Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Elsässer als Putin-Agent? Oder als BND-Agent?

Was Sie immer über Elsässer wissen wollten, aber nicht zu fragen wagten…

Nach der Friedensdemo am 1. September in Koblenz (s. Bericht auf diesem blog am 2. oder 3.9.) gings mit über 100 Leuten noch auf die Friedens-Kreuzfahrt auf dem Rhein. Zu fortgerückter Stunde ergriff ich nochmal das Mikro… Unter anderem wichtig für Leute, die immer fragen: Wie kann das sein, Elsässer war doch früher ultra-links, und jetzt ist er ganz anders? In welchem Auftrag handelt Elsässer?? Putin? Der BND?

Einsortiert unter:Uncategorized

35 Responses

  1. Viktor64 sagt:

    Willkommen in Klub,Jürgen!Dann bin ich auch Putin-Agent!Grüssi,Herr Kollege!🙂

  2. Es war mal ein kleiner Bub, nicht so wie die Anderen, sondern nachdenklich und hinterfragend, so dass er nun mal anders war! Für die anderen Buben war er ein Spinner – oder Linker – oder Rechter- oder was auch immer, er war nicht so, wie sie, er war ein Rebell und wollte die Antworten! Er passte nicht in die Schublade – verdammt, er war ein Freigeist und somit gefährlich und unberechenbar! Nun mal ein typischer Elsässer!

  3. slavcek wolf sagt:

    ??? General Mess around. Appreciating Mr Elsaesser, think He is brave, strict and open Man🙂
    One of my Heroes.

  4. slavcek wolf sagt:

    Open minded Man🙂

  5. MH sagt:

    Also – unter den Umständen – Putin-Versteher und “Putin-Agent” zu sein – ist quasi eine Selbstverständlichkeit!

    Übrigens – Männer dürfen auch weinen
    http://www.n-tv.de/politik/Putin-weint-bei-Staatsbesuch-article13574376.html
    Das macht sehr sympathisch, menschlich und keineswegs “schwächlich”. Schwach und im wahrsten Sinne des Wortes im-potent sind marionettenhafte Großmäuler, denen jedes Wort vorgesagt wird – aber umso gefährlicher. Obomber spielt stattdessen mit dem US & NATO-Militär statt mit den eigenen Muskeln. Letzteres wäre besser.

    9/11
    Eines verstehe ich wirklich überhaupt nicht – wie kann irgendwer es auch nur eine Sekunde lang für möglich halten, dass die World Trade Center Türme (alle drei Gebäude) wegen Feuer(!) auf diese Weise (!) hätten einstürzen und sich hätten verpulverizieren können – Ist das nicht klar beim ersten Blick? War es nicht sofort klar, dass die erzählte Story auf keinen Fall stimmen konnte?
    Wie kann sich die offizielle Lügen-Version SCHON SO LANGE halten? Das ist schon sehr erschreckend.

  6. Kant sagt:

    … ein kleines JE-Geheimnis wüsste ich dann doch gern: Wie hat es der JE im Radikalenerlass-Ländle trotz seiner linksradikalen Gesinnung geschafft, Lehrer zu werden, und eine ganze Zeit auch zu bleiben (und nur freiwillig auszuscheiden) ?

  7. Manfred Gutsche sagt:

    Willkommen Herr Elsässer – bin mit Ihnen Symphatisant von dem geschätzten Herrn Präsidenten W.PUTIN!!!
    Im Blog der BILD wird man auch von den Kleinhirn BILD gesteu
    erten als PUTINVERSTEHER „beworfen“. Das stört mich am
    Ar… nicht die Bohne. Bis bald Ihr Putinkollege.
    Manfred

  8. Helmuth sagt:

    Ich bin auch einer🙂 Kann auch jeder wissen.

  9. Peter M. sagt:

    Passend zum heutigen Tag und zum Video möchte ich auch noch ein paar Worte zu 9/11 sagen. Auch mir wurden durch dieses Ereignis die Augen geöffnet, nur dass ich für diesen Prozess nicht 6 Wochen wie Elsässer, sondern mindestens ein Jahr gebraucht habe.
    Ich weiß aber noch wie heute, als ich zum ersten Mal einen der Türme in Freifallgeschwindigkeit einstürzen sah, war mein allererster Gedanke: Warum haben die das Gebäude jetzt gesprengt? Diesen Gedanken habe ich danach vollkommen verdrängt und erst wieder aufgenommen, als kritische Publikationen zu diesem Thema erschienen sind.

    9/11 war der Lackmustest.
    Ich meine das aber nicht nur im Sinne von Freeman, dass sich jeder einzelne Mensch für oder gegen die Wahrheit entscheiden muss, siehe hier:
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/09/911-ist-der-lackmustest-fur-jeden.html
    sondern dieser Lackmustest galt der Menschheit als Ganzes.
    9/11 war der Beweis für die Machteliten, dass sie mit allem durchkommen können.
    (Selbst wenn die Lügen so absurd sind, dass sie die Intelligenz eines 10-jährigen beleidigen)
    Es war der Beweis dafür, dass die Schafherde die sich Menschheit nennt bereit ist, sich widerstandslos ins Schlachthaus führen zu lassen.
    13 Jahre sind seitdem vergangen und keine Regierung dieser Welt hat jemals auch nur ansatzweise protestiert, auch Putin nicht.

    In keiner Nachrichtensendung die ich heute gesehen habe, wurde der 13.Jahrestag von 9/11 erwähnt. Dieser Tag darf aber nicht vergessen werden, denn damals hat sich die gesamte Führungsschicht der Menschheit für die NWO
    entschieden. Die NWO ist für mich aber nichts anderes, als ein Synonym für die Hölle.

  10. daniel sagt:

    Jawohl, ich bin auch Kreml-Agent und Reichsbürger, weil ich mit Herrn Elsässer und Xavier Naidoo übereinstimme. Desweiteren bin ich auch noch Verschwörungstheoretiker, Nationalist, Demokratiefeind, Antiamerikanist, Homophobist…..

  11. 006 sagt:

    Wer ist ‚Jürgen Elsässer‘? BILD meint: Germanys most wanted man!

  12. Leri sagt:

    In diesen Zeiten, auch hinsichtlich des Untergang des $, bzw. der USA Corp.
    da kann es sogar vorkommen, das ein schwarzer Präsidentschaftskandidat dem Reporter vorschlägt, um die Situation in den USA besser zu beleuchten:
    u.a. „Mein Kampf“ zu lesen:

    interessante Zeiten … (ist aber hier noch verboten, sich ein eigenes Bild zu machen. Aber Reden z.B. zur „Demokratie“ gibt es auch auf youtube genug)

  13. Politisch verfolgter in der BRD sagt:

    Offener Brief der Kommunistischen Plattform der Linken an das ZDF::

    Seien Sie einfach nur politisch korrekt!

    Sehr geehrte Damen und Herren,

    am 8. September 2014 war in der ZDF-heute-Sendung um 19:00 Uhr Ungeheuerliches zu sehen: Angehörige des ukrainischen Freiwilligenbataillons Asow mit SS-Runen bzw. einem Hakenkreuz an ihren Stahlhelmen. Kommentar: »Freiwilligenbataillone aus nahezu jedem politischen Spektrum verstärken etwa die Regierungsseite.«

    Wir haben es zu keinem Zeitpunkt für russische Propaganda gehalten, dass die Kiewer Putschregierung wesentlich durch Faschisten an die Macht gekommen ist und sich derer ebenso bedient, wie die ukrainischen Faschisten sich der mit ihresgleichen durchsetzten Regierung bedienen. Gegebenenfalls droht der Rechte Sektor mit einem Marsch auf Kiew, während die Kommunistische Partei der Ukraine verboten werden soll und Jüdinnen und Juden das Land verstärkt verlassen.

    Es ist ein unerhörter Skandal, ja es grenzt an ein politisches Verbrechen, dass in vielen einflussreichen deutschen Medien die rechtsradikale und faschistische Unterstützung der sogenannten Antiterroroffensive der Kiewer Putschregierung so gut wie nicht problematisiert wird.

    Die da im Namen Banderas »Ruhm der Ukraine. Ehre der Ukraine.« brüllen, und mordend durch die Lande ziehen, sind die politischen Enkel und Urenkel jener ukrainischen Faschisten, die mit den deutschen Okkupanten gemeinsame Sache machten und sich als Judenschlächter hervortaten – auch in Babi Jar.

    Und manche der Söhne, Enkel und Urenkel jener Okkupanten verbreiten heute abgrundtiefen Hass gegen Russland und behandeln den Rechten Sektor bestenfalls wie ein Kavaliersdelikt. Und die deutsche Regierung verhält sich kaum besser.

    Es geht, wie stets in der Politik, um Interessen. Natürlich auch um russische. Glaubt man so manchem Journalisten, so sind die russischen Interessen per se illegitim und dem Westen geht es nur um das Wohlergehen des ukrainischen Volkes. Ohnehin haben die NATO und insonderheit die USA nie etwas anderes im Sinn, als das Wohlergehen der Menschheit. Zu dieser Sichtweise wollen wir uns hier jedoch nicht weiter äußern.

    Uns geht es mit diesem Offenen Brief nur um eines: Problematisieren Sie die faschistische Gefahr in der Ukraine. Schreien Sie auf, wenn da welche mit SS-Runen und Hakenkreuzen an ihren Stahlhelmen Bürgerkriegspartei sind. Seien Sie einfach nur politisch korrekt.

    Mit freundlichen Grüßen,

    Bundessprecherrat der KPF

  14. Marktlücke 'Wahrheit' sagt:

    Unprätentiös, offen, ehrlich und authentisch – also das genaue Gegenteil eines „Agenten“.
    Bleiben Sie bitte dieser Linie treu!

  15. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Wenn der BND der „brd“ die Positionen verträte, die JÜRGEN ELSÄSSER und COMPACT vertreten, dann wäre der BND nicht der BND und die „brd“ wäre nicht die „brd“.

  16. MH sagt:

    Die Lügen und der Betrug sind zu krass – Da ist es leicht, Putin-Versteher zu sein.
    Die Botschaft der kritischen Masse ist klar. Die Lügen-Medien berichten nicht darüber.


    Es musste wohl tüchtig nachgeholfen werden, bei den “Wahlen“, so beliebt wie Merkel ist


    Buuuhhhh – Merkels Lüge:“SIE entscheiden…. welches Programm Wirklichkeit wird!“


    der kleine Bär ist zu klein, er braucht den Schutz des großen,
    US-NATO-EU Aasgeier- und Hyänen-Eliten sind dabei, die Ukraine zu zerfleischen

    Ohne Fußvolk-Sklaven, die alles erledigen – Drecksarbeit und Killerjob – können sie nichts und sind sie nichts.

    Es gibt zu viele mit Söldner,-und Killermentalität, die sich dafür kaufen lassen; und für Nachschub wird ja beständig gesorgt (gesellschaftliche, moralische Zersetzung, wirtschaftliche Verarmung). Wer das “Monopol aufs Gelddrucken aus dem Nichts“ (Goldesel) besitzt, der kann alle und alles kaufen, was für Geld zu haben ist. Irgendwann besitzen und beherrschen sie die ganze Welt. So sind deren Pläne (NWO).

    … und was soll das heißen?

    (Wer versteht Russisch?)

    BRD-Russlanddeutscher in der Ost-Ukraine unterwegs, um Sabotageakte zu begehen? Auch Propaganda? Dieses Mal anti-deutsche Propaganda von russischer Seite.
    Zu offensichtlich; denn dümmer ginge es wohl nicht, ohne Tarnung unterwegs zu sein.
    Da wird ein “BRD-Bundeswehr Special Forces-Saboteur“ vorgeführt, um damit die “BRD“-US-Kolonie-POlitik lächerlich zu machen? Echt oder ein Propaganda-Clip?
    Tippe mal auf letzteres.

    Dafür sollte sich auch wirklich keiner verheizen lassen.

  17. Aristoteles sagt:

    @Politisch Verfolgter in der BRD

    Ich empfehle Ihnen Mitarbeiter bei
    – Netz gegen Nazis
    – Laut gegen Nazis
    – Fußballvereine gegen Rechts
    – Fußball gegen Nazis
    – Graetsche gegen Rechtsaußen
    – Verein(t) gegen Rechtsextremismus
    – Mut gegen rechte Gewalt
    – Gib Rassismus keine Chance
    – Amadeu-Antonio-Stiftung
    ….

    Dort werden Sie sicher nicht mehr verfolgt,
    sondern bekommen sogar Geld.

  18. Aristoteles sagt:

    Soll „Mitarbeit“ heißen …

  19. MH sagt:

    Also, für wen arbeitet Jürgen Elsässer?
    Sehr suspekte konspirative Korrespondenz…
    Wer ist dieser Mann wirklich? Etwa ein verkappter Globalist?

    Anja Maria Estrada ,9. September 2014 um 18:39
    Lieber Juergen
    herzliche Gruesse vom World US Russia Forum in Moskau! Wir haben dich wuerdig vertreten und ordentlic promotet! Am besten wir machen eine Compact Filiale in Moskau auf!
    LG Anja und Taylor
    https://www.facebook.com/comedienne911anja/media_set?set=a.10203447038350267.1073741883.1042095539&type=1

    JuergenElsaesser, 9. September 2014 um 18:45
    Super, liebe Anja!

    Da trafen sich die Globalisierer (So eine Art kleines Bilderberger Treffen?) in Moskau – und COMPACT wurde dort promotet?

    http://russiahouse.org/wrf.php
    US – RUSSIA FORUM
    September 8 – 9, 2014

  20. Bengtsson sagt:

    Auch ich bekenne mich in begeisterter nationaler Gesinnung zu Putin und zu der Idee eines gesunden, auf christlich-abendländischen Grundlagen beruhenden Gemeinwesens, das in erster Linie den Angehörigen des Stammvolkes der jeweiligen Nation verpflichtet ist und meine uneingeschränkte Solidarität gilt unserem Brudervolk und seinem Präsidenten Wladimir Wladimirowitsch ! Keine Macht den Obamas, Rothschilds und Erdolfs !!!

  21. Der ehemalige Verbündete John Birch Society Irre Benesch holzt gerade mächtig in diese Linksradikalen Ecke.Als wenn es ein großes Geheimniss wäre das Elsässer früher Antideutscher war.Diese Sache ist mir bekannt seit dem ich Elsässer im Netz das erste Mal gelesen habe.Wahrscheinlich versucht Benesch seinen null Erfolg bei der eigenen journalistischen Tätigkeit damit auszugleichen sich zum Pinochet und Suffkopp McCarty Deutschlands zu stilisieren.

  22. juergenelsaesser sagt:

    MH: Die Korrespondenz war nicht konspirativ sonst hättst Du sie nicht gefunden, Darling🙂 – Im übrigen hat da jemand für uns Promo gemacht, aus eigenem Antrieb – das würde ich mir von Dir auch wünschen!

  23. MH sagt:

    ach lieber juergenelsaesser –
    nicht so empfindlich sein – hatte doch nur den Smily vergessen

    Eine fragwürdige Veranstaltung war es dennoch,
    wenn man sich die Teilnehmerliste anschaut. Ich wäre gerne Mäuschen gewesen, um zu hören, welche globale Zukunftsvision dort besprochen wurde

  24. kaeptnbrise sagt:

    @ Politisch verfolgter in der BRD

    „Gegebenenfalls droht der Rechte Sektor mit einem Marsch auf Kiew, während die Kommunistische Partei der Ukraine verboten werden soll und Jüdinnen und Juden das Land verstärkt verlassen.“

    Sehr geehrtes Opfah, was hat Ihnen eigentlich unsere schöne deutsche Muttersprache für persönliches Leid zugefügt, daß Sie diese mit unerträglichen „Würgerinnen-und-Würger“-Formulierungen attackieren?

    Man muß schon ein ausgeprägter Barbar sein, wenn man hier keine Allergiereaktionen entwickelt.

    Die Macht in der Ukraine ist gewaltig, ein „Faschist“ ist jemand, der sein Sakko mit der Kleiderbürste ordentlich reinigt oder regelmäßig seinen Rasen mäht. Lächerlich!

    Wer IHN (den Ewigen Österreicher, den Leibhaftigen) heute als Maß für das absolut Böse ansetzt, weigert sich damit zugleich, eine Analyse der Machtverhältnisse im Jahre 2014 zu erstellen.

    Rechtsextreme Parteien sind Schachfiguren, genauso, wie es christdemokratische oder grüne sind. Die Herren der Welt werden schon wissen, wann und warum diese zum Einsatz gebracht werden oder unterdrückt.

  25. hardy sagt:

    Xavier Naidoo antwortet auf die Spiegel-Hetze … und eine kostenlose Nachhilfestunde für Herrn Georg Diez

    http://quer-denken.tv/index.php/796-xavier-naidoo-antwortet

    Herr Diez lustige Werbe-Sprüche:

    Blöd dir deine Verblödung – BLÖDZEITUNG !

    Jede Lüge braucht ein Arschgesicht,das sie in die BLÖD-Zeitung schmiert !

    sehr schön aus dem text dies

    Zitat aus „20 Jahre Einheit: Deutschland weiter ohne Friedensvertrag“, Alexej Fenenko

    Daß Alexej Fenenko ein rechter Reichsbürger sei, wird wohl nicht einmal Herr Georg Diez behaupten wollen. Und dann stellt sich noch die Frage, warum die Bundesrepublik Deutschland immer noch die Kosten der Besatzung tragen muß, wenn wir gar kein besetztes Land sind? Komisch, gell? Diese Besatzungskosten machen jährlich immerhin 30 Milliarden Euro aus, lieber Herr Diez. So eine Summe fällt im Haushalt schon auf, das ist kein Pillepalle, wo man nur versehentlich 70 Jahre lang vergessen hat, das Abo zu kündigen.

    Aaahja, und die nächste, neurechte Todsünde des „Gotteswimmerers“ ist: Wenn er sich fragt, ob die NSA Deutschland vielleicht ausspionieren DARF, weil die Deutschen es per Gesetz ihr erlauben, weil die Bundesrepublik vielleicht kein richtiges Land ist, ja dann wäre das laut Herrn Diez der nächste Beweis, daß Xavier Naidoo ein neurechter Übelwicht ist.
    Achja?

    „Mit dem Ende des zweiten Weltkriegs war es den Nachrichtendiensten der Westalliierten erlaubt worden, in Deutschland ganz legal und nach Belieben Informationen sammeln. Was zunächst als Besatzungsrecht und dann als Vorbehaltsrecht galt, wurde 1968 im deutschen G10-Gesetz institutionalisiert. Dies sei „der größte Sündenfall in der Geschichte des Rechtsstaates“ gewesen, sagte der Historiker Josef Foschepoth. Auf der Grundlage desselben Gesetzes, das 2001 nur leicht überarbeitet wurde, kooperiert heute die Telekom mit dem BND.“

    und

    “ Na, guck.
    Lieber Herr Georg Diez, haben Sie das alles wirklich gar nicht gewußt?
    Was ist jetzt mit dem von Ihnen postulierten „Lackmus-Test für politische Dummheit“?
    Wenn Sie all diese Fakten gar nicht wissen, woher nehmen Sie dann die Überheblichkeit, andere, die zumindest mal nachdenken über diese Punkte, derart zu beleidigen?…

    „Politische Dummheit kann man lernen,man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen(oder BLÖD-Zeitung lesen!)
    Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen.”
    The Spectator 1959

  26. Stefan sagt:

    @Jürgen Elsässer:

    Eins hat mich schon gewundert: Weshalb Sie nach der Sachsenwahl zum Thema AFD keine Silbe mehr verloren haben ?

  27. IronCandy sagt:

    Naja… wir sollten die Theorien/Ideologien nicht hinter uns lassen sondern sie als dass begreifen was sie sind: Werkzeuge die das Denken/Schlussfolgern erleichtern sollen.

  28. Aristoteles sagt:

    Nicht dass mir Xaivier Naidoos Musik gefallen würde – aber dieser Mann besitzt mehr Tatkraft, Gottessehnsucht und Volksliebe als mancher Bio-Deutsche.
    Und dass er im Gegensatz zum Männlein mit Regenbogenkettchen …

    … den Mut hat, auf einer Montagsdemo etwas gegen die Unterdrückung Deutschlands zu sagen – Hut ab.

    Da muss der antideutsche Spiegel schon mal intervenieren und losschmieren.

    Zum Horst-Mahler-Vergleich: Auch dieser Linke hatte sein Aufwach-Erlebnis – während seiner Haft, vor dem 11. September 2001.

  29. heidi heidegger sagt:

    wer ist elsässer+compact©? die avantgarde?,was ‚gentleman-positionen‘ betrifft,ihr werdet gleich verstehen,dass die beiden die faz vor sich hertreiben,sozusagen,hehe© :

    http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/unterschiede-russischer-und-hiesiger-maenner-13155169.html

  30. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Bio-Deutsche“

    Handelt es sich dabei um einen Teil der hiesigen Damenwelt, der sich so gewandet, als kaufte er alle seine Lebensmittel im Reformhaus oder sei im Bereich der Sozialarbeit tätig?

    Nee, mal im Ernst jetzt, zur Hülfe, wenn ich diesen Begriff irgendwo lese, der mich an „nasses Wasser“ und „Rundkreise“ denken läßt, dann steigen meine Autochthoniewerte gleich in den semiklinischen Bereich. Erbarmen!

  31. Aristoteles sagt:

    @kaeptnbrise

    Hab so einen Laden gleich bei mir um die Ecke.
    Die VerkäuferInnen mit Rasterlocken und weiten Stoffhosen schauen einen so an wie Tschernobyl.

    Aber was meinen Sie mit „nasses Wasser“?
    Pleonasmus, einverstanden, weißer Schimmel.
    Und „Rundkreise“ — meinen Sie Sitzkreise mit Nullen oder Einsern in Quatschologie?

    Hab mal irgendwo gelesen, dass der Begriff „Rasse“ aus den französischen Gesetzen gestrichen werden soll. Es gibt dort dann nur noch „Rassismus“.
    Vielleicht hätte ich vom phänotypischen Nordeuropäer sprechen sollen, um das Unwort zu vermeiden.

    Die ReformerInnen vom Reformhaus an der Ecke paaren sich bestimmt bald mit den Syrern vom Syrerladen daneben. Die strahlen im Gegensatz zum Schulddeutschen wenigstens reine LEBENSfreude aus, echte BIO-Künstler!

    Coudenhove-Keinethnie hätte seine Freude dran.

  32. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Macht? Einfluß? Fremdsteuerung?

    Grüblerische Fragen, wer in einer konkreten Krise die Bataillone lenkt, finden eine einfache Antwort, wenn man untersucht, wem die Schätze dieser Welt gehören. Denn wenn einer genug Geld hat, kann er nicht nur die Finanzströme lenken, so daß sein Säckel nie leer, sondern immer voller wird. Er kann auch weltpolitischen Einfluß ausüben. So wird gar kein Hehl daraus gemacht, daß es Lord Rothschild war, der die Ansiedlung der europäischen Khasaren in Palästina finanzierte und organisierte, und damit das Elend der Ansässigen und den Dauerkrieg im Nahen Osten..

    Die „Balfour-Declaration“ war ein privater Brief, den der GB-Außenminister an…. –Lord Rothschild schrieb.
    Dieser Privatbrief veränderte die Welt.
    Er legte nicht nur den Grundstein für die aggressive Atommacht Israel, er brachte auch die USA im WKI in den Krieg gegen die Mittelmächte und verursachte so die Niederlage des Reiches.

    Schon der Opiumkrieg der Briten gegen China wurde auf Veranlassung und zum alleinigen Nutzen des jüdischen Clans der Sassoons geführt, und seither viele, viele andere Kriege.

    Der Rothschild-Clan und dessen angeheiratete Komplizen, die Rockefellers, besitzen derart viel Geld, daß ihr Vermögen ausreichte, um JEDER Familie der Erde, die nicht gerade in großem Wohlstand lebt, die Summe von $ 2000 zur Verfügung zu stellen. Bekanntlich beträgt das Gesundheitsbudget einiger afrikanischen Staaten bloß $ 1 pro Einwohner und Jahr.

  33. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Die VerkäuferInnen mit Rasterlocken und weiten Stoffhosen schauen einen so an wie Tschernobyl.“

    Mehr nach Verkäufern gucken! Heteronormative Korsettierungen und Zwangsschablonen bringen es doch schon lange nicht mehr, sollten wirklich überholt sein, wir sind ja nicht mehr im Mittelalter.

    „Hab mal irgendwo gelesen, dass der Begriff “Rasse” aus den französischen Gesetzen gestrichen werden soll. Es gibt dort dann nur noch “Rassismus”.“

    Klingt irgendwie logisch. Da stelle ich mir so ein abgelegenes Volk vor, das weder das Brauen von Bier, noch das Keltern von Wein oder das Brennen von Schnaps kennt. Aber eben gewaltige Probleme mit dem Alkoholismus hat.

    Warum sollte Alkoholismus denn etwas mit Alkohol zu tun haben, Antisemitismus mit Semiten oder Rassismus mit Rassen? Äpfel und Birnen kann man nicht miteinander vergleichen.

    „Die ReformerInnen“

    Wer so etwas ernst meint, muß wohl irgendwie unglücklich gefallen, mit dem Kopf voll gegen den Bürgerinnen-und-Bürger-Steig geknallt sein.
    Trotzdem, da kenne ich keine Gnade: Solche Schändungen meiner schönen deutschen Muttersprache gehören erbarmungslos abgestraft!

    „Coudenhove-Keinethnie hätte seine Freude dran.“

    Der Name kommt mir irgendwie bekannt vor. War das nicht dieser möntschenverachtende Nazi, Gründer der PanEUropäischen Union und Mitbegründer der EU, der so von einer selbsternannten, vermeintlichen „Führerrasse“ geschwärmt hat?

    „Der Kampf zwischen Kapitalismus und Kommunismus um das Erbe des besiegten Blutadels ist ein Bruderkrieg des siegreichen Hirnadels, ein Kampf zwischen individualistischem und sozialistischem, egoistischem und altruistischem, heidnischem und christlichem Geist. Der Generalstab beider Parteien rekrutiert sich aus der geistigen Führerrasse Europas: dem J__entum. Kapitalismus und Kommunismus sind beide rationalistisch, beide mechanistisch, beide abstrakt, beide urban. Der Schwertadel hat endgültig ausgespielt. Die Wirkung des Geistes, die Macht des Geistes, der Glaube an den Geist, die Hoffnung auf den Geist wächst: und mit ihnen ein neuer Adel.“

    (Coudenhove-Kalergi, Praktischer Idealismus, 1925, Seite 33)

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
September 2014
M D M D F S S
« Aug   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
%d Bloggern gefällt das: