Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Saudi-Dschihad gegen Christen und Schiiten – Gefahr für Nahost und Europa!

Die neue Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 5 „Dschihad in Europa“ liefert Hintergrundwissen.

Die Aggressoren lassen die Maske fallen: Saudi-Arabien und Israel haben eine „Achse des Bösen“ gebildet, um den Vormarsch des Islamischen Staates und verbündter Terrormilizen zu stützen. In Jemen bombardiert die saudische Luftwaffe die Huthi-Bevölkerung, die ihrerseits das Land gegen die Al Qaida-Terroristen verteidigt. Saudi-Arabien ist der Pate des Islamischen Staates, das ist damit klar.Der Westen schweigt zu dieser völkerrechtswidrigen Aggression. Al Schabab, die Freunde der jemenitischen Terroristen im Nachbarland, haben am Osterwochenende ein Massaker an etwa 150 christlichen Studenten in Kenia durchgeführt.

Gleichzeitig fordern die israelischen Ultranationalisten im Premier Netanjahu heftig einen Krieg gegen den schiitischen Iran und torpedieren den Atom-Kompromiss, den Washington und Teheran – unter tatkräftiger Vermittlung Berlins – geschlossen haben. Die israelische Kriegshetze erfolgt just in dem Moment, wo schiiztische Milizen, unterstützt von iranischen Militärberatern, erstmals dem IS eine schwere Schlappe bereitet und die Stadt Tikrit zurückerobert haben.

Während alle Welt gegen IS mobil macht und entsetzt ist über dessen Verbrechen, haben sich wahabitische Saudis und Zionisten in einer Front zur Unterstützung von IS verbündet. Sie werden geeint durch den Hass auf Iran, aber nehmen auch billigend in Kauf, dass der IS und Al Qaida mit ihrem Flankenschutz Christen massakrieren.

Das muss nicht nur die Menschen in Nahost ängstigen, sondern auch uns hier in Europa. In der neuen Sonderausgabe COMPACT-Spezial „Dschihad in Eurpa“ weisen wir nach, dass IS auch uns im Visier hat. Wir drucken im O-Ton das Interview nach, das Jürgen Todenhöfer mit einem deutschen IS-Kämpfer geführt hat. Einige Auszüge:

(Auszug COMPACT-Anfang)

? Was sind die Ziele des Islamischen Staates, wenn Syrien, große Teile von Syrien und Irak erobert sind? Ist das alles, oder geht es dann weiter?

IS-Sprecher: Die Ziele des Islamischen Staates: Als erstes, in erster Linie ist es, die Scharia von Allah zu etablieren. Sei es in Irak, in Syrien… Wir haben jetzt einige Expansion erlebt; nach Libyen, nach Sinai in Ägypten, nach Jemen und auch auf die arabische Halbinsel, das sogenannte Saudi-Arabien. Natürlich, wir sagen, wir haben keine Grenzen, sondern wir haben nur Fronten. Das heißt: Die Expansion wird nicht stoppen.

?: Das heißt, Sie wollen eines Tages auch Europa erobern?

IS-Sprecher: Nein, wir WERDEN eines Tages Europa erobern [grinst]. Nicht wir wollen, nein, wir werden. Darin sind wir uns sicher.

(…)

? Und wenn sich die Schiiten Iraks und die Schiiten Irans, die 150 Millionen, die es auf der Welt gibt, weigern zu konvertieren, dann heißt das, sie werden getötet?

IS-Sprecher: Ja. Genau so würde das…

? 150 Millionen?

IS-Sprecher: 150 Millionen, 200 Millionen, 500 Millionen, uns ist die Anzahl egal.

? Werden Sie dann alle Muslime in Europa, die sich ihrem Glauben nicht anschließen, töten?

IS-Sprecher: Der, der sich unserem Glauben nicht anschließt, der schließt sich dem Islam nicht an. Und wenn er auf seinen Irrweg beharrt, dann natürlich gibt es auch keine andere Wahl außer das Schwert.

? Töten?

IS-Sprecher: Definitiv.

(Auszug COMPACT-Ende)

Das Video oben (von youtube wieder freigegeben) informiert über den Inhalt von COMPACT-Spezial „Dschihad in Europa“. Hier können Sie eine Auflistung der Artikel in der Sonderausgabe finden und COMPACT-Spezial bestellen.

Einsortiert unter:Uncategorized

56 Responses

  1. Wie krank müssen diese Irren sein? Ihr Traum der Weltenbrand und für was? Ihre Botschaft ist Leid, Trauer und der Tod!!!

  2. Radi sagt:

    Habe das Heft soeben bestellt,

    Man braucht sich über diese Entwicklung nicht zu wundern, das ist gewollt!

    Gottes Segen

    Radi

  3. yawadud sagt:

    In allem was sich so in der Welt abspielt, sehe ich die Wahrheit die mein Sufimeister seit 32 Jahren immer wieder beschrieben hat. Die Wahabiten sind die allergrössten Heuchler, denen die schlimmste göttliche Strafe zuteil kommen lässt, sagte er und das in einem ziemlich wütenden Ausdruck, welcher äusserst selten bei ihm zu sehen war, da er die reinste Liebe repräsentierte und lebte.
    Ich sehe ausserdem im ganzen auch den symbolischen Antichristen, der uns hier präsentiert wird und das nicht allein nur mit der IS und den anderen Irren die sich haben kaufen lassen.
    Leute, bereitet euch auf den letzten Krieg vor, habt keine Angst wenn Ihr aufrichtig seid, wenn Ihr niemand Anderen verletzt, wenn Ihr an das Gute weiterhin glaubt und dass dies auch letztendlich gewinnen wird.
    Die Zeit in der wir jetzt leben ist eine große Ballast für den Erdenball und es ist nicht die Weltbevölkerung die reduziert werden muss, wie uns ja auch eingeredet wird, sondern es ist die negative Energie, die von Blut getränkte Erde die diesen Planeten zum ächzen bringt.
    Überall Kriege, überall Mord und Verdammnis, Lügen werden zur Wahrheit erklärt und umgekehrt, unsere Nahrung ist vollkommen vergiftet und verunstaltet, ihrem natürlichem Urzustand beraubt.
    Das alles schwächt die Menschen und wer jetzt nicht aufwacht, dem wird das Aufwachen jeden Tag schwerer werden, denn diese Kräfte die im Namen der Tyrannen wüten werden immer schlauer, schlimmer und erdrückender.
    Unser Sufimeister der für (das seelische Wohl) die gesamte Welt zuständig war, sagte an die Menschheit gerichtet : kehrt zurück zur Natur, holt euer Geld von den Banken ab und investiert es wenn Ihr mögt in Edelmetalle wie Gold und Silber denn das hat nicht nur einen bleibenden Wert, sondern wird im Wert stetig steigen und geht unbedingt aus den Städten raus, kauft euch ein Haus damit Ihr ein sicheres Zuhause habt.
    SChafft euch Lebensmittel, insbesondere Wasser an für ca.40 Tage, bleibt in euren Häusern und geht besonders nach Sonnenuntergang nicht mehr raus,denn zu dieser Zeit sind Kräfte (Wesenheiten) unterwegs, die wir nicht unterschätzen sollten. Er sagte auch immer wieder dass man zu Hause am meisten geschützt sei, man solle nicht mehr so viel rausgehen.
    Die Zeit hat sich drastisch geändert, sie ist gefährlich geworden und zu übersehen ist das ja für niemanden mehr wirklich.
    Ich bin mir sicher, daß der letzte Krieg der stattfinden wird nicht mehr fern ist; der muss leider sein zur Reinigung dieses Planeten sagte unser Sheikh.
    Die Menschen haben soviele Jahrhunderte und ganz besonders im letzten die Grenzen überschritten, nun ist die Zeit gekommen in der die Energien wieder so hergestellt werden müssen, wie es sein sollte damit der Planet wieder atmen kann.
    Für diejenigen die um die Existenz des Göttlichen wissen, spüren auch in ihren Herzen, dass dies alles notwendig ist, um wieder gut leben zu können.
    Aber auch für all diejenigen die nicht an die Existenz Gottes glauben ist es endscheident was sie in ihren Herzen haben und nicht ob sie gläubig sind und in welcher Religion.
    Ich wünsche allen Gottes Segen, Herzwissen und daß wir alle die letzte und beste Zeit auf Erden erleben werden, die nun auf uns zu kommen wird.
    Ach so, noch eines : Man soll etwas grünes an seine Tür machen, und auf jeden Fall zu Hause bleiben wenn es losgeht.
    Wir werden durch die Medien unterrichtet werden und jeder wird Bescheid wissen; es wird ein ganz anderer Krieg werden wie er vorher so noch nie da war.
    Damaskus wird der geschützteste Ort dann auf der Welt sein, aber alle die in ihren Häusern bleiben, und das möglichst nicht in den Städten werden genauso geschützt sein und Gott weiss es am besten.

  4. schnehen sagt:

    Fanatiker denken nicht mit dem Kopf, sondern mit dem Bauch, sofern das möglich ist. Weil das unabhängige Denken ausgeschaltet bleibt und die blinde Leidenschaft regiert, werden diese Gotteskrieger leicht zur Beute von allerdings klar denkenden Zionisten und US-Imperialisten, die genau wissen, wo ihre Interessen sind und wie sie durch Werkzeuge ihre Interessen im Mittleren Osten und auch anderswo durchsetzen können.

    Es geht heute am besten durch religiös fanatisierte Werkzeuge, weil man aus dem Vietnam-Krieg, aber auch aus dem Irak-Krieg gelernt hat. Man hat zwar Söldner wie Blackwater/Xe und andere Instrumente und Sayanims zur Hand, setzt sie aber heute viel lieber als Berater ein. So kann es nicht verwundern, dass Israelis als Berater bei ISIS auftauchen. Das dreckige Geschäft lässt man heute viel lieber durch Araber bewerkstelligen. Arabisches Blut ist billiges Blut.

    Ein fanatisierter ISIS-Kämpfer hat jede Hemmschwelle verloren, wird unter Umständen sogar zum Organfresser, tötet viel effektiver als ein lahmer, teilnahmsloser Söldner irgendeiner privaten Sicherheitsfirma oder ein US-Soldat, der meist aus ärmlichen Verhältnissen kommt und leicht, wieder zuhause angekommen, zu einem regierungskritischen Veteranen werden kann.

    Diese Befürchtung braucht man bei Takfiris und Salafisten nicht zu haben.

    Saudi Arabien bzw. die herrschende mittelalterliche Dynastie, die vom ‚freien‘ Westen am Leben gehalten wird, bildet diese Werkzeuge aus, gibt das Geld, und die westlichen Geheimdienste geben die Ausrüstung und das Knowhow. Arbeitsteilung.

    Der freie Westen, darunter Deutschland, ist verbündet mit dem finstersten Mittelalter und liefert diesem Mittelalter Leopard-Panzer, macht Milliardengeschäfte mit ihm. Wo das Geschäft regiert, sieht man über alles andere hinweg. Da man ohnehin keine Prinzipien hat, fällt dies leicht.

    Wo Gewinn-Interessen regieren, tut man sich auch mit Islamisten zusammen, heuert sie an, lässt sie Anschläge ausführen, um dann anschließend Islamhetze zu betreiben. Mal treibt man Islamhetze, mal unterstützt man Islamisten. Man soll nicht glauben, dass hier ein Widerspruch lauert. Es ist die Logik des Imperialismus.

    Die USA bringen heute das Kunststück fertig, gleichzeitig gegen ISIS Krieg zu führen und die Bewegung zu unterstützen.
    So geht man kein Risiko ein, landet immer auf der Seite der Sieger und wahrt seine Interessen.

    Und Israel kann es genauso gut: Mal schließt man die Al Aqsa-Moschee, mal führt man einen Propaganda-Krieg gegen die muslimische Hamas, bombardiert wochenlang Gaza, zerstört muslimische Universitäten und Krankenhäuser aus der Luft, mal unterstützt man die Gotteskrieger. Die Hauptsache: Die Wahrung der eigenen strategischen Interessen. Der Zweck heiligt die Mittel.

  5. Florian Hohenwarter sagt:

    OT:

    Der ehemalige Oberbefehlshaber der NATO (1997-2000) und NATO-Oberbefehlshaber im Kosovo-Krieg, der Vier-Sterne-General der U.S. Army a.D. Wesley Clark plaudert aus dem Nähkästchen. Ein Ausschnitt des Vortrages beim Think Tank „Commonwealth Club of California“ in 2007.

    Die imperealistische Agenda wird immer schonungsloser offengelegt. Nur unsere Qualitätsmedien nehmen keine Notiz davon.

  6. heidi heidegger sagt:

    seite 8 im compact©spezial: solidarität pur! dir ist schon klar,dass die heidis dich dafür lieben? und wenn du gleich danach todenhöfers geistige flexibilität beschreibst,ohne sie zu werten (!), schneid‘ ich mir gern ne scheibe von ab bzw. seh’s als (notwendige) ergänzung meiner blog-arbeit. also wie ernst du (rück)meldungen/kommentare im blog nimmst,seh‘ ich daran. damit bist du beispielgebend für’s verhältnis herausgeber-leser.

    ich seh‘ das halt so.

  7. frank hermes / wiesbaden sagt:

    sprichst du hier von den amis? klingt fast so ^^

  8. Anonyma sagt:

    „Ich bin mir sicher, daß der letzte Krieg der stattfinden wird nicht mehr fern ist; der muss leider sein zur Reinigung dieses Planeten sagte unser Sheikh.“ ( yawadud sagt:
    5. April 2015 um 19:59)

    und zugleich von „Herzwissen“ reden –
    und das ist das Problem, eben NUR REDEN…nicht leben

    Durch Gewalt und Blut, in dem alles Leben ertrinkt, ist NOCH NIE irgendetwas „gereinigt“ worden – was für ein dummes Gerede; das ist genau der IRRSINN, der Kriege immer wieder für „notwendig“ erklärt (hier: zur „Reinigung“; Gewalt wird religiös verbrämt und überhöht)

    KEINER (außer den Irrsinnigen selbst) braucht und will die Kriege, die von langer Hand geplant werden – aus Gier nach MACHT und Reichtümern.

  9. Anonyma sagt:

    „damit der Planet wieder atmen kann.“ (yawadud)

    Ach ja, der Planet und die Menschen können so richtig gut durchatmen – nach einem Atomkrieg?

    Geht’s noch dümmer? (Sorry, das ist einfach zu viel)

  10. Anonyma sagt:

    „Der freie Westen, darunter Deutschland, ist verbündet mit dem finstersten Mittelalter und liefert diesem Mittelalter Leopard-Panzer, macht Milliardengeschäfte mit ihm. Wo das Geschäft regiert, sieht man über alles andere hinweg. Da man ohnehin keine Prinzipien hat, fällt dies leicht.“ (schnehen)

    Geht’s vielleicht etwas differenzierter?

    Wer ist ‚Deutschland‘? Wer ist ‚man‘?
    Es würde nicht schaden zwischen den Geschäftsinteressen (wo Moral noch nie eine Rolle gespielt hat) bestimmter Unternehmen und dem allgemeinen Volk und Land zu unterscheiden. Persönlich möchte ich da nicht in denselben Topf geworfen werden.

  11. Tommy Rasmussen sagt:

    yawadud sagt: „Leute, bereitet euch auf den letzten Krieg vor,..“:
    .
    12.08.2005 – Sieben Phasen bis zum KALIFAT – In der vierten Phase, zwischen 2010 und 2013, wird es al-Qaida darum gehen, den Sturz der verhassten arabischen Regierungen zu erreichen… In der fünften Phase zwischen 2013 und 2016 soll es gelingen einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein Kalifat. Die sechste Phase, beginnend 2016, sieht die “totale Konfrontation” vor, die nach “endgültiger Sieg” eine neue Weltordnung hervorbringen soll.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,369328,00.html
    .
    29.09.2000 – Steward Swerdlow: „… Da bleibt nur noch die USA als Problem einer globalen Weltregierung, und die Lösung haben sie schon…. ein finanzieller Kolaps! USA wird in Distrikte aufgeteilt werden. New York City – das Heim der UNO – wird eine Internationale Zone.“ – DAS WIRD HIER BESTÄTIGT:

    http://online.wsj.com/news/articles/SB123051100709638419

  12. rubo sagt:

    @Schnehen muß ich wieder mal dick unterstreichen.
    Wie hohl klingt dagegen die täglich praktizierte neue deutsche Phrase vom christlich-Jüdischen Glauben!

  13. chribie sagt:

    dem absoluten Verwirrungen des 30-jährigen Krieges sehr ähnlich,halt Religionswahn…………

  14. heidi heidegger sagt:

    majos wort zum ostersonntag..er rückt die linke zurecht und ist hegemon(d)ial unterwegs:

  15. Steppenwolf77 sagt:

    Wenn es dann zu viel wird kann die US Armee in Saudi Arabien einmarschieren und sich deren Erdoel endgueltig sichern. Das macht doch alles Sinn.

  16. chribie sagt:

    yawadud ist im Leben auch auf dem Weg in den Tod……………

  17. chribie sagt:

    yawadud im Tod bleibt auch Dir der Atem verwehrt………….

  18. @ Anonyma

    Danke, dass Du gegenüber jenem Weltkriegsreinigungsprediger wie auch gegenüber Schnehen deutliche, passende Worte gefunden hast; etwa zeitgleich heute Nacht wollte ich noch in etwa dasselbe sagen, habe mich dann aber doch nicht mehr dazu aufgerafft. (Ich hatte wohl gerade eine Lahmphase, einfach gerade keine Lust, zu oft gehört das schon, es nervt nur noch, auf des ersteren Apokalypserei, auf des letzteren Deutschenbashing einzugehen.)

    „Reinigung“ durch viel Blut und Krieg und Tod: Dieses gezielt lancierte Irren-Mem, ja auch unter christlichen und jüdischen Fanatikern ziemlich verbreitet, scheint immer noch einen gewaltigen, oft unwiderstehlichen Reiz auf schwache, meist eitle, narzisstische Mitläuferpersönlichkeiten auszuüben.

    Gespeist sehe ich das von Feigheit (es geschieht zur rechten Zeit schon von selber, tun muss man nichts, einfach zuhause bleiben) und einer bemerkenswerten Form des Wahns: denn diese „Reiniger“ gehen fast stets wie selbstverständlich davon aus, dass sie selber nicht mit „weggereinigt“ werden werden.

    Die eine große „göttliche“ Lösung, und dann wird alles gut. Denn „weggereinigt“ werden ja zielsicher nur die Bösen, so dass nur die Guten (zu denen man selber natürlich gehört, weswegen einem ja nichts passieren kann) übrigbleiben.

    Einem Achtjährigen, der so etwas von sich aus ansetzte, dem redete man schwer ins Gewissen; und beharrte er steif und fest darauf, womöglich, dass ihm das irgendeine Stimme, die nur recht haben könne, gesagt habe, so wäre wohl der Kinderpsychiater nicht weit.

  19. chribie sagt:

    Menschen gibt es schon seit Jahrmillionen,Juden,Christen,Moslems erst seit wenigen tausend Jahren,diese Religionen machen sich lächerlich,
    andere auch……………..

  20. Manfred Gutsche sagt:

    Leute es muß doch bald der ATOMBOMBENKRIEG kommen,
    sonst ist es hier bei der „SODOM & GOMORA“ Gesellschaft mit
    der KORUPTION in allen (auch die BRD) auszuhalten.

    Mit fast (am 6.11.) 80 Jahren hab ich mein Leben gelebt,in den
    letzten Jahrzehnten meist AMI Kriege,BILD Dreck,Kriminellität
    der hier geborenen und OstAusländer – macht keinen Sinn mehr!!!

    Beim NEUTRONEN & ATOM Krieg geht die sogenannte Menschheit unter,da helfen auch keine BUNKER der Reichen.
    Der DUST wird um die Erde durch die Atmosphäre gehalten und zirkuliert………………………………..

    Also jetzt geht es nur darum wann???
    Mit freundlichen Ostergrüßen

    M.G.

  21. Manfred Gutsche sagt:

    Noch Nachtrag!!!

    Das wirklich BÖSE hat auch in DEUTSCHLAND die Oberhand
    gewonnen – da könnt ihr euch bei der jetziegen Regierung bedanken – besonders bei der von euch so geliebten USMERKEL welche das deutsche Volk in den ABGRUND führt!

    Es werden kurzzeitig noch MILLIONEN „geklonte“ SCHWARZE
    mit GUMMIBOOTCHEN KOMMEN,welche weil sie beitelefoniert wurden im Asylantenlager mit dem Rauschgifthandel anfangen und zwar von den Schulen angefan
    gen und zwar mit akressiver Art!!!

    Heute hat man an einem Tag ca. 1600 Araber (Lybien);und
    Afrika „gerettet“ und alle wollen nach DEUTSCHLAND ins
    PARADIES,die wollen nicht in andere Länder – gute Nacht BRD!
    MfG
    M.G.

  22. MultiStar83 sagt:

    Dazu passt auch gut, was die „Zeit“, einer der Ausspielkanäle der Nato-Propaganda, in seiner neuesten Ausgabe mal wieder abgesondert hat. Da wird Obama als eine Art Schwächling dargestellt, der es nicht geschafft hätte, in Syrien einzumarschieren, um Assad zu stürzen oder zumindest die „gemäßigten Rebellen“ besser zu unterstützen. Es wird behauptet, Obama hätte mal wieder „nichts“ gemacht und würde jetzt helfen, die „IS-Rebellen“ als große Gefahr an die Wand zu malen und zu bekämpfen…Die Zeit behauptet doch allen Ernstes, Assad wäre immer noch der größere Schurke und hätte „viel mehr Menschenleben auf dem Gewissen“ als der IS oder andere Sunnitische Extremisten. Die Redakteurin schwafelt davon, die USA müssten jetzt noch die „gemäßigten Rebellen“ unterstützen. Welche, ist man geneigt zu fragen! Laut Jürgen Todenhöfer gibt es längst keine mehr…

  23. Re Ply sagt:

    @ Florian Hohenwarter 5. April 20:34

    bei 4:40
    Paul Wolfowitz zur Effizienz des Irak-Krieges:

    „But one thing we did learn!
    Dass wir unsere Truppen in der Region des nahen Osten einsetzen können und die Sowjets werden uns nicht mehr stoppen.“

  24. Manfred Gutsche sagt:

    II.NACHTRAG!

    Die deutsche POLIZEI ist jetzt schon total überlastet überfordert mit den „Herden“ von PARADIES – Eindringlingen,Bundeswehr
    ist auch keine mehr in der BRD,die müßen als Vasallen und
    Handlanger mithelfen die Bevölkerung der überfallenen Länder
    der USA – Banditen erschießen,(siehe Afghanistan!!!

    Ein stolzes Volk geht jetzt unter!!!
    MfG

    M.G.

  25. schnehen sagt:

    Natürlich habe ich mit ‚Deutschland‘ das Deutschland der Geschäftswelt gemeint, das sich einen Dreck schert, wenn es um Menschenrechte in einem anderen Land geht (wie um die in Saudi Arabien, wo Frauen kein Auto fahren dürfen, das andere Länder bombardiert und in sie einmarschiert). Dieses Deutschland der Imperialisten, der Großkonzerne und ihrer politischen Instrumente, steht auf der anderen Seite der Barrikade, denn der kleine Mann verdient nicht an der Lieferung von Leopard-Panzern an das saudische Regime der 10.000 Prinzen. Aber muss man das immer wieder ausdrücklich sagen? Ich glaube aus dem Kontext wurde klar, wie ich das gemeint habe.

    Machen wir uns nichts vor, sehen wir den Tatsachen in die Augen, sehen wir genau hin: es gibt nicht nur ein Deutschland, es gibt zwei: das der herrschenden Klasse, das des Springerkonzerns, der Lügenpresse und das der 99%, die unter der Herrschaft dieser Klasse zu leiden haben, die nichts dabei findet, Teil der Nato zu sein, Teil des aggressiven Blocks gegen Russland, Teil der Bilderberger zu sein, im Gegenteil: die sogar stolz darauf sind, zu diesem exklusiven Verein der Hochfinanz zu gehören, und die massiv im Bundestag vertreten sind bzw. sich dort über ihre krummgebuckelten Handlanger vertreten lassen.

    Und es war immer so: es hat immer zwei Deutschlands gegeben, wie es in allen anderen Ländern, oder fast allen anderen, zwei Länder in einem gibt: der Graben, der die herrschende Klasse von dem Rest der Bevölkerung trennt, ist größer als der zwischen Nationen.

    Das verschüttete Klassenbewusstsein muss endlich wieder freigeschaufelt werden, damit wir klar sehen, in was für einer Welt wir leben.

  26. Re Ply sagt:

    @Steppenwolf77 11:39

    Genau so ist es. Mit dem „Sinn“ bin ich zwar nicht völlig einverstanden, aber die Analyse ist vermutlich korrekt.

    Irgendwann ist die US-Armee vom vielen einmarschieren so besoffen, daß sie noch zu Hause einmarschieren. Wenn man an die tödlichen Polizeiaktionen der letzten Zeit denkt, könnte man meinen, es ist schon soweit.

    Im Grunde sind es Polizei-Staaten, westliche Polizei- und Militärstaaten: USA, Kanada, Australien

  27. heidi heidegger sagt:

    @evi

    was hälst du von ‚meinem‘ könig von australien? schönes (gesangs)paar,gell? heissblüter mit whiskey im blut sind geiler als blaublüter,oder?:

  28. Re Ply sagt:

    Es würde nicht schaden zwischen den Geschäftsinteressen … bestimmter Unternehmen und den Ansichten vom Volk im Land streitbar weniger UNTERSCHEIDEN ZU WOLLEN.

    Das allgemeinen Volk wird vertreten durch die es regierende Regierung, welche Waffenexporte bestimmter Unternehmen genehmigt.

    Das würde sogar ein Analphabet des IS erklären können, bevor …

    WIR KÖNNEN UNS NICHT RAUSREDEN

    Da diese Regierung hauptsächlich an ihrer Handlungsfähigkeit interessiert ist und zwar in einem Maße, daß das ges. politische System darunter leidet, zählt nicht nur unsere Meinung, sondern UNSER auf die Politik ausgerichtetes streitbares HANDELN (in Deutschland).

  29. Anonyma sagt:

    Ein stolzes Volk geht jetzt unter!!! (Manfred Gutsche)

    Ach was! Grade mal nen schlechten Tag gehabt?
    We’ll never ever give up…

  30. Anonyma sagt:

    „Natürlich habe ich mit ‘Deutschland’ das Deutschland der Geschäftswelt gemeint, das sich einen Dreck schert, wenn es um Menschenrechte in einem anderen Land geht …“

    Aber muss man das immer wieder ausdrücklich sagen? “
    (schnehen)

    Ja, lieber einmal mehr als zu wenig. So klar war das nicht.

    und mit Herausreden (wie RePly meint) hat das nichts zu tun; wer hat nicht die Nase voll davon, als Volk insgesamt in Sippenhaft genommen zu werden für Verbrechen, die von Verbrechern begangen wurden/werden – und worauf ich selbst als einzelner Mensch nicht den geringsten Einfluss ausüben kann? – Nein, ich kann es letztlich nicht; auch wenn ich zum Demonstrieren auf die Straße gehe.

    Es müsste sich grundlegend Vieles ändern; Vorschläge dazu gibt es en masse; und die Hoffnung, dass es noch geschieht, habe ich noch nicht aufgegeben. Prinzipiell nicht.

  31. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    6. April 2015 um 13:21

    mein lieber oller,gummiböötchen und taucheranzüge waren früher alle schwarz,das stimmt, aber seit ’98 gibt’s auch rotgrüne. immer korrekt bleiben,wie deine heidi,gell!?

    jetzt kontrollierte ich auch mal den BILD BLUTBLOG und was find‘ ich?:

    ‚Unterdessen wurde bekannt, dass Lufthansa-Mitarbeiter keine Uniform bei der zentralen Trauerfeier im Kölner Dom am 17. April tragen sollen („Rheinische Post“).

    Grund: Die Angehörigen der Opfer sollen vom Anblick der Dienstkleidung nicht noch stärker traumatisiert werden…‘

    grüssle

    deine ‚alte‘

  32. Eveline sagt:

    Heidi

    Mit Braasch – Rum im Blut geht es.

  33. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h.

    Heidi guck Dir doch mal vom @ doc den blökenden Neger an
    wie der bezahlte Kriminelle die anständigen Menschen bei
    PEGIDA verarscht!

    Der plärrt auch noch „wir Moslems“ verscheißern euch – armes
    deutsches VATERLAND!!!

    Gruß vom Ollen

    Manfred, alias: Don Alfredo

  34. siempre sagt:

    @yawadud

    Statt eines Gewehres sollte man diesen armen Kreaturen lieber eine Bockwurst in die Hände geben. Vielleicht wäre der Blick dann etwas freundlicher?

    http://nr.news-republic.com/Web/ArticleWeb.aspx?regionid=9&articleid=39869735

    Es gibt schon Gründe, Religionen grundsätzlich abzulehnen oder mit der Stimme von John Lennon gesprochen

    Imagine there is no heaven and no religion too usw. Wie erleichtert wäre wohl diese Welt und würde sich anderweitig sinnvoll von selbst erklären?

    Siempre

  35. Jim Jekyll sagt:

    Bei dem netten Onkel Todenhöfer sei angemerkt, daß er den „arabischen Frühling“ der Al-Qaeda und die NATO-Intervention in Libyen als Chorknabe „der Systempresse“ erst mit herbeigelogen hat!
    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/krieg-in-libyen-der-tag-an-dem-gaddafi-meinen-freund-toetete-1611986.html
    Was ist hier die wirkliche Agenda – von ihm und seinen Logenbrüdern?

  36. heidi heidegger sagt:

    @Jim Jekyll
    7. April 2015 um 18:28

    danke.ist ne anerkennung meiner arbeit. der volatile hodentöter ist ein getriebener. jürgen brachte es im compact©spezial 5 wieder mal auf den punkt,indem er von ‚geistiger flexibilität‘ sprach,auf seite 13.

  37. heidi heidegger sagt:

    hmm,der häuslebauer in mir will das auch..kenn mich aber mit dt. bauvorschriften nicht richtig aus. anybody?

    http://www.zeit.de/video/2015-04/4158778439001/nigeria-wohnen-in-schiffscontainern

  38. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    7. April 2015 um 10:40

    erst wenn ich nen 1a freispruch kriege..schwebendes blogverfahren und so..’deine negereien‘ hätten mich fast meine blogkarriere gekostet. heisst jetzt aber nicht,dass du schuldig wärst oder ich mich rausreden wollte..

    grüssle

    deine ‚alte‘

  39. heidi heidegger sagt:

    @ evi
    7. April 2015 um 09:06

    =da geht also was. richte ich tex so aus..in 30 jahren evtl.😉

  40. heidi heidegger sagt:

    @@ evi
    7. April 2015 um 09:06

    hast du den rum von unserem alten seebären.wieso bekam ich nix ab,häh? achso,weil ihr dann nix mehr hättetet. seh‘ schon:evi ist kumpel. egal ob conrebbi oder joey conrad,besoffen würdest du beide äh chatten? ich gelt ja hier als grosser evi-versteher,aber so weit würd‘ ich! nicht gehen,meine liebe.😉

  41. heidi heidegger sagt:

    @@@ Manfred Gutsche
    7. April 2015 um 10:40

    und als abschluss des heidi vs. blogjustitiana-nexus möcht‘ ich betonen,dass elsässer jederzeit herr d. verfahrens blieb obwohl ich lieber ne herrin in diesem heiklen fall gehabt hätte. denn da krieg ich meist noch mehr (straf)rabatt, zumindest füher,ähemm..schlage somit justitatjana als göttin d. blogjus vor.

    jetzt habt ihr mal ganz dekonspirativ (im rahmen meiner möglichkeiten jedenfalls) die altölsperre in full effect erlebt. ja sie schwebt wie das pendel des todes über uns allen*schlimmschlimm und doch so sinnvoll und gerecht*.

    hoffe,dass dies alles künftig dem jürgen arbeit erspart,denn es gab gelegentlich von anonyma et al (an)fragen/bitten/anschnauzereien bzgl. sperre bei gleichzeitig gönnerhaftem knappstem kommandoton :’schnehen! zustimmung zur plo!‘ lohl

  42. siempre sagt:

    @Manfred Gutsche,

    für Ihre 80 Jahre? gute Beiträge. Aber ein Georg Schramm
    hätte wohl schon noch bessere Argumente. Schauen Sie mal rein, vielleicht fühlen sich, sich da auch verstanden? Wäre mir weitaus lieber

    https://www.youtube.com/results?search_query=thomas+bernhard+h%C3%A4tte+geschossen

  43. heidi heidegger sagt:

    @steinsalz und nägel (in die köpfe und in die flinte) ‚das schwarzweiss-video weiter oben‘

    das geile an elsässer ist u.a.:wenn er mal was nicht freigibt/annimmt,dann schreibt man’s nochmal aber dann besser. ahalso: elvis war früher so arm,dass er squirrels schoss und as. und nicht nur er. die sind mitunter ganz schön fett die süssen grauhörnderls. und der *songwriter des rock salt&nails liedes weiss das auch. der will doch keine frauen an sich schiessen,in seiner lyrischen freiheit,tsstss

    *Bruce Duncan „Utah“ Phillips (May 15, 1935 – May 23, 2008)

  44. Eveline sagt:

    @Heidi

    Ja, uralter Seebär – nördlichste Ecke. Sehr zu empfehlen. Prost. 😃

  45. heidi heidegger sagt:

    @ evi
    8. April 2015 um 16:18

    stöschen! ..mit antisecco,vom alten geklaut bei der vorvorletzten rede ,glaub‘ ich,von unterm rednertisch. ♥

  46. heidi heidegger sagt:

    @@@@ Manfred Gutsche
    7. April 2015 um 10:40

    nexus. auf englisch ist dies korrekt,sonst müsste man sagen:

    Nexum, abgeleitet von nectere (binden), ist ein Begriff aus dem Römischen Recht. Es beschreibt ein schuldbegründendes Geschäft, welches im Zwölftafelgesetz normiert war.

    Bei einem Nexum begab sich der Schuldner durch Manzipationsakt zudem in die Gewalt des Gläubigers. Hieraus konnte bei Zahlungsunfähigkeit die Vollstreckungshaft folgen. Wenn kein anderer Ausgleich zustande kam, drohte die ultima ratio, nämlich der Verkauf des Schuldners in die Sklaverei (trans tiberim), als finale Rechtsfolge.

    Das Nexum wurde im Verlauf des ausgehenden 4. Jh. v. Chr nicht mehr angewendet; künftig war die Forderungsbegründung nur noch durch Stipulation möglich.

  47. heidi heidegger sagt:

    @@@@@ Manfred Gutsche
    7. April 2015 um 10:40

    Stipulation wäre dann hier heutzutage: 2 wildsäue

    scheissjuristerei..grüssle deine heidi

  48. Michael sagt:

    IS-Rückkehrerbetreuung

    Seit 1. April 2015 gibt es in Berlin eine Betreuung für Dschihad-Rückkehrer. 115.000 Euro bezahlt der Senat im Jahr dafür, zwei Betreuer sollen sich um die Heimkehrer kümmern.

  49. heidi heidegger sagt:

    @ Michael
    10. April 2015 um 21:00

    geil. wie sieht die betreuung aus? etwa so: ‚du,ali,du magst mal in die *lzp mitkommen?‘

    akzeptierende sozialarbeit (horst schimanski) ist doch was feines.

    schimanskis vorgänger felmy war noch der neuen sachlichkeit oder der kritischen theorie verpflichtet. so ändern sich die zeiten im tatort dtschld.

    *landeszentrale für politische bildung

  50. chribie sagt:

    ja die Glotze gibt mehr Einblick in den „Wissenshimmel“ der Bevölkerung………………

  51. Michael sagt:

    @heidi heidegger sagt:
    10. April 2015 um 21:38

    Die 115.000 Euro Betreuungsgeld für Dschihad-Kämpfer trägt auch zur Stärkung des IS (Islamischer Staat) in EUropa bei!

    Vgl. Ralph Ghadban: „Wenn es um Familienfehden und Blutgeld geht und die Justiz machtlos ist, greifen islamische ‚Friedensrichter‘ ein; als Schlichter in einem Milieu, in der Ehre mehr zählt als das bundesdeutsche Gesetz. Dieser zentrale Wert ,Der Stamm ist meine Welt’ und alles was draußen vorhanden ist, ist ein Feindesland (Europa, Deutschland) führt dazu daß sie unsere Gesellschaft als Beute-Gesellschaft betrachten. Sie sind nicht unsere Bürger, sie gucken nur wie sie von uns profitieren können!“ (…) „Die organisierte Kriminalität ist die Quelle der Macht und der Schiedsrichter, sogenannte Schiedsrichter (‚Friedensrichter‘), arbeitet nach, im Grunde genommen ist ein Handlanger von denen und Nichtsnutz ihrer Autorität, er Nutzt sie und gleichzeitig trägt zu ihrer Stärkung bei.“

  52. chribie sagt:

    olitiker wie Fr. Merkel akzeptieren die Ausländer mit ihren Lenensvorstellungen also auch das „Friedensrichtervorgehen“!Ausländer die in der BRD leben wollen,sollten alle „unter Eid mit Unterschrift“ bekennen das sie das deutsche Recht billigen!

  53. heidi heidegger sagt:

    @Michael
    11. April 2015 um 14:30

    na danke. karl martell würde kotzen. ich werde hier nicht gegen den islam an sich hetzen und gegen schiiten schon gar nicht,aber was ich hörte,hörte ich eben und sah(im tv,als die mauer noch stand): im lenne3eck also baut ein türke gemüse an.kommt der kob (kontaktbereichsbeamte) und will labern.sagt der türke:’wass du wollen? meine gott ist pappa von deine gott‘

  54. chribie sagt:

    das Leben ist vielfältiger als der Kommentar von Michael…..

  55. heidi heidegger sagt:

    @mein lieber beeker

    das leben vielleicht. die wirklichlichkeit (right here right now/van halen) ist nahe an michis beschreibung,oder?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: