Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

PEGIDA ist zurück! Mit Friedensrede einer Russin: „Ami Go Home!“

Pegida mobilisiert die Menschen  gegen Den Krieg

Das Kalkül der Blockparteien ist nicht aufgegangen: Terrordrohungen und Spaltungen haben Pegida nicht das Genick gebrochen. Am Montag waren in Dresden zwar mit 4.000 (Polizei: 2.000) Teilnehmern weniger Menschen vor Ort als vor der Spaltung – aber, Leute: 4.000 Menschen sind auch eine Hausnummer, die man nicht wegdrücken kann. Ich schätze, dass auf diesem soliden Sockel die Zahlen wieder steigen werden.

Vor allem hat mich gefreut, dass unter den vier Hauptrednern auch eine Russin war, die eine sehr kluge Rede gegen den Krieg und gegen die NATO, für die deutsch-russische Freundschaft und für die deutsche Souveränität gehalten hat! Die Demonstranten skandierten spontan: „Ami go home!“ (Im Video etwa ab 1:11:00).

Dies zeigt, dass man Pegida nicht auf das i („Islamisierung“) in ihrem Namen reduzieren kann. Vielmehr ist es der Kern einer Volksbewegung, die verschiedene Strömungen hat – und das ist zunächst einmal sehr sehr gut (auch wenn einem nicht alles gefällt, auch mir nicht, aber das kann man ja diskutieren – im Volk und mit dem Volk).

In Chemnitz und in Suhl gingen gleichzeitig 600-800 Menschen für die dortigen Gidas auf die Straße – auch das sind gute Ergebnisse. In Leipzig war Legida verboten worden – ein klarer Rechtsbruch durch SPD-OB Jung.  Trotzdem versammelten sich 400 Menschen spontan und trotzden der Gewalt der Antifa (deren Aufzug skandalöserweise erlaubt worden war).

Meine Zielgruppe bleibt das Volk! Ein weiterer Auftritt von mir bei Legida ist im Gespräch. Auf jeden Fall werde ich bei der Friedenskundgebung „Deutschland raus aus dem Ukraine-Krieg“ am 28.2. in Berlin (ab 14 Uhr am Reichstag) sprechen. Über 2.000 Teilnehmer haben sich schon angemeldet! Weitersagen!!

Einsortiert unter:Uncategorized

78 Responses

  1. Jens Frank Fotografie sagt:

    MVGIDA in SCHWERIN

    MV = Mecklenburg Vorpommern

  2. sudeki sagt:

    Wichtige Info zur (AfD?)-Rednerin Tatjana Festerling:
    “Ich bin berufstätige Mutter von zwei erwachsenen Kindern, Ultramarathonläuferin, mit Coaching- und Yoga-Ausbildung, weit gereist und freiheitsliebend. Ich erkläre mich uneingeschränkt solidarisch mit Israel. Niemals hatte ich mit Nazis und Rechtsextremen zu tun – ich lehne diese zutiefst ab.” Die Weltwoche, Ausgabe 45/2014
    In der Rede von TF war auch die Hofhistoriker-Zahl 25.000 für die Dresdner Bombenopfer vom 13./14.2.1945 zu hören.
    Noch Fragen, Kienzle? Ja: Hat PI-News Pegida übernommen?

  3. Anonymous sagt:

    Es wäre ja mal gut, sich den Leipziger Rechtsbruch gerichtlich bestätigen zu lassen. Die Richter werden zwar unter starkem politischen Druck der Regierung stehen, aber sich auch nicht wegen Rechtsbeugung verklagen lassen wollen. Im Grunde mauß man zuerst dafür sorgen, daß wir wieder eine integere Justiz bekommen – dann lassen sich alle anderen Dinge relativ leicht beheben. Die Regierung begeht Rechtsbrüche am laufenden Band. Aber so lange die Justiz genau so korrumpiert ist, ist es schwer, wieder rechtstaatliche Verhältnisse in der Politik zu schaffen. Ähnliches gilt für „die vierte Gewalt“ der Medien. Die kann man durch Kaufzurückhaltung (Folge: Zeitungs-Sterben) bzw. Kürzungen bei den Rundfunkgebühren (ähnlich Mietkürzungen) vielleicht wieder auf die Spur bringen – jedenfalls nicht ohne öffentlichen Druck.

  4. Loewe sagt:

    Ich weiß, es ist OT – vielleicht auch nicht, denn hier ist dokumentiert, was für Redenschreiber Gauck hat und so etwas dann merkbefreit heute bei der Trauerrede für Weizäcker sagt:

    „Im Grundgesetz ist nicht vorgeschrieben, dass ein Bundespräsident eine moralische Instanz zu sein hat. Es ist auch nicht vorgeschrieben, dass er intelligent sein, der sittlichen Vernunft folgen und auch noch durch gute Reden überzeugen können soll. Aber Richard von Weizsäcker hat dies alles beherrscht und gelebt – souverän, freundlich und selbstverständlich. Er hat damit Maßstäbe für das Amt gesetzt.“
    http://www.tagesspiegel.de/berlin/rede-von-joachim-gauck-im-wortlaut-er-sagte-das-richtige-er-tat-das-richtige/11357146.html

    So einen Präsidentendarsteller haben wir!!!!! Das sagt doch alles.

  5. heidi heidegger sagt:

    @ sudeki
    11. Februar 2015 um 13:54

    ganz genau:kienzle,dieser hetzer! würde n vid schalten aber ich ertrag‘ seine fresse nicht.

  6. ki11erbee sagt:

    @sudeki

    Als ich bei PI gelesen habe, daß Tatjana Festerling angeblich eine ganz tolle Rede gehalten haben soll, konnte ich mir schon vorstellen, daß sie nur Mist labert.

  7. Anonyma sagt:

    Die Rednerin Tatjana – eine Russlanddeutsche?

    (nur so gefragt – da ich aus Gesprächen weiß, sind Aussiedler erst einmal in Deutschland, möchten sie auch als Deutsche gesehen und akzeptiert werden; in Russland seien sie als Deutsche betrachtet worden (wg dt Namen), und hier als Russen (wg noch mangelnder Sprache) – Auf längere Sicht aber kein Problem)

  8. Leri sagt:

    Schönes Video was die Zusammenhänge gut veranschaulicht:

    Das bringt zum Überdenken der Funktion der „Anti-Fa“ hier. Uups, wer da erkennt die Strategie:
    „Nazis“ (Ukraine) = „Anti-Fa“ (Deutschland, Frankreich etc.) = bewußte Söldner der faschistischen NWO

    https://derhonigmannsagt.files.wordpress.com/2015/02/antifa-rundbrief-2-2015.jpg?w=771&h=974

  9. Rede von Elsässer inkl. Mailwechsel mit Yavuz Özoguz über Pegida bei Offenkundiges:

    http://www.offenkundiges.de/briefwechsel-zwischen-dr-oezoguz-und-elsaesser-pegida/

  10. Robert sagt:

    Pegida ist zurück:

    die Rede von Lutz Bachmann gefällt mir überhaupt nicht; er schlägt sich zu vollmundig auf die Seite der jüdischen Kultur, warum? Da ist z.B. auch —–der Talmud—–.die Schoa—? Viele Deutsche kennen davon nichts! Vorher wurde gesagt: der Islam gehört nicht zu Deutschland (aber Muslime, die hier leben, friedlich etc. gehören dazu!) Man kann doch nicht sagen, Deutschland und das Judentum, Talmud, Schoa— usw. gehören zusammen, aber nicht Deutschland und der Islam?

    Wohl eher gehören Deutschland und das Christentum zusammen (da kam ja auch viel aus dem antiken Rom damals, in Bezug auf das Christentum, es wurde auch europäisch geprägt). Also, da gibt es doch auch große kulturelle Unterschiede.

    Aber Bachmann drückt mir zu generell den Islam und Koran in die negative, befremdliche Ecke! Es gab mal Zeiten in Deutschland, noch garnicht so lange her, da stand der Islam tatsächlich für Frieden.

    Es hat ja eine massive Zuwanderung nach Deutschland, durch Muslime, jahrzehntelang stattgefunden. Eine regelrechte Kulturüberflutung hat mittlerweile stattgefunden. Die Leute haben hier damals eine Arbeit gesucht. Ja, es ist eine andere Kultur und Mentalität. Und man hat auch Ärger teilweise mit diesen Zuwanderern. Und vom wissenschaftlichen Standpunkt aus wird es in etwa 80 Jahren mehr Muslime in Europa geben, als christliche, ursprüngliche Bewohner. Es findet teilweise eine Entfremdung statt, richtig, unsere alte Kultur wird verdrängt.

    Aber fairerweise: schließlich haben, dass sagt Bachmann nicht (!) Araber und Muslime, durch die zionistische und US-amerikanische Politik viel Krieg, Leid, und Vertreibung erfahren! Deshalb der Zwiespalt. Irak-Krieg, Syrien Krieg, Ägypten, Lybien….alles Menschen 3. Klasse….?

  11. Anonyma sagt:

    „In der Rede von Tatjana Festerling war auch die Hofhistoriker-Zahl 25.000 für die Dresdner Bombenopfer vom 13./14.2.1945 zu hören.
    Hat PI-News Pegida übernommen?“ (fragt sudeki)

    Eine VIEL ZU NIEDRIG angesetzte Zahl der Dresdner Bombenopfer (politisch korrekt; deutsche Opfer werden nicht geehrt und sollen vergessen sein)

    und „PI“ (ebenfalls politisch korrekt, auf Zionistischer Linie, anti-christlich; Teile und Herrsche im Sinne der Herrschenden Folglich: sehr suspekt)

    „Uneingeschränkte Solidarität“ mit Israel?
    Soll das auch die inakzeptable, uneingeschränkte Zustimmung zur genozidalen Politik der Israelischen Regierung gegenüber den Palästinensern mit einschließen?

    _______________

    @ Anonym sagt: 11. Februar 2015 um 14:00

    Wir haben keine funktionierende Rechtsprechung; wir haben keine gesetzlichen Richter; die Amtshaftung ist aufgehoben; sie müssen mit Privatvermögen haften, daher gibt es Urteile und Beschlüsse, ohne Unterschrift der Richter (woraus sich Fragen nach Rechtmäßigkeit und rechtlicher Gültigkeit ergeben) Gerichte sind im internationalen Handelsregister als Firmen eingetragen…
    was das alles tatsächlich bedeutet und für Konsequenzen hat – ist ein sehr schwieriges Feld (für Juristen ein heißes Eisen, das sie nicht anfassen wollen)

    Bin z.Zt noch befasst – vor diesem Hintergrund – die Rechtmäßigkeit von (zurückliegenden) Gerichtsgebühren abzuklären, was zu monatelanger Wartezeit auf Antwort führt……da liegt Einiges im Busch verborgen… die Forderung ist so lange auf Eis gelegt

  12. Plebiszit sagt:

    Die Orga unter Bachmann macht ihre Sache gut, brauchen dennoch Rat und Beistand.

    Konzept Redevorschlag:

    Betreff das penetrant eingeforderte „Demokratieverständnis“ Unsere Demokratie ist ein Kolbenfresser . Volltext=nick
    ———————————————————————
    Wir „besitzen“heute €27tsd. Kopfdemokratische Staatsschulden bei der NWO-Trust.

    Wir lassen uns das Demonstrationsrecht von Ver-und Eid’brechern demokratisch verbieten.

    Wir leisten uns gegen Kritiker deshalb ein SA-demokratisches-Jagt-und Rollkommando.

    Wir installierten für jene in jeder Stadt eine anarchistische Demokratielatrine, s.u.

    Wir fördern frenetisch die Islamisierung für unsere Neudeutschen & Mordsdemokraten.

    Wir beteiligen uns an Völkervertreibung mittels Anstiftung zum Krieg im Namen Demokratie

    Wir wählen alsdann eine demokratische Schlepper-und Schleuser Regierung.

    Wir unterwerfen uns einer demokratischen Parallel-und Gesinnungsjustiz.

    Wir befleißigen uns demokratisch und gendergerecht an unserer Werteentsorgung.

    Wir entledigen uns SED-demokratisch unserer Souveränität zugunsten Finanzpotentaten.

    Wir sind Teilnehmer einer demokratisch,kellergeistigen Nivelierung der Bildung.

    Wir genießen den moraldemokratischen Kult von Tabus und Indoktrin eines Mediensyndikat.

    Wir machen täglich einen Bückling* vor EPC= Extremismus-Politische-Korrektheit.

    Wir bezahlen ‚gar einer TV-Sekte eine demokratische Kurtaxe,-beim Betreten der eigenen Wohnung.

    Wir leisten uns ein GGG=Gummigrundgesetz, als Ersatz für eine Verfassung.

    Wir feiern unsere Niederlagen und den Blutzoll als demokratische Befreiung.

    Wir Demokraten unterstützen die Finanzraubzüge des Kontrollrates der Neuen-Weltordnung.

    Wir lassen uns zu Handelsverträgen nötigen, die den Rest Volkseigentum privatisieren.

    Wir haben uns die Sprache stehlen lassen, in Ersetzung für Rabulistik und Schuldkultur.

    Wir leben längst in einer subdemokratischen Unterwelt, in der einzig Orkus als Lokus korrekt verortet wird.

    Wollen wir das ??
    ***************************************************************

  13. Heider sagt:

    Ist natürlich alles nur Zufall. —

    Nach jahrelanger Inaktivität meldet sich nun die English Defence League (EDL) zurück. –
    Im mittelengl. Dudley (ehem. Industriestadt, jetzt 195.00 Einw.) veranstaltete sie einen Protestmarsch gegen den Neubau einer Moschee.

    Die BBC berichtete von „wenige Hundert“ Teilnehmern; kann aber nicht stimmen, wenn man sich den zweiten Film (unten) ansieht. – „Lügenpresse‘!

    Die Bilder verraten ein wenig davon, was in dieser Gegend Englands (Arbeitslosigkeit um 10%) los ist, jede Menge Armut u. leider Alkohol im Spiel. –

    Eine an sich gute u. berechtigte Aktion, jedoch taucht ab Min. 2:20 auch wieder die Israelflagge im Bild auf [zweiter Film].
    Der BBC-Bericht ->

  14. Gabrovitcs sagt:

    Danke Jürgen Esässer für Ihren Kampf für den Frieden was ich via Schweden eifrig verfolge. Habe auch Compact Abo.

  15. the Hamilitionian sagt:

    Mit dem Anwachsen der Kriegsgefahr werden auch die Zahlen wieder ansteigen.

  16. heidi heidegger sagt:

    @schnehen

    lieber schnehen,bisschen unpersönlich von mir,dir gegenüber ,den bestand meines bücherregal lapidar runterzurasseln bzgl. brauchbare historiker. bitte fasse das nicht als hochnäsigkeit auf.

    für nen guten spd-diss nehm‘ ich mir gern zeit. (hlg wählte das zeug+war mitglied? bis die sozdeppen unbedingt ‚dazugehören‘ wollten in ’89 (grundübel der spd und dazu: das *’sich nützlich machen‘) und die hymne zusammen mit den grünen im bt sangen. also hier:

    Name: Schulz

    Vorname: Martin

    Spitznamen: Martinsgans, Wurst von Würselen, Ein-Mann-Troika

    Hauptwerk(e): „Niete in Nadelstreifen“ (Autobiographie), „Hilf Dir selbst, sonst hilft Dir (wirklich) keiner“, „Schulden und Sühne“

    Wurde beeinflußt von: Rheinischem Sauerbraten, belgischen Fritten, Zahlenkolonnen

    Hat Einfluß auf: Wähler in seinem Wahlkreis, unsere Steuergelder, Redezeit im EU-Parlament

    Verfeindete Denker: Alexis Tsipras, John Maynard Keynes, Bernd Lucke

    Befreundete Denker: Peter Zwegat, Jean-Claude Juncker, Heinrich Brüning, Graf Zahl

    Bester Satz: „Jetzt haltet mal die ideologische Scheuklappe und spart gefälligst weiter, bis der Arzt nie mehr kommt, ihr Ziegenficker!“

    Leser, die Schulz mögen, mögen auch: Hausaufgabenkontrollen, XXL-Wahlplakate, den TÜV Rheinland, Daumenschrauben

    *wenn aufklärer/berufskritiker/mäzene wie reemtsma allmählich oder plötzlich ’nützliche mitglieder der gesellschaft‘ werden und etwa die ’neue‘ wehrmachtsaustellung damals nicht mehr wollten usw. dann könnt‘ ich kotzen..

    ..der alte ist vermutl. not amused bzw. gelangweilt wenn ich hier olle ‚konkret‘-kamellen erzähle,aber ich tu’s auch für die ganz harten knochen,da gibt’s auch nette drunter wie blogfreund @Heider.

  17. Wahr-Sager sagt:

    @sudeki:

    “ Niemals hatte ich mit Nazis und Rechtsextremen zu tun – ich lehne diese zutiefst ab.“

    Oh Graus. Eigentlich sollte man diese Begriffe nicht mehr verwenden, da sich immer mehr herauskristallisiert, dass es sich hierbei um BRD-Kampfbegriffe handelt mit dem Ziel, unerwünschte Ansichten zu stigmatisieren.

  18. „auch wenn einem nicht alles gefällt, auch mir nicht, aber das kann man ja diskutieren – im Volk und mit dem Volk“

    Sehr geehrter Herr Elässer,

    das gehört eben nicht in Klammer – warum so schüchtern? – gesetzt!

    Gruss
    georg löding

  19. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Allein in DORTMUND 800 illegale „ASYLANTEN“ AN 1 TAG!!

    http://www.dortmundecho.org/2015/02/asylflut-ungebrochen-alleine-am-montag-800-neue-asylanten-fast-alle-illegal/#comment-28672

    Alleine am Montag, 09. 02., wurden in Dortmund über 800 (!) neue Asylbewerber registriert. Die Mehrzahl davon stammt aus dem Kosovo und hat überhaupt keinen Anspruch auf Asyl.

    Deutsche Botschaft prophezeit „Asyl-Lawine“ aus dem Kosovo!
    „Hält der Trend an, dürften monatlich etwa 25.000 bis 30.000 Kosovaren das Land verlassen“, heißt es im Schreiben der deutschen Botschaft im Kosovo. Um das zu verhindern, fordern die Botschafter Massenabschiebungen.

    Der bayerische Innenminister Herrmann (CSU) fürchtet „einen tausendfachen Missbrauch unseres Aslyrechts“, („Focus Online“). Das dürfe man nicht hinnehmen. Herrmann zufolge müssten die Migranten schon an der serbisch-ungarischen Grenze gestoppt werden.

    In Palic hat sich ein Netzwerk von Schleusern eingenistet, die sich ihre Dienste teuer bezahlen lassen. Laut Medienberichten starten täglich etwa zehn Busse aus dem Kosovo in Richtung Palic.

    http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_72836730/deutsche-botschaft-warnt-vor-asyl-lawine-aus-dem-kosovo.html

  20. Neuland sagt:

    Pegida ? Nicht mit mir Ihr Lieben! Es ist nichts besser geworden bei dieser obskuren Bewegung, im Gegenteil eher noch schlimmer. Ab 1:20.00 wird es offensichtlich, wo Bachmann einen Grussbrief jüdischer „Holocaustüberlebender“ verliest und die letzten knappen zehn Minuten über Gewalt gegen Juden skandiert. Seit dem Sommer 2014 gäbe es Übergriffe gegen Juden, verübt von Menschen mit islamischer Herkunft..
    Was war denn Sommer 2014 noch mal gewesen? Ach ja jetzt fällt es mir wieder ein, da gab es doch diesen furchtbaren Krieg im Gaza, wo über tausende Palästinenser ihr Leben lassen mussten…!

    Noch einmal zur Erinnerung:

    http://www.tagesspiegel.de/politik/gaza-konflikt-israel-mobilisiert-16-000-weitere-reservisten/10271292.html

    Aber die Pegida leidet wohl unter Demenz? Oder warum wird bei der Auflistung der Gräueltaten nicht auch einmal erwähnt, dass männliche Babys im zarten Alter von sechs Tagen bei vollem Bewußtsein und ohne Narkose beschnitten werden??

    Nichts für schwache Nerven!!!

    Oder dass israelische Frauen in Bussen, Flugzeugen immer hinten sitzen müssen. Alles wegen den guten Sitten, selbstverständlich hat das nichts mit Fundementalismus zu tun. Wer es glaubt, wird selig!

    Und bei Pastor Latzel wollt Ihr jetzt Eure armselige und notdürftige Seele erwärmen??

    http://www.daserste.de/information/politik-weltgeschehen/mittagsmagazin/videos/hass-von-der-kanzel-staatsanwaltschaft-prueft-rede-eines-bremers-pastors-100.html

    Ach ja wir haben Pegida ja so viel zu verdanken um „Zions Willen“… ( Auszug: verlesener jüdischer Grussbrief von Bachmann!) Dank Euch Pegidas geht keiner mehr auf die Straße um Solidarität für Palästina zu bekunden! Nein der Islam gehört nicht nach Deutschland. Israel ist sehr zufrieden mit Euch…!

    (Ironie off)

    PS: @ JE, bitte verkauf Dich nicht länger an diese schwachmatische Bewegung! Das hast Du nicht nötig bei Deiner Intelligenz! Bei Deiner Friedensbewgung bin ich auf jeden Fall dabei!!! Make Love not War!!!!!!!!

  21. Walter sagt:

    …muss auch sagen; Lutz Bachmann und alle, die ihm kritiklos zuhören und folgen – das kann ich so nicht akzeptieren! Die Schlauen bei Pegida sollten sich dem nicht anschließen und etwas Besseres entwickeln. Schwarz-Weiß-Malerei, die für Propaganda genutzt wird: Alles Jüdische plötzlich gut und Deutschland-nah, der Islam mittelalterllich und weltfremd. Das hilft niemandem weiter, ist Polemik. P.S.: Auch das Deutsche hat bekanntlich negative Seiten

  22. Dr. Gunther Kümel sagt:

    https://staseve.wordpress.com/2015/02/11/antifa-die-gekauften-demonstrationen-zum-storen-der-burgerbewegungen-mit-dem-geld-der-steuerzahler/

    Der russische Sender RT hat eine Grafik veröffentlicht, die die Verbindungen der Parteien, Regierung und der Verbände mit der Antifa aufzeigen.

    Für’s Demonstrieren werden die Antideutschen mit Stundenlohn von € 25 bezahlt, vermutlich aus „brd“-Steuergeldern. Die Antifa-Parole lautet: „WIR SIND DIE MAUER! DAS VOLK MUSS WEG!“

  23. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma: „Dresden“

    Die Todeszahlen werden um mehrere hunderttausend.
    Es wird jedoch anerkannt, daß mehr als 12.000 Häuser der Innenstadt zu Staub zerfielen. Da sich neben den 600.000 Einwohnern noch einmal 600.000 in die Stadt gepreßte Flüchtlinge aus Schlesien befanden, waren in jedem der 12.000 mehrstöckigen Häuser doch wohl mindestens 50 Menschen untergebracht. Das dürfte nicht zu bestreiten sein – und von diesen Häusern blieb nichts mehr übrig. Die darin untergebrachten Menschen zerfielen bei 1600 Grad Hitze rückstandslos zu Aschenstaub. Schutzbunker gab es nicht.

    Bei einer total zerstörten Feuersturmfläche von 7 x 4 km, also 28 Mio. Quadratmetern, würden nach politisch korrekter Lesart auf 1.000 m² 1 – 1,5 Tote entfallen.

    Bei der Zahl von 35.000 Toten handelt es sich nur um den kleinen Teil der Opfer, die voll identifiziert werden konnten.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/02/12/ein-wirklicher-holokaust-dresden-13-februar-1945-2/

  24. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Neuland: Pegida und „internationale Organisationen“

    Die prozionistische „Neue Rechte“:

    Auch bei der PEGIDA-Frankfurt wurde zionistischer Einfluß deutlich. Ein Mann kam „extra wegen der PEGIDA-Demonstration“ mit dem Flugzeug angeflogen und durfte eine lange Rede halten. Heidi Mund führt sehr straff eine kleine Gruppe von Freunden, andere dürfen nicht mehr das Wort ergreifen. Die kleine Gruppe verfügt offensichtlich über ausreichende finanzielle Mittel. Es wurde nicht nachgefragt, wer denn eigentlich Flugkarte und Hotel für den „Freund aus Israel“ bezahlt.

    Heimattreue Gruppen der Einheimischen treten seit langem gegen die Islamisierung der europäischen Länder ein.
    Mit unschöner Regelmäßigkeit meldet sich irgend ein „reicher Onkel“ aus Schweden oder Rußland und „nimmt Einfluß“.
    Die Mitglieder sind heimattreu, die Funktionäre unterschreiben die sog. „Jerusalemer Erklärung“.

    Manchmal werden solche Gruppe oder Parteien direkt von den Zinisten gegründet.

    Andere derartige Gruppen werden auf andere Weise ins zionistische Fahrwasser gebracht. Etwa hatte Haider (FPÖ) einen Menschen mit Doppelpaß als „Sekretär“. Später gab derselbe zu, Mossad-Angehöriger zu sein. In der Folge unterschrieb sogar die traditionsreiche FPÖ die Jerusalemer Erklärung. Das absolute Extrem ist der Zionist BREIVIK, der an die hundert norwegische Kinder ermordet hat, die sich gegen Israel ausgesprochen haben („Boykott Israel“), und vehement „gegen islamische Einwanderung“ ankämpfte.

    Offensichtlich haben jene „Internationalen Organisationen“ lebhaftes Interesse an Fußvolk, das einem allzugroßen Einfluß des Islam in Europa skeptisch gegenübersteht.

    Woher kommt dieses Interesse eigentlich?
    Es ist doch nachweisbar, daß das Judentum die Immigration nach Europa in Wirklichkeit gefördert hat.

    Ich vermute einen Paradigmenwechsel.

    Gib mal „Medinat Weimar“ in die Suchmaschine ein.

  25. heidi heidegger sagt:

    @doc

    also nur 600tsd. >ärgerlich. aber horst kriegt die 6 mio auch irgendwie zusammen,hat ja zeit. mit moses und fichte und seinen selbsthasser-juden. das wird schon mit dem ‚quitt werden‘.

  26. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Neuland: „PEGIDA zionistisch?“

    Kann schon sein, daß diese Bürgerbewegung instrumentalisiert wird. Von den „üblichen Verdächtigen“.

    Das ist jedoch kein Grund, sich von den Mutbürgern zu distanzieren. Ihr Anliegen ist sauber. Es wird halt ein Kampf um Einfluß und Themen geführt. Wie bei jedem Kampf hat die Seite schon verloren, die nicht mitkämpft.

    Man muß froh und glücklich sein, daß Zehntausende auf die Straße gehen und ihre Unzufriedenheit laut werden lassen.
    Wenn die Zionisten nach diesem Instrument greifen, ist es angesagt, diesem Streben entgegenzutreten.

  27. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://www.pravda.ru/news/world/northamerica/usacanada/07-02-2015/1247485-0/

    Vielleicht war es ja schon in den Nachrichten?
    PUTIN GEHT AUFS GANZE!!

    Putin: „Die US Regierung hat 9/11 und Sprengung des WTC selber inszeniert“

    Russische Prawda: Putin wird demnächst Beweise vorlegen, die die eindeutige Täterschaft der damaligen US Regierung für die Anschläge vom 11. September 2001 glasklar belegen würden.

    Satellitenbilder würden eindeutige Beweise liefern und zudem gäbe es auch Beweise für die Sprengung der WTC-Zwillingstürme als Inside-Job durch die US Regierung selber.

    Demnach sollte der Krieg gegen das eigene Volk die Kriegsbereitschaft der US Bürger erhöhen und einen Vorwand für Rohstoffkriege und strategische Kriege der US Weltmacht etwa in Afghanistan und im Irak schaffen.

    Vor allem sollten die Öl-Interessen der USA gegen staatliche und nationalisierte Unternehmen im arabischen Raum durchgesetzt werden, der man anders nicht habhaft werden konnte.

    Diese krassen Enthüllungen könnten zu Massenerhebungen in der westlichen Welt führen und die USA in ihren Grundfesten erschüttern.

    WENN PUTIN JETZT NOCH „DIE ARCHIVE ÖFFNET“ !!

  28. Anonyma sagt:

    @Neuland sagt: 12. Februar 2015 um 11:08

    PEGIDA ist zweifellos Zionistisch gesteuert; das ist ja schon lange klar (z.B. auch „PI“ – Redner Stürzenberger – Connection) und wg solcher Reden-Inhalte wie das von Ihnen Erwähnte.

    Wenn zu solchen einseitig Zionistischen Rede-Inhalten durch PEGIDA-Organisatoren (denen im Vordergrund) keine Korrektur zugelassen wird – zwecks Herstellung einer Balance und Ausgeglichenheit in den Reden – was offenbar leider nicht der Fall ist – WAS HEIßT DAS DANN?

    Das muss man sich wirklich fragen ( > aufmerksam und vorsichtig bleiben!)

    Schließe mich dem an:

    „Das ist jedoch kein Grund, sich von den Mutbürgern zu distanzieren. Ihr Anliegen ist sauber. Es wird halt ein Kampf um Einfluß und Themen geführt. Wie bei jedem Kampf hat die Seite schon verloren, die nicht mitkämpft“ (Dr G.Kümel)

    _______

    @Dr. Gunther Kümel sagt: 12. Februar 2015 um 15:30
    @ Neuland: Pegida und “internationale Organisationen”
    Die prozionistische “Neue Rechte”

    …. ….

    „Ich vermute einen Paradigmenwechsel“

    Ich vermute (mindestens) Zwei-Spurigkeit.
    In Israel werden die Palästinenser bekämpft und verdrängt
    (auch nach Deutschland umgevolkt); Multi-Kulti ist völlig unerwünscht.
    Dort also: anti-Islam, anti-arabisch, anti-Multi-Kulti

    In Europa hingegen – Deutschland insbesondere – wird Multi-Kulti (aus aller Welt) und der Islam als zur deutschen Kultur „dazu gehörig“ erklärt – und die deutschen Einheimischen sollen völlig durchmischt, verdrängt, als Ethnie und Volk mit deren Kultur ausgelöscht werden (Volkstod der Deutschen – Ziel von WK I+ II noch vollenden)

    Hier also: Pro-Islamische Einflussnahme (politisch korrekte BRD-Multi-Kulti-Politik
    UND ZUGLEICH Anti-Islamische (z.B. politisch korrekte „PI“, Pro-Zionistisch – und auch thematische Einspurigkeit von PEG-I-DA, was die größten Angriffsflächen für Diffamierung deutscher Patrioten bietet; Islamisierung – ein existentiell bedrohlicher Prozess der Überfremdung und Verdrängung kann sehr leicht als Thema stigmatisiert werden, ebenso die Teilnehmer als „Nazis“ „Fremdenfeinde“ „Menschenfeinde“; das entspricht Zionistischer EinmischungsPolitik)

  29. „richtig, unsere alte Kultur wird verdrängt.“

    … und das ist gut so. Nietzsche

  30. „im zarten Alter von sechs Tagen“

    nicht „von“, sondern „am achten Tag“

    was geht es Sie denn an, was andere Kulturen wichtig für sich finden? Die leeren Kirchen lehren: „Das Heil kommt von den Juden“ – darauf werden kleine Säuglinge hier getauft.

  31. … nun es wurden mehr als 35.000 identifiziert, die im Holocaust von Dresden vergasten.

    … unabhängig davon gehe ich von 700.000 Menschen aus, die in Dresden ausgerottet wurden. Mann sieht, Washington, London und der Vatikan mit seiner BIZ in Basel brauchen für einen Völkermord keine Atombomben.

    … dass es aber Rassisten gibt, die das in der Öffentlichkeit unter der Verwaltung der BRD feiern

    Luke Skywalker: „Ich spüre eine große Erschütterung der Macht.“

  32. tonne45 sagt:

    In Leipzig wird eine Polizeistation von der Antifa angegriffen,
    letztere stört mit allen Mitteln die Legida-Demonstration und greift dabei auch Polizisten an…

    Warum greift die Polizei nicht energisch durch? Weil der Befehl dazu nicht erteilt wird!!!

    Wohl deshalb:

    https://staseve.wordpress.com/2015/02/11/antifa-die-gekauften-demonstrationen-zum-storen-der-burgerbewegungen-mit-dem-geld-der-steuerzahler/

    Ja, ist dieses Land noch zu retten???

    Gruß vom Meer

  33. Neuland sagt:

    Danke für Deine Beiträge und Infos @ Dr. Kümel! Dass mit dem „Medinat Weimar“ habe ich in der Tat nicht gewußt.
    Da weiß man nicht, ob man lachen oder weinen soll…!

    http://stopesm.blogspot.de/2013/01/juden-fordern-judischen-staat-in.html

    Anonyma schreibt:

    PEGIDA ist zweifellos Zionistisch gesteuert; das ist ja schon lange klar (z.B. auch “PI” – Redner Stürzenberger – Connection) und wg solcher Reden-Inhalte wie das von Ihnen Erwähnte.

    Wenn zu solchen einseitig Zionistischen Rede-Inhalten durch PEGIDA-Organisatoren (denen im Vordergrund) keine Korrektur zugelassen wird – zwecks Herstellung einer Balance und Ausgeglichenheit in den Reden – was offenbar leider nicht der Fall ist – WAS HEIßT DAS DANN?

    Das muss man sich wirklich fragen ( > aufmerksam und vorsichtig bleiben!)

    Schließe mich dem an:

    “Das ist jedoch kein Grund, sich von den Mutbürgern zu distanzieren. Ihr Anliegen ist sauber. Es wird halt ein Kampf um Einfluß und Themen geführt. Wie bei jedem Kampf hat die Seite schon verloren, die nicht mitkämpft” (Dr G.Kümel)

    Ich distanziere mich nicht von den „Mutbürgern“. Deshalb bin ich doch hier lol.. Wenn ihr Anliegen tatsächlich sauber ist, wie Doc Kümel sagt, werden sie sich unabhängig von Pegida machen und neu formieren! Und sich keine Doktrinen von Zionisten aufschwatzen, sich ideologisch instrumentalisieren und politisch dirigieren lassen!

    „Wenn die Zionisten nach diesem Instrument greifen, ist es angesagt, diesem Streben entgegenzutreten.“

    Das tue ich hiermit! Endgame!!! AMI GO HOME!!!!!!!!

  34. rubo sagt:

    Die Rede von Tatjana Festerling fand ich gut und treffend im Gegensatz zu der Bachmanns, seine bisherigen Bewegungen und Wandlungen scheinen mir nicht selbstbestimmt.
    Der veröffentlichte Schriftwechsel von J.E. mit Dr.Özuguz vom Muslimmarkt zeigt mir deutlich, daß unsere Kultur mit der des Islam (ich meine nicht die hier lebenden Muslime) gegenwärtig nicht vereinbar ist. Das wird sie vielleicht nach 5 – 10 Generationen, weil sie dann zwangsläufig wird. Dann zeigt sich, daß westliche Demokratie sich selbst auf ihren Füßen steht oder deutlicher gesagt ihr eigener Totengräber sein wird.

  35. Anonyma sagt:

    Medinat Weimar – einen JÜDISCHEN STAAT
    mitten in Deutschland… wollen die Auserwählten haben

    „wegen der deutschen Schuld“
    (ein 70-jähriger Schuldkult soll noch weitere Früchte tragen)

    wahrhaft eine Bombenstimmung mitten in Europa
    da kommen wir nie zu einem Frieden mit Russland – oder?
    Oder soll Russland gleich mit übernommen werden
    mit der Ukraine als Stemmeisen?

  36. Heider sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel ,12. Februar 2015 um 15:30
    Aus Ihren klug zusammengefassten Beobachtungen über den Einfluss der „Israel-Connection“ namentlich auf heimattreue Gruppen (zu denen im weitesten Sinn auch die sog. Wutbürger der Pegidas zählen dürfen), ergibt sich dann, wenn man mit diesem Vorzeichen nicht einverstanden ist, nur eine logische Konsequenz.

    Es nützt eben nichts den Einfluss nur festzustellen u. sich trotzdem noch hinter der falschen Flagge zu versammeln. Sie können bei der Gelegenheit wohl praktisch auf zwei, drei Leute, die Sie dort treffen, bedingt ‚Gegeneinfluss‘ nehmen – aber das war’s! Ungleich mehr Einfluss zugunsten eigener Positionen üben Sie aus via eigene Medien, Rundmails oder von mir aus auch mit den guten alten Flugzettel u. Aufklebern (was ich erfahrungsgemäss nicht für sehr massenwirksam hielte). Wenn Sie das eine tun, fehlt ihnen die Zeit für das andere. Das ist der Punkt, mal ganz praktisch.

    Wie Sie ja auch schreiben, gibt es den Einfluss „seit langem“, z.B. bei der FPÖ. Doch ihre heimattreuen Mitglieder konnten den Kurs der Funktionäre, die mehrmals zu schönen Tagen in Israel aufbrachen, um sich dort von der IDF die Grenzbefestigungen u. Sicherungsanlagen gegen aufmüpfige Palästinenser zeigen zu lassen u. Yad Vashem zu bestaunen, nie korrigieren. Die Funktionäre der ‚europ. Rechtsparteien‘ od. ‚rechtspopulistischen‘ Parteien werden am Nasenring geführt, aber ihrerseits ziehen sie ihre Mitgliederschaften hinter sich her. Wie soll daraus etwas anderes entstehen als – die unendliche Modifikation des Nasenrings?

    Aus dieser Bewegung kann nach heutigem Erfahrungsstand auch niemals eine Souveränitätsbewegung des originären Typs entstehen. E i n ganz einfacher Gesichtspunkt, warum. Die Souveränität bedeutet die Wiederherstellung des Nationalstaats auf der Grundlage all der Traditionen, die einmal zur Gründung eines deutschen Nationalstaats führten. Hierzu zählte ausdrücklich nicht das Judentum als prägender Bestandteil, zu keiner Zeit.
    Was jetzt aber bei Pegida transportiert wird, das ist ein Mem, also ein Bild od. ein Signal, das lange genug verbreitet ins Bewusstsein eingeht. Von Politikern u. Koryphäen des herrschenden geisteswissenschaftl. Betriebs ist die „christlich-jüdische Abendlandkultur“ (auch als ‚christlich-jüdische… Deutschlands‘ bezeichnet) seit einigen Jahren eingeführt, aber eben nicht stabil. Setzt der Begriff sich erst einmal durch, dann haben wir die [späte] Umdeutung der deutschen Kultur und zwar just in dem Moment, wo unsere traditionelle Kultur durch mehrere Fremdeinflüsse niedergeht. Als Beispiel sei hier nur der ‚amerikanische‘ Kultureinfluss genannt; obschon ich den Begriff für s. fragwürdig halte, denn genau genommen handelt es sich um eine kapitalistische Kultur u. nicht um die d e r „Amerikaner“. Für s. viel verheerender halte ich den Niedergang der Landwirtschaft, die bäuerliche Lebensweise ist geradezu der Keim der Traditionspflege.
    Im erweiterten Sinn betrifft das Franzosen, Engländer, Niederländer… ebenso. Auch sie hätte also die „christlich-jüdische Abendlandkultur“ geprägt.
    Für dieses Verständnis zwingend ist der endgültige Verzicht auf die gemeingermanischen (keltischen) Wurzeln des Deutschtums uva. europäischer Völker, eine Erhöhung der Religionen an sich sowie eine klare Verbesserung ihres polit.-gesellschaftlichen Status.
    Ein so entstandener neuer dtsch. Nationalstaat fusste auf umgedeuteten Wurzeln, er hätte zwangsläufig andere Bezüge.

    Adé, ‚Aufklärung‘ (Kant) – Tschüs, Nietzsche! Sie erinnern sich noch an unsere häufigen ‚religiösen‘ Dispute? Das, genau das kommt dabei raus, wenn man das Christentum 1:1 verbindlich beibehalten will, statt es als ein historisches Ereignis mit natürlichem Ablaufdatum zu verstehen.

  37. schnehen sagt:

    @Rubo

    Was verstehst Du unter ‚unserer Kultur‘? Kannst Du das mal genauer sagen oder definieren oder konkrete Beispiele dafür anführen, was Du darunter verstehst?

    Du kannst nicht Islam, also eine Religion, mit Kultur vergleichen, du kannst nur die islamische Religion mit der christlichen oder einer anderen Religion vergleichen und die deutsche Kultur mit einer iranischen oder die europäische Kultur mit einer des Mittleren Ostens zum Beispiel.

    Es gibt in den muslimischen Ländern nicht nur eine islamische Kultur, es gibt dort mehr als nur das, genauso wie es bei uns nicht nur eine christliche Kultur gibt. Kultur ist mehr als nur das, was die Religionen hervorbringen. Eine bestimmte Kultur wird von allen Menschen, wird vom gesamten Volk hervorgebracht bzw. von den besten Vertretern eines Volkes, und dazu gehören natürlich auch Nichtgläubige.

    Die deutsche Kultur ist auch eine Kultur, die weit über das christlich-jüdische hinausgeht, was den Pegidisten nicht in den Kopf will.

    Wenn Du Dich mit der alten persischen Kultur beschäftigst, wirst Du das feststellen oder wenn Du Dich mit der alten griechischen beschäftigst, erst recht. Du wirst feststellen, wie vielschichtig und mannigfaltig Kultur ist, wie Kultur organisch wächst, sich höher entwickelt oder sich, zu bestimmten Zeiten und unter bestimmten Umständen, auch zurück entwickelt.

    Und außerdem: Jede Kultur nimmt Anregungen von außen in sich auf und lässt sich von anderen Kulturen befruchten und beeinflussen, ohne dass dadurch Multikulti entsteht.

    Beispiel: Die deutschen Schriftsteller, 250 an der Zahl, die nach 1933 in die Emigration gingen. Sie kamen, wenn sie nicht inzwischen gestorben waren, 1945 zurück, einige gingen in die Ostzone, andere in die Westzonen. Sie waren der deutschen Kultur größtenteils fast alle geblieben, brachten aber viele Eindrücke aus der Zeit ihrer Emigration, viele Anregungen mit nach Hause.

    Kultur ist also auch international. Das Nationale und das Internationale sind eine dialektische Einheit, sie schließen sich nicht aus. Es ist ähnlich wie mit der Sprache: Sie nimmt unablässig ‚Fremdes‘ in sich auf, verarbeitet es und lässt sich dadurch bereichern, ohne ihren nationalen Charakter zu verlieren.

    Die Angst, dass ‚unsere Kultur‘ durch den Islam schaden nehmen könnte, ist also völlig unbegründet, genauso wie die Angst, dass unsere Sprache durch ausländische Einflüsse Schaden nehmen könnte. Goethe ist das beste Beispiel: Er ließ sich durch den Islam bereichern, wie er sich auf seinen Italienreisen von der römischen Kultur bereichern ließ. Ließ mal seinen ‚west-östlichen Diwan‘ und Du wirst feststellen, welche hohe Meinung er vom Islam hatte und dennoch gilt Goethe zurecht als einer der wichtigsten Vertreter deutscher Kultur.

  38. heidi heidegger sagt:

    also,wenn ich’n 4.sohn hätte ,würd‘ ich ihn ‚duane‘ nennen wollen. weil im vid,wenn da gitarren-geslidet wird,dann vermiss‘ ich duane allman wie hund.*schnüff*

    will sagen:bei legida sah‘ ich heavy burschis mit tätowierten schädeln und hälsen. naaja. ästhetischer find‘ ich (und Heidi♥) aber:lange matte und tätowierte handrücken wie bei gregg allman/der blonde keyboarder. also hier:

  39. Berliner AfD Wähler sagt:

    In Berlin waren 400 bis 500 auf der Bärgida und es ging direkt zum Kanzleramt !

  40. Anonyma sagt:

    „…Die Angst, dass ‘unsere Kultur’ durch den Islam schaden nehmen könnte, ist also völlig unbegründet, genauso wie die Angst, dass unsere Sprache durch ausländische Einflüsse Schaden nehmen könnte“ (schnehen)

    „unsere Kultur“ – Ableugnung, Abwertung

    „Angst … völlig unbegründet“?

    Das ist bloßer Relativismus, alles wird eingeebnet, gleich gemacht, nieder gemacht, abgewertet, abgeleugnet….
    Deutsche Kultur hat durch 70-jährige Amerikanisierung schon sehr großen Schaden genommen, und diese Schädigung setzt sich fort. Islamisierung ist ebenfalls keine Bereicherung. Ich wüsste nicht wodurch. Wahrscheinlich wird die Scharia und der ‚Ehrenmord‘ als Bereicherung gesehen?
    Oder die genitale Beschneidung? Oder die Entrechtung der Frauen? Oder was?

    In Israel werden die Palästinenser bekämpft und verdrängt. US-Zionistische Politik: Palästinenser, Afghanen, Iraker, Libyer, Syrer u.v.a. – alle werden sie in ihren Ländern bekämpft, und dann nach Deutschland umgevolkt.

    Multi-Kulti in Israel ist völlig unerwünscht.
    In Israel also: anti-Islam, anti-arabisch, anti-Multi-Kulti

    In Europa hingegen, Deutschland insbesondere – wird Multi-Kulti aus aller Welt (den US-Zionistischen Kriegsgebieten der “NWO der Auserwählten“) und der Islam als “zur deutschen Kultur dazu gehörig” erklärt, und die deutschen Einheimischen sollen völlig durchmischt, verdrängt, als Ethnie und Volk, zusammen mit deren Kultur ausgelöscht werden. Die totale Vernichtung, der Volkstod der Deutschen (Ziel von WK I+ II) wird offen propagiert und soll noch vollendet werden.

    Was übrig bleibt (ist beispielsweise):

    Bereichernd? Na dann – Guten Appetit!

    (das ist Propaganda, streng auf US-Zionistischer Spur; die Freimaurer hüpfen vor Freude und Wohlgefallen. Für solche Devotheit gibt’s bei denen einen Orden)

  41. Berliner AfD Wähler sagt:

    Sowas in der TAZ !
    Wunder geschehen….

    http://www.taz.de/Proteste-gegen-Pegida-und-Co/!154642/

  42. Neuland sagt:

    @Anonyma, Multi-Kulti ist in Israel mit Sicherheit nicht erwünscht. Aber vielleicht ist es genau die Antwort und Lösung aller Probleme ..?

    Hier ein Ausblick wie das funktionieren könnte…! Achtung Satire:

    :))

  43. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Neuland: „Zionismus und PEGIDA“

    Das ist nicht so einfach. Die Demonstranten kennen ja das Problem des Zionismus nicht. Otto Normalbürger weiß von „den Juden“ nur, daß man aber ganz bestimmt nix Böses über sie sagen darf, weil…, ja weil das eben böse ist.
    Und strafbar soll das ja auch sein, irgendwie.

    Bei PEGIDA-Frankfurt hat ein Israeli lange gesprochen, der „extra mit dem Flugzeug angereist“ war. Er hat „den deutschen Patrioten“ die Grüße Israels überbracht.

    Heidi Mund, die die Demonstration ins Leben gerufen hat, ist eine sehr gläubige Christin. Vermutlich merkt sie überhaupt garnix und ist dem Angereisten über die Maßen dankbar. Vermutlich hält sie es nun für gebongt, daß PEGIDA nicht „NAZIS“ sind.

    Sie müßte eine Viertelstunde zuhören; dann könnte ihr einer verklickern, daß ein ganzer Fächer von heimattreuen und fremdenskeptischen Gruppen (alles „NAZIS“, gelle?) angehalten wurden, die Jerusalemer Erklärung zu unterzeichnen. Ich glaube, mittlerweile gibt es kaum noch solche Gruppen, die NICHT unterzeichnet haben, und, vermutlich Geld nehmen. Jemand, der es wissen muß, hat mir gesagt, die NPD wäre eine, die nicht unterschrieben hat.
    Na, isses a Wunder? Die NPD hat doch ganz andere Aufgaben zugewiesen!

    Umgekehrt wird ein Schuh daraus.
    Wenn ich allzuforsche Töne höre, frage ich mich stets zuerst, ob da nicht ein falscher Ton dabei ist.

    Ja, das ist eine lustige Sache, das mit dem Medinat.
    Da zieht es einem die Socken aus.
    Aber dieses Indiz ist nicht das einzige.
    Wohlhabende Kreise haben es in vielen Städten hinbekommen
    (Wien, zum Beispiel), daß die Stadtverwaltung auf Kosten der Steuerzahler große Areale der Stadt mit einer Art Begrenzung versieht. Bürger mosaischen Glaubens dürfen nämlich am Samstag nicht arbeiten, und vor allem nicht „reisen“, nicht spazierengehen, sie müssen innerhalb eines bestimmten Bereiches ihrer Wohnung bleiben. Dieser Teil der Wohnung wird durch jene Art Begrenzung (den yiddischen Namen dafür hab ich vergessen) bezeichnet. Na ja, und wenn jetzt die Stadtverwaltung diese „Begrenzung auf die halbe Stadt ausdehnt, dann dürfen die Gläubigen eben in der halben Stadt spazierengehen, ohne ihren Jehova zu ärgern.

  44. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ rubo: „In 5-6 Generationen…“

    Rubo, Rubo, Sie sind ja ein prononcierter Optimist!

    Sie machen die Rechnung ohne die in geometrischer Progression wachsende Geburtenlücke! 5-6 Generationen, und in jeder Generation halbiert sich die deutsche Bevölkerung. Hm, hm, wie viele mögen dann noch übrig sein.
    Ich meine, wenn’s keinen Krieg gibt und Bürgerkrieg auch keinen…

  45. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Ach neee! Hab‘ ich gar nicht gewußt!
    Die Bürgerkriegstruppen der ukrainischen Oligarchen-Putschisten sind für die Amerikaner „pro-US-troops“ !!

  46. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Heider: „Zions Hand bei der PEGIDA“

    Was Sie sagen, hat Hand und Fuß.
    Aber bei PEGIDA läuft es ein bißchen anders.
    Ich war bei PEGIDA-Frankfurt, habe mich zu Wort gemeldet.
    Die Organisatorin hat mein Manuskriptchen durchgelesen und mich dann „zugelassen“. Einer aus dem inneren Kreis sagte allerdings warnend: „Wir kennen den doch gar nicht!“ Aber Heidi Mund antwortete, sie habe den Text doch gelesen.

    Ich kann eidesstattlich versichern, daß MEIN TEXT nicht prozionistisch war. Ich habe dieses Thema überhaupt nicht berührt, wieso denn auch?

    Am nächsten Montag habe ich wieder ein Blatt mitgebracht und wollte es Frau Mund zur Prüfung überlassen.
    „Nein!“, antwortete sie, „das lese ich jetzt nicht!“
    „Von jetzt ab müssen Sie ein Manuskript VORHER an meine E-Anschrift senden“.

    Ich war sauer und überlegte ob ich heimgehen sollte.
    Mittlerweile habe ich mir überlegt, zu versuchen, mich dort durchzusetzen. Das ist nämlich die Alternative dazu.

    Entweder zurückziehen und schmollen: („Ach, das sind ja ohnehin bloß zionistisch verseuchte Gruppen!“)
    Oder, den Kampf aufnehmen. Vielleicht setze ich es durch, meinen Standpunkt klarzumachen und meinen Text zu sprechen.

  47. ups2009 sagt:

    @ Berliner AfD Wähler 13. Februar 2015 um 13:47

    „Sowas in der TAZ !
    Wunder geschehen….

    http://www.taz.de/Proteste-gegen-Pegida-und-Co/!154642/

    Ich fürchte da haben „Freunde“, nachdem die staatliche Unterstützung des rotz-grün-lügeralen „C“-Merkel-Faschismus durchgesickert, einen Red Herring (Redewendung – siehe Wikipedia) mit diesem Brief ausgelegt … um dieses faule Ei von Brief als Fake und Fälschung zu entlarven und dadurch den Vorwurf der staatlichen Förderung grundsätzlich vom Tisch zu wischen.

  48. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma: „Rußland gleich mit übernehmen?“

    Gar nicht so abwegig.
    Vor Zeiten war ja einmal die Krim dazu ausersehen, dort den Judenstaat zu errichten. Und viele „Juden“ siedelten dort.
    Dann richtete Stalin das ferne Birobidjan als „Jüdisches Gebiet“ ein.

    Es gab in jüngster Zeit Vorschläge, entweder die Krim, oder die gesamte Ukraine als jüdisches „homeland“ einzurichten.

    Das erinnert mich an eine Forderung von Untermeyer an Roosevelt (oder war es Churchill?), nach dem Krieg solle „Deutschland“ den Juden als Wohngebiet zur Verfügung gestelt werden. Die Deutschen sollten anderswo angesiedelt werden..

    Leider habe ich im Moment keine Quelle zu dieser Geschichte.

  49. ups2009 sagt:

    Das reale global-faschistische Mafia-Geklüngel plant Verstöße gegen
    Art. 8 GG
    (1) Alle Deutschen haben das Recht, sich ohne Anmeldung oder Erlaubnis friedlich und ohne Waffen zu versammeln.
    § 21 VersG
    Wer in der Absicht, nichtverbotene Versammlungen oder Aufzüge zu verhindern oder zu sprengen oder sonst ihre Durchführung zu vereiteln, Gewalttätigkeiten vornimmt oder androht oder grobe Störungen verursacht, wird mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe bestraft.

    Legida den Rest geben: Leipzig nimmt Platz mobilisiert für den 16. Februar
    http://www.l-iz.de/melder/wortmelder/2015/02/legida-den-rest-geben-leipzig-nimmt-platz-mobilisiert-fuer-den-16-februar-74749

    Juliane Nagel, ganz vernagelt?

  50. Rechtsklick sagt:

    Rechtsklick

    Wäre es Jürgen Elsässer am liebsten, gäbe es bei den Volksbewegungen nur linksgesinnte Demonstranten? Es gibt so viele Probleme in diesem Land, die nicht entlang ideologischer Prämissen gehandhabt und gelöst werden können. Marx ist ein „has been“, mit dem das Problem des neoliberalen Kapitalismus gar nicht gelöst werden kann, ganz einfach deshalb nicht, weil es dieses Phänomen zu Marxens Zeit gar nicht existierte. Wo will man dann die Lösungsantwort bei ihm darauf finden? Sollte man nicht lieber auf eigene Faust selber denken, wenn man schon Marx gegenüber im Vorteil ist, ein Gegenwärtiger zu sein?
    Und es gibt außerdem nicht nur Marx, wenn es unbedingt ein Theoretiker von Gestern her muß.. es gibt einen Julius Evola, einen Carl Schmitt, einen Oswald Spengler usw. Als rechte Theoretiker und Intellektuelle sind sie nicht minder nützlich in der Bekämpfung der Miseren unseres Staates und im Kapf gegen den globalen Kapitalismus als Karl Marx.

    Denn das Problem der mangelnden Suveränität, oder das der Einwanderung, oder das der Arbeits- und Mittellosigkeit ist ein nationales, das nicht international gelöst werden kann, sondern nur durch das deutsche Volk selbst. Solange es noch deutsch ist… und nicht nur der Staatsangehörigkeit nach, sondern im Herzen. Was im Herzen nicht schmerzt, wird nicht ins Bewußtsein dringen, ganz gleich, was man sagt und wie man handelt.
    All diese Probleme können nicht mit einem deutschen Paß gelöst werden. Wir stimmen darin überein, daß ethnisch Fremde bessere „Deutsche“ sein können, als etnisch deutsche Selbsthasser, mit denen Politik und Medien dieses Landes gestrichen voll sind.

    Denn wann begeisterte sich die Linke Deutschlands oder die anderer Staaten jemals für die Nation und das Volk? Sie waren immer bestrebt, die Nation abzuschaffen als das ultimative Böse der Welt. Welche ernstzunehmende Lösungsvorschläge kann man denn schon von Leuten auf die schwelenden und brennenden Probleme der Gegenwart erwarten, die die Familie als Hort des Faschismus definieren? Von denen, die Inzest und Sex mit Kindern gesellschaftlich akzeptabel halten und und gesetzlich erlauben möchten?

    Marx hatte in Unverständnis für die Existenz der Nation / von Nationen, dieselbe verworfen – und nach ihm und in Anlehnung an ihn die meisten linken Theoretiker und Intellektuellen. Die Nation sei zu überwinden… durch Supranationalismus. Welch eine bombastische Idiotie! Dies hallt heute aus den meisten linken Schmierblättern zurück, und zwar aufs groteskste, geschmackloseste und brutalste Weise, wenn sie über die Misere des deutschen Volkes frohlocken. Sie möchten auch die Unfreiheit der deutschen Nation für alle Zeiten einbetoniert sehen, deshalb ist ihnen die Sehnsucht der Deutschen Freiheit und eigener politischer Ordnung ein Dorn im Auge.

    Und es ist zu befürchten, daß die deutsche Linke sich auch heute nur für den Kampf gegen den neoliberalen Kapitalismus die Nation herauskramt… sie möchte sie so zu sagen als Mittel zum Zweck gebrauchen / mißbrauchen, aber ansonsten interessiert sie sich nicht für sie als eine feste Größe.

    Könnte es sein, daß das Mißtrauen Dieter Steins Ihnen gegenüber ebenfalls von daher rührt?

  51. Helmut sagt:

    Angela Merkel 2010:“……natürlich war der Ansatz: jetzt machen wir hier mal Multikulti und leben so nebeneinander her und freuen uns übereinander! Dieser Ansatz ist gescheitert, absolut gescheitert…es geht nicht an, dass doppelt so viele keinen Schulabschluss machen, es geht nicht an, dass doppelt so viele keinen Berufsabschluss haben, das macht uns die sozialen Probleme der Zukunft, und deshalb ist Integration so wichtig (…). “
    Horst Seehofer: „….Deutschland darf nicht zum Sozialamt für die ganze Welt werden…“

  52. Anonyma sagt:

    ‚Kultur-Bereicherung‘ durch Amerikanisierung

  53. heidi heidegger sagt:

    als wttmbg. altpietist geh‘ ich mit meiner lieben frau auch gerne mal in die pentecostal=pfingstkirche,(wenn’s rockt und nicht so evangelikal daherkommt)..mein freund reverend mayo sagt: ‚this world is not our home. so i had the lord work me and..‘ aber hört selbst,wenn ihr wollt:

    Die ersten deutschen Pfingstgemeinden, die sich 1905 bis 1908 innerhalb der Gemeinschaftsbewegung (Pietismus) gebildet hatten, schlossen sich 1913 zum Christlichen Gemeinschaftsverband Mülheim/Ruhr zusammen, der heute als Mülheimer Verband Freikirchlich-Evangelischer Gemeinden mit 44 Gemeinden ein kleiner Verband ist und sich heute von wesentlichen theologischen Grundlagen der Pfingstbewegung distanziert.Ein weiterer Verband deutscher Pfingstgemeinden ist die Gemeinde Gottes Deutschland KdöR mit 70 Gemeinden und ca. 3.500 Mitgliedern mit Sitz in Urbach, Baden-Württemberg. Sie ist Teil der internationalen Church of God (Cleveland), die weltweit etwa 10 Millionen Mitglieder hat.

  54. Anonyma sagt:

    Zum Briefwechsel zwischen Yavuz Özoguz und Jürgen Elsässer: PEGIDA

    http://www.offenkundiges.de/briefwechsel-zwischen-dr-oezoguz-und-elsaesser-pegida/

  55. Anonyma sagt:

    Zum Briefwechsel zwischen Yavuz Özoguz und Jürgen Elsässer: PEGIDA
    Anmerkungen (7)

    …bis auf die Anfrage von Dr. Özoguz und Zustimmung von Elsässer, diesen Mailwechsel zu veröffentlichen. Elsässer bat zudem darum, folgenden Text anzuhängen:

    11.2.2015 von jürgen elsässer
    Lieber Yavuz,
    bitte mache Deinen Lesern noch meine Rede auf der größten Legida-Kundgebung am 21.1.2015 in Leipzig zugänglich. Jeder, der die Rede ganz hört, wird feststellen, dass ich dort kein antiislamisches Wort gesagt habe – aber für meine Kritik an den USA sehr viel Beifall erhielt! Die Menschenmenge skandierte „Ami Go Home“, noch bevor ich diesen Slogan selbst aussprach… Hier ist das Video zu meiner Rede:

    Jürgen Elsässer Rede bei LEGIDA (Leipzig – 21. Januar 2015)
    Weiter bitte ich mein Posting zu dem türkischen Komponisten Kemal Cem Yilmaz zu beachten, der Pegida ebenfalls unterstützt:
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/01/28/turkischer-komponist-unterstutzt-pegida/#more-7114

    Deine Behauptungen zu Pegida sind aus der Ferne entstanden. Ich empfehle jedem, der sich ein unvoreingenommenes Bild machen will, selbst einmal vor Ort zu gehen, zum Beispiel nach Dresden. Im direkten Erleben wird man erkennen: Hier entsteht eine Volksbewegung gegen unsere US-gesteuerte Regierung. Ihre Artikulation ist manchmal unbeholfen, und es gibt Trittbrettfahrer – aber wenn sich das Volk als politisches Subjekt konstituiert, geht es nun mal drunter und drüber, das lehren alle revolutionären Bewegungen. Eine solche Bewegung kann in die Irre gehen – aber wenn es eine solche Bewegung nicht gibt, funktioniert das irre System „alternativlos“ weiter – und das ist das schlimmere, das schlimmste aller Übel.
    Beste Grüße, Jürgen Elsässer

    @JE
    Warum diese Furcht, sachliche Kritik, auch am Islam (Inhalten, Forderungen) zu üben?
    Wo eine machtpolitische Ideologie als Religion ausgegeben wird ist Kritik unverzichtbar.
    Derrtige Fehlentwicklungen im Christentum unterliegen genauso der Kritik.

  56. heidi heidegger sagt:

    Urbach ist eine Gemeinde im Remstal, östlich von Stuttgart in Baden-Württemberg. Sie gehört zur Metropolregion Stuttgart.

    Hermann Nuding, * 3. Juli 1902 in Oberurbach; † 31. Dezember 1966 in Stuttgart, KPD-Politiker (MdB, MdL Württemberg-Baden)

  57. juergenelsaesser sagt:

    Sie kennen weder Marx noch Elsässer.

  58. „Sollte man nicht lieber auf eigene Faust selber denken, wenn man schon Marx gegenüber im Vorteil ist, ein Gegenwärtiger zu sein?

    Sie mögen ja in der Gegenwart leben und sich im Vorteil wähnen, aber an dem von Karl Marx beschrieben Zustand, der Sie beherrscht, hat das freilich überhaupt nichts geändert. Lol.

    Lola, trink deine Cola!

  59. heidi heidegger sagt:

    brother jurgen elsasser

    bist ein prima kerl,nicht liberal (praise the lord!) und tolerant im besten sinne und superlieb. das richte ich so meinem freund reverend mayo aus. ♥+hugs

  60. heidi heidegger sagt:

    @Rechtsklick
    13. Februar 2015 um 18:59

    niemand wünsche ich den knast.aber bei dir+horst bin ich kurz davor ne ausnahme zu machen. besuch den knecht doch 1mal im monat und lass dich weiter ’schulen‘,du hirni.

  61. Heider sagt:

    @ Dr.Gunther Kümel,13. Februar 2015 um 17:53
    betr. „PEGIDA-Frankfurt… kann eidesstattlich versichern … Entweder zurückziehen…Oder, den Kampf aufnehmen.“

    Ich weiss, dass Sie kein Zionist sind.
    Die Chance womöglich Einfluss zu nehmen schliesst mein vorangegangener # nicht kategorisch aus.
    In diesem Sinn wünsche ich Ihnen das, was Sie sich erhoffen.

    @ Rechtsklick,13. Februar 2015 um 18:59
    betr. Elsässer und „Marx“

    Elsässer lässt uns, die wir Marx ablehnen, zu Wort kommen und übt selbst keine spürbare Einflussnahme aus. In folgendem Strang liessen ‚wir‘ Karl Marx nicht mehr gut aussehen; mehr Freiheit [bei diesem Thema] geht nicht. Aber sieh selbst ->
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/02/05/nein-wir-wollen-nicht-in-cohn-bendits-europa-leben/

  62. Heider sagt:

    Berichtigung

    …übt selbst keinen spürbaren Einflussnahme aus.

  63. Heider sagt:

    Berichtigung

    … übt selbst keinen spürbaren Einfluss aus.

  64. blechtrommler sagt:

    heidi heidegger – jetzt wird die Behäbigkeit im Geist aber doch zur pathologischen Abartigkeit – siehe @Rechtsklick 14. Februar 2015 um 20:40 …

  65. Elsässer lässt uns, die wir Marx ablehnen, zu Wort kommen“

    Gott lässt uns, die wir die Luft ablehnen, zu Atem kommen.

    LOL.

  66. heidi heidegger sagt:

    @blechtrommel

    seit @magnus bedanke ich mich nicht mehr für korrekturen. mein temporäres ‚irre sein‘ hat mit fassnacht und meiner sehr pers. *seelenfindung zu tun..deshalb und also: hmm,die spacken sah‘ in schorndorf (hallo jürgen) vor 30?jahren. kein soundcheck!,stattdessen besoff sich der sänger vor’m gig auf den bahngleisen mit jim beam=nice,or is it?

    *

  67. Anonyma sagt:

    @Karl Marx
    Sollten Sie es tatsächlich nicht besser gewusst haben?
    Niemals waren Nationen und Völker die Ursache der Kriege!
    Auch ‚deutscher Nationalismus‘ war es nicht; er wurde missbraucht als Mittel zum Zweck, so wie in anderen Ländern auch. Bis heute wird das so gemacht! (mit Hilfe von Hetz,-und Lügenpropaganda) Die Ursachen der Kriege, die wahren Verursacher der Kriege, die Kriegstreiber – sollten Sie, Herr Marx, die wahren Kriegsursachen /Kriegsverursacher wirklich nicht gekannt und nicht als solche erkannt haben?? (k/ein Insider-Kollaborateur?)
    __________________________

    Andere Zeiten, andere Erscheinungsformen und Masken….
    engl different assholes – the same shite!!

    hardy sagt: 14. Februar 2015 um 16:41
    bzgl “Antifa“
    Der neue Faschismus wird nicht kommen und sagen: ”Ich bin der Faschismus!“ der neue Faschismus wird kommen und sagen: ”Ich bin der Antifaschismus!”

    https://staseve.wordpress.com/2015/02/11/antifa-die-gekauften-demonstrationen-zum-storen-der-burgerbewegungen-mit-dem-geld-der-steuerzahler/

    “Ich bin der Anti-Rassismus!“ , “Ich bin der Freund ALLER Menschen!“ (PSSSST! Grenzen und Völker hasse ich bis aufs Blut – darüber soll keiner reden – PSSSST!)

    Wahr-Sager sagt: 14. Februar 2015 um 13:52
    die Antideutschen:

    Wahr-Sager sagt: 14. Februar 2015 um 14:26
    Noch mehr Brechreiz:

    Neuland sagt: 13. Februar 2015 um 15:20
    @Anonyma, Multi-Kulti ist in Israel mit Sicherheit nicht erwünscht. Aber vielleicht ist es genau die Antwort und Lösung aller Probleme ..?
    Hier ein Ausblick wie das funktionieren könnte…!
    Achtung Satire:

    ADOLF HITLER BRINGT MULTI-KULTI NACH ISRAEL –

    Größte Anti-Rassismus-Konferenz aller Zeiten
    Hitler hat nachgedacht in Argentinien: “Ich hätte es anders machen sollen…. ….“
    und er kommt auch nach Israel; denn gerade dort haben sie noch nicht gelernt Multi-Kulti zu leben

    ….und wie sind dort die Reaktionen darauf?
    …. und was lernen wir alle daraus?

  68. ups2009 sagt:

    „(den yiddischen Namen dafür hab ich vergessen)“ … ein Scherz? Wie wäre es mit Ghetto?

    Und warum Zionisten auch an Pegida beteiligt?
    Soziopathen welche mit den 19 Fliegenden Teppichmessern von 9/11 das Moslem-Bashing erfunden … eine Rita Katz vom SITE Institute (IntelCenter) welche mit grottenschlechten IS Fake-Enthauptungen auf sich aufmerksam macht … (z.B. Foley-Enthauptungsvideo)

    Japan lacht


    http://www.comedonchisciotte.net/modules.php?name=News&file=print&sid=3822

  69. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ ups 2009:

    Nein, nein, Ghetto ist nicht gemeint!
    Die Mosaischgläubigen haben doch 1000 strikte Regeln, etwa dürfen sie am Samstag nicht spazierengehen.
    Aber die Mosaischgläubigen haben auch 1001 Tricks, wie sie dennoch leben können. Sie brauchten bloß diese Grenze im Hause, die den Bereich umgrenzt, innerhalb dessen sie sich bewegen dürfen, nach draußen zu verlegen.

    Und schon halten sie ihre Regel wieder ein.
    Den yiddischen Namen dafür habe ich vergessen. Vielleicht weiß Jauhu Bescheid.

    Jedenfalls kostet es so einiges, diese Art religiöser Begrenzung um die halbe Stadt herum zu errichten.
    Aber die Stadtväter helfen ja gerne.

  70. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma: „Täterspuren“

    Sehr einfallsreich, diese geistig Schwerverwundeten…!

    Ich möchte mal wissen, was sich ereignen würde, wenn Bürger sich auf die Straße setzten und diesen Zug blockierten.
    Man könnte doch skandieren:
    „Kein Recht auf antideutsche Propaganda!“

  71. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Die (österr.) Kronenzeitung:

    „Etwa 30% der Schüler können nach 9 Jahren Unterricht nicht
    richtig lesen oder schreiben. Sie sind Analphabeten. Das ist eine Quote wie im Mittelalter. Den restlichen 70% wird das Lesen nun auch ausgetrieben, da die Unterrichtsministerin sich nicht entblödet, „gegenderte“ Schulbücher einzuführen.“

    Ein Deutsch-Lesebuch geht dann etwa so:
    „Eine/r ist Zuhörer/in, der/die andere ist Vorleser/in. Eine/r liest den Abschnitt vor, der/die Zuhörer/in fasst das Gehörte
    zusammen.“

    In der „brd“ hat man wenigstens bloß das Erlernen des Schreibens in der Grundschule abgeschafft, abgesehen von der Abschaffung des Faches „Geschichte“.
    Vielleicht eh besser, bei den Inhalten!

  72. heidi heidegger sagt:

    @doc

    kronen’zeitung‘..die klaute ich immer sonntags am laternenpfahl. dafür gab ich 2€ der wiener zeitung ins schlitzerl. scheisse!opernball verpasst.wie war’s?hmmm?

  73. tonne45 sagt:

    Wir singen gemeinsam für Muttersprache, Vaterland,
    Deutschland:

    https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515

    Gruß vom Meer

  74. Nein, Doktor Kümmel,

    ich weiß nicht Bescheid.

    Dafür habe ich viel zu viele Jahrzehnte meines Lebens in einer geradezu grotesken Ahnungslosigkeit verbracht, für die ich aber auch große Dankbarkeit empfinde, da sie mir ermöglicht hat, mir ein kleines Bild darüber zu beschaffen, „was“ denn diese Welt, in die ich wie jeder andere Säuger ohne Sinn und Verstand, nur mit Instinkten und Trieben ausgerüstet, die erst nach vielen Jahren Übung, dem menschlichen Verstand unterworfen werden können, geboren wurde.

    Nur für mich selber, habe ich ALLE Antworten gefunden und es gibt fast nichts, was mir zu sonderbar wäre, als dass ich es mir nicht erklären könnte. Selbstverständlich kenne auch ich nicht die wahre Wirklichkeit, die wirkliche Realität, aber habe doch einen recht guten Überblick darüber. Ich kann „E=mc^2“ logisch widerlegen und kenne sogar den geometrischen Aufbau unseres Universums, der so ganz anders Drei-Dimensional ist, als es uns ständig eindimensional vermarktet wird …

    und können Sie sich davon etwas kaufen? Macht das auch nur einen hungrigen Menschen satt? Befreit es auch nur einen Menschen, der in Guantanamo oder sonst wo 24 Stunden lang gefoltert wird?

    Hat das die über 40.000.000 Kriegstote der US-Kriege der letzten 15 Jahre aufgehalten?

    Ist denn irgendeiner der 7,500.000 Menschen, die an Krebs in den letzten 15 Jahren ALLEIN in Deutschland erkrankt waren NICHT dahingesiecht oder auch nur einer davon genesen, obwohl seit den 1970-er die Ursache bekannt ist und die Medikamente dagegen seit den 1990-er patentiert sind?

    Sehen, hören, lesen Sie – ich kann nichts dafür, dass mein Herz für die Menschen schlägt, ich kann nichts dafür, dass ich daran leide, wenn ich einen anderen Menschen leiden sehe oder höre.

    Verstehen Sie das überhaupt?

    Begreifen Sie denn, wie es ist, ein Mensch zu sein, der ohne jeden Grund von denen ausgeschlossen wird, die vorgeben, dem gleichen Volk anzugehören und in Wahrheit gar nicht wissen, wer sie selber sind und auf das Leben spucken und pfeifen, dass mir das beste und heiligste überhaupt ist?

    Dass mir das Leben selbst viel mehr bedeutet, als irgendwelches Gerede darüber, irgend eine religiöse oder philosophische Abhandlung, worum es sich dabei womöglicher Weise nicht handelt, irgend ein politischer Quark? Dass der Mensch für mich im Grunde „Gott“ ist? Einen Gott den der Mensch beschützen muss?

    @ Freygeist „Und denken Sie daran: Wenn die USA gegen Rußland abfeuern, wird das aus Deutschland geschehen! Selbstmord?“

    Nur als „Redefigur“ oder Metapher könnte dann von einer „Art“ Selbstmord gesprochen worden. Dies führt aber dazu, dass den Opfern quasi die Schuld für das Geschehene, das durch den „Erstschlag“ ausgelöst würde, übertragen wird.

    Nach meiner Kenntnis wurde keine einzige Atomwaffe nach der Souveränität 1991 vom Territorium Deutschlands entfernt oder abtransportiert. Das bedeutet, dass sich die meisten atomaren Angriffssysteme, die alle gegen Russland gerichtet sind, immer noch in den ehemaligen von der BRD verwalteten Gebieten Deutschlands befinden, was zur Folge hat, dass die Bewohner Deutschlands im Falle eines Atomkrieges alle vernichtet werden. Die hier lebenden Menschen wären also nicht als Selbstmörder zu bezeichnen, sondern als Opfer von Imperialismus und kapitalistischer Gewalt- und Mord-Orgie, was aber den Papst und seine drei Groß-Vasallen wenig kümmert.

    Ich lese ja kreuz und quer herum. Dabei fiel mir auf, dass den Juden, die noch in Europa leben, von ihren „geistlichen“ und politischen Führern geraten wird, Europa zu verlassen – wobei immer ein gewisses „solange ihr noch Zeit habt“ mitschwingt. Diese Meldungen haben sich über die letzten drei Jahre verdichtet und sind häufiger geworden.

    Sehr intensiv erfolgt dieser „Aufruf“ noch einmal vor und nach dem Staatsbegräbnis in Israel für die Opfer des Terroranschlages von Paris – ABER, und das war für mich etwas ungewöhnlich, er erfolgte explizit offiziell WÄHREND dieses Staatsaktes.

    Dem Aufruf, dass ALLE Juden Europa verlassen sollten, ist im wichtigsten Leit-Medium des Kapitalismus – dem Wallstreet Journal – vom 21 Januar 2015 auf Seite 14 ein Artikel von einer halben Seite gewidmet worden: „Für Juden ist es Zeit zum Packen“, der unter anderem bereits einen Abgesang auf die „Fünfte Republik“ [Frankreich] darstellt.

    Ich nehme den Inhalt dieses Artikels sehr ernst, weil das WSJ bisher nicht nur die Richtung anzeigt, die bestimmte gewollte Entwicklungen nehmen, sondern massiv Propaganda dafür macht, dass auch die Ergebnisse, die sich „gewünscht“ werden, erfolgen.

    Als Redefigur:

    Die Würfel sind gefallen

    Wer träumt, der träume weiter, wer sich im Zustand der Illusion befindet, halte daran fest, wer sein falsches Welt-Bewusstsein nicht einsehen will, sehne sich weiter nach einem Heil oder einer Erlösung oder einer Befreiung von Außen und wird vom hellen Atom-Blitze seine Gnosis und wirkliche Erleuchtung erhalten.

    Münde sind wir geworden und erschöpft, den Menschen mit Augen im Kopf das Sehen beizubringen und denen, die sich die Ohren zuhalten, das Hören zu lehren, gegen den Rausch des Opium des Volkes, gib es eben nur ein Heilmittel und das ist die Selbsterlösung des Menschen, der Erwerb seiner selbst, wovor er aber eine derartige Angst hat, als ob er, wie die Leute des Mittelalters sich vor dem Fegefeuer und der darauf folgenden Höllenqualen mehr fürchtet als vor einer ungewissen Zukunft der Freiheit, die ihm nur eine Entscheidung abverlangt:

    Das Große Ja zum Leben zu sprechen und sein Nein gegen den Nihilismus damit zum Ausdruck zu bringen, der ihn im Nicht-Vertrauen, dass der Mensch wahrhaftig ein Gutes Sein voller Liebe ist, gefangen hält.

  75. ups2009 sagt:

    „Wenn die nationale Borniertheit überall widerlich ist, so wird sie namentlich in Deutschland ekelhaft, weil sie hier mit der Illusion, über die Nationalität und über alle wirklichen Interessen erhaben zu sein, denjenigen Nationalitäten entgegengehalten wird, die ihre nationale Borniertheit und ihr Beruhen auf wirklichen Interessen offen eingestehen.“

    http://www.mlwerke.de/me/me03/me03_439.htm

    Was wollte der „Künstler“ uns damit sagen?

    Und wenn verkürzt dann bitte so:
    Wenn die nationale Borniertheit überall widerlich ist, so wird sie namentlich in Israel ekelhaft …
    Aber das rassistische Apartheid Regime kannte Marx noch nicht.
    https://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/12/26/ein-paar-mehr-worte-zu-katja-kipping-von-der-mossad-fraktion/

    „Krieg den deutschen Zuständen!“ herausgerissen aus „Zur Kritik der Hegelschen Rechtsphilosophie. Einleitung“
    http://www.mlwerke.de/me/me01/me01_378.htm
    Was für ein Geschwurbel … auch Angesichts der Europäischen Zivilreligion Holocaust

    Welche Zivilreligion braucht Europa? – DIE WELT
    http://www.welt.de/print-welt/article506738/Welche-Zivilreligion-braucht-Europa.html
    „Auch in der Vision einer auf die Erinnerung an den Holocaust begründeten europäischen Innenpolitik lauert die Gefahr …“

    Zivilreligion und Aufklärung
    „Kleger erblickt den Kern einer europäischen Zivilreligion im Gedenken an den Holocaust, …“

    —————-

    Legida

    „Es ist nachgewiesen, dass zu wenig Polizeikräfte zur Verfügung stehen, um einen Aufzug über die angemeldete Strecke abzusichern“
    http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/legida-und-proteste/legida/live-ticker-zu-legida-in-leipzig/r-legida-a-275136.html

    Nun ein Ice Bucket Challenge oder Polizei in Leipzig mit Wasserwerfern gegen globale Kriegsfreunde würde da sicher helfen.
    Temperaturprognose für den 23.02.2015 bei 2 bis 7°C

    Polizei muss sich mit Wasserwerfern gegen Demonstranten wehren
    http://www.ksta.de/innenstadt/-hooligans-gegen-salafisten–in-koeln-polizei-muss-sich-mit-wasserwerfern-gegen-demonstranten-wehren,15187556,28855714.html

  76. ups2009 sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Ich möchte mal wissen, was sich ereignen würde, wenn Bürger sich auf die Straße setzten und diesen Zug blockierten.
    Man könnte doch skandieren:
    “Kein Recht auf antideutsche Propaganda!”“

    Schön, wie wäre es die die in und um der Leipziger Nikolaikirche stattfindenden Neusprech-Friedensgebete welche dechiffriert Kriegsgebete (de facto Segnungen der Killerdrohnen) mit Zivilcourage zu blockieren.

    Den Kriegspfaffen welche „zivilcouragiert“ mit den Bonzen maschieren ein freundliches Haut ab! zu zurufen.
    Mit den drei Wörtern Kriegspfaffen und Haut ab! Haut ab! Haut ab! dürften die Fluorid-Zombies des Establishments genug geistige Arbeit erhalten.

    Als vierten Begriff ggf. noch Nato-Pfaffe oder weil es sich schön reimt die Kombination „Kriegs-Pfaffe — Nato-Laffe“ …

    OT:
    Ukrainische Soldaten verhalten sich wie Zombies – bekommen sie abstumpfende Drogen ?

    https://h0rusfalke.wordpress.com/2015/02/05/ukrainische-soldaten-verhalten-sich-wie-zombies-bekommen-sie-abstumpfende-drogen/

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  
%d Bloggern gefällt das: