Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Wie die BRD aus der NATO aussteigen kann – Bahr bei COMPACT-TV

Aufgrund des tollen Zuspruchs sendet COMPACT-TV-Magazin jetzt 14tägig!

Ankucken, freuen, teilen, weiterempfehlen: Nachdem die FAZ uns vorgestern mit Spiegel-TV verglichen hat, kann sich jeder dsavon überzeugen, wie berechtigt das Lob war!

In der aktuellen Sendung: Die Ölpreiswaffe der USA – Interview mit Egon Bahr zur NATO – Interview mit Prof. Patzelt: „Pegida ist eine Bewegung der Werktätigen.“ – COMPACT-TV in Paris: Wie die politische Klasse den Terror ausnutzt – Bericht von der Endgame/Pegada-Demo in Erfurt.

Liebe Freunde, wenn Ihr COMPACT-TV gut findet, bitte denkt dran: Diese Sendungen sind für Euch kostenlos, aber wir stecken da ne Menge Geld rein und können COMPACT-TV nur querfinanzieren, wenn die Abozahlen von COMPACT-Magazin (Print) steigen. Deswegen seid solidarisch (auch in Eurem eigenen Interesse!) und abonniert unser Magazin!

Einsortiert unter:Uncategorized

64 Responses

  1. Was soll das bringen, dass die BRD aus der NATO austritt?

    Sie soll das seit dem 15. März 1991 SOUVERÄNE Deutschland einfach verlassen!

  2. the Hamilitionian sagt:

    Der billige Ölpreis straft vorallem Ken Jebsen Lügen der immer von einem sogenannten Peak Oil ausgeht und die Konflikte unserer Zeit auf diesen Peak Oil zurückführt.Dies hat er wohl von Ganser übernommen.Den Ölpreis mag man zwar hochmanipulieren können aber nicht so tief nach unten ohne dass es bei einer wirklichen Knappheit nicht zu Engpässen kommen würde wäre Öl wirklich knapp.Allen Interessierten sei das Buch von William F. Engdahl „Myths Lies and Oil Wars“ empfohlen.Den Ölpreis als Waffe gegen Rußland wurde in der New York Times bereits bestätigt während sie kurz vorher noch den deutschen Lügenmedien höhnisch abgewiesen wurde.Ganser irrt wenn er meint in den US sei die Fördermenge deswegen gesunken weil es keine konventionellen Ölfelder mehr gibt.Die gibt es, aber sie werden nicht erschlossen weil man es nicht will.Die Wallstreet hat nur ein Interesse an der primitiven Akkumulation und schnellen Gewinnmitnahmen durch Fracking.Diese Blase mag platzen durch den niedrigen Ölpreis.Dies heißt aber nicht dass es kein Öl mehr gäbe.Die Rockefeller Theorie vom Peak Oil ist mithin eine der gefährlichsten Verirrungen die dazu führt dass Leute wie Jebsen meinen unsere Weltprobleme mit Konsumbeschränkung mithin Umweltausterität lösen zu können.Damit wird man anders als Syriza natürlich nie irgendwelche Massen erreichen die sich nur für ihre unmittelbaren Realweltprobleme interessieren.Daher hat Syriza diesen Unsinn auch aus dem Programm gestrichen.

    http://www.zerohedge.com/news/2015-02-03/another-conspiracy-theory-becomes-fact-entire-oil-collapse-all-about-crushing-russia

  3. Leri sagt:

    Um nicht in eine schleimtriefende Lobhudelei zu verfallen: gut!
    Ich würde noch ausgewogen hinzufügen, wenn es nicht eigentlich dem guten Journalismus selbst, ein
    Kennzeichen ist.
    Ich weiß nicht, welche weitere ‚Ansprüche‘, man sich als ‚Richtlinie‘ gegeben hat. Eventuell Interesse wecken weiter zu recherchieren? Wäre ein deutlicheres Hinausstellen von ‚Suchbegriffen‘ eventuell schon Beeinflußung, oder kann man weiteres im Online-Auftritt, z.B. Link zu Studien einbetten? Die Vernetzung mit der ‚Mutterzeitschrift‘ finde ich grds. gut, auch das jene nicht als Namensgeberin (der Sendung) intensiv in den Vordergrund (Redaktion der Texte) gespielt wird.
    Genau wie beim Chef, was ich ohnehin nicht an nahm. Auf den Beginn eines ‚Starschnitts‘ in 03_15 brauche ich dann wohl nicht hoffen? Gut so!

  4. Anonyma sagt:

    …mit JAUL und HUCH
    zuverlässig
    auf der falschen Spur
    ins falsche Jahrhundert
    – per Zeitreise –
    Moscheen – Patriarchen – Demagogen
    ‚Märchen aus Tausendundeiner Nacht‘
    Der heilige Prophet spricht: … …

    im falschen Film

    Jetztzeit:
    ‚Deutschland‘
    ist nicht souverän seit dem 15. März 1991
    Auch die BRD
    ist nicht souverän

    So einfach geht’s also nicht.
    Was rät der heilige Prophet für diesen Fall?

  5. 13.Februar sagt:

    Die frei gewählte DDR-Regierung, die heute als Unrechtsregime diffamiert wird, hat nicht nur den Einigungsvertrag mit Schäuble ausgehandelt, sie hat statt eines Verteidigungsministers einen Abrüstungsminister bestellt. Die NVA wurde abgewickelt, die DDR trat aus dem Warschauer Vertrag aus und wollte Frieden schaffen ohne Waffen. So war es auch in dem 2+4-Vertrag festgelegt.
    Der westdeutsche Partner beharrte darauf, weiterhin in der NATO zu verbleiben und die Nato bestehen zu lassen. Während der Warschauer Pakt aufgelöst wurde, blieb die NATO bestehen und weitete sich Richtung Russland aus, entgegen alles Absprachen. Viele der neuen NATO-Länder liegen nicht am NORD-ATLANTIK, sie liegen an der russischen Grenze.

    Amerikanische Raketen an der russischen Grenze – das ist im Prinzip das gleiche, wie sowjetische Raketen auf Kuba. Wegen denen hätte Kennedy seinerzeit einen Atomkrieg begonnen, wenn die SU nicht nachgegeben hätte.

    Wenn die NATO weiterhin ihre Kriegsgeräte an der russischen Grenze stationiert, dann sollte RU sich Verbündete an der USA-Grenze suchen, evtl. erneut Kuba oder andere dortige Länder. Mal sehen, wie Amis reagieren, wenn russische Kriegsflugzeuge an der USA-Grenze patrouillieren.

    Nun führt Deutschland seit fast 20 Jahren ununterbrochen Krieg, in Afghanistan seit 14 Jahren. So lange war Deutschland noch nie an einem Krieg beteiligt. In schrecklicher Erinnerung ist der 30-jährige und der 7-jährige Krieg. Man dachte, so etwas kommt nie wieder. Die derzeitigen für den Krieg zuständigen Minister nennen sich immer noch Verteidigungsminister, obwohl Deutschland sich in den letzten 25 Jahren gegen niemanden verteidigen muss. Richtig zutreffend wäre : KRIEGSMINISTER.

    Der Austritt Deutschland aus der NATO und die Schaffung einer neutralen Zone in Europa wäre ein wichtiger Schritt für den Frieden in Europa und der ganzen Welt.

    Und aktuell genau so wichtig, der sofortige Austritt Deutschlands aus dem EURO. Dann hätte Deutschland wieder die DM, also keinen Euro – genau so wie GB, Polen, Tschechien, Schweiz usw, Die verbleibenden Euro-Länder (GR, FR, SPA, ITA, POR usw.) können das Euro-Chaos fortsetzen oder auch wieder zu ihren eigenen Währungen zurückkehren. Und dann kann jedes Land machen, was es will.

    Das Gejammer über GR ist völlig unverständlich, es gibt eine Vielzahl von Ländern in der Welt, denen es noch viel schlechter geht, die sind uns nicht einmal eine Meldung und den Medien wert.

  6. Jan Poller sagt:

    @13. Februar

    Die Russischen Kriegsflugzeuge fliegen aktuell über den internationalen Gewässern an den Grenzen der USA.
    Russland hat seine strategische Bomberstaffel mit TU165 Bombern nach Venetuela verlegt und zeigt dort durchaus Präsens.

  7. Jan Poller sagt:

    sorry Tu160 tipfehler in meinem letzten Kommentar;)

  8. 13.Februar sagt:

    @Jan Poller…
    wieviele Stützpunkte der Russen in der Nähe der USA und wie viele rund um Russland herum, von den Mannschaftsstärken gar nicht zu reden.

    UKRAINE-Krieg
    Putschisten-Junta gegen ukrainische Volksarmee.
    Deutschland und Frankreich und USA mischen sich da ein, wollen Russland dazu bringen, dem Morden der Putschisten-Junta teilnahmslos zuzusehen…

    AFGHANISTAN, MALI, LIBYEN u.v.a.m.
    – FR schick mal ebenso seine Kampfflugzeuge nach MALI
    – Merkel schickt Krieger in den IRAK (vor wenigen Tagen)
    – Merkel & Co. schicken seit 14 Jahren Killer nach Afghanistan, u.a. Oberst Klein, der 150 Kinder und Jugendliche bei lebendigem Leib verbrannte (Kundus – unvergessen )

    Müsste da RU nicht ebenso ständig gegen diese Einmischungen in innere Angelegenheiten und Angriffskriege protestieren ? Wie kommen diese Kriegsverbrecher und Massenmörder Merkel & Hollande dazu, sich als Friedensvermittler aufzuspielen, zumal die den Putsch gegen den gewählten Präsidenten in Kiew erst ermöglicht, finanziert und organisiert haben. Dieser Putsch war ein verkappter Angriff auf Russland und die russischen Sicherheitsinteressen.

    Wie handelt die USA ?

    1983 Invasion in Grenada, weil die die Piste des Flughafens neu betoniert haben
    http://de.wikipedia.org/wiki/US-Invasion_in_Grenada
    Die USA schickte mehr Soldaten dorthin, als Grenada Einwohner hatte. Die Regierung wurde von dem von den USA eingesetzten Marionetten-Regime ermordet. So wie heute in Ägypten, wo alle Zeichen so stehen, als ob die von der NATO/USA eingesetzte Militär-Putsch-Diktatur den inhaftierten gewählten Präsidenten ebenfalls ermorden wollen.

    Ägypten und die Ukraine haben da sehr große Ähnlichkeiten. In beiden Ländern schicken die Putschisten Söldner gegen das eigene Volk.

  9. schnehen sagt:

    13. Februar:

    Nicht die im März 1990 mehr oder weniger frei gewählte DDR-Regierung (Wahlbeteiligung etwa 95%, die SED-PDS bekam ganze 15%, die CDU-Ost gewann haushoch die Wahl), wird üblicherweise als ‚Unrechtsstaat diffamiert‘, sondern das von der SED geführte ’sozialistische‘ Regime, das nie freie Wahlen zugelassen hat und nur mit der Stasi regieren konnte.

    Die von De Maizière (Ost-CDU) geführte letzte DDR- Regierung nahm von vorneherein Kurs auf die Wiedervereinigung und kann als Übergangsregierung in den BRD-Imperialismus bezeichnet werden. Alle Vorlagen dafür, z. B. die Pläne für die Währungsunion, wurden von sog. Experten in Bonn erarbeitet und dann nur noch von der damaligen DDR-Regierung durchgewunken. Die Ostvertreter haben darauf verzichtet, sich auch nur das kleinste Mitspracherecht zu sichern. Sie waren mehr oder weniger mit allem einverstanden, was von der Kohlregierung kam. Sie wollten so schnell wie möglich in die bundesdeutsche ‚Wohlstandsgesellschaft‘ hinein und hatten ihre Karrieren für diesen Kriechgang schon rechtzeitig unter Dach und Fach gebracht. Auch Angela Merkel stand schon in den Startlöchern und wechselte rechtzeitig vom Demokratischen Aufbruch zur CDU.

    Dass diese Regierung eine pazifistische Regierung war, die ‚Frieden ohne Waffen schaffen wollte‘, kann ich nicht glauben. Was diese Regierung vorhatte, war der Anschluss, die völlige Preisgabe der DDR, die schnellstmögliche Einführung der DM in der DDR, also der Eintritt in die Währungsunion – das entscheidende Kettenglied für den Anschluss und damit auch für den Beitritt zur Nato, der damit untrennbar verbunden war, woraus die Unterhändler der BRD nie ein Hehl gemacht haben. Man hatte sich dafür rechtzeitig die Zustimmung in Moskau verschafft. Und auch die Einrichtung der Treuhand, eine Idee der Leute um Hans Modrow zwecks Verscherbelung der DDR-Kombinate, kam aus dem Osten, kam aus der SED!

    Diese letzte DDR-Regierung wollte die DDR so schnell wie möglich liquidieren und an das Groß- und Finanzkapital der BRD verkaufen, was reibungslos gelang. Die Arbeitslosigkeit stieg von null auf 20% innerhalb weniger Monate.

    Die letzte frei gewählte DDR-Regierung war eine Regierung der Selbstaufgabe, eine Regierung für die Abwicklung der DDR, für ihren Verkauf an die BRD-Monopole und damit auch für die Einbeziehung der DDR in den Bereich der Nato. Sie war eine Regierung des Ausverkaufs.

  10. heidi heidegger sagt:

    wo soll ich das unterbringen? hier?

    (wenn ich in nächster zeit irgendwo ‚alaa u snackbar‘ höre,werd‘ ich militant auf meine alten tage).

    wolla ma se roilasse? (fassenacht und so)..hmm,mrkl,wieviel araber dürfen’s denn sein?sag doch!:

    Das Video zeigt einen großen Platz in der inoffiziellen Hauptstadt des Islamischen Staats, auf dem sich ausschließlich Männer versammelt haben. Im Vorspann heißt es: „Spaß der Muslime mit dem brennenden jordanischen Piloten“. In dem makaberen Streifen sind Männer zu sehen, die auf Arabisch „Gott ist groß“ rufen, als der Pilot in Flammen aufgeht. Untermalt wird die Vorstellung von religiösem Gesang, der ebenfalls Teil des Videos ist.

    http://www.n-tv.de/politik/IS-veranstaltet-Public-Viewing-mit-Feuertod-article14459126.html

  11. Im Grunde ist Deutschland, in völlig ungeklärtem Status, ja nicht einmal ein richtiger “Feindstaat”. Die Deutschen sind das Feindvolk der UNO. Das ist der echte Schuh.
    Also aus der NATO raus und aus der UNO raus und der EU und dem Euro.
    Wäre das Beste.
    Wofern wir das überleben.

  12. heidi heidegger sagt:

    COMPACT-TV-Magazin3

    inhaltlich ausgezeichnet. formal bin ich bis auf die eigenwillige kadrierung/kadrage (wieder keine ht=halbtotale auf die liebliche moderatorin) sehr einverstanden. besonders der pulli. angora,hellrosa? trug ich einst selbst unter der uniform,damals in den ardennen..

    hah!:wenn katrin ziske ‚vielen dank,liebe kollegen‘ sagt und fast ihr haar dazu schüttelt und streng-belustigt in die kamera (kamera=unser auge) also mir ins auge blickt,dann:*schmacht*

    am ende von jürgens text:abo-aufforderung ist ne frage der solidarität? stimmt!

  13. 006 sagt:

    # Jan Poller

    Die Russischen Kriegsflugzeuge fliegen aktuell über den internationalen Gewässern an den Grenzen der USA.
    Russland hat seine strategische Bomberstaffel mit TU165 Bombern nach Venetuela verlegt und zeigt dort durchaus Präsens.

    Und? Was soll uns das jetzt sagen? Daß die Russen doch bitte mit schuldbewußt-schamhaft gesenktem Köpfchen die Amis um Vergebung und ein mildes Urteil bitten soll(t)en?? Die Amis scheren sich einen Dreck um irgendwelche Absprachen der Vergangenheit, sondern nutzen einfach die gegebene Situation ihrer (noch) relativen Stärke aus, um sich als ‚alleinige Weltmacht‘ ein weiteres Jahrhundert (wenigstens – wenns nach ihnen ginge) zu etablieren. Natürlich mit all der Skrupellosigkeit, die ihnen aus ihrer britischen Erbmasse zur Verfügung steht. Und Sie verwundern sich darüber, daß die Russen nicht so selbstachtungsfrei kriecherisch agieren wie die ‚Deutschen‘ (= BRDler, die sich für Deutsche halten)???

  14. Die Berichterstattung wird immer besser und auch der Blogbetrag vom 13. Feb. hat mir sehr gut gefallen.

  15. Alf Tanner sagt:

    Es gibt genügend Öl und Gas auf dieser Welt – es wird uns noch Jahrhunderte reichen – nichts ist wirklich knapp!

    Der Streit um die Rohstoffe dieser Welt ist ein ganz anderer!

    Wer darf diese Rohstoffe sein Eigen nennen? Wer darf sie fördern und wer darf damit letztendlich, in welcher Fiat-Währung, den Profit und Wohlstand davon einziehen?

    Es geht darum zu verhindern, das ANDERE mit dem „Eigentum des Imperiums“ Profit in IHRER eigenen Währung erlangen!

    Wir leben im Kapitalismus, im Zeitalter des Raubes – wacht endlich auf!

    Solange die Sklaven der Welt, sich für Papiergeld an die Stadthalter ihres Landes und deren Währung verkaufen, werden sie weiter Sklaven bleiben!

    Jede Währung dieser Welt ist eine Fiat-Währung – es gibt keinen Staat, kein Land dieser Welt, welche keine Fiat-Währung besitzt. Egal wohin ihr versucht zu fliegen, ihr werdet nirgends mehr vor dem Raub eures Fleißes sicher sein!

    Fiat-Geld ist eine Waffe, erfunden von den Reichen und Mächtigen dieser Welt um damit ihre privaten Kriege mit ihren Konkurrenten zu finanzieren!

    Demokratie ist die Ablösung der Monarchie durch vorgeschobene „frei gewählte“ Stadthalter – gewählt in unterhaltsamen Schaukämpfen im Kolosseum der Medienwelt!

    Die wahren Monarchen, sitzen heute bei den Zentralbanken dieser Welt – von dort geht alle Macht aus!

    Wacht endlich auf – wir sind nur deren Kanonfutter!

    Wir werden von Psychopaten regiert, welche uns täglich mit Falschinformationen zum Zwecke der Versklavung füttern!

    „Verrückte führen Blinde“

  16. 13.Februar sagt:

    @schnehen,
    ich meinte die CDU-Regierung unter Lothar de Maizière. Die Westzonler wollen die DDR vom ersten bis zum letzten Tag als Unrechtsregime hinstellen. Auf diese Weise glauben sie, den Einigungsvertrag und den 2+4-Vertrag mit Füßen treten zu können.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/letzter-ddr-ministerpraesident-lothar-de-maiziere-will-ddr-nicht-als-unrechtsstaat-bezeichnen-a-713170.html
    Auch die DDR unter de Maiziere war ein Friedensstaat, die DDR-Bürger wollten nie wieder Krieg. Der Minister für Abrüstung war Rainer Eppelmann.
    Auch Schorlemmer benennt die Unrechtsstaat-Hetze als das, was sie ist, eine Keule der Besatzer.
    http://www.deutschlandfunk.de/25-jahre-friedliche-revolution-die-keule-unrechtsstaat.694.de.html?dram:article_id=299881

  17. Re Ply sagt:

    @ „Die Deutschen sind das Feindvolk der UNO. Das ist der echte Schuh.“

    Die fleißigen Deutschen sind zudem auf dem ‚besten‘ Wege sich auch (wieder) zum Feindvolk der EU hochzuarbeiten.
    Einfach zu groß(artig) für Europa und nicht zu klein(lich) für gewünscht ergebnisoffene Stursinnigkeiten.

    Die Euro-Situation fährt der Entwicklung einer souveränen EU-Politik durch Integration (EU)international politisch vernunftbegabter Ansätze jedenfalls gewaltig in den Karren.

    Der Keil ist angesetzt, über den wir bestens steuerbar sind. Die EU ist die Vorspeise – die fetten Burritos gibt es später tief im Osten.

    Kriegt die EU gerade mal etwas Luft, dann kocht der Brei schon wieder am Rand über.

    Ein Schuh der nicht drückt, macht nicht verrückt.

  18. Anonyma sagt:

    @13.Februar sagt: 5. Februar 2015 um 17:31

    „Amerikanische Raketen an der russischen Grenze – das ist im Prinzip das gleiche, wie sowjetische Raketen auf Kuba. (Anm.: Richtig) Wegen denen hätte Kennedy seinerzeit einen Atomkrieg begonnen (Anm.: UNSINN!), wenn die SU nicht nachgegeben hätte.

    Wenn die NATO weiterhin ihre Kriegsgeräte an der russischen Grenze stationiert, dann sollte RU sich Verbündete an der USA-Grenze suchen, evtl. erneut Kuba oder andere dortige Länder. Mal sehen, wie Amis reagieren, wenn russische Kriegsflugzeuge an der USA-Grenze patrouillieren.

    Nun führt Deutschland (Anm.: das ist nicht ‚Deutschland‘, das Krieg führt; das ist ein militärisch besetztes, zur US-Kolonie gemachtes Rest-Deutschland, wo das Volk entmündigt ist) seit fast 20 Jahren ununterbrochen Krieg, in Afghanistan seit 14 Jahren. So lange war Deutschland noch nie an einem Krieg beteiligt. In schrecklicher Erinnerung ist der 30-jährige und der 7-jährige Krieg. Man dachte, so etwas kommt nie wieder. Die derzeitigen für den Krieg zuständigen Minister (Anm.: Hampelmänner,- frauen) nennen sich immer noch Verteidigungsminister, obwohl Deutschland sich in den letzten 25 Jahren gegen niemanden (Anm.: „gegen niemanden“? Feinde sind SCHON IM LAND) verteidigen muss. Richtig zutreffend wäre : KRIEGSMINISTER.“(Anm.: Richtig)

  19. Anonyma sagt:

    @schnehen

    „Die von De Maizière (Ost-CDU) geführte letzte DDR- Regierung nahm von vorneherein Kurs auf die Wiedervereinigung (Anm.: es gab keine ‚deutsche Wiedervereinigung‘, nur eine ‚von Oben‘ gewollte und zugelassene Zusammenlegung der Verwaltungsgebiete Mitteldeutschland (Ex-DDR) mit der West-BRD) und kann als Übergangsregierung in den BRD-Imperialismus (Anm.: US-Imperialismus) bezeichnet werden.

    Alle Vorlagen dafür, z.B. die Pläne für die Währungsunion, wurden von sog. Experten in Bonn erarbeitet (Anm.: FALSCH; der Euro, ebenso wie die EU sind Kreaturen der Bilderberger-Geheimbündler vgl jährliche (lange Zeit völlig geheim gehaltene) Bilderberger-Konferenzen seit 1954) und dann nur noch von der damaligen DDR-Regierung durchgewunken. Die Ostvertreter haben darauf verzichtet, sich auch nur das kleinste Mitspracherecht zu sichern. Sie waren mehr oder weniger mit allem einverstanden, was von der Kohlregierung (Anm.: Zionistische Marionette, Bilderberger) kam. Sie wollten so schnell wie möglich in die bundesdeutsche ‘Wohlstandsgesellschaft’ hinein und hatten ihre Karrieren für diesen Kriechgang schon rechtzeitig unter Dach und Fach gebracht. Auch Angela Merkel (Anm.: ebenfalls US-Zionistische Spielfigur, Bilderberger, B’nai Brith, Stasi/CIA?) stand schon in den Startlöchern und wechselte rechtzeitig vom Demokratischen Aufbruch zur CDU“ (Anm. : Betrug am Volk)

    Plädierten Sie nicht an anderer Stelle für einen sauberen Sprachgebrauch?

  20. Jan Poller sagt:

    @006
    Sicher nicht, ich meine, dass die Russen durch ihre Präsens den Ami etwas zurückhalten und das ist gut so. sehe Dir auf google mal die Bewaffnung von den Dingern an! Ich glaube da hilft kein Raketenabwehrschirm der Nato um Russland.

  21. Herr Wicht sagt:

    Lieber Herr Elsässer,

    ich schätze Ihre Arbeit sehr und lese gern Ihr Magazin.
    Aber ich habe eine Frage zu Ihrem Satz:
    „Unbestreitbar ist: Die Mörder waren Muslime“

    Woher wissen Sie das denn?
    Standen die Täter vor Gericht und wurden zweifelsfrei überführt?

    Ich weiß nur, daß Netanjahu beim Aufmarsch der Menschenfreunde ganz vorn mit lief, obwohl er nicht eingeladen war, und die Juden Frankreichs aufrief, nach Israel zu emigrieren, da sie nicht mehr sicher sind.

    Mit frendlichen Grüßen
    Herr Wicht

  22. schnehen sagt:

    Hier wird abgestritten, dass es einen eigenen BRD-Imperialismus gibt. Es gebe ihn nicht, es gebe nur einen US-Imperialismus, und wer das behaupte, gehe nicht ’sauber mit der Sprache um‘. Es geht hier aber weniger um die Sauberhaltung der Sprache, als vielmehr um inhaltliche Differenzen. Wer die Sprache sauber halten will, muss erst einmal bestimmte Begriffe abklären und genau definieren. Ohne das ist eine Verständigung kaum möglich.

    1. Was ist Imperialismus?

    Imperialismus ist die höchste Stufe des Kapitalismus, in dem nicht mehr das Prinzip der freien Konkurrenz die Wirtschaft beherrscht, sondern große, marktbeherrschende Konzerne und Banken, die nicht nur die Märkte unter sich aufteilen, sondern auch den Staat beherrschen, die den Kapitalexport in den Vordergrund ihrer Aktivitäten stellen und nicht mehr den Warenexport, die die ganze Welt unter sich aufteilen, um sich Absatzmärkte und Rohstoffquellen zu sichern, um sich so der Arbeitskraft ganzer Völker zur Erzielung eines maximalen Profits zu bemächtigen.

    2. Gibt es einen BRD-Imperialismus?

    Ja, es gab ihn und es gibt ihn, denn die führenden Konzerne und Banken sind auch in Westdeutschland marktbeherrschend gewesen und sind es nach der Wende geblieben, darunter die Deutsche Bank, die großen Chemieriesen, die Pharmakonzerne, Elektrokonzerne, die Automobilkonzerne, die in aller Welt ihr Kapital anlegen, siehe Siemens, VW, Krupp-Thyssen …

    Sie konkurrieren dabei auch mit US-Konzernen und kämpfen mit ihnen um Marktanteile.

    Dieser Kampf wird jedoch durch Institutionen wie die EU, die UN, durch verschiedene überstaatliche Einrichtungen wie die Trilaterale Kommission, Bilderberg, … reguliert, um zu verhindern, dass es zu einem Hauen und Stechen wie vor dem Ersten und Zweiten Weltkrieg kommen kann; Einflussgebiete im Ausland werden untereinander abgesprochen und Konflikte beigelegt. Man will dadurch größere Konflikte regulieren, und es ist hier der angloamerikanische Imperialismus, dem es immer wieder gelingt, seinen vorherrschenden Einfluss geltend zu machen. Der deutsche Imperialismus, der nach der Übernahme der DDR sehr viel mächtiger geworden ist, wird kunstvoll an der Leine gehalten.

    Das heißt aber nicht, dass es keinen deutschen Imperialismus mehr gibt, was man gut innerhalb der EU, der Eurozone, im Umgang mit renitenten Mitgliedern wie Griechenland z. B. sehen und jeden Tag erleben kann.

    Deutschland hat einen Imperialismus, der auch bestehen bliebe, wenn wir eine deutsche Souveränität hätten, denn diese Frage ist eine rein politische Frage. Sollte dies der Fall sein, müssten wir uns erst richtig mit dem deutschen Imperialismus herumschlagen. Ähnlich wie die Schweiz würde auch Deutschland dann immer noch von der Hochfinanz beherrscht werden, und wäre zwar politisch souverän, aber wirtschaftlich, und darauf kommt es in erster Linie an, immer noch ein imperialistisches Land, in dem das große Kapital und die Großbanken das Sagen hätten, in dem der Großteil der Bevölkerung weiter von den deutschen Monopolen und ihren Banken ausgebeutet würde. Deshalb dürfen wir nicht uns nicht nur an der Schweiz orientieren (natürlich auch!), sondern müssen weitergehende Forderungen, antiimperialistische Forderungen stellen wie:

    Verstaatlichung der Großkonzerne und Großbanken, Überführung des gesamten Grund und Bodens in öffentliche Hand, demokratische Kontrolle der Großwirtschaft im Arbeitnehmerinteresse, Abschaffung des Lobbyismus, Schaffung einer echten deutschen Staatsbank anstelle der EZB… Aber zuerst müssen wir die Souveränität und den Austritt aus der Nato bewerkstelligen. Ohne dies geleistet zu haben, kommen wir an die anderen Fragen gar nicht erst heran.

    Die Herstellung der deutschen Souveränität ist wichtig, aber nur sie zu fordern, ohne grundlegende sozioökonomische, wahrhaft antiimperialistische Forderungen zu stellen, geht nicht weit genug.

    Hier sollte ‚Compact‘ umdenken.

  23. RENZGÄNGER sagt:

    Ich war kurz in Dresden und Leipzig gewesen und finde, daß Ost-West unbedingt ein Thema werden muß.
    Die anderere Mentalität ist ja nicht vom Himmel gefallen….
    Ich bin Sowjetzonenflüchtling Generation II und wurde in Dresden ständig auf Wst oder Ost getestet.
    Unabhängig von einander haben wir die gleichen Schlüsse gezogen

    Ich finde der Westen war mit den ganzen Nazi-Flüchtlingen ein bisschen mehr am Arsch.
    (Deutsachland schweigt zu Hannelore Nazi Kontakte geschockt-das sschlimmste waren die nazis nicht der marx und die lager).

  24. Neuland sagt:

    Bei Compact TV gefallen mir die Dokusprecher/Innen. Allesamt wohlvertraute und bekannte Stimmen. Die Vielfalt trägt außerdem dazu bei, das Interesse wachzuhalten. Sehr gut! Die Moderatorin dagegen wirkt eher unauffällig, brav und still. Da hätte ich lieber jemanden gesehen, der mehr Brisanz ausstrahlt. Aber vielleicht hilft auch eine andere Frisur und etwas mehr Dezibel in der Stimme..? Na ja nicht wirklich wichtig. Letztlich zählt der Inhalt..! Und da kann ich diesmal nicht wirklich meckern lol..

    Dennoch bei Charlie Hebdo habe ich einige Infos vermißt, zB. dass der Verlag ein Monat vor dem Attentat von den Rothschilds aufgekauft wurde. Meiner Meinung ein sehr wichtiges Detail! Oder, dass der ermittelnde Kommisar „Selbstmord“ begeht und die Obduktionsberichte von der französischen Regierung geheimgehalten werden.

    Dass Ihr Endgame auch zu Worte habt kommen lassen, hat mich sehr gefreut. Bei dieser Bewegung fühle ich persönlich auch wieder den Geist der Montagsmahnwache. Das ist ein gutes Gefühl!
    Was allerdings nach wie vor erschreckend ist, sind die ständigen Störer der Antifa! Da muss endlich was passieren. Auch die Polizei kann kein Interesse haben, sich immerzu diesem Mob von vermummten gewaltbereiten Schlägern, auszusetzen. Vermummungen/ Bewaffnungen gehören verboten! Das gleiche gilt für Gegendemonstrationen. Man darf diese nicht am selbigen Tag und schon gar nicht zur selben Stunde genehmigen!
    Oder wie oft sollen noch friedliche Demonstrationen abgebrochen und aufgelöst werden??

  25. Neukunde sagt:

    @schnehen

    Es spricht viel dafür, dass der Auftritt der Oppositionsgruppen a la „Neues Forum“ gleichzeitig ein Teil der inneren Krise in der DDR-Führung war.
    In jedem Fall gab es in der SED eine Strömung, die für die Einführung der Marktwirtschaft war. Eine unabhängige DDR war damit aber sinnlos geworden. Fatal war die Einführung D-Mark ohne Ausstattung der DDR-Betriebe mit Krediten.

    „Ölpreis als Waffe“

    Hochinteressantes Thema, weil man uns permanent erzählt, dass Öl ein immer knapper werdendes Gut sei und sich Fracking der steigenden Ölpreise wegen lohne. Allein jedoch, der Ölpreis fällt und die These über „Peak Oil“ wird ad absurdum geführt. Die Kosten der Ölförderung werden allein durch die Förderung bestimmt.

  26. Heute warnt Hollande vor TOTALEM KRIEG!

    Yesterday in the German (ARD, ZDF) and French (France Channel24) News:
    30.000 Special Elite Troops of NATO deployed at the Eastern European borders.
    5000 special Special Elite Troops of NATO deployed in Poland.
    1000 tanks and heavy mashines deployed in Eastern Ukraine.
    In my words> at the Eastern Frontiers are allready
    1.000.000 troops (300.000 NE, 500.000 Center and 200.000 SE)
    and 10.000 tanks and 30.000 heavy mashines deployed.
    The movement of tanks started last year in summer against International Law via Austria who is Neutral.
    11:00 hours French (France Channel24) News>
    Hollande: There is now war in Europe.

    Heute warnt Hollande vor TOTALEM KRIEG!

  27. Anonyma sagt:

    @Alf Tanner sagt: 6. Februar 2015 um 12:47

    „Fiat-Geld ist eine Waffe, erfunden von den Reichen und Mächtigen dieser Welt um damit ihre privaten Kriege mit ihren Konkurrenten zu finanzieren!

    Demokratie ist die Ablösung der Monarchie durch vorgeschobene “frei gewählte” Stadthalter – gewählt in unterhaltsamen Schaukämpfen im Kolosseum der Medienwelt!

    Die wahren Monarchen, sitzen heute bei den Zentralbanken dieser Welt – von dort geht alle Macht aus!
    Wacht endlich auf – wir sind nur deren Kanonfutter!
    Wir werden von Psychopathen regiert, welche uns täglich mit Falschinformationen zum Zwecke der Versklavung füttern!
    “Verrückte führen Blinde”

    JA – wir wissen’s – und Jetzt?
    WANN steht das friedliche Volk in MILLIONEN auf den Straßen und sagt: „SCHLUSS MIT DEM IRRSINN!!!!!!!“
    Wir machen nicht mit.
    Soldaten verweigert Euch.

    WANN?

  28. Peter M. sagt:

    @ Herr Wicht, 6.Februar 2015 um 16:11

    Das haben Sie sehr gut erkannt Herr Wicht, aber erwarten Sie hier lieber keine Antworten auf Ihre Fragen. Elsässer versucht (koste es was es wolle) die Massen zu mobilisieren und das erreicht man eben mit Stimmungsmache gegen den Islam, (der uns Abendländern natürlich suspekt und fremd ist), am besten. Für mich heiligt der Zweck nicht die Mittel und das habe ich auch deutlich zum Ausdruck gebracht. Die Wahrheit bleibt dabei auf jeden Fall auf der Strecke, aber man kann halt keinen Krieg führen, ohne sich dabei schmutzig zu machen.

    Ich bin gespannt, ob Elsässer die Kurve kriegt und die Massen hin zu unseren Themen lenken kann, bevor die ersten Moscheen in Deutschland brennen. Das Thema Islam und Islamisierung ist hier nur Mittel zum Zweck, die Menschen müssen wachgerüttelt werden, denn mit jedem Tag wächst die Gefahr eines Weltkrieges.
    Das Augenmerk muss wieder auf die Ukraine gelenkt werden, denn von dort geht alles aus.
    Ich hoffe dass Merkel und Holland noch ein kleines bisschen Restverantwortung zeigen und heute nicht als Vasallen der Angloamerikaner in Moskau sind, sondern sich mit Putin solidarisieren. (Zumindest auf inoffizieller Ebene)

  29. Anonyma sagt:

    @schnehen sagt: 6. Februar 2015 um 16:11

    “Hier wird abgestritten, dass….
    Erbsen zählen? Ironie?

    Mit sauberem Gebrauch der Sprache ist eine klare Begrifflichkeit gemeint. Also: nicht von ‚Deutschland‘ sprechen, wenn es um die BRD geht; nicht von ‚Wiedervereinigung‘ sprechen, wenn es eine solche von Deutschland gar nicht gegeben hat; nicht von ‚BRD-Imperialismus‘ sprechen, wenn dazu die wichtigste Voraussetzung fehlt: die nationale, staatliche Souveränität

    “…die die ganze Welt unter sich aufteilen, um sich Absatzmärkte und Rohstoffquellen zu sichern, um sich so der Arbeitskraft ganzer Völker zur Erzielung eines maximalen Profits zu bemächtigen“ – Richtig,

    aber meinen Sie im Ernst, dass die BRD (als Anhängsel und US-Vasall) auch nur irgendetwas mit aufteilt? Sich so quasi ‚ein Stück vom Kuchen‘ abschneidet? Meinen Sie tatsächlich ‚Deutschland und deutsche Interessen werden am Hindukusch‘ verteidigt ? Oder ‚in der Ukraine‘ oder sonstwo?

    Keine national wichtigen Interessen werden verteidigt. Im Gegenteil, der Schaden ist immens. Wirtschaftliche Interessen? Minimal. Die könnten ohne Angriffs-und Plünderungskriege viel besser gewahrt und gemehrt werden.
    (aktuell: Russland)

    “ die führenden Konzerne und Banken sind auch in Westdeutschland marktbeherrschend gewesen“
    Es wäre interessant zu wissen, wem diese deutschen(?) ‚führenden Konzerne und Banken‘ tatsächlich gehören, wer dort das Sagen hat, wer die Eigentümer sind und die Profite des Todes einstreicht.

    “Einflussgebiete im Ausland werden untereinander abgesprochen und Konflikte beigelegt.“
    Ich sehe eigentlich nur, dass der deutschen Wirtschaft Einflussgebiete und Märkte verloren gehen: Iran, Libyen, Syrien, Russland, Ukraine… und in Afrika (Mali) sind deutsche Soldaten die Deppen der Franzosen.

    Überall macht sich der US-Imperialismus und dessen Oligarchen und Konzerne breit (auch durch TTIP), und deren Bündnispartner ( ‚partners in crime‘, aus WK I + II)
    Großbritannien (dessen Establishment mit deren Monarchie, Freimaurer, Geheimbündler) und die Niederlande (deren Monarchie) mischen immer mit, und Frankreichs Establishment (Freimaurer, Geheimbündler in Verbindung mit GB und US) tradionsgemäß in Afrika, was auch zum speziellen Ziel des US-Imperialismus erkoren wurde.

    “Die Herstellung der deutschen Souveränität ist wichtig“ – Richtig. …aber nur sie zu fordern, ohne grundlegende sozioökonomische, wahrhaft antiimperialistische Forderungen zu stellen, geht nicht weit genug. Hier sollte ‘Compact’ umdenken“

    Umdenken?
    Dass nachgedacht wird, kann wohl nicht geleugnet werden.

  30. Anonyma sagt:

    @Neuland sagt: 6. Februar 2015 um 16:31

    „Dass Ihr Endgame auch zu Worte habt kommen lassen, hat mich sehr gefreut. Bei dieser Bewegung fühle ich persönlich auch wieder den Geist der Montagsmahnwache. Das ist ein gutes Gefühl!

    Was allerdings nach wie vor erschreckend ist, sind die ständigen Störer der Antifa! Da muss endlich was passieren. Auch die Polizei kann kein Interesse haben, sich immerzu diesem Mob von vermummten gewaltbereiten Schlägern, auszusetzen. Vermummungen/ Bewaffnungen gehören verboten! Das gleiche gilt für Gegendemonstrationen. Man darf diese nicht am selbigen Tag und schon gar nicht zur selben Stunde genehmigen!

    Oder wie oft sollen noch friedliche Demonstrationen abgebrochen und aufgelöst werden??“

    Ganz genau.

  31. Anonyma sagt:

    @Peter M. sagt: 6. Februar 2015 um 18:25

    „Ich bin gespannt, ob Elsässer die Kurve kriegt und die Massen hin zu unseren Themen lenken kann, bevor die ersten Moscheen in Deutschland brennen.“

    Ja, es kommt immer drauf an, noch die richtige Kurve zu kriegen… aber wer sollte denn „Moscheen in Deutschland anbrennen“ wollen?

    Doch mit Sicherheit NICHT DIE LEUTE, die jetzt auf die Straße gehen, weil sie drängende Probleme (u.a. die Islamisierung, Amerikanisierung – Sammelbegriffe für Fehlentwicklungen) erkannt haben und LÖSUNGEN haben wollen!!!

    Immer wieder diese Forderung nach einspurigem Denken!
    Nach einspuriger Vorgehensweise! Das ist der KAPITALE FEHLER!! (bietet die meisten Angriiffspunkte)
    Ist es denn tatsächlich eine derartige Überforderung zu sehen, dass wir eine VIELZAHL von Problemen haben?

    …und ALLES muss zur Sprache kommen.

    …auf die Millionen, die FÜR FRIEDEN endlich auf die Straßen gehen, hoffe ich auch schon lange.

  32. Peter M. sagt:

    @ Anonyma 6.Februar um 19:31

    Können Sie eigentlich noch etwas anderes, als Phrasen dreschen? Überlegen Sie sich doch erst einmal was Sie genau sagen wollen und dann schreiben Sie vielleicht etwas weniger, aber dafür qualifizierter. Normalerweise gebe ich Dumpfbacken keine (ernstgemeinte) Antwort, also fassen Sie das als einmalige Ausnahme auf.

  33. Anonyma sagt:

    oh danke , Peter M.
    für den qualifizierten Kommentar – einmalig an Sie.

    Was sind denn die ‚Phrasen‘?
    Da fängt die Überforderung an – hm?
    Vorschlag: nicht lesen.

  34. heidi heidegger sagt:

    @Magnus Göller sagt:
    6. Februar 2015 um 01:32

    das würde stalin heutzutage evtl. vorschlagen. muss deshalb nicht verkehrt sein. manche vorschläge von ihm waren supi. die wehrmacht vor moskau aufzuhalten z.b.

  35. schnehen sagt:

    @Neukunde

    In der DDR gab es schon ab 1963 eine marktwirtschaftliche Orientierung mit dem Neuen Ökonomischen System der Planung und Leitung (NÖSPL). Ulbricht arbeitete auf eine Konföderation mit der BRD hin, wurde aber von Breschnew gestoppt. Honecker wurde 1971 an die Macht gehievt, um nichts anbrennen zu lassen.

    Man nannte diese Reform ’sozialistisch‘, aber es war im Grunde die Wiedereinführung des Profitsystems, die Einführung einer DDR-Marktwirtschaft. Parallel dazu liefen Reformbestrebungen in fast allen anderen osteuropäischen Ländern, und ab 1965 wurde in der damaligen Sowjetunion ebenfalls die Marktwirtschaft wieder eingeführt (Wirtschaftsreform unter Breschnew/Kossygin). Hier haben die Gebrechen des ‚Sozialismus‘ in diesen Ländern, als da sind Versorgungsengpässe, verdeckte Inflation, Normenerhöhungen, Arbeitshetze, Aufgabe des Außenhandelsmonopols, Verschuldung an den Westen, Unmöglichkeit der Wirtschaftsplanung … ihren Ursprung.

    @Peter M.

    Einige Leute gefallen sich in Schulmeisterei und in der Rolle eines Oberlehrers oder einer Schulrätin und meinen, die Weisheit mit Löffeln gefressen zu haben. Das muss man gelassen sehen und belächeln. Nicht aufregen!

    Ich schätze Ihre Beiträge.

  36. Herr Wicht sagt:

    @ Peter M.

    Ich wollte es nicht so direkt ansprechen, aber ich gehe davon aus, daß wir in Europa bald vor Pogromen stehen. Und es wird mit Sicherheit die falschen treffen.

    Da ich sehr naiv bin, unterstelle ich Herrn Elsässer keine böse Absicht. Es sollte aber mal jemand erwähnen, daß die Täter in Frankreich vermummt waren und von daher nicht zu identifizieren.

  37. Sabine Ivanovic sagt:

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2015-02/russland-griechenland-verbindung-alexander-dugin-konstantin-malofeev-panos-kammenos

    Jürgen Elsässer auf der Liste…

    Von meinem iPhone gesendet Nur der Kluge erkennt den Klugen

    >

  38. Peter M. sagt:

    @ schnehen 6.Februar 2015 um 21:21

    Ich schätze Ihre Beiträge ebenso und freue mich, dass Sie wieder dabei sind.

  39. Anstatt offener, sachlicher Kritik sehe ich hier vermehrt Beschimpfungen, Unterstellungen, Provokation. Zufall? Unwahrscheinlich.

  40. Klaus Antlantik klebt auf Brücke sagt:

    Was geht hier vor……
    PEGIDA LEGIDA MAGIDA….man wird ja ganz durcheinander.

    Was mich wundert…ich war mal auf dieser Islamkritischen Website PI-NEWS. Die laufen sa Sturm vor lauter Werbung für das Spazierengehen.
    MAn spührt beim lesen eine sehr unausgewogene Berichterstattung gegen Muslime….

    …und dann das!!!!!!!!!!!!

    Scrollt man die Seite bis ganz nach unten…steht unter dem Copyright,MEdien,Kontakt ein Kasten:

    Dort steht:
    This Blog Supports A Strong and Secure Israel and Appreciates its Virtues.

    Fassen wir zusammen.Wir haben Hier einen Pro Israelischen Blog der Deutsche gegen Moslems aufwiegelt und oft begründete Ängste auf die gesamte Masse verteilt.

    Also kann man davon ausgehen das die Pegida Demos finanziert und zu diesem Zeitpunkt wohl irgendeinem Sinn für „die da oben“ haben müssen. Vorlauf für ne große False Flag um bei uns auch Terrorgesetze zu machen um Blogs wie diesem hier den Mund zu verbieten.

    Oder den(geplanten) „Clash of Culture“……..WK3

    Es ist sehr interessant was man alles sieht wenn man Achtsam ist….

  41. Heider sagt:

    schnehen
    „2. Gibt es einen BRD-Imperialismus?

    Ja, es gab ihn und es gibt ihn, denn die führenden Konzerne und Banken sind auch in Westdeutschland marktbeherrschend gewesen und sind es nach der Wende geblieben, darunter die Deutsche Bank, die großen Chemieriesen, die Pharmakonzerne, Elektrokonzerne, die Automobilkonzerne, die in aller Welt ihr Kapital anlegen, siehe Siemens, VW, Krupp-Thyssen …

    Sie konkurrieren dabei auch mit US-Konzernen und kämpfen mit ihnen um Marktanteile.“

    Schrott ³.
    Dann erklären Sie doch mal, wozu dann überhaupt der II. WK geführt u. militärisch gewonnen werden musste. Um danach dem deutschen Grosskapital nichtsdestotrotz einen Platz an der Sonne zu belassen und sich einfach weiter seiner Konkurrenz auszusetzen? (Die Inhaber der City of London u. ihre Verwandten & Freunde an der Wallstreet müssen ja komplett dämlich sein.)

    Wem gehört z.B. die Deutsche Bank? Einfach mal den Artikel lesen u. dann erläutern, woraus sich ergibt, dass dies eine deutsche Bank ist. ->
    http://de.wikipedia.org/wiki/Deutsche_Bank

    Weiteres Beispiel – die Pharmakonzerne. Dazu die Namen unten (Wikipedia) lesen u. dann v.a. zu den jeweiligen Unternehmen nachsehen u. staunen. – „Deutsche Imperialisten“? ->
    Pharmaunternehmen in Deutschland

    Die größten Pharmaunternehmen sind (nach dem Umsatz mit rezeptpflichtigen Arzneimitteln auf dem deutschen Markt, absteigend sortiert): Hexal, Novartis, Sanofi-Aventis, Ratiopharm, AstraZeneca, Roche (inkl. Roche Diagnostics), GlaxoSmithKline, Pfizer, Bayer (inkl. Schering und Jenapharm), Stada (inkl. Aliud Pharma), Novo Nordisk, Wyeth, Boehringer Ingelheim, MSD, Abbott, Janssen-Cilag, Merck (inkl. Serono), Sanofi Pasteur MSD, Lilly, Essex (inkl. Organon), UCB (inkl. Schwarz Pharma), Baxter, Berlin-Chemie, Nycomed (inkl. Altana), Betapharm, Takeda, BMS, Biogen Idec, Mundipharma und Astellas.“ (Klick!)

    Nächstes Beispiel. – Die ehem. deutsche Siemens AG befindet sich wie fast alle wichtigen Unternehmen zu 84% im sog. Streubesitz. Das heisst rein sachlich, wir wissen gar nicht, wer bei Siemens die Mehrheit hat u. die Entscheidungen trifft. Und Sie wissen es auch nicht, behaupten aber was Genaues zu wissen, denn Sie bringen ja die story vom ‚deutschen raubgierigen Imperialisten‘, als sei ab 1914-18 fast nichts geschehen, was dem dtsch. Grosskapital einen Abbruch getan hätte! ->
    http://de.wikipedia.org/wiki/Siemens#Wesentliche_Anteilseigner

    Letztes Beispiel. – Der traditionsreiche deutsche Motorenhersteller MTU („Maybach“) ist schon lange nicht mehr in deutscher Hand. [Bitte dann auch gleich weiterklicken, sobald ein neuer Name, z.B. Daimler AG erscheint…] ->
    „Seit 2005 gehörte die MTU Friedrichshafen GmbH zu 100 % zur DaimlerChrysler AG (heute Daimler AG). Die vormaligen Familiengesellschafter – die Familien Maybach (7,2 %), von Brandenstein-Zeppelin (3,124 %) und die GBZ Holding GmbH (1,326 %) – veräußerten ihre Anteile Anfang September 2005 … Die MTU Friedrichshafen GmbH gehörte daraufhin organisatorisch zum Geschäftsbereich DaimlerChrysler Off Highway …

    Am 27. Dezember 2005 verkaufte die DaimlerChrysler AG MTU für 1,6 Milliarden Euro an die schwedische Private-Equity-Gruppe EQT.

    Seit Juli 2006 firmiert der Marken- und Firmenverbund um die MTU-Gruppe unter Tognum GmbH. Die Friedrichshafener Werke sowie der Markenname MTU blieben weiterhin erhalten. Seit dem Börsengang am 2. Juli 2007 hat Tognum die Rechtsform einer Aktiengesellschaft.

    Ab 2011 kontrollierten der Motorenhersteller Rolls-Royce und Daimler über ihre gemeinsame Tochter Engine Holding GmbH 98,3 % des Kapitals von Tognum.[1]

    Am 26. August 2014 übernahm der Rolls-Royce-Konzern die Anteile von Daimler komplett.“ (Klick)

    Zur politischen Einbindung namentlich der deutschen Kapitalvertreter in die hegemoniale Rolle der USA, die ihrerseits ein okkupierter Staat sind (der sicher nicht die Lebensinteressen der US-Bevölkerung wahrnimmt geschweige denn, dass diese in ihrem Land sehr viel mehr bestimmt als der Normaldeutsche in der BRD), nur längst Bekanntes zur Auffrischung extra für schnehen u.a.:

    „Eine wichtige Rolle bei der politischen Steuerung Deutschlands spielen zwei Vereine gespielt, die man als „Atlantik-Brücke“ sieht. Das Vorstandsmitglied Katrin Göring Eckard des bereits 1952 gegründeten Vereins „zur Förderung der Freundschaft und des Verständnisses für Deutschland in anderen Staaten“ war gleichzeitig Vizepräsidentin des Deutschen Bundestages. Gründungsmitglieder waren u.a. der Hamburger Bankier Eric Warburg, die Herausgeberin der Zeit Marion Gräfin Dönhoff sowie der spätere Bundeskanzler Helmut Schmidt. Quasi zeitgleich wurde 1952 in den USA das „American Council on Germany“ zusammen mit dem Amerikaner Richard Holbrooke und Henry Kissinger gegründet. Andere Mitglieder des US-Vereins kamen von den Banken Chase Manhatten, Morgan Stanley, Goldman Sachs, der FED, von Exxon, Pfitzer und dem CIA. Im deutschen Verein sind seitdem in großer Zahl die führenden Politiker und Wirtschaftsbosse mit CDU- und SPD-Parteibuch enthalten sowie einige aus der FDP und von den Grünen (Joschka Fischer).“
    [Im selben Kapitel die Kurzgeschichte von der deutschen Erfindung der modernen Computertechnologie, die dann von US-Konzernen ausgebeutet wurde]
    Sklaven ohne Ketten, Blogspot
    2-4 Korrupte Entscheider

    http://sklaven-ohne-ketten.blogspot.de/

  42. @ Heider
    Schrott ³.multipliziert (7)⁽⁷⁺⁴⁾
    Sie haben bei Wirtschaft & Kapital von Tuten und Blasen keinen Schimmer.
    Die Siemens AG befindet sich wie fast alle wichtigen Unternehmen zu 84% im sogenannten Streubesitz. und daraus leiten Sie nach Liesken Müller ab: Das heisst rein sachlich, wir wissen gar nicht, wer bei Siemens die Mehrheit hat und die Entscheidungen trifft.

    Volkswirtschaft: Null Punkte; Logik: Null Punkte
    unsachlicher und nicht wissenschaftlicher Beitrag
    Gesamturteil: Geh! lesen Micki Mausi

    Es hat Gründe, warum das „Streubesitz“ heißt, aber mit dem, was Sie sich darunter vorstellen hat das rein gar nichts zu tun.
    Sie wissen wegen Ihrer falschen Annahme, was denn Streubesitz bedeuten könnte, nicht, wer bei Siemens die Mehrheit hat und die Entscheidungen trifft. Wer regelmäßig das WSJ liest und sich nicht von Wikipedia verdummen lässt, weiß selbstverständlich, wer die Mehrheiten hat und die Entscheidungen trifft. Die Kapitalisten machen daraus doch auch gar kein Geheimnis.

    Dung ist gut fürs Feld, aber BILD DUNG
    ist nicht gut für Ihr Gehirn.

  43. heidi heidegger sagt:

    @doc

    ihre literaturliste zu rheinwiesen oder dass wir den juden auschwitz niemals verzeihen können usw. ist inkommensurabel.

    haben sie auch was über hitlers hoden?

  44. Heider sagt:

    @ schnehen, Teil 2

    Noch einmal beschäftige ich mich [vorerst nur…] mit folgendem Zitat u. zwar mit seiner Behauptung im engeren Sinn [schwarz hervorgehoben], auch „nach der Wende“ sei der deutsche Imperialismus die beherrschende Kraft in BR Deutschland geblieben. Ausgangszitat –
    „2. Gibt es einen BRD-Imperialismus?

    Ja, es gab ihn und es gibt ihn, denn die führenden Konzerne und Banken sind auch in Westdeutschland marktbeherrschend gewesen und sind es nach der Wende geblieben, darunter die Deutsche Bank, die großen Chemieriesen, die Pharmakonzerne, Elektrokonzerne, die Automobilkonzerne, die in aller Welt ihr Kapital anlegen, siehe Siemens, VW, Krupp-Thyssen …

    Sie konkurrieren dabei auch mit US-Konzernen und kämpfen mit ihnen um Marktanteile.“

    Dazu ein Zitat aus Neues Deutschland
    vom 9.10.1995:
    „USA größter Investor in Ostdeutschland – Unternehmen fordern Sozialkostenkürzung“

    -Auszug:
    „Mit Investitionen von zwölf Milliarden DM sind die USA der größte Auslandsinvestor in den neuen Bundesländern. Damit entstehen nach amerikanischen Angaben etwa 50000 Arbeitsplätze. Sein Land habe dramatisch von den Veränderungen in Ostdeutschland profitiert, räumte Robert Hormats, Vizepräsident von Goldmann Sachs & Co, auf einer Wirtschaftskonferenz in Erfurt ein. Die Wirtschaft der USA sähe hier eine starke Region, die ein enormes Wachstum vor sich hat.
    Befürchtungen, die USA könnten ihr Engagement in Europa zugunsten von Asien einschränken, wies Hormats als unbegründet zurück. Angesichts der Globalisierung der Märkte werde sich die amerikanische Wirtschaft weltweit engagieren. Es gebe keine Wahl zwischen Europa und Asien. In der starken D-Mark sieht Hormats ein „ernstes Problem“. Noch problematischer seien die hohen Lohnkosten, die müßten angesichts der Wettbewerbsumwelt sinken. Auch die Sozialkosten müßten überprüft werden, da sei er aber optimistisch.
    Staatssekretär Johannes Ludewig stimmte dem Manager zu: „Wenn wir weiter machen wie bisher, verlieren wir Arbeitsplätze“. Im Gegensatz zu den USA gebe es aber in Deutschland Gruppen, die um die Besitzstände kämpfen, das mache die Sache schwierig. Es werde aber daran gearbeitet, versicherte er. Auf die starke Mark anspielend betonte er:
    „Wir werden doch nicht die Inflation anheizen, um die Währung zu beeinflussen.“

    Anm.: Fünf Jahre später zahlte die Bundesregierung den Preis der sog. deutschen Einheit u. stimmte dem Ende ihrer fünfzig Jahre bestandenen Währungshoheit zu. Mit der Abschaffung der starken D-Mark wurde ein „ernstes Problem“ auch für Goldman Sachs & Co. [siehe vorstehenden Auszug aus dem ND] beseitigt.

    Und wie informiert DER SPIEGEL über die Globalplayer u. Globalisierer? Hier über Goldman Sachs („Es gibt größere Banken auf der Welt, aber keine einflussreichere“):
    Die Kirche des Kapitalismus
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-18204231.html

    Abschlliessend blicken wir zeitlich noch zurück. Was geschah eigentlich kurz nach dem ‚Mauerfall‘ u. sogar ehe der Einigungsvertrag in Kraft getreten war – 1990? ->

    Reichster Bankier der Welt jetzt auch am Kudamm
    Unser Kudamm wird um eine gute Adresse reicher: Der milliardenschwere französische Wein-Baron Edmond de Rothschild (64, »Mouton de Rothschild«, »Chateau Clarke«) eröffnet am Bummel-Boulevard eine Filiale seiner Privatbank. Gefeiert wird morgen im Kronprinzenpalais Unter den Linden.
    Rothschilds Berlin-Chef ist Detlev Fricke (45), bisher Senatsrat in der Wirtschaftsverwaltung und Experte für öffentliche Finanzierungen und Bürgschaften. Sein Arbeitgeber ist der reichste Privatbankier der Welt. Baron de Rothschild besitzt eine eigene Pferdezucht und betreibt einen Rennstall. Er ist außerdem Herr über mehrere Schlösser, sammelt Kunst, jagt und segelt. Der Schriftsteller Richard Lewinsohn schrieb über die Rothschilds:»Keine andere Familie hat das Bank- und Börsenwesen in ganz Europa so vollkommen beherrscht.“

    Quelle: Bildzeitung vom 12.9. 1990

  45. Heider sagt:

    jauhuchanam
    „Wer regelmäßig das WSJ liest“

    Das Wall Street Journal stützt die bezüglichen Behauptungen von @schnehen von der Existenz eines global operierenden u. einflussreichen „deutschen Imperialismus“?
    Kann man mal ein paar Belegquellen haben?

    „Sie wissen wegen Ihrer falschen Annahme, was denn Streubesitz bedeuten könnte…“

    Der Name ‚Streubesitz‘ sagt überhaupt nichts darüber aus, wer was mit welchen Anteilen besitzt. Der Name teilt nur mit, dass die Eigentumsverhältnisse der wichtigen weltweit operierenden Unternehmen der Öffentlichkeit verborgen bleiben.

    Aus dem von mir hergestellten Kontext ergibt sich, dass es gar keinen deutschen Imperialismus geben k a n n . Und es liegt nahe zu denken, dass die Globalpayer eben nicht in deutscher Hand sind, sondern… ->

    The Intelligence
    147 Unternehmen herrschen über die Weltwirtschaft

    Geschrieben von: Konrad Hausener Oktober 20, 2011

    Die Deutsche Bank nimmt Platz 12 ein! Wer immer versucht herauszufinden, wem welches Unternehmen gehört, stößt dabei auf endlose Verzweigungen, Holdings, sich wiederholende Namen mit unterschiedlichen Gesellschaftsformen, Querverbindungen, nicht verfolgbare Aktien im Streubesitz – kurz gesagt: Die Recherchen verlaufen im Sand. Anhand der Daten von 37 Millionen einzelnen Geschäften und Investoren, gelang es nun einer kleinen Gruppe von Schweizer Analysten, etwas mehr Licht in diesen Strukturdschungel zu bringen.“ ff.

    http://www.theintelligence.de/index.php/wirtschaft/finanzen/3424-147-unternehmen-herrschen-ueber-die-weltwirtschaft.html

    Soweit nur noch auf die unsägliche Sabbelei eines schnehen von der „deutschen imperialistischen“ Deutsche Bank u.ä.

  46. Anonyma sagt:

    Dung ist gut fürs Feld – JAUCHE auch – HUCH!

  47. Klar, doch Anonyma, hier den Tod fordern und im anderen Kommentar sich über den Tod entsetzt zeigen, den angeblich die Antifa fordert.

  48. blechtrommler sagt:

    „Die Nato ist Amerika in multilateralem Gewande – also: eigentlich ist es Amerika, obwohl es so aussieht, als wäre es multilateral.“

    sagt ein 92 jähriger, mit
    allen polischen Wassern
    gewaschener Politprofi?

  49. „der Öffentlichkeit verborgen bleiben.“

    Äbe! der Öffentlichkeit. Und weil das so ist, nennet esch sich jo och Faschismus, net woar?

    Aber das heißt eben nicht, dass es verborgen ist, sondern das es nur „allgemein“ der ÖFFENTLICHKEIT verborgen ist, obwohl es sogar veröffentlicht wird. Ein erstaunlich Ding, die menschliche Erkenntnis: der eine sieht nichts, ob wohl er mit der Nase darauf gestoßen wird – und ein anderer erkennt im Wald dennoch alle Bäume!

  50. Doc Mahlzahn sagt:

    Hallo Anonyma,

    Vermummungen ? verbieten ? Anderen Menschen etwas zu verbieten ist genau das was die Freiheit zerstört ! Freiheit heißt jedenfalls für mich, das alle!, alles machen können, solange niemand einen anderen Menschen und seinen Lebensraum Schaden zufügt.

    Gesicht zu zeigen, hat meiner Ansicht nach was mit Mensch sein zu tun. Andere wollen sich eben nicht zeigen, oder haben kein Gesicht mehr. Vieleicht aus Angst vor sich selber.
    Ich jedenfalls bin immer ohne mich zu verstecken zum Demonstrieren gegangen.

    Ich wünsche dir noch einen Schönen Tag !

  51. Anonyma sagt:

    „Klar, doch Anonyma, hier den Tod fordern und im anderen Kommentar sich über den Tod entsetzt zeigen, den angeblich die Antifa fordert.“
    (jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    9. Februar 2015 um 02:19)

    „hier den Tod fordern“
    Wer und Wo?
    Genaues Zitat bitte.

    Die „Antifa“ fordert nicht nur „angeblich“ den Volkstod der Deutschen, „Zwangsvergewaltigung“ und die Vernichtung „rein-deutschen Erbgutes“ (vgl PLAKAT von Aristoteles gepostet), sie tut es tatsächlich.

    Also, was sollen diese dauernden falschen Behauptungen.
    Provokationen als Selbstzweck.
    Ein Mitarbeiter von „PI“ könnt’s nicht besser machen.
    Trotzdem Leerlauf.

    Es ödet nur noch an…..

  52. Anonyma sagt:

    @Doc Mahlzahn sagt: 9. Februar 2015 um 14:26

    Was bitte?

  53. „Dung ist gut fürs Feld – JAUCHE auch“ =

    1994 Ruanda.
    „Kakerlaken sind gut zum Zertreten – JAUCHE auch“

    „Artikel 7
    Alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich und haben ohne Unterschied Anspruch auf gleichen Schutz durch das Gesetz.

    Alle haben Anspruch auf gleichen Schutz gegen jede
    Diskriminierung, die gegen diese Erklärung verstößt, und gegen jede Aufhetzung zu einer derartigen Diskriminierung.“

    aus der Resolution der Generalversammlung vom 10.12.1948
    217 A (III). Allgemeine Erklärung der Menschenrechte

    scheint für Sie Keinen WERT zu besitzen, schließlich steht die eigene Rasse über allem. Danke für Ihre Erklärung.

  54. Anonyma sagt:

    “Dung ist gut fürs Feld – JAUCHE auch”

    Fühlen Sie sich angesprochen? Herr jauhuch…
    Das sollten Sie wohl auch;
    dabei ist „Jauche“ eine sehr dezente Umschreibung für das, was Sie absondern. Neben „Hetze und Dummheit“ unterstellten Sie mir auch

    Folgende Behauptung in Anführungszeichen gesetzt

    “alle gläubigen Muslime sind böse und unsere Feinde” =
    “der Jude ist an allem schuld”

    so als würden Sie meine Worte zitieren
    und darauf ließen Sie Ihre Schmähungen folgen.

    Original-Zitat hier:
    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    3. Februar 2015 um 12:53

    Lieber Aristoteles,
    ich habe auch gar keine “Argumente” mehr vorzutragen.
    Gegen den Priester habe ich ja auch keine Gründe, sondern nur Zuchthaus oder Therapie. Warum soll ich überhaupt auf Hetze mit Argumenten antworten. Gegen Hetze und Dummheit ist kein Kraut gewachsen. Glaube Sie etwa Argumente würden da helfen? Da hilft nur noch – wenn überhaupt – Zustandsbeschreibung.
    Zustandsbeschreibung ist nicht Diffamierung und Diffamieren und sogar Beleidigen tut Anonyma und zwar vollkommen pauschal “alle gläubigen Muslime sind böse und unsere Feinde” = “der Jude ist an allem schuld” und dass ist eben

    – typisch Nazi,
    – typisch Rassist,
    – typisch Faschist,
    – typisch Tschandala
    – typisch glühend Antisemit
    – typisch Opfer der Tschandalas
    – typisch Opfer des Todeskultes des Vatikan und seiner Lehre

    TOTAL KRASS: Ihre Lügen, Beleidigungen und Verleumdungen

    Dafür erwarte ich die Angabe des Ortes, wo ich obige Äußerung gemacht haben soll
    – und da Sie nicht vorweisen können, was es nicht gibt –
    verlange ich spätestens jetzt IHRE ENTSCHULDIGUNG!!
    Subito!

  55. Anonyma sagt:

    So eine verquere Denke, da muss man erst mal drauf kommen… Sie legen MIR schon wieder eine IHRER Gleichungen in den Mund:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    9. Februar 2015 um 17:38

    “Dung ist gut fürs Feld – JAUCHE auch” =
    1994 Ruanda
    “Kakerlaken sind gut zum Zertreten – JAUCHE auch”

    und behaupteten deshalb weiter oben:

    „hier den Tod fordern und im anderen Kommentar sich über den Tod entsetzt zeigen, den angeblich die Antifa fordert“

    und damit behaupten Sie, dass ich IHREN TOD
    gefordert hätte

    _________________

    Zur Erinnerung:
    So lästert Jauhuchanam über Heider….

    „Dung ist gut fürs Feld, aber BILD DUNG
    ist nicht gut für Ihr Gehirn.“

    und Anonyma ergänzte: 8. Februar 2015 um 18:43

    „Dung ist gut fürs Feld – JAUCHE auch – HUCH!“

    was der so zart besaitete Jauhuch DARAUS konstruierte: siehe oben!

    Nicht zum Lachen; das ist krank.

    Im Übrigen: die „Antifa“ fordert nicht nur angeblich, sondern tatsächlich den Volkstod der Deutschen. Sie lieben den Volkstod (so sagen sie).

  56. Eveline sagt:

    http://www.politaia.org/eugenik/social-engineering-sklaven-fuer-den-orwell-staat/

    Die Entmännlichung der deutschen Gesellschaft.

    Sie sollen als Weicheier rumlaufen und voller Schuldgefühle stecken.

    Wer zieht die Fäden?
    Die Linken. Testosteron böse, Östrogen gut.
    Aufmüpfige Knaben im Pflichtschulsystem bekommen Psychopharmaka, weiterhin die Sexualisierung unschuldiger Kinder wird von den Linken/ Grünen vorangetrieben.
    Um sie in ihrer Unschuld mit den Dämonen der Sexindustrie zu verbinden.
    Ein wahnsinniger Glaubenskrieg zum Quadrat.

    Passend dazu auch zu Aristoteles Plakat… Volkstod den Deutschen von den Linken Antifaschisten. Wer so etwas schreibt hat sich entschieden und ist verloren.

    Orwell kann nur solche halben Männer gebrauchen.

  57. LOL, Anonyma. Sie haben gar nichts von mir zu fordern. Ich gehöre nicht zu Ihrer Kategorie Mensch. Ich kann mich auch nicht erinnern, Ihrem albernen Club beigetreten zu sein. Trink deine Cola, Lola.

  58. Anonyma sagt:

    @jauhuch

    Ihre Entschuldigung. Subito!
    Ansonsten verbitte ich mir jede weitere Belästigung.

  59. Meine Entscheidung!

    Anonyma:
    “PEGIDA ist zweifellos Zionistisch gesteuert; das ist ja schon lange klar”


    ANONYMA ist zweifelsohne SCIENTOLOGY gesteuert, dies war mir von Anfang an klar.

    Spaltung betreiben. Mißtrauen säen. Gerüchte und Vorurteile verbreiten. Inhaltsloses Geschwätz äußern. Nichtssagende Floskeln verwenden. Diffamierungen aller Art streuen. Nicht beweisbare Aussagen als Tatsachen behaupten. Schwarze Propaganda vom Schlechtesten. LOL.

  60. Anonyma sagt:

    @JE

    Darf ich auf Ihre Blogregel verweisen

    Warum wenden Sie Ihre Blogregeln auf diesen extremen Beleidiger und Verleumder jauhuchanam denn nicht an?

    Bitte SOFORT LÖSCHEN

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    13. Februar 2015 um 19:48

    __________________

    – Es reicht!

    Nicht nur meiner Ansicht nach ist PEGIDA zweifellos Zionistisch gesteuert/beeinflusst – andere mögen eine andere Meinung haben – aber so ist eben meine begründete Meinung, die hier frei geäußert werden darf. -Folglich: Beleidigungen/Verleumdungen des jauhuchanam deswegen sind eine Verletzung meiner Persönlichkeitsrechte und der Blogregeln.

    ALLES, WAS ER SELBER TUT (seitenweise),
    lastet er dem anderen an (typische Projektion – der Typ tickt doch nicht richtig)

    erneuter Vorschlag:
    Er sollte sich entschuldigen
    und falls er das nicht macht – gesperrt werden.
    (Blogregeln)

  61. „Nicht nur meiner Ansicht nach ist PEGIDA zweifellos Zionistisch gesteuert/beeinflusst – andere mögen eine andere Meinung haben – aber so ist eben meine begründete Meinung, die hier frei geäußert werden darf.“

    Sehen Sie GLEICHES RECHT FÜR ALLE

    Nicht nur meiner Ansicht nach ist ANONYMA zweifelsohne SCIENTOLOGY gesteuert, dies war mir von Anfang an klar – andere mögen eine andere Meinung haben – aber so ist eben meine begründete Meinung, die hier frei geäußert werden darf.

    Spaltung betreiben. Mißtrauen säen. Gerüchte und Vorurteile verbreiten. Inhaltsloses Geschwätz äußern. Nichtssagende Floskeln verwenden. Diffamierungen aller Art streuen. Nicht beweisbare Aussagen als Tatsachen behaupten. Schwarze Propaganda vom Schlechtesten. LOL.

    Erneuter Vorschlag, weil ich Trolle doch so gerne füttern tue:
    Geben Sie mir doch nicht immer wieder das Futter in die Hand, denn ich selber esse es doch nicht, sondern reiche es an andere hungrige Mäuler weiter … bei mir aufgehoben würde es doch nur schlecht werden … und ich mag doch einfach nichts umkommen lassen.

    Isett nett schä, wenn man si hinner de nischts sachende Floskel meine begründete Meinung verschdeggen duhn gahn?

    Und ich bin nicht mal Scientologe,
    sondern nur ein aufmerksames Laute von sich gebendes Äffchen, allerdings männlichen Geschlechts und nicht γάμμα sondern Άλφα, was ich durch das Zeugen von immerhin 13 Kindern unter Beweis gestellt habe. So manche ANONYMA hat so viele Menschen nicht mal empfangen, geschweige den ausgetragen.

  62. Anonyma sagt:

    @jauhuchanam

    “Nicht nur meiner Ansicht nach ist ANONYMA zweifelsohne SCIENTOLOGY gesteuert, dies war mir von Anfang an klar – andere mögen eine andere Meinung haben – aber so ist eben meine begründete Meinung, die hier frei geäußert werden darf.”
    ________________

    Was Sie nicht sagen. Wer teilt denn noch Ihre “begründete“ Meinung, dass Anonyma ein “Nazi, Rassist, Faschist, glühender Antisemit“ und “zweifelsohne SCIENTOLOGY gesteuert ist“? Wer ist denn noch so verleumderisch? – KEINER. Welche Begründung haben Sie denn für Ihre verleumderischen Unterstellungen (“Meinung”)? – KEINE.
    Für alle Ihre Verleumdungen haben Sie KEINE Begründungen. Dass Sie auch keinen Anstand haben, darf als erwiesen betrachtet werden. Sie halten nicht einmal eine Entschuldigung für erforderlich. Sie ticken eben nicht ganz richtig. Vielleicht genießen Sie deswegen Narrenfreiheit. Narren können eben nicht anders. Armer Troll.

  63. Anonyma sagt:

    Trolle werden nicht gefragt, sie haben nichts zu sagen….lol

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Februar 2015
M D M D F S S
« Jan   Mrz »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
232425262728  
%d Bloggern gefällt das: