Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Achtung, Atomkriegsgefahr!

Cover der aktuellen Ausgabe des britischen Economist: Die NATO spielt mit dem Feuer – und gibt die Schuld den anderen....

Cover der aktuellen Ausgabe des britischen Economist: Die NATO spielt mit dem Feuer – und gibt die Schuld den anderen….

In Russland gibt es Stimmen, die bei einem konventionellen NATO-Angriff mit atomarer Vergeltung drohen! Ein Grund mehr für Deutschland, aus der Pentagon-getriebenen Eskalationsspirale in der Ukraine auszusteigen!

Auszug aus COMPACT 3/2015 „Die Rückkehr des Atomgespensts“:

Die NATO behauptet, dass Russland in seinem großen Herbstmanöver 2013 mit 70.000 Mann einen Atomangriff auf Warschau durchgespielt hat – was Moskau selbstverständlich nicht bestätigte. Fakt ist allerdings, dass Russlands aktuelle Militärdoktrin vorsieht, im Falle einer drohenden konventionellen Niederlage auch mit einem Ernsteinsatz von Atomwaffen zu kontern. Manche interpretieren die Rede Putins vom 26. Januar, in der er die ukrainische Armee als „Fremdenlegion“ der NATO bezeichnete, in diesem Zusammenhang. So sagte Jewgenij Alexejewitsch Fjodorow, Duma-Abgeordneter der Regierungspartei Einiges Russland: ,„Er (Putin) hat deutliche Akzente gesetzt, indem er sagte, dass es sich hierbei um eine Aggression seitens der NATO-Staaten gegen die Ukraine handelt. Er hat gewarnt, dass, wenn es zu einer Aggression seitens dieses Gebiets gegen Russland kommt, dies nicht als eine Aggression der Ukraine gegen Russland, sondern als eine Aggression der NATO gegen Russland aufgefasst würde. Er hat damit Ziele für russische Atomraketen festgelegt, die in der russischen Verteidigungsdoktrin vorgesehen sind. (…) Er hat die NATO-Staaten gewarnt, dass, wenn Ihr einen Angriff auf Russland vom ukrainischen Territorium aus starten würdet, die russische Doktrin für atomare Sicherheit die Anwendung von Atomwaffen gegen euch erlaubt.“ Die Gefahr, dass Aggressivität und Arroganz auf der westlichen Seite Moskau im Kriegsfall zum Überschreiten der atomaren Schwelle provozieren könnte, sieht auch der amerikanische Russlandexperte Stephen Cohen: „Wenn also Obama sich brüstet, wie er es schon zweimal getan hat, dass unsere konventionellen Waffen den russischen weit überlegen sind, dann verstärkt er das Argument der russischen Falken, die taktischen Atomwaffen bereit zu halten.“

Den Artikel vollständig lesen in der COMPACT-Printausgabe 3/2015 – hier bestellen.

Einsortiert unter:Uncategorized

112 Responses

  1. Peter Kassl sagt:

    IRLMAIER lesen…die russen kommen. diesen , naechsten oder uebernaechsten sommer ?

  2. Stefan sagt:

    Deutschlands Elend ist der Welt Ruin

    Lied der Linde

  3. Depeche Mode sagt:

    Gut, wenn wir uns raushalten, würden wir dennoch bei einem atomaren Schlag auf z. B. Warschau mit eingehen. Ansonsten stimme ich vollkommen zu, die USA und ihr kleiner Erfüllungsgehilfe EU versuchen einen Krieg zu provozieren. Hier geht es um Rohstoffe, weiß auch jeder, keine Frage. Umsonst machen nämlich nicht einmal die durchgeknallten Cowboys keinen Krieg.😉 Die USA überziehen seit über 100 Jahren aus wirtschaftlichen Gründen die Welt mit Kriegen, also nicht erst seit 1945 oder gar erst seit den 90er Jahren. Vor 1945 waren die Hauptakteure eben nur die Briten, die US(Hochfinanz) blieb damals noch im Hintergrund, war militärisch noch nicht so stark wie heute, denn auch den WK2 hätten sie allein gegen Deutschland niemals gewonnen. Da benötigten sie damals z. B. die Russen und ihre 25 Millionen Toten als nützliche Idioten.

  4. Depeche Mode sagt:

    Es sollte heißen „einen Krieg“, statt „keinen“! —————- Übrigens, dickes Lob an Jürgen Elsässer. Seine Querfront-Denke finde ich gut. Es geht nicht immer nur rechts, links oder liberal. Man sollte sich von jeder Seite etwas positives aneignen. Ich kann rechts sein, aber auch gleichzeitig liberale oder linke Werte pflegen. Ich kann LINKS sein, muss aber nicht alles glauben, was mir die westlichen Siegermächte vermitteln. Ich kann RECHTS ODER LINKS sein, muss aber keinen Hass gegen Juden pflegen. Ich kann die Politik ISRAELS kritisieren und dennoch sagen, nicht alle Juden sind böse Menschen. Ich muss auch den Islam nicht durchweg verteufeln, Extremisten aber dennoch ablehnen und eben auch eine Überfremdung oder gar Islamisierung meiner Heimat oder Europas abwehren. Ich muss nicht grundsätzlich etwas gegen US-Amerikaner haben, wenn ich ihre Hochfinanz, Geheimdienste, Kriegsapparat und ihre „Volksvertreter“ ablehne. Ich kann auch mal zu MCDoof gehen, einen ungesunden Burger essen, Liebhaber alter Hollywood-Filme aus den 30er – 60er sein, und dennoch eine Amerikanisierung meines Landes und Europa ablehnen!

  5. Ich sag ja, die Amis sind bekloppt im Kopf!

    „In Russland gibt es Stimmen, die bei einem konventionellen NATO-Angriff mit atomarer Vergeltung drohen!“ Genauso wahnsinnig.

    Russland fürchtet sich militärisch weder vor der einen „Gefahr“ = konventionellen NATO-Angriff, noch vor der anderen „Gefahr“ = einem atomaren Erstschlag des Westens.

    Gegen Raketen-Angriffe ist Russland nahezu unverwundbar, diese können zwar in den Luftraum eindringen, aber die Ziele nicht erreichen. Das weiß sowohl das Pentagon und damit also auch die NATO.

    Und konventionell … Wenn Dummheit weh täte und bloß schreien könnte … wäre auch dem letzten Deppen klar, dass es absurd ist, auf diesem Wege Russland militärisch zu besiegen.

    Ich frage mich, ob es der Anfang der Zuckungen eines dem Untergang geweihten Imperiums sind, dass hier – wahnsinnig, wie immer – derartige „Optionen“ ins Gespräch bringt.

    Selbstmord-Gewalt-Phantasien, die den Tod aller Menschen in den USA und Europa zur Folge haben können. Ich sag es ja, die Amis sind bekloppt im Kopf!

  6. wolfgang-rund@t-online.de sagt:

    Das erste, beste und wichtigste Ziel Aller, welche ,,a n g e b l i c h“ das Beste fur Deutschland und das Deutsche Volk haben wollen ist :

    der s o f o r t i g e Ausstieg aus EU und NATO – – SOFERN man wirklich etwas für Deutschland und das Deutsche Volk tun möchte und gegen einen Atom – Krieg ist !

    ,,Der Worte sind genug gewechselt ,nun lasst uns end-

    lich Taten sehen.“

    Wolfgang Rund

    ********************************************************

  7. Franz Hirtreiter sagt:

    Angst vor einem Atomkrieg ist doch was für Hausfrauen!

  8. Nektar sagt:

    Putin: grünes Licht für BRICS-Entwicklungsbank

    „Vor dem Treffen des Rates der SCO-Koordinatoren im russischen Khanty-Mansiisk diese Woche kündigte der gegenwärtige Generalsekretär der SCO Dimitri Mezentsev an, daß Rußland für das SCO-Gipfeltreffen im Juli eine Zehn-Jahres-Strategie vorgelegt habe.
    Dabei gehe es um die größere Beteiligung der SCO an globalen Fragen.
    Die nationalen Wirtschaftsstrategien der einzelnen SCO-Mitglieder sollten mit dem Projekt der „Seidenstraßengürtels“ kombiniert werden. Das wird diejenigen im Westen enttäuschen, die versuchen, Spannungen zwischen Rußland und China zu schüren.“
    http://www.bueso.de/node/7942

    Die Wall Street und NATO-Boys werden nun noch tollwütiger agieren.
    Das Jahr 2015 wird viele neue Entwicklungen einleiten.
    Altes zerfällt und Neues entsteht.

    Und ein Atomkrieg würde diesmal auch auf dem Territorium der Amerikaner stattfinden, laut Aussage des Chefs des Zentralkommandos der russischen Strategischen Raketentruppen (SRT), Generalmajor Andrej Burbin.
    Die Russen haben dazu alle Möglichkeiten.

  9. Moscovite sagt:

    Ich habe in internet gefunden:
    https://de-de.facebook.com/events/625434377584183/

    Geht mit uns …

    … wenn auch Du gegen die Islamisierung und Amerikanisierung Europas bist, nimm teil und lade so viele Freunde wie möglich ein!“

    Wir sind Parteiunabhängig und jeder Bürger der auch der Meinung ist, dass sich hier in Deutschland vieles ändern muss, ist zu dieser Veranstaltung willkommen.
    Denn nur wenn das Volk zusammen hält, werden wir gegen dieses korrupte Regierung friedlich etwas erreichen können.

    An die Bundesregierung:
    Wir laden EUCH zu dieser Veranstaltung gerne ein!

    ++ACHTUNG++
    Wir distanzieren uns von Anschuldigungen folgender Internet-Plattformen:

    https://linksunten.indymedia.org/de/node/134745

    http://www.publikative.org/2015/02/20/wird-am-8-mai-der-bundestag-gestuermt/

    https://linkespankow.wordpress.com/2015/02/21/soll-am-8-mai-der-bundestag-gesturmt-werden/

    und auch weitere Internetseiten mit der Verbreitungen falscher Tatsachen.
    http://anonnewsde.org/2015/02/klare-distanzierung-kundgebung-am-8-mai-bundestag-stuermen/

    Alle Angaben dieser Seite, sind bestimmend für den Ablauf!

    – Am 08.Mai 2015 ; Beginn ist 15:00 Uhr, und voraussichtliches Ende ist 22:00 Uhr

    Livestream: Livestream Berlin

  10. teleherzog sagt:

    1000 Jahre Kampfkunst.. gegen Hochfinanz-zerfressene IRRE die noch nicht mal Rückhalt im Westen haben, die hier verachtet werden bis ins Mark… nicht nur in Deutschland.. Wenn Russland mal der Hals platzt dauert die Operation nur max 2 Wochen.. auch ohne Atomwaffen ist dann die EU Geschichte, der Euro auch.. auch dieser Mist hat keinen Rückhalt.. Leute spüren das.. hat mit WERTEN zu tun..

  11. karl sagt:

    Paul craig Roberts scheint recht zu behalten – 2016 soll es zum Erstschlag der USA auf Russland kommen ,wenn Putin nicht schneller ist!

  12. Manfred Gutsche sagt:

    Meine Prognose für 2015 das Jahr!
    Dieses Jahr wird wohl der III.Weltkrieg erst mit konventionellen
    Waffen anfangen – (wie in der Ost-Ukraine) dann werden Putins
    Truppen bis Frankfurt am Main maschieren und Deutschland
    besetzen – anders geht es leider nicht.Diese AMIBANDE wird
    vorher „flitzen“ über den großen Teich!!!

    Liebe Blogger leider kann ich euch keine andere-bessere
    Prognose für dieses Jahr 2015 hier geben – also lebt noch ein-
    mal richtig (bevor euer Ende naht) dafür könnt ihr euch bei der
    Marionette-USMERKEL und den AMIS bedanken!!!

    Vorallen Dingen genügend haltbare Konserven einkaufen und
    Wasserbehälter/PET-Flaschen und Batterien lagern.

    Hoffe doch das Herr Elsässer mein Kommentar löscht,er selber
    denkt doch so.

    Vorallen Dingen bitte keine Panik bekommen und RT – TV
    ansehen.
    Gruß

    Manfred Ein älterer deutscher Patriot!

  13. Moscovite sagt:

    Achtung !

    Stratfor: What the West Could Do
    The Challenges of Deploying Aircraft

    Before being able to initiate full-scale air operations against the Russian forces, the United States and its European allies would need to deploy a massive number of fighter aircraft near Ukraine. http://www.stratfor.com/sites/default/files/styles/stratfor_large__s_/public/styles/stratfor_large__s_/public/main/images/us_airforce_eastern_europe.png?itok=Qs0OVaeF

  14. Moscovite sagt:

    Achtung ! Achtung ! Nuklear Krieg !!

    radar will be built in Poland (Slupsk)

    http://www.dailytimes.com.pk/opinion/11-Mar-2015/ukraine-russia-and-the-west

  15. Moscovite sagt:

    Achtung ! AtomKrieg !!

    http://www.state.gov/t/avc/rls/2014/227802.htm
    With regard to regional missile defense, the budget continues to provide adequate funding to complete work on the missile defense base at Devesulu, Romania and provides additional funding of $225.7 million for the missile defense base at Slupsk in Poland. The request also includes $435.4 million for the procurement of SM-3 Block IB interceptors and $263.9 for continued development of the longer-range SM-3 Block IIA interceptor.

  16. Moscovite sagt:

    Achtung ! Achtung ! Nuklear Krieg !!

    NATO, Poland up BMD information exchanges
    http://www.janes.com/article/48906/nato-poland-up-bmd-information-exchanges

    NATO Communications and Information Agency (NCI) and Poland’s defence ministry are stepping up their data-exchange activities to test the latter’s three radar sites designated for the alliance’s future ballistic missile defence (BMD) capability.

    he goal is to ensure the sites‘ ability to ultimately exchange tracking and targeting data interoperably with NATO’s BMD command-and-control headquarters in Ramstein, Germany.

    „Poland’s three radars are about to go online. Thus, now is the time to make sure the [data-exchange] interfaces are working,“ Michal Olejarnik, spokesperson at the NCI, told IHS Jane’s on 11 February. „Each [participating nation] knows all the protocols they’re supposed to use but there are always glitches, so that’s what you’re looking at in the months to come: working out the anomalies.“

  17. Moscovite sagt:

    Achtung ! AtomKrieg !!

    Provisional System Acceptance of 1st Polish FADR System

    https://www.ncia.nato.int/NewsRoom/Pages/140411-Provisional-System-Acceptance-of-1st-Polish-FADR-System-.aspx
    On 27 March 2014, Provisional System Acceptance (PSA) was granted for the first of three Polish Fixed Position Air Defence Radar (FADR) systems.
    ……………………………………………………………………………..

    Ami, go home !

  18. Anonyma sagt:

    Nuland – US Assistant Secretary of State for European and Eurasian Affairs
    erzählte LÜGEN in ihrem Bericht vor dem Komitee für auswärtige Beziehungen des US Senats am 10.März 2015, in Washington D.C.

    Nuland (deren geleaktes “Fuck the EU“-Telefongespräch zum US-finanzierten Umsturz in Kiew unvergessen ist) beschuldigte Russland “unaussprechliche Gewalt und Plünderung“ in der Ostukraine zu verursachen, die Krim und Teile der östlichen Ukraine litten unter einer “Herrschaft des Terrors“, die Krim befinde sich “unter illegaler Besatzung“ und die Verletzung der Menschenrechte sei die Norm, der Ukraine-Konflikt sei “durch den Kreml verursacht“ worden, befeuert durch russische Panzer und schwere Waffen, finanziert vom russischen Steuerzahler. Nuland behauptet 400-500 russische tote Soldaten und wiederholt wieder die Beschuldigung Russlands. Die Vereinigten Staaten könnten es bestätigen (dieselben Lügen, um zum Krieg zu hetzen, wie schon wiederholt), dass Russland Panzer, bewaffnete Fahrzeuge, schwere Artillerie und Raketenausrüstung über die Grenze an die pro-russischen Kräfte in der östlichen Ukraine geliefert habe. Nuland sprach von einer “Invasion“. Russland wird “zunehmende Aggression“ unterstellt.
    Elf entsprechend beeinflusste Kongressabgeordnete bedrängten Präsident Obama in einem Brief, die Verteidigungsanstrengungen der Ukraine durch die Lieferung tötlicher Verteidigungssysteme an die ukrainische Armee zu unterstützen.

    http://www.presstv.ir/Detail/2015/03/10/401217/US-blasts-Russian-reign-of-terror

  19. Stepher sagt:

    Manfred Gutsche sagt: 11. März 2015 um 18:18 Meine Prognose für 2015 das Jahr!…
    Also Manfred beruhige dich mal und schnauf tief durch. Warum sollte mein Ende kommen, wenn der Ami abhaut und Putin bis zum Rhein durchmarschiert – da verwechselst du irgendwas.
    Daß JE deinen Kommentar doch freigibt sehe ich so, daß du doch auch noch als lustiges Beispiel einer bizarren Verschwörungstheorie erscheinst. Aber mal im Ernst, ich bin seit einigen Jahren hier und wundere mich immer wieder, wie verdreht einige hier bloggen.
    Jürgen, wo ist Joachim Bullinger und viele andere? Hier tobt sich eine Heidi aus, die Statements abgibt von Karl Lagerfeld bis Buddha. Die Situation ist ernster als viele denken. Tröglitz ist das jüngste Beispiel an dem sich der Volkszorn luft machen könnte.
    Auch die Radeburger Zeitung hat den Ernst der Situation erkannt:
    http://www.radeburger-anzeiger.de/nc/news/news-singel-view/select_category/4/549/article/asyl-in-radeburg-das-beste-gehofft-das-schlimmste-trat-ein/
    Also Manfred, blogge weiter und trink mal am Abend einen Schoppen Fänkischen Bocksbeutel – aber halt die Reihenfolge ein.
    INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO
    Gruß Stepher

  20. Venezuela im Focus der Yankees und langsam aber sicher wird mir der Obama unheimlich und ich möchte nur wissen, wieso hat der eigentlich den Friedensnobelpreis erhalten?

  21. Hans mein Igel sagt:

    Es wird auch behauptet, dass die Atombombe der größte Bluff aller Zeiten ist, um die Völker dieser Erde in Angst und Schrecken und dadurch in eine neue Weltordnung zu manipulieren und zu zwingen.

    Das logische Hauptargument dieser gewagten These ist: Wie kann eine ehemalige Kolonie wie Indien/Pakistan aus der Schlangenbeschwörung heraus eine ungeheuer komplizierte Technik aus dem Hut zaubern?

  22. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ schnehen:

    Weißt Du, ich erzähle Dir was über Sozialsimus.
    Ist ja schwer zu erklären, und keiner glaubt dran.

    Gut.
    Statt ein Seminar muß sich jeder Bundesbürger eine Stunde PISPERS anhören. Ich glaube, der liebt das merkl nicht so richtig, aber er erklärt, was Sozialismus ist.

  23. Kambeo sagt:

    Es gab zu viel Naive in der Politik, vor allem in der ehemaligen UdSSR. Man hätte wissen müssen, dass der Kapitalismus (und besonders der US-amerikanische Imperialismus) niemals friedfertig sein kann und sein wird, dass er sich immer wieder neue Feinde erschafft, und dass es deshalb nicht ohne ein “Gleichgewicht des Schreckens” geht, jedenfalls solange nicht, wie dieses kranke und widernatürliche Gesellschaftssystem noch die halbe Welt beherrscht. Dessen intrinsischer Expansionsdrang (in Verbindung mit dem absurden Wettbewerbsprinzip) manifestiert sich nicht mehr nur im Physischen und im Militärischen, sondern mit exzessiver Gewalt auch im Bereich des Psychischen, in Form von Dogmatismus und politischer Intoleranz, in Form von ideologischer Gehirnwäsche mittels einseitiger “Bildung”, massenmedialer Propaganda usw. Wie kommt es eigentlich, dass sich annähernd “normale” und “gesunde” Menschen dafür hergeben, in Rundfunk- und Fernsehstudios gegen alles zu hetzen, was nicht in ihr schmales ideologisches Korsett passt? Mehr noch: dass sie vollkommen überzeugt davon zu sein scheinen, im Besitz der einzig gültigen Wahrheit zu sein, “das Gute” an sich zu verkörpern und deshalb das Recht und die Pflicht hätten, die ganze Welt mit ihren Heilslehren zu beglücken? Das sind Formen einer aggressiven ideologischen Paranoia, ein perverser Größenwahn, ein irres Sendungsbewußtsein, wie man es ansonsten nur noch in bestimmten Kreisen religiöser Fanatiker findet. Der Kapitalismus ist dabei, auch das Denken und Fühlen der Menschen zu militarisieren. Die “Menschenrechte” verkommen dabei immer mehr zu einem ideologischen Vehikel, zu einer politischen Monstranz, bei deren Anblick man die Menschlichkeit vollkommen zu vergessen scheint, deren oberste Gebote u.a. Respekt, Kompromissbereitschaft und Toleranz (auch gegenüber anderen Wertvorstellungen und Lebensidealen) heißen.

    Der russische Präsident tut gut daran, auf Konfrontation zu diesem Expansionsdrang zu gehen und sich von scheinheiligen Parolen und Angeboten des Westens (die Nato als “Friedensstifter” usw.) nicht mehr täuschen zu lassen! Wiederaufbau einer hohen technischen und personellen Schlagkraft des russischen Militärs, Aufbau neuer Partnerschaften, Erneuerung alter Bündnisstrukturen usw. Das ist das Gebot der Stunde. Und es scheint in der Tat die Rückkehr eines “kalten Krieges”, denn der Westen (insbesondere die USA) scheint keine andere Sprache zu verstehen. Jene, die anderes glauben oder hoffen, kann man nur als naiv bezeichnen.

  24. Neukunde sagt:

    Alles wie gehabt. Die Russen stationieren ihre Atomraketen auf Kuba, wodurch sich die Vorwarnzeiten der Kontrahenten in etwa die Waage halten.

  25. Dr. Gunther Kümel sagt:

    NATO-OSTERWEITERUNG seit 1990

    Nach einer neuesten Umfrage von Forsa für RTL-Nachtjournal befürchten ca. 40 % der „brd“-Bürger einen NATO-Atomkrieg. USA halten Manöver an russischer Grenze im Baltikum mit 3000 US-Soldaten ab, zeitgleich im Schwarzen Meer. Stoltenberg will zudem eine Nato-Eingreiftruppe in Osteuropa permanent stationieren. Auch die US – Panzer dieses gerade stattfindenden Manövers sollen anschliessend in Osteuropa verbleiben.

    Eine TV Umfrage des Senders TV 3 aus Litauen ergab dasß 82 % der Litauer die NATO-Meldungen für Lügen halten und sich durch Rußland absolut nicht bedroht fühlen.

    http://www.neopresse.com/politik/forsa-40-der-buerger-befuerchten-nato-krieg-gegen-russland/

    http://www.stern.de/politik/deutschland/ukraine-krise-ein-drittel-der-deutschen-fuerchtet-krieg-mit-russland-2129136.html

    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/40-prozent-der-deutschen-fuerchten-krieg-zwischen-nato-und-russland-468fa-51ca-13-2239839.html

  26. Dr. Gunther Kümel sagt:

    NATO-OSTERWEITERUNG seit 1990

    Nach einer neuen Umfrage von Forsa für RTL-Nachtjournal halten ca. 40 % der „brd“-Bürger einen NATO-Krieg für möglich.

    USA halten Manöver an russischer Grenze im Baltikum mit 3000 US-Soldaten ab, zeitgleich auch im Schwarzen Meer. Stoltenberg will eine „Nato-Eingreiftruppe“ in Osteuropa permanent stationieren. Auch die US – Panzer des gerade stattfindenden Manövers sollen anschließend in Osteuropa verbleiben.

    Einer TV Umfrage des Senders TV 3 aus Litaen ergab, dasß 82 % der Litauer die NATO-Meldungen für Lügen halten und sich durch Rußland eben absolut nicht bedroht fühlen.

    http://www.neopresse.com/politik/forsa-40-der-buerger-befuerchten-nato-krieg-gegen-russland/

    http://www.stern.de/politik/deutschland/ukraine-krise-ein-drittel-der-deutschen-fuerchtet-krieg-mit-russland-2129136.html

    http://www.rtl.de/cms/news/rtl-aktuell/40-prozent-der-deutschen-fuerchten-krieg-zwischen-nato-und-russland-468fa-51ca-13-2239839.html

  27. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „BANDITEN in UNIFORM“

    schreiben ‚SPIEGEL‘, ‚WELT‘, ‚Daily Mail‘ und ‚NY-Times‘ über die US-Soldateska, die 1944 in Frankreich landete und ahnen ließ, was „Befreiung“ bedeutet: Vergewaltigungen, Plünderung, Raubzüge und Überfälle, Diebstähle, besoffenes Rowdytum, Gefahr für Leib und Leben.

    „Wir werden angegriffen, beraubt, niedergemacht, auf der Straße und in unserem Heim. Es ist ein Terror-Regime durch Banditen in Uniform“, so ein typischer Klagebrief eines Franzosen.

    Die US-Kommandeure duldeten die Gewalt als „Übermut“, nur Schwarze wurden zuweilen bestraft. Die militärische US-Propaganda hatte den GIs versprochen, in Frankreich gebe es Sex billig.“Life“:“Frankreich ist ein gigantisches Bordell, in dem 40 Millionen Hedonisten leben“. Und „Stars und Stripes“ bereitete die GI’s mit einschlägigen Sprachtrümmern vor.

    Prof. Mary Louise Roberts, University of Wisconsin: „What Soldiers do. Sex and the American GI in World War II France“. (Chicago University Press, 2015)

    http://www.spiegel.de/international/europe/new-book-reveals-dark-side-of-american-soldiers-in-liberated-france-a-902266.html

    http://www.welt.de/geschichte/zweiter-weltkrieg/article117192890/Gigantisches-Bordell-mit-40-Millionen-Hedonisten.html

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2332670/American-WWII-GIs-dangerous-sex-crazed-rapists-French-feared-Germans-explosive-book-claims.html

    http://www.nytimes.com/2013/05/21/books/rape-by-american-soldiers-in-world-war-ii-france.html

    http://www.ihr.org/news/weber_ww2_may08.html

  28. Paule sagt:

    Wir haben die Volksverräter doch gewählt……..

    ist für die aktuelle Ost/West-Krise vielleicht auch der NSU verantwortlich😉
    „wir bleiben dran“ (Elsässer)

    still ruht der SEE…..

  29. Dr. Gunther Kümel sagt:

    VICTORIA NULAND SCHON WIEDER!

    Victoria Nuland sieht dringenden Handlungsbedarf gegen Russland: „Putin will die Länder der ehemaligen Sowjetunion unter seine politische und ökonomische Kontrolle bekommen“, sagte sie vor dem Kongreß.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/11/victoria-nuland-ueber-putin-den-staatsfeind-nummer-1/

  30. 006 sagt:

    Ich hätte noch vor einem Jahr nicht für möglich gehalten, daß Irlmaier richtig gelegen haben könnte. Aber seit diese Wahnsinnigen ihren Größenwahn tatsächlich umzusetzen begonnen haben (Brezinski: Die einzige(!) Weltmacht) sieht es leider tatsächlich so aus, als ob das dort prophezeite Szenario tatsächlich Wirklichkeit werden könnte. Zwei Links dazu … – einmal ein ‚Kuültürstudio-Beitrag zur ‚Geschichte der europäischen Prophetie‘ (und damit natürlich auch zu den Irlmaier-Prophezeiungen) und dann noch die Netzversion von ‚Die einzige Weltmacht‘. Es ist nur noch zum Gruseln…

    http://www.attac-leipzig.de/allg/material/2014/Die%20einzige%20Weltmacht.pdf

  31. Staubkorn sagt:

    Gibt keinen Krieg. Alles nur Panikmache. Niemand würde bei einem Atomkrieg Überleben. Diese Verrückten wissen das auch.

    Von Deutschland wäre dann wohl auch kein Profit mehr zu Erpressen.

    Schon seltsam, jedes Land hat Land, Saatgut und natürlich Menschen.
    Regierungen können nach belieben Geld Drucken, Rüsten wie bekloppt auf, und sind trotzdem in Finanzellen Nöten ?

    Die Spinnen.

    Die Frage ist immer Warum. Warum traut sich die nato trotz des Wissens das Russland kein Schwächling ist, es zu bedrohen ?

    Mir bleibt nur eine Antwort übrig: Russland hat die Tür schon aufgemacht. Ich kann mich irren, wie üblich, aber trotzdem habe ich keine Angst vor einem Atomkrieg.

    Naund ? und wenn schon. Juckt mich überhaupt nicht.

    Der Krieg findet sowieso jeden Tag statt wenn Arbeiter die Bäume fällen und auch sonst die Natur Vernichten. Oder wenn Autofahrer die Luft Vergiften die sie angeblich brauchen um zu überleben.

    Aber wer braucht heutzutage schon Sauerstoff…

    Niemand der mithilft seine eigenen Lebensgrundlangen
    zu Vernichten, sollte sich beschweren sich Wundern oder ausflippen wenn die Bombe fällt. Jeder hat das seine dazu beigetragen.

    Esst Keimlinge
    Autarkie für alle

  32. ups2009 sagt:

    Off Topic

    Das Wahrheitsministerium hat offensichtlich die Änderung des Sprachgebrauchs vom Terminus Asylbewerber auf Newspeak Flüchtlinge angeordnet.

    Bürgermeister von Tröglitz tritt zurück – wegen Demo zu seinem Haus – so plärrte es im Gleichklang der herrschenden Medien.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/troeglitz-in-sachsen-anhalt-nach-ruecktritt-von-buergermeister-auschwitz-komitee-fordert-npd-verbot/11481434.html

    Ein Kommentator schreibt:

    „Also
    in der FAZ liest sich das etwas anders: Die Demo zu seinem Haus wurde NICHT genehmnigt, der NPD wurde eine andere Route vorgegeben. Somit entfällt das Argument eines persönlichen Drucks“

    Und in der Tat lesen wir in der FAZ:

    „… vor dem Haus des Bürgermeisters … gar nicht genehmigt gewesen …“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/rechtsextreme-in-troeglitz-gegen-fluechtlingsunterbringungen-13472845.html

    Und zum Thema „Outing“ fällt mir ein „Nazi-Outing“
    „Nazi-Outing“
    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/linksextremismus-nazi-outing-1626811.html
    »Nazi-Outing« – Aktivitäten sächsischer Linksextremisten erreichen eine neue Qualität
    http://www.verfassungsschutz.sachsen.de/1497.htm
    „Nazi-Outing“
    http://www.bpb.de/politik/extremismus/linksextremismus/136660/nazi-outing?p=all
    Antifa-Mitglied über Outing von Rechten
    http://www.taz.de/!127412/

    Ein demokratisches zusammenbringen von Refugees und Globalisten kann mit einem „Outing“ der Zuständigen nur befruchtet werden, im Gegensatz zu den Antifanten ist festzustellen „Wir wollen ZION’s und Globalisten natürlich nicht schaden“ !!!

    Und wenn Mutti Merkel einen Regime change gegen die demokratisch gewählte Regierung Syriens unterstützt warum dann die verlogenen Krokodilstränen unserer Lügenpresse (& Lügenfunk)?

  33. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Hans, mein Igel: „Bluff“ ??

    Ich verstehe Sie nicht ganz.
    Meinen Sie, ätsch, die Atombombe gibt’s gar nicht, alles gelogen?

    Oder meinen Sie, Länder wie Pakistan hätten keine Atomwaffen?

    Die erste Annahme wäre allzu absurd. Man bräuchte ja bloß Bilder von Hiroshima oder dem Bikini-Atoll anzugucken.

    Und die zweite Annahme?
    Nachdem die theoretischen Grundlagen erst einmal gelegt waren (Hahn, Straßmann, Meitner), und die technischen Probleme der Entwicklung einmal gemeistert wurden, kann eigentlich jeder begabte Gymnasisat eine Bombe basteln.

    Selbst ein Staat wie Israel, dem in genügender Zahl Wissenschaftler, Ingenieure und Verräter weltweit zur Verfügung stehen, hat seine Bomben mit der Hilfe Frankreichs und der USA zustande gebracht. Selbst wenn es also stimmen würde, daß die Pakistaner nichts anderes können als Schlangen zu beschwören (dies ist aber keineswegs so!), könnten sie mit Hilfe befreundeter Mächte leicht an A-Waffen kommen.

  34. Manfred Gutsche sagt:

    @ Stepher 11.3.2015,21.30 h

    Weis nicht was für eine dumme Arroganz Sie haben meine III.
    Weltkrieg verneinen und mich als „Irren“ oder „Senilen“ hin
    zu stellen.

    Frage sind Sie so weltfremd oder ignorant?

    Was Herr Jürgen ELSÄSSER frei schaltet ist wohl seine Sache!

    Lesen Sie nicht die anderen Kommentare der Blogger über das
    Thema III.ATOM WELTKRIEG!?

    Was @ h.h. angeht darf Sie auch nicht kümmern und hier im
    Blogg ausdrücken.

    Ich muß wieder einmal feststellen – das das hier für Sie nicht der
    richtige BLOGG ist,besser Sie „verschwinden“ hier von.
    Gruß

    Manfred

  35. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h.
    Hallo Heidi,
    hier reagiert sich ein @ Stepher 11.3.2015,21.30 h auch über
    Dich ab,fand das schon mehr als nur merkwürdig,der spielt hier
    den Psychologen – aber Danke!

    Will meinen Beitrag verunsichern über den III.ATOM Weltkrieg,
    wo ist der den hergekommen – müßte auf sein gekrietzel auch
    keinen Wert legen – er „versaut“ hier die Stimmung und das
    lasse ich nicht zu.

    Er meinte,das das Herr Elsässer von mir freigeschaltet hätte!
    Gruß der „Olle“

    Manfred Ein älterer DEUTSCHER,nicht Senil & Irre!!!

  36. Radi sagt:

    @ 006 und alle,

    im Jahr 1864 ist in La Salette, in Frankreich zwei Kindern die Mutter Gottes erschienen. Die Mutter Gottes hat dort etliche Dinge angekündigt, die sich nach und nach erfüllen. In gewisser Weise kann man die Uhr danach stellen. Und das deckt sich mit den Aussagen Irlmaiers:

    https://gloria.tv/?media=297398

    Das ist auch 1851 von der Katholischen Kirche anerkannt worden. Nur die heutige Konzilskirche ist derart vom Glauben abgefallen, dass man sich genau daran nicht mehr erinnern will! Aber nur so können dann auch die Weissagungen tatsächlich eintreffen.

    Nur beten hilft und sich auch dann auch für alle Eventualitäten vorbereiten.

    Gottes Segen Radi

  37. Bundesaugust sagt:

    Daß hier solche blöden Kommentare wie von „Staubkorn“ erscheinen können, wundert mich doch sehr. „Russland hat die Tür schon aufgemacht…“ – hoffentlich die „Tür zur Klapse“ für solche Dünnschiß-Produzenten. Daß wir überhaupt noch leben, verdanken wir solch besonnenen Staatsmännern wie Herrn Putin! Meine größte Sorge ist, daß auch dort ähnliche Verbrechertypen wie derzeit in den USA an die Macht kommen könnten, wenn er nicht mehr da ist – dann „gute Nacht“ Europa!

  38. Anonyma sagt:

    Ein Land, das dem Erdboden gleichgemacht, dessen Bewohner seiner Städte planmäßig durch Bombardements ausgerottet, dessen Kulturgüter vernichtet, seine Bevölkerung vertrieben und vorsätzlich millionenfach abgeschlachtet wurde, ist nicht befreit, sondern versklavt worden,
    Herr von Weizsäcker.

    von Weizsäckers Rede vom 8.Mai 1985 etwas umgeschrieben, der Wahrheit angepasst:

    “Der 8. Mai 1945 brachte keine Befreiung, sondern ein neues Joch. Machen wir uns am 8.Mai, an diesem Gedenktag bewusst, dass die militärische Besetzung durch die westlichen alliierten Siegermächte seit 70 Jahren immer noch andauert! Dass es kein wiedervereinigtes, souveränes Deutschland gibt. Die Russen sind inzwischen abgezogen, die westlichen Freunde sind immer noch da. Inzwischen müssen wir erkennen: Der 8.Mai 1945 hat uns Deutsche nicht befreit, sondern ausgeliefert an ein menschenverachtendes System der globalistischen Gewaltherrschaft (genannt „Neue Weltordnung“, NWO – ansatzweise nachzulesen in Aldous Huxleys “Schöne Neue Welt“, Orwells “1984“,“Animal Farm“)

    Während die Propaganda der Besatzer uns jahrzehntelang erzählte „Von deutschem Boden soll NIE WIEDER Krieg ausgehen“ machten sie Deutschland unterdessen zu einer Anglo-US-Zionistischen Militärbasis, um von hier aus ihre weiteren Kriege durchzuführen. Krieg, auch gegen Russland. Eine Kriegshetze, die inzwischen Russland (Putin) dämonisiert, treibt uns an den Rand eines Atomkrieges mitten in Europa. Die US-Zionistische Politik der Besatzer bedroht die Deutschen mit ihrer völligen Auslöschung als Volk!!!!

    Lasst uns gedenken der Millionen toten Deutschen in den Weltkriegen I und II, der ungezählten deutschen Kriegsgefangenen, auch der gefangenen deutschen Soldaten, die nach Kriegsende in den amerikanischen Rheinwiesen-Konzentrationslagern (von mind zwei Millionen Soldaten ist die Rede) auf freiem Feld verhungern, verdursten und langsam verrecken mussten. Wir gedenken aller durch die Kriege unschuldig Ermordeten, der Millionen aus ihrer Heimat Vertriebenen, der Flüchtlinge und der Opfer in den zerbombten deutschen Städten, insbesondere in Dresden.

    Der Völkermord, das Unrecht an den Deutschen darf nicht tot geschwiegen werden.
    Genauso wenig wie alle anderen Kriegsverbrechen.

    Es waren die Freimaurer-Brüder Churchill, Roosevelt und Stalin, die die Pläne der Schattenmächte durchführten, die auch Hitler, seine Bewegung und seinen Krieg aufgebaut und finanziert haben. Der Zweite Weltkrieg bleibt mit diesen Namen auf ewig verbunden.

    Inzwischen gibt es auf deutschem Boden (deutscher Boden? wem gehört Deutschland? Wer regiert Deutschland wirklich? Wer sind die Plünderer?) eine immer größere Einschränkung der Freiheitsrechte der Bürger. Ein dichtes asoziales Mindcontrol-Netz verunsichert zunehmend die Lebensverhältnisse der Menschen. Es wird uns zunehmend bewusst, dass die Befreier und Freunde ein Gefängnis um uns herum aufgebaut haben. Raub bis auf die Knochen und nicht endende Reparationsforderungen (vgl Griechenland) an die Deutschen, an nachfolgende Generationen.
    Wer hat schon mal davon gehört, dass die international operierenden Finanzoligarchen, die Schattenmänner des Organisierten Verbrechens für die von ihnen angezettelten Kriege Reparationszahlungen geleistet hätten? Haben sie die gemeuchelten Völker, deren noch übrig gebliebene Nachkommen jemals entschädigt? Sie denken nicht daran.
    Sie hetzen und hetzen und hetzen zum Krieg. Ein Chor nützlicher Idioten, US-Zionistische Agenten plärren die Kriegshetze der Kriegsprofiteure in die Welt hinaus. Was den Völkern Verderben und Tod, ist den Kriegstreibern Gewinn und Erfolg.
    …………

    Bomben auf Unschuldige – Krieg als Wirtschaftsmodell. Die Wahnsinnigen verbergen sich, sie fürchten das Licht; vllt verkriechen sie sich inzwischen schon in ihre “atombombensicheren“, unterirdischen Luxusbehausungen… wahrlich unterirdische Kreaturen. Dort haben sie sich ihre Hölle de luxe geschaffen.

    Für einen Teil der russischen Zivilbevölkerung wurden Schutzräume gebaut. Für die Deutschen gibt es keine Arche Noah. Alles inszeniert und abgekartet – das Völkermorden hat nie aufgehört

    Es sind wieder die Deutschen, die geopfert werden sollen, und sie sollen die Letzten sein, die davon erfahren. Gehirngewaschen, belogen und betrogen sollen sie wie Lemminge in den Abgrund stürzen.

    Deutschland ist eine US-Zionistische Militär, – und Meinungsdiktatur und Kolonie

  39. @ Peter Kassl & 006: Ich hab mich schon gefragt ob Putin all die Prophezeihungen bezüglich WK 3 bekannt sind und vor allem was dem vorausgeht und wie er enden soll, also die Vielzahl (vermutlich) Drohnen aus der Wüste aufsteigend mit chemisch biologischen Waffen die den russischen Vormarsch dann beenden sollen, laut Prophezeihung.

    Wenn ich recht erinnere sollen z.B. vorher 3 Hochgestellte getötet worden sein, erst danach wird es „spannend“. Nur so macht das für mich auch Sinn, also wenn einer von denen dann Putin wäre, weil mit Putin im Amt wird das nicht passieren, meine Meinung zumindest. Und der Papst flieht aus Rom! Vielleicht weil IS ISIL ISIS wie auch immer, angreifen, erste Verlautbarungen gibt es da ja schon von denen.

    Für alle die diese Prophezeihungen nicht kennen, es sollen dem WK3 große Unruhen in europäsichen Zentren vorausgehen, Paris soll brennen, angesteckt von den eigenen Bewohnern und der WK 3 soll nicht atomar werden, aber dennoch verheerend und ein milder Winter soll vorrausgehen und es soll ein schöner Sommer sein, fast zu warm, soweit ich recht erinnere.

  40. „Das logische Hauptargument dieser gewagten These ist: Wie kann eine ehemalige Kolonie wie Indien/Pakistan aus der Schlangenbeschwörung heraus eine ungeheuer komplizierte Technik aus dem Hut zaubern?“

    Mit Logik hat der Unsinn nichts zu tun.

    Die Technik ist nicht kompliziert.

    Indien/Pakistan hatte schon vor 4600 Jahren Klo-Spülung, also zu einer Zeit, als die Europäer sich noch in den Wald hocken mussten.

  41. heidi heidegger sagt:

    @Manfred Gutsche
    12. März 2015 um 15:48

    lieber manfred,dem trucker-stephen sind meine statements zu unargumentativ und zu bunt. also dem wird’s zu bunt mit mir. das ist okay und nicht psychologisch wie @staubi. aber der ist wieder lieb geworden,scheint mir..

    grüssle

    deine alte

    heidi

  42. Staubkorn sagt:

    @Bundesaugust

    Ich vermute mal, du hast dir deinen Nick nicht zu Unrecht gegeben, lol

  43. heidi heidegger sagt:

    @Radi
    12. März 2015 um 17:36

    hallelejucha,bruder radi..well, a man cannot live on beer alone,that’s why i go to church and when i go to church i pray.

    deshalb: wenn ich die autobahn in der dunkelheit fahr‘,fürcht‘ ich kein unheil,denn in der kommenden elsässerrepublik wird’s alle viertel stund‘ geben ein marterl am wegesrand und ausreichend autobahnkirchen,wie sich’s gehört. ich setz‘ mich dafür ein.

    http://www.clipfish.de/musikvideos/video/3974527/the-byrds-i-am-a-pilgrim-audio/

  44. schnehen sagt:

    Man wird mit Putins Russland, das auf seiner Unabhängigkeit vom Nato-Block besteht, künftig Ähnliches anstellen wie mit Nordkorea: man wird ständig Manöver in unmittelbarer Nähe der Landesgrenzen abhalten, natürlich unter Einbeziehung der ganzen oder eines Teils der Meute, darunter vor allem Polen, Estland und vielleicht auch Deutschland.

    Nordkorea hat ähnlich wie Putin reagiert und den Einsatz von Atomwaffen nicht ausgeschlossen, was eine heilsame Wirkung auf die Kriegstreiber gehabt hat. Diese Sprache verstehen sie. Das gießt etwas Wasser in ihren Wein.

    Putin wird auf Kuba aber keine Raketen stationieren, da er nicht jemand ist, der einen Konflikt eskaliert, sondern der alles tut, um ihn zu deeskalieren, was man vor zwei Jahren in Syrien gesehen hat.

    Die zionistische Lobby und die Neocons, und Victoria Nuland gehört eindeutig dazu, unternehmen alles, um Konflikte zu schüren und zu eskalieren, denn diese Kräfte vertreten den Militärisch-Industriellen Komplex der USA und die Wall Street Banken, die diesen Komplex wiederum kontrollieren. Das zionistische Finanzkapital spielt dabei inzwischen eine dominierende Rolle. Man vergegenwärtige sich, wie Netanyahu neulich im von den Israelis gekauten US-Kongress auf Capitol Hill empfangen wurde. Über 30 Ovationen! So gut wie alle Abgeordnete sind inzwischen gekauft, schießt einer quer, kriegt er es mit der zionistischen Lobby zu tun, die dann eine Kampagne gegen ihn startet. Im US-Senat gibt es noch einige Abweichler. Was sie nur noch brauchen, ist der richtige Kriegspräsident, also eine Marionette wie George Dabbelju.

    Sollte es wieder einen republikanischen Präsidenten so in der Denkungsart von John McCain geben (Ende nächsten Jahres im November 2016 wird wieder gewählt), werden diese aggressivsten Kräfte des internationalen Finanzkapitals noch munterer werden. Von dieser Seite und von Israel geht die größte Gefahr für den Weltfrieden aus.

    Aber ich sehe schon kommen, dass die Friedensbewegung bei den kommenden Ostermärschen diesen Hauptkriegstreiber wieder verschonen und die Bundeswehr in den Vordergrund rücken wird.

  45. sudeki sagt:

    Ich weiß, das ist ziemlich verwegen, aber hier mal eine andere Sicht zum Thema Atomwaffen zur Diskussion:
    Es gibt einige Leute mit durchaus akademisch-technischem Sachverstand, die die Existenz von funktionierenden Atomwaffen bezweifeln.
    Dazu gehört der schwedische Schiffbauingenieur Anders Björkman, der auf seiner Webseite dazu einige interessante Thesen vorstellt, auch zum 9/11-Schwindel und der Estonia-Katastrophe. Einiges auf der Seite scheint erst mal weit hergeholt, aber wer weiß? Man kann bei ihm 1.000.000 € gewinnen, wenn man eine bestimmte physikalische Aufgabenstellung zum Einsturz des WTC beantwortet. Ist wohl bisher niemandem gelungen.😉
    Was mich bei der Atomwaffengeschichte besonders ins Grübeln gebracht hat, ist die Information über bestimmte Gebäude in Hiroshima, die in unmittelbarer Nähe zu ground zero standen bzw. noch stehen(!) und die angebliche Explosion der Atombombe fast unbeschädigt überstanden haben. Zum Beispiel wurde die nur 380 Meter(!!) vom Explosionszentrum entfernte Zweigstelle der Bank of Japan zwei Tage nach dem fraglichen Ereignis für Kunden wieder eröffnet! Nur das dritte Geschoss ist durch Brand beschädigt worden, da man vergessen hatte, dort die Rolläden zu schließen! Also bitte immer beachten: Bei Atombombengefahr unbedingt ALLE Rolläden schließen, da bleibt das Haus unbeschädigt stehen, wenn in der Nähe eine A-Bombe explodiert! Das klingt völlig irre, ist aber offizielle Geschichte! Wer’s nicht glaubt, hier ist der offizielle Link der Stadt Hiroshima zu diesem Gebäude:
    http://www.hiroshima-navi.or.jp/en/sightseeing/hibaku_ireihi/tatemono/21383.php
    Der Autor war auch selbst beruflich ein paar Jahre in Japan vor Ort und erfuhr von einheimischen Kollegen, die im August ’45 in Hiroshima gelebt haben, dass dort außer einem Flächenbombardement durch die Amis nichts, was an eine Atombombenexplosion erinnern würde, zu beobachten war. Ein starkes Indiz dafür ist auch, dass die Fotos von den Zerstörungen durch Flächenbombardements in Tokio und anderen Städten Japans sich mit denen von Hiroshima und Nagasaki in nichts unterschieden.
    Die größtenteils aus Holz gebauten Häuser, aus denen die Städte damals zu 95% bestanden, waren verschwunden, und nur die Stein- bzw. Betonbauten und -brücken waren stehengeblieben. Im angeblichen Atom-Detonationszentrum von Hiroshima standen die Staßenschilder, -lampen und sonstige fragile Gebilde noch und die meisten der teilweise verkohlten Bäume schlugen im nächsten Jahr wieder aus!
    Diese Informationen dürften für die meisten Leser hier völlig neu sein und sollten dazu beitragen, sich einmal kritisch mit diesem Thema auseinanderzusetzten. Wie sagte doch ein großer Meister der Propaganda: „Je größer die Lüge und je unwahrscheinlicher die Lüge – desto eher wird sie geglaubt.“

  46. Wundern Sie sich nur schön weiter, Bundesaugust!

    Mehr wundern, weniger glauben. Das ist schon eine feine Sache. Außerdem brauchen Sie sich dann nicht über die BRD Regierung erregen – Sie haben sich Staubkörnchen erkoren, der Ihnen nicht ein Leid getan, oder? Oder hat er Sie irgendwie hier öffentlich beleidigt oder angegriffen?

  47. Anonyma sagt:

    @Bundesaugust sagt: 12. März 2015 um 17:46

    „Daß hier solche blöden Kommentare wie von “Staubkorn” erscheinen können, wundert mich doch sehr.“
    ___________

    Blödelei im Exzess (bis hin zu persönlicher Beleidigung/Verleumdung) ist NWO-konform
    ebenso die Marxsche Sozialismus-Kommunismus-
    Stalinismus NWO-Predigt…
    und wird mit Klauen und Zähnen verteidigt…

    Wer sich dagegen verwahrt, gerät unter schweren Sandkorn-Beschuss, GeJaule und Jauche-Dusche, und die rote heidi mit schneeh von gestern laufen auch noch auf

    alles echt trollig.

    Nicht wundern…
    (aber der nickname – echt! schon etwas provozierend)

  48. Manfred Gutsche sagt:

    @ Sudeki 13.3.2015,14.55 h

    Lieber naiver Blogger,in welcher Welt leben Sie jetzt?

    Was Sie da von Hiroshima Atombomben abwurf schildern ist
    doch für heutige A-Bomben zutreffend da diese bis 1000 X
    stärker sein werden.Erst garnicht von den ChemieWaffen zu
    sprechen.

    Rolladen runter können Sie vergessen – sicher für ein Zeit sind
    Sie nur noch in Arctic und Antartic bis durch die ständige Luft-
    bewegung auch diese Erdpunkte erreicht ha!!!

    Es gibt in den über 70 Jahren Zeitunterschied soviel neue
    Tötungswaffen was wir uns garnicht vorstellen können!!!
    Gruß

    Manfred (Bj.1935)

  49. Dr. Gunther Kümel sagt:

    schnehen: „McCain“

    Tatsächlich ist das wohl der radikalste unter den vielen US-Kriegstreibern. Und es hätte nicht so viel gefehlt, und er wäre zum Präsidenten gewählt worden!

    Ich habe Ihnen einen langen, langen Text mit Belegen zum Mißerfolg der Kollektivierung und zum Holodomor geboten.
    Lassen Sie mich hinzufügen:

    Auch Tausende von Belegstellen lassen NICHT den Schluß darauf zu, daß ein Ereignis so stattgefunden hat, wie die Offiziellen das berichten. Das gilt etwa für Paerl Harbor, für 9/11 und auch für andere historische Hypothesen, also AUCH fürdie gelieferten Belegstellen. Immerhin ist bei diesem Thema eine ergebnisoffene historische Forschung möglich. Auch ist „Holodomor.Leugnung“ in der „brd“ nciht pönalisiert.

  50. Anonyma sagt:

    „Sollte es wieder einen republikanischen Präsidenten so in der Denkungsart von John McCain geben (Ende nächsten Jahres im November 2016 wird wieder gewählt), werden diese aggressivsten Kräfte des internationalen Finanzkapitals noch munterer werden. Von dieser Seite und von Israel geht die größte Gefahr für den Weltfrieden aus.

    Aber ich sehe schon kommen, dass die Friedensbewegung bei den kommenden Ostermärschen diesen Hauptkriegstreiber wieder verschonen und die Bundeswehr in den Vordergrund rücken wird.“ (schnehen)

    ______________

    Ach – interessant. Besser, die Einsicht kommt später als nie.

    Ist es also nicht mehr der „deutsche Imperialismus“ (als Hauptkriegstreiber) mit deutschen Soldaten als Speerspitze, der Krieg führen will(!) gegen Russland wegen der vielen „langfristigen Vorteile“!? (gemäß schnehens früherem Blogeintrag)

    ______

    ….dass es die „deutschen“ (international denkenden) Verräter zweifellos gibt, das steht außer Frage, aber sie befinden sich wieder in der Rolle der nützlichen, selbstzerstörerischen Idioten; nicht ausgeschlossen, dass sie das in ihrer Selbstverblendung nicht einmal erkennen

  51. Staubkorn sagt:

    @jauhuchanam

    Er hat sicher überlesen das ich sagte das ich mich irren könnte. Er natürlich, irrt sich nie. Kein Wunder, als Bundesaugust ist man gegen irren gefeit 😉

    Aber wer die Bande schon in seinem Vorgarten ihn Verwüsten lässt, der lässt sie auch in sein Zuhause. Ist jedenfalls meine Meinung.

    Und nein, ich bin deshalb kein Putin Gegner, oder hasse gar den Russen an sich, wie ja die Medien mir weismachen wollen das ich es gefälligst tun solle. Aber alle Regierenden haben etwas gemeinsam…Sie Regieren ^^ lol

    Ausserdem, wenn hier sogar behauptet wird das keine Atombombe Existiert, oder nie eine Explodiert ist trotz damals sicher nicht nur gefälschter Filmaufnahmen, sondern auch gefakter Opfer (alles nur Schauspieler ?), na dann darf ich doch auch ein wenig Fabulieren, richtig ?

    Klar ist auch, das eine Bank die Atombombe „Überlebt“ hat. Denn in Weiser voraussicht…Der Rest seiner Logik ist dem Autor wegen Mentaler Erschöpfung abhandengekommen. Lol

    Bikini Atoll ? Alles nur Getürkt. Darf man noch Getürkt Schreiben ? LOL

    Demnächst kommt noch raus das Minamata auch nur von Schauspielern „geübt“ wurde…Kein Wunder das jetzt alles rauskommt. Wissen wir doch das Japaner besonders schlechte Schauspieler sind.

    Agent Orange ? Alles nur von Schauspielern „geübt“. Für den „Ernstfall“ versteht sich. Der ja auch nur, wie der zweite Weltkrieg, oder meinetwegen der erste (wann war der eigentlich ? etwa während des hundertjährigen Krieges ? Oder während der Indianerabschlachtungen (übrigens immer noch Aktuell), und dem Gemetzel gegen die Bisons ? hmegal), von Schauspielern spasseshalber geübt wurde. Die Erde ? Neeee, Existiert nicht.

    „Daß wir überhaupt noch leben, verdanken wir solch besonnenen Staatsmännern wie Herrn Putin!“ Sagte der Bundesaugust. Ich Vermute mal, das es Offenbar NICHT der Sauerstoff ist der uns am Leben hält sondern, natürlich, Putins Gebläse, lol

    Bundesaugust ist der Panik Verfallen. Und zwar mit Hirnschale und…nein, darunter kann sich nichts im Bund befinden, oder ?

    Und klar ist ja auch, das alles so geschen muss, wies der Prophet es vorhersagte. Also wie den nun ? Entweder Freier Wille, oder doch schon die Hörigkeit zum Propheten ?

    Mir scheint es soll unter allen Umständen Angst und Panik (sag bloss nichts gegen meine Panikattacken, lol) verbreitet werden.

    Schade das die Propheten nicht Vorhergesagt haben was sich NICHT ereignen wird, LOL

    Und danke jauhu, für deine Empathie🙂

  52. Radi sagt:

    @ Heidi,

    sicher unterstütze ich Herrn Elsässers Kritik an unserem heutigen verrottetem und verlogenem System. Aber er ist bislang nicht dazu bereit, darüber nachzudenken, ob es eine einzige Wahrheit für jeden Menschen gibt oder nicht. Und damit hängt er eben leider dem Relativismus an und unterstützt damit genau das System das er doch zu bekämpfen glaubt.

    Der äußere Frieden (3. WK) ist das eine. Der innere Frieden in den europäischen Staaten wird systematisch durch die faulen Früchte des Liberalismus (=Freimaurerideologie) zerstört:

    Dazu ein interessanter Beitrag:

    Kinderlosigkeit, Steuern, Einwanderung: Warum wir wie das Römische Reich enden werden

    http://www.katholisches.info/2015/02/23/kinderlosigkeit-steuern-einwanderung-warum-wir-wie-das-roemische-reich-enden-werden/

    Gottes Segen

    Radi

  53. 006 sagt:

    sudeki

    Selbst wenn diese Sicht der Dinge zutreffen würde: Glauben Sie bzw. dieser Hr. Björkman tatsächlich, daß es heute keine Atomwaffen gibt?? Was ist mit den ganzen Testreihen, die fast 20 Jahre lang (bis in die sechziger Jahre) auf diesen ganzen Inseln im Pazifik durchgeführt wurden? Alles ‚Fake‘?? Und der Aufbau oder auch die – teilweise wohl sogar aktuelle – Modernisierung (VSA modernisieren, wie ich kürzlich auf irgendeinem Blog las (es sind halt so viele…), ihre veralteten Minuteman-Raketen. Sollen das alles ‚Fakes‘ sein? Kann ich nicht glauben, tut mir leid…

  54. 006 sagt:

    Für alle die diese Prophezeihungen nicht kennen, es sollen dem WK3 große Unruhen in europäsichen Zentren vorausgehen, Paris soll brennen, angesteckt von den eigenen Bewohnern und der WK 3 soll nicht atomar werden, aber dennoch verheerend und ein milder Winter soll vorrausgehen und es soll ein schöner Sommer sein, fast zu warm, soweit ich recht erinnere.

    Ich hab die Irlmaier-Aussagen im Moment leider auch nicht alle im Kopf … in dem von mir verlinkten Video werden sie aber erwähnt (muß es mir selber erst mal wieder ansehen). Irlamaier sagt aber auch ganz klar, daß es kein 3. Weltkrieg sein wird! Er sah in seiner Vision auch eine „3“, konnte sie aber nicht klar deuten … – vielleicht ein Hinweis auf die Zeit, meinte er, die der Krieg dauern würde; vielleicht 3 Wochen oder 3 Monate – auf keinen Fall aber 3 Jahre.

    Das eigentliche Ereignis ist aber diese dreitägige Finsternis, die im Anschluß (aber, wenn ich das recht erinnere, nicht durch eine der Kriegsparteien(!) hervorgerufen) eintreten wird. Das muß irgendein massives Ereignis, das durch irgendetwas anderes hervorgerufen werden wird – ich habe aber keine Ahnung was das sein könnte. Ein Meteor oder sowas scheint mir unwahrscheinlich, denn allein die dadurch in die Atmosphäre geschleuderten Materiemassen wären niemals nach 3 Tagen schon wieder vergangen … wir hätten es danach wohl mit einem jahre- oder jahrzehntelangen Winter zu tun. Das scheidet also eher aus.

    Wichtig war noch der ‚gelbe Strich‘, der aus irgendeinem Gift besteht, daß von diesen ‚Flugkörpern‘, die aus dem Süden kommen, abgeworfen oder abgeregnet wird und das überall, wo es hinkommt, alles Leben auslöscht (Tiere, Pflanzen, Menschen) und das die Nachschubwege der Russen unterbrechen soll (und auch tut) und wohl in den mitteldeutschen Ländern eine Linie bis hoch zur Ostsee ziehen soll.

    Was zur gegenwärtigen Situation einfach nicht paßt, ist das von Irlmaier ausdrücklich hervorgehobene Überraschungsmoment (Die fremden Soldaten schauen in die Wirtshäuser rein, während die Bauern beim Kartenspiel sind. Aber wo gibt es heute noch ‚Wirtshäuser, wo die Bauern beim Kartenspielen sind‘??) – in einer Situation wie der jetzigen wäre ein Angriff der Russen alles mögliche – nur eben keine Überraschung! Und dann auch diese ‚Flugzeuge aus dem Süden‘, die da wohl aus dem Sand aufsteigen sollen (hieße also übersetzt in unsere derzeitige Technologie wohl soviel wie: Drohnen – oder möglicherweise sogar tatsächlich unbemannte Flugzeuge – , die dann VTOL-Fähigkeiten haben müßten und unter dem Wüstensand verborgen sein müßten. Aber wie sollten sie dahingekommen sein, ohne daß z.B. russisches Militär das mitbekommen hätte – ich denke, die Erdoberfläche steht permanent unter Beobachtung durch alle möglichen Satelliten?! Und welches Land/welcher Staat hätte das zugelassen?

    Zu Paris noch: Sollte nur ‚Paris brennen‘ oder nicht sogar der Eiffelturm betroffen sein? Hab ich momentan nicht präsent, dachte aber sofort an die Prophezeiungen als ich das hier heute las…

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_73253024/islamischer-staat-erkennt-boko-haram-eid-an-und-droht-dem-westen.html

    Originell übrigens die Formulierungen „IS und Boko Haram – Fusion perfekt!“ – da fragt man sich nur noch: Wann gibts die erst Börsennotierung des neuen Unternehmens und wie entwickelt sich der Aktienkurs?? Die Welt ist ein Irrenhaus …😥

  55. 006 sagt:

    # Radi

    Nur beten hilft und sich auch dann auch für alle Eventualitäten vorbereiten.

    Ich weiß es im Moment – wie im letzten Kommentar schon geschrieben – nicht auswendig, aber auch Irlmaier empfiehlt bestimmte Gebete und außerdem ‚die Fenster (und Türen?) mit schwarzem Papier (oder Pappe) lichtdicht abdichten. Weiß aber grad auch nicht mehr, ob er das für diese Situation der dreitägigen Finsternis nach den eigentlichen Kriegshandlungen oder für diesen Giftangriff dieser Drohnen oder unbemannten Flugzeuge empfohlen hat? Kann man aber alles relativ leicht googeln….

    Was mir an ihrem Link jetzt absolut neu war: Mit 1864, dem Jahr für das prophezeit wird, das der Teufel losgelassen wird, bringt ein Kommentator das hier in Verbindung…

    1864: Gründung der Ersten Internationale (oder auch Internationale Arbeiterassoziation – IAA), durch Karl Marx und Friedrich Engels (Wikipedia)

    Zumindest wird man der ‚Internationale‘ nicht nachsagen können, sie habe sich in Marienverehrung und der ‚Nachfolge des Herrn‘ versucht. Aber wenn man den überzeugt(est)en Materialismus als absolute Verdunkelnung des Geistigen ansieht und dann noch bedenkt, daß das Sichtbare eben immer nur Ausdruck auch der unsichtbaren Kräfte der Jenseitswelt im Menschen ist, dann … ??

  56. 006 sagt:

    # Hausmeister

    In dem von ‚Anonyma‘ verlinkten Video von Holger Strohm, erwähnt dieser auch, daß wir ‚von Satanisten regiert‘ würden (er meint wohl hauptsächlich die entsprechenden Kreise in den VSA) – hat Compact eigentlich schon einmal diesen Komplex ausgeleuchtet … Satanismus als Religion und Herrschaftsanweisung der Mächtigsten der Mächtigen – zusammen mit den damit verbundenen Ritualen des Schmerzes und der Qual (Tierquälereien, ritueller Kindsmord bzw. -vergewaltigung und ähnliche Scheußlichkeiten)?? Wenn (noch) nicht, wäre das nicht mal ein Sonderheft wert? Ich meine, daß wir von ‚guten Demokraten (des Westens)‘, die im 2 WK. endgültig die böse Schlange niederwarfen und seitdem nichts als Licht und Liebe in der Welt verbreiten, regiert werden … wird auf diesem Blog ja wohl eher niemand glauben. Was diese Leute aber tatsächlich ‚glauben‘, mit welchen Mächten sie sich zumindest verbündet sehen (wenn man als geschworener Materialist an ’so einen Blödsinn‘ nun mal nicht glaubt, weil man diese Mächte halt so schlecht anfassen kann) … das sollte doch – besonders auch angesichts deren derzeitigem Treiben für investigative Journalisten ein lohnendes Ziel sein!?

  57. Stepher sagt:

    Mein Gott Gutsche, nun heul doch nicht gleich. Das hier ist Compakt und nicht EMMA von Alice. Eine alternde kinderfeindliche Heulsuse ist hier nicht angebracht, sondern kreative Ideen wie es mit Deutschland weitergeht. Davon ist leider wenig zu erkennen in vielen Beiträgen. Und Heidi; EIN Trucker ist mehr wert als tausend Philosophen, denk drüber nach.
    Ein richtiger Mann ist besser als ein verklemmter „Grüner“, schließlich hab ich neun Enkel! Da LEBT DEUTSCHLAND!
    INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO!
    Gruß Stepher

  58. frank hermes / wiesbaden sagt:

    @anonymus:

    das zitat, das du da weizsäcker zuschreibst, stammt von einem recht rechten beitrag auf einer merkwürdigen seite.. entweder wurde mein beitrag dazu zensiert, oder irgendwas lief schief damit..

    wie auch immer: das hat irgendein schwachmat herrn weizsäcker posthum an den kopf geknallt, als belehrung von rechts sozusagen.

    sich auf derlei zitate zu beziehen und sie verfälscht widerzugeben ist nicht besonders klug oder geschieht mit vorsatz.

    bei bedarf kram ich die seite nochmal hervor.

  59. ups2009 sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    nun ja „Atombomben gibt es nicht“ damit sollte man sich durchaus beschäftigen, natürlich nur nach vorheriger und abschließender Distanzierung denn möglicherweise („Aus Rechtsgründen hat Google 3 Ergebnis(se) von dieser Seite entfernt.“) wurde die Europäische Zivilreligion von einigen Autoren nicht hinreichend gewürdigt.

    mein persönlicher Einstig zum Thema war mit folgendem:

    Haben Sie wirklich einsatzfähige Atombomben, Herr Präsident?
    https://www.radio-utopie.de/2009/05/29/haben-sie-wirklich-einsatzfaehige-atombomben-herr-praesident/

    Ernst Otto Hibbe – das ist schon eine Hausnummer.

    PS:
    Und ob das mit der Mondatmosphäre, bin ich für Praxistest.
    Gebt einer Kanaille von der Journaille den Raumanzug von Neil Armstrong und ab unter einer Vakuumglocke … ROFL!

    Mohrenkopf unter Vakuumglocke (Geht ab wie ne Rakete!!!)

    Der Herr von Leschs Kosmos darf gern mitfliegen, wird sicher sehr unlustig.

  60. Staubkorn sagt:

  61. heidi heidegger sagt:

    @bruder radi

    man kann ja dem elsässer viel vorwerfen. punkt. pause. überteuerte schals etc. pause. aber ‚der stand der liberalität in der homo-gesetzgebung ist begrüssenswert..‘ ist das einzige mal,dass ich den alten überhaupt das wort ‚liberalität‘ sagen hörte.

    das mit der unbefleckten empfängnis,das ich dem alten nicht richtig erklären konnte,erledigte ja schon unser blog-medizinmann. ich darf ihn zitieren: ’seelen ficken nicht.‘

  62. Anonyma sagt:

    @frank hermes / wiesbaden sagt:
    14. März 2015 um 11:10
    @anonymus:

    Anonym-a bitte!
    Berichtigung: Ich bezog mich auf keine Zitate (habe auch keine zitiert oder „verfälscht wiedergegeben“) Weizsäckers, sondern auf eine Rede von 1986, in der er all das nicht gesagt hat, was er m.M.n hätte sagen sollen. Stattdessen die üblichen Stereotypen, wessen wir ausschließlich gedenken sollen. Die sind bekannt, wir kennen sie alle zur Genüge. Ich habe mir erlaubt, Fehlendes zu ergänzen; es täte gut, mal eine solche Rede zu hören…
    findest Du nicht auch?

  63. Anonyma sagt:

    Korr: bzgl Rede von 1985 (aber KEIN Zitat daraus)
    was in „… “ steht stammt von Anonyma (steht auch drüber)

  64. Hat dies auf Harley Dirk Bieder Blog rebloggt und kommentierte:
    Das ist hoch brisant. Es wird immer verrückter.

  65. frank hermes / wiesbaden sagt:

    hey, ich muss das zurück nehmen, sorry..

    das „herr von w“ steht nach dem komma, ist also eine ansprache – wenngleich posthum.

    sry, mein fehler..

    jedoch:
    ein kriegsende ist immer befreiung, insbesondere vom faschistischen joch der nazis, finden sie nicht?

  66. Manfred Gutsche sagt:

    @ Stepher sagt 14.3.2015, 00.23 h

    Was soll der hirnverbrannte MIST???

    Heidi können Sie nicht das Wasser reichen!!!
    LKW – Fahrer sind Sie nicht und solch eine „Figur“ mit den
    gebildeten Menschen „aufzuwiegen“ ist doch völliger Schwach-
    Sinn!!!

    Wie ich schon erwähnte ,wäre der BILD – Blogg doch besser!!!

    Verschonen Sie mich mit Ihrem MIST!!!
    Gruß

    Manfred Kein 9 Enkel OPA!!!

  67. schnehen sagt:

    @Dr. Kümel

    Die Kollektivierung in der damaligen Sowjetunion war keineswegs ein Misserfolg. Die Zahlen zeigen dies deutlich. Nie zuvor hat die landwirtschaftliche Produktion in den Nationalitäten der UdSSR ein so hohes Niveau erreicht.
    Sie brauchen nur die Novellen von Maxim Gorki oder die Romane von Lew Tolstoi zu lesen, um zu erfahren, wie schlecht es dem russischen Bauern unter den Zaren ging, wie sie ausgepresst wurden, ein wie armseliges, menschenunwürdiges Leben sie geführt haben. Gorki war eng mit dem russischen Volk verbunden, kannte die Zustände aus eigenen Erfahrungen und schrieb für das Volk. Er hat damals für die Kollektivierung plädiert und wurde natürlich sofort Stalinist genannt.

    Warum sie notwendig war:

    1. Der Kleinbauer war nicht in der Lage, sich die modernsten Maschinen zu leisten; so aber, nach der Kollektivierung, also nach der Schaffung von Kolchosen (Kollektiveigentum) und Sowchosen (staatliches Eigentum), konnte die modernste Technologie in der Landwirtschaft, die von MTS (staatlichen Maschinen-Traktoren-Stationen) geliefert wurde, Anwendung finden. Nach der Kollektivierung kam es nie wieder zu Hungersnöten, was zeigt, wie erfolgreich sie war. Die einzige Ausnahme: die Hungersnot in der Ukraine von 1946/47,die aber eine Folge der Zerstörungen durch die Nazi-Wehrmacht, war.

    2. Auf die Kollektivierung zu verzichten, hätte damals bedeutet, die alten Zustände und damit die Vorherrschaft der Kulaken, also der Großbauern, die die Landarbeiter und Kleinbauern rigoros ausbeuteten und wie Vieh behandelten, beizubehalten (man lese: der ‚Herr und sein Knecht‘ von Tolstoi). Deshalb richtete sich die Kollektivierung gegen das Großbauerntum, gegen die Gutsbesitzer. Die Reaktion: Die Kulaken organsierten Bauernaufstände, um diese Entwicklung, d. h. ihre Enteignung, zu verhindern. Sie hielten das Getreide zurück, um künstlich Hungersnöte zu erzeugen, um so die Bauern von der Sowjetmacht fernzuhalten und als Werkzeuge für ihre Zwecke zu missbrauchen.

    Auf internationaler Ebene wurden die Kräfte des Großbauerntums von der internationalen Reaktion unterstützt, und es wurde alles getan, um die fortschrittliche Entwicklung zu sabotieren und schlechtzureden. Bis auf den heutigen Tag hat sich diese Schlechtrederei behauptet.

    3. Wenn Sie sich heute ansehen, wie die Lage der deutschen Bauern ist, so sieht man ganz deutlich, dass die Beibehaltung der kleinbäuerlichen Landwirtschaft nach Kriegsende im westlichen Teil Deutschlands für die Bauern eine einzige Katastrophe war: Es fand in der Nachkriegszeit ein Bauernlegen ohnegleichen statt. In unserem kleinen Dorf, wo es noch in den fünfziger Jahren eine stattliche Zahl von Kleinbauern gab, sind heute nur noch zwei oder drei Großbetriebe übriggeblieben. Wer hat die Kleinbetriebe enteignet? Die Großhändler, die großen Molkereibetriebe, die Landmaschinenhersteller mit ihrer Preispolitik, die Kredithaie, die wenigen Großbauern mit ihrer hohen Pachten. Hier liegen die Ursachen des modernen Bauernlegens. Und heute sind selbst diese wenigen Großbetriebe durch Monsanto bedroht und müssen um ihre Existenz bangen (siehe die Großdemonstration mit 50.000 Bauern in Berlin).

    Wäre die Kollektivierung nicht gekommen, hätten sich die gleichen Zustände in der sowjetischen Landwirtschaft wie bei uns nach dem Kriege ergeben. Nur ein paar Großbauern wären übriggeblieben. Nur die Kollektivierung ermöglichte die Weiterbeschäftigung des Kleinbauern, der sonst ruiniert worden wäre. So aber kam er sogar in den Genuss des Siebenstundentages, von Kulturhäusern, Schulen und Kindergärten, die zu den Kolchosen gehörten, einmal abgesehen.

  68. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    16. März 2015 um 11:41

    danke,mein lieber oller. gegen @stepher hab‘ ich nix ,wenn ich das ‚grüner‘ nicht auf mich beziehe und das tu‘ ich mal lieber nicht,hehe. und wenn er ‚mein‘ video gesehen und verstanden hat,das ich ich ihm (schon wieder) widme, ist er ein echter blog-trucker;doppelt so lange dabei wie die heidi.seid mir beide gegrüsst.und der alte natürlich auch.wenn das mit wien klappt, dann trinken wir auf euer wohl paar ‚doppler‘ (2liter meist rotwein,der kostet(e) in jedem heurigenlokal nen anderen preis,hehe. von 5 bis 8 euro..verrückte österreicher).

  69. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ frank hermes „BEFREIUNG“

    Ja, da haben Sie schon recht: Dem Krieg ein Ende zu setzen könnte eine Befreiung sein, wer will schon Krieg?

    Alle Gründe, die angeführt werden, warum ein Krieg, angeblich leider unbedingt notwendig ist, sind eher Gründe, warum ein Krieg auf keinen Fall geführt werden sollte.
    Allerdings hat ja GB+F den europäischen Krieg durch Kriegserklärung inszeniert, wäre „Befreiung“ durch die Beendigung des Krieges das Kriegsziel der Demokratien gewesen, hätten sie ihn besser nicht begonnen.

    Wer Krieg will, der hat ein „Kriegsziel“.
    Meistens erfährt man das bei Kriegsbeginn nicht.
    Aber man erkennt es untrüglich daran, wie der Sieger NACH dem Krieg mit dem Besiegten umgeht.

    NACH dem Kriegsende mit seinem Bombenmord erfolgte der NACHKRIEG gegen das Deutsche Volk: Vertreibung mit Millionen Opfern, Mord an Kriegsgefangenen mit Millionen Opfern, vorsätzlich inszenierte Hungersnot in den Städten mit Millionen Opfern. Es wurden weit mehr Deutsche NACH dem KRIEG, „mitten im Frieden“ von den ‚Befreiern‘ vorsätzlich und rechtswidrig zu Tode gebracht als Deutsche im Krieg gefallen sind. Zudem wurde eine Militärdiktatur („Kontrollrat“) eingerichtet, alle Schulen geschlossen, 46.000 Titel der deutschen Literatur (nicht: Einzelbände!) verbrannt.

    Das Kriegsziel der Allierten war demnach millionenfacher Mord, Unfreiheit, Diktatur.

    „Befreiung“ hätte anders aussehen müssen.

  70. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ schnehen: Kollektivierung

    Über die Kollektivierung der Landwirtschaft in der SU haben wir durchaus verschiedene Informationen. Ich verweise auf meinen Textbeitrag zu diesem Thema.
    Daß es den Bauern während des Zarenregimes nicht gut ging, das ist unbestritten. Solschenizyn schreibt darüber in „200 Jahre zusammen“.

    Aber, Bauern wurden damals nicht in Massen erschossen,
    nicht zu Millionen enteignet und nach Sibirien deportiert, und sie sind auch nicht zu Millionen verhungert.

    Ich erzähle Ihnen etwas:
    Der Vater einer Freundin von mir war geeichter, begeisterter Kommunist. Er wurde in der DDR rasch hoher Funktionär, zuletzt Bürgermeister von Perleberg (mittlere Kleinstadt nahe Berlin).
    Dann kam die Kollektivierung.

    Er sah, wie die kleinen Bauern aufgerieben wurden.
    „SEINE“ vom Sozialismus begeisterten Bauern sollten vernichtet werden. Er richtete eine Petition an die Staatsführung im Namen der Bauern seines Kreises.
    Das konnte er tun, weil er verdienter Funktionär und mit maßgeblichen Leuten der Elite persönlich befreundet war.

    Daraufhin war er zum Abschuß freigegeben und sollte nach Sibirien deportiert werden. In letzter Minute wurde er gewarnt, flüchtete mit Frau und Kindern bei Nacht und Nebel und landete im Saarland, in der verhaßten Kapitalistenburg.
    Sehr bald starb er, verbittert, an gebrochenem Herzen.

    Seine Frau lebte mit den Kindern von Sozialhilfe des Klassenfeindes und verkam marginalisiert zu Asozialen.

  71. heidi heidegger sagt:

    @@ Manfred Gutsche
    16. März 2015 um 11:41

    lieb vom alten,dass er mich das ultimative lastwagenfahrerlied hier bissi ausbreiten lässt.
    nun: ‚rig’=karre/lkw..’whites’/little white pills=benzedrine,das nahmen soldaten+trucker+malocher um wach zu bleiben. ‚tucumcareh,tachachapi,tonopah‘ sind ex-indianer-käffer in arizona+new mexico. mitte der 80er fuhr ich die route (als tourist und spex©leser) ..mondlandschaft und so,aber sehr empfehlenswert.

    hier,die enkel wissen auch was sich (ge)hört:

    und in besserer soundqualität:

  72. „PS: Und ob das mit der Mondatmosphäre, bin ich für Praxistest. Gebt einer Kanaille von der Journaille den Raumanzug von Neil Armstrong und ab unter einer Vakuumglocke … ROFL! Mohrenkopf unter Vakuumglocke (Geht ab wie ne Rakete!!!)“

    Einen echten Gläubigen der Mondlandungssekte wird auch das nicht erschüttern, man WEIß einfach, dass aus Brot und Wein das Fleisch und Blut einer Gottheit wird, die nicht existiert, weil es sie nicht gibt. Aber so sind wir von der Art Mensch der Gattung homo aus dem Reich der höheren Säugetiere, jede noch so phantastische Gedanken-Halluzination wird für wirklich wahr gehalten und dafür geht der Mensch sogar über Leichen. Gut, dass es im Video nur um die Köpfe der Mohren ging. Und freundlich von dem Macher des Videos, dass er nicht einen Astronauten von damals verwendet hat, um sein Video zu drehen.

  73. Anonyma sagt:

    „ROFL! Mohrenkopf unter Vakuumglocke (Geht ab wie ne Rakete!!!)”
    ……….

    NASA engineer admits they can’t get past the Van Allen Belts

    Falls sie jemals auf dem Mond (und darüber hinaus) waren, dann jedenfalls nicht mit der gezeigten Technik aus dem Hollywood-Studio… dann müsste es schon eine ganz andere sein, die sie nicht zeigen, sondern geheim halten
    Geheim gehaltene, sehr fortschrittliche Technik gibt es zweifellos. Was wirklich auf Mond und Mars (oder sonstwo im Universum) los ist – wer weiß?

    Die geheime Schattenregierung der USA (im Verbund mit Russland?) weiß da sicher mehr als der Rest der Menschheit wissen soll.

  74. Anonyma sagt:

    „man WEIß einfach, dass aus Brot und Wein das Fleisch und Blut einer Gottheit wird“

    …..

    idiotisches Geseiere – immer wieder dieselbe Jauche!

    Der Dreck von Jahrtausenden kann die SPIRITUELLE WAHRHEIT von Jesu Lehre zwar entstellen, verzerren und beschmutzen, aber nicht töten. Sie wird immer wieder erkannt und verstanden werden.

    Da hilft alles Jaulen nichts.

  75. Anonyma sagt:

    Es sind Satanisten – nicht Christen –
    die Blutopfer und Menschenopfer brauchen
    sich davon nähren
    ganz real

    Satanisten hassen die Christen und das Christentum.
    Beides wollen sie zerstören (auch durch Einschleusung ihres Opferkultes – wodurch sie aus einer Botschaft des Lebens und der Befreiung einen Todeskult machten, zumindest dort, wo ihr Einfluss der beherrschende ist)

  76. Stepher sagt:

    Manfred Gutsche sagt:16. März 2015 um 11:41
    @ Stepher sagt 14.3.2015, 00.23 hWas soll der hirnverbrannte MIST???Heidi können Sie nicht das Wasser reichen!!!

    Klar Gutsche, ohne Wasser funktioniert die Seife nicht! Und Mist ist guter Dünger. Ich glaube nicht an die Evolution, aber wenn ich den unrasierten Typen da im Video sehe – könnte ich mal ’ne Ausnahme machen.
    Gruß Stepher

  77. Stepher sagt:

    Ach übrigens Gutsche – LKW Fahrer bin ich nicht? Stehe grad mit meinem 40-Tonner an der B13 bei Ochsenfurt, kannste dich mal überzeugen kommen wie Arbeit geht.
    Stepher

  78. Eveline sagt:

    Dr Kümel

    Von 1946 – 49 gab es die Bodenreform in der Ostzone. All die Flüchtlinge aus dem Osten bekamen so eine kleine Scholle zum Bewirtschaften. Und auch die ansässigen Bauern.

    http://www.zeit.de/1990/42/junkerland-in-bauernhand

    Ab 1960 – Befehl aus der SU – begann die zweite Enteignung und eine Zwangskollektivisierung der Landwirtschaft.

    Warum das getan wurde?

    Wer sollte denn die Parolen hören, die Ideologie des Kommunismus, wenn alle auf der eigenen Scholle arbeiten?

    Wir hätten heute noch eine eigene Selbstversorgung gehabt mit den Früchten vom eigenen Acker.

    Es hätte keine so massive Verstädterung stattgefunden,,,
    und ich denke, hier liegt die Ursache.
    Die Familien wären autonom gewesen und dies war nicht gewollt.

    Der Kongruenzkampf ist künstlich aufgesetzt, Maschinen für die Landwirtschaft hätten auch 3 Nummern kleiner gebaut werden können.

    Zumal es in der DDR Maschinenstützpunkte gab, wo jeder Bauer sich die passende Hilfe ausleihen konnte.

  79. heidi heidegger sagt:

    @ Stepher
    18. März 2015 um 00:11

    ja servus,bist du wieder streng zu der schwarzen krähe…mann,arizona+texas sind so gross,da wächst dir halt so’n bart beim durchfahren,hehe.

    lowell george sagte mal: ‚everything u got,a truck brought it.‘

    gruss und allzeit gute fahrt. (das video nach dem video ist auch prima:’pappa hat unser weihnachten versoffen..‘)

  80. „Der Dreck von Jahrtausenden kann die SPIRITUELLE WAHRHEIT von Jesu Lehre zwar entstellen, verzerren und beschmutzen, aber nicht töten. Sie wird immer wieder erkannt und verstanden werden.“

    Was soll an der Lehre Jesu bitte ein spirituelle Wahrheit sein? Die ist doch ganz praktisch: Jeder Mensch ist ein Gutes Sein.

    Was kann der Mensch denn auch schon mit nicht beweisbaren „spirituellen“ Wahrheiten anfangen, außer andere in einen irreligiösen Zustand der Illusion zu versetzen. Dummes Geseier ist dieses Gerede, irgendwelcher „spirituellen Wahrheiten“, die nur dazu dienen, dass eine Minderheit von Schmarotzer die Mehrheit der Menschen als ihre Sklaven hält und ausbeutet.

  81. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Eveline: „Bodenreform“

    Manches an dieser Bodenreform war nicht ganz verkehrt.

    Allerdings waren die wirklich großen Güter eher in Pommern als in Brandenburg. Zweitens leuchtet mir das Enteignen nicht ein. Drittens wurden durchaus nicht Größen geschaffen, die dem Einzelnen erfolgversprechendes Wirtschaften gestattet hätten; das war u.a. das Motiv der späteren Kollektivierung.

    Und viertens wurden bei dieser „Bodenreform“ gleich auch Hunderte von mittelständischen Betrieben enteignet.

  82. blechtrommler sagt:

    sudeki – das könnte Dich auch interessieren – von Hartmut Bachman, vllt. der Name Dir ein Begriff http://klimaueberraschung.de/?page_id=46

  83. schnehen sagt:

    Ich muss an Evelines Beitrag, der die Sachlage falsch wiedergibt, etwas korrigieren:

    Die so genannte Zwangskollektivierung setzte schon sehr viel früher ein (nicht erst 1960 und auch nicht auf Druck der Sowjets), und zwar schon 1952, als Ulbricht, Grotewohl und Pieck, also die damalige SED-Führung, selbstherrlich und an den Sowjets vorbei sich für den ‚beschleunigten Aufbau des Sozialismus‘ (Zweite Parteikonferenz der SED aus dem Jahre 1952) entschieden, der auch die Kollektivierung der Landwirtschaft, also die Gründung von LPGs verschiedener Typen (insgesamt drei) einleitete. Auf dieser Konferenz sollte es eigentlich um die Pläne der damaligen sowjetischen Führung, ein vereinigtes, nichtpaktgebundenes, neutrales Deutschland zu schaffen, gehen, aber keinesfalls um den beschleunigten Aufbau des Sozialismus. Ulbricht und Pieck änderten einfach von sich aus die mit Stalin in Moskau vereinbarte Tagesordnung und setzten den sofortigen Aufbau des Sozialismus und damit auch die Kollektivierung der Landwirtschaft auf die Agenda.

    Stalin hatte in seinen Gesprächen mit der SED-Führung, deren Aufzeichnungen uns über die von Pieck angefertigten Protokolle in dem Buch von Badstübner und Loth vorliegen*, vor einer zu schnellen und überhasteten Kollektivierung gewarnt und geraten, die Gründung von landwirtschaftlichen Produktionsgenossenschaften (wenn überhaupt) auf rein freiwilliger Basis erfolgen zu lassen und dabei auch auf einige negative Erscheinungen in der Sowjetunion verwiesen. Daran aber hat sich die Parteiführung Pieck/Ulbricht/Grotewohl und auch Honecker gehörte schon dazu, nicht gehalten. Stattdessen hat man die Bauern, die sich weigerten, in die LPGs einzutreten, massiv unter Druck gesetzt und damit eine Abwanderungswelle provoziert, die dann auch indirekt mit zu dem großen Volksaufstand vom 17. Juni 1953 führte. Mit welchen Zwangsmitteln dies geschah, kann man gut durchschauen, wenn man den Roman von E. Neutsch, ‚Spur der Steine‘ gelesen hat.

    Der Grund für die übereilte Kollektivierung war der, dass die Herren SED-Führer so schnell wie möglich vollendete Tatsachen in der DDR schaffen wollten, um Stalins Pläne, die in seinen Noten aus dem Frühjahr 1952 hervorgehen, nämlich, freie und gesamtdeutsche Wahlen zuzulassen, und ein neutrales Gesamtdeutschland zu ermöglichen, zuvorkommen wollten, weil diese Pläne zum sicheren Machtverlust der SED-Führer geführt hätten. Die SED hätte wohl nicht mehr als 10 Prozent der Stimmen bei solchen gesamtdeutschen Wahlen bekommen.

    Die Folge: Die so genannte Zwangskollektivierung, die tatsächlich völlig verfehlt war, weil alle Voraussetzungen, die bei einem solchen Projekt gegeben sein müssen, nicht vorlagen.

    *Badstübner, Loth,’Wilhelm Pieck, Aufzeichnungen zur Deutschlandpolitik 1945-1953′, Akademie-Verlag, Berlin 1994.

  84. Eveline sagt:

    Dr. Gunther Kümel sagt:
    3. April 2015 um 12:53
    @ Eveline: “Bodenreform”

    Enteignung der mittelständischen Betriebe … geschah — aus eigenem Hintergrund — um die 70 Jahre. Die sogenannten PGH entstanden… welches vorher Private 10 x besser tätigten.

    Schuster, Sattler, Ofensetzer, Vulkaniseur, Bäcker, Maler der Bedarf war riesengroß, aber die SED und ihre Sicht etwas kleiner.

    Nur die hätten Personal und neue Maschinen benötigt… welches nicht erlaubt wurde,….

    http://de.wikipedia.org/wiki/Produktionsgenossenschaft_des_Handwerks

    Auch wenn dort 1952 steht… Auswirkungen davon konkret auf dem platten Lande gab es erst in den 70 Jahren.

    So wurde die Kreativität der Schaffenden ob bewusst oder unbewusst gezielt flach gehalten.

  85. Eveline sagt:

    …. welches nicht erlaubt wurde, ohne in eine PGH aufzugehen.

  86. schnehen sagt:

    Was Eveline hier wieder schreibt, hat mal wieder weder Sinn noch Verstand.

    Der Mittelstand in der DDR wurde schon Anfang der fünfziger Jahre enteignet, deshalb die Fluchtwelle gen Westen.Viele Bauern verließen schon damals ihre Scholle, ließen oft alles im Stich, um sich abzusetzen.

    1951: 1.250 Bauernfamilien verlassen die DDR
    1952: 4.022
    1953: 7.555 (nur Januar bis Mai)

    Quelle: Memorandum von General Tschuikow, Chef der Sowjetischen Kontrollkommission (SKK), an die Sowjetregierung.

    Schon nach der Zweiten Parteikonferenz der SED vom November 1952 wurden die ersten LPGs (Landwirtschaftliche Produktionsgenossenschaften) gegründet. Nach dem Volksaufstand vom 17.Juni 1953 wurde die SED-Führung gezwungen (damals war L. Berija in der sowjetischen Führung noch einflussreich; er wurde kurz darauf von den Chruschtschowleuten festgenommen und im Dezember erschossen), solche LPGs wieder aufzulösen, in die man die Bauern gegen ihren Willen gezwungen hatte einzutreten, was zeigt, dass die damalige Sowjetführung auf Freiwilligkeit bestand und dass die Initiative für die Kollektivierung von der SED-Führung (Pieck/Ulbricht/Grotewohl) ausging.

    Man schuf staatliche MTS, Maschinen-Traktorenstationen, um den Bedarf an Maschinen und Gerät zu decken und um die LPGs möglich attraktiv zu machen. Dass man Maschinen und Personal vorenthielt, wie E. schreibt, ist unsinnig, denn wenn man es gemacht hätte, wäre die Unzufriedenheit noch viel größer geworden. Die LPGs wären sofort eingegangen.

    Dass die Auswirkungen der Kollektivierung erst in den 70iger Jahren eintraten, ist ebenfalls schierer Unfug. Die Auswirkungen zeigten sich ja in der Enteignung und im Weggang vieler Klein- und Mittelbauern nach Westdeutschland schon Anfang der 50iger Jahre.

  87. Eveline sagt:

    @schnehen

    schnehen hat nicht in der DDR gelebt und weiß auch wirklich alles nur aus seinen Büchern.

    Ich kann nur aus einer Zeit schreiben, die ich erlebt habe. Und da wirkten nun einmal die Umstrukturierungen in eine PGH. – und die Auswirkungen auf uns Menschen.

    Und das waren nun einmal die 70iger Jahre. Dafür habe ich den Wahnsinn durchleben dürfen, im Gegensatz zu schnehen, der aus den Wolken lebt.

    Welche Wahrheit ist nun wahrer? Meine, da ich sie durchleben durfte.
    Willst Du mir das Märchen einer objektiven Geschichtsschreibung auftischen?

    Aber welche Ziele stecken dahinter?

    Was geschah denn nun wirklich? Was wurde mit der Aktion Rose, oder mit den PGH ´s verhindert und warum?
    Welche destruktiven Auswirkungen hatte es auf uns Menschen?

    Es wurden uns, die in der Zeit lebten, die Wurzeln der schöpferischen Kreativität ausgerissen. Unser Menschsein mußte flach gehalten werden , im Westen wurden dafür die kapitalistischen Strukturen aufgebaut, siehe Frau Festerling
    , sie beschreibt die Auswirkungen dieses Massenangebotes recht treffend.

    Und nur darum ging und geht es. Uns Menschen müde und lahm zu machen. Wolkig sollte diskutiert werden, nur nicht mit Hand und Fuß, sinnloser Rotlichtunterricht, eine geistige Vergewaltigung für jeden gesunden Geist.

    Vergiß die lineare Geschichtsschreibung. Dann beschreibe die Auswirkungen der NWO Deiner gelebten Zeit und verlaufe Dich nicht in deinen Büchern.
    Unser Geist ist mehr als nur von A nach B zu laufen.

  88. Eveline sagt:

    http://www.bruno-groening.org

    Schnehen, Und vergiss nicht Bruno Gröning, Gott sandte ihn, gerade in den Westen war er bitter nötig.

    Für die Tiefe.

  89. sudeki sagt:

    @blechtrommler: Ja, darauf geht Björkman auch sehr ausführlich ein. Es gab bezüglich Japan von 1945-1952 eine totale Informationssperre, Stichwort Charles A. Willoughby. Alles pure Propaganda, eine Atombombe ist dort nie explodiert! Es lohnt sich unbedingt, die Seite gründlich durchzulesen.
    http://heiwaco.tripod.com/bomb.htm

  90. schnehen sagt:

    Nach Eveline muss man in einem Land gelebt haben, um zu wissen, was in ihm vorgeht.

    Nach dieser Logik wäre dann Geschichtsforschung unmöglich, weil niemand in den vergangenen Jahrhunderten, über die geforscht wird, gelebt hat. Wir könnten also nichts wissen, wir könnten nur spekulieren und auf die verbreitete, gelenkte Meinung vertrauen, auf das, was uns vorgekaut wird und dann in den Geschichtsbüchern landet.

    Und jene, die eine Zeit miterlebt haben, die sich anmaßen, etwas über die Zustände, die sie miterlebt haben, zu wissen, müssten dann heute über all das informiert sein, was um sie herum vorgeht. Aber wie wenig dies der Fall ist, sehen wir ja heute selbst: die Menschen erleben diese Zeit und sind völlig einseitig informiert und in Illusionen befangen und wissen so gut wie nichts.

    Wer ist denn nun besser informiert? Jemand, der die Zeit miterlebt und die Bildzeitung liest oder die Tagesschau verfolgt oder das Neue Deutschland gelesen hat, oder jemand, der außen vor steht, aber nicht den Lügenmedien, sondern handfesten Dokumenten vertraut, sie auswertet und versucht, sie in den Zusammenhang zu stellen und sie systematisch auswertet?

    Wenn diese Herangehensweise uns der Wahrheit nicht näher bringen würde, warum werden dann Dokumente von Regierungen unterdrückt und nicht freigegeben an Historiker, wenn diese Historiker, da sie ja die Zeit nicht miterlebt haben, ohnehin nichts wissen können?

    Denken wir an Dokumente, die jahrhundertelang vom Vatikan unterdrückt wurden, damit die naiv auf die Kirche Vertrauenden nichts über die Machenschaften der katholischen Kirche erfuhren oder erfahren; denken wir an Dokumente, die heute noch von der Russischen Föderation fest unter Verschluss gehalten werden, damit man nicht erfährt, was sich wirklich in der Stalinzeit zugetragen hat, damit alte Legenden und Märchen ihre Wirkung auf das Bewusstsein nicht einbüßen.

    Ich bewundere diejenigen, die sich in harter Kleinarbeit darum bemühen, die Wahrheit zu ermitteln und sich nicht von vorgefassten Meinungen beeinflussen lassen und die versuchen, alles zu hinterfragen, um durch systematische Kleinarbeit wenigstens einen Zipfelchen Wahrheit ans Licht zu befördern. Aber wie schwer haben es diese Aufrechten? Sie finden kaum einen Verleger, der ihre Analysen druckt und wenn sie einen finden, bleiben ihre Forschungsergebnisse in der Akademia hängen, werden nicht popularisiert, und wenn dies dann doch einmal der Fall ist, glaubt man ihnen nicht (‚Verschwörungstheoretiker‘), weil die herrschende Meinung einen größeren Einfluss über die Köpfe ausübt.

    Mut zur Wahrheit allein genügt nicht, man muss auch wissen, wie man die Wahrheit ermitteln kann.

  91. „Alles pure Propaganda, eine Atombombe ist dort nie explodiert!“

    … und Hitler ist einfach nur eine sehr erfolgreiche Fernsehserie mit dem Titel „Unser Heiland“ aus den Jahren 1933 bis 1945 gewesen, die uns Hitler-TV -der SPIEGEL- als Wiederholung auf seinem Kanal anbietet.

    Mein Opa und über 18.000.000 weitere deutsche und russische Soldaten sind gar nicht im Krieg umkommen. Natürlich gab es gar keine 15 Millionen vertriebenen Deutschen und die weiteren 32.000.0000 Tote Deutsche, Polen und Russen – alles Lüge – meine Eltern waren gar nicht Halb- oder Vollwaisen, weil der Krieg ihnen Vater oder Eltern nahm; das haben die sich bloß ausgedacht. Mein Vater hat wie 36.000.000 anderer Deutscher, Polen und Russen seine Amputationen nur gespielt. Die aus der Luft zerstörten deutschen Städte, das waren doch nur Potemkinsche Dörfer in der Wüste, die genial in Szene gesetzt wurden.

    … und die Kriege der USA der letzten 15 Jahre – das stimmt auch nicht, alles nur in Hollywood für die Nachrichtensender produziert. In Wahrheit bauen die dort Schulen und Krankenhäuser und errichten dort eine effiziente Landwirtschaft zur Versorgung der hungrigen Massen.

    China ist selbstverständlich nur eine Insel im Pazifik und mit über 2,5 Milliarden Menschen noch längst nicht Wirtschafts- und Militärmacht Nummer Eins auf der Erde, denn schließlich ist die Erde eine runde Scheibe.

    sudeki
    FRIß mehr Kaxxe, denn Milliarden Fliegen können nicht irren.

  92. schnehen, … vergebliche Liebesmühe ist es, einem leidenden Menschen die Ursachen von Leid und Irrtum vermitteln zu wollen
    … zum Überleben muss er fast zwangsläufig eine Art Betäubung suchen, die findet er oft in den irreligiösen Zuständen der Illusion, die ihm Religion vermittelt und die dann selbstständig immer neue Gedanken-Halluzinationen (Dawkins) produziert.

    Einar Schlereth hat vor ein paar Tagen dazu etwas sehr treffendes übersetzt.
    „Wie Carter G. Woodson es deutete: “Wenn du das Denken eines Mannes kontrollieren kannst, brauchst du keine Sorge um seine Handlungen haben. Wenn du entscheiden kannst, was ein Mann denken soll, braucht es dich nicht bekümmern was er tun wird. Wenn du jemandem das Gefühl gibst, dass er unter dir steht, brauchst du ihn nicht zwingen, den unterlegenen Status anzuerkennen, er wird ihn von selbst einnehmen. Wenn du einen Menschen zum Denken bringst, dass er zu Recht ein Ausgestoßener ist, brauchst du ihm nicht zu befehlen, die Hintertür zu benutzen. Er wird dort ohne Befehl hinausgehen; und wenn es keine Hintertür gibt, wird seine Natur eine verlangen.”
    http://vineyardsaker.de/frankreich/wie-europa-es-fertigbrachte-die-afrikaner-ueber-ihre-kolonisierung-gluecklich-zu-machen/

    Der Mensch – obwohl mit einem „Verstand“ begabt, will die Realität, dass er ein biologisches Lebewesen – sprich ein gewöhnliches Säugetier mit der Begabung zum Bewusstsein – ist, nicht anerkennen.

    Er will, er sucht die „phantastische Verwirklichung des Menschen“, weil er wohl ahnt, „dass der Mensch keine wahre Wirklichkeit besitzt“ und ihm daher sein eigenes Gutes-Sein auf eine sonderbare Art und Weise viele Rätsel aufgibt.

    Er versteht nicht, dass er Erscheinung des Lebens ist, gutes natürliches Sein. Das freilich hat viel – fast alles – mit dem Todeskult zu tun, der sich die Menschen als Sklaven (im Sinne des Wortes) unterworfen, untertan gemacht hat, indem er das Denken der Menschen selbst DRESSIERT und ABRICHTET.

  93. sudeki sagt:

    @jauhuchanam: Tolle Diskussionskultur, incl. Beschimpfung, die von Seiner Göttlichen Gnade, H.E. GD HRM HMSG CT MMM ram avatara krishna jauhuchanam ulijauhu Magistra Magnificus Metamagicus, Würdenträger ewiger Unantastbarkeit, ausgeht. Ich glaube, Sie haben gar nicht verstanden, um was es geht. Gefühlte 50% aller Blogkommentare stammen von Ihnen – haben Sie sonst nichts zu tun?

  94. schnehen sagt:

    @jauhuchanam

    Danke für deine interessanten Ausführungen! Ich habe sie gerne gelesen, auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin.

    Die Religion vermittelt die Illusion davon, dass der Mensch über den Gesetzen der Natur steht, dass er ihnen nicht unterliegt. Dabei ist er Teil der Natur, hat sich in einem langen Prozess der Evolution aus dem Tierreich heraus entwickelt (Darwin bewies es)…Gott ist der vom Menschen selbst geschaffene abstrakte Mensch (Ludwig Feuerbach), das allmächtige Wunschbild der geknechteten Kreatur, das er anfleht, um seine Lage zu verbessern, weil er sich hilflos den Gesetzen der Natur und der Gesellschaft ausgeliefert sieht und, statt sich mit seinesgleichen zusammenzutun und kollektiv zu kämpfen gegen seine Bedrücker, den individuellen Weg bevorzugt, um seine eigene ‚Erlösung‘ zu finden, allerdings erst im Jenseits, was ihn über das Diesseits und seine schwere Lage darin hinwegtröstet.

    Religion vermittelt also Trost und Illusion zugleich.

  95. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ schnehen: „Religion“

    Bei der Vielfalt der Religionen ist es kaum möglich, allgemeine Aussagen zu treffen.

    Für die Christen ist die höchste Instanz, die höchste Norm des Verhaltenskodex der GEIST, den sie als Absolutes setzen, als gottidentisch. Daß damit der menschliche Anteil am geistigen Prinzip mitgemeint ist, zeigt die Gestalt von Jesus, der ja, nach christlichem Verständnis, „Gott“ und Mensch ist.

    Was die Mehrzahl der ‚Gläubigen‘ aus dieser Aussage der Transzendenzphilosophie machen, ja, das steht auf einem anderen Blatt. Erwarten die Menschen Hilfe vom Geist, dann sollte man sie an das Wort erinnern: „Hilf Dir selbst, dann hilft Dir Gott!“

  96. „Dabei ist er Teil der Natur, hat sich in einem langen Prozess der Evolution aus dem Tierreich heraus entwickelt“

    Hier muss ich nachfragen, um mich vor einem Mißverständnis in Acht zu nehmen.

    „hat sich … aus dem Tierreich heraus entwickelt“ ist eine Feststellung, die nicht zutrifft. Biologisch ist der Mensch nach wie vor ein Säugetier. Auch die menschlichen Wesen, die genetisch in Labors entwickelt werden, sind noch Säugetiere.

    Ich halte es zwar nicht für ausgeschlossen, dass bereits Entdeckungen gemacht wurden, die es ermöglichen genetisch eine neue Art herzustellen, aber dies ist nach meinem Kenntnisstand eher unwahrscheinlich.

    Misch-Wesen – ja, aber eine ganz neue Klasse von biologischen Lebewesen … (?)

    Also, der Mensch hat sich NICHT aus dem Tierreich heraus entwickelt und ich denke – vielleicht paart sich da aber auch Angst und Hoffnung – eine solche Entwicklung wird es wohl auch nicht geben, auch wenn Mann nie Nie sagen soll.

    Gott ist der vom Menschen selbst geschaffene abstrakte Mensch (Ludwig Feuerbach),

    In den meisten Fällen trifft dies wohl zu und könnte fast eine Allgemeingültigkeit erlangen, nach dem Motto, die Wünsche des Menschen fabrizieren einen Gott zusammen, der den Wünschen entspricht.

    Was dabei jedoch übersehen wird, ist, was Friedrich Max Müller als den Henotheismus im Zusammenhang mit der indischen Religion*** etwa so definiert:
    „Wenn ein Mensch von einer überwältigenden, die Transzendenz eröffnenden Erscheinung getroffen wird, dann verehrt er diese als Gott, und zwar als einzigen und höchsten Gott. Diese Verehrung ist ganz situationsbezogen: Wenn sich die Erscheinung verliert, dann verliert sich auch das entsprechende religiöse Wesen in seiner Einzigartigkeit. Der Gott hat also noch keine Konstanz.“

    Menschen, die eine solche Erfahrung in ihrem Leben hatten, machen sich aber keinen Gott mehr, sondern haben in der Regel die innere Gewissheit, dass ein „Gott“ ist, dessen Einzigartigkeit sich eben gerade nicht verlieren kann, weil die Erfahrung selbst eben nicht beschreibbar ist, da sie jede vorgestellte oder erdachte Vorstellung von „Gott“ übertrifft und das ganze körperliche Sein eines Menschen „ergreift“.

    „Wegen“ einer solchen Erfahrung aber weiß ich, dass ich mir keinen selbst geschaffenen abstrakten Menschen als „Gott“ gemacht habe, denn die Erfahrung war VOR dem Versuch, diese Erfahrung zu deuten und in das mir „bekannte“ erklären zu wollen und hat gerade in meinem Leben verhindert, dass ich mir einen Gott zurechtgebastelt habe, den es nicht geben kann.

  97. sudeki,

    Sie haben doch gar nicht diskutiert, sondern einfach nur eine absurde Behauptung in den Raum geworfen, über die nicht diskutiert werden kann – wie soll dabei Ihre geforderte Diskussionskultur überhaupt entstehen???

    Jede Behauptung aber, die nicht bewiesen werden kann, stärkt die Position unserer Feinde und schwächt die eigene, besonders wenn es sich um groteske Lächerlichkeiten, wie die Hohle Erde, Neuschwabenland oder Reichsflugscheiben handelt.

  98. „Bei der Vielfalt der Religionen ist es kaum möglich, allgemeine Aussagen zu treffen.“

    Doch, doch Herr Doktor, es ist nicht nur möglich, sondern Geboten allgemeine Aussagen über die Religionen zu treffen – vor allem über die sogenannte christliche „Religion“.

    1. Sie ist gar keine Religion, sondern Nihilismus
    2. Sie verbreitet seit 1400 Jahren mit Gewalt ein absurde Lüge über das Sein und Wesen des Menschen
    3. Sie ist ein Todeskult aus dem eine Schuldkultur gebastelt wurde.

  99. Staubkorn sagt:

    Ich vermute mal das die sich alle in der hohlen Erde abgesetzt haben müssen um dort Wein Weib und Gesang zu fröhnen…

    Die wussten eben schon damals wie man Schaufensterpuppen so Umdekoriert das sie einen Verblüffend Toten Eindruck machen.

    Komisch, mein Vater hat mir gar nichts darüber gesagt das er auf Befehl der Eroberer nur Plastikpuppen aus Dachau weggeräumt hat. Der hätte das doch merken müssen, oder ?

    Und das China nur eine Insel ist, DASS weiss doch inzwischen jeder. Die Insel heisst aber in Wahrheit Hongkong. Eben da wo King Kong zuhause ist und alle Atombomben abgefangen hat ^^

  100. Staubkorn sagt:

    „Wenn du jemandem das Gefühl gibst, dass er unter dir steht, brauchst du ihn nicht zwingen, den unterlegenen Status anzuerkennen, er wird ihn von selbst einnehmen.“

    Das ist jetz ein bisschen verzwickter als es scheint. Denn es ist erstensmal eine Biologische Tatsache das wir erstmal klein waren bevor wir gross wurden und an Körperkraft zunahmen.

    Klein sein ist gleichbedeutend mit Überlebensinstinkt. Das Baby wird also das grosse, meistens die Mutter, als Überlegen anerkennen. Das sagt ihm schon sein Körper der nicht von allein zum Kühlschrank gehen kann.

    Wenn man allerdings diesen Instinkt eben nicht ! sich auf natürliche Weise sich verringern lässt, sondern das Kleinsein von Anfang an fürdert, etwa durch verschiedenartige Benachteiligung Deprivation usw. was der Schrecklichen Dinge mehr sind die dem grösseren Tiermenschen so eingefallen sind, um sogar seine eigenen Nachkommen unten zu halten, ja dann wird sich das kleine Menschentier, auch wieder aus dem Überlebensinstinkt heraus, diesem Druck Anpassen und…solche sicher nur Scherzhaft gemeinten Äusserungen wie „Früh übt sich was ein Häckchen werden will“, sicher nur aus Unkenntnis über Biologische Vorgänge, hervorbringen.

    Deswegen meine Empfehlung sich immer an der Biologie zu Orientieren welche sich niemals irren kann. Ist ja auch Natur. Nur, der Erwachsene in seiner Denkfähigkeit Unterschätzt eben die Macht sowohl des, geprägten, Unterbewusstseins, als eben auch die Macht der Biologischen Bedürfnisse Kastriert sie ein in Vermeintlich Sinnvolle Ideologie, eigentlich Ursprünglich:“Ideotologie“, und hält sie für, im Vergleich zur Biologie, Überlegen.

    Wenn man sich mal die Mühe machen würde (was hat das nur wieder mit Würde zu tun…hmmm, egal) die Biologie der angeblichen Gravitation zu suchen, käme man schnell dahinter dass…Hoppla, da ist ja gar nichts…was auch nur ein Staubkörnchen Gravitieren könnte.

    Und so ist das eben auch mit der Ideologie die, sicher nur ausversehen, für eine Biologie gehalten wird. Aber, wie das eben so ist, niemand merkt es denn, man kann mit Irrigen Ansichten auch Irrig viel Geld Generieren welches dann benutzt wird um den Menschen weiterhin Mental Veralbernd zu Versklaven um darauf aufbauend seine eigenen Weltherrschaftsphantasien zu errichten.

    Aber auch Ideolgie braucht Muskelkraft um sich Fortzupflanzen. Diese wird in Form von sogenannter „Arbeit“ auch bereitwillig, vom Vorkoster für Ideologieexperimente, dem Arbeiter, zur Verfügung gestellt. Und er kann ja auch seine Muskeln benutzen, sagt man. Schliesslich sind sie ja da wenn sie da sind, sagt er sich dann auch selbst. Also besser sie, die Muskeln, einmal mehrfach Verkaufen als sein, ungeübtes, Gehirn zu Trainieren um sich zunächst immer nur von sich selbst zu befreien, bevor man andere Zwingt sich zu Befreien. Was ja, die Geschichte hats bewiesen, immer nur ziemlich Schiefgehen kann denn…tadaaa, der Mensch nimmt sein gut geübtes Kleinsein immer Fleissig mit…sogar bis ins Grab.

    Und das, jede, Religion Nihilismus bei genauerem hinsehen ist, das sehe ich auch so. Aber gewiefte Religionsexperten Vormaliger Zeit, haben scheinbar einen Ausweg aus dem, nach Kant zwar Selbstverschuldetem aber immerhin Dilemma, doch ein Selbst was nach Wunsch geprägt wurde, kann schonmal kein (eigenes) Selbst sein (Kant Kannte eben noch nicht die Moderne Neurophysiologie), gefunden – Dualismus*.

    Der, wer hätte es Vermutet, auch nur Biologisch bedingt sein kann. Oder aber mit simpler Magnetischen Orientierungen, also Plus Minus, zu tun haben könnte. Eben gemäss dem Elektrischen Universum welches alles und alles nach seinem Ebenbild formt weil es das eben so macht wie es das macht – mit Macht.

    Obwohl ich mich hier* Irren kann, denn meine, schwachen, Geisteskräfte (was immer das sein soll) lassen nach. Was der eine oder andere mitleser sicher schon gemerkt hat, lol

    Zurück zum „…er wird ihn von selbst einnehmen“
    Das ist, wie ich versucht habe zu Beschreiben, aber ein heimtückische Suggestion, eben basierend auf Biologische Unkenntnis. Denn das „Selbst“ welches diesen Unterwürfigen als vermeintlich im „Selbst“ gehörenden Charakter Definiert, Existiert zum Leidwesen des Inhabers des „Selbst“ in der geglaubten und geübten Art nicht weil…siehe oben wo alles Gute herkommt, sagt man 😉

  101. heidi heidegger sagt:

    @jauchi

    weitermachen! + bussi

    Die Junghegelianer gingen in Anlehnung an Hegel davon aus, dass die Geschichte nur Ausdruck der Weiterentwicklung menschlicher Vernunft sei und lehnten daher jedes politische Engagement ab. Marx und Engels kritisierten diese Auffassung in der Heiligen Familie als realitätsfern.

    ..Absicht der Autoren war, sich von der Theorieentwicklung Bruno Bauers – ehemals Mentor von Marx – zu distanzieren und sich zum „realen Humanismus“ Ludwig Feuerbachs zu bekennen.

    Hauptinhalt ist der Widerspruch zwischen Hegels idealistischer und Marx‘ materialistischer Auffassung von Dialektik und insbesondere eine Kritik an den Junghegelianern Bruno Bauer und dessen Bruder Edgar Bauer sowie an einer Reihe weniger bekannter Autoren aus dem Kreis der Berliner „Freien“. Auffällig ist, dass Marx hier Max Stirner, der zum engeren Umkreis Bauers gehörte, nicht zu den „Consorten“ zählte und von seiner Kritik ausnahm.

    ..Die heilige Familie ist eine Schrift des Übergangs in der theoretischen Entwicklung von Marx. Während er sich hier noch zu Feuerbach bekennt, zeigt die Niederschrift seiner Thesen über Feuerbach, kurz nach Erscheinen des Buches im Februar 1845, dass er sich bereits von Feuerbach zu lösen begann. Dieser Prozess begann unter dem Eindruck der Feuerbach-Kritik in Max Stirners Buch Der Einzige und sein Eigentum (Oktober 1844) und wurde abgeschlossen, nachdem Marx im September 1845 Feuerbachs Replik auf Stirner und dessen Duplik gelesen hatte. Anschließend begann Marx mit seiner Stirner-Kritik „Sankt Max“, die aber unveröffentlicht blieb und erst 1932 im Rahmen des Textkonvoluts Die deutsche Ideologie in der MEGA erschien.

  102. Eveline sagt:

    Dr Kümel

    Religionen
    Lassen Sie sich keinen Bären von schnehen und Juchhei aufbinden.
    Wer sind wir Menschen?
    Warum gibt es uns? Wo liegt der Sinn?

    Heute sind wir nur noch Konsumenten, bestenfalls.
    Das Affenhaus im Rostocker Zoo verkauft den Besucher, wir sind ein Zufallsprodukt, ein Missgeschick in der Kette der Evolution. ( An einer stillen Ecke sieht man dann den Pferdefuß der Erbauer, das sehende Auge auf dem Dollarschein. )

    Däniken und Sitchin verkaufen uns einen präastronautischen Darwinismus , auch hier wieder der Mensch so dumm und primitiv, es mussten erst die großen Götter kommen ….. damit wir wissen, wie eine Banane aufgepellt wird.

    Wir sind Elohim , Lichtwesen, verdichtete Lichtwesen. Je tiefer wir sanken um so mehr vergaßen wir. Es gibt aber Völker, die dieses alte Wissen nicht vergessen haben.
    Der Bibel alt oder neu ist es schon sehr ausgedünnt, Indien das Sanskrit, die Veden dort liegen u.a. die Schätze.

    Aber auch unsere nordischen Dichtungen haben den Zugang, aber liest ja kaum jemand.

    Wir leben in einer Zeit, wo die Dunkelheit uns umgibt, das bedeutet, wir haben den geraden Zugang zur Quelle vergessen.
    Zu unserem eigenen Lichtkörper.
    ( Dafür gibt es gratis Chemtrails, Impfungen, Haarp , Wlan , Mord und Todschlag, die unseren Lichtkörper übel mitspielen)

    Unsere Eliten dienen der Dunkelheit, darum auch immer die fremden Energien, den Raub des Erdöls, des Goldes, mit Geld Menschen kaufen, Tiere kaufen u.v.m.

    Weil sie keinen Zugang zur göttlichen Quelle mehr haben und dies auch nicht wollen. Sie wollen eine neue Welt, besser als Gott sein. Alter Hut. Auf Kosten unserer göttlichen Herkunft, weil wir es vergessen haben.

    Es lohnt nicht zu den Eliten zu laufen, die dienen der Dunkelheit.

  103. sudeki sagt:

    @jauhuch: Meinen Beitrag vom
    13. März 2015 um 14:55 haben Sie wohl nicht gelesen, sonst würden Sie nicht solchen Unsinn behaupten. Sie gehören zu denen, die alles, was nicht zu ihrem erworbenen Glaubenssystem passt, der Lächerlichkeit preisgeben, ungeachtet der Fakten und Tatsachen, und suggerieren den Lesern dieses Blogs, ich würde bezweifeln, dass es den 2. Weltkrieg überhaupt gegeben hat usw.; was für ein absurdes Geblubber. Es geht schlichtweg darum, dass das Schadensbild und die Nachwirkungen des Atombombenabwurfs auf Hiroshima und Nagasaki eher von einem Flächenbombardement zeugen als von einer Atombombenexplosion. Auf einige Details habe ich schon hingewiesen und einen Link zu einer umfassenden Studie finden Sie hier auch. Ist das nun keine vernünftige Diskussionsvorlage?

  104. Eveline sagt:

    @schnehen

    Die unheilige Schrift – extra für Dich schnehen. Das wird so recht nach Deinem Geschmack sein.
    Nur vergiss nicht, die Bibel ist ein geistiges und ein heiliges Buch.
    Ansonsten könnte und würde es schon fallen gelassen worden sein.
    Ich selber bin nach 30 min ausgestiegen, soviel Dummheit konnte ich nicht ertragen. Allein das geistige Prinzip der Homöopathie wurde durch den Wissenschaftler nicht erkannt.

    http://quer-denken.tv/index.php/beitraege/11-archiv/1307-die-un-heilige-schrift

    Nur unseren eigenen Erlebnisse bringen uns weiter, verändern uns, bringt die Reife (Süße) in die Frucht.
    Dieses auf das Leben einlassen, das verdient meinen Respekt.

  105. schnehen sagt:

    @Eveline

    Man kann alles zu etwas Heiligem machen: Man kann einen Angriffskrieg zu einem ‚Heiligen Krieg‘ erklären; man kann einen Kaiser zu einem Kaiser ‚von Gottes Gnaden‘ erklären, was man mit den deutschen Kaisern gemacht hat; man kann irgendeine Schrift, die von Menschen sukzessiv geschrieben wurde und auf die man sich auf bestimmten Konzilien einigte, zu einer ‚heiligen‘ Schrift erklären und andere, konkurrierende Schriften dem ‚Höllenfeuer‘ übergeben; man kann Menschen im Nachhinein zu Märtyrern erklären, wenn es ins Bild passt und politischen Zwecken dient; man kann ein politisches Bündnis zu einer ‚Heiligen Allianz‘ erklären, wie man es getan hat und man kann Missliebige zu ‚Teufeln‘ oder ‚Satans‘ machen, je nach der politischen Interessenlage.

    Immer kommt es darauf an, den historischen und politischen Zusammenhang und die meist weltlichen Interessen, die dahinter stehen, ins Blickfeld zu nehmen, was man mit deinem puren ‚Erleben‘, auf das du so großen Wert legst, nicht hinkriegt. Darauf blind zu vertrauen, führt in die Sackgasse, führt zum Unwissen und zur eigenen Manipulierbarkeit für fremde Interessen.

    In der so genannten heiligen Schrift heißt es z. B. an einer Stelle:

    „Willst du aber Sklavinnen und Sklaven haben, so sollst du sie kaufen von den Völkern, die um euch her sind.“ (3. Mose/Lev. 25, 44).

    An anderer Stelle heißt es sehr heilig, dass wenn ein Dieb für sein Vergehen keinen Ersatz leisten kann, „so verkaufe man ihn um den Wert des Gestohlenen“ (2. Mose/Ex. 22,2, zitiert nach: J. M. Lehner, ‚Das Kreuz mit der Bibel. Das Buch der Bücher im Licht von Wissenschaft, Vernunft und Moral‘, Zürich 2008, S. 48).

    Später hat man die Wörter ‚Sklave‘ und ‚Sklavinnen‘ durch ‚Knechte‘ ersetzt, um sich keine Blöße zu geben. Ich glaube Martin Luther war es. Immer ist an dieser heiligen Schrift herum manipuliert worden, immer wieder hat man sie ergänzt und anderes, was nicht mehr so genehm war, weggelassen. Viele Bibelgeschichten lehnen sich an an den mesopotamischen Epos von Gilgamesch, haben also eine Vorgeschichte, sind aus anderen Zeiten übernommen worden; bestimmte Konzilien, z. B. das Konzil von Nicene (325 n. Chr.) beschloss, Jesus zum Alleinvertreter Gottes zu machen, eine Minderheit war dagegen und seitdem wird das geglaubt; im Jahre 1095 beschlossen die Bischöfe auf dem Konzil von Piacenza, dass es Jesus Wille sei, einen blutigen Kreuzzug gegen den Islam zu führen; Papst Urban II, der die Kreuzfahrer-Bewegung anstieß, sagte damals, dass ‚Jesus es verlangt‘, solch einen ‚heiligen Krieg‘ zu führen, usw. usf., und man glaubte ihm und zog in den Krieg, der fast einhundert Jahre dauerte, bis die marodierenden, faschistoiden Kreuzfahrer vertrieben wurden.

    Heilige Schriften und heilige Kriege werden von Menschen gemacht, von Menschen mit Macht und Machtansprüchen, um andere Menschen ideologisch zu prägen, um sie so besser kontrollieren und beherrschen, aber auch um sie vernichten zu können.

    Wir brauchen keine Astrologie und keinen neuen Mystizismus, was wir heute brauchen ist eine neue Aufklärung.

    Und: eine Beschäftigung mit der Bibel, die diese Zusammenhänge außen vor lässt und hartnäckig ignoriert, führt zu einer unkritischen Übernahme eben dieses ach so heiligen Buches, das genauso wenig heilig ist wie der Koran oder andere Schriften.

  106. Eveline sagt:

    Nein schnehen, das kann man nicht.

    Es ist wie Kinder Hochzeit spielen im Garten, das kann ganz viel Spaß machen und lustig sein, es führt aber zu keinem heiligen Bund.
    Der Mensch in seinem Wahn kann grundsätzlich alles „machen“. Und da liegt schon das Problem.

  107. schnehen sagt: 9. April 2015 um 12:29 @Eveline

    !!! Ein sehr richtiger, ein sehr wichtiger Kommentar !!!

    Die komplette – „übersetzte“ – Bibel: vom ersten Satz bis zum letzen Wort: eine Fälschung sondergleichen. Nichts davon ist heilig. Und was daran heilig zu bezeichnen war, wurde derart entstellt, dass nur noch von Korruption gesprochen werden kann.

    Nietzsche war ja Theologe und vor allem Philologe. Er hat recht: dieses Buch gehört – jedenfalls so, wie es „übersetzt“ wurde – verboten

  108. Staubkorn sagt:

    „…setzte die neue ukrainische Regierung Truppen gegen die östlichen Kohlebergbau-Gebiete Donezk und Lugansk ein, weil diese den nationalistisch geprägten Machtwechsel nicht anerkannt und unabhängige „Volksrepubliken“ ausgerufen hatten. “

    Was genau steht da ?

    Da steht…Kohle…!

    Warum wird nur Donezk und nicht etwa Charkiw oder
    Dnipropetrowsk, beschossen ? Haben die etwa keine Kohle die durch Fracking ersetzt werden wird ?

    Wiki:
    „Bei Löhnen und Gehältern besteht in der Ukraine ein Gefälle zwischen dem reicheren industriellen Osten und dem ärmeren landwirtschaftlich geprägten Westen (Stand 2008).“

    Interessant oder ?

    Wiki:
    „Land Grabbing
    Da die Ukraine mit einer dicken Schicht sehr fruchtbarer Schwarzerde (Tschernosem) auf 56 % ihrer Landesfläche den weltweit höchsten Anteil an Ackerboden bester Qualität aufweist[99] und die Bodenpreise im Vergleich sehr niedrig sind, findet Land Grabbing statt.
    2012 lagen die Preise pro Hektar bei 350 Hrywnja, um die 30 Euro Pacht.[100] Im November 2008 berichtete The Guardian über den Erwerb von 250.000 Hektar Ackerland in der Ukraine durch Libyen.“

    Ach, Libyen natürlich. Die haben ja auch kein eigenes Land.

    Wiki:
    „Eine russische Firma pachtete rund 300.000 Hektar Land.“

    Auch Interessant.

    Wiki:
    „2012 gewährte die China Exim-Bank einen Kredit in Höhe von 3 Mrd. USD und erhielt für die folgenden 15 Jahre bis zu 6 Mio. Tonnen Getreide per annum und 2013 begann das Chinesische Staatsunternehmen Xinjiang Production and Construction Corps mit dem ukrainischen Agrarkonzern KSG Agro über 100.000 Hektar in der Schwarzmeerregion zu verhandeln. Für den chinesischen Markt sollen Feldfrüchte angebaut und Schweine gezüchtet werden. Für weitere Pachtrechte auf 50 Jahre will die Volksrepublik China bis zu drei Millionen Hektar übernehmen.“

    Achso ist das ^^

    Sieht für mich eigentlich alles nach einem Privat Krieg Rivalisierender Firmen Konglomerate aus. Die werden sich schon einigen, irgendwie.

    Und deshalb wird es auch keinen Krieg (ausser vorerst weiterhin für die Bewohner dort. Aber wer Interessiert sich schon für die Menschen dort. Die waren vorher Uninteressant und sind es jetzt auch für den Westen. Ausserdem hat Putin ja auch ein paar Liter Milch und Schokolade hingeschickt. Dass muss erstmal genügen) und schon gar keinen Atom Krieg geben.

    Aber wenn die Ukraine ersteinmal „befreit“ sein wird, dann werden wir in Strömen als Touristen in die neu gebaute (sieht ja auch schlimm aus überall Verwahrloste Häuser auch mal mot Löchern von Granaten drin. Da muss dann dringend der Deutsche Arbeiter ran um zu helfen) Ukraine Fahren, um dort die Segensreiche Natur und die Przewalski Pferde zu Bewundern. Achja…so sind wir halt.

    Was kümmert uns das gestern. Dass ist doch alles Schnee von gestern.

    Ach übrigens…wo sind eigentlich die Flüchtlingsströme aus der Ukraine ? Achso ? der Krieg ist in anderen Ländern wie Rumänien oder Albanien und so weiter. Mann…konnt ich doch nicht Wissen ey ^^ Ausserdem sind die „Separatisten“ alle Terroristen. Und DIE dürfen hier nicht rein. Und da Terrorismus auch Vererbbar ist, sind die Kinder es natürlich auch und dürfen hier auch nicht rein. Sind sooo Grausame Kinder. Machen Mutti ganz kaputt. Arme Mutti Merkel…Schnieffff

  109. Tja, Staubkorn – so hält man die Preise für das fruchtbare Ackerland günstig, denn der Kapitalist, er braucht Profit. Wie und auch der Rest, das ist ihm ganz egal. Ein Spekulant würde jetzt sagen: „Die beste Zeit sich Land zu grabschen. Die Preise dafür sind grad im Keller. Golden Opportunity.“😉

    … richtigen Riecher
    … wenn Sie bitte hier unterschreiben😉

    Heute ist der Tag, jetzt geht es endlich los
    Sie erreichen Ihre Ziele – Denken Sie groß
    Ein bisschen Größenwahnsinn kann nicht schaden
    Und auf einmal könn’n Sie fliegen – Denken Sie groß
    Geben Sie nicht auf und leben Sie den Traum
    Dafür muss man kein Genie sein – Denken Sie groß
    In jedem Menschen steckt ein Visionär
    Setzen Sie die Energie frei

    Ich geb‘ Ihnen einen Tipp: Denken Sie groß
    Was zweifeln Sie so? Übernehmen Sie die Show!
    Mit dem richten Riecher sind Sie der Leader
    Und spielen schon bald in der obersten Liga
    Trinken Sie den Baikalsee auf ex
    Zum Frühstück Blattgold auf die Smacks
    Starten Sie durch, wie die Antonow
    Denken Sie an Dollars und entfliehen Sie dem Moloch
    Denken Sie Trump-Tower – da steht er
    Ich bau‘ ihn höher – zwei Kilometer
    Flugzeugträger Leasing-Rate
    Zahl‘ ich mit der schwarzen Kreditkarte
    Fahr’n Sie durch die Stadt mit ’nem Monstertruck
    Jagen Sie die Bräute wie ein Raubtier
    Scheffeln Sie Milliarden, darin könn’n Sie baden
    Gewinnen Sie jetzt genau hier

    Heute ist der Tag, jetzt geht es endlich los
    Sie erreichen Ihre Ziele – Denken Sie groß
    Ein bisschen Größenwahnsinn kann nicht schaden
    Und auf einmal könn’n Sie fliegen – Denken Sie groß
    Geben Sie nicht auf und leben Sie den Traum
    Dafür muss man kein Genie sein – Denken Sie groß
    In jedem Menschen steckt ein Visionär
    Setzen Sie die Energie frei

    Ich sitze in mei’m Privatjet und öffne mein Schiebedach
    Flieg‘ ’ne riesen Acht, hab‘ grad‘ an Sie gedacht
    Denken Sie groß, wie Calmund’s Appetit
    So wie Baumgartner, wenn er in das All fliegt
    In harten Zeiten muss man Leistung zeigen
    Wie ein Schwertransport voll mit Platinscheiben
    Hier geht’s um höher, schneller, weiter
    Kaufen Sie kein Weed man, kaufen Sie Jamaica
    Bauen Sie kein Reihenhaus, bauen Sie ein’n Vorort
    Und herrschen dort als glücklicher Warlord
    Denken Sie groß, wie der Benzinverbrauch
    Von ’nem Containerschiff, dann geht es bergauf
    Wo bleibt Ihr Einsatz, wo bleibt der Wille
    Lasern Sie die Welt und dann weg mit der Brille
    Sie müssen sich nur noch entscheiden
    Wenn Sie bitte hier unterschreiben

    Heute ist der Tag, jetzt geht es endlich los
    Sie erreichen Ihre Ziele – Denken Sie groß
    Ein bisschen Größenwahnsinn kann nicht schaden
    Und auf einmal könn’n Sie fliegen – Denken Sie groß
    Geben Sie nicht auf und leben Sie den Traum
    Dafür muss man kein Genie sein – Denken Sie groß
    In jedem Menschen steckt ein Visionär
    Setzen Sie die Energie frei

    Heute ist der Tag, jetzt geht es endlich los
    Sie erreichen Ihre Ziele – Denken Sie groß
    Ein bisschen Größenwahnsinn kann nicht schaden
    Und auf einmal könn’n Sie fliegen – Denken Sie groß
    Geben Sie nicht auf und leben Sie den Traum
    Dafür muss man kein Genie sein – Denken Sie groß
    In jedem Menschen steckt ein Visionär
    Setzen Sie die Energie frei

  110. Staubkorn sagt:

    jauhu,

    Am schönsten fand ich das Schiebedach im Flieger😉

    Aber was macht der nette Junge da im Video ? Er will ein Tutorial über some Basic Video Modeling anbieten. Was hat das mit der Musik zu tun ? Ich steh wohl mal wieder aufem Schlauch oder so, lol

    Achso, der Junge hat das Video über die Musik gemixt. Verstehe. Hab ja selber Studio Max und Houdini vor Jahren mal benutzt.

    Naja, man wird eben alt, örps.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: