Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Russische TV-Doku: „Wie die Krim zu Russland kam“

"Verkauft sich gut" (Der "Standard" über den aktuellen COMPACT-Titel)

„Verkauft sich gut“ (Der „Standard“ über den aktuellen COMPACT-Titel)

Spannend wie ein Thriller! Etwas für die Feiertags-Abende… (Zum Filmschauen auf „weiter“ klicken)

Das deutsche Fernsehprogramm kann man eh vergessen, und hier ist die Alternative: Die russische TV-Doku zum ersten Jahrestag der Wiedervereinigung mit der Krim „Krim – der Weg in die Heimat“), von den Sputnik-Kollegen deutsch untertitelt. Professionell gemacht, spannend, lehrreich… Hier geht’s zum Video. Über zwei Stunden lang, Ostern ist gerettet…

„Stoppt Putin die NATO?“ war das Titelthema von COMPACT 3/2015 (siehe Cover links, Inhaltsverzeichnis hier) – mit vielen aktuellen Beispielen aus der Ostukraine. Der Film illustriert nun, wie er den Nordatlantiokpakt schon auf der Krim ausmanövriert hat.

Putin erzählt viel aus dem Nähkästchen, was ein Jahr lang der Geheimhaltung unterlag, und auch viele Kommandeure der Volkswehr und der Schwarzmeerflotte schildern Episoden aus dem Februar/März 2014, die sogar mir als Kenner der Materie unbekannt waren. Zum Beispiel:

* Wie russische Spezialkräfte die Flucht von Janukowitsch deckten.

* Wie es zum Showdown am Flughafen Simferopol kam und wie die Putschtruppen schließlich von den „freundlichen Menschen“ überrumpelt wurden.

* Wie ein US-Kampfschiff, das mit seinen Cruise Missiles Krim-Stützpunkte anvisierte, von einer russischen Superwaffe zum Abdrehen gezwungen wurde.

* Wie die russische Bikergruppe „Nachtwölfe“ einen ukrainischen General, der den Schießbefehl überbringen wollte, vorher kidnappte und dadurch die Befehlskette der Putschisten empfindlich störte.

* Wie sowjetische Veteranen – keine Soldaten, sondern Rentner ohne Waffen – die hartnäckigsten Putschtruppen durch ein nächtliches Gespräch in einem Kloster zur Übergabe brachten.

* Wie die letzte ukrainische Einheit, de facto eine NATO-Einheit unter Führung der US-Botschaft in Kiew, in einem Sturmangriff überwältigt wurde – letzten Endes mit Platzpatronen, zur Schonung von Menschenleben.

Man vergesse nie diese Meisterleistung: Die ukrainischen Truppen auf der Krim, 20.000 Mann stark, kapitulierten schließlich vor dem Volkswillen, ohne dass ein einziges Todesopfer zu beklagen war!

Was Putin zu den Abläufen sagt, ist eine glänzende Illustrierung der Ausarbeitung von Staatsrechtler Karl Albrecht Schachtschneider auf der COMPACT-Konferenz „Frieden mit Russland“, der den Begriff Annexion für die Krim-Heimholung ablehnt und stattdessen von Sezession spricht, die Russland auf völkerrechtlich korrekte, ja gebotene Weise unterstützt hat. Die Ausführungen von Schachtschneider kann man auf der DVD zur COMPACT-Konferenz im Original sehen, in COMPACT 1/2015 wurden sie nachgedruckt.

Einsortiert unter:Uncategorized

18 Responses

  1. Bert sagt:

    Es ist vollkommen egal wie ,und wann und trickreich,und Völerrecht oder nicht,die Krimbevölkerung wollte zu Ru.und Punkt. Die Ukr.ist ein Mißgeburt der XX.Jh,und sie kann ihre Großukraineträume trotz „großartige“ Gründerväter wie Stalin und Chruschtschow vergessen.

  2. Re Ply sagt:

    Wird es einen zweiten Teil von Putins Erfolgsgeschichte geben , indem ein Rückblick auf die dann befriedete Ostukraine geworfen wird?
    Bisher lautet die Argumentation, daß die Zustände in der Ostukraine auf der Krim verhindert werden konnten. Die Perspektive, in wieweit die ‚Stabilität‘ der Ostukraine zunächst auch als Kollateralschaden dem stringenten russ. Vorgehen auf der Krim zum Opfer gefallen sein könnte, wurde nicht eingenommen. Vlt. wäre das vermessen. Aber die Zusammenhänge existieren. Die Wut tobt(e) sich dort aus. Der Vlad ist jedenfalls ‚investiert‘:
    http://www.handelsblatt.com/politik/international/krise-in-der-ukraine-russische-militaerausbildung-in-der-ostukraine/11596500.html

  3. T. Mangold sagt:

    Okay, mag ja sein, dass Putin die Sezession der Krim auf völkerrechtlich korrekte, sogar gebotene Weise unterstützt hat, bloß warum tat er das dann nicht auch in Tschetschenien? Damals hieß es: njet. Wenn, dann gleiches Recht für alle. Auch bedenklich finde ich, dass ATR, der einzige unabhängige Fernsehsender der Krimtataren, jetzt den Sendebetrieb einstellen musste. Die russischen Behörden gaben ihm trotz mehrerer Anträge keine neue Lizenz. Offiziell hieß es, es gebe derzeit keine Rechtsgrundlage mehr, den Sendebetrieb fortzusetzen. Das stinkt doch. Auf der Krim leben immerhin noch rund 300.000 Tataren.

  4. heidi heidegger sagt:

    @manfred

    servus,mein oller. musste gerade an dich denken,da ich auch nicht vom schreibtisch weg kann und in’s auto hüpfen(zu kalt und zuviel arbeit und ich find‘ meinen hugh-hefner-morgenmantel nicht..)

    also schick ich dir ein elvis-video. der herr elsässer,anzunehmen hmmja,dass er hot rods und *corvetten* schätzt ,*wg. seinem schal*,wird’s vielleicht freischalten,da es auch andere kfz-benutzer hier im blog gibt,die gerne viral cruisen.

    grüssle

    deine heidi

  5. Die einzige und richtige Staatsgrenze eines Volkes ist die in Mehrheit gesprochene Sprache. Nicht die, die Politiker bestimmen. Das Völkerrecht sollte für alle HEILIG sein! Somit ist für mich Wien – war schließlich 800 Jahre Reichshauptstadt – auch deutsche Heimat und mehr. Geschichte, Kultur und gemeinsame Lebensfreunde ist das Blut eines Volkes! Frohe Ostern an ALLE!

  6. schnehen sagt:

    @Bert

    Stalin und Chruschtschow waren nicht die Gründerväter der Ukraine. Die Ukraine hat es vorher jahrhundertelang gegeben, sie war allerdings immer eng mit Russland verbunden, besonders die Ostukraine, weniger die Westukraine. Es gab immer schon eine eigene ukrainische Sprache, eine eigene ukrainische Kultur, eigene Traditionen, eine eigene Geschichte usw.

    Als 1922 die Sowjetunion gegründet wurde – nach einem vierjährigen Bürgerkrieg gegen die weiße Konterrevolution, erhielt die Ukraine innerhalb der Union sozialistischer Staaten den gleichen Status wie die anderen Nationen und Nationalitäten innerhalb der Union sozialistischer Staaten auch, wie zum Beispiel Kasachstan, Usbekistan, Kirgisien usw.

    All diese Nationalitäten erhielten laut Verfassung der Sowjetunion das Recht auf Selbstbestimmung und auch das Recht, jederzeit aus der Union wieder auszutreten, wovon keine einzige Gebrauch machte.

    Als die Chruschtschowianer 1953 nach einem Putsch an die Macht kamen (März/Juli 1953), gingen sie daran, an den Grundsätzen, nach denen die Union gegründet worden war, die in der ersten sozialistischen Verfassung niedergelegt waren, zu rütteln. 1954 wurde die Krim, die seit mehr als zwei Jahrhunderten zu Russland gehört hatte, einfach und völlig willkürlich der Ukraine zugeschlagen, ohne dass eine Abstimmung darüber stattfinden durfte (1954).

    Seitdem gehörte die Krim widerrechtlich zur Ukraine. Chruschtschow, der aus der Ukraine gab und eng mit den ukrainischen Nationalisten verbunden war, war dafür verantwortlich.

    Dieser widerrechtliche Zustand wurde letztes Jahr korrigiert, indem man die Bewohner darüber abstimmen ließ, ob sie in der Ukraine bleiben, einen Sonderstatus erhalten oder zu Russland gehören wollten. Die Abstimmung fiel eindeutig aus: Weit über 90% entschieden sich für den Anschluss an Russland.

    Also:

    Die Krim gehört zu Russland, auch völkerrechtlich gesehen.

  7. Manfred Gutsche sagt:

    Bemerkung: Herr W.PUTIN Staatschef ist ein weiser Mann!!!

    VIDEO über 2 Stunden sehr interessant!!!
    MfG
    Manfred

  8. heidi heidegger sagt:

    @an alle

    ich hör‘ euch schon bloggen: schnellmerker! dennoch,weil der spiessige mainstream schliesslich mitliest: j.e. ist gar nicht antiamerikanisch per se oder aus jux oder berechnung/ideologie etc. sondern der alte hat’n gewaltigen hals auf kriegstreiber jeglicher provenienz.

    beleg: heidis vernünftige usa-videos hier im blog und vor allem das richmeatyjuicy compact@-special.

    schöhnett ding! kauft’s und kloppt euch.

    eure heidi

  9. Gabrovitcs sagt:

    Sehr guter Propagandafilm im gutem Sinne. Putin ist wirklich bewundernswert, bewusst normal low profile. Vergleich mit abschreckenden westlichen Politikern wie der Gauck(ler), Merkel, der fiese Cameron und das fettnäpfchen Hollande… Ich brauche nichts mehr erwähnen.

  10. Radi sagt:

    @ Jürgen Elsässer,

    danke für den Verweis auf den Film. Wirklich sehr interessant! Das kulturelle Selbstverständnis der Menschen auf der Krim ist das volle Kontrastprogramm zur Konsumverblödung in Deutschland!

    Nachmals danke!

    Dadi

  11. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h. HEIDI

    Hallo altes Haus HEIDI,herzlichen Dank für Dein USA Video,
    hatte auch von 1964 – 1969 2 X BMW V8 , 501,502 Barokkutschen, (wie Serie ISAR I melden Fahrzeug) Fahrzeug
    wie ein „Panzer“.Würde Dir und dem Blog gerne DIN A 4 Bilder
    hier bringen,bin aber zu blöd den Vorgang zu verstehen – bei
    EBAY Verkaufsanzeigen funktioniert es,bin halt ein alter Depp!

    Im Jahre 1969 kauften wir,(frühere XYL) einen neuen OPEL-
    iplomat mit 5.6 Liter V8 von Chevrolet.Baute gleich bei Recaro
    2 Vordersitze in Stuttgart ein – da die Originalsitze nur eine
    wackeliege Sitzschiene hatten und ich reklamierte,ein Ingenieur
    meinte wird abgelehn,die Depen bauten nur eine Querschiene
    hinter dem Fahrersitz ein.

    Ich machte dann aber Kaufrückwandlung dieses Fahrzeuges!!!

    Nun morgen ist OSTERN vorbei.Habe mir heute im INTERNET
    einige AMATEURFUNK Mobilgeräte u.a.von KENWOOD ange-
    sehen,da gibt es es ein ca. € 920.-. Gerät welches als einziges
    auf dem Markt 200 Watt Sendeleistung hat und das Bedienteil
    kann man am Amaturbrett über ein Verbindungskabel bediene.
    Muß halt warten – denn ich will mir eine gelbe POSTKUTSCHE
    vorher kaufen.Hatte mal vor Jahren ein ICOM-IC Gerät,hatte
    alle Bänder von 1.8 Mhz.-470 Mhz.auch abgesetztes Bedienteil.
    Sieht aus dann wie ein Radioteil (für die meisten Menschen)!

    Wo sollen die sich wieder „kloppen“???

    Haste altes Haus auch das Video über 2 Stunden von Herrn
    W.PUTIN angesehen?

    Hatte also vor über 50 Jahren schon V 8 „Schiffe“, ich liebe das
    V 8 brabbeln bei dem letzten 502 hatte ich einen Topf heraus-
    nehmen lassen – war eine wahre wonne wie der brabbelte !!!
    Liebe auch die big block,s.
    Dein oller

    Manfred

  12. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    5. April 2015 um 21:43

    servus manfred. nix geht über hubraum! in ca. 2 jahren:während meine liebe frau arbeitet werd‘ ich die austin-corvette am offenen herzen operierern wollen,sozusagen. werde dann deine motorerfahrungen brauchen,also bleib bitte gesund😉

    freilich kuckte ich das video über den präsidenten. ein heftiger jahresrückblick auf 2014. schwere kost auch weil ich an die mutige margarita seidler dachte. ein ausnahmemensch wie ich finde..stark vom elsässer,dass er der gemeinde vollwertiges ‚hirnfutter‘ anbietet. der kümmert sich wie ein guter hirte. echt.

    kloppen=darüber sprechen im freundes/kollegenkreis und im blog,hier.

    grüssle

    deine ‚alte‘

  13. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Ein Mädchen aus Russland sendet uns Deutschen eine äusserst wichtige Botschaft: FRIEDEN mit RUSSLAND!

  14. Dr. Gunther Kümel sagt:

    PROTESTE vor der US-Botschaft …… IN KIEW!!

    Slogans: „Wir sind nicht euer Vieh!“

    (auf yiddish heißt das „Goyim“)

  15. Anonyma sagt:

    Was ist denn davon zu halten?

    Wie oft gibt es Putin? (Doubles – Saddam Hussein hatte mehrere; Hitler angeblich auch)
    Wo ist der wirkliche Putin? Ist es immer noch derselbe? (jetzt „verjüngt“ mit Botox /Gesichtsoperation?)

    Das sind ernst gemeinte Fragen. Da stimmt etwas nicht. So wie hier im Video durchaus einleuchtend erläutert.

  16. heidi heidegger sagt:

    @ Anonyma
    7. April 2015 um 22:28

    am 1.3. schrieb ich alles nötige zu wiedergängern. mehr muss man nicht wissen=that’s all folks (zit. schweinchen schlau in den illuminatencartoons der yankees).

    dass du mich dann damit mit satan husein und! hitler vergleichst ist gute polemik. solche schätze ich sehr.

  17. Staubkorn sagt:

    Ja Anonyma…und du bist dann sicher auch dein eigenes Double. Eine Doublette sozusagen. Gespiegelt und nicht gerührt lol😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: