Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Elsässer im russischen Staatsfernsehen: Merkel ist eine „amerikanische Kanzlerin“

Schöne Auszüge aus meiner Rede zum Thema „Ami Go Home“

Das russische Staatsfernsehen berichtet über den Kolonialstatus der BRD. Darin ab ca. 8:40 min. auch ein längerer Auszug aus meiner Rede bei COMPACT-Live. (Dank an den Nachrichtendienst MNDI für den Tipp und an S.K. für das Raussuchen des Youtube-Videos mit Untertiteln).

10988333_1412142362419852_1584646846631100870_n(Screenshot: MNDI)

Die gesamte Rede kann man hier bei COMPACT-TV anschauen.

Kanzlerakte1 KopieLeider recyclen die Towaraschi auch einige Desinfos über die Kanzlerakte, die es in dieser abgebildeten Form nicht gibt (sondern anders, in der Form, wie Egon Bahr sie referierte). Den wahren Sachverhalt hat auch Oliver Janich in einem Beitrag für COMPACT 10/2012 aufgeklärt. Darin heißt es zum Fake-Faksimile der Kanzlerakte bei Komossa: (Zitat COMPACT) Die „Kanzlerakte“ – eine Fälschung aus dem Internet. Den unterzeichnenden „Staatsminister Dr. Rickermann“ gab es nie; das angebliche BND-Dokument hat keinen BND-Briefkopf; außerdem wurde der BND erst 1956 gegründet, das Dokument soll aber von 1949 stammen. Man beachte die Rechtschreib- und Tippfehler. Auch der frühere MAD-Chef Gerd-Helmut Komossa, der die „Kanzlerakte“ in seinem Buch Die deutsche Karte (Ares-Verlag, 2007) weiterverbreitet hat, ruderte später zurück: „Auch heute weiß nicht, ob es echt oder Fälschung ist. Letzteres ist zu vermuten.“ (Zitat COMPACT Ende)

Merke: Wer COMPACT abonniert, erhält die geprüften (!) Infos!

Einsortiert unter:Uncategorized

45 Responses

  1. heidi heidegger sagt:

    ja,aber du warst auch schon gut in ’76 auf’m marktplatz in d. franz. provinz🙂 :

  2. Sozialist es 21. Jahrhunderts sagt:

    Gönnen Sie sich auch ab und und mal eine Pause zum Verschnaufen, die geopolitischen Probleme werden wahrscheinlich weiter an Schärfe zunehmen, da benötigen wir dringend Ihren klaren Blick und Ihre rhetorischen Fähigkeiten!

    Regeneration ist zwingend notwendig.

    Wäre schon sie am 28. Feb. vor dem Reichstag zu sehen…;)

  3. Dag sagt:

    Toll, Herr Elsässer, ich persönlich denke, Sie wären der richtige Kanzler für die BRD, nicht Merkel! Frau Merkels Politik ist mittlerweile so verfahren; in der Euro-Politik und der Ukraine. Wir sind im Zangengriff der US-Regierung, nicht nur Russland, und es sieht alles ziemlich übel aus!
    Drei Vorgänger von Merkel hatten sie von Anfang an gewarnt, als es mit der Ukraine losging, sie möge sich zurückhalten. Aber es hat nichts genützt. Nun stehen wir da: Deutschland, Russland werden gegeneinander gnadenlos ausgespielt, False Flag lässt grüßen, die Weltöffentlichkeit wird Dauer-getäuscht….

  4. juergenelsaesser sagt:

    das ist doch wolfi eggert!!!

  5. heidi heidegger sagt:

    an der gitarre,mann

  6. heidi heidegger sagt:

    komm,trau dich:gestreiftes *bouncer*-hemd+passende krawatte und dann bei der nächsten rede: die ersten 5 reihen nur compact©-abonnentinnen,hehe. ohmann:der boppende tanzstil der chicks damals und die ‚waben‘ wie bei ‚dalli dalli‘. *lol* aber der song ist prima.

  7. Aristoteles sagt:

    Auf der einen Seite putzig, wie darüber gestritten wird, wer den Weltkrieg gewonnen hat oder wer zuerst in Auschwitz war.
    Auf der anderen Seite hört man den Respekt der Russen vor einer einstmals großen Nation heraus.
    Einen solchen Respekt können nur Menschen empfinden, die sich tatsächlich noch als Volksmenschen sehen und die die Existenz anderer Völker hoch achten.
    Das ist aller Ehren wert.
    Wie sehr wundern sich wahrscheinlich die Russen selber darüber, dass der typische BRD-Bunzellbürger als gelehriger Nachkläffer des US-Multipluralismus vom Überlebensrecht der vielfältigen Ethnien nicht viel hält.

  8. Leri sagt:

    Jaja, 2099 !!! im Ar***
    Aber das sie im Lügen selbst die UK/US-Presstituierten überholen, das Ergebnis müsste doch die Sozial-Ingenieure von Tavistock/Rand eigentlich aufschrecken lassen.

  9. Loewe sagt:

    Also diesen Juri Drozdow sollte mal jemand besuchen und mit ihm über seinen großen Wissensschatz, seine Erfahrungen usw. reden. Wir wissen doch alle, wie wertvoll es ist, mit Zeitzeugen zu sprechen, solange sie es noch können.😉

  10. Heidebauer sagt:

    mein vorheriger Beitrag wurde nicht richtig wiedergegeben. Deshalb versuche ich’s erneut:

    Gratulation vom Heidebauer, – 10.02.2015
    Sie, Jürgen Elsaesser, sind für mich ein produktiver Mittler für eine Neubeginn und eine friedliche Entwicklungen russisch/ deutscher Politik. Deshalb habe ich eine große Hoffnung, bzw. einen Wunsch an Sie, s. u., Ende des Texts.
    Längst haben viele Ihrer Leser begriffen, daß die wiedervereinigte BRDDDR trotz wohlklingendem Pathos im 2+4-D_Vertrag vom 12./13.Sept 1990 bis heute keinesfalls souverän ist. Das geht hervor aus einem kaum bekannten Zusatzabkommen der drei westlichen Siegermächte USA, GB und F vom 27./28.Sept. 1990: Quelle:- Bundesgesetzblatt 1990, II; S. 1386 ff. – (einer der eindeutigen Beweise).
    > http://www.bgbl.de/banzxaver/bgbl/start.xav?start=//*%5B@attr_id=%27bgbl290s1386.pdf%27%5D#__bgbl__%2F%2F*%5B%40attr_id%3D%27bgbl290s1386.pdf%27%5D__1419523153823 https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/01/18/versklavung-die-arme-ukraine/ < Versklavung – Die arme Ukraine,18. Januar 2015 zu lesen war:

    …Darf ich an folgendes Zitat Leserbrief vom 18.12. erinnern: “Die bittere Wahrheit.”

    “Das liegt daran, dass das Besatzungsstatut Polens und der Ex-DDR spätestens am 8.Mai 2015 durch die Sowjetunion nicht mehr verlängert werden kann.Russland als Rechtsnachfolger des Russischen Zarenreiches weigert sich den Friedensvertrag von Brest-Litowsk zu brechen, den es mit dem deutschen Kaiserreich am 3. März 1918 geschlossen hat. Das würde passieren wenn Russland die Besatzung in der Ex-DDR und Polen verlängert. Russland will das sich in diesen Teilen rechtmäßige staatlichen Strukturen bilden. Man hofft auf die “Deutsche Föderation” als souveränen Friedenspartner und Schutzgebiet Russlands.
    Polen und die Ex-DDR sind dann rechtlich in der Lage ohne BRD und EU die Goldreserven des deutschen Kaiserreichs zurückzufordern und Kassensturz per 18.7.1990 0:00 Uhr abzüglich 6 Mrd DM Auslandsschulden der Ex-DDR einzufordern. Deshalb “droht” Russland nicht, sondern macht dieses Gebiete souverän und stellt sie rechtlich bis zu einem Referendum außerhalb der EU und NATO. …

    Hier, werter Jürgen Elsaesser, sollten Sie ansetzen, neuartige Wege mit zu entdecken und zu fördern. Bei kommender Gelegenheit im Gespräch mit einflußreichen russischen Politikern sollten Sie nachforschen, ob 1. diese Thesen wirklich Fakt sind, und, falls ja, 2. wie gerade im Anbetracht drohenden Unheils wegen des Ukrainekonflikts auch andere europäische Nachbarn dafür gewonnen werden könnten, eine wirkliche Lösung der offenen Deutschen Fragen als Beitrag zu einer europäischen Friedensgrundlage ebenfalls zu leisten.

    Das wäre ganz im Sinne eines patriorischen Heidebauers, dem die Politik mit Brechstangen und US-Dollardominanz seit Jahren zunehmend unangenehmer, sogar unappetitlicher vorgekommen ist.
    Alles ist im Fluss – wir geben nicht auf! – Danke!

    ——————–

  11. false flag sagt:

    Gestern gesehen die Sendung ! War ich auch positiv überrascht ! Sosehen unsere Nachbarn , das nicht alle völlig Geisteskrank hier sind !

  12. Kalle Blomquist sagt:

    Ein sehr realistischer Dokumentarfilm
    Erst einmal danke für die Übersetzung

    Wobei die Kanzlerakte selbst gar nicht so relevant ist – selbst wenn es die Kanzlerakte gar nicht gegen sollte, bleiben doch die folgenden Fakten bestehen:

    Die deutsche Regierung, alle im Parlament vertretenen Parteien, und die wichtigsten Medien (Lizenz-Medien!) nehmen diese Standpunkte ein:

    1. Pro Sanktionen gegen Russland
    2. Pro Stellung von Hilfstruppen für die USA, sogar als Speerspitze.
    3. Pro TTIP, inklusive Kontrolle der europäischen Gesetzgebung durch Washington und Geheimgerichte
    4. Durchsetzung der Islamisierung gegen das eigene Volk (bzw. gegen die eigenen Völker überall in Europa)
    5. Niemand von den genannten Gruppen verlangt die Herausgabe des in den USA gelagerten Goldes.
    6. Die deutsche Regierung reagiert überhaupt nicht auf die von Edward Snowden aufgedeckt NSA-Spionage, bzw. die Überwachung des Kanzlerhandys. Bis auf einige pro forma Anmerkungen Merkels („geht gar nicht“), um ihre Rolle in der Selbständigkeitskomödie gegenüber dem eigenen Volk zu spielen.
    etc.

    Diese 6 und mehr Punkte sind klar und einseitig im Sinne der Ziele der US-Politik und ebenso klar gegen Deutschland gerichtet (genau wie gegen andere europäische Länder). Was auf eine sehr starke Abhängigkeit von den USA und deren grosse Macht und viel List hinweist, egal, ob die Abhängigkeit nun auf diesem oder jenem oder gar keinem Dokument beruht, sondern einfach auf den Machtverhältnissen.

    Jetzt allerdings, da die USA nun tatsächlich einen Nuklearkrieg in Europa führen wollen, d.h. da sie Europa mit Zerstörung bedrohen, können die Europäer durch ihre Vasallen-Gefolgschaft nichts mehr gewinnen – da wirkt auch die Einschüchterung durch die NSA-Überwachung nicht mehr – und versuchen, sich aus dieser fatalen Umklammerung zu befreien. Ob sie etwas bewirken, können wir nur hoffen. Russland scheint angesichts der ihm drohenden Gefahr endlich zu beginnen die deutsche Karte zu spielen. Lieber spät als nie. Russland hat natürlich mehr Möglichkeiten als die europäischen US-Vasallen.

    Die grosse Frage ist noch, wie sich China verhalten wird. Russlands Untergang zulassen wird es zumindest nicht. Auf der anderen Seite, um China nicht zum Zuge kommen zu lassen, wenden sich die USA in Ostasien immer direkter gegen China und wollen z.B. nun die japanische Karte gegen China spielen.

    Wie wäre es. wenn Hollande, Merkel und Putin gemeinsam Xi Jinping besuchen, und einen Beschluss fassen?

  13. schnehen sagt:

    a) zu dem ‚Dokument‘.

    Natürlich ist das eine Fälschung. Die BRD wurde auch nicht am 21. Mai, sondern am 23. Mai 1949 mit der Verkündung des Grundgesetzes gegründet. Auch da haben die ‚Experten‘ sich vertan.

    b) Mich stört die Personalisierung. Merkel, Merkel, Merkel, das böse Kind.

    Die führenden Politiker vertreten bestimmte Interessen, sie vertreten die Interessen der herrschenden Klasse in Deutschland, des Groß- und Finanzkapitals. Es gibt in dieser Klasse aber bestimmte Fraktionen, deren spezifische Interessen dann auch wieder von bestimmten Politiker wahrgenommen werden. Alle im Bundestag vertretenen Parteien, mit Ausnahme einiger weniger Politiker der Linkspartei (Wagenknecht z. B. ) vertreten die Interessen des deutschen Finanzkapitals und des US-Imperialismus.

    Merkel steht für die Fraktion der herrschenden Klasse, die eine enge Anlehnung an den US-Imperialismus befürwortet, die meint, dass die Interessen des deutschen Imperialismus, der deutschen Großbanken und Monopole, nur im engen Schulterschluss, im Schlepptau und als Juniorpartner des aggressiven US-Imperialismus, der selbst wieder zionistisch dominiert wird, sich international effektiv durchsetzen lassen.

    Es gibt aber innerhalb dieser Klasse noch eine andere Fraktion, die sich eher an Russland und Frankreich orientiert und auf mehr Unabhängigkeit pocht, deren hervorstechendster Vertreter Gerhard Schröder war.

    Das muss gesagt werden, weil sonst der Eindruck entsteht, als sei ein Politiker der herrschenden deutschen Elite mehr oder weniger frei in seinen Entscheidungen, obwohl es in Einzelfragen noch einen gewissen Ermessenspielraum gibt.

    Wenn Merkel abträte, käme ein neuer Merkel oder eine Uschi Merkel, es könnte aber sein, dass die andere Fraktion, die bis 2005 an der Macht war, wieder stärker auftreten würde, was wünschenswert wäre. Aber ich sehe auch in der SPD heute kaum solche Leute. Steinmeier ist ein treuer, unterwürfiger, serviler Merkelianer und Gabriel vermutlich auch, obwohl ich mir bei Siggi nicht ganz sicher bin.

    Wie man Merkel damals abgerichtet und zur Neocon erzogen hat, beschreibt Thierry Meyssan (Réseau Voltaire, the best web page ever!) sehr anschaulich. Man hatte ihr damals Jeffrey Gedmin, einen Bushianer lange Zeit als Mentor oder ‚Berater‘ zur Seite gestellt, weil man sichergehen wollte, dass sie in ALLEN wichtigen Fragen US-Interessen vertritt, vor allem in Fragen von Krieg und Frieden. Das war Merkels politische Sozialisation. Man wollte keinen zweiten Schröder und einen Neinsager zu US-Kriegen.

  14. the Hamilitionian sagt:

    Ja es ist schon recht merkwürdig wenn jemand vom MAD in führender Position wie Komossa kein Falsifikat erkennt oder zumindest die Unstimmigkeiten diskutiert.Ein weiteres Rätsel.

  15. Manfred Gutsche sagt:

    ACHTUNG!!!
    ELSÄSSER für den BUNDESKANZLER!!!
    Das ist der Richtige mit seiner Wahrheitsfindung!!!
    Herr Jürgen ELSÄSSER bewerben Sie sich für eine Wahl!!!
    Gruß

    Manfred Ein deutscher Mensch welcher Lügerei hasst!!!

  16. chribie sagt:

    „Elsässer“ mach mal die Augen und Ohren auf…………..

  17. Neukunde sagt:

    Fälschung hin oder her – ein Prozess mit Beweisaufnahme (Akteneinsicht in den USA inklusive?) wird es nicht geben. Der Goldschatz bleibt gepfändet. Habt ihr mitbekommen, dass die niederländische Regierung während der laufenden MH17-Ermittlung ihr Gold aus den USA ausgehändigt bekam? Allein das spricht Bände.

  18. Anonyma sagt:

    b) Mich stört die Personalisierung. Merkel, Merkel, Merkel, das böse Kind (schnehen)

    Ja, wahrscheinlich ist Angela Merkel ein verkannter Engel, direkt vom Himmel gesandt. Die Systemmedien trompeten doch alle: „Unsere beliebte Angie!“ – sie sind damit aber so ziemlich alleine.

    „Merkel steht für die Fraktion der herrschenden Klasse“ –

    wird „herrschende Klasse“ zutreffend definiert,
    dann stimmt’s wieder… aber nur dann, nicht nach Ihrer Def:

    Merkel als Vertreterin der „Interessen des deutschen Imperialismus, der deutschen Großbanken und Monopole“

    Das ist nur die Rolle, die sie zu spielen hat.
    Es gibt keinen „deutschen Imperialismus“ (Das hatten wir schon, die Diskussion; erstaunlich, wie erpicht schnehen darauf ist, so etwas Falsches dauernd zu behaupten – ganz auf Zionistischer Linie)

    Merkel vertritt keine deutschen Interessen.
    ‚Deutsch‘ positiv konnotiert als nicht-imperial(istisch). Rein normale Geschäftsinteressen deutscher Unternehmen werden durch die Merkel-Sanktionen gegen Russland erheblich geschädigt!! und Deutschland in Kriegsgefahr gebracht!! Merkel „vertritt“ Deutschland nur im negativen Sinne; denn für Deutschland soll IMMER die Rolle des SÜNDENBOCKS (und ZAHLMEISTERS) reserviert bleiben. Deutschland wird in eine aggressive Rolle gegenüber Russland gedrängt!!

    Aber MERKEL IST NICHT DEUTSCHLAND. Sie spricht nicht für die Deutschen; sie handelt GEGEN die Interessen der Deutschen. Wann hat Merkel jemals im Interesse des deutschen Volkes gehandelt, um seinen Wohlstand zu mehren (Amtseid)? Wann?
    Merkel mehrt den Wohlstand einer ganz anderen „Klasse“, einer sehr erlesenen… für deren grenzenlose Freiheit tritt sie ein. Das ist ihr Job; dafür, dass sie den so gut macht, wurde sie von Obama mit einer “Freiheitsmedaille“ ausgezeichnet (vgl TTIP – der neueste Coup im Geheimen gegen die Völker Europas ausgehandelt)
    _______________________

    Obama nannte als “drei Bedrohungen der Menschheit“:
    Russische Aggression in Europa (Ukraine – Krim)
    Ebola Virus
    Islamischer Staat ( > gesamte Region ein Dauerkrisenherd)

    was von Putin als feindselig (hostile) bezeichnet wurde.
    Völlig zutreffend. Obamas Analyse und Antworten könnten nicht falscher sein. Die behauptete “russische Bedrohung“ gibt es für die Europäer nicht, wohl aber die US-Zionistische.
    Auch die beiden anderen Bedrohungen sind hausgemacht. Ebola (US-Bio-Terrorismus?) fiel nicht einfach so vom Himmel, genauso wenig wie der IS/ISIS-Terror (CIA&Mossad-Operation)
    Wer bedroht unser aller Leben und den Frieden der Welt?

    http://www.shtfplan.com/headline-news/report-white-house-preparing-military-response-if-diplomacy-with-russia-fails-lethal-defensive-weapons-and-other-options-being-examined_02092015

    AM RANDE DES KRIEGES

    Giving ultimatums isn’t the way to talk to President Putin
    Merkel als Zionisten-Sprachrohr richtet (angeblich) Ultimatum an Putin. Droht mit weiteren Sanktionen gegen Russland? Merkel, deren Loyalität nicht den Deutschen gilt, macht (auf Befehl ihrer Master) Deutschland direkt zum Angriffsziel; sie ist das willige Werkzeug in den Händen der US-Zionistischen Kriegstreiber, um Russen und Deutsche gegeneinander auszuspielen und wieder gegeneinander zu hetzen.
    Das Schicksal Deutschlands und der Deutschen muss ihr völlig egal sein.


    Russlands Präsident Putin (Analyse) – ARD Interview (2014)

  19. Eveline sagt:

    schnehen sagt

    Wie man Merkel damals abgerichtet und zur Neocon erzogen hat, beschreibt Thierry Meyssan (Réseau Voltaire, the best web page ever!) sehr anschaulich. Man hatte ihr damals Jeffrey Gedmin, einen Bushianer lange Zeit als Mentor oder ‘Berater’ zur Seite gestellt, weil man sichergehen wollte, dass sie in ALLEN wichtigen Fragen US-Interessen vertritt, vor allem in Fragen von Krieg und Frieden. Das war Merkels politische Sozialisation. Man wollte keinen zweiten Schröder und einen Neinsager zu US-Kriegen.
    —————————————-

    Bis dahin hat Frau Merkel auch mein Mitgefühl, denn sie hat das , als Seiteneinsteigerin nicht wissen können.

    Nur es sind nicht die US Interessen. Amerika ist eine Kolonie von Großbritannien.

    Und Großbritannien s Krone gehört den Templern. Die wiederum dienen den Papst. Und der Papst dient dem roten Drachen. Wer versteckt sich hinter dem roten Drachen?

    Wir Menschen müssen begreifen, es geht nicht um das Finanzkapital, nicht um Kapitalismus noch Sozialismus. Das ist alles Show und Bühne.
    Es geht ganz allein um unsere Arbeitskraft und unsere Liebe. Um Energie. Was kostet ein Menschenleben, wenn es geboren wurde, und die Geburtsurkunde an der Menschenbörse gehandelt wird?

    Uns geht es wie die Bienen, denen klaut man auch immer den fleißig gesammelten Honig und sie bekommen dafür billiges Zuckerwasser.

    Eine Endlosschlaufe.
    Wie kommen wir aus dieser Zwangskiste raus?

  20. Peter M. sagt:

    @ Aristoteles

    „Einen solchen Respekt können nur Menschen empfinden, die sich tatsächlich noch als Volksmenschen sehen und die die Existenz anderer Völker hoch achten.“

    Vor allem indem man die anderen Völker draußen hält, gell.

    „Wie sehr wundern sich wahrscheinlich die Russen selber darüber, dass der typische BRD-Bunzellbürger als gelehriger Nachkläffer des US-Multipluralismus vom Überlebensrecht der vielfältigen Ethnien nicht viel hält.“

    Wenn wir BRD-Bunzelbürger vor 25 Jahren die ostdeutsche Ethnie geachtet (oder besser beachtet) hätten, dann wärt ihr Ossis in ein Armutsloch gefallen, gegen das Bulgarien und Rumänien wie Beverly Hills erschienen wäre.
    Ich kann euch aber trotzdem verstehen, ihr habt euren Laden gegen die Wand gefahren, wir Wessis haben euch vor der Verelendung gerettet und das kratzt schon ganz schön am Ego. Da tut ein bisschen Volksstolz richtig gut. Aber was können eigentlich die armen Muslime dafür, die schon zu Deutschland gehört haben, als ihr noch DDR wart?

  21. chribie sagt:

    ein klarer Standpunkt entgegen Fr.Merkels Meinung….

  22. schnehen sagt:

    Wenn ich nüchtern feststelle, dass es einen deutschen Imperialismus gibt, und es gibt ihn seit etwa Ende des neunzehnten Jahrhunderts, als der Konkurrenzkapitalismus durch den Monopolkapitalismus abgelöst wurde – nicht nur in Deutschland übrigens – dann bewege ich mich auf ‚zionistischer Linie‘, so unsere anonyme Schreiberin, die sich nicht traut offen unter ihrem Namen aufzutreten, aber die sich sehr wohl traut, andere herunterzumachen.

    Also, wenn ich feststelle, dass bei uns heute aufgrund bestimmter wirtschaftlicher Entwicklungen, die dem Kapitalismus gesetzmäßig eigen sind, wie der Monopolbildung, dem Zusammenwachsen von Industrie- und Finanzkapital, der Beherrschung des Staatsapparates durch die Großbanken und die Großwirtschaft, dem Überhandnehmen des Kapitalexports über den Warenexport, die Aufteilung der Welt unter einige wenige riesige transnationale Unternehmen, deren Umsatz oft größer ist als ganze Staatsetats … es zum Imperialismus gekommen ist, so auch in Deutschland, dann sei diese Feststellung mehr oder weniger ‚zionistisch‘. Wenn ich die anonym agierende Schreiberin fragen würde, was denn Zionismus eigentlich ist, würde ich wahrscheinlich nur eine ausweichende Antwort oder gar keine Antwort erhalten.

    Also auch hier wieder wird ein bestimmter Begriff als Kampfbegriff missbraucht, ähnlich wie der Begriff des Antisemitismus, um eine klare Benennung der heutigen wirtschaftlichen Verhältnisse zu vernebeln und zu diskreditieren. Wem dient das? Dient es der Wahrheit?

    Was ist nun Zionismus?

    Alan Hart in: ‚Der Zionismus – der wahre Feind der Juden‘ (Atlanta/USA, 2009) stellt fest (meine Übersetzung aus dem Englischen):

    „Der Gründungsvater des Zionismus war Theodor Herzl, ein ungarischer Jude, der in Wien als Journalist und Stückeschreiber arbeitete … Er berief 1897 den ersten zionistischen Weltkongress in Basel ein. Als der Kongress zu Ende war, gab man eine öffentliche Erklärung heraus, in der es hieß, dass man ‚in Palästina für das jüdische Volk … eine Heimstätte schaffen will‘. Das war die Geburtsstunde der zionistischen Weltbewegung (WZO = World Zionist Organization), durch die ein jüdischer Staat geschaffen werden sollte. Herzl, der kein praktizierender Jude war, schrieb dann den ‚Judenstaat‘, eine kleine Schrift von 70 Seiten, in der er seine Vorstellungen im Einzelnen ausführte (Theodor Herzl, ‚Der Judenstaat‘, Berlin 1920).

    Die zionistische Bewegung, die vor allem nach dem Holocaust viele gläubige Juden anzog, da die verfolgten Juden damals auch keine Einreiseerlaubnis in die Vereinigten Staaten und andere westliche Länder bekamen, war keine religiöse, sondern eine weltliche Bewegung, mit dem Ziel, durch die gewaltsame Vertreibung der im Nahen Osten beheimateten Palästinenser und Nomaden einen im Grunde rassistischen Staat, so wie er heute existiert, zu schaffen, in dem Palästinenser wie Menschen zweiter Klasse behandelt werden. 750. 000 Palästinenser wurden gewaltsam zwischen 1947, als die Vertreibung, die ‚Nakbar‘ (= Katastrophe), begann und 1954 vertrieben und in alle Welt verstreut. Viele fanden in Syrien oder im Libanon in Flüchtlingslagern Unterschlupf und verbrachten dort, entrechtet, enteignet und verarmt, oft ihr ganzes Leben.

    Was Zionismus im alltäglichen Leben für die Palästinenser bedeutet, kann man heute besonders in Gaza und auf der West Bank erleben: Häuserzerstörungen, Wasserklau, das Stehlen der Fischfangrechte, die Abholzung von Olivenhainen, das Aufrichten einer 8 m hohen Mauer, die sich quer durch besetztes palästinensischen Land zieht und Familien und Dörfer auseinanderreißt, der Terror der jüdischen Siedler (500.000 auf der West Bank), der von der israelischen Armee geduldet wird, willkürliche Verhaftungen von Menschen aus irgendeinem nichtigen Anlass, die Verhaftung von zehnjährigen Kindern, das Verbot, die palästinensische Fahne zu tragen oder an palästinensische Jahrestage oder Feiertage zu erinnern…Dieser Zionismus wurde damals von den Nazis unterstützt, und es gab ein Zusammenarbeit zwischen führenden Zionisten und Nazis, die dokumentarisch belegt ist. Führende Nazis wie Adolf Eichmann besuchten die zionistischen Siedlungen. Zionistische Milizen wurden im faschistischen Italien ausgebildet…

    Das ist Zionismus in seinen Ursprüngen, in Theorie und Praxis. Zionismus ist Rassismus, Herrenmenschentum, Expansionismus, Militarismus und Kolonialismus in einem und hat mit der jüdischen Religion nichts zu tun; er hat internationale Förderer, wird von der deutschen Regierung und allen Parteien im Bundestag bis hin zur Linkspartei, unterstützt und mit den modernsten Waffen wie atomwaffenfähigen U-Booten, hochgerüstet, führt unzählige Kriege gehen die Nachbarn, sieben alleine gegen den Libanon oder gegen Gaza und hinterlässt eine Spur der Verwüstung.

    Zionismus und Imperialismus sind miteinander verwandt: jüdisch-zionistische Großfinanciers mischen in aller Welt mit, wenn es darum geht, sich Bodenschätze, Ölfelder, Gasfelder in Asien, in Turkmenistan, in der Ukraine und anderswo anzueignen, ihr terroristischer Arm, der Mossad, ist überall dort vorhanden, wo es zionistische Interessen zu verteidigen gilt, so auch bei uns. Nur von Mossad und seinen Schweinereien, von denen des israelischen zionistischen Staates, ist auch bei ‚Pegida‘ niemals die Rede. Warum eigentlich nicht? Warum spart man Israel aus, dessen Mossad schon deutsche Politiker umgebracht hat (vgl. Fall Uwe Barschel, 1987)? Haben Islamisten schon einmal deutsche Politiker umgebracht?

    Klare Begriffe sind die Voraussetzung für richtiges Denken. Wer keine klaren Begriffe hat, dem fehlt das Denken schwer. Gegen den Missbrauch von Begriffen, um den politischen Gegner nieder zu machen! Für einen zivilisierten und exakten Umgang mit der Sprache! Für mehr Kultur und Respekt in der Diskussion!

  23. Neukunde sagt:

    @schnehen

    „Merkel steht für die Fraktion der herrschenden Klasse, die eine enge Anlehnung an den US-Imperialismus befürwortet, die meint, dass die Interessen des deutschen Imperialismus, der deutschen Großbanken und Monopole, nur im engen Schulterschluss, im Schlepptau und als Juniorpartner des aggressiven US-Imperialismus, der selbst wieder zionistisch dominiert wird, sich international effektiv durchsetzen lassen.“

    An dieser Imperialismus-Definition stört mich v.a., dass sie

    a) nicht fundiert ist
    b) marxistisch-leninistischen Grundsätzen folgt, ohne die Ausführungen beispielsweise von Peter Feist zu berücksichtigen

    Mit einer unabhängigen Währung, autonomer Außenpolitik, eigenen Ratingagenturen, einem Geheimdienst, der Wirtschaftsspionage verhindert, einer Großindustrie OHNE Dominanz internationaler Heuschrecken und Oligarchen… ja dann wäre es so wie du sagst.

    Wer hat beispielsweise seine Investitionen in Libyen in den Wind schießen müssen, die Amerikaner oder die Deutschen?

  24. Manfred Gutsche sagt:

    ACHTUNG ACHTUNG!!!
    USAMERKEL darf mit Herrn W.PUTIN keinen Frieden wollen –
    deshalb mußte sie in Washington die BEFEHLE abholen!!!

    TROTZ WAFFENRUHE schießen und bomben die NAZI-Feinde
    der OST UKRAINE „fleißig“ weiter – frage mich weshalb treffen
    die sich und telefonieren dutzende male – wenn die sich an
    keine Abmachungen und Verträge halten??????????????????

    Es soll mit aller Gewalt einen Krieg mit Russland geben,auch
    wenn diese Angreifer 100 % die Verlierer sind!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    Gruß

    Manfred Ein II. Weltkrieg Flüchtling!!!

  25. D.Braun sagt:

    das dient dazu. daß die Medien behaupten können, eine echte Kanzlerakte habe es nie gegeben, eine Kanzlerakte und die Weisungsgebundenheit deutscher Politiker sei lediglich Verschwörungstheorie und Fälschung.
    Die große Masse der Bevölkerung bekommt zwar dann die Information betreffs der Fälschung mit, aber erfährt nichts über die richtige Kanzlerakte. obwohl – heute in der Zeit des Internets bekommen vielleicht eine größere Masse die Realität mit?

  26. Wahr-Sager sagt:

    Ich würde mich über ein umfassendes COMPACT-Dossier über die BRD bzw. deren Status freuen…

  27. heidi heidegger sagt:

    @Manfred Gutsche
    11. Februar 2015 um 11:05
    ACHTUNG!!!
    ELSÄSSER für den BUNDESKANZLER!!!
    Das ist der Richtige mit seiner Wahrheitsfindung!!!
    Herr Jürgen ELSÄSSER bewerben Sie sich für eine Wahl!!!

    guuuude,’oller‘

    ganz deiner meinung.wenn der alte nicht so ein erz-dandy wäre und nen g’scheiten 50€-anzug von c&a tragen würde wie auf dem wahlplakat hier,wär‘ er schon lang in brüssel.

    ciao poveretto ecco amico

  28. Manfred Gutsche sagt:

    MERKEL MERKEL MERKEL ist vom „Teufel“ besessen,macht
    „falsches“ Spiel,hört nur auf ihrem BEFEHLSGEBER!!!

    Sie ist eine SEMITIN welche Deutschland regieren will – es gab
    seit 1945 keine vergleichbare negative Person als Kanzlerin!!!
    Gruß

    Manfred Ein Deutscher Patriot!!!

  29. schnehen sagt:

    @Neukunde

    Sie stört

    a. dass meine Imperialismus-Definition ’nicht fundiert‘ ist. Können Sie das näher begründen?

    b. Sie stört, dass sie ‚marxistisch-leninistisch‘ ist. Das kann sein, aber muss etwas falsch sein, nur weil es zufällig marxistisch-leninistisch ist? Wenn etwas falsch ist, muss man sagen, warum es falsch ist und die Gründe dafür anführen.

    Ich weiß nicht, was Peter Feist, der sich als Marxist bezeichnet, gesagt hat. Deshalb konnte ich das auch nicht berücksichtigen.

    Aber Marxisten, und ich zähle mich dazu, sind dafür, dass die private Großindustrie verstaatlicht und unter Arbeiterkontrolle gestellt wird. Nach Feist soll sie – das entnehme ich jetzt Ihren Worten – erhalten bleiben. Aber das ist unmarxistisch, weil Marxisten für die Verstaatlichung der privaten Großindustrie eintreten, weil sie wissen, dass ohne eine solche Maßnahme die ganze Profitwirtschaft, die Aneignung des Mehrwerts durch einige wenige und Ausbeuterei der menschlichen Arbeitskraft weitergehen muss.

  30. Eveline sagt:

    Peter M sagt

    Ich kann euch aber trotzdem verstehen, ihr habt euren Laden gegen die Wand gefahren, wir Wessis haben euch vor der Verelendung gerettet und das kratzt schon ganz schön am Ego. Da tut ein bisschen Volksstolz richtig gut. Aber was können eigentlich die armen Muslime dafür, die schon zu Deutschland gehört haben, als ihr noch DDR wart?
    ————————–
    Peter M Sie sind so dummfrech und blöd, Ihnen wurde schon so oft auf Ihre geschichtlichen dummfrechen Provokationen geantwortet ….. das spare ich mich.

    Machen Sie sich endlich klar, was und wer die BRD ist. Hören Sie auf zu träumen und spinnen, das sei Deutschland.
    Die Muslime werden durch Sie genauso verblödet, die BRD ist eine GmbH. Und kein Staat Deutschland.
    Die Muslime leben im Niemandsland, also höchst ungünstig.

  31. Eveline sagt:

    ich mir ……👀

  32. Neukunde sagt:

    @schnehen

    Zu

    a)
    Ich kann nicht erkennen, was die definierten Ziele des „deutschen“ Imperialismus sind. Welche Zeitschrift muss ich abonnieren, um davon zu erfahren?

    b)
    Der Marxismus-Leninismus betreibt Auslegungen im Namen der Autoren, das ist zu hinterfragen. Die K-Gruppen in der BRD sind ein beredtes Beispiel für kontroverse und polemische Auseinandersetzungen zwischen Marxisten-Leninisten und Marxisten-Leninisten-Experten jeder Couleur.
    Ich verstehe es vielmehr so, dass wir mit Marx eine Sicht der Dinge, ein analytisches Werkzeug geliefert bekommen und mit Lenin eine taktische Analyse zur Zeit Anfang des 20. Jahrhunderts. Als Agent des deutschen Kaisers hat Lenin uns Nachkommen jedoch einige Insiderinformationen vorenthalten. Lenin ist mit Vorsicht zu genießen.

    Mit der Rezeption von Feist´s Vortrag gehe ich davon aus, dass die Finanzkrisen seit 2008 dazu benutzt worden sind, alle Agenten des Kaptals zu enteignen (Land, Immobilien und Produktionsmittel) und das zugunsten einer kleinen Clique. Von einem deutschen Imperialismus spricht er nicht.

  33. Anonyma sagt:

    @Eveline sagt: 11. Februar 2015 um 15:16

    “Wie man Merkel damals abgerichtet und zur Neocon erzogen hat, beschreibt Thierry Meyssan (Réseau Voltaire, the best web page ever!) sehr anschaulich. Man hatte ihr damals Jeffrey Gedmin, einen Bushianer lange Zeit als Mentor oder ‘Berater’ zur Seite gestellt, weil man sichergehen wollte, dass sie in ALLEN wichtigen Fragen US-Interessen vertritt, vor allem in Fragen von Krieg und Frieden. Das war Merkels politische Sozialisation. Man wollte keinen zweiten Schröder und einen Neinsager zu US-Kriegen.“ (schnehen)

    —————————————-
    “…Nur es sind nicht die US Interessen. Amerika ist eine Kolonie von Großbritannien. Und Großbritanniens Krone gehört den Templern. Die wiederum dienen den Papst. Und der Papst dient dem roten Drachen.

    Wer versteckt sich hinter dem roten Drachen?

    Wir Menschen müssen begreifen, es geht nicht um das Finanzkapital, nicht um Kapitalismus noch Sozialismus. Das ist alles Show und Bühne. Es geht ganz allein um unsere Arbeitskraft und unsere Liebe. Um Energie. Was kostet ein Menschenleben, wenn es geboren wurde, und die Geburtsurkunde an der Menschenbörse gehandelt wird? Uns geht es wie die Bienen, denen klaut man auch immer den fleißig gesammelten Honig und sie bekommen dafür billiges Zuckerwasser. Eine Endlosschlaufe. Wie kommen wir aus dieser Zwangskiste raus?
    _______________

    Eveline – Ja, das ist die Frage:
    Wer versteckt sich hinter dem roten Drachen?
    Wer trägt den Drachen im Wappen?
    Ein Drache bewacht auch den Eingang zur City of London….

    “Die Drachen“ beherrschen das Finanzkapital, insofern sind sie auch zugleich das Finanzkapital. Die wahrhaft Herrschenden verbergen sich hinter der Bühne bzw haben die Logenplätze, wo sie dem selbst inszenierten Schauspiel zuschauen; von wo aus sie sich darüber amüsieren, wie sie die Puppen auf den Bühnen der Welt tanzen lassen (können).
    Geld regiert die Welt… und wer regiert über das Geld?

    Ja, es geht um die Arbeitskraft der Arbeitsbienen (die Gesellschaft wird mit einem Bienenstock verglichen; auch ein Freimaurer-Symbol), um die Früchte ihrer Arbeit, ihre Lebensenergie, ihre Produktivität und Kreativität. Um alles, was menschlicher Geist und Arbeit hervorbringt. Davon wird so viel als nur möglich ausgesaugt (bis zum letzten Blutstropfen, wie von Vampiren). Davon nähren sich die Drachen (Schlangen, Echsen, Frösche) … … (bildlich gesprochen)

    Es sind nicht nur US-Interessen (US-Establishment) Amerika hat es nicht geschafft, sich wirklich unabhängig zu machen und es zu bleiben. Es sind auch Britische Interessen (britisches Königshaus, britisches Establishment), Interessen des französischen E., des niederländischen Königshauses. Das alte europäische Netzwerk (Bilderberger u.v.a.) herrschender Dynastien; derjenigen, die von den bisherigen Machtkämpfen übrig geblieben sind. Europäischer Blutadel, an dessen Pyramiden-Spitze sich inzwischen der Geldadel gesetzt hat. Geld regiert die Welt… und wer regiert über das Geld? (lässt sich eingrenzen auf vglw. wenige Familiendynastien)

    Wie kommen wir aus dieser Zwangskiste raus?
    Frage aller Fragen.

  34. Anonyma sagt:

    Unser Schreiber ’schnehen‘, der hier wiederholt die (im Internet übliche) Anonymität moniert, der Sachlichkeit fordert, ohne selbst dazu in der Lage zu sein, der sogar ganz ’nüchtern‘ unter Gehirndurchwirbelung leidet, was es ihm unmöglich macht Sachverhalte auch sachlich und unverzerrt wiederzugeben, der ohne falsche Wiedergabe und sogar persönliche Diffamierung regelmäßig nicht auskommt, nimmt Anonymas Aussagen (muss schon was Wahres dran sein!) wieder mal UNTER TOTALBESCHUSS…

    wer hier schon länger mitliest weiß:
    ‚Anonyma‘ wurde gewählt als Synonym für ‚Stimme einer immer noch schweigenden Mehrheit, die endlich zu Wort kommen soll‘.
    ________________

    Klare Begriffe sind die Voraussetzung für richtiges Denken.
    Wir reden über die JETZT-Zeit (nicht über eine vergangene imperiale /imperialistische Zeit)
    schnehen behauptet jedoch einen aktuellen “deutschen Imperialismus“ (der BRD) und “deutschen Monopolkapitalismus“ (da wissen wir doch gleich, wer hinter dem Afghanistankrieg, und allen sonstigen Angriffs-und Plünderungskriegen um Ressourcen steckt – ach, das sind doch “die hässlichen Deutschen“! Na klar, dass wir das nur nie vergessen!)

    Wenn es “deutschen Imperialismus“ (schon wieder) geben sollte, dann höchstens als Abklatsch, als Pose maßloser Fehl-und Selbstüberschätzung abgehalfteter deutscher Adelskreise (scheint in den Genen zu liegen), aus denen sich Polit-Marionetten rekrutieren, die als ‚Familienminister/in, Verteidigungs,- und Kriegsminister/in‘ der BRD – Staatssimulation (US-Kolonie) posieren dürfen, ohne tatsächliche Entscheidungsbefugnis.

    schneehen bewegt sich insofern auf Zionistischer Linie als er Angela Merkel (liebes Kind, kein böses) als “Vertreterin deutscher Interessen“ (da wissen wir doch gleich, wem Verantwortung und “Schuld“ für die “deutsche (Außen-)Politik“ zuzuordnen sind) darstellt, als Vertreterin der “ Interessen des deutschen Imperialismus, der deutschen Großbanken und Monopole“

    Sachlich betrachtet sind es eben nicht “die deutschen Großbanken und die Großwirtschaft“, die global und machtpolitisch das Sagen haben (wie schnehen behauptet) Dazu wurden schließlich zwei Weltkriege geführt, um diese Konkurrenz weitgehend auszuschalten!

    Ergo: der “Staatsapparat“ der BRD-US-Kolonie wird von wem beherrscht?
    …es zur “Aufteilung der Welt unter einige wenige riesige transnationale Unternehmen“ gekommen ist…
    und es sich sich dabei überwiegend um Unternehmen handelt, die sich eben nicht in deutscher Hand befinden.
    Es wird schließlich andauernd “investiert“, feindlich übernommen und privatisiert … und wer sich da von deutscher Seite querlegte, der wurde geselbstmordet oder durch ‚terroristische Gruppen‘ ausgeschaltet (Morde, die regelmäßig unaufgeklärt bleiben).

    Um Anonymas Aussagen pauschal zu diskreditieren wird auch das größte Geschütz überhaupt (!) aufgefahren: ANTISEMITISMUS ! – und ZIONISMUS werden in einem Atenzug genannt! Beides seien Kampfbegriffe, die missbraucht werden:

    “Also auch hier wieder wird ein bestimmter Begriff als Kampfbegriff missbraucht, ähnlich wie der Begriff des Antisemitismus, um eine klare Benennung der heutigen wirtschaftlichen Verhältnisse zu vernebeln und zu diskreditieren. Wem dient das? Dient es der Wahrheit?“

    Halten wir also fest:
    Anonymas Analyse sei “Bähhh Bähhhh!!“
    Ein Missbrauch von Begriffen!
    Sie habe die Verwendung des Begriffs ‚zionistisch‘ missbraucht. Nach schnehen sind demnach die Begriffe ‚zionistisch‘ und ‚Zionismus‘ positiv konnotiert. Er legt eine positive Deutung nahe, was doch klar auf Zionistischer Linie liegt; denn von Zionisten wird nicht die geringste Kritik an deren Politik zugelassen….

    Darauf folgt dann nochmals die übliche persönliche Diffamierung (anonym “agierend“ – dumm /unwissend – ausweichend):

    “Wenn ich die anonym agierende Schreiberin fragen würde, was denn Zionismus eigentlich ist, würde ich wahrscheinlich nur eine ausweichende Antwort oder gar keine Antwort erhalten“

    meint der selbst ‚anonym agierende schnehen‘, und er ist auch gleich so freundlich die Unwissende(n) darüber aufzuklären und zu belehren zu dem Thema:
    Was ist Zionismus?

    …… …..

    war zwar nicht das Thema von Anonymas Beitrag –
    das nur zur Sachlichkeit.

    Und weiter:

    “…jüdisch-zionistische Großfinanciers mischen in aller Welt mit, wenn es darum geht, sich Bodenschätze, Ölfelder, Gasfelder in Asien, in Turkmenistan, in der Ukraine und anderswo anzueignen, ihr terroristischer Arm, der Mossad, ist überall dort vorhanden, wo es zionistische Interessen zu verteidigen gilt, so auch bei uns.“ (schnehen)

    und damit bestätigt (!) schnehen indirekt Anonymas Analyse….

    Frage: Hat schnehen nun erfolgreich vom Eigentlichen abgelenkt? Jedenfalls hat er versucht, von seinen eigenen Denkfehlern (Unsachlichkeit) abzulenken – durch einen inhaltlich größtenteils zutreffenden Vortrag über ‚Zionismus‘ zum Schluss.

    und Anonyma kann sich schnehens Appell nur anschließen:

    “Klare Begriffe sind die Voraussetzung für richtiges Denken. Wer keine klaren Begriffe hat, dem fehlt das Denken schwer. Gegen den Missbrauch von Begriffen, um den politischen Gegner nieder zu machen! Für einen zivilisierten und exakten Umgang mit der Sprache! Für mehr Kultur und Respekt in der Diskussion!“

    Appelle allein reichen nicht –
    man muss schon selbst auch danach handeln…

  35. Anonyma sagt:

    schnehen@Neukunde
    “Aber Marxisten, und ich zähle mich dazu, sind dafür, dass die private Großindustrie verstaatlicht und unter Arbeiterkontrolle gestellt wird. Nach Feist soll sie – das entnehme ich jetzt Ihren Worten – erhalten bleiben. Aber das ist unmarxistisch, weil Marxisten für die Verstaatlichung der privaten Großindustrie eintreten, weil sie wissen, dass ohne eine solche Maßnahme die ganze Profitwirtschaft, die Aneignung des Mehrwerts durch einige wenige und Ausbeuterei der menschlichen Arbeitskraft weitergehen muss.“

    …und da liegt genau der Denkfehler, was schnehen nicht erkennen kann, weil die alten Scheuklappen undurchlässig zu sein scheinen… was diffenziertes Denken und Sichtweise verhindert.

    Muss etwas falsch sein, weil es zum Teil unmarxistisch ist?
    Nein, mitnichten.

  36. schnehen sagt:

    @Neukunde

    Sie brauchen keine Zeitschrift, Sie brauchen sich nur zu vergegenwärtigen, wo heute überall die BILD-Zeitung gelesen wird (z. B. in Osteuropa) und wo sie vor 1989 noch nicht gelesen wurde.

    Sie brauchen sich nur anzusehen, wem heute die ehemaligen DDR-Kombinate, 166 an der Zahl, gehören, wer sie aufgekauft hat und wem heute dasübrige ehemalige DDR-Kapital gehört, wem heute KOKO gehört, der einstige Bereich Kommerzielle Koordinierung der DDR …

    Auf dem Balkan sieht es so ähnlich aus. Auch dort hat sich der deutsche Imperialismus, das deutsche Großkapital mit seinen ‚Qualitäts‘-Medien überall satt eingekauft.

    Auch an den Umsatzzahlen der wichtigsten deutschen Konzerne kann kam den Machtgewinn des deutschen Imperialismus ablesen, daran, wo er heute überall vertreten ist und sich die Arbeitskraft und die Bodenschätze, die Märkte von Ländern unter den Nagel reißt, wozu er noch vor dreißig Jahren nicht in der Lage war.

    Und schließlich daran, wie mächtig heute die deutsche Rüstungsindustrie, also die fünf großen Waffenschmieden, Rheinmetall, KruppThyssen, EADS, Heckler & Koch … geworden sind. Sie verdienen alle an den Konflikten, an denen der deutsche Imperialismus mitbeteiligt ist, und die Bundeswehr hat heute Stützpunkte in 12 Ländern, darunter am Horn Afrikas und vor der Küste Libanons.

    Man braucht nur etwas die Augen aufzumachen, und man begegnet dem deutschen Imperialismus und Militarismus auf Schritt und Tritt, aber er weiß sich gut zu tarnen und kriecht gerne unter den schützenden Mantel des Großen Bruders.

    Aber das heißt nicht, dass es ihn nicht mehr gibt. Nicht alles, was dem bloßen Auge verborgen bleibt, existiert nicht mehr.

    Und noch ein Satz zum verschmähten Marxismus-Leninismus:

    Dass Lenins Imperialismus-Theorie immer noch stimmt, erkennt man mühelos, wenn man sich die Verflechtung der Konzerne, Banken und Versicherungen ansieht, wie z. B. KruppThyssen oder Siemens mit der Allianz, der Deutschen Bank oder mit Daimler-Chrysler verflochten sind. Bank-, Versicherungs- und Industriekapital sind eng miteinander verwoben, so wie Lenin es schon vor hundert Jahren in ‚Der Imperialismus, das höchste Stadium des Kapitalismus‘ analysierte, und mehr noch: beide beherrschen den Staat (über 30 Lobbyisten kommen auf einen Abgeordneten. Und wer sind diese Lobbyisten, aus welchen Ecken kommen sie? Na klar, aus eben den zitierten Winkeln kommen sie.

    Entscheidend ist aber nicht, ob dies ‚marxistisch-leninistisch‘ oder was auch immer ist, entscheidend ist, ob es stimmt oder nicht stimmt, ob es zutrifft oder nicht zutrifft.

  37. Aristoteles sagt:

    @Eveline

    Nicht provozieren lassen.

    Viele Menschen in der BRD sind traumatisiert und werden von den Machtinstrumenten der Besatzer stark psychotisiert.
    Aufgrund ihrer inneren Kernlosigkeit wenden sie sich nach außen und provozieren diejenigen, die ein geistiges Fundament besitzen.
    Sie sollten diese Neckereien es als einen Hilferuf auffasssen.

    BRD-Menschen sind US-Puppen, die nicht nur nicht sehen wollen, dass sich fremde Militär- und Zivilokkupanten in ihrem Land ausbreiten, sondern dass auch ihre Seele von einer subtilen Misskultur beherrscht wird, die sie ihres inneren Wesens beraubt hat.

    Sie halten das Fremde für ihr Eigenes.

    Im Schlachtruf ‚Deutschland verrecke‘ steckt im Grunde ein sehnendes Flehen nach Heimat und Geborgenheit.

    Wir müssen diesen Menschen zur Seite stehen, im Vertrauen auf unseren Allvater Odin und auf das Gotteskind Jesus Christus.
    Auch die deutschen BRD-Menschen werden sich einiges Tages darüber freuen, wenn sie in das Deutsche Reich zurückkehren — wie verlorene Söhne zu ihrem Vater.

    Preußen wird wie Juda wieder auferstehen.

  38. Neukunde sagt:

    @schnehen

    Eben, an den ehemals dt. Waffenschmieden lässt sich erkennen, wie sich der Wind gedreht hat! Heckler&Koch beispielsweise gehört zu einer britischen Heuschrecke. EADS (ehemals Dornier) wird zum Xten mal zerschlagen, zerlegt und verlegt (heißt jetzt Airbus Defence and Space) bis nichts mehr übrig bleibt.

  39. schnehen sagt:

    @ Neukunde

    Ich habe mal nachgeprüft, was Sie geschrieben haben, und festgestellt, dass es nicht stimmt.

    a. Heckler & Koch (früher Mauser) hatte mit einem Hedge-Fonds wegen einer Klage Probleme (Nichtrückzahlung eines US-Kredits war der Vorwurf), wurde aber nicht übernommen (vgl. die Infos auf der Wikepedia, aber vielleicht haben Sie präzisere Infos, dann geben Sie mir die Quelle an).

    b. EADS hat lediglich seinen Namen geändert und heißt heute Airbus Group. Die Firma hat selbst die spanische CASA, die französische Aérospatiale und die einstige DASA übernommen, was zeigt, wie stark heute deutsche Rüstungskonzerne international auftreten und welche finanzielle Macht sie haben. Davon, dass sie im Konkurrenzkampf unterliegen, was Sie andeuten, kann m. E. im Rüstungssektor keine Rede sein. Aber ich bin kein Experte und kann mich irren.

    Natürlich kommt es immer wieder zu feindlichen Übernahmen, nicht nur durch sog. Heuschrecken, was aber nur beweist, dass es trotz der Monopolisierung international einen harten Konkurrenzkampf und eine gesetzmäßige Zentralisation des Kapitals gibt. Aber das Beispiel Airbus Group (heute der zweitgrößte Raumfahrt- und Luftfahrtkonzern der Welt!) zeigt, dass sich die deutschen Firmen gut behaupten können.

  40. Anonyma sagt:

    …dass sich die deutschen Firmen gut behaupten können. (schnehen)

    und das bedeutet eben nicht, dass sie auch international-global die Führung inne haben (Rüstungsindustrie – noch ein spezieller Fall; denn da überlässt man den Deutschen vllt sogar gerne die Führung > „Seht her, die Deutschen!“ „Sie können’s nicht lassen!“ „Immer vorne dran, diese Militaristen und Imperialisten!“ (optimale Ablenkung vom US-Zionistischen Militarismus, der die gesamte Welt terrorisiert) – Waffenexporte und eine Kriegspolitik gegen die dt Patrioten protestieren! vgl Mahnwachen, PEG-A-DA /Endgame)

    Wer als deutsches Unternehmen/ Konzern erfolgreich ist, der wird als Konkurrent des Anglo-USraelischen Imperiums gefürchtet und gehasst, gemäß dem Rockefeller Motto: “Competition is a sin“
    Wer ihnen Konkurrenz macht, ist ein schwerer ‚Sünder‘, soll er doch dauerhaft unter unbezahlbaren Schulden ächzen. Alle Konkurrenz soll ausgeschaltet werden. Aufteilung des globalen Kuchens nur unter ‚Ihresgleichen‘, den ‚Auserwählten‘ !!!

  41. Heider sagt:

    schnehen ,12. Februar 2015 um 16:51
    „Man braucht nur etwas die Augen aufzumachen, und man begegnet dem deutschen Imperialismus und Militarismus auf Schritt und Tritt, aber er weiß sich gut zu tarnen und kriecht gerne unter den schützenden Mantel des Großen Bruders.“
    _______________________________________________

    Auch kann man die Augen aufmachen, um zu sehen wie der Schreiber ’schnehen‘ im Abstand von nur wenigen Tagen dieselben Vorträge à la Lenin hat schon alles gesagt bedient u. ausserdem s. arrogant erscheint, da er nämlich Gegenreden ausweicht. Oder fürchtet er sich, weil er’s einfach nicht ‚kann‘? ->
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/02/05/wie-die-brd-aus-der-nato-aussteigen-kann-bahr-bei-compact-tv/#comment-135209 ff.
    und
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/02/06/eilt-hollande-warnt-vor-totalem-krieg-daher-am-21-2-nach-berlin-heraus-fur-den-frieden/#comment-135366

    Frage mich, was das für ein merkwürdiges Debattenverhalten ist.

    Das staatsterroristische Regime in Russland nach 1917, das im Namen einer Klasse zahlreiche Massenverbrechen an der eigenen Bevölkerung beging, für die es niemals zur Verantwortung gezogen wurde, ist hier übrigens früher [von mehreren guten Schreibern] auch schon bloss gestellt worden, das ficht also Hr. schnehen auch nicht gross an.
    Wenn’s mal richtig zum Thema passt, schreib‘ ich doch gern mehr dazu. – Wer noch.

  42. juergenelsaesser sagt:

    Lieber Heider, herzlichen Dank für die Spende!! J.E.

  43. Eveline sagt:

    Die Krankheit Unwissen.

    Dresden 13.02.1945.
    Gilt dies natürlich auch für alle deutschen Städte, die den Erdboden gleichgemacht worden sind.
    Von den britischen und amerikanischen Völkern.

    Warum eigentlich?
    Da gibt es heute in der jüngsten Politik genügend Ähnlichkeiten zu bestaunen, wie schnell die Völker niedergestreckt werden.
    Und wie klein und dumm die Lügen sind, dies zu rechtfertigen.

    https://morbusignorantia.wordpress.com/2015/02/12/ein-wirklicher-holokaust-dresden-13-februar-1945-2/

  44. heidi heidegger sagt:

    @ari: Auf der einen Seite putzig, wie darüber gestritten wird, wer den Weltkrieg gewonnen hat ..

    häh? putzig? defätist! die wehrmacht hat doch gesiegt seit ’91: udssr verrrnichtet.grossdeutschland grösser als ’49.europa gehört ‚uns‘.😦

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  
%d Bloggern gefällt das: