Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Leipzig bereitet sich am 21.1. auf 60.000 Legida-Demonstranten vor

legida_header_21_01-2Dresden unterstützt Leipzig: Pegida-Chef Lutz Bachmann ruft zur Teilnahme am Mittwoch auf.

Seit zwei Stunden ist es amtlich: Die Polizei hat die Legida-Dermonstration am Mittwoch in Leipzig genehmigt. Und: Pegida-Initiator Lutz Bachmann ruft alle auf, am Mittwoch von Dresden (und anderswo) zur Unterstützung in die sächjsische Schwesterstadt zu kommen. „Ich kann nur alle Menschen einladen, am Mittwoch zu Legida nach Leipzig zu fahren“, so Bachmann im Rahmen einer live im Fernsehen übertragenen Pressekonferenz. Vielen Dank, Lutz Bachmann! Und wir sind nächsten Montag natürlich wieder in Dresden!

Die Leipziger Volkszeitung berichtet gerade Online: „Die Initiatoren von „Leipzig gegen die Islamisierung des Abendlandes“ (Legida) erwarten nun mehr als 60.000 Menschen. Die sollen, in Anlehnung an die Friedliche Revolution im Herbst 1989, am Mittwoch über den Leipziger Innenstadtring ziehen. Die Stadtverwaltung hat die Demo-Route ohne Einwände bestätigt.“ Auftakt ist um 18.30 Uhr, 10 Gehminuten vom Hauptbahnhof entfernt.

Ich selbst halte die Zahl für etwas hochgegriffen. Aber 10.000 werden es sicher, und jetzt, mit der Hilfe der Dresdner, sind auch 20.000 drin. Davon geht laut LVZ auch die Polizei sicher aus. Eine oppositionelle Demo in dieser Größenordnung gab es seit 1989 nicht mehr in Leipzig.

Die LVZ hat sich auch schon auf mich eingeschossen: (Zitat LVZ, Fehler im Original) Ebenfalls nicht zurückstecken will der Rechtspopulisten Jürgen Elsässer. Der 57-jährige Autor, Verleger und Querfrontaktivist will nach eigenen Angaben auf dem nächsten Legida-Podium sprechen. Elsässer, der die Anfang des Jahres veröffentlichten und über Pegida weit hinaus gehenden Legdia-Forderungen begrüßte, trommelt auf seinem Internetblog seit Tagen für den Aufmarsch in der Messestadt, nennt ihn entscheidend für die weitere Entwicklung der islam- und ausländerfeindlichen Initiativen in Deutschland: „Wenn in Leipzig am kommenden Mittwoch über 10.000 auf der Straße sind, ist sonnenklar, dass Dresden kein Sonderfall ist, sondern nur die Initialzündung für ein nationales Lauffeuer war“, so Elsässer weiter. (Ende LVZ) Die LVZ verschweigt natürlich, dass ich Chefredakteur von COMPACT-Magazin bin. Könnten ja ihre Leser überlaufen…. Hier geht’s zu COMPACT.

Nicht vergessen: Am Donnerstag 22.1. ist die erste COMPACT-Veranstaltung in Dresden. Der Philosoph Peter Feist spricht zum Thema „Pegida als Antwort auf die Krise der Nation?“ Details und Tickets hier.

Einsortiert unter:Uncategorized

97 Responses

  1. Anonymous sagt:

    Wir sollten uns von dem Gedanken verabschieden, dass der Kampf gegen den Islamismus unsere Sorgen und Probleme lösen könnte. Dass nun vermehrt Paesse einbehalten werden von potentiellen IS-Interessenten ist richtig.Aber schon bei den Fluechtlingen gilt es zu differenzieren.Rumaenen und Bulgaren wollen hier abgrasen! Nee, ihr bleibt daheim! Basta! Menschen aus dem Irak und Syrien müssen bei uns vorübergehend ein zu Hause finden.Ganz klar! Aber sie werden Deutschland auch nicht islamisieren!!!

  2. Jan-Ulrich sagt:

    Okay, jetzt gilt es!
    Heute Abend auf nach Saarbrücken, Braunschweig, Duisburg, Düsseldorf, Berlin, Stralsund, Kassel, Würzburg und Villingen-Schwenningen!
    Und am Mittwoch alle hin nach Leipzig!
    Bin gespannt ob die Lügenpresse die Teinehmerzahlen wieder nach unten lügen wird.
    In Dresden waren es letztes Mal mehr als 40.000; sie wurden dann auf 25.000 runter gelogen.
    Oh Mann, wie ich diese BRD-Schmierenkomödie ablehne.
    Aber auch das Orga-Team gefällt mir nicht.
    Warum redet bei denen keiner mal Tacheles!
    Es geht den meisten doch um viel mehr als ein paar kleine Korrekturen in der BRD.
    -Nein zu Multikulti & Überfremdung!
    -Keine westdeutschen Verhältnisse im noch weitgehend sauberen Osten!
    Ein Hauch von Freiheit….ein Hauch von nationaler Revolution liegt in der Luft!

  3. me. sagt:

    In Grozny, Tschetschenien fanden sich gestern über eine Million Menschen ein, um:
    gegen „Charlie Hebdo“,
    Islamhass
    und Terrorismus im Names des Islam,
    zu protestieren.

    „Mit dem Motto „Islam gegen den Terrorismus“ sind bereits vergangenen Samstag mehr als 20.000 Menschen in Inguschetien auf die Straße gegangen, die Ihre Empörung zu den Mohammed (s.a.v.) Karikaturen von ‪#‎CharlieHabdo‬ zum Audruck bringen, wie auch zu Terror Anschlägen im Namen des Islam. “

    Die Demo in Grozny: (So viele Leute … )

  4. blechtrommler sagt:

    @Anonym – “ Syrien “ ?
    Wer wird aus Syrien vertrieben?

  5. Wahr-Sager sagt:

    Das Problem ist die antideutsche, linksextrem ausgerichtete Regierung; die Islamisierung ist nur ein Nebenaspekt als logische Folge dieser.

  6. Zensurnixgut sagt:

    Habe mir gestern die Sendung „Günther Jauch“ angesehen. Selbst meine nicht besonders hohen Erwartungen wurden unterboten. Naja …
    Wenn ich dort gesessen hätte, dann hätte ich diese Politiker mit der Tatsache konfrontiert, daß wir Deutschen in einigen Jahrzehnten – hier in unserem ehemaligen eigenen Land – eine Minderheit darstellen werden. Ich hätte dann die Politiker gebeten mir diese Entwicklung einmal zu erklären. – Wie kommt das und was hat das genau mit dem „Wohl des Deutschen Volkes“ zu tun?

    Vielleicht spricht Herr Elsässer das Thema mal in Leipzig an.

  7. Thor sagt:

    Wer nicht zur Demo gehen kann , mache doch von 18 – 20 Uhr alle Lichter im Haus an ! Gibt ja auch Menschen die nicht mehr so fit sind zum Spazieren gehen .

  8. the Hamilitionian sagt:

    Ich empfehle zumindest eine Schutzklasse I Unterziehweste…der Spaß ist vorbei.Ich rechne jeden Tag mit einem Anschlag in Griechenland oder hier bei dem unbequeme Geister entsorgt werden.War bei der RAF genauso.

  9. Anti - Globalist sagt:

    Ich hoffe doch sehr, das J.E. keinem falschem Götzen verfallen ist.

    Heute Mittag sah ich N-TV, dort wurde Bachmann´s Pressekonferenz ( in der Räumen der Landeszentrale für Politische Bildung !! ), über eine Stunde LIVE übertragen.

    Warum ist dem Freistaat Sachsen, oder von mir aus Berlin, nie, niemmernicht der Gedanke gekommen, Jürgen, Elsässer, Andreas Popp oder Lars Mährholz ein Forum zu geben.

    Wir werden es niemals erleben, das J.E. ein Forum im Fernsehen gegeben wird.

    Von diffamierenden Berichten bei SPIEGEL-TV abgesehen…

    Es ist allerhöchste Vorsicht geboten, wenn die Medien einer Person/ Organisation eine Plattform bieten !

    J.E. wird auch niemals eine Einladung zu „Günther Jauch“ oder Maybrit Illner erhalten.

    Seit wachsam !

    Nach meiner Intuition soll nur vom Krieg und der sich abzeichnenden Euro – Katastrophe abgelenkt werden.

  10. Aristoteles sagt:

    Ich fass es nicht!!

    Wird mir der Napoleon aus dem Saarland auf seine alten Tage etwa noch sympathisch?!

    Die Systempresse schreibt verächtlich über einen Politiker, der am Ende seines Lebens scheinbar so klar denkt wie nie:

    http://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/themen/standpunkt/Agenda-2010-Demonstranten-Dresden-Familienvaeter-Kriegstreiber-Krim-Machtergreifung-Nationalsozialisten-Niedriglohnbereich-Presse;art10796,5592659

    Los geht’s, Oskar, tritt mit deiner Sarah aus der BAK-Shalom-Partei aus. Du und Juliane Nagel — das geht NICHT!

    (Möglicherweise geht er aber nur auf dialektischen Stimmenfang…)

  11. Rechtsklick sagt:

    An Anonym: Diejenigen, die man im Westen als Wirtschaftsflüchtlinge aus Bulgarien und Rumänien bezeichnet, sind weder Bulgaren noch Rumänen, sondern zu 95 % Zigeuner aus Bulgarien und Rumänien. In Frankreich und England wurden und werden sie massenweise aus dem von Ihnen erwähnten Grund abgeschoben. Nichtzuletzt deshalb, weil überall, wo sie auftreten, die Kriminalitätsrate die Höhe schnellt. Ihre wahre Herkunft bzw. ethnische Herkunft zu erwähnen, gilt hierzulande als politisch unkorrekt und daher tabu.

  12. Aristoteles sagt:

    @Jan-Ulrich

    „Und am Mittwoch alle hin nach Leipzig!“

    Das ist der richtige Imperativ (für alle, die Zeit und Mumm haben).

    Zum ersten Mal seit Jahrzehnten machen Bürger in Deutschland Druck von der Straße.
    Jürgen Elsässer wird, so ist zu erwarten, die Verbindung von Islamisierung zur Amerikanisierung herstellen.
    Friedensbeweger, die jetzt nicht mitmachen, gestehen damit ein, dass ihre Regenbogenfahnen lediglich buntere Antifantenfahnen sind.

    Für Souveränität!
    Für Volksabstimmung!
    Loslösung von den Besatzern und Wahlen zur Aufteilung der Territorien (prozentual) in Multikulti und Deutsch.

  13. Anonyma sagt:

    @Aristo!

    „Wahlen zur Aufteilung der Territorien (prozentual) in Multikulti und Deutsch.“

    BULLSHIT!!
    (das sprengt mir doch die Fassung)

  14. Zeckentod sagt:

    @ Aristoteles

    Richtig! Es muß ja nicht immer alles so bleiben, wie es ist. Früher gab’s ja auch mal mehrere deutsche Staaten, die sich oft untereinander nicht leiden konnten! Also: Multikulti-Phantasten nach Stuttgart zum Kuhn und zum Özdemir, echte Deutsche nach Dresden. „Optanden“, die die Seiten wechseln möchten, zahlt die BundesreGIERung die Umzugskosten und erklärt anschließend ihren Rücktritt, da sie ihre Aufgabe erfüllt hat, die 1990 geschaffene grund-GESETZLOSE US-Kolonie „BRD“ vollständig zu ruinieren – auf daß Deutsche in ihrem eigenen Land wieder frei atmen können und Anti-Deutsche in ihrem Multikulti-Sumpf verrexxxn können, wie sie es gewollt haben. Jedem das seine eben!

  15. Radovan, mein Bruder! sagt:

    Jürgen Elässer wird das Existenzrecht Deutscher Menschen erfolgreich und richtungsweisend verteidigen. Es geht hier bereits um unser Existenzrecht, nicht mehr und nicht weniger.

    Aber wahrscheinlich ist selbst das zuviel, schon das bereits rechtsextrem, das eigene Existenzrecht zu verteidigen. Andere dürfen dafür zwar alles machen, auch vorsorglich morden; aber wir? dürfen wir wenigstens das Maul aufmachen? Nicht mal das, wir sollen untergehen, sang- und klanglos, und vorher alle Rechnungen bezahlen. Aber da wollen wir ein Wörtchen mitreden, nicht wahr?

    Sie versichern uns ja auch, dass die unkontrollierten mammonistischen Kräfte Gottes Werk verrichten. Ha, Ha! Wir werden sie mit unserer Liebe umhüllen und mit unserer Milde erweichen Wir zeigen es ihnen, was es heißt menschlich zu handeln. Sie sind unterlegen, weil sie sich für überlegen halten, diese hochmütigen Gestalten. Sie glauben sie haben alles im Griff und häufen doch nur Geld an. Der Weg zum Erfolg führt über die spirituelle Revolution udn Liebe. Zur Liebe gehört auch Selbstbehauptung und Eigenverantwortung. Soviel ist klar.
    Möge der Herr alle Menschen segnen und aussöhnen!

  16. Aristoteles sagt:

    @Anonyma

    Sie können mir glauben, dass es mir selber auch weh tut, eine solche Zukunft zu entwerfen – denkt man an die einstige Größe. Aber so wird es aussehen, so wird es gehen.

    Sie werden noch an meine Worte denken, wenn nicht das eintrifft, was manche Foristen hier wie die Antifanten gerne möchten: Volkstod. (er wird nicht eintreffen)

    Deutschland heißt auf Finnisch übrigens Saksa.

    @Zeckentod

    So sieht’s aus.
    Doch versuchen wir’s ohne Aggression.
    Glauben Sie mir, ich habe mir nach dem empfangenen Antifa-Faustschlag von letzter Woche als eigentlicher Nicht-Schläger einige Gedanken gemacht.
    Wie kann das deutsche Volk gegen die geballte bunte Dunkel-Macht auf friedliche Weise überleben.

    Ich zitiere den eingeweihten Deutsch-Juden Walther Rathenau:

    „Wie sollten wir den hundertjährigen Abschied nehmen, wenn nicht mit glaubendem Herzen und um der Gerechtigkeit willen? Wie sollten wir scheiden von der Zeit des leichten Lebens und der Beweglichkeit, von dem sommerlichen Glanz eines reichen, selbstbestimmten Landes […]? In Herbst und Dämmerung, Ernst und Dunkel gehen wir auf hundert Jahre, in böse Kämpfe und harte Mühsal, wo Blut und Leben billig sind wie in alter Vorzeit. Nicht dumpf und ahnend wie die Väter treten wir in den dunklen Zeitraum, sondern wissend, wollend, hohen Hauptes. Sühne steht über der Pforte, und Wiedergeburt über dem Ausgang, den keiner erblickt von denen, die eintraten.
    Alle schützenden Mächte, die Ehre der Welt, die unbefangene Sicherheit, das Selbstgefühl, das nationale Bewußtsein, selbst die bürgerliche Rechtlichkeit und Redlichkeit, haben uns verlassen. Kaum wissen wir, ob wir noch eine Nation sind, unsere Glieder sterben ab, ein Friedensschluß, schändlicher, beide Teile entehrender als jeder alte und neue Krieg, bedroht uns, solange die Dämonen des Unrechts den Erdball in ihren Krallen halten. […]
    Prometheus Deutschland! Auch wenn du niemals wieder von deinen Fesseln dich entkettest, wenn dein dem Gotte verschuldetes Blut in Schmach und Schmerzen über die Erde strömt, leide, leide den großen Segen, der den Wenigen, den Starken erteilt wird. Ringe nicht mehr um Glück, denn dir ist anderes beschieden. Nicht Rache, nicht Einrichtungen, nicht Macht und nicht Wohlstand kaufen dich los. Sei, was du warst, was du sein sollst, was zu sein du niemals vergessen durftest. Sei gehaßt und hasse nicht, sei verhöhnt und verteidige dich nicht.
    Simson Deutschland! Dein Auge ist blind, deine Stirn ist kahl. Wende deinen Blick in dich, wende deine titanische Kraft gegen dich selbst. Du wirst die Säulen der Erde nicht zerbrechen, das Gericht ist nicht dein. Drehe die Mühle der Philister und singe das Lied Gottes.
    Ahasver Deutschland! Du hast nicht Macht zu sterben. Deutsche Füße werden über die Erde ziehen und Heimat suchen. Du wirst ein bitteres Brot essen, und deine Heimat wird nicht deine Heimat sein. Von fremden Türen werden sie dich jagen wegen des Abglanzes in deinem müden Auge.
    O du Deutschland! Geliebt in deinem törichten Wahn, zehnfach geliebt in deinem gottvergessenen Irren und Laster, zehntausendfach geliebt in deinem schmachvollen Leiden, was weißt du von deinem Schicksal? Was weißt du, daß du um des GEISTES willen da bist, um deines Geistes willen, den du nicht kennst, den du vergessen hast, den du verleugnest? Wehe dir! Um seinetwillen darfst du nicht sterben und nicht ruhen. Du bist verhaftet und verfallen, und wenn die Hände der Menschen dich loslassen, so fällst du in die Hände Gottes.“
    (Walther Rathenau, Kritik der dreifachen Revolution)

    Wir werden eines Tages wiedergeboren.

  17. Frank sagt:

    Wem nützt diese Unruhe in Deutschland?

    Wer die Vorteile eines PayPal Konto nutzt und sich gleichzeitig gegen TTIP ausspricht ist ein Heuchler.

    Die Gesellschaft ist bereits US Schiedsgerichten ergeben.
    Es gibt keinen Widerspruch PayPal entscheidet über staatlich wer Recht hat und Geld bekommt.(in Deutschland)

    „eBay the same, cancel offers because of copyrights made in US“

    Wir sind nicht wirklich frei.

  18. heidi heidegger sagt:

    ob houellebecq compact© liest?:

    Erneut forderte der Autor einen radikalen politischen Wandel in seinem Heimatland, um einen „Bürgerkrieg“ zu verhindern. Er fühle sich dort extrem unwohl. Houellebecq warb für eine umfassende direkte Demokratie; dann würde auch das Parlament abgeschafft.

  19. saumakos sagt:

    +++ so, jetzt auf dem neuen post: Meine Idee zum Ankurbeln einer weltweiten Mega-Querfront!!! +++

  20. heidi heidegger sagt:

    Das Werk, dessen deutsche Übersetzung vor knapp einer Woche erschienen war, schildert, wie bei der französischen Präsidentschaftswahl 2022 Marine Le Pen, die Kandidatin des rechtsextremen Front National (FN), im ersten Durchgang gewinnt. Um ihren Sieg bei der Stichwahl zu verhindern, unterstützen Sozialisten und Konservative einen gemäßigten muslimischen Kandidaten, der dann auch tatsächlich an die Macht kommt.

    http://www.koelntv.com/home#!onair=livestream

  21. Toni sagt:

    „Dresden unterstützt Leipzig: Pegida-Chef Lutz Bachmann ruft zur Teilnahme am Mittwoch auf.“

    Lutz Bachmann sagte dabei auch, die Anmelder der Leipziger Demo müssen von ihrem eigenen Positionspapier abrücken und dasjenige von Pegida unterzeichnen – und eine Verpflichtungserklärung. Fragt sich, zu was man sich da verpflichtet? Ansonsten würden sie nicht mehr als „Ableger geführt“ und nicht mehr beworben.

    Da sollte man auf ein Ablegerdasein verzichten anstatt auf das eigene Programm.

    Die Pressekonferenz fand bei der „Landeszentrale für politische Bildung“ statt. Wirft die Frage auf, ob seine Werbeagentur für diese tätig ist.

    Steht das „Orgateam“ jetzt unter Polizeischutz, angesichts einer (angeblichen) „konkreten Bedrohungslage“?

    Wie steht es mit der Anwesenheit von Polizei und „Antiterrorkräften“ in Dresden?

  22. Bert sagt:

    Jürgen,höllisch aufpassen ! Du darfst nicht Charlie werden!

  23. Alexander sagt:

    Mensch, was für eine Menge verwirrte Leute. Beschäftigt euch mal mit Jugoslawien, so wie es der Hausmeister getan hat.
    Im Prinzip kann man fast die ganze europäische/transatlantische Politik daran erkennen und studieren.
    Meine serbische Lebesgefährtin lebt seit 22 Jahren hier , ist als Kriegsflüchtling gekommen und hat sehr große Sorgen hier in Deutschland, und das verstehen nur wenige – leider.

    http://prijedor24h.com/2013-09-10-06-44-40/izdvojene-vijesti/8597-kako-zive-srbi-povratnici-u-sanski-mostu-a-kako-bosnjaci-u-prijedoru-video

  24. Heider sagt:

    Demo der Bagida (Pegida-Ableger) gestern in München. –

    Keinen stört sie, alle dulden sie unter sich – die Israelflagge.
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article136549892/Bagida-kontert-Gegendemonstranten-mit-Nazis-raus.html

    So langsam darf man sich schon fragen, was die Zionistenfans auf dieser von denen der Gegenseite eigentlich unterscheidet. „Wir sind das Volk“?
    Also wenn das das Volk ist, das beide Parteien reklamieren, dann bin ich lieber ‚Ausländer‘.

    Bagida & PI-Stürzenbecher – ‚Nein Danke‘!
    ———————————————————————

    Meldungen wie diese gehen z.Z. unter. – Neues aus Libanon.
    ‚Stürzis‘ Helden von der IDF haben wieder mal ganze Arbeit geleistet, schätze er hat ihnen die Daumen gedrückt:

    POLITAIA – 19. Januar 2015
    Hisbollah-Mitglieder bei israelischen Luftangriff auf dem Golan getötet

    http://www.politaia.org/israel/hisbollah-mitglieder-bei-israelischen-luftangriff-auf-den-golan-hoehen/

  25. Frank sagt:

    Poroschenko war gestern betteln in der Schweiz…immer schön nach links und rechts schauen bei allem.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/poroschenko-will-mehr-krieg-gegen.html

  26. Was für ein Tag und eine Nacht! Heute hat der liebe Junge sein Wiegenfest und noch durch Luna einen Supervollmond, wo in solchen Nächten des weiblichen Einflusses Krieger und Helden gezeugt werden, um die Kette der Ahnen zu erhalten! Ich wünsche dem Rebell alles Liebe und Gute, sowie viel Glück und Gesundheit zum Ehrentag!

  27. Ja, wir haben inzwischen eine Unterwerfungskultur hier im Westen Deutschlands, wo in den Ballungsgebieten wir zu Minderheiten werden. Aus ALDI wird ALI und vieles mehr! Was bedeutet das Wort Islam? Unterwerfung und nicht Freiheit! Man nenne mir ein islamisches Land. wo es Freiheiten für ALLE gibt? Inzwischen geht es um die Selbstbehauptung und die Erhaltung der abendländischen Kultur! Gruß aus Duisburg, wo sich die Gutmenschen nicht verirren!!!

  28. Manfred Gutsche sagt:

    60 000 tausend,das ist doch schon was – vielleicht kommen bald 100 000 tausend – da müßen die ja gehört werden!!!
    Bis bald.
    MfG

    M.G.

  29. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Aristoteles: „Lafontaine“

    Ja, danke für den Hinweis.
    http://www.saarbruecker-zeitung.de/nachrichten/themen/standpunkt/Agenda-2010-Demonstranten-Dresden-Familienvaeter-Kriegstreiber-Krim-Machtergreifung-Nationalsozialisten-Niedriglohnbereich-Presse;art10796,5592659

    „Der Staat ist verpflichtet zu verhindern, dass Familienväter und Frauen arbeitslos werden, weil Fremdarbeiter ihnen zu Billiglöhnen die Arbeitsplätze wegnehmen“,

    „Die forcierte Zuwanderung wird in Deutschland einzig von den oberen Zehntausend gefordert.“ Die allerdings, so Lafontaine weiter, „schicken ihre Kinder auch nicht auf Grundschulen, in denen die Zahl der Ausländerkinder überwiegt“.

    Und in der Ukraine war es aus seiner Sicht der „Wortbruch des Westens“, die „einseitige Osterweiterung der Nato“, die zu der Krise geführt hat.

    Die SZ findet diese Äußerungen gar erschröcklich!
    Aber beschreibt L. hier nicht Wort für Wort die Wirklichkeit?!

    Und dann regt sich die SZ noch darüber auf, daß L. von „Systempresse“ und „Mainstream-Medien“ spricht, „als würden die Medien allesamt einem Kurs folgen, nämlich dem ‚System'“.

    Gar nicht schlecht, daß die Vasallenpresse (variiert nach BRZEZINSKI) ihren Lesern die Geistesblitze von L. noch haarklein erläutert, nicht?

  30. Eveline sagt:

    Aristoteles
    Prometheus Deutschland

    Der von den Göttern „bestraft“ wurde, weil er das Feuer, das Licht des Bewußtseins den Menschen zu früh brachte.
    Und so an den Felsen geschmiedet wurde.

    Chiron opferte sich und Prometheus wurde erlöst und Chiron konnte sterben.
    Chiron wurde aber unsterblich , weil er das Opfer ohne wenn und aber angenommen hatte und so von Zeus gehoben und in das Sternbild des Schützes gesetzt.

    sagt: …wir werden eines Tages wiedergeboren……

    oder in den Himmel gehoben. Ich ziehe Letzteres vor. 😃

  31. Berliner AfD Wähler sagt:

    Linksextremisten randalieren nach eigener Aussage im Alexa Center nach Bärgida.
    Komisch ist nur das unsere Presse garnicht darüber schreibt.
    https://linksunten.indymedia.org/de/node/132741
    (Die Quelle müsst ihr nicht angeben und somit verlinken)
    Ansonsten lief Bärgida gut.
    Spenden wurden auch gesammelt damit es weiter geht.
    Leider wurden es nicht mehr Leute im Vergleich zur letzten Woche. Dafür waren die destruktiven Gegner auch nicht mehr als wir.
    Wenn in Berlin 1000 dabei sind, wäre es schon super.
    Bis zum nächsten Montag.
    MFG

  32. PDGADA sagt:

    @Frank
    Poroschenko und Kriegsgefahr in Europa / in Deutschland, interessieren hier doch niemanden, hier fühlt man sich von Ausländern bedroht.

  33. sudeki sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag und viel Gesundheit und Kraft für die kommenden Herausforderungen an den Hausmeister!

    Den Leipziger Entglasungs-Antifanten wurden übrigens von der Polizei am Donnerstag massenhaft Handys abgenommen, die müssen sich wohl morgen mit Rauchzeichen verständigen:
    http://www.lvz-online.de/leipzig/polizeiticker/polizeiticker-leipzig/massenhafte-handy-sicherstellung-in-leipzig-kritik-am-polizeieinsatz-nach-randale-demo/r-polizeiticker-leipzig-a-271307.html

  34. Aristoteles sagt:

    Götz Kubitschek von der Zeitschrift ‚Sezession‘ wird auch sprechen:

    http://www.sezession.de/48198/warum-ich-in-leipzig-bei-der-legida-spreche.html

    Die Fusion der Positionen von Pegida und Legida wirft Probleme auf:

    https://legida.eu/position.html

    Sollte es auf eine BRD-gelenkte Aufweichung hinauslaufen, so ist eine spätere Abspaltung in Erwägung zu ziehen. Jetzt noch nicht.

    Ich wünsche Herrn Elsässer für den morgigen Tag und für das neue Jahr alles Gute. Gott stehe ihm bei.

    Nach dem Runenkalender von Gerhard Hess ist heute Vollmond und Hochjulfeier. Wir befinden uns am Übergang vom Steinbock zum Wassermann.
    In Bezug auf die platonischen Weltenjahre befinden wir uns im Übergang vom Fische- zum Wassermannzeitalter.
    Möge sich dieser Übergang zum Wohl der Völker gestalten.

  35. heidi heidegger sagt:

    @ari

    magst das rathenau-buch dem @cäp zurückzugeben? sonst ist der sauer mit uns alle. und schreibt nix,deshalb.

  36. tonne45 sagt:

    Hallo,

    ich gratuliere LEGIDA für das neue Positionspapier, das auf der Facebook-Seite von LEGIDA abgedruckt ist.

    Es besteht aus „Präambel“ und „Maßnahmen“.

    Und schürft schon tiefer…

    Herr Gauland von der AfD sprach im Hinblick auf PEDIGA
    von natürlichen Verbündeten. Das ist doch schon was…

    Auf der Homepage der AfD-Niedersachsen kommt Frau Dr. Weidel mit dem Artikel „GrExit? – DExit!“ zu Wort und fordert: „Raus aus dem Euro!!!“ Das ist doch schon was…

    Die Proteste auf der Straße sind NOTwendig, aber auch der parlamentarische Weg über Wahlen ist nötig.

    Prof. Bolz hat übrigens in dem VIDEO „Prof. Bolz- Unverblümt und klar, Anne Will“ darauf hingewiesen, daß unser Volk sich das nicht länger gefallen läßt.

    PEGIDA, LEGIDA sind der leibhaftige Beweis dafür.

    Gruß vom Meer

  37. heidi heidegger sagt:

    @houellebecq

    *’jene magischen momente‘ das klauteste du von mir (ccr-vid 1:05-1:07). find ich gut,denn deine bücher haben ne 150tsd.er auflage und meine so um die 300. also rück was raus von den 150000 €,denn dann flieg‘ ich sofort nach austin,weil unkündbar oder ich mach ein auf sabbatical.

    * http://www.koelntv.com/home#!onair=livestream

  38. Anonyma sagt:

    @Heider sagt: 20. Januar 2015 um 02:42

    So ist es. Sie legen den Finger in die blutende/n Wunde/n…

    Wenn die Masse die falschen „Propheten“ (Anführer) nicht endlich als solche erkennt und aussondert, hören der Irrsinn und das Blutvergießen nicht auf.

  39. Anonyma sagt:

    @Toni sagt: 20. Januar 2015 um 00:49

    “Dresden unterstützt Leipzig: Pegida-Chef Lutz Bachmann ruft zur Teilnahme am Mittwoch auf.”

    Lutz Bachmann sagte dabei auch, die Anmelder der Leipziger Demo müssen von ihrem eigenen Positionspapier abrücken und dasjenige von Pegida unterzeichnen – und eine Verpflichtungserklärung. Fragt sich, zu was man sich da verpflichtet? Ansonsten würden sie nicht mehr als “Ableger geführt” und nicht mehr beworben.

    Da sollte man auf ein Ablegerdasein verzichten anstatt auf das eigene Programm.“

    Richtig. Nachtigall, ick hör dir trapsen…

  40. saumakos sagt:

    Wir ALLE sind gegen US-Besatzung!!!

    Diese Teufel rauszuschmeißen, sollten wir eine Querfront mit weltweit allen Leidensgenossen der US-Besatzung bilden. Soetwas Hatten bereits Westgoten, Franken, Burgunder, Alanen (iranische Sarmanten) Gallier, Römer unter Aetius auf den Katalaunischen Feldern im Jahre 451 gegen Attila getan!

    Danach kann man weitersehen und noch mehr aus der Geschichte lernen

  41. oscar sagt:

    Wir haben, wenn mich nicht alles täuscht, 8 Mill. Moslems in diesem Land. Warum demonstrieren diese „friedlichen“ Muslime nicht alle gegen ihre islamistischen Glaubensbrüder?
    Wo sind sie denn alle?
    Und warum pfeifen die Linken (sprich Gisy) nicht ihre linksradikalen Gesinnungsgenossen zurück? Identifizieren sie sich etwa mit deren Gewaltbereitschaft , Haßausbrüchen und Zerstörungswut??? Ich bin Leipziger und weiß, wovon ich rede.

  42. Reiner Dung sagt:

    Ein paar Argumente für den Frieden.

    Journalismus heißt, etwas zu drucken, von dem Jemand will, dass es nicht gedruckt wird. Alles andere ist Public Relations. (George Orwell)
    Elsässer ist Journalist für das VOLK.

  43. heidi heidegger sagt:

    @ Radovan, mein Bruder!
    19. Januar 2015 um 20:53

    dobar dan,bruder radovan

    starke ansage,mann. kann ich nur unterstreichen. brother jurgen elsasser zusammen mit uns schafft das. denn ’nochmal 20 jahren warten‘ (zit. genosse feist (peter feist/philosoph)). dann ist die welt kaputt.

  44. Michael_b sagt:

    @Aristoteles

    Der Oskar war schon immer ein kluger Kopf, auch mit dem Herzen am rechten Fleck, und seine Sarah nicht nur das, sondern obendrein auch noch nett anzuschaun. Die Journaille ist vorsichtiger geworden, seitdem ihr von einem demokratisch-legitimierten Kontrollgremium auf die schmierigen Finger gehauen wurde. Plötzlich sind es die Worte Lafontaines, die diese ungebildeten Schreiberlinge an die Nazi-Zeit erinnern – während die eigene Feindbildpropaganda und Kriegstreiberei natürlich rein gar nichts mit der gleichgeschalteten Presse im Nazideutschland zu tun hat. Eine infame Bande von Lügnern und Opportunisten, die in der Tat ihren eigenen Kopf nicht mehr sprechen lassen wollen oder können.

  45. Florian Hohenwarter sagt:

    Also die DÜGIDA ist auf dem richtigen Weg.

    Es wurde nicht nur die Islamisierung angesprochen, sondern es wurde die Islamisierung nur als ein Symptom von vielen dargestellt. Auch die DÜGIDA-Organisatoren haben erkannt, dass das Hauptproblem nicht die Zuwanderung darstellt, sondern eine Politik die gegen das deutsche Volk gerichtet ist (fehlende Souveränität). Es wurde in einer Rede darauf eingegangen, wer vor allem für die Zustände im arabischen Raum, und somit für die ganzen Flüchtlinge verantwortlich ist. Auch wurde das Zitat von Gysi und Schäuble zur Souveränität (Besatzungsstatut) thematisiert und das Schweigen der Medien zu diesen Aussagen.

    Man bemerkte auch die breite Zustimmung der Demoteilnehmer.

  46. sudeki sagt:

    Ist jetzt also die Neue Rechte mit an Bord? Also PI-NEWS-Alarm! Und gestern sollte gar Dr. Proebstl in Dresden bei Pegida sprechen, bei dem findet sich PI-News sogar im Zeitungsständer an der Wand in seinem Studio.
    http://www.sezession.de/48169/emanzipation-vom-alleinerziehenden-mutterland-ein-gespraech-mit-dr-proebstl.html
    Wie passen proisraelisch/proamerikanisch und Compact-Hausmeister zusammen? Hmm.

  47. Eveline sagt:

    Der Hausmeister hat Geburtstag – Herzlichen Glückwunsch und alles alles Gute.

  48. Aristoteles sagt:

    @heidi heidegger

    Keine Ahnung, wo sich käptn rumtreibt. Hoffentlich nicht von den Assifanten entführt.

    @Eveline

    Ich dachte immer, Prometheus sei von Herkules losgekettet worden…
    Wer ist wohl dieser Herkules?
    Welche zwölf Taten muss er vollbringen?
    Immerhin ist auch Herkules als Sternbild in den HIMMEL versetzt worden.

    Doch ist nicht der Vergleich mit dem jüdischen Wanderer Ahasveros interessanter?
    Auch unsere Nachfahren werden dereinst wieder in UNSEREM LAND leben.

    @saumakos

    „Wir ALLE sind gegen US-Besatzung!!!“

    Richtig.
    Deswegen morgen auf die Straße!

    @Kümel

    Können Sie mir erklären, was Lafontaine und Kipping/Nagel in ein und derselben Partei machen?
    Der Mann sollte sich nicht vor dem entscheidenen Schritt (Austritt) scheuen.

    @Alexander

    Sie sagen:
    „Mensch, was für eine Menge verwirrte Leute. Beschäftigt euch mal mit Jugoslawien, so wie es der Hausmeister getan hat.“

    Wenn mich nicht alles täuscht, lautet das Thema dieses Threads „Leipzig bereitet sich am 21.1. auf 60.000 Legida-Demonstranten vor“.
    Was hat es mit Verwirrtheit zu tun, wenn über die innenpolitischen Themen diskutiert wird, die Pegida und Legida ansprechen.
    Sie können ja eine Demonstration für Jugoslawien anmelden.

    Ich kann mir gleichwohl gut vorstellen, dass morgen auch die Russland-Ukraine-Krise angesprochen wird.

    Auch die, die gegen die NATO-Aggression in der Ukraine sind, sollten morgen kommen!

    4.000 Polizisten werden ausreichenden Schutz gewähren.

  49. Manfred Gutsche sagt:

    Information!
    War hier gerade beim Zahnarzt und habe folgendes mit Auslän-
    der im Warteraum „erlebt“.
    1. Da kamen Mutter mit Tochter und KOPFTUCH als wohl neue
    Patienten mußten Fragebogen ausfüllen.
    Habe ansich Nichts gegen Frauen welche ein Kopftuch tragen –
    das war früher in Deutschland bei den Landfrauen auch so.
    Ich wohnte nach dem II.Weltkrieg bei Bad Kissingen in der Rhön 1945 bis 1952.

    Aber dieses Pärchen hielt es für nicht nötig wie alle Deutsche
    „Guten Tag“ zu sagen,diese „Sippe“ flegelte sich auf die Stühle!
    Anscheinend grüßt man in der Türkei auch nicht wenn man zu
    anderen wartenden Patienten ins Wartezimmer kommt oder die
    halten unser Volk für minder bemittelt da geben sie sich nicht
    dem ANSTAND mäßig!? Die sagten auch nicht Wiedersehen
    einem älteren deutschem Ehepaar, nur ich und ein junges
    Ausländerpaar 2 Frauen,die grüßten beim hereinkommen auch
    nicht,finde das eine UNKULTUR.

    Muß feststellen bei europäischen Christen wurde immer/meist
    immer in solcher Situation gegrüßt.

    Was schlimmer ist die aus einem anderen Kultur & Glaubens-
    kreis leben hier im Gastland Deutschland ihre Sitten weiter auch
    ohne Rücksicht auf die Gastgeber/Gastland .
    Da ist es doch so,das z.B.ein „KÜMMELKANACKE“ meine
    Türken wegen Kümmel in der Flagge zu einem Deutschen sagt,
    „Was kuckst Du – ich haue Dich in die Fresse“!
    Die WASCHLAPPENDEUTSCHEN lassen sich das gefallen.
    Oder ein aktuelles Beispiel,in der U-Bahn wird ein deutscher
    Mensch von jungen Ausländern zusammen gehauen,es greift
    kein anderer Fahrgast zur Hilfe ein,er könnte ja auch etwas
    abbekommen – also wird weggekuckt!!! Das hätte es früher beim A…. nicht gegeben.Muß also feststellen die Deutschen
    sind degeneriert in den letzten 70 Jahren – armes Deutschland!

    Das waren vom 20.1.2015 meine „Erlebnisse“ mit Fremdländer.
    MfG

    M.G.

    PS: Ratschlag,jeder Deutsche besonders Frauen sollten eine
    Pfeffer Spräydose welche ja freikäuflich ist in der Tasche dabei
    haben. Ich habe immer in der letzten Zeit solch Abwehrdose
    gegen Überfälle dabei, muß aber feststellen es dauert bis die
    gefährdeten Deutschen einmal aufwachen!!!
    Eine kleine 40ml Dose kostet nur wenige €.

  50. Manfred Gutsche sagt:

    NACHTRAG!
    Hoffentlich hört endlich die verunglimpfende MOHAMED
    Schmiererei auf von Typen welche sich wichtig machen wollen-
    das hat doch nichts mit freiheitlichen Schreibart und Karikieren
    zu tun.

    Diese SCHMIEREREI in Dänemark , Frankreich ist sehr übel!!!
    Diese dummen deutschen Deppen machen das auch nach.

    Da habe ich heute ein Video über Krosni gesehen – da sind
    Millionen Moslems zusammen gekommen und habe gegen die
    CHARLIE HEPDO Verunglimpfung ihres Heiligen Mohamed
    opponiert und geschrieen.Ich sage,das wird deswegen noch
    viele auch unschulde Leben kosten!!! Wenn das TABU nicht wie
    auch vom jetziegen PAPA/Papst gewünscht aufhört – die Mosle-
    ms vergessen nichts!!!

    Diese dummen Deutschen,Franzosen werden sich noch wundern,diese Moslems hängen nicht am Leben und opfern
    sich für ihren Glauben,also wandelnde BOMBEN!!!
    Wer meinen Beitrag darüber nicht glaubt wird es noch erleben
    wenn er glück hat.

    Da muß der RT Russen TV-Sender erst kommen weil hier unterdrückt in den gesteuerten Medien welcher die über 2 Stun
    den Übertragung bringt!!! Ich meine aus Krosni .
    Es grüßt ein Christ

    Manfred

  51. Hier kommen ein paar sehr gute Argumente, einfach mal zuhören, es lohnt sich:

    Am 21.01.15 Leipzig, am 24.01. Erfurt !

  52. ups2009 sagt:

    da weiter Oben der Hinweis auf ***unten.indymedia kam, noch eine Kostprobe

    Homophobe Demo am 24.01 verhindern!
    wo gegen „Besorgten Eltern“ gehetzt wird.

    „Man trifft sexuelle Schamlosigkeit nicht sowohl bei natürlich erzogenen, gesunden Menschen, als vielmehr schwer Degenerierten und Geisteskranken.“

    Ist die einzige Abhilfe diesen Hypersexualisierten ein Gummihuhn (à la Gottlieb Wendehals, als Ersatz für Pussy Riot Tiefkühlgeflügel) für eine sofortige rektale und vaginale Nacktnutzung aufzunötigen?

    Gummihuhn / Gummi-Huhn / ca. 54cm / Karneval, Scherzartikel, Henne, Hühnchen
    http://www.ebay.de/itm/like/231031910663?lpid=106&chn=ps

    Hundespielzeug Gummihuhn aus Latex
    http://www.tiierisch.de/produkt/gummihuhn-hundespielzeug?ref=froogle&gclid=CKTD_P_8osMCFQXnwgodQSsAqQ

  53. Daniel sagt:

    In vielen Städten gingen gestern Menschen für den Erhalt des deutschen Volkes und gegen Überfremdung demonstrieren.

    So auch in Duisburg wo es zu schweren Angriffen der Antifa auf Polizei und Pegida-Demonstranten mit Verletzten kam.

    Laut Polizei Duisburg waren über 600 Teilnehmer bei der Pegida in Duisburg. Für eine völlig überfremdete und verausländete westdeutsche Stadt eine große Menge! Den es erfordert wahren Heldenmut in einer westdeutschen Stadt für Deutschland zu demonstrieren; dagegen erfordert gar keinen Mut.

    Das Grundproblem warum im Westen “so wenige” für Pegida, oder überhaupt für irgendwie rechts geltende Demonstrationen mitlaufen, ist doch die Angst vor beruflichen Nachteilen und vor sozialer Ausgrenzung und die Angst vor körperlichen Angriffen der linken / ausländischen Gegendemonstranten.

    Ich selbst kenne sehr viele Leute die mit Pegida übereinstimmen und liebendgern auf eine solche Veranstaltung gehen würden, es sich aber einfach nicht trauen.

    So können z.B. die Millionen Angehörigen des öffentlichen Dienstes sich dies beruflich gar nicht erlauben; würden sie auf so einer Demo entdeckt beginnt nämlich ein Spießrutenlaufen in ihren Ämtern.

    Auch viele Selbständige die von Aufträgen abhängig sind oder Mitarbeiter vieler internationaler Konzerne oder Versicherungen werden durch ihre Arbeitgeber gebrieft doch nicht mitzumachen.

    Daher kann man die Teilnehmerzahlen von PEGIDA und den Gegendemonstranten doch nicht ernsthaft vergleichen.
    Die eine Seite hat die volle Rückendeckung der Systemmedien und der veröffentlichten Meinung sowie der gesamten politschen Klasse und die gewalttätige Antifa auf ihrer Seite, die ander….nichts.

    Von daher ist der Mut der 600 von Duisburg nicht hoch genug einzustufen. Dieses Ungleichgewicht und diese für weite Teile der akademischen Bevölkerung nicht mögliche Demonstations- u. Meinungsfreiheit (zumindest wenn sie rechts der Union stehen) muss viel mehr thematisiert und letztlich aufgebrochen werden.

    Vielleicht kann mal jemand Erfahrungsberichte aus andern Städten veröffentlichen?!

  54. Heider sagt:

    @ Anonyma ,20. Januar 2015 um 12:26

    In Braunschweig gab’s die Israelflagge auf der Gegenseite (siehe Foto).
    Zu ihr gehören dort die üblichen Kreise: der OB der Stadt, der ev. Landesbischof, die Rathausparteien usw.
    Alles nur gute Menschen – fühlen sich wohl, wenn über ihnen die Israelflaggge u. noch dazu die unsägliche bunte schwebt.
    http://www.nwzonline.de/politik/13-000-niedersachsen-demonstrieren-gegen-pegida_a_23,0,205882352.html

  55. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Eveline: „Prometheus“

    Das ist eine sehr interessante Person, die ähnlich auch in der nordischen Mythologie auftritt (Loki).

    Im Judaismus gibt es parallel den „Lichtbringer“ (lat.: „Lucifer“), der in der Genesis auftritt und den Menschen die „Frucht der Erkenntnis“ überläßt, die ihnen von Jahwe bei strengster Bestrafung verweigert wurde. Denn Jahwe wird als anthropomorphe Person gezeigt, von der nur wenige Eigenschaften bekannt sind. Jedenfalls ist Jahwe „Wissend“:
    „Ihr werdet sein WIE GOTT, WISSEND…!“

  56. Heider sagt:

    @ Anonyma ,20. Januar 2015 um 12:41

    Pegida als d i e einheitlich ausgerichtete Bewegung ist schon ‚tot‘. Das zeigt ja die Legida. Aber auch ihr erster Forderungskatalog wird infrage gestellt, s. dazu die „10 Punkte“ von Götz Kubitschek (Sezession, Verlag Edition Antaios), der neben JE in Leipzig sprechen wird. ->
    Sezession im Netz
    Warum ich in Leipzig bei der LEGIDA spreche

    „Wie könnte diese Auffangstellung aussehen, dieser Minimalkonsens? Ich habe zehn Punkte notiert. Man kann sie ändern und ergänzen. … Hier nun die 10 Punkte:“ ff.

    http://www.sezession.de/48198/warum-ich-in-leipzig-bei-der-legida-spreche.html

    [Das Meiste klingt erstmal gut, man sollte aber nicht vergessen, wer auch Kubitschek eine Plattform bietet – das ist nämlich PI News, die auch Anzeigen seines Verlages annimmt.]

    Dazu kommt vor allem noch der Ansatz der neuesten Bewegung namens Endgame [s. schlimmer Name übrigens, was bei mir schon Alarmglocke auslöst…], die in Erfurt auftreten soll.

    Ohne Wertung u. ohne Gründe zu nennen:
    Pegida, Legida, Endgame… sind voraussichtlich n i c h t miteinander zu koppeln.

  57. heidi heidegger sagt:

    moi,so macht alt werden (fast) spass,denn sie spuins immer noch *seufzflennsorry*

    Gram Parsons saw an Elvis Presley concert in February, 1956 in Waycross, GA, and got an autograph after the show. He then decided to become a musician.

    Elvis‘ „TCB Band,“ later the core of Gram’s friend Emmylou Harris‘ „Hot Band,“ played with Gram Parsons on this song, and on two albums. „Pick it, James!“

    So, what is this song „about“?

    Some have claimed „The Grievous Angel“ is actually a truck: an 18-Wheeler. Well, that’s one idea.

    Is it biographical, or autobiographical?

    All biography is autobiography, as Parsons makes so clear in this song.

    What is a Calico Bonnet? Everyone has one, I guess, of one kind or another.

  58. heidi heidegger sagt:

    wollt‘ sagen: moooii(austrisch für:jomei!)

  59. Peter M. sagt:

    @ Oscar 20.1. um 13:57

    Sie schreiben:

    „Wir haben, wenn mich nicht alles täuscht, 8 Mill. Moslems in diesem Land. Warum demonstrieren diese “friedlichen” Muslime nicht alle gegen ihre islamistischen Glaubensbrüder?“

    Weil diese 8 Mill. Moslems vom Zentralrat der Muslime geführt werden und diese Einrichtung, genauso wie der Zentralrat der Juden, eine Institution des Systems ist. Das System will eskalieren und nicht deeskalieren. Irgendwann wird der Ausnahmezustand über Deutschland verhängt werden (natürlich nur zum Schutz der Bevölkerung) und dann ist es sowieso vorbei mit der Versammlungsfreiheit.

  60. me. sagt:

    Anti – Globalist sagt:
    19. Januar 2015 um 18:52

    Ich hoffe doch sehr, das J.E. keinem falschem Götzen verfallen ist.

    Heute Mittag sah ich N-TV, dort wurde Bachmann´s Pressekonferenz ( in der Räumen der Landeszentrale für Politische Bildung !! ), über eine Stunde LIVE übertragen.

    Nach meiner Intuition soll nur vom Krieg und der sich abzeichnenden Euro – Katastrophe abgelenkt werden.

    ;;;

    Also dann füg ich auch mal so ne Idee dazu. Wenn von was abgelenkt wird, oder die DemonstrantInnen abgelenkt werden die zu den Gida Demos gehen, dann von TTIP.
    Die Pe-Bär-Le-Gida Vignette klebt Euch so auf beiden Augen das ihr gar nicht seht wie uns mit Hilfe dieses TTIP von Multinationalen Konzernen das Verbraucherrecht und auch eine gewisse Souveränität aus den Taschen gefingert werden soll, die Systemparteien machen mit und von den Gidas kommt dahingehend nix!
    So streng könnens die Gidas gar nicht haben mit unserem Land, sonst müssten sie sich dahingehend aufstellen.

  61. Anonyma sagt:

    @JE

    http://www.gruesse.de/Geburtstag/Top.asp
    der gesamte Zoo gratuliert herzlich zum Geburtstag!

  62. Auch ein Frank sagt:

    Geheimdienste
    Regierung plant Teilamnestie für Geheimdienste

    Berlin. Die Regierung bereitet offenbar eine Strafbefreiung für Mitarbeiter vor, die undercover tätig sind. Hintergrund ist der Rechtsschutz für V-Leute….
    http://www.derwesten.de/politik/regierung-plant-teilamnestie-fuer-geheimdienste-id10249386.html

    Pegida-Demonstration
    Sachsen soll Anschlagsgefahr hochgespielt haben

    Die Innenminister haben das Demonstrationsverbot von Dresden intern diskutiert. Ein hochrangiger Sicherheitsbeamter bezeichnet es als „unglückliche Entscheidung“.,,
    http://www.zeit.de/politik/deutschland/2015-01/dresden-demonstrationsverbot-innenminister-pegida-bachmann

    Zu schön, um wahr zu sein:

    Charlie Hebdo – Marsch der Regierungschefs nach Den Haag zum Internationalen Strafgerichtshof, für Frieden und Gerechtigkeit

    […]Die Staatschefs, vor allem jene der reichen und mächtigen Länder, waren so überrascht und entsetzt über die Gewalttat von Paris, so von Mitleid überwältigt, dass sie sich entschlossen haben, endgültig der Gewalt in der Welt ein Ende zu setzen. Dazu wollen sie, wie auf den Fotos ersichtlich, einen gemeinsamen Fußmarsch nach Den Haag antreten, um die unter ihrer Verantwortung ungezählten Verbrechen gegen die Menschlichkeit, die angezettelten Kriege und Massenmorde, kurz: alle völkerrechtlichen Verbrechen dem Internationalen Strafgerichtshof anzuzeigen, um sich einem seit langem überfälligen Strafverfahren nebst allen Konsequenzen zu stellen.[…]

    http://antikrieg.com/aktuell/2015_01_19_charlie.htm

  63. Heiko sagt:

    Schon am 12.01.2015 gab es auf der Legida ein Plakat mit der
    Aufschrift : „Wir sind keine Ami Knechte!“
    In der NEWS Spalte bei Legida steht ganz klar :
    „Wir sind nicht der Spielball der Mächtigen dieser Welt , wir sind nicht das Auffangbecken für Flüchtlinge , die die amerikanische Kriegspolitik produziert!“

    Dazu sage ich : Treffer ! Zu 100% !
    Jeder Legida / Pegida Gegner muss sich fragen lassen , ob er nicht doch mit seiner Haltung die geopolitische Kriegspolitik der NATO unterstützt und somit indirekt dafür sorgt , dass Menschen ihre Heimat verlieren und letztlich in Europa landen.

  64. blechtrommler sagt:

    Glückwunsch, Elsässer; gute Verrichtung morgen!

  65. Leri sagt:

    und bitte morgen … kreativ
    wie wäre ein Plakat mit dem ‚Personalausweis‘ von Frau Merkel?
    Hat Sie ‚dummerweise‘ vergessen, ‚Terroristin‘ erfolgreich identifiziert – ich/wir bin/sind das Volk! (statt Charlie, aber noch mehr empört über den Staatsterrorismus (NSU, NSA, Gladio etc.)
    Vielleicht gibt es noch viel viel kreativere Köpfe für Leipzig.

  66. saumakos sagt:

    WER AN UNS NAGT, SOLL SICH VERGIFTEN!!!

  67. 006 sagt:

    # Jan-Ulrich

    -Keine westdeutschen Verhältnisse im noch weitgehend sauberen Osten!
    Ein Hauch von Freiheit….ein Hauch von nationaler Revolution liegt in der Luft!

    Es gibt kein ‚Westdeutschland‘ … mehr. Das gab es vielleicht noch bis Ende der fünfziger Jahre. Danach kam … die BRD. Also inhaltlich – formal gab es sie natürlich schon seit 1949. Man sollte also im – sogenannten – ‚Osten‘ (im MDR lief (oder läuft vielleicht noch) eine Serie „Geschichte Mitteldeutschlands“ … und die behandelt die Geschichte genau dieses Gebietes, das heute politisch-korrekt als ‚Ostdeutschland‘ bezeichnet wird) zutreffenderweise von ‚BRD-Verhältnissen‘ sprechen, die man nicht haben will. Was ich für meine Person vollständig nachvollziehen und teilen kann!

    Ich bin nur ein Jahr jünger als der ‚Hausmeister‘, habe aber eine vollständig andere Erfahrung mit der BRD gemacht als dieser. In meiner Kindheit und Jugend war in Schule und Freizeit ein … und jetzt bitte Achtung + Festhalten, denn man wird es kaum für möglich halten: Deutscher unter Deutschen! D.h. es gab nicht einen einzigen Ausländer unter uns. Und was noch viel unglaublicher klingen muß: Es hat uns überhaupt nicht gestört! Wir haben überhaupt nicht begriffen WESSEN WIR ALLE ERMANGELTEN!!! Welchen ‚kulturellen Reichtums‘ wir nicht teilhaftig werden konnten, weil wir die Erfahrung der letzte Deutsche in einer Klasse von Leuten aus Überallheristan zu sein. Und was das allerunglaublichste ist: ICH für meinen Teil begreife noch immer nicht den entsetzlichen Mangel, den ich erleiden mußte!

    Ja, ganz im Gegenteil … ich sehne mich doch tatsächlich nach derart entsetzlichen Verhältnissen zurück, anstatt freudig erregt und begeistert zu sein. Über Verhältnisse, die ich niemals nie auch nur mit einer einzigen Zelle meines Körpers gewollt habe! Ist das zu fassen?? Tja, manche Menschen begreifen einfach nicht wiiieeee schweeer sie sich am Gedanken des Fortschritts – und allem was damit zusammenhängt – versündigen. Und ich bin einer von ihnen … – poor me…😥

  68. 006 sagt:

    Sry: … weil wir die Erfahrung, der letzte Deutsche in einer Klasse von Leuten aus Überallheristan zu sein, nicht ebenfalls machen konnten.

  69. 006 sagt:

    # oscar

    Wir haben, wenn mich nicht alles täuscht, 8 Mill. Moslems in diesem Land. Warum demonstrieren diese “friedlichen” Muslime nicht alle gegen ihre islamistischen Glaubensbrüder?
    Wo sind sie denn alle?

    Diesen Kommentar habe ich mir mal vor Jahren irgendwo gesichert…

    1. Besonders die türkische Nahrungsmittelindustrie
    setzt auf ihre Landsleute (alleine 8 Mio. in
    Deutschland) und deren eigenständige Verkaufsinfrastruktur
    in Europa.

    Fuchsbriefe 61. Jahrgang / 86 Vom 29.10.2007

    Die „Fuchsbriefe“ sind ein seriöser Wirtschafts-Informationsdienst. Diese Zahlen sind von 2007 und mir ist nicht bekannt, dass sich die Zahl zwischenzeitlich reduziert hätte. Ganz im Gegenteil.

    So, wenn allein 8 Millionen Türken in Deutschland leben, dann muss man ja wohl die Millionen aus anderen islamischen Staaten hinzurechnen. Libanesen, Iraner, Iraqer, Marokkaner, Kosovo-Albaner, Kurden, Tunesier usw. usw.
    Kämen wir dann nicht ganz leicht auf 12-15 Millionen Mohammedaner in Deutschland, was dann auch der gefühlten Masse entsprechen würde?

    So, und jetzt gehen wir davon aus, dass inklusiv der anderen, „“65 Millionen “Ungläubige” in Deutschland leben.
    Na, wieviel Prozent Mohammedaner leben dann in Deutschland? Leicht, oder?

    Und noch etwas, unter den „Russlanddeutschen“ waren sehr sehr viele mit jüdischer Religion. Bei Hagalil kann man nachlesen, dass sich allein die Berliner Gemeinde um, ich glaube es waren mehr als Hunderttausend nach der Wiedervereinigung 1990, vergössert hat.

    Diese Info der ‚Fuchsbriefe‘ ist jetzt über 7 Jahre alt. Werden es – eingedenk der zwischenzeitlich stattgefunden habenden Entwicklung – heute als (wesentlich) weniger Moslems als damals sein? Bilde sich jeder sein eigenes Urteil. Ach ja … eine ‚Islamisierung‘ findet natürlich nicht statt. Alles reine ‚Hirngespinste‘ …😆

  70. 006 sagt:

    Korrektur (verdammte Formatierung):

    # oscar

    Wir haben, wenn mich nicht alles täuscht, 8 Mill. Moslems in diesem Land. Warum demonstrieren diese “friedlichen” Muslime nicht alle gegen ihre islamistischen Glaubensbrüder?
    Wo sind sie denn alle?

    Ganz einfach: Ihre überall stattfindenden Demonstationen werden von der ‚Lügenpresse‘ einfach totgeschwiegen…😆

    Diesen zum Thema passenden Kommentar habe ich mir mal vor Jahren irgendwo gesichert…

    1. Besonders die türkische Nahrungsmittelindustrie
    setzt auf ihre Landsleute (alleine 8 Mio. in
    Deutschland) und deren eigenständige Verkaufsinfrastruktur
    in Europa.

    Fuchsbriefe 61. Jahrgang / 86 Vom 29.10.2007

    Die „Fuchsbriefe“ sind ein seriöser Wirtschafts-Informationsdienst. Diese Zahlen sind von 2007 und mir ist nicht bekannt, dass sich die Zahl zwischenzeitlich reduziert hätte. Ganz im Gegenteil.

    So, wenn allein 8 Millionen Türken in Deutschland leben, dann muss man ja wohl die Millionen aus anderen islamischen Staaten hinzurechnen. Libanesen, Iraner, Iraqer, Marokkaner, Kosovo-Albaner, Kurden, Tunesier usw. usw.
    Kämen wir dann nicht ganz leicht auf 12-15 Millionen Mohammedaner in Deutschland, was dann auch der gefühlten Masse entsprechen würde?

    So, und jetzt gehen wir davon aus, dass inklusiv der anderen, „“65 Millionen “Ungläubige” in Deutschland leben.
    Na, wieviel Prozent Mohammedaner leben dann in Deutschland? Leicht, oder?

    Und noch etwas, unter den „Russlanddeutschen“ waren sehr sehr viele mit jüdischer Religion. Bei Hagalil kann man nachlesen, dass sich allein die Berliner Gemeinde um, ich glaube es waren mehr als Hunderttausend nach der Wiedervereinigung 1990, vergössert hat.

    Diese Info der ‘Fuchsbriefe’ ist jetzt über 7 Jahre alt. Werden es – eingedenk der zwischenzeitlich stattgefunden habenden Entwicklung – heute als (wesentlich) weniger Moslems als damals sein? Bilde sich jeder sein eigenes Urteil. Ach ja … eine ‘Islamisierung’ findet natürlich nicht statt. Alles reine ‘Hirngespinste’ …😆

  71. 006 sagt:

    PDGADA sagt:
    20. Januar 2015 um 10:26

    @Frank
    Poroschenko und Kriegsgefahr in Europa / in Deutschland, interessieren hier doch niemanden, hier fühlt man sich von Ausländern bedroht.

    Falsch! Hier fühlt sich niemand von ‚Ausländern‘ bedroht. Denn ‚Ausländer‘ sind Leute, die an einem Tag auf Neuschwanstein herumlaufen, am zweiten auf dem Rhein langschippern, am dritten vielleicht die Grimmsche Märchenstraße entlangfahren, am vierten vielleicht in Weimar und am fünften in Sancoussi herumlaufen. Und am sechsten Tag … sind sie wieder im Flieger nach Hause. Ach ja, und sie lassen sogar noch ein bischen Geld hier …

    Hier geht es aber um Leute, die niemals von ‚den Deutschen‘ – als sie auch ‚im Westen‘ noch welche waren – freiwillig eingeladen worden sind hierher zu kommen und zu bleiben, aber genau das tun. Und das heißt schlicht und einfach: Es geht um Landnahme und Verdrängung, was ‚den Deutschen‘ aber als ‚Tradierung ihrer selbst‘ mit anderen Mitteln (= mit anderen Menschen) medial verkauft wird. Daß man aber keine Kuh durch eine oder auch tausende Mäuse tradieren kann … geschenkt! Noch einfacher geht es eben um: Völkermord. Soft und in Zeitlupe. Um nicht zu sagen: Superzeitlupe!!

  72. 006 sagt:

    # Zeckentod

    Richtig! Es muß ja nicht immer alles so bleiben, wie es ist. Früher gab’s ja auch mal mehrere deutsche Staaten, die sich oft untereinander nicht leiden konnten!

    Die gibt es noch immer. Es ist nur keinem (oder doch kaum einem) mehr bewußt. Weil die Tradierung der Wahrheit natürlich nicht im Interesse des BRD-Systems liegen kann. Denn dann könnten natürlich alle bereits in der Schule erkennen, daß die BRD kein Staat ist, nur durch die militärische Macht der westlichen Siegermächte legitimiert ist und nichts anderes als die Unterdrückung und Verhinderung der Formwerdung der tatsächlichen kollektiven Identitäten der Deutschen…

  73. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Die KZ’s der USA

    Autor von Film über FEMA Camps tot aufgefunden…!

    http://wtfrly.com/2015/01/19/writer-family-fema-camp-movie-gray-state-dead-in-murder-suicide/

    Es gab einen Aufklärungsfilm eines mutigen Autors über diese sog. „FEMA-camps“. Sie sind über das ganze Land verstreut und können Millionen Häftlinge aufnehmen. Sie sind Teil eines umfangreichen Repressionssystems. Jeder kann die Lager sehen, aber es wird nicht darüber gesprochen (erinnert an 9/11!). Jetzt wurde dieser Journalist mitsamt seiner Familie tot aufgefunden.

    Der Drehbuchautor des Films “Gray State” wurde zusammen mit seiner Frau und Tochter tot in einem Haus in Minnesota aufgefunden. Laut Polizei handelte es sich um Mord mit anschließendem Selbstmord. In dem Film wird umfangreich über FEMA Camps berichtet. Eine Fortsetzung war aktuell in Arbeit.

  74. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Dr. Ernst Reynaud: „Diskriminierung in Israel“

    Rechtsstaat? Demokratie?

    Würden Menschen mosaischen Glaubens (bzw., deren Nachkommen) irgendwo in der Welt derart benachteiligt wie das Fünftel der Israelis, die Einheimische sind, der Aufschrei „Antisemitismus!!“ wäre bis zum Mond zu hören.

    Und selbstverständlich ist die Behandlung der Einheimischen durch die isaelischen Besatzer im Westjordanland gar nicht zu sprechen von Gaza, noch erheblich mieser.

    Sie wissen das selbstverständlich ganz genau, und die Nutzer dieser Diskussion sind ebenfalls sehr gut darüber informiert. Deshalb erspare ich mir eine Aufzählung der israelischen Gesetze, die den Einheimischen (immerhin haben 20% die Nakba überlebt) das Leben zur Hölle machen sollen (http://www.adalah.org/en/law/index).

    Der extremistische Außenminister Ihres Landes, Liebermann, hat sogar ein Gesetz zum „Transfer“ (Vertreibung) der Palästinenser in Israel gefordert. (http://www.nytimes.com/2014/10/28/opinion/rula-jebreal-minority-life-in-israel.html?_r=0). Ein Regierungsdokument bezeichnet diese Vertreibung als „legal“ und „im Einklang mit internationalem Recht! (http://www.haaretz.com/news/diplomacy-defense/.premium-1.581784)

    In der israelfreundlichen „Washington Post“ können Sie die Analyse einer Bürgerin Israels lesen, der Analyse der Rechtlosigkeit der Einheimischen (Palästinenser) in Israel.
    (http://www.nytimes.com/2014/10/28/opinion/rula-jebreal-minority-life-in-israel.html?_r=0)

  75. Eveline sagt:

    @Jürgen

    Zu Industrie 4.0

    Richard David Precht, Philosoph, ein Interview im ORF heute konkret, unter Video. Facebook.
    Sehr gut.

    Dazu empfehle ich dann Dagmar Neubronnens Gespräch „Wie Bindungen entstehen“ auf Bewußt TV.

    Und das nächste Szenario steht vor unserem Auge, Mensch oder Maschine.
    Der verzweifelte Gott will alles.

  76. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Dr. Ernst Reynaud: „Liebermann: Boykott gegen Einheimische!“

    Boykott.
    Die Politik der Regierung von Norwegen („Boykott Israel!“) hat zum Massenmord an norwegischen Kindern geführt, für den der Freund Israels Breivik verurteilt wurde. Erinnern Sie sich an die Boykottforderung der Jüdischen Weltorganisationen 1933 gegen Deutschland?
    Der Extremist Liebermann hat unlängst einen Boykott aller Firmen der Palästinenser in Israel verlangt:

    http://www.nytimes.com/2014/10/28/opinion/rula-jebreal-minority-life-in-israel.html?_r=0

    In meinem vorigen Text ist mir eine Verwechslung unterlaufen: Der israelkritische Artikel der israelischen Bürgerin ist nicht in der israelfreundlichen „Washington Post“ erschienen, sondern in der israelfreundlichen „New York Times“.

  77. Dr. Gunther Kümel sagt:

    „Treibt ihn zum Wahnsinn!“

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/59036/print

    Das „Guantanamo-Tagebuch“ von Mohamedou Ould Slahi ist weltweit veröffentlicht worden. Ould Slahi beschreibt darin, wie er in das US-Folterlager Guantanamo verschleppt und dort mißhandelt und gefoltert wurde – als einer von insgesamt 779 Gefangenen, die unter Bruch sämtlicher völkerrechtlicher Konventionen festgehalten wurden und zum Teil noch werden.

    Die Foltermethoden umfassten unter anderem Schläge, Unterkühlung, Licht- und Lärmfolter und zahlreiche weitere Formen der Mißhandlung. Ould Slahi zitiert einen Gefangenenwächter: „Zeigt ihm keine Gnade. Erhöht den Druck. Treibt ihn zum Wahnsinn“.

    Bei Passagen wie dieser handelt es sich um solche, die Washingtons Zensoren für publizierbar hielten; das galt bei weitem nicht für alle: Insgesamt sind in dem gut 400 Seiten starken Band rund 2.500 Schwärzungen vorgenommen worden, eine davon mit einer Länge von elf Seiten. Ould Slahi hat das Buch bereits 2005 verfasst; erst jetzt ist es von den staatlichen Stellen zur Veröffentlichung im „freien Westen“ freigegeben worden.

  78. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ 006: „Rußlanddeutsche“

    Bei den Rußlanddeutschen war kaum einer, der aus einer jüdischen Familie stammte. Die wundersame Vermehrung der jüdischen Gemeinden in der „brd“ geht auf Kohl zurück. Der fand, die jüdische Gemeinde in der „brd“ solle doch, bittesehr, größer werden und schloß einen Vertrag über sog. „Kontingentflüchtlinge“.

    Das war ein teures Hilfsprogramm für Russen angeblich mosaischen Glaubens, die weder deutsch sprachen, noch jemals irgend etwas mit dem deutschen Staat oder der deutschen Kultur zu tun gehabt hatten. Gerüchten aus den jüdischen Gemeinden zufolge sollen viele ethnische Russen sich bei der Mafia Papiere gekauft haben, die beweisen sollten, daß sie jüdischen Glaubens seien oder aus solchen Familien stammten.

  79. Eveline sagt:

    Dr. Gunther Kümel sagt:
    20. Januar 2015 um 17:51
    @ Eveline: “Prometheus”

    Prometheus als ein „Loki“ zu betrachten – ist ein guter Gedanke.

  80. Man müsste es mit den Einwanderern in Deutschland so machen wie in Australien und Co. – und zwar mit allen !!!

    Wer zum Bsp. in Australien einwandern will muss eine weise Weste haben, Englisch sprechen können und zudem erstmal mind. 50.000 $ beim Staat hinterlegen – als Sicherheit !!!

    Des weiteren muss man innerhalb von sechs Monaten Finanziell auf den eigenen Beinen Stehen, sprich einen JOB haben.

    So etwas wie Sozialhilfe gibt es nicht meines Wissens nach !!!

    Schafft man es nicht binnen dieser Zeit, kann man entweder mit dem hinterlegten Geld wieder „Zurück nach Hause“ oder man lebt eben auf der Straße und muss sehen wo man bleibt.

    Wenn man allerdings Straffällig wird, wird man ohne längere Diskussionen abgeschoben – und man muss die Kosten dafür selbst Tragen (werden von den 50.000 $ Sicherheit gezahlt)

    Flüchtlinge, welche auch welche sind !!!, werden aufgenommen, aber genauso wie bei Einwanderern werden diese nur 6 Monate unterstützt. Danach müssen diese selbst sehen, wo sie bleiben. Der Rest gilt entsprechend auch für diese.

    Eine Australische Staatsbürgerschaft bekommt man meines Wissens nach nur Schwer – man muss also wirklich seiner Heimat, mit allem was dazu gehört (Kultur & Religion) , den Rücken kehren.

    Bei Flüchtlingen gehe ich zumindest davon aus, das diese über alles Dankbar sind, was besser ist als der Aktuelle zustand in Ihrer Heimat – diese werden also keinerlei übertriebene und unrealistische Forderungen stellen !!!

    Vielleicht sollte die Deutsche Regierung einfach mal den Vulkanier Spok zu rate ziehen – mit seiner Logik😉 … denn die Logik ist denen da oben offenbar abhanden gekommen – genauso der Sinn für Gerechtigkeit und Regionale Prägung.

  81. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Chiron ist ein Gott der aber in einer Höhle lebt, weil so hässlich.

    Sein Vater war auch Zeus,seine Mutter ein Nymphe, die um Zeus Nachstellungen zu entgehen, sich in ein Pferd verwandelte. Zeus als Pferd hinterher und der kleine Chiron wurde halb Pferd, halb Mensch.
    Seine Mutter verstieß ihm, weil so hässlich.
    Somit ist Chiron Brücke zu unserem Triebhaften- Brücke zu unserem Menschsein und Brücke zu unserem Göttlichen.

    Chiron wurde von Apollon unterrichtet und unterrichtete später die Götter und Halbgöttersöhne, unter anderem auch Herakles.
    Dieser verletzte Chiron im Kampf mit einer Hydra, ein vergifteter Pfeil traf seinen Lehrer an der Ferse. Ein Mißgeschick. Eine Wunde , die ewig schmerzte und so bat er Zeus, sterben zu dürfen. (Ein Gott kann nicht einfach so sterben.)

    So wurde Prometheus befreit, Chiron nahm das Opfer an und starb – Unsterblich hob ihn Zeus in den Himmel.

    Ich mußte das bei Wiki nachlesen.
    Herakles/ Herkules
    Vater Zeus ; Mutter Nymphe.
    Hera, Zeus Frau war so wütend und so sollte er 12 Aufgaben erfüllen.
    Nr. 11. er befreite Prometheus.
    Ohne seinen Vater Zeus zu befragen? Weil Hera, sein Weib wütend war auf Herkules? Weil er, Zeus ständig fremd ging?

    Indirekt allerdings war er ja doch beteiligt.

  82. 006 sagt:

    # Dr. Kümel

    Bei den Rußlanddeutschen war kaum einer, der aus einer jüdischen Familie stammte.

    May be. Ich hatte diesen Kommentar, wie schon geschrieben, irgendwann mal irgendwo gelesen und gespeichert. Hauptsächlich natürlich wegen der mir wesentlich realistischer erscheinenden Zahl der Türken respektive Moslems in der BRD als sie auch in den höchsten offiziellen Angaben dazu zugegeben wird.

    Was also die Juden unter der ‚Rußlanddeutschen‘ betrifft … ich selber kenne mich mit dem Thema nicht weiter aus. Allerdings erlebe ich seit bald 5 Jahrzehnten wie ‚Rußlanddeutsche‘ und ‚Spätaussiedler‘ in die BRD kommen. Und ich muß sagen: Nach der gefühlten Anzahl derer, die mittlerweile ’spätausgesiedelt‘ sind, müssen früher wohl wesentlich mehr Deutsche nach Rußland ausgewandet sein als überhaupt Deutsche in ‚Deutschland‘ gelebt haben.

    Von daher erlaube ich mir gewisse Zweifel, ob es sich bei diesen Leuten um ‚Deutsche‘ handelt. Aber bei dem was sich mittlerweile ohnehin schon hier eingefunden hat (woher auch immer) … kommts darauf jetzt wohl auch nicht mehr an.

  83. Manfred Gutsche sagt:

    ANMERKUNG zu LIEBERMANN/ISRAEL!

    Dieser LIEBERMANN ist mir schon mehrfach unangenehm auf-
    gefallen – der fühlt sich als Deutschstämmiger wie ein „kleiner
    Adolf“.

    Dieses „Gestell“ ist total gegen die PALÄSTINÄNSER oder
    einem Staat,der ist ein totaler RASSIST!!!
    MfG

    M.G.

  84. saumakos sagt:

    GEILE REDE von J.E. !!!!!!!!!! GEILE STIMMUNG in Leipzig!!!!

  85. ups2009 sagt:

    „Israelflagge“ … will der Wettmafiosi sicher gewinnen braucht er Leute in allen Manschaften.

    „Walther Rathenau“, das Rathenau-Haus (Elektrochemischen Werke Bitterfeld) wurde um 1995 dem Erdboden gleich gemacht … er war halt weder ein Kissinger noch ein Soros
    http://www.akg-images.de/C.aspx?VP3=SearchResult&VBID=2UMESQJAKKPP2

  86. saumakos sagt:

    Utopisten brauchen Bevormundung statt Volksentscheid!!!!

    Bemerkenswert auf der heutigen LEGIDA war, dass gerade in dem Moment, als JE zum Durchsetzen von Volksentscheid auf bundesebene aufrief, da kam aus der Ecke der Gegendemo volle Kanne Störmusik.

    Was sagt uns das, dass die rot-grünen Gutmenschen und sogar die ach so freiheitsliebenden Antifa durch Randale und Stören Bewegungen für Volksentscheide verhindern wollen?

    Entweder halten sie das Volk (und sich selbst) für so unmündig und dumm, dass sie sogar sich selbst bevormunden lassen – oder sie wissen (ohne es natürlich zugeben zu wollen), dass sie ohne den Schutz der (US- geführten) Scheindemokratie – also im Falle wahrer Demokratie, ihr für achso heilig erklärtes Utopie-Projekt des „Im Universellen schwebenden Baumes, dessen Ast sie absägen, auf dem sie sitzen“, dass diese staatlich herangezüchtete ANTIVA (ANTI-VOLKS)-Hydra unter wahren Lebensbedingungen ihre scheinheilig-unverschämte Traumwelt eines Verzogenen, welche in Wirklichkeit nur wenigen grauer Eminenzen im Hindergrund dient, weil sie ahnen, dass sie ihre Macht als Schulhof-Schläger und vorgezogene Lieblingsschüler ohne den Schutz des Kindergärtners sofort abgeben müssten, erwachsen werden müssten und mit Recht abgewatscht würden oder von der allzu lange gedemütigten Mehrheit zu ihren Freunden nach Rakka geschickt würden!

  87. ups2009 sagt:

    „Sachsen zahlt 25 Euro pro Gegendemonstrant“

    da ich gegen „unsere“ Lügenpresse und „unseren“ GEZ-Lügenfunk nicht pauschalieren möchte … die 25 Euro gibt es sicherlich nur Leithammel aus der dritten Reihe, Leithammel der ersten und zweiten Garnitur sind mit ihren bestens dotierten Pöstchen abgefunden.

    Neben zwangsverpflichten Subventionsempfängern gibt es sicher hinreichend gutgläubige Mitläufer gratis. Will ich gar nicht in Abrede stellen.

  88. Udo Puschl sagt:

    Wehrt Euch
    Weiter so.
    Die Reduzierung des Tabus fuer die Kritiken an Regierungen
    und allen Welt-Religionen und besonders am Islam
    darf nicht noch weiter fortschreiten.
    Das Mittelalter mit all seinen religioesen Wahnsinnstaten darf nicht mehr in Europa und in Deutschland die kleinste Chance zur Verbreitung erhalten.
    im sogenannten normalen Islam werden den Dieben die Haende abgehackt und Ehebrecherinnen werden oeffentlich gesteinigt.
    Arbeiter werden wie Sklaven gehalten und so fort.
    Solche Religionen gehoeren nicht zum Abendland
    .

  89. heidi heidegger sagt:

    @ Aristoteles
    20. Januar 2015 um 16:23
    @heidi heidegger
    Keine Ahnung, wo sich käptn rumtreibt. Hoffentlich nicht von den Assifanten entführt.

    *lohl*:assi-fanten. ich brauche! solche rückmeldungen.warst du auf der demo ganz vorne?wo ich hinwollte wie bei jedem konzert,besonders wenn die ‚elsässerband‘ aufspuiht. aber der minikessel den die robocops um mich&die girls bildete, liess nur zu,dass ich den alten sehr gut verstand. s’nächste mal reise ich einen tag vorher an,damit sich die beamten bisschen an mich gewöhnen können und umgekehrt. hey,die waren fast so scharf (gemacht?) wie deren väter/onkel/tanten aufder demo in stgt. vor 20 jahren gegen den 3. oktober.uiuuii,ich glaub‘ ich werd’/bin alt.

  90. Aristoteles sagt:

    @heidi heidegger

    Ich war ungefähr zwanzig Meter vom Hausmeister entfernt.
    (Der Spirit kam rüber.)
    Zuvor bin ich mit meiner siebzigjährigen Mutter unter der Absperrung durchgekrabbelt – durch’s Uni-Gebäude am verstrahlten Studentenvolk vorbei.

    (auf der Demo übrigens ganz normales einfaches Volk
    (d.h. kein studentisch-verstrahltes)

    Den Dresdnern kann man auch nur den Rat geben, einen Tag früher zu kommen (bevor die Chaoten die Bahngleise sprengen).

    Hab keine Phrygier-Mütze gesehen…

  91. heidi heidegger sagt:

    @ Aristoteles
    22. Januar 2015 um 14:54

    danke und mutig von dir,echt. meine dunkelrote wollmütze liegt leider fast am kopf an und steht über meine 1.88 meter körperfülle äh grösse zu wenig über die robos hinaus, mit ihren helmen und gardemassen,sogar die mädchen in uniform unter denen sind gross wie ulrike meyfarth. aber keine ausreden:wenn die uns nicht die stöckchen weggenommen hätte,hätt‘ ich das hauberl aufgespiesst und du hättest es aus 750 meter entfernung gesehen. hätte mir dann aber den mod-bob tragenden schädel verkühlt.🙂

  92. ups2009 sagt:

    Mei lieber Mann der Liebermann, ein lieber Mann welcher Palästinenser im Toten Meer zu ertränken gedenkt.

    Prädikat Edeldemokrat! Fast unübertrefflich … nur der

    Menschenrechtler des Tages: Rabbi Ovadia Yosef

    »Gojim sind nur deshalb geboren, um uns zu dienen. Ohne das haben sie keinen Platz in der Welt – nur um dem Volk Israel zu dienen«

    ohne Worte!

  93. Heider sagt:

    @ ‚Ari‘
    betr. „der Spirit“

    Warum lese ich hier keinen Bericht zu ’seinem‘ Auftritt… –
    Also, ich finde ja Jörg Heyer (Legida-Sprecher) ziemlich gut. http://www.cosgan.de/images/smilie/liebe/a015.gif

    Ist der mit dem… ähm… Schlapphut – doch egal und sei’s drum. —
    Hören ab Min. 2:45:50 ->
    http://zuerst.de/2015/01/21/livestream-legida-demonstration-in-leipzig/

  94. Heider sagt:

    Verzeihung… Hoyer. —

  95. Aristoteles sagt:

    @Heider

    Hoyer hatte ich schon vor ca. zwei Wochen gehört.
    Mutig auch er …

    Wird Zeit, dass Sie mal vorbeikommen…!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: