Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

EILMELDUNG: Putin gibt nach: Einigung in Minsk über Frieden in der Ukraine

Wetten, dass jetzt die Provokationen der CIA beginnen?

Edition1_final.indd

(Hier die Übersetzung des folgenden Textes auf Französisch bei reseau voltaire.)

Nach 16 Stunden Verhandlung gibt es eine Einigung in Minsk. Bei den Friedensgesprächen haben sich Hollande, Merkel und Poroschenko mit Putin über einen Waffenstillstand ab 15. Februar verständigt. Auch die Separatisten haben zugestimmt.

Die Vereinbarung wurde möglich, weil der böse, böse Putin wieder einmal nachgegeben hat: Die jetzt bekräftigte Waffenstillstandslinie entspricht der vom 19. September 2014, also vom ersten Minsker Abkommen. Mit anderen Worten: Die Separatisten müssen retwa 1.000 Qaudratkilometer Gebiet, das sie seither erobert haben, wieder räumen. Genau dagegen hatten sich die Separatisten, unterstützt von Putin, in den letzten Wochen immer gewehrt. (Update: Allerdings fallen diese 1.000 Quadratkilometer nicht an Kiew, da sich die Kiewer Truppen ebenfalls zurückziehen müssen. Zwischen den Kampfparteien wird eine breite Pufferzone von bis zu 100 Kilometern entstehen. Wer die kontrolliert, wird ziemlich entscheidend sein. Vermutlich ist die OSZE vorgesehen, aber aus welchen Staatenkontingenten setzt sich die Truppe vor Ort zusammen? Darum wi8rd ein Tauziehen einsetzen. Die Rolle, die die OSZE im Kosovo 1999 gespielt hat, war jedenfalls verheerend.)

Die Waffenstillstandsvereinbarung nutzt zunächst Poroschenko: Sie wendet die totale Niederlage, die seinen 8.000 bei Debalzewo eingekesselten Soldaten gedroht hätte, ab.

Trotzdem könnte der jetzt abgeschlossene Vertrag ein Segen für alle sein, weil er das Kämpfen und Töten beendet und den Status Quo (minus 1.000 qkm auf Seiten der Separatisten) einfriert. Damit wären auch die Rückeroberungsfantasien, die die Putschregierung in Kiew mit Hilfe von US-Waffen durchsetzen wollte, erledigt oder zumindest auf Eis.

Genau deswegen muss man auch damit rechnen, dass die Amis jetzt gegen dieses Abkommen Sturm laufen. Man muss mit Provokationen von Undercover-Spezialkräften rechnen! Auf diese Weise wurden Einigungen, die Deutschland in Bezug auf die Ukraine schon einmal mit dem Segen Putins erreicht hatte, zerschossen: Man denke nur an die Einigung zur friedlichen Machtübergabe in Kiew vom 20. Februar 2014, was dann durch Sniper auf dem Maidan zerschossen wurde und mit dem Putsch endete, oder an eine vorläufige Friedensregelung vom 21.1.2015, was dann durch das Bushaltestellen-Massaker in Donezk liquidiert wurde.

Die Krise ist noch nicht vorüber. Der kleine Hoffnungsschimmer, der jetzt da ist, geht auf Putin zurück!

(Zur Lektüre: „Wladinir Putin: Reden an die Deutschen“ , erschienen in der Reihe COMPACT-Edition.)

Einsortiert unter:Uncategorized

178 Responses

  1. Tony Katz sagt:

    Alles soweit gut, nur laßt die Menschen doch selber entscheiden, zu wem sie gehören wollen! (a la Saarland 50er Jahre). Dann können die bisher umkämpften Gebiete kampflos auf Novorussia übergehen. Die Menschen wissen schon, wer hilft und schützt und wer mordert und lügt…

  2. Hat dies auf Harley's Blog rebloggt und kommentierte:
    Verhaltnerer Optimismus 👍

  3. Fritz Stadelmayr sagt:

    Die beiden letzten Absätze der Meldung sind entscheidend. Die Anglo-US-Macht braucht einen Krieg zur Dollarrettung und für ihr schmutziges NWO-Geschäft! Was also werden sie tun? Vielleicht ein neues, noch größeres False-Flag Massaker!? Ich wage es nicht, mir das auszumalen.

  4. Auster sagt:

    Zwei Schritte vorwärts und einer zurück, zwei Schritte vorwärts und einer zurück…

  5. Eveline sagt:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/10/obama-und-merkel-ratlos-machtlos-und-voller-widersprueche/

    Merkel und Obama
    Pressekonferenz DWN
    Ratlos – Machtlos- Illusionslos

    Kleiderlos. Sie können ihren Krieg nicht mehr verkaufen.

  6. Haltet_den_Dieb sagt:

    Das ist der nächste Verrat an den Freiheitskämpfern.

  7. Edgar sagt:

    Das Abkommen ist eine Niederlage für Neurußland.
    Wenn sie darauf eingehen sollten. Die andere Seite will nur Zeit schinden. Vernichten wollen sie die Separatisten weiterhin. Die USA werden ihre Waffen liefern. Dann fühlen sich die ukrainischen Nationalisten gestärkt und werden wieder mit Kampfhandlungen beginnen. Allerdings ohne sich die fahrlässig hergegebenen 1000 Quadratmeter ein zweites Mal erobern zu müssen.
    Dann sieht die Lage für die beiden freigekämpften Gebiete wesentlich schlechter aus.
    Putin wird sich schon was dabei gedacht haben. Nur hoffentlich hat er nicht falsch gedacht.
    Die Eu hat kein Vertrauen verdient, die USA lügen sowieso und Verträge gelten beiden nichts.

  8. schnehen sagt:

    @Tony Katz

    Sehr richtig. Man muss versuchen, und Putin tut dies durch seine Diplomatie, die Menschen, vor allem in der Ukraine, zu gewinnen und die Scharfmacher und Kriegstreiber zu entlarven und zu isolieren. Die Menschen in der Ukraine merken, wer auf ihrer Seite steht und wer das Land an die Räuber ausverkauft.

    Putin hat ein zweites Mal den Friedensnobelpreis verdient. Ähnlich wie vor zwei Jahren im Syrienkonflikt, hat er die Region (so hoffe ich zumindest), jedenfalls vorläufig vor einem Flächenbrand bewahrt. Wenn es jetzt doch wieder losgeht, weiß jeder, wer der Aggressor ist.

    Wer jetzt immer noch kein ‚Putin-Versteher‘ ist, dem ist nicht mehr zu helfen. Putin vertritt auch unsere deutschen Interessen.

    Und die Antifa? Ich las auf der Seite von der VVN-Bund der Antifaschisten, wozu ich mal gehörte. Es hieß dort, dass man gleiche Distanz (Äquidistanz) zu den USA und zu Russland halten sollte.

    Also Antifaschismus heute bedeute, sich neutral und abwartend zu verhaltend, statt sich entschieden auf die Seite der Friedenskräfte – und dazu gehört Putins Russland – zu stellen (!).

  9. Walter sagt:

    Die Amerikaner und deren Verbündete in Medien und Politik, hier in Europa, werden, meiner Meinung nach, ALLES versuchen, um diesen Krieg, der Russland gilt (man muss naiv sein, wenn man das nicht merkt) entstehen zu lassen. Dafür hat Amerika jahrelang schwer gearbeitet. Der Menschenhasser Brzeziński twittert ja, jetzt Nato beitreten Ukraine, jetzt Waffen lieferen an Ukraine. Was er wohl von der US-Regierung alles bekommen hat, für seine grausige Arbeit? Hätte Deutschland zumindest jetzt einen Kanzler Schröder, der sich gegen das Nato-Vorgehen stelleN würde, wie damals im Irak-Krieg, was wäre das für eine Erleichterung!

  10. Neukunde sagt:

    Ich sehe es als taktischen Fehler an, dass die Separatisten mit Poroschenko verhandeln, der schon ein Abkommen gebrochen hat. Sie hätten darauf bestehen müssen, mit dem Zirkusdirektor (USA) und nicht mit dem Clown zu verhandeln.

  11. Afrikaans sagt:

    Gratulation an Putin, dem schlauen Fuchs.

    Er hat es geschafft, dass es vorerst keine waffentechnische Unterstützung der Ukraine durch die Nato gibt, offiziell.

    Und wenn die Nato das dann doch tun wird, was sie eh durchsetzen will, dann hat sie die jetzt ausgehandelte Vereinbarung gebrochen.

    Aber: Poro und Jaz werden nicht nachgeben.

  12. Die Tinte ist noch nicht trocken, dann wird es wieder knallen, weil ein Frieden nicht die Schwächung sondern die Stärkung Russlands bedeuten würde, was nicht im Interesse der USA sein kann und wird. Nur durch Krieg sind die US-NATO Vasallen verlässliche Bündnispartner – siehe die Anbiederung der Polen an das Imperium!

  13. heidi heidegger sagt:

    hmbg.-wahl am sonntag:wenn die afd die fdp verhindert,dann:hat jemand sudings(‚wirtschaft und dings‘) oder koch-merins(‚arbeit muß sich wieder lohnen‘) email-adresse? die dürfen dann für 8.50 meine obersten bücherregale abstauben und ordnen. hey,3.30 hohe decken,im suff wär ich letztens fast von der wackligen leiter gefallen.ich stell‘ auch die abeitskleidung:weisse handschuhe bis fast zur achselhöhle und schnürstiefeletten wie jeanne moreau in ‚tagebuch einer kammerzofe‘ welche trägt,ähemm

  14. sudeki sagt:

    Jetzt wird es ganz verrückt: „Russischer Agent „Strelkow“ packt aus: So wurde die Krim wirklich annektiert … „Die Abgeordneten wurden von der Volksmiliz eingesammelt, um sie ins Parlament zu treiben, damit sie abstimmen,“ klärte Strelkow seinen Gesprächspartner auf. Von Unterstützung der Bevölkerung, der Politiker und der Sicherheitsorgane keine Spur. …“ http://www.bild.de/politik/ausland/krim/agent-strelkow-so-wurde-krim-annektiert-39730656.bild.html

  15. 13.Februar sagt:

    MERKELs unsichtbarer GEGNER

    In den früheren Kriegen hatten die Gegner richtige Namen und waren Menschen aus Fleisch und Blut. Selbst die von allen bis heute gehassten Nazis nannte man HITLER, WEHRMACHT usw. Man kämpfte gegen die 6. ARMEE usw.

    MERKEL &Co machen seit 14 Jahren Krieg gegen Afghanistan, sie nennen das von ihnen eingesetzte Marionettenregime REGIERUNG, die Soldateska dieses Regimes nennen sie AFGHANISCHE ARMEE.
    Die mehr als 20 zusammengerotteten Regime, die im Auftrag der USA seit 14 Jahren gegen die afghanischen Partisanen kämpfen, haben zwar einen Gegner, den sie nicht besiegen können. Dieser Gegner hat aber keinen Namen, mit ihm führt man keine Friedensverhandlungen usw. Am Anfang nannte man ihn BIN LADEN, der stammt zwar aus Saudi Arabien und ist nun seit einiger Zeit ermordet. Gegen wen, und awarum, mit welchem Ziel kämpfen Frau Merkels Auftragskiller heute und morgen wollen sie es auch noch tun ?

    Genau so war es nun in Minsk. Der Bürgerkrieg in der Ukraine hat zwei Parteien
    1) die von der Nato intronierte Putschisten-Junta (wird UKRAINE genannt)
    2) die unkrainische Volksarmee, die den Putsch gegen die gewählte Regierung nicht akzeptiert und sich gegen die Angriffte der Putschisten zur Wehr setzt (wird PRORUSSISCHE REBELLEN genannt)

    Wer sitzt am Verhandlungstisch

    Die Putschisten-Gruppe aus Kiew und diejenigen, die diese Putschisten-Regime hergestellt haben (D+F).

    Die ukrainische Volksarmee wird am Tisch nicht zugelassen, sie bekommen auch keinen korrekten Namen. Die Merkels & Co. unterstützen einseitig ihre Putschisten in der Hoffnung, den Plan, die NATO über die Ukraine bis zur russischen Grenze auszuweiten, fortzuführen.

    Russland sollte sich nicht mehr an solchen Verhandlungen beteiligen, wenn die Ukrainische Volksarmee nicht dabei ist. Es soll mit dieser Zusammensetzung zum Ausdruck gebracht werden, der Gegner der Ukraine (gemeint sind die Putschisten) sei Russland. Folglich sei Russland die zweite krieg-führende Partei. D+F seinen die Friedensvermittler.

    Tatsächlich ist RU der Friedensvermittler, weil über Russland mit der ukrainischen Volksarmee gesprochen wird.

    Die Merkel-Journaille vergießt literweise Krokodilstränen über die Opfer auf Seiten der ukrainischen Putschisten. Über die Opfer in Afghanistan, Mali, Syrien, Irak usw., wo Merkels und Obamas Killer seit Jahren einen brutalen Angriffskrieg führen, wird nicht berichtet.

  16. Manfred Gutsche sagt:

    Hoffe doch Herr Präsident PUTIN hat sich das gut überlegt wie
    es weiter gehen soll!!!
    Gruß

    Manfred Ein FRIEDENSENGEL!!!

  17. U.O. sagt:

    Was ist jetzt mit den ultrarechten Nazi-Kompanien Asow, Donbass und Rechter Sektor? Sind die auch mit dem Ergebnis der Friedensverhandlungen einverstanden?

    Die Regierung in Kiew hat doch diese dubiosen Söldnertruppen nicht wirklich im Griff.

  18. Anonyma sagt:

    @Eveline sagt: 12. Februar 2015 um 12:33

    „Kleiderlos. Sie können ihren Krieg nicht mehr verkaufen“

    Ihre Lügen sind so fadenscheinig, dass immer mehr Leute hindurchsehen und sie durchschauen können.

    Auch COMPACT hilft dabei mit. Vielen Dank🙂

    Weitermachen. Wir alle zusammen.
    Umso entschiedener (false flag Gefahr)

  19. D. Braun sagt:

    Bisher immer, wenn die Putschregierung der Ukraine mit ihren westlichen Helfershelfern ins Hintertreffen gerieten, apellierte plötzlich die mediale Weltöffentlichkeit an den Friedenswillen aller und es wurde ein Waffenstillstand vereinbart, immer zu strategischen Ungunsten der Separatisten. Dann wurde jedesmal die Zeit des Waffenstillstandes genutzt, damit die westlichen Kräfte ihre Kräfte wieder zusammenfassen und erneut in Stellung bringen konnten.
    Man darf aber hoffen,. daß auf meta-strategischer Ebene dieser aktuelle Waffenstillstand doch zu Gunsten der Gerechtigkeit ausfallen wird, indem viele ukrainischer Soldaten erkennen werden, daß ihre Brüder in Donezk nicht ihre Feinde sind, sondern vielmehr diejenigen, welche sie in einen Bruderkrieg senden zugunsten von Interessen von Verbrechern.

  20. the Hamilitionian sagt:

    Wenn man von den MSM Flagschiffen ausgeht herrscht bei den Atlantikern ein düstereres Stimmungsbild.Die Trulla aus der Uckermarck die ansonsten mit Byzantinismus überschüttet wird bekommt ihr Fett weg.Mehr als eine Atempause mehr nicht.Kann gut sein dass auch die Trulla als nicht mehr zuverlässig angesehen wird und in Kürze gehen muss.Die Kabale wird sich nicht so einfach die Show verderben lassen, da kommt noch was auf uns zu.

  21. Anonyma sagt:

    @13.Februar sagt: 12. Februar 2015 um 15:44

    “….Wer sitzt am Verhandlungstisch?
    Die Putschisten-Gruppe aus Kiew und diejenigen, die diese Putschisten-Regime hergestellt haben (D+F).
    Die ukrainische Volksarmee wird am Tisch nicht zugelassen, sie bekommen auch keinen korrekten Namen. Die Merkels & Co. unterstützen einseitig ihre Putschisten in der Hoffnung, den Plan, die NATO über die Ukraine bis zur russischen Grenze auszuweiten, fortzuführen.
    Russland sollte sich nicht mehr an solchen Verhandlungen beteiligen, wenn die Ukrainische Volksarmee nicht dabei ist. Es soll mit dieser Zusammensetzung zum Ausdruck gebracht werden, der Gegner der Ukraine (gemeint sind die Putschisten) sei Russland. Folglich sei Russland die zweite krieg-führende Partei. D+F seien die Friedensvermittler.
    Tatsächlich ist RU der Friedensvermittler, weil über Russland mit der ukrainischen Volksarmee gesprochen wird“

    Stimmt diese Darstellung?
    denn auf diese Weise wird Russland tatsächlich – zumindest immer indirekt, medial ganz direkt – in die Rolle des Aggressors (Kriegspartei) geschoben

    Auch die Ost-Ukraine braucht eine eigene Vertretung – nicht nur den russ. Vermittler (Putin) – am Verhandlungstisch. Gab es diese Vertretung tatsächlich nicht? Die in der Ost-Ukraine gegen die Kiew-Junta Kämpfenden müssen doch eine eigene Vertretung haben.

    In Moskau saßen am kleinen Tisch drei Personen:
    Putin- Hollande – Merkel

    Putin zugleich als deren Vertretung und als Vermittler – so wie Merkel und Hollande für die Gegenseite?
    Das ist tatsächlich sehr ungünstig.
    So wird Russland zur potentiellen Kriegspartei gemacht, was ja ohnehin der Kampfrichtung entspricht. Es geht nur vordergründig um die Ukraine (als Zankapfel) – eigentlich geht es um Russland (es zu enthaupten, es zu übernehmen)

  22. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ES GEHT UM GRÖSSERES…!

    Dieser Waffenstillstand in einem Moment, da die Oligarchen der Niederlage nahe waren, ist zunächst unverständlich.

    Aber PUTIN geht es vermutlich um etwas anderes.
    Irgendetwas Großes heckt er aus.
    Deshalb packt er seine propagandistische Atombombe aus:
    Er will Beweise liefern, daß 9/11 homemade gewesen ist, Satellitenfotos und anderes!!!

    http://www.pravda.ru/news/world/northamerica/usacanada/07-02-2015/1247485-0/

    Wenn Putin erst seine propagandistische Wasserstoffbombe zündet!

  23. frank hermes / wiesbaden sagt:

    @tony katz:
    „Die Menschen wissen schon, wer hilft und schützt und wer mordert und lügt…“

    als hätten sich die kommunisten seinerzeit als waisenknaben herausgestellt in sachen lügen und morden!

    gerade die äsopische sprache geht – soweit ich weiß – auf lenin höchstselbst zurück.

    bevor sie aufschreien, das neue russland sei schließlich nicht die udssr und dergleichen, empfehle ich ihnen, sich mit der kommunistischen langzeitstrategie (literatur-hinweis: „we will burry you“ von jan sejna, dem ranghöchsten dissidenten der udssr, der jemals übergelaufen ist, und auch oliver janichs „vereinigte staaten von europa“ – der auch recht ausführlich auf die kommunistischen pläne für europa (und die ganze welt) und wieso die udssr „untergegangen ist“, sprich, daß der „untergang“ und annäherung an den westen (scheinbar) zu eben dieser langzeitstrategie gehört.

    dabei stellt er keine einzige „verschwörungstheorie“ auf, sondern zitiert STETS originalquellen (ausgenommen ganz weniger quellen, die man an einer hand abzählen kann).

    wer sich damit auseinandersetzt, was kommunismus (bzw. sozialismus) überhaupt ist, der erkennt, daß dieses europa stark sozialistische züge aufweist und die usa schon seit längerer zeit!

    daher ist dieses russland-fanboygehabe recht unerträglich.

    politiker lügen ALLE, sie arbeiten ALLE im auftrag derer, die die staaten – und vor allem deren gewaltmonopol – nutzen (können, da sie das nötige kleingeld in den taschen haben – die eliten), staaten sind unsere feinde und gegner!

    eine freie welt ist NUR ohne staaten möglich (theoretisch, in der praxis wird die menschheit diese pathokratien nicht überleben, bzw. sich von diesen befreien – da die massenpsychologie selbige erst ermöglichen.

    ein kollektives genesen ist recht unwahrscheinlich und meiner meinung nach illusorisch.

    so werden wir weiter auf diesem weg in den sumpf gleiten, bis sie uns komplett am wickel haben.

    vermischt bis zur unkenntlichkeit und völlig gläsern – ohne kultur, identität, persönlichkeit, geschichte – jeder gleich, als unbeutender teil der masse, eben : im sozialismus.

    diesmal weltweit – was ohnehin der kommunistische plan war (internationale).

    dann gute nacht, leute.

    janich beschreibt und belegt es sehr gut – die kommunistischen wurzeln der eu, wieso die udssr „untergegangen“ sei und wer da die finger mit im spiel hatte (banksters-sozialisten ala david rockefeller und kriegsverbrecher kissinger, die ständig wegen gesprächen, die die geschicke der menschheit – das schicksal europas und anderer fragen – in moskau waren .. zu dieser zeit nichtmal gewählte politiker.

    keine verschwörungstheorien, sondern verschwörungspraxis!

  24. sudeki sagt:

    @Dr. Kümel: Dass Putin irgendwas mit 9-11 veröffentlichen will, kann ich mir nicht vorstellen. Diese Meldung hat wohl ein Spaßvogel dort reingestellt. Dann hätten wir wirklich bald den 3. Weltkrieg, denn die Kryptokratie würde dann sehr wütend werden. Gibt es eine Übersetzung dieses Artikels?

  25. Anonyma sagt:

    @D. Braun sagt: 12. Februar 2015 um 16:24

    “… Man darf aber hoffen, daß auf meta-strategischer Ebene dieser aktuelle Waffenstillstand doch zu Gunsten der Gerechtigkeit ausfallen wird, indem viele ukrainischer Soldaten erkennen werden, daß ihre Brüder in Donezk nicht ihre Feinde sind, sondern vielmehr diejenigen, welche sie in einen Bruderkrieg senden zugunsten von Interessen von Verbrechern.“

    Ukraine:

    Ein Versuch, für die Kiew-Junta weitere Soldaten zu rekrutieren wurde sprichwörtlich in der Luft zerrissen durch das, was die Frauen dagegen sagten – wen wundert’s, zwar aufgeregt und sehr zornig, aber jedes Wort zutreffend. Sie wollen nicht, dass in der Ukraine gegeneinander gekämpft wird. Aufbauen, nicht zerstören!
    _____________

    frank hermes / wiesbaden sagt: 12. Februar 2015 um 17:27

    Das ist im Prinzip richtig, wovor Sie warnen!
    Die NWO soll für die Auserwählten kapitalistisch-feudalistisch sein, für sie OBEN Luxus non stop…
    und totalitär-kommunistische Austerität – Verarmung für die Massen UNTEN bedeuten
    Ein wohlhabender Mittelstand steht JETZT SCHON unter Beschuss.

    Aber wer will denn eine EUdSSR ? Und schon gar eine solche unipolare-NWO auf Weltebene!

    Sollte auch Putin zu denen (Rothschild, Rockefeller, Brzezinski, Kissinger &Co) gehören (also zu seinen Nun-Feinden) und deren Freimaurer NWO-Pläne im Grunde 1:1 teilen – dann wären die Kriegs-und Machtspiele gegen Russland ’nur ein Spiel‘, nur eine Täuschung, nur ein Theater? Danach sieht es doch nicht aus. So klar akzeptiert sind die Machtverhältnisse nicht.

    Die Gefahr : dass die Probe aufs Exempel gemacht wird

  26. Eveline sagt:

    Erstmal finde ich es gut, das der Ami nicht mit am Tisch saß.
    Frankreich, Deutschland und Rußland.

    Ich hätte die 8000 Soldaten gefangengenommen – der Ami ist nicht gewohnt sich an Verträge zu halten- und dann so wie im Text beschrieben eine breite Pufferzone von Europäern – angelegt.

    Ja und dann hätte ich die Wahrheit über 9/11 den 8000 Soldaten 24 Stunden vorgespielt.

    Und Briefpapier verteilt, damit die Eltern sich keine Sorgen machen müssen und natürlich würde die Wahrheit über 9/11genau dort einschlagen und zu lesen sein, wo es nötig ist.

    Die Elite weiß es ja.

    Und letztlich müssen alle Lügen aufs Tablett. Es kann sonst keinen Frieden geben.

  27. Eveline sagt:

    Frank Hermes sagt:
    gerade die äsopische sprache geht – soweit ich weiß – auf lenin höchstselbst zurück.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Äsop

    Äsop ist ein griechischer Dichter 6. JH Fabeln,
    „Der Fuchs und der Storch “ z.B. oder „der Wolf und der Kranich“

  28. juergenelsaesser sagt:

    Evelin: Ähm, nein.

  29. frank hermes / wiesbaden sagt:

    lol @evelin xD … wikipedia ist so ziemlich die schlechteste quelle, die man überhaupt verwenden kann.

    äsopisch hat was mit hegelscher dialektik zu tun, einer verquerung der begriffe – zumindest ist sie mittel der sprachlichen umdeutung und pervertierung von begriffen.

    den äsop kenne ich auch sehr gut – meine kinder haben fabeln in der schule😉 ..

    @anonyma:

    „Aber wer will denn eine EUdSSR ?“

    der kommunismus, die internationale.

    die eu hat unter anderem kommunistische wurzeln.

    ich mach ungern werbung, aber oliver janichs „die vereinigten staaten von euroa“ ist ein meisterwerk des investigativen journalismus.

    dort wird sehr genau beäugt, woher diese idee stammt „von ozean zu ozean“.

    es gibt auch, sehr schockierend zu ergründen, streng nationalsozialistische wurzeln..

    wichtig zu wissen ist, dass national- und internationaler sozialismus ganz ähnliche ziele haben: die menschen zu einem, sich insektenartig verhaltendem einheitsvolk zu machen, die man nach belieben züchtet, versklavt, verwaltet und beherrscht.

    wer dem kommunismus irgendetwas anderes – positives – abgewinnen möchte, muss tomaten auf den augen haben!

    die grundzüge dieser eu sind vor allem sozialistisch, die banksters im hintergrund sind stock-sozialistisch.

    ist schon ziemlich erschreckend alles, bloß alles auf „den westen“ (als gegenthese zum kommunismus) zu schieben, wäre fatalerweise zu kurz gesprungen.

    daher wäre ich angesichts der einschätzung, wer „gut“ oder „böse“ ist oder sein müsste, extrem vorsichtig.

    „gut“ sind die menschen,
    „böse“ sind die herrschenden psychopathen (politiker und funktionäre) .. das wäre allerdings auch zu kurz gesprungen, kommt der „wahrheit“ aber näher, als andere simple erklärungsmodelle, denke ich.

    vg

  30. heidi heidegger sagt:

    @evi
    12. Februar 2015 um 19:03

    *äähja!

    ..der @wulf und der kiebitz .😉

    *sag‘ ich gern mal bei storyboardbesprechungen von oberseminaristinnen.

  31. rubo sagt:

    Die USA wären sie nicht selbst, wenn sie untätig zusehen würden, wie ihnen die „fuck EU“ den zweiten und dritten Akt ihres Kriegs gegen Rußland (ihr erster gelungene Akt war die Installation der Kiewer Putschregierung) verdirbt.
    Vom Atlantik sehe ich noch Schlimmes kommen.

  32. rubo sagt:

    Hier eine interessante Betrachtung, wer in Minsk etwas gewonnen oder verloren hat, allerdings redet der Verfasser nicht über die US-Interessen:
    http://vineyardsaker.de/ukraine/die-minsker-uebereinkunft/#more-2661

  33. Hilmar Hohenstein sagt:

    Wenn die Menschen in der Ostukraine weg von Kiew wollen,
    und die Mehrheit scheint es zu wollen,dann ist es sicher rechtens,sich loszulösen.Schließlich gibt es einen fatalen
    Präzedenzfall in Europa: das Kosovo! Seit vielen Jahrhunderten serbisches Land,solange,bis die Albaner
    durch ständige Zuwanderung und biologische Vermehrung
    die Majorität erreichten. Und Deutschland vornweg geprescht
    und das Kosovo als eigenständigen Staat anerkannt.
    (Wollte man die Serben ein bißchen ticken??).
    Nun gäbe es mit der Ostukraine die Möglichkeit einer
    Wiederholung.Doch da steht Onkel Sam dagegen,unser
    Friedensengel jenseits des Atlantik,der immer und überall
    ein Flämmchen schürt,wenn es nur weit genug weg ist von
    seinem Territorium.
    Wladimir Putin,vielen Dank für Deine Besonnenheit.
    Ja tebje ljublju!

  34. frank hermes / wiesbaden sagt:

    sezession ist doch völlig legitim, wenn menschen dies wollen – das ist – meines wissens nach – stand des völkerrechts, das stets gern mit füßen getreten wird, wenn eigeninteressen wichtiger sind.

    selbstbestimmungsrecht der völker.

    wird zeit, daß hier angefangen wird, über referenden zu sezession von der nwo-brd, die sich auferlegt hat, in die eudssr zerhackstückelt zu werden, anzustrengen!

    (ok, vielleicht ist die zeit noch nicht ganz reif dafür…)

  35. Dr. Heidrun Eckert sagt:

    Einigung. Waffenstillstand. Ende des Briedermordens. Kinder dürfen wieder draussen spielen, dürfen wieder in die Schule gehen. Man kann wieder arbeiten, aufbauen, ganz normale Dinge verrichten. Da fällt mir ein Stein vom Herzen.

    Doch für die Menschen im Donbass ist es bitter: Immer, wenn sie siegen, zeigt sich Poroschenko verhandlungsbereit, sonst nicht. Immer, wenn sie siegen, werden sie von Putin gestoppt. Jetzt sollen sie auf ihre Unabhängigkeit, auf ihr Novorussija, verzichten. Sie sollen die 8.000 eingekesselten ukrainischen Soldaten frei lassen, im Wissen, dass diese wieder gegen sie kämpfen werden, wenn Amerika das will. Jetzt sollen sie sich der Kiewer Putschisten-Junta ausliefern, welche die Grenze nach Russland dicht machen wird, der Junta, die sie umbringen, vertreiben, internieren, „bestrafen“ will. Und die kein Wort hält. Die auch kein Wort halten kann, weil die USA Krieg wollen und bereit sind, dafür Millionen locker zu machen, auch wenn das eigene Volk in den USA darbt.

    Die Menschen im Donbass haben einen Weltkrieg verhindert. Denn hätten sie sich nicht erhoben, wäre Poroschenko gleich gegen die Krim gezogen und die USA mit ihm, mit Deutschland als NATO-Speerspitze. So will es Obama. In Deutschland sind, von deutschen Steuergeldern bezahlt, seine militärischen Haupt-Stützpunkte. Von Deutschland aus schickt er seine Drohnen los. Der 3. Weltkrieg fände in Deutschland statt. Dann sässen wir selbst in Luftschutzkellern, oder wir wären selbst Asylanten in Afrika, Asien oder Südamerika.

    Wir haben den wunderbaren Menschen im Donbass viel zu verdanke. Ihr Schicksal ist tragisch: 1922 wurden sie von Lenin der heutigen Ukraine zugeteilt, ohne Volksbefragung, obschon sie weitgehend russisch waren. Doch das kümmerte Lenin nicht. Sie durften nie vom Selbstbestimmungsrecht der Völker Gebrauch machen. Auch heute nicht. Ihre Wahlen werden international nicht anerkannt. Kosovo: Ja. Donbass: Nein. Darf nicht hinterfragt werden.

    Doch es gilt zu bedenken, dass die Menschen im Donbass sich niemals erhoben hätten, wenn die USA nicht jene nazistische, rassistische, russenfeindliche Junta in Kiew an die Macht geputscht hätte, welche alle Russen und traditionsgemäss russenfreundlichen Ukrainer mit dem Tod und mit der Zerstörung ihrer Kultur bedrohte. Wiederholt schlugen die Freiheitskämpfer des Donbass den ukrainischen Soldaten vor, gemeinsam gegen die Putschisten-Regierung in Kiew zu ziehen. Dann wäre die Ukraine wieder eine Einheit (die sie bis vor 100 Jahren nie war).

    Auch in der Ukraine brodelt es. Die Menschen wollen nicht in den Krieg. Es werden bereits 16-jährige (wie bei Hitler) eingezogen. Es geht ihnen (mit Ausnahme der Oligarchen) schlecht, sie haben keine Arbeit, keine Heizug und nichts zu essen. Die EU und Amerika haben sie im Stich gelassen. Die erwarteten Milliarden flossen nicht – oder sie flossen in die Taschen der Oligarchen und des Militärs. Andere sind unzufrieden, weil Poroschenko ihnen zu wenig radikal ist. Ein Putsch zeichnet sich ab.

    Was wird dann aus den Waffenstillstands-Vereinbarungen?

    Poroschenko gewinnt Zeit. Zeit zur Aufrüsung gegen sein Volk. Die Menschen des Donbass verlieren beinahe alles. Ihre Repräsentanten – die Repräsentanten der Betroffenen – durften bei den Verhandlungen noch nicht einmal dabei sein. Sie durften/mussten nur zustimmen. Wie beim Versailler Diktat.
    Ihre Rechte wurden
    nicht festgeschrieben.

    Alles in allem eine Situation, die nicht von Dauer sein wird.
    Zumindest nicht, solange die Kiewer Junta regiert. Sie ist die Wurzel allen Uebels.

  36. Eveline sagt:

    @Frank Hermes und @ Jürgen

    Gut.

  37. Manfred Gutsche sagt:

    Diese NAZI Gruppe in Kiev will ihre Ost Indusstriegebiete zurück
    haben und die Ukraine erhält von USMERKEL WAFFEN,dann
    legt hoffentlich Herr PUTIN mit seinen WUNDERWAFFEN und
    Ausbildern los – BRAVO KARATE PUTIN!!!
    Gruß

    Manfred Wir sehen uns bald in Ffm/Main Herr Präsident!!!

  38. Manfred Gutsche sagt:

    Lieber Herr Präsident PUTIN!
    Schützen Sie uns auch vor den KOSOWO HERDEN!!!
    Gruß

    Manfred Ein Gegner der kriminellen Moslems-KOSOWAREN!

  39. 13.Februar sagt:

    @Hilmar Hohenstein sagt: 12. Februar 2015 um 21:15
    „Präzedenzfall in Europa: das Kosovo“
    Wegen dem Kosovo hat Deutschland nach über 40 Jahren Frieden sich 1998/1999 wieder am Krieg gegen andere Länder beteiligt, die Militärs sind darauf heute noch stolz. Am deutschen Wesen sollte der Kosovo genesen. Während der 40 Jahre Jugoslawien waren die dort lebenden Menschen, ein Viel-Völker-Gemisch, weitestgehend zufrieden und stolz. Man konnte von ihnen hören: wir sind sozialistisch aber frei. Sie könnten reisen wohin sie wollten. Die DDR drehte dort ihre Indianerfilme, auch der westdeutsche Winnetou war dort zu Hause und viele westdeutsche Schlagerfilme am blauen Meer wurden dort gedreht. Ein Paradies …

    Nach dem Übergang zum ach so freien Kapitalismus und dem Unabhängigkeitskrieg, wo heute noch ein paar vor dem Gericht wegen Kriegsverbrechen stehen, sind die Menschen gar nicht mehr glücklich. Nun wollen sie alle aus ihrem freien, kapitalistischen und unabhängigen Kosovo davon laufen. Sie wollen in andere Länder, wo sie wieder nicht unabhängig sind.
    Und damit es gleich zur Kasse gehen kann, will man Asyl in Deutschland. Vor wem flüchten sie nun ? Vor sich selbst ?

    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-02/kosovo-asyl-fluechtlinge-sicheres-herkunftsland

  40. blechtrommler sagt:

    Dr. Gunther Kümel (et al) – wenn es diese Satelitenbilder gibt, hat es die bereits 2001 gegeben!

  41. heidi heidegger sagt:

    12 von 48?(damals) und texas mit dabei *gräm*:

    3959 Fälle von Lynchaktionen an Schwarzen hat die EJI für die Zeit zwischen 1877 und 1950 dokumentiert. Das sind zumindest 700 mehr, als bislang bekannt waren. Florida, Mississippi, Arkansas und Louisiana lagen im Verhältnis von Lynchaktionen zur Bevölkerungszahl vorne. In absoluten Zahlen bildeten Georgia und Mississippi die schaurige Spitze. Insgesamt wurde in zwölf Bundesstaaten gelyncht, darunter Texas, Alabama, Arkansas, Virginia, North und South Carolina und Kentucky.

    „Unsere Forschung bestätigt, dass viele Opfer von Lynchaktionen ermordet wurden, ohne dass sie je eines Verbrechens angeklagt wurden; sie wurden getötet für geringfügige Verstöße gegen soziale Konventionen oder weil sie grundsätzliche Rechte oder faire Behandlung forderten“, schreiben die Autoren.

    In letztere Kategorie fällt Elton Mitchell aus Earle (Arkansas), der sich 1918 weigerte, ohne Bezahlung auf der Farm eines Weißen zu arbeiten. „Prominente“ weiße Bürger töteten ihn daraufhin, zerstückelten seinen Leichnam mit Schlachterbeilen und Messern und hängten die Einzelteile als Warnung für andere Schwarze an Bäumen auf.

    Reverend T.A. Allen wurde 1935 in Hernando (Mississippi) von weißen Farmern niedergeschossen und im Coldwater River ertränkt. Das „Vergehen“ des schwarzen Geistlichen: Er wollte eine Gewerkschaft für die ausgebeuteten, in Armut lebenden schwarzen Baumwollpflücker gründen.

    Ebenfalls 1935 wurde ein anderer schwarzer Baumwollgewerkschafter, Joe Spinner Johnson, in Perry County (Alabama) wegen seiner Aktivitäten vom Feld gerufen und von einer Bande weißer Männer in „Schweineart mit einem Brett hinter seinem Nacken und Händen und Füßen vor seinem Körper gefesselt“ und geschlagen. Sein verstümmelter Leichnam wurde Tage später nahe der Stadt Greensboro gefunden.

  42. Anonyma sagt:

    @ frank hermes / wiesbaden sagt: 12. Februar 2015 um 20:02

    Ja, das meinte ich auch als SYNTHESE (aus These: Kapitalismus und Anti-These: Kommunismus/Sozialismus), der den ‚Auserwählten‘ mit ihrem NWO-Projekt vorschwebt:

    Die NWO soll für die Auserwählten kapitalistisch-feudalistisch sein, für sie OBEN: Luxus non stop…
    und für die Massen UNTEN: totalitär-kommunistische Austerität – Verarmung….

    Ein wohlhabender Mittelstand steht JETZT SCHON unter Beschuss; den soll es nur in Form von ‚Privilegien‘ (Korruption) geben

  43. Stepher sagt:

    DER GLAUBE LEBT AUCH WENN DIE HOFFNUNG STIRBT
    lest bitte diesen Artikel, der ein bedrückendes Szenario eines US-Krieges auf deutschem Boden wahrscheinlicher werden läßt:
    http://www.luftpost-kl.de/luftpost-archiv/LP_13/LP02915_090215.pdf
    Die letzten Aktivitäten dieser „Kanzlerin“ sind für viele kaum nachvollziehbar. EU- Juncker prophezeite, daß 100 Jahre nach dem ersten der dritte Weltkrieg kommt. 2014 ist zwar rum, doch jetzt ist Deutschland im Karnevals- Taumel und danach mit Flüchtlings- und anderen Problemen „beschäftigt“- wie immer wenn wichtige Ereignisse eintreten. Und heute wurde das US- Kriegsministerium per Rochade neu besetzt und Hagel in den Ruhestand geschickt. Sieht es so aus(?):
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/peter-orzechowski/der-dritte-weltkrieg-schlachtfeld-europa.html

    Auch Udo Ulfkotte schreibt:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/udo-ulfkotte/geheime-absprachen-in-washington-in-weniger-als-sechs-wochen-krieg-in-europa-.html
    Warum wurden Merkel und Hollande so gelobt für Minsk und gleichzeitig wurden die Sanktionen gegen Rußland von den EU- Narren bestätigt – alles heute!! Wen drängt da die Zeit zur Eile??
    INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO!
    Gruß Stepher

  44. heidi heidegger sagt:

    @ari,doc,Heider

    ein leckerli für euch von mir:

  45. Neukunde sagt:

    Nichts ist klar im Nebel des Krieges. Die Leitpresse (FAZ von heute) meldet den ordnungsgemäßen Vollzug von Sanktionen gegen Russland und damit eine Kollektivhaftung für den False-Flag Anschlag in Mariupol. Das wurde also in Minsk beschlossen?
    Komisch, komisch, denn folgte man konsequent den Spuren des Odessa-Massakers, müssten wir das westliche Bündnis unter Bannfluch stellen. Konsequenterweise stellte man den Verkauf von Feuerwasser und Schwarzpulver an die NATO-Krieger ein. Eine bewährte Maßnahme aus der Zeit der Indianerkriege.

  46. Helmut sagt:

    Deutschalnd hat mit Merkel schon viele negative Erfahrung machen müssen, sie verkauft Deutschland an die neue Weltordnug (USA)….und das, was die USA hier nach dem 2. Weltkrieg aufgebaut haben, entwickelt sich zu einer erkennbaren Negtiverfahrung für viele Deutschen – vorausgesetzt sie sind informiert.
    Kann man es aber Merkel zutrauen – uns jetzt wegen der Ukraine – gegen Russland in den Krieg zu führen? Jedes Schulkind weiss doch, ein Angriff gegen Russland wäre das Ende!

  47. Toro sagt:

    Erdölgebiete weltweit ausrauben, zB in Ru und anderswo, ist Hauptziel der kapitalist. Industrien. Weltweite Vermeidung von Abgasen, Ersatz des Indiv-Verkehrs durch Öffis, sind den monomanen Wachstumspredigern ein Greuel. Vernichtung Russlands ist dabei nur Nebenziel. Das Verschwinden von Insekten und der Flora schreckt die bankgetriebenen Industrievorstände nicht. Banken müssten daher staatlich, dh von allen Bürgern kontrolliert, sein. Dass dies nicht passiert, dafür sorgt das kaputte Schulwesen, das nur larmoyant hilflose Demonstrierer produziert. Dass die jetzt politischen Akteure auch einmal sterben werden und die Jungen die hinterlassenen Schäden ausbaden müssen, macht Politiker offenbar nicht nachdenklich.

  48. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Ich höre immer, die Islamisierung könne doch gar nicht so wichtig sein, wenn doch „in Sachsen bloß 1% Muslime lebten“.

    Wirlich schlimm wird sie erst dadurch, daß Deutschland (und die übrigen europäischen Völker!) seit Generationen eine unfaßbare Geburtenlücke vor sich herschieben, die sich exponentiell (lawinenartig) vergrößert.

    Einige Zahlen vermittelt das folgende Video:

  49. Helmut sagt:

    DWN heute:
    Jazenjuk-Vertrauter im Zwielicht
    BBC enthüllt: Opposition in Schüsse von Maidan-Massaker verwickelt

  50. Tom Orden sagt:

    Der globale Schurkenstaat USA wird immer mächtiger!
    Ein Land nach dem anderen, dass vorher gut funktionsfähig war, bringen Obama und seine Schergen zu Fall: http://tomorden.npage.de/folter-und-todesstrafe.html
    In Syrien wird es noch Jahrzehnte Krieg geben, wie der Journalist Billy Six gestern auf einer Veranstaltung bestätigt hat😦
    Danke USA!
    Herr Six bezweifelt zwar dass die USA dahintersteckt, aber ich denke sie stecken trotzdem dahinter…

  51. Leri sagt:

    Jetzt fängt es endlich an zu rumpeln in der Kiste.
    Falls Geschaftsführerin Mutti uns wirklich mit der Scheinverwaltung in einen Krieg ziehen will.
    Politik, Justiz, Polizei alles privat, alles illegal.
    Die Toten im Donbas (egal welcher Seite!) sind aber REAL!
    https://newstopaktuell.wordpress.com/
    Glaubt nichts, informiert Euch!

  52. Dr. Gunther Kümel sagt:

    nochmals zu BREST-LITOWSK:

    LENIN:
    „Ihr wißt, daß die alliierten Imperialisten – Frankreich, England, Amerika und Japan – nach der Vernichtung Deutschlands den Versailler Vertrag geschlossen haben, der jedenfalls viel brutaler ist als der berüchtigte Vertrag von Brest, der so viel Geschrei auslöste.“
    (zitiert in:) Hermann Lutz: Verbrechervolk im Herzen Europas, Tübingen 1959, S.88 –

    Als Inhalt eines völkerrechtlichen Vertrages ist das SELBSTBESTIMMUNGSRECHT DER VÖLKER erstmals in den Friedensvertrag von Brest-Litowsk und noch im selben Jahr in den Waffenstillstands-Vorvertrag vom 5. November 1918 zwischen den Westmächten und dem Deutschen Reich ausdrücklich aufgenommen worden. Der Vertrag von Brest-Litowsk entsprach auch in seinem übrigen Inhalt diesem Recht. Das Deutsche Reich hatte ausdrücklich auf Annexionen und Reparationen sowie auf Entschädigung der Verwüstung in Ostpreußen verzichtet.

    Diesem Grundsatz entsprach die Gewährung der Souveränität an Polen, Litauen, Lettland, Estland, Finnland, die Ukraine und Georgien.

    Polen nutzte die seit 1916 gewährte Unabhängigkeit zu Krieg und Annexion: die halbe Ukraine, Gebiete in Litauen mit der Hauptstadt und in Ostdeutschland.

    Bekanntlich haben die Westmächte ihre Zusagen aus dem Waffenstillstands-Vorvertrag (trotz WILSON) NICHT eingehalten und den völkerbefreienden Vertrag von Brest-Litowsk annuliert.

    Verhandlungsführer der Sowjets war zunächst Abramowitsch Joffe, dann Trotzki, der die Gespräche möglichst hinauszog

    Trotzki:
    „In die Friedensverhandlungen traten wir mit der Hoffnung ein, die Arbeitermassen Deutschlands und Österreich-Ungarns wie auch der Ententeländer aufzurütteln. Zu diesem Zweck war es nötig, die Verhandlungen möglichst in die Länge zu ziehen, damit die europäischen Arbeiter Zeit hätten, die Tatsache der Sowjetrevolution und im besonderen ihre Friedenspolitik gehörig zu erfassen (…) Die Hoffnung auf eine rasche revolutionäre Entwicklung in Europa gaben wir selbstverständlich nicht auf.“
    – Leo Trotzki: Über Lenin. Material für einen Biographen, Kapitel Brest-Litowsk –

    Trotzki brach alsbald die Verhandlungen ab, der Krieg sollte also weitergeführt werden..
    Die Mittelmächte verhandelten deshalb allein mit der Ukraine, die sich vom Sowjetstaat als unabhängig erklärt hatte.
    Schließlich kapitulierte der Sowjetstaat ein zweites Mal, die Verhandlungen führten zum Vertrag.

  53. rubo sagt:

    @Dr. Heidrun Eckert
    Sehr gute Analyse!

  54. schnehen sagt:

    @Manfred Gutsche

    ‚Kriminelle Moslems-Kosowaren‘ usw.

    Das ist eindeutig Hetze. Damit stellen Sie sich selbst ein Armutszeugnis aus. Und ein anderer, Putin, soll’s richten! Das Bedürfnis nach dem starken Mann!

    Kennen Sie irgendwelche Moslems aus dem Kosowo? Was wissen Sie eigentlich über das Land, seine Geschichte, seine soziale Struktur, seine Wirtschaft, über die politischen Verhältnisse? Scheinbar nicht sehr viel.

    Woher wollen Sie wissen, dass alle Flüchtlinge aus dem Kosowo ‚kriminell‘ sind, dass das ‚Herden‘ sind?

    Beschäftigen Sie sich erst einmal gründlich mit den sozialen und wirtschaftlichen Verhältnissen dort, was die Nato-Besetzung aus dem Land gemacht hat, welche Probleme es in dem Land gibt, seitdem es 2008 ‚unabhängig‘ wurde und was es auch davor schon für Probleme gab, sogar schon unter Tito.

    Aber Fakten zu sammeln, gründlich zu recherchieren, scheint Ihnen nicht der Mühe Wert zu sein. Sie ziehen es vor, gleich den Stab über Menschen zu brechen, die Sie überhaupt nicht kennen. Aber wer mit zwei Fingern auf andere zeigt, zeigt mit den restlichen auf sich selbst.

    Ich kenne einen Moslem aus dem Kosovo, der heute bei der Bogestra, den städtischen Verkehrsbetrieben als Fahrzeugbegleiter arbeitet und der mir einiges über die Verhältnisse im Kosovo erzählt hat. Er machte auf mich einen sehr soliden, anständigen Eindruck. Er sprach gutes Deutsch.

    Er erzählte mir, wie er damals als Angestellter in einem Hotel von serbischen Gangs, nur weil er als Albaner in einem serbischen Hotel arbeitete, mit vorgehaltener Pistole aus dem Hotel abgeholt wurde und dann von dem serbischen Hotelbesitzer, der sich für ihn in letzter Minute einsetzte, gerettet wurde. So etwas wollte er nicht noch einmal erleben. Er emigrierte.

    Ein Student aus dem Kosovo, der heute nebenbei Taxi fährt und dabei ist, seine Doktorarbeit zu schreiben, erzählte mir von der ‚Regierung‘ im Kosovo, die bis nach Deutschland ihr Spitzel ausschickt, um missliebige, kritische kosovarische Studenten zu beobachten und zu erpressen. Mir tun die Menschen leid, die unter einem solchen Regime der Drogenbarone leben müssen, und ich kann verstehen, wenn sie nur einen Wunsch haben: Bloß weg von hier!

    Es ist immer wieder ein Genuss, mit Menschen zu sprechen, die aus dem Land, über das heute bei uns so gut wie keine objektiven Informationen geliefert werden, selbst kommen, ihnen zuzuhören und einen Meinungsaustausch zu führen. Es erweitert den Horizont und schafft Verbindungen, schafft Sympathie, schafft Verständnis.

    Diese Menschen sind das Opfer der Nato-Politik, der Politik der Ausplünderung des Balkans durch multinationale Konzerne.

    Suchen Sie in den Vorstandsetagen Ihre Schuldigen, nicht aber bei den einfachen Menschen!

  55. juergenelsaesser sagt:

    Schnehen: Die Kosovo-Albaner und die NATO sind Bundesgenossen, die 1999 gemeinsam Krieg gegen Jugoslawien geführt haben! Die Kosovo-Albaner jetzt zum „Opfer“ der NATO zu erklären, ist wirklich der Hohn!

  56. schnehen sagt:

    @So, der kleine Hotelangestellte, von dem ich sprach, war dann ein Verbündeter der Nato und war selbst Schuld, dass er von faschistischen serbischen Gangs die Pistole an die Schläfe gehalten bekommen hat?

    Im Übrigen, Herr Elsässer: Wenn Sie hier noch länger Hetze dulden gegen einfache Menschen, egal welchen Glaubens, disqualifizieren auch Sie selbst und dann wird es bald mit meiner Solidarität für Sie zu Ende sein!

  57. Leri sagt:

    @ heidi heidegger 13. Februar 2015 09:49

    machen Sie ruhig mal weiter so,
    machen Sie ruhig mal weiter so.

    Wie (wo is‘ klar) finden Sie den all‘ die Zückerli, die den Heuchlern von der „Gegen-Rechts-Industrie“ per
    z.B fragwürdiger Kommunikationskultur die Maske herunter reißt? Also wirklich

    Machen Sie man ruhig weiter so!😉

  58. Manfred Gutsche sagt:

    @ schnehen,13.03 h

    Ehe ich mich über diese KOSOWO – ALBANER,(Moslems)
    auslasse hatte ich seit ca. 20 Jahren meine Informationen und
    Erfahrungen angestellt!!!

    Diese Kosowaren sind so etwas von agressiv im Serbenland,
    denn wo die B…t hausst ist und war christliches Serbenland!!!

    Habe Jahrelang in verschiedenen TV-Übertragungen das
    Verhalten dieser „Figuren“ welche aus dem Nachbarland –
    ALBANIEN stammen – machten sich die Einwanderer im dazu
    gehören SERBIEN breit,war gegen die Polizei „aufmütfig“!!!

    Der liebe Herr Jürgen ELSÄSSER hat auch dazu Stellung
    genommen,herzlichen Dank dafür!!!

    Habe nicht geschrieben ,das alle KOSOWO – ALBANER böse
    und kriminell veranlagt sind.
    Habe hier in Bodenheim mit einen fleißigen GSL – Paketdienst
    nur positive Erfahrungen,dieser nette Mensch kommt auch aus
    dem KOSOWO. Das ist wohl einer unter 1000 !?
    Gruß

    Manfred Kein deutscher RASSIST sondern PATRIOT!!!

  59. Ich bin in Stuttgart-Möhringen aufgewachsen. Da stehen die Kelley-Barracks, wo die Amis ihr AFRICOM eingerichtet haben, das heißt, von meiner unmittelbaren Heimat aus führen sie alle ihre Kriege in Afrika.
    Noch von keiner Demonstration dagegen dort oder hier unten im Stuttgarter Kessel gehört. Warum nicht? Weil ich da lieber nicht allein hingehe?
    Da gehört etwas gemacht. Ich stehe zur Verfügung. Als Demonstrant und als Redner und als Mitorganisator.
    Von dort aus geht ständig Krieg von deutschem Boden aus. Unsere Regierung duldet das nicht nur, sie hilft dazu.
    Wann wird endlich eines der größten Kriegshauptquartiere der USA, sich berufen sehend, von der Stuttgart aus über ganz Afrika (salvo Ägypten) zu wachen, konkret Gegenstand dessen, was wir in Deutschland nicht wollen?

  60. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ sudeki: „PUTIN und 9/11“

    Ich habe einen Bericht auf deutsch über den Text gelesen, übersetzen kann ich den rusischen Text nicht. Hier schreiben doch Russischsprachige, zB „Moskowiter“, der könnte doch nachsehen, ob der Pravda-Artikel tatsächlich das aussagt, was der Bericht behauptete.

    Auf der Seite http://www.pravda.ru/news/world/northamerica/usacanada/07-02-2015/1247485-0/ findet sich ein Video, zwar auf russisch, aber vom Bildmaterial her plausibel.

    Wenn die Pravda dies behauptet, muß es nicht unbedingt sein, daß Putin das wirklich vor hat. Vielleicht ist es ja auch nur eine Drohung, allerdings eine, die den „herrschenden Kräften“ recht sehr unter die Haut gehen dürfte!

    In dem Pravda-Artikel steht 9/11 in der Überschrift, so viel sehe ich. Und ein Bild von Putin ist dabei, wie er gerade zum Thema (?) spricht.

  61. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Eveline: „Alle Lügen müssen auf den Tisch“

    Eveline, meinst Du wirklich „alle“ ?
    Auch diverse Jahrhundertlügen?

  62. Denn „Schlachtruf“ zur Austreibung der amerikanischen Besatzer habe ich hier schon einmal eingestellt, manchmals scheint Wiederholung nötig: RAUS JETZT!

  63. gerina sagt:

    Sorry, aber SCHNEHEN will oder kann die Realität nicht sehen und demzufolge nicht einbeziehen !
    So sind Jugendlich südeuropäischer, arabischer oder türkischer Herkunft in Haftanstalten stark überrepräsentiert. Dies konnte ich als Studentin bei einer Besichtigung einer Jugendhaftanstalt feststellen.
    Die Ursache hierfür ist zu finden in den wissenschaftlichen Untersuchungen des Kriminalpsychologen Dr. Christian Pfeiffer. Leiter des Kriminologischen Instituts Hannover.
    siehe:
    http://www.bmfsfj.de/RedaktionBMFSFJ/Abteilung2/Pdf-Anlagen/gewalttaetigkeit-maennliche-muslimische-jugendliche,property=pdf,bereich=bmfsfj,sprache=de,rwb=true.pdf
    In der Kriminalitätsstatistik stehen Jugendliche aus dem ehemaligen Jugoslawien an dritter Stelle.
    und
    http://www.kfn.de/versions/kfn/assets/fb100.pdf

  64. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ frank hermes: „Alle Sozialismen verwandt“ ??

    Einige sind es ganz bestimmt.
    Soweit eine dieser Ideologien nämlich die Idee verfolgt, den Einheitsmenschen zu schaffen, beispielsweise den „homo sowjeticus“. Nach Marx durch eine „Erziehungsdiktatur“. Und wenn man da wieder rauskommt, hat man den Kommunismus „in den Genen“. Marx war ja Lamarckist, deshalb gab es unter Stalin Lyssenko und alle diese Scharlatane. Und noch in der weiland DDR gab es die „Jarowisierung“ und die „Offenstallhaltung“, denn die Partei hat immer recht.

    Wenn wir zwei einmal bei einem Bier zusammensitzen und auf Blogregeln nicht zu achten brauchen, könnte ich Ihnen darlegen, warum der historische nationale Sozialismus diese Verirrung nicht mitgemacht hat.

  65. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Blechtrommler: 9/11-Satellitenbilder schon 2001?

    Na klar gab es die schon 2001!
    Es ist ja nicht so, daß PUTIN jetzt ein COMPACT-Sonderheft gelesen hätte, und da wäre es ihm „wie Schuppen von den Augen gefallen“.

    Selbstverständlich WEISS Putin seit dem Tag des Ereignisses genau Bescheid. Alle Politiker der Welt, alle Dienste wissen Bescheid. Dazu brauchen sie die Truther nicht.
    Der italienische Ex-Präsident Kossiga hat dies öffentlich gesagt. Der Ex-„brd“-Minister Bülow hat Bücher darüber geschrieben. Jeder weiß es.

    Und genauso geht es mit anderen Jahrhundert-Geschichten.
    Jeder weiß, was gespielt wurde, aber keiner rührt daran.
    Wer es aber dennoch tut, wird bestraft.

  66. Neuland sagt:

    Angesicht des siebszigsten Jahrestages wäre es an der Zeit gewesen die Zahl der Opfer von Dresden nach oben zu korrigieren. Eine satte Null ist hinzuzufügen! Allein wenn man sich die Skelette der Fassaden und Häuser nach den schrecklichen Feuer Bombardements (Phosphor unter anderem!) ansieht, wird einem klar, dass da etwas mit den Zahlen nicht stimmen kann. Aber es ist wohl nicht die einzige Geschichtsfälschung mit der Deutschland von den „Allierten“ in die Knie gezwungen wurden. Traurig! Und dann diese ewige Gehirnwäsche tagein tagaus, Stunde um Stunde, Jahr um Jahr, damit man ja nicht aus der Schockstarre herauskommt und das Traumata ewiglich weiter gehen kann. Wie lange noch?
    Siebzig Jahre sind inzwischen vergangen. Das sollte eigentlich reichen! Wir haben ein Recht auf die Wahrheit!

    Frieden für Deutschland!!! AMI GO HOME!!!!!!!!

  67. heidi heidegger sagt:

    @schnehen

    lieber schnehen,sei uns 3 dandys nicht böse:’oller‘,der alte,moi.

    aber:bochum ist wirklich ‚ebene‘:ihr stellt hartz4 rentner als zugbegleiter ein und hauptschul10.klässler werden inkludiert bei der hogesa äh bogesa.das ist so weit weg von meinem *salonkommunismus und hochsympathisch (satire-modus aus).

    Zugbegleiter/innen betreuen Fahrgäste auf Bahnfahrten. Sie kontrollieren Fahrausweise, erteilen Auskünfte und sorgen für Ordnung, Sauberkeit und Sicherheit in den Zügen.

    Voraussetzung ist in der Regel eine Ausbildung im Bereich Transport und Verkehr.

    *@Heider:das wird nix mit dir und mir und deinem renault (quasi kommunistischer staatsbetrieb*rümpf*)clitoris 1.2 ; hat der nun ne viskosekupplung wie n rally-wagen,also 5gangmittelschaltung ohne kupplung(spedal)? weil für 13tsd. bin ich gerade an nem bentley eight dran:bj 2000/85tsd km/225 ps/rechtslenker+lenkradautomatik-stummelschalter♥

  68. U.O. sagt:

    Na super! Hier ist die Antwort zu meinem Komentar von gestern, die zu erwarten gewesen ist.

    Die Nazis wollen mit ihrer ethnische Säuberung weitermachen.

    http://www.rtdeutsch.com/11962/international/anfuehrer-des-rechten-sektors-in-der-ukraine-wie-lehnen-abkommen-von-minsk-ab-und-werden-weiter-kaempfen/

    U.O. sagt:
    12. Februar 2015 um 16:04

    Was ist jetzt mit den ultrarechten Nazi-Kompanien Asow, Donbass und Rechter Sektor? Sind die auch mit dem Ergebnis der Friedensverhandlungen einverstanden?

    Die Regierung in Kiew hat doch diese dubiosen Söldnertruppen nicht wirklich im Griff.

  69. Dr. Gunther Kümel sagt:

    BBC enthüllt: „Opposition“ in Schüsse von Maidan-Massaker verwickelt

    Die BBC hat in einer Reportage dokumentiert, dass das Massaker am Maidan nicht wie in der offiziellen Lesart behauptet von der Janukowitsch-Polizei allein ausgelöst worden ist. Mindestens ein Schütze stammte von der Opposition. Die Hintermänner sind unbekannt.

    Der Bericht nährt den Verdacht, dass einer der engsten Vertrauten des heutigen Premiers Arseni „Jaz“ Jazenjuk eine äußerst dubiose Rolle gespielt haben könnte. Jazenjuk war von den Amerikanern als Führungsfigur aufgebaut worden.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/13/bbc-enthuellt-opposition-in-schuesse-von-maidan-massaker-verwickelt/

    (dort das Video des BBC-Berichts)

  70. johann sagt:

    Mittlerweile fackeln heidnische Fascho Milizen in der Ostukraine russisch-orthodoxe Kirchen ab. Auch der deutsche, bei der NPD oft auftretende Musiker „Lunikoff“ (früher Sänger von „Landser“) gehört zu ihren Unterstützern
    Hier ihr Video: https://www.youtube.com/watch?v=J01xDbzcvao
    Und hier der Landser Sänger:https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-xfp1/v/t1.0-9/s480x480/10363580_783622121673709_9100337648475499397_n.jpg?oh=61d9544c2066d64edb0ce9189897e709&oe=5555EA25&__gda__=1430817301_198a28c139d37e3c0312eec3c73114ff

  71. heidi heidegger sagt:

    omg

    wer ist da junge,wer mädchen? das kann ich gregg (erstklassige stimme,though) nicht verzeihen:die 2 waren auch noch mitnander! verheiratet..scheiss koks in den 70ern/ollie north u.a.=schuldig! (machte schon die prima bluesband fleetwood mac zu easy listening yerks) *seufz*

  72. „wer dem kommunismus irgendetwas anderes – positives – abgewinnen möchte, muss tomaten auf den augen haben!“

    ABC – All But Christianity

    Wer dem Kommunismus irgendetwas anderes – positives – abspricht, muss ein Tschandala sein.

    „Das Fundament der ir religiösen Kritik ist:

    Der Mensch macht die Religion, die Religion macht nicht den Menschen.

    Und zwar ist die Religion das Selbstbewusstsein und das Selbstgefühl des Menschen, der sich selbst entweder noch nicht erworben, oder schon wieder verloren hat.

    Aber der Mensch, das ist kein abstraktes, außer der Welt hockendes Wesen.

    Der Mensch, das ist die Welt des Menschen, Staat, Societät. Dieser Staat, diese Societät produzieren die Religion, ein verkehrtes Weltbewusstsein, weil sie eine verkehrte Welt sind.

    Die Religion ist die allgemeine Theorie dieser Welt, ihr enzyklopädisches Compendium, ihre Logik in populärer Form, ihr spiritualistischer Point-d’honneur (Ehrgefühl), ihr Enthusiasmus, ihre moralische Sanktion, ihre feierliche Ergänzung, ihr allgemeiner Trost- und Rechtfertigungsgrund.

    Sie ist die phantastische Verwirklichung des menschlichen Wesens,
    weil das menschliche Wesen keine wahre Wirklichkeit besitzt.

    Der Kampf gegen die Religion ist also mittelbar der Kampf gegen jene Welt, deren geistiges Aroma die Religion ist.

    Das religiöse Elend ist in einem der Ausdruck des wirklichen Elendes und in einem die Protestation gegen das wirkliche Elend.

    Die Religion ist der Seufzer der bedrängten Kreatur, das Gemüth einer herzlosen Welt, wie sie der Geist geistloser Zustände ist. Sie ist das Opium des Volks.

    Die Aufhebung der Religion als des illusorischen Glücks des Volkes ist die Forderung seines wirklichen Glücks.

    Die Forderung, die Illusionen über seinen Zustand aufzugeben, ist die Forderung, einen Zustand aufzugeben, der der Illusionen bedarf.

    Die Kritik der Religion ist also im Keim die Kritik des Jammertales, dessen Heiligenschein die Religion ist.“

    – Karl Marx: Einleitung zu Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie; in: Deutsch-Französische Jahrbücher 1844, S. 71f, zitiert nach MEW, Bd. 1, S. 378-379

    weil das menschliche Wesen keine wahre Wirklichkeit besitzt„,

    denn es ist eine bloße – wenn sich auch durch Bewegung – sich verändernde komplexe Erscheinung der Wirklichkeit.

  73. Na, sollte es jetzt endlich Beweise geben, dass die Antifa-Schläger nicht nur geduldet, gedeckt, sondern auch von staatlichen Stellen finanziert sind, sich mit diesen bestens vernetzt organisieren?

    http://www.taz.de/NULL/!154642/

    Sollte es wahr sein, was die Spatzen seit langem von den Dächern pfeifen?

    Gewalttätige Banden vom Staat wider friedliche Bürger geschickt?

    Dahingehend auch, sich durch und durch antideutsch zu betätigen?

    Die das fördern, sind das nicht Landesverräter? Hochverräter?

    Und, ach so, der „Verfassungsschutz“ (wir haben keine gültige Verfassung), der Staatsschutz, das BKA, die LKAs, die haben natürlich alle keine Ahnung. Was sonst.

    Das ist ein gewaltiger Sumpf. Vom Staat selbst organisierter regelmäßiger schwerer Landfriedensbruch, erwünschte Straftaten aller Art.

    Und bisher haben sie alle dichtgehalten.

    Auch Beihilfe, unterlasse Hilfeleistung, Strafvereitelung im Amt sind strafbar.

    Wie ich schon sagte: Zeit, mal ein paar Leute anzuzeigen. Jene, die hinter jenen mit den schwarzen Kutten stehen.

  74. Peter M. sagt:

    @ Dr. Heidrun Eckert

    „Doch für die Menschen im Donbass ist es bitter: Immer, wenn sie siegen, zeigt sich Poroschenko verhandlungsbereit, sonst nicht. Immer, wenn sie siegen, werden sie von Putin gestoppt. Jetzt sollen sie auf ihre Unabhängigkeit, auf ihr Novorussija, verzichten. Sie sollen die 8.000 eingekesselten ukrainischen Soldaten frei lassen, im Wissen, dass diese wieder gegen sie kämpfen werden, wenn Amerika das will.“

    Auch ich stelle mir immer öfter die Frage, welche Rolle Putin eigentlich spielt. Ich befürchte, dass er nicht der starke Mann ist, den wir uns alle wünschen. Zu viele seiner Zögerlichkeiten und Zugeständnisse lassen vermuten, dass Putin eher aus einer Position der Schwäche heraus handelt. Putin könnte die ganze Ukraine mit einem Handstreich nehmen
    und das Land auf diese Art befrieden. Er weiß mit Sicherheit auch, dass die Garrotte die ihm der Westen angelegt hat, so oder so immer weiter zugedreht wird. Also, was hat er zu verlieren? Die Europäer werden wegen der Ukraine mit Sicherheit keinen Weltkrieg riskieren. Ich vermute, dass Putin von den BRICS Staaten, insbesondere China, ausgebremst wird. Man will die offene Konfrontation mit dem Westen vermeiden, die aber mittelfristig unausweichlich ist.

  75. me. sagt:

    J.E : „Wetten, dass jetzt die Provokationen der CIA beginnen?“

    Zitat dazu, von Arno Klönne (Telepolis): „Einer der Hauptakteure im Kampf um die Ukraine war in Minsk gar nicht beteiligt. Die Regierung der USA hat also allen Spielraum, um die Ereignisse am Sonntag und danach in eigener Machtvollkommenheit zu deuten und zu bewerten.“

  76. Moscovite sagt:

    http://www.kp.ru/daily/26339/3222632/?from=vesti
    Skandal: Merkel & NeoNAZI groups, Elbterrassen 1993

    На Меркель выложили компромат о ее бурном прошлом

  77. Aristoteles sagt:

    Zur Islamisierung und Überfremdung:

    Wer sagt, dass Machtausdehnung nur gewaltsam vonstatten geht?
    Was die Habsburger Heirats- und Hereditätspolitik schaffte, bekommen die unteren Schichten erst recht hin:
    deutsche Studentin, Regenbogenbrille, „nie wieder Nazis“ –> Mitleid –> Kind –> Daueraufenthalt.
    Wer sagt außerdem, dass die Umvolkungspolitik nicht mit Gewalt in die Wege geleitet wurde?
    1) Erst wurden die Städte leer gebombt, dann die Hirne, danach die Gehirne ihren Besitzern so sehr entfremdet, dass sie sich (fast) allem ausliefern, nur nicht sich selbst.
    2) Krieg auf der Straße („DU OPFER“)
    3) mediale, politische, soziale Psychogewalt gegenüber denjenigen, die ihrem natürlichen Instinkt vertrauen wollen: Gastfreundschaft, Besuch, anregende Unterhaltung, Händeschütteln, Verabschiedung, Tür zu. („TÜR ZU??!! — DU NAZI!“)

    Im OB-Jung-Leipzig wird das Innenstadtbild freilich immer weltoffener und welcomiger: 20-30jährige kräftige junge wenig germanisch aussehende Männer vor den Cafés, Zigarette, wache Augen, Selbstbewusstsein, Handy.
    In der Innenstadt je nach Klangweite ein neues Zigeunerinstrument, etwas außerhalb fünf Dönerbuden auf einer Länge von 300 Metern…
    Außerdem mit deutscher Beteiligung Nailstudios für ich weiß nicht wie viele Fingernägel, Wettbüros hier, Zockerbuden da, FKK-Studios, Puffs, Peephows, Pornos, zwischendrin immer mal wieder eine weltoffene Kirche…
    (Aufnahme bei Privatpersonen Fehlanzeige [außer deutsche Studentinnen])

    Zur Instrumentalisierung:
    „Bundespräsident Joachim Gauck hat zum 70. Jahrestag der Bombardierung Dresdens vor einem Relativieren der deutschen Kriegsschuld und einer Instrumentalisierung der Opfer gewarnt.“ (LVZ)

    Ja, Herr Gauck, deswegen sollten unsere Studenten und Professoren weiter fleißig forschen, um die Totalität der deutschen Kulpabilität ans Licht zu fördern und die Geschichtsschreibung der Siegermächte zu sakrifzieren.
    Warum nicht gleich auf jedes deutsche Grab den Schuldspruch draufschreiben: INRI (‚ICH NAZI RUHTE IRGENDWANN‘).
    Den lebenden Deutschen sollte man das Kainsmal direkt auf die Stirn brennen als eine Art Versailles für alle Ewigkeit.

    Und jedermann sollte sich ein Beispiel am Bundespräsidenten nehmen, der vor zweieinhalb Wochen (27.1.), ähnlich wie sein Vorbild Richard von Weizsächer mit der Sechs-Plus-Sechs-Nullen-Zahl, überhaupt nicht an politische Instrumentalisierung dachte, als er der verstorbenen Glaubensbrüder der Baruchs, Brandeis‘, House‘, Wise‘, Morgenthaus, Weizmanns, Rothschilds usw. gedachte.
    Ein Musterbeispiel zweckfreier Gedächtniskultur.

  78. Aristoteles sagt:

    @Heider, Kümel

    Ich teile Ihre Einschätzung bezüglich Unterwanderung und Zionismus.
    Als ich vergangenen Montag die Teilnahme Bachmanns mitbekam, dachte ich mir meinen Teil.
    Das Vorlesen des Briefes am Ende bestätigte den Eindruck, der von Anfang an geweckt worden war (jüdisch-christliches Abendland).

    Aber was tun?

    Welche Gefahr ist akuter? Welche Macht zwingender?

    Viele Moslems (auch hier im Forum) stehen ganz offen zu ihrem Expansionsstreben (oder gehe ich da jemandem auf den Leim?).
    Seitdem denke ich etwas anders.
    Denke ich anders, auch wenn mir klar ist, dass es die zionistische Politik ist, die das Völkerchaos mitverursacht hat.

    In dem oben genannten Brief hat sich das alte jüdische Ehepaar offen von der Politik des Zentralrats der Juden distanziert.
    Angenommen, es gäbe auch unter Pegida Israelis, die nichts dagegen hätten, dass Deutsche in Dresden ohne Schuldkult an ihre Opfer erinnern…
    Möglicherweise gibt es Juden, denen die Instrumentalisierung eines 27.1 oder der täglich auf uns einprasselnden ‚Geschichtsnotizen‘ auch langsam zu viel wird.

    Deswegen muss ein Deutscher noch lange nicht die Brit Mila, die Holo-Religion, die Siedlungspolitik, den Krieg gegen Syrien gutheißen oder an die biblische Auserwähltheit des israelischen Volkes glauben.

    Die Jerusalemer Erklärung (gerade gelesen) ist so offen und schwammig, dass sie (dem Wort nach) sogar ein Moslem oder Araber gutheißen kann, wenn er Israel sein Existenzrecht einräumt.

    Gute Gegenargumente würden mich interessieren.

  79. DDR Fan sagt:

    @februar13@heidruneckert@J.E.. Danke für die Infos.
    Fragen :
    1) Anhand von Zahlen weiss doch jeder Staatschef auf der Welt, dass die Ukraine schon Anfang 90 auf dem USA/NATO Speiseplan steht.
    2) Die wissen auch, dass es nicht nur die von NULAND zugegebenen 5 MRD Dollar waren, die der Westen in Putsche / NGOS dort investierte. Warum erkennt kein Staat die unabhängigen OSt/Südukraine an, oder doch ?
    3) Hatten die Sicherheitskreise zu Maidanszeiten gewusst, dass sie sich auf westlichen Wunsch zurckziehen mussten ?
    4) Kann man mit Putschistenführer wie Merkel / Holande überhaupt zu einem Ergebnis kommen ?
    5) Was ist mit den Ukrainerusslnd, die sofort für Novorossia kämpfen würden ? Ebenso mit dem Potential von über 100.000 in SüdOst ?
    6) Wie sieht die Stimmung, der eigene Widerstand in der Westukraine aus ? Merken die west ukrainischen Nationalisten, dass sie nur für westliche Bonzen aus USA/EU verheizt werden ?
    7) Hat USA/NATO Kiew nicht jede echte Opposition verboten ?
    — Meine Hoffnung : Vielleicht bringen die Verhandlungs-ergebnisse einen grossen Zusammenhalt der ukrainischen Menschen gegen das USA Putschregime.

  80. Peter sagt:

    Von Ihnen, Herr Elsässer, hätte ich schon etwas mehr erwartet. Ami – go home. Ob nun in Compact oder auf dem Blogg. Die Kriegspropaganda in ARD und ZDF fährt täglich immer mehr hoch und ihre Meldungen hinken hinterher. Es gibt viele Michels, die sich gegen diese verschärfte „Kriegspropaganda“ nicht mehr wehren können und sie nur noch wiederspruchlos konsumieren. Bei Christoph Hörstel kann man wesentlich mehr erfahren – da gibts die Entwicklungen um die Ukraine quasi im 2-Stunden-Takt !
    Trotzdem – meine Anerkennung !

  81. ups2009 sagt:

    „Separatisten“ … warum das NATO Wording ?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wording

  82. Mr Mindcontrol sagt:

    Alexander Benesch nennt Pro-Russische Seperatisten „Terroristen“!
    http://recentr.com/2015/02/diese-waffensysteme-bestimmen-den-krieg-der-ukraine-und-das-schicksal-des-landes-gleich-dazu/
    Ich weiss nicht wass ich davon halten soll, aber kann es sein, dass die alternativen Medien ausser recentr auch einseitig berichten? Dass diese Pro-Russischen Kämpfer tatsächlich Terroristen sind die auch massive Menschrenrschtsverletzungen begehen? Und ja: Bei dere massiven milit. Erfolg kann es gar nicht anders sein, dass die massiv Waffen von Ru und ja auch Soldaten aus Ru bekommen. Alles andere wäre naiv anzunehmen!

  83. Wahr-Sager sagt:

    In solchen Momenten wünsche ich mir, dass Deutschland zerbombt wird – Hauptsache, es trifft auch die Antideutschen: https://www.youtube.com/watch?v=inUWnG1IjS8

  84. Anonyma sagt:

    @Leri sagt: 13. Februar 2015 um 11:51
    Weil der Hinweis so sehr wichtig ist….🙂 im Einzelnen:

    RECHSSTATUS BRD – Info (1)

    Alle “standesamtlich“ geschlossenen Ehen sind ungültig

    Millionen Ehepaare werden zutiefst verwirrt sein, wenn sie die Tatsache akzeptieren müssen: “Wir sind also gar nicht verheiratet”. Dann wird man sich die Frage stellen: “Und was mache´ ma nu???”

    Eine durchaus berechtigte Frage, denn wenn man da mal weiter denkt, dann fällt einem auf, dass es ja nicht nur Ehen gibt, die nie Ehen waren, sondern dass es auch Unmengen Scheidungen gibt, die gar nicht nötig waren und nie vollzogen werden konnten, da man nie verheiratet war.
    Warum teilen Scheidungsanwälte den scheinbaren Scheidungsanwärtern das eigentlich nicht mit, dass man nicht scheiden kann, was nie verheiratet war?
    Die Antwort darauf ist einfach: Anwälte leben von der Unwissenheit der Menschen. Darum werden sie einen Teufel tun, finanziell ausschlachtbaren Menschen solche Tatsachen mitzuteilen (und bestätigten es bisher auf Nachfrage auch nicht; oder fehlen ihnen selbst die Informationen?)

    Hierzulande ist jede Eheschließung, die von einem Standes”beamten” durchgeführt wurde nichtig, da es im hiesigen Land schon seit dem achten Mai des Jahres 1945 keine Beamten mehr geben kann.
    An diesem Tag verlor das hiesige Land sein Staatsdasein, seine Souveränität, was bis heute nicht wieder hergestellt wurde.
    Da Beamte nur von einem Staat berufen werden können, das hiesige Land aber kein Staat ist, gibt es der Logik folgend auch keine Standesbeamten. Diese sind aber zwingend nötig, um eine Ehe rechtskonform und rechtsgültig schließen zu können.


    Alle Ehen sind ungültig

    Von der BRD kann keinerlei Staatlichkeit erfüllt werden!!!!
    KEINE GESETZE MEHR – NUR ALS ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN!!!!

    Quelle: https://newstopaktuell.wordpress.com/ 

  85. Anonyma sagt:

    RECHTSSTATUS BRD – Info (2)

     https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2015/02/die-bereinigungsgesetze-sind-rechtskrc3a4ftig3.jpg?w=675&h=413

    Es gibt seit Rechtskraft der Bereinigungsgesetze keine Staatsgerichte mehr.

    Nimmt man es genauer, dann gibt ´s bereits seit dem achten Mai des Jahres 1945 keine Staatsgerichte mehr, denn seit diesem Tag ist das hiesige Land kein Staat mehr, sondern nur noch eine Wirtschaftsvereinigung unter US-Administration, wobei Letztere dem Imperium Bundestag die Verwaltung überlassen hat.

    „Rechtskraft der Bereinigungsgesetze durch Bundesjustizministerium voll bestätigt.“ Was heißt das?

    Das heißt: Ab dem 30. November 2007 hat das Gerichtsverfassungsgesetz, die Zivilprozessordnung (ZPO) und die Strafprozessordnung (StPO) keine Gültigkeit mehr und darf daher nicht mehr angewendet werden.

    Häufig liest man im Internet, dass das Ordnungswidrigkeitengesetz (OWIG) nur noch außerhalb des Geltungsbereiches (§ 5 auf Schiffen und Flugzeugen) Gültigkeit hätte. Das ist allerdings nicht nur inhaltlich, sondern auch sachlich falsch, denn die Sache ist nämlich die:
    Das OWIG besitzt keinen Geltungsbereich mehr. Wenn aber kein Geltungsbereich existiert, dann kann logischerweise auch kein außerhalb des Geltungsbereiches existieren, da außerhalb des Geltungsbereiches strikt die Existenz eines Geltungsbereiches voraussetzt.

    Das OWIG hat also nirgendwo mehr Gültigkeit. Auch nicht auf Schiffen oder in Flugzeugen.

    Staatsgerichte gibt es nicht erst seit Rechtskraft der Bereinigungsgesetze nicht mehr, sondern seit dem achten Mai des Jahres 1945 gibt es diese schon nicht mehr, da das hiesige Land seitdem kein Staat mehr ist.

    Einfache Logik: Wo kein Staat, da auch keine Staatsgerichte (keine gesetzlichen Richter)

    Die Gerichte des hiesigen Landes sind Freiwillgen- oder auch Ausnahme- oder Sondergerichte.

    Jegliches Urteil, welches in diesen Gerichten gefallen ist, erkennen die Bewohner des Vereinigten Wirtschaftsgebietes seit dem achten Mai des Jahres 1945 freiwillig an.
    (Worüber man keine Kenntnis hat – betrügerisch getäuscht wird – das kann man auch nicht “freiwillig“ anerkennen.)
    Rechtskraft haben diese Urteile nie erlangt – Rechtsgültigkeit schon gar nicht.

    SCHEINDEMOKRATIE –

    “Hinter die Kulissen zu schauen, heißt zu erkennen: Hinter der demokratischen Fassade wurde ein System installiert, in dem völlig andere Regeln gelten als die des Grundgesetzes. Das “SYSTEM“ ist undemokratisch und korrupt, es missbraucht die Macht und betrügt die Bürger skrupellos“
    Prof Dr Hans Herbert von Arnim, deutscher Verfassungsrechtler (*1939) in seinem Buch “DAS SYSTEM – Die Machenschaften der Macht“

  86. Anonyma sagt:

    RECHTSSTATUS – Info (3)

    https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2015/02/firma-bundesministerium-fc3bcr-justiz.jpg?w=675&h=420

    FIRMA “Bundesministerium der Justiz“

    Alle nach dem 08.05.1945 sogenannten „Hoheits“- und Verwaltungsakte, „Beschlüsse“, „Urteile“, „Haftbefehle“, „Bußgeld“-/„Steuer-Bescheide“, Hausdurchsuchungen, „Beschlagnahmungen“, „Vollstreckungen“, Vollzugsmaßnahmen, Pfändungen etc.) waren und sind de jure null und nichtig, rechtsungültig, rechtsunwirksam und rechtswidrig, mithin kriminell und strafbar.

    Freiwillig? Nicht wirklich, denn wer hat die Bewohner des hiesigen Landes darüber aufgeklärt? Etwa Anwälte? Ganz sicher nicht, denn die leben vom Unwissen.

    Auf Anfrage bei der Firma Bundesministerium der Justiz, ob denn die Bereinigungsgesetze Gültigkeit haben, wurde dies voll umfassend bestätigt. Die Bereinigungsgesetze sind voll wirksam.

    Alle Gesetze die keinen Geltungsbereich haben, kein Vorschaltgesetz haben oder gegen das Zitiergebot Artikel 19 Grundgesetz (GG) verstoßen sind in Zukunft von Haus aus nichtig”, urteilte die Firma Bundesverfassungsgericht, ohne jegliche hoheitliche Befugnisse und somit ohne Urteilsbemächtigung.
     
    https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2015/02/firma-bundesverfassungsgericht.jpg?w=675&h=423

    FIRMA “Bundesverfassungsgericht“

    Dass das Grundgesetz seit dem dritten Oktober des Jahres 1990 mangels Geltungsbereiche keine Gültigkeit mehr besitzt, haben die “Verfassungsrichter” sicher „nur vergessen” zu erwähnen.
    Interessant ist auch: Obwohl das hiesige Land gar keine Verfassung besitzt, gibt ´s hier trotzdem Verfassungsrichter, einen sog Verfassungsschutz (was schützen die?)…
    Verkehrte Welt…

  87. Anonyma sagt:

    RECHTSSTATUS BRD – Info (3)

    Das Gerichtsverfassungsgesetz (GVG), die Zivilprozessordnung (ZPO), die Finanzgerichtsordnung (FGO), das Gesetz über das Verfahren in Familiensachen und in den Angelegenheiten der freiwilligen Gerichtsbarkeit (FamFG), die Strafprozessordnung (STPO) die Abgabenordnung 1977 (AO 1977) sowie das Einkommen- und Umsatzsteuergesetz sind allesamt ungültig.

    Gültig ist hingegen nach wie vor die Haager Landkriegsordnung (HLKO), welche zum Völkerrecht gehört, und die sagt unter § 46, dass das Privateigentum nicht eingezogen werden darf. Im § 47 ist zu lesen, dass Plünderung ausdrücklich untersagt ist.

    Damit ist seit rund 100 Jahren jede Steuer und jede Pfändung rechtswidrig, da Steuern und Pfändungen gegen das Völkerrecht verstoßen.

    Es wäre also mal an der Zeit, die Zentrale des Verbrechens (Reichstagsgebäude) aufzusuchen, und die Firma Bundestag zur Rechenschaft zu ziehen!

    FIRMA “Deutscher Bundestag“
    UPIK Unique Partner Identification Key
    UPIK Datensatz

    Eingetragener Firmenname Deutscher Bundestag
    Nicht eingetragene Bezeichnung Bundestag
    oder Unternehmensteil
    D-U-N-S Nummer 332620814
    Geschäftssitz Platz der Republik 1
    Postleitzal 10557
    Postalische Stadt Berlin
    Land Germany 
    Ländercode 276
    Postfachnummer
    Postfach Stadt
    Telefon Nummer 0302270
    Fax Nummer 03022736000
    Name Hauptverantwortlicher Norbert Lammert
     
    Im Weiteren wurden beim GVG und der ZPO die Vorschaltgesetze gestrichen.

    Das heißt: Bis auf das Schiedsgericht in der Arbeitsgerichtsbarkeit (AHK-Befehl Nr. 35), sind somit völkerrechtlich seit dem 30. November 2007 alle Gerichte in der Treuhandverwaltung der Alliierten aufgehoben.

    Quelle: https://newstopaktuell.wordpress.com/ 

  88. Anonyma sagt:

    Korr: Anonyma sagt: 14. Februar 2015 um 15:15

    RECHTSSTATUS BRD – Info (3) = Info (4)

    RECHTSSTATUS BRD – Info (5)

    Antwort des Bundesministeriums der Justiz:

    Vielen Dank für Ihre Anfrage bezüglich der Rechtsbereinigungsgesetze. Zu der Rechtskraft der Gesetze kann ich Ihnen folgendes mitteilen:

    Das erste Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 19. April 2006 (BGBl. I, S. 866) ist nach seinem Artikel 210 Absatz 1 in wesentlichen Teilen am Tage nach seiner Verkündung in Kraft getreten.

    Die Verkündung im Bundesgesetzblatt fand am 24. April 2006, dem Ausgabedatum des Bundesgesetzblatts Nr. 18 aus dem Jahre 2006 statt.
    Dementsprechend trat das Gesetz am 25. April 2006 in Kraft.
    Auch diejenigen Artikel, die nach Artikel 210 Absatz 2 besondere Inkrafttretensdaten haben, traten mittlerweile in Kraft.

    Das zweite Gesetz über die Bereinigung von Bundesrecht im Geschäftsbereich des Bundesministeriums der Justiz vom 23. November 2007 (BGBl I, S. 2614) hat eine ähnliche Inkrafttretensregelung in seinem Artikel 80, so dass ein Großteil der Regelungen am 30. November 2007, also einen Tag nach der Verkündung in Kraft trat.
    Die letzten Teilregelungen traten nach Artikel 80, Absatz 2 dieses Gesetzes am 1. Dezember 2010 in Kraft.

    Beide Gesetze über die Rechtsbereinigung sind somit voll wirksames Bundesrecht. Von ihrem Zweck her setzen sie älteres Recht, das keinen praktischen Anwendungsbereich mehr hat, außer Kraft. Somit dienen diese Gesetze dazu, überflüssige Regelungen zu streichen und die Rechtsordnung insgesamt übersichtlicher zu machen.

    Ich hoffe, Ihnen mit dieser Erläuterung weiterzuhelfen.
    Ende der Antwort der Firma Bundesministerium der Justiz.
    ______________

    Zusammenfassung:
    ZPO, STPO, GVG, OWIG usw. usw. dürfen nicht mehr angewendet werden. Was aber zeigt die Realität?

    Alle diese ungültigen Ordnungen und Gesetze werden fröhlich weiter angewendet. Das Unwissen der Menschen wird scham- und skrupellos ausgenutzt.

    Was sollte das hier sein!? Ein Rechtsstaat???
    Das können Sie getrost vergessen. Das hiesige Land ist ja noch nicht einmal ein Staat, von Recht ganz zu schweigen.

     https://newstopaktuell.files.wordpress.com/2015/01/betrifft-jede-und-jeden-wenn-die-deutschen-wc3bcssten-was-ihnen-so-alles-zusteht-0.jpg?w=675&h=449

    Was im hiesigen Land vor sich geht, das spottet jeder Beschreibung. Es dürfte wohl kein weiteres Land geben, in welchem ein solches Unrecht herrscht.

    Kein Staat – Deutschland besteht komplett aus Firmen

    Quelle: https://newstopaktuell.wordpress.com/ 

  89. juergenelsaesser sagt:

    Peter: Es gibt Leute, die bloggen nur… Aber unsereins muss jeden Monat eine 68-seitige Zeitschrift fertigstellen und spricht auch ab und an auf Kundgebungen… Letzte Woche war Endredaktion für COMPACT 3/2015, Titelthema „Stoppt Putin die NATO?“

  90. juergenelsaesser sagt:

    schnehen: Ihr Standpunkt zum Kosovo ist NATO-verseucht und antiserbisch. Trotzdem lasse ich Sie zu. Zensur gibt es bei mir nicht, mit Ausnahme im Falle von „Hetze gegen einfache Menschen“ oder ganzen Volksgruppen. Aber das trifft auf den von ihnen kritisierten Post nicht zu.

  91. hardy sagt:

    zu Antifa

    „Der neue Faschismus wird nicht kommen und sagen:“Ich bin der Faschismus -der neue Faschismus wird kommen und sagen:“Ich bin der Antifaschismus!“

    https://staseve.wordpress.com/2015/02/11/antifa-die-gekauften-demonstrationen-zum-storen-der-burgerbewegungen-mit-dem-geld-der-steuerzahler/

  92. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Aristoteles: „Zionismus“

    „Juden“ sind Menschen wie Du und ich. Sie tun keinem was.

    Allerdings gibt es ein System von Organisationen und Politikern, die einen weit überproportionalen Einfluß auf unser aller Geschicke haben. Sie akkumulieren Kapital durch Wohlstandstransfer, inszenieren Kriege und ‚Regimewechsel‘, lenken die Politik in vielen Ländern. Dieses Netzwerk verbindet Rothschild, Netanjahu, Cheney und die „Neocohns“, DIE Lobby in den USA, den Mossad, die Zeitungen und die anderen Medien der Welt. Ihr Ziel ist sicher die NWO, vielleicht die Bevölkerungsreduzierung um 90 %. Ich bezeichne dieses ganze System als den „Zionismus“.

    Dies alles ist mir ungemütlich.

    Selbstverständlich gibt es unter den ‚Juden‘ prächtige, ehrliche Menschen, auch solche, die es gut mit dem Deutschen Volk meinen. Gerard Menuhin, Gilad Atzmon, und sehr viele andere große Namen könnte man da nennen. Es gibt ja auch ‚Juden‘, die kategorisch die H.-These bestreiten.
    Es gibt keine „jüdische Rasse“, keine „jüdischen Gene“.
    Ich frage nie danach, ob jemand einen Großvater hat, der aus einer jüdischen Familie stammt. Ich frage nur danach, ob jemand etwas für unser Volk leistet oder ob er ihm schadet.

    Auch, ob ein „Neocon“ Jude ist oder nicht, ist uninteressant.
    Aber, daß diese Leutchen 9/11 inszeniert haben, um Millionen in ihren Kriegen umzubringen und halbe Kontinente ihrer eigensüchtigen Willkür zu unterwerfen, das ist interessant.
    Und zufällig sind sie tatsächlich ‚Juden‘.

    Die Frage, ob man sich gegen den Machtanspruch des ‚Zionismus‘ zur Wehr setzen soll oder gegen die Überflutung Europas mit Türken und Arabern kann ich einfach mit „Ja“ beantworten. Das eine ist so schlimm wie das andere, da es das Leben des Deutschen Volkes betrifft.

    Beiseite gesprochen:
    Wenn die Deutschen ihre demographische Katastrophe nicht überwinden können, wird es in einigen Jahrzehnten keine Deutschen mehr geben, oder vielleicht grade so viele wie heute Serben im Kosovo. Und ob dann unsere Dome und Fachwerkstädtchen den Türken dienen oder den ‚Juden‘, das kann uns egal sein. Wäre ich ein böser Mensch, dann würde ich beiden Gruppen wünschen, daß sie bei der Inbesitznahme unserer Heimat über die jeweils andere Gruppe stolpern.

    Wäre die „Jerusalemer Erklärung“ harmlos, dann würden Israel und dessen Jünger nicht so viele Anstrengungen unternehmen (die ja auch etwelches Geld kosten), um flächendeckend die identitären Gruppierungen in Europa unterschreiben zu lassen. In der Formulierung ist die Erklärung moderat, also gelingt der Balanceakt, Leute zur Unterschrift zu bewegen, die noch vor Jahr und Tag nicht gerade darauf gewettet hätten, sie würden nach Jerusalem fliegen und dort eine Erklärung gegen die Einheimischen (die Palästinenser) unterzeichnen. Aber die Erklärung enthält die Eckpunkte. Etwa erinnere ich mich an einen Passus, Israel dürfe natürlich für seine Verteidigung eintreten. Klingt harmlos und selbstverständlich. Man muß aber bedenken, daß Israel ALLE seine Kriege mit diesem Vorwand begründet hat. Von Deir Yassin über Sabra+Schatila bis zur Marmara-Aktion und Gaza-Bombardierung.
    Wer also einem lächelnden Israeli was von „Verteidigung“ unterschreibt, der stimmt jedem Massenmord zu, der den Liebermännern und Netanjahus einfallen mag.

    Es würde übrigens ausreichen, dfie Europäer eine tatsächlich durch und durch nichtssagende Erklärung unterzeichnen zu lassen. Damit haben die harmlosen Unterschreiber ihre heimische Politik an die Interessen Zions gebunden. Jeder Teufelspakt sieht harmlos aus.

  93. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Magnus: „Strafbar“

    Ja, alles mögliche ist strafbar.
    Aber erklären Sie doch dem zuständigen Staatsanwalt, daß der Frankfurter Bürgemeister, oder, der sächsische Innenminister, oder,… (es gibt eine lange Reihe) den Gesetzen und dem GG zuwider zur Blockade aufrufen. Ein (älterer) Polizist bei der PEGIDA in FFM hat mir ausdrücklich bestätigt, daß er (und viele Kollegen) das genau wüßten.

    Gesetze und Verfassung nützen nur in einem RECHTSSTAAT.
    Wer es bisher ahnte, kann es nun mit Händen greifen:

    Die „brd“ ist kein Rechtsstaat.
    Sie ist unter die Räuber gefallen, vermutlich von Anfang an. Die ‚Repräsentanten des Deutschen Volkes‘ handeln nicht (siehe GG) für das deutsche Volk, sondern für bestimmte andere Auftraggeber. BRZEZINSKI nannte sie „tributpflichtige Vasallen“.

  94. hardy sagt:

    „Der britische Zeitgeschichtler David Irving zitierte am 13. Februar 1990 anläßlich eines Vortrags zum 45. Jahrestag der Vernichtung von Dresden im Dresdner Kulturpalast den Kriegsverbrecher Churchill: “Ich möchte keine Vorschläge haben, wie wir kriegswichtige Ziele im Umland von Dresden zerstören können, ich möchte Vorschläge haben, wie wir 600.000 Flüchtlinge aus Breslau in Dresden braten können.” ((Minute by A.P.S. of S. – Air Chief Marshal Sir Wilfrid Freeman – Jan 26, 1945 in “Air Historical Branch file CMS.608″)) Die Deutschen zu braten war Churchill aber nicht genug. Am nächsten Morgen schickte er seine Tiefflieger, die mit ihren Bordwaffen die überlebenden Frauen und Kinder am Elbufer hinwegmähten.“

  95. Anonyma faselt:
    „Alle diese ungültigen Ordnungen und Gesetze werden fröhlich weiter angewendet. Das Unwissen der Menschen wird scham- und skrupellos ausgenutzt.“

    und das obwohl Sie zitiert:
    „Von ihrem Zweck her setzen sie älteres Recht, das keinen praktischen Anwendungsbereich mehr hat, außer Kraft. Somit dienen diese Gesetze dazu, überflüssige Regelungen zu streichen und die Rechtsordnung insgesamt übersichtlicher zu machen.“

    Nicht die „Gesetze“ sind außer Kraft gesetzt, sondern „älteres Recht“

    Aber die Phantasmen der Anonyma haben damit immer noch keinen Abschluss gefunden und so plappert sie weiter, als ob es keine Morgen gäbe munter weiter:

    „Was sollte das hier sein!? Ein Rechtsstaat???
    Das können Sie getrost vergessen. Das hiesige Land ist ja noch nicht einmal ein Staat, von Recht ganz zu schweigen.

    Was im hiesigen Land vor sich geht, das spottet jeder Beschreibung. Es dürfte wohl kein weiteres Land geben, in welchem ein solches Unrecht herrscht.

    Kein Staat – Deutschland besteht komplett aus Firmen“

    Selbstverständlich ist das Territoriale Sonder-Regime ein „Rechtsstaat“ – was denn sonst?

    Unser Land KANN kein Staat sein, es ist lediglich das Territorium unseres Staates – ein originäres staatliches Völkerrechtssubjekt – Deutschland.

    Unrecht herrscht hier auch überhaupt nicht, sondern Ungerechtigkeit – aber Sie werfen ja eh alle Begrifflichkeiten und Worte á la Scientology Manier in einen Topf und rühr, rühr, rühr kommt schon Orwells Neusprech raus. Gesetze werden mit Rechten verwechselt, Recht hält Sie und ungerecht, statt zu verstehen, dass es sich um eine Philosophie handelt, um endlich die Religion loszuwerden.

    Und NEIN! Deutschland ist KEINE Firma und besteht auch nicht komplett aus Firmen. INDeutschland gibt es allerdings viele Millionen Firmen.

    Und das ist gut so, denn sonst hätten Sie schon nächste Woche nichts mehr zu essen, Ihre Toilette würde verstopfen, der Müll, den Sie produzieren, würde nicht mehr weggeräumt, auch die Energie aus Russland würde Sie nicht mehr erreichen. Und dadurch würden Sie schlicht verhungern, erfrieren, aber vorher schon in Ihrem Abfall ersticken. Und nicht nur Sie, sondern auch mindestens 75 Millionen andere Bewohner in Deutschland.

  96. In solchen Momenten wünsche ich mir, dass Deutschland zerbombt wird

    Das Sie KRANK und Wahnsinnig im KOPF sind, wusste ich ja schon aus anderen Absonderungen von Ihnen. Da kann ich eigentlich nur noch sagen, DANKE! daß Sie es hier noch einmal klar und ohne Umschweife deutlich gemacht haben!

    Sie sind vollkommen IRRE!

    In Deutschland leben Menschen!

    … und Sie wünschen sich deren Ausrottung.

    Sie ticken nicht richtig. Lassen Sie sich behandeln. Am Besten bitten Sie freiwillig um Notaufnahme in einer Psychiatrie.

  97. Anonyma sagt:

    @JE – bitte Blogregeln durchsetzen!

    Anonyma zitiert ‚Herr jauhuchanam‘
    Ansonsten überlese ich Ihre völlig irrelevanten Ergüsse.
    IHRE ENTSCHULDIGUNG für Ihre beleidigenden und verleumderischen Äußerungen unter:

    > Wie die BRD aus der NATO aussteigen kann – Bahr bei COMPACT TV
    > EILT: Hollande warnt vor Totalem Krieg. Daher am 28.02. nach Berlin. Heraus für den Frieden!

    fehlt immer noch.

    @JE – wann wenden Sie die Blogregeln auch auf den Schreiber jauhuchanam an?
    Wie Sie sehen, macht er munter weiter mit seinen Beleidigungen:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    14. Februar 2015 um 18:14

    Dann fällt er auch noch über ‚Wahrsager‘ her,
    dessen verzweifelter Ausruf etwas unglücklich rüberkommt; aber mit Sicherheit nicht die Bedeutung haben soll, die jauhuchanam hier unterstellt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    14. Februar 2015 um 18:22

    SOLCHE AUSFÄLLE des jauhuchanam
    sind völlig inakzeptabel.

  98. Anonyma sagt:

    @jauhuch

    unter Angabe der Quelle
    Quelle: https://newstopaktuell.wordpress.com/

    wird ZITIERT, nicht ‚gefaselt‘ oder ‚phantasiert‘

    Falls Sie nicht willens und nicht in der Lage sind, sich mit diesem sehr wichtigen Thema zu befassen – dann lassen Sie es bleiben. Unterlassen Sie aber auch Ihre Belästigung!

  99. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Neuland: Zahl der Opfer“

    Es wäre für uns Deutsche ein gute Nachricht, wenn „nur“ 20.000 Frauen und Kinder ermordet worden wären beim wissenschaftlich ausgeklügelten, industriemäßig betriebenen Massenmord in Dresden. Massenmord an Zivilisten mit Kriegswaffen.

    Leider ist diese Zahl „nicht plausibel“, und das in haarsträubendem Maße.

    Das Feuersturmgebiet war derart riesig, daß auf jedem Quadratmeter nur ein einziges Opfer den Tod gefunden hätte, wenn die PC-Zahlen stimmen würden. 12.000 Häuser lagen im Feuersturmgebiet und wurden verglüht. Und in jedem Haus soll nur eine Frau mit ihrem Kind am Arm umgekommen sein?

    Man macht sich von dem Inferno keine Vorstellung.
    Anders wäre eine derartige Verharmlosung nicht vorstellbar.
    Im Feuersturm wachsen die vielen Brände (Phosphorbomben, Napalm) zu einer einzigen Riesenflamme zusammen. Es gibt nicht hier ein zerstörtes haus und dort drüben einen brennendes. Ein Orkan mit mehr als 200 kmh facht eine einzige kilometerweite Riesenflamme zu Schneidbrennertemperaturen an. Der Asphalt hat auch am Rande des Feuersturmes gekocht, gebrannt. In den Kllern war es so heiß, daß das Glas der Marmeladengläser geschmolzen ist. Der Feuerorkan hat Menschen viele Meter hoch in die Luft gerissen und in die Riesenflamme gesaugt.

    Und 70 Jahre später kommen hüstelnde Schleimer und wollen die Leichen zählen, und identifizieren, versteht sich.

  100. heidi heidegger sagt:

    @ Leri
    13. Februar 2015 um 14:48

    überangepasste pseudo-commies und spd-spiesser zu beleuchten, heisst nicht,dass ich kein commie wäre,denn ich bin einer. sei gegrüsst

  101. 13.Februar sagt:

    hardy sagt: 14. Februar 2015 um 18:08
    „Tiefflieger am Elbufer”

    An dieser Elbe lag auch mein Vater, er hat oft von diesen Tieffliegern erzählt. Sie haben aber auch im Großen Garten, wo sich auch der Dresdner Zoo befindet, mit Maschinengewehren aus Tieffliegern auf die sich dort zurückgezogenen Menschen gefeuert. Die Einschüsse konnte man bis zur Renovierung des Palais im Großen Garten an den Seitenmauern sehen. Heute sieht man sie noch in einigen der alten Eichen im Großen Garten.

    Warum werden die vielen Toten und diese Kriegsverbrechen geleugnet oder verharmlost ?

    Ich habe einige Jahre als Vermesser in Dresden gearbeitet. Eine unserer Aufgaben war, die Grundrisse von Häusern, die es nicht mehr gab, zu markieren, damit die Bagger sich nicht auf die Kellerdecke stellten und einbrachen. Ich habe auch viele Keller gesehen, z.B. an der Ammonstraße Nähe Hauptbahnhof. Da waren die Briketts noch gut gestapelt, sie haben nicht gebrannt, weil der Feuersturm den Sauerstoff entzogen hatte. Aber die Einweckgläser in diesen Kellern sahen aus, wie Wassertropfen. Das Glas war geschmolzen und später wieder erstarrt. Glas schmilzt, wenn die Temperatur 1000° übersteigt. Die in diesen Kellern Schutz suchenden Menschen sind zuerst wegen dem Sauerstoffmangel, der vom Feuersturm verursacht wurde, erstickt und dann bei mehr als 1000° verascht… Es waren keine Reste erkennbar… Die Wissenschaftler haben sie auch in NIX aufgelöst – das ist das Schäbigste jetzt nach 70 Jahren.

    Der englische rothaarige Enkel-Prinz Harry hat ja auch gesagt, er möchte noch einmal nach Afghanistan, weil es im soviel Spass macht, dort die Menschen abzuknallen.

    http://www.spiegel.de/panorama/leute/prinz-harry-aus-afghanistan-zurueck-a-878897.html

    England hat schon immer Spass daran, andere Völker und Menschen zu ermorden. Die Liste der Kriege ist sehr lang, ebenso die Liste der Opfer.

    Aber auch Frankreich macht gerne Krieg. In Deutschland waren alle froh, als am 8.Mai 1945 der Krieg zu Ende war. Überall Trümmer, Kriegsgefangene und Tote.
    Der Satz NIE WIEDER KRIEG, ES SOLL MIR LIEBER DIE HAND ABFAULEN, ALS DASS ICH WIEDER EIN GEWEHR ANFASSE usw. war in fast allen Köpfen der großen und kleinen Leute.
    Was macht Frankreich ?
    Sie waren ein paar Jahre von Deutschland besetzt, Der Vater des westdeutschen Bundespräsidenten Weizäcker hat eifrig die französischen Juden in die KZs verschleppen lassen und viele Franzosen, auch französische Kommunisten haben dabei geholfen. Sein Sohn hat ihn und seine Genossen dann bei den Nürnberger Kriegsverbrecherprozessen verteidigt.

    1946 bis 1954, also 8 Jahre lang (2 Jahre länger, als der 2.WK) begann Frankreich sofort den Indochinakrieg und ermordete Tausende Vietnamesen. Später setzte die USA die Massenschlachtungen und Napalm-Verbrennungen fort. Die Engländer natürlich immer mit dabei. In Japan war die Glut der zwei Atombomben noch nicht richtig erloschen.
    Die Franzosen hatten vom Krieg, die sie Deutschland 1949 zusammen mit England erklärt hatten, noch nicht genug. Für sie ging das nun erst so richtig los.

    Gewonnen haben sie diesen Krieg gegen das vietnamesische Volk jedoch nicht – Gott sei Dank ! Haben sie , die Franzosen, Engländer, USA, für ihre Kriegsverbrechen jemals Wiedergutmachung / Entschädigung geleistet oder sich für diese Verbrechen entschuldigt ?

  102. Manfred Gutsche sagt:

    BEMERKUNG!!!
    Wer hier diese bodenlose DREISTIGKEIT besitzt im deutschen
    Wohlstandsparadies äußert „DEUTSCHLAND müße weg“ und
    zerstörrt werden – sollte lebenslang von hier ausgewiesen
    werden,auch wenn er (mal Stammdeutscher) war!!!
    Gruß

    Manfred Ein Deutscher PATRIOT!!!

  103. Manfred Gutsche sagt:

    NACHTRAG zu den Moslem KOSOWAREN!
    Denke noch an diese TV – Interview,s wo diese KOSOWO –
    Weiber vor der TV Camera heulten und zwar gewollt gesteuert!
    Gruß

    Manfred Ein deutscher SERBIEN Sympathisant!!!

  104. Dr. Gunther Kümel sagt:

    ES TUT SICH WAS in USA!

    http://www.thecollegefix.com/post/21178/

    Die offizille Studentenorganisation der Univ. von Kalifornien hat mit sehr großer Mehrheit beschlossen, sowohl Israel
    ALS AUCH DIE USA wirtschaftlich zu boykottieren.

  105. blechtrommler sagt:

    @Doktor Kümel – mit Fragezeichen – nicht mein Zitat! Schon lange argwöhne ich, dass Zion den Westen wie den Osten unter der Fuchtel hat …; was ich meine: wenn Putin erst jetzt redet, hat er bisher geschwiegen, hat er bisher mitgemacht, ist Ihre Meldung eher ein Schlag in die Magengrube, als ein festliches Ereignis.
    Ich bin seit Geiselnahme im Moskauer Dubrowka-Theater fest überzeugt, dass hier gegenseitiger Gestattungsterror vorliegt

  106. Eveline sagt:

    Deutschland besteht komplett aus Firmen …..und Firmen könne verkauft werden.
    Vielleicht hat uns schon ein arabischer Scheich gekauft, besser die BRD Firma?

  107. „Dann fällt er auch noch über ‘Wahrsager’ her,
    dessen verzweifelter Ausruf etwas unglücklich rüberkommt; aber mit Sicherheit nicht die Bedeutung haben soll, die jauhuchanam hier unterstellt: jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt: 14. Februar 2015 um 18:22
    SOLCHE AUSFÄLLE des jauhuchanam sind völlig inakzeptabel.

    Nein, Anonyma, Sie irren sich sehr, gehen eine falschen Weg und haben sich verrannt. Sie beschönigen, was Wahr-Sager WORTWÖRTLICH geschrieben hat!

    Worauf ich nur Manfred Gutsche zitieren muss:
    „Wer hier diese bodenlose DREISTIGKEIT besitzt im deutschen Wohlstandsparadies äußert “DEUTSCHLAND müße weg” und zerstört werden – sollte lebenslang von hier ausgewiesen werden,auch wenn er (mal Stammdeutscher) war!!! Gruß Manfred Ein Deutscher PATRIOT!!!

    Dem ist nichts hinzuzufügen, außer dass Wahr-Sager, das nicht nur äußert, sondern wünscht!

    Am Besten begleiten Sie diesen Irren in die Psychiatrie und hören auf fremder Leute Wahn auch noch zu verharmlosen. Gemeinsame Therapien sind auch viel hilfreicher für die Betroffenen, als wenn einer das alleine macht.

    Ihr Haus-Medizinmann Ich bin ein Affe Georg Löding

  108. blechtrommler sagt:

    Dr. Kümel – seit der Zar dort fiel, ist Russland in Feindeshand; schon dies nicht, aber auch die Möglichkeit, dass sich hieran nichts geändert hat, wird hier für möglich gehalten. Ich wollte es eben nochmal hervorheben …

  109. blechtrommler sagt:

    Korr.: aber auch n i c h t die Möglichkeit

  110. blechtrommler sagt:

    Dr. Kümel – gut, Ihr Insistieren bei …gida!
    Gibt es einen Mitschnitt Ihrer einen Rede?

  111. blechtrommler sagt:

    Drei Tage war wohl die Kriegsluftwaffe anderweitig zur Verfügung gehalten – heute setzte gegen Mittag wieder der Chemtrailkrieg ein.

  112. blechtrommler sagt:

    07.02.2015, Prawda

    США боятся обнародования российских спутниковых фото трагедии 9/11

    USA befürchten Veröffentlichung der russischen Satellitenfotos der 9/11-Tragödie

    … Russland bereitet die Ausgabe der Beweise der Mitwirkung der amerikanischen Regierung und der Sonderdienste zum Angriff des 11. September vor. Zum Verzeichnis der Beweise gehören Satellitenaufnahmen, teilt die Web-Seite secretsofthefed. com mit.

    Die veröffentlichten Materialien könnten böse (умысел)?) der Regierung in Bezug auf das Volk der USA und die erfolgreiche Manipulation der öffentlichen Meinung beweisen. Den Sturmangriff plante die amerikanische Regierung, aber führte ihn von fremder Hand durch. So sah der Angriff auf Amerika und das Volk der USA wie eine Tat des internationalen Terrorismus aus.

    Als Motiv für den Betrug und die Morde an den eigenen Bürger hätten die Erdölinteressen amerikanischer (госкорпораций) ?) …-Korporationen
    im Nahen Osten gedient.

    Russland beweist, dass Amerika nicht (впервой)?), seine Bürger zu ersetzen und zu töten, um den Anlass für den militärischen Einfall in einem ausländischen Staat zu erreichen. Im Falle ‚Sturmangriffe vom 11. September‘ werden die Satellitenaufnahmen als Beweise dienen.

    redig. IM-Translater, Quelle
    *http://www.pravda.ru/news/world/northamerica/usacanada/07-02-2015/1247485-0/

  113. Neuland sagt:

    Schrecklicher kann man sich die Hölle nicht vorstellen! Einfach zu schrecklich! Und das alles von Menschenhand lange vorausgeplant! Die Feuerstürme in Dresden wurden mit Absicht inszeniert und herbeigeführt. Die Allierten Kriegsverbrecher wußten von den verheerenden Folgen der flächendeckenden Bombardierungen und die darausresultierenden orkanartigen Feuerstürme. Dresden sollte brennen und die Dresdner unvorstellbare Qualen erleiden, physisch wie psychisch. Der reinste Horror!

    Es zerreißt einem das Herz, dass Menschen derart grausige Verbrechen an Menschen begehen können und dann perfiderweise auch noch alles, bis ins Kleinste geplant. Als ob es nichts anderes auf der Welt gäbe, als dem Wahnsinn Vorschub zu leisten… Ein unglaublicher Verrat an der Menschheit, Menschlichkeit und Würde!

    Wie können diese entmenschlichten Ver-rückten noch in den Spiegel blicken, ohne vor sich selbst zu erschauern und zu ekeln? Oder nach „getaner Tötungsarbeit“, sich einfach schlafen legen, als wenn es das normalste der Welt wäre (Ein Pilot im Video, konnte nach neuneinhalb Stunden Bombenabwurf über Dresden nur noch an Schlaf denken! Ich konnte es nicht fassen…! )

    Haben wir es mit Aliens zu tun? Das frage ich mich oft… Denn das Töten geht ja weiter…!
    Wozu drei monotheistische Religionen, wenn keiner sich an das Gebot „Du sollst nicht töten!“ hält? Woran noch festhalten uind glauben, wenn in Wirklichkeit der Barbarismus herrscht??

    Gottlos ist unsere Welt… und „der heilige Stuhl“ nichts als eine kalte Seele, die bloss Küsse auf nackte Böden verteilt.. (vorallem katholische!)

    Selig sind die geistig Armen…. ! Wie ich sie manchmal beneide….

  114. Neuland sagt:

    Mein letzter Kommentar war an Doc Kümel gerichtet ( hoffe es ist okay, wenn ich Dich so nenne?)

    Und hey @ Jauhuch könntest Du bitte einen umgangsfreundlicheren Ton Anonyma gegenüber anschlagen? Es macht wirklich keinen Spass Deine Beiträge zu lesen, wenn Du sie ständig mit respektlosen Ausdrücken runtermachst. Im Übrigen werden die Argumente dadurch nicht besser!

    Konstruktive Kritik ist in Ordnung, aber dabei sollte es auch bitte bleiben!

  115. Heider sagt:

    @ frank hermes / wiesbaden,12. Februar 2015 um 17:27
    betr. “vereinigte staaten von europa”

    Es ist geradezu ‚unheimlich‘.
    Der Gedanke eines „vereinten Europa“ [unter gleichen ideologischen Vorzeichen wie die heutige „EU“] ist anscheinend schon viel früher angedacht worden als gemeinhin bekannt. Es stellt sich, wenn man das Folgende liest, wirklich die Frage nach einem geheimen Plan, dem die wichtigen geschichtlichen Ereignisse zugrunde liegen könnten. Zumindest die Idee gab es offenbar schon vor weit über 200 Jahren, denn der Freimaurer George Washington schrieb davon.

    Es war der erste us-amerikanische Präsident George Washington, der bereits die “Vereinigten Staaten von Europa” angekündigt hat!
    Und ausgerechnet im Jahr 1848 (das Jahr mehrerer kl. Revolutionen in Europa!) erschien in New York ein Zeitungsartikel, in dem wieder von „Vereinigten Staaten von Europa“ u. sogar von einer ‚Weltföderation‘ mit einem ‚Weltparlament‘ geschrieben wurde!

    Dieser Gedanke muss bei den Eliten fest verankert gewesen sein. Denn auch kurz vor dem I. WK erschien eine Abhandlung des führenden brit. Journalisten William Thomas Stead über die „United States of Europe“. ->
    Radio Utopie
    Von Daniel Neun | Veröffentlicht: 18. Juni 2013
    “U.S.-Texte über “Vereinigte Staaten von Europa” aus dem 18. und 19. Jahrhundert“

    https://www.radio-utopie.de/2013/06/18/u-s-texte-uber-vereinigte-staaten-von-europa-aus-dem-18-und-19-jahrhundert/

    Anm. Ebenso ist bspw. auch eine scharfe Antwort der internationalen Kommunistin Rosa Luxemburg [Essay „Friedensutopien“, 1911] zu der Paneuropa-Debatte („die Idee des Paneuropäertums“) ihrer Zeit bekannt.

  116. Heider sagt:

    @ heidi heidegger,13. Februar 2015 um 18:34
    zu Video anderer Strang: Hübsche Ausländerin, keine Frage. Somit ein ‚Leckerli‘.
    Deal or no deal: Der Clio ist n Serienmodell u. hat -typischer Europäer- Kupplung: ist ausserdem Mädchenauto, klar. Als Erstwagen fahr ich nen Ami, mit Aut, daher versteh ich dich s. gut. Aber hör dich trotzdem mal um, war ein ernstgem. u. -wiederhole- nicht zu toppendes Angebot, selbst ohne Landser-Hefte… Kann evtl. noch meine 1a Connection zu einem US-Car-Spezialisten ‚drauflegen‘, der besorgt dir Kisten, die v.a. auch laufen u. nicht nur so aussehen. – Vergiss den R. Royce, die Briten konnten nichtmal ihre Kolonien halten, also!

    @ johann,13. Februar 2015 um 19:22
    Erzähl‘ keinen Mist! Lunikoff ist Nationalist einer jeden Nation, das weiss jeder, na und. In Ukraine sind die Dinge nicht so einfach. – Die Schatten der Vergangenheit werfen ein Schlaglicht drauf. Weil sie niemals einvernehmlich diskutiert, gelöst u. begraben wurde. Der eigentliche Skandal ist, dass weisse Russen gegen weisse Ukrainer kämpfen. Beide erkennen nicht, dass sie Brüder u. Schwestern sind u. glauben Führern u. Geldgebern, die sie aufeinander hetzen. So war es immer in Europa, und so wird’s bleiben. – Aber wer profitiert? Deutsche Nationalisten zünden keine Kirchen an, sie rufen auch nicht dazu auf u.ä. Die Musik im Video ist nicht Landser/Lunikoff, und der Film dokumentiert auch nicht, was du schreibst.

  117. Heider sagt:

    @ Ari,13. Februar 2015 um 23:57
    Ich mach’s kurz.
    1.)Wieviele ‚Moslems‘ siehst du auf dem Bild (genaugenommen zwei Bilder) der Seite von Deutscher Soldat e.V. ->
    http://www.deutschersoldat.de/
    Was änderte Einwanderung ohne ‚Moslems‘ bzw. eine mit ‚Moslems‘, die eine extra demokratisch-humanistische Reifeprüfung ablegen, bevor sie Aufenthaltsbewilligung erhalten? ‚Du‘ hättest es dann nur noch mit christlichen Ägyptern, Syrern, Libanesen od. mit durchschnittlichen Moslems zu tun, die allesamt mehr od. weniger genauso fest an Allah glauben wie der christliche Normaldeutsche an Gott, die an den Wahlen teilnehmen od. es lassen u. die sich mit Masse immer von ‚Extremisten‘ jeder Art (auch Leuten wie dir u. mir) fernhalten so wie auch ‚der Deutsche‘.
    2.)Mal abgesehen von den fatalen Bedingungen, die die Geberseite der „Israel-Connection“ der Nehmerseite stellt [diese entsprechen ganz der offizialen bundesdeutschen Norm für Jeden, der hier politisch was werden will], steht im Hintergrund praktisch der Opportunismus bzw. die ethisch-moralische Korruption; das Feld, auf dem sich politische Veränderung abspielen soll, ist der normale parlamentarisch-demokratische Betrieb! Das ist, ob ‚rechts‘ oder ‚links‘, die Zähmung der Opposition, indem man den Führungsgarnituren die normale Teilhabe am Modell Demokratie anbietet – mehr nicht! Man bietet ihnen ja gar nicht den Erfolg od. sogar die Macht, nein. Man bietet ihnen lediglich an, sich ganz normal, wie alle anderen Demokraten, um die Gunst der Wähler, um Parlamentssitze u. – im Koalitionsfall – um den einen od. anderen Posten in der Administration zu bewerben u. zwar in Konkurrenz zu allen anderen Parteien. Mehr bietet „Israel“ definitiv nicht, und warum sollte es „mehr“ anbieten – es hat doch schon alles was es haben will.
    Nochmal zum Nachlesen, mit vielen praktischen Beispielen der Vergangenheit: HC Strache, Wilders u. so weiter. ->
    http://freies-oesterreich.net/2015/02/04/die-ewige-israel-connection/

  118. heidi heidegger sagt:

    @doc
    13. Februar 2015 um 16:06
    @ Eveline: “Alle Lügen müssen auf den Tisch”
    Eveline, meinst Du wirklich “alle” ?
    Auch diverse Jahrhundertlügen?

    doc!hat ihnen das horst erzählt,dass zyklon b lachgas war? aber:eure diversen jahrhundertr(g)aunereien sind lachgas. so!

  119. 13.Februar sagt:

    @Neuland sagt: 13. Februar 2015 um 18:22

    Danke für das erschütternde Video von der Zerstörung Dresdens.

  120. Seb. sagt:

    Angeblich sollen die Machtinteressen von USA, EU und Russland, bezüglich der Ukraine erst angefacht worden sein, weil die alte Ukraine-Regierung heimlich, unter Janukomytsch, milliardenschwere Wirtschafts- und Handelsverträge bzgl. der Region Krim mit China abschliessen wollte….?

  121. Anonyma sagt:

    BOMBARDIERTES DRESDEN

    Alle Ihr Opfer von Kriegen
    Ihr unschuldigen Opfer von Kriegsverbrechen
    Ihr seid unvergessen. Wir ehren Euch.

    NIE WIEDER KRIEG
    so hieß es…
    Doch hörten sie niemals auf
    zu neuen Kriegen
    zum Völkermord
    aufzuhetzen – bis heute
    mit Lügenpropaganda
    die Herzen und Gehirne zu vergiften….
    bösartig und dämonisch. Ohne Reue.

    ‚Christin(e)‘ Löchner liebt und fördert den Volkstod
    der Deutschen

    “Haben sie , [die] Franzosen, Engländer, USA, [dortige Strippenzieher, Anstifter, Auftraggeber und Mitläufer] für ihre Kriegsverbrechen jemals Wiedergutmachung / Entschädigung geleistet oder sich für diese Verbrechen entschuldigt ?“ (fragt 13.Februar)

    Haben sie? Jemals….
    Sie leugnen
    bis heute.
    Und machen weiter… mit dämonischem Völkermorden
    Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Ukraine…

  122. Anonyma sagt:

    und an vielen anderen Orten,
    die gar nicht alle aufgezählt werden können…

    vor allem auch

    in Palästina – in Is-Ra-El –

    geschieht Genozid an den einheimischen Palästinensern.

  123. Anonyma sagt:

    IS -IS
    RA – RE
    EL-OHIM

    WELCHEM Herrn dienen sie?

  124. Aristoteles sagt:

    @Gunther Kümel

    Sie sagen:
    „Wer also einem lächelnden Israeli was von “Verteidigung” unterschreibt, der stimmt jedem Massenmord zu, der den Liebermännern und Netanjahus einfallen mag.“

    Die Bedenken, die gegenüber dem ‚Teufelspakt‘ bestehen, kann ich nachvollziehen, insbesondere wenn ich lese,
    wie die USA von der Lobby gegen den Iran erpresst werden:
    http://www.presstv.ir/Detail/2015/02/09/396864/Israel-lobby-threatens-US-Democrats
    welche Politikwissenschaftler das klebrige Heute-Journal als Putin-Experten sprechen lässt:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Stanislaw_Alexandrowitsch_Belkowski

    Dennoch erkenne ich in Ihrer Position keinen praktischen Vorschlag zu einem Ausweg aus dem Dilemma.

    Wenn schriftliche Vereinbarungen oder Verträge nicht nach dem Wortlaut, sondern danach bemessen werden, welche Gedanken oder Interessen dahinterstecken
    (die realpolitisch vollkommen ersichtlich sein mögen),
    dann sehe ich nicht, warum entsprechende Erklärungen oder Abkommen überhaupt vereinbart werden sollen,
    denn jeder verfolgt seine eigenen Interessen.

    Mit anderen Worten:
    Kann es demjenigen, der für das Überleben des deutschen Volkes demonstriert, nicht völlig Brot sein, welche Flagge oder welcher Landsmann bei der Demo mitdemonstriert, solange die Interessen des deutschen Volkes dabei vertreten und geachtet werden?

    Ich habe auf den Pegida-Demos sowohl Frankreich- und Russlandfahnen gesehen als auch die Ukraine-Fahne, ohne dabei gleich zu denken, dass ein Poroshenkoist oder Kriegshetzer diese Fahne hält, sondern vielmehr einer, der sein ukrainisches Volk liebt wie ein Russe sein russisches und ein Deutscher sein deutsches.
    Nichtjüdische Orientale könnten auch mitdemonstrieren und sagen: Wir verstehen eure Ängste, wir sind für den Erhalt der Völker, für die Achtung von Kulturräumen, Traditionen und Territorien, wir hören auf, uns als Population und mit unseren Glaubenseinrichtungen in Deutschland auszubreiten.
    Machen Sie aber nicht.

    Dem Israeli sag ich die sechs oder sechsundsechzig Dinge, die mir an der (Geschichts-)Politik und Religion seiner Landsleute, Glaubensbrüder oder Stammesangehörigen nicht gefallen, dann aber, auch wenn es noch so dialektisch gesteuert sein mag:
    Gut, dass du (vielleicht gerade als Jude) Verständnis dafür hast, dass die Deutschen ihren Überlebenskampf nicht aufgeben.

  125. Anonyma sagt:

    @Neuland

    Vielen Dank🙂 ♥

  126. Aristoteles sagt:

    @Heider

    http://www.deutschersoldat.de/

    Wenn die „Vision“ in dreißig Jahren Wirklichkeit geworden ist …,
    bleibt noch der Rückzug ins Innere,
    die Herauslösung von Inseln,
    das Pflanzen kleiner Sprösslinge,
    die Bildung von Schreibstuben …

    Die Islamisierung ist ein Teil der Amerikanisierung, Überfremdung, Volksaufllösung.
    Warum nicht einen Teilaspekt hervorheben und damit auch andere Probleme ansprechen („Ami go home“)?

    Welche „fatalen Bedingungen“ stellt die Geberseite der Israel Connection?

    Was die moralische Korruption angeht, bedeutet eine solche Selbstaufgabe…

    … tatsächlich den Fall in einen tiefen Abgrund.

    Aber impliziert die Israel-Fahne auf einer Pegida-Demo diesen Fall?

    Die Kanalisierung der Demonstrationsbewegung in Richtung Gesprächsrunden und Parlamente wird durch die Aufspaltung in unterschiedliche Interessengruppen gerade gefördert.
    Ich sehe immer noch nicht recht, warum ich morgen nicht an Legida oder Pegida teilnehmen sollte, obwohl Bachmann oder wer auch immer wieder etwas vom jüdisch-christlichen Abendland erzählen wird.

    Es ist gut, dass man sich wieder findet,
    dem Medienterror trotzt,
    Gemeinsamkeiten außerhalb von Fußball-WM, Berlinale (iranischer Preisträger für Zion) und Karneval wiederentdeckt, denn:

    „Niemals darf ein Mensch, ein Volk wähnen, das Ende sei gekommen.
    Güterverlust läßt sich ersetzen;
    Über anderen Verlust tröstet die Zeit;
    Nur ein Übel ist unheilbar:
    Wenn ein Volk sich selbst aufgibt.“
    (Goethe)

  127. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2015/02/15/ukrainer-liefern-us-senator-falsche-fotos-als-beweis-fuer-russen-einmarsch/

    Das Bild zeigt Sementschenko (li.), Kommandeur des Bataillons Donbass. Er gehörte zu der Gruppe von Ukrainern, die US-Senator Jim Inhofe falsche Fotos übergaben. (Foto: dpa)

    Ukrainische Parlamentsmitglieder, haben zusammen mit einem „paramilitärischen Führer“ und einem Georgetown-Professor dem US-Senator aus Oklahoma, Jim Inhofe, Fotos vorgelegt, die eine angebliche russische Invasion der Ukraine nachweisen sollten. Inhofe ging mit dem angeblichen Beweis-Fotos sofort an die Öffentlichkeit.

    Doch diese entpuppten sich im Nachhinein als Fotos aus anderen Konflikten, die in keinem Zusammenhang mit dem Ukraine-Konflikt standen. Ein Foto stammte aus dem Russland-Georgien-Konflikt von 2008. Zwei weitere wurden bei Internet-Recherchen entdeckt.

    Diese Aktion BEWEIST, daß Rußland eben NICHT interveniert.
    Wären denn sonst Fälschungen nötig?

    Diese logische Figur ist auch auf 9/11 anzuwenden, auf Pearl Harbor und auf andere historische Lügengeschichten.

  128. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Heidi: „Lachgas“

    Ich verfolge schon lange Ihre humorigen Texte hier.
    Wenn jenes Entwesungsmittel Lachgas war, haben Sie jedenfalls zuviel davon abgekriegt. Ist denn die neueste Narrative, irgendwo wäre irgendwer an Lachgas umgekommen?

    Über Dieselabgase, CO2, Kohlenmonoxid, Wasserdampf, Chlorgas, Elektrohammer, Phenol, Atombomben, , Hochspannung, Hochöfen, und viele andere Tötungsmethoden habe ich in diesem Zusammenhang schon gelesen, aber: Lachgas?

  129. Tja, endlich. Anonyma.

    So macht Mann Agitation gegen Rassisten, Faschisten, Nazis, Antisemiten und Zionisten!

    Die Verbrecher beim Namen nennen, wie:
    CHRISTIN LÖCHNER

    und immer so schreiben, wie die das selbst tun: in kapitalen Lettern (capitis deminutio maxima = SKLAVE), weil die Depp, wie doof sind, wissen die nämlich gar nicht, dass sie sich damit selber von jedem Recht – auch dem Menschenrecht -ausschließen – denn nur Menschen haben Rechte, SKLAVEN habe keine!

  130. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ blechtrommler: „Mitschnitt“

    Gibt es nicht. Höchstens ein hübsches Bild in der Rundschau-online.

    „Liebe MUTBÜRGER!
    Wie viele anständige Türken gibt es in Deutschland?
    Offenbar 80 Millionen!
    Denn wen man auch fragt, jeder kennt einen „GUTEN TÜRKEN“, der sein Land, die Türkei, hochhält, zu seiner Kultur steht und zu seiner Religion. PEGIDA geht also nicht gegen die Menschen. Auch der Islam ist für unser Land kein Problem, denn dem Deutschen ist es normalerweise egal, zu welchem Gott der Nachbar betet. Wir haben schon genug Probleme damit , an unseren christlichen Gott zu denken.
    DIE ISLAMISIERUNG ist schon viel eher ein Problem!
    Denn die anständigen Deutschen stehen ebenfalls zu ihrer Kultur und Lebensweise, und wir lassen uns nicht die Kultur unserer Gäste überstülpen.

    Also wo liegt dann eigentlich das Problem, die Ursache unseres Unbehagens?
    OFFENBACH ist ein liebenswürdiges deutsches Städtchen. Aber fährt man dort im Bus, dann sieht man höchstens zwei, drei Deutsche, der Rest besteht aus Gästen. In vielen Städten fühlen wir uns als FREMDE im EIGENEN LAND,
    in die Fremdenviertel können wir gar nicht gehen, in manchen Schulen gibt es kein einziges deutsches Kind mehr! Und sogar im organisierten Verbrechen haben die Fremden längst die Überhand.

    Das Problem besteht also nicht in den Menschen, nicht in ihrer Kultur.
    DAS PROBLEM IST DAS PROGRAMM DER MASSENEINSIEDLUNG FREMDER durch die deutschen Regierungen. PEGIDA kritisiert also die Regierung, nicht die fremden Gäste! Die Migranten sind ebenfalls Opfer der Siedlungspolitik, denn auch sie werden entnationalisiert! Das Motiv der Regierungen und der Medien ist mir nicht klar, denn ich weiß ja nicht, wem die Medien gehören, oder wem die Regierung tributpflichtig ist!

    Das GG sagt klar, daß der Souverän des Staates das DEUTSCHE VOLK ist, alle Politik ist so einzurichten, daß der „… Nutzen des Deutschen Volkes gemehrt, Schaden von ihm gewendet werde…“.

    PEGIDA verteidigt also das GG gegen die Regierung, gegen die illegale GG-widrige SIEDLUNGSPOLITIK.

    DA DRÜBEN stehen die GG-feindlichen Kräfte, die gewalttätigen Milizen des Bürgermeisters dieser Stadt! Mit den Mitteln des Bürgerkrieges gehen sie gegen das GG, gegen PEGIDA, gegen die Polizei und gegen das Volk vor! Und die Medien sind ihre Instrumente! Mit der wirklich bemerkenswerten Ausnahme des COMPACT-Magazins und der COMPACT-Bewegung! Deren MOTTO ist der „MUT zur WAHRHEIT!“

    Ich schlage also als GRUNDSÄTZE vor:
    1. Wir wenden uns gegen die SIEDLUNGSPOLITIK der Regierungen.
    2. Wir verlangen gemäß dem GG eine VOLKSABSTIMMUNG über das zulässige Ausmaß fremder Siedlung.
    3. Wir verlangen eine VOLKSABSTIMMUNG über eine menschenwürdige RÜCKFÜHRUNG der Gäste, die über dieses festgestellte Ausmaß hinaus eingesiedlelt wurden. Nach den Zahlen des B.amtes für Statistik verlassen über die Jahre ohnehin jährlich etwa so viele Fremde die BR, wie neue eingesiedelt werden.
    Das Rezept des Bundeskanzlers HELMUT SCHMIDT von vor 40 Jahren würde also völlig ausreichen, das gesamte Problem unter Vermeidung menschlicher Härten zu lösen. Helmut Schmidt sagte schon 1973:
    „Ab jetzt kommt mir kein Türke mehr über die Grenze!“

  131. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ blechtrommler: „..: wenn Putin erst jetzt redet, hat er bisher geschwiegen, hat er bisher mitgemacht…“

    ALLE haben „mitgemacht“!!
    Man wird nicht annehmen können, daß nur Kossiga und Bülow von den Hintergründen informiert wurden, oder selber den Braten gerochen haben. Die Dienste in aller Welt sind doch nicht so blöde, den USA-Schalmeien zu glauben. Viele Tausende haben präzise Kenntnis, und viele Millionen vermuten auf Grund der Indizien.

    Wenn eine Narrative allzu absurd ist, um wahr zu sein, dann ist sie vermutlich auch nicht wahr. Das ist ein allgemein anwendbares logisches Prinzip.

    Aber (so könnte es sein) Putin verfolgt die Interessen Rußlands und des russischen Volkes. Wenn er bisher schwieg, dann (vielleicht) deshalb, weil er sich von einer Konfrontation zu einem früheren Zeitpunkt nichts Gutes für sein Land versprochen hat. Jetzt muß er sich gegen die Aggression der USA zur Wehr setzen. Und jetzt setzt er seine Waffe ein.

    So ganz bin ich mir über die philosemitische Haltung Rußlands auch nicht im Klaren. Immerhin ist Medwedew Jude, immerhin hat Putin einem Lubawitscher zur Würde des Hauptrabbis verholfen, immerhin sagt derselbe, es sei den ‚Juden‘ in Rußland noch nie so gut gegangen wie unter Putin, immerhin sagt man von Putin, er sei bei einem väterlichen Freund (Lubavitcher) aufgewachsen, in einem ‚jüdischen‘ Viertel. Ich habe auch das Gerücht gehört, Putin sei als Junge lange Zeit in Israel gewesen, seine Mutter (oder Stiefmutter?) stamme aus einer ‚jüdischen‘ Familie, und während der Spätzeit der Sowjetunion sei er mehrfach nach Israel ausgereist, obwohl dies einem hochrangigen NKWD-Offzier sonst nicht möglich war.

    Aber dagegen sprechen die Tatsachen, daß ja der russische Raum (Ansiedlungsrayon) sozusagen die Urheimat der ‚Juden‘ (in der Neuzeit) war. Sehr viele sind noch dort.
    Rußland muß also heute mit dieser Minorität irgendwie förderlich umgehen. Es würde Rußland nicht nützen, eine schroff antijüdische Linie zu verfolgen. Auch Iran kommt bestens mit seiner jüdischen Minderheit (echte Nachfahren der Hebräer der Antike) aus, die Juden dort stützen das Regime.

    Putins Innenpolitik zwischen Russen und den 50 anderen Ethnien, zwischen dem Volk und den (teils jüdischen) mächtigen Oligarchen, zwischen den vielen Moslems und den Christen, zwischen Nationalisten und Kommunisten muß ein eiertanzähnlicher Balanceakt von olympiareifer Akrobatik sein.
    Scheinbare Widersprüche können wir uns nicht so einfach erklären.

    Wesentlichstes Argument, daß Putin ehrlich das Interesse seines Landes verfolgt und eben nicht die Agenda fremder Mächte: ER HAT ERFOLG! Erfolg für das Volk.
    Wäre er ein heimlicher Knecht des Zionismus, hätte „man“ ihm keinen Erfolg gegönnt.

    Jelzin war Vasall des Westens. Unter ihm haben die (teils jüdischen) Oligarchen ihr Vermögen zusammengestohlen.
    Jelzin hatte keinerlei Erfolge, dem russischen Volk (und den anderen Ethnien) ging es miserabel, Shell, die Oligarchen, fremde Interessen haben das Land dominiert.

  132. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Aristoteles:

    Ja, genau so!
    Die Fahne Israels stört nur peripher. Sie ist durchaus nicht das beweisende Indiz dafür, daß die Instrumentalisierung der PEGIDA durch den Zionismus bereits gelungen ist.

    Ich habe auch die östrerreichische Fahne gesehen. Ich habe interessiert gefragt, ob der Fahnenträger denn Österreicher sei. Er war keiner. Die Fahnen sollen aus der Sicht mancher Organisatoren entlastend wirken, als Hinweis, daß PEGIDA eine europäische Aktion ist.

    Die Instrumentalisierung wird VERSUCHT.
    Die COMPACT-Bewegung weiß Bescheid. Nicht viele andere blicken durch. Es ist also unsere Agenda, der Instrumentalisierung entgegenzustehen.

    Keines der PEGIDA-Ziele berührt das Problem des Zionismus.
    Laßt uns darüber schweigen.

  133. Neuland sagt:

    @ 13. Februar, Ich hätte lieber ein schönes Video reingestellt..! Aber leider können wir unsere Augen nicht vor der Wahrheit verschließen; die Akte Dresden ist noch nicht wirklich geschlossen.
    Es gab und gibt bis heute keine Entschuldigung oder Wiedergutmachung an das deutsche Volk und daher auch keine echte Vergebung!

    Doch ist es genau das, was Deutschland zur Heilung braucht:
    Ein Eingeständnis, dass dem deutschen Volk ein großes Unrecht geschehen ist!!

    Deutschland ist bereit zu vergeben, schon lange……

  134. Anonyma sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel sagt: 15. Februar 2015 um 16:09

    „Keines der PEGIDA-Ziele berührt das Problem des Zionismus. Laßt uns darüber schweigen.“

    ? ? ? ? im Gegenteil… deshalb wird Übernahme/Steuerung doch versucht…

    Deutsche Patrioten, ebenso wie die Patrioten jedes anderen europäischen Landes, sind die Hassobjekte von Zionisten. „Keine Grenzen – Keine Völker“ – ist doch Zionistische NWO-Agenda. Patrioten, national-gesinnte Menschen kommen dem in die Quere.

  135. Aristoteles sagt:

    @Anonyma

    Ein Schachspieler denkt nicht nur an den unmittelbar nächsten Zug.

    Manchmal versuche ich sogar zu denken, was der andere gerade denkt.

    Vorhin kam ein Bericht im ‚Weltspiegel‘ (!) über die Ureinwohner der Osterinseln (wahrscheinlich demnächst in der Mediathek):
    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/weltspiegel/sendung/br/schnappschuss-peruecke-100.html

    Vor ca. 50 Jahren wurde den Bewohnern der Osterinseln das Recht auf ein eigenes Volksdasein zugesprochen.
    Der Ureinwohner sagte, wenn er auf seiner Insel sei, sei er in seiner Heimat, bei seinen Vorfahen;
    außerhalb sei er ein Teil des Systems.
    Er schrieb in den Runen seiner Vorfahren, sang einheimische Lieder, beherzigte die Riten des Ahnen- und Götterkultes.

    Wahrscheinlich ist für uns die Schmerzgrenze der medialen Bombardierung noch lange nicht erreicht
    (viele wandern aus, viele beugen sich den Besatzern, passen sich fremden Einflüssen an, viele haben den Glauben an einen sinnhaften Zusammenhang, wie z.B. Familie, verloren).
    Nur wer in diesen Zeiten standhaft bleibt und imstande ist, seinen Glauben weiterzugeben, kann den Versucher und Verwirrer überwinden.

    Auch die Israelis haben sowohl ein religiöses als auch ein ethnisches Problem.

    Vielleicht gibt es einst wirklich einen Ordo nach dem Chaos.

  136. @ Lachgas

    Auch durch Lachen kann der Mensch ermordet werden.
    Daher die Redewendung „kaputt lachen“.

    Wo kommt das her?

    Von 1618 bis 1648 wurden fast alle deutschen Völker, die auf dem Territorium des Heiligen Römischen Reichs lebten durch Vernichtungskriege ausgerottet.

    Zu Anfang dieser Ausrottungskriege lebten etwa 18 Millionen Menschen auf diesem Gebiet. 1648 gab es 6 Millionen Menschen, die auf dem Gebiet lebten. Meist keiner aus den ursprünglichen Deutschen Völker. Da in diesen 30 Jahren Menschen geboren wurden, kann von einem Genozid gesprochen werden, bei dem 36 Millionen Menschen ermordet wurden.

    Zu jener Zeit gab es noch Geld, mit dem die Menschen ihre tagtäglichen Geschäfte betrieben, sprich Münzen aus Gold und Silber. Oft blieb ein Teil zum Sparen übrig. Bei der Plünderung der Deutschen ging es natürlich wie bei allen Raubzügen um Gold und Silber als natürlich vorkommende Rohstoffe, die zum Wiegen des Geldes am Besten geeignet sind.

    So hatten die Völkermörder bei ihren Überfällen Interesse herauszufinden, wo die Leute ihr Geld verwahrten. Also wurden die Eigentümer aufgehängt und deren Füße mit Salz eingerieben an die dann Ziegen zum Lecken gelassen wurden. Den meisten Menschen ist das sehr kitzelig und sie müssen lachen … bis es zur Tortour, zur Folter wird und das Opfer schließlich preisgibt, wo er sein Geld versteckt hat. Dann war er für ein paar Momente von seinen Qualen befreit, bis man dann die gewünschte Beute in den Händen hielt. Anschließend ließ man die Ziegen wieder weiter lecken, bis er sich schließlich kaputt – also zu Tode – gelacht hatte.

    Ich finde den Versuch eine Argumentationskette zu bilden, um den Holocaust – besser die Shoa – am Jüdischen Volk, die von 1917 bis 1945 in Europa dauerte, „leugnen“ oder „negieren“ zu wollen, schon als solches KRANK und PERVERS, weil es überhaupt nicht darum gehen kann, wie alle diese vielen Millionen Menschen ermordet wurden.

    Die perverse Kette geht so. Entweder kein Zyankali oder Zyankali war doch nur Lachgas ERGO Juden wurden nicht ermordet. Das ist nun wirklich echter und irrer Wahn im Denken eines Menschen! Weil es den Denk-Gesetzen und der Logik widerspricht, um Kausalitäten empirisch zu „beweisen“.

    DENN FAKT ist, dass sie ermordet wurden: 6 Millionen Juden,
    6 Millionen Polen, 19 Millionen Deutsche, 26 Millionen Russen.
    Mit Krieg hatte das alles fast gar nichts zu tun, das war nur eines der Mittel, um Menschen nur deshalb zu ermorden, WEIL sie Menschen sind!

    …- als ob ein Menschenleben mehr wert wäre als ein anderes:

    dass ist völkisch-rassistische Denke, die direkt aus dem Todeskult der „christlichen“ „Religion“ herrührt, der weder christlich ist noch eine Religion darstellt. EIN KULT IST DAS.

    Und der braucht SKLAVEN und KEINE Menschen! Und er wird weiter seine Völkermorde betreiben, wie er es von Anfang an getan hat, denn dass gehört BEDINGT zu seinem Wesen.

    Und diese KULT ist Wirklich, so wirklich, wie er in einer Nacht Im Februar 1945 über 700.000 Menschen in einem einzigen Großen Holocaust (= TOTALE VERBRENNUNG heißt das übersetzt in der deutschen Sprache) in Dresden vergaste, dass davon nicht einmal Asche als Zeugnis aufgerufen werden kann. … und vor einem Gericht braucht es nun einmal Zeugen, bzw. Beweismittel, um die Verbrecher dingfest zu machen.

    Wer den Völkermord am Jüdischen Volk leugnet, ja nur in Zweifel zieht, MUSS auch den Völkermord am Deutschen Volk leugnen und in Zweifel ziehen, und braucht sich überhaupt gar nicht mehr darüber echauffieren, es fände eine Überfremdung statt.

    Denn mit der Leugnung von Tatsachen, ist KEIN Mensch auf der Welt auch nur ernst zu nehmen. Er wird nirgends auf der Welt auch nur als Verhandlungspartner angesehen. Weil jeder normale Mensch sofort weiß, dass es sich bei solchen Menschen nur um im Kopf kranke und irre Menschen handeln kann. Und mit Unzurechnungsfähigen Menschen verbieten die Gesetze bei allen Völkern, Verträge machen zu dürfen!

  137. Heider sagt:

    @ Ari,15. Februar 2015 um 14:35
    Mit der Aussicht auf vollständige polit. Wirkungslosigkeit kannst du mich nicht schocken, weil etwas anderes nie für uns vorgesehen war. Nur ein Narr kann glauben, die Weltenlenker liessen uns gleich mal die Nachkriegsordnung vergessen machen – auch Kaufmann, Nizer, Hooton, Morgenthau noch ein Begriff?
    „In dreißig Jahren“ bin ich nicht mehr da. Aber damit es dann noch Deutsche gibt, die um ihre ethnische Herkunft, die Traditionen ihrer Ahnen u. die Geschichtslüge zulasten des Deutschtums wissen und ihre Aufgaben kennen [nämlich das Wissen zu konservieren, zu vertiefen u. es als Vermächtnis weiterzugeben], dafür sind wir, die Heutigen da. – So wie unsere Väter uns etwas hinterliessen. Und ihr Erbe lautet nicht: Werft alles hin, ergebt euch dem Zeitgeist u. nehmt stattdessen die Brosamen der Tagespolitik.
    Die Islamisierung ist natürlich „ein Teilaspekt“ der Volksauflösung, insoweit kann u. muss sie angesprochen werden. Sich auf den Teilaspekt zu beschränken führt aber nicht zur Fokussierung des ethnischen u. territorialen Konflikts, sondern es führt vom Thema sogar weg, und das soll es anscheinend auch.
    Auf das Wegführen vom Thema deutet ja nicht nur „die Israel-Fahne“. Es sind inzwischen eine Mehrzahl von Symbolen, Losungen u. Redebeiträgen, die eine Botschaft tragen: das Hakenkreuz in den Abfallkorb; das „christlich-jüdische Abendland“, der Offene Brief des älteren Ehepaars aus Hannover, die Grussbotschaft von Geert Wilders, der behauptet, wir hätten eine jüdisch-christliche Identität (zit. nach PI News)…
    In der Häufung ist das alles kein Zufall mehr.
    Und damit kommen wir direkt zu den bei mir genannten “fatalen Bedingungen”, welche die Geberseite an die Nehmerseite der „Israel-Connection“ stellt. – Hierfür gab es extra einen Link!
    Zusammen gefasst lauten die Bedingungen, die ‚Nationale, Rechte, Rechtspopulisten, wutbürgerliche Patrioten’… [‚Linke‘ ja nicht mehr, sie erkennen es i.d.R. schon als ihr Ding an] als Grundvoraussetzung erfüllen müssen, um eine gewisse mediale Gleichbehandlung zu erfahren:

    „1. Verzicht auf Bestimmung der Nationalität nach der Herkunft.
    2. Kampf gegen den Islam.
    3. Nichtzulassung von historischem Revisionismus.

    Außerdem darf es keinerlei Kritik gegenüber Israel geben.“
    (zitiert bei Anatoli Iwanow, Die „Israel-Connection“, Velesova-sloboda.org, Deutsche Rubrik)

    In meinem obigen Link steht dasselbe, es variiert nur etwas. Was auf die zugrunde liegenden Darstellungen von Carlos Dufour, Rigolf Hennig u. Andreas Thierry zurück geht, die das Thema vor über sechs Jahren als erste publiziert haben.

    „Ich sehe immer noch nicht recht, warum ich morgen nicht an Legida oder Pegida teilnehmen sollte, obwohl Bachmann oder wer auch immer wieder etwas vom jüdisch-christlichen Abendland erzählen wird.“

    ‚Mensch Ari‘, ich mag mir kaum vorstellen, dass man dir sagen muss, was du… Das machte mich, wenn’s doch so wäre, ehrlich schon etwas traurig. http://www.smilies.4-user.de/include/Traurig/smilie_tra_113.gif

  138. Anja sagt:

    @ Neuland 13. Februar 2015 um 18:22

    Vielen Dank für den Film über Dresdens Bombardierung. Das ist doch das beste Zeitdokument für die Tatsache, daß es den Alliierten völlig egal war, ob jemand Nazi ist oder nicht. Sie haben alles platt gemacht, ob Kommunist, Parteiloser, Fremdarbeiter, Kinder, Alte, Kranke, Behinderte, Juden… Ich werde niemals (in Worten: niemals) verstehen, warum Deutsche mitgeholfen haben und weiter mithelfen, dieses Land zu amerikanisieren, warum die Amerikaner und Engländer immer noch als Befreier gefeiert werden!? Die Rede von Weiszäcker 1985, in der er von Befreiung sprach, war einfach unmöglich. Vor Nürnberger Gerichte hätten die Verantwortlichen für diese verbrecherischen Bombardierungen mit Sicherheit auch gestellt werden müssen.
    Ein Verbrecher wie Winston Churchill bekam Jahre später sogar von deutschen Funktionären den Karlpreis in Aachen verliehen.

  139. Dr. Gunther Kümel sagt:

    PROPAGANDA:

    „The Guardian“:
    http://www.theguardian.com/commentisfree/2009/jan/09/israel-foreign-ministry-media

    Israel muß zugeben, daß es staatliche Propaganda mit Hilfe der Verfälschung von Wikipedia-Artikeln, Nachrichtenseiten, und der gezielten Störung von Netzdiskussionen mit großem finanziellem Aufwand betreibt. Dazu werden staatlich finanzierte Schulungskurse veranstaltet und ein Honorar bezahlt. Vielfach werden Studenten „mittels Einschüchterung“ dazu herangezogen, die ein Stipendium erhalten.

    Manchmal finde ich Anlaß zu der Frage, welcher Nutzer denn auf diesem Blog bezahlte Störung betreibt.

    http://rabble.ca/blogs/bloggers/ijv/2015/02/pro-israel-campus-activists-acting-agents-state-propaganda-and-intimidati

    http://www.theamericanconservative.com/articles/israels-information-ops/

  140. Dr. Gunther Kümel sagt:

    OBAMA UNVERSCHÄMT:

    Die Herrschenden halten es gar nicht mehr für nötig, so zu tun, als wäre ihr Ziel „Humanismus, Freiheit, ‚Demokratie‘ „.

    Obama sagt ganz klar, daß die USA militärische und wirtschaftliche und diplomatische ZWANGSMITTEL einsetzen, wenn ein Staat nicht tut, was Amerika ihm befiehlt. Für diesen Zweck „brauche“ die USA die stärkste Armee der Welt:

  141. heidi heidegger sagt:

    @Magnus Göller
    13. Februar 2015 um 15:51

    hat mit stgt. nix zu tun. in s-m *yechyech* sind die bürgersteige aus marmor.vom daimler spendiert,durch hochausbeuterische äh profitable rüstungsgeschäfte,hah! ich hingegen bin echter killesberger,das araberdorf mit flachdächern/bauhaus und so..und verleugne nicht,wie der herr göller,dass die raf halb heidelberg in die luft sprengte in ’72 aus liebe zu den yankees.

  142. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://mobil.derstandard.at/2000011484419/Hoenlein-Juden-sollen-sich-vorbereiten-Europa-zu-verlassen

    Der nahezu allmächtige Vorsitzende der größten jüdischen Dachorganisation in den USA sieht jüdisches Leben in Europa in akuter Gefahr. Hoenlein: „Juden sollen sich vorbereiten, Europa zu verlassen“

    „Da ist die demografische Realität mit immer mehr Muslimen … und eine ständige Verschlechterung der Sicherheitslage. Die Zahl der antisemitischen Übergriffe durch Muslime nimmt zu, es gibt immer mehr Stadtviertel, in die sich die Polizei nicht hineintraut.

    Juden könnten nur unter Rechtsstaatlichkeit leben, und die sei in Bedrängnis.

    Heißt das, es gibt demnächst Krieg in Europa?

  143. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Naomi R. Wolf ist eine sehr bekannte US-Schriftstellerin, politische Aktivistin und früher politische Beraterin. In den USA gibt es seit 2 Jahren ein Gesetz, das ausdrücklich gestattet, den Menschen Propagandalügen zu erzählen. Deshalb deckt N. einige dieser Theatercoups auf, etwa ‚Boston‘.

    „Sie erschaffen Events und Schauspiel, und viele Menschen erkennen gar nicht, daß es sich um genau das handelt, Schauspiel und erschaffene Events.“

    „Wie der Sturz von Mosaddegh in den 1950er Jahren im Iran. Sie versorgen Demonstranten mit Geld, sie fliegen extra Leute ein, die die Demonstrierenden dann infiltrieren sollen. Sie erschaffen falsche Nachrichten und so weiter.“

    „Sie wissen, es gibt eine reflexhafte Verunglimpfung eines jeden, der Dinge in Frage stellt, sie werden als Verschwörungstheoretiker abgestempelt, nicht wahr?“

    „Aber weltweit beteiligen sich unsere Geheimdienste an Verschwörungen …“

    „…die Infiltrierten/die Eingeschleusten .. die dann Gewalt provozieren. Wir wissen, und das ist von Polizeikräften dokumentiert worden, daß sich solche Leute verkleiden und sich als jemand ausgeben, der sie nicht sind, und dann Gewalt provozieren.“

    Übersetzung: http://revealthetruth.net/2015/02/15/medien-falschmeldungen-aufgedeckt-naomi-wolf-zeigt-wie-falsche-storys-erschaffen-werden/

  144. Dr. Gunther Kümel sagt:

    PEGIDA

    http://zuerst.de/2014/08/29/linke-gewalt-dgb-uebernimmt-kuenftig-ordnungsgelder-fuer-gesetzesverstoesse/

    Bei den „Gegendemonstrationen“ kommt es immer wieder zu Gewalttaten, die gelegentlich Ordnungsgelder zur Folge haben. Aus einem Beschluß des DGB ist nun zu entnehmen, daß solche Ordnungsgelder für linke Aktivisten künftig „solidarisch“ aus der Gewerkschaftskasse bezahlt werden sollen.

    Na, klar, wenn die Politiker die Bürgerkriegsmilizen losschicken, kann man doch die armen Jungs und Mädels nicht noch Bußgelder für Gewaltverbrechen zahlen lassen!

  145. “Juden sollen sich vorbereiten, Europa zu verlassen”
    Juden könnten nur unter Rechtsstaatlichkeit leben, und die sei in Bedrängnis.“

    Heißt das, es gibt demnächst Krieg in Europa?

    Weil Sie es noch nicht mitbekommen haben.
    Wir HABEN bereits Krieg in Europa! Oder haben Sie nicht nur im Unterreicht von Geschichte, Religion und Biologie gepennt, sondern auch in Erdkunde?

    Die Volksrepublik Donezk liegt ebenso wie die Volksrepublik Luhansk in Europa. Diese beiden Republiken wurden letztes Jahr von einem faschistischen Regime, an deren Spitze eine Nazi-Junta mit netten Herren aus der Mafia steht, mit einem Angriffskrieg überfallen.

    Bisher gab es dadurch über 50.000 Tote und mehr als eine Millionen Menschen mussten aus ihrer Heimat flüchten. Herr Doktor, so etwas nennt sich Krieg und dieser Krieg findet in Europa statt. GUTEN MORGEN, Herr Doktor!

  146. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anja: „Churchill Karlspreis“

    Da hätten gleich Stalin, Ehrenburg, Roosenfelt und Morgenthau Ehrenbürger von Berlin werden können.

    Es war zwar zunächst Chamberlain, der die vielen Friedensangebote zurückwies. Aber Churchill hatte zusammen mit Roosevelt biologische (Milzbrand) und Giftgas-Kriegführung eingeläutet. Andere hätte man dafür aufgehängt.

  147. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma: „PEGIDA und Zionismus“

    Schon klar, daß man dagegen angehen muß. Auch klar, daß jeder dem Zionismus verdächtig ist, der die Völkerer halten will.

    Aber diese Thematik sollte bei PEGIDA nicht zum Thema gemacht werden, Wer etwa ein Transparent hätte: „Zionismus will Völker killen“, oder so, der besorgte das Geschäft des Gegners.

    Wir sollten positiv unsere Ziele darstellen und den Einfluß des Zionismus damit unterlaufen. Man geht gegen die Instrumentalisierung an, indem man die eigenen Themen sehr deutlich macht und kein Wort über die Verfremdung der Thematik verliert.

  148. 13.Februar sagt:

    „Rede von Weizäcker 1985, in der er von Befreiung sprach, war einfach unmöglich“

    Vielleicht hat er die Sowjetunion gemeint. In der DDR war der 8. Mai viele Jahre lang ein Feiertag, der TAG DER BEFREIUNG. Die DDR hat dazu Herrn Weizäcker nicht gebraucht. Die letzte Kranzniederlegung am sowjetischen Ehrenmal fand am 8. Mai 1989 statt.

  149. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Aber, Aber, Jauhu!

    Jetzt treiben Sie es aber wirklich zu bunt!

    Wer wird denn den Holocaust leugnen?!
    Sie haben ganz recht, der Holocaust an 6 Millionen Juden wurde nach dem Zeugnis des US-Rabbiners Glynn bereits 1919 verübt!
    Martin Glynn: „The crucifixion of Jews must stop!“, The American Hebrew, October 31, 1919

    Und nach dem Zeugnis (1946) des „Zeugen der ersten Stunde“, Ernst Gerstein, sind alleine in zwei deutschen Lagern 25 Millionen Juden durch Dieselabgase ermordet worden.

    Gretchen: „Das ist nicht recht! Man muß dran glauben!“
    Faust: „Muß man?“

  150. Anonyma sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel sagt: 16. Februar 2015 um 16:36

    „Wir sollten positiv unsere Ziele darstellen und den Einfluß des Zionismus damit unterlaufen.“

    Wäre der Job der PEGIDA-Orga – Tun sie’s denn?

    (Grußrede des Zionisten Geert Wilders? PI-Transparent/Werbung? Ob womöglich die ‚Jerusalemer Erklärung‘ auch unterschrieben wurde? Welches Verständnis von ‚jüdisch-christlichem Abendland‘? Das ist nicht allein auf dem Mist dieser Leutchen gewachsen. Da steckt sehr viel mehr dahinter. Dieses Eindrucks kann ich mich nicht erwehren)

  151. Eveline sagt:

    Fällt mir gerade so ein:

    Einmal jährlich kam der Kammerjäger, die Kakerlaken in den Uni Krankenhäusern, alle Jahre wieder….eine Plage. Sie liebten so unser BROT.

    Danach 24 Stunden durften wir die Räume nicht betreten, eine Schwester wurde ausgelost, welche die Fenster dann danach aufreißen mußte, um Stunden vorher auszulüften, damit das wir, das Personal beim Kakerlaken zusammenfegen nicht umfällen.

    So war das damals diesbezüglich in der DDR.

    Später in der BRD gab es Sensoren, welche hinterm Kühlschrank gepinnt, es fand keine Befruchtung der eiertragenden Kakerlaken mehr statt.

  152. Eveline sagt:

    man, man man … nicht umfallen.

  153. heidi heidegger sagt:

    @ Heider
    15. Februar 2015 um 02:00
    @ heidi heidegger,13. Februar 2015 um 18:34
    zu Video anderer Strang: Hübsche Ausländerin, keine Frage.

    sehr witzig.deshalb brach ich fast mein studium ab>ubiquitär verbreitet damals:kleiner busen grosser hintern.das wird der alte zwar nie altölentsperren (wg. adorno/h.heimer:’sargmacherblick‘ und so),dennoch:dein kfz+frauenkennerblick,tsstss

    hatte der geile ami n lupentacho? nee,gell?den gab’s (auch) bei der kleinen schwester der ‚göttlichen‘.

  154. Dr. Gunther Kümel sagt:

    WAFFENSTILLSTAND hat CHANCEN:

    Ein Life-Reporter dreht ein Video von der Grenze des Kessels:

    Die Putsch-Truppen setzen das Artilleriefeuer von innerhalb und außerhalb des Kessels fort. Es wird vermutet, daß die Eingeschlossenen einen Ausbruch vorbereiten. Die Volkswehren erwidern das Artilleriefeuer NICHT, um den Waffenstillstand einseitig einzuhalten. Aber sie verhindern sehr erfolgreich (mit leichten Waffen) den Durchbruch kleinerer Einheiten aus dem Kessel. Im Video sieht man viele abgeschossene „ukrainische“ Panzer und Lastwagen auf der Ausfallsstraße, auch Gefallene der Putschtruppen.

    Eine englische Übersetzung erscheint, wenn man die Pausetaste drückt.

  155. Aristoteles sagt:

    @Heider

    „Aber damit es dann noch Deutsche gibt, die um ihre ethnische Herkunft, die Traditionen ihrer Ahnen u. die Geschichtslüge […] wissen […] dafür sind wir, die Heutigen da.“

    Sehr gut.
    Es gilt also darauf zu sehen, wie ein möglichst breites Bewusstsein geschaffen werden kann.
    Angesichts der politischen und gesellschaftlichen Zustände geht das freilich nicht ohne Kompromisse.

    „Sich auf den Teilaspekt [der Islamisierung] zu beschränken führt aber nicht zur Fokussierung des ethnischen u. territorialen Konflikts, sondern es führt vom Thema sogar weg, und das soll es anscheinend auch.“

    Sehr wahrscheinlich.
    Dennoch: Als ich gestern unter ca. 10.000 Pegida-Demonstranten war, sah ich eine kleine Israel-Fahne, ein paar Sprüche gegen die Islamisierung, aber viele Schilder, die sich gegen TTIP wendeten, gegen den US-TERROR, gegen die BRD-Propaganda, Bilder mit Merkel als OBAMA-Marionette…, ja, Plakate, die an die oben von ihnen erwähnten Morgenthau- und Hooton-Pläne erinnerten.
    Sogar eine rote Fahne mit Hammer und Sichel ragte aus dem Fahnenmeer heraus – was mir angesichts der allgemeinen Stimmung und des SÄCHSISCHEN GEISTES, der durch die Demonstration schwebte, so gut wie gar nichts ausmachte (und das will was heißen).

    Dass die jugendlichen Gegendemonstranten immer noch nicht merken, wo eigentlich die Revolution stattfindet, zeigt, wie gut die Gehirnverdrehung immer noch funktioniert.

    Den Link, der darauf verweist, dass
    „Verzicht auf Bestimmung der Nationalität nach der Herkunft“
    zu den Forderungen der Israel-Connection gehört,
    kann ich auf die Schnelle leider nicht im Netz finden.
    Bis auf Sekundärmaterial leider Fehlanzeige.
    Wo ist er?

    „‘Mensch Ari’, ich mag mir kaum vorstellen, dass man dir sagen muss, was du… Das machte mich, wenn’s doch so wäre, ehrlich schon etwas traurig.“

    Kein Grund zur Trauer.
    Aber als einem, der ’noch nicht so lange dabei‘ ist, sollte mir zugestanden werden, dass ich zwischen den Argumenten abwäge.
    Ich sehe viel Pro, viel Contra, das eine leuchtet mir ein, das andere weniger.
    Meinung-Haben ist für mich nichts Statisches, und zwar obwohl ich sehe, wie nötig es ist, im Chaos der Informationsflut und Desinformation auf einem festen Fundament zu stehen.

    Wenn ich dabei noch überlege, wie man sich am besten einbringen kann oder zumindest nicht in den eigenen vier Wänden verharrt (ohne dabei den Versuchern auf den Leim zu gehen) —, halte ich Suche nach Rat nicht für verwerflich oder schwächlich.

    Manchmal wird dabei sogar der Ratgeber selbst zu einer Revision veranlasst… (was nicht mit einer Negation gleichbedeutend sein muss)

    Übrigens war gestern auf der Demo ein schönes Sokrates-Zitat in großen Lettern zu lesen:

    „Nicht weil es schwierig ist, wagen wir es nicht,
    sondern weil wir es nicht wagen, ist es schwierig!“

  156. heidi heidegger sagt:

    @doc+annoniemals

    zu dresden: warum nehmt ihr euch nicht ein‘ majo als pflegekind?,denn ick komm mit dit trounle child nich mehr weita;unbelehrbar dit burschi:

  157. heidi heidegger sagt:

    @doc

    weil der majo (nicht zu verwechseln mit meinem freund reverend mayo aus los angeles) tut am ende des videos über thälmann und stuttgart reden und §130 stgb ,und da dacht‘ ich,das/der ist doch ein fall für’n horst,oder?

  158. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Oberkommando in Kiew: »Keine russischen Truppen oder andere Einheiten« – ABER: NATO im Donbass!!

    http://www.5.ua/ato-na-shodi/myjenko-ykrajna-ne-maye-dokaziv-masovoj-ychasti-zbroinih-sil-rf-y-boyah-na-donbasi-68687.html?utm_source=Twitter&utm_medium=Twitter

    George Eliason

    Der ukrainische Militärexperte Major Alexander Taran hat dem ukrainischen Fernsehsender Espresso TV Aussagen von General Viktor Muschenko, dem Oberkommandierenden der ukrainischen Streitkräfte, bestätigt.

    Markian Lubkiwski, Berater des SBU-Chefs:, es gibt KEINE RUSSISCHEN TRUPPEN AUF UKRAINISCHEM BODEN! Das sagte Lubkiwski dem Fernsehsender Gromadske.
    Laut Lubkiwski hat der SBU bestätigt, dass es rund 5000 russische Freiwillige, aber keine russischen Soldaten in den Volksrepubliken Donezk und Lugansk gebe.

    Turtschinow, damals Sprecher des ukrainischen Parlaments, „Vertreter der Nachrichtendienste haben die Lage systematisch und vorsätzlich aufgeheizt, indem sie die Staatsführung falsch informierten, was ein mögliches militärisches Eingreifen Russlands anbelangte.

    ABER:
    Am Sonntag entdeckten Aufklärer der Volksmiliz innerhalb des Kessels von Debaltsewek NATO-Panzer. Ihren Informationen zufolge sind mit hoher Wahrscheinlichkeit bis zu 25 Prozent der umzingelten Streitkräfte NATO-Truppen.

    In Gebieten, in denen die ukrainische Armee Zivilisten angegriffen hat, wurden Reste von 155-mm-Artilleriegeschossen gefunden, die eindeutig mit amerikanischen Seriennummern versehen waren und von Paladin-Panzerhaubitzen verschossen werden.

  159. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma: „PEGIDA und der Zionismus“

    Sie haben meinen Ansatz nicht richtig eingeordnet.
    Aber wir werden uns schon einig.

    PEGIDA wird von den zionistischen Kräften in der gleichen Weise instrumentalisiert, wie die braven heimattreuen Mitglieder der (zB) FPÖ oder PRO-Bewegung. Die Kräfte des Zionismus zerren also an dieser Bürgerbewegung.
    WIR sollten versuchen, dieser Tendenz ENTGEGENZUWIRKEN, nicht, sie bloß von ferne zu beklagen.

    WIR (also zB Sie und ich und all‘ die andern) sollten HINGEHEN und dort UNSERE AUFFASSUNGEN in positiver Art zur Kenntnis bringen. Es hat keinen Sinn und Nährwert, vor dem Zionismus zu warnen: das verstehen die Leute nicht.

    Die Zuhörer meinen, das sei doch sicher „Antisemitismus“, vor dem Zionismus zu warnen; und „folglich“ seien diese Leute „Nazis“, was immer damit gemeint sein soll; jedenfalls sind „Nazis“ böse-böse, das weiß doch jeder, wenn er auch nicht weiß, was das eigentlich sein soll, ein „Nazi“.

  160. heidi heidegger sagt:

    @Heider

    die corvette gammelt doch in TXaustin/south lamar (‚die bohème des südens‘) vor sich hin und Heidi♥ will nicht,dass ich an ‚ihr‘ rumschraube. wg. zeitmangel und so..

    Den Renault Clio, nach der Muse der Geschichtsschreibung in der griechischen Mythologie benannt,fuhr ich nie,aber dafür:

    Renault Twingo mit Quickshift 5 / Schalten ohne Kuppeln

    Mit dem Quickshift-Getriebe entfällt das Kuppeln im Twingo.

    die sitze:winzig.mein hintern:nicht.

  161. heidi heidegger sagt:

    @@Heider

    weil wenn man sich schon so lange liebt,kann’s,sollte aber nicht passieren,dass: ’schahatz,ich setz mich noch’n stündchen in’s auto (mit der zeitung/laptop unter’m arm)‘

  162. Staubkorn sagt:

    LOL

  163. Karl Rapp sagt:

    Nachtrag: auf http://www.redet-tacheles.de eine Audiodatei auf der Seite „Meine ganz private Abrechnung mit dem 23.02.2015“.

    Finden sie unter „Singender Taxifahrer“ (7.Beitrag),eine AUDIODATEI . Berichtigung:Es war nicht der „Taxifahrer“ sondern ein anderer Blogger „Zombiekiller“,dem zwei Rippen gebrochen worden.

    Die Umstände habe ich im Thema „Pforzheimer OB fordert mehr Toleranz für Flüchtlinge anlässlich der Zerstörung Pforzheims durch englische Flieger“ in der „Jungen Freiheit“kommentiert. Wenn möglich,weiterleiten,damit bekannt wird,von wem die Gewalt ausgeht und was aus „Mei Pforze“ geworden ist. Danke!

    >

  164. „Aristoteles sagt: 17. Februar 2015 um 16:39
    @Heider “Aber damit es dann noch Deutsche gibt, die um ihre ethnische Herkunft, die Traditionen ihrer Ahnen u. die Geschichtslüge […] wissen […] dafür sind wir, die Heutigen da.”
    Sehr gut.
    Es gilt also darauf zu sehen, wie ein möglichst breites Bewusstsein geschaffen werden kann.
    Angesichts der politischen und gesellschaftlichen Zustände geht das freilich nicht ohne Kompromisse.“

    Warum geht das nicht ohne Kompromisse?
    Und welche sollen das denn sein?

    Solche Kompromisse dienen doch wohl eher dazu, folgende Lügen zu zementieren:

    1) das „Deutsche Reich“ wäre ein Staat
    2) der mit der BRD identisch ist
    3) die Festlegung der Grenzen Deutschlands durch den „Vertrag über die abschließende Regelung in bezug auf Deutschland“ wäre die „Wiedervereinigung“ Deutschlands oder die „Wiedervereinigung“ der BRD mit der DDR oder gar „die Wiedervereinigung der BRD“ gewesen. [Joachim Gauck in seiner Rede voller Lügen und Blasphemie am 27.01.2015 in Auschwitz wörtlich: „Im Laufe der Zeit hat die Bundesrepublik, auch die wiedervereinigte, die Konfrontation mit den Verbrechen der Vergangenheit zu einem Kernbestand ihrer Geschichtserzählung gemacht.“

    4) es nicht Hitler & Hindenburg zu verachten ist, dass die die Souveränität der deutschen Länder – originäre staatliche Völkerrechtssubjekte, also STAATEN, – am 30. Januar 1934 aufgehoben haben, womit alle Deutschen ihre Staatsangehörigkeit und Staatszugehörigkeit verloren haben und somit seitdem staatenlose Menschen sind, dem die BRD noch die Krone aufsetzt und eine Staatsangehörigkeit „DEUTSCH“, die es niemals gegeben hat und auch nicht gibt, erklärt!!!

    Nachdem Gesetz bin ich zwar Deutscher, aber eben Deutscher ohne Staat und damit rechtlich entrechtet und ein capitis deminutio maxima = SKLAVE, der auch durch die entsprechenden Dokumente = Urkunden, wie PERSONAL-Ausweis und Reisepass der BRD – nicht des seit 15. März 1991 souverän erklärten Deutschlands – als ein solcher ausgewiesen werde, und zwar als „PERSONAL“ – nicht Person – und in kapitalen Lettern „GEORG LÖDING“ als SKLAVE, wie es das Römische (sprich römisch-katholische Kirchen-) Recht vorschreibt, auf dem das ganze Rechts-System selbst beruht!

    Das RECHT selbst macht zwar den geborenen Menschen durch BGB §1 zur Person, aber durch die Gesetze zum PERSONAL UND zum SKLAVEN.

    Also, Aristoteles!

    Was habe ich denn nun davon, dass ich meine ethnische Herkunft dokumentarisch bis 1648 belegen kann, die Traditionen UND die Herkunft meiner Ahnen sogar bis auf die Völkerwanderung nachweisen und ich durch einen DNA-Test sogar meine biologischen Vorfahren bis mindestens 4000 vor Christus BEWEISEN kann???

    Benötige ich denn als Mensch irgendeine SATANISCHE Lüge der völkisch-arischen oder völkisch-zionistischen Rassisten, die meinen „Wert oder Unwert“, wie diese komplett am Wahn Irre gegangen Volltrottel und Idioten das nennen, zur Rechtfertigung meines Lebens und meiner Existenzberechtigung – bin ich etwa nur dann ein Mensch und damit ein Gutes-Sein, wenn ich die satanische Lüge des Tschandala-Christentums – diesem KULT des TODES – beipflichte, ein böses und von Natur aus schuldiges Sein zu sein?

    Ich weiß, daß ich weiß, daß ich ein Mensch bin. Das muß mir niemand bestätigen und kann mir auch kein Wahn der Welt absprechen.

  165. frank hermes / wiesbaden sagt:

    ich möchte hier unbedingt mal anmerken, dass das argument „großschreibung des namens um, wie die römer (!!!), den sklaven im ausweis zu kennzeichnen..

    lol, soso, großbuchstaben.. man vergegenwärtige sich die buchstaben, die das antike rom kannte.. und überlege sich, wie denn leute gekennzeichnet werden sollten, die DANN NICHT sklaven sein sollten – wurde denen denn dann zahlen vergeben?

    (es gab ausschließlich große buchstaben – die kleinen wurden erst viel später entwickelt) .. LOL

  166. LOL, frank hermes / wiesbaden,

    ich bin ein Deppen-Doofer Affe, und ich nehme überhaupt nicht Bezug auf das „Römische Reich“ oder die „Römer“, sondern auf die Philosophie „Römisches Recht“, das sich der Todeskult schuf, der sich „christliche“ Religion oder auch „Kirche“ oder „Römisch-Katholische Kirche“ oder Evangelische-Luder Kirche oder oder oder nennt oder nennen läßt und mit dem die Menschen der sogenannten zivilisierten Welt nach Strich und Faden verarscht werden.

    Goethe: „Niemand ist mehr Sklave, als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein.“

    … bisher hat mir jedenfalls noch kein Rechtsanwalt oder Richter in der BRD widersprochen, wenn ich in meinen Gerichtsverfahren schreibe:

    „Ich führe also den Rechtsstreit als Mensch gemäß Genesis Kapitel 1 bis 3, sowie gemäß des Evangeliums Jesu und Artikel 1 des Grundgesetzes für die Bundesrepublik Deutschland.

    A. Infrastruktur (Unterbau / Unterzug) des Rechtsstreits

    1. Gemäß § 1 des Bürgerlichen Gesetzbuches beginnt die Rechtsfähigkeit des Menschen mit der Vollendung der Geburt.

    2. Im Sinne des RECHTS handelt es sich bei dem Antragsteller, dem Menschen georg löding, somit um eine Natürliche Person (Maske/Strohmann/LARVE) des RECHTS gemäß BGB.

    3. Als Natürliche Person ist seine Staatsangehörigkeit Deutschland (Anlage A)

    4. Als zu den Menschenaffen gehörendes Lebewesen hat er seinen Wohnsitz innerhalb des Gebietes des Verfassungsstaates Deutschland, einem originären (geborenen) Völkerrechtssubjekt – Staat – also einem Rechtssubjekt des Völkerrechts.

    5. Zum 12. September 1944 wurde Deutschland[1] – dies ist der Verfassungsstaat, der in der Pauluskirche am 28. März 1849 konstituiert wurde – völkerrechtswidrig beschlagnahmt[2], am 8. Mai 1945 kapitulierte[3] das Militär des militärischen Bündnisses, das 1871 geschlossen wurde und den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ führt[5], am 23. Mai 1945 wurde ihre, wenn auch illegale Regierung, völkerrechtswidrig verhaftet. Am 5. Juni 1945 übernahmen die vier Hauptsiegermächte des sogenannten Zweiten Weltkrieges völkerrechtswidrig die oberste Regierungsgewalt[4] über Deutschland. Für die drei Westzonen wurde am 23. Mai 1949 völkerrechtswidrig die Bundesrepublik Deutschland[6] errichtet, eine in quasi Selbstverwaltung tätige Entität der drei Militärgouverneure der Westzonen.

    6. Als Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/ Strohmann/ LARVE) Georg Löding des RECHTS gemäß § 1 BGB, die durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL™ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird, hat der Mensch georg löding (sui juris), eine Klage eingereicht.

    7. Der Mensch georg löding (sui juris) ist von dem Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/Strohmann/LARVE) ‚Georg Löding‘ des RECHTS gemäß § 1 BGB, die durch die völkerrechtswidrig tätige BRD© als PERSONAL™ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird, zu unterscheiden,

    da es sich beim Menschen georg löding nach jetziger biologischer Auffassung der erkenntnistheoretischen Philosophie des Materialismus [nach Demokrit] (materialistische Weltanschauung) um ein biologisches Lebewesen handelt, das zur einzig überlebenden Art Mensch der Gattung Homo aus der Familie der Menschenaffen aus der Unterordnung der Trockennasenaffen aus der Ordnung der Primaten oder Herrentiere, die zu der Überordnung der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen Ordnung innerhalb der Unterklasse der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere (Eutheria. Placentalia) gehört.

    8. Der Mensch georg löding (sui juris) benutzt das Rechtssubjekt ‚Natürliche Person‘ (Maske/Strohmann/LARVE) ‚Georg Löding‘ des RECHTS gemäß § 1 BGB, ob und gegebenenfalls welchem gesetzlichen Personenkreis er angehört kann er zur Zeit nicht entscheiden, weil ihm dazu offensichtlich wichtige Kenntnisse und empirische Belege fehlen, was ihm bisher nicht bewusst war. Er bestreitet daher mit Nichtwissen, welchem gesetzlichen Personenkreis er angehört.

  167. frank hermes / wiesbaden sagt:

    verzeihen sie, aber:

    der war gut! .. viel spass noch mit ihrer „staatsangehörigkeit deutschland“ …

    als würde es einen unterschied machen, ob adjektiv oder substantiv. das wird einfach gehandhabt, wie man lustig ist, im falle deutschlands ist das eben „deutsch“.

    auch die passfarbe ist scheißegal, das wollen reichsideologen aber nicht wahr haben…

    gute genesung, auch wenn ich in ihrem fall nicht davon ausgehe, daß dieser weg besonders steinfrei sein wird.

    amen.

  168. „auch die passfarbe ist scheißegal, das wollen reichsideologen aber nicht wahr haben…“

    Egal ist 88 und das ist bekanntlich eine Körperstellung, die Menschen während … oder auch nicht einnehmen können.

    Sie haben selbstverständlich recht, dass Reichs-Ideologen – wenn auch nicht alle – nicht wahrhaben wollen, dass es nun wirklich keine Rolle spielt, welche Farbe ein Pass hat. Schlimmer ist jedoch die Uneinsichtigkeit in die Tatsache, dass das „Deutsche Reich“ bloß der NAME ist, den das von „deutschen“ Fürsten 1871 gegründete Militärbündnis FÜHRT und wegen dieser BEZEICHNUNG für einen Staat gehalten wird. Das ist doch grotesk, oder? Ist denn die NATO ein Staat oder die UNO? Die Menschen, die für diese Organisationen arbeiten, haben ja auch einen Pass und werden doch wohl nicht deshalb unter Staatsangehörigkeit „NATO“ oder „UNO“ stehen haben, gelle?

    Am 30. Januar 1934 wurden durch das sogenannte „Gleichschaltungsgesetz“ von Hitler und Hindenburg alle Deutschen staatenlos, weil dies „rechtlich“ erforderlich war, um das Konkordat zwischen dem Heiligen Stuhl und dem Militärbündnis, das den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT, zu einem Vertrag machen zu können.

    Bis zum 30. Januar 1934 galten für die Bewohner der einzelnen Staaten in Deutschland, die Staatsangehörigkeiten der einzelnen Länder. Also etwa Preußen oder Bayern oder Sachsen usw. und da das Militärbündnis, das den NAMEN „Deutsches Reich“ FÜHRT, eben kein Staat ist, kann es eben keine Staatsangehörigkeit „Deutsches Reich“, wie es eben auch keine Staatsangehörigkeit „NATO“ oder „UNO“ gibt. Einfach, oder?

    Nach der Verfassung des deutschen Reiches = Deutschland => ein Nationen-Staat – ja, ja, die klugen deutschen Menschen, die die Verfassung geschrieben haben, waren keine so dummen Affen wie ich, und haben nicht bloß aufs grate wohl das Adjektiv deutsche verwendet.

    Ein Staat ist nämlich ein Subjekt und zwar ein originäres (geborenes) staatliches Völkerrechtssubjekt – Staat – und ein Staat hat – seltsam, oder? – sogar einen Namen. Nein, so etwas aber auch! Da staunt der Laie und der Fachmann wundert sich.

    Tja, und dieser Staat der Deutschen – das ist die Gesamtheit aller Menschen der verschiedenen deutschen Länder – heißt nun einmal Deutschland und nicht „deutsches Reich“ oder „Deutsches Reich“ oder BRD und schon gar nicht DEUTSCH.

    Guten Morgen Herr frank hermes,

    Klar, wenn Mann nachts zu viel gesoffen hat, macht es überhaupt keinen Unterschied, ob Sie das „v“ als Adjektiv oder Substantiv unterschreiben. Das Problem ist, dass Sie am nächsten Tag Ihre Zeche bezahlen wollen und dann werden vielleicht auch Sie gewahr, was es bedeutet, dass Sie wohl ein „v“ unterschrieben haben, aber durch das spiegelverkehrte Hinzufügen eines weiteren „v“, ein deutliches X geworden ist. Viel Spaß!

    Sie können sich freilich weiterhin ein x aus einem v vormachen lassen, aber die Zeche dafür BEZAHLEN dann auch BITTE Sie an Ihre Gläubiger und lassen uns Deutsche davon bitte unbehelligt.

    Vielen Dank für Ihr Verständnis und Entgegenkommen!

    Und Dankeschön für Ihre freundlichen Wünsche der Genesung. Ein Wunder. Ihr Wunsch war mir Befehl. Ich bin geheilt.

  169. frank hermes / wiesbaden sagt:

    @jauhu.. zu lustig, ok, dann mal auf die andere tour:

    belegen sie doch mal bitte durch primärquellen, daß eine staatsangehörigkeit immer mit dem substantiv bezeichnet.

    ihr wissen hätten sie nicht runterbeten müssen, mir sind die „argumente“ alle bekannt. aber danke für die erleuchtung.

    sie haben nicht genug informationen über mich, die aufzeigen, daß ich mir ein „x“ für ein „v“ vormache.

    der ganze müll fängt doch schon bei der definition, was denn nun ein staat sei.

    keineswegs sind dafür die berühmten 3 bedingungen zwingend notwendig.

    das einzige was zählt ist die anerkennung als solchen bei den anderen staaten der welt – und die ist bei der brd eindeutig gegeben.

    auch dieser müll ala „duns“, die a.clauss immer noch verbreitet – wider besseres wissen – denn so blöd, auf den faq der d+b-seite nachzusehen, wer alles diese nummer bekommen kann und bekommt und WARUM, ist er gewiss nicht.

    dennoch beharrt er und erleuchtet die menschen durch einschlägige vorträge mit dieser „wahrheit“..

    wieso nur?

    schlicht, weil sein neues „wahres“ weltbild direkt wieder in sich zusammenfallen würde.

    selbiges gilt für viele gesetzestexte, die auf wirrste art und weise interpretiert werden, daß sich die balken biegen.

    wieso?

    zumeist unterstelle ich schlicht das fehlen des juristischen sachverstandes und dann bewusste manipulation durch weglassen von teilen, aus dem zusammenhang reißen von zitaten und so weiter.

    das kartenhaus fällt nur allzu leicht zusammen, wenn man mal wirklich etwas nachhakt und selbst überprüft – herr clauss selbst ruft dazu immer auf -nur, konfrontiert man ihn mit seinen falschen „beweisen“ blockt er und äußert sich -wenn überhaupt- mit: das ist mir gleich, ich habe genug andere beweise (auf d.u.n.s.-nummern als „beweis“ für die „firma“ brd).

    auf neueren vorträgen verbreitet er genau das weiter.

    was ist das verbreiten von „wahrheiten“, die keine sind?

    entweder töricht – im falle, man weiß nicht um die tatsache, daß diese wahrheit keine ist, oder bewusstes lügen (wenn man eben wider besseres wissen unwahres oder gewähntes als „wahrheite“ verkauft)!

    ich könnte jetzt stundenlang weiter texten, aber das hat schon vor mir einer (besser) getan, und so verweise ich auf das werk.. tataaaaa..

    vorwärts in die vergangenheit (als pdf im netz frei verfügbar) von schumacher (pseudonym) ..

    da werden diese ganzen „wahrheiten“ gekonnt zerlegt und die ganze ideologie an die wand gefahren.

    aber wer will denn schon sein weltbild ins wanken bringen, zumal man doch schon sooooo wunderbar aufgewacht ist und sich somit über den „schlafschafen“ wähnt.

    suchst du nach wahrheit oder einer ersatzreligion?

    diese frage muss jeder für sich selbst beantworten!

    es ist weit bequemer nachzublöken, was man anderswo gehört hat – überprüfen der „wahrheit“ ist ungleich mühsamer.

    was will man?

    falsch ist jedoch, seinen ideologischen mist zu verbreiten, wenn man selbst eigentlich keinen schimmer hat, das geht mir auf den sack!

    diese beratungsresistenz gegenüber widerlegungen ist nervtötend -und ich kann viele, die die reichstypen einfach in ihrem kosmos narrenfreiheit gewähren mittlerweile sehr gut verstehen.

    was zudem wirklich scheiße ist, daß, wenn hier solche inhalte gepreacht werden, u.a. herr elsässer von einschlägiger seite her in diese ecke gedrückt werden kann und teilweise wird, nur, weil sich irgendwelche irre auf seinem blog über diese themen auslassen…

  170. frank hermes / wiesbaden sagt:

    korrektur:
    erster satz.. bezeichnet WIRD. (sorry, „besoffen“🙂 )

    wer weitere grammatikalische schwächen und/oder rechtsprechungs.. äh. -schreibfehler entdeckt, soll sie zur beweissicherung aufbewahren oder bei bedarf gegen mich verwenden (hickz).

  171. frank hermes / wiesbaden sagt:

    nachtrag:

    der „klassiker“ .. 116/1 , 116/2 ..

    wer daraus irgendwas reichsmäßiges ableitet, ist schlicht zu blöd gelesenes so zu verstehen, wie es da geschrieben steht..

    wer zu blöd zum (richtigen) lesen ist, sollte sich gar nicht erst mit gesetzestexten beschäftigen.

    was hab ich zu diesem müll schon seitenweise mist gelesen.

    und so könnte man seitenweise fortfahren, den müll aufzudröseln, der diese ideologie als basis dient, vieles plumpe lügen, fälschungen, schwachsinnige interpretationen von irgendwelchen hirnies uswusf.

  172. Ach, Sie Schein-Experte der deutschen Sprache frank hermes / wiesbaden

    Die BRD wird nirgends von irgendeinem Völkerrechtssubjekt als „Staat“ anerkannt – sie ist bloß derivatives (gekorenes) Völkerrechtssubjekt und EINRICHTUNG der drei „West-Alliierten“ zur Verwaltung des von diesen beschlagnahmten und besetzten Deutschlands.

    Ich habe nichts interpretiert, sondern in wenigen Sätzen die wichtigsten Eckpunkte zusammen gefasst und zwar so, wie diese in den Unterlagen und Dokumenten und Urkunden selbst genannt werden.

    Sie sind halt ein typischer Vertreter der BRD Ideologie. Das ist für mich in Ordnung.

    Ich hingegen werde mich im politischen Kampf immer auf „deren“ Völker-Recht berufen und gehe überhaupt nicht auf die Illusionen von Ideologie oder Religion ein – denn nichts anderes anerkennen jene überhaupt als Grundlage zur Argumentation oder in einer Diskussion, und ich werde mich da weder von Reichs- noch BRD-Deppen doof verschaukeln lassen, die mir tausend mal damit kommen, dass ich blöde sei:
    „A rose is a rose is a rose“ (Shakespeare)
    and not an apple a day to keep Putin away

    Everyone is free to stay a Slave
    But a Slave has only the Choice
    Between Death and Freedom
    I choosed to be a free man
    Rather Dead than a Slave
    Better a free man and poor
    Than a Slave in a golden cage

    georg löding

  173. frank hermes / wiesbaden sagt:

    ich bin kein „typischer vertreter der brd ideologie“, sondern wenn, dann libertärer, da ich staaten per se als übel sehe.

    was ich getan habe, war, mich – lediglich – mit den „beweisen“ für eine firmeneigenschaft der bundesrepublik deutschland (so heißt der staat nämlich) zu beschäftigen – kritisch auseinanderzusetzen.

    dabei wurde mir schnell klar, daß es sich bei dem ganzen reichsargumentationsgerüst um ein kartenhaus handelt- nichts weiter.

    da sie mit „brd gmbh“ kommen, so denn ich mich recht erinnere, muss ich sie für ideologisch verblendet oder schlimmeres halten.

    halten sie sich nur weiter für frei, während sie vom staat beregelt und ausgepresst werden – wie wir alle übrigens – so sind sie nur noch hoffnungsloser versklavt, als ich – denn sie wähnen sich frei.

    ich selbst hingegen bin mir völlig bewusst, daß ich eine freiheit unter diesen rahmenbedingungen keineswegs mehr erreichen können werde – das heißt nicht, daß mir dieses system (weltweit übrigens) passt, im gegenteil.

    bloß mach ich hier nicht einen auf ein-mann-revolution – was soll das auch bringen?

    es nützt nichts, solange die menschen in der masse hirnamputiert wie zombis herumwandern und diesen zetteln hinterherkriechen und geiern, betäubt von erwerbstätigkeit, bis zum kotzen und konsum als droge – durchsetzt von hass und vorurteilen andersdenkenden, den sie als ventil täglich ausleben.

  174. „bundesrepublik deutschland (so heißt der staat nämlich)“

    Die Bundesrepublik Deutschland IST KEIN Staat.

    „da sie mit “brd gmbh” kommen, so denn ich mich recht erinnere, muss ich sie für ideologisch verblendet oder schlimmeres halten.

    Sie müssen mich mit jemanden von der Reichsdeppen-Bewegung verwechseln. Die BRD ist nun einmal keine GmbH „nur“ weil sie ähnlich wie ein Großunternehmen verwaltungsmäßig „geführt“ wird.
    Es gibt eine GmbH die den Firmennamen Bundesrepublik Deutschland Finanzagentur GmbH heißt, die sich im Besitz der BRD befindet und über die diese ihre „Wert“-Papier-„Geschäfte“ abwickelt. Passendes Wort: „Papier“ …

    halten sie sich nur weiter für frei, während sie vom staat beregelt und ausgepresst werden – wie wir alle übrigens – so sind sie nur noch hoffnungsloser versklavt, als ich – denn sie wähnen sich frei.

    Vielleicht ist das auch wieder so eine Verwechslung.

    Aber gerade ich bilde mir eben nicht ein, dass ich frei sei – aber möglicherweise handelt es sich ja bloß um den Zustand einer Illusion, dass ich mich im tatsächlichen Zustand einer Sklaverei – wenn auch durchaus mit vielen Annehmlichkeiten – befinde.

    Ich will frei sein, weil ich mich dazu entschieden habe, frei sein zu wollen – das bedeutet doch aber überhaupt gar nicht, dass ich nicht immer noch Sklave bin … denn als ein solcher werde ich ja nun einmal vom „System“ behandelt …

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  
%d Bloggern gefällt das: