Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Wieder Erfolg in Dresden: PEGIDA gegen Antifanten 8:1!

Dresden am 1.12.2014 // Foto: PEGIDA auf Facebook

Dresden am 1.12.2014 // Foto: PEGIDA auf Facebook

Trotz gesetzwidriger Straßenblockade der Antifanten bleiben die PEGIDA-Demonstranten ruhig und geschlossen.

Dresden marschiert weiter nach vorn! Trotz Minusgraden und Verkehrschaos wegen der Blockade – viele hatten Mühe, sich zur Demo über Seitenstraßen durchzufinden – kamen am Montag nach Polizeiangaben 7.500 Menschen zur PEGIDA-Demo. In der Vorwoche hatte die Polizei noch von 5.500 gesprochen. De facto dürften es gestern eher 8.500 gewesen sein. AUF JEDEN FALL WAR DAS GESTERN EIN NEUER REKORD!

Das Bündnis aus Altparteien, Gewerkschaften, Kirchen und gewalttätigen Linksextremisten blieb mit ca. 1.000 Blockierern weit abgeschlagen unter dieser Marke. Im Zahlenverhältnis ausgedrückt: 8:1 für PEGIDA!

Was von einigen als Wermutstropfen empfunden wurde – dass die Blockade den Weg zur Abschlusskundgebung versperrt hat und man schließlich umkehren musste – könnte sich im Nachhinein als eigentlicher Erfolg herausstellen: So war für jedermann klar, wer friedlich vorgeht und wer den Krawall will. Die PEGIDA ließ sich nicht durch die Gewalttäter zur Gegengewalt provozieren. Man blieb geschlossen, ruhig und mächtig. Damit hat man bei den einfachen Polizisten gepunktet – und das könnte sich für die Zukunft als sehr wichtig herausstellen.

Nun versucht die Sächsische Zeitung eine Schmierenkampagne gegen Hauptorganisator Lutz Bachmann von wegen Vorstrafen. Wie armselig ist das denn! Zur Sache gibt es keine Argumente, dafür ad personam… Merke: Die Kriminellen sitzen in der Regierung! Der Sachsensumpf ist immer noch nicht aufgeklärt! Sächsische Zeitung – da könnt Ihr Euch bewähren, wenn Ihr Mumm habt!

Mein bescheidener Ratschlag an PEGIDA: Hab eigentlich gar keinen. Ich sage nur: Weitermachen wie bisher!

Einige Details:

1. Metereologisch aufrüsten: Politisch stimmt alles. Aber vielleicht bei weiter fallenden Temperaturen Selbst-Wärmekissen (solche japanischen Dinger) für Frauen und Kinder ausgeben – gibt bestimmt Einzelhändler, die das sponsern können.

2. Es weihnachtet sehr! Warum sollten nicht 10.000 Menschen zusammen ein paar Weihnachtslieder singen? Schöner lässt sich das Abendland gar nicht verteidigen. Und vielleicht findet sich ja ein Posaunenchor, der mitspielt?

2. Nicht verzetteln! Weiter auf Dresden konzentrieren! Schwächliche Ableger in anderen Städten sind kontraproduktiv.

3. Zusammenhalten! Weder von Lutz Bachmann, noch von sonst jemandem distanzieren. Distanzeritis weckt bei der Hetzmeute Appetit.

Es folgt die Stellungnahme der PEGIDA von heute auf ihrer Facebook-Seite:

Liebe Freunde, wir bedanken uns für Eure Besonnenheit am gestrigen Abend. Das Orgateam hat entschieden, dass wir es am Terrasseufer nicht zu einer Konfrontation kommen zu lassen. Wir stehen für friedlich und gewaltfrei! Wir haben sicher das Recht gehabt, den Weg für unseren Spaziergang frei räumen zu lassen. Was unsere Gegner gemacht haben, war ein klarer Gesetzesbruch! Wir hatten bei unserem Spaziergang alle Alternsgruppen, Alte, Frauen mit Kindern und auch körperliche behinderte Menschen dabei. Bei allen Kämpfen für unsere Ziele, die Sicherheit der Menschen, die uns vertrauen, geht vor! Nach offiziellem Polizeibericht waren wir 7.500 Leute. Also können wir von mindestens 8.000 Leuten ausgehen. Zum weiterem steht das Orgateam geschlossen hinter Lutz Bachmann. Wir werden geeignete Möglichkeiten finden, unseren Lutz nicht mehr allein da oben als Redner stehen zu lassen! Es gibt im Team Leute, die werden sich neben Lutz Bachmann als Redner stellen und mit ihm, wie die gesamte Orga für unsere Ziele weiter arbeiten. Dresden zeigt, wie es geht! NUN ERST RECHT!!! (weitere Berichte werden folgen) (FIF)

Einsortiert unter:Uncategorized

160 Responses

  1. Daniel Carl sagt:

    Es, mobilisiert die komplette Linke gegen Pegida.

    Grüne Jugend, Jusos, die JuLis und die Antifa gehen „Hand in Hand“ gegen die besorgten Sachsen vor.

    Und weil man auch vor dem offenen Rechtsbruch nicht zurückschreckt besetzten die Gegendemonstranten dann auch rechtswidrig das Terassenufer in Dresden. Auch wenn PEGIDA jedes Recht gehabt hätte den Platz räumen zu lassen, verzichteten sie darauf. Nur dem besonnenen und friedlichen Handeln der Pegida Initiatoren war es zu verdanken, dass es auch diesmal ruhig blieb in Dresden.

    Und wie würdigt die Systempresse das verantwortungsvolle Verhalten von Pegida?
    So jubelt z.B. die FAZ
    „Gegendemo stoppt „Pegida“-Marsch“

    Kein Wort fällt warum die Menschen in ganz Deutschland so besorgt sind, keine Frage fällt weshalb sich die Politik so weit von den Bürgern entfernt hat. Solange das so ist werden es immer mehr,

  2. I'm still not loving LENIN sagt:

    StasiFa, nicht AntiFa. Denn mit Antifaschismus haben die nichts zu tun. Also bitte nicht deren Lügen nachbeten, Jürgen! Danke Dir!

  3. Super Demo! Es ist erstaunlich und lobenswert, dass die Menschen sich vermehrt gegen die abartige US- und EU-Denkfabriken wehren und ein freies Europa wollen. Die Profa (ehemals Antifa) dient als Krawall- und Schlägertruppe des Systems und der Geldfaschisten! Keine abartige Idee, die nicht bedingungslos ohne Wenn und Aber von Profa im vorauseilenden Gehorsam ausgeführt wird. Also die richtige Zombietruppe und alles an ihnen ist negativ! Eltern, Kinder Familie, Glaube, Liebe, Demut und Nächstenliebe ist nicht gewollt und man soll die Fresse halten – siehe Lieblingsgebrüll von Profa wenn Jürgen Elsässer redet! Das Volk will inzwischen eine andre Politik, ansonsten geht auf kurz oder lang hier die Post ab! Apropos, 25% NPD in Duisburg bei Nachwahl!!!

  4. Kai Greger sagt:

    Lieber Herr Elsässer,

    Ihre Idee, Weihnachtslieder zu singen, gefällt mir außerordentlich gut. Es beinhaltet alles, wofür diese Bewegung m.E. steht: Christlich, friedfertig, positiv gestimmt.

    Die Pegida Dresden hat verlautbaren lassen, dass nun auch andere Redner sprechen werden. Es würde mich sehr freuen, Sie sehr bald in Dresden zu sehen.

    Hoffentlich auf bald in Elbflorenz!

    Kai Greger

  5. Wolfgang Eggert sagt:

    gute headline. auf den punkt gebracht. anzunehmen, dass der nächste termin 5stellig wird. im script müsste dann was passieren. bevor sich das ganze irgendwann wieder verläuft. die bewegung und ihre zuschauer brauchen einen höhepunkt. da sind jetzt drehbuchautoren gefragt.

  6. Zensurnixgut sagt:

    Das „beste“ Argument gegen PEGIDA ist, wie ich finde, dieses:

    „Keine Ahnung was diese Menschen für Probleme haben … Muslime können es ja wohl nicht sein, die gibt es in Sachsen so gut wie gar nicht und Islamisten erst recht nicht. Das sind 7500 Menschen, die einen Knall haben und denen es nicht zu peinlich ist, das mit einer großen Demo zu bekunden …“
    (Kommentar auf der MDR-Seite)

    Ich bin dann immer völlig ratlos wenn ich sowas lese. Was sollte man da noch entgegnen, wenn bei diesen Zeitgenossen sämtliche Hirnfunktionen, die einmal für das Denken zuständig waren, offensichtlich den Dienst eingestellt haben?

    Erschreckend ist weiterhin, daß derartigen Personen ein politisches Wahlrecht eingeräumt wurde. Wo soll das hinführen – wem nützt das?

  7. Berliner10178 sagt:

    Respekt JE
    Ihre klaren Ansagen sind immer wieder ein Spaß.
    Die AntideutschenFaschisten werden sich ziemlich ärgern wenn die 8:1 lesen.
    Machen sie weiter so.
    Compact steht wirklich für Mut zur Wahrheit.
    Danke

  8. teleherzog sagt:

    Wer Zahnschmerzen hat (Masseneinwanderung) sollte die URSACHEN (Angriffskriege) bekämpfen, nicht nur Schmerzmittel einwerfen (Asylheime überall) es ist so einfach, aber diese Systemmedien lügen und lügen und verschweigen und verschweigen.. z.B. Aktuell 2.12 > Libyen > Wo die NATO agiert bleibt nur Chaos & Trümmer > http://www.gegenfrage.com/drei-jahre-nach-gaddafis-sturz-chaos-libyen/

  9. Vordenker sagt:

    Ein paar ausgewählte Kommentare der FB-Seite von PEGIDA:
    https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515#

    [Uwe Nadler:] Linke und Rechte, Grüne und Christen, Gewerkschafter und Arbeitslose – alle die hier leben und arbeiten oder arbeiten würden sind Europäer und in Deutschland auch Deutsche. Es bedarf keines deutschen Stammbaumes um sich Deutscher zu nennen, es sind die Bewohner Deutschlands, eines Landes im Herzen von Europa. Wir können nicht alles Leid der Welt aufnehmen, wir wollen uns dem Leid aber auch nicht verschließen. Die Integration von Flüchtlingen ist seitens unserer Politik so diletantisch veranstaltet, dass der bereits hier lebende Deutsche sich verarscht vorkommt. Bei uns normalen arbeitenden Bürgern reicht es vorn und hinten nicht mehr, die Kommunen schließen Einrichtungen wo es nur geht, unsere Armee treibt sich im Ausland umher und bilanzfälschenden EU-Ländern schicken wir Milliarden. Wir haben nichts Dümmeres im Sinn als uns in Stellvertreterkriege hineinziehen zu lassen und werden mit hunderten Milliarden immer wieder den Karren aus dem Dreck ziehen müssen. Die USA führen Kriege gegen Geister und verfeinden Völker und Religionen gerade so wie es ihnen passt und Europa soll dann die Flüchtlinge aufnehmen. Einander zu helfen ist o.k., aber dann zuschauen müssen, wie Hotelzimmer für Asylanten vom Staat bezahlt werden, neue Heime gebaut werden und wir Nachschub bekommen auf dem Schwarzarbeitermarkt, das führt schon zu einem inneren Konflikt, bei dem viele dann sagen – Nu reichts mal wieder. Aber sind wir deshalb Nazis oder rechts ? Gern möchten die Politiker glauben, das wäre nur rechts, aber es wird wieder kommen, der Herbst 89 – es ist das Volk, was sich leichter neue Politiker suchen kann, als das die Politiker ein neues Volk finden. Die 68er sind heute satt und etabliert, das Bündnis 90 wurde von den Grünen aufgesogen, aber war es das schon ? Reicht uns wirklich Milka und VW ? Auf die Straße und weg von der Glotze ! Nicht provozieren und provozieren lassen, denn die Politiker werden ihre Provokateure einschleusen um mit der polizeilichen Schlägergarde loszugehen. Warum sind wir nur so ruhig, in Italien wäre es ein Generalstreik, in Frankreich eine Blockade und bei uns dauert es eben länger.

    [Niels Körner:] Liebe Betreiber der FB Seite – „Dresden Nazifrei“ Sie und Ihre linken
    vermumten Schläger habe am gestrigen Abend gezeigt von welcher Seite Gewalt und Rechtsbruch ausgeht. Sie tragen die Verantwortung für die
    Verschmutzung unserer Stadt mit Buttersäure durch Ihre Antifa! Ihre Demonstranten haben Feuerwerkskörper gezündet! Ihre Demonstranten haben
    geltendes Recht gebrochen, Einsatzkräfte angegriffen! Sie gefährdeten Kinder und Rentner durch Ihren Aufruf! Ihre Antifa griff nicht involvierte Bürger an! Die Rufe Ihrer Schwarzmaskierten waren
    Volksverhetzende! Nur Dank der Besonnenheit von Ordnern und Polizei eskalierte die Lage nicht! Und dank der Einsicht der Organisatoren der PEGIDA und nur deswegen wurde die Sitzblockade nicht durch die
    Einsatzkräfte geräumt! Sie haben auch nicht erwähnt das in der ersten Reihe der PEGIDA Kriegsflüchtlinge standen! Aber Sie sind ja so demakratisch und rechtskonform- ich hoffe das gegen Ihre „Gewalttäter“
    und Hintermänner zeitnah von den Sicherheitskräften ermittelt wird!

    [Philipp Keiner:] Mein Respekt gilt der beispielhaften Demonstration von FRIEDLICHEM WIDERSTAND – inhaltlch müsste dringend nachgelegt werden und zwischen Symptom und Ursache unterschieden werden.
    Die Flüchtlinge sind Opfer des globalen Imperialismus (neudeutsch:
    Globalisierung) und einer irren „Elite“, die in mit Ihren Macht- und Rohstoffkriegen ganze Regionen zerstört und Völker aus Ihrer Heimat vertreibt.
    Wennwir schon immer noch mit Feindbildern arbeiten müssen, dann doch bitte mit den richtigen: dem irren Finanz-und Wirtschaftssystem, das in
    seinerkranken Logik auf Ausbeutung, Zerstörung und Krieg gepolt ist !
    Alles andere ist zweitrangig und löst sich ohnehin, wenn wir die Ursache erkannt und beseitigt haben !
    Von daher halte ich den Namen PEGIDA auch für sehr unglücklich:
    1.) muss man kein Patriot sein, um zu sehen was falsch läuft
    2.) Europäische Patrioten klingt nach EU und die vollenden gerade in Brüssel eine Kontroll – und Gesinnungsdiktatur
    3.) Gegen etwas zu sein ist halb zu viel wert, wie für etwas zu sein
    4.) Die Islamisierung ist nicht unser Hauptproblem und ein Symotom eines irren Systems.
    NENNT ES MONTAGSDEMO und alle die nach wahre Veränderung streben, können dazukommen.

    [Karin Gräfin von Kageneck:] nein, Herr Keiner, das ist keine antiimperialistische Demo die gegen das Weltfinanzsystem kämpft. Hier geht es um patriotische Interessen, denen die viel zu großzügige Auslegung des Asylrechts entgegensteht. Wir können nicht die Retter der ganzen Welt sein, sondern verteidigen schlicht unseren verbrieften Lebensraum.

    ——–
    Der Name ist wohl das Problem. Dass über Fratzenbuch kommuniziert wird, ist ebenfalls kritikwürdig.

  10. teleherzog sagt:

    Ergänzung zum NATO Chaos > Zukunftsaussichten > Neue Flüchtlingsströme von Osten..wenn die Ukraine kollabiert.. kommt, bald

  11. Prometheus sagt:

    Die Außenreporterin von RT Deutsch hat sich selbstverständlich auch positioniert

  12. Vordenker sagt:

    Liebe Dresdnerinnen und Dresdner

    sucht Euch einen anderen Namen für dieses gerechtfertigte, gute und richtige Anliegen.

    Der Name sollte viel mehr umfassen und macht dazu ein Konzept, schreibt ein paar Sätze dazu.

  13. Aber immer daran denken, daß die rechtswidrige gewaltätige Gegendemonstration von den Regierenden im Bund und in Sachsen, also sagen wir es deutlich, der CDU geduldet oder gar erwünscht ist. Die ganze linke Szene macht sich zum Handlager von Merkel, de Maiziere, Tillich und Ulbig! Unter einer CDU Regierung ist die Verfassung nicht mehr gesichert, ist ein uneingeschränktes friedliches Demonstrieren und Versammeln nicht mehr möglich. Dennoch darf man sich davon nicht abbringen lassen.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2014/12/02/meinungs-u-demonstrationsfreiheit-unter-cdu-herrschaft-gibt-es-nicht/

  14. Traun sagt:

    Die Idee, mit Posaunen schöne Weihnachtsgesänge zu
    begleiten, ist phantastisch.
    So könnten die Demos Kultstatus erreichen.

    In Österreich gibt es den alten Adventsbrauch an mehreren Stellen eines abendlichen Dorfes oder einer Stadt, gerne auch auf einem Kirchturm, auf Blasinstrumenten vorweihnachtliche Lieder erklingen zu lassen.
    Vielleicht findet sich neben dem Bläserensemble auch noch ein mutiger Pastor, der die wackeren Musikanten auf den Turm lässt?
    Alte Texte könnten eventuell vorher vervielfältigt und verteilt werden.

  15. @Prometheus, was redet die denn für einen Stuss! Hat die noch nicht begriffen, daß auch sie zu Merkels nützlichen Idioten gehört, wenn sie gegen PEGIDA hetzt? Wer für den Frieden ist, der schließt sich PEGIDA an.

  16. Anonyma sagt:

    Wunderbar!

    Da gibt’s (Gott sei Dank) einige in Dresden, die wirklich wissen, wie’s geht.

    Dresden – steht sinnbildlich für tapferes Überleben, Auferstehen aus Ruinen. Lernen aus dem Erfahrenen. Es steht für ganz Deutschland.

    Dresdner gehen mit gutem Beispiel voran. Das findet allgemeine Zustimmung beim breiten Volk; denn das Volk ist friedlich gesinnt, es will keine Feindschaften, keinen Terror, kein Chaos, keinen Krieg. Nicht in fremden Ländern, und nicht im eigenen Land. Es will das politisch gewollte Chaos nicht.

    Ein Volk, das sich nicht auseinander dividieren lässt hat die Kraft und auch die Macht, um bessere politische Entscheidungen zu erzwingen, um genau dieses von den Herrschenden gewollte Chaos zu verhindern. Um eine Eskalation der Verhältnisse (innen-und außenpolitisch) zu verhindern.

    Tritt der politische Wandel nicht ein (wohl gemerkt: kein “Change“ a la Obama, im Gegenteil), kommen Terror und Chaos auch zu uns, und eine militärisch aufgerüstete Polizei, wird jeden als “Terroristen“ verdächtigen und bekämpfen, der Widerstand leistet, sei er auch noch so friedlich.

    Wenn nicht jetzt die letzte Chance genutzt wird, haben Deutschland und die Deutschen keine mehr. Dann gehen wieder alle Lichter aus und das Inferno tobt. Deutschland mittendrin… und die lachenden Dritten sind dieselben wie bei WK I und WK II.

    Sehr passend auch die Symbolik: Der Gang durch die Stadt in der Nacht; denn immer noch gehen wir durch eine dunkle Zeit; es sind kleine Lichter, die diese Dunkelheit erhellen und Hoffnung machen.

    Sobald aber die helle Zeit anbricht, fände ich es gut, wenn nicht darauf vergessen würde, auch die Symbolik der Flagge dem Neuen anzupassen: Der schwarze Balken sollte nach unten wandern, nicht mehr SCHWARZ – ROT – GOLD, sondern GOLD – ROT – SCHWARZ (was spräche dagegen?)

  17. I'm still not loving LENIN sagt:

    sry ot:
    im Pressespiegel Google-News zum Thema Loverboy lässt sich sehr schön herauslesen, wie die Pressemeute ihre Spielchen mit rabulistischen Methoden treibt: Es wird über Razzien in Bordellen berichtet und dabei werden klassische Prostitution und Zwangsprostitution wird mit dem Loverboy-Phänomen gleichgesetzt.
    Das ist kein Zufall, weil die Begriffsverwendung zentral von einer Presse-Kommission, zu der auch Politiker gehören, festgelegt wird. Es soll dabei verwischt werden, daß es ein Loverboy-Phänomen gibt, das gesetzlich gefördert zehntausendfach in Privatwohnungen, also außerhalb des Zugriffsbereiches der Polizei stattfindet und nicht mit 21- bis 30-jährigen Frauen, sondern mit Kindern ab 10 oder 11 Jahren; ein Phänomen, das fast nur deshalb stattfindet, weil hier jede noch so asoziale Familie ins Land gelassen wurde und noch immer in Land gelassen wird, statt sie einfach abzuschieben. Denn wer soll denn das viele Geld zu H&M und Aldi, zu BMW und Mercedes tragen, wenn nicht die Millionen Horden aus Asien und Afrika? Mit wem sonst sollen die Großkapitalisten ihre Geldvermögen sonst mehren und mehren, wenn nicht mit den Massen von Fremdlingen, wie sollen die Banken Geld verdienen, wenn nicht mit Milliarden-Zinsen von überschuldeten Sozial-Pleitestatten?

  18. I' still not lovin LENIN sagt:

    hatte einen ähnlichen Vorschlag, jedoch mit wesentlichen Unterschieden zu G. Grass:

    Jeder, der hier für Ausländer (Zuwanderung) ist, geht mit gutem Beispiel voran: der nimmt einen Ausländer auf, in SEINE Wohnung, und beköstigt ihn selbst.

  19. Leri sagt:

    Prometheus 2. Dezember 2014 um 15:18

    Anscheinend ist weitere Skepsis dieser Frau gegenüber berechtigt. Koordinatensystem verloren oder dogmatisch (mit Pedram u.a.) gefangen.
    Es ist richtig, was sie zu ‚Anti-Fa‘ und ‚Antideutschen‘ sagt, aber genau diese Argumentationslinie, welche offensichtlich nicht für andere gelten darf, disqualifizieren sie für eine Ausübung einer ‚Reporter‘-Stelle.
    Upps, für die Angesprochene: Reporter*INNENxsyz. Klar, HoGeSa und Pegida alles dumpfe Ausländerhasser.
    Auf wieviele Leutchen (Teilnehmer) wurde denn die ‚Berliner Mahnwache‘ durch den Lea-Club reduziert?
    Klingt so als wären keine 50 da gewesen.
    Warum wohl?

  20. daniel sagt:

    Es reicht mir , dass immer wieder eine plötzliche „Volksbewegung“ entdeckt wird und diese dann als ideal oder gar als Friedensbewegung (erst HoGeSa, dann Pegida…) hingestellt wird. Anstatt gegen Flüchtlinge zu polemisieren, sollte gegen die Probleme (u.a. das weltweite Zündeln der angelsächsischen Mächte) , die die Flüchtlingswellen auslösen protestiert werden. Bevor sich an diesen Problemen nichts ändert, wird sich auch das Problem der Flüchtlingswellen nicht lösen.
    Die Aussage, der zufolge man das Abendland mit Weihnachtsmusik rettet ist ein völliger Schwachsinn.
    Das christliche Abendland ist nur zu retten, indem man christliche Werte auch im Alltag vorlebt.
    Schade, bisher habe ich viel von Compact und Herrn Elsässer gehalten, da ich mich u.a. für einen Putinversteher, Israelkritiker, EU-Kritiker halte und mir die Frage der Souveränität Deutschlands sehr wichtig ist. Auch das Thema Familie ist mir wichtig, auch ich bin gegen eine sexuelle Umerziehung der Kinder und Jugendlichen bzw. allgemein gegen die Sexualisierung der Gesellschaft.

  21. Prometheus sagt:

    Frau Frings redet aus ihrer Sicht keinen Stuss!
    Die weiß was sie will. Mit ihr hat sich RT Deutsch ein Trojanisches Pferd reingeholt. Jeder kann ja googeln, wer Frau Frings und ihr Lebenspartner Marsili Cronberg sind. Mal gucken wie sich das weiter entwickelt; gerade in der Hinsicht, weil Herr Elsässer sicherlich auch einen guten Draht zu RT Deutsch haben wird…

  22. Heider sagt:

    Zitat Artikel,
    Das Bündnis aus Altparteien, Gewerkschaften, Kirchen und gewalttätigen Linksextremisten…
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –
    In einem Kommentar auf der facebook-Seite von PEGIDA schlüsselt der Nutzer Jürgen Schwarz dieses Bündnis etwas auf. Die Beteiligung der Kirchen resp. von Kirchenfunktionären ist besonders deutlich:

    Jürgen Schwarz „Nennt sie beim Namen die eine friedliche Demokratie verhintern … MDR Aktuelle beziffert die Aufrufer der Gegendemo am 20.11.2014 als Bündnis Dresden Nazifrei (linke Gruppierung), zusammen mit Kirchen,
    Religionsgemeinschaften, Gewerkschaften und zivilgesellschaftlichen
    Initiativen …. Hinzu kommt der der Aufruf vom Sächsischen
    Flüchtlingsrat e.V. den folgende unterzeichnen:
    Islamisches Zentrum Dresden e.V.
    Jüdischen Gemeinde zu Dresden
    Superintendent Christian Behr, Ev. Kirchenbezirk Dresden-Mitte
    Superintendent Albrecht Nollau, Ev. Kirchenbezirk Dresden-Nord
    Dompfarrer Norbert Büchner, Dekan der kath. Gemeinden für Dresden
    Ökumenische Landesarbeitsgemeinschaft Kirche für Demokratie – gegen Rechtsextremismus
    Albrecht Engelmann, Ausländerbeauftragter Ev. Luth. Landeskirche Sachsens
    pax christi Dresden
    Marc Lalonde,Vorsitzender des Ausländerbeirats Dresden 2011-2014
    Ausländerrat Dresden e.V.
    Bürger.Courage e.V.
    Cabana Migrationsberatung Dresden
    DGB-Stadtverband Dresden, Vorsitzender André Schnabel
    Jüdischer Frauen Verein Dresden e.V.
    Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit
    HATiKVA-Bildungs- und Begegnungsstätte für jüdische Geschichte und Kultur Sachsen e.V
    Kulturbüro Sachsen e.V.
    Netzwerk für Demokratie und Courage in Sachsen
    Opferberatung des RAA Sachsen e.V.
    Societätstheater Dresden
    Sächsischer Flüchtlingsrat e.V.
    Ver.di Dresden-Oberelbe, Geschäftsführer Frank Fischer
    Sie alle haben aufgerufen zur Gegendemo und daher sind sie alle für die
    Verfehlung der Störungen der friedlichen Demo der Pegida verantwortlich.
    Nicht der Begriff „Linksextreme“ haben gegen das Demonstrationsrecht
    verstoßen, sondern alle oben genannten müssen beim Namen genannt werden damit kein Feindbild als Gruppe von Links oder Rechts entstehen kann, sondern jeder einzeln sich gegen die Verstöße zu verantworten hat.“
    vor 4 Stunden

    https://www.facebook.com/pages/PEGIDA/790669100971515?fref=ts

    Jedes Kirchenmitglied sollte sich nunmehr überlegen, ob er solchen Vereinigungen weiterhin eine Legitimität gibt. Dagegen kann man nämlich zumindest dies tun – Kirchenaustritt jetzt! ->
    http://www.kirchenaustritt.de/

  23. goetzvonberlichingen sagt:

    Das sollte man über RT-deutsch wissen:
    RT-deutsch..
    Berlin-Potsdamer -Platz.
    Über drei Stockwerke erstrecken sich die Büros und die Schneide- und Aufnahmeräume im RT-Deutschland-Büro am Potsdamer Platz. Was schon auf den ersten Blick auffällt, ist das Alter der Mitarbeiter, das im Schnitt knapp über 20 Jahre liegen dürfte. Sonst unterscheidet sich die kleine Redaktion nicht wesentlich von anderen Medienhäusern.

    Die Propaganda-Arbeit von RT Deutschland ist dabei durchweg professionell – selbst wenn die Moderationen oft pannenhaft sind und die Moderatorin Jasmin Kosubek recht naiv daherkommt. Die jüngere Zielgruppe der Unzufriedenen und Internet-Affienen mag diese Art der Authentizität durchaus schätzen.Aber sollten nicht nur die Inhalte zählen?
    Auf jeden Fall wurde ironisch in einer ersten Sendungen offen auf die Abhängigkeit zum Kreml verwiesen.
    Der neue Sender hat was von einem Versuchslabor (oder frech gesagt..Kindergarten, hat was von Schülerzeitungs-TV ).
    Es wird leider mit Suggestivfragen und oberflächlich gearbeitet. Schade.
    Wer sind die jungen Macherinnen und Macher an der Front?

    Jasmin Kosubek (die Moderatorin )..welche das Format „Der fehlende Part“ moderiert.
    erinnert etwas an Lena Meyer-Landrut.(Kindlicher sex sells).Jasmin Kosubek, mit bürgerlichem Namen eigentlich Jasmin Dantas-Kosubek, wird 1989 in Pfullingen, einem kleinen Ort in der Nähe von Reutlingen in Baden-Württemberg, geboren.
    (Kosubek=polnisch, Dantas =Brasilianisch-portug.)
    Jasmin Kosubek nennt sich die Infokriegerin , die in den vergangenen Wochen ihre Spuren im Netz systematisch gelöscht hat: kein Facebook mehr, das alte LinkedIn gelöscht und eines neues Profil angelegt, ebenso bei Twitter. Um noch etwas über das Herzilein zu finden, müssen Sie nach ihrem ganzen Namen fahnden: Jasmin Dantas Kosubek.
    de.wikipedia.org/wiki/Jasmin_Kosubek
    https://berlinmag.wordpress.com/2014/11/20/die-deutsche-ms-russia-von-rt-oder-wer-ist-eigentlich-jasmin-kosubeck/
    http://www.clubofhohenheim.org/reloaded/seiten/der-verein/vorstand.php


    Lea Frings (die Aussenreporterin) !!!!!!!!!!

    28 jährige Ehrenfelderin Lea Frings Kreisverbandes Köln der Partei DIE LINKE, Mitgliedr im erweiterten Kreisvorstand Lea Frings,
    Antifa_Sympathisantin..
    https://twitter.com/leafrings

    Lea Frings kündigte an, sich von „der Antifa” loszusagen, wenn sich herausstellt, dass diese hinter dem Autobrand steckt. Pedram Shahyar..
    beschuldigte danach auf Facebook „die sogenannten Antideutschen” hinter dieser „feigen Tat” zu stecken, weil für sie der „Hauptfeind” sowieso links steht. Aha.Sie sagt sich nicht los!
    ….
    http://debrayage.blogsport.eu/brandanschlag-auf-organisator-auto-war-ein-inside-job/


    Margarita Simonjan, Chefredakteurin von «Russia Today» mit Sitz in Moskau,
    Bislang gibts den russischen Blick auf die Welt in deutscher Sprache nur im Web. Im kommenden Jahr soll eine Verbreitung via Satellit starten.
    Der Muttersender verbrietet seine Programme auf Russisch, Englisch, Spanisch und Arabisch.Nun bald weltweit auch in deutsch.

  24. Mallika sagt:

    @ daniel: Informieren Sie sich weiter, Sie sind auf einem guten Weg – aber Herr Elsässer ist schon ein paar Schritte weiter.

  25. kaeptnbrise sagt:

    @ daniel

    „Das christliche Abendland ist nur zu retten, indem man christliche Werte auch im Alltag vorlebt.“

    Zentrale christliche Werte sind die Feindesliebe und das Hinhalten-der-anderen-Wange.
    Deshalb verstehe ich nicht, was den Amtskirchen vorzuwerfen ist. Sie sind die Avantgarde der NWO.

  26. Heider sagt:

    Neuigkeiten von HoGeSa – ohne Wertung:
    – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Mitteilung zum inzwischen wieder geschlossenen Forum –

    “SafeHoGeSa”
    http://hogesa.info/?page_id=106

    Wie es nächstes Jahr weitergehen soll –

    Statement “HoGeSa 2015″
    http://hogesa.info/?page_id=117

  27. Stein sagt:

    „Die Außenreporterin von RT Deutch hat sich selbstverständlich auch positioniert“

    Lea Julietta Frings ist nicht nur ein Trojanisches Pferd sondern ein vom System geschalteter Doppelagent. Die Mahnwachen sind erledigt. Leider! Die Unterwürfigkeit von vielen Orgas der Mahnwachen gegenüber solchen Leuten hatt eine Abkehr der Teilnehmer zur Folge. Es war abzusehen und trotzdem hofften viele das es nicht passiert. Sie kommen immer mit einem schönen Lächeln, nicht war Frau Frings?

  28. ruebezahl99 sagt:

    Scheene Liste von „Heider“.🙂
    – und noch ne Gemeinsamkeit -alle mästen sich am Fressnapf der direkten oder indirekten Abgaben

    Auf der Gegenseite Die die den Fressnapf permanent füllen müssen um die ausufernden Spielereien der Gemästeten zu bezahlen.
    Die Selbstständigen und Kleinunternehmer die auch noch in Bürokratie ersaufen, Arbeiter ,Handwerker, das was den Laden noch in Gang hält aber für den betreffenden immer weniger einbringt…

    Und da kommen paar aus Zwangsabgaben gemästete Sitzenbleiber ( im wahrsten Sinne) und brüllen
    „Nieder mit dem Volk!!“
    (Erinnert an „Ochsenkopfantennen runter!!“)

    https://mopo24.de/Home#!nachrichten/demo-montag-pegida-mopo24-2736

  29. Leri sagt:

    goetzvonberlichingen 2. Dezember 2014 um 18:20

    „Lea Frings kündigte an, sich von „der Antifa” loszusagen, wenn sich herausstellt, dass diese hinter dem Autobrand steckt.“

    Brüller! RTDeutsch Mainstream inside?

    Es stellt sich raus…vorher große Medien-Tombola, da glauben doch echt welche, wir leben in einem Rechtsstaat.

    Es ist mir dabei egal, wer angestiftet wird und wer am Ende verfälschteilt wird.

    Linke (Anti-Fa & Co.) – durchsetzt mit BfVs-Leuten
    Rechte (NPD & Co.) – durchsetzt mit BfVs-Leuten
    Muslime (insbes. Islamisten / Sauerland-Gruppe) –
    durchsetzt mit BfVs-Leuten
    usw.

    soll ich noch alle, natürlich ’nur‘, Einzelfälle aufzählen?
    Fangen wir bei Mollath an.

    Auch beliebt: ‚Existenz’vernichtung der ‚Dissidenten‘
    physisch, psychisch

    Kann alleine bei Bloglöschungen anfangen, bzw. das Ansetzen von Agenten unter den Kommentatoren (auch mal gerne aus dem Ausland)

    und dann läuft alles Hand in Hand – ganz schnell, koordiniert

    Rechtsstaat? Träumt weiter!

  30. Nachgefragt sagt:

    Es wird immer dunkler in Dunkel-Deutschland ….

  31. heidi heidegger sagt:

    http://www.hilfreich.de/waermekissen-selber-machen_12438

    vogelfutterhanfsamen! billig und drücken nicht! 🙂

  32. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Das wird nioch eine richtige Volksbewegung!
    Wenn nicht die Obrigkeit sagt, das seien alles Nazis, man solle doch da bessser nicht hingehen, und ein paar Verbote nachschickt, bzw., mit Bussen „gesellschaftliche Kräfte“ herankarrt.

  33. Peter Schulze sagt:

  34. heidi heidegger sagt:

    @ Nachgefragt
    2. Dezember 2014 um 20:49

    wir drüben im südwesten haben auch probleme:

    Seit Schließung des einzigen Buchhändlers in der Stadt Anfang 2010 gilt Laredo in den US-Medien als vielleicht größte US-Stadt ohne Buchhändler.

    Laredo ist Einwohnerzahlen zufolge die drittgrößte US-amerikanische Grenzstadt nach San Diego, Kalifornien und El Paso und die zehntgrößte Stadt des Bundesstaat Texas.

  35. Herbie sagt:

    Ihr könnt Weihnahtslieder oder das Ave Maria auf den Straßen singen-die Medien werden da trotzdem das Horst Wessel-Lied raushören.Sagte schon vor Jahren so ähnlich der Schönhuber Franz von den REPs

  36. I'm still not lovin LENIN sagt:

    der angeblich intelligente Ken Jebsen könnte sich mal mit der FED-Polizei beschäftigen

    http://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Reserve_Police
    .
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/13/nach-dem-kampfeinsatz-soldaten-heuern-bei-banken-als-mitarbeiter-an/
    .
    denn sein Busenfreund Pedram Shayar tritt ja offen für die Sicherheit und Rechte der FED und Banken allgemein ein.

  37. Hildesvin sagt:

    @ Daniel (= Hauaha ist mein Licht): Nö. Ich bin für die heidnischen Werte: Loddfafnir, lerne belehrenden Rat, und nutze, was du vernommen: Naht dir Gefahr, dann nimm sie auch so, und gib deinem Feinde nicht Frieden! —-
    Von seinen Waffen gehe weg der Mann / keinen Fußbreit im freien Felde…
    Das französische „Crétin“ – in Grobübersetzung „Blödmann“, kommt von „christianus“ – ’s ist halt so.

  38. Butterblume sagt:

    Lea Frings, Außenreporterin von „rt deutsch“

    Ich weiß, dass dies keine politische Aussage ist. Aber es liegt mir schon seit ein paar Tagen auf dem Herzen. Also werde ich es jetzt sagen:
    Ich kann Lea Frings nicht ausstehen.
    Den Ausschlag gab eine Reportage bei rt deutsch in der sie gendergerechte Sprache benutzte und nur die weibliche Pluralform verwendete. Das ist für mich ein no-go und in diesem Moment war sie schon bei mir unten durch, weil ich dachte: „das ist so ne ge-genderte linke Zicke“. Tut mir leid, dass ich das Wort „Zicke“ benutze, aber ihr Aussehen (spitze dünne Augebrauen und ein strenger Gesichtsausdruck), ihre Art zu sprechen, ihre Ironie, ihre Tendenz zur Bevormundung und ihre Überheblichkeit bringen mich zu der Erkenntnis, dass sie genau das ist: eine linke Gender-Zicke.

    Und wie kommen die von Rt-Deutsch dazu, so jemanden als Außenreporter*_in (😉 ) einzustellen? Ist Russland nicht eigentlich gegen diese Art von Ideologie?
    Wie auch immer.
    Wenn ich der Chef von Rt-Deutsch wäre, hätte ich ruhigere besonnenere Personen eingestellt. Und vielleicht zum energetischen Ausgleich einen Mann und eine Frau und nicht nur zwei Frauen.
    (Das sage ich obwohl ich selber eine Frau bin.)

    Gibt es denn gar keine gebildeten Russen, die auf kultivierte Art und Weise Fragen stellen und Hintergründe beleuchten können?

    (Ich glaube schon.)

    Nichts gegen schöne Frauen (wobei ich Lea Frings nicht als eine solche sehe, eher die dunkelhaarige Moderatorin im Studio), aber eine ein bisschen ruhige Ausstrahlung (gepaart mit Wissen) à la Scholl- Latour hätte dem neuen Sender gut getan.

    Ich bin noch nicht übzeugt.

    Aber mal sehen, wie es weitergeht…

  39. Anonyma sagt:

    @Nachgefragt – Wenn man denkt, es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her…

    @daniel: 2. Dezember 2014 um 17:49
    “Die Aussage, der zufolge man das Abendland mit Weihnachtsmusik rettet ist ein völliger Schwachsinn. (…) Schade, bisher habe ich viel von Compact und Herrn Elsässer gehalten, da ich mich u.a. für einen Putinversteher, Israelkritiker, EU-Kritiker halte und mir die Frage der Souveränität Deutschlands sehr wichtig ist. Auch das Thema Familie ist mir wichtig, auch ich bin gegen eine sexuelle Umerziehung der Kinder und Jugendlichen bzw. allgemein gegen die Sexualisierung der Gesellschaft.“

    Ein extrem hartes Urteil, nur weil JE vorgeschlagen hat, es könnten doch auch Weihnachtslieder auf der PEGIDA-Veranstaltung gesungen werden? Selbstverständlich braucht es mehr, um abendländische Kultur zu retten, selbstverständlich geht es darum, christliche Werte im Alltag zu leben, aber das kann doch kein Argument gegen gemeinsames Singen sein?

    Ich finde das eine gute Idee!
    Gemeinsames Singen (Kategorie: Abendlied, Friedenslied, Adventslied) oder nur musikalisch intoniert (Lautsprecher) – spontane Einfälle:
    J. S. Bach – Cantata „Bleib bei uns, denn es will Abend werden“

    Taizé song – Bleibet hier und wachet mit mir

    Eine Konzerteinlage (als Abschluss) könnte die Friedfertigkeit eines bürgerlichen Protestes nur unterstreichen. Wunderbar passend in der Vorweihnachtszeit, wo noch überall gemeinsam gesungen wird (nicht nur in den Kirchen, auch auf Weihnachtsfeiern, in Schulen, Kindergärten)
    Es würde den Gegendemonstranten (insbesondere aus kirchlichen Kreisen) zeigen, wie falsch sie liegen.

  40. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Sachsen marschiert
    friedlich es spaziert
    was wohl dann passiert
    Viel Spaß bei der Verteidigung des Abendlandes.
    Ich werde es mir dann bei RT mal anschauen gehen.

  41. Tja, Pegi ist da. Pegida.

    Als ob es eine Bedrohung des Abendlandes durch den Islam geben würde. LOL.

    Divert attention from the real matter
    Die Aufmerksamkeit vom Wesentlichen ablecken.

    „I‘ still not lovin LENIN sagt: 2. Dezember 2014 um 17:06
    hatte einen ähnlichen Vorschlag, jedoch mit wesentlichen Unterschieden zu G. Grass:
    Jeder, der hier für Ausländer (Zuwanderung) ist, geht mit gutem Beispiel voran: der nimmt einen Ausländer auf, in SEINE Wohnung, und beköstigt ihn selbst.“


    Solch ein Verhalten ist für jeden normalen Menschen keine Pflicht oder Belastung, sondern eine Ehre und versteht sich daher von selbst.

    Lenin didn’t expect you to love him, but to learn from his brillant logic!

    @Nachgefragt sagt: 2. Dezember 2014 um 20:49
    Es wird immer dunkler in Dunkel-Deutschland ….“

    Keine Bank, ‚h Bange. Nach der Wintersonnenwende wird es ab den 23. Dezember jeden Tag wieder heller.

    6. Doch für uns gibt es kein Klagen,
    Ewig kann’s nicht Winter sein.
    Einmal werden froh wir sagen:
    Heimat^^^, du bist wieder mein:
    http://ingeb.org/Lieder/wirsindm.html

    Ganz schön Neu-Rechts:
    diese Lagerinsassen der Konzentrationslager waren wohl Braune … „Heimat“, tzz, tzz, tsz – was wohl die Pseudo-Antifa dazu sagt?

    ^^^ Heimat

    Bemerke gerade einer der drei Gewinner der Goldenen Vorhaut 2014 @goetzvonberlichingen
    und IHR Busenfreund von den Scientologen @Leri HABEN sich jetzt vom Scientologen-Blog (Lupo cattivo) = „Reißender Wolf“, dem Zionisten-Blog „Honigmann“ und dem Nationalsozialisten Blog morbus ignorantia auch hierher begeben.

    Offenkundig haben sie dort keine ^^^ Heimat gefunden …😉

    Tja, das kann ja hier jetzt richtig heiter werden, Krümmel und Windhauch wird’s gefallen / endlich frisches Blut zur Unterstützung.

    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/06/05/die-goldene-vorhaut-2014/

  42. Die Zuwanderung in das territoriale Sonder-REGIME BRD betrug von 1991 bis 2013 insgesamt 21.263.199 Menschen.
    Davon gekommen, um zu gehen (=Migration) 15.912.633 Menschen, geblieben sind 5.350.566 Menschen /

    Irgendwie passt das aber dennoch nicht, dass es nur 7.011.800 Millionen Ausländer in Deutschland geben soll, gab es doch bereits 2011 über 3.000.000 Freunde aus der Türkei, die in unserer Heimat Deutschland leben, wohnen und arbeiten.

  43. Dresdnerin sagt:

    Als alte Dresdnerin bin ich schon erstaunt, wie die Menschen pötzlich wach werden.
    Aber jedes Problem hat Ursachen und das wahre Problem sind nicht die Migranten und Flüchtlinge, die tun mir unendlich leid; sondern die Kriegsparteien, die diese Not erst auslösen.
    Gegen die müßt Ihr demonstrieren, damit das klarer rauskommt.
    Warum gehen die Flüchtlinge nicht nach USA, die ja wohl hauptsächlich schuld sind, dazu haben sie gar keine Möglichkeit, weil es gewollt ist Europa in Krisen zu stürzen.
    Geht für den Weltfrieden auf die Strasse und gegen jede Art von Waffen!!

  44. heidi heidegger sagt:

    @I’m still not lovin LENIN
    2. Dezember 2014 um 22:33
    der angeblich intelligente Ken Jebsen könnte sich mal mit der FED-Polizei beschäftigen
    http://de.wikipedia.org/wiki/Federal_Reserve_Police

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/11/13/nach-dem-kampfeinsatz-soldaten-heuern-bei-banken-als-mitarbeiter-an/

    denn sein Busenfreund Pedram Shayar tritt ja offen für die Sicherheit und Rechte der FED und Banken allgemein ein.

    ——————–

    dein text ist gut,dein nick nicht,denn väterchen lenin liebt dich auch nicht. denn:hab‘ ihn gerade bissi gelesen ähh gechannelt,wie die übl. verdächtigen sagen.

  45. I'm still not lovin LENIN sagt:

    ((keine Gewaltphantasien auf diesem Blog – Hausmeister))

  46. I'm still not lovin LENIN sagt:

    was wir fordern müssen, ist denkbar einfach:

    Das ganze nennt sich Verantwortungsprinzip oder auch: Bürgerprinzip. Der Wähler muss für seine Wahlentscheidungen bürgen/haften. Denn genau daher kommt das Wort „Bürger“.

    Die Wähler der Bankenrettungs-Parteien müssen für die vernichteten Spareinlagen derjenigen haften, die diese Parteien nicht gewählt hatten. Die 1-2 Billionen Euro an Sozialtransfers seit 1990, welche an Ausländer gezahlt wurden, müssen von den parteienwähler an die nationalen Wähler zurückerstattet werden. Dasselbe gilt für Vergewaltigung, Körperverletung, Raub, Mord, usw.

    Dann werden wir sehen, wie viele dieser Wähler wirklich zu dem stehen, was sie wählen. Denn so gut wie keine Sau steht dazu, was sie wählt, ganz egal, ob die Folgen der Wahl ihn selbst oder andere treffen. Die Infantilität, die ja im eigentlichen das ganze Problem ist, wird von heute auf morgen hinfortgefegt.

  47. Ich habe letztens etwas Interessantes gehört. Warum gibt es eigentlich kein Gesetz, welches Gegendemonstrationen im selben Ort und zur selben Zeit verbietet? Das ist doch Unvernunft pur, wenn man zum Beispiel das linke- und rechte politische Spektrum gleichzeitig auf die Straße lässt. Oder ist es vielleicht gewollt, damit man unter dem Deckmantel angeblicher demokratischer Prinzipien Demonstrationen durch gesteuerte gewaltbereite Gruppen niederschlagen kann, um es wie eine Gegendemonstration aussehen zu lassen? Die Liste, die die BRD als faschistisch kennzeichnet, wird so nur noch länger. Ich sehe keinen Unterschied zwischen machen und machen lassen.

  48. Prometheus sagt:

    Und weiter wird getrommelt und natürlich auf „unsere“ moralische Pflicht hingewiesen. Prominente auf dem korrekten Pfad unterwegs, mit dem erhobenen Zeigefinger. Geradezu absurd, dass gerade Etepetete Rakers hier ihre unnatürliche aufgedrängte Mitmenschlichkeit vorheuchelt, wo doch jeder Insider in Hamburg weiß, dass Miss Tagesschau ein distanziertes Verhältnis schon zu den „normalen Mitbürgern“ hält und ein arrogantes Verhalten zu ihren Untergebenen (Mitarbeitern) pflegt.

    Seitdem leben sie in einem 15-Quadratmeter-Zimmer in der Langenhorner Flüchtlingsunterkunft. „Das ist natürlich sehr beengt. Privatsphäre gibt es hier nicht,“ so Rakers. Auch der Fluglärm belastet. „Danial wird dadurch ständig an die Bombenangriffe aus seiner Heimat erinnert.“

    Sie wünscht sich für die Flüchtlinge mehr Empathie von anderen. „Wir können froh sein, in Deutschland in einer friedlichen Phase zu leben. Ich glaube, viele junge Leute können das vielleicht nicht so richtig nachvollziehen. Aber wir sollten unbedingt mehr Herz zeigen für Flüchtlinge.“

    http://www.mopo.de/nachrichten/asylbewerber-in-hamburg-judith-rakers—zeigt-mehr-herz-fuer-fluechtlinge–,5067140,29219336.html

    Und Reiner Braun spricht von Verantwortung Deutschlands für die Flüchtlinge.

  49. heidi heidegger sagt:

    @
    I’m still not lovin LENIN sagt:
    3. Dezember 2014 um 11:57

    ((keine Gewaltphantasien auf diesem Blog – Hausmeister))

    ..aber n geregelter kleiner messerkampf wird doch wohl drin sein? ich bin dann aber paul newman/butch cassidy..is‘ doch weihnachten!! 🙂

  50. Wahr-Sager sagt:

    Wunderbar! Vor allem den von Jürgen Elsässer aufgeführten Punkt 3. kann man gar nicht oft genug wiederholen:

    3. Zusammenhalten! Weder von Lutz Bachmann, noch von sonst jemandem distanzieren. Distanzeritis weckt bei der Hetzmeute Appetit.

    Zu diesem Ereignis hat sich auch Sezession Online geäußert:

    http://www.sezession.de/47390/dresden-1-12-oder-welche-zukunft-hat-pegida.html

  51. Dr. Gunther Kümel sagt:

    WAS TUN mit so vielen Flüchtlingen???

    VON ISRAEL LERNEN HEISST SIEGEN LERNEN!

    http://freies-oesterreich.net/2014/03/07/einwanderungspolitik-anderer-staaten-israel/

    Israel hat seit seiner Gründung im Jahr 1948 weniger als 160 Flüchtlinge anerkannt. (www.faz.net/aktuell/politik/ausland/naher-osten/israels-asylpolitik-fluechtlinge-protestieren-in-tel-aviv-12739877.html)

    Es gibt allerdings Zehntausende von Afrikanern, die von der Regierung als „Eindringlinge“ bezeichnet werden (hierzulande hieß das bis jetzt ‚Asylbewerber‘). Illegale kommen für bis zu drei Jahre in Anhalte- oder Internierungslager in der Negev-Wüste; diese Lager unterstehen der israelischen Gefängnisverwaltung.
    („Israel to jail illegal migrants for up to 3 years“. Reuters. af.reuters.com/article/worldNews/idAFBRE8520DX20120603).

    Netanyahu: „Die Eindringlinge, die in die neue Einrichtung gebracht wurden, können dort bleiben oder in ihre Heimatländer zurückkehren.“

    Innenminister Gideon Saar: „Israel ist nicht ihre Heimat und wir werden sicherstellen, dass Israel nicht zu einem Land von eingesickerten Fremden wird.“

    Ob der „brd“-Innenminister da zustimmt? Nur wegen der „Staatsräson“ ?

    KREATIVE LÖSUNGEN:
    Für finanzielle Gegenleistungen sollen nun afrikanische Staaten ihre Leute wieder zurück nehmen. „..Uganda habe der Aufnahme zugestimmt – es geht um rund 55.000 ‚Afrikaner‘. Dafür habe Israel Rüstungslieferungen und Wirtschaftshilfe versprochen.“ (diepresse.com/home/panorama/welt/1447226/Israelisches-Ticket-zuruck-nach-Afrika)

    Rabbi Maimonides:
    „Zu denjenigen, die nicht in der Lage sind, höhere religiöse Werte zu verstehen, zählen die Kushim [ Äthiopier ] und ähnliche Stämme des Südens. Ihre Natur ist wie die von stummen Tieren und ihr Status ist unter dem eines Menschen, aber über dem eines Affen.“

    Da sich viele Israelis an archaischen Mythen orientieren, haben sie vermutlich die Worte des Rabbi verinnerlicht.

  52. Jan sagt:

    @ Dr. Kümel:

    Netanyahus Äußerungen weisen ganz deutlich antisemitische Züge auf, ick seh det genau!

    Jürgen, kann Pedram Shaja nicht mal in Israel aufkreuzen und diesen bösen Faschisten die Meinung geigen?

  53. Leri sagt:

    @ Prometheus 3. Dezember 2014 um 12:53

    Ich verteidige Reiner Braun. Wer ’seinen‘ Aufruf zum ‚Friedenswinter‘ gelesen hat, dieser ist gut formuliert.
    Ja auch Flüchtlinge finden da Platz, zurecht.
    Wie Reiner Braun zum Islam oder Einwanderung persönlich steht, ist mir für den 13.12. Demo ‚Bellevue/Gauck‘ ziemlich Latte. Wie würde im Gegensatz ein Aufruf von linken Dogmatikern aussehen?

    Ich bitte alle sich v.a. am 13.12. zu beteiligen gegen
    -Kriegshetze von Gauck/Medien
    -Waffenexporte
    -agressive NATO (-Politik)
    und und und …

    was aber (gar) nicht geht (meiner Meinung nach), gegen die Flüchtlinge (Kriegsflüchtlinge) zu demonstrieren.

    Es sind in erster Linie Menschen und Opfer der imperialistischen ‚Politik‘ der transatlantischen, NWO-Hintermänner und aller deren korrrupten Marionetten (Bilderb.,CFR, Tril.K., …) und/oder Profiteure.

    Reiner Braun ist mir in seiner ‚Mission‘ glaubwürdig und glaubt mal nicht, das er und andere einen ziemlichen Spagat hinbekommen müssen (alte Linke und neue zumeist jüngere ‚Aktivisten‘).

    Deshalb, beteiligt Euch am 13.12.

    P.S. @ jauhuchanam
    Ob Sie der Aufruf auch ‚erreicht‘, weiß ich nicht.
    Jedoch können Sie es auch nachträglich (beim ggf. Videos studieren) dabei belassen, jedem und jeder irgendwas zu unterstellen und ‚anzuschuldigen‘ (inkl. Blogbetreiber). Mag es auch in noch so ‚blumigen‘ Worten geschehen. In den extremen Auswirkungen (links wie rechts) zeigt sich das u.a. in Briefbomben, ‚Klatschen‘, oder Nachstellungen bis zur Existenzvernichtung.
    Sollten sie in so einer Welt leben wollen – bitte.

  54. Prometheus sagt:

    @ Leri

    Ich sehe das ganz pragmatisch. Wer über Jahrzehnte die Kriege angezettelt hat, soll dann auch gefälligst die Flüchtlinge bei sich aufnehmen. Und jetzt soll keiner damit kommen, dass „Deutschland“ ja mit den Exportieren von Waffen sich mitschuldig gemacht hat. Und in wessen Namen bitte schön?

    In Hamburg sind schon 1000 überwiegend kriminelle Flüchtlingsjugendliche unregistriert untergetaucht. Überall werden auf einmal leerstehende oder renovierungsbedürftige Häuser zu Unterkünften umfunktioniert. Auf einmal klappt es, zusätzlichen Wohnraum relativ zügig anzubieten. Wachsender Unmut wird natürlich mit den üblichen systemgelenkten Themen mundtot gemacht. Der offensichtliche Bürgerkrieg ist schon ganz nah. Aber Herr Braun verweist ganz im Sinne des Konsens stets darauf hin, welche singuläre Schuld Deutschland auf sich geladen hat.

    Ich brauche so was nicht mehr. Es ist immer nach dem selben Prinzip. Und das wurde auch gebetsmühlenartig auf den Mahnwachen Montag für Montag abgesondert. Und deshalb sind die „Orgas“ inzwischen auch unter sich.

  55. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Jan: „Antisemitismus“

    Ja, heikle Sache das!
    Ich glaube, der Begriff wurde erfunden für feindselige Akte von nichtsemitischen Israeli an semitischen Palästinensern
    (zB Demolieren der Häuschen), die noch dazu nahezu die einzigen heute lebenden Nachfahren der Hebräer der Antike darstellen.

  56. Frank Reich sagt:

    @ Daniel

    Die Idee mit bspw. den Weihnachtsliedern ist gut. Denn sie verbindet, schafft Zugehörigkeit. Ich selbst bin Agnostiker und habe reichlich Vorbehalte gegenüber kirchlichen Institutionen sowie letztlich den Vertretern Jakobs. Aber das ist ein anderes, vollkommen zu vernachlässigendes Thema.
    Jetzt geht es darum, den teilnehmenden Menschen ein Symbol, Zugehörigkeit, Gemeinschaft zu vermitteln. Der Mensch braucht etwas zum „Anfassen“.
    Dass man erstmal gegen etwas undifferenziertes wie den angelsächsichen Neo-Liberalismus usw. vorgehen sollte, mag richtig sein, aber es ist viel zu abstrakt. Damit locken Sie nicht einen Menschen hinter dem Ofen vor.
    Daher: Bitte die Sache nicht zerreden, sondern konstruktiv mitwirken. Jedwede Maßnahme, die dazu beiträgt, das bereits geschaffene zu stabilisieren, auszubauen und den Menschen „Ich! Du! – WIR!“ zu vermitteln, ist zu unterstützen. Wenn es heute Weihnachtsliedern sein können, die dazu beitragen – bitteschön! Dann lasst sie uns laut und inbrünstig singen!

  57. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Ich glaube, der Begriff wurde erfunden für feindselige Akte von nichtsemitischen Israeli an semitischen Palästinensern“

    Für die Verbreitung des Begriffes „Antisemitismus“ ist Marr verantwortlich.
    Einfach mal die antigermanische Hetzschrift des linken jüdischen Anarchisten Friedrich Wilhelm Adolph Marr lesen, „Der Siege des Judenthumes über das Germanenthum“. Ein wichtiges und aufschlußreiches Geschichtsdokument.

    „Die bärenhäutige germanische Indolenz, der germanische Geiz, der germanische, bequeme, teutonische Phrasenhochmuth ist Schuld daran, dass es so weit gekommen ist, dass das flinke, kluge Israel zu entscheiden hat, was man reden soll und was nicht.
    Ich bitte Euch, scheltet mir die Juden nicht.“
    (Seite 43-44)

    Marr hat für eine kurze Zeit die „Antisemiten“-Bewegung in Deutschland angeführt. Mit solchen Albernheiten, daß die Juden keine Semiten seien, wird dieser Kampfbegriff auch bis zum Sankt-Nimmerleinstag nicht entschärft sein.

    Die Denkstörung beginnt da, wo jemand der heute herrschenden Religion des Humanismus erlegen ist, und es für eine Todsünde hält, wenn jemand etwas gegen eine ganze Volksgruppe hat.
    Rationalität müßte immer die Frage erzwingen, warum denn jemand gegen eine Volksgruppe etwas hat. In unser Vorgeschichte gab es z.B. gewaltige Ressentiments gegen die Hunnen.

  58. Alau sagt:

    Herr Elsässer,
    ich bin JF-Abonnent und peinlich berührt von der skurrilen Artikel-Serie dort gegen Sie. Es ist respektabel, wenn jemand die linke Standard-Konditionierung (der wir alle unterworfen wurden) entlarvt und abschüttelt und zwar nicht nur stillschweigend sondern publizistisch. Er stellt sich damit freiwillig gegen den gewaltigen (u. z.T. gewalttätigen) politischen und medialen Mainstream. Nicht mehr mit den Wölfen zu heulen und somit auch seinen Platz an den Fleischtrögen aufzugeben, ist charakterstark und zeugt von Eigensinn. Jemandem, der aktuell so im politmedialen Gegenwind steht, den überwundenen politischen Ausgangspunkt vorzuwerfen, ist schwach.
    Herr E., Sie streiten für ein souveränes Deutschland. Die Chancen dafür stehen (leider!) schlecht. Eines aber haben Sie schon erreicht: Sie sind der souveränste deutsche Publizist und Journalist weit und breit.

  59. juergenelsaesser sagt:

    Alau: Danke Ihnen!

  60. @ Leri sagt: 3. Dezember 2014 um 16:13
    @ jauhuchanam … bla, bla, bal“

    Weißt du? Doch, du weißt es ja. Du trittst ja in all den Blogs und Foren nie als Mensch auf, sondern um dein nazistisch-zionistisch-rassistisches Weltbild zu verbreiten.

    … und wie in den anderen Blogs, sage ich eben, weil du nicht sagen kannst, dass du Kein Scientologe bist, dass du einer bist. Ich kann ja nichts dafür, dass gerade ihr Lumpen seit 30 Jahren immer wieder meine Wege kreuzt.

    … und ich „glaube“ eben nicht an Zufälle, dass gerade der Gewinner der Goldenen Vorhaut 2014 goetzvonberlichingen fast immer zeitnah mit dir zusammen auftritt und ihr dann eure nationalsozialistisch-faschistische NAZI-ZIONISMUS und Rassisten-Gesinnung zum Besten gebt.

    … ihr seit das große Unglück dieses Landes und die gern gesehenen Knechte des territorialen Sonder-REGIMES BRD und ihr bemerkt nicht einmal, dass ihr bloß von der Besatzungsmacht ideologisch benutzt werdet, damit diejenigen, die die Freiheit der Heimat und die Souveränität Deutschlands in Frieden mit all ihren Nachbarn am Herzen liegt, durch eure Machenschaften – mit denen wir dann in einen Topf geworfen werden – diskreditiert werden.

    … und deshalb KEIN SEX MIT NAZIS!!!

  61. Leri sagt:

    @Prometheus um 17:03

    Kann ich alles voll und ganz nachvollziehen und den ‚Unmut‘ verstehen.
    Auch das verschiedene Agenden wohl eine Rolle spielen könnten. Wie auch immer.
    Die Problematik geht hinunter bis auf unserer basales ‚Menschsein‘. Hilfe, welch‘ hochtrabende Worte😉
    Einander helfen, Obdach bieten in der Not … soweit die ‚Gutmenschenrhetorik‘. Und damit haben Sie ja auch recht, ABER
    ich finde es dagegen verwerflich, hier Flüchtlingen und ‚Armuts-Asylanten‘ eine Zukunft (Integration, Einwanderungsland, Fachkräfte fehlen) vorzugaukeln, welche sich nicht bewahrheiten wird. DAS wissen auch die Damen und Herren, aus der Multikulti-Ecke.
    Zum einen, da es erhebliche Zweifel am Konstrukt BRD gibt (Staatsbürgerschaft,Einbürgerung inklusive).
    Ich höre aber zu dieser Thematik auf, da ich nicht blind irgendwas nachplappern will und ich kein Jurist bin.
    Zum anderen, gibt es anscheinend sehr lange Erfahrungen zur Thematik Multikulti, Mischung.

    In dieser Endzeit dieses Regimes verlasse ich mich weder auf Zahlen, die von oben kommen, noch auf Angaben bestimmter Interessensgruppen (i.d.R. Systemgegner).

    Meines Erachtens ist es eher, das die Wahrheit, und sie auszusprechen dürfen, fehlt. Definitionen, Bedeutungen ggf. ins Gegenteil verkehrt, Geschichte (ja, auch die sehr weit zurückliegende) verfälscht, gelogen etc. wurde.

    Dazu kommt noch ein umfassender Lügenteppich, worunter man auch ‚P.C.‘ tun kann, es darf nicht gesagt werden – es könnte die Wahrheit sein.

    Ich bin neulich über eine Beschreibung, verschiedener Worte gestolpert… z.B. Rassist, soll ganz und gar nicht, die ‚Überhöhung‘ der eigenen und ‚Abwertung‘ aller anderen heißen, Erforschung der Unterschiedlichkeit der Rassen bzw. deren Kulturen (hat wohl was mit Respekt und Freude an der Entdeckung derer zu tun). Nun ich bin kein LinguIST (Freude/Hingabe an …), wollte es nur mal anmerken, wie verdreht hier alles ist/wird. Anscheinend gut orchestriert.

    In so einer Situation, wo sämtliches (alles?) in Frage zu stellen ist, kann man doch nur Wurzel menschlichen Handelns zurück. Egal, wie sehr man sich über den Grund aufregt. Um daraus alle Aktivitäten da rein zu legen, den Grund des Übels anzugehen.
    Dazu gehört selbstverständlich das Erkennen der Tatsache, das einige sog. ‚Flüchtlinge‘ leicht für eine Handvoll Euro, eine Kirche, eine Veranstaltung, eine Person etc. anzugreifen angestiftet werden können.
    Was natürlich auch umgekehrt gilt.
    Die (kriminellen?, korrupten?) westlichen Regime(s), forcieren diesen Zustand noch, gegen ihre eigenen Völker. Zum Zweck der Ablenkung?

    In diesem Sinn:
    „Das Reich der Dichtung ist das Reich der Wahrheit; // Schließt auf das Heiligthum, es werde Licht!“
    (Adelbert von Chamisso)

  62. @ Dr. Gunther Kümel sagt: 3. Dezember 2014 um 17:10
    @ Jan: “Antisemitismus” Ja, heikle Sache das!
    Ich glaube, der Begriff wurde erfunden für …“

    Warum schreibst du unwahrhaftig? Du weißt doch, wann und wo er entstanden ist!

  63. Schon lustig, was für ein Irrenhaus: Da demonstrieren Leute für den Erhalt des sogenannten „jüdisch-christlichen“ Abendlandes, und jüdische und christliche Organisationen stellen sich, außer den Staatschaoten der Antifa, ganz vorne dagegen.

  64. Ich warte schon darauf, dass die Antifanten ihren Antifantinnen Burkas verordnen. Damit die, welche gegen die Islamisierung eintreten, endlich wissen, wie ernst man es gegen die Nazis meint.

  65. @ Prometheus „welche singuläre Schuld Deutschland auf sich geladen hat.“

    So, so / du bist also auch son Vertreter
    der Mea Maxima Culpa Deutschlands.

    Wenden dich doch zukünftig mit deinem Anliegen der Schuld an das territoriale Sonder-Regime BRD. Da wird dich gehelft.

  66. tonne45 sagt:

    Hallo,

    mal etwas ganz Erfrischendes:

    1. Frau Dr. Petry von der AfD stellt sich vor die PEDIGA-Demonstrationen in Dresden und verurteilt die Methoden der Gegendemonstranten (Blockade des Demonstrationszuges! Polizei greift nicht ein!).

    2. Folgende weitsichtige AfD-Erklärung zur massenhaften Einwanderung nach Deutschland fand ich bei der Wochenzeitung „Junge Freiheit“:

    http://afd-dd.de/dresdner-erklaerung-asyl/

    Erfrischendes auch von der „Patriotischen Plattform“ der AfD
    und von den „Jungen Alternativen“ der AfD, etwa in Baden-Württemberg.

    „National zu sein, nicht nationalistisch, ist das Recht und die Pflicht eines jeden Deutschen!“ (Altkanzler Adenauer)

    Gruß vom Meer

  67. mark2323 sagt:

    @Peter Schulze

    Sehr treffend gemäß dem Motto „Ein Bild sagt mehr als tausend Worte“.

  68. @ Alau sagt: 3. Dezember 2014 um 18:36 Es ist respektabel, wenn jemand die linke ist respektabel, wenn jemand die linke Standard-Konditionierung (der wir alle unterworfen wurden) entlarvt und abschüttelt …“

    Was Sie als „Linke Standard-Konditionierung“ vermuten, hat mit Sozialismus so wenig am Hut, wie der Nazi-Zionismus mit der Liebe zu Juden.

    In unserer Kultur, die nach der Definition der Anthropologen eine Schuldkultur heißt, sind wir dem sich daraus ergebenden religiösen und philosophischen Todeskult unterworfen.

    Von Außen betrachtet ist es ziemlich wurst, wo sich die einzelnen Individuen oder Gruppen innerhalb dieses Kultes befinden: die hier herrschende Standard-Konditionierung nennt sich SCHULD und zwar auf jeder Ebene:

    „der Mensch ist ein Böses Sein und deshalb schuldig“ (Kultur)
    => „es gibt keinen Gott“ (die daraus folgende analoge Logik)
    „in Schuld gezeugt und geboren“ (biologisch),
    „da hast du aber selbst schuld“ (sprachlich),
    „Gott hat den Menschen von seiner Schuld erlöst“ (religiös), „schuldig oder nicht schuldig?“ (philosophisch),
    wirtschaftlich-materiell (Schuld-Recht BGB Buch II.)
    „man muss arbeiten und Profite machen (politisch-ideologisch)

  69. tonne45 sagt:

    Guten Abend,

    hier wird zu viel gemeckert über die Alternative für Deutschland (AfD).

    Nennt mir eine Partei, die von keinem Inlandsgeheimdienst als extremistisch eingestuft wird und dennoch im Kampf gegen die Altparteien Chance hätte, die 5%-Hürde zu überwinden!!!

    Hat die AfD die Deutsche Mark abgeschafft, die alte deutsche Rechtschreibung, die Wehrpflicht??????????

    (Die Einstufung als „nichtextremistisch=demokratisch“ ist für
    Staatsbedienstete von größter Bedeutung. Nicht jeder hat den Mut eines StDir Burkhard Schmanck (Fächer: kath. Religion und Latein), der dem standhielt und vor Gericht siegte, weil die jährlichen Einstufungen der Inlandsgeheimdienste ja nur „unverbindliche Meinungsäußerungen“ der gegenüber den Inlandsgeheimdiensten weisungsbefugten Innenminister sind.)

    Es kommt auf rechtskräftige Gerichtsentscheidungen an. Und
    da hat das Bundesverwaltungsgericht die „Verfassungsgegnerschaft“ nur bei den Parteien DKP und NPD rechtskräftig festgestellt.

    Also zurück zur „Patriotischen Plattform“ der AfD und ihrem
    Leitspruch:

    „NICHTS KANN UNS RAUBEN
    LIEBE UND GLAUBEN
    ZU UNSEREM LAND.
    ES ZU ERHALTEN
    UND ZU GESTALTEN
    SIND WIR GESANDT.“

    (Karl Bröger, 1923)

    Und vorwärts zur täglichen Sendung von „Klagemauer TV“
    um 19.45 Uhr, auch heute am 3.12.2014.

    Tapfere Menschen finden sich dort.

    PS.: Heißer Ratschlag an Frau Dr. Frauke Petry von der AfD:

    Frauke: „Bernd, wir machen die Parteiführung gemeinsam. Wir ergänzen uns nämlich wunderbar, meinst Du nicht auch?“

    Bernd: „Du sprichst mir aus der Seele, Frauke!“

  70. heidi heidegger sagt:

    @ Butterblume
    3. Dezember 2014 um 00:38

    tsstss,die gute frau dissen? pfui !

    ministerin frings kann mit mir machen was immer sie will ..mich z.b. befragen..in etwa so:

  71. Aufgewachter sagt:

    Wieder Erfolg für Erwerbslose gegen Zeitarbeitsbranche

    Erwerbsloser unterbindet Weitergabe seiner Daten vom Zeitarbeitsunternehmen an das Jobcenter durch Schweigepflicht- und Datenschutzvereinbarung
    https://aufgewachter.wordpress.com/2014/12/03/erwerbsloser-unterbindet-weitergabe-seiner-daten-vom-zeitarbeitsunternehmen-an-das-jobcenter-durch-schweigepflicht-und-datenschutzvereinbarung/

  72. kaeptnbrise sagt:

    @ Magnus Göller

    „Schon lustig, was für ein Irrenhaus: Da demonstrieren Leute für den Erhalt des sogenannten “jüdisch-christlichen” Abendlandes, und jüdische und christliche Organisationen stellen sich, außer den Staatschaoten der Antifa, ganz vorne dagegen.“

    Ein hübscher Widerspruch, in der Tat. Ich spräche hier vom Stürzenberger-Syndrom. Politische Inkontinenz im letzten Stadium. Aber man kann ja einen glühenden Philosemiten auch nicht zwingen, die Agenda z.B. des European Jewish Congress, der Anti-Defamation League oder des ZDJ zur Kenntnis zu nehmen.

    M.E. verträgt sich die weltzugewandten Lehre des Alten Testamentes der Juden mit der christlichen Botschaft, Weltverzicht zu leisten, ganz hervorragend. Ich nennte es Komplementarität, Arbeitsteilung halt.

    Den Unterschied zwischem christlichen Universalismus, daß halt alle Kinder Jahwes seien und dem Humanismus der Glaubensgemeinschaft der Atheisten, halte ich politisch besehen für irrelevant.

    Max Stirner („Der Einzige und sein Eigentum“): „Unsere Atheisten sind fromme Leute.“

    Wüßte jetzt nicht, wo sich die Amtskirchen gegen das Gebot der Fernsten- und Feindesliebe versündigen.

  73. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    hab mein sach auf nichts gestellt

    kann ich ihr bibliothek haben,wenn sie ins heilige land auswandern?

  74. kaeptnbrise sagt:

    @ Heidi Heidegger

    „ministerin frings kann mit mir machen was immer sie will ..mich z.b. befragen..in etwa so“

    (Desiree) Nosbusch City Limits?

    Okäh.
    Okäh-okäh-okäh-okäh-okäh-okäh.
    Is ja auch okäh dann soweit.

    Da geht noch was:

  75. Leri sagt:

    jauhuchanam 3. Dezember 2014 um 19:39

    „Zwei Dinge scheinen unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit.

    Beim Universum bin ich mir jedoch nicht ganz sicher.“

    Leider weiß ich nicht, ob Sie aus Unwissenheit, Bosheit, schlimmer noch im Auftrag dritter handeln.

    Das Blogs, Kommentare etc. von ‚Systemagenten‘, zwecks Unruhe, Bezichtungen, bis zur Löschung ganzer Blogs nun verstärkt arbeiten ist bekannt. Fragen Sie mal, die Betreiber. Unruhe stiften mittels ‚Nickname‘-übernahme, führt dann bspw. zu ihren ‚Ergüssen.

    Und da Sie anscheinend die Wahrheit kennen, haben Sie mal beim Betreiber nach der E-Mail-Adresse (wenn auch verkürzt/anonym, aber unterscheidbar) gefragt?
    Haben Sie jemals bei JE angefragt, nach meiner Kommentaradresse?
    Nein?
    Lieber gleich Ihre ‚Anschuldigungen‘ mittels Kübel voll Dreck hier abladen, damit jeder es auch sehen kann.
    Ihre vermeintlich per meinen Nickname‘ wiedererkannte

    „nationalsozialistisch-faschistische NAZI-ZIONISMUS und Rassisten-Gesinnung zum Besten gebt.“

    ist weniger eine Beleidigung für mich, sondern eher für den Hausmeister, welche solche Beiträge hier vermeintlich verschaltet.

    Oder bin ich hier nur, um ‚Spuren zu verwischen‘, mich zu tarnen, um woanders voll aufzudrehen?

    Sollte das zutreffend sein mit dem ‚Nickname‘ GötzvonBerlichingen‘ i.V.m meinem HIER, wäre es doch interessant ihn genauer zu hinterfragen.

    Nur mal so als Tipp am Rande, aber vielleicht gefällt es Ihnen ja auch ‚Gülle‘ über andere zu ergießen.
    Darf man annehmen, sollten Sie nicht einmal die simpelsten Text/Wort/Aufbau Vergleiche (Analysen) verwendet haben. ICH bin wiedererkennbar, mit Art Texte/Kommentare zu verfassen. Sicher manchmal, ok, oft😉 zum Leidwesen des Blogbetreiber, der anderen Leser. Das ist quasi mein sprachlicher Fingerabdruck.
    JE als Journalist kann zu diesem Thema sicher einiges sagen.

    Aber um es kurz zu halten:
    Bitte unterlassen Sie in Zukunft dererlei gravierende Anschuldigungen,
    sollten Sie es als ‚Existenz’grundlage brauchen, würde ich vorschlagen Sie, sprechen das mit JE ab, vielleicht ein eigener Blogartikel?

  76. Leri sagt:

    Das Thema ‚Nickname-Übernahme‘, System-Agenten, Blogbezichtigungen, Löschung, Gerichtsprozesse, Verlegung des eigenen Aufenthaltsortes in Ausland, Enttarnung von Agenten in den ‚Alternativen‘, wäre tatsächlich mal einen Artikel in Compact wert.
    Wie die Vorgehensweise z.B. ist.

    Vielleicht hat ja JE auch so seine Erfahrungen, hinsichtlich diesen Blogs. Wer weiß, vielleicht gab/gibt es Versuche, hier spezielle Kommentare unter den hier sichtbaren, bekannten ‚Nicknames‘ (Übernahme) zu ‚posten‘.

    Der Druck des Systems (per Agenten) hat mit dem wachsenden Erfolg (Alternative) und gleichzeitigen Niedergang der MSM erkennbar zu genommen (pers. Eindruck aus Berichten). Nichts wäre denen lieber, sollte man aus Frust auch der ‚alternativen‘ Informationsquelle den Rücken kehren.
    Die Arbeit und Lust/Leid, welche man mit einem Blog sicher hat, ist kein ‚Kindergeburtstag‘ (mehr).
    Deshalb sollte man die Arbeit, das Ansinnen (i.d.R. Systemdissident / Widerstand) viel höher bewerten. Nicht zuletzt durch die eigenen tw. sehr fundierten Artikel (Recherchen). Diese Blogs/Facebook (wen auch immer man dazu zählt, oder eben nicht) bilden das wichtige Rückgrat, um uns mit den NOTWENDIGEN Informationen zu versorgen.

  77. @ kaeptnbrise

    „Wüßte jetzt nicht, wo sich die Amtskirchen gegen das Gebot der Fernsten- und Feindesliebe versündigen.“

    Da haben Sie, wie in einigen anderen Ihrer Beobachtungen, zweifellos recht.

    Und darum weiß ich erst recht, weshalb ich, obzwar ich mit den meisten Christen gut auskomme, sie weder als Vieh ansehe noch als totzuschlagen (so wie letzteres der Koran für Leute wie mich unzweideutig vorsieht) oder wenigstens Menschen zweiter Klasse, selber keiner bin.

    Gleichwohl meine ich, meinen Teil der „Schuld“ nehme ich gerne auf mich, dass wir hier nicht (zu sehr) in die Theologie abgleiten sollten. Es geht um Deutschland, darum, was hier bestimmend sein sollte, dazugehören, und was nicht.

    Fremdbestimmung (durch die USA, EU und andere) gehört für mich eindeutig nicht dazu. Auch nicht Sprach- und Sprechverbote sowie -gebote, die Unterminierung freien künstlerischen Schaffens, zwangsweise Frühsexualisierung unserer Kinder, Angriffskriege und Unterstützung von Angriffskriegen u.v.m.

    Da gibt es einige Linien, die viele hier – bislang, ich hoffe, es bleibt so – wesentlich zusammenführen. Das ist der Grund, weshalb ich mich hier einbringe.

    LG

  78. heidi heidegger sagt:

    ♥+hug! für den souveränen chef,mich+kinski durch die altölsperre zu schieben..also,will sagen:das interesse an der frau (‚an sich‘) nimmt im alter (sogar) zu! (rekuriere hier auf’n schönes interview mit kaiser(belesener oberkritiker/checker) in der wiener zeitung/standard? vor ca. 1 jahr..

    meine long distance love (liebe frau) versteht das und jürgen+wulf (sicher) auch ..either way:freuen ‚täters'(hallo doc) mich!

  79. heidi heidegger sagt:

    @ Alau
    3. Dezember 2014 um 18:36

    total stark,deine einschätzung..it’s about time,À point zu sagen/schreiben: jürgen hat soul (punkt!)..irgendwann merken’s alle:entweder mann hat’s oder mann hat’s nicht.

  80. kaeptnbrise sagt:

    @ Leri

    „Bitte unterlassen Sie in Zukunft dererlei gravierende Anschuldigungen“

    Georg Löding betreibt seinen Amoklauf im Weltnetz. Das ist die eine Sache:

    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/06/05/die-goldene-vorhaut-2014/

    Die andere Sache ist die, ob diese schambefreite Aktion dieses Foristen nicht partiell entschuldet (relativiert) wird, wenn auf Inhalte von jemandem in irgendeiner Weise eingegangen wird, der sich selber nicht den Regeln eines noch möglichen Diskurses unterordnet.

  81. Radi sagt:

    @ Jüregen Elsässer,

    @ Heider,

    danke, für die beeindruckende Liste der grenzenlos „Guten“.

    Aber genau das ist doch eine Steilvorlage um den Leuten im Lande klar zu machen wo die „Guten“ stehen:

    Listen Sie einfach die Standpunkte von Pegida auf, diese decken sich ja mit dem Grundgesetz, und stellen dann die Gegnerschaft der „Guten“ zum Rechtsstaat dazu.

    Aber vorher natürlich mit den PEGIDA-Leuten reden.

    Aber Heider und Herr Elsässer, man braucht sich nicht darüber zu wundern, dass insbesondere die Staatskichen (auch die protestantisierte katholische Staatskiche) da so aktiv sind. Sie bräuchten sich nur mit den Lehern Luthers befassen, dann kann man, so wie auch ich, nur aus der evangelischen Kirche flüchten!

    Hierzu mein Buchhinweis:

    http://www.kath.net/news/19942

    Und dann schauen Sie sich mal des Abstimmungsverhalten am 31. Juli 1932 der evangelische und der damals noch tatsächlich überwigend katholischen Wähler in Deutschland an. In der PDF-Datei auf Seite 62:

    http://pius.info/images/stories/mitteilungsblatt/2007/mb-2007-11.pdf

    Gottes Segen

    Radi

  82. Leri sagt:

    @ kaeptnbrise 4. Dezember 2014 um 00:15

    “ von jemandem in irgendeiner Weise … schambefreite Aktion dieses Foristen … partiell entschuldet (relativiert) wird“

    Es kann sich jeder seinen Teil über ‚den Wert‘ dieser Aktion sein Urteil bilden. Wenn meine Darlegungen hier z.B. dabei helfen einen ‚Nickname-Missbrauch‘ auf zu decken, gerne.

    Da ich keinen Einblick in Auseinandersetzungen per Kommentarbereich mit dem genannten Foristen (Götzvon…) habe (da ich die genannten Blogs/Kommentare nicht besuche oder intensiv verfolge), so kann ich auch nicht beurteilen, ob diese Aktion als eine Art ‚Nothilfe‘ gesehen werden kann (Relativierung).
    Ich habe dargelegt, das man bei solchen Anschuldigungen sehr vorsichtig sein sollte. Sollte der Urheber dieser ‚Aktion‘ jedoch meine Angaben nutzen (recherchieren, ermitteln), um ‚faule Eier‘ ans Tageslicht zu bringen und uns/mich hier per Kommentar über Ergebnisse informieren, so kann ich mich zwar noch nicht mit seiner Ausgestaltung/Worten auch hier anfreunden anfreunden, bin jedoch DANN im Sinne der ‚Entschuldung‘ bereit diese mit zu vertreten.
    Allein das der vermeintliche ‚Missbraucher‘ (bei Enttarnung behilflich) NICHTS über den ersinnten Nickname sagen kann, wo er zuerst auftauchte und was der hilfsweise ‚Vor-Nickname‘ (im Forum) war, hilft bei der Entschuldung ungemein.

  83. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    danke für’s video:sexy!

    und zu @Alau: wenn jürgen n auto wär'(und auf ne art ist er ne gut geölte ‚maschine'(vgl. doc feelgood in their prime),möcht‘ man ihm wünschen/ihn besingen:

    ♫ ..We’ve been through
    Some things together With trunks of memories
    Still to come
    We found things to do
    In stormy weather
    Long may you run.

    Long may you run.
    Long may you run.
    Although these changes
    Have come
    With your chrome heart shining
    In the sun
    Long may you run.♫

  84. Herr Wurst sagt:

    Verursacherprinzip für Flüchtlinge!
    Alle in die USA weiterschicken!

  85. Irre_Leitmedien sagt:

    Philipp keiner hat recht: PEGIDA greift viel zu kurz!
    Wenn PEGIDA nur begreifen würde, dass sie gegen das gesamte verantwortliche System Vorgehen müssten, so wäre viel gewonnen.

    Nur gegen Islamisierung bedeutet LEIDER, dass die Medien ihre hochwirksame „Linke- Ecke-rechte-Ecke-Taktik“ anwenden können.

    Verdammt Leute , links und rechts ist nur ein Trick!! Glaubt es doch endlich, der Gegner ist ein ganz anderer!!

  86. Anonyma sagt:

    @Irre_Leitmedien: 4. Dezember 2014 um 14:08

    “PEGIDA greift viel zu kurz!“

    Falls das in den gehaltenen Reden inhaltlich insgesamt tatsächlich so wäre, dass die größeren Zusammenhänge keine Berücksichtigung finden, dann wäre diese Kritik berechtigt und es gäbe Grund zur Sorge.

    Aber ich hoffe, ich täusche mich da nicht, wenn ich das Vorgehen der PEGIDA-Organisatoren so verstehe: PEGIDA setzt genau an dem Punkt an (was deren Erfolg und Wirksamkeit erklärt), wo es den Leuten auf den Fingern brennt. Das ist die ANGST vor CHAOS, TERROR und KRIEG.

    Das ist die völlig berechtigte und realistisch begründete Angst, dass derselbe Terror, Chaos und Krieg mit den Flüchtlingen aus den Ländern, die schon mit Krieg überzogen werden, auch zu uns gebracht wird.

    Die Angst, dass die überwiegend männlichen Flüchtlinge (warum eigentlich? Kämpfen die zurückgebliebenen Frauen, Alten, Kranken und Kinder an der Heimatfront?) sich hier radikalisieren könnten bzw dass speziell trainierte Terroristen/Agenten (IS/ISIS-Schwindel) eingeschleust werden, die dann auch hier für Attentate und Chaos sorgen (plangemäß).

    Die unverantwortliche Kriegspolitik unseres Besatzer-Marionetten-Regimes zieht uns in immer mehr Konflikte hinein, die keiner will, außer die Kriegsprofiteure selbst. Die zum US-NATO-Söldnerheer umfunktionierte Bundeswehr mischt (lt KenFM Recherche) schon an 17 “Standorten“ auf US-Befehl mit und folgt gezwungenermaßen schon dem gleichen Muster wie die von den NWO-Globalisten instrumentalisierte US-Armee und die NATO.

    Was die Kriegstreiber zu verantworten haben – Kriege und Massen von Kriegsflüchtlingen – wird “den Deutschen“ immer wieder als “deren besondere Verantwortung“ aufs Brot geschmiert.

    Die Kriege werden weiter vorangetrieben – gegen Syrien ebenso wie gegen Russland, was gerade Deutschland in unmittelbare Kriegsgefahr bringt – und die Flüchtlinge (zumeist aus islamischen Ländern) werden nach Europa, insbesondere Deutschland umgesiedelt – um ganz nach Plan auch hier für Unruhe und Chaos zu sorgen.

    Dieser Cocktail wird immer ungenießbarer. Es muss doch jedem (auch Muslimen) einleuchten, dass immer mehr Deutsche zu dem Schluss kommen: Es reicht. Wir wollen ein Ende dieser Politik!

  87. „Leri kommentierte unter Wieder Erfolg in Dresden: PEGIDA gegen Antifanten 8:1!. jauhuchanam 3. Dezember 2014 um 19:39 …“

    Nun Leri, Lerri, Larry GLEICHE Sprache = gleicher Mensch.

    Ich muss Herr Elsässer gar nichts „über“ Sie fragen – im Übrigen, wissen Sie so gut wie ich, dass er sich nicht wegen mir oder Ihnen in die Nesseln setzt und mir über Sie irgendwelche Auskünfte erteilen würde. FÜR WIE BESCHEUERT HALTEN SIE UNS EIGENTLICH???

    Mir wäre es auch lieber ich könnte MIT, statt ÜBER Sie und ihresgleichen reden … aber – Sie wissen ja, woran und deshalb, warum dies nicht möglich ist: Sie „stehen“ ja über uns, aber ich eben nicht unter Ihnen … LOL.

    Ich bin doch locker und angreifbar, denn was ich sage und schreibe kann auf den Menschen zurückverfolgt werden, also auf den Urheber und der BIN Ich selber- ich habe es nämlich nicht nötig, mich zu verstecken.

    Sie aber eben schon – und zwar genau aus den Gründen, die sie in Ihrem Kommentar so scheinbar „freimütig“ nennen.

    Mein Angebot an Sie:
    schreiben Sie einen Kommentar auf meinem Blog – ich versprechen und garantiere Ihnen, dass ich Sie noch doller mit ‘Gülle’ übergießen werde, als ich mir das auf fremden Blogs gestatte oder fremden Blogs überhaupt zumutbar ist. Außerdem bin ich hier Gast.

  88. Leri sagt:

    jauhuchanam 4. Dezember 2014 um 18:33

    JE halte ich ganz und gar nicht für ‚bescheuert‘, hat er auch die Möglichkeit per ‚Versandliste‘ Klarnamen usw. zu sehen.
    Und was Ihren Kommentar angeht, schon lustig, dass nicht EIN Gegenkommentar von Ihnen zu meinen im Forum hier kam, im Sinne ihrer aufgezählten Beschuldigungen. Ihre ‚Schreibstilanalyse‘ ist echt bemerkenswert und da sie nicht mal auf meine Vorschläge zur ‚Aufklärung‘ eingegangen sind, so darf ich annehmen, wilde Beschuldigungen machen Ihnen Spaß.
    Jetzt ist es plötzlich nicht mehr der exakte Nickname, sondern nur ähnliche? Was kommt beweisträchtig als nächstes?
    Lassen sie doch ein breiteres Publikum an Ihren ‚Beweisen‘ teilhaben – hier.

  89. Heider sagt:

    @ Leri

    Er hält – Leri, Lerri, Larry GLEICHE Sprache = gleicher Mensch – dich für ‚Larry Summers‘.
    Um zu wissen wer das ‚ist‘ -> Suchmaschine:
    ‚lupo cattivo larry summers‘ [Beispiel]
    eingeben.

    Für eventuelle Recherche zu ‚jauhuchanam‘, insbes. sein Gesprächsverhalten sowie einiges zur vermeintlichen Person, vgl. Blog Morbus ignorantia, z.B. den Kommentarstrang
    „Erst als die Nazis das Wasser brennen ließen, war der Holocaust möglich geworden“ [Suchmaschine],
    324 comments, davon > 90 von ‚jauhuchanam‘. —

    Viel Erfolg.

  90. Heider sagt:

    Radi ,4. Dezember 2014 um 10:45
    „… man braucht sich nicht darüber zu wundern, dass insbesondere die Staatskichen (auch die protestantisierte katholische Staatskiche) da so aktiv sind. Sie bräuchten sich nur mit den Lehern Luthers befassen, dann kann man, so wie auch ich, nur aus der evangelischen Kirche flüchten!“

    Unser beider Verständnis u. Bestreben ist, fürchte ich, nicht s. deckungsgleich, da ich grundsätzlich keine Kirche über die Zeit gesehen für besser als die andere halten möchte. Ich würde ein laizistisches Staatswesen für die beste Lösung halten, eine vielleicht gute Versicherung gegen religiös begründete Ansprüche gegen alle Deutschen, sei es auch von den Verbänden der muslimischen Migranten oder von jüd. Gemeinden. –
    Nur zur Erinnerung: alle dtsch. Steuerzahler, unabhängig davon, ob sie irgendwo Mitglied sind oder nicht, was sie glauben oder ob sie keinen Glauben haben, müssen diese Kirchen u.a. religiösen Gemeinschaften, soweit sie den Status von „Körperschaften des öffentlichen Rechtes“ erlangen, mitfinanzieren!
    Immerhin weist du indirekt auf eines der beschämendsten Kapitel deutscher Geschichte hin, nämlich die Glaubensspaltung, die dann zum [ersten geschichtlichen] Dreissigjährigen Krieg führte, von dem wir bis heute nicht wissen, wieviel Deutsche ihm tatsächlich zum Opfer fielen. Allein dies traurige Grossereignis hätte die Kirche, wäre sie von wahrhaftigen Kündern der Worte Jesus‘ geführt worden, veranlassen müssen, sich aus dem öffentlichen (politischen) Leben für alle Zeit zurückzuziehen.
    Aber freilich, das wirklich von ihr zu erwarten heisst, das Wesen der Kirche zu verkennen. Sie ist zunächst an Macht um jeden Preis interessiert, ihre institutionelle Teilhabe (jeder Papst hat bspw. einen Sitz in den UN) sichert die wirtschaftl. Interessen, die Kirche (namentlich die RKK) ist auch ein florierendes (weltweites) Wirtschaftsimperium.
    Das Eintreten dieser Kirche, wie auch ihrer Ableger von der EKD, für die Agenda der Masseneinwanderung u. die Suche nach „ökumenischer“ Zusammenarbeit mit Muslimen („christlich-islamischer Dialog“) sollte v.a. ernsthaften christlichen Deutschen zeigen: Diese Kirchen vertreten nicht mehr eure Interessen, sie arbeiten vielmehr an der Abschaffung traditioneller christl. Inhalte u. suchen im „interreligiösen Dialog“ nach Möglichkeiten eine Art erweiterten Dachverband der Staatskirchen zu schaffen, der irgendwann die institutionelle Einheitsreligion der Zukunft abbilden wird. Erste Signale in diese Richtung gibt es immer wieder:
    Katholisches.info – 4.Sept. 2014
    UNO durch Vereinte Religionen ersetzen – Vorschlag von Shimon Peres an Papst Franziskus

    http://www.katholisches.info/2014/09/04/uno-durch-vereinte-religionen-ersetzen-vorschlag-von-shimon-peres-an-papst-franziskus/

    Bei anhaltend freier Fahrt für gutmenschliche NWO-Ideologen in BRD u. Europa könnte sich für christliche Deutsche in zwanzig, dreissig Jahren die absurde Situation ergeben, dass sie den Heiligabend in der Kirche mit Muslimen u. Juden verbringen und dort Gefasel von Weltoffenheit, Toleranz und Brüderlichkeit statt alter deutscher Weihnachtslieder zu hören bekommen.

  91. Leri. „Lassen sie doch ein breiteres Publikum an Ihren ‘Beweisen’ teilhaben – hier.“

    Ach, das machst du doch selber viel besser.

    GLEICHE SPRACHE = GLEICHER MENSCH
    wahr oder falsch?

    Fest steht, du windest und drückst dich vor einer offenen Antwort. Für mich bist du damit ein „offenes Buch“. Und ich gehe auf deine Spielplatz-„Argumente“ eben nicht ein. Und der Rest ist eh für mich bla, bla, bla und inhaltsloses Geschwafel:
    „wenn, könnte, würde, ich bin ja nicht“ – ja, wenn du halt keine Ahnung von nichts hast, warum bist du so besorgt, es uns kundzutun?

    Leri, goetzvonberlichingen und der heider – ihr seid ja soooo waaas von Zufall auf diesem Blog, aaaalles gaaaaaaaaanz zufällig. … am gleichen Tag und soooooooo zufällig kommt rübenzahl99 und lobt unseren zweiten Gewinner der Goldenen Vorhaut 2014 buah, ist das zufällig.

  92. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Anonyma: Ziel der PEGIDA

    Recht haben Sie!
    Als Ziel müßte herausgestellt werden die genozidale Siedlungspolitik der Bundesregierung, insbesondere des Innenministers seit über 40 Jahren.
    HELMUT SCHMIDT: „Mir kommt kein einziger Türke mehr über die Grenze!“ [ … und dann war er weg vom Fenster!].

    Diese tödliche Politik wird von allen „gesellschaftlichen Kräften“, den Medien, der Justiz und den Polit-Kommissaren heftig gestützt und gefördert, und die Aussage von Barbara Lerner-Spectre behauptet ja eine maßgebliche Mitwirkung einer winzigen ethnischen Gruppe daran.

    Allerdings müssen wir froh sein, daß „das Volk“ sich überhaupt rührt. Es ist ein großer Fortschritt. Und wir wollen hoffen, daß die wahre Meinung der Menschen auch noch artikuliert wird.

    Wie wäre es mit einer Volksabstimmung (wie von Fatima implizit vorgeschlagen) darüber, ob die Zahl der Fremden in der „brd“ ausreichend groß ist, zu groß oder zu klein?

    Schließlich wollen die bereits anwesenden Fremden doch nicht die verfügbaren Ressourcen mit allzuvielen Neuankömmlingen teilen, nicht wahr. Und ob die Fremden die Wundermaschine „brd“ effektiv weiterbetreiben können, wenn die produktiven Jahrgänge der Deutschen ausscheiden,
    … und es kommt nichts nach?

  93. Leri sagt:

    @Heider

    ich werde mich davor hüten, genauer in die Hintergründe der Unterstellungen und Anschuldigungen ein zu steigen.
    Dieser Blog lebt meines Erachtens, nicht von Konfrontation z.B. Herabwürdigung anderer Teilnehmer oder persönliche Unterstellungen, Anschuldigungen.
    Das habe ich bisher hier nicht gefunden. Ich gehe davon aus, das die Mehrheit der Forenteilnehmer hier, auch lieber in einem freundlichen, kooperativen Umfeld agiert.
    Wie das auf anderen Blogs aussieht, vermag ich nicht einzuschätzen.Ich lege jedoch mein Vertrauen hier in den Blogbetreiber, ggf. sein Wissen über Gefahren und schlechte ‚Ansinnen‘ von Kommentarschreibern.
    In der Vermutung (Überzeugung), das er seinen Blog von Hass und Hetze frei halten möchte.

  94. Butterblume sagt:

    @Heidi Heidegger

    Liebe Heidi,

    ich habe mir das Video mit Klaus Kinski angesehen und nicht verstanden, was Sie damit sagen wollten. Vielleicht können Sie mir das noch mal erklären.

    Was ich eigentlich nur sagen wollte ist, dass ich die Art, wie Lea Frings spricht, nicht ausstehen kann. Sie benutzt das weibliche-Gender-Plural so, als wäre es natürlich. Ferner finde ich sie ironisch, sarkastisch und zickig.
    Mag sein, dass manche Zuschauer so etwas mögen. Ich persönlich bevorzuge freundliche Moderatoren, die offen (und ohne Ironie) mit Menschen reden.
    Aber das ist nur meine Meinung.
    Ganz am Anfang benutzt sie das weibliche- Genderplural als sie von Putinversteherinnen spricht (aber damit natürlich auch die Männer meint.)

    @Peter Schulze (2.Dezember, 21.46 Uhr)

    Und Herr Schulze, Sie haben vollkommen recht. Die Bürger beschäftigen sich intensiv mit einem bestimmten Thema und schauen dann nicht mehr auf die anderen, vielleicht noch viel wichtigeren Themen. Es könnte ein gezieltes Ablenkungsmanöver sein.

  95. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    like hi ! ähh,guten tag,mein herr und willkommen im troll-klub der nitzsche-leser und nazarener-kritiker.

    ja,der niztschke mit seiner christlichen sklavenmoral ist in der tat eine zumutung für viele mitfloristen. aber nicht so sehr wie ihr politisch inkorrektes video aus ihrem wohnzimmer mit ihren 3 zofen. da ist jürgen ja noch harmlos dagegen. sie können sich doch nicht als neger anmalen und das hier reinstellen und gegen ende des videos läuft auch noch ein hund in’s bild! da muss ich sie zwangsläufig als troll beim hausmeister verorten lassen. da gibt’s im englischen ein wort für;wenn weisse sich als schwarze einkleiden und dann kreuze brennen,wie in einem alten stummfilm von herrn David! Lewelyn!!(siehe der bärtige ehemalige vietnam-soldat in “kein land für alte männer“ von den coen!!! gebrüdern) Wark Griffith ;häufig nur D. W. Griffith; * 22. Januar 1875 in La Grange!!!!, Kentucky

  96. heidi heidegger sagt:

    @Butterblume
    5. Dezember 2014 um 13:18

    aber gerne doch,liebe frau butterblume: als kinski vom vogel spricht,spricht er von fritz nitszche oder wie der hier im blog geschrieben wird. jenes angstfreie verhaftetsein im diesseits. ja:übermensch,der es nicht nötig hat,andere zu dissen,weil er drüber steht undoder andere schwerpunkte hat.

    meinten sie diese stelle? normalerweise stelle ich keine fragen aber,da sie so nett anfragten und so nen netten nick haben..

  97. heidi heidegger sagt:

    @ Butterblume
    5. Dezember 2014 um 13:18

    sie sind nicht schuld,bzw. doch,wenn sie so’n video-startbild posten und was zu ministerin frings erklären oder erklärt haben wollen oder was sinnvolles von mir ähh..muss jetzt äh ..sorry..’weitermachen‘..bildanalyse und so..

  98. heidi heidegger sagt:

    @Butterblume
    5. Dezember 2014 um 13:18

    nun:sie stellen ja schon die richtigen fragen,verehrte frau b.

    will mal so sagen: wenn heidi,cäp,jürgen+wulf bissi 30 jahre jünger wären und so virtuos wären an den äh instrumenten wie die feelgood’s;könnten wir sie ‚heilen’/freiwillig,klar,diskuss!ionsfrage mit dem song:’u shouldn’t call the doctor if u can’t afford da bill‘

  99. kaeptnbrise sagt:

    @ heidi heidegger

    „… da muss ich sie zwangsläufig als troll beim hausmeister verorten lassen. da gibt’s im englischen ein wort für;wenn weisse sich als schwarze einkleiden und dann kreuze brennen“

    Das sind alles berechtigte Einwände. Als Zeichen an die Staatssicherheit, die hier bestimmt ständig mitliest, setze ich als alter Panker deshalb mal die Ramones ein. In aller Schärfe distanziere ich mich ausdrücklich nicht von dem mutigen und aufklärenden Text dieser New Yorker Kulturschaffenden:

  100. heidi heidegger sagt:

    alles klar j.

    du,wulf +frau(en) +kiddies,sofern vorhanden,aber keine spinner/langweiler mitbringen bei mir auf bude undoder austin oder 00055 ladispoli/rm oder evtl. wien/liesing(?hmm?)..up to u,mate(s)..ausrichten!!

  101. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    alles klar! die ss bitte alle zu mir *schicken!:hab‘ weder kinder noch haus,sondern mein sach auf nix gestellt und sie können (erstmal)=erwarte allerdings leckere fresspakete im kerker/exil ,abhauen/tauchen..alter freund (im geiste);’schuldigung für die distanzlosigkeit.🙂

    *leider kenne ich sie nicht persönlich,sonst hätt‘ ich so formuliert:ich fang‘ von hinten an,den laden zu ‚renovieren‘ und sie von vorne und wenn die beamten kommen:bitte alle für mich lassen..danke!

  102. heidi heidegger sagt:

    chef! cäp mitschleifen!!aber er soll gefälligst paar fässken rum,von mir aus ,unterwegs,’organisieren‘ …weil soviel schore wie in ‚la grande bouffe‘ aus dem Jahr 1973!hehe! ist (noch) nicht vorhanden..

  103. kaeptnbrise sagt:

    @ heidi heidegger

    „die ss bitte alle zu mir *schicken!“

    (S)chicken lassen? Das ist aber echt nicht steilisch. So etwas vernascht der moderne dauerjugendliche Weltamerikaner gleich an Ort und Stelle – oder gar nicht.
    (Tschullijungs, kann mir solche Winks („wings“) jetzt nicht verkneifen.)

    Es einfach rollen lassen:

  104. heidi heidegger sagt:

    @cäp

    kannte ich nicht..das arrangement:inkommensurabel (echt!) und der refrain:catchy..danke!..man(n) muss nur fragen,die richtgen leit‘..

  105. Butterblume sagt:

    @Heidi Heidegger

    Also, ich habe mir Ihre Antworten mehrmals durchgelesen, aber verstehe sie nicht alle so richtig. Ein bisschen liegt es auch an Ihrem Schreibstil. Sie philosophieren gern und benutzen viele Abkürzungen. Das muss ich dann mehrmals lesen, um zu begreifen, was Sie eigentlich damit meinen.
    Ich bevorzuge einfache, direkte und leichtverständliche Botschaften.

    Aber vielleicht wollten Sie mir ja nur sagen, ich solle über den Dingen stehen und mich nicht über irgendwelche Personen aufregen.

    Diese Botschaft habe ich verstanden und sie ist im Kern auch richtig. Aber ich tue es trotzdem manchmal, weil ich bestimmten Menschen, die im Fernsehen sprechen, einfach nicht gut zuhören kann.Bei diesen Menschen sträuben sich mir dann die Nackenhaare.

    So einer ist z.B. Gauck: Er spricht mit einer Märchenonkel-Stimme und predigt den Menschen im Land, was sie denken und wie sie sich verhalten sollen.
    So etwas mag ich einfach nicht.
    Und ich stehe dazu, dass ich in solch einer Situation nicht drüberstehe und lieber umschalte.

  106. heidi heidegger sagt:

    @ Butterblume
    6. Dezember 2014 um 00:07

    schauen’s,liebe blume..dös braucht seine zeit. mit ‚uns‘.

    früher hätt‘ ich mein‘ narzissmus ausgelebt evtl. aber das ist jürgens diary und er ist ein seltener schatz..also:ich war-bin immer so..wenn sie wissen wollen, wie ich ticke gehen sie bis in sommer zurück oder wir machen freestyle mit evtl. irritationen beidseitig. was,mir lieber wäre..

  107. „Georg Löding betreibt seinen Amoklauf im Weltnetz.“
    Propaganda Zitat von Lüftchen Windhauch von der schlechten Brise.

    Weißt du, Sie und Ihre Kollegen mißbrauchen diesen Blog für den perfiden RaSSenhaSS – vor allem gegen Juden. Meine angebliche Schamlosigkeit, die ihr mir unterstellt, ist Satire, die ihr in eurem abgestumpften Wahn gar nicht mehr wahrnehmt.

    Und mein von dir diagnostizierter Amoklauf ist weiter nichts als ein Schutzreflex meinerseits – nach dem die von mir angegriffenen anonymen Schreiber- und Schmierlinge mich ja nicht das erste Mal auf die übelste Art und Weise auf anderen Blogs an Leib und Leben bedroht haben – RaSSenschänder – war noch einer der harmlosen Ausdrücke, weil ich mit einer Negerin verheiratet bin und wir fünf Cremelinge unsere Kinder nennen dürfen.

    Und diese vom RaSSenwahn und ReligionshaSS beseelten Typen machen vor keiner Diffamierung halt.
    In über 30-jähriger kaufmännischer Tätigkeit mit einer Verantwortung für hunderte von Menschen und einem geringen Umsatz von 30 Millionen kann mir nicht ein Pfennig „Veruntreuung“ nachgewiesen werden, aber in aller Öffentlichkeit werden ich von diesen Menschen-Schändern als Betrüger nicht nur verdächtigt sondern als ein solcher hingestellt, um damit Verunsicherung bei den Kunden und Menschen zu verbreiten, die mir teilweise mehr als nur ihr Geld anvertraut haben – ohne auch nur überprüft zu haben, wer denn der Mensch georg löding überhaupt ist, der seinen Amoklauf im Weltnetz betreibt“.

    Sehen du, Windhauch von schlechter Brise – ich kann mich irren – aber ich denke, dass dem Betreiber dieses Blogs wirklich an Völkerverständigung und Frieden mit Russland gelegen ist – und obwohl sowohl religiös, als auch politisch und philosophisch [Metapher an] ein Meer zwischen [Metapher aus] mir und Herrn Elsässer liegt, unterstützen ich seine Arbeit, weil er das gleiche Ziel hat, wenn er es auch auf einem unterschiedlichen Weg anstrebt als ich und „streue ihm eben kein Sand ins Getriebe“ indem ich ständig auf irgendwelche „Ursachen“ hinweise oder spekuliere „wer ein Jude ist“ oder was wohl der Frieden mit Russland mit den menschlichen Genen zu tun haben könnte, um mit derlei Gefasel den Fokus vom Wesentlichen auf die totalen Nebensächlichkeiten zu lenken, dass ich manchmal denke, dass du, wie auch ein paar andere Teilnehmer hier von irgendeinem psychiatrischen Landeskrankenhaus euren Verfolgungswahn aufrecht erhaltet.

    … und das ist ja nicht nur intellektuell unredlich, emotional schamlos sondern für Menschen über 40 Jahren mehr als PEINLICH.

    Dein Amokläufer im Weltnetz
    georg löding

    Die Krankheit CHAM
    CHAM = Conscious Handicapped Angst Mensch
    , deutsch: der Bewusstsein-Behinderte Angst Mensch

    CHAM ist die durch Sprache verursachte Erkrankung des Bewusstseins eines Säugetiers,

    wie etwa dem affenartigen georg löding (sui juris), der von dem Rechtssubjekt ‘Natürliche Person’ (Maske/Strohmann) ‘Georg Löding’ des RECHTS gemäß § 1 BGB, die durch das völkerrechtswidrig tätige territoriale Sonder-REGIME BRD© als PERSONAL™ der BUNDESREPUBLIK DEUTSCHLAND mit der irreführenden Bezeichnung der Staatsangehörigkeit DEUTSCH® als Capitis Deminutio Maxima (SKLAVE) GEORG LÖDING ausgewiesen wird.

    [Schau in deinen PERSONAL (nicht Personen) AUSWEIS oder deinen REISEPASS, da kannst du es schwarz auf weiß gedruckt nachlesen]

    Nach jetziger biologischer Auffassung der erkenntnistheoretischen Philosophie des Materialismus [nach Demokrit] (materialistische Weltanschauung) MUSS der SKLAVE GEORG LÖDING von dem Menschen georg löding unterschieden werden,
    da es sich bei dem Menschen georg löding um ein biologisches Lebewesen handelt, welches zur einzig überlebenden ART Mensch der GATTUNG Homo aus der FAMILIE der Menschenaffen aus der UNTERORDNUNG der Trockennasenaffen aus der ORDNUNG der Primaten oder Herrentiere, die zu der ÜBERORDNUNG der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen ORDNUNG innerhalb der UNTERKLASSE der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere (Eutheria. Placentalia) gehört.

  108. heidi heidegger sagt:

    @an alle

    wenn ihr euch fragt,warum eure kommentare manchmal auf sich ‚warten‘ lassen,dann macht euch klar,wieviel arbeit der hausmeister hat (‚ora et deflora‘). und ersetzt einfach im folgenden ‚insider-report‘ thompson durch,ja,genau:den hausmeister. und los geht’s:

    Kürzlich las ich, wie ein typischer Tagesablauf Hunter S. Thompsons aussah: Da wurde um drei Uhr nachmittags aufgestanden, um fünf nach drei gesoffen, um Viertel vor vier gekokst, um sechs Uhr gekifft, fleißig weitergekokst, um zehn Uhr LSD eingeworfen, um Mitternacht war der Herr dann bereit zu arbeiten. Bis morgens um acht wurde dann trotzdem fröhlich gekokst und gesoffen, bis schließlich der pharmakologisch induzierte Schlaf einsetzte. Das ähnelt insgesamt sehr stark meinem eigenen Tagesablauf – bloß halt ohne die ganzen Drogen.

  109. heidi heidegger sagt:

    @ Butterblume
    6. Dezember 2014 um 00:07:..Also, ich habe mir Ihre Antworten mehrmals durchgelesen, aber verstehe sie nicht alle so richtig.

    das ist voll okay. wie sagt cäp so richtig?:musik verbindet. das musikstück,das ich ansprach in meiner 3.antwort an sie ,geht erst
    ab minute 21:01 los: ’u shouldn’t call the doctor if u can’t afford da bill’

  110. Anonyma sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    6. Dezember 2014 um 08:26

    eine klare Aussage – Respekt!
    (ohne im Ganzen über den Streit informiert zu sein)

  111. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Der US-Kongreß hat eine ‚Resolution‘ verabschiedet.die sehr nahe an eine KRIEGSERKLÄRUNG an RUSSLAND herankommt!

    Sie ist angefüllt mit Lügen, Propaganda und unbewiesenen Unterstellungen. RON PAUL hat sie verurteilt, vor einer bevorstehenden Eskalation gewarnt und wesentliche Passagen herausgestellt.

    http://www.ronpaulinstitute.org/archives/featured-articles/2014/december/04/reckless-congress-declares-war-on-russia/

    Übersetzung ins Deutsche:
    http://deutscher-freiheitskampf.com/2014/12/05/unverantwortlich-us-kongress-erklart-krieg-gegen-russland/

  112. @ heidi heidi deine Welt sind die Bä här ge

    wenn ihr euch fragt,warum eure kommentare manchmal auf sich ‘warten’ lassen

    Nö, fragen wir uns nicht, du hältst uns ja über alle Interna informiert. Welchen Kaffee hat er eigentlich zu Tee getrunken und hat er auch schön brav warm geduscht? Ein wenig mehr BILD Niveau, bitte – wir sind hier „Daheim bei Freunden“ ach, nee, das hieß ja „Zu Gast bei Fremden“ – irgend etwas halt mit „eF“ am Anfang war es jedenfalls und an ein „eR“
    Frieden vielleicht?

  113. heidi heidegger sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    6. Dezember 2014 um 15:37

    moppermopper? bissi neidisch,dass der kleine weinbergarbeiter heidi am schlafzimmer der herrschaft peept?..macht doch clint eastwood in ‚dirty harry‘ auch,sogar ganz schön oft..und du machst gleich ‚interna‘ draus:selber bildzeitung,du

  114. Aristoteles sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    -„Sie und Ihre Kollegen mißbrauchen diesen Blog für den perfiden RaSSenhaSS – vor allem gegen Juden“

    Wo wurde der Blog hier zum Rassenhass missbraucht? Beispiele würden mich interessieren.

    -„ihr in eurem abgestumpften Wahn“

    Wen meinen Sie denn außer käptnbrise noch?
    Warum?
    Beispiele würden mich interessieren.

    -„ich [bin] mit einer Negerin verheiratet […] und wir [dürfen] fünf Cremelinge unsere Kinder nennen“

    Wer hat es Ihnen erlaubt, sie so zu nennen? Sie sich?
    Ich würde da gar nicht erst um Erlaubnis bitten, wenn es tatsächlich meine Kinder wären.

    Und wie herum?
    Sie bezeichnen fünf Cremelinge als Ihre Kinder?
    Oder Sie bezeichnen Ihre Kinder als fünf Cremelinge?

    Aber trotz der Vermischungsmöglichkeit von Rassen die Existenz von Rassen zu bestreiten, halte ich für radikal.
    Ich führe diese Denkart auf den Einfluss des Globalismus und der alliierten Umerziehung/Begriffsverwirrung nach dem Krieg zurück.
    Glauben Sie auch nicht, dass es Subspecies des Menschen gibt? Wenn Sie es glauben, müssten Sie konsequenterweise die Rassisten als Unterartisten bezeichnen.

    Wie auch immer. Ich sehe in der Herausnahme des Begriffs ‚Rasse‘ aus der Sprache, mit der wir nicht nur soziale Kommunikation ermöglichen, sondern auch die Menschenwelt um uns gestalten, einen Angriff auf die Vielfalt der Völker.

  115. Wirklich neidisch, Herz aller Liebste Heidi,

    wäre ich, wenn endlich mal die wirklich interessanten Dinge, wie der Markenname der Damenbinde der Queen, die Kondom-Größe von Gerhard oder die Namen der Knaben von Helmut auf Banda Aceh aus den finsteren Ecken der Gerüchteküche den Weg des Lichtes zur Wahrheit antreten würden.🙂

    Marc Dutroux
    (* 6. November 1956 in Ixelles/Elsene in der Region Brüssel) ist ein belgischer Mörder und Sexualstraftäter. Er hat mehrere Kinder und Jugendliche im Alter von 8 bis 19 Jahren entführt und sexuell missbraucht
    und seinen Komplizen Bernard Weinstein sowie zwei von ihm entführte jugendliche Frauen im Alter von 17 und 19 Jahren ermordet. Zwei von ihm entführte achtjährige Mädchen verhungerten eingesperrt, während er im Gefängnis war.
    Seine Komplizin und damalige Frau Michelle Martin wurde zu 30 Jahren Gefängnis verurteilt, ist 2012 nach 16 Jahren aber mittlerweile wieder frei gekommen.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Banda_Aceh
    http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-38915615.html
    http://news.sky.com/story/318226/powell-shocked-at-tsunami-devastation

  116. Aristoteles kommentierte unter Wieder Erfolg in Dresden: PEGIDA gegen Antifanten 8:1!.

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    -“Sie und Ihre Kollegen mißbrauchen diesen Blog für den perfiden RaSSenhaSS – vor allem gegen Juden”

    Wo wurde der Blog hier zum Rassenhass missbraucht? Beispiele würden mich interessieren.

    Ich glaube Ihnen kein einziges Wort, daß es Sie interessiert.

    .
    -“ihr in eurem abgestumpften Wahn”

    Wen meinen Sie denn außer käptnbrise noch?
    Warum?
    Beispiele würden mich interessieren.

    .
    Ich glaube Ihnen kein einziges Wort, daß es Sie interessiert.

    .
    -“ich [bin] mit einer Negerin verheiratet […] und wir [dürfen] fünf Cremelinge unsere Kinder nennen”

    Wer hat es Ihnen erlaubt, sie so zu nennen? Sie sich?
    Ich würde da gar nicht erst um Erlaubnis bitten, wenn es tatsächlich meine Kinder wären.

    Und wie herum?
    Sie bezeichnen fünf Cremelinge als Ihre Kinder?
    Oder Sie bezeichnen Ihre Kinder als fünf Cremelinge?

    ??? Kennen Sie die deutsche Redewendung „wir dürfen es unser Eigen nennen“ nicht???

    Selbstverständlich „Bitte“ ich überhaupt niemanden um Erlaubnis

    „bezeichnen“: wenn es sich auch nicht um DASSELBE handelt, so ist es doch das GLEICHE.

    Aber trotz der Vermischungsmöglichkeit von Rassen die Existenz von Rassen zu bestreiten, halte ich für radikal.

    Das kannst du halten, wie ein Dachdecker.

    Alle Menschen mit einem gesunden männlichen Geschlecht können alle Menschen mit einem gesunden weiblichen Geschlecht befruchten und somit durch sexuelle Befruchtung Nachkommen haben. Das ist eine materiell biologische Tatsache und nicht bloß eine Möglichkeit.


    Ich führe diese Denkart auf den Einfluss des Globalismus und der alliierten Umerziehung/Begriffsverwirrung nach dem Krieg zurück.


    Ich bestreite die Menschenzüchtung nicht.
    Ich halte sie für PERVERS und ABSCHEULICH

    Glauben Sie auch nicht, dass es Subspecies des Menschen gibt? Wenn Sie es glauben, müssten Sie konsequenterweise die Rassisten als Unterartisten bezeichnen.


    Ich bestreite die Menschenzüchtung nicht.
    Ich halte sie für PERVERS und ABSCHEULICH.

    Das ist keine Frage des „Glaubens“ sondern materiell biologischer Wahrheit, die empirisch belegbar ist.

    Mir ist aber bewusst, dass die Menschenzüchtung in direkter und indirekter Form schon seit Jahrtausenden von den sogenannten Hochkulturen betrieben wird,

    Es nähme mich also nicht wunder, sollten diese bereits besser programmierbare Menschen, die eine Subspezies darstellen würden, gezüchtet haben.

    Wie auch immer. Ich sehe in der Herausnahme des Begriffs ‘Rasse’ aus der Sprache, mit der wir nicht nur soziale Kommunikation ermöglichen, sondern auch die Menschenwelt um uns gestalten, einen Angriff auf die Vielfalt der Völker.

    Ich halte Sie – Frank&Frei gesprochen – für einen irren Spinner, der nicht mal weiß, daß das Wort „Rasse“ kein deutsches Wort ist. „Angriff auf die Vielfalt der Völker“ – als ob das Rassisten, wie euch nicht gelegen käme, vermutlich, weil ihr selber zur Zeugung oder Geburt von Nachkommen unfähig seid.

    Neger sind Tiere, Juden auch
    … behauptete der so hochgelobte Philosoph Emanuel Kant der „Aufklärung“:

    „Der Mensch ist ein Tier, was eine Erziehung nötig hat.“
    Prof. Dr. Immanuel Kant (1798, Philosoph, Reflexionen zur Anthropologie

    http://de.wikiquote.org/wiki/Immanuel_Kant

    „Die Menschheit ist in ihrer größten Vollkommenheit in der Race (Rasse) der Weißen. Die gelben Indianer
    haben schon ein geringeres Talent. Die Neger sind weit tiefer und am tiefsten steht ein Teil der amerikanischen
    Völkerschaften. […]

    Der Einwohner des gemäßigten Erdstriches, vornehmlich des mittleren Teiles desselben, ist schöner an Körper, arbeitsamer, scherzhafter, gemäßigter in seinen Leidenschaften, verständiger, als irgendeine andere Gattung der Menschen in der Welt. Daher haben diese Völker zu allen Zeiten die andern belehrt, und durch die Waffen bezwungen.

    „Die Mohren, ingleichen alle Einwohner der heißen Zone haben eine dicke Haut, wie man sie denn auch nicht mit Ruthen, sondern gespaltenen Röhren peitscht, wenn man sie züchtigt, damit das Blut einen Ausgang finde und nicht unter der dicken Haut eitere.“

    Prof. Dr. Immanuel Kant (1802, Philosoph, Physische Geographie, AA IX, S. 313 u. 316,
    http://www.korpora.org/Kant/aa09/316.html http://de.wikipedia.org/wiki/Neger

    „Im Deutschen wurde der Rassebegriff (in der französischen Schreibweise race) erst 1775 von Johann Friedrich
    Blumenbach und Immanuel Kant erstmals verwendet, die die gesamte Menschheit in fünf bzw. vier Rassen einteilten.

    Die Vorstellung einer natürlichen Ordnung innerhalb der Menschheit nach Maßgabe der Hautfarbe war zu dieser
    Zeit bereits verbreitet. Blumenbach und Kant prägten dafür im Deutschen die Bezeichnung „Race“ und führten sie
    in den akademischen Diskurs ein.“

    (http://de.wikipedia.org/wiki/Rassentheorie Stand Dezember
    2009)

    „Auch in Tischgesprächen wurde Kants Ressentiment deutlich – 1798 gab er zu Protokoll, daß die Juden, solange
    sie Juden bleiben, der bürgerlichen Gesellschaft nicht nützlich werden könnten“
    DIE WELT (7. Februar 2004, Das Gesetz ist erhaben. Warum jüdische Philosophen und Theologen Kant als einen der Ihren erkannten, http://www.welt.de)

    „Es wird nichts daraus kommen; so lange die Juden Juden sind, sich beschneiden lassen, werden sie nie in der bürgerlichen Gesellschaft mehr nützlich als schädlich werden. Jetzo sind sie die Vampyre der Gesellschaft.“
    \
    Prof. Dr. Immanuel Kant (1798, Philosoph, Reisetagebuch von 1798, Johann Friedrich Abegg, Frankfurt am Main: Insel Verlag; Aufl. 1987, ISBN 978-3458327134, S. 190)

    „Die unter uns lebenden Palästiner (Juden) sind durch ihren Wuchergeist seit ihrem Exil, auch was die größte Menge betrifft, in den nicht ungegründeten Ruf des Betruges gekommen. Es scheint nun zwar befremdlich, sich eine Nation von Betrügern zu denken; aber ebenso befremdlich ist es doch auch, eine Nation von lauter Kaufleuten zu denken“

    Prof. Dr. Immanuel Kant (1798, Philosoph, Anthropologie in pragmatischer Hinsicht, Meiner,
    2003, ISBN 3-7873-1654-X, Seite 205)

    „Die Euthanasie des Judentums ist die reine moralische Religion mit Verlassung aller alten Satzungslehren, deren einige doch im Christentum (als messianischem Glauben) noch zurück behalten bleiben müssen“

    Prof. Dr. Immanuel Kant 1798, Philosoph, Der Streit der Fakultäten
    http://gutenberg.spiegel.de/?id=5&xid=1374&kapitel=1
    163

    „Das Judentum ist schon lange eine tote Religion, und diejenigen, welche jetzt noch seine Farbe tragen, sitzen
    eigentlich klagend bei der unverweslichen Mumie“

    Prof. Dr. Friedrich Schleiermacher (1799, Theologe, Klassiker neuzeitlicher Religionstheorie,
    Über die Religion. Reden an die Gebildeten unter ihren Verächtern. Hrsg. Carl Schwarz. Leipzig:
    Brockhaus, Aufl. 1868, Über die Religionen, Seite 221)

    „Die gelben Indianer haben schon ein geringeres Talent.
    Die Neger sind weit tiefer, und am tiefsten steht ein Teil der amerikanischen Völkerschaften.“

    Prof. Dr. Immanuel Kant (1802, Philosoph, Physische Geographie, AA IX, S. 316.
    http://www.korpora.org/Kant/aa09/316.html http://de.wikipedia.org/wiki/Neger

    „Die Negers von Afrika haben von der Natur kein Gefühl, welches über das Läppische stiege.“

    Prof. Dr. Immanuel Kant (1764, Philosoph, Beobachtungen über das Gefühl des Schönen und Erhabenen, Werke in sechs Bänden. Hg. v. Rolf Toman. Bd. 1: Träume eines Geistersehers und andere vorkritische Schriften. Köln: Könemann 1995. S.250)

    „Es gibt lebende DINGE. Sie atmen, essen, wachsen, vermehren sich und sterben. Lebende DINGE werden in zwei Gruppen unterteilt, nämlich Pflanzen und Tiere.“

    Diese Lüge wird bis heute in den Schulen Afrikas den jungen Kindern beigebracht.
    Ich erwähne das nur zur Erinnerung und will oben Gesagtes nicht wiederholen. Siehe Kapitel II. dazu.


    Der sogenannte „Humanismus“ ist also der gedankliche Wegbereiter des – die letzten Jahrhunderte um sich greifenden – Rassismus, den er freilich aus dem Abendland Christentum, diesem absurden Schuld- und Todeskult entlehnt hatte, damit er von ihm seine Anerkennung nicht versagt blieb.

    Wir lehnen solche – wahrhaft satanischen – Gedanken ab und distanzieren uns von derart ekelerregenden Lügen, die gegen die Lehre der Liebe – also der Wahrheit des Evangeliums – die von dem Rabbiner und Philosophen „Jesus“ Christus der Menschheit verkündet wurde!

    Freiheit für Deutschland!
    Freiheit für das Deutsche Volk!

  117. Aristoteles sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Sie sagen zu mir:
    – „Ich halte Sie […] für einen irren Spinner, der nicht mal weiß, daß das Wort “Rasse” kein deutsches Wort ist.“

    Vor allem der Zusatz …
    „der nicht mal weiß, daß das Wort „Rasse“ kein deutsches Wort ist“
    … soll scheinbar besonders eindrucksvoll auf den Leser Ihrer Meinung über mich wirken
    (zumal wir uns noch gar nicht über die Herkunft des Wortes unterhalten hatten).

    Ferner sagen Sie:
    -„Alle Menschen mit einem gesunden männlichen Geschlecht können alle Menschen mit einem gesunden weiblichen Geschlecht befruchten und somit durch sexuelle Befruchtung Nachkommen haben. Das ist eine materiell biologische Tatsache und nicht bloß eine Möglichkeit.“

    Wenn Sie sagen, dass Menschen mit einem gesunden männlichen Geschlecht Menschen mit einem gesunden weiblichen Geschlecht befruchten KÖNNNEN, formulieren Sie selbst die MÖGLICHKEIT.
    Eine Möglichkeit kann aktualisiert werden, muss aber nicht.

    Natürlich ist jede AUSFORMULIERUNG einer Möglichkeit auch eine Tatsache, sie bedeutet aber nicht zwingend die Aktualisierung des semantischen Inhalts der ausformulierten Möglichkeit.

    Außerdem bezeichnen Sie mich als Rassisten, ohne Belege dafür zu liefern, warum Sie mich so bezeichnen.

    Stattdessen liefern Sie zahlreiche Zitate von Autoren, die nicht hier im Blog geschrieben haben und deren Zitate von keinem Blogteilnehmer außer von Ihnen hier zitiert wurden.
    Ihre Argumentation verläuft nach folgendem Schema:

    1) Herbert ist ein Rassist.
    2) Emil und Kuno äußern sich abwertend über bestimmte Rassen.
    –> 3): Herbert ist ein Rassist.

    Nicht sehr überzeugend.

    Wie kann außerdem, so frage ich wiederholt, jemand Ihrer Meinung nach ein Rassist sein, wenn es Ihrer Meinung nach gar keine Rassen gibt?

    Möglicherweise reagieren Sie etwas überreizt, weil Sie, wie Sie oben sagten, schon mehrfach wegen Ihrer durch Kreuzung mit einer (wie Sie sagen) Negerin entstandenen Kinder beschimpft wurden.
    Ich versuche das nachzuvollziehen.

    Da Sie aber Ihre Paranoia durch Beschimpfung meiner Person abreagieren, empfehle ich Ihnen eine Behandlung bei heureka; er kann Ihnen vielleicht weiterhelfen.
    Da 99,9 Prozent der Menschen, wie heureka sagt, zu sehr von Angst geprägt sind —, irgendwann werden es vielleicht weniger!

    Und warum nicht bei Ihnen anfangen, bei dem die Paranoia bereits in einen leichten Zustand von Schizophrenie überzugehen scheint.

    Denn ich will Ihnen das noch einmal klar sagen:
    1) Ich finde es schade, dass Sie keine Kinder mit einer Deutschen haben.
    2) Ich kann gut damit leben, dass Sie Cremelinge als Kinder haben.
    3) Ich fände es ebenso gut, wenn Sie Verständnis dafür hätten, dass Germanen mit Germanen Germanen hervorbringen wollen, damit Ihre Ethnie nicht durch die Regenbogenkultur des Humanismus ausgerottet wird.
    4) Ich habe volles Verständnis für die projüdische Politik der Hasmonäer, die die Vermischungspolitik der Seleukiden rückgängig machten (bis die Römer kamen).
    5) Sie können sich ja überlegen, ob Sie Ihre Kinder oder Enkelkinder später lieber in der BRD oder lieber im (Rest)Deutschen Reich leben lassen wollen.

  118. Anonyma sagt:

    @Aristo
    „Sie können sich ja überlegen, ob Sie Ihre Kinder oder Enkelkinder später lieber in der BRD oder lieber im (Rest)Deutschen Reich leben lassen wollen.“

    Es reicht schon, wenn von außen her immer wieder Teilungspläne über Länder geschmiedet werden, um sie auseinanderzureißen; da muss man eine (neuerliche) Teilung nicht auch noch selbst propagieren.

    Was für ein UNSINN.

  119. Es wird immer lächerlicher mit Ihnen, Aristoteles.
    „1) Ich finde es schade, dass Sie keine Kinder mit einer Deutschen haben.“

    Von wem wissen Sie denn das? Ich muss mal meine drei ältesten Kinder fragen, ob deren Mama „Deutsche“ ist. Ich denke, die würden mich für verrückt halten und wegen der Angst vor meiner Paranoia werde ich es wohl besser lassen.
    Nennt sich übrigens Paranoia-Phobie. LOL.

    Wer soll denn das überhaupt sein ein „Deutscher“, eine „Deutsche“?
    Meinen Sie damit diese MischraSSe aus türkischen – also ungarischen und finnischen – Thueringer, Askanier, Sachsen, Sueben, Wandalen, Hermunduren, Slaven, Westfalen, Bayern, Bulgaren, Russen, Goten, Angeln, Jüten, Friesen, Bayern und JUDEN GENEN???

    Ich habe totales Verständnis, dass Germanen mit Germanen Germanen hervorbringen wollen, damit Ihre Ethnie nicht durch die Regenbogenkultur des Humanismus ausgerottet wird.

    Ich glaube allerdings nicht an die Mär, dass es jemals einer Germanin und einem Germanen um ihre Ethnie ging, weil es immer nur um das eine geht: Sex, um Nachkommen zu haben.

    Mutter Natur ist die Ethnie dabei vollkommen Schnuppe und sie kennt dabei Milliarden von Variable. Hauptsache die Nachkommen können sich an die Umwelt anpassen und dadurch überleben und wiederum Nachkommen haben.

    Tja, die Nicht-Angepassten rotten sich dann wechselseitig in ihren albernen und absurden Kriegen mit allen möglichen Begründungen gegenseitig aus. Passt schon. Sind halt nicht angepasst.

    Also, damit Sie von Ihrem „Schaden“ wieder runter kommen. Ich gehöre zur Indo-Germanischen Völkerfamilie, bin ein Mischling aus Thueringer und Sachsin, die Mutter meiner ersten vier Kinder Mischling aus Tiroler und Alemannin.
    Ist das genügend germanisch für Sie? Ansonsten, kleiner Tipp von einem Proleten, wie mir, einfach selber Kinder zeugen. Das klappt am Besten ohne Kondom und belastet die Umwelt auch nicht zusätzlich mit Gummi.

    Außerdem ist das Ejakulat ja für die Menschen weiblichen Geschlechts nicht nur als Umwelt für die Spermatozoen da, sondern enthält viele Mineralien und Hormone, die der Organismus der Menschen weiblichen Geschlechts nicht bilden kann (oder eben nicht ausreichend) – eine viel größere Gefahr übrigens, dass eine Ethnie ausstirbt, weil dadurch die Fertilität einer Population rapide sinkt.

    Leisten Sie endlich Ihren Beitrag, damit die Germanen nicht untergehen. Das Ejakulat dahin, WO es hingehört! Weniger schwafeln. Mehr handeln. Werden Sie aktiv. Vielen Dank.

  120. Leri sagt:

    Bzgl. Rasse / Theorien

    Solange nicht frei über das Thema diskutiert werden kann, bzw. nur einseitige Sichtweisen / Herangehenweisen praktiziert werden, solange Studien / Forschung sich dem Vorbehalt der Einseitigkeit gefallen lassen müssen (hinsichtlich Ergebnis/ Design) erübrigt, sich meiner Meinung nach, nähere Diskussion.

    Ich kann nachvollziehen (soweit es mir als nicht-Betroffener wirklich möglich ist) , dass jemand tiefgetroffenen ist, aufgrund des sicherlich zu findenen dumpfen dummen
    ‚weißen Überlegenheit‘ Ansicht. Herabschauen auf andere ‚Rassen‘.

    Es ist nicht seltsam, dass gerade aus jenen Ländern, in denen eine offene Auseinandersetzung mit dem Thema unterdrückt wird, (weiße) Personen stammen, welche gerade durch ihr ‚Wirken‘ menschenverachtend profitieren?

    Ich habe z.B. Zwangssterilisationen, Impfversuchkandidaten, Absatzmärkte für ‚Nahrungsmüll‘ (z.B. Hähnchenabfälle) im Hinterkopf.
    Dazu z.B. in den USA, Impfstoffe, welche bei der schwarzen Bevölkerung zu Autismus führt.
    Ganz abgesehen von den früheren menschenverachtenen
    Versuchen zu Syphilis etc.

    Solange ‚wir‘ mit einer anscheinenden ‚Wissenschaftlichkeit‘ mit z.B. über IQ-Einteilungen, Nobelpreisen usw. operieren, sind wir aber ganz weit vom Respekt anderen Völkern (‚Rassen‘) gegenüber weit entfernt. Nutze es doch nur zu gut, die ‚eigene‘ Überlegenheit darzustellen.

    Den Rhythmus der Welt (Organisation(en), Ansichten)
    wird fast immer / zumeist von ‚Weißen‘ bestimmt, oder?
    Andere ‚Rassen‘ dürfen daran teilnehmen, jedoch nur zu einem Grad den selbstverständlich die ‚Erschaffer’/Gründer des Systems (z.B. Verbände etc.) zu lassen.

    Um diesen Thema insgesamt näher zu kommen (der Wahrheit?), werden uns allen (allen Menschen der Erde) jahrhundertelang, Informationen vorenthalten.

    Nichts desto trotz, muss doch die menschliche Betrachtung, Freude über die Vielfalt der Rassen und Kulturen, Respekt gegenüber der Vielfalt (Menschen, Tiere, Pflanzen (Natur insgesamt) lauten und nicht zuletzt ihre Bewahrung und dem sorgsamen Umgang.

    Ja, diesen Kommentar kann sicher von verschiedenen Seiten ‚beschossen‘ werden und im Sinne der selek. Wahrnehmung oder kogn. Dissonanz jedes fehlende Element oder geschriebene Wort eine ‚Intention‘ unterstellt werden. Doch solange Äußerungen ’nur‘ in dieser Art angenommen werden, wird man hinsichtlich einer offenen, freien, wahrhaftigen Betrachtung scheitern.
    Wobei es nicht heißen soll, ‚ausgleichende‘ Sichtweisen entsprechen automatisch der Wahrheit. Doch wenn man schon jedem Wort eine gewisse Intention (bzw. dem Autor) unterstellt und daraus folgernd je nachdem, welche Seite man ein nimmt, wird es schwer, auf den Grund des menschlichen Miteinanders zu stoßen (Respekt, Wahrheit, Liebe).

  121. heidi heidegger sagt:

    @Hildesvin
    3. Dezember 2014 um 00:13:..Von seinen Waffen gehe weg der Mann / keinen Fußbreit im freien Felde…

    keine kritik meinerseits nur eine ergänzung.

    ’soigniere deine zähne wie deine waffen‘ (jap. sprichwort)

    und ein film-tip:

    Originaltitel The Wicker Man
    Produktionsland Großbritannien
    Originalsprache Englisch
    Erscheinungsjahr 1973 (wann denn sonst?)
    Länge 84 Minuten
    99 (Director’s Cut) Minuten

    Der stark religiöse Polizeibeamte Neil Howie erhält einen anonymen Brief, der ihn auf die abgelegene schottische Insel Summerisle führt. Laut diesem Schreiben ist ein zwölfjähriges Mädchen namens Rowan Morrison zwei Monate zuvor spurlos verschwunden und die Bewohner der Insel hüllen sich in Schweigen über ihren Verbleib. Dies bemerkt Sergeant Howie sofort nach seiner Ankunft. Der Hafenmeister und einige Umstehende wollen niemals von einem Mädchen dieses Namens gehört haben und erkennen sie scheinbar auch nicht auf der Fotografie, die dem Brief beigelegt war. Noch verwirrender ist sein Besuch bei Mrs. Morrison, ihrer vermeintlichen Mutter, denn auch sie behauptet, dieses Mädchen noch nie gesehen zu haben.

    Weitaus verstörender ist für den strenggläubigen Sergeant, dass die Inselbewohner offenbar einem heidnischen Fruchtbarkeitskult angehören und abends, ohne jede Scham, auf dem Rasen vor dem örtlichen Gasthaus, in aller Öffentlichkeit eine leidenschaftliche Orgie zelebrieren. Später in der Nacht macht ihm Willow(britt ekland♥), die Tochter des Wirts eindeutige Avancen, indem sie nackt in ihrem Zimmer singt und tanzt und mit den Händen an die Wand schlägt. Howie widersteht nur mit äußerster Willensanstrengung dem Drang, zu ihr zu gehen.

  122. Der Gerät sagt:

    Juhuuuu! Ich hatte zum Glück am Abend des ersten Advents hier noch mal nachgelesen und ja, in Heidenau, Sachsen gibt es ihn noch – den Weihnachtsmarkt!
    Und in Glashütte, Sachsen gibt es ihn auch noch – den Weihnachtsmarkt! Aus Freiberg, Sachsen kommt noch der Christkindlstolln.
    Es lebe Sachsen mit all seinen Traditionen und der Sprache, seinen Eigenheiten und der Gleichberechtigung.
    Auch von irgendwelchen geistig eher einfachen Menschen, die bei Hochwasser noch mit Eimern posieren, mit denen sie Wasser in die Elbe kippen.

    http://www.blog.blauenarzisse.de/6551/hochwasser-dresden-antifa-ist-auch-dabei.html

    Oder eben einem „Bomber Harris“ danken, unterstützt wird die recht nuttige Aktion durch die beschämdenden Worte der Oberbürgermeisterin Dresdens, Frau Helma Orosz, CDU, die sich nach Möglichkeit auch noch für die bei der Zerstörung Dresdens aufkommenden Kosten bei den Engländern und Amerikanern entschuldigt hätte.
    Diese Frau, ehemalige Kindergärtnerin und dafür musste man früher hochrot oder bei guten Beziehungen zumindest linientreu sein, ist das Beispiel, was man 1990 brauchte, um in die CDUSPD, die Grünen-Partei und die Partei die Linke zu kommen – ein SED-Parteibuch!

    Für die Unterstützung solcher Aktionen und die Unterstützung der Aktion „Dresden nazifrei – von und mit rot- und grünlackierten Faschisten“ muss sich eine Oberbürgermeisterin schämen!

  123. Der Gerät sagt:

    Fei schee Grießla ausn Arzgebirg.

  124. heidi heidegger sagt:

    @ Der Gerät
    7. Dezember 2014 um 14:36

    tut mir leid,das ist desinfo,was du mit deinem bild betreibst,dös stimmt doch hintundvorn gar nie nicht!:denn ich hab‘ mehr biertitten als die gören zusammen und bin noch nicht mal sechzzg!

  125. Aristoteles sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Sie sagen:
    „Ich habe totales Verständnis, dass Germanen mit Germanen Germanen hervorbringen wollen, damit Ihre Ethnie nicht durch die Regenbogenkultur des Humanismus ausgerottet wird.“

    Vielen Dank für Ihr Entgegenkommen.
    Den Johannesburschis in den Studentenräten ist so etwas schwer zu vermitteln.

    Ich bedaure ganz ehrlich meinen Irrtum, dass ich die Anzahl Ihrer Kinder falsch eingeschätzt habe.

    4 germanische Kinder und 5 Cremelinge.
    Wie wär’s mit einem weiteren reingermanischen?
    Dann herrscht wenigstens Gleichstand.

    Außerdem freue ich mich sehr über Ihre freundliche Ermunterung zum Kindermachen.

    Sie räumen also ein, dass es Ethnien gibt, wenn Sie sagen: „Mutter Natur ist die Ethnie dabei vollkommen Schnuppe“ ?

    Manchen Menschen, die sich um das Überleben Ihrer Ethnie sorgen, ist das nicht schnuppe.
    Diese Menschen halten einer kalten Elite, die auf Macht und Gier fixiert ist, eine Rückbesinnung auf naturgegebene Wurzeln als sinnstiftend entgegen.
    Also versuchen sie z.B. durch Gesetzes-, Religions- oder Bewusstseinskultur einen Weg zurück zum Erhalt der von der Natur einst gegebenen Stämme- und Völkervielfalt zu finden.
    (vgl. Esra 9, Nehemia 13; Sparta; Ehegesetze der Patrizier)

    Sie sehen, dass es in Europa mehr weiße Menschen als schwarze? Mehr nicht-mongoloide als mongoloide?
    Dass es in Nordeuropa mehr blonde Menschen gibt als in Südeuropa?
    Wären Sie mit der Feststellung einverstanden, dass es trotz Kreuzungen sinnlich wahrnehmbare Unterschiede zwischen den ‚Rassen‘ in ihrer Gesamtheit gibt?
    Dass diese Unterschiede nichts mit Überlegenheitsdünkel zu tun haben müssen, es sei denn in dem Sinn, dass einem der eigene Stamm näher ist als der entfernte, wie einem das eigene Kind näher ist als das des Nachbarn?

    Wären Sie auch mit der Feststellung einverstanden, für diese sinnlich-wahrnehmbaren unterschiedlichen Menschengruppen Begriffe zu verwenden wie ‚Subspezies‘ oder ‚Unterarten‘, wenn Ihnen der Begriff ‚Rasse‘ nicht gefällt?

    Bedauerlich ist, dass der schädliche Irrglaube an die Nicht-Existenz von Rassen dem Coudenhove-Kalerghie-Plan
    für die Formung einer eurasisch-negroiden Misch’rasse‘ (vgl. ‚Praktischer Idealismus‘ aus den 20er Jahren) und für die Herrschaft einer Superkaste, die über den entwurzelten Menschen thronen soll, zum Gelingen zu verhelfen scheint.

    Sie müssen sich übrigens meinetwegen nicht so viele Gedanken über Flüssigkeiten und Gummis machen:
    Ich bin stolzer Vater von 12 Kindern:

    1) Ingo
    2) Saxnot
    3) Otto
    4) Frank(o)
    5) Hagen
    6) Siegfried
    7) Sieglinde
    8) Gudrun
    9) Siegrun
    10) Freya
    11) Erda
    12) Oda

  126. @ Leri
    “ Rasse. Solange nicht frei über das Thema diskutiert werden kann …

    Also, wenn denn überhaupt von „Diskussion“ gesprochen werden kann, habe ich im deutschsprachigen Raum noch keinen Blog kennengelernt, wie diesen hier, in der so frei – bei aller „Schärfe“, die dieses Thema verlangt – diskutiert wird.

    Nun ist aber doch dieser Blog gar kein Forum für biologische Fragen, die einen Menschen- oder sonstigen Tier-Züchter interessieren dürften, oder?

    Persönliche Frage an Sie von mir.
    Meine Lebenserfahrung bezeugt mir, dass ich sehr vielen Irrtümern aufgesessen war und hier und da – ohne dass es mir überhaupt bewusst ist – solchen anhänge oder in sie hinein tappe.
    Bestimmte Formulierungen von Ihnen in anderen Kommentaren hier auf diesem Blog, lassen mich stark vermuten, dass Sie der Larry sind, den ich in anderen Blogs und Foren schon häufig begegnet bin.
    Wenn Sie dieser Mensch nicht sind, würde ich gerne meine „Meinung“ gegenüber Ihnen revidieren. Also kurz und knapp:
    Handelt es sich bei Ihnen um DENSELBEN Menschen, wie um Larry oder nicht, sprich Sie sind kein Scientologe?

  127. Tja, heidi
    mit 37 Jahren „kannst du noch nicht mal sechzzg!“sein.
    Aber du wolltest sicherlich nur auf die Fotomontage aufmerksam machen, habe ich das richtig verstanden?

  128. Nun, Aristoteles, freut es mich natürlich sehr, dass Sie sich nicht hatten Irre machen lassen und im Vertrauen auf das Leben selber vielen Nachkommen das Leben ermöglicht haben.

    „4 germanische Kinder und 5 Cremelinge.
    Wie wär’s mit einem weiteren reingermanischen?
    Dann herrscht wenigstens Gleichstand.

    Nun, dazu bedürfte es ja einer Germanin im gebärfähigen Alter. Außerdem bedürfte es dazu der Zustimmung aller meiner Familienmitglieder, will ich denn nicht wortbrüchig gegen diese werden.

    Weil die Menschen-Zucht bereits ein (großes???) Thema im sogenannten Alten Testament und bei Plato und Sokrates ist, halte ich es nicht für ausgeschlossen, dass es es neben den tausenden von verschiedenen Ethnien auch „künstlich“ hervorgebrachte Menschen-Rassen gibt.

    In den USA gibt es ja Menschen männlichen Geschlechts, die ihren Genpool zur künstlichen Befruchtung zur Verfügung stellen, diesem also Berufs- Gewerbemäßig für Geld nachgehen.

    Die künstlichen Eingriffe in das Genom des Menschen sind viel weiter fortgeschritten, als es die aller meisten Menschen überhaupt sich zu AHNEN vorzustellen wünschen.

    Das geschieht – klar – weitest gehend im Verborgenen. Aber hier und da wird ganz öffentlich über die „Erfolge“ aktuell berichtet, obwohl diese dann auch schon Jahre, manchmal Jahrzehnte zurück liegen.

    „Wären Sie auch mit der Feststellung einverstanden, für diese sinnlich-wahrnehmbaren unterschiedlichen Menschengruppen Begriffe zu verwenden wie ‘Subspezies’ oder ‘Unterarten’, wenn Ihnen der Begriff ‘Rasse’ nicht gefällt?

    Wenn es um die Biologie ginge, könnte ich mich auch auf den Begriff Rasse einlassen – aber bei diesem „Thema“ geht es um etwas viel grundlegenderes, nämlich um die „Matrix“ der Herleitung unseres Seins als solches.

    Vor etwa 1400 Jahren begann eine Handelsorganisation, die für die Menschen-Jagd, die Menschen-Züchtung, den Transport und den Handel „zuständig“ war, damit, eine eigene künstliche Welt, eine vollkommen „neue“ Kultur zu schaffen.

    Diese wird von den Anthropologen als Schuld-Kultur bezeichnet.

    Sie ist ein Todeskult, der auf Annahmen gründet, die philosophisch, materialistisch, mathematisch, geometrisch und (heute) biologisch FALSCH und religiös eine LÜGE sind.

    Die absurden Annahmen wurden und werden als „Wahrheit“ postuliert und werden bis heute auch als solche propagiert und verbreitet:
    „Der Mensch ist von Natur aus ein Böses-Sein (er wird biologisch-körperlich, also physikalisch-materiell als Böses-Sein gezeugt und empfangen) und deshalb „post hoc ergo propter hoc“ bereits als SCHULD-SEIN geboren – von dem nur der Todeskult den Menschen befreien kann.

    Diese angeblich in der biologischen Natur des Menschen gegründete Böse-Sein erfuhr im 18. und 19. Jahrhundert eine Nuancierung: nicht mehr alle Leben-Atmende Lebewesen, die zum Menschen-Geschlecht zählen, waren „schuld“ oder „böse“, sondern nur noch diejenigen Ethnien, die sich diesem abscheulichen Todeskult nicht unterwerfen wollten oder aus logischen Gründen gar nicht unterwerfen können. Es lag jetzt plötzlich „nur“ noch an der „Rasse“, ob ein Mensch ein „Gottes- oder Naturrecht“ hat oder nicht.

    Die Frage die das ganze Dilemma des Todeskultes doch aufwerfen muss, nämlich wie er von dem Bösen-Sein als Mensch mit „Schuld beladen“, frei werden kann, braucht nicht mehr gestellt zu werden – eine Fortsetzung der mittelalterlichen „Gnaden- und Erlösung-Lehre“ eines Calvin und Luther: die einen gehören halt „Gott-Bestimmt“, von „Gott-Erwählt“ zu den „Erlösten“, den „Auserwählten“ wenigen Menschen – der Rest ist halt Abfall.

    Nur braucht es eben jetzt nicht mehr des „Zeugnisses“ des Menschen durch sein das Leben erhaltene TUN, ob er Gut oder Böse, schlecht und schuldig ist, sondern seine biologische Abstammung entscheidet darüber, ob er ermordet werden darf, ob dem Menschen sein RECHT auf LEBEN geraubt wird – letztlich – ob der Mensch den anderen Menschen unterdrücken, ausbeuten und versklaven und seine Habitate auf der Suche nach und Ausbeutung der Rohstoffe zerstören darf oder nicht.

    Es liegt somit nicht die von Nietzsche geforderte „Umwertung alle Werte“ vor, sondern die Verwirklichung dessen, vor dem er, wie überhaupt keiner in den letzten 1600 Jahren seit Augustinus vor und nach ihm, seine Warnung ausgesprochen hatte.

    „Leider“ haben nur die wenigsten seiner Leser des Der Antichrist überhaupt ahnend erfasst, was dieser bedeutendste Philosoph und Prophet dort der ganzen Menschheit erneut bekannt gemacht hatte.

    Der Mensch ist ein Gutes-Sein.

    Das ist der Inhalt der „Lehre der Liebe“ – das EVANGELIUM – die „Jesus“ von Nazareth den Menschen bekannt gemacht hat.
    Darum geht es nämlich, ob diese Lehre eine Lüge ist oder der WAHRHEIT, die jeder Mensch vertrauen kann.

    Das „Böse“, die „Schuld“, die „Finsternis“ gibt es überhaupt nicht! Es sind „Rede-Figuren“, „Bild-Sprache“, Gleichnis und Metapher, die kein eigenes Sein haben und dennoch das Gute-Sein zu einem gewissen Grade zerstören oder verderben können, wenn denn ein Mensch ein solch absurdes Zeugs auch noch für wahr hält und sein Lebenshaus auf derlei Unsinn aufbaut.

    „Gott ist tot“, weil es diesen von Menschen vergotteten, selbst gemachten, konstruierten, in der Phantasie des Menschen durch seine Denk-Halluzinationen kreierten Gott ja NIEMALS gegeben hat und deshalb auch nie geben wird!

  129. Heider sagt:

    @ Aristoteles ,7. Dezember 2014 um 21:32
    Nur mal so. —-
    Anderer Name für Jauche ist…
    Gülle?
    Falsch! ->

    http://de.wikipedia.org/wiki/Troll_%28Netzkultur%29

    Angenehme Woche Dir.

  130. Leri sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 7. Dezember 2014 um 22:14

    Ich freue mich, dass wir zu einer konstruktiven Ebene des Gedankenaustauschs zurück finden. Es wäre doch schade, Ihre Sicht, Ihre Erfahrungen einfach zu ungehört zu lassen.

    Um es kurz zu machen: Nein, ich bin ganz sicher nicht jener. Ich habe jedoch auf irgendeinen Block, um den Fall ‚L.S.‘ gelesen. Was läßt Sie aus meinen Worten heraus lesen, ich sei irgendwie ‚Scientologe‘? Leider kann ich nicht genauer darauf eingehen, da mir genaueres Wissen um diese ‚Gruppe‘ fehlen und ich Ihnen nur aus den MSM Bekanntes oder Kurzinfo per Anonymous, vorkauen kann.
    Seien Sie gewiss, ich kann für jeden meiner Gedanken, in den Spiegel schauen.
    Obwohl Sie in der Tat recht haben könnten, meine ureigene ‚Art‘ verschlungene Bandwurmsätze mit 3-4 Nebensätzen zu bauen, Sätze/ Gedanken nicht schriftlich zu beenden, birgt sicherlich die Gefahr mißverstanden zu werden.
    Für J.E. ist es sicher Leiden und Glück zugleich:
    er muss meine ‚Werke‘ lesen, kann sich aber zugleich glücklich schätzen, das er von mir niemals eine Bewerbung als Redakteur bei Compact bekommen wird. J.E.! Versprochen !!!😉

  131. @ Heider sagt: 8. Dezember 2014 um 00:54 „Jauche“, „Gülle“

    Nur mal so.___
    Anderer Name für Heider ist …
    …?
    FALSCH! =>

    GEWINNER

    der Goldenen Vorhaut 2014

    guckst du hier>

    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/06/05/die-goldene-vorhaut-2014/

    Dennoch bekommst du für deine Wiederholungen keine Extra-Punkte gut geschrieben. Da haben sich jetzt bereits einige andere ihre Meriten für die Goldene Vorhaut 2015 richtig redselig verdient. Kaum noch von dir zu erreichen. Nä, die kannst du nicht mehr einholen … Macht aber nichts! Für dich gibt es ja bald die CHAM 7.0 Therapie in Sibirien.

  132. Leri sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו 7 Teil II

    „deutschsprachigen Raum noch keinen Blog kennengelernt“

    Mit der Ansicht sind Sie sicher nicht alleine.
    Und dieser Blog ‚lebt‘ mMn. von den verschieden Sichtweisen und Thematiken je nach Blogartikeln.
    Sofern gegenseitiger Respekt in Worten und Sätzen eingebracht wird, kann davon (unterschiedlicher Kenntnisstand, Sichtweisen usw.) profitiert werden.

    Mit ‚frei‘ diskutieren, da hatte ich eher ‚Talk-Show-Runden‘ in den MSM im Sinn. Hier auf dem Blog, sicher diskutiert/äußert man sich ‚freier‘ und solange es nicht wirklich dumpfe Vorurteile (Verallgemeinerungen) sind – welche i.d.R. hier nicht zu finden sind (wobei dieses sicher wieder sehr unterschedlich wahrgenommen werden kann).

  133. Eugen Müller sagt:

    CONTROLED OPPOSITION = PEGIDA / DÜGIDA!!!?

    Eine kurze Zwischenfrage:

    “Inszenieren und Steuern“:

    die U.S.A.-Israel-Zionisten, die PEGIDA / DÜGIDA DEMOS, weil auf ihren Blogseiten, massiv Werbung für Euch gemacht wird?!”

    Paßt ja höllisch auf, ihr:

    “PATRIOTEN“,

    daß ihr nicht von den:

    “pro U.S.A.-Israel-Zionismusdiensten“

    mißbraucht werdet und in denen ihrem Sinne, indirekt als:

    “Israel Nachkriegspropaganda!”,

    vor allem, gegen die Rechte,der geschändeten, durch den:

    “Massengenozid der Israelis“,

    an den fast ausgerotteten Palestinänsern, demonstriert!!!

    Ihr werdet schon, in einigen:

    “pro U.S.A.-Israel-Zionistenblogs“,

    massiv beworben (PI-Blog u.s.w.)!!!

    Siehe:
    http://www.pi-news.net/2014/12/duegida-demo-am-8-12-in-duesseldorf/

    Leitlinienausschnitt PI Blog:
    Vom pro U.S.A.-Israel-Zionisten-Blog:
    PI Blog (Wie Axel Springer!)

    Quelle:https://anonyworldwide.files.wordpress.com/2014/12/leitlinienausschnitt-pi-blog.png

    Liebe Grüsse an alle libertären Patrioten Deutschlands – LPD

    Euer: Eugen Müller
    Philosoph, Humanist, Demokrat, Sozialist und Patriot (Heimat liebend)

  134. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Haben Ihre Kinder auch eine Mama?
    Ich bin neugierig..

    Eine Freya habe ich auch.

    Eine schöne Woche

  135. Ach, Eveline! „Haben Ihre Kinder auch eine Mama?“
    ER wird sie ja nicht auch noch selber geboren haben. LOL.

  136. Tja, Leri, damit nehme ich hiermit meine Verdächtigung gegen Sie zurück. Ich hätte Sie halt gleich offen fragen sollen.

  137. Leri sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    8. Dezember 2014 um 12:05

    Danke,
    das ‚entlastet‘ Sie jedoch nicht, zukünftige Beiträge von mir oder anderen, kritisch, konstruktiv, freundlich zu hinterfragen, ohne pauschal rhetorische Attacken. Ist als freundliche Aufforderung zu verstehen, im Sinne des pluralistischen konstruktiven Meinungsaustauschs.

  138. Eveline sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:

    Ach, Eveline! “Haben Ihre Kinder auch eine Mama?”

    Da ist sie wieder unsere engelhafte hermetisch klingende Sprache, wenn sie klingt.

    Geschrieben ist sie ein Gefängnis.

    Lesen Sie den Satz ganz einfach langsam, hören Sie, dann offenbart sich Ihnen , wie an einem Wackelbild – alte Frau , junge Frau – doch noch ein anderer Inhalt.

    1. Wackelbild
    ER wird sie ja nicht auch noch selber geboren haben. LOL
    2. Wackelbild
    ????

  139. Bitte! Für mich kein Beinbruch. Meine Krone hat noch alle Zacken.😉 Leri,

    allerdings erwarten Sie zu viel von mir. An Kaffeeklatsch hatte ich nämlich noch nie Interesse. Piep, piep, piep – wir haben uns alle lieb. Das ist lange her, dass ich auf derlei Schmarren reingefallen bin. Ich betrachte diesen Blog eben nicht als Kaffeefahrt für Rentner, die mal aus ihrer Heilen Welt für ein paar Stunden Urlaub brauchen.

    Ich werde – klar, solange der Chef dieses Blogs das gestattet – gegen jede absurde Meinung auf die ich gerade Bock habe, polemisieren, sie mit Ironie oder Sarkasmus überziehen.

    Vor allem werde ich diese Nazi-Zionisten-Rassisten dem Hohn und Spott preisgeben, wenn sich dafür eine Gelegenheit hier bietet. Ein paar meiner Lieblinge haben es ja auch bis hierher geschafft. Gut, dass Herr Elsässer ein anständiger Mensch ist, der deren Fäkalsprache hier nicht gestattet.

  140. Anonyma sagt:

    @jauhuchanam – J.A.U.L.!! H.U.C.H.!!!7.
    Dezember 2014 um 04:11

    “Außerdem ist das Ejakulat ja für die Menschen weiblichen Geschlechts nicht nur als Umwelt für die Spermatozoen da, sondern enthält viele Mineralien und Hormone, die der Organismus der Menschen weiblichen Geschlechts nicht bilden kann (oder eben nicht ausreichend) – eine viel größere Gefahr übrigens, dass eine Ethnie ausstirbt, weil dadurch die Fertilität einer Population rapide sinkt.“

    … er ist demnach so freundlich “Mineralien und Hormone an Menschen weiblichen Geschlechts, die diese nicht selber bilden können“, weiter zu reichen – und dient so der “Fertilität einer Population“ und dass eine Ethnie nicht ausstirbt?

    Will er sich etwa selber “Meriten für die Goldene Vorhaut 2015 richtig redselig verdienen“? (was er gerne “Heider“ zuschreibt) So ein NON sense – UN sinn – lächerlich.

    …und dann noch der Nachschlag an Aristo
    (der schon eine 12-er Schar um sich gesammelt hat):
    “Leisten Sie endlich Ihren Beitrag, damit die Germanen nicht untergehen. Das Ejakulat dahin, WO es hingehört! Weniger schwafeln. Mehr handeln. Werden Sie aktiv. Vielen Dank.“

    [J.A.U.L.!! H.U.C.H.!!! der Rest sei SCHWEIGEN]

    @Leri: 7. Dezember 2014 um 11:53
    “…Freude über die Vielfalt der Rassen und Kulturen, Respekt gegenüber der Vielfalt (Menschen, Tiere, Pflanzen, Natur insgesamt) … und nicht zuletzt ihre Bewahrung und dem sorgsamen Umgang.“

    Ja, und eben nicht deren völlige Einschmelzung zu EINER einzigen braunen Einheitsrasse (als SKLAVEN vorgesehen), wie es die NWO-Strategen plangemäß erzwingen wollen (sie selbst als die HERREN (HERRSCHER) davon ausgenommen und abgehoben; sie achten im Unterschied dazu sehr auf die “Reinheit ihrer eigenen (blauen) Blutlinien“)

    Nicht nur die dunkelhäutigen Rassen/Völker, auch die hellhäutigen sind von der NWO-Rassen-und Völkervernichtung bedroht.

    Respekt vor der Verschiedenartigkeit der Völker, hieße Respekt, Wahrheit und Liebe gegenüber jedem einzelnen Menschen und auch jeder Rasse/Ethnie. Davon halten die NWO-Globalisten nichts.

    @Aristoteles
    Richtig – “Bedauerlich ist, dass der schädliche Irrglaube an die Nicht-Existenz von Rassen dem Coudenhove-Kalerghie-Plan für die Formung einer eurasisch-negroiden Misch’rasse’ (vgl. ‘Praktischer Idealismus’ aus den 20er Jahren) und für die Herrschaft einer Superkaste, die über den entwurzelten Menschen thronen soll, zum Gelingen zu verhelfen scheint.“

    und Gratulation zu Ihrer Kinderschar (innerhalb einer Familie) – genau in dieser Reihenfolge?

    @Der Gerät: 7. Dezember 2014 um 14:36
    Ja – “Für die Unterstützung solcher Aktionen und die Unterstützung der Aktion “Dresden nazifrei – von und mit rot- und grünlackierten Faschisten” muss sich eine Oberbürgermeisterin schämen!“ – Der Tiefpunkt der Dummheit sollte allmählich erreicht und die Talsohle durchschritten sein.

    @jauhuchanam – J.A.U.L.!! H.U.C.H.!!!
    7. Dezember 2014 um 23:50
    Ja – “Der Mensch ist ein Gutes-Sein. Das ist der Inhalt (einer der Inhalte) der “Lehre der Liebe” – das EVANGELIUM – die “Jesus” von Nazareth den Menschen bekannt gemacht hat. Darum geht es nämlich, ob diese Lehre eine Lüge ist oder die WAHRHEIT, die jeder Mensch vertrauen kann.“

    die Schlussfolgerung daraus ist allerdings falsch und entspricht weder der Erfahrung noch der Lehre Jesu:
    “Das “Böse”, die “Schuld”, die “Finsternis” gibt es überhaupt nicht! Es sind “Rede-Figuren”, “Bild-Sprache”, Gleichnis und Metapher, die kein eigenes Sein haben und dennoch das Gute-Sein zu einem gewissen Grade zerstören oder verderben können, wenn denn ein Mensch ein solch absurdes Zeugs auch noch für wahr hält und sein Lebenshaus auf derlei Unsinn aufbaut.“

    Wer kann denn allen Ernstes die Existenz des Bösen leugnen!!!

    Das Böse als Realität lässt sich doch nicht reduzieren auf “eine Erfindung durch einen Schuldkult“, auf “Bild-Sprache”, Gleichnis und Metapher! Das Böse hat sehr wohl ein eigenes Sein, und zerstörerische Wirkungsweise. Wovon sind wir denn umgeben, wenn nicht davon!? Was beklagen wir denn?

    So spricht jemand, der keine Ahnung hat – aber dann zumindest das Lästern lassen sollte:
    “Gott ist tot”, weil es diesen von Menschen vergotteten, selbst gemachten, konstruierten, in der Phantasie des Menschen durch seine Denk-Halluzinationen kreierten Gott ja NIEMALS gegeben hat und deshalb auch nie geben wird!“

    Was für eine “Halluzination“ meint er denn?
    Er kann nur von sich selbst reden – JAUL!! HUCH!!
    Was weiß er denn von anderen?

    Als kritische, konstruktiv-freundliche Feststellungen gemeint…, die pauschale rhetorische Attacken mit Entschiedenheit zurückweisen.

  141. Leri sagt:

    jauhucham 16:24

    „… gegen jede absurde Meinung auf die ich gerade Bock habe, polemisieren, sie mit Ironie oder Sarkasmus überziehen.“

    Das ist doch eine legitime Art und Weise und beizeiten wirkungsvoller in Richtung ‚Denkanstoß‘.

    Ich bin jedoch die Letzte, aus genannten Gründen, die irgendjemanden einen bestimmten ‚Stil‘ verordnen möchte.
    Fäkalsprache und Anschuldigungen (auch wenn diese in sich gerechtfertigt erscheinen), sind doch eher kontraproduktiv, hinsichtlich eine absurde Meinung genauer aufzugreifen und dar zu stellen, warum sie absurd ist.
    Nun dann, frisch ans Werk …

  142. Eveline,

    wissen Sie, was ich gerade zu faszinierend finde? Richtig. Sie haben es sofort erraten. Schnecken. Natürlich.

    Da tastet sie sich langsam aus ihrem dreidimensionalen Fibonacci-Jauhuchanam-Spiralraum Häuschen heraus. Schon hat sie sich wieder zurück gezogen. Da kommt sie wieder. Langsam. In der Art einer Schnecke eben. Vorsichtig fährt sie erst die eine, dann die andere Antenne aus. Eine Bewegung. Eine leichte Brise. Eine Erschütterung, die kein Mensch nur wahrnimmt. Supp. Die Fühler wieder drin. Aber so ne Schnecke, die gibt nicht auf. Sie will es wissen. Was da draußen los? Schnecken sind Zwitter. Wie auch sonst. Sie lassen alles langsam angehen. Sechs Stunden dauert der Sex. Mindestens. Schließlich trifft man sich nicht alle Tage. Die Entfernungen weit. Nicht daß sie wirklich langsam sind. Aber immerhin. Sie tragen ja bloß das gesamte Universum als Abbild in Kleinformat mit sich herum. Warum die Schnecke das bloß macht?

  143. Aristoteles sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Ist in der Tat nicht mehr so einfach wie früher mit den Germaninnen!

    Aber Grundvoraussetzung: Locker bleiben…
    Dann kommt manchmal ganz unerwartet was angeflogen…

    Der Onkel eines Freundes hat mit 67 noch Zwillinge bekommen — von einer Keltin!

    Und zum möglichen Wortbruch:
    Ich finde das Argument 5:5 oder Fifty-Fifty sollte durchaus Gewicht haben.
    Das werden Ihre Cremelinge schon einsehen.
    Ansonsten biete ich mich als Moderator an.

    Und wenn Sie die Existenz von Ethnien anerkennen…

    Schließlich geht es den Deutschen aufgrund von Schuldkult, Umerziehung und daraus erwachsener Bewusstseinsstörung fast schon so, wie hier bei Wikipedia beschrieben (http://de.wikipedia.org/wiki/Indigene_V%C3%B6lker):

    „Der Begriff indigene Völker beinhaltet vor allem politische menschenrechtliche Ansprüche, weil Angehörige indigener Völker oft diskriminiert und an den Rand der Gesellschaft gedrängt werden (Marginalisierung).“

    Da die deutschen Ethnien
    nach dem Ethnozid in den Ostgebieten,
    aufgrund der Tarnung von Nicht-Deutschen als Deutschen und v.a. aufgrund der Menge von Deutschen,
    die kein ethnisches Bewusstsein haben,
    mittlerweile Minderheiten darstellen
    (über die man sich aufgrund dieses Minderheitenstatus auch noch lustig macht),
    wäre ein Appell an den UN-Sonderberichterstatter für die Rechte indigener Völker in Erwägung zu ziehen.

    Ich für meine Seite verwende den Begriff ‚Rasse‘ allerdings weiterhin in Verbindung mit naturgegebenen Menschengruppen, da dies über lange Zeit so üblich war und ich nicht sehe, warum ich wegen einer meiner Meinung nach absurden Sprachverwirrung diese Gewohnheit ändern sollte.
    Sie sagen ja auch recht tapfer weiterhin ‚Neger‘, weil Sie sich den modernen Sprachdogmen nicht unterwerfen wollen.

    Das Thema ‚Menschenzüchtung‘ ist in der Tat ein weites Feld, und ich glaube, dass gewisse Denkstrategen und Labortypen auf ihrem Schachbrett bereits Pläne entworfen haben, über die nachzudenken wir noch zu viel Scheu oder zu wenig Zeit haben.

    Welche Handelsorganisation von vor 1400 Jahren meinen Sie eigentlich?

    Zum Begriff ‚Schuld‘ morgen vielleicht mehr, bin jetzt zu müde…

  144. Aristoteles sagt:

    @Evelyne

    Freya ist wirklich ein schöner Name.
    Auf ihn bin ich besonders stolz.
    (Sie sicher auch.)

    Und selbstverständlich setzt jede Geburt einen fruchtbaren Boden voraus.
    (und eine Mentalität)

    Ich bin voller Hoffnung, dass aus Freya noch eine Germania hervorsprießen wird.

    Und dass noch bis in Ewigkeit von ihnen erzählt wird…

    (Und um noch ein Missverständnis wegen ‚Franko‘ aufzuklären: Nach Otto von Freising (Chronica sive Historia de duabus civitatibus) hieß der Stammvater der Franken Franco.
    (Wenn Sie’s nicht glauben, liefere ich Ihnen die Belegstelle!)

    Gute Nacht!

  145. Tja, also meine Cremelinge haben hier selbstverständlich noch nichts mitzureden – alle unter zwölf Jahre alt.
    Meine Frau – eine Negerin – aus einer vollkommen komplett anderen Kultur hatte mich gebeten, sich zu ihr kein anderes Weibchen zuzulegen. Das habe ich versprochen.

    Ich gehöre nicht zu den Fischaugen – so nennen uns die Japaner – Langnasen – wer sagte das noch? – Bleichgesichtern oder den Bazungu – so werden wir im östlichen Afrika bezeichnet – die Verträge machen, um sie zu brechen. … das Unheil, das die Kolonial-Gewalten da bis heute anrichten, obwohl sie immer etwas anderes versprechen … LUG und BETRUG.

    Der offizielle (völkerrechtliche) Name dieser Handels-Organisation heißt Heiliger Stuhl und hat seinen Geschäftssitz im Vatikan, einem alten Stadtteil von Rom in Italien. Der Chef des Handelshauses wird Papa genannt, wie schon immer in allen Mafia-Organisationen üblich gewesen.

    Die Kaufhäuser heißen bei denen Kirche, Dom, Münster oder Kathedrale und führen so unverständliche Adjektive, wie etwa anglikanisch, buddhistisch, calvinistisch, demokratisch, deutsch, evangelisch, frei, heilig, islamisch, jüdisch, hinduistisch, islamisch, katholisch, lutherisch usw., wohl um einen großen Kundenkreis dadurch ansprechen zu können.

  146. Danke, Anonyma, dass Sie mir beipflichten!
    „Davon halten die NWO-Globalisten nichts.
    weil die alle NAZI-ONISTEN sind, hast du bestimmt nur versehentlich vergessen, zu begründen.

    Es ist auch dir nicht gestattet, mich zu zitieren und in mein Zitat dann deine eigene Meinung einzufügen.

    Von wegen „(einer der Inhalte)“

    “Der Mensch ist ein Gutes-Sein. Das ist der Inhalt (einer der Inhalte) der “Lehre der Liebe” – das EVANGELIUM – die “Jesus” von Nazareth den Menschen bekannt gemacht hat. Darum geht es nämlich, ob diese Lehre eine Lüge ist oder die WAHRHEIT, die jeder Mensch vertrauen kann.“

    Dann schreibst du:
    @die Schlussfolgerung daraus ist allerdings falsch und entspricht weder der Erfahrung noch der Lehre Jesu:
    “Das “Böse”, die “Schuld”, die “Finsternis” gibt es überhaupt nicht! Es sind “Rede-Figuren”, “Bild-Sprache”, Gleichnis und Metapher, die kein eigenes Sein haben und dennoch das Gute-Sein zu einem gewissen Grade zerstören oder verderben können, wenn denn ein Mensch ein solch absurdes Zeugs auch noch für wahr hält und sein Lebenshaus auf derlei Unsinn aufbaut.“

    1 und 1 ist 2 => das ist falsch
    1 plus 1 gleicht 2 => das ist richtig
    1 + 1 = 2 => das ist wahr

    “Das “Böse”, die “Schuld”, die “Finsternis” gibt es überhaupt nicht!“ => Das ist richtig

    Du behauptest aber, dass dies „falsch“ ist. Das musst du dann aber auch begründen oder wissenschaftlich beweisen, denn die Aussage: “Das “Böse”, die “Schuld”, die “Finsternis” gibt es überhaupt nicht!“ ist ja nicht nur richtig, sondern sie ist auch wahr und entspricht sowohl der Erfahrung, als auch der Lehre Jesu!

    Wer kann denn allen Ernstes die Existenz des Bösen leugnen!!! fragst du weiter.

    Ich frage zurück, wie kann denn ein mit Vernunft begabter Mensch auch nur annehmen, dass das Böse eine Existenz hätte? Sagen Sie doch gleich: „Im Himmel ist Jahrmarkt!“

    Das Böse existiert nur als Realität in der Phantasie der Menschen. Es sind Denk-Halluzinationen, ähnlich einer Fatamorgana, einer Spiegelung von tatsächlichen Objekten in der Luft, die aber nicht dort sind, wo es das menschliche Auge wahrnimmt, obwohl es sogar fotografiert und gefilmt werden kann.
    ähnlich„, weil es das Böse ja nicht gibt, sondern ein „Gedanken-„“Produkt““ ist. Mehr nicht.

    @“Das Böse hat sehr wohl ein eigenes Sein, und zerstörerische Wirkungsweise. Wovon sind wir denn umgeben, wenn nicht davon!? Was beklagen wir denn?“

    Also, ich bin davon überhaupt nicht umgeben. Ich kann mich einfach nicht über etwas beklagen, was es gar nicht gibt!

    @’So spricht jemand, der keine Ahnung hat – aber dann zumindest das Lästern lassen sollte:
    “Gott ist tot”, weil es diesen von Menschen vergotteten, selbst gemachten, konstruierten, in der Phantasie des Menschen durch seine Denk-Halluzinationen kreierten Gott ja NIEMALS gegeben hat und deshalb auch nie geben wird!“

    Von wem wissen Sie, dass ich keine Ahnung habe? Wer hat es Ihnen bekannt gemacht? Wie, wann, wo und womit habe ich gelästert – vor allem gegen WAS habe ich den Ihrem weisen Urteil gemäß gelästert?

    Mein guter Freund, haben Sie denn Gott geschaut oder dem Tod – diesem echten Todes-Wesen – schon mal Auge in Auge gegenüber gestanden, dass Sie wüssten, was ich weiß, aber ihrem Urteil gemäß keine Ahnung von habe?

  147. Anonymous sagt:

    @ Aristoteles,

    muß auch ein bißchen angeben;
    meine Kinder heißen Edda (Ortrun Dietlinde), Wolfram (Ekkehard), Richard und Konrad. Mein Bruder heißt Reinwalt.

  148. Herrin Eveline sagt:

    Ich muß da noch einmal etwas in Erinnerung rufen. Der lieben Kinder wegen.

    MENSCH Person

    Der Mensch trägt alle gottgegebenen Rechte in sich.
    Die Person ist eine Maske, eine Verkleidung, sie bekommt zum Leben die Energie des Menschen.
    Alle Macht geht vom Volke aus….sie ist aber nicht wieder zurückgekehrt, zum Volke. Wo hängt sie fest?
    Es ist bis heute nicht so recht begriffen worden, das nur die Person wählen gehen kann und nur eine Person kann vom System mit Rechten und Pflichten ausstaffiert….ein MENSCH nicht.

    Voran erkennt man einen Menschen?
    Er / sie wird nur mit ihrem Vornamen angesprochen. Königin Elisabeth, Prinz Charles, Papst Franziskus.

    Frau Merkel ist eine Person, Obama auch. Sonst würde sie Bundeskanzlerin Angela heißen und nichts weiter.

    Nur der von den Eltern gegebene Name ist der wahre Name, der Nachname, (höre) ist nachrangig.

    Wurde die englische Königin schon einmal mit ihren Nachnamen angesprochen?

    Da müssen wir hin.

  149. mensch Herrin Eveline!


    [„gemachtes“, „erfundenes“, „ausgedachtes“ Sein]

    Person
    => Maske, LARVE😉 der Philosophie „Recht
    als
    PERSONAL der BRD = SKLAVE => capitis deminutio maxima ANGELA MERKEL

    Person
    => Maske, LARVE😉 der „Religion“Kirche
    als
    „CHRIST“ der „Kirche“ = SKLAVE => capitis deminutio maxima ANGELA MERKEL

    [aus der Natur hervorgegangenes gutes Sein]

    mensch
    => lebendiges, biologisches, Leben-Atmendes Lebewesen
    innerhalb des Tierreichs
    als
    einzig Überlebende der ART Mensch der GATTUNG Homo aus der FAMILIE der Menschenaffen aus der UNTERORDNUNG der Trockennasenaffen aus der ORDNUNG der Primaten oder Herrentiere, die zu der ÜBERORDNUNG der Euarchontoglires (Supraprimates) gehörigen ORDNUNG innerhalb der UNTERKLASSE der höheren Säugetiere (Säuger, Mammalia) oder Plazentatiere (Eutheria. Placentalia)

    … und „philosophisch“ oder nach der Nicht-Wissenschaft der „Theologie“ geht es in dem „ganzen Streit“ zwischen Christentum versus Islam im Grunde nur darum,

    daß der Islam sowohl „PERSON“ als „Gott“ als auch „PERSON“ als „Mensch“ in totaler Radikalität ablehnt, weil der Prophet Mohammed – Gott schenke ihm Heil – erkannte, dass dadurch sowohl der Mensch selber als auch „Gott“ – als das Seiende-Sein überhaupt – zu einem Sein konstruiert, gemacht oder erdacht wird, WAS weder der Mensch ist noch werden kann und der Liebe „Gott“ verboten hat aus „Ihm“ zu machen; nämlich die Vergottung Gottes selbst, sowie auch die „Verpersonung“ des Menschen nämlich „als“ des von „Gott“ „geschöpften“ „Ebenbildes“ selber.

  150. Der Gerät sagt:

    Pegida wächst und gedeiht. Allerdings wird auch hier wieder ge- und beschnitten. Von mobil zu immobil und es geht schon wieder mit zurückrudern los.
    Sachsen hat faktisch ca. 2,5% Ausländer. Offiziell. Und in der DDR waren es paar mehr, an der TU Dresden liegt der auch höher und paar mehr würden Sachsen auch nicht direkt soooo schlecht tun, nur übertreiben sollte man es nicht.
    Wie gesagt, auf der Ostalb gibt es Ortschaften mit über 50% Ausländeranteil und da sind auch nur die wenigsten davon Schwaben oder Franken.
    Allerdings sollten wir uns – und zwar jeder – überlegen, für was, für wen und warum.
    Immigrantenmodell Kanada – meine Empfehlung, auch wenn ich da auch nicht in das Interessensraster gefallen bin. Aber lieber in der Heimat nichts haben bzw. auch ne Perspektive sehen als irgendwo in einem Land, in dem man die Strukturen nur aufgeschlüsselt bekommen muss.

  151. Eveline sagt:

    @ jauhuch

    Ich bin der Meinung, jedes Leben auf der Erde ist einmalig und vollkommen, so wie es sich uns zeigt.
    Die Registrierung in Unterarten oder Nebenlinie führen in eine Sackgasse.
    Weil jedes Sein seinen ihm eigenen Bauplan mit sich führt.

  152. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Freya ist nicht nur ein schöner Name…..auch die Trägerinnen haben es in sich.

    Ich stelle mir das gerade so vor, Sie lernen eine neue Frau kennen
    „Hallo, ich bin Aristoteles , ein Stündchen weiter : und habe 12 Kinder, das 13. wäre auch Herzlichst Willkommen.“

    Da weiß Frau doch gleich, soviel Gottvertrauen gibt es nicht einmal in der Kirche.

    Götter sind nicht zum Heiraten da, das für den Hinterkopf. 😘
    Das ganze soll ja auch ein Leben lang Spaß machen.

  153. Aristoteles sagt:

    @Eveline

    So ungefähr läuft das ab.

    Sonderbarerweise hört Frau, statt sich zurückzuziehen, weiter gespannt zu und will weiter wissen…

    … und hat doch das Buch gerade erst einmal aufgeschlagen…

  154. Eveline,
    sagen Sie es doch den Rassisten „Die Registrierung in Unterarten oder Nebenlinie führen in eine Sackgasse.
    Weil jedes Sein seinen ihm eigenen Bauplan mit sich führt.“

  155. Eveline sagt:

    @Aistoteles
    Das ist sie , die Freiheit die wir haben. Die unser Abendland bietet.
    Da können auch die Amazonen, die auch Kinder haben möchten, ihren Lebenssinn , ihrer Tradition entsprechen und ohne Eheversprechen durchs Leben tanzen.

    ….sie hört weiterhin gespannt zu…..alter Erinnerungen in den Zellen gespeichert, werden wach….

  156. Eveline sagt:

    Jauchuch

    Habe ich doch.

  157. EVERS sagt:

    Ich möchte nicht ein Fremder im eigenen Land sein !
    Pegida – Ja
    Aus dem Taubenschlag Europa sollte wieder ein Haus Europa werden !!!

  158. @ EVERS

    „Ich möchte nicht ein Fremder im eigenen Land sein !“

    Dazu wurden Millionen von uns gemacht / ein solcher „Fremder“ in der eigenen Heimat bin auch ich.

    Jedenfalls ist es ganz unbestreitbar, daß das Deutschtum, welches den Nationalismus stützt und aufbaut, mit wahrem Deutschtum auch praktisch nichts zu tun hat, und daß er auch praktisch auf die christliche Religion zerstörend wirkt.

    Die Anschauungsweise der Nationalisten, Zionisten ähnelt der der Antisemiten. Zwar gibt es zwischen allen, dem verschiedenen Milieu entsprechend, indem sie wirken, manche Unterschiede äußerlicher Natur.

    Doch ebenso wie der Antisemitismus äußert sich der Nationalismus und Zionismus in Unfrieden, in scharfer Intoleranz, in Ungerechtigkeit und Verständnislosigkeit gegen Gegner.

    „Der Nationalismus füttert unreife Jugendlich mit verhetzenden und demagogischen Phrasen, nicht nur, für die Partei einzufangen, sondern um sie gegen alle Autoritäten aufsässig zu machen, die einen jungen Menschen vorbildlich sein müssen. Er erfüllt die jungen Menschen mit Verachtung gegen alles Deutsche, das er sie als etwas Fremdes und Aufgezwungenes betrachten lehrt: er schürt den Haß gegen die christliche Religion und dessen Vertreter, den Religionslehrer, weil dieser doch einen religiösen Standpunkt vertritt und Kraft seines Amtes und deren Aufgaben die Schüler in demselben Sinne beeinflussen muß.

    Es ist nicht zum verwundern, wenn fast die ganze deutsche Jugend mit Scheuklappen vor den Augen durch das Leben geht. So ist es nicht erstaunlich, wenn junge Leute ohne Autoritätsgefühl heranwachsen, wenn sie später überhaupt nicht fähig sind, sich mit einem Ganzen als arbeitendes Glied einzuordnen, wenn sie statt Selbstbewußtsein nur arrogante hohle Anmaßung besitzen, die den deutschen Namen verächtlich macht, das Deutschtum schädigt.

    Ja, der Nationalismus züchtet in seinen Anhängern eine geradezu erstaunliche Unbescheidenheit und Anmaßung. Der National-Deutsche glaubt der einzige, aufrechte, wahre Deutsche zu sein.

    Was ein nicht-nationalistischer Deutscher sagt oder tut, ist ihm in milderen Fälle Unsinn, meist aber glatt Verrat. Der Deutsche wird von Deutschen zum Fremden in der eigenen Heimat gemacht.

    So scheut er sich auch gar nicht, auch nichtdeutschen Kreisen gegenüber seine gegensätzliche Stellung zu den anderen Teilen des Deutschtums so stark zu betonen, daß man wohl sagen kann,
    er rufe die Hilfe der „Andersgläubigen“ gegen seine eigenen Brüder zu Hilfe, und daß er bei inneren Streitigkeiten je gegen seine deutschen Gegner aufzuhetzen sucht, dürfte der Verlauf der jüngsten PEGIDA Demonstrationen und Gegendemos jedem gezeigt haben, der es sehen will.

    Der Indifferentismus der BRD ist, wie er sich auch drehen und wenden wolle, das Element, das die inneren Gegensätze im Deutschtum eifrig verschärft und vertieft, das die verbindenden Momente nicht gelten lassen will.

    Braucht man nach alle diesen Dingen noch auf die Mittel hinzuweisen, mit denen die BRD ihre Kämpfe führt? Es entspricht nur ihrem Wesen, wenn sie, wie jede Nummer einer BILD, FAZ, ZEIT und die Propaganda des BRD-Fernsehens es beweist, so sich im Streite benimmt, wie sie es bei ihrem großen Vorbild, dem Antisemitismus, gelernt hat.

    Nie kämpft sie sachlich, sondern stets persönlich.

    Ihre stärksten Argumente sind Beschimpfung des Gegners [„glühender Antisemit, bezahlter Troll, Putin-Versteher, Verschwörungstheoretiker, Nazi, Faschist, Hirni, Jauche-Huhn“], Verdächtigung seiner Motive, das Aufwühlen seiner intimsten Verhältnisse, und wenn alles nicht zieht, muß Einschüchterung und Drohung die Wucht sachlicher Gründe ersetzen.

    Jeder Kampf beweist aufs neue, daß der Kapitalismus darum eine ernste Gefahr darstellt, weil er statt nach deutscher Art mit der ritterliche Waffe des Geistes zu kämpfen, sich lieber einer anderen, weit wirksameren, bedient: des Terrorismus! und der fängt bereits da an, indem über andere Menschen böse Verdächtigungen, Schmähungen und haltlose Gerüchte ausgegossen, wenn sein Name und seine Leistungen besudelt werden und er mit Insekten „Kakerlaken“ (Völkermord in Ruanda 2004), „Kartoffelkäfer“ (Völkermord im Donbas 2014) verglichen und damit „entmenschlicht“ wird, weil er zur „Axis of Evil“ gehört!.

  159. Anonymous sagt:

    Lutz Bachmann ist vorbestraft wegen Eigentumsdelikten und ist vor der Justiz nach Afrika geflüchtet. Dürfen weiße Christen laut PEGIDA kriminell sein?

  160. kommentierte „Lutz Bachmann ist … wegen …. und ist vor der Justiz nach Afrika geflüchtet.

    So, so „ein Flüchtling“ LOL – und was geht dich das etwas an?
    … aber interessant, dass Deutsche nach Afrika flüchten, dass schafft dann den benötigten Platz für die Afrikaner, die hierher flüchten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2014
M D M D F S S
« Nov   Jan »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031  
%d Bloggern gefällt das: