Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

MH17: Der größte Schwindel der NATO-Propaganda

AZSpezial4-595x330Wolfgang Eggert in COMPACT 9/2014 über „Mordsache MH17“


Weiter zum Artikel von Eggert: runterscrollen!

********** Für den Frieden mit Russland! Angesichts der kriegerischen Eskalation der NATO-Politik ist die Zusammenfassung der Friedenskräfte umso notwendiger! Dazu dient die Konferenz „Frieden mit Russland“, die COMPACT-Magazin am 22. November in Berlin veranstaltet. Mit Andreas von Bülow, Willy Wimmer, Abgeordneten aus Moskau und Paris. Hier kann man sich anmelden: https://www.compact-online.de/anmeldung-friedenskonferenz/ Zur Vorbereitung erscheint Ende September COMPACT-Spezial Nr. 4 „Krieg gegen Russland“ mit Beiträgen von Scholl-Latour, Wimmer, Schachtschneider, Valentin Falin, Elsässer. Hier ist das komplette Inhaltsverzeichnis und Bestellmöglichkeit: https://www.compact-online.de/compact-spezial-nr-4-krieg-gegen-russland/ Diese Sonderausgabe wird am 18. September in Berlin bei COMPACT-Live von Viktor Timtschenko und Jürgen Elsässer vorgestellt. (Hier anmelden) Endlich die 2. Auflage: COMPACT-Edition „Wladimir Putin: Reden an die Deutschen“, das Wichtigste von Putin zum Widerstand gegen die Neue Weltordnung 2001 bis 2014 im Originalwortlaut. Hier bestellen: https://www.compact-online.de/compact-edition-wladimir-putin/ Den Kriegstreibern eine kleben! COMPACT-Aufkleber hier bestellen: https://shop.compact-online.de/shop/produktkategorie/aufkleber-postkarten/aufkleber/***

aus: COMPACT 9/2014

Mordsache MH17

_von Wolfgang Eggert

17. Juli, im Osten der Ukraine: Ein abgeschossenes Flugzeug, 298 Tote. Bilder des Grauens. Sofortige Schuldzuweisung an die prorussischen Rebellen oder gleich direkt an die Adresse Moskaus. Doch welche kriminalistischen Erkenntnisse liefern Amateurvideos, Flugzeugtrümmer und die Aussagen von Zeugen und Experten? Ein Faktencheck.   

+++
Der wichtigste Beweis – Beweis? –  für die Schuld der russischen Separatisten kommt ausgerechnet vom ukrainischen Geheimdienst SBU: Es soll sich um ein  abgehörtes Telefongespräch zwischen  russischen Militärs und ukrainischen Rebellen handeln, in dem sich beide Seiten nach dem Absturz von MH17 darüber unterhalten, dass sie das „falsche“ Flugzeug vom Himmel geholt haben. Auf den ersten Blick erscheinen die drei  „Bekennermitschnitte“, die Kiew in der Nacht vom 17. auf den 18. Juli als Youtube-Video ins Internet stellte, durchaus entlarvend. Doch wagen wir einen zweiten Blick.

Indiz 1: Telefonmitschnitte

Moskau wies sofort darauf hin, dass Tonbandspektralanalysen bereits technisch/akustisch zeigten, dass die überlieferte Kommunikationen aus zusammenhanglosen Fragmenten bestehe. Offenkundig seien sie aus Gesprächen über andere Abschüsse zusammengeschnitten worden. Im ersten Gespräch reagiert „der russische Geheimdienstgeneral Geranin“ auf die gut vernehmliche Aussage des Rebellenführers Besler „Wir haben ein Flugzeug abgeschossen“ mit „Flieger? Wo sind die Flieger?“ , was im direkten Zusammenhang keinen Sinn ergibt. Von einer Zivilmaschine ist hier nicht die Rede, wohl aber vom Absturzort Enakievo – das Gespräch dürfte also vom 16. Juli stammen, als die Rebellen genau dort ein ukrainisches Militärflugzeug SU-25 abschossen, was die Rückfrage nach (Kampf-)Piloten – in diesem Fall die einzige Besatzung  – wesentlich plausibler erscheinen lässt. Im dritten Telefonat mutmaßt der russische Kosakenführer Kozitsin, dass die Gegenseite mit dem „Flugzeug Spione gebracht“ habe – was nur in einer langsam und tief fliegenden Transportmaschine durch Fallschirmabsprung denkbar gewesen wäre. Sein Gesprächspartner scheint hineingeschnitten zu sein. Die Teilnehmer des zweiten Mitschnitts sind komplett anonym, wodurch dieses Gespräch leicht fälschbar war. Selbst der Focus ist skeptisch: „Unklar bleibt, ob diese Funksprüche tatsächlich so stattgefunden haben und ob die Gesprächspartner tatsächlich die genannten sind. (…) Derzeit gibt es noch keine Anhaltspunkte, die die Funksprüche einerseits verifizieren oder andererseits als gezielte Manipulation entlarven könnten.“
 
Einen schweren Schlag gegen den sogenannten Telefonbeweis  liefert das Anmeldungsscript eines dieser immer identischen Youtube-Videos.

(…)

Indiz 2: Videos in Westmedien

Was zum Beispiel CNN und LifeLeak als angeblichen Raketenabschuss der MH17 präsentierten, wurde schon am 6. Juni 2014 auf youtube hochgeladen.  Auch die Bild-Zeitung offerierte vom Abschussmoment Fake-Footage, welches dem Blatt durch den ukrainischen Geheimdienst zur Verfügung gestellt worden war.

Der US-Fernsehsender MSNBC interviewte den amerikanischen Unteroffizier Michael Boyd per Telefon, der sich angeblich gerade in der US-Botschaft in Kiew aufhielt.

(…)

CNN zeigte sich schon vorher betrugsverdächtig: Am 29. Mai 2014 brachte der US-Sender ein Video, der den Abschuss eines ukrainischen Helikopters durch russische Separatisten dokumentieren sollte. (…)

Indiz 3: Buk-Raketenwerfer

Dass die prorussischen Separatisten bis zum Tag des Abschusses keine Raketenwerfer des Typs Buk hatten, der mit seiner Reichweite von mehr als 20 Kilometer auch höher fliegende Maschinen wie die MH17 treffen kann, legen sogar höchstrangige Quellen aus Kiew nahe! Der ukrainische Generalstaatsanwalt Vitaly Yarema persönlich sagte in einem Interview für die Zeitung Ukrainskaja Prawda: „Nachdem die Passagiermaschine abstürzte, hat das Militär dem Präsidenten berichtet, dass die Terroristen nicht unsere Luftabwehrraketensysteme Buk und S-300 Boden-Luft-Raketen haben.“ Und weiter: „Solche Waffen wurden nicht von ihnen erbeutet.“  

Die Aussage Yaremas ließ eine Hintertür zu der Spekulation offen, die Rebellen könnten das fragliche Gerät heimlich von der russischen Armee erhalten haben.  Aber selbst hochrangige US-Militärvertreter säen Zweifel an diesem „kleinen Grenzverkehr“.

(…)

Dagegen soll ein von der Kiewer Regierung verbreitetes Video sprechen, in dem angeblich die prorussischen Rebellen ein Buk-System zur russischen Grenze schaffen, um sozusagen die Tatwaffe zu beseitigen.

(…)

Dagegen spricht, dass Ortsansässige an topografischen Besonderheiten (Straße, Zaun, Häuser, Bäumen, Laternen, Schilder und ein großflächiges Werbeplakat nebst lokaler Adresse) ihren Ort wiedererkannten und bezeugten:

(…)

Das russische Verteidigungsministeriums zeigte auf einer Pressekonferenz Ende Juli Satellitenaufnahmen, wonach die ukrainische Armee im Raum der umkämpften Millionenmetropole Donezk insgesamt nicht weniger als 27 Raketensysteme vom Typ Buk in Stellung gebracht hatte.
Interessanterweise besitzen die prorussischen Rebellen gar keine Flugzeuge, geschweige denn eine Luftwaffe. Wofür brauchen die ukrainischen Regierungstruppen dann die Luftverteidigungsraketen, gerade in diesem Gebiet?

Indiz 4: Kampfjet Suchoi-25
.

Radar-, Infrarot- oder optische Überwachungsdaten, die der Abschuss einer Rakete aus einer Buk-Batterie zeigen, wurden bisher von keiner Seite präsentiert. Die Russen haben, nicht ohne eine gewisse Art von Sarkasmus, sogar den betreffenden US-Satelliten genannt, der alles mitgefilmt haben müsste…

Wurde MH17 überhaupt von einer Rakete getroffen? Hätten die Maschine dann nicht in sehr viel mehr kleine und kleinste Teile zerbrechen müssen, als es nach den Trümmerfotos der Fall war? Eine  andere Möglichkeit präsentierte Generalleutnant Andrej Kartopolow vom russischen Generalstab am 21. Juli: Demnach soll ein ukrainischer Kampfjet am 17. Juli in der Nähe der Unglücksmaschine gewesen sein, ein Abfangjäger vom Typ Suchoi-25.

(…)

Bis Redaktionsschluss ergab die Untersuchung der Blackbox beziehungsweise des Flugschreibers (…)

(Vollständig lesen in der Printausgabe COMPACT 9/2014 – hier bestellen)

Einsortiert unter:Uncategorized

48 Responses

  1. wenn es nicht die Toten gegeben hätte, wäre es einfach nur lächerlich….dieser Dilettantismus der CIA heutzutage, wenn ich eine false flag Operation unternehme, dann habe ich gefälligst den Anstand einen Lee Harvey Oswald zu präsentieren; es bleibt die alte Frage, warum wurden keinen Massenvernichtungswaffen gefunden? Wie Putin schon seinerzeit sagte „ich hätte welche gefunden“ – warum sind die USA bei allen Aktionen der letzten Jahre, so unglaublich tölpelhaft?

  2. Tommy See sagt:

    Vielleicht hat die CIA viel zu tun.

  3. Endloses Schweigen im Blätterwald der Hetzmedien ist Beweis genug! MH 17 wird nicht ohne Grund totgeschwiegen und somit ist alles schnell vergessen, und der Bundesgauck hat inzwischen den Verstand verloren! Der Mann wird mit sein Dummgeschwätz gefährlich und untragbar!

  4. Manfred Gutsche sagt:

    Hallo ihr Lieben,
    war einige Tage nicht online – da ich mit der Telekom
    Probleme hatte wegen dem Vor Ort Service!
    Manfred

  5. Manfred Gutsche sagt:

    Mann hört garnichts mehr von dem Ergebniß der BlackBox,
    genause war es bei der angeblich neutralen Giftgas Untersuch
    ung in Syrien,(gegen den Verdacht ASSAD)
    Manfred

  6. Zweifelnder sagt:

    Ob wirklich der Westen damit was zu tun hat? Vielleicht sogar die Separatisten oder gar Russland?
    Dazu finde ich dieses Video sehr gut, dass ein fragwürdiges Licht auf die russische Seite wirft, bei der MH17.

  7. MH sagt:

    @Michael Theren

    „…warum sind die USA bei allen Aktionen der letzten Jahre, so unglaublich tölpelhaft?“

    Was für eine Frage – etwa auch noch mit Bedauern?

    Es ist doch gut, dass durch die Pannen die False Flag Operationen als solche auffliegen!

    Wenn sie schon nicht davon lassen, dann wenigstens eine Art von Selbstboykott.Dadurch können diese Geheimdienst-Verbrechen wenigstens nicht als Vorwand für Krieg missbraucht werden.

  8. Aristoteles sagt:

    @Michael Theren

    Interessierte (wie z.B. die Leser dieses Blogs) mögen in der Tölpelhaftigkeit der VSA so etwas wie einen agonalen Zustand der alliierten Propagandamaschinerie erkennen.

    Aber dem ist nicht so:
    Siebzig bis achtzig Prozent der Bundestölpel glauben punktuell, was ihnen erzählt wird – und danach ist es ihnen egal – – und danach, wenn man es ihnen oft genug erzählt hat oder die nächste Generation an der Reihe ist, GLAUBEN sie es WIEDER.

    Siebzig bis achtzig Prozent glauben auch das, was ihnen (z.B. vorhin ab 20 Uhr 15 im ZDF) in der Glotze entgegenstrahlt. Das hässliche unzivilisierte teutsche Naazi-Monster… ähnlich wie der hässliche Putin (Putin ist selbstverständlich nicht ganz so pööhse).
    Für Plumpheit in Sachen Propaganda gibt keine Grenzen. Man kann mit ihr ein ganzes Volk vernichten.

    Lesenwert ist in diesem Zusammenhang, was die auserwählte Frau des polnische Außenministers Anne Apfelbaum am 29.8. in der Washington Post schrieb: „War in Europe is not a hysterical idea.“

    Man zündelt und zündelt, eine False-Flag hier, eine Kristallnacht dort, dazu massive Juden-Presse — früher oder später kracht es dann mit Sicherheit.

    Die Hoffnung, dass sich daran in Schurkenstaaten wie den westlichen etwas ändern sollte, wird immer mindestens um 0,05 Prozent scheitern.

  9. MH sagt:

    Gefahr von False Flag Operationen der Geheimdienste
    Krieg gegen Zivilisten

    New York – Verhaftung wegen Spezialsprengstoff


    A slip of the tongue by a former Mossad agent about the London bombings

    Mossad: “By way of deception thou shall do war“

    A former Mossad agent more or less admitted, in a slip of the tongue, that they did it: while discussing an explosive maybe used in the London bombings, Juval Aviv says: “It’s easy to put a truck bomb AS WE DID… as happened in London.”

    Juval Aviv made an admission, of Mossad perpetrating the London bombings. Mossad did the 7/7 London bombings.
    http://terroronthetube.co.uk/2014/08/24/77-made-in-israel/#more-4543

  10. Huckleberry sagt:

    da sich der komplette amerikanische „Staatsapparat“ und auch seine Medien in den Händen der nicht-Finanzelite befinden muß man den „Amis“ natürlich glauben schenken. Die Lügen nie. Niemals hat die NATO gelogen, wir sind ja der Westen voller Tugend, Anstand, Ethik und Moral. Das die MH´s der Taiwanesen scheinbar beliebtes Ziel sind ist schon komisch. Ich würde Taiwan mal einen Besuch abstatten und die zur Rede stellen was deren Scheißmaschinen eigentlich so besonders macht….

    Zur NATO, bäh… spuck ich drauf. Deren faschistisches Werkzeug für Krieg und Elend braucht keiner. Nur der Finanz Faschist. Deswegen ist alles was die erzählen genauso wertvoll wie der moderne Mensch braucht Zins. Humanismus und NATO + Zins ist nicht machbar!

  11. waldbaer sagt:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/ausfuehrlicher-augenzeugenbericht-passagiere-von-flug-mh-17-definitiv-dosenfleisch-.html
    Man beachte die Links im Artikel.

    IMHO: Das war – so oder so – False Flag.

    Ich bin traurig. Ich will keinen Krieg. :o(

  12. Haltet_den_Dieb sagt:

    An Bord von MH17 waren alte Leichen, konserviert in Formalin.

    Für solch eine False Flag Op braucht man die Kontrolle über diverse Zutaten.
    Weder Russland noch die Separatisten hatten diese Kontrolle, sehr wohl aber die Täter in Kiew und Washington zusammen mit Holland.

    Leider sind alle Beweise in der Hand der Täter, deshalb hört man in der westlichen Lügenpresse nichts mehr über MH17.
    Nur Russland versucht verzweifelt mit Anträgen in der UNO, auf die Aufklärung zu drängen.
    Das ist vergeblich, denn der Drohnenkiller und seine Nazi-Mörderkumpanen in Kiew werden es nie zulassen, dass die Wahrheit über ihr Verbrechen ans Licht kommt.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/absturz-alte-leichen-an-bord-von-mh-17-.html

  13. Ingo Sattler sagt:

    Der Vergleich zu 9/11 drängt sich regelrecht auf….😦

  14. Hildesvin sagt:

    @ Aristoteles: Ganz genau so.
    Aus: Feuchtwanger, „Der falsche Nero“: „Wer auf die Dummheit des Pöbels spekuliert, der hat einen sicheren Augenblickserfolg im Sack.“
    Allerdings gibt es krude, dumme, antisemitische Verschwörungstheorien, einfach lächerlich, nachdem die USA so allmählich als Hauptwirt abgewickelt werden sollen, und das Reich der Mitte dafür …
    Wenn zwei Ochsen ein Fohlen kriegen können (Märchen von der klugen Bauerntochter), dann können auch Anfänger auf Kleinflugzeugen meisterliche Manöver mit Verkehrsdüsen fliegen, die auch Profis in Verlegenheit bringen müßten.
    Dann kann man auch zwanzig Leute auf einen Quadratmeter packen, und doch noch dieses teure Insektizid brauchen, und obendrein höhnisch deren Todeskampf durch’s Guckloch zusehen – ich würde da schwarz sehen…

  15. Zensurnixgut sagt:

    Betreff: „Gauck“
    lothar harold schulte schreibt:
    „Der Mann wird mit sein Dummgeschwätz gefährlich und untragbar!“

    Der Gauck passt zur BRD wie die Faust auf´s Auge, er fehlte einfach um das Bild zu vervollständigen, so wie ein Tüpfelchen auf dem „i“.

  16. Sogesehen sagt:

    Die Suchoi Su-25 (russisch Сухой Су-25, NATO-Codename: Frogfoot) ist ein Erdkampfflugzeug,

  17. Stepher sagt:

    Vielleicht ist auch diese News vom Kopp- Verlag hilfreich:
    Ausführlicher Augenzeugenbericht: Passagiere von Flug MH 17 definitiv »Dosenfleisch«:

    https://email.t-online.de/em#f=INBOX.KoppVerlag&m=243&method=showReadmail

    Ich muß gestehen, daß ich mir darauf keinen Reim machen kann.
    Die Passagiere waren doch nicht schon tot als die Maschine startete?!

  18. MH sagt:

    MH-17 erinnert noch an einen anderen mysteriösen Flugzeugabsturz. (10.April 2010)
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/kaczy-ski-stuerzte-polnische-praesidentenmaschine-gar-nicht-in-smolensk-ab-.html;jsessionid=F05FB5B0F746D19E58298B0BC7A4D249

    “….Mit anderen Worten kam hier möglicherweise eine Variante der »Operation Northwoods« zum Einsatz, bei der ein real existierendes Flugzeug durch ein Double oder durch Trümmerteile ersetzt wird, um einen Absturz zu behaupten. In Wirklichkeit wurde die echte Maschine umgeleitet, gelandet und die Insassen liquidiert. Daher auch die 100-prozentige Todesquote.“ (Gerhard Wisnewski)

    Das ließe wiederum den russ Geheimdienst (Putin) sehr schlecht aussehen.

    Der Nachfolger von Lech Kaczynski war der EU-freundliche Donald Tusk – inzwischen nach Brüssel gewechselt.

    Absturz von MH-17, um Russland (Putin) zu belasten.
    Welche Rolle spielt dabei Polen?
    Poln. Abfangjäger-Piloten von Mossad trainiert –
    Abschuss von MH-17 durch poln Piloten?
    CIA (US-Botschaft/Kiew)

    Gerade kürzlich beklagte die Junge Freiheit die »Visionen« von Gerhard Wisnewski. Dabei könnte sich eine dieser »Visionen« wieder mal als wahr erweisen: Der polnische Präsident Lech Kaczyński stürzte womöglich nie in Smolensk ab. …
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/enthuellungen/gerhard-wisnewski/absturz-alte-leichen-an-bord-von-mh-17

    Eine andere Version über Simulationen –
    umgeleitete Flugzeuge? gekidnappte und liquidierte Passagiere? alte Leichen, die an der Absturzstelle gefunden werden, zurückgehaltene Beweise (Ergebnisse zur Blackbox-Untersuchung, DNA-Analysen), Behinderung der Aufklärung – Immer dasselbe.

    Offenbar eine False Flag-Operation, die nicht wunschgemäß lief und nun totgeschwiegen wird.

  19. Huckleberry sagt:

    Ich habe die Leichen jetzt auch gesehen. Welche Arten von Untermensch die NATO in ihren Reihen zählt der Körper derartig verunstalten kann und dann auch noch so herrlich konserviert .. ist. ISIS ist nichts dagegen!

    Die Leichen sehen für mein ganz normales Auge + Verstand nicht so aus als wären die wirklich explodiert oder einfach mal so eben am Boden zermatscht. Das ist das reinste Schlachthaus gewesen was dort rum lag. Natürlich kein Blut und die Gesichter sind eher asiatisch aber was solls. Und diese nette weiß, gelbe Schleimsuppe die aussah wie bei Bishop aus Aliens ist auch nicht gerade unverdächtig…

    Also in Zukunft würde ich jedem von Dosenfleisch abraten wenn er diese Schweinerei sehen will…

    Echt, Dosenfleisch ist definitv out.

  20. Wahr-Sager sagt:

    @Aristoteles:

    Apropos Propaganda – unser bunter Propagandaminister hat sich wieder mal in Szene gesetzt:

    http://www.pi-news.net/2014/08/gauck-schaemt-sich-mal-wieder-fuer-deutschland/

    http://www.pi-news.net/2014/09/bundes-gauckler-will-krieg/

  21. Neukunde sagt:

    Das Schweigen der ukrainischen Behörden ist dahingehend zu interpretieren, dass sie in selbst in den Fall verwickelt sind. Spätestens jetzt müsste der Bannfluch über die Ukraine ausgesprochen werden (Sanktionen und Forderung nach der Auslieferung der Tatbeteiligten).

    http://german.ruvr.ru/2014_09_02/Nach-Boeing-Absturz-Kiew-will-Daten-nicht-veroffentlichen-8314/

  22. me. sagt:

    Da hat der Herr Eggert noch nicht die Kolumne von Hans Rauscher lesen können, denn sonst wüßte er wer MH17 abgeschossen hat.

    Rauscher schreibt nämlich für die Bobozeitung mancher Österreicher, den standard.at. Rauscher weiß was es mit dem Flug MH17 und mit Präsident Putin auf sich hat.

    Zitat Hans Rauscher: “ Als „kollateraler Schaden“ wurde ein malaysisches Zivilflugzeug von den Handlangern des russischen Präsidenten abgeschossen.“

    Rauscher erklärt auch warum er richtig liegen muss, nämlich weil er das selbe schreibt wie: Süddeutsche, FAZ, Welt und Spiegel, New York Times, Le Monde, Financial Times,etc. etc. ..

    Um dann noch zu erklären[sic]: „Die Aufgabe der unabhängigen Qualitätspresse ist es, Fakten einzuordnen.“

    Guckst du hier:

    http://derstandard.at/2000005071837/Ukraine-Die-Rolle-der-Qualitaetsmedien

  23. Was wäre, wenn die Deutschen sich die eigene Gedankenfreiheit, Meinungsfreiheit und Redefreiheit nehmen würden – was wäre dann? Wenn ich über ein Teil der Geschichte nicht so reden oder schreiben kann, dann ist das für mich persönlich wie ein geistiger Völkermord! Nur wenn der Ball rund ist, ist ein Spiel möglich, ansonsten ist er flach und unspielbar und lächerlich dazu! Durch den §130 ist er flach und die Gesinnungsdiktatur wird mehr und mehr ausgeweitet – siehe Russland, wobei Grimms Märchen immerhin einen wahren Kern besaßen, was in der hiesigen Berichtserstattung abhanden gekommen ist. Immer mehr wird sichtbar was EU, Nato und US-Demokratie bedeuten – sei dienlich und dankbar deutscher Vollzugssklave!!! Wer hier die Position Deutschland einnimmt (nicht BRD) insbesondere als Publizist -siehe Jürgen Elsässer- erhält massive Probleme, so dass man über Kernwahrheiten nicht schreibt, weil dann schnell, ganz schnell in der Regel Beschlagnahmebeschlüsse der Druckerzeugnisse erfolgen, wenn nicht sogar die Inhaftierung. Deswegen brauchen wir die volle Souveränität, wie Salz im Meer! Alles andere kommt dann von selber – einschließlich einer Revision der Geschichte. Siehe: am 01. Julmond (Dezember) 2010 brachten die Fraktionen im Bundestag die Drucksache 17/4011 heraus. Hier geht es um die Verbesserung der Menschenrechtslage. Hier wird einem freien Land vorgeworfen neben fehlender Versammlungsfreiheit und anhaltender Repressalien gegen die Presse, kommt es zu Folter und unfairen Gerichtsverfahren. Der Iran ist gemeint – nicht wir!!! Liebe Leute, die BRD Bonzen wissen genau, was sie für einen Mist beschließen! Ich war jetzt am 01.09. in Koblenz, und kann nur positives berichten und Jürgen Elsässer lohnt wirklich, er verdient für sein Aufklärungskampf Hochachtung!

  24. Eilmeldung: Poroschenko und Putin vereinbaren Waffenstillstand in der Ukraine!

  25. Haltet_den_Dieb sagt:

    An die Sache mit den alten Leichen in MH17 getraut sich niemand heran … außer Wisnewski.
    Der Abgrund, der sich da auftut, ist genauso wie bei 9/11 zu tief.

    Wenn ich mal die eindeutigen Bilder der Leichen und die Augenzeugenberichte, die glaubwürdig sind, ignoriere und einfach sage, dass es die normalen Passagiere von MH17 waren, die ums Leben kamen, dann ändert das absolut nichts daran, dass MH17 eine False Flag Operation war.

    Die USA hat Satelliten, welche ein Autokennzeichen lesbar machen. Sie hat den ganzen Ablauf, den Abschuss von MH17 durch den ukrainischen Kampfjet und den Absturz in Echtzeit mit allen Details und verheimlicht es, weil sie selbst am Abschuss beteiligt war.

    Es gab Spekulationen, dass es ein NATO-Kampfjet war, weiter oben war die Rede von polnischen Piloten, die Russen vermuten eine SU-25, also einen ukrainischen Kampfjet.

    Egal, denn die Täter sind nicht Russland und auch nicht die Aufständischen.

    Da Merkel und Co. die Wahrheit wissen, sind sie Mittäter.
    Ohne ihre Unterstützung der Faschisten in Kiew hätte es keinen Abschuss von MH17 gegeben.

    An den Händen von Merkel, Steinmeier und ihren Parteimitgliedern und Wählern klebt das Blut der Opfer von MH17.

    Es ist mir unbegreiflich, wie jemand solche Parteien wählen kann. Haben die Menschen kein Gewissen ?

  26. MH sagt:

    Alarmiert von der anti-russischen Hysterie, die Washington heimsucht und der Gefahr eines neuen Krieges unternahmen US-Geheimdienst-Veteranen den ungewöhnlichen Schritt, folgendes Memorandum an die deutsche Kanzlerin Merkel zu senden und darin die Verlässlichkeit der US-Ukrainischen Behauptungen einer “russischen Invasion“ in Frage zu stellen. Es gebe dafür keine Beweise. [eig. Anm.]

    .

    MEMORANDUM FOR: Angela Merkel, Chancellor of Germany
    FROM: Veteran Intelligence Professionals for Sanity (VIPS)
    SUBJECT: Ukraine and NATO
    DATE: August 30, 2014

    We the undersigned are longtime veterans of U.S. intelligence. We take the unusual step of writing this open letter to you to ensure that you have an opportunity to be briefed on our views prior to the NATO summit on September 4-5.

    You need to know, for example, that accusations of a major Russian „invasion“ of Ukraine appear not to be supported by reliable intelligence. Rather, the „intelligence“ seems to be of the same dubious, politically „fixed“ kind used 12 years ago to „justify“ the U.S.-led attack on Iraq. We saw no credible evidence of weapons of mass destruction in Iraq then; we see no credible evidence of a Russian invasion now. Twelve years ago, former Chancellor Gerhard Schroeder, mindful of the flimsiness of the evidence on Iraqi WMD, refused to join in the attack on Iraq.
    In our view, you should be appropriately suspicions of charges made by the US State Department and NATO officials alleging a Russian invasion of Ukraine.

    President Barack Obama tried yesterday to cool the rhetoric of his own senior diplomats and the corporate media, when he publicly described recent activity in the Ukraine, as „a continuation of what’s been taking place for months now … it’s not really a shift.“

    Obama, however, has only tenuous control [Anm.: und Merkel hat selbst auch keine Kontrolle und wirkliche Macht als Befehlsempfängerin] over the policymakers in his administration – who, sadly, lack much sense of history, know little of war, and substitute anti-Russian invective for a policy. One year ago, hawkish State Department officials and their friends in the media very nearly got Mr. Obama to launch a major attack on Syria based, once again, on „intelligence“ that was dubious, at best.
    Largely because of the growing prominence of, and apparent reliance on, intelligence we believe to be spurious, we think the possibility of hostilities escalating beyond the borders of Ukraine has increased significantly over the past several days. More important, we believe that this likelihood can be avoided, depending on the degree of judicious skepticism [Anm.: wäre für Merkel etwas völlig Neues] you and other European leaders bring to the NATO summit next week.

    Experience With Untruth
    Hopefully, your advisers have reminded you of NATO Secretary General Anders Fogh Rasmussen’s checkered record for credibility. It appears to us that Rasmussen’s speeches continue to be drafted by Washington [by Washington D.C. / US-Co -Schattenregierung – Rasmussen ein Bilderberger, ebenso wie Merkel]. This was abundantly clear on the day before the U.S.-led invasion of Iraq when, as Danish Prime Minister, he told his Parliament: „Iraq has weapons of mass destruction. This is not something we just believe. We know.“ [Rasmussen war ein gefährlicher Kriegstreiber gegen den Irak, wie jetzt gegen Russland]

    Photos can be worth a thousand words; they can also deceive. We have considerable experience collecting, analyzing, and reporting on all kinds of satellite and other imagery, as well as other kinds of intelligence. Suffice it to say that the images released by NATO on August 28 provide a very flimsy basis on which to charge Russia with invading Ukraine. Sadly, they bear a strong resemblance to the images shown by Colin Powell at the UN on February 5, 2003 that, likewise, proved nothing.
    That same day, we warned President Bush that our former colleague analysts were „increasingly distressed at the politicization of intelligence“ and told him flatly, „Powell’s presentation does not come close“ to justifying war. We urged Mr. Bush to „widen the discussion … beyond the circle of those advisers clearly bent on a war for which we see no compelling reason and from which we believe the unintended [“un“intended?] consequences are likely to be catastrophic.“

    Consider Iraq today. Worse than catastrophic [“mission accomplished“ in the eyes of the perpetrators]. Although President Vladimir Putin has until now showed considerable reserve on the conflict in the Ukraine, it behooves us to remember that Russia, too, can „shock and awe.“ In our view, if there is the slightest chance of that kind of thing eventually happening to Europe [Deutschland soll wieder zum Schlachtfeld werden] because of Ukraine, sober-minded leaders need to think this through very carefully.

    If the photos that NATO and the US have released represent the best available „proof“ of an invasion from Russia, our suspicions increase that a major effort is under way to fortify arguments for the NATO summit to approve actions that Russia is sure to regard as provocative. Caveat emptor is an expression with which you are no doubt familiar. Suffice it to add that one should be very cautious regarding what Mr. Rasmussen, or even Secretary of State John Kerry, are peddling.[!!!]
    We trust that your advisers have kept you informed regarding the crisis in Ukraine from the beginning of 2014, and how the possibility that Ukraine would become a member of NATO is anathema to the Kremlin.[!!!] According to a February 1, 2008 cable (published by WikiLeaks) from the US embassy in Moscow to Secretary of State Condoleezza Rice, US Ambassador William Burns was called in by Foreign Minister Sergey Lavrov, who explained Russia’s strong opposition to NATO membership for Ukraine.[!!!]

    Lavrov warned pointedly of „fears that the issue could potentially split the country in two, leading to violence or even, some claim, civil war, which would force Russia to decide whether to intervene.“ Burns gave his cable the unusual title, „NYET MEANS NYET: RUSSIA’S NATO ENLARGEMENT REDLINES,“[!!!] and sent it off to Washington with IMMEDIATE precedence. Two months later, at their summit in Bucharest NATO leaders issued a formal declaration that „Georgia and Ukraine will be in NATO.“ [PROVOKATION & ESKALATION durch “den Westen“]

    Just yesterday, Ukrainian Prime Minister Arseny Yatsenyuk used his Facebook page to claim that, with the approval of Parliament that he has requested, the path to NATO membership is open. Yatsenyuk, of course, was Washington’s favorite pick to become prime minister after the February 22 coup d’etat in Kiev. „Yats is the guy,“ said Assistant Secretary of State Victoria Nuland a few weeks before the coup, in an intercepted telephone conversation with US Ambassador to Ukraine Geoffrey Pyatt. You may recall that this is the same conversation in which Nuland said, „Fuck the EU.“

    Timing of the Russian „Invasion“
    The conventional wisdom promoted by Kiev just a few weeks ago was that Ukrainian forces had the upper hand in fighting the anti-coup federalists in southeastern Ukraine, in what was largely portrayed as a mop-up operation. But that picture of the offensive originated almost solely from official government sources in Kiev. There were very few reports coming from the ground in southeastern Ukraine. There was one, however, quoting Ukrainian President Petro Poroshenko, that raised doubt about the reliability of the government’s portrayal.
    According to the „press service of the President of Ukraine“ on August 18, Poroshenko called for a „regrouping of Ukrainian military units involved in the operation of power in the East of the country. … Today we need to do the rearrangement of forces that will defend our territory and continued army offensives,“ said Poroshenko, adding, „we need to consider a new military operation in the new circumstances.“

    If the „new circumstances“ meant successful advances by Ukrainian government forces, why would it be necessary to „regroup,“ to „rearrange“ the forces? At about this time, sources on the ground began to report a string of successful attacks by the anti-coup federalists against government forces. According to these sources, it was the government army that was starting to take heavy casualties and lose ground, largely because of ineptitude and poor leadership.
    Ten days later, as they became encircled and/or retreated, a ready-made excuse for this was to be found in the „Russian invasion.“ That is precisely when the fuzzy photos were released by NATO and reporters like the New York Times’ Michael Gordon were set loose to spread the word that „the Russians are coming.“ (Michael Gordon was one of the most egregious propagandists promoting the war on Iraq.)

    No Invasion – But Plenty Other Russian Support
    The anti-coup federalists in southeastern Ukraine enjoy considerable local support, partly as a result of government artillery strikes on major population centers. And we believe that Russian support probably has been pouring across the border and includes, significantly, excellent battlefield intelligence. But it is far from clear that this support includes tanks and artillery at this point – mostly because the federalists have been better led and surprisingly successful in pinning down government forces.
    At the same time, we have little doubt that, if and when the federalists need them, the Russian tanks will come.

    This is precisely why the situation demands a concerted effort for a ceasefire, which you know Kiev has so far been delaying. What is to be done at this point? In our view, Poroshenko and Yatsenyuk need to be told flat-out that membership in NATO is not in the cards – and that NATO has no intention of waging a proxy war with Russia – and especially not in support of the ragtag army of Ukraine. Other members of NATO need to be told the same thing.

    For the Steering Group,
    Veteran Intelligence Professionals for Sanity
    William Binney, former Technical Director, World Geopolitical & Military Analysis, NSA; co-founder, SIGINT Automation Research Center (ret.)
    David MacMichael, National Intelligence Council (ret.)
    Ray McGovern, former US Army infantry/intelligence officer & CIA analyst (ret.)
    Elizabeth Murray, Deputy National Intelligence Officer for Middle East (ret.)
    Todd E. Pierce, MAJ, US Army Judge Advocate (Ret.)
    Coleen Rowley, Division Counsel & Special Agent, FBI (ret.)
    Ann Wright, Col., US Army (ret.); Foreign Service Officer (resigned)

    Wistleblower Ex-Chef-Kryptologe William Binney ist – ebenso wie die anderen – eine reale Person; bisher nicht möglich, eine sichere Quelle für dieses “Memorandum for Sanity“ zu finden (echt oder Satire?); es ist bemerkenswert, wollte man es näher analysieren; einerseits folgt es einer gleichen Linie – auch hier werden die katastrophalen Konsequenzen, vor denen gewarnt wird, als “unbeabsichtigt“ dargestellt (…the unintended consequences are likely to be catastrophic), was die westlichen Kriegsplanungen und dahinter stehenden Absichten in gewissem Maße leugnet, andererseits wird Merkel vor falschen “Beweisen“ für eine “russische Invasion“, vor Kerry und Rasmussen gewarnt; Merkel wird erinnert an die Lügen, die zum Krieg gegen den Irak geführt haben und auch an Schröders Weigerung. Trotz Merkels damaliger und andauernder US-Hörigkeit wird ihr jetzt im Falle der Ukraine zugetraut, ebenso wie Schröder im Falle des Irak zu handeln und sich auf dem NATO-Gipfel entschieden gegen einen Krieg mit Russland wegen der Ukraine zu stellen; gegen eine Aufnahme von Ukraine und Georgien in die NATO (rote Linie des russ. NYET!!! zu beachten); sollte Merkel dies nicht tun, könnte “Deutschland“ wieder der Schwarze Peter zugeschoben werden (“schuldig an WK III“) und zugleich die meiste Zerstörung abbekommen… Merkel solle für einen Waffenstillstand eintreten.

    Hat schon jemand etwas von diesem Memorandum gehört?

    “…Zum anderen jedoch sind zehn Russen nur für Kriegshetzer eine “Invasion“. Doch die Mainstreammedien stürzen sich auf die paar Soldaten. Endlich der ersehnte Beweis für die „Aggression Rußlands“, das bereits mit Hilfslieferungen für die eingekesselten Raketenopfer “provoziert“ hatte. Natürlich ist dort keine Rede davon, wie oft ukrainische Soldaten schon widerrechtlich in Russland waren.  ….Der plötzliche „Friedenswille“ Poroschenkos hat nur einen Grund, es ist die Angst, noch vor dem Sieg der Volksmilizen im Osten nicht mehr zu einem Waffenstillstand zu kommen. …Wieso sollte Poroschenko – der seit Monaten unbarmherzig ganze Städte durch Luftwaffe und Artillerie beschießen lässt – plötzlich einlenken, wenn sich seine Wehrmacht auf der Siegerstraße befände? Die den Putschisten von den Partisanen des Ostens drohende Niederlage, wollen Poroschenko wie die ARD nun mit imaginären russischen Truppen rechtfertigen“ 

    – Die üblichen Kriegshetzer erfüllen tatsächlich die Funktion von Treibern wie auf der Jagd, die bei den “Eliten“ als Freizeitsport so beliebt ist. Nur geht es hier um Krieg, um Menschenjagd.
    Der Bilderberger Carl Bildt behauptet Kämpfe in der Ukraine zwischen regulärem russischen und ukrainischen Militär. Die US-Unsicherheitsberaterin Rice: „Dutzende russische Panzer, Raketen und Artillerie in der Ukraine.“ –

    “Wie sollen seriöse Staaten Idiotien den Boden entziehen, wenn sogar Hilfskonvois oder zehn Soldaten zur „Invasion“ gemacht werden? Wie soll Russland eine nicht existente Panzerkolonne in der Ukraine widerlegen? Russland hat bereits die Hirngespinste vom Abschuss der MH17 durch BUK-Raketen zerpflückt. Das hindert die herrschenden Psychopathen nicht, jeden Tag eine andere Sau durchs Dorf zu hetzen. Heute sind es schon wieder russische Phantom-Panzerkolonnen. Anders herum gefragt: Wer kann sich vorstellen, dass Lawrow oder Tschurkin anhand von Kinderbildchen die NATO beschuldigen, MH17 abgeschossen zu haben, oder dass sie einen Hilfskonvoi zur Invasion erklären oder sie eine ukrainische Panzerkolonne erfinden?“
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/
    in Kooperation mit ANNA News

    Der Propagandakrieg der Konzernmedien (z.B. Spiegel, Focus, Süddeutsche, ARD) gegen Russland, richtet sich zugleich gegen uns alle. Beide Länder sind Kriegsangriffsziele.
    Bei uns sind die Feinde schon im Land;
    sie nennen sich Freunde.

  27. ups2009 sagt:

    Wie Sie einen Flugzeugabsturz inszenieren oder MH17 für Dummies
    http://criticomblog.wordpress.com/2014/08/01/wie-sie-einen-flugzeugabsturz-inszenieren/

    MH17-Falschmeldung: Kein Triebwerk einer Boeing 777 an der Absturzstelle
    http://criticomblog.wordpress.com/2014/07/31/mh17-falschmeldung-kein-triebwerk-einer-boeing-777-an-der-absturzstelle/

    Absolut hart! Das Trent-800-Triebwerk

    “ … die Trent-800-Triebwerke von Rolls Royce in alle Maschinen der malaysischen B-777-Flotte eingebaut wurden, MH17 eingeschlossen.

    Das Trent-Triebwerk dreht sich im Uhrzeigersinn, im Gegensatz zu dem im Gegenuhrzeigersinn rotierenden Triebwerk GE90. …“

    Auf criticomblog lesenswert, phantastische Analysen auch zu
    # James Foley
    # Nicholas Berg
    # Hamas
    # Ferguson
    und und und!

  28. ups2009 sagt:

    zum Stichwort »Dosenfleisch«

    Aus dem Tagebuch von Michail Igorewitsch Girs (Mikhail Igorevich Girs), Kapitän des Tauchbootes Tinro ll: »Untertauchen (Submergence) 10. Oktober. Flugzeugteile, Flügelholme, Stücke von Flugzeughaut, Verdrahtung und Kleidung. Aber — keine Menschen. Der Eindruck ist, daß all dies von einem Schleppnetz hierher gezogen wurde und nicht vom Himmel fiel …« (aus „War der Abschuß von KAL007 am 1. Sept. 1983 ein Akt der Kalten Krieger?“ http://criticomblog.wordpress.com/2014/07/31/war-der-abschuss-von-kal007-am-1-sept-1983-ein-akt-der-kalten-krieger/ )

  29. Rudolf Steinmetz sagt:

    BÖSE RUSSEN! Elf Passagiermaschinen verschwunden: USA warnen vor Terroranschlägen mit Flugzeugen: http://www.focus.de/panorama/videos/islamisten-gruppe-in-libyen-uebernahm-airport-elf-passagiermaschinen-verschwunden-usa-warnen-vor-terroranschlaegen-mit-flugzeugen_id_4104934.html ODER WAREN ES DIE ALLIENS? ODER die Reptiloiden? Oder nur böse Jungs? Auf jedenfall: harte Reaktion – oder Angie? SCHON ZEITUNG gelesen? Hier ein Tip: Amerikanische Ex-Geheimdienstmitarbeiter warnen vor Behauptungen der Geheimdienste zur Ukraine und erinnern an die irakischen Massenvernichtungswaffen: http://www.heise.de/tp/artikel/42/42680/1.html WAS SAGT ANGIE dazu? Hab`mein Brillchen verlegt, fiunde es nicht, oh Gauck hilf!

  30. Prometheus sagt:

    Es ist wirklich dreist, mit welcher wechselnden Bewertung und Deutung, die Geschichte angewendet und zu Kriegszwecken benutzt wird:

    Adam Krzeminski über Russland in der Ukraine-Krise:

    […]Es ist noch ein Beweis dafür, dass es weiterhin Gruppen oder Gruppierungen, politische Parteien gibt, die diese Nachbarschaft zu Polen überhaupt nicht verinnerlicht haben. Das heißt, sie schlagen irgendwelche Schlachten, innenpolitische Schlachten aus, ohne zu verstehen, was diese Westerplatte bedeutete, bedeutet auch, nicht für Polen, sondern auch für die europäische Geschichte. Es ist kein Symbol eines Überfalls auf die Zivilbevölkerung, sondern eines Widerstandes gegen eine Aggression, und wenn man das nicht versteht, dann versteht man nicht nur die polnische, sondern die europäische Geschichte nicht.[…]

    […]Auf der Westerplatte ist das ein Symbol dafür: Es gibt Momente, wo man mit Waffen die Werte, für die man einsteht, verteidigen muss, und das hat der ehemalige Pastor und der Bundespräsident gut verstanden. Ich verstehe nur nicht die Kommentatoren, die den Kontext nicht kennen. Wenn man gerade am 1. September über die sowjetischen Opfer des Krieges spricht, ohne die polnischen zu erwähnen, und über die sowjetische Grenze spricht, ohne zu verstehen, dass es eine Grenze gab am 1. September, die anderswo lag als im Jahre ’41, dann muss ich sagen, dann ist die Arbeit der letzten Jahre und Jahrzehnte nicht umsonst, aber irgendwie hat sie nicht gegriffen.[…]

    […]Man kann nicht einen Aspekt des berechtigten militärischen Widerstandes in der europäischen Geschichte auch heute verdrängen, und ich befürchte, dass die Kritiker der Rede sich einfach herumlügen wollen über die Frage, wo ist die Grenze, wo ist die notwendige Grenze der Notwehr erstens und auch der Solidarität mit dem Angegriffenen.[…]

    […]man weiß, dass das heutige Deutschland keine Fortsetzung des Dritten Reiches ist, und es ist verlogen, wenn man sozusagen sich hinter die historische Schuld versteckt, indem man auch keine Verantwortung übernehmen will.[…]
    […]Es geht ja nicht nur um das Militärische, sondern auch über das Finanzielle, das Wirtschaftliche, die ganze Soft Power, die auch notwendig ist in der Außenpolitik heute.[…]

    […] Das sind andere Soldaten.[…]

    […]Das ist purer nationaler Chauvinismus[…]

    (Anmerkung: Gerade ein Pole muss sich über nationalen Chauvinismus echauffieren…)

    http://www.deutschlandfunk.de/russland-in-der-ukraine-krise-purer-nationaler-chauvinismus.694.de.html?dram:article_id=296396

  31. MH sagt:

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/us-intelligence-veteranen-warnen-merkel-bezueglich-der-ukraine.html
    Das Memorandum der US-Geheimdienstveteranen an Merkel (in dt Übersetzung), also doch keine Satire

    Hoffnung hängt am dünnsten aller Fäden: Angela Merkel.

  32. Leri sagt:

    Man lese Paul Craig Roberts (02.09.2014) dazu:

    Europäische gekaufte Politiker, „gekaufte“ Medien und die Zerstörung Europas.

    Für wen arbeitet Merkel? die Interessen des deutschen Volkes? Alles eine Frage des Preises (von Steuergeldern der US-Amerikaner) via. USA Corp. (ja, BRD GMBH ist kein Zufall).

    „My Ph.D. dissertation chairman, who became a high Pentagon official assigned to wind down the Vietnam war, in answer to my question about how Washington gets Europeans to always do what Washington wants replied: “Money, we give them money.” “Foreign aid?” I asked. “No, we give the European political leaders bagfuls of money. They are for sale, We bought them. They report to us.” Perhaps this explains Tony Blair’s $50 million fortune one year out of office.“

    http://www.paulcraigroberts.org/2014/09/02/warning-world-washington-nato-eu-vassals-insane-paul-craig-roberts-2/

  33. Aristoteles sagt:

    @Wahrsager

    Unser Bundesgauck setzt sich bei jedem Datum und jeder Gelgenheit in Szene. Man muss nur auf irgendeinen Jahrestag warten, schon hört man den amerikanischen Pfaffen wieder durch den Rundfunk psalmodieren.
    Auch er denkt wie die Chefpropagandisten: Je öfter ich sabbere, desto eher lecken es die Bunzelbürger auf. ‚Die Linke‘ spielt noch etwas Opposition dazu, fertig ist der Propagandacocktail für die bunte Bevölkerung.

    Der Gauckler ist nicht nur Landesverräter, sondern auch Kriegshetzer.
    So wie er den Aggressoren von damals das Wort redet (es sind heute fast dieselben), redet er auch jetzt gegen das Recht der Völker auf Selbstverteidigung.

    Heute ist es Putin, dem das Recht auf Verteidigung der russischen Mehrheitsbevölkerung in der Ostukraine abgesprochen wird.

    Gleichwohl gibt sich der Bundespraeses alle Mühe, dem Deutschen Volk unentwegt das Kainsmal aufzudrücken.

    Zur aktuellen Kriegshetze ist in ‚Compact 8‘ schön nachzulesen: „Personelles Scharnier zwischen den Stabilitäts-Bellizisten und dem Präsidialamt ist Thomas Kleine-Brockhoff. Während der Entstehung der Studie war der einstige Zeit-Korrespondent in Washington noch Direktor des German Marshall Fund. Im August 2013 wechselte Kleine-Brockhoff als Chefberater und Redenschreiber ins Schloss Bellevue. Der 2,02-Meter-Riese gilt als der robusteste Amerikaner in Gaucks Stab.“

  34. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Theren: „– warum sind die USA bei allen Aktionen der letzten Jahre, so unglaublich tölpelhaft?“

    Die Arroganz der absoluten macht!
    Vielleicht ist es so, daß diese Herren sich gar nicht mehr die Mühe machen WOLLEN, richtig gut zu lügen. Sie sind die Herren der Welt und wir Kanaken haben gefälligst das Maul zu halten und alles zu glauben, was die großen Meister uns vorsetzen, egal, wie tölpelhaft eingefädelt.

    Dazu kommt, daß eine große Zahl von Menschen Medien und Regierungsverlautbarungen ohnehin nicht hinterfragt: Wahr ist, was im FS kommt und was der Kanzler sagt.

    Das sieht man gut an 9/11.
    So viele „Ungereimtheiten“ hätten doch eigentlich die Naivsten aufhorchen lassen müssen, eine Revolution wäre die mindeste Reaktion gewesen. Aber nein! Wie auch bei anderen Jahrhundertlügen muß das Publikum glauben, glauben, glauben. Wo’s nottut, helfen ein paar Strafgesetze mit jahrzehntelangen Strafen.

  35. kaeptnbrise sagt:

    @ Zensurnixgut

    „Der Gauck passt zur BRD wie die Faust auf´s Auge, er fehlte einfach um das Bild zu vervollständigen, so wie ein Tüpfelchen auf dem “i”.“

    In einer Gefühlsrepublik DAS ideale Titelmädel für eine neue BUNTE Hochglanzausgabe des Magazines „Schöner Weinen“.

  36. 006 sagt:

    … warum sind die USA bei allen Aktionen der letzten Jahre, so unglaublich tölpelhaft?

    Die Konsequenzen der multikulturellen Gesellschaft bezüglich des zur Verfügung stehenden ‚Menschenmaterials‘??

  37. 006 sagt:

    # Kümel

    Die Arroganz der absoluten macht!
    Vielleicht ist es so, daß diese Herren sich gar nicht mehr die Mühe machen WOLLEN, richtig gut zu lügen. Sie sind die Herren der Welt und wir Kanaken haben gefälligst das Maul zu halten und alles zu glauben, was die großen Meister uns vorsetzen, egal, wie tölpelhaft eingefädelt.

    Dazu kommt, daß eine große Zahl von Menschen Medien und Regierungsverlautbarungen ohnehin nicht hinterfragt: Wahr ist, was im FS kommt und was der Kanzler sagt.

    Auf einem Blog, dessen Verlinkung hier nicht erwünscht ist, wurde einmal spekuliert, ob es sich dabei nicht um eine spezielle Form ‚auserwählten‘ Humors handelt … frei nach dem Motto „Für Goyim sind solche Erklärungen allemal ausreichend – Goyim haben nichts besseres verdient“. Könnte vielleicht etwas dran sein …

  38. 006 sagt:

    In einer Gefühlsrepublik DAS ideale Titelmädel für eine neue BUNTE Hochglanzausgabe des Magazines “Schöner Weinen”.

    Jetzt wo Sie es sagen … Wer Gauck sieht h-ö-r-t ihn bereits schluchzen…😆

  39. 006 sagt:

    Lothar Harold Schulze

    Was wäre, wenn die Deutschen sich die eigene Gedankenfreiheit, Meinungsfreiheit und Redefreiheit nehmen würden – was wäre dann?

    Das wäre wohl ihr sofortiges Ende, denn nach über sechzigjähriger Gewöhnung an die Entwöhnung allen eigenständigen Denkens und Empfindens … würde ich nicht damit rechnen, daß sie verarbeiten könnten was sie in dieser Zeit aus sich selbst gemacht haben. Freiwillig!

  40. 006 sagt:

    # me

    Rauscher erklärt auch warum er richtig liegen muss, nämlich weil er das selbe schreibt wie: Süddeutsche, FAZ, Welt und Spiegel, New York Times, Le Monde, Financial Times,etc. etc. ..

    Um dann noch zu erklären[sic]: “Die Aufgabe der unabhängigen Qualitätspresse ist es, Fakten einzuordnen.”

    Und Rauscher hat zweifellos recht! Denn wenn er nicht recht hätte … d-d-das w-wäre ja … unvorstellbar!! Also … soll er doch lieber recht haben!!!

  41. kaeptnbrise sagt:

    @ 006

    „Wer Gauck sieht h-ö-r-t ihn bereits schluchzen…“

    Schon lange wieder in Vergessenheit geraten, der Unterhaltungssänger Adamo. Guter Mann eigentlich, mit seherischen Fähigkeiten.

    Es geht eine Träne auf Reisen:

  42. MH sagt:

    006, 4. September 2014 um 22:07
    @Lothar Harold Schulze

    „Was wäre, wenn die Deutschen sich die eigene Gedankenfreiheit, Meinungsfreiheit und Redefreiheit nehmen würden – was wäre dann?
    Das wäre wohl ihr sofortiges Ende, denn nach über sechzigjähriger Gewöhnung an die Entwöhnung allen eigenständigen Denkens und Empfindens … würde ich nicht damit rechnen, dass sie verarbeiten könnten, was sie in dieser Zeit aus sich selbst gemacht haben. Freiwillig!“

    „Freiwillig“ wäre doch noch etwas anderes! Jahrzehntelange, massive, ausgefeilte Gehirnwäsche (Gedankenkontrolle)

    Aldous Huxley (ein Insider, ebenso wie George Orwell, der auch kein “Visionär“ oder Prophet war, sondern in “1984“ verarbeitet hat, was er von den NWO-Zukunftsplanungen wusste – reality is stranger than fiction)

  43. Aristoteles sagt:

    Nichts Neues in der alten Welt:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/ermittlungsbericht-erwartet-wer-hat-mh17-abgeschossen-13138812.html

    Könnte nicht mal ein Journalist bei den Angehörigen der niederländischen Opfer nachfragen?

    Vielleicht gibt es dann wenigstens eine Antwort darauf, ob das „Dosenfleisch“ niederländischer oder chinesischer (Flug MH370) ist.

  44. Haltet_den_Dieb sagt:

    Wenn das Wörtchen „wenn“ nicht wäre, wäre mein Vater Millionär.

    Die Täter haben null Interesse an korrekten Ermittlungen.
    Die Täter sind in diesem Fall die Faschisten in Kiew zusammen mit der NATO.

    Ausgerechnet diese Täter sind als Ermittler tätig.
    Selbst wenn Malaysia ernsthaftes Interesse an der Aufdeckung hätte, stehen dessen Ermittler immer vor verschlossenen Türen in Holland, England und in Kiew.

    Vom Erfinder und Organisator des Abschusses, der USA, bekommt kein Ermittler Fotos oder Satellitenaufnahmen, obwohl die USA laut Berichten Gegenstände ab 5 Zentimeter gestochen scharf auf seinen Satellitenaufnahmen hat.

    Das bedeutet, dass der Ami den ganzen Ablauf kennt (nicht nur, weil er ihn selbst geplant hat, sondern auch weil er ihn live aufgezeichnet hat)

    Hätten die Widerstandskämpfer oder Russland MH17 abgeschossen, wäre schon Stunden danach der Funkverkehr und die Satellitenbilder mit den unwiderlegbaren Beweisen
    der Täterschaft weltweit veröffentlicht worden.

    Nun aber machen es die Täter so wie bei 9/11 und anderen False Flag Operationen. Lügen, Lügen, Lügen, Lügen, Lügen, Lügen.
    Wenn nach Beweisen gefragt wird: Lügen, Lügen, Lügen, Lügen.
    Wenn nach den absichtlich geheimgehaltenen Dokumenten gefragt wird: Ignorieren, Schweigen, in die Zukunft verschieben.

    In der Zwischenzeit werden alle, welche die Wahrheit aus den vorhandenen Indizien erkannt haben, als „Verschwörungstheoretiker“ bezeichnet, welche die „Propaganda Russlands“ nachplappern.

  45. D. Braun sagt:

    Es gibt nur eine sinnvoll zu lösende Frage: wer ist dafür verantwortlich, daß angebliche Passagiermaschinen über Kriegsgebiet fliegen?
    DER ist der sicher Schuldige.

  46. D. Braun sagt:

    Für wers noch nicht kapiert hat: Die FF sind deshalb so dilletantisch, weil sie nur bis zur nächsten medialen Verurteilung und zur nächsten sofort darauf folgenden Sanktion glaubhaft sein müssen. Danach können sie ohne Probleme auffliegen.
    Oder habt ihr schon mal eine Volksmasse erlebt, die die Aufhebung von einmal installierten Sanktionen forderte, nachdem ihnen (den Sanktionen) ihre Legitimation entzogen wurde dadurch, daß sich die den Sanktionen zugrundeliegenden Behauptungen als Lügen herausstellten?

    eben.

  47. D. Braun sagt:

    ist alles angewandte Massenpsychologie.

  48. Aristoteles sagt:

    Neue „Erkenntnisse“:

    http://www.faz.net/aktuell/politik/absturz-in-der-ukraine-mh17-war-von-objekten-durchsiebt-13143501.html

    Am besten ist der Satz: „Was für Objekte es waren, die das Flugzeug beschädigt haben, wird in dem Bericht nicht weiter ausgeführt. Damit bleibt auch die Frage ungelöst, was genau – ein Raketentreffer, ein Abschuss durch ein anderes Flugzeug oder etwas anderes – für den Absturz verantwortlich ist.“

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
September 2014
M D M D F S S
« Aug   Okt »
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
2930  
%d Bloggern gefällt das: