Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Kopenhagen-Killer war polizeibekannt

Cover_COMPACT-02-2015_web-426x600Zwei Tote bei zwei Anschlägen in Dänemark.

Der Täter bei der Fahndung erschossen, und alle Fragen offen:

Bei einem Überfall auf eine Veranstaltung und einem weiteren auf eine jüdische Synagoge wurden in Kopenhagen jeweils ein Mann erschossen, mehrere verwundet. Die dänischen Behörden gehen von einer Nachfolgetat des Charlie-Hebdo-Massakers in Paris am 7. Januar bzw. 9. Januar aus. Das hat zwar eine gewisse Plausibilität, aber wird nicht beweiskräftig untermauert und muss als bloße Arbeitshypothese betrachtet werden.

Mittlerweile hat die Polizei zugegeben, dass der angebliche Täter ihr vorher bekannt war. Einige im Netz werten das schon als Indiz, dass auch diese Tat eine „false-flag-Inszenierung“ durch Geheimdienste war.

Doch Vorsicht vor zu schneller Hypothesenbildung, die islamistischen Terror reflexhaft als bloße Inszenierung darstellt. False Flag gab es (am bekanntesten: 9/11), aber es gibt auch „genuinen“ islamistischen Terror… Die Schuld der Behörden könnte in diesem Fall darin liegen, dass sie Islamisten in Dänemark bisher zu soft angefasst haben! „Kein einziger Dschihad-Rückkehrer wurde bisher in Dänemark in Haft genommen. Sie zu diskriminieren, gilt als ebenso kritikwürdig wie sie für den Dschihad zu rekrutieren. Den Rückkehrern wird kostenlose psychologische Betreuung offeriert“ – so die Zusammenfassung eines Artikels in der Washington Post.

Ich erinnere daran, was ich in der aktuellen COMPACT-Ausgabe 2/2015 mit dem Titelthema „Terrorziel Europa“ geschrieben habe:

(Zitat COMPACT 2/2015) Soll keiner sagen, man habe es nicht wissen können. Aber viele, allzu viele wollten nicht hören, was Baschar al-Assad immer wiederholt hat – denn der, so schrieben alle Leitmedien, war bekanntlich ein Schurke. Im Juni 2013 sagte er es sogar in einem Interview mit der Frankfurter Allgemeinen Zeitung: „Wenn die Europäer Waffen liefern, wird der Hinterhof Europas terroristisch, und Europa wird den Preis dafür zahlen.“ Eine Folge der westlichen Unterstützung für die sogenannte syrische Opposition, die schon frühzeitig von Dschihadisten dominiert wurde, sei eine zunehmende Anschlagsgefahr auf dem europäischen Kontinent: „Terroristen werden kampferfahren und mit extremistischer Ideologie ausgerüstet zurückkehren.“ (Zitat COMPACT Ende)

Die COMPACT-Ausgabe 2/2015 „Terrorziel Europa“ kann man hier bestellen.

Einsortiert unter:Uncategorized

90 Responses

  1. Rufus sagt:

    Schon komisch, dass in letzter Zeit so viele Anschläge auf jüdische Einrichtungen stattfinden und Netanjahu nun schon ne Weile quäkt, dass doch alle Juden „heim“ kommen sollen. Die Zusammenarbeit von jüdischen (angeblichen) Semiten und Antisemiten, um Terror zu erzeugen und die Juden nach Palästina zu holen, hatten wir schon einmal. Wenn es den Juden zu gut geht und die Assimilierung in ihre Umgebung droht, kommt es zu solchen Fällen. Man denke daran, dass Irgun und die Stern-Gang auch Anschläge auf Synagogen durchführten, um Juden zur Migration zu drängen.
    Ich denke aber, der wichtigere Teil bei diesen hier stattfindenden Operationen ist das Durchdrücken von Anti-Hass-Gesetzen, das Eimführen von „Hatecrime“-Gesetzen. Der ganzen Toleranzagenda der letzten Jahre wird doch massiv Auftrieb gegeben über diese durch Intoleranz motivierten Anschläge. Seit einer ganzen Weile beobachte ich nun schon, wie im Hintergrund überall die jüdisch-orthodox-zionistischen Lobbygruppen walten, um diese Gesetzesentwürfe endlich in ratifizierte Form zu bringen.

  2. Anonyma sagt:

    Schießereien in Kopenhagen/Dänemark – Anschläge auf jüdische Synagoge (ein Toter durch Kopfschuss) und auf das Cafe des Krudttoenden Kulturzentrums, wo ein Treffen zum Thema ‚Kunst, Blasphemie und Freiheit des Ausdrucks‘ stattfand. Gastredner: Lars Vilks, 68, ein schwedischer Cartoonist, der 2007 den Propheten Mohammed als Hund dargestellt haben soll – ein Toter und mehrere Verletzte)

    Gleiche Thematik wie in Paris – und die gleichen Fragen: Wer will von den Attentaten profitieren? Wem soll das nützen? CUI BONO? (Feindbilder: Islamisten – je nach bei Bedarf auch Nationalisten – Opfer: immer wieder (auch) Juden) Nutznießer: Zionistische Agenda – wer sonst?
    Praktisch, dass die jeweiligen Attentäter dann auch gleich tot sind, sofort durch die Polizei ‚hingerichtet‘, ohne Untersuchungs- und Gerichtsverfahren, wodurch eine Aufklärung stattfinden könnte. Unerwünscht. Es geht um den Schockeffekt – durch Attentate. Psychoterror. Gewünschte Folgen: polizeiliche Aufrüstung ‚zur Sicherheit’… ‚Sicherheitsgesetze‘ – überall ‚Special Forces‘ (SpezialKillereinheiten) und Militär unterwegs

    Police hunting for a ‘lone wolf’ gunman in Copenhagen have shot and killed a man at a city train station – just hours after two men died and five others were injured in two shooting attacks nearby.
    The force is now investigating whether he was responsible for either, or both, of the shootings, which occurred at a Jewish synagogue and a local cafe within hours of each other on Saturday.
    In a statement, police said the man had been under surveillance to determine whether he was behind the attacks. He was shot dead in a gunfight at the train station, which had earlier been evacuated.

    und ERNEUT ermutigte Netanyahu zu einer Massenimmigration von Juden aus Europa nach Israel
    French President Francois Hollande condemned the shootings as ‚deplorable‘ while Israeli’s leader, Benjamin Netanyahu, encouraged a mass immigration of Jews from Europe after the synagogue shooting

    Dänische Premierministerin:
    “Denmark has been hit by terror. We do not know the motive… but we know that there are forces that want to hurt us“ ~ Danish Prime Minister Helle Thorning-Schmidt

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2953594/Shots-fired-Copenhagen-cafe-free-speech-event.html

    http://21stcenturywire.com/2015/02/15/hebdo-part-deux-in-denmark-isis-inspired-gunmen-attack-cartoonist-and-synagogue/

  3. Anonyma sagt:

    möglicher Grund für Netanyahus wiederholte Aufforderung zur Massenimmigration von Juden nach Israel:

    ….um eine Landnahme durch Israel (über „Islamischer Staat“(IS/ISIS-Terror-Phantom als Brecheisen) für ein Groß-Israel rechtfertigen zu können wg einer angeblichen ’neuen Judenverfolgung in Europa‘ ‚Gefahr für Juden in Europa‘?

    Durch wen auch immer, durch angebliche Nationalisten (gleich Terroristen „home grown terrorists“) oder
    islamische Dschihadisten (Rückkehrer).

  4. senta e. zielach sagt:

    Was für hässliche Töne in den Kommentaren bisher. Na, klar, die Juden stehen selbst hinter den islamistischen Anschlägen auf sich. J. E. passen Sie auf, das ist Futter für J.D.

    Kommentar verfassen

  5. Anonyma sagt:

    @ senta e. zielach sagt: 15. Februar 2015 um 21:31

    von Zionistischer Agenda (NWO) ist die Rede –
    „Man muss kein Jude sein, um Zionist zu sein“ (Joe Biden, US-Vizepräsident) – dass Zionisten gerade AUCH Juden zu Opfern machen, um ihre Agenda zu befördern, sollte nicht mehr neu sein…

  6. Aristoteles sagt:

    @Rufus

    „Man denke daran, dass Irgun und die Stern-Gang auch Anschläge auf Synagogen durchführten, um Juden zur Migration zu drängen.“

    Man denke auch an das Wirken der LICRA vor über 76 Jahren.

  7. Re Ply sagt:

    Der Besitz von automatischen Waffen nebst Munition ist Sicherheitskräften vorbehalten – die Verteilung darüber hinaus ‚in der Regel‘ nur durch mehr oder weniger bekannte/potente Kriminelle möglich.

    Die Gewalttaten in Paris und Kopenhagen sind von jungen Hitzköpfen ausgeführt worden, die als eine Art Ventil kurz aus bekannten, rel. stabilen und möglicherweise auch unterwanderten islamistischen Strukturen ausbrachen.

    Der Impuls hierzu könnte weniger in der allg. Ablehnung westlicher Bohème begründet sein, als viel konkreter von bestimmtem Druck auf diese rel. beständigen islamistischen Strukturen – geistig/soz. Rahmenbedingungen und Orientierungsmaßstab junger Hitzköpfe – ausgegangen sein. Druck, der im Vorfeld von Verfassungsschutzdiensten ausgeübt werden konnte.

    Das Ergebnis sind Kollateralschäden in allen Lagern – Terrormanagement.

    Besonders perfide ist, dass die Gewalttat in Kopenhagen auf eine würdige Veranstaltung, eine Diskussion zum Thema Kunst, Gotteslästerung und Meinungsfreiheit abzielte.
    Terrormanagement läßt sich eben vor allem mit ‚ganz besonders ignoranten‘ Subjekten bestreiten.

    Das allg. Ziel ist ein für die politischen Führungen immer dienliches Anziehen der Gesinnungsschraube.

    Nein – da habe ich lieber eine Schraube locker!

  8. Michael sagt:

    Zionismus: Netanjahu ruft zur „Heimkehr“ auf! „Antisemitismus als politische Waffe“.

    http://de.euronews.com/2015/02/15/netanjahu-ruft-europas-juden-zur-heimkehr-nach-israel-auf/

  9. heidi heidegger sagt:

    ‚Mittlerweile hat die Polizei zugegeben, dass der angebliche Täter ihr vorher bekannt war.‘

    nie lese ich was von gefährderansprachen/hausbesuchen im vorfeld von anschlägen. dienstgeheimnis oder sind diese ansprachen auf fussballfans,hools und inländische radikale beschränkt? beim bush-besuch vor 10? jahren in dtschld. gab’s diese ‚fürsorgliche belagerung‘,das könnt ihr mir glauben.

  10. heidi heidegger sagt:

    zur hmbg.-wahl: suding sieht besser aus als scholz.nee,andersrum.aber egal:besoffen würde ich beide äh meinen bentley waschen lassen,nackich.

  11. Dirgis sagt:

    Angeblich Wahlbeteiligung über 50 % in Hamburg, wer´s glaubt…. die „Elite“ hat Muffensausen.. und wie…

    Hört endlich auf, den Hysterika derApologeten der institualisierten 3 Buchreligionen Glauben zu schenken.

    Alle drei „Bücher“ sind für Lese-Verständige und normale Menschen lediglich Anleitungen und kein Dogma. So wie gute Wissenschaft. Jederzeit durch neue Erfahrungen revidierbar….

    Es gibr viele Dinge zwischen Himmel und Erde, die keiner Vermittlung durch Institutionen bedürfen, sondern die direkt erfahren werden.

    Die ersten Filme, die die Polizei lächerlich machten, stammten aus Hollywwod…. ultrareiche Anarchisten und sogenannte Goldbugs gieren seither danach, wieder in den Status von Orang-Utans zurückzufallen….sie haben wahrscheinlich die Dekadenz der Anpassung des Verhaltens bis unter jedes Bodenblech satt, so satt-, so satt, bis hin zur eigenen Vernichtung-.

    „Eliten“ als (seelisch) leere Hüllen…… Tote Typen….

    Sorgen machen mir die unzählbaren Mitläufer (Karrieristen)
    , vor denen Sebastan Haffner (Raimund Prechtel) gewarnt hatte, und die heute so und morgen anders marschieren….die immerwährenden Blödiane angeblich akademischer Bildung…die nur Gehirnwäschen haben, die der Macht nutzen.

  12. Dirgis sagt:

    Als ob es auf der Welt auch nur einen einzigen „Laizismus“ gäbe, der die existentiellen Bedürfnisse auch nur eines einzigen Menschen negieren würde…..

    Der Sinn des Lebens ist das .

  13. Dirgis sagt:

    Leben wollen.

  14. Marin sagt:

    Viele Anschläge sehen wie Falsche-Flaggen Anschläge aus in retro um Angst zu schüren und uns indirekt für die tierische Sklavenzeichen NWO-reif zu schlagen.

    Die Prophetie will ja das Juden nach Israel auswandern denn bevor der ihr Erlöser kommt müssen 2 mal 6 Millionen angeblich sterben,(siehe Eggert’s „Geheimvatikan“) – eine unglaubliche Angelegenheit – wenn das denn stimmt. Jeder Verstorbene, der durch Gewalteinwirkung sterben mußte ist ein Toter zuviel.

    Wenn ich Jude wäre dann wüßte ich das Israel für sie auch nicht sicher ist. Nie würde ich nach Israel fahren es sei denn für erzieherische Unterfangen und Ferien. Das Land scheint kein gutes Karma mehr zu haben, dafür ist zuviel Ungerechtigkeit auf diesem Fleckchen Erde geschehen, leider. Seitdem Kinder dort gemordet werden ist der „Käs für viele ja gesse“.

    Ich wünsche den Juden, und dem Rest der Menschheit, alles Gute und vor allen Dingen Vernunft, Sicherheit und innerliches Aufwachen in das „Hier und Jetzt“ – da wo sogar Religion und Dogma und andere einengende Konditionierungen überwunden werden können. Wir nicht fehlerfreien „Guten“ (?) müssen zueinander finden weil wir keine Gewalt und Krieg wollen und bereit sind zu teilen so gut wir das können.

    Es wird Zeit heimzukommen – zu sich selber – sich vor keinen Karren spannen zu lassen – sich nicht abzugrenzen von Menschen die uns nichts getan haben, rechts und links ist von gestern – und unglaubliche Engstirnigkeit – unwahr, verlogen und falsch. Vor allen Dingen ist eines wichtig: diese Kriege der Eliten, nicht mehr mitzumachen, denn sie scheinen Menschenhasser zu sein von Anfang an, vielleicht schon seit tausenden von Jahren.

    Wir haben nur uns als Mensch (Gott ist im Jenseits und läßt uns hier verbluten in den unmenschlichen bestialischen Kriegen der Unvernunft). Wenn die guten Menschen, nicht die Gutmenschen, es schaffen aufeinander aufzupassen…. so gut das geht, dann wird alles immer wieder gut. Wir sollten zu uns selbst und dadurch zueinander finden.

    Alles Gute und genießt das Leben nicht in Angst denn es gibt noch genug Grund zur Freude.

  15. Afrikaans sagt:

    @ Anonyma sagt:
    15. Februar 2015 um 20:48
    .
    Vielleicht kommen Sie mal auf die naheliegende Idee, die europäischen Juden wären tatsächlich gefährdet, anstatt hier solch einen Unsinn zu verzapfen.

  16. ups2009 sagt:

    Nun sicher gibt es Deppen wie einen Fritz Gelowicz … (wer denkt sich solche Namen aus ( Gelo-witz, Yello-witz ??? ) … aber die (Atten)-Taten haben mehr als ein Geschmäckle!

    Besser die Waffe der Karikatur …

    würden nicht Alle wie getroffene *** Antisemitismus bellen?

    Oder Mutti mit Todesstaub haltiger radioaktiver DU Munition als Semi-Titten anstelle der Echten?

  17. heidi heidegger sagt:

    @manfred

    mein lieber ‚oller‘. die heurige fassenacht ist nicht unpolitisch geworden,nur weil die narre auf nen charlie-hebdo-wagen verzichten. wenn das der heinz schenk noch erlebe hätt’gederft:

  18. the Hamilitionian sagt:

    Und wieder die Ex Gangsta Rapper Gangbanger Basecap Fraktion turned religious zealot headchopper zombie.Irgendwie scheint dieses Milieu anfällig zu sein als Geheimdienst Idioten vom Dienst verheizt zu werden.

  19. Mart. sagt:

    Der Anschlag auf Charlie Hebdo soll aber angeblich durch die französische Regierung selbst ausgelöst worden sein, damit der französische Präsident wieder fest im Sattel sitzt

  20. Manfred Gutsche sagt:

    NACHTRAG!
    In PRISTINA prügeln sich zur Zeit arbeitslose – kriminelle mit
    einem Großaufgebot der POLIZEI.
    Wenn die Videobilder in BILD-Internet sieht – weis man was man von Denen zu halten hat.

    Neben den Zigeunern aus Rumänien jetzt noch die Kosovaren-
    „Invasion“!!! Durch die KRIMINELLEN wird hier im „PARADIES“
    DEUTSCHLAND die schon starke Kriminalität gesteigert!
    Diese Räuber und Kriminellen werden sich natürlich mit Gewalt
    von den deutschen deren Eigentum holen!!!
    Gruß

    Manfred

    PS: Die Reichen im KOSOVO sind diese Mafiosis welche in der
    BRD durch „Geschäfte“ dazu gekommen sind!!!

  21. ups2009 sagt:

    „Kam ins Gefängnis und vorzeitig 1 Tag vorher raus!“ … „Frage mich wie der so schnell an eine AK 47/48 kam???“

    na Dienstwaffen werden gestellt, und schnell musste es gehen damit die Mindcontrolprogrammierung anhielt und die Dosis Pervertin & Co. noch wirkte.

    Konditionierung & Programmierung – Vielfalt e.V.
    http://www.vielfalt-info.de/index.php/rituelle-gewalt/konditionierung-programmierung

  22. Anonyma sagt:

    http://static.guim.co.uk/ni/1424008755477/copenhagen_shooting_final.svg

    ‘The European Jewish Association has called for increased protection of Jewish institutions across Europe in the wake of the shooting in Copenhagen that left two people dead, one of them Jewish. Rabbi Menachem Margolin, the association’s general director, said EU leaders had not done enough to combat antisemitic attacks and prejudices in the lead-up to the attacks on Saturday – one on a free speech debate and one on a synagogue – and pointed to a need to “secure all Jewish institutions 24/7”.

    http://www.theguardian.com/world/2015/feb/15/european-jewish-association-protection-antisemitic-attacks-copenhagen

    … die Polizeikräfte werden nicht ausreichen, um alle jüdischen Institutionen rund um die Uhr zu bewachen und zu beschützen, wie es die ‚Europäische Jüdische Vereinigung‘ forderte. Generaldirektor Rabbi Menachem Margolin sagte, die Führer der EU hätten nicht genug getan, um die „anti-semitischen Attacken und Vorurteile“ zu bekämpfen, die den Angriffen vom Samstag – einer auf eine Debatte zur freien Rede und der andere auf eine Synagoge – vorangegangen seien.

    Könnte das der nächste Vorwand sein, um Demonstrationen von Pegida, Legida, Pegada/Endgame zu verbieten? Wegen Auslastung gebe es keine ausreichenden Polizeikräfte mehr?
    “Brauchen“ wir dann das Militär? Militarisierte Polizei gibt es schon in GB und USA.

    In Dänemark wurde ganz fix der Notstand ausgerufen, Militär war sofort auf den Straßen…

    *die Führer der EU (Wer ist das – tatsächlich?)

  23. Anonyma sagt:

    Paris – Kopenhagen Killer….

    Prognose: die Terror-Attentate werden zahlreicher werden
    Es geht um Geo-Strategie. Es geht um Landnahme – Kriege, Terror, Chaos sind Mittel zum Zweck

    LANDNAHME (langfristige Planung eines ‚Groß-Israel‘)
    so fängt es an und geht schleichend bzw gewaltsam voran

    Schrumpfendes PALÄSTINA – Genocid an den Palästinensern – Kriege Israels gegen seine Nachbarn – Großbritannien und die USA (Finanz,-und Militärmacht!) – EU (NATO-Militärmacht!), die als Verbündete Israels Kriege führen sollen – Israels Sicherheit wurde von der Zionistin Merkel zur ‚deutschen Staatsräson‘ erklärt, wodurch die Deutschen in Kriegszenarien hineingezogen werden können, welche die völlige Vernichtung von Leben und Existenz des deutschen Volkes zur Folge haben könnten (Krieg gegen Russland, Krieg im Nahen/Mittleren Osten) – Der Sicherheit und dem Wohl Israels wird alles nachgeordnet und geopfert – Seit 70 Jahren werden die Deutschen von Besatzer-Regimen regiert, die nicht deutschen, sondern fremden Interessen dienen.

    “You needn’t be a jew to be a Zionist.“
    ~ Joe Biden, US-vice-president
    Auch die Juden werden geo-strategisch instrumentalisiert, um Anspruch auf “das Land ihrer Väter“ (Palästina) zu erheben (unter Berufung auf ‚Heilige Schriften‘), ebenso wie andere Völker benutzt werden, insbesondere das deutsche.
    AUCH HIER GEHT ES UM LANDNAHME – und ebenfalls um Genocid an der Ethnie des deutschen Volkes – in der Mitte von Europa bis nach Russland (im Geheimen verfolgte Pläne)

    Thüringen: ‚Medinat Weimar‘ – Forderung nach einem JÜDISCHEN STAAT mitten in Deutschland – wg der ‚deutschen Schuld’/Schuldkult/’Erinnerungskultur‘ (der System-Parteien), ausgeschlachtet bis zum Maximum – eine Rolle von PEG-I-DA? deutsche Patrioten sollen als “Nazis“, “Ausländerfeinde“, “muslimhassende Rassisten“ (Y. Özoguz) diffamiert & medial weltweit vorgeführt werden – False Flag-Terror-Anschläge in Planung? um dt Patrioten / Nationalisten zur “terroristischen Gefahr“ zu erklären? um sie mit Hilfe von “VS“, polizeilicher /militärischer BRD-Gewalt zu verfolgen? – Sachsen: ‚Sachsensumpf‘ – KORRUPTION – VOLKS-und LANDESVERRAT an die ‚europäische Idee‘ /undemokratischer EU-Superstaat (als Vorstufe zur NWO), ohne Legitimierung durch die europ Völker – insbesondere: devote Kohl-Merkel-BRD-ReGIERungen, ohne Loyalität zu Deutschland und dem deutschen Volk – stattdessen loyal zur “Neuen Weltordnung“ (NWO) – anti-deutsche /deutschfeindliche Politik – zunehmende CHAOTISIERUNG Deutschlands und Totalausverkauf an die Auserwählten? – auch LANDNAHME in der Ukraine > Krim? > Russland? – zur Beherrschung der Eurasischen Landbrücke – WeltreGIERung (NWO)… …

    LANDNAHME – RESSOURCEN (Bodenschätze, Rohstoffquellen) – MACHT (durch totalitäre Versklavung der Menschen) – Kriege, Terror-Attentate, Chaos als Mittel zum Zweck

    Sollte es zum großen RUMSS kommen, werden alle unterschiedslos zu Opfern gemacht (auch die Juden).
    Die NWOler sind Blutopfer-Menschenopfer-Ritualisten-Satanisten.

    Völlig abwegig, diese Linien zu ziehen?

    @Afrikaans
    Ich lasse mir gerne erklären, worin Sie die Gefahren sehen

  24. ups2009 sagt:

    Angstmanipulation

  25. heidi heidegger sagt:

    @Heider

    doch tauschen? von franzosenkarre zu franzosenkarre? mit doppelbereifung hinten,glaub‘ ich.also 8+2 !
    denn: a man can’t live on beer alone…10 wheels for jesus!

  26. Und wieder, wie immer, hatten die Morde mit dem Islam nichts zu tun. Merkwürdig aber, dass es praktisch so lief wie in Paris: zuerst auf Satiriker, dann auf Juden. Dann selber tot. Der sagt nichts mehr.
    Musste – wenn es eine Spezialeinheit war – diese den mutmaßlichen Attentäter, der lediglich mit Pistolen bewaffnet gewesen sein soll, erstere dann wohl mit Schutzwesten, Profis, besseren Waffen, tatsächlich erschießen?
    Wie in Frankreich (da wurde vorher schon vom „Neutralisieren“ der Attentäter gesprochen), so drängt sich auch hier der Verdacht auf, dass kein (mutmaßlicher) Täter lebend gefasst werden sollte.
    Oder war die Spezialeinheit in Dänemark ganz zufällig da, etwas vertrielt, wie der Schwabe das nennt, wusste sich gegen einen Einzeltäter plötzlich wirklich nicht anders zu helfen?
    Zwei Schüsse in die Beine, schnell die Sannis bei, den Typen erstmal ins Knastkrankenhaus, dann mal diskret nachgefragt, wer denn dazugeholfen haben könnte: Das wäre normalerweise das staatliche Interesse, des Gemeinwohls. Natürlich auch im (möglichen) Interesse des Attentäters. Und wenn der mutmaßliche Attentäter „nur“ ein bekannter Gewalttäter war, aber doch nicht der Attentäter? Konnte man zu dem Zeitpunkt schon verlässlich seine Identität kennen?
    Möglich. Trotzdem: Genau so einen will man – mal abgesehen davon, dass es in Dänemark keine Todesstrafe gibt, schon gar nicht standrechtlich – normalerweise lebend haben. Nicht nur, dass der lebicht im Knast viel weniger Märtyrer ist – mag er sich später erhängen, das reißt es nicht raus – , denn wenn totgeschossen: Man will normalerweise dringend etwas über mögliche Hintermänner herausbekommen, was sich nunmal leichter bewerkstellen lässt, wenn der zu Befragende noch in vivo.
    Wir wissen also bislang bloß, dass die Tat stattfand und garantiert nichts mit dem Islam zu tun hat.

  27. Peter M. sagt:

    @ Heidi 16. Februar um 14:47

    Hat das Ding TÜV?
    Ich würde da eventuell meinen Hayabusa-Motor einbauen.
    Aber nee, dafür ist mir mein Mopped zu schade.

  28. Anonyma sagt:

    Torsun – Büttenrede zu Dresden –

    ätzend –
    antideutsche Schmährede
    von Gelächter untermalt
    Wer das als Ausländer hört,
    muss denken die Dresdner,
    sind doch völlig bekloppt
    die Antideutschen
    sind es ohne Frage

  29. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Affrikaans:

    Freilich kann es sein, daß „Wohlhabende Kreise“ ein paar Menschen opfern, um eine politische Agenda durchzuziehen.

    Sie kommen vermutlich aus dem fernen Afrika. Wer schon länger hier lebt, einnert sich (zum Beispiel) daran, daß die Israelis 1948 ganz dringend Arbeitskräfte für Arbeiten brauchten, die ein Einwanderer aus Europa nicht anfassen mochte. Ihre Wahl fiel auf die orientalischen Juden, die ja tatsächlich die Nachfahren der Hebräer der Antike sind.
    Die Einwanderer aus Europa dünkten sich allerdings als etwas Besseres.

    Man lud also die Juden aus dem Irak ein, nach Israel zu kommen, sie würden dringend gebraucht. Aber im Irak hatten die Juden eine privilegierte Stellung unnd waren angesehene Leute. Kaum einer wollte nach Israel.

    Da wurden plötzlich Bomben geworfen in Cafès, in denen Juden verkehrten. Es gab Tote. Aber die irakische Polizei konnte die Täter ermitteln und verhaften: es waren Agenten aus Israel. Der Haupttäter wurde zum Tode verurteilt.

  30. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Keinetr kann jetzt schon sagen, ob die Indizien schwerwiegend sind, die auf ein gelenktes Verbrechen hindeuten. Schon garnicht ist jetzt klar, wer wphl ein solches Verbrechen in Auftrag geben könnte, wer davon einen politischen Nutzen ziehen könnte.

    Aber eines wundert mich sehr:
    Bei allen diesen Attantaten wird der Täter mausetot geschossen. Ist denn die dänische Polizei nicht imstande, einen Täter mit einem Fangschuß kampunfähig zu machen, und ihn dann dem Gericht zuzuführen?
    Und ist diese Inkompetenz epidemisch?

    So war das beim Massaker in jener US-Schule, so war das beim Massaker in dieser deutschen Schule, so war das bei dem Attentat bei jenem Marathonlauf, so war das bei den Angriffen in London, bei dem Massaker in Paris und ebenso bei jenem in Marseilles, und auch Frau Zschäpe ist nur knapp davongekommen, weil sie ein Bekannter aus dem Innenministerium telefonisch gewarnt hat. Ich erinnere mich auch an einen Herrn Klar, der auf den Bahngleisen erschossen wurde, manche sagen, mit einem aufgesetzten Schuß.

  31. Eigentlich ist an dem Anschlag nur wichtig, dass die Tat mit dem Islam nichts zu tun hat und man dem in Dänemark geborenen Palästinenser – einem Passdänen – offenkundig zuwenig Willkommenskultur bot.
    Er hat sich wohl von den ganzen blonden dänischen SozialromanzenpädagogInnen nicht hinreichend judaeophil erziehen lassen, wurde also als Semit zu dem, was man – fälschlicherweise – immer noch einen „Antisemiten“ zu nennen pflegt.
    Das hat nun wirklich nichts mit dem Islam zu tun, dessen Gründer ja selbst Semit war, also kaum antisemitisch gewesen sein kann, es sei denn, er wäre, wie das bei den Juden vorkommen soll, nicht ein „self-hating Jew“ gewesen, sondern ein self-hating Arab (genuine Semite).
    Die (biodänischen) SozialpädagogInnen werden sich jetzt natürlich fragen, was sie bei dem jungen Mann falsch gemacht haben könnten, einem so fleißigen und begabten Schüler.
    Man hätte ihm noch mehr Bildung angedeihen lassen müssen; da hat man versagt; man hätte ihn gleich zur GleichstellungsprofessorIn machen sollen. So wäre er bestimmt kein Messerstecher und Mörder geworden.
    Man wird die Willkommenskulturseminare modernisieren müssen. Die SozialpädagogInnen, da nur die weiblichen Geschlechts, müssen einfach alle Jungfrauen bleiben, ohne so einen schweinsrosaroten dänischen Biofreund peinlicher Rasse und falschen Glaubens, nur für zu verhindernde Gotteskrieger jederzeit schon im Diesseits parat. Das mag helfen. Zumindest ist das ein Ansatz, der einer erweiterten Feldstudie bedarf, um auf seine Effektivität hin wissenschaftlich sauber geprüft werden zu können.
    Besser noch, klar, es sträuben sich halt noch manche DänInnen, sie konvertierten gleich zum Islam. Das wäre das Sozialste vom möglichen Sozialen.
    Noch ist Dänemark dafür – offenkundig – nicht reif. Da bedarf es noch einiger Aufklärungsarbeit, beharrlich, konsequent.
    Vielleicht kann ja die deutsche Antifa in einer Art solidarischer Nachbarschaftshilfe sinnig dazuwirken? Endlich auch mal in Kopenhagen den blonden Rassisten und Bullen gescheit eine in die Fresse. Funktioniert hier. Warum nicht in Dänemark?
    Einfach mal Nachhilfe geben. Voll eins ins Blond.
    Ja, eben: Eine wirksame Zangenbewegung muss her, wie hier. Willige SozialpädagogInnen und Schwarze Sturmtruppen auf der Gass‘. Irgendwann hat man die Islamhasser, diese Pest des Planeten, wirksam ausgerottet. Und endlich wird der Friede ausbrechen.

  32. heidi heidegger sagt:

    @doc

    sie lesen doch neben ihren steckenpferden auch arno schmidts ‚pocahontas‘,gell? da geht’s doch neben der ‚erodigg‘ u.a. um stramme endsieger,die noch stolz waren darauf am letzten wagon des zuges noch’n schwellenaufreisser zu betätigen (verbrannte russenerde und so).

    also:wo lebt horst gerade auf meine kosten/steuergelder? denn dann spende ich den ganzen schuber (10? fleckige bände/paperback) der dortigen knastbibliothek.echt.

  33. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h.
    Der CIROEN-MASERATI war da für da Nachts die in München
    gedruckte Zeitschrift „Die Zeit“ schnell über die Autobahn nach
    Frankfurt/Main (Mainhatten) zu bringen.

    Der CITROEN DS hatte einen Motor vom Maserati,6 Zylinder er
    lief mit 2 Tonnen Papier ca. 160 km/h.
    Ich hatte einmal solch ein Fahrzeug auf der BAB nach Ffm.
    getroffen! Das ist schon viele Jahrzehnte her!!!

    „Heidi“ muß feststellen das Du ein Autonarr bist – BRAVO!!!
    Gruß vom Ollen

    Manfred

  34. Florian Hohenwarter sagt:

    OT: Sabine Schiffer (Institut für Medienverantwortung) über die Mär des Fachkräftemangels:

    Die Interviews dieser Frau sind sehr sachlich und jedem zu empfehlen!

  35. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h.
    Nachtrag,keine Doppelbereifung hinten,das sieht man doch!!!
    Gruß
    M.

  36. heidi heidegger sagt:

    @Peter M.
    16. Februar 2015 um 16:44

    like hi ! endlich ein vernünftiger ‚diesseitiger‘. diese kerlchen fuhren nachts die faz (1tonnenweise) nach paris. no shit. vor! der digitalen scheisswelt. den! job hätt ich gern gemacht,echt!
    natürlich kein tüv. früher konnte man in f sein nummernschild selber *malen! no shit. denn die steuermarken waren hinter der frontscheibe geklebt und tüv gab’s keinen in den 70ern dort und gelbe scheinwerfer,hmmm..

    *am dachrand der ‚kastenente 2cv‘

    ..von motocross hab ich leider kein plan,aber interessant. mehr!

  37. heidi heidegger sagt:

    @Manfred Gutsche
    16. Februar 2015 um 17:51

    echt? mein lieber ‚oller‘.die reifen müssen doch bündig sein mit dem radlauf-blech.selbst in f

    und wer weiss wie’s nach ‚innen‘ aussah mit der doppelbereifung? also echt! tsstss

  38. heidi heidegger sagt:

    @manfred

    ein c-maserati steht zugelassen 2km von meiner edelmietskaserne entfernt.echt. die maschine:xtrem unzuverlässig.

    ich meinte die spezielumbauten der ‚göttlichen‘ und des cx/krankenwagen von:pah! musstu gurgeln.so ne umbaufirma in f

  39. Peter M. sagt:

    @ Dr. Kümel 16.Feb. um 17:18

    „Aber eines wundert mich sehr:
    Bei allen diesen Attantaten wird der Täter mausetot geschossen.“

    Osama bin Laden haben Sie in Ihrer Aufzählung vergessen. Aber einige Herrren glauben eben lieber an islamistischen Terror.

  40. Neuland sagt:

    @Magnus Göller,

    Fragen Sie sich denn auch gelegentlich, was bei Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos falsch gelaufen ist..? Oder haben Sie die NSU Morde etwa nicht mitbekommen? Wussten Sie, dass die beiden Jungs nicht hinter den „Dönermorden“ stecken? Die Geheimdienste und der Verfassungsschutz aber umso mehr? Leider sind beide Uwes „mundlos“tot und können uns nichts mehr berichten..!

    Wissen Sie eigentlich was ein False Flag Attack ist? Ich denke, man sollte Ihnen auch noch mehr Bildung angedeihen lassen, damit Sie sich nicht immer wieder am Islam verfangen Herr Göller!

    Und ja Tote können nicht reden… Die Lebenden sollten daher besser auch schweigen und sich lieber fragen, warum die Attentäter immer sterben, ohne eine rechtskräftige Aussage zu tätigen…!

  41. Anonyma sagt:

    Magnus, Magnus –🙂 aber manchmal verschafft Sarkasmus vllt etwas Erleichterung

    Es ist schon eine Zumutung – wie ein-und derselbe fingerprint – wie eine Inszenierung – sehr kontrolliert: jeweils 1 Toter (ein Jude, ein Däne) – fast identischer, schon bekannter Text wird von Akteuren (Netanyahu, Hollande, jüdischer Vertreter) wiederholt – Antisemitismus nehme in Europa zu – tut er das? Oder soll Kritik an Israels Politik unterdrückt werden? jüd Institutionen seien bedroht und brauchen Polizeischutz; Juden sollen nach Israel immigrieren – Juden als Opfer – Fokus weg von den Palästinensern, Irakern und Syrern, während dort der Krieg weitergeht…


    ISIS releases video claiming executions of 21 Egyptian Copts

    21 ägyptische koptische Christen durch ISIS entführt und enthauptet? FAKE oder real?
    > Ägypten jedenfalls bombardiert schon mal [angeblich ISIS in] Syrien… John Kerry: zufrieden.

  42. heidi heidegger sagt:

    zum thema:

    warum schickten die dänen ihn nicht zurück in seine plo-wüste?

    2013 hat El-Hussein in einem Waggon eben dieser Bahnlinie mit dem Messer auf einen 19-Jährigen eingestochen und ihn schwer verletzt. (spiegel.de)

    die ‚dankbarkeit‘ der araber..da fällt mir nix mehr ein ausser: bin ich froh,dass ich zwischen 70 und 80 bin (zit.@jauchi) und keine 54 mehr.

  43. „Berichte über wachsenden ‚Antisemitismus‘ „:

    ‚Nørrebro, die Heimat El-Husseins, gilt als „sozialer Brennpunkt“ Kopenhagens und war seit den achtziger Jahren Schauplatz schwerer Ausschreitungen zwischen Linksextremisten und der dänischen Polizei. Besonders berüchtigt waren die Ausschreitungen von 1993 nach dem „Ja“ der Dänen zum Maastricht-Vertrag, als sich die Polizei mit Schusswaffen gegen Gewalttäter zur Wehr setzen musste und mehr als 90 Polizisten verletzt wurden. Nørrebro galt und gilt noch immer als „multikultureller“ Stadtbezirk. Heute liegt der Anteil der Einwanderer – vor allem aus dem Nahen Osten – bei etwa dreißig Prozent. Berichte über wachsenden Antisemitismus in Skandinavien beziehen sich unter anderem auf Malmö auf der schwedischen Seite Öresunds, aber auch auf diesen Stadtteil Kopenhagens.‘

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/anschlaege-von-kopenhagen-der-facebook-dschihadist-13432280-p2.html

    Wieso wird immer noch von wachsendem „Antisemitismus“ herumgefaselt, wenn es sich doch um Antijudaismus handelt, vor allem aus den Reihen von Semiten? Wann hört dieser Quatsch, auch hier, endlich auf?

    Ist die korrekte Bezeichnung etwa politisch nicht korrekt? Verstünde die etwa keiner? Was ginge verloren, verwendete man – endlich – korrekte Begriffe?

    Der FAZ-Journalist wird natürlich nicht von selbst damit anfangen – das grenzte an ein Wunder – redlich zu reden. Das kann er sich wohl kaum leisten.

    Weshalb aber andere, die keinen Job zu verlieren haben, sich als hehre Kämpfer für wahrhaftige Aussagen gerieren, diesen systematischen groben Unfug weiterhin mittragen, das ist für mich fast nur noch mit deren Angst zu erklären. „Antisemitismus“: Das ist das gegen die Juden, und wenn es doppelt nicht stimmt. (Dreifach?)

    Wieso diese gnadenlos durchgezogene Lüge? Ist man etwa ein „Antisemit“ (also Untermensch, jedenfalls, wofern ein Nichtmoslem), wenn man falsche Begriffe nicht mitträgt? Reicht das schon?

    Es scheint zu reichen.

    Jeder wisse ja doch, tönt es, wenn überhaupt was dazu tönt, was gemeint sei. Also sei das boshafte Beckmesserei. Mit nur allzu naheliegender Absicht. Alle sagten es doch falsch, also sei es richtig, der, welcher sich dawider wende, bestenfalls ein Querulant.

    Aber was liegt schon an Redlichkeit.

    Schließlich nannte schon Nietzsche im Zarathustra sie die jüngste aller Tugenden.

  44. heidi heidegger sagt:

    schätze mal,der alte macht den laden erst 2140 wieder auf.recht hat er!

    arte©:

    20:15 regie:preston sturges !!
    The Palm Beach Story
    Comedy, USA 1942

    21:40..wir raten ab!!
    Bad Lieutenant – Cop ohne Gewissen
    Krimi, USA 2009

  45. Es wurde übrigens auch mal Bobby Fischer (selbst Halacha-Jude, Schachweltmeister) „Antisemitismus“ vorgeworfen, da er sich israelkritisch und judenkritisch geäußert hatte.
    Er meinte nur, man solle ihn doch mit derlei geistigem Blindgängertum in Ruhe lassen, denn alle Araber seien Semiten, und gegen Araber habe er gar nichts. Der Mann wurde später politisch schwer verfolgt, was mit dem Zufall in etwa so viel zu tun haben dürfte wie der Islam mit dem Islam.
    Wäre ich Antisemit, so müsste ich mich bei jedem Juden ja erstmal fragen, ob der denn tatsächlich ein Semit sei. Sehr fragliche Frage. Nicht so bei Arabern. Das sind fast sicher Semiten.
    Dann konzentrierte ich mich in meiner Abneigung sicherlich auf die Araber, sonderte unter den Juden nur die klaren Semiten (also vielleicht 20%) als verachtenswert aus. Der Rest der Juden bliebe mir lieb.
    Was für ein Tollhaus!
    Es ist Krieg, und es scheint den Leuten unerheblich, mittels welcher falscher Leitbegriffe er befeuert. Auch jenen, die vorgeblich für Frieden eintreten.
    So tragen sie den Krieg, wenn auch vielleicht nur aus Unbewusstheit oder Feigheit, indirekt mit.

  46. Wellenstrom sagt:

    @ marin

    Ich sehe es ähnlich wie Du. Was Biden zum Zionismus sagt, spiegelt sich auch in der US-Armee wieder (siehe Video unten). Ich glaube von Tag zu Tag mehr, dass es gar nicht mehr um Rohstoffe geht (man siehe auch den derzeitigen Ölpreiskrieg gegen Russland, der jeglicher Knappheit und Peak Oil widerspricht), sondern viel mehr darum, dass sich „biblische“ Prophezeiungen erfüllen. Die vermeintlichen Anschläge (auch die Situation in der Ukraine u.v.m.) geben einen willkommenen Anlass für die Aufforderung ins „heilige Land“ zurückzukehren (siehe Netanjahu).

    Juden, Moslems und Christen werden hier nur geopfert in einem dreckigen Spiel mit okkulten Zügen.

  47. Stepher sagt:

    Am Samstag 14/2/2015 gab es in unserer Kreisstadt eine Karnevalsveranstaltung auf der mein Enkel (17)mit seiner Freundin (16) war. Sie gingen beide durch die Altstadt, als zwei türkisch sprechende Männer ihnen entgegenkamen. Als beide vorbei gingen sagte der eine: „Das ist ein Deutscher!“ Beide kehrten um und prügelten grundlos auf meinen Enkel (bis er am Boden lag) ein, wobei auch seine Freundin einen Faustschlag dieser Verbrecher abbekam. Zwei anwesende Polizisten griffen nicht ein. Mein Sohn – ein guter deutscher Steuerzahler und Handwerksmeister sagte mir am Telefon das es jetzt reicht! Mehr will ich hier nicht sagen, doch es komme mir keiner mehr mit „ISLAM GEHÖRT ZU DEUTSCHLAND“ und anderen Parolen der US- Atlantikbrücke- Verräter an meinem Land. Ich arbeite seit 1970 als Maurer, Betonbauer, Schiffbauer und seit meiner Hüftoperation als Fernfahrer für mein Deutschland und zahle dafür auch noch Steuern – im Gegensatz zu den politischen Strauchdieben die mein Land knebeln und schmarotzen und verraten und mit meinen Steuergeldern in fremden Ländern Menschen totbomben. Wofür eigentlich?
    Stepher

  48. Quickfinger sagt:

    Die MS PATRIA wurde 1940 in der Bucht von Haifa von der Hagana gesprengt, um die Überführung der jüdischen Passagiere nach Mauritius zu sabotieren. Dabei starben über 250 Menschen.[3]

    http://de.wikipedia.org/wiki/Hagana

    https://mcexcorcism.wordpress.com/2015/01/04/allmachtwahn-das-desaster-der-ss-patria/

  49. heidi heidegger sagt:

    @Anonyma
    16. Februar 2015 um 17:04

    eii sach amoal: fassenacht ist wenn der vater mit der freundin seiner tochter.. wie sagt man in dresden?: to make out?

  50. 13.Februar sagt:

    Dänemark mordet seit 2002 in Afghanistan, obwohl die dort lebenden Menschen niemals etwas gegen Dänemark unternommen hatten. Es ist ein dänischer Angriffskrieg. Und der ist nicht so lustig, wie die netten Streiche der Olsen-Bande.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Einsatz_der_D%C3%A4nischen_Streitkr%C3%A4fte_in_Afghanistan
    Von Dresden-Zerstörer-Bagatellisierern im westdeutschen Fernsehen wurde in den letzten Tagen immer wieder das Wort FOLGERICHTIG gebraucht
    – weil Deutschland Luftangriffe gegen England geflogen hat, wurde folgerichtig Dresden dem Erdboden gleich gemacht

    Müsste man mit diese Logik nicht auch dem afghanischen Volk folgerichtig zubilligen
    – weil Dänemark seit 13 Jahren in Afghanistan Menschen umbringt, wird folgerichtig einen Gegenangriff gegen den Angreifer durchgeführt.

    Eines ist nicht folgerichtig

    Komm Bruder (in Afghanistan, Mali, Libyen, Irak u.v.a.m) wir teilen alles, für Dich den Krieg und für mich den Frieden. Wärend wir bei Dir Bomben und Drohnen zum Einsatz bringen, feiern wir hier lustigen Fasching, wir machen Olympische Spiele und Fussball-WM. All das wurde im letzten 6-jährigen Krieg nicht gemacht.

    Wenn die Nato mit ihren Bomben und Killerdrohnen hunderttausende Menschen ermordet, dann sind die Nato-Killer keine Terroristen, wenn die Angegriffenen sich mit ihren schwachen Mitteln zur Wehr setzen, sind sie Terroristen.

    Was war dann ein Stauffenberg ? Auch ein Terrorist ? Aus Sicht der damaligen Nazi-Presse sicherlich.

  51. Libertärer sagt:

    @JE

    Manfred Gutsche schreibt:
    „Sagte das schon des öffteren die MOSLEMS rächen sich zu recht für diese abartiege MOHAMMED Verunglimpfung“

    § 140
    Belohnung und Billigung von Straftaten

    Wer eine […] rechtswidrige Tat […] nachdem sie begangen oder in strafbarer Weise versucht worden ist,
    1. belohnt oder
    2. in einer Weise, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören, öffentlich, in einer Versammlung oder durch Verbreiten von Schriften (§ 11 Abs. 3) billigt,

    wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    http://dejure.org/gesetze/StGB/140.html

    Herr Gutsche sollte besser mal aufpassen, was er hier von sich gibt und Herr Elsässer, was er freischaltet.

  52. blechtrommler sagt:

    Hab ich mich eben noch für heididoppeldegger geschlagen, dass ich nun auch auf die Schleimspur komme – den Thread für ermordet erklär …?

  53. blechtrommler sagt:

    thread für thread

  54. heidi heidegger sagt:

    @manfred

    ei guuude,’oller. 1 wagen gab’s doch mit charlie:in @beekers ddorf. siehe bild. ned dass die @anonyma (‚ei,was soll dä ausländä über dresden denga‘) sacha tut,isch wär a rotlackierta nazi,der wo den export/tourismus kapputtmache tut.

  55. blechtrommler sagt:

    Kennt Ihr alle dir „Tagesenergien“ bei Jo Conrad – Wagandt und Conrad machen dort Presseschau – sehr intelligent, sehr unterhaltsam
    http://bewusst.tv/tagesenergie-69/

  56. blechtrommler sagt:

    h.h. – *http://www.theguardian.com/uk-news/2015/jan/31/british-army-facebook-warriors-77th-brigade ?

  57. Anonyma sagt:

    WER besitzt die Arroganz ein Duplikat des Charlie Hebdo Attentats zu wiederholen? Der Charlie Hebdo Angriff (auf die Weltöffentlichkeit) enthielt drei Elemente:

    1. maskierte Killer, angeblich Muslime (einer oder zwei), die später erschossen werden (patsies?), sind involviert in einer Schießerei, die etwas zu tun hat mit Zeichnungen, die den Propheten Mohammed geschmäht haben. Damit man denkt, Muslime seien die Täter, behaupten die Systemmedien, dass die Attentäter “Allah Akbar“, “Gott ist groß“ gerufen hätten, was schon ein deutliches Zeichen für ein False Flag Attentat ist (ein Attentat unter Falscher Flagge – es wird jemand als Täter unter Verdacht gebracht, der es nicht war)

    2. Es gibt eine zweite Schießerei, an einem Ort mit jüdischem Bezug (kosher Supermarkt, Synagoge, Schule etc) weil in der ersten Schießerei nicht direkt Juden getötet wurden und das noch nicht genug “anti-semitisch“ war

    3. Netanyahu (zusammen mit weiteren Akteuren) geht an die Öffentlichkeit und fordert die europäischen Juden auf, nach Israel auszuwandern, weil sie in Europa nicht mehr sicher seien. Der Generaldirektor der Europäischen jüdischen Vereinigung beklagt einen angeblich zunehmenden “Antisemitismus“ in Europa…
    Kopenhagen-Attentate: Es fehlt nur noch, dass ein mit der Aufklärung befasster Kriminalkommissar geselbstmordet wird….

    ISIS – ein BETRUG
    Operation der Geheimdienste – psychologische Kriegsführung

    http://www.activistpost.com/2015/02/unlimited-war-isis-psyop-theater-comes.html

    https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-prn2/v/t1.0-9/s720x720/10384619_10152771239088842_8982511383182739004_n.jpg?oh=047d5237fbdea289a3d8863ad1acfe56&oe=558914C3&__gda__=1431874887_5c6196112c9adf996a16f4d584302e40

  58. heidi heidegger sagt:

    @geschmack.ss.ichere Anonyma

    was können wir (wahl)rheinländer dafür,dass ihr dresdner äh vogtländer zum lachen in den bunker geht? ♫tusch !!☼

  59. Manfred Gutsche sagt:

    @ Libertärer sagt am 17.2.2015,14.22 h

    Wie können Sie mich hier für meine Beiträge über Moslems so
    hinstellen,das ich die Bloggleser aufhetzen möchte – das ist ja
    völlig Weltfremd.Sollen nach Ihrer Darstellung Einzeltäter verur-
    teilt werden,weil sie ihre Meinung „frei“ über Volksgruppen und
    deren angestrebtes Ziel urteilen und durch Erfahrungen hier im
    JE – Blogg schieldern und wiedergeben.

    Menschen werden z.B. in dem „BLUTBLÄTTCHEN“ BILD mit
    einer solchen Inbrunst seit fast 60 Jahren gegen Einzelnde und
    Volksgruppen und Völker „aufgehetzt“,in der letzten Zeit beson-
    ders KRIEGE verherrlicht.

    Zu dem verehrten Herausgeber Jürgen ELSÄSSER welcher
    durch Jahrzehntelange journalistische Erfahrungen hat – weiß er
    was er zu löschen hat!
    Auch nehme ich seine kritischen Äußerungen nicht über weil er
    „den Nagel auf dem Kopf trifft“!

    Also was soll es mich hier für meine schriftlichen Äußerungen
    „anzuschwärzen“? Es wäre besser Sie suchen sich einen ande-
    ren Blogg aus,im vorraus danke dafür!!!
    Gruß

    Manfred Gutsche ein deutscher wahrheitskritiker!!!

    PS: Übrigens finden Sie es gut wenn Frau MERKEL öffentlich
    die Tötungen von gewissen Personen gut findet???

  60. Anonyma sagt:

    Peter M. sagt: 16. Februar 2015 um 19:02
    @ Dr. Kümel 16.Feb. um 17:18

    “Aber eines wundert mich sehr:
    Bei allen diesen Attantaten wird der Täter mausetot geschossen.”

    Osama bin Laden haben Sie in Ihrer Aufzählung vergessen. Aber einige Herrren glauben eben lieber an islamistischen Terror.
    ________________

    CIA-Operative Tim Osman/Osama bin Laden war sterbenskrank, er soll schon 2001 an seinen Krankheiten gestorben sein und erhielt sogar im Krankenhaus noch Krankenbesuch vom CIA; die wussten immer, wo er war…. und auch, dass er nicht das Gehirn der Attentate von 9/11 war

  61. Manfred Gutsche sagt:

    @ Stepher am 16.2.2015, 23.28 h

    Lieber Blogger,
    genau auf den „Punkt“ getroffen – Sie haben genau meine Ein-
    stellung dargestellt.Alle Achtung für Ihre ERfahrungen und die
    Darstellungen über diese Moslems TÜRKEN hier in der BRD!!!

    Jetzt ist es schon so das ein Deutscher ? oder Blogger mich
    über meine kritischen Äußerungen über gewisse Volksgruppen
    äußere, @ Libertärer ist dieser Mensch,nachzulesen 17.2.2015,
    14.22 h welche Paragraphen aufzählt!
    Gruß

    Manfred Ein deutscher PATRIOT!

  62. Manfred Gutsche sagt:

    @ Jürgen Elsässer
    Kann verstehen das Sie meinen Beitrag über „El Al“ & Co.
    löschen mußten.
    Gruß
    M.G.

  63. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Stepher:

    Ich will ja eigentlich nicht so radikal erscheinen, wie die 68er es waren…

    Aber zu den empörenden Vorfällen, die Sie erwähnen, kann ich doch nur sagen: „Feuer und Flamme für diese Zustände!“

  64. Leri sagt:

    Noch mal zurück auf ein anderes Schlachtfeld. Donbass. Wenn man ab und zu auf Interviews mit den ausländischen Freiwilligen auf Seiten von Novorossija, dann hat das, neben dem Morden und dem Leiden und Qualen, auch in gewisser Hinsicht etwas „völkerverbindenes“. Wer da alles auf der Seite der Freiheit mit kämpft und warum. Es scheint bald so, die Kämpfer für Freiheit und Gerechtigkeit gegen die ukrainische Armee + US-Söldner (und nicht zu vergessenen sicher auch ein Paar verblendete Gestrige vor allem aus Westeuropa). Kurz: Die „Welt“ gegen die USA (und Merkel)?

    Und das Frau Merkel als US-Vasallin Politik macht, welche NICHT dem ‚Gefühl‘ und der Stimme des deutschen Volkes entspricht, zeigt sich nicht nur in dem immer lauteren Ruf: Ami go home und Merkel muss weg!

  65. Manfred Gutsche sagt:

    @ h.h.

    Liebe Heidi,
    herzlichen Dank für Deine Carneval Zugwagen Darstellung ,
    finde Abartig sich an die HETZEREI gegen MOHAMMED zu
    beteiliegen – diese Personen wollen sich nur damit profilieren!

    Könnte Dir einige interessante Fahrzeugbilder einblenden,
    leider weis ich nicht wie man das anstellt,für ebay Kleinanzeigen funktioniert es.Habe er st vor 2 Jahren einen PC
    erstmalig angeschafft!

    Jetzt hat mich ein Blogger,Libertärer,17.2.2015.14.22 h „ange-
    griffen“.Habe daraufhin reagiert;18.2.2015, 11.44 h!
    Gruß
    amica Heidi

    Manfred

  66. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Aus einem Beitrag über die Machenschaften des IWF in der Ukraine: Die Segnungen des US-Demokratie-Verständnisses und des kommenden Paradieses der NWO:

    http://lupocattivoblog.com/2015/02/18/iwf-kredite-an-die-ukraine-ziel-ist-die-vollstandige-destabilisierung-des-landes/

  67. Aristoteles sagt:

    @Stepher

    Ab in den LKW. Kommen Sie mit Ihrer Familie nach Dresden…

    Vorgestern wieder über 10.000!

    Dazu passend:

    Interessant ist auch die BRD-Pressezahl 4.300.
    Die 300 sollen der Lüge wahrscheinlich zu etwas mehr rechnerischer ‚Genauigkeit‘ und Glaubwürdigkeit verhelfen… – Warum nicht noch präzisere sechshundertsechs oder sechshundertsechsundsechzig?

    Am Montagabend stand in der hochberühmten FAZ in der Überschrift die Zahl 2.000, im Text die ominöse 4.300 (am nächsten Tag war die Überschrift dann korrigiert).
    Bleibt bei so viel Albernheit der seriösen BRD-Bunzel-Medien wirklich nur noch das Kopfschütteln.

    Auf der Demo aber hervorragende Stimmung, Familien, Kinder, Lieder …, kaum Polizisten.

    Und falls Ihrer Familie der Appetit auf Karneval noch nicht vergangen ist – – – den gibt es in Mitteldeutschland auch:
    http://www.lvz-online.de/region/eilenburg/doeneressen-fuer-ein-weltoffenes-eilenburg/r-eilenburg-a-275006.html

    Witz komm raus, du bist umzingelt.

  68. heidi heidegger sagt:

    also ‚das‘ könnt‘ ich für compact© noch viel schärfer schreiben,aber schätz‘ mal der alte lässt mich nicht,weil ihr äh wir noch nicht soweit sind. mit den stilfragen und so.*grummel*

    eure angezählte heidi .>@jauchi wieder böse.

    http://www.faz.net/aktuell/stil/leib-seele/grosser-busen-fuer-einen-abend-durch-injektion-13429125.html

  69. heidi heidegger sagt:

    @blechtrommel

    euer fkk-fimmel in der ddr istwar um einiges derber als meine facebook-counter-insurgency operations..nur weil ich jaguar e-types (okay:priapismus total/die motorhaube) und bentleys mag,tsstss

  70. Manfred Gutsche sagt:

    @ Netanyahu

    Er ruft doch alle Europa Juden auf nach ISRAEL zu kommen,
    was ist da so schlimm Herr Elsässer ?

    Ich liebe wirklich alle lieben Menschen auch Semiten,bin doch
    kein RASSIST – das sagt schon das ich seit ca.45 Jahren mit
    Tausenden „Ausländern“ funke auch viele Moslems und ISRAEL Funker von meinem Fahrzeug Standort Sycilia aus!!!

    Da schreibt doch ein jüdisches älteres Ehepaar aus Norddeut-
    schland und möchte Schutz von Deutschen anmahnen – recht
    so nur nicht das dieses Ehepaar die „Prakticken“ des Staates
    ISRAEL bei den Alten und Jungen Palästinenser so verursachen.

    ALSO keine HETZE gegen Moslems & Juden!!!
    Gruß

    Manfred ein deutscher WELTBÜRGER!!!

    @ J.Elsässer
    Diesen Beitrag bitte nicht löschen,danke!!!

  71. ups2009 sagt:

    @ heidi heidegger 17. Februar 2015 um 18:02

    Ja von Arschkriecher der Bunzelrepublik erlaubte Kritik wie folgendes

    aus

    http://www.mz-web.de/panorama/kamelle-test-zum-karneval-suesses-fuer-das-narrenvolk,20642226,29879712.html

    Dem Schwarzen Mann fehlt folgendes Logo:

    Islamischer Staat -ISIS- wird vom Mossad-Agenten gesteuert!

    IS(IS) wird von Simon Elliot geleitet – einem Mossad-Agenten
    Abu Bakr al-Baghdadi, der Chef der ISIL (aka ISIS) ist Simon Elliot!

  72. ups2009 sagt:

    Nachtrag: Zum lachen geht man in den Keller

  73. Manfred Gutsche sagt:

    Liebe Mitblogger,
    hatte von einem Blogger seine Türkenerlebnisse erfahren!

    Das ging ein deutsches junges Pärchen und ihnen kamen 2
    türkisch sprechende entgegen da sagten die 2 Türken,das sind
    DEUTSCHE (in Deutschland auf Heimatboden) die TÜRKEN
    kam zurück und stürzten sich auf den jungen und Freundin und
    schlugen den Deutschen zusammen,Freundin bekam auch noch einen Schlag mit!

    Meine höfliche Frage – sind Deutsche jetzt im eigenen Land
    „FREIWILD“? Die jungen hier geborenen Türken brüllen doch
    dauernd,“wir jagen euch Deutsche aus Deutschland“!
    Ach hatte das vergessen die deutsche POLIZEI in der Nähe
    guckte nur zu und half nicht,SCANDAL,SCANDAL!!!

    Ich glaube fast wir Deutsche müßen deshalb bald unser Heimat
    Land verlassen – die „Schlauen“ haben schon den Schritt getan!
    Gruß

    Manfred Ein deutscher PATRIOT!!!

    PS: Hatte mal in Messina/Sycilia 1980 einmal ein Erlebnis,die
    Frau eines Funkers meinte auch,“Scheiß Deutsche“ Mercedes
    gut denn die fuhren einen. Dem Ehemann/Funkkollege war das
    unangenehm mir gegenüber!!!

  74. Anonymous sagt:

    @ Manfred Gutsche
    18. Februar 2015 um 12:22

    guuuude,mein ‚oller‘

    wenn du ein bild hast,geh‘ mit der rechten maustaste drauf und übernimm mit der linken taste dann die ‚grafikadresse‘ und ‚leg‘ sie dann dem elsässer in den blog-‚korb‘ sozusagen,harhar. wenn’s mein laden wär‘ könntets du soviel ‚monica belluci‘-bilder wie ich mag da reinlegen,hehe. beim ‚libertären‘ wär‘ ich extrem vorsichtig. diese staatsfernen sind oft kommunistenfresser, aber nicht immer😉

    deine aschermittwöchliche heidi

  75. @ Anonyma

    Sollten wir nicht alle ein bisschen Charlie sein?
    Und indem ein Herr Gutsche (Christ, sagt er) hier in der Tat Morde vom Moslems an Satirikern und Juden rechtfertigt: Man stelle sich vor, der rechtfertigte derlei aus „deutschnationalen“ Gründen. Oder er zeigte entsprechendes Verständnis für „Arier“, die sich durch Satiriker und Juden beleidigt sähen. Das wäre dann mal Futter für Frau Ditfurth gegen Elsässer. Und der Staatsanwalt wäre sicher nicht weit. Mannheim ließe schnell grüßen.
    Ein anderer meint derweil, es fehle mir an Bildung.
    Den Koran habe ich in der Tat nicht ganz geschafft.
    Was für ein widerliches, dummes Buch.
    Wahrscheinlich aber war die ganze sich wiederholende Hetzerei und das ganze redundante Dummgelaber nur zu hoch für mich, weshalb ich gerade, wo die Muße mir das lässt, lieber zum dritten Mal (nach Deutsch und Spanisch) den Don Quijote auf Englisch lese. Kann halt immer noch nicht richtig lesen: Deshalb versuche ich es immer wieder.

  76. Stepher sagt:

    Danke Dr. Kümel, M. Gutsche und Aristoteles, daß ihr meinen Beitrag über meinen Enkel und dessen Freundin beantwortet habt. Es geht mir gewiß nicht um sinnlose Rachegedanken – solche Ereignisse las ich oft, doch das betraf ja immer andere – und plötzlich biste selbst in die Ausländergewalt involviert. Habe heut die Rede unseres ehem. bayr. MP Stoiber auf’m Aschermittwoch gehört und empfehle sie weiter – scheint doch so, als ob da unten in der Politik einige munter werden.
    Aristoteles, so einfach kann ich nicht nach Dresden kommen, obwohl ich dort in den 90ern eine Baustelle hatte (Tiefgaragen WorldTradeCenter) in der BudapesterStr. Und ich verweise nochmals auf die geballte Kraft, die wir Fernfahrer sein könnten wenn wir vielleicht einen GdL- Weselski hätten.
    Doch es formiert sich auch unter uns Truckern etwas:
    http://actie-in-de-transport.org/

    DA HAT ES SCHON EINIGE AKTIONEN bei uns in Franken gegeben.

    Vielleicht ein Tipp an Jürgen Elsässer auch da Kontakte zu knüpfen.
    Wie war das Arbeitermotto früher(?):
    ALLE RÄDER STEHEN STILL,
    WENN DEIN STARKER ARM ES WILL!!
    Wenn wir Fahrer mal alle Montag früh zum Arzt gehen – dann Gute Nacht EU und TTIP.
    Stepher

  77. Manfred Gutsche sagt:

    @ Magnus Göller,18.53 h

    Hallo,wie Sie das darstellen und zitieren ist es doch wohl nicht!

    Mit meiner Meinung bin ich doch wohl alleine!

    Traurig das in Paris für „Charlie Hebto“ auf die Rue gingen,es geht von mir nur aus das man ununterbrochen jetzt noch in
    Carneval Wagen Umzügen als Plagiatoren auftritt und unbedi-
    gt DEN HEILIGSTEN DER MOSLEMS VERUNGLIMPFT HAT
    UND DAMIT DAUERN WEITERMACHT!!!
    Dadurch sind vor Jahren und jetzt dauernd „Unschuldige“ zum
    Tode gekommen.!!!

    Meinetwegen wie immer früher seit dem ich denken kann wurden alle möglichen Politiker und Menschen karikiert . da ist
    ja auch nichts Schlimmes drann!!!
    Das selbe könnte da auch friedlich weitergehen!!!

    Aber jetzt herscht hier in Europa und Christenländer diese ab-
    artiege GLAUBENSKRIEG.Es gibt da Leute welche Mohammed
    verunglimpft haben aus Dänemark welche teuren Personen-
    schutz aus reiner FEIGHEIT beanspruchen und deren Regierun
    gen welche es nicht nötig haben sich bei Moslemstaaten zu
    entschuldiegen!
    Wegen Boschaftenschutz der Dänen sind hunderte zu Tode
    kekommen! Frage: Wollen Sie das das so weiter geht?

    Hier werden die Moslems wie in ISRAEL als III.Klasse Menschen gesehen finden Sie das gut?

    Das nie etwas von PRESSEFREIHEIT zu tuen-das ist nur reine
    ABSICHT von KLEINHIRNBESITZERN!!!
    Christlicher Gruß

    Manfred Gutsche

  78. Anonyma sagt:

    Magnus, nur nicht schlapp machen…🙂

    Marsch der Heuchler –
    eine geschlossene Phalanx (gemeinsame Agenda)
    Sie lassen keine Krise ungenutzt, um sie medial für sich zu nutzen.
    ______________

    „Sollten wir nicht alle ein bisschen Charlie sein?“
    (im Sinne von) Sollten wir nicht alle ein bisschen provozieren?

    Ihren Beitrag (weiter oben) empfand ich als sarkastisch, absichtlich überzogen, wenn auch bzgl des Täters (Muslim, Palästinenser) höchstwahrscheinlich falsch liegend. Wer offiziell als Täter präsentiert wird – noch dazu tot und unfähig, eine Aussage zu machen – ist höchstwahrscheinlich nicht der wahre Täter bzw auch in Kopenhagen sollen es ja auch zwei Täter (beim Kulturcafe) gewesen sein. Es ist wie immer alles höchst unklar, und eine Aufklärung wird es auch in diesem Fall nicht geben.

    Sollten wir bei einer solchen Farce und Kampagne (Je suis Charlie) mitspielen? (womöglich in irgendeinem ‚Think Tank‘ ausgedacht) Nein; es nervt nur noch.

    Während sie vorgeben, für Rede-und Meinungsfreiheit zu sein, bekämpfen sie diese Freiheit vgl Lügenpresse – echte Aufklärung wird unterdrückt. Diejenigen, die sich kritisch äußern und unzufrieden sind mit der herrschenden Politik werden pauschal diffamiert vgl Merkel und Pegida – während Merkel 2010 selber noch gesagt hatte, dass Multi-Kulti gescheitert sei. Aber sie sagte ja auch: „Man darf nicht davon ausgehen, dass das, was vor der Wahl gesagt wird auch nach der Wahl noch gilt…“

  79. blechtrommler sagt:

    Gutsche+Libertier – schade, die Aktion „Schafft mir Beweise gegen Elsässer“ ist nun schon durch – ergebnislos, wie selbst „deutsche“ Gerichte munkelten! Aber ob Kommentare als Elsässersche Gedankenverbrechen gelten könnten? Zumal sie erst der von Euch vorgeführten Hirnakrobatik unterlegt werden müssen?

  80. blechtrommler sagt:

    nicht Gutsche, sorry, sondern: Göller+Libertär

  81. Neuland sagt:

    @Doc Kümel.. bin von lupocattivoblog persönlich ziemlich enttäuscht, vor allem von der Moderatorin, die es zuläßt dass einige der Kommentatoren, rassistische Äußerungen absondern dürfen und das ohne eine Widerrede.. ! Auf solch eine geistige Bankrotterklärung war ich bei dieser so offenkundig aufgeklärten Seite nicht gefasst…!
    Dunkelhäutige Menschen werden Neger genannt! Ein absolutes NO GO! Es hieß unter anderem, dass die Schwarzen im Gegensatz zu den Weißen von einem anderen Planeten abstammten und sich besser zum Sklaventum eignen sollen, als die weiße Rasse… dass die Heidi Klum Propaganda für Sex mit Schwarze gemacht hätte und sie selber nur auf lange Schw.. stehe, wie so viele andere Europäerinnen auch, die sich von den Schwarzen begatten lassen…

    Dat hat mir dann echt voll gelangt.. ! Das habe ich dann auch sehr deutlich zum Ausdruck gebracht. Denn ich finde, wer austeilt, muss auch einstecken können..!! Lieber Jürgen ich sach nur, so ausgeflippt bin ich bei Dir noch nie, hihi… Wie dem auch sei, nun darf ich bei dieser tollen Seite, wo man Hintergrundinformationen bekommt, die man nicht auf Wikileaks findet, nicht mehr kommentieren…!

    Macht nichts… es gibt Besseres!😉

  82. Manfred Gutsche sagt:

    Möchte aus den von mir angeführten Gründen schreiben;
    Ich bin kein „Charlie“!!!!!!!!!!!
    Mit freundlichen Grüßen
    M.G. Ein Deutscher nicht profilierungssüchtig!!!

  83. heidi heidegger sagt:

    @ Neuland
    19. Februar 2015 um 10:19

    naaja. rainer werner f. (‚die ehe der eva braun‘ äh..)hatte auch nen negerfreund,ohne dass sich vor ’82 jemand darüber erregte. hypokraten allerorten!

  84. ups2009 sagt:

    „Dunkelhäutige Menschen werden Neger genannt! Ein absolutes NO GO!“

    @ Neuland

    Wie wäre es mit „Singen können die alle!: Handbuch für Negerfreunde …“ von Marius Jung – (Marius Jung maximalpigmentiert) … also echt ich möchte nicht wissen wie Onkel Toms Hütte (engl. Uncle Tom’s Cabin) nach einer PC Säuberungsaktion im Neusprech aussieht.

    „und sich besser zum Sklaventum eignen sollen“ … der Import der Schwarzafrikaner in die Neue Welt erfolgte weil die autochthone indigene Bevölkerung für die Plantagen und Bergwerke eher ungeeignet … wenn die Formulierung so herum Ihnen besser gefällt?

    Beuteschema bei Partnerwahl … ggf. später.

  85. Frank sagt:

    @Neuland

    Nur weil bei Ihnen die 68iger-Umerziehung „gefruchtet“ hat, bedeutet das korrekte benennen einer Menschenrasse als Negride noch lange nicht, daß diese Benennung auch eine Bewertung darstellt.

    Unser ehemaliges Kaiserreich hatte dereinst Reichsneger als Mitbürger und jene Neger waren stolz darauf.

    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/05/12/die-reichsneger/

  86. heidi heidegger sagt:

    @ Frank sagt:
    20. Februar 2015 um 01:05

  87. heidi heidegger sagt:

    @ ups2009
    19. Februar 2015 um 22:45

  88. Frank sagt:

    Botschaftsmitarbeiter Ulrich Duwendag betreute ab 1963 in Kigali, Ruanda altgediente Askari, die nun eine Rente von der Bundesrepublik Deutschland erhalten sollten. 150 DM erhielt jeder der ehemaligen Soldaten als Pension.

    „Für mich war das immer ergreifend, wenn ich morgens mit den Geldumschlägen in den Garten der Botschaft kam und dieser alte Hauptaskari seine Gummisandalen zusammenknallte und ganz schneidig rief: ,Die Augen links’.”

    Einer der betagten Kämpfer trug für diese halbjährlichen Auszahlungen immer seine alte Uniformjacke von 1916/17. „Die trug er noch 1966/67, das spricht für die gute deutsche Qualität”, sagte Duwendag im Rückblick.

    Beim 16. Bundestreffen des Verbandes Deutsches Afrika-Korps (VDAK) in Stuttgart am 1. und 2. September 1984 wurde Mathias (Mathew P. Letuku), der treue Waffengefährte Hans-Joachim Marseilles, von der Bundesregierung als Ehrengast eingeladen, wo er seine Kameraden des Jagdgeschwaders 27 wieder treffen konnte.

    1989 erbauten Marseilles alte Staffelkameraden auf der ursprünglichen Absturzstelle unweit von El Alamein in Ägypten eine neue Pyramide (ca. 5m mal 5m Grundfläche) mit der ursprünglichen, nun jedoch mehrsprachigen (Arabisch, Deutsch und Italienisch) Inschrift (diesmal jedoch „starb“ statt „ruht“):

    „Hier starb unbesiegt Hauptmann Hans-Joachim Marseille am 30. September 1942“.

    Diese Pyramide ist unter den Koordinaten ♁30° 53′ 27″ N, 28° 41′ 43″ O zu finden. Bei der Einweihung war auch der treue Mathias erneut dabei.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  
%d Bloggern gefällt das: