – im Unterschied zu Ihrem Schätzchen Netanjahu, der null und nüscht gegen den IS macht.

  141. Libertärer sagt:

    @JE

    Das wäre auch keine gute Idee, dass Israel da mitmacht. Die arabischen Regime haben es eh schon schwer genug die IS-Sympathisanten im eigenen Land unter Kontrolle zu halten und ihren sunnitischen Bevölkerungen zu erklären, warum man zusammen mit Amerikanern und Shiiten ihre sunnitischen Brüder umbringt. Wenn da jetzt auch noch Israel einsteigen würde, dann würden die völlig austicken. Israel hält sich aus innerarabischen Konflikten traditionell und aus gutem Grund heraus.

  142. Zensurnixgut sagt:

    @Anonyma:
    „Seit wann ist Wojna denn “antideutsch“?“

    Gegenfage: Seit wann ist er Pro-Deutsch?

  143. heidi heidegger sagt:

    jürgens einschätzung bibi-betreffend ist ‚tight‘ und zutreffend,ziemlich… glaubt ihr ich bin unkritisch in bezug auf die spinner ganz oben in israel. klar will ich einen vernünftigen,am liebsten nen marxisten oder so,oben sehen,wenn’s zur zeit halt noch ein ‚oben‘ geben soll *würg*.

  144. Einherjer sagt:

    P.S.
    Würde die Bimbesrepublik auch nur ein Quäntchen von der Härte gegenüber Bedrohungen durch islamischen oder sonstigen Terrorismus – z. B. Rotfaschismus – zeigen, bräuchten wir nicht Milliarden Steuergelder für die Überwachung von „Rückkehrers“ und „Gefährdern“ ausgeben und auch die unzähligen türkisch-arabischen Intensivtäter säßen längst im Bau bzw. wären abgeschoben.

    Zumeist spricht doch nur der Neid auf Israel aus den „Antizionisten“. Sie hätten auch gerne eine Regierung, die die Interessen des Volkes mit allen Mitteln und Konsequenzen vertritt. Wenn ein Moslem einen Juden in Israel ermordet, darf er mit der vollen Ausschöpfung des Strafmaßes rechnen. Wenn ein Moslem einen Deutschen ermordet, bekommt er sogar noch Islam-Bonus vor Gericht und „wir“ sollen dann dringend unsere „Willkommenskultur“ überdenken, denn nur der Mangel an dieser hat ihn zum Mord getrieben.

  145. HannesBierl sagt:

    Auch die terroristische FSA bekämpft partiell den IS (anderweitig kooperiert sie mit ihm), das macht sie nicht zu einer sympathischen Organisation. Israel muß sich um seine eigene Selbsterhaltung kümmern und muß dafür seine militärischen Ressourcen aufsparen – daher ist ein militärisches Eingreifen im Irak und Syrien kaum möglich, es würde Israels Streitkräfte überdehnen. Wenn Israel die Hamas bekämpft, bekämpft es auch den IS, denn beide vertreten die gleiche sunnitisch-fundamentalistische Ideologie.
    Ich verstehe diesen Haß auf Israel nicht. Wer als Souveränist für die Unabhängigkeit der Nationalstaaten kämpft, findet auf der ganzen Welt keinen so puren und klaren Ausdruck der nationalstaatlichen Souveränität wie Israel. Ein Volk, das 2000 Jahre heimatlos und auf der Welt verstreut war, baut sich einen eigenen Nationalstaat auf und ist bereit ihn zu verteidigen. Wie Daniel Hannan herausgearbeitet hat, resultiert der Haß der EU auf Israel aus dem postnationalen und anti-nationalstaatlichen Konzept der Brüsseler Bürokraten.

  146. Gabrovitcs sagt:

    Wilders infame antiiranischen Äusserungen in Dresden entlarvte wer seine wahre Auftraggeber sind.

  147. Anonyma sagt:

    @HannesBierl sagt: 16. April 2015 um 13:36
    echt jetzt?
    Verzeihung, aber es ist zu reizvoll, also frage ich: Haben ein paar Bierle die Stimmung angehoben und die Sicht vernebelt? Es klingt nach Stammtisch, wo Sie haarklein Zionistische Propaganda nachsprechen, im Glauben, etwas für Holland zu erreichen (“Freundschaft zum jüdischen Staat als einziger Demokratie des Nahen Ostens“, “Bedrohung Europas durch Hamas und Hisbollah“ “Iran plane Atomkrieg gegen Israel und einen Völkermord an Israelis“)

    Als Demokrat und Patriot sollte man Freund aller Völker sein, und das kriegstreiberische Zionistische Regime Israels mahnen, Frieden zu halten und nicht alle im Land befindlichen und umliegenden Nachbarn und auch noch Europa mit Vernichtung zu bedrohen. Wer über Atomwaffen verfügt, seit vielen Jahren einen Krieg gegen den Iran vorbereitet, und auch die europäischen Länder (sie „Nordmannen“) darin verwickeln will, das ist: Israel.

    Dass Geert Wilders sich für einen EU- und Euro-Austritt einsetzt, um die volle Souveränität und Unabhängigkeit der Niederlande wiederherzustellen, dass er klar und deutlich für die Rückkehr zum Gulden ohne Wenn und Aber plädiert, das glaube ich gerne, dass er das scheinbar tut. Mit irgendwas müssen die holländischen Patrioten schließlich gelockt werden; aber auf die Realisierung durch Geert Wilders werden sie ewig warten. Genauso vergeblich wie die deutschen AfDler, die an die Versprechungen eines Bernd Lucke geglaubt hatten, sich für die Abschaffung des Euro und die Wiedereinführung der D-Mark einzusetzen. Sie schauen alle miteinander in die Röhre…. und da kam noch kein Gulden und keine Mark hinten raus… Dumm gelaufen, angeschmiert. Wilders und Lucke machen dem korrupten “Brüssel Zirkus“ überhaupt keine Konkurrenz, sie hüpfen, springen und tanzen im Politzirkus mit, als Nasenbär, als Springäffchen….

    Den Nasenbär und Springäffchen-Aspiranten der PEGIDA-Orga Dresden werden die Sachsen ihre Treue versagen. Sie werden sauer werden, wenn sie erkennen müssen, dass sie betrogen wurden. Geert Wilders einzuladen, ganz offen auf einen Zionistischen Kurs (Orwellsches „PI“ als Presseorgan) einzuschwenken, war eine schlechte Idee… und ging vermutlich nicht freiwillig vonstatten. “Kleider machen Leute“ – ein Kleiderständer bleibt ein Kleiderständer. Marionetten sind Marionetten, in Jeans oder im Anzug. Unerquickliches Theater.

    Wie „Libertärer“ so treffend umschreibt, handelt es sich um Wahnsinnige (ein Detail, das er zu erwähnen vergisst), die sich „für eine Art omnipotenter Übermenschen halten, die gottgleich jeden Winkel der Welt regieren wollen“.

    Die Interessen holländischer, schwedischer, britischer oder deutscher Patrioten (und anderer europäischer Länder) laufen den Zionistischen Macht-Interessen diametral entgegen.

    Ergo:
    Auf Zionisten seine Hoffnungen zu setzen
    ist VÖLLIG ILLUSIONÄR.

  148. Gabrovitcs sagt:

    – welche seine wahre Auftraggeber sind.

  149. schnehen sagt:

    Die ‚einzige Demokratie im Nahen Osten‘ unterstützt sogar tatkräftig IS im Irak und die Taqfiris in Syrien. Israelische Militärberater wurden bei IS im Irak entdeckt (nicht nur in der Ukraine), und die in Syrien gegen die gewählte Regierung Assad kämpfenden ‚Rebellen‘ werden in israelischen Hospitälern gepflegt. All dies ist inzwischen hinlänglich bekannt.

    Wie ernst es diese selbsternannte ‚einzige Demokratie im Nahen Osten‘, mit der Demokratie (eigentlich Volksherrschaft) meint, zeigt sich bei israelischen Wahlen: keine antizionistischen Kandidaten sind zugelassen. Die israelischen Palästinenser, die zu Wahlen kandidieren wollen, dürfen keinen antizionistischen Organisationen angehören und müssen einen Treueeid auf den Apartheidstaat leisten. Die Palästinenser auf der West Bank dürfen gar nicht wählen, dafür sich die Häuser von israelischen Baggern abreißen lassen, wenn irgendein dahergelaufener Siedler eine Baugenehmigung an der gleichen Stelle vorweisen kann. Und die Millionen Flüchtlinge, die Jahrzehnte in libanesischen, jordanischen oder syrischen Lagern oder in Gaza zubringen mussten, die von der einzigen Demokratie vertrieben wurden, dürfen natürlich erst recht nicht wählen, dafür aber ein perspektivloses Hungerdasein führen. Wenn dann mal dort Wahlen stattfinden, wie in Gaza 2006 und eine antizionistische Organisation wie die Hamas die Wahlen, die international als fair eingestuft wurden, gewinnt, bleibt diese Organisation natürlich eine ‚Terrororganisation‘, die die Juden ins Meer treiben will, und die Wahlen waren gefälscht.

    Im Iran wird der Präsident alle vier Jahre direkt vom Volk gewählt. Der ’neue Hitler‘, ‚Holocaustleugner’und ‚Diktator‘ Ahmadinedschad erhielt 2009 bei den Präsidentschaftswahlen weit über 60% der Stimmen bei einer Wahlbeteiligung von über 85%. Aber das zählt nicht, das darf nicht sein, um nicht den Alleinvertretungsanspruch des so genannten Judenstaates zu gefährden, der längst nicht alle Juden vertritt. Also waren die Wahlen gefälscht. Nur in Israel gibt es natürlich so etwas nicht. Dort geht alles fair und mit rechten Dingen zu!

    In den USA wächst unter den dort lebenden Juden die Abneigung gegen diesen Armee-Staat, wie der jüdische Autor Norman Finkelstein (‚Die Holocaust-Industrie‘) in einem seiner neueren Bücher schreibt (‚Knowing too Much. Why the American Jewish Romance is Coming to an End‘, NYC und London 2012). Immer mehr amerikanische Juden haben von diesem ‚Judenstaat‘ die Nase voll und wollen mit ihm nichts mehr zu tun haben. Ein Grund: Sie merken, dass der Antisemitismus gegen sie zunimmt, weil der Apartheidstaat ständig im Namen DER Juden agiert, und diese Juden müssen sich dann die Untaten dieses Staates anrechnen lassen.

  150. katzenellenbogen sagt:

    @Louis: „…aber so, als wäre Zionismus nur ein Detail…“
    Ja, dieses kleine, tückische Wort „Detail“, das hat schon einem gewissen französischen alten Herrn das politische Genick gebrochen…

  151. „Libertärer kommentierte: Ich finde Sie unmöglich, jauhuchanam.“

    Ja, und? Dann haben Sie wenigstens etwas gefunden, wonach Sie nicht einmal gesucht hatten. Würde ich mir in meine Schatztruhe packen.

  152. „Meine Feindes Feinden sind nicht unbedingt meine Freunde.“

    Richtig, deshalb heißen solche Freunde ja auch „bedingte“.

  153. „Diese Stimmungsmache gegen Wilders ist völlig irreführend.

    Wenigstens ein Erfolg der Vereinigten Liga des Anti-Zionismus!

    Wilders ist nicht “Israels Mann in Europa”, er ist lediglich für enge Freundschaft zum jüdischen Staat, der als einzige Demokratie des Nahen Ostens die Freiheit gegen die Terrorbanden von Hamas und Hisbollah verteidigt, die auch uns bedrohen.

    Guter Hannes, es gibt keinen Jüdischen Staat. Das Judentum lehnt einen jüdischen Staat ab. Der „Staat“ Israel, ist soviel ein „Staat“, wie die BRD: NULL STAAT! Bei diesem Konstrukt handelt es sich auch bloß nun um eine Diktatur, in diesem Fall um eine zionistische. Die einzige „Freiheit“, die diese zionistische Diktatur verteidigt, ist die Aufrechterhaltung einer national-chauvinistischen Rasse-Ideologie des ausgehenden 19. Jahrhunderts, über die die Rabbiner des Judentums bereits durch ihr Anti-Zionistisches Komitee in Berlin mit ihrer denkwürdigen Schrift N° 2 „Der Zionismus, seine Theorien, Aussichten und Wirkungen“ Herausgegeben vom Antizionistischen Komitee Berlin 1913 ihr vernichtendes Urteil gefällt haben.

    Hier zum kostenfreien Download des Buches
    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/10/13/ein-volk-ein-reich-eine-gez/

    „Als Demokrat und Patriot sollte man Freund Israels sein, nicht des [… ihren Schmutz will ich nicht zitieren …]“

    Sie reden dummes und absurdes Zeugs. Es ist unmöglich, wenn ein Mensch Freund der Menschen ist, Freund einer zionistischen Diktatur zu sein. Ein Menschenfreund KANN NICHT Freund des Zionismus = Faschismus = Rassismus sein.

  154. Sie haben mich jetzt aber warten lassen! „jauhuchanam
    राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: 15. April 2015 um 03:30
    Tja, für heute würde ich mal sagen: Dumm gelaufen, Neuland, Carsten Schulz und blechtrommel, gelle? Eigentlich fehlte nur noch meine gute Freundin Anonyma.😉 Aber nach diesem kleinen Ausflug in die Sprache der Scientologen, wird sie sicher ganz schnelle kommen und euch verteidigen tun.

    Aber, auch Mumpitz benötigt seine Zeit, um aufzugehen, nachdem er mit viel Heißer Luft aufgeschlagen wurde, damit er größer erscheint, als er ist.

    „Anonyma sagt: 16. April 2015 um 13:15 @jauhuchanam
    राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: 15. April 2015 „Nichts wird dadurch “vernünftig”, weil Sie behaupten, dass es vernünftig wäre!“ (jauhuchanam)

    Ach, Herr Georg Löding, wer hat denn gerade das Sprachrohr übernommen? Der ZIONIST in Ihnen? Nichts wird dadurch vernünftig oder unvernünftig, nur weil ein Zionist behauptet, dass es so sei.

    “Außerdem gibt gar keine “Zuwanderung” von Fremden“,
    meint der Zionist Georg Löding.

    Und noch was, Herr Zionist, auch wenn Sie Ihr Zionistisches Mantra tausendmal wiederholen: “Es gibt und gab niemals ein Deutsches Volk“, so ist die Realität dennoch eine andere.“

    Herr Georg Löding (oder wer auch immer), da können Sie und Ihre Zionisten-Freunde jaulen so viel Sie wollen.

    Herr Georg Löding, … Wenn es Ihnen Spaß macht, sich selber als Deppen und Jauche zu bezeichnen …“

    Wissen Sie was, Frau Scientologin Anonyma?

    Von Herrn Elsässer habe ich durch die Auseinandersetzung, die er mit Frau Ditfurth hatte, etwas gelernt, nämlich, wie Mann Menschen ihr Lügenmaul gerichtlich zum Stopfen bringt.

    Sie werden mich zukünftig nicht mehr bei meinem Namen nennen und mich als Jauche diffamieren und als Zionisten bezeichnen.

    Auch Ihre „freie Meinungsäußerung“ wird durch meine unantastbare Würde (GG Artikel 1) und meine Persönlichkeitsrechte beschränkt.

    Sie sollten schon mal bei Ihren Scientology Freunden eine Geld-Sammlung starten; der Prozess, den ich nun gegen Sie einleiten werde, kommt Sie entsprechend Ihrer öffentlichen Beleidigungen und Verunglimpfungen mir gegenüber teuer zu stehen.

  155. Heider sagt:

    Blaubart sagt:15. April 2015 um 10:23
    @ Heider

    Und diese Panzer [die Kampfpanzer Merkava der IDF, Anm.] sind wohl nicht zufällig nach dem “Thronwagen Gottes” (= Merkaba) benannt, auf dem Jahwe nach dem 1. Kapitel des Buches Hesekiel erscheint! Ziel der jüd. Mystik (Merkaba-Mystik) ist von daher die Schau Gottes auf seinem Thronwagen. Und Gott ist für die Merkaba-Mystik vor allem KÖNIG! Religion und Politik bilden für Zionisten eine Einheit – das ist also so, als würde man einen deutschen oder US-Panzer “Jesus Christus” oder “Heiliggeist” taufen. Um Pegida als DEUTSCHE Volksbewegung ist es geschehen, wenn es Zionisten gelingt, sie zu kapern.
    ________________________________________________

    Der Sachverhalt war mir neu.
    Danke für Hinweis!

  156. Heider sagt:

    jauhuchanam,15. April 2015 um 03:43
    Heider: “Das Volk der ‘Dichter und Denker” sollte in der Lage sein noch Philosophen u. Gesellschaftskritiker hervorzubringen, denen im 21.Jahrh. was neues einfällt als die Wiederbelebung einer christl. definierten Kultur.”

    Es ist doch schon durch Nietzsche schon alles gesagt worden.
    Wie viel “Neues” denn noch oder immer noch “dennoch”?

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    So, was denn. —
    Und die Bedeutung von alles kennen Sie?

    Es dürfte kaum Nietzsches Erwartung an seine Leser gewesen sein auch rd. 120 Jahre nach seinem Werk Der Antichrist noch mit ‚Matth.[7]‘ hausieren zu gehen u. eben die „christliche Leitkultur“ zu bestätigen.

  157. Heider sagt:

    jauhuchanam,15. April 2015 um 04:08
    Heider
    http://www.russland.ru/jelzin/morenews.php?iditem=59

    (…)

    Danke. –
    Sie denken, dass ich keine Links lese oder.
    Dort steht, Stalin liess 1931 die Erlöserkathedrale in Moskau [wo – im wiedererbauten Gebäude – 2007 Jelzins Totenmesse stattfand] sprengen.
    Das entspricht weitaus mehr meiner Kurzdarstellung von Christenverfolgung in der UdSSR als Ihrer ironischen Einlassung, die eine Beschönigung der Sowjetherrschaft andeutet.
    – Wen’s interessiert -> Christ-Erlöser-Kathedrale, Geschichte, Wikipedia [Klick!]

  158. Anonyma sagt:

    blogregel

  159. Neuland sagt:

    @Jauhuch

    Haben Sie etwa kein Gewissen Jauhuch, kein Herz, keine Seele und kein Geist.. ? Ist in Ihnen nicht das Potential für das Gute oder das Böse vorhanden?

    Alles nur Phrasen und Nachgeplappere von Luder, Calvin und dem Papst?

    Sie sind hier der Scientolologe, mein Lieber, und zwar ein ganz schön Verdrehter! Ein Nietzsche -Nachplapperer mit Voll- Tschandala ohne Gleichen!

    Und was wissen Sie denn überhaupt von Sachsen, dass Sie sich anmaßen Sachsen, als Nichtdeutsche zu bezeichnen? Und dann auch noch in der Wir- Form??

    Hatten „wir“ das nicht schon einmal??

    Ich glaube im Übrigen kaum, dass Jürgen auf Ihre „Beschützerinstinkte“ angewiesen ist…! Der kann selber „gut“ auf sich aufpassen, meinen Sie nicht?

  160. Anonyma sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    16. April 2015 um 22:10
    „Sie werden mich zukünftig nicht mehr bei meinem Namen nennen und mich als Jauche diffamieren und als Zionisten bezeichnen.“

    Herr Georg Löding (jauhuchanam)
    Sie werden auch weiterhin mit diesen Namen angesprochen, den Sie hier angeben; als „Jauche“ habe nicht ich, sondern Sie selbst sich wiederholt bezeichnet, auch als „Deppen“ übrigens, und als ZIONIST müssen Sie sich so lange bezeichnen lassen als sie gleiche Forderungen aufstellen wie diese, und ein gleiches antideutsches Programm vertreten wie jene
    (nachzulesen in Ihren diversen Beiträgen)

    Und lesen Sie Ihre eigenen Worte aufmerksam:

    “Auch Ihre “freie Meinungsäußerung” wird durch meine unantastbare Würde (GG Artikel 1) und meine Persönlichkeitsrechte beschränkt.“

    und halten Sie sich selber daran!!!
    Unterlassen Sie es, Anonyma als „Scientologin“ zu diffamieren. Wer keine Argumente hat, verlegt sich aufs Verleumden und Beleidigen. Dass auch Sie das tun, ist nur allzu bekannt (und schriftlich belegt)

  161. Eveline sagt:

    Z.B Die Schlüsselblume, die Göttin Freya, die sich in ihr verkörperte.
    Denn Freya und Frey bedeuten Herrin und Herr.
    Und die Herrin hatte die Schlüsselgewalt, sie schaltete und waltete im Haus und Garten.
    Sie erschien aber auch in Anderwelten und übergab so den Glücklichen einen Türöffner.

    Später – kam Paulus und nahm ihr die Schlüssel weg und versteckte sie unter seinem Stuhl.

    U.V a. m

  162. Eveline sagt:

    http://www.kathpedia.com/index.php?title=Heiliger_Stuhl

    Mein Jott nochmal , nicht Paulus sondern Petrus.

  163. Neuland – DU BRD DEUTSCH – hast total Rechts.

    Es war unanständig von mir „wir“ zu sagen, schließlich haben sich meine Eltern der Rassenschande schuldig gemacht:
    Meine Mutter – eine echte Sächsin – hatte Sex mit einem echten Thueringer und dann kam da son Bastard, wie ich bei raus.

    Was hätte bloß der Achtel-Jude Hitler dazu gesagt? Erst Arbeitslager und Zwangsarbeit oder gleich Ungeziefer-Vergasung?

    Ha Ha Ha
    Ho Ho Ho Chi Minh
    HI Hi Hi

    „@Jauhuch: Haben Sie etwa kein Gewissen Jauhuch, kein Herz, keine Seele und kein Geist.. ? Ist in Ihnen nicht das Potential für das Gute oder das Böse vorhanden?

    „keinen“ — Richtig! Aber ich behaupte, dass Sie mir das auch wieder nicht glauben wollen. Depp und doof und arm gehaltene BRD DEUTSCH dürfen selbstverständlich weiter all den überbordeten Unsinn aus 1400 IRREN WAHN glauben.

    Wer Spaß daran hat, und auch sonst nichts mit seinem Leben anzufangen weiß, soll sich doch weiter mit so einem Firlefanz, wie Gewissen, Herz, Seele und Geist beschäftigen.

    Wer es braucht, wird sicherlich damit selig, wer es nicht braucht – aber zum Leidwesen von BRD DEUTSCH – auch.😉

    https://seidenmacher.wordpress.com/2015/04/15/karma-schicksal-reinkarnation-fegefeuer-holle/

    Beruhigen Sie jetzt aber erst einmal Ihre Amygdalae:

  164. PERSONAL DEUTSCH der BRD Anonyma,

    ich muss mich von niemanden als etwas bezeichnen lassen, was ich nicht bin – auch von Ihnen nicht. Sie IRREN sich, wie Frau Ditfurth auch. Bei der kann ich das sogar noch nachvollziehen – ist sie doch eine aus dem Hause der Münchhausen, aber bisher hielt ich Sie gar nicht für derart bescheuert, wie Frau Ditfurth. Wie Mann sich irren kann.😉

  165. Anonyma sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    17. April 2015 um 21:14

    Was Sie sind, das definiert sich auch nach dem,
    was Sie äußern…

    Herr Georg Löding
    Sollte es Ihnen tatsächlich nicht bewusst sein, dass Sie in Bezug auf Deutschland ZIONISTISCHE politische Forderungen vertreten? Dass Sie demnach zurecht als ZIONIST bezeichnet werden dürfen? Sollte Ihnen das tatsächlich noch nicht klar geworden sein? Wie Mann sich doch irren kann…. Sie machen es vor, Herr Georg Löding (jauhuchanam) Können Sie Ihre Beleidigungsversuche nicht unterlassen?

  166. Alexander sagt:

    Wow, hier hat einer aber verdammt viel Zeit zu kommentieren.
    Hat der Standleitung direkt aus der Klapse ? Guess who.

  167. Heider sagt:

    @ Anonyma sagt:16. April 2015 um 17:39

    Vollumfängliche Zustimmung zum Beitrag!

    Ich ergänze lediglich
    @ Libertärer und @ HannesBierl, die frech behaupten, Israel halte sich aus den laufenden Auseinandersetzungen in der Region heraus bzw. könne die Jihadisten in der Region nicht aktiv bekämpfen, weil es seine militärischen Kräfte für die eigene Landesverteidigung benötige usw.

    Selbst die Systemmedien geben seit geraumer Zeit die Unterstützung der FSA-Nusrah-IS-Banden durch Israel zu, Beispiele ->
    DIE WELT – 11.10.13
    Rettung in den Krankenhäusern des Feindes

    http://www.welt.de/politik/ausland/article120811205/Rettung-in-den-Krankenhaeusern-des-Feindes.html

    SPIEGEL Online – 22.01.2015
    Neue Front Golanhöhen: Israel unterstützt indirekt Dschihadisten

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/israel-golanhoehen-werden-zur-naechsten-front-a-1014237.html

    Ausserdem halten wir an der Stelle mal fest, dass die IDF im Verlauf des sog. ‚Bürgerkriegs‘ in Syrien [wie der ausländisch gesteuerte Plot gegen ein souveränes Land immer noch genannt wird] mehrmals Syrien angegriffen hat; dies sind nur drei Ereignisse [es gab noch mehr!], ebenfalls wiedergegeben von den MSM. ->

    tagesschau.de – 23.06.2014
    Nach Tod eines Israelis auf dem Golan
    Israel greift Ziele in Syrien an

    http://www.tagesschau.de/ausland/israel-syrien-102.html

    DW – 07.12.2014
    Israel bombardiert Ziele in Syrien

    http://www.dw.de/israel-bombardiert-ziele-in-syrien/a-18115111

    Reuters – 28. Januar 2015
    Israels Luftwaffe greift Militärstellungen in Syrien an

    http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEKBN0L10GS20150128

    Man kann absolut von einer aktiven militärischen Teilnahme Israels am Kampf zum Sturz der Regierung Assad u. einer verdeckten Kooperation mit den ‚islamistischen‘ Banden insbes. im syrisch-libanesisch-israelischen Grenzgebiet ausgehen.
    ______________________________________________

    Indem Israel z.B. die syrische Armee angreift u. die Abwehrkräfte der syrischen Armee schwächt, leistet es Beihilfe zur Zerstörung der Infrastruktur, zur Auflösung der staatlichen Ordnung u. zur Schaffung echter Flüchtlinge aus Syrien. Auch unter diesen Umständen kann man eine Bewegung wie Pegida, deren Führungspersonal offenbar mit israelischer Staatspolitik liebäugelt, nicht mehr positiv betrachten.

  168. Heider sagt:

    jauhuchanam, 16. April 2015 um 22:10
    „der Prozess, den ich nun gegen Sie einleiten werde, kommt Sie entsprechend Ihrer öffentlichen Beleidigungen und Verunglimpfungen mir gegenüber teuer zu stehen.“

    Die Maske fällt, der Lack ist ab.
    Ein ‚Outing‘ der besonderen Art.

  169. @ Anonyma

    Er wird nicht klagen: Vielleicht hat ihm einer gesagt, worauf er sich, bei dem, was er selber gesagt, einließe.
    Ich freue mich, auch wenn wir nicht in allem einig, dass Deine klare Riposte kam, kein Zurückzucken, obschon ich da vielleicht noch schärfer und pointierter vorgegangen wäre.
    Mag aber besser sein, so vergleichsweise zurückhaltend Hinweise zu geben, wo der andere sich hinstellt, wo er schnell stehen kann.
    Bei mir jedenfalls möchte er es nicht übers Maß versuchen, mir eine Scientologerei (das ist ja wirklich eine von den besonders dummen Sekten) oder sonst ein möglicherweise haftendes schlechtes Gedicht an mich und meinen Namen zu führen.
    Was ich dawider zu halten hätte, will ich jetzt nicht sagen, denn ich will ja Frieden befördern und nicht unnötigen Kleinkram in dessen Weg gestellt sehen, Ablenkung, Trollfürze: Gleichwohl empfehle ich Dir ungefragt, auf derart Haltlose wie den Klagemöchthättgern künftighin, wo doch noch notwendig, feiner einzugehen, beischauend, desfalls möglichst nur, wie er entlang seiner absurden Wirrseligkeiten, Arabesken, Zirkelschlüssen und selbst hartstachligsten Mimosereifuchteleien, ständig sich selbst widersprechend, weiterfabulierend und fuchtelnd, von ebensoselbst in den Abgrund taumelt.
    Etwas mehr Contenance, Frau Christin und Patriotin.

  170. Libertärer sagt:

    @Heider

    Interessante Artikel. Und interessant zu lesen, dass ein Araber und Christ Direktor eines Krankenhauses in Israel ist, wo die von den Zionisten doch so schräääklich diskriminiert werden.

    Man zeige mir doch mal den Christen der im Iran Direktor von irgendwas ist.

  171. Aste meinste Berta, Lola Anonyma:

    „Herr Georg Löding Sollte es Ihnen tatsächlich nicht bewusst sein, dass Sie in Bezug auf Deutschland ZIONISTISCHE politische Forderungen vertreten? Dass Sie demnach zurecht als ZIONIST bezeichnet werden dürfen?

    Ach, Tue, ich das? ICH bin halt auch nur ein Deppen doof gehaltener Dummkopf, dass ich das gar nicht bemerkt habe! Kann ich mal wieder sehen: Ich bin PERSONAL DEUTSCH der BRD.

    Aber helfen Sie mir in Ihrer großartigen Einsicht und holden Bewusstheit, wo und wann ich HIER jemals andere politische Forderungen in Bezug auf Deutschland vertreten habe, als die nach der Souveränität Deutschlands und des Verbots des Kapitalismus und der Religion?

    Wie schaffen Sie es, sich einen derartigen Mumpitz aus den Fingern zu saugen, dass diese politischen Forderungen auch nur „zionistisch“ genannt werden können?

    Aber dann kann ich Sie ja beruhigt einen NAZI nennen, gelle?
    Und weil Sie in Bezug auf Deutschland NAZISTISCHE und irreligiöse politische Forderungen vertreten, darf ich Sie also als Kapitalisten bezeichnen?

    Zionist: „Wiederherstellung des „David Reiches“ „Groß-Israel“ vom Euphrat bis zum Nil, vom Süd-Westen der Türkei bis nach Äthiopien.

    Nazi: „Wiederherstellung des „Deutschen Reiches“ „Groß-Deutschland“ von der Maas bis an die Memel (inklusive Österreich-Ungarn)

    Zionist: Keine Zuwanderung von Nicht-„Juden“ nach Israel

    Nazi: Keine Zuwanderung von Nicht-„Deutschen“ nach Deutschland

    Zionismus = Nationalismus, Rassismus, Faschismus, „legales“ Verbrechertum

    Nazismus = Nationalismus, Rassismus, Faschismus, „legales“ Verbrechertum

    =======> das sind aber bloß einige der unterschiedlichen Werkzeuge des Kapitalismus, der selbst nur das Mittel des Christentums ist, um die Weltherrschaft aufzurichten.

    Anonyma,
    GEH – Schau in den Spiegel:
    so sieht ein NAZI oder ZIONIST aus.

    Gruß an Ihre Freunde von der Scientology

  172. Heider kommentierte 18. April 2015 um 01:45:
    jauhuchanam, 16. April 2015 um 22:10
    «der Prozess, den ich nun gegen Sie einleiten werde, kommt Sie entsprechend Ihrer öffentlichen Beleidigungen und Verunglimpfungen mir gegenüber teuer zu stehen.»

    „Die Maske fällt, der Lack ist ab.
    Ein ‘Outing’ der besonderen Art.“

    Mein lieber zionistischer Bruder und gütigst glühender Antisemit Haider,

    du meinst, wir haben uns zu früh enttarnt?

  173. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „NACHKRIEG“: größte nichtatomare Explosion aller Zeiten.

    Jahrestag, 18. April 1947

    Der „KRIEG MITTEN im FRIEDEN“ bestand nicht „nur“ aus millionenfacher rechtswidriger und vorsätzlicher Tötung von Wehrlosen und Zivilisten (zB Rheinwiesenlager, Hungerkatastrophe in den Städte), aus millionenfacher Zwangsarbeit, der gezielten Zerstörung der Industrie (‚Demontage‘) und aus der Vertreibung von mehr als 20 Millionen Deutschen.

    Zum „NACHKRIEG“ gehörten auch Bomberflotten und gezielte Sprengung einer ganzen Insel (HELGOLAND) durch die größte nichtatomare Explosion der Geschichte (20% der Sprengkraft der Hiroshima-Bombe). Die Briten wollten die gesamte Insel im Meer versenken!

    18. April 1945: verheerendes Bombardement, 1.000 britische Bomber, 7.000 Bomben, Helgoland unbewohnbar.

    18. April 1947: größte Sprengstoffladung aller Zeiten.
    4.000 Torpedoköpfe, 9.000 Wasserbomben und über 91.000 Granaten, insgesamt 6700 Tonnen Sprengstoff.
    Helgoland ist nur noch eine Mondlandschaft.
    Dennoch: Helgoland war nicht im Meer versunken. Die Insel hatte die größte nicht-atomare Explosion der Menschheitsgeschichte überstanden. Helgoland bleibt bis 1952 im Bombenhagel britischer Bomber!

    Am 1. März 1952 wird Helgoland von den englischen Besatzer zerstört, dennoch nicht komplett von der Landkarte gefegt an Deutschland zurückgegeben.

  174. Magnus Göller sagt: 18. April 2015 um 05:14

    @ Anonyma

    Er wird nicht klagen: Vielleicht hat ihm einer gesagt, worauf er sich, bei dem, was er selber gesagt, einließe.
    Ich freue mich, auch wenn wir nicht in allem einig, dass Deine klare Riposte kam, kein Zurückzucken, obschon ich da vielleicht noch schärfer und pointierter vorgegangen wäre.
    Mag aber besser sein, so vergleichsweise zurückhaltend.
    […]
    Bei mir jedenfalls möchte er es nicht übers Maß versuchen, mir eine Scientologerei (das ist ja wirklich eine von den besonders dummen Sekten) oder sonst ein möglicherweise haftendes schlechtes Gedicht an mich und meinen Namen zu führen.“


    Mein lieber zionstischer Freund und Bruder Magnus Göller, „obschon ich da vielleicht noch schärfer und pointierter vorgegangen wäre“ BIST DU ABER NICHT – denn dafür bist du doch viel zu feige. Du überlässt das lieber anderen Deppen doof gehaltenen Dummköpfen und lachst dir in dein zionistisches Fäustchen, wenn sich dabei jemand eine blutige Nase holt.

    Aha!
    Bei mir jedenfalls möchte er es nicht übers Maß versuchen, mir eine Scientologerei […] oder sonst ein möglicherweise haftendes schlechtes Gedicht an mich und meinen Namen zu führen.“

    … dann halt „nicht übers Maß“, sondern ganz ohne Maß: mein ZIONISTEN Freund und Zionisten-Bruder Magnus Göller. oder bist du gar nicht der Philologe der englischen Sprache aus Würzburg, für den Mann dich halten soll?

    Und nur als Info der Hinweis
    Scientologen lieben es die Worte bewusst FALSCH zu schreiben: „Scientologerei“ wäre jetzt nur eines von Hunderten von Beispielen, wie diese taktisch sehr klug vorgehende Sekte mit ihrer sehr ausgeklügelten Strategie, um Blogs und Foren zu unterwandern, vorgeht. Eine wahre Meisterin der Tarnung.

    Nun, so ein Kuckuck, wie meiner einer, kennt sich damit ja besser aus, hat doch mein Kuckucks-Weibchen nur immer ein Ei für ein fremdes Nest, welches es auch noch zu tarnen gilt.

  175. Anonyma sagt:

    @Heider sagt: 18. April 2015 um 01:45
    @jauhuchanam, 16. April 2015 um 22:10

    „Die Maske fällt, der Lack ist ab.
    Ein ‘Outing’ der besonderen Art.“

    Tatsächlich ein Outing!
    und was war der Trigger?

    „Sie sind ein Zionist, Herr Georg Löding!“
    Ein Zionist, der anti-deutsche Forderungen erhebt
    (ne ganze Liste kommt da zusammen)

    Ein zionistischer Troll, der auf dem Blog eine spezielle Rolle spielt(e), und jetzt ist der Lack ab,
    die Maske gefallen

    und da geht er ab wie ne Rakete…
    (schäumt…und schäumt….)

    schätze mal, er legt eine Pause ein
    hofft aufs Vergessen
    um dann, durch die heidis gerufen
    kommt der jauchi wieder…
    das jaucherl, der gute Mann
    er hat schließlich eine Mission.

    ……….

    # Israel & IS („Islamischer Staat“ – CIA/Mossad Operation)
    Israels Rothschild-Regime wird doch nicht die eigenen Leute bekämpfen… nicht die eigene Strategie torpedieren. Stattdessen werden verletzte IS-Kämpfer in israelische Krankenhäuser gebracht. Sie machen doch für Israel die Drecksarbeit, und wenn der Zeitpunkt gekommen ist, „die Region neu zu ordnen“, soll eingegriffen werden, dazu wird US-Militär gebraucht (in der Luft und am Boden, mit Hilfe von AIPAC Lobbyarbeit in Washington D.C) und erwünscht ist auch noch die Mitwirkung einer Koalition aus nützlichen, europäischen Idioten („Nordmannen“), um „gemeinsam gegen das Kalifat zu kämpfen“ als smokescreen (im Klartext: um einen Vorwand zu liefern für Israels Gebietsansprüche „Ereetz Israel“;“Pufferzonen“ (unter Israelischer Kontrolle), die es braucht, „zu seiner Sicherheit und zur Sicherung seiner Existenz“)
    Diese IS-Kämpfer müssen selten dumm sein; sie wissen doch selbst am besten, wer sie rekrutiert, trainiert und finanziert, wer die Logistik macht, wer alles steuert. Sie müssen doch wissen, dass es nicht wirklich darum geht, einen islamischen Staat zu gründen, dass sie nur eine Show abziehen und gegebenenfalls nur verheizt werden.
    Warum machen die da mit? Söldner eben?

  176. Anonyma sagt:

    @Magnus Göller
    Vielen Dank.

  177. Anonyma sagt:

    #IS-Inszenierung

    allerdings eine bestialische – WARNUNG!!!!
    https://crimesofempire.files.wordpress.com/2015/04/vlcsnap-2015-04-16-23h33m56s231.png?w=450&h=254

    Echt oder gefälscht? Fälschung nicht ausgeschlossen, bei den guten Verbindungen zu Hollywood

  178. Zensurnixgut sagt:

    @Anonyma
    „Echt oder gefälscht? Fälschung nicht ausgeschlossen, bei den guten Verbindungen zu Hollywood“

    1. Glauben Sie, daß Menschen nicht in der Lage sind so etwas zu tun?
    2. Warum sollte „Hollywood“ so etwas herstellen, um es dann nicht über die Massenmedien zu verbreiten?
    3. Auf der Netz-Seite „LiveLeak“ finden Sie solchen Barbarismus zuhauf. Alles gefälscht?

    Eigentlich ist davon abzuraten sich solche Bilder anzuschauen, das schlägt auf´s Gemüt. Andererseits, wer glaubt, daß wir hier auf einem Ponyhof namens Erde leben, dessen Harmonie allenfalls von sog. Zionisten gestört wird, der sollte mal reinschauen.- Schocktherapie. (- nur für Erwachsene!)

    Hier was Schönes – deutsche Volkslieder aus sechs Jahrhunderten:

  179. „“Sie sind ein Zionist, Herr Georg Löding!” LÜGT in meinen Augen ein faschistoider, von der Rasse-Ideologie schwer geschädigter, psychisch kranker, glühender Antisemit, der sich Feige hinter einem „Anonyma“ verstecken muss.

  180. Nun hat mich der jauhuchanalabad, der sich verlinken tut, aber seinen Klarnamen, über den Link zu finden, hier nicht genannt haben wollen tut, einigermaßen erwartungsgemäß nicht nur feige geheißen, sondern noch einen Scientologen und Zionisten zumindest sinngemäß dazu.
    Der macht ja richtig Spaß.
    Ich bin auch verlinken tutet, und da sieht jeder gleich, dass ich Magnus Göller heiße, weshalb ich das ja auch immer gleich hinschreiben tu.
    Gibt sich dort einer mal „Scientology“ in die Suchmaske, so sich schnell vier Artikel finden tun, der allerfiesesten Schleichwerbung.
    Und so ist’s auch mit der Zionisterei, zu Broder und Augstein und nicht wenigen anderen Feinheiten.
    Nein, Herr Löding, Sie sind nicht satisfaktionsfähig.
    Solange Sie durch Ihr Gefasel nichts Dingfestes wider mich in Gang setzen, ist es mir egal, ob Sie mich Satanas oder einen Scientologen oder Zionisten oder Nazi oder Christenfaschisten oder Kapitalisten heißen, einen Sozialdemokraten gar, einen Döspott oder Hanswurst.
    Und, da haben Sie schon recht, ich schaue lieber zu, wie Sie sich am Ende doch noch in erbärmliche Prozesse bringen, als dass ich damit selber gerne zu schaffen hätte.
    Oder meinen Sie, ich möchte das unter PR-Aspekten für hinreichend erquicklich halten?
    Es ist wirklich nicht mal unwahrscheinlich, dass Sie am Ende an einem scheitern werden, der nicht allzuviel weniger asinin aufgestellt wie Sie selber. Deswegen, falls Sie das begriffen haben, fände ich es ja auch eleganter, wenn nicht die gute alte, sehr engagierte Anonyma sich hier an ihnen verbrauchte, sondern lieber ein unbedarfter Novize, am besten selber noch ein nebichter, völlig unsortierter Schwätzer.
    Bei Scientology verpfändet bzw. verpflichtet man sich locker mal für eine Milliarde Jahre, weil das ja nicht lange; Ihnen wünsche ich, in unter einer Million Reinkarantionen, also schneller, wieder zu Verstand zu finden.

  181. Peter Böttcher sagt:

    Was läuft denn jetzt hier für eine Scheiße ab???

  182. Anonyma sagt:

    @Georg Löding (jauhuchanam)

    Da Worte bei Ihnen nichts nützen…
    Das stammt von h.h. – vllt erkennen Sie eine Ähnlichkeit mit sich selbst?

  183. Anonyma sagt:

    @Zensurnixgut

    Danke, die Lieder sind wirklich schön.

    und Fragen dürfen gestellt werden, oder?
    zweifellos gibt es diejenigen, die zu solchen Grausamkeiten fähig sind (sind das noch Menschen?)

  184. Zensurnixgut sagt:

    @ Anonyma:
    „Danke, die Lieder sind wirklich schön.“
    Freut mich, wenn ich Ihnen ´ne Freude machen konnte.

    „und Fragen dürfen gestellt werden, oder?“
    Klaro. Ich habe ja auch bloß mal nachgefragt.

  185. „Der macht ja richtig Spaß.Der macht ja richtig Spaß.“

    Herr Magnus Göller,

    es freut mich, Ihnen eine Freude bereitet zu haben.

    Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Wochenende, hoffentlich verhagelt es Ihnen nicht Ihre Auflage – wegen der schlechten PR – schaun mer mal, ob es gut tut, dass Sie der Beleidigung, Verunglimpfung und öffentlichen Herabwürdigung der Anonyma, ich sei ein Zionist, beigepflichtet haben.

    Weiter viel Spaß und Freude.

  186. Nö, Anonyma, ein Kuckuck, wie ich sieht anders aus. Nicht immer von sich auf mich schließen. Schatzilein.

  187. Manfred Gutsche sagt:

    FRAGE!
    Warum,warum,warum hat der LIEBE GOTT diese Ansiedlung
    was sich ISRAEL nennt zum Frieden ALLER in eine große
    WÜSTE (ohne Flugplatz) gelagert??????????????????????

    FRAGE an Herrn Elsässer – durfte ich das über ISRAEL nicht
    schreiben – wird das gelöscht??????????????????????????

    Lieber Herr Elsässer will hier keine anderen aufhetzen!!!!!!!!!!!!
    Nur meine Gedanken bringen.

    Nun das ich kein Befürworter dieses Landes bin ist wohl klar!
    Vielleicht schicken die mir jetzt die MOSSAD auf den Hals???

    USISRAELMERKEL akzeptiert wohl das GAZA KZ!!!
    Außerdem würden die nicht auf die hören – das Palästina Volk
    kann ja verecken HAUPTSÄCHLICH DEN JUDEN GEHT ES
    GUT!

    Bei jedem WIEDERSTAND werden Tausende Menschen umge
    bracht wie totgebommt und erschossen!!!
    WAS IST DAS FÜR EINE „GERECHTIGKEIT“???
    MfG

    M.G. Ein deutscher CHRIST!!!

  188. Eveline sagt:

    anonyma sagte

    Diese IS-Kämpfer müssen selten dumm sein; sie wissen doch selbst am besten, wer sie rekrutiert, trainiert und finanziert, wer die Logistik macht, wer alles steuert. Sie müssen doch wissen, dass es nicht wirklich darum geht, einen islamischen Staat zu gründen, dass sie nur eine Show abziehen und gegebenenfalls nur verheizt werden.
    Warum machen die da mit? Söldner eben?
    ———————-
    Er rekrutiert nicht aus dem Verstand, sondern triggert die Gefühle an.

    So gibt es gute Gefühle und schmerzhafte Gefühle. Wer ein Gefühl für sein Volk hat, für seine Herkunft wird niemals Söldner werden können.

    Gut zu beobachten, wenn Juchei seine Tiraden abliess. Fett gedruckt, er kann das nicht steuern.

    Juchei, lassen Sie sich therapeutisch helfen, das sie wieder Herr ( Frey) über sich selber werden. Sie werden benutzt.

    So geht es auch den Professoren an den Universitäten, – gerade auch die 68 iger – die einfach nicht mitbekommen, über z.B heute die „Willkommenskultur“ (NWO Ideologie ) sich über das deutsche Volk erheben, das deutsche Volk in ihrem Sinne „erziehen “ müssen, ja in wessen Sinne?
    Gefühlskälte über Stasi Methoden soll in uns einziehen, über die sexuelle Ausbeutung der Kinder, das nährt die zionistischen Zombies. Und verletzt die europäischen Ureinwohner zutiefst.

    Und so subtiel, ach die bunten Jugendlichen müssen doch hierbleiben dürfen und eine Ausbildung zu machen……5 Jahre weiter….nein , nun bleiben sie hier.

    ( Mir fällt da Stalin ein, – so sehen dann die Schlachtfelder der Umerziehungsprogrome aus,- ) Gewisse deutsche Städte sind ja auch schon verloren. So schnell geht das, wenn die Zugehörigkeit fehlt.

    Gleiches geschieht jetzt mit den europäischen Völkern, das nationale Gefühl soll ausgemerzt werden, na da helfen die bunten Zugezogenen doch gerne nach, – sie sind zwar nur Mittel zum Zweck – die kennen es nämlich nicht.
    Die Zugehörigkeit zu einem Volk, gespeist aus einem unsäglichem Leid , aber auch aus unserem Geist.
    Europa – ein altes „Indianerland,“ hohe Zeit, sich unserer germanische, slawischer keltischen Herkunft hinzuwenden.
    Da treffen wir dann nämlich wieder Russland und Indien.

    Es geht auch um den Wandel aus der giftigen chemischen Industrie – hinein in die geniale Neue Physik.

    Es geht auch um den perspektivischen Wandel in unserem Menschsein. Vom Tod hinein in die Auferstehung.

  189. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Ananoyma: „Sind ISIS-Kämpfer Söldner?“

    Im eigenen Verständnis eines jeden Kämpfers sicherlich nicht!
    Würden sie sich die Frage stellen, WER denn eigentlich das PRIMUM MOVENS hinter ihrem „Kampf“ ist, dann würden sie erst gar nicht in die ISIS-Brennpunkte fahren.

    Der Einzelne „kämpft“ (schlachtet) für die Ideale des Islam, wie er sie eingetrichtert bekommen hat. Werden Waffen geliefert oder Geld, dann hat ganz bestimmt (in seinem subjektiven Verständnis) „die Umma“ alles geleifert. Und wenn es gar zu offensichtlich wird, daß die Ausrüstung aus den USA kommt oder gar aus Israel, dann gibt es eine Ausrede, die er gerne glaubt.

    Und wenn er verletzt wird, und er wird in einem Krankenhaus in Israel gesundgepflegt, dann dankt er Allah auf den Knien, daß die Umma sogar den Hauptfeind der Muslime dazu bringen konnte, etwas für ihn zu tun.

    Wenn immer noch Menschen im Westen an die Bush-Story von 9/11 ‚glauben‘, an das Gute in Israel, an Pearl Harbor, die Brutkästen und sogar an die allergrößten Mythen der Geschichte, dann kann man es ein paar fehlgeleiteten Gotteskriegern nicht verdenken, wenn sie die Propaganda pur gewisser Imame ‚glauben‘.

  190. Dr. Gunther Kümel sagt:

    VERSCHWÖRUNG, Theorie und Praxis.

    VERSCHWÖRUNG vom Feinsten ist der Fall ESTONIA.
    Das Wiederaufgreifen dieses Falles ist sehr wohl des SCHWEISSES DER EDLEN WERT!!

    Dieser Fall stinkt zum Himmel.
    1994 sank in der Ostsee ein Fährschiff, etwa 1000 Tote.
    Und alles lief wie 6 Jahre später bei 9/11:

    Die Hohe Politik „WUSSTE“ schon Stunden nach dem Vorfall ‚ganz präzise‘, was den Verlust der Menschenmassen verursacht habe. Zur Tatzeit läuft ein riesiges Militärmanöver mit der Manöverannahme: „Fährschiff in der Ostsee gesunken!“
    Beteiligte werden mit Kopfschuß aufgefunden, Zeugen (darunter der Kapitän!) werden gerettet, „verschwinden“ jedoch sofort spurlos. Es gibt eine offizielle LÜGENKOMMISSION, die jegliche wirkliche Aufklärung verhindert. Hohe Politik greift länderübergreifend in Untersuchungen, Gerichtsverfahren, Beweissicherung ein.
    Angehörige scheitern mit Versuchen der Aufklärung. Beweise verschwinden.

    Ich habe den Fall damals nicht „ernst genommen“. Erst jetzt sehe ich mir das Video (s.u.) mit dem langen und detailreichen Interview an, das der RA der Angehörigen „bewußt-TV“ gibt.

    SEHT EUCH DIESES VIDEO AN!!!

  191. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ schnehen: Revolution

    Ich bitte Sie:
    Prüfen Sie die Argumente von Prof. SENF.
    Dann könnten Sie erkennen, daß eine revolutionäre Reform des Finanzsystems eine grundstürzende Veränderung der Freiheit der Völker, (Klassen) und Individuen bedeuten würde.

  192. Heider sagt:

    Libertärer sagt:18. April 2015 um 11:33
    „@Heider

    Interessante Artikel. Und interessant zu lesen, dass ein Araber und Christ Direktor eines Krankenhauses in Israel ist, wo die von den Zionisten doch so schräääklich diskriminiert werden.

    Man zeige mir doch mal den Christen der im Iran Direktor von irgendwas ist.“

    Mich können Sie damit nicht meinen, denn die der Ironie zugrunde liegenden Behauptungen stelle ich grundsätzlich nirgends auf. Im allgemeinen neige ich zum Unterscheiden.

    Dass Israel ein säkularer Staat ist weiss man. Ein „Araber und Christ [als] Direktor eines Krankenhauses in Israel“ widerspricht dem offizialen Bild nicht, sondern es entspräche dem Bild. ‚Vergessen‘ haben Sie zu erwähnen, dass es der erste u. einzige Araber u. Christ ist, der in Israel ein Krankenhaus leitet…

    Araber ist nur ein sprachwissenschaftl. Begriff, Christ bezeichnet eine Konfessionszugehörigkeit. Auch Jude heisst erstmal gar nichts (s. Shlomo Sand), und der Iran ist noch ein s. umfassendes Thema, meinen Sie nicht?

    Ihre Kategorien taugen nicht, da sie ein Schwarz-Weiss-Bild malen, das nicht unbedingt die Realität spiegelt. Denn „Araber“ oder „Muslim“ sagt ohne weiteres nichts darüber aus, wie diese Gruppen wirklich denken u. handeln, od. auf welcher Seite sie überhaupt in einem bestimmten Konflikt stehen.

    Fest steht(?), denn richtig widersprochen haben Sie mir ja nicht, dass Israel Syrien bekämpft und zerstören hilft, den ausser Libanon einzigen säkularen arabischen Staat der Region.
    Was meine ich konkret im Hinblick auf Ihr obiges: Oh, seht nur, in Israel kann ein Araber und Christ Krankenhausdirektor sein! ?

    In Syrien konnte z.B. ein griech.-orthoxer Christ nicht nur Krankenhausdirektor sondern Verteidigungsminister werden, vgl.
    Daud Radschha, Verteidigungsmin. Syrien 2011-2012, Wikipedia [Klick!]

    Deswegen gehe ich davon aus, dass Sie meine Behauptung des säkularen Systems in Syrien nicht widerlegen können.

    Und nun. – Können Sie mir denn die Logik erklären, nach der das säkulare Israel einen mind. ebenso säkularen arabischen Staat am liebsten vernichtet sähe u. sich für dieses Ziel mit islamistischen Hinterwäldlern wie „IS“ verbündet, die in Teilen Syriens u. Irak einen ‚mittelalterlichen‘ Gottesstaat errichtet haben u. fast schon geographische Nachbarn Israels sind? Ist das Israels Auffassung von Modernität?

  193. „FRAGE! Warum,warum,warum hat der LIEBE GOTT diese Ansiedlung was sich ISRAEL nennt zum Frieden ALLER in eine große WÜSTE (ohne Flugplatz) gelagert?“

    Sehr geehrter Herr Manfred Gutsche,

    finden Sie eine derartige Frage nicht reichlich albern, bigott, borniert und kindisch?

    Ebenso könnte gefragt werden, warum der Liebe Gott diese Ansiedlung, die sich Deutschland nennt, seit Jahrhunderten von Adel, Klerus, Militär, Politikern und Kapitalisten ausplündern lässt.

    Der Liebe Gott hat damit gar nichts zu tun.

    Es sind immer Menschen, die vom IRREN WAHN besessen, sich anmaßen, dass es ihnen zustehen würde, andere Menschen zu jagen, gefangen zu nehmen, mit ihnen zu handeln, sie der Sklaverei zuzuführen, sie zu unterdrücken und mit Abgaben, Ablässen, Auslöse, Bußen, Bußgeldern, Gebühren, Steuern, Tribut, Zehnten und Zinsen ausnehmen zu dürfen, wie eine Weihnachtsgans oder ein gemästetes Schwein.

    Freilich maßen sich solche vom Irren Wahn besessenen Menschen das nicht selber an, sondern die christliche Religion mit der von ihr erfundenen Philosophie Recht genehmigt und rechtfertigt einen solchen Umgang und eine derart abscheuliche und entartete Behandlung des Menschen durch den Menschen.

    Was kümmert mich irgend so eine Wüstenei, die mit dem Auto (schnellste Strecke) von Hamburg via A7, Fähre und Nordafrika 5.582 km oder zu Fuß 4,241 km oder Fluglinie 3.097 km entfernt ist?

    Gibt es nichts wichtigeres? Hat Deutschland, haben die deutschen Völker und Stämme nichts wichtigeres im Kopf?

    Nur ein Beispiel. 2014 hat sich das Parlament in Schleswig-Holstein eine Verfassung gegeben. Das ist der nördlichste Staat in Deutschland und wesentlich größer als dieser Wüstenfleck. Kam das in den ZDF „Heute“ oder ARD „Tagesschau“ Nachrichten um 20°° Uhr?

    Aber hier wird mit viel Aufregung darüber berichtet – gleich viele male am Tag – dass die Partei vom Zionisten Netanyahu 26 Abgeordnete in die Knesset des Zionisten-Gebildes, das Israel genannt wird, entsendet.

    Warum denn nicht mal etwas positives über सङ्घीय लोकतान्त्रिक गणतन्त्र नेपाल Sanghiya Loktāntrik Ganatantra Nepāl berichten, das jetzt von einem Kommunisten Baburam Bhattarai, einem Mitglied der UCPN (Maoist) verwaltet wird?

  194. „( Mir fällt da Stalin ein, – so sehen dann die Schlachtfelder der Umerziehungsprogrome aus ,- ) )“


    Komisch, dass Ihnen ZU HEUTE NICHTS EINFÄLLT:
    die „Privatisierung“ – „Die Schock Strategie“ (Naomi Klein) – Deutschlands, der TOTALE AUSVERKAUF – Schlussverkauf nennt sich so etwas im Handel!!! DEN WIR ALLE auch noch selber bezahlen.

    Weil keiner mehr für seinen Nachbarn eintritt, es den Leuten wurst ist, ob über 220.000 Menschen jedes Jahr mit Polizeigewalt in die Psychiatrie gesteckt werden, 500.000 Menschen an Krebs erkranken und genauso viele Menschen an dieser schon seit den 1990-er heilbaren Krankheit verrecken,
    dass unser Trinkwasser mit Alu vergiftet ist, dass dafür sorgt, dass Menschen Alzheimer bekommen,
    dass Menschen, die an Parkinson erkranken, teure Pillen statt eine Operation auf Kuba erhalten und ihren Lebensabend ohne Leiden verbringen könnten!

    Komisch – um die Vergangenheit wird sich mehr gekümmert – als ob die geändert werden kann – als um die Gegenwart und Zukunft.

  195. Heider sagt:

    Nachtrag

    Auch ‚Palästinenser‘ [ethnisch, national] ist so eine Kategorie, die uns nicht aufklärt, wer wo steht.
    Am Beispiel der Hamas („arabisch“-palästinensisch und muslimisch) kann man das s. gut sehen.
    Diese Organisation, die sich angeblich dem Kampf gegen Israel in der eigenen Heimat (Gaza z.B.) verschworen haben will, kämpft offensichtlich mit prominenten Vertretern (Instrukteure?) in Syrien, zusammen mit den FSA-Nusrah-IS-Banden. Leider nur englischsprachig aber verstehbar u. eindrucksvoll bebildert. ->
    Hamas Betrayers of the Palestinan Cause
    https://syrianfreepress.wordpress.com/2015/04/11/cem-44661/

    Die arabisch-palästinensischen Hamas-Aktivisten kämpfen dabei in Syrien auch gegen ihre ‚Landsleute‘, die palästinensischen Flüchtlinge aus Israels Vertreibungskriegen der vergangenen Jahrzehnte. Diese fanden in Syrien eine zweite Heimat u. verteidigen es heute gegen die FSA-Nusrah-IS-Banden, zu denen auch Hamas-Aktivisten gestossen sind, s. Camp Yarmouk bei Damaskus. ->
    PFLP-GC Battling Syrian Rebels in a Syrian Palestinian Refugee Camp
    https://robertlindsay.wordpress.com/2013/06/14/pflp-gc-battling-syrian-rebels-in-a-syrian-palestinian-refugee-camp/

    Die verdeckte Partnerschaft zwischen Israel und der Hamas ist allerdings seit Jahren im Gespräch. ->
    POLITAIA – 12. Juni 2013
    Kämpfer der Hamas in Al-Kusair unter den “Rebellen” entdeckt ff.
    http://www.politaia.org/allgemein/kampfer-der-hamas-in-al-kusair-unter-den-rebellen-entdeckt/

  196. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Dienstagabend, Köln:

    Onur Y. (22) in 3er-BMW illegales Autorennen mit Mercedes-SL-Fahrer (21). Onur Y. verliert die Kontrolle über sein Auto, der Wagen erfaßt eine 19-jährige Radfahrerin.
    Die junge Frau ist trotz Radhelm, trotz sofortiger Notoperation, heute ihren schweren Schädelverletzungen erlegen.

    Onur Y. soll sich am Unfallort nur um seine beschädigten Felgen gesorgt haben. Die beiden „Rennfahrer“ haben Anwälte eingeschaltet.

    http://www.pi-news.net/2015/04/koeln-raser-onur-y-faehrt-19-jaehrige-radlerin-tot/

  197. Anonyma sagt:

    @ Eveline sagt:
    19. April 2015 um 07:39

    “…Es geht auch um den perspektivischen Wandel in unserem Menschsein. Vom Tod hinein in die Auferstehung“

    …. wer Deinen Worten folgt und den Sinn erfasst, erklimmt den Gipfel…

    Der nächste Schritt ist dann tatsächlich der in den Tod hinein, durch das Sterben, die Angst, das Fallen hindurch ins Leben, die Auferstehung hinein – die spirituelle Erfahrung, dass es keinen Sturz ins Unendliche gibt, sondern ein Schweben wie auf Flügeln, die Wahrnehmung des EINSSEINS mit dem ganzen Universum, die Wahrnehmung, Licht zu sein im LICHT… das ganze Lichtspektrum, das ebenfalls Wandlungen durchläuft von WEIß (Unschuld, Unbewusstheit) und BLAU (Frische, Klarheit des erkennenden Geistes) in ein helles, warmes GOLDEN (Bewusstheit, Erwachen der Seele zum Ewigen Leben)…. *

    *mit unbedarften Worten die Umschreibung einer Sterbeerfahrung/“Auferstehung“spirituell

  198. Anonyma sagt:

    @Eveline
    Lieder des Christlichen Abendlandes, des ganzen Erdkreises

    Ave….

    Näher…

    Stille….

    Walking….

  199. Anonyma sagt:

    @JE

    Bitte nur den Beitrag von 00:29 frei schalten,
    von 00:16 funktionieren die Videos nicht

  200. Guten Tag Heider,

    haben „wir“ das wirklich nötig???

    GUTEN MORGEN
    Deutschlands „aufgewachte Schafe“

    LOL LOL um im Reißenden Wolf => „Lupo Cattivo“ zu enden?

    POLITAIA

    Impressum

    Impresservice

    Tacuarembo 1499
    11100 Montevideo/Uruguay
    Tel. 00598 95 773 719

    Email: politaia@deuru.com

    —————————————————

    Lupo Cattivo

    Impressum

    Impresservice

    Tacuarembo 1499
    11100 Montevideo/Uruguay
    Tel. 00598 95 773 719

    Mail: lupocattivo@deuru.com

    ————————————————–

    Maria Lourdes Blog

    Impressum

    Impresservice

    Tacuarembo 1499
    11100 Montevideo/Uruguay
    Tel. 00598 95 773 719

    Mail: marialourdes@deuru.com

    ————————————————-

    Freiwillig Frei

    Impressum

    Impresservice

    Tacuarembo 1499
    11100 Montevideo/Uruguay
    Tel. 00598 95 773 719

    Mail: Impresservice@deuru.com

    ————————————————

    DEURU

    Impressum

    Impresservice

    Tacuarembo 1499
    11100 Montevideo/Uruguay
    Tel. 0598 95 773 719

    Mail: Impresservice@deuru.com

    ———————————————–

    uru-guru. de

    Impressum

    Impresservice

    Tacuarembo 1499
    11100 Montevideo/Uruguay
    Tel. 0598 95 773 719

    Mail: Impresservice@deuru.com

    ———————————————-

    moneyelle. com

    Impressum

    Impresservice

    Tacuarembo 1499
    11100 Montevideo/Uruguay
    Tel. 0598 95 773 719

    Mail: Impresservice@deuru.com

    //////////////////////////////////////////////////////////

    www. psiram. com IST DANN eine Site, die vor den o. g. warnt, obwohl sie in dem Gespinst DAZU gehört.

    Frei nach dem Motto der NAZIS „Haltet den Dieb!

  201. Eveline sagt:

    @Manfred Gutsche

    „Momo“, der Film, der alles beantwortet.

    Es gibt nämlich nicht nur schwarz oder weiß, Teile und Herrsche, viel wichtiger sind die grauen Herren. und die Gehirnwäsche, mit der sie die Rasse der Menschheit zu Melkvieh degradieren.
    – Hier wird die Geschichte eines kleinen Dorfes erzählt…..“Zeit ist Geld u.s.f“

    Hier erfahren wir alles über die grauen Männer, auch Illuminaten genannt. Bruderschaften, Ägypten ….. Rom…. vor allem geheim.

    Wer US Präsident werden will, muß sich des Nachts in einem Sarg legen und öffentlich , aus dem Sarg, über seine sexuellen Vorlieben berichten. Danach ist er so gewaschen, das er nur noch der Bruderschaft dient und nicht den Völkern.

    Warum das alles? Was verschweigt die Sargelite uns?

    Es gibt heute Kinder, aus Rußland wurde es berichtet, die ähnlich wie im Film Matrix, per Gedankenkraft, z.B Tabletten, durchs Glas teleportieren können.
    Wir könnten im nu unser angebliches Energieproblem lösen, es gibt nämlich nur eine künstliche Verknappung… wir könnten leben, wie Gott in Frankreich, nur eben die Elite und ihre Trolle nicht.

  202. Eveline sagt:

    @Anonyma

    So ist es.

    Dieter Broers hat sein neues Buch „Der verratene Himmel“ genannt. Der Titel sagt alles aus.
    Dafür plaudern „unsere demokratischen Führer“ aus dem Sarg über ihre sexuellen Vorlieben….

  203. Eveline sagt:

    http://www.ndr.de/kultur/buch/NDR-Literaturcafe-Avi-Primor-israelischer-Botschafter-Autobiografie,audio240210.html

    Literaturcafe im NDR der ehemalige israelische Botschafter Avi Primor, im Gespräch.
    Vielleicht @Heider können Sie noch einiges mehr hören.

  204. @ Anonyma sagt: 19. April 2015 um 14:45
    @ Eveline sagt: 19. April 2015 um 07:39

    DAS IST DER FASCHISMUS
    DEN GAUCK, MERKEL, LEYEN, STEINMEIER, GABRIEL, DIE AFD, CDU, CSU, FDP, GRÜNE, SPD und die KIRCHEN der BRD UNTERSTÜTZEN:

    Vielen Dank, dass Sie die Wünsche von Hitler und Goebbels doch noch 70 Jahre später wahr machen. Danke. Sieg Heil!

  205. schnehen sagt:

    @Dr. Kümel

    Danke für den Link.

    Es kann eine revolutionäre Veränderung des Finanzsystems nicht im Rahmen des Kapitalismus/Imperialismus geben – und das muss man Herrn Senf auch sagen – weil in dem Moment, wo man so etwas angehen würde, sofort die herrschende Klasse, die vom derzeitigen Finanzsystem profitiert und die ihm ihren Reichtum verdankt, auf den Plan treten und den Versuch zunichte machen würde, und sie würde dafür alle Register ziehen.

    Solche Veränderungen scheitern immer wieder an den realen Machtverhältnissen. Es geht nur über den vom Volk herbeigeführten Sturz der herrschenden Finanzoligarchie. Nur wenn diese Oligarchie und ihre Oligarchen (das sind die Großbanken, Großkonzerne und Versicherungen, ihre Vorstände und Aufsichtsräte) ihre Macht nach einer Revolution eingebüßt haben, kann auch ein neues Finanzsystem, z. B. mit einer nur dem Volk verpflichteten Staatsbank geschaffen werden, die vom privaten Finanzkapital unabhängig wäre. Diese Staatsbank könnte dann billige oder zinslose Kredite vergeben, um die Infrastruktur zu verbessern, Krankenhäuser und Schulen bauen, den sozialen Wohnungsbau forcieren, könnte vielleicht auch ein ganz neues und besseres Finanzsystem auf den Weg bringen. Das wäre aber erst in dem Moment möglich, wo das Volk über seine Organe selbst die politische Macht ausübt.

    All diese Planspiele halte ich deshalb für illusorisch. Ich könnte mir allerdings vorstellen, und da muss ich eine Einschränkung machen, dass nach einem großen Crash oder nach einer großen Depression wie 1929/32 man so etwas wie das Glass-Steagall-Gesetz, das Präsident Roosevelt 1933 initiierte und das die strikte Trennung von Geschäfts- und Investitionsbanken vorsah, wenn der nötige Druck von unten käme, wieder eingeführt werden könnte.

    Aber das wäre noch kein neues Geldsystem, sondern nur ein Maßnahme zur Regulierung des alten, um Auswüchse einzudämmen.

  206. Anonyma sagt:

    Der ZIONIST Georg Löding (jauhuchanam)
    fällt jeden an, der nicht seine pro-Zionistische Weltsicht teilt

    “Ja, kann ich denn ahnen, dass Sie jedem dahergelaufenen Käse-Troller, jeder Quarktasche und jedem Windbeutel hinterherlaufen tun, nur weil diese Scharlatane, Qautschköppe und Quacksalber so schön Schaum schlagen können?” (fragt jauhuchanam Manfred Gutsche)

    “…aber aus 10 Liter Sahne kann auch ich immer noch 100 Liter Volumen schlagen…“
    und nichts anderes macht der Zionist Georg Löding. Er wurde von Manfred Gutsche als das erkannt, was er ist, ein Schaumschläger, ein Quatschkopf:

    Manfred Gutsches Frage zu Israel wird als albern, bigott, borniert, kindisch bewertet, was allerdings nur als Aufhänger dient, um das Eigentliche loszuwerden: die ZIONISTISCHE AGENDA! Die wird schaumschlägerisch aufgeschlagen…

    Falsche Antworten auf selbst gestellte Fragen…

    1.Frage: Wer plündert Deutschland aus? Durchs Zionistische Sprachrohr kommen falsche Antworten. Keine Erwähnung des betrügerischen Geld,- und Finanzsystems, keine Erwähnung des internationalen Zentralbankensystems in privater Hand, keine Erwähnung der völkerrechtswidrigen Besatzung Deutschlands seit 70 Jahren und wer davon profitiert. Wer Deutschland knechtet und ausbeutet unterschlägt der Zionist Georg Löding. Stattdessen werden pauschal “Adel, Klerus, Militär, Politiker und Kapitalisten“ für die Ausplünderung verantwortlich erklärt; also eine innerdeutsche Ausplünderung. Die fremdländischen Zentralbanken im Privatbesitz, die Großkapitalisten (Federal Reserve, BIZ), deren geheimgehaltene sog “Freihandelsabkommen“, durch die sogar ganz Europa zum Freiwild von Plünderern gemacht werden soll, werden vom Zionisten Georg Löding mit keinem Wort erwähnt.

    2. Frage: Wer ist “vom IRREN WAHN besessen, sich anzumaßen, dass es ihnen zustehen würde, andere Menschen zu jagen, gefangen zu nehmen, mit ihnen zu handeln, sie der Sklaverei zuzuführen, sie zu unterdrücken und mit Abgaben, Auslöse, Bußen, Bußgeldern, Gebühren, Steuern, Tribut, Zehnten und Zinsen ausnehmen zu dürfen, wie eine Weihnachtsgans oder ein gemästetes Schwein.“
    Der Zionist Georg Löding vergisst völlig zu erwähnen, wer das ist. Wer es ist, der die Deutschen schon seit 70 Jahren mit Weihnachtsgänsen und gemästeten Schweinen verwechselt. Wer es ist, der Deutschland mit einer Farm verwechselt, und die Deutschen als “Tiere“ (Goyim Vieh) betrachtet und in menschenverachtender Weise misshandelt, als wären sie Tiere im Labor, mit denen der ZioNazi beliebig experimentieren kann.

    3. und wie für einen Zionisten üblich, ist Georg Löding ein erbitterter Feind des Christentums, das er mit dem babylonisch-kabbalistisch-freimaurerisch unterwanderten Papsttum vorzugsweise in einen Topf schmeißt, um es zu schmähen, mit unablässigen Tiraden, in einem krankhaften Wahn; denn das Christentum soll ausgerottet werden, mit Stumpf und Stiel, so lieben es die Zionisten.

    4. Georg Löding ist einer der völlig verwirrten Zionisten: einmal leugnet er, dass es das deutsche Volk gibt, das andere Mal behauptet er, dass es sogar “deutsche Völker“ gebe (auf dem Gebiet der BRD?) Schleswig-Holstein bezeichnet er als “Staat“, den “nördlichsten Staat in Deutschland“ Was kann es zu bedeuten, wenn ein Zionistisches Sprachrohr so etwas behauptet?

    Von Evelines hervorragender Äußerung soll auch abgelenkt werden (hier zum Teil zitiert):

    “…Mir fällt da Stalin ein, – so sehen dann die Schlachtfelder der Umerziehungsprogrome aus,- ) Gewisse deutsche Städte sind ja auch schon verloren. So schnell geht das, wenn die Zugehörigkeit fehlt. Gleiches geschieht jetzt mit den europäischen Völkern, das nationale Gefühl soll ausgemerzt werden, na da helfen die bunten Zugezogenen doch gerne nach, – sie sind zwar nur Mittel zum Zweck – die kennen es nämlich nicht. Die Zugehörigkeit zu einem Volk, gespeist aus einem unsäglichem Leid, aber auch aus unserem Geist. Europa – ein altes “Indianerland,” hohe Zeit, sich unserer germanische, slawischer keltischen Herkunft hinzuwenden. Da treffen wir dann nämlich wieder Russland und Indien. Es geht auch um den Wandel aus der giftigen chemischen Industrie – hinein in die geniale Neue Physik. Es geht auch um den perspektivischen Wandel in unserem Menschsein. Vom Tod hinein in die Auferstehung.“ (Eveline – Zitat Ende)

    Der Zionist Georg Löding erwähnt zwar Privatisierung und Ausverkauf Deutschlands, „vergisst“ allerdings die wahren Verantwortlichen und Profiteure zu benennen. Es gehört wohl zu den am besten gehüteten Geheimnissen, wie viel bzw wie wenig sich von Deutschland noch in deutscher Hand befindet. Wie viel die ausländischen Besatzer und Plünderer sich schon angeeignet haben (über völkerrechtswidrige Beschlagnahme, Privatisierungen und über “Investitionen“) Eine nahe liegende Frage, da Thüringen doch zu einer jüdisch-Zionistischen Kolonie (“Medinat Weimar“) gemacht werden soll und über die Sachsen behauptet wird, dass sie der verlorene Stamm Isaak seien, dass die europäischen Völker die 12 Stämme Israels seien, und dass sich deshalb 12 “Sterne“ (ganz harmlose Sternchen? in Wahrheit: Satanistische Pentagramme) auf der “Europaflagge“ befänden.

    Die EU ist ein Zionistisches Projekt, ein Freimaurerisch-Satanistisches, durch Okkultisten-Satanisten betrieben, die einem altägyptisch-babylonisch-Talmudisch-Kabbalistischen Sonnen-Kult/Luziferianismus/Satanismus frönen. Die alten und neuen Zio-Nazis feiern gemeinsam Auferstehung, auf den Trümmern, die sie überall hinterlassen. Die EU (Europas Untergang) soll EIN europäischer Zentralstaat werden, eines von ihren vielen Gemeinschaftsprojekten, das (als Nukleus ihrer „NWO“) die Zerstörung der europäischen Nationalstaaten zum Ziel hat. Die Zerstörung der homogenen Völker. Die Zerstörung der Polarität zwischen den Geschlechtern. Die Zerstörung der Familie. Den Volkstod der Deutschen, und da zwei Weltkriege noch nicht für ausreichend erachtet werden, sollen Deutsche und Russen in einem Dritten Weltkrieg gegeneinander gehetzt werden. Die Deutschen als “Speerspitze“ vorne dran. Sie sollen zum Totengräber des eigenen Volkes gemacht werden. Da haben die Zionisten den Sündenbock doch wieder ausgemacht und in Position gebracht. So nach dem Motto: “Selber schuld. Die Deutschen lernen es doch nie.“ Die Zionistische Kriegspropaganda läuft auf Hochtouren. Es wird kräftig intrigiert und gezündelt (gegen Syrien und den Irak mit Hilfe des selbst inszenierten CIA-Mossad-Saudi Arabien-IS-Terrors (in Fortsetzung des Al Qaeda-Terror-Phantoms) gegen den Yemen, gegen den Iran; gegen die Ukraine und Russland und ohne Unterlass: gegen Deutschland.

    Zitat Georg Löding:
    “DAS IST DER FASCHISMUS
    DEN GAUCK, MERKEL, LEYEN, STEINMEIER, GABRIEL, DIE AFD, CDU, CSU, FDP, GRÜNE, SPD und die KIRCHEN der BRD UNTERSTÜTZEN“

    Na klar, das sind schließlich Zionistische Marionetten, die DIE ERNEUTE ZERSTÖRUNG DEUTSCHLANDS, DIE VERNICHTUNG DES DEUTSCHEN VOLKES unterstützen, die sich als Totengräber Deutschlands hergeben, genauso wie Georg Löding (jauhuchanam) als Sprachrohr der Zionisten auf Elsässers Blog.

    Der Zionist Georg Löding befürwortet ebenfalls die “Willkommenskultur“, die den Deutschen von den US-Zionistischen Besatzern aufoktroyiert wird. Weiteres Zitat des ZIONISTEN Georg Löding:

    “Hoffentlich kommen noch viel mehr und schaffen es übers Meer nach Europa. Liebe Flüchtlinge, wenn ihr hier seid, müsst ihr unbedingt dafür sorgen, dass alle eure Familien und Freunde es auch noch aus euren Kriegsgebieten, die wir mit unserer Kriegen verursacht haben, ins friedliche Europa schaffen. Herzlich Willkommen.“

    und weiter:
    “das Gebiet der ehemaligen DDR ist um über vier Millionen Deutsche entvölkert worden.
    Dort können also ganz praktisch mindestens vier Millionen Flüchtlinge aufgenommen werden. Das finde ich auch richtig, denn die Ursache für diese Flüchtlinge ist die Politik und die Kriege, die die USA gemeinsam mit der BRD überall in der Welt führen“

    Das Zionistische Sprachrohr Georg Löding macht die Deutschen der BRD zum Sündenbock, erklärt sie verantwortlich für die Zionistischen Kriege!!!

    obwohl er später einräumt:
    “Wir haben hier keinen freien und souveränen, sondern einen BESCHLAGNAHMTEN Staat, der seit 70 Jahren besetzt ist und über den die Oberster Regierungsgewalt seit dem 5. Juni 1945 von den Militärgouverneure der “Alliierten” ausgeübt wird. Die BRD ist nur Verwalterin im Auftrag fremder Mächte. Was immer diese Oberste Regierungsgewalt WILL, muss die BRD vollziehen.“

    Das sind die üblichen Widersprüchlichkeiten und Absurditäten, die einem Zionistischen Sprachrohr gar nicht auffallen. Ein Sprachrohr denkt eben nicht selber, es wird instrumentalisiert, als Werkzeug benutzt, so wie ein Schaumschläger auch von fremder Hand geführt wird.

    Siehe hier die “Hidden Hand“:
    Gründer der Paneuropa-Union Coudenhove-Kalergi und die Umvolkung Europas. („Praktischer Idealismus“, 1925): “Die zukünftige Bevölkerung Europas wird eine eurasisch-negroide Mischbevölkerung sein, geführt von einer jüdischen Adelsschicht“.

    “Soweit Europa christlich ist, ist es (im ethisch-geistigen Sinne) jüdisch ; soweit Europa moralisch ist, ist es jüdisch….” Das erinnert an den Bruder im Geiste, Geert Wilders und seine emphatische Auskotzung zum Thema ‘Jerusalem’

    http://www.globalecho.org/759/kalergi-graf-richard-nicolaus-coudenhove-praktischer-idealismus/

    http://www.globalecho.org/augenoffnende-abhandlungen/der-hooton-plan-wie-lasse-ich-ein-volk-verschwinden/

    http://brd-schwindel.org/wider-die-ahnungslosigkeit-zur-massenzuwanderung/

    (wie Dr Gunther Kümel zutreffend anmerkt)
    Europa ist KEINESWEGS im ethisch-geistigen Sinne jüdisch; es ist christlich-aufgeklärt. Allerdings sehr stark unterwandert und durch Freimaurer-Idioten in die Irre geleitet. Die Frage erübrigt sich, wer auch dort als dominierende Kraft wirkt.
    (Zitate unter: Milliarden für Millionen Migranten)

  207. Anonyma sagt:

    Bildlich und im Video (“gute Bomben“) lässt der Zionist Georg Löding die Zionistischen apokalyptischen Plagen aufmarschieren: Die Papiergeldschwemme – Überverschuldung – Hyperinflation – die monumentalen Betrügereien an der gesamten Menschheit. Die vier apokalyptischen Reiter, und dann sieht jauhuch über die Mauer in den Himmel und was SIEHT er. Nichts als Verwirrung; er kann nicht erkennen, wer hinter Merkel&Co steht und lässt sich von denselben Kräften instrumentalisieren. Er begreift es nicht, wer es ist, der die “guten Bomben“ auf Unschuldige Völker wirft, als Sprachrohr der Zionistischen Lügenpresse schmäht er die Kommentatoren auf dem Blog als „Nazis“, und grüßt mit “Sieg Heil!“ (was für ein Irrer Typ)

  208. Manfred Gutsche sagt:

    @ Anonyma sagt: 20.4.2015,16.52 h.
    20.4.2015,17.21 h.

    Hallo lieber Mitblogger,
    treffen „bewundere“ ich Ihre Kommentare auch zu G.L.

    Weis auch nicht wo ich mit diesem Menschen „hin“ soll???

    Danke für Ihre „sehr“ langen Kommentare!!!

    Mit Gruß Ein deutscher CHRIST & PATRIOT

    Manfred

  209. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Danke für das Awe Maria….
    Gerade als ich es anklickte, begann synchron ein Möwenpärchen vor meinem Fenster mit ihrem Awe Maria….

  210. Eveline sagt:

    eben das Möwen( Ave)- denk noch, das sieht aber kosmisch aus….

  211. @ Frau Scientologin

    1.Frage: Wer plündert Deutschland aus?

    Antwort: Seit 1400 Jahren Klerus und Adel, also das Christentum

    2. Frage: Wer ist “vom IRREN WAHN besessen, sich anzumaßen, dass es ihnen zustehen würde, andere Menschen zu jagen, gefangen zu nehmen, mit ihnen zu handeln, sie der Sklaverei zuzuführen, sie zu unterdrücken und mit Abgaben, Auslöse, Bußen, Bußgeldern, Gebühren, Steuern, Tribut, Zehnten und Zinsen ausnehmen zu dürfen, wie eine Weihnachtsgans oder ein gemästetes Schwein.“
    Der Zionist Georg Löding vergisst völlig zu erwähnen, wer das ist.

    Antwort: Seit 1400 Jahren Klerus und Adel, also das Christentum

    3. und wie für einen Zionisten üblich, ist Georg Löding ein erbitterter Feind des Christentums,

    Antwort: Zionisten arbeiten Hand in Hand mit Klerus und Adel und sind die besten Freunde des Christentums

    4. Der Zionist Georg Löding erwähnt zwar Privatisierung und Ausverkauf Deutschlands, “vergisst” allerdings die wahren Verantwortlichen und Profiteure zu benennen.

    Antwort: Für Sie Frau Scientologin. Offensichtlich können Sie nicht lesen. Klerus und Adel, also das Christentum. Das „Geldsystem“ wird von der BIZ in Basel – dem Privaten Internationalen Banken Syndikat des Papstes – ZENTRAL geführt und kontrolliert und hat damit DIREKTE Befehlsgewalt über jeden westlichen „Staat“, jedes Unternehmen und jeden Konzern.

    Mit einem Wort der Kapitalismus.

    „Die EU ist ein Zionistisches Projekt,“

    FALSCH Frau Scientologin. Es ist ein Projekt des Kapitalismus, also des Christentums aus Klerus und Adel, selbstverständlich nicht ohne Lakaien und Hofschranzen, wie Sie, Nazis, Faschisten, Rassisten und Zionisten denkbar.

    … und liebe Frau Scientologin:
    bei nächsten Mal sollten Sie die Passagen, die Sie von Lupo Cativio alias Maria Lourdes übernehmen, als Zitate kenntlich machen! Und noch viel Freude bei der Übernahme weiterer „Argumente“ aus der Reichsdeppen-Bewegung!😉

  212. Eveline sagt:

    http://www.myvideo.de/watch/2300255/Pavarotti_Dolores_o_Riordan_Ave_Maria

    Dolores o Riordan und Pavarotti singen zusammen das Ave Maria.
    Dolores hat die Lilith im Blut. Hat etwas.

  213. Anonyma sagt:

    der IRRE TYP leiert immer den gleichen Mist runter

    Kein weiterer Kommentar. Zeit ist zu kostbar, um sie mit dem Kommentieren eines Zionisten-Trolls zu verschwenden.

    Wer denken kann – und das können die sonstigen Leser des Elsässer Blogs – mag das schon Gesagte zur Bestätigung nochmals nachlesen

    Es wurden keine Passagen von irgendwem übernommen.

    Zitate wurden (wie es üblich ist) kenntlich gemacht

    Zum immer wieder erwähnten Blog „Lupo… Maria…“
    hat der IRRE TYP offenbar einen wahnhaften Bezug aufgebaut

    ZIONISTEN sind die erbittertsten Feinde des Christentums, das sieht man auch an deren Lakaien….

  214. Anonyma sagt:

    auf den Reichtum der Kath.Kirche haben’s die Zionisten selbstverständlich auch noch abgesehen, ein Gegner der schwächelt, aber noch nicht ganz erledigt ist; es gilt noch die Enteignung der Kirchen zu betreiben, die neuen Eigner warten schon; die Gier ist unersättlich

    der Zionisten-Troll scheint ja ganz genau zu wissen, wer an der Spitze der Ausbeutungspyramide thront: der PAPST!!

    Gehört der etwa auch zum „Auserwählten Volk“? Ist sogar deren Führer? Das wäre aber eine Neuigkeit!
    Nicht ausgeschlossen, dass der jetzige „Papst“ tatsächlich einer der Ihren ist, ein Satanist scheint er zu sein.

    Wenn das zuvor schon so gewesen wäre, hätten sie sich nicht über Jahrtausende hinweg bekämpfen müssen… und der MACHTKAMPF scheint ein Ende gefunden zu haben; Benedikt XVI wurde zu Lebzeiten zum Rücktritt gezwungen (vermutlich wurde er erpresst).

    und um Christentum geht es dabei nicht; die Lehre Jesu ist schon in der Anfangszeit verraten worden.

    Es geht darum, wer an der Spitze sitzt. Ein schon sehr weit zurückreichender Machtkampf.

  215. Anonyma sagt:

    ….wer an der Spitze sitzt.
    Welche Familie der Black Nobility.

  216. Heider sagt:

    ‚Kopf oder Zahl‘ – Zwei Seiten hat die NWO

    Letzter Nachtrag zur obigen ‚Unterhaltung‘ mit
    @Libertärer & Co. zum Thema
    ‚Israel hat nichts mit dem Kriegszustand in Syrien zu tun‘

    In Putins kürzlich erfolgter Fragestunde im russ. TV, Marke ‚Das Volk darf seiner Herrschaft Fragen stellen‘, kam es raus:
    Russland liefert Syrien definitiv keine S-300 Luftabwehrraketen u. lässt das schwer bedrängte Land wie gehabt im Regen stehen. Sein Untergang ist seit langem beschlossene Sache, nur die Modalitäten, wie u. wann man das der Weltöffentlichkeit am besten verkauft sowie der Tag des letzten Gefechts sind noch offen. –
    Der US-, IDF-, türkischen u. den anderen Luftwaffen der Allianz der Scheinheiligen, die schon heute ziemlich ungestört über Syrien fliegen, wird damit der ultimative letzte Einsatz am Tag X nochmal leichter gemacht. ->

    Chartophylakeion, 19. April 2015
    S-300: Iran – ja, Syrien – nein

    http://www.chartophylakeion.de/blog/2015/04/19/s-300-iran-ja-syrien-nein/

  217. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma: LOHNT DAS DENN?

    Lohnt das denn, den Troll zu füttern?
    Wer ohne viel Ahnung zu haben, die Leute, die an einschlägige „brd“-GG-Gerichts-Urteile erinnern, als „Deppen“ bezeichnet, verdient der eine Antwort?

    Lesen Sie doch jene Beiträge gar nicht, Sie sparen Zeit und Ärger.

  218. Eveline sagt:

    Es sind die grauen Herren, die Illuminaten, die uns ausplündern . Siehe „Momo“ der Film.
    Nur die besitzen jahrtausendes altes Wissen über die Rasse der Menschen, über die Geheimbünde von Gesellschaft zu Gesellschaft transportiert.
    Egal ob Kommunismus, Sozialismus oder Feudalismus oder Kapitalismus, die grauen Herren sind immer schon da.
    Mit oder ohne Gott, mit oder ohne Sonnenschein, sie bestimmen, – mit Hilfe der Angst und der Lügen – und sie benutzen dazu Menschen.
    Menschen in Führungspositionen an der Uni, im Grunde egal wo die sitzen, am liebsten natürlich Politiker…. Journalisten.
    Erzieher….. Hauptsache am Schalthebel.

    In der DDR wurde das offen praktiziert, wer in die Führungsposition wollte, mußte in die SED / Gewerkschaft eintreten.
    Um für die grauen Herren im Hintergrund die Strippen zu ziehen.
    Nur die DDR – Gesellschaft wußte es, „der mußte so reden.“ ….hieß es dann am Kaffeeklatschtisch.

    Überhaupt übersetze ich heute Glasnost und Perestroika ganz anders.

    Alles offenlegen, damit die EU uns aussaugen kann. .

  219. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ schnehen: Finanzsystem

    Völlig richtig:
    Die Veränderung des Geld- und Finanzsystems ist eine Machtfrage, wie so Vieles. Und die Macht wird das Volk nicht durch Wahlen in diesem System erhalten, sondern nur durch einen Aufstand, wie ihn uns die Mitteldeutschen 1989 vorgehupft haben. Manche sagen zwar, daß dieser Aufstand zentral gelenkt war, aber selbst wenn das stimmen sollte: So kann es gehen.

    Aber:
    Das Programm, die Macht zu erobern, um dann nichts weiter anzustreben als die Verstaatlichung des Eigentums an Produktionsmitteln, erscheint mir farblos, unattraktiv und uneffektiv. Es ist nicht diese Frage, die über Volkssouveränbität und Volkswohlstand entscheidet.
    Abgesehen davon: Mit diesem Programm können kaum ein Dutzend Leute zusammengeholt werden.

    Man muß tiefer gehen, tiefer denken.
    Egon Kreutzer, Verlagsinhaber (http://www.ewk-verlag.de/) und Autor (zB ‚Wolfs wahnsinnige Wirtschaftslehre‘), hat sich solche Gedanken gemacht, Prof. Senf auch. Beide sind „Linke“, haben aber den orthodoxen Marxismus hinter sich gelassen, er ist ja auch aus einer anderen Epoche.

    Rezension von Kreutzers Werk: http://www.kritisches-netzwerk.de/forum/wirtschaftslehre-4-baenden-egon-w-kreutzer

    Bücher in diesem politischen Verlag: http://ewkshop.de/epages/d1b1397f-bd21-409b-9596-db3a11f850c8.sf/de_DE/?ObjectPath=/Shops/d1b1397f-bd21-409b-9596-db3a11f850c8/Categories/%22SB%20Soz%22

    ZENTRALE GEDANKEN:
    http://www.egon-w-kreutzer.de/Geld/Grundlagen7.html

    http://www.egon-w-kreutzer.de/Geld/Sammlung%20Geld.html

    Ob Kreutzer die wahre Lösung gefunden hat, will ich nicht beurteilen, wenigstens nicht ad hoc. Aber er stellt die richtigen Fragen. Kreutzer liefert auch einen Rundbrief mit unorthodox („linken“) Gedanken zu aktuellen Tagesproblemen.

  220. Libertärer sagt:

    @Heider

    Sie unterstellen mir haufenweise Dinge, die ich nie gesagt habe, um sie dann zu widerlegen, Wo habe ich denn bitte jemals geschrieben, dass ich Syrien nicht für einen säkularen Staat halte???

    Israel möchte Assad weghaben, weil er die Hizbollah protegiert, die für Israel heute eine größere Bedrohung als alle andere Terrororganisationen ist. Die ganzen Waffen der Hibollah aus iranischer Produktion werden aus dem Iran nach Syrien geliefert und von dort aus an die Hibollah im Libanon geschmuggelt. Dass Israel also Syrien bekämpft dient ihren eigenen Interessen. Dem widerspreche ich auch nicht. Ich habe nur gesagt, dass Israel nicht aus Selbstlosigkeit in innerarabische Konflikte eingreift, so wie es derzeit z.B. die USA im Irak tun, denen es im Prinzip ja scheißegal sein könnte, was der IS da veranstaltet.

  221. Libertärer sagt:

    Anonyma sagt:

    „Die EU ist ein Zionistisches Projekt, ein Freimaurerisch-Satanistisches, durch Okkultisten-Satanisten betrieben, die einem altägyptisch-babylonisch-Talmudisch-Kabbalistischen Sonnen-Kult/Luziferianismus/Satanismus frönen.“

    Manomann, da ist ja einiges im Spiel. Sicher, dass Sie nicht noch was vergessen haben? Außerirdische vielleicht oder diese Reptilienmenschen, die derzeit in der Szene so populär sind?😉

  222. @ Scientology

    Die Römisch Katholische VERBRECHERORGANISATION arbeitet selbstverständlich mit allen kriminellen Organisationen, zu denen auch der Zionismus gehört, auf das aller beste zusammen.

    Es handelt sich nicht um Gegner, wie Sie uns weiß machen wollen, sondern um Verbündete.

    Der Zionismus vertritt eine rassistisch-nationalistische Ideologie.

    Richtig! Der Papst steht als Repräsentant des Todeskultes und seiner IRREN WAHN „Religion“ mit ihrer Schulden-Kultur an der Spitze der „Freß-Pyramide!

    Es gibt kein „Auserwähltes Volk“ – das ist bloßer Mumpitz, den Sie aus dem Talmud, der Theologie der Römisch Katholische VERBRECHERORGANISATION und den abscheulichen Aussagen eines Calvin oder Luders entnommen haben. Es sind Lügen, nichts als Lügen, um die Deppen Doof, Blöde und Bescheuert zu HALTEN.

    Der „Zionismus“ ist gerade einmal 135 Jahre alt. Was faseln Sie von „MACHTKAMPF“, der bereits Jahrtausende zwischen ihm und der Römisch Katholische VERBRECHERORGANISATION dauern würde???
    Die Römisch Katholische VERBRECHERORGANISATION ist auch erst 1415 Jahre alt.

    Selbstverständlich geht es bei allem um die Lehre Jesu, ob diese nun „verraten“ oder nicht oder, wie vom Christentum, „nur“ missbraucht wurde und wird.

    Ohne Seine Lehre gäbe es überhaupt kein „Heil“ und keine Freiheit für mich und mein Leben, weil Seine Wahrheit schlicht und einfach wahr ist, dass JEDER Mensch ein Gutes-Sein IST, „denn der Mensch IST das WERK Gottes“ um es einmal „religiös“ zu formulieren.

    Ist aber „Gott“ – also das SEIN-SELBST, das Leben GUT, so KANN daraus GAR KEIN schlechtes oder böses Werk hervorgegangen sein.

    Nur wer dem IRREN WAHN annimmt, dass es Böses-Sein gäbe, muss auf den absurden Unsinn, die ein solcher Mumpitz hervorbringt, zwangsläufig hineinfallen.

    Die Natur kann nichts schlechtes hervorbringen, sondern nur LEBEN. Leben ist aber ABSOLUT GUT.

  223. @ Anonyma

    Ich kann nicht nachvollziehen, dass Sie nicht akzeptieren können und sich vehement dagegen wehren, dass Sie ein GUTES-SEIN sind.

  224. @ Anonyma

    der IRRE TYP leiert immer den gleichen Mist runter

    WAS macht mich zu einem Irren Typen?
    Und warum MÜSSEN Sie die Wahrheit, dass Sie GUTES-SEIN sind, als „Mist“ bezeichnen?

  225. Anonyma sagt:

    @Libertärer sagt: 21. April 2015 um 09:55

    Mann oh Mann! Das können Sie laut sagen!!!

    Wer kann es sich auch nur vorstellen, was in denen vor sich geht, die es sich anmaßen, über unser aller Geschick “wie Götter“ (Herren über Leben und Tod) bestimmen zu können. Es ist auch tatsächlich allzu verrückt; es hat etwas Wahnhaftes und Wahnsinniges an sich. Es sind wahnsinnige Psychopathen, die sich diese Macht anmaßen (über Geheimbünde organisiert); und das macht es für uns alle sehr gefährlich. Daher halte ich es für opportun, sich über die okkulte (= geheim gehaltene) Gedankenwelt dieser “Herrschaften“ zu informieren, die immer mehr in die Mehrheitsgesellschaft hinein “externalisiert“ wird, um uns übers Unterbewusste alle daran zu gewöhnen, uns darauf zu konditionieren, es als Normalität zu akzeptieren. Symbole/Symbolsprache spielt dabei eine große Rolle. Wer die Bedeutung der Symbole nicht versteht, der sieht sie nicht einmal bewusst, und ist der unbewussten Beeinflussung wehrlos, hilflos ausgesetzt. Es geht mir also um Kenntnisse, um das Bewusstmachen dessen, was eigentlich vor sich geht. Es geht um die Wahrnehmung der Realität, der Wirklichkeit. So weit verstanden? Oder geht es Ihnen nicht um’s Verstehen, sondern nur um’s Lästern? Wäre schade; denn der Lästerer kann sich schnell selbst lächerlich machen

    und da Sie sich gegenüber Heider beklagen “Sie unterstellen mir haufenweise Dinge, die ich nie gesagt habe“ – dito.
    ………………………………….

    @Dr. Gunther Kümel sagt: 21. April 2015 um 08:09
    Don’t worry – unverdauliche Brocken; es hat ihm nicht geschmeckt. Jetzt wird er kotzen… fauchen… und weiter fauchen… (vllt wird sein Honorar nach der Anzahl der „Auftritte“ bezahlt; die Drachen sind auch nicht mehr das, was sie mal waren)

  226. Anonyma sagt:

    @Eveline sagt: 20. April 2015 um 18:59

    http://www.myvideo.de/watch/2300255/Pavarotti_Dolores_o_Riordan_Ave_Maria

    Dolores o Riordan und Pavarotti singen zusammen das Ave Maria. Dolores hat die Lilith im Blut. Hat etwas.
    ………………………..

    Ja. “hat was“. Es geht um die Seele, in welcher Verfassung sie sich gerade befindet, in der sie fragt, anklagt, singt, ruft, klagt, weint… in welcher Verfassung sie den Blick hebt zum Licht… fragend, zweifelnd, Hoffnung schöpfend? in Verehrung oder noch in stiller Verachtung?
    “Lilith“ ist noch nicht frei, sie ruft aus dem Dunkeln, zweifelt daran, ob sie auch gemeint ist…
    Dolores o Riordan singt als “Lilith“ (als noch Gefangene / Gebundene / die ihr Elend erst ahnend wahrnimmt); Mirusia singt das “Ave“, nachdem die Fesseln schon abgefallen sind, sie hat ein neues Leben erhalten, fühlt sich wie neu geboren, sie strahlt….

    …………………………………

    Dieses auch weltbekannte Lied handelt von der Erfahrung der (inneren) Befreiung

    Amazing grace,
    how sweet the sound,
    that saved
    a wretch like me!
    I once was lost,
    but now I am found,
    was blind, but now I see.

    ‚Twas grace
    that taught my heart to fear,
    and grace
    my fears relieved;
    how precious
    did that grace appear,
    the hour
    I first believed!

    Through many dangers,
    toils and snares,
    We have already come;
    ‚twas grace
    has brought us safe thus far,
    and grace
    will lead us home.

    When we’ve been there ten thousand years
    Bright shining as the sun.
    We’ve no less days to sing God’s praise
    Than when we’ve first begun.

    Amazing Grace, how sweet the sound,
    That saved a wretch like me.
    I once was lost but now am found,
    Was blind, but now I see.

    Amazing Grace“ (deutsche Version nach Hans Hagen, erste drei Strophen)

    Durch Gnade frei, wer kann’s versteh’n?
    Und das geschah an mir.
    Einst hoffnungslos, doch nun erlöst;
    einst blind, nun kann ich seh’n!

    Durch Gnade ich mein Elend sah,
    und Gnade macht mich frei.
    Die Gnade hat mich froh gemacht.
    Sie macht mein Leben neu.

    Durch viel Gefahren ging mein Weg,
    durch Sorgen, Kampf und Not.
    Die Gnade hat mich stets bewahrt.
    Sie bringt mich heim zu Gott!

    Wortwörtliche deutsche Übersetzung
    (kann nicht nach der Melodie gesungen werden, erste drei Strophen)

    Unglaubliche Gnade,
    wie süß der Klang,
    die eine Elende wie mich errettete!
    Ich war einst verloren,
    aber nun bin ich gefunden,
    war blind, aber nun sehe ich.

    Es war Gnade,
    die mein Herz Furcht lehrte,
    und Gnade
    löste meine Ängste;
    wie kostbar
    erschien diese Gnade
    zu der Stunde,
    als ich erstmals glaubte!

    Durch viele Gefahren,
    Mühen und Schlingen
    bin ich bereits gekommen;
    es war Gnade,
    die mich sicher so weit brachte,
    und Gnade
    wird mich heim geleiten.

  227. Heider sagt:

    @ Libertärer sagt:21. April 2015 um 09:44

    Ich habe Ihnen nicht unterstellt Syrien nicht für einen säkularen Staat zu halten.

    Sie hatten aber vom Iran geschrieben, Zitat
    „Man zeige mir doch mal den Christen der im Iran Direktor von irgendwas ist“.

    Daraufhin war mein Hinweis auf die säkularen Verhältnisse in Syrien erfolgt, da ich den direkten Vergleich Israel-Syrien für naheliegender halte als den Vergleich Israel-Iran; diese sind nichtmal grosszügig betrachtet Nachbarländer.

    „Dass Israel also Syrien bekämpft dient ihren eigenen Interessen.“

    An dieser Stelle räumen Sie doch ein, dass Israel zu den aktiven Kriegsparteien zählt! – Genau davon schreibe ich hier ganze Zeit.
    Israel bekämpft Syrien, weil Syrien angeblich die Hisbollah mit Waffen via Iran beliefert. Auf dem syrischen Kriegsschauplatz ist wiederum die Regierung Assad mit Hisbollah verbündet, die ihrerseits mit Iran kooperiert, welcher mit Syrien ein gutes Verhältnis pflegt. Zumindest die SAA u. Hisbollah bekämpfen aktiv die FSA-Nusrah-IS-Banden, und wenn Israel die syrische Armee u. die Hisbollah bekämpft, wie Sie zugeben, – was ist das dann anderes als die von mir behauptete Unterstützung Israels für die westl. Geheimdienstbanden.

    Im übrigen ist Hisbollah eine Volksorganisation, die grössere Teile der libanesischen Bevölkerung repräsentiert. In Libanon sind die westl. instruierten Banden jetzt auch schon tätig. Hisbollah kann also gar nicht anders als die Banden bekämpfen, oder soll sie zusehen, bis die Halsabschneider die libanesischen Schiiten überrannt haben? Es liegt also nahe das Problem schon im Vorfeld anzugehen, und zum Vorfeld des Libanon aus Sicht Hisbollah gehört natürlich der syrische Kriegsschauplatz.

  228. heidi heidegger sagt:

  229. Eveline sagt:

    Lieben Dank Anonyma.
    gerade das Gewitter macht es mehr als authentisch und echt. ´

    Dolores o Riordan singt als “Lilith“ (als noch Gefangene / Gebundene / die ihr Elend erst ahnend wahrnimmt); Mirusia singt das “Ave“, nachdem die Fesseln schon abgefallen sind, sie hat ein neues Leben erhalten, fühlt sich wie neu geboren, sie strahlt….

    …. gestehe… eine neue Sicht. Fühle mich wohl ( noch) im Gebrochenem mehr zu Hause. 😳

  230. Libertärer sagt:

    @Anonyma

    Diese Herrschaften, von denen Sie reden folgen nur einer Religion und das ist Geld und Macht.

    Glauben sie wirklich, dass diese doch durchaus intelligenten Leute, die den ganzen Tag an der Weltherrschaft werkeln, Zeit und Lust haben, sich mit irgendeinem ägyptisch-babylonischen Hokuspokus zu beschäftigen?

    Wozu soll das überhaupt gut sein? Man kann auch ganz ohne Okkultismus ein skrupelloser Machtmensch sein.

  231. heidi heidegger sagt:

    amazing grace wie sich’s gehört:mit dobro-gitarre (stahlsaiten)

  232. Anonyma sagt:

    @Libertärer sagt: 21. April 2015 um 22:30

    „Glauben sie wirklich, dass diese doch durchaus intelligenten Leute, die den ganzen Tag an der Weltherrschaft werkeln, Zeit und Lust haben, sich mit irgendeinem ägyptisch-babylonischen Hokuspokus zu beschäftigen?

    Wozu soll das überhaupt gut sein? Man kann auch ganz ohne Okkultismus ein skrupelloser Machtmensch sein.“
    ………….

    Klar, kann man auch ohne okkulte (geheim gehaltene) Geheimlehren ein skrupelloser Machtmensch sein!

    Aber es scheint eben sehr attraktiv zu sein, vor anderen und sich selbst als „etwas ganz Besonderes“ zu gelten, als ein „Adept“, ein „Eingeweihter“ in Geheimnisse, in geheime Pläne, und glänzende Netzwerke von „Brüdern“ eröffnen Karrierechancen (als Statisten in hohen Ämtern und Positionen für die Mittelmäßigsten und Unfähigsten), die es sonst nicht gäbe… Es lockt der Erfolg, Geld, Ansehen und Macht… bzw damit wird gelockt und was ist der Preis, der dafür zu zahlen ist…

    Raten Sie mal.

    Übrigens, ich „glaube“ das nicht; es ist allgemein bekanntes Wissen; nur Sie haben noch nie davon gehört? Seltsam, seltsam…

    Eine Stadt der „Neuen Weltherrschaftsordnung“ (NWO)
    überladen mit deren okkulter Symbolik (die Sie nicht verstehen können, wenn Sie sich nicht damit befassen wollen; oder tun Sie nur so? Einer, der auch noch nie vom “Bohemian Grove“ und den dortigen “Freizeitaktivitäten der Elite“ der westlichen Hemisphäre gehört hat? Sogar Helmut Schmidt (Busenfreund von Henry Kissinger) hat schon aus dem Nähkästchen geplaudert)

    http://vigilantcitizen.com/sinistersites/sinister-sites-astana-khazakhstan/
    LUCIFER SUN WORSHIP by NWO Freemason-Satanists

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2014/08/22/unheimliche-orte-astana-in-kasachstan/
    (obiger Artikel in deutscher Übertragung)

  233. Eveline sagt:

    Und völlig feuchte Augen bekommen die Herren, wenn sie erfahren, das dies ein uralter Blutstrom ist , der durch sie fließt und sie auserwählt worden sind, hier mittels Rituale tatkräftig mitzuhelfen…. die Menschheit zu knechten.

    Nazi – Prozeß in Lüneburg

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/2388484/Auschwitz-Nazi-Prozess-in-Lueneburg#/beitrag/video/2388484/Auschwitz-Nazi-Prozess-in-Lueneburg

    Gottes Mühlen mahlen langsam , aber sie mahlen.

    Sollen die sich das alles zu Gemüte führen, die glauben heute in den Jobcenter Deutsche per „Verordnungen“ quälen zu dürfen, ihnen 1 Euro Jobs zuzumuten, deutsche Kinder aus den Familien zu klauen, um den Heimen eine gute Auslastung zu bescheren.
    Den Flüchtlingen alles kostenlos zur Verfügung zu stellen und im Gegenzug den Deutschen Wasser und Strom abzustellen.

    Verbotene Zwangsvollstreckungen durchführen……nichts wird vergessen.

    Gottes Mühlen mahlen langsam, aber sie mahlen.

  234. Eveline sagt:

    Jürgen sagt:

    6.) Den Zuhörern bei Pegida sind die Israel-Ausführungen von Wilders vermutlich ziemlich egal. Sie haben sich gefreut, dass da einer kommt und ihnen den Rücken stärkt, mit Zionismus haben die wenigsten was am Hut. Würde unsereins wegen Wilders sagen, ich will jetzt nichts mehr mit Pegida zu tun haben, würde das kaum einer unter den 20.000 verstehen. Soll heißen: Der Kampf zur Zurückdrängung amerikanistischer oder zionistischer Einflüsse muss innerhalb der Pegida-Bewegung geführt werden, nicht durch Verabschiedung von Pegida.
    ………………………

    So ist es, es darf auch nicht vergessen werden, das der Ossi sich schon vieles anhören durfte, mußte, so manche Schlaftablette von Redner er geduldig augendrehend „überlebt“ hat. Weil, wir durften nicht offen diskutieren. So blieben seltsamerweise im materialistischen Sozialismus, die feinen Fäden der Volksseele erlebbar verbunden.

    Es geht um die Völker, um die Souveränität der europäischen Völker, und nicht um die oben stehenden Redner, noch um irgendwelche charismatischen Führer.

    Zionismus heißt Materialismus pur.

    In Amerika der 50 iger Jahre wurde ausgerechnet, was ist der Mensch wert.
    Ich habe die genaue Zahl nicht mehr im Kopf, ich glaube 2 Dollar 60.
    Soviel Magnesium, Eisen, Stickstoff, Kohlenstoff… bleiben nach dem Verbrennen des Körpers übrig. Und hat soviel wert.

    Und es gibt Milliarden von Menschen, die die Zusammenhänge nicht sehen, sie sagen, die Natur kann ohne uns überleben, aber der Mensch nicht ohne die Natur.

    Das ist falsch, der Mensch die Bäume, das Wasser wir sind alle Natur. Die Bäume überleben ohne den Menschen nicht, wir brauchen einander. – Und der Mensch nicht ohne die Bäume.

    Alles andere ist halt Zionismus.

  235. Anonyma sagt:

    @Eveline sagt: 23. April 2015 um 08:39

    “Jürgen sagt: Den Zuhörern bei Pegida sind die Israel-Ausführungen von Wilders vermutlich ziemlich egal. Sie haben sich gefreut, dass da einer kommt und ihnen den Rücken stärkt, mit Zionismus haben die wenigsten was am Hut.“
    ……………………………………..

    Den Zuhörern bei Pegida sind die Israel-Ausführungen von Wilders vermutlich ziemlich egal; aber doch nur deshalb, weil sie über die Ideologie und die Ziele des Zionismus nicht aufgeklärt sind! Denn sonst wäre ihnen schlagartig klar, dass ein Geert Wilders nur ein Wolf im Schafspelz sein kann, der ihnen nur zum Schein “den Rücken stärkt“, der Zionismus will ihnen nämlich das patriotische Rückgrat brechen…. sie in die nun als “neurechte“ (Ditfurth-Jargon; auch Kubitschek spricht von einer “neurechten“ Ortung!) bezeichnete Schmuddelecke verschieben, um deutsche Patrioten mit Leichtigkeit als neue “Nazis“diffamieren zu können (so nach dem Motto: Damals waren es die Juden, heute sind es die (angeblich fanatischen) Moslems, Ausländer, Kriegsflüchtlinge …. Oh, diese hässlichen, rassistischen, fremdenfeindlichen Deutschen, die nie etwas dazulernen!)

    Frage: Wer klärt das gutgläubige Volk auf? Wer hat nicht die Absicht, es wieder in die Irre zu führen?

  236. Libertärer sagt:

    @Anonyma

    Geheimgehaltene Geheimlehren, die allgemein bekanntes Wissen sind…..ich verstehe…..

  237. „…, der Mensch die Bäume, das Wasser wir sind alle Natur. Die Bäume überleben ohne den Menschen nicht, wir brauchen einander.“

    Das ist falsch.

    Der Mensch ist als biologisches Lebewesen, das zu den Säugetieren – den Affen – gehört, AUS der Natur und von und mit ihr überlebend.

    Er ist bloß TEIL derselben, nicht sie selbst.

    Der „Natur“ ist es ziemlich wurst, was sich daraus alles entwickelt. Entwickelt sich daraus eine Art, die sich nicht an die Natur – Umwelt – bei Veränderung ihrer selbst, anpassen kann, stirbt diese Art aus, OHNE das die Natur selbst daran Schaden nehmen kann.

    Selbst dann nicht, wenn sich die Menschen einbilden, dass sie Götter sind. Sie sind es nicht. AFFEN SIND SIE, PLAPPERNDE AFFEN, mit wenig bis gar keine Ahnung, von Durchblick ganz zu schweigen
    , denn sonst würden sie sich ja nicht durch ihr absurdes Tun selbst zerstören und so zur Vernichtung ihrer eigenen Art sorgen. Und das, obwohl bekannt ist, dass der Mensch die letzte überlebende ART Mensch der Gattung homo aus der Familie der Menschenaffen ist, die zur Unterordnung der Trockennasenaffen und somit zur Ordnung der Primaten oder Herrentiere gehört

  238. Anonyma sagt:

    @Eveline

    Das ist der expressionistische Stummfilm „Der Golem“, den ich meinte; verständlich auch ohne Worte.

  239. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Wer klärt das Volk auf?
    ——————-

    Das Volk – unter sich – klärt sich alleine auf. Ich habe da viel Vertrauen, 20 000 Leute zusammen, das ist schon eine Hausnummer.

    Wir klären uns hier doch auch untereinander auf. Wer nicht festgenagelt ist, kann sogar etwas lernen.

    Danke für den „Golem“.

  240. Anonyma sagt:

    Libertärer sagt:
    24. April 2015 um 17:11
    @Anonyma

    Geheimgehaltene Geheimlehren, die allgemein bekanntes Wissen sind…..ich verstehe…..
    ……………..
    einer, der sich dumm stellt oder es tatsächlich ist

  241. „Frage: Wer klärt das gutgläubige Volk auf? Wer hat nicht die Absicht, es wieder in die Irre zu führen?“

    Ja, wer schon?

    Sie natürlich! – die allwissende und total erleuchtete Anonyma –

    WER SONST???

    Wer – außer Ihnen -, erkennt schon den Zionisten, selbst wenn er keiner ist, aber nach Ihren Prophezeiungen auf jeden Fall einer werden wird?

  242. „Ich habe da viel Vertrauen, 20 000 Leute zusammen, das ist schon eine Hausnummer“, die darauf wartet von Schwarzafrikanischen Männern islamischen Kulturkreises in wenigen Jahren in deutschen Altenheimen gepflegt zu werden. >>> Kuckuck, Anonyma. Da haben wir Zionisten dir aber ein schönes Ei in dein Nest gelegt, dass du brav ausgebrütet hast.😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: