Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

„Krieg gegen Russland“ – Live-Vorstellung von COMPACT-Spezial

Mitschnitt von der Vorstellungsveranstaltung der Sonderausgabe COMPACT-Spezial Nr. 4 „Krieg gegen Russland – Wie die NATO nach Osten marschiert“ Mitte September in Berlin

Das komplette Inhaltsverzeichnis von COMPACT-Spezial Nr. 4 „Krieg gegen Russland“ finden Sie hier. Auf der Veranstaltung habe ich nach dem Durchgang durch den Inhalt (ca. 15 Minuten) und einigen Schmankerln aus der NATO-Propagandaküche (etwa 5 Minuten) anhang der Ukraine-Krise – also nicht abstrakt – zu drei grundsätzlichen Fragen Stellung genommen:

1) Was bedeutet heute links und rechts?

2) Was bedeutet Faschismus?

3) Leben wir in einem kapitalistischen System?

Sie glauben, das hat nichts mit dem Thema „Krieg gegen Russland“ zu tun? Sehr wohl! Schauen Sie mal rein…

(P.S. Der Beitrag von Viktor Timtschenko auf der Veranstaltung wird separat veröffentlicht.)

Einsortiert unter:Uncategorized

26 Responses

  1. heidi heidegger sagt:

    die kommende elsässerrepublik stelle ich mir so vor:

    jeder volk- und nicht blutdeutsche soll sein huhn im topf haben

    kabinett: nur blonde langhaarige frauen in lufthansa-kostüm ’71,okay: die eine oder andere ‚bella marone‘-räpperin und doc kümel:vertriebenenminister

    regelmässige volksabstimmungen über bier,wein und dunhill-kippenpreise; rrrothman’s kriegen ne xtra steuer drauf

    gras (und ich mein‘ dabei nicht den rollrasen von hertha) wird leicht entkriminalisiert,bei ständigen qualitätsstichproben durch den jaulenden mannheimer,hehe©

    oder-neisse bleibt,ausser putin hat vorschläge

    biologie-lehrpläne werden überarbeitet=rückkehr der bienen und blumen und geilspechte..leninseminare kostenfrei bei anwesenheitspflicht aber ohne imperialismustheorie

    dschebsen (zit. w.popp) und shayar werden zur selbstkritik vorgeschlagen:obsternte auf bd.wttmbg. streuobstwiesen,alternativ:fischmehlfabrik

    kirchensteuer+gez werden ersatzlos gestrichen;dafür hat jeder haushalt um 500 sein/seine compact© im kasten oder mittags bei der gemeinschaftsverpflegung..austräger werden noch gesucht! (antifa?)

  2. heidi heidegger sagt:

    brilliant!: auch optisch/modisch eine verneigung,nein ein sympathiebeweis vor/für russland..ich selber bevorzuge zwar ein snake skin jacket(wie brando mit anna magnani),könnte mir aber auch ein ‚get shorty‘-travolta-ding vorstellen..stilbildend,jürgen!,mal wieder!

  3. Cyberpunk sagt:

    ja also schlimm…
    Angesichts der Legionen von Fuß-Soldaten die tagtäglich gegen Russland marschieren, angesichts der hochgerüsteten hochmodernen Bundeswehr inkl. der jederzeit einsatzfähigen Luftwaffe und angesichts der Tatsache, dass man in den letzen Jahrzehnten, statt in den Öko-Sozialismus, alles Geld der BRD in die Rüstung gesteckt hat… ja, da bekommt man wirklich Angst…

    ^^

  4. saumakos sagt:

    Super! Drei sehr wichtige Fragen zur Befreiung aus unserer selbst verschuldeten „Weltanschauungs-Unmündigkeit“:

    1) „Rechts-Links ist größtenteils überholt“
    2) „Was ist Faschismus?“
    3) „Leben wir noch im Kapitalismus?“

    Besondes im Zusammenhang mit der zweiten Frage muss man den Volks-Gegnern, diesen Meinungs-MACHERN, anhand einleuchtender (u.a.) historischer) Argumente zwei Dinge vor Augen führen:
    1) nämlich, daß wahrer Faschismus nicht in erster Linie aus Selbstliebe erwächst, sondern aus der – wie auch immer provozierten oder instrumentalisieren – Verachtung einer andere Gruppe – seien es die von selbstherrichen Römern verachteten und versklavten Barbaren (Ausnahmen: Seneca oder Tacitus), seien es die von den Nazis und ihren Helfern an oberster Stelle verachteten Juden, seien es die von den Japanern abgeschlachteten Chinesen oder jetzt die von den Putschisten bedrohten russischstämmigen Ostukrainer:

    Die Förderung einer gesunden und pragmatischen Selbstliebe im Volk war im historisch Rückblick ein allzu oft unterschätztes Fundament von nachhaltiger Ordnug und Prosperität einer Kultur, während das, was man heutzutage allzu schnell als Faschismus bezeichnet – man müsste es eher eher zentralistisch-übergestülpten, ideologiegesteuerten Utopiewahnsinn nennen – während also das, was man allgemein als Faschismus bezeichnet, in Wirklichkeit weniger mit gesunder Selbstliebe zu tun hat, sondern mehr mit zentral gesteuerter Förderung von Hasses gegen andere Gruppen.

    Gegen welche Gruppen?

    Damit kommen wir zum zweiten wichtigen Punkt des Verständnisses vom wahren Faschismus:

    2) Die historisch immer wieder bewiesene Tatsache und aktuell immer weiter zunehmende Gefahr der Unterwanderung von Nationen durch von aussen gesteuerte, gegenüber dem nationalen Interesse illoyale globale Eliten, wie jene Hintermänner des Kiewer Putsches, die Förderer des syrischen Bürgerkrieges, des Aufstandes in Ägypten, die im Westen falsch dargestellten Hongkong-Demonstrationen oder von aussen gesteuerte Zersetzung durch Falun Gong und natürlich damals die unsägliche Förderung der Machtübernahme der Nazis durch globale Eliten – Eliten, die man KEINEM speziellen Volke zurechnen kann.

    Das Muster ist immer gleich: Ein unzufriedener, ungebildeter, evtl. pseudointellektueller, jedenfalls leicht steuerbarer Mob wird zentral oder heimlich gefördert, die große Bevölkerungsmehrheit wird dadurch eingeschüchtert und schließlich kann im Zuge der Angst ein totalistaristisches System errichtet werden, welches in Wirtlichkeit keinem Volke dient, sondern nur wenigen Eliten.
    Heutzutage hat sich der Faschismus, dieser zweckorientierte Verschworene – in Erinnerung an den ideologischen Wahnsinn des 20. Jahrhunderts – äusserlich gut getarnt und gibt sich demokratisch oder freiheitlich und faselt stets von Menschenrechten. Die Methode zur Gleichschaltung der Massen ist wieder mal die universalistisch-missionierend Ideologische – nur kommt sie diesmal subtiler, im Schafspelz der leider zweckentfremdeten, an sich guten – milde erscheinenden – Ideale von Demokratie und Freiheit, welche fleissig von (oftmals historisch-kulturell ungebildeten) Gutmenschen eingefordert werden, jedoch aufgrund der Fernsteuerung durch globale Interessensgruppen 1984-mässig instrumentalisiert, ausgehöhlt und pervertiert werden.

    Zum Schluss das berühmte Zitat des italienischen Schriftstellers Ignazio Silone:
    „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“

  5. Leri sagt:

    03.10.2014
    kann jemand Erika Bescheid sagen, die Ukie’s haben heute u.a. den Donesker Flughafen „verloren“ – streng der EU-Logik folgen: neue Sanktionen gegen Putin müssen vorbereitet werden (wegen des „extremen“ Waffenstillstands, jetzt Poro den Rücken stärken😉

  6. Eddy sagt:

    Bei Kopp-Verlag gibt es auch die Hefte von Compact zu erwerben. Hat Herr Elsässer einen Nachteil dadurch, wenn man dort kauft?Die Versandkosten entfallen bei dortiger Bestellung.

  7. Leri sagt:

    Ich weiß, gehört nicht in diesen Threat, aber wenn man es in Berlin „aus der Ferne beobachtet hat“:
    Xavier ist doch sehr gut angekommen und das Ding vor dem Reichstag, aber separat. Aber um Himmeld willen setzt Euch zusammen … (aber wenn nur einer (egal wer) nur „sein“ Ding durchziehen will, wird es schwierig und man ist wieder beim Thema Differenzierung).
    ZUSAMMEN!!!

  8. Oliver sagt:

    Herr Elsässer gibt Orientierung, in einer Welt, wo die Menschen rund um die Uhr von den Massenmedien gleichgeschaltet werden.[schaut euch die jungen Menschen an im Hamsterrad gefangen oder aber kurz vor der Verblödung] Den meisten Menschen ist das nicht mal bewusst.

    Es muss möglich sein seine Meinung kund zu tun, ohne gleich von den Behörden belangt zu werden, das erinnert sonst an schlimmsten, schon vergessene Zeiten. Jürgen Elsässer hilft auch, dass die Leute langsam aber sicher erwachen und lässt sich nicht in eine Schublade stecken.

    Schlimm finde ich auch das folgendes [siehe Zitat unten] und Jügen Elsässer dürfte das ähnlich sehen; wir müssen diese sozialistischen Gutmenschen [Politiker], die unser Land und unsere Kultur zerstören, einbremsen und Widerstand leisten.
    Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht, Brecht wusste, wovon er redet.

    „Nordrhein-Westfalen hat als erstes Bundesland beschlossen, `antimuslimische´ Straftaten gesondert [unfassbar] in der Polizeistatistik aufzunehmen. Ein entsprechender Antrag von SPD, Grünen und Piraten wurde am Freitag angenommen. Die innenpolitische Sprecherin der Grünen, Verena Schäffer, lobte den Beschluß. Die Erfassung sei notwendig, `denn die Hetze von Neonazis auf dem Rücken von Musliminnen und Muslimen hat sich in den letzten Jahren deutlich verstärkt´. Die Landesregierung wird in der Beschlußvorlage aufgefordert, künftig eine eigene Erfassung `antimuslimisch motivierter Straftaten unter dem Themenfeld der Haßkriminalität´ vorzunehmen, wie es bereits beispielsweise für antisemitische oder rassistische Übergriffe gilt.“

    http://www.contra-magazin.com/2014/10/akif-pirincci-anklage-wegen-volksverhetzung/

    Hier gilt es ganz klar Herrn Pirincci zu unterstützen. Die Politik in NRW muss die rote Karte erhalten.

    Zu den Montagsdemos: Warum hat K. Jebsen eigentlich scheinbar die Seiten gewechselt?

    Herr Elsässer nehme ich seine offene und direkte Art ab, auch Willi Wimmer, Andreas Popp und Peter Boehringer gehören zu dieser seltenen Spezies. Es sind Menschen, die aufklären wollen und sich letztlich für das Volk einsetzen.

    Fazit: Wir wollen weg von unseren jetzigen sozialistischen Gutmenschen, vollpolitisierte Planwirtschaft, hin zu einer souveränen (!!!) echten Demokratie, wo als Vorbild die Schweiz dienen könnte.

    Vor allen Dingen sollte Deutschland aus der EU raus und wie Schweden oder die Schweiz natürlich neutral werden [schon alleine aufgrund der Erfahrungen aus den Weltkriegen, hätte] und sich an keinem Krieg mehr beteiligen noch irgendwelche Waffen liefern. Man fragt sich, was aus den strickenden Grünen der 80-iger Jahre geworden ist? Den heutigen Politikern geht es doch ausschliesslich nur noch um Macht und deren erhalt, koste es, was es wolle [und wenn das Volk dabei untergeht- geschenkt]

    Weiter so Herr Elsässer!

    Gruss
    Oliver

  9. Rudolf Steinmetz sagt:

    Flinten-Uschi und Hosenanzug spielen mit dem Feuer – Aushebelung des Parlamentvorbehalts – höchste Zeit für eine Strafanzeige „!Bundeswehr bereitet sich auf bewaffneten Einsatz in der Ukraine vor“: http://web.de/magazine/politik/bundeswehr-bereitet-bewaffneten-einsatz-ukraine-30118818 HERR PROFESSOR Schachtschneider, bitte übernehmen Sie!

  10. Rudolf Steinmetz sagt:

    ACHTUNG – AUFRUF von Akif Pirinçci seine Freunde „Bestsellerautor soll ins Gefängnis: DIE BESTRAFER LOBEN DEN STRAFTÄTER“: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/deutschland/redaktion/bestsellerautor-soll-ins-gefaengnis-die-bestrafer-loben-den-straftaeter.html;jsessionid=084D180AF46B8B84C1236EF6D247DFE6

  11. 13.Februar sagt:

    @heidi heidegger + @Cyberpunk,
    ich glaube, die beiden haben das Video gar nicht angeschaut.
    JE hat eine klare und allgemein verständliche Analyse durchgeführt.

    1) LINKS und RECHTS

    In Deutschland geht es vor allem um OST und WEST. Der Durchschnittslohn in OST und WEST weist in diesem Jahr einen Unterschied von ca. 700 Euro pro Monat auf.
    OST: ca. 2000 Euro Einkommen pro Monat
    WEST: ca. 2700 Euro Einkommen pro Monat
    Diese Lohn- und Rentenraub OST macht im Jahr ca. 8400 Euro aus. Wenn man von etwa 10 Mio Einkommensbeziehern (incl. der Rentner) ausgeht, dann sind da pro Jahr etwa 84 Milliarden Euro, die den in der DDR lebenden Menschen gestohlen werden. Da die Firmen hauptsächlich westdeutsche Firmen sind, die durch diesen Lohnraub ein Zusatzgewinn in etwa dieser Höhe verzeichnen, zahlen sie dafür in Westdeutschland auch die Unternehmenssteuern von ca. 40%, d.h. etwa 33,6 Milliarden Euro nur aus dem Gewinn des Lohnraubes-OST (pro Jahr).
    In Ostdeutschland würden die Menschen, wenn ihnen dieses Einkommen nicht gestohlen würde, etwa 10% Einkommenssteuern zahlen, die ihrem Heimatland und ihrer Gemeinde zukommen würden, das wären etwa 8,4 Milliarden pro Jahr.
    Dieser Lohnraub im Zusammenhang mit Rentenpunkte OST/WEST, Lohntarife OST/WEST, Mindestlohn OST/WEST, Ärztevergütungen OST/WEST usw. verstößt gegen das Gleichheitsgebot, nach niemand auf Grund seiner Heimat oder Herkunft benachteiligt oder bevorzugt werden darf (Artikel 3 GG). Für das Beitrittsgebiet darf es längstens bis zum 31.12.1995 abweichende Regelungen geben (Artikel 143 GG).

    2) FASCHISMUS

    Die DDR-Bürger werden nunmehr seit fast 26 Jahren ähnlichen Diskriminierungen und Schädigungen ausgesetzt. Die Mauer in den Gesetzen (Rentenpunkt-, Tarife- OST/WEST) dauert länger, als die Berliner Mauer. Diese wurde nach 28 Jahren überwunden. Frau Merkel will die Rente WEST/OST mindestens noch bis 2020 beibehalten, das wären dann 30 Jahre.
    Neben der Lohn-/Rentenraubes gibt es viele weitere Einschränkungen
    – Die Bischöfe der evangelischen Landeskirche Sachsen oder der kath. Kirche in Meissen sind westdeutsche Besatzer
    – ein Großteil der Landesminister in den ostdeutschen Ländern sind westdeutsche Besatzer
    – In den überregionalen Medien, ARD, ZDF, PHOENIX, 3sat zdfKultur, usw. gibt es nur westdeutsche Menschen, die dort ihre Meinungen äußern, z.B. Presseclub, PHÖENIX-tägliche Diskussion usw. Kein Vertreter aus der DDR dabei.

    Über den 12-jährigen verfassungswidrigen Angriffskrieg gegen das afghanische Volk gibt es in aller Journaille nahezu keinerlei Berichterstattung. Die gleichen Medien müssen nun aber eifrig über die Ukraine und den Irak berichten und natürlich über Fußball und andere Volksverdummungen während eines Krieges.
    Wenn von der IS ein USA- oder englischer Spion zum Tode verurteilt und hingerichtet wird, dann ist das ein schrecklicher Terror (es ist ja ein Engländer). Wenn jedoch der Auftragskiller Oberst Klein in Ausübung des Merkelschen Schießbefehls 150 Kinder bei lebendigem Leibe verbrennt, dann ist das kaum einer Meldung wert, es sind ja nur Afghanen.
    Wenn am 13. Februar englische Bomber meine Heimatstadt Dresden in Schutt und Asche gelegt haben mit über 200 Tausend Opfern, dann ist das richtig und gut.

  12. 13.Februar sagt:

    Beginnt nun ein Krieg gegen China ?

    Wenn man die letzten Jahre verfolgt, hat die USA/NATO-Junta eine neue Strategie entwickelt. Es wird ein „Volksaufstand“ organisiert, das klappt in einigen afrikanischen Ländern, z.B. in Libyen, wo man mit 70.000 Luftangriffen zu je 100 Mio Euro Kosten das kleine 4 Mio Volk zusammengebombt hat, das nannte sich „Flugverbotszone“. In Ägypten hat man mit einem „Volksaufstand“ den gewählten Präsidenten gestürzt, Vertreter seiner Partei, die mit übergroßer Mehrheit gewählt worden war, zum Tode verurteilt und einen Militärdiktator eigesetzt – das erinnert an Franco in Spanien und an Pinochet in Chile. Auch Präsident Lumumba im Kongo wurde auf ähnliche Weise vom USA-Geheimdienst ermordet.
    Die Putschisten der Ukraine haben auf gleiche Weise den gewählten Präsidenten in Exil vertrieben und ein russlandfeindliches Regime errichtet, das es der NATO ermöglicht, nun bis an die russische grenze vorzurücken. Frau Merkel will 200 Söldner mit Drohnen und anderem Kriegsgerät an die russische Grenze schicken. Ein klarer Verstoß gegen das Grundgesetzt und den 2+4-Vertrag. Vielleicht will sie auch den SItz ihres Vorgängers in der Wolfsschanze wieder beziehen.

    Nun wird vom USA-Geheimdienst in Hongkong eine angebliche „Demokratiebewegung“ installiert. Daran kann man sehen, wie die NATO allmählich zur Weltgefahr mutiert. Sie glauben, die Welt sei eine Puppenstube, in der sie spielen können was und wie sie wollen. Russland und China sind die wichtigsten Länder, die insbesondere für die deutsche Wirtschaft eine hervorgehobene Rolle spielen. Die Kriegstreiber-Pleitestaaten Italien, Frankreich, Griechenland usw. haben eigentlich gar kein Geld, um an diesen Kriegsspielen teilzunehmen. Frau Merkel hat aus diesem Grunde damals auch die Kosten für 70000 Luftangriffe gegen Libyen übernommen. Da die USA auch Pleite sind, sie retten sich nur durch eine ständige verfassungswidrige Erhöhung der Verschuldungsgrenze, werden die Kosten sicherlich zu großen Teilen Deutschland aufgebürdet.

    Wenn die Niederlande, Kanada, Dänemark, Australien u.a. Staaten, aus übereifriger Gefolgsamkeit in den Krieg gegen Russland, Syrien, Irak usw. eintreten, dann sollten sie sich nicht wundern, wenn auch ein Gegenschlag in ihrer Heimat erfolgt. Wir Dresdener hab das am 13.Fevruar 1945 bitter erfahren müssen. Die Niederlande vergießt Krokodilstränen, wenn ein Flugzeug über einem Kriegsgebiet abgeschossen wird, selbst schicken sie aber Bomber, um andere Länder, von denen sie nicht angegriffen wurden, zu bombardieren und dort Menschen zu ermorden.

  13. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ HEIDEGGER Heidi:

    Iss ja lieb, daß Sie mich zum Minister vorschlagen.
    Ich glaube aber, es wäre ein (seit 1945) neuartiges Ministerium wichtiger, ein (echtes) „Familienministerium“.
    Denn so, wie die Miliz „pro familia“ in der Realität eine Institution ist, die vorsätzlich Kindermord unterstützt und die Frauen damit fürs Leben unglücklich macht, ist das
    BMF…(und Dingsbums) in Tat und Wahrheit ein Familienzerstörungsministerium.

    Wenn also wieder Politik gemacht werden kann, um den „Nutzen des Deutschen Volkes zu mehren, Schaden von ihm zu wenden“ („brd“-GG), dann ist zuallererst das Problem der Geburtenlücke anzugehen. Seit 1960 haben je zwei Menschen (Mann+Frau) nur je einen Nachkommen; dies führt aber in je 30 Jahren zur Halbierung der Zahl junger (potentieller) Eltern, und damit wird die Geburtenlücke zu einem sich geometrisch erweiternden Abgrund. Die (fehlenden!) jungen Menschen fehlen auch als arbeitender Teil der Bevölkerung.

    Folge: Erst Wohlstandsverlust, dann Volkstod.

  14. jojo471160 sagt:

    @cyberpunkt, das war Satire, oder? alles Geld der BRD steckt im Multikultiwahn und noch viel mehr.

    Diese Analyse ist vollkommen zutreffend und sollte wegweisend sein. Es geht jetzt um die Wurst und das sollte so langsam in den Köpfen ankommen.

  15. heidi heidegger sagt:

    @ 13.Februar
    4. Oktober 2014 um 12:38

    b r i l l a n t nannte ich ,nach (profunder textexegese) die ansprache des vorsitzenden

    lesen sie überhaupt meine kommentare? oder wollen sie nur moppern? stellen sie das richtig oder ich schreib nie mehr was für sie!

    meine fehler,übrigens,gebe ich,wenn auch ungern,zu: martin und nicht charlie (das ist der sohn)..alles klar!?

  16. juergenelsaesser sagt:

    Eddy: Kopp ist ein guter Partner für COMPACT!

  17. heidi heidegger sagt:

    ähh,jürgen!? ihnen ist ein kleines malheur passiert bzw. mir:jetzt steh ich als rassist da ,vor meinen fans im blog,weil sie den ‚bemützten chauffeur‘ und nicht ‚teil 2 der ‚elsässerrepublik‘ schalteten..oohhyeegerrl

  18. Frank sagt:

    13.02.
    Sie haben das auch registriert?
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/10/es-gab-kein-massaker-auf-dem-tiananmen.html

    Ziemlich langer Text ihrerseits, das musste wohl mal raus.🙂
    Gut gemacht!

    Die NATO Faschisten lassen nicht locker, um ihr Ziel zu erreichen Drohnen in die Ukraine & türkische Bodentruppen besetzen Syrien unter dem Deckmantel die Welt vor IS zu schützen…es ist so offenbar wer hier die Fäden zieht.

    Meine Erzeuger haben sich durch die Nazi Propaganda in den Kessel von Halbe treiben lassen, den Beschreibungen nach ist es gleich der Situation in der Ost-Ukraine heute.

    Mfg

  19. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ 13. Februar: „Westdeutsche Besatzer“

    Sind sie nicht wirklich.
    Sie sind Zivilgefolge der US-Besatzung.
    Vasallen.

  20. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Ist das Konzept „NATION“ ‚rechts‘ oder ‚links‘;
    …oder bloß ein Gegenstand der Realität ohne Ideologie ?

    JÜRGEN ELSÄSSER wandte sich auf seiner Friedensrede „an das Volk“, offenkundig lt. BRD-GG, Art. 1 und Art. 56 an das „Deutsche Volk“. Die notorischen Elsässer-Kritiker sahen das als Indiz für „rechtspopularistische Gesinnung“, vielleicht deshalb, weil sie ahnen, daß jeder Vernünftige im ganzen Volk (lat.: ‚populus‘) die Sache so sieht wie Elsässer.

    Aber maßgebliche Theoretiker der Linken haben sich ebenso zum Begriff „Volk“ und „Nation“ bekannt, allen voran ENGELS und MARX. Gerade die sowjetische Schule der Ethnologie (Bromlej, Ceboksarov, Kozlov, Tokarev, Nikonov, Gumilev u.a.) hat das Begriffsfeld des Ethnos in vielen hervorragenden Werken forschend erarbeitet.

    Schließlich hat auch LENIN dazu beigetragen, und STALIN, fußend auf dem Werk des österreichischen Sozialisten BAUER, definierte:

    „Eine Nation ist eine historisch entstandene, stabile Gemeinschaft von Menschen, basierend auf der Gemeinschaft der Sprache, des Siedlungsgebietes, des Wirtschaftslebens, und der sich in der Gemeinschaft der Kultur offenbarenden psychischen Wesensart“

    („Marxismus und Nationale Frage“, Bücherei des Marxismus-Leninismus, Band 21, Berlin 1952, S. 32).

    Umfassend und brillant zusammengefaßt in:
    BÖTTGER C.,“Ethnos, Der Nebel um den Volksbegriff“
    Lindenbaum-Verlag, Schnellbach, 2014.
    ISBN: 978-3-398176-50-4

  21. 13.Februar sagt:

    @Dr. Gunther Kümel „VOLK“
    Die VOLKS-Ausführungen sind merkwürdig und sollen letztlich etwas stalinistisches (also böses) sein. Ich denke JE hat den Begriff VOLK eher so gebraucht, wie wir 1989 mit dem Ruf WIR SIND DAS VOLK, der heute von den Geschichtsfledderern als WIR SIND EIN VOLK verfälscht wird. WIR SIND DAS VOLK sollte denen da oben, die vorgaben IM NAMEN DES VOLKES zu sprechen, sagen, nicht ihr bringt die Meinung und den Willen des Volkes zum Ausdruck, sondern wir hier auf der Montagsdemo.

    Auch so will JE den Begriff VOLK benutzen, es sind die einfachen normalen Menschen, nicht die , die sich als VOLKSVERTRETER fühlen, Da ist die Rasse oder Volkzugehörigkeit völlig nebensächlich. Dieses VOLK auf der Strasse, die normalerweise schweigende Mehrheit, das sind auch die zugewanderten, die gerade hier sich aufhaltenden Touristen – also alle einfachen und normalen Menschen.

    Karl Marx erkannte damals (1840) schon die Globalisierung des Kapitalismus und das dieser die einzelnen Völker gegeneinander ausspielt, wie heute OST gegen WEST, die CHINESEN gegen die ENGLÄNDER usw. Er nannte die einfachen Menschen weltweit „vaterlandslose Gesellen“ und wollte damit zum Ausdruck bringen, dass diese sich nicht IM NAMEN DES VOLKES/VATERLANDES gegeneinander aufhetzen oder ausspielen lassen sollen. Sein Aufruf lautete: „Proletarier aller Länder vereinigt euch“.

    Heute könnte man für das Wort PROLETARIER vielleicht besser „Ihr einfachen friedliebenden Menschen aller Länder vereinigt Euch gegen die immer wieder kriegstreibenden Mächte auf dieser Welt“.

    Das sind die
    – atombomben um sich schmeissenden
    – Kinder mit Napalm verbrennenden
    – Dresden und Bagdad zerbombenden
    – Frauen und Kinder feige mit Dronen ermordenden
    – andernsdenkende kriminalisierenden
    – weltweit die Menschen ausspionierenden
    – u.v.a.m.
    Terror-Gangster.

  22. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ 13. Februar: „Volk“

    Es gibt nicht das „Böse“, Stalin, und das Gute, (ich weiß nicht wer).

    Es gibt nur „wahr“ oder „falsch“.

    Und bis zur Überwältigung aller Menschen durch die Propagandamaschine des „Westens“ (und wieder weiß ich nicht, wer das ist) war wenigstens die Begrifflichkeit jedermann bekannt. Niemandem wäre es eingefallen, die Existenz von Völkern, von Rassen, von Mann+Frau in Frage zu stellen und Familie, den normalen Mann und die normale Frau unter Verdacht zu stellen.

    Ich hätte selbstverständlich Dutzende von Autoren mit Definitionen von „Ethnos“ und „Volk“ zitieren können, die als „nichtlinks“ gelten. Es kam aber darauf an, zu zeigen, daß zumindest früher die Linken (sogar die Extreme) selbstverständlich dazu bereit waren, die Begriffe „Volk“ und „Rasse“ als existierende Realitäten anzuerkennen.

    Die Begriffe „Volk“ und „Ethnos“ und „Nation“ beschreiben realexistierende Wirklichkeit, und es ist noch gar nicht lange her, da war das Konsens unter allen Denkern, egel, ob sie ‚rechts‘ oder ‚links‘ einzuordnen waren.

  23. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Kümel

    „Die Begriffe “Volk” und “Ethnos” und “Nation” beschreiben realexistierende Wirklichkeit, und es ist noch gar nicht lange her, da war das Konsens unter allen Denkern, egel, ob sie ‘rechts’ oder ‘links’ einzuordnen waren.“#

    Das ist katastrophal verkehrt. Es können zig Millionen beschließen, daß bestimmte Produkte von Whiskey von allerhöchstem Wert seien.

    Subjekte eben, die einen intersubjektiven Konsens herstellen. Diese Subjekte HERRschen, als Herrscher setzen sie willkürlich eine Realität. Realitäten nehmen einen enormen Einfluß auf die WIRKlichkeit, also auf das, was auf die Einzelnen WIRKt.

    Nun erscheint eine andere Rasse auf der Bildfläche: Für diese ist – von deren subjektivem Standpunkt aus gesehen -, dieser Whiskey nicht nur wertlos, sondern er wird mit einem negativen Wert belegt, als Teufelsfusel.

    WIRKEN könnnen immer nur HERREN, solche, die WILLkürlich und subjektiv die Realität diktieren.

    Wer nicht mehr den WILLEN besitzt, WILLkürlich subjektive Realitäten zu diktieren, dem werden andere HERREN gebieten, was die Realität ist.

    Und das ist gut so, weil die Evolution das Starke bevorzugt gegenüber dem Schwachen. Wäre dem nicht so, dann verkümmerten die Wesen dieser Schöpfung immer mehr bis zu ihrer Unkenntlichkeit.

  24. Frank sagt:

    13.02.
    schau mal wie wir es gezeigt bekommen und unsere Meinungen in diesem Land neutralisiert werden->

    Ich kann die Zerstörung von Existenzen nach der Methode bestätigen, wer versucht die Wahrheit zu sagen und ohne Lüge leben möchte, muss aus Deutschland auswandern um frei zu sein.

  25. Frank sagt:

    Meine Wortwahl orientiert sich gerne an Berthold Brecht..der Gute Mensch von Sezuan da war doch was?
    „Oh ihr Unglücklichen!
    Euerm Bruder wird Gewalt angetan, und ihr kneift die Augen zu!
    Der Getroffene schreit laut auf, und ihr schweigt?
    Der Gewalttätige geht herum und wählt seine Opfer
    Und ihr sagt: uns verschont er, denn wir zeigen kein Mißfallen“

    Schön das man Brecht so nahe ist heute! andrerseits eine wiederkehrende Wahrheit.

    Sehr empfehlenswert Der Gute Mensch von Sezuan.
    mfg

  26. loewe sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, Herr Präsident – denn das ist er für das russische Volk – anders als westliche Präsidentendarsteller.
    http://christoph-hörstel.de/?p=204
    Er verbringt den Tag in Sibirien, weit ab jeder Zivilisation.
    (Ganz nebenbei wird er direkt vom Volk gewählt und nicht wie unser Gauckler – aber Russland hat ja keine Demokratie.)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Oktober 2014
M D M D F S S
« Sep   Nov »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: