Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Dresden: Asylbewerber erstochen. Bitte keine voreiligen Spekulationen!

Der ermordete Khaled Idris B. // Foto von indymedia

Der ermordete Khaled Idris B. // Foto von indymedia

Linksradikale rufen schon zur „Rache“ auf….

In Dresden ist ein Asylbewerber erstochen worden. Der junge Eritreer verließ seine Unterkunft am Montag Abend um 20 Uhr und wurde am frühen Morgen des nächsten Tages direkt vor seiner Unterkunft blutüberströmt tot aufgefunden. In jedem Fall ein schreckliches Verbrechen!

In Dresden gab es schon einige Mahnwachen mit mehreren hundert Menschen aus Trauer um den Toten. Diese Trauer ist berechtigt! Zurückgewiesen werden müssen allerdings die voreiligen Schuldzuweisungen der linken Szene, die den Mord Pegida anhängen wollen. Wenn das so wäre, wäre es furchtbar – aber die polizeilichen Ermittlunhgen haben erst begonnen und bisher keinen Anhaltspunkt ergeben. Indymedia ruft schon zu „Rache“ auf – das ist die schreckliche Instrumentalisierung eines schrecklichen Todes zu neuer Gewalt!

Kurz vor Weihnachten wurde in der Nähe von Frankfurt am Main übrigens schon ein Asylbewerber aus Eritrea getötet. Das hat damals nicht für Schlagzeilen gesorgt, denn tatverdächtig ist ein anderer Asylbewerber.

Gegen ein Morddelikt von rechts spricht im aktuellen Fall die Tatwaffe, ein Messer – das kam nur bei den wenigsten der rechten Tötungsdelikte der letzten 20 Jahre zum Einsatz. Gegen Pegida (was m.E. keine rechte Bewegung ist, aber Rechte laufen dort mit, klar) spricht, dass bisher die Teilnehmer der Kundgebungen außerordentlich friedlich waren – trotz mancher Provokationen der antifa.

Wie in dem verlinkten Fall in Hessen wäre auch hier ein Asylbewerber als Täter vorstellbar. Wenn  in einem Asylheim Christen oder gemäßigte Muslime mit extrem fanatisierten muslimischen Tschetschenen zusammentreffen, wird es schnell gewalttätig – hier ein Beispiel. – Last not least ist auch ein Tathintergrund außerhalb von Politik und Religion möglich, also nackte Kriminalität.

Die Dresdner Polizei hat keine gute Figur abgegeben, indem sie zunächst nicht von Fremdeinwirkung ausging. Das wird jetzt von links gegen sie genutzt… Mittlerweile wurde die Mordkommission auf 25 Beamte aufgestockt.

Man kann nur hoffen, dass die Dresdner in dieser Situation Ruhe bewahren und keine Gewaltspirale in Gang kommt. Lassen wir die Polizei ermitteln! Es wäre gut, wenn Pegida am nächsten Montag eine Schweigeminute für den Ermordeten einlegt. Friede sei mit ihm!

(Ich bitte, bei der Kommentierung die Würde des Toten zu beachten!)

 

 

Einsortiert unter:Uncategorized

102 Responses

  1. Samsa sagt:

    Weder das PRO- noch das KONTA-Argument zeigt eine Richutngslinie auf… Dieser Post hilft nicht weiter… abwarten Herr Elsässer, so schnell schießen die Preuße nicht😛, hier ist alles möglich…

  2. Stellen wir uns vor PEGIDEA`s Schlachtruf wäre.
    „Liebe deinen Nächsten wie dich selbst“ Galater 5.14. 2. Ich wäre dabei….

  3. Wahr-Sager sagt:

    Natürlich ist es traurig, dass dieser junge Mann sein Leben lassen musste, aber die Linksextremisten instrumentalisieren den Tod von ihm wieder einmal für ihre ganz eigenen Zwecke und schauen weg, wenn es Deutsche trifft.
    Es gibt keine größeren Verbrecher in der BRD als dieses hinterfotzige Antifa-Pack, dessen Hass und Gewaltbereitschaft ungleich größer ist – PEGIDA ist im Vergleich dazu ein Hort von Waisenknaben.

    Die Buntfaschisten sind Wahnsinnige – allein dieses Video reicht schon aus, um zu erkennen, um was für von Hass getriebene Psychopathen es sich handelt: https://www.youtube.com/watch?v=tGS_jCISxAg

    Die Trauer um den Toten ist eine politische Instrumentalisierung und schäbig. Sie dient primär der Selbstbeweihräucherung derer, die von diesem Mord (politisch) profitieren.
    Auf der Indymedia-Seite hat jemand geschrieben: „Ein Schwarzer wurde umgebracht. Hier in Berlin werden ständig Menschen erstochen, es gibt kein Wochenende ohne Messerstecherei. Und die sind fast nie rassistisch motiviert. Also warum genau ist dieser Fall rassistisch, obwohl noch nichts über den Täter bekannt ist?“

    Mir kann niemand erzählen, dass diese bunten BRD-Idioten wirklich um den jungen Mann trauern. Er dient nur als willkommene Legitimation für den über Jahrzehnte indoktrinierten Hass auf Deutsche und Selbsthass.

    Ganz frisch von Twitter:

  4. Karl Klemm sagt:

    Dann liebe auch die 100 Millionen die zu dir kommen mögen!

  5. René sagt:

    Mord geht ja nun garnicht, egal welche Meinung man hat! Wer gewalttätig ist oder wird, bei dem setzt das Gehirn aus! Schlimm für das Opfer und dessen Angehörige! Ebenso ist es vollkommen inakzeptabel, zur Rache aufzurufen, zumal es ja eine überschaubare Anzahl der Täter sein dürfte. ABER mich beschleicht hier ein gewisses Bauchgefühl, daß dieser Mord ein sogenannter False Flag ist. Ich habe das Gefühl, da man ja nun mittlerweile die Burschen von der roten SA kennt, daß diese „Herrschaften“ den Mord begangen haben könnten, um sie PEGIDA-Demonstranten in die Schuhe schieben zu können. Ich jedenfalls traue denen so eine Niederträchtigkeit zu. Ich möchte aber noch einmal betonen, daß es sich hierbei NUR um ein Gefühl handelt und NICHTS erwiesen ist!!

  6. Michael_b sagt:

    Ist vollkommen richtig und sehr verantwortungsvoll, wenn JE zur Mäßigung aufruft!! Eine vorschnelle Schuldzuweisung an PEGIDA oder andere kann nur als ideologisch-motivierte Instrumentalisierung durchgehen.

  7. Zensurnixgut sagt:

    „Es wäre gut, wenn Pegida am nächsten Montag eine Schweigeminute für den Ermordeten einlegt. Friede sei mit ihm!“

    Warum denn das? Wir wissen doch nocht nicht einmal warum er tot ist und ob es Mord war.

    Wenn PEGIDA den Mann aus rassenhass umgebracht hätte, dann gehörte PEGIDA natürlich hinter Gitter. Eine „Schweigeminute“ hielte ich dann nicht für angemessen.

    Wenn ein oder mehre Demo-Teilnehmer dafür verantwortlich sein sollten – was ich nicht glaube – dann kann PEGIDA einpacken. Dann wäre PEGIDA zwar trotzdem nicht dafür verantwortlich, aber die Schweigeminute kann man sich dann auch sparen, würde ich mal sagen.

    Wenn etwas anderes hinter diesem Vorfall stecken sollte, z.B. eine Auseinandersetzung in der es um Geld ging, wo eben einer den anderen umgebracht hat, warum sollte ausgerechnet PEGIDA eine Schweigeminute einlegen? Und was ist mit den anderen Opfern von Verbrechen, warum bekommen die keine Schweigeminute?

    Wenn der Mann ein PEGIDA-Anhänger gewesen wäre, und deswegen von Antifanten oder Islamisten ermordet worden wäre, dann wäre das ein Anlaß eine Schweigeminute einzulegen, ansonsten nicht.

  8. Anonyma sagt:

    “Liebe deinen Nächsten wie dich selbst”

    das sollte praktisch umgesetzt heißen:
    Eine Suche nach vernünftigen Lösungen für alle Betroffenen.
    Das hieße allerdings auch, dass den Deutschen zugestanden wird, ihre Angelegenheiten selbstbestimmt und vernünftig zu regeln. Da sie durch eine von außen planmäßig aufoktroyierte unregulierte Zuwanderung mit Vernichtungspotential fürs eigene Volk bedroht werden, sollten sie sich dagegen auch mit den geeigneten Maßnahmen schützen dürfen.

    Alles andere verletzt die Liebe.
    Liebe ist ein wechselseitiges Konzept; auch die Nächstenliebe.

    Oder sollte es den Deutschen etwa untersagt sein, sich selbst zu lieben, das heißt sich gegen Angriffe/Überforderung/Vernichtungspläne verteidigen zu dürfen?

    Es gehört zur Vernichtungsmethode der NWO-Strategen, gerade von den Deutschen Unverkraftbares zu verlangen, so dass sie daran zugrundegehen sollen.

    Ein Hass, der mich immer wieder erstaunt.
    Wie kann man so hasserfüllt sein, um alle Völker unterwerfen und zugleich vernichten zu wollen – insbesondere das deutsche. Weil man es unverzichtbar zur Umsetzung seiner Weltbeherrschungspläne braucht – und es gerade deswegen so hasst, wenn sich von dort auch nur der kleinste Widerstand rührt?

    Das sieht nicht gut aus.

  9. saumakos sagt:

    Wenn die Gesetze von allen Akteuren im Staate respektiert würden, dann gäbe es den heutigen Hysterieteufelskreis im Falle von Mord oder sonstigem Tode nicht!!! Aber da die Gesetze schon lange nicht mehr heilig sind, sind wir schon allzu tief im Teufelskreis Richtung Bürgerkrieg…

  10. heidi heidegger sagt:

    @ Samsa
    14. Januar 2015 um 22:11

    und ob der post hilft. jürgen quatscht nicht von querfront ,sondern lebt sie (auch weil er ein ‚indy‘-bild postete). jedenfalls aus meiner sicht. denn j.e. selbst geht nicht hausieren mit dem begriff,wenn er ihn überhaupt verwendet.

    ein jammer,um den erstochenen jungen mann. er ruhe in frieden.

  11. Körni sagt:

    Herr Elsässer, ich bin sonst nicht Ihr „bester Freund“, aber in Ihrer sachlichen Analyse muss ich Ihnen Recht geben! Die Lage in Deutschland und überall auf der Welt ist kompliziert genug und Vermutungen, Verdächtigungen, plumper Schuldzuweisung überschattet! So explosiv war das „Pulverfass“ selten seit dem Hitlerfaschismus! Ich habe keine „Scheiß-Angst“ davor, denn es war zu erwarten. Aber bitte keine „Mörder“, es gibt sie genug auf der Welt!

  12. heidi heidegger sagt:

    @ Samsa
    14. Januar 2015 um 22:11

    und vor allem kommt j.e. seiner publizistenpflicht nach. und das professionell:aufzeigend/aufklärend und einordnend und mahnend.

    weil:schätze mal,dass viele hier ohne jürgens post nicht wüssten,dass der text auf indymedia zur ’sühne‘ aufruft. klingt nach selbstjustiz m.e. und also gar nicht gut.

    dank an dich, jürgen.

  13. blechtrommler sagt:

    So wie die Pegida nach Elsässer et al mit dem Attentat aufs Satiremagazin ihr Fanal hatte, hat es nun logisch die Gegenseite mit dem Eriträer.

    „Den Mord Pegida anhängen“ – kann man schlecht, wenn man von der homogenen Spaziergängerbewegung ausgeht; „Pegida“ war das selbstverständlich nicht, aber, wie auch Indymedia lediglich schreibt, der/die Täter er“mut“igt von dieser vielleicht; der Junge ist aber wieder ein Opfer, das sich Merkel & Co. (für den germanozentristischen Blick) alias die NWO aufs Kerbholz schnitzen darf. Ein Beweis mehr, dass In- wie Ausländer zum Spielzeug unserer selbstherrlichen Eliten gehören.

    Ist es nicht schlimm (wie Indymedia auch schreibt):
    „Auf die Straße traute sich Montags niemand von den Migranten*innen.“?

    Nun haben sie ihre Fackel, und wenn den Linken, wie sich auch hier wieder zeigen wird, Menschenleben an sich völlig gleichgültig sind, können auch wir nur Krokodilstränen weinen!

    „Es ist Zeit an dynamisches aktives Zeichen zu setzen. Es gilt sich in großen Gruppen zusammenzuschließen und gegen eben jene vorzugehen die das Leben verachten und Menschen zu zweiter Klasse degradieren wollen.“ – schreibt indymedia; wenn sie dies auch nur zur Eskalationsanheizung nutzt – wir müssen das beherzigen!

  14. Frank sagt:

    Die Dresdner sollten sich jetzt schützend dieser Anmache erwehren und sich nicht spalten lassen.Das ist eine Provokation.

    Meine Frau ist stolze Chinesin und mein Sohn hat die Wahl zwischen China/Deutschland in der Staatsbürgerschaft …ich beschütze nur meine Familie.
    Den Dresdner würde ich raten nehmt eure ausländischen Freunde in Obhut, da werden welche kommen die nichts Gutes im Sinn haben.
    So etwas darf nicht passieren…wer übernimmt die Verantwortung? Frau M.Herr O.? oder IM Larve?

  15. blechtrommler sagt:

    Offener Brief an die geehrten Demonstranten einer deutschen Selbstbestimmung auf den Straßen und in der öffentlichen Debatte mit der Bitte, die wahren Betreiber unseres zunehmenden Verlustes an nationaler Integrität besser zu kennzeichnen von den Lesern (und Sympathisanten) von Compact …..

  16. blechtrommler sagt:

    Toys of all hegemons counties – unite!

    War da nicht auch was mit Äthiopien, England, Eritrea vor Zeiten nicht lang genug, dass Eriträer echte Flüchtlinge sein können? …

  17. Stepher sagt:

    Compact sagt (14. Januar 2015 • 21:46):
    „Gegen ein Morddelikt von rechts spricht im aktuellen Fall die Tatwaffe, ein Messer – das kam nur bei den wenigsten der rechten Tötungsdelikte der letzten 20 Jahre zum Einsatz. Gegen Pegida (was m.E. keine rechte Bewegung ist, aber Rechte laufen dort mit, klar) spricht, dass bisher die Teilnehmer der Kundgebungen außerordentlich friedlich waren – trotz mancher Provokationen der antifa…“

    Ein Morddelikt von rechts? Als arbeitender und steuerzahlender Bürger dieses Landes stehe ich politisch rechts der Mitte!
    Wann bitteschön habe ich mich je „radikalisiert“? Sogar Heribert Schwan zitiert Helmut Kohl; daß es rechts keinen Terror gibt „…da findest du nichts!“
    Was sollen immer diese Anschuldigungen, mit denen der Links- Faschismus auf uns Bürger projiziert wird? Selbst Goebbels hat sich von uns Bürgern empört distanziert als er erklärte daß er National“Sozialist“ und deshalb ein Linker sei. Ich fasse es nicht!
    Mir tut es weh um jeden gemarterten Menschen auch in diesem Fall. Doch; cui bono – wem nützt? Es ist längst Zeit, daß die Verbrechen der linken „Herrschenden“ ans Licht kommen, doch falsche Fährten führen ins Leere – wie immer-
    Stepher

  18. Stepher sagt:

    Hier noch eine kleine Anmerkung zum Unwort des Jahres „LÜGENPRESSE“, weil dieses Wort auch schon von den Nazi’s verwendet wurde! Ein Unwort sehe ich da nicht, weil es substantiell ein Wort ist (Unwetter ist ja auch nicht das Gegenteil oder Abwesenheit von Wetter). Nun da es von einer „erstaunlichen“ Jury gekürt wurde frage ich diese „Leuchten“ ob sie dieses Wort aus o.g. Anlaß aus ihrem eigenen Sprachgebrauch verbannt haben. Wenn ja, dann wüßte ich gern wie sie es mit dem Wort „AUTOBAHN“ halten und ob sie dieses Wort auch nicht mehr verwenden. Sollten wir auf diese Propaganda eingehen, werden wir unsere Sprache um viele „UNWÖRTER“ reduzieren müssen. Doch ich will mit diesem kurzen Nachdenken nicht das Thema dieses Blog’s verwischen.
    Gruß Stepher

  19. Bernd sagt:

    abwarten und Ruhe bewahren ist die Devise.

  20. Anonymous sagt:

    Die Polizei erklärte am Dienstag zunächst, es liege bisher kein Hinweis auf eine Fremdeinwirkung vor. Mit anderen Worten Selbstmord..

  21. johnnyrebell sagt:

    Vermutlich ein Tötungsdelikt unter Asylanten wie oben erwähnt nicht das erste. Auch eine Operation unter falscher Flagge wäre m.E. sehr gut möglich. Ein verzweifelter letzter Versuch den Pegida- Zulauf zu stoppen und um auch noch den letzten Antifa- Milchknilch zu mobilisieren. Wie auch immer ich bin jetzt mal gespannt was die MSM darüber zu hetzen wissen und beschämt darüber, dass nach den deutschen Opfern fremder Täter mal wieder kein Hahn kräht..

  22. Andreas Willms sagt:

    Eine Schweigeminute für Khalid I. aus Eritrea halte ich auch für angebracht.

  23. Übernächster sagt:

    Elsässer: „Gegen ein Morddelikt von rechts spricht…“

    Was soll denn „rechts“ hier meinen?

    Was spricht gegen ein Morddelikt von „links“? Sie erwähnen nichts…

    Woher will man wissen, daß es ein Morddelikt war? Ist eine gesetzliche Definition. Vielleicht war es Körperverletzung mit Todesfolge im Zuge eines Streites oder Notwehr.

    Oder sonst etwas. Seltsam, daß es in der ersten Polizeimeldung heißt: „Die Ermittlungen ergaben bisher keine Anhaltspunkte auf eine Fremdeinwirkung. Die genaue Todesursache soll im Rahmen einer Sektion geklärt werden.“

    Nach einem Leichenfund kommen üblicherweise die Spurensicherung und die Gerichtsmedizin am Fundort zum Einsatz. Eine Person, welche in Hals und Brustkorb gestochen worden ist, sollte äußerlich sichtbare Stichwunden und Blutspuren aufweisen. Was sah der Gerichtsmediziner vor Ort?

  24. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Erich Arno Fischer: „…wie Dich selbst“ ??

    Oh je, Erich Arno, wenn die Deutschen andere bloß bis zu dem Level lieben täten, wie sie sich selbst lieben, dann wäre das „fremdenfeindlich“.

  25. heidi heidegger sagt:

    @ doc
    15. Januar 2015 um 08:18

    da ist was dran. mein ein alter geschi-lehrer (generalssohn) im lyzeum 7.klasse sagte: ‚immer zerstritten sanns die deitschen und uneinig.‘ dann las er aus ‚rulaman‘ vor. manche thesen,die er durch vorlesen oder durch bemerkungen transportierte (wahrscheinlich seiner bettlektüre entsprungen), fand ich über 30 jahre später bei nolte oder jetzt bei c.clark wieder.

    ausgezeichneter lehrer!

  26. ups2009 sagt:

    Erst kein Fremdverschulden … dann mit Messerstichen geMessert?
    Was für Po-Polizei?

    http://www.prisma.de/tv-programm/Tatort-Ausland-Moerderische-Reise,2807447
    03:55 – 04:45
    Folge 8, Stille Nacht, tödliche Nacht

    Tatort Ausland – Mörderische Reise –

    Der 25-jährige Raven aus Thüringen ist arbeitslos. Gemeinsam mit einem Freund fährt er deshalb nach Zöblen in Tirol, um etwas Geld zu verdienen. Er heuert bei einem Skilift an. Am 22. Dezember 2005 telefoniert Raven mit seinen Eltern, erzählt begeistert, dass er Snowboarden war. Danach können sie ihn nicht mehr erreichen. Nicht an Weihnachten, nicht an Sylvester. Voller Angst fahren sie nach Österreich, um selbst nach Raven zu suchen. Sein Freund behauptet, er sei an Weihnachten ganz früh morgens von einer jungen Frau abgeholt worden. Doch das können die verzweifelten Eltern nicht glauben, denn sie finden Ravens Auto – unverschlossen und mit allen Papieren darin. Sie sind sicher: Es muss etwas passiert sein. Die Polizei nimmt den Fall nicht ernst. Saisonkräfte kommen und gehen, heißt es dort, Raven habe bestimmt längst irgendwo anders etwas gefunden. Im Juni 2006 findet ein Ehepaar aus Nordrhein-Westfalen bei einer Wanderung eine skelettierte Leiche in Schattwald, der Nachbargemeinde von Zöblen. Nach einem DNA-Test ist klar: Es ist der Leichnam von Raven. Doch an ein Verbrechen will die Polizei nach wie vor nicht glauben. „Tatort Ausland – Mörderische Reise“ erzählt die Geschichte verzweifelter Eltern, die den Mord an ihrem Sohn auf eigene Faust aufklären müssen…

    United Nations Mission in Ethiopia and Eritrea. …

    Eritrea: Afrikanischer ideologischer Ebola für Imperialisten
    http://einarschlereth.blogspot.de/2014/12/eritrea-afrikanischer-ideologischer.html

    USA-Machenschaften in ERITREA, MALI und ÄTHIOPIEN
    https://mundderwahrheit.wordpress.com/2012/03/28/afrika-usa-machenschaften-in-eritrea-mali-und-athiopien-oder-hier-liegt-des-pudels-kern-eritrea-sanktionen-politisch-motiviert-und-passende-lugen-interviews-mit-botschafter-tesfa-gera/

    Der eritreische „Staatscoup“ – der niemals stattfand
    http://einarschlereth.blogspot.be/2013/02/der-eritreische-staatscoup-der-niemals.html

    Steht Eritrea wirklich in der Kälte?
    http://einarschlereth.blogspot.de/2014/01/steht-eritrea-wirklich-in-der-kalte.html

    Wer und Was das Opferlamm, wäre reine Spekulation …

  27. Evo Morales sagt:

    Lieber Herr Elsässer,

    das Flagschiff PEGIDA muss untergehen, damit endlich PEGADA aus dem Nebel des Gefechts empor steigen kann.

    PEGIDA ist dem Untergang gewidmet, da es nur ein Vehikel war. Es wäre schön, wenn Sie nicht vor lauter Eifer den Kern unserer Aufgabe aus den Augen verlieren. Die Souveränität Europas. Die Vernichtung des imperialistischen Yankee-Besatzungsregimes. PEGIDA muss vernichtet werden. Das EnDgAmE rückt näher.

    Freundliche Grüße

  28. juergenelsaesser sagt:

    PEGIDA vernichten – das hört sich bei Dir nach einem Merkel-Troll an…

  29. Re Ply sagt:

    Der indymedia-Artikel ist komplett kriminell. Es lohnt in keinem Fall, sich in so etwas treiben zu lassen. Ein Rechtsanwalt muß ggf. Straftatbestände aufzeigen und somit Anzeige (auch gegen Unbekannt) erstatten.

    Das mindestens der Ordnung halber – und/oder fürs Archiv. Es gibt unsinnigere Akten, die sich sammeln.

    Wir sind ja auf dem Weg in einen völligen Beklopptenstaat!

  30. heidi heidegger sagt:

    @ Evo Morales
    15. Januar 2015 um 13:03

    guess what,amigo? u screwed up big time,hombre! denn heidi möchte einen voight-kampff-test wie in blade runner/regie:r.scott mit dir machen,inkl. cross-references und wenn rauskommt,dass du ein replikant bist,dann hat jürgen recht gehabt.

  31. johnnyrebell sagt:

    Da sind wir doch seit 70 Jahren schon drin. Wobei ich das Wort pseudo vor das Wort Staat setzen würde. Denn mit einem souveränen Staat hat die BRD GmbH nichts zu tun !

  32. Re Ply sagt:

    Die Betreiber unseres zunehmenden Verlustes an nationaler Integrität, an Identifikation und mithin Souveränität sind am Werke!

    Das erinnert an die Schüsse auf dem Maidan: Auch nur die geringste Entwicklungstendenz hin zu möglicher Einigkeitserwirkungen (Volk immerhin auf der Strasse) bereits verhindern wollen. Chaos mit aufschiebender Wirkung generieren! Platz für die >Regierung< schaffen!

    Kurze Kurskorrekturen, den Rest erledigt der Mob (incl. Medien). So wird die Politik in Szene gesetzt – kaum von berechtigten Anliegen, eher von milieu – affinen Tageskriminellen.

  33. Anonyma sagt:

    @Evo Morales & all

    NEIN – wir brauchen keine Vernichtung von PEGIDA, wir brauchen die richtig denkenken Köpfe („Kapitäne im Team“) auf der Brücke – und so viele Fregatten wie nur möglich…
    PEGADA oder VEREINIGTE FRIEDENSBEWEGUNG oder was auch immer – nur das ZIEL muss DASSELBE sein:

    FRIEDEN im Innern und nach außen.
    FRIEDENSPOLITIK muss deutsche Staatsräson sein!
    (wer anderes fordert als „Lehre aus der Geschichte“ und „aus Verantwortung“, der sollte sich den Kopf untersuchen lassen)

  34. Anonyma sagt:

    Nachtrag:
    Nicht zu vergessen, die im Wachsen und im Aufbau befindlichen „MAHNWACHEN FÜR DEN FRIEDEN“
    Auf diese Fregatte bin ich besonders stolz.
    Sie wachen immer noch! So wie es sich für eine echte Graswurzelbewegung gehört.

    Unser aller ZIEL muss zuallererst der FRIEDEN sein,
    und dann die Lösung der anstehenden Probleme –
    die hier schon vielfach aufgelistet wurden (echte Lösungen, nicht die aufoktroyierten, untergejubelten falschen).

  35. Evo Morales sagt:

    Falsch, Herr Elsässer!

    Wenn Sie die Neupositionierung nicht mitnehmen werden Sie selbst in Bälde als Merkel-Troll dastehen. Ihre kritiklose Übernahme aller PEGIDA Positionen, trotz der manigfalitg erwähnten Bedenken vieler Beobachter, dass diese Veranstaltung genau wie HoGeSa in dem Verdacht steht vom BfV gelenkt zu sein, lässt einige Souveränitätsfreunde vermuten, dass Sie da wohl mit den falschen Seilschaften anbandeln. Es ist offensichtlich, dass Herr Bachmann eine höchst fragwürdige Vergangenheit und die Pro-Amerika [Oertel] Lobby der zweiten Reihe PEGIDA bereits übernommen hat. Wenn Sie sich nicht dem pseudo-Antiislamisierungs Wahn entgegenstellen, erbringen Sie den Beweis ihrer wiederholten Fehlbarkeit. Wie bereits zu ihrer antideutschen Zeit scheinen Sie sich wieder einmal [vielleicht aufgrund persönlicher Eitelkeiten] verrannt zu haben. Sie haben es in der Hand, wenn Sie mehr Polizeistaat und weniger persönliche journalistische Freiheit genießen möchten, bleiben Sie auf ihrer Spur. PEGIDA ist nur ein unwichtiges Ereignis in einer Kette, der sich organisch fortbildenden Bewegungen zur Erlangung der Souveränität. LEGIDA hingegen ist im Gegensatz dazu noch nicht unterwandert und kommt den fundamentalen Zielen schon deutlich näher. Vielleicht habe ich mich falsch ausgedrückt. PEGIDA wird sich selbst vernichten, hätte es wohl eher heißen sollen.

    Trotz ihres schmählichen Kommentars,

    Freundliche Grüße

  36. Wahr-Sager sagt:

    Ich würde PEGIDA nicht vernichten wollen – aber zu PEGADA transformieren. Die Amerikanisierung Deutschlands und die damit verbundene Abhängigkeit ist ein viel gravierenderes Problem als die Islamisierung, die lt. einer aktuellen Umfrage bei PEGIDA-Anhängern nicht die vorherrschende Motivation einer Beteiligung ausmacht.
    Der Kernpunkt sollte zukünftig der Linksextremismus sein, der ganz offenbar die Staatsräson dieses „Rechtsstaats“ ausmacht – was sich immer deutlicher herausstellt.

  37. juergenelsaesser sagt:

    Evo Morales: Von Ihrer Sorte Wichtigtuer kenne ich genug. Einatmen, ausatmen.

  38. heidi heidegger sagt:

    The Voight-Kampff test proved conclusively that he is a replicant.

  39. Re Ply sagt:

    Amerikanisierung und Islamisierung sind ein Paar Schuhe.

    Aus PEGIDA und PEGADA werde PEGIDADA !!

    Patriotische Europäer Gegen Islamisierung Durch Amerikanisierung Des Abendlandes,

    oder

    Patriotische Europäer Gegen Amerikanisierung Durch Islamisierung Des Abendlandes?

    Man wird sich doch wohl noch fragen dürfen, ob eine Gemeinschaft mehrheitlich junger Menschen, traditionell islamischen Glaubens, sich nicht eher durch westliche Freizügigkeiten als durch konsequentes Religionsbekenntnis zum Aufbegehren motiviert fühlen?

  40. Re Ply sagt:

    also PEGADIDA (wollte sagen)

  41. yawadud sagt:

    Eines möchte ich hier jetzt mal sagen dürfen :
    Unserer deutschen Polizei müsste eigentlich ein Armutszeugnis ausgestellt werden, in Sachen Mordaufklärung.
    Das Wörtchen EIGENTLICH muss ich hier aber groß schreiben, denn ich bin überzeugt davon dass auch das systembetrieben ist, heisst : unsere Obrigkeit möchte auch in Wirklichkeit keine so hohe Aufklärungsrate haben.
    Zu dem Schluss kam übrigens auch der bekannte Aufdeckungsjournalist Jochen Schweizer !
    Andere europäische Länder oder die USA hätten da schon längst Untersuchungen eingeleitet, während man sich hierzulande das ganze schön einfach macht und im Grunde die Leute auch damit allein lässt.

    Ich wäre auf jeden Fall dafür dass man solche Menschen umgehend in ihre Heimatländer zurück schickt, denn das würde sich sehr schnell verbreiten, die Nachricht dass Mörder, Unruhestifte und dergleichen null Chance haben in Deutschland und ihre Ausweisung umgehend zur Folge hat.
    Das sollte nicht nur für „Flüchtlinge“ gelten, sondern auch für diejenigen die aus wirtschaftlichen Gründen gekommen sind.
    Ausserdem würde ich es sehr begrüssen, wenn FÄHIGE Geistliche sich der Menschen in diesen Flüchtlingsballungen annehmen würden, um nicht zuletzt auch solche Vorkommnisse so gering wie möglich zu halten.

    Die Leute werden mit ihrer Wut, ihrer Verzweiflung und ihren Traumata vollkommen allein gelassen und dann muss man sich auch nicht wirklich wundern, wenn solche Dinge passieren.
    Die Menschen brauchen wirklich eine Ansprechperson, einen Menschen an dem sie sich orientieren können und um Rat fragen können; ich glaube das würde schon vieles mindern.

  42. yawadud sagt:

    Sorry, ich muss mich berichtigen denn ich meinte nicht Jochen SChweizer, sondern den SChweizer Journalisten Jean Ziegler ! ! !

  43. Eveline sagt:

    Vielleicht fragt dann auf der neuen Montagsdemo mal jemand dem Souverän, wie denn sein Weg in die Freiheit, sein Weg zum Familiennamen heißen soll?

    Vielleicht dürfen dann auch mal eigene Namen eingebracht werden……

  44. Re Ply sagt:

    Wer hat über Jahrzehnte Politik pro US/NATO gemacht? Deutschland – das besiegte Land.
    Wer soll zukünftig für Jahrzehnte Politik pro US/NWO machen? Richtig, die arabische Welt – die Besiegten.

    Besorgte patriotische Europäer müssten daher gegen Amerikanisierung durch Islamisierung sowie gegen Islamisierung durch Amerikanisierung auf den Plan treten.

  45. Neuland sagt:

    @ JE, Du solltest Dich besser mit den Fakten der Kommentatorin Eva Morales beschäftigen, als sie derart inhaltslos und unfreundlich abzuservieren..!
    Mit mir hast Du das auch schon abgezogen, ohne auf meine Argumente einzugehen. Fragen, die Dir gestellt werden, beantwortest Du nicht und wenn dann nicht grade so, wie man es von einem Moderatoren, (der mit gutem Beispiel vorangehen sollte), erwarten würde..! Soll uns jetzt speiübel werden, oder willst Du uns gar verjagen??
    Wie man in den Wald hineinruft, so schallt es hinaus…! Daher achte bitte selbst auf die Netiquette, die Du von uns forderst!

    Nein, ich bin mit Dir und Compact ganz und gar nicht zufrieden.. Im Gegenteil, langsam fühle ich mich sogar getäuscht und veräppelt, um es freundlich auszudrücken… :((

  46. Die Islamisierung ist amerikanischer als die Amerikanisierung islamisch ist.

  47. Re Ply sagt:

    Korrektur rsp. Ergänzung:

    Besiegt wird die islamische Welt erst sein, nachdem sie sich durch die us-amerikanische Weltpolizei hat instrumentalisieren lassen – gegen us-abgewandte Kräfte in Europa sowie gegen aufkommende europäisch/transasiatische Politiken evt. weiteres (China…) was eben so anstehen wird.

    Eine echte europäisch/arabische Außenpolitik müsste jetzt her und zwar mit vom Start weg ganz klarer Haltung zu Souveränitätsbstrebungen gegenüber weiterer us-Integration beider Kulturräume in oben dargestelltem Kontext.

    Ebenso schwierig wie wichtig -> schwer(ge)wichtig!

    Aber vermutlich fordert ‚die us-Diplomatie‘ dies von Deutschlands Regierenden schon längst, so dass wir hier wieder einmal übervorteilt kein wahres Licht am Ende des Tunnels erahnen?

  48. Ulli sagt:

    Wichtige Infos zum poliitschen Islam in Deutschland!!!!

    http://exmuslime.com/

  49. blechtrommler sagt:

    „USA“ zu sagen und den Schuldigen für weltweite Destabilisierung zu meinen, ist mit unserem heutigen Wissen genauso dummes Zeug, wie auf die Muslime zu zeigen, wenn wir die Schuldigen für die deutsche Verwahrlosung suchen. Sind die Erstgenannten lediglich der Vorzeigeagressor und auf dem Weg, als Sündenbock in die Wüste geschickt zu werden, sind die Muslime das mittlerweile hierzulande (man lasse sich da auch von „gegenteiliger“ Rhetorik nicht verwirren – die dient nur der Verhärtung unserer Vorurteile, wie wir ja sehen).

    Über all dem lacht sich einer im Stillen ins Fäustchen, und wir haben noch immer keine Ahnung, wer das ist?

    Er wird sich entlarven, wenn wir sein Spiel ab soeben nicht mehr mitspielen.

  50. yawadud sagt:

    @blechtrommler :
    Super geschrieben, genau der Meinung bin ich auch…und er wird sich bald entlarven, dessen kann man sicher sein !

  51. Aristoteles sagt:

    @Re Ply

    Sehe ich genauso.

    Widerstand gegen den US-Imperialismus MIT Moslems, die die deutsche Leitkultur und den Erhalt der deutschen Ethnien anerkennen.
    Widerstand gegen den US-Imperialismus OHNE Moslems, die sich durch die Institutionalisisierung des Islam in der deutschen Öffentlichkeit zum Handlanger des Multi-Kulti und Divide-et-Impera der US-Imperialisten machen oder sogar ihrerseits global-universalistische Ansprüche stellen.

  52. juergenelsaesser sagt:

    Neuland: Morales hat hier auf dem Blog zur „Vernichtung von Pegida“ aufgerufen. Das ist die Hassprache der Systemlinge. Dass ich so eine Person nicht gleich gesperrt, sondern sie nur angeschossen habe, zeugt von einer Großzügigkeit, die ich mir langsam abgewöhnen muss. – Ach, Sie sind unzufrieden mit mir? Was glauben Sie, wie ich unzufrieden mit Ihnen bin!

  53. Re Ply sagt:

    @
    Magnus Göller sagt:
    15. Januar 2015 um 17:19

    „Die Islamisierung ist amerikanischer als die Amerikanisierung islamisch ist.“

    Ich weiß nicht, ob sich das differenzieren läßt.

    Ich kenne etwa ein Dutzend Iraner und Bosnier, die im letzten Jahr mit US-Pass und britischem Pass nach Deutschland übergesiedelt sind.
    Was wird deren Erwartungshaltung sein? Welche Motivation? Es sind alles Unternehmer, die die europäischen Werte, offensichtlich insb. in Deutschland schätzen! Sie alle haben Kinder, die im Westen aufgewachsen sind…

    Die Frage bleibt: amerikanisch/britische Islamisierung oder islamische Amerikanisierung?

  54. Re Ply sagt:

    @ Aristoteles sagt:
    15. Januar 2015 um 17:32

    Heutzutage „global-universalistische Ansprüche stellen“ ist quasi ein Indiz für us-dienste-gesteuert.

  55. An das Argument mit dem Messer habe ich auch gedacht. Rechte Skins sind in der Regel keine Messerstecher. Hirnlose Schläger – ja, aber Messerstecher?
    Zu einem anderen Menschentyp passt das Messer besser.😉

    Die Linken sind der letzte Haufen Schei??e. Eigentlich sind das die neuen Faschisten, merken die es noch?

  56. blechtrommler sagt:

    juergenelsaesser – er hat, das hab i c h gesehen, eher prophezeit, oder ein Ende als richtig und begrüßenswert verstanden; wie einst der Iraner etwa das über den Fortbestand des Staates Israel dachte; wir hier sprechen die Systemsprache ohnehin nicht mehr, und jeder nimmt das auch beim Andern an. Morales ist eigentlich nicht falsch zu verstehen, und Ihnen kein Schaden durch seine Meinungsäußerung entstanden?

    @Göllner – lesen Sie mal Mc Donald, Kultur der Kritik, USA, 2001, auch pdf im www – anstelle so im Kreise zu laufen, vielleicht hilfts – mir hats;-)

  57. blechtrommler sagt:

    @Göllner soll eigentlich sein
    @ Replay – lesen Sie mal Mc Donald, Kultur der Kritik, USA, 2001, auch pdf im www – anstelle so im Kreise zu laufen, vielleicht hilfts – mir hats;-)
    sorry @Göllner

  58. Neuland sagt:

    Woher soll Frau Morales wissen, was die Hass Sprache der Systemlinge sind??

    Es war doch wirklich nicht so schwer zu verstehen, was die Kommentatorin meinte.. Pegada hat das größere Potential! Aber anscheinend willst Du eins und eins nicht zusammenzählen und lieber auf Deine Pegida beharren. Schön! So langsam hat es hier wohl jeder begriffen, aber dann musst Du nicht grob und unhöflich werden, wenn Dich jemand daran erinnert, dass wir uns, bei Dir und Compact eingefunden haben, um die Souveränität Deutschlands zu erwirken und zwar friedlich!! Aber siehe selbst was daraus geworden ist.. wir sind weiter entfernt, denn je!
    Deutschland liegt mir persönlich am Herzen! Und es schmerzt mich, dass sich viele von Euch in Patridiotische Europäer verwandelt haben, die die Souveränität anscheinend nicht mehr nötig haben. Dabei gibt es aktuell nichts wichtigeres zur Zeit, vorallem wenn man sich die Entwicklung in der Ukraine anguckt, wohin man sogar deutsche Soldaten abkommandieren will…

    Die Frage ist, löst sich Deutschland auf und wird es bald keine Deutschen mehr geben?? Und wird es dann friedlicher in Europa werden???????

    Wir werden noch sehen, ob es wahre Patrioten im Abendland gibt, wenn es gegen Russland geht, Ihr Lieben! Aber soweit sollte es meiner Meinung nach nicht kommen müssen…..!!

  59. ecoasasin sagt:

    Wird ein „Ausländer“ ermordet, heißt es immer abwarten was die Ermittlungen sagen. Wird ein „Inländer“ ermordet, sind die Schuldigen bereits im Vorfeld der Ermittlungen klar.
    Nach Charlie Hebdo wurde auch sofort instrumentalisiert „https://juergenelsaesser.wordpress.com/2015/01/07/der-terror-in-paris-zeigt-wie-recht-pegida-hat/“.
    Doppelmoral und Heuchelei vom Feinsten.

  60. @ Re Ply

    Die Sache ist natürlich etwas komplexer, denn dass sie auf die USA und die Islamisierung zu reduzieren wäre.

    Ich habe das oben trotzdem ein Stück weit gemacht: Man darf, meine ich, auch mal zum Nachdenken anregen, indem man etwas aphoristisch vorgeht.

  61. Michael_b sagt:

    @Wahr-Sager am 15. Januar 2015 um 15:25

    Also lieber Wahr-Sager – Sie fordern zu recht eine Fokussierung gegen die widerliche Amerikanisierung unseres Landes und ganz Europas, aber was bitte schön hat das mit “Linksextremismus” zu tun? Als “linksextrem” gilt in Mainstreammedien und Politik teilweise noch die Linkspartei, aber die ist eine der letzten hierzulande, die gelegentlich noch eine Restkritik am Imperialismus der USA und der NATO absondert. Halten Sie die Dinge bitte auseinander. Die Amerikanisierung hat rein gar nichts mit linker Politik zu tun, ganz im Gegenteil.

    Der Fehler unterläuft heute vielen, die gewisse etablierte Parteien (vor allem SPD und Grüne) für “links” halten. Das ist ein Problem der Perspektive, die bei vielen leider immer “mitwandert” mit den Klischees und Schablonen, die uns die Medien und die Politik anbieten, und mit denen wir stetig-wandernd mental manipuliert werden. Man kann seine Perspektiven aber auch aus dem eigenen Selbst beziehen: durch stabile Überzeugungen, klare Begrifflichkeiten, moralische Werte und anderes mehr. Das westliche Wertesystem heutzutage mit seinen tragenden Säulen (z.B. Atheismus und Säkularismus, “Freiheitlichkeit” und “Individualismus” um jeden Preis, Egalitarismus und Feminismus, Nihilismus und Werterelativismus) ist weder “links” und schon gar nicht “rechts”. Es ist ein System, das man aufgrund der persönlichen Lebensbiographie für gut oder für schlecht befinden kann. Und es ist mit Sicherheit ein System, das in all seinen ideologischen Facetten und Spielarten ein Ausfluss der kapitalistischen Lebensweisen repräsentiert.

  62. Claudia sagt:

    @schwarzrotgold
    „An das Argument mit dem Messer habe ich auch gedacht. Rechte Skins sind in der Regel keine Messerstecher. Hirnlose Schläger – ja, aber Messerstecher?“

    Das würde ich so nicht sagen. Vielleicht war es der Mannichl – Attentäter mit dem Lebkuchenmesser.

  63. Re Ply sagt:

    Selbstkorrektur

    Die Frage „amerikanisch/britische Islamisierung ODER islamische Amerikanisierung“ ist sinnlos.

    Durch (primär) amerikanische Kriege wird faktisch eine Islamisierung (des naheliegenden) Europas provoziert. In der Phase, in der der Anpassungs-Prozeß infolgedessen aufeinandertreffender Mentalitäten (Integration) dann haackt, wird die Energie für eine nachhaltige Amerikanisierung Europas freigesetzt: Neoliberalisierung, Religionisierung…

    Daher müsste es vielmehr heißen: Die Islamisierung ist amerikanisch UND die Amerikanisierung ist islamisch.

    Ein 2-Komponenten-Kleber!

    Klebts?

  64. Karl Klemm sagt:

    Soll ich wegen sinnlosen Mord eine Schweigeminute einlegen?

  65. Herr Bohn sagt:

    Herrscht in Eritrea Krieg? Nein.

    Was hat dieser Asylant dann in der BRD zu suchen? Nichts.

    Case closed, next one, please.

  66. Franziska sagt:

    Eine Schweigeminute halte ich falsch, da keine
    Hintergründe zum Tathergang und was dem
    voraus gegangen ist bekannt sind.
    Man stelle sich vor, es wäre vielleicht ein Streit
    unter Dealern oder ähnliches.

  67. ups2009 sagt:

    “Zwei Hakenkreuze an der Tür der Wohngemeinschaft des Opfers sprechen Bände”
    http://www.mdr.de/nachrichten/strafanzeige-polizei-dresden-nach-totem-asylbewerber100_zc-e9a9d57e_zs-6c4417e7.html

    nun zum Glück kennen und können weder Drogendealer, sonstige Kleinkriminelle Mitbewohner der Wohngemeinschaft Hakenkreuze.

    Auch AntiFanten können Hakenkreuze niemals nicht selber malen, das glaube ich mindestens seit „Kein Asylat …“ nur noch auf Befehl des Wahrheitsministeriums.

    Am Dienstag verstorben (worden) und „dresden asyl hakenkreuz“ ergibt nur Treffer welche maximal einen Tag alt (d.h. vom Donnerstag) vorher kein Hakenkreuz!

    alle Meldungen unter 24 Stunden nur folgende Meldung hatte eine Ur-Version von 14.01.2015, ob das Hakenkreuz erst aktualisiert 15.01.2015 eingefügt wurde?

    Toter AsylbewerberPolizei Dresden unter Druck
    aktualisiert 15.01.2015, 17:30 Uhr
    http://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/toter-asylbewerber-polizei-dresden-unter-druck/11230732.html

    14.01.2015, 17:58 Uhr, aktualisiert 15.01.2015, 17:30 Uhr

    „Tritten gegen die Wohnungstür der Asylbewerber“ stammen niemals von Kokslieferanten oder unzufriedenen Kunden, … Isch schwöör alder

    Die Leutz von der NO-Pediga können nicht malen Kreuz … Isch schwöör alder !!! Auch gar kein Interesse haben, daß da Hakenkreuz funden werden.

  68. saumakos sagt:

    Deutschland wird bald schon nicht mehr sein, wie wir es kennen:

    @Neuland

    Entweder implodiert die EU und es entsteht ein großer katharsischer (Bürger)Krieg – Schrecken mit offenem Ende

    oder die EU wird zur eindeutigen Diktatur und US-Satrape – Mutation des Schreckens

    oder Houllebecq’s Utopie (meine Dystopie) eines islamischen Europa wird wahr – Anfang eines neuen Schreckens

    oder die Probleme werden nur immer weiter vertagt und wir werden gezwungen, uns an die „Normalität des heutigen Irrsinns“ zu gewöhnen – Schrecken ohne Ende

    Aber, dass sich Deutschland ohne Mithilfe europäischer Leidensgenossen von seinem Hegemon USA frei machen kann, das ist viel zu naiv gedacht.

    Nicht vergessen, Deutschland, wie wir es aus besseren Zeiten kennen, ist auch kein selbstvergessenes Arkadien als Insel im Ozean! Soetwas haben wir spätestens seit dem Sachsenschlächter und der Zwangschristianisierung schon lange nicht mehr …

  69. sudeki sagt:

    Jetzt kommt wohl das, was ich schon befürchtet habe: Pegida-Demos werden wie auch immer verboten oder abgesagt, weil die Polizei die Sicherheit nicht mehr garantieren kann. Für nächsten Montag erwartet die Polizei(!) 60.000 Demonstranten in Dresden, die Antifa hat zur „Rache für Khaled Idris Bahray“ aufgerufen. Mein Tipp: Kleine Demo-Pause, dann Neustart mit den Demonstranten von Pegida als PEGADA. Dann dürfte auch die Wut der linken Chaoten ins Leere laufen, oder irre ich mich da?
    http://www.bild.de/regional/dresden/polizei/polizei-kann-sicherheit-bei-pegida-demos-nicht-mehr-garantieren-39355920.bild.html

  70. Manfred Gutsche sagt:

    FRAGEZEICHEN?
    Der Asylanten Mord soll evtl. deutschen Rassisten in die „Schuhe“ geschoben werden.

    Meine Vermutung ist,der ist einem anderen Asylanten bei Hasch-Geschäft indie „Quere“ gekommen,den diese so guten
    Asylanten handeln nach der Ankunft hier im „PARADIES“ mit
    vorher vorgehabten RAUSCHGIFTHANDEL deshalb wurden die doch „herbeitelefoniert“!!!

    Das was ich darüber schreibe,ist ja keine Erfindung von mir!
    Der Bedarf ist extrem von den jüngsten DEUTSCHEN das die
    garnicht mehr Verteiler haben! Da muß man nicht Deutsch
    sprechen können – also ein PARADIES!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    MfG

    Manfred

  71. ups2009 sagt:

    „Erstochener Flüchtling in Dresden: Volker Beck zeigt Ermittler an“ (***spiegel.de)
    Was macht Volker Beck wo ein “gebürtiger” Hameler verstarb?
    “ Angriff auf Polizei in Hameln: „Hemmungslose Gewalt“ … “
    (***spiegel.de)

  72. ups2009 sagt:

    Aufgebrachte Mitglieder der libanesischen Großfamilie reagieren mit schweren Ausschreitungen. … im Problembärgebiet Banlieue etwa ???

  73. ups2009 sagt:

    Jugendliche jugendlichen Jugendlichen

    http://neue-spryche.blogspot.de/2014/08/jugendliche-jugendlichen.html

    oder
    „Die multikulturelle Gesellschaft
    ist hart, schnell, grausam und wenig solidarisch, sie ist von beträchtlichen sozialen Ungleichgewichten geprägt. .“ (Quelle: rote Dany)

  74. Peter Feist sagt:

    @Neuland: wenn Ihnen Deutschland so am Herzen liegt, warum schreiben Sie dann so ein krudes Deutsch?

    Was hier viele nicht begreifen, Souv. werden wir nur auf der Basis einen gewaltigen Volksbewegung bekommen, – sie können ja noch zwanzig Jahre warten auf die abstrakt-richtige Ideal-Bewegung, wir stehen dafür, jede Bewegung zu nutzen, bei der sich das Volk autonom in die richtige Richtung in Bewegung setzt, seien die Ziele auch relativ verworren, wie es im Namen PEGIDA zum Ausdruck kommt….
    – aber immerhin haben sie es geschafft, eines der meist tabuisierten Themen der deutschen Innenpolitik so nach vorne zu bringen, das es jetzt jeden Abend dazu eine Talkshow bei ARD/ZDF gibt, und sie gar nicht mehr anders können, als endlich über die Probleme zu reden… solch einen wirklichen Ansatz zu Gunsten einer abstrakten Idee niederzukritisieren, ist typisch intellektuell-kleinbürgerlicher Wirrsinn, schön für ihr Spiegelbild, aber sinnlos für das deutsche Volk,
    bleiben sie also selbstgenügsam – aber verschonen Sie uns auf diesem Blog mit ihren Sentenzen, wir haben wichtigeres zu tun!

  75. Eveline sagt:

    @Peter Feist

    Sehr richtig.

    @Neuland

    Wenn Sie laut verkünden 1 kg Gold am Sonntag im Spazierschritt von A nach B zu transportieren, was meinen Sie, was Sie alles für nette Begleiter haben werden.

    Das Eine zieht immer das Andere nach.

    Lassen Sie sich von den Anderen nicht ins Bockshorn jagen.
    PEGIDA ist in aller Munde….und steht somit unter Volksbeobachtung.

  76. sudeki sagt:

    Ich habe langsam wirklich das Gefühl, dass am Montag keine Pegida-Demo in DD stattfinden wird, hoffe aber, dass ich mich irre:
    „Bahnhöfe in Berlin und Dresden von Anschlägen bedroht

    Berlin (Reuters) – Die Sicherheitsbehörden haben Hinweise auf islamistische Anschläge auf die Hauptbahnhöfe in Berlin und Dresden erhalten.
    Entsprechende Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ bestätigten Sicherheitskreise am Freitag der Nachrichtenagentur Reuters. Aus einer Quelle hieß es zudem, auch die wöchentlichen Pegida-Demonstrationen gälten als gefährdet.“
    http://de.reuters.com/article/topNews/idDEKBN0KP24520150116

  77. juergenelsaesser sagt:

    sudeki: Bitte keine Desinfo verbreiten. Natürlich findet Pegida am Montag statt.

  78. sudeki sagt:

    Desinfo liegt mir fern, aber die powers that be werden alles versuchen, um dem Volkszorn Einhalt zu gebieten. Es gibt für diese Wende 2.0 keinen Plan B seitens der Macht außer diese miesen Tricks.

  79. Neuland sagt:

    @Feist.. Sorry, aber ich werde Sie nicht „verschonen“ und mein deutsch ist auch nicht krude okay?! Kommen Sie klar Mann! Und seien Sie froh, dass es hier nicht immer nur Einheitsbrei gibt!

    Was haben Sie denn so wichtiges zu tun? Bei der „Lügenpresse“ auftreten, um eines der am meisten tabuisierten Themen der deutschen Innenpolitik nach vorne zu bringen? Aha?! Und das ist zufälligerweise nicht die Souveränität Deutschlands?? Wenn das nicht systemkonform ist, was dann Herr Feist? Was gibt es sonst noch wichtiges zum Thema deutsche Innenpolitik, lass mal sehen- Wie wäre es mit der Aufklärung der NSU Morde?? Oder hat Deutschland nichts wichtigeres zu tun, als sein Nazi-Image mit Hilfe der Pegida Bewegung aufzupolieren???

    Die Fragen beantworten sich von selbst!

    Also wann überfallen wir Russland Ihr lieben Patridioten?? Denn das wäre doch folgerichtig der nächste Schritt in die Souveränität, oder nicht ..??

    Ironie aus!

  80. juergenelsaesser sagt:

    Neuland: Ihre peinlichen Kommentare verletzen meine Schmerzgrenze. Und auch noch Peter Feist beleidigen und andere Kommentatoren… Ein Schritt weiter, und Sie werden genixt.

  81. heidi heidegger sagt:

    @ Neuland
    16. Januar 2015 um 20:54

    bereit für’n kleinen test? so ca. 40-50 fragen mit querverweisen.

  82. Ludger sagt:

    BILD.de:

    Die nächste Pegida-Demo könnte auf erheblichen Widerstand aus der gewaltbereiten Antifa-Szene stoßen. Im Internetportal „linksunten.indymedia.org“ wurde Donnerstag zur „Rache für Khaled Idris Bahray“ aufgerufen.

    Der junge Asylbewerber aus Eritrea war am Dienstagmorgen erstochen vor seinem Wohnhaus aufgefunden worden.

    Die Antifa zielt auf Pegida: „Es heißt offensiv gegen die Teilnehmenden dieses Aufzugs vorzugehen. Kommt Montag nach Dresden um Khaled zu sühnen.“

    Und wie, schreiben sie am Ende: „Rassisten und Staat angreifen! Überall!“

  83. Ludger sagt:

    nachtrag:

    interessant an dem antifa-statement ist die forderung, den „staat“ anzugreifen. die hooligans unter den pegida-demonstranten wollen das auch. mir scheint, da gibt es überschneidungen in der denke. elsässer hat sich immer dankenswerterweise gegen gewalt — gleich von welcher seite — ausgesprochen.

  84. Manfred Gutsche sagt:

    Sehr geehrter Herr J.Elsässer!
    Ich habe das Gefühl & Gespür das CHARLIE HEPTO,Paris/F
    der „Anfang“ von ISLAM TERROR in Europa war,siehe Belgien,
    Deutschland hoffe ich irre mich da.?
    Leute zieht euch warm an – es wird kälter werden im Winter!
    Mit freundlichen Grüßen

    M.Gutsche (Ein deutscher Christ!)

  85. Wahr-Sager sagt:

    @Michael_b:

    Was linksextrem ist, wollen Mainstreammedien und Politik vielleicht festlegen, aber wenn es nach denen geht, sind Linksextremisten zartbesaitete Widerstandskämpfer gegen tosende brutale Naaazis. Also sollte man ausgerechnet von den Ihnen erwähnten Gruppierungen keine auch nur annähernd objektive Definition erwarten.
    Haben Sie schon mal was von „BAK Shalom“ gehört? Das ist die „Plattform gegen Antisemitismus, Antizionismus, Antiamerikanismus und regressiven Anitkapitalismus innerhalb der linksjugend [’solid]“. Allein das zeigt, dass Sie dem Irrtum erliegen, Linke oder Linksextremisten hätten nichts mit Amerikanisierung zu tun. Sog. „Antifaschisten“ sind auch oft mit USA-Fahne zu sehen. Lesen Sie mal auf http://rotefahne.eu/2012/11/die-antideutschen-als-neoliberale-erfuellungsgehilfen-teil-1/ und schauen sich dort die Fahne der Antideutschen an.

  86. Manfred Gutsche sagt:

    Eine Bemerkung zu MESSERLÄNDER!
    Was man falscherweise neuerdings „SÜDLÄNDER“ nennt,sind
    keine Südländer ist der Osten,da nennt man die Türkey als
    SÜDLAND – dabei legt die geographisch nachsehbar im Osten!

    Diese Täter in Deutschland haben meist immer ihr Messer in
    der Tasche,aber nicht um beim Vesper ihr Butterbrot zu schrei-
    ben sondern einem „Widersacher“ in den „Ranzen“ zu stecken!
    Jeder von diesen Indivedium,s hat ja nicht eine Knarre,bzw.A47

    Wie gesagt liebe GUTMENSCHEN ohne „Stechmesser“ bleibt
    den Fäusten treu bei einer Verteidigung und Abwehr!
    Danke!
    MfG

    M.G.

    PS: Ich habe seit „ewigen“ Jahrzehnten nur ein Swiss Made Nive im Gepäck,alla Mc.Gyver,man weis ja nicht ob man mal
    Kleinwerkzeug benötigt um der lieben Nachbarin ne Schraube
    fest zu drehen.Euer DL6!

  87. heidi heidegger sagt:

    @ juergenelsaesser
    15. Januar 2015 um 17:32

    ob sich’s bei @altwasser um n desinfo-model handelt oder n pleasure-model,kann ich nur erraunen. bei @morales liegt der fall eindeutig.

    deine (deckart/descartes-liebende) *heidi

    *(always brownnosing for promotion=edelblogger,oder dass du mich zumindest gerner mögen tust als das mg)

  88. Anonyma sagt:

    wenn ich zurechtrücken darf:

    unser aller Schmerzgrenze wäre EXTREM verletzt, wenn das Merkel-Regime weiter ungebremst zum Krieg bläst, alle Widerstände übergeht und tatsächlich deutsche Soldaten in den Kampf gegen „IS/ISIS“ geschickt würden, „aus deutscher Staatsräson, weil Israel verteidigt werden müsse“ und in die Ukraine gegen Russland…um angeblich „die Freiheit der Ukraine zu verteidigen“ oder unter sonstigen unsinnigen Vorwänden

    Ich stelle auch wiederholt die Frage, warum die PEGIDA so schmalspurig fährt und warum dort die gesamten Zusammenhänge nicht klarer aufgezeigt werden. Warum die Ursachen, die Motive für Krieg, die Verursacher und Verantwortlichen/Profiteure nicht ZUGLEICH benannt werden. Warum die Bewahrung des Friedens nicht ZUGLEICH ein zentrales Thema von PEGIDA ist. Was spräche denn dagegen, Ursachen UND Folgen der Kriege im ZUSAMMENHANG zu betrachten? Das wäre Aufklärung (nach Art der Mahnwachen), nicht Agitation. Logischerweise spräche absolut nichts dagegen.

    Im Gegenteil: Den Anfeindungen gegen PEGIDA („die interessieren sich nicht für den Frieden“ „die drohende Kriegsgefahr ist denen egal“) wäre der Wind aus den Segeln genommen!!

    Ergo: Es gibt ausreichende Hinweise, dass PEGIDA US-Zionistisch gesteuert ist; deshalb werden gemäß „Teile und Herrsche“ und „Strategie der Spannung“ deren (nicht deutsche) Interessen verfolgt, das heißt:

    Destabilisierung und ein gefährliches Chaos soll entstehen, indem FRONTEN und FEINDBILDER verstärkt werden (die „hässlichen Deutschen“, denen Ausländerhass, Rassenhass, Menschenhass unterstellt wird… „Nazischweine“ vs „notleidende Flüchtlinge“, einheimische Deutsche vs Ausländer/Moslems; „radikale Islamisten“ vs die „Verteidiger westlicher Werte, Demokratie und Freiheit“
    (eine öffentlichkeitswirksame Solidaritätsfront dieser angeblichen „Verteidiger“ aus Abbas, Poroschenko, Merkel, Hollande, Netanjahu, Volcker u.a. und deren Leibwächtern wurde für die Öffentlichkeit in Paris schon fingiert – Lügner unter sich – sie werden gezeigt (in gefälschten Aufnahmen) als führten sie in Paris einen Demonstrationszug an! „In „Trauer und Solidarität“ um die Ermordeten des Charlie Hebdo Terror-Attentats (m.E. geheimdienstlicher Staatsterrorismus). Forderungen wie „Juden sollten das Recht erhalten, sich zu bewaffnen, um ihre Gemeinden schützen zu können“, „französische Juden sollten nach Israel kommen“, weil sie dort sicherer seien; sie sollen die Westbank besiedeln und überhaupt: mehr Siedlungsraum werde gebraucht…

    Gleichzeitig: in den US und Europa läuft eine riesige Medien-Kampagne ab, mit klaren Zuweisungen, wer Täter und wer Opfer sei… und wer die Verteidiger seien…

    Täter: radikale Islamisten, deutsche „Nazischweine“

    (von PEGIDA? Ganz normale deutsche Bürger und Patrioten in die „neurechte Nazi-Ecke“ verschoben, um die Demonstrationen vielleicht sogar zu verbieten (Klappe zu, Deckel drauf!), da „die öffentliche Sicherheit in Gefahr sei“ bzw „von der Polizei nicht mehr gewährleistet werden könne“ )

    Opfer: freie Presse (Meinungs,-und Redefreiheit), Juden

    …dass die Muslime in ihren zerbombten Ländern ganz massiv zu Opfern gemacht werden, wird völlig ausgeblendet…
    wer die Verantwortlichen, die Täter, die Kriegsverbrecher sind, wird ausgeblendet…
    …dass Deutsche wieder als „Nazischweine“ beschimpft werden (können) ist gewollt
    …dass auch die Deutschen zu Opfern gemacht werden, indem sie sofort als „Nazis“ geschmäht werden, sobald sie berechtigte Forderungen stellen und deutsche Interessen anmelden ist gewollt

    Dieses offizielle Täter – Opfer Schema stimmt so eben nicht, soll aber auf weiteren Krieg einstimmen…

    Den Moslems können Attentate angehängt werden, den deutschen Patrioten ebenso.

    Neulands Überzeichnungen wirken auf mich wie der verzweifelte Versuch (Hilfeschrei!!), die Aufmerksamkeit dorthin zu lenken, wo es schief läuft.

    Einem Deutschland, „wo wegen Nazischweinen schon wieder alles Kopf steht“ könnte doch auf keinen Fall Souveränität gewährt werden – ist doch klar, nicht? Da braucht es doch Besatzer, die für Ordnung sorgen… wir brauchen auch deren Totalüberwachung „nur zu unserem Schutz“ und „zur Sicherheit“…

    Also bitte: Ruhiges Blut bewahren…

  89. gerina sagt:

    @Anonyma, interessanter Gedankengang. So könnte es sein….
    Es ist wirklich krass, wie aufgeheizt die Stimmung ist. Vor allem bei den Gegendemonstranten. Auffällig ist auch die große Gewaltbereitschaft der Antifa. Darüber SCHWEIGT die Presse beharrlich !! Auf dem Breslauer Platz in Köln am letzten Mittwoch, wo sich ca. 150 von ihnen versammelt hatten, um in den Bahnhof zu gelangen, da sich die Hools dort befanden, sah ich weder Journalisten, noch Kameras. Das interessierte keinen, außer natürlich die Polizei, da sie die Stürmung des Bahnhofs verhinderten. Niemand berichtete darüber…..
    Dagegen empfinde ich keine direkte Aggression bei den Hools. Sie lassen sich leider nur allzu schnell provozieren. Sie sollten wirklich cool bleiben, denn sobald sie nur ihre Arme hochheben um irgendetwas zu skandieren, landen sie schon in den Medien….(natürlich in negativer Form)
    Mir stellt sich auch die Frage, wie es zu einer Verbindung zwischen Pediga und der HoGeSa gekommen ist.

  90. Manfred Gutsche sagt:

    O Mama mia,
    jetzt schnall ich ab – das Wesen h.h. fragt Herrn Elsässer ob er sie h.h. mehr lieb hat als mg lach mit „tot“!

    Mein Steinchen hatte also sein Ziel getroffen,ihr kennt ja den
    Hundespruch.Fühlt sich ihr Image angekratzt!

    Ich würde verschwinden wenn da solch ein Typ mg auftritt,da
    ich vom Horoskop SKORPION bin nur zur Info – mehr nicht !
    Bekannt ist das unter dem Sternzeichen Skorpion geborene
    sehr kritisch sind alles im vorraus durchschauen und bei Bedarf
    stechen können – also vorsicht vor SKORPIONE!!!
    Ich sehe die Sache natürlich lustig und nicht so verbissen wie
    das „Wesen“ h.h. Halali!
    MfG

    M.G. (Ein Skorpion grüßt – schönes Wochenende Halali!)

  91. Aristoteles sagt:

    @gerina

    Möglicherweise haben Sie mitbekommen, dass die Antifa vorgestern eine Schneise der Gewalt durch Leipzig schlug (600 Demonstranten, nur 3 [!!!] Festnahmen).

    Es wurde sogar im Radio berichtet. Die Politik distanziert sich, lässt die Horden aber gleich beim nächsten Mal wieder antanzen.

    Direkt im Anschluss an diese Meldung in der Mitteldeutschen Rappelkiste (MDR) folgende: „In Dortmund haben Rechtsextremisten von der Partei ‚Die Rechte‘ mit Pfefferspray einen Anschlag auf Polizisten verübt.“
    Wie auch immer es dazu gekommen ist, wie wahr auch immer die Meldung sein mag — es würde mich interessieren, ob man im Westen etwas von der Gewaltorgie der Antifa in Leipzig gehört hat…

  92. saumakos sagt:

    ++++ ohne Worte ++++

  93. blechtrommler sagt:

    Manfred Gutsche „Der Skorpion“ ist aber auch für seine die die oberen Stübchen ständig in ihm peinlicher Manier heimsuchenden Energien aus dem Unterleib bekannt – oder hab ich daaus meine Kabbalah“studien“ Falsches verinnerlicht – als Skorpion_innen-Opfer, dann und wann …?

  94. heidi heidegger sagt:

    @ blechtrommler
    17. Januar 2015 um 18:08

    *lol*+*lohl*..meine mutter und mein verstorbener einziger bruder (bester mensch der welt) sind skorpione.

  95. gerina sagt:

    @Aristotoles: Ja, hier im Westen wurde davon berichtet: Ich hatte davon in den WDR-Rundfunknachrichten gehört. Allerdings wurde das Ausmass der Gewalt nicht so beschrieben, wie ich es in der Leipziger Volkszeitung später las. Von 600 (sic!) war auch nicht die Rede. (In Eurer Zeitung auch nicht, glaube ich)
    Abends wurde noch in der ARD Tagesschau kurz darüber berichtet.
    Nur drei Festnahmen ? Das ist verdammt wenig….

    Übrigens hatte ich mal im Rundfunk eine kurze Reportage über ein Aussteigerprogramm für „Rechtsextreme“ und „Salafisten“, das erfolgreich sein soll, gehört. Interessanterweise wurde gar nicht von einem Aussteigerprogramm für Linksextreme bzw. Antifa oder Autonome berichtet. Das scheint es gar nicht zu geben !! Wozu auch aussteigen ? Sie werden ja von staatlicher Seite aus gebraucht.

  96. saumakos sagt:

    Bürgerkriegsgefahr auf mindestens 20 Jahre latent!

    Genau diese ideologisch „geistesgestörten“ Linken sind auch im Falle einer hypothetischen Loslösung Deutschlands von den USA ein langfristiges Problem – ein Problem, das erst mit einer nachwachsenden neuen Generationen und den Zusammenhalt fördernden Politik abflauen würde.

    Zum Thema „geistesgestörter“ Linker Mainstream sind mir derzeit aktuell folgende Unglaublichkeiten aufgefallen:

    1) Grüne & Linke versuchten im Europaparlement einen Antrag zur Verurteilung der Gewalt gegen christliche Minderheiten in Libyen zu durchkreuzen —> da frage ich mich natürlich: mit welcher Logik??????????? –> geisteskrank oder 5. Kolonne?

    http://jungefreiheit.de/politik/ausland/2015/christenverfolgung-von-storch-kritisiert-gruene-und-sozialisten/

    2) Mit voreilendem Gehorsam will ein britischer Kinderbuchverlag niedliche Schweinchen aus den Kinderbüchern entfernen, um unseren Gästen nicht zu nahe zu treten. DOCH SELBST JÜDISCHE & MUSLIMISCHE VERBÄNDE HALTEN DAS FÜR QUATSCH!!! —> gesiteskrank oder von irgendwem gekauft!!!!!!!!!!!

    http://www.n-tv.de/panorama/Briten-werfen-Schweine-aus-Kinderbuechern-article14330701.html

    3) Auch zum Thema Notvorräte (Lebensmittel, Gold, etc.) gibt es übereifrige das System glorifizierende Journalisten, bzw. Branchenexperten, die SOGAR über die einlullenden Entwarnungen der Bundesregierung HINAUS, all jene beschimpfen, die sich für Notzeiten durch Anlegen von Lebensmittelrationen für 2 Wochen ein bischen unabhängiger vom System machen wollen …

    Mit welcher unglaublichen Logik werden solche Nachrichten verbreitet? Gekaufte Handlanger oder eben geisteskranke Linke Bevormundungsstaats-Anhänger

    https://buergerstimme.com/…/spiegel-online-diffamiert…/

    4) Vielleicht erinnere sich noch einige von Euch an die berühmte und geniale „Lügenpresse“-Rede von Steinmeier, in der er vor verdutzten und zu Selbstkritik unfähigen Medienvertretern warnte, dass ein allzu übertriebenes Ideologisieren statt Recherchieren den Graben der Glaubwürdigkeit zwischen Lesern und Medien nur noch vergrößert. …

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/medien/frank-walter-steinmeiers-rede-bei-den-lead-awards-13266574.html

    Man könnte sicher noch viele weitere solche Beispiel finden.
    Wobei mir natürlich am irrsinnigsten jener Widerspruch erscheint, dass all diese vom Kulturmarxismus Befallenen die absolut gewisse Tatsache ignorieren, dass gerade sie es sind, die insgeheime von vielen Moslems hier für ihre nationale und kulturelle Selbstverleugnung verachtet werden. Natürlich werden jene extremen, auf Übernahme Europas ausgerichteten Islamisten oder jene Massen zu undankbaren Gästen erzogenen, vom Überlegenheitswahn befallenen Gewalttäter unseres Alltags niemals offen zugeben, dass sie gerade die rot-grünen Deutschen als lächerlichen Abschaum empfinden; denn diese werden sie auf ihrem Weg bis ganz an die Spitze noch benötigen, bevor sie diese dann zwangskonvertieren oder enthaupten. Was die patriotischen Deutschen anbelangt, so mögen muslimische Extremisten diese ggf. hassen, aber sicher nicht so sehr verachten, wie die rot-grünen Lakaien.

    In diesem Zusammenhang ist es auch verständlich, dass es sowohl bei PEGIDA, als auch bei der AfD türkischstämmige aktivisten, bzw. Mitglieder gibt, denn nur bei den wahren konservativen sehen sie Familienwerte gewahrt!

    http://dtj-online.de/europawahlen-afd-tuncay-deniz-interview-26920

    Ich bin mir bewußt, dass das klärende Hinweisen auf all diese Widersprüche von den neokonservativen „Huntingtons“ auch noch irgendwie zum Anheizen des von ihnen begrüßten „Kampfes der Kulturen“ misbraucht werden könnte.
    Doch unser gesellschaftliche Fried stehen nunmal bereits bis zum Hals in der Kacke, und das bedeutet: Einer ganzen Nation mangelt es an guter Erziehung und Realismus:

    Anstelle zu sagen die Ausländer sollte man begrüßen wie das Salz in der Suppe, so gepredigt täglich der Zeitgeist von oben „Je mehr Salz in der Suppe, umso besser“ oder „Das Ölgemälde, welches 40 Farben wild zusammenpanscht, sei das schönere“.

    Als Halbdeutscher in ausländischer Verbindung habe ich über Jahre in Ostasien gelebt. Für mich war es selbstverständlich, dass ich mich dort als Ausländer mindestens noch einen Tick anständiger benehmen sollte, wie die Einheimischen.

    Unsere Frieden bewahrende Aufgabe ist es also nicht nur irgendwelche Verschwörungen und Lobbies zu sprengen, zu entlarven – NEIN, wir müssen die Menschen auch wieder gut erziehen, und wir brauchen glaubwürdige Vorbilder als Politiker – Politiker, die die kaputt erzogenen Generationen wieder zu realistischen statt zu utopischen Menschen erziehen.
    Denn sofern Menschen nunmal nicht eigenverantwortlich als Aussteiger irgendwo leben (können, wollen, dürfen), dann muss ihnen anscheinen ein Vorbild zeigen, „Dass man den Ast nicht absägt, auf dem man sitzt“, „Dass Fässer überlaufen, wenn man sie unentwegt füllt“, dass „Verwöhnung und falsche Anreizmechanismen meist den Charakter verderben“, dass „Man den Teufel langfristig nicht durch den Beelzebub austreiben kann“ oder „Vertagte Problemlösungen die Gefahr anschwellen lassen“.

    Wem solche Grundwahrheiten einfach nicht in den Kopf wollen, der ist entweder ein gekaufter Verräter oder er fröhnt auf verantworetungslose Weise der ideologischen Demenz!

  97. Aristoteles sagt:

    @saumakos

    „Wobei mir natürlich am irrsinnigsten jener Widerspruch erscheint, dass all diese vom Kulturmarxismus Befallenen die absolut gewisse Tatsache ignorieren, dass gerade sie es sind, die insgeheime von vielen Moslems hier für ihre nationale und kulturelle Selbstverleugnung verachtet werden.
    Natürlich werden jene extremen, auf Übernahme Europas ausgerichteten Islamisten oder jene Massen zu undankbaren Gästen erzogenen, vom Überlegenheitswahn befallenen Gewalttäter unseres Alltags niemals offen zugeben, dass sie gerade die rot-grünen Deutschen als lächerlichen Abschaum empfinden; denn diese werden sie auf ihrem Weg bis ganz an die Spitze noch benötigen, bevor sie diese dann zwangskonvertieren oder enthaupten.
    Was die patriotischen Deutschen anbelangt, so mögen muslimische Extremisten diese ggf. hassen, aber sicher nicht so sehr verachten, wie die rot-grünen Lakaien.“

    So sieht’s aus.

  98. saumakos sagt:

    Hoch gefährlicher Kaperungsversuch der Deutungsmacht!

    Antifa-Mordaufruf gegen PEGIDA kommt als GG-Recht verkleidet!

    Die Antifa tut so, als wäre es geradezu ihre GG-Pflicht, PEGIDA-Mitglieder, bzw. Symphatisanten zu töten!

    Ich denke nur an die von oben koordinierten Schülerindokrtination in Bayerischen Schulen.

    http://konjunktion.info/2015/01/kurz-eingeworfen-indoktrination-an-schulen-wegen-pegida/

    Wenn es hier zum Bürgerkrieg kommt, dann ist unser Staat, dann sind unsere Behörden mitverantwortlich. Und das klingt so irrational, dass ich einfach nur schlussfolgern muss:

    Was die Antifa sich im Video auf ihre Fahne schreibt, nämlich „MORGENTHAU-FRAKTION“, also etwas, das für die totale Auslöschung Deutschlands als wie auch immer halb-souveräner Staat, als Land mit eigener Geschichte und Kultur, das kommt dermaßen dreist und offen, dass es von vielen Leuten nicht wirklich als genau JENE Bedrohung wahrgenommen wird, sondern eher als berufsjugendliches Posertum unterschätzt wird; ähnlich wie die unterschätzte Allmacht und Ernsthaftigkeit von Schriften, Institutionen oder Gruppen wie NSA, FED, Bilderberger, Freimaurer, „Mein Kampf“ oder andere berühmte sogenannte „Fälschungen“ die womöglich (?) keine Fälschungen sind.

    Ich halte die Antifa ganz ehrlich für GLADIO 2.0 – also von der Ostküste gesteuert! Deswegen ist die Gefahr so groß, denn der Ostküste traue ich zu, dass sie auch bei uns einen Maidan hervorputschen wollen, bevor die unfähige Regierung das Ruder von AfD oder PEGIDA aus der Hand genommen bekommt.

  99. teacherdd sagt:

    Diese Antifa gehört nicht zu Deutschland! Soviel vorab!
    Und den jungen Mann aus Eritra hat ein tunesischer Dealer erstochen…oh also uns in Dresden überrascht dies nicht…
    ..kommt nicht in der Presse oder den Nachrichten, so still auf einmal…??
    Wacht auf!

  100. Besserwisser sagt:

    Ich gebe hier einfach mal einen Text aus Facebook weiter; unkommentiert:

    „Laut einem Post auf FB, hat das LKA-Sachsen den Täter des getöteten Asylanten aus Eritrea ermittelt: Dabei soll es sich um einen Tunesier aus dem Drogendealer-Milieu der Asylanten handeln. Desweiteren soll ebenfalls durch Videokameras nachgewiesen sein, dass die Hakenkreuze an der Wohnung des Opfers durch Linke angebracht wurden. Das ganze soll ebenfalls deshalt nicht öffentlich sein, da dem LKA eine Pressesperre verordnet wurde. Warum kann sich jeder selbst denken.“

  101. ich danke dir für diesen differenzierten bericht, denn diese sind dieser tage eher selten geworden. da ist pegida fix mal rechts, die antifa fix mal der ritter in glänzender rüstung. beides entspricht nicht der wahrheit.den gedanken mit dem messer hatte ich auch schon, denn ich bin krankenschwester und arbeite in der nähe einer flüchtlingseinrichtung.stichverletzungen kommen extrem häufig vor und lassen sich erschreckenderweise sogar mit wenig phantasie bestimmten volksgruppen zuordnen. oft werden in diesen einrichtungen ethnien zusammengepfercht, die ohnehin riesige probleme miteinander haben.das müssen wir verändern. aber ich möchte den menschen die zu uns kommen keineswegs ihre eigenverantwortung absprechen . integration braucht offene arme auf beiden seiten.
    man will mir auch immer mehr den eindruck vermitteln , dass deutschland ein monopol auf rassismus hat. Meine erfahrungen mit anderen ethnien haben mich aber eindrucksvoll eines besseren belehrt.
    links und rechts, beides seiten einer medallie.unreflektiert und gewaltlüstern.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: