Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Klare Kante: COMPACT wirft BILD raus

10547906_761039467278341_9013888439749920950_oJetzt koffert BILD armselig mit Geheimdienststories zurück.

Das kam gut an: Am Samstag bei der Konferenz „Frieden mit Russland“ (siehe Konferenzbericht hier) verweigerten wir den Hetzern der Bild-Zeitung den Zutritt. Wie sehr wir damit recht hatten, zeigen die Interviews, die die Springer-Leute kurz vor ihrem unfreiwilligen Abgang noch im Foyer des Hotel Maritim geschossen hatten (Video hier): Sie bedrängten Besucher, stellten unsinnige Fragen, versuchten zu provozieren. Unsere Security blieb cool, die Hänflinge des US-dominierten Medienriesen hatten gegen starke Männer keine Chance.

Wer die Kommentare hier auf diesem Blog, bei COMPACT-online oder auf unseren Facebookpräsenzen hier und hier  zu diesem Vorgang liest, stellt erfreut fest: Unsere klare Kante gefällt. Endlich zeigt mal jemand den Schmierfinken, wo der Hammer hängt – so der Tenor. Es geht nicht drum, dass wir diese Presse verbieten wollen – wer das Zeug gern lesen will, soll die Gelegenheit dazu haben. Aber das heißt noch lange nicht, dass man den Demagogen erlaubt, in die Opposition einzudringen und auf Veranstaltungen zu provozieren.

Für Bild gelten „die COMPACT-Macher aus dem brandenburgischen Örtchen Werder und dem sächsischen Leipzig (…) als die wichtigsten PR-Leute des Kreml in Deutschland“. Kein Wunder, dass Bild die Schmach des Rauswurfes nicht auf sich sitzen lassen wollte und heute wieder rempelte: „Putin greift nach der AfD (…) Das erfuhr BILD aus Geheimdienst- und Kreml-Kreisen!“, steht da zu lesen. Dabei wusste doch jeder, dass Bild vom Geheimdienst gefüttert wird… Im Zentrum des Artikels steht der Angriff auf Alexander Gauland, derin der AfD die russlandfreundliche Position vertritt. „Und am Samstag war er (Gauland) einer der Hauptredner auf einer Russland-Konferenz deutscher Kreml-Propagandisten und Rechtspopulisten in Berlin. Stargast der Tagung neben Gauland: Wladimir Jakunin (66) – Putins wichtigster Netzwerker für den Westen“, so die sogenannte Beweisführung der Bild. Pech gehabt, Springerfuzzis: Gauland erschien erst zur Mittagszeit am Konferenzort – da war Jakunin schon wieder abgereist…

Der Spiegel, mittlerweile zu einer Filale der Bild-Zeitung verkommen, griff die Steilvorlage von Bild innerhalb weniger Stunden heute auf und verquirlte die irre Story zu einem eigenen Artikel unter der Überschrift „Putin und die Populisten: Das rechte Netz des Kreml“. Kostprobe: „Bei der Auswahl der Verbündeten ist der Kreml nicht zimperlich, als Beispiel darf der deutsche Publizist Jürgen Elsässer gelten. Der Herausgeber des rechten Magazins COMPACT hetzt gegen Zuwanderung, Juden, Homosexualität und die vermeintliche Okkupation Deutschlands durch die Amerikaner. Im Juni stellte Elsässer einen Sammelband mit „Putins Reden an die Deutschen“ vor – in einem Saal des „Russischen Hauses“ in Berlin. Gemeinsam mit dem Autor saß ein russischer Diplomat auf dem Podium. Ähnlich ist das auch bei Elsässers COMPACT-Konferenzen. 2013 trat dort die russische Abgeordnete Jelena Misulina auf, sie ist die Initiatorin von Russlands umstrittenem Gesetz gegen ‚homosexuelle Propaganda‘.Unter dem Titel ‚Frieden mit Russland‘ bat Elsässer am vergangenen Wochenende erneut zu einer Konferenz. Als Stargast reiste Wladimir Jakunin an, Chef der russischen Eisenbahn und einer der engsten Vertrauten Putins. Und mit Alexander Gauland war auch die AfD wieder unter den Gästen vertreten.“

Die COMPACT-Veranstaltungen und unsere Referenten sind ordentlich aufgezählt, alles andere ist NATO-Propaganda. Weder hetzt Elsässer „gegen Zuwanderung, Juden und Homosexualität“, noch ist die „Okkupation Deutschlands durch die Amerikaner“ eine bloß „vermeintliche“. Vom Kreml hat niemand COMPACT als „Verbündeten ausgewählt“ – so haben wir den Sonderband COMPACT-Edition „Putin: Reden an die Deutschen“ in mühevoller Eigenarbeit herausgebracht, Textauswahl und Übersetzungen inklusive. Zu unserem Leidwesen bekamen wir keinerlei Unterstützung von der Russischen Botschaft, vom Kreml ganz zu schweigen – Geld hätten wir ohnedies nicht genommen.

COMPACT ist, im Unterschied zu Bild und Spiegel, ein unabhängiges Magazin ohne Hintermänner. Drei Privatpersonen, darunter ich, sind die Eigentümer der GmbH, mit unserem Privatkapital haben wir das Magazin aufgebaut, mittlerweile finanziert es sich dank stark steigender Verkaufs- und Aboauflage selbst. Wir vertreten deutsche Interessen, nicht die irgendeiner ausländischen Macht. Journalistische Fairness schließt aber für uns ein, dass wir die vom angloamerikanischen Imperium Angegriffenen unzensiert zu Wort kommen lassen – egal ob es um Serbien, Iran oder Russland geht. Politisches Modell für ein freies Deutschland ist aber für mich keines dieser Länder, sondern vielmehr die Schweiz, wie ich immer wieder, etwa hier, ausgeführt habe.

Unterstützen Sie die freie Presse, kein Fussbreit für die Springerpresse!  Mit anderen Worten: Unterstützen Sie COMPACT – am besten durch ein Abonnement!

Einsortiert unter:Uncategorized

143 Responses

  1. Wahr-Sager sagt:

    Interessant finde ich, dass der jüdische Intellektuelle Max Blumenthal (vielen ist er dadurch bekannt geworden, dass er kürzlich Gregor Gysi bis zur Toilette verfolgte) die Springer-Presse als rechts bezeichnete.
    Aber warum greift hier dann nicht der „Kampf gegen rechts“?

  2. Hendrik Schneider sagt:

    Diese Medienlügen werden echt immer mieser. Ist es in der BRD etwa schon ein Skandal etwas anderes zu schreiben als die Monopolmedien?

  3. Hat dies auf Muss MANN wissen rebloggt und kommentierte:
    Klare Ansage an die Medien-Hure BILD und ihre Bordell-Journaille SPIEGEL!

  4. Senatssekretär FREISTAAT DANZIG sagt:

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:
    Ja

  5. Jack sagt:

    ….ja, ja, Pressefreiheit…ihr Bildzeitungsschwuchteln… in einem souveränen Rechtsstaat werdet ihr wegen Volksverhetzung
    vor Gericht landen.

  6. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    „Interessant finde ich, dass der jüdische Intellektuelle Max Blumenthal (vielen ist er dadurch bekannt geworden, dass er kürzlich Gregor Gysi bis zur Toilette verfolgte) die Springer-Presse als rechts bezeichnete.“

    Wunderte mich nicht, wenn Sie als ein ausländischer antideutscher Verfassungspatriot und toleranter weltoffener Antirassist mit linken jüdischen Antizionisten sympathisierten, die so ein unerträgliches Verhalten von David Sheen und Max Blumenthal auf dem Territorium UNSERES Deutschlands auch noch befürworteteten.

    Der Kampf für die Rechte unseres deutschen Volkes (von uns Deutschen ausgetragen) kann nur außerhalb Eurer vorgegebenen jüdischen Matrix stattfinden.

  7. Zeckentod sagt:

    Gratuliere! So geht man mit dem Lügengeschmeiß der System-Dschurnalisten um. Keine Interviews mehr, dann gibts auch keine Wortverdrehungen mehr und sie müssen zum offenen Lügen übergehen. Durchs Internet sind wir heutzutage bestens und umfänglichst informiert – wir brauchen diese Lügenblätter aus Papier nicht mehr – das schont auch den Wald, ist aktiver Umweltschutz, keine WELTBILDSPIEGELFAZFRALPENPRAWDA mehr in die Hand zu nehmen (außer zum Einwickeln von Küchenabfällen)!

  8. Swimmy sagt:

    Fordern Sie doch mal diese stromlinienförmigen Vertreter einer überangepassten Journalisten-Generation auf, sich aus der Deckung ihrer Verlagshäuser zu begeben und sich einer Diskussion mit Ihnen zu stellen. Diese ‚<39' – Generation wirft gerade Werte, wie Meinungsfreiheit und -vielfalt mit dem Mainstream im Rücken achtlos weg und versteckt sich bequem hinter den allseits bekannten populistischen Diffamierungsvokabeln und politisch korrekten Meinungsterror. Einer Diskussion Aug' in Aug' dürfte diese Milchbubi-Generation, die selbst vor der Diffamierung eines honorigen Egon Bahrs selbstgerecht nicht Halt macht, keine 5 Minuten durchstehen. Verschiedene Standpunkte diskutieren dürften die schon längst verlernt haben – ständiges Diffamieren macht eben bequem!

  9. Eugen Levine II sagt:

    Herrn Elsässers alter Mitkämpfer, der Genosse Dr. Klaus Blessing hielt in Rostock kürzlich einen schonungslosen Vortrag über die Zustände in Deutschland und in der Partei DIE LINKE

    Themen: – DIE LINKE eine sozialistische Partei ?
    Gespräch mit Bernd Riexinger
    – fehlende Verfassung
    – Herrschaft der Medien über die politik

    und vieles mehr !

  10. 006 sagt:

    Der Herausgeber des rechten Magazins COMPACT hetzt gegen … und die vermeintliche Okkupation Deutschlands durch die Amerikaner.

    Vermeintliche Okkupation … – der war gut!😆

  11. 006 sagt:

    # Wahrsager

    … dass der jüdische Intellektuelle Max Blumenthal (vielen ist er dadurch bekannt geworden, dass er kürzlich Gregor Gysi bis zur Toilette verfolgte) …

    Aus – verschmähter – Liebe?

  12. Schwand sagt:

    Ich habe hier ja schon mal geschrieben, dass ich das Thema Russland fuer das einzige halte, bei dem ich Compact bzw. diesen Blog nicht so gut finde, da zu einseitig (wie der Mainstream nur mit umgekehrten Vorzeichen).

    Trotzdem moechte ich anmerken, dass der schiere Begriff „Putin-Freunde“ Vorlauefer aus vergangenen Zeiten hat: „Judenfreunde“ und „Negerfreunde“ (bzw. aehnliche Begriffe im Englischen).

    Genauso diskreditierend gemeint wie von denen, die diese Begriffe damals benutzt haben und die gleiche Denke in Gruen dahinter.

  13. Thomas sagt:

    @Elsässer

    „Der Herausgeber des rechten Magazins ‚Compact‘ hetzt gegen Zuwanderung, Juden, Homosexualität und die vermeintliche Okkupation Deutschlands durch die Amerikaner.“

    Sie sind der Chefredakteur, wer ist der Herausgeber? Doch meint man Sie. Werden Sie nun eine Einstweilige Verfügung auf Unterlassung der zitierten Aussagen beantragen und die Klage durchfechten?

    „Zu unserem Leidwesen bekamen wir keinerlei Unterstützung von der Russischen Botschaft, vom Kreml ganz zu schweigen…“

    Das klingt als hätten Sie um Unterstützung gebeten und diese wurde verweigert. Mit oder ohne Begründung? Wie erklärt sich sonst ihr Leidwesen? Wenn Sie es von vorneherein selber machen wollten, könnten Sie nicht wegen unterbliebener Unterstützung leiden. Und warum leiden Sie, wenn Sie sowieso kein Geld genommen hätten? Brauchten Sie Übersetzer?
    Verstehe ich jetzt nicht. Hat man von russischer Seite nichts dafür übrig, die Aussagen des Präsidenten bei den angesprochenen Deutschen bekannter zu machen?

    War Viktor Timtschenko an der Teilnahme verhindert?

  14. CDU-Hasser sagt:

    die Marzaner demonstrierten gestern wieder gegen Asylheime, obwohl sie am Samstag massiv unterjocht wurden

    http://www.tagesspiegel.de/berlin/proteste-in-berlin-marzahn-1000-gegner-der-fluechtlingsheime-protestieren-wieder/11026464.html

  15. Tommy Rasmussen sagt:

    ???:
    .
    17.11.2014 – IS verfügt über 200.000 Kämpfer
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/redaktion/fuehrender-kurden-vertreter-islamischer-staat-verfuegt-ueber-2-kaempfer.html
    .
    2003 – Mit der irakischen Führung verschwanden bisher spurlos: 100.000 bis 300.000 Soldaten (je nach Quelle) – bis zu 2.500 irakische Panzer – 150 MIG-29. Der Krieg ist noch nicht zu Ende.
    http://de.scribd.com/doc/18527439/Johannes-Jurgenson-Das-Gegenteil-ist-wahr-Band-II
    .
    22.11.2014 – IS – Sobald die Zeit reif sei, würde Tel Aviv genauso schnell fallen wie Mosul.
    http://lupocattivoblog.com/2014/11/22/startet-die-echte-arabische-revolution/
    .
    „Der Dritte Weltkrieg muß so gelenkt werden, daß sich der Islam und der politische Zionismus (Israel) GEGENSEITIG vernichten“ – Albert Pike, 1809 – 1891
    http://www.endzeitbotschaft.de/2011/02/was-sagte-albert-pike.html
    .
    12.08.2005 – In der fünften Phase zwischen 2013 und 2016 soll es gelingen einen islamischen Staat auszurufen – und zwar ein KALIFAT.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,369328,00.html
    .
    29.09.2000 – Steward Swerdlow: „Wir wissen Jetzt, wie die moslemischen Fundamentalisten weg sollen. Da bleibt nur noch die USA als Problem einer globalen Weltregierung, und die Lösung haben sie schon…. ein finanzieller Kolaps! USA wird in Distrikte aufgeteilt werden. New York City – das Heim der UNO – wird eine Internationale Zone.“ – Kein Link mehr, aber DAS WIRD HIER BESTÄTIGT:

    http://online.wsj.com/news/articles/SB123051100709638419
    .
    Ziehen Sie Ihre eigenen Schlussfolgerungen:
    .
    Der IWF hält alle 5 Jahre eine Konferenz zu den SDR. Ein US-Dollar ist heute 0,64 SDR wert. Nach Einbindung des Yuan (RMB) in den SDR-Korb wird der Dollar in den Pennybereich abstürzen.
    http://www.alt-market.com/articles/2126-false-eastwest-paradigm-hides-the-rise-of-global-currency
    .
    12 Aug 2014 – The SDR will next be reviewed in 2015, and RMB inclusion is sure to be high on the agenda.
    http://www.centralbanking.com/category/central-banks/financial-market-infrastructure
    .
    Mit freundlichen Grüssen,
    Tommy Rasmussen
    tommyrasmussen@arcor.de

  16. heidi heidegger sagt:

    1.mir frisst das einfach meine zeit,das schweinderl-blatt zu lesen.fast ne stunde oder so,weil ich find‘ und find‘ die samantha fox-artigen bildchen nicht auf die schnelle,die einst auf seite 3 usw.. das waren noch zeiten in den mitt80ern, als kippi sich im massanzug (damals kostete so einer ca. tsd. mark und nicht wie heute bis 40tsd.€ (brioni™)) aufm chaiselongue fläzte und bild las,um die pol.corr. spd-hippies zu schocken.

    2.wo steckt bruder @rudo oder wie der heisst?,weil ich hätt‘ da was für ihn:

    Crescenzio Kardinal Sepe, Neapel!

    Ihrer Ansicht nach dürfen also »Katholiken, die Lebensmittel wegwerfen«, nicht mehr »an der Heiligen Kommunion« teilnehmen. Denn: »Wer angesichts von Millionen Hungernden Essen vernichtet, stellt sich selbst außerhalb der Menschheitsfamilie.« Bravo, Kardinal. Wir hätten bloß eine Frage: Wenn Ihnen künftig mangels Kommunionsteilnehmern Riesenhaufen von ungegessenen Hostien übrigbleiben – was passiert dann mit denen? Auf den Müll? Oder verspeisen Sie die nach der Messe alle selbst?

    Innerhalb der Menschheitsfamilie: Titanic

  17. the Hamilitionian sagt:

    Es ist ein Fehler kein Geld zu nehmen.Die MSM wird hetzen so oder so.Nur mit Geld aus Russland und China wird Waffengleichheit hergestellt.Compact sollte kostenlos in Deutschland verteilt werden.Für die Russen und Chinesen finanziell ein Klacks.Ich abonniere gerne Compact, wenn es auch hauptsächlich für Eltern und Bekannte zum Lesen aber auf den MSM Keil gehört nach meiner Meinung ein grober Klotz.

  18. Blöd muss raus, weil Blöd als Mediennutte nichts zur Ehre beiträgt! Hure bleibt Hure und der US-Zuhälter muss mit raus!

  19. ki11erbee sagt:

    Ich bin gegen die Siedlungspolitik des BRD-Regimes.

    Es ist eine Masche, Kritik grundsätzlich als „Hetze“ zu bezeichnen.

    Gandhi, der maßgeblichen Anteil an der Befreiung Indiens von den Angelsachsen hatte, würde heute auch als „Rechtspopulist, der gegen Zuwanderung hetzt“ bezeichnet werden.

    Und Nazi wäre er sowieso, weil „Indien den Indern“ geht ja gar nicht!

    Alle Länder sollen allen gehören, Völker gibt es ja sowieso nicht. Das ist zumindest die Argumentation der Globalisten, denn wenn alles allen gehört, gehört in Wirklichkeit alles dem Stärksten.

    „Zuwanderung“ ist normalerweise kein Problem, weil sie sich selber reguliert. Wer in ein Land zieht, muss seinen Lebensunterhalt selber verdienen.

    Was aber in der BRD abläuft, hat mit Zuwanderung nichts zu tun. Das ist die geplante Ansiedlung von Ausländern, um ethnische und andere Spannungslinien zu erzeugen, die dann wiederum als Legitimation für den Polizeistaat und diktatorische Vollmachten herhalten sollen.

    Übrigens sind Palästinenser auch gegen die Zuwanderung.
    Und jede Wette: die, die angeblich FÜR Zuwanderung sind, wie viele Flüchtlinge haben sie selber aufgenommen?
    Wieviel Prozent ihres Gehaltes benutzen sie, um Flüchtlinge zu versorgen?

    Achso, soll alles vom Geld des Volkes bezahlt werden, gell?

    Auch wenn es primitiv ist, so ist die einzige Art, mit der deutschen Presse umzugehen, wirklich nur noch:

    „Deutsche Presse, halt die Fresse“

    Wer mit denen diskutiert oder ihnen auch nur Aufmerksamkeit schenkt, hat schon verloren. Die lügen, sobald sie ihr Maul aufmachen. Was anderes können die gar nicht mehr.

  20. Stefan Meier sagt:

    Bild fordert Pressefreiheit? wir Bürger fordern Meinungsfreiheit und nicht Meinungsmanipulation…

  21. Wahr-Sager sagt:

    @006:

    Wer weiß?

  22. Wahr-Sager sagt:

    @kaeptnbrise:

    Wie amüsant, diese Worte von einem provokanten Pro-Zionisten und Antifa-Sympathisanten zu hören, der seinen Kampf gegen die Besatzer vor der Fensterfront stehend ausführt und diese Taktik wohl auch noch als effektiv bewertet.

    Wo habe ich denn das Verhalten von David Sheen oder Max Blumenthal befürwortet? Ich bitte um einen Beleg (nicht um eine x-te Behauptung von Ihnen!)!

    Schon lustig, wie schnell Sie Ihre Meinung ändern. Sie haben mich doch einmal als „antijüdisch“ bezeichnet, und jetzt soll ich zum auserwählten Volk gehören. Muahaha.
    Na, wenigstens wissen Sie jetzt, dass sich Schlesier nicht pauschal den Polen zuordnen lassen.

    Viel Spaß noch mit Ihren antideutschen deutschen Mitstreitern, die mit Ihrer Hilfe dieses Land noch schneller zu Grabe tragen!

  23. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    „Sie haben mich doch einmal als “antijüdisch” bezeichnet“

    Ich erinnere mich: Weil Sie ein Anhänger der Chasaren-Theorie sind, von Linken wie z.B. von Shlomo Sand oder Arthur Koestler vertreten, die wissenschaftlich nicht haltbar ist, und die nicht weniger behauptet, als daß es das international auftretende Volk der Juden im biologischen Sinne einer miteinander geteilten Abstammungslinie überhaupt nicht gibt. Die Chinesen nicht zu mögen, wäre die eine Sache, eine größere Feindschaft als nun aber zu leugnen, daß es Chinesen überhaupt gibt, ist eine ganz andere, zu deren Kommentierung mir die passenden Worte fehlen, dazu fällt mir nichts mehr ein.

    „Wo habe ich denn das Verhalten von David Sheen oder Max Blumenthal befürwortet?“

    Haben Sie nicht. Ist nur so, daß Sie halt ein Antizionist sind, Sheen und Blumenthal gehören also zu ihrem Verein, Gysi nicht.

    „Na, wenigstens wissen Sie jetzt, dass sich Schlesier nicht pauschal den Polen zuordnen lassen.“

    Sie anerkennen die Biologie nicht. Bei Ihnen ist ein Schlesier jemand, der in Schlesien auf die Welt gekommen ist. Mir sagt es nicht viel, daß jemand dort geboren wurde.

  24. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Wahrsager: Empfehlung….

    Kommt doch nix bei rum.
    Die Zeit kannst Du besser nutzen.
    Man soll nicht alle „füttern“.

  25. Wahr-Sager sagt:

    @kaeptnbrise:

    Ach wissen Sie, Käpt’n, die Wissenschaft hat sich schon so oft geirrt und steht ja auch nicht still. Wer weiß, ob Ihre Thesen, denen Sie anhängen, nicht auch eines Tages verworfen werden?

    Stimmt, ich bin ein Antizionist und Sie ein Pro-Zionist. Schön, dass das jetzt geklärt ist.

    Haben Sie nicht bisher immer geschrieben, dass ich ein polnischer Chasare wäre, weil ich angab, in Oberschlesien geboren zu sein? Als ich Sie darauf aufmerksam machte, dass es keineswegs so selbstverständlich ist, als Schlesier ein Pole zu sein, haben Sie mit Ihrer Stichelei aufgehört.

    Dass Sie ein Deutscher sind, kann man Ihnen übrigens glauben, muss man aber nicht. Wo sind Sie denn geboren?

  26. Wahr-Sager sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:

    Mir fehlt leider oft die nötige Disziplin, und so füttere ich auch öfter als gewollt Trolle. Aber ich arbeite dran…

  27. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    „Ach wissen Sie, Käpt’n, die Wissenschaft hat sich schon so oft geirrt und steht ja auch nicht still“

    In die Zukunft können wir alle nicht reisen. Sie hätten höchstens hier und heute die Möglichkeit, den ganzen aktuellen Stand der Wissenschaft selber zu überprüfen. Z.B. gibt der Anthropologe Andreas Vonderach in seinem Band „Anthropologie Europas/ Völker, Typen und Gene vom Neanderthaler bis zur Gegenwart“ (Ares Verlag), Seiten 354-359) ein vorzügliche Übersicht, was den aktuellen Stand der Gen-Forschung anbelangt, Informationen zur Geschichte der Chasaren werden ebenfalls erteilt. Gene lügen nicht.

    Enorm vieles in kompakter Form berichtet auch der Vortrag „Arthur Koestler debunked“
    (in Youtube-Suchfunktion eingeben) über die Abstammungsgeschichte des jüdischen Volkes.

    Übrigens interessiert mich diese Chasarentheorie nicht etwa isoliert mit dem Interesse der Antizionisten, sondern als eine (von zahlreichen) Erscheinungsform der Biologie- und Evolutionsleugnung. Bin generell ein Gegner der Leugnung der Existenz von Völkern.

    Sie könnten ja auch ein Ungar sein, wenn Sie in Schlesien geboren sind, was weiß ich.

    Bin in Deutschland geboren. Wären meine Eltern nach Kanada ausgewandert (manchmal hatte mein Alter Herr solche Anwandlungen), was wäre ich dann wohl? Ein Eskimo? Ein Chinese?

  28. Wolfgang Eggert sagt:

    witzig auch die snobistisch hochgezogenen augenbrauen der bild hinsichtlich des compact „wahrheit“-slogans. „die wollen die wahrheit gepachtet haben“ – so der tenor, auch in anderen mainstreamorganen. „seht her, eine verschrobene sekte“.“lest lieber uns, die ´offenen´, die ´vielfältigen´ qualitätsmedien“. okeeeeeeeeey. wie ist das mit der unzerbrüchlichen nato-partnerschaft bei euch? kein tabu, nein? kein pachtgebiet? wie steht´s mit der nibelungentreue zu israel? auch nicht? mit globalisierung und freihandel? dem „unumkehrbare eu-einigungsprozess“. es seid nicht IHR, die die wahrheit gepachtet und institutionalisiert haben, als quasigrundgesetz, an das man sich zu halten hat, nicht wahr? nicht ihr, welche die kampfbegriffe „europafeind“ und „putinversteher“ erfunden haben, um die letzten zweifler sozial zu brandmarken? nicht ihr, die jedes noch so kleine herumkritteln an einer negativen agenda in einem dieser themenbereiche sofort mit dem begriff „verschwörungstheorie“ belegen, nein? wtf, was raucht ihr da, burschen?

  29. Wahr-Sager sagt:

    @kaeptnbrise:

    Nur weil Sie in Deutschland geboren sind, macht Sie das doch auch nicht gemäß Ihrer Überzeugung zu einem Deutschen, oder? Sie könnten ja genauso ein Jude sein, dessen Nationalität sekundär gegenüber seinem Judentum ist. Oder ein Afrikaner. Oder sonstwoher stammen.

  30. F. Weber sagt:

    Ging es nur mir so? Mein Kommentar bei YouTube Bild hierzu wurde nicht angenommen. Bisher sind keine Kommentare dort aufgeführt, ohne daß ausdrücklich die Kommentarfunktion unterdrückt wurde. Haben die wieder Angst vor zu vielen nicht genehmen Kommentaren? Na, man könnte es ganz gelassen einfach als Retourkutsche interpretieren.,

  31. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    „Nur weil Sie in Deutschland geboren sind, macht Sie das doch auch nicht gemäß Ihrer Überzeugung zu einem Deutschen, oder?“

    Nein. In Deutschland kommen auch Japaner zur Welt. Von japanischen Eltern gezeugt/geboren.

  32. Geh-Lüftet die Brise

    Sie anerkennen die Biologie nicht.
    Bei Ihnen ist ein Schlesier jemand, der in Schlesien auf die Welt gekommen ist. Mir sagt es nicht viel, daß jemand dort geboren wurde.

    Mann kann, Mann darf die Rassen-Lehre selbstverständlich annehmen oder ablehnen. Mann muss es aber nicht.
    Bedauerlicherweise wird Sie, wie übrigens alles, was Menschen entdeckt haben, als Begründung und Rechtfertigung ideologisch gefärbter Feindbilder macht-politisch missbraucht.

    Es wird als „Nachweis“ verwendet, dass irgendein Mensch „Schuld“ hat oder schuldig ist. Und wenn das passiert, weiß ich sofort, dass ein solcher Mensch, der dann die Rassen-Lehre vertritt, damit letztlich nur dem Todeskult seinen Dienst leistet.

    So wird ein Nationalsozialist immer darin die Schuld finden, dass ein Mensch eben aufgrund seiner „jüdischen“ Rasse schuldig sein muss: SCHULD=Jude – also rein biologisch.
    Und nach der Lehre des Todeskultes MUSS die Schuld irgendwie aus der Welt, egal wie.

    Ein Nationalsozialist ist eben der treuste Vertreter und Verbündete jenes Todes-Kultes aus Rom, der als Christentum bezeichnet wird, denn hier wie dort, ist die SCHULD des Menschen / hier der Jude dort hingegen alle Menschen / Natur-Be-DINGt.
    Der Zionist oder sein großer religiöser Bruder der Talmudist unterscheiden sich nur darin, dass eben „die anderen Menschen“ nicht zu ihm gehören, also ist der Nationalsozialist, ebenso der Christ, Hindu, Marxist und jeder andere, der biologisch nicht dazu gehört, diesen wiederum ein Goy – ein Schwein, eben. Schweine sind „unreine“ Tiere, steht damit für den „Ekel“, die „Schuld“ der Welt.

    Aufgrund der Biologie, nämlich ein Mensch zu sein, Macht ihn zu einem Bösen Sein und damit automatisch schuldig.

    Diese Lehre ist sowohl religiös, kulturell als auch philosophisch haltlos, aber vor allem intellektuell und wissenschaftlich, weil sie absurd und irrational ist.

    Nun wird diese Lehre aber von einer Organisation, die sich in Millionen kleinere Organisationen aufteilt, die sich „Kirche“ oder „Religion“ nennt und von ihrer Philosophie, die sich RECHT nennt, also von Priestern, Pastoren und Juristen vertreten und aufrechterhalten.

    Ohne die Überwindung und das Verbot dieser abscheulichen Lehre, die nun einmal geschichtlich so von den Vertretern der gesellschaftlichen Gewalt gewollt ist, um die Menschen als Sklaven halten zu können, wird es niemals Demokratie, Freiheit oder Frieden geben können.

    Ohne unsere Souveränität und Frieden mit Russland, werden wir diese Lehre aber nicht überwinden können, denn eine Minderheit lebt seit Jahrhunderten sehr gut davon, lässt einen Teil der Menschen am „Wohlstand“ teilhaben, während der große Rest als Kanonenfutter dient, um die Gewalt des Todeskultes aufrechterhalten zu können.

  33. Stepher sagt:

    Glückwunsch Jürgen Elsässer, du hast es geschafft – bist zum ZugPferd avanciert und die NATO- Meute rennt dir kläffend hinterher. Damit bist du erstmal sicher. Doch aufgepaßt wenn die ihre Strategie ändern und anfangen dich partiell zu loben, dann ist höchste Gefahr!! Also Daumen hoch. Eine Frage: Ich suche die „Rede Putins an die Deutschen“ (in der DUMA) und kann sie nicht finden – kann jemand helfen?
    Gruß Stepher

  34. Wahr-Sager sagt:

    Gestern entdeckt – Hip-Hop-Band „Antilopen Gang“ hetzt gegen Deutsche und forciert „NSU“-Lüge:

  35. Neukunde sagt:

    Auf jedem 0815-Produkt stehen mittlerweile die Warnungen des Herstellers (nicht zum Verzehr geeignet, nicht für Kinder, etc.). Auf den sogenannten Presseerzeugnissen fehlen solche Hinweise, beispielsweise: „Der Autor ist Mitglied der Atlantikbrücke und setzt sich für die amerikanische Verfassung auf deutschem Boden ein.“
    Eigentlich könnte das Blatt gratis, finanziert vom State Department der Vereinigten Staaten, verteilt werden. Das würde den Konsumenten Klarheit hinsichtlich der Motive der Springerpresse verschaffen.

  36. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    „Sie könnten ja genauso ein Jude sein, dessen Nationalität sekundär gegenüber seinem Judentum ist.“

    Die Nationalität eines Juden besteht darin, dem international auftretenden Volk der Juden anzugehören. Die jüdische Volkszugehörigkeit sekundär zur jüdischen Volkszugehörigkeit?

  37. juergenelsaesser sagt:

    Stepher: Die Rede vom Bundestag 2001? Ist in der COMPACT-Edition „Reden an die Deutschen“.

  38. R.E. Veros sagt:

    Liebe Compact Redaktion, Herr Elsässer,

    In Zeiten einer weitgehend glattgebürsteten medialen Monokultur ist es sehr erfreulich, wenn Menschen wie Sie es wagen, gerade dort lauthals aufzumucken, wo die narkotisierte
    Medienherde teils nur noch mit geduckten Häuptern den Einheitsbrei wiederkäut, der ihnen aus den transatlantischen Silos in die Fresströge gefüllt wird.

    Lobenswert auch die scharfe Abgrenzung gegenüber Medien, die journalistisches Ethos und Verantwortungsbewusstsein schon lange nicht mehr als bindende Verpflichtung und maßgebende Richtlinie für ihren Berufstand ansehen.

    Doch wo bleibt die professionelle Konsequenz, die klare Kante, das Verantwortungsbewusstsein bei Compact, wenn es zugleich bei Medienplattformen partnerschaftlich mit ins Boot steigt, die bei einer Vielzahl von Beiträgen nicht einmal elementarsten journalistischen Standards gerecht werden und zudem in fahrlässiger Weise irrlichternden Esotrikern mit dubiosen Heilsversprechen kritiklos eine Plattform zur Bewerbung ihrer Produkte bieten !?

    Man würde von Compact allenfalls erwarten, daß es etwa ein investigatives Special herausgibt, um die Hintergründe der grassierenden angeblich „nonkonformen“ Esoterik-Portale gründlich und kritisch unter die Lupe zu nehmen.

    Und deren Strategie aufdeckt, mit Hilfe geschickt plazierter Gespräche mit populären Aushängeschildern der alternativen Szene Traffic und Kundschaft zu generieren, um den pekuniären Rahm auf der mitunter sehr trüben Esoterik-Brühe abzuschöpfen.

    Aber keinesfalls, daß sich Compact von derartigen Portalen bewerben bzw. vertreiben lässt.

    Quo vadis, Compact ? Welche weiteren irrlichternden Esoterik Boote wird er demnächst entern, der Kapitän auf dem
    „Klare Kante“ Dampfer Compact ?! Ist er auf einem Auge blind ? Und de facto doch nur ein weiterer Phrasendrescher, dem in Wahrheit jedes Gewässer recht ist. um nach neuen Abonnenten für sein Blatt zu fischen ?!

    Klare Kante – nur Parole ?!

    Weiter unten finden Sie weitere erläuternde Details.

    Herzliche Grüsse R.E. Veros

    Compact-Partner Quer-Denken.TV

    Eines der favorisierten Themen des Portals (11 Beiträge) : „Russische Methoden“ (populär geworden mit der headline „Organe und Zähne nachwachsen lassen“ ) Entwickelt von einem Russen, der von Fans auch als die zweite Wiedergeburt Christi bezeichnet wird und im Zusammenhang mit seiner Behauptung, selbst zerstückelte tote Leiber wieder zum Leben erwecken zu können, zu einer langjährigen Gefängnisstrafe verurteilt wurde. Er behauptet, daß ein jeder mit seinen (inzwischen weltweit lizensierten) Methoden, ganze Organe nachwachsen lassen kann und daß mit Ihnen bereits Hunderte von Menschen von teils schwersten Krankheiten geheilt wurden.

    Wie geht nun der „investigative“ Journalist und
    „Wissenschaftler“ von QD-TV dieses Thema an ?

    Quellenrecherche, Interview mit dem Wunderheiler, Einholen evidenzbasierter Fakten, Prüfung medizinischer Dokumente, Befragung und Dokumentation von Ärzten und Patienten, etc ?

    Mitnichten – er lädt eine frühere Tagesschau – Regisseurin, die pro Seminar in Summe einen fünfstelligen Betrag verdient, mehrfach zum Gespräch und nickt beifällig ohne kritisches Nachhaken all das Wundersame ab, was angeblich von diesen „Heilmethoden der Neuen Zeit“ zuwege gebracht wird, macht die Vermarkterin der Methoden zum „Partner“ des Portals und bewirbt sie gemeinsam mit Compact auf der Startseite.

    Ob nun vom „Lichtfürsten Metatron“ bestrahlte Glasartikel zur „Öffnung des Aufstiegsportals (der investigative Visionär von QT-TV war kürzlich auch als Moderator für eine Werbeveranstaltung der Glasartikel-Firma gebucht), Schutz gegen schwarze Magie, dargereicht von „Solaria“ und „Lumira“, Seminare, bei denen man lernt, normales Tafelsalz per magischer Aufladung in ein heilendes Wundermittel
    zu verwandeln, oder DVDs mit Gesprächen, in denen der „investigative Wissenschaftler“ die Aussage eines Gastes begeistert abnickt, daß es diesem gelungen sei, durch rückwärts abgespielte Tonbänder zu „beweisen“, daß die Mondlandung ein fake war . . . QD-TV hat in diesen Beiträgen schon lange das Niveau der von seinen Machern vielgeschmähten Leitmedien um Längen unterschritten, um sich auf der Ebene von Sendern einzupendeln, bei denen rund um die Uhr Billigssouvenirs, Amulette und sonstige Ware vom Esoterikdiscounter verramscht werden.

    Ob sich der „Visionär der neuen Zeit“ und Altherr der Burschenschaft Danubia den Mix aus verkaufsfördernden Gesprächen und gleichzeitiger Bewerbung bzw Verkauf der besprochenen Produkte beim Portal „Alpenparlament“ abgekupfert hat ?

    http://www.alpenparlament.tv/mediathek/gesundheit-wohlbefinden/32-revolutionaere-quickzap-tens-frequenz-therapie-technik
    https://guidograndt.wordpress.com/tag/alpenparlament-tv/
    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/400-das-antantra

    Compact – Nein zu Bildzeitung – Ja zu Neuer Revue und Astrowoche und Elsässer in Zukunft nun auch visionärer Lichtfürst der Esoterik – Szene ?!

  39. juergenelsaesser sagt:

    Bitte kritisieren Sie COMPACT auf der Grundlage unserer eigenen Veröffentlichungen! Für die Veröffentlichungen unserer Medienpartner sind wir nicht verantwortlich. Grundsätzlich ist es sinnvoll, auch Synergieeffekte mit anderen zu nutzen, meinen Sie nicht? Voraussetzung ist nicht inhaltliche Übereinstimmung, sondern faire Behamdlung auf Augenhöhe. Das ist im Falle von quer-denken in jedem Fall gegeben! Distanzeritis bringt keinem was.

  40. R.E. Veros sagt:

    Danke für das rasche feedback. Ich schätze es sehr, daß sie für konstruktive Kritik offen sind.
    Selbstverständlich können Synergieeffekte sinnvoll sein. Und ein jeder muss abwägen, wo er seine Grenzen zieht. Diesbezüglich sind aus meiner Sicht die radikalen und kompromisslosen Einzelgänger William Engdahl oder Ken Jebsen bisher die edelsten, konsequentesten und wertvollsten highlights des deutschen Medienlanschaft. (ich zähle Engdahl dazu, weil er in Dtld wohnhaft ist)
    Compact mit seinem schneidigen Kapitän, den immer wieder reisserischen headlines und seinem Paktieren mit fragwürdigen Esoterik-Portalen viel Erfolg bei dem Kampf für
    jene Werte, die den wahren Menschen auszeichnen !

  41. Wahr-Sager sagt:

    Auf YouTube hat mich ein typisch antideutscher, hasserfüllter NAtionalZIonist namens „Hansi Hirsch“ (mit USA und Israel-Fahne sowie Aufschrift „Antifaschistische Aktion“ im Profilbild) auf einen Song der in obigem YouTube-Video gezeigten Band Antilopen Gang aufmerksam gemacht:

    „Ihr seid achtzig Millionen, die man abschlachten muss

    Da braucht man gar nicht drüber reden, wenn die Massen sich erheben
    Schmeiß’ ich aus dem Flugzeug eine Brandbombe auf Dresden“

    http://www.hip-hoppen.net/lyrics/a/antilopen-gang/antilopen-gang-anti-alles-aktion-lyrics.html

  42. Hey, du Brise der NSDAP

    „Die Nationalität eines Juden besteht darin, dem international auftretenden Volk der Juden anzugehören.“

    Kannste nicht diese übel stinkende Brise des Nationalsozialismus anders wo verpesten? Zum Beispiel in Berlin: „Das ist die Berliner Luft, Luft, Luft …“

    „2014 zählt Israel 8.222.700 Einwohner, rund 6.135.000 (rund 75,0 %) davon Juden und 1.694.000 (20,7 %) Araber. Andere Einwohner sind rund 351.000 (4,3 %).“ wikipedia

    Von diesen 6.135.000 Juden stehen über zwei Millionen unter „Selbstverwaltung“ – also: etwa vier Millionen Juden gehören dem zionistischen Nationalstaat mit NAMEN Israel an.

    Um die sieben bis acht Millionen Juden sind Staatsbürger anderer Länder, Staaten oder Nationen.

    Ein „Jude“ definiert sich eben nicht über Nation oder Rasse, sondern über die Religion – das Judentum – und wie unter allen Völkern der Welt, gibt es dort welche mit solchen Anschauungen und hier welche mit anderer Anschauung,
    wie etwa Talmudisten oder diese gefährliche Minderheit der Zionisten=“jüdische“ Nationalsozialisten.

    Etwa 20% aller Juden sind „Messias-‚Bekenner'“ – haben also die Lehre, die von „Jesus“ im sogenannten Neuen Testament überliefert wurde, angenommen.
    „Ihr Vorbild ist Jesus“, um es mal mit den Worten von Xavier Naidoo zu formulieren, er sagt natürlich statt „ihr“ Personalpronomina „mein“.

  43. heidi heidegger sagt:

    @ R.E. Veros
    26. November 2014 um 13:34

    In dem Spielfilm „Lemmy Caution – Ermittlungen gegen die Wirklichkeit“ ermittelt ein Agent in Berlin im Auftrag einer ominösen antifaschistischen Vereinigung. Er soll herausfinden, weshalb die Menschen sich mit den Verhältnissen arrangieren, die ihnen alles andere als gut tun, und warum sie sich dem kapitalistischen System so bedingungslos unterwerfen. Doch Lemmy Caution findet einfach keine Antwort darauf, sondern erliegt „seinem Grundirrtum, eine mächtige, alles steuernde Organisation dort erwartet zu haben, wo überpersönliche Verhältnisse walten“. Eigentlich schade, aber dann müssen wir uns eben weiterhin mit Adornos Ermittlungen zufrieden geben* … Bizarr, skurril und im Stil des Film noir gedreht, ist dieser Retrofilm eine Art Hommage an Godard, aus dessen „Alphaville“ die Hauptfigur entlehnt ist.

    *nöö.denn 2005 gab’s noch kein compact©.aber seit paar jahren schon.

  44. @ R.E. Veros sagt: „Mein Beitrag, weil ich selbst kein Magazin auf die Beine stellen kann: Lets bash against COMPACT.“

  45. sudeki sagt:

    Nochmal ohne doppel-auch, bitte korrigieren:

    Auch der österreichische Standard hat jetzt Haue bekommen:
    Am Montag war Dirk Müller beim österreichischen Sender Puls4 zu Gast. Thema: Amerikanische Propaganda vs. russische Propaganda. Eric Frey vom Standard redet einen solchen Unsinn daher (ist das NLP?), dass DM einen Lachanfall bekommt. Auch Johannes Voggenhuber kennt sich gut aus. Es lohnt sich unbedingt, sich die ganze Sendung anzusehen: https://www.youtube.com/watch?v=boD0T2ioq9c

  46. R.E. Veros sagt:

    „Lets bash against COMPACT.“

    Das genaue Gegenteil war der Fall – es gibt einen Unterschied zwischen konstruktiver Kritik und bashing. Ich wollte der Redaktion bewusst machen, mit wem es da paktiert, falls sie da etwas übersehen hat. Compact im Boot mit irrlichternden Esoterikern – ich habe nach wie vor Zweifel, daß das gut ist für die öffentliche Wahrnehmung des Magazins, denn das grenzt ja schon an Opportunismus.
    Da lobe ich mir Ken Jebsen als radikalen Einzelgänger.

  47. R.E. Veros sagt:

    “ weshalb die Menschen sich mit den Verhältnissen arrangieren, die ihnen alles andere als gut tun, und warum sie sich dem kapitalistischen System so bedingungslos unterwerfen.“

    Das ist eine äusserst spannende Frage, deren Antwort für mich immer noch offen ist.

  48. heidi heidegger sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    26. November 2014 um 18:07

    endlich sagst du mal was richtiges und dann ist’s auch noch ‚falsch‘🙂

    hippie bashing(heidis jugendsünden)+to bash against (the table) or sth. also:’against‘ weglassen,dann klingt’s richtig ‚catchy‘

  49. Klaus sagt:

    Ich habe keine NPD Leute auf der Konferenz gesehen

  50. @ heidi / denkst du, die Menschen sprechen hier so gut Englisch, dass ich das @against wirklich weglassen kann?😉

  51. Ja, Klar R.E. Veros! Du wolltest dem Jürgen nur helfen.
    Das rechnen dir hier alle hoch an.
    Allerdings wusste bereits der große Philosoph Stalin, dass die Selbstkritik innerparteilich und nicht öffentlich eine wichtige Sache ist.🙂

  52. Wolfgang Eggert sagt:

    @klaus

    die erkennt man aber auch nicht immer auf den ersten blick, weil die sich so gern tarnen. hier mal die echten parteivorsitzenden,ohne kiss-schminke. http://media201.zgt.de.cdn.thueringer-allgemeine.de/00626699_81E4E20927C744AEA4049DB023E9F94C

  53. heidi heidegger sagt:

    @ Tommy Rasmussen
    25. November 2014 um 09:44

    die landkarte ist doch scheisse. los angeles spricht zu 51% spanisch seit ‚city of quartz‘ von mike davis..und das buch ist auch schon 20 jahre alt.

  54. R.E. Veros sagt:

    jauhuchanam,

    Würdest Du um einen Seminar buchen, auf dem die Lehren eines Wunderheilers verbreitet werden, der behauptet, Tote wiederauferstehen zu lassen und alle Krankheiten mittels Zahlencodes zu heilen ? Würdest Du Deinen Mitmenschen raten, ein derartiges Seminar zu besuchen ?
    Was hältst Du von jemanden, der durch rückwärts abgespielte Tonbänder beweist, dass die Mondlandungen ein fake ist.?
    Würdest Du Glasartikel bewerben, die Wunderkräfte besitzen, weil sie mit der Energie des Lichtfürsten Metatron bestrahlt wurden ?
    Was hältst Du von Plattformen, die derartiges bewerben und promoten ?

    http://www.aktuell.ru/russland/panorama/grigori_grabowoi_gottes_sohn_in_u_haft_2132.html
    http://english.pravda.ru/history/15-04-2006/79228-grabovoi-0/
    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/400-das-antantra

  55. heidi heidegger sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    27. November 2014 um 21:46

    yessiree! jürgen ist gelernter/fertigstudierter(hallo jf-stein!)englisch und deutschlehrer,auf jeden fall deutschlehrer und wulf jammerte bis jetzt auch nicht..und man muss/sollte/kann die leut‘ da abholen ,wo sie sind und gemeinsam ein stück gehen,wenn beide seiten das wollen,oder? ich lern‘ ja auch von euch,lustige sachen manchmal,aber doch..

  56. R.E. Veros => REV. eros

    Pastore Eros,

    ich gehe doch auch nicht in Ihr Bordell, oder?

  57. heidi heidegger sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    27. November 2014 um 21:49

    stalin? das geschwür am arsch der arbeiterbewegung? ick lachma n ast und setzma druff!

  58. R.E. Veros sagt:

    „Du wolltest dem Jürgen nur helfen. Das rechnen dir hier alle hoch an.“

    Ich will als kritischer Medienkonsument wissen, woran ich bin. Wie ich die Werte der Macher der jeweiligen Medien, die ich als Info-Quelle nutze, einzuschätzen habe.

    Das war u.a. der Grund für meine Frage an Elsässer und dank seiner Antwort weiss ich jetzt, daß ich seinen Anspruch an journalistische Professionalität und menschliche Integrität bei der Auswahl seiner Cooperationspartner überschätzt
    habe. Das rundet mein Bild von Compact weiter ab und gibt mir mehr Klarheit darüber, wie ich es einzuordnen habe.

    Es spricht doch für Elsässer, wenn er Klare Kante zu seinen Esoterikkumpels und ihren Lichtfürsten steht und sich nicht wie manch ein Kollege um den heißen Brei windet.

    Thema abgehakt.

  59. juergenelsaesser sagt:

    R.E. Veros: Sie sind ein Desinformant, das ist schon klar. Ihnen wäre es lieber, COMPACT hätte seine Geschäftspartner nicht beim Kopp-Verlag und bei Michael Vogts Quer-Denkern, sondern bei Springer und Burda. Diesen Gefallen werden wir Ihnen aber nicht tun! – Wenn Sie mir einen einzigen Artikel bei COMPACT zeigen, der esoterisch ist, bekommen Sie eine Flasche Schampus. Können Sie nicht, deswegen gehen Sie auf die Kontaktschuld-Strecke. Armselig.

  60. zensurnixgut sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    „Ein “Jude” definiert sich eben nicht über Nation oder Rasse, sondern über die Religion – das Judentum – …“

    Gibt es nichtgläubige Moslems? – Nein.
    Nichtgläubige Christen? – Nein.
    Nichtgläubige J__en? – Ja.
    Getaufte J__en? – Ja.

    Sie sind ein Antisemit übelster Sorte, Sie sprechen Gregor Gysi, H.M. Broder, Leib Bronstein(„Trotzki“), Theodor Wiesengrund(„Adorno“), Lasar Moissejewitsch Kaganowitsch, Lew Borissowitsch Kamenew – und allen anderen J__en die nicht Jahwe-gläubig sind, das j__ischsein ab.

    Marina Weisband ist J__in – „sie bekennt sich zur jüdischen Religion“(Wikipedia) und hat laut eigener Aussage „ihre j__ische Nase von ihrem Großvater geerbt“. Damit meinte sie höchstwahrscheinlich nicht die tatsächliche Nase als ein Erbstück, sondern die Vererbung von Genen.
    Auch Paul Wolfowitz, ein J__e, ist kein Biologieleugner, denn er ist – „Co-Autor der im September 2000 erschienenen Schrift Rebuilding America’s Defenses, in welcher die Anwendung von rassenspezifischen biologischen Waffen als nützliches politisches Werkzeug bezeichnet wird.“ (Wikipedia)

    http://www.igenea.com/de/juden

    Bin übrigens Berliner.

  61. kaeptnbrise sagt:

    @ zensurnixgut

    „Gibt es nichtgläubige Moslems? – Nein.
    Nichtgläubige Christen? – Nein.“

    Bei dem Juden Benjamin Disraeli wäre ich mir jetzt nicht so sicher, ob er ein gläubiger Christ gewesen ist. Oder bei dem jüdischen Christen Heinrich (Heschel) Marx, Vater des Rabbinerenkels Karl Marx.

    Apropos Disraeli:

    „… die Welt wird von ganz anderen Personen regiert als diejenigen es sich vorstellen, die nicht hinter den Kulissen stehen.“
    Benjamin Disraeli, Coningsby; or, The New Generation. 1844. Buch 4, Kapitel 15)

    „Die Rassenfrage ist der Schlüssel zur Weltgeschichte. Niemand darf das Rassenprinzip, die Rassenfrage gleichgültig behandeln. Nur deshalb ist die Weltgeschichte so konfus, weil sie von Leuten geschrieben worden ist, die die Rassenfrage nicht kannten und ebensowenig die dazu gehörenden Momente. […] Sprache und Religion formen keine Rasse – es gibt nur eine Sache, die eine Rasse formt: das Blut.“
    (Benjamin Disraeli, Endymion. Longmans & Green, London 1880. Kapitel 56) 

  62. R.E. Veros sagt:

    ———————————————————————————–
    [Die mit dem „International Women of Courage Award 2013“ ausgezeichnete Journalistin Elena Milashina hat zu den Verbindungen zwischen dem Wunderheiler Grabovoi, dem
    Massaker von Beslan und dem Kreml / Putin recherchiert.

    http://www.vocativ.com/world/russia/grigory-grabovoi/
    Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis lizensiert Grabovoi nun weltweit Heilmethoden, mittels derer die Anwender durch Mentalkraft u.a. Zähne und Organe nachwachsen lassen.
    Engagiertester und erfolgreichster Promoter von Grabovois Methoden im deutschsprachigen Deutschland ist Querdenken-TV.
    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/400-das-antantra%5D
    ————————————————————————————

    Herr Elsässer, es tut mir leid, wenn Sie mich mißverstehen,

    Ich habe Compact von Anfang an für seine kompromisslose u.a. gegen den atlantischen Wind gebürstete Haltung geschätzt.

    Mir war nur zuletzt aufgefallen, dass sie mit Querdenken-TV einen Partner haben, der unter anderem durch völlig unkritische Werbesendungen Scharlatanen hilfesuchend und teils schwerkranke Menschen in die Hände spielt. Das ist fahrlässig und unverantwortlich.

    Und keine Frage der „Esoterik“, sondern eine der Ethik, der journalistischen Professionalität und menschlichen Integrität.

    Da ich gedacht hatte, daß sie sich derartige Werte „Klare Kante“ kompromißlos auf die Fahne geschrieben haben, habe ich Ihnen die Frage gestellt, ob sie einen derartigen Cooperationspartner tatsächlich verantworten können

    Sie können und ich danke Ihnen für ihr offenes Statement.

    Dass der Strahl des Lichtfürsten Metatron nicht auf Compact abfärben, sie selbst zukünftig keine Scharlatane preisen und Esoterikware verramschen werden, glaube ich Ihnen aufs Wort !

    Aber vielleicht denken Sie mal an ein Special, um den naiven Bürger da draußen über die vielen Fallen und Irrungen des New Age aufzuklären.

    Denn ebenso wie das Gender Mainstreaming wird die Verbreitung des New Age von kritischen Geistern als bewußt lancierte Strategie angesehen, traditionelle gesellschaftliche Strukturen zu zersetzen, um sie in eine neue neosozialistische Weltordnung überzuführen. Ein wichtiges gesellschaftspolitisch relevantes Thema.

    Nur dann müssten sie ja konsequenterweise auch u.U. an Ihrem Partner Kritik üben – und voila – befinden Sie sich unvermittelt in der gleichen schwierigen Situation wie die bemitleidenswerten
    Leitmedien, die sich ständig zwischen journalistischem Ehrenkodex und betriebswirtschaftlich orientiertem opportunistischem Handeln entscheiden zu müssen.

  63. R.E. Veros sagt:

    (( sorry voriger post enthält schreibfehler bitte löschen ))
    ———————————————————————————–
    [Die mit dem „International Women of Courage Award 2013“ ausgezeichnete Journalistin Elena Milashina hat zu den Verbindungen zwischen dem „Messias“ Grabovoi, dem
    Massaker von Beslan und dem Kreml / Putin recherchiert.

    http://www.vocativ.com/world/russia/grigory-grabovoi/

    Nach seiner Entlassung aus dem Gefängnis verkauft Grabovoi nun weltweit Liezenzen für Heilmethoden, mittels derer die Anwender die Fähigkeit erlernen, durch Mentalkraft u.a. Zähne und Organe nachwachsen zu lassen.
    Engagiertester und erfolgreichster Promoter von Grabovois Methoden im deutschsprachigen Raum ist Querdenken-TV.
    http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/400-das-antantra%5D
    ————————————————————————————

    Herr Elsässer, es tut mir leid, wenn Sie mich mißverstehen,

    Ich habe Compact von Anfang an für seine kompromisslose u.a. gegen den atlantischen Wind gebürstete Haltung geschätzt.

    Mir war nur zuletzt aufgefallen, dass sie mit Querdenken-TV einen Partner haben, der unter anderem durch völlig unkritische Werbesendungen Scharlatanen hilfesuchende und teils schwerkranke Menschen in die Hände spielt. Das ist fahrlässig und unverantwortlich.

    Und keine Frage der „Esoterik“, sondern eine der Ethik, der journalistischen Professionalität und menschlichen Integrität.

    Da ich gedacht hatte, daß sie sich derartige Werte „Klare Kante“ kompromißlos auf die Fahne geschrieben haben, habe ich mcih veranlsßt gesehen ob sie einen derartigen Cooperationspartner tatsächlich verantworten können.

    Sie können und ich danke Ihnen für ihr offenes Statement.

    Dass der Strahl des Lichtfürsten Metatron nicht auf Compact abfärben, sie selbst zukünftig keine Scharlatane preisen und Esoterikware verramschen werden, glaube ich Ihnen aufs Wort !

    Aber vielleicht denken Sie mal an ein Special, um den naiven Bürger da draußen über die vielen Fallen und Irrungen des New Age aufzuklären.

    Denn ebenso wie das Gender Mainstreaming wird die Verbreitung des New Age von kritischen Geistern als bewußte – angeblich auch UN -geförderte Strategie angesehen, traditionelle gesellschaftliche und religiöse Strukturen zu zersetzen, um sie in eine neue neosozialistischen Weltordnung überzuführen. Ein wichtiges gesellschaftspolitisch relevantes Thema.

    Nur dann müssten sie ja konsequenterweise auch u.U. an Ihrem Partner Kritik üben – und voila – befinden Sie sich unvermittelt in der gleichen schwierigen Situation wie die bemitleidenswerten
    Leitmedien, die sich ständig zwischen journalistischem Ehrenkodex und betriebswirtschaftlich orientiertem opportunistischem Handeln entscheiden zu müssen.

  64. heidi heidegger sagt:

    @ R.E. Veros
    28. November 2014 um 13:21

    den schampus solltest du mit mir teilen. denn ich vernahm beim lauschen an der tür des chefredakteurs ein deutliches frömmeln bei der allmorgendlichen redaktionskonferenz ca.19uhr30(weil um acht der aldi© zumacht).

    es klang nach: ♫ ♪ erde,die uns dies gebracht.sonne,die es reif gemacht.liebe sonne,liebe erde,euer nie vergessen werde♪♫..

    diese pantheistischen heidis! bruder @rudo und ich beten uns die (gelöscht) wund für diese gefallen engel.

  65. Eveline sagt:

    @kaeptn

    Um eine Abstammungsurkunde zu bekommen, benötigen sie die Blutlinien ihrer Eltern /Großeltern. Geburtsurkunden u.s.f.

    Angeheiratete Schwager oder Schwägerin sind dann Familienzugehörige.

    Für mich immer wieder umwerfend, wieviel Wissen uns von offizieller Seite vorenthalten wird. Da das Blut zum feinstofflichen Ätherreich gehört, liegt hier auch das Wissen um unsere Unsterblichkeit.

  66. Eveline sagt:

    Die Hallen unserer Vorväter,,,,, wie es immer so schön heißt.

  67. Wenn schon, denn schon, zensurnixgut!

    Also, wenn du schon behauptest, dass ich ein Antisemit bin, dann hast du das Adjektiv glühender vergessen. Es muss also heißen, dass „ich ein glühender Antisemit übelster Sorte bin.“🙂

    Zitat von dir:
    Gibt es nichtgläubige Moslems? – Nein.
    Nichtgläubige Christen? – Nein.
    Nichtgläubige J__en? – Ja.
    Getaufte J__en? – Ja.

    Sie sind ein Antisemit übelster Sorte, Sie sprechen Gregor Gysi, H.M. Broder, Leib Bronstein(“Trotzki”), Theodor Wiesengrund(“Adorno”), Lasar Moissejewitsch Kaganowitsch, Lew Borissowitsch Kamenew – und allen anderen J__en die nicht Jahwe-gläubig sind, das j__ischsein ab.

    Arbeitest du für das Sondergericht in Mannheim bei dem nicht die rechtliche Unschuldsvermutung, sondern die Offenkundigkeit zur Verurteilung ohne Beweise und Zeugen herrscht?

    Gibt es getaufte Menschen? – Ja!
    Gibt es getaufte Christen? – Ja!
    Gibt es getaufte Muslime? – Ja!
    Gibt es getaufte Katholiken? Ja!
    Gibt es getaufte Anglikaner, Baptisten, Calvinisten, Lutheraner, Pfingstler und Protestanten? Ja!
    Gibt es getaufte Buddhisten? Ja!
    Gibt es getaufte Hindus? Ja!
    Gibt es getaufte Kannibalen? Ja!
    Gibt es getaufte „Wilde“ in den Dschungeln der Welt? Ja!

    Also, warum sollte es deiner überragenden Erkenntnis und Erleuchtung nach, keine getauften Juden geben dürfen?

    Es gibt keine „Jahwe-Gläubigkeit“ – wer soll denn das bitte schön sein, diese Frau Jahwe oder handelt es gar um Herrn Jahwe?
    => Frauja, ist die Bezeichnung a) für Christus und b) für Gott selber in Wulfilas Goten-Bibel.

    Ich war übrigens nicht überrascht, dass du ein Messgerät für den Glauben besitzt … das dir die Nicht-Gläubigkeit anderer Menschen anzeigen kann. Wie viel kostet dein Gerät?
    Ich würde das gerne mit dem E-Meter der Scientologen vergleichen, um festzustellen, ob hier eine erfolgreiche Weiterentwicklung vorliegt.

  68. das Lüftlein meldete sich wieder einmal zu Wort:

    „…Sprache und Religion formen keine Rasse – es gibt nur eine Sache, die eine Rasse formt: das Blut.“

    Du kannst uns sicherlich sagen, wie viel Blut sich da so in einem Spermatozoon und einer Eizelle befinden, die sich durch Verschmelzung zu einer Zygote verbinden, gelle?

  69. Zensurnixgut sagt:

    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו

    Ihren glühenden Kokolores werde ich nicht weiter kommentieren, SIE ungehobelter Flegel.

  70. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Zensurnixgut: „Nicht so einfach“

    …ist es, festzulegen, wer „Jude“ ist oder, wer es nicht ist.
    Zwei Regierungsmannschaften ist nicht mehr gelungen, als zu sagen: „Jude ist, wer von Juden abstammt“ In dieser Definition waren sich die Regierungsmannschaften des Dritten Reiches und Israels einig.

    Das ist selbstverständlich Unsinn, denn welche Kriterien gelten für das Jüdischsein des Großvaters? Die Abstammung, mhm.
    Und für das Jüdischsein des Urgroßvaters?

    Und so fort bis Abraham, oder so.
    Diese Definition überzeugt also nicht. Es ist nicht mehr, als wenn man festlegte, „Jude ist, na, wer eben Jude ist!“

    Die Religion hat erkennbar gar nichts damit zu tun.
    Denn die Mehrheit der „Juden“ ist glaubenslos, oder christlich oder sonstwas. Wenn ein Mosaischgläubiger konvertiert, bleibt er Jude.
    Die Abstammung hat auch nicht so viel damit zu tun; denn große Teile des Judentums gehen auf nordafrikanische Berber zurück und auf Khasaren, wenn man Prof. Sand, Solschenizyn und Arthur Koestler (usw, usw.!) glauben will.

    Andererseits kann man sich vom Jüdischsein lossagen, Gilad Atzmon ist durchaus nicht der einzige, der das getan hat.

    Der einzige Ausweg aus diesem Dilemma ist, festzustellen:
    „Jude ist, wer sich der Interessensgemeinschaft der Juden verpflichtet fühlt“.

  71. Wahr-Sager sagt:

    @zensurnixgut:

    „Sie sind ein Antisemit übelster Sorte, Sie sprechen Gregor Gysi, H.M. Broder, Leib Bronstein(‚Trotzki‘), Theodor Wiesengrund(‚Adorno‘), Lasar Moissejewitsch Kaganowitsch, Lew Borissowitsch Kamenew – und allen anderen J__en die nicht Jahwe-gläubig sind, das j__ischsein ab.“

    Wollen Sie Käpt’n Brise die Ehre erweisen? Oder sind Sie eine seiner multiplen Persönlichkeiten?

  72. Zensurnixgut sagt:

    @Dr. Kümel:

    “Jude ist, wer sich der Interessensgemeinschaft der Juden verpflichtet fühlt”

    Demnach wäre beispielsweise jeder Deutsche, der der Strömung der sog. „Antideutschen“ angehört, ein J__e.

    Alle J__en teilen das gleiche Gen. Aber nicht jeder Herr Atzmon ist gleich:

    „WELT ONLINE: Dann sind die Juden also wirklich eine Familie?

    Atzmon: Nun ja, in gewisser Hinsicht. Die Juden haben einen gemeinsamen Vorfahren, dessen Spuren sich in den Nahen Osten zurückverfolgen lassen. Wir können Informationen aus dem Genmaterial verwenden, um historische Ereignisse zu definieren. Etwa die Spaltung zwischen den iranischen und irakischen Juden auf der einen Seite – den sogenannten „Misrachim“, den Juden im Nahen Osten – und den Aschkenasim, die vor ungefähr 2500 Jahren stattfand. Wir sehen auch verschiedene Mischungen. Die Aschkenasim haben besonders viel davon im ersten Jahrtausend angesammelt: Schließlich waren zehn Prozent der Bevölkerung des byzantinischen Reiches Juden, ungefähr sechs Millionen, viele von ihnen Konvertiten. Außerdem sehen wir deutlich den „aschkenasischen Flaschenhals“.

    WELT ONLINE: Was ist von der Theorie zu halten, dass die osteuropäischen Juden von den Chasaren abstammen, wie Arthur Koestler sie in seinem Buch „Der dreizehnte Stamm“ aufstellte?

    Atzmon: Wir haben Sie mit unserer Untersuchung widerlegt. Eine der Bevölkerungsgruppen, die wir untersucht haben, stammt aus der Gegend, wo die Chasaren lebten, und sie zeigt keinerlei genetische Ähnlichkeit mit diesen Leuten.

    WELT ONLINE: Wie eng sind Aschkenasim und Misrachim, europäische und orientalische Juden miteinander verwandt?

    Atzmon: Sehr eng.“
    (http://www.welt.de/kultur/article9307900/Teilen-alle-Juden-wirklich-ein-bestimmtes-Gen.html)

    Es muß doch nicht jahrelang über Themen diskutiert werden, die eigentlich sonnenklar sind.

  73. @ „Zensurnixgut sagt: 29. November 2014 um 02:43
    @jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    Ihren glühenden Kokolores werde ich nicht weiter kommentieren, SIE ungehobelter Flegel.

    Lag es an der frühen Morgenstunde? Ja, die Sauferei der getauften Deutschen (oder meinte er „gekauften“?) hat schon den Nietzsche auf die Palme gebracht.

    Soll ich mich nun als Gefallener Engel selber bemitleiden? Schrecklich, ich fühle mich so schrecklich elend:
    vom glühenden Anti-Semiten heruntergestuft, meine Flügel gestutzt, ja meiner Flügel beraubt und BESCHNITTEN zum ungehobelten Flegel degradiert! Ho, Ho, Ho🙂 Heul, Seufz.😦

    „Womit hab‘ ich das verdient, dass er mich so blöde angrient?“ Zitat Grönemeyer – bestimmt auch ein getaufter Jude, wegen „Grün“ und das auch noch mit „Meyer“ kombiniert.
    LOL, Lola Zensur-Nix-Gut!

    Ich bin kein Anti-Semit, denn Juden – alle Juden – sind meine Brüder und Schwestern. Ich bin ein glühender ANTI-ZIONIST!!!
    … und dennoch gilt auch für die Zionisten und Nazis:
    „die muss ICH ganz dolle lieb haben, schließlich Bin Ich ein Schüler des Nazareners, der mir befohlen hat, in seiner Lehre der Agape zu bleiben, damit ich die Wahrheit erkennen kann, die mich befreit.

    Zensurnixgut, bist du eigentlich ein getaufter oder ein beschnittener Heide?

  74. @ Zensurnixgut schaust du bei @ Dr. Kunda Gümmel

    … auch er hat so ein dolles Gerät zu Messung des Glaubens. „Denn die Mehrheit der “Juden” ist glaubenslos, oder christlich oder sonstwas.“

    Ich war übrigens nicht überrascht, dass du ein Messgerät für den Glauben besitzt … das dir die Nicht-Gläubigkeit anderer Menschen anzeigen kann. Wie viel kostet dein Gerät?
    Ich würde das gerne mit dem E-Meter der Scientologen vergleichen, um festzustellen, ob hier eine erfolgreiche Weiterentwicklung vorliegt.

    Sach mal an. Habt ihr die gleiche Bezugsquelle? Gibt es die Geräte im Dutzend oder als Sammelbesteller preiswerter zu haben? Setz mich doch mal auf die Vorbesteller-Liste, vielleicht bekomme ich dann euren G-Meter noch vor Weihnachten? Ich Schnecke dir auch den Rabatt zurück.

  75. @ Eveline

    Abstammungsurkunde = Zuchturkunde

    Ja, ja, ist schon wichtig, wer einen gezüchtet hat. Mann weiß ja sonst nicht, WAS Mann Ist. Das sollte schon auf son Papier drauf stehen. Mann weiß ja nie, wozu Mann das noch mal brauchen kann.

    Hey, Leute schaut mal her, hier steht steht es, da! ihr könnt doch lesen: Ich bin PERSONAL™ der BRD© DEUTSCH® und nicht nur das: Ich bin ein Capitis Deminutio Maxima nach BGB § 1 eine LARVE, eine ROLLE, heißt: PERSON. Juhu! Juhu! Endlich SKLAVE – endlich FREI!!!

  76. Eveline sagt:

    Dr Kümel

    Ich kann die Interessengemeinschaft der Juden nicht verstehen. ????

  77. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „wenn man Prof. Sand, Solschenizyn und Arthur Koestler (usw, usw.!) glauben will.“

    Die „Cultural Anthropology“ geht auf den Juden Franz Boas zurück. Dabei hatten wir in Europa mal Aufklärung und hielten eine zeitlang etwas von Naturwissenschaft. Unter Prof. Judith Butler geht dieser kulturelle Ansatz der Anthropologie sogar noch einen Schritt weiter. Nach der „Gender“-Hauptverströmungslehre sind nicht nur die Völker und Rassen, sondern sogar die Geschlechter nur und nichts weiter als gesellschaftliche Konstrukte.

    Gene lügen nicht:

    „Die Genanalyse ergab, dass Aschkenasen, Sepharden und Mizrachim tatsächlich so viele gemeinsame genetische Merkmale aufweisen, dass man sie als eigenständige Gruppe von der übrigen Weltbevölkerung unterscheiden kann. (…) Die neuen Erkenntnisse sind nicht nur von historischem Interesse, sondern dienen auch als handfestes politisches Argument. Denn unter anderem aus der Idee der gemeinsamen Abstammung leiten die Nachfahren der vertriebenen Juden das Recht ab, den Staat Israel auf dem Gebiet des ehemaligen Heiligen Landes zu gründen. Auf ihr beruht letztlich auch das sogenannte ‚Rückkehrgesetz‘, das jeder als Juden anerkannten Person bei der Einreise sofort die israelische Staatsbürgerschaft garantiert.“
    (SZ, 04.06.2010, S. 16)
    http://www.sueddeutsche.de/wissen/genforschung-ahnen-aus-judaea-1.953790

    Sehr guter kompakter Kurzvortrag über die Geschichte der Chasaren, Erforschung der Abstammungslinie der Juden und Sprachwissenschaftliches in Sachen Jiddisch bzw. die Turksprachen:

    —> Youtube, „Arthur Koestler debunked“ eingeben

  78. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Andererseits kann man sich vom Jüdischsein lossagen, Gilad Atzmon ist durchaus nicht der einzige, der das getan hat.“

    Gilad Atzmon ist ein linksorientierter Rassenleugner:

    „If you really want to know what I think about race, ethnicity and origin, let Satya Sai Baba speak on my behalf.
    „There is only one RACE
    The race of humankind
    There is only one religion
    The religion of LOVE
    There is only ONE language
    the language of the HEART“
    Sri Satya Sai Baba“
    Gilad Atzmon
    http://www.gilad.co.uk/writings/gilad-atzmon-supremacists-on-the-wandering-who.html

    Hier wird gelogen: Beim homo sapiens sapiens handelt es sich NICHT um eine Rasse (subspecies), sondern um eine Art (species).
    Weiterhin hat Atzmon dem Rezensenten seines Buches („The Wandering Who“), Prof. Kevin MacDonald, der sich intensiv mit Soziobiologie befaßt hat, unterstellt, dieser sei ein „white suprematists“. Ein typisches Format solcher Organisationen wie der Anti-Defamation League. MacDonald könnte man so etwas wie einen „race realist“ nennen. Die Unterstellung, er hielte unsere weiße Rasse allen anderen für überlegen, ist schlichtweg falsch.

  79. R.E. Veros sagt:

    „den schampus solltest du mit mir teilen“

    Sag nur, Du bist Elsässer bei einem Tantra-Seminar begegnet ?!😉

    Nein – es wäre abwegig, Compact auch nur einen Hauch von Esoterik zu unterstellen.
    Ich vermute, daß Elsässer eher äußerst allergisch auf die esoterischen Ergüsse reagieren würde, die sein visionärer
    Neuzeit-Kollege regelmässig produziert – sollte er denn dessen Portal vielleicht doch einmal mit dem ihm sonst eigenen unbestechlichem investigativen Blick durchleuchten.

    Seine verkümmerte Zirbeldrüse würde durch die Absortion der dort offerierten hochschwingenden Informationsphotonen überlichtschnell auf Walnußgröße anschwellen und ihm schlagartig klarwerden, daß sein Leserbriefschreiber keineswegs übertrieben hatte.

    Allerdings finde ich, daß die Compact-New Age-Special-Idee durchaus ein Brut Royal Piccolo verdient hätte.
    Zum einen wäre es interessant zu erfahren, ob tatsächlich was dran ist an der These, daß die New Age – Bewegung eines der tools im Werkzeugkoffer des „social engineering“ ist, um die
    traditionellen Bindekräfte einer Gesellschaft soweit aufzulösen, bis der aufgeweichte soziale Brei bequem und widerstandslos in die vorbereiteten Stanzformen abgefüllt werden kann.

    Und dann ist ein kritisches Durchleuchten der „nonkonformen“ truther Portale schon lange überfällig.
    Denn was dort allzu oft als eklektische Melange an politischer Kritik, Illuminatenfolklore und Esoterikschmarrn verquirlt wird, ist hinsichtlich einer Vertrauensbildung des mehrheitlich immer noch mainstream – orientierten Publikums eher contraproduktiv.

    Die alternative Medienszene wird von einem Großteil des Publikums immer noch kritisch beäugt. Desto sauberer sie arbeiten, desto mehr journalistisches Ethos und menschliche Integrität sie demonstrieren, desto schneller wird ein immer größerer Kreis auch den Informationen Glauben schenken, die sie verbreiten.

    Aus dieser Perspektive heraus habe ich Elsässer auf unsauberen Journalismus und fragwürdiges menschliches Verhalten in seinem medialen Umfeld hingewiesen.

    Daß er mit seiner Reaktion : „Desinformant“ in genau den selben Reflex verfallen ist wie es der mainstream
    auf kritische Leserbriefe hin macht, nehme ich ihm nicht übel.

  80. Ach Padre Eros, gähn doch.

    „Aus dieser Perspektive heraus habe ich Elsässer auf unsauberen Journalismus und fragwürdiges menschliches Verhalten in seinem medialen Umfeld hingewiesen.“

    Du hast doch überhaupt gar keine Perspektive. LOL
    Typisches Scientologen-Gequatsche mehr ist das nicht, wenn es bei dir überhaupt dazu reicht, denn dein Gefasel steckt voller „logischer Fehler: post hoc ergo propter hoc.”

    „Unsauberer Journalismus“, was soll das sein?
    Hier gibt es 99.99% Bordell-Journalismus und dann furzt du gegen COMPACT und stänkerst herum: „fragwürdiges menschliches Verhalten“.

    Dein bescheuertes „fragwürdig“ – was ist daran „würdevoll“? – kann durch dein „menschlich“ eben nicht negiert werden.

    Deinen Götter-Gleichen Journalismus, den du hier von Herrn Elsässer geradezu penetrant versuchst einzufordern, gibt es nicht.

    Es war eben kein Reflex, wie du den Unkundigen weiß machen willst, sondern ein schnelles Erkennen und Erfassen – anhand deiner Sprache, die du benutzt – was du bist.

    Aus meiner Sicht ist es sogar Gnade, dass du mit „Desinformant“ davon gekommen bist, weil du ja ein übler Denunziant bist, der COMPACT nicht versucht in die „neu-rechte“ Ecke zu packen, sondern eben in die Eso-Szene zu pressen – und das nennt sich Diffamierung!

    Viel Feind – viel Ehr! Herr REV. Eros, deine Lola musst du woanders suchen.

  81. heidi heidegger sagt:

    @ein versuch,eure 1000 seiten+argumente juden(tum) abzuleiten,immer ableiten!(h.v.foerster):

    vereinfacht (denn dies gilt ja letztlich für *fast jede religion) kommen theologen auf folgende definition: ein jude ist,wer bestimmte dinge glaubt und sich an bestimmte regeln hält.*

    *die einzige religion ohne! gott(seidank):buddhismus

  82. Zensurnixgut

    WELT ONLINE = Nazismus
    Atzman = Zionismus

    beiden gemeinsam ist nämlich der Rassismus.

    Aber interessant ist schon, wie der eine Rassist dem anderen Rassisten Handreichungen gewährt.

  83. Wolfgang Eggert sagt:

    @heidi

    seh ich genauso mit dem buddhismus. und ironischerweise kommst du gerade auf diesem scheinbar ungöttlichen weg direkt ZU gott. mit jesu liebesformel ist es da schon schwieriger. weil die bibel diesen ebenfalls unkomplizierten weg hinter 1000 gleichnissen und blabla versteckt. christus war IN gott bis er gegen seine eigene regel verstiess – liebe – da wurde er von seinem „vater verlassen“. eigentlich eindeutig

  84. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Eveline:

    Die Frage ist: „Wer ist Jude?“
    Im Dritten Reich und in Israel wurde dieselbe Antwort gegeben: „Jude ist, wer von Juden abstammt.“

    Das ist keine erhellende Antwort.
    Also was sind die Juden?
    Sind sie eine „Rasse“? Dann müßten sie dem gleichen Menschentypus angehören. Aber arabische Juden, jemenitische Juden, polnische Juden, spanische Juden, äthiopische Juden sehen ganz grundlegend verschieden aus.
    Also, eine „Rasse“ sind sie bestimmt nicht.

    Sind sie vielleicht eine Religionsgemeinschaft?
    Sehr viele Juden sind Atheisten, eine Menge von ihnen sind Christen. Verläßt ein Jude den jüdischen Glauben, so bleibt er doch Jude. Also, eine R. sind sie auch nicht.

    Sind sie vielleicht ein Volk?
    Volksangehörige sind untereinander blutsmäßig verwandt.
    Die Juden sind aber in dieser Hinsicht ganz heterogen.
    Also können sie auch kein ‚Volk‘ sein.

    Aber sie halten doch eng zusammen, wie die Anhänger eines Sportvereins! Sie haben sich zusammengetan als ehrenwerte Gesellschaft, die bestimmte Interessen verfolgt.

    Die Juden sind eine Interessensgemeinschaft!

  85. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Im Dritten Reich und in Israel wurde dieselbe Antwort gegeben: “Jude ist, wer von Juden abstammt.”

    Das ist keine erhellende Antwort.“

    Warum ist das keine Antwort? Kennen Sie den Unterschied zwischen Bote und Botschaft?

    „Sind sie eine “Rasse”? Dann müßten sie dem gleichen Menschentypus angehören. Aber arabische Juden, jemenitische Juden, polnische Juden, spanische Juden, äthiopische Juden sehen ganz grundlegend verschieden aus.“

    Werter „Herr“ Dr. Kümel, was „bitte“ ist denn eine „Rasse“? Wenn, dann sind mir lediglich Rassen bekannt.
    Bei den Juden handelt es sich um eine gemeinsame Abstammungslinie.

    Beispiel: Deutscher Mann heiratet Japanerin, drei Kinder, Frau verunglückt tödlich. Nun heiratet der Witwer eine Araberin, noch einmal drei Kinder.
    Zwischen diesen sechs (Halb-)Geschistern besteht eine biologische Verwandtschaft.

    „Volksangehörige sind untereinander blutsmäßig verwandt.
    Die Juden sind aber in dieser Hinsicht ganz heterogen.“

    Siehe oben, durch Mischungen ein gewisses Maß an Vielfalt, aber wegen der gemeinsamen Abstammungslinie keine gänzliche beliebige Vielfalt.

  86. Dr. Gunda Gümmel und sein Gefasel voller “logischer Fehler: post hoc ergo propter hoc”: Die Juden sind eine Interessensgemeinschaft!

    Nö, einfach falsch. Juden sind auch nur Menschen. Damit ist alles gesagt, was es dazu zu sagen gibt.

    Vielleicht sollten dich die Damen und Herren, die hier so bemüht sind, dass Jude-Sein zu entschlüsseln, einfach mal um sich selber kümmern und herausfinden, wer sie selber sind und dabei möglicherweise erkennen, dass der Mensch kein „WAS“, sondern ein „wer“ ist:

    nämlich ein lebendiges biologisches Sein, ein sehr gutes Sein, dass der Verdorbenheit einer Irrlehre, einem Wahn ausgesetzt ist, den die Anthropologen als Schuld-Kultur definiert haben, dessen „Religion“ behauptet, dass „der Mensch ein Böses-Sein, welches deshalb schuldig ist und davon Erlösung benötigt“ [post hoc ergo propter hoc].

    => @ heidi heidegger die Annahme, dass „*die einzige religion ohne! gott(seidank):buddhismus“ ist, wäre damit widerlegt. Denn es mag ja den Anschein haben, dass das „Christentum“ einen Gott habe, aber durch diese absurden Wahn wird „er“ nun einmal geleugnet und bestritten.
    So haben wir also bereits zwei Religionen ohne Gott, nämlich das „Christentum“ und den buddhismus.
    Klar, der buddhismus ist hier bereits weiter als das „Christentum“, denn das ist nun einmal ein echter Todeskult, indem kein Leben anzutreffen ist, während im buddhismus ja wenigstens noch der Schatten eines leeren Gespenst „Leben“ gedacht werden kann, obwohl er doch nichts weiter als Nihilismus ist, indem beides, nämlich sowohl das Gute-Sein des Menschen als auch das Böse-Sein des Menschen gar nicht vorkommen kann – wozu die dann allerdings trotzdem noch ein Karma und Nirvana benötigen, werden sie selbst nicht einmal wissen können.

  87. @ Wolfgang Eggert sagt: 30. November 2014 um 17:13
    @heidi
    seh ich genauso mit dem buddhismus. und ironischerweise kommst du gerade auf diesem scheinbar ungöttlichen weg direkt ZU gott. mit jesu liebesformel ist es da schon schwieriger. weil die bibel diesen ebenfalls unkomplizierten weg hinter 1000 gleichnissen und blabla versteckt. christus war IN gott bis er gegen seine eigene regel verstiess – liebe – da wurde er von seinem “vater verlassen”. eigentlich eindeutig
    Ihre Logik ist ein echtes Wunder! Sie wissen es besser als der Buddhismus. BRÜLL! Im Buddhismus, wie ihn der Gautama lehrte, gibt es weder Atma (Atem, Seele) noch irgendeine Gottheit.
    Die Bibel versteckt nichts. Es ist nur so, dass eine „Religion“ aus den Informationen dort einen Aberglauben konstruierte, den kein Mensch bei Verstand auch nur irgendwie „begreifen“ könnte. „Gott“ ist KEINE PERSON, der Begriff „Vater“ ist eine Metapher. „Sein“ ‚Vater‘ KANN ihn also gar nicht verlassen haben. Meine Fresse, meine Fresse Mittelalter Anno 1493.

    Ich kann kaum nachvollziehen, warum sich Menschen mit einem derartigen Gefasel der Lächerlichkeit preisgeben müssen. Damit kann nicht einmal provoziert werden. Aber als peinlich empfinde ich es schon …

  88. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Günther Kümel

    „Die Juden sind eine Interessensgemeinschaft!“

    Mit so einer Lehre stünden Sie gänzlich ohne Argumente da, käme jetzt so ein Habermas, ein Nida-Rümelin, ein Sarkozy oder ein Gilad Atzmon daher mit der Aussage: Ob man sich am Standort Deutschland niederlassen will, ist keine Frage der Hautfarbe, sondern eine Frage, ob man sich dieser Interessengemeinschaft anschließen will.

    Plädiere allerdings für mehr Ehrlichkeit: Solche linken Antirassisten und Verfassungspatrioten sollten statt „Deutschland“ lieber ehrlich vom „Land der Menschen“ sprechen.

  89. R.E. Veros sagt:

    „göttergleich“
    Es ist nicht vermessen, von Medienmachern wie Jürgen Elässer und seinem Kollegen wie Michael Vogt .die gleichen Werte-Standards zu erwarten, die sie selbst in ihrer Kritik an anderen vorgeben. Nichts anderes habe ich zur Diskussion gestellt und ich schätze es, eine ehrliche Antwort erhalten zu haben.

  90. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Zensurnixgut: Abstammung der Juden

    Klare Sache ?

    Ja, wäre es, wenn Atzmon der einzige Autor wäre.
    Und wenn er Molekularbiologe wäre anstatt Jazz-Musiker.

    Es gibt zu dieser Frage ein paar Dutzend verschiedene Behauptungen, Veröffentlichungen, angebliche Untersuchungen. Ich habe es mir angetan, und welche von den molekulargenetischen Untersuchungen durchgesehen.

    Nicht überzeugend, um das Mindeste zu sagen.
    Es ist einfach, aus politischem Kalkül ein paar Forschungsergebnisse zu kaufen.

    Ich vertraue auf die Argumente von Prof. Sand (akribische Arbeit mit Hunderten von zitierten Werken!), Solschenizyn, Arthur Koestler, Bengurion und vielen anderen. Danach stammen die heutigen Juden von den Khasaren ab, von konvertierten Berbern, von konvertierten Jemeniten und Äthiopiern.

    Ein wichtiges Argument ist die Zahl der Ostjuden.
    Die Zionisten wollen gerne, daß die Millionenzahl der ‚Ashkenazen‘ irgendwie aus Deutschland gekommen wäre, und die Juden in Deutschland wären Nachfahren der spanischen Juden. Eine Völkerwanderung von Millionen von Juden aus Deutschland in den Ostraum hätte mit absoluter Sicherheit Spuren in den Archiven hinterlassen. Auch waren die Juden im Westen (Tausende) schon von der Zahl her niemals imstande gewesen, Ahnherren für Millionen Ostjuden abzugeben.

    Übrigens sind die Ostjuden auch ein völlig anderer Menschenschlag als die spanischen Juden. Man sieht, daß sie nicht verwandt sind.

  91. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Eveline: „Ich kenne Ihre Berechnungen“

    Wunderbar, daß Sie dem „Deutschen Genius“ (Watson) zutrauen, das Problem der generationenalten Geburtenlücke zu lösen.

    Allerdings übersehen Sie, daß das Problem darin besteht, daß vor 1 – 2 Generationen, also vor 30 – 40 Jahre, so wenige Kinder in die Welt gesetzt wurden, daß heute die 30 – 40-jährigen (potentiellen) JUNGEN-ELTERN fehlen.
    Ich kann mir keine wie immer geartete Methode vorstellen, geschwind mal ein paar Millionen 30 -40 Jahre alte JUNGE-ELTERN zu backen.

    Sie etwa?

  92. heidi heidegger sagt:

    @@ R.E. Veros
    28. November 2014 um 13:21

    den schampus solltest du mit mir teilen. denn ich vernahm beim lauschen an der tür des chefredakteurs ein deutliches frömmeln bei der allmorgendlichen redaktionskonferenz ca.19uhr30(weil um acht der aldi© zumacht).

    es klang nach: ♫ ♪ erde,die uns dies gebracht.sonne,die es reif gemacht.liebe sonne,liebe erde,euer nie vergessen werde♪♫..

    >>der hardrocksong ist von doktor steiner,wie die anthros ihn nennen..und nix mantra,du mandelkernzirpeldrüse,du!

  93. REVerend Eros,
    du kannst deine Diffamierungen einfach nicht lassen, was?

    “göttergleich”
    Es ist nicht vermessen, von Medienmachern wie Jürgen Elässer und seinem Kollegen wie Michael Vogt .die gleichen Werte-Standards zu erwarten, die sie selbst in ihrer Kritik an anderen vorgeben.

    Weißt du, du klingst derart nach Scientologe, dass es schon wehe tut. Denkst du, dass du es hier nur mit Blödmännern zu tun hast? Ihr enttarnt euch immer so lächerlich banal.

    Natürlich wäre „deine“ Erwartung nicht vermessen, aber darum geht es dir doch gar nicht.

    Die einen versuchen Herrn Elsässer als linken Antirassisten und Verfassungspatrioten zu vereinnahmen [womit sie beim Wort „Anti-Rassist“ etwas anderes meinen, als sie sagen und wenn bestimmte Leute den Begriff „Verfassungs-Patriot“ verwenden, sie damit einer Verballhornung das Wort reden],
    die anderen meinen, sie könnten ihn in die „neu-rechte“ Ecke – damit ist eben immer die Nazi-Völkische Ecke gemeint, also der Rassismus selbst – stellen.

    Dir geht das natürlich nicht weit genug – das habe ich längst verstanden – er muss jetzt auch noch als Eso-Spinner von euch besudelt werden, nach dem glühender Antisemit ein Schuß in den Ofen und ins eigene Knie war.

    Frau/Herr Eros, ich verrate dir jetzt einmal ein großes Geheimnis. Das Ejakulat des Menschen mit männlichen Geschlechtsorgan gehört in die dafür vorgesehene Scheide des Geschlechtsorgans des weiblichen Menschen und nicht in ein Kondom, denn dieses Ejakulat enthält lebenswichtige Substanzen und Hormone, die der Körper des weiblichen Menschen nicht selbst bilden kann und deshalb auf Zuführung von Außen angewiesen ist. Kapiert? Und nun darfst du dich zu deinem Thetan-Seminar drollen.

  94. heidi heidegger sagt:

    @ R.E. Veros
    29. November 2014 um 21:03

    *seufz* man hat also studiert,evtl. sogar mit ‚erfolg‘..gratuliere!..aber frag mal bitte @Jan,der haut dir deine gespenster (‚..aufweichen etc.‘) mit paar kurzen, aber deshalb sauguten killersätzen um die ohren,viel besser als ich das will/aber könnte,weil ich zu lieb bin und alles ‚mädchenhafte‘ mag,nach den harten ’77 jahren und so..

  95. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Die Zionisten wollen gerne, daß die Millionenzahl der ‘Ashkenazen’ irgendwie aus Deutschland gekommen wäre, und die Juden in Deutschland wären Nachfahren der spanischen Juden.“

    Werter „Herr“ Dr. Kümel, „die“ Juden, die nach Deutschland gekommen „sind“, sind keine „Ashkenazen“, sondern Ashkenazim, die wegen der Römer an den Rhein gelangt sind. Während die Sepharden in der Diaspora nach Spanien und Portugal gegangen sind. Was die Ashkenazim und die Sepharden gemeinsam haben mit den im Orient verbliebenen Mizrahim ist die gemeinsame Abstammungslinie.

  96. Zensurnixgut sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:
    „Ja, wäre es, wenn Atzmon der einzige Autor wäre.
    Und wenn er Molekularbiologe wäre anstatt Jazz-Musiker.“

    Zitat aus dem Artikel der WELT:
    !—>“Ein Gespräch mit Genforscher Gil Atzmon.“<—!

    Desweiteren verweise ich auf diesen Artikel:
    "Der Mythos von Khasaria" – Mittels Suchmachine im Netz zu finden.

  97. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Die Zionisten wollen gerne, daß die Millionenzahl der ‘Ashkenazen’ irgendwie aus Deutschland gekommen wäre“

    Die Königsfamilie und Teile der Oberschicht dieses Turkvolkes der Chasaren konvertierten damals im achten Jahrhundert zum Judentum. Im Gegenteil zum großen Rest des Volkes, der moslemisch, christlich oder schamanisch-heidnisch blieb. Heutige Überbleibsel der Chasaren gibt es, die Karamäer.
    Merkwürdigerweise ist die Sprache der Ashkenasim das Jiddische. Es wäre sprachwisssentschaftlich besehen eine einmalige Sensation, hätte sich so ein Turkvolk so eine Sprache wie das Jiddische angeeignet und beibehalten, die – neben hebräischen – weitgehend deutsche Wurzeln hat..

  98. R.E. Veros sagt:

    Ich kenne Elsässer und seine Texte erst seit Compact – was er davor von sich gegeben hat, kann ich nicht beurteilen.
    Aber in dem, was ich kenne – ich höre mir jeden seiner Beiträge an – konnte ich bisher nichts finden, was die viele Schmähkritik an ihm rechtfertigt – im Gegenteil.
    Auch daß er von den Machern der Montagswachen zeitweise ausgegrenzt wurde, kann ich ebensowenig nachvollziehen, wie daß inzwischen offenbar auch Ken Jebsen auf Distanz gegangen ist.
    Ich finde es sehr positiv, daß er seinen Focus vom politischen Lagerdenken auf Grundsätzlicheres wie dem Einsatz für allgemeine menschliche Werte – Frieden, Freiheit, Souveränität – verlegt hat.
    Wenn ich seine Arbeit nicht wertschätzen würde, hätte ich mich nicht darum bemüht, ihn vor allzu großer Tuchfühlung mit fragwürdigen Portalen zu warnen – (warum den Gegner eine mögliche Flanke für weitere Angriffe öffnen)
    Und wenn ich dabei ein paar provokante Floskeln eingestreut habe, dann deshalb, weil Elsässer selbst erklärtermaßen kein Seidenhandschuhträger ist und etwas Feuer in der Diskussion schätzt.

  99. juergenelsaesser sagt:

    R.E.Veros: Okay, kein Ding, ich kann’s verkraften.

  100. R.E. Veros sagt:

    „schampus teilen“
    Aus der Compact-Redaktion tönen Rudolfs Melodien ? Bin ich dabei, ich putze meine Zähne schließlich auch mit Weleda Zahncreme. Und meine Zirbeldrüse pflege ich mit dem Gayatri-Mantra, denn es gibt nicht nur NewAge nonsense, sondern auch Old-School-Esoterik.
    Übrigens für alle hier, die die digitale Stasi 2.0 zumindest beim googlen im Regen stehen lassen wollen : dafür gibts https://startpage.com/deu/

  101. R.E. Veros sagt:

    „R.E.Veros: Okay, kein Ding, ich kann’s verkraften.“

    Danke – und Dir, – das meine ich ernst – viel Erfolg mit Deinem Blatt. Wir haben ein gemeinsames Ziel und wenn wir uns gegenseitig kritisieren, dann um jedesmal besser zu werden auf dem Weg, es im Namen aller erreichen.

    Ich werde es jetzt erstmalig als Print-Ausgabe erstehen. Und vergiß das New-Age-Special nicht 😉

  102. Stepher sagt:

    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    …So haben wir also bereits zwei Religionen ohne Gott, nämlich das “Christentum” und den buddhismus…

    jauhuchanam wie kommste denn auf die Schnapsidee, daß es Religion ohne Gott geben kann? Weißt du eigentlich was der Begriff Religion bedeutet? Und wir Christen (ich bin konvertierter Katholik) haben keinen Gott? Was rauchst du für’n Zeug? Kannst dich auch mal mit dem Begriff Yoga vertraut machen – ist auch Religion – Verbinden mit Gott!!
    Gruß Stepher

  103. R.E. Veros sagt:

    Elsässer „glühender Antisemit“

    Ich habe diesbezüglich Jutta sogar persönlich kontaktiert, weil ich es genau wissen wollte und habe sie sehr höflich um diesbezügliche Aufklärung und konkrete Quellen als Beleg
    für ihre Aussagen gebeten. Außer umdenheißenBreiherumreden und einer diffusen Warnung vor Neubraunen konnte sie nichts (!) konkretes bieten. Ich kann nicht nachvollziehen, was
    in den Köpfen von Leuten wie Ditfurth und Vogt vorgeht, die zu vielen Themen ja auch durchaus vernünftiges produzieren. Meine Initiative. die wilde Jutta doch noch über auf dem Umweg über Wecker und Prinz Chaos dazu zu bringen mit Elsässer eine Friedenshavanna zu rauchen, ist u.a. daran gescheitert, weil der Prinz Chaos wiederumElsässer für einen Schwulenhasser hält …
    Crazy – aber ich habe ja auch bei meinem Beitrag hier erlebt, daß man mich für einen Compact-Basher hält . . .

  104. Wieso backen, die BRD importiert sie doch aus aller Herren Länder als sogenannte Asylanten. Passt schon. Von den 30 Millionen Migranten der letzen 30 Jahre sind immerhin um die fünf Millionen bei uns geblieben. Die übernehmen das schon.

  105. zensurnixgut sagt:

    @Wahr-Sager

    Sind Sie einer dieser Masochisten? Sie haben ja nun schon ordentlich aufs Käppi bekommen – so feste, daß es mir beim Lesen weh tut – und nun fordern Sie mehr?
    Nö. Kein Interesse.

  106. ein seichtes Lüftchen, ein Hauch einer Brise:
    „Hier wird gelogen: Beim homo sapiens sapiens handelt es sich NICHT um eine Rasse (subspecies), sondern um eine Art (species).“

    GATTUNG => homo
    ART => Mensch

    … noch ist es den Menschenzüchtern eben nicht gelungen, wie bei anderen Höheren Säugetieren, etwa Schwein, Schaf, Hund, Ziege, Kuh, Pferd Züchtungen hervorzubringen, die den Begriff „Rasse“ überhaupt verdienen würden.
    Frage die Tauben- und Hühnerzüchter, vielleicht durchweht dein Rasse-Denken auch noch dein Hirn mit einer Brise.

    Sie reißen den im Zitat verwendeten Begriff „RACE“ aus seinem Kontext! Das ist unlauter! Muss ich erwähnen, dass es obendrein auch dumm ist?
    Im Kontext darf „race“ eben überhaupt nicht mit „Rasse“ übersetzt werden, sondern MUSS entweder mit „Geschlecht“ oder „Gattung“ wiedergegeben werden.

    „Es gibt nur ein Geschlecht, das Menschengeschlecht“ oder
    „es gibt nur eine Gattung, die Gattung Mensch“

    Mit Ihrem Rassenwahn hat das gar nichts am Hut. Der Begriff Rasse kommt im Zitat überhaupt nicht vor. Sie konstruieren – ach, was! phantasieren sich es eben zurecht, damit es in ihr Weltbild passt.

    Ihr linksorientierter Rassen-Leugner Georg Löding

    Kingdom: Animalia
    Phylum: Chordata
    Class: Mammalia
    Order: Primates
    Family: Hominidae
    Tribe: Hominini
    Genus: Homo
    Species: H. sapiens

    Und hier ein Überblick

    Reich
    Reich: Vielzellige Tiere
    (ohne Rang) Gewebetiere
    (ohne Rang) Zweiseitentiere

    Stamm
    Stammgruppe: Neumünder
    Überstamm: (bei Säugetieren nicht verwendet)
    Stamm: Chordatiere
    Unterstamm: Wirbeltiere

    Klasse
    Überklasse: Kiefermäuler
    Reihe: Landwirbeltiere
    (ohne Rang:) Nabeltiere
    Klasse: Säugetiere
    Unterklasse: Höhere Säugetiere

    Ordnung
    Überordnung: Euarchontoglires
    Ordnung: Primaten
    Unterordnung: Trockennasenaffen
    Teilordnung: Altweltaffen

    Familie
    Überfamilie: Menschenartige
    Familie: Menschenaffen
    Unterfamilie

    Gattung
    Tribus: Hominini
    Gattung: Menschen
    Art: Mensch

    „dtv – Atlas Biologie“, 1981

    „Homo sapiens“, Linnaeus, 1758
    dat war schon vor 256 Jahren!!!

  107. heidi heidegger sagt:

    @wulf 30. November 2014 um 17:13

    was du über jesus schriebst,fand ich *süss ,weil’s nach meinem empfinden von herzen kam.und ich kenn das gefühl,dass wenn man im blog sein herzerl öffnet,dass dann gleich ne kleine wildsau daherkommt und sich schabt. ich bin aber auch kein heiliger in der ‚wildsau-beziehung‘,ähem (s. mein stadtindianer-bashing hier im blog ab und an..)

    will sagen:was @jahututenchamun dazu abliess war bissi übertrieben/besserwisserisch,wenn auch kenntnisreich in bezug auf religion ‚an sich‘. bzw.: system religion..der schnupperte wohl bissi luhmann+h.v.foerster..und das gefällt den heidis (ein wenig/zu wenig, um ihm gewogen zu sein,hehe)

    *’jesus is just alright‘ von den doobie(=reefer/joint/spliff) bros. war der 70er jahre **ausverkauf der counter culture sagen manche.andere sagen:es gab gleichzeitig damals,wie heute in der elsässer-bewegung vieles:schwärmer,checker,böse hippies,gute punx usw.

    **kleinster gemeinsamer nenner und vermeintl. unpolitisch,wie jesus christ superstar oder kinskis ‚jesus-phase‘ usw.

  108. Wolfgang Eggert sagt:

    @ heidi

    na da danke ich dir aber🙂 ich hab dem jauchen-usw. nicht erwidert, weil „politisches“ hinterfragen von praktizierter religion nix bringt. das hat mit erfahrung zu tun. der eine hat sie, der andere nicht. reine liebe gelebt, bedingungslos, führt direkt zu gott, weil das ego verschwindet, stirbt. was dann wieder der ansatz buddhas war. er wird´s lernen, lustvoll gewollt oder am ende seiner tage

  109. kaeptnbrise sagt:

    @ Wolfgang Egger

    „reine liebe gelebt, bedingungslos, führt direkt zu gott, weil das ego verschwindet, stirbt. was dann wieder der ansatz buddhas war.“

    Zu dem Jahwe des Saulus allemal. Nietzsche – nach Coudenhove-Kalergi der einzige große nichtjüdische Geist, der die jüdische Matrix hinter sich gelassen hatte -, verlieht dieser Haltung die Prädikate Nihilismus und Dekadenz (Erlöschen der Lebenskraft, des Willens zur Macht).
    Politik beginnt immer mit Unterscheidung (lat. discriminare), der Frage: Wer sind wir, wer sind die (unsere Gegner)? Das Amüsante: Auch für alle Nichtunterscheider gibt es dann immer noch den Feind: Jene, die Unterschiede machen, z.B., weil sie für souveräne Nationen kämpfen, z.B., weil sie die bunte Vielfalt der Völker auf diesem Planeten erhalten wollen.

  110. kaeptnbrise sagt:

    @ zensurnixgut

    „WELT ONLINE: Was ist von der Theorie zu halten, dass die osteuropäischen Juden von den Chasaren abstammen, wie Arthur Koestler sie in seinem Buch “Der dreizehnte Stamm” aufstellte?

    Atzmon: Wir haben Sie mit unserer Untersuchung widerlegt. Eine der Bevölkerungsgruppen, die wir untersucht haben, stammt aus der Gegend, wo die Chasaren lebten, und sie zeigt keinerlei genetische Ähnlichkeit mit diesen Leuten.“

    Mal sicherheitshalber für die Schnelleser beigefügt: Hier wird der Genforscher Gil Atzmon interviewt und NICHT etwa der Jazzmusiker, Autor und linke weltoffene Antizionist und Rassenleugner Gilead Atzmon.
    (Ich war damals ganz verwirrt, als ich das Interview las. Fragte mich zuerst „spinnt der Gilad Atzmon jetzt total“, bis ich meinen Irrtum bemerkte.)

    „Nö. Kein Interesse.“

    M: „Quäl mich! Bitte! Bitte! Quäl mich!“
    S: „NEIN!“

    (ganz schön grausam)

  111. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    „Wollen Sie Käpt’n Brise die Ehre erweisen? Oder sind Sie eine seiner multiplen Persönlichkeiten?“

    Kommt schon vor, daß zwei Personen in vielfacher Hinsicht überaus ähnliche Ansichten vertreten.
    Bote und Botschaft? Eine zeitlang herrschte nach der Europäischen Aufklärung mal die geistige Mode, hier zu unterscheiden.

    Wenn „Broder“ öffentlich wiederholt bekennt, daß er nicht gläubig sei, dann soll er deshalb kein Jude mehr sein? Ganz im Ernst jetzt?

  112. heidi heidegger sagt:

    @ Wolfgang Eggert
    1. Dezember 2014 um 12:29

    bin ganz baff,was’n schatz du bist..wieso hast du keine ständige spalte im blatt,häh?: zu ‚deinen‘ themen..weil seit ner weile müssen/sollten/dürfen meine erstsemester wg. den exzellenten filmbesprechungen das magazin lesen..die letzten 3 sätze zu ‚wuthering heights‘ im aktuellen blatt:
    pure(r) elsässer(politik):unarrogant+inspirierend(auch für die freaks,alle 30? versionen wegzukucken)..oder wie du sagst: zackzack,kein intra/intertextuelles postmodernes geistig masturbierendes geschwalle,über den filmkanon(ca. 300 filme/westl.? welt(weit))
    ..wie noch in den 90ern(über lynch/greenaway etc.);diese sind meister ihrer kunst,klar,aber die allermeisten diesbzgl. kritiker/schreiber:doof! und vergessen oder institutionalisiert und scheintot).

    ♥+hug!

  113. Wahr-Sager sagt:

    @zensurnixgut:

    Ach, kommen Sie. Wir wissen doch beide, dass die Rhetorik und Penetranz von Käpt’n Lufthauch so schnell von niemandem hier und anderswo erreicht wird. Dass Sie von ihm nichts aufs Käppi bekommen, ist dem einfachen Umstand geschuldet, dass Sie ein eingespieltes Team sind – es kommt ja vor, dass zwei Personen in vielfacher HInsicht überaus ähnliche Ansichten vertreten…

    Ältere Männer haben oft Langeweile und offenbar sonst nichts zu tun außer vor dem PC zu hängen und zu schreiben. Zugegeben, ich schreibe ja auch hin und wieder einiges, aber die Quantität, die der Käpt’n zustande bringt (und durch plumpe Provokationen anvisiert), werde ich auf Dauer wohl nicht erreichen.

  114. Wolfgang Eggert sagt:

    @ hug❤ heidi

    ich hab dem chef allerjüngst einen spaltenbeitrag offeriert. der zeigt, daß wir gegenströmler mehr "power" haben (können). nicht nur auf der argumentativen, sondern vor allem auch auf der lebens-ebene. was eine magnetische entfaltet. er wird ihm zu sexuell sein, weit zu sexuell, vielleicht sogar zu proletig. nur: das "gewöhnliche" ist teil unseres lebens, oder? ausserdem liegen absolute emotion, absolute wahrheit und die spirituelle welt nicht weit auseinander.

    grundsätzlich sind truther geborene gnostiker, weil sie ganz buchstäblich "WISSEN" wollen. so werden sie zum leuchtturm, der die welt erhellt. gut, das ist bekannt. das ist EINE ebene. wenn sie sich nun ihrem wollen, ihrer puren emotion ohne intellekt ausliefern, ohne wissen, werden sie zur brandfackel. sie SEHEN "anders".(darum gehts in meinem artikel) und wenn sie ihr wollen, ihre emotion aufgeben werden sie wirklich erleuchtet. als mystiker, dem die totale wahrheit vorbehalten ist.

    ich finde, der truther ist ob seiner veranlagung zumindest an den ersten beiden pfaden weit näher dran als der mainstreamer. wobei fast alle wahrheitssucher sich auf den ersten fixieren. "nur dieser weg" – der intellekt ist ihnen alles, womit sie sich den spielregeln ihrer gegner unterwerfen. beschränkt. im wahrsten sinne des wortes. aber zugunsten fortgesetzter aufklärung wohl auch gut.

  115. heidi heidegger sagt:

    @cäp
    1. Dezember 2014 um 13:16
    @ Wolfgang Egger

    ääh,ja,danke cäp,aber das bringt uns im moment nicht weiter..da hinten war noch ne wortmeldung von kommil. wahrsager..

    ihren hörerschein kriegen sie dennoch,si claro,aber der bringt nur was für die vita,denn minister werden sie nie,ausser sie machen ein‘ auf cheetah wurst🙂

  116. heidi heidegger sagt:

    @ Wolfgang Eggert
    1. Dezember 2014 um 17:10

    hehe,erinnert mich an meine grundstudiumzeit und meine 3 ‚maximen‘: man sollte sich öfter’s an/auf der uni prügeln vor’m hörsaal oder auf der wiese und für den epikureiker gibt’s eh‘ nur 2 orte: cabaret/stripclub/puff und bibliothek(denn:der uni-schlaf ist der beste schlaf;zit. r. goetz)..im hauptstudium dann: disco+theaterbesuche und dozenten verarschen.

  117. „Windhauch, Windhauch, Alles Windhauch“,
    sprach der Philosoph. Ecclesiastes (Kohelet, „Prediger“)

    Saulus hat eben nicht die Vergottung Gottes gelehrt, sondern sich gerade dagegen „gewehrt“ und bezeichnet es als Anmaßung, indem er feststellt: „In Ihm Leben, Weben und Sind Wir“ und er war – nach meiner Kenntnis, Sie dürfen mich gerne korrigieren – wohl einer der ersten überhaupt, der für souveräne Nationen eintrat und die bunte Vielfalt der Völker als ein Ordnung Gottes bezeichnete, mit der die Menschen fürsorglich umgehen mögen.
    Apostelgeschichte 17: 24-29

    Da dem Saulus (der/das?) „Jahwe“ unbekannt ist, kann er/es logisch und folgerichtig a) nicht des Saulus‘ gewesen sein und b) es damit auch gar keinen Weg zu ihm/es geben.

    Klar, für diejenigen, die sich einbilden den/das „Jahwe“ zu kennen oder sich irgendeine phantastische Gottheit daraus konstruieren, muss es natürlich einen „Weg“ zu dem/das „Jahwe“ geben.

  118. @“Nietzsche – nach Coudenhove-Kalergi der einzige große nichtjüdische Geist“

    Wenn es denn überhaupt je einen „jüdischen Geist“ gab, dann hat doch wohl mein guter Freund Nietzsche ihn – wie kein Abendländer – verkörpert und in jeder Beziehung diesen verfluchten Todeskult, der es wagt sich Christentum zu nennen, überwunden.
    Selbstverständlich hat das nicht wirklich etwas mit „jüdisch“, sondern im wahrsten Sinnen des Wortes mit „christlich“ (von ‚Gott‘ gesalbt) zu tun, deren Ursprung wieder im „hinduistisch“ „-“ „jüdischen“ liegt.

  119. @“womit sie sich den spielregeln ihrer gegner unterwerfen.“

    Nö, unsere Gegner kennen ja die Spielregel gar nicht.
    Deshalb spielen sie immer nach unseren Vorgaben.
    Das bringt die natürlich auf die Palme, weshalb sie uns auch Jahrhundert um Jahrhundert zu Morden trachten. Einer von uns von denen gemordet und Schwupp die Wupp zehn neue sind geboren. Am Ende wird unser Leben deren Tod den Gar ausmachen. LOL.

  120. „Stepher kommentierte unter Klare Kante: COMPACT wirft BILD raus.
    jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו sagt:
    …So haben wir also bereits zwei Religionen ohne Gott, nämlich das “Christentum” und den buddhismus…

    jauhuchanam wie kommste denn auf die Schnapsidee, daß es Religion ohne Gott geben kann? Weißt du eigentlich was der Begriff Religion bedeutet? Und wir Christen (ich bin konvertierter Katholik) haben keinen Gott? Was rauchst du für’n Zeug? Kannst dich auch mal mit dem Begriff Yoga vertraut machen – ist auch Religion – Verbinden mit Gott!!
    Gruß Stepher“

    Ich Grüße Sie.

    „Wer oder Was ist „Gott“ – darauf weiß die Religion Keine Antwort und deshalb muss sie auch ohne ihn auskommen.
    Das Abendland-Christentum = Schuld- und Todeskult leugnet „Gott“ komplett, indem es eine Vergottung Gottes – einen angenommenen „Gott“ konstruierte und sich diesen fabrizierten Gott, dem „eigenen“ Urteil und den vielen Spekulationen und Phantasmen unterwirft, die sich das menschliche Gehirn in seinen Denk-Illusionen und Denk-Halluzinationen so zurecht bastelt.

    Wenn Sie gestatten, ich verstehe „ich bin konvertierter Katholik“ nicht. Sind Sie zum Evangelium konvertiert? Das wäre logisch nämlich ein Widerspruch zum „wir Christen“.

    Oder wollten Sie damit zum Ausdruck bringen, dass Sie zum Todeskult konvertiert sind, also zum Schuldkult des Abendland-Christentums?

    Die Agape sei mit Ihnen der Frieden möge Sie überschatten.
    Georg Löding

  121. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ H.Heidegger: Definition des „Juden“

    Sie haben eine durchaus brauchbare Definition entworfen:
    „Jude ist ein Mosaischgläubiger“. Punkt.

    Glaubt er nicht, ist er kein Jude, tritt er aus seiner Kirche aus, hört er auf, Jude zu sein.

    Nun sind aber (nach den Statistiken und Umfragen) 70 – 90 % der Juden Atheisten oder Christen. Alles keine „Juden“?

    Wenn nun einer nicht mosaischgläubig ist und sich keineswegs an (zB) Sabbatregeln hält, untertützt aber Israel und ist Zionist, Urgroßvater war Rabbi, er selber Staatsbürger und hoher Politiker Israels:
    Was machen wir mit dem? Ist der nicht auch „Jude“?

  122. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Zensurnixgut: „Khasaren oder nicht“

    Es steht Ihnen doch frei, die eher zionistische Variante der Geschichte für eher plausibel zu halten, als jene des Prof. Sand.

    Ohnehin wäre die Behauptung der Zionisten, sie hätten ein Recht auf Israel, ebenso hirnrissig, wenn sie denn tatsächlich Nachkommen der Hebräer wären.

    Wollten alle Völker ein Recht auf Rückkehr in jene Länder geltend machen, wo sie uralten Mythen zufolge vor Hunderten oder Tausenden von Jahren gesiedelt haben, dann wären die Krim und Spanien schwedisch, Großbritannien bis zum Hadrianswall italienisch, Nordafrika gehörte den Schlesiern und Manhattan den Indianern.

  123. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ jauhu: „Eine ganze Generation backen“

    Bei der Debatte über Geburtenlücke und Überalterung geht es um die ERHALTUNG und BEHAUPTUNG des Deutschen Volkes, so wie das (sogar) im GG der „brd“ festgelegt wurde.

    Ich habe keinen Zweifel, daß sich Millionen Fremder finden werden, statt den Deutschen in der „brd“ zu siedeln, wenn man sie bloß voll alimentiert.

    Aber auf diese Weise werden die Deutschen gegen Fremde AUSGETAUSCHT, und davon steht nichts im GG.

    Ganz nebenbei:
    Hängen Sie der Idee an, der (wirtschaftliche) Erfolg der „brd“ ließe sich aufrechterhalten, wenn die Deutschen erst einmal durch Fremde ausgetauscht sind?

  124. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ vs666: „…nicht mehr als 3 % Fremde …, die deutsche Sprache beherrschen, nicht kriminell …, nicht auf der Tasche liegen, … “

    Also nicht, daß ich mir unbedingt Ihr Verständnis erwerben wollte. Aber wenn die von Fatima implizit vorgeschlagene Volksabstimmung auch die von Ihnen eingeführte Alternative einer Siedlungspolitik anführen wollte, könnte sie sicher eine Mehrheit finden!

    Endlich ein vernünftiger Vorschlag!

  125. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Wenn nun einer nicht mosaischgläubig ist und sich keineswegs an (zB) Sabbatregeln hält, untertützt aber Israel und ist Zionist, Urgroßvater war Rabbi, er selber Staatsbürger und hoher Politiker Israels:
    Was machen wir mit dem? Ist der nicht auch “Jude”?“

    Fehlen tut noch der Jude, der ein Atheist ist oder ein Agnostiker und kein Zionist ist.

    „Es steht Ihnen doch frei, die eher zionistische Variante der Geschichte für eher plausibel zu halten, als jene des Prof. Sand.“

    Bote und Botschaft?

    Die Gene, denen die zeitgenössische Anthropologie auf der Spur ist, sind weder zionistisch noch antizionistisch. Gleiches gilt für die Geschichte des Chasarenvolkes, auch glaube ich nicht, daß jeder einzelne Sprachwissenschaftler, der sich mit dem West- und Ostjiddischen befaßt, sich bei seiner Forschung permanent die Frage stellt: „Wie kann ich damit dem Zionismus dienen? (oder schaden)“

    „Ohnehin wäre die Behauptung der Zionisten, sie hätten ein Recht auf Israel, ebenso hirnrissig, wenn sie denn tatsächlich Nachkommen der Hebräer wären.“

    Die Fragen nach dem Stand der Genforschung, der Geschichte der Juden bzw. Chasaren sowie der Sprachen der Juden bzw. der Chasaren und die nach dem cui bono sind getrennt zu stellen.

    a) Was nützt es mir, wenn ich den Feind angreife mit Behauptungen, die nachweisbar nicht haltbar sind?
    b) Warum sollte ein Antizionist wie Sie überhaupt auf der Chasarengeschichte herumreiten, wenn Ihres Erachtens so oder so der Rechtsanspruch der Israelis auf Israel nicht besteht?

    Was haben wir Deutschen, wenn wir nationale Souveränität anstreben, wobei eine Nation eine Gemeinschaft BIOLOGISCH Verwandter ist, davon, wenn wir linke jüdische Antirassisten unterstützen und die kulturelle Anthropologie ala Franz Boas und Nachfolger, heimatlose Weltbürger wie Gilad Atzmon, der nach feinster ADL-Manier Prof. Kevin MacDonald als „White suprematist“ denunziert?

    Konsequent zuende gedacht paßt die Biologieleugnung perfekt zur NWO-Agenda: Irgendein Terrain mit irgendeinem BUNTEN Haufen von Menschen bevölkern. Dazu dann noch den Eid verlangen, damit diese Menschen aus aller Herren Ländern in die Willensnation aufgenommen werden können, das Ganze noch einmal abgesichert durch einen Katalog von Menschenrechten.

  126. Franz-Georg sagt:

    Ich möchte es noch erleben: ein souveränes Deutschland, in Frieden mit einem freien Europa! nicht dieser fremdbestimmten EU. Europa ist Europa! (Historie). Dafür ist sicher ein Erdbeben erforderlich, dass wieder Moral und vernünftiger Menschenverstand regieren kann, dazu mit einer freien Presse und keinen „Vasallen“? Die EU ist ja nicht wertlos, nur sie muss frei sein und nur die Kernaufgaben, nach christlichen und moralischen Werten erledigen. Die nationalen Aufgaben müssen bei den nationalen Staaten verbleiben. Warum? Es ist wie bei den Gemeinden: vor Ort kann man die Probleme sehen und auch angehen. Das geht nicht global!
    Ich möchte das noch erleben. Frei von USA, aber auch USA Bürger wieder frei, Ihrer Verfassung folgend, in freiem Handel und Austausch zum Wohle der Völker und nicht Banken, die diese Werte nicht vertreten. Es ist ein erbarmungsloses System, in dem wir leben. Genau wie es Karl-Friedrich von Weizäcker (der Bruder vom BP) in „der bedrohte Friede“ beschrieben hat.

    EUROPA BEFREI DICH!

  127. Krümelchen beruhige dich: „Hängen Sie der Idee an, der (wirtschaftliche) Erfolg der “brd” ließe sich aufrechterhalten,“

    Mich interessiert weder die BRD noch das GG FÜR die BRD.
    Beides gehört vernichtet und dem Abfallhaufen der Geschichte zugeführt.

    Was Du da mal wieder über Erfolg laberst, ist nichts als Ausplünderung und Vernichtung von Menschen – und zwar weltweit als Anhängsel von PAPST, UNO und USA.

    Im Übrigen findet hier doch bereits seit Jahrzehnten ein Austausch statt, hat es dem Erfolg der BRD irgendeinen Abbruch getan? Keinesfalls. 2013 hat die „Regierung“ der BRD, diese Verbrecher-Gang bestehend aus 16 Schmarotzern 447 MILLIARDEN Euro allein für sich kassiert – hast du, hat irgendjemand der hier lebenden Menschen davon auch nur einen Pfennig abbekommen?

  128. Eveline sagt:

    Dr. Kümel

    Ich habe Ihre Frage nicht vergessen, wie wir uns so schnell ein zwei Generationen Nichtgeborener backen könnten?

    Sie haben irgendwo aufgeschrieben, wer Deutscher ist.
    1. die deutsche Sprache muß gesprochen werden
    2. Herkunft – Ahnen
    3. ich würde dazu setzen, die deutsche Gemütlichkeit muß geliebt werden. (ist mit dem Rauchverbot in den kleinen Gaststätten – im öffentlichen Raum- verloren gegangen.

    Ich habe mich immer viel für die Nordamerikanischen Indianer interessiert.
    Dort gibt es auch die weißen Indianer, genozid bedingt haben z.B die Huronen – ihre ehemaligen Schlächter – die weißen Engländer adoptiert.
    Natürlich nur die, die die Kultur der Indianer angenommen haben.
    Denn nur um das geht es, die Kultur muß weiterleben.
    Jetzt in diesem Falle die deutsche Kultur.

    Der einheitsbraune Säuselsingesangblahblah bringt keine Kultur hervor und hat keine Kultur, da keine Tiefe und keine Wurzeln hat.

    Es geht nur um die deutsche Kultur, die ihren Platz in der Mitte Europas haben muß.
    Weil wir so ein freundliches und ausgleichendes Volk sind und nicht mit einem Messer im Rock rumlaufen und auch keine hitzköpfigen Wüstensöhne haben können und müssen.
    Die wären im Herzen Europas auch völlig fehl am Platze.

    Über die „Adoption“ sehe ich eine Möglichkeit…..natürlich erst, wenn wir frei sind. Was unsere amerikanische , englische und französische Regierung adoptieren würde…..das geht auf keine Kuhhaut.

    P.S Die Schweizer haben gottlos versagt, mit der Abstimmung haben sie wieder die Unfreiheit gewählt. Das ist soooooo peinlich. Und jetzt so offensichtlich, ihr Mammon hat gerufen…

  129. Europa ist doch die Emanzen-Schranze auf dem Stier. Wird sich nicht, weil sie es nicht will, befreien.

  130. Eveline sagt:

    Dr Kümel

    Thema Adoption und noch fehlenden Generationen.

    ES geht um die Erhaltung der deutschen Kultur.

    Die stationierten US Soldaten in Deutschland , da sind ganz sicher sehr viele bei, die deutsche Urgroßeltern haben.
    Natürlich müssen sie wollen.
    Nur mal so quer gedacht.
    Und entnazifiziert werden.

  131. Eveline sagt:

    Zeus verliebte sich in Europa. Sie muß zu einem sehr viel älteren Geschlecht gehört haben als Zeus, da er List und Tücke anwenden mußte.
    Er verwandelte sich in einen Stier und Europa , ahnunglos, setzte sich drauf.
    Und weg war sie.

    Sein Bruder Hades raubte sich die junge Tochter Proserpina…..und zog sie in die Unterwelt.

    Und der andere Bruder, Poseidon, Neptun, wurde Herrscher der Meere und schenkte uns das täuschende Seerecht.

    http://www.griechischemythologie.com/europa.html

  132. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Eveline: „US-Soldaten“

    Ein hoher Anteil der US-Truppen sind Schwarze.

  133. Eveline sagt:

    @Dr. Kümel

    echt???
    Dann sind wir verloren.

  134. Eveline @wir sind nicht verloren!

    KEINE BANGE vor der ISLAMISIERUNG
    Nietzsche, 1888 in „Der Antichrist“

    UKRAINE:
    US-Investment-Banksterin ist neuer Finanzminister
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/02/ukraine-us-investment-bankerin-ist-neue-finanzministerin/


    Copyright rote fahne eu

    Mach mit beim Kalifat Deutschland
    IS KD
    Islamisches Kalifat Deutschland
    الله أَكْبَر

    http://seidenmacher.wordpress.com/2014/12/03/iskd-islamisches-kalifat-deutschland/

  135. Eveline sagt:

    @jauchuchanam

    Ich sterbe lieber mit Germania im Arm.

  136. Dr. Gunther Kümel sagt:

    VOLKSVERHETZUNG!

    Vor 20 Jahren, wurde ein schwerer Brandanschlag auf die Druckerei der JF verübt.

    Im Neuen Deutschland, SED-Zentralorgan, durften vor einigen Tagen zwei prominente Köpfe der linksextremen „Antifa“ den Brandanschlag auf die JF-Druckerei von 1994 noch einmal feiern: „Wenn man liest, wie das bei denen reingehauen hat – die konnten ihre Zeitung fast zumachen –, war das eine Superaktion gewesen.“

    Von Bodo Ramelow oder einem anderen Spitzenpolitiker der Linkspartei hat es bis heute keine Distanzierung von diesen Äußerungen gegeben.

  137. Eveline, „du stirbst lieber mit Germania im Arm“
    – jeder soll nach seiner Fasson selig werden.

    Ich sterbe am liebsten gar nicht, was mir wahrscheinlich aber trotzdem nicht gelingen wird. Ich werde mal wieder nicht gefragt werden.🙂

    Ich sterbe sehr wahrscheinlich beim Trösten eines Menschen in irgendeinem dieser vielen Todeslager auf diesem schönen Planeten Erde. Ich weiß zwar nicht wann oder wo, aber diese Vorstellung hat etwas tief beruhigendes und friedliches für mich.

    Schrecklich fände ich einen dieser Tode im Altenheim oder Krankenhaus allein und von Gott, Menschen und allen guten Geistern verlassen – wünsche ich nicht mal meinen ärgsten Feinden – auch wenn ich es denen heimlich gönne😉

  138. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „VOLKSVERHETZUNG!“

    Warum SCHREIEN Sie? Sind Sie etwa ein Befürworter des Gesinnungsstrafrechtes?

  139. Dr. Gunther Kümel sagt:

    UKRAINE-BANKER spekulieren mit EU-Geld

    http://www.rtdeutsch.com/7701/headline/ukrainisches-roulette-investmentbanker-durfen-mit-eu-steuergeldern-in-hohe-von-500-mio-euro-spielen/

    500 Millionen Euro hat am Mittwoch die EU-Kommission an die Regierung in Kiew überwiesen. Pikant: Der Kredit ist als „Makrofinanzhilfe“ ohne konkrete Auflagen deklariert. Eine Kontrolle der Finanzhilfen wie im Falle Griechenlands durch die Troika ist nicht vorgesehen. Die neu ernannte Finanzministerin und vormalige US-Investmentbankerin Natalia Jaresko freut sich.

    Wir werden wohl schon sehr bald unser Geld als Einsatz im Spekulationsroulette sehen, in dem die US-Bankerin wohl firm ist, die nicht einmal ukrainisch spricht, aber „Regierung“ mimt.
    Aber so lange sie die Vorgaben der internationalen Finanzmafia befolgt, gehört sie zu den „Guten“,

  140. Dr. Gunther Kümel sagt:

    http://www.mmnews.de/index.php/wirtschaft/16677-hankel-euro

    Hankel zum Euro: Am Ende stehen Diktatur und Armut

    Eines der wichtigsten Interviews, welches der aufrechte Kämpfer gegen Währungs-Sozialismus und staatliche Willkür gab. Seine Prognose über die Zukunft des Euro: Am Ende stehen Diktatur und Armut. Mit seinen Vorhersagen hatte Hankel bisher stets Recht bekommen.

  141. heidi heidegger sagt:

    @ jauhuchanam राम अवत कृष्ण יוחנן אליהו
    4. Dezember 2014 um 18:10

    hausverbot auf’m friedhof ist erstrebenswert,in der tat. oder wie wulf sagen würde: ab-so-lut.

    in wttmbg. gibt’s 2 schöne erzählungen darüber. eine davon ist von hlg geklaut.

    los geht’s:auf halb-hochdeutsch,denn sonst muss selbst jürgen passen,hehe..

    1 opa liegt im sterben und lässt die erzschwäbische schwiegertochter kommen und bittet:’i dähd no gern a bissle zibebele‘ (=trockenbeerenauslese/eiswein trinken)..zur antwort: ’noih,ffaddrr,jezz wird ned zibebeled,jezz wird gschtorba.‘

    2 q: letzte ölung gefällig? a: jetzat bloss nix fettigs!(=fettiges)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
November 2014
M D M D F S S
« Okt   Dez »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
%d Bloggern gefällt das: