Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

PEGIDA: Morgen singen 20.000 Menschen Weihnachtslieder

Wir Sachsen, wir sein helle!Die Sachsen, die sind helle! Die Hetze gegen PEGIDA ist gescheitert!

Das Establishment tobt: Alle Parteien (außer AfD), alle Mainstream-Medien, alle Kirchen, Unis, Islamische Gemeinde, Zentralrat der Juden trommeln seit drei, vier Wochen gegen PEGIDA. Es nützt nichts: Die Dresdner geben nicht klein bei. PEGIDA wächst, die Gegendemonstrationen werden kleiner… Jetzt der Super-GAU der offiziellen Propaganda: Ein RTL-Reporter hat sich als Demonstrant verkleidet und rassistische Parolen von sich gegeben, um PEGIDA zu diskreditieren… Aber der Schwindel ist aufgeflogen.

Morgen wird es besinnlich zugehen bei PEGIDA: Auf der Kundgebung sollen Weihnachtslieder gesungen werden. Ich bin ein bissel stolz, dass ich diesen Vorschlag schon am 9. Dezember gemacht habe, hier auf diesem blog.

Aber ich bin auch sicher, dass die PEGIDA-Leute ganz ohne mich da drauf gekommen sind. Das Abendland verteidigen – wie könnte man das schöner und ergreifender machen als durch das gemeinsame Singen seiner schönsten Melodien? Und welcher Gegendemonstrant würde es wagen, eine solche Manifestation des Friedens zu stören?

(Foto: Maiwald; dritte von links)

Einsortiert unter:Uncategorized

89 Responses

  1. Anonymous sagt:


    Der schwarze Kanal hat pegida recht.

  2. Körni sagt:

    Elsässer verzettele dich nicht, Du weißt genau, dass auch Pegida nach hinten los gehen kann, wie Du es nicht gewollt hättest! Nur eins ist richtig: Die Schweine haben das alles so gewollt und tuen so, als wären sie völlig ohne Schuld.

  3. Darf man das denn in Deutschland, ohne den Segen der Amtskirchen?

  4. Leri sagt:

    lasst allen Deutschen endlich aufwachen:

    Doch noch ist es nicht zu spät. Auch wenn es eins vor zwölf ist, so gibt es noch Mittel und Wege bzw. zukunftsweisende Lösungen, um uns aus diesem großen Schlamassel unserer Menschheitsgeschichte wieder zu befreien. Vor allem Deutschland kommt dabei eine besonders wichtige Rolle in der Weltengemeinschaft zu. Ja, jeder einzelne von uns kann sich befreien! Es gibt in der Tat noch Hoffnung für eine wahre (R)evolution…“

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/daniel-prinz/wie-der-vatikan-die-weltherrschaft-an-sich-reisst-und-die-menschheit-versklavt.html

    Mit Wahrhaftigkeit das Schwert geleitet in die Götterdämmerung.

  5. Wellenstrom sagt:

    Zitat J. Elsässer:
    „Ein RTL-Reporter hat sich als Demonstrant verkleidet und rassistische Parolen von sich gegeben, um PEGIDA zu diskreditieren… Aber der Schwindel ist aufgeflogen.“

    Aufgeflogen – oder ist hier nicht doch kalkuliert in Szene gesetzt, inszeniert, und ein Treppchen zu PEGIDA gebaut worden? Wieviel von dem Schwindel der Leitmedien fliegt denn ansonsten in der Tagespresse auf? Allein am Beispiel Ukrainekonflikt, Russland Bashing etc. ist von den unabhängigen Medien und unabhängigen Beobachtern so viel medialer Schwindel aufgedeckt worden, welcher aber niemals von den Leitmedien zugegeben wurde (siehe allein die unglaublichen Geschichten des Lügenbaron Udo von Lielischkieshausen).
    Und hier bei so’ner, Pardon, „Pipiaffäre“ berichten gleich alle darüber:

    ZEIT
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2014-12/pegida-rtl-reporter-ndr

    SPIEGEL
    http://www.spiegel.de/kultur/gesellschaft/rtl-bei-pegida-demo-stimmungsmache-fuer-ein-paar-zitate-a-1009755.html

    SZ:
    http://www.sueddeutsche.de/medien/beitrag-der-ndr-sendung-panorama-pegida-demonstrant-entpuppt-sich-als-rtl-reporter-1.2276638

    Tagesspiegel:
    http://www.tagesspiegel.de/medien/panorama-interview-bei-pegida-umzug-demonstrant-war-rtl-reporter/11148544.html

    Stern:
    http://www.stern.de/panorama/rtl-reporter-gibt-sich-als-pediga-demonstrant-aus-2161539.html

    usw. usf.

    Sehr merkwürdig! Eine saubere und unabhängie Recherche im PEGIDA-Umfeld täte not.

    Hier bin ich näher bei Wisnewski (siehe Interview mit Ken Jebsen) als bei Elsässer. Der Fisch stinkt vom Kopfe her. Das Problem sind hier nicht die Mitläufer, die sich, aus welcher Motivation auch immer, Luft schaffen wollen gegen Überfremdung, gefühlter Islamisierung etc. Aber die steuernden Elemente in der Bewegung wollen den Keil immer tiefer in die Bevölkerung treiben und spalten.
    Nochmal: Der Islam ist ein Hauptfeind der NWO.
    Die NWO lässt sich in einer fundamental islamischen Gesellschaft, Gemeinschaft NICHT durchsetzen (Beispiele: Gender Mainstreaming, totale Entkopplung der Finanzwirtschaft von der Realwirtschaft, weitere Stärkung des Zionismus usw.). Der Islam ist stark und er soll gebrochen werden.

    Mit PEGIDA werden die Leute mit Wut im Bauch gezielt umgeleitet und manipuliert, damit sie die wahren Gegner aus den Augen verlieren.
    Es mag sich unangenehm anhören, aber es ist so… es gibt derzeit vielleicht nur 3 ernstzunehmende Korrektive im Kampf gegen die NWO:
    1. moderne Ausprägungen des Panslawismus
    2. der chinesische Weg (im Bündnis mit Iran und Russland)
    3. der Islam, der sich nicht von NWO Propaganda und Dollar einlullen und kaufen lässt (fernab des saudischen Weges).

    Ich gebe zu bedenken: es sind doch größtenteils islamische Staaten, die bisher die Kraft fanden, sich vom US-Imperium zu befreien (bestes Beispiel:Iran). Die Europäer folgen dem „großen Bruder“ doch widerstandslos und blindlings ins Verderben.
    Den Islam muss man ja nicht mögen (ich bin generell kein Freund von Religionen), aber man sieht hier auch das Potential für Widerstand, Traditions- und Kulturbewusstsein. In vielen Punkten gilt es, dieses Bewusstsein auch in Europa (wieder) zu erwecken. Einige Standpunkte könnten wir da durchaus übernehmen – auch als Christen oder Atheisten. Die Gesellschaft hierzulande sollte Ehrbegriffe, Moral, Anstand vor kapitalistischen Werten begreifen. Erst dann – und nur dann – ist der Systemchange möglich. Letztendlich stecken alle Werte dafür in jeder Religion – aber auch in philosophischen Schriften – um einen progressiven Wandel in Richtung klassenloser Gesellschaft voranzutreiben. Und der Islam gehört definitiv dazu.
    Das Migrantenproblem ist kein Religionsproblem. Das ist zu kurz gesprungen. 50 Jahre falsche Migrationspolitik lassen sich nicht mit Forderungen von PEGIDA und Konsorten rückgängig machen. Die Wurzeln des Übels (Migrantenkriminalität, Sozialmissbrauch etc.) liegen tiefer. Diese Verursacher hätten auch in der islamischen Gesellschaft Probleme. Sie handeln nicht aus rein religiösen Überzeugungen, sondern es sind viele Wirkungskräfte, die in diesem Land auf sie einwirken (auch innerhalb ihrer Familien – aber nicht nur). Jahrzehntelange Ghettoisierung schafft diese Probleme. Entwurzelte, bildungsarme Menschen kamen in ein Land ohne wirkliche nationale Identität. Integrieren wollte ja auch niemand über Jahrzehnte.
    Wie bitteschön, sollen diese Menschen da Identifikationspunkte finden. Aber dennoch – viele Muslime haben es ja geschafft, „deutsch“ zu denken, deutsche Perspektiven einzunehmen und integrierter Bestandteil dieser Nation zu sein. Und das – obwohl der deutsche Michel es ursprünglich gar nicht wollte. Jetzt besteht die Chance, ein gemeinsames Deutschland zu schaffen und die zum Teufel zu jagen, die dahingehören. Und in diesem Deutschland muss Platz für Kirche und Moschee sein.

    So, jetzt bin ich wieder entspannt.😉

  6. Sehr schön! Für mich ein wichtiger Beitrag, den die Menschen, die PEGIDA als Plattform nutzen und auf die Straße gehen, damit bringen. Wichtiger, als vieles Andere.
    Ich singe zur Weihenacht und Wiederkehr des Lichtes sicherlich andere Lieder, aber es ist ein schöner Gedanke, wenn Menschenaus dem Abendland einer Geschichte gedenken, die mit Verfolgung und Flucht, mit Rassedünkel und Erlesenheitswahn, Leid und Qualen, Not und Schuld, – die aber auch mit Liebe und Hoffnung, Erlösung und Wiederkehr, Hilfe und Nähe zu tun hat, und sie dort stattfinden läßt, wo auch heute die Not die Menschen bedrängt, ihre Heimat zu fliehen. Christen, Muslime und andere.
    In einer Region, in der religiöser Aberwitz – Mond, Kreuz & von den Anderen ganz zu schweigen – seit Jahrtausenden tobt, und jeder seinen Gott bemüht, ihm doch das endgültige Recht zu bescheiden irgendwie – jeder auf seine menschliche, allzu menschliche und dabei volständig beknackte Weise – das richtige Wort zu führen. Und mit dem Wort das Schwert.
    Wie schön wäre es, wenn – ex septentrione lux – wir endlich mal nicht immer das orientalische Öl, das wir stahlen, zum Teil in die Feuer dort, wo wir’s nahmen, gössen und damit die Verrückten dort, mit unseren Verrücktheiten noch verrückter machten.
    Geht uns endlich dieses Licht auf, dann fegen wir zu gleich wohl auch bei uns diese Zustände hinweg, die sich durch das aneinanderhauen unserer Köppe perpetuierend stabilisieren.
    Aber – kleiner Tipp am Rande: Das geht am besten, wenn sich die Verdammten dieser Erde fraternisieren: Den wahren Feind benennen und angehen. Dabei kann man im übrigen auch viel mehr Ehre einlegen.

  7. Leri sagt:

    Vor allem wäre das ein wichtiges starkes Zeichen an die Welt, das die Zugehörigkeit zu den ‚falschen, heuchelnden‘ Kirchenorganisationen in Deutschland niedrig ist, es jedoch aber umso mehr als ein Zeichen verstanden werden kann, das das ‚Feuer der ‚Wahrhaftigkeit‘ noch ins uns brennt.

  8. Wahr-Sager sagt:

    Und bitte DEUTSCHE Weihnachtslieder singen!

  9. Bulldozer sagt:

    Die Afd ist kontrollierte Opposition, mit dem Auftrag Gegner der Diktatur hinter sich zu bringen, zu täuschen und ins Leere laufen zu lassen.

    Sehen wir uns die Agenten im Afd Bundesvorstand an:

    Alexander Gauland (Zionist)
    war jahrelang Führungsmitglied der CDU und war
    Herausgeber der Märkischen Allgemeinen (etablierter zionistischer Mainstream)

    Konrad Adam (Zionist)
    bis 2007 Feuilletonredakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung (FAZ) sowie Chefkorrespondent und Kolumnist der Welt in Berlin.(etablierter zionistischer Mainstream)

    Hans-Olaf Henkel (Banker Zuarbeiter)
    Von 2006 bis 2013 beriet Hans-Olaf Henkel die Bank of America als „Senior Advisor“ für den deutschsprachigen Raum, um ihre Marktposition im Investment Banking auszubauen.

    Bernd Lucke (Banker Zuarbeiter) hat VWL gelehrt und seinen Studenten das Entscheidende verschwiegen, nämlich dass die Weltfinanzmärkte von einem Netzwerk jüdischer Banker kontrolliert werden.

    Ein weiterer Beleg ist das Abstimmungsverhalten von vier AfD-Abgeordneten im Europaparlament, die im Juli für eine russlandkritische Resolution gestimmt hatten. Darin wurde der Europäische Rat aufgefordert, weitere Sanktionen gegen Russland zu verhängen.
    Dies war ein klarer Verstoß gegen den Parteitagsbeschluss, in dem die Afd versprochen hat gegen jegliche Sanktionen zu sein. Kurz nach der Wahl haben sie ihre Wähler betrogen!

    Der Afd wurde kurz nach Ihrer Gründung viel Beachtung von den etablierten Medien geschenkt. So wurden Wähler und Anhänger generiert. Auch wenn die Beiträge in den Zeitungen kritisch klingen, wurde die Partei mit der Aufmerksamkeit nach oben katapultiert. Dies zeigt, die Afd ist, genau wie die etablierten Zeitungen, Zuarbeiter der jüdischen Diktatur und keine reale Opposition.

  10. Wahr-Sager sagt:

    Zwei Vollpfosten (Jan Böhmermann und Olli Schulz) gegen PEGIDA:

    Die Nazi-Keule ist natürlich mit dabei.

  11. Dr. Ali-Muhammad H. sagt:

    Dr. Ali-Muhammad

    Das Abendland verteidigen – wieso keine Transparente „Weihnachten – nicht X-mas!“? Das Weihnachtsfest befreien – von Kitsch, Kommerz u. Amerikanisierung! Was wissen Kinder u. Jugendliche in Deutschland überhaupt noch über die Bedeutung der religiösen Feste? Da gibt es erschreckende Umfragen! Sind daran auch die Muslime schuld? So wie an der niedrigen Geburtenrate der deutschen Bevölkerung? Ist es nicht der westliche Lebensstil? Ohne den Islam würde doch wohl heute kaum noch über Religion oder gar religiöse Renaissance im Abendland diskutiert werden. Religion war doch „out“, man rühmte sich der „säkularen Gesellschaft“, auf Religion glaubte (u. glaubt!)
    man doch (in der gewaltigen Mehrheit) getrost verzichten zu können. Und dann versteht man nicht, dass die Familie ein Auslaufmodell ist, Vereinzelung um sich greift, keiner mehr Kinder will usw. Sind die Muslime dafür verantwortlich? Wenn die deutsche Gesellschaft gesund wäre, bräuchte sie doch keine Angst vor Islamisierung zu haben. Aber wieso treten denn jedes Jahr in Deutschland ca. 300000 Menschen aus der evangelischen Kirche u. etwa 200000 aus der katholischen aus? Ist der Islam daran schuld? In Sachsen sind die Christen wohl auch inzwischen eine Splittergruppe – Muslime gibts hier unter 0,1%. Ich hoffe, die hellen Sachsen begreifen, dass von unter 0,1 % – und noch dazu kein monolither Block – keine Gefahr für sie ausgeht.
    Im Übrigen möchte ich alle wirklich gläubigen Christen zur Feier der Geburt des (auch von uns verehrten) Messias Jesus beglückwünschen.

  12. Rudolf Steinmetz sagt:

    „Das Abendland verteidigen – wie könnte man das schöner und ergreifender machen als durch das gemeinsame Singen seiner schönsten Melodien?“ Weihnachtslieder mögen zwar erbaulich klingen, und auch an die Kindheit erinnern, aber jeder aufgeklärte Mensch müsste die Lüge dahinter blicken:
    ERSTENS – Das Weihnachtsfest ist NICHT Christi Geburt, sondern das Fest des obersten römischen Gottes Sol Invictus, siehe „Mithraismus und Christentum“: https://de.wikipedia.org/wiki/Mithraismus_und_Christentum#Heute_allgemein_anerkannte_Punkte SOWIE ZAHLREICHE FUNDSTELLEN UNTER: http://www.radikalkritik.de SIEHE DAZU auch die Notationen des bekannten katholischen Historikers Michael Hesemann „Wann wurde Jesus wirklich geboren?“: http://www.kath.net/news/39459
    ZWEITENS – WEIHNACHTEN ist ein Fest des Einzelhandels, der Atheisten und der Psycho-Krisen – schlag nach bei Google.
    DRITTENS – „Es gibt kein richtiges Leben im falschen.“ Bei diesem Satz handelt es sich um eine Sentenz des deutschen Philosophen Theodor W. Adorno aus dessen Minima Moralia.
    Fröhliches Trinken von Glühwein!

  13. @Wellenstrom
    Ihr Hinweis ist sehr berechtigt, daß die „Grima“-Affäire (NDR-RTL-Mann spielt braunes U-Boot) dazu dienen könnte Treppchen zu bauen. Denn so, genau so funktioniert das System:
    1. (nicht ganz) beispiellose Hetze gegen die junge Bewegung
    2. der gutmütige, Michel-typische Teil der diffus besorgten Demonstranten ist erschreckt: „Oh je, wo bin ich denn hingeraten? und wenn mich jetzt die Nachbarn im Fernehen sehen!“
    3. Dem widerständigeren Teil fährt der einskalte Hauch des Systems bis in die Glieder. Die Anfeindung, die Lügen und frechen Unterstellungen. Man sehnt sich nach Wärme, rückt zusammen, entschuldigt in den eigenen Reihen mehr, als eine dynamische Gemeinschaft sonst dulden würde.
    4. Hetzer in den eigenen Reihen tauchen – meist sehr plötzlich, aus dem Nichts – auf und ergreifen sportlich und sonderbar häufig das Wort. Einige, die sehr in ihrem Gerechtigkeitssinn verletzt sind, merken auf. Pflichten, wenn auch murrend bei.
    5. Auch samtzüngige tauchen auf, Mime und Grima, umgarnen die klügeren der Wortführer, geschickt jene sondierend, die anfällig für gewisses Gesäusel sind.
    6. Das System reicht väterlich die Hand „wir wollen euch in euren Sorgen mitnehmen“. „ihr seid doch nicht alle böse. Nur sagt euch von diesem und jenem dort los, dann führen wir euch an den mütterlichen Busen“, ins Ware zurück. Im Strohlager ist’s warm. Fäulnisgase der Gärung. Strohfeuer oder Strodtod, vor diese Wahl sieht sich mancher Wohlmeinender in der Bewegung gestellt.
    .
    Wenn sich jetzt mancher an die freie Mahnwachenbewegung (R.I.P.) erninnert fühlen sollte, ist mir das auch recht. Die Mechanismen gleichen sich.
    Nur: wie frech! Das System erdreistet sich doch wirklich, das Wort zu führen, zu urteilen, was hier gute und schlechte Anteile seien. Mit wem man reden könne und dürfe und mit wem nicht?! Leute: Es gilt, diese Mechanismen, und die Bediensteten an den Hebeln, die sichern, daß es funzt – es gilt diesem ganzen mechanistischen System der Vermassung den berechtigten Schubs in seiner beschleunigten Agonie zu geben und wir freuen uns im Ernst, wenn es positiv auf uns reagiert und die Bewegung nicht gänzlich verteufelt? Bitte!

  14. Horst Graefe sagt:

    Lieber Jürgen Elsässer,
    danke sehr für die Unterstützung von PEGIDA. Können wir sagen: „Deutschland wir kommen!“ Hoffen wir’s.
    Antwort an Rudolf Steinmetz: Sie haben ja weitgehend recht, aber sehen wir es doch mal so: Weihnachten ist schlechthin DAS deutsche Fest – ob nun die Einen es nicht feiern wollen, weil es ursprünglich heidnisch/germanisch war – oder die Anderen, weil es christlich ist bzw. heute so gesehen wird.
    Wir hier in Pretoria feierten gestern in kleinem, deutschem Kreis einfach „Weihnachten“ … Und gerade eben spielt Radio Pretoria, ein total afrikaanser Sender, „Es ist ein Ros entsprungen“ …
    Ja, Bulldozer, ich sehe es ähnlich wie Sie: die AfD ist gefährlich, zionistenfreundlich und bisher noch undurchschaubar. Und der gute J. Elsässer hat leider zu Beginn einen wesentlichen Fehler gemacht: nicht „alle Parteien (außer Afd)“ – er vergaß die NPD (und sicherlich noch manche andere kleine Partei). Dies sollte der Wahrhaftigkeit halber nicht geschehen.
    Weihnachtsgrüße,
    Horst Graefe

  15. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Dr. Ali Muhammad:

    Die Deutschen haben keine Einwendungen gegen den Islam.
    Das wäre ja auch ein eklatanter Widerspruch zu der von Ihnen angeführten Säkularisierung.

    Die Deutschen sagen „Islam“ und meinen „Überfremdung“.
    Beschwichtigen ist da fehl am Platze, das Problem existiert und man kann es nicht wegreden.
    Keiner fühlt sich wohl, wenn in den Schulklassen Mehrheiten von nichtdeutschen Kindern sitzen, oder wenn ganze Stadtviertel und Städte zu Slums werden, in die ein Deutscher nicht mehr gehen kann, in die Polizei und Feuerwehr nicht mehr vorrücken kann.

    Nur entwickelt keiner das Unbehagen zu einem Konzept.

    Es muß selbstverständlich ein Konzept sein, das die Interessen der Einheimischen UND die Interessen der Siedler berücksichtigt.

    Es obliegt den gescheiteren Menschen beider Seiten, die Interessen der Siedler erst einmal zu definieren. Wollen sie denn tatsächlich nichts anderes als Kolonisierung, Landnahme, Transferleistungen?

    Ich meine, daß das Interesse der Siedler in einer grundsätzlichen Veränderung in ihren Heimatländern liegt.
    Die europäischen Staaten müßten sich ernsthaft verpflichten, ein starkes Bündnis mit den Mittelmeer-Anrainern, mit den muslimischen Ländern zu schließen, mit dem Ziel, daß die Siedler in Frieden und Prosperität in ihrer Heimat leben könnten.

    COMPACT ist eine islamfreundliche Bewegung.
    Sie versucht, die berechtigte Angst der Einheimischen vor fremder Landnahme und die Abwehr der Siedler gegen undifferenzierte Feindschaft aufzulösen.

  16. Dr. Gunther Kümel sagt:

    WER BEDROHT DAS ABENDLAND?

    Die Gutmenschen verdrängen zunehmend christliche Feste, Volksfeste, Bräuche. Der Martinsumzug wird zum ‚Lichterfest‘, Weihnachten zum ‚Zuckerfest‘, Ostern zum ‚Frühlingsfest‘.

    http://www.morgenpost.de/bezirke/mitte/article135414263/Chanukka-Leuchter-vor-dem-Brandenburger-Tor-aufgestellt.html

    Vor dem Brandenburger Tor wurde ein riesiges jüdisches Symbol errichtet; es erinnert an eine Beleuchtung des trostlosesten Geßlerhutes, des nahegelegenen abbröckelnden Betonsockeldenkmals.

  17. eisele siegfried sagt:

    Die Idee ist in Ordnung, aber die Inhalte sind verkehrt. Statt sich hunderter Antinationaler und Bürgerlicher Themen zu widmen, gäb es eine Volksvorderung, wo man mit all dem Schlamassel aufräumen könnte! Schaft die hirnamputierten hirnschwangeren Parteien ab!!! Das ganze Volk, das ganze miteinander und gegeneinander, die Wirtschaft, etc. etc. ist derart Parteiverseucht!! Man hört heute noch die stupide Propaganda des Sozialismus; sei es Demokratie geheuchelt oder nationalistisch auch faschistisch, kommunistisch, marxistisch etc; gegen dem Monarchischen, diese hätten feudal gelebt. Früher waren es die oberen Tausend, etwas besserer Kleidung weil, man kann doch nicht im primitiven Bürgeroutfit in Älplerhosen als Fürst etc. sein Volk repräsentieren. Auch mehr Geld hatten sie und eine zugige Burg zur Flucht der Bürger gegen ´Marschierer´ und Bedroher! Sie hatten auch die bessere Möglichkeit, weil im kleineren Ambiente ´günschtiger´, ihre Kinder oft streng, im Geiste zu fördern. Zudem beim Bauernadel war es so, dass die kleinen Leute froh waren, in einer von der geistigen Sorte Chef, fähig, ein Gut zu verwalten und zu repräsentieren; dort Arbeit zu verrichten um Familien zu ernähren. Dass in dieser Form des Lebens zwischen gut im Weiß und schlecht im Schwarz alle Schicksale eines Menschen und dem Zwischenmenschlichen zu tragen kamen, war doch allen klar? Die Propagandascheiße von Liberte, Egalite und Frazzenite seit 200 Jahren, brachte aber allem Fürstlichen den einseitigen schwarzen Peter zu. Genau dasselbe Pack, bereichert sich heute den oberen Hunderttausend und um zig mehr Finanz aus unserem Steuertopf, als es unter Kaisers Zeiten üblich war. Zudem auch kleine Gehälter, die Hälfte an den Staat und vom Netto das wir verwenden, fallen für jedes Gekaufte und div. Dienstleistung nochmal Steuern an. Das was wir verdienen ist zum leben zu wenig und zum sterben zu viel! Zudem, früher war die Monarchie eine Firma auch zum Schutz des Volkes, gegen andere Übeltäter! Heute wird das Volk nicht geschützt, sondern vielerlei Täter! Auch bin ich mir, dem großen Vorbild der repräsentativen Monarchen, sicher, Habsburg wäre ein guter Monarch der Demokratie geworden. Es wird langsam Zeit, sich auf einen Weg aus dem Sumpfmoloch der selbsternannten Spitzbuben unter den Kinderern heraus zu finden und sich auf eine etwas straffere Firmenstruktur des ´Vaters´ ein zu finden. Man setzte die ´Väter´ ab, im Glauben, die einfachen Kinder könnten selber regieren. Daraus entwickelten sich die stärksten und inteligentesten Kinder, oft Spitzbuben, selbstherrlich, selbst ernannt, ohne (Volksvertretend sich an die Christwerte haltend) Vaterkontrolle, in Medien, Wirtschafts und Mafiakreisen, sich selber finanzierend und bereichernd. Die Mengen an Geldern, wie z. B. die Sportmafia, pro Spiel zig Millionen zockend etc. Eu – Gehälter stinken zum Himmel!! Ein Fürst von Habsburg und Staatsfirma mit Ressorts, wo das Volk Kanzler und dessen Ressortteam wählen kann. Dann können Österreicher die fähig sind, ohne Mafiaparteiproporz und Parteidenken, in solche Ebenen gelangen! Darum Bürger – FPÖ und keine Versuchsanstalten selbst ernannter hirnschwangerer Ideologien! Und der ÖVP sei die Rute des Klaus im Fenster, sich ihrer Abwege, der Christwerte ohne Parteidenken, nur als Bürger Österreichs, wieder zu besinnen!

  18. Dr. Gunther Kümel sagt:

    LÖSUNGEN:

    Die Rettung des Abendlandes vor Überfremdung ist wesentlich einfacher als Gutmensch+Ausländerfeind sich das vorstellen.

    Denn über die Jahre hin waren stets die Wegzüge von Fremden ähnlich hoch wie die Zuzüge. Hätte man also das Rezept von HELMUT SCHMIDT angewandt („Mir kommt kein Türke mehr über die Grenze!“), dann gäbe es das gesamte Problem schon lange nicht mehr.

    Die Zahlen werden vom Bundesamt für Statistik angegeben.

    Allerdings verändern sich die Relationen rapide.
    Seit einigen Jahren übersteigen die Zuzüge die Wegzüge und 2013 waren sie bereits doppelt so hoch

  19. RoM sagt:

    Lieber Dr. Ali-Muhammad H.,

    ich hoffe, Sie begrüßen meinen Beitrag auf dem vorangegangenen Artikel Elsässers. Ich gehe davon aus, dass er, ebenso wie dieses Posting hier, bald freigeschaltet wird.

  20. Fricke Dau sagt:

    Läuft gegen diese Person schon eine Klage? Siehe die Überschrift, welche im Gegensatz zum Text im Verweis keine Frage ist.

    http://www.huffingtonpost.de/achim-doerfer/darf-man-hernn-elsasser-antisemit-nennen_b_6341488.html

  21. Leri sagt:

    Rudolf Steinmetz 21. Dezember 2014 um 14:55

    richtige Fragen gestellt. Wieviel falsche ‚Weihnachten‘ sind in ‚unserem‘ Fest?
    Kommerz? ja, Jesus Geburt? nein
    Zeit der ‚Besinnung‘? ja

    all‘ das geht es mal aufzuarbeiten, unbefangen …

    bleibt am Ende wohl ein Tannebaum in der Stube bestehen? und Lieder? welche?

  22. Es gilt die Volksseele wieder zu wecken, vielleicht steckt sie in unseren Liedern. Beginnen wir damit sie auf dem Dresdener Theaterplatz zu singen. Welche Kraft das ausströmt, zeigen die Esten, wenn sie zum Singen zusammenkommen. Das sollte uns Deutschen auch gelingen.
    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/12/21/sachsen-singen-vor-der-semperoper-weihnachtslieder/

  23. Nektar sagt:

    Zwischen Liebe und Zorn, reift der Mensch und er bewegt sich……

    Grüße an die Dresdner.

  24. Leri sagt:

    Dr. Ali-Muhammad H. 21. Dezember 2014 um 14:51

    Herr Dr. Ali-Muhammad H. ,

    NEIN, DER Islam ist nicht schuld, weder die Menschen in den islamischen Ländern, noch die Menschen mit islamischen Glaubens hier.

    Kann es nicht sein, das WIR alle, einer umfassenden Fälschung und Täuschung ‚unterworfen‘ sind?
    Es gibt viele Hinweise. Gerade im Zusammenhang, wo es es den Strippenziehern in Vergangenheit und aktuell gelang ‚Hass‘ per Schriften/Gelehrte zu sähen. Jetzt alles Friede, Freude, Einheitsreligion?
    Und nein, sicher kein ‚weiter so‘ mit dem Hass, sondern die Wahrheit muss auf den Tisch.
    Und wenn es ‚Anleitung‘ zum friedlichen Zusammenleben gegeben haben soll bzw. gibt, ist sie bestimmt nicht auf Spaltung, Hass, Neid ausgelegt. Und jetzt bitte nicht: mein ‚Gott‘ / ‚Prophet‘ war doch der Richtige, siehste! Das wäre nur im Sinne der ‚Fälscher‘, tja wer kann das nur sein, fragte die ‚ganze‘ Menschheit.

  25. Re Ply sagt:

    Inwiefern hatte der sog. RTL-Rep. PEGIDA diskreditieren wollen/bzw. dieskreditiert? Das sehe ich so nicht. Er hat sich gut geschlagen. Er hätte auch nichts sagen können, das ist wohl war. Aber er hatte sich spontan dazu entschieden, das ‚Maul aufzumachen‘. Dabei machte er dann allerdings einen ehrlichen Eindruck! Es war doch klar zu erkennen, dass er die stufenweise Festnagelmethode der Gesprächsführung seines Interviewers erwartete und einigermaßen souverän bedienen konnte.

    Vielleicht hätten die ÖR’s direkt Herrn Friedman hinschicken sollen – dieser ‚Michel‘ hätte seinen Gesprächspartnern sicherlich das Maximum an Gesprächskultur abverlangt.

    Wieso der RTL-Mann sich aber angeblich anschließend gemeldet haben soll, ist mir schleierhaft. Das hätte er nicht tun sollen. Sollen die anderen doch recherchieren. Weshalb ihnen auch noch Futter dazugeben, für zeitnahe Empörungsinszenierungen?

    Der RTL-Mann hat doch am Ende des Interviews sehr gut klar gemacht, worum es geht: „Es geht um Radikale.“ Und mit diesem Abschluss ist er auch voll angekommen! In diesem Zusammenhang: BRAVO für den Mut und das Durchhaltevermögen gegenüber dem systemdümmlichen Stakkato einer öfftl.-rechtl. Vernehmung!

    Jetzt lese ich die anderen Kommentare.

  26. Swimmy sagt:

    Bürgerliche Bewegungen, die den NWO-Plänen in die Quere kommen, werden weiterhin von Politik und Medien dauer-diffamiert, statt sich, wie für eine demokratisch-meinungspluralistische Wertegemeinschaft – gerne auch im Vergleich mit sog. Schurkenstaaten – angeblich selbstverständlich, in die sachliche, faire und ausgewogene Diskussion zu begeben (krasses Beispiel zu Pegida: Günter Jauch-Talk ‚Frustbürger und Fremdenfeinde – wie gefährlich sind die neuen Straßen-Proteste? ‚ vom 14.12.14 mit taktisch-unfairem Pro-Contra – Gäste-Verhältnis von 1:4 bzw. 5, wenn man die parteiischen Moderator noch mit dazu zählt).

    So kann Jutta Ditfurth in 3sat-Kulturzeit vom 16.12.14 (http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=48409; ab Minute 12:50) weiter und erneut gegen vermeintliche, neue Antisemiten, wie angeblich Jürgen Elsässer, agitieren, ohne dass JE einmal mittels Gegenrede zu Wort käme. Umso erstaunlicher, dass auch ein Moderator Gert Scobel, der immerhin am 17.12.14 einen sensationell kritischen NSU-Beitrag (http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=48425http://www.3sat.de/mediathek/index.php?mode=play&obj=48425; ab Minute 00:30) mit dem Vorwurf eines möglichen Staatsterrorismus-Hintergrundes thematisierte, in dieselbe Kerbe, wie seine unsägliche Vorgängerin schlägt und den Vorwurf gegen Massenmedien, Staatspropaganda zu verbreiten, noch ins Lächerliche versucht zu ziehen.

    Da ich Herrn Scobel prinzipiell für integer halte, fürchte ich, dass hier noch das Gift der jahrzehntelangen Gehirnwäsche wirkt: Ergebnis ist der perfekte, in wesentlichen Fragen ahnungslose ‚Gutmensch‘.

    Warum, Herr Elsässer, sprechen Sie Herrn Scobel nicht einmal an und bestehen aus Gründen der Ausgewogenheit darauf, auch einmal zu Wort zu kommen und sich kritischen Fragen durch Herrn Scobel zu stellen? Natürlich müsste man dann dem Totschlagargument „Rechten Leuten, nicht auch noch ein Forum zu bieten“ den Zahn ziehen, beispielsweise indem man auf die o.g. Günter Jauch – Sendung verweist, in der von Jauch ja beklagt wurde, dass sich die Wortführer dieser Demos nicht der Diskussion (z.B. in Jauchs Sendung) stellen würden.

    Ich denke, dass Menschen, wie Herr Scobel, die NWO-Zielsetzung der allumfassenden Gesellschafts- und damit Identitätszersetzung (via Überfremdung, GenderMainstreaming, Zerstörung der Nationalstaaten und des Modells ‚Familie‘, Ausbeutung, Prekarisierung, …) zum Zwecke einer entwurzelten, willfährigen und amorphen Menschenmasse, noch nicht realisiert haben.

  27. 13.Februar sagt:

    Vielleich können sich einige noch an die Montagsdemos 1989 in Dresden erinnern. Nach dem Krawall am Hauptbahnhof im Zusammenhang mit dem Zug der Prager Botschaftsflüchtlinge gründete sich die Gruppe der 20. Es fand eine große Kundgebung auf der Cocker-Wiese am Fucikplatz statt, die Wiese war beleuchtet, es gab ein Podest mit Mikrofonen und viele Lautsprecher. Man konnte alle Reden gut hören. Die folgenden Montagsdemos gingen über den Fucikpatz, Pirnascher Platz, Postplatz, Augustusbrücke, Carolabrücke, Fucikplatz. Auf dem Fucikplatz stand ein Podest mit Mikrofonen, er war beleuchtet mit mit vielen Lautsprechern beschallt. Die Kundgebungen wurden von niemandem gestört.

    Heute bei PEGIDA stehen die Leute im Dunklen, die Beschallung ist recht dürftig im Vergleich zu 1989, Horden von bestellten sog. Gegendemonstranten stören die Kundgebungen.

    Wer hat eigentlich damals für die korrekte Durchführung der Montagsdemos incl. Beleuchtung und Beschallung und anschließende Müllentsorgung gesorgt ? Die böse SED ? Die STASI, Bürgermeister Berghofer ? Weiß jemand, wie das eigentlich war ?

    Wer sorgt heute für die permanenten Störungen der Kundgebungen ? Die Gauck-Merkel-Gehlen-Gestapo, Bürgermeisterin Orosz ?

    Damals gründete sich neben der Gruppe der 20 in Dresden, das Neue Forum – DDR-weit. Diese Leute übernahmen nach und nach die Vertretung und Stimme der Demonstranten. So etwas sollte man heute auch wieder tun. Die bestehenden Parteien incl. AfD sind dafür nicht geeignet. Auf einer PEGIDA-Kundgebung sollte eine Vertretung der Kundgebungsteilnehmer gewählt werden. Deren Tätigkeit muss überwacht werden.

    1989 waren einige derjenigen, wo wir dachten, sie würden unsere Interessen vertreten, später die größten Verräter. Ein Beispiel der heutige CDU-Mann Arnold Vaatz, wenn es darum geht, die DDR-Bürger weiterhin zu kriminalisieren, ihnen im Durchschnitt pro Monat 700 Euro Einkommen vorzuenthalten usw. – er ist heute der schlimmste Hasser der Bürger in Sachsen. Damals hat er sehr schöne Reden bei den Montagsdemos gehalten.

  28. Pegida-Gutmensch-Anti-Nahzie sagt:

    Am besten singen wir :” Ihr Kinderlein kommet, oh kommet doch all!”

    So als Zugeständnis für die linksintellektuellen Medienhuren, und wenn die bezahlte Antifa kommt, stimmt einfach in deren Sprechchöre mit ein, so wie in Kassel geschehen! Hihi…..

    https://de-de.facebook.com/ichbinstolz/posts/967136859980732

    PS.
    Und gaaanz wichtig! Jeder der sich interviewen lässt unbedingt, unverhofft mitten in der Antwort einflechten, daß man nicht ein “Agent-Provokateur” der Presse sei, da man dieses Vorgehen noch von der Stasi-DDR her kennt, und deshalb ablehnen würde! Ach wäre das geil, wenn das “live on air” gehen würde!

  29. 13.Februar sagt:

    Im Zusammenhang mit den Demonstrationen von Tausenden in Dresden und anderen deutschen Städten sollte man über den Artikel 20 des Grundgesetzes nachdenken

    Artikel 20 … Widerstandsrecht
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zu Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Die Ordnung ist das Grundgesetz. Da steht z.B. im Artikel 26 „…die Führung eines Angriffskrieges ist verfassungswidrig und unter Strafe zu stellen…“ Nun unternimmt die Merkel-Regierung im Moment alles, um den seit 13 Jahren andauernden verfassungswidrigen Angriffskrieg gegen Afghanistan, ein Land, das Deutschland niemals bedroht hat, weiter fortzuführen.

    Was bedeutet nun WIDERSTAND entsprechend Artikel 20(4) ?
    – die Hand in der Hosentasche zur Faust ballen ?
    – zur Montagsdemo gehen ?
    – Bei Frau Merkel die Fensterscheibe einschlagen ?
    – einen bewaffneten Widerstand, so wie einst Stauffenberg, organisieren und dieses Kriegtreiberregime stürzen ?

    Was bedeutet „haben alle Deutschen das Recht“
    – nur wenn alle mitmachen ?
    – jeder einzelne von ihnen ?
    – haben auch in Deutschland lebende Ausländer das Widerstandsrecht oder nur, wenn sie die deutsche Staatsangehörigkeit haben ?

  30. D. Braun sagt:

    Solange alle MainstreamMedien inosono gegen Pediga hetzen kann Pediga nicht völlig verkehrt sein. Die Gefahr besteht freilich, daß Pediga der Internationalisierung und somit der Abschaffung des Nationaölstaates dienlich sein könnte. Aber solange soviel Widerstand vom Establishment kommt, kann man hoffen, daß sie nicht unterwandert/vom System selbst initialisiert sind. man wird sehen….

  31. Re Ply sagt:

    @Dr. Ali-Muhammad H.
    „Wenn die deutsche Gesellschaft gesund wäre, bräuchte sie doch keine Angst vor Islamisierung zu haben.“

    Sind Sie Arzt? Solche Diagnosen können Sie Karneval abgeben.

    Die ‚Angst‘ vor Islamisierung rührt daher, dass somit die in Szene gesetzte Organisation der Blöcke EU, Islamwelt, Five Eyes Staaten und die BRICS komplettiert wird. Umgangssprachlich bekannt als die Bush-Marketing-Phrase NWO.

    Würden Sie weniger auf die deutsche Gesellschaft schauen, würden Sie bemerken können, dass der islamischen Welt auf diesem sog. NWO-Weg ein ähnliches Schicksal wie Europa bevorsteht: Die Schaffung eines Großraumes, in denen neue Stadthalter wiederum als Ansprechpartner für überregionale finanzkapitalistische und großindustrielle Belange funktionieren.

    Hierbei hat die arabische Welt noch einiges aufzuholen. Ich weiß nicht, wieweit GoldmanSachs in Kairo sind, oder wer dort in vergleichbarer Mission tätig ist. Leider oder vlt. glücklicherweise ist es aber eben auch so, dass auch Europa noch aufholen kann.

    Der Virus IS marschiert hier jedenfalls in naher Zukunft eher nicht – dank der Position, die stattdessen PEGIDA bezieht.

    gute Gesundheit

  32. Michel sagt:

    @Dr. Ali-Muhammad H.

    Gleich nach dem Wiederaufbau mit Hilfe von Griechen, Italienern, Spaniern und Portugiesen gab es plötzlich eine Masseneinwanderung von Türken. Sie wurden nicht gebraucht, sondern wurden auf Wunsch unserer „Befreier“ als kulturfremdes, muslimisches Bürgerkriegspotential, das sich überall rund um die Welt durch seine Unverträglichkeit bewährt hat, zur Massenansiedlung „eingeladen“.
    Parallelgesellschaften und abgesumpfte No-Go-Areas sind schließlich nicht zufällig entstanden. Deutsche wurden aus ihren Wohnvierteln geekelt; junge deutsche Ehepaare fanden keine bezahlbaren Wohnungen mehr und möblierte Zimmerchen ohne Kündigungsschutz waren eben nicht die geeignete Grundlage zur Familiengründung.

    „Aber wieso treten denn jedes Jahr in Deutschland ca. 300000 Menschen aus der evangelischen Kirche u. etwa 200000 aus der katholischen aus?“

    Für christliche Werte muss man nicht unbedingt in Kirchen bleiben, die ihr Gutmenschentum auf Kosten der Schwächsten in der einheimischen Bevölkerung ausleben.
    „Liebe deinen Nächsten“ verträgt sich nicht mit „Werten“ von Religionsanhängern, die in anderen Kulturen „Kuffar“, „Gojim“ oder sonstwelches Ungeziefer oder Vieh sehen. Es verträgt sich aber auch nicht mit dem Gutmenschentum nach dem Motto „Liebe deinen Übernächsten, möglichst am Ende der Welt, auf Kosten deines Nächsten“.
    „Opfer“ ist zu einem abwertenden Begriff geworden für deutsche Kinder, also „Schweinefleischfresser“, die jahrelang unter unsäglichen Bedingungen in Schulen, auf der Straße und schon Kindergärten gemobbt und terrorisiert werden, sobald irgendwo Zuwanderer in der Überzahl sind, aber sich immer wieder die Aktionen von hohlen, antideutschen Lichterkettenständern ansehen konnten.
    Und Opfer Nummer 1 sind westdeutsche Omas, die sich lebenslänglich abgerackert haben, „damit es den Kindern mal besser gehen soll“. Nicht nur bei Gewaltverbrechen.

    „Muslime gibts hier unter 0,1%. Ich hoffe, die hellen Sachsen begreifen, dass von unter 0,1 % – und noch dazu kein monolither Block – keine Gefahr für sie ausgeht“

    Die „hellen Sachsen“ sind eben nicht blind und sehen nicht nur bei uns, sondern europaweit, was ihnen blüht, wenn sie nicht jeden Quadratzentimeter verteidigen, der ihnen von ihrem Lebensraum noch bleibt. Es geht auch nicht nur um Muslime, sondern um die „Flüchtlinge“, gegen die sich der DGB wehren kann..

    DGB wirft Asylanten raus

    Normalbürger können sich dagegen nicht wehren und schon gar nicht deutsche Omas, die man dafür aus Altersheimen wirft, oder ihnen gar noch Familien zu ihrer Bereicherung dazu einquartiert. Wohl damit 80jährige deren Kindern noch deutsch beibringen sollen, nachdem es schon Kindergärten gibt, in denen sich kein einziges deutsches Kind mehr befindet.

  33. Rothbard sagt:

    Alles wie beim Turmbau zu Babel. Keiner versteht den Anderen.
    Jeder geht auf jeden los.
    Woran liegt es?
    Zu 80% oder mehr an unserem kranken Geld-mis-system.
    Nur wenige begreifen dies und sind sich der dadurch verursachten Wirkungen bewusst.
    Ändert das Geld, ändert sich die Welt(Mensch).

    Wünsche allen, dass sich ihre persl. Wünsche erfüllen mögen,
    sofern sie guter Gesinnung sind.

  34. Mirage sagt:

    Was macht ihr den für einen „KULT“ mit dem MOSLEM DOCTOR,fraglich ob der einen Doctortitel besitzt und dann für
    was bitte schön!!!
    MfG
    MG

  35. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Auf nach Dresden / da gibt es immer noch die Besten

    Christstollen.

  36. rheinlaender sagt:

    Ich kenne weiltweit keine Einzelperson, die aktuell aktiv mehr für den Frieden tut als Jürgen Elsässer. ABer die braunen Kommentare von Kümel, Aristoteles, Wahrsager und anderen Dumpfpfbacken schreckt ab. Die haben es geschafft, dass wirklich kein Funken links oder rot mehr aufleuchtet.
    Ich wäre SEHR traurig, wenn querfront in Wirklicjhkeit heisst, links blinken und rechts abbiegen. Was sagen die geistig nicht mal Halbstarken zu dem Privatkapital an grossen Unternehmen. Oder deutschen Multimillionären. Sind die deutschen parasitären, längst überflüssigen Ausbeuter wirklich soviel besser als Angelsachsen oder Juden ? Was können die superreichen deutschen Schmarotzer bieten ? Ok, die haben den zweiten Weltkrieg geboten.

  37. Wenn die dieses Weihnachtslied singen, komme ich auch.

    Ist natürlich nicht in DEUTSCHER Sprache, sondern die Internationale der Christen

  38. Prometheus sagt:

    Sehr entwaffnend (sic) sind jetzt die aggressiven Reaktionen der Montags-Mahnwachen und deren „geistigen Anführer“ Ken Jebsen & Co. Hinzu der Auftritt von Herrn Henkel in Berlin Direkt. Der große ideologische Schlagabtausch hat begonnen. Und Dieckmann, Döpfner, Broder, Aust & Co aus dem Hause Springer feixen sich eins. Alles läuft prächtig…

  39. me. sagt:

    @ Rudolf Steinmetz

    Das Weihnachtsfest, Weihnachten, ist ein Fest der Familie. Mehr noch wie ein Geburtstag oder eine Hochzeit.
    Wenn ich nix weiß und alles stimmen würde was sie sagen, das aber haben sie ausgeblendet.

    Alle kommen zusammen, jeder geht jeden besuchen, man umarmt sich, Entfernung spielt keine Rolle mehr.
    Es ist nicht nur, wenn überhaupt, das singen von Weihnachtsliedern, es ist auch die Zeit miteinander zu sprechen, sich nah zu sein, weil über die Distanzen geht manches unter.
    Wie sehen die Mitglieder der Familie das Zeitgeschehen?

    Wissens lieber Steinmetz, ich werd an Weihnachten als Weihnachtsliedersatz die Rede von Eugen Drewermann vom 13.12. in Berlin (KenFM berichtete) aufnehmen und abspielen..
    Ich bin mir sehr sicher, das wir im Kreis der Familie zwei anregende Abende haben werden.

    Das wird, ausser den ausgewählten feinen Rotweinen und dem Bäumchen, mein Beitrag zu den zwei langen Abenden sein.
    Ich denke vor 2000 Jahren hätte so eine Rede, so ein Inhalt, aebenfalls Platz im Kreis gehabt hat.
    Und traurig, oder schwermütig wirds darum nicht werden, eher sowas wie ein belebendes Feuer.

    Und was die Pegida angeht, eine einzige Kackophonie der System- Konzern- und Provinzmedien.
    Ich guck denen zu, und den anderen und ich wart ab. Und ich lese.
    Wenn sie ein paar Links wollen, so quasi Adornomässig, die Birne ist rund und so:

    (Es fällt auf, dass Millionen von Muslimen, die wegen einer dummen, rassistischen Karikatur Mohammeds auf die Straße gingen, sich gegenüber den aktuellen Massakern still verhalten oder darin einen legitimen Aufstand gegen US-amerikanischen Imperialismus oder schiitische Unterdrückung sehen. Auch in Deutschland haben viele muslimische Gruppen, die sich hier zu Recht von antimuslimischem Rassismus betroffen und diskriminiert fühlen, diesen Terror nicht offen und vehement angeprangert… http://www.heise.de/tp/artikel/43/43621/1.html )

    Hier, Absage an Pegida die eine Jüdisch-Christliche Tradition hochhält, oder: Irrtum der Trennung von Jüdischem und Arabischem
    http://de.qantara.de/inhalt/islam-debatte-in-deutschland-die-judisch-christliche-tradition-ist-eine-erfindung

  40. rheinlaender kommentierte als Antwort auf juergenelsaesser:

    Die Sachsen, die sind helle! Die Hetze gegen PEGIDA ist gescheitert!

    Ich kenne weiltweit keine Einzelperson, die aktuell aktiv mehr für den Frieden tut als Jürgen Elsässer.

    Das ist erschütternd zu hören!

    ABer die braunen Kommentare von Kümel, Aristoteles, Wahrsager und anderen Dumpfpfbacken schreckt ab. Die haben es geschafft, dass wirklich kein Funken links oder rot mehr aufleuchtet.

    Also, nach Wahr-Sager soll ich hier den Kommentar-Rekord aufstellen wollen. Muss ich denn jetzt auch noch ein rotes Foto von mir einstellen?

    Ich wäre SEHR traurig, wenn querfront in Wirklicjhkeit heisst, links blinken und rechts abbiegen. Was sagen die geistig nicht mal Halbstarken zu dem Privatkapital an grossen Unternehmen. Oder deutschen Multimillionären. Sind die deutschen parasitären, längst überflüssigen Ausbeuter wirklich soviel besser als Angelsachsen oder Juden ? Was können die superreichen deutschen Schmarotzer bieten ? Ok, die haben den zweiten Weltkrieg geboten.

    Die sagen dazu, daß Licht tutet Schatten werfen und Schatten die Lichter anmachen tun.

    Wahr-Sager behauptet sogar, daß er ein „antisemitischer feiger Jude“ ist und weist mir danach die Urheberschaft für einen derartigen Unsinn zu.

    Also, lass sie blinken – ob rechts ob links. Da weiß Mann dann: die Irrlichter im völkischen Sumpf, Tretmine voraus, Achtung Riff! und kann die dann bequem umfahren.

  41. Michel sagt:

    Vieles ist schon sehr gut erkennbar. Wenn auch die Bösewichter nicht so aussehen wie in den gezeigten Klischees.

    Allen, die sich künstlich über Pediga ereifern, wünsche ich ein Weihnachtsfest unter dem für sie passenden NWO-Weihnachtsbaum aus hohlen, rosa Rettungspaketen.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2012/12/01/von-der-eu-inspiriert-in-bruessel-steht-der-haesslichste-weihnachtsbaum-der-welt/

    Allen Übrigen das Weihnachtlied
    Stille Nacht, heilige Nacht, alles schläft ……

  42. 13.Februar sagt: 21. Dezember 2014 um 19:19
    Im Zusammenhang mit den Demonstrationen von Tausenden in Dresden und anderen deutschen Städten sollte man über den Artikel 20 des Grundgesetzes nachdenken

    Artikel 20 … Widerstandsrecht
    (4) Gegen jeden, der es unternimmt, diese Ordnung zu beseitigen, haben alle Deutschen das Recht zu Widerstand, wenn andere Abhilfe nicht möglich ist.

    Die Ordnung ist das Grundgesetz. Da steht z.B. im Artikel 26 “

    Da steht vieles – und wir Deutschen haben gar kein Recht uns darauf zu berufen, weil wir nicht dem PERSONAL der BRD angehören.

    „… wenn andere Abhilfe nicht möglich ist“. Tja, da wird noch jeder Depp „eine Abhilfe beweisen, die möglich ist“ …

    ABER – und darauf kommt es mir jedenfalls an – das GG ist NUR FÜR die BRD – einem territorialen Sonder-REGIME -gültig, das nach „Rechtsprechung“ des BVG von 1973 IDENTISCH mit dem Militärbündnis von 1871 „deutscher“ Fürsten ist, das den NAMEN ‚Deutsches Reich‘ FÜHRT!

    Und – dies wird selbstverständlich bestritten – ich gehöre der BRD nicht an. Das GG FÜR die BRD gilt eben nicht für mich, denn meine Staatsangehörigkeit ist nicht Arabien, BRD, China, Indien, Israel, Russland oder die USA, sondern

    Deutschland

    Aber, wie sagte noch der Alte Fritz? „Jeder soll doch nach seiner eigenen Fasson selig werden.“

  43. Dr. Gunther Kümel sagt: 21. Dezember 2014 um 16:14
    LÖSUNGEN:

    Die Rettung des Abendlandes vor Überfremdung ist wesentlich einfacher als Gutmensch+Ausländerfeind sich das vorstellen.

    Denn über die Jahre hin waren stets die Wegzüge von Fremden ähnlich hoch wie die Zuzüge.

    Du meinst also mit Deiner Orwell-1984-Statistik-Manipulation kannst Du uns verarschen, oder was?

    Die Statistik straft deine Behauptung LÜGE!

    Die Statistik weist von 1991 bis 2013 insgesamt 21.263.199 „Migranten“ aus, davon haben 15.912.633 Menschen Deutschland verlassen, so dass von überhaupt nur 5.350.566 „Immigranten“ gesprochen werden kann – diese Statistik sagt natürlich nicht aus, wie viele Deutsche aus Thailand vom Kinderficken zurückkamen, das sie als „Auswanderung“ tarnten.

  44. Bulldozer sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel interessanter Link. Die Morgenpost hat die Kommentarfunktion des Artikels deaktiviert. Deshalb hier ein Link bei dem man auch Kommentare dazu lesen kann:

  45. Stephan Becker sagt:

    @13.Februar
    Mit dem Widerstand kann man ganz einfach anfangen: Als erstes boykottiert man die Haushaltsabgabe. Das geht sogar wenn man die bereits gezahlt hat. Im Netz gibt’s genügend Infoseiten. Beim Bund konnte man selbst als Zeitsoldat noch Wehrdienstverweigerer werden (Saulus -> Paulus).

    Bei Artikel 20 GG muss man aufpassen, aber auch bei Revolutionen sowieso. Man sollte an die Ereignisse vom Maidan denken. Verdeckte Provokateure gab es schon öfters (z.B. in Heiligendamm 2007 beim G8-Gipfel). Und es gibt seit einigen Jahren die EuroGendFor sowie in der europäischen Menschenrechtscharta(!) die Erlaubnis zur Tötung von „Aufständischen“.
    Wenn man das System zum Guten ändern will, muss man dem jetzigen System das Geld entziehen. Z.B. durch Selbstversorgung, Bildung von Gemeinschaften, Nutzung von Sonne und Wind, etc.

    Eine Revolution ist völlig sinnlos, wenn nicht eine große Masse weiß, was hinterher besser laufen soll. Und so weit sind wir trotz Internet noch lange nicht. Eine schleichende langsame Verbessserung durch Aufklärung, die jeder kapiert und dann auch überzeugt mitmacht, finde ich viel sinnvoller.

    @Michel
    „Deutsche wurden aus ihren Wohnvierteln geekelt; junge deutsche Ehepaare fanden keine bezahlbaren Wohnungen mehr “

    Sorry, aber alleine das ist eine falsche Aussage. Ich habe sieben Jahre in MeckPomm gewohnt und kenne dort eine relativ große Stadt in der ständig Häuser oder auch „nur“ Etagen abgerissen werden, damit die Höhe der Mieten in der Stadt nicht sinken, der Ausländeranteil ist dort sehr, sehr gering.

    Ganz aktuell eine sehr gute Analyse der Person Lutz Bachmann, von einem Mitarbeiter einer Berliner Entzugsklinik, aber lest selbst:

    Wer steckt hinter PEGIDA? Lutz Bachmann mit Sicherheit nicht!
    http://logon-echon.com/2014/12/21/wer-steckt-hinter-pegida-lutz-bachmann-mit-sicherheit-nicht/

  46. Mirage sagt:

    Da würde der 1. BUNDESPRÄSIDENT Theodor HEUSS sagen,
    dann singt mal schön!
    MfG
    MG

  47. Peter Listig sagt:

    seht her, wir schlauen Sachsen sind zu 75% keine Christen, aber singen Weihnachtslieder. Wir können gar nicht ausländerfeindlich sein, denn wir sind die Guten!

  48. Rudolf Steinmetz sagt:

    DRINGENDE EMPFEHLNG an ALLE Kommentatoren (einschliesslich mir selbst) für den Erwerb eines Diploms „Der professionalisierte Bürger“ an der Staatlichen Hochschule für Gestaltung Karlsruhe, das allen Bürgerinnen und Bürgern offen steht“: http://www.profi-buerger.de WAS IST DIE ROLLE DES WELT-MUSEUMS EUROPA: http://www.profi-buerger.de/mediathek/video
    INCLUSIVE HOCHKARÄTIGEN Vor- und Nachdenkern wie Bazon Brock, Peter Sloterdijk, Gunnar Heinsohn sowie Herrmann Scheer – wobei letzterer völlig überraschend verstarb nach er einige gigantische Heucheleien entlarvte siehe „14 tage vor plötzlichem Tod – Hermann Scheer – hochbrisanter Vertragsbruch“: https://www.youtube.com/watch?v=XU0MJwdlbUE SOWIE „“Es gibt Verschwörungen, der Feind sitz innen“: https://www.youtube.com/watch?v=ketBRhTRSRE
    IM ÜBRIGEN SOLLTE MAN Byung-Chul Han, gleichfalls hfg Karlsruhe, nicht ausser Acht lassen „Warum heute keine Revolution möglich ist“: http://www.sueddeutsche.de/politik/neoliberales-herrschaftssystem-warum-heute-keine-revolution-moeglich-ist-1.2110256

  49. Michel kommentierte als Antwort auf juergenelsaesser:

    Die Sachsen, die sind helle! Die Hetze gegen PEGIDA ist gescheitert!
    Allen Übrigen das Weihnachtlied
    Stille Nacht, heilige Nacht, alles schläft ……

    Nun, wissen wir denn das nicht hinlänglich genug, dass hier alles schläft, dass wir uns das auch noch gegenseitig singend bestätigen müssen??????

  50. Wahr-Sager sagt:

    Ei der Daus. Kaum lässt man diesen Blog für kurze Zeit außer Sichtweite, und schon kommt mit ‚rheinlaender‘ ein weiterer ‚Anti’Faschist zum Zuge, der hier für Geschichtsklitterung sorgen möchte und die Nazikeule zückt.
    Ich hoffe mal, dass das nicht zur Gewohnheit wird.

    „Ich kenne weiltweit keine Einzelperson, die aktuell aktiv mehr für den Frieden tut als Jürgen Elsässer.“

    Warum überkommt mich bei diesen Leuten bei solchen Äußerungen ein Würgereiz?

  51. Wahr-Sager sagt:

    @jauhuchanam:

    Schön erst mal, Trolli, dass du ‚anti’faschistischen Beistand von ‚rheinlaender‘ bekommen hast, oder hast du den selbst ins Boot geholt?

    „Wahr-Sager behauptet sogar, daß er ein ‚antisemitischer feiger Jude‘ ist und weist mir danach die Urheberschaft für einen derartigen Unsinn zu.“

    Selbstverständlich weise ich dir die Urheberschaft dafür zu, denn es ist ja Fakt, dass du mich a) dem Judentum zugehörig erwähntest („Aber warum sollte Sie das wundern? Ich wundere mich doch auch nicht darüber, dass du ein guter Jude bist.“: https://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/12/06/gruner-parteitag-gegen-putin-elsasser-hogesa/) und b) als feige.
    In logischer Konsequenz ergibt dies, dass du mich als feigen Juden bezeichnest.

    Ich habe nie zugegeben, dass ich ein ‚antisemitischer feiger Jude‘ bin, sondern damit lediglich deine Worte zitiert, die du dann so verdrehst, als ob es sich um eine Selbstbewertung meiner Person handeln würde.
    Leider Gottes wird deine zionistische Taktik hier teilweise auf fruchtbaren Boden fallen, aber ich hoffe doch mal, dass der Großteil sich von deiner Chuzpe nicht beirren lässt.

    PS. War Nietzsche nicht auch ‚Antisemit‘? Auf jeden Fall ein Atheist, so wie du, der das ja auch schon indirekt schrieb, indem er sich als ‚gläubigen Christen‘ bezeichnete.

  52. Eveline sagt:

    Wie feierten die Germanen die Festtage? Ein Jesukind gab es ja nicht und trotzdem herrschte ein kollektives Stillsein.

    Völlig andere Erklärungsmuster ergeben sich, weil auch die Himmlischen Konstellationen während der Rauhnächte, Auskunft über unser Sein geben.

    Auch von der Göttin Freya ist die Rede, gewidmet ihr Freitag den 13.
    Was es eigentlich damit auf sich hat….Mann höre und staune.!!!

    Erklärt auch die Tatsache, das es Weihnachten ziemlich eskalierend zu Hause zugehen kann.

    http://bewusst.tv/rauhnaechte/

  53. Michel sagt:

    @Stephan Becker

    Stimmt, nachdem J.E. zweimal den ersten harmlosen Satz wegzensiert hat, der darauf hinweist, dass der Westen damit gemeint ist, und nicht MeckPomm, gibt es so auch keinen Sinn.

    Warum legen Sie eigentlich Wert darauf, Bachmann zu diffamieren. Das haben die MSM bereits erledigt. Es interessiert nur niemand. Die Leute wissen selbst, warum sie auf die Straße gehen.
    Sie gehen auch nicht für Pi-News auf die Straße, genausowenig wie die Italiener, die auf die Straße gehen, weil Antideutsche mit einer „Willkommenskultur“ eine Sogwirkung – nicht nur auf Kopftreter und Halsabschneider oder Antichristen, für die wir Weihnachtsmärkte zu „Wintermärkten“ umbenennen müssen, – sondern auch noch auf ganz Afrika veranstalten und Italiener in ihren Privatwohnungen nicht die gleiche „Willkommenskultur“ haben wollen.

    http://www.netzplanet.net/leserzuschrift-asylanten-besetzen-bewohnte-haeuser-in-italien/17754

    http://www.pi-news.net/2014/10/mailand-zehntausende-italiener-demonstrieren-gegen-masseneinwanderung-stop-invasione/

  54. K.H. Schwab sagt:

    „Wir Sachsen, wir sein helle!“

    Äh!? Ist das grammatikalisch korrekt?

  55. Eveline sagt:

    @K.H. Schwab

    Ja. das Sein, im Sinne das wir es sind. Kein Problem, gerne gesagt. 😜

  56. Herr Wurst sagt:

    Liebe Leute,

    ignoriert die ganzen wirren Kommentare hier einfach und lest lieber diesen exzellenten Hintergrundartikel zu PEGIDA hier:

    http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/12/22/pegida-lugenhetzmassenmedien-verheddern-sich/

  57. Danke, Schnuckelchen Wahr-Sager,

    daß Sie mir täglich Ihre Aufmerksamkeit zukommen lassen!

    Tja, vielleicht, weil ich ein Christ, ein Muslim, ein Jude, ein Kommunist bin?

    Oder weil meine Thorpedos hier schon den ein und anderen Kreuzer versenkt haben / war eine Fregatte von Ihnen dabei, gar ein Flugzeugträger einer Ihrer Alliierten?

    Nein – ein U-Boot bin ich nicht.
    [… schön weiter das Gegenteil von mir glauben und verbreiten. Hi Hi Hi ]

    Ich bin ein ganz ungewöhnlicher Troll, der vom Mossad ausgebildet wurde und seine Prüfung zunächst beim KGB mit Abschluss bestanden hat, bevor er den NSU-BND infiltrierte.
    [… schön weiter das Gegenteil von mir glauben und verbreiten. Hi Hi Hi ]

    Jetzt bin ich Rentner und werde von Putin bezahlt.
    [… schön weiter das Gegenteil von mir glauben und verbreiten. Hi Hi Hi ]

    Sehen Sie das Geheimnis meiner Tätigkeit besteht darin, immer die Wahrheit zu sagen, dann glaubt man mir kein Wort.

    Sie sollen denken, dass ich ein Trolli bin, denn wenn ich entdeckt werde, bekomme ich vom Papst immer noch einen Bonus gratis dazu.

    [… schön weiter das Gegenteil von mir glauben und verbreiten. Hi Hi Hi ]

  58. Wahr-Sager sagt:

    Geht man nach der Tagesschau, haben sich in Dresden zwar ’nur‘ 14.500 PEGIDA-Anhänger eingefunden, dafür aber auch nur 4.000 Gegendemonstranten.
    In München dagegen sollen sich mindestens 12.000 PEDIGA-Gegner versammelt haben.
    Das hört sich erst mal viel an, aber wenn man bedenkt, dass München 1,4 Mio. Einwohner hat, sind 12.000 nicht mal 1%. Da hat selbst die NPD schon mehr Stimmen bekommen.

    Das Eintreten gegen ‚Islamismus‘ halte ich für sekundär, denn die eigentliche Problematik liegt doch ganz woanders. Die BRD-Regierung vertritt nicht die Interessen der Deutschen, sondern handelt aus ganz eigennützigen Motiven. Sie verkauft uns Fremde ganz pauschal als Bereicherung und will mit deren Hilfe jene Mehrheiten erzielen, die sie braucht, um Deutschland ganz verschwinden zu lassen.
    Ich bin auch der Ansicht – wie hier im Blog schon erwähnt wurde -, dass der Islam das einzige Bollwerk gegen den Zionismus ist, der dies zum Ziel hat. Natürlich muss man auch aufpassen, da es Muslime gibt, die zionistisch indoktriniert sind.

  59. Wahr-Sager sagt:

    Der bunte Stinkstiefel Heribert Prantl wettert gegen PEGIDA: http://www.sueddeutsche.de/politik/pegida-die-neue-wilde-jagd-1.2276785

    Die bunten Idioten sind natürlich auch wieder dabei: http://www.sueddeutsche.de/politik/demonstrationen-wo-deutschland-gegen-pegida-farbe-bekennt-1.2276987

    PEGIDA ist Wellness für Gut-/Buntmenschen, deren Heiligen-Scheine in diesen dunklen Tagen wieder mal erstrahlen.

  60. Nektar sagt:

    Herrschaft und Indoktrination
    http://www.geolitico.de/2014/12/22/herrschaft-und-indoktrination/
    Sehr aktuell.

    Diesen Artikel incl. Kommentare sollte man gelesen haben.

    Was kann man wie vervollkommnen?
    Auch hier.
    Es gibt viel Gutes, aber mir fehlt die Vernetzung.
    Der andere Part tut es ständig und überwindet dabei auch die Egos.

  61. Kant sagt:

    Pegida-Hintergründe:

    „Nach Deutschland wurde das Schlagwort »Islamisierung« vor allem durch das 2006 erschienene Buch des Journalisten Henryk M. Broder »Hurra wir kapitulieren! Von der Lust am Einknicken« getragen. (…) Broder, damals noch für den Spiegel tätig, konnte seine Thesen jahrelang in Talkshows vortragen, bis einige Redaktionen das Widerwärtige und Gefährliche seiner Positionen zu begreifen begannen. Die Bundeszentrale für politische Bildung unterstützte Broder, indem sie sein Buch zu Schleuderpreisen anbot.
    Wie schon am Titel deutlich ist, wirft Broder der westlichen Welt Feigheit und Selbstaufgabe gegenüber dem Islam vor. In dieser Tendenz ähnelt er Thilo Sarrazin, der 2010 mit großem Auflagenerfolg und starkem Rückenwind aus dem Hause Springer sein Buch »Deutschland schafft sich ab« auf den Markt brachte.(…) Einer, der die aggressiven Aufrufe zum Widerstand gegen die vermeintliche Islamisierung ernst nahm, war der Norweger Anders Behring Breivik. Am 22. Juli 2011 ermordete er auf der Insel Utøya 69 Kinder und Jugendliche, die an einem Ferienlager der Jungsozialisten teilgenommen hatten. Als Motiv gab Breivik an, er habe Norwegen gegen den Islam und den »Multikulturalismus« verteidigen wollen. Die regierenden Sozialdemokraten seien für den »Massenimport von Moslems« verantwortlich.“

    https://www.jungewelt.de/2014/12-22/026.php

    Das ist eine stringente Argumentation von Mellenthin!
    Welche Argumente dagegen hat der Dresdner Volksversteher JE ?

  62. Nektar sagt:

    Vielleicht schafft es Compact auch mit einer Live-Ifo am 5.1.2015

    Der Franzose lässt es prickeln, wie französischen Champagner.🙂

  63. Heider sagt:

    Peter Listig
    „seht her, wir schlauen Sachsen sind zu 75% keine Christen, aber singen Weihnachtslieder. Wir können gar nicht ausländerfeindlich sein, denn wir sind die Guten!“

    Ach komm. —
    Deinesgleichen ärgert sich, dass brave Bürger eine richtig gute PR-Nummer erfunden haben, und das öffentlich-rechtliche Allheilmittel: Achtung, böse rechte Ausländerfeinde!
    diesmal nicht fruchtet.

    [Ns. Ich persönlich werd‘ erst sauer, falls sie sich als 100prozentig ernstgemeint erweist. xD]

    Von ‚Weihnachten‘ hast du keine Ahnung. –
    Auch Atheisten feiern es. Guckst du hier, was der s. bekannte Richard Dawkins („ich bin ein prochristlicher Atheist“) darüber erzählt – erstaunlich? ->
    DER TAGESSPIEGEL
    Weihnachten für Atheisten

    http://www.tagesspiegel.de/wissen/wissenschaft-weihnachten-fuer-atheisten/1402972.html

    Auch sind „Weihnachtslieder“ nicht unbedingt dasselbe wie christliche Lieder. Nur mal zum besseren Verständnis den Lesetip und ggf. Anspieltip bei youtube hinsichtlich:

    – Hohe Nacht der klaren Sterne
    – Tausend Sterne sind ein Dom
    – Oh Tannenbaum
    – Schneeflöckchen, Weissröckchen
    – Kling Glöckchen klingelingling
    – ???
    8)

  64. Loewe sagt:

    Ganzer Strang lesenswert. Hier Seite 6 v.6:
    http://wolkenschieberin.wordpress.com/2014/10/13/pedram-shahyar-friedensaktivist-oder-trojanisches-pferd-teil-6/
    (Auf Seite 6 geht es vor allem um Jürgen Elsässer)

    Ken Jebsen reagiert heute sehr hektisch, nachdem im Netz Zahlungen an ihn im 6stelligen Bereich von Anonymous.Kollektiv genannt wurden – incl. Nennung der Bank.

    Das Gejammere wegen Pegida war schon auffällig und die Wut oder Angst, die Leute könnten sich dem Einfluss der Mahnwachen entziehen, war überdeutlich.
    Auch so ein Bild wirkt nicht unbedingt „vertrauenswürdig“ und die Frage ist schon länger, wer diesen Herrn finanziert: https://www.facebook.com/marioduvollpfosten/photos/a.330631243777437.1073741829.298678163639412/362625893911305/?type=1&pnref=story

  65. 'Jutta Ditfurth' sagt:

    ‚Ich habe mich eben zur PEGIDA BEWEGUNG und ihren Anhängern auf MDR – INFO geäußert!‘

    http://m.mdr.de/mdr-info/audio1046884.html

  66. K.H. Schwab sagt:

    Eveline:

    „Ja. das Sein, im Sinne das wir es sind. Kein Problem, gerne gesagt.“

    Ach du grüne Neune! Das macht die Sache ja nur schlimmer. Aber ich werde Sie nicht verbessern, schließlich möchte ich nicht die „Grammatiknazi“-Keule über meine Rübe gezogen bekommen.

  67. Eveline sagt:

    Ich habe davon noch nie etwas gehört……. Halleluja???

    Die Wahrheit
    Warum will die EU und die USA Krieg um jeden Preis?

    Die Sache ist einfach. Am 14.4.1945 begann offiziell das Besatzungsstatut der Sowjetunion über Polen und Weissrussland und endet am 15.4.2015 und es muss Krieg her damit dort nicht ein handlungsfähiges Deutsches Reich mit D-Mark als Währung entsteht wenn das Besatzungsstatut mangels Verlängerung ausläuft, weil NUR die nicht mehr existente Sowjetunion den “Besatzungsvertrag” verlängern darf.

    Polen und Teile Weissrusslands wird automatisch die D-Mark am 15.4.2015
    erhalten und auf Weisung von Russland kann auch die DDR in die Ostgebiete eingegliedert und voll soiverän werden. Putin braucht nur abwarten.

    Es reicht wenn Putin, Frankreich das russische Mandat entzieht – dann muss die BRD das Volkseigentum der DDR in D-Mark sofort erstatten und gleichzeitig alle Verträge, alle Altschulden der BRD voll ausgleichen und den Haushalt der Ex-DDR zum 18.7.1990 vollständig rückwirkend ausgleichen, abzüglich der Schulden an diesem Tag – das sind lächerlche 6Mrd D-Mark dazu kommen alle Steuereinnahmen ab 18.7.1990 0:00 über die NUR die Volkskammer oder Russland als Vormund notstandsrechtlich einen neuen Haushaltsplan machen darf. Das Gebiet der Bundesrepublik Deutschland ist wegen Firmenkonstrukt nur die Bannmeile und der Persönlichkeitsbereich eines Personalausweisinhabers. Das ist die Täuschung die gemacht wird.

    HABT IHR DAS HAUPTPROBLEM DER BRD JETZT VERSTANDEN!!!

    Warum ist das so?

    Auf der Karte des kaiserlichen Staates gibt es nur das Deutsche Reich und dann Russland. Das Wahlrecht der Bundesrepublik Deutschland steht im Kaiserreich (siehe RuStaG UND Ausfertigungsdatum des StaG) Die Bundesrepublik Deutschland ist NICHT Rechtsnachfolger des Kaiserreiches sonder der Weimaer Republik – das ergibt sich aus der Grenziehung des Grundgesetzes. Die Gebietskörperschaften des Kaisers sind kein Bundeseigentum und auch nicht pfändbar, WEIL der Kaiser nie Krieg geführt hat, außer seine Bündnisverpflichtungen zu Österreich zu erfüllen. Mehr hat er nicht gemacht. Die Weimaer Republik ist illegal gegründerter Feindsstaat zum Kaiserreich und von dort kann NIEMALS ein Reichsverweser kommen. Die Feidnliche Übernahem ist mit Hilfe des Notstandsrecht des Kaisers nicht möglich. Die BRD kann also MAXIMAL unter Vortäuschung einer kaiserlichen Wahl in die Rechte und Pflichten eines Notstandsleiters eintreten. Das heisst sie hat keine Amtsgewalt sondern nur das Recht der Anwehr einer unmittelbaren Gefahr für den Staat.

    Die einzige “Gefahr” ist der Kampf gegen ein selbst erzeugtes “Rechts”, also gegen sich selbst, denn im Kaiserreich gabs kein “Rechts”, gab es keine Parteien und kein Frauenwahlrecht und kein Wahlrecht unter 25 – folglich sind sie NIE Reichsverweser gewesen und ein Entlastung des Notstandsleiters kann NIE passieren, als nie rechtens werden, weil erst ein neuer Reichsverweser durch das Volks gewählt werden muss und dieser erteilt keine Entlastung, also haftet der Notstandsleiter privat unbeschränkt ohne Privatinsolvenz – aus die Maus.

    Der feuchte Traum der rot-grünen Koalition ist also, wie sie selbst sagen. Das Frankreich bis zur Elbe reicht und auf der anderen Seite Polen ist. Das funktioniet aber nicht wenn kein Krieg kommt.

    Warum?

    Frankreich übt das aktive Mandat der Ex-DDR von zaristischen Russland aus – wichtig – nicht von der Sowjetunion – aber eben auch unter der Maßgabe der Einhaltung rechtstaatlicher Verhältnisse und diese haben wir nicht aus diesen Grund funktioniert die Anfechtung der Staatsangehörigkeit nach GG Artikel 116(1) und Gültig der ZPO bei der Wahlprüfung, was die DPFW.EU gegenüber dem Bundeswahlleiter anlässich der Europawahl vorgetragen und eingfordert hatte. Der Bundeswahlausschuss ist nämlich gegenüber sich selbst befangen – deswegen hat der Bundeswahlleiter und der Verwaltungsrichter gegen das Wahlgesetz verstoßen, weilches die ZPO fpr das Verfahren festschreibt – siehe Wahlgesetzgebung.

    Wer Bescheid weiss, hat auch im Hinterkopf, dass der Einigungsvertrag 1991 wieder aufgehoben wurde.

    Die BRD greift über das französische Mandat auf die Ex-DDR indirekt zu weil die Ex-DDR sich nicht wehrt und nicht weiss, dass sie nach Abzug der sowjetischen !!! Truppen bereits im Notstandsrecht des kaiserlichen Staates steht, aber dieses Recht nicht einfordert – sonst wäre das Spiel aus.

    WICHTIG: Die Ex-DDR hat juristisch immer noch die D-Mark, aber es gibt niemand der sie austeilt.

    MERKE: Die Verträge der Volkskammer zru Einführung der D-Mark haben bis heute volle Gültigkeit. Die Volkskammer wurde NICHT aufgelöst weil dazu ein Volksentscheid nötig wäre. Ebenso wurde die Volksarmee und die Volkspolizei NIE aufgelöst. Aus diesem Grund hatte man Panik vor dem DPHW, welches die Rechtsgrundlagen der Volkspolizei genutzt hat und das ist möglich.

    Man hat also einfach nicht wieder zur Volkskammer eingeladen, um neu zu wählen und den Leuten erzählt sie seien seit 1990 Teil der Bundesrepublik Deutschland – das stimmt aber nicht.

    Die Bundesrepublik hat auchnur Zugriff auf Menschen die freillig einen Personalausweis haben, nicht auf Menschen die nur den Reisepass haben.

    Sie täuschen also ihr eigenes Wachpersonal über den rechtlichen Status der Bewohner der Ex-DDR zum Stichtag 18,7.1990 0:00Uhr bis heute –

    Glaubt ihr ernsthaft, dass die Polen die angebotene D-Mark per 15.4.2015 ablehnen wird und ebenso das Recht ablehnen die Goldreserven des Kaiserreiches zurückzufordern – die sind doch nicht blöd!

    Ebenso wird Putin es nicht versäumen die DDR aufzuklären sobald das Mandat Frankreichs gelöscht wird und er wird auch eine Schutztruppe in die Ostsee entsenden. soviel ist sicher, weil das Deutsche Reich mit Russland einen Friedensvertrag bereits hat – den Friedensvertrag von Brest Litwosk.

    Also Game over

    – 17. Dezember 2014 at 09:13 | AntwortDie bittere Wahrheit
    Korrektur : —wird automatisch die D-Mark am 15.4.2015 erhalten
    gefunden beim Honigman……Leserkommentar.

  68. “ ‚Jutta Ditfurth‘ kommentierte unter PEGIDA: Morgen singen 20.000 Menschen Weihnachtslieder.

    als Antwort auf juergenelsaesser:

    Die Sachsen, die sind helle! Die Hetze gegen PEGIDA ist gescheitert!

    ‘Ich habe mich eben zur PEGIDA BEWEGUNG und ihren Anhängern auf MDR – INFO geäußert!’

    http://m.mdr.de/mdr-info/audio1046884.html

    Ein interessantes Interview – vor allem „die treten nach unten“ und „suchen nicht die ‚Schuld‘ bei den Verursachern“ –

    Tja, Frau Ditfurth,

    und Sie treten eben gegen „rechts“ und füllen damit all die Menschen in Ihre Wanne, die anderer Meinung als Sie sind, um das Kind dann mit dem Bade auszuschütten und suchen eben die ‚Schuld‘ auch nicht bei den Verursachern, sondern im Wahn, der von Völkischen, Nationalisten, Rassisten und Zionisten gepflegt wird – also einer Minderheit im Geiste kranker Zeitgenossen und – das war nun ein wirklich starkes Stück in Ihrem Interview – nehmen die Verursacher auch noch in Schutz, womit Sie sich, jedenfalls mir gegenüber, als klassische System- und Kapitalisten-Hure zu erkennen gegeben haben.

  69. Wahr-Sager sagt:

    @’Jutta Ditfurth‘:

    Sie hat das A-Wort wieder gesagt! Und das R-Wort! Und warnen tut sie auch wieder…

  70. Wahr-Sager sagt:

    @jauhuchanam:

    ‘Schnuckelchen’ – oha. Bist du schwul geworden auf deine alten Tage?

    Bitte schön für meine Aufmerksamkeit dir gegenüber, mache ich doch gern! Aber was hat das damit zu tun, was du bist oder nicht bist? Ich lasse dir gern die Illusion, hier und da schon den einen oder anderen Kreuzer versenkt zu haben – ein U-Boot kann das ja auch. Und natürlich würdest du nicht zugeben, wenn du ein solches wärst.

    „Ich bin ein ganz ungewöhnlicher Troll, der vom Mossad ausgebildet wurde und seine Prüfung zunächst beim KGB mit Abschluss bestanden hat, bevor er den NSU-BND infiltrierte.“

    Na bitte. Deutlicher geht es nicht. Danke für die Steilvorlage.

    „Jetzt bin ich Rentner und werde von Putin bezahlt.“

    Ersteres glaube ich dir, Letzteres nicht.

    „Sehen Sie das Geheimnis meiner Tätigkeit besteht darin, immer die Wahrheit zu sagen, dann glaubt man mir kein Wort.“

    Hätte ich auch schreiben können.

    „Sie sollen denken, dass ich ein Trolli bin, denn wenn ich entdeckt werde, bekomme ich vom Papst immer noch einen Bonus gratis dazu.“

    Interessant.

  71. Eveline sagt:

    K.H. Schwab sagt:
    23. Dezember 2014 um 14:38
    Eveline:

    “Ja. das Sein, im Sinne das wir es sind. Kein Problem, gerne gesagt.”

    Och, ich bin da nicht so empfindlich….nur zu.

  72. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Kant: „Breivik“

    Ich befürchte, daß Sie die Widersprüchlichkeit im Konzept und im Verhalten dieses Massenmörders nicht ganz durchschauen.

    Breivik hat in geradezu hymnischen Elogen Israel und dessen „gerechten Kampf“ verherlicht; zugleich kritisierte er die „muslimische Einwanderung“. Ging hin und ermordete an die hundert Kinder und Jugendliche SEINES EIGENEN VOLKES.

    Die hatten an einem poltischen Ferienlager unter dem Thema „Boykott Israel!“ teilgenommen. Die norwegische Regierung hatte seit längerer Zeit einen palästinenserfreundlichen Kurs verfolgt, die Jugendlichen hatten diesen Kurs unterstützt.

    Aus Israel kamen in Zeitungen und Blogs lobende Worte für Breivik.

  73. Ich habe das oben verlinkte Video Ken Jebsens nur bis 16.40 durchgehalten. Der Mann ist komplett umgedreht. Noch vor kurzem ein gutes Interview mit Udo Ulfkotte. Schlimm, so kurz danach jetzt das sehen zu müssen. Vielleicht wird er bedroht. Er hat Familie. Plata o plomo?

  74. @ Magnus Göller

    „Der Mann ist komplett umgedreht“

    Was sagt er denn anders als vorher, oder wo sagt er das Gegenteil dessen, was er ehedem gesagt hat?

    „Vielleicht wird er bedroht. Er hat Familie.“

    … und was soll nun eine solche Drohung?

    „Vielleicht“, was soll das? Allein die Art der Fragestellung!
    Natürlich wird er bedroht. Jeder wird, nein, ist bereits dadurch bedroht, dass er GEGEN den Krieg der USA mit Russland ist.

    Denn BIZ in Basel „ist“ USA=UNO=NATO=BRD und wir leben nun einmal unter der Herrschaft des territorialen Sonder-REGIMES BRD, die Deutschland „verwaltet“ – also dafür verantwortlich ist, dass pünktlich die Tributverpflichtungen eingehalten werden, die Deutschland aufgebürdet wurden – und diese BRD ist dann selbstverständlich Mittel und Werkzeug zum Zweck des Krieges.

  75. Michael sagt:

    Es wird höchste Zeit, dass man wieder über den deutschen und Dresdner Tellerrand hinausschaut!! Die Kiewer Junta hat aktuell den blockfreien Status der Ukraine beendet und biedert sich brachial der NATO an!!

    Herr Elsässer, haben Sie den Draht zu den wichtigen Weltereignissen verloren? Gerade jetzt, wo Russland ein weiteres Mal die Situation durch defensives Verhalten und Kompromissbereitschaft zu befrieden sucht, wird seitens Poroschenko und seiner Auftraggeber erneut Öl ins Feuer gegossen. Eine extrem aggressive Eskalationspolitik, auf die Russland nur mit Härte reagieren kann und sollte! Ich wünsche Putin von ganzem Herzen, dass er sein Land soweit wie möglich gegenüber dem Sanktionsterror des Westens und der saudi-arabischen Mittäterschaft zu schützen vermag!

  76. Kant sagt:

    @ Dr. Kümel: Breivik „Ich befürchte, daß Sie die Widersprüchlichkeit (…) nicht ganz durchschauen.“

    Worin soll die bestehen ?
    Breivik will die bestrafen, die die Islamisierung politisch durchsetzen … und dass junge Bio-Norweger dabei draufgehen, das ist für diese kranke S** Breivik kein Problem, weil die eh sozialistisch verdorben sind …

    Schöne Weihnachten Ihnen und allen anderen Foristen und natürlich auch JE & dem Compact-Team.

  77. Peter Schulze sagt:

    Ein Asylant, ein Kapitalits und ein Pegida Anhänger sitzen an einem Tisch. Auf dem Tisch liegt ein Teller mit 12 Keksen, der Kapitalist nimmt sich 2. Dann sagt er zum Pegida Anhänger: Pass auf, ich glaube der Asylant will deinen Keks klauen.

  78. Peter Schulze sagt:

    Sollte heißen, der Kapitalist nimmt sich 11, natürlich. Bitte korrigieren.

  79. Norbert sagt:

    Gleich wer das Video mit Ken gepostet hat – auf jeden Fall ein großes Dankeschön dafür!

    Ich habe KenFM bislang nur selten gesehen, aber was Ken hier von sich gibt, ist großes Format! Die Sachverhalte werden unterhaltsam, engagiert sowie substanziell und wahrheitsverpflichtend vorgebracht. Pegida wird an keiner Stelle grundsätzlich negiert, vielmehr wird – analytisch völlig korrekt – darauf verwiesen, dass hier eine irrationale Schuldzuweisung am Werke ist, die viele Jahre lang von den Mainstreammedien lanciert wurde. Und die – wie Ken zu Recht bemerkt – insbesondere unter den weniger gebildeten Menschen auf fruchtbaren Boden fiel. Pegida ist in der Tat ein Bildungsproblem, insofern von vielen Sympathisanten nicht erkannt wird, dass die eigentliche Ursache ihrer Daseinsprobleme nicht in der Migration (und schon gar nicht in einer “Islamisierung” des Abendlandes) zu finden ist.

    Und trotzdem: von meiner Seite keine grundsätzliche Ablehnung der Bewegung!

  80. @ Peter Schulze,

    tja, es gibt noch Hoffnung in diesem Land. Sie sind offensichtlich einer der wenigen, die Lynch’s Letter „How to make a Slave“ nicht nur gelesen sondern / wenn auch nicht gelesen / verstanden und begriffen hat!

    Ein solcher Beitrag macht Mut(ivation).

    Meine Variante:

    13 Kekse / der Kapitalist und Waffenhändler nimmt 12 /

    Zum Flüchtling, der mit den Waffen des Kapitalisten aus seiner Heimat vertrieben wurde, spricht er: „Da! Darauf hast du einen Rechtsanspruch.“
    Zum Pegidaisten spricht er: „Da! Das ist doch deine Heimat, lass dir doch bloß den einen Keks nicht wegnehmen, es sind doch nur so wenige!“

  81. Frau Eberlein sagt:

    Ich mag garnicht mehr alles lesen, was in den Komentaren geschrieben steht, weil ich sehe, die Frucht des Hasses geht auf. Ich habe mir so ziemlich alles angesehen, was über Pegida geschrieben wurde und das macht mich noch trauriger. Nicht, weil es Menschen gibt, die die Pegida nicht mögen, damit kann ich leben. Ich bin seit dem 3. Spaziergang dabei. Und ich gebe zu, das der Name Pegida nicht wirklich eine Einladung ist. Mit meinem Bruder zusammen wollte ich mir eine eigene Meinung bilden (was ich schon seit Jahren mache, denn unseren tollen Medien kann man ja nun nicht wirklich vertrauen). Ich bin ein „Bauchmensch“ und darauf konnte ich mich immer verlassen. Zugegeben, anfangs hatte es schon ein „Geschmäckle“, aber das änderte sich von Tag zu Tag. Und unsere Medien haben klasse drauf gedroschen und tun es immernoch. Die meisten hören bei „gegen Islam……….“ auf weiter zu lesen, dabei heißt es Islamisierung. Das ist etwas ganz anderes. Aber ich habe mit den Menschen um mich herum gesprochen. Einige kennen die Hintergrundgeschichten über die NWO nicht, aber ihr Gefühl sagt Ihnen, hier stimmt etwas nicht und die Pegida bietet eine Plattform und auch die Möglichkeit mehr über das dahinter zu erfahren. Und unsere Medien haben es noch nicht mal bemerkt (oder wollen es nicht bemerken), das hinter Pegida viel mehr steckt und ich meine jetzt nicht die Organisatoren, denn die sind mir egal. Hier vernetzt sich etwas, was unserer Regierung den Posten kosten könnte und nur deswegen wettern sie dagegen. Mir ist in letzter Zeit aufgefallen, das ich, wenn ich etwas über Demonstrationen lese, erstmal guggen muss, wer gegen wem. Alle Demos, ob gegen Pegida, mit Pegida und auch nur für den Frieden, zeigen dieselben Menschen, dieselben Fahnen und dieselben Plakate. Das ist schon krank. Unsere Regierung hat es tatsächlich geschafft ein Volk ( und ich sage hier nicht „deutsches“ Volk mit voller Absicht) so zu spalten, das eigentlich alle das Gleiche meinen, aber jeder für sich. Und ich bete (und das als Atheist) jeden Tag, das die Menschen genau das Gleiche bemerken , wie ich. Ich bedauere es sehr, das ein Ken Jebsen oder ein Herr Shahian das nicht sehen. Wut und Hass sind sehr schlechte Ratgeber, denn sie sind und machen blind. Blind für das, was uns wirklich zu Menschen macht. Unsere Fähigkeit dem Anderen zu helfen, gemeinsam eine Welt zu bauen in der Jeder etwas gilt und respektiert wird, einfach die Hand zu reichen, denen, die es brauchen.
    Herr Elsässer, machen Sie weiter so, Sie sind auf dem richtigem Weg und lassen Sie sich nix anderes einreden.
    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins neue Jahr

  82. Rüdiger sagt:

    Michel sagt:
    21. Dezember 2014 um 20:50

    Gleich nach dem Wiederaufbau mit Hilfe von Griechen, Italienern, Spaniern und Portugiesen gab es plötzlich eine Masseneinwanderung von Türken.

    Michel, diese Geschichtsfälschung des verdienstvollen Wiederaufbaus durch DEUTSCHE und keine einzige der genannten Nationen weist Sie als Opfer der von übelwollenden Siegermächten geschriebenen Geschichtsbücher in deutschen Volksschulen aus…
    Jürgen Elsässer sollte vlt. mal ein Kompendium zu dieser Phase deutscher Geschichte herausgeben, damit nie wieder so ein Blödsinn geschrieben und gegalubt wird.

  83. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Kant: „Breivik“

    Brevik wurde als „heimattreu“, als „rechts“, als „norwegischer Nationalist“, als „norwegischer Chauvinist“ präsentiert.

    In seiner „Bekenntnisschrift“ (in großen Teilen abgeschrieben) hat er vor allem ein glühendes Bekenntnis zum Judentum abgegeben, zu Israel und alle aufgefordert, „Israel in seinem schweren Kampf zu unterstützen“.

    Zugleich nimmt er prononciert Stellung gegen die Siedlungspolitik der europäischen Staaten, die vor allem Mohammedaner als Siedler anwirbt.

    Er verliert ein paar Worte zum Christentum, aber ein warmherziges Bekenntnis dazu gelingt ihm ebenso wenig wie zu den Völkern der Einheimischen.

    WIDERSPRÜCHE:

    Er übersieht, daß die Politik der Ansiedlung fremder Siedler in N völlig dasselbe tut wie der gleiche Vorgang in Palästina.

    Er stellt sich vehement gegen die Ansiedlung raumfremder Muslime, aber er befürwortet die Ansiedlung von Menschen aus dem fernen Israel.

    Verantwortlich für die humanistische, palästinenserfreundliche Politik Norwegens ist die Regierung von N. Die Kinder und Jugendlichen im Ferienlager können dafür überhaupt nichts.

    Dies norwegischen Jugendlichen sind auch völlig unschuldig an der Siedlungspolitik der europäischen Staaten. Barbara Lerner-Spektre sieht die Verantwortlichkeit ganz woanders!

    Er positioniert sich „ausländerfeindlich“.
    Aber zum Opfer des Massenmordes werden die Kinder Norwegens, nicht etwa irgendwelche Migranten!

    Der wahre Grund für die Morde an den norwegischen Jugendlichen ist deren Engagement im Ferienlager zur Verurteilung (Boykott und Disinvestment) Israels.
    DAS ist für den Zionisten Breivik ein todeswürdiges Verbrechen.

    FAZIT:
    Breivik ist nichts weniger als ein Nationalist, schon gar nicht ein „norwegischer Nationalist“.
    Er ist nichts als „Zionist“, gegen Menschenrecht und Humanismus vertritt er monoman das Interesse Israels und des politischen Judentums.

    Er ist ein jüdisch-zionistischer Massenmörder wie Goldstein.
    Die Sympathien in Israel für Breivik waren zwar nicht so intensiv wie jene für den Massenmörder Goldstein, aber durchaus nachweisbar.

  84. Karin sagt:

    Frohe Weihnachten und einen guten Rutsch ins Neue Jahr.

    Geniesst die liebevolle Stimmung im Kreis der Familie und Menschen denen man noch vertrauen kann in dieser abartigen Welt.
    Die Idee „Christkind“ sollte mal wieder gefördert werden. Wer darin Böses sieht hat sie nicht mehr alle.🙂

    Im Frühjahr wird der Osterhase sicher auch verboten – ich könnte wetten das diese Hetzer alles Unschuldige der Welt verbieten und mit intolerantem Zeugs ersetzen.

    Diese Spießer der Gedankentanks gönnen uns keine Freude.

  85. Dr. Gunther Kümel sagt:

    16 GRÜNDE FÜR PEGIDA:

    http://www.postswitch.de/wissenswertes/16-argumente-um-fuer-pegida-auf-die-strasse-zu-gehen.htm

    Also, das ist kurz gefaßt.
    Jeder Beobachter der Politik des „Westens“ und der „brd“ käme auf 1001 Gründe!

  86. Wahr-Sager sagt:

    „Ja zu Pegida“-Petition überraschend geschlossen: http://www.zukunftskinder.org/?p=48550

  87. heidi heidegger sagt:

    @ rheinlaender
    21. Dezember 2014 um 22:23

    dranbleiben! deine argumente sind stark,und der blog ist kein picnic,aber die paar harten knochen,die du erwähntest sind ansprechbar und nicht völlig humorlos (doc! servus!) und mein ‚liebling‘ am anderen ende des seils der erkenntnis hat sogar ’soul‘.ich meine den brummbärigen cäp(ein ‚vieh‘ von einem mann/blog-persona).er sei gegrüsst von den heidis und du auch,rheinlaender.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: