Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Elsässers Rede bei Legida: Gegen den islamistischen Terror – Ami go home!

Livemitschnitt meiner Rede am gestrigen Abend bei Legida in Leipzig

In der Presse wird, wie üblich, der Inhalt des Legida-Protestmarsches gestern in Leipzig erheblich verzerrt. Deshalb hier ein Komplettmitschnitt meiner Rede.Dank an den Amateuerfilmer Maik Bernd für die erste Aufnahme, hier gepostet ist jetzt die Aufnahme von nuoviso! Das hochprofessionelle Team von RTdeutsch/Ruptly, das vorher einen Liveübertragung der gesamten Kundgebung/Demo angekündigt hatte, hatte leider technische Probleme und lieferte ausgerechnet bei meiner Rede keine Bilder, sondern nur einen schlecht hörbaren Ton…

Hier ist die Textfassung meiner Rede.

Lasst Euch von den Systemmedien nichts Falsches erzählen: Legida war gestern mit 15.000 Teilnehmern ein großer Erfolg – praktisch eine Verdreifachung der Teilnehmerzahlen der Vorwoche. Über 5.000 weitere kamen nicht durch, weil das Einsatzkonzept der Polizei, für das die politische Führung verantwortlich ist!, sie direkt in die Blockaden der gewalttätigen Antifa laufen ließ… Legida kommt wieder! Wir werden noch mehr sein!

Einsortiert unter:Uncategorized

113 Responses

  1. Sozialistischer Patriot sagt:

    Herr Elsässer, vielen Dank für ihren Mut und Ihre wieder einmal ausgezeichnete Linke, gaullistische Rede !

    Aber eine Schwierigkeit habe ich mit Ihnen und Compact:

    Sie machen es einen nicht einfach, Euch zu unterstützen.

    Mehr als Compact abbonieren, als stiller Gesellschafter beteiligen oder Abos für Freunde abschließen kann man nicht bewerkstelligen.

    Könnte nicht für NOCH optimalere Arbeitsbedingungen bei Compact ein Spendenkonto eingerichtet werden ??

  2. heidi heidegger sagt:

    wot? rt versagte auf ganzer linie?checkten das equipment vorher nicht auf durchgängigkeit? ditt-ditt-ditt iss völkamoad,würde majo sagen. den sah‘ ich nicht auf der demo (pfui!) aber paar staatenlose. einer schnorrte die kettenrauchende heidi um ne kippe(rothmans© blue king regular,aus trotz,jawoll aus trotz!) an;ich trat‘ ihm auf’n fuss und blies ihm bissi rauch ein und bedauerte sehr.

  3. heidi heidegger sagt:

    @Sozialistischer Patriot
    22. Januar 2015 um 12:58:..stiller Gesellschafter.. (?)

    sofort! und was köst‘ dös und wo ist der button/link?

  4. heidi heidegger sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/lutz-bachmann-ruecktritt-pegidas-neue-plaene-a-1014316.html

    der typ mit dem ungewaschenen hals am anfang vom video ist geil: die presstituierte kommentarlos stehenlassen ist: rrichhticch!

  5. heidi heidegger sagt:

    gerne hätt‘ ich dem alten die hand geschüttelt,aber selbst schuld:uniausweis als dientsausweis zu zeigen beeindruckte die aufpasser nicht. jürgen,sag den breitschultrigen freunden,dass die heidis lieb sind und magst in deren arbeitsverträge reinschreiben lassen,dass e.-bloglesen zum anforderungsprofil gehört. *lol*

  6. Manfred Gutsche sagt:

    Das war ja wohl NIX in Leipzig mit LEGIDA,da müssen ja sehr
    unmögliche Zustände gewesen sein.Angeblich Schläger alles
    nach der LÜGENPRESSE waren diese „NAZIS LERIDA PEGIDA primitiver kann man ja nicht den „Regierungsfeinden“
    eine Schuld zuweisen – aber das kenne ich ja schon von der
    USOSSIMERKEL !!!

    15 000 gegen 20 000tausend Gegendemonsstranten ???

    Ihr werdet von der USMERKEL SIPPE „fertig“ gemacht:
    Bachmann tritt zurück und Volksaufhetzung???

    Achtung,dieser Schnulzensänger Grönemeier will gegen
    PEGIDA singen – wie furchtbar!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

    Der ist das „schwarze Brüderteil“ der Bruder ist med Professor!

    @ h.h.
    Du legst ja wieder los wie verückt! Auch noch RAUCHERIN –
    weis Du eigentlich,das ist für Deine Lunge nicht gut!!!
    Gruß
    Manfred

  7. pöbel&gesocks sagt:

    sehr schön jürgen!
    @heidi:nachsitzen gerne!du kümmerst dich um das bier und ich gehe mal schnell in den wald und erlege per nackenbiß ein wildschwein für den grill!!!

  8. Auster sagt:

    Der RT-Live-Streams mit der Kamera direkt auf den Redner zeigend, unterbrach die Übertragung vollständig mit einem Testbild unmittelbar nach den ersten Ihrer Sätze, Herr Elsässer. Nach Ihrer Rede setzte die Übertragung über diese Kamera wieder ein.
    Der Ton konnte kaum hörbar über einen weiteren RT-Live-Stream einer anderen Kamera verfolgt werden.
    Ein Schelm wer dabei böses denkt.

  9. C. Klusacek sagt:

    Auch wenn die angekündigten bzw. gemunkelten 40.000 – 60.000 Menschen nicht kamen, hat LEGIDA, trotz „interner“ Querelen, eine beachtliche Zahl an Leuten auf die Straße gebracht.

    Ich hoffe nur, dass beim nächsten Mal der Text unserer Nationalhymne nicht noch einmal von einem Blatt abgelesen werden muss! Ist für einen Patrioten doch wirklich beschämend…

  10. Aristoteles sagt:

    Danke, Herr Elsässer, für die Rede.

    Die gestrige Veranstaltung war im Einklang mit den anderen Rednern (u.a. Götz Kubitschek von ‚Sezession‘) …

    http://www.sezession.de/48224/legida-21-januar-rede-in-leipzig.html

    … hinsichtlich ihres rhetorischen und argumentativen Gehalts die mit Abstand beste, die ich bisher erleben durfte.

    Jürgen Elsässer hat mit Stringenz und Prägnanz die Zusammenhänge dargestellt,
    die zwischen Themen wie nationaler Souveränität und Identität bis hin zur aggressiven US-Politik bestehen.

    Dass es überhaupt Menschen gibt,
    die nicht nur die FÄHIGKEIT zur politischen Anteilnahme und Formulierung besitzen,
    sondern auch den MUT, über das gesprochene Wort die Menschen erreichen zu wollen und einer öffentlichen Diffamierungs- und Denunzierungsatmosphäre sondergleichen zu trotzen,
    kann nicht hoch genug bewertet werden.

    Gerade jetzt, da das BRD-System außer Rand und Band zu geraten scheint und mit schnöden Einschüchterungs- und verlogenen Disziplinierungs- und Zersplitterungsversuchen
    das VOLK in die Schranken weisen will …

    http://www.lvz-online.de/nachrichten/aktuell_themen/legida-und-proteste/leipzigs-obm-jung-maske-von-legida-ist-gefallen-ausnahmezustand-kuenftig-verhindern/r-legida-und-proteste-a-271693.html

    … wünsche ich von ganzem Herzen,
    dass die Koryphäen der Bewegung (s.o.) nicht locker lassen
    und sich immer mehr Volk auf die Straße wagt.

    Die Elsässers und die Kubitscheks sollten sich im Klaren darüber, wie viel Stärkung und Hoffnung sie anderen Menschen in dieser BRD-Unterwelt zu spenden vermögen.

  11. RT total versagen, da können die wirklich von den Amis lernen, wie berichtet wird! Na ja, Bachmann geht, Elsässer kommt und jetzt kommt Dampf und Feuer ins politische Leben und die politischen Schwergewichte finden eine neue Ausgangslage! Nochmals, nur die Macht der Straße wird das System wegfegen und Recht und Freiheit bringen! Wir sind das Volk!!!

  12. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    22. Januar 2015 um 14:00

    danke um deine sorge,manfred. der mrkl-saustall tut mir nicht gut. gröhlemeyer:warum nur warum ist der nicht beim boot/der film nicht endgültig über bord gegangen in 1984,häh?

  13. heidi heidegger sagt:

    @ p&g
    22. Januar 2015 um 14:01
    tag,ihr racker! und ob ich mich um’s bier kümmere,also mach(t) im eigenen interesse schnell mit der nackenbeisserei. ihr rookies!:bei mir fallen die säue einfach so tot um,wenn sie mich erblicken. muss an meiner schweinderlhungrigen visage liegen. *lol*

  14. sudeki sagt:

    Man muss wirklich annehmen, RT hat vorsätzlich „technische Probleme“ gehabt. Die meist sehr verpixelte und mit Aussetzern durchsetzte Aufzeichnung der Veranstaltung mit der Laufkamera sollte dringend durch die Original-Aufzeichnung VOR der Funkübertragung ersetzt werden. Oder ist die gar nicht mehr vorhanden? http://youtu.be/7hpbbb5-qE4
    Die zweite Kamera (Standkamera) zeigte einen ziemlich leer aussehenden (war das bewusst so fokussiert?) Augustusplatz während der Ansprachen, die Ansprachen waren kaum zu verstehen. http://youtu.be/INUW1jb5xIo
    Alles etwas seltsam, evtl. ist man bei RT nicht wirklich daran interessiert, diese Demos gut zu dokumentieren?

  15. Jack sagt:

    Da schleischt sisch langsam der leiptscher Dialekt ein Jürchen – aber besser der leiptscher als der von de Dresdner Nu Nu` s…

    aber sehr gut – eine sehr gute Rede … Nu Nu.

  16. Baywatcher sagt:

    Mir ist was aufgefallen: (Video ab Minute 14:35) Das stimmt so nicht. Da ging es darum leerstehende Wohnungen für Flüchtlinge anzubieten, nicht um unsere eigenen privaten Wohnräume. Gemeint waren deren eigenen und nicht unsere eigenen. Das steht zweideutig bei der Homepage der Grünen wie sie das meinten. Das wurde nur per „Stille Post“ so verbreitet, sodass am Ende „unsere eigenen Wohnungen“ verstanden wurde. So eine blödsinnige Idee hatten diese Politiker aber echt nie vor gehabt. Quelle: http://www.gruene-fraktion-bremen.de/presse/pressemitteilungen/besserer-start-fuer-fluechtlinge-in-eigener-wohnung.html

  17. Wellenstrom sagt:

    Mahlzeit!

    Vielleicht sollten sie doch mal ihre Rede überarbeiten.
    Was ist dran an der Meldung, dass Charlie Hebdo einen Monat vor dem Anschlag von Rothschild übernommen wurde? Wenn es denn stimmt, warum sollte dieses Unternehmen Interesse an einem derart defizitären Satiremagazin haben? Könnte es sein, dass es sich bei dem Anschlag um eine False Flag Operation handelt oder dieser sogar ein kompletter Hoax ist?
    Wier erleben derzeit en masse Inszenierungen über angebliche Islamistenverbrechen (Enthauptung von Journalisten z. B.- als Hoax entlarvt – siehe YT und Co., vorher Woolwichenthauptung (angebl. Mord eines Soldaten in London) – nachgewiesener Fake usw.) – parallel dazu PEGIDA und Konsorten mit massivster medialer Begleitung. Es sollen Unruhen entstehen…. hier wird massiv an der Spirale der Edkalation gedreht. Auffälliger geht es doch gar nicht mehr. Hier werden angebliche Islamisten und angebliche Neonazis als Pappkameraden aufgestellt und Teile der Bevölkerung gehen sich gegenseitig an die Gurgel.

  18. Anonyma sagt:

    Wer kritisiert, der sollte in der Lage sein, es besser zu machen – und das ist so einfach nicht. Deshalb keine Kritik, nur Hinweise/Fragen.

    Weshalb verlässt man sich bei PEGIDA und LEGIDA auf RT deutsch und sorgt nicht selbst dafür, dass die Veranstaltung/en mit guter Bild-und Tonqualität auf Video festgehalten werden?

    Die Rede hinterließ zunächst gemischte Gefühle, Verwirrung.
    Die Klärung, woran das gelegen haben mag: einander widersprechende Botschaften. Aber auch die Erkenntnis, dass unsere Realität durch diese Widersprüchlichkeit gekennzeichnet ist. So blockiert die Polizei auf Anweisung von oben einerseits Demonstranten den Zugang zur Demo, andererseits verteidigt sie auch das Demonstrationsrecht.
    Einerseits sei auch den „Antifa“ zwar nicht ihre Gewalttätigkeit, wohl aber ihr Gegen-Demonstrationsrecht zugestanden; warum muss dies aber am selben Tag, zur selben Zeit und am selben Ort ausgeübt werden? Hatte nicht LEGIDA die Veranstaltung ordnungsgemäß angemeldet? Wie verhält es sich mit den Gegen-Demonstrationen? WER bewilligt eine Gegendemonstration am selben Tag, zur selben Zeit und am selben Ort? Das dürfte es doch gar nicht geben – sonst wird daraus regelmäßig eine Gegen-Veranstaltung, die das Versammlungs-und Demonstrationsrecht nicht schützt, sondern immer wieder unter Beschuss nimmt…. das wird „von Oben“ bewilligt und ist genauso gewünscht.

    Nochmals:
    Man kann doch nicht zwei Demonstrationen zugleich bewilligen für denselben TAG, dieselbe ZEIT und denselben ORT!?

    Wer das macht, der will den Zusammenstoß, die Eskalation, Chaos – und Terror. Dafür sind die Entscheidungsträger verantwortlich.

  19. 13.Februar sagt:

    Die Brand-Angriffe gegen die technischen Einrichtungen der Bahn waren tatsächlich Mordanschläge gegen die Dresdener, die nach Leipzig zur Kundgebung gefahren sind. Hier müsste die Polizei wegen Mordversuch ermitteln, hat aber keinen Anhaltspunkt (angeblich), genau so wenig, wie bei der Mord-Aufklärung des in Dresden ermordeten jungen Afrikaners.
    Wenn ich an 1989 denke, da hätte das Regime problemlos Kampfgruppenverbände, FDJ-ler und treue Parteigenossen zu Gegendemonstrationen mobilisieren können. Das haben die aber vielleicht auch aus Respekt vor dem Volk nicht gemacht. Bei der Biermann-Ausbürgerung und dem Protest einiger Künstler (u.a. Manfred Krug) gab es eine organisierte Welle von Bekennern, die die Ausweisung (angeblich) gut und richtig fanden. 1989 gab es so etwas nicht mehr. Die Polizei hat damals unaufgeregt den Verkehr geregelt, Strassen abgesperrt für die Demo, obwohl diese nicht angemeldet war.
    Nun organisiert Gauck-Merkel allerlei Dinge, die endlich die PEGIDA zur Ruhe bringen sollen. Neben Morddrohungen, Mordanschlägen und Gegen-Demos gibt es eine organisierte Volksverhetzung, an der sich auch die Kirchen beteiligen.
    1989 hatte die Sächsisch-evangelische Landeskirche noch einen sächsischen Bischof. Die sowjetischen Besatzer haben in den 40 Jahren keinen sowjetischen Bischof eingesetzt. Der nunmehr angeblich sächsische Landesbischof Jochen Bohl, der von den westdeutschen Besatzern eingesetzt wurde.
    Statt wie 1989 die Kreuzkirche für Gedächtnisprotokolle zu öffnen wird nun die Demonstranten gehetzt und es wird gelogen.

  20. Anonyma sagt:

    Zur Rede selbst:

    Der Hinweis auf das ‚Joint Venture‘ ist wichtig!
    Dass es islamistischen Terror als ‚Gemeinschaftsprojekt‘ auf staatlicher und geheimdienstlicher Ebene gibt, zwischen westlichen und muslimischen Ländern (die auch benannt wurden), kann nicht bestritten werden; die Kriegsflüchtlinge sind dessen erste Opfer.

    Ein Hinweis auf False Flag-Geheimdienst-Killer-Operationen, die als islamistischer Terror ausgegeben werden, und zu Unrecht „dem Islam“ angelastet werden, um Feindbilder und Frontenbildungen zu schaffen – hätte das Ganze abgerundet.

    Was allerdings zu befürchten ist: weitere Geheimdienstliche Terror-Attentate unter falscher Flagge „Islamistischer Terror“ (so wie in Paris gegen die Redaktion des Charlie Hebdo Magazins; seit 2014 in Rothschild Besitz?), durch die zu weiterem Krieg im Nahen und Mittleren Osten aufgehetzt werden soll.

    und der Kriegstreiber Poroschenko ist ebenfalls auf Reisen, um für weiteren Krieg gegen die Ost-Ukraine und gegen Russland zu werden…

    Dank an Jürgen Elsässer; aber lasst uns noch viel mehr Sand ins Getriebe der Kriegsmaschinerie werfen; sie muss gestoppt werden.

  21. blechtrommler sagt:

    Der Inhalt bei Leif Hansen (?) war substanziell, das war all-in-one?
    bei 1h02min44sek

  22. gerina sagt:

    @wellenstrom, ich empfehle Ihnen als Ergänzgung Ihres Statements das Video von Jasinna:
    http://www.postswitch.de/wissenswertes/p-e-g-i-d-a-stress-ohne-grund.htm
    @Artistotoles, ich schließe mich Ihren Worten an. Das haben sie gut ausgedrückt:
    Hut ab vor Jürgen Elsässer ! Seine Worte waren geprägt von echter Menschlichkeit und Verbundenheit mit ALLEN Menschen, weit weg von jeglichem Fremdenhass, die uns die MSM ständig unterstellen.
    Auch das Publikum, die Art und Weise, wie es mitgegangen
    ist, ist einfach Klasse !

  23. Bundesaugust sagt:

    @ 13.Februar

    Kann es nicht so gewesen sein: „Die“ haben „denen“ versprochen: „Wir tun euch nichts“, da haben sie das „Volk“ einfach laufen lassen, statt Kampfgruppen „aufmarschieren“ zu lassen! Heute aber können sie das „Volk“ nicht mehr einfach laufen lassen, denn dann wäre das Ganze „für die Katz gewesen“: ein starkes Deutschland im Falle der Vereinigung zu verhindern durch Kastration des deutschen Staatsvolks mittels Ausländer-Flutung (s. o. „BRD-Schwindel“).

  24. Loewe sagt:

    Sehr gut. Danke dafür.
    Zu Obamas Amerika und wie die Bevölkerung dort geschunden wird, verliert unsere Presse ja kein Wort.

    Dazu ein aktueller Lagebericht von John W. Whitehead und des in Virginia ansässigen Rutherford Institute
    http://www.cashkurs.com/kategorie/wirtschaftsfacts/beitrag/die-katastrophale-lage-unserer-nation-was-ihnen-unsere-politiker-nicht-erzaehlen-werden/

    Und Obama will uns sagen, was wir zu tun haben? Wir müssten uns mit ekel von dieser Regierung abwenden und von unserer auch, wenn sie solche Leute als „unsere Freunde“ betrachten und ihren Anweisungen folgen.

    Wenn man für 7 bzw. 8 Staatsmänner, die sich 2 Tage in Luxus treffen, bei ihren Gipfeln mit 17.000 Polizisten und u.a. auch baulichen Maßnahmen in Höhe von fast 100 Mio. Euro schützen kann, friedliche Demonstranten aber nicht schützen will, dann läuft doch etwas schief. Es war die Antifa, die diese Gipfel am Meisten gefährdete. Gegen die Bürger und die Polizei dürfen sie aber wüten und ihren Terror ausüben.

    Das stramme Staatsorgan „Deutschlandfunk“ hat heute KEIN einziges Wort über den Terror und die angerichteten Schäden der Antifa verloren. Das muss man sich mal vorstellen. Alle halbe Stunde Nachrichten, Reportagen über die rechten Islamfeinde, die aufrechten Gegendemonstranten ….. Unfassbar.

  25. Andy Poppenberg sagt:

    RT hat überhaupt nicht total versagt, sondern fast die ganze Veranstaltung mit zwei verscheidenen Livecams übertragen. Elässers Rede war gut auf einer der beiden zu verstehen.

    Immer dieses Gemecker! Wer bietet denn sonst sowas an und das noch kostenlos dazu? Einem geschenken Barsch, schaut man nicht…

    Technisch wird das schon noch verbessert werden, erstmal vielen Dank für das Geleistete.

  26. heidi heidegger sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/lutz-bachmann-ruecktritt-pegidas-neue-plaene-a-1014316.html

    nochmal zu lutz und zu den ‚fragen‘ des bka-blättchens an demonstranten/passanten:

    was die blonde frau am ende des vids sagt ist nicht ohne. ich (aber mich fragt ja wieder keine) hätte in etwa gesagt: “danke für die frage,ich hätt‘ sie sonst selbst gestellt. aber wieso machen sie nicht vorher hausaufgaben bevor sie hier leute produziern tun? denn lutz b. ist ausgewiesener satiriker und satire-fan,sagt die titanic,und darf ergo alles, nur nicht schwächere fertigmachen,was er gar nicht macht und was kann lutz dafür,dass ihm die weiber nachrennen?die wollen einfach ihre handtaschen wieder haben!“ kopf hoch,lutz! + *lol*

  27. Manfred Gutsche sagt:

    Was muß ich da im N24 TV gerade hören,PEGIDA distanziert
    sich von den Leipzieger LEGIDA – und zwar im Streit,da hatte
    doch gerade Herr Jürgen ELSÄSSER gesprochen wat nun ?

    Man meinte hier bei N24 in der „Glotze“ ja diese LEGIDA wären
    gewalttätig im Vergleich zu PEGIDA!!!

    Herbe Enttäuschung JE!

    Da waren auch nur 15 000tausend statt erwarteter 40 000 er-
    schienen – wat nun?

    PEGIDA GUTMENSCHEN macht bitte weiter.Nehme auch an
    das sich jetzt bei den vielen Drohungen und Einschüchterungen
    abschrecken lassen. Auch dieser Bachmann tat denen nicht gut

    MfG

    MG

    @ h.h.
    Alles o.k. Heidi !?

  28. Demut sagt:

    Ist Pegida eine von oben gesteuerte Bewegung, mit dem Ziel auch die Montagsdemos zu untergraben? Ist das ein berechtigter Zweifel! Hatten die Mahnwachen die noch die Themen, Banken, Zinssystem, Lobbyismus, Frieden und Krieg. Hat Pegida meines Erachtens seine Aufmerksamkeit auf eine Gruppe von Menschen gelenkt die ebenso Machtlos sind wie wir. Soviel Aufmerksamkeit und Werbung durch die MSM und der ÖR hatten die Friedensmahnwachen nicht.

    Kilez More – Game EUROver

  29. Wahr-Sager sagt:

    Ich habe den 1. Teil des Videos gerade gehört/gesehen: Wieder einmal eine sehr gute Rede von Jürgen Elsässer! Auch der Vorredner war gut.

    Zu Lutz Bachmann, der von PEGIDA zurückgetreten ist: Die Lügen-/System- und Heuchelpresse wirft ihm vor, dass er auf Facebook Ausländer als „Dreckspack“, „Viehzeug“ und „Gelumpe“ bezeichnet haben soll. Ich weiß (natürlich) nicht, ob das stimmt, aber sollte das so gewesen sein, kann es dafür nur zwei Gründe geben: 1. Lutz Bachmann ist ein charakterlich verkommener Typ (wie kann man alle Ausländer über einen Kamm scheren?) oder aber 2. Lutz Bachmann ist ein V-Mann.

    Die Presse keult sich gerade einen ab, weil Bachmann als Hitler posierte und dies als Scherz verstanden wissen wollte. Wie hinterfotzig muss man als BRD-Journalist eigentlich sein, um daraus ein großes Brimborium zu veranstalten mit dem einzigen Ziel, damit eine Bewegung wie PEGIDA diskreditieren zu wollen? Im Comedy-Bereich ist es normal, als Hitler zu posieren und ihn zu imitieren, aber wenn das ein Rechter macht (ich denke mal, dass Bachmann ein solcher ist), dann wird ihm das übelgenommen, weil die bunten Gegendemonstranten ja moralisch soooo überlegen sind bzw. sein wollen?
    Warum berichtet die Lügenpresse nie groß über Linksextremisten und ihre tatsächliche Menschenfeindlichkeit? Da gibt es z. B. einen kranken Typen namens Jan Baumann, der seine Volksverhetzung als „Satire“ (scheint ja offenbar Usus zu sein in der BRD, deutschenfeindliche Äußerungen so zu bezeichnen) bezeichnet – hier ein archiviertes Video von ihm:

    Als Info ist zu lesen, dass das O-Video bereits gelöscht wurde.

    Oder was ist mit kaputten Typen von der Piraten-Partei (hier eine gewisse Mercedes Reichstein)?:

    Die rot-grün-links-versiffte Presse müsste normalerweise die Piraten-Partei deswegen öffentlich an den Pranger stellen, aber wie heißt es so schön: Pack schlägt sich, Pack verträgt sich.

    Der Mord an dem Dresdner Asylbewerber Khaled aus Eritrea wurde offenbar aufgeklärt: Der Täter war ein Mitbewohner, der ein Geständnis ablegte.
    Trotzdem wollten die „Anti“Faschisten unbedingt PEGIDA dafür verantwortlich machen und instrumentalisierten seinen Tod für ihre niederen Absichten, wieder einmal die bösen Deutschen als Täter dastehen zu lassen.
    Das gilt übrigens auch für den antideutschen Grünen Volker Beck, der den Tod des jungen Mannes nun nicht mehr politisch ausschlachten kann.

  30. Wahr-Sager sagt:

    Nachtrag: Im Kontext oben zu den Medien und der Piraten-Partei passt das Sprichwort „Eine Krähe hackt der anderen kein Auge aus“ besser.

  31. Neuland sagt:

    @ Danke Anonyma! Sie bringen es auf den Punkt..! Die gutgläubigen Menschen, die von diesen bösen Schikanen nichts wissen oder auch nur ahnen, sollten unbedingt darüber informiert werden! Es kann nicht angehen, dass die Demonstrationsrechte untergraben werden, und jeder Demonstrant mit einem Gegendemonstranten rechnen muss, der ihn unter Umständen um Leib und Leben bedroht!!

    Stefan wies gestern auch schon auf diese Gefahr hin 21.1.2015 10:52

    „Viel interessanter wäre die Frage, wozu eigentlich diese Gegen”demonstrationen” zugelassen werden. Haben wir nun ein Demonstrationsrecht oder ein Demonstrationsverhinderungsrecht?

    Dass es diese Gegen”demonstrationen” nicht nur bei Pediga gibt, sieht man bei dieser Elterndemo gegen Pornounterricht in Stuttgart, die von der Polizei wegen der aufmarschierten Gegen”demo” abgebrochen wurde.“

    Es ist wahrhaftig eine Schande für unsere Demokratie, dass friedfertige Eltern für ihre berechtigte Anliegen nicht ungestört mit ihren Kindern auf die Straße gehen können, ohne Gegendemonstranten befürchten zu müssen… ! Das ist wahrhaftig ein Skandal! Was ist los in Deutschland? Eltern- Psycho-Terror? Wie krank muss unsere Gesellschaft noch werden, damit „die da oben“ endlich zufrieden mit ihren Sklaven sind?
    Oder was sind wir, wenn wir noch nicht mal die elementarsten Rechte unserer Kinder schützen dürfen???

  32. heidi heidegger sagt:

    wo steckt eigentlich der gute wolfgang eggert? vertrieb‘ ich etwa auch noch ihn?(jaja@manfred..) er stellte zu seinen besten zeiten(rein subjektiv) hier mal n vid von primal scream ein,gell? und was dürfen wir hier gleich lesen über den gründungsmythos der elsässerband und deren einfluss auf gegenwärtige rocker?

    While the Cramps‘ lineup revolved constantly, Interior and Rorschach remained the band’s core through more than three decades. Interior was born in Stow, Ohio, on Oct. 21, 1948. A Times report in 2004 said that he and Rorschach (born Kristy Wallace) met in Sacramento, where they bonded „over their enrollment in an art and shamanism class and a shared affection for thrift-shop vinyl before hitting the road for New York City.

    „The Cramps never achieved much mainstream commercial success, but instead found a reliable fringe audience for more than 30 years — they even played a notorious show for patients at Napa State Hospital (das ’notorische‘ irrenhaus) in Napa, Calif.

    The band’s influence can be clearly felt among lauded minimalist art-blues bands, including the Black Lips, the White Stripes, the Horrors and Primal Scream, whose front man, Bobby Gillespie, allegedly named his son Lux.

  33. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    was sagte ich vor wochen hier im gitarrenforum über die standardriemen,die oft nicht einfach zu spielen sind? und was sagt die chefin ?(das gleiche nämlich): “People say our songs are simple,” she told Spin in 1990, “but they fall flat when they try to do it.”

    The unholy trinity of rock‘n’roll, horror movies, and Orange Sunshine acid helped the young woman born Kristy Wallace in a “godforsaken East Jesusburg” (Sacramento) morph into the guitar-slinging goddess known as POISON IVY RORSCHACH (born 1953). She was already picking along with scratchy surf and rockabilly 45s on the fabled day in 1972 when soulmate Lux Interior picked her up while she was hitchhiking. The pair quickly became inseparable, moving first to Cleveland, then to New York City, where The Cramps debuted in 1976. Ivy came up with the name: “I wanted something that implied a gang, something warped, a problem,” she told a journalist. Standing tall in gold lamé, leopardskin, or a kitty-cat costume, Ivy was a stony-faced counterpoint to wild-man Interior. Her rudimentary guitar style perfectly channeled the deranged spirit of the obscure singles she and Interior loved. “People say our songs are simple,” she told Spin in 1990, “but they fall flat when they try to do it.”

  34. 13.Februar sagt:

    Ich möchte aktuell ergänzen…
    Heute abend wurde gemeldet, dass der Mörder des jungen Afrikaners gefunden und verhaftet wurde. Es war ein Zimmergenosse, auch aus Afrika.
    Wieviel Krokodilstränen wurden von den Volksverhetzern auf Großkundgebungen vergossen und dabei PEGIDA verdächtigt und beschuldigt. Die PEGIDA sollte am nächsten Montag um diesen jungen Mann trauern. Wenn ein Zwanzigjähriger, der sein ganzes Leben noch vor sich hat, auf diese Weise zu Tode kommt, ist das sehr traurig. Dresden ist eine friedliche Stadt. Hier können Kinder, junge Frauen, RenterINNEN, Asyl-Antragsteller normalerweise bei Tag und Nacht ungefährdet spazieren gehen. Wenn sich diese Herrschaften wegen Streitigkeiten, die es durchaus geben kann, wenn 8 junge Männer gemeinsam in einer Wohnung (nicht in einem Zimmer) wohnen, gegenseitig erstechen und den Tatvorgang verschleiern, so dass Herr Beck deswegen Anzeige gegen die Dresdner Polizei stellt, dann gehört diese nicht nach Dresden.
    Trotzdem : Anerkennung für die Dresdner Polizei, die den Sachverhalt ermittelt hat.
    Nun höre ich etwas von Totschlag…
    Um einen Todschlag handelt es sich, wenn ich jemanden schubse und fällt unglücklich auf den Kopf und erliegt den Verletzungen.
    Wenn aber jemand mit mehreren Messerstichen in Brust und Hals erstochen wird, dann ist das Mord, kein Todschlag.
    Die sieben anderen Mitbewohner des Ermordeten sollten also umgehend wieder in Ihre Heimat zurückgeschickt werden, wo übrigens viele deutsche Urlauber auch hinfahren, so schlimm kann es dort nicht sein.

  35. Neukunde sagt:

    Heute Morgen brachte Radio Eriwan (Sektion Schweiz) seltsame Meldungen. Merkwürdig undistanziert, als hätten sie ein Fußballspiel kommentiert. Ausländerfeinde hätten eine Demonstration in Leipzig veranstaltet, die Bewegung wäre am Abflauen und überhaupt hätte sich erwiesen, dass die frisch eingetroffenen Einwanderer in D hochwillkommen seien.

  36. Jörg L. sagt:

    Die Medien haben sich mit der Politik gegen ihr Volk verschworen. Sie begleiten die Politik der Abschaffung Deutschlands, indem sie diese leugnen, vertuschen oder mit falschen Zahlen zu widerlegen versuchen. Sie verbreiten falsche Informationen zur Gefahr des Islam, zur Gefahr durch Schwer- und Schwerstverbrechen seitens hier eingewanderter Muslime, schweigen die tausenden Deutschen tot, die in den letzten Jahrzehnten durch Muslime ermordet oder zu Invaliden geschlagen wurden, verschweigen das enorme Risiko deutscher Frauen, Opfer von (Massen-)Vergewaltigung seitens islamischer Einwanderer zu werden, verschweigen, dass der Islam aus Deutschland einen islamischen Staat machen will und sorgen in ihren zum Theater gewordenen Talkshows stets dafür, dass die Zahl der eingeladenen Islamkritiker nicht qualifiziert genug und minimal, die der Islambefürworter überproportional ist, und die eingeladenen Zuschauer auf Seiten der Islambefürworter stehen. Kurz: Medien haben aus Deutschland eine linke Gesinnungsdiktatur gemacht, die sie bis vor kurzem nach Belieben ausnutzen konnten. Doch die Deutschen sind aufgewacht. Pegida, Hogesa und immer mehr islamkritische Bürgerbewegungen erheben sich in immer mehr deutschen Städten. Und der Bürger kehrt denen, die sie unterdrücken und abschaffen wollen, demonstrativ den Rücken: Wir erleben derzeit einen nie zuvor gekannten dramatischen Absatz-Einbruch von Blättern wie BILD, Süddeutsche Zeitung, taz und Neues Deutschland. Die Linke befindet sich zunehmend mit dem Rücken zur Wand und kämpft um ihr Überleben. Pegida und Hogesa werden zum Stalingrad der linken Deutschenfeinde werden.

    Und noch mal zu den Teilnehmerzahlen:
    Die Zahl von 20.000 linken Gegner ist weit überhöht; es wurden vielfach auch Passanten, ja sogar Pegida-Leute die nicht zum Veranstaltungsort durchgekommen sind bei den Linken mitgezählt.

    Für einen breitschultrigen jungen kampferprobten Mann war es wohl kein Problem die Blockaden zu durchbrechen; aber für ältere Ehepaare, Rentner etc war es nahezu unmöglich. So blieben viele ältere Pegida-Leute im Haufen der Linken um zumindest optisch was von Pegida mitzukriegen.
    Trotzdem waren wir 15.000 – 20.000!

    Nächsten Mittwoch noch mal 5.000 mehr nach Leipzig!🙂

  37. heidi heidegger sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/legida-journalisten-schildern-angriffe-von-hooligans-a-1014448.html

    stasi2.0aktenzeichen xy ! oder:der spiegel mal wieder *augenroll*

    also ich war das nicht mit dem ellbogen und wage wurde mehrmals gewarnt (nnach eigenen angaben). so eine schmiererei.wer zahlt am kiosk geld für den dreck?

  38. Ulli sagt:

    Herr Elsässer,

    Ihre Rede in Leipzig fand ich sehr gut, mutig und auf den Punkt gebracht. Sie haben, finde ich, alles Wichtige gesagt, was in den Mainstream-Medien bei uns fehlt – die Wahrheit.

    Vielen Dank!
    Ich freue mich auf Ihre nächste öffentliche Rede: Friedensmahnwache, Pegida, Legida und und und (…).

  39. heidi heidegger sagt:

    @p&g
    22. Januar 2015 um 14:01:und erlege per nackenbiß ein wildschwein für den grill!!!

    für mich auch eines!bittschöndankschön

    war mit den girls nach der demo noch einkaufen im türkenkiosk. isabelle bezahlte/’bestellte‘ und der junge fragte:’also 4 becks+5 dosen cola-whisky+1 rosé?‘ und ich gröhlte von hinten:für mich auch!

  40. Rechtsklick sagt:

    Auch Kubitscheks Rede war hervorragend. Bitte, ihn als Redner wieder einzuladen.

  41. Karin sagt:

    Danke. Die Rede war sehr gut. Es ist immer wieder wichtig nicht mit zweierlei Maß zu messen und Vergleiche anzustellen die alles was wahr ist verdrehen.

    Das Wort „Lügenpresse“ ist ja jetzt verboten. Das Verbot kann man ja so stehen lassen….🙂 da der ganze Satz laut gesagt werden sollte denn das sagt viel aus über die gelebte (meist verbale) Gewaltherrschaft die sich im Lande zur Zeit ausbreitet.😛.

    Man kann auch von „Haßpresse“ reden. Das Wort paßt wie die Faust aufs Auge, was viele perverse Eliten und unterentwickelte Kleingeister allen Deutschen wünschen (da sie ihre Gewalt auf alle Deutschen -wie sie es selber auch sind- projizieren) – wahrscheinlich ohne Ausnahme. Das Wort „Volksverhetzer“ paßt auch auf die Leid-Presse, denn sie hetzen ja oft die Menschen aufeinander (diejenigen die das nicht durchschauen), und so das Wort „Kriegstreiber, Verräter, und etc.

    „Volksverhetzer halt die Fresse“ ist auch gut.
    „Kriegshetzer aburteilen“
    „Haßpresse verschwinde“ —

    Eigentlich gehören die Flüchtlinge in die VSA aber da diese ja das Chaos mit zu verantworten haben wollen sicher viele der Flüchtlinge lieber in Europa bleiben, obwohl die Nato ja mit den VSA unter einer Decke stecken.

    Ja, Krieg ist unser Wachstumsfaktor heute und dafür zerstören sie alles was Generationen aufgebaut haben. Schade das wir die Energie nicht nutzen um das System so umzugestalten das es uns alle ernährt und verpflegt und zwar in dem Land das jeder HEIMAT nennen möchte. Auf der Titanic tanzte man auch bevor sie zerbrach.

    Wir dürfen aber nicht vergessen das es um andere Themen als den Islam geht, denn kleine Moslems in Höhlen waren ja für 9/11 wohl eher nicht verantwortlich gewesen und der Westen hat schon millionenfach unschuldiges Blut vergießen müssen und ganze Gebiete mit DU verseucht und somit auch das Erbgut der Einheimischen im Irak z.B. Es ist ja auch der Staatsterror selber der ins Licht rücken muß. Das ist beängstigend wie viele unschuldige Menschen Opfer von Staatsterror im Laufe der Geschichte wurden nur um die Emotionen der Menschen aufzupeitschen und neue Lösungen vorzuschlagen – immer zum Nachteil der im den Ländern lebenden Menschen. Leider ist es der Staat der am meisten unschuldige Menschen mordet und nicht das „Volk“ (schon gar nicht das Deutsche Volk).

    Das mit unseren Steuergeldern gemordet wird tut mir im Herzen total weh. Wie die Menschen im Gaza behandelt werden, oder in Syrien auch von irre geleiteten Fanatikern sollte uns alle angehen. Man sollte helfen wo man kann aber man sollte auch die Kriminalität bekämpfen und dazu braucht es erst mal wieder Grenzen damit aufgeräumt werden kann und Menschen in ihre Länder ausgewiesen werden.

    Leider bekommen wir keine netten Inder die Ahimsa (Gewaltlosigkeit) leben wollen und intelligent ihr Cumputerwissen zu verkaufen wissenm uns alle mögen wollen (viele Inder mögen Deutsche sehr und bringen ihnen gerne Yoga und kochen bei), nein wir bekommen absichtlich auch gestörte Menschen aus Ländern die diese Leute los werden wollen.

    (Auch verbale) Gewalt ist eine der Hauptursachen aller Vorurteile und des Rassismus. Wie viele Frauen wurden schon mißhandelt, vergewaltigt und auf mieseste Art und Weise angemacht. Da sollte man mal Untersuchungen anstellen. Es gab Deutsche die totgetreten wurden. Die Statistiken beschreiben immer wieder das es mehr Einheimische zu Opfern werden als Eingewanderte. Dieses Thema sollte ganz groß in die Zeitungen kommen, und alle die Gewalt gegen ihre Gastgeber angewendet haben sollten auf immer ausgewiesen werden.

    Es ist 100%ig richtig das man sich vor Unrecht, Gewalt und Kriminalität (die guten Menschen aller Länder die leiden und denen wir helfen können und dies noch Dankbarkeit leben können sollten aber bleiben. Leider weiß man vieles nicht im voraus. Pauschalisieren sollte dabei aber kontrolliert werden. Opfer neigen dazu verängstigt auch unschuldige Menschen zu verdächtigen.

    Man sollte fragen ob Rassismus nicht auf allen Seiten stattfindet. Ich finde dies geht zu weit. Ich kenne so manche Frau die schon fast ein paar mal fast ermordet wurden aber nie von Deutschen.

    Es ist wichtig sich abgrenzen zu dürfen. Jede Frau sollte in der S-Bahn eine Waffe bei sich tragen (Tränengas oder elektronische Schocker sind gut). Zwischen den Beinen werden diese Männer hoffentlich für immer mit Schockern lahmgelegt.

    Wir müssen alle Selbstverteidigung lernen mit erlaubten Waffen denn leider sind nicht alle Menschen (und damit meine ich auch Deutsche, denn diese sind ja auch selber gut im sich gegenseitig fertig zu machen und zu verraten) gutherzig, lieb und kulturell bereichernd die hier her kommen. Ich denke mal das alte Menschen, Frauen und Kinder am meisten unter der Gewalt solcher kranken Elemente aus In-und Ausland leiden müssen.

    Es erscheint leider auch wahr zu sein, daß der Staat alle Deutschen los werden will – das Volk an sich austauschen will – was die Leute ganz klar auch inzwischen spüren. Ich finde allerdings auch das man Diejenigen die so eine brutale Idee leben wollen als erste los werden sollte (wobei ich gegen die Todesstrafe bin – im Glashaus ohne Privatsphäre einlochen zum bespucken wäre gut). Gewalttäter verdienen es verachtet zu werden. Viele unserer Politiker + Presse sind zum Großteil alle Menschen die Gewalt (verbal und indirekt) anwenden… (Kriege herbei reden und sogar die Bundeswehr an die Front schicken – obwohl die Themen uns gar nichts angehen – da vom Ami verursacht) sind nun mal ein verachtenswertes Pack und das kann man auch nicht schönreden mit deutscher Propagandagechichte, die wie ich wette immer schlimmer werden wird, da die Welt einen Teufel braucht um von ihren eigenen perversen Untaten abzulenken.

    Es ist wichtig das man alles von allen Seiten her betrachtet und nicht fixiert sich auf eine Richtung festlegen läßt.

    Die Systeme sind einfach alle unsagbar krank und die Gewalt ist ein Zeichen einen Todeskampfes der im Zeichen von wohlwollender Vernunft so niemals stattfinden bräuchte.

    Schade das sich Deutsche benutzen lassen und sich aufeinander hetzen lassen von Kräften die nur durch Haß und Irrsinn fehlgesteuert werden. Das ist alles purer Wahnsinn.

    Da spielen noch ganz andere Hasser mit bei der Sache mit der NWO… mit einer besseren Welt hat das alles jedenfalls nichts zu tun..

  42. Karin sagt:

    Sowas sollte hier nicht bleiben dürfen… es gibt genug Einheimische die sich fehlverhalten. Damit hat man doch bereits genug zu tun.

  43. Florian Hohenwarter sagt:

    In Köln auf der Demo verhielt sich die Polizei ähnlich. Einfach nur Schikanen, um die Menschen von der KÖGIDA fernzuhalten. Und so was in einem vermeintlichen Rechtsstaat. Von den Antifanten braucht man gar nicht mehr reden. Nur noch hirnlose Gewalttäter.

  44. Mimi sagt:

    Gute Beiträge @Aristoteles u. Anonyma !
    J.E. wunderbar gesprochen meinen Persönlichen Deutschen Dank an sie ! Auch an die anderen Sprecher Götz z.b. meinen ganz grossen Dank an die vielen Mit Menschen in Leipzig , das habt ihr Super gemacht ; Wir sind das Volk der Deutschen ! Danke schön !

  45. Aristoteles sagt:

    »wir können sie nicht dazu zwingen, die Wahrheit zu sagen, aber wir können sie dazu zwingen, immer unverschämter zu lügen.« (Ulrike Meinhof)

    Und hier der… :

    Ist er nur ein Werkzeug oder der Unhold selbst?

  46. heidi heidegger sagt:

    @manfred gutsche

    alles klar,manfred..bei dir? du,der @ari kuckt hartkerntv auf utube,weil der stellt n dc-comic hier rein,wo der joker *(elsässer) den bat-ken erledigt,wie in dem video von hartkerntv über die mahnwachen.

    *überleg‘ mal,ich hätt‘ hier die klammern weggelassen!> die sprache unsere feinste schrift äh unser feinstes instrument. tjaja. so!

  47. heidi heidegger sagt:

    @wulf

    die geschwätzige heidi schämt sich bissi,weil du im september? mit dem primal scream ‚dolls‘-vid evtl. darauf rekurriertest: ‚Primal Scream trauern um ihren ehemaligen Lead-Gitarristen Robert Young.‘

    ..und ich das damals nicht schnallte und dich mit ’sexbeat’/gun club toppen wollte. ooyeegerrl.

    wiedergutmachung,ein versuch:

  48. Florian Hohenwarter sagt:

    Endlich mal erfreuliche Nachrichten:

    Überregionale Tageszeitungen im 4. Quartal 2014
    verkaufte Auflage 2014-IV vs. 2013-IV

    Platz Titel 2014-IV absolut in %

    1 Bild 2.099.909 -213.468 -9,2
    2 Süddeutsche Zeitung 381.844 -18.803 -4,7
    3 Frankfurter Allgemeine 305.257 -24.448 -7,4
    4 Die Welt Gesamt (Die Welt + Welt Kompakt) 200.854
    -21.868 -9,8

    5 Handelsblatt 118.034 2.689 2,3
    6 taz.die tageszeitung 53.812 -4.309 -7,4
    7 Neues Deutschland 30.409 -1.681 -5,2
    Daten-Quelle: IVW / Tabelle: MEEDIA

    http://meedia.de/2015/01/20/zeitungs-ivw-bild-bams-und-welt-verlieren-mehr-als-9-handelsblatt-waechst-wegen-epaper-abos

  49. Mallika sagt:

    Prima Rede. Danke dafür. Bitte wieder vom Fatalisten berichten, dann stimmt die Richtung😉

  50. 13.Februar sagt:

    J.E. – Gute Reden sind das eine… Wie soll es weitergehen ? Neben der Ausländerproblematik gibt es viele andere Baustellen in D. Heute die Beschlüsse der EZB, das Geld wird immer weniger wert. Die Medien jubeln und wollen uns einreden, wenn der Wert des Euro fällt, das wäre ganz toll.

    Die Montags-Demos werden nicht ewig dauern können.
    1989 gründeten sich Parteien und das Neue Forum.
    Bei der nächsten Wahl, wen soll man wählen ?

    Die jetzige Opposition LINKE und GRÜNE kann man 100%ig vergessen.
    Bei der AfD weiß man auch nicht, woran man ist, warum wird nichts zum Euro-Verfall gesagt, das war mal das Haupt-Thema bei der AfD.
    Die EU ist ein Konstrukt, das nicht funktionieren kann, dazu sind die Länder und die Menschen in Ihnen viel zu unterschiedlich. Bereits vor 2000 Jahren gab es schon einmal eine Währung von Ägypten bis England und auch einen gemeinsamen Kaiser. Die Völker wollten diese EU nicht und später gab es auch das kleine Luxemburg wieder.
    EU und EURO – das funktioniert niemals.

    Es sollte sich eine Partei aus der PEGIDA-Bewegung heraus bilden, die von den vielen bisherigen Nichtwählern auch wählbar ist. Die könnte ein Ausweg sein.

    NICHT ZU WÄHLEN bringt gar nichts. Dann wählen die wenigen Wähler genau die ANDEREN, und die machen das, was die NICHTWÄHLER nicht wollen.

    Gerade bringt die ARD einen Beitrag von 1989, wo angeblich westdeutsche Bürger gegen die Flüchtlinge aus der DDR demonstrieren. Das wäre heute wieder so mit der PEGIDA.

    Dabei vergessen die, dass es sich 1989 um DEUTSCHE handelte, gleiche Sprache, gleiche Kultur usw.

  51. heidi heidegger sagt:

    @Jack
    22. Januar 2015 um 14:55:Da schleischt sisch langsam der leiptscher Dialekt ein Jürchen – aber besser der leiptscher als der von de Dresdner Nu Nu` s…

    sehr witzig,hans. der alte war (zu?) lange lehrer in stgt. und schwäbelt deshalb leicht an wenigen stellen,wenn dschäsmihn ihn produziern tut. und seine stimme wird tief und sein kopf wackelt etwas bei ihrer äh anmoderation/ersten frage,als würd‘ er gleich lospoltern wollen:’ja,das glauben Sie vielleicht!'(hätt‘ ich! gemacht. der alte,lieb wie er halt zu den mäusen ist, begnügte sich inmitten des gesprächs mit: ‚(neukölln) das glaub‘ ich ihnen!‘ *lohl*

    wie angenehm dagegen: frau piètza im gespräch mit jürgen.

    aber als soundteppich,wenn man mal bürokratenscheiss abarbeiten oder doktorarbeiten von jüngeren kolleginnen gegenlesen darf,ist ‚jazzmin feat el sassy‘ echt supi.

    ps: juchuh,ich kann ‚mich‘ googeln:

    Ungefähr 31.000 Ergebnisse (0,65 Sekunden)
    Endlich! Das Video zur COMPACT-Konferenz “Frieden mit …
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/…/endlich-das-video-zur-compact…
    04.12.2014 – Die interessanten Interviewpartner, die Compact und Elsässer ‚ausgraben‘, … mit frau piètza würd‘ ich auch gern plaudern.über alte karren und filme und …. Ein Super Dankeschön an Dich Jürgen und an das Compact Team!

  52. Anonyma sagt:

    Nicht off topic, sondern bleibend zentrales Thema:


    Andreas Popp: Grundstrukturen begreifen

  53. me. sagt:

    und was hat jetzt Heidileins Beitrag bzgl. „The Cramps“ mit dem Forum hier zu tun🙂 (frag ich den Aristodings!)

    Heidi! Das Luxuriöse Interieör hab ich vor 31 Jahren in Besancon und La Zürich erleben dürfen. Er war so von sich selber eingenommen das er, als er in dem alten französichen Kino über den linken Boxenturm auf die Empore geklettert is um eine Zuschauerin abzuknutschen so auf die Fresse gekriegt hat das sich die Beleuchtung rot gefärbt hat.
    Keine viertel Stunde später riß das Publikum die Sitzkissen aus der Bestuhlung und feuerte diese auf die Bühne.

    Das war alles ganz amüsant. Der Bringer aber, immer wieder war damals Mark „i“ Smith mit seinen „Fall“ aus Uk. That#s shaking, Heidilein. Scheiß auf Texas😉

    Hier noch n Anekdötchen aus#m DLF, Gestern als die Volkretter bei Dregida waren. So zwischen 19 und 20 Ührchen.
    Es ging um TTIP, das „Frei“handelsabkommen. Eine gar wirklich tapfere Katharian Dröge ( man glaubte es kaum, von B90) kämpfte für, ich werd jetzt auch mal Staatstragend, also für das Wohl des Deutschen Volkes und brachte den ebenfalls eingeladenen *US-Amerikanischen Unternehmensberater zum ausrasten.
    Mit Schaum vor den Lippen (ich hab den Schaum aufs Micro aufspritzen hören) hat dieser *John Otto Magee gut dreimal ins Deutschlanfunkmicro gebrüllt: „Das Deutsche Volk muß sich an Fakten halten und nicht an das was ihm passt“
    Alles klärchen, liebe StatistInninen??? (Vielen Dank Katharian Dröge!!!)

    Das nächste Dings stand in der Regiopresse. Achtung:

    „Einen Tag nach Angriff auf die Redaktion des Pariser Satiremagazins Charlie Hebdo zeigte ein Kunstlehrer in seiner Collège-Klasse mit 13- bis 14-jährigen Schülerinnen und Schülern Mohammed-Karikaturen, die von Charlie Hebdo veröffentlicht worden waren. Er wollte den religiösen Tabubruch gegen die Werte der Republik – Meinungs- und Pressefreiheit – diskutieren.

    20 Schülerinnen und Schüler muslimischen Glaubens beschwerten sich bei der Schulleitung. Die Sache ging bis zur Schulbehörde in Straßburg, die ihrerseits schriftliche Erklärungen einholte. Jean-Pierre Gougeon, der Leiter der Schulbehörde, sah sich zu einer drastischen Maßnahme veranlasst: Er suspendierte den Kunstlehrer…. “

    http://www.badische-zeitung.de/elsass-x2x/mohammed-karikaturen-im-unterricht-lehrer-wird-suspendiert–99325982.html

    Sodele, kriegt keine Krämpfe, bis in Bälde.

  54. heidi heidegger sagt:

    unschöner historikerstreit in der elsässer-bewegung,gerade jetzt wo der hausmeister und ringrichter etwas erholung verdient hätte.

    in der äussersten rechten ringecke:doc+ari vs roggenbrot+heidi

    rogg zuerst:Frage: Warum gab es lange so große Schwankungen in den Opferzahlen?

    Rogg: Die von Dresden eingesetzte Historikerkommission geht nach gründlichen Recherchen von einer Opferzahl zwischen knapp 23.000 und maximal 25.000 aus. Der größte Teil der Opfer ist namentlich bekannt. Wir haben heute ein klares Bild. Das Propagandaministerium hat damals Zahlen im sechsstelligen Bereich lanciert – völlig aus der Luft gegriffen. Sie sollten als Beleg für ein Kriegsverbrechen dienen. Doch der Dresdner Polizeichef wusste schon eine Woche nach der Katastrophe ziemlich genau Bescheid. Er kam auf 25.000 Opfer. Das Dokument haben die Historiker gefunden, ein Sensationsfund. Das eine ist die Wahrheit, das andere die Propaganda.http://img.welt.de/img/zweiter-weltkrieg/crop136652987/7546601000-ci3x2s-w300-ai2x3l/Historiker-Matthias-Rogg.jpgMatthias Rogg (Jg. 1963) ist Militärhistoriker und im Rang eines Oberst seit 2010 Direktor des Militärhistorischen Museums der Bundeswehr in Dresden. Seit 2013 ist er zudem Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität der Bundeswehr Hamburg

    aus: ‚die welt’/geschichte

  55. rubo sagt:

    Gute Rede J.E.!
    PEGADA, die am Samstag, 24.01. in Erfurt demonstrieren, haben heute ihre 16 Programmpunkte auf ihrer Website veröffentlicht. Die gefallen mir, weil sie zielstrebiger als andere sind.
    Erscheinen revolutionär, aber ohne seine Ziele konkret zu nennen oder aus Angst vorm Mainstream, kommt man nie ans Ziel. Bekämpft wird doch jede nicht staatlich organisierte Bewegung, das lehrt die DDR und nur etwas demokratischer mit unglücklichen und gesteuerten Zufällen,die jetzige Staatspraxis.

  56. heidi heidegger sagt:

    ring frei zu runde 2:schwere treffer für doc+ari und jetzt machen rogge+heidi den sack zu,mit paar tiefschlägen in den weichen unterleib des ‚terzo rreich‘,wie doc+aris promoter sagen würde,da der hausmeister durch das nummergirl jasmin irritiert+abgelenkt scheint.

    Frage: War der Angriff auf Dresden aus heutiger Sicht ein Kriegsverbrechen?

    Rogg: Nach der Haager Landkriegsordnung von 1907 war das ein Kriegsverbrechen. Demnach mussten zivile Stätten und Ziele verschont bleiben. Damals war aber noch nicht an Bombenkriege zu denken. Anfang der 20er-Jahre wurde als Reaktion auf die Erfahrungen im Ersten Weltkrieg ein Zusatzprotokoll verfasst, in dem Angriffe aus der Luft auf zivile Ziele als Bruch des Völkerrechts bezeichnet sind. Dieses Protokoll ist jedoch nicht ratifiziert worden, unter Rechtsgelehrten galt es allerdings als Gewohnheitsrecht. Insofern war der Angriff in Dresden ein Bruch des Völkerrechtes. Allerdings steht hinter all dem ein großes Aber, und dieses Aber ist wichtig.

    Frage: Wie meinen Sie das?

    Rogg: Angesichts der Opfer, die die vorherige Bombardierung Coventrys und Londons forderte, hat man sich in Großbritannien dieser Diskussion gar nicht gestellt. Alles, was dazu diente, den Krieg zu verkürzen und die eigenen Soldaten wieder nach Hause zu holen, war im Grunde legitimiert.

  57. me. sagt:

    Eidiheidi🙂 ( F… Texas )

  58. Florian Hohenwarter sagt:

    Ach ja, fast vergessen:

    „Gekaufte Journalisten“
    von Udo Ulfkotte

    auf Spiegel Bestsellerliste (Sachbuch) Platz 3.

    „Der Fluch der bösen Tat“
    von Scholl Latour

    auf Platz 4.

    „Wir sind die Guten“
    von Matthias Bröckers

    auf Platz 10.

  59. @ „Nochmals, nur die Macht der Straße wird das System wegfegen und Recht und Freiheit bringen! Wir sind das Volk!!!“
    Das war Vorgestern vor 85 Jahren möglich! Und um es zu verhindern, wird vom Kapitalismus der Faschismus errichtet.

    Nimmt der Kapitalist die Religion und Politik am Arm:
    “Haltet ihr die Deutschen Depp und DOOF, ich halt sie arm!”

    „Der Faschismus ist die Herrschaftsform der offenen terroristischen Diktatur der reaktionärsten, chauvinistischsten und imperialistischen Elemente des Finanzkapitals.
    Er wird errichtet, wenn der Imperialismus nicht mehr in der Lage ist, seine Ausbeuterordnung mit bürgerlich-demokratischen Methoden aufrechtzuerhalten (z.B. 1933 in Deutschland).
    Die faschistische Diktatur ist durch brutalen Terror im eigenen Land und durch Aggression und Ausplünderung, Unterdrückung und Ausrottung anderer Völker gekennzeichnet.“
    [1]

    “Die faschistische Diktatur ist durch brutalen Terror im eigenen Land und durch Aggression und Ausplünderung, Unterdrückung und Ausrottung anderer Völker gekennzeichnet.”

    Und weil diese falsche Definition in den Köpfen der Menschen fest indoktriniert ist, bemerken sie gar nicht, dass das territoriale Sonder-Regime BRD – die nach der Urteilsbegründung[2] des Bundesverfassungsgerichts von 1973 mit dem Militärbündnis, das den NAMEN ‘Deutsches Reich’ FÜHRT, “IDENTISCH” ist – eine faschistische Diktatur ist, die die GEWALT über Deutschland im Auftrag des “westlichen” Alliierten [völkerrechtlich ist dies jedoch die UNO selbst] ausübt.

    Quelle:
    Erklärung in Anbetracht der Niederlage Deutschlands und der Übernahme der obersten Regierungsgewalt hinsichtlich Deutschlands durch die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika und der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und durch die Provisorische Regierung der Französischen Republik (05.06.1945)

    Auszug:
    “Die Vertreter der obersten Kommandobehörden des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und der Französischen Republik, im folgenden “Alliierte Vertreter” genannt, die mit der Vollmacht ihrer betreffenden Regierungen und im Interesse der Vereinten Nationen handeln, geben dementsprechend die folgende Erklärung ab:

    Die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und die Provisorische Regierung der Französischen Republik übernehmen hiermit die oberste Regierungsgewalt in Deutschland, einschließlich aller Befugnisse der deutschen Regierung, des Oberkommandos der Wehrmacht und der Regierungen, Verwaltungen oder Behörden der Länder, Städte und Gemeinden.

    Die Übernahme zu den vorstehend genannten Zwecken der besagten Regierungsgewalt und Befugnisse bewirkt nicht die Annektierung Deutschlands.

    Die Regierungen des Vereinigten Königreichs, der Vereinigten Staaten von Amerika, der Union der Sozialistischen Sowjet-Republiken und die Provisorische Regierung der Französischen Republik werden später die Grenzen Deutschlands oder irgendeines Teiles Deutschlands und die rechtliche Stellung Deutschlands oder irgendeines Gebietes, das gegenwärtig einen Teil deutschen Gebietes bildet, festlegen.
    Kraft der obersten Regierungsgewalt und Befugnisse, die die vier Regierungen auf die Weise übernommen haben, verkünden die Alliierten Vertreter die folgenden Forderungen, die sich aus der vollständigen Niederlage und der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands[***] ergeben und denen Deutschland nachzukommen verpflichtet ist:”

    [***] “vollständigen Niederlage und der bedingungslosen Kapitulation Deutschlands:”

    Die LÜGEN stecken IMMER in den falschen Bezeichnungen, denn Deutschland befand sich ja überhaupt nicht im Krieg!
    Die Nazi-Junta mit ihrem Faschisten-Regime ‘Deutsches Reich’ hatte eine vollständige Niederlage erlitten und die Bedingungslose Kapitulation betraf ausschließlich die Wehrmacht – also den militärischen Apparat des Nazi-Regimes!

    Alle Welt redet ständig vom Völkerrecht und ist doch nicht fähig zwischen “Staat”, Junta, Regime, Diktatur, UNO oder Militärbund zu unterscheiden. Weder das ‘Deutsche Reich’ noch die BRD sind Staaten. Das ‘Deutsche Reich’ ist ein Militärbund, die BRD ein Regime!

    Nur Deutschland ist ein Staat, in dessen Territorium sich für die kurze Zeit von 40 Jahren der Staat DDR befand, der von der Kommunistischen Partei der Sowjetunion an die Kapitalisten verschachert wurde. Eine der vielen Tragödien des 20. Jahrhunderts … und das so kurz vor der Niederlage des Kapitalismus und dem Sieg des Sozialismus …

    Nimmt der Kapitalist die Religion und Politik am Arm:
    “Haltet ihr die Deutschen Depp und DOOF, ich halt sie arm!”

    [1] Meyers Jugendlexikon. VEB Bibliographisches Institut Leipzig 1976, Seite 225.

    [2] Aktenzeichen: 2 BvF 1/73

    [3] Vertrag des Militärbundes ‘Deutsches Reich’ von 1871

  60. Radovan, mein Bruder! sagt:

    Vielen Dank Herr Elsässer für Ihren Einsatz und Ihre Rede, für Ihren Mut und die Würde, mit der Sie vielen Menschen eine Stimme geben. Wenn ich richtig hingesehen habe, war es eine freie Rede, da ziehe ich erst Recht mit großer Bewunderung meinen Hut. Teleprompter-Obama, der wirklich jeden einzelnen Satz von seinen zwei od. drei Telepromptern links, rechts und ggf. oben ablesen muß, ist dagegen ein erbärmlicher Dilettant und Blender.

    Wer nach dieser Rede immer noch was von Meister des Hasses quatscht, der ist entweder ein Lügner oder ein Spinner. Nach meinem Empfinden präsentierte sich JE hier wirklich sehr gemäßigt, fast schon staatsmännisch und beinahe etwas handzahm, was angesichts der Gesamtsituation wahrscheinlich weise und richtig war.

    Tatsächlich geht es ja nicht darum, die Leute aufzuputschen, sondern ein Bewußtsein zu schaffen und zu formen, das auf eine konstruktive Veränderung gerichtet ist. Niveaulosigkeit sollte man den üblichen Verdächtigen überlassen, wie z.B. den Angehörigen der Grünen und ihrer Klientel.

    Dennoch fände ich es überlegenswert, demnächst wieder einen Schuß mehr Angriffslust und Heftigkeit reinzubringen, wie z.B in der legendären Rede vom 21. April 2014, in welcher die Rolle der internationalen Finanzoligarchie in brillianter Drastigkeit dargestellt wurde. Da dieser Weltfeind niemanden auf der ganzen Welt schont, sollte man ihm auch mit derselben Schonungslosigkeit gegenübertreten. Ein Gegner, der ohne jede Hemmung die ganze Welt in den Abgrund und ins Chaos stürzt, verdient keine Schonung, sondern nur Mitleid.

    In jedem Fall und auf der ganzen Line aber Gratulation an den großartigen Elsässer. An dem wird sich das gesamte abgefeimte Establishment noch die Zähne ausbeißen, sie kriegen ihn nicht zu packen und werden ihn nicht mehr los😉 Gut für uns, schlecht für sie😉😉 Das war wieder mal klasse!

  61. Anonyma sagt:

    Konzentriertes Wissen.
    TIPP: Konzentriertes Zuhören…weite Bögen werden geschlagen – TTIP sogar das Wasser soll privatisiert werden!!!! Staaten als Firmen, Gerichte als Firmen….

  62. LiberteToujour sagt:

    Vielen Dank J.E. fuer ihren Mut zur Wahrheit! Man wuenschte sich das ihr Vorbild und das ihrer Mitstreiter alle Aufrechten in diesem Land wachruettelt und der Informationskrieg der von Merkel, GEZ Fernsehen, BILD und Co gegen die Wahrheit gefuehrt wird nicht erfolgreich ist, das im Gegenteil immer mehr Buerger in diesem Land aufwachen bevor es zu spaet ist. Die Schafsgeduld der Mehrheit der Deutschen die ihrem eigenem Untergang entgegenkriechen ist unfassbar. Hoeren sie nicht auf weiter wachzuruetteln und die Verbrechen der Maechtigen anzuklagen!

  63. Heider sagt:

    Wellenstrom sagt:22. Januar 2015 um 15:00
    „Vielleicht sollten sie doch mal ihre Rede überarbeiten.
    Was ist dran an der Meldung, dass Charlie Hebdo einen Monat vor dem Anschlag von Rothschild übernommen wurde?“

    Ja, stimmt, die Familie Rothschild hat kurz vor dem Anschlag ‚Charlie Hebdo‘ aufgekauft. ->
    „NeoPresse – 19. Jan. 2015
    Medienbericht: Rothschild-Familie übernahm Charlie Hebdo im Dezember

    http://www.neopresse.com/politik/medienbericht-rothschild-familie-uebernahm-charlie-hebdo/

    Und nu. Was soll Elsässer nun daraufhin tun und sagen bzw. nicht mehr oder so nicht sagen?
    Lassen Sie uns bitte an Ihren Gedankengängen teilhaben, damit vielleicht auch JE richtig was lernt, das seine Öffentlichkeitsarbeit resp. die Breitenwirkung noch effektiv verbessern könnte. —

    „Wier erleben derzeit en masse Inszenierungen über angebliche Islamistenverbrechen“…

    heisst jetzt was genau… – IS gibt’s gar nicht bzw. gibt’s höchstens in Syrien u. Irak?

    Sympathisanten u. Fusssoldaten in Europa sind keine, und die mehrere Hundert Drecks****, die allein aus BR Deutschland nach Syrien ‚gereist‘ sind, die machen eigentlich auch nix bzw. würden nie in Europa…?

    Mal ehrlich. Man bräuchte die „islamistische“ Gefahr an sich nicht hochschätzen, wenn…, ja wenn diese Typen allein kämen u. es keine Lobby gäbe, die das gesamte kulturelle Umfeld, dem sie entsprungen sind, unter Artenschutz stellte. Der Oberbegriff hierfür heisst Masseneinwanderung. Diese darf nicht offen kritisiert werden, weil das gleichbedeutend ist mit Systemkritik. -> Die Masseneinwanderung ist Teil eines imperialen Projekts zur langfristigen Schaffung idealer Herrschaftsverhältnisse,

    Es scheint aber Fakt, dass IS eine Kreation westlicher Dienste ist, die gezielt aufgebaut u. eingesetzt wird. Niemand, auch Sie nicht, kann ausschliessen, dass diese Typen auch ohne Pegida, Legida, Hogesa, Sarrazin, öffentliche „Islamdebatte“… etwas lostreten, um die von Ihnen befürchteten Unruhen, Eskalation auszulösen, wenn’s den Eliten ‚passt‘. Wer kennt schon ihre Pläne genauestens oder kann sie vorhersagen?

    Des weiteren ändert das Schweigen der Deutschen zur fortgesetzten Masseneinwanderung und zur Asylpolitik mit Rechte für Jedermann von Sonstwoher überhaupt nichts daran, dass es eine solche gibt und ihre Folgen früher od. später sowieso eintreten. Für manche Deutsche sind sie jetzt schon spürbar, da sie sich dort wo sie wohnen vorkommen wie in einem fremden Land.

    Im Endeffekt läuft jedes Lamento gegen die angebliche Fremdenfeindlichkeit darauf hinaus, dass die Deutschen gefälligst den Mund dazu halten sollen, was ihre Regierung, die EU und die Eliten für das Beste bzw. Richtige für sie halten.

  64. Es möchte durchaus einmal anliegen, dass eine Demonstration gegen das vermutliche Gewährenlassen des gewalttätigen Teiles der Antifa von staatlicher Seite angemeldet würde. Mal sehen, ob die genehmigt würde, wer dann zur Demo käme.

  65. ups2009 sagt:

    Ein Kollege hat versucht beim MDR etwas zu den NATO-Bomben und Flüchtlingen als Kommentar zu verfassen … wurde natürlich 100% zensiert.

    Im MDR-Forum habe ich persönlich schon mehrere Jahressperren hinter mir und die aktuelle Sperre läuft auch noch bis Ultimo.

    Reinstes GEZ-Lügen TV halt!

  66. ups2009 sagt:

    Khaled I

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/dresden-fleuchtling-asylbewerber-tod-ermittlungen-haftbefehl
    Die Organisatoren der Leipziger Legida-Proteste wiederum veröffentlichten auf ihrer Facebook-Seite eine Hasstirade gegen Medien. Die Meldung zu Khaled D. sei

    schon gestern bekannt gewesen, aber es habe einen „Pressestop“ gegeben, um „Unruhen“ zu vermeiden. Dazu veröffentlichte Legida einen Beitrag, der mit

    ziemlich vielen Ausrufezeichen und zunächst ziemlich vielen Rechtschreibfehlern ein paar Worte an die „freigelassene Betroffenheitsmeute“, also die Medien

    richtet.

    „und zunächst ziemlich vielen Rechtschreibfehlern“ … was anderes hat die Meute nicht zu bemängeln?

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/in-dresden-getoeteter-asylbewerber-von-mitbewohner-erstochen-13385352.html
    Der Tod eines Asylbewerbers in Dresden scheint aufgeklärt, und wider die Befürchtungen war es wohl keine fremdenfeindliche Tat. Trotzdem bleibt das Schicksal

    von Khaled I. in der Pegida-Hochburg ein Politikum.
    „bleibt das Schicksal von Khaled I. in der Pegida-Hochburg ein Politikum“ … natürlich im Krampf gegen NAZIs

    Auch die sieben Mitbewohner des Getöteten hatten in den vergangenen Tagen wiederholt die Vermutung geäußert, dass die Tat einen fremdenfeindlichen

    Hintergrund haben könnte. So äußerte sich auch der 26-Jährige, der Khaled nach Angaben der Ermittler vor anderthalb Wochen wohl im Streit getötet hat.

    „auch der 26-Jährige, der Khaled … getötet hat“ sah fremdenfeindlichen Hintergrund, ein anderes Täterverhalten des 26-Jährigen Täters würde mich verwundern

    http://www.bild.de/regional/dresden/mord/mord-an-asylbewerber-aufgeklaert-39453490.bild.html
    Das Motiv der blutigen Tat soll ein Streit über die Haushaltsführung gewesen sein.

    Der Täter handelte allein, die anderen Mitbewohner wussten nichts von der Tat.

    Selig die geistig Armen. Andere Themen für Streit gibt es nicht und darum gläubigen wir diese Schutzbehauptung.

  67. ups2009 sagt:

    Khaled I

    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2015-01/dresden-fleuchtling-asylbewerber-tod-ermittlungen-haftbefehl
    Die Organisatoren der Leipziger Legida-Proteste wiederum veröffentlichten auf ihrer Facebook-Seite eine Hasstirade gegen Medien. Die Meldung zu Khaled D. sei schon gestern bekannt gewesen, aber es habe einen „Pressestop“ gegeben, um „Unruhen“ zu vermeiden. Dazu veröffentlichte Legida einen Beitrag, der mit ziemlich vielen Ausrufezeichen und zunächst ziemlich vielen Rechtschreibfehlern ein paar Worte an die „freigelassene Betroffenheitsmeute“, also die Medien richtet.

    „und zunächst ziemlich vielen Rechtschreibfehlern“ … was anderes hat die Meute nicht zu bemängeln?

    http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft/kriminalitaet/in-dresden-getoeteter-asylbewerber-von-mitbewohner-erstochen-13385352.html
    Der Tod eines Asylbewerbers in Dresden scheint aufgeklärt, und wider die Befürchtungen war es wohl keine fremdenfeindliche Tat. Trotzdem bleibt das Schicksal von Khaled I. in der Pegida-Hochburg ein Politikum.
    „bleibt das Schicksal von Khaled I. in der Pegida-Hochburg ein Politikum“ … natürlich im Krampf gegen NAZIs

    Auch die sieben Mitbewohner des Getöteten hatten in den vergangenen Tagen wiederholt die Vermutung geäußert, dass die Tat einen fremdenfeindlichen Hintergrund haben könnte. So äußerte sich auch der 26-Jährige, der Khaled nach Angaben der Ermittler vor anderthalb Wochen wohl im Streit getötet hat.

    „auch der 26-Jährige, der Khaled … getötet hat“ sah fremdenfeindlichen Hintergrund, ein anderes Täterverhalten des 26-Jährigen Täters würde mich verwundern

    http://www.bild.de/regional/dresden/mord/mord-an-asylbewerber-aufgeklaert-39453490.bild.html
    Das Motiv der blutigen Tat soll ein Streit über die Haushaltsführung gewesen sein.

    Der Täter handelte allein, die anderen Mitbewohner wussten nichts von der Tat.

    Selig die geistig Armen. Andere Themen für Streit gibt es nicht und darum gläubigen wir diese Schutzbehauptung.

  68. waldgänger sagt:

    @ J. Elsässer

    Klasse Editorial im neuen Compact.
    Den `Rest´ lese ich am Wochenende, bin sehr gespannt.

  69. Senta E. Zielach sagt:

    J.E. Danke! Die Antiislamfanatiker (einige) auf pi allerdings mäkeln, es war ihnen zu wenig Islamisierungskritik (wie auch bei Kubitzschek). Puristen, egal aus welcher Fraktion, sind immer arg limitierte Zeitgenossen und daher destruktiv, . Im Gegenzug für die Verschwörungspsychotiker („Demut“u.a.) hier: langsam wird es lächerlich!
    Freut euch doch über die Bewegung, die noch sehr in der Bewegung ist, statt sie mit Verdächtiungen zu zersetzen. Oder ist das euer Auftrag? (VT- ha ha!).
    Für Aristoteles: Diesmal hat es die Leitung nicht mehr gewagt, die Heerscharen der Uni gegen Legida aufzustacheln …

  70. Stutz Giuseppe, Locarno sagt:

    Das Demonstrationsrecht ist eine elende Perversion jeder echten direkten Demokratie, es verhindert auf Dauer die Realisierung des im Grundgesetz verbrieften Rechts auf Abstimmungen. Es bleibt den Bürgern nur das Johlen und Schreien wie Babys, denen der Luller aus dem Maul gefallen ist, und dies auf polizeilich vergatterten Plätzen mit dem Risiko eins mit dem Gummiknüppel auf den erhitzten Schädel ab zu bekommen.
    Es ist ein demütigendes Ritual ohne Wirkung auf die – wo immer – verkrusteten Machthaber. Dort Reden zu schwingen ist reine Zeitverschwendung, da kein echt realisierbares politisches Ziel, Gesetz oder Grundgesetzänderung in Worte gefasst werden kann.
    Und hier im Blog reagiert jeder seinen Frust ab und baut sich einen neuen auf. Ein Nullsummenspiel par exellence.

    Warum konzentriert man sich nicht endlich mal auf von unten inszenierte, neu zu erfindende Techniken der direkten Demokratie? Was für eine Angst – vor sich selbst? – hindert das deutsche Volk endlich einmal das Heft selbst in die Hand zu nehmen?
    „Ami go home“ ist doch für die Amis ein Totlacher, solange die
    Souveränität Europas nicht wieder hergestellt worden ist: da hat doch die EU sogar noch einen Sinn zu gewinnen.
    saluti.

  71. Ulli sagt:

    Alle mal ansehen – dieses „Volk“ muss weg:

  72. Grenzpassierer sagt:

    Herr Elsäässer ich bin Sowjetzonenflüchtling, 2. Generation lebe in Ost und West.
    Lese lieber Westliteratur aber finde mich mehr mit Ostcharaktären zurecht.
    Man will im Osten kerine Westler Sie haben einen anderen Hintergrund. Aber man will Sie nicht.
    Weiß nicht warum man sie einlädt.
    Ich kann die Abneigung verstehen.
    Wenn ich am Alexanderplatz langlaufe merke ich die Abnmeigung zu mir (als Ossi). Gentrifizierung.
    Ich glaube man feiert auch die Arbeit der DDRler ab auf den grossen Feten in Berlin vion Leuten die glaubten die Grenze sei passierbar. Das Schweineflerisch kam aus dem Osten.
    Entschuldigung, dass ich kein Türke bin sondern ein scheiss Ossi.

  73. 13.Februar sagt:

    Opfer in Dresden am 13. Februar 1945
    HEUTE angeblich ca. 25.000…
    DER SPIEGEL 25/1963 ca. 135.000
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-45143910.html
    Wo sind die 110.000 Toten geblieben ?

  74. ups2009 sagt:

    Da man im Zug das live nicht selbst so sehen konnte mit den angeblichen “Überfällen auf Reporter” und nur eine erzählte Mähr der Staatstragenden vorlag …

    Doch nun die erste und einzige Fotoaufnahme noch dazu verschwommen damit nach keinem der Staatsdiener dieser AntiFa Gladio in Hooligan-Jacken gefandet werden kann.

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/legida-in-leipzig-hooligans-ueberraschten-die-polizei-a-1014404.html

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/bild-1014404-802200.html

    LEGIDA & Gegendemos – Leipzig, 21.01.2015

    Minute 1:05 bis 1:12 (1:13) geht es noch dichter liebe Journaille?

    Aus Verachtung für die Medien ist in kurzer Zeit bei manchen regelrechter Hass geworden, jetzt sind den Worten Taten gefolgt. Vermummte Hooligans haben am Mittwochabend gezielt Pressevertreter angegriffen.
    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/legida-journalisten-schildern-angriffe-von-hooligans-a-1014448.html

    Sorry bis zum Beweis des Gegenteils — Fake und/oder Gladio!

    Ansonsten neben der Legida Pegida Haupshow das ziemlich wichtigste:
    EZB öffnet die Geldschleusen

    PS:
    Pegida distanziert sich von Legida – SPIEGEL ONLINE

    Diagnose Distanzieritis!

    PPS: Kritik der Distanzieritis von Links http://www.olja.at/es-gibt-keinen-schwarzen-block/

  75. gerina sagt:

    @Stutz Guiseppe Locarno, haben Sie einen anderen konstruktiven Vorschlag, wie wir uns das Recht auf Abstimmungen erkämpfen können ??
    Ich empfinde es nicht so, dass hier im Blog jeder seinen Frust abreagiert. Hier werden Meinungen und Informationen ausgetauscht, die ich als sehr bereichernd empfinde.
    Natürlich wird auch eine berechtigte Unzufriedenheit zum Ausdruck gebracht, aber sicherlich keinen neuen Frust aufgebaut…
    Und aufgrunddessen gehen ja so viele auf die Sraße mit dem Postulat: „Wir sind das Volk“, was übersetzt heißt, das man uns nicht mehr von „oben“ bestimmen kann.
    Ich bin der Meinung, dass die Forderung nach Volksentscheid und Abstimmungen genau auf der Straße erkämpft werden muß, was sicherlich eine lange Zeit braucht. Dazu gehört eine große Geduld und Ausdauer…

  76. Heider sagt:

    Ein kräftig erweitertes Themenspektrum jetzt auch bei
    Bogida/Dügida ->

    Bin schon gespannt, was einer Teilnahme u. Zusammenarbeit bei Einigen nun trotzdem im Wege steht…
    Ich ahne auch schon was… – die böse rechte Vergangenheit der Melanie Dittmer, ihre Mitgliedschaft bei PRO usw. …
    ‚Wetten dass‘.

  77. Stutz Giuseppe, Locarno sagt:

    Ja Gerina, ich habe eine genaue Vorstellung davon, wie man in dieser verklemmten Situation das Recht auf Mitbestimmung gezielt und nachhaltig zum Erschrecken des deutschen Parlaments – auch über die Strasse – erwirken und erzwingen kann, ohne dass man sich gegenseitig mit Hasstiraden überzieht. Eine Methode, welche sofort die Zusstimmung der Bürger erhalten würde.
    Aber ich bin Schweizer und habe nichts zu suchen in Deutschland und darf mich nicht einmischen. Zu einem europäischen Dialog bin ich immer bereit.

  78. heidi heidegger sagt:

    @ me.
    22. Januar 2015 um 22:58

    easy now,dude..do not mess with texas:1000$ fine für ne aus’m autofenster geworfene kippe. dort ist’s wie vor ’75 in spanien:curfew,und wenn du nicht mindesten 1$ auf tasche hast:landstreicherei+ knast unter umständen..du mädchen,sorry

  79. heidi heidegger sagt:

    @ me.
    22. Januar 2015 um 22:58

    komm mir nicht intellecto: the fall sind wahrscheinlich kumpel,aber ich ertrag von ihnen nur: ‚victoria'(orig.:kinks). sonst komm‘ ich dir mit throbbin‘ gristle und dem auschwitz-kamin-cover oder the residents. kann doch keine sau nachspielen,hörma!?

  80. Hier kann man anhand einer Tabelle sehen, dass unser braver Verbündeter, der Hort der Stabilität im arabischen Raum, Saudi-Arabien, praktisch dieselbe Strafpraxis pflegt wie der Islamische Staat.

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/is-islamischer-staat-saudi-arabien-verhaengt-aehnliche-strafen-a-1014231.html

    Große Lügen haben zwar lange Beine, und die Heuchelei der Mächtigen kennt keine Grenzen.

    Inzwischen aber, meine ich, durchschaut die Mehrheit der Deutschen (und anderer Völker) das grausame Spiel.

    So wird man langsam auch in Brüssel nervös, wie die Äußerungen eines Martin Schulz zeigen.

  81. Eben hörte ich im Radio, der verstorbene saudische König sei ein langjähriger treuer Verbündeter der USA im Kampf gegen den Terror gewesen und habe beharrlich versucht, sein Land zu modernisieren.
    Sehr weit scheint er dabei nicht gekommen zu sein.

  82. blechtrommler sagt:

    @ups2009 – bei 2:51 weiß die Kamera offensichtlich schon, auf wen sie achten muss, schwenkt aber erst, nachdem vom Gesicht nichts mehr erkannt werden kann, hoch?
    Und schau mal hier, bei 2h22min ff – sieht das nach Rapport aus?

    Ganz sicher provokante Kameraleute – auf der Suche nach Dresche regelrecht; und verstoßen gegen das Persönlichkeitsrecht, wenn der einzelne Demoteilnehmer formatfüllend abgebildet wird.

  83. Neukunde sagt:

    Apropos konstruktive Vorschläge.
    Kundgebungen vor Radio Eriwan (MDR, WDR, SWR, BR etc.) wären doch ein idealer Ort. Sie müssten nicht mehr die Demos suchen, nur noch die Oogen und Mikros uffsperrn. Das Weltklima wird ooch nich mehr so stark aufgeheizt. Is doch in deren Sinne.

  84. Livia sagt:

    Herr Elsässer hat mir aber soetwas von voll aus der Seele gesprochen! Bei Legida und Pegida vermisse ich das Transparent: „Amis raus aus dem Rest der Welt, dann muß auch keiner mehr fliehen!“ Der Urschleim für die ganze Malaise ist doch der US-amerikanische Imperialismus – ob man das Flüchtlingsproblem nimmt, die Ukraine, die sie aufgemischt haben und die Punkte der Welt wo und weswegen es sonst noch brennt! In der Geschichte ist doch das interessanteste Jahrhundert aktuell das 5., weil die USA gerade den Weg des Untergang des weströmischen Reiches beschreiten – und das im Eiltempo! Wir müssen aufpassen, daß wir da nicht mitgerissen werden – wenn wir weiterhin so im A… der USA stecken, wie unsere Politiker, passiert es mit Sicherheit, im schlimmsten Fall Atomkriegsszenario in Westeuropa! Wir sollten als Erstes die Mitgliedschaft der NATO aufkündigen, die Westbindung, anstatt dubioser Freihandelsabkommen, die nur den USA nützen, abzuschließen, aufkündigen – nach dem Grundsatz: Man verläßt ein sinkendes Schiff solange noch Rettungsboote da sind! Die EU braucht keinen Souffleur aus Übersee in Brüssel und Europa keine Einheitswährung deren Hauptzweck es zu sein scheint, den Dollar zu stützen – Letzterer sollte den Weg des zimbabweschen Pfunds gehen – da gehört er hin.
    Europa sollte das Angebot einer Wirtschaftsgemeinschaft Putins annehmen; denn die Zukunft liegt in Eurasien. Und wenn man das dunkle Imperium isoliert, kommen die 99% der Bevölkerung dort hoffendlich endlich auf die Idee gegen das 1% welches sie und den Rest der Welt terrorisiert, Revolution zu machen!
    Nordamerika hatte einst 500 Nationen, die niemandem etwas getan haben – da müssen die wieder hin und 52 souveräne Einzelstaaten wären schon einmal ein guter Anfang!!!

  85. Anonyma sagt:

    @ ups2009 sagt: 23. Januar 2015 um 12:55

    Verantwortlich für diese INSZENIERUNG sind eindeutig diejenigen, welche zur LEGIDA Demonstration eine Gegendemonstration genehmigt haben, die am gleichen Abend, am gleichen Ort und zur gleichen Zeit stattfinden darf.

    Was für eine UNVERANTWORTLICHKEIT!!!
    Erst das macht auch diesen Polizeiauftrieb – und die damit verbundenen Kosten – erst erforderlich. Was für eine Verschwendung von Steuergeldern.

    Die ESKALATION ist gewünscht. Da kann man nur warnen. Das Nächste ist dann der Einsatz militarisierter Polizei oder gar die Bundeswehr im Innern? „Gegen gewalttätige, terroristische Demonstranten“, zur „Herstellung der Ordnung“ (ein schlechter Witz!)

    Warum stellen die LEGIDA-Veranstalter an die Behörden nicht die Forderung, dass die Gegen-Demonstration nicht für den gleichen Tag genehmigt werden darf!! – und zwar aus Sicherheitsgründen!!!

    Behörden, die nicht anordnen, dass Demonstration und Gegendemonstration an verschiedenen Tagen stattfinden müssen, die müssen sich auch den Vorwurf gefallen lassen, dass es ihnen nicht um die öffentliche Ordnung, nicht um die Schutz des Demonstrationsrechtes geht, sondern dass ihre Ziele folgende sind:

    CHAOS, Zerstörung der Öffentlichen Ordnung
    Abschaffung des Demonstrationsrechts durch das gleichzeitige Zulassen von störenden Gegendemonstrationen, die die Stimmung anheizen, aufhetzen und Gewalttätigkeit herausfordern
    nicht De-Eskalation, sondern Eskalation
    Wollen sie einen Maidan in Deutschland?

    Solche Entscheidungsträger sind eine Schande!!

  86. Wahr-Sager sagt:

    Hass gegen PEGIDA, LEGIDA und Co. aus der Antifa-Ecke: https://twitter.com/DerBulo

  87. „Wo sind die 110.000 Toten geblieben ?“

    Nun, bei den hohen Temperaturen die in einem Feuer-Orkan, also in einem Holocaust, herrschen sind die Menschen tatsächlich im physikalischen Sinn VERGAST … und nicht wie die Opfer der ha’Schoa im chemisch-biologischen Sinne durch eine Gasvergiftung – auch vergast genannt – ermordet worden.

    … aber es hat viel mehr Opfer gegeben, denn Dresden war ja mit Flüchtlingen „bis unters Dach vollgepackt“ … –

    … und in „unserem“ „Recht“-System gibt es „rechtlich“ den Zeugen-Beweis und den Urkunden-Beweis, so wird das ganze zu einer „rechtlichen“ und nicht zu einer historisch-wissenschaftlichen „Tatsache“: Zeugen tot, Urkunden verbrannt: „rechtlich“ gibt es deshalb – es schwingt ein „nur“ und „doch gar nicht so schlimm“ mit – etwa 25.000 Tote …

    Die Große Schande des Regimes BRD:
    sie ist es, die in Wirklichkeit den Holocaust leugnet!

    Denn Holocaust bedeutet totale Verbrennung ὁλόκαυστον während der Völkermord an den Juden *השואה* (ha’Schoa) heißt, mit der Betonung auf ה (ha; die) um die Einmaligkeit eines bis dahin nie gekannten Menschheitsverbrechens anzudeuten.

    *השואה* „die Katastrophe“, „das große Unglück / das große Unheil“

    Eine Tragödie ist es, dass wohl in vieler Leute Köpfe immer noch eine Art „Aufrechnung“ „Opfer gegen Opfer“ stattfindet, statt ALLEN Opfern der faschistischen Nazi-Gewalt, deren chauvinistisches und nihilistisches Weltbild auf einer kranken und Menschen verachtenden Rasse-Ideologie beruht, ein ehrenvolles Andenken zu bewahren.

    Denn wenn auch die Menschen von Dresden einem Massenmord und Kriegsverbrechen der Alliierten zum Opfer fielen, so waren doch die Befehlshaber – wie etwa Churchill oder Roosevelt, und mit ihnen ihre ganzen Regime – tief in der Rasse-Ideologie verwurzelt und „philosophisch“ (und „religiös“) auch nichts weiter als irre Rassisten und faschistische Nazi-Gewalttäter, die sich mit Hitler und dem Papst um die Vorherrschaft im Kapitalismus stritten und eine Welt in den Schlund eines tiefen Abgrunds hinein rissen …
    die Sekten-Angehörigen des Todeskultes in ihrem Wahn in Aktion. … kaum zu fassen, schwer zu durchschauen … für die Bewohner in der Schatten-Welt der Höhle des Herrn Plato und in der Truman-Show LIVE

  88. Re Ply sagt:

    @Grenzpassierer 23. Januar 2015 um 12:25

    Geradewegs mehr schreiben, einfach immer mehr schreiben! Prosa ist Mut und Mut geht geradeaus. Wer was zu sagen hat, bei dem formt die Substanz die Worte und nicht die Worte formen die Substanz!

  89. heidi heidegger sagt:

    @jauchi 22. Januar 2015 um 23:43: Der Faschismus ist die Herrschaftsform..

    was sagt gramsci dazu?

    um die konservativen blogger mit herz zu erreichen,sag‘ ich zusammen mit s. haffner (umgekehrt,klar): f. ist gekennzeichnet durch elitenherrschaft mit künstlich *erzeugter massenzustimmung.

    *ich denke da an das opernhafte gebaren des ‚duce‘ und die theatralisierung des alltags und ‚theater als fest'(reichsparteitage im ns)

  90. heidi heidegger sagt:

    @ Grenzpassierer
    23. Januar 2015 um 12:25

    was liest du denn an w-literatur? und wieso wird der alte im ’südlichen‘ rom,im östlichen beograd und im westlichen texas und im nördlichen emden(?) gemocht gelesen und gehört? du bist nicht minderwertig,aber auch kein übermensch,sorry.

  91. Jens sagt:

    Hier mal eine fast komplette Auflistung der Demonstrationen gegen Überfremdung und Asylmissbrauch/Islamisierung zwischen heute Mittag und Montag Abend. Ist zwar von der Feindseite, aber enthält alles Wissenswerte; auch die kleineren Demos,die hier nicht beworben werden:

    http://www.netz-gegen-nazis.de/artikel/%C3%BCberblick-iv-demonstrationen-der-rechten-und-gegenproteste-zwischen-dem-2401-2601-10002

    Jetzt nicht nachlassen, den Druck im Kessel weiter erhöhen!
    Raus auf die Straßen gegen die Abschaffung Deutschlands!

  92. heidi heidegger sagt:

    @quid pro quo,grenzi 23. Januar 2015 um 12:25

    heidi liest meistens:

    http://www.brigitte.de/frauen/portraets/pornostar-libanon-1228089/?utm_source=RCN_ntv&utm_medium=text&utm_campaign=veeseo_RCN

    das blatt schreibt allerdings unsinn:pornographie-(v.griech.:’hurenbilder‘)frauen sind weder bei tscharlie sheen noch bei mir umstritten. und zu den zeiten vom göttlichen marquis galten schauspielerinnen zwar nicht selten als ‚gefallene frauen‘ (zit.n.wolfgang eggert),wurden aber dennoch oder gerade deshalb von den libertins verehrt (heute ebenso..).schlimm ist nur,dass die libanesin nicht auf x-hamster zu finden sein soll,wie geraunt wird. falls! das stimmen sollte:pfui.

  93. heidi heidegger sagt:

    möchte dies lied als hymne der elsässer-bewegung vorschlagen,allerdings bearbeitet/zugerichtet zu: ‚an-geheh-hela‘

  94. heidi heidegger sagt:

    @@ me.
    22. Januar 2015 um 22:58

    vielleicht wird’s @doc (redet zwar nix mit der heidi z.zt.,pah!::) verifizieren: in austria war’s/ist’s? auch landstreicherei wannsd nicht ein schilling=ca. 7cent im sackerl hast. sagte zumindest mal meine frau zu mir,damals in wien.

  95. blechtrommler sagt:

    heidis in die volkswirtshaft!

  96. blechtrommler sagt:

    korr.:volkswirtschaft
    (keinerlei „Haft“)

  97. blechtrommler sagt:

    Hoffe sehr, der Elsässer ist jetzt am Grübeln, wie er seinen Imagegewinn zum Wohle (eines zu gründenden) Deutschlands vermehrt und die mögliche Tragweite seiner Rolle erkennt …
    Was können wir tun? (Ich ginge glatt mit Dr. Kümel in einen Hörsaal, gefüllt von Z…(der (Ex?9Prof. der Uni Leipzig) rekrutierten „Deutschland“feinden, z. B.)

  98. Anonyma sagt:

    @ jauhuch

    „… aber es hat viel mehr Opfer gegeben, denn Dresden war ja mit Flüchtlingen “bis unters Dach vollgepackt” … –

    „Eine Tragödie ist es, dass wohl in vieler Leute Köpfe immer noch eine Art “Aufrechnung” “Opfer gegen Opfer” stattfindet, statt ALLEN Opfern der faschistischen Nazi-Gewalt, deren chauvinistisches und nihilistisches Weltbild auf einer kranken und Menschen verachtenden Rasse-Ideologie beruht, ein ehrenvolles Andenken zu bewahren.

    Denn wenn auch die Menschen von Dresden einem Massenmord und Kriegsverbrechen der Alliierten zum Opfer fielen, so waren doch die Befehlshaber – wie etwa Churchill oder Roosevelt, und mit ihnen ihre ganzen Regime – tief in der Rasse-Ideologie verwurzelt und “philosophisch” (und “religiös”) auch nichts weiter als irre Rassisten und faschistische Nazi-Gewalttäter, die sich mit Hitler und dem Papst um die Vorherrschaft im Kapitalismus stritten und eine Welt in den Schlund eines tiefen Abgrunds hineinrissen …“

    So ist es.

  99. Re Ply sagt:

    DER Petro Poroschenko auf Promo-Tour in der Schweiz.

    „Je Suis Donbass, Je Suis Lugansk!“
    Empörte Unterbrechungen von Petro Poroschenko’s Auftritt in der Universität Zürich am 19.01.2015:

  100. heidi heidegger sagt:

    @ blechtrommler
    24. Januar 2015 um 23:02

    glaub‘ bloss nicht,dass ich besonders libertär wäre. produktion+fischmehlfabrik hab‘ ich hier schon u.a. cohn-bendit an den hals gewünscht.so!

  101. … wenigstens haben nicht alle Schweizer den Verstand verloren und heißen diesen Mafia Boss das was er ist, einen Massenmörder – einen Genocider, will ich ergänzen!

  102. Anonyma sagt:

    ww.youtube.com/watch?x-yt-cl=84503534&v=rBnimR464mM&x-yt-ts=1421914688
    Poroschenko schlachtet das eigene Volk ab und auch deutsche Medien sind auf Drogen…..

  103. Aristoteles sagt:

    @Anonyma @jauhuch

    “ so waren doch die Befehlshaber – wie etwa Churchill oder Roosevelt, und mit ihnen ihre ganzen Regime – tief in der Rasse-Ideologie verwurzelt und “philosophisch” (und “religiös”) auch nichts weiter als irre Rassisten und faschistische Nazi-Gewalttäter“

    Nicht zu vergessen die Bolschewisten und Stalinisten:
    Gleichfalls „irre Rassisten und faschistische Nazi-Gewalttäter“.
    Die Faschisten waren, so Nolte, eine Reaktion auf diese Faschisten.

    Außerdem ist da noch der Coudenhove-Kalerghi-Rassismus zu nennen als der scheinbar siegreiche Völkervernichtungsrassismus.

  104. Manfred Gutsche sagt:

    POROSCHENKO der Schoco-Milliadär ist völlig unzuverlässig,
    Herr PUTIN hätte dem beim Treffen eine richtig auf die 12 geben sollen und nicht die dreckige Hsand von dem geben
    sollen!!!

    Übrigens ist der nur eine Majonette von den Anderen Banditen!

    Die ehrlichen Schweizer hätten diesen VOLKSMÖRDER nicht
    in die schöne Schweiz einreisen lassen.

    Der ermordet sein „eigenes Volk in der DONBAS/Ost UK!!!
    Der gehört nach Den Hage ans Gericht ausgeliefert.
    Wie General Ladic,Dr. Karadic, Miloschewic,kann sein das ich
    die Namen nicht richtig geschrieben habe!?
    MfG

    Manfred

  105. 13.Februar sagt:

    Vor dieses Gericht gehören auch noch viele andere

    – 70.000 Luftangriffe auf Libyen – angestiftet von Hollande
    – Nunmehr fast 14 Jahre Krieg gegen das afghanische Volk durch Merkel und Vorgänger-Kanzler
    – Krieg gegen Irak durch USA

    Die USA & Konsorten glauben, weil sie den internationalen Gerichtshof nicht anerkennen, kommen sie nicht dorthin. Die Nazi-Führer wurden auch in Nürnberg vor ein Gericht gestellt, das sie nicht anerkannten.

    Und was ist in Kairo los ?
    Die Lügenpresse erinnert an den Aufstand gegen Mubarak, sie läßt völlig weg, dass vom ägyptischen Volk mit großer Mehrheit Präsident Mursi gewählt wurde und, weil das Frau Merkel und anderen Putsch-Unterstützern nicht passte, vom General Sisi weggeputscht wurde, die Regierungspartei wurde verboten und viele ihrer Mitglieder zum Tode verurteilt. Das erinnerte an Chile und den Putsch von Pinochet gegen Präsident Allende 1973, an den Putsch von Franko gegen die Republik Spanien und aktuell an den Putsch in Kiew gegen den gewählten Präsidenten und den Krieg gegen das eigene Volk mit Bomben-Angriffen gegen Großstädte in der Ost-UK.

  106. heidi heidegger sagt:

    @ Manfred Gutsche
    25. Januar 2015 um 22:04

    ach manfred.warum bist so bös‘ mit den serbischen sozialdemokraten? magst ein büchlein von peter handke haben? unser bester deutschsprachiger lebender dichter (nach hölderlin) mit slowenischer mutter. der denkt da ganz anders und schreibt wunderschön über spaziergänge im (leider ehem.) jugoslawien.

    mann,ich war im freibad 1980 ,und in der angeschlossenen wirtschaft flennten der wirt und’s personal wie die schlosshunde als tito starb. ja,so war das.

  107. heidi heidegger sagt:

    @ heidi heidegger
    26. Januar 2015 um 17:56

    magst mal mitkommen ins freibad wiesbaden oder mainz-mainspitze/mainspitz3eck?..weissbier/weizen 2.70 od. 2.90€😉

    Saison 2015
    1. Mai bis 13. September

    Öffnungszeiten
    Eröffnung am 1. Mai um 8:30 Uhr!

    Mai – August
    täglich von
    08:30 – 20:30 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: