Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Konfrontation im Schwarzen Meer: Russische Bomber gegen NATO-Flottille

COMPACT-2015_3_webDie Rückkehr des Atomkriegsgespenstes: Was sucht der NATO-Pakt an den russischen Grenzen?

Wieder einmal wird es brenzlig: Seit heute findet ein russisches Manöver im Süden der Föderation statt – unter Einschluss von Truppen und Verbündeten in Georgien, Armenien und auf der Krim. Gleichzeitig hat die NATO eine Kriegsflottille ins Schwarze Meer geschickt. Die russischen Jets gehören zur Marinebasis Sewastopol auf der Krim und spielen mit den NATO-Schiffen Katz-und-Maus, proben das Eindringen in deren Luftraum, Blockierungen des Radars und ähnliche Tricks. Wenn das mal gut geht…

Ähnliche Situationen gibt es seit einem Jahr immer wieder – seit dem Putsch in Kiew. Putin hat zur Abschreckung des immer weiteren Vordringens der NATO die Patrouillenflüge hart an der Grenze (aber nicht unter Verletzung) des NATO-Luftraumes intensiviert und auch atomwaffenfähige Bomber entmottet… Die NATO hält dagegen. Wer zwinkert als erstes? Die Eskalationsgefahr wird in der aktuellen Ausgabe von COMPACT-Magazin 3/2014 in dem Artikel „Rückkehr des Atomgespensts“ ausgeleuchtet. In dem Beitrag heißt es:

(Zitat COMPACT 3/2014 Anfang)

Schon Ende Oktober 2014 bereitete sich die NATO in einem Manöver auf eine Eskalation vor.  Das Szenario: Landungsboote bringen Soldaten des Bündnisses an die Strände der estnischen Insel Hiiumaa, die vom “großen Nachbarstaat” erobert worden ist. Das Brüsseler Hauptquartier der Allianz hatte den Bündnisfall nach Artikel 5 der NATO-Charta ausgerufen und die auf dem NATO-Gipfel in Wales 2014 beschlossene Schnelleingreiftruppe hastig zusammengerufen. Der deutsche Vier-Sterne-General Hans-Lothar Domröse leitet die Operation, um den Feind aus dem Osten zurückzuschlagen. Die Stimmung im Lagezentrum im polnischen Bydgoszcz ist angespannt. Auf der Videoleinwand prangt die Karte Estlands, im Norden der Insel Hiiumaa sind die Stellungen der roten Armee markiert. Man ist bereit für die großen Schlachten.
Was in Bydgoszcz ablief, war eine Stabsübung – in fensterlosen Kommandobunkern mit lediglich 400 Soldaten. Die Kollegen vom Internetportal neopress haben sie publizistisch begleitet. „Es gibt keinen Unterschied zu einer echten Operation“, sagte US-Oberst Donovan Philipps. „Die Übung soll so realistisch wie möglich sein“, sagt der niederländische Generalmajor Hans van Griensven, der sie konzipiert hat, „auch im Hinblick darauf, was Russland in der Ukraine gemacht hat.“
Die Eröffnung einer NATO-Front gegen Russland wurde aber nicht nur von Offiziersstäben am grünen Tisch in Bydgoszcz durchgespielt, sondern im Manöver Steadfast Noon 2014 zeitgleich auch mit A-Waffen geprobt. Abfangjäger und Kampfbomber aus sieben Mitgliedsstaaten starteten von der Luftwaffenbasis Ghedi Torre in Norditalien, wo etwa 20 US-Atombomben gebunkert sind.  Getestet wurde die sogenannte nukleare Teilhabe: Flugzeuge von Ländern wie der Bundesrepublik, die selbst auf Massenvernichtungswaffen verzichtet haben, werden im Ernstfall mit US-Nuklearsprenköpfen bestückt. Bei Steadfast Noon durften nicht nur Deutsche, Belgier, Italiener, Türken und Niederländer die Bombenträger für die Amerikaner spielen – sondern erstmals auch die Polen. Das war ein klarer Bruch mit der „Drei-Nein-Politik“, zu der sich das Bündnis feierlich im Jahr 1996 verpflichtet hatte, um die russischen Ängste vor einer Ostausdehnung des Nordatlantikpaktes zu besänftigen: Die NATO habe „keine Absicht, keinen Plan und keinen Grund, Nuklearwaffen auf dem Territorium der neuen Mitglieder zu stationieren“, hieß es damals.18 Jahre später übte Polen bereits den Atomkrieg mit! Dies lenkt den Blick auf die Luftwaffenbasis Lask in der Nähe von Lodz – von dort kamen die beiden polnischen F-16, die an Steadfast Noon teilnahmen, und dort landen seit Frühjahr 2012 auch immer wieder Jagdflugzeuge sowie Hercules-Transportmaschinen der US-Airforce. Im Frühjahr 2015 soll dort eine NATO-Luftwaffenübung stattfinden. Wieder mit nuklearer Teilhabe?“ (Zitat COMPACT 3/2014 Ende)

Den Artikel kann man vollständig in der Printausgabe 3/2014 lesen – hier bestellen.

Einsortiert unter:Uncategorized

63 Responses

  1. Anonyma sagt:

    “Die NATO habe „keine Absicht, keinen Plan und keinen Grund, Nuklearwaffen auf dem Territorium der neuen Mitglieder zu stationieren“, hieß es damals.18 Jahre später übte Polen bereits den Atomkrieg mit!“ (Jürgen Elsässer)
    _________________

    Es sind Lügner, Betrüger, Killer und Plünderer –
    Keine Zusage, kein Vertrag gilt ihnen etwas
    „der Zweck heiligt die Mittel“ – „Anything goes“
    wenn es ihren Zielen der NWO-Weltbeherrschung dient

    Dieselben Stichwortgeber wie immer (Netanyahu vorne dran – und wer steht hinter ihm?)
    Alle so korrupt und wahnsinnig, dass sie Europa sehenden Auges „als rituelles Opfer“ (ritual sacrifice) in die Vernichtung hineinschlittern lassen?

    Es ist die Macht des Bösen – der satanistischen Geheimorden, deren Einfluss

    http://vigilantcitizen.com/moviesandtv/starry-eyes-movie-occult-hollywood-elite-truly-works/
    “Starry Eyes”: A Movie About the Occult (Hollywood) Elite – and How it Truly Works

  2. schnehen sagt:

    Das haben sie immer schon gekonnt: gekonnt zu provozieren und die Russen herauszufordern:

    Damals, nach dem Beitritt der Türkei zur Nato (1952) wurden an der Grenze zur Sowjetunion in der Nord-Osttürkei Atomraketen stationiert. Die Sowjetunion
    reagierte mit der Stationierung eigener Raketen auf Kuba, und die USA erlebten zum ersten Mal in ihrer Geschichte eine atomare Bedrohung nur 70 km vor ihrer eigenen Küste.

    Leider knickte der damalige sowjetische Ministerpräsident, der durch einen verdeckten Putsch 1953 an die Macht gekommene Nikita Chruschtschow schnell ein und zog die Raketen wieder ab und ließ es sogar zu, dass sowjetische Schiffe auf hoher See von US-Inspektoren durchsucht wurden.

    Diese Raketen, die auch Kuba vor weiteren Überfällen der USA und seiner CIA bewahren sollten (Stichwort: Schweinebuchtinvasion), lösten damals in den USA eine Hysterie aus, aber woanders solche Hysterien auszulösen, ist für den Provokateur und Kriegstreiber USA Business.

    Sein Spoiled Child im Mittleren Osten, das zionistische Israel, eiferte seinem Daddy 1973 nach, als israelische Generäle mit dem Einsatz israelischer Atomraketen gegen die auf dem Sinai vorrückende ägyptische Armee Nassers drohten.

    Kissinger pfiff die Hasardeure zurück und richtete dafür, dass Israel sich solcher Späße enthalte, eine militärische Luftbrücke ein, um zu verhindern, dass es im Yomkipur-Krieg von Syrien und Ägypten besiegt wurde.

    Also das ist alles schon mal dagewesen, man hat es wieder aus der Mottenkiste des Kalten Krieges hervorgeholt, obwohl man genau weiß, dass mit atomaren Waffen keine Kriege mehr zu führen sind. Wer zuerst schießt, stirbt als zweiter.

    Worauf es ihnen ankommt, ist, die Spannungen weiter anzuheizen, und typisch ist auch:

    Sobald es zu irgendeiner Vereinbarung gekommen ist, wird sofort wieder quergeschossen, um ja nicht so etwas wie eine entspannte Lage entstehen zu lassen. Je angespannter die Lage, umso größer die Freude bei den Waffenproduzenten. Neue Aufträge und neue fette Gewinne locken.

    Es zeigt auch, wie aggressiv die Nato ist, und sie war es immer, seit ihrer Gründung im Jahre 1949. Es hat nie ein ‚Verteidigungsbündnis‘ Nato gegeben.

  3. Dr. Gunther Kümel sagt:

    China fordert USA auf, Stellvertreterkrieg gegen Russland in der Ukraine zu beenden!

    http://www.reuters.com/article/2015/02/27/us-china-ukraine-idUSKBN0LV0H120150227

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/eric-zuesse/china-fordert-usa-auf-stellvertreterkrieg-gegen-russland-in-der-ukraine-zu-beenden.html

    Qu Xing, der chinesische Botschafter in Belgien erklärte, der Westen sei die »eigentliche Ursache und der Kern« des Ukraine-Konflikts. Der »Westen sollte seine Nullsummen-Mentalität ablegen und die realen Sicherheitsbedenken Russlands ernst nehmen«.

  4. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    USA als Hauptsiegermacht und Mafia-Vasallen in der EU, das hat doch Etwas im Krieg, wo sich die Leute, keine Bürger, Leute, selber abschaffen und Werte für die Nächsten bleiben! Jiddische Denke, lasse die Nichtjuden alles machen! Plan Zion´s Weise! Glück, Auf, meine Heimat!

  5. preusse sagt:

    Es sieht danach aus, als sollten diese Manöver in Ernstsituationen übergehen. Panzer, Transportpanzer, etc. sind schon da. Munition wurde permanent über eine Luftbrücke (Ramstein, Nürnberg) eingeflogen. Flieger sind in Polen, Estland, Lettland und Litauen stationiert, ein paar Panzerchen auch. Währe nur nicht der Umweg für Flieger um Weißrussland herum, Aber jetzt könnten sie ihre F16 gegen MIG und SU testen. Georgien war schlechtes Übungsterrain, daher auch viele Verluste von F16. Aber diesmal…..
    Fehlt nur noch die „Schnelle Eingreiftruppe“ als Infanterie und Panzerfahrer.. Die scheint sich aber noch zu sortieren. Sie sind jetzt schon hinter ihrem Zeit-Plan („Schnell“ max 2 Tage) zurück.. Die Briten waren diesmal schneller. Sie sind schon da und sind die Schutztruppe für das amerikanische Luftlandebatallion. Mussten die Briten auch schon im Irak machen, weil es sonst schiefgegangen wäre.

    Proteste und Demos werden nichts mehr bewirken, man ist wildentschlossen. Die Ernüchterung wird höchstens bei der Anzahl der vielen Särge kommen, die zurückgebracht werden müssen.

  6. chribie sagt:

    ………..und Putin mit seiner „Luststreitmacht in der Nordsee?

  7. 13.Februar sagt:

    Die älteren westzonalen NATO-Generäle haben bis 1990 noch geübt, wie man Atombomben auf Dresden, Leipzig und Rostock werfen kann. Die bekommen heute tolle Pensionen. Inzwischen sind ihre jüngeren Nachfolger einige Kilometer ostwärts gewandert und nehmen wieder einmal Moskau aufs Korn.
    Parallel dazu werden die Kriege in Afghanistan (seit 14 Jahren andauernd) und Irak und Syrien und Mali und Libyen und … fortgeführt. Gestern z.B. mehrere Luftangriffe der USA-Nato-Terroristen gegen Syrien
    https://www.jungewelt.de/2015/03-06/040.php
    Im September 2013 hat der Papst den USA-Krieg gegen Syrien noch verhindert, als Obama seine roten Linien im Zusammenhang mit Giftgas gezogen hat.
    http://www.welt.de/politik/ausland/article119803760/Flammender-Appell-des-Papsts-gegen-Krieg-in-Syrien.html
    Jetzt bombt die USA auch ohne rote Linien und der Papst schweigt dazu.

  8. DenkMal sagt:

    Wie soll das alles nur noch weitergehen?Wie den großen Tag der Befreiung,der sich nun bald am 8.Mai zum 70ten male jährt,begehen wenn sich unsere edelen Freiheitsbringer aus Ost und West sich so in der Wolle haben?

  9. Nektar sagt:

    Das sollte man sich unbedingt mal anschauen, was der US-Professor John Mearsheimer, Politikwissenschaftler und Experte für Geopolitik, tätig an der University of Chicago zur US-Geopolitik im allgemeinen und zur Ukrainepolitik im besonderem sagt:

    Der Jürgen kann ja bei Sabrina auch wieder mal vorstellig werden.
    Ich denke, Sabrina hat zwischenzeitlich einen Knicke-Kurs absolviert.

  10. Anonyma sagt:

    Es sind nicht einzelne Erscheinungen zu kritisieren und zu reformieren, wie Geldschöpfung,… (schnehen)
    _____________________

    Nicht? Wird hier dem Kommunistischen Manifest (Vorplanung zur NWO) das Wort gesprochen? Tabus sollen Tabus bleiben? – Die Grundprobleme (darunter vordringlich die Geldschöpfung) müssen identifiziert und verstanden werden, um dieses System wirksam abzuschaffen und durch ein faires, alternatives System zu ersetzen. Der Betrug der Geldschöpfung aus dem Nichts gehört zum Kern des Übels (Federal Reserve Act 1913). (Scheinbar) Unerschöpfliche Geldquellen ermöglichen fortgesetzte Kriege, die Terrorisierung der Welt mit Hilfe US-NATO-Militärmacht.
    WK I (1914 – 1919)
    > „The Roaring Twenties“ – die “Eliten“ tanzten
    WK II (1939 – 1945)
    100 Jahre nach Beginn von WK I strengen sich die Kriegshetzer nun an, WK III zu inszenieren
    ___________________

    Auf dem ersten Zionistischen Weltkongress 1897 in Basel legte Theodor Herzl, Gründer des “Zionismus” ein Programm vor, welches den sog WEISHAUPT-Plan verdeutlicht. (nach Des Griffin, Wer regiert die Welt, S. 250): ‘Die besten Resultate zur Kontrolle der Massen werden durch die Anwendung von Kraft und Terror, nicht durch akademische Diskussionen erreicht…Basierend auf den Naturgesetzen kommt Richtigkeit (Recht) durch Macht [lach]. Menschenrechte sind immer als ein Köder [sic!] benutzt worden, um die Massen für sich zu gewinnen. Der Zweck heiligt die Mittel. Lasst uns nicht unsere Aufmerksamkeit auf das lenken, was gut und moralisch ist, sondern auf das, was nützlich und notwendig ist [deshalb immer die Frage: Cui bono? Wem nützt es?]. Vor uns liegt ein Plan, von dem wir nicht abweichen können, ohne die Arbeit von Jahrhunderten zu gefährden. Denkt an den Erfolg, den wir durch den Darwinismus und Nietzscheismus erreicht haben. Wir sollten all das dadurch kreierte CHAOS [sic!] erkennen, welches durch diese Denkrichtungen hervorgerufen wurde. Die Medien fielen in unsere Hände. Durch diese haben wir eine Macht zur Beeinflussung, während wir selbst im Dunkeln bleiben. Heute kann gesagt werden, dass wir nur wenige Schritte davon entfernt sind unsere Ziele zu erreichen. Alle europäischen Staaten wurden erobert. Unter unserer Führung wurde die Aristokratie zerstört. Geistige Führer der Gesellschaft müssen vernichtet werden.’
    Die ersten Schritte in Richtung einer ’neuen Weltordnung‘ fanden mit der französischen Revolution (1789) statt. Unter dem Deckmantel von ‚Freiheit, Gleichheit und Brüderlichkeit‘, wurde die Vorbereitung zur Abschaffung der Monarchien getroffen.

    Mitte des 19. Jahrhunderts trat Mordechai Marx Levi alias KARL MARX einer der Zweigorganisationen der Illuminaten bei, dem ‚Bund der Gerechten‘. 1847 erhielt er den Auftrag, ein Werk zu schreiben, das später unter dem Titel ‘Das Kommunistische Manifest’ bekannt wurde. Im Grunde handelt es sich dabei um eine politische Niederlegung der Gesamtplanung für die Zukunft. Marx spielte dabei eine so untergeordnete Rolle, dass sein Name zwanzig Jahre lang nicht auf dem Manifest erschien. Er war lediglich ein Bauer in dem Schachspiel, das die wirklichen Mächte hinter den Kulissen spielten. Das KOMMUNISTISCHE MANIFEST enthielt nichts ‘Neues’ oder ‘Ursprüngliches’. Es ist ein Plagiat der Schriften Adam Weishaupts und seines Schülers Clinton Roosevelt.

    Eines der größten Ziele des Rothschild-Bankier-Clans war die Gründung des in Privathänden befindlichen FEDERAL RESERVE SYSTEM, wodurch die Kontrolle über die Finanzen der Vereinigten Staaten in die Hände der Geldmonopolisten gelegt wurde. Paul Warburg wurde der erste Vorsitzende der “Fed”. Kongressabgeordneter Charles Lindbergh 1913: “Mit diesem Gesetz wird der gigantischste Konzern dieser Welt gegründet. Wenn Präsident Wilson diese Gesetzesvorlage unterzeichnet, wird die UNSICHTBARE REGIERUNG DER GELDBARONE legalisiert. Das schwerste Verbrechen des Kongresses ist sein Währungssystem. Das schlimmste gesetzgeberische Verbrechen aller Zeiten wird mit diesem Bank -und Währungsentwurf begangen”. Die Zahlung der Zinsen auf riesenhafte Summen wird durch die Verpfändung des Steueraufkommens der Länder sichergestellt, und im Falle schwächerer Nationen durch die tatsächliche Übergabe des Vermögens an die Agenten der englischen oder französischen Bankiers.

    Finanziert von den Rothschild-Bankiers, und mit dem kommunistischen Illuminatenplan von Marx in der Tasche, reisten im April 1917 Lenin und eine Gruppe von 32 russischen Revolutionären per Bahn von der Schweiz über Deutschland und Schweden nach Petrograd in Russland, um sich mit Trotzki zu treffen und die RUSS. REVOLUTION zu Ende zu führen. Die Finanzierung der russischen Revolution wurde vom “New York Journal American”, Ausgabe vom 3.2.49, bestätigt: “Der Enkel des Bankiers Jacob Schiff schätzt heute, dass sein Großvater ungefähr 20 Millionen Dollar für den endgültigen Triumph des Bolschewismus in Russland aufwandte”.

    Bereits im Jahr 1817 wurde von Albert Pike, dem Großmeister des Schottischen Ritus der Freimaurerei und obersten Illuminaten in Amerika, in einem Brief vom 15.August 1871 an den Illuminaten Giuseppe Mazzini in Einzelheiten ein PLAN FÜR DIE EROBERUNG DER WELT IN DREI WELTKRIEGEN dargelegt, den Weg für die Errichtung der ‚Neuen Weltordnung‘ (NWO). Dieser erstaunliche Brief war viele Jahre lang in der britischen Museumsbibliothek in London zu besichtigen. Drei Weltkriege waren also geplant.

    (nach Des Griffin, Wer regiert die Welt): Der Erste Weltkrieg sollte zusammengebraut werden, um das zaristische Russland zu zerstören und dieses weite Land unter die unmittelbare Kontrolle der Illuminaten-Agenten zu bringen. Russland sollte dann als Buhmann benutzt werden, um die Ziele der Illuminaten weltweit zu fördern.1914: Franz Ferdinand, Erzherzog von Österreich und seine Gattin werden durch das Attentat eines serbischen Nationalisten beim Besuch in Sarajevo erschossen. Der Erste Weltkrieg – 13 Millionen Soldaten starben.
    1916 Balfour Deklaration (Deal, der den Zionisten Palästina versprach – zionist Lobbyisten sorgten im Gegenzug für den Eintritt Amerikas an der Seite Großbritanniens in den Ersten Weltkrieg, um das deutsche Kaiserreich zu besiegen und zu vernichten > Diktat von Versailles)

    Weltkrieg II sollte über die Manipulation der zwischen den deutschen Nationalisten und den politischen Zionisten herrschenden Meinungsverschiedenheiten fabriziert werden. Daraus sollte sich eine Ausdehnung des russischen Einflussbereiches und die Gründung eines Staates Israel in Palästina ergeben.

    Der Dritte Weltkrieg sollte sich, dem Plan zufolge, aus den Meinungsverschiedenheiten ergeben, die zwischen den Zionisten und den Arabern hervorgerufen würden. Es wurde die weltweite Ausdehnung des Konflikts geplant.

    Der Erste Weltkrieg hatte in den beteiligten Ländern eine Staatsverschuldung von astronomischer Höhe geschaffen, hatte in den Ländern Europas einen beispiellosen gesellschaftlichen Umbruch bewirkt und die Bühne für eine weltweite soziale Revolution vorbereitet.
    Der Zweite Weltkrieg wurde vorprogrammiert.

    Sofort nach dem Krieg belegte die englische Regierung Deutschland mit einer Blockade, die es mit Nachdruck durchsetzte. In den neun Monaten nach dem Waffenstillstand hat sie den Tod von 800.000 Menschen bewirkt. In den vier Kriegsjahren hatte Deutschland 1,6 Millionen Menschen verloren. Die Sterblichkeitsrate in Deutschland während der Blockade war eineinhalbmal so groß wie im Krieg. Der Versailler Vertrag ist von vielen Beobachtern als eine grausame Farce erkannt worden. Philip Snowden, späteres Mitglied des englischen Parlaments, sagte dazu: “Der Vertrag dürfte Briganten, Imperialisten und Militaristen zufrieden stellen. Er ist ein Todesstoß für alle diejenigen, die gehofft hatten, das Ende des Krieges werde den Frieden bringen. Es ist kein Friedensvertrag, sondern eine Erklärung für einen weiteren Krieg. Es ist der Verrat an der Demokratie und an den Gefallenen des Krieges. Der Vertrag bringt die wahren Ziele der Verbündeten an den Tag.”
    Lord Curzon erklärte, der in Versailles erreichte Vertrag sei kein Friedensvertrag, er ist einfach eine Unterbrechung der Feindhandlungen. Später hat Lloyd George dazu bemerkt: “Wir haben ein schriftliches Dokument, das uns Krieg in zwanzig Jahren garantiert. Wenn Sie einem Volk (Deutschland) Bedingungen auferlegen, die es unmöglich erfüllen kann, dann zwingen Sie es dazu, entweder den Vertrag zu brechen oder Krieg zu führen. Entweder wir modifizieren diesen Vertrag und machen ihn für das deutsche Volk erträglich oder es wird, wenn die neue Generation herangewachsen ist, es wieder versuchen.” (nach DesGriffin, Wer regiert die Welt)

    Der Illuminatenplan einer neuen Weltordnung (New Deal) wird seitdem mehr oder weniger öffentlich weiterverfolgt. Franklin Delano Roosevelt, zwischen 1933-1945 Präsident der USA, führte das Siegel der Illuminaten auf der Ein-Dollar-Note ein, auf deren Gründungsjahr (1776) durch die römischen Ziffern MDCCLXXVI am Fuße der Pyramide hingewiesen wird….

  11. Anonymous sagt:

    Traurig und beängstigend diese Entwicklung. Mir geht es nicht in den Kopf das so viele Menschen den Ernst der Lage nicht erkennen („wollen“). Ich merke zwar das man mir zuhört aber darüber nachgedacht wird nicht wirklich. Es will kaum einer wahr haben das es Krieg geben könnte.
    Jeder der versucht aufzuklären wird als Spinner hin gestellt.
    PEGIDA wird beschimpft und bekämpft, letzte Demo in Berlin (danke Jürgen für Dein kommen) war ja von der Teilnehmerzahl recht „bescheiden“. Gerade weil über FB so viele Zusagen gemacht wurden.

  12. Anonyma sagt:

    Korr. : 2.Nov 1917 Balfour Declaration

  13. Stepher sagt:

    preusse sagt:
    5. März 2015 um 17:45… „Die Ernüchterung wird höchstens bei der Anzahl der vielen Särge kommen, die zurückgebracht werden müssen.“
    Hast recht preusse und ich wette darum, daß Mainsteam- Michel das gar nicht so sieht, weil die Lügenpresse sich über den Preis der Särge auslassen wird. Das wird vor allem bei den „GRÜNEN“ derartig heftige Diskussionen auslösen, daß keiner mehr gewahr wird, daß in dem Sarg ein junger Deutscher liegt, der von den regierenden BilderbergerMarionetten um sein Leben betrogen wurde. Dr. Faust läßt grüßen – Goethe war ein Genie!
    Ich will nochmal an Boris Nemzow erinnern: Warum wurde US-Reporter David Carr eigentlich nicht erwähnt? Der starb kurz nachdem er ein Interwiev mit Snowden machte plötzlich an Krebs!! Im Februar 2015 und noch zwei weitere seiner Zunft und Barak Hussein Obama im weis(s)en House weiß von nichts! Idi Amin wußte auch nie was und feierte fröhliche Festgelage (wer erinnert sich noch daran?).
    INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO!
    Stepher

  14. Seit 2000 bis heute haben die USA unter Clinton, Bush & Obama durch die vielen Kriege, die Washington führt, über 40.000.000 Menschen ermordet, über 80.000.000 Krüppel und 120.000.000 traumatisierte Waisenkinder hinterlassen.

    Von den Völkermorden im Kongo über 12 Millionen, Sudan über 3,5 Millionen, Somalia über 2 Millionen, Burundi und Ruanda über 1,2 Millionen ermordete Menschen NICHT zu SCHWEIGEN!!! Auch nicht von den 70.000 Luftangriffen der NATO gegen Libyen durch die über 700.000 Menschen ihr Leben verloren und ein hoch entwickeltes Land zerstörte und es einem Bürgerkrieg überließ, nachdem sich die USA-NATO mit über einer Billionen Dollar aus dem Staub machte.

    Wer so etwas tut, schreckt auch nicht vor einem Atomkrieg gegen Russland zurück.

    „“Das russische Arsenal schlägt aber selbst dann ZURÜCK, wenn die USA alle russischen Soldaten töten würden.”

    So IST das nämlich!!!

    Leute, wie Merkel, Steinmeier und Gabriel wollen aber überhaupt nicht begreifen, dass, selbst wenn die USA – WIE GEPLANT – alle Menschen in Russland durch einen Atomangriff AUSROTTEN würden, wie sie es mit den Menschen in Hiroshima und Nagasaki aller Welt vor Augen geführt haben, das Verteidigungssystem Russlands, so konzipiert ist, dass dadurch der “Zweitschlag” automatisch ausgelöst wird – ohne dass es dazu überhaupt eines Menschen bedarf, der den “Roten Knopf drückt”, weil das atomare Verteidigungssystem Russlands gar KEINER menschlichen Kontrolle unterliegt. Es tut das, was es tun muss, wenn Russland atomar angegriffen wird und löscht den Angreifer komplett aus.

    Das bedeutet, dass weder in den USA noch in Europa EIN Mensch überlebt.

    Was diese WAHNSINNIGEN auch nicht begreifen, ist, dass das Verteidigungssystem gegen feindliche Raketen, die auch mit atomaren Sprengköpfen ausgestattet sind, zwar Russland überfliegen – also in den russischen Luftraum eindringen können, diese aber überhaupt NIEMALS ihre Ziele erreichen können und das atomare Verteidigungssystem Russland bei einem Angriff den „Zweitschlag“ automatisch in Gang setzt – ohne dass irgendein Verantwortlicher in Russland dies fähig wäre zu stoppen. Niemand. Weder ein Präsident Russlands, noch das Militär, noch irgendein Geheimdienst.

    Ich kann nicht verstehen, dass Washington dies nicht begreifen will, denn das US-Militär WEIß doch um die Raketen-Abwehr-Waffen seit vielen Jahrzehnten, die sich einzig und allein in „russischer“ Hand befinden und dessen „Geheimnis“ keine andere Nation auf Erden kennt.

  15. Dirgis sagt:

    Ja, keiner der „Normal-Sterblichen“ weiß etwas konkret-genaues; und die Nachrichtensperren greifen.. die MSM-Lügenpresse geifert und kickert ununterbrochen zwischen Titty-Tainment und kriegs-und anderen gewaltverherrlichenden Filmen und Essays etc. und schickt -immer offensichtlicher- westlich-weltweit bis zum Erbrechen die unbegabtesten Propagandakrieger ins intellektuell unüberschaubare Feld…es ist zum Verrücktwerden…..

    Mit Verlaub: Die westlichen Handlungs-„Eliten“ vom Potomac bis zum finnischen Meerbusen sind geistig nicht ( mgl. nicht mehr) in der Lage, die realen Folgen, Nebenwirkungen und sogenannten Unwägbarkeiten auch nur im Ansatz abzuschätzen. Dieses mit Wotanscher Wut zu bezeichnen, ginge fehl…es ist die Herrschaft der Zweit-und Drittklassigen, die die Erstklassigen jeder westlich-weltweiten Denk-und Handlungschule durch blanke Gewalttätigkeit/Gemeinheit beseitigt haben.

    Durch die Reaktionen Russlands wird deutlich, dass dieses weder „Bologna“, noch andere Verblödungs-und damit beabsichtigte Gleichschaltungsstrategien seitens der USA jeweils ernstgenommen hat, jedenfalls nicht für sich……
    Neil Postman und Andre Gorz etc. pp hat man in Russland bestens verstanden…Luhmann und Arendt auch….

    Weil Völker immer so sind, wie ihre „Eliten“, stinken (angeblich) all diese Fische einer Sprach-und Leidensgemeinschaft leider immer gänzlich so, wie ihre Lügenmedien, von denen unsere Springer-Kanzlerin und der Springer-Gauck ernannt wurden.

    Das ist nicht wahr. Let`s roll! Oder ?
    Mehr können wir derzeit nicht tun.

    Ein Imperium wankt. Es wird (mit dem (groben, antiintellektuellen) Arsch alles mitreißen, was es zuvor (mit dem Kopf, der -im Sinne der Aufklärung- streng reales mit dem gebotenen lindernden Mitgefühl verbinden konnte) aufgebaut hatte.
    Das zeigte und zeigt es im eigenen Land.

    Alle Arbeitsmöglichkeiten (um die Rechte eigener AN zu negieren) gab es nach China…weil es die „Schlitzaugen“ für nicht sehfähig und untermenschlich hielt (Gore Vidal).

    Und nun steht es (seine intellektuell „generalistisch“ unterbelichteten Millionären und Milliardären) da: Mit nacktem Arsch und unglaublichen Waffensystemen, deren Wirkung (und vor allem): vor dessen U n w ä g b a r k e i t en diese Servants wie die berühmten Ochsen vor dem Tor stehen.

    Lieber Herr von Staffenberg: Gott schütze uns vor Herrn von Guttenberg und Frau Röschen.

  16. Afrikaans sagt:

    @ 13.Februar sagt:
    5. März 2015 um 19:14
    .
    Und die Sowjetunion, einschließlich ihrer ´ostzonalen Warschauer-Pakt-Generäle´ haben bis 1990 den Atombombenabwurf auf Westeuropa geübt.
    .
    Nur aus den üppigen Pensionen wurde nichts.
    .
    Ihr Beitrag hat also welche Aussagekraft ? Tendenziös.

  17. Dr. Gunther Kümel sagt:

    LEISE, ganz ganz leise…

    Spielt Rußland wieder die „deutsche Karte“, die Putin ja vor 14 Jahren (!!) in seinen Reden vor dem „brd“-Bundestag schon gereizt hat: („Liebeserklärung“ https://www.youtube.com/watch?feature=player_profilepage&v=A6B_6XvOGPg

    Russischer Historiker: USA & GB töteten bewusst deutsche Zivilbevölkerung im 2. Weltkrieg

    Jetzt wurden im russischen FS Sendungen lanciert, die nun auch den Russen sagen, was in der „brd“ schon jeder weiß:
    Das Kriegsziel des Bomben-„Krieges“ der Westmächte im WKII war die rechtswidrige Tötung möglichst vieler Zivilisten und die Vernichtung des Wohnraumes.

    http://brd-schwindel.org/russischer-historiker-usa-gb-toeteten-bewusst-deutsche-zivilbevoelkerung-im-2-weltkrieg/

  18. Anonymous sagt:

    „In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.“ (George Orwell).

  19. the Hamilitionian sagt:

    sollen sie dort doch rumschippern.Die westlichen Armeen sind durch die Einsparungen nur noch Schrott.Heute würde es die Bundeswehr ohne Hilfe garnicht mehr mit Kampfeinheiten bis in den Donbass schaffen mal abgesehen davon dass es nur och um die 100 einsatzbereite Kampfpanzer gibt..Die britische Armee ist so runtergewirtschaftet dass sie kaum 5.000 Mann für Auslandseinsätze auf die Beine bringt wie sich jüngst ein amerikanischer General beschwerte.Außer einem all out Nuklearangriff oder dem Schaffen von failed States gibt es keine Optionen mehr für die NATO zu gewinnen.

  20. preusse sagt:

    @ Dr. Kümel
    Die Bombardierung der deutschen Städte hatte nicht die Vernichtung von Wohnraum sondern die Vernichtung des deutschen Volkes zum Ziel.
    Zitat von Churchill: Ich will die deutschen Brennen sehen.

  21. 13.Februar sagt:

    jauhuchanam
    „Seit 2000 bis heute haben die USA unter Clinton, Bush & Obama durch die vielen Kriege, die Washington führt, über 40.000.000 Menschen ermordet, über 80.000.000 Krüppel und 120.000.000 traumatisierte Waisenkinder hinterlassen.“

    Es gibt aber auch Länder, von denen man in diesem Zusammenhang kaum spricht, z.B. Kanada und Australien.
    Wer hat am 5. März 1945 Chemnitz in Schutt und Asche gelegt ?
    Das war Kanada !
    Welches Unglück haben die Deutschen damals den Kanadiern zugefügt, dass diese meinten, Großstädte in Deutschland in Schutt und Asche legen zu müssen ?

    http://www.chemnitzer-friedenstag.de/2005/maerz.html

    Vom 6. Februar bis zum 11. April 1945 rollten insgesamt 10 Luftangriffe gegen Chemnitz. Die daran beteiligten 2881 Bomber warfen 7716 Tonnen Sprengmittel und Brandsätze über dem Stadtgebiet ab. Bei diesen Luftangriffen kamen etwa 3600 – 4000 Menschen in Chemnitz ums Leben, über 2100 davon in der Nacht vom 5./6. März.

    Die Innenstadt hat es am härtesten getroffen: Sie wurde zu 80 % vernichtet.
    Im gesamten Stadtgebiet wurden völlig zerstört:
    •167 Fabriken; allerdings nur 17 der 50 Fabriken mit höchster Angriffspriorität
    •84 (von 400) öffentliche Gebäuden
    •rund 27.000 Wohnungen (= ein Viertel aller Wohnungen)

    Nach sorgfältiger Prüfung der Aufklärungsaufnahmen wurde in der englischen und amerikanischen Presse zwei Tage später Chemnitz „als weitere tote Stadt abgeschrieben“.

    Auch heute beteiligen sich Australien und Kanada an den NATO-faschistischen Kriegen gegen Afghanistan, Syrien, Irak, Mali, Libyen usw.

  22. 13.Februar sagt:

    Afrikaans 6. März 2015 um 04:44
    „Und die Sowjetunion, einschließlich ihrer ´ostzonalen Warschauer-Pakt-Generäle´ haben bis 1990 den Atombombenabwurf auf Westeuropa geübt.“

    Die beiden deutschen Staaten wurden jeweils von ihren Besatzungsmächten gegründet und den jeweiligen Verteidigungsbündnissen zugeordnet. Das ganze nicht deshalb, weil irgend jemand in Deutschland das so wollte, sondern es war das Ergebnis des 1945 verlorenen Krieges. 1989/90 wurde u.a. der 2+4-Vertrag und der Einigungsvertrag abgeschlossen. Deutschland sollte danach frei von Besatzern sein. Die Russen sind auch korrekt abgezogen, die Westbesatzer sind immer noch da.
    Wenn zwei Länder beschließen, sich zu einem zu vereinigen, dann kann man das nicht so machen, dass die einen die GUTEN und die anderen die BÖSEN sind. In Deutschland gab es das ja schon einmal, die Gründung des Deutschen Reiches. Diesem haben sich u.a. die Bayern und die Preußen angeschlossen. Beide Länder hatten zuvor Kriege gegeneinander geführt. Die Vereinigung wurde aber nicht so gemacht, dass die einen im gemeinsamen Deutschland als Verbrecher ohne Ansprüche und Rechte und die anderen als die großen Sieger abgefunden wurden. Die preußischen Generäle bekommen Pensionen und die bayrischen einen Dreck.
    Der Einigungsvertrag BRD + DDR war keine bedingungslose Kapitulation der DDR.
    Bei der Diskriminierung geht es aber nicht nur um Generäle, es geht um die ganz einfachen Leute, auch junge Leute, die erst 1990 oder später geboren sind.

  23. schnehen sagt:

    Die Bombardierung deutscher Städte:

    Sie hatte nicht die Vernichtung des deutschen Volkes zum Ziel, sondern seine Beherrschung, seine Traumatisierung, seine Demoralisierung.

    Churchill brauchte noch deutsches Blut, denn noch kurz vor Ende des Krieges und nach der Bombardierung Dresdens: ‚Wir haben das falsche Schwein geschlachtet‘, und er wollte 100.000 deutsche Soldaten gegen die Russen marschieren lassen, denn dieses ‚Schwein‘ sollte jetzt geschlachtet werden. Roosevelt lehnte ab. Churchill musste erkennen, dass die Rote Armee auch durch dieses letzte Aufgebot nicht mehr zu besiegen war.

    Und die Tragödie Leningrads, das 900 Tage lang von den Nazis bombardiert, blockiert und ausgehungert wurde mit über 600.000 Toten, führte nicht dazu, dass sich die Sowjets dafür rächten und in Deutschland ein ähnliches Massaker anrichteten.

    So sehr wir an Dresden erinnern müssen, wie die Japaner sich an Hiroshima und Nagasaki erinnern, so sehr müssen wir bereit sein, auch der Opfer zu gedenken, die Opfer deutscher Untaten wurden, egal ob in Frankreich 1940, in England (Coventry), in Spanien (Guernica, die baskische Stadt wurde 1938 ausgelöscht), in Russland (27 Millionen Tote) und anderswo.

    Die Fixierung auf Dresden darf das nicht vergessen machen.

  24. chribie sagt:

    Dr. Kümel was wollte Hitler und seine Mitläufer denn mit den „Gegnern“ machen………………

  25. juergenelsaesser sagt:

    schnehen et al: Achtung Blogregeln!

  26. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @schnehen:

    Also, in Ihrem regelwidrigen Text zeigen Sie sich wieder einmal als Nachbeter von bundesrepublikanischen Festschriften.

    Was Sie da an ahistorischem zusammensuchen, ist von der Wissenschaft längst vollkommen widerlegt. Einfache, plausible Argumente widerlegen Ihre bis zum Erbrechen wiedergekäuten Hypothesen. Schade, daß ich Sie hier nicht korrigieren kann.

  27. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ chribie: Gegner?

    Ich habe noch nie gehört, daß Frauen und Kinder „Gegner“ sein können.

    Antwort auf Ihre Frage:
    Vielleicht eine Volksabstimmung?

  28. Anonyma sagt:

    @Dr Kümel

    Danke – Es ist gut, die Reden Putins an die Deutschen nochmals aufmerksam anzuhören. Er wirbt um Vertrauen für sich selbst und für ein verändertes Russland, das nicht in den Stalinismus zurückfallen wird – so ist das Versprechen – Putin reicht den Deutschen die Hand zu echter Partnerschaft, Zusammenarbeit, Austausch, Weiterentwicklung in wechselseitigem Interesse, zum Wohl der Völker. Glaubwürdig. Zunächst spricht nichts dagegen – daran hat sich auch in der Zwischenzeit nichts geändert – die gereichte Hand auch zu ergreifen – auch ein Risiko des Vertrauens zu wagen, wie jeder, der eine Beziehung eingeht. Die deutsch-russischen Beziehungen hätten diese Chance schon längst verdient.

    Wäre Deutschland ein selbstbestimmtes, souveränes Land – traumhafte Vorstellung, wie produktiv und reich – wirklich im Sinnen gegenseitiger Bereicherung – die Beziehungen zwischen Russland und Deutschland inzwischen schon gediehen sein könnten.

    Aber Deutschland ist unfrei, die Deutschen sind unfrei, in Ketten der Sklaverei und Dauerausbeutung durch Besatzer gelegt, die sich als ‚Befreier und Freunde‘ bezeichnen lassen, ohne es zu sein.

    Auch die USA, die Amerikaner, das Volk ist in Wahrheit unfrei, besetzt im eigenen Land, auch deren Regierung/en ist/sind korrupt. Marionetten-Regierungen, beherrscht durch eine Schattenmacht, die auch die Regierung von Großbritannien (und damit die Regierungen der Länder des ehemals British Commonwealth – insbes Kanada – Australien – Neuseeland) und deren Politik beherrscht.

    Diese Schattenmacht (Hidden hand; organisiert in Geheimbünden), welche die wirtschaftliche und militärische Macht der USA ebenso ausbeutet und als Werkzeug benutzt wie die Wirtschaft-und Militärmacht der EU und die NATO – will Europa, den Nahen/Mittleren Osten in einen Dritten Weltkrieg (ein atomares Armageddon) treiben. Die Werkzeuge dieser Schattenmacht sind vielfältig: USA, ISRAEL, EU, NATO, FEDERAL RESERVE, BIZ, WELTBANK, IWF (engl. IMF), UNO, WHO, zahlreiche Denkfabriken, Stiftungen und NGO’s
    Ziel: Weltherrschaft eines „Gottkönigs“ und (inszenierte) „Wiederkehr eines (falschen) „Messiah“ (Antichrist). Weltregierung mit Jerusalem als Welthauptstadt. Die Kirche Babylons (Jesus nannte sie ‚Synagoge des Satans‘) will den Salomon Tempel an gleicher Stelle wiedererrichten

    Um das herbeizuführen, brauchen sie Krieg – und sie hetzen und zündeln an allen Orten

    Russland ist keine Bedrohung. Weder für seine Nachbarländer noch für den Weltfrieden. Dasselbe gilt für den Iran. Sie stehen gegen die Welttyrannei der Schattenmächte – und jeder Mensch, der als Mensch frei leben möchte, muss sich auf die Seite derer stellen, die ihre Freiheit verteidigen – um auch selbst wieder zur Freiheit zu gelangen.

    Wenn das deutsche Volk da nicht noch ein deutliches, für die ganze Welt UNÜBERSEHBARES ZEICHEN setzt – —

  29. Aristoteles sagt:

    Zu den Zahlen:

    Auch Atheisten glauben an die Zahl 6.
    Danach kann eine Null stehen, oder 5 Nullen oder 6 Nullen.

    27 – 3 = 24 –> Quersumme 6.
    Es ginge aber auch 7 + 8 = 15 –> Quersumme 6.
    Es ginge aber auch einfach 6.

    Oder sollte die Zahl wie eine Stadt einfach mal „ausgelöscht“ werden?
    Dann muss man nicht mehr an sie glauben.

    Zum Opfergedenken:

    Wie wäre es ab dem Jahr 2015 für ein weltweites Gedenken an die unschuldigen deutschen Opfer der Partisanenkriege?

    Der Angriffe auf Cuxhaven, Wilhelmshaven, Mönchengladbach (mit ähnlicher politischer Nicht-Instrumentalisierung wie alljährlich am 27. Januar)?

  30. schnehen sagt:

    @Dr. Kümel

    Auch Sie haben schon gegen die Blogregeln verstoßen, wie ich es getan habe. Wollen wir ehrlich sein.

    Ich wehre mich dagegen, dass man mit zweierlei Maß misst, dass man deutsche Opfer betrauert, ohne an andere, die Opfer deutscher, faschistischer Untaten wurden, erinnern zu wollen. Das wollte ich nur sagen. Ich bin dagegen, dass man mit zweierlei Maß misst. Opfer von Kriegen sind nicht an irgendeine Nationalität gebunden.

    Der Verursacher des unermesslichen Leids, das zwei Weltkriege über die Menschheit gebracht haben, ist immer der Imperialismus gewesen, sind die Waffenproduzenten und Großbankiers gewesen, die Träger des Imperialismus, egal welcher Nationalität, die sich Regierungen eingekauft haben, sind Faschisten gewesen, egal ob deutsche, italienische oder franco-spanische, sind britische Kolonialisten und US-amerikanische Imperialisten gewesen. Habe ich jetzt schon wieder gegen Blogregeln verstoßen? Ich hoffe, dass man dies hier noch sagen darf, denn was gesagt werden muss, muss gesagt werden dürfen, frei nach Grass.

    Der Imperialismus ist es, der über Leichen geht, egal, ob er in deutschem oder im US-Gewand oder im britischen oder französischen daherkommt. Wir können das ja heute gut anhand von Beispielen verfolgen, wenn man an Libyen denkt oder Syrien oder an die Ukraine. Immer geht es um Bodenschätze und Absatzmärkte. Das Neue seit fünfzig oder sechzig Jahren ist, dass der Zionismus eine große Rolle spielt, weil er es geschafft hat, sich die US-Regierungen und den US-Kongress einzukaufen, was man gut an Netanyahus Auftreten im Kongress (über 30 Ovationen) ablesen kann. Der Capitol Hill ist heute israelisches Territorium, und folgerichtig spielen die Israelis heute überall mit, auch in der Ukraine, auch in Deutschland haben sie großen Einfluss, aber auch darüber hinaus. Leider wird das heute verschwiegen, weil niemand die Antisemitismuskeule auf den Dötz haben möchte oder weil der Blick wieder mal auf die falschen fixiert wird. Diese Blickrichtung kommt dem Imperialismus sehr entgegen.

    Hier liegen die Ursachen, nicht in dem bösen Charakter von Engländern oder Amerikanern. Diese Denkweise in Nationalitäten greift zu kurz, sie kann die heutigen und die vergangenen Geschehnisse nur zu einem sehr kleinen Teil erklären, aber es kommt darauf, sie umfassend zu erklären. Wenn eine Hypothese nicht in der Lage ist, Dinge umfassend zu erklären, muss sie falsch sein und durch eine besser ersetzt werden (jeder Naturwissenschaftler verfährt so), und meine Hypothese ist die, dass der Imperialismus das Hauptübel darstellt, und zwar seit bereits weit über einhundert Jahren, seit seiner Entstehung Ende des 19. Jahrhunderts, ungefähr seitdem die USA das spanische Kuba 1898 oder 1899 eroberten.

    Der Imperialismus ist ein internationales Phänomen, er ist nicht auf Nationen beschränkt. Also müssen wir über Nationen hinausdenken, also darf unsere Denkweise sich nicht nur an Nationen orientieren, sondern muss darüber hinausgehen.

    Wer seinen Gegner nicht kennt, kann ihn nicht bekämpfen.

  31. Anonyma sagt:

    Wer seinen Gegner nicht kennt, kann ihn nicht bekämpfen.
    ________________

    und wer dauernd den Falschen benennt, rennt gegen Windmühlenflügel an – eine tragi-komische Figur –

  32. Eveline sagt:

    schnehen sagt: Ich wehre mich dagegen, dass man mit zweierlei Maß misst, dass man deutsche Opfer betrauert, ohne an andere, die Opfer deutscher, faschistischer Untaten wurden, erinnern zu wollen. Das wollte ich nur sagen.

    Ich auch.

    http://www.politaia.org/geschichte-hidden-history/die-vertreibung-von-16-millionen-deutschen/

    Wann wurden dann die 16 Millionen Vertriebenen – Deutsche – betrauert ?

    In der DDR war dies verboten.

    Wann die vergewaltigten Mädchen und deutschen Frauen?
    Die Männer auf den Rheinlandwiesen? Im russischen Gulag ?

    Deutschland spielt keine Rolle mehr.
    Gabriel , BRD, fährt nach Saudi Arabien um Öl zu kaufen.

    Ich möchte dann auch , Pispers hat es kabarettistisch vorgemacht, Rußland ist nicht die Sowjetunion, nicht noch einmal für die BRD zur Verantwortung gezogen werden.

  33. Eveline sagt:

    … nicht noch einmal für die BRD… nicht noch einmal für ein NWO Konstrukt ……heute Namens BRD…

  34. Eveline sagt:

    schnehen : Der Imperialismus ist ein internationales Phänomen, er ist nicht auf Nationen beschränkt. Also müssen wir über Nationen hinausdenken, also darf unsere Denkweise sich nicht nur an Nationen orientieren, sondern muss darüber hinausgehen.

    Ich empfehle die Milchstrasse. So weit müssen wir hinausdenken.
    Dort sind die Dunkelwesen zu Hause. Wir haben keine Chance gegen sie. Unsere Denke und Fühle ist eine ganz andere.

    Ach ja wir sind ja Affen. Dann geht es natürlich nicht.
    Komisch das die sich nicht weiterentwickelt haben.

  35. 13.Februar sagt:

    Eveline
    „Der Imperialismus ist ein internationales Phänomen, er ist nicht auf Nationen beschränkt“

    Karl Marx hatte das schon vor knapp 200 Jahren erkannt. Seine Antworten waren damals

    – Die Arbeiter sind vaterlandlose Gesellen (weil sie vom international wirkenden Imperialismus weltweit in gleicher Weise ausgebeutet werden und gegeneinander ausgespielt – nennt sich heute GLOBALISIERUNG)

    Und daraus schlußfolgernd

    => Proletarier aller Länder vereinigt euch.

    Die Harz-Schröder-Tretin-Bande hat sich das damals zum Ziel genommen. Das Hochlohnland BRD mit sozialen Errungenschaften aus 60 Jahren Bundesrepublik musste zum Niedriglohnland gemacht werden.
    Dem lag der Gedanke zu Grunde: Es gibt keine arbeitslosen Sklaven.

    Mittlerweile wurde das Niveau unter das Sklaven-Niveau gedrückt.

    Man stelle sich vor, in der frühkapitalistischen christlichen USA, wo die Sklaverei nach 2000 Jahren wieder eingeführt wurde, hätte ein Sklavenhalter gesagt: Die Baumwolle ist geerntet, nun muss der Staat bis zur nächsten Ernte meine Sklaven füttern usw.
    Oder er hätte gesagt, ich gebe meinem Sklaven nur das Frühstück, für Mittag, Abendessen und Unterkunft muss der Staat sorgen ( nennt sich heute Aufstocker).

    Der Sklavenhalter musste
    – Die Sklaven ernähren
    – für deren Kinder sorgen, incl. Ausbildung
    – die alten Sklaven bis zu ihrem Tode betreuen

    Arbeitsgeber heute zum Lohn…
    Es kann doch nicht verlangt werden, dass der Lohn, den ich einem meiner Mitarbeiter zahle, auch noch für dessen Kinder und Ehefrau reicht. Diese Aufwendungen gehen mich nichts an, dafür müssen andere sorgen (Aufstocker, Wohngeld, usw)

    Marx nannte das einfache und erweiterte Reproduktion.
    Natürlich muss der Erwerb des Vaters auch für Frau und Kinder reichen, das war schon bei den Urmenschen so.

  36. chribie sagt:

    Krankheiten gibt es einige,so auch das Frauen Kinter „töten“…

  37. 13.Februar sagt:

    schnehen sagt: Ich wehre mich dagegen, dass man mit zweierlei Maß misst, dass man deutsche Opfer betrauert, ohne an andere, die Opfer deutscher, faschistischer Untaten wurden, erinnern zu wollen.

    Es ist seit nunmehr 70 Jahren Usus, an die deutschen Opfer zu erinnern. Das ist auch OK so, wenn man daraus die richtigen lehren zieht. NIE WIEDER KRIEG.
    Wenn ich an die letzten 70 Jahre denke, die ich alle selbst erlebt habe, dann gibt es kein einziges Jahr, in dem nicht in irgendeinem Land dieser Erde ein Krieg stattfindet, der von den drei Westmächten USA, GB, FR. 8 Jahre Indochinakrieg der FR, der brutale Krieg der USA gegen Korea, wo sie am liebsten alle Koreaner mit Napalm verbrannt hätten und bis heute dort ihre provokativen Militär-Übungen durchführen. Der brutale krieg gegen das kleine Vietnam. Der Krieg von GB bis zur Befreiung Indiens. Der brutale Krieg FR gegen Algerien. Um die Kriege der letzten 70 Jahre aufzuzählen, ist hier nicht der Platz. Wer erinnert an diese Opfer ? Deutschland hat nach 1945 an keinem dieser Kriege teilgenommen bis 1990.
    Nach der angeblichen Wiedervereinigung wurde unter Bruch des 2+4-Vertrages beginnend mit dem Krieg in Jugislawien und nunmehr seit 14 Jahren gegen Afghanistan und anderswo Deutschland wieder zur kriegsführenden Partei. Wer erinnert an diese Opfer ? Die 150 bei lebendigem Leibe verbrannten Kinder durch den faschistischen Massenmörder Oberst Klein und die Schießbefehl-erteilenden Sieg-Heil-Brüller-Parteien im Reichstag.

    Was wäre eigentlich, wenn es Hitler und den 2.WK mit Judenverfolgung nicht gegeben hätte ?

    – gäbe es Israel ?
    – hätte die USA in Europa so viele Stützpunkte, von denen aus es die verbrecherischen Kriege gegen den Nahen Osten führt

  38. Anonyma sagt:

    Wann wurden dann die 16 Millionen Vertriebenen – Deutsche – betrauert ?

    __________________

    Tief traumatisiert SCHWIEGEN sie…
    um weiterleben zu können
    erst nach Jahrzehnten
    lernten sie es langsam
    darüber zu sprechen –
    manche
    lernten es nie

    Sie begruben es tief
    im Innern
    um keinen Hass
    zu nähren

    Es ist höchste Zeit,
    dass zumindest die Nachkommen
    die Toten EHREN
    ALLE OPFER
    unvergessen
    eine MAHNUNG sein lassen…

  39. heidi heidegger sagt:

    @anno..dazumals

    zackzefixxx..trauern kann jeder wie er sie es will>individuell< über dresden oder missernten oder wotever! wo ist/bleibt der nährwert??hitlernochmal!!???

  40. Eveline sagt:

    @Anonyma

    So sehe ich das auch. Danke.

  41. heidi heidegger sagt:

    @evi

    ihr zwei. ganz schlimm. wer ist cagney und wer ist lacey?

  42. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma:

    16 Millionen Vertriebene, davon 3 Millionen Ermordete.
    Das ist eine Riesenzahl, entspricht der Einwohnerschaft von ganz Skandinavien.

    Der Historiker Schickel rechnet auch die vertriebenen Rußlanddeutschen, Wolhyniendeutschen, Krimdeutschen, die Siebenbürgener, die Banater, die Ungarndeutschen (usw.) dazu und kommt auf über 20 Millionen. Der Großteil der Vertreibungenb erfolgte NACH 1945, „MITTEN IM FRIEDEN“!

    Daraus läßt sich auf das Kriegsziel der Alliierten schließen

    Dazu kommt, daß ja auch Polen, Ukrainer, Litauer, Finnen, Letten, Esten, Rumänen vertrieben und verschleppt wurden.
    Auch aus diesen Gruppen sind sehr viele gestorben.

  43. „Ich empfehle die Milchstrasse. So weit müssen wir hinausdenken. Dort sind die Dunkelwesen zu Hause. Wir haben keine Chance gegen sie.

    Nein, Eveline – das ist weder richtig noch wahr, sondern unsinnig. Ich sage Ihnen jetzt mal, wo die wirklich zu Hause sind. In Ihren religiösen Vorstellungen, in Ihren Gedanken-Halluzinationen – nur dort sind die zu Hause, nirgendwo sonst!

    Sie sagen doch, wenn auch nicht wirklich offen, dass Sie an „Jesus glauben“, also Christin sind, oder? Also, selbst wenn es diese „Dunkelwesen“ gäbe – wobei ich ja nicht mal weiß, was Sie sich darunter vorstellen – und die in der Milchstraße zu Hause wäre, würde doch das Evangelium Gottes gelten oder etwa nicht?

    Er (Gott) aber hat euch mit ihm (Christus) zusammen LEBENDIG GEMACHT und alle Übertretungen des Gesetzes ausgelöscht. Er hat die Handschrift der Verordnungen, die gegen uns sprachen, durchgestrichen und seine Forderungen, die uns anklagten, aufgehoben. Er hat sie dadurch getilgt, dass er sie an das Kreuz genagelt hat.
    Die Fürsten und Gewalten [Dunkelmächte] HAT er [bereits] ENTWAFFNET und öffentlich zur Schau gestellt; durch ihn (Christus) HAT er über sie TRIUMPHIERT.

    Kolosser 2: 13b-15 [wörtlich von mir übersetzt aus dem Griechischen http://biblehub.com/interlinear/colossians/2-15.htm%5D

    Also, selbst „wenn wir keine Chance gegen diese „Dunkelmächte“ hätten, so sind diese doch schon lange besiegt worden. Ich jedenfalls danke Gott dafür, dass ich mich mit so etwas nicht (mehr) aufhalten muss, denn besiegt ist nun einmal besiegt, was soll ich mich um besiegte, kraftlose und damit vollkommen irrelevante „Dunkelmächte“ kümmern???

    Sie messen diesen „Dunkelmächte“ viel zu viel Aufmerksamkeit bei. Mann fragt sich: WARUM?

  44. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Peinliches War-Game der Nato: US-Flugzeugträger gegen U-Boot chancenlos

    Ein einziges U-Boot war in der Lage, den US-Flugzeugträger USS Theodore Roosevelt samt seiner Eskorte zu versenken.

    Das französische U-Boot Saphir hat ein gemeinsames Manöver mit der US-Marine durchgeführt. Im Verlauf des Szenarios gelang es dem französischen U-Boot, die USS Theodore Roosevelt fiktiv zu zerstören.

    Der Großteil der begleitenden US-Kriegsschiffe wurde ebenfalls fiktiv zerstört. Das hätte eigentlich nicht passieren dürfen, da die USS Theodore Roosevelt über vier Jahre lang modernisiert wurde. Die Modernisierungs-Kosten betrugen 2,6 Milliarden Dollar.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/03/07/peinliches-war-game-der-nato-us-flugzeugtraeger-gegen-u-boot-chancenlos/

  45. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ „Heidi“:

    Ihre „Argumente“ sind ebenso verkorkst wie Ihre ‚Sprache‘.

    Wenn jemand DAGEGEN protestiert, daß MORDE, Gewalttaten geschehen, kommt Ihnen das so vor wie „…hitlernochmal“ ??

    Wollten Sie damit ausdrücken, daß Hitler GEGEN Morde eintrat, und nur die Allierten solche Massenmorde verschuldeten wie Dresden, Hiroshima usw.?

  46. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „IS-IS ist US-IS“

    MOSSAD:

  47. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Muslim: „Ziel der Kulturzerstörung“

    http://medinatweimar.org/

    ..und der zionistische Massenmörder BREIVIK protestiert gegen muslimische Immigration und mordet an die hundert Kinder und Jugendliche seines eigenen Volkes, die gegen Israel demonstriert haben.

  48. @ Anonyma sagt:
    5. März 2015 um 20:54, 6. März 2015 um 18:28

    Ein drittes und vorläufig letztes Mal verweise ich auf RUDOLF STEINER, dieses Mal dann auch mit einem direkten Zitat von ihm zum ‚ersten Weltkrieg‘ und zum Verhältnis von Deutschen und Slaven zur Nordamerikanischen Kultur und den in letzterer wirkenden ‚Schattenmächten‘ – es handelt sich bei dem Zitat um eine Tagebuchnotiz Rudolf Steiners, geschrieben wohl circa Ende 1917, über den Ersten Weltkrieg und insbesondere die Frage: Was steht sich in diesem Kriege gegenüber und um was wird er geführt?:

    „Tonangebend ist eine Gruppe von Menschen, welche die Erde beherrschen wollen mit dem Mittel der beweglichen kapitalistischen Wirtschaftsimpulse. Zu ihnen gehören alle diejenigen Menschenkreise, welche diese Gruppe imstande ist, durch Wirtschaftsmittel zu binden und zu organisieren. Das wesentliche ist, daß diese Gruppe weiß, in dem Bereich des russischen Territoriums liegt eine im Sinne der Zukunft unorganisierte Menschenansammlung, die den Keim einer sozialistischen Organisation in sich trägt. Diesen sozialistischen Keimimpuls unter den Machtbereich der antisozialen Gruppe zu bringen ist das wohlberechnete Ziel. Dieses Ziel kann nicht erreicht werden, wenn von Mitteleuropa mit Verständnis eine Vereinigung gesucht wird mit dem östlichen Keimimpuls. Nur weil jene Gruppe innerhalb der anglo-amerikanischen Welt zu finden ist, ist als untergeordnetes Moment die jetzige Mächte-Konstellation entstanden, welche alle wirklichen Gegensätze und Interessen verdeckt. Sie verdeckt vor allem die wahre Tatsache, daß um den russischen Kulturkeim zwischen den anglo-amerikanischen Pluto-Autokraten und dem mitteleuropäischen Volke gekämpft wird. [b]In dem Augenblicke, in dem von Mittel-Europa diese Tatsache der Welt enthüllt wird, wird eine unwahre Konstellation durch eine wahre ersetzt. Der Krieg wird deshalb so lange in irgendeiner Form dauern, bis Deutschtum und Slawentum sich zu dem gemeinsamen Ziele der Menschen-Befreiung vom Joche des Westens zusammengefunden haben.[/b] Es gibt nur die Alternative: Entweder man entlarvt die Lüge, mit der der Westen arbeiten muß, wenn er reüssieren will, man sagt: die Macher der anglo-amerikanischen Sache sind die Träger einer Strömung, die ihre Wurzeln in den Impulsen hat, die vor der französischen Revolution liegen und in der Realisierung einer Welt-Herrschaft mit Kapitalistenmitteln besteht, die sich nur der Revolutions-Impulse als Phrase bedient, um sich dahinter zu verstecken; oder man tritt an eine okkulte Gruppe innerhalb der anglo-amerikanischen Welt die Welt-Herrschaft ab, bis aus dem geknechteten deutsch-slawischen Gebiet durch zukünftige Ströme von Blut das wahre geistige Ziel der Erde gerettet wird.“

    (… und falls die genaue Quelle dieses Zitats erfragt wird:) Veröffentlicht in „Stimme des Gewissens“, 32. Jahrgang Nr. 6, Nov./Dez. 2001, Seite 8; das Zitat hat allem Anschein nach erstmals Thomas Meyer veröffentlicht, im „Europäer“ (März 1999), seit 2011 findet man es auch in der GA [=Gesamtausgabe] (173c, S. 264f.) — Angabe lt. Willy Lochmanns „Zeitgeschichtliche Illustrationen“ Nr. 101 (Oktober/November 2014) auf S. 3, in einem Aufsatz von Irene Diet zu Markus Osterrieders Weltkriegsbuch, in dem es wohl auch erscheint – aber nicht vollständig, wie Diet bemängelt. Offensichtlich hat Steiner diesen Text („Manuskript zu den Hintergründen des Kriegsgeschehens“) selber nicht publiziert.) [Alles zitiert nach ‚anthrowiki.at‘]

  49. „Tief traumatisiert SCHWIEGEN sie…
    um weiterleben zu können
    erst nach Jahrzehnten
    lernten sie es langsam
    darüber zu sprechen –
    manche
    lernten es nie“

    Du, Anonyma, plapperst UNSINN.

    „Ich habe nicht geschwiegen“

    als meine Tochter in meinen Armen
    verreckt ist und die Kälte ihres Körpers
    ihre Mutter erwachen ließ –

    Ich habe nicht geschwiegen
    als die Frau, die ich, wie keinen
    anderen Mensche lieb gehabt hatte
    in meinen Armen auf dem Weg zum
    Krankenhaus dahingeschieden ist

    „damit ICH weiterleben kann“

    Ich habe geschwiegen, weil Menschen
    bei mir die SCHULD DAFÜR suchten,
    und
    obwohl niemals bei mir zu finden, dennoch
    ihr perverses Urteil in ihrem Herzen gesprochen
    haben, weil sie die Gründe zur Erklärung ihres eigenen Daseins in ihren absurden Illusionen suchen und ich derartigen Unsinn nur ohne Halt und Beweis widerlegen kann STATT anzuerkennen, dass sie Gutes-Sein sind.

    Es ist müßig einem Menschen zu erklären, dass er Gut-Ist,
    wenn sein Denken von der absurden Illusion gefangen ist,
    dass er böse sei und deshalb keine Berechtigung zum Leben
    hätte – denn wie kann ein Mensch befreit werden, der an den Nihilismus GLAUBT, ohne dass er überhaupt bemerkt hat, dass er einem bescheuertem Phantasma, einer Fatamorgana hinterher rennt, die er für echt hält???

    Menschen schweigen aus tiefer Weisheit, weil die wahnsinnigen Irren der Überzeugung sind, dass diejenigen, die Unglück, Schaden oder Verlust erleiden, schuldig und deshalb BÖSE sein müssen!!!

    Lese Sie das älteste Buch der Welt: Hiob – er hält daran fest, dass der Mensch GUT ist und wurde doch von aller Welt – JA, sogar seinen besten Freunden VERFLUCHT – ABER er hatte recht und so wird er immer recht behalten, weil das LEBEN GUT IST!!!

  50. „wo ist/bleibt der nährwert??“

    Parasiten LEBEN davon!
    Der Sinn des Lebens eines Parasiten ist:
    vom Abfall zu leben – davon wird nun einmal
    viel produziert, irgendwo muss der Scheiß schließlich
    ver-WERT-et werden. …

  51. Anonyma sagt:

    Hier beurteilt ein ‚jemand‘ die Erfahrung einer Mutter – die erst nach Jahrzehnten ihr Schweigen brach – aus der Heimat vertrieben, mit vier Kindern auf der Flucht…

    – als UNSINN.

    Jeder Kommentar erübrigt sich.

  52. heidi heidegger sagt:

    @doc
    7. März 2015 um 14:53

    MORRRRDE ?? sie sind jaa ein schabernäckischer lustmolch.😉 mit lust am ‚dialektischen‘. merk schon. was hitler wollte postete ich doch schon in der kritischen ausgabe von seinem standardwerk band 1.

  53. heidi heidegger sagt:

    @evi

    weisst noch wie wir alle lachten wie irre,als ich damals eggert&elsässer fragte, wer von den beiden roger moore und wer tony curtis wäre? und was brother wolfgang eggert damals antwortete und wie’s dann abging: big time!

    also,schau ma mal,ab 1:15

  54. „Hier beurteilt ein ‘jemand’ die Erfahrung einer Mutter – die erst nach Jahrzehnten ihr Schweigen brach – aus der Heimat vertrieben, mit vier Kindern auf der Flucht… – als UNSINN.“

    Wenn es die Blogregeln erlauben würden, würde ich dich jetzt als böswillige, gemeine und widerliche Verdreherin meiner mitgeteilten Informationen beleidigen.

    Der Unsinn ist die „Begründung“, weshalb ein Mensch Jahrzehnte schweigt, nämlich: „um weiterleben zu können“. Denn erfahrenes Leid über das der Mensch, der es durchlebt hat, schweigt, dient eben gerade nicht dem Weiterleben, sondern zerstört auf ganz subtile Weise, vergiftet die Beziehung zu anderen Menschen, fügt den eigenen Kindern unendlich viel mehr Leid und Schaden zu, als ein Mensch es wahrnehmen kann – WEIL er eben SCHWEIGT.

    Das ist vollkommen unabhängig davon, ob ein Mensch männlich oder weiblich, noch ein Kind, Jugendlicher, ein Erwachsener oder Vater oder Mutter ist. Es liegt bei solchen Leid-Erfahrungen ein schweres TRAUMATA im Wesenskern eines Menschen vor. Eine Erschütterung der Macht. Eine Erschütterung der Liebe des Menschen.

    Durch Schweigen erhält es Nahrung, bleibt „unsichtbar“ existent. Erst durch das Durchbrechen des Schweigens, kann das Traumata seine Gewalt über den Menschen verlieren, so dass er davon befreit, Heile wird.

    Es ist schon ein Fluch, dass Sie mir unterstellen, ich würde die Leid-Erfahrungen einer Mutter als Unsinn abtun. Schämen Sie sich in Grund und Boden!!!

    Ich habe Sie nicht aus Ihrer Heimat vertrieben, ich habe Ihnen gar kein Leid zugefügt. Schlagen Sie sich derlei Unsinn aus Ihrem Kopf. Machen Sie sich von der bescheuerten Illusion frei, dass ich Ihnen zu Ihren Leiden und bedauerlichen Leben noch zusätzliche Beschwer zufügen wolle.

    Reden Sie doch über Ihr Leid. Durchbrechen Sie doch Ihr Schweigen anstatt bis ins Grab anderen Menschen, die Ihnen überhaupt gar nichts getan haben, Schuld-Vorwürfe zu machen, nur weil Sie nicht loslassen wollen, um so die Gemeinheit und Gehässigkeit aufrechtzuerhalten und damit Ihre ganze Umgebung zu vergiften.

    Auf der Zunge des Menschen liegen Fluch und Segen, Anklage und Vergebung, Unglück und Heil. Erfahrens Leiden wird kein Mensch los. Das ist etwas Geschehenes. Die dadurch entstandenen Traumata, werden aber dadurch heile, dass der Mensch darüber spricht und nicht dadurch, dass irgendeine Schuld gesucht wird, die es nicht gibt.

    „Die Ursache der guten und bösen Dinge soll der Mensch kennen, soweit es ihm in seinem aus Leiden und Irrtümern vollen Leben möglich ist, damit er den Leiden und Irrtümern entgehen kann – dies kommt dem Streben nach Glückseligkeit gleich, in der er von keinem Leid mehr erschüttert und von keinem Irrtum mehr betrogen wird.“ Augustinus vor 1615 Jahren

  55. Eveline sagt:

    @Juchei

    Ja und Nein.

    Natürlich sind wir nur in unserem Geist zu Hause.
    Aber ich bin immer nur dort, wo mein Bewusstsein ist.
    Warum schauen wir immer nach oben? Warum ziehen uns die Sterne so magisch an ?

    Ist der Geist nicht riesengroß? Zapfen oder Tanken wir unser Leben nicht auf, indem wir über eine Silberschnur verbunden sind? Welche Magier, wie Franz Bardon sagen 4x um die Welt reicht. Die nährt uns Essentiell.
    Begleitet uns durch die notwendigen Träume, auch wenn wir im Bett liegen, unser Sein ist gerade auf der Venus, z.B um hier irdische Dinge aufarbeiten, geschult zu werden.
    Wer nicht träumen darf, stirbt. Eine beliebte Foltermethode.
    Erst wenn die reißt sterben wir.

    Nun wo ist die Steckdose der Silberschnur?

    Vielleicht in meiner Nase? Sagen die Materialisten. Ach die kennen sie gar nicht.
    Marx hat davon leider nicht geschrieben.

    Zu Anonyma s Kommentar
    Anonyma hat das für mich und für sich geschrieben, Sie haben da nichts zu suchen.
    Und Ihre Meinung ist völlig egal, diesbezüglich. Vielleicht geht s es mal ohne Gehässigkeiten.

    (Wo die Dunkelwesen doch schon bekämpft worden sind) 😉
    Auf einer höheren Ebene haben Sie hiermit recht.

  56. 13.Februar sagt:

    jauhuchanam 7. März 2015 um 18:42
    „Der Sinn des Lebens eines Parasiten ist: vom Abfall zu leben“

    Da verwechselst Du etwas. Ein Parasit braucht einen lebendigen Wirt, von dem er lebt. Zwei Beispiele: Stechmücke saugt lebendiges Blut und die Mistel lebt vom Saft der befallenen Bäume.

  57. Anonyma sagt:

    Wann wurden dann die 16 Millionen Vertriebenen – Deutsche – betrauert ?

    __________________

    Tief traumatisiert SCHWIEGEN sie…
    um weiterleben zu können
    erst nach Jahrzehnten
    lernten sie es langsam
    darüber zu sprechen –
    manche
    lernten es nie

    Sie begruben es tief
    im Innern
    um keinen Hass
    zu nähren

    Es ist höchste Zeit,
    dass zumindest die Nachkommen
    die Toten EHREN
    ALLE OPFER
    unvergessen
    eine MAHNUNG sein lassen…

    (Erfahrung einer Mutter auf der Flucht, allein mit VIER Kindern, davon das kleinste 8 Monate alt – die Leistung dieser Frauen verdient die höchste Achtung)

  58. „jauhuchanam 7. März 2015 um 18:42
    “Der Sinn des Lebens eines Parasiten ist: vom Abfall zu leben”

    Da verwechselst Du etwas. Ein Parasit braucht einen lebendigen Wirt, von dem er lebt. Zwei Beispiele: Stechmücke saugt lebendiges Blut und die Mistel lebt vom Saft der befallenen Bäume.“ 13. Februar

    Es gibt zwei Gruppen von Stechmücken, die einen saugen den Pflanzensaft, die anderen den Blut-Saft von Säugetieren. Sie sind weiblich und benötigen die Flüssigkeit, um ihre befruchteten Eier zum Schutz damit zu umgeben und wenn die Larven schlüpfen Nahrung (Eiweiß) zu haben.

    Stechmücken sind KEINE Parasiten. Sie sind aber Überträgerinnen von Parasiten. Selbstverständlich hast du recht, dass Parasiten nicht vom Abfall leben, sondern sich erst von lebendige Zellen ernähren, die sie dann als Abfall zurücklassen, was dann den menschlichen Organismus vergiftet – Malaria oder Krebs als Beispiel – was dann zum Tode des gesamten Wirtes führt.

    Das Gute daran ist, dass mit Krebs allein in der BRD 150 Milliarden Euro pro Jahr generiert werden können, statt die Parasiten zu vernichten / mit denen lässt sich halt kein „Geld“ verdienen.😉

  59. „Marx hat davon leider nicht geschrieben.“

    Doch hat er.

    Wir wollen halt Depp & Doof gehalten werden, anstatt uns selbst zu erwerben (Marx) oder uns selbst zu befreien (Jesus).

    Wir lieben den Zustand der Illusionen, die von der Religion oder Ideologie zu unserer Unterhaltung (unten-halten) geschaffen werden, solange wir uns nicht selbst erworben und selbst befreit haben, und folglich gar nicht wissen können, dass der Mensch sich bewegende und damit verändernde Erscheinung des immerwährenden ewig-gegenwärtigen Lebens ist, und deshalb gar keine wahre Wirklichkeit besitzen kann.

    Ausflüchte und Weltbewältigungstechniken sind es von Dunkelmächten, Hölle, Fegefeuer, Karma, Wiedergeburt, Schuld und Sühne zu phantasieren, um in unserem Kopf Gedanken-Halluzinationen zu produzieren, die mit der Wirklichkeit gar nichts zu tun haben.

    https://seidenmacher.wordpress.com/2015/03/08/zur-besinnung-kommen/

  60. „(Erfahrung einer Mutter auf der Flucht, allein mit VIER Kindern, davon das kleinste 8 Monate alt – die Leistung dieser Frauen verdient die höchste Achtung)“

    Darf ich / hoch noble Anonyma /
    „Anerkennung“ sagen?

    Deshalb war und ist das Schweigen dennoch nicht richtig.

  61. 13.Februar sagt:

    jauhuchanam,
    „Stechmücken sind KEINE Parasiten. Sie sind aber Überträgerinnen von Parasiten“
    Dann blicken die bei Wikipedia offenbar nicht durch, da die Steckmücke das erste Beispiel ist
    http://de.wikipedia.org/wiki/Parasitismus

  62. tja, der Gute Wiki der Wikinger,
    also wenn Stechmücken Parasiten wären,
    dann ist der Frosch einer, weil der frisst die,
    den holt der Storch oder ein anderer Vogel
    den wir wiederum fressen / oje, ich nicht /
    schlachten nicht ich tue mehr / und die
    Kuh, das Schaf ganze schlimme Parasiten
    fressen Gras / tja, aber Pflanzen sind ja
    eh nur komplexe Bakterien-Formationen.

  63. Mit Hilfe spezialisierter Mundwerkzeuge, dem stechend-saugenden Rüssel, können weibliche Stechmücken die Haut ihrer Wirte durchstechen und Blut saugen. Die mit der Blutmahlzeit aufgenommenen Proteine (besonders aus Hämoglobin und Albumin) und Eisen (aus Porphyrin-Verbindungen wie Häme) sind für die Produktion der Eier essentiell.

    Ansonsten ernähren sich weibliche Stechmücken wie auch die Männchen von Nektar und anderen zuckerhaltigen Pflanzen- oder Fruchtsäften.

    „Die Weibchen müssen nach der Befruchtung durch die Männchen eine Blutmahlzeit zu sich nehmen, um Eier zu bilden;“
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stechm%C3%BCcken

    Klar, Wiki! Erst wird die Mücke befruchtet. Dann bilden sich die Eier. Erst die Befruchtung, dann die Eier, dann das Huhn. LOL.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
März 2015
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: