Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Pegida – Antwort auf die Krise der Nation?

Bei COMPACT-Live am nächsten Donnerstag spricht der marxistische Philosoph Peter Feist über Pegida. Achtung: Neuer Ort!

Unter dem Motto «Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes» äußert sich ein Protest, der für mehr zu stehen scheint als der Angst vor einer wachsenden Islamisierung Deutschlands. Vordergründig kommen weder die Begriffe «Deutschland» noch «Nation» vor. Und doch geht es genau darum:

Wer Nation sagt, dem wird Nationalismus vorgeworfen. Wer von der Erhaltung des Nationalstaates spricht, wird in die rechte Ecke abgeschoben.

Dass in unserer globalisierten Welt jedem alle Möglichkeiten offen stehen und es nur auf die Fähigkeiten des Einzelnen, des Individuums ankommt, wollen uns die Globalisten einreden.

Dass daraus eine Leere, eine Entsolidarisierung, eine Ent-Gemeinschaftung entsteht, ist fast täglich spürbar. Die Nation bzw. der Nationalstaat als Hort für die Gemeinschaft eines Volkes stehen auf dem Prüfstand. Dass mit den Folgen des 2. Weltkrieges unser Volk eine besondere Krise mit der eigenen Nationalität hat, wird nach 70 Jahren umso schmerzlicher deutlich.

Mit «Nie wieder Deutschland!» und «Deutschland den Deutschen!» sind die Pole der aktuellen Debatte erfasst.

Doch geht es in der Auseinandersetzung darum weniger um Inhalte als um Stereotype und Parolen.

Der Marxist, Philosoph und Militärhistoriker Peter Feist, ein Mitkämpfer von COMPACT seit der ersten Stunde, wird auf der Veranstaltung in medias res gehen – dorthin, wo es weh tut. Das oben eingeblendete Video gibt einen Eindruck über seine Positionen.

ACHTUNG: NEUER VERANSTALTUNGSORT:
Donnerstag, 15. Januar 2014
19 Uhr
Eventpassage am Bahnhof Zoo
Kantstraße 8

Hier kann man Tickets reservieren!

Einsortiert unter:Uncategorized

69 Responses

  1. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Nicht reden, Tagen sind gefragt, unser Geld fließt ohne Volksabstimmung in die Nichtkontrolle, die Nichtregierung und Nichtordnung der Nichtgesunden!

  2. heidi heidegger sagt:

    gehört eigentlich einen faden weiter.

    eine lesermeinung in der faz.net von heute find‘ ich gut und stell‘ die lesermeinung also zur diskussion:

    ‚Wäre es nicht schön, würden die Morde von Paris zumindest wieder das Nachdenken über und bestenfalls die Toleranz gegenüber Humor und Satire beflügeln. Ich befürchte allerdings, dass in Deutschland Humor zu sehr mit Verlust an Autorität verbunden wird, weswegen Humor nur in einer gesonderten Ecke der Zeitung mit entsprechender Überschrift oder zu einer vordefinierten Jahreszeit (der fünften) stattfinden darf.‘

  3. Anonymous sagt:

    PEGIDA?

    PEGADA!

    Unsere Forderungen

    1. Sofortiger Austritt aus der NATO!

    2. Sofortige Beendigung der illegalen Ausspähung europäischer Bürger!

    3. Kein Fracking in Europa!

    4. Aufwachen! Gesunde Entwicklung und ein Ende des Wachstums- und Konsumwahns!

    5. Keine Vergiftung der Menschen mehr durch Monsanto und Aspartam!

    6. Keine Ausbeutung der sog. der 3.Welt und insbesondere Afrika!

    7. Beendigung der Medienmanipulation, für freie Presse!

    8. Sofortige Beendigung der Sanktionen gegen Russland!

    9. Kein Freihandelsabkommen CETA, TTIP !

    10. Beendigung der Drohnenkriege!

    11. Drastische Reformen im Wirtschafts,-, Zins,- und Finanzsystems!

    12. Entwicklung und Erforschung freier Energien!

    13. Aufklärung in den Bereichen Gesundheit, Medizin, Impfen und kreiierte Krankheiten!

    14. Wiederherstellung der Souveränität Deutschlands, muss neutral werden und als
    Brückenstaat fungieren, Beendigung der Besatzung der BRD / Friedensverträge!

    15. Direkte Demokratie und Regionalisierung!

    16. RÜCKTRITT DER BRD SCHANDREGIERUNG!!!

    http://pegada.qpx24.com/%C3%BCber-uns/unsere-forderungen/

  4. Rechtsklick sagt:

    Wobei man hinzufügen muß, daß den Deutschen seit Kriegsende Generation für Generation durch Schule, Medien und Politik absichtlich ein falscher Begriff von Nationalismus vermittelt und eingebleut wurde: Nationalismus sei Faschismus und Rassismus und damit wurde ein falscher Inhalt in den Begriff eingeschleust. Das verfehlte nicht sein Ziel. Zu welchem Zweck, zu wessen Schaden oder Nutzen tat man dies? Die Folgen davon merken wir erst heute, wo nationale Interessen in der Innen- und Außenpolitik wahrgenommen werden müßten, sie jedoch sofort durch Verweis auf den Faschismus abgeblockt werden. Dies macht verantwortliches politisches Denken und Handeln nahezu unmöglich. So war es in der Vergangenheit üblich, daß Deutschland ständig im Namen universaler, menschenrechtlicher Interessen auftrat, um seine politische Ideen zu begründen und zu erklären (und vielleicht auch zu verschleiern), was ein Unsinn und eine Unmöglichkeit darstellt, da keine Nation sich im Namen anderer Nationen und schon gar nicht im Namen der Menschheit auftreten kann. Man wollte nicht wahrhaben, wie lächerlich das war. Interessanterweise handelten andere Nationen, während und nach dem zweiten Weltkrieg nationalistisch, ohne die geringsten Anzeichen von Faschismus oder Exzessen, die für die Ideologie und Politik des Dritten Reiches typisch waren. Wie war das möglich, wenn, wie es in politisch korrekten Kreisen wie üblich behauptet wird, Nationalismus und Faschismus dasselbe seien? Es wurde als Lippenbekenntnis gerade noch „Patriotismus“ zugelassen – wenn überhaupt. Und da begannen schon die langweiligen, typisch deutschen laberigen Diskussionen darüber, was nun der Unterschied zwischen Nationalismus und Patriotismus sei. Denn alles muß hierzulande bis zur Faserigkeit zerredet werden. Man kam dann zu dem eh voraussehbaren Ergebnis, Patriotismus sei gut, Nationalismus sei böse. Nicht sein kann, was nicht sein darf. Als wollte man das Wort Nation aus dem Bewußtsein und dem Sprachgebrauch der Deutschen eins für alle Male ausradieren. Nur, wann gab es jemals Patriotismus ohne Nation? Nationalismus ist, wenn man ihn positiv deffiniert – und so sollte er deffiniert werden -, nicht mehr und weniger als Wahrnehmung und Verwirklichung nationaler Interessen in der Innen- und Außenpolitik. Die Unterscheidung zwischen Nationalismus und Patriotismus ist daher Begriffskosmetik, gesinnungstüchtiges politisch-korrektes Gelaber.

  5. heidi heidegger sagt:

    ‚keine nato-manöver an russlands grenzen‘ sagt peter feist und als militärhistoriker argumentiert er überzeugend: ‚kriege können auch aus zufall entstehen.‘

    mir gefiel auch,dass er ansprach,dass egon bahr wohl kaum vor rechtspopulisten? *was sagte die grünentussi nochmal über euch?* reden würde. wo ist eigentlich die entschuldigung dafür geblieben?

    danke für’s video

  6. Radovan, mein Bruder! sagt:

    Ich habe mir das Video in voller Länge angeschaut und bin sehr angetan von diesem Mann. Kompetenz und Klarheit sind in reichem Maße vorhanden, dazu Leidenschaft und ein hohes Energieniveau!

    Herr Elässer hat den Hinweis gegeben, dass Feist ein Mitkämpfer von COMPACT der ersten Stunde sei. Da kann ich nur gratulieren, dass solch gute Leute ihre Kraft und ihre Intelligenz einsetzen, um die Gesellschaft vorwärts zu bringen.
    Andere setzen ihre Kraft und ihre Intelligenz lediglich dafür ein, um sich an der Gesellschaft zu bereichern.

    In diesem Zusammenhang mal eine Frage nach dem Herrn Schnehen. Leider hört man von ihm auf diesem Blog nichts mehr? Ich fand seine Beiträge immer sehr interessant, da von erfrischender Direktheit.

    Wichtig erscheint mir weiterhin, bei aller Wertschätzung und Hochachtung für die journalistische Arbeit Elässers und seiner kongenialen Gefährten, die in Wahrheit Friedensaktivisten sind, den spirituellen Aspekt in der gegenwärtigen Auseinandersetzung nicht zu übersehen.

    Auf der Website Wikipedia kann man bereits über Elsässer lesen, er vertrete folgende Meinung: „heute gehe der Kampf gegen die internationale Finanzoligarchie, zu denen er „die Herren Rockefeller, Rothschild, Soros, Chodorkowski, das englische Königshaus und das saudische Königshaus“ rechnete: Diese würden die Federal Reserve Bank benutzen, um die ganze Welt ins Chaos zu stürzen.“

    Es gibt demnach Kräfte, die versuchen, die Welt ins Chaos zu stürzen. Wer Augen hat, der sieht das Tag für Tag.

    Es gibt aber ein äußeres und ein inneres Chaos. Es ist von großer Bedeutung, den inneren Weg nicht zu vergessen.

    Es gibt beispielsweise wichtige Texte des andalusischen Mystikers Ibn Arabi, die in deutscher Sprache in dem Buch „Reise zum Herrn der Macht: Meine Reise verlief nur in mir selbst“ bereitstehen. Allein dieser deutsche Buchtitel ist bereits ein Fingerzeig.

    Ebenso T.S: Eliot :
    „Wir lassen nie vom Suchen ab,
    und doch, am Ende allen unseren Suchens,
    sind wir am Ausgangspunkt zurück
    und werden diesen Ort zum ersten mal erfassen.“

    Es ist die Bestimmung und gleichzeitig das Verderben des Mammonisten, die Heiligkeit des Selbst völlig ausser acht zu lassen. In der Auseinandersetzung mit den Mammonisten besteht eine große Gefahr darin, auf das Niveau dieser Menschen herabzusinken und gleichfalls die Heiligkeit des Selbst zu vergessen.

    Wir sind gesegnet. Von Anfang an. Das dürfen wir nie vergessen.

  7. Timotej sagt:

    Während Pegida im Osten der Republik immer mehr Anklang in der Mitte der Gesellschaft findet, scheint sich Pegida in NRW im Selbstzerstörungsmodus zu befinden.
    Eine gewisse proNRW-Funktionärin hat dort Pegida gekapert, führt gegen den erklärten Willen der Pegida-Leitung Demos durch, nutzt Pegida als Vorfeldorganisation von pro NRW und mobilisiert auch in der extremen Rechte, namentlich bei „Die Rechte“.
    Es würde nicht Wunder nehmen, wenn die x-diga-Demos in NRW bald so aussehen:

    Ich hoffe, dass diese Entwicklung in NRW nicht die Aufbauarbeit von Pegidas in anderen Teilen Deutschlands zunichte macht.

  8. Reiner Dung sagt:

    Wie der Globalismus die Welt erobert

    Was Marx’ fanatisierende Persönlichkeit brachte, war im wesentlichen dieselbe Weltanschauung, der gerade jene huldigten, gegen die sich der Kampf der Arbeiter richtete oder hätte richten müssen: die Herren in den Banken und auf der Börse, so mancher industrielle Emporkömmling.

    Dies lässt sich im Fall von Marx in einer Rede, die er am 9. Januar 1849 hielt klar belegen:
    „Der Freihandel verbessert die Lage der Arbeiter nicht, sondern er verschlimmert dieselbe. Verläßt sich der Arbeiter auf die Argumente der Nationalökonomie, so wird er finden, daß der Franken in seiner Tasche zusammengeschmolzen ist und ihm nur noch 5 Sous bleiben. Im allgemeinen ist das Schutzzollsystem konservativ, während das Freihandelsystem zerstörend wirkt. Es zersetzt die früheren Nationalitäten und treibt den Gegensatz zwischen Proletariat und Bourgeoisie auf die Spitze. Mit einem Worte: Das System der Handelsfreiheit beschleunigt die soziale Revolution. Und nur in diesem revolutionären Sinne, meine Herren, stimme ich für den Freihandel.“

    Und Friedrich Engels setzte im Mai 1890 noch eines drauf, als er in der Wiener Arbeiterzeitung folgendes schrieb: „Die Sozialdemokratie muß für eine flotte Entwicklung des Kapitalismus sorgen, weil sie dadurch indirekt ihre Ziele fördert. Deshalb sind in feudalen Ländern die Börsenherren durchaus notwendig, um durch Kapitalanhäufung den Zersetzungsprozeß der Gesellschaft zu beschleunigen.“

    Anstatt den Arbeiter mit einer neuen Idee zu begnaden, stahl Marx die „Weltanschauung“ des praktischen Materialisten. Anstatt dem Geknechteten ein religiöses, befreiendes Ideal zu predigen, warf er ihm einen platten darwinistischen, öden Weltanschauungskitsch vor die Füße. Anstatt ihm als Ziel eine wirkliche Heimat und die Erringung einer Volkskultur hinzustellen, löste er ihn innerlich noch mehr vom Boden seiner Väter, lehrte ihn die Geschichte seines Volkes hassen und an eine nebelhafte „Internationale“ glauben.

    Die internationale Idee fordert notgedrungen eine leitende Spitze für alle Fragen. Politisch benennt sich dieses Ideal Weltrepublik oder „Eine Welt“, wirtschaftlich Weltbank oder Globalismus, kulturpolitisch äußert es sich z.B. in dem Esperanto, im wurzellosen internationalen Futurismus, in dem modernen „Klang“ unserer Großstädte.

    Doch diese Gedanken waren viel älter und wurden bereits im Jahre 1841 ausgesprochen!

    Jene Gedanken stammten von Moses Heß (Vater des modernen Sozialismus), der 1812 in Bonn als Sohn eines rheinischen Industriellen geboren wurde.
    „Nach unruhigen Wanderjahren gab Heß 1837 `Die Heilige Geschichte der Menschheit` heraus, in der er sich mit der Forderung der Überwindung des historischen Rechts dem Kommunismus nähert. 1841 folgte `Die Europäische Triarchie`, eine Philosophie der Politik, deren praktisches Ziel `Die Vereinigten Staaten von Europa` sind. 1841 gründete Heß mit linkshegelianischen Radikalen die `Rheinische Zeitung` bei der er Redakteur und später Pariser Korrespondent war.

    Und auch Trotzki vertrat die Sicht „Einer Welt“:
    Die „Vereinigten Staaten Europas als Grundlage für die Vereinigten Staaten der Welt“ bezeichnete Trotzki als Ziel in Krieg und Revolution. (1922)
    Da nun heute der praktizierende Marxismus und Kommunismus offiziell tot sind, außer noch in China oder Kuba, vertritt die nun „demokratische“ Weltanschauung dieselben Gedanken.

    Daraus könnte man nun schlussfolgern: die „weltanschaulichen“ Grundlagen der „Demokratie“ und des Marxismus sind also die gleichen.

    Den ganzen Artikel zu Globalismus und FreiHandel lesen:
    http://www.wfg-gk.de/verschwoerung45.html

    Engels, Marx und Heß(SS) hatten einen IdeenGeber und einen GeldGeber.

  9. Blutmond sagt:

    Eine dem Gott MAMMON dienende Global-Elite „braucht“ den jederzeit ausbeutbaren „Konsumidioten“ wie ein Drogensüchtiger seinen „Stoff“. Dafür soll eine ganze Kultur geopfert werden, die auf den Konstanten von Nation, Volk und Familie basiert(e). Der Islam ist der „lachende Dritte“, die Paralellveranstalung zur NWO/JWO. Ja, er wird von dieser teuflischen Elite regelrecht auf uns „gehetzt“, damit die Reste der Nationalstaaten noch schneller im Chaos versinken und ihr von Geld und Sklaverei bestimmter „novus ordo“ Wirklichkeit wird. Das scheint der „Plan“ dieser Mega-Verbrecher zu sein. Ziel ist ein „buntes Nordkorea“, in dem der Bürger nur noch Sklave der Konzerne ist.

  10. siempre sagt:

    Hallöchen,

    bei aller moralischen Empörung habe ich so den Eindruck, dass Peter Scholl-Latour schon in vielen seiner Interviews recht hatte, dass der Krieg der Kulturen eben auch zu uns kommt. Also die „Duftmarken“, die wir (wer sind eigentlich wir?) zweifelllos

    gesetzt haben. Auch wenn ich den Beitrag von Volker Bräutigam oder wie der auch immer heißen mag nicht gänzlich teile, aber die Frage stellt sich neben der verständlichen Empörung (Welcher normale Mensch neigt den von sich aus schon dazu eine Synagoge, eine Kirche, gar eine Moschee niederzubrennen? gar einen erklärten Faschisten oder andere Dumpfbacken oder was auch immer zu ermorden ?) Wer ist eigentlich für so ein Desaster verantwortlich?

    Also wenn schon alle für die Meinungsfreiheit sind, dann mal eine Meinung, die nicht so offiziellen Standards gereicht. Insofern leite ich diesen Link gerne weiter

    Grüße

    Siempre

    Das Massaker in Paris

    Spitzmarke*
    von Volker Bräutigam**

    http://www.0815-info.com/News-file-article-sid-11498.html

    Spitzmarke*
    von Volker Bräutigam**

    http://www.0815-info.com/News-file-article-sid-11498.html

  11. heidi heidegger sagt:

    nicht dass es nachher wieder heisst die heidi mag nur anti äh undeutsches liedgut. und um meine nemesis @magnus zu versöhnen statt zu spalten,stell‘ ich das hier mal (r)ein. auch wenn mir das ganze gleich bissken spanisch vorkommt:

  12. heidi heidegger sagt:

    hey,in ‚dogma‘ spielt linda fiorentino♥ mit:

    „Auch Gott hat Sinn für Humor. Schau dir das Schnabeltier an.“ Mit diesen Worten beginnt die Religions- und Kirchensatire „Dogma“, ein Film aus dem Jahr 1999. Kevin Smith, der Regisseur, erhielt nach dem Kinostart Morddrohungen. Es ist eine traurige Tatsache, dass satirische Annäherung an das Thema Religion immer wieder in Gefahr steht, brutale Gewalttaten auszulösen. Das jüngste Beispiel in Frankreich ist nur eines von vielen – und die Problematik keineswegs auf Islamisten beschränkt. Obwohl fundamentalistische Christen meist nicht zu Waffen greifen, gibt es auch aus dieser Ecke immer wieder Gewaltdrohungen gegen Satiriker, Kritiker und deren Familien. Fundamentalisten scheinen also weitgehend humorfrei zu sein. Aber vielleicht hat wenigstens ein Gott Humor, der, wenn er existiert, sich auch das Schnabeltier ausgedacht haben muss?

    http://www.n-tv.de/politik/Hat-Gott-eigentlich-Humor-article14288921.html

  13. heidi heidegger sagt:

  14. Ulli sagt:

    Philosophisches Quartett: TV-Sendung vom 2.7.2011 – Einwanderung ins dt. Sozialsystem kostete bisher 1 Bio Euro (G. Heinsohn) …Es gibt kein Land auf der Welt, lt. diesen Wissenschaftlern, dass so spendabel ist, wie die Bundesrepublik Deutschland. Prof. Raffelhüschen hat ausgerechnet (…). Und es geht immer weiter. Wer hilft Deutschland?

  15. rubo sagt:

    Hochinteressant das Gespräch mit Peter Feist mit vielen mir unbekannten geschichtlichen Fakten. Diese Veranstaltung bei Querdenken TV war ja schon im November 2014 und da gibt Peter bereits den Hinweis, auf was sich die Montagsmahnwachen konkret konzentrieren sollten. Da letztlich fast nur allgemeine Friedenslosungen ohne Zieladressen bei den Demos heraus kamen, zeigt mir, warum die Frage aktuell ist, wer tatsächlich der Organisator im Hintergrund war oder geschickt geworden ist.

  16. Michael sagt:

    Andreas Popp — US-Amerikanisierung Europas

  17. katzenellenbogen sagt:

    Durchaus in Ordnung, dass ein marxistischer Philosoph nicht unbedingt ein glühender Hasser aller Nationen sein muss. Schließlich heißt es in dem berühmten Lied bezüglich des Adressaten: „VÖLKER, höret die Signale!,“ und nicht: „vereinzelte Individuen, höret die…“oder „Randgruppenfreaks, höret…“

  18. Re Ply sagt:

    „Das Düsseldorfer Verwaltungsgericht hat gestern Abend im Rahmen einer einstweiligen Anordnung entschieden, dass Oberbürgermeister Thomas Geisel als Amtsträger zur Neutralität verpflichtet ist und deswegen nicht zur Gegendemo gegen die Kundgebung Dügida aufrufen darf. Demonstriert wird am Montagabend. Ebenso wurde die „Außerbetriebsetzung städtischer Beleuchtungseinrichtungen“ – unter anderem soll das Licht im Rathaus ausgeschaltet werden – für unzulässig erklärt.“

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/duegida-gericht-urteilt-gegen-ob-geisel-aid-1.4788748

  19. Ulli sagt:

    Armutszuwanderung droht die EU zu spalten –

    Von Gunnar Heinsohn, 29. Januar 2014.
    (…). Wenn heute die Schweiz und Kanada die höchsten Migrantenquoten der Ersten Welt aufweisen und zugleich in den globalen Schülerkonkurrenzen wie PISA und TIMSS gleich hinter den Ostasiaten rangieren, dann liegt das an ihrer Macht, Einwanderer nach Leistung auszuwählen. Niemand kann sie zwingen, mehr Unqualifizierte aufzunehmen, als versorgt werden können.(…).

  20. Re Ply sagt:

    Volle Kanne im Oberstübchen:

    „Der Oberbürgermeister hält die Anordnung für einen Irrtum.“ (!) „Geisel kündigte an: Das Rathaus bleibt dunkel – zum Zeichen des Protests gegen die „Dügida“-Demo. Dabei bleibt es. Wie hell oder dunkel das Rathaus ist, ist wohl unsere Kanne Bier.“

    http://www.rp-online.de/nrw/staedte/duesseldorf/ob-geisel-das-rathaus-bleibt-dunkel-aid-1.4788929

  21. heidi heidegger sagt:

    @ Dung
    11. Januar 2015 um 17:05

    wer seinem eigenen klasseninteresse folgt,muss nicht von dritter seite dafür bezahlt werden,solch irre sachen zu schreiben wie du. der macht das weil’s aus ihm rausquillt.

    und damit hat’s sich’s auch schon mit den allermeisten VTs,gell?

  22. heureka47 sagt:

    Die „Krise der Nation“ ist zum wesentlchen Teil die „Globale Krise“, wie sie seit mindestens 40 Jahren kommuniziert / dargestellt wird in der Literatur in der Nähe des „Club of Rome“ – vor allem auch als das „Netz der (99) Welt-Probleme“ bzw. die „Weltproblematik“.

    Der „Club of Rome“ hat sich dem Gespräch über die tiefere Ursache bzw. über den LÖSUNGS-Faktor verweigert, als ich das anbot. Und aus dem Geschehen der jüngeren Vergangenheit schließe ich, daß dieser Faktor auch noch nicht beim Club of Rome bekannt ist, ebensowenig wie bei unseren „Verantwortlichen“ in Politik und Wissenschaft oder sonstwo.

    Die „Globale Krise“ ist Symptom der „Krankheit der Gesellschaft“, die in der Wissenschaft / Soziologie auch als „Kollektive Neurose“ bekannt ist. Die allermeisten derer, die davon wissen, erkennen allerdings nicht die wahre Schwere / Tiefe / Tragweite dieser Krankheit / Störung – aufgrund ihrer eigenen Befallenheit / Beeinträchtigung.

    Seitdem ich mich mit dieser Thematik befasse, habe ich im Laufe von knapp 20 Jahren die Ursachen, Symptome und Schritte der grundlegenden Heilung herausgefunden und letztere vor 3 Jahren auf meiner homepage http://www.Seelen-Oeffner.de im Text „Wahre Heilung“ veröffentlicht. Frei zugänglich für jeden Menschen. Getreu dem Grundsatz meiner Initiative, die ich 1992 zu diesem Zweck gründete.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

  23. Re Ply sagt:

    @ Ulli sagt:
    11. Januar 2015 um 22:12

    Gunnar Heinsohn hat ‚zuviel studiert‘. Sein Buch

    „Söhne und Weltmacht
    Terror im Aufstieg und Fall
    der Nationen“

    ( http://www.pseudology.org/Gallup/Heinsohn.pdf )

    ist dennoch lesenswert.

    Etwas off-toopic, dennoch eine gute Vorstellung von Hr. Heinsohn, der sich gerne (und begabt) selbst darstellt.

  24. Re Ply sagt:

    – topic – muß es natürlich heißen. ggrrmpffh

  25. teleherzog sagt:

    Peter Feist ist ein klasse Typ !!! Wünsche> Viel Spass & tolle Veranstaltung !!

  26. Thomas Schramm sagt:

    Eine grundsätzliche Forderung fehlt:

    Die Überprüfung der Erkenntnisse von Dr. Hamer – Die Germanische Heilkunde.

    Von Dr. Hamer wurden 1981 diie ersten biologischen Gesetzmäßigkeiten die den Krankheiten zu Grunde liegen erkannt.

    Sie würden nicht nur die Medizin sondern das gesamte gesellschaftliche Leben endlich vom Kopf auf die Füsse stellen.

    Deshalb werden diese Erkenntnisse seit fast 34 Jahren !!! systematisch weltweit unterdrückt.

    Die Erkenntnisse wurden von Dr. Hamer umgehend als Habilitationschridft an die Uni Tübingen eingereicht.

    Seitdem wird die offizielle Überprüfung der Erkenntnisse verweigert.

  27. waldgänger sagt:

    @ heidi heidegger sagt:
    11. Januar 2015 um 22:31

    So falsch liegt @Dung in der Sache gar nicht, beste Heidi.

    Nur ist die Quintessenz seiner Überlegungen, seine VT, im besten Falle ´abgedroschen´.

  28. waldgänger sagt:

    Es müsste heißen:

    Pegida – Antwort auf die Krise der Nation´en´ ?!

    Der elitengesteuerte europäische Transformationsprozeß ist von den europäischen Völkern in dieser Form nicht gewollt.

    Aber, unter anderen Bedingungen würden die europäischen Völker die eigene Nationalität aufgeben, wäre die Alternative ein lebenswerter ´Bund der europäischen Völker´.

    Die Hoffnung der derzeitigen europäischen Eliten beruht auf eine Veränderung der Bevölkerung mit Sicht auf ein biologisches Ausscheiden der Älteren im Gestaltungsprozeß; sprich: sie spielen auf Zeit, damit folgendes eintritt:

    Normative Kraft des Faktischen, das staatlich gesetzte Recht wird zum Gewohnheitsrecht.

  29. Jens sagt:

    Nun es geht jetzt ans Eingemachte.

    Das System BRD will so wie es ist an den Fleischtrögen, an der Macht bleiben. Hundertausende aus dem links-grünen (und Zehntausende aus dem liberal-schwarzen) Milieu profitieren über Subventionen, Auftragsvergaben etc. von diesen mafiösen linken Strukturen.

    Es gibt aber auch die Verblendeten Alt-1968er die aus politischer Überzeugung Multikulturalismus und Überfremdung WOLLEN.

    Wie sagte schon “Joschka” Fischer (Steinewerfer, Polizistenverprügeler u.Mitglied der linksautonomen PUTZ-Gruppe in Frankfurt – später Minister und MdB):

    “Das deutsche Volk muss durch Einwanderung verdünnt werden. Das ist das Ziel, dem alles untergeordnet weden muss.”

    Genau darum geht es den Gaucks, Maas, Özdemirs, Merkels, den Amtskirchen und der Systempresse: das deutsche und alle weißen Völker durch Vermischung auszudünnen.

    Nicht immer sagen sie es so frank und frei, aber manchmal zum Glück doch.

    Für SIE geht es jetzt ums nackte Überleben; daher die rattenhafte Wut auf Pegida und alles Nationale.

    Und ja, sie wollen die Islamisierung. Denn sie nützt ihnen bei der Abschaffung Deutschlands und der Volksstrukturen.

    Und noch etwas: warum hat die islamfeindliche Netzseite PI-news.net im Banner dieses Soli-Schild?
    Ich jedenfalls bin NICHT Charlie!!!

    Charlie war ein ganz übles bolschewistisches Hetzblatt in Frankreich. DARUM winselt ja die politische Klasse in der BRD auch so sehr oder glaubt ihr die hätten so ein Tamtam gemacht, hätte es eine rechtskonservative Zeitschrift erwischt??!!

    In dem Charlieblatt ist immer wieder gegen Le Pen und den Front National in impertinenter Weise gehetzt worden.

    Nein, mit solchem Lumpenpack mache ich mich nicht gemein. Natürlich ist der Tod von Menschen immer zu bedauern; aber das für das sie standen ist das Gegenteil von unserem Wollen.

    Das gleiche gilt übrigens für die Hamburger Morgenpost; linksversifft und heuchlerisch bis ins Mark. Solidarität im denen? Niemals!

  30. Eveline sagt:

    http://deutscherinfodienst.blog.de/2009/04/01/roth-deutsche-staatsbuergerschaft-abschaffen-5870700/

    Ist zwar schon älter, aber es braucht ja immer einen gewissen Vorlauf…..Claudia Roth will die deutsche Staatsbürgerschaft abschaffen, wenn ich mich recht erinnere , soll dies 2015 geschehen….da paßt natürlich PEGIDA nicht.

  31. Eveline sagt:

    Claudia Roth sagt ………Den Anstoß zu dieser Gesetzesinitiave habe die kritische wirtschaftliche und politische Situation gegeben, in der sich die EU derzeit befinde. „Wir wollen mit der Abschaffung der deutschen Staatsangehörigkeit ein Fanal für Europa setzen und andere EU-Staaten dadurch zur Nachahmung ermutigen”, erläutert die Vorsitzende der Grünen. „Im Hinblick auf ihre historische Schuld”, so Roth weiter, „steht es den Deutschen gut zu Gesicht, in dieser schwierigen Zeit einmal mit gutem Beispiel voran zu gehen und überkommenes nationalstaatliches Denken endgültig über Bord zu werfen”. Der Begriff „Deutsch” sei zudem für viele Menschen mit Eigenschaften wie Militarismus, Chauvinismus und provinzielle Engstirnigkeit negativ besetzt……..

    Das muß jeder sich auf der Zunge zergehen lassen…auch gerade den ersten Satz. Also um der EU wegen, sollen wir Deutschen keine Nation mehr sein…..

  32. heidi heidegger sagt:

    @ waldi
    12. Januar 2015 um 08:08

    da hamma dissenz,lieber waldi,was @Dung und sein irres ableiten betrifft. liegt aber an mir:ich krieg‘ marx nicht mehr aus mir raus. einmal dran geschnuppert und vorbei. nicht bös‘ sein,aber das bist du eh‘ nicht. freundschaft!

  33. Eveline sagt:

    „DEr Mann, der zuviel schrieb“ und beinahe deshalb seinen Führerschein verlor ….eine wahre Geschichte aus München… ich stelle sie auch nur deshalb hinein, weil die Landesregierungen bescheid wissen um die Unrechtmäßigkeit der familiennamenlosen Personalausweise.
    Vom Konstrukt – deutsch – ganz zu schweigen.

    http://www.sueddeutsche.de/muenchen/streit-mit-einer-behoerde-der-mann-der-zuviel-schrieb-1.1806107

  34. heidi heidegger sagt:

    hier zeigt uns jürgen (alec baldwin) was es braucht um im haifischbecken der publizistik zu bestehen und neue abonennten zu akquirieren. wollt das teil eigentlich auf deutsch syncen,aber keine zeit und wenn ich zeit hab‘,pennen die hartkerntv-ler unter mir fast immer,die schnarcher! missratene jugend von heut‘,pah!

    egal,los geht’s. die einrichtung der redaktionsstube ist aber ganz schön nüchtern gehalten,oder?:

  35. Edgar sagt:

    Das System wird nicht klein beigeben. Eher verstärkt es seine Anstrengungen außerparlamentarische Opposition unmöglich zu machen.

    Diese Seite bringt es auf den Punkt:
    http://www.blu-news.org/2015/01/11/weshalb-wir-euch-nicht-mehr-ertragen-eine-abrechnung/

    Sehr lesenswert

  36. Wahr-Sager sagt:

    Pipikackabumsifick-Niveau – worauf trifft das zu? Auf die primitive Hetze der „Satire“-Zeitschrift Charlie Hebdo! Der geniale Rechte Martin Lichtmesz von Sezession Online hat gerade wieder zwei tiefgründige Artikel darüber geschrieben (ein dritter folgt noch):

    http://www.sezession.de/47864/ich-bin-nicht-charlie-teil-1.html

    http://www.sezession.de/47896/ich-bin-nicht-charlie-teil-2-schonungslose-wahrheiten.html

  37. Re Ply sagt:

    @ Thomas Schramm sagt:
    12. Januar 2015 um 07:47

    „…das gesamte gesellschaftliche Leben endlich vom Kopf auf die Füsse stellen.“

    Ein Zweifel muß erlaubt bleiben: Wohin soll das führen?

  38. Leri sagt:

    Vielleicht hilft das bei der Suche nach einer ‚Antwort‘:

    http://www.br.de/nachrichten/paris-merkel-hollande-114~_v-img__16__9__xl_-d31c35f8186ebeb80b0cd843a7c267a0e0c81647.png?version=d8449

    „Frankreichs Ministerpräsident Manuel Valls kündigte zudem neue Schritte im Kampf gegen den Terrorismus an. Zunächst sollten Möglichkeiten für Abhörmaßnahmen verbessert werden.“

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/europa/anschlaege-in-frankreich-4700-polizisten-fuer-juedische-einrichtungen-13365038.html

    Überall heißt es „Wir sind im Kriegszustand“

    Auf dem „Trauermarsch“ war u.a. zu lesen
    „Je pense, donc je suis (Charlie)“ – übersetzt, ich denke, als bin ich (ich bin Charlie).

    Nehme man Descartes (wissenschaftliche Rationalität?) und die (abichtlichen) Jahrtausende alten Täuschungen, Fälschungen und Lügen, kommt man auch dahin, ich bin, als kann ich manipuliert (gesteuert) werden.
    Die große Anzahl gestern in Paris, die dem Aufruf folgten spricht für sich.

    Frage: Wessen sehnlichstes Ziel ist es, das eine Gesellschaft zerrüttet, degeneriert, in Angst im ständigen Kriegszustand und Terror, mit immer mehr Überwachung, mehr Soldaten auf den Straßen, Freiheitseinschränkungen lebt?
    (Den weltweiten Kriegszustand verursacht durch seine Handlanger brauche ich sicher nicht anzuführen).
    Sind es auch nicht gerade seine willfährigen Helfer in den Redaktionen (MSM) durch Lügen, Propaganda und Hetze, welche dieses Ziel tatkräftig mit herbeiführen und unterstützen.

    Für Paris gestern: Er hat gerufen, Merkel ist gekommen. (‚Preiset sein Werk‘).
    Da stehen sie nun geeint in Heuchelei und Lüge – Europa ist „besessen“.

  39. heidi heidegger sagt:

    @Dung

    ableitung kann so einfach und vernünftig und nichtirre sein: nach den morden in paris>weg mit §166,basta.

    aus der zeit.de:

    Die frühere Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger hingegen sympathisiert mit einer Abschaffung und forderte eine „ernsthafte Diskussion über die Bedeutung der Presse- und Meinungsfreiheit“. Zu Recht sei die westliche Welt erschüttert von diesem Hass auf Satire und religiöse Karikaturen.

    Dazu passe es laut Leutheusser-Schnarrenberger „schwerlich, gleichzeitig die Beschimpfung des Inhalts religiöser Bekenntnisse mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren zu bestrafen“, wie es der Paragraf 166 unter anderem vorsieht. Allerdings, so schränkte die FDP-Politikerin ein, sei der umstrittene Paragraf „so eng gefasst – es muss immer auch der öffentliche Friede gestört sein –, dass er zum Ärger mancher keine Wirkung“ entfalte.

    Für eine Abschaffung des Paragrafen hatten sich zuvor unter anderem FDP-Chef Christian Lindner, die Giordano-Bruno-Stiftung und der Göttinger Staats- und Kirchenrechtler Hans Michael Heinig ausgesprochen. Sie argumentierten, die Beleidigungstatbestände und der Schutz vor Volksverhetzung genügten, wohingegen eine Abschaffung des Beschimpfungsverbots ein starkes Zeichen für die Meinungsfreiheit sei.

  40. Peter Feist sagt:

    zu waldgänger Pegida –
    Antwort auf die Krise der Nation´en´ ?!

    richtig erkannt, der titel ist absichtlich doppeldeutig und beide Dimensionen werden erklärt

  41. Leri sagt:

    Ergänzung:

    Wer ansonsten ’seinem‘ Ruf gefolgt ist:

    Was Özdemir und Roth angeht, stellt sich doch die Frage, wer so willfährig als sein Werkzeug dient, kann aus eben diesen Mündern überhaupt Wahrheit kommen?
    Ich bezweifel es.
    Deshalb die Diffamierungen und Beleidigungen des Volkes, auch und gerade durch die Grünen?

  42. Frank sagt:

    Nikolai Alexander nimmt auch kritisch Stellung zu Pegida:

    „Pegida, die patriotischen Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes, wuchsen in nur sehr kurzer Zeit zu einer großen Bewegung an, die in ganz Deutschland von sich Reden machte. Während sich der Mainstream in den üblichen, primitiven Betrachtungsmustern ergeht, die Islamisierung mittels Doppeldenk schlicht leugnet, und die „bunte Republik“ gegen die „braune Gefahr“ mobilisiert, findet in den alternativen Medien eine tiefgreifende Auseinandersetzung mit Pegida statt. Auch wenn Pegida seine Berechtigung hat, könnte es dennoch sein, dass es sich nicht um eine reine Bürgerbewegung, sondern um ein Projekt der Eliten handelt?“

    Anmerkung:

    Leider ist davon auszugehen, daß Pegida d.h. die Führungsspitze gelenkt ist, die zionistische Einflußnahme ist nicht zu leugnern. Daher ist es notwendig anti-amerikanische und anti-zionistische Positionen einzubringen. Die Islamisierung, bzw. die Überfremdung ist ein Symptom, die Ursachen liegen aber in der fehlenden Soveränität und in der Fremdbestimmung Deutschlands.

    Pegida ist nur ein Zug auf dem wir aufspringen, bis wir ihn unter Kontrolle bekommen und zu unseren Ziel lenken können – der Deutschen Soveränität!

  43. Eveline sagt:

    @Frank

    Leider ist davon auszugehen, daß Pegida d.h. die Führungsspitze gelenkt ist, die zionistische Einflußnahme ist nicht zu leugnern. Daher ist es notwendig anti-amerikanische und anti-zionistische Positionen einzubringen. Die Islamisierung, bzw. die Überfremdung ist ein Symptom, die Ursachen liegen aber in der fehlenden Soveränität und in der Fremdbestimmung Deutschlands.

    Pegida ist nur ein Zug auf dem wir aufspringen, bis wir ihn unter Kontrolle bekommen und zu unseren Ziel lenken können – der Deutschen Soveränität!
    ……………………………..

    Das ist richtig. Wenn ich manchmal nicht mehr weiter weiß, suche ich aus dem Film „Herrn der Ringe“
    Antwort.

    Und es ist glasklar, Frodo hätte alleine niemals den Ring nach Mordor bringen können, dazu benötigte er Smergold.
    Auch Smergold stand „voll unter zionistischem Einfluß.“

    Nur mit Hilfe der Gegenseite konnte Frodo die Befreiung schaffen.

    Das mal den Reinheitsfanatikern ins Stammbuch geschrieben.

    Wir dürfen nur unsere Kraft, unseren Zorn nicht für einen NWO Krieg benutzen lassen, sondern nur zur Verteidigung unseres Vaterlandes.

  44. Senta E. Zielach sagt:

    Danke für das Video. Feist ist nicht nur inhaltlich gut, sondern hat auch eine erfrischende „Performance“ !!!
    BLUTMOND: „Buntes Nordkorea“ – lol! Vor lauter Buntheit wird einem in westdeutschen Großstädten schon heute schwarz vor Augen. In mehrfacher Hinsicht…
    DUNG: Marx sah die Welt nunmal aus der Vogelperspektive des Geschichtsphilosophen. Jede Philosophie dieser Art, auch der „historische Materialismus“, scheitert aber beim Zusammenstoß mit der Realität: am konkreten Verlauf der Geschichte, an den Details. M. hat sich wahrscheinlich soetwas wie die Enthomogenisierung der Nationen nicht wirklich vorstellen können. Sein „Internationalismus“ zielt auf die Interaktion der selbstbewußten Arbeiterklasse „aller Länder“ ab, die aus der Globalisierung erwachsachsen würde, nicht auf den Verbraucher-Völkerbrei einer NWO.
    EDGAR: Danke für den Hinweis. Brillanter Artikel bei blue-news!!!

  45. heidi heidegger sagt:

    @ Wahr-Sager
    12. Januar 2015 um 11:42

    alle reden von charlie. und kaum von den juden und dem supermarktkiller.

    und wenn dann journalistisch unsauber. dennwas soll *das sein?:

    *Vieles deutet daraufhin*, dass Amedy Coulibaly schon bei seinem Mord an der jungen Polizistin am Donnerstagmorgen eigentlich Mohammed Merah nacheifern und eine jüdische Schule überfallen wollte.

    hier im zusammenhang:

    Der Fall erinnert wegen des Vorurteils vom reichen Juden an die grauenhafte Ermordung von Ilan Halimi: Der 23 Jahre alte Sohn einer marokkanischen, jüdischen Einwandererfamilie wurde 2006 in der Pariser Banlieue von einer Gang in einen Keller gelockt und dort eingesperrt. Seine Peiniger folterten ihn wochenlang und wollten 450 000 Euro von seiner alleinerziehenden Mutter erpressen. Insgesamt 21 Jugendliche waren an den Folterungen beteiligt.

    Als die Gang bemerkte, dass die Mutter kein Geld hatte, riefen sie einen Rabbi an und sagten, er solle in seiner Gemeinde das Geld einsammeln. Nach 24 Tagen fesselten sie Halimi nackt an einen Baum. Er starb wenig später an den Folgen von Verätzungen, Verbrennungen, Messerstichen und anderen Verwundungen.

    Auch der Überfall auf den koscheren Supermarkt mit den vier Toten hat einen Vorläufer: Im März 2012 exekutierte der franko-algerische Al-Qaida-Anhänger Mohammed Merah in einer jüdischen Schule in Toulouse drei Kinder und einen Lehrer. Auch Merah war ein Migrantenkind aus prekären Verhältnissen, nach einer eher haltlosen Jugend ohne Vater hatte er sich dem Islamismus zugewandt.

    Vieles deutet daraufhin, dass Amedy Coulibaly schon bei seinem Mord an der jungen Polizistin am Donnerstagmorgen eigentlich Mohammed Merah nacheifern und eine jüdische Schule überfallen wollte. Stattdessen nahm er am nächsten Tag eben einen Supermarkt ins Visier. Hauptsache jüdisch. Wie schrieb doch ein Franzose auf Twitter: „Die Zeichner sind gestorben, weil sie gezeichnet haben. Die Polizisten, weil sie uns beschützt haben. Die Juden – weil sie Juden waren.“

    http://www.sueddeutsche.de/politik/juden-in-frankreich-man-hasst-uns-wir-sind-freiwild-1.2298810-3

  46. Wahr-Sager sagt:

    @heidi heidegger:

    Die große Berichterstattung kommt bestimmt noch. Der SPIEGEL hat auch schon darüber berichtet: http://www.spiegel.de/politik/ausland/supermarkt-geisel-von-paris-opfer-waren-vier-maennliche-juden-a-1012381.html

  47. heureka47 sagt:

    @ Thomas Schramm

    Hamer’s „Biologische Konflikte“ mögen existent sein. Ich bestreite sie nicht. Aber die direkte Herleitung von KRANKHEIT(en) aus diesen Konflikten ist FALSCH.

    Hamer läßt die Bedeutung der LEBENS-Energie für die Gesundheit / Krankheit der Menschen völlig außer Acht.

    Daß (biologische) Konflikte Krankheiten bewirken, gilt nur für den typischen zivilisierten – neurotisch beeinträchtigten – Menschen.

    Die Wissenschaft kennt den Begriff „Kollektive Neurose“.
    Die allermeisten, die davon wissen, erkennen aber nichtl die wahre Tiefe / Schwere / Tragweite – vor allem nicht die verheerende Wirkung auf die Versorgung mit der – feinstofflichen – Lebens-Energie. Denn das wissenschaftliche Weltbild des „mainstreams“ in der Wissenschaft ist unnatürlicherweise begrenzt auf die GROBSTOFFLICHE Seite des Seins.

    Ich befasse mich seit 1991 mit der „Kollektiven Neurose“ und nenne sie seit 1992 die „Kollektive ZIVILISATIONS-Neurose“ (KZN). Einerseits in Abgrenzung zu dem in der Soziologie verwendeten Begriff und deren Verständnis und andererseits in Ergänzung zu dem Begriff durch die Differenzierung und Konkretisierung mit dem Zusatz „Zivilisation(s-)“.

    Die KZN ist nach meinen Erkenntnissen die wesentliche Ursache

    – aller „Krankheiten“, denn genau genommen ist die KZN DIE Krankheit und die „Krankheiten“ sind nur verschiedene SYMPTOME;

    – aller unlösbar scheinenden Störungen / Probleme in Beziehungen und Erziehung;

    – der „Globalen Krise“ / der „99 Weltprobleme“;

    – aller Kriege, Bürgerkriege, Gewaltherrschaften, Genozide und Massaker aller Art.

    Kriege usw. sind „Kollektive PSYCHOSEN“ – Krisen / Schübe / Episoden innerhalb der chronischen „Kollektiven Zivilisations-Neurose“.

    Die nächste „Kollektive PSYCHOSE“ steht „vor der Tür“.

    Grundlegende Heilung der Kollektiven Zivilisations-Neurose ist in jedem Einzelfall möglich. Das begründet die Hoffnung, daß auch kollektive Heilung möglich sein kann.

    Herzlichen Gruß!

    Wolfgang Heuer
    Projekt Seelen-Oeffner

  48. Butterblume sagt:

    Im amerikanischen drudgereport zeigt man das Compact cover mit der verschleierten Merkel

    http://drudgereport.com/

    Paris Anschlag: False Flag

    + Hinrichtung des dritten „Terroristen“

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/amedy-coulibaly-wurde-hingerichtet.html

  49. Heider sagt:

    Das Ende der Bauchpinselei des Systems? – Es kommt Bewegung in ‚die Linke‘.

    Saarbrücker Zeitung – 12.01.2015
    Eklat bei Frankreich-Mahnwache

    Islamkritik gibt es nur bei Rechten? Falsch, bei einer Kundgebung auf dem Ludwigsplatz stellte eine Rednerin der linken Aktion 3. Welt einen Zusammenhang zwischen Islam und den Morden von Frankreich her. Viele Besucher verließen den Platz.“
    http://www.saarbruecker-zeitung.de/saarland/saarbruecken/saarbruecken/saarbruecken/Saarbruecken-Demonstrationen-Islam-Islamismus-Islamistischer-Fundamentalismus-Islamkritik-Mord-Multikulturalitaet-Paris-Rassismus-Reden;art446398,5583646

  50. Timotej sagt:

    Die scheiß NPD hat eine Pegida Demo in MV an sich gerissen.
    Das Ergebnis ist, wie sollte es bei diesen *zensiert* auch anders sein, asoziales Verhalten und Gewalt.

    ab 2:15

  51. siempre sagt:

    Bei vielen hier bemerkenswerten Kommentaren von linksradikalen oder auch rechtsradikalen Inhalten abgesehen, stellt sich eigentlich zunehmend die Frage, wozu brauchen wir Euch eigentlich, wenn sich der Mensch eh nur noch durch´s Geld definiert? Was ja nun wirklich stimmig ist

    Wenn es um das Geld geht, scheinen mir die Linken, wie die Rechten genauso scheinheilig zu sein wie religiöse Eiferer. Irgendwie stimmt da so einiges nicht? Anders gefragt, wenn es den Menschen wirklich um Ihr Wohlergehen ginge, könnten sie sich genau so gut für den Sozialismus oder Kapitalismus entscheiden? Aber keiner entscheidet sich wirklich?

    Wohlstandslüge

    http://www.heise.de/tp/artikel/43/43786/1.html

  52. Wahr-Sager sagt:

    @Timotej:

    Erstaunlich, dass Sie bei der Dunkelheit genau sehen können, wer wer ist und wer den Anlass zu Gewalt gegeben hat…

  53. Timotej sagt:

    @ Wahr-Sager

    Ich bin aus erster Hand informiert.😉
    Ein Freund von mir demonstrierte mit, außerdem kann man nach mehrmaligen Anschauen schon einen Einblick bekommen, wer der Aggressor ist.

  54. Hier einmal ein Video von RT zu PEGIDA:

    Der Tenor ist klar: Gefährliche Rechtsextreme. Das Selbe in den Berichten. Wer kam noch einmal auf die Idee für RT deutsch?

  55. Wahr-Sager sagt:

    @Timotej:

    Aha. Na, dann plaudern Sie mal aus dem Nähkästchen… Ich kann beim besten Willen nicht ausmachen, wer auf dem Video wer ist. Es ist auch bei voller Bildschirmgröße weiterhin dunkel.

  56. Anonyma sagt:


    M. Stürzenberger – Pegida
    Nachdem ich das gesehen habe, ist es für mich völlig klar:
    PEGIDA wird alle Hoffnungen enttäuschen.

    Es ist wie ein Dejavu –

    Die Mahnwachen für den Frieden, (angeblich) initiiert von Lars Mährholz, der etwas “erkannt hatte“ (helles Köpfchen – oder doch nicht?), von dem man inzwischen nichts mehr hört – (mit Event-Agentur) Durch Unterwanderung, Spaltung und Übernahme wurde diese Graswurzel-Bewegung geschwächt und damit auch die Stimmen, die laut für den Frieden eintreten…

    PEGIDA, (angeblich) initiiert von Lutz Bachmann, der als nur auf Bewährung freier Vorbestrafter am Gängelband der Polizei geht – was schon sehr seltsam ist – hat eine Werbe-Agentur und Geschäftsbeziehung zum Springer Verlag…

    und dieser Stürzenberger quatscht nun “im Namen von PEGIDA“ genauso wie vor einigen Monaten ein von außen kommender Pedram Shahyar, der auch Interviews “im Namen“ der Mahnwachen für den Frieden gegeben hat…. Genau dieselbe VEREINNAHMUNG oder noch zutreffender gesagt: Zionistische STEUERUNG wieder !! Stürzenberger zieht die Verbindung zur Zionistischen “PI“ und zu Geert Wilders, das sei ein guter Typ… Also, die Köpfe, die für PEGIDA denken, sind ganz andere… nicht ein Lutz Bachmann, woher denn auch…

    Noch Fragen? Es dürfte klar sein, wohin der Hase läuft!!

    Dass Stürzenberger sich ebenso kritisch über die diversen, sehr fragwürdigen Stellen im Talmud äußert wie er dies über den Koran tut, ist mit Sicherheit nicht zu erwarten. Also geht es tatsächlich um einseitige FRONTENBILDUNG Christentum vs Islam, Einheimische vs Ausländer; deutsche Patrioten vs Einwanderer/Kriegsflüchtlinge – um die Diffamierung deutscher Patrioten als “Nazischweine“, “ausländerfeindlich“, “rassistisch“; denn DAS ARBEITET DEN PLÄNEN DER NWO VOLL IN DIE HÄNDE – Das Problem der unregulierten Einwanderung wird ins Aus geschossen, genauso wie all die anderen brennenden Probleme, die gar nicht zur Sprache kommen.

    Vor allem müsste angesichts der Kriegshetze (Irak, Syrien, Russland) die DEMONSTRATION FÜR DEN FRIEDEN zugleich ein zentrales Thema von PEGIDA sein, was nicht der Fall ist… Das heißt, die Zionistische Führung lässt dies nicht zu, und wird es auch weiterhin nicht zulassen.
    Es sind deutsche Soldaten als Söldner-und Hilfstruppen erwünscht, wo immer das Anglo-US-Zionistische Imperium dies vorsieht. Deutschland ist wieder als Schlachtfeld vorgesehen.

    FRIEDEN ist kein zentrales Dauer-Thema bei PEGIDA – und wird es kaum werden. Alles klar.


    Dieselbe VEREINNAHMUNG von HoGeSa.
    Das ist ein Agitator, in fremden Diensten. Unerträglich. Furchtbar. Was für eine “Verhohnepipelung“ der Deutschen, wirklich getrieben wie dummes RindVieh.

  57. Wahr-Sager sagt:

    @deutscherfreigeist:

    RT deutsch kann man als BRD-Gegner wohl in Zukunft abhaken.

  58. Wahr-Sager sagt:

    Wie sich die Distanzeritis bei PEGIDA-NRW negativ auswirkt: http://www.blu-news.org/2015/01/15/pegida-nrw-laedt-rechtsextremisten-aus/

    Übrigens: Das Portal betreibt eine dermaßen rigide Zensur, dass es nur Sinn macht, dort zu schreiben, wenn man auf Stürzenberger-Linie ist – also extrem einseitig in punkto Islam agiert.
    Kommentare von mir werden schon gar nicht mehr angenommen, was ich daran erkenne, dass eine Vorausansicht nicht mehr erscheint.

  59. Muslim from Germany sagt:

    @Anonyma

    wie soll eine menschenmasse, ohne erkenntnisse von manipulationstechniken erkennen, wohin die reise geht???

    die möglichkeiten der internationalen mafia-kartelle -one order-
    lassen sich nicht ohne weiteres durch ein paar demos stoppen.
    wer die mechanismen und zusammenhänge im kern nicht kennt, kommt hier nicht weit. einzig gegenbildung der masse, schaft abhilfe. in der weimarer republik trat einst ein junger, redegwandter mann ans pult mit hoffnungsvollen zielen, nannte sich hiltler oder so…..jedenfalls no future…..wir benötigen eine starke bildungsoffensive und zwar in allen bereichen.

  60. Eveline sagt:

    Zur Fahne gold – rot – schwarz

    „Wie man eine indianische Kultur zerstörte,“ ein Kapitel aus einem DDR Kinderbuch „INDIANER Vor Kolumbus“

    Ich habe es oft als Kind gelesen und war immer entsetzt und erstaunt über die Gier der Spanier und den unermesslichen Reichtum der Olmeken, Totoneken, Mixteen, Azteken, Inka, Muiisca…..
    Welche täglich mit und in Gold und Edelsteinen gekleidet ihr Tagwerk verrichteten. Und nicht übereinander herfielen und sich gegenseitig ausraubten, dafür kamen ja dann die Spanier und Portugiesen.

    Es ist für mich immer sehr bedauerlich, auch hier im blog feststellen zu müssen, das die Kraft und Bedeutung der seelischen Reife, ihre Initiationsfelder, die sie durchschreiten müßte , um erwachsen zu werden, nicht bedacht werden .

    Denn allein das zeigt die Reife eines Volkes. Und all die obergenannten Völker besaßen diese Reife. Und somit auch Gold (Bewusstsein) in Hülle und Fülle.

    So bleibt uns Deutschen nur den schweren Weg durch die Dunkelheit, schwarz, durch ein Meer voller Blut, rot – umhin zur Erleuchtung des Bewußtseins , gold, zu kommen.

    Es hat soweit ich es schauen kann, seit 600 Jahren keine Völker wie die o.g mehr auf Erden gegeben, welche so offen mit Gold in den Taschen spazieren gehen konnten.
    Und somit auch über eine große geistige und seelische Reife verfügt haben.

    Heute ist das Bewusstsueinsniveu am Tiefstpunkt angelangt.
    Jetzt auf einen goldenen Bewusstseinszug von Demonstranten zu warten…. können wir warten bis wir schwarz werden.
    Es sei denn die Olmeken und andere stehen auf…. was wohl nicht geschehen wird. Die haben ihre geistige Reife erlangt, glatter Rückschritt, sich hier in Deutschland noch einmal blicken zu lassen.

    Noch einmal zu PEGIDA

    Lutz Bachmann ist straffällig geworden. Mir ist ein reuiger Sünder lieber als unsere Negativauslese im Bundestag.
    Aber auch das spricht ja Bände, das die nicht durchschaut werden.

  61. Eveline sagt:

    @Muslim

    Eine Bildungsoffensive in allen Bereichen….????

    Ich schlage dann mal einen Bereich vor und zwar
    den Multidimensionalen.
    Den, den die Herren der Welt uns mit ihrem marxistischen – materialistischen Sozialismus austreiben wollten.
    (Darwin und der Affe Mensch. ) Na ja und es auch fast geschafft haben.

    Lehrstunden:

    Das Atmen.
    Die Technik des verbundenen Atmens erlernen, um neue Frequenzbereiche in seinem Wissensschatz aufzunehmen.
    Kein Kopfkino!
    Sondern eigene spirituelle Erfahrungen ohne Drogen zu machen, um von der Verblödung des Materialismus loszukommen.
    Es gibt ja in Europa noch ein kleines Fleckchen Erde, – Island – die selbst eben nicht so blöde sind und den Flughafen dort hin bauen, wo keine Elfen sind.
    Das nenne ich Bildung.

    http://www.berliner-zeitung.de/archiv/die-mythen-von-elfen-und-anderen-unsichtbaren-wesen-helfen–den-respekt-vor-der-natur-zu-bewahren-die-verborgenen-islaender,10810590,10298664.html

    P.S Flughafen
    Ich habe gelesen, das der Berliner Flughafen deshalb nicht fertiggestellt werden „darf“, weil Putin die Überflugrechte nicht genehmigt hat. 😃

  62. Muslim from Germany sagt:

    Eveline@
    Na ja und es auch fast geschafft haben.
    ——–

    keine sorge, der bezug zu Gott ist nicht löschbar, verlust des wissens löst jedoch desorientierung aus, was eben gezielt erwünscht ist.
    —-
    „Eine Bildungsoffensive in allen Bereichen“
    —-
    beschränken wir das mal auf die differenzierung zwischen anführer und verführer…siehe Anonyma, sie ist schockiert wie leicht menschenmassen sich in die irre führen lassen können.

    was bildung an sich betrifft,
    wir alle wurden opfer eines systems das einzig sklaven erwünscht. sämtliche wissenschaften sind in dogmatischen denkstrukturen gefangen. bekamen wir schulbildung oder eher schulverdummung…..

  63. siempre sagt:

    @all

    Kriege, Kriegsverbrechen und Propaganda

    Sascha Pommrenke 18.01.2015

    Der Terrorismus der westlichen Welt – Teil 1
    http://www.heise.de/tp/artikel/43/43771/1.html

    Da ist alles gesagt, denke ich mir mal so

    siempre

  64. Eveline sagt:

    @Muslim sagt: was bildung an sich betrifft,
    wir alle wurden opfer eines systems das einzig sklaven erwünscht. sämtliche wissenschaften sind in dogmatischen denkstrukturen gefangen. bekamen wir schulbildung oder eher schulverdummung…..

    Das ist richtig.

    Aber aus uns sollen doch Menschen werden und da gehört die Spiritualität unbedingt hinzu. Um gerade die Verführungskünste religiöser oder politischer Verführer zu durchschauen.

    Spiritualität hat etwas mit der Ich – Werdung zu tun.

    Und das verbundene Atmen schafft diese Räume und bringt diese Freiheit.

    Indoktriniert sind die doch bis zum Anschlag.

  65. Muslim from Germany sagt:

    @Eveline

    „Spiritualität hat etwas mit der Ich – Werdung zu tun.“

    stimme ich voll zu, ich möchte jedoch darauf hinweisen, es gibt verschiedene arten von spiritualität und deren wirkungsursachen.
    —————–

    „Um gerade die Verführungskünste religiöser oder politischer Verführer zu durchschauen.“

    wenn das so einfach wäre.
    du schließt von dir auf andere. männer sind im wesen um ein vielfaches agressiver, diese agressivität kann ausgenutzt werden. aktuelles bsp.: isis

    der kern der anführer sind ultra-rechts, pure rassisten. Ihre glaubens-basis entspricht den der „Chawaridsch“. Dies war die erste sekte unter den muslimen. Der kopf, ursprung dieser sekte schreckte nicht davor zurück, prophet muhammad zu seinen lebzeiten verbal agressiv anzugreifen. Die chawaridsch gefolgsleute töteten viele muslime und stifteten systematisch unruhe zwischen den muslimen, bis der kopf und die aktiven gefolgsleute in einem kampf, allesamt getötet wurden.

    Die meisten muslime oder jene, die mehr „schein, als sein“ -muslime sind, die zu isis gingen sind zwischen 20-25 jahre alt. Schwach gebildete, jedoch stark religiös motiviert. einmal bei isis angekommen, werden sie geistig eindimisonal als soldaten getrimmt und jeder, der sich weigert den isis-kalifen bedingungslos zu folgen wird gnadenlos hingerichtet.

    prophet muhammed bezeichnete sie als die „hunde der hölle“
    sie ist von sunnitischen muslimen überliefert und theologisch einwandfrei. und jeder, der des lesen mächtig ist, kann es erforschen und überprüfen

  66. Eveline sagt:

    @Muslim

    Wie schnell eine falsche Identifizierung geschehen kann, weil die Person so labil ist, ist auch unter Therapeuten gut bekannt.
    Vorsicht ist hier geboten.

    Nun die Aggressiven könnten auch bei PEGIDA mitlaufen oder HOGESA . Ich glaube nicht das es an der Aggression liegt, sondern es ist unsere Angst davor.
    Junge Leute wollen immer anders sein als ihre Alten.

    Aber es geht im Kern um Religion, das ist richtig.
    Und um Erlebnisse der Ekstase – auch um übersinnliche Erlebnisse für die jungen Männer. Es geht um Gefühle, Gefühle brauchen an sich keine hohe Bildung. Hauptsache sie dürfen fließen. Und zwar für sich selber und nicht ausgenutzt von den Eliten.

    Da würde mir für die deutschen extremen Burschen der verbundene forcierte Atem einfallen. Als ein praktisches Bildungsfach.

    Nur 7 Prozent unserer Gene sind beschrieben, 93 % so sagt die materialistische Wissenschaft sind Müll – Gene.
    93 % unserer Gene – natürlich sind die beschrieben – haben eine Aufgabe, uns in übersinnliche religiöse Bereiche zu führen.
    Dort wo wir mit den Bäumen, Seen und Tiere, Elfen und Feen uns EINS fühlen können.
    Astrologie oder Maya Kalender alles Themen, die aus den höheren Bereiche uns greifen wollen, die die Wissenschaft so als Müll – Gene beschreibt.
    UND der verbundene forcierte Atem genau dort hin führt.
    Und die Personen mit Einsichten reich beschenkt.

    Unsere heutigen Eliten können und wollen den jungen Menschen nichts anbieten und die Schule macht auf Porno für Kleinkinder.
    So bleiben Alkohol, Drogen, Blutrausch und Angst, ISIS und 1984.

  67. Muslim from Germany sagt:

    @Eveline

    Da hast du viele themen angerissen, schwierig sie tief-gehend zu beantworten, zuviele information die aufgearbeitet werden müssten, um sie im zusammenhang zu betrachten.

    Ich stelle einfach ein paar fragen dazu:

    was ist der sinn von spiritualität? Nur entspannung? den bezug zur natur herstellen??
    —-

    „Nur 7 Prozent unserer Gene sind beschrieben, 93 % so sagt die materialistische Wissenschaft sind Müll – 93 % unserer Gene – natürlich sind die beschrieben – haben eine Aufgabe, uns in übersinnliche religiöse Bereiche zu führen.“
    —–
    In wieweit gene dazu beitragen kann ich nicht beantworten.
    zwischen himmel und erde gibt’s mehr, als mit dem auge sichtbar, daß ist richtig.
    ——
    „Dort wo wir mit den Bäumen, Seen und Tiere, Elfen und Feen uns EINS fühlen können.“
    —–
    in den Religionen und mythen gibt’s unterschiedliche namen für wesen, die mit dem auge an sich nicht erfasst werden können, aber wissenschaftlich doch erfassbar sind, als unbekannte effekte, phänomene diese lebewesen interagieren in einer unbekannten art und weise mit den menschen und der natur, für viele menschen bleibt es ein mysterium. Der wunsch des menschen nach frieden, seelenfrieden ist groß. Aber sind es tatsächlich jene unbekannten wesen,, die für seelenfrieden sorgen??? oder liegt nicht doch etwas anders, größeres darüber????

  68. Eveline sagt:

    @Muslim

    Was ist der Sinn von Spiritualität?

    Um unser wahres Sein zu erfassen. Unser Herz als Richtschnur und „Führer“ zu erkennen.

    Und fall jetzt nicht hinten über – um unsere aufgeschriebenen Gesetze zu verstehen.

    Joe Kreissl, “ Erfreue dich“ Vielleicht magst Du mal reinhören, es lohnt sich sehr.

    Auch um zu verstehen, die Muslime in Deutschland sind eine neue Kreation der „Casino “ Betreiber.

  69. Muslim from Germany sagt:

    @Eveline

    „Und fall jetzt nicht hinten über – um unsere aufgeschriebenen Gesetze zu verstehen.“

    vielen dank für’s video….diese tatsachen sind mir schon lange bekannt, ich wollte bei gelegenheit anregen, daß das system immer zweigleisig fährt, daß heißt ,demo’s sind unzureichend.
    Es muß vor gericht gehen, um bestimmte urteile zu erzielen, worauf der mensch pochen kann. die elitäre mafia arbeitet stets mit der gesetzgebung zeitgleich.
    —–
    „Nach dem Kanzlerprinzip bestimmt die Bundeskanzlerin oder der Bundeskanzler die Richtlinien der Politik und trägt dafür die Verantwortung Das bedeutet: Es werden die Geschäfte der Bundesregierung geleitet. Grundlage hierfür ist eine vom Kabinett beschlossene Geschäftsordnung“

    die richtlinien der politik basiert auf der geschäftsordnung

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: