Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

30.000 bei PEGIDA – ein Sieg über den Merkel-Totalitarismus

10906430_833285560051239_4584320803406776687_nTrotz Regen und Schnee – Dresden mit neuem Rekord.

Eine solche totalitäre Gleichschaltung hat Deutschland vermutlich zuletzt in den 30er Jahren erlebt. Es ist eine Gleichschaltung ohne Goebbels und KZ, weite Teile der Gesellschaft und die Institutionen unterwerfen sich freiwillig dem Neujahrsdiktat der Kanzlerin: Merkel befehl, wir folgen! Man könnte geradezu von einer volksgemeinschaftlichen Formierung sprechen, wenn der Inhalt dieser Formierung nicht das Gegenteil wäre – es handelt sich um eine Anti-Volks-Gemeinschaft im Zeichen von Multikulti.

Die Kanzlerin hatte in ihrer Fernsehansprache vom 31.12. PEGIDA als innenpolitischen Hauptfeind markiert und – einmalig in der bundesdeutschen Geschichte – die Bürger aufgerufen, sich nicht an diesen absolut gewaltfreien Bürgerprotesten zu beteiligen. Gestern war dann die Generalprobe der Mobilmachung: Parteien, Kirchen, Gewerkschaften, Lobbyverbände – alle riefen auf zum Aufmarsch gegen PEGIDA. Abgrenzung von linken Gewalttätern? Pustekuchen. „Deutschland erhebt sich gegen PEGIDA“, titelte der Focus heute, und die Bild-Zeitung gab schon gestern ihren Lemmingen Marschbefehl: „So erheben Sie Ihre Stimme gegen PEGIDA“.

Doch ausgerechnet in Dresden, dem Mittelpunkt der Bewegung, hat die Gegenmobilisierung nicht gefruchtet. Oder andersrum: Gerade aus Trotz gegen Merkel sind mehr gekommen als je zuvor. Selbst die Polizei spricht von 18.000 – ein COMPACT-Leser zählte penibel und kam auf über 30.000. Und das bei Schnee und Regen! Die Gegendemonstration dümpelte bei 4.000 herum, ein weiterer Rückgang.

Es soll ja immer noch Leute geben, die trotz der Einheitsfront der Etablierten immer noch das idiotische Gerücht glauben, PEGIDA sei eine Inszenierung. Für die habe ich auf COMPACT-online nochmal alle Argumente dagegen aufgeschrieben.

((Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie COMPACT, da gibt es mehr davon.))

 

 

Einsortiert unter:Uncategorized

133 Responses

  1. Wahr-Sager sagt:

    Die Ossis sind halt noch nicht so gehirngewaschen wie die Wessis. Daher: Solidarität mit dem Osten!

  2. waldgänger sagt:

    Es glaubt doch eh kein vernünftiger Mensch die Zahlenangaben der MainstreamMedien.

    Das Problem der Pediga-Demonstrationen wird aber in absehbarer Zeit offenkundig: Es läuft sich tot, da es keine spürbaren Folgen des Tuns gibt.

  3. Ich finde nicht, daß die Vermutung, PEGIDA wäre eine von den Boshaften gesteuerte Bewegung, „das dümmste Gerücht“ ist. Zeigt diese Meinung doch nur die große Sorge aufgeweckterer Schafe vor weiteren False-Flag-Missetaten unserer Hirten. Und diesbezüglich sind ja wirklich keine Grenzen mehr erkennbar, oder?

    Daß viele gute Leutchen bei PEGIDA mitmarschieren, sei unbestritten. Doch wer kann für die tiefstaatbefreite Genese des Ganzen wirklich bürgen? Wie transparent ist die PEGIDA-Organisation, wie spitzel- und provokateurfrei der ganze Haufen? Und seit wann hätte der Tiefstaat eine junge Bewegung von politischer Bedeutung noch nicht unterwandert und das Steuer übernommen?

    Vielleicht ist es doch besser skeptisch zu bleiben, als wieder mal reingelegt zu werden.

    An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Und an ihren Früchtchen auch. Und Vorsicht ist die Mutter der Porzellankiste. Gerade, wenn es ums Politische geht.

  4. Jens Frank Fotografie sagt:

    Jetzt streitet jeder gegen jeden \ was für ein Taumel.

  5. juergenelsaesser sagt:

    Konrad: Wie Sepp Herberger sagte: Die Wahrheit ist immer aufm Platz. Von der Tribüne aus lässt sich nur unken. Und jede Verschwörungstheorie bräuchte wenigstens ein Fitzelchen Indiz. Hab ich aber noch nicht gesehen.

  6. Martin Söchting sagt:

    Wer je mit einem Zähler in der Hand wirklich Passantenströme erfasst hat, weiss, dass diese Zahl allein in der Kürze der Demo nicht erfassbar ist.
    Soviel zu „Lügenpresse“.

  7. Sozialistischer Patriot sagt:

    Gibt es denn ( noch ) keinen Pegida – Organisatoren, der den ´Hausmeister´ dieses Blogs mal einlädt ?

    Wenn ich etwas zu bestimmen hätte, dann müsste dieser Auftritt allerdings im Herz des Westens, im Rheinland, stattfinden.

    Denn dort wurden die Menschen bereits seit 60 Jahren Gehingewaschen, mit verheerenden Folgen, wie man gestern bei den Gegendemonstrationen gesehen hatte.

    Ein bisschen Schützenhilfe vom Chef persönlich kann den narrigen Rheinländern nicht schaden…

    Wird Zeit, das der Wut zur Wahrheit auch dort Einzug hält !

  8. heidi heidegger sagt:

    @connie

    ich kann dich bissi verstehen wenn ich an nixon denk‘ und seine counterins. gegen die black panthers. aber jürgen hat ‚trotzdem‘ recht und für ne ‚tiefe‘ spielanalyse müsste eggert mal was hier schreiben zu pegida.

  9. Jens Frank Fotografie sagt:

    So wie sich jemand in den USA freut über die sich streitenden Ukrainer freuen sie sich über die sich streitenden Deutschen?
    In der Ukraine gab es bisher nur Verlierer. Und was kommt nach dem Streit in Dresden? Ost gegen West? Wie geht es eigentlich den Muslimen dabei? Leider ist gar kei einzelner einziger Schlichter mehr am Horizont zu sehen. Frieden mit Russland \ aber Krieg in Deutschland? Wo ist der friedliche Widerstand geblieben?

  10. Eveline sagt:

    K.J auf Facebook schreibt

    ………Am ersten Montag des neuen Jahres gingen erstmals auch in Berlin Pegida-Befürworter auf die Straße, die sogenannte Bärgida, begleitet von gleich zwei Gegen-Veranstaltungen. Wir begaben uns zum Ort des Geschehens, um also nicht nur über, sondern auch MIT Pegida zu sprechen.

    Doch die Dreharbeiten wurden uns unmöglich gemacht und das Team bedroht – und zwar von den Gegendemonstranten, was uns überrascht, und deren beschränkter Horizont uns ebenfalls schockiert hat.

    Diese Reaktion hätten wir nach unserer recht deutlichen Positionierung und Distanzierung der letzten Wochen eher vonseiten der Pegida erwartet, doch dieser Dialog kam, zumindest an diesem Abend, gar nicht erst zustande……..

    Ein bisschen Schadenfreude könne ich mir nicht verkneifen….

  11. Peter M. sagt:

    @ Wahrsager 16:26
    Wer hier mehr gehirngewaschen ist, Ossis oder Wessis, lasse
    ich mal dahingestellt.
    Die widerlichsten und schmierigsten Politikdarsteller (von Merkel bis Gaukler) sind alle Ossis.
    Ansonsten halte ich es für wenig sinnvoll eine neue Front
    aufzumachen. (Ostdeutsche gegen Westdeutsche)
    Wir sind ein Volk !

  12. Martin Witte sagt:

    Ein Schwenk über die Auslagen der Tagespresse im Kiosk offenbart die ganze Tragweite der gleichgeschalteten Presse. Unzählige Zeitungen hatten den dunklen Dom zu Köln als Titelbild. Die Hoffnung, die Gegenbewegung möge in der tumben Öffentlichkeit mehr Gewicht als das Ansinnen der Demonstranten bekommen, war mit Händen greifbar.

  13. Jack sagt:

    Habt ihr Euch mal angeschaut wie Ken Jebsen über PEGIDA denkt?

    http://www.youtube.com/watch?v=zZLmISiaUGU

    Wie die Mainstreammedien es auch tun arbeitet er gezielt die „einfachen“ Sichtweisen einzelner PEGIDA Demonstranten heraus und argumentiert abfällig als geschulter Rhetoriker von oben herab. Die von ihm gezeigten O-Töne sind alle geschnitten und so geschnitten das die Interviewten alle wie Idioten da stehen.

    An dieser Stelle danke an RT-Deutsch für die kommentarfreie Liveübertragung am gestrigen Montag.

    Am Ende -Ken Jebsen – bist Du auch nur ein Ausländer der meine Mutter, meinen Vater nicht zuletzt meine Großeltern in ihrem Empfindungen nicht versteht und nicht verstehen will.

  14. katzenellenbogen sagt:

    Im deutschen Staatsfernsehen wurden nur widerliche Transparente von Gegendemonstranten, die die friedlichen Pegida-Teilnehmer von Köln als „Arschlöcher“ beschimpften und Interviews von abgrundtief dumm faselnden Gutmenschen gezeigt, außerdem durfte ein Soziologenheini davon schwafeln, dass es im Westen der BRD schon eine hochentwickelte „Zivilgesellschaft“ gebe und daher die Kölner Demo ein Flop geworden wäre.
    Ja, wie schon unser Jürgen E. bemerkte, „die Sachsen, die sind helle“, fast wäre es schon besser, man ließe die alte bunte Republik in multikultischwulikrimi-Chaos versinken und gründete wieder einen östlichen Staat mit dem Besten von Kaiser Willem und Bismarck, Konrad Adenauer, und sogar, auch wenn das jetzt paradox klingt, mit einigem nicht so Schlechten aus der alten DDR. Und natürlich auch die Freundschaft mit dem großen östlichen Brudervolk…

  15. Krummritza sagt:

    Elsässer: „Eine solche totalitäre Gleichschaltung hat Deutschland vermutlich zuletzt in den 30er Jahren erlebt.“

    Spielt sich demnach Geschichtsdarstellung bei Ihnen anhand von Vermutungen ab? Hatte es schon befürchtet. Falsch vermutet. Betrachten Sie z.B. die zweite Hälfte der 40er Jahre des 20. Jahrhunderts n. Chr.. Das war aber nicht „zuletzt“. Die Hetzkampagne von 1992/93 war doch um einiges härter. Stichwort „Viertereichsverhinderung“, genauer gesagt die Verhinderung einer Entwicklung hin zu deutscher Unabhängigkeit (Souveränität). Haben Sie vielleicht „übersehen“, denn wo standen Sie denn da?

  16. Thilo Stopka sagt:

    Bildschirmschnappschuß einer Abstimmung zu Pegida Dresden, die vom MDR storniert wurde, weil sie nicht ins Bild paßte. Über 90% für Pegida

    http://minus.com/i/MH8opi5wCShX

  17. heidi heidegger sagt:

    mrkls angst vor pegida erinnert die gedächtnisstarke heidi bissi an genscher (3 jahre ddr) und dann später innenminister ’71 und an seine angst damals ,dass die raf die arbeiter erreicht/mobilisiert. zit.’dann können wir den laden dichtmachen.‘

  18. the Hamilitionian sagt:

    Sollten die soften Herrschaftstechniken nichts fruchten und die Pegida zu einer größeren Souveränitätsbewegung auswachsen dürften dann die Wattehandschuhe ausgezogen werden.Mitteleuropa wird man sich nicht einfach so als Spielball wegnehmen lassen.Es nützt nichts.Die Maske muss ab.

  19. sudeki sagt:

    @JE: Ein Fitzelchen Indiz gibt es schon: PI-News! Tauchte schon mehrmals bei Pegidas auf (z.B. M. Dittmer). Die hat übrigens auch Dr. Proebstl im Zeitungsständer, wenn ich richtig sehe: https://www.youtube.com/watch?feature=player_detailpage&v=NTg_XMTlkbM

  20. gerina sagt:

    In Köln herrschte gegenüber Kögida eine absolute Pogromstimmung. Das habe ich noch nie hier so erlebt !! Das war eine Mobilmachung ohnegleichen !!

    Wie Jürgen schon sagte, die Bürger und Organisatoren, inklusive des anwesenden Oberbürgermeister Rother (jetzt hier im Falle Kölns) der Gegendemo waren sich nicht zu schade, mit den gewaltbereiten Antifatypen gemeinsame Sache zu machen. Hätte die Polizei das nicht verhindert, hätten die bezahlten Linksextremisten den Ottoplatz gestürmt. Sie beschimpften uns am Zaun als „Nazischweine“ etc. Es war aus Sicherheitsgründen nicht möglich, den „Spaziergang“ über die Deutzer Brücke zum Dom zu machen. Das war von vornherein schon klar. Man hätte uns gesteinigt !!!

    Jetzt muss ich aber auch eine Kritik an Kögida anmerken: Meiner Meinung nach bestand eine Diskrepanz zwischen den 19 Positionen der Bewegung, mit denen ich absolut übereinstimme und den gehaltenden Reden auf dem Platz. Nach meinem Dafürhalten wurde eine Stimmung gegen den Islam geschürt. Es wurden Suren aus dem Koran vorgelesen und als gefährlich, menschenverachtend und mittelalterlicherich interpretiert, wie etwa Frauenunterdrückung, Männergesellschaft etc. Mehrmals wurde von einer Muslima gesagt, dass der Koran gefährlich sei. Nur zu Beginn der Surenvorlesung wurde der Einfluss der Salafisten erwähnt.(Die Reden kann man sich auf You Tube anhören).
    Dass Religionen missbraucht werden um Kriege zu legitimieren wurde z.B. nicht erwähnt. Mir fehlten die Zusammenhänge und Hintergründe, die hier in den Kommentaren schon vielfach aufgezeigt wurden. Diese Informationen wären für die anwesenden Demonstranten immens wichtig gewesen !! Fehlten allerdings !
    Ich habe gestern auf der Kögida mit Menschen gesprochen und einige sagten, dass sie zum ersten Mal auf der Straße seien…

    Viele von ihnen beklagten sich darüber, dass für sie die vielen Migranten in ihrer Stadt oder auf dem Dorf ein Problem darstellen. Das das alles so gewollt ist, diese Informationen waren nicht vorhanden.
    Auch verstehe ich nicht, weshalb auf dem Transparent der Kögida „www.PI-news “ = Political incorrect propagiert wird. Dies ist eine proisraelische bzw. zionistische Plattform !! Was hat das auf der Pediga zu suchen ?? Kann mir das jemand erklären ?
    Mich freut es, das in Dresden so viele Menschen auf der Straße waren.
    Es darf nicht passieren, dass aufgrund meiner Beobachtung in Köln diese Bewegung an die Wand gefahren wird und damit eine Chance vertan wird, die eine Wandlung, so wie 1989 verhindern könnte.

  21. heidi heidegger sagt:

    @Krummritza
    6. Januar 2015 um 18:17

    ooh,bloss gut das du! immer alles gleich im leben weisst und findest. kackst du als nächstes ulrike (meinhof) auch an,weil sie’s mit den arabern hielt,häh? komm du! mir auf die ranch hintern heuschuppen.

  22. Ulli sagt:

    Mit TTIP, Ceta und den verlogenen Sanktionen gegen Russland, der Nato-Osterweiterung, der Dauer-Euro-/Bankenrettung, den Dauer-Flüchtlingsströmen wegen Kriegen und Armut, hat die Merkel Regierung, wie alle anderen Regierungen in Europa offenbart, dass nach dem Programm einer Elite gehandelt wird, nicht zum Wohle der Völker. Der Politiker ist nur noch der Steigbügelhalter dieser ungekannten Mächtigen, sonst nichts. Die Ursachen der Probleme werden verschlimmert, oder nicht angegangen.Der Wille der Bürger zählt nicht mehr.

  23. Bajuffe sagt:

    Dresden, die Hauptstadt der Bewegung🙂

  24. heidi heidegger sagt:

    @ Jack
    6. Januar 2015 um 18:11

    nein,jack,mit ausländer hat, das nix zu tun,dass das burschi 24h selbstdarstellung betreibt. wie kommt der eigentlich zu 3 kindern,frag‘ ich mich? *kopfkino an*: american psycho/film..bateman treibt’s a tergo und spannt den bizeps oder siegheilt der sogar (hmm?) und bewundert sich im spiegel.

  25. Wahr-Sager sagt:

    Geht ja gut weiter: http://www.blu-news.org/2015/01/06/pegida-nrw-feuert-dittmer/

    Welche Zugeständnisse werden den bunten Zeitgeistnutten demnächst noch gemacht?

    Apropos Zeitgeistnutten:

    http://www.bild.de/politik/inland/pegida/promis-sagen-nein-zu-pegida-39208948.bild.html

    Wie wärs mit einer folgenden PEGIDA-Aktion „Pegida gegen Promis“?😉
    Man sollte mal erörtern, dass sie als Privilegierte dieses „Rechtsstaats“ alles machen, was man von ihnen erwartet.

  26. Wahr-Sager sagt:

    @Peter M.

    Dass die widerlichsten und schmierigsten Politik-Darsteller alle Ossis sind, würde ich nicht behaupten (Gabriel, Trittin, Roth, Beck etc.), aber darunter sind natürlich auch welche, ganz klar.
    Wenn aber in Dresden 30.000 Leute mobilisiert werden konnten im Gegensatz zum Westen, sagt das doch einiges darüber aus, wie (wenig) gehirngewaschen sie sind – meiner Meinung nach.

  27. Sebastian sagt:

    30.000 PEGIDA Demonstranten in Dresden!!!

    Was schreibt die Bild:

    „Das Volk stoppt Pegida.“

    (Damit meint sie, dass sie 800 Pegida-Demonstranten (in Hamburg?) ihre Demo abgesagt haben, weil sie dort massiv behindert wurde.)

    WAS FÜR EINE LÜGE!!!!

    Ich habe keine Ahnung, wie es in der DDR war, weil ich eine Wessi bin, aber das hier, was die Bild-, Springer-, etc.- Medien sich leisten, ist bestimmt noch schlimmer als DDR-Propaganda gewesen.

    Diese Lügen, diese Verdrehungen ist keine Meinungsfreiheit mehr, sondern massive Manipulation, Erzeugung von Angst bei möglichen Pegida-Demonstranten, damit sie sich der PEGIDA nicht anschließen sollten, Gehirnwaschung auf übelster Art.

    Ich habe auch keine Ahnung, wie die Presse im 3. Reich war. Die paar Zeitungen, die ich aus der Zeit des 3. Reiches besitzte, sind recht gemäßigt. Aber diese Mainstream-Medien der westlichen Welt geben Zeugnis davon, wie undemokratisch, wie hasserfüllt sie sind.

    Wird es eine Zeit kommen, wo die Gerechtigkeit siegen wird?

    Das kann nur passieren, wenn die Polizei nicht mehr mitspielt und sich auf die Seite des Volkes stellt.

    Wenn Polizisten mitlesen sollten, dann bitte ich euch, diskutiert darüber und entscheidet euch für das Volk!!

    Einigt euch und verbindet euch mit dem Volk und tretet gemeinsam gegen diejenigen an, die uns mit diesen Lügen manpulieren wollen.

    Sebastian

  28. Baldur sagt:

    Man glaubt es kaum…..

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article135973630/Pegida-ist-keine-Krankheit-Pegida-ist-das-Symptom.html

    Aber gleichzeitig schaue man sich die sonstigen Artikel der Welt zum Thema an, größer könnten die Gegensätze wohl kaum sein.

  29. Prometheus sagt:

    Ken Jebsen arbeitet mit den gleichen Mitteln weiter, wie er es jahrelang für Pro7/RBB(Radio Fritz) getan hat. Es ist keine Überraschung mehr, dass er diese Methode für seine „persönliche Angelegenheit“ jetzt anwendet. Wer die Sendung vor ein paar Monaten aufmerksam verfolgt hat (3sat), weiß wie vor Ehrgeiz zerfressen er seinen „Rachefeldzug“ durchführen will.

    Ich könnte jederzeit ebenfalls für eine Art von Propagandaministerium arbeiten. Mach ich aber nicht. Weil der Frieden ist dafür zu wichtig. Mach ich nicht. Ich wäre ein super Werber, ich könnte mir eine goldene Nase verdienen. Ich bin ein Topverkäufer. Ich könnte ihnen alles verkaufen. Mach ich aber nicht.

    Ob das exzellent geschauspielert ist oder echt, werden wir eines Tages erfahren. Vielleicht werden wir irgendwann einmal über so manchen aktuellen Protagonisten von „alternativen Medien“, die wirklichen „Beweggründe“ zu wissen bekommen…

  30. heidi heidegger sagt:

    Die konservative Zeitung Lidove noviny aus Tschechien äußert auch Verständnis für die Pegida-Demonstranten und meint, Ziel seien nicht Muslime als solche, „sondern das gesamte Regierungs- und Medienestablishment der Bundesrepublik“. Weiter heißt es: „Es ist das Problem einer Gesellschaft, in der die Schere zwischen den Meinungen der Eliten und den Meinungen eines immer größer werdenden Teils der Gesellschaft auseinander geht.“ Die Demonstranten übertrieben zwar demagogisch die Zahlen und die Gefahren. „Aber seit wann entscheidet die Bundeskanzlerin – und nicht die Gerichte – darüber, wo die Grenze zwischen Freiheit der Kritik und Hetzerei verläuft?“, fragt Lidove noviny.

    jürgen,magst schon mal an deiner antrittsrede feilen,als vorsitzender des wohlfahrtsauschusses äh runder tisch2.0?

  31. Eveline sagt:

    Mitteleuropa?
    Putin hat noch ein Juwel noch in der Hand. Königsberg. Dort könnte das alte deutsche Reich wieder auferstehen, zumal es keine Vereinigung mit Trizonien gegeben hat.
    Somit hier noch die DM Gültigkeit hat, denn die Wirtschaft und Währungsunion hat uns die DM gebracht. Das letzte freigewählte Parlament der DDR hat dies unterzeichnet.
    Müssten wir nur einklagen.
    Merkel gibt ja jetzt so mir nichts dir nichts Griechenland auf. Scheinbar. Der Euro fällt und fällt, wie der Rubel vor kurzem auch.
    Was mag alles auf dem Tisch liegen?
    1. Amerika ist raus, aus und Ende.
    2. Für mich könnte Frau Merkel noch ein As im Ärmel sein ….sie ist nicht doof und hat diese BRD so wie sie seit 48 existiert, erst 98 kennengelernt. Ich habe Bilder von ihr gesehen, wo die pure Hoffnungslosigkeit ihr aus den Augen schaute.
    Sie ist fix und hat bisher alle Männer zu Fall gebracht. Sie hat in Rußland studiert, ihr liegt auch das russische Volk näher, einfach weil unsere Sozialisation so gelaufen ist.
    3. Der Moment ist günstig, das Kreuz aufzurichten und sich aus der amerikanischen Umklammerung zu befreien.

  32. Lieber Jürgen, Du dürftest Gerhards Indizien kennen. So ganz daneben finde ich das bisher nicht. Und auch, daß dem Gebrodel PEGIDA so arg gefällt, befremdet mich eher, als daß es mich überzeugt. Wobei ich gar nix gegen Dein Platzargument habe. Wahrscheinlich muß man selber mal hin und reinriechen …

  33. heidi heidegger sagt:

    jürgens platt versteh ich fast so gut wie seine schwäche für seine langhaarige liebe frau. aber das hier geht zu weit. wuuhuulf!(du hattest so recht!):

  34. Aristoteles sagt:

    @sudeki

    Dass auch hinter Pegida Hintermänner stehen, ist für mich so klar wie Klosbrühe.
    Möglicherweise sogar nach dem Motto: ‚Herr Erdogan, wenn Sie nicht weiter auf USrael-Spur bleiben, ziehen wir die Daumenschrauben ein bisschen an.‘
    Oder allgemeiner: ‚Muslimische Welt, sei vorsichtig mit zu viel Kritik gegenüber USrael, sonst bringen wir Europa gegen Dich in die Spur.‘

    Es ist sogar vorstellbar, dass die Hintermänner-Steuermänner die Marionetten und Massen so kurz oder lang halten können, wie es ihnen beliebt. Eine Pegida-Stadt mehr oder weniger, das regeln wir mit Gruppierungen und Verbänden, mit Pfaffen und Polizeipräsidenten (die Veranstaltungen blockieren lassen oder nicht), um entsprechende Signale zu versenden.

    Ist mir persönlich aber, ehrlich gesagt, völlig schnuppe, solange die Überlebenschancen von mir und meinem Volk dadurch steigen.

    Ich fände es auch gut, wenn bei den nächsten Pegida-Treffen mehr Tschechen und Polen und Russen kämen, oder auch Norweger, Schweden, Holländer, Franzosen. So bekäme der Freiheitskampf der Völker gegen die globalistisch-kapitalistischen Völkermörder eine europäische Dimension.

    In Alexandre Dumas‘ Freimaurerroman ‚Joseph Balsamo‘ lässt sich übrigens gut nachlesen, wie man einen Staat in den Griff bekommt:
    1) Falsches Geld erzeugen
    2) Zeitungsstuben besetzen
    3) Polizeipräsidenten bestechen
    4) Spione einschleusen
    5) Lügen und Intrigen spinnen
    6) Affären anzetteln
    7) Beziehung zu Amerika herstellen
    8) mit ‚Freiheit‘, ‚Gleichheit‘, ‚Brüderlichkeit‘ (‚Humanismus‘, ‚Toleranz‘, ‚Weltoffenheit‘) die Köpfe verwirren

    @katzenellenbogen

    Bei ‚Zivilgesellschaft‘ sollte der Mandelkern im Hirn sofort Alarm schlagen: Volksfeinde.

  35. heidi heidegger sagt:

    zum vid: schweinefleisch in der kita verboten? da fällt mir der himmel auf den kopf,als wildschweinliebhaber.

    vielehe? hatte der adel früher auch! die zweitehe (wie heisst das wort nochmal?)

  36. Wann Anders sagt:

    Es ist erstaunlich, dass Jürgen Elsässer immer wiederkehrend die richtigen Worte findet und damit wichtige Meinungsimpulse gibt.

    PEGIDA selbst ist bereits der Aufstand der Anständigen. In diese Bewegung strömen Menschen, die sich nicht länger den Herrschaftsplänen der Befehlshaber, ausgeführt von ihren Marionetten und Lakaien in Politik und Medien, unterwerfen wollen.

    Der Gipfel der Infamie besteht ohnehin darin, dass jene, welche uns so noble Anstandsvorschriften und -regeln diktieren, ihre Macht nicht nur auf unbegrenzten Geldmitteln und damit käuflicher Gewalt sowie dem Ausplündern aufgebaut haben, sondern vor allem auch auf Unaufrichtigkeit, Täuschung und Schwindel und auf dieser Basis immer weiter ausbauen.

    Sie gründeten ihre Oberherrschaft und ihren damit verbundenen Lustgewinn seit jeher auf das Leid, das Unglück und das Verderben der anständigen Menschen. Dieses Leid, Unglück und Verderben sind ihr eigentlicher Antrieb, denn dem bösen Menschen fehlt der Sinn für konstruktive Freude. Deshalb ist das Leid des anderen der Quell seiner Freude.

    Doch bis heute ist es ihnen nicht gelungen, die moralische Gesinnung und die Wertvorstellungen der anständigen Menschen zu brechen. Die Wahrheit und der Sinn für das Edle und Gute sind seit Anbeginn untilgbar in die Herzen der Menschen geschrieben, so dass aus diesem Herzen auch die innere Kraft erwächst, sich nicht vor den Befehlshabern niederzuwerfen und ihnen zu huldigen.

    Wieso sind manche Politiker wohl so beliebt? Weil sie so eifrig in ihrem Bemühen sind, den Kotau vor den Herrschern wieder und wieder auszuführen und deren Interessen dienstfertig zu vertreten. Dafür werden sie mit guter Presse belohnt. Wagt einer den Kotau zu verweigern, dann war es das mit der Karriere und dem Ruf.

    Ich brauche allerdings kein Prophet sein, um voraussagen zu können, dass zumindest in diesm Land die Gaukelkunst und die Manipulation des Denkens und Wollens so perfektioniert wurden, dass von diesem Land kein Wandel ausgehen kann.

    Der Irrsinn ist hier inzwischen soweit fortgeschritten, dass die Herrscher sich täglich vor Lachen in die Hose pinkeln. Der Affe ist in ihren Augen so vollständig gebrochen und zerstört, dass er nicht einmal mehr einen Käfig braucht.

    Das hier ist fast schon sowas wie eine Sekte und zwar im negativsten Sinne: „Sie manipulieren, sie drangsalieren, sie terrorisieren. Und sie machen Menschen zu wehrlosen Opfern.“

  37. Die Medien regen sich auf, dass sie als Lügenpresse bezeichnet werden, aber nichts anderes sind sie. Ich habe hier mal etwas für die Nachwelt gespeichert: http://schwarzrotgold.wordpress.com/2015/01/06/a-pro-po-lugenpresse/

  38. Loewe sagt:

    Die Zählweise bei politisch unliebsamen Demonstrationen ist hinreichend bekannt. Man möchte so zur Diskreditierung eines „kleinen Haufens“ beitragen und dokumentieren, dass sich ihre Zahl nicht erhöht, sondern es halt Unverbesserliche sind. In Stuttgart wurden die Demonstranten regelmässig gedrittelt bis halbiert, während man die Gegendemonstranten meist mindestens verdoppelt hat und das war ein kleiner Haufen unter 100 Leuten aus den Reihen der Jungen Union.

    Das hat zu so einer Empörung geführt, dass die Veranstalter selbst anfingen, die Teilnehmer nach den (sonst normalen) Methoden der Polizei zu zählen. Es ergab sich eine Gesetzmäßigkeit bei den veröffentlichten Zahlen. In Dresden wird es nicht anders sein. Sie schalten ja aus diesem Grund pünktlich die in der Stadt installierten Kameras aus, wo man die Plätze und Spazierwege von oben sehen könnte.

    In Stuttgart gab es übrigens eine Gruppe, die mit (Fahrrad-)Helm-Kameras und mit eigenen Live-Übertragungen (Flügel-TV) immer vor Ort war und aufzeichnete, weil man KEINEM Medium und keiner offiziellen Verlautbarung mehr glauben konnte.

  39. „Peter M. sagt: 6. Januar 2015 um 17:38 @ Wahrsager 16:26 Wir sind ein Volk !“

    Ein wirklich großer Irrtum, wie „wir sind ein Reich und haben einen Führer“!!!

    Wir sind und waren noch nie „ein Volk“, sondern immer schon viele Völker! Innerhalb des Gebietes von Deutschland fallen mir ganz spontan mindestens 23 ein.

  40. sudeki sagt:

    @Wahr-Sager: Dittmer wegen Holo-Äußerungen gefeuert – ist sehr interessant! Das passt ganz und gar nicht mit ihrer PI-News-Werbung zusammen. Agent Provocateur? Durchaus möglich! Jedenfalls hat Pegida da keinen Fehler gemacht.

  41. heidi heidegger sagt:

    @a.

    schuldig in punkt 6.7.8

    ansonsten verneinend. selbst wenn ich kenntnis von solchen dingen hätte,wäre ich nicht befugt,darüber mit dir! zu reden.

  42. heidi heidegger sagt:

    @ Jack
    6. Januar 2015 um 18:11

    bat(e)man wurde aber vom *’joker‘ eksässer erledigt in der neuverfilmung von hartkerntv. weissu?

    *some call him the space cowboy,some call him the gangster of love..fällt mir ein:muss ja noch an der festschrift weiterbasteln.also erstmal bier holen. cu

  43. „Eveline sagt: 6. Januar 2015 um 20:02

    1. Amerika ist raus, aus und Ende.

    Irgendwie Tatsachen-Vergessen?

    Die USA haben am 4. Dezember 2014 offiziell den GROßEN KRIEG gegen Russland erklärt. 1914 mit Hurra und 2014 schlafend mit Nebensächlichkeiten abgefüttert. ERSTAUNLICH dieses „Volk“ der „Deutschen“ – machen wirklich bei jedem Krieg mit …

  44. „Aristoteles sagt: 6. Januar 2015 um 20:18

    In Alexandre Dumas’ Freimaurerroman ‘Joseph Balsamo’ lässt sich übrigens gut nachlesen, wie man einen Staat in den Griff bekommt:
    1) Falsches Geld erzeugen
    2) Zeitungsstuben besetzen
    3) Polizeipräsidenten bestechen
    4) Spione einschleusen
    5) Lügen und Intrigen spinnen
    6) Affären anzetteln
    7) Beziehung zu Amerika herstellen
    8) mit ‘Freiheit’, ‘Gleichheit’, ‘Brüderlichkeit’ (‘Humanismus’, ‘Toleranz’, ‘Weltoffenheit’) die Köpfe verwirren

    @katzenellenbogen

    Bei ‘Zivilgesellschaft’ sollte der Mandelkern im Hirn sofort Alarm schlagen: Volksfeinde.“

    Nun ja – auch son Mandelkern ist nur ein Organ im Gehirn, dass sich entsprechend dressieren lässt.

    Aber Klasse, dass Sie ihn erwähnt haben!

  45. „Wann Anders sagt: 6. Januar 2015 um 20:28

    Ich brauche allerdings kein Prophet sein, um voraussagen zu können, dass zumindest in diesem Land die Gaukelkunst und die Manipulation des Denkens und Wollens so perfektioniert wurden, dass von diesem Land kein Wandel ausgehen kann.
    Der Affe ist in ihren Augen so vollständig gebrochen und zerstört, dass er nicht einmal mehr einen Käfig braucht.


    Das haben Sie richtig erkannt!

    Deutschland einig SKLAVEN-Land mit der Mentalität des Großen Egal: „nach mir die Sintflut!“

  46. Aristoteles sagt:

    @Prometheus

    Das obere Ken-Jebsen-Video zeigt v.a. EINS ziemlich deutlich: Seine Verachtung für ein Volk, das Wurzeln hat.

    @gerina

    Tatsächlich verhalten sich die Redner in Dresden ein wenig subtiler.

    Mir steckte ein Demonstrant einen Zettel mit lauter Koran-Suren zu, die den martialischen Charakter des Islam belegen sollen. Zwar kenne ich den Koran so gut wie nicht, aber ich dachte mir: Fast alle diese Kampf-Suren lassen sich auch als ‚geistiger Kampf‘ interpretieren. Insofern: Schuss in den Ofen.
    Doch darum geht es nicht: Es geht um die imperialistische Zwangsbesiedlung Europas durch Nicht-Europäer zwecks Vernichtung der Völker und Absicherung der Macht der Herrscherkasten (Pfaffen, Politfürsten, Global-Kapitalisten).

    Auch mir gefallen diese oder jene Punkte in Reden oder Positionspapieren nicht. Das sollte uns aber nicht davon abhalten, den satanischen Politbonzen und ihren Bütteln die Gegenmeinung zu zeigen.

    @heidi

    Bei Udo Ulfkottes „Vielehe“ haben viele neben mir gelacht („ooch, goar ni so schlecht“). Musste ich auch schmunzeln („aber bitte Deutsche“). ———- Ruhig Blut, bin als Christ natürlich vollmonogam!

    Übrigens: Ulrike Meinhofs Mutter Ingeborg war Assistentin bei Johann von Leers in Jena. Gut möglich, dass Ulrike wie ein gewisser Herr H. Mahler auch noch einmal anders über gewisse H-Filmchen nachgedacht hätte —, hätte sie weiterleben können.

    @Konrad Fischer

    Broder ist mal Systemling, mal ‚Rebell‘, immer schön das Hexagramm vor Augen.
    Habe mich selbst gewundert, dass sogar in Dresden die zionistische Untergrundarmee IRGUN kritisiert wurde, da ich dachte, die Zionisten haben Pegida voll in der Hand.
    Aber auch die USA lassen sich in puncto NSA und Snowden generös kritisieren: Mal ein bisschen Luft aus dem Ventil schadet nie. Die Macht hat man sowieso.

  47. Florian Hohenwarter sagt:

    Ich habe heute fast den ganzen Tag über die Nachrichten im Autoradio verfolgt.
    Interessant war eine Sendung um 6.30 Uhr, wo berichtet wurde, dass eine Gruppe von ca. 100 vermummten und mit KNÜPPELN bewaffneten Antifanten die Pegida-Demo stürmen wollten.
    Das war das einzige mal, dass im WDR davon berichtet wurde. Den ganzen restlichen Tag wurde diese Meldung nicht mehr gebracht.
    Da wurde mir wieder einmal bewusst, wie die Medien manipulieren. Sie berichten von einem „unangenehmen“ Ereignis nur einmal, noch halb in der Nacht wo fast niemand zuhört, und den restlichen Tag gibt es nur die einseitige Propaganda. Und da wundern die sich, wenn man von Lügenpresse spricht.

  48. heidi heidegger sagt:

    @a.

    als gnostiker bist du bitte asket. danke.

  49. Irmgard sagt:

    Helmut Schmidt ist gegen Pegida (offenbar einst ein Bohemian Grove Satansanbetungs und evtl. sogar Menschenopfer Teilnehmer – also ein Verschwörer gegen die Menschheit, wenn das denn wahrhaft stimmt…ich kann das nicht beurteilen habe aber die Filme gesehen und sie sind gruselig) und so sind viele andere Altpolitiker.

    Promis gegen Pegida: Helmut Schmidt, Gerhard Schröder, Wolfang Schäuble und andere warnen vor Fremdenhass
    http://www.huffingtonpost.de/2015/01/06/schmidt-schroeder-pegida_n_6421094.html?utm_hp_ref=germany

    Was halt komisch ist, ist das D. ein kleines Land vergleichsweise ist und jetzt schon total überbevölkert. Einige Städte sehen aus wie Hongkong. Warum also hier her kommen wo in den USA doch genug Platz ist? Diese sollten sich doch um die Flüchtlinge kümmern, denn schließlich ist das Land USA an fast allen Kriege mit beteiligt und hauptsächlich verantwortlich, denn Krieg ist ja ihr Geschäftsmodell um überhaupt noch zu existieren. Allerdings fehlt diesen Menschen dort oft das Mitgefühl, geben sie ihren eigenen Einheimischen auch nur ein Hungertuch zum nagen, weil die kapitalistischen Privatisierungsparasiten der Welt sich immer weiter bereichern, und die Menschen echt verhungern lassen.

    Falls wir mal eine Krise bekommen wird der Hunger die Zahl der Menschen auch in D verringern. Die Mehrheit wird das nicht überstehen. Wir haben kein Land und kein Garten mehr und Monsanto, diese unsägliche unmoralische Krake, will alles zerstören. Monsanto wird immer nur einen schleichenden Tod bringen.

    Ansonsten wehren sich immer mehr gegen Pegida. Innerhalb eines Tages sollten 60.000 gegen Pegida im Internet gestimmte haben, wenn die Zahlen denn stimmen. Wen gehört denn die Huffingtonpost.de?

    http://www.huffingtonpost.de/2015/01/05/pegida-islam-protest_n_6418446.html?utm_hp_ref=germany

    Es geht natürlich um Vielfältigkeit und Erlauben von Unterschieden, so was ist gut denn wir sind alle anders, aber nicht auf Kosten der Deutschen in Deutschland? – die man scheinbar ganz vernichten will. So was ist eine Schande und unmenschlich durch und durch…. warum sinst werden Verbrechen an Deutschen weder ernst genommen noch richtig geahndet.

    Dieser Deutschhaß ist echt alt und ungerecht… vor allen Dingen auch weil sich keiner mit den angeblich Negativen der Deutschen identifizieren kann. Deutschland kann der Menschheit besser vor Ort helfen, aber dazu muß die USA erst mal abgenabelt werden. Ein Europa ohne die USA ist an sich besser dran.

    Jeder sollte sich durch sein Leben und seinen Entscheidungen von allen Ausbeutern und Kriegslügnern der Erde trennen.

  50. sudeki sagt:

    Hier wieder ein grooooßes (offizielles?) Transparent mit PI-News-Werbung bei KÖGIDA am 5.1. mit Dittmer-Ansprache:
    ————————————————–
    „Stoppt die Islamisierung Europas!
    http://www.pi-news.net
    Deutschlands größter politischer Blog“
    ————————————————–

    Für die, die nicht wissen, was PI-News ist, bitte mal die Seite aufrufen und die Selbstbeschreibung im schwarzen Balken lesen! Ich verstehe daher nicht, warum die Medien so gegen diese Veranstaltung wettern😉 Weiß vielleicht jemand, welche „Sekte“ hinter PI-News steckt?

  51. heidi heidegger sagt:

    @a.

    filme? dein pech! die angeblichen sachsenwaldfilme/thor irgendwas schrieb mal ein richtigen drecksroman drüber und die filme von hitlers gletscherspalte(wg.’bergfilm‘)/sieg des glaubens und so kommen mir in‘ sinn. und diese tussi apologierte mein lieber jüdischer prof einst,weil sie mal als maderl ausdruckstänzerin war. der unrettbare ästhet fand ja auch asta nielsen supi,während ich auf louise brooks steh‘.

  52. Kant sagt:

    Unglaublich: http://www.pi-news.net „News gegen den Mainstream · Proamerikanisch · Proisraelisch · Gegen die Islamisierung Europas …“

  53. Wahr-Sager sagt:

    @sudeki:

    Agent Provocateur? Hat sie irgendwas Menschenverachtendes geäußert?

  54. Re Ply sagt:

    @ sudeki 6. Januar 2015 um 21:51

    „Selbstbeschreibung im schwarzen Balken“

    PI-News ist der „pin in their ass“! Die “Sekte” – womöglich verbandelt mit Wilders & ORGA in den NL.

    @ Irmgard 6. Januar 2015 um 21:47

    „Wen gehört denn die Huffingtonpost.de?“

    Die Huffingtonpost ist sowas von schwarz, die schreiben nicht schwarz auf weiß sondern schwarz auf schwarz! Wie können Sie die lesen??

    @ Jens Frank Fotografie 6. Januar 2015 um 17:05

    „Und was kommt nach dem Streit in Dresden? Ost gegen West?“

    Ist das nicht vlt. sogar der Notfall-Plan ‚unserer‘ Regierung?

    „Wie geht es eigentlich den Muslimen dabei?“

    Ich habe täglich mit Muslimen zu tun. Die kommen ihrem jeweiligen Bildungsstand entsprechend klar. Die Hysteriker sind WIR. Die Muslime haben lediglich die Befürchtung, dass die sog. ‚Normalität‘ verschwinden könnte – also dass die ‚Deutschen‘ es am Kopf bekommen könnten!

    „Leider ist gar kei einzelner einziger Schlichter mehr am Horizont zu sehen.“

    Seien wir froh, dass die großen Fernseh-Talk-Schlichter sich nicht mehr angesagt fühlen! Wollen wir anerkennen wen(n) der Schuh drückt oder überflüssige Pillen schlucken?

    „Wo ist der friedliche Widerstand geblieben?“

    Im Osten!!

  55. ups2009 sagt:

    Anti-Kögida-Demos ein voller Erfolg
    http://www.radiokoeln.de/koeln/rk/1260571/news/koeln

    … Der geplante Gang über die Deutzer Brücke bis zum Dom fand nicht statt. … Als Zeichen … hatten unter anderem der Dom, das Schokoladenmuseum und Teile der Altstadt ihre Beleuchtung abgeschaltet. Auch die Beleuchtung der Brücken war ausgestellt. (Anmerkung: Wen dies mal nicht unter Verkehrsgefährdung fällt … Besonders schwerwiegende Eingriffe in den öffentlichen Verkehr (Bahn, Straße, Schiff, Luft), durch die «Leib oder Leben eines anderen oder fremde Sachen von bedeutendem Wert gefährdet werden» http://www.rechtslexikon.net/d/verkehrsgefaehrdung/verkehrsgefaehrdung.htm )

    Polizei meldet Zwischenfall

    Beamte mussten am frühen Abend verhindern, dass eine Gruppe schwarz gekleideter Menschen mit Knüppeln und Flaschen auf die Kögida-Demo losging. Sie konnten von einer Hundertschaft der Polizei gestoppt werden. Polizisten wurden mit Flaschen beworfen.

    Für Köln rufen auch türkische NGOs zur Gegendemonstration auf (dunia-blog) … und ALLE ALLE kamen? Von Graue Wölfe, MIT bis Mossad?
    Oder Wer & Was war der schwarze Blog, warum wurde die Brücke zur schwarzen Mördergrube gemacht?

    PS: Warum sich eine derart „schwule“ Stadt wie Köln nach der Scharia-Peitsche und Steinigung für Homosexuelle Mitbürger sehnt?

  56. ups2009 sagt:

    Weiß vielleicht jemand, welche “Sekte” hinter PI-News steckt?

    … ist doch ganz offen ZION wie auch

    Michael Mannheimer = ZION
    Michael Stürzenberger ??? schwer zu sagen ggf „Weißmann, Stürzenberger und das Elend der Islamkritik“ von Martin Lichtmesz lesen

    ???
    HoGeSa- Stürzenberger Zionist in Hannover! (Peter Unsterblich) youtube

  57. heidi heidegger sagt:

    @ Wahr-Sager
    6. Januar 2015 um 19:24 pp

    zeitgeistnutten und paar andere lustige sachen von dir finde ich lustig. z.b. wie du immer ein schlupfloch für die ddr-ler findest: goldig! aber das sind scharmützel m.e. am rande der gesellschaft.

    zentral wäre,den überwinder der postmoderne und sein/unser compact© zu stärken,weil dann geht’s richtig ab!,nach meinem ‚wildschweinbauchgefühl‘ und bissken angedachter analyse.😉

  58. heidi heidegger sagt:

    @ sudeki
    6. Januar 2015 um 21:51

    danke für das ‚mel d‘-vid :geiler freestyle um minute 2:00 rum und das durchsetzungsvermögen (’so kann man nicht arbeiten‘) der netten räpperin gefällt uns. und ‚ladendiebstahl:it’s not a crime‘ sagt die fighterin auch noch,auch wenn sie’s allegorisch tut (‚apfel klauen‘). will sagen: n‘ tighten flow hat das wonderbare weib.🙂

    a. (wenn der nicht in der ddr demonstrieren würde) würde evtl. battlen/miträppen: die schneiden den leuten die praeputien ab!

    fazit: *kögida macht alles richtig unter dem aspekt: don’t forget the fun.

    *frank&jürgen haben recht: kögida ist unaussprechbar und nicht zu merken. und pediga statt pegida schreib‘ und verwechsele ich andauernd..ped(erasten)iga=die liga gegen kinderfickerei??ich mutier‘ bald zum stalinisten,wenn mein vorschlag nicht angenommen wird: kick out the jams!weiber und kerle!

  59. gerina sagt:

    @Aristotoles, danke für das Echo auf meinen Kommentar.
    Ich hatte auch den Eindruck, dass insbesondere die Teilnehmer der Kögida insgesamt unzufrieden sind mit der gegenwärtigen Politik, weil sie wissen und spüren, dass ihre Interessen schon lange nicht mehr vertreten werden.

    @sudeki. Diese Frage stelle ich mir auch ….und bin sehr an einer Antwort interessiert.

    Ich möchte noch über den Schluss der Veranstaltung berichten:
    Viele mussten zum Deutzer Bahnhof zu ihren Zügen oder S-Bahnen, so wie ich auch, um nach Hause zu kommen. Als wir die Bahnhofshalle betraten, bot sich uns folgenden Bild:
    Es hatte sich ein Spalier formiert von auf der linken Seite stehenden Passanten = Gegendemonstranten und rechts stehenden Polizeibeamten.
    Wir mussten durch diesen Gang gehen, um zu den Gleisen zu gelangen und während dessen brüllten die Leute lautstark:
    „Nazis raus“.
    Hinter dem Bahnhof waren wieder viele, viele Menschen versammelt, die uns beschimpften, als wir die Treppe zu den Gleisen hochgingen.
    Ich kam mir vor wie im in einem falschen Film !
    Unglaublich, wie sich die Menschen manipulieren und hinreißen lassen und ich bin mir sicher, dass sich keiner von ihnen die Mühe gemacht hat, die 19 Positionen der Pediga zu lesen.
    Zu Hause schaute ich mir im WDR „Aktuell“ an.
    Triumphierend wurde über den „Sieg“ der Bewegung „Köln stellt sich quer“ berichtet. kein Wort über die gewaltbereiten militanten Antifa, die den Platz stürmen wollte.
    Frech wurde behauptet, dass dies die erste und fäschlicherweise behauptet, dies sei auch die letzte Veranstaltung der Kögida gewesen.
    Ich möchte noch zum Schluss erwähnen, dass sich das (linke) Kölner Bündnis „Arsch huuh, Zäng useinander“, welches sich im Jahre 1992 gründete, den einzigen Zweck verfolgt, keine andere Meinung zuzulassen. Alles was sich abseits davon bewegt, wird als rechts=rechtsextrem=neonazistisch diffamiert.

  60. Fedor E sagt:

    Der russische Denker und Author Nikolai Starikov sagt, Deutschland würde von den USA zur Masseneinwanderung gezwungen: https://www.youtube.com/watch?v=BlFbz3ikqeY

    Ein syrisch, arabischer Christ über die Situation von Christen und Andersgläubigen in islamischen Ländern:

  61. sudeki sagt:

    @Wahr-Sager: Siehe Rausschmissgrund …

  62. Neuland sagt:

    Danke Sudeki für die brillante recherche mit den PI News.. ein wahrer Augenöffner! So vilel Mut kann man von JE derzeit wohl nicht erwarten bei 30000 potentiellen Compact Abonnenten oder wie auch immer…. Ja die Wahrheit ist wohl nicht immer einfach! Das kann man auch beim Kopp Verlag beobachten, inzwischen mausert er sich immer mehr zum Nährboden für Hass und Intoleranz..! Und der Ulfkotte mischt gewaltig mit… http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/udo-ulfkotte/wie-waers-mal-mit-der-wahrheit-pressefreiheit-pegida-und-simulierte-demokratie.html?pn=4&allekom=1
    Die Wahrheit jedoch sieht in meinen Augen ganz anders aus…!!Mein Kommentar an Ulfkotte..:

    Sie fragen sich, warum es Gegenwehr gibt?? Weil Sie vielleicht eine ganze Religion in den Abgrund ziehen und friedliebende Muslime beleidigen und verletzen?? Denn das tun Sie offensichtlich, mit dem Kürzel Pegida, indem offensichtlich gegen den Islam polarisiert wird! Und dann auch noch mit „europäischen Patrioten“… Wo haben Sie diese Leute denn auf einmal aufgegabelt und hergezaubert?? Normal ist das nicht, oder haben die hellen Sachsen die Eurokratie in Brüssel etwa nicht satt? Dass Ihr Buch „Gekaufte Journalisten“ bisher nicht verklagt wurde, läßt eher darauf schließen, dass Sie einen Gönner haben, ganz oben, womöglich in der Nato, der Sie als Läufer aufstellt, um durch Bauernopfer weiter in die Mitte vordringen zu können. Die Bauernopfer kann man sich denken, wer die sind, nich? Deutschland ist nicht souverän und kann daher nicht selbstbestimmt handeln! Dass die Pressituierten auch nicht frei handel können, ist demnach doch nur logisch oder? Aber man kann schöne Gradwanderungen veranstalten, die für die NWO äußert amüsant sein dürfte.. die Massenmedien schlecht im Ruf, sagen einmal die Wahrheit, aber Shooting Star Ulfkotte macht eine Kehrtwende, lügt wie gedruckt und alle kaufen es ihm ab… ? Haha, so ungefähr stelle ich mir das vor..! Ich denke, eher dass Sie hier eine bestimmte „geheime“ Aufgabe ausfüllen sollen um Antiislamismus schmackhaft zu machen und gegen Muslime zu hetzen und zwar auf eine perfide Weise, die an die Vorgeschichte des Holocaust erinnert. Und das alles mit einem Schlag mit einem Wort….. Pegida! Sie sind brandgefährlich Mann, das beweist auch Ihr anderes NWO Buch „Vorsicht Bürgerkrieg! Was lange gärt, wird endlich Wut“ — Und dass es gärt, dafür sorgen Sie schon mit Ihrem großen Gönner nehme ich an..? Wie soll es auch anders sein bei einem Volksberhetzer, der einen Bürgerkrieg herbeibeschwören will….??

    PS: Habe noch einen zweiten Comment hinterlassen, um alle „Blondies“ noch einmal darauf hinzuweisen und zu warnen… Man kann es womöglich bei der Inteliigenz der Kopp und Compact Leser gar nicht oft genug wiederholen! :))))

  63. heidi heidegger sagt:

    @ari 6. Januar 2015 um 21:17

    gut möglich,dass dir mal n betriebsausflug auf bonnies ähh Heidi’s uncle ranch guttäte. dir wird’s dort prima ergehen,denn wer hier schreibt und bleibt ,den schützt jürgens breites kreuz,sozusagen. aber was,wenn bro‘ j.(aybird) elsasser keine zeit hat mitzukommen auf those prairies with the waves of grain? dann: pobrecito! cabrón!

  64. heidi heidegger sagt:

    @ jaybird

    This word is almost always meant as an affectionate insult among friends, and doesn’t carry much wallop. cf. huckleberry and jackleg.

    a deep south term from the 1960s and before which means approximately: fool, bastard, jerk, jackass, silly twit, silly billy, doofus, goofball, goof-off, layabout, delinquent, lazy bum, gadabout, joker, popinjay, etc

    naked as a jaybird {adj} [Am.] [coll.] splitterfasernackt [ugs.]

  65. Fedor E sagt:

    Muammar al-Gaddafis Prophezeiung, von der auch der legendäre Peter Scholl-Latour in seinem letzten Buch vor seinem Tod schrieb, ist bereits eingetroffen:

    (Zitat)
    “Ihr werdet von einer Immigrationswelle aus Afrika überschwemmt werden und der Heilige Krieg wird auf eure Nachbarschaft übergreifen!”
    (Zitat Ende)

    Siehe: https://guidograndt.wordpress.com/2015/01/07/ihr-werdet-von-einer-immigrationswelle-aus-afrika-uberschwemmt-werden-und-der-heilige-krieg-wird-auf-eure-nachbarschaft-ubergreifen-muammar-al-gaddafis-prophezeiung-ist-eingetroffen/

  66. Eveline sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    6. Januar 2015 um 21:00
    “Eveline sagt: 6. Januar 2015 um 20:02

    1. Amerika ist raus, aus und Ende.

    Irgendwie Tatsachen-Vergessen?

    Die USA haben am 4. Dezember 2014 offiziell den GROßEN KRIEG gegen Russland erklärt. 1914 mit Hurra und 2014 schlafend mit Nebensächlichkeiten abgefüttert. ERSTAUNLICH dieses “Volk” der “Deutschen” – machen wirklich bei jedem Krieg mit …

    Tatsächlich….. Glauben Sie das wirklich? Der große Währungskrieg wohl schon eher.

    Sind die USA das Wahrheitsministerium? Sie sagen immer nur die Hälfte.

    Offiziell werden doch nur Lügen verbreitet.
    Gerade gelesen, das China alle Euros aufkauft, die den Amis dann bitter fehlen werden.
    Die Schweiz muß auch die Euros aufkaufen.
    Der große Währungskrieg läuft und der Rubel wird siegen.

  67. heidi heidegger sagt:

    @ari 6. Januar 2015 um 21:17: h-filme/mahler..

    ganz ernsthaft: wenn ein wissenschaftler (historiker im selbststudium+chemiker: in etwa richtig?) holocaustforscher spielt,obwohl der komplex mit zu den wissenschaftlich am besten untersuchten bereichen i.d. welt gehört, und dann auf 2 filmwissenschaftler mittleren alters kurz vor der emeritierung trifft ,dann geht der schuss nach hinten los,für den ersteren. denn meine/unsere wissenschaft ist die wissenschaft der wissenschaften. aetsch!

  68. Rudolf Steinmetz sagt:

    Merkel kann sich die Hände reiben: ALLE, d.h. Pegida und Anti-Pegida spielen das Grexit-Spiel d.h. man beschäftigt sich mit Gimmicks und drescht aufeinander ein, derweil die „unsichtbarte Hand“ die Weichen stellt. Bravo! Compact-Magazin bekommt eine Sonderration.
    WORUM GEHT ES TATSÄCHLICH?
    Viele Personen und Bewegungen, die das Feindbild Muslim eint, übersehen in ihrem Zorn, daß es sich bei näherer Betrachtung um ein häßliches Spiegelbild handelt. Aus ihm blickt uns die eigene Schwäche entgegen – die Tatsache, daß die westlichen Demokratien demographisch, demokratisch, kulturell, moralisch und ökonomisch von der Vergangenheit zehren und auf Kosten der Zukunft leben. Wer an die Wurzel der tatsächlichen Probleme greifen will, muß sich wie der Autor mit dem hausgemachten Sozialismus, einem gescheiterten Wohlfahrtsstaat und falscher Einwanderungspolitik beschäftigen, statt sich an religiösen Symbolen zu vergreifen und damit nebenbei noch die letzten eigenen Werte preiszugeben, siehe „André F. Lichtschlag, FEINDBILD MUSLIM, Schauplätze verfehlter Einwanderungs-
    und Sozialpolitik“: http://www.manuscriptum.de/edition-sonderwege/buecher/gesamtprogramm/titel/andre-f-lichtschlag-feindbild-muslim/

  69. @ Fedor E sagt: 7. Januar 2015 um 08:31
    Video: „Christen in islamischen Ländern werden verfolgt, weil sie Christen sind“

    Eine evangelisch-katholisch-zionistische Propaganda vom Feinsten.

    In keinem „islamischen“ Land wird ein Christ verfolgt, weil er ein Christ ist. Das Verbreiten bestimmter Lügen des sich als christliche Religion tarnenden Todeskultes stehen in vielen islamischen Ländern unter Strafe – und das ist ganz unabhängig davon, welcher Religion ein Mensch angehört.

    Fakt ist aber seit Jahrhunderten, dass in „christlichen“ Ländern Christen, Juden und Muslime verfolgt werden, weil sie Christen, Juden oder Muslime sind – klar, dass ihnen Verbrechen angedichtet werden, um sie verfolgen zu können:
    Christus-Mörder, Ketzer, Hexe – heute halt: Steuerhinterzieher, Holocaust-Leugner, Nazi – und gerade aktuell: PEGIDA.

    1970 zogen meine Eltern von Hamburg nach Dottel, ein kleines katholisches Dörfchen in der Eifel. Als achtjähriger wurde ich als Ketzer beschimpft mit Steinen beworfen und musste morgens vor dem Klassenraum warten bis die ihr „Vater Unser“ und „Ave Maria“ beendet hatten.

    … und noch zu diesem „ABDUL“ im Video: wer Lügen verbreitet, ist noch niemals ein Christ gewesen. Ich brauche solche unterbelichteten Typen nicht, um meine Religion zu verteidigen, das kann ich besser ohne solche Irrlichter.

  70. Eveline sagt:

    Gift oder Heilmittel?
    Der Euro das Gift das zum Heilmittel wurde. Der Euro schickt den Ami raus aus Europa.

  71. heidi heidegger sagt:

    @jauchi 6. Januar 2015 um 21:05

    ohne mandelkern geht hier garnix,stimmt!🙂

  72. ups2009 sagt:

    @ gerina

    Arsch huh, Zäng ussenander … was es so alles an subventionierten NGOs gibt im Stadel.

    Für solche Hirngewaschenen hilft nur noch Straßentheater welches deren Denke satirisch überhöht (natürich nur mit mehreren Bodyguard im Hintergrund).

    Ein Plakatvorschlag für die Anti-Kögida:
    „Weiber am Steuer, Ungeheuer!“ darum ja zur Sharia in Europa!

    Und das debile „Wir sind bunt“ bzw. „bunt statt …“ von grauen Mäusen und grauen Antifanten kann ich nicht mehr hören.
    Wer alle Schulmalfarben in einem Topf verrührt bekommt eine ekelhafte Einheitsfarbe.

    Wer könnte da noch einen Regenbogen und die Olympischen Ringe malen?

    PS: Kögida gewaltsam verhindert
    http://www.blu-news.org/2015/01/05/koegida-gewaltsam-verhindert/

  73. Zuwanderung nach Europa ist außer Kontrolle sagt:

    Die Zuwanderung nach Europa ist außer Kontrolle

    Zwei Drittel der Bundesbürger haben das Gefühl, dass der Zustrom von Flüchtlingen in die Europäische Union unbeherrschbar ist. Dieser Eindruck täuscht nicht. Zentrale Aussage: „Deutschland bewältige daher momentan ‚fast im Alleingang die Flüchtlingsaufnahme in Europa‘. Das ist bisher in dieser Klarheit noch nicht öffentlich gesagt worden.“

    http://www.hartgeld.com/multikulti.html

  74. rubo sagt:

    @Fedor E:
    Sehr gute Hinweise auf Starikow ( mit J.E. vieles identisch).
    Das Video des Syrischen Christen sollte man dem Expräsidenten Wulff schicken!

  75. Alter Brandenburger sagt:

    Als Empfehlung die Meinung eines mittelständischen Unternehmers (Horst Lüning, eigentlich bekannt durch seine Whisky-Verkostungsvideos). Eine Stimme der vernunft und ganz vergnüglich anzuschauen: „PEGIDA – Was wollen sie und wie begegnet man ihnen?“

  76. Aufstehen! sagt:

    @Prometheus
    @Jack
    @Aristoteles

    Bitte nicht an der Spaltung beteiligen, auch wenn der in Sachen Familienpolitik und eingeschränkt in Einwanderungspolitik InselUNbegabte, aber ansonsten geniale Ken Jebsen, mit seinem Video #1, sich sehr undifferenziert und infam über Pegida geäußert hat. Über die O-Töne von Demonstranten, die er rausgepickt hat, kann ich mich genauso aufregen wie er. Aber dass diese nicht repräsentativ sind, war mir beim Anschauen direkt klar. Dass er so getan hat, dass dies die Denke der Mehrheit auf der Demo war – das war eben das Infame.

    Er ist leider etwas auf dem Holzweg, nicht zuletzt wegen seinem neuen „Freund“ Pedram Shahyar. Es ist zwar richtig, dass durch die Rüstungsindustrie in unserem Land letztlich Menschen durch Kriege flüchten müssen:
    a) Aber wer verdient das Geld? Sollen diese doch das ganze ausbügeln.
    b) Wird das Ganze nicht sogar als Vorwand genommen um uns damit zu belasten (Finanziell, Mental, Kulturell)?
    c) Was ist mit der Rüstungsindustrie der vielen anderen Ländern die die Kriege und Flüchtlinge möglich machen? Ich bin misstrauisch ob die Parolen gegen die die Rüstungsindustrie in Deutschland, die von Pedram Shahyar & Co rausposaunt werden, nicht in US-Amerikanischen Think Tanks kreiert wurden, um die deutsche Konkurrenz zu schwächen (wie beispielsweise u.a. um US-Frackingöl und -gas in Europa auf den Markt zu bringen, indem man Konflikte mit Russland schürt, ff.)

    Ich denke früher oder später (hoffentlich nicht zu spät) durchschaut er Pedram Shahyar und kommt vom Holzweg wieder runter und erkennt, dass die Einwanderungspolitik eine Biowaffe gegen uns und die vielen anderen Völker ist.
    Siehe:

    http://youtu.be/aOOqw963Nyo

    http://youtu.be/oJ2ys6SRAOc

    Übrigens noch zu Ken Jebsen, hier äußert er sich doch schon viel differenzierter zu Pegida im Video #2:

    http://youtu.be/Ab5CBZQClFE

  77. heidi heidegger sagt:

    3königstreffen und sudings beaver shot ohne beaver. dieser lakonische schwenk könnte unserem kamera-kollegen den kopf/vorhaut (wenn’s nach @ari geht) kosten.

    so nicht!,denn die aufgabe des regisseurs ist es ,den weibl. körper zu inszenieren, sagt der dionysische ‚lesbische-vampire- spezialist‘ jesus ‚jess‘ franco. und ich sag‘ das auch.

    p.c. must die !

  78. Angesichts des Massakers, das eben in den Redaktionsräumen des (linken!) französischen Satiremagazins Charlie Hebdo (dessen Betrieb schon einmal, 2011, nach Abdruck von Mohammed-Karikaturen, komplett abgefackelt wurde) verübt wurde, ist zu überlegen, ob Compact Polizeischutz beantragen sollte. Gegen Leute mit Kriegswaffen helfen aber zwei oder drei Beamte mit 9-Millimeter-Pistolen nicht viel. Und könnte man sich so erst recht selbst zum umso reizvolleren Ziel machen.
    Auch natürlich eine grundsätzliche Frage, wie Elsässer/Compact sich nun publizistisch verhalten sollten.
    Es ist noch nicht einmal völlig auszuschließen, dass es sich um eine Operation unter falscher Flagge gehandelt haben könnte.
    Mal sehen, was die Kanzlerin jetzt sagt. Von wegen „Islamhassern“ usw. – Jetzt erst recht gegen Pegida, oder was?

  79. Re Ply sagt:

    „Die Moralkeule ist Wasser auf die Mühlen der Rattenfänger.“

    Kurz und knapp aber sachlich zusammengefasst:

  80. Timotej sagt:

    @ Elsässer

    Wie bewerten Sie den Disput um Melanie Dittmer?
    Werden Sie (weiterhin?) mit ihr zusammen arbeiten?

  81. Anonyma (1) sagt:

    … warum dieses Pseudonym? … auch zu verstehen als Stimme derer, die immer noch schweigen; als Stimme derer, die Opfer sind von Kriegen, von anti.deutscher, deutschfeindlicher Politik; als Stimme derer, die keine Stimme haben sollen)

    Nachdenklichkeiten – Weihnachten – Zwischen den Jahren – ein ereignisreiches Jahr – was wird das neue bringen? Es muss gelingen, den Frieden zu bewahren.

    Weihnachtspredigt zu “christlicher Demut, Nächstenliebe und Feindesliebe“ – und prompt die Erinnerung an den Vorwurf (von kaeptnbrise), dass das Christentum “schädlich“ sei, es mache (sinngemäß) schwach, wehrlos, unfähig, sich zu verteidigen, das eigene Leben und das des Volkes zu sichern (vgl Thread “Jesus, Juden, Hooligans“, zum Verständnis christlicher Feindesliebe), und die Frage, inwiefern der Vorwurf (von kaeptnbrise) durchaus auch seine Berechtigung haben könnte.

    Zu den wichtigen Ereignissen des Jahres 2014 gehören die Mahnwachen für den Frieden, HoGeSa (Hooligans gegen Salafisten) und die PEGIDA (Patrioten Europas gegen die Islamisierung des Abendlandes). Vor Weihnachten ein gescheiterter Gesprächsversuch mit einem ev Pfarrer, dere sich seine Meinung zu PEGIDA aufgrund einer Sendung gebildet hat, wo jemand fremdenfeindliche Äußerungen ins Mikro gesprochen habe. Nur ungern hörte er meine Aufforderung, doch die Reden der PEGIDA-Veranstalter im Originalton nachzulesen/anzuhören und dass Tausenden von Bürgern, die sich als deutsche Patrioten verstehen nicht so einfach Fremdenfeindlichkeit unterstellt werden dürfe!

    Es geht doch um PROBLEMLÖSUNG. Darum, dass vernünftige Problemlösungen nicht zugelassen werden. Es geht um ein KLARES NEIN zu einer Kriegspolitik, die massenhaft Kriegsflüchtlinge produziert, die dann nach Europa, insbesondere Deutschland umgesiedelt werden sollen. Andauernde Konflikte und kriegerische Auseinandersetzungen im Nahen / Mittleren Osten, Afghanistan, Irak, Libyen, Syrien, Kriegspolitik gegen den Iran und Russland; diverse afrikan Länder, und immer wieder Libanon und Gaza.

    Einige Frauen und Kinder sind auch darunter, aber hauptsächlich sind es entwurzelte, radikalisierte bzw leicht zu radikalisierende junge Männer muslimischen Glaubens (naturgemäß, da es muslimische Länder sind, die durch die kritisierte Kriegspolitik destabilisiert, in Chaos und Krieg gestürzt werden), die über das deutsche Asylrecht ins Land kommen bzw geschleust werden.

    Es geht darum, einen Missbrauch der deutschen Asylgesetze zu verhindern; denn diese muslimischen, jungen Männer kommen nicht als Asylanten, sondern als Einwanderer. Eine Rückkehr in deren Heimatländer ist (meines Wissens) nicht vorgesehen; dort in absehbarer Zeit Frieden und Normalität einkehren zu lassen ist nicht vorgesehen; es geht also um eine systematische MASSENIMMIGRATION einer hohen Anzahl junger muslimischer Männer – einer Armee der Entwurzelten und Radikalisierten (Salafisten u.a.) – nach Europa, insbesondere Deutschland.

    Es geht um eine planmäßige Umsiedlungs-und Verdrängungspolitik, eine Islamisierung Deutschlands und Europas, mit allen Belastungen und Konflikten, die das zwangsläufig nach sich zieht – und den WIDERSTAND dagegen.

    Deutsche Bürger wollen nicht, dass die Konflikte dieser Länder nach Deutschland verpflanzt werden und dass dann hier dieselbe DESTABILISIERUNG, CHAOS und TERROR-ATTENTATE stattfinden. Deutsche Bürger wollen keine radikalen, extremistischen Muslime, keine Scharia und keinen KAMPF DER KULTUREN.

    Es muss (wie in anderen Ländern auch) eine vernünftige Regelung der Zuwanderung geben und deren Beschränkung.

  82. Anonyma (2) sagt:

    Die Deutschen sind doch offenbar das einzige Volk, gegen das in diesem Land ungestraft gehetzt werden darf, und zwar von allen Seiten.

    Die beleidigenden Schmähungen und verleumderischen Falschbehauptungen gegen die Mahnwachen für den Frieden in den Systemmedien, gegen HoGeSa (Hooligans gegen Salafisten; deutsche Patrioten, die in Deutschland keine muslimischen “Kopf-ab!“-Extremisten haben wollen), gegen PEGIDA (Patrioten Europas gegen die Islamisierung des Abendlandes), gegen deren Veranstalter und Teilnehmer dürfen nicht unwidersprochen bleiben.

    Die drängenden und ungelösten Probleme, die den Bürgern auf den Nägeln brennen, sollen verwässert werden und wieder aus der Diskussion verschwinden (Bemühungen durch den Unterwanderungs-und Übernahmetrupp um Pedram Shahyar und in der Folge die Spaltung der Bewegung der Mahnwachen für den Frieden), was nicht zugelassen werden darf.

    Die zentralen Forderungen der Mahnwachen können nicht oft genug wiederholt werden.In Stichpunkten:

    Infolge der Ukraine-Krise:
    Bewahrung des Friedens! Friedenspolitik statt Kriegspolitik! Nach außen und im Innern.

    Informationscrash/Kriegspropaganda:
    Forderung nach einer ehrlichen, informativen Berichterstattung durch die Medien; ein Ende der Lügenpropaganda und Massenverdummung (auch noch zwangsfinanziert)

    Infolge der Finanzkrise:
    Forderung nach Beendigung des WELTFINANZBETRUGS, des GELDBETRUGS, der GELDSCHÖPFUNG AUS DEM NICHTS (ungedecktes FIAT MONEY) durch Privatbankenkartelle (“Federal Reserve“); ein Ende der Finanzmarktderegulierungen, der Überverschuldungspolitik durch Marionetten-Regierungen als Mechanismus zur Versklavung; keine Rettung von Zocker-Banken auf Kosten der Steuerzahler; keine Privatisierung von Gewinnen und Sozialisierung von Verlusten auf Kosten der Allgemeinheit; ein Ende dieser Plünderungspolitik (vgl auch ESM “Europäischer Stabilitätsmechanismus“ = Plünderungsautomatismus zur Selbstbereicherung für die Banken), der Umverteilung von Unten nach Oben, der Zerstörung des Mittelstandes und der Verarmung der Massen

    Forderung nach Beendigung der militärischen Besatzung, nach einem Friedensvertrag und einer Verfassung, die sich das deutsche Volk in freier Selbstbestimmung selbst gibt

    Forderung nach Herstellung nationaler Souveränität und Selbstbestimmung, was den Deutschen nun schon seit 70 Jahren VÖLKERRECHTSWIDRIG VERWEIGERT wird.

    Kurz: Forderung nach einem Ende der deutschfeindlichen, anti-deutschen Volksvernichtungspolitik, die in jeder Hinsicht stattfindet.

    STATTDESSEN sind in der Öffentlichkeit anti-deutsche Inszenierungen erlaubt, wie in Dresden “Bomber Harris, DO IT AGAIN !“ oder “DEUTSCHLAND VERRECKE!“ in großen Lettern auf Hausdächern. Warum kommt der Paragraph gegen VOLKSVERHETZUNG (§ 130 StGB) nicht zur Anwendung? Werden dadurch öffentliche Ruhe und gesellschaftlicher Frieden etwa nicht gestört?

    “Es ist strafrechtlich verboten, die Menschenwürde anderer dadurch anzugreifen, dass sie beschimpft, böswillig verächtlich gemacht oder verleumdet werden. Im Allgemeinen nennt man das Volksverhetzung, ein Straftatbestand, der mit einer Freiheitsstrafe von drei Monaten bis fünf Jahren geahndet wird – wenn die Hetze in einer Weise erfolgt, die geeignet ist, den öffentlichen Frieden zu stören“ (Volksverhetzung an den Schulen? – Gerhard Wisnewski, 2014 Das andere Jahrbuch, Verheimlicht – Vertuscht – Vergessen, Was 2013 nicht in der Zeitung stand, S. 234)

    Schweigemärsche zum Gedenken an die Bombardierung von Dresden hingegen sind (angeblich) verboten worden? (Wer weiß darüber Genaueres?)

  83. Anonyma (3) sagt:

    Die anti-deutschen Schmähungen (auch auf diesem Blog) von muslimisch-türkischer Seite sind eindrucksvoll:

    Die Deutschen seien ein „nicht lebensfähiges Volk“. Was sei schlimm daran, wenn sie den „Weg alles Vergänglichen gehen und aussterben würden“? Das Nennen triftiger Gründe wurde verlangt, was die Menschheit denn vermissen würde, wenn es keine Deutschen mehr gäbe? Sie, die Muslime, seien die Zukunft dieses Landes, die „Zukunftsdeutschen“! Land und Leute sollen übernommen werden, mit dem Kalkül, „dass die Deutschen Opportunisten seien und dann schon Muslime werden würden, wenn sie einen Arbeitsplatz haben und am öffentlichen Leben teilnehmen wollen!“

    Das nenne ich eine extrem extremistische Einstellung!!!

    KLARE KANTE dagegen! Es gibt mit uns kein Zurück in gähnende Ignoranz, ins tiefste Mittelalter…

    Hochverachtungsvolle, anti-deutsche Schmähungen von muslimischer Seite. Höflichkeit & Sachlichkeit. Fehlanzeige.

    Frage an derartig hetzende Muslime:
    Wie wäre es mit einer Entschuldigung? Wie wäre es mit einem gründlichen Nachdenken und Dazulernen?

    Es gibt keinen Grund, weshalb sich Frauen dieses Kulturkreises, Christinnen und deutsche Patriotinnen von muslimischer Seite beleidigen lassen müssten.

    Es gibt keinen Grund, weshalb sich das deutsche Volk, deutsche Männer und Frauen, Jugendliche und Kinder schmähen und beleidigen lassen müssten.

    Wer da anderer Ansicht ist, der sollte sich der sachlichen Debatte stellen; und wer dazu nicht willens oder fähig ist, der sollte besser schweigen!!

  84. Anonyma (4) sagt:

    Völlig unsachlich werden Veranstalter und inzwischen Tausende Teilnehmer an den PEGIDA Demonstrationen als „fremdenfeindlich“, „rassistisch“ oder „islamfeindlich“ diffamiert.

    Gegen PEGIDA werden inzwischen Gegendemonstranten mobilisiert.Sehr bemerkenswert:

    Es bildet sich EINE GEMEINSAME FRONT aus anti-deutschen, linksextremistischen „Antifa“ (Profa)-Claqueuren, Gewerkschaftsvertretern, Kirchenvertretern, Vertretern von muslimischen Verbänden, Vertretern von jüdisch-Israelisch-Zionistischen Organisationen u.a.

    FÜR SIE ALLE stellt es also ein Problem dar, dass deutsche Bürger und Patrioten in Dresden und weiteren Städten auf die Straßen gehen, ENDLICH PRÄSENZ ZEIGEN und KLARE FORDERUNGEN erheben?

    Die Forderung nach einem Ende der westlichen Kriegspolitik, die massenhaft Kriegsflüchtlinge zur Folge hat, nach einem Ende der Volksvernichtungspolitik – in den mit TERROR und KRIEG überzogenen muslimischen Ländern und hier durch eine unregulierte MASSENIMMIGRATION.

    Wer sich dort feindlich gegenübersteht, der sieht sich hier durch das gemeinsame Feindbild der „ach so bösen Deutschen“ in einer Front GEGEN SIE vereint… Da werden gegen deutsche Patrioten GEMEINSAM die gleichen Keulen geschwungen… Völlig unberechtigt wird den Deutschen Unfreundlichkeit, Ausländerfeindlichkeit, Rassismus, Islamfeindlichkeit vorgeworfen und unterstellt. Es wird propagandistisch an die Nächstenliebe der Christen appelliert…

    Die „TEILE und HERRSCHE“-Methode der globalistischen Machthaber funktioniert doch bestens….

    Durch das gemeinsame Feindbild „deutsche Patrioten“ (als „Neurechte“ geschmäht und als „Neo-Nazis“ verdächtigt) geeint, finden sich AUF EINER SEITE linksextremistische, anti-deutsche Antifa (Profa)-Schreihälse zusammen mit Gewerkschaftsvertretern. Zu denen fällt mir der alte Spruch ein: „Wer hat uns verraten?“ – Ja – die Sozialdemokraten!
    Ein VERRAT AM VOLK auch durch alle anderen sog Volksparteien, die keine sind, weil sie inzwischen (mit Ausnahme von wenigen Einzelpersonen) alle das Volk durch EIN-und DIESELBE deutschfeindliche, volksvernichtende Politik betrügen…

    Alle AUF EINER SEITE mit Kirchenvertretern, die sich immer wieder einseitig falsch positionieren (ein altes Lied), anstatt eine ausgleichende Vermittlerrolle einzunehmen – AUF EINER SEITE mit muslimischen und Jüdisch-Israelisch-Zionistischen Vertretern.

    GEGEN deutsche Bürger und Patrioten vereint sie also eine allen gemeinsame Deutschfeindlichkeit? Oder was?

    Ein sehr GRÜNDLICHES NACHDENKEN auf allen Seiten wäre empfehlenswert…

    Gibt es von den Vertretern der genannten Organisationen OFFIZIELLE Stellungnahmen, aus welchen Gründen sie sich GEGEN DEUTSCHE PATRIOTEN und deren Forderungen stellen? Was passt ihnen denn daran nicht? Oder verzichten sie alle großzügig auf sachliche Begründungen und begnügen sich mit den üblichen Unterstellungen und Verleumdungen, die über die (geheimdienstlich) fremdgesteuerten Systemmedien transportiert werden? Solche offiziellen Stellungnahmen einzuholen – wäre das nicht eine journalistische Aufgabe für COMPACT?

  85. H. Schafzahl sagt:

    „… ein COMPACT-Leser zählte penibel und kam auf über 30.000…“

    Diese Zahl erscheint mir aber etwas hoch! Dass die Systemmedien die Zahlen immer wieder nach unten „korrigieren“, ist ja allseits bekannt, aber wir wollen doch bei der Wahrheit (nicht UNSERER Wahrheit) bleiben! Also wirklich…

  86. heidi heidegger sagt:

    @ Fedor E
    7. Januar 2015 um 09:45

    der brave sozialdemokrat milosevic (dobre dan, herr präsident!) warnte auch schon vor diesen leuten.

  87. Anonyma (5) sagt:

    Sehr bemerkenswert: das Natürlichste und Selbstverständlichste der Welt (Selbstverteidigung der Deutschen) löst bei bestimmten Kreisen helle Aufregung aus!

    Es muss schon etwas sehr Schlimmes und Bedrohliches für sie sein, wenn deutsche Bürger und Patrioten sich aus tiefer Sorge zu Wort melden, ENDLICH PRÄSENZ ZEIGEN und KLARE FORDERUNGEN stellen.

    Dass die Deutschen auch mal zum Ausdruck bringen:
    “WIR HABEN DIE SCHNAUZE VOLL VON DEM IRRSINN, der veranstaltet wird!“ Dass die Deutschen ihre Angelegenheiten selbstbestimmt und vernünftig geregelt haben wollen – dagegen sollte niemand mit gesundem Menschenverstand etwas einzuwenden haben.

    Wo FREMDBESTIMMUNG herrscht statt Selbstbestimmung, Vernunft und Augenmaß, wo TOTALE GRENZENLOSIGKEIT und DEREGULIERUNGEN (vgl Finanzmarkt, Zuwanderung) eingeführt werden, dort werden alle gesellschaftlich-wirtschaftlich-finanziellen Schutzmechanismen geschleift und das allgemeine CHAOS, Destabilisierung und Konflikte sind vorprogrammiert! Ganz im Sinne der politischen “Neue Weltordnung“ (NWO)- Strategen, für die das selbst geschaffene CHAOS, Umstürze, Putsche, Farben-“Revolutionen“ (durch NGOs und Stiftungen finanziert und dirigiert) das Mittel zum Zweck sind, um durch die Zerstörung alter, auch bewährter Ordnungen deren “Neue (Welt) Ordnung“, den von ihnen gewünschten “Change“ herbeizuführen (vgl Obamas täuschende Wahl-Propaganda. Unter Bruch aller Versprechungen, Enttäuschung aller Hoffnungen mutiert die Obama-Regierung zunehmend in ein offen totalitäres Regime – Dieselbe un-demokratische, anti-demokratische Entwicklung der EU zu einer “EUdSSR“)

    Anstatt sich gegen deutsche Bürger und Patrioten zu stellen und deren Sorgen zu missachten, sollten die Gegendemonstranten gründlich nachdenken, was sie eigentlich wollen.

    Wollen die Gegendemonstranten Destabilisierung und Chaos auch hier in Deutschland? Wollen sie die Fortsetzung von TERROR und Kriegen in aller Welt? Wollen sie deutsche Soldaten als Söldner-und Hilfstruppen des anglo-amerikanisch-Zionistischen Imperiums und seiner Kriegswalze an der Ostfront gegen Russland und zugleich gegen Deutschland?
    Wollen sie tatsächlich den Einsatz deutscher Soldaten im Irak gegen ISIS, diese geheimdienstliche CIA-MOSSAD Kreatur? Oder gegen den Iran, einen weiteren Lieblingsfeind der Zionisten? Oder gegen diverse afrikanische Länder, wo für gewisse Konzerne auch noch fette Beute lockt? Genügt die Schande des Afghanistan-Einsatzes noch nicht, wo auch deutsche Soldaten wieder zu Kriegsverbrechern wurden (Massaker an Zivilisten wegen ein paar LKWs) und wo sie für die CIA Opiumfelder bewachen? Wollen die Gegendemonstranten eine Vernichtungspolitik gegen die Deutschen als Volk? Wollen sie die Vernichtung Deutschlands als souveräner Nationalstaat?

    Die NWO-Geostrategen wollen genau das, und Vieles mehr. Schon zwei Weltkriege dienten diesem Ziel, und auch die EU – und sie drängeln zum dritten Weltkrieg!! Ihre Agenda ist total destruktiv. Die ganze Welt soll zum Gefängnisplaneten werden.

  88. Zuwanderung nach Europa ist außer Kontrolle kommentierte unter 30.000 bei PEGIDA – ein Sieg über den Merkel-Totalitarismus.“

    Die Auswanderung aus Europa ist massiver, deshalb braucht Europa viele, viele Einwanderer. Neue Sklaven braucht das Land, sonst kann Ihre Rente nicht gesichert werden.

  89. heidi heidegger sagt:

    wir trauern um die feige ermordeten kollegen in paris und sind gespannt, ob ein dt. kollege harte fragen an mrkl oder ihre sprecher (bitte nicht den ex-zdf-typ) hat in der nächsten pk in bezug darauf,dass pegida angeblich nur gespenster sieht usw.

  90. Welche deutsche Zeitung druckt jetzt, aus Solidarität mit den in Frankreich ermordeten Kollegen und deren Angehörigen, im Kampf für Meinungs- und Satirefreiheit, die entsprechenden Mohammed-Karikaturen ab, veröffentlicht sie heute noch und dauerhaft im Netz?
    Man wird nun sehen, was der deutsche Journalismus noch wert ist.
    Müssten hier nicht BDZV und VDZ und Presserat und auch das Bundespresseamt wenigstens sichtbar darüber informieren, wofür die Kollegen sterben mussten?
    Oder wird jetzt nur ein bisschen lamentiert und vor antimoslemischen Ressentiments gewarnt, letztlich aber erst recht still und leise der Schwanz eingezogen? Und zwar, logischerweise, noch weiter als bisher?
    So, dass sich der Anschlag dann richtig gelohnt hat?

  91. siempreesperanza@t-online.de sagt:

    @Wahrsager und einigen Islamisten und Christen hier

    Auch die Wessis sind nicht gehirn gewaschen und wenn ich Volker Pispers Aussage zur Religion oder zu dem was er zur staatlich garantieren religiösen Freiheit meint ganz kurz unter gepackt. Er wäre sehr wohl für religiöse Freiheit aber vor allem von der Freiheit vor Religion. Da nützt es auch nichts, welche Religion sich nun als die bessere Alternative darstellt und instrumentalisieren lässt. Und auch wenn ich sicher J. E. Meinung in vielen Aspekten teile, aber wir sind das Volk, dieser Spruch macht mir eher Sorgen, solche Sorgen teile ich nicht mit ihm. Insofern kommt die politische Satire gerade recht!

    Siempre

  92. Anonyma (6) sagt:

    Anstatt sich gegen deutsche Bürger und Patrioten zu stellen, sollten die Gegendemonstranten gemeinsam mit den Deutschen die Sorge um den bedrohten FRIEDEN IM INNERN und den FRIEDEN NACH AUßEN teilen, angesichts der nicht nur deutschfeindlichen, sondern direkt menschenfeindlichen Politik!! Angesichts der kriegstreiberischen Äußerungen eines sog Bundespräsidenten Gauck (ehem ev.Pfarrer der Ex-DDR), angesichts der willfährigen Kriegspolitik einer sog Bundeskanzlerin Merkel (Tochter eines ev Pfarrers, ehem. FDJ-Sekretärin für Propaganda der EX-DDR; B’nai Brith-Geehrte), die beide fremden Interessen dienen, nicht dem Wohl des deutschen Volkes und dieses Landes.

    Völlig klar:
    Die unberechtigten Sanktionen gegen Russland sind zugleich auch Sanktionen gegen Deutschland, und treffen die deutsche Wirtschaft auch stärker als Russland.Ein Krieg gegen Russland wäre zugleich ein VERNICHTUNGSKRIEG gegen Deutschland; denn hier stehen die Waffen und Atomwaffen der militärischen Dauer-Besatzer (infolge geo-strategischer Langzeit-Planung?), die als “Befreier“ und “Freunde“ gesehen werden wollen, ohne es zu sein. Die Enthüllungen durch den Whistleblower Snowden kamen einer offiziellen Verkündung des Orwellschen Überwachungsstaates gleich: IHR DEUTSCHEN, IHR WERDET VON UNS ALLE TOTAL ÜBERWACHT UND AUSSPIONIERT.

    Also, wurden die Deutschen “befreit“ oder ganz im Gegenteil: versklavt? Sind wir seit 70 Jahren frei und wesrden als Freunde auf Augenhöhe behandelt oder was? Was ergibt der Realitätscheck?

    Man sollte es nicht für möglich halten – die Masken fallen, aber die Realitätsverweigerer – die Phalanx der Gegendemonstranten – wollen die Wahrheit nicht sehen…

    “Denn mit der Wahrheit ist das so eine Sache. Dass sie jeder hören will, ist keineswegs ausgemacht. Die Menschen, insbesondere die Herrschenden haben ein ambivalentes Verhältnis zu ihr. Aber auch der „kleine Mann“ auf der Straße will sie nicht unbedingt wissen. Es gibt da ein paar kluge Dichter und Denker, die einige Faustregeln über die Wahrheit aufgestellt haben. Zum Beispiel:

    „Die meisten Menschen haben vor einer Wahrheit mehr Angst als vor einer Lüge“ (Ernst Ferstl)
    „Die Menschen glauben viel leichter eine Lüge, die sie hundertmal gehört haben, als eine Wahrheit, die ihnen neu ist.“ (Alfred Polgar)
    „Eine Lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die Wahrheit die Schuhe anzieht.“ (Mark Twain)

  93. siempreesperanza@t-online.de sagt:

    @Wahrsager und einigen Islamisten und Christen hier

    Auch die Wessis sind nicht gehirn gewaschen und wenn ich Volker Pispers Aussage zur Religion oder zu dem was er zu religiösen Freiheit meint ganz kurz unter gepackt. Er wäre sehr wohl für religiöse Freiheit aber vor allem von der Freiheit vor Religion. Da nützt es auch nichts, welche Religion sich nun als die bessere Alternative darstellt und instrumentalisieren lässt. Und auch wenn ich sicher J. E. Meinung in vielen Aspekten teile, aber wir sind das Volk, dieser Spruch macht mir eher Sorgen, solche Sorgen teile ich nicht mit ihm. Insofern kommt die politische Satire gerade recht!

  94. Anonyma (7) sagt:

    Nochmals zurück zu dem eingangs erwähnten ev Pfarrer, der sich durch meine Äußerungen sichtlich in Bedrängnis gebracht fühlte. Die Aufgabe der Kirche sei nicht die Politik, sondern die Seelsorge… Gegenfragen: Die Sorge um den Frieden ist keine (auch seelische) Not? Politik – Polis – alles, was mit dem Gemeinwesen zu tun hat – wem sollen wir das überlassen? Wem haben wir es überlassen und was machen die daraus? Die Bewahrung des Friedens – kein Thema für ein Gespräch mit einem ev Pfarrer? Und ist es denn nicht hochpolitisch, wenn sich Kirchenvertreter als Gegendemonstranten GEGEN die deutschen Patrioten von PEGIDA stellen?

    Er versprach, meine („wirre“) Sichtweise zu überprüfen und ließ sich dazu auf die Jahrbücher von Gerhard Wisnewski, VERHEIMLICHT, VERTUSCHT, VERGESSEN hinweisen.

    “Jeder, der den Mund aufmacht und die Wahrheit sagt, wird einen Kopf kürzer gemacht. Jedenfalls jeder, der über einen gewissen Einfluss auf die öffentliche Meinung verfügt (…) Was ist das für eine Gesellschaft, in der die Wahrheit ein Skandal ist? Antwort: Die Wahrheit kann nur in einem Umfeld der Lüge ein Skandal sein. Und eine Gesellschaft, in der die Wahrheit ein Skandal ist, fällt dem Irrsinn und dem Zerfall anheim. Wenn wir Wahrheit einmal mit „gültigen Informationen“ übersetzen, dann bedeutet dies, dass in dieser Gesellschaft gültige Informationen tabuisiert werden und diese Gesellschaft daher nicht mehr funktionieren kann. Oder anders gesagt: Wenn man Probleme nicht benennen kann (darf), kann man sie auch nicht beheben (…) Der Informationscrash ist überall. Unsere Situation ähnelt der eines Kranken, dem verboten wird, über seine Symptome (Anm.:Krankheitsursachen) zu reden: über die fehlgeleitete Einwanderung ebenso wie über die Zerstörung der Familie, über den Irrsinn des „Klimaschutzes“ (Anm.: Lüge der Klimaerwärmung durch CO2) genauso wie über den Zerfall des Bildungssystems, über den destruktiven Feminismus wie über die heruntergeschwindelten Arbeitslosenzahlen oder die Lügen in Bezug auf den Afghanistankrieg u.a.

    Kurz: Wir sollen nicht wissen, wie es um unser Land bestellt ist. Und wenn wir ehrlich sind, haben die Lügen und Täuschungen in Politik und Gesellschaft ein bedrohliches Ausmaß erreicht “ (Zitat aus: Gerhard Wisnewski, VERHEIMLICHT, VERTUSCHT, VERGESSEN, Jahrbuch 2011, Was 2010 nicht in der Zeitung stand, S.346/347)

  95. vs666 sagt:

    Wie kommen sie auf 30.000? Es waren 300.000! Hier wird gepuscht wie nix!

    Ist ja wie bei der Bild hier, nur anders herum!

  96. Aristoteles sagt:

    @Irmgard

    zur ‚Huffington Post‘, gegründet von:

    1) Arianna Huffington: Geliebte und Schülerin (http://en.wikipedia.org/wiki/Arianna_Huffington#Early_life)
    von Bernard Levin (http://en.wikipedia.org/wiki/Bernard_Levin)

    2) Kenneth Lerer (past Executive Vice President of AOL Time Warner; http://en.wikipedia.org/wiki/Kenneth_Lerer)

    3) Andrew Breitbart (Anfang 2012 verstorben und „auf einem jüdischen Friedhof in West Los Angeles beerdigt“, http://de.wikipedia.org/wiki/Andrew_Breitbart). „His mother Arlene Mae Breitbart died two days shy of the one-year anniversary of her son’s death. She was the first female trust officer who was promoted to vice president at Bank of America.“ (http://en.wikipedia.org/wiki/Andrew_Breitbart#Death)

    4) Jonah Peretti („Peretti’s father is Italian-American and his mother is Jewish. His stepmother was African-American.“, http://en.wikipedia.org/wiki/Jonah_Peretti)

    „Zum Chefredakteur [der deutschen Ausgabe] wurde [der Schabbes Goj] Sebastian Matthes ernannt, Herausgeber ist TV-Journalist Cherno Jobatey.

    @heidi heidegger

    V.a. die H(itchcock)-Filme erzeugen immer wieder Gänsehaut (http://www.juedische-allgemeine.de/article/view/id/18052/highlight/Alfred&Hitchcock).

    http://www.focus.de/politik/deutschland/klara-marcus-feiert-geburtstag-100-jaehrige-holocaust-ueberlebende-ich-ueberlebte-weil-den-nazis-das-gas-ausging_id_4339885.html

    Ulrike Meinhof soll von den Leistungen der Filmwissenschaftler und Überlebenden auch ganz beeindruckt gewesen sein:

    Wer kann da noch von „Lügenpresse“ sprechen?!

    Möge die Druckertinte niemals ausgehen.

  97. Heider sagt:

    Irgendwas hakt.
    Sorry für viermaliges u. ergebnisloses Posten ein- und desgleichen…

  98. heidi heidegger sagt:

    @ari

    erstmal danke für den einblick in dein ‚archiv‘. wenn’s nicht so schrecklich wär‘,möcht‘ man sagen: da sind dir ja erstaunliche aufnahmen gelungen.
    aber: mit dem buback-motorrad aus dem dhm/berlin ‚fundus‘ stimmt was nicht. das hatte kein wind shield und ist ausserdem verschollen sagt bubacks sohn. ausserdem wurde der black panthers aufkleber entfernt.

    und:nur weil ulrike fragwürdige dinge zu dresden und holocaust sagte,kannst du sie nicht einfach ‚vereinnahmen‘.

    bin momentan noch unter schock wg. paris aber bald wieder bereit für ne wissenschaftl. auseinandersetzung. bleib‘ bitte ansprechbar und sieh mir evtl. spitzen/polemiken nach,wenn du kannst.

  99. heidi heidegger sagt:

    thema: ttip und regionale spezialitäten. lässt euch das denn kalt? euren xaver lässt das gar nicht kalt:

    „Das ist doch längst ein offenes Geheimnis, das hat bereits Moses vorhergesehen. Die Metzgereien sind immer noch vom Ami besetzt. Es gibt keinen deutschen Schinken, googeln Sie es nach!“
    Xaver Naidoo, Prophet

  100. Heider sagt:

    siempreesperanza,7. Januar 2015 um 18:01
    betr. Pispers
    „wäre sehr wohl für religiöse Freiheit aber vor allem von der Freiheit vor Religion. Da nützt es auch nichts, welche Religion sich nun als die bessere Alternative darstellt…“

    Das ist der Punkt, wo nicht-christliche Deutsche, Atheisten, Naturgläubige (Heiden) anknüpfen u. endlich anfangen sollten gegen eine jede Religion Stellung zu nehmen, die von staatswegen mit Sonderrechten ausgestattet ist, den öffentlichen Raum okkupiert hat u. namens irgendeiner Staatsräson alle Nichtgläubigen zum Mitmachen zwingt.

    Islamkritik kann man eben auch anders aufzäumen und zwar als Teil einer fundamentalen Religions- u. Kirchenkritik.

    Ich frage mich, wann hierzulande diejenigen aufwachen, die weder ihr Leben lang für Staatssubventionen an christliche Kirchen haften wollen, noch persönlich eine Veranlassung haben sich mit den nach Europa eindringenden islamischen Kulten u. den kulturellen Befindlichkeiten ihrer Träger auseinanderzusetzen.

    Es ist die Frage, für wie sinnvoll man Moscheen, Religionsunterricht in Schulen, muslimische öffentliche Feiertage u. muslimische Glaubensgemeinschaften als Körperschaften öffentlichen Rechts usw. nach eigener Überzeugung halten kann, wenn man für die strikte Trennung von Staat u. Kirche und ein laizistisches Gemeinwesen eintritt wie z.B. die Humanistische Union. Doch sind ihre Antworten zur Islamfrage sehr verhalten. Sie wirkt politisch befangen, u. deshalb ist sie auch in der Sache befangen.

    Das soll aber unsere Zukunft sein! Die ersten Gesprächsrunden zwischen Politik, Kirchen u. islamischen Interessengruppen sind ja ‚durch‘, ihre Ergebnisse auch, und an sich gilt schon jetzt jede Kritik am Islam resp. seiner kultischen Praxis wie ein Anschlag auf die Menschlichkeit. Unter der Ägide der „Religionsfreiheit“ dürfen sich alle möglichen religiösen Kulte im öffentlichen Raum ausbreiten u. von allen Nichtgläubigen einen besonderen Respekt für ihre Ansichten erwarten, als hätten sie statt den Wahn das Rad erfunden.

    Warum muss Religion (jede Religion) überhaupt vom Staat unterstützt u. im öffentlichen Raum zelebriert werden? Statt wir endlich den Kirchen ihre Sonderrechte nehmen, schaffen wir uns immer neue (jetzt islamische) KIRCHEN. Seltsamerweise ist es ausgerechnet eine ‚Linke‘, die ja früher wenig mit Glauben zu tun haben wollte, die heutzutage vehement für die angeblichen Rechte dieser Gläubigen eintritt.
    Ab und zu wird mal Einer munter u. stellt die richtigen Fragen, z.B. der SPD-‚Linke‘ Alfred Röck:
    Suchmaschine: rundertischdgf, Alfred Röck, dort den Kommentar

    Von der folgenden Site eine s. interessante Betrachtung zu einem Thema, das in der öffentl. Debatte fast überall verschwiegen wird, da es nämlich kein gutes Licht auf die staatliche Praxis in islamischen Ländern wirft. Diese deutet an, was wir von Glaubensfanatikern zu erwarten haben, falls sie eine politisch u. gesellschaftlich bestimmende Kraft werden:
    Islam: lebensgefährlich für Atheisten
    http://www.atheisten-info.at/downloads/didi.pdf

  101. Michail sagt:

    Mord ist Mord, ob aus religiösen Motiven, politischen Motiven, oder gierigen wirtschaftlichen Motiven.
    Seit dem 11.09.2001 werden 1,2 Milliarden Muslime deskriminiert und wegen Ihrer Religion verfolgt und man beraubt sie ihrer Ressourcen.
    George W Busch sprach bei seinem Völkermord im Irak ” es gehe hier um einen Kreuzzug”!
    500.000 Muslime wurden von Christen beim zweiten Irak-Krieg ermordet. Hunderttausende werden noch folgen aufgrund des Einsatzes von Uran-Munition und verseuchter Gebiete. Kriegsverbrechen begangen von Christen!
    In den letzen 200 Jahren haben Christen weltweit 500.000000 Menschen ermordet, die Umwelt nachhaltig zerstört und die Natur mit Atommüll und widerlichen Waffen vergiftet.
    In den letzten 200 Jahren hat kein islamischer Staat einen chrstlichen Staat angegeriffen, aber Herr Elsässer hat vor der Islamisierung des Abenlandes Angst und ruft zur Unterstützung der Pegida auf.

    Sehr interessant.

    P.S.:
    Waren es eigentlich Muslime die in Nordamerika fast alle Indianer ausgerottet haben, oder Christen?
    Waren es Muslime die in Südamerika die Indios fast ausgerottet haben, oder waren es Christen?
    Waren es Muslime, die in Australien die Aborigines fast ausgerottet haben, oder waren es Christen?

    Die Ausführungen auf diesem Link sind auch sehr interessant und lesenswert:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/frankreich-wer-wind-sat-wird-sturm.html
    LASST EUCH NICHT FÜR DUMM VERKAUFEN UND VON KEINER HASSERFÜLLTEN SEITE VEREINNAHMEN.

  102. Michail sagt:

    Wenn es so weiter geht werden die Eliten mit Ihrer Giorgia Guides Stone Agenda gut durchkommen. Hetz die Wahnsinningen Religionsmassen gegeneinander auf und du kannst den Planeten vom Unrat (minderwertige Menschen), durch dumme Erfüllungsgehilfen, beseitigen lassen.

  103. ich bin mal gespannt, wo das nich hinführt. Jeden Tag neue Meldungen…Mich interessiert, wo wir in 6 Monaten stehen . LG Romy

  104. Wahr-Sager sagt:

    @Michail:

    Ihre einseitige Propaganda für Muslime können Sie für sich behalten. Christen werden weltweit am meisten verfolgt, terrorisiert und getötet: https://jobo72.wordpress.com/2013/11/25/christenverfolgung-in-islamischen-landern/

    Merken Sie selbst nicht, was für Hass Sie säen?

    „Wer glaubt, ein Christ zu sein, weil er die Kirche besucht, irrt sich. Man wird ja auch kein Auto, wenn man in eine Garage geht.“
    Albert Schweitzer

  105. Aristoteles sagt:

    @Michail

    Die Muslims sind alle brave Lämmer, oder wie?

    Ein echter Deutscher kann trotz allem, was Sie gesagt haben, kaum einsehen, warum die Moslems in Zusammenarbeit mit den US-Internationalisierern die Islamisierung Deutschlands vorantreiben.

    @Heider

    Veto.
    Religiöse und/oder kultische Gemeinschaft gehört zur Volksgemeinschaft dazu.

    Der BRD-Kult besteht gewissermaßen im Urnengang (das Wort sagt schon Vieles).
    In totalitären Regimen hängen die Porträts irgendwelcher Staatsführer an den Wänden.

    Platon schlägt in seinen ‚Nomoi‘ vor, dass in Anlehnung an die archaischen Amphiktyonien jede der zwölf unterschiedlichen Phylen, die eine Staatsgesamtheit bilden, in ihrem Markzentrum ihre Gottheit aufstellen solle.

    Wie wär’s mit der Irminsul? (so ähnlich wie das hebräische Taw)

  106. heidi heidegger sagt:

    @ Michail
    8. Januar 2015 um 20:08

    vollidiot. wenn 2 zuhälter sich um die beute (hure) streiten und totschiessen..
    und dann: wenn g.elser das dreckschwein aus braunau (fast) ins jenseits befördert. das ist das gleiche?,häh?? vollidiot.

  107. Aristoteles sagt:

    Korrektur:

    MarkTzentrum

    @Heidi

    Ich vereinnahme auch Jesus Christus für mich.

    (kannst gerne weiterstippeln)

    Siegfried Bubacks Sohn hat mein ganzes Mitgefühl.
    Welch tapferer Kampf gegen das System.

    Und ich bleibe dabei:
    Ulrike Meinhof würde heute gegen den Imperialismus für ihr VOLK kämpfen.

  108. Heider sagt:

    @ Aristoteles , 7. Januar 2015 um 22:23

    Wie, mit welchem Code, bindest Du Graphiken ein?😦
    *seufz

  109. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Irminsäule, Weltenbaum, Yggdrasil…..

    Haben Sie gewußt, das die Milchstrasse , wenn ausreichend klare Nacht und Dunkelmond herrscht, weit weg vom städtischen Licht…sie aussieht wie eine Irminsäule?

    http://de.wikipedia.org/wiki/Irminsul

    Danke für das Übernachtungsangebot…vielleicht klappt es ja mal. 😄

  110. heidi heidegger sagt:

    @ evi
    9. Januar 2015 um 10:37

    beim teutates! warum ist mir das nie aufgefallen,bei nächtlicher wildschweinjagd?

  111. heidi heidegger sagt:

    @ari

    magst deine unmoralischen finger von der brillanten journalistin lassen?. zit.‘..würde heute gegen den Imperialismus für ihr VOLK kämpfen.‘

    wie ihr töchterlein? auweia. aber hypothetisch hast du sicher (un)recht. will sagen:

    Lo que yo quería decir —dijo Moses, —es quién carajo sabe qué pasará mañana.

  112. @ Heider
    Im Brouser eine gewünschte Grafik aufrufen und diesen Link kopieren und an der von Ihnen gewünschten Stelle einfügen.

    Beispiel die drei Träger der GOLDENEN VORHAUT 2014
    Der Link ist – hier MIT Leerzeichen – folgender
    https:// seidenmacher. files. wordpress. com / 2014/06/ mit-vorhaut. jpg
    und ohne die Leerzeichen:

    #
    @Aber im Ganzen betrachtet ist dieses Establishment Teil einer größeren “Ordnung”,

    die ich die Schuldkultur im Sinne der Definition der Anthropologen nenne, die – einem Spinnennetz gleich – hierarchisch von der sogenannten „christlichen“ „Religion“ [einer Institution, die weder christlich ist noch eine Religion darstellt und alle Merkmale einer kriminellen Vereinigung, einer Mafia-Organisation aufweist] durchwoben ist und das finanzwirtschaftliche System – den Kapitalismus – durch das Private Internationale Bankster Synndikat des PAPSTES (‚Heiliger Stuhl‘, ein originäres nichtstaatliches Völkerrechtssubjekt) durch die Ausgabe von Schein-Geld, der Darreichung von Schulden-Geben (Lehen, Leihgabe, Kredit), Forderungen-Haben und Zinsen-Nehemen (Abgaben, Steuern) bestimmt, lenkt, leitet und kontrolliert.

    PEGIDA ist keine „Bewegung“
    ,
    sondern eine hedonistische Randerscheinung unzufriedener, um nicht zu sagen, nihilistischer, Menschen innerhalb des Systems, die sich von ihm noch die ein oder andere Zusage – „Brosamen, die von der Herren Tische fallen“ – erhofft: „Einen Anstrich im Schweinestall.“ Tschandalas, die „schreien“, dass es sie doch auch noch gibt.
    Sie hat keine Vision, weder eine religiöse, philosophische und schon gar nicht eine politische und daher auch keine Zukunft. Sie strebt keine Veränderung der gesellschaftlichen Verhältnisse an, sie wünscht keinen „Regime-Change“, sie erwartet keine Erneuerung dessen, was sie „christliches Abendland“ nennt.
    Das System benutzt sie, wie alle anderen „Bewegungen“ – die „GRÜNEN“, die „LINKE“, die „PIRATEN“, die „AfD“, die NPD oder DKP – denn keine von diesen „Parteien“ will die völkerrechtswidrige und damit illegale Einrichtung der Besatzer Deutschlands, also das territoriale Sonder-REGIME BRD „auflösen“, „vertreiben“ und schon gar nicht „stürzen“ oder verbieten!

  113. heidi heidegger kommentierte @ evi
    9. Januar 2015 um 10:37

    beim teutates! warum ist mir das nie aufgefallen,bei nächtlicher wildschweinjagd?

    Menschen mit männlichen Geschlechts soll frau halt nicht mit Schweinen verwechseln. Ich tippe auf zu viel „Musik“ im Radio gehört: „Männer sind Schweine“

  114. heidi heidegger sagt:

    @jauchi

    so gfoallt’s uns,dass dös jauchi auch die leichte muse küsst oder von selbiger geküsst wird.

  115. Eveline sagt:

    @Heidi

    🐷 🐽 Ök, Ök.

  116. heidi heidegger sagt:

    @evi

    du ferkel(in) !!..trauerzeit bitte zu beachten,danke.

  117. Heider sagt:

    @ Aristoteles
    Danke f. Antwort. Erinnert mich wieder einmal dran, wie müssig die tagespolit. Beschäftigung eigentlich ist.
    Lieber möchte ich den Dingen auf den Grund gehen.
    Der materielle Grund der Existenz der Religionen (primär die, um welche sich dauernd alles dreht) ist die Geschichtsschreibung.
    Von dieser wissen wir, dass sie lügt.
    ‚Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht‘.
    Und tatsächlich gibt es mehr Grund anzunehmen, dass die Geschichte schon immer [also früher als das 20. Jahrh.] die Lüge dargestellt hat als zu glauben, nur heute, gerade in unserer Lebenszeit werde manipuliert, oder nur in vorvergangenen Jahrzehnten sei manipuliert worden.
    Das Wissen um die Religionen basiert einzig auf geschichtl. Quellenwerken [das verbreitetste ist die Bibel], die schon tausendfach als in Gänze od. Teilen erfunden, gefälscht, fragwürdig u. fehlübersetzt herausgestellt sind.
    Doch selbst dem Laien, der nur ein wenig überdenkt, kann doch klarwerden, dass der Tanach resp. das AT niemals objektiv wahre Aussagen über den Beginn der Welt u. die Anfänge des jüd. Volks sein können.
    Dies übergehen u. achselzuckend bspw. sagen: Ja, die Wissenschaft weiss nicht, wann Mohammed wirklich geboren wurde u. wann u. wo einmal der Islam entstand [kritische Fachkreise nehmen eine bis zu 300 Jahre spätere u. im Raum Syrien initiierte ‚Entstehung‘ an] statt echte Konsequenzen draus zu ziehen, ist auf den Einzelnen bezogen einigermassen erklärbar [Erklärungsmuster lasse ich mal weg].
    Aber gegen die Gesamtheit, die auch keine Konsequenzen zieht, weist es auf das unveränderte Bestehen eines machtvollen Systems, das auch unser Denken in jeder Weise beherrscht.
    Es hat uns Denkmuster implantiert, die ein kollektives Ausbrechen zur Zeit s. unwahrscheinlich sein lassen.
    Das ist für mich die Matrix. – Ein System mit allen Komponenten zu seiner eignen Reproduktion, z.B.
    die Aufrichtung einer Kulturgeschichte der Menschheit als Orientierung,
    die Vermittlung von Geschichtswissen, welches das Befolgen sogen. Lehren aus der Geschichte empfiehlt sowie
    die geschichtl. Vermittlung von religiösen Erfahrungen, die zur Nachahmung anhalten sollen.
    Die Widersprüche des Systems bilden notwendig Bruchlinien [die gab es früher schon, z.B. die Franz. Revolution, auf die sogleich eine Restauration folgte, die sogar auch so heisst!]. An irgendeinem Punkt können sie nicht mehr geschlossen od. überbrückt werden; im religiösen Bezug: Die abnehmende Religiosität nicht nur der Deutschen ist ein s. ernster Bruch der Kontinuität unserer [gemeineuropäischen] sog. Geschichte, es ist wie ein frühes Wetterleuchten vor dem kommenden Unwetter, das erst später auftritt.
    Ich erwarte guten Gewissens künftige Generationen, die das System der Lüge einer vollständigen Revision unterziehen u. den selbsternannten Weltenlenkern für immer die Rote Karte zeigen.
    Das werden eher nicht mehr die Deutschen, Franzosen od. Briten sein, die man noch vor Jahrzehnten in Aktion sehen konnte u. auch heute noch sieht, aber neue Typen aus gleichem Genpool. Er hat einmalige kulturelle technologische Leistungen hervorgebracht u. ist im Prinzip auch fähig, der industriellen eine geistige folgen zu lassen, die religiöse Wahnideen zum Absterben bringt u. zu sittlichen u. sozialen Hochstandards hinführt.
    Die Irminsul wird dann vermutlich auch nur im Museum stehen, aber vielleicht werden diese Menschen wenigstens die wahre Kenntnis haben, wer ihre (und unsere) Vorfahren wirklich waren. Wir haben davon höchstens einen Schimmer, und das ist überhaupt ungeheuerlich:

  118. Heider sagt:

    @ jauhuchanam ,9. Januar 2015 um 16:07

    Nanu, ‚Kreide gefressen‘? —
    Aber okay. –
    Ich werd’s noch ausprobieren
    und danke artig.

  119. Aristoteles sagt:

    @Heider

    Ja, ich mach’s immer so:
    – mit dem Pfeil auf die Graphik schwenken
    – rechte Maustaste drücken
    – auf ‚Graphik-Info anzeigen‘ drücken
    – aus dem nun angezeigten Fenster die ‚Adresse‘ kopieren

    Was den Zusammenhang zwischen Geschichte und Religion angeht, sehe ich das ähnlich
    – sowohl auf ontogenetischer Ebene (individuelle Biographie)
    – als auch auf phylogenetischer Ebene (Stammesgeschichte).

    Erst ab einem gewissen Alter merkt man:
    – wie viel man vergessen hat
    – wie sehr man zur Verklärung neigt
    – wie übertrieben hart man Fehlentwicklungen anprangert.

    Die ‚Geschichte‘ Israels/Judas (Tanach, Flavius Josephus, Philo) ist das Paradebeispiel dafür, wie sich ein Volk
    – durch seine Geschichte mit Gott in Verbindung bringt
    – durch die Schrift verewigt
    – mit ’sakralisierter‘ Schrift Politik betreibt.

    Unlängst las ich bei Arrian (90-145 n. Chr.), wie ein Hohepriester in Jerusalem vor Alexander den Großen trat und ihm das Buch ‚Daniel‘ zeigte, in dem geschrieben stand, dass einst „ein Hellene“ (so schreibt Arrian) das jüdische Volk von den Persern befreien werde.
    Ähnlich sind die Juden wohl schon vorher vor die Perser getreten, damit sie aus der Babylonischen Gefangenschaft entlassen würden; ebenso ist Netanyahu 2012 in Washington vor Obama getrete und überreichte ihm eine Schriftrolle des Buches ‚Esther‘, um auf die Gefahr („den drohenden Holocaust“) durch den Iran aufmerksam zu machen.

    Diese Vorgehensweise ist ebenso dreist wie geschickt und wohl auch bis zu einem gewissen Grad verständlich, denn sie entspringt einem Gefühl der Bedrohung.

    Wie falsch (bzw. erlogen) oder wie wahr nun diese ‚Geschichte(n)‘ oder Prophetie(n) ist/sind, bleibe dahingestellt:
    Schon die Alten haben den Vierfachen Schriftsinn der Bibel herausgestellt:
    – den litteralen
    – den allegorischen
    – den moralischen
    – den eschatologischen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Vierfacher_Schriftsinn.

    Von den ‚Lügen‘ der Juden kann man lernen (ohne sich dabei sogleich selbst auf das Lügen verlegen zu müssen).
    Das deutsche Volk, welches insbesondere von der kabbalistischen Zahlenauslegung gefangen gehalten wird, wird sich befreien, wenn es (ähnlich wie die Juden) nicht mehr von den Russen, Amerikanern oder Moslems sein Heil erwartet, sondern zu SICH SELBST ZURÜCK- und HINAUFSTEIGT.

  120. sudeki sagt:

    Nun hat Tillich in Dresden seine eigene Plattform installiert:
    35.000 demonstrieren in Dresden für Toleranz
    http://www.faz.net/aktuell/politik/kundgebung-nach-anschlaegen-35-000-demonstrieren-in-dresden-fuer-toleranz-13362992.html
    Wird das ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Pegida?

  121. Aristoteles sagt:

    @sudeki

    Wollte ich auch gerade reinstellen.

    In Leipzig macht unter anderem die Universität gegen Legida mobil und fordert Dozenten ebenso wie Studenten zur außerplanmäßigen Teilnahme an „Lehrstunden für Toleranz und Vielfalt“ auf:

    „Sehr geehrte Damen und Herren,
    anlässlich der für Montag, den 12.01.2015, geplanten Demonstration „Legida“ erhalten Sie beiliegend entsprechende Aufrufe der Leipziger Hochschulen und des StuRa zur Kenntnisnahme, verbunden mit der dringenden Bitte, die beiden Aufrufe zu unterstützen.
    Alle Rektoratsmitglieder nehmen an den Gegenkundgebungen teil; selbiges erwarten wir sehr gerne von Ihnen. Die Lehrveranstaltungen sollen am 12.01.2015 ab 15.00 Uhr in den offen Raum der Stadt verlegt werden, um so unseren Studierenden die Teilhabe und Teilnahme an den „Lehrstunden für Demokratie und Vielfalt“ zu ermöglichen.
    Das Rektorat bittet nachdrücklich darum, diese Mail unverzüglich in Ihren Einrichtungen weiter zu verteilen.
    Mit freundlichen Grüßen
    Rektorat der Universität Leipzig“

    Was ist der Unterschied zu ’68?

  122. Mal unabhängig davon, wie die diese Massen zusammen bekommen haben, frage ich mich wieviele Attentate es noch braucht um zu erkennen: Toleranz kennt Grenzen. Und eine davon ist es, nicht tolerieren zu müssen, dass man im eigenen Land nicht nur Rücksicht auf Ausländer oder deren Religion nehmen muss sondern eigene Sitten dafür abstellt.
    Wie der dumme Deutsche immer brav CDU oder SPD ankreuzt, rennt er zu solchen Veranstaltungen – bis hier auch mal was passiert, dann ist das Geschrei groß!

  123. Weil ich Ihnen einen Hinweis in meiner unendlichen Güte und Geduld dargereicht habe ? Kreide gefressen? LOL

    Passen Sie lieber auf, dass Sie keine Magenmittel zu sich nehmen, die Alu enthalten – sieht auch weiß aus, schmeckt ähnlich – aber der Mensch endet mit Alzheimer, weil Alu die Neuronalen Wege und die Neuronen im Gehirn zerstört …

  124. Wahr-Sager sagt:

    @sudeki:

    „Wird das ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit Pegida?“

    Natürlich. Die bunten Hohepriester der Meinungs- und Deutungshoheit wollen sich doch nicht einfach so die Butter vom Brot nehmen lassen.

  125. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Hat eigentlich 1989 auch der Stasi-Chef Mielke an die „Bürger der DDR“ ‚appelliert‘, sie sollten doch bitte, bitte nicht zu den Montagsdemonstrationen gehen?

  126. Dr. Gunther Kümel sagt:

    GIGANTISCH!

    Die Montagsdemonstranten in Mitteldeutschland hatten ja auch den Haß des Regimes zu ertragen, und die Angriffe der militanten Staatsmacht waren nur schwer zu ertragen.

    Aber immerhin hatten die „89er“ die Unterstützung der Kirche und wußten, daß das deutsche Volk in Westdeutschland ihnen mit warmherziger Sympathie zusieht.

    Die PEGIDA-Demonstranten sehen sich nur dem Haß des Regimes gegenüber, der Häme der Medien und der Diskriminierung der „Gesellschaft“, nicht zu reden von den tätlichen Angriffen durch Antideutsche und Bereicherer.

    Sie müssen fühlen, daß die Mehrheit, die bislang schweigende Mehrheit, hinter ihnen steht.

  127. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Kant: Ursprung der Religionen

    In der Evolution des Menschen wurde eine Gehirnstruktur angelegt, die eine Art Gottesglaube vermittelt. Das haben Forscher der Neurobiologie aus vielen beobachtungen und Experimenten abgeleitet und postuliert.

    Seit der Altsteinzeit haben die Menschen irgendwelche Gotteskulte praktiziert und Religionen bzw. Gottesvorstellungen sind bei allen Völkern, Rassen, in allen Zeiten aufgetreten.

    Die spezielle Art der Gottesvorstellung ist dabei nicht apriori gegeben. Aber es läuft auf die Vorstellungen des ‚Kinderglaubens‘ hinaus: ein alter Mann mit weißem langem Bart, der irgendwo im Unerreichbaren sitzt und gütig-allgewaltig auf uns aufpaßt.

    Offenbar hat diese Vorstellungswelt einen Überlebensvorteil für den ‚Nackten Affen‘ in der Savanne dargestellt. Ebenso hat sich seit der Erfindung des Feuermachens die Zungenspitze zur am ehesten hitzetoleranten Stelle des Körpers entwickelt.

    Das scheint mir der Grund zu sein, warum in kaum einer Religion gesagt ist, was das denn sein soll, „Gott“. Eine Definition fehlt, aber die Religion gebietet Glauben.

    Selbstverständlich können große Geister über diese apriori gegebenen Vorstellungen hinausdenken, und Jesus hat das getan. Ziemlich vergeblich, denn die große Mehrheit der Christen verharrt im Kinderglauben und fühlt sich wohl dabei.

  128. Eveline sagt:

    Dr Kümel

    Unsere Zirbeldrüse, auch Lichtdrüse genannt…..

    Da steckt aber sehr viel mehr dahinter, Fakt ist, sie wird symbolisch als Kiefernzapfen durch die Kulturepochen hindurch dargestellt. Selbst in Rom….

    http://transinformation.net/die-symbolik-des-kiefernzapfens/

    Ein Organ so geheimnisvoll wie das Herz und das Blut.

  129. Anonyma (8) sagt:

    @Michail : 8. Januar 2015 um 20:08

    George W. Bush ein “Christ“, der nach 9/11 zum “Kreuzzug“ gegen Muslime aufrief?

    Kein Christ. Ein Anhänger von Okkultismus und Satanismus mit der Fassade eines Baptisten.
    Ergo: Es geht um keine “Kreuzzüge von Christen“ gegen Muslime, sondern um den Missbrauch von Religion durch bestimmte Kreise, die sich für elitär und auserwählt halten, als Vorwand, um Eroberungs-und Plünderungsfeldzüge durchzuführen. Sie hetzen jeden gegen jeden, um ihre Ziele (MACHT durch das Zusammenraffen aller REICHTÜMER DER WELT – WELTHERRSCHAFT) zu erreichen. Die Propaganda zur Begründung dieser Feldzüge wechselt über die Jahrhunderte. Es waren keine Christen (auch wenn sie sich so nannten), die mit Waffengewalt und Zwang das “Christentum“ auf der Welt verbreiteten – völlig im Widerspruch zur spirituellen Lehre und Anweisung Jesu. Ob die Rede ist von “Verbreitung des Christentums“, von “Zivilisation“ oder “Verteidigung westlicher Werte, Demokratie und Freiheit“ (Merkel), von “humanitären Kriegseinsätzen zum Schutz der Zivilbevölkerung“ – Es sind immer nur Vorwände und Kriegslügen.

  130. Dr. Gunther Kümel sagt:

    UKRAINE: „KEIN BLUT FÜR GOLD“

    Die Inszenierung eines prozionistischen Putsches in der Ukraine durch die USA hatte natürlich strategische Gründe, klar.

    Aber, warum nicht mit dem Nützlichen das Angenehme verbinden? So scheinen die Manager der FED gedacht zu haben und mobilisierten ihre ‚guten Freunde‘ im Machtapparat.
    Gerüchten zufolge soll es da einige geben.

    Jedenfalls meldete eine ukrainische Nachrichtenagentur (ISKRA), die gesamten Goldreserven des Landes
    (40 Tonnen!) seien im März 2014 in einer Nacht- und Nebel-Operation aus der Zentralbank „entfernt“, zum Flughafen gekarrt und in einer Blitzaktion in ein Flugzeug verladen worden.

    Beobachtern dieser in ‚unziemlicher Hast‘ vorgenommenen Verladung wurde von den Flughafenbehörden lediglich geraten, sich „nicht in die Geschäfte anderer Leute einzumischen“.

    Der Befehl zu dieser Aktion sei vom US-Vasallen Yasenjuk erteilt worden. Nachfragen der GATA (die unabhängige Kontrollstelle „Gold Anti-Trust Action Committee“) bei der FED blieben ohne sachliche Antwort; GATA informierte in einer breiten Aktion die Weltgemeinschaft, der „Mainstream“ blieb wieder einmal stumm.

    Allerdings wurde aus einem Telefongespräch eines hochrangigen Behördenvertreters (ISKRA) eindeutig bekannt, „die USA hätten die Goldreserven der Ukraine ‚in Obhut genommen‘ „.

    Die Aktion der FED erinnert an die ebenfalls „in Obhut genommenen“ Goldreserven Libyiens, und, übrigens, der „brd“.

    http://iskra-news.info/news/segodnja_nochju_iz_borispolja_v_ssha_strarto
    http://www.gata.org/node/13754
    http://americanfreepress.net/?p=21943
    http://www.globalresearch.ca/ukraines-gold-reserves-secretely-flown-out-and-confiscated-by-the-new-york-federal-reserve/5373446

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: