Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Germanwings: Fakten und Widersprüche

Die neue Sendung von COMPACT-TV-Magazin

Wenn man aus einem Urlaub ohne jede Mediuenverseuchung zurückkommt, wie wir nach 14 Tagen, ist COMPACT-TV-Magazin ein wohltuender Empfang: Mit dem „Mut zur Wahrheit“, professionell eingekleidet in Wort, Bild und Ton.

In der aktuellen Sendung geht es faktenreich et sine ira et studio um die Germanwings-Katastrophe, die neueste Erselbstmordung eines NSU-Zeugen (nach meiner Zählung der achte…) und um den US-Panzervorstoß zur russischen Grenze. Anschauen ist Pflicht, Teilen noch besser…

Und nie vergessen: Diesen Sendungen sinf dür Euch kostenlos – aber COMPACT muss dafür ein ordentliches Sümmchen berappen. Dies können wir nur stemmen, wenn Ihr gleichzeitig das COMPACT-Magazin im Print abonniert, das gibt es das Kapital zur Querfinanzierung unseres TV-Auftritts. Hier geht’s zum COMPACT-Abo.

Einsortiert unter:Uncategorized

40 Responses

  1. Querbeet sagt:

    Die Blackbox ist ausgewertet welche Widersprüche soll es noch geben

  2. Patriotischer Sozialist sagt:

    AKTUELL: Ken Jebsen verzweifelt allmählich an der **räusper** „linken“ Presse:

    https://versprengtelinke.wordpress.com/2015/04/02/widerlicher-kleinkrieg-zw-der-jungen-welt-und-anderen-alternativen-medien/

    Tja Herr Jebsen, haben sich wohl ein Jahr der Distanzierungen von ihren vorherigen Mitstreitern nicht gelohnt, wie ?

    Koschmieder, Carlens und Co. leben nun einmal einer Welt, in die man legentlich eintauch darf, wenn man sich der politicall correctnis beugt, und (spätestens) seitdem Werner Pirker von uns gegangen ist, fehlt der „jW“ ein KOPF, der über den Tellerrand hinaus denken kann !

    Zurück zu den Roots ! Oder was möchte er uns damit sagen ?

  3. 13.Februar sagt:

    „Es ist das schwerste Flugzeugunglück in Deutschland seit 73 Jahren“

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flugzeugkatastrophe_von_K%C3%B6nigs_Wusterhausen
    Hier steht
    „Bei der Flugzeugkatastrophe von Königs Wusterhausen stürzte am 14. August 1972 ein Verkehrsflugzeug vom Typ Iljuschin Il-62 in der Nähe der Stadt Königs Wusterhausen bei Berlin ab. An Bord der Maschine der Interflug, der staatlichen Fluggesellschaft der DDR, befanden sich 148 Passagiere und acht Besatzungsmitglieder,“

    Ist mit DEUTSCHLAND nur WESTDEUTSCHLAND gemeint oder gehört Königs Wusterhausen auch zu DEUTSCHLAND ?

    … Deutschland einig Vaterland.

    nach 25 Jahren…

  4. 13.Februar sagt:

    Ein weiterer Vergleich drängt sich mir beim Nachdenken über den Flugzeugabsturz auf. Es sind 150 Opfer zu beklagen, etwa genau so viele, wie 2009 in Kundus., wo Oberst Klein ca. 150 Kinder und Jugendliche bei lebendigem Leibe verbrennen ließ.
    Jetzt fordern die Hinterbliebenen der Opfer eine Entschädigung. Sie wurden mit 5000 Euro pro Todesopfer abgespeist. Weitere Entschädigung lehnt das Merkel-Regime strikt ab und durchläuft dabei alle Gerichtsinstanzen, natürlich erfolgreich.
    http://www.welt.de/print/welt_kompakt/print_politik/article122833774/Keine-Entschaedigung-fuer-Kundus-Opfer.html
    Die Flugzeugopfer haben nach wenigen Tagen eine erste Soforthilfe erhalten von ca. 50.000 Euro.
    http://www.heute.de/liveblog-germanwings-airbus-ueber-frankreich-abgestuerzt-37721032.html

    Alle Menschen sind gleich – manche etwas gleicher.

  5. Anonymous sagt:

    Zum Flugzeugabsturz Überlegungen in zwei Richtungen.

    1. Es wird inzwischen berichtet, daß der Copillot Psycho-Pharmaka genommen hat. Es gibt jede Menge völlig unerwartete Morde und Selbstmorde nach der Einnahme von Psychopharmaka:

    https://www.google.de/search?q=Mord+und+Selbstmord+nach+einnahme+von+Psychopharmaka&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=IqkeVc3fJcztas6rgqgG

    Dies wäre m.E. Anlaß genug, Leichenteile des Copiloten auf Psychopharmaka zu untersuchen und ggf. die Herstellerfirma an Schadenersatz- und Schmerzensgeldforderungen angemessen zu beteiligen.

    2. Wenn sich der Jet aus unbekannter Ursache im Sinkflug mit Kurs in Richtung von Atomanlagen befand und kein Funkkontakt mehr bestand, ist es denkbar, daß ein möglicher Abschuß nicht versehentlich, sondern möglicherweise sogar gezielt erfolgte.

  6. heidi heidegger sagt:

    @ Patriotischer Sozialist
    3. April 2015 um 15:01

    wieso spricht kenny so langsam und mit künstlerpausen? wieso geht er in‘ ökosupermarkt? wieso sieht der drehort schon wieder so waldorfkindergartenmässig aus? wieso ist er auf einmal publizist?..also wenn das vid den hartkerntv-lern in die unmoralischen finger gerät,dann gut nacht ken jebsen.

  7. ki11erbee sagt:

    Der einzige Fakt zum Germanwings Flug ist, daß er abgestürzt ist.

    Sonst gibt es keine Fakten.

    Was Staatsanwälte erzählen, was Behörden ermitteln, hat sich in der Vergangenheit sehr oft als ein Haufen Lügen erwiesen, um bestimmte Mächte, oft die eigene Regierung, zu schützen.

    Selbst wenn tausend Staatsanwälte tausend Mal Medikamente und Krankschreibungen finden, ist der Beweiswert gleich Null.

    Das sind dieselben Regimes, die uns erzählten, die Russen würden die Ukraine überfallen oder MH 17 sei von den Russen abgeschossen worden.

    Ganz ehrlich: wer einem deutschen Staatsanwalt oder deutschen Medien glaubt, ist für mich nicht mehr normal.

    Wenn die Medien seit Jahren lügen, warum sollten sie ausgerechnet jetzt mal die Wahrheit sagen?

    Hey, das sind dieselben Medien, die einem erzählen wollen, die Uwes hätten sich selber umgebracht oder Barschel habe mit Kleidung in der Badewanne Selbstmord begangen!

    Selbst wenn jetzt noch Flugschreiber auftauchen, wer gibt mir denn die Gewissheit, daß man in den letzten Tagen nicht Daten geändert hat?

    Wer gibt mir die Gewissheit, daß die Voicerecorder-Aufnahmen nicht gefälscht sind?

    Es gibt nur eine Gewissheit: Die Presse lügt.

  8. rubo sagt:

    Selbst wenn die Blackbox noch andere Absturzgründe als die Copilotenschuld erweisen sollte, glaubt etwa jemand, das wir das erfahren würden?

  9. MultiStar83 sagt:

    Warum habt ihr bzgl. des Germanwings-Absturzes nicht den ehemaligen Lufthansa-Piloten Peter Haisenko befragt? Wollte er nicht mit euch sprechen? Kenfm hat er ja schon mehrere Interviews gegeben. Der Mann scheint wirklich Ahnung von der Materie zu haben, auch wenn ich Robert Stein, Oliver Janich, etc. nicht schlecht machen möchte. Meines Wissens nach grenzt sich Haisenko auch nicht von „gefährlichen angeblichen Rechten“ ab, wie dies etwa ein Jebsen mittlerweile leider tut.

  10. Anonyma sagt:

    Zweifelsfrei feststellbare Tatsachen:
    Absturz von Germanwings 4U2595, 150 Tote

    Ein weiterer „Vogel“ ist vom Himmel gefallen (gestürzt? abgeschossen? Per Remote Control/Fernsteuerung? Terrorattentat durch CIA/Mossad?)

    Das häuft sich sehr in letzter Zeit…
    Man darf spekulieren (und das ist wiederum das EINZIGE, was sie uns lassen) über die Unglücksursachen, über eventuelle Motive von eventuellen Attentätern

    Sehr komisch wieder mal (vgl Ähnliches zum 9/11 Attentat; wo Filme zeigten, wie Flugzeuge in die Worldtrade Center Tower rasten) Die jetzt erzählte offizielle Erzählung (story line), die auch wieder sofort gepflanzt wurde, scheint teilweise abgeguckt worden zu sein von einem Film „Wild Tales“ (Wilde Geschichten), wo ein Selbstmörder-“Flugbegleiter“ selbst am Steuer sitzt, während die Cockpittür verschlossen bleibt.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Wild_Tales_%E2%80%93_Jeder_dreht_mal_durch!

    http://www.moviepilot.de/movies/wild-tales-jeder-dreht-mal-durch

    In „Wild Tales“ werden 6 verschiedene Kurzfilme zu einem Episodenfilm vereint. Inhaltlich sind die einzelnen Episoden nicht verbunden, jedoch verlieren alle Protagonisten im Laufe ihrer Story die Geduld und rasten aus. „Wild Tales“ als wahnwitzige und bluttriefende Gesellschaftskritik, in der sich nicht nur Argentiniens Missstände widerspiegeln.

    http://www.t-online.de/unterhaltung/kino/filmstarts/id_72369822/film-wild-tales-herrlich-befreiende-rachegeschichten.html

    Gewaltausbrüche werden als “befreiend“ inszeniert.

    Absturz von 4U2595:
    Es könnte um Rache gehen?
    Rache durch wen? Rache an wem?
    Vordergründig: Unlogische Lügengeschichte über Massenmord durch einen depressiven Selbstmörder-Piloten. Folge: Wilde Spekulationen.

    http://www.trailerlounge.de/film/wild-tales
    http://www.trailerlounge.de/t/Wild-Tales-Stream-deutsch

    Hintergründig: Rache durch Möchtegern-Weltbeherrscher, die über alles die Kontrolle haben und behalten wollen, auch über “unbotmäßige“ Länder? Drohung gegenüber Marionetten-Politikern (Merkel, Hollande), damit diese umso besser spuren? (Finanzen – EU-Armee – US-Zionistische Kriegspläne gegen Russland)

    Ergo: das Unglück, die Toten, deutscher Pilot als Sündenbock (sic!) sind Fakten, die dazu erzählte Story stimmt allerdings von vorne bis hinten nicht. Die Wahrheit über das Unglück und die Hintergründe ist ZWEIFELLOS eine ganz andere, und die liegt im Dunkeln.

  11. Aufgewachter sagt:

    in stiller Trauer / in silent mourning

  12. Blaubart sagt:

    @ killer

    Ja, es sind immer dieselben Lügen, die sie uns auftischen, wenn sie was vertuschen wollen. Das hat schon „System“. Kurz bevor die Lügner abkratzen, werden sie vermutlich noch den 130er auf „Selbstmord-Leugnung“ ausweiten:

    Wer die „Selbstmorde“ von Barschel, Haider, Möllemann, der beiden Uwes oder von Andreas L. „leugnet“, wird zum Absitzen einer Freiheitsstrafe in Stadelheim oder Brandenburg verurteilt… Heil Merkel, Heil Gauckler!

  13. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    ich hab‘ grad nen ‚tex‘ fimmel: tex grebner,tex perkins und also auch (natürlich) tex avery,wie du gleich siehst:

  14. Richard Sorge sagt:

    Die Moderatorin von Compact TV hat das ‚keep smile‘ aber auch nicht gerade erfunden…

  15. Neuland sagt:

    Während wir darüber spekulieren was zum Absturz der Germanwings geführt hat, beschließt das Bundeskabinett durch die Hintertüre das umstrittene Fracking-Gesetz!

    http://www.dw.de/bundeskabinett-beschlie%C3%9Ft-umstrittenes-fracking-gesetz/a-18352811

    Unser Grundwasser ist in Gefahr! Das Wasserrecht wird gebrochen und umgangen. Bitte unbedingt anschauen und weitersagen!!

    Stop Fracking!!!

  16. Neukunde sagt:

    Gab es zum Absturzzeitpunkt eine NATO-Übung? Wenn man noch das Insiderwissen der New York Times berücksichtigt, haben die Amerikaner den Jet abgeschossen.

  17. Florian Hohenwarter sagt:

    @ Queerbeet:

    Lesen Sie den Artikel von Wolfgang Eggert:

    https://www.compact-online.de/endlich-aufgeklaert/

    Es gibt doch einige Widersprüche, die auch die Pilotenvereinigung Cockpit angeprangert haben.
    Alles in allem, es ist sehr verdächtig, wenn sich angeblich seriöse Ermittler schon auf einen Tathergang festlegen, BEVOR überhaupt der Flugdatenschreiber gefunden und ausgewertet wurde, und alle Medien ohne nachzufragen die offizielle Story nachplappern.

  18. Florian Hohenwarter sagt:

    Die Werbung für Compact in den ÖR reist nicht ab.
    Herr Elsässer, kann sich das Compact-Magazin die ständigen Werbesendungen im TV eigentlich leisten. Na ja, durch die steigende Bekanntheit und den dadurch steigenden Leserzahlen wird sich das schon rechnen.😉

  19. heidi heidegger sagt:

    @ Richard Sorge
    4. April 2015 um 09:23

    meaning? achegal:bereit für’n kleinen test? ich hätt‘ da ca. 40 fragen mit querverweisen,dauert nicht lang..anschliessend kannst du weiteratmen solange niemand den stecker zieht. *knurr*

  20. MultiStar83 sagt:

    @ Patriotischer Sozialist
    Tja, leider scheint Ken Jebsen nicht wirklich dazu lernen zu wollen. Wäre dies der Fall, müsste er jetzt sowas sagen wie: „Sorry Herr Elsässer, dass ich geholfen habe, Sie von den Mahnwachen auszugrenzen. Dies war ein Fehler. Ich werde Ihnen wieder entgegenkommen und mich auch von den anderen sog. Linken wie Shahyar, Frings oder Braun, usw. distanzieren, denn deren Weg führt doch zu nichts. Sie haben letztendlich nur geholfen, die ursprüngliche Mahnwachen-Bewegung, die weder links noch rechts sein wollte, zu spalten und damit zu schwächen!“ Leider findet man nichts dergleichen in den Ausführungen Jebsens. Stattdessen sagt er nun, auch er sei im Grunde „ultra-links“ und ihn würden nur Nuancen von den anderen „Linken“ (auch etwa eine Jutta D.!) unterscheiden…D. h., er würde jederzeit wieder mit denen zusammenarbeiten, nur wollen diese leider nicht. Er versteht noch nicht mal deren Motive und spekuliert über „persönliche Eitelkeiten“, dabei geht es in Wahrheit ganz klar um inhaltliche Differenzen (Stichwort „FED-Kritik“, etc.). Immerhin lästert er in diesem Video nicht so sehr über Elsässer ab, nimmt ihn sogar ein ganz klein wenig in Schutz („was Elsässer zur Nato sagt, ist richtig…“). Das war es aber auch schon. Er wolle nun eine „Koalition der Willigen“ starten. Gemeint sind sicher Linke wie Gehrcke, Dehm, Shahyar, Braun, Frings oder eben Lars Mährholz (der sicher kein klassisch „Linker“ ist). Aber natürlich brav weiter die Hände weg von Elsässer und Co.! Damit dürfte die Bewegung noch weiter in der Bedeutungslosigkeit verschwinden als ohnehin schon.

  21. Anonyma sagt:

    @MultiStar83
    „Damit dürfte die Bewegung noch weiter in der Bedeutungslosigkeit verschwinden als ohnehin schon.“

    Dieser TEIL der Bewegung – sonst nichts.
    Die Bewegung FÜR Frieden hingegen, ganz besonders auch für Frieden und Freundschaft mit Russland wird stärker werden…

    @Richard Sorge
    ein natürliches Lächeln oder auch Verhaltenheit (hier: Bericht über Absturz der Germanwings) ist aufgesetzter Mimik auf jeden Fall vorzuziehen
    Gibt’s nicht schon genug von diesen Masken, mit ihrem Dauer-Lächeln, das zum Brechreiz reizt?

  22. @MultiStar83

    Ich bin ziemlich fest davon überzeugt, das Jürgen Elsässer ebenfalls ultralinks ist.

    Aber in dem Sinne, wie diese Begrifflichkeiten Mitte des 19. Jhr. einst bei der Sitzverteilung in den Parlamenten sich eingebürgert haben.

    „Links“ sein heißt demnach, am weitesten politisch von den regierenden Eliten entfernt zu sein.
    Und bei J.E. kann man das wohl nicht bestreiten…;)

    Links zu sein im 21. Jahrhundert heißt:

    – Gegen Monopolkapitalismus sich einzusetzen

    – Imperialismus (wie Lenin ihn definiert ) abzulehnen

    – Neue Eigentumsverhältnisse zuerst national, perspektivisch international, durchzusetzen

    Gibt es gemäß dieser Definition in diesem Blog jemanden, der sich als „rechts“ bezeichnet ??

  23. Kambeo sagt:

    Welch eine unterirdische Diskussion, die nach dieser Tragödie hier in Deutschland geführt wird !! Da reißt ein junger deutscher Pilotenanwärter absichtlich 149 ihm völlig unbekannte Menschen aus aller Herren Länder in den Tod, und obwohl diese Tat ein weit größeres Verbrechenspotenzial als der gemeine Amoklauf hat (wo i.d.R. “nur” eine begrenzte Anzahl von Menschen ermordet wird, die der Täter zumeist persönlich kannte und an denen er sich warum auch immer “rächen” wollte), fokussiert sich die mediale Diskussion hierzulande zunehmend auf die möglichen Seelenkrankheiten und Suizidgedanken dieses Täters – und das vermutlich ohne irgendwelche substanziellen Erkenntnisse. Das ist nicht nur eine unerträgliche Verhöhnung der Opfer und ihrer Angehörigen, sondern es offenbart wieder einmal eine spezifische Abnormität des deutschen Gemütslebens: ein moralisch weitgehend prinzipienloses und rational weitgehend orientierungsloses Gejammere und Gezetere über all das Schlimme und all das Böse auf dieser Welt, bei der der Respekt vor den persönlichen Schicksalen der Opfer schnell verblasst. Natürlich muss über die gesellschaftlichen Zustände nachgedacht werden, die solch ein grauenhaftes Verbrechen begünstigen oder fördern (was leider auch nicht wirklich geschieht), und natürlich muss es erlaubt sein, die Psychopathologie solch eines Täters zu analysieren (auch das geschieht nur im Nebulösen einer mit sich selbst hadernden Psychiatrie). Aber es darf absolut nicht sein, dass solch ein Massenmord und das dadurch verursachte Leid der Angehörigen auch nur einen einzigen Moment lang aus dem Blick gerät! Und es darf vor allem nicht sein, dass dieses Gejammere und Gezetere auch nur einen einzigen Moment lang den Geist und die Vernunft zu vernebeln droht, um klare, rational durchdachte und notfalls sehr rigorose Konsequenzen aus dieser Tragödie zu ziehen! All das aber scheint dem deutschen Gemüt derzeit wenig zu behagen. Stattdessen orientiert man sich lieber an Gesetzen, Regularien und Vorschriften – ein unglaublicher Skandal etwa, die “ärztliche Schweigepflicht” wichtiger zu nehmen als das Leben hunderter unschuldiger Menschen !! Es ist eine absolut unterirdische Diskussion, angesichts derer man geradezu noch von “Glück” sprechen kann, dass dieses Flugzeug auf französischem und nicht auf deutschem Gebiet zum Absturz gebracht wurde. Ich möchte mir nicht vorstellen, wie die Sesselpuper in deutschen Behörden mit solch einem Desaster umgegangen wären! Ein Riesendank deshalb an die Behörden unseres großen Nachbarn, von dem wir sehr viel über Menschlichkeit lernen könnten, sofern man dazu bereit und aufnahmefähig wäre.

  24. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://quer-denken.tv/index.php/1311-germanwings-absturz-die-tuere-zum-cockpit

    Die Story steht und fällt mit der Behauptung, der Kapitän sei ausgesperrt gewesen und habe die Cockpit-Türe nicht öffnen können. Nun gibt es aber vom Hersteller selbst ein Video, das zeigt, wie man sich von außen doch Zutritt in die Pilotenkanzel verschaffen kann.

    Die ganze Art, mit aller Gewalt auf „Selbstmord“abzustellen, ist auffällig. Vielleicht nicht (oder noch nicht) klar widerlegbar, aber zu plakativ, um glaubwürdig zu sein.

  25. 006 sagt:

    # Kambeo

    Da reißt ein junger deutscher Pilotenanwärter absichtlich 149 ihm völlig unbekannte Menschen aus aller Herren Länder in den Tod, …

    Woher wollen Sie das wissen…?

    http://bewusst.tv/logik-abgestuerzt/

  26. Dr. Gunther Kümel sagt:

    DER B E W E I S !!!

    http://quer-denken.tv/index.php/1311-germanwings-absturz-die-tuere-zum-cockpit

    GUCKT EUCH DAS VIDEO AN !!!

    Es wurde schon bekannt, daß es einen codegesicherten Zugang zum Cockpit gibt, den der „Ausgesperrte“ mit Sicherheit gedrückt hätte. Es wurde aber behauptet, der „Aussperrende“ hätte auch dies blockieren können.

    ABER:
    Den Informationen des Herstellers zufolge erzeugt das Eingeben des Codes für „Öffnen“ ein akustisches Signal im Cockpit. Dieses Signal FEHLT auf dem Voice-Recorder!!!
    Das ist der BEWEIS, daß gefälscht wurde!!

    MEHR BRAUCHT MAN NICHT ZU WISSEN!

  27. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    ooyeegerl,es ist alles noch viel schlimmer bzw. ganz schlimm,wenn wolfie eggert und yuri elsässer a night on the town..aber sieh’/seht selbst wenn ihr wollt:

  28. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://www.jimstone.is/a320crash.html

    Äußerst plausible Argumente, daß das Flugzeug durch Übernahme der Steuerung „von außerhalb“ (remote control) zum Absturzgebracht wurde.

    Was auch immer im Inneren des Flugzeugs passiert sein mag: Unmöglich, daß während der 10 Minuten des steilen Sinkflugs weder Pilot, noch Copilot, noch Kabinenmannschaft, noch auch die Passagiere irgend eine Kommunikation versucht hätten!!

  29. Manfred Gutsche sagt:

    @ doc 5.4.2015,7.40 h

    Sie haben völlig recht,es ist doch noch garnicht 100 % festgestellt worden (wird wohl auch nicht) ob dieser Kopilot mit
    den Selbstmordabsichten absichtlich zum Absturz gebracht hat!

    Natürlich (die leben seit 6t0 Jahren davon) war dieses verdammte BLUT-BILD-BLÄTTCHEN die 1. welche wider bess.
    Wissen auch das volle Gesicht mit Familiennamen sowie RTL
    brachten und in die Vorverurteilung anführten und alle leser mit
    KLEINHIRN glauben das.Ebenso wird von der BLUT-BILD eine
    sogenannte SIPPENHAFT angeführt!!!

    Dieses DRECKSBLÄTTCHEN geht schon in die 2. Woche mit
    ihren schmutziegen sogenannten ERKUNDUNGEN auf die BILD LESER los,(wahrscheinlich noch Wochen weiter).

    Sollte einer so ehrlich sein trotz der Vorwürfe gegen den Copilo
    ten und die wahren Ursachen herausfinden – werden die nicht
    mehr „zurückrudern“!!!

    Jetzt aktuel fanden mehrere Germenwings mit A-320 schon
    statt auch mit Dämpfen im Cocpit!!!???
    MfG

    Manfred Ein Wahrheitswilliger.

  30. heidi heidegger sagt:

    @@cäp

    häh? ist eggerts gefährtin etwa auch rotblond und lernten sie sich so kennen? und wieso geht er alleine aus? oder ist das gar nicht brother wolfgang e. sondern ‚taddy‘ (gelöscht)? geht mich gar nix an aber ich konnte nicht widerstehen. ist doch ostern. to all the editors in da house: have mercy!

  31. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    5. April 2015 um 14:11

    gut erkannt,mein lieber oller. lass mich ergänzen:die sprachbarrieren ab 1:40 tun ihr übriges m.e.

  32. heidi heidegger sagt:

    @@manfred

    also ich seh‘ das so,dass die kleine klappe in der pilotenkanzeltür einen extra-mechanismus verdient hätte,wie im folgenden video vergleichbar..*door unlock override* gab’s doch schon seit ’74. hier siehst du ab 6:03 wie essentiell fimwissenschaften sind/sein können..

  33. Aufgewachter sagt:

    +++ neue logische und mathematische Unstimmigkeiten in der vermeintlichen Radar-Log-Datei aufgetaucht / näheres dazu im neuen Nachtrag VI. hier +++
    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/03/30/die-airbus-a320-d-aipx-wurde-aus-einem-zugigen-sinkflug-regelrecht-in-den-horizontalflug-abgefangen/

  34. Anonyma sagt:

    „Ein Riesendank deshalb an die Behörden unseres großen Nachbarn, von dem wir sehr viel über Menschlichkeit lernen könnten, sofern man dazu bereit und aufnahmefähig wäre.“
    (Kambeo sagt: 4. April 2015 um 17:39)

    Ein Riesendank? Eventuell auch dafür, ein deutsches Verkehrsflugzeug (auf das ein Terror-Sabotageakt verübt worden war) noch in der Luft über unbewohntem Gebiet abgeschossen zu haben, bevor es über bewohntem Gebiet (Atomkernkraftwerk/e in der Nähe?) abstürzen konnte?

    Makaber, makaber – sich eventuell dafür bedanken zu müssen…

  35. Manfred Gutsche sagt:

    @ Anonyma sagt am 6.4.2015,01.24 h.

    Hallo Du hast vergessen,dieser Flieger hätte ja auch auf das
    BUNDES KANZLERAMT stürzen können,dann hätten all die
    Kleinhirnbesitzer um das Wesen USAM trauern müssen!
    Gruß

    M.G.

  36. heidi heidegger sagt:

    @ Anonyma
    6. April 2015 um 01:24

    hmm,ich glaub‘ ,majo kommt weiter hinten im video auch darauf zu sprechen:

  37. Aufgewachter sagt:

    Nachtrag VII.

    Wieviel Sekunden flog die Airbus A320 (D-AIPX) im Horizontalflug?

    Löst man die Aufgabe graphisch aus der Seitenperspektive des Höhenprofils unter 8fach Zoom, so muß sich die Maschine mindestens 25 Sekunden lang im Horizontalflug befunden haben.

    Bis zu welcher Uhrzeit (UTC) hätten Datensätze innerhalb der Datei “GWI18G_20150324.csv” vorliegen müssen?

    Laut der o.g. Grafik hätten Datensätze bis 09:41:11 Uhr (UTC) vorliegen müssen. Innerhalb der per Screenshot gesicherten Datei “GWI18G_20150324.csv” enden die Daten mit dem letzten Datensatz um 09:40:36 Uhr (UTC).

    Einen Graphen kann man doch nur dann plotten oder zeichnen, wenn Daten vorhanden sind. Es hat den sehr starken Anschein, daß die o.g. CSV-Datei nicht vollständig ist.

    https://aufgewachter.wordpress.com/2015/03/30/die-airbus-a320-d-aipx-wurde-aus-einem-zugigen-sinkflug-regelrecht-in-den-horizontalflug-abgefangen/

  38. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Ken Jebsen im Interview mit Peter Haisenko, langjähriger Lufthansa Pilot: (https://www.youtube.com/watch?v=_PNFsDPKSz0 )

    http://gerhardschneider.at/2015/04/02/mysterioser-flugzeugabsturz-germanwings-und-wieder-werden-wir-belogen/

    Ursual Hanisch:
    „Als langjährige Safety-Trainerin in der Fliegerei sage ich mit Gewißheit und stehe zu dieser Aussage: dies war ein Attentat!“

    Viele höchst plausible Gründe zum Zweifel an der „Offiziellen Story“, daß (wie bei 9/11) eines bereits ganz sicher scheint: Welche Details denn nun genau stimmen, die OFFIZIELLE NARRATIVE IST ERLOGEN!

    „…sehr schnell und fragwürdig die Aussage, ‚kein Anschlag‘
    und ‚Copiloten- These‘ behauptet, ausgehend von der NY Times. …sehr schnell behauptet, daß es keine Überlebenden gäbe. Woher wußten die Damen und Herren das (bereits) ?“

    „Zu dem bisher veröffentlichten Hergang des Geschehens fehlen o.g. Geräusche auf dem Voice Recorder oder sie werden absichtlich nicht erwähnt. Es sei denn, zu diesem Zeitpunkt ist bereits bei vielen Insassen Bewußtlosigkeit eingetreten.Oder es fehlt bereits in der Luft ein Teil des Flugzeuges. Atemgeräusche auf dem Voice Recorder sagen nichts über den Bewußtseinszustand des First Officers aus.“

  39. heidi heidegger sagt:

    @doc

    in der tat ein attentat auf den guten journalistischen geschmack. wo ist die 2. quelle? kann ken kein korrektes kopfkino kommunizieren?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2015
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
27282930  
%d Bloggern gefällt das: