Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Grüner Parteitag gegen Putin, Elsässer, HoGeSa

Ein Videodokument des Grauens

Ich gebe zu, man kann sich dieses Video kaum ansehen. Aber die ersten zwei Minuten reichen auch für das Wesentliche. Ein Mitschnitt vom Grünen-Parteitag Ende November 2014. Ein grünes Männlein mit einer Wolle-Wurst auf dem Kopf hibbelt vor dem Mikro herum, als ob er (sie?) sich grade ne Nase Koks gezogen hätte, und lässt alle seine Logorrhoe (Sprachdurchfall) gegen Putin, gegen Elsässer und HoGeSa miterleben. Im Publikum sitzt der alte Dackel Volker Beck und beklatscht, wie der süße Kleine sich politisch-korrekt abstrampelt.

Eigentlich bräuchte es da eine Mami, die das arme Hascherl (mit der Windel auf dem Kopf!) in den Arm nimmt und in die Obhut der nächsten Sonderschule bringt. Da aber die Grünen gerne Inklusion praktizieren, darf die verpeilte MenschIn demnächst LandtagsabgeordnetIN werden. Leute, das ist Kindsmissbrauch!

((Die Grünen ärgern und COMPACT abonnieren – kann man hier!)

(Danke an Maiwald Nachrichtendienst International – MNDI -, die das Video ALS ERSTE geleakt hat).

Einsortiert unter:Uncategorized

174 Responses

  1. Elephant sagt:

    oh man, die Grünen sind echt zum auslachen. Die gehören in den Fernsehen als eine Sitcom und nicht in die Politik😀

  2. teleherzog sagt:

    Satire pur😀 Kleine Warnung😀 Nach dem Bengelchen kommt die Trulla, die am Maidan den Ukrainern blühende Landschaften versprochen hatte😀

  3. Prometheus sagt:

    Bild- und Tonübertragung aus einer Klapsmühle. Hier tritt wohl SGB, IX, § 69 in Kraft und verstößt wohl auch gegen sämtliche Nutzungsbedingungen.

    Rebecca Harms kann einen schon Angst machen. In ihr schlummert eine hasserfüllte Kriegstreiberin und überzeugte Selbstmordattentäterin…

  4. Anonymous sagt:

    Habe die empfohlenen 2 Minuten nicht geschafft.
    Grausam.

  5. Connie sagt:

    jetzt hat ihn der Herrgott doch extra zum Stotterer gemacht, damit er lieber den Mund hält …. aber NEIN, der Hirnschiss will unbedingt raus, koste es auch die Zukunft der Partei.

  6. Anonymous sagt:

    Alles wie in der DDR: Übelste Blockparteien-Anbiederei, Abhängigkeit vom Großen Bruder, Ohnmacht im politischen Handeln, aber ein Riesenmaul mit untragbaren Parolen, FDJ-Jargon auf niedrigstem Niveau und penetranter Peinlichkeit der Auftritts vor dem Vorstand. Danke, Jürgen Elsässer! Ihre Antwort hinsichtlich der Schlagfertigkeit: nicht zu toppen!

    Prawda

  7. Stefan Meier sagt:

    Jetzt kam mir doch glatt der Glühwein hoch…ein historisches Dokument bitte sichern.

  8. Sebastian sagt:

    Die beiden Reden der „grünen Politiker“ sind ein Paradebesipeiel für Propaganda und Hetze !

    Aber ob die das merken? Oder andere?

    Das, was sie Putin glauben vorwerfen zu müssen, konnte man bei denen par excellence feststellen.

    Es wurde derart gelogen, es wurden falsche Bilder kommuniziert, dass man zu Recht sagen kann, das es sich um ein Videodokument des Grauens ist.

    Einfach widerlich!

    Ich wünsche der „Grünen Partei“ einen schnelleren Untergang als bei der FDP. Und ich schäme mich, dass ich Anfang der 90-Jahre ein einziges Mal der Grünen meine Stimme gegeben habe.

    Einfach widerlich!

    Man kann aber auch gut feststellen, wie es heißt politisch korrekt zu reden.
    Mag sein, dass dieser kleine Hampelmann keine Bewerbungsrede für das Pressesprecheramt bei Poroshenko gehalten hat, aber mit Sicherheit hat er bei dieser Rede an seine Kariere gedacht, die jetzt steil nach oben verlaufen wird.

    Ein Paradebeispiel an Unehrlichkeit, Falschheit und Lüge.

    Einfach widerlich.

    Wer sich seinen verdienten Samstagserholungstag nicht verderben möchte, sollte tatsächlich lieber was anderes schauen, als diese „Rede“.

    Kopf hoch, Herr Elsässer!

    Ich denke, man sollte in der nächten Kompakt-Ausgabe diese Reden von den beiden, die ihre Seele dem Teufel verkauft haben, auseinanderlegen.

    Ich bin zu der tiefsten Überzeugung gelangt, nicht nur wegen dieser beiden Reden, dass in der grünen Partei die meisten
    Hetzer, Intollerantesten, die größten Fanaktiker und Deutschhasser, die meisten Pädophilen rumlaufen, also sonst wo.

    Pfui Deivel!

  9. heidi heidegger sagt:

    ..Im Publikum sitzt der alte Dackel Volker Beck und beklatscht, wie der süße Kleine sich politisch-korrekt abstrampelt.

    hehe: grasdackel ist auf wttmbg. n schlimmes schimpfwort. dort wo die alten cdu wähl(t)en und deren brut grün.

  10. Tommel sagt:

    Wo liegt das Problem? Der tolle, durchblickende Grünschnabel und seine Beklatscher haben den bösen Despoten Putin doch nun entlarvt.

    Liebe Grünklatscher, da alle anderen ja blind sind und die Wahrheit nicht erkennen können, im Gegensatz zu euch, eine Bitte. Schnappt euch doch schon einmal die Knarren und befreit schon mal das fürchterlich unter dem Despoten leidende russische Volk. Es wird euch sicher sehr dankbar sein bei eurem Einmarsch dort und euch vor Freude mit Blumen empfangen. Genau so wie die anderen Völker, z. B. Libyen, Irak, Afghanistan, Syrien usw. erfreut waren, als ihre amerikanischen Befreier gekommen um sie von den bösen Despoten dort zu befreien.

  11. Eulen Spiegel sagt:

    You know what time it is …😉

  12. Burkhard Bielski sagt:

    Das Kerlchen hat sicher sein Abi mit Summa cum laude gemacht…
    Irgendwo hat die Menschheit einen Gen-Defekt…

  13. waldbaer sagt:

    Ich habe mir das Video gerade angesehen.
    Und ich frage mich: Sind das eigentlich gecastete Schauspieler, oder kann man tatsächlich Menschen einer solchen Gehirnwäsche unterziehen, dass die da wirklich selber glauben, was die da sagen?
    Einem Menschen Grundprinzipien wie Nächstenliebe und Respekt abzuerziehen..
    Ok – sowas gab es eigentlich schon immer. Das ist dann halt die Krieger-Kaste.

    Ein bisschen Offtopic, aber nicht ganz:
    http://powerbreaker.de/
    http://powerbreaker.de/neu-auf-nuoviso-christoph-hoerstel-erlaeutert-infokrieg-4-0/

    Dem Hörstel traue ich das zu, die nötigen Eier nicht nur in der Hose zu haben.
    Ok, das war jetzt ein völlig misslungenes Sprachbild.. Aber egal.
    Spread the news!
    Ich habe „crowdfunded“ dort!
    Wenn jeder da nur ein paar Euro in den Topf schmeisst.
    Und das ganz viele von uns.
    Dann ist der Hörstel von der Leine.
    Das könnte dann echt interessant werden.

    LG waldbaer

  14. daniel sagt:

    Ich sage mal :
    Ich fande die ersten Minuten des Video am Besten, weil ich mich so schlapp lachen musste, das ich es kaum noch aushalten konnte. Rebecca Harms hat ja fast angefangen zu weinen. Sie wollte damit wohl Mitleid erregen, also ihre Rede nicht noch mal ansehen, damit nicht noch jemand auf ihre Mitleidstour hineinfällt !

  15. LiberteToujour sagt:

    Das Video vom opportunistischen Gruenen Protégé, vermutlich ein Landtagsabgeordneter in spe, zeigt wie gehirngewaschen und substanzlos die Jugend Klieentel dieser Partei ist. Dieser zappelige Dackel ist zu dumm um zu begreifen welchen Schaden er mit seinem opportunistischen Multi-Kultur und Anti-Russland Geblubber nach US Vorgaben seinem Land, seiner Kultur, seiner buergerlichen Herkunft antut. Ich rate diesem verquastem Wohlstandsweichei-Maennlein mit der heuchlerischen Nonkonformisten-Verkleidung sich darauf zu freuen das seine Generation mit Sicherheit KEINE RENTE mehr bekommen wird, und das sein opportunistisches dazutun dazu fuehrt das die Nachkommen seiner Art Buerger 2ter Klasse in einer politisch-korrekten von Moslems dominierten Scheindemokratie ihr Heuchler Leben fristen werden. Vermutlich wird diese protegierte Jung-Dumpfbacke ohne Talent – wie leider Millionen anderer Deutscher dann auch – in 12 Jahren schon nichts mehr zu fressen auf dem Teller haben.

  16. Ton und Bild sind nicht synchron! Jürgen, gib’s zu – Du hast das Fakevideo produziert …😉

  17. teleherzog sagt:

    DER Bürgermeister von Bayern, der würde dem Bengel schon die Ohren langziehen :-D  https://www.youtube.com/watch?v=ZqqQ_cSUTCY

  18. Roland sagt:

    Für die Überschreitung des politischen Zenits der Grünen wird hier ein schöner, sichtbarer Beweis abgeliefert. Nicht nur in der Außenpolitik ist ihre Kompetenz zu hinterfragen, sondern selbst in ihrer politischen Basis, der Natur- und Umweltpolitik, verschleiert das Wort grün in ihrem Namen die fehlende Fachkompetenz, die eher aus einer Glaskugel zu entspringen scheint.

  19. Neukunde sagt:

    Solche Reden aus dem Sportpalast hat es natürlich gebraucht. Liebe grüne Jugend, wenn es euch mal langweilig ist, dann lest den Roman von Oskar Maria Graf, „Wir sind Gefangene“. Meine Lieblingsstelle ist die, bei der der bewaffnete Autor während der Revolution 1918 in den Schreibstuben vorbeischaut und die Kriegshetzer zur Rede stellt.

  20. HUBI sagt:

    der typ hat doch dinkelmüsli von monsanto geraucht….

  21. Thorsten sagt:

    Es ist echt beängstigend, eine solche Rede von einem Kind! Das sind leider alles aus Amerika importierte Wesen, Menschen kann ich das nicht nennen, denn Menschen tuen sowas ihrem Kind nicht an! Das Kind hat auch noch Koks oder irgendein heftiges aufputschendes Mittel zu sich genommen, anders ist das rumgehampel und nervöse Reden nicht zu erklären.

  22. kaeptnbrise sagt:

    Der Burschi mit der Wollmütze gefällt mir gut. Gibt den Grünen bei unserer Jugend ordentlich Strietkräddebility.
    Aber – mal angenommen – den Müll nicht ordentlich getrennt, die Treppenwoche wieder mal nicht erledigt, und so eine Nachbarin vom Typ Rebekka Harms klingelt dann an der Tür?
    Gleich wieder hinüber, der schöne, fröhliche Terry-Jan-und-Ska-Effekt zu Anfang des Videos.

  23. Lieber Jürgen Elsässer, ich kann nicht mehr, weil ich nicht so viel essen kann, wie ich kotzen möchte! Es geht nicht!!! Wo werden diese Witzfiguren gemacht? Als Knabe habe ich mich oft gefragt, Lothar was ist eigentlich aus der Puppenkiste a la Augsburg geworden? Siehe Knabe, sie sind bei den Ökofaschisten sprich den „Grünen“ und Himmel noch mal, wahrlich ich sag Euch, diese Affen haben den Vollknall oder zu viel Gras geraucht!!! Ich habe sonst keine andere Erklärung, weil alles andere nicht nachvollziehbar ist! Gott schütze uns vor diesen Vollidioten! Der Befreiungskampf geht weiter!

  24. lindi0815 sagt:

    das Jüngelchen hat voll „Fasching“, wirklich eine Beleidigung für meine Ohren, aber es ist wie bei einem Verkehrsunfall man muss einfach hinsehen(in diesem Fall hinhören). Als ich die Rede auf dem PT im TV sah schüttelte es mich vor soviel Dummheit. Wer hat diesem Jüngelchen denn blos diese Rede ausgearbeitet????
    Und die Krönung dann diese Frau ohne Zähne … oder hatte sie nur das falsche Gebiss im Mund????
    Alle auf Krawall gebürstet ch……e
    Nä Nä …kurz mit den Worten von Heinrich Heine gesagt:
    „Denk‘ ich an Deutschland in der Nacht,
    Dann bin ich um den Schlaf gebracht,
    Ich kann nicht mehr die Augen schließen.
    Und meine heißen Tränen fließen.“

  25. Bei aller Liebe, es kann nicht echt sein! Nein und nochmals nein, so dumm können keine Grüne sein, wo ist die versteckte Kamera? Elsässer, Sie wollen uns verarschen!

  26. Anonyma sagt:

    ….der hat eben auch sein spezielles Tarnkäppi…
    hier ein Strickmützchen und dort ein….

    Zum Heulen und Aufjaulen…
    Stimmt’s, kaeptnbrise, alter Kempe?

  27. Harry Ohm sagt:

    Eigentlich gehe ich den spirituellen Weg und halte mich aus den Niederungen des Weltendickichts heraus, da wir in einer ganz und gar gottlosen Zeit leben und ich keine Lust habe, meine kostbare Lebenszeit damit zu verschwenden, den medialen Dreck zu konsumieren, mit dem die Mammonsdiener alle Menschen vergiften. Da JE aber ein Mann Gottes ist, obwohl er dies wahrscheinlich noch nicht ganz und in der tiefsten Tiefe verinnerlicht hat, lausche ich gerne seinen Worten. Ein Mann Gottes muß nicht in die Kirche rennen und fromm tun, sondern der Wahrheit seines Herzens folgen und den Schwachen Vorbild sein. Bei JE scheint der innere Kompass jedenfalls zu funktionieren. Er ist kein Feigling, der sich den Herren der Welt unterwirft und im eigen Kot wälzt, um den Oberen zu gefallen. Einer von ganz wenigen, zu denen man noch aufschauen kann.

    Dieser grüne Junge in dem Video ist wieder einmal ein Beleg dafür, welche gründliche Arbeit die Mammonsdiener geleistet haben. Ein alberner und vor allem anmaßender Junge, der sich auf der Höhe der Zeit wähnt, meint die Moral gepachtet zu haben und für das Gute zu kämpfen. In Wirklichkeit ist er ein Lakaie jener satanischen Macht, welche den Menschen das Menschsein austreiben will und die nichts anderes kennt, als den Zaster, Lüge und Gottlosigkeit. Es gibt sicherlich viele Widersacher, verkommene Kreaturen und Weltfeinde. Eine der schlimmsten und unerbittlichsten Plagen aber, mit der wir Menschen jemals geschlagen wurden, sind diese Mammonsdiener, die brutal und rücksichtslos agieren, und gleichzeitig den Schutz der Gutmenschenhirnis und minderbemittelten Antifanten genießen, weil diese den medialen Dreck aufgesogen haben, ohne eine innere Instanz zu besitzen, die die Wahrheit erkennen kann.

    Ohne Gottvertrauen kann man in diesen abartigen Zeiten kaum noch den Mut haben, an eine gute Zukunft für unsere Kinder zu glauben. Zu sehr sind die Gehirne der Idioten bereits versklavt und Gauckler und Rückratlose bekleiden die höchsten Ämter.

    Lange lebe Wladimir Putin, Gott schütze ihn und das russische Volk vor dem Zugriff des ewigen Widersachers!

    Lange lebe Jürgen Elsässer, Gott möge ihn weiterhin segnen!

  28. heidi heidegger sagt:

    @ kaeptnbrise
    6. Dezember 2014 um 13:49:Der Burschi mit der Wollmütze
    gefällt mir gut.

    *lach* eine nächtliche runde durch paar miese kneipen einer beliebigen landeshauptstadt mit mir und wulf und dazu ein paar ‚gewehrschüsse‘:also so wie charlie! sheen in ‚platoon‘ von bobby peru(ich weiss: anderer film,aber für mich bleibt er immer bobby peru.) alias..xxx..’bedient‘ wird/(ein)rauchmässig, mit dem schrotflintenlauf und,mein lieber cäp,sie werden dös heavy burschi nicht mehr erkennen.seine eigene muddi übrigens auch nicht,schätz‘ ich mal stark.

  29. heidi heidegger sagt:

    @ Tommel
    6. Dezember 2014 um 12:57

    yes..questions!(rutger hauer/blade runner):

    hat er studiert?wo? hat er gedient?wo? glaubt er an jesus?gut,mein sohn du wirst ihn gleich! sehen.(natürlich nicht*knirsch*,denn Heidi’s onkels ranch ist zu seinem glück cisatlantisch weit weg.)

  30. Bildung ist das ganze Leben sagt:

    Da sieht man es wieder: Eine verfehlte Bildungspolitik ist gefährlicher als jede Atombombe.

    Gute Nacht Deutschland. Land der Dichter, Denker und Grünen.

  31. Gabu sagt:

    Die Masken sind gefallen!

  32. @ Aber die ersten zwei Minuten reichen auch für das Wesentliche.

    Möchte sich bitte die eine oder der andere für mich fremd schämen? Ich have es nur 71 Sekunden ausgehalten. wummm rööööhr und der Typ hat es geschafft alle Nazi-Zionisten rechts zu überholen … rööhr

  33. Bildung ist das ganze Leben sagt:

    Da sieht man wieder: Eine verfehlte Bildungspolitik ist gefährlicher als jede Aombombe.

    Gute Nacht Deutschalnd. Land der Dichter, Denker und Grünen.

  34. Haltet_den_Dieb sagt:

    Ich habe es bis Minute 5 geschafft.
    Mit Mühe.

    Ok, da hampelt ein jugendlicher Dampfplauderer vor dem Mikrofon herum , das ist verständlich, es gibt so etwas wie Lampenfieber und so, aber der Inhalt, den er von sich gibt, besteht aus Lügen am laufenden Band.
    NATO-Hetze gegen Russland, übelste Völkerverhetzung und Unterstützung für Völkermörder kommt aus dieser Sprechpuppe mit Wollmütze …. man kann sich vielleicht noch auf das Recht der freien Meinungsäußerung berufen …. aber der eigentliche Skandal für mich ist das Klatschen der Erwachsenen im Saal.

    Jemand, der an Wahrheit interessiert ist, jemand, der ein Demokrat ist, jemand, der gegen Faschismus ist, müsste die Polizei rufen bei solch einer Rede und den Redner verhaften lassen, direkt auf der Bühne.

    Doch diese grünen Parteidelegierten klatschen für diese Hetzrede Beifall.

    Das zeigt, dass die Grünen eine Partei von Faschisten, von Völkermördern und Lügnern sind.
    Das sind nicht nur Verfassungsfeinde, sondern Menschenfeinde der übelsten Sorte.
    Eine Gefahr für die zivilisierte Welt, genauso wie ihre Herren in Washington und Tel Aviv.

  35. in 71 Sekunden die ganze Krankheit dieses Landes auf einen Punkt gebracht: hochintelligente Leute produzieren den meisten intellektuellen Abfall, nämlich keinen.

    Aber die Sprache Goebbels wurde dem Knaben mit der Mädchen-Haube schon beigebracht. Ist sone Haube für Knaben eigentlich erlaubt – ich dachte, die GRÜNEN wollen keine Burqu?

    Ich tippe mal auf Odenwald-Schule oder Klosterfrau Verpissen Geist

  36. Tommel sagt:

    Ach Leute jetzt glaubt es doch endlich. Der Junge predigt die reine Wahrheit, nichts als die Wahrheit. Wir anderen wurden leider alle verblödet, z. B. durch Putin Propaganda wie RT oder durch J. E. oder was auch immer. Er hingegen ist gut geschützt davor, mit seinem als Wollmütze getarnten Aluhut. Darum muss er nun die Welt erleuchten…

    Ich frage mich allerdings, ob der schon mal in Betracht gezogen hat, dass der Krieg, den er da in Europa schürt, womöglich auch mal an seiner Haustür anklopft und seinen Lebensraum empfindlich zerstört. Aber deratige Überlegungen prallen ja offenbar an seiner Aluhut-Wolmütze ab. Anders kann ich mir das nicht erklären.

    Da unser Freund ja nur auf Amerikaner hören möchte, empfehle ich dem Burschen dringend Lektüre von Zbigniew Brzeziński und Carroll Quigley… und zwar wirklich dringend! Zbiggi hat sich ja zum Thema Europa und Ukraine gutgehend ausgelassen. Quigley (der 1977 starb) hat in seinem Werk: „Katastrophe und Hoffnung“ sehr genau die Ursache, die Maßnahmen und die Folgen der deflationären Lücke in der USA beschrieben, die m. E. heute noch genau so zutreffend und noch viel fortgeschrittener sind als 1966, wo er das untersucht hat.

  37. sirius sagt:

    Geistig verkokster Müll.Da propagieren junge, grüne Bubis seltsame Querfronten mit Kriegshetzern.

  38. alberich sagt:

    Also in einem Punkt muss ihm Recht geben (1:32) welche Leute teilweise bei „der fehlende Part“ RT-Deutsch zu Wort kommen … und Attac moderiert – ich weiss nicht, irgendwie uninteressant.

  39. „demokratische Meinungsbildung unterwandern“ – Demokratie wird mehr und mehr zum Schimpfwort in der BRD

  40. Aristoteles sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    – „der Typ hat es geschafft alle Nazi-Zionisten rechts zu überholen“

    Weil er sich mit seinen Multi-Kulti-Ansichten gegen die Völkerbewahrer Le Pen und Putin ausspricht, oder wie?
    Sie meinen, die Nazi-Zionisten waren nicht schnell genug, sonst hätten sie noch rechtzeitig vor den Grünen die multiethnische Glückseligkeit hergestellt?

    – „die Sprache Goebbels wurde dem Knaben mit der Mädchen-Haube schon beigebracht“

    Der Knabe redet wie Goebbels? Aha…
    Meinen Sie das inhaltlich? Oder redetechnisch?

    Eins plus Eins ist nicht Zwei?

    Jeder Mensch hat sein eigenes Koordinatensystem.
    Wird eben dann etwas schwieriger zu kommunizieren, wenn nicht nur Länder, sondern auch Begriffe okkupiert werden,
    nach dem Motto: Yavuz Özoguz ist ein Deutscher.

  41. 006 sagt:

    Tja … was soll man da noch sagen? Am besten wohl … gar nichts.

  42. heidi heidegger sagt:

    @ Gabu
    6. Dezember 2014 um 15:11

    absolute guido knopp scheisse: bissi kino d. attraktionen und das übliche mist-zeug:diese zeitzeugen-kommentare=aufklärung null,typisch knopp!..dass freisler als staatssekretär an der wannseekonferenz teilnahm,ist das drin im film? würd‘ mich wundern.

    als hätt’s die ’stgt. schule‘ d. doku-films nie gegeben..zum glück ist der volldepp in rente und lebt(e) fett von unseren gez-geldern. *kotzwürg*

  43. Mo sagt:

    Fortschritt ist … wenn die Stahlhelme der Kinder selbstgestrickt sind.

  44. Wahr-Sager sagt:

    Och du sch… Die ersten zwei Minuten hätten wirklich gereicht, aber ich fand das so komisch, dass ich mir dann doch das ganze Video (ohne Koks) reingezogen habe.

    Das grüne Männlein mit der Wolle-Wurst auf’m Kopp spricht bei 1:50 auch die HoGeSa an, wozu ich eine Bemerkung machen möchte, die ich aus einer Seite zitiere, welche hier nicht angegeben würde:

    „Die ‚Hools‘ selbst haben Verständnis dafür, dass ihre künftigen Demos verboten werden, das macht ein offizielles Verbot in der Begründung einfacher. Oder aber die Demos versacken im Sumpf der Hooligan-Sumpfkultur, ohne politischen Willen, nur Randale, wie sie bereits vereinnahmt worden sein dürfte. ‚Einer der maßgebenden Organisatoren der geplanten Hooligan-Demonstration am 15. November in Hannover geht auf Distanz zu rechts: ‚Wir werden keine rechtsextremen Symbole dulden. Verboten sind auch Fahnen rechtsextremer Organisationen und Springerstiefel‘, sagt der 44 Jahre alte Oldenburger Uwe Mindrup. Mindrup ist laut Demonstrationsanmeldung am 15. November als Versammlungsleiter vorgesehen.‘ [3]

    Das ganze jämmerliche Beschimpfungs-Theater, die Zersplitterung und Bekämpfung untereinander, erfolgt nach dem uralten Plan der Lobby ‚teile und herrsche‘. Außerdem erinnert die Schmierenkomödie an den gerade in der Ausführung begriffenen Yinon-Plan Israels, wo die Regionen des Mittleren Osten, die Ländern gegeneinander gehetzt werden, um Israel, nachdem sie alle erschöpft am Boden liegen, die Oberherrschaft über den Mittleren Osten und seine Bodenschätze zu garantieren. Außerdem hat Israel jetzt für seine eigenen islamischen Terroristen den Begriff ‚moderate Terroristen‘ geprägt. Nach diesem Muster scheinen nun die ‚Hass-Hooligans‘ in der BRD hoffähig gemacht werden, um die konkurrierende islamische Szene für die jüdische Lobby in Schach zu halten. Aber politisch sollen sie nicht wirksam werden, sondern bei primitiver Gewalt und Geschrei stehen bleiben.

    In der BRD werden von der Lobby wahrscheinlich gerade die ‚moderaten Neonazis‘ mit den Hooligans (HoGeSa) aus der Taufe gehoben, die die Lobby gegen den im Lande ihrer Regierungszentrale (BRD) gefährlich werdenden Islam einzusetzen gedenkt. Die Hooligans werden vor ihrem Einsatz offenbar auch gegen die Nationalen abgerichtet. […]“

    Wer mit Google umzugehen weiß, kann den ganzen Artikel ausfindig machen.

    Das sind die Grünen:

    Volker Beck war übrigens dabei, aber den hat das (natürlich) nicht gestört.

    Die Grünen sind so unglaublich überheblich.

    Und zum im Video angesprochenen Ukraine-Konflikt habe ich was ganz Interessantes im Magazin ZUERST!, Ausgabe 6/2014, gelesen (von Harald Neubauer, ehem. EU-Abgeordneter, freier Publizist):

    „In Bonn interessierte sich damals, salopp ausgedrückt, kein Schwein für die Belange des ukrainischen Volkes. Im Gegenteil. Antikommunistische Emigranten aus dem sowjetischen Machtbereich wurden als Stachel im Fleisch der ‚Entspannungspolitik‘ empfunden. Man müsse ‚die Realitäten anerkennen‘, hieß es, und zu diesen Realitäten zählte eben auch, daß die gesamte Ukraine – nicht nur Krim oder Donezbecken – russischem Kommando unterlag. Noch im Mai 2010, zum 65. Jahrestag der deutschen Kriegsniederlage, fuhr Kanzlerin Merkel hochgestimmt nach Moskau und feierte dort den Sieg Stalins, auf dessen Kerbholz unter anderem der Hungermord (‚Holodomor‘) an 3,5 Millionen Ukrainern geht.
    Mitgefühl sieht anders aus. Glaubwürdigkeit auch. Die Ukraine ist für den ‚Westen‘ erst bedeutsam geworden, als sich dort die Chance einer EU- und NATO-Ausweitung nach Osten abzuzeichnen begann. Anders wäre auch nicht zu begreifen, weshalb man gegenüber der weltrevolutionär ausgerichteten Sowjetdiktatur Entspannung predigte, während nun das kleingeschrumpfte und nicht mehr kommunistische Rußland zur Weltgefahr Nr. 1 stilisiert wird. […]“

    PS. Das Video steht aktuell bei 30:333 zu Ungunsten des Einstellers und Redners am Anfang, Johannes Steen. Ich schätze mal, dass er irgendwann die Reißleine ziehen wird und die Kommentarfunktion abschaltet.

  45. Berliner AfD Wähler sagt:

    Vor den Grüninenen braucht man keine Angst zu haben. Einfach lächerlich diese Gurkentruppe.
    Das sowas noch gewählt wird, ist schon mehr als erstaunlich.

  46. Berliner AfD Wähler sagt:

    Das Video hab ich nicht geschafft. Der Hosenscheisser war einfach zu lächerlich…

  47. Hendrik Schneider sagt:

    Ich hoffe diese kriminellen Grünen werden eines Tages ihre Rechnung bekommen. Und dieser Tag naht. Hogesa und Pegida sei dank.🙂 Es lebe Putin und die russische Demokratie, obwohl ich ja Putin mitlerweile nicht mehr so doll finde. Aber Grün ist nicht Hoffnung, sondern Grün ist Durchfall. =D =D =D =D

  48. Hinter-dem-Vorhang sagt:

    Ich habe viel darüber gelesen, dass die Mächtigen sich heimlich treffen, Kriege (und anderes) planen und auch okkulte Rituale vollbringen, bei denen es zuweilen brutal zugehen kann.

    Um zu zeigen, dass sie auf der selben Linie sind wie diese Mächtigen oder aber zu der okkulten Elite dazugehören, machen manche Politiker (und andere wichtige Persönlichkeiten) Handzeichen und andere Gesten, die untereinander sofort verstanden werden.

    Was mir auffällt ist, dass die Grünen nicht mehr die Sonneblume im Logo haben, sondern einen Apfel. Ferner betonen sie das Wort „Biss“.
    Das ist für mich eine Anspielung auf die Bibel 1. Mose (als Eva von der Schlange verführt wurde, in die Frucht des Baumes der Erkentnis des Guten und Bösen zu beißen. Diese Frucht wird meistens durch einen Apfel dargestellt. Danach hat sie Adam zum Biss verführt und beide wurden aus dem Paradies geworfen. ).
    Dass das Wort „Biss“ + ein Apfel auf dem Plakat so deutlich zu sehen sind, ist kein Zufall. Menschen, die mit Bildern und Worten arbeiten, machen alles absichtlich.
    Deshalb glaube ich, dass die Grünen mit diesem optischen Hintergrund zum Ausdruck bringen wollen, dass sie zur okkulten Elite der Welt gehören und dieser bei allen ihren Vorhaben folgen werden.

    Dazu gehören Kriege, aber auch die Agenda 21 und andere negative Vorhaben.

    Auffällig ist auch, dass die Europapolitikerin das „666“-Handzeichen genau in dem Moment macht, als sie sagt: „mit den Mitteln der Softpower der Europäischen Union“ (9,42 min). Einige mögen jetzt sagen, dass es ein „OK“-Zeichen ist und man solle da nicht so viel hineininterpretieren. Aber semantisch gesehen hat das ok-Zeichen in diesem Zusammenhang keine Funktion. Warum sollte sie ok sagen wollen? Oder aber, das ist toll!
    Nichts dergleichen will sie ausdrücken. Sie wollte nur ihre Loyalität den okkulten Mächtigen (in diesem Fall der europäischen Union) gegenüber Ausdruck verleihen.

    Was ich schlimm finde ist, dass die Grünen immer so positiv daherkommen. Aber eigentlich sind ihre Vorhaben totalitär und negativ. Sie sind für mich Wölfe im Schafspelz, die man nicht unterschätzen darf, egal wie locker sie sich geben.

  49. Berndchen sagt:

    Der sprechende Kaffeewärmer.

  50. Berndchen sagt:

    @Anonym, 06.12.14, 12.46
    Da können jetzt aber die DDR und die FDJ nichts dafür. Die sind seit einem Vierteljahrhundert töter als tot. Und Kriegshetze gegen die Russen habe ich da auch zu keiner Zeit vernommen.
    Also: Roter Hering.
    Die Grünen sind schon selbst für sich verantwortlich.

  51. blechtrommler sagt:

    Dies Video hat es ja aber nur zu unserer Ansicht geschafft, weil darin „Elsässer“ erwähnt wird. Ansonsten ist der Bub der mögliche Durchschnitt einer Jugend, die das erschwerte Mitdenken zugunsten eines leichten Mitsagens aufgegeben hat; mehr seh ich da nicht.

  52. Aristoteles
    „Eins plus Eins ist nicht Zwei?“

    Hatten wir schon vor ein paar Wochen. Sie haben den Hausmeister damit arg gelangweilt. Lassen wir es also, dass es „Eins plus Eins GLEICHT Zwei“ heißt, egal ob Hitler oder Stalin möglicherweise etwas anderes gemeint haben könnten.

    „die Völkerbewahrer Le Pen und Putin ausspricht, oder wie?“
    Nä, die sind ja keine Nazi-Zionisten, wie der Knabe mit der Mädchen-Haube – dem wünsche ich dennoch von Herzen, dass er seine Identität als Mensch männlichen Geschlechts noch findet. Traurig und erschütternd, was aus so begabten Menschen gemacht wurde und wird …

  53. Mallika sagt:

    Ist doch klar, warum die Jüngsten genommen werden…..sie können sich nicht erinnern!! Mit dieser Masche fährt übrigens auch RT ganz „gut“ (auf die Gefahr, dass ich mir Feinde mache….)

  54. Eveline sagt:

    Er ist ein typischer Michelmützenvertreter.
    „Der deutschen Michel.“
    Ein Symbol für den Deutschen.
    Der Schläfer, der Träumer, der Spinner.
    Größenwahn und Untertan.

    1457 Genesis des deutschen Michels: Zu jener Zeit machten sich eine große Schar Kinder auf …..zu Sankt Michael ans Bretonische Meer nach Südfrankreich……durch Visionen im Schlaf…inspiriert.

  55. kaeptnbrise sagt:

    @ Anonym

    „….der hat eben auch sein spezielles Tarnkäppi…
    hier ein Strickmützchen und dort ein….

    Zum Heulen und Aufjaulen…
    Stimmt’s, kaeptnbrise, alter Kempe?“

    Bei unserem grünen Burschi ist nichts getarnt. Ein ganz normaler junger BUNTES-Bürger, der bei seiner Blümeleinlehrerin einen Einser hatte im Gemeinschaftsunterricht.
    Kein winziger Funke von Raffinement. Seine Mütze ist halt Mode, typisches Weltamerikanertum in Richtung Räpper.

    Übrigens bin ich selber kein Käppiträger.

  56. kaeptnbrise sagt:

    @ blechtrommler

    „Ansonsten ist der Bub der mögliche Durchschnitt einer Jugend, die das erschwerte Mitdenken zugunsten eines leichten Mitsagens aufgegeben hat; mehr seh ich da nicht.“

    Isso.
    Frisch aus einer Maßnahme des Betreuten Denkens entlassen.

  57. Gabu sagt:

    @ heidi heidegger sagt:
    6. Dezember 2014 um 17:25

    Mir geht darum, zu zeigen, wie Kriege entstehen konnten und können. Dazu gehörten auch die Mitläufer, die Oberaufseher und die Typen, die sich zu diesen Zeiten ausleben wollten.
    Und dazu reichen auch die Dokus von Guido Knopp!

    Das Einstellen der Kommentarfunktionen bei diversen Blättern und das plötzliche „Erregen“ über Leserkommentare der „Putin-Versteher und Kreml-Kolonnen“ sind für mich z.B. die Anfänge von —->
    (Ich weiß, dass Wiki nicht das Gelbe vom Ei ist, allerdings benutze ich es manchmal der Einfachheit wegen.)

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wehrkraftzersetzung

  58. Eveline sagt:

    Was fehlt dem Michel? Das A.
    A wie Anfang, wie eine 1.

    Kaeptn.

    Der deutsche Michel ist das unamerikanischste was es gibt auf der Welt…..samt seiner Michelmütze.

    Betreut der Erzengel Michael uns Michels?

  59. Anonyma sagt:

    Eveline sagt:
    Er ist ein typischer Michelmützenvertreter.
    “Der deutsche Michel.”
    Ein Symbol für den Deutschen.
    Der Schläfer, der Träumer, der Spinner.
    Größenwahn und Untertan.

    FURCHTBAR – und so treffend.

    ________________

    “Übrigens bin ich selber kein Käppiträger“ (kaeptnbrise)
    aber einer, der doch stolz ist auf seine Tarnung
    ergo: doch ein Tarnkappenträger!

  60. Wahr-Sager sagt:

    Der junge Mann hat auf YouTube ganz schön viele negative Kommentare unter seinem Video geerntet (aktueller Stand 31:443). Ich denke aber, dass das spurlos an ihm vorübergehen wird, wenn ihm seine Gesinnungsgenossen sagen, dass das doch eh alles rächtäs Pack ist… Das nennt man dann wohl Realitätsverweigerung und Schaffung einer Illusion.

  61. Lore sagt:

    Ich denke J.E. hat wohl recht der muß dringend an die Mutterbrust , dann ist vielleicht Schluss mit dem Kasper Theater ! Oh mein gütiger Gott 1 min . mehr war einfach nicht drin armer Junge Pisa lässt grüßen ! Diese Grünen führen sogar ihre eigene Jugend vor und der Ausländer Affe rennt noch hinten rein unfassbar . Cem flippin Özdemir ; schäm Dich !

  62. Gabu sagt:

    Eveline sagt:
    6. Dezember 2014 um 20:23

    „Was fehlt dem Michel? Das A.
    A wie Anfang, wie eine 1.

    Kaeptn.

    Der deutsche Michel ist das unamerikanischste was es gibt auf der Welt…..samt seiner Michelmütze.

    Betreut der Erzengel Michael uns Michels?“

    ——————–

    Also…, wenn wir hier in Deutschland alle so „michelig“ wären, müsste „unser“ Verfassungsschutz die Kriegsgegner heutzutage nicht so massiv überwachen. Dann müssten auch gewisse Kommentarfunktionen nicht deaktivert werden. Auch die NSA wäre hier nicht notwendig.
    Wahrscheinlich wäre auch Merkel nicht so unangenehm aggressiv geworden (Australien), um ihre persönliche Agenda weiterhin zu verfolgen.

    Dann wäre auch dieser „grüne Junge“ niemals so indoktriniert werden müssen.
    Davon wollte Rebecca Harms zwar ablenken, als sie nach ihm geredet hat…., aber es kam rüber, dass sie sich ertappt fühlte. Sonst hätte sie nicht am Anfang ihrer Rede versucht, den Vorwurf der Indoktrination auf Russland zu schieben. Ihr Gesicht dabei sprach Bände!

  63. Mal ein Vorschlag zur Diskussion gestellt, um die Positionierung rechts und links zu verlassen. Alle fragen nur noch, was ist richtig und was falsch? Wenn eine Friedensdemo am Amtssitz des Bundespräsidenten, angesichts der Lage in der Welt, richtig ist, dann sollten sich alle mitbeteiligen oder zumindest dazu aufrufen. Z. B. Elsässer, Eva Herman, Ulfkotte, jeder große und kleine Internetauftritt, also auch wir. Ganz toll wäre, wenn alle „Hooligans“ kämen, HoGeSa ruft ebenso auf wie PEGIDA und alle lokalen Demos. Am 13. Dezember, auf nach Berlin. Spannend wird das Verhalten der „Altlinken“ sein. Ob die über ihren Schatten springen können?

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/12/06/rechts-oder-links-richtig-oder-falsch/

  64. Zangra sagt:

    Mir fällt dazu nur ganz spontan ein alle ab in die Produktion damit sie alle mal lernen was es heißt mit seinen Händen zu arbeiten.
    Die haben doch alle die Bodenhaftung verloren und es soll später niemand sagen das haben wir so nicht gewollt und sollte es wirklich was wir alle nicht hoffen zu einem Krieg mit Russland kommen die als erstes an die Front!!!!
    Tun wir alles in unserem Umkreis damit diese Partei endlich in der Versenkung verschwindet.
    Friede und Völkerverständigung mit Russland.

  65. heidi heidegger sagt:

    wulf !

    like hi ! dies ist für dich,falls du unpässlich-unabkömmlich bist:

  66. marcello sagt:

    Man kann eigentlich nur darüber lachen, wenn es nicht zu ernst wäre……..aber Pampers wäre der ideale Werbepartner, bei dem Dünnschiss, den die da reden. Wie viel Drogen muss man da konsumieren, um das zu glauben, was dort geredet wird……….eigentlich ist es traurig, das man anklagt, ohne Beweise zu haben. Dieser Pudel da aus Kiel, wird mit Sicherheit einen riesen Shitstorm bekommen, hoffentlich stark genug, das er direkt von Kiel nach Guantanamo fliegt……sorry, aber nur mit Humor, kann man das noch kommentieren………26 Millionen Russen mussten durch uns Deutschen, vor über 80 Jahren Ihr Leben lassen, das sollten die Kriegshetzer nicht vergessen…………und alles kommt auf Sie zurück…….denn eines ist gewiss, gegen die Gesetze der Natur sind auch diese Hirnis nicht gefeilt……..was du säst, wirst du ernten………..in diesem Sinne…

  67. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    danke nochmals für das video von den ‚wings‘.

    ich hätte da auch was für sie. auch weil ich den song mag.:

  68. Frank sagt:

    Der Kasper mit der blauen Windel aufm Kopp ist auch nur ein Opfer.
    Man muss hinterfragen wer hat den ins Rennen geschickt.
    1. Harms käme in Frage, weil nach so einer lächerlichen Rede sieht mein Beitrag doch schon viel professioneller aus…?
    (und ich kann mich auch noch auf einen Trottel beziehen/aufbauen)

    Da gibt es eine alte Weisheit, wenn drei Mädels zur Disco gehen, um einen Typen aufzureißen muss eine davon hässlich sein damit dem Typen die wirklichen Interessenten besser ins Auge fallen.

  69. Anonyma sagt:

    @rundertischdgf : 6. Dezember 2014 um 22:40
    Wer sieht gerne Figuren wie Pedram Shahyar&Co, die die Mahnwachen unterminiert haben nun als deren Vertreter auf dem Podium (unter dem Motto “Friedenswinter“) und lauscht deren Worten…. ohne dass sich der Magen umdreht?
    Die Deutschen sind zwar Masochisten, aber das geht schon viel zu weit über die Schmerzgrenze hinaus… … und es wäre contra-produktiv.

    Gäbe es eine Garantie, dass kein Auftrieb der Trojanischen Pferde stattfindet, dass sie keine Gelegenheit erhalten, sich aufzuspielen, dann wäre es was anderes.

  70. Jan sagt:

    das Video löst bei mir eine Symphonie an Darmbewegungen aus. Ich kann nun in allen Tonleitern und Melodien von Mozart, Beethofen, Haiden, Bach etc. furzen wie ein Xylophon. Dabei steuere ich nichts. Es kommt alles wie von selbst in einem wilden Bergbach. Ich kann garnichts dagegen tun.

  71. Jan sagt:

    Johannes‘ Wollmütze soll wohl den Versuch darstellen, seine Herkunft zu verdecken: das wirtschaftliche und gesellschaftliche Establishment. Reich gegen Arm.

  72. Jan sagt:

    Johannes Steen wie er leibt und lebt

  73. Anonyma sagt:

    PEGIDA – HoGeSa – Aktion “Friedenswinter“

    Notwendige Forderungen: Schluss mit Terror und Krieg in muslimischen Ländern und der Umsiedlungspolitik von Kriegsflüchtlingen nach Europa! Schluss mit Destabilisierung, Chaos und Krieg! Kein Krieg gegen Russland! Deutsche Soldaten als “Speerspitze“ gegen Russland – ein Skandal! Schluss mit dieser Politik!

    Unverantwortlich: US-Kongress “erklärt Krieg” gegen Russland – Text von Ron Paul am 04.12.2014 (in dt Übersetzung)

    http://tinyurl.com/pvdkcxy

    Reckless Congress “Declares War“ on Russia (Text von Ron Paul im Original)

    http://tinyurl.com/mrln2w7

    Die US-Führung hat den Verstand verloren. Es scheint als wollen die Finanzoligarchen um jeden Preis einen Weltkrieg mit Russland entfachen.

    Aufruf zum Frieden. Appell an die “Bundesregierung“ (Was ist von Marionetten zu erwarten?), den Bundestag und die Medien. Zugleich reden die (wenigen) Unterzeichner politisch korrekt und sachlich falsch von “berechtigter Kritik“ an Russlands Ukraine-Politik, behaupten eine “völkerrechtswidrige Annexion der Krim durch Putin“. Zumindest wird eingeräumt, dass das Sicherheitsbedürfnis der Russen so legitim und ausgeprägt ist wie das der Deutschen, der Polen, der Balten und der Ukrainer.

    http://www.zeit.de/politik/2014-12/aufruf-russland-dialog

    Projekt Erdgasleitung South Stream tot
    http://german.ruvr.ru/2014_12_06/Europa-hat-das-billige-russische-Erdgas-verloren-6320/

  74. Anonymous sagt:

    Ist das ein Wahlwerbespot der NPD? Denn das ist die Wirkung auf mich.

  75. Heider sagt:

    rundertischdgf ,6. Dezember 2014 um 22:40
    „Mal ein Vorschlag zur Diskussion gestellt, um die Positionierung rechts und links zu verlassen. Alle fragen nur noch, was ist richtig und was falsch? Wenn eine Friedensdemo am Amtssitz des Bundespräsidenten, angesichts der Lage in der Welt, richtig ist, dann sollten sich alle mitbeteiligen oder zumindest dazu aufrufen. Z. B. Elsässer, Eva Herman, Ulfkotte, jeder große und kleine Internetauftritt, also auch wir. Ganz toll wäre, wenn alle “Hooligans” kämen, HoGeSa ruft ebenso auf wie PEGIDA und alle lokalen Demos. Am 13. Dezember, auf nach Berlin.“

    Gegenfrage.-
    Warum soll ein brennendes innenpolitisches Thema wie die Asylpolitik (Salafisten, Islamisierung, Einwanderung ohne Ende und zusammenhängend -> Meinungsfreiheit u. Demonstrationsrecht) auf einmal verlassen u. zugunsten des weitgehend erschöpften, sinnentleerten u. letztlich unverbindlichen Themas Frieden in aller Welt aufgegeben werden? Zumal eben das Asylantenthema zeigt, was vielen Deutschen wirklich auf den Nägeln brennt, sodass sie eben deswegen in grösserer Zahl auf die Strasse gehen.
    ‚Umgekehrt‘ würde ein Schuh draus, wenn sich nämlich alle ansprechbaren Gruppen darauf verständigten z.B. die aktuellen Demos von PEGIDA u.a. zu unterstützen bzw. gemeinsam der Diffamierung dieser Bürgerbewegungen durch Parteien, Medien, Behörden bis hin zur sog. Antifa entgegenzutreten.

    Wenn ich sowas lese, kommt mir sofort der Verdacht, dass hier ein unerwünschtes Thema mithilfe der ‚alternativen Medien‘ abgewürgt bzw. auf eine Schiene umgelenkt werden soll, die denen da Oben nicht mehr weh tut.

    Aber das Problem mit HoGeSa (z.Z. sehr schweigsam, wünschen „schöne Vorweihnachtszeit“…) und auch mit PEGIDA könnte sich ja bald ‚erledigt‘ haben -> PEGIDA ‚zuckt‘ schon. Für kommenden Montag haben sie auf die bewährte Demo verzichtet u. möchten nur noch eine stationäre Kundgebung durchführen und zwar mit der dämlichsten Begründung, die ich je gelesen habe – die Unternehmer der Region haben gebeten…, der zu erwartende Verkehrsstau…, das Weihnachtsgeschäft soll doch nicht… usw.

  76. klein1062 sagt:

    Parteien gehören verboten!!

  77. Wolf Wiedemann sagt:

    …von diesem offensichtlich von Kopfläusen geplagten, wirr vor sich hin sabbernden Kasper mal ganz abgesehen – was die führenden Grünen derzeit in allen möglichen Sonntags- u. Parteireden und darüber hinaus in den unterschiedlichsten Medien an geistigem Dünnschiss ablassen, ist wirklich bemerkenswert…!

  78. „Betreut der Erzengel Michael uns Michels?“

    Wenn Sie Jüdin sind Evelline, dann betreut er auch Sie.

    Er ist der Oberste Heerführer aller Überhimmlischen Heerscharen und zuständig für die Schwachen, Armen, Gedemütigten,

    den Witwen und Waisen, denen Staat und Kirche – nach dem der Ehemann und Vater für diese Säcke sein Leben als Kanonenfutter aushauchte – Eigentum und Würde geraubt haben. „Sie rauben der Witwen und Waisen Häuser.“ Jesus von Nazareth.

    … aber @der“ deutsche Michel ist eine Holzfigur in einer Kirche in Nürnberg, hält die Waage der Gerechtigkeit Gottes in der Hand: auf der einen Waagschale sind die Taten der Liebe, auf der anderen, die Toten und ihre „Werke“.
    Findet sich nun die Liebe auf der einen Seite, so wird die andere Waagschale dadurch in den Himmel gehoben.

  79. Swimmy sagt:

    Ach du scheiiiiiise!
    Wenn das der IS sieht, überfällt er sofort Deutschland – hier ist weder physisch, noch (dank ideologischer Dauer-Gehirnwäsche) psychisch Widerstand zu erwarten.

    Das klassische Opfer eben – und sinnbildhaft für Deutschland, das sich alles gefallen lässt, aufgehört hat, selbstständig zu denken (man lässt nun in den USA denken) und daher folgerichtig nach Strich und Faden ver*****t wird.
    Entlarvend, dass selbst bei einem solchen Kasperletheater dank der politisch korrekten Phrasen noch brav von den Apparatschiks applaudiert und sogar ‚Bravo‘ gerufen wird.

    Und danach wurde die Schmerzkurve noch steiler, indem eine meiner Meinung nach ideologisch völlig fehlgeleitete Rebecca Harms, sowie ehemalige Euro-Maidan-Aufhetzerin, das hibbelige Bürschchen zuvor als Sinnbild für ‚Grün ist Hoffnung‘ und Ausdruck von Immunität gegen falsche und schlechte Propaganda unter völliger Ausblendung der Realität versuchte zu verkaufen.
    Ich werde nun direkt den Beichtstuhl aufsuchen müssen und demutsvoll meine Sünde gestehen, früher mehrfach grün gewählt zu haben.
    Zwecks Abbitte werde ich die Grünen mal mit der Frage ärgern, wie sie es denn – neben dem als undemokratisch, homophob und überhaupt intolerant entlarvten Russland – mit Saudi Arabien und Katar halten. In Saudi Arabien z.B. dürfen im Gegensatz zu Russland die Frauen noch nicht einmal am Steuer eines Autos sitzen (Peitschenhiebe als Strafe) und eine Tournee von Pussy-Riot in den Moscheen beider Länder käme vermutlich noch weniger gut an, als in Russland. Für die politisch korrekte Antwort dürften Johannes & Rebecca dann aber erstmal ein Ferngespräch mit Joschka in Madeleine Albrights US-Firma ASG führen müssen (http://www.albrightstonebridge.com/team/joschka-fischer).

  80. Dr. Gunther Kümel sagt:

    PROPAGANDA

    Waldbaer fragte ja rhetorisch, ob die ihre Propaganda wohl selber glauben. Wohl nicht, die glauben gar nichts, die leben in einer Scheinwelt, die nichts mit der Realität zu tun hat, da gilt NUR die Propaganda.

    Bezeichnend, wie die Laudatorin des Hampelfritzchens sagte:
    „Die (jungen) Grünen fallen nicht auf eines herein: FALSCHE und SOGAR SCHLECHTE PROPAGANDA, selbst wenn sie erfolgreich ist“.

    Die Behauptungen des kleinen Stzammlers sind so falsch, daß nicht einmal ihr Gegenteil richtig wäre!

  81. heidi heidegger sagt:

    das mädchen mit der strickmütze aus dem vid könnte mir das hauberl auch gern mal ausleihen bis zum frühling. denn,wenn ich nackich vorm rechner hock ,zieh‘ ich mir dös (mit etwas mühe,though)über’s gemächt im winter. und auf die weise wird das maderl doch noch ein nützliches mitähglied der gesellschaft und darauf hat’s doch abgsehn‘ im subtext ihrer ‚rede‘:sich nützlich zu machen.

    An einem jungen grünen Menschen ist es in intellektueller und auch in moralischer Hinsicht ein schlechtes Zeichen, wenn er im Tun und Treiben der Menschen sich recht früh zurechtzufinden weiß, sogleich darin zu Hause ist und wie vorbereitet in dasselbe eintritt: Es kündet Gemeinheit an. Hingegen deutet in solcher Beziehung ein befremdetes, stutziges, ungeschicktes und verkehrtes Benehmen auf eine Natur edlerer Art. – Arthur Schopenhauer

  82. Sanduhr sagt:

    Halli hallo „marcello“.

    „…26 Millionen Russen mussten durch uns Deutschen, vor über 80 Jahren Ihr Leben lassen,…“

    Für uns darfst Du nicht sprechen, beziehe Dich auf Dich selber.

    Dann folgendes: 2014-80 = 1934. Welche „26 Millionen Russen“ sollen vor 1934 wann, wo und woran verstorben sein?

    Wer verstarb sonst noch so?

  83. heidi heidegger sagt:

    da geht noch was! (zit.cäp=a bisserl wos geht imma!),diesmal ohne ‚ergänzung‘ seitens heidis:

    Die Jugend liebt heutzutage den Luxus. Sie hat schlechte Manieren, verachtet die Autorität, hat keinen Respekt vor den älteren Leuten und schwatzt, wo sie arbeiten sollte. Die jungen Leute stehen nicht mehr auf, wenn Ältere das Zimmer betreten. Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. sokrates

  84. heidi heidegger sagt:

    als das mädchen dann ansetzt:’blabla,sagt euch der name jürgen elsässer..?‘ fehlt der gegenschuss des nichtskönners von kameramann auf’s auditorium.

    dieses nämlich verstummt schlagartig,das lachen vergeht wie die grünen ‚an sich‘,bekreuzigt sich 3 mal,rauft sich die resthaare,geisselt sich kurz mit der bhagwahn-mandala undoder wird kurzzeitig inkontinent. dann schaltet’s wieder auf automatik und lacht dümmlich gleichgeschaltet weiter.

  85. Wolfi sagt:

    @rundertischdgf : 6. Dezember 2014 um 22:40

    Volle Zustimmung!
    Wer es mit dem Frieden Ernst meint, muss das so sehen und darf keine Spalterei betreiben.

    Vermutlich wäre es Jebsen etc. und der alten Friedensbewegung nicht recht, wenn Elsässer etc. zur Teilnahme aufriefen. Aber das ist egal: Wer es mit dem Frieden Ernst meint, muss um der Sache willen auch Bündnisse mit Leuten mit anderen politischen Ansichten ertragen. Das gilt für alle.

    (Nebenbemerkung: Schlimm ist, dass Leute, die angeblich Frieden wollen, anscheinend ein größeres Problem mit Elsässer haben als mit diesen widerlichen rot-grünen Hartz IV- und Angriffskrieg-Parteien. Mir ist ein Rätsel, wie man sich diesen kleinen Joschka im verlinkten Video ansehen kann ohne zu kotzen.)

  86. me. sagt:

    „Tributpflichtige Vassalen“

    Die dümmsten Grünen Europas findet man in Deutschland. Wissts ihr das denn nicht🙂

    Mal hier reinhören, ein ehemaliger EU-Abgeordneter der Österreichischen Grünen. Es geht auch wahr.
    http://www.puls4.com/video/pro-und-contra/play/2635431

  87. me. sagt:

    Was sag ich, Vasallen natürlisch😉

  88. Ralf sagt:

    Man muss klar folgenden Slogan zu jeder Wahl sagen: Wer Grün wählt, wählt den Krieg, Tyrannei, Links-Faschismus, Pädophilie, Rechtszerstörung, Umweltzerstörung Tradition- und Geschichtsverfälschung. Was die allerdings mit diesen Grünspund angestellt haben muss das Jugendamt klären und Harms gehört wegen Aufwiegelung zum Putsch und Verfassungsbruch in der Ukraine vor ein ordentliches Gericht. Diese Schrapnelle hat vielen Menschen in der Ukraine das Leben gekostet, die ist Täterin. Ansonsten kam mir das wie eine Muppet Show vor, daher ab in den Lokus der Geschichte.

  89. Der Gerät sagt:

    Also, ich habe mir auch die senile Quarkschwester mit angucken können.
    Der Junge kann übrigens nichts dafür, das Gehirn wird im warmen Scheinwerferlicht unter der Mütze ohne Sauerstoff einfach negativ beeinträchtigt. Und das rumhopsen resultiert daraus, dass es auch in der Schule immer das arme kleine Opfer war und jetzt eben etwas nervös.
    So wie die alle lachen war das eh nur Kabarett. Die sind aber alle so zugekokst, dass die das nicht verstehen und wirklich glauben.

  90. So wirkt sich die jahrzehntelange Re edukation aus

    http://de.wikipedia.org/wiki/Umerziehung

    Das englische „re-education“ kann Umschulung bedeuten. Nach dem zweiten Weltkrieg nannten die vier Besatzungsmächte so auch die Maßnahmen, mit denen wir Deutschen zu Demokraten gemacht werden sollten. Umerziehung trifft es also vielleicht doch ganz gut.

    Der Begriff scheint mir zu implizieren, dass ein erfolgter Lernprozess rückgängig gemacht oder umgekehrt und durch etwas anderes ersetzt werden soll.

    Ich habe das Vid nicht durchgehalten, wenn das unsere Zukunft sein soll, dann Danke, man sagt ja immer die Jugend ist unsere Zukunft.

    Mensch Meier, was für ein Hirmschxxx!
    Die begreifen eben nicht wo die noch nicht Entnazifizierten sitzen, kann es denen denn keiner mal erklären, das tut ja weh!

  91. Waren Die Grünen nicht die Partei, wo die meisten Leute über die Think Tanks der USA ausgebildet wurden? Ich las da mal etwas. Scheint wohl die Taktik zu sein, junge, weniger gebildete Menschen mit gutbezahlten Stellen in der Politik zu locken, sie dann in die USA zur „Ausbildung“ (im wahrsten Sinne des Wortes) zu schicken und sie dann in der BRD zurückzuholen, damit sie hier den ganzen Mix aus US/NATO-Politik und Globalisierung verbreiten. Alles hübsch verpackt in einem attraktiven, jung und dynamisch anmutenden Gewand. Man zweifelt ja bald daran, ob deren Anhänger wirklich so blöd und naiv sind oder einfach nur so tiefgreifend gehirngewaschen. Vermutlich beides. Persönlich kann ich Abgeordnete, Parteien oder andere parteinahe Leute nicht ernst nehmen, die wie der Kifferbruder vom Bahnhof oder die Mutti von nebenan daherkommen. Da zweifle ich doch arg an dem nötigen politischen Rüstzeug, von Erfahrung gar nicht zu reden, weshalb ich an diesem Punkt auch stark die Demokratie kritisiere. Denn, wenn diese Leute für Demokratie einstehen, dann kann man sich wohl vorstellen, was dahinter stehen wird. Es gibt dazu einige „nette“ Zitate aus der grünen Ecke. Wenn man wissen will, was denn Demokratie ist, dann seht euch die griechische Polis der Antike an und die entsprechenden gesellschaftlichen und stadtbaulichen Ausprägungen. Die brauchten keine Parteien, waren aber alle gesellschaftlich und politisch hoch gebildet. Da müssen wir erst einmal hinkommen, bevor so etwas wie Demokratie funktioniert. Und wenn ich diese Affen dort sehe – obwohl das mehr den Affen beleidigt -, dann ist der Weg noch sehr sehr weit.

    Der Herr Elsässer meinte einmal, die Grünen gehören verboten. Würde ich nur im ersten Moment zustimmen, weil man dann ein übergeordnetes Maß finden müssten, was dieses Verbot begründet. Und dann bin ich überzeugt, dass wir Großteile der Sozialisten und Kommunisten („Linken“) und anderer Parteien ebenso verbieten müsste. Das ist demokratischen Prinzipien eher abträglich und erinnert an andere Zeiten. Das kann nicht der Weg sein, nur weil es der einfachste ist. Stattdessen sollten wir wie in den USA per Verfassung (Bill Of Rights, Art 1), so vorhanden, für absolute und eingeschränkte Meinungsfreiheit kämpfen. Hier ist etwas, was wir von den USA wirklich mal lernen können. Das ist ja heute nicht gegeben. Wenn beispielsweise die Linken die Mahnwachen korrumpieren, können sie dies nur, weil der rechte bzw. auch bürgerlich-konservative oder nationale Block verfolgt wird. Da die Linken so immer den Vorzug bekommen, kann ich mir auch vorstellen, wer diese Gepflogenheiten in der BRD implementiert hat. Das hat mit Demokratie nichts zu tun. Das nennt man heute gebräuchlich Faschismus oder einfach die Gepflogenheiten des Sozialismus/Kommunismus. An dieser Stelle möchte ich sagen, dass die Linken dem näher sind, als mancher konservative oder patriotische deutsche Bürger, der derart beschimpft wird. Hier wird ein Meinungsbild als dominant suggeriert, weil man das Gegenargument verfolgt und das hatten wir schon einmal in eher finsteren Zeiten. Ich sage es ganz offen: Ich halte Shahyar für einen widerlichen kommunistischen Demagogen, der mehr von einem Nazi hat, als diejenigen, der er so beschimpft, und Jebsen für einen Verräter an der Sache. Naidoo war ja letztens zum Gespräch mit den beiden. Bin mal gespannt, ob sie ihn auch umgedreht haben. Genau das passiert, wenn nicht alle Meinungen die selben Rechte haben. Wenn dem so wäre, würde man auch so etwas wie dieses grüne Volksverrätergesocks dort schnell in die Schranken weisen können.

  92. Jörn sagt:

    Meine Schulzeit ist schon über 20 Jahre her, was ich allerdings schon damals bemängelte war das es dort nicht wirklich darum ging all umfassend Bildung zu verschaffen, es wurde eher wissentlich verbildet. Es ging damals schon einzig und allein nur darum ob man angepasst ist oder nicht. Schon damals konnte es dazu führen das Schüler die einfach Dinge aus dem Schulbuch hinterfragten, mit Totschlag Argumenten bedacht wurden, wenn das nicht reichte wurde der Schüler als „Sonderbar“ ausgegrenzt (nicht nur von Mitschülern) wurde, wenn das immer noch nicht reichte, wurde mit Schulverweisen gedroht. Eine absolute Gehirnwäsche fand da statt, frei nach dem japanischen Sprichwort: „Ein hervorstehender Nagel muss eingeschlagen werden!“ wurde nicht Wert auf eine Vielfältige Meinung gelegt, sondern systematisch gleichgeschaltet. Nur um es nochmal klar zu stellen, ich schreibe hier nicht von dem Schulsystem der DDR, sondern ich war ein Schüler der BRD.

  93. Eveline sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt

    In Hamburg gibt es den MICHEL.

    In Rostock gibt es das Marschall Blücher Denkmal , geschützt vom Erzengel Michael, gekrönt mit Goethes Worten.

    In Gehlsdorf (Rostock) gibt es den Michaeles Hof, eine Heimat für schwerstgeschädigte Kinder und Erwachsene.
    Gehlsdorf, das Dorf wurde um diesen Hof gebaut, Erzengel Michaels Hand ist überall spürbar.

    Jeden Morgen, wenn diese Menschen durchs Dorf gingen, stand unser Schuldirektor stramm an der Straße, zog seinen Hut vor diesen Menschen, stand still und wir Schüler hatten begriffen.

    Erzengel Michaels Hand.

    Nur wir sind keine Juden.

  94. Prometheus sagt:

    Jörn sagt:
    7. Dezember 2014 um 16:54
    _______________________

    Sehr richtig bemerkt…

  95. Loewe sagt:

    Man lese mal im Blog diese Johannes Steen:
    „Ich habe auch nicht über den Imperialismus der USA geredet. Das wurde mir auch vorgeworfen. Aber das sehe ich nicht ein. Klar, die USA hat und handelt in gewisser Weise imperialistisch. Sie handelt aber Wirtschafts-Imperialistisch und nicht wie Putin auf Rassenbiologischer Basis.
    Denn das ist das, was Putin da macht. Als Grundlage für seinen Feldzug durch Osteuropa dienen die russischsprachigen Menschen, die in den ganzen Nachbarsstaaten leben.“
    http://steenjohannes.wordpress.com/

  96. Eveline sagt:

    @deutscherfreigeist

    Ich glaube und erkenne es immer tiefer, obwohl in einer sozialistischen Demokratie aufgewachsen, das was wir heute vorfinden ist ^^^^^^ die Demokratie.

    Wir laufen einer Vorstellungsrübe von Demokratie hinterher, die eben eine Vorstellung ist. (Ich stelle mir etwas vor)
    Eine Vorstellung hat aber keinen Bezug zur Realität. Sie scheitert auch – immer.

    Dürfen Befindlichkeiten ausschlaggebend sein oder nur die Ratio?
    Ich bin für direkte Demokratie, jede Hand soll gezählt werden, Volksabstimmung genannt. Kinder haben ab dem 14 Lj auch Stimmrecht.

  97. Anonyma sagt:

    Hervorragend passendes Zitat (der heidis):

    An einem jungen grünen Menschen ist es in intellektueller und auch in moralischer Hinsicht ein schlechtes Zeichen, wenn er im Tun und Treiben der Menschen sich recht früh zurechtzufinden weiß, sogleich darin zu Hause ist und wie vorbereitet in dasselbe eintritt: Es kündet Gemeinheit an. Hingegen deutet in solcher Beziehung ein befremdetes, stutziges, ungeschicktes und verkehrtes Benehmen auf eine Natur edlerer Art.
    – Arthur Schopenhauer

    ….gezielte Anleitung “von Hause aus“ und Planung, über die Partei möglichst bequem Karriere zu machen, darf vermutet werden (kenne selbst vergleichbare Beispiele, wo Papa und Mama schon Bürgermeister o.ä.sind und den Nachwuchs auf Karriere trimmen)

  98. Stepher sagt:

    mach dir keine Gedanken über die pädokriminellen „Grünen“. Es sind Männer die diesen widerwärtigen Spuk beenden. Wir Trucker stehen dafür.
    Es ist mehr als genug. Meine Enkel werden anständige Menschen christlich familiär- versprochen!!
    Stepher

  99. Stepher sagt:

    heidi heidegger sagt: 7. Dezember 2014 um 11:19 das mädchen mit der strickmütze.
    …also Heidi, deine Allüren hier deuten auf trockene Vereinsamung. Wenn du mal einen Mann brauchst der dir das verschönt , laß es mich wissen – ich kenne viele Männer die dir helfen können.

  100. @ Eveline

    Bis in die 1930er irgendwo kannte das Deutsche Reich auch nur direkte Demokratie seit 1871. Nach 1945 wurde sie abgeschafft und durch eine Parteiendiktatur ersetzt. Ich würde heute bald von Einheitspartei sprechen, wo wir dann ja wissen, wo wir wieder gelandet sind – falls wir diese Zeiten je verlassen haben. Persönlich halte ich vom Parteisystem auch nicht sonderlich viel. Leider ist der Mist im Grundgesetz festgeschrieben und daher nicht zu beseitigen, dank einem gewissen Herren, der es einst tat. Noch ein Grund mehr das Ding endlich außer Kraft zu setzen. Wenn aber das Parteisystem existiert, dann muss es ein Gleichgewicht zwischen Reformern und Konservativen geben, je nachdem, wie es die Gesellschaft gewichtet. Um mal diesen Links-Rechts-Mist eine vernünftige sprachliche Alternative zu geben. Sowohl in der Gesellschaft, wie auch in der Politik als dessen Abbild. Aber es kann nicht sein, dass sämtliche nationalen, konservativen und volksorientierten Parteien und politischen Strömungen aus der Politik diskriminiert werden. Ein großer Teil der Bevölkerung findet sich überhaupt nicht vertreten. Der Rest mittlerweile auch nicht mehr. Auf manche wird politisch und gesellschaftlich Jagd gemacht. Wo sind wir denn hier (noch)?!

    Das mit dem Kinderstimmrecht kann man so oder so sehen. Es gibt sicherlich Kinder, die haben mit ihren einstelligen Lebensjahr mehr Weisheit, als die Knusperköppe in der Politik. Manchmal kann es auch recht erfrischend sein, sich mit einem Kind zu unterhalten, weil sie die Welt einfacher sehen, als wir es können. Dennoch sind Kinder schutzbedürftig und dürfen nicht in politische Machtspiele gezogen werden. Wenn sie Stimmrecht haben, dann wird es andere geben, die hier versuchen einzuwirken. Nicht, dass man das bei Erwachsenen nicht genauso macht. Keine Frage. Aber im Großen und Ganzen funktioniert Demokratie schon bei Erwachsenen nicht, weil einfach Wissen und Erfahrung fehlen. Warum soll ich über ein Finanzproblem abstimmen? ich habe doch gar keine Ahnung davon. Reine Demokratie funktioniert nicht. Sie muss durch ein Mischsystem stabilisierst werden, damit sie nicht zur Tyrannei führt. Warum sonst exportieren die USA so gerne Demokratie? Weil sie genau wissen, dass man so leicht eine Politiklandschaft korrumpieren kann. Steht alles bei Platon.
    Man sollte vielleicht den Wahlkampf verbieten und mal schauen, was dabei rauskommt. Das Ganze ist sowieso eine linke … Nummer. So haben wenigstens alle Parteien die selbe Chance und der rechte … Weg wird sich im Diskurs der differenzierten Standpunkte finden.

    Das können wir alles hübsch sammeln. Aber ohne eine echte freie deutsche Nation, bleibt dies ein Wunschtraum. Hier hat sich ein riesen Haufen stinkender Müll angesammelt, den wir erst einmal raus karren müssen. Möchte das hier gar nicht alles aufzählen, aber bei BRD und Grundgesetz angefangen. Wie gesagt, meine Argumentation ist die Wiedereinsetzung der Weimarer Verfassung und der Begründung bzw. Wiedereinsetzung von Scheidemanns „Deutschen Republik“. Das heißt „Reichspräsident“ zu „Präsident der Republik“, „Reichskanzler“ zu „Staatskanzler“, „Reichstag“ zu „Abgeordnetenhaus“, „Bundesrat“ zu „Staatenhaus“ [Zweikammernsystem] und so weiter, um das damalige noch Deutsche Reich etwas zu modernisieren, damit sich an dieser Stelle keiner aufregt. Dagegen sollte wohl keiner etwas auszusetzen haben. Also das, was man uns nach 1945 und nach 1990 vorenthalten hat. In meinen Augen schlagen wir damit schnell jede Menge Fliegen auf einmal und können dann zügig zur Außenpolitik übergehen. Beispielsweise einen Friedensvertrag mit Russland aufsetzen. Wichtig ist aber auch, dass wir so die konservativen, traditionellen, nationalen und demokratischen Bürger alle ins Boot bekommen sollten. Darum sollte es gehen. Wir sollten uns da wirklich langsam mal auf einen Kurs einigen. Aber bitte nicht mit den ganzen Ausgrenzungen und Diffamierungen von wegen Reichsdeutsche sind Rechtsesoteriker und so. Was ist das eigentlich? Das sind auch deutsche Bürger, die das Recht haben gehört zu werden und sich einzubringen. Und ich denke bei meiner Idee dürfen man sie gut auch mit ins Boot bekommen. Ich muss ja manchen Linken auch dauernd zuhören. So etwas nennt man Demokratie und nicht Vorstellungen mancher Grünen und Linken.

  101. heidi heidegger sagt:

    @ Stepher
    7. Dezember 2014 um 20:26:..einsamung.

    quatsch nicht,sondern korrigier‘ du dann hausarbeiten und rück die kohle für’n flug nach austin raus. denn jürgen (‚über deutschland‘)kann momentan nicht auf seinen schnuckligen lear jet© verzichten,und da kamma rauchen!! 9 stunden lang,göttlich!..sonst besorg‘ ich dir n first class ticket for your ressurection.(gedanklicher nikotinentzug,sorry,no offence)

    dein tony montana alias heidi h.

  102. heidi heidegger sagt:

    @ deutscherfreigeist
    7. Dezember 2014 um 15:45

    also in einem hast du recht: der überangepasste tübinger türke,der mammis vegetarischen! börek futtert(lt. eigener aussage),wurde in der tat in den usa recycelt. nach seiner korruptionsäffare.

    sagt das was aus über die usa?: der ganze ‚abschaum‘ (=hungerleider vom rand der schwäbischen alb/karge böden etc./entfernte verwandtschaft hab‘ ich heut‘ noch an den grossen seen) aus europa und der restwelt fand dort ne neue heimat seit 300 jahren. das ist die idee von ‚amerika‘. todesstrafe und 50 andere sauereien find‘ ich ‚trotzdem‘ scheisse.

  103. Ach, Heider – auch nächstes Jahr wirst du wieder nicht alleine die Goldene Vorhaut gewinnen können.

    „Zumal eben das Asylantenthema zeigt, was vielen Deutschen wirklich auf den Nägeln brennt, sodass sie eben deswegen in grösserer Zahl auf die Strasse gehen.

    Das sind eure albernen Vermutungen.

    Das „Thema“ Asylanten brennt nur den Städten und Gemeinden auf den Nägeln, weil die die Asylanten alle Menschen Würdig unterbringen Müssen, aber es nicht hatten kommen gesehen, dass die Kriege, an denen sich die BRD beteiligt ist, automatisch dazu führen mussten, dass aus den Kriegsgebieten dann Menschen hier zu uns flüchten werden.

    Den Gemeinden und Städten FEHLEN also die RECHTLICH definierten Unterkünfte, denn jeder Asylant hat nun einen RECHTSANSPRUCH statt bisher auf 4 (VIER!!!) Quadratmeter zum Überleben, einen von 7 Quadratmeter. Davon gibt es nicht genug. Das ist das einzige Problem, welches es gibt. Und es ist ein rechtliches und überhaupt gar kein praktisches, den leeren Wohnraum gibt es ja vor allem auf dem Gebiet der DDR genug. In den „neuen“ Bundesländern ist noch lange nicht alles ausgeschöpft worden, schließlich ist die Population von über 16 Millionen dort auf etwa 12 Millionen nach der „Wende“ gesunken.

    Von 1991 bis 2013 sind von 21,263,199 Menschen, die nach Deutschland kamen 15,912,633 Menschen MIGRIERT (die kamen also, um zu gehen), davon sind 5,350,566 Menschen IMMIGRIERT – die kamen also und sind geblieben.

    Die Population Deutschlands wäre also ohne diese Immigranten von 82 Millionen bereits auf unter 77 Millionen gesunken. Zählen wir – ich weiß ja, ihr könnt nicht rechnen – noch die Menschen, die von 1973 bis 1990 nach Deutschland kamen dazu und ziehen davon sowohl die Migranten als auch Immigranten ab, stünde die Population Deutschlands bei weniger als 70 Millionen.

    NUR WEIL eben in den letzen vier Jahrzehnten 12 Millionen Menschen nach Deutschland immigriert sind, war es überhaupt möglich, dass „Sozial- und Rentensystem“ aufrecht zu erhalten, da sich ja die „Germanen“, wie ihr sie nennt, dazu entschieden haben, KEINE Nachkommen mehr zu zeugen oder zu gebären.

    Irgendwelche Menschen müssen ja die Arbeit leisten, damit davon 80% Richtung BRD fließen, um all den „germanischen“ Rentnern einen sicheren Lebensabend zu gewährleisten, die sich weigerten selber Kinder zu zeugen und zu gebären, denn unter euch RASSISTEN ist die geringste Fertilität und Geburtenrate festzustellen: mit euch ist also auch praktisch gar kein Staat zu machen und unter eurem Regime wäre Deutschland bereits ein menschenleerer Urwald, der allenfalls dazu taugte, den Touristen solche Spezies wie Heider und goetzvonberlichingen als seltene und besondere Attraktion auf irgendwelchen Exkursionen zeigen zu können.

  104. Eveline
    „Erzengel Michaels Hand. Nur wir sind keine Juden.“

    Und wozu brauchen dann die Nicht-Juden, den aller jüdischsten aller jüdischen Erzengel Michael? Wird sich der germanischen Engel geschämt? Ein feiner Aberglaube mit dem schon immer reichlich Kohle gemacht werden konnte.

  105. Tommel sagt:

    Das schlimme dabei ist, im jetzigen System wird er in 20 Jahren der führende grüne Politiker sein. Dann ist er vielleicht schon etwas schlauer und erfahrener als jetzt.

    Wenn er dann nicht spurt, holt das Establishment mal die alten Klassiker raus und dann wars das mit der Karriere. So bleibt der Knabe stets auf Spur, selbst wenn sich irgenwann mal denkt: Meine Fresse, was hab ich damals bloß für eine Grütze geredet.

    a new political superstar is born…

  106. Anonyma sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    7. Dezember 2014 um 21:43

    und was hätten Sie darauf zu sagen?

    @Irre_Leitmedien: 4. Dezember 2014 um 14:08

    “PEGIDA greift viel zu kurz!“

    Falls das in den gehaltenen Reden inhaltlich insgesamt tatsächlich so wäre, dass die größeren Zusammenhänge keine Berücksichtigung finden, dann wäre diese Kritik berechtigt und es gäbe Grund zur Sorge.

    Aber ich hoffe, ich täusche mich da nicht, wenn ich das Vorgehen der PEGIDA-Organisatoren so verstehe: PEGIDA setzt genau an dem Punkt an (was deren Erfolg und Wirksamkeit erklärt), wo es den Leuten auf den Fingern brennt: Das ist die ANGST vor CHAOS, TERROR und KRIEG.

    Das ist die völlig berechtigte und realistisch begründete Angst, dass derselbe Terror, Chaos und Krieg mit den Flüchtlingen aus den Ländern, die schon mit Krieg überzogen werden, auch zu uns gebracht wird.

    Die Angst, dass die überwiegend männlichen Flüchtlinge (warum eigentlich? Kämpfen die zurückgebliebenen Frauen, Alten, Kranken und Kinder an der Heimatfront?) sich hier radikalisieren könnten bzw dass speziell trainierte Terroristen/Agenten (IS/ISIS-Schwindel) eingeschleust werden, die dann auch hier für Attentate und Chaos sorgen werden (auftrags-und plangemäß).

    Die unverantwortliche Kriegspolitik unseres Besatzer-Marionetten-Regimes zieht uns in immer mehr Konflikte hinein, die keiner will, außer die Kriegsprofiteure selbst. Die zum US-NATO-Söldnerheer umfunktionierte Bundeswehr mischt (lt KenFM Recherche) schon an 17 “Standorten“ auf US-Befehl mit und folgt gezwungenermaßen schon dem gleichen Muster wie die von den NWO-Globalisten instrumentalisierte US-Armee und die NATO.

    Was die Kriegstreiber zu verantworten haben – Kriege und Massen von Kriegsflüchtlingen – wird “den Deutschen“ immer wieder als “deren besondere Verantwortung“ aufs Brot geschmiert.

    Die Kriege werden weiter vorangetrieben – gegen Syrien ebenso wie gegen Russland, was gerade Deutschland in unmittelbare Kriegsgefahr bringt – und die Flüchtlinge (zumeist aus islamischen Ländern) werden nach Europa, insbesondere Deutschland umgesiedelt, um ganz nach Plan auch hier für Unruhe (Überlastung der Gemeinden und Städte) und Chaos zu sorgen.

    Dieser Cocktail wird immer ungenießbarer.
    Es muss doch jedem (auch Muslimen) einleuchten, dass immer mehr Deutsche zu dem Schluss kommen: Es reicht. Wir wollen ein Ende dieser Politik!

  107. me. sagt:

    Wenn das die Deutschen Grünen wüßten:

    „1917 sprach Rudolf Steiner über den Konflikt, um den es auch heute in der Ukraine wieder geht. Seine Lösung von damals ist in den Grundzügen auch die Lösung von heute.“

    «Tonangebend ist eine Gruppe von Menschen, welche die Erde beherrschen wollen mit dem Mittel der beweglichen kapitalistischen Wirtschaftsimpulse. Zu ihnen gehören alle diejenigen Menschenkreise, welche diese Gruppe imstande ist, durch Wirtschaftsmittel zu binden und zu organisieren. Das Wesentliche ist, dass diese Gruppe weiss, in dem Bereich des russischen Territoriums liegt eine im Sinne der Zukunft unorganisierte Menschenansammlung, die den Keim einer sozialistischen Organisation in sich trägt. Diesen sozialistischen Keim-Impuls unter den Machtbereich der anti-sozialen Gruppe zu bringen, ist das wohlberechnete Ziel. Dieses Ziel kann nicht erreicht werden, wenn von Mitteleuropa mit Verständnis eine Vereinigung gesucht wird mit dem östlichen Keim-Impuls. … In dem Augenblick, in dem von Mittel-Europa diese Tatsache der Welt enthüllt wird, wird eine unwahre Konstellation durch eine wahre ersetzt. Der Krieg wird deshalb so lange in irgendeiner Form dauern, bis Deutschtum und Slawentum sich zu dem gemeinsamen Ziele der Menschen-Befreiung vom Joche des Westens zusammengefunden haben.

    Es gibt nur eine Alternative: Entweder man entlarvt die Lüge, mit der der Westen arbeiten muss, wenn er reüssieren will, man sagt: die Macher der anglo-amerikanischen Sache sind die Träger einer Strömung, die ihre Wurzeln in den Impulsen hat, die vor der französischen Revolution liegen und in der Realisierung einer Welt-Herrschaft mit Kapitalistenmitteln bestehe, die sich nur der Revolutions-Impulse als Phrase bedient, um sich dahinter zu verstecken; oder man tritt an eine okkulte Gruppe innerhalb der anglo-amerikanischen Welt die Weltherrschaft ab, bis aus dem geknechteten deutsch-slawischen Gebiet durch zukünftige Ströme von Blut das wahre geistige Ziel der Erde gerettet wird.»

    Wer sucht der findet..

    Aus: Rudolf Steiner «Gesamtausgabe» 173c, S. 264 f. Nach AGORA,Oktober 2014.

  108. @ heidi heidegger

    Soweit ich weiß, wurde auch Cem Özdemir in den USA als „Jungpolitiker“ – über die Atlantikbrücke glaube ich – ausgebildet. Stand das nicht sogar mal in COMPACT? Bin mir nicht sicher, wo ich das gelesen habe.

    Ich bin aber schon einige Jahre auf der Welt und habe sogar mal BWL studiert. Daher weiß ich, dass man da auch gerne den Studenten bestimmte Connections anbietet. Man wird auch dezent in Richtung USA gelenkt. Also mit lukrativen Stellen, besonders, wenn es um Politik geht, wirbt man junge Menschen heute gut an. Geld ist ja alles, was heute noch zählt. Besonders unter BWLern gibt es kaum ein anderes Thema. Wer seine Moralvorstellungen über Bord wirft oder vielleicht nie welche hatte oder nicht sonderlich vaterländisch veranlagt ist, vielleicht sogar alles Deutsche hasst, kann bei den Grünen bestimmte gut Karriere machen. Deshalb findet man hier auch eine Seelenverwandtschaft zu manchen Linken. Die rufen ja mittlerweile gemeinsam Dinge wie „Nie wieder Deutschland“ auf den Straßen. Dass die nicht einfach abhauen, wie es einige Passanten verlangten, wenn es ihnen hier nicht gefällt, zeigt, dass hier eine bestimmte globalistische Politik gefahren wird. Antideutsch sowieso. Täte mal gerne wissen, ob auf Frankreichs Straßen auch solche Leute stehen mit „Nie wieder Frankreich“ oder „Frankreich verrecke“.

    Die USA nimmt alles auf, was ihr nützlich ist. Was meinst du, wo die ganzen russischen Oligarchen hin sind, denen Putin auf den Zahl fühlte? Viele von denen erwarten noch Strafen in Russland, leben aber in den USA. Du kannst dir sicher vorstellen was Putin sagte, als die USA verlangte Snowden auszuliefern. Gehen wir noch weiter in die Geschichte zurück. Letztens gaben die USA durch geöffnete Akten zu, dass sie viele der Geheimdienstler aus dem NS 1945 aus Deutschland ausgeflogen haben und drüben in ihren Geheimdienst packten, damit die Jagd nun auf die Feinde der USA machen konnten. Die Kommentare dazu unter dem Video von Russia Today/“Breaking The Set“ waren auch interessant. Von wegen „Erzähl‘ uns was Neues“. Glaube in einigen Dingen ist der Durchschnittsamerikaner aufgeklärter, als der Ottonormaldeutsche. Ist zumindest mein Eindruck von Gesprächen. Von Geographie sowie anderen Völker und Kulturen haben sie allerdings wenig Ahnung.

  109. heidi heidegger sagt:

    @ me.
    7. Dezember 2014 um 22:48

    wenn das doc steiner wüsste: kissinger war der einzige,der unbeschadet die watergate-affäre überstand. und das ist keine okkulte phrase wie:’im weltenall,im seelengrund‘

  110. Eveline sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt

    Erzengel dürften den religiösen Spaltwahnsinn überwunden haben und ich stehe auch für diesen Wahnsinn nicht zur Verfügung.

  111. „Anonyma sagt: 7. Dezember 2014 um 22:45
    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    7. Dezember 2014 um 21:43

    und was hätten Sie darauf zu sagen?

    @Irre_Leitmedien: 4. Dezember 2014 um 14:08

    “PEGIDA greift viel zu kurz!“

    Falls das in den gehaltenen Reden inhaltlich insgesamt tatsächlich so wäre, dass die größeren Zusammenhänge keine Berücksichtigung finden, dann wäre diese Kritik berechtigt und es gäbe Grund zur Sorge.

    Aber ich hoffe, ich täusche mich da nicht, wenn ich das Vorgehen der PEGIDA-Organisatoren so verstehe: PEGIDA setzt genau an dem Punkt an (was deren Erfolg und Wirksamkeit erklärt), wo es den Leuten auf den Fingern brennt: Das ist die ANGST vor CHAOS, TERROR und KRIEG.“

    Tja, soll ich nun sarkastisch fragen, was Sie nun für eine Antwort von mir erwarten?

    Kurz: „Irre_Leitmedien: “PEGIDA greift viel zu kurz!“ hat mit seiner Aussage des Pudels Kern getroffen.

    Tja, und ich hoffe, dass Sie sich mit Ihrer Hoffnung täuschen – vermutlich haben Sie aber richtig erkannt, dass die „PEGIDA“ am FALSCHEN Punkt ansetzt,

    denn ANGST erzeugt keine Motivation zum Überwinden, sondern immer nur steuerbare Reflexe (Emotionen) in der „Welt“ der Gefühle, die eine „andere“ Sprache spricht als die mentale Logik.

    Ich habe in meinem Leben fast immer festgestellt und beobachtet, dass ANGST nur irrationale Handlungen hervorgerufen hat – meist führte das weiter in den Irrtum, dem der Mensch erlegen ist – ganz selten auch zur Flucht, um sein eigenes Leben zu bewahren.

    Die ANGST hilft überhaupt nicht weiter, weil das „herrschende System“ eben selbst von seinem inneren Wesen, von seinem Kern, also seiner „Matrix“ her, CHAOS, TERROR und KRIEG erschaffen MUSS, weil dieses Imperialismus-System – der Kapitalismus – irrational und damit unlogisch analog funktioniert.

    Nur der logisch denkende Mensch kann das überwinden, die Angst vor den Folgen, die das System zeitigen muss, hilft niemanden weiter. Es kann halt nur aufgrund bestimmter „Gesetzmäßigkeiten“ bestehen und funktionieren und findet immer im „Tod“ sein eigentliches Ziel.

    Mann sollte sich weniger um das System kümmern und sich vielmehr damit beschäftigen, wie Mann es selber überwindet und damit sein eigenes Leben bewahrt, so dass Mann einen kleinen Beitrag dazu liefern kann, auch das Leben anderer Menschen zu schützen und zu bewahren, denn der „Tod“, der Untergang dieses Systems ist sowieso eh nicht aufzuhalten.

    Es endet automatisch in CHAOS, TERROR und KRIEG bis zur Selbstvernichtung – es sei denn der Mensch nähme sein „Schicksal“, sprich sein Leben selber in die Hand und alle gemeinsam ergreifen die Macht gegen die Gewalt des Systems, schaffen es ab und verbieten es für alle Ewigkeiten durch die Einführung der Todesstrafe gegen alle, die sich die Gewalt und Herrschaft über andere Menschen anmaßen, sie unterdrücken oder ausbeuten.

    Und das funktioniert sogar ausgezeichnet, wie in Saudi-Arabien festgestellt werden kann: dem Dieb wird die Hand abgehackt, das verhindert zum einen, dass mit dieser Hand wieder gestohlen werden kann, zum anderen überlegt sich ein Mensch, ob er wirklich stehlen will und für derartigen Unsinn seine Hand verliert.

    Dasselbe für alle Vergewaltiger und Kinderschänder, ein kastrierter Mann kann seine sexuellen Gewalt-Phantasien nicht noch einmal mit einem Teil seines Sexual-Organs gegen andere Menschen mißbrauchen.

    Nehmen wir den Banken unser Geld weg, können die gar keine Kredite mehr an Mörder oder Kriegs-Regierungen ausleihen. Null Kredit für Waffen-Hersteller – schon kommt deren Produktion zum Erliegen.

    Alles ganze einfache und leichte: Wir nehmen die Macht in unsere eigenen Händen und entziehen damit denjenigen. die Gewalt über uns ausüben, ihre Existenz-Grundlage, also die Basis ihres Seins. Die bekommen dann alle eine CHAM 7.0 Therapie bei frischer Luft, gesunder Kost und heilsamer Arbeit in Sibirien. Nach 25 Jahren dort können die dann als GEHEILT wieder in die Menschen-Gesellschaft aufgenommen werden.

    Kapitalismus, Tod, Krieg, Ausbeutung, Unterdrückung, Sklaverei und die Vernichtung unserer Umwelt auf die wir zum Überleben als biologisches Lebewesen angewiesen sind und damit der Untergang des Menschen-Geschlechts, dem letzten der überlebenden der ART Mensch der Gattung Homo!

    oder

    Sozialismus, Freiheit in Frieden und Wohlstand mit einer Zukunft und einem Überleben für alle Menschen!

    Dazu gibt es keine Alternative, wenn selbstverständlich einige von uns in den noch übrig gebliebenen Urwäldern ihre Zuflucht finden werden.

    Tja, das Leben ist schon eine todernste Angelegenheit😉

  112. Eveline – gerade Sie sollten den Unterschied zwischen Spalt-Pilz, Wahn und Ironie in meinem Satz heraus gelesen haben.

  113. heidi heidegger sagt:

    @ deutscherfreigeist
    7. Dezember 2014 um 23:31

    petra kelly,in ihrer idealistischen phase, war in kennedy’s peace corp.
    auf vielen grösseren usa-unis gibt’s n rekrutierungsbüro der cia. und damit wird dort unbefangen umgegangen.

    irritierend,oder? aber frag‘ mal die alten aus’m pariser mai. die ‚kinder von marx und coca-cola.‘ (godard)

    wenn die falschen leute aus den falschen gründen das richtige tun (z.b. israels überleben sichern),dann wird’s richtig gemischt. aber das ist die wirklichkeit.

    und was wir daraus ableiten ist die ‚hausaufgabe‘,die uns jürgen stellt. sein ‚erst klarheit,dann einheit.‘

    so seh‘ ich das. und deshalb schreib‘ ich hier.

  114. Eveline sagt:

    @deutscherfreigeist

    Wer konnte denn so einfach die direkte Demokratie abschaffen?
    Wo lag der Fehler?

    Das Wahlrecht ab 14 Jahre finde ich insofern wichtig, weil dann auch auf der Seelenebene mit dem Eintritt in die Pubertät die eigene Verantwortung greift.
    Das ab 18 Lj hat mit der Wahrheit nichts zu tun, das ist ein Grund, die Kinderlein Kindchen bleiben zu lassen.
    Die Jugendweihe hat genau diesen Sinn, ins Bewußtseinsfeld der Erwachsenen aufgenommen zu werden.
    Es fehlen nur die richtigen Rituale.
    (Bewusste Seelenreisen könnten ein Anfang sein. )

    Richtig finde ich auch, das die Wahlkämpfe verboten gehören.
    Mecklenburg ist nicht Bayern, aber die Offiziellen erzählen hier den selben Mist, samt Plakate.

    Stinkender Müll?
    Da habe ich die Hoffnung, siehe Herr der Ringe, der Ring der Macht berührt das Seelenwasser zur Transformation und ein anderer Ton erklang, die Armeen Saurons flohen vom Kampffeld…..und mit ihnen der stinkende künstliche Müll.

  115. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ deutschetrfreigeist

    Sie halten demokratische Prinzipien hoch. Das ist gut.
    Aber bedenken Sie bitte, daß die gegenwärtige Form der Demokratie dem demokratischen Ideal eher entgegengesetzt ist. Die Politik richtet sich nämlich keineswegs daran aus, was die Mehrheit des Volkes will.

    Die Politik richtet sich auch nicht danach aus, was das GG der „brd“ festlegt, nämlich, (Art. 56) „…den Nutzen des DEUTSCHEN VOLKES zu mehren, Schaden von ihm zu wenden…“

    Es handelt sich um einen Systemfehler.
    Das gegenwärtig herrschende „System“ dient eher dazu, den Schaden des Deutschen Volkes zu maximieren und keinesfalls das zu tun, was die Mehtrheit möchte, bloß auf eine Art, daß die Unzufriedenheit immer ein wenig begrenzt wird, und daß jeder einsieht, er könne gegen das System ohnehin nichts ausrichten.

    Dabei sehe ich sehr wohl, daß ein wirklich effektives „System“ noch nicht gefunden ist, den Volkswillen zu ermitteln und danach zu handeln. Formen der direkten Demokratie scheinen dem schon näher zu kommen.

    Darüber hinaus muß aber auch überlegt werden, ob es für das Gemeinwesen wirklich förderlich ist, wenn das geschieht, was die meisten wollen. Sicherlich würde sich eine Mehrheit dafür finden, die Steuern und zugleich die Arbeitszeit auf die Hälfte zu reduzieren und den Mindestlohn auf € 25 anzuheben.

  116. t.gygax sagt:

    Dieses sinnlose Gelalle habe ich nur eine Minute ertragen-was für Leute sind eigentlich bei den GRÜNEN? Und ich habe diese Trottel 1980 noch gewählt und war erfreut über einen neuen Aufbruch..es ist unterirdisch, was sich da entwickelt hat.

  117. Th. Stopka sagt:

    In einem Forum meinte jemand, daß diese Rede das volle Potential habe ein historisches Dokument zu werden, so etwa wie Goebbels Rede im Sportpalast. Aus diesem Grunde, die Satire von Hagen Rether, ausgestrahlt in der Sendung Mitternachtsspitzen

  118. Leri sagt:

    „Dr. Gunther Kümel 8. Dezember 2014 um 10:08

    „Es handelt sich um einen Systemfehler.
    Das gegenwärtig herrschende “System” dient eher dazu, den Schaden des Deutschen Volkes zu maximieren und keinesfalls das zu tun, was die Mehtrheit möchte, bloß auf eine Art, daß die Unzufriedenheit immer ein wenig begrenzt wird, und daß jeder einsieht, er könne gegen das System ohnehin nichts ausrichten.“

    Aber es ist das effektivste System ‚fremde Mächte‘ über ‚Gedeih und Verderb‘ (Zustimmung/Verfolgung bestimmter Agenden) Einfluß auf verschiedene (alle?) Länder zu bekommen (Handpuppen).
    Fällt eine ‚Marionette‘, oder wird fallengelassen, ist dieses Land nicht gleich als Bedrohung eigener Pläne zu sehen, da gleich duzende neue herangezüchteter Handpuppen bereitstehen (Think Tanks). Bei einem Diktator oder Monarchen ist die Gefahr größer, das das Land den Plänen gefährlich werden kann, im Falle eines Sturzes, oder?

  119. kaeptnbrise sagt:

    @ heidi heidegger

    „Sie widersprechen ihren Eltern, schwadronieren in der Gesellschaft, verschlingen bei Tisch die Süßspeisen, legen die Beine übereinander und tyrannisieren ihre Lehrer. sokrates“

    A Hund bist scho, Heidegger!

    Und, was wurde später aus den ollen Griechen? (Man vergleiche es mit alten Völkern, die ihre Macht bewahrt haben, den Chinesen, den Juden.)

  120. MeinNameHase sagt:

    Der wird in ein paar Jahren Bundeskanzlerin – wetten🙂 Na gut – wenn ein Volk solchen Idioten nachrennt – hat es m.M.n. den Untergang verdient. Der Deutsche hat wohl eine Affinität zu Sozialismen. Erst der braune nun der rote/grüne/schwarze usw Sozialismus. Sünde ist der Leute verderben.

  121. @ Eveline

    Die Antwort ist einfach: Das Grundgesetz ist keine Verfassung. Es ist lediglich ein Ordnungsgesetz, welches aufgrund nötigen Komplexität wie eine Verfassung scheint. Gleiches gilt für die BRD. Es gibt aber einen Unterschied, ob etwas nur die Aufgabe von etwas erfüllt oder ob es dies aus der Intention heraus ist. Derlei Spielereien beherrschen die Allierten par excellence, etwas auf den ersten Blick wie Recht aussehen zu lassen, weil sie selbst den Rahmen geschaffen haben. Das Grundgesetz erfüllt jedenfalls keine der Mindestvoraussetzungen, um eine Verfassung zu sein. Es ist ein Gesetz, aber keine Verfassung. Es ist Besatzungsrecht, mehr nicht, genau wie die BRD. Ein diktiertes Gesetz für eine diktierte Verwaltungszone.

    Die Besatzungsmächte hatten ordentlich Mitwirkung am Inhalt des Grundgesetzes. Einerseits bestimmten sie willkürlich die Mitglieder des Parlamentarischen Rates. Selbiger durfte dann 36 mal bei den alliierten Militär-Gouverneuren antanzen, damit diese an den Entwürfen herum korrigieren konnte. Von Carlo Schmid ist das Zitat überliefert: „Wir durften beim Grundgesetz nur noch Punkt und Komma setzen, der Rest wurde von den Alliierten diktiert.“ Daher werden die Alliierten das Grundgesetz so formuliert haben, dass sie in Zukunft die deutsche Politik leichter kontrollieren können und das Volk weniger demokratische Macht hat. Schon gar keine direktdemokratische. Die BRD sollte in der Hand der Alliierten bleiben und nicht bei deutschen Volk. Ich teile daher ganz und gar nicht Prof. Dr. Schachtschneiders Ausführungen, nach denen die Alliierten die deutsche Souveränität schnellstmöglich wiederherstellen wollten. Sie wollen Rest-Deutschland zu einem entrechteten und willfährigen Vasallen machen und das haben sie geschafft. Aber auf keinem Fall zu einem souveränen deutschen Staat oder gar zum Deutschen Reich. Dafür haben sie ja auch durch die Umerziehung gesorgt, dass wir das von uns aus ablehnen. Bismarck rotiert im Grabe.

    Daher lehne ich es ab zu irgendetwas zurückzukehren, was nach 1945 entstanden ist. Aber was habe ich schon zu sagen.

    @ Dr. Gunther Kümel

    Ich nehme diese System in der BRD auch nicht als Vorlage. Die demokratischen Prinzipien hier kann man nicht mal rudimentär nennen. Ich vermeide es „Demokratie“ zu sagen, denn das halte ich für ein Extrem, welches nicht funktioniert. Daher „demokratische Prinzipien oder Methoden“. Wir haben in der Vergangenheit vieles richtig gemacht. Ab 1871 machten wir es wie die alten Römer, indem wir ein Mischsystem einsetzten: Eine konstitutionelle, parlamentarische Monarchie. Sprich: Monarchie und Demokratie in einem verfassungsmäßigen Staat und ineinander verzahnt. Ich halte derlei Mischsysteme für stabiler, als Reinformen. Da uns heute die Monarchie fehlt, müssen wir etwas anderes finden. Demokratie in Reinform ist nur eine Vorstellung für die utopistischen Demokraten. Einmal Platons „Politeia“ durchgelesen und man erkennt, dass der Mann vor mehr als 2000 Jahren schon wusste, wie unsere Welt werden würden, würden wir die Demokratie in Reinform einsetzen. Ich würde es daher wie die Russen machen oder die Amerikaner und mehr Befugnisse des Kanzlers auf den direkt-demokratisch gewählten Präsidenten übertragen und den Kanzler nur als Regierungschef mit ein paar Sonderbefugnissen belassen. Dass wir das Amt des Kanzlers haben, verteilt schon zusätzlich Macht. Die USA oder die Russische Föderation haben diese Amt nicht. Dennoch bin ich davon überzeugt, dass der Staat ein starkes Staatsoberhaupt braucht, welches sich auch gegen das Parlament durchsetzen kann. Gleichzeitig darf er das Parlament nicht umgehen können. Es muss ein Gleichgewicht herrschen. Aber der Präsident darf nicht so ein Stift-mit-Hand-dran sein, wie der heutige. Dieses Amt ist teuer und sinnlos. Faktisch ist doch Merkel Staats- und Regierungschef. So wie der Kaiser einst Sinn- und Leitbild des Staates und des Volkes war, so muss es auch der Präsident sein, ist er doch die völkerrechtliche Vertretung. Ich halte nichts von schwachen Staaten und Regierungen, besonders nicht, wenn man mit den USA auf einem Planeten lebt. Da braucht es Rückgrat und Willenskraft.

    Demokratische Prinzipien auf Stadt- und Gemeindeebene sind durchaus vernünftig. Aber ab Land und Staat ist es sinnlos, da den Bürgern der Überblick verloren geht und das Wissen fehlt. Das Zweikammernsystem war auch nicht dafür gedacht, dass beide Kammern aus dem Volk demokratische bestimmt werden. Eine Kammer stand den Adligen zu und eine den Abgeordneten. Zusammen bildeten sie die Gesetzgebung unter dem König und späteren Kaiser. Persönlich wäre ich für ein einheitsstaatliches System. So entfiele die unnötige Wählerei auf Landesebene und eine Kammer würde durch die Regierung quasi von oben besetzt werden, die andere durch das Volk von unten. Die meisten Staaten der Erde sind Einheitsstaaten.

    Hier eine Karte:
    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/0/03/Map_of_unitary_states.svg

    Wie man sieht, hinken wir wiedermal hinterher. Sollte man einmal drüber nachdenken, ob man den überholten Föderalismus nicht langsam abschafft.

    Ihrem letzten Punkt kann ich voll und ganz zustimmen. Das sind alles Überlegungen, die ich selber schon durchgespielt habe. Wie sagte Nietzsche: „Jedem das Seine geben: Das ist Gerechtigkeit wollen und Chaos erreichen.“ Da sind wir gerade eifrig dabei diese Chaos zu produzieren, weil wir jeder Minderheit die selben Rechte geben, wie der Mehrheit. Dieser Toleranzblödsinn wird zum Bürgerkrieg führen, weil er völlig unvernünftig, irrational und gesellschaftsschädlich ist. Aber vermutlich ist das auch so gewollt. Deshalb spreche ich stets vom „Konsens“ und nicht vom „Willen“. Eine politische Entscheidung kann erst getroffen werden, wenn ein Konsens erreicht ist. Aber nicht durch Mehrheiten. Mehrheitsentscheidungen halte ich für Blödsinn, da 51% auch eine Mehrheit sind. Trotzdem sind die Interessen von 49% nicht gewahrt. Mehrheitsentscheidungen durch Parteien sind dann noch einmal größerer Blödsinn. Die haben nicht die Parteien zu fragen, sondern das Volk. Daher lehne ich im Prinzip Parteien als Mittler ab. Politik muss für alle Bürger gemacht werden und nicht für einen Teil („Part“). Daneben plädiere ich für die Einführung eines strikten cursus honorum, damit sich in der Politik auch mal etwas Weisheit und Lebenserfahrung sammelt und nicht jeder amerikanisierte Jungspund da hinein bestimmt (gewählt wer er ja nicht) wird.

    Aber wie Sie schon sagten, ein neues System zu finden ist schwierig. Ich habe auch nur einige Ideen. Aber wir sollten einen Schritt vor dem anderen machen. Ersteinmal die verfassungsmäßige Staatlichkeit in Deutschland wiederherstellten, den Besatzungskram beenden und Frieden mit Russland machen.

  122. Anonyma sagt:

    @jauhuchanam: 8. Dezember 2014 um 01:21

    Dauerndes Ignorieren und Missachten ihrer Sorgen und Ängste –
    Empörung über eine unzumutbare Innen-und Außenpolitik ist der Grund, dass immer mehr Deutsche auf die Straße gehen und sich an PEGIDA (Patrioten Europas gegen Islamisierung des Abendlandes) beteiligen. Dass die Europäer – auch die Deutschen – eine Islamisierung ihrer Heimatländer, eine Verdrängung der gewachsenen Kulturen ablehnen, ist völlig legitim.

    Die Angst vor chaotischen Zuständen, vor der finanziellen Überbelastung und dem Ausverkauf wegen ÜBERVERSCHULDUNG der jetzt schon verschuldeten Kommunen (an dubiose private ausländische “Investoren“ / “Agenda 21“ “public-private partnership“, PPP), die ANGST vor TERRORISTISCHER BEDROHUNG (Attentaten) durch radikalisierte, überwiegend männliche Flüchtlinge aus Kriegsgebieten, der Missbrauch der Asylgesetzgebung, um eine gegen das deutsche Volk (zu dessen Ausdünnung) gerichtete Umsiedlungspolitik durchzuführen – kann nicht so einfach vom Tisch gewischt werden (wie Sie das tun).

    In den PEGIDA-Reden müssen diese Ängste, Sorgen und Bedrohungen DEUTLICH und KLAR zum Ausdruck gebracht werden. Vielleicht wird das noch nicht deutlich genug transportiert. Man sollte auch nicht nur vom Asylrecht sprechen (das überstrapaziert wird), das greift tatsächlich zu kurz, sondern von der absichtsvoll durchgeführten UMVOLKUNGSPOLITIK , bei gleichzeitig andauernden und noch forcierten kriegerischen Konflikten! Das ENDE DIESER KRIEGSPOLITIK muss gefordert werden! Schluss mit dem Krieg – Dann wäre das Problem der Kriegsflüchtlinge sofort entschärft.

    … und jucheee, drehen Sie mir bitte nicht die Worte im Munde herum: Ich denke nämlich, dass PEGIDA am richtigen Punkt ansetzt, dort, wo es den Leuten auf den Nägeln brennt.
    Angst warnt nämlich vor Gefahren. Handelt es sich um eine begründete Angst (wie in diesem Fall), dann hat sie auch keine irrationalen Handlungen zur Folge. Die Demonstranten wollen nichts anderes als eine zerstörerische Politik stoppen, um das Leben zu schützen.

    Letzte Anmerkung: Was für einen Sozialismus meinen Sie denn, der jemals ein Leben in Frieden und Wohlstand mit einer Zukunft und einem Überleben für alle Menschen“ nicht nur versprochen, sondern auch gebracht hätte?

    @heidis
    ‘hausaufgabe’, die uns jürgen stellt. sein ‘erst klarheit, dann einheit.’ – Bin voll dafür.

  123. heidi heidegger sagt:

    @Jan
    7. Dezember 2014 um 00:55:Johannes’ Wollmütze soll wohl den Versuch darstellen, seine Herkunft zu verdecken: das wirtschaftliche und gesellschaftliche Establishment. Reich gegen Arm.

    vollste zustimmung meinerseits. besser hätt’s wulf auch nicht sagen können.

  124. heidi heidegger sagt:

    @ cäp

    sind sie john wayne oder bin ich das?,der da singt und 3 akkorde schraddelt im alten volkslied *’heading for the texas border‘. in dem video der nashville p.;das ich ihnen weiter oben widmete.

    rekurrierend auf ihre aussage aus dem ‚party-faden‘ (während der hochzeit der ‚hool-phase‘ des forums) in bezug auf lemmy und ‚weisse männliche männer‘,frag‘ ich mich: hat der sänger seine pussies im griff oder umgekehrt? musikalisch gesehen wohl das letzter m.e.

    *die schönste version des liedes stammt von den ‚flamin‘ groovies‘ (leider ist nur die lahmere version von denselben auf youtube zu sehen) und die raconteurs/jack white sind auch ganz gut in ihrer interpretation.

    http://tabs.ultimate-guitar.com/t/the_raconteurs/headin_for_texas_crd.htm

  125. Johannes Stehengeblieben sagt:

    Ich möchte unserem guten Jürgen ja nicht zu nahe treten, ABER finde ich die Gesichtszüge ähneln sich ein bisschen😉 …ob da ein Miniformat eines neuen Jürgen rumspringt? Waren wir nicht alle einmal dumm und jung und haben uns später in Grund und Boden für manchen Blödsinn geschämt den wir damals so verzapft haben?! Ich glaube so ein Bub brauch einfach mal einen strengen Vater, der ihm sagt was sich in dem Alter gehört. Welcher Norm orientierte Vater hätte seinen Sprössling für so einen beschämenden Auftritt nicht einmal bei Seite genommen und ihm erklärt, dass man sich 1. auf eine Rede gut vorbereitet 2. eine gepflegte Aussprache hegt und 3. Respekt gegenüber Älteren zeigen soll und nicht ein „JO“ als Grußformel nutzt und in einer Landstreichermanier eine Ansprache hält.

  126. Karina sagt:

    Der Butschi könnte doch mal als Gast zu Bebesch bei recentr kommen!

  127. heidi heidegger sagt:

    @ cäp
    8. Dezember 2014 um 17:23

    a *hund! issa der elsässer! (trau‘ ich mich ab und zu zu sagen)

    erstmal *danke dafür,sie alter haudegen *zuck*. ja,die römer, die waren doch eklektiker. klauten von den griechen ohne ende. das würde den blog sprengen,denn a.+ doc wollen ja auch noch was schreiben🙂

    aber ich behalt‘ das mal im hinterkopf,mit den griechen.

    danke..bis bald

  128. kaeptnbrise sagt:

    @ heidi heidegger

    „hat der sänger seine pussies im griff oder umgekehrt? musikalisch gesehen wohl das letzter m.e.“

    Ahauerhauerha! Das gibt es nur in Texas. Nee, fämen … äh … schemen muß man sich nicht gleich, wenn man sich die Nashville P. anschaut. Aber ehe dieses Forum jetzt noch wegen Matschotum, Heterosächsismus und Ähnlichem gänzlich Verruf gerät, lieber noch zum Ausgleich und Kuhldaun die netten Satzgesänge dieser erwähnten Beugrup der Flamin‘ Grovies als Nachtisch:

  129. heidi heidegger sagt:

    @stepher

    ressurection.(gedanklicher nikotinentzug,sorry,no offence)..ja genau: resurrection

    + für dich..wehe! du verarscht‘ die naive heidi und bist gar kein ‚abgelasteter‘ 8 tonner-trucker (der alte 3er,u know) wie ich,in meiner studi-zeit,sondern ein 40 tonner*zuck*:

  130. Anonymous sagt:

    zu „stehengeblieben“:

    Ist der Troll übergeschnappt?

  131. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ deutscherfreigeist: „Demokratie“

    Na, prima, da hat sich doch jemand echt Gedanken gemacht.
    Zwar ist es nicht mehr so wichtig, denn wir sterben ja aus, und zuletzt gibts „Negeraufstand“ und Raubkrieg: Aber deutsch sein heißt ja, eine Sache um ihrer selbst willen tun.

    Ihren Gedanken kann ich völlig beistimmen, auch jenen, die Sie nicht ausgesprochen haben. Ein gescheiter Mensch (zu gescheit, jetzt sitzt er 12 Jahre) hatte zusätzlich den Gedanken, jeder, der Gesetze macht oder Politik, der müßte etwas davon verstehen. Es müßte einen Stand geben von Leuten, die Staatswissenschaften, Geschichte, und noch ein paar Fächer studiert haben, und auch etwas von Wirtschaft, Geldwesen, Sozialwissenschaften, Ethnologie und Völkerkunde verstehen.
    Macht nichts, wenn die Ausbildung 10 oder 15 Jahre dauert.
    Der Autor sagte immer, wenn ich mir den Blinddarm operieren lassen muß, lasse ich dies ja auch nicht vom Friseur machen.

    Der Staat müßte von unten nach oben aufgebaut sein, vom Überschaubaren aus. Die Gemeinden, in Städten das Stadtviertel, sollten basisdemokratisch aufgebaut sein.
    Jeder Bürger müßte ein kleines Stück Land zu eigen haben.
    In der Politik müßte es auch Elemente der direkten Demokratie geben.

    Das Problem mit der direkten Demokratie wie mit der Volkswahl liegt darin, daß zumeist über etwas abgestimmt wird, was keiner so richtig versteht. Es kommt (bei der Volkswahl) so grundlegend auf die Auswahl der Personen an, die zur Wahl stehen, und bei der Volksabstimmung darauf, wer die Fragen formuliert. Wenn etwa darüber abgestimmt wird, ob der Leitzins angehoben werden soll, verstehen doch die Leute bloß Bahnhof.

  132. Jim Jekyll sagt:

    Die Werbeabteilung von Duracell hat das süsse Häschen in Rente geschickt? NEEEEIIIIN!!!!

  133. Anonyma, ich versuche das mal Gender-Neutral anzugehen. 🙂 Sehen Sie, und schon bin ich gescheitert. Denn das kann ich gar nicht, weil ich nun mal ein Mensch männlichen Geschlechts bin und Sie verehrte Anonyma, ein Mensch weiblichen Geschlechts.

    „Letzte Anmerkung: Was für einen Sozialismus meinen Sie denn, der jemals ein Leben in Frieden und Wohlstand mit einer Zukunft und einem Überleben für alle Menschen“ nicht nur versprochen, sondern auch gebracht hätte?

    cum hoc ergo propter hoc

    Ich kann ja nicht hellsehen und wusste gar nicht, dass Sie nicht wissen, was Sozialismus ist.

    Nun, ich meine natürlich den Sozialismus, der die Ausrottung der „russischen“ und „chinesischen“ Völker durch den Kapitalismus verhindert hat und damit über eine Milliarde Menschen in Russland und den Staaten in Ost-Europa sowie über zehn Milliarden „Chinesen“ das Leben ermöglicht und insofern gerettet hat.

    „Ich habe Ihnen nicht die Worte im Munde herumgedreht“, sondern sie lediglich gebraucht, um deutlich zu machen, daß
    PEGIDA am falschen Punkt ansetzt.

    Schließlich werden wir nicht vom Islam sondern vom Kapitalismus und seinen Kriegen bedroht.

    Und ganz KONKRET werden wir alle durch den Krieg gegen Russland, der doch bereits begonnen hat, bedroht. Wie kann Mann sich da überhaupt noch mit derlei Nebensächlichkeiten, wie dem Islam beschäftigen, ja geradezu damit aufhalten oder sich vom Wesentlichen ablenken lassen???

    Ja, glauben Sie denn allen Ernstes, dass uns so ganz schlicht mitgeteilt würde: „Hey, Leute, wir machen mal wieder Krieg gegen Russland“ ???

    Vergessen Sie einfach mal HITLER TV vom SPIEGEL – so einfach wie damals, werden wir Sie nämlich nicht in den Krieg schicken. Sie müssen erst vollkommen von der Annahme, dass gar kein Krieg herrscht, überzeugt werden. Sie dürfen es erst merken, wenn Sie nicht mehr „NEIN!“ sagen können, wenn es auch für Sie zum Überleben wichtig ist, diesen hinzunehmen. Ihr schweigendes JA ist viel entscheidender.

    Oder habe ich irgendwo einen Aufschrei, ja, bloß ein leises Nein zum Krieg gehört, den das Nazi-Regime in Kiev gegen das eigenen Volk im Donbas führt? Einer Faschisten-Junta, die von PAPST-UNO-USA-NATO-EU-BRD – auch mit MEINEM Geld – an die Macht geputscht wurde.

  134. felix1 sagt:

    nun kann angesichts dieses schwachkopfs und der unisono herbeigeredeten drohenden kriegsgefahr jeder wache geist ermessen, wie seit dem großen vaterländischen krieg die bundesrepublikanischen altnazis in trauter zweisamkeit mit den amerikanischen umerziehungshorden bei der mehrzahl der ‚deutschen‘ in 60 jahren eine gigantische nahezu vollständige gehirnwäsche hinbekommen haben. den rest hat uns dann der große märchenonkel guido k. mit seiner jahrelangen geschichtsklitterung gegeben. permanent werden uns adolf h. und seine überlebenden weinerlichen kumpane vorgedudelt, bis alle glauben, das das doch eigentlich gar nicht so schlimm war und man gelangweilt abdreht. man sollte sich der gefahr bewusst sein, dass unsere truppen bereits dort stehen, wo unsere väter weiland nie hingekommen waren (volker pispers). deshalb lautet die tagesaufgabe, historisch sauberes faktenwissen in die jugend einzupflanzen, ihnen dialektisches denken beizubringen und den blick dafür zu schärfen, was wirklich gerade abgeht. der deutsche michel hat immer noch nicht begriffen, dass wir bereits mitten im krieg sind.
    im übrigen bin ich dafür, alle diejenigen, die den krieg wollen in eine unform zu stecken und an die vorderste front zu stellen. der hindenburgsche satz:’der krieg bekommt mir wie eine badekur‘ scheint in den herrschenden kreisen wieder ‚en vogue‘ zu sein. machen wir ihnen doch die freude und schicken sie zum bade-vergnügen. die wissen doch noch wie das geht: ein paar viehwagen für den komfort und ab gen osten….

  135. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Felix1

    Mit dem Begriff bundesrepublikanische Altnazis haben Sie Unrecht.

    Zwar gab es so einige Leute, die hohe Posten im Dritten Reich bekleidet haben, und dann in der „brd“ Karriere machten.

    Das waren allerdings zumeist keine gewendeten Nationalsozialisten, sondern Landesverräter wie Gehlen, Speidel und dergleichen.

    Canaris, Oster und Genossen hätten Speidel bestimmt Gesellschaft geleistet. Bloß Staufenberg wäre ein Problem gewesen. Dessen Programm für einen Staat nach Hitler war so deutschfreundlich, daß er sicher in der „brd“ nach § 130 lange Jahre eingesperzt worden wäre.

  136. felix1 sagt:

    @dr. gunther kümel
    ich kann und will es nicht an einzelpersonen festmachen (der letzte ‚herausragende vertreter‘ dieser spezies war wohl der ministerpräsident filbinger), es geht im weitesten sinne um das allgemeine innenpolitische klima und der verfolgung andersdenkender. denken sie nur darüber nach, wie die fast komplett von den nazis übernommene ‚gruppe gehlen‘ und nachfolger in diesen jahren nicht nur bei gladio mitgewirkt hat, sondern auch später in die aktionen der raf und des nsu durch aktive unterstützung/anleitung/bezahlung und schlussendlich der vertuschung dieser staatsverbrechen involviert war/ist. so wurde damals wie heute innen/aussenpolitik gesteuert. letztes paradestück war doch das rotzfreche schreddern von belastenden akten quasi vor den türen des nsu-untersuchungsausschusses. das schlimme daran ist: die regierende cdu -und für mich noch bemerkenswerter der in dieser sache auffällig inaktive bzw. unsichtbare zentralrat der juden- haben in sachen nsu alle die klappe gehalten und tatenlos zugesehen und derlei verbrechen unter ‚wahrung des staatswohls‘ mit anschliessender geheimhaltung oder so ähnlich subsummiert.
    summa summarum: der geist ist fruchtbar noch, aus dem das kroch…bis heute.
    zur analyse der flächendeckenden medialen kriegshetze empfehle ich exemplarisch:
    http://propagandaschau.wordpress.com/

  137. Anonymous sagt:

    Hat der junge Grünschnabel von Mami die Erlaubnis bekommen reden zu dürfen? Sei es drum, was der labert interessiert keine Sau. Viel wichtiger wäre vielleicht folgender Appell

    Verschwiegener Friedensappell

    http://www.barth-engelbart.de/?p=14211

  138. Ja, das Thema des Aussterbens ist wieder eine Hausnummer für sich, die auch Die Grünen gut bewohnen. Aber auch bestimmte Kreise der Linken.

    Exakt meine Gedanken. Eine intellektuelle Elite sozusagen. Warum nicht? In 500 Jahren sind vielleicht alle Mitglieder einer Gesellschaft auf einem intellektuell gleich hohem Niveau. Aber in der heutigen Zeit gibt es nun einmal große Unterschiede zwischen den Menschen, was den Intellekt und die Befähigungen angeht. Ich habe daher ebenso ein Bildungssystem konzipiert, weil ich zu der Erkenntnis gelangt bin, dass eine bessere Welt oder eine bessere Gesellschafts- und Staatsform bei der Erziehung und Bildung der Menschen anfängt. Natürlich kein ideologisches oder politisiertes Bildungssystem. Eines, welches den Geist befreit und nicht einkerkert und in eine Einheitsrichtung zwingt. Ich will das Wie und Warum hier nicht erläutern. Aber mein Konzept sieht die Etablierung von Akademien für bestimmte Berufszweige vor, um diese aus den Universitäten auszugliedern. Darunter Staatsakademien. Der Abschluss determiniert die politische Position. Unterricht wird hier zum Beispiel Politikwissenschaft, Gesellschaftswissenschaft, Philosophie, Geschichte, Diplomatie, Rhetorik, höhere Ethik und Moral, Staats- und Verfassungswissenschaft, Jura und so weiter und so fort. Man kann sich dort selbstredend die Fächer wählen. Aber wer keine Wirtschaftswissenschaft studiert hat kann auch kein politisches Amt in dem Bereich bekleiden. Das Ganze schließt dann an den cursus honorum an, so dass der angehende Politiker wirklich einen langen Weg nach oben hat, wo er Wissen und Weisheit ansammeln kann und muss. Ich habe sogar darüber nachgedacht das Wahlsystem ganz abzuschaffen und durch ein Flusssystem zu ersetzen, wo „frisches Blut“ ständig von unten nachrückt und Posten immer nur temporär besetzt werden. Per Volksentscheid kann dann ein Politiker seine Amtszeit darüber hinaus verlängern bzw. auch aus dem Amt entfernt werden. Generell konzipiere ich etwas, was ich „gezielte Demokratie“ nenne, im Gegensatz zur „breiten Demokratie“. Das heißt, dass Volksentscheide bestimmte entscheidende Befugnisse bekommen, so zum Beispiel Gesetze zu erlassen, zu ändern oder aufzuheben, Misstrauensanträge zu stellen, lokale Regierungen aufzulösen und so weiter. Generell muss für eine demokratische Gesellschaft einiges getan werden. Wichtig ist überhaupt städtebauliche Strukturen zu schaffen, wie Foren, wo sich die Menschen treffen, debattieren und Volksentscheide abhalten können. Also ich stelle mir ein Stadtzentrum so wie das Forum Romanum vor oder wie eine griechische Agora. Wo wirklich alles zusammenkommt. Ein echtes Stadtbürgertum sozusagen, welches so etwas wie Demokratie überhaupt erst ermöglicht. Dann muss es per Verfassung ausreichend Artikel geben, die sich mit den bürgerlichen Rechten darin beschäftigen, zum Beispiel mit Volksentscheiden, sowie den Pflichten des Staates demgegenüber, zum Beispiel die Informationspflicht.

    Wo wir dann bei Verfassung und Staat wären. Derlei Dinge werden in Verfassungen geregelt. Daher verstehe ich absolut nicht die Argumentation nicht weniger Linker (zB. P. Shahyar), die Nationen abzuschaffen. Durch Verfassung und Staat setzen die Völker ihre Interessen, in ihrem Sinne, auf ihrem Territorium um. Ersteinmal würde das andere eine Form der UdsSR schaffen. Zum anderen würden man so alle Völker unter eine zentralistische Doktrin zwingen. Die EU zeigt schon, dass dies nicht funktioniert. Man entrechtete so die Völker und ich denke man bereitet dies alles durch die Globalisierung vor. Man kann nur dann alle Völker in ein derartiges zentralistisches System zwingen, wenn man die völkischen und kulturellen Unterschiede auslöscht, sprich alles gut durchmischt. Daher glaube ich langsam, auch bei den jüngsten Ereignissen rund um PEGIDA, dass die Globalisierung von Grün und von Links zu diesem Zweck geschaffen wurde. Es geht darum die Völker auszulöschen. Daher auch diese ganze humanistische Propaganda, von wegen Toleranz und gleiche Rechte für alle. Es geht darum uns auf Menschen zu reduzieren, damit man dann alle in eine zentralistische Superstruktur packen kann, die alle vereint ausbeutet. Ist nur eine These. Aber, wenn mir immer wieder Leute begegnen, die mich fragen, was denn ein Deutscher sei, dann ist man hier wohl gut dabei. In der BRD denken viele Menschen nur noch links und/oder humanistisch. Aber der Humanismus kann nicht alle Probleme lösen. Die Masseneinwanderung zum Beispiel. Hier ist nun einmal nicht die Antwort: Wir sind alle Menschen. Darum geht es nicht. Es geht im das Überleben das Volkes und seiner Kultur und Traditionen. Um die traditionellen Völker in ganz Europa. Da kann man nicht humanistisch argumentieren. Das kann man nur national, weil es darum geht,

    Mit dem Rest stimme ich ebenso mit Ihnen überein. Die Demokratie hat einfach eine groß Bandbreite von Problemen, die sie in komplexeren Strukturen einfach sinnlos macht. Sie ist einfach nur für die Stadtstaaten der griechischen Polis gedacht. Die Gesellschaft entwickelt sich in zu komplexen Staaten automatisch zu einem autoritären System, selbst mit Demokratie, weil sich die einfachen Bürger aus dem politischen System zurückziehen. Und am Ende führt es zur Tyrannei einer abgetrennten, machtgierigen Elite. Aber ich denke an der Spitze des Staates kann es nur eine elitäre oder autoritäre Schicht geben. Die Gesellschaft bestimmt ihren Charakter. Ich habe den Gedankengang entwickelt: Autoritär von oben, demokratischen von unten und in der Mitte steht das Gesetz.
    Da ich mich nicht zu den Linken zählen würde, kann ich auch sagen, dass ich Klassengesellschaften nicht ablehne. Es kommt nur auf die Klassen und die Gesellschaft an. Tyrannei, Unterdrückung und Ausbeutung lehne ich natürlich ab. Aber diese Gleichmacherei von allen Menschen halte ich für einen Fehler. Vor allem diese erzwungene ideologische Gleichmacherei des Sozialismus und Kommunismus. Das zerstört Potentiale. Nur ein freier Geist kann sich weiterentwickeln. Aber Geist entsteht nicht in einer ideologischen Zwangsjacke und unter Verfolgung. Es muss ja kein striktes Kastensystem sein, wo die Grenzen undurchdringlich sind. Wenn die Wertmaßstäbe der Menschen so sind, dass die Zugehörigkeit zu einer Klasse niemanden zu etwas Besseren macht und die Klasse gerade wegen ihres Status sich verpflichtet sieht mehr zu leisten und mehr im Dienst des Staates und des Volkes zu stehen. Die Linken neigen dazu alles zu pauschalisieren und pauschal zu bekämpfen. Ich betrachtete lieber differenziert. Und ich sehe nun einmal, dass die alten Klassengesellschaften und Monarchien kulturstiftend in Europa waren. Innerhalb der Adelsfamilien wurden oft Ideale, Werte und Tugenden direkt weitergegeben. Eine Erziehung, die Berufspolitiker nicht genossen. Seit der „Demokratisierung“ ging es mit der Kultur stetig bergab. Doch sind Wissen und Kultur nicht das, was die Menschheit ausmacht? So, wie jedes Kind in der Schule nach seinen Fähigkeiten und Interessen behandelt werden sollte, so sollten sich auch die Menschen in der Gesellschaft nach ihren Fähigkeiten gruppieren und positionieren. Über Allem steht ein gemeinsames Wertesystem basierend auf Geschichte, Kultur und Tradition, sowie das Gesetz. Etwas, was vor allem wir Deutschen vorweisen können, wenn wir uns zurückbesinnen auf unsere national und kulturelle Identität. Vielleicht bin ich hier auf dem Holzweg. Dann bitte einwerfen.

    Ich habe schon einige Konzepte visualisiert, halte es aber noch für zu utopisch, um sie zu veröffentlichen. Aber durch mein universitäres Studium der Stadtplanung habe ich kürzlich erfahren, dass man sich langsam in die von mir erdachten Richtungen bewegt. Ich werde einmal versuchen meine Ideen in diesem Rahmen umzusetzen.

  139. Nanü-nana, Herr Doktor


    „Bloß Staufenberg wäre ein Problem gewesen. Dessen Programm für einen Staat nach Hitler war so deutschfreundlich […]“

    Das „Programm“ für einen Staat nach Hitler war doch wohl das Programm des Oberbürgermeisters von Leipzig, Carl Goerdeler – oder irre ich mich?

    Graf Staufenberg war der „eigentliche“ Organisator des Staatsstreichs und im Grunde sowohl philosophisch und theologisch als auch politisch vollkommen unfähig ein „Programm“ für eine „Ideologie“oder für einen Staat zu haben, geschweige denn davon zu sprechen, dass er es überhaupt hätte „denken“ und damit auch gar nicht erst hätte formulieren können.

    Lesen Sie einfach mal die Propaganda-Schrift des Fabian von Schlabrendorff, Offiziere gegen Hitler* – dann erkennen vielleicht auch Sie, was das alles für Knalltüten waren. Tzz, Tzz, tzz – alleine deren Annahme, es würde ihnen von den Amis oder Britten geholfen werden, zeigt schon, wie weit die im Denken und im Bewusstsein zurückgeblieben und damit im Aberglauben des Mittelalters VERHAFTET waren.

    Alles Klappskallies sondergleichen.

    * Fischer Bücherei Band 305, Ausgabe 1960, einer Lizenzausgabe des Europa Verlag, Zürich von 1946

  140. So, so, deutscherfreigeist

    „Es muss ja kein striktes Kastensystem sein, wo die Grenzen undurchdringlich sind.

    Das hatten wir alles schon.
    MITTELALTER PUR in „neuen Kleidern“ /
    Nein, vielen Dank! Darfst du gerne für dich behalten.

  141. Eveline sagt:

    @deutscherfreigeist

    Was mir immer wieder auffällt , ist eine Wurzel unserer Kultur, der Schamane, heute noch völlig ignoriert wird.

    Hier halte ich unbedingt für politisch Aktive, Seelenreisen für erforderlich. Reisen durch Zeit und Raum.

    Gegen die emotionale kindliche Blödheit. Reifeprozesse sind nur im eigenen Bewusstsein zu durchleben. . Seine eigenen Ängste anschauen.
    Das macht den Politiker reifer und wachsamer.

    Außerdem hat jedes europäische Volk seinen Klang und seine Farbe.
    Würden heute alle Deutschen getötet werden, ist Europa auch gestorben.

    Und NICHT des Geldes wegen.

  142. Eveline
    „Was mir immer wieder auffällt , ist eine Wurzel unserer Kultur, der Schamane, heute noch völlig ignoriert wird.“

    Das bekümmert uns Schamanen aber nun nicht gerade sonderlich.😉 Was uns allerdings wirklich stört, ist, daß die Schäfer und Imker nicht mehr geehrt werden.

  143. Dr. Gunther Kümel sagt:

    HOMOSEXUALITÄT ANGEBOREN!

    http://www.newscientist.com/article/dn26572-largest-study-of-gay-brothers-homes-in-on-gay-genes.html

    Eine der umfangreichsten genetischen Studien über H. (u.a. Zwillingsstudien) hat ergeben, daß Mutationen auf Chromosom 8 und dem X-Chromosom für die Störung verantwortlich sind.

    Es ist also widerlegt, daß ihre sexuelle Orientierung „auswählen“ könnten. Sie werden als Männchen oder Weibchen oder als homosexuelle Männchen geboren.

    Aus dem gleichen Grund ist der Gedanke absurd, H. „könnten doch auch anders“, H. sei eine Sünde oder gar eine Straftat.

  144. @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Ich beziehe mich bei meinen Überlegungen lieber auf die Geschichte, die Traditionen, die kulturelle Entwicklung, sowie auf die Soziologie, als auf die typischen linken Irrlehren oder dieses Proletarier-Denken. Es wird immer Eliten geben und in der Zeit, wo sie dominant bestanden, entwickelte sich auch Staat und Kultur zu ihrer Blüte. Natürlich war nicht immer alles rosig und es gab Unterdrückung. Aber das scheint wohl eher das Wesen des Menschen zu sein, als das es aufgrund einer Klasse geschieht. Auch waren die deutschen Adelsfamilien nicht vergleichbar mit zum Beispiel dem englischen Adel. Vergleiche nur einmal das preußische Königshaus mit dem englischen. Weil unsere Kultur und unsere Wertesystem anders war, sowie unsere Erziehung. Eliten sind natürlicher Bestandteil der Gesellschaften. Die Frage ist um deren Selbstverständnis im Rahmen der Gesellschaft/Gemeinschaft. Nur mit einem totalitären ideologischen Unterdrückungssystem kann man diese natürlichen Entwicklung verhindern. Diese Systeme hatten wir auch schon einmal bzw. haben wir noch und sie haben gewaltigen Schaden angerichtet und tun es weiter. Weil sie sich in vielen Belangen gegen die Natur stellen und alles aus dem Weg räumen was nicht passt, damit ihre Ideologie funktioniert. Dennoch musste man massive Unterdrückung anwenden, damit die Natur bzw. die Tradition nicht durchkommt. Am Ende bestanden aber Sozialismus und Kommunismus ein paar Jahrzehnte und die elitären Staaten für ganze Zeitalter. Sie brachten Hochkulturen und immenses Wissen hervor. Frage mal einen Russen, was diese Ideologie dort angerichtet hat. Heute beweinen sie ihre kulturellen Verluste und besinnen sich wieder zurück. An unsere können wir uns schon gar nicht mehr erinnern, weil der Deutsche wenig kulturelle Identität besitzt. Dank der Umerziehung auch von sozialistischer und kommunistischer Seite her. Ich rede nicht davon den Adel wiedereinzuführen oder einen Kaiser. Ich lehne es nicht ab, aber die Zeit ist schlicht weg vorüber, auch wenn sie frühzeitig und gewaltsam beendet wurde. Ich gebe offen und ehrlich zu, dass ich mir einen deutschen Kaiser wünschen würde. Aber erstens ist mir bewusst, dass es Blödsinn wäre darauf hinzuarbeiten und zweitens fehlen uns die Preußen. Sollte man eventuell an dieser Stelle mal erwähnen, dass ein deutscher Stamm und seine Kultur ausgelöscht wurde. Einer von einer Reihe.
    Ich spreche von der Existenz von gesellschaftlichen Eliten im Gegensatz zu dieser Gleichmachung, die wir heute überall finden. Ich spreche von Differenzierung, statt Generalisierung, von Vielfalt, statt Gleichheit.

    Wie gesagt, ich gehe danach, wie sich die Zivilisation entwickelt hat, was funktioniert hat, und nicht nach Ideologie.

    @ Eveline

    Kann ich nichts zu sagen. Kenne ich mich nicht mit aus.

  145. Der Gerät sagt:

    Traurig, wie man sich auf Menschen stürzt, die sich für andere Menschen einsetzen.
    Das zeigt mir die Fratze der Antifanten und der Systemmedien. Widerlich und ich bin froh, dass die Zuschauer- und Abonnementenzahlen von Aktuelle Kamera und Staatszeitungen so einbrechen.

  146. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    satzgesänge? schön gesehen. die groovies klingen ,wenn sie wollen,nach beatles,können aber auch garagen-punk: s. das lied:’slow death‘

    rickenbacker-gitarren! wer’s mag! ich tu’s.

  147. deutscherfreigeist kommentierte @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Bereiten Sie sich schon jetzt auf 500 Jahre Reformation vor? Welchen Luther wollen Sie mir predigen?

    typischen linken Irrlehren oder dieses Proletarier-Denken.
    1. Ich bin kein typischer linker Irrlehrer
    2. Ich liebe mein Proletarier Denken

    Es wird immer Eliten geben und in der Zeit, wo sie dominant bestanden, entwickelte sich auch Staat und Kultur zu ihrer Blüte.

    3. In welcher Zeit soll es die hier je gegeben haben?
    4. was du als Staat und Kultur bezeichnest ist für mich der größte Dreck und Schß – 1400 Jahre SKLAVEREI – ICH GEBE allerdings GERNE zu, dass ich mich mit meinem Kopf bis zum Hals in deren Schße tief in deren ARSCH befunden habe und ich meinen Kopf daher, ob deiner wilden Aussagen, erst heute schütteln kann

    Natürlich war nicht immer alles rosig und es gab Unterdrückung. Aber das scheint wohl eher das Wesen des Menschen zu sein, als das es aufgrund einer Klasse geschieht.

    5. Ach, was du nicht sagst.

    6. Nein, das ist die größte Lüge aller Zeiten, eine der hinterhältigsten und bösartigsten Aussagen auf denen diese hier vorliegende Schuldkultur mit ihrem Verderben über die Menschen bringenden Todeskult beruht, denn das Wesen des Menschen ist ein Sehr Gutes, weil der Mensch von Natur aus ein sehr gutes Sein ist!

    Nur, dass eben dieser abscheuliche Todeskult Verderben über das Denken und das Bewusstsein der Menschen brachte und sie in jenem Wahn erzogen hat und sie bis heute noch so dazu erzieht.


    Auch waren die deutschen Adelsfamilien nicht vergleichbar mit zum Beispiel dem englischen Adel.

    7. Diese A.Kriecher kannst du auch für dich behalten.


    Vergleiche nur einmal das preußische Königshaus mit dem englischen.

    8. Willst du mich für BLÖDE verkaufen?
    Was soll ich diese beiden Inzucht-Geschlechter überhaupt miteinander vergleichen? Welchen Unterschied soll ich denn ausmachen, etwa dass die einen aus Hannover, die anderen aus Schwaben und die anderen aus Sachsen-Coburg-Gotha/ Sachsen-Coburg-Saalfeld aus der thueringisch-ungarischen Linie entsprangen und deren „Throne“ vom Papst genehmigt bis heute in Spanien, England, Niederlande, Belgien, Schweden, Norwegen usw. stehen?


    Weil unsere Kultur und unsere Wertesystem anders war, sowie unsere Erziehung.

    9. MEINE „Kultur“ und MEIN „Wertesystem“ ist das jedenfalls nicht und deren „Erziehung“ ist das widerlichste, was mir als Eingeborener passieren konnte.


    Eliten sind natürlicher Bestandteil der Gesellschaften.

    10. Diese Eliten finden sich vielleicht noch hier und da in Afrika, aber hier hat wahrlich nur Nietzsche ein solches Prädikat überhaupt verdient.

    Nur mit einem totalitären ideologischen Unterdrückungssystem kann man diese natürlichen Entwicklung verhindern. Diese Systeme hatten wir auch schon einmal bzw. haben wir noch und sie haben gewaltigen Schaden angerichtet und tun es weiter. Weil sie sich in vielen Belangen gegen die Natur stellen und alles aus dem Weg räumen was nicht passt, damit ihre Ideologie funktioniert.

    11. Und dann erkennen Sie nicht WO Sie sich befinden???

    Dennoch musste man massive Unterdrückung anwenden, damit die Natur bzw. die Tradition nicht durchkommt. Am Ende bestanden aber Sozialismus und Kommunismus ein paar Jahrzehnte und die elitären Staaten für ganze Zeitalter. Sie brachten Hochkulturen und immenses Wissen hervor.

    12. Das ganz Gegenteil ist die Wahrheit. Ohne dieses Schß-System, wären wir bereits um 100.000 Jahre in der Entwicklung weiter, statt dessen muss ich mich hier mit Ihren absurden Aberglaube aus der Sklavenzeit (Kupfer-Zeit) um das Jahr 7200 BC auseinandersetzen. Das ist doch schon über 9000 Jahre her.


    Frage mal einen Russen, was diese Ideologie dort angerichtet hat. Heute beweinen sie ihre kulturellen Verluste und besinnen sich wieder zurück.

    13. Oha, das habe ich.

    An unsere können wir uns schon gar nicht mehr erinnern, weil der Deutsche wenig kulturelle Identität besitzt.


    14. Herrjemine, die wurde uns doch vor langer Zeit zerstört.

    Zerstört von denen, die unsere Ahnen in ganz Europa jagten und sie bis ins 19. Jahrhundert hinein als Sklaven verkauften.
    GOTT SEI DANK hat wenigsten eine Frau – Katharina II. die Große – mit der endgültigen Zerschlagung des Großvasallen des Papstes Litauen-Polen (heute Ukraine) und der Annexion der Krim 1783 dieser Schande Europas ein Ende gemacht!


    Dank der Umerziehung auch von sozialistischer und kommunistischer Seite her.

    15. Du redest einen derartigen Müll. Gut, dass ich nicht mehr mit meinem Kopf bei „denen“ im Arsch festhänge und mich wenigstens schütteln kann.


    Wie gesagt, ich gehe danach, wie sich die Zivilisation entwickelt hat, was funktioniert hat, und nicht nach Ideologie.

    16. Die Kannibalen Zivilisationen funktionieren auch / sogar bis heute. Geh mal weiter. … und vergiß mir nicht, in drei Jahren den Luther zu grüßen.

    Schüttel, schüttel.

  148. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ jauhu:

    Ihre Kritik an den geistigen Fähigkeiten der Verschwörer ist durchaus berechtigt, wenn man ihre Grundannahme in Betracht zieht, der Krieg ginge gegen die Staatsführung, nicht gegen den Staat oder das Staatsvolk.

    Gerstenmeier, der im „Widerstand“ tätig war, formulierte die Selbstverständlichkeit, als wäre sie etwas umwerfend Neues: „Was wir im deutschen Widerstand während des Krieges nicht wirklich begreifen wollten, haben wir nachträglich vollends gelernt: daß der Krieg schließlich nicht gegen Hitler, sondern gegen Deutschland geführt wurde“. (FAZ, 21. 3.1975 )

    Vansittard und Churchill versuchten schon während des Krieges, dem „Widerstand“ Vernunft beizubringen:

    „Sie müssen sich darüber klar sein, daß dieser Krieg nicht gegen Hitler oder den NS geht, sondern gegen die Kraft des deutschen Volkes, die man für immer zerschlagen will, gleichgültig, ob sie in den Händen Hitlers oder eines Jesuitenpaters liegt.“ (Kleist: Auch du warst dabei, Heidelberg 1952, S. 370. E. Hughes: Winston Churchill – His Career in War and Peace, S. 145).

    Dennoch ist interessant, zu lesen, was sich Staufenberg so vorstellte. Er wollte den Westmächten einen Friedensplan vorlegen, „Im Osten Grenzen von 1914, Verhandlungen mit Frankreich über Elsass-Lothringen. Österreich bleibt beim Reich. Südtirol wird Deutschland zugeschlagen. Keine Reparationen. Deutschland richtet seine Kriegsverbrecher selbst. Weiter Kampf gegen den Bolschewismus“.

  149. Au Backe Herr Doktor!
    „Dr. Gunther Kümel: HOMOSEXUALITÄT ANGEBOREN!

    Eine der umfangreichsten genetischen Studien über MÖRDER. (u.a. Zwillingsstudien) hat ergeben, daß Mutationen auf Chromosom 38 (von der Sau) und Chromosom 75 (vom Hund) und dem Y-Chromosom für die Störung verantwortlich sind.

    Es ist also widerlegt, daß die ihre mörderische Orientierung “auswählen” könnten. Sie werden als Mörder oder Folter-Weibchen oder Quäl-Männchen geboren.

    Aus dem gleichen Grund ist der Gedanke absurd, MÖRDER, Kinderficker und Folterknechte “könnten doch auch anders”, MORD sei eine Sünde oder gar eine Straftat.

    Diese Doktoren heutzutage – nä, aber auch. Lola, was sagst du dazu?

  150. Eveline sagt:

    @deutscherfreigeist

    Inhalt des Schamanen: sich über Trance in die geistigen Welten, mit den heiligen Hallen der Vorväter zu verbinden.
    Um Rat und Botschaft zu bekommen.
    Hilfsmittel: Pilze, Hanf (darum verboten)
    Vorsicht Alkohol zerstört die feinen Fäden.

    Unsere heutigen Führer haben dagegen feste Seilschaften zum eigenen Kontostand.

    Heute ist ein NDR Spendentag für MS Kranke. Multiple Sklerose.

    Ich überlege schon hin und her, es wird nicht für die Kranken gespendet, das ist wieder ein offener Vorwand.

    Freitag, MS – vielleicht hat jemand ein Einfall. 12.12.
    Gefühle sollen wieder irgendwo hingeschaufelt und benutzt werden.

  151. @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Ich bin Atheist und sehe die Bedeutung des Christentums für Deutschland und Europa in den kulturprägenden Werten und nicht im Festhalten an der Mythologie. Wer an Gott glaubt, dem sei es gegönnt. Es sind die letztendlichen Taten die zählen.

    Ich hatte die selbe Diskussion schon mit einer anderen Person mit genau den selben Argumenten. Irgendwie müssen alle die selbe Quelle haben. Ich habe auch keine Lust das ganze noch einmal zu durchlaufen, weil es zwecklos ist.

    „Ohne dieses Schß-System, wären wir bereits um 100.000 Jahre in der Entwicklung weiter … “

    Die menschlichen Zivilisationen entwickeln sich so, wie es vorgesehen ist. Es gibt kein „Wenn“, nur ein „Da“. Alles ist kausal.

    Dieses angeblich so versklavte und zerstörte Volk hat seit der Antike mit die dichtesten Leistungen in Kultur und Wissenschaft erbracht. Der Großteil der technischen Entwicklungen und bedeutenden wissenschaftlichen Leistungen der westlichen Zivilisation stammt von deutschen Geistern. Der Großteil der weltweit bekannten Dichter und Komponisten stammt aus Deutschland. Die Germanen mögen durch Karl Martell zwangschristianisiert worden sein. Aber die spätere Kombination aus germanischen Tugenden und christlichen Werten brachte eine einzigartige deutsche Kultur hervor, die sich in mehr als 1000 Jahren Kulturgeschichte entwickelte und ihren Höhepunkt im 19. Jahrhundert mit der Reichsgründung fand. Wie die Kulturen ganz Europas, als Europa noch konservativ und traditionell geprägt war. Es ist völlig unvernünftig derart weit in die Geschichte zurückzugehen und das Unrecht von vor Jahrtausenden als Ausgangspunkt zu nehmen um alles Folgende als Schlecht zu verdammen. All unser Streben und all unsere Leistungen als Volk und Kultur in den Dreck zu treten und als Sklaverei zu bezeichnen ist einfach nur widerlich. Das ist das Resultat dieser Erziehung nach 1945. Aber zum Glück denken nicht alle Deutschen so. Zum Glück gibt es noch Patrioten, die stolz auf ihr Volk, dessen Geschichte, Kultur und Werte sind und bereit sind dafür zu kämpfen.
    Ich will das Thema jetzt nicht aufmachen, weil ich den Fortgang bereits absehen kann und mir dieses schlechte Karma ersparen will. Dazu habe ich einen Blog, der meine Position ausführlich darstellt.

    Ich schließe daher mit Gustave Le Bon:

    „Der Patriotismus ist die mächtigste Offenbarung der Seele einer Rasse. Er repräsentiert einen kollektiven Beharrungsinstinkt, der sich im Falle nationaler Gefahr an die Stelle des individuellen Erhaltungsinstinktes setzt.“

  152. @ Dr. Gunther Kümel sagt: 11. Dezember 2014 um 14:54

    Sie bringen nun drei „Zitate“, um mir (uns?) WAS mitzuteilen?

    Sagen Sie mir (uns) doch einfach schlicht, worum es denn in den Kriegen von 1870, 1914 und 1939 wirklich gegangen ist.

    Vielleicht lerne ja dann auch ich noch, dass ich mit meiner Analyse falsch liege, wo ich mich doch des Eindrucks nicht erwehren kann, dass meine Ableitung die einzig richtige ist, sie also (im mathematischen Sinn) wahr ist.

    Es steht jedenfalls fest, wie das Amen in der Kirche, daß keines der Zitate den wahren Grund nennt, sondern es sich schlicht um einfach zu durchschauende Ablenkungen handelt.

  153. @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Ich denke Sie würden die Wahrheit nicht mal erkennen, wenn sie Ihnen direkt vor Augen liegt. Weil Sie nicht zulassen, dass etwas Ihr/e Weltbild/Ideologie ändert. Ihre Ableitung die einzig richtige? Wie kann man nur so anmaßend sein. Vor allem diese zusammenhanglosen Jahreszahlen.

    1864 bis 1871 – Deutsche Einigungskriege

    1864 – Deutsch-Dänischer Krieg
    1866 – Deutscher Krieg
    1870/71 – Deutsch-Französischer Krieg
    1871 – Deutsche Reichseinigung, Deutsche Einheit (kleindeutsch)

    1899 und 1907 – 1. und 2. Haager Friedenskonferenz, Unterzeichnung Haager Landkriegsordnung

    1913 – Inkrafttreten des Federal Reserve Act, Etablierung der FED nach dem Vorbild der Bank of England

    1914 bis 1915 Europäischer Krieg, Sieg des deutschen Blocks
    1915 bis 1918 – Eintritt USA, Fortsetzung des Krieges, Großer Krieg
    1919 – Waffenstillstand, Versailler Diktat, 1. Neuordnung Europas und Deutschlands Grenzen
    1939 – Scheitern der Verhandlungen mit Polen über Danzig und den polnischen Korridor, Fortsetzung des Krieges im Zuge des Danzig-Konflikts
    1941 – Eintritt USA, Weltkrieg
    1945 – Besetzung und Teilung des Deutschen Reiches, Vertreibung der Deutschen aus Ostdeutschland, Annektierung der ostdeutschen Gebiete, Beginn des Umerziehungsprogramms
    ab 1945 bis 1990 – 2. Neuordnung Europas

    Es ging um Geopolitik. Das Deutsche (Kaiser-)Reich war finanziell unabhängig vom Finanzplatz London und die Wirtschaft boomte dennoch. Das Deutsche Reich etablierte sich als Großmacht in Europa. Die Haager Friedenskonferenzen sollten dauerhaften Frieden in Europa sichern. Der verbündete Machtblock Deutsches Reich und Kaiserreich Österreich-Ungarn, sowie Zarenreich Russland dominierten den Kontinent. Das Deutsche Reich etablierte sich in seiner Außenpolitik als Vermittlermacht (Quelle: Prof. Dr. Michael F. Vogt).

    Es ging schlichtweg darum Zentraleuropa neu zu ordnen, so dass der deutsche Machtblock verschwindet und Deutschland von Russland getrennt wird. Die angloamerikanischen Mächte fürchteten die Dominanz einer französisch-deutsch-russischen Allianz über den Kontinent von einem Meer zum anderen. Pjotr Nikolajewitsch Durnowo empfahl dem russischen Zaren in seiner Denkschrift vom 11. Februar 1914 sich auf die Seite des Deutsche Reiches zu stellen und so eine Allianz zwischen Frankreich, Deutschland, Russland und Japan zu Formen. (Quelle: https://www.youtube.com/watch?v=0lfWfPvVTfk) Ansonsten prophezeite er soziale Revolutionen in Russland und Deutschland, die im Falle einer Niederlage des Deutsche Reiches und des Zarenreiches Russland in beide Länder die Herrschaftsstrukturen tiefgreifend verändern würden.

    Es ging um die Vernichtung Europas, so dass die angloamerikanische Machtblock die Dominanz besitzt. Man war bereits 1871 gegen die deutsche Einheit. Meine These ist hier, dass man den Sozialismus und Kommunismus künstlich förderte, um dieses Ziel auch innergesellschaftlich zu erreichen, da zu jener Zeit Deutschland (Deutsches Reich und Kaiserreich Österreich-Ungarn) und Russland die letzten in Europa verbliebenen konservativen Mächte waren.

    “Der gewaltige Kampf, den Deutschland jetzt führt, geht nicht um Deutschland allein. Es geht in Wahrheit um die Freiheit des europäischen Kontinents und seiner Völker gegen die alles verschlingende Tyrannei des Angloamerikanismus. Deutschland kämpft für ein großes Ideal. Deshalb möchte ich in alle Gaue unseres Vaterlandes hinausrufen: Deutschland wach auf! Deine Schicksalsstunde ist gekommen.”
    (Großadmiral Alfred von Tirpitz, 1915)

  154. deutscherfreigeist kommentierte
    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Ich bin Atheist und sehe die Bedeutung des Christentums für Deutschland und Europa in den kulturprägenden Werten und nicht im Festhalten an der Mythologie. Wer an Gott glaubt, dem sei es gegönnt. Es sind die letztendlichen Taten die zählen.

    Was soll denn das sein, ein Atheist? Ist das bloß eine Überzeugung, dass es keinen Gott oder keine Götter gibt? Oder ist es mehr, steckt mehr dahinter?

    Denken Sie denn, es interessiert überhaupt jemanden, ob Sie Atheist sind. Also mich hat das noch nie interessiert. Ich weiß also gar nicht, wozu Sie mir dies gegenüber für wichtig halten, überhaupt zu erwähnen.

    WELCHE Werte des Christentums haben denn die Kultur Deutschlands und Europas geprägt???

    Klar, auch Kacke hat seinen Wert, wenn sie zum Düngen eines Feldes verwendet werden kann. Aber es kann nun niemand verlangen, dass ich mich mit und in meinem Kopf bis zum Hals in ihr aufhalten muss, nur weil Milliarden von Fliegen nicht irren können: „Fresst mehr Schße!“

    Ich hatte die selbe Diskussion schon mit einer anderen Person mit genau den selben Argumenten. Irgendwie müssen alle die selbe Quelle haben. Ich habe auch keine Lust das ganze noch einmal zu durchlaufen, weil es zwecklos ist.

    Nun, Sie mögen ja durchaus mit einer anderen Person die gleiche Diskussion mit den gleichen Argumenten gehabt haben, aber weder waren es dieselben noch handelt es sich bei mir um irgendeine Person, da ich nun einmal ein Mensch bin und mich auch nicht zu einer Person (Maske, LARVE) machen lasse.

    “Ohne dieses Schß-System, wären wir bereits um 100.000 Jahre in der Entwicklung weiter … ”

    Die menschlichen Zivilisationen entwickeln sich so, wie es vorgesehen ist. Es gibt kein “Wenn”, nur ein “Da”. Alles ist kausal.

    WER oder WAS hat denn da irgend etwas vorgesehen? Sagen Sie doch dann bitte nicht, dass Sie ein Atheist wären, sondern gleich, daß Sie ein Calvinist sind.

    Dann Ihr „alles ist kausal“ – das wäre ja wenigstens ein materialistischer Ansatz im Denken, aber der beruht eben gerade darauf, dass es ein „Da“ gibt und aus dem muss nach den Gesetzen der Logik ein „Wenn“ – „Dann“ folgen.

    WENN Licht „Da“ ist, DANN kann es keine Schatten werfen.

    Die menschliche Zivilisation entwickelt sich genauso, wie alles andere nach Gesetzen. Und im Falle der menschlichen Zivilisation entwickelt sich diese eben danach, was der Mensch tut oder eben wider besseres Wissen meistens unterlässt.

    Dieses angeblich so versklavte und zerstörte Volk hat seit der Antike mit die dichtesten Leistungen in Kultur und Wissenschaft erbracht.

    Ja, ja, wir das Volk der Dichter und Denker. Wir haben es schon immer und drei Tage verstanden uns die Welt so hinzudichten, wie wir sie gerne hätten, sie aber niemals gewesen ist.

    Bevor diese perverse Religion mit ihrem Todeskult die hier lebenden VÖLKER zerstörte, vernichtete und ausrottete, hatten die Menschen hier Kultur. Sie brauchen nur in eine dieser Kathedralen aufsuchen und in den „Keller“ gehen: bis zum Grund wurden diese Bauwerke einer echten Hochkultur abgebrochen und als Fundament benutzt, um militärische Festungen darauf zu errichten.

    Der Großteil der technischen Entwicklungen und bedeutenden wissenschaftlichen Leistungen der westlichen Zivilisation stammt von deutschen Geistern. Der Großteil der weltweit bekannten Dichter und Komponisten stammt aus Deutschland.

    Waren denn Hildegard von Bingen, die Heilige Elisabeth von Thueringen, Luther, Bach, Beethoven, Goethe, Schiller, die Gebrüder Grimm, Humboldt oder Gauss Deutsche?

    Die Germanen mögen durch Karl Martell zwangschristianisiert worden sein.

    Ja, mögen sie. Das ist aber geschichtlich ein großer Quark und Unsinn.

    Aber die spätere Kombination aus germanischen Tugenden und christlichen Werten brachte eine einzigartige deutsche Kultur hervor, die sich in mehr als 1000 Jahren Kulturgeschichte entwickelte und ihren Höhepunkt im 19. Jahrhundert mit der Reichsgründung fand.

    Also im Zentrum Europas gab es ein gewalttätiges Feudal-System des Papstes. Dieses ist von einigen Ausnahmen (etwa die Freie und Hansestadt Hamburg) abgesehen von 1618 bis 1648 komplett vernichtet worden.

    Von den in diesem Gebiet lebenden Menschen – dies waren den Steuerlisten und Taufen zur Folge zu Beginn dieses Vernichtungskrieges etwa achtzehn Millionen Menschen – haben hier und da einige zehntausend Menschen diese Katastrophe überlebt.
    Die meisten Überlebenden sind noch während des Krieges in andere Siedlungsgebiete geflüchtet, viele aber auch erst kurz nachdem es überhaupt wieder möglich war, an Flucht zu denken. In diesem nun in tausende von Teilen zerlegten Feudal-Gebiet sollen 1648 sechs Millionen Menschen gelebt haben.
    Es lässt sich nachweisen, dass die meisten dieser Menschen so deutsch waren, wie ein Eskimo aztekisch oder ein Inka chinesisch. Wie es auch gedreht und gewendet wird, es kann 1648 fast gar keine „Deutschen“ mehr gegeben haben, denn bis auf ganz wenige Überlebende, sind ja nicht nur die 1618 lebenden 18 Millionen alle tot gewesen, sondern natürlich auch fast alle Menschen, die in diesen 30 Jahren geboren wurden.

    Wie die Kulturen ganz Europas, als Europa noch konservativ und traditionell geprägt war. Es ist völlig unvernünftig derart weit in die Geschichte zurückzugehen und das Unrecht von vor Jahrtausenden als Ausgangspunkt zu nehmen um alles Folgende als Schlecht zu verdammen.

    Sie täuschen sich sehr, mit Ihrer Unterstellung, daß ich alles Folgende als Schlecht verdamme.

    Ich verdamme und verfluche das System, dem wir all die Katastrophen der letzten 1300 Jahre zu verdanken haben, als der Papst seinen Agenten schickte, der mit seinen unheiligen Füßen 716 AD zum erstem Mal unseren heiligen Boden in Friesland betrat.

    Ich rede nicht vom Unrecht von vor Jahrtausenden und es ist mehr als vernünftig derart KURZ in der eigenen Geschichte zurückzugehen und dies als Ausgangspunkt jeder Kritik an diesem abscheulichen, den Menschen, den ganzen Menschen vom Grunde aus verachtenden System, zu machen. Nur ein Volk, nur Menschen, die die Vergangenheit kennen, können überhaupt eine Zukunft haben.

    All unser Streben und all unsere Leistungen als Volk und Kultur in den Dreck zu treten und als Sklaverei zu bezeichnen ist einfach nur widerlich.


    Ich habe keines Menschen Streben und keines Menschen Leistung in den Dreck getreten.

    Was Sie als Kultur bezeichnen mögen, hat aber nun rein gar nichts mit der „Kultur“ zu tun, die ich abgrundtief verachte und als Kot vermischt mit gequirlter Schße betrachte, denn dieses System ist nichts weiter als eine abscheuliche und perfide Sklaverei.

    „Offiziell“ wurden die Sklaverei nach dem Ende des sogenannten „Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation“ 1806 von Napoleon hier abgeschafft.

    Was eine tolle konservative und traditionelle Kultur in der weder Fürsten noch Bischöfe, weder Kirchen noch Adel fähig sind, diese den ganzen Menschen verachtende Sklaverei und Lästerung gegen Gott abzuschaffen! Yo^^ Gelobt sei Jesus Christus, heilige Maria und Josef. Ja, moi, man stelle sich vor, statt des wahnsinnigen Luthers, hätten sich alle Deutschen den Münzer zum Führer erkoren!

    Die Speichellecker des Papstes aus Fürstenhäusern und Kirchen zogen ab 1807 nach und schaften nach und nach auf „ihren“ Gebieten gesetzlich die Sklaverei ab.

    Allerdings nicht so, wie es ursprünglich von Napoleon zu Recht erklärt wurde. Schuldscheine mussten die Sklaven, die ja nicht einmal Lesen und Schreiben konnten, unterzeichnen. „Renten“-Banken wurden gegründet, damit „unsere“ Herren für den Verlust an Sklaven entschädigt werden konnten.
    Aber einer muss doch schließlich diese Entschädigung wohl erwirtschaften? – und das konnten doch wiederum nur die „ehemaligen“ Sklaven sein!

    Und damit die auch alle brav hier bleiben und weiter schuften, schenkte man ihnen großzügig ein „Deutsches Reich“ – diesen Schatten von einem Gespenst eines Staates – und eine von privaten Eigentümern gegründete Reichsbank, die gleich mal das Geld abschafft, damit auch niemand auf die Idee kommt, sich hier auch ganz praktisch loszukaufen.

    Das ist das Resultat dieser Erziehung nach 1945.
    Ja, nämlich, daß Sie darüber offensichtlich überhaupt gar keine Kenntnis haben [sollen!!!]. Immer schön, wie es Reinhard Mey besingt: Nimmt der Fürst den Bischof beim Arm: „HALT du sie DOOF, ich HALT sie ARM!“

    Aber zum Glück denken nicht alle Deutschen so. Zum Glück gibt es noch Patrioten, die stolz auf ihr Volk, dessen Geschichte, Kultur und Werte sind und bereit sind dafür zu kämpfen.


    Ja, wirklich! kann auch ich nur sagen, gibt es zum Glück noch Deutsche, Patrioten – wie mich – die stolz auf ihr Volk, seine Geschichte, Kultur und Werte sind und bereit sind dafür zu kämpfen – und ich bin nicht nur bereit, dafür zu kämpfen, sondern auch zu sterben!!!


    Ich will das Thema jetzt nicht aufmachen, weil ich den Fortgang bereits absehen kann und mir dieses schlechte Karma ersparen will.


    Ja, ersparen Sie sich und uns allen dieses schlechte Karma!


    Ich schließe daher mit Gustave Le Bon:
    “Der Patriotismus ist die mächtigste Offenbarung der Seele einer Rasse. Er repräsentiert einen kollektiven Beharrungsinstinkt, der sich im Falle nationaler Gefahr an die Stelle des individuellen Erhaltungsinstinktes setzt.”

    Und ich beginne daher mit Goethe:

    „Niemand ist mehr Sklave, als der, der sich für frei hält, ohne es zu sein.“

    #
    Die Erkenntnis der Wahrheit ist die mächtigste Offenbarung der Seele eines Volkes. Diese Erkenntnis erlangt jeder, der in der Lehre der Liebe – dem Evangelium Gottes – verharrt, denn jeder, der die Wahrheit erkennt, wird durch die Wahrheit selbst befreit und kann dadurch auch seinen Nächsten helfen, frei zu werden. Frei von der Sklaverei. Frei für das Leben selbst!

    Möge niemanden dieses gute Karma erspart bleiben! Amen!


  155. Was geht mich das Propaganda-Gelabber der Sklaven-Halter des 19. und 20. Jahrhunderts an?

    Hinfort mit Fürsten, Junkern, Kirche.

    Proletarier aller Länder vereinigt euch im Kampf gegen die Verbrecher der Menschheit!🙂

  156. @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Vielleicht hören Sie auf jeden Satz von mir zu zitieren und dazu punktweise Stellung zu nehmen und schreiben einfach mal in klaren Worten, ohne vulgäre Sprache, was Sie eigentlich wollen. Da steige ich nämlich immer noch nicht ganz hinter. Das Einzige was ich mitbekomme ist, dass Sie die Überzeugungen anderer Leute systematisch niedermachen, wenn diese nicht Ihren eigenen entsprechen. Eine verbreitete Art dieser Tage, von der selbst ich nicht immer ganz befreit bin, wenn der Tag lang war.

    Vielleicht bekommen Sie es nicht mit, aber Sie unterminieren damit die Bemühungen mancher Leute, in den Deutschen so etwas wie Patriotismus zu wecken, nur weil es nicht Ihrer Vorstellung entspricht. Mir ist egal worauf sich der Patriotismus stützt – ob überzeugter Christ oder Anhänger des germanischen Glaubens, Atheist, kaisertreu oder sonst was. Mir ist der Patriotismus für Deutschland und die deutsche Lebensart/Kultur/Geschichte… wichtig. „Deutschland, Deutschland über alles, über alles in der Welt, wenn es stets zu Schutz und Trutze brüderlich zusammenhält“. Wenn die Deutschen zusammenstehen, dann werden sie sich schon gegenseitig ermahnen, nicht den Pfad der Gewalt zu gehen, wie die andere Seite. Sehr schön bei der HoGeSa zu sehen. Dieser brüderliche Zusammenhalt als Volk ist es, der uns fehlt und weshalb derart viel Gewalt unter uns herrscht. Es geht darum ein zutiefst gespaltenes, nahezu identitätsloses und entnationalisiertes Volk zu einen. Die Wahrheit mag befreien, aber sie nützt nichts, wenn die Menschen nichts haben, wofür sie streben können. Meine Überzeugung ist, dass der traditionell und historisch begründete Patriotismus und Nationalstolz (für eine wieder aufzurichtende deutsche Nation) die Deutschen einen und diese geeinte Kraft auf ein Ziel lenken kann. Doch dazu muss die Mehrzahl erst einmal verstehen, wer sie als Volk sind und woher sie kommen und was sie alles haben, worauf sie dabei Stolz sein können. Um eben zu wissen, wohin sie gehen. So, wie die Deutschen der Vergangenheit. Ein Volk ohne Geschichte hat keine Zukunft. Was Sie hier allerdings tun ist diese Arbeit anzugreifen, anstatt einfach zu akzeptieren, dass die persönlichen Überzeugungen dem höherem Ziel zurückstehen. Daher auch das Zitat von Gustave Le Bon. Jeder mag durch seine persönlichen Überzeugungen angetrieben werden. Aber diese sollte auch irgendwo mit denen anderer zusammenlaufen, um eben jene nationale Einheit zu erreichen. Das „System“ fürchtet nicht Elsässer, Popp oder sonst wen. Sie fürchten was diese erreichen können, nämlich die Menschen zu einen; jeden aus seiner Kiste zu holen und an die Seiten anderer zustellen und daraus eine Masse zu machen, die durch ein gemeinsames Streben und einen geteilten patriotischen Geist geeint ist. Daher fanden es andere und ich völlig richtig, dass Elsässer den Mahnwachen den Spin einer Souveränitätsbewegung gegeben hat. Denn damit kann man arbeiten, um vieles zu erreichen, und viele Aufklärer da draußen haben ihre Argumentation darauf eingepegelt, um eben die Kraft zu konzentrieren. Und es es funktioniert. Da hilft es wenig, wenn stets irgendwelche Störenfriede dazwischenfunken und schreien, es sei alles falsch und man müsste es auf ihre Weise tun. Über die Geschichte kann man sich an anderer Stelle unterhalten. Hier geht es aber um die Geschichte, die für die heutige unmittelbare Situation nötigt ist – und das ist nicht der 30-jährige Krieg oder die Herrschaft der Inquisition. Es ist die Geschichte ab dem 19. Jahrhundert. Meiner Meinung nach. Vielleicht irre ich mich ja.

    Daher an alle: „Führt, folgt oder geht aus dem Weg.“

  157. @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Also um die Todeszahl von Sozialismus (einschließlich Nationalsozialismus), Faschismus und Kommunismus zu erreichen müssen genannte Personengruppen aber lange dran stricken. Das fing dort genau mit diesem Slogan an und mit der Hetze gegen Personengruppen der Gesellschaft und endete in Mord, Gewalt, Tyrannei, ideologische Diktatur, Totalitarismus, politische Verfolgung, Meinungsverfolgung, Masseninternierung und Völkermord in Europa, Russland und China. Also verzeih mir, wenn ich Menschen die diese Ideologie vertrete nicht abnehme, dass sie sich für Frieden und Freiheit einsetzen. Ich für meinen Teil halte es nicht mit Jebsen oder Shahyar, die scheinbar eben ein solche „Weltrevolution“ anstoßen wollen bzw. anderen Ländern den „einzig richtigen Weg“ diktieren wollen, sondern kümmere mich lieber um Deutschland. Das reicht mir völlig. Die Bürger der anderen Staaten werden sich schon auf ihre Weise anschließen und den für sich besten Weg finden. Und sie werden ihre Gesellschaft so gestalten, wie sie es für richtig halten.

  158. deutscherfreigeist kommentierte @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Vielleicht hören Sie auf jeden Satz von mir zu zitieren und dazu punktweise Stellung zu nehmen und schreiben einfach mal in klaren Worten, ohne vulgäre Sprache, was Sie eigentlich wollen. Da steige ich nämlich immer noch nicht ganz hinter. Das Einzige was ich mitbekomme ist, dass Sie die Überzeugungen anderer Leute systematisch niedermachen, wenn diese nicht Ihren eigenen entsprechen. Eine verbreitete Art dieser Tage, von der selbst ich nicht immer ganz befreit bin, wenn der Tag lang war.

    Es ist aufgrund des sprachlichen und geschichtlichen Durcheinanders, und der unterschiedlichen Themengebiete, die du ansprichst, nicht möglich, nicht jeden Satz von Ihnen zu zitieren und dazu Stellung zu nehmen.

    Mit klaren Worten soll ich schreiben, was ich will? Bitte sehr:
    Ich will, dass du eine CHAM-Therapie machst!

    CHAM = Conscious Handicapped Angst Mensch
    deutsch: der Bewusstsein-Behinderte Angst Mensch

    Ziel ist, dass du die Behinderung in Ihrem Bewusstsein los werden und nicht mehr aufgrund einer Angst handeln.

    [CHAM ist die durch Sprache verursachte Erkrankung des Bewusstseins des Säugetiers georg löding (sui juris), das von dem Rechtssubjekt ‘Natürliche Person’ (Maske/Strohmann) ‘Georg Löding’ des RECHTS gemäß § 1 BGB, die durch das völkerrechtswidrig tätige territoriale Sonder-REGIME BRD© als PERSONAL™ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird. [Schau in deinen PERSONAL (nicht Personen) AUSWEIS oder deinen REISEPASS, da kannst du es schwarz auf weiß gedruckt nachlesen]

    Die meisten Menschen wissen doch gar nicht einmal, wer sie selber sind, geschweige denn, WO sie sind und !!!denken!!! dabei dann auch noch, dass es EGAL sei, ob sie dabei als ein „Wer“ oder ein „WAS“ behandelt werden, bzw. sich als ein Etwas behandeln lassen.

    Und das bedeutet nichts anderes, als dass solche Menschen sich in der Schattenwelt der Höhle des Herrn Plato befinden. Im Zustand @Halt du sie DOOF ich halt sie ARM.
    Um es anderes auszudrücken: die meisten leben in einer Truman Show LIVE, in einer Illusion. was wirklich vor sich geht, wollen sie nicht wissen, wollen sich das Leben so vorstellen, wie es ihnen von anderen vermittelt wurde.

    Ein Beispiel.
    Die aller meisten Menschen hier in Deutschland sind weder doof noch dumm, viele sogar hochbegabt und intelligent, aber eben Blöde GEMACHT, denn trotz des Nachweises und echter Beweise, hält Mann die BRD für einen Staat – und dies obwohl das Bundes-Verfassungsgericht vor 41 Jahre in seinem Urteil ausführt, daß die BRD das „Deutsche Reich“ ist.

    Statt nun die Logik zu benutzen, nämlich 1 + 1 = 2 [Eins PLUS Eins GLEICHT Zwei] wird mir „Wortklauberei“ und „Spitzfindigkeit“ vorgeworfen, wenn ich sage, dass @eins und eins ist zwei => falsch ist!!! Und schon haben wir den Salat-Schlamassel:

    „Deutsches Reich“ = Staat, wenn BRD = „Deutsches Reich“, dann ist BRD => Staat ABER das ist nun einmal vollkommen FALSCH!!! Und zwar in einem absoluten Sinn!Tohuwabohu, Chaos und Durcheinander im Denken, beschränkt nicht nur das Denken selbst, sondern muss das Bewusstsein betäuben. Das führt zur Unsicherheit und die zur Angst „etwas falsch zu machen“.

    Nun ist der Mensch aber ein lebendiges biologisches Lebenwesen und zum Überleben auf das Natur-Programm „Konformität-Verhalten“ angewiesen. Das bedeutet, er wird sich Deppen Doof Bunzel dumm verhalten, wenn schon eine kleine Gruppe von Menschen, denen der Mensch alleine gegenüber steht, sich Deppen Doof Bunzel dumm verhält:

    Er hält dann die BRD für einen Staat aufgrund dessen, dass das „Deutsche Reich“ ein Staat war, obwohl jeder wissen kann, dass das „Deutsche Reich“ kein Staat ist, sondern nur der NAME des Militärbündnisses „deutscher“ Fürsten!</strong:

    Vielleicht bekommen Sie es nicht mit, aber Sie unterminieren damit die Bemühungen mancher Leute, in den Deutschen so etwas wie Patriotismus zu wecken, nur weil es nicht Ihrer Vorstellung entspricht.

    Mir ist das voll bewusst!

    Denn solange sich „solche“ Leute nicht offenbaren, welcher INTRIGE gegen das deutsche Volk sie dienen, handelt es sich dann immer um einen „falschen“ Patriotismus, einen zum Missbrauch bestimmten Patriotismus, um mich vor deren Karren spannen zu können.

    Wissen wir denn nicht, welche Ergebnisse das alles hatte?

    Von militärischen Dilettanten wurde ein Krieg gegen Russland vom Zaum gebrochen – und das mit den fadenscheinigsten Begründungen, die sich nur vorstellen lassen – darin kann ich nur erkennen, dass es nicht nur um die Vernichtung der Juden in Europa ging, sondern auch um die Vernichtung der Deutschen „als Volk“, also einer Ideologie, die sich überhaupt nur für die Vernichtung aller Menschen interessiert.

    … und gerade einmal 73 Jahre später wurden die Völker Europas derart in ihrer Birne weich geklopft, dass wieder mit den fadenscheinigsten Begründungen, die sich nur vorstellen lassen, Sanktionen gegen Russland verhängt werden und von „den gleichen“ militärischen Dilettanten ein Krieg gegen Russland vom Zaum gebrochen WURDE!

    Mag schon sein, dass ich einfach zu doof bin, nicht zu sehen, dass eitler Sonnenschein und Frieden herrscht, aber

    ich denke nicht, dass Obama vor der UNO am 23.09.2014 keine Kriegserklärung gegen Russland ausgesprochen hatte und ich glaube auch nicht, dass die Resolution des US-Kongresses vom 04. Dezember 2014 keine offizielle Kriegserklärung gegen Russland gewesen ist,

    sondern sowohl Obama als auch der US-Kongress HABEN den Krieg – den GROßEN KRIEG – gegen Russland erklärt und begründen diesen wiederum mit den fadenscheinigsten Behauptungen, die sich nur ausgedacht werden können.

    Ich habe also ganz andere „Probleme“ als deinen albernen Patriotismus oder diese unnützen Versuche „das Abendland vor einer“ – nicht vorhandenen – „Islamisierung oder „Überfremdung“ durch Ausländer oder Asylanten“ – die es doch gar nicht gibt! – „zu schützen!“

    Sehr schön bei der HoGeSa zu sehen. Dieser brüderliche Zusammenhalt als Volk ist es, der uns fehlt und weshalb derart viel Gewalt unter uns herrscht.

    Unter denen wird soviel brüderlicher Zusammenhalt herrschen, wie bei der AfD. LOL
    Und wo herrscht denn Gewalt „unter uns“. Gewalt wird hier ausschließlich von dem territorialen Sonder-REGIME BRD gegen die Menschen ausgeübt. Allein, dass diese sechzehn Verbrecher, die sich „Regierung“ der BRD nennen, sich LETZES JAHR – also 2013 – 447.000.000.000,00 in Worten 447 Milliarden Euro unter ihre Nägel gerissen haben, wovon auch niemand vom „Volk“ auch nur einen Pfennig gesehen hat, geschweige denn, dass über die Verwendung dieser gewaltigen Summe irgendeine Rechenschaft abgelegt wurde,

    oder dass hier in diesem Land jedes Jahr 500.000 Menschen an Krebs sterben – OBWOHL seit mindestens 40 Jahren bekannt ist, wodurch es zu Krebs kommt und das er nahezu (wenn auch nicht in jedem Stadium) HEILBAR ist, zeigt mir, ind welchem SKANDAL, ja menschlichen HÖLLE ich wohl hier lebe! Danach kräht kein Hahn, aber sich über ein paar angebliche „Schein“-Asylanten das Maul zerreißen!

    Um eben zu wissen, wohin sie gehen. So, wie die Deutschen der Vergangenheit. Ja, ganz toll du Haumiblau, nach Stalingrad ins Verderben, in die Eiswüsten Sibiriens ging es. Wusste die Deutschen natürlich. Klar doch!

    Ein Volk ohne Geschichte hat keine Zukunft.
    Ach, was / und dann werde ich von Ihnen hier auch noch angegriffen, der einer der wenigen überhaupt in diesem Land sein dürfte, der sich seit 40 Jahren intensiv darüber schlau gemacht hat? Werde ich vielleicht nur deshalb von Ihnen und anderen verachtet, dass ich darüber einfach nur mehr weiß als du und all die anderen, die gerade von Geschichte ja nicht mal den Schimmer einer Ahnung haben? Warum darf denn nicht einmal darüber gesprochen, geschweige den diskutiert werden? Weil es diese Schein-Welt erschüttert, die es niemals gab?

    Was Sie hier allerdings tun ist diese Arbeit anzugreifen, anstatt einfach zu akzeptieren, dass die persönlichen Überzeugungen dem höherem Ziel zurückstehen.

    Wenn ich meine persönlichen Überzeugungen „dem höheren Ziel“ nicht unterworfen hätte, würden hier in diesem Land auch nicht ein Gebäude des Todeskultes mehr stehen, bei Wasser und Brot würde ich diese ganze Religions-Kaste von Schmarotzern auf der Antarktis einsperren.

    Hier geht es aber um die Geschichte, die für die heutige unmittelbare Situation nötigt ist – und das ist nicht der 30-jährige Krieg oder die Herrschaft der Inquisition. Es ist die Geschichte ab dem 19. Jahrhundert. Meiner Meinung nach. Vielleicht irre ich mich ja.

    Sie irren sich nur insofern, als dass du die Geschichte ab dem 19. Jahrhundert losgelöst von ihren Ursache betrachten willst.
    Das darf Mann aber nicht machen, denn schließlich leben wir immer noch im finsteren Mittelalter und unter seinem absurden Aberglauben.

    Sie werden nämlich sonst überhaupt nicht begreifen können, dass wir seit der Abschaffung des Geldes, was zeitgleich 1871 – 1876 in Deutschland UND den USA geschah, überhaupt KEINE Schulden haben!!!

  159. deutscherfreigeist kommentierte @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Also um die Todeszahl von Sozialismus (einschließlich Nationalsozialismus), Faschismus und Kommunismus zu erreichen müssen genannte Personengruppen aber lange dran stricken.

    Lernen Sie zu unterscheiden. Und lernen Sie endlich begreifen, was Religion, Sozialismus, Kommunismus, Kapitalismus, Sklaverei und Freiheit sind.

    Freiheit, Kommunismus, Religion und Sozialismus sind nicht das Übel in der Welt.

    Das Übel nennt sich Sklaverei, die durch Kulte und den Kapitalismus aufrechterhalten wird.

  160. siempre sagt:

    @th. Stopka

    Guter Tipp Hagen Rether, (Die Dreckskoreaner)hab ich voll versäumt. Gelegentlich muss Satire übertreiben und man könnte Nordkorea fast sympathischer finden als unsere Vorzeigedemokratie USA :-)???? Jedenfalls erspart einen spitze Satire so manche überfrachtete Analyse des politischen Geschehen. Einfach gesagt. In der Kürze liegt die Würze

  161. @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Es gibt keinen guten oder schlechten Patriotismus und es ist vor allem nicht an Ihnen dies zu entscheiden. Vaterlandsliebe bleibt Vaterlandsliebe. Es gibt und gab immer Extremismus in den Überzeugungen und Handlungen. Aber auch hier ist es nicht an Ihnen, die Tiefe der Überzeugungen von Menschen zu diktieren. Einzig die Gemeinschaft als Ganze legt die Regeln und Normen für sittliches Verhalten fest, und nicht Einzelne.

    “ … dass ich darüber einfach nur mehr weiß als du und all die anderen, die gerade von Geschichte ja nicht mal den Schimmer einer Ahnung haben?“

    Schon einmal etwas von Bescheidenheit gehört? Eine wirklich unverschämte Anmaßung. So argumentieren Kinder. Was Sie haben ist EINE Sicht, EINE Meinung, EINE Interpretation. Nicht mehr. Einzig im Diskurs mit anderen Sichtweisen und Standpunkten findet man die Wahrheit.

    „Warum darf denn nicht einmal darüber gesprochen, geschweige den diskutiert werden? Weil es diese Schein-Welt erschüttert, die es niemals gab?“

    Das darf und sollte man. Aber das Wie gibt aber den Ausschlag. Vielleicht einfach mal Sätze beginnen mit „Meiner Meinung nach … „. Sie tun so, als kennen Sie die ultimative Wahrheit für uns alle.

    Zum Anderen trägt nicht die Schöpfung die Schuld, sondern der Schöpfer die Verantwortung für seine Schöpfung. Gesellschaftsordnung oder System. Ich sehe Sklaverei nur als Symptom, nicht aber als Ursache. Kapitalismus und Kommunismus sind die Seiten ein der selben Medaille. Wenn sie hier soweit gehen zu sagen, dass diejenigen, die die Ideologie ausüben ihre Wirkung bestimmen, dann müssen Sie dies auch auf den National-Sozialismus ausdehnen. Es geht nicht ständig nach zweierlei Maß zu messen, je nachdem, in welcher Position man sich befindet oder auf welcher Seite man steht. Auch ist Religion kein Grundübel oder „Opium für das Volk“. Auch hier bestimmt der Anwender die Wirkung. Religion mag eine Schöpfung der Menschen sein. Aber dass jene diese nicht mit Verantwortung gebrauchen können liegt nicht an der Religion als Konzept. Auch hier maßen Sie sich wieder an für alle pauschal zu entscheiden, anstatt jedem die Entscheidung selbst zu überlassen. Und egal wie sich jeder entscheidet. Die Gemeinschaft bestimmt die Regeln und jene Gemeinschaft ist durch Volk und Kultur bestimmt. Daher haben wir im Westen nicht das Recht die Lebensweise für die Menschen anderer Völker und Kulturen zu bestimmen. Und DAS ist ein Übel, welches ich sehe. Dass sich Menschen anmaßen anderen etwas zu diktieren bzw. zu verbieten. Seien es Systeme, Ideologien oder Meinungen. Sicherlich sind auch Sozialismus und Kommunismus bei höherer Betrachtung nur Symptome. Aber ein Grundübel der westlichen Welt liegt meiner Meinung nach in den künstlichen Begrenzung für die Entfaltung des Geistes und im fehlenden bzw. unterdrückten freien Meinungsaustausch. Die Gesellschaft wird an der Weiterentwicklung gehindert, weshalb die Menschen Fehler wieder und wieder machen. Wir überwinden bestimmte Zustände nicht, weil unsere Bildung und unsere Erziehung, unser Geist und unsere Denken, ja unsere Meinungsbildung und die Handlungen daraus, nicht frei sind bzw. fremdgesteuert. Weil der Geist nicht fließt, sondern abgewürgt wird. Aber auch her muss man fragen, warum dies so ist. Wer will diesen Zustand aufrechterhalten und warum. Und viel wichtiger ist die Frage: Selbst, wenn wir den Zustand durchbrechen, uns befreien, wer sagt und dann, dass der Freiheitszustand anhält und wir nicht in 50 oder 100 Jahren wieder unfrei sind? Vielleicht liegt die Ursache dafür darin, dass wir das Problem nicht gelöst haben, sondern nur ein Symptom? Vielleicht liegt das Problem in uns selbst? In einem fehlenden Bewusstseinssprung? Dennoch ist dies nur etwas, was wir Menschen des Westens durchdenken können. Andere Völker und Kulturen haben eventuell ganz andere Auffassung, wo die Probleme liegen und wie man sie löst. Und es ist nicht an uns ihnen unsere Denkweise und unsere vermeintliche Problemlösung zu diktieren.

    Sklaverei gab es lange vor dem Kapitalismus. Sogar noch bevor es Geld und Wirtschaft gab. Dass wir Sklaven des Systems sind bestreitet niemand. Doch die Sklaverei ist nicht die Ursache. Es ist eine von vielen Ausprägung mannigfaltiger Probleme, die derlei hervorbringen. Auch sollte man hier vorsichtig sein, was man als Probleme klassifiziert, da man hier sehr schnell eine eigene Ideologie diktiert, als im Konsens ein tatsächliches Problem für alle zu ergründen. Beispiel hier wieder die Religion. Sie haben kein Recht anderen Menschen ihre Lebensweise vorzuschreiben und für sie zu entscheiden, was recht ist und was nicht. Genauso wie dieser Blödsinn bei einer Personengruppe pauschal die Schuld zu suchen. Das hatten wir auch schon einmal. Ob man nun sagt die Eliten und ihr System seien Schuld und diese dann verfolgt oder die Juden und ihre System sei Schuld und jene verfolgt. Das ist genau die gleiche Argumentation, die zu genau den selben Ergebnissen führt: Nämlich das ungebildete Proletarier eine Menschenjagd veranstalten, weil sie sich davon eine Verbesserung ihrer persönlichen Situation erhoffen. Derlei Dinge ziehen sich durch die gesamte Geschichte. Ich halte es daher lieber mit der Argumentation von Andreas Popp und nicht mit diesem links-ideologischen Mist, der einzig die Sprache der Proletarier spricht, weil man diese am leichtesten für beliebige Ziele gewinnen kann, wenn man sie nur ordentlich anreizt. Anders, als das konservative Bürgertum, dass nicht so leicht zu Gewalt und Aufruhr zu bewegen ist und lieber andere Wege sucht. Aus dem Grund und weil sie der linken Ideologie generell nicht zuneigen, führen die Linken auch einen Krieg gegen alles Traditionelle und Konservative. Sie brauchen die leicht zu erzürnenden Masse, um ihre Ideologie zu verbreiten. Aber keine konservatives und traditionelles Bürgertum. Daher sind derlei Argumentation aus Neid und Missgunst geboren, um eben jenes Bürgertum anzugreifen bzw. die Menschen dagegen aufzuhetzen, da es die alte Gesellschaftsordnung bewahrt, die die marxistischen Ideologien beseitigen wollen. Das ist in meinen Augen nicht der richtige Weg. Nur die Gesellschaft als Ganzes kann über Kursänderungen entscheiden. Nicht einzelne für alle, die nur mit ihrer persönlichen Situation unzufrieden sind oder eventuell ganz anderen Zielen dienen. Menschen gegeneinander aufzuhetzen ist nicht der richtige Weg. Gewalt und Hass zu säen ist nicht er richtige Weg.

    Ich fand kürzlich diese Rede von Pfarrer Hans Milch. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen.Auch an Sie gerichtet. Derlei Geistliche bräuchten wir. Aber nicht diesen Gauckler oder das, was sich von kirchlicher Seite her gegen PEGIDA stellt. Also Christen, die für Islamisierung stehen, anstatt traditionelle christliche Werte zu verteidigen.

  162. deutscherfreigeist kommentierte
    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Es gibt keinen guten oder schlechten Patriotismus und es ist vor allem nicht an Ihnen dies zu entscheiden. Vaterlandsliebe bleibt Vaterlandsliebe. Es gibt und gab immer Extremismus in den Überzeugungen und Handlungen.

    Ich werte keine Begriffe oder Worte in die je nach Windrichtung die Fähnlein sich und Wendehälse drehen.
    Auch der Kannibale liebt seine Heimat – meinetwegen sein Vaterland. Ja, und? Dann gibt es halt „Extremismus“ – Sie können das beurteilen, nicht war, schließlich sind Sie der Liebe Gott, oder was?

    Aber auch hier ist es nicht an Ihnen, die Tiefe der Überzeugungen von Menschen zu diktieren. Einzig die Gemeinschaft als Ganze legt die Regeln und Normen für sittliches Verhalten fest, und nicht Einzelne.


    Ich diktiere hier und anderswo niemanden irgendetwas.
    Welche Gemeinschaft legt die Regeln und Normen fest? Die Gemeinschaft des Todeskultes, der Sekte der Juristen, die Zionisten? Die Regeln und Normen sind bereits vor Jahrtausenden festgelegt worden und gelten für alle Völker. Ich benötige keine „neuen“ Regeln von Antisemiten, Nazis, Zionisten oder Rassisten.


    ” … dass ich darüber einfach nur mehr weiß als du und all die anderen, die gerade von Geschichte ja nicht mal den Schimmer einer Ahnung haben?”

    Schon einmal etwas von Bescheidenheit gehört? Eine wirklich unverschämte Anmaßung. So argumentieren Kinder. Was Sie haben ist EINE Sicht, EINE Meinung, EINE Interpretation. Nicht mehr. Einzig im Diskurs mit anderen Sichtweisen und Standpunkten findet man die Wahrheit.

    UNSINN! Denken Sie, ich mache mir was aus der Propaganda und den Umerziehungsversuchen der Besatzer Deutschlands oder der BRD? Tss, Tzz, Tss. Bescheidenheit! Am Besten wohl noch nachgeben, oder was?

    Nein, die Wahrheit findet jeder einzelne Mensch nur, indem er in der Lehre der Liebe – dem Evangelium Gottes – bleibt. Diskussion und Meinungsaustausch dienen einzig dazu, mitzuteilen, wer ich bin und was ich denke.

    “Warum darf denn nicht einmal darüber gesprochen, geschweige den diskutiert werden? Weil es diese Schein-Welt erschüttert, die es niemals gab?”

    Das darf und sollte man. Aber das Wie gibt aber den Ausschlag. Vielleicht einfach mal Sätze beginnen mit “Meiner Meinung nach … “. Sie tun so, als kennen Sie die ultimative Wahrheit für uns alle.

    Ich bin weder ein Lakai der Besatzer, noch ein Mitglied der Räuberbande Politiker, Priester und Pastoren. Ich will deren Sprache: „Meiner Meinung nach …“ NICHT SPRECHEN!

    Ich tue nicht so, als ob ich die ultimative Wahrheit für alle kenne. Ich bekenne mich ausdrücklich dazu. Was dann der einzelne Mensch mit meinem Zeugnis macht, ist alleine seine Entscheidung.

    Ich fand kürzlich diese Rede von Pfarrer Hans Milch. Besser kann man es nicht auf den Punkt bringen.Auch an Sie gerichtet. Derlei Geistliche bräuchten wir. Aber nicht diesen Gauckler oder das, was sich von kirchlicher Seite her gegen PEGIDA stellt. Also Christen, die für Islamisierung stehen, anstatt traditionelle christliche Werte zu verteidigen.


    Ich kenne dessen Rede nicht. Aber sie schreiben, er sei Pfarrer – mit solchen Schmarotzern will ich nichts zu tun haben, die sind alle von der BRD angestellt, um uns doof zu halten. Reden vom Lieben Gott – und erklären uns dabei gleichzeitig, dass wir ein Böses-Sein und schuldig sind, damit wir fleißig Opfer und BUß-Gel-Bescheide zahlen! LOL.

    Mit Mittelalter und Aberglaube werden wir immer noch zum Narren gehalten und für Deppen Doof verkauft.„Was wir nicht so alles brauchen!“ Was wir nötig haben, sind Männer und Frauen, die die Wahrheit reden und nicht all die Schranzen und Speichellecker eines Unterdrückungs-Systems, das durch das territoriale Sonder-REGIME BRD aufrechterhalten wird und den Menschen hier über 80% Ihrer Leistungen abpresst!!!

    Jeder gute Ökonom kann nachweisen, dass „ein Staat“, der ein Gemeinwohl darstellt, gerade einmal 3,33% = Drei Komma Drei Drei Prozent „Steuern“ benötigt, aber wir können sogar mit dem Begriff Sozialversicherung verarscht werden, die den Menschen hier über 40% ihrer Leistungen raubt und dann Millionen von Menschen – gerade Frauen – mit weniger „Geld“ bei deren Rente auskommen lässt, als irgend so ein alkoholisierter Penner an Unterstützung erhält.

  163. siempre sagt:

    @deutscherfreigeist

    Ich muss ehrlich sagen Ihr obiger Kommentar gerichtet an „jauhuchanam“ erfüllt alle Bedingungen oder auch Voraussetzungen eines Menschen der frei denken will und noch kann. Ob es die Sklaverei schon vor dem Kapitalismus gab ist in diesem Zusammenhang eher egal. Ich bin kein „überzeugter“ Kommunist, Christ, Muslim, Bürgerlicher etc oder was auch immer. Lasse mich gerne noch belehren. Aber das man eine Gesellschaft so einrichten kann, dass es für die meisten Mitglieder gemütlicher (ohne Krieg und andere Zwänge)sein kann, als in dem was bislang so erprobt wird oder wurde,daran mag ich schon noch glauben. Leuten, die mich belehren wollen war ich auch schon immer skeptisch gegenüber und vielleicht sind diese ja auch eine Spur schlauer als ich. Sei es drum. Aber Leute die anderen, mächtigeren dauernd in den Hintern kriechen, die habe ich dick. Und bei den meisten Mitdiskutierenden hier auf Elsässers Blog, habe ich schon das Gefühl, trotz aller Differenzen, hier gut aufgehoben zu sein.

  164. @ deutscherfreigeist

    „Sklaverei gab es lange vor dem Kapitalismus. Sogar noch bevor es Geld und Wirtschaft gab. Dass wir Sklaven des Systems sind bestreitet niemand. Doch die Sklaverei ist nicht die Ursache. Es ist eine von vielen Ausprägung mannigfaltiger Probleme, die derlei hervorbringen. Auch sollte man hier vorsichtig sein, was man als Probleme klassifiziert, da man hier sehr schnell eine eigene Ideologie diktiert, als im Konsens ein tatsächliches Problem für alle zu ergründen. Beispiel hier wieder die Religion. Sie haben kein Recht anderen Menschen ihre Lebensweise vorzuschreiben und für sie zu entscheiden, was recht ist und was nicht.“

    Selbstverständlich ist die Sklaverei die Ursache.

    Sklaverei ist eben nicht die Ausprägung irgendwelcher Probleme. Sie ist das Problem schlechthin! Es ist ja keine natürliche Ordnung, sondern eine künstliche, mit deren Hilfe es möglich wird, sich Haustiere zu halten, die einem die Arbeit erledigen und auf deren Kosten es sich für ganz wenige, wie Gott in Frankreich leben lässt. Schmarotzer und Parasitentum nenne ich das – und das Ganze dann noch als „gesellschafts-politisches Ordnungssystem“, das immer in Krieg und Chaos enden MUSS!

    Es sei denn Sie sind eine Sklavenameise (Formica fusca), die oft anderen Arten zum Opfer fällt, die mit deren Hilfe eigene Kolonien gründen, indem sie ihre Puppen rauben, so daß die beispielsweise bei den Blutroten Raubameise (Formica sanguinea) oder den Amazonenameise (Polyergus rufescens) aufwachsen, die Arbeiten erledigen und sich aufgrund der Umwelt und Sozialisation selbst für DIESELBE Art halten, wie die Sklavenhalter.

    Sie meinen also, die geraubten Puppen könnten im Konsens ein tatsächliches Problem für alle ergründen?

    Nanünana, erst einmal muss Mann erkennen, wer Mann ist und dann, WO Mann sich befindet. Denn es steht da ja nicht schon gleich am Anfang der Bibel aus lauter Jux und Dollerei: „Adam, WO bist du?“

    Warum sollt ich vorsichtig sein? „Damit mich der Bischof weiter doof und der Fürst mich weiter arm halten kann?“ Weil das eben die von „Gott“ bestimmten Autoritäten über mein Leben sind, die zu bestimmen haben, was ich denk und tu?

    In welchem Zeitabschnitt des Mittelalters sind Sie eigentlich stecken geblieben? 1053, 1456 oder 1517???

    Und was ist das nur wieder für eine blöde Unterstellung, daß „ich anderen Menschen ihre Lebensweise vorschreibe und für sie entscheide, was recht ist und was nicht.“

    Das tue ich doch gar nicht –

    oft –

    aber, wenn ich Sie so daher faseln lese, denke ich: „Nicht oft, aber besser immer öfter.“ Warsteiner. Bommerlunder der große Blonde aus dem Norden. Richtung Norden und dann immer geradeaus, dort ist er Zuhaus.“ Asbach Uralt.

    Haben denn Sie irgendein Recht, mir vorzuschreiben, dass „ich kein Recht habe anderen Menschen ihre Lebensweise vorzuschreiben und für sie zu entscheiden, was recht ist und was nicht.“ ???
    VIELLEICHT IST DAS GERADE MEINE LEBENSWEISE!🙂
    LOL.

    Jedenfalls schreibe ich Ihnen nichts vor. Meinetwegen bleiben Sie doch ein Tschandala und zahlen weiter Zinsen, Abgaben und Steuern an das System, dass Sie so sehr lieb haben.
    Tss, Tzz, Tss – als ob mich das noch irgendwie jucken würde. Jeder muss halt zusehen, wo er bleibt.“ Wenn es Ihnen so gefällt. Prima. Werden Sie alt und glücklich mit Ihrer Sicht von den Dingen.

  165. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ deutscherfreigeist,

    Beeindruckend, Ihr differenzierter Text und das Video über Pfarrer Milch.

    Aber um der Ökonomie der Diskussion willen empfehle ich, nicht jeden Text jedes Quertreibers so ernstzunehmen, daß wir ausführlich darauf antworten.

  166. Dr. Kümel: „Aber um der Ökonomie der Diskussion willen empfehle ich, nicht jeden Text jedes Quertreibers so ernstzunehmen, daß wir ausführlich darauf antworten.

    Wo denken Sie hin? Herr Dr. Kümel. Ich kann kein Quertreiber sein, da ich eurer völkischen Gemeinschaft gar nicht angehöre.

  167. Eveline sagt:

    Sklave der Gegenspieler ist der Sklavenhalter. Ohne Sklavenhalter keine Sklaven und umgekehrt.
    Was, Wer ist ein Sklavenhalter? Jemand der in dem Wahnsinn aufgewachsen ist, etwas Besseres zu sein. Eine Ideologie.

    Keine gesunden Eltern behandeln ihre Kinder als Sklaven, sondern sie behüten und beschützen sie.

    Die irdische Sklavenrasse wurde von der ET Rasse Namens Plejadier manipuliert.

    Nicht das ich damit unsere indischen Probleme verschieben möchte, aber dieses Wissen wird uns natürlich vorenthalten.

  168. Wahr-Sager sagt:

    @jauhuchanam:

    Du gehörst dem deutschen Volk also nicht an? Nicht, dass mich das jetzt wundern würde…

  169. Wahr-Sager kommentierte @jauhuchanam:

    Du gehörst dem deutschen Volk also nicht an? Nicht, dass mich das jetzt wundern würde…“

    Wenn Ihnen der Thueringer und die Sächsin Nicht-Deutsche sind, dann gehöre ich Ihrer Erkenntnis nach nicht dem Deutschen Volk an.

    Aber warum sollte Sie das wundern? Ich wundere mich doch auch nicht darüber, dass du ein guter Jude bist.

  170. Wahr-Sager sagt:

    @jauhuchanam:

    Na, welcher völkischen Gemeinschaft gehörst du dann an? Wie wär’s mit Butter bei die Fische?

    Schön, dass du nichts gegen gute Juden hast. Ich kann mich auch gut leiden.

  171. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    „Schön, dass du nichts gegen gute Juden hast. Ich kann mich auch gut leiden.“

    Fein, daß Sie jetzt nach langem Zögern doch erklären, welchem Volke Sie angehören.

  172. Wahr-Sager kommentierte @jauhuchanam:

    Na, welcher völkischen Gemeinschaft gehörst du dann an? Wie wär’s mit Butter bei die Fische?

    Schön, dass du nichts gegen gute Juden hast. Ich kann mich auch gut leiden.“

    BITTE entscheiden Sie das!
    Du BIST ja der wahrsagende Genetik-EXPERTE.

    Mütterlicherseits über meinen Großvater – dessen Ahnen nach dem Dreißigjährigen Krieg Westfalen in Richtung Osteuropa verließen und in den darauf folgenden 250 Jahren wieder Richtung Westen verdrängt wurden – der eine Sächsin heiratete und väterlicherseits, der ein Thueringer* war – gehöre ich welcher völkischen Gemeinschaft an???

    * Bedenke dabei, dass die Heilige Elisabeth von Thueringen eine ungarische Prinzessin gewesen ist.
    Ludwig IV. Landgraf von Thüringen und Pfalzgraf von Sachsen von 1217 bis 1227 einer aus dem Adelsgeschlecht der Ludowinger heiratete 1221 Elisabeth von Ungarn. Mit ihr hatte er drei Kinder:
    Hermann II. (1222–1241) ∞ Helene von Braunschweig-Lüneburg (1239)
    Sophie (1224–1275) ∞ Heinrich II., Herzog von Brabant
    Gertrud (1227–1297) Äbtissin im Prämonstratenserinnenkloster Altenberg (Hessen)

    * Bedenke, dass auch die Familie von Johann Sebastian Bach ursprünglich aus Ungarn kam

    Da mag also auch viel türkisches „Blut“ in all den Sachsen und Thueringern fließen.

  173. kaeptnbrise kommentierte @ Wahr-Sager

    “Schön, dass du nichts gegen gute Juden hast. Ich kann mich auch gut leiden.”

    Fein, daß Sie jetzt nach langem Zögern doch erklären, welchem Volke Sie angehören.

    jot => jod => got => god => good => jut => gut

    Jote, Jöte, Jute, Jüte => Jode, Jude, Gode, Gote, Gute, Güte

    =>
    „gute Juden“
    = gute Guten = gute Goten, juten Goten, joden Goden

    alle Juden sind Goten oder was?🙂

    die „israelitischen“ Stämme wurden jedenfalls JAUHU’dim (die zu Jauhu gehörenden dim> = Plural) genannt.

    ALLE Menschen SIND Gut! 🙂

  174. siempre sagt:

    Mag mich da nicht daran beteiligen, was jüdisch ist oder nicht. Die Evelyn Hecht-Galinski sagt einfach schnörkellos was Sache ist. Solche Frauen braucht das Land. Und davon gibt es einfach viel zu Wenige

    http://www.nrhz.de/flyer/beitrag.php?id=21129

    Einfach reinlesen in ihre Artikel und so manches wird einem glasklar!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: