Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Milliarden für Millionen Migranten

Cover der aktuellen Ausgabe COMPACT 4/2015

Cover der aktuellen Ausgabe COMPACT 4/2015

Was uns die Willkommenskultur kostet. Auszug aus COMPACT-Magazin 04/2015.

Die aktuelle Ausgabe COMPACT 4/2015 berichtet mit dem Cover-Boy („Asyl Onkel“) Gauck ausführlich über die Kosten der deutschen Einwanderungspolitik. Unter anderem enthält das Titelthema folgende Beiträge:

  • Gauck – Der Asyl-Onkel im Schloss Bellevue
    von Martin Müller-Mertens
  • Milliarden für Migranten – Was uns die Willkommenskultur kostet
    von Jürgen Elsässer
  • Die Abkassierer – Der Kosovo kommt!
    von Martin Müller-Mertens
  • Flüchtlinge als Waffe – Falsches Spiel mit realem Elend
    von Jürgen Elsässer
  • Ausländer rein – wenn sie passen! Zu Preußens Einwandererpolitik
    von Jan von Flocken

Das vollständige Inhaltsverzeichnis von COMPACT 4/2015 können Sie hier studieren.

Hier ein Auszug aus dem Artikel „Milliarden für Migranten“:

Milliarden für Migranten

_ von Jürgen Elsässer

Die Zuwanderung sei ein großer Gewinn für uns alle, behaupten die etablierten Parteien und verweisen auf eine aktuelle Studie. Beim Nachrechnen erweist sich das als Schwindel: Die Bilanz der Willkommenskultur ist zumindest für die öffentlichen Haushalte verheerend.

+++

Der 1. März 2015 war ein Glückstag für alle Asylbewerber in Deutschland: Schon drei Wochen vor dem metereologischen Frühlingsanfang ging ein warmer Regen auf die Flüchtlinge aus allen Herren Länder nieder – die monatlichen Zahlungen aus dem Asylbewerberleistungsgesetz wurden deutlich erhöht. Nach einer entsprechenden Gesetzesnovellierung aus dem Vorjahr stehen nun 352 Euro pro Kopf und Monat zur Abholung bereit, 127 Euro mehr als zuvor.

(…)
Zwischen 1993 und 2012 lagen die Zuwendungen für Asylbewerber mit insgesamt 225 Euro pro Kopf und Monat deutlich niedriger, wobei ein Teil davon auch noch in Sachleistungen ausbezahlt wurde, was nun ebenfalls weitgehend entfallen ist. Die aktuellen Sätze liegen erheblich über dem Mindest- und selbst über dem Durchschnittslohn etwa im Kosovo, weshalb verständlich ist, warum sich Menschen von dort auf die beschwerliche Reise nach Deutschland machen. Denn man darf nicht vergessen: Die Asylbewerber kommen selbst dann noch in den Genuss dieser Zahlungen, wenn ihr Antrag auf Anerkennung als politischer Flüchtling abgelehnt wurde – wie bei den Kosovaren in 99,5 Prozent der Fälle. Sie werden erst gestoppt, wenn tatsächlich eine Abschiebung erfolgt, was im Jahr 2012 nur bei 9,85 Prozent der Asylbewerber der Fall war. Nota bene: Während die Bild-Zeitung im Oktober 2014 nur von 145.000 abgelehnten Asylbewerbern geschrieben hat, halten sich tatsächlich mehr als 600.000 Ausländer in Deutschland auf, deren Antrag verworfen wurde oder deren Flüchtlingsschutz abgelaufen ist.

(…)

Die Kosten explodieren

Im Jahre 2011 kosteten Leistungen für Asylbewerber Bund, Länder und Gemeinden nach Zahlen des Statistischen Bundesamtes 900 Millionen Euro, im Folgejahr 1,1 Milliarden Euro, 2013 schließlich 1,5 Milliarden Euro. Der steigende Finanzierungsbedarf entspricht dem rasanten Anstieg der Flüchtlingszahlen: 2011 beantragten 46.000 Menschen zum ersten Mal Asyl, 2012 waren es 64.000, 2013 schließlich 110.000 und 2014 (bis November) sogar 155.000. Für das laufende Jahr gehen Prognosen der Bundesregierung von einer glatten Verdoppelung auf 300.000 aus, wobei die 20.000 Kosovo-Albaner, die allein bis Anfang Februar nach Deutschland strömten (siehe Seite 17ff.), diese Zielmarke noch untertrieben erscheinen lassen.

Doch ist diese Großzügigkeit nicht der Preis, den wir bezahlen müssen, wenn wir ein weltoffenes Land sein wollen? Oder anders gesagt: Sind die Asylanten von heute, da kaum einer abgeschoben wird, nicht unsere Neubürger von morgen und tragen dann durch ihre Arbeitsleistung mit zu unserem Wohlstand bei?

Laut Mikrozensus lebten 2013 in Deutschland 16,5 Millionen Menschen mit Migrationshintergrund, davon rund 6,6 Millionen Ausländer. Ein Teil davon, der in den Statistiken nicht ausgewiesen ist, sind frühere Asylbewerber, die im Laufe der Jahre in den Genuss einer Duldung und schließlich einer Aufenthaltsberechtigung gekommen sind. Über die volkswirtschaftlichen Effekte dieser Einwanderung veröffentlichte die Bertelsmann-Stiftung Ende November 2014 eine Studie, die von den Leitmedien euphorisch begrüßt wurde. „Mehr Einnahmen als Ausgaben: Ausländer bringen Deutschland Milliarden“, titelte etwa Spiegel-Online. Tatsächlich entsprach dies dem Resümee der Studie: „Deutschland profitiert finanziell (…) beachtlich von seiner ausländischen Wohnbevölkerung.“ Zur Begründung wurde darauf verwiesen, dass 2012 jeder in Deutschland lebende Ausländer durchschnittlich 3.300 Euro mehr Steuern und Sozialabgaben zahlte, als er an staatlichen Leistungen erhielt. Per Saldo sorgten die knapp sieben Millionen Menschen ohne deutschen Pass auf diese Weise für ein Plus von 22 Milliarden Euro.

Fakten widersprechen der Ideologie

Vermutlich sind die meisten Journalisten nicht über die fünf Seiten Vorwort der Bertelsmann-Stiftung hinausgekommen.

(…) Dadurch haben Sie viele höchst interessante Fakten aus dem Innnenteil der Studie verpasstr. Zum Beispiel:
Die über den gesamten Lebenszyklus empfangenen staatlichen Transferleistungen liegen bei den Ausländern (…).
Für einen Ausländer ergibt sich über seine gesamte Lebenszeit gesehen ein negativer Saldo von (…).
In der Haupterwerbsphase liegen die durchschnittlichen Beiträge der Ausländer bei Steuern und Sozialabgaben (…).
Der Beitrag der bei uns lebenden Ausländer zur Gesamtwirtschaftsleistung  (Bruttoinlandsprodukts – BIP) liegt unter (…).

Professor Bonin zieht aus diesen Daten ein knallhartes Fazit: „Aus den Ergebnissen des Basisszenarios folgt, dass es für die Aufnahmegesellschaft unter dem Gesichtspunkt der Wirkung auf die öffentlichen Finanzen lohnend wäre, sich gegen Zuwanderung abzuschotten.“

Wie kommt es vor diesem Hintergrund dazu, dass in der Zusammenfassung der Studie und in ihrer Wiedergabe durch die Presse das glatte Gegenteil vertreten wurde – dass die Ausländer dem Staat und der Volkswirtschaft nützen? Verantwortlich ist im wesentlichen ein Trick:

(…)

Sinnvolle Einwände

Professor Werner Sinn vom Münchner Ifo-Institut hat diese fehlenden Kosten in seine Kalkulation „Ökonomische Effekte der Migration“ (FAZ, 3.1.2015) einbezogen und der schönfärberischen Falschauslegung der Boni-Studie widersprochen. „Nach den Angaben der amtlichen Statistik kommt man für das Jahr 2012 je Kopf der in Deutschland ansässigen Bevölkerung auf Kosten für die von Bonin noch nicht berechneten öffentlichen Leistungen (…) in Höhe von 5.100 Euro pro Einwohner. Geht man davon aus, dass die Migranten an diesen Leistungen anteilig wie die Einheimischen partizipieren, muss man diesen Wert von den von Bonin zitierten 3.300 Euro (dem Plus der Ausländer in der Cashflow-Bilanz mit dem Staat, auf das sich die Presse gestürzt hat) abziehen. Man kommt dann auf eine jährliche fiskalische Nettobilanz eines Migranten von minus 1.800 Euro, oder, wenn man die Verteidigung nicht mitrechnet, weil sie von der Bevölkerungszahl weitgehend unabhängig ist, minus 1.450 Euro.“

Wenn jeder der 6,6 Millionen Ausländer den Staat 1.450 Euro kostet, wären das über 9,5 Milliarden Euro pro Jahr oder – eine durchschnittliche Verweildauer in Deutschland von 60 Jahren vorausgesetzt –  knapp 600 Milliarden Euro pro Generation.

Trotzdem kommt Sinn zum Schluss, dass Deutschland weitere Immigration braucht, da wir angesichts der niedrigen Geburtenrate keine andere Wahl haben, wenn wir unsere Wirtschaftsleistung, vor allem aber unser Rentensystem langfristig sichern wollen. Er empfiehlt aber dringend, von der bisherigen Methode des Anlockens unqualifizierter Arbeitskräfte durch weitgehend bedingungslose Sozialleistungen abzugehen. Da er nichts davon hält, die Grenzen dicht zu machen (was auch mit EU-Recht nicht vereinbar wäre) oder den Sozialstaat insgesamt abzuschaffen (was auch die Inländer zu spüren bekämen), empfiehlt er einen Mittelweg: Die einwandernden EU-Bürger sollten nur noch Ansprüche auf die Sozialleistungen ihres Herkunftslandes haben.

(…)
Bisher hat sich das politische Establishment allerdings die guten Argumente von Sinn nicht zu eigen gemacht. Im Gegenteil, wie der Anfang dieses Artikels zeigt.

(Den Artikel vollständig lesen in der Printausgabe COMPACT 4/2015 – hier bestellen).

Einsortiert unter:Uncategorized

70 Responses

  1. heidi heidegger sagt:

    @evi

    danke,evi..aber:jetzt bin ick sauer mir euch alle..bis heut‘ abend

  2. Anonymous sagt:

    Artikel 3(3) des Grundgesetzes:
    „Niemand darf wegen seines Geschlechtes, seiner Abstammung, seiner Rasse, seiner Sprache, seiner Heimat und Herkunft, seines Glaubens, seiner religiösen oder politischen Anschauungen benachteiligt oder bevorzugt werden. …“

    Leider wird oft vergessen, daß dies auch die deutsche Urbevölkerung betreffen sollte, welche inzwischen gegenüber Zuwanderern immer häufiger benachteiligt wird. Diese erhalten nicht selten staatliche Leistungen, welche Deutsche in vergleichbarer Situation nicht bekommen.

  3. PDGADA sagt:

    Wer interesse an weiteren unabhängigen Medien hat, schaue doch bitte auch mal hier rein (die entsprechenden Artikel gibts auch als Zeitschrift zu lesen und natürlich im Net):

    http://free21.org/de/

  4. Der Deutsche, fängt erst dann zu kämpfen, wenn alles verloren ist! Wie soll denn bitte schön ein Volk sich behaupten, wo Männer und Frauen lieber vierbeinigen als zweibeinigen Nachwuchs wollen und haben! Die Türken und Kurden hier in Duisburg lachen sich schlapp, wenn die von alten Biodeutschen – mich inbegriffen – sie sollen endlich deutsch lernen, wo sie der aktive Teil der Bevölkerung stellen. Ich der Neudeutsche mit BRD-Ausweis der Gute, da der blöde Biodeutsche der Böse! Das ist kein Witz, so denken die hier wirklich und der ganze Mist wird von den Antideutschen unterstützt, ohne dass die Antideutschen begreifen, das sie mit im Untergangsboot der Biodeutschen sitzen.

  5. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h.

    Wie sieht den der aus mit den fufi im Arm,der sieht als BP noch
    so aus,das er glücklich ist – das deutsche VOLKSVERÖGEN an
    jeden im Ausland in die Luft wirft!!!

    Man darf ja leider wegen der nigette ales schreiben was man so
    denkt,aber so einen hatten wir noch nie in der deutschen
    Geschichte.

    Der meint wirklich,er wäre ein „Vorbild“; soll lieber einmal seine
    private Ehesache in Ordnung bringen,bevor er mit der Geliebten
    durch die Welt reist!!!
    MfG
    M.G.

  6. Willi Winzig sagt:

    Was bekommt eigentlich ein Hartz-IVer zum Vergleich?
    Lohnt sich das Arbeiten gehen eigentlich noch?
    Rente gibts eh nur noch auf Hartz-IV, gleich wieviel und lange man noch einzahlen wird…
    …also, machen wir doch Deutschlandweit einfach alle blau….
    ..die Reichen haben eh genug Geld für sich, für die brauchen wir dann auch nicht mehr arbeiten.

  7. 006 sagt:

    Trotzdem kommt Sinn zum Schluss, dass Deutschland weitere Immigration braucht, da wir angesichts der niedrigen Geburtenrate keine andere Wahl haben, wenn wir unsere Wirtschaftsleistung, vor allem aber unser Rentensystem langfristig sichern wollen.

    Tja, so ist das … wenn ein Professor für Ökonomie (ist er doch, oder?) ein solches Thema durch seine berufliche Brille betrachtet: Er verfehlt es! Denn zentral und in Wirklichkeit geht es schlicht und einfach um die Schaffung eines neuen Geschichtsvolkes … eines Volkes, das zum BRD-System paßt. Wie der Arsch auf den Eimer. Und damit natürlich, weil es eben nicht paßt, um die Beseitigung des Volkes, das vorher dort lebte, wo jetzt das neue Volk wachsen und gedeihen soll – des deutschen Volkes.

    Würde es zu den Interessen irgendwelcher ‚Sieger der Weltgeschichte‘ passen, spräche man in einem solchen Fall schlicht von Völkermord … – den es natürlich zu verhindern gälte, weswegen den Herkunftsländern der ‚Einwanderer‘ umgehend Moral eingebombt werden würde bis kein Stein mehr in den Herkunftsländern auf dem anderen stünde. Dummerweise stehen in diesen Herkunftsländern aber ohnehin nicht allzuviele Steine aufeinander, so daß eine der Lieblingsbeschäftigungen von ‚Siegern der Weltgeschichte‘ wohl mangels Masse leider ausfallen müßte.

    Da dieser stattfindende ’sanfte Völkermord‘ aber glücklicherweise weder irgendwelche ‚Sieger der Weltgeschichte‘ interessiert, noch diejenigen, die gerade abgeräumt werden vom geschichtlichen Tableau, wird er ohne nennenswerten Widerstand und damit natürlich auch größere mediale Aufmerksamkeit von statten gehen. Und da jedes Volk durch sein einfaches so-da-sein-wie-es-ist bereits eine bestimmte Erfahrung in die Welt bringt, wird eben auch genau diese Erfahrung aus der Welt – zumindest die, die wir wahrnehmen können – verschwinden. Was letztlich ja auch Sinn und Zweck der ganzen Übung war. Die Wahrheit verschwindet … die Lüge regiert. Nicht zuletzt danke Fachleuten wie Herrn (von) Sinn(en).

  8. Anonyma sagt:

    #Kosten der „deutschen Einwanderungspolitik“

    Es ist keine deutsche Politik, sondern eine fremdbestimmte. Eine durch Anglo-US-Zionistische Marionetten implementierte. Ebenso wie die zwangsweise Schaffung und Aufrüstung einer EU-Armee, was nicht unserer Verteidigung dient, sondern im Gegenteil, der Kriegsvorbereitung, mit der Gefahr der völligen Vernichtung Deutschlands. Inzwischen scheint Merkel sich etwas zu sperren, aber darauf würde ich nicht wetten, dass das so bleibt. Wir sollen mit aller Macht in einen neuen Krieg gegen Russland hineingezogen werden, und zwar ganz vorne dran. Die Sündenbockrolle (vgl deutscher „Selbstmörder“-Pilot riss angeblich 149 andere mit in den Tod; „den Deutschen“ ist eben nicht zu trauen…) muss schließlich gesichert sein….

    Ziel, egal wie: völliger Ruin, unbezahlbare Überverschuldung, Totalausverkauf (durch sog „Investoren“-Heuschrecken) – Griechenland ist überall…

    So klug und mutig wie die Isländer sollten auch die Deutschen sein, allein und/oder zusammen mit allen anderen europäischen Nationalstaaten, die nachziehen würden. Nationalstaaten, die bewahrt werden müssen, wenn wir eine lebenswerte Zukunft in Freiheit /Selbstbestimmung haben wollen.

  9. Jonny sagt:

    Kilez More – Leben und Tod des Imperialismus

    Die Geschichte der Imperialisten 12 Minuten erklärt – anschauen!

  10. Anonyma sagt:

    „…empfiehlt er einen Mittelweg: Die einwandernden EU-Bürger sollten nur noch Ansprüche auf die Sozialleistungen ihres Herkunftslandes haben.“

    das wäre dann doch zu niedrig?
    Die jetzige Steigerung scheint zu hoch; Miete etc kommt ja noch hinzu; das scheint HartzIV-Niveau zu sein, wenn nicht sogar höher.

    Insgesamt zur Thematik:
    Die Deutschen werden gezwungen (ohne eine echte Wahl zu haben), all das zu finanzieren, was sie schädigt vllt sogar völlig vernichten wird.
    Das sind satanistisch-böse Absichten.
    Es sind satanistische Psychopathen, die uns beherrschen und tyrannisieren.

  11. Re Ply sagt:

    Das ist ‚Onkel Puff‘

  12. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    7. April 2015 um 17:11

    ((Wenn Du mir noch so ein Ei unterschieben willst, wirst Du gesperrt, sweet Heidi!))

  13. heidi heidegger sagt:

    die compact©cover gefallen mir immer besser..weiter so !

  14. Willi Winzig sagt: 7. April 2015 um 17:23 Was bekommt eigentlich ein Hartz-IVer zum Vergleich? Lohnt sich das Arbeiten gehen eigentlich noch? Rente gibts eh nur noch auf Hartz-IV, gleich wieviel und lange man noch einzahlen wird…
    …also, machen wir doch Deutschlandweit einfach alle blau….
    ..die Reichen haben eh genug Geld für sich, für die brauchen wir dann auch nicht mehr arbeiten.

    Hat sich das Arbeiten in einem Kapitalistischen System je gelohnt?!

    HIV-Satz 391,00 Euro „Erwerbsfähiger“
    1-3 Kinder je Kind Euro 261,00 jedes weitere 234,00 Euro
    zzgl. Miete, Nebenkosten u. Wasser
    zzgl, Krankenversicherungsbeitrag

    Modell: Ehepaar, 2 Kinder, Miete 650 Euro
    391 + 391 + 261 + 261 + 650 = 1954 – 650 = 1304 „netto“ / 4
    = pro Person 326 Euro pro Monat = 10,87 pro Tag, entspricht 43,48 Euro als Familie pro Tag.

    Hier ist also wegen der rechtlichen Gleichstellung noch eine Erhöhung GEBOTEN, denn der Asylant bekommt nur 352 Euro, also 39 Euro rechtswidrig weniger. So geht das natürlich nicht, denn die BRD ist ein Rechtsstaat!

    Da die BRD pro Mensch, der hier lebt, 3.333,33 Euro pro Monat generiert, sollte sie jedem unabhängig von Alter, Geschlecht, „Rasse“, Herkunft oder Religion mindestens 3.000 Euro auszahlen. Den Rest könnte sie ja sparen oder in Entwicklungshilfe zahlen, zum Beispiel an 400 Millionen Menschen 66 Euro pro Monat.

    Tja, am Deutschen Wesen könnt die Welt genesen …

  15. Thorsten sagt:

    Hallo, Herr Elsässer.

    Ich bin 29 Jahre alt und interessiere mich seit ein paar Jahren für die alternative Berichterstattung.

    Natürlich habe ich auch schon einige Video- und Textbeiträge von Ihnen gesehen und gelesen. Und so manches hat mir geholfen, die Welt ein wenig besser zu verstehen bzw. sie anders zu sehen.
    Allerdings möchte ich zugeben, dass mir das Wissen, im Vergleich zu Ihnen oder meinen Mitkommentatoren in Gänze und Tiefe, fehlt.
    Ich befinde mich noch auf der Suche.

    Es ist heut das erste mal, dass ich mich auf ihrem Blog äussere.

    Nun zu meinem Anliegen.

    In dem Artikel „Milliarden für Millionen Migranten“ werden verschiedene Hochrechnungen aufgeführt, was ein Ausländer kostet. Gestützt auf der Aussage von Herrn Professor Bonin.

    Ist es nicht ein wenig zu kurz gegriffen nun Rechnungen für Menschen aufzustellen, auf der Grundlage eines völlig ausufernden globalen Geldsystems?

    Schwingt da nicht schon eine Form von Ideologie mit?
    Kann man den Wert eines Menschen im monitären Sinne bestimmen?

    Ist es nicht das Anliegen der meisten „Alternativ-Medien“ sich davon zu befreien?

    Fängt das Elend nicht schon viel früher an. In dem Europäer zu Kolonialmächten wurden und schon über hundert Jahre in anderen Länder und Kulturen „rumwurschteln“ ?
    Bezogen auf die Neuzeit: Krieg und Einmischung gegen Jugoslawien, Lybien, Irak…etc.

    Und dann wundern wir uns, dass diese Menschen (guter alsauch böser Gesinnung) einen Ort suchen, der ihnen ein (vermeintlich) besseres Leben beschert?

    Wenn ich es richtig verstanden habe, bezieht sich der Artikel darauf, dass Deutschland durch Zuwanderung, bewusst, arm gemacht werden soll, bzw destabilisert. Das heißt Deutschland wird finanziell angegriffen!? ( Finanzkrieg)

    Als „Gewehrkugel“ in diesem Krieg, wird der Mensch oder wie wir ihn gerne nennen „der Ausländer“ bzw. „Migrant“ benutzt.

    Doch, wie kann man auf die Gewehrkugel sauer sein und nicht auf denjenigen der schießt?

    Warum stellen Sie, Herr Elsässer und die Kommentatoren den Ausländer in den Vordergrund? Ist es nicht menschlich, dass „der Ausländer“ nach einem vermeintlichen besseren Leben sucht? Und das gerade in unserer heutigen Zeit!
    Menschen, deren Heimat in den letzten 100 Jahren von Großmächten und Geopolitik derart zermürbt worden ist, dass wir da noch nicht mal Urlaub machen würden?
    Unterstellen sie diesen Menschen (allen Zuwanderen) die Absicht nach Deutschland zu kommen, um diesem Land zu schaden?

    Worum geht es eigentlich in diesem Artikel? Um kriminelle Familienbanden (Miri-Clan / Abou-Chaker-Clan) oder um meinen albanischen Arbeitskollegen, welcher innerhalb kürzester Zeit Deutsch gelernt hat. Erst Leiharbeiter war, dann befristet angestellt und nun einen Festvertrag in unserem großen Industriekonzern bekommen hat? Wie viel kostet der denn?`Nüscht!!! Oder ist das nun wieder ein Deutscher und / oder ein guter Immigrant?

    Und vorallem: Welche Lösung haben Sie für Deutschland? Und welche Alternative sehen sie für die Menschen, welche ihre Heimat verlassen wollen / müssen?

    Ich stehe nicht völlig konträr zu Ihrer Meinung. Und ich möchte auch nicht, dass mein Beitrag als Angriff gesehen wird.

    Im Gegensatz zu Ihrem Artikel bin ich der Ansicht, dass unserer Zusammenleben aus mehr Facetten und Motiven des menschlichen Handelns besteht.

    Besten Gruss

  16. ups2009 sagt:

    Milliarden für Millionen Migranten
    In Hannover haben „Jugendliche“ eine Kirche abgefackelt. Während die Kirche niederbrannte herrschte Volksfeststimmung. „Jugendliche“ tanzten ausgelassen im Flammenschein.
    http://www.politikarena.net/showthread.php?t=23729&highlight=kirchenbrand+garbsen&langid=2

    Und nun die Preisfrage, welchen Nutzen können NATIONALE aus dem Brand von Tröglitz haben? Doch wohl keinen!
    War es ein Baupfusch-Versicherung-Brand, oder waren es futterneidisch Ersatzvermieter?
    Konnte ein Gülletür-Reiche Baufirma den Übergabetermin zum Mai nicht halten? wie war das beim “Kein Asylat in Vorra” auch da wurde geblöckt, „Rechte“ hätten van-der-LUBBEt

    (Hendrik Kranert-Rydzy:) Die Frage ist, wie Sie an diese Menschen herankommen wollen.

    Haseloff: Für mich ist die Frage, ob sie sich ohne organisierte Strukturen überhaupt artikuliert hätten.

    http://www.mz-web.de/politik/sachsen-anhalts-ministerpraesident-zum-anschlag–troeglitz-ist-ueberall-,20642162,30355634.html

    Der Grundgedanke ist klaro: Nehmt den Menschen die Möglichkeit sich überhaupt zu artikulieren.

    Wo hab ich da Nachwende schon mal gelesen?

  17. ups2009 sagt:

    Zwei Jugendbanden tyrannisieren Garbsen nahe Hannover. (FAZ)

    „Die Stadt will nun vier neue Sozialarbeiter einstellen. Sie sollen gezielt auf etwa zwanzig namentlich bekannte Jugendliche zugehen, die in dem Gebiet um die Kirche herum für Unruhe sorgen. Auf die schweren Probleme in Garbsen hatte schon vor zwei Jahren ein Hauptschulleiter hingewiesen. Er bat kurz vor seiner Pensionierung um Polizeischutz und wies auf Pöbeleien hin, auf zerstochene Autoreifen, Gewalt gegen Lehrer und Erpressung. Damals ging es um Konflikte zwischen kurdischen und türkischen Schülern.“

    „Jetzt reagierte auch der Bürgermeister und lud die Staatsanwaltschaft für die kommenden Tage zu einem „Behördengespräch“ ein. Auch diesmal hatte der Leiter der Polizeiinspektion Garbsen dieses Treffen angeregt mit dem Hinweis, dass eine Gruppe Jugendlicher einen ganzen Stadtteil tyrannisiere, festgenommene Täter aber stets nach wenigen Stunden auf freien Fuß kommen. Im März stand einer der Anführer der Garbsener Jugendgang, 21 Jahre alt und mit einem Dutzend Vorstrafen, vor dem Amtsgericht Neustadt. 26 Taten in 13 Anklagepunkten wurden ihm vorgeworfen, darunter Bedrohung, Körperverletzung und Raub. Als die Richterin zwei Jahre Jugendstrafe auf Bewährung gegen ihn verhängte und er freigelassen wurde, feierten ihn seine Freunde wie einen Helden.“

    Solch Bereicherung von kurdischen und türkischen (aber auch FSA-Kannibalen) braucht auch Leipzig & Tröglitz … aber bitte direkt vor der Tür von

    Landrat Götz Ulrich (CDU)
    Ex-Bürgermeister Markus Nierth (parteilos)
    Innenminister Sachsen-Anhalt Holger Stahlknecht (CDU)
    Ministerpräsident Sachsen-Anhalt Reiner Haseloff (CDU)

    und vielen Anderen aus Politik und Medien!

  18. heidi heidegger sagt:

    zum thema:

    zum glück gibt’s/gab’s auch noch wikinger in berlin. will sagen:ich bin zwar antischwul aber der kleine im video gleich,gefällt mir sogar noch mehr als frau festerling. den hätt‘ ich gern 20 fach geklont und dann zusammen spazierengehen vor auf und nach ner hogesa-pegida-demo..Filmed at 24 Rosenthaler Straße, Berlin, Germany on July 8th, 2000. hateparade

  19. heidi heidegger sagt:

    viel zu selten auf’m cover:

  20. heidi heidegger sagt:

    @ heidi heidegger
    8. April 2015 um 00:29

    sorry,boss..miaou

  21. heidi heidegger sagt:

    @alle

    handwerklich sauber möchte ich majos gemeindeaktivierung zur diskussion stellen:

  22. heidi heidegger sagt:

    kennt den jemand?:

    Der Politikwissenschaftler Klaus Schroeder fordert nach den Vorfällen in Tröglitz eine sachlichere Diskussion über die Flüchtlingssituation in Deutschland. Zwar gebe es ein Problem mit Extremisten, andererseits dürften Menschen auch nicht voreilig in die rechte Ecke gestellt werden, sagte er im DLF.

    „Jeder, der nicht hurra schreit, wenn Flüchtlinge aufgenommen werden, wird als Rassist beschimpft,“ so Schroeder. Das dürfe nicht sein. Bedenkenträgern müsse man sachlich und nüchtern begegnen. Den Sorgen in der Bevölkerung müsse Rechnung getragen werden.

    Schroeder hält Fremdenfeindlichkeit für kein rein ostdeutsches Problem. Extremisten gebe es überall. Was in Tröglitz geschehen sei, hätte auch in Westdeutschland passieren können.

    Die Zunahme von Übergriffen auf Flüchtlinge sei zwar besorgniserregend, Schroeder hält Deutschland dennoch nicht für überfordert. Es müsse jedoch klarer kommuniziert werden, wie mit Flüchtligen umgegangen werden solle. Es gebe bei der Integrationsfrage viele Themen, die nicht offen angesprochen würden, das fördere Unzufriedenheit in der Bevölkerung. „Wir müssen Konzepte der schnellen Integration finden,“ so Schroeder.

    http://www.deutschlandfunk.de/fremdenhass-in-deutschland-es-mangelt-an-einer-sachlichen.694.de.html?dram:article_id=316390

  23. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://sicht-vom-hochblauen.de/davide-und-impera/#more-47338

    Hecht-Galinski über Israel:

    „Tenor der Medien: Ukraine und Israel sind die Guten und Russland und Iran sind die Bösen! … Der Boykott gegen den Iran, der Boykott gegen Russland sollte sofort aufgehoben werden!
    Boykott gegen die wirklichen Kriegstreiber wie die Ukraine, diverse Unterdrücker-Staaten und den “Jüdischen Staat” wäre das Gebot der Stunde!“

    „Hat nicht dieses “jüdische-Herrenvolk” in grausamer Herrschaft, mit eiserner Hand seit 66 Jahren einen Apartheidstaat der schlimmsten Art aufgebaut, von einer Apartheidmauer, Checkpoints und militärischer Überlegenheit, dank US-, deutscher und internationaler Hilfe perfektioniert.“

    [Israel] „hat niemals die Nakba, die [Vertreibung und Massakrierung der Einheimischen] von 1948 … überhaupt zugegeben.“

    „… der Begriff “Nakbaleugnung” [ist] verwerflich, wird aber nicht als Straftatbestand gewertet.“

    „Dieser zionistische Besatzerstaat beruht allein auf … Landraub, Besiedlung und Besatzung, außerdem noch der Aushöhlung aller Rechte der Besetzten und der Willkür gegenüber “Nichtjuden”.“

    „Warum ist es möglich, dass deutsche Politiker unser Grundgesetz missachten, indem sie solche Tatsachen schaffen? … Warum verstehen sich heute so viele “rechte” Politiker so gut mit dem “Jüdischen Staat”?“

    “ …zu einem “Islamismus-Migrationsproblem” stilisiert worden. … Israel-Kritik ist antisemitisch, Muslime/Araber sind “judenfeindlich”, und jüdische Bürger und der “Jüdische Staat” sind umgeben von Feinden!“

  24. Anonymous sagt:

    @ h.h. 8.4.2015,0027 h.

    Hallo Heidi,
    Frage,was für ein Ei unterschieben wollen?????????????????
    Bitte um Antwort und Klarstellung!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    MfG
    M.G.

  25. heidi heidegger sagt:

    @name anschrift fernsprechnummer?
    8. April 2015 um 11:20

    akteneinsicht kann ich (z.zt. im status d. zeugen) nicht gewähren. das kann nur der bittersüsse jürgen und meine blogpflichtverteidiger cäp manfred und mein parteifreund und logenbruder jauchi. aber wenn ihr königl. wttmbg, bloggericht spielen wollt,dafür bin ich immer zu haben. nur soviel: m.w. geht’s um verstoss d. kennzeichnungspflicht für tiefbraune eier. schon ein einziges im 10er pack meiner täglichen posts kann den blog vollstinken. jürgen musste da handeln,klar.ich bin zwar unschuldig,weil ich die eierfälschung sichtbar machte durch meine berüchtigte kleinschreibung in den ‚inserts‘.dennoch:der unbestechliche jürgen ist da eiskalt knallhart und ,der herrin sei’s gedankt,nicht liberal. aber mein geständnis und meine bloglebensleistung am ende d. ersten bloglehrjahres wirkt strafmildernd,logo..ausserdem bleibt mir noch der gnadenweg über jürgens lieber frau/unserer (minister)präsidentin. trau ich mich aber nicht.ob ich frau festerling mal frag‘..?

    zackundweg

  26. heidi heidegger sagt:

    @an alle

    seht ihr: so! geht selbstkritik unter n.bolschewiken.beispielhaft*selberlob*

  27. Tobi88 sagt:

    Dieses Jahr sollen 500.000 neue Asylanten kommen und nächstes Jahr dann wahrscheinlich schon 1.000.000 von denen laut Statistik 70% nicht asylberechtigt sind. Überall nur noch junge Männer ohne Frau und Kind die hier Millionenfach herkommen und ein Ende ist nicht in Sicht. Diese Zuströmung von ausschließlich männlichen Asylanten führt zu einem enormen Männerüberschuss in Deutschland und man sieht in Indien gerade wohin das führt, wenn Millionen Männer keine Frau finden, weil diese nur noch eine Minderheit sind. Selbst abgelehnte Illegale werden dann nicht abgeschoben sondern bleiben bis zum Sankt Nimmerleinstag hier. Unsere Politiker handeln einfach nur fahrlässig und kopflos ohne Sinn und Verstand. Wir wollen nicht, das solche Ghettos wie in Krankfurt, Dortmund oder Neuköln hier erst entstehen. Es ist eine legitime Ansicht, dass man irgendwann genug hat von den Flüchtlingsmassen. Traurig ist nur, dass die Menschen keine andere Möglichkeit mehr sehen außer solchen kriminellen Taten wie in Tröglitz, um ihrem Unmut Luft zu machen. Noch ein Gedanke: Die reichsten Ölstaaten der Erde, nehmen keine Flüchtlinge/Asylbewerber auf, zur Vermeidung von Destabilisation! Und Deutschland/Europa – soll Alles aufnehmen – was aufrecht nach Europa läuft! Das kann nicht gut gehen….das wird nicht gut gehen! Aber – das ist der Plan…

  28. Anonyma sagt:

    @ Thorsten sagt: 8. April 2015 um 02:08
    „Doch, wie kann man auf die Gewehrkugel sauer sein und nicht auf denjenigen der schießt?“

    Sowohl als auch…Für beides kann es ne Menge Gründe geben.

    „….bin ich der Ansicht, dass unserer Zusammenleben aus mehr Facetten und Motiven des menschlichen Handelns besteht.“

    Richtig. Aber es kommt vor, dass einmal der eine, dann wieder der andere Aspekt stärker beleuchtet wird.
    Ist doch legitim, nicht?
    Selbstverständlich kommt es auf das Gesamtbild an, und vor allem auf die ursächlich Verantwortlichen.

    Also, fleißig weiter mitlesen.

  29. ups2009 sagt:

    Nochmal Tröglitz im „Müll“ & „Mist“ der MZ vom 08.April 2015:

    http://www.mz-web.de/politik/was-haben-die-einwohner-von-troeglitz-gesehen–ermittler-gehen-am-mittwoch-von-tuer-zu-tuer,20642162,30364124.html


    Nach Informationen der Mitteldeutschen Zeitung erfolgte der Brandanschlag am frühen Sonnabendmorgen eine Viertelstunde nachdem eine Polizeistreife das Haus in Augenschein genommen hatte. Das könne Zufall gewesen sein, so LKA-Chef Schmökel, er wolle aber auch nicht ausschließen, dass die regelmäßigen Kontrollen der Polizei ausgespäht wurden. Nach bisherigen Erkenntnissen brachen die Täter die Eingangstür auf und verschütteten an mehreren Stellen des Dachgeschosses eine brennbare Flüssigkeit. Entsprechende Kanister wurden am Tatort gefunden.

    „Das Haus sollte wohl vom Dachgeschoss nach unten komplett abbrennen“, so Schmökel ….

    „Das Haus sollte wohl vom Dachgeschoss nach unten komplett abbrennen“
    Wie bitte? Ich bin ja weder Pyromane noch bei der Freiwilligen Feuerwehr, aber wäre es nicht plausibel dann auch etwas Brandbeschleuniger im Erdgeschoss und ersten Obergeschoss zu verteilen?
    Was meinen die Kameraden der FF?
    Warum schleppt der grundsätzlich nach Arbeitserleichterung strebende Mensch alle Kanister in das Dachgeschoss ???
    Das tut doch nur jemand der möglichst geringen Schaden bei hoher Signalwirkung wünscht! Also steht praktisch neben Versicherungsbetrug noch die Arbeit von Antifanten im Gnampf gäägään Rääächts zur Debatte.

  30. heidi heidegger sagt:

    @@name anschrift fernsprechnummer?
    8. April 2015 um 11:20

    aus erledigten fällen/nichtschwebenden verfahren könnte ich dir/euch berichten. interesse? ahalso: alle 4 monate krieg ich nen hitler-fimmel (mein einer opa ist schuld,ich aber auch,bin zwar ein blog-welpe aber schon/noch? geschäftsfähig im majo-sinne zumindest)..und jürgen hat da wohl eine ungeschriebene
    ‚3 strikes and you are out‘-blogregel.muss sagen,da hab‘ ich einiges auf’m kerbholz: 1 mal der rodelnde braunauer (blieb damals straflos i.d. altölsperre hängen)+wochenschau und führerbunker/berliner endkampf-transkripte (strafbewehrt und wurde geahndet mit:von 10 posts wurde jeweils der mieseste geschleusst,hihi)+irgendwas war noch mit ohl und bund der süssen mäuse,weiss ich aber nimmer exakt.

    und nun:fahrlässig zwar,aber dennoch und immerhin,die eigene klasse verraten und verarscht. *schäm* als tätige reue schlage ich 3 compact©abos vor allerdings auf raten:1 pro jahr,denn der freundeskreis wird aus beschriebenen gründen dünner,aber das rheinmaingebiet und texas sind glücklicherweise gross.

    will sagen: wieder bleibt mir nur zu danken für ein faires verfahren und ne xtra schwammige sperrankündigung.die reicht bekanntlich von 5x lebenslanger blogsperre über wie beschrieben ‚der jeweils mieseste post darf durchflutschen'(der die heidi dann ganz alt aussehen lässt) ,bis zu:nicht mitspielen dürfen wenn jürgen und w.eggert bloggen.

    trotzdem geh‘ ich in berufung und will ein sauberes schöffenbloggerichtsverfahren mit doc und anonyma als beisitzer und h. mahler als wahlverteidiger.😦

  31. Das freut mich, wenn so viele kommen dürfen. In der DDR ist noch viel Platz. Dort ging die Bevölkerung von 16 auf 12 Millionen nach der sogenannten „Wider-Vereinigung“ zurück. Frisches Blut tut immer Gut.

  32. Re Ply sagt:

    Zur Entspannung: muslim music

    I don’t really practice a religion, per se. If I did follow any religion, It would be Islam. It’s the only religion that makes sense.
    (Miles Davis)

  33. Anonyma sagt:

    „…If I did follow any religion, It would be Islam. It’s the only religion that makes sense.“ (Miles Davis)

    Er hat also keine Ahnung, und behauptet dennoch, dass der Islam die „einzige Religion sei, die einen Sinn mache“

    Wie immer bleibt die Frage offen: Inwiefern?
    Mir hat sich da noch kein positiver Sinn erschlossen.
    Was als „sinnvoll“ gesehen wird hängt davon ab, welche Ziele, welche Art von Gesellschaft man als sinnvoll erachtet bzw eben nicht….

    denn da gehen die Vorstellungen doch sehr auseinander.

  34. Thorsten sagt:

    @Anonyma

    „Richtig. Aber es kommt vor, dass einmal der eine, dann wieder der andere Aspekt stärker beleuchtet wird.
    Ist doch legitim, nicht?
    Selbstverständlich kommt es auf das Gesamtbild an, und vor allem auf die ursächlich Verantwortlichen.“

    Selbstverständlich ist es legitim! Das steht für mich außer Frage.

    Allerdings besteht die Gefahr, dass ein Aspekt zu einem Gesamtbild gemacht wird. Und ab diesem Zeitpunkt, bewegt man sich ganz im Handwerk der Mainstram Medien.

    Diese machen ja das gleiche! Nur mit anderen Inhalten. Sie nehmen ihren Aspekt und machen ihn zum Gesamtbild.
    Die Leser kommentieren, diskutieren, sie regen sich auf, echauffieren sich und vergessen desöfteren die Sache von mehreren Seiten aus zu betrachten.

    Das schafft nicht nur fokusierte Stimmungen, sondern auch Denkmuster, die ich als „getrampelte Pfade“ im eigenen Denken, bezeichnen würde. Es nimmt einem manchmal die Möglichkeit, Situationen aus mehreren Perspektiven zu betrachten. Fokusierter Wut.

    Und wenn alle im Kommentarbereich mitgelesen haben….

    Einen ALG II – Bezieher gegen einen Asylanten auszurechen, bringt doch nichts!?

    Was ist das Ergebnis dieser Gleichung?

    Das der Arbeitslose nur so wenig bekommt, wegen der Zuwanderung?

    Oder der Arbeitslose erst dadurch Hartz 4 bezieht weil ein Flüchtling zuwandert?

    Da werden nur zwei Menschengruppen gegeneinander aufgewogen und ausgespielt, die am Ende beide einfach nur Arm sind.

    Beide werden, zumindest nicht durch unsere Jobzentren, in naher Zukunft einen sicheren und gutbezahlten Job vermittelt bekommen.

    Egal wie klug oder weniger klug ein Einwanderer oder Flüchtling ist.
    Unser Gesellschafts- und Wirtschaftsystem und eine noch nie dagewesen, strikte und konsequente Einwanderungspolitik verhindern das Menschen, die hier hinkommen uns bereichern können. Keine Steuern sondern nur Kosten

    Ganz zu schweigen davon, wie sehr jeder Bürger oder Gesellschaft bereit ist zu sagen:
    „Ja…ich sehe das sich da Leute mächtig daneben, kriminell sind oder werden, ich erkenne die Missstände und suche nun endlich mal eine wirkliche Lösung“

    Ich gehe nun aktiv auf diese Leute zu und versuche mal wirklich das beste draus zu machen.

    Wer von uns plaudert denn täglich mal mit Flüchlingen?
    Wer hat sich schonmal mit einem Flüchtling unterhalten?
    Es ist wirklich interessant, welchen Aspekt diese Menschen beleuchten!

    Aber nein dann kommt wieder der Gauck, was der alles schlimmes macht und sagt..die Merkel sowieso. Ja meine Güte, wer hört denn noch dadrauf?
    Alles Leute, von denen ich mich mehr und mehr inhaltlich abgewendet habe.

    Und unsere Lösung dafür ist: Wir müssen die eigends verursachte Flüchtingswelle stoppen!?

    Nochmals, ich bin mit vielem nicht uneins…Aber so manches an dieser Diskussion und dem Artikel ist mir, unerwartet, zu platt.
    Das habe ich mit meinen geringen Lebensjahren, schon tausende male in ähnlicher Form gehört.

    Besten Gruss

  35. Eveline sagt:

    Das macht müde und platt, weil immer nur über die zuströmenden „Flüchtlinge“ gesprochen wird (Objekt) …. und sie – die – sich nie ihrer eigenen Verantwortung stellen müssen.

    Die afrikanische Elite wird nie thematisiert, Europa ist schuldig.
    Und das deutsche Volk darf zahlen, so einfach ist die Welt.

    Es sind keine Kinder sondern erwachsene Männer, die eigentlich wissen müssen, das für Geld gearbeitet werden muß. Und das der Pferdefuß über kurz oder lang zutreten wird.

  36. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Das Bundesverfassungsgericht hat schon 1987 aus dem Wahrungsgebot des Grundgesetzes heraus klar entschieden: „Es besteht die verfassungsrechtliche Pflicht, die Identität des deutschen Staatsvolkes zu erhalten.“

    „Früher wurden bei drohender Landnahme die Streitkräfte mobilisiert und die Grenzen verteidigt. Heute…“

    Gründer der Paneuropaunion Coudenhove-Kalergi und die Umvolkung Europas. („Praktischer Idealismus“, 1925):

    „Die zukünftige Bevölkerung Europas wird eine eurasisch-negroide Mischbevölkerung sein, geführt von einer jüdischen Adelsschicht“.

    „Soweit Europa christlich ist, ist es (im ethisch-geistigen Sinne) jüdisch; soweit Europa moralisch ist, ist es jüdisch….“ (Erinnert an seinen Bruder im Geiste, Geert Wilders und seine emphatische Auskotzung zum Thema ‚Jerusalem‘)

    http://www.globalecho.org/759/kalergi-graf-richard-nicolaus-coudenhove-praktischer-idealismus/

    http://www.globalecho.org/augenoffnende-abhandlungen/der-hooton-plan-wie-lasse-ich-ein-volk-verschwinden/

    http://brd-schwindel.org/wider-die-ahnungslosigkeit-zur-massenzuwanderung/

  37. Dr. Gunther Kümel sagt:

    : http://www.preussische-allgemeine.de/nachrichten/artikel/das-volk-hat-zu-gehorchen.html

    Leserzuschrift-DE: Asylanten beobachtet:

    „… Aus mehreren Fenstern hingen neben blanken Ärschen auch Penisse, die sich gerade erleichterten. Kurz gesagt es wurde einfach aus dem Fenster geschissen und gepinkelt. “

    „… Nagelneue und teure Mode, die allerneuesten (Spyphone) Handys am Ohr … zwei sogar eine Rolex am Handgelenk.“

    “ … Jeder der nicht schnell genug die Straßenseite wechselt, wird recht aggressiv angebettelt und betölpelt. Mir ist eine junge Mutter mit einer viell. 5 Jährigen Tochter entgegen gekommen. Hinter ihr jaulend und mit eindeutigen Posen (einer hatte bereits seinen Penis aus der Hose geholt) …. hinter den beiden her.“

    “ … Einbrüche seien an der Tagesordnung, ihnen würde in die Gärten und Hauseingängen gekackt, Autos aufgebrochen, man drohe ihnen mit Ermordungen und Vergewaltigungen, wenn man nicht das macht, was man von ihnen verlange. Polizei, würde oder darf nichts machen, und wenn doch mal was gemacht würde, dann würde alles nach kurzer Zeit eingestellt werden.“

  38. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Europäische Schiffahrt kapituliert vor Flüchtlingsansturm!

    http://orf.at//stories/2272684/

    Alleine im vergangenen Jahr mussten Handelsschiffe über 40.000 aus Nordafrika und dem Nahen Osten kommende Bootsflüchtlinge in waghalsigen Aktionen retten – oftmals 500 Asylsuchende bei einer einzigen Aktion.

    Zahl der Flüchtlinge vervierfacht
    Die Zahl der Migranten alleine aus der Türkei kommend hat sich seit dem vergangenen Jahr vervierfacht. Europa sieht sich einem ungeahnten Flüchtlingsansturm gegenüber.
    In 3 Monaten seien 10.445 Migranten aufgegriffen worden, teilte die griechische Küstenwache mit.

    Griechische Polizeiverbände fordern bereits einen Aufnahmestopp von Flüchtlingen, da sie die Lage nicht länger unter Kontrolle haben. Sogar das Militär muss der Exekutive schon aushelfen.

    http://www.unzensuriert.at/content/0017543-Europaeische-Schifffahrt-kapituliert-vor-Fluechtlingsansturm

  39. Tja, auf Dauer können halt die Verbrechen des Kapitalismus nicht räumlich entfernt gehalten werden. Sie kehren systembedingt als „Probleme“ zurück.

    Hoffentlich kommen noch viel mehr und schaffen es übers Meer nach Europa.

    Liebe Flüchtlinge,

    wenn ihr hier seid, müsst ihr unbedingt dafür sorgen, dass alle eure Familien und Freunde es auch noch aus euren Kriegsgebieten, die wir mit unserer Kriegen verursacht haben, ins friedliche Europa schaffen.

    Herzlich Willkommen.

  40. kaeptnbrise sagt:

    @ Thorsten

    „Wer hat sich schonmal mit einem Flüchtling unterhalten?“

    Ich.

    Mit dem Ehemann einer Frau, die im Gegensatz zu mir (Bösmensch) ein durch und durch guter Mensch ist.
    Er: Algerier
    Sie: Europäerin, lebenslustige Feministin, legt sich gerne oben ohne zum Sonnen an den Strand, geht gerne hin und wieder zum Tanzen, zischt dort auch schon mal dieses Bier und jenen Schnaps.
    Er: Wenn sie zu einer Gesellschaft geht – z.B. Geburtstagsfeier – bleibt er zu Hause mit der Begründung, daß dort Alkohol getrunken wird. Setzt sich als gläubiger Moslem auf seinen Gebetsteppich.

    Allererster Eindruck von ihm: Ausgezeichnete Umgangsformen, spricht schon erstaunlich gutes Deutsch (mit starkem französischen Akzent). Angenehmer Gesprächspartner, wenn es um leichtes Geplauder geht.

  41. heidi heidegger sagt:

    @doc

    hier erklärt majo warum es mit der homosexualität gar nicht klappen kann! (bio)logisch:

    ab 2:01

  42. Manfred Gutsche sagt:

    @ jauchanan/????????? 11.4.2015,18.59 h.

    Was Sie da von sich geben geht auf keine Kuhaut mehr!

    Sie propagieren das hier nach DEUTSCHLAND,nicht Europa
    noch mehr „arme,Kriegsgeschädigte,Drogendealer aus Afrika
    herkommen.

    Meine feste Überzeugung sind Sie kein Stammdeutscher und
    gehören sicher der KAOTENPARTEI GRÜNE/Bündnis an die
    wollen ja noch zich MILLIONEN sogenannte Flüchtlinge hier
    her haben!!!

    Die Grünen/Bündnis haben ja selber sehr viele ausländische
    Mitglieder in ihren Reihen!!!

    @ Jürgen Elsässer

    Ich bitte Sie solche Kommentare des Bloggers @ jauhuchanan/
    nicht mehr zu akzeptieren – hoffe das ist nicht zu viel erwünscht.
    Mit freundlichen Grüßen

    M.Gutsche (Kein NAZI!!!)

  43. Manfred Gutsche sagt:

    @ J.Elsässer

    NACHTRAG!
    @ Dr.Günther Kümel,11.4.2015,15.48 h.
    Sein Beitrag über die Rettung von „Gummiboot Flüchtlinge“
    aus dem Mittelmeer!

    Es kommen jetzt solche MASSEN von Menschen in Richtung
    „PARADIES“ Germany die wollen nicht in andere Nachbarländer – da man neuerdings in deren Richtung brüllt,
    kommt nach Deutschland,da gibt es ein Leben in Überfluß ihr
    braucht auch nicht arbeiten erhaltet Unterkunft,Verpflegung,
    Taschengeld,Kindergeld ect,ect,ect.

    Ich finde Typen welche unverantwortlich hier im Blog schreiben
    die sollen weiter in Massen kommen obwohls unseren Rentnern
    welche durch den Währungswechsel verarmt wurden.

    Zu der Weltweiten MILLIARDEN SCHENKEREIEN der Merkel
    mit den erwirtschaften , auch Arbeitersteuern verschuldet sich
    Deutschland immer mehr,die zahlen vom Etat nicht mal die
    Zinsen für die Billionen zurück!!!

    Durch diese Massen von hereinströmenden Ausländer auch
    durch AMIKRIEGE kostet es dem deutschen Staat im Jahr viele
    MILLIARDEN. Eigene Probleme werden dadurch auch nicht
    behoben,siehe z.B. Kinderhorte,Straßen,Brücken – da wird das
    Geld lieber an ausländische Staaten und Ausländer „verbraten“
    Geldrückkehr sowieso nicht!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    M.Gutsche

  44. Herr Gutsche,

    nach der Übernahme der VERWALTUNG des Staates DDR durch die BRD und die Nicht-Einhaltung des Vertrages „Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland„, der am 15. März 1991 in Kraft trat – nunmehr also Deutschland seit über 24 Jahren völkerrechtlich SOUVERÄN ist, aber nicht praktisch, ist das Gebiet der ehemaligen DDR um über vier Millionen Deutsche entvölkert worden.

    Dort können also ganz praktisch mindestens vier Millionen Flüchtlinge aufgenommen werden. Das finde ich auch richtig, denn die Ursache für diese Flüchtlinge ist die Politik und die Kriege, die die USA gemeinsam mit der BRD überall in der Welt führen.

    Wenn Sie keine Flüchtlinge in Deutschland wünschen, bekämpfen Sie die Ursache für die Flüchtlingsströme: das faschistisch-kapitalistische System mit seinem BRD-Regime.

    Aber dafür sind Sie zu FEIGE und maulen und hetzen lieber gegen Flüchtlinge! PFUI!

  45. Manfred Gutsche sagt:

    @ Hallo Herr Elsässer.
    Kann nicht verstehen warum Sie aus meinen Kommentaren Teile löschen bzw. jetzt meinen Beitrag über
    @ jauhuchanan vom 12.4.2015
    ganz löschen.Ich habe diesen Blogger genauso angesprochen
    wie er mich,beleidigen kann der mich nicht!!!

    Aber was solls,kann nur nicht verstehen warum Sie diesen
    Blogger in“Schutz“ nehmen.
    Seine Aussagen gehen doch auch gegen Ihre Einstellungen
    vie Massenflüchtlinge???
    MfG

    M.Gutsche Ein deutscher PATRIOT!!!

  46. heidi heidegger sagt:

    @manfred

    lass mich ,von gleich zu gleich, mich etwas einmischen,hier:
    nie sollst du ihn befragen! sondern den meister loben und preisen und ihm ein wohlgefallen sein,wie die heidis. also so würd‘ ich’s erwarten/machen, wenn der prima laden mir gehören würde. aber:warte mal..😉. wenn die öl finden auf Heidi♥-land,dann mach ich dem alten ein angebot.das er nicht…

    zackundweg

  47. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h.13.4.2015,11.54 h.

    Heidi,ist ja alles Recht & Gut aber Du muß Dich da nicht für mich „einmischen“.Trotzdem Dank vom Ollen M.
    Es ist nur,das Typ @ j. ? sich alles herausnehmen kann,schade
    Gruß vom „O“

    Manfred

  48. Sehr geehrter Herr Gutsche,

    habe ich Ihnen jemals wehe getan? Habe ich Sie beleidigt? Habe ich Ihre Ehre und Würde in den Staub gedrückt? Stelle ich irgendwelche Forderungen an Sie, obwohl ich mir so etwas gar nicht anzumaßen habe?

    Nennen Sie mir meine Sünden Ihnen gegenüber beim Namen und seien Sie ein Mann und keine Memme!

    Also, was habe ich Ihnen konkret angetan, dass Sie meinen sich bei meinem Vorgesetzten beschweren zu müssen? Haben Sie keinen Mumm in den Knochen oder sind Sie Untertan der BRD?

    Mit freundlichen Grüßen
    Georg Löding

  49. „Meine feste Überzeugung sind Sie kein Stammdeutscher“ plappert Herr Gutsche am 11. April 2015

    Sehr geehrter Herr Gutsche,

    Ihre Überzeugung sind lächerliche Spekulation und vollkommen haltlose und absurde Illusionen.

    Im Übrigen ist es von Ihnen mehr als schamlos, dass Sie Arme & Kriegsgeschädigte mit Drogendealern GLEICHSETZEN — das ähnelt sehr der Behandlung der Flüchtlinge aus Ostpreußen, Schlesien, Pommern usw. nach deren Flucht: „Alles Nazis und Verbrecher, die sich jetzt in Bayern, Würtemberg, Schleswig Holstein, Baden und Hessen breitmachen, wo wir doch selber ausgebombt sind.“

    Aber so sind sie halt, die national bornierten DEUTSCH des PERSONALS der BRD!

  50. „Durch diese Massen von hereinströmenden Ausländer auch durch AMIKRIEGE kostet es dem deutschen Staat im Jahr viele MILLIARDEN. Eigene Probleme werden dadurch auch nicht behoben,siehe z.B. Kinderhorte,Straßen,Brücken – da wird das Geld lieber an ausländische Staaten und Ausländer “verbraten” Geldrückkehr sowieso nicht! Mit freundlichen Grüßen M.Gutsche

    Welchen deutschen Staat kostet das einen Pfennig???

    Wir haben hier keinen freien und souveränen, sondern einen BESCHLAGNAHMTEN Staat, der seit 70. Jahren besetzt ist und über den die Oberster Regierungsgewalt seit dem 5. Juni 1945 von den Militärgouverneure der „Alliierten“ ausgeübt wird. Die BRD ist nur Verwalterin im Auftrag fremder Mächte.

    Was immer diese Oberste Regierungsgewalt WILL, muss die BRD vollziehen. Sie ist ein wichtiger Pfeiler, um das System des Kapitalismus aufrecht zu erhalten, damit die BIZ in Basel – das Private Internationale Banken Syndikat des Papstes – weiterhin die Währungen festlegen und die Weltwirtschaft, ihre Unternehmen und Finanzen ZENTRAL steuern und kontrollieren kann.

    Als Teil des US-Imperiums ist die BRD direkt an den Kriegen der USA beteiligt. Mann kann sich das nicht schön reden, indem hier „nur“ von „Ami-Kriegen“ geredet wird, weil es sich um die Kriege eines Gesamtsystems handelt, das mal Abendland, mal Papsttum und heute eben Kapitalismus/ Imperialismus genannt wird.

    5. Zum 12. September 1944 wurde Deutschland – dies ist der Verfassungsstaat – das originäre staatliche Völkerrechtssubjekt, der in der Pauluskirche am 28. März 1849 konstituiert wurde – völkerrechtswidrig beschlagnahmt,

    am 8. Mai 1945 kapitulierte das Militär des militärischen Bündnisses, das 1871 geschlossen wurde und den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ führt,

    am 23. Mai 1945 wurde ihre, wenn auch illegale Regierung, völkerrechtswidrig verhaftet.

    Am 5. Juni 1945 übernahmen die vier Hauptsiegermächte des sogenannten Zweiten Weltkrieges völkerrechtswidrig die oberste Regierungsgewalt über Deutschland.

    Für die drei Westzonen wurde am 23. Mai 1949 völkerrechtswidrig die Bundesrepublik Deutschland errichtet, eine in quasi Selbstverwaltung tätige Entität der drei Militärgouverneure der Westzonen.

    Auf dem Gebiet der Sowjetischen Besatzungszone wurde der Staat DDR gegründet.

    1990 übernahm die BRD die Verwaltung auch über den Staat DDR.

    1991 wurde Deutschland souverän, wird aber nach wie vor völkerrechtswidrig von der BRD – wie ein mittelalterliches Lehen – verwaltet.

  51. Manfred Gutsche sagt:

    @Georg Löding,13.4.2015,22.53 h.

    Sehr geehrter Herr Löding,
    endlich „öffnen“ Sie sich einmal mit Ihrem richtigen Namen,ist
    doch schon einmal etwas richtiges.

    Was Sie da anführen können Sie doch garnicht durch Ihr Alter
    erlebt haben ich mit fast 80 Jahren schon – da auch Flüchtling!
    Wir mußten von Breslau/Schlesien jetzt Polen flüchten,mein
    Vater war kein Nationalsozialist/Nazi nach Judenformat! Er
    war Ingenieur bei der Firma KRUPP und wurde deshalb nicht
    als Soldat eingezogen.Mein/Unsere Geburtsstadt is Essen/R.

    Wir waren aber DEUTSCHE und in DEUTSCHLAND „unterwegs“ und waren eine christliche Gemeinschaft wie alle
    anderen deutschstämmige Flüchtlinge.Wir mußten uns auch
    selber ernähren und eine Unterkunft besorgen!!!
    Es ist also da keine Vergleichbarkeit mit meist moslemischen
    Wirtschaftsflüchtlingen aus aller Welt welche hier seit vielen
    JAHRZEHNTEN „eindringen“ um sich ernähren zu lassen und
    eine Unterkunft zu erhalten mit vielen Zusatzzahlungen welche
    dem deutschen VOLK MILLIAREN seit vielen Jahren kostet,das
    hat nix mit NAZI und Rassismuß zu tun das ist reine SELBST-
    ERHALTUNG!

    ICH hetze nicht gegen Flüchtlinge und frage mich seit Jahren
    warum ausgerechnet muß DEUTSCHLAND für diese MASSEN
    an hier „eingekauften“ und legal,ilegal kommenden das Ziel sein?

    Ich selber „muß“ im Moment im höheren Alter von einer Grund-
    sicherung leben da meine Altersrente zu gering ist.
    War lange Selbständiger und habe ca. 65 Jahre gearbeitet auch
    schon ab 16 Jahre – dadurch an den deutschen Staat Steuern
    bezahlt! Den uns völlig Fremden offt kriminell veranlagt und
    auch ungelernt,Glaube nicht so wichtig.Wenn viele hier im
    warmen Nest sind ziehen „schwärmen“ die aus und haben das
    Motto: Dein ist jetzt Mein,mehr möchte ich dazu nicht schreiben!

    Die Situation ist für „verarmte“ DEUTSCHE ist so,den nach hier
    kommenden Menschen geht es besser als viele,viele Deutsche!

    Abschließend mein Eindruck über Sie,Sie bringen hier nachgele
    senes Wissen vor – was hier anscheinend „Mode“ wurde,die
    geschilderte FLÜCHTLINGSSITUATION ist so ich vermische
    nicht Ne… aus Afrika welche sogenannt her telefoniert wurden
    weil man ohne Sprachkentnisse mit handeln von Rauschgift viel
    Geld „machen“ kann. Dann die unverschuldeten Kriegsflücht-
    linge welche meist aus den etlichen AMIKRIEGEN entstehen,
    ist aber auch so das die von GAUCK & Co. hier her „gelockt“!
    Dann die schon seit längerer Zeit auch aus Brasilien,Asien & Co
    hergekommene um ihr „Geschäft“ zu machen.
    Es geht nicht,das ein VOLK durch Millionen nach hier kommende in SCHWIERIGKEITEN kommt – vor allen,da diese
    Menschen an den Gastgeberstaat keinerlei Gut „einbringt“!

    Vor ca. 60 Jahren wollte ich evtl. nach Canada auswandern und
    interessiert mich für die Bedingungen.

    1. Ein Beschäftigungsnachweis

    2. Fall keine Einstellung,die Rückfahrkosten

    3. Gesundheitsnachweis

    So wird und wurde es von allen Ländern gewünscht – da ist heute schwammig geworden – durch die Flüchtlinge aus Kriegen,meist durch den „WELTPOLIZIST“ USA!!!

    Sollte Ihnen das immer noch nicht ausreichen , wollen Sie es
    nicht verstehen!!!
    Mit freundlichem Gruß

    M.Gutsche Ein deutscher PATRIOT!

  52. Sehr geehrter Herr Gutsche,

    „Was Sie da anführen können Sie doch gar nicht durch Ihr Alter erlebt haben“

    Sie meinen, wie die Flüchtlinge aus dem Osten des Reiches hier im Westen behandelt wurden?

    Sicher, denn ich war ja nicht dabei. Aber vielleicht liegt es einfach daran, dass ich in meinem Leben einfach mehr Flüchtlinge aus dem Osten des Reiches kennen gelernt habe, als Einheimische? Diese Flüchtlinge und wie sie hier „behandelt“ wurden, sind mir Zeugnis genug und deren Erzählungen sind für mich glaubwürdig.

    Außerdem war meine Mutter ein unfreiwilliger Flüchtling geworden. Sie befand sich, als die Mauer hochgezogen werden musste, im Westen von Berlin. Während meiner Kindheit habe ich in vielen Teilen Westdeutschlands gelebt. Willkommen waren wir nirgends. Fremde im „eigenen“ Land. Und so kam es wohl dazu, dass wir mit den anderen Fremden im eigenen Land – vor allem aus Ostpreußen – Kontakte und Freundschaften schlossen, während die Eingeborenen oberflächlich freundlich, aber verschlossen blieben.

    Und auch wenn Sie vom Alter her mein Vater sein könnten, so ist es doch von Ihnen nicht richtig zu behaupten, dass Sie Steuern an den deutschen Staat gezahlt hätten. Es war Tribut, Zwangsgelder, die von Ihrer Hände Arbeit eingetrieben wurden. Ich habe 13 Jahre in der Körperpflege von Menschen gearbeitet, Jahrgänge 1880 bis 1950, vorwiegend alt gewordene Menschen weiblichen Geschlechts.

    Der an diesen Menschen begangene Betrug geht weit über das hinaus, als Ihre ungerechte geringe Altersrente

    Die Ursache dafür ist übrigens auch nicht in Ihrer Selbstständigkeit zu suchen – das hat Ihnen doch bloß irgendein System-Bückling, eine Hofschranze des Kapitalismus weiß gemacht.

    Hätte der Kapitalismus Sie nämlich nicht derart ausgenommen, hätte sich in Ihrem Leben, wie auch im Leben aller sich an den Kapitalismus VERDINGEN müssenden Menschen, die nichts als ihre Arbeitskraft – also ihren Körper – anbieten und verkaufen müssen, um zu überleben, soviel Eigenkapital angesammelt, dass Sie heute Weltreisen machen könnten.

    Herr Gutsche, von 1989 bis 2014 sind nach Deutschland über 21 Millionen Menschen migriert (kamen, um zu gehen), etwa 5 Millionen sind davon hier geblieben (immigriert). Das zeugt doch schon davon, das Deutschland ein Durchgangsland ist.

    Im Hintergrund läuft ein Gewaltiger International Organisierter Menschenhandel. Deutschland ist die Drehscheibe davon. Mal ist Frankfurt am Main, mal Hamburg das Zentrum dieses Umschlags an Menschen.

    Die Menschen, die mit Versprechungen und Verlockungen aller Art, den Menschenhändlern auf den Leim gehen, stellen davon die Mehrheit mit über 99% – es handelt sich um Opfer von Kriegen, die der Kapitalismus führt.

    Fast keiner dieser Menschen ist im Grunde gerne hier, keiner der oben erwähnten 16 Millionen ist gerne freiwillig weiter gezogen. Die meisten der 5 Millionen hier gebliebenen, geht es sehr ähnlich, wie den Flüchtlingen aus dem Osten des Reiches, nur dass die auch noch Fremde in einem fremden Land sind, dessen Sprache und Kultur denen so fremd ist, wie uns der Kannibalismus. Hinter jedem dieser Menschen steht ein grausames „Schicksal“, das sich keiner ausgesucht hatte. Für die meisten ist die Flucht schlicht eine Frage des nackten Überlebens.

  53. Manfred Gutsche sagt:

    @ Georg Löding,14.4.2015

    Im gewissen Dingen haben Sie ja recht!

    Als ich noch gute DM durch meine Selbständigkeit verdiente für
    ich in die europäische Welt,war so das ich/wir mal im Jahr bis
    100.000 km mit den Fahrzeugen unterwegs waren.Waren z.B.
    sehr oft in Sicilien auch als FUNKTURISTEN – da ich seit 1970
    das Hobby ausübe – blib es nie aus Kontakt mit Funkkollegen
    sich zu treffen.

    1954 machte ich in Hanau mit 18 den Führerschein für DM 70.-.
    Habe wohl mehrere Millionen Kilometer in Europa „abgespult“!

    Verdiente durch meine Arbeit z.B. als Antennenbauer ganz gut
    gearbeitet habe ich seit 1952 z.B. bei BBC nicht Radiosender.
    Dann beim amerikanischen Militär in Hanau!

    Im Jahre 1963 machte ich mich dann als Antennenbauer selb-
    ständig,später handelte ich gewerblich mit Amateurfunk Artikel.
    Weltweiter Versand.Durch sogenannte „Trittbrettfahrer“ meldete
    ich mein Gewerbe beim Finanzamt wieder ab.
    Jetzt haben Sie fast meine ganze Lebensgeschichte.

    Bei Kriegsende war ich 10 Jahre alt – und sehr selbständig.

  54. Manfred Gutsche: „@ Georg Löding,14.4.2015 Im gewissen Dingen haben Sie ja recht!“

    Mein Problem ist, ich habe in allen Dingen immer recht, wenn auch nicht immer sofort, so doch schon meist etwas später.

    Ich verrate Ihnen auch mal etwas. Mehr oder weniger bin ich seit meinem 17 Lebensjahr fast immer selbstständig gewesen oder habe mich auf meine faule Haut gelegt. Schlecht, nicht immer konnte ich dem System entgehen und musste mich auch an die Kapitalisten mit meiner Arbeitskraft VERDINGEN, aber Gottseidank war das sehr selten, wie ich durch die Rentenversicherung einmal jährlich erfahre, waren es zusammengezählt nicht mal 48 Monate.

    Alle die Jahrzehnte hatte ich mich immer wieder gefragt, warum sich die Leute wegen eines solchen Stücks Papier nur so abmühen und es als „Geld“ bezeichnen, dafür Raub und Diebstahl, Betrug und Mord, Kriege und andere Abscheulichkeiten begehen, obwohl doch – jedenfalls zu DM-Zeiten – auf diesen Papieren „BANKNOTE“ drauf stand und auf den Währungen, wie Dollar etwa, „LEGAL TENDER“ = „legales Angebot“ mit der rechtlichen Bezeichnung „Gesetzliches Zahlungsmittel“, die „FOR ALL DEBTS PUBLIC AND PRIVATE“ gelten „für alle Schulden öffentliche oder private“ draufsteht.

    Yo^^ und die Reichsdeppenbewegung „kenne“ ich auch, habe sogar mal eine Veranstaltung von dieser Exilregierung Deutsches Reich besucht. Total nette Leute, pflegen ihre Träume von einem besseren Deutschland. Haben manch FÜR mich „sonderbare“ Auffassung, mögen Deutschland und die Deutschen, lieben Ihre Heimat. Einfach mal gute Deutsche.

    Das kostet Geld, auch so ein Schittke ist nur ein Mensch und kann nicht hunderte von Kilometer zu Fuß wandern, um Deutschland zu retten, also habe ich mir auch einen Personenausweis und sogar einen Reisepass von denen erworben.

    Macht auch einen guten Eindruck, wenn Mann anderen zeigen kann, dass die wenigstens noch den Menschen, mit dem Namen in der richtigen Schreibweise schreiben und als Person und nicht zum PERSONAL degradiert ausweisen.

  55. Manfred Gutsche sagt:

    @ jauchi 14.4.2015

    Ist halt under Karma = Schicksal!!!
    By by by so long

    Manfred

  56. Lieber Manfred Gutsche,

    Karma = Schicksal? Sie meinen doch jetzt nicht die Drei, die den Lebensfaden weben und ihn dann abschneiden, oder?

    Für mich sind die Schuld, das Böse, das Schicksal, das Karma und was es sonst noch alles geben mag, wie „Gott“, Götter und weiterer Kokolores nichts weiter als Hirngespinste, um sich jenes, was dem Menschen Leiden (meist durch Verluste, die oft auch körperliche Schmerzen zur Folge haben können) verursacht, erklären zu können, damit er daran „psychisch“ und physisch nicht zerbricht.

    Es sind weiter nichts als Weltbewältigungstechniken, die ich nicht (mehr) notwendig habe.

    Ich singe mein

    1. ICH BIN DER ICH BIN,
    2. Lobpreise meinen Vater im Himmel und ergänze es durch
    3. Laute, deren wahren Sinn ich nicht kenne.

    => 1.

    Ich Bin, Ich Bin, Ich Bin
    weil ich lebe, weil ich lebe

    weil ich lebe, Bin Ich der Ich Bin
    weil Ich Bin
    weil Ich Bin
    weil Ich Bin

    Ich Bin der Ich bin
    Ich Bin der Ich Bin
    weil ich lebe, lebe, lebe
    weil ich lebe, Bin Ich der Ich Bin

    I am, I am, I am
    for I live, I live, I live
    I live
    for I am, I am, I am

    I am who I am
    I am who I am
    for I live, I live, I live
    I live for I am who I am

    אֶֽהְיֶ֖ה אֲשֶׁ֣ר אֶֽהְיֶ֖ה
    אֶֽהְיֶ֖ה אֲשֶׁ֣ר אֶֽהְיֶ֖ה
    אֶֽהְיֶ֖ה אֲשֶׁ֣ר אֶֽהְיֶ֖ה

    eh-jeh ascher eh-jeh (Exodus 3:14)

    => 2.

    Avi Abba, Avi Abba,
    Abba Abba, Avi Avi
    Abba Jau’hu, Abba Jau’hu,
    Jau’hu Jau’hu, Avi Avi

    => 3.

    हरे राम हरे राम राम राम हरे हरे
    हरे कृष्ण हरे कृष्ण कृष्ण कृष्ण हरे हरे

    Hare Rama Hare Rama, Rama Rama Hare Hare,
    Hare Krishna Hare Krishna, Krishna Krishna Hare Hare

    These sixteen names are destructive of the evil effects of Kali.
    No better means than this is to be seen in all the Vedas.“
    Heilige Bhagavad Gita (Sanskrit: श्रीमद् भगवद् गीता Śrīmad bhagavad gītā)

    ‏لا إله إلا الله‎:
    Lā ilāha illā ʾllāh(u)
    „Es gibt keinen Gott außer Gott“

    Sure 37:35 und in Sure 47:19 Heiliger Koran oder Qur’an, arabisch: ‏القرآن‎ al-qurʾān

    Prophet Mohammed ن عبد مناف القرشي, Muḥammad bin ʿAbd Allāh bin ʿAbd al-Muṭṭalib bin Hāšim bin ʿAbd Manāf al-Qurašī ‏صلى الله عليه وسلم‎ / ṣallā Llāhu ʿalaihi wa-sallam / ‚Gott segne ihn und schenke ihm Heil‘

    لا اله إلا الله وحده لا شريك له محمد رسول الله

    ā ilāha illā ʿllāhu waḥdahu lā šarīka la-hu Muḥammadun rasūlu ʿllāh(i) / ‚Es gibt keinen Gott außer Gott allein, er hat keinen Teilhaber (an der Herrschaft), Mohammed ist der Gesandte Gottes‘ ‏صلى الله عليه وسلم‎ / ṣallā Llāhu ʿalaihi wa-sallam / ‚Gott segne ihn und schenke ihm Heil‘


    Ich bin ein Gutes-Sein, weil ich ein Mensch bin.
    Der allgemein gültige Beweis dafür ist folgende Wahrheit.

    .
    Vivo ergo sum
    Ego sum qui sum

    .

    Ich lebe, also bin ich
    Ich Bin, der Ich Bin ⇒ Ich Bin Ich ⇔ Ich lebe, also bin ich Ich

    Ich lebe ⇒ Ich Bin

    Ich lebe = Ich bin ∧ Ich Bin = Ich lebe

    .
    ∀xF(x)
    ∀Menschen F(Menschen)

    .
    Alle Menschen leben

    M = Menschen (Mankind); L = Leben (Life)

    ∀x(M(x) ⇒ L(x))
    Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat L auf x zu.
    Oder: Alle M sind L.

    .
    Alle Menschen sind gut

    M = Menschen (Mankind); H = Gut (Good)

    ∀x(M(x) ⇒ G(x))
    Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat G auf x zu.
    Oder: Alle M sind G.

    .
    Alle Menschen sind heilig

    M = Menschen (Mankind); H = Heilig (Holy)

    .
    ∀x(M(x) ⇒ H(x))
    Für alle Dinge x gilt: wenn das Prädikat M auf x zutrifft, so trifft auch das Prädikat H auf x zu.
    Oder: Alle M sind H.

    .
    Daraus leite ich die allgemeine Lebensformel ab:
    ∀x(M(x) ⇒ LGH(x))

    .

    Der Mensch ist ein Sein. Weil er ein Sein ist, deshalb ist er gut. Der Mensch ist ein sehr gutes Sein. Weil er ein sehr gutes Sein ist, deshalb ist er heilig. Der Mensch ist also ein sehr gutes und heiliges Sein. Als Sein HAT der Mensch NICHT ein Selbst, sondern er IST ein Selbst. Dass er IST, darin gleicht er „Gott“, ohne dass er dadurch „WIE“ „Gott“ sein müsste.

    Die fundamentale Irrlehre der christlichen Religionen, sofern es sich um Religion oder institutionelle, und damit hierarchisch konstruierte „Kirchen“ handelt, ist, dass es keinen Gott gibt.

    Diese Behauptung von mir kann zunächst einmal Verwunderung oder Widerspruch auslösen.

    Wer aber behauptet, dass der Mensch ein böses Sein ist, „erhebt Anklage gegen das Werk Gottes, den Menschen, und fällt unter den Urteilsspruch des Propheten [Jesaja].“ ***

    Und was ist es denn anderes als Gott zu leugnen, wenn ihm offen widersprochen wird?

    „Und Gott schuf den Menschen ihm zum Bilde, zum Bilde Gottes schuf er ihn; und schuf sie männlich und weiblich […] Und Gott sah alles an, was er gemacht hatte; und siehe da, es war sehr gut.” Genesis 1:26-31

    Dies ist zwar eine traditionell nicht richtige Übersetzung, kommt aber dem Sinn dessen, was dort steht sehr nahe.
    Denn die „Bibel“ beginnt mit dem Satz: „Der Vater schuf anfangs die „Götter“ (Ulhim als „Elohim“ = Ewig-Seiende „übersetzt“), die Himmel und die Erde.“

    Diese Ewig Seienden schaffen dem Vater einen Kosmos ((κόσμος = Schmuck, Ordnung, Welt) und von diesem zur Pflege des Schmuckstücks darauf den Menschen.

    Zu einem bösen Sein aber, ist der Mensch vom KULT des Todes ERDACHT und konstruiert worden
    ; denn wenn er bereits als schuldiger „Sünder“ gezeugt, empfangen und geboren wird, was soll das anderes sein, als ein böses Sein?

    Oder ist denn Sünde gar etwas gutes und nicht etwa böse?

    Ich kann nicht bekennen, dass „Gott“ der Schöpfer allen Seins ist
    – und das tue ich ja, solange ich „denken“ kann – und gleichzeitig fantasieren, dass der Mensch ein böses Sein ist – es sei denn es herrscht eitel Freude oder eben NIHILISMUS, ihn, den Herrn der Welten, zum Gespött machen zu können.

    Wäre der Mensch – und nach Ansicht dieser Irrlehre ist es so – tatsächlich ein böses Sein, wird „Gott“, der Vater, zum Urheber des Bösen gemacht.

    Aber weder hat er das Böse geschaffen, noch lässt er es zu. Es sei denn, Gott wird für einen bösen Demiurgen (griechisch δημιουργός dēmiourgós „Handwerker“) gehalten, dem sein Werk nicht geglückt ist.

    Der Mensch ist ein gutes Sein. Was ihm mangelt ist, dass er nicht in unveränderlicher Weise gut ist. Das Gute kann gemindert und vermehrt werden. Es kann verdorben werden oder erblühen und die Früchte des Lebens hervorbringen.

    Wird es gemindert oder verdorben, so ist das etwas böses. Und das verdorbene ‚gut-sein‘, nennt sich Sünde und dem in seinem ‚Gut-Sein‘ verdorbenen Menschen, dies nennt sich Sünder. Als Mensch ist er also gut, als Sünder hingegen ist er ungerecht.

    Es besteht also für den Menschen sowohl die Möglichkeit Sünder zu werden als auch nicht Sünder zu sein. Und dies steht ALLEIN in der Gewalt und Macht des Menschen. Niemand zwingt mich. Weder zu dem einen noch zu dem anderen. Nur ich allein entscheide mich. Leben oder Tod beides steht mir offen.

    Und ich allein entscheide, welchen Weg ich gehe.
    Und das bedeutet, wenn ich feststelle, dass ich den falschen Weg gehe – aus welchen Gründen auch immer – oft ist es der bloße Irrtum, meistens aber die Verführung – kann nur ich mich entscheiden, niemand an meiner statt, den richtigen Weg einzuschlagen.

    Ich allein muss mich also folglich selbst befreien, sprich erst einmal mein eigener Eigentümer werden, oder wie es Karl Marx sagte: „mich selbst erwerben.“

    Aber von Natur aus ist der Mensch ein sehr gutes und heiliges Sein
    , und kein schlechtes, verdorbenes Gut oder ein Sünder und damit ein böses Sein.

    *** Augustinus in Glaube, Hoffnung und Liebe
    St. Benno-Verlag GmbH Leipzig 1982, Kapitel 13, S. 25-26

  57. Manfred Gutsche sagt:

    @ jauchi 15.4.2015,00.15 h.

    Lieber
    Georg,
    diese Mühe hätten Sie sich nicht machen müssen – sehe das Sie ungemein gebildet sind und den „Hintergrund “ obsavieren
    dank dafür.

    Mit den Thema,FLÜCHTLINGSMASSEN hat das ja wohl nix zu
    tuen.Nur noch Sie meinten da u.a. es könnten doch 20 Millionen
    auf das Gebiet der ehemaliegen DDR einquartiert werden weil
    viele von dort nach der „Wende“ in den Westen der BRD gegan
    gen sind. Da würde man einen solchen AUFSTAND provozieren wie noch nie,diese DEUTSCHEN würden sich sehr
    energisch dagegen wehren wie noch nie! Das zu recht!

    Es werden doch jetzt schon zukünftige Asylanten Unterkünfte
    angezündet!!!

    Meine höfliche Anfrage: Warum muß Deutschland 70 Jahre
    nach dem II. Weltkriegsende den mit HORDEN von völlig
    Fremden überflutet werden ???

    Vor ca. 50 Jahren kamen Europäische Ausländer in „Massen“
    nach Deutschland um zu arbeiten ,die waren auch willkommen!
    Die gingen nach OPEL,Kalle,FORD,MERCEDES ans Band, es
    waren meist Menschen aus Süditalien,Spanien,Portugal,Balkan
    später kamen auch Menschen aus Anatolien/Türkei.
    Auch sind meist Menschen bei der Müllabfuhr aus dem Ausland
    beschäftigt,weil diese Arbeit den Deutschen zu „dreckig“ ist!!!

    Was jetzt in mehreren Millionen nach besonders Deutschland
    kommt nicht akzeptabel.
    DEUTSCHLAND ist doch nicht das ARMENHAUS der WELT!!!

    Heute Morgen wieder in den Nachrichten,über 400 Bootsflücht-
    linge im Mittelmeer ertrunken!
    MfG

    Manfred Bin kein Asylanten-HASSER!!!

  58. Lieber Herr Gutsche,

    „Am Deutschen Wesen wird die Welt genesen!“

    Doch, Deutschland ist das Armenhaus der Welt, denn nur von den Deutschen kann gelernt werden, wie die Armut überwunden wird. Andere Völker sind doch dazu gar nicht fähig, weil die das nie lernen konnten. Sie waren nicht gezwungen, es erlernen zu müssen. Bedauerlicherweise hat sich der Kapitalismus diese Gabe der Deutschen, wie auch seine intellektuellen Fähigkeiten schändlich zu nutze gemacht und es ist ihm gelungen, dies in den reinen Faschismus umzuformen.

    „Nur noch Sie meinten da u.a. es könnten doch 20 Millionen
    auf das Gebiet der ehemaliegen DDR einquartiert werden weil
    viele von dort nach der “Wende” in den Westen der BRD gegangen sind. Da würde man einen solchen AUFSTAND provozieren wie noch nie,diese DEUTSCHEN würden sich sehr
    energisch dagegen wehren wie noch nie! Das zu recht!“

    Ich schrieb, dass die DDR um vier Millionen Menschen entvölkert wurde. Das bedeutet dort gibt es für vier Millionen Menschen Wohnraum. Soll der einfach leerstehen und verfallen? Was eine Verschwendung von Ressourcen!

    Niemand braucht Angst vor einem Aufstand haben. Bereits Lenin hatte durch seine klare Logik analysiert, dass es niemals zu einer Revolution in Deutschland kommen kann. Deutsche sind dazu unfähig gemacht worden. Das konnte doch zwischen 1933 und 1945 auch nachgewiesen werden. Nicht mal als Freunde und Nachbarn abgeholt wurden, hat er den Mund aufbekommen.

    Auch heute macht er den Mund nicht auf. Hier und da mault er etwas unzufrieden herum. Mehr ist aber auch nicht zu erwarten.

    Nur drei Beispiele.

    2013 wurden in Klosterzimmern den dort in Gütergemeinschaft lebenden Eltern 41 Kinder mit staatlicher Gewalt unter den Augen der Öffentlichkeit unter den fadenscheinigsten „Begründungen“ entführt.

    „Um der Sorge des Kindeswohls wegen“, wurden 41 Kinder und Jugendliche mit Gewalt von ihren Eltern getrennt und anschließend dem TERROR einer fremden Umgebung ausgesetzt. Einer Mutter wurde sogar der Säugling von der Brust gerissen. Alle Kinder wurden anschließend dem Amtsarzt zur Untersuchung übergeben, der keine Spuren von „Körperlicher Züchtigung“ feststellen konnte. Es war nämlich diese „Behauptung“, weshalb das Jugendamt meinte, pauschal alle die Kinder aus der Obhut der Eltern entführen zu dürfen.

    Eltern, die ihre Kinder selbst unterrichten, werden die Kinder entführt. „Wegen des Verstoßes gegen die Schulpflicht“ – einen derartigen Faschismus gibt es sonst nirgends auf der Welt.

    Jedes Jahr sterben 500.000 Menschen an Krebs. Jedes Jahr erkranken auch 500.000 Menschen an Krebs.
    Die Hauptursache für diese Erkrankung sind Parasiten, die mit wenig Aufwand bekämpft werden können. Damit verdient die BRD aber dann keine 150 Milliarden mehr mit den überholten „Therapien“, die den Erkrankten zu Teil wird.

    Nein, nein – selbst wenn es um sein eigenes Leben geht, der Deutsche macht den Mund nicht auf.

    Er zeigt sich ein wenig empört, wie jedes Schwein, das zum Schlachten aus dem Stall geholt wird — dann quiekt er ein wenig, denn es ging ihm ja bisher so gut: „Das wird schon wieder!“

    Er macht keinen Aufstand. Das einzige, was ihm vielleicht noch einfällt: „Wenn das der Führer, der Kaiser, die CDU oder die SPD wüsste …!“

    SKLAVE und Obrigkeitshörig bis zum Erbrechen, ohne eigene Willensentscheidung, das ist Deutschland. Wir sind Deutschland. Ganz SKLAVE – Ganz Willfährig!

  59. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    13. April 2015 um 16:07

    + annemone: manfrau hat ein gutes blogleben,wenn manfrau auf folgendes acht gibt: steine nach dem mond (elsässer) werfen,damit’s licht ausgeht,ist vergeblich und ihn anzurufen noch vergeblicher und vor allem:

    gehe nie zu deinem fürst ,wenn du nicht gerufen würst.

    sagt euch euer burgfräulein

    die heidi

  60. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h. Heidi

    Wenn mann Dich nicht hätte und die KARTOFFELN würde es
    uns nicht so gut gehen – liebes Burgfräulein Heidi!!!
    Bis bald Dein „OLLER“

    Manfred

    PS: Heidi lass Dich nicht „unterbuttern“-der OLLE steht zu Dir!!!

  61. heidi heidegger sagt:

    vielleicht kam das schon hier irgendwo,aber was lese ich denn da in der springer-welt?

    Kauder: Deutschland kann sich mehr Flüchtlinge leisten

    Unionsfraktionschef Volker Kauder sieht erhebliche Kapazitäten für die Aufnahme weiterer Asylbewerber. Sein Argument: In Kurdistan lebten schließlich auch fünf Millionen Einwohner mit einer Million Flüchtlingen zusammen.

    ja aber kurdistan geht mir sonstwo vorbei.

  62. Anonyma sagt:

    „Wir haben hier keinen freien und souveränen, sondern einen BESCHLAGNAHMTEN Staat, der seit 70. Jahren besetzt ist und über den die Oberster Regierungsgewalt seit dem 5. Juni 1945 von den Militärgouverneure der “Alliierten” ausgeübt wird. Die BRD ist nur Verwalterin im Auftrag fremder Mächte.

    Was immer diese Oberste Regierungsgewalt WILL, muss die BRD vollziehen“ (jauhuchanam)

    und warum hetzt er dann, der Herr Zionist Georg Löding?
    und behauptet, dass die US-Zionistischen Kriege „unsere“, der Deutschen Kriege seien?

    Halt er doch die Klappe – wie wär’s denn damit?
    Herr Gutsche, lassen Sie sich doch nicht provozieren.
    Das ist doch immer das gleiche Programm, was der Zio-Troll abspult.

  63. heidi heidegger sagt:

    das passt hierher,gell? der grosse sachverständige spricht:

    Die Integration von Ausländern in Deutschland ist nach Einschätzung des ehemaligen Bundespräsidenten Christian Wulff trotz islamkritischer Demonstrationen auf einem guten Weg. Erfolgsfaktoren seien unter anderem Bildung, Arbeit, das duale Ausbildungssystem und bürgerliches Engagement, sagte Wulff am Donnerstagabend in Reinbek bei Hamburg. Wulff sprach im Krankenhaus Reinbek im Rahmen der „Reinbeker Frühjahrvorträge“.

    Die deutsche Sprache und Einbürgerungen seien für die Integration wichtig, aber nicht entscheidend, gab Wulff zu bedenken. Frankreich habe größere Probleme mit der Integration, obwohl dort die Mehrheit der Einwanderer aus Nordafrika französisch spricht und auch die französische Staatsbürgerschaft besitzt. Offensichtlich fördere die alltägliche Begegnung mit Ausländern die Integration. So sei in Baden-Württemberg, wo etwa jeder Vierte ausländische Wurzeln habe, die Integration bislang besser gelungen als in Sachsen, wo kaum Ausländer lebten.

    Die historischen Erfahrungen Europas könnten nach den Worten Wulffs für den arabischen Raum hilfreich sein bei der Bewältigung der aktuellen Konflikte. Die Gewalt zwischen muslimischen Sunniten, Schiiten und Aleviten erinnere an die Gewalt zwischen Katholiken und Protestanten im 30-jährigen Krieg (1618-1648). Die Konsequenz dieser blutigen Erfahrungen seien Aufklärung, Säkularisation und Religionsfreiheit gewesen.

    aus: online-welt (springer)

  64. heidi heidegger sagt:

    @annemone

    du junggebliebene zonistin. das jauchi ist parsischschrei(b)ender hindu. respect (just a little bit when i come home baby♫)!

  65. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h. Heidi 17.4.2015

    Doppelte Nachricht für „meine liebe“ Heidi!
    Gerade lief über den Ticker,GUMMOBOOT – NEGER – ASYLANTEN warfen menge von Christen aus dem Boot aus
    Glaubensgründen,20 Stück wurden bei der Ankunft in Sycilia
    verhaftet.Die kommen alle als größtem Wunsch in die BRD!

    Dann man viel Verknügen mit den Moslems-Neger!!!
    Da kommen noch und noch mehr,alleine wurden in den letzten
    Tagen über 6500 gerettet.Wenn man die Bilder sieht wie die in
    den überfüllten Booten stehen – da haben Sardinen in der Dose
    mehr Platz.

    Da saufen auch noch Tausende ab weil die alle nicht schwimmen können!!!

    Immer diese saudummen SPRÜCHE man solle den Ursprungs-
    ländern Geld geben – damit die nicht kommen „müssen“ – das
    erhaltene Millionengeld greifen sich die Regierenden ab um sich
    und ihre „puckeliege Verwandschaft“ reich zu machen wofür das
    Geld sein sollte die erhalten keiunen Cent davon!!!
    Das Volk wird durch Polizei und Militär niedergehalten!!!
    Aber unsere sogenannten Politiker glauben das ja nicht!!!
    MfG

    M.G.

  66. Anonyma sagt:


    SEHR WICHTIGE INFO – oben von h.h. eingestellt
    aber in den Gemeinden (bei Bürgermeistern /Gemeinderäte) völlig unbekannt
    Es war der 15.April – und?
    Informiert man einen OB (hier: eine OBin), dann schauen sie wie ein UFO, verstehen nur Bahnhof…

  67. Herr Manfred Gutsche,

    mal eine Frage, bekommen die eigentlich auch ein Begrüßungsgeld?

    Wäre eigentlich nicht richtig, wenn die das nicht bekämen, oder? Schließlich ist unser Land eine Willkommenskultur. „Daheim bei Freunden“ hieß doch das Motto der Fußball WM.

    „Daheim“ heißt ja Zuhause, also nicht zu Gast!

  68. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Hier noch ein entsprechender Weckruf.

    Ich habe mich mal mit einer Gemeindevorsteherin im tiefsten Vorpommern unterhalten, sie wußte um diese Dinge, ich riet ihr, ihre Gemeinde aus diesen Fesseln zu befreien……

    Im Link ist es letztlich zu lesen, die größten Lügner sitzen im Bundestag und in der Justiz.
    1990 wurde das Grundgesetz und die Verfassung der DDR durch die Alliierten aufgehoben.

    Warum das deutsche Volk davon nicht offiziell informiert wurde, sondern stattdessen alles privatisiert wurde…. woran mag das liegen?

    Warum scheitern – außer Pegida – sämtliche Friedensbewegungen?
    Es wird wohl am deutschen Volk liegen. An der unglaublich inneren Zerrissenheit.

    https://deinweckruf.wordpress.com/2010/09/04/bundesrepublik-deutschland-gibt-zu-uns-hat-es-nie-gegeben/

  69. Karl sagt:

    Zum Thema Kosten der Zuwanderung / Migration für den Deutschen Stuerzahler, ist gerade eine neue Hochrechnung gemacht worden.

    Die Kosten steigen, für die derzeitige Merkel Asylpolitik auf 900 Milliarden Euro!

    Diese fast 1000 Milliarden kostet aber nur eine Generation von Asylanten… Und jetzt rechnet bitte die Kosten nicht nur auf ein ganzes Leben lang hoch, sondern für 3 – 3 Generationen von Nachkommen der Asylanten Zuwanderer Migranten vor.. ( auch die versteckten Kosten der Zuwanderung / Einwanderung, auch „Nebenkosten“…).

    Und es kommen immer mehr dazu…Jährlich eine Million Muslimische Männer, die Familien nachholen..!
    Insbesonders Muslimische Araber sprechen in Deutschland in 3. Generation kaum Deutsch! (machen den höchsten Prozentsatz der Schulabbrecher und der Analphabeten in Deutschland aus).

    Dad bedeutet demnach, sogar über Generationen hinweg staatliche Unterstützung vom Deutschen Steuerzahler … also ist das Wort Schmarotzer angebracht..!

    Deswegen die horror -hohen Kosten für Zuwanderung Migration von 900 Milliarden Euro!

    Und dann muss die Zahl von 900 Milliarden für Asylpolitik auch auf die 2 – 3 Generationen danach hochgerechnet werden.. 2000 Milliarden..?
    ( die Schulden Deutschlands liegen gerade bei 2000 Zweitausend Milliarden..).

    In der Schweiz wurde gerade Zahlenmaterial veröffentlicht, das insbesondere nicht integrierbare Muslime und Schwarzafrikaner ein Leben lang von Harz 4 unterstützt werden…

    Da Moslems sich teilwese in Deutschland gar nicht integrieren wolken, weil der Islam ein Zusammenleben mit „Ungläubigen“ Christen verbietet, sind die Kosten realistisch.. Stichwort Cuffar Cafir.
    Wir haben jetzt bereits massive Probleme mit nicht integrierten.. und die Probleme sind nicht wegen der Japaner, Süd-Korreaner, Spanier, oder Italiener…

    Es sind immer nur Muslimische Gläubige: Kosovo Albaner, Araber, Türken… Es ist Migrantenkriminalität und sie wird verschwiegen und vertuscht, wo es nur geht.. von der Polizei, den statistiken, den Politikern und von der Presse..!

    (Dann gibts auch noch solche wie Erdogan, der den Türken hier sagt, Assimilation sei ein Verbrechen.. und zuerst Türkisch lernen..).

    Desweiteren besitzen Muslime und Schwarzafrikaner nun mal nicht den IQ und die kognitiven Fähigkeiten, um auf unserem Arbeitsmarkt zurecht zu kommem… s. hierzu die UNO – (Durchnittlichen Intelligenzquotient) IQ – Ländervergleiche:
    Moslems und Afrikaner mit Durchschnitts IQ von 70 , Westeuropa 110 ..!

  70. Bernd sagt:

    Zu den verschwiegenn Kosten der Zuwanderung / Kosten für Migration haben verschiedene Wirtschaftsinstitute, unter anderem auch Hans-Werner Sinn inzwischen realistische Berechnungen von 21,1 bis 30 Milliarden Euro Statshilfen für Flüchtlinge jährlich erstellt..

    Dazu werden laut den Wirtschaftsinstituten mit Sicherheit die Steuern erhoben, bzw. neue Steuern, wie z.B. eine KFZ Steuer eingeführt werden!

    Die Steuererhöhungen werden jedoch erst 2018 kommen – nicht vor den Bundestagswahlen – die Parteien der Zuwanderung wollen schliesslich wiedergewählt werden…!
    Und Steuererhöhungen werden „notwendig“ sein… ein Soli für Flüchtlinge…

    Auch die Welt hat mitlerweile z.B. eine langfristige Hochrechnung der Kosten für Zuwanderung von bis zu 900 Milliarden – 900.000.000.000 Euro des Ökonomen Bernd Raffelhüschen veröffentlicht!

    http://www.welt.de/wirtschaft/article149234485/Fluechtlingskrise-koennte-fast-eine-Billion-Euro-kosten.html

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: