Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Multikulti-Merkel gegen PEGIDA: Elsässers Videoantwort auf Merkels Neujahrsansprache

Die Januar-Ausgabe von COMPACT-Magazin mit Schwerpunkt zu PEGIDA und Muttis Migrationspolitik

Die Neujahrsansprache der Bundeskanzlerin war der Hammer: Da war nix mehr Mutti, da war nur noch Lady Macbeth mit ihren toten Augen. Im Hintergrund die Deutschlandfahne, fast total verdeckt vom EU-Sternenbanner-Kumpen.

Ich kann mich nicht erinnern, dass jemals ein Bundeskanzler die Neujahrsansprache dazu genutzt hat, gegen friedliche Demonstrationen des eigenen Volkes zu hetzen. Niemals! Hat sie nicht mal gesagt, sie sei die Kanzlerin aller Deutschen? Jetzt zieht sie blank gegen Leute, die 1990 ihrem Amtsvorgänger zugejubelt haben…

Warum polemisieren von Angela Merkel bis Ken Jebsen alle unisono gegen PEGIDA? Was hat die Eliten so in Schreck versetzt? Sonnenklar: Die Eliten träumen von der One World ohne Grenzen, ohne Geschlechter, ohne Völker. In Dresden aber demonstrieren Menschen, die selbstbewusst sagen: „Wir sind das Volk.“ Davor zittert Merkel.

In COMPACT 1/2015 (hier bestellen)  machen wir mit mehreren Artikeln die fatale Bilanz von Merkels Migrationspolitik auf und haben auch zwei Beiträge zur Unterstützung von PEGIDA drin – unter anderem schreibt ein Dresdner Muslim pro PEGIDA in COMPACT.

Das obige Video gibt einen Überblick über COMPACT 1/2015. Im Laufe der Sendung sehen Sie auch eine Reportage der PEGIDA-Weihnachtskundgebung vom 22. Dezember, an der ich teilgenommen habe. Mit Redeauszügen, die Sie mit Sicherheit noch NIE im Mainstream gesehen oder gelesen haben… Der kleine Franzose, der da spricht, äußert sich Contra-USA und Pro-Flüchtlinge…

Die COMPACT-Videos sind kostenlos. Das Geld, das wir zu ihrer Finanzierung brauchen, kommt allein über den Verkauf des Printmagazins COMPACT wieder herein. Deshalb: Unterstützen Sie COMPACT mit einem Abo!

Einsortiert unter:Uncategorized

81 Responses

  1. Auf der Ebene des Gegeneinander bewegen sich alle im alten System… und in der Beschäftigung. Und mit Souveränität hat das nichts zu tun.

  2. Sozialistischer Patriot sagt:

    Schön das sie wieder da sind Herr Elsässer !

    Auf uns warten eine Menge Aufgaben im Jahr 2015

    Der Kampf gegen- TTIP, TISA, CETA
    – US – Agression in Osteuropa
    – Eruption der Euro-Krise (Griechenlandwahl)

    Und ganz aktuell:

    Die AfD soll von Bernd Lucke allein übernommen werden, damit der seinen Pro TTIP und Contra Russland Kurs konsequenter durchführen kann !

    Also, Widerstand an allen Fronten…

  3. Prometheus sagt:

    Damit wir demnächst nicht völlig unvorbereitet und orientierungslos dastehen, hier schon einmal Anschauungsunterricht in Sachen Zukunftsgestaltung…

  4. Leri sagt:

    Was ich bemerkenswert finde, ist das das Treiben der vermeintlichen ‚Gutmenschen-Fraktion‘ (Migranten, Homosexualität, Sexualisierung, usw.)
    in jahrhunderte, was sag ich, in jahrtausenden alten Schriften niedergelegt ist (bzw. in Prophezeiungen beschrieben). Ebenso die zumeist in die Gesellschaftsgruppen, zu findende Negierung (Gültigkeit, bis hin Existenz überhaupt) eben dieser.
    Das sich ominöse Gruppen wie ‚EKD‘ dazugesellen, ist doch zutiefst ‚ironisch-fatalistisch‘.
    Als ‚vermeintliche‘ Pfaffentochter müsste sie doch das “ Wehe, Wehe, wenn ich auf das Ende sehe“ überblicken, oder?
    Lustigerweise wird somit auch, die ‚prophezeiten‘ Konsequenzen ihres Treibens (‚Gutmenschen-Fraktion‘) gleich mit geleugnet.
    Für uns bleibt hingegen, die kulturellen Errungenschaften zu ehren und literarische ‚Hinweise‘ dahingehend wieder zu entdecken:

    “Gott sei Dank! Nun ist’s vorbei, mit der Übeltäterei!“

    (Für die ‚alles (stets besser) wissende Gutmenschen-Fraktion‘: Wilhelm Busch,1865, Max und Moritz)

  5. Pater A. Isidor sagt:

    Berichtigung: Wahrlich wahrlich ich sage Euch: Dem lausigen, verlogenen, korrupten und menschenverachtenden Berlin-Pankower Unrechts-Regime geht vermutlich der Arsch auf Grundeis? Die Leute, die mit der Parole “WIR SIND DAS VOLK” gemeint sind, die sitzen heute nach 25 Jahren genau wieder dort, wo ihre Vorgänger mit der gleichen Parole „WIR SIND DAS VOLK“ geschasst worden sind? Die STASI-KEULE Frau IM ERIKA, der Herr STASI-OFFIZIER IM LARVE, der Herr STASI-OFFIZIER IM CZERNY, der Herr STASI-ADVOKAT IMB NOTAR u.v.a.m.?
    Ist da was dran? Fragt sich verwundert Pater A. Isidor – bis in alle Ewigkeit – Amen.

  6. Leri sagt:

    Als weiteren Fingerzeig, ob es wahr ist oder nicht,
    wacht nun endlich die holde ‚Germania‘ nach dem 100-jährigen Schlaf auf.
    Wer in den vergangenen politischen Irrungen und unseligen Kriegszeiten (ab WK I), samt Werteverfall, insbesondere Korruptions-, und ehrlose Verräterkultur, keine Dornenhecke erkennt, dann weiß ich nicht.

    (Brüder Grimm, 1812, Kinder- und Hausmärchen)

  7. Frank sagt:

    Bei der Pegida Demonstration in Kassel kam auch der Friedensaktivist Viktor Seibel zu Wort. Er beteiligte sich von Anfang an, an den Montagsdemonstrationen (Friedensmahnwachen).
    Obwohl Viktor Seibel sich vom Anti-Islamismus distanziert, durfte er bei Pegida-Kassel sprechen und erntete Applaus.
    Dies zeigt das Pegida keineswegs intolerant ist, sonderen bereit ist sich konstruktiv mit anderen Meinungen auseinanderzusetzen. Die Vorraussetzung dazu ist nichts weiter als Ehrlichkeit und respektvoller Umgang miteinander.

    Wir sprechen nicht über Toleranz, wir sind tolerant. Allerdings bedeutet Toleranz für uns gegenseitiges Nehmen und Geben.
    Toleranz ist keine Einbahnstraße!

  8. Pegida für Prekäre-Protestler, Moral für manipulierende Medien-Millionäre:
    http://n0by.blogspot.de/2014/12/pegida-fur-prekare-protestler-moral-fur.html

  9. Wahr-Sager sagt:

    Ein Netzfund:

    Kommentierte Neujahrsansprache

    Da man die Neujahresansprache unserer Bundesquotendiktatorin nun wirklich nicht unkommentiert so stehen lassen kann, habe ich mal aus dem Bauch heraus………….

    „Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,
    (Übersetzung: Malocht für mich ihr unwerten Arbeitssklaven)

    2014 wird als ein Jahr in Erinnerung bleiben, das anders verlaufen ist, als wir uns das zu Silvester vor einem Jahr vorstellen konnten.

    (Kom.: Ja, die faschistische Diktatur in Deutschland hat sich noch mehr gefestigt)

    Es war das Jahr, in dem wir in Europa in lange nicht gekannter Härte erfahren haben, was es bedeutet, wenn Grundlagen unserer europäischen Friedensordnung in Frage gestellt werden – also die freie Selbstbestimmung der Völker. Genau das mutet Russland der Ukraine zu.

    (Kom.: Du hättest dich vielleicht mal besser erkundigen sollen, was dort wirklich abläuft und nicht einfach die Lügen der Propagandamedien weiterverbreiten, und die Pamphlete verlesen, die dir dein Busenfreund Obama zukommen lässt)

    Es steht völlig außer Frage, dass wir Sicherheit in Europa gemeinsam mit Russland wollen, nicht gegen Russland. Aber ebenso steht völlig außer Frage, dass Europa ein angebliches Recht eines Stärkeren, der das Völkerrecht missachtet, nicht akzeptieren kann und nicht akzeptieren wird.

    (Kom.: Wenn Europa jemanden, der das Völkerrecht permanent mißachtet, nicht akzeptieren will, dann müssen wir ab sofort jegliche Verbindung mit VSA lösen, die EU auflösen und vor allem Merkel und Gauck lebenslänglich in den Knast stecken. Denn Merkel und Gauck sind die schlimmsten Kriegstreiber gegen Russland, das übrigens keinerlei Grund dazu gegeben hat. VSA befiehlt Europa Santionen gegen Russland, um seine eigenen Exporte dorthin zu steigern. Und das weiß Volksverräterin Merkel ganz genau und spielt dabei zu unseren Lasten mit)

    Deshalb war 2014 auch das Jahr, in dem Europa genau diese Herausforderung verstanden und gemeinsam mit seinen transatlantischen Partnern angenommen hat.

    (Kom.: Genau diese transatlantischen Partner, die keine Partner, sondern kriminelle Verbrecher und immer noch Besatzer sind, die Europa aussaugen, uns in einen Krieg schicken wollen, der wieder einmal nur verbrannte Erde in Europa hinterlassen wird, das sind genau die Probleme, von denen wir uns lösen müssen, um endlich echten Frieden zu bekommen. Und natürlich von den Lobbyhörigen Politikern)

    Europa hat sich entschlossen, sich nicht spalten zu lassen, sondern stärker denn je als Einheit zu handeln, um seine Friedensordnung und seine Werte zu verteidigen. Werte, die Europas Zukunft als Ganzes und die seiner Mitgliedstaaten politisch wie im Übrigen auch wirtschaftlich tragen.

    (Kom.: Das haben die Lobbyisten im EU Parlament (denn Politiker sind das wahrlich keine mehr) ja schon sehr gut hinbekommen. Die EU ist kein demokratisch politisches Gebilde, sonder nur noch eine Diktatur, die den Konzernen und dem Weltkapital hörig ist, und die europäischen Bürger dafür hoffnungslos verrät und deren Lebensgrundlagen systematisch vernichtet)

    Diese Einheit Europas ist kein Selbstzweck, aber sie ist der Schlüssel, um die Krise in der Ukraine zu überwinden und die Stärke des Rechts durchzusetzen.

    Kom.: (Recht? Ich höre wohl nicht richtig. Gerade im Fall der Ukraine wird jegliches Recht mit Füßen getreten. Massenmord im Auftrag der NATO (MH17). Lügengeschichten über Russland und die Ostukraine verbeiten. Wahre Meldungen über die tatsächlichen Hintergründe vorsätzlich verschweigen. Hier wird KEIN Recht umgesetzt, sondern mit den kriminellsten Mitteln weiter versucht, dem kleinen atomaren Schurkenstaat VSA zu absoluter Weltmacht zu verhelfen. Auf Kosten der Menschheit)

    2014 wird auch als das Jahr in Erinnerung bleiben, in dem die schreckliche Krankheit Ebola die Menschen Westafrikas in bislang nicht gekanntem Ausmaß heimsuchte. Ich danke allen, die einen Beitrag dazu leisten, diese Krankheit, die noch lange nicht besiegt ist, einzudämmen: den Ärzten, den Pflegern, den Helfern des Deutschen Roten Kreuzes und nicht zuletzt den Soldaten, die hier wie anderswo auf der Welt ihr Leben für uns einsetzen.

    (Kom.: Eine Krankheit, auf die VSA ein Patent hat. Eine Krankheit, die immer wieder sporadisch auftrat. Wahrscheinlich immer dann, wenn VSA in Afrika einen Feldversuch unternahm, ob dieser sogenannte Virus nun endlich Pandemiefähig ist. Beim nächsten Mal klappt es bestimmt. Vielleicht auch, ohne dass das Rote Kreuz dann unter dem Vorwand der Impfung die Leute dort mit dem Virus infizieren muss. Ach ja und dann noch die Soldaten. Wenn man die nicht nur in diese Länder entsandt hat, um dort die Bodenschätze für VSA in Beschlag zu nehmen und zu bewachen und dabei unschuldige Frauen und Kinder zu ermorden)

    2014 mussten wir außerdem erleben, dass die Terrororganisation IS alle Menschen verfolgt und auf bestialische Weise ermordet, die sich ihrem Herrschaftswillen nicht unterwerfen. Diese Terrororganisation wütet ganz besonders in Syrien und im Nordirak, aber sie bedroht auch unsere Werte zu Hause. Die freie Welt stellt sich ihr entgegen. Dazu leisten auch wir Deutschen unseren Beitrag, denn das ist in unserem Interesse.

    (Kom.: Und was ist IS, vormals ISIS? Ein künstliches Konstrukt der VSA, wahrscheinlich sogar ein Ableger der Al Quaida. Ins Leben gerufen vom weltweit größten Rauschgiftschmuggler CIA. Und wer holt die Sympathisanten dieser verbrecherishcen islamischen Mörder in ungebremster Menge nach Europa und Deutschland, damit die hier in aller Ruhe ihre Morde vorbereiten können und sogar Europa unterwandern, damit der IS auch in Europa bald losschlagen kann? Solche Volksverräter mit Merkel und Gauck. Hat euch nun eigentlich Israel oder VSA den Befehl gegeben, den Hooton Plan umzusetzen?)

    Eine Folge dieser Kriege und Krisen ist, dass es weltweit so viele Flüchtlinge gibt wie noch nie seit dem Zweiten Weltkrieg. Viele sind buchstäblich dem Tod entronnen. Es ist selbstverständlich, dass wir ihnen helfen und Menschen aufnehmen, die bei uns Zuflucht suchen.

    (Kom.: Klar, Flüchtlinge. Deshalb kommen ja uach fast ausschließlich junge kräftige Männer, die ihre Familien in diesen sogenannten Krisengebieten im Stich lassen, anstatt sie zu beschützen und für sie zu kämpfen. Und warum kommen diese „Flüchtlinge“ nach Europa und werden nicht umgehend nach VSA verbracht, nach dem Verursacherprinzip? Aber dieser Verbrecher in Übersee machen ja ihre Grenzen gegen diese Zuwanderung dicht. Die wollen die Islamistenverbrecher nicht in ihrem Land haben. Aber Europa, insbesondere Deutschland kann man auf diesem Wege ja prima destabilisieren und letztendlich vernichten, wie es ja schon lange Zeit der Plan der kriminellen Eliten war und immer noch ist)

    Kürzlich erzählte mir jemand von einem Kurden, der heute Deutscher ist. Vor vielen Jahren sei er aus dem Irak geflohen – unter sehr schwierigen Bedingungen. Unter Lebensgefahr. Er habe gesagt, das Wichtigste sei für ihn in Deutschland, dass seine Kinder hier ohne Furcht aufwachsen könnten.

    (Kom.: Wenn er ein Kurde ist, dann bleibt er auch ein Kurde. Ein Pass macht noch keinen Deutschen, auch wenn es schön zu euren Hooton Plan passt. Und warum ist dieser Kurde nicht in VSA? Die haben durch ihre Wirtschaftskriege doch schließlich dafür gesorgt, dass der fliehen ?musste? )

    Das ist vielleicht das größte Kompliment, das man unserem Land machen kann: dass die Kinder Verfolgter hier ohne Furcht groß werden können.

    (Kom.: Dafür aber Furcht und Schrecken unter der einheimischen Bevölkerung verbreiten können)

    Und das war auch ein Motiv der vielen Menschen, die vor 25 Jahren in der DDR jeden Montag auf die Straße gingen. Hunderttausende demonstrierten 1989 für Demokratie und Freiheit und gegen eine Diktatur, die Kinder in Furcht aufwachsen ließ.

    Heute rufen manche montags wieder „Wir sind das Volk“. Aber tatsächlich meinen sie: Ihr gehört nicht dazu – wegen Eurer Hautfarbe oder Eurer Religion.

    (Kom.: Nein, nein, auch heute gehen wir wieder gegen eine verbrecherische Diktatur auf die Straße, die mit aller Kraft gegen ihr eigenes Volk arbeitet. WIR SIND DAS VOLK (ihr ganz bestimmt nicht), ihr Politiker seit lediglich unsere Erfüllungsgehilfen, einfache weisungsbefugte Hilfsarbeiter. Aber ihr betrügt die Chefetage, führt Sachen durch, die durch nichts genehmigt und gerechtfertigt wären und führt vieles sogar im absolut geheimen aus, so das die Chefetage eure kriminellen Tätigkeiten nicht einmal überprüfen kann. Ihr seit die nächste Diktatur, die wir wegblasen werden. Die Überfremdung, mit der ihr uns vernichten sollt, ist nur ein kleiner Teil davon)

    Deshalb sage ich allen, die auf solche Demonstrationen gehen: Folgen Sie denen nicht, die dazu aufrufen! Denn zu oft sind Vorurteile, ist Kälte, ja, sogar Hass in deren Herzen!

    (Kom.: Was ist, Merkel? Zu feige, hier die Kinder beim Namen zu nennen? HoGeSa und PEGIDA. Deren Demonstrationen setzen sich hauptsächlich aus einfachen Bürgern zusammen. Aber eine bürgerfeindliche Diktatur hat ja mit den Bürgern nicht viel am Hut, außer sie als Arbeitssklaven und Zahlmeister zu mißbrauchen. Die Überfremdung durch MEIST illegale Zuwanderer, deren übermäßige Straftaten gegen die deutsche Bevölkerung, die Islamisierung des Landes sind keine Vorurteile, sondern Tatsachen. Das ich gegen einem Zuwanderer, der meine Brüder und Schwestern aus nichtigen Anlässen tottritt und dann von der Pseudoregierung bald selbst noch als Opfer hingestellt wird, selbst nur Kälte und Hass verspüren kann, ist mehr als nur natürlich. Aber noch mehr Kälte und Hass verspüren die Menschen wohl gegen die Diktatur in Berlin)

    Und, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, welch großes Glück es ist, dass wir seit bald 25 Jahren in einem in Frieden und Freiheit geeinten Land leben können, das konnten wir trotz aller Anstrengungen und trotz aller Probleme auch unseres Alltags gerade auch in diesem Jahr spüren.

    (Kom.: Hätten wir bloss dieses geeinte Land nicht, denn dann wäre der Kelch Merkel und Gauck an uns vorübergegangen und wir hätten noch eine Demokratie)

    Wir spüren, welchen Wert es hat, wenn die Zahl der Menschen, die Arbeit haben, so hoch ist wie noch nie oder wenn wir im kommenden Jahr das erste Mal seit 46 Jahren keine neuen Schulden im Bund aufnehmen müssen und Schluss machen können mit dem Leben auf Pump.

    (Kom.: Na sicher, soviel Menschen haben Arbeit wie noch nie. Billiglöhner, die 3 Arbeitsplätze bedienen müssen, um nicht zu verhungern, Aufstocker, die von einem Vollzeitarbeitsplatz wegen Hungerlohnes nicht Leben können und zusätzlich zum Amt müssen. Und durch vorsätzliche Verfälschung der Statistiken wird dem Volk unterbaut, das wir tatsächlich 10-12 Millionen Arbeitssuchende haben. Denn wenn man das ehrlich auflisten würde, dann würde ja das Argument für die Flutung mit Ausländern sofort als Lüge entlarvt. Und ein Leben auf Pump hätte es nie geben müssen, wenn deutsche Steuergelder für eigene Belange im eigenen Land verblieben wären, anstatt sie in alle Welt zu verschenken. Teilweise sogar für fremde Rüstungsausgaben, für Waffen, die unweigerlich eines Tages gegen uns selbst gerichtet werden)

    Wir spüren, welchen Wert der Zusammenhalt in unserem Land hat. Er ist Grundlage unseres Erfolges.

    (Kom.: Der Zusammenhalt in diesem Land wächst gerade erst, durch PEGIDA, HoGeSa und die noch folgenden Organisationen. Der einzige Zusammenhalt, der bislang bestanden hat, ist der zwischen Regierung und der terroristischen faschistischen Antifa)

    Übrigens – es war auch der Zusammenhalt eines Teams, der uns beim Gewinn der Fußballweltmeisterschaft so unvergessliche Momente bescherte. Diesen Erfolg fasste ein englischer Fan wunderbar in Worte, als er sagte: „Deutschland hat eine Mannschaft.“

    (Kom.: Und Deutschland hat auch eine Diktatorin, die sich privat mit einem großen Flugzeug zu dieser Spassveranstaltung fliegen lässt und so unnötig deutsche Steuergelder aus dem Fenster wirft. Tolles Vorbild für die Leute, die sich alles vom Mund absparen müssen. Verachtenswürdig. So benimmt sich kein Staatsmann, der zu seinem Volk steht)

    Genau das war es, eine Mannschaft, die zusammenhielt, um das große Ziel zu erreichen.

    Ich drücke natürlich auch unserer Frauen-Fußballnationalmannschaft ganz fest die Daumen, wenn sie im kommenden Jahr bei ihrer WM den Titel gewinnen will.

    Es ist und bleibt der Zusammenhalt, mit dem wir auch in Zukunft die großen Herausforderungen meistern können:

    – Die digitale Revolution, die unser Leben fundamental verändert und ganz neue Möglichkeiten für Innovation und Wettbewerbsfähigkeit bietet.

    (Kom.: Was ja für Merkel, aber auch nur für Merkel absolutes Neuland ist. Unsere Wettbewerbsfähigkeit wird übrigens mit TTIP und CETA endgültig und absolut den Bach runtergehen. Wieviel hat VSA eigentlich für diesen vorsätzlichen Ausverkauf von Europa gezahlt?)

    – Die demographische Entwicklung, die nicht nur Auswirkungen auf unsere Arbeitswelt hat, sondern unser gesamtes Leben erfasst, denken wir nur an die Pflege unserer Angehörigen. – Die Zuwanderung von Menschen, die ein Gewinn für uns alle ist.

    (Kom.: Diese demographische Entwicklung ist politisch hausgemacht und auch ein Teil des Hooton Plans. Man vernichtet mit dem Genderwahn vorsätzlich das klassische Familienbild. Man sorgt vorsätzlich dafür, das der Mann als Ernährer der Familie nicht mehr genug verdient, um eine Familie zu ernähren. So kann man die Frau auch schön als billige Arbeitssklavin in die Tretmühle einbauen. So bleibt keine Zeit mehr für eine größere Familie. Aber dafür sorgen ja dann die Hartz4 Zuwanderer, indem die durch ihre 6 Kinder, die alle vom Amt leben, langsam für das Verschwinden der Deutschen sorgen. Man kann dem demografischen Wandeln mit eigenen Mitteln ohne Zuwanderer entgegenwirken, indem man die Familie wieder fördert, anstatt sie von Amts wegen abzuschaffen. Aber der Schutz der Deutschen kommt in den Politikerhirnen ja nicht vor.)

    – Den Welthandel, bei dem es darum geht, große Wettbewerbschancen zu nutzen und gleichzeitig soziale und ökologische Standards zu behaupten.

    (Kom.: Der Welthandel mag Wettbewerbschancen bieten, aber nur für das Großkapital und die Konzerne. Den Mittelstand wird es in die Gosse treten. Und der abslout Leidtragende ist wieder der Bürger als schwächstes Glied der Kette. Aber vor allem: Von Welthandel reden, aber unseren wichtigsten räumlich näheren Handelspartner Russland abkanzeln, nur weil es die marode US-Wirtschaft so will, das ist geisteskrank)

    – Den Schutz des Klimas, für den es endlich gelingen muss, neue verbindliche Vereinbarungen zu beschließen. Und im Rahmen der deutschen G7-Präsidentschaft will ich mich dafür in den nächsten Monaten mit aller Kraft einsetzen.

    (Kom.: Hahaha, Merkel und „mit aller Kraft“ für etwas einsetzen? Das wäre ja mal ganz was Neues bei diesem Fähnlein im Wind. Aber ja, auch die sehr einträglich Klimaschutzindustrie muss hofiert werden. Dann auch dort werden Milliarden mit dem schüren der Angst vor einem nicht existenten Klimawandel verdient. Es mag einen Klimawandel geben, aber den gab es schon, bevor es überhaupt Menschen gab. Verbietet lieber diese gefährlichen Experimente, das Wetter als Waffe zu mißbrauchen, dann stoppt auch euer imaginärer Klimawandel)

    Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

    (Kom.: Wenn ich von solch einem ?Menschen? als Motbürger angeredet werde, dreht sich mir der Magen um)

    auch im kommenden Jahr sollten wir gemeinsam alles daran setzen, den Zusammenhalt unseres Landes zu stärken. Er macht unsere Gesellschaft menschlich und erfolgreich.

    (Kom.: Gut, dann verbieten wir als erstes diesen unnützen Parteienklüngel (oder soll ich es lieber parteiliche Mischpoke nennen?) und regieren unser Land selbst und volksnah. Dann wird es auch was mit dem Erfolg.)

    In diesem Sinne wünsche ich von Herzen denen, die am heutigen Abend Kummer haben oder um einen lieben Menschen trauern, Trost und Beistand, und uns allen gemeinsam Kraft, Gesundheit und Gottes Segen für das neue Jahr 2015.“

    (Kom.: Mein Kummer würde umgehend verschwinden, wenn Leute wie Merkel und Gauck aus der Regierung verschwinden würden. Und das mit Gottes Segen ist doch eine Lästerung gegen Allah, dem ihr euch alle schon verschrieben habt. Von Mohamed-Anbiederern, die die Islamisierung unseres Landes mit aller Gewalt vorantreiben, das Wort Gott zu hören, ist eine Frechheit)

    ICH WÜNSCHE UNS FÜR DAS NEUE JAHR EINEN NOCH VIEL GRÖßEREN ZUSAMMENHALT DER BÜRGER GEGEN DIESE WIDERLICHE DIKTATUR IN DEUTSCHLAND IM AUFTRAG VON USA ISRAEL UND KAPITAL.

    Quelle: Quotendiktatorin Angela Münchhausen Merkel, nett kommentiert von eurem Ede

  10. gerina sagt:

    Ich freue mich auch, wieder diesen Blog lesen zu können. Alles Gute für Dich im Neuen Jahr, Jürgen und mach weiter so!
    Am kommenden Montag wird in Köln die erste KÖGIDA-Demo stattfinden. Man trifft sich auf dem Otto-Platz vor dem Deutzer Bahnhof. Die Gegendemo findet am LVR-Turm statt, der ganz in der Nähe ist,
    Ich befürchte, dass die Gegendemonstranten, so wie auch in Bonn, in einer großen Überzahl kommen werden.
    Köln ist eine Hochburg der linken Szene. Auch muss damit gerechnet weren, dass die militante Antifa aus Die Antifa wird ganz Deutschland hier her gekarrt wird.
    Aufgrunddessen stellt sich bei mir zum ersten Mal ein Unbehagen bei dem Gedanken ein, an einer Demo teilzunehmen. Gerne möchte ich mir selbst ein Bild machen können, aber mich schreckt auch die geballte Ladung der sog. „Linken“, Gutmenschen und Antifa ab.
    Auf der anderen Seite möchte ich mich auch nicht abhalten lassen, das Demonstrationsrecht in Anspruch zu nehmen und/oder mich als Bürger an Ort und Stelle zu informieren.

    Um ein „Zeichen gegen Rechts zu setzen“ wird das Licht, welches den Kölner Dom anstrahlt für zweieinhalb Stunden am Montagabend ausgeschaltet. Ich find´s unglaublich, dass sich das Kölner Erzbistum dazu hinreißen lässt….

    Meine Frage an Euch: Wer möchte an Kögida teilnehmen ? Vielleicht kann man sich zusammentun und gemeinsam dort hin gehen. Das würde mich freuen….

  11. lunaria sagt:

    Ken Jebsen, du bist nur sauer, weil deine Friedensdemos weniger gut besucht waren. Dein Interview mit Wisnewski is Quatsch. Wisnewski gibt sich elitär und distanziert. Pegida-Menschen laufen doch nicht einfach hinterher oder lassen sich rattenfängermäßig behandeln, stimmt doch nicht, Ken. Panorama Interviews stehen für gar nichts, wer wurde denn da interviewt, doch keine repräsentative Auswahl. Und guck doch mal zu deinen neuen Freunden: „Antifa“ ist auch elitär und abgehoben und auch immer deutlicher anti-russisch (recherchier mal !)….

  12. heidi heidegger sagt:

    @frank&jürgen

    eure namensalternativen für pegida sind nicht schlecht aber ich wäre für: ‚kick out the jams!muthaf***zz!‘ oder ‚brothers and sisters‘ um’s bissi volkstümlicher zu machen.

    warum sag‘ ich das? weil jürgen später über die black panthers+usa spricht und mein‘ älteren hinweis auf los angeles und die dortige spanischsprechende mehrheit ganz lakonisch ignoriert.das könnte liebesentzug bedeuten,tut’s aber nicht.🙂

  13. Leri sagt:

    @ Frank 1. Januar 2015 um 13:29

    interessant, sehr interessant.
    Wenn er (Viktor Seibel) wirklich der Einzige der Mahnwachn Kassel ist, spricht das zum einen FÜR ihn. Er lehnt Hetze gegen Minderheiten ab und das ist gut. Zum anderen zeigt das auch, wie weit die Mahnwachen ‚unterwandert‘ sind bzw. in vielen Städten sich anscheinend einige ‚Leute‘ für eine ‚Orga‘ berufen fühlten, welche mit dem mehrheitlich geteilten Geist (Pluralismus, Meinungsfreiheit) wohl charakterlich bzw. dogmatisch ungeeignet sind.
    Sehr gut läßt sich das an der Mahnwache Berlin anschaulich machen, wo Hetze gegen PEGIDA & Co. opportunistisch, aus ideologisch-dogmatischen Gründen, willkommen ist.
    Mehr noch, es wird von den bereits identifizierten-analysierten, nett ausgedrückt, bedenklich handelnden Protagonisten, selbst gehetzt, womit sie sich selbst zu gut ins Sytem (und ihren Zielen) eingliedern.
    Wie kann man deren Arbeit als ‚Systemkritiker‘, abseits der Mahnwachen jetzt noch ernst nehmen?
    Schlimmer noch, sollten sie direkt ‚vom System‘ bezahlt werden, ist wohl jede Glaubwürdig- und Wahrhaftigkeit dahin.

    Genau gegen jene (opportune) ‚Verräterkultur‘, gilt es Widerstand zu leisten – Wir sind das Volk!

    Kennzeichnend, ist nicht die kritische (ggf. ablehnende Einstellung), sondern die Art und Weise und der Ton, welchen ich gegenüber den anderen (Andersdenkenden) anschlage. Hetze, Diffamierung, Unterstellungen, Dämonisierung gebraucht man nicht, wenn man die notwendige Kritik an den ‚Dingen‘ (Pluralismus, Meinungsfreiheit) anbringt.
    Auch Steigerungsformen wie ‚offene‘ diffamierende, hetzende Briefe oder Petitionen (im kleinen: Umfragen zum Meinungsbild gegenüber einzelnen Personen usw.) alles erlebt auch und gerade 2014.

    Ich möchte das 2015 der Spruch:
    ‚Der größte Lump im ganzen Land, ist und bleibt der Denunziant!‘
    nicht zu häufig in ‚den Hinterköpfen‘ erscheint.

    An dieser Stelle, allen ein gutes, gesundes Jahr 2015 und uns allen vor allen Dingen ein erfolgreiches😉

  14. Michael sagt:

    Im Video: So Honecker mäßig? Dann erst recht!

    „Die Montagsdemonstranten werden immer mehr! Soll ich Panzer rollen lassen, oh großer Vorsitzender?“

  15. Frank sagt:

    @Leri

    Ich vermute, dass viele Menschen der Mahnwachen einfach Angst haben stigmatisiert zu werden und sich deshalb noch nicht an den Pegida-Protesten beteiligt haben. Eine große Rolle spielt dabei sicherlich die mediale Verurteilung bzw. Verunglimpfung.

    Der kleinste gemeinsame Nenner zwischen den beiden Protestbewegungen ist der Wunsch nach Soveränität und nach mehr Bürgerbeteiligung, sprich direkte Demokratie. Daher halte ich es für folgerichtig und notwendig, dass beide Gruppen ihre Vorurteile ablegen und zueinander finden. In diese Richtung müssen die Proteste gehen, wenn sie langfristig Erfolg haben möchten.

    Über die Mahnwachen in Berlin kann ich nicht objektiv urteilen, da ich diese nicht intensiv verfolgt habe und mir das Hintergrundwissen fehlt. Allerdings halte ich es für verkehrt zu pauschalisieren, es gibt sicherlich genügend Menschen, auch in Berlin, die ein neues, freies, unabhängiges und wirklich demokratisches Deutschland haben möchten. Die Sektierer sehe ich als verlängerter Arm des Staates, als Meinungssöldner. Versuchen wir aus vielen Fingern eine Faust zu bilden und durch Einigkeit zu einer starken, außerpalarmentarischen Opposition zu werden. Die Zukunft liegt in unser Hand!

  16. Prometheus sagt:

    Diese sehr politisch korrekten Zukunftsgedanken des eitlen, selbstverliebten und achso geprügelten Putin-Verstehers sollte auch nicht unerwähnt bleiben:

    Als Reaktion auf einen Brandanschlag auf eine Düsseldorfer Synagoge rief der damalige Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) zum „Aufstand der Anständigen“ auf. Im Interview mit Couragiert-Online erneuert er seinen Appell und spricht über die Pegida-Proteste.

    Couragiert-Online: Herr Schröder, Sie haben als Bundeskanzler den „Aufstand der Anständigen“ ausgerufen. Warum brennen 14 Jahre danach Flüchtlingsunterkünfte in Deutschland?

    Gerhard Schröder: Den „Aufstand der Anständigen“ habe ich als damaliger Bundeskanzler nach einem Brandanschlag auf eine Synagoge gefordert. Das war ein einschneidendes Ereignis, das uns vor Augen geführt hat, dass der Kampf gegen rechte Gewalt, Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus noch stärker in der Gesellschaft verankert werden musste.

    Als Folge haben wir zum Beispiel mit Bundesmitteln Aktionsbündnisse unterstützt, um das zivilgesellschaftliche Engagement zu stärken. Das ist und bleibt wichtig und muss weiter fortgeführt werden, denn unsere Demokratie muss immer wieder aufs Neue verteidigt werden. Dazu zählt auch, mit allen Mitteln des Rechtsstaats gegen Gewalttäter vorzugehen. Wer etwas so Unmenschliches tut, wie ein Flüchtlingsheim anzuzünden, der gehört hart bestraft.

    Welche Fehler in der deutschen Politik haben dazu geführt, dass sich die Menschen von Pegida, AfD und NPD angesprochen fühlen?

    Es hat lange gedauert, bis in Deutschland akzeptiert war, dass wir ein Zuwanderungsland sind. Nehmen Sie als Beispiel die Reform des Staatsangehörigkeitsrechts im Jahr 2000, das die Einbürgerung erleichtert hat und, vier Jahre später, das Zuwanderungsgesetz. Das wurde ja damals von CDU und CSU noch heftig bekämpft. Heute sehen sie das anders, aber dieser Sinneswandel kam sehr spät und hat sicherlich dazu beigetragen, dass es in der Gesellschaft noch viele Ängste und Widerstand gegen Zuwanderung gibt. Auf diese Ängste muss die Politik reagieren, vor allem mit Argumenten. Wir sind eine offene Gesellschaft, und sollten es auch bleiben.

    Warum fehlt vielen immer noch das Verständnis dafür?

    Das ist sicherlich auch ein Versäumnis der Politik, die zu wenig erklärt, dass Zuwanderung und Integration zwei Seiten einer Medaille sind. Zuwanderung werden wir brauchen, weil die Gesellschaft altert und sonst immer weniger Menschen in Deutschland leben. Weniger Menschen bedeutet: weniger Arbeitnehmer, weniger Wirtschaftswachstum, weniger soziale Sicherheit. Wir brauchen also Menschen, die zu uns kommen und hier leben und arbeiten wollen.

    Auf der anderen Seite sollte die Integration auch eine Verpflichtung sein für diejenigen, die zu uns kommen und vor allem die Sprache erlernen müssen. Das muss auch durch den Staat besser als bisher unterstützt werden. Es ist daher richtig, dass die Mittel hierfür im Bundeshaushalt deutlich erhöht wurden.

    Politik und Zivilgesellschaft diskutieren über Lösungen. Was muss getan werden, um die Anti-Islam-Proteste in Dresden und anderswo wieder einzufangen?

    So etwas wie der „Aufstand der Anständigen“ könnte wieder eine richtige Antwort sein. In Berlin haben damals 200 000 Menschen gegen Ausländerfeindlichkeit und Antisemitismus protestiert, und selbstverständlich sind Bundespräsident und Bundeskanzler vorne weg marschiert. So eine öffentliche Reaktion brauchen wir auch jetzt.

    Ich finde es großartig, dass so viele in Dresden und anderswo gegen diesen kruden Haufen, der sich Pegida nennt, auf die Straße gehen. Aber sie brauchen mehr Unterstützung. Das ist eine Aufgabe und Verpflichtung für diejenigen, die heute in politischer Verantwortung stehen. Die demokratischen Parteien müssen da eine klare Kante zeigen, das tun gerade die Parteien rechts der Mitte zu wenig.

    Die Proteste von Pegida und Co. richten sich nicht nur gegen den Islam, sondern auch gegen Flüchtlinge. Wie schafft man ein besseres Verständnis für deren Situation?

    Mein Eindruck ist, dass es eine große Hilfsbereitschaft in der Bevölkerung gibt. Viele sehen, dass die meisten Flüchtlinge, die heute kommen, traumatisierte Opfer von Kriegen sind. Die Politik muss an der Stelle auch ehrlicher sein: Wir werden in Europa mehr Flüchtlinge aufnehmen müssen als bisher, viel mehr. Und Deutschland natürlich auch. Noch nie seit Ende des Zweiten Weltkrieges waren so viele Menschen auf der Flucht wie heute. Rund um Europa brennt es. Da können wir nicht sagen: „Wir machen die Tür zu.“ Das geht nicht.

    http://www.couragiert-magazin.de/aktuell/interview-schroeder.html

  17. Heider sagt:

    „dass jemals ein Bundeskanzler die Neujahrsansprache dazu genutzt hat, gegen friedliche Demonstrationen des eigenen Volkes zu hetzen. (…) Hat sie nicht mal gesagt, sie sei die Kanzlerin aller Deutschen?“ (Zitat Artikel)

    Es ist imgrunde leider noch schlimmer.

    Merkel hat vermutlich ein anderes Verständnis von ‚Volk‚ und von den Leuten, die man früher einmal ‚Deutsche‚ nannte, als Sie.
    Für M. sind unterschiedslos alle, die [von Touristen abgesehen] sich derzeit in BR Deutschland aufhalten, gleich Deutsche.
    Das legt der Text ihrer Rede nahe.
    Danach spricht sie sogar die als ‚Deutsche‘ an, die selbst nach den Gesetzen der BRD ’nur‘ als Flüchtlinge [mit welchem Status auch immer] gelten dürfen. Zum Beispiel ergibt sich das aus ihrem Vergleich mit den Montagsdemonstranten von 1989, die ausnahmslos Deutsche in Deutschland waren u. mit aussereuropäischen Nichtdeutschen, die heute als Flüchtlinge massenhaft ankommen u. mit Deutschen vielfach [rechtlich, sozial] gleichgesetzt werden, unvergleichbar sind. s.a. ->
    SPIEGEL, Dokumentation: Neujahrsansprache von Angela Merkel im Wortlaut

    Aus dieser Logik heraus kann Merkel selbstverständlich nicht Deutsche tolerieren, die ein Unterscheidungsmerkmal zwischen sich u. solchen ‚Deutschen‘ sehen, die Merkel gleichfalls in die neue Gemeinschaft namens „Volk“ einbezogen sehen möchte.

    Merkels zentraler Einwand gegen PEGIDA ist zur jetzigen Zeit natürlich kein Zufall; gleichlautend hatte sich am 24.12. ja auch BRD-Präsident Gauck geäussert.
    Bei den herrschenden Eliten geht es jetzt um die Durchsetzung der Agenda der Völkervermischung, nachdem sie die nationale Unabhängigkeit der Völker mit der Gemeinschaftswährung ‚Euro‘ u. dem ESM-Pakt (der das nationale Haushaltsrecht praktisch aufhebt) ziemlich beseitigt haben.
    Es handelt sich aktuell also um die nächste Stufe der europäischen Vereinheitlichung nach NWO-Standards. Hier soll nicht nur den Deutschen, sondern allen europäischen Volksangehörigen, von Oben ganz drastisch abgewöhnt werden überhaupt noch in ethnischen Kategorien zu denken resp. sich fernerhin auf sie zu berufen.
    Das nächste Etappenziel ist die gemeineuropäische neue Einheitsbevölkerung; wenn die durchgesetzt ist, dann werden die nominell noch bestehenden innereuropäischen Staatsgrenzen auch offiziell fallen.

  18. Heider sagt:

    Nachsatz

    In Merkels Rede spielten die Montagsdemonstranten von 1989 eine Rolle, die sie posthum für die von ihr heute vertretene Agenda vereinnahmt.

    Eine der bekanntesten Vertreter war Vera Wollenweber, die heute Vera Lengsfeld heisst u. die in BR Deutschland später eine gewisse politische Karriere machte.

    Lengsfeld ist eine der wenigen [zu wenigen] Figuren aus dem Establishment, die sich der öffentlich-rechtlichen Hetze gegen PEGIDA verweigern und auch noch den Mumm haben, dafür eigene Worte zu finden.

    Ich finde sie achtbar und halte den Vorgang unbedingt für bemerkenswert. – Link u. dortigem Querverweis folgen ->

    Vera Lengsfeld widersteht Hetzkampagne gegen PEGIDA„
    https://lautschriften.wordpress.com/2014/12/25/vera-lengsfeld-widersteht-hetzkampagne-gegen-pegida/

  19. Harald Friedrich sagt:

    Ja, Herr/Frau „Prometheus“, vieles gesagt, aber in meinen Augen, gelinde gesagt, auch manches Quatsch.
    Sorry!

    Waren Sie denn bei den Treffen der PEGIDA-Anhänger in Dresden wenigstens ein einziges (!) mal dabei?
    Oder nehmen Sie Ihre „Kenntnisse“ nur aus den Massenmedien?

    Kommen Sie doch mal am 5.1. mit hin!
    Schauen/hören Sie sich diese Idioten, Verirrten, Schwachsinnigen, Islam-GEGNER, Rechtsradikalen, Mischpoke, Mitläufer, Fremdenhasser, Neonazis, Aufwiegler, …………………… einmal genau an.

    Wir können uns auch gern einmal treffen, denn – ICH fahre wieder hin!

  20. Nektar sagt:

    Großartiger Ulrich Schacht über modernes Russland, deutsche Identität und Brüsseler Katakomben

    Er bringt es auf den Punkt und beeindruckt.
    Für 2015 sicher eine Überlegung wert.

  21. Prometheus sagt:

    @ Harald Friedrich

    Ich glaube Ironie oder Sarkasmus herauszulesen liegt Ihnen irgendwie nicht. Oder wollen Sie mir die unsäglichen Aussagen vom Altkanzler unterjubeln…?

  22. Sozialistenfresser sagt:

    Sozialismus und Islam = Pest und Cholera.

  23. Leri sagt:

    Frank 1. Januar 2015 um 16:53

    Was nun rund um die Mahnwachen, PEGIDA, HoGeSa etc. aufbricht, ist das schon lange gährende
    Teil & Herrsche-Spiel und das „auf Linie“ lügen der Massenmedien. Ihre Propaganda, Verfälschungen, Hetze und auch Verschweigen.Wie das System wohl funktioniert, da hat uns nicht zuletzt U.Ulfkotte einen Einblick gegeben. Die ‚Presstituierten‘ als wichtigster Bestandteil, um unliebsame Personen ‚mundtot‘ zu machen, um ggf. die Lebensgrundlagen zu vernichten. Skandale ‚medial‘ zu bereinigen, um die Menschen zu des-informieren (Verbote einiger Inhalte?) und und und … wir sprechen hier nur von den MSM, den Leitmedien (Print, TV+Radio).

    Flankiert von einem ekelhaften Gebräu aus Spitzeln
    (aktuelle Beispiele unten), Geheimdiensttätigkeit,

    Bevölkerungssteuerungselementen
    10€ für einen Gegen-Demonstranten

    korrupte Politik
    ‚Agenda‘ umsetzen, statt Politik für’s Volk, alles für die EU, als totalitäres Modell der NWO,
    alles für egoistische Macht & Gier?

    linke Betroffenheitsindustrie
    man will ja schließlich System wichtig bleiben, aber es geht dabei eigentlich nur um die Euronen

    ‚betroffene‘ EKD
    die Kirchninstititution will wohl sagen, wir Gutmenschen sind auch noch da?

    dogmatische ‚Nie wieder Deutschland‘-Fraktion
    ach ja, unter ‚gegen rechts‘ kann man so herrlich die faschistische NWO-Agenda verstecken, nicht wahr? Wie war das noch? ‚Welt-Regierungssitz“ Jerusalem?
    Na gut, wwenn alle anderen Länder (in sich) aufgelöst sind, bleibt das ‚reine (rassistische?!)‘ Israel übrig?
    „Deswegen ist unser Credo: alle Staaten abschaffen, Deutschland zuerst, Israel zuletzt.“
    Na ein Glück haben sie über ‚die Linke‘ einen Fuß im Parlamentssaal (http://bak-shalom.de/).

    Eine Jutta Dithfurt passt da so allzu herrlich hinein.
    Das Lügen-Interview des RTL-‚Journalisten‘ brauche ich gar nicht weiter ausführen.

    https://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/2014/12/18/spitzel-aufgedeckt-anti-antifa-recherchegruppe-thomas-kuban/

    https://www.compact-online.de/anti-pegida-demondstranten-vom-staat-bezahlt/

    http://associationbellevie.blogsport.de/wir/

    http://www.freiewelt.net/nachricht/rtl-journalist-sorgt-fuer-rechte-stimmung-bei-pegida-10050460/

    Ach ja, es geht ja bei den Demonstranten um böse böse ‚Nazis‘, gegen Islam und so, hatte ich glatt vergessen.
    Lasst Euch bitte nicht ver***!
    Wir sind das Volk!

  24. heidi heidegger sagt:

    @Leri

    danke für die info/aufklärung über den saustall.manchmal ‚denk‘ ich da-gegen hilft nur die elektrische gitarre(n) einzustöpseln und den amp aufzudrehen und den scheiss wegzurocken. gell,cäp,wulf,chef!?

  25. Martin Eden sagt:

    @ heidi heidegger

    „eure namensalternativen für pegida sind nicht schlecht aber ich wäre für: ‘kick out the jams!muthaf***zz!’“

    Kenne ich, diese Melodei habe ich zu meiner Zeit als Halbstarker öfter mal im Blaupunkt-Transistorradio gehört. Stammt sie nicht aus Detroit? Bin ja ganz froh, daß die Gegend, wo ich wohne, noch nicht ganz so schmelzvertiegelt (Israel Zangwill – „melting pot“) ist wie nunmehr die Motorstadt.

    „hat sogar ‘soul’.ich meine den brummbärigen cäp(ein ‘vieh’ von einem mann/blog-persona“

    Ist das nicht diese wilde ausländische Tanzmusik aus den VSA, wie z.B. von Herrn Wicked Pickett oder dem Hansi-Braun-Quartett?

    Mit dem flotten Gassenhauer „Nachtzug“ möchte ich allen Foristen hier gleichzeitig ein gutes neues Jahr wünschen, mich ganz besonders bei dem Hausmeister bedanken für das Angebot dieses wunderbaren Forums und nicht zuletzt auch bei der Diedschähn „Heidi“ für die musikalischen Pausenschmankerl.

  26. heidi heidegger sagt:

    häh? wieso spielt der eggert auf einmal drums und nicht mehr gitarre wie sonst?scheiss-tschenderei!

  27. kaeptnbrise sagt:

    @ heidi heidegger

    „gell“

    Hat man sich zu viel des Guten angetan, folgte man über die Feiertage all den Reden der ethisch Besserdienenden, den Möntschenfreunden der Atlantikbrücke (Merkel, Gauck), bleibt einem als Bösmensch ja gar nichts anderes übrig, als unter altem Vinyl nach einem wirksamen Gegengift zu suchen.

  28. heidi heidegger sagt:

    hah! erwischt! 2:08 im obigen vid:elsässers blonde ministerin für äusserlichkeiten,err,des äusseren,die in ihrer freizeit bass spielt statt ‚fit for fun‘ oder ähnlichen scheiss zu machen,hat einen ‚dwarves‘-aufkleber(diese allseits beliebte pfadfinder-kapelle) auf ihrer lyra,äh bassgitarre.so muss dit!(würde majo sagen)

  29. heidi heidegger sagt:

    wann ist nochmal redaktionsschluss für die festschrift? 2017,gell!?

    j.e. ist mythos und legende, ein mann, dessen schönheit verstört. seine publizisten-karriere ist einzigartig und die sachsen sehen in ihm einen der bedeutendsten politiker des 21. jahrhunderts. doch wollte er wirklich kanzler werden? stets hat er das gegenteil behauptet. hinter der fassade des schüchternen lehrers aus der badischen provinz verbirgt sich ein mensch mit schwer zu fassenden seiten; er ist unbeugsam, rebellisch und unbezwingbar. sein privatleben mutet nach seiner geglückten pubertät an wie ein arztroman; es ist ein von (gelöscht) geprägtes auf und ab, das unausweichlich in

    stellaaaaaaaaaaah !! äh:wuhuuulf !! ich hab ne schreibblockade!*aaarrrgghh*

  30. teleherzog sagt:

    1.1.2015 – Ex-Mitglied des Bundestages Vera Lengsfeld >
    „Das Jahr 2014 war das Jahr, in dem sich Politiker und Medien nicht um die verfassungsmäßigen Rechte der Bürger scherten“
    http://www.freiewelt.net/der-fatale-fehler-der-kanzlerin-10050859/

  31. Anonymous sagt:

    es ist schon eigenartig , daß alle Vorredner denken , daß „unsere Kacklerin (ups) “ denkt !…. bei allem Wohlwollen gegenüber tatsächlichen Kriegsflüchtlingen stellt sich doch immer die Frage , warum niemand die deutschen Waffenexporte in genau jene Krisengebiete anprangert…denn genau hingeguckt ist D tatsächlich die Nr.1 der Waffenindustrie.

    Nebenbei Kraft und Weitsicht für sämtliche COMPACT-Macher, Euch wünsche ich ein langes Leben….

  32. heidi heidegger sagt:

    @cäp1. Januar 2015 um 20:35

    oh,fuzztones.fein,fein! rudi protrudi kickte mir die sonnenbrille von der nase,einst in der stuttgarter röhre (ein beatschuppen),weil ich 3 mal an der ‚jammerkralle‘ seiner gitarre ‚fuzzte‘. recht hat er g’habt. 2 mal lies er sich ja noch gefallen. und die melvins (geil!) und neger negersen/diedrich diederichsen (im publikum) sah ich später auch mal. so ein angeber:viertelstunde um alle zu begrüssen usw. wissen sie,cäp,das waren die spex© zeiten.(pflichtlektüre der 80er für alle im ersten lehrjahr.)

    danke+ciao

  33. teleherzog sagt:

    @lunaria
    Ken Jebsen & Wisnewski haben sich überhaupt nicht richtig über Pegida informiert gehabt, war wohl mit der sehr heissen Nadel gestrickt.. Eines der schlechtesten Interviews bei Ken und auch dieses Argument „der Organisator war bei Bild Reporter“ ist totaller Blödsinn, denn — jeder — kann bei Bild — Leserreporter — sein, dazu brauchste halt nur ein Fotohandy.. 😀 Wisnewski macht auch gute Sachen, aber von diesem Unsinn sollte er abspringen..

  34. heidi heidegger sagt:

    auch wenn’s ‚ehe‘-krach im hause heidegger bedeuten könnte: manchmal glaub‘ ich auch/sogar ich,dass die amis ‚an sich‘ spinnen.der typ im vid ist nicht ganz hasenrein m.e. und die babes in der mitten bissi dümmlich. doch dann,haha, die nette,gross-äh-gewachsene nashville pussy-bassistin,ganz rechts(jaja,sehr witzig,cäp!),ist prima,oder?

  35. heidi heidegger sagt:

    @ Martin Eden
    1. Januar 2015 um 20:26

    sind sie’s,cäp?der multiple cäp?🙂
    dachte ich mir schon,dass sie mc5 kennen.aber aus’m radio? nicht schlecht! klar sind die revoluzzer aus der motor city/detroit.handwerklich kann man denen nix vorwerfen(ausser dass sie die revolution nicht gemacht haben).saubere f# im 4.bund,oder?

  36. Eveline sagt:

    „Der Sozialismus – der alten Männer – in seinem Lauf, hält weder Ochs noch Esel auf“ …so sprach die alte DDR Riege noch im Oktober 89.

    Und 4 Wochen später…..

    Sie sagen:
    @Heider ……heraus kann Merkel selbstverständlich nicht Deutsche tolerieren, die ein Unterscheidungsmerkmal zwischen sich u. solchen ‘Deutschen’ sehen, die Merkel gleichfalls in die neue Gemeinschaft namens “Volk” einbezogen sehen möchte.

    Das System Merkel kann die eingeborenen Deutschen nicht tolerieren, da wir angeborene einklagbare Grundrechte haben.

    Wieso reagieren die Herrschaften so nervös, haben sie doch mit 9/11 den Islam selber zum Feind erklärt?

    Oder will sie, Frau Merkel, die Deutschen wieder vorbeugend für den politisch gewollten Terror in Haft nehmen?

    Oder steckt dort etwas Religiöses hinter, was uns erst in den nächsten Tage, Wochen sichtbar wird?
    Ich tippe auf Letzteres.

  37. Frank sagt:

    Leri 1. Januar 2015 um 19:40

    Vollkommen richtig! Ich denke 2015 wird ein spannendes Jahr.
    Der Staat ist nervös, dass dieser Anweisungen aus dem Ausland bekommt ist klar, So wie die UDSSR der Herr der DDR war, so ist die VSA der Befehlsgeber der BRD. Unsere Politik wird an der Wallstreet gemacht.

    Auch wenn mir einiges nicht an Pegida oder Hogesa gefällt, so habe ich doch die Hoffnung, dass diese Bewegung Fahrt aufnimmt und sich radikaler positioniert. Ich denke nicht das die Mehrheit Pro-Israel ist, Israel ist den meisten Deutschen scheißegal. Mein Feind ist nicht der Islamist oder der Ausländer, mein Feind sitzt in den Palarmenten, beim DGB, in den Kirchen und den Zentralräten. Denn nur sie sind für den Austausch unseres Volkes verantwiortlich, sie wollen Humankapital, sie wollen billige Arbeitssklaven, daher muß sich der Protest gegen sie richten und sie zum Fall bringen!

  38. Frank sagt:

    @Nektar

    Danke! Das Video gefällt mir sehr gut. Unglaublich, dass dieser Mann bei der SPD ist (war?).

  39. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    dankedanke für die lieben grüsse. wie alt sind sie eigentlich?denn das sind doch sie!,der da an den drums! abrockt mit den mc5 im ‚let it rock‘-vid.🙂

    muss ‚mich‘ selber bissi loben für das teil: soo! muss dieser standardriemen runtergesungen werden!(von dem netten leadgitarristen mit dem fliehenden kinn und der schlampigen mod-frisur;hah! so ne matte hab‘ ich immer noch,wenn auch ‚blake carrington-silbern’*seufz*). die vermeintlich einfachen stücke sind oft tricky:wenn die heidis mal hausmusik machen,moppert meine Heidi/austin gelegentlich :’drive it home,ali!‘ wenn ich manieriert rumspacke beim singen/spielen/schreiben,ähem.

    in diesem sinne: frohes neues jahr für alle in diesem wunderbaren forum. und ein xtra power chord/riff für unsern cäp.

    von den heidis

  40. kaeptnbrise sagt:

    @ heidi heidegger

    „denn das sind doch sie!,der da an den drums! abrockt“

    Nixe. Ich bin der Schauter, wenn mal musiziert wird, hänge mir dann die elektrisch verstärkte Laute um. Das F# spiele ich aber im zweiten Bund. Schlagzeug liegt mir nicht.

    „das waren die spex© zeiten.(pflichtlektüre der 80er für alle im ersten lehrjahr.)“

    Na, wenn diese Netzseite mal nicht wegen Unterwanderung so nach und nach in eine Art Retro-Spex umgewandelt wird.

  41. kaeptnbrise sagt:

    @ heidi heidegger

    „die babes in der mitten bissi dümmlich“

    Nicht gerade der ideale Typ Schwiegertochter. Und dann diese Unsitte mit dem Kaugummi. Oh, mein Go-ott! Wo die sich das bloß abgeguckt haben?

  42. Michael sagt:

    Monopolmedien (Hochfinanz) und ihre AntiFa (Bolschewisten) gegen die Völker der Welt. Lustiges Filmchen.

  43. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    russ meyer?,der sein ‚handwerk‘ als besatzer in der brd lernte? die kamera wie angeschraubt!(im mittel-und spätwerk) sie wollen sicher damit wieder die godard-fans also die heidis produziern🙂.

    ‚faster pussy cat! kill!kill!’=sein meisterwerk.da gibt’s dann allerdings nix zu moppern,stimmt!

    ‚unterwanderung..‘ ein berechtigter einwand. nun:das kann,sollte aber nicht passieren.🙂 aber als,hmmm,rasseforscher hier im forum sind sie nun mal den heidis weit voraus im diskurs,uneinholbar. sie mit ihrem steckenpferd,tsstss

  44. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    soso,ein crooner sind sie? würd‘ ich gern mal hören.stimmt schon mit dem 2.bund,wenn die ‚axe‘ auf open g gestimmt ist,äh quatsch:auf standard mit allen! saiten. ich verzichte auf die tiefe ‚e‘ (von keith richards abgekuckt) wenn ich elektrisch spiele;sonst:drop-d-tuning. beim nächsten forumstreffen (jürgens 60ter ?!) bitte ihre axt und ihre stimme mitzubringen.

  45. Leri sagt:

    @ Michael 2. Januar 2015 um 11:01

    interessanter Einblick auf das Geschehen.
    Jetzt wird mir auch verständlicher warum z.B. ein Paul Craig Roberts die Merkel „Hure Washingtons“ nennt.
    Das ‚deutsche‘ Refugees welcome, findet sich in den bekannt verdächtigen Kreisen. Wie schön ist es den Kreis um CDU bis Die Linke inkl. Anti-Fa, EKD, DGB etc. als System-Huren bezeichnen zu können.
    Alle die gegen die Freiheit und Soveränität des Einzelnen und der Gemeinschaft (Völker, Länder) arbeiten und Selbstbestimmung abschaffen.
    Man habe dies im Hinterkopf, wenn sie wiedereinmal, in der Regel auch vermummt oder maskiert, irgendwo im Pulk stehen. Das innere Gelächter kann nicht groß genug sein. Mit einem ’spöttischen Blick‘ kurz wahrnehmen, ignorieren, weitergehen, bzw. weiter Widerstand gegen das Sytem leisten.

  46. tonne45 sagt:

    Dresdener!!!!

    Sorgt Ihr wenigstens dafür, daß im Freistaat Sachsen das nicht eintritt, wovor Heinz Kühn (SPD), langjähriger Ministerpräsident von Nordrhein-Westfalen und Ausländerbeauftragter gewarnt hat:

    „ÜBERSTEIGT DER AUSLÄNDERANTEIL DIE ZEHN-PROZENT-MARKE, WIRD JEDES VOLK REBELLISCH!“

    Noch mehr Zitate zu diesem Thema findet man im Archiv
    der JUNGEN FREIHEIT unter dem Titel

    „Das große Versagen“:

    http://jungefreiheit.de/service/archiv/?www.jf-archiv.de/archiv10/201043102224.htm

    Hochaktuell wie immer die Homepage der AfD-Niedersachsen:

    PEGIDA, Genderwahnsinn, NSU-Skandal und Reinhard Mey ist auch dabei.

    Gruß vom Meer

  47. Michael sagt:

    @Leri 2. Januar 2015 um 12:37

    Die Feindpropaganda wird auch zur Kölner Dom-Abdunklung am 5. Januar 2014 erbarmungslos zuschlagen. Aktion „Licht aus für Rassisten“ werden Bürger aufgerufen während der PEGIDA-Demonstration die Innen- und Außenbeleuchtung von Gebäuden auszuschalten.

  48. Biathlet sagt:

    Sollen sie doch den Strom abschalten.
    Dann sieht man die Fackeln besser.

  49. Manfred Gutsche sagt:

    Liebe PEGIDA Demonsstranten bald wird es einen richtigen BÜRGERKRIEG dank USMERKEL geben,bzw. der ist ja schon am brennen!
    LIEBE LEUTE schützt euch richtig und nimmt die erlaubten
    Verteidigungssachen mit,sonst kann es sein das ihr nicht mehr oder das KRANKENHAUS erst nach Hause kommt.

    Diese bezahlten ANT DEUTSCHEN sind Diener dieser US-
    MERKELSIPPE:

    Meine Prognose ist wenn der III.Weltkrieg vorbei leben ja beide
    Parteien,die USA MERKELSIPPE hatte sich ja vorher schon
    abgesetzt!

    Ihr echten DEUTSCHEN werdet kaputt gemacht duch diese
    Gegendemos,ASYLANTEN,oder EUROPA – RUSSLAND KRIEG und so sieht es aus!!!
    MfG

    M.Gutsche ein deutscher Patriot – „weitermachen“!!!

  50. Manfred Gutsche sagt:

    NACHTRAG I
    Da sieht man an einem Beispiel,in der ADRIA wurde von der
    BANDITEN SCHIFFSMANSCHAFT ein ganzes Schiff mit ca.
    500 ASYLANTEN im Stich gelassen – diese „feine“ Gesellschaft
    setzte sich einfach ab!

    Da hatte anscheinend eine Schiffs Asylantin 1 HANDY und die
    telefonierte eine italienische Manschaft welche sich des Schiffs
    angenommen.

    Wenn ihr glaubt diese Asylanden bleiben in ITALIEN habt ihr
    sehr getäuscht – denn diese wie alle anderen kommen ins
    PARADIES DEUTSCHLAND, da locht schon die USMERKEL-
    SIPPE. Jetzt sind es schon etliche schwanger an Bord – diese
    armen FLÜCHTLINGE müssen ja unbedingt nach Deutschland!

    Was meint ihr wie sich die auch DORF BEVÖLKERUNGEN
    darauf freuen – wenn diese bald „abzocken“ werden!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    M.G. ein Deutscher,(REICHSBÜRGER), PATRIOT

  51. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    sind sie jetzt sauer? wegen f# (in der 5 songzeile: http://www.e-chords.com/chords/chuck-berry/let-it-rock)🙂

    ‚brother‘ wayne kramer singt wie hund. aber fred smith (ichichich) kann’s,gell!?

  52. kaeptnbrise sagt:

    @ heidi heidegger

    „im mittel-und spätwerk“

    Oh Mann. Was ich hier für Dementierungsarbeit leisten muß. Erstens bin ich nicht Martin Eden (erst Unterschichtlicher, „wildes Tier“, dann Schriftsteller), zweitens war das Frühwerk des Herrn Meyer aus den VSA freilich das beste. Diese Schwarz-Weiß-Malerei, die herrliche Sörfmusik. Geschichten aus dem Leben, wie sie sonst allenfalls noch in Entenhausen geschrieben werden.

    „rasseforscher hier im forum sind sie nun mal den heidis weit voraus im diskurs,uneinholbar. sie mit ihrem steckenpferd,tsstss“

    Ja, schön, stimmt. Bin nun einmal Biologist. Legale Dinge haben mich schon als Halbstarker nicht die Bohne interessiert. Vielleicht auch Bildungsmangel. Habe in der Schule immer heimlich die CLERASIL-Hautstift-Pickel-Photoromane unter der Bank gelesen.

    „soso,ein crooner sind sie?“

    Neien! Das Gegenteil davon: ein Schauter. Der Heißmacher, der Frontmann, der die Leute fragt, ob sie alle fäätich für den Rock’n Roll sind. Aber ich bin auch ein Frauenversteher, habe ein weiches Herz. Wenn was Blondes, Nettes (ohne Kaugummi) in der ersten Reihe sitzt, versuche ich mich manchmal tatsächlich auch mit dieser Kruhner-Nummer. Gebe dann den Presley. (Reg natürlich: Hai, Hai, Häsel oder With a gurl leik you, so Zeuchs eben).

    Genug abgetextet. Musik sagt mehr als tausend Worte. Wir sollten hier den Kulturteil weiter pflegen und lassen uns das Singen … äh … Sörfen … nicht verbieten:

  53. Heider sagt:

    Eveline,1. Januar 2015 um 23:38
    „…was uns erst in den nächsten Tage, Wochen sichtbar wird?“

    An Monate zu denken wäre besser.

    Gauck, Merkel & das polit. Establishment wirken echt überrascht od. sagen wir betroffen, deswegen auch die unreflektierten, unangemessenen Schläge nach PEGIDA & Co.

    Aber sind die eine wirklich spontane [authentisch entstandene] Bewegung? Vieles deutet darauf, dass dem nicht so ist.
    Die s. bewegte Biographie des PEGIDA-Sprechers zum Beispiel bietet den Stoff, an den ‚klassischerweise‘ die Dienste anknüpfen. Es gibt s. viele andere Zufälligkeiten, die in der Häufung keine mehr sein können; bspw. eine gewisse Unterstützung seitens bedeutender BRD-Printmedien, hier DIE WELT am 20.12.2014 mit [ausgerechnet!] Henryk M. Broder ->
    http://www.welt.de/debatte/henryk-m-broder/article135586551/Das-deutsche-Festival-des-Wahnsinns.html

    Auch mal dieses neue ‚Hogesa‘-Video mit Andreas „Kalle“ Kraul, das zur Demo am 18.01. in Essen mobilisiert, auf sich wirken lassen; ich sage nichts, aber das ist auch nicht nötig, denn Sie sind eine kluge Frau. ->

    Ich gehe von einer durchdachten, gezielten Inszenierung aus dem Ausland aus, das an die in BR Deutschland regierenden Politikvertreter adressiert ist – also aus den eigenen Kreisen sich gegen die ‚eigenen‘ Leute richtet. Was das bewirken soll, werden wir auf die Schnelle nicht ergründen.

    Zum Religionsthema [mein Steckenpferd, wie Sie wissen] komme ich andermal. Einstweilen nur so viel: eine Bewegung, die sich vordergründig an einer Religion reibt u. eine zweite positiv befördert, dient niemals irgendeinem Gemeinschafts- und Volkswohl sondern der Festigung der Herrschaft über das Volk resp. die Völker.

    Etwas ‚grundsätzliches‘ über das System, das Viele bedenkenlos unterschätzen. – Ein Bericht unter mehreren [die in der Regel heutzutage auch in ‚alternativen‘ Medien laufend untergehen], der uns freilich zeigt, mit welchen Bandagen die Lenker der Welt tatsächlich kämpfen und das auch in ihren eigenen Reihen:
    Deutsche Wirtschafts Nachrichten – 20.11.14
    USA: Top-Manager der Citi-Group tot aufgefunden

    Seit März 2013 sind 50 Banker unter unbekannten Umständen verstorben oder haben Selbstmord begangen.“ ff.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/20/usa-top-manager-der-citibank-tot-aufgefunden/

    MfG

  54. gerina sagt:

    Der Slogan der Kögida heißt: „Gegen die Islamisierung des Abendlandes und Asylmissbrauch“.
    Es haben sich 43 Verbände, Organisationen, die synagogische Gemeinde, Kirchen und Parteien zu einem Bündnis zusammengeschlossen und zur Gegendemo aufgerufen.
    Ehrlich gesagt: Mir gefällt die Vokabel der Kögida „Asylmissbrauch“ nicht. Diese Formulierung ist ungeschickt und undifferenziert gewählt und beschreibt höchstens nur das Symptom.
    Ich bin der Meinung, dass niemand ohne Not sein Land verlässt.
    Aktuell werden jetzt Roma nach Mazedonien, Serbien oder Albanien abgeschoben, weil diese zu sicheren Herkunftsländern erklärt wurden, was sie mitnichten sind.
    Für diese Volksgruppe bedeutet dies eine Katastrophe, da sie dort diskriminiert werden und keine Lebensperspektive haben. Auch müssen sie mit einer Bestrafung rechnen, da sie verbotenerweise ihr Land verlassen haben. Eine Wiederausreise ist schlicht unmöglich. Auch die Praxis der Abschiebung ist unmenschlich:
    In Viersen werden Romafamilien mit einem 40köpfigem Polizeiaufgebot und sechs Polizeihunden, zwei Notarztwagen, einem Notarzt, Beamte der Ausländerbehörde frühmorgens unangekündigt aus dem Bett geholt. Sie müssen ihre Sachen packen und werden in einen Kleinbus verfrachtet und zum Düsseldorfer Flughafen gefahren. Das gibt es nur dort und dient der Abschreckung. Die dortige örtliche Zeitung weigert sich, über diese skandalöse Abschiebepraxis zu berichten.

    Mich empört die Verlogenheit und Heuchelei des Innenministers und Merkel, die nach außen hin eine Willkommenskultur propagieren und in Tat und Wahrheit keinerlei Skrupel besitzen, Flüchtlinge wie die Roma abzuschieben bzw. durch die neuliche Gesetzgebung dazu beigetragen haben. Das berichten uns die Medien nicht.

    Trotz alledem möchte ich mir am Montagabend in Köln am Deutzer Bahnhof selbst ein Bild machen und frage Euch nochmals: Wer von Euch geht mit ??

  55. heidi heidegger sagt:

    @ cäp
    2. Januar 2015 um 22:14

    lassen sie mich ihre *handschüttel* aber nicht so fest! obwohl:bin bald mitte 50 und kenne alle? ’strassentricks=die kuhle(n)/bögen zwischen daumen/zeigefinger fest ineinander drücken und dann können sie quetschen soviel sie wollen,alter? recke!🙂

  56. heidi heidegger sagt:

    @cäp:Diese Schwarz-Weiß-Malerei

    chiascuro,ganz genau! und:warum denn so kokett bescheiden! j.london wäre evtl. stolz auf sie. immerhin schrieben sie das beste gedicht,so far,zum kern der e.politik. schätze mal,seitdem lässt uns ‚der alte‘ so einiges durchgehen (nur nicht übertreiben,gell?!).

    wer musik hört,liest auch ‚die‘ bücher und schaut ‚die‘ filme. freu‘ mich schon auf ne kurzkritik ihrer lieblingsfilme,irgendwann,hier in diesem politik&kultur-blog(früher nannte man das:analyse&kritik,hehe).

  57. Sankt Florian sagt:

    Wer ist PEGIDA? Was will PEGIDA?
    Was verschweigt die Systempresse über PEGIDA?

    Warum die Neujahrsansprache der Kanzlerin fast 30 Prozent aller Deutschen beleidigt! Warum sie Wind sähte und Sturm ernten wird!

  58. JVG sagt:

    @Heider – 51 – laut Harvey Friedman hat ein weiterer Banker das Leben ausgehaucht…

    Auch sonst sehr interessant dieses Weihnachtsinterview:

  59. heidi heidegger sagt:

    sorry, brother jurgen elsasser,

    aber ich sollte cäp noch ein‘ mitgeben(one for my baby and one juzz fo‘ da road‘): here we go !!!!!!

  60. gustaf sagt:

    hier das neuste video von Marie LePen :

    das ganze einfach als „rechts“ abzutun und deshalb nichtmal anklicken wäre wirklich schade, denn auch sie hat begriffen, dass es um unten gegen oben geht, und nicht um links oder rechts.

    dasselbe erläutert auch Holger Strom in seinem neuen video und seinem neuen buch „Bankenmafia“ :

  61. @ gerina sagt:

    Für wen oder was wollen Sie hier eigentlich Mitstreiter anwerben.
    Für die da vielleicht?

    Wenn Sie etwas für sämtliche Mühseligen und Beladenen dieser Welt tun wollen, bequemen Sie sich in deren Länder. Dort ist mehr Platz als im dichtbesiedeltsten Kern Europas. Und machen Sie das auf ihre eigenen Kosten und nicht auf Kosten anderer, die sich abrackern und noch nicht mal mehr ihre eigene Miete oder gar die Zuzahlung für die Pflege ihrer eigenen Eltern aufbringen können.
    Gehen Sie einfach in die Herkunftsländer von „Flüchtlingen“.
    http://www.netzplanet.net/nordafrika-entledigt-sich-seiner-verbrecher-und-psycho-kranken-mit-fluechtlingswelle-nach-europa/16851

    Allen Übrigen empfehle ich den Kirchenaustritt.
    http://www.kirchenaustritt.de/deutschland.htm

    Jesus ist woanders. Ich wüsste nicht, dass er sich jemals irgendwo für die Plünderung, Vertreibung oder Terrorisierung Einheimischer mittels massenhaft eingeschleppter Krimineller oder wandelnder Kampfansagen an einheimische Kulturen stark gemacht hätte, um sich auf Kosten anderer in abgehobener Selbstherrlichkeit zu suhlen. Oder gar Schlägertrupps für diesen Zweck auf Kosten anderer angeheuert hätte.
    Allenfalls hat er die Pharisäer aus den Tempeln gejagt.

  62. Eveline sagt:

    @ Heider

    Merkel und Co wollen den Bürgerkrieg. Sie und ihre Vertreter wollen Spannungen erzeugen. Sie brauchen den Krieg. Bomben auf Deutschland zu schmeißen, wie während des 2. Wk von England, USA, Rußland und Frankreich kommt heute nicht mehr gut.

    Darum auch die Masseneinwanderungen aber wenn ich mich recht erinnere, waren es die Nationalsozialisten, NSDAP, also Sozialisten, welche die SA und Hitler unterstützten.
    Warum heute so vor rechts gewarnt wird….denn auch heute werden die Schlägertrupps von den Linken mit 10 Euro die Stunde vergütet.
    Natürlich benötigen unsere Volksvertreter wütende Menschen, aber in Dresden geht es still und ruhig zu, obwohl 20 000 Menschen auf der Straße sind.
    Ich glaube das ist der Schreck von Merkel und CO.
    Die Bewegung, das Volk sind schwer zu instrumentalisieren.
    Darum muß „rechts“ jetzt ran. Nur so kann ich das Video HOGESA erklären. Es ist aber leicht „links“ anrüchig.
    Aber Systemlinge, Schauspieler oder Kabarettisten können dann ihre Gegendemos starten. (München).
    Die Springer Presse arbeitet zweigleisig. Die Schauspieler und Sänger hinterfragen sich, sie hinterfragen ihren Anteil an der Reibung nicht, werden aber so zu nützlichen Idioten.

    Ich habe davon gelesen, von den selbstgemordeten Bänkern.
    Das ist aber das System, zum Schluß bringen sie sich alle gegenseitig um.

    Ist es nun eine spontane authentische Bewegung?

    Wenn die Zeit reif ist, trägt der Birnbaum Früchte, eine Birne.
    Und allerlei Getier macht sich über die Birne her. Von Mensch bis Made.
    Das grundlegende Thema, das Aufstehen des Volkes ist nicht zu steuern.
    Das sich dann gerne viele Systemlutscher daran abarbeiten, das Volk benutzen ……ja.
    Darum immer schön in des Volkes Mitte bleiben, weder von rechts oder links aufhetzen lassen.

  63. Eveline sagt:

    @Heider

    Noch einmal zum Video.

    es ist für mich schwer einzuschätzen, was dort wirklich gesagt wird.Da hier wohl auch überwiegend Männer angesprochen werden und das alles noch im Tiefen Westen…. muß ich – als Frau – passen.

  64. Neukunde sagt:

    Die amerikanische Kanzlerin (über 600.000 Treffer bei Gugl übrigens) geht auf Distanz zu ihrem Volk und wird sich wohl demnächst in Washington eine neue Auszeichnung abholen.

    Die politische Elite hier ist der Meinung, dass die ganze Welt ein Anrecht auf Hartz IV hat, während sich die Eingeborenen in den blühenden Landschaften von einem Zeitarbeitsverhältnis zum nächsten hangeln dürfen. Und sich dann noch als Nazis beschimpfen lassen.

    Vielleicht könnte ja Compact der Frage nachgehen, ob es eine Roadmäpp der Völkervertreibung gibt… Warum behandelt eigentlich das Musterländle Israel das Thema Einwanderung so rigide?

  65. Eveline sagt:

    Ich schick noch mal

    Eveline sagt:
    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
    4. Januar 2015 um 04:23
    @ Heider

    Merkel und Co wollen den Bürgerkrieg. Sie und ihre Vertreter wollen Spannungen erzeugen. Sie brauchen den Krieg. Bomben auf Deutschland zu schmeißen, wie während des 2. Wk von England, USA, Rußland und Frankreich kommt heute nicht mehr gut.

    Darum auch die Masseneinwanderungen aber wenn ich mich recht erinnere, waren es die Nationalsozialisten, NSDAP, also Sozialisten, welche die SA und Hitler unterstützten.
    Warum heute so vor rechts gewarnt wird….denn auch heute werden die Schlägertrupps von den Linken mit 10 Euro die Stunde vergütet.
    Natürlich benötigen unsere Volksvertreter wütende Menschen, aber in Dresden geht es still und ruhig zu, obwohl 20 000 Menschen auf der Straße sind.
    Ich glaube das ist der Schreck von Merkel und CO.
    Die Bewegung, das Volk sind schwer zu instrumentalisieren.
    Darum muß “rechts” jetzt ran. Nur so kann ich das Video HOGESA erklären. Es ist aber leicht “links” anrüchig.
    Aber Systemlinge, Schauspieler oder Kabarettisten können dann ihre Gegendemos starten. (München).
    Die Springer Presse arbeitet zweigleisig. Die Schauspieler und Sänger hinterfragen sich, sie hinterfragen ihren Anteil an der Reibung nicht, werden aber so zu nützlichen Idioten.

    Ich habe davon gelesen, von den selbstgemordeten Bänkern.
    Das ist aber das System, zum Schluß bringen sie sich alle gegenseitig um.

    Ist es nun eine spontane authentische Bewegung?

    Wenn die Zeit reif ist, trägt der Birnbaum Früchte, eine Birne.
    Und allerlei Getier macht sich über die Birne her. Von Mensch bis Made.
    Das grundlegende Thema, das Aufstehen des Volkes ist nicht zu steuern.
    Das sich dann gerne viele Systemlutscher daran abarbeiten, das Volk benutzen ……ja.
    Darum immer schön in des Volkes Mitte bleiben, weder von rechts oder links aufhetzen lassen.

    Eveline sagt:
    Dein Kommentar muss noch freigeschaltet werden.
    4. Januar 2015 um 05:56
    @Heider

    Noch einmal zum Video.

    es ist für mich schwer einzuschätzen, was dort wirklich gesagt wird.Da hier wohl auch überwiegend Männer angesprochen werden und das alles noch im Tiefen Westen…. muß ich – als Frau – passen.

  66. Heider sagt:

    Eveline ,4. Januar 2015 um 04:23
    „Merkel und Co wollen den Bürgerkrieg. Sie und ihre Vertreter wollen Spannungen erzeugen. Sie brauchen den Krieg.“

    Nein. Sie versuchen alles, damit erst keine Unruhe entsteht! Darum die Meinungsgesetze, darum der ‚Kampf gegen rechts‘, darum die Bekämpfung jeder abweichenden Meinung mit überzogenen Ausdeutungen (Antisemiten, Nazis, Menschenfeinde, Rassisten), darum die Verweigerung institutionelle demokratische Reformen wie die Volksabstimmung einzuführen, darum die Schaffung von Blockmedien mit DDR-ähnlicher Einheitsmeinung usw.
    So macht man Leute mundtot!
    Aber ‚der Krug geht so lange zu Wasser bis er bricht‘.
    Dem nähern wir uns jetzt auch dank dem Internet, das eben dazu geführt hat, dass das Monopol der veröffentlichten Staatsmeinung Löcher hat wie der „Schweizer“ Käse.
    Bis es in Deutschland mal richtig kracht, muss aber noch s. viel mehr passieren, und das sehe ich derzeit nicht. Eine signifikante Mehrheit der Deutschen redet sich die Dinge noch schön u. übt Ausweichverhalten. – Es ist doch wahr, dass es d i e bundesweite Massenbewegung gegen die Asyl- u. Einwanderungspolitik gar nicht gibt.
    Ich sehe, auf keiner Seite (auch nicht in Migrantenkreisen) echte Bürgerkriegstruppen, d.h. Organisation, Stimmung u. Kampfbereitschaft, Konfrontation, Ausweglosigkeit. – ‚Bürgerkrieg‘ ist eine reine Angstmacherparole.
    Ihre Aussage über Weimarer Zeiten sehen wie ein Vergleich aus, ich habe das aber eigentlich nicht verstanden, worum es Ihnen dabei geht.

    „Natürlich benötigen unsere Volksvertreter wütende Menschen, aber in Dresden geht es still und ruhig zu, obwohl 20 000 Menschen auf der Straße sind.“

    Bei dem Punkt kommen wir uns näher.
    Ob ihrer Zukunft besorgte Demonstranten [ich gehe davon aus, dass 99+x% echt sind] verhalten sich eben als Masse erfahrungsgemäss anders – je mehr Leute ‚auf einem Haufen‘ desto grösser das Aggressionspotential. Wenn das in Dresden nicht so ist, so deutet das auf Steuerung oder anders gesagt: die Demoführung hat entsprechende Anweisung u. setzt das auch sehr geschickt gegen die Teilnehmer um.
    [Schweigemärsche u. Weihnachtslieder singen sind definitiv keine Protestform, die die Regierenden nachhaltig beeinflusst; die können sowas locker aussitzen, auch wenn 1 Million da stehen und sich nur Reden anhören u. Fahnen schwenken]

    „Darum muß “rechts” jetzt ran.“

    HoGeSa entstand als Erstes u. hat schon Monate vorher auch die ersten (kleineren) Demos veranstaltet. Als die erste Grossdemo angekündigt war u. kurz bevorstand (Köln am 26.10.), da begann PEGIDA am 20.10. Die zeitliche Abfolge kann zeigen, dass auf ein Original (Hogesa) die Fälschung oder besser: die Umdeutung von Form, Ziel und Charakter erfolgte. Im Folgenden (Hannover-Demo 15.11.) haben dann bei HoGeSa zio. Kräfte die Regie übernommen, wobei man davon ausgehen darf, dass einige Führungsleute bereits länger zionistisch beeinflusst waren. Dennoch scheinen die Dinge hier nicht rund zu laufen, Richtungsstreit, Führungsgerangel u. Spaltungstendenzen treten auf. Sehr auffällig ist, dass HoGeSa u. PEGIDA in Westdeutschland [sie arbeiten offiziell zusammen, s. Plattform Gesiwista] nicht recht vorankommen. Da mischt vermutlich der VS mit.
    Ich halte die Ursprünge von HoGeSa für authentisch, aber nicht den von PEGIDA.

    Der im Video gezeigte Andreas Kraul wirkt komplett übertrieben (der Körperkult; die simple polit. Aussage; showmässige Ansagen wie beim Volksfest/Rummel od. Rockkonzert) und letztlich abschreckend oder mind. zweifelhaft. Die Ansprache enthält zweideutige Aussagen, die man als ‚krawallbereit‘ einstufen kann. Aber nach ihrer eigenen Agenda wollen HoGeSa genau das ja nicht sondern explizit friedlich auftreten.
    Hierfür gibt es zwei mögliche Erklärungen: Die ‚Connection‘ hat hier personell auf den falschen Mann gesetzt, oder aber der Mann ist vom VS umgedreht u. arbeitet insgeheim gegen das, was er vorgibt. Fakt ist [ich kenne die Szene ein wenig], so spricht u. verhält sich kein durchschnittlicher Hool, und es gibt in den Kreisen weitaus bessere, auch medientauglichere Leute.

    „Darum immer schön in des Volkes Mitte bleiben, weder von rechts oder links aufhetzen lassen.“

    Natürlich. Alle gehören zur Mitte und in die Mitte. Dort wo das Volk ist. Auch wir sind das Volk. 8)

  67. heidi heidegger sagt:

    @ Heider
    6. Januar 2015 um 01:42:..die können sowas locker aussitzen..

    aber mrkl geht der aussitzende arsch anscheinend auf grundeis,wenn sie schon in der w.ansprache über pegida jammert.

  68. Eveline sagt:

    @Heider

    Somit würde es bedeuten, das wir uns 89 mit den Worten : “ „Keine Gewalt“ diese Disziplinierung kam aus uns, wir hatten alle Angst, ich arbeitete damals im Krankenhaus und z.B. sämtliche Blutkonserven wurden nicht mehr in den Westen verkauft sondern zurückbehalten…… die von uns unterdrückte Aggression, uns wie eine Schafherde in den Abgrund haben führen lassen.
    Da muß ich drüber Nachdenken.

    Weimarer Vergleich….. meinte ich das große Durcheinander mit links und rechts. Allgemein bedeutet Nazi rechts. Aber der Nationalsozialismus kommt aus der linken Ecke. Sozialismus bedeutet links. Heute offiziell alles böse rechts ist…..?????
    Frage eine Großmutter oder Vater wer die Bösen zu Hitlers Zeiten waren, das waren die Rechten.

    Gut der Andreas Kraul ist eine Marionette. Eine Verarsche. Sorry.

    Mit PEGIDA mag ich nicht so mitgehen. Weil die Dresdner ein so liebenswertes Volk sind, wirft dies auch – selbst wenn Sie recht haben mit Ihrer Vermutung – Eindruck und Gefühle auf die Hintertreiber zurück.
    Die Hoffnung stirbt zu Letzt.

    Wo Streit auftaucht ist immer der VS mit am Bord. Das ist halt deren Denke und Handschrift.

  69. Eveline sagt:

    @Heider

    Noch einmal zu Pegida.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Gordischer_Knoten

    Der Gordische Knoten muß durchlebt werden, er darf nicht zerschlagen werden. Und zwar im Geiste durchlebt werden.
    Alexander durchschlug den Knoten mit einem Schwert und zerschlug damit das Mysterium Mensch. (Steht jetzt nicht so bei Wiki. )

    Wir leben von den Gegensätzen.
    Also jeder „schwierige“ Klient der zu mir kommt, macht mich reifer. Nicht weil ich ihn mir hinbiege, sondern weil ich in mir Raum schaffen muß – für ihn – damit in mir eine seine Wunde heilen kann. Somit wir beide dann gestärkt aus der Konfrontation gehen können. Das geschieht aber nur, wenn das Herz offen ist.

    Wenn heute vom Verfassungsschutz gesprochen wird, die wollen auch zum Volk gehören, gehören sie ja auch,
    von der Ablehnung oder Ausgrenzung ganzer ostdeutscher Landstriche…..dieser oder jener Position, geschieht das Zerschlagen des geistigen gordischen Knotens auf der materiellen Ebene. Das macht krank. Und führt weiter in die Dunkelheit; Spaltung und Trennung.

    Genauso gehört die Aggression zu uns. Sie gehört nicht den Amis.
    Aber wir müssen uns zeigen, auch mit unserer Angst und unseren Platz einnehmen. Und den Friedenswillen offen kundtun. Jeder muß seine Entscheidung treffen, möglichst die, wo er als ein Sieger hervorgehen kann.

    Noch einmal Andreas Krauel, das ist eine Verhöhnung, das paßt wohl besser.

  70. Heider sagt:

    @ Eveline ,6. Januar 2015 um 12:15
    Ob die Demonstrationen 1989 in der DDR dann was anderes erzeugt hätten als das „wiedervereinte Deutschland“ nach dem BRD-Massstab, wenn die Demonstranten nicht so friedfertig geblieben wären, kann ich nicht sagen. Etwas thematisch Verbundenes, da Sie sich anscheinend noch sehr damit beschäftigen, wie die DDR einmal unterging ->
    bewußtTreff – 10. November 2014
    SAKUS – Vom Mythos des 9.11.1989
    Die Gruppe LSYSAKUS bereitet den Fall der Mauer vor

    Ein Essay von Ralph T. Niemeyer“

    http://www.bewusst-treff.org/lysakus-vom-mythos-des-9-11-1989/

    Die geschichtliche Tendenz [so möchte ich es mal nennen] namentlich in Deutschland u. Europa zeigt, dass revolutionäre Volksbewegungen regelmässig nicht der Motor der Veränderung od. des Umbruchs sind; dieses kam fast immer aus den herrschenden Kreisen selbst.

    Bei Internetschreibern auf ‚alternativen‘ Plattformen besteht eine romantische Vorstellung vom Volk als revolutionärem Subjekt, die sich aus versch. Vorbildern speist [teils ‚linke‘, ‚rechte‘] und teils auf Erziehung zu Demokraten beruht, was mit Schlagwörtern wie „Volksherrschaft“ u. abgeleitet: ‚politisches Mitspracherecht‘ oder „Engagement“ verbunden ist. Das Bild, das leider auch Nationalisten vom Volk an sich d.h. mit Masse haben, ist weitgehend lebensfremd. Völker leben nunmal nicht für politische Bewegung, u. sie sind selten im Aufruhr. Sie sind eine Versammlung von Existenzen, deren grundlegender Zweck die Reproduktion ist: dem dient die Ernährung, der Bau u. Erhalt von Unterkünften, die Sorge um die Familie, alle Arbeit u. Mühen. Und genau danach leben die allermeisten Deutschen. Deshalb sind Einzelne heute auch so schnell enttäuscht, wenn die jeweilige polit. Hoffnung nicht zugetroffen ist. Sie spielen dauernd neue Szenarien durch u. suchen die Schuld, weshalb der Durchbruch nicht gelingt, bei sich u. allen möglichen Umständen.

    Ich sehe das Ende des Systems – warum, wie u. durch wen auch immer – noch lange nicht „kommen“, zumal es mind. in einigen anderen Ländern Europas gleichgerichtete Bestrebungen geben müsste, die sich gegenseitig stützen bzw. absichern.

  71. Heider sagt:

    Eine kleine ‚VT‘ habe ich doch noch anzubieten.
    Ich hatte geschrieben, [das Konzept] ‚Pegida‘ käme aus dem Ausland, es solle Merkel unter Druck setzen. Näheres zum Zweck nannte ich nicht.

    Man kann das Ereignis vielleicht etwas tiefer u. weniger dramatisch ansetzen:
    ‚Pegida‘ könnte ein Mobilisierungsprojekt für die Gründung einer neuen Partei od. für den Zusammenschluss schon bestehender Parteien sein, also die Initialzündung einer Sammlungsbewegung darstellen. – Eine sog. rechtspopulistische Partei mit gewissen Erfolgschancen, wie wir sie schon in den wichtigsten Ländern Europas sehen. ->
    s. Graphik des SPIEGEL.

    Jene Parteien stehen mehrheitlich unter Kuratel der „Israel-Connection“. Nur in BR Deutschland war es bisher bei einigen Versuchen [erst bei der NPD, dann bei der – inzwischen mit der NPD verschmolzenen – DVU sowie bei PRO, Reps u. DIE FREIHEIT] geblieben. Nur hier gibt es keine Partei, die bestimmte Wähler repräsentiert u. eine allgemein „rechte“ Volksstimmung kanalisiert u. d.h. weitgehend unschädlich macht.
    Ich halte es für keinen Zufall, dass sowohl bei HoGeSa als auch bei PEGIDA Redner u. Organisatoren auftreten, die pro-zionistischen Parteien wie PRO Köln u. DIE FREIHEIT angehören. Beide haben sich in der Vergangenheit gleichermassen um die Gunst ihrer israel. Freunde bemüht, wobei FREIHEIT bes. gute Beziehungen zu Wilders(NL) unterhielt u. eine bes. unterwürfige Haltung zeigte. Des weiteren gibt es gegenwärtig gerade zwischen diesen beiden Kleinparteien eine Rivalität um Einfluss in den PEGIDA-Ablegern in Köln/Bonn/Düsseldorf, Kassel u. Würzburg. Bei Bedarf bitte eigenständig weiter recherchieren, hier nur dies ->
    http://zuerst.de/2015/01/03/pegida-streit-duesseldorfer-demo-organisator-schmeisst-wegen-personal-zwist-hin/

    Sollte ich recht behalten, so gehen die Demonstrationen noch eine Zeitlang weiter u. münden dann in eine bundesweite Sammlungsbewegung für eine rechtspopulistische Partei nach dem Muster von FPÖ, Schwedendemokraten, Vlaams Belang u.a. Aufgrund der sog. besonderen deutschen Geschichte rechnete ich eher mit einer sehr weichen ‚rechtspopulistischen‘ Version. Das Auftreten u. der Forderungskatalog der PEGIDA deuten gut die Richtung an.
    Ich mochte das hier nur ‚zu Protokoll‘ geben.

  72. Anonyma sagt:

    @Heider sagt: 6. Januar 2015 um 23:04

    SEHR WICHTIGER HINWEIS!!!!

  73. Eveline sagt:

    @Heider

    Zu ….Die Gruppe Lsysakos bereitet den Mauerfall vor.

    Warum das Volk bisher immer verlor.

    Kurt Sieber sagt:
    Uns ist die göttliche Lebensweise verloren gegangen. Von der ägyptischen Hochblüte bis heute sind Avatare zu uns Menschen gekommen, als Lehrer.
    Auch Mohamed wurde gesandt, da die Völker des Orients Rom nicht mehr verstanden, um die Schrift neu auszugießen….aber auch seine Schrift ist von den Bösen missbraucht worden.

    Während die Völker, die Familien keine Ordnung mehr haben, hat die NWO Ordnung, die sind straff organisiert, wer nicht gehorcht, Kopf ab – es ist nur keine göttliche Ordnung.

    Über alle Geschichtsabschnitte hat die Priesterschaft versagt. Sie wären es gewesen, das Volk zu lehren, die Erinnerung an unsere göttliche Ordnung wachzuhalten.
    Und sie vorzuleben!!!!!

    So ist Jesus gekommen, …. sein Ziel, Komme ohne Priesterschaft aus, dafür hat er uns einen Engel mitgegeben, die leise Stimme, die natürlich nicht gegen ein Smartphone oder ä. andonnern kann.

    „Das Böse ist immer und überall“ – aber wenn wir unseren Platz einnehmen, uns immer mehr in die göttliche Ordnung reinbegeben…… und den Bösen, NWO, keinen Platz mehr geben…..

    Ab 37 min erzählt Kurt Sieber, was tatsächlich in der Übergangshalle (Tod) geschieht, bitte alle vom Verfassungsschutz diese Stelle ganz laut aufdrehen.
    Gott ist auch ihr wahrer Auftraggeber und nicht Frau Merkel oder wie die Bösen alle heißen…..

    Es sind noch 6 weitere Interview von Kurt Sieber im Netz, alle äußerst hörenswert. Für Kinder auch sehr geeignet.

    Liebe Grüße

  74. Michail sagt:

    Mord ist Mord, ob aus religiösen Motiven, politischen Motiven, oder gierigen wirtschaftlichen Motiven.
    Seit 11.09.2001 werden 1,2 Milliarden Muslime deskriminiert und wegen Ihrer Religion verfolgt und man beraubt sie ihrer Ressourcen.
    George W Busch sprach bei seinem Völkermord im Irak ” es gehe hier um einen Kreuzzug”!
    500.000 Muslime wurden von Christen beim zweiten Irak-Krieg ermordet. Hunderttausende werden noch folgen aufgrund des Einsatzes von Uran-Munition und verseuchter Gebiete. Kriegsverbrechen begangen von Christen!
    In den letzen 200 Jahren haben Christen weltweit 500.000.000 Menschen ermordet, die Umwelt nachhaltig zerstört und die Natur mit Atommüll und widerlichen Waffen vergiftet.
    In den letzten 200 Jahren hat kein islamischer Staat einen chrstlichen Staat angegeriffen, aber Herr Elsässer hat vor der Islamisierung des Abenlandes Angst und ruft zur Unterstützung der Pegida auf.
    P.S.:
    Waren es eigentlich Muslime die in Nordamerika fast alle Indianer ausgerottet haben, oder Christen?
    Waren es Muslime die in Südamerika die Indios fast ausgerottet haben, oder waren es Christen?
    Waren es Muslime, die in Australien die Aborigines fast ausgerottet haben, oder waren es Christen?

    Die Ausführungen auf diesem Link sind auch sehr interessant und lesenswert:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2015/01/frankreich-wer-wind-sat-wird-sturm.html

    LASST EUCH NICHT FÜR DUMM VERKAUFEN UND VON KEINER HASSERFÜLLTEN SEITE VEREINNAHMEN.
    1 FINGER ZEIGT AUF DIE ANDEREN; ABER 3
    AUF EINEN SELBST!

  75. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Michail: „Indianer, Palästinenser und Deutsche“

    Sie haben schon ganz recht!
    „Der Westen“ bekämpft aus Macht- und Geldgier die islamische Welt. Allerdings auch uns Deutsche und den Rest der Welt. Und der Hinweis auf die Kriegsverbrechen durch Einsatz von Uranwaffen in den angeblich „humanitären Kriegen“ ist ein beispielloses Verbrechen gegen die Menschheit.

    Aber es ist nicht ein Problem der Religion (Christen oder Mohammedaner), Kriege und massenverbrechen sind von Menschen jeder Religion bekannt.

    Der „Globalismus“ bedient sich heute wieder der Methode der „FREMDEN SIEDLER“, um schließlich alle gemeinsam ausbeuten zu können.

    Es waren fremde Siedler, die in N-Amerika die Indianer ausgerottet haben, und in Australien haben die „sportiven“ Engländer die Tasmanier von den Bäumen geschossen wie Jagdwild: die Engländer waren dort die fremden Siedler!
    Das schreinede Unrecht in Palästina wird durch die Einschleusung fremder Siedler verursacht.

    Und PEGIDA wehrt sich nicht in erster Linie gegen „Islamisierung“, also die Landnahme der Mohammedaner in Europa, erst recht nicht gegen den Islam. Den meisten Menschen ist es völlig egal, zu welchem Gott der Nachbar betet.

    PEGIDA steht auf, um gegen die massenhafte Einschleusung von FREMDEN SIEDLERN zu protestieren. Ihre Religion ist ihnen egal.

    Die Freunde des Islam sollten erkennen, daß ihre forcierte Ansiedlung sie zu instrumentalisierten Opfern des Globalismus macht. Die Deutschen sollten dafür sorgen, daß die Muslime in ihren eigenen Ländern in Frieden und Wohlfahrt leben können. Wir sollten GEMEINSAM den „Westen“, den Globalismus, die Kriegstreiber und die Kapitalisten bekämpfen!

  76. Dr. Gunther Kümel sagt:

    GEHIRNFORSCHUNG:

    WIESO SIND NICHT ALLE BEI PEGIDA?
    Die Lage Europas ist doch katrastrophal genug?

    Quelle: Weisse-Rose.NET

    Forscher in London haben durch Messungen der Gehirnaktivität und detaillierte Überprüfungen belegen können, daß wir uns die Informationen gezielt aussuchen, die wir hören wollen. Negative Informationen über die Zukunft haben kaum Einfluß auf uns.

    Gehirnforscher nennen dies „unrealistischen Optimismus“, bei der Mehrheit der Bevölkerung werden essentielle Teile des Gehirns einfach heruntergefahren, wenn sie mit der Wahrheit konfrontiert werden.

    Wenn Sie Ihre Mitmenschen wieder einmal auf reale und besorgniserregende Sachverhalte aufmerksam machen wollen, während diese sich nicht darum zu scheren scheinen, das von Ihnen Gesagte als Schwarzmalerei beiseite wischen und sich stattdessen „unterhaltsameren“ Dingen zuwenden – Seien Sie beruhigt, das hat nichts mit Ihnen zu tun!

  77. Einer von vielen sagt:

    Das Gejammer der Pegiden und den AFD Anhängegern ist doch lächerlich. Das Volk seid ihr auch nicht. Wir haben 70 Jahre Frieden und wir leben in Europa wie die Made im Speck. Erkennt das endlich und hört auf zu weinen ihr bedauernswerte Minderheit.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2015
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: