Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

COMPACT: „Das verkauft sich nicht so schlecht“

Die österreichische Tageszeitung der Standard teilt gegen COMPACT aus und trifft natürlich daneben

"Verkauft sich gut" (Der "Standard" über den aktuellen COMPACT-Titel)

„Verkauft sich nicht so schlecht“ (Der „Standard“ über den aktuellen COMPACT-Titel)

Der Standard des „Standard“ ist nicht sehr hoch, das weiß man. Aber man kann ja immer noch versuchen, sich zu unterbieten. Vor ein paar Tagen wetterten die gut bezahlten Kollegen gegen Verschwörungstheoretiker im Netz, und dabei ging es natürlich wieder gegen COMPACT.

(Auszug Standard) Der deutsche Blogger Jürgen Elsässer stellt ein Foto ins Netz von Nemzow in entspannter Situation mit einer hübschen Frau. Titel: „Nemzow-Mord: Cherchez la femme!“ Was den in Moskau gestreuten Gerüchten entspricht, Nemzow sei nicht wegen seiner Oppositionsrolle, sondern einer Weibergeschichte erschossen worden.
„Die Angstindustrie“
Elsässer ist ehemaliger Kommunist, ehemaliger „Konkret“-Redakteur, jetzt Pegida-Anhänger. Von ganz links nach ganz rechts, kein seltenes Phänomen. Als bei einer der letzten Pegida-Demonstrationen in Dresden Neonazis versuchten, ein Flüchtlingscamp zu stürmen, komponierte er die Schlagzeile: „Lügenpresse erfindet Pegida-Gewalt gegen Flüchtlingscamp vor Semperoper“. In seiner Zeitschrift „Compact“ titelt Elsässer „Kann Putin die  Nato stoppen?“ (unter einem Porträt von Putin mit goldbetresster Militärkappe). Das verkauft sich nicht so schlecht.(Auszug Standard Ende)

Der letzte Satz war wieder mal entlarvend: COMPACT „verkauft sich nicht so schlecht“. Im Unterschied vermutlich zum Standard, wo man in den Teppich beißt. Dabei sind wir noch gar nicht am Kiosk in Österreich… Was meint Ihr, was Euch dann erst blüht, Kollegen?

Mit Lügen wie, dass „bei einer der letzten Pegida-Demonstrationen in Dresden Neonazis versuchten, ein Flüchtlingscamp zu stürmen“, werdet Ihr jedenfalls nicht gegen COMPACT bestehen können. Es gab nämlich keinen Neonazi-Sturm auf ein Flüchtlingscamp in Dresden, das ist belegt – aber Ihr seid so deppert und schreibt es trotzdem nochmal von der deutschen Lügenpresse ab…

Ach übrigens: Ich spreche  am 29. April Wien, auf Einladung der Initiative Heimat & Umwelt, die maßgeblich am Volksbegehren für einen EU-Austritt des Landes beteiligt ist.  Thema des Vortrages: „Treiben USA und EU Europa in einen Krieg mit Russland?“ Veranstaltungsort ist der Berger, ein Heurigenlokal im Stadtteil Grinzing (1190 Wien, Himmelstraße 19, Beginn 19 Uhr). Was Der „Standard“ danach wohl wieder lästern wird? „Net amol ignoriern“, sagt Karl Kraus.

Einsortiert unter:Uncategorized

42 Responses

  1. Afrikaans sagt:

    “ Anti-Islam-Bewegung in Sachsen Ein CDU-Politiker will auf die Pegida-Bühne “
    .
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-03/pegida-sebastian-fischer-cdu-dresden-sachsen

  2. Thomas G. sagt:

    Klasse Artikel- weiter so! Bravo!!!

  3. heidi heidegger sagt:

    lieber jürgen, zu meiner wiener zeit war der standard inhaltlich wie seine farbe,hehe. gern‘ komm‘ ich zu euch in die buschenschänken in grinzing (sehr witzig!weinbauern und tagelöhner im mittelalter usw.). dann gehma anschliessend aber in den süden ;von linksoben nach rechtsunten,nach perchtoldsdorf zu meiner exfrau;ins ‚richtige‘ wien. gell!?

  4. Felix Sch. sagt:

    Wir bräuchten Politiker wie Elsässer; die EU-Politik ist korrumpiert. Sobald man bei einer Partei ist, ist das Spiel aus, dann geht´s nur noch um die politische Karriere

  5. Leri sagt:

    Die scheinen doch gerade drum zu betteln!
    Auf nach Österreich!
    Vielleicht auch zuerst unkonventionell, mit Hilfe der der österreichischen Abonennten.

  6. Der Berserker sagt:

    Else, zieh dir das mal rein. Wie unverblühmt die Yankees ihren geostrategischen Giftmüll ablassen:

  7. Manfred Gutsche sagt:

    @ J. Elsässer

    Bravo!
    Den Gugelhupf haben Sie aber richtig gegeben und denen
    gleich den Grinzing Termin genannt!
    Gruß

    Manfred Ein deutscher PATRIOT!

  8. Tom sagt:

    Nicht verwunderlich das Vorgehen dieses Hetzblattes.
    Herausgeber dieses links-grün lackierten Internationalfaschistenblattes ist Oscar Bronner, einer bestimmten Minderheit angehörend und zusammen mit Rudolf Scholten (alias Pfefferkorn), einer der wenigen Personen aus Österreich, welche regelmässig bei den Bilderbergergtreffen teilnehmen.

  9. rubo sagt:

    Wetten, daß sich der „STANDARD“ auch einbildet, er sei unabhängig, obwohl er Lügen abschreibt. Jeder zeigt sein geistiges Niveau so gut er kann.
    Herr Elsässer, ich wünsche Ihnen einen erfolgreichen Vortrag in Wien!

  10. Nektar sagt:

    Jetzt will man Putin mit einem Sitz bei SWIFT locken:
    http://www.zerohedge.com/news/2015-03-12/wests-plan-drop-russia-swift-hilariously-backfires

    Der Westen spürt, wir er sich verrant hat.
    Die neuen Ost-Struckturen erzeugen erste Schwingungen.

    Wenn CIPS mit der russischen SWIFT anläuft, kommt richtig Bewegung in den Markt.

    Neue Standards.

  11. … ist doch schön, dass auch die Leib-Standarte Standard Werbung für COMPACT MACHT.

    Die GEWALT sieht sich also bereits bedroht, und muss schon vor Erscheinen der COMPACT MACHT in Österreich die Bordell-Journaille der Medien-Maul-Hure Standard in Stellung bringen. Und die Stellung einer Hure kennt Mann ja. Hauptsache die Zuhälter des Standard treiben die Deppen doof gehaltenen Bunzel in die Arme des Faschismus.

  12. Traun sagt:

    Ich hab schon vor einiger Zeit mein STANDARD Abo gekündigt.
    Ich bin mir sicher, dass schon viele meinem Beispiel folgen.

  13. Habe derzeit den Standard abonniert; Vorher bestellte ich die Wiener Zeitung und die Presse wegen unkorrekter Berichterstattung ab. Der Standard wird jetzt auch gekündigt. Schön langsam stellt sich die Frage, was man neben dem Compact Magazin und den Zeit-Fragen noch lesen kann? Die Gratis-Zeitungen sind sowieso das Letzte. Die Krone etwas besser – vor allem die Leserbrief-Seiten gegen die EU. Es wird wahrscheinlich wieder die staatliche Wiener-Zeitung werden. Dort erfahren die Landsleute auch verlässlich über das kommende EU-Austritts-Volksbegehren, welches vom 24.6-1.7.2015 den Österreichern die Gelegenheit gibt, von der EU-Diktatur samt Banken- und Spekulantenrettung ESM, dem TTIP – er bringt noch mehr Arbeitslose und wirft alle guten österreichischen Standards über den Haufen – und dem Säbelrasseln gegen Russland zu entkommen und eine Chance zu haben für mehr direkte Demokratie nach Schweizer Muster und echte Neutralität. Die Seite des Volksbegehrens:

    http://www.volksbegehren-eu-austritt.at.

    Die Kronen-Zeitung berichtete darüber bis heute keine Zeile….

    Gruß aus Wien!

    Helmut Schramm

    http://www.eu-austritt.blogspot.com

    PS: Ich freue mich schon auf die Veranstaltung beim Heurigen Berger.

  14. Bärgida Berlin Begleiter sagt:

    Wenn es einen Sturm auf das Asylanten Camp gegeben hätte, würde die Lügenpresse die Bilder Rauf und Runter spielen.
    Es waren ja GutmenschenInnenen Unterstützer vor Ort. Irgendeiner hätte fotografiert oder gefilmt. Nix. Garnichts.
    Also es bleibt dabei… Lügenpresse
    Lügenpresse…
    halt die Fresse !

  15. heidi heidegger sagt:

    die heidi grüsst alle hodentöter-fans im blog und zwar hiermit:

    Sie, investigativer Jürgen Todenhöfer,

    berichten im RTL-Interview, im IS gebe es »hochintellektuelle Leute«; sie für dumm zu halten, »wäre so ähnlich, wie wenn Sie sagen würden, Lenin sei ein dummer Mensch gewesen. Es war ein gefährlicher Mann. Weil die Ideen so gefährlich und so einfach und so brutal waren. Und so brutal, gefährlich und einfach sind die Ideen von IS.« Da haben Sie, Todenhöfer, natürlich recht: Lenin war ein barbarischer Menschenschinder, Vergewaltiger und Sklavenhalter, fast so skrupellos und mindestens so einfach gestrickt wie Karl Marx. Aber er hatte im Vergleich mit seinen islamistischen Glaubensbrüdern im Geiste halt einfach und ohne jeden Zweifel den besseren Bart!

    Brutal ehrlich: Titanic

  16. Viel Feind, viel Ehr!

    Sie lästern und hetzen , ihr Stern ist am Sinken,
    sie fetzen und pfeifen, man sieht sie von hinten,
    sie röcheln und beissen, man riecht es, sie stinken,
    sie keifen und wimmern,man merkt es, sie hinken!

    LG

  17. Anonymous sagt:

    COMPACT am österreichischen Kiosk ? Die Zeit dafür ist überreif ! Und der Standard ? Der Standard ist zuständig für die kostenlose Werbung, er wird seine Leserschaft gebührend über dass neue Medium informieren! Und dass alles ganz ohne Werbegebühr !

  18. heidi heidegger sagt:

    majo stellt die hauptstadtfrage. liebe blogger,wacht mal uff!:

  19. Nektar sagt:

    EU und USA – Kampf gegen RT
    http://www.rtdeutsch.com/14304/international/eu-und-usa-kampf-gegen-rt/

    Mit mehr Geld wird die Lüge nicht zur Wahrheit.
    Ob es die EU-Bürger merken.

    Bald EU und USA gegen Compact?

  20. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Gehört vielleicht nicht hierher, ABER:

    Die Stellungnahme gegen die Tötung von kleinen Kindern gehört ÜBERALL hin!

    Die EU ist jetzt völlig ausgetickt. Wußte nicht, daß es noch schlimmer werden kann. Das EU-Parlament hat den „Taratella-Bericht“ abgenickt. Deren Autoren entblöden sich nicht, diversen gendergerechten Unrat zu käuen.

    Es wird auch gefordert (und die EU nickt es ab!), die ABTREIBUNG zum MENSCHENRECHT zu erklären!
    Also wie „Recht auf Leben“, „Meinungsfreiheit“ usw.

    Damit wird etwas EU-Menschenrecht, was in der „brd“ einen Verbrechenstatbestand darstellt, der mit drei Jahren Gefängnis geajndet wird. Bloß unter ganz besonderen Umständen ist dieses Delikt „straffrei“. Rechtswidrig bleibt es dennoch! Abgesehen davon, daß es dem Humanisten den Magen umdreht, wenn die zerstückelten Kindchen, Arme, Beine, Köpfchen im Abfalleimer entsorgt werden.
    Seit 1949 wurden mehr als 6 MILLIONEN Ungeborene rechtswidrig getötet!

    Übrigens unterliegt die Frage der Abtreibung überhauupt nicht der Regelungskompetenz der EU.

    http://jungefreiheit.de/kultur/gesellschaft/2015/kinder-sind-keine-versuchskaninchen/

  21. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ sudeki: „A-Bomben, die gibt’s gar nicht“ ???

    Ich bin auf Ihrer Seite, wenn Sie darauf drängen, an buchstäblich allem zu zweifeln, sogar an Berichten über den Holodomor oder die A-Bomben von Hiroshima und Nagasaki.
    Und es ist richtig, Tausende von Belegstellen garantieren nicht, dfaß ein Ereignis auch so stattgefunden hat, wie es behauptet wird. Das ist für den Holodomor so und es gilt auch für andere historische Hypothesen.

    Aber leider ist die A-Bombe, erst recht die H-Bombe, alles andere als der Ausfluß einer Verschwörungstheorie.
    Seit das Prinzip bekannt war, konnten A-Waffen konstruiert werden, und heute gibt es Anleitungen dafür schon im Internet.

    Eine Kernkettenreaktion auszulösen, ist absolut kein Geheimnis mehr. Schwieriger ist der Bau einer effekttiven Bombe: dabei kommt es darauf an, das Uran lange genug zusammenzuhalten, so daß möglichst viele Tochterreaktionen stattfinden können.

    Nein, nein, der Kernwaffeneinsatz in den beiden japanischen Städten war kein Betrug, sondern Massenmord an Zivilisten.
    Und die Kernwaffen sind heute eine schwere Bedrohung der Menschheit.

  22. Heider sagt:

    Deutschland – Blühende Landschaften, Menschen die
    sich freuen

    ___________________________________________

    WAZ – 11.03.2015
    Dozenten klagen: Lehramtsstudenten können nicht schreiben

    http://www.derwesten.de/politik/keine-zwei-saetze-fehlerfrei-id10441860.html

    MOPO24 – 11.03.2015
    Azubi-Wohnheim wird für Flüchtlinge geräumt

    https://mopo24.de/nachrichten/wohnheim-wird-fuer-fluechtlinge-geraeumt-5298

    Neue Zürcher Zeitung – 13.3.2015
    Verfassungsgericht gegen Pauschalverbot
    Kopftuch-Urteil stösst auf Zustimmung

    http://www.nzz.ch/international/deutschland-und-oesterreich/deutsches-verfassungsgericht-gegen-kopftuchverbot-1.18501415

  23. me. sagt:

    man liest standard.at online inzwischen wegen den foristen die dort aufmerken,
    das wirklich interressante steht unter den eigentlichen Artikeln.
    wobei ein Eric Frey, ein Rauscher gerade die Vorlagen liefern die dann, falls sie durch die Zensur kommen, so geil verwandelt werden.

    Den Standard muss man lesen, die notorische Russophobie des Blattes ist (fast) schon witzig, mindestens jedoch vorraussagbar.

  24. Florian Hohenwarter sagt:

    Was vom Standard zu halten ist, hat der Redakteur Eric Frey eindeutig gezeigt, als er in einer Talkshow meinte:

    „Die USA haben keine Interessen in der Ukraine.“

    Es war auch ein Eric Frey vom „Standard“, der den Wirtschaftskritiker Franz Hörmann, den man mittels eines konstruierten Holocaustleugner-Forwurfs von der Wirtschaftsuniversität gefeuert hat, in einem Artikel als unfähig hingestellt und für dessen Suspendierung plädiert hat.

    „Seine Theorien gehören nicht in den Hörsaal.“

  25. heidi heidegger sagt:

    frechheit. jürgen macht das auch auf seinem schwarzweiss-foto hier im blog.

    Die linksliberale Tageszeitung „Efimerida ton Syntakton“ kommentiert – und hat ein besonderes Detail auf den Fotos von „Paris Match“ entdeckt: „Es sind ja nicht die Bilder allein. Varoufakis liest da in seinem eigenen Buch. Ob er die Ausgabe auch sich selbst gewidmet hat?“

  26. Staubkorn sagt:

    @Felix Sch.

    Natürlich ist dein Ansinnen vollkommen Widerspruchsfrei…lol

  27. Eveline sagt:

    Dr Kümel

    Es geht noch schlimmer. USA bemühen sich Kindstötungen bis zum 4. Lebensjahr zu legalisieren.

    http://schreibfreiheit.eu/2014/12/18/usa-petition-fur-freie-kindestotung-bis-4-lebensjahr/

  28. Manfred Gutsche sagt:

    @h.h.

    Frage an Heidi,
    Bist Du ein Gelehrter,Lehrer,Oberlehrer,Wissenschaftler oder
    „Hellseher“ da Du soviel weiß und hier wiedergibst???

    Da gibt es natürlich wie überal NEIDER und noch einmal NEIDER störe Dich bitte daran nicht – das sind meist nur Arbeits
    scheue HARZ IV Empfänger.
    Ich bin RENTNER und etwas älter!
    Gruß vom „OLLEN“

    Manfred

  29. Manfred Gutsche sagt:

    @ doc 13.3.2015.17.10 h

    ABTREIBUNG ist MORD und müßte streng mit Gefängniss
    bestraft werden ohne BEWÄHRUNG!!!

    Meist die „SCHLAMPEN“ Typen „reisen das kleine kommende
    Leben aus ihrem Bauch“ weil es ihnen gerade Terminmäßig
    nicht passend ist.Frage mich,was sind das nut für Kreaturen?
    Gruß

    Manfred

    PS: Sie sind mit Heide einer der wissenden muß ich feststellen.

  30. „Arbeitsscheuer Rentner scheut arbeitsscheue HARZ IV Empfänger.“

    Nein! Lola,
    der Spaltpilz des Kapitalismus ist mal wieder unterwegs. Zuviel von Herrn Lynch „Anweisung zur Sklavenhaltung gelesen“? Kaum, sonst wäre ein derartiger Satz niemals von einem 80 jährigen Greis gekommen.

  31. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    15. März 2015 um 21:47

    lieber manfred. danke für deine frage. die anti-heidis sind in der tat meist leute ,die alles bestreiten,nur nicht ihren lebensunterhalt siehe foto:

    heidi h.,ein aufmerksames fashion victim und dem herrn elsässer ungefragt als ehrenamtliche stilistin beistehend!

  32. heidi heidegger sagt:

    @doc13. März 2015 um 17:14

    doc,das war ja nix. wieder! schauens amoal:

    Beatrix von Storch, geborene Herzogin von Oldenburg, MdEP

    43jährige Youtuberin, Risikogruppe Juristin, Enkelin des Reichsfinanzministers Schwerin von Krosigk (Kabinett Hitler I)

    Beschreibung: Vererbte Blutbläue, mutierende Geheimratsecken, Vollmondstirn

    Verlauf: Frau Storch wurde ohne Haut geboren (Pellenatrophie), trägt heute einen rosa bemalten Totenkopf und die Augäpfel ihres Hundes Blindi. Seit 1975 ist sie im Internet als »Netzwerkerin« aktiv (Wahnvorstellung), wo sie einen Shop für gerettete Embryos betreibt (Claim: »Die besten Föten bringt die Storch«).

    Prognose: Seit Storch 2014 ins Europaparlament einzog, flieht ihr Haupthaar über den Hinterkopf zurück in Richtung deutsche Heimat. Komplettverglatzung 2016.

  33. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ heidi h.: „Beatrix von Storch“

    Interessant.
    Sie vertreten Sippenhaftung, merkwürdige Vererbungstheorien und Behindertendiskriminierung. Lebensunwertes Leben?

    Beatrix von Storch hat mit ihren Petitionen (direkte Demokratie) mehr erreicht als Sie jemals Visionen haben könnten, wenn Sie nämlich überhaupt welche haben könnten.

  34. „Seit 1975 ist sie im Internet als »Netzwerkerin« aktiv“

    Ja, das muss der Jugend von heute immer wieder gesagt werden: 40 Jahre haben wir jetzt schon Internet. Von mir zum meinem 13. Geburtstag damals entwickelt und an meine Freund Billy zu seinem 20. Geburtstag im selben Jahr geschenkt. … und heute können mit meiner Erfindung Milliarden von Menschen damit viel Unfug anstellen, dabei ging es uns nur um Kommunikation.

  35. heidi heidegger sagt:

    @ doc
    17. März 2015 um 14:42

    all das und mehr: ein vernünftiger kommunismus muss her und zwar inmediatamente.

    und bei von schirach und dieser storch pass‘ ich auf wie hund und bin auch für moralische sippenhaft. ohne ‚ung‘

  36. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Kinderklau in Dresden!

    Drei Schwestern aus Dresden (13, 14, 16) wurden am 13.03.2015 durch ein Sondereinsatzkommando mit Maschinenpistolen im Anschlag gegen ihren Willen unter brutaler Gewalt aus ihrem Zuhause (450 qm Eigenheim mit 900qm Grundstück) geraubt!

    ES GEHT UM UNTERRICHT zu HAUSE.

    Zwei Kinder wurden in KZs nach Murg, bzw. nach Berghaus (in der Karte nicht findbar) Waldshut Tiengen in 600 km Entfernung deportiert. In getrennte Heime. Beide Eltern Univ.-abschluss in Pädagogik. Vater wird ebenfalls verhaftet.

    Den Eltern wird der genaue Aufenthaltsort der Kinder nicht mitgeteilt. Zwei der minderjährigen Töchter wird jeglicher Kontakt zu den Eltern verweigert.

    https://abzockelugbetrug.wordpress.com/2015/03/15/kinderklau-in-dresden/

  37. heidi heidegger sagt:

    @ jauchi
    17. März 2015 um 16:49

    bist du wieder garstig.obwohl du ein jahr jünger bist als ich,tsstss. da steht doch deutlich wahnvorstellung hinter 1975:also du neutralisierst oder multiplizierst meine aufklärung wenn du noch ein‘ draufsetzt,hehe. aber lustig ist’s.
    bussi (einforder!)

  38. heidi heidegger, Mann muss doch deren Wahnvorstellungen Storch nehmen und sagen, wer der Erfinder des Internets ist, sonst glauben die noch, dass Ich tatsächlich auf dem Mond gewesen wäre.

  39. heidi heidegger sagt:

    @lieber jauchi

    bis hinter alpha centauri führt mich/uns deine literatur hier im blog. und das ist gut so. perry rhodan alias doc weiss das auch. wie alt ist er? ca.90? oder doppelt so alt? jedenfalls setzt er mich in erstaunen und das ist schon was,oder?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: