Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Deutsches Mädchen abgestochen und verbrannt! Geständig: Ihr türkischer Ex…

Die ermordete Maria (19). Foto: facebook

Die ermordete Maria (19). Foto: facebook

Schluss mit den Lobhudeleien auf Multikulti! Jetzt alle zur Legida-Demo am Freitag 30.1. nach Leipzig.

Wo sind die Trauermärsche? Wo sind die Mahnwachen? Wo ist die Betroffenheit der Politiker? Wo sind die Mahnungen vor Rassismus? Wo ist das „Nie wieder“?

Es gibt sie nicht. Denn das Opfer ist ja nur eine Deutsche. Und der Rassismus, der vermutet werden muss, richtet sich ja nur gegen Deutsche. Gegen „Kartoffeln“… Dabei ist es eines der grässlichsten Verbrechen, an die ich mich überhaupt erinnern kann…

Vergangenen Donnerstag wurde die hochschwangere Maria (19) von ihrem Ex, einem Türken, und dessen Komplizen in einen Wald gefahren und mit einem Messer abgestochen. Das Mädchen lebte noch, als sie das Duo mit Benzin übergoss und anzündete. Sie verbrannte bei lebendigem Leibe, mitsamt ihrem ungeborenen Kind.

Der Türke hat mittlerweile gestanden. Möglicher Tathintergrund: Das ungeborene Baby war von ihm. Maria war – aus Liebe zu ihm!! – zum Islam übergetreten, war aber trotzdem von der Familie nicht akzeptiert worden. Als Maria die Geburt beim Sozialamt ankündigte und der Vater dadurch bekannt (und damit unterhaltspflichtig) wurde, dürfte er ausgerastet sein.

Natürlich sind noch nicht alle Tathintergründe geklärt. Aber vergleichen wir diese grausige Bluttat mit einem anderen Mortddelikt: Zu Jahresanfang wurde ein eritreischer Asylbewerber in Dresden erstochen. Binnen Stunden gab es Straßenproteste, mehrere Tausend aus der grün-linken-autzonomen Szene marschierten auf und warnten vor Rassismus, beschuldigten Pegida.Volker Beck (Grüne) stellte Strafanzeige gegen die Polizei wegen möglicher Strafvereitelung. In Leipzig zogen 600 Vermummte durch die Stadt und randalierten, schmissen an allen (!)  Gerichten die Scheiben an, schworen „Rache“ gegen Pegida/Legida… Mittlerweile hat sich herausgestellt: Der angeblich rassistische Mord war ein Mord im Asylantenmilieu, Täter war ein anderer Eritreer…

Im aktuellen Fall kann ein rassistischer Tathintergrund – Rassismus gegen Deutsche – nicht ausgeschlossen werden. Ich will gerne glauben, dass nicht „der Islam“ die Hand des Mörders geführt hat, dass er sogar gegen seine eigene Religion gefrevelt hat. Trotzdem sind es genau solche Vorfälle, die uns Deutschen Angst vor der „Islamisierung“ machen – sofern man den Begriff nicht akademisch als Religionskritik versteht, da wäre er falsch, sondern als Milieukritik: Es ist das Milieu entwurzelter junger Männer aus muslimischen Familien, die sich partout nicht in unsere Gesellschaft integrieren wollen und sich weder von ihren eigenen Vätern, noch von ihrem eigenen Glauben kontrollieren lassen. Dieses Milieu hat eine Blutspur durch Deutschland gezogen: der Mord an Daniel S. in Kirchweye, der Mord an Jonny S. auf dem Berliner Alexanderplatz, der Mord an Tugce, jetzt der Mord an Maria – immer waren es junge muslimische Machos, die sich an – in ihren Augen – Minderwertigen ausgetobt haben.

Was wäre in Deutschland los, wenn eine junge Türkin von einem Deutschen abgestochen und verbrannt worden wäre? Eine junge Türkin, die aus Liebe zu ihrem späteren Mörder zum Christentum übergetreten war?? Und jetzt herrscht Ruhe im Land, weil der umgekehrte Fall eingetreten ist – weil es „nur“ eine Deutsche war? Sind Deutsche Opfer zweiter Klasse?

Jetzt gibt es endlich die Möglichkeit, anders als in den genannten früheren Fällen, gegen diese mörderische Gewalt mit vielen Tausend anderen auf die Straße zu gehen: Am Freitag 30.1. bei Legida in Leipzig. Trauern wir um Maria und all die anderen Toten! Zeigen wir, dass wir unser Land nicht verloren geben! Letzte Woche waren wir 15.000 – dieses Mal müssen es mehr werden! Gewaltlos, aber gewaltig!

Titel_COMPACT-2015_01-426x600(Zu den Hintetrgründen der Gewalt durch Machos aus muslimischen Milieus bitte das Interview mit der türkischen Soziologin Seyran Ates in COMPACT 1/2015 lesen: „Dieses Milieu hasst Deutschland!“ – Printausgabe hier bestellen)

Einsortiert unter:Uncategorized

195 Responses

  1. Rike sagt:

    Hallo Herr Elsässer,
    Sie haben ja recht. In Deutschland ist alles verdreht!
    Der Mord eines Deutschen an einem anderen ist schlimmer, als der Mord eines NIchtdeutschen an einem Deutschen – oder man vergleicht erst garnicht, weil die Leute indoktriinert bekommen haben, dass solch ein Mord, wie an Maria, ein religiöser Mord ist, der von einem Jugendlichen begangen wurde, der ein schwieriges Zuhause (Umfeld hatte). Womöglich hat dann auch noch die deutsche Gesellschaft Mitschuld, die diesen Jugendlichen nicht integriert hat.

    Es ist beschämend, Bilder im Internet zeigen, wo Grüne und Linke (Claudia Roth und J. Ditfurth, etc.) bei einer Demonstration in Frankfurt ,mit einem Transparent zu sehen sind: „Nie wieder Deutschland“. Die berühmte Nazikeule hält alle Teile von Deutschland – von vornherein fest umklammert. Jeder, der aus diesem Raster heraus will, wird erst einmal zensiert: Was bist du denn für einer? Wir haben hier seit dem 2. Weltkrieg Vordenker, wie damals im Sozialismus, oder in einer Diktatur, die uns offenbar erklären müssen, was was ist. Als ob wir nicht selbst entscheiden könnten. Das ist schwach!

  2. Rein objektiv betrachtet, gibt es wirklich diese Schieflage in Kultur, Journalismus und Politik.
    Natürlich muss so eine grauenvolle Tat immer gleich behandelt werden, egal welche Nationalität oder Religion sie begangen hat.
    Dennoch heißt das aber nicht, dass Multikulti deswegen insgesamt verteufelt werden muss. Ein islamischer Irrer ist ein Irrer, genauso wie ein christlicher Irrer.
    Und wenn man Menschen ausgrenzt, werden sie irgendwann zwangsweise auch handeln wie ausgegrenzte und werden auch schneller kriminell.

  3. heidi heidegger sagt:

    ‚Es ist das Milieu entwurzelter junger Männer aus muslimischen Familien, die sich partout nicht in unsere Gesellschaft integrieren wollen und sich weder von ihren eigenen Vätern, noch von ihrem eigenen Glauben kontrollieren lassen.‘

    und von muddi (mrkl ist mitgemeint) verhätschelt als kleine prinzen.

  4. Manfred Gutsche sagt:

    @ JE
    Sagte&schrieb es zum X-ten mal über meine Beobachtungen seit vielen Jahrzehnten über diese kriminellen Moslems,die hier
    in der BRD geborene TEUFELSBRUT.

    Jedes mal wenn man Täter auch verpixelt sieht – weis man auf
    „10 Kilometer“ das es keine echten Deutsche waren – denn die
    besitzen nicht diese abartige kriminelle Energy!!!

    Aber man will es ums verecken nicht wahrhaben,evtl. ist man
    als Äußerer gleich Rassist & NAZI.

    Das Schlimmste ist ja das die noch MILLIONEN von denen nach Deutschland holen.DEUTSCHE abstechen-verbrennen-
    ermorden.Konkurrenten im Rauschgift Handel abstechen!!!!!!!!!!!

    Das sind die Ausländer die den echten Deutschen drohen sie
    aus unserem HEIMATLAND verjagen wollen – schon mehrfach
    gehört.Sollten sich einmal Hunderte bewaffnen wird das wohl
    so kommen. Die Polizei wäre total überlastet,die BW ist im
    Ausland bei den AMIKRIEGEN und nun??????????????????
    Gruß

    M.Gutsche (Der Wahrsager!!!)

  5. Edgar sagt:

    Elsässer hat Recht, nur er hat ein Problem.

    Er wird nicht gehört.
    Er wird nicht gehört von jenen, die ihn hören sollten.

    Das Medienkartell stigmatisiert alle die aus der Meute ausscheren wollen und schon auf der anderen Seite sind.
    Das ist ein großes Dilemma.
    .
    Gegen die Medienmacht bräuchte es eine Gegenmacht.
    Compact reicht nicht aus.
    Es bräuchte eine Tageszeitung. Aber nicht mit dem Niveau von Compact.
    Eine die Leute anspricht, die sich nicht allzu sehr für Politik interessieren.
    Aber doch vermittelt bekommen was in Deutschland los ist.

    Denn die Masse hat keine Ahnung von den Hintergründen dieses Mordes und der anderen ebenso.

  6. Hans sagt:

    Hallo Herr Elsässer,

    die verkehrte Welt, in der wir leben, beobachte ich schon seit einigen Jahrzehnten. Aber so krass und so offensichtlich wie in jüngster Zeit wurden Fälschungen und Verschleierungen noch nie getrieben.

    Die Tat ist so grausam, wie es schlimmer kaum geht. Einem Focus-Bericht zufolge, versuchte Maria mit Messerstichen im Bauch noch brennend zu fliehen ( http://www.focus.de/panorama/welt/neue-erkenntnisse-im-fall-maria-p-sterbende-schwangere-versuchte-noch-brennend-zu-fliehen_id_4432609.html )

    Viel Erfolg am Freitag in Leipzig. Kommen Sie mal zur Bagida nach München?

    Übrigens Entschuldigung wenn ich hier klugscheiße: Es war nicht Cem Özdemir sondern Volker Beck, der die ermittelnde Polizei anzeigte. Aber die Postleitzahl (Grüninnen) stimmt schon mal.

    MfG
    Hans

  7. Neukunde sagt:

    Es ist wahr. Es wird zum offenen Rassismus gegen Deutsche aufgerufen. Schnulzensänger erklären uns die Welt. Wir haben uns viel gefallen lassen in dieser Beziehung. Irgendwann reicht es mal.

  8. juergenelsaesser sagt:

    Frank Geppert schreibt: „Und wenn man Menschen ausgrenzt, werden sie irgendwann zwangsweise auch handeln wie ausgegrenzte und werden auch schneller kriminell.“ Soll also heißen, der Mörder wurde von der Gesellschaft ausgegrenzt und wurde deswegen kriminell? Mann, weißt Du eigentlich, was das für ein Scheiß-Argument ist? Das ist ne Rechtfertigung für den Killer, oprry!

  9. Friedensaktivist sagt:

    Herr Elsässer, wieso haben Sie eigentlich kein einziges mal auf die PEGADA/EnDgAmE Veranstaltung hingewiesen, die letzten Samstag stattfand. Für LEGIDA und PEGIDA trommeln Sie immer fleißig mit. Aber für diese viel wichtigere Veranstaltung – KEIN EINZIGER TON! Entäuschend!

  10. heidi heidegger sagt:

    ‚kommt alle nach leipzig..‘ au fein.supi.wo-hin?? (rainald!komm steig ein,wir fahrn nach berlin zur loveparade)

    also dann bis freitag.wie sind eigentlich die mietpreise/innenstadt?..kann mir langsam ne zweit-bude dort nehmen oder n anderes auto,weil isabel(le) heizen den alten stricher (/8) über 120 wenn ich’n alkbedingtes nickerchen mach auf der rückfahrt oder backseat betty besuche,ähem.

    @ali äh ari (ali bin ja ich).diesmal trag ich plateaus zur mütze und kämpf‘ mich bis vorne durch und park die girls am naschmarkt,weil der erinnert mi an wien. *schneuz*

  11. schnehen sagt:

    Ein vorschnelles Urteil und Schnellsch(l)üsse taugen nie etwas, weder im privaten noch im öffentlichen Leben. Emotional auf eine solche Tat zu reagieren, vorschnell Hypothesen zu bilden und Vermutungen anzustellen, bevor nicht alle Hintergründe geklärt sind, ist eindeutig falsch und kurzsichtig.

    Wenn wir kritisieren, dass die andere Seite vorschnell einen bestimmten Fall, siehe den des Eritreers, zum Anlass nimmt, um daraus politisches Kapital zu schlagen, brauchen wir das nicht auch zu tun, es sei denn, wir haben vor, uns auf ihr niedriges Niveau herab zu begeben. Wollen wir das? Bei uns sollte die kühle Vernunft regieren und nicht der Bauch.

    Bei jedem Verbrechen gilt es, ALLE Fakten, alle Motive, alle Umstände und Hintergründe GRÜNDLCH aufzuklären. Und das braucht Zeit und kostet Mühe und Geduld.. Kein Richter darf sich von Emotionen lenken lassen, er muss genau alles prüfen und abwägen, und das sollte der Maßstab für uns zivilisierte Menschen sein. Wir sind keine Wutbürger, was man uns von Seiten der so genannten Linken zum Vorwurf macht. Ich las es erst gestern irgendwo in einer linken Zeitung. Wir sind Vernunftbürger, wir haben ein heißes Herz, aber auch einen kühlen Kopf, der dieses Herz in Schach halten muss.

    Um 9/11 aufzuklären, haben kluge Köpfe Jahre gebraucht, bis sie herausfanden, dass die Neocons und die Israel-Lobby dahintersteckten und nicht Ali Baba und die 19 Entführer, um Krieg gegen den Irak und fünf weitere islamische Staaten führen zu können.

    Das Thema eignet sich für eine Emotionalisierung, aber nützt die unserer Sache? Ich meine nein.

  12. Ingrid sagt:

    Solche Taten werden wahrscheinlich viele deutsche junge Frauen davor abschrecken sich mit primitiven Machos aus teilweise sehr dogmatisch veranlagten Kulturen die keine Reformation beinhalteten abzugeben – davon abgesehen gibt es auch deutsche Verbrecher und Mörder… aber das wissen „wir“ ja auch.

    Trotzdem, es ist dickstes Mittelalter eingekehrt. Toleranz kann nur dann toleriert und erduldet werden wenn der Gewalt und Kriminalität und der unseglichen Morderei, auch und besonders gegen Deutsche, Einhalt geboten wird. Dogmatische widerliche Religionen (ohne Liebe) müssen leider in Schach gehalten werden, denn auch diese sind seit ewigen Zeiten eine Gefahr. Wenn immer sie Macht bekommen rasten sie voll aus. Diese Religionen der Macht, Gier, des Geldes und des Mordes müssen in ihre Schranken gedrängt werden. Gebete gut und schön mit der Morderei und der Menschenverachtung sollte durch Aufklärung und Ausweisung aufgeräumt werden. Gewalttätige Menschen sollte man in ihre Wüste schicken. Dort werden sie sich benehmen müssen um Wasser zu bekommen. Es geht um Gerechtigkeit und nicht wer was denkt.

    Ja der Rassismus ist gegen Deutsche gerichtet.
    Wir sollten lernen zusammen zu halten (sich aber selber vor Rassismus hüten)…. abgrenzen ist jetzt ganz wichtig.

    Die jungen Mädels sollten viel über Verbalgewalt lernen… das hilft ihnen Macho-Menschen (sicher gibt es auch viele Macho Frauen heutzutage)…. von Anfang an fern zu halten und sich von ihnen abzugrenzen. So was sollte man in der Schule schon lernen/

    1. Patricia Evans, „Wenn Worte wie Schläge sind“
    http://www.amazon.de/Worte-die-wie-Schl%C3%A4ge-sind/dp/3499605716/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1422385405&sr=8-1&keywords=Patricia+Evans%2C+Verbale+Gewalt

    2. Gewalt im Gespräch: Verbale Gewalt in politischen Fernsehdiskussionen am Beispiel der «Arena» (Zurcher germanistische Studien) (German Edition)
    http://www.amazon.com/Gewalt-Gespr%C3%A4ch-politischen-Fernsehdiskussionen-germanistische/dp/3906762203

    Es geht um Gerechtigkeit und die Weiterentwicklung der Menschheit. Viele dieser Mörder-Machos sind in ihrer Hose stehen geblieben mit ihrem mörderschen primitiven Balzgehabe – mit oder ohne Religion… solche Menschen sind schlimmer wie Tiere – auf jeden Fall.

    Ja, junge Frauen sollten sich gut aufklären über diese verbale Gewalt die letztendlich in Mord endet. Sich abgrenzen ist eine Waffe: eine andere ist Elektroschockknüppel, Tränengas, Trillerpfeife, Boothorn, Trillerpfeife, etc.

    Am Beste ist es in eine Gegend zu ziehen die noch dörflicher ist (aber auch diese werden ja schon kaputt gemacht), denn wenn man einmal selber Gewalt angewendet hat, wenn auch nur zur Selbstverteidigung, dann muß man auch das verarbeiten… wegziehen – ist eine Möglichkeit und versuchen den Staat der uns nicht schützt die Steuern durch Auswanderung zu entziehen — obwohl das auch nicht immer Weise ist, denn der neue Staat ist sich er auch total gewalttätig.

    Die globale Gewalt die das alles lanciert – sie schlafen alle unter einer Decke.

  13. Stein sagt:

    @ Frank Geppert
    echt kranker Kommentar!
    Ja der Frank Geppert, das ist der bei jedem getöteten Mensch immer so gespielt bedeppert wirkt. Oft den Tränen so nah, wenn es um ermordete Menschen im Ausland geht und stets die deutsche Schuld erwähnend, bei den roten Faschos um Streicheinheiten bettelt. Da hilft auch keine schleifenartige Erwähnung einer akademischen Ausbildung. Multi-Kulti ist die Zerstörung von Multi-Kulturen! Aber vielleicht sollte der Herr Geppert zukünftig das Volkswirt in Kultimultiwirt umbenennen. Das „Volk“ ist ja fast schon Autobahn.

  14. Logisch sagt:

    Das Motto ist Diversity alles Verkehrt rum , Absichtlich .
    Schwarz ist Weiss
    Rot ist Grün
    Blau ist Grau
    Opfer ist Täter
    Täter ist Opfer
    usw. u. sofort
    wer sich das als Mensch unseres Landes bieten lässt hat selber Schuld . Es besteht kein Grund auf Hörigkeit zu solch einer Medien – Masse oder Politik , “ Kein Grund “ – Null !

  15. juergenelsaesser sagt:

    Friedensaktivist: Oh doch, ich habe sehr wohl darauf hingewiesen! Sogar im Untertitel eines Beitrags. Also informieren Sie sich erstmal, bevor Sie mich kritisieren. Ihre Hausaufgabe: 1) Sie suchen meinen Post, wo ich auf Endgame hingewiesen habe. 2) Sie entschuldigen sich bei mir. Nicht zur Strafe, nur zur Übung. Capito?

  16. heidi heidegger sagt:

    @deppert

    hast das von mir in falschen hals gekriegt,dass die gesellschaft ’schuld‘ ist am verbrechen und der freie wille mit dem state of the art d. wissenschaft kollidiert?bin jetzt ich schuld? was ist mit dem wertesystem?wenn deine eigene schwester gemeuchelt wird,tönst du dann auch so abgefuckt rum?häh?

  17. Radi sagt:

    @ Jürgen Elsässer,

    danke für die richtigen Worte,

    sie haben aber – es ist auch nicht anders zu erwarten – ein wichtiges Detail nicht erwähnt:

    Hätte die junge Frau abgetrieben, so wäre sie nicht ermordet worden. Aber das Kind wäre ermordet worden!

    Die Straftat der massiven Nötigung einer Schwangeren mit Todesfolge für das Kind, und mit Todesfolge für unsere Kultur, die jeden Tag wohl hundertfach geschieht, interessiert aber in den gesamten alternativen Medien niemanden.

    !!!!!!!!!!!!!!!!!!!! Absolut niemanden !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Ach, und dann wollen Sie mit Pegida das Abendland retten, obwohl Sie alle das Christentum inhaltlich ablehnen oder genauso hassen wie Obama mit Schoßhund Merkel und und nur die bequeme Fassade erhalten wollen.

    Der Islam kann auch als gerechter Zuchtmeister einer durchgeknallten und deshalb sterbenden Kultur verstanden werden – zu der auch und gerade die alternativen Medien zählen!

    Jesus am Kreuz: Herr vergib ihnen, denn sie wissen nicht was sie tun.

    Wie im Judentum die Zeloten, wollen Sie mit den Spielregeln des Feindes gegen den Feind kämpfen. Ein vergebliches Unterfangen!

    Und Jesus wurde und wird von Ihnen genau deshalb abgelehnt, weil er eben gerade nicht der ersehnte politische Führer ist. Deshalb hat der Zelot Judas ihn verraten, genauso, wie Jesus jeden Tag auch von den alternativen Medien verraten wird.

    Gute Nacht Abendland!

    Hier ein Bild der heute üblichen alltäglichen Kultur des Todes:

    Und passend zum heutigen Tag die Seite Babykaust.de

    http://www.babykaust.de/index.html

    Ich bete für Sie

  18. blechtrommler sagt:

    Die „Kartoffeln“ – Elsässer zit. oben – heißen wir, seit wir im 30jährigen Krieg endlich die Kartoffel annahmen (die irgendein Fürst Jahrzehnte mal hierherbrachte, aber wenig Nachbauer fand), weil sie ein Lebensmittel war, das unterirdisch wuchs und den marodierenden Söldnerheeren aus aller Herren Länder auf unseren Feldern nicht auffiel. Mit dem 3ojährigen entstand auch unsere Kartoffelkultur.
    Was ich sagen will: Wären meine Urahnen mir verdächtig, dass sie die Franzosen, etwa, in die Sümpfe einst trieben, wo sie sich nur von Fröschen noch ernähren konnten – nie würde ich sie höhnisch „Frogs“ nennen?

  19. Stein sagt:

    @Friedensaktivist

    “ Aber für diese viel wichtigere Veranstaltung – KEIN EINZIGER TON! Entäuschend!“

    Was war denn wichtiger? Als Teilnehmer eines GIDA Spaziergangs konnte ich zu meiner Freude feststellen, das wirklich alle relevanten Themen ganz offen zur Sprache kamen. Die Mahnwachen (nicht überall) sprachen ein z.T. schleimiges bis ängstliches und nicht weniger antideutsches Milieu an. Der Erfolg fast Null. PEGADA in Erfurt kann nur als Lachnummer gesehen werde. Wieder das selbe Geschwurble mit einer Nuance Neid auf die Orginale. Der rasante Schwund an Teilnehmern weit vor Ende der Veranstaltung, an einem Samstag Nachmittag bestätigte die innere Haltung der Anwesenden nach dieser Farce.

  20. Michael sagt:

    Inoffizielle „Handreichung an Journalisten“ für politisch korrekte Berichterstattung nach nachweislich islamisch motivierten Verbrechen:

    1.) Unbedingt als erstes Ängste äußern, daß dieses bedauerliche Verbrechen von „rechts“ instrumentalisiert werden könnte.

    2.) Nicht vergessen zu erwähnen, daß es mit dem Islam nichts zu tun hat.

    3.) Nicht ganz direkt, aber latent erwähnen, daß das Opfer auch selber Schuld hat und Muslime provoziert.

    4.) Sagen, daß an der Gewalt die Gesellschaft schuld ist, die Muslime ausgrenzt.

    5.) Zur Demo gegen „Islamophobie“ aufrufen.

    6.) Sagen, es könnten genauso so gut auch „Rechte“ gewesen sein.

    7.) Michael Lüders, Aiman Mazyek und ähnliche Personen in Talksendungen einladen, die dann sagen, daß es nichts mit dem Islam zu tun hat.

    8.) Mehr Mittel und Anstrengungen für den „Kampf gegen rechts“ verlangen.

    Vgl.: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/peter-boehringer/das-hat-mit-dem-islam-nichts-zu-tun-.html

  21. Anonyma sagt:

    @schnehen sagt: 27. Januar 2015 um 20:13

    “Kein Richter darf sich von Emotionen lenken lassen, er muss genau alles prüfen und abwägen, und das sollte der Maßstab für uns zivilisierte Menschen sein.“

    So ist das hohe Ideal – und wie sieht die Realität aus? In welcher leben Sie? BRD-Richter (im Übrigen: keine gesetzlichen) richten sich – wonach?
    Nach Recht und Gesetz? Nach welchem?

    Wir werden es sehen, ob Maria vom Gericht als gleichwertiger Mensch gesehen wird oder als Rechtlose und Minderwertige (in Anlehnung an die Scharia).

    “Um 9/11 aufzuklären, haben kluge Köpfe Jahre gebraucht, bis sie herausfanden, dass die Neocons und die Israel-Lobby dahintersteckten und nicht Ali Baba und die 19 Entführer, um Krieg gegen den Irak und fünf weitere islamische Staaten führen zu können.“

    Tut mir leid, aber dazu brauchte es diese “klugen Köpfe nicht, die Jahre brauchten“ … (welche Schnecken meinen Sie denn?)

    Da halte ich mich doch lieber an die klugen Köpfe, die sofort erkannt haben, dass die erzählte offizielle 9/11 Version nicht die Wahrheit ist…. Wie kann man denn nur eine Sekunde lang….

  22. Waldgänger sagt:

    Das gibt es auch in meinem Bekanntenkreis… eine deutsche Frau verliebt sich in einen Türken. Alles eitel Sonnenschein, bis, ja, bis der Alltag einsetzt und plötzlich alles furchtbar wird.
    Obwohl es zynisch klingen mag, warum hat sich das hübsche Kind auch so verrannt? Selbst Schuld verbietet sich natürlich und dennoch…

  23. Waldgänger sagt:

    Auch die Iren nennt man Kartoffelfresser… und auch sie wehren sich gegen die englische Oligarchie. Ich finde, Kartoffel genannt zu werden ist ein Ehrentitel und so sollten wir ihn auch verstehen!

  24. blechtrommler sagt:

    Radi, Sie übertreiben mit solchen Bildern, Im sorry!

  25. Körni sagt:

    Wenn der junge Mann als „Deutscher“ registriert ist, evtl. sogar nur gebrochen türkisch spricht, dann handelt es sich um eine „gewöhnliche“ Beziehungstat“ die „normaler Weise“ nicht immer den Weg in die Schlagzeilen findet. Oft nicht einmal in ein Regionalblatt! Jeder weiß doch, dass „harmlosere“ Straftaten so gut wie nie mit „Migrationshintergrund“ benannt werden, aus Furcht vor Rassismusvorwürfen. Und wenn ich mir es recht überlege, was will man denn auch (außer schimpfen, protestieren, verurteilen) machen? Verbannen? Lt Pass ist der Mann evtl. Deutscher! Also wohin, außer in den deutschen Knast? Je nach Beweisführung „Totschlag im Affekt“ mit ein paar Jahren Jugendstrafe! Und andererseits (muss auch gesagt werden) gibt es deutsche Mörder, Verbrecher, Randalierer, Diebe, Gesockse, Strauchdiebe, völlig ohne Migrationshintergrund! Da wird auch nicht dick DEUTSCH unterstrichen und so wird dieser Fall auch nicht als „unnormal“ behandelt. Wenn es noch dicker kommt, ist es noch nicht einmal eine Tagesmeldung wert. Ich würde nie der Migration die Schuldzuweisung geben, dass wäre dann so eine billige Variante der Nazis, wie in etwa „DIE JUDEN“, nein es ist die Migrationspolitik, die im Bundestag gemacht wird. Und die lieben es, wenn wir uns den Schädel einschlagen!

  26. Leri sagt:

    @ Stein sagt 27. Januar 2015 um 20:53

    Ich konnte mir den mäßigen Erfolg schon denken, da in ‚typisch linker?‘ Manier, andere, sprich …GIDA, abgewertet wurden.
    Ich habe da solche Äußerungen im Ohr: „Mit DENEN haben WIR nichts zu tun – deshalb heißen wir auch PEGADA bzw. Endgame“
    „hetzen nur …“ usw.
    Ich bezweifel, dass der Zulauf bei dieser Konstellation selbst bei den übersichtlichen Teilnehmerzahlen bleibt.
    Wir werden sehen.
    Benötigter, wichtiger Widerstand ist es (jedoch) alle Mal.

  27. Anonyma sagt:

    @Radi sagt: 27. Januar 2015 um 20:39

    Sie machen’s aber wirklich schwer….

    Zuerst dieser Vorwurf: „Ach, und dann wollen Sie mit Pegida das Abendland retten, obwohl Sie alle das Christentum inhaltlich ablehnen…“

    und dann kommen Sie mit diesem abgeschmackten Gottesbild: von wegen „Islam als Zuchtmeister“
    wenn das nicht zum Davonlaufen ist…

    Zustimmung in dem Punkt:
    Dieselben Waffen zu benutzen wie der Feind (Instrumentalisierung eines Todesfalles), in der Hoffnung, den Feind mit den eigenen Waffen zu schlagen, kann ins Auge gehen. Auf Jürgen Elsässers Worte „Deutsches Mädchen abgestochen…“ trifft das aber nicht zu. Es sind gemäßigte Worte tiefer Betroffenheit und das muss doch wohl gestattet sein.

    Maria ist keine iranische „Neda“.

  28. Anonyma sagt:

    @Radi
    und Abtreibung ist auch in meinen Augen Mord.

  29. heidi heidegger sagt:

    @bruder radi

    don camillo und peppone (ich).kennst du,gell?kommunisten mit nem schuss christentum sind mir die liebsten.und mein alter freund und nichtchrist selva (ewig nicht gesehen) aus sri lanka,hat keine angst im kampf zu sterben wenn die revolution los geht,weil die seele fliegt zu den sternen,sagt er. stark,gell?

    einen etwas grösseren blauroten fötus/fehlgeburt (er wurde radioaktiv bestrahlt in nem ofen so gross wie’n mikrowellenofen) vor’m präparieren (die präparierten fast so viel wie die alten ägypter,hah!) sah ich mal im studentenjob in der kinderkrebsbaracke (klingt nach g.benn,war aber so,inkl. schaben,hellbraun,gross wie ein kleiner finger,frassen das wachs aus den jahrzentealten präparaten/objektträger).dann wurd alles abgerissen zum glück und neu gebaut.

  30. Reiner Dung sagt:

    Mordopfer 1. und 2. Klasse oder
    Voraussetzungen für Lichterketten

    Der mutmaßliche Täter, ein Türke mit deutschem Pass, wird wie viele seiner muslimischen Freunde im Elternhaus oder in

    der Moschee gehört haben, dass die Töchter der „Ungläubigen“ zum vorehelichen Sex benutzt werden dürfen. Er wird auch

    gehört haben, dass sie verachtenswert sind und nur ein Mädchen aus dem gleichen Kulturkreis geheiratet werden darf. Im

    Kulturkreis des Täters war der Mord die logische Konsequenz, vermutlich wird er sogar mit einer Jugendstrafe

    davonkommen. Die Tat offenbart in ihrer unglaublichen Kälte, Gefühllosigkeit und Rohheit auch eine extreme Verachtung für

    das Mädchen und seinen kulturellen Hintergrund.

    Das (nicht vorhandene) Echo auf diese Tat offenbart aber auch die Verachtung der deutschen Linken für das eigene Volk.

    Kein Politiker beteuert der Familie seine Anteilnahme, es gibt keine gutmenschlichen Lichterketten und Mahnwachen, auch

    die türkische Gemeinde schweigt so laut, dass einem die Ohren schmerzen. Trauer und Anteilnahme, von Deutschen in

    Social Media-Netzwerken oder auf Demonstrationen gezeigt, würden mit Sicherheit als Instrumentalisierung durch „Rechts“

    beschimpft.

    Niemand dieser Heuchler nimmt Anteil an dem grausamen Mord, weil er an einem deutschen Mädchen verübt wurde.

    Niemand fordert die türkische Gemeinde auf, in den Familien und Moscheen dafür zu sorgen, dass der verächtliche

    Umgang mit den Töchtern der Nichtmuslime keinen Nährboden mehr finden darf.

    Mein Appell an Sie, liebe Leser: Der Schutz unserer Kinder ist den Politikern keinen Pfifferling wert, wir müssen unsere

    Kinder selber schützen. Klären Sie Ihre Kinder über den Islam und das Türkentum auf. Verhindern Sie, dass sich Ihre

    Töchter von Moslems sexuell ausbeuten lassen und ihnen eventuell noch Schlimmeres zustößt.

    Sorgen Sie vor allem dafür, dass die gutmenschliche Indoktrination, die Ihre Kinder in Kindergärten und Schulen erfahren

    haben, wieder rückgängig gemacht wird – keine Gehirnwäsche ist unumkehrbar.

    In stillem Gedenken an Maria und ihr ungeborenes Töchterchen.

    Den ganzen Artikel von Ulla Wedler lesen !!!
    http://journalistenwatch.com/cms/2015/01/27/mordopfer-1-und-2-klasse-oder-voraussetzungen-fuer-lichterketten/😦
    Wir sind Maria – JE SUIS MARIA
    In großer Wut und tiefer Trauer: GedenkBilder – Anteilnahme durch Solidarität

  31. Reiner Dung sagt:


    Iranerin kritisiert deutschen Umgang mit dem Islam
    Warnung !!!

  32. blechtrommler sagt:

    Ja, guter Text, klare Linie; muss wirklich auch immer bedacht werden, ob seine Kultur/seine Religion einen Asylanten überhaupt gestattet, sich im angesteuerten Gastland im Normenbereich zu bewegen.
    Dem armen Türken hats die Familie versaut. Patriachalisches Verpflichtetsein ist selbst in diesen Nachfolgegenerationen der einstigen Gastarbeiter sicher noch hohes Gut. Der Vater konnte gar nicht anders, als auf den Jungen einzuwirken, selbst um Akzeptanz in seiner Kommunitie besorgt;
    Beide – Mädchen und Junge – sind „Merkels“ Opfer; und die weiß das auch.

  33. heidi heidegger sagt:

    @ Ingrid
    27. Januar 2015 um 20:19

    professoren schlagen frauen. subproletarier schlagen frauen. wer ne frau schlägt ist ein lump.wer ne schwangere ermordet ist eine elende drecksau.

    profs schlagen statisch gesehen seltener zu ,weil wohlstand zivilisiert.

    hab ich mir aus ner alten ‚konkret‘ gemerkt,bis auf die ’schwangere‘.

    können sie damit was anfangen,mit dem ‚ökonomischen‘?

  34. Neukunde sagt:

    Ein anderes Beispiel für Rassismus gegen Deutsche ist die Mordserie („Dönermorde“ bzw. „NSU“). Von deutschen Opfern (Böhnhardt, Mundlos, Kiesewetter und Florian Heilig) ist in der Presse jedenfalls nicht die Rede, weil dies nicht zu dem konstruierten Kontext passen würde.
    Im Gegenteil, lange vor dem Bekanntwerden des NSU wurde in den deutschen Fernsehproduktionen „Küstenwache“ und „Tatort“ die beiden Uwes zu Tätern stilisiert.

  35. Daniel Carl sagt:

    Diese Tageszeitung würde ich sofort abonieren

  36. lilith sagt:

    @ Stein

    Wie kommen Sie darauf, daß Pegada in Erfurt eine Farce war? Waren Sie dabei? Eine Farce waren wohl eher die „Anti“fa, sprich Antideutschen, die einfache Bürgerrechte (auf Meinungsäußerung und Demonstrationsrecht) nicht respektieren, wie auch in Leipzig eindrücklich vorgeführt, und mit ihren USrael-Fahnen vorbildlich vorführten, wessen Geistes Kind sie sind. Rußlandfahnen und Forderungen nach Frieden mit Rußland und für Europa waren bei ihnen weder zu sehen noch zu hören. Ist klar, wenn Israel- und Amifahnen geschwenkt werden. Das läßt keine Fragen offen.

    ALLE müssen zusammenhalten in diesem Kampf, egal, in welchem Kleid momentan die Demos noch daher kommen, ob Legida, Pegida, Pegada. Es bleibt zu hoffen, daß auch die Menschen in Dresden sich nicht länger von den bisherigen Organisatoren brav in EINE bestimmte Denkrichtung lenken lassen.

  37. 006 sagt:

    # Blechtrommler

    Ich dachte immer die Kartoffel sei durch Friedrich den Großen in Preußen eingeführt worden…? Im Dreißigjährigen Krieg hat meines Wissens noch niemand hier in diesen Landen von Kartoffeln etwas gewußt.

  38. 006 sagt:

    Zum Artikel: Dass die junge Frau ‚abgestochen‘ worden sei … kann man so wohl nicht stehen lassen, denn dann wäre sie tot gewesen bevor sie verbrannt wurde. Sie durfte ihre und die Verbrennung ihres Kindes aber durchaus noch bewußt erleben – sie wurde also eher ‚angestochen‘ und dann eben lebendig verbrannt.

    Ein ‚Vorfall‘, der wohl auch künftig zwar nicht gerade alltäglich in seiner extremen Form … aber deswegen keineswegs der einzige dieser Art bleiben wird. Eine Änderung der offiziellen Politik und Einstellung gegenüber dem eigentlichen Problem – daß man nämlich Millionen von Menschen, von denen einem jede Erfahrung fehlt, daß man sie eingeladen hätte zu kommen und zu bleiben, nunmehr aus ‚Staats‘- und Geschichtsräson ‚zu lieben‘ hat, während jeder doch weiß, daß schon auf der individuell-personalen Ebene Liebe nichts ist, das erzwungen werden könnte – ist durch diesen Vorfall mit Sicherheit nicht zu erwarten

    Zu erwarten ist vielmehr, daß weiter verfahren werden wird wie bereits seit Jahrzehnten verfahren wird: Wenn ich einen Fehler mache, korrigiere ich diesen am besten dadurch, daß ich ihn vervielfache! Über die Zukunft, die auf diese Weise notwendig produziert werden wird … muß man sich keine Sorgen machen, denn sie wird mit Sicherheit (über uns) kommen.

  39. blechtrommler sagt:

    @Ingrid „Solche Taten werden wahrscheinlich viele deutsche junge Frauen davor abschrecken …“ – wenigstens so kann man es wegstecken.

    Sprache ist eine Äußerung des Denken; ist es da nicht gut, wenn man sie schon an der Sprache erkennt? Wir wollen doch jetzt nicht den schwarzen Wölfen Kurse im Weisspudern geben?

  40. Demut sagt:

    Denken ist schwer, darum urteilen die meisten.

  41. Bengtsson sagt:

    jürgen:

    Nun, ich bin doch sehr positiv überrascht von Ihnen. Das war in dieser üblen Zeit, in der wir leben, das absolut notwendigste zur Aufrufung und Bestätigung der heimattreuen deutschen Patrioten, die sich bei Legida , Hagida uind anderswo gegen den islam-multikulti-wahn engagieren und als dank dafür als nazis verteufelt werden.

    Sie haben ENDLICH die richtigen worte gefunden und klartext geschrieben ! Alle WAHREN DEUTSCHEN UND CHRISTEN werden es Ihnen danken !!!

  42. Demut sagt:

    @ schnehen
    Ich bin bei Ihnen!!!

    Nach diesem Artikel von Ihnen lieber Herr Elsässer verliere ich langsam das vertrauen in Ihnen und das ist Schade. Seien sie sich bitte Ihrer Verantwortung bewusst! So viele Menschen unterstützen Sie.
    Ich persönlich empfinde diesen Beitrag von Ihnen lieber Herr Elsässer als Pauschalisierend. Auch Schade…
    Dieser Bursche hat meiner Meinung nach nicht wegen seiner Religion so gehandelt, sondern eher wie ein Geisteskranker.

    Es ist mehr als erschütternd das Maria ihr junges Leben auf diese Weise lassen musste! Aber so etwas sollte man aus Rücksicht, Respekt und Mitgefühl dem Opfer und den hinterblieben Freunden und Verwandten gegenüber nicht für seine Sache Instrumentalisieren.

  43. Stein sagt:

    @Leri

    „Benötigter, wichtiger Widerstand ist es (jedoch) alle Mal“

    Leider sah ich dort nur Ex – und Mahnwachen/gescheiterte.
    Das ist kein Widerstand.
    @lilith
    „ALLE müssen zusammenhalten in diesem Kampf“

    Abgegrenzt von anderen z.B. XXGIDA haben sich vorallem der Herr Geppert und Konsorten. Solche Typen sind Spalter und falls es entgangen ist noch einmal sein Kommentar zur brutal ermordeten DEUTSCHEN Maria:
    „Und wenn man Menschen ausgrenzt, werden sie irgendwann zwangsweise auch handeln wie ausgegrenzte und werden auch schneller kriminell.“ Tränen für den Täter Geppert? Ist ja ein armer,armer Migrant oh ich bin betroffen der Arme.
    Das vom „Oberfriedensbewegten“? Pfui Teufel der Heuchler!

  44. heidi heidegger sagt:

    ich trauere jetzt schon um die junge frau und das kind.

    ruhet in frieden.

    und bengtsson und jürgen sprechen weise und in meinem sinne. wer die menschheit/die welt so zurichtet und noch kaputter macht,’dem‘ muss man in den arm fallen mit unseren noch! limitierten mitteln.

  45. Stepher sagt:

    Ingrid sagt: 27. Januar 2015 um 20:19
    Trotzdem, es ist dickstes Mittelalter eingekehrt…

    Ingrid, das Mittelalter ist die größte Blütezeit unserer deutschen Geschichte. Fast alle sozialen Grundsätze die wir heute noch haben, wurden damals kreiiert. E s war die gesündeste Landwirtschaft (Dreifelder- Wirtschaft). Die immer (fälschlich) verdächtigte kath. Inquisition war eigentlich die beste Rechtssprechung aller Zeiten (siehe auch dazu Arnold Angenendt: GEWALT UND TOLERANZ sowie GEO April 2010 „NEUES VOM SCHEITERHAUFEN). Inquisitor Pater Friedrich v. Spee war einer der größten Humanisten, der im Auftrag der Kirche den Hexenwahnsinn bekämpfte.
    Wir leben heute (am Ende) in einer der größten Lügenperioden, die am
    21. Dezember 2012 mit dem Eintritt unsere Zentralsonne in ihren Frühling zu ende ging, doch damals lachten alle Unwissenden darüber – voran die Sprechblasen- Illustrierte. Wenn die deutschen Menschen immer weitermachen und ihre gute Geschichte mit Füßen treten, dann brauchen sie sich nicht wundern, wenn sie sich in einem teuflischen Kreislauf drehen (siehe auch dazu RADI weiter oben). Die katholischen Christen waren und sind bis heut verfolgt (siehe Vandee unter dem Verbrecher- Regime Robespiere) und Nordirland. Das, was heut als „Mittelalter“ von unwissenden Menschen verunglimpft wird, geschah eigentlich in der „NEUZEIT“ als der „Fortschritt“ begann, der uns heut so sehr in seinen Krallen hält, als mörderische „Moderne“ – INDUSTRIE-Diktatur.
    Nachdenken und informieren tut besser,
    Gruß Stepher
    !!INSTAURARE OMNIA IN CHRISTO!!

  46. Anonyma sagt:

    @Waldgänger sagt: 27. Januar 2015 um 21:20

    „Auch die Iren nennt man Kartoffelfresser… und auch sie wehren sich gegen die englische Oligarchie. Ich finde, Kartoffel genannt zu werden ist ein Ehrentitel und so sollten wir ihn auch verstehen!“

    Wir werden auch ‚krauts‘ genannt – offenbar auch nach einem der Hauptnahrungsmittel hierzulande: ‚Kartoffeln‘ und ‚Kraut/Sauerkraut‘ –

    Schlimmer als so genannt zu werden ist es, selber verspeist zu werden… und in gewissem Sinne geschieht genau das.
    Deutschland ist das Wirtstier für die Casino-Zocker-Banken, die parasitären Eliten der „NWO“ – EU – USrael (wie auch immer man den „Überbau“ umschreibt)

  47. Anonyma sagt:

    @blechtrommler sagt: 27. Januar 2015 um 21:26
    @Radi, Sie übertreiben mit solchen Bildern, Im sorry!

    Was soll daran bitte eine „Übertreibung“ sein?
    So sah Maria innerlich aus, sogar noch weit schlimmer; denn sie war hochschwanger.

    Es ist die grauenvolle Realität.
    Ein Doppelmord, genau besehen.

  48. heidi heidegger sagt:

    *omg* das wort zur nacht spricht ober(gelöscht) wagner von der bild’zeitung‘:

    ‚herr buschkowsky,ihr fahrer war türke,sie rochen nach döner und jetzt macht ihre gesundheit nicht mehr mit.'(text leicht gerafft durch heidi h.)

    ähja.ich nahm das zeug in den mitt80ern in berlin,als es 3mark pro fix kostete und aus blaukraut mit hammelstückchen in nem halben ekmek bestand,bevor ich auf wildschwein umstieg,denn nur das macht richtig süchtig. so!

  49. Stepher sagt:

    Hier vielleicht eine kleine Vorschau, wie bestialisch „bunt“ mein Deutschland werden kann, wenn die rot/grünen Faschisten „ihren“ Islam hier durchdrücken:
    http://www.kybeline.com/2015/01/25/syrien-frau-wegen-ehebruch-beschuldigt-und-bestialisch-hingerichtet/#more-59430
    Stepher

  50. Anonyma sagt:

    @blechtrommler sagt: 27. Januar 2015 um 21:50

    „Dem armen Türken hats die Familie versaut. Patriachalisches Verpflichtetsein ist selbst in diesen Nachfolgegenerationen der einstigen Gastarbeiter sicher noch hohes Gut. Der Vater konnte gar nicht anders, als auf den Jungen einzuwirken, selbst um Akzeptanz in seiner Kommunitie besorgt…“

    Was soll denn das heißen?

    MORD für Türken und Muslime als einzige Handlungsalternative bei unerwünschter Schwangerschaft?

    Das soll „patriarchalisches Verpflichtetsein“ sein? Wem odes was gegenüber „verpflichtet“? Der IDIOTIE? Hat der Vater, der angeblich „gar nicht anders konnte als auf den Jungen einzuwirken“ (in welcher Hinsicht denn?) JETZT die gewünschte „Akzeptanz in seiner Kommunität“? Werden dieser Mörder und seine Familie nun tatsächlich von Mittürken und Muslimen dafür geachtet, dass er diesen grausamen Mord an der jungen deutschen Frau und dem ungeborenen Kind begangen hat?

    Sollte das tatsächlich so sein, dann entspricht das einer völligen Verrohung des sittlichen und rechtlichen Empfindens – und verdient die tiefste Verachtung und Ablehnung.
    Wer auf solche MORDTATEN auch noch stolz ist, dem sollte die Verachtung direkt ins Gesicht hinein gesagt werden.

  51. Anonyma sagt:

    @blechtrommler sagt: 27. Januar 2015 um 22:27

    Literaturhinweis ‚Gewalt in der Sprache‘ – Es geht darum, dass eigentlich jeder die Wölfe erkennt – insbesondere unerfahrene Mädchen – ganz egal wie diese sprechen. Ob sie ihre Stimme verstellen oder die Tatze weiß pudern…
    (vgl Funktion der Märchen)

  52. blechtrommler sagt:

    006.

    Ich hab es aus einem Standardwerk, vergessen aber, welchem. Wirst Du nicht fündig und bist stark interessiert, krieg ich es für Dich raus!
    Immerhin: „Möglich, daß die Kartoffel zur Eigenversorgung während des 30-jährigen Krieges in den Hausgärten Süddeutschlands gepflanzt wurde, doch wissen wir über ihren Verbleib bis zu Friedrich II., der in Preußen den Kartoffelanbau einführte, wenig….“
    http://www.preussenchronik.de/begriff_jsp/key=begriff_kartoffelanbau.html

  53. blechtrommler sagt:

    006. mit Deinem Einwand verlier ich aber das Recht zur meiner Anklage

  54. blechtrommler sagt:

    006 Es ist: Illustrierte Alltagsgeschichte des Deutschen Volkes 1550-1810. (Bd. 1) – kein eigentliches „Standardwerk“

  55. blechtrommler sagt:

    Jokobeit, der Autor

  56. Eulen Spiegel sagt:

    „@ Frank Geppert
    echt kranker Kommentar!
    Ja der Frank Geppert, das ist der bei jedem getöteten Mensch immer so gespielt bedeppert wirkt. Oft den Tränen so nah, wenn es um ermordete Menschen im Ausland geht und stets die deutsche Schuld erwähnend, bei den roten Faschos um Streicheinheiten bettelt. Da hilft auch keine schleifenartige Erwähnung einer akademischen Ausbildung. Multi-Kulti ist die Zerstörung von Multi-Kulturen! Aber vielleicht sollte der Herr Geppert zukünftig das Volkswirt in Kultimultiwirt umbenennen. Das “Volk” ist ja fast schon Autobahn.“

    Auf den Punkt, leider Frank, auf den Punkt!

    Multi-Kulti funktioniert aber nur mit kompatiblen kulturellen Prägungen gegenseitigem Respekt.

    Das es die Deutschen waren und sind, die den Einwanderern, Gastarbeitern und Flüchtlingen nicht entgegenbrachten, ist die Endlosschleifen-Lüge von Leuten wie Dir. Das Leute wie Du diese Lügen immer wieder runterbeten, spricht Bände und zeigt entweder totale Realitätsblindheit oder gesteuertes Agitieren.

    Ich als Kind der Einwanderung liebe und danke diesem Land und werde es verteidigen, auch wenn die Deutschen es nicht mehr tun.

    Ich als temperamentvoller Nachfahre und Kind der EINWANDERUNG darf dich nicht nur Kartoffel nennen, sondern weichgekochte Kartoffel! Du solltest Deiner zur Schau gestellte Sanftmütigkeit und Empathie mal etwas solides Fundament verschaffen und eine Nacht mit dem verbrannten, zerfetzten, geschändeten Leib und dem abgestochenen Baby darin verbringen, den Eltern einen längeren Besuch abstatten und checken, das Du dann unmittelbar erlebt hast, was „Ehre und Ehrerhalt“ in Familie, Sippe und Clan in manchen der (Multi)Kulturen bedeutet!!!!

    UND, dagegen klar sich abzugrenzen, es klar zu benennen und jeden einen xxxxxxxx zu nennen, der das den mangelnden Integrationshilfen der BRD oder der Ausgrenzung durch Bio-Deutsche anzuhängen!

    Pfui Teufel….

  57. Eulen Spiegel sagt:

    (Sorry, erster Kommentar von mir kann gelöscht werden. Fehlte etwas vor Aufregung über den Irrsinn)

    „@ Frank Geppert
    echt kranker Kommentar!
    Ja der Frank Geppert, das ist der bei jedem getöteten Mensch immer so gespielt bedeppert wirkt. Oft den Tränen so nah, wenn es um ermordete Menschen im Ausland geht und stets die deutsche Schuld erwähnend, bei den roten Faschos um Streicheinheiten bettelt. Da hilft auch keine schleifenartige Erwähnung einer akademischen Ausbildung. Multi-Kulti ist die Zerstörung von Multi-Kulturen! Aber vielleicht sollte der Herr Geppert zukünftig das Volkswirt in Kultimultiwirt umbenennen. Das “Volk” ist ja fast schon Autobahn.“

    Auf den Punkt, leider Frank, auf den Punkt!

    Multi-Kulti funktioniert aber nur mit kompatiblen kulturellen Prägungen und gegenseitigem Respekt.

    Das es die Deutschen waren und sind, die den Einwanderern, Gastarbeitern und Flüchtlingen Respekt und Wohlwollen nicht entgegenbrachten, ist die Endlosschleifen-Lüge von Leuten wie Dir. Das Leute wie Du diese Lügen immer wieder runterbeten, spricht Bände und zeigt entweder totale Realitätsblindheit oder gesteuertes Agitieren.

    Ich als Kind der Einwanderung liebe und danke diesem Land und werde es verteidigen, auch wenn die Deutschen es nicht mehr tun.

    Ich als temperamentvoller Nachfahre und Kind der EINWANDERUNG darf dich nicht nur Kartoffel nennen, sondern weichgekochte Kartoffel! Du solltest Deiner zur Schau gestellten Sanftmütigkeit und Empathie mal etwas solides Fundament verschaffen und eine Nacht mit dem verbrannten, zerfetzten, geschändeten Leib und dem abgestochenen Baby darin verbringen, den Eltern einen längeren Besuch abstatten und checken, das Du dann unmittelbar erlebt hast, was „Ehre und Ehrerhalt“ für Familie, Sippe und Clan in manchen der (Multi)Kulturen bedeutet!!!!

    UND, dagegen klar sich abzugrenzen, es klar zu benennen und jeden einen xxxxxxxx zu nennen, der das den mangelnden Integrationshilfen der BRD oder der Ausgrenzung durch Bio-Deutsche anzuhängen, ist geradezu Pflicht!

    Ich sag bei Leuten wie Dir auch nicht mehr „wach auf“, sinnlos, denn wie gesagt, entweder ist da nichts mehr das aufwachen kann oder es ist methodisch. Daher sage ich nur noch eines: werd als Frau in solch einer Traditionslinie wiedergeboren, wenn Du Lust drauf hast…

  58. Heider sagt:

    Frank Geppert sagt:27. Januar 2015 um 19:05
    „Dennoch heißt das aber nicht, dass Multikulti deswegen insgesamt verteufelt werden muss.“

    Ja nee, ist klar.
    Das muss man vielmehr fördern, damit es Allen richtig gut geht, und so ein schreckliches Verbrechen praktisch gar nicht mehr passieren kann. —
    Es kommen schon immer bessere Vorschläge, hier von der grünen Bezirksbürgermeisterin Friedrichshain-Kreuzberg (Berlin) ->
    Berliner Morgenpost
    „Platz für Flüchtlinge
    Monika Herrmann will Ferienwohnungen beschlagnahmen

    http://mobil.morgenpost.de/bezirke/friedrichshain-kreuzberg/article136776932/Monika-Herrmann-will-Ferienwohnungen-beschlagnahmen.html

  59. Muslim from Germany sagt:

    @elsässer

    In der tat, ein schwerstverbrechen übelster sorte. Man weiß nicht, was man tun soll? vor wut explodieren oder deprimiert sein???

    „solche Vorfälle, die uns Deutschen Angst vor der “Islamisierung” machen – sofern man den Begriff nicht akademisch als Religionskritik versteht, da wäre er falsch, sondern als Milieukritik: Es ist das Milieu entwurzelter junger Männer“
    —-
    ich danke ihnen elsässer, daß ist der richtige ansatz ,der dem kernproblem nach geht. den bezug zur richterin kerstin heisig herstellen und mit der brechstange dran bleiben.
    Wie ich schon sagte: die soziologischen zusammenhänge müssen analysiert werden und die ergebnisse veröffentlicht. Es muß eine öffentliche diskussion darüber entbrennen.
    richterin heisig wollte den künstlich erschaffen, kriminellen teufelskreis durchbrechen und wurde „selbst-ermordet“
    —-

    „Als Maria die Geburt beim Sozialamt ankündigte und der Vater dadurch bekannt (und damit unterhaltspflichtig) wurde, dürfte er ausgerastet sein. „

    nein, es geht nicht um unterhaltspflicht, es geht um die veröffentlichung das er sex mit ihr hatte vor der heirat. Das sie ein kind bekommt und nun die eltern alles erfahren würden. die eltern, mit alt-türkischen, dorf- stämmigen, konservativen haltung, würden höchstwahrscheinlich den sohn rausschmeißen, ihm seine ehre absprechen. Das verbrechen ist der typische „egomanen -ehrenmord“ eine neue zuspitzung des wahnsinn, von menschen aus der türkischen unterschicht, die sich in deutschland gebildet hat.
    ——-
    Wie beurteilen türken, die türkischen gastarbeiter -türken in europa??

    „Die wundern sich, dass sich die Gastarbeiter-Türken in Deutschland nicht zivilisiert haben, sondern Barbaren und Wilde sind, obwohl sie in Europa leben. Viele werden als zurückgebliebenen Türken wahrgenommen. Und wenn Touristen aus der Türkei nach Deu1tschland kommen und sich die Parallelgesellschaften anschauen, die Siedlungen, in denen die Türken sich niedergelassen haben, sind die meisten beschämt und denken sich: „Wenn die Deutschen daraus ihr Bild über die Türken ableiten, dann ist es kein Wunder, dass wir nicht in die EU aufgenommen werden.“
    worte von Seyran Ates, bezogen zu ghetto-schichten.

    bitte nochmals lesen:
    „Die wundern sich, dass sich die Gastarbeiter-Türken in Deutschland nicht zivilisiert haben, sondern Barbaren und Wilde sind, obwohl sie in Europa leben“

    aha….wie konnte sich das entwickeln im modernen deutschland????

    Ich will nicht verallgemeinern jedoch ist der kreis für negative entwicklung bereits geschlossen wurden, was heißt, solange die anti-sozialen unterschichten nicht aufgelöst werden, wird es nicht besser werden. da kann mann die grenzen dicht machen, wie man will. Multi-kulti bleibt ein fester bestandteil, die straftäter sind hier aufgewachsen, garantiert mit deutschen pässen…..und jetzt???
    ich habe schon vor jahren hier im block h darauf hingwiesen…die kriminellen strukturen müssen aufgebrochen werden. sozialisiserungsprogramme müssen eingeleitet werden, um gewalttätern die luft zu nehmen.
    —–
    Ich will gerne glauben, dass nicht “der Islam” die Hand des Mörders geführt hat, dass er sogar gegen seine eigene Religion gefrevelt hat.

    ja, sogar im gigantischen sinne…

    warum fragen sie nicht einen islamischen prediger, wie pierre vogel oder andere personen, die für sie selbst nachweislich theologisch gebildet sind, jedoch muslime und dazu stellung beziehen??? es geht um menschen, die völlig den bezug zu Gott verloren haben wie kann ein —gläubiger muslime—, der an die barmherzigkeit Gottes glaubt, derart bestialisches tun???? das verhalten der täter enstpricht dem von insekten, sobald der partner nicht vom nutzen ist, gar stört, werden sie getötet, verstümmelt, verspeist.

  60. Manfred Gutsche sagt:

    Hallo lieber Herr Elsässer!
    Da ist doch endlich Jemand welcher „aufsteht“ und „das Kind“
    beim Namen nennt!!!

    Man muß ja kein Rassist und „NAZI“ sein um diese seit etlichen
    Jahren herschende ZUSTÄNDE zu schildern mit dieser „BRUT“
    aus arabischen und andere Länder welche die Deutschen
    Menschen aufs kriminelste anzugehen.Es ist doch traurig das
    die Erzieher sprich Eltern keinen Erfolg mit ihrer „Brut“ haben
    oder „billigen“ was ihre Kinder mit der deutschen Gastgeber –
    Bevölkerung machen.

    Die sind meist Schulabrecher und erhalten damit logischerweise
    keine Lehrstelle um einen Beruf zu erlernen – die gehen lieber
    nach Lybien um andere Menschen zu ermorden,wenn sie über-
    leben und ihnen es nicht wie in Deutschland gefällt – kricht diese
    „Brut“ hier im PARADIES wieder unter und keiner hinder diese
    MÖRDER, Kopfabschneider daran!!!

    Warum „räumen“ die echten Deutschen mit diesen Zuständen nicht auf???
    Mit freundlichen Grüßen

    M.G. Ein deutscher Patriot!

  61. waldgänger sagt:

    Es ist eine grausige Tat, sie gehört geächtet und verurteilt.

    Aber wo sind in solchen Fällen die Familienangehörigen der Ermordeten, vorzugsweise die männlichen: Sie sitzen oftmals vor den Kameras der Privatfernsehanstalten und greinen öffentlich; das wars dann aber auch schon.

    Und Jürgen Elsässer hat nichts besseres zu tun, als einen weinerlichen Artikel zu schreiben, über Ungerechtigkeit und so.

    Ja, der `Mainstream` und Gefolge werden schlottern ob soviel `Entrüstung`. (für die Minderbemittelten: dieser Satz könnte ironische Züge tragen)

    Übrigens, Herr J.E., erwähnt wird natürlich nicht die schnelle polizeiliche Ermittlung und anschließende Inhaftierung der Täter; könnte ja die Argumentationslinie eines nicht funktionierenden Rechtswesen stören.

  62. Manfred Gutsche sagt:

    Kann nicht verstehen wie man diese ermordete Maria wohl
    „heilig“ sprechen will – diese brutale Tat ist doch schon etwas
    älter! Das ist ja nicht das erste deutschstämmige MORDOPFER
    welches brutal ermordet wird!

    In BEZUG,unsere deutsche Bevölkerung wäre daran schuld das
    diese Moslem – Mörder so geworden sind – ist doch absurt noch
    diese fruchtlosen Versuche diese Schulabbrecher zu integrieren

    Die fangen doch schon in der VOLKSSCHULE damit an deutschstämmige Kinder auszuräubern und Sachen abzunehmen und zu nötigen Geld mitzubringen – das ist von mir
    kein Erfindung und Hirngespinst!!!
    Deren ELTERN billigen das noch oder können das nicht verhin-
    dern was „Bub“ macht! Übrigens kommen diese Türken meist
    aus ANATOLIEN – die hassen die DEUTSCHEN und wollen
    kein Deutscher werden mit Islam Hintergrund.Gefängnis ist für
    die kein Problem! Da treffen sie ihre Islam Kupelsdie lachen nur
    so über eine Gefängnisstrafe – die sind nicht wie deutschstäm-
    mige Menschen für die Gefängnis eine STRAFE ist!!!

    Das die in der Schule den deutschen Lehrer körperlich angehen
    ist doch wohl schon bekannt – dieses Thema wird unter dem
    Tisch gekehrt!!!
    MfG

    Manfred Ein deutscher PATRIOT!

  63. waldgänger sagt:

    heidi heidegger sagt:
    27. Januar 2015 um 21:53
    „“profs schlagen statisch gesehen seltener zu ,weil wohlstand zivilisiert.“

    …..und höhere Bildung die Möglichkeit eröffnet, gewalttätige Triebe subtiler auszuleben, zumal der Wohlstand hierfür einen höheren Aktionsradius (weltweit) erlaubt.

    Mir scheint, fein strukturierte Gewalt hat oftmals eine fürchterlichere Wirkung, als ´blaue Flecken oder Knochenbrüche´ auf lange Sicht erreichen.

    Das negiert offene Gewalt nicht, setzt aber subtll angewandte Gewalt auf die richtige Höhe.

  64. Eveline sagt:

    Reiner Dung

    Bei aller Betroffenheit. Ich finde das sehr ungünstig zu sagen, ich bin Maria. Das ist genauso ungünstig wie, , ich bin ein Idiot oder ein Dummkopf.

  65. Es ist eigentlich noch schlimmer, denn sobald ein Migrant Opfer wird, werden sofort die Lichterketten gebildet, sofort werden rechte Gewalttäter vermutet, man soll sich als Deutscher so richtig schlecht vorkommen und dann plötzlich kommt mal wieder raus, es waren keine Deutschen Täter, nein die Migranten haben sich gegenseitig umgelegt.
    Aktuell – Dresden, Chemnitz….

    Und dann stellt sich der Bundesgauckler hin und muss uns klar machen, dass wir immer die Auschwitzschuld tragen werden. Wer ist denn wir und warum soll ich an etwas Schuld sein, dass sich meiner Verantwortung völlig entzieht? Gedenken und Achtung ist das eine, aber das gilt doch für jeden Weltenbürger, es gibt keinenen Grund mehr dies explizit uns Deutschen vorzuhalten.
    Letztlich ist das nichts anderes als Rassismus,. der Gauck unterstellt uns Deutschen nichts anderes als das wir eine Art angeborene kriminelle Potenz haben. Ich könnte kotzen!

  66. Eveline sagt:

    Peter Feist gibt in seinem Vortrag – PEGIDA – aus Dresden, klare Argumente Islam – Christentum und zeigt – auch aus der christlichen Historie – das diese beide Religionen nicht zusammengehen können.
    Erschwerend weiterhin die unglaublich starken patriarchalen Strukturen dieser Gemeinschaft.
    Er zeigt aber auch und gibt Anregungen, wie dieses Probleme gelöst werden könnten. Dazu ist es notwendig, sie ohne Denkverbote und Gedankenkontrolle klar aussprechen zu müssen. Hier versagt die Politik schändlich.

    Und die Betroffenheitsindustrie bekommt kein Geld, wenn Deutsche erschlagen werden.

    Mit 19 Jahren einer hochschwangeren Frau das Messer dort reinzurammen…..mit Benzin zu übergießen und anzustecken…..wer steckt da wirklich hinter?

    Eine lebensfeindliche Indoktrination.

    Aber auch Vera Birkenbihl hält einen guten Vortrag über den Islam. So wie er ist. Googeln. Aber heute nicht ist.

    Islamisierung ein wichtiger Punkt bedeutet, Staat und Kirche sind eins.

    Christianisierung Staat und Kirche sind inoffiziell eins.

    Peter Feist: Jeder darf aber auch Atheist sein ohne erschlagen zu werden. Die christlichen Kirchen wurden diesbezüglich über Jahrhunderte gezähmt.

    Die grünen Politikerinnen sehe ich schon im schwarzen Tuch gehüllt, den männlichen Politiker die Tasche 3 m hinterherlaufend tragend.

    ———————————–

  67. waldgänger sagt:

    Nun schaltet sich der ´große Bruder´ ein:

    Reisewarnung:

    Sorgen um Sicherheit
    Pegida: USA warnen vor Reisen nach Berlin

    http://www.bz-berlin.de/berlin/pegida-usa-warnen-vor-reisen-nach-berlin

  68. Eveline sagt:

    @radi

    Abtreibungen

    Sie haben recht, das eine ist so grausam wie das andere.

    http://bewusst.tv/kinder-manipuliert/

    Hier ein Lichtblick… Gordon Neufeldt,

    Was brauchen Kinder um aus ihnen bewußte Menschen hervorzubringen?

    1. Seelische Ruhe. Nur von einem Ort der Ruhe können Kinder, ins Spiel gehend , kann seelische Reifwerdung geschehen.
    Mindestens 6 Jahre lang.
    Kinder müssen immer Willkommen sein…. aber wo wird das Kind hingeschickt, wenn es böse ist?

    2. Eltern sind die Antwort auf ihre Kinder.
    Das ist das Urbedürfnis aller Kinder.
    Eltern sind und tragen die Hauptlast – sie , die Eltern müssen ein PUFFER gegen die mutierende Gesellschaft für ihre Kinder sein.

    3. Die Gesellschaft weiß nicht s von den Bedürfnissen eines Kindes. – Siehe das Bild , welches Sie gepostet haben. –

    4. Eltern haben das Vertrauen in sich selbst verloren, das sie das Wichtigste für ihre Kinder sind.
    Ja, sie liefern ihre Kinder dem Staat, der Gesellschaft aus.

    Eltern ist es oft sehr viel wichtiger, was die Lehrer über ihr Kind sagen, sie haben völlig den Bezug verloren, das nur sie, die Eltern das Allerwichtigste sind.

    Auf die( werdenden )Eltern lastet gesellschaftsbedingt so ein großer Druck auf die Familien, das viele daran zerbrechen und die eigenen Kinder dem Moloch geopfert werden.

  69. ups2009 sagt:

    Wir sind Maria – JE SUIS MARIA
    Wir sind Daniel S. (Kirchweyhe) – JE SUIS DANIEL
    Wir sind Jonny K. – JE SUIS JONNY

    Nachdem die NATO Finanzierung der ukrainischen Putschisten an das Tageslicht gekommem … was erfanden unsere politmedialen Psychopathen?

    „Donezk – Die Rebellenhochburgen im Osten der Ukraine werden einem Zeitungsbericht zufolge offenbar …“
    So finanziert Moskau die Ukraine-Rebellen
    Donezk – Die Rebellenhochburgen im Osten der Ukraine werden einem Zeitungsbericht zufolge offenbar maßgeblich von der russischen Regierung finanziert.
    http://www.ad-hoc-news.de/so-finanziert-moskau-die-ukraine-rebellen–/de/News/40290931

    „Alle vier Sekunden ?“- Wer profitiert vom Hunger in den armen Ländern und was lässt sich gegen die Nahrungsmittel-Misere tun?
    https://www.forum-politische-bildung.de/forum/seminar/315093119

    Sind unsere Medien alle Fritjof Meyer? Nun wird im GEZ-TV Fritjof Meyer noch unterboten und Auschwitz auf 1.000.000 gesetzt.
    Tatsache ist, daß die Saga berichtet von einer Offenkundigkeit wonach 4 Millionen der 6 Millionen Auschwitz zugeordnet.

  70. Sprach- und Fassungslos, Mädchen und Frauen werden immer mehr durch eine frauenfeindliche Grundeinstellung zum Spielopfer von Irren! Wo sind die Lichterketten, wo sind die Demos, wo ist ein Blumenmeer? Ach ja, nur ein deutsches Mädchen!!!

  71. Nörgler sagt:

    Rike sagt:
    27. Januar 2015 um 18:24
    In einem Land, in dem es möglich ist ohne Repressalien zu bekommen, wie von Ihnen beschrieben durch die Straßen zu „flanieren“ und noch Völkermord krakelen, ist in meinen Augen selber Schuld, weil es nichts dagegen unternimmt.
    Da sind genug Normaldenkende, die nichts gegen so etwas unternehmen außer zu Hause oder im Internet meckern, anstatt auf der Stelle weg diese Brut in Handschellen oder sonstwas abzuführen. (natürlich von der Justiz gedeckt und auch so gehandhabt)

    Die Deutschen wollen wie andere Völker behandelt, gesehen, etc. werden, dann sollen sie sich auch benehmen wie andere Völker und erst einmal ihre Verräter unverzüglich hinter Gittern bringen.
    Direkt von der Straße weg; und das hat nichts mit Zivilisiert/Unzivilisiert oder ähnliches zu tun.

    Das deutsche Volk ist selber Schuld sich sowas gefallen zu lassen.
    wie z.B.
    http://www.dewion24.de/?page_id=3673esen

    Das gibt es in keinem anderen Land der Welt!

  72. heidi heidegger sagt:

    @me

    ‚brieftaube..‘ *lol*
    dlf hör ich auch,aber ganz selten wenn wir am rheinufer grillen oder so. besonders nachts kommen da manchmal features über kultur. sonst ist radio pfui,ausser:

  73. heidi heidegger sagt:

  74. Anonymous sagt:

    Der “ Komplize “ des Türken war aber ein 19 Jähriger Deutscher Jugendlicher.

  75. Louise sagt:

    Für viele Ausländer ist Deutschland das Einkaufsland. Ich werfe das auch den russischen Juden in den 90er Jahren an. Rußland ist schön muß man nicht verlassen.

    Ich glaube es war nicht gut daß die Szene nach `89 kaputtgemacht worden ist. Jaquline S (?). aus Ossiland hat aus Berlin ein unpolitisches Freizeitland gemacht.
    Die Szene das war gegen Nazi, Ossiland existierte und man lebte so.

    Jetzt hat man sich verloren es ist bekannt daß Kennedy von der CI umgebracht worden ist, keine Schlagzeile macht, daß Dutschke von der Stasi umgebracht worden ist..

    Durch Leipziger Kontakte von Hannelore K. ist die Wiedervereinigung zu stande gekommen. Das heisst Nazi (Hasa )aber man bleibt stumm.
    Aber ich frage mich man ist als Nazi vor den Russen geflohen welcher Nazi wohnt noch in Leipzig?

    Ollenhauer wollte eine wiedervereinigung auf Augenhöhe.
    Carlo Schmidt meinte Grundgesetz verweigern.
    Also nicht sinn mach, daßdie Deutschen das Greundgesetz akzeptieren, weil kein Widerstand geleistet wurde in den Letzten Kriegstagen.
    Er wußt warscheinlich von den 100 milllionen Reichsmark, die 1933 von Amerika nach Deutschland geflossen sind.

    Aber ich glaube, daß jetzt nicht der CFR die bösen sind sondern Tibet.
    Die Tibeter haben ja in den Letzten Tagen für Deutschland gekämpft….

    Also eine Religion gegen das Christentum.

    Ich bin nicht für Widerstand man kann nichts machen.
    Biertrinlken und leiden.

  76. Das kann man so hart sehen und ich würde es sogar genauso sehen, wenn sich jemand als „Gutmensch“ hinter einen psychopathischen Killer stellt. Aber soziologisch kann man tatsächlich auch Menschen durch Ausgrenzung kriminalisieren. Es gibt Beides und ich will offen für beide Seiten bleiben.

  77. Demut sagt:

    Droht eine Islamisierung oder eine US-Amerikanisierung Europas? Andreas Popp

    Die angebliche Islamisierung“ powered by Lügenpedia
    Reconquista Germania

  78. Jetzt habe ich das hier noch einmal überflogen und bin schockiert, wie die Diskussionskultur hier gelitten hat.
    Nochmal zur Richtigstellung. Natürlich verurteilen wir alle diese Tat und den religiösen Schwachsinn von Ehrenmorden, der dahinter steckt. Das muss mit voller Härte bestraft werden.

    Aber kriegt euch mal ein, jemanden zu verurteilen, der Mitgefühl mit anderen (nicht diesen speziellen Mörder) zeigt, die ausgegrenzt werden und dadurch kriminell werden und von sich aus niemals solche schrecklichen Taten begangen hätten. Es gibt Beides und nur auf eine Seite zu polarisieren ist weder klug noch ist es höflich, jemanden beleidigend anzugreifen, weil man es nicht schafft, beide Seiten zu durchdenken oder einfach nur die Kommentare in den falschen Hals bekommt.

    Und wer mich wegen meines Mitgefühls ein Weichei nennt, darf gerne mal beim Kampfsporttraining vorbei kommen und begreifen, dass es eine Stärke ist, andere zu respektieren und sich in sie hinein zu versetzen, sei es beim Sport oder im normalen Leben. Leute!

  79. LiberteToujour sagt:

    Die Bestialitaet dieser zweifachen Mordtat ist an Grausamkeit nicht zu ueberbieten. Wann gab es das denn jemals, ausser zu schlimmsten Kriegszeiten, das ein noch nicht geborenes Baby im Bauch der Mutter totgestochen wird, und die Mutter bei lebendigem Leib verbrannt wird. Dies geschah nicht irgendwo in der Welt, dies geschah in Deutschland, in der Hauptstadt. Gottes Segen fuer die Mutter und das ungeborene junge Leben! Verflucht sei der Taeter, diese Bestie! Auch die Lauen, die relativieren und sich hinter Soziologie und relativierendem Gutmensch Geschwaetz vestecken.und versuchen zu verstehen wo es nichts zu verstehen gibt, machen solche Taten moeglich. Prägen Sie sich ein, dass Toleranz zum Verbrechen wird, wenn sie dem Bösen gilt!

  80. Jan Brösel sagt:

    Schwachkopf.

  81. heidi heidegger sagt:

    @ Frank Geppert
    28. Januar 2015 um 11:31

    offen,ey? da sauf‘ ich mich lieber zu und toaste auf’m weg dorthin jedesmal auf maria und ihr ungeborenes kind,die jetzt bei gott sind. weil:du bist hier und hast den arsch offen.

  82. Louise sagt:

    War nicht .. antisemitisch gemeint mein Beitrag, man kann doch kritisieren.

  83. heidi heidegger sagt:

    @ waldi
    28. Januar 2015 um 07:00

    nein,waldi. die new mexico wüste z.b. verstärkt nur was eh‘ schon in dir angelegt ist,an werten und traditionen und weltauffassung.

  84. heidi heidegger sagt:

    es geht auch ohne mfs die pegida-org zu cointellieren:

    ‚Zudem habe Thomas Tallacker – ein Ex-CDU-Stadtrat aus Meißen (Sachsen) – mit seiner Firma „durch den Verlust etlicher öffentlicher Aufträge ebenfalls massive Probleme“ und ziehe sich zurück.‘

    denn der staat gehört den parteien.wehe eine graswurzelbewegung wächst über die kritische masse hinaus(auf der strasse).

  85. Bundesaugust sagt:

    @ waldgänger

    Ja, hoffentlich ist das nicht die letzte „Reisewarnung“ dieser Gauner! Wenn wir was erreichen wollen, müssen zwangsläufig noch mehr „Warnungen“ kommen, denn es gilt: AMI, GO HOME! Wer jetzt nicht aufwacht, den bestraft das Leben – er wird nämlich im Kalifat aufwachen. Und sich dann die Augen reiben: „Wiiiieee konnte das kommen?“

  86. heidi heidegger sagt:

    das parlament taugt einen scheiss,tut mir leid. gegen bettelei wird evtl. vorgegangen gegen zwangsprostitution nicht. erinnert damit bissi an‘ sachsensumpf. compact@ war da hart dran.so muss ditt!

    http://www.n-tv.de/mediathek/videos/politik/Bundesregierung-laesst-Zwangsprostitution-unangetastet-article14407701.html

  87. Anonyma sagt:

    @Frank Geppert sagt: 28. Januar 2015 um 11:31

    “Aber soziologisch kann man tatsächlich auch Menschen durch Ausgrenzung kriminalisieren. Es gibt Beides und ich will offen für beide Seiten bleiben.“

    Wie edel von Ihnen!
    Was Ihnen angekreidet wird ist, dass Sie an diesem Beispiel der Ermordung von Maria und ihrem Baby insinuieren, dass die brutal-kriminelle Handlungsweise des Täters durch Ausgrenzung verursacht worden sein könnte. Wen eruieren Sie denn dann als den “wahren Täter und Verantwortlichen“ für diese Mordtat (wie auch für andere Verbrechen)?
    “die so böööse deutsche Gesellschaft“
    Wen stellen Sie denn an den Pranger?

    Sie suchen nach “soziologischen“ Entschuldigungsgründen für diese Tat. Genauso gut kann man eine angebliche “kulturell und religiös bedingte Zwangslage“ annehmen (las irgendwo etwas in der Art) Worin sollte diese “Zwangslage“ denn bestanden haben? Was verlangen “Kultur und muslimischer Glaube“ von den Muslimen? Das muss doch mal klar auf den Tisch!!

    und dann weg damit, mit diesen Scheinrechtfertigungen.

    ALLEM ANSCHEIN NACH WAR ES EIN GEPLANTER MORD
    oder trägt man üblicherweise einen Brandbeschleuniger mit sich herum?

  88. Eveline sagt:

    Frank Gebbert

    wenn es um Mord geht, geht es immer in die Tiefe.
    Auf der horizontalen Ebene, z.B im Lebenslauf mögen sie Gemeinheiten finden, die aber X , Y , und Z auch vorweisen. Und die nicht zum Doppelmörder werden.

  89. Anonyma sagt:

    @waldgänger sagt: 28. Januar 2015 um 08:15

    “Nun schaltet sich der ´große Bruder´ ein:
    Reisewarnung: Sorgen um Sicherheit
    Pegida: USA warnen vor Reisen nach Berlin
    http://www.bz-berlin.de/berlin/pegida-usa-warnen-vor-reisen-nach-berlin

    Alles im Drehbuch…

    Folglich:
    Nicht nachlassen im Widerstand mit friedlichen Mitteln. Das Schwert des Geistes ist sehr scharf… und sich nicht instrumentalisieren lassen, nicht in die aufgestellten Fallen tappen, den konstruierten Feindbildern dagegen halten

    Es geht nicht gegen ‚Amerika‘ und die ‚Amerikaner‘. Es geht um die Ablehnung der Amerikanisierung (Überfremdung und Abschaffung deutscher Sprache und Kultur; allein, was die Drecksschleuder ‚Holly Wood‘ so alles anrichtet) und eine schon 70-jährige militärische Dauerbesatzung, das völkerrechtswidrige Verweigern der nationalstaatlichen Souveränität und Selbstbestimmung.

    Daraus eine ‚Bedrohung für US-Bürger‘ zu basteln – ist eben die übliche, zu erwartende Propaganda zur Abwehr und zur Unterdrückung jeglicher deutscher Souveränitätsbestrebung (durch Diffamierung).

  90. Anonyma sagt:

    @waldgänger sagt: 28. Januar 2015 um 06:39

    “…Übrigens, Herr J.E., erwähnt wird natürlich nicht die schnelle polizeiliche Ermittlung und anschließende Inhaftierung der Täter; könnte ja die Argumentationslinie eines nicht funktionierenden Rechtswesen stören.“

    Ob dieses BRD- “Rechtswesen“ in diesem Fall tatsächlich funktioniert – im Sinne von Gerechtigkeit für die beiden Opfer – wird sich am Urteil zeigen. Wann wird es das geben?

  91. Eveline sagt:

    @Muslim

    Danke für Deine Worte an j. Elsässer.

  92. Eveline sagt:

    @Luise

    Ich bin nicht für Widerstand man kann nichts machen.
    Biertrinlken und leiden.

    Prost Lg

  93. Eveline sagt:

    @ Louise

  94. Anonyma sagt:

    @Muslim
    in Deutschland

    Sie enttäuschen mich etwas…
    Also wiederhole ich in diesem Thread meine Fragen an Sie.
    Auch die Jugendrichterin Heisig forschte nach den Ursachen, und sie suchte Unterstützung im familiären-kulturellen- religiösen Umfeld der Täter. Sie sprach die Mütter, die Väter direkt an und bat sie alle darum, erzieherischen Einfluss auf ihre Kinder zu nehmen. Es geht um Respekt – auch gegenüber den Gesetzen des Landes. Recht, das zügig umgesetzt werden soll. Die Strafe soll in möglichst kurzem, zeitlichen Abstand auf die Tat folgen (Kerstin Heisigs Modell hat jedoch nichts mit “Schnellgericht“ zu tun – was ich anfänglich befürchtet hatte. So viel soziales Engagement, wie es diese (deswegen?) selbst-gemordete Richterin zeigte, sind außergewöhnlich)

    “Die geistige bindung zu Gott in jeder lebenslage, vergegenwärtigung des allmächtigen schöpfers in greifbarer nähe, die gefühlte emotionale nähe. Sie ermöglicht die wunder Gottes wahr zunehmen innerhalb der realen welt. Die kommunikation zwischen mensch und Gott findet statt auf gedankenebene oder verbal, der mensch erhält auf emotionaler ebene seine antworten oder durch andersartige zeichen innerhalb der realen welt.“

    Wenn es zutrifft, dass Sie mit diesen Worten die ‘Spiritualität des Islam’ umschreiben (was der ‘Spiritualität des Christentums dann sehr nahe käme) –

    Wie erklären Sie dann die “kulturell bedingte” EXTREME Unbeherrschtheit, Gewaltbereitschaft und Gewalttätigkeit muslimischer Männer?

    Worauf berufen sich solche Männer denn, wenn sie sich auf ihre “Ehre“ berufen?

    Was ist denn mit der Ehre des anderen? (hier: dieser jungen, deutschen Frau? Hatte sie in den Augen dieses muslimischen Türken etwa keine? Konnte sie deshalb seiner Ansicht nach sexuell benutzt werden, um sie dann wegzuwerfen – und sogar zu töten, zusammen mit dem ungeborenen Kind?)

    Kennt der Koran (Prophet Mohammed) kein TÖTUNGSVERBOT?

    Kein Gebot, Ehre, Leib und Leben des Nächsten zu achten und zu schützen?

    Kennt der Koran (Prophet Mohammed) keine Achtung vor der Frau? Keine Achtung vor dem Kind (auch dem Ungeborenen)?

    Kennt der Koran (Prophet Mohammed) keine Achtung vor dem ungeborenen Leben?

    Kann es denn etwas EHRLOSERES geben als Wehrlose zu töten? Ein Doppelmord – exzessive Brutalität!!!

    Was ist das? Rassismus gegen Deutsche?

    Diejenigen, die morden, sollten sich nicht Muslime nennen. Oder erlaubt und entschuldigt der muslimische Glaube und die muslimische Kultur solche, nach christlichem Verständnis ehrlosen Morde als “Ehrenmorde”?

    Ebenso dürfen sich diejenigen, die brutale Kriege gegen wehrlose Zivilisten führen, nicht Christen nennen. Sie missachten alles, was Jesus geboten hat.

    (…)

    Bitte eine verständliche Erklärung, kein Ausweichen (“Das sei eben kein Muslim gewesen”) . Hier geht es um die Frage, wie muslimische Männer durch ihren Glauben und ihre Kultur geprägt werden – zur Gewalttätigkeit oder zu einer friedfertigen Gesinnung?
    (Anonyma sagt: 26. Januar 2015 um 13:49 , PEGIDA nach IS-Morddrohung abgesagt)

  95. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Jürgen Elsässer: „…Angst vor der “Islamisierung” machen – sofern man den Begriff nicht akademisch als Religionskritik versteht.“

    Kritik an „Islamisierung“ kann nur einer als Kritik am Islam mißverstehen, der der deutschen Sprache nicht mächtig ist!

    „Islamisierung“ bedeutet (mindestens!)
    das Aufdrängen der Kuklturen der islamischen Länder samt Zuckerfest, Schächtung, Beschneidung, Schleier. Und Islamisierung bedeutet auch massenhafte Zuwanderung von Muslimen, bis die Deutschen sich als Fremde im eigenen Land fühlen.

    Die „Islamisierung“ geht aber nicht vom Islam aus, nicht einmal von den Muslimen.

    Die Islamisierung erfolgt durch die Zuwanderungspolitik der Merkls, Kohls, Schröders. Also müssen wir die Dinge beim Namen nennen:

    STOP mit ZUWANDERUNG!, denn diese Zuwanderung führt zuletzt zum Binnenkrieg, Bürgerkrieg.

    Dieses Argument wurde durch Transparente und Plakate vertreten auf der FRA-GIDA, der Legida von Frankfurt am vergangenen Montag. Es waren zwar nur ein paar hundert demonstranten, denn die Linkstruppen des Bürgermeisters Feldmann blockierten alle Zugänge zu der Demonstration.

    Das ist eine Straftat.
    Die „brd“ ist kein Rechtsstaat!

  96. Rechtsklick sagt:

    Wieviele solche und ähnliche Fälle wurden in der Vergangenheit von Medien und Politik schon totgeschwigen, verharmlost, ja sogar gerechtfertigt, selbst dann, wenn die Opfer ebenfalls aus muslimischen Milieu stammten? Ich höre schon unsere Bundesmutschi und unseren Bundesgaukler mit Stentorenstimme und erhobenem Zeigefinger beschwichtigen:

    „Wir müssen besonnen reagieren. Wir müssen die Ermittlungsergebnisse abwarten, um uns ein Urteil zu bilden. Wir dürfen das nicht pauschalisieren. Das hat mit dem Islam nichts zu tun. Das darf nicht instrumentalisiert werden. Er hatte eine schwierige Kindheit. Auch Deutsche begehen Morde.“

    Mit solchem und ählichem Bla-Bla werden Straftaten von Ausländern wieder und immer wieder abgewiegelt, verdreht und unter den Teppich gekehrt – und in der Regel in der ersten Person Plural. Weil „unserem“ Politpöbel auch das zusteht, bei jedem Anlaß und jeder Gelegenheit in unserem Namen zu reden… Wie lange können sich Deutsche noch leisten, im eigenen Land bevormundet, unterbuttert und für blöd verkauft zu werden?

    Wo bleibt nun das liberalbolschewistische volk- und heimatlose Abschaum mit ihrem ewig lanweiligen „Wehret den Anfängen“? Ach so, diese Tat sei nicht der Anfang sondern die Fortsetzung einer langen Reihe von „traditionellen“ Typen von Straftaten? Na, dann wollte ich nichts sagen.

    Und Deutschen Mädchen und Frauen sollte dieser schreckliche Fall endlich mal die Augen öffnen. Es gibt noch genug Deutsche in diesem Land.

  97. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „Multikulti ist gescheitert!“

    erklärte der Bezirksbürgermeister von Neukölln, Buschkowsky.

    Skandal! Aber niemand hörte ihm zu.
    Jetzt wirft er das Handtuch und tritt zurück.

    Die Probleme bleiben.

  98. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Der Mordf an der 19-jährigen Deutschen ist vermutlich ein „EHRENMORD“. Es ist mutmaßlich nicht die Tat eines Irren, eines gewöhnlichen Verbrechers. Und diese Art Ehrenmord ist leider tatsächlich ein „Kulturelement“ der türkischen Unterwelt.

    Dazu kommt natürlich, daß der Täter zur Zahlung von Alimenten herangezogen worden wäre, und das wollte er gerne vermeiden. Er wollte nicht Vater werden, also mordete er.

    Es ist zynisch: Aber der Mord entspricht dem Mord eines Ungeborenen durch eine werdende Mutter. Der werdende Vater sah sich eben „sozial bedrängt“. Bei einer werdenden Mutter ist die Tötung (des Ungeborenen) unter den Bedingungen des §218 (soziale Bedrängnis) rechtswidrig, aber strafffrei.

    Vielleicht hätte der Mörder sich einen Beratungsschein bei der Kirche besorgen sollen.

  99. Anonyma sagt:

    @Stepher sagt: 27. Januar 2015 um 23:25

    “Die immer (fälschlich) verdächtigte kath. Inquisition war eigentlich die beste Rechtssprechung aller Zeiten (siehe auch dazu Arnold Angenendt: GEWALT UND TOLERANZ sowie GEO April 2010 “NEUES VOM SCHEITERHAUFEN). Inquisitor Pater Friedrich v. Spee war einer der größten Humanisten, der im Auftrag der Kirche den Hexenwahnsinn bekämpfte.“

    “die beste Rechtsprechung aller Zeiten“

    Malleus Maleficarum (Hexenhammer)
    https://de.wikipedia.org/wiki/Hexenhammer

    “im Auftrag der Kirche den Hexenwahnsinn bekämpfte“

    UFFFF – OMG – ÄCHZ… Was für eine Verdrehung.

    Die kriminellen, geheimdienstlichen Organisationen lernen heute noch von den “Erkenntnissen der Heiligen Inquisition“, den Meistern der Spitzelei und der Folter.
    Pater Friedrich von Spee (Dichter, Seelsorger, Bekämpfer des Hexenwahns) erkannte den Wahnsinn der UNHEILIGEN Inquisition, durch den alle nur möglichen unbequemen Frauen aus allen nur möglichen erfundenen Gründen der Hexerei (Teufelspakt, Teufelsbuhlschaft, Schadenszauber, Hexensabbat und Hexenflug) aller möglichen Verbrechen verdächtigt, verfolgt, der Folter und dem Tod ausgesetzt wurden. Verleumdung war ausreichend. Von Spee war deren Seelsorger, er erkannte, wer die Schuldigen und wer die Unschuldigen waren.

    https://www.historicum.net/themen/hexenforschung/thementexte/magisterarbeiten/art/Friedrich_Spee/html/ca/b8f0c57ca6b85adee85c1e26fba3cc59/?tx_mediadb_pi1%5BmaxItems%5D=14

  100. Friedenshacktivist sagt:

    Okay, okay. Ich hab ihn gefunden „Elsässer spricht am 21.1. bei Legida in Leipzig!“. Nicht immer gleich so launisch werden. Aber für die Titelzeile hat die Demo dann doch nicht gereicht. Naja, seis drum. Das Problem ist einfach, dass für diese amerikakritschen Veranstaltungen kaum ein Echo gefunden wird. Da im Gegensatz zu den Anti-Islamisierungs Demos dieses Thema möglichst verschwiegen werden soll, ist es wichtig, dass die unetablierten Medien um so mehr Resonanz entgegenbringen. Schade auch, dass RTDeutsch sich überhaupt nicht darum gekümmert hat. CCTV müsste endlich mal einen Kanal auf deutsch zusammenbasteln. Die haben wenigstens Kohle im Gegensatz zu RT. Oder CompactTV kommt mal etwas aus dem Mußtopf. Wöchentlich, das wärs doch. Man muss nur irgenwie diese negativ PR loswerden, um die trittbrettfahrenden Tagesschaukonsumenten von der Glotze wegzuzerren und an Youtube festzutackern. Man muss einen Weg finden, das Fernsehen an sich weiter zu diskreditieren am besten im Fernsehen. Würden mehr Leute in Talkshows sich negativ über das Fersehen im Allgemeinen äußern und den Kauf eines Internetmodems+PC als Alternative Informationsquelle vorschlagen, könnten InternetTV Kanäle besser monetarisiert werden. Am sinnvollsten wäre es bezüglich CompactTV eigentlich einfach ein komplett neues Branding draufzupacken und die Personifikation des Bösen, namens Elsässer, dahinter etwas zu verschleiern. Naja, Sie werden schon wissen was Sie tun. Befürchte ich zumindest. Hals und Beinbruch.

  101. Leri sagt:

    etwas abseits, kommt bestimmt wieder zur Sprache:

    Na? Merkt ihr was?
    Das ‚Umdrehen‘ im Sinne (ihrer?) der ‚Meister‘?
    Wie war das? Der neue Faschismus kommt mit der Maske usw …
    Krieg ist Frieden und Gegendemo gewaltlos😉
    Wundert es da jemand, wenn jemand „SystemTerrorTruppe“ in den Sinn kommt?
    Ist jetzt meine ganz eigene Vermutung, ganz verschwörungstheoretisch natürlich😉

  102. Evi Seidel sagt:

    Ich kann die Ängste und die Wut der Pegida- Anhänger mittlerweile verstehen, mir gehts auch nach den ganzen krassen Vorfällen in der letzten Zeit so, aber dazu muss ich auch sagen, dass ich ziemlich stark den Eindruck habe, dass die Pegida genau auf sowas wartet. „Oh cool, wieder ne Deutsche von einem Moslem abgestochen worden!!!
    Jetzt können wir wieder hetzen.
    Das ist einfach ungerecht gegenüber den vielen Moslems in Deutschland, die bei uns seit Jahren friedlich hier leben . Es hätte überall passieren können , von jeder Nation auf der ganzen Welt. Also bitte mal nachdenken.
    Ich bin auch der Meinung von Frank Geppert. Der Mittelweg ist das richtige, nicht extrem links, nicht extrem rechts.

  103. Hildesvin sagt:

    @ Heidi betr. gestern 21.53: Ein älterer Kollege hat vor ein paar Jahren etwas aus dem Nähkästchen geplaudert, daß sich die hohe Gemahlin des frommen Bruder Johannes ab und zu im Bimbeswehrkrankenhaus ihre Beulen löten ließ. Er hätte also statt Rau besser Ollenhauer heißen sollen …
    @ Frank Geppert: Es ist zwar gegen die Nettiquette, aber Du leidest (oder vielmehr leidest nicht) an Kopfmatz, auch Syndrom des weichen Kekses genannt. Einige empfehlen dagegen als Therapie Klopfmassage, doch ist das nicht unumstritten.

  104. Mich wundert immer, naja, so ganz wundert es mich nicht, denn davon will oder soll oder traut sich kaum einer, wenn die Rede von der Aggressivität moslemischer junger Männer ist, öffentlich zu sprechen: Was ist mit dem Beschneidungsritual und dessen physischen wie psychischen Folgen?
    Sonst drehen Psychologie und Soziologie und der Deibel drehen inzwischen ganze Genderforschungsfakultäten jeden nur imaginären Stein um: nur nicht, was Knabenverstümmelung am Geschlechtsteil, als Teil der religiösen und sozialen Inkulturaltion, an typischen Verhaltensweisen hervorbringen könnte, im Sinne einer bestimmten Religion und Lebensauffassung der Gemeinschaft womöglich – eher recht naheliegenderweise – sogar bewusst oder gesteuert so gewollt.
    Das Judentum hält es etwas anders, da geht es gleich bei den männlichen Säuglingen zur Sache; im Islam hinwiederum erfährt ein (weiter bewusstes, bereits sprachfähiges und lebenserfahrenes) Kind über das grause Ritual, die Schmerzen über Wochen, die Geschenke der Familie, eine Art verfrühte Mannwerdung, einhergehend mit der größten Grausamkeit der Eltern und der Verwandten, der ganzen Gemeinde, an einem wehrlosen Kinde.
    Diese vorsätzliche schwere Körperverletzung an schutzbefohlenen Minderjährigen deckt unser Staat; und ich befürchte, ich werde auch hier wieder ein relativ einsamer Rufer in der Wüste sein.
    Denn es ist ja klar, dass derlei fürchterliche Rituale und Prozeduren einem gesunden, wohlbehüteten Kinde gar nichts anhaben können, schon gerade nicht seiner Seele, das liegt doch auf der Hand.
    Die moderne Psychologie weiß das ganz sicher ganz genau, hat dies bis ins Kleinste überprüft, hält masse Statistiken dazu vor, so dass sich der gesunde Menschenverstand von daher ganz bestimmt bestätigt sehen darf, was ihm ja auch mal guttut, da er ansonsten bekanntlich von der ernsthaften, seriösen Psychologie in der Regel wenig Ahnung hat.
    Insofern, ich bitte um Verzeihung, habe ich wohl mal wieder etwas gegenstandslos dahergeredet.
    Nun, was will ich machen. Der Kommentar ist schon abgeschickt.

  105. Radi sagt:

    @ Anonyma,

    da Kulturen nicht individuell vor Gottes Gericht kommen, werden sie nach christlicher Lehre in ihrer Zeit gerichtet, also jetzt!

    Gott richtete im alten Testament über sein Volk Israel, das zuvor massiv von Glauben abgefallen war.

    @ Eveline,

    danke für den Hinweis. Die Erziehungsbücher von Christa Meves habe ich so ziemlich alle gelesen. Das durfte sich mit Herrn Neufeld decken.

    Gottes Segen

    Radi

  106. ups2009 sagt:

    Maria P. war bei Bewusstsein, als sie verbrannt wurde
    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/ermordete-19-jaehrige-schwangere-in-adlershof-maria-p–war-bei-bewusstsein–als-sie-verbrannt-wurde,10809148,29679378.html

    „Nach dem Mord an der 19-jährigen Schwangeren erhärtet sich der Verdacht, dass die Familie eines der Täter in die Tat verwickelt ist. „Wir prüfen, ob weitere Personen beteiligt sind“, sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Martin Steltner, am Dienstag. Laut Steltner gab es „Personen im familiären Umfeld“ des mordverdächtigen Eren T., bei denen das Kind, das Maria P. von ihm erwartete, unerwünscht war.“

    Über den Hintergrund der „Familie … des mordverdächtigen Eren T.“ würden wir nur erfahren wenn ein Urgroßvater oder Urgroßtante aufpasser in einem Lager gewesen wären.

  107. Mallika sagt:

    @ Frank Geppert: Offen für beide Seiten ist der richtige Ansatz aber in diesem speziellen Fall sehe ich die Wahrscheinlichkeit, dass dieser Mord auf „Ausgrenzung“ (man könnte auch sagen Nichterfüllen der Bringschuld Integrationswilligkeit!) als gegen null gehend an. Wo ist denn das Motiv, aus Wut gegen Ausgrenzung seine schwangere Freundin anzustechen und anzuzünden? Das scheint mir doch sehr weit hergeholt. Man kann sich auch zu Tode toleranzen. Wenn die Klügeren immer nachgeben, geschieht das, was die Dummen wollen.

  108. Re Ply sagt:

    @ waldgänger sagt:
    28. Januar 2015 um 08:15

    Dügida und Gegendemo + Karneval (!)
    Also wenn das nicht die NWO ist?

  109. Willi Winzig sagt:

    Ein trauriges Lehrbeispiel, wie „Integration“ bei uns scheitert. Es zeigt, das es leider viele Migranten gibt, die weder integrierbar sind bzw. es gar nicht wollen. Wollen wir solche Menschen wirklich hier bei uns behalten? Eine koexistierende Parallelgesellschaft, die das reale Leben in Deutschland ignoriert und ausblendet, hat sie Zukunftschancen? Wem bringen sie eine Bereicherung? Kulturell, sozial, menschlich?

    Dennoch meine Bitte an alle: Es sind extreme Einzelfälle, für die die Mehrheit nicht zum Sündenbock gemacht werden darf. Sog. „Ehrenmorde“ gibt es auch innerhalb türkischer Gesellschaften, davon gingen auch schon einige Fälle durch die Presse, es ist also nicht immer nur „Rassismus“. Das Thema ist komplex und sollte mit Augenmaß angegangen werden. Hockochende Emotionen versperren Wege zur Lösung.

  110. Stechro9chen sagt:

    Ist der bestialische Mord die Bereicherung die Frau Merkel gemeint hat? Nun in den Suren der Moslems werden diese Morde doch gefordert.z.b. 22.Sure,10,20:oder 4. Sure,57:
    Hein Frau Merkel der Islam gehört nicht zu Deutschland.

  111. Nobody sagt:

    Man sollte den Türken, der das Mädchen bestialisch ermordert hat, nach Absitzen der hoffentlich lebenslangen Haft – also nach frühestens 20 Jahren (wegen besonderer Schwere der Schuld) in das Land überstellen, dem er sich zugehörig fühlt, also der Türkei oder einem islamischen Land.

    Das ist einfach ehrlicher als wenn der weiter hier lebt, wo er mehr oder weniger im falschen Film herumirrt.

    Soll sich doch die Türkei mit solchen Leuten rumärgern.
    .
    .
    .
    Und – Wenn es nach Jahrzehnten nicht gelungen ist, Zuwanderer aus islamischen Ländern in eine im großen ganzen gewaltfreie Gesellschaft zu integrieren, mehr noch sogar eine Entwicklung von der Integration weg stattfindet, hin zu einer radikalen Mentalität, die man in islamischen Staaten wohl als mindestens übereifrig betrachten würde, dann muss man das auch sehen und sich eingestehen, dass das gescheitert ist.
    .
    Da man aber auch keine Konzepte hat, wie in Zukunft eine Integration gelingen kann – an mangelnden Sprachkenntnissen liegt es bei hier Geborenen bestimmt nicht – bleibt wohl nur, dass die Leute eben das Land wieder verlassen müssen, wenn die hier keine reguläre Arbeit haben – so wie in Amerika und anderswo auch.

  112. Stechrochen sagt:

    Für diese Morde tragen die Lügenmedien einschließlich viele Politiker eine große Verantwordung, Den sie lassen uns Glauben, dass die Moslems friedliebende Bürger sind, In den Zuchhäuser beträgt der Anteil der nicht Bio Deutschen über 80 % . Mittlerweile ist man sich nirgends mehr des Lebens sicher.

  113. Nobody sagt:

    Zitat von schnehen
    „Um 9/11 aufzuklären, haben kluge Köpfe Jahre gebraucht, bis sie herausfanden, dass die Neocons und die Israel-Lobby dahintersteckten und nicht Ali Baba und die 19 Entführer, um Krieg gegen den Irak und fünf weitere islamische Staaten führen zu können.“

    Der zeitliche Abstand zwischen den Anschlägen und der öffentlichen Rede von Präsident Bush, in welcher er die Schuldigen benannte, war deutlich kürzer als die üblicherweise erforderliche Zeit zur Aufklärung solcher Verbrechen.

    Da muss man nun wirklich kein Experte zu sein, um zu merken, dass da was faul ist.

    Und dann wurden diese Anschläge direkt als Begründung für den sofortigen Krieg gegen Afghanistan herangezogen.

    Das ging so bemerkenswert schnell, dass man den Eindruck haben kann, die Vorbereitungen zu diesem Krieg waren zum Zeitpunkt der Anschläge bereits abgeschlossen.
    .
    .
    Die Anschläge am 11.9. – wem nützten diese ?

  114. Leopold sagt:

    Bin gespannt, wie das Gericht im Links-Grünen Berlin diesmal die Sache mit dem Kultur-Rabatt für den Türkischen Täter hinbekommen wird…
    Das ist KEIN SARKASMUS, da die Sache zu traurig ist!

    Weil bei Muslimisch – und Arabischen Tätern (mit migrationshintergrund) ausgeprochen oft vor Deutschen Gerichten die Urteile auf den üblichen Kultur-Rabatt, bzw. Islam-Rabatt hinaus laufen, wird es diesmal etwas schwieriger werden, da einer der Täter Deutscher ist …

  115. heidi heidegger sagt:

    g. ist’n echter hausfrauentyp,oder? >die dame halbrechts beweisst es.

  116. Manfred Gutsche sagt:

    FRAGE!
    Was ist denn nun mit PEGIDA – löst sich diese GUTMENSCHEN Demo auf´?

    Das sich dieser BACHMANN selbst als „Hitler“ im Internet abge
    lichtet hat ist doch wohl völlig unglaubwürdig!
    Nach dem Motto die Feinde bezeichnen uns doch schon als
    NAZI !

    Der Marsch am Montag,den 2.2.2015 fällt ja auch weg lt.Media!
    MfG

    Manfred

  117. Eveline sagt:

    @Muslim sagt

    Ich will nicht verallgemeinern jedoch ist der kreis für negative entwicklung bereits geschlossen wurden, was heißt, solange die anti-sozialen unterschichten nicht aufgelöst werden, wird es nicht besser werden. da kann mann die grenzen dicht machen, wie man will. Multi-kulti bleibt ein fester bestandteil, die straftäter sind hier aufgewachsen, garantiert mit deutschen pässen…..und jetzt???
    ich habe schon vor jahren hier im block h darauf hingwiesen…die kriminellen strukturen müssen aufgebrochen werden. sozialisiserungsprogramme müssen eingeleitet werden, um gewalttätern die luft zu nehmen.
    ————————————

    Wer soll die Kriminellen Strukturen denn aufbrechen?
    Bildlich gesprochen liegen diese Wurzeln doch in der Türkei. (Ehrenmord) In den zurückgebliebenen Familien, die die Tradition weiterhin bestimmen.
    Das gilt es anzuerkennen.
    Die Familienbande sind unendlich wichtig, wir sehen und haben ja auch in Deutschland das massive Problem der Abtreibungen, ein Unwillkommenssein unserer deutschen Kinder, das die jungen werdenden Eltern ihre ungeborenen Kinder der Gesellschaft ausliefern.

    Hier bringen sie der Kosmetikindustrie noch Geld.

    Weiterhin benimmt sich das Jugendamt gegen die Familien – Kinder werden großzügig aus den Familien genommen, da hinter steht wieder die Heimindustrie.

    Was in den türkischen Familien – in Deutschland – zu dick gewebt ist, ist in den deutschen Familien zu dünn gewebt.

    Die Familienbanden, die Sippe.

    Familienkonferenzen. eigene kulturelle Beschulung in den ersten 6 Jahren, keine Schulpflicht,

    Politiker sind die Ursache dieser Misere, die Justiz ist damit überfordert, die türkischen Väter / Großväter müssen sich dieses Problems annehmen,
    Die heutige Gesellschaft frißt nur die Kinder.

    Keine Mutter bekommt Geld für die Dinge, die sie für das Kind tätigt. Sofern das Kind in die Krippe, in die Gesellschaft gebracht wird, fließt das Geld.

    Ich hörte von einem Gesetz, das jeder ausgebildete Lehrer eine Schule gründen kann mit max. 5 Kinder.

  118. waldgänger sagt:

    @ heidi heidegger sagt:
    28. Januar 2015 um 15:03

    Nach dem, wa sich so lese, vergraben sie gerade in der ´mexico wüste ´ alles unliebsame; ob es sich mit der ´new mexico wüste´ ebenso verhält ?

  119. Rechtsklick sagt:

    Leri sagt:
    28. Januar 2015 um 19:04

    Ich sehe da nur den Wiederkehr des Kommunismus unter der Maske des Anti-Antifaschismus. Unterwanderung von PEGIDA, um dem Volk die Fahne aus den Händen zu reissen, ist nicht erwünscht. So, wie ihr einst am Anfang des 20. Jahrhunderts die Arbeiterschaft für eure perversen Ziele einspanntet. Es waren die Arbeiterschaft und die Bauernschaft, die für ihre Leichtgläubigkeit den höchsten Preis zahlten. Wehret den Anfängen! Bolcheviques no pasaran!

  120. yilmaz sagt:

    @ Willi Winzig sagt: 28. Januar 2015 um 22:02

    bin da absolut Ihrer Meinung.

    Die Tat ist bestialisch und aber auch mit gar nichts zu rechtfertigen, ich würde diesem verdammten Mörder mindestens lebenslang geben und dann ab nach Anatolien abschieben wo er wahrscheinlich herkommt, und ich würde mal „tippen“, daß er aus Kurdistan kommt, diese ganze Ehrenmord / Blutrache Geschichte ist insbesondere im fernen Osten der Türkei, nämlich bei Kurden, stark ausgeprägt, die haben auch türk. Pässe sind aber keine Türken.

  121. heidi heidegger sagt:

    @waldi

    In the desert you can’t remember your name,
    ‚Cause there ain’t no one for to give you no pain.

  122. heidi heidegger sagt:

    @hildi
    28. Januar 2015 um 19:39

    *lol* koblenz,gell?

    jezzat sei doch ned ah so,heast. mit 70 lass ich mir evtl. auch das skrotum liften,tsstss..aber:u made my day,lachmässig,bis jetzt.danke

  123. Anonyma sagt:

    @Magnus Göller sagt: 28. Januar 2015 um 19:49

    “…Das Judentum hält es etwas anders, da geht es gleich bei den männlichen Säuglingen zur Sache; im Islam hinwiederum erfährt ein (weiter bewusstes, bereits sprachfähiges und lebenserfahrenes) Kind über das grause Ritual, die Schmerzen über Wochen, die Geschenke der Familie, eine Art verfrühte Mannwerdung, einhergehend mit der größten Grausamkeit der Eltern und der Verwandten, der ganzen Gemeinde, an einem wehrlosen Kinde.
    Diese vorsätzliche schwere Körperverletzung an schutzbefohlenen Minderjährigen deckt unser Staat; und ich befürchte, ich werde auch hier wieder ein relativ einsamer Rufer in der Wüste sein.“

    Der Ruf wird gehört. Es sind laute Schreie…
    um Hilfe (von Seiten von Frauen und Kindern)

    GENAU DAS geht ans Eingemachte….
    ans Patriarchat und dessen Exzesse
    und da gibt’s massive Widerstände derer,
    die daran festhalten wollen…

    Beschneidung – Die größte Grausamkeit, gemeinschaftlich begangen (sic!), unter dem Deckmantel der “Ehre“, als religiöses, gesellschaftlich-kulturelles Gebot, als unausweichliches “muss“ /als Zwang, um „dazu zu gehören“.

    Welche Konsequenzen ergeben sich daraus für die ethisch-moralische Einstellung und Prägung des einzelnen? Man stelle sich die Gefühlsverwirrung des Kindes vor (genitale Beschneidung bei Jungen und Mädchen), die Angst, die Hilflosigkeit, das Ausgeliefertsein, die Wehrlosigkeit, der Schmerz – die Tiefe der Not (das können auch die Geschenke nicht lindern). Durch diese frühe traumatische Erfahrung können sehr wohl Täter herangezogen werden, die zu brutalster Grausamkeit fähig sind (so sagt die Psychologie und die Erfahrung)

    Die genitale Beschneidung – ein kulturell-religiöses Element in Judentum und im Islam, das sehr wohl auch psychologisch unbewusst zur Grausamkeit (gegenüber sich selbst und anderen) prädisponieren kann. Das frühe Opfer kann später selbst zum Täter werden. Was man selbst erlitten hat, wird dem nächsten Wehrlosen zugefügt. Was jeder normal Empfindende als pervers empfindet, das genießt der Täter/Mörder: ein Macht-und Überlegenheitsgefühl, das er auskostet…..

    Unter dem Deckmantel von “Religiosität“ und “Kultur“ finden wir häusliche Gewalt, sexuellen Missbrauch von Frauen und Kindern (beiderlei Geschlechts), “Verheiratung“ von kleinen Mädchen mit alten Männern, Pädophilie – alles das, was die dekadenten NWO “Eliten“ (Kokser, Killer, Kannibalen) den westlichen Gesellschaften als “Normalität“ verordnen wollen.

    Die “Kopf ab“-Grausamkeit der Scharia wirft die Rechtsprechung zurück in die finstersten Zeiten hierzulande, wo öffentliche Hinrichtungen auch noch an der Tagesordnung waren. So sind die Zustände, wenn DESPOTEN herrschen.

    Islam – heißt das nicht ‚Unterwerfung‘?
    Es geht also um UNTERWERFUNG (Tyrannei – Despotie).
    Unterwerfung der Frau unter die Tyrannei des Haustyrannen, des “Patriarchen“. Findet deshalb der Islam bei Macho-Männern solchen Anklang? Unter dem Deckmantel des ‚Glaubens‘ erhalten sie die Erlaubnis (gesetzlich, kulturell, religiös verbrieft), ihre niedersten Gelüste auszuleben.
    Ist es nicht so?

    Das ist unvereinbar mit dem Christentum, dem Jesuanischen.
    Bei Paulus hingegen lassen sich auch Äußerungen finden, die die Macht des Patriarchats stützen (sogar die Sklaverei) und die “gehorsame Unterordnung“ der Frau unter den Mann (als Krone der Schöpfung) fordern.
    Das Paulinische Christentum betrachte ich in vieler Hinsicht als Irrweg. Die Papstkirche ist überwiegend Paulinisch geprägt, inzwischen auch Satanistisch unterwandert. So wie das Judentum durch die Einflüsse von Talmud und Kabbalah. So wie der Islam doch offensichtlich sehr negativ ist in seinen Auswirkungen durch das zuvor Erwähnte.

    @Stechro9chen sagt: 28. Januar 2015 um 23:13

    Wie lautet der Wortlaut dieser Suren?
    22.Sure,10,20: oder 4. Sure,57

  124. Anonyma sagt:

    @Radi sagt: 28. Januar 2015 um 20:20

    Mein Glaube ist neutestamentarisch-Jesuanisch geprägt.
    HEILSAM – im Gegensatz zum eifersüchtigen, mit extremster Grausamkeit handelnden RACHEGOTTdes AT (damaliger Nomadenstämme)… ….

    Da lehrte Jesus doch ganz etwas anderes…
    er machte die erforderlichen Richtigstellungen …
    Jesus kam (nach seinen Worten), um den alten Bund mit Gott zu vollenden.

    Was für eine Vorstellung von ‚Vollendung‘, von ‚Vollkommenheit‘ haben Sie?

  125. heidi heidegger sagt:

    @ Leri
    28. Januar 2015 um 19:04

    wir germanen tendieren halt dazu,weil hinter jedem 100. baum ein wildschwein zum verzehren ‚wartet‘. also vermutet man hinter jedem eines,verschwörungstechnisch gesehen. in der wüste von arizona hat man andere gedanken: freeway killer,wenn man zuviele filme weggekuckt hat+wo krieg ich jetzt ein schweinderl her? und ein fass kaltes bier. dort ist kein raum für vt.

  126. heidi heidegger sagt:

    @hildi
    28. Januar 2015 um 19:39

    arme frau,wenn’s so war. was sich im manchmal zu recht gelobten evangel. pfarrhaus abspielt ,erlebte ich mal live in worms,studienkollege ist sohn d. oberpfaffen dort:dieser kannte nach 2 flaschen wein nur noch ein buch von martin luther:das judenfresserische,nämlich

  127. Wahr-Sager sagt:

    @Manfred Gutsche:

    Es ist im Grunde völlig egal, warum sich Lutz Bachmann als Hitler ablichten ließ – ob er nun V-Mann ist oder es tatsächlich witzig fand.
    Die Hetz- und Lügenpresse (sollte auch weiterhin so bezeichnet werden) ist für jeden Strohhalm dankbar, mit dem sie den politischen Gegner (der rechts steht) ausbooten kann.

  128. Dazu, was man in den schönen USA mit den abgeschnittenen Vorhäuten macht, gebe man einfach mal „Transcyte Vorhäute“ in die Suchmaschine.
    Wahrscheinlich haben auch die meisten hier nie davon gehört, dass eine ganze Industrie davon lebt. Die gut dafür sorgt, dass die Ärzte und die medizinische Forschung Beschneidung als unbedenklich, wenn nicht gar vorteilhaft darstellen.
    Seit es in Deutschland die Debatte darum gab – in der dieser Aspekt von den Schafsmedien geflissentlich unterschlagen wurde – , gibt es praktisch keine mehr, denn jeder weiß, was ihm blüht, wenn er am Thema weiter rührt: Der ist dann ein (verkappter) Antisemit, dem es gar nicht um die Kinder geht, der nur entsprechende Ressentiments schüren will, ein Hetzer usw.
    Ich sehe nicht ein, mich diesem Quasi-Tabu zu beugen.
    Jeden, der seine Vorhaut noch hat, und da traf ich viele, die den „Eingriff“ verharmlosten und mich unter Umständen auch entsprechender Tendenzen bezichtigten, frage ich inzwischen, was er denn davon halten wolle, säbelte man ihm jetzt zwangsweise das Präputium ab, ob er das dann auch ganz lässlich und harmlos fände, zumal er, mit seinen gewetterten 35 oder 45 Krautherbsten den Schmerz sicherlich wesentlich leichter ertragen könne als ein acht- oder zehnjähriger Knabe, für den es vielleicht die ersten schlimmen Schmerzen seines Lebens seien, überdies die Harmlosigkeit der Sache ja so viel besser begriffen habe, als ein Kind das wahrscheinlich kann.
    Da bleiben dann nicht mehr viele Helden übrig. Das könne man so überhaupt nicht vergleichen. Abwegig sei das. Mehr fällt ihnen dann nicht mehr ein. Freiwillig gestellt, die Prozedur an sich selber vornehmen zu lassen, vielleicht gar als antifaschistische Solidaritätsbeschneidung, hat sich bislang jedenfalls noch keiner.
    Was für ein Lügensumpf. Wie manipuliert sind die Leute!
    Selber werden sie blass im Gesichte, gestandene Mannsbilder ansonsten, imaginieren sie die Verstümmelung ihres Geschlechtsteils bei sich selber, indem sie eben noch als harmlose kulturell-religöse Tradition hinstellten, jeden Kritiker mindestens als intolerant, die ja sozusagen nur Kinder betrifft.
    Ja, nur Kinder. Nur Kinder. Nur Kinder.
    Ich fordere hiermit alle männlichen Befürworter der Knabenbeschneidung, sobald sie das 21. Lebensjahr vollendet haben, insbesondere Antifas und GrünInnen, aber auch die Vertreter anderer Parteien, die für die De-facto-Legalisierung der Praxis in Deutschland gesorgt haben, zu öffentlichen Präputialamputationen (die Videos dürfen des Jugendschutzes halber natürlich nicht ganz öffentlich gezeigt werden) auf.
    Und Lebenspartnerinnen entsprechender Männer haben diese aufzufordern, ihren Teil dazu tun, indem sie was von ihren Teilen abtun lassen, sie bei Weigerung öffentlich im Netz anzuprangern.
    Die gewonnenen Häute, wahrscheinlich für die Industrie pro Stück, trotz bedeutenderer Größe, nicht mehr so wertvoll wie jene von Neugeborenen (das Gewebe ist erste Sahne, es wächst bei Brandopfern z.B. prima an bzw. die daraus gewonnenen Präparate sind masse Kohle wert), könnten dann für einen guten Zweck versteigert werden, die eingenommenen Gelder für antifaschistische Genderforschung verwendet.

  129. Abersonstgehtsihnennochgut sagt:

    Meine Güte Herr Elsässer,
    können sie bitte in Zukunft ihre gruppenbezogenen Diffamierung unterlassen?!

    Nach ihrer Logik, gibt es durchgeknallte Machos wohl nur bei Muslimen und die von Deutschen begangene Morde sind auf das Christentum zurück zu führen.

    Und wenn ein durchgeknallter Macho seine Ex ermordet, weil diese den Namen des Kindsvaters beim Amt angegeben hat, was bitte schön hat das mit Rassismus zu tun?

    Haarsträubend sind Ihre Begründungen, erschreckend der unreflektierte Beifall der Ihnen hier gezollt wird.

  130. Radi sagt:

    @ blechtrommler,

    hätte die junge Frau abgetrieben, so hätte sich niemand der alternativen Medien daran gestört.

    Die heutige Kultur des Todes definiert Prof. Dr. Manfred Spieker so:

    „Der verleugnete Rechtsstaat – Zur Kultur des Todes in Deutschland

    Kultur des Todes ist ein sperriger Begriff. Sie hat nichts zu tun mit der ars moriendi, jener Kunst des Sterbens eines reifen Menschen, der dem Tod ebenso bewusst wie gelassen entgegengeht, ja ihn, wie Franz von Assisi, als Bruder begrüßt. Sie hat auch nichts zu tun mit Mord und Totschlag, die es unter Menschen gibt, seit Kain Abel erschlug, auf denen aber immer der Fluch des Verbrechens lag. Kultur des Todes meint vielmehr ein Verhalten einerseits und gesellschaftliche sowie rechtliche Strukturen andererseits, die bestrebt sind, das Töten gesellschaftsfähig zu machen, indem es als medizinische Dienstleistung oder als Sozialhilfe getarnt wird. Die Kultur des Todes will das Töten vom Fluch des Verbrechens befreien. Sie bedient sich vieler Tarnkappen.“

    Die Einleitung seines Buches, das ich sehr empfehlen kann, ist hier zu lesen:
    http://www.gemeindenetzwerk.org/?p=4316

    Die Normalität des Tötens hat sich inzwischen in die Herzen der meisten Menschen in den „aufgeklärten“ Ländern eingeschlichen. Aber es wird absolut zwangsläufig weitergehen. Fließend wird dabei der Zielgruppe das Menschsein aberkannt, die damit anfangs zögerlich und, wie im Falle der Abtreibungen, später ganz normal zu Töten frei gegeben ist.

    Diese Entwicklung ist charakteristisch für weitgehend Gottlose Kulturen, zu denen man getrost die Staatskirchen hinzuzählen kann. Diese Entwicklung ist in gottlosen Kulturen ein Selbstläufer und funktioniert über den Stolz, über den Egoismus und über eine falsche Gewissensfreiheit. Damit kann man die Menschen bestens zu Mitläufern in einer Diktatur oder Demokratur machen.

    Bislang sind zum Töten weitgehend ungeborene Kinder freigegeben, die Komapatienten sind zur Organverwertung inzwischen auch auf der Liste. Die vermeintlich zu vielen Alten sind die nächsten Kandidaten. Wobei der Weg absolut identisch, wie zu Göbbels Zeiten beschritten wird: Über den Stolz. Der aufgeklärte Bürger entscheidet selbst, wann er sterben will! Genau so wird es auch im Göbbels-Propagandafilm „Ich klage an“ unters Volk gebracht!

    Die politische Klasse in Deutschland erkennt nun die Heiligkeit des Lebens eines Großteils seiner Bürger aus rassistischen Gründen nicht mehr an. Auch hier wird es weiter gehen mit dem schleichenden Entzug des Lebensrechts.

    ich bete für Sie

    Radi

  131. ano sagt:

    http://www.noz.de/deutschland-welt/nordrhein-westfalen/artikel/507913/munster-16-jahriges-madchen-von-ex-freund-erstochen

    Wie leichtgläubig seit Ihr eigentlich nicht nur krank vor nationalstolz auch noch dumm ….
    Die Anzeige war vom 20.09.2014, 15:39 Uhr zuletzt aktualisiert Uhr Nach Tat Selbstmord Münster: 16-jähriges Mädchen
    last euch nicht instrumentaliseiren euch missbrauchen für Ihre Rassistische Hetze

  132. ano sagt:

    es ist immer traurig das Menschen mit Gewalt glauben Probleme lösen zu können und ja er soll nach D.Strafrecht dafür bestraft werden…aber dieses noch zu instrumentalieseiren und somit Gewalt mit Gewalt zu schüren ist und bleibt nie der Richtge Weg.und trifft immer die Falschen.
    der Bloog zuvor Unterlag einer falschen Recherche
    bitte dies richtig zu stellen.

  133. blechtrommler sagt:

    Anonyma – nix mit Rechtfertigung; da ich aber nicht davon ausgehe, dass der Türke an sich Menschenfeind ist, muss ich eine andere Erklärung suchen.

    Was wissen wir heute genaues über den Antrieb zur Tat? Das es keine geplante war, zeigt entweder das planlose Liegenlassen der Leiche – oder der Zusammenhang zum Türken ist konstruiert; Die Presse schreibt auch „Ex“-Freund.

    Auch wissen wir nicht, ob ein Zusammenhang zur Schwangerschaft besteht; vielleicht war der Mord auch ein Eifersuchtsdrama a troit, ohne Hintergrund, zufällig zweirassig; der „Mithelfer“ – so schrieb Morgenpost (?) war: „Deutscher türkischer Herkunft“.

    Und was ich mit dem Vater meinte: Ja – vielleicht ist die Ehre der Familie letztendlich wiederhergestellt, auch wenn der Sohn im Knast verschimmelt.

    Das ist wieder ein Teufelandiewandmalen bezüglich der Radikalisierbarkeit von Religion – bei freundlicher Beachtung auch 1. des Geschlechts, 2. der rassischen/konfessinellen Herkunft des Opfers?

  134. blechtrommler sagt:

    Korr.: „rassischen/konfessinellen“ ist wohl falsch, und kann höchstens „konfessinellen Herkunft des Opfers“ heißen (konfessionellen)

  135. Muslim from Germany sagt:

    @Anonyma

    ich bin stets an ernsthaften fragen und antworten meinerseits interessiert, es sei dann, es wird unterirdisch. Da hier einige am unterirdischen niveau festklammern, werde ich einige beispiele geben. ernsthaftigkeit ist die grundlage des dialoges. wenn jedoch analogien herangezogen werden vom billigsten, zeigt das auf, wie uninteressiert die person in wahrheit ist… ehrlich gesagt, daß entspricht nicht dem deutschen charakter. Der wahre deutsche will nichts als die wahrheit erforschen und NICHT unterstellen. Er bemüht sich konstruktiv einzubringen.

    Kennt der Koran (Prophet Mohammed) keine Achtung vor dem ungeborenen Leben?

    Kann es denn etwas EHRLOSERES geben als Wehrlose zu töten? Ein Doppelmord – exzessive Brutalität!!!
    „Kennt der Koran (Prophet Mohammed) kein TÖTUNGSVERBOT?“

    militärs: deutsch, usa, france usw. usw. an vorderster front, in allen militärbasen halten pastoren Gottesdienste ab. kennen die eigentlich kein tötungsverbot?
    teilen die den führungsoffizieren nicht mit, daß sie am massenmorden sind???? es sterben hauptsächlich familien, keine soldaten.

    „Kennt der Koran (Prophet Mohammed) keine Achtung vor der Frau?“

    Bulgarien, sextourismus im großen still. Die großkunden: christliche deutsche und christliche österreicher.

    asien:
    sextourismus in mega-gigantischen still, plätze 1-3 belegen die christlichen länder, da kommen nicht tausende, sondern millionen, jahr für jahr für jahr. massenerniedrigung, ausnutzen, ausbeuten von frauen in not.
    Mein buddistischer kumpel fragte: sag mal, lehren die kirchen nicht den christen, daß dies ein gigantisches verbrechen ist??? sein resüme: christliche länder produzieren triebtäter in masse. da sie es zuhause nicht ausleben können, kommen sie nach asien, indien usw., den die gefahr im knast zu enden liegt gleich bei null.

    bitte keine ausweichen, daß wären keine Christen,
    hier geht es um die Frage, wie christliche Männer durch ihren Glauben und ihre Kultur geprägt werden – zur Gewalttätigkeit oder zu einer friedfertigen Gesinnung?“

    ich kann die analogien nochmals um 100% verschärfen bis das blut spritzt, aber was hilft uns das????

    goldene regel:
    dumme menschen haben den anspruch darauf, dumme fragen zu stellen.liegt jedoch der tatsachenbestand vor: intelligenz, bildung, analysefähigkeiten von schwierigen texten usw., dann habe ich……ich habe das recht auf halbwegs intelligente fragen.
    Der fragesteller hat seinen hausaufgaben nachzukommen, wie lesen, erforschen, tiefes nachdenken……..dann präzise fragestellungen, damit ein konstruktives gespräch stattfindet, statt eines destruktiven, das meine zeit vernichtet.

    Also nochmals zurück auf null, reset und neustart….

  136. Alparslan sagt:

    Wenn ich manche Kommentar lese frag ich mich wo waren die Leute,wo die Nazis In Solingen,ludwigshafen, dieTürken Lebendig verbrand haben.
    Auch mit der NSU Geschichte.
    Wenn wir von Gerechtigkeit reden dann für alle nicht nur für die Deutsche.
    Wenn die Deutschen die Ausländer auch so Respäktieren dann gibt keine Probleme.
    Leider diese Respäktlosigkeit erleben wir unsere Tägliche leben.Auf der Arbeit oder Private leben.

  137. Muslim from Germany sagt:

    @Eveline
    Bildlich gesprochen liegen diese Wurzeln doch in der Türkei. (Ehrenmord) In den zurückgebliebenen Familien, die die Tradition weiterhin bestimmen.

    wir sprechen von bildungsarmen schichten, von den eltern können wir garnichts verlangen, für sie ist der zug abgefahren. wir können das natürlich ignorieren…helfen tut das nicht. Die kinder besuchen deutsche schulen….nicht anatolische bergdorfschulen im nirgendwo. zuerst gilt zu erkennen, wie die kreisläufe aufgebaut sind, dann entsprechend ansetzen. Der mangel an bildung ist das kernproblem. Leere köpfe führen in den abgrund. Es zeigt sich ganz klar…die meisten hier können die zusammenhänge/ ursachen überhaupt nicht in beziehung bringen….türken und religion, soziale gruppen, ghettos, jugendkriminalität, bildung….usw.. alles ein einziges mysterium.
    so wird das nichts. Heisig’s weg war die lösung…., aber gewisse herren aus der chefetage wünschen die kriminalisierung. Das muß der bürger begreifen, ansonsten wird es immer schlimmer, frontenaufbau….ganz wie geplant.

    Zum beispiel, lösungsansatz: muslimische theologen lehren einzig soziales verhalten. Wie wird miteinander umgegangen….im islam ist die verbale gewalt schon eine schandtat, jedoch ohne wissen und bewußtsein darüber, bleibt nur der name islam und sonst nichts als leere hüllen.
    täglich 2 stunden sozialunterricht könnten mit einem muslimischen gelehrten wunder vollbringen, da dieser mehr respekt letztendlich erhält, als die eltern.

    von mir aus kann der unterricht mit video überwachung ausstattet werden, damit es nicht heißt: islamunterricht mit bombenbau….wir sind ja alles nur getarnte terroristen, nicht wahr

  138. Eveline sagt:

    @Muslim

    Bildungsfern oder arm heißt doch nicht dumm zu sein.
    Und auch über einen großen Schatz an Gefühle zu verfügen.

    Ich finde es sollten die Kinder bis zur 6. Klasse getrennt unterrichtet werden. Dort türkische Schulen hier deutsche Schulen.

    Die deutsche Sprache dann zur Pflicht in der 7. Klasse werden. (Übergangsjahr)

    Ein offenes System für in Deutschland geborene türkische Kinder Richtung Handwerker, Arbeiter , Angestellter oder Intelligenz .

    Ich glaube schon das die Eltern und Großeltern wichtig sind, sie müssen überzeugt werden, wenigstens nicht dagegen zu sein.

    Wichtig ist das schon, das muslimische Theologen den gesellschaftlichen Unterricht übernehmen, finde ich.

    Der Mensch ist eine Einheit aus Körper Seele und Geist. Alle drei zusammen benötigen Hege und Pflege.

  139. Eveline sagt:

    P.S Muslim

    der frühe Spracherwerb ist ein Blödsinn sondergleichen.

    Es sei denn die Eltern sprechen unterschiedliche Sprachen, dann entscheiden wer mit wem welche Sprache spricht.

    Alles andere verwirrt nur.

  140. Muslim from Germany sagt:

    @ Eveline

    Bildungsfern oder arm heißt doch nicht dumm zu sein.
    Und auch über einen großen Schatz an Gefühle zu verfügen
    —–

    doch, wir müssen das gute und das böse im menschen wahr nehmen. verdummung ist ein großes einfallstor, daß die entwicklung zu monstern ermöglicht. sind die herzen des menschen ausreichend vergiftet, kennt er keine grenzen. man hat eine unterschicht enstehen lassen von schwerkriminalität, die sich jugendlichen nicht enziehen können. das hat weniger mit dem elternhaus zu tun, sondern dem umfeld, in dem sich unterschichten aufhalten und geprägt werden.

    warum erwähne ich ständig, die soziologischen zusammenhänge müssen betrachtet werden?

  141. Anonyma sagt:

    @Magnus Göller sagt: 29. Januar 2015 um 15:

    Konsequente Forderungen –
    auf denSchmerzpunkt gebracht!!! Hervorragend.

    aber davor flüchten sie alle…
    nur die Kinder liefern sie aus.

    FEIGLINGE – hier wie dort.

  142. Eveline sagt:

    Wann bilden sich Ghettos ? oder @ Muslim?

    Wenn natürliche Strukturen gebrochen und künstliche eingesetzt werden. Natürliche lebensbejahende Struktur Vater, Mutter und Kind. Familie.

    1. Mütter bringen die Kinder 10 Stunden in den Kindergarten.
    Jetzt werden die Spielkameraden wichtiger, als die eigene Mutter. Die Eltern haben UNWIEDERBRINGBAR ihr Kind verloren an den Moloch Gesellschaft.

    Weitere Folge, die Lehrer brauchen die Liebe der Kinder um unterrichten zu können.
    Die Liebe haben aber die Freunde, die gleichaltrigen Freunde.
    Die übernehmen jetzt die elterliche Funktion, sagen, welcher Lehrer gut ist oder nicht.
    Soziale Isolierung notenbedingt kommt hinzu.

  143. Anonyma sagt:

    @Abersonstgehtsihnennochgut: 29. Januar 2015 um 19:43

    “Meine Güte Herr Elsässer,
    können sie bitte in Zukunft ihre gruppenbezogenen Diffamierung unterlassen?! Nach ihrer Logik, gibt es durchgeknallte Machos wohl nur bei Muslimen und die von Deutschen begangene Morde sind auf das Christentum zurückzuführen.“

    Meine Güte, geht’s Ihnen noch gut? Schön für Sie…
    Nicht so gut gelaufen für das Mordopfer und ihr ungeborenes Kind, das abzutreiben sie sich geweigert hatte.

    Hier geht es darum, dass es uns allen “noch gut geht“ (auch in Zukunft) Hier geht es um gesellschaftliche Zustände – eine Form der Bestialität – die, wenn sie vorkommt, nur eine absolute Ausnahme darstellen sollte!! (sowohl bei sog Christen als auch sog Muslimen)

    Aktuell geht es hier um eine bestialische Mordtat und der Täter ist nun mal Türke, mit einem familiären und kulturellen Hintergrund, der islamisch geprägt ist.

    Folglich stellt sich die (berechtigte) Frage, ob ein Zusammenhang bestehen könnte zwischen dem Mord an einer christlichen, jungen, deutschen Frau, die aus Liebe zu einem muslimischen Mann zum Islam konvertierte und dennoch weder von ihm noch von seiner Familie anerkannt wurde und stattdessen bestialisch ermordet wurde!!

    Frage: WER wurde da von WEM ausgegrenzt?
    Frage: Könnte da ein Zusammenhang bestehen, zwischen diesem Mord und der islamisch-kulturellen Prägung des Mörders?

    Jesus hat NIEMALS zum Mord aufgerufen, zur Tötung der angeblich “Ungläubigen“. Dazu gibt es keine einzige Textstelle im Neuen Testament (NT).

    Wie ich mich heute Nacht, beim erstmaligen Lesen im Koran überzeugen konnte, beginnt der Koran (Prophet Mohammed) schon in den einleitenden Suren mit Hasstiraden auf die “Ungläubigen“ und der wiederholten Aufforderung, sie zu bekämpfen und zu töten. Sogar der Tod der “Ungläubigen“ durch Verbrennen im Feuer wird anempfohlen.

    Also, was fällt Ihnen dazu ein?

    Ich schlage vor: Lesen wir doch alle im Koran, damit klar ist, worüber wir reden –
    und wo die Unvereinbarkeiten liegen.
    Sachlich.

  144. Anonyma sagt:

    @Radi sagt: 29. Januar 2015 um 20:48

    “…schleichenden Entzug des Lebensrechts.“

    Zutreffend, Ihre Analyse dazu.

  145. Florian Hohenwarter sagt:

    @ ano:

    Warum verbreiten Sie hier Lügen?

    Der Mord an der Schwangeren ist im Januar 2015 geschehen.

    http://www.berliner-zeitung.de/berlin/ermordete-19-jaehrige-schwangere-in-adlershof-maria-p–war-bei-bewusstsein–als-sie-verbrannt-wurde,10809148,29679378.html

    Es wäre besser, bevor Sie andere Menschen beleidigen, selbst die Fakten zu prüfen.
    Oder haben Sie hier etwa bewusst Lügen verbreitet?

    Auf jeden Fall ist es ersichtlich, wer hier der Dumme ist!

  146. saumakos sagt:

    GUTMENSCHEN & Denkfaule Opportunisten sind RASSISTEN!!!

    SELEKTIVER Anit-Rassismus = RASSISMUS!!!!

    Weil Ihr Gutmenschen bei einem ausländischen Todesopfer solidarisch gegen Patrioten gleich auf die Straße geht – schon bevor feststeht, ob der Täter vielleicht gar kein Deutscher war – jedoch im Falle von deutschen Opfern ausländischer Gewalt einfach nur Schweigt, DARUM seid IHR diejenigen, die die Zunahme von kulturell-rassistischer GEWALT gegen Deutsche erst fördert!!!

    IHR LINKEN, Gutmenschen, Blockpartei-Politiker, Lügenpresse, Opportunisten und pseudo-intellektuelle Demagogen IHR seid RASSISTEN!!!!!

    IHR werdet irgendwann Eure gerechte Strafe bekommen!!!!

  147. saumakos sagt:

    @Ingrid

    ich weiss zwar, wie du es meinst, aber:

    „Tiere sind in der Regel weniger schlimm als Menschen!

    Diese Denkweise wurde uns aber von unserer ach so tollen Zivilisation unbewusst eingetrichtert.

  148. Das war wohl schon wieder ein (moslemischer) „Ehrenmord“:

    http://www.faz.net/aktuell/rhein-main/darmstadt-vater-gesteht-ermordung-der-tochter-13399609.html

    Mahnwachen, Lichterketten?

    Fehlanzeige.

    Da hätte schon ein (am besten richtig rechter) „Biodeutscher“ die junge Frau erwürgen müssen. Das wäre Wasser auf die Mühlen der Antifas und der GrünInnen gewesen.

    So ist es egal, morgen vergessen.

    Und hat die Tat selbstverständlich, das ist sonnenklar, wie immer mit dem Islam nichts zu tun. Wer anderes auch nur vermutet, der ist ein…naja, Sie wissen schon.

  149. Leri sagt:

    Merkt ihr was, abgelenkt von wir gegen die, die gegen die, wir gegen wir, gehen die Informationen über die Lügner, Betrüger und Verräter glatt unter:

    http://www.macht-steuert-wissen.de/artikel/221/die-eintrittsluege-auch-deutschland-hat-sich-in-den-euro-get.php

    „Frankreich, Spanien, Italien – alle tun es: Sie frisieren ihre Bücher auf eine Weise, die bei Privatleuten sofort das Betrugsdezernat auf den Plan rufen würde. Sie wissen das alles, Herr Kanzler, auch wenn Ihr Volk es nicht weiß. Selbst für Deutschland ist es so gut wie unmöglich, die Konvergenzkriterien zeitgerecht zu erfüllen. Trotzdem bestehen Sie auf dem erhofften Stichtag des 1. Januar 1999. Und wer werden die Hauptleidtragenden sein? Es sind die Deutschen, die bezahlen werden, wieder einmal.“

    „Ca. 15 Milliarden D-Mark holte sich damals Bonn von den Beitragszahlern der Rentenversicherung. Erstaunlicherweise ist dies genau der Betrag, der Dank der Erhöhung der Beträge zur Rentenversicherung 1997, wieder in die Kasse gespült wurde. Die Regierung beteuerte damals ständig, dass die Lohnnebenkosten gesenkt werden müssten, damit die Arbeitslosigkeit gesenkt wird.

    Somit halten die Beitragszahler der Rentenversicherung das Staatsdefizit 1997 unter 3 Prozent zu drücken, um damit den Weg für den Euro frei zu machen.“

    Krank wäre die Menschheit (bzw. hier: das dt. Volk),
    wenn sie nicht die negativen Kräfte (brandschatzen auf unserer aller Kosten) nicht neutralisieren würde, anklagen, strafen. Ob Rollstuhl oder nicht.

  150. Leri sagt:

    Tipp: Vielleicht kann dieses hier auch helfen
    Zusammenhang von Hunnen, Semiten, Türken (turkstämmige Völker) und Islam

  151. katzenellenbogen sagt:

    Ihr verdammten politisch-korrekten stinkenden neuner, wenn es euch schon am Arsch vorbeigeht, wenn eine Kartoffel von einem Hintergrund-Herzerl Maukas gemacht wird, wo bleibt dann, zum Teufel nochmal, euer Aufschrei bei diesem geradezu musterhaften extremen Beispiel von männlich-patriarchaler und frauenfeindlicher Gewalt, wo ihr doch sonst schon eure Gosch’n aufreißt und nicht mehr zukriegt, wenn irgendein öder Politfunktionär eine harmlose Dirndlbemerkung macht!

  152. Anonyma sagt:

    @Muslim

    Teil 2
    Der Koran enthält gegen Nicht-Muslime gerichtete
    Beleidigung, Schmähung, Verachtung, Drohung mit dem Höllenfeuer, Aufforderung zu Mord und Vertreibung, Verfluchung, Verweigerung von Freundschaft, Terror gegen “Ungläubige“ (= alle Nicht-Muslime), Androhung von Höllenqualen, Aufforderung, “Ungläubige“ zu verfolgen, Androhung von Folterqualen für die “Ungläubigen“, den Feuertod für “Ungläubige“, Terror gegen “Ungläubige“, um ihre Herzen mit Furcht zu erfüllen, Tod durch Köpfen und Verstümmelungen, Kampf gegen die “Ungläubigen“ bis der Islam über die ganze Welt verbreitet ist, Missachtung der “Ungläubigen“ als ärgstes Vieh, Bedrohung der “Ungläubigen“ mit qualvollen Strafen

    Es sieht danach aus, dass ein “gläubiger Muslim“, wenn er zum Mörder an einem Christen oder anderem Nicht-Muslim wird (unter der Scharia) sich auf den Koran berufen kann… und dann eine milde oder gar keine Strafe zu erwarten hat? Im Koran steht schließlich die Aufforderung zum Mord.

    Meinen demnach Muslime unter dem Deckmantel der “Religion des Islam“ die schwersten Verbrechen gegen Nicht-Muslime begehen zu können? Unter der Scharia wird das alles entschuldigt, da es sich bei den Opfern um “Ungläubige“ (ärgstes Vieh) handelt?

    Und auch vor deutschen Gerichten erwarten sie für sich ein Sonderrecht? Einen “Islam-Rabatt“? Einen Strafnachlass, weil sie Muslime sind, ganz egal, ob gläubig oder nicht-gläubig?

    Die besonders Gläubigen (Muslime) sind demnach die mörderischsten Meuchelmörder und Dschihadisten, die die Aufforderungen ihres Propheten Mohammed in die Tat umsetzen; die verdienen sich dadurch das Paradies….?

    Darauf gibt es nur eine mögliche Antwort: NEIN. DANKE.
    Spiritualität und Glaube ist ganz etwas anderes.

    Wer zum Mord auffordert, zur Schwerstkriminalität, der ist ein Anstifter zum Mord, und kein spiritueller Lehrer. Eine Vergiftung der Herzen… Im Koran lässt sich das nachlesen. Das ist die Tradition, die kulturelle Prägung von Kindheit an (Koranschulen)?

    “muslimische theologen lehren einzig soziales verhalten“

    Tatsächlich? Was darf man sich denn darunter vorstellen? Etwa gemäß dem Koran? Da ist nachzulesen, wie das Verhalten gegenüber den “Ungläubigen“ aussehen soll. Keine Freundschaft! das heißt demnach Terror und Feindschaft – und das leben sie ja schon aus, die muslimischen Jugendlichen, die straffällig werden.
    Einfach furchtbar.

    Alle meine sehr ernsthaften Fragen ließen Sie bisher unbeantwortet:

    Kennt der Koran (Prophet Mohammed) keine Achtung vor dem ungeborenen Leben?

    Kann es denn etwas EHRLOSERES geben als Wehrlose zu töten? Ein Doppelmord – exzessive Brutalität!!!

    Kennt der Koran (Prophet Mohammed) kein TÖTUNGSVERBOT?

    Also bitte klare Antwort, kein Ausweichen auf die Fehler derjenigen, die das christliche Tötungsverbot missachten, das Völkerrecht ebenso.

    Kennt der Koran (Prophet Mohammed) keine Achtung vor der Frau?

    Also bitte klare Antwort, kein Ausweichen auf die Fehler derjenigen, die von der Lehre Jesu keine Ahnung haben bzw sie missachten (als Beispiel “Sextourismus“)

    Enthält auch der Koran die entsprechenden Gebote und Verbote – so wie AT (10 Gebote, Goldene Regel) und vor allem das NT (Lehren Jesu)?
    Falls ja, gelten diese Regeln nur gegenüber den Gläubigen (= Muslimen), nicht jedoch gegenüber den angeblich “Ungläubigen“ (allen Nicht-Muslimen)?

    Also nochmals zurück auf null, reset und neustart….
    Übrigens: dumme Beleidigungen fallen auf den Beleidiger zurück….

  153. Eveline sagt:

    @Muslim

    doch, wir müssen das gute und das böse im menschen wahr nehmen. verdummung ist ein großes einfallstor, daß die entwicklung zu monstern ermöglicht. sind die herzen des menschen ausreichend vergiftet, kennt er keine grenzen. man hat eine unterschicht enstehen lassen von schwerkriminalität, die sich jugendlichen nicht enziehen können. das hat weniger mit dem elternhaus zu tun, sondern dem umfeld, in dem sich unterschichten aufhalten und geprägt werden.

    warum erwähne ich ständig, die soziologischen zusammenhänge müssen betrachtet werden?
    ————————————–
    Reden wir aneinander vorbei?

    Die soziologischen Zusammenhänge entstehen erst, wenn die Familie versagt hat.

    Eine gute Diagnose ist schon wichtig.

    Das Primat Moloch resistente gesunde Kinder aufzuziehen liegt in der Familie. Hier liegt der Schlüssel.

    1. Mütter bringen die Kinder 10 Stunden in den Kindergarten.
    Jetzt werden die Spielkameraden wichtiger, als die eigene Mutter. – die ist ja nie da – Die Eltern haben UNWIEDERBRINGBAR ihr Kind verloren an den Moloch Gesellschaft.

    Weitere Folge, die Lehrer brauchen die Liebe der Kinder um unterrichten zu können.
    Die Liebe haben aber die Freunde, die gleichaltrigen Freunde.
    Die übernehmen jetzt die elterliche Funktion, sagen, welcher Lehrer gut ist oder nicht.
    Soziale Isolierung notenbedingt kommt hinzu.

    Das sind meine Beobachtungen aus der DDR.
    Und hier gab es immerhin einen großen gesellschaftlichen Konsens. So das die Gesellschaft viel Frust der Kindern auffangen konnte.
    Dort gab es keine Banden, sondern Arbeitsgemeinschaften Strick und Strumpf, eigentlich alles was das Herz begehrte.

    Meine Tochter schrie mich mal an: „Frau —— (Kindergärtnerin) weiß das alles viel besser als du“ da wußte ich, ich bin gerade enthauptet worden.
    So schnell ging das, obwohl sie drei Jahre zu Hause bleiben konnte.

    Es ist wie mit dem Lorenzschen Kücken, es wird immer einen Stiefel hinterherlaufen, da es „falsch “ geprägt worden ist.

    Die Eltern sind für die Kinder verloren gegangen, ihre ganze Aufmerksamkeit und Liebe geht jetzt zu den Schulkameraden, die natürlich damit völlig überfordert sind.
    Erst jetzt kann die Gesellschaft, das Umfeld zugreifen …. und die tun es.

    Warum eure türkischen Kinder jetzt so abdriften, kann ich nicht beurteilen. Aber der Mechanismus ist der selbe.
    Erst „versagen“ Mutter und Vater……..
    Das Wissen um die Bedürfnisse der Kinder ist verloren gegangen.

    Warum wohl sollen alle Kinder in die Krippe und Kindergarten? Der gesellschaftliche BRD – Moloch hat Hunger, entsetzlich großen Hunger.

    Es gibt um das nicht so düster dastehen zu lassen, es gibt natürlich auch eine Heilung dieser Wunde.

    Im Knast wird das in der Regel jedenfalls auch nicht besser.

  154. Florian Geyer sagt:

    Kauffmann-Plan.
    Morgenthau-Plan.
    Hooton-Plan.
    Protokolle.

    Alles steht geschriwwe!

    Aber natürlich sind das nur Verschwörungstheorien und Fälschungen.
    Die Tatsache, daß diese gerade vor laufenden Fernsehkameras und in aller Öffentlichkeit umgesetzt werden, wird da gerne verdrängt.

    Keiner wird einst sagen können:
    „Ich habe von allem nichts gewußt!“

  155. heidi heidegger sagt:

    @waldi
    29. Januar 2015 um 20:00

    goldig wie immer,danke.

  156. Michael sagt:

    Die zionistische Axel Springer SE lenkt das geschehen lieber auf den blonden Mittäter Daniel M. (siehe B.Z.)

  157. Muslim from Germany sagt:

    @Anonyma
    Alle meine sehr ernsthaften Fragen ließen Sie bisher unbeantwortet:

    ich habe dich gebeten eine muslimische, akademisch gebildete person anzusprechen, daß hat seine sehr guten gründe. du benötigst eine realen ansprechpartner. deine methode: mal eben schnell ein paar fragen stellen und schon ist alles verständlich. Nein, das führt nicht zum verständnis. letztendlich hast du meine aussagen, jedoch keine grundlage der beweißführung. Ohne grundlage der beweißführung wirst du meine aussagen am ende leugnen. Du hast sehr viele verständismängel. ist nicht dein verschulden, du kannst es nicht besser wissen im moment. der versuch religiöse schriften inhaltlich zu erfassen, als lese man micky maus bücher wird dich nicht zur wahrheit führen, einzig zu deiner persönlichen neigung, wie du es gerne hättest. Der ausgang deines verständisses über islam hangt von vielen faktoren ab. rein objektiv betrachtet, die schnellste methode des erlernens, eine theologisch gebildete person wird mehrere monate in zusammenarbeit mit dir alle fragen aufarbeiten. ein ständiges wechselspiel von fragen und antworten, um die zusammenhänge, verständnisse im islam zu klären.

    mal eben schnell islam verstehen, das wollten auch andere muslime, jetzt hocken sie bei isis und denken, sie wären auf dem graden weg.

    „Enthält auch der Koran die entsprechenden Gebote und Verbote – so wie AT (10 Gebote, Goldene Regel) und vor allem das NT (Lehren Jesu)?
    Falls ja, gelten diese Regeln nur gegenüber den Gläubigen (= Muslimen), nicht jedoch gegenüber den angeblich “Ungläubigen“ (allen Nicht-Muslimen)?“

    zum beispiel: allein verbale gewalt ist ein kriminelles vergehen, unabhängig von religiöser angehörigkeit., nicht verwechseln mit kritisieren. Die moralischen verhaltensnormen sind extrem hoch angelegt. Die 10 gebote sind darin enthalten. Wenn du keine muslime auffinden kannst in deiner umgebung, bin ich gerne bereit zu versuchen, einen kontakt für dich herzustellen, wenn dies möglich ist.

  158. Michael sagt:

    Ehemalige Beauftragte der Bundesregierung für „Migration, Flüchtlinge und Integration“, Maria Böhmer: „Diese Menschen mit ihrer vielfältigen Kultur, ihrer Herzlichkeit und ihrer Lebensfreude sind uns willkommen, sie sind eine Bereicherung für uns alle.“ „Die Migranten sind nicht zu Gast bei uns, sie sind viel mehr. Sie sind Teil und Bereicherung für unsere Wirtschaft, unsere Kultur und unsere Gesellschaft“.

    Ehrenmord Darmstadt, 19-Jährige von eigener Familie erwürgt?

    http://www.welt.de/vermischtes/weltgeschehen/article136928920/Wagen-mit-Terroristen-Satire-auf-Karneval-verboten.html

  159. Muslim from Germany sagt:

    @Eveline

    Reden wir aneinander vorbei?

    Die soziologischen Zusammenhänge entstehen erst, wenn die Familie versagt hat.
    —-
    Meine vorherige aussage:
    „von den eltern können wir garnichts verlangen, für sie ist der zug abgefahren.“
    —-

    „Es ist wie mit dem Lorenzschen Kücken, es wird immer einen Stiefel hinterherlaufen, da es “falsch ” geprägt worden ist.
    Die Eltern sind für die Kinder verloren.“

    Ja richtig, voll in schwarze getroffen, das thematisiere ich die ganze zeit,
    —–
    „ihre ganze Aufmerksamkeit und Liebe geht jetzt
    zu den Schulkameraden, die natürlich damit völlig überfordert sind.“

    „Nein, nicht überfordert, sondern asozial oder kriminell…..das ist das problem“ sie laufen asozialen nach.

    wohlgemerkt, wir reden von problemkindern, jugendlichen,von kleinkriminellen, die sich als helden fühlen. den ungebildeten schichten.

  160. heidi heidegger sagt:

    @flori
    31. Januar 2015 um 15:03

    magst nicht lieber compact© lesen? darin:spitzenfilme aus der wirklichkeit (verdichtet allerdings). und prima schreiber schreiben über’n prima dichter im aktuellen heft,der auch nicht vom aldebaran erzählt/dichtet sondern von jetzt und nach vorn.

  161. Anonyma sagt:

    @Muslim

    Zum Versuch, eine sachliche, inhaltliche Debatte
    zum Koran und zu den Zielen des Islam zu führen

    Was für ein Schauspiel

    TANZ UM DEN HEIßEN BREI
    Sogar jauhuch tanzte mit….
    er überschlug sich förmlich…
    Konvertit ? jedenfalls EXTRA SCHARF…
    Offenbar ist der Brei VIEL ZU HEIß
    nicht mal in kleinen Häppchen
    erklärbar und verabreichbar
    zu ungenießbar

    FLUCHT – FLUCHT – FLUCHT

    frau soll nur noch
    dichte Staubwolken sehen…
    „wer dumm fragt“, bekommt dumme Antwort….
    oder sie möge sich ‚islamischer Unterweisung‘
    (Gehirnwäsche) unterziehen
    der eigenen Lese-und Denkfähigkeit
    sei nicht zu trauen…
    und die Helden verdünnisieren sich
    in Wolken aus Staub…

    SCHLACHT VERLOREN.

    Lasst uns und den Schleier des Schweigens
    darüber breiten
    …. ….

  162. Anonyma sagt:

    Lasst uns und den Schleier des Schweigens
    darüber breiten…

    damit kein Missverständnis entsteht:

    nicht über den Inhalt des Koran
    und was das für Deutschland bedeutet

  163. Anonyma sagt:

    @Muslim
    @Eveline

    „Die Eltern sind für die Kinder verloren.”
    (durch die staatliche Vereinnahmung – meint Eveline, während sie zugleich dafür plädiert, dass die Kinder den Eltern nicht so früh staatlicherseits entzogen werden sollten, da dies der Entwicklung der Kinder schadet)

    „Ja richtig, voll in schwarze getroffen, das thematisiere ich die ganze zeit “ meint Muslim

    was aber eine falsche Behauptung, eine Verzerrung ist.

    Zugleich stellte er die Behauptung auf, dass „von den Eltern nichts erwartet werden dürfe, da für sie der Zug schon abgefahren sei“ (Gegenposition zu Eveline)

    Das ist falsch, die Eltern sind die ersten Lehrer / Erzieher der Kinder, die nicht aus der Verantwortung entlassen werden können (so lange sie nicht volljährig sind). Da muss sich in muslimischen Familien Einiges bewegen. Die Familie (die Kultur, der Islam) versagt, wenn die Kinder gar keinen Respekt haben, weder vor dem Vater noch der Mutter.

  164. Eveline sagt:

    @Muslim sagt

    “ihre ganze Aufmerksamkeit und Liebe geht jetzt
    zu den Schulkameraden, die natürlich damit völlig überfordert sind.”

    „Nein, nicht überfordert, sondern asozial oder kriminell…..das ist das problem“ sie laufen asozialen nach.

    wohlgemerkt, wir reden von problemkindern, jugendlichen,von kleinkriminellen, die sich als helden fühlen. den ungebildeten schichten.
    —————————

    Ich will nicht Erbsen zählen, aber kriminelle Jugendliche werden auch nicht als Kriminelle geboren. Auch sie haben nur regelmäßig Ansprechpartner im kriminellen Biotop gefunden.

    Von der Politik ist nichts zu erwarten. Verlogene und korrupte Führungseliten wohin das Auge schaut.

    Bleibt wie Radi es immer so richtigerweise sagt – das Gebet.

  165. Muslim from Germany sagt:

    @ Anonyma

    nicht aufgeben, immer schön lesen und nach theologischen fachbüchern forschen. z.b. lies das buch:
    „bibel, quran und wissenschaft“

  166. Muslim from Germany sagt:

    @ Eveline
    „ich will nicht Erbsen zählen, aber kriminelle Jugendliche werden auch nicht als Kriminelle geboren. Auch sie haben nur regelmäßig Ansprechpartner im kriminellen Biotop gefunden.“
    —–

    nicht das ziel aus den augen verlieren, es geht um verständnis, warum die probleme nicht sich auflösen können, es bedarf wirklich hilfe von außen.

  167. heidi heidegger sagt:

    cäp,anonyma,evi..was macht ihr da?diskutieren,gell?

  168. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Die Aufmerksamkeit der kleinen Kinder geht dahin, wo die Liebe ist oder die Zuwendung, die Fürsorge für die Kleinsten.

    Ohne dieses geistige Vibrieren, so wie die Blüte sich mit der Sonne dreht, kein optimales geistiges Wachstum.
    Das hat der Schöpfer doch genial eingefädelt, wer wenn nicht die Eltern sind am Optimalsten damit ausgerüstet, ihr eigenes Kind zu lieben und aufzuziehen.
    Natürlich gibt es Grenzfälle, aber dort sind dann auch Oma , Opa, Tanten und Onkel.

    Ohne Augenkontakt, ohne das miteinander Sprechen, ohne Hautkontakt verblöden die Kinder.

    Ein Kind sucht immer die Augen von Mutter oder Vater, wenn es Neuland betritt. Es braucht immer die Rückkopplung, nebst Bestätigung von der Mutter. Also wie ein Stern – immer weg von der Mutter und wieder zurück. Diesen Platz darf keine Fremde einnehmen, jedenfalls die ersten 6 Jahre nicht.

    Diese Position kann keine Kindergärtnerin übernehmen. nicht von Mo -Frei von 6 Uhr bis 17 Uhr.

    Spätestens in der Schule trägt es Blüten.
    . Schlimmstenfalls: Kinder untereinander sagen sich jetzt was gut und richtig ist, weil hier jetzt das Liebeslernaufmerksamkeitsband hinpervertiert ist.
    Lernen nicht mehr in der Stunde, sondern nur noch in der Pause…..und auch nicht das, was der Lehrplan so vorgibt.

    Es kommt einer intakten Gesellschaft auch billiger, wenn die Kinder ihre Eltern die ersten 6 Jahre zu Hause zu betreuen. 😃

    Denn dieses Liebeslernaufmerksamkeitsband zwischen Eltern und Kind ist nicht mehr zu kitten, wenn einmal zerrissen.

    Wenn ich schreibe, die Eltern sind verloren für diese Kinder, meine ich das hochsensible Band.

    Vergessen muß man sie als Eltern nicht…. ohnehin sieht das traurig aus, Eltern buckeln sich krumm für die Kinder, aber für die seelisch geistige „Fürsorge“ sind Fremde zuständig. Eigentlich für das Wesentliche.

    Mir fallen so die Romane „Die rote Zora und ihre Bande“ ein.
    Vielleicht auch Oliver Twist ?

  169. Anonyma sagt:

    @Muslim

    es bedarf der Übernahme von EIGENVERANTWORTUNG durch die muslimischen Familien
    und weniger aufgeblasene Arroganz junger Männer

  170. Eveline sagt:

    @ Muslim

    Noch mal zurück zum Anfang, Du hast geschrieben………

    „Als Maria die Geburt beim Sozialamt ankündigte und der Vater dadurch bekannt (und damit unterhaltspflichtig) wurde, dürfte er ausgerastet sein. „

    nein, es geht nicht um unterhaltspflicht, es geht um die veröffentlichung das er sex mit ihr hatte vor der heirat. Das sie ein kind bekommt und nun die eltern alles erfahren würden. die eltern, mit alt-türkischen, dorf- stämmigen, konservativen haltung, würden höchstwahrscheinlich den sohn rausschmeißen, ihm seine ehre absprechen. Das verbrechen ist der typische „egomanen -ehrenmord“ eine neue zuspitzung des wahnsinn, von menschen aus der türkischen unterschicht, die sich in deutschland gebildet hat.
    ——-
    Wie beurteilen türken, die türkischen gastarbeiter -türken in europa??

    „Die wundern sich, dass sich die Gastarbeiter-Türken in Deutschland nicht zivilisiert haben, sondern Barbaren und Wilde sind, obwohl sie in Europa leben. Viele werden als zurückgebliebenen Türken wahrgenommen. Und wenn Touristen aus der Türkei nach Deu1tschland kommen und sich die Parallelgesellschaften anschauen, die Siedlungen, in denen die Türken sich niedergelassen haben, sind die meisten beschämt und denken sich: „Wenn die Deutschen daraus ihr Bild über die Türken ableiten, dann ist es kein Wunder, dass wir nicht in die EU aufgenommen werden.“
    worte von Seyran Ates, bezogen zu ghetto-schichten.
    …………………….

    und nicht das ziel aus den augen verlieren, es geht um verständnis, warum die probleme nicht sich auflösen können, es bedarf wirklich hilfe von außen.
    ……………………….

    Hilfe von Außen?

    Was schwebt Dir da vor? Polizei? Justiz ? Behörden? Politiker? Geld? Projekte?
    Hilft das gegen „das Ehre absprechen? “
    Ich denke nicht.

    Als ich vor Wochen mal schrieb, es wäre schön wenn sich die türkischen Frauen Pegida anschließen würden, konterte Fatima, sie wolle solch eine Gesellschaft nicht, wo der Genderwahn herrsche, das gehe sie mehr oder weniger nichts an……

    Nur über die Frauen kommt eine Veränderung innerhalb der Gesellschaft, das ist meine feste Überzeugung.
    Männer können sich viel am grünen Tisch zusammenspinnen, die Frau tut es und handelt und trägt es, was der Geist des Mannes vorgibt.
    Im Guten wie im Bösen.

  171. Muslim from Germany sagt:

    @Eveline
    Hilfe von Außen?
    Was schwebt Dir da vor? Polizei? Justiz ? Behörden? Politiker? Geld? Projekte?
    Hilft das gegen “das Ehre absprechen? ”
    Ich denke nicht.
    ————-
    Mein ziel, zuerst müssen die probleme erkannt werden. theorien helfen nicht, ich urteile aus der praxis heraus. Ich kenne alle bevölkerungsschichten…ich kenne die menschen, ansonsten ist man nicht in der lage zu verstehen, wie all die kräfte, mechanismen wirken.
    problematische ghettos sind künstlich gezüchtet. hier hat man eine maschine am laufen die kinder und jugendliche in primaten umwandelt. Das muß erstmal ins bewußtsein des normalen bürgers vordringen, wie sollen sie sonst diese zustände ändern, wenn’s nicht erkannt wird???

    alles läßt sich positiv verändern, aber……..wenn sogar richter ermordet werden, die dagegen erfolgreich ankämpfen, anschließend behörden und medien alles runter spielen, sollte klar sein, von wo der wind weht.

    wenn das der bürger begreift, gehts nach vorne
    —–
    Als ich vor Wochen mal schrieb, es wäre schön wenn sich die türkischen Frauen Pegida anschließen würden, konterte Fatima, sie wolle solch eine Gesellschaft nicht, wo der Genderwahn herrsche, das gehe sie mehr oder weniger nichts an……
    ——

    naja, hier prallen viele dinge aufeinander….viele falsche vorstellungen. ich betrachte die dinge pragmatisch, wir brauchen veränderung zu konservativen werten,
    die eine gesellschaft positiv verändert, stabilisert. also wenn mein christlicher nachbar oder atheist mich hasst, wie die pest, ist das immer noch 1000x fach besser, als der -one order- faschismus anhänger in lackstiefeln. Ohne moralische maßstäbe. über einem hardcore christen muß ich mir keine sorgen machen, der benimmt sich in der regel anständig.

  172. Anonyma sagt:

    @Eveline sagt: 2. Februar 2015 um 23:20

    völlig einverstanden.

    @Eveline sagt: 3. Februar 2015 um 09:11

    „Männer können sich viel am grünen Tisch zusammenspinnen, die Frau tut es und handelt und trägt es, was der Geist des Mannes vorgibt. Im Guten wie im Bösen“

    Ja … und hier liegt der Knackpunkt.
    Im Guten wie im Bösen.

    „Die Frau/en“ dürfte/n nicht alles mittragen, was der „Geist des Mannes“ oder „Geist der Frau“ im Bösen vorgibt –

    das Böse macht da keinen Unterschied, ob es sich durch die Anstrengungen „geistiger UN-Größen“, „UN-Strategen“ und „Operativen“ des Bösen wie Henry Kissinger, Brzezinski, Madeline Albright, Hillary Clinton oder Angela Merkel in der Welt materialisiert

    Das Geschlecht allein macht da nicht den Unterschied zwischen Gut und Böse. Mädchen, Frauen sind per se nicht klüger und besser. Sie sind (leider) genauso leicht verführbar, verdummbar und korrumpierbar wie zuvor schon das männliche Geschlecht
    (vgl neue Masche: Genderwahn, GenderMainstreaming)

    Beide Geschlechter (sinnbildlich für die gesamte Menschheit) sind in Ketten gelegt durch das Dämonische (das negative Prinzip vgl Tarotkarte – androgyner Baphomet und ein Menschenpaar in Ketten; https://en.wikipedia.org/wiki/The_Devil_%28Tarot_card%29
    Gnostisch-magisch-Kultischer MÜLL im Umlauf, der in Wahrheit nicht “höchstes Wissen“, sondern Unwissenheit, Abhängigkeit und innere Sklaverei besiegelt.
    Gefahr erkannt, Gefahr gebannt.
    Ketten, die beide erkennen und abwerfen müssen.

    Woher kommt Hilfe – die Lösung – die Befreiung?
    Nur über die Frauen kommt eine Veränderung innerhalb der Gesellschaft (Eveline)

    Daher der massive Angriff auf die Frauen, schon auf die kleinen Mädchen. Die intakte Familie – bietet noch den einzigen Schutz. Die Angriffe gegen die Familie laufen auf Hochtouren.

    Die verfassten Kirchen (nicht alle ihre Mitglieder) fallen inzwischen aus, bei der Verteidigung der letzten Bastionen der Menschheit. Sie haben sich völlig unterwandern und korrumpieren lassen.

    Eveline, Sie erwähnten das Gebet (so wie Radi, Stepher)
    Ja, Gebet im Sinne von gebündelter geistig-spiritueller Kraft
    bedeutet tatsächlich Heilung.

    “Dir geschehe wie Du geglaubt hast“ , “Dein Glaube hat Dir geholfen“ (Jesus) – Wer glaubt, dass das ein Weg ohne Steine ist, der ist allerdings auf dem Holzweg.

    Jeder kann sich einklinken in diese universelle Spirituelle Gemeinschaft der Gläubigen (die kein Gebäude braucht, um sich zu versammeln; keine Kathedrale, keine Synagoge, keinen (Jerusalemer) Tempel, und keine monumentalen Moscheen als Machtsymbole)

  173. Anonyma sagt:

    @h.h.
    er wählte seine rolle in der muppet show – hm?

  174. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Jeder kann sich einklinken in diese universelle Spirituelle Gemeinschaft der Gläubigen (die kein Gebäude braucht, um sich zu versammeln; keine Kathedrale, keine Synagoge, keinen (Jerusalemer) Tempel, und keine monumentalen Moscheen als Machtsymbole)
    ———————————-
    Ja unbedingt. Ich bin lange Zeit in den Süden unserer deutschsprachigen Länder gereist, (die Schweizer, die Österreicher sind mir vertrauter als die Nordwestdeutschen)

    Zusammen sind wir auf den Schwingen des Atemdrachens gereist, Atemreisen und Zeitreisen, so viel Nähe und Gemeinsamkeit……weil wir uns aus den Niederungen des geknechteten Daseins befreiten.

    Bleibt die Frage was trägt aus diesem Erfahrungsschatz ins Reich des politischen Handels? Denn dort gehört es hin.
    Die richtigen Pole gilt es zu verbinden und nicht auszugrenzen.
    Mann und Frau sind nun mal zwei Pole.

    Stellen Sie sich vor, ein kleines Kind steht still, der allererste Schritt will gelaufen werden, das linke Bein hebt sich vom Erdboden – es steht jetzt erstmals allein auf dem rechten Fuß, es muß Balance halten, der linke Fuß schiebt sich weiter und das Kind stürzt.

    So simpel und einfach geht es zu zwischen Mann und Frau.

    Die Nr. 1 ., der Mann, ist Impulsgeber, die Frau, die Nr 2 muß diesen Impuls auffangen. Falls sie es nicht tut, versandet es, der Impuls des Mannes, er stürzt —- oder das Kind fällt hin.

    Darum auch immer diese rituellen Tötungen, Blut. Macht. Angst. Magnetischer geht es nicht.
    Das Gegenteil ist das Erblühen im Sonnenlicht, der Tanz, zwischen Mann und Frau, die Freiheit, das Sonnenlicht, das durch unsere Nerven fließen darf und uns begrüßen will.

    Sie sagen:………..Daher der massive Angriff auf die Frauen, schon auf die kleinen Mädchen. Die intakte Familie – bietet noch den einzigen Schutz. Die Angriffe gegen die Familie laufen auf Hochtouren……….

    So ist es.
    All dies kann in Liebe in die Drehung gebracht werden…..über das Gebet.

  175. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Proserpina / eine Göttin, geraubt, die ausgehandelt zwischen den Brüdern Zeus, Hades/ Poseidon wurde.

    Hades, der Gott der Unterwelt beanspruchte die Göttin des Getreides für sich in seiner Unterwelt.

    Gerade lese ich das Proserpina ihre Höhle verlassen kann…..
    Das ist eine gute Nachricht.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Proserpina

  176. Hildesvin sagt:

    @ Alparslan 30.01. um 00.07 – Ludwigshafen? – Und sonst so?
    Fällt hier noch sonst jemandem etwas auf?
    P.S. Und auch Solingen ist nicht ganz unumstritten…

  177. heidi heidegger sagt:

    @ Anonyma
    3. Februar 2015 um 17:31

    ja,weil mein forumsfreund doch ein vieh von einem mann ist,stell‘ ich mir ihn etwa so vor,optisch. und er battlete sich doch gelegentlich mit euch 2 wenn ich recht erinnere.übrigens,am ende des vids:der alte et moi.

  178. Eveline sagt:

    @Muslim

    Du sagst:
    Mein ziel, zuerst müssen die probleme erkannt werden. theorien helfen nicht, ich urteile aus der praxis heraus. Ich kenne alle bevölkerungsschichten…ich kenne die menschen, ansonsten ist man nicht in der lage zu verstehen, wie all die kräfte, mechanismen wirken.
    prob
    —————

    Unbedingt, der Verstand, die Beobachtung sind sehr wichtig und die Weitergabe , wie es zu solch einer Verrohung kommen konnte.

    Aber für mich, um die Heilung in die Wege zu leiten, haben die weiblichen Kräfte den ersten Platz.

    Zu Zeiten als die eleusinischen Mysterien noch lebten, noch durchgeführt wurden, gab es weder Islam noch Christentum.

    22000 Männer und Frauen zogen zu gewissen Zeiten und an gewissen Orten unter dem Banner Proserpinas an die Kraftplätze der Erde und ließen sich rituell initiieren.
    Große Feierlichkeiten und Feste wurden ihr zu Ehren gefeiert.

    Später wurde sie gefangengenommen und unter den Brüdern Zeus, Hades und Poseidon ausgehandelt.

    Wer glaubt , das sei alles gaga, der Frage sich mal, warum es Grundrechte gibt. Einen Grund gibt es nur unter der Wasserfläche.
    Achja und die Seerechte, wir sind doch Landbewohner und zahlen Grundsteuern. Grüße von Poseidon/Neptun.
    Die Knechtschaft und das Festhalten des Geldes. Eine weibliche Kraft.

    Ohne die Befreiung der weiblichen Kräfte geht gar nichts.

    Aber das müssen die muslimischen Völker unter sich regeln.

    Und gestern las ich, das Proserpina ihre Höhle verlassen hat.
    Freude , Freude…..

  179. Anonyma sagt:

    @Eveline

    „Ohne die Befreiung der weiblichen Kräfte geht gar nichts.
    Aber das müssen die muslimischen Völker unter sich regeln.“

    So lange das Weibliche so geschändet wird
    In aller Öffentlichkeit und/oder im Geheimen

    – ganz egal, ob Orient oder Okzident – weltweit –

    welche Chance hat dann das Leben?

  180. Muslim from Germany sagt:

    @ Eveline

    „Ohne die Befreiung der weiblichen Kräfte geht gar nichts.
    Aber das müssen die muslimischen Völker unter sich regeln.“

    „Aber für mich, um die Heilung in die Wege zu leiten, haben die weiblichen Kräfte den ersten Platz.“
    —-
    da gebe ich dir vollkommen recht, die mutter nimmt eine extreme hohe position ein. oftmals sagte ich, wir müssen differenzieren zwischen den islam und problematischen personengruppen. beispiele über den rang der mutter im islam:

    Der Prophet Mohammed wurde von einem Mann gefragt: „Wen soll ich am besten behandeln?“ Er antwortete: „Deine Mutter.“ Der Mann fragte weiter: „Und wen danach?“. Der Prophet antwortete: „Deine Mutter.“ Der Mann fragte noch einmal: „Und wen danach?“ Der Prophet antwortete: „Deine Mutter.“ Der Mann fragte wiederum : „Und wen danach?“ Da antwortete der Prophet: „Deinen Vater.“.

    der Prophet Mohammed sagte:
    „Das Paradies liegt zu den Füßen der Mütter.“

    die mutter ist für die erziehung und ausbildung der kinder im islam verantwortlich. deswegen ist es zwingend, daß frauen über ein gutes bildungssniveau verfügen. sozial ausgeglichen und glücklich sind.

    der Prophet Mohammed sagte:
    “Ich befehle euch gut zu den Frauen zu sein.“

    ,,Nur ein edler Mensch behandelt sie (die frau) gut, nur ein mieser Mensch behandelt sie schlecht“.

    das erste wort das der prohet empfing war: „lies“
    nicht etwa höre oder befolge. die gelehrten sagten dazu: „lies“ daß ist unter anderem „der befehl“ muslime müssen wissen erwerben. (zwang)

    ausgenommen natürlich,
    man heißt anonyma, da reicht es zu raten, rätseln, micky maus hefte lesen, die als analytische grundlagenforschung für theologische verständisse herangezogen werden.

    und natürlich diverse chaotengruppen, wie messerstecher ali und erkan-alles-niederknüppel-schläger& co

  181. Anonyma sagt:

    @Eveline
    (Muslim führt vor, was ein Rüpel ist, ein recht dummer noch dazu – offensichtlich das Bild eines muslimischen Mannes)

    Sehr aufschlussreich sind die Predigten muslimischer Imame.
    (auf youtube)

    Eine Anekdote, die der heilige Prophet Mohammed „aus eigener Erfahrung“ erzählt haben soll:

    Er saß mit seinen Frauen am Tisch; die eine, eifersüchtig auf die andere schmierte dieser das Essen ins Gesicht – woraufhin der heilige Prophet in seiner Weisheit auch der anderen das Essen ins Gesicht geschmiert habe…..

    DAS wird als Lösung des Problems gepriesen (das nicht einmal erkannt wurde) und den zuhörenden Männern empfohlen, als ein Rezept für eine ‚glückliche, muslimische Ehe‘:

    ALLE FRAUEN SOLLEN ANGESCHMIERT SEIN…
    das sei gerecht

    Das zur Achtung vor der Frau im Islam
    (den weiblichen Kräften – Muslim versteht nicht einmal das Gemeinte, nur einen Teil davon). Im Islam werden Frauen gegeneinander ausgespielt; sie sollen um die Gunst des Pascha buhlen.

    Da gehen die weiblichen Kräfte im Kampf gegeneinander verloren.

    Von Liebe habe ich noch NICHTS gehört.
    Das scheint in der Moschee kein Thema zu sein.

    Unter solchen Verhältnissen kann es auch keine Liebe geben – eher Mord und Totschlag.

  182. Anonyma sagt:

    @Eveline

    in Ergänzug zu Anonyma: 6. Februar 2015 um 15:09

    Anekdote aus meinem Leben:
    Es war 2001 (kurz vor den 9/11 Anschlägen), als ein Gastdozent (Ägypter) der Uni vor Ort auf eine Annonce antwortete – offenbar als Weg der Kontaktaufnahme, um Informationen zu erhalten. Man kann auch sagen, um dazuzulernen. Wir diskutierten mindestens fünf Stunden lang, während wir durch diverse Parks und die Wohngegend gingen – Allerdings verschleierte er seine Identität – nach 9/11 erfuhr ich vom Dekan der Uni, dass es sich um den Gastdozenten für Islamwissenschaften (sic!) gehandelt hatte,
    der inzwischen nach Jordanien zurückgekehrt war.

    POSITIV daran:
    Ein höflicher, intelligenter Mann, der sehr interessiert war, die Sicht-und Denkweise einer westlichen Frau (Christin) zu erfahren – über alle möglichen Themen.
    Ein für beide Seiten sehr interessantes Gespräch.
    Zumindest mir gegenüber räumte er die SCHWÄCHEN des ISLAM ein, es fehlten ihm die Gegenargumente.
    (obwohl ich damals noch nie im Koran gelesen hatte)

    NEGATIV:
    Er war nicht ganz aufrichtig, falsche Angaben zu seiner Identität, außer dem Namen stimmte nichts.
    Als ich ihn fragte, ob er nicht seine Frau anrufen wolle, um ihr zu sagen, dass er bald nach Hause komme
    war die Antwort: Das macht ein Muslim nicht; sie es gewohnt zu warten.

    …..

  183. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Ich muß gestehen, ich habe in diesem Leben nur eine seelisch tiefe Beziehung zu einer muslimischen Frau gehabt, das war während einer Reinkarnationstherapiewoche.

    Wir sind zusammen durch Raum und Zeit gereist…. von Frau zu Frau war das sehr erhellend.

    Was soll ich sagen? Ich hatte damals null Ahnung vom Islam und Koran, ist heute aber auch noch nicht viel besser. Er begeistert mich nicht.
    Mich interessieren die Menschen und wenn die sagen, ich bin so oder so, weil das in einem Buch steht, OOHHHHHH,
    da werde ich hellsthörig.
    Denn jeder Mensch weiß eigentlich aus seinem Innersten heraus, was sich gut anfühlt und was nicht. Was gut und richtig ist.

    Andererseits ist die Religion für die seelische Rückbindung enorm wichtig.
    Das Sterben.
    Das ganze Leben macht nur Sinn, wenn das Sterben entsprechend ist.

    Religion ist eine Brücke zu den Hallen unserer Vorväter. Edda.
    Zum Christuslicht.
    Und die Muslime haben ihren geistigen Führer. Mohamed.
    Und auch das tibetanische Totenbuch leistet für die Seele auf ihren Heimweg enormst viel.

    Dieses ist für mich die Bedeutung von Religion. Klar zu sagen, es gibt die Wiedergeburt und alles Leben ist Lernen um Einsicht zu erlangen. Um sich zu weiten , sein Herz zu öffnen.
    Das hört im Himmel auch nicht auf.
    Darum ist die irdische deutsche Verdummung so verwerflich. Dieses Mischen und diese Gleichmacherei….. im Himmel muß nachgesessen !!!! werden. Es finden Verzögerungen statt, andere Seelen müssen wieder auf die Nachzügler warten, manchmal kann es zum Kippen ganzer Inkarnationsketten kommen.

    Im alten japanischem Kaiserreich gab es die Samurai. Die übten ihr ganzes Leben ,als Samurai für den Kaiser zu sterben. Messer ins Hara – Zentrum und dann von einem Freund/Feind Kopf ab.

    Passiert dies einem Europäer, dessen Seele nicht darauf vorbereitet wurde ….furchtbar für die Seele. Es ist ein Schock.

  184. Anonyma sagt:

    @Eveline
    Sehr mutig, eine solche ‚Reinkarnationstherapie‘ zu machen
    Sehr risikofreudig… sehr unternehmungslustig
    Dazu könnte ich mich nicht entschließen.
    Einwand: zu großes Vertrauen oder Gedankenlosigkeit oder Risikobereitschaft – wie man es nennen mag – ist dazu erforderlich. Hypnose würde ich ebenfalls ablehnen.

    Wie Sie es sagen:
    „jeder Mensch weiß eigentlich aus seinem Innersten heraus, was sich gut anfühlt und was nicht. Was gut und richtig ist.“

    ergänzt um: ganz individuell FÜR SIE/IHN

    Träume hingegen waren/sind für mich solche Brücken…

    Zur Vorstellung von ‚Reinkarnation‘
    Ja, es gibt Stellen im NT, wo im Sinne von Reinkarnation gesprochen wird (auch durch Jesus). Das wurde von der verfassten Kirche dann verdrängt.

    Es gibt einen Traum, in dem ich meine Geburt – vollkommen bewusst – geträumt und wahrgenommen habe, vor dem Austritt aus dem Mutterleib und auch noch danach.
    (privat würde ich Eveline den Traum im einzelnen erzählen; aber nicht so – ‚Feind‘ hört mit)

    Als ich den Traum einmal meiner Mutter erzählte, sagte sie spontan: Genau so war es bei Deiner Geburt!

    Seit diesem Traum halte ich es für sehr wahrscheinlich, dass wir mit vollem Bewusstsein in diese Welt eintreten – von anderswoher kommen, und auch nicht als unbeschriebenes Blatt – dieses bewusste Wissen aber dann verlieren (nur unterbewusst im Traum kann es audsteigen).
    RE-INKARNATION demnach nicht ausgeschlossen,
    aber mir persönlich dennoch nicht wichtig. Ist so.

    Danke für Ihre (Deine) Gedanken.
    Das ‚Du‘ wegen der Nähe, die ich spüre.

  185. Eveline sagt:

    @Anonyma

    Bleiben wir beim Du ?
    Keine Hypnose, denn das Schlafen soll ja beendet werden.
    Sonst ist man ja wieder abhängig von Menschen (Therapeuten) , die Dir erzählen……

    Atemtrance, forciertes Atmen pustet die eigenen Gefängnismauern weg und die Gefühle gewinnen Oberhand.
    Nebenbei werden über die Sauerstoffdusche die Meridiane durchgespült… also Gewinn, Winn Winn.

    Du erlebst also alles real und echt und kannst dich an alles erinnern.
    Therapeut schreibt aber mit oder nimmt es auf, denn wenn der Verstand wieder Oberhand gewinnt…..
    Was das habe ich gesagt????? 😱

    Wir sind immer Bewußtsein, die falsche Vorstellung ist die, das wir nur mit einem Körper über Bewusstsein verfügen. Dann bin ich halt mit meinem Bewußtsein 149o in Portugal – liege aber auf der Couch – und erlebe jetzt das Drama der Judenvertreibung durch die katholische Kirche — ja wieso?
    Das weltoffene Wissen der Juden färbte sich auf breite Schichten der Bevölkerung ab. Seekarten und so.
    Ein Machtthema. Die angeblichen globalen Themen liegen in uns Menschen. Und andere wollen dich nicht partizipieren lassen.

    Da gibt es welche, so wie heute Deutschland, die lassen enorm viel Potential schulisch durch das Rost fallen, weil die Kath. Kirche das sagen hat. So wie 1492 in Portugal.

    Bildungsmäßig was heute hier abläuft ,hätte es in der DDR nie gegeben. Die DDR war auch ja Vorreiter für Skandinavien.
    Das Zentrum war nicht die kath. Kirche von der DDR betrachtet.

    Das sind die Spiegelneuronen in unserem Gehirn. Mit der Vertreibung der Juden, spiegelte sich nichts mehr in den jungen portugiesischen Köpfen, was nach offener Bildung roch.

    Du bist immer da, wo Dein Bewusstsein ist. Ob mit oder ohne Körper.

    Das wäre die Aufgabe der Religionen immer wieder daran zu erinnern.

    Ob nun Schläfenlappen, Stirnlappen oder Jammerlappen alles hat eine geistige Entsprechung. Seine Musik, seinen Ton, seinen Klang.

    Googel mal Saskia Horn – Konzertpianistin – und lausche mal rein.

  186. Muslim from Germany sagt:

    @Anonyma

    „Er saß mit seinen Frauen am Tisch; die eine, eifersüchtig auf die andere schmierte dieser das Essen ins Gesicht – woraufhin der heilige Prophet in seiner Weisheit auch der anderen das Essen ins Gesicht geschmiert habe….. „
    ————
    das ist eine märchengeschichte…wie üblich von dir, nicht auf echtheit überprüft. hauptsache ein grund für deffamierung.
    sehr, sehr traurig.

    der Prophet Mohammed sagte:
    “Das Paradies liegt zu den Füßen der Mütter.”

    der Prophet Mohammed sagte:
    “Ich befehle euch gut zu den Frauen zu sein.“

    das sind authentische, theologisch wasserdichte überlieferungen…100% richtig.

    das sind die aussagen, die du die ganze zeit in abrede stellst, behauptest, die frau wäre wertlos. ein bisschen Forschungsarbeit und es finden sich tonnenweise, schwerwiegende aussagen zum schutz der frau. wohlgemerkt bezogen auf theologische aussagen, nicht bezogen zu dem, was einige männer gern hätten oder sich wünschen und anderen lügenmärchen….differenzieren zwischen islam und mensch…ist das so schwer???? für dich scheinbar eine unlösbare herausforderung.

  187. Anonyma sagt:

    @Eveline

    „Du bist immer da, wo Dein Bewusstsein ist.
    Ob mit oder ohne Körper.“

    Tiefsinnig. Atem – Klang – Geist
    Aphorismen – Gedankensplitter
    (Sprache ungenügend)

    Befreiung des Bewusstseins
    aus der Enge
    Ausdehnung in die Weite
    Fließender Atem – Leben
    aus dem Ursprung
    sprudelnde Quelle
    aus den Tiefen

    Flucht zurück in die Enge
    keine Option mehr
    neue Qualen – Missklänge
    Bewusstsein umfasst
    ALLES

    Heilender Atem
    – GOTT –
    durchströmt ALLES
    und ALLES IST GUT
    im Werden

    Ein Gebet

    (Ja, wir bleiben dabei)

  188. Anonyma sagt:

    Muslim
    das Thema ist durch

  189. heidi heidegger sagt:

    @evi: ..So simpel und einfach geht es zu zwischen Mann und Frau. ..

    was würde der gute @cäp dazu sagen. ich:sprachlos,das schaffst nur du und manchmal @doc ,wenn er aus lustigen büchern ‚liest‘.

  190. Elisi sagt:

    Traurig, traurig! Was ist bitte aus Deutschland geworden? Kein Wort von den Politikern zu diesem Fall! Nein die sind ja auch auf Kuschelkurs mit den ganzen Muslimen! Aber was wenn es die eigene Tochter gewesen wäre? Wäre man da auch stumm geblieben? Für mich ist dieser Fall klar, wer so eine grauenvolle Tat begeht ist einfach nir Abschaum und gehört ausgeschafft! Deutschland nimm dir ein Beispiel an der Schweiz, die machens genau richtig! Sowas kann in Deutschland nicht geduldet werden! Und wer sagt, der Islam gehört zu Deutschland der toleriert solche Taten, denn dieser Türke hat nur so gehandelt weil die Ehre verletzt worden wäre von seiner Familie!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: