Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Skandal: AfD stimmt für Sanktionen gegen Russland

Headerbanner_KonefrenzAbstimmung im Europaparlament. Verrat an den Beschlüssen des Bundesparteitags in Erfurt. Die Schande von Bernd Lucke.

Das ist die größte Verarschung von Wählern und Mitgliedern, die man sich vorstellen kann: Die AfD hat im Euroaparlament für Sanktionen gegen Russland gestimmt! Dabei war noch beim Parteitag im Frühjahr in Erfurt die Stimmung der übergroßen Mehrheit der Delegierten klar gegen die antirussische Politik von NATO und Bundesregierung gewesen (Bericht hier). Die russlandfreundliche Rede von Parteivize Alexander Gauland hatte tosenden Beifall gefunden.

Im frappanten Unterschied zur Parteitagsresolution greift die Europaparlaments-Entschließung (vollständiger Text) die Rückgliederung der Krim als „russische Annexion“ an und betet auch ansonsten die empörend einseitige Position der NATO zum Ukraine-Konflikt nach.

Dem Fass den Boden schlägt folgender Passus der Resolution aus:

12. (The EU-Parliament) Welcomes the extension of the current sanctions to a further 11 people, most of whom are officials of the so-called separatist authorities; welcomes the preparatory work undertaken by the Council, the EEAS and the Member States with a view to further sanctions against Russia, which should include the economic, financial and energy sectors, and an arms and dual-use technology embargo; calls for a collective ban on the sale of arms to Russia and urges its implementation until the situation in eastern Ukraine has normalised; warns that any further steps by Russia to destabilise Ukraine will lead to additional and far-reaching consequences for EU-Russian relations;

Auf deutsch: Die bisherigen Sanktionen werden ebenso begrüßt wie die Vorbereitung weiterer auf „dem wirtschaftlichem, finanziellen und dem Energiesektor“, was harte Wirtschaftssanktionen einschließt.

Dies ist nicht nur eine kriegsvorbereitende Maßnahme gegen Russland, sondern bedeutet auch Krieg gegen die deutsche Wirtschaft, die aufgrund ihres Güteraustausches mit Russland (vereinfacht: wir exportieren Autos und Maschinen, die Russen liefern uns Gas) mehr als die Industrie anderer Länder unter Sanktionen leiden würde. Wer so etwas beschließt, ist keine „Alternative für Deutschland“, sondern reiht sich ein in die Phalanx der Blockparteien, ist de facto eine Alternative GEGEN Deutschland.

Für diese Resolution des Europaparlamnts haben folgende AfD-Abgeordneten gestimmt: Lucke, Henkel, Kölmel, Starbatty. Enthaltung: Storch, Trebenius. Dagegen: Marcus Pretzell. Er hat sich als einziger konform zu der Beschlusslage des Erfurter Bundesparteitages verhalten. (Hier ist das EP-Abstimmungsergebnis)

Nun liegt es an der Parteibasis, die ich nach wie vor in großn Teilen für vernünftig und systemoppositionell halte, die Verräter zur Rechenschaft zu ziehen. Ich selbst jedenfalls werde bei der Landtagswahl in Sachsen Ende August nur dann AfD wählen, wenn sich die Landesspitze um Frauke Petry klar von diesem Verrat distanziert.

Wer Frieden mit Russland will, ist bei COMPACT besser aufgehoben! Kommt zu unserer großen Konferenz „Frieden mit Russland  – Für ein souveränes Europa“ am 22. November in Berlin (Redner u.a. K.A. Schachtschneider, Andreas von Bülow, Alexander Gauland, sowie Abgeordnete der Duma und der französischen Nationalversammlung). Anmeldung und Infos hier!

(Nachtrag I: Beatrix von Storch teilte gestern zu der oben erwähnten Abstimmung auf Ihrer FB-Seite mit – leider nicht als Post, sondern ziemlich versteckt in einem Kommntar zu Ihrem Post: “ (…) Also- war ich nicht da. Wenn Sie aber meine Kommentare und Posts verfolgen, dann wüßten Sie, daß ich mit NEIN gestimmt hätte. Und seien Sie gewiß: Ich stehe zu meiner Meinung und stimme auch danach ab.“)

(Nachtrag II: Mein Blogeintrag zeigt Wirkung. In der AfD ging heute ein Proteststurm los. Gegenüber der JUNGEN FREIHEIT reagierte Partei-Vize Alexander Gauland empört und warnte vor einer Spaltung der AfD. Er sei über das Abstimmungsverhalten im Europaparlament so verärgert, daß er kurzzeitig überlegt habe, die Spitzenkandidatur für die Landtagswahl in Brandenburg niederzulegen. „Ich wollte meinen Verband dann aber nicht so wenige Wochen vor der Wahl im Stich lassen.“

Einsortiert unter:Uncategorized

173 Responses

  1. sirius sagt:

    Die AfD war von Anfang an nix: Es gibt die Pro-Bewegung und die Büso.

  2. 13. Februar sagt:

    Am 31. August sind in Sachsen die Landtagswahlen. Die AfD ist damit als möglicher Wahlkandidat außen vor. Trotz dieser Anpassung wird von der westdeutschen Journaille der AfD keinerlei Berichterstattungsaufmerksamkeit geschenkt.
    Man hört nichts von ihr, ebenso wenig wie von Merkels verfassungswidrigen Angriffskrieg (seit nunmehr 13 Jahren) gegen das afghanische Volk, das uns Deutschen noch nie etwas zu Leide getan hat, ebenso wenig, wie den Kanadiern, den Australiern, den Holländern und all den anderen USA-Kriegsverbrechen-Mitmacher-Regimen.
    Der faschistische Massenmörder Oberst Klein, der 150 Kinder und Jugendliche bei lebendigem Leibe verbrannt hat, läuft übrigens immer noch als freier Mann und inzwischen als GENERAL herum.

  3. Harald Schmidt sagt:

    Das ist tatsächlich ein Skandal! Jetzt müssten die Leute, die die Resolution im Bundesparteitag erzungen haben, alle austreten!

  4. 1blueapple sagt:

    In aller Kürze…

    Das ist die größte Verarschung von Wählern und Mitgliedern, die man sich vorstellen kann: Die AfD hat im Euroaparlament für Sanktionen gegen Russland gestimmt! Dabei war noch beim Parteitag im Frühjahr in Erfurt die Stimmung der übergroßen Mehrheit der Delegierten klar gegen die antirussische Politik von NATO und Bundesregierung gewesen.

    …Ich habe nichts anderes von dieser Parteiführung erwartet!

    Das Kern-Wesen einer Partei wird sich immer in der Mitte oder am Rand eines herrschenden/dominierenden X-beliebigen Systems wiederfinden. Warum?
    Weil es dahingehört und von Anfang an so angedacht war!!
    Wer gewählt werden möchte, muß sich gewissen Regeln, dazu gehört die Anerkennung der Nato als militärisches Ordnungsinstrument unterwerfen.
    Und die Basis der Partei?
    Sie darf jetzt sich umorientieren, neue Mittel und Wege suchen, die wichtige kostbare vorlorene Zeit aufzuholen. Und das dauert Jahre, Jahre die anders und besser genutzt werden könnten/konnten!
    Systemdiener dürfen sich nun vor Freude die Hände reiben.

    Und täglich grüßt das Murmeltier….obwohl die Flucht von sogenannten Ebolapatienten einer Station in Afrika intellektuell ein höheres Niveau einfordern wird, als ein „zuKreuzekriechen“ vor Nato und EU. Das wäre ein echter Knaller, wenn es nicht unzählige eingeplante Menschenleben kosten würde, die eine Flucht nach näherer Betrachtung erst verständlich werden lassen.

    Aber……wir haben ja Lucke und eine müde AfD am Start…

  5. Haltet_den_Dieb sagt:

    Somit haben die Heuchler in der Führungsspitze der AfD klargemacht, wofür sie stehen:

    – Für Völkermord im Auftrag des Welt-Terror-Staates USA
    – Für Faschismus und Nazis in der Ukraine
    – Für das Mörder-Regime in Kiew, welches durch einen blutigen Putsch an die Macht kam
    – Gegen das Selbstbestimmungsrecht der Menschen
    – Gegen Demokratie und Freiheit

    Ab sofort sind Henkel, Lucke und Konsorten mitbeteiligt am Völkermord, an ihren Händen klebt das Blut der Opfer des US-Imperialismus genauso wie es an den Händen
    der CDU, CSU, SPD und den Grünen klebt.

    Ab sofort macht sich jeder Wähler der AfD mitschuldig am Völkermord.

    Diese AfD ist für einen Menschen mit Anstand und einem Gewissen nicht mehr wählbar.

    Pfui Teufel, Lucke, Henkel, Starbatty und Konsorten, Ihr seid Lügner, Verrräter und Mörder-Gehilfen.
    Frau Storch, Sie sind feige und genauso mitschuldig wie Ihre gewissenlosen Parteigenossen.
    Pfui Teufel.

    Für die AfD gibt es nur noch eine winzige Hoffnung:
    Die Parteibasis muss diese Mörderkumpanen und Verräter an der Spitze sofort hinauswerfen, sonst ist sie auch nicht besser als die Verräter da oben.

  6. Harald Schmidt sagt:

    Ich habe gerade mit Herrn Pretzell korrespndiert. Er wird von der Restfraktion ignoriert und wie ein „Geisterfahrer“ behandelt. Schon bei der Rede zum TTIP waren seine „Kollegen“ wohl wütend. „Mut zur Wahrheit“ – nur auf dem Papier! Jetzt zeigen Lucke und Co ihr wahres Gesicht! VERRÄTER!

  7. weinmannhintergruende sagt:

    zur AfD auch das hier, u. a. Rainer Wink aus Bad Kreuznach für die AfD im Stadtrat: die BRD ist kein Staat !! http://templerhofiben.blogspot.de/2014/08/axel-mietz-ich-will-ein-mensch-werden.html

  8. Hinweis: BvS hat sich nicht enthalten, sie war bei der Abstimmung nicht dabei. Gestern hat sie auf fb den Hinweis gegeben, daß sie bei Anwesenheit dagegen gestimmt hätte.

  9. Alexandra sagt:

    Ist noch eine Partei wählbar? Gibt es noch eine Partei, die sich wirklich an ihre Versprechungen hält?
    Ich als Normalsterbliche weiß nicht wie ich bei solchen Dingen reagieren soll

  10. juergenelsaesser sagt:

    Olaf: Bitte Link zu dem Dementi von BvS. Habs nicht gefunden.

  11. Alias sagt:

    Alternative für US

  12. Teo Weiss sagt:

    Somit hat die AfD GEGEN Waffenlieferungen gestimmt…Das sollte man nicht vergessen!

  13. Haltet_den_Dieb sagt:

    Ich habe der Parteiführung eben gerade einen Brief geschrieben.
    http://www.alternativefuer.de/pr-social-media/kontakt/

    Tenor meines Briefes:
    Die AfD ist durch den Verrat von Lucke, Henkel und Starbatty unwählbar geworden.
    Entweder diese Verräter und NATO-Spiessgesellen werden umgehend aus der Partei geschmissen, oder die AfD ist für anständige Wähler gestorben.

    Diese Faschisten-Unterstützer schieben sich monatlich 8000 Euro in ihre Taschen. Wofür ?

    Die Parteibasis ist gefragt. Raus mit den Verrätern, sonst seid Ihr mitschuldig.

  14. JVG sagt:

    Warum kam wohl die AfD in den Medien vor? Und die BüSo nicht? Oder die Neue Mitte / Deutsche Mitte? Weil man diese nicht mehr übersehen konnte. Deshalb mußte man sich der Frage annehmen. Und man hat es – wie immer – sehr geschickt angestellt. Bei dem einen mit Mediendruck, bei dem anderen mit Mediensog, hier mit Geld, dort mit Drohung. Und so kann man eine ganze Partei in die richtige Richtung lavieren, wenn man die wesentlichen Leute direkt oder indirekt einkauft.
    Ein wenig Hoffnung hatte ich ja am Anfang auch, bis zur Absage der Führungsspitze (ich meine nicht die Mitglieder, Wähler und Symphatisanten) zur Souveränitätskonferenz. Da war es für mich eindeutig: feige Menschen werden NIEMALS dem Volke dienen.

  15. juergenelsaesser sagt:

    Olaf: Danke!!! Haben das in meinem Post als P.S. hinzugefügt.

  16. ki11erbee sagt:

    Das habe ich schon seit Monaten gesagt; hier der Beweis:

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/05/08/afd-auch-bei-europawahl-unwahlbar/

    Der deutsche Bonze ist der Todfeind des deutschen Volkes.

    Das deutsche Volk versteht es nur nicht und läuft ihnen immer noch hinterher.

    Nur das Volk selber kann seine Probleme zum Wohle des Volkes lösen.

    Darum ist die wichtigste Forderung die Einführung bindender Volksentscheide.

    Solange die Bonzen nicht entmachtet sind, wird es in Deutschland immer schlimmer werden, bis auch hier die Armee gegen das Volk eingesetzt wird.

    Ferguson ist dann überall.

  17. 1blueapple sagt:

    Korrektur

    Aber……“wir“ haben ja Lucke und eine müde AfD am Start…

    Kleiner Fauxpas!

    Ich persönlich hatte sie nie auf dem Zettel, weil der einfach zum Thema AfD und Parteien leer ist und bleibt.

    Nur wer gegen den Euro votiert, ist nicht der gütige Herr in einer Person, der auch unbedingt gewählt werden muß und sollte…
    Ein kleines Übel bleibt auch dann ein Übel, wenn es kleiner als das größere Übel ist.

  18. ki11erbee sagt:

    @Olaf und JE

    Wenn ihr die Sache wirklich etwas bedeutet hätte, wäre sie da gewesen und hätte dagegen gestimmt.

    AfD = Bonzen und Heuchler

    Denen glaube ich kein Wort; die lügen, wenn sie ihren Mund aufmachen.

  19. MH sagt:

    @JVG
    “Warum kam wohl die AfD in den Medien vor? Und die BüSo nicht? Oder die Neue Mitte / Deutsche Mitte? Weil man diese nicht mehr übersehen konnte. Deshalb musste man sich der Frage annehmen…“

    Ja, das war auffällig – Von daher sollte es keine Überraschung sein, dass sich diese angebliche “Alternative für Deutschland“ – nach Orwellscher Lesart als das entpuppt, was sie in der NWO-Realität schon immer war, nämlich das Gegenteil vgl die auffällig häufigen TV-Auftritte der AfD im Vergleich zu anderen – es waren Inszenierungen, zugelassen, erwünscht und finanziell gefördert… …

    Diese Partei zeigt sich nun offen als die vom Kopf her kontrollierte Opposition, die sie immer gewesen ist. Nun hat der Herr Professor Brüsseler Luft geschnuppert und er fühlt er sich darin doch sehr wohl. Mit Camerons Bilderbergern versteht sich der Herr Professor doch sicherlich blendend (falls mal zum Empfang gebeten).

    Die Distanzierung der AfD vom rebellischen (im positiven Sinne national-patriotisch gesinnten) Farage und der UKIP in der EU – “Parlaments“ – Quasselbude hat die jungen AfD Wähler doch schon sehr ent-täuscht (von Täuschung befreit) und zeigte schon mal die Linie vor….

    Eine wahre Alternative für Deutschland ist politisch noch nirgendwo vertreten.

    Bisher hat sie nur die Straßen…… Was sich aus den Mahnwachen für den Frieden POSITIVES entwickelt, muss sich erst noch erweisen.

  20. Jan sagt:

    Lucke hat sich bestechen lassen mit einem Sitz in dem Rat mit der Labor-Party.
    .
    Tja, Jürgen: ich hab es Dir ja gesagt.
    .
    Du musst zugeben, daß ich recht hatte und Du nicht.
    .
    Try-and-Error funktioniert eben fast nie.
    .
    Es bedarf einer klaren Vision und einer klaren Strategie.
    .
    Wir sollten reden.

  21. Prometheus sagt:

    Ich kann nur noch den Kopf schütteln, mit welcher Naivität die AfD von Beginn an betrachtet wurde. Warum wohl bekam die AfD diese Aufmerksamkeit von den Mainstream-/Leitmedien? Weil sie von Anfang an ein Teil dieser Theateraufführung unseres System ist! Und das wollen solche intellektuellen Größen wie z.B. Herr Elsässer nicht erkannt haben?

    Dazu gehört auch das aktuelle Medienspektakel um den ehemaligen Innensenator von Hamburg, Ronald Schill. Hier wird anschaulich die Manipulation der Menschen vorangetrieben. Schill stand für eine neue nationale konservative Ausrichtung. Er war aber nichts weiter, als eine (un-)gewollte Marionette, die symbolisieren sollte, wie charakterlos, menschenverachtend und primitiv der Nationalismus und Konservatismus ist. Das wird jetzt mit seinem überregionalen Auftritt bei Sat1 (Promi- Big Brother) nochmal ins Gedächtnis gerufen. Zudem erscheint ein Buch von ihm, das jegliches Niveau wohl unterschreiten wird. Alles zum Interesse der Herrschenden.

    Wann werden die Menschen endlich wach..?!

  22. rubo sagt:

    Hier beweist sich wieder mal, daß in der Parteiendemokratie echte Volksvertretung als wahre Demokratie unmöglich ist, denn jeder Mensch ist durch sein Gehalt käuflich. Teilweise eine Ausnahme bildet die Schweiz mit ihrem Volksbefragungssystem!
    Für Deutschland ist das laut Merkel und Gauck überflüssig, sonst wären wir ja kein US-Vasall oder Bananenstaat mehr.

  23. Jeder der das Hörspiel Offenbarung 23 kennt hätte bei dem Kürzel AfD misstrauisch werden müssen. Leider sind wir Menschen nur allzu oft vergesslich. Nieder mit der AfD! Meine Stimme kriegt ihr nicht mehr!

  24. rubo sagt:

    Bei den Abstimmungsergebnissen fällt Frankreich als einziges Land auf, von dessen Abgeordneten 2 Drittel dagegen gestimmt haben – also noch keine Bananenrepublik!
    Mich würde interessieren, von welcher Partei die 8 deutschen Gegenstimmen kommen

  25. Nachgefragt sagt:

    Vielleicht merkt es auch der Letzte, dass die AfD eine Schwätzertruppe ist, die es sich jetzt in der EU Komfortzone bequem gemacht hat.

  26. Jan sagt:

    von Storch glänzte also durch Abwesenheit. Tolle Leistung.

  27. Jan sagt:

    Sozialisten und Nationalisten müssen sich vereinigen.

    Denn wir alle haben ein gemeinsames Ziel: wir wollen glücklich sein, in einer glücklichen Welt leben.

    Und wir haben eine gemeinsame Meinung: nur, wenn wir dafür sorgen, daß es auch unseren Mitmenschen gut gehen kann, nur dann kann es auch uns langfristig gut gehen. Nur dann können wir uns gut fühlen, fröhlich sein, glücklich sein.

    Und das hat sich auch bei der Abstimmung über Wirtschaftssanktionen gegenüber Russland im EU-Parlament ganz klar abgezeichnet: nur die die Nationalisten und die Sozialisten haben gegen den Krieg gestimmt.

    Die Sozialdemokraten und Christdemokraten und die Liberalen haben für den Krieg gestimmt und damit alle europäischen Völker verraten.

    Wir haben nur ein Missverständnis, das beseitigt werden muss: Bevor ich dafür sorgen kann, daß es Menschen anderer Völker gut geht, muss ich dafür sorgen, daß es den Menschen in meinem eigenen Land gut geht. Und genau das ist nicht der fall! Deutschlands Arbeiter und Angestellte werden fast ebenso krass ausgebeutet wie viele Arbeiter in indien und anderen Staaten dieser Erde. Erst, wenn wir in unserem eigenen Land aufgeräumt haben, önnen wir auch geordnete Verhältnisse für andere Völker fördern, indem wir globalistischen Machtmissbrauch verhindern. Aber zuerst muss erst bei uns Ordnung herrschen und Multikulti sorgt eben nicht für Ordnung, sondern für Chaos.

  28. Harald Schmidt sagt:

    Hier die aktuelle Erklärung von Marcus Pretzell:

    Das Europäische Parlament hat am 17.07.2014 eine Resolution zur Ukraine abgestimmt und verabschiedet.

    Aus mehreren Gründen habe ich mich dem nicht anschließen können.

    1. Ein Assoziierungsabkommen und eine Freihandelszone mit der Ukraine lehne ich ab. Es fehlen hierfür derzeit alle wesentlichen wirtschaftlichen und politischen Voraussetzungen in der Ukraine. Bevor die Ukraine als Staat nicht wieder Stabilität erlangt hat, sollte sich die EU Abkommen mit der Ukraine in jeglicher Form enthalten.
    2. Das „entschlossene Vorgehen“ Poroschenkos, welches die EU begrüßt, ist nichts anderes, als die Verweigerung, die Waffenruhe zu verlängern. Daran ändern auch euphemistische Ausdrücke nichts. Dieses Verhalten der frisch gewählten ukrainischen Regierung halte ich für gefährlich und eskalierend.
    3. Es wird einseitig das Recht auf Selbstverteidigung und territoriale Integrität betont. Das Selbstbestimmungsrecht der Völker, welches hierzu in einem gewissen Spannungsverhältnis steht, wird unberücksichtigt gelassen, muss aber nach Lage der Dinge größeres Gewicht erhalten. Nach den Vorkommnissen der letzten Monate, dem Blutvergießen, welches die ukrainische Regierung unter Poroschenko mit zu verantworten hat, ist eine einige Ukraine nur noch Illusion.
    4. Weitere Sanktionen verschärfen die Lage unnötig. Der Bundesparteitag der AfD hat dies eindeutig abgelehnt. An dieser richtigen Sichtweise hat sich nichts geändert, vielmehr zeigen die jüngsten Entwicklungen, wie richtig die Warnungen vor einem solchen eskalierenden Vorgehen waren. Die Bundesregierung hat es versäumt, durch Einnahme einer vermittelnden Position, echte Friedensverhandlungen zu ermöglichen.

    Marcus Pretzell
    MdEP
    Landessprecher AfD-NRW
    Mitglied im Bundesvorstand

  29. Peter Schreiber sagt:

    Auch wenn manche es nicht werden wahrhaben wollen: Die einzige national orientierte Partei von einigem Gewicht, die sich von Anfang an klar gegen die EU-Eskalationspolitik gewandt hat und bis heute die Kriegstreiberei gegen Rußland ablehnt, ist die vielgeschmähte NPD. Und das, obwohl man dort noch bis zum Beginn der Proteste auf dem Maidan durchaus noch sehr gute Kontakte zur ukrainischen Rechten hatte. Dennoch ist man nicht der Versuchung erlegen, sich im Glanze der zeitweilig an die Macht gelangten ukrainischen extremen Rechten zu sonnen, sondern hat eine sehr klare Position eingenommen und ist den Annexions-Lügen entgegengetreten. Die Patrioten, die auf die AfD hereingefallen sind, tun mir leid. Nicht nur auf diesem Feld, auch in anderer Hinsicht ist die AfD in ihrer Gesamtheit eine Mogelpackung, ein schönes Ablenkungsmanöver, damit die Deutschen nu ja nicht ein wirkliche Systemalternative wählen. Mit „Mut zur Wahrheit“ oder „Mut zu Deutschland“ ist es da im Zweifelsfalle nicht weit her.

  30. Wahr-Sager sagt:

    Die AfD ist nach neuestem Wissensstand zweifellos eine Systempartei und biedert sich an die Etablierten an. Wie ich kürzlich erfuhr, äußerte Bernd Lucke, dass Deutschland ein Einwanderungsland sei, forciert also genauso wie die Grünen eine ungezügelte Einwanderung.

  31. M.Andres sagt:

    Überrascht das wirklich? In einem Parteiensystem ist es die Logische Folge. Die AfD war doch nie eine Alternative, sie Propagierte die Neoliberale Haltung, gepaart mit ein paar Nationalen Werten um Stimmung zu machen. Es gab kaum Verbindende Elemente, Teile und Herrsche war und ist auch hier Programm. Nichts weiter als eine Abgespeckte FDP, und die „Macher“ haben ihr eigenes Ziel erreicht. Sie sitzen im EU Parlament, lassen sich das gut Bezahlen und haben dadurch den Zugang zu all den Lobbyisten und Grüppchen die dort rumspringen. Die Diäten dort sind doch nur ein Taschengeld, die richtige Kohle wird anders gescheffelt.
    Es ist einfach Unmöglich in dem Vorgegebenem Rahmen „echte“ Politik zu machen. Es gibt sehr wirksame Mechanismen Veränderungen zu verhindern.
    Die wirkliche Alternative wäre die direkte Demokratie. Aber wie der Teufel das Weihwasser, wird auch dieser Aspekt gemieden. Da lassen sich alle, meist Unwidersprochen, als zu dumm, als zu gefährlich, abstempeln. Dann lieber behumsen lassen von falschen Versprechungen und Undurchsichtigen Wahlverfahren. In dem bestehenden System ist es nicht zu ändern, das ist ein Fakt. Nur die Veränderung von außen, durch direkte Mitbestimmung hebelt die gebildeten Netzwerke aus, ein paar hundert oder von mir auch tausend „Volksvertreter“ sind leicht zu beeinflussen, durch Geld, oder Angst oder beidem. Das ist mit ein paar Millionen Vertretern aber nicht mehr zu machen. Das ist Demokratie und nicht die traurige Komödie die uns hier jeden Tag vorgespielt wird.

  32. Avicenna1968 sagt:

    Hab` ich doch gleich gesagt, daß die AfD nichts taugt. Ein Verein durchgeknallter Kleinbürger, dessen Ideologie schierer neoliberalismus ist. Schluß mit den Experimenten, Herr Elsässer, zurück zu den (nationalbolschewistischen) Wurzeln !

  33. Kurt Fromm sagt:

    Ich war im letzten Jahr voller Begeisterung in diese Partei eingetreten, da ich mir eine echte ALTERNATIVE zu den etablierten Parteien erhoffte, die nicht wegen „Nazi-Verdachts“ gleich in die Ecke gestellt werden konnte. Aber schon auf der persönlichen Ebene war es bald aus mit der Alternative und nun lassen die Großkopfeten endlich auch inhaltlich die Hosen runter. Lucke ist der Agent der Weltbank, für die er früher als Berater arbeitete und Henkel der Sachwalter des Internationalen Kapitals. Nichts anderes dachte ich mir schon. Aber die AfD hatte eine Eisbrecherfunktion. Sie hat in Deutschland eine Alternative rechts von der CSU oder gar außerhalb des Links-Rechts-Spektrums möglich gemacht, die man noch vor 5 Jahren nicht mal erträumen konnte. Die AfD war nur eine Zwischenstation. Nun muss es die wirkliche ALTERNATIVE geben, die sich eindeutig gegen ONE WORLD und Rothschild positioniert und dabei ALLES mitnimmt, was auch dagegen ist: Teile der LINKEN, Elsässer und COMPACT, unbotmäßige Teile der FDP und CDU und auch alles, was „rechtspopulistisch“ ist und keine Heimat hat. Dabei ist allerdings über JEDES neue Mitglied eine genaue Herkunftsanalyse anzufertigen, denn eine solche Partei wäre DAS Angriffsziel für „operative Zersetzung“ durch „Dienste“. Eine solche Partei könnte auch die Teile des Judentums miteinbeziehen, die sich durch den Wahnsinn der Islamisierung Europas bedroht sehen und langfristig auch Israel, die aber einem zionistischen Groß-Israel mit Siedlungen ablehnend gegenüber stehen. HIER sollten sich ALLE sammeln, die die Diktatur der FED mit allem Drum und Dran satt sind und die ein EURASIEN von Gibraltar bis Wladiwostok schaffen möchten als Gegenmacht zum untergehenden Rom (USA). ALLE, die sich gegen Multikulti stellen, gegen Gendermainstreaming und political correctness usw. usf. also ALLE, die Sarrazin und Pirincci zustimmen. DAS dürften auch im gleichgeschalteten Deutschland ganz locker 5 Millionen Menschen sein und dabei viele, die finanziell eine solche Partei tragen könnten, da sie als Mittelständler ja Parteispenden steuerlich absetzen können…
    STALIN-, HITLER-, MAO- und andere Völkermörderverehrer sollte man aber so strikt aus solch einer Partei heraushalten, wie es nur geht, dabei aber nicht Jugendsünden ankreiden.
    Auch Psychopathen und Egomanen und Pöstchenjäger sind fernzuhalten bzw. rigoros rauszuschmeißen, da sie eine Partei binnen Kurzem zerlegen… Die AfD wird nach diesem Wähler- und Mitgliederverrat genau wie die PIRATEN vergehen wie ein Furz im Wind.

  34. Louise sagt:

    Was ist mit den ganzen Politikwissenschaftler an den Unis?
    Der Begriff NWO ist doch da nicht angekommen.
    (Und daß, obwohl die Bundeszentrale für politische Bildung
    sich zur NWO bekennt, siehe S. 50 im Heft zur UNO.
    Und es gibt auch Buch mit der Wortreihe neue Weltordnung).
    Wenn der da angekommen wäre, ständen wir besser da.
    Der Fall der Ukraine für ein voranschreiten der NWO.

    Mein Standpunkt ist religiös.
    Ich glaube, daß Völker ein von gottgeschaffenes Phänomen sind, siehe altes Testament, die Geschichte vom Turmbau zu Babel.

    In Frankreich müßte er an der Uni angekommen sein.
    Etliche sehr bekannte Journalisten haben Bücher veröffentlicht
    zu dem Thema. Eines war ein Bestseller.
    Auch die katholische Kirche ist da flotter, da gibt es noch Brot und Wein zur Kommunion, während man in Deutschland nur die Hostie (Brot) bekommt.

  35. daniel sagt:

    Ich muss gestehen, bei der letzten „Europawahl“ (unsinniger Begriff, weil die EU nicht Europa ist, sondern dessen Untergang) AfD gewählt zu haben und ich schäme mich dafür.
    So langsam weiß ich auch nicht mehr, wen ich wählen soll.
    Bei der letzten Bundestagswahl habe ich sogar noch SPD ! gewählt , weil dies ja noch vor der Ukraine-Krise war und ich auch die (aus heutiger Sicht völlig naive) Hoffnung hatte, dass mit der SPD in der Regierung wenigstens ein Stück weit das Verhältnis mit Russland wieder verbessert wird. Stattdessen beteiligt sich die SPD wie schon vor 100 Jahren (Kriegskredite 1. Weltkrieg…) am Krieg gegen Russland, insbesondere mit „Propaganda-Siggi“ :


    Bleibt nur noch DIE LINKE, die sich gegen die Kriegshetze stellt, jedoch war dies noch nie meine Lieblingspartei und inzwischen gibt es auch dort Leute, die sich den US-Interessen beugen.

  36. karlnapp59 sagt:

    Der bürgerliche Parlamentarismus ist der devote Steigbügel-
    halter des Faschismus.

  37. Ich halte denen, die nach wie vor BvS kritisieren zugute, daß sie die Links wohl nicht gelesen haben bzw. nicht lesen können. Daher hier nochmal ihre Begründung, warum sie nicht anwesend war:

    Zur Sache: ich war leider nicht anwesend, weil ich als Zeuge in dem Strafprozeß gegen meine ehemalige Mitarbeiterin aussagen mußte, die mich in der Woche vor der letzten Bundestagswahl so schwer verleumdet hatte und den Schmähartikel in der Welt inszeniert hatte. Ich hatte die Dame angezeigt und endlich war nun Anklage von der Staatsanwaltschaft erhoben und vom Gericht auch zugelassen worden. Wenn ich den Termin nun abgesagt hätte, würde sich der Prozeß noch länger hinziehen- und der nächste Termin wäre vielleicht erst in 6 Monaten gewesen (und er hätte wieder mit irgendetwas wichtigem kollidieren können…). Also- war ich nicht da. Wenn Sie aber meine Kommentare und Posts verfolgen, dann wüßten Sie, daß ich mit NEIN gestimmt hätte. Und seien Sie gewiß: Ich stehe zu meiner Meinung und stimme auch danach ab.

  38. Y.Jones sagt:

    Russland und sonst nix?? Schon seit einiger zeit nervt diese Fokussierung. Gefühlt 90% der Berichterstattung gehen für Russland drauf. Die restlichen 10% nimmt der NSU ein. Der Gipfel der Idiotie aber war die vorletzte Compactausgabe. Dieser Russlandpropagandist der mir weiss machen wollte dass Löwen und Nilpferde im Circus ein gutes Leben führen? Kritiker wurden von diesen Schreiberling lächerlich gemacht. Nur weil es in Russland normaler als bei uns ist nilpferde, elefanten, löwen im circus zu misshandeln.Großkatzen als Haustiere halten ist in Russland auch angesagt unter Millionären. Völlig einseitig, Kritiker lächerlich machend und ohne Expertenwissen war dieser Bericht Bild-Niveau nur Prorussisch. Ihr habt doch neulich mal über MMS berichtet. Die Systempresse schreibt: Alles lüge, giftig, lebensgefährlich. Compact könnte doch mal mit nem Filmteam nach Afrika fahren und sich selbst überzeugen wer denn nun recht hat. Oder Ebola wäre auch mal interessant.

  39. juergenelsaesser sagt:

    Y.Jones: Schön, dass Sie jetzt eine Zirkus-Debatte beginnen, um den Russen ans Bein zu pinkeln. Die hat hier noch gefehlt.

  40. manneb100 sagt:

    Die AfD, das war doch klar, ist als 5. Kolonne der CDU gegründet worden. Die AfD ist auch wie die Piratenpartei, CDU/CSU/SPD/“Grüne“/Linke/DKP und die meisten anderen, auch kleineren „Alternativen“ Parteien als Firma eingetragen im amerikanischen D-U-N-S-Verzeichnis. Die Zeit der Parteien ist vorbei. Die Zukunft gehört den Sozialen Bewegungen und den sich souverän verhaltenden, sich selbstbestimmenden Völkern.

    Das selbst ein kluger und scharf denkender Analytiker wie JE darauf reingefallen ist…tzzzz

  41. juergenelsaesser sagt:

    manneb100: Kein Alkohol ist auch keine Lösung!

  42. Toringo sagt:

    Bin entsetzt über das Verhalten der meisten AfD-Europaparlamentarier. Muss also wieder einer der einsamen BüSo-Wähler sein.
    Das Fehlen bei einer Sitzung finde ich nicht so schlimm. Dafür kann es vernünftige Gründe geben.

  43. Jan sagt:

    die Mitglieder der AfD sind nicht anders als die Mitglieder der Republikaner.

    Zwei wesentliche Bestandteil ihrer Genetik sind
    1. das „Ans -eigene-Bein-pinkeln-Gen“ und
    2. das „sich In-die-Hose-kacken-Gen“.

    Was ihnen fehlt, sind drei Eigenschaften:

    1. Standhaftigkeit,
    2. Frechheit,
    3. Intelligenz.

    Man erinnere sich: 20 Jahre lang war Rolf Schlierer Vorsitzender der Republikaner. Ein Insekt, das in die Partei einstach, sie aussaugte und als leblose Parteileiche zurücklies. Und man fragt sich: mit welcher Berechtigung eigentlich konnte sich Schlierer 20 Jahre als Parteivorsitzender halten?

    Angetreten war Schlierer, um Franz Schönhuber, ehem. Chef des Bayrischen Rundfunks, zu stürzen, weil ihm die Partei als „zu weit rechts“ erschien. Schlierer kam von der CDU. Schönhuber hatte die REPs in z.B. in Baden-Württemberg auf 10 % gebracht. Eigentlich ein politisches Erdbeben. Die Nationalen waren, so schien es, kurz davor, eine bundesweite, nationale Revolution zu starten. Gerade rechtzeitig, um den Kosovo-Krieg zu verhindern. Genau wie bei der AfD hatten die Medien die Partei mächtig bekannt gemacht, ohne sie direkt als verkappte Juden- und Türkenvergaser und potentielle Hobby-Massenmörder zu diffamieren. Plötzlich wendete sich das Blatt und die Medien heizten die Republikaner mächtig ein. Und dann wählten die Mitglieder Schönhuber ab, sich das Insekt Schlierer an den Hintern zu binden.

    Nicht anders als die AfD-Mitglieder. Wählen wie die Ausländer-Lobbyistin Patricia Casale in den Vorstand, die Mitgliedsanträge von aufrechten Deutschen (auch ohne ehem. NPD-Mitgliedsschaft) nicht bearbeitet, oder Olaf Henkel, den Banken-Lobbyist. 10.000 Mitglieder, aber ausrechnet einen Banken-Lobbyisten in den Vorstand wählen, der nicht einmal etwas zum Bundestagswahlkampf beigetragen hatte und nicht genügend Intellekt hatte, um das Euro-Desaster frühzeitig vorherzusehen. Die Partei hat so viele Mitglieder, die schon 1994 gegen den Maastricht-Vertrag gekämpft hatten zumindest damals schon die Zeichen der Zeit erkannt und aus der CDU ausgetreten waren. Das sind Qualitätsmerkmale. Henkel hat das alles nicht. Er ist als Arbeitgeber- und Banken-Lobbyist nicht nur Feind des Volkes, sondern unfähig, Entwicklungen vorherzusehen. Er ist eine Null und wird dennoch in den Parteivorstand gewählt. Und zu Lucke muss ich nicht viel sagen. Europa ist vollkommen übervölkert, Ausländer dienen als Lohndrücker dieser Typ redet davon, Deutschland bräuchte Zuwanderung und will auch noch Volksökonom sein?!?!?

    Es ist immer dasselbe. Die dümmsten Schafe wählen sich ihren Metzger selber.

  44. Stepher sagt:

    Wenn ich eine Partei wähle stelle ich mir immer eine Frage:
    „Sollte es demnächst kein Geld mehr geben, wovon können sich diese Leute auf ehrliche ihren Lebensunterhalt sichern und ob sie christliche Werte wirklich vertreten?“
    Da hat die AfD von Anfang an schlechte Karten bei mir. Deshalb habe ich auch damals JE widersprochen, als er zu deren Wahl aufrief.

    Lucke hat panische Angst, in die rechte Ecke gedrängt zu werden, doch das wird ihm wenig nützen. Die Etablierten sind mit ihrer Demagogie schon mit anderen fertig geworden – die beherrschen das Lügen und Töten aus dem FF.
    Henkel war einst ein glühender Verfechter des Euro – ich war damals schon dagegen wurde leider nie befragt. Heute ist dieser Henkel gegen den EUmel – ich bin immer noch dagegen. Sollte ich solch ein Chamäleon wählen?
    Die AfD zeigt damit, daß sie in der Mainstream- Hegemonie des Freimaurertums und des B’nai brith voll integriert ist. Keine Sorge Lucke, Henkel & CO. dem Schicksal solcher aufrechter Männer wie Uwe Barschel, Jörg Haider, Jürgen Ponto u.a. seid ihr durch eure opportunistische Feigheit entgangen.
    Doch abgerechnet wird am Schluß und dann bekommt ihr euren Lohn von dem Herrchen für das ihr kläfft und winselt!

    Wer heut aufmerksam BR1 hörte wurde mit Meldungen überrascht, daß in Spanien und anderen Ländern Millonen zur Verfügung gestellt werden müssen um die Obstbauern für den Exportausfall nach Rußland zu entschädigen. Lucke ist Wirtschaftsdozent – hat der in Kamerun oder Pakistan studiert?
    Stepher

  45. G.Noack sagt:

    Ich verstehe nicht, warum man der jungen Partei nicht einfach mal die Zeit lässt, sich zu finden und zu festigen. Es ist unterm Strich enorm, was ihr bisher in extrem kurzer Zeit gelungen ist. Jetzt geht es darum, sich zusammenzuraufen, auch wenn dabei die Fetzen fliegen. Wer erwartet ernsthaft, dass sich eine solch heterogene Gruppe auf Anhieb harmonisieren kann, noch dazu, wo es derzeit nicht gerade um politische Peanuts geht?!
    Wenn Lucke und einige andere gegen Beschlüsse verstoßen, wiegt das natürlich schwer, aber ist es wirklich ein Grund, gleich das Parteibuch hinzuschmeißen? Wer das tut, stärkt die Gegner und outet sich unter Umständen selbst als jemand, der keine Konflikte aushält – aus welch edlen oder unedlen Motiven auch immer.
    Kritik ist gut, aber sie sollte in dieser sensiblen Phase der Partei konstruktiv sein. Und sie sollte der Partei nicht die Cance auf eine erste Bewährung im Landtag schmälern oder gar ganz nehmen.

  46. juergenelsaesser sagt:

    G. Noack: Die Schonfrist ist vorbei und Krieg steht vor der Tür da muss jetzt mal Tacheles geredet werden.

  47. Eveline sagt:

    manneb100 sagt:
    Die Zeit der Parteien ist vorbei. Die Zukunft gehört den Sozialen Bewegungen und den sich souverän verhaltenden, sich selbstbestimmenden Völkern.

    Das sehe ich auch so, neue Wege braucht das Land.

  48. Plebiszit sagt:

    Der Alleingang des AfD Trios hat auch mich überrascht. Dabei suche ich noch nach einer Taktik für das Verhalten, -finde aber keine.
    Es würde aber fairnesshalber reichen, vorab eine Stellungnahme dazu einzufordern.
    An die AfD-flatrate-Verurteilung kann ich mich nicht anschließen, weil damit die aufrichtige Basis mit in Kollektivhaft genommen in die Ecke gestellt wird.
    Und schon gar nicht bei jenen hier, die es schon immer gewusst haben wollen.

    #Haltet_den_Dieb empfehle ich gutgemeint auf sein Temperament Rücksicht zu nehmen, ganz im Gegensatz zu seinem kritisch sehr aufschlussreichen Komment Nr.3 ,-was eigene Wahrheitsfindung betrifft. https://juergenelsaesser.wordpress.com/2013/09/02/compact-interview-mit-thilo-sarrazin/#more-5811
    _______________________________________
    Zum Verlassen der US-NATO habe ich an dieser Stelle schon einmal Stellung bezogen.
    Solange De. seine Selbstbestimmung verweigert wird, ist und bleibt es ein politischgeographischer Eunuch.
    Frage: Warum bietet Ru. uns nicht den Friedensvertrag an und düpiert damit die 52 *sog. Freunde auf der ganzen Linie ?
    (* ) http://www.balsi.de/Weltkrieg/weltkrieg-rechts.htm

    Alsdann mit einer Verfassung und Volksbefragung (AfD) der Verbleib in Nato und Westbindung (Fessel) eine Absage erteilt werden kann.
    Absurd ist es zu glauben, auf einer Insel mit 9 direkten grenzoffenen Nachbarn ohne eigene Verteidigung und Bündnis, -gar neutral,- über/leben zu können.
    Bis dahin ist leider das Westbündnis Garant einer abhängigen Sicherheit.
    atentamente

  49. Hat dies auf rundertischdgf rebloggt und kommentierte:
    Wir können das nicht in letzter Konsequenz beurteilen. Diese Entwicklung muß genau beobachtet werden. Bis heute hat die Parteivorsitzende Petry und Spitzenkandidatin in Sachsen noch nicht ihr Interview in der LVZ dementiert, in der sie sich sowohl eine Zusammenarbeit mit der CDU wie mit der Linken vorstellen kann, wie das Ergebnis es zuläßt. Das ist keine grundsätzliche Haltung und Alternative zu den etablierten Parteien, eine weitere Blockpartei wird nicht gebraucht.

  50. jojo471160 sagt:

    Der Verrat kam ziemlich schnell. Doch bereits der auffällige Wechsel von ehemaligen CDU- und FDP-Politikern, die mit offenen Armen empfangen wurden – der hat mich sofort mißtrauisch gemacht. Ich wählte sie als Block gegen die Systemparteien in die EU mit einem unguten Gefühl im Magen. Und ich wurde verraten. Diesmal warens nicht die Sozialdemokraten (Ich hab sie schon seit >10 Jahren nicht mehr gewählt), die waren es bei der Groko. Sie weden irgendwie unter Druck gesetzt und knicken ein. Anders kann ich mir das nicht mehr erklären.

  51. G.Noack sagt:

    @Jürgen Elsässer: Tacheles reden ist doch nicht automatisch das Gegenteil von konstruktiv! Aber ist es konstruktiv, jetzt wegen einem (zugegeben sehr wichtigen Punkt) das Handtuch zu schmeißen (wie viele es mal wieder ankündigen) und somit das Feld den Etablierten zu überlassen?

  52. Neuleser sagt:

    @juergenelsaesser: Ebola wäre allerdings tatsächlich mal ein Artikel wert…

  53. Sehr geehrter Herr Hampel, liebe Mitglieder des Landesvorstands,

    Mit Bestürzung haben wir -aus den sozialen Netzwerken, nicht AfD-Verlautbarungen- erfahren müssen, dass 4 unserer 7 Abgeordneten im Europaparlament, namentlich

    Bernd Lucke
    Hans Olaf Henkel
    Joachim Starbatty und
    Bernd Kömel

    entgegen der Ukraine-Resolution vom 23. März 2014, die sich im Sinne der Friedenssicherung unmißverständlich gegen derartige Maßnahmen ausspricht, Wirtschaftssanktionen der EU gegenüber Russland mitbetragen haben. Sie verstießen damit gegen einen ordentlichen und die Abgeordneten verpflichtenden Mehrheitsbeschluss des Bundesparteitags, der unter großen Mühen herbeigeführt wurde und gemeinhin als verbindlich galt.

    Wir, 2 Vorstandsmitglieder des Kreisverbandes Hildesheim, bitten unseren Landesvorstand um eine baldige öffentliche Stellungnahme, da dieses Thema (in enger Verbindung zum Lucke-Interview in Kath.net) inzwischen zu akuten Folgen in unserem KV in Form von Rücktritten bzw. der Ankündigung derselben geführt hat.

    Es sei zu beachten, dass uns dabei die Weiterexistenz der AfD als gesellschaftspolitisch relevante Kraft am Herzen liegt, keine persönlichen Antagonismen.

    Mit Dank für die Antwort & den besten Wünschen,

    Alexandra Kriesinger (Kreisvorsitzende)
    Felix M. Kielstein (Kreisschatzmeister)

  54. Y.Jones sagt:

    J.E: Mit der Circusnummer hat Compact letzten Monat angefangen. Wollte meine Meinung dazu unmittelbar nachm lesen kundtun, doch sie machten Urlaub. Dann machte ich Urlaub. Deshalb jetzt erst. Aber ich finde wirklich, sofern es die Ressourcen zulassen, ein mehr an Themenvielfalt kann nicht schaden. Der Pharmaschwindel zum Beispiel lässt sich gut recherchieren.

  55. Jan sagt:

    ob partei oder nicht partei: das ist zweitrangig. die formation muss frech, intelligent und standhaft sein.

    schaut euch an, wie die franzosen abgestimmt haben.
    schaut euch an, wie die griechen abgestimmt haben.

    sehen wir uns die ergebnisse näher an:

    deutschland hat die kriegsfreundlichsten abgeordneten in europa. warum?

    weil die Deutschen Kriegstreiber gewählt haben.

    die AfD hat für den Krieg gestimmt.
    die CDU hat für den Krieg gestimmt.
    die SPD hat für den Krieg gestimmt.
    die GRÜNEN haben für den Krieg gestimmt.

    ihr seid blind. der beweis: gegen den krieg gestimmt haben

    die goldene morgenröte, wollte immer Nato-Austritt
    die front national, wollte immer Nato-Austritt
    die wahren finnen
    die NPD, wollte immer Nato-Austritt

    alles unwählbare Nazi-Parteien, sagt ihr.
    und DIE LINKE hat gegen den Krieg gestimmt,

    und nein, bei der AfD haben nicht die Umfaller entschieden, sondern die Systemlinge und Fachidioten. Die Systemlinge sind das Problem: sehen wir uns die AfD-Parlamentarier in der EU an:

    Lucke war und ist Banken-Lobbyist und war bis 2012 in der CDU (=Volksverräter und Fachidiot)
    Henkel war und ist Banken-Lobbyist (Volksverräter und Fachidiot)
    Bernd Kölmel war bis 2012 in der CDU (=Fachidiot)
    Starbatty: Fachidiot

    die Umfaller, die nicht anwesend waren, sind:
    Beatrix von Storch: Umfallerin, Abwesenheit ist billige Ausrede
    Ulrike Trebesius, Abwesenheit ist billige Ausrede.
    Was hat die Frau Trebesius eigentlich zuvor geleistet, um Parteivorstand zu sein auer vll. der Heirat mit einem Bauunternehmer?

    in Griechenland haben mehr dagegen als dafür gestimmt. alls dagegen waren von radikalen parteien: sozialisten und sowie nationalsozialisten.

    in Frankreich haben die Pendants zu CDU, SPD und FDP für den Krieg gestimmt. ALLE Abgeordneten der Front National haben gegen den Krieg gestimmt.

    Frankreich: 36 zu 28 Stimmen. Immerhin.
    Deutschland: 72 zu 8 Stimmen. Eine Schande.

    goldene morgenröte, front national, NPD, wahre Finnen: alle im Kern Nationalsozialisten.

    und ihr glaubt, nicht hirngewaschen zu sein?

    Ihr kommt bloß mit der Realität nicht klar. Das ist das Problem.

  56. G.Noack sagt:

    Sorry, Herr Elsässer, ich habe die verschiedenen Postings noch einmal gründlich gelesen und möchte mich hier doch nicht weiter einklinken. Compact ist gut, aber was ich hier teilweise lese, gefällt mir als Gesprächsbasis nicht. Auf Mitglieder, die Kritik derart unter der Gürtellinie artikulieren, sollte die AfD auch ganz gut verzichten können. (Und selbsternannte „aufrechte Deutschen“ sind mir auch suspekt.)

  57. Jan sagt:

    ALLE Abgeordneten der Front National haben gegen den Krieg gestimmt.

    Alle Abgeordneten der Goldenen Morgenröte haben den Krieg gestimmt.

    Alle Abgeordneten der NPD haben gegen den Krieg gestimmt.

  58. Anonymous sagt:

    Alles unterwandert. Egal welche der neuen Parteien, sie sind einfach … unterwandert worden. Mach ne neue Partei auf, die womöglich wirklich Bürgernahe wäre, sie wird unterwandert, selbst wenn sie noch so gute Vorsätze hat. Schier Machtlos schaut der Bürger da zu und weiß nicht, was sie …, oder wen sie da noch wählen soll!

    Ich hatte dem Jürgen vorgeschlagen, eine eigene Partei zu Gründen und weiß, dass auch diese Partei unterwandert werden würde, weil du es einfach nicht verhindern kannst. Denke ich!

    Was wäre zu tun? Vorschläge bitte? Wie bekommen wir eine Partei hin, die nicht unterwandert werden kann und die für den Bürger da wäre? Vorschläge!

  59. Bill Kiowa sagt:

    wer ernsthaft geglaubt hat das die afd irgendwas neues oder gar revolutionäres hervorbringen würde, der befindet sich doch immer noch im tiefschlaf

    Wacht Auf !!!

    keiner dieser parteien oder bewegungen bringen uns ein stück weiter… das sind alles geschäftsmodelle wie man den leuten das geld aus den taschen zieht und hinters licht führt… da könnt ihr hier posten bis der arzt kommt… tschüs

  60. Jan sagt:

    oder schaut euch einfach die stimmen nach politischer gruppe an.

    von der NI haben NEIN gesagt:

    FPÖ Österreich, Nazi,
    NPD Deutschland, Nazzi
    Goldene Morgenröte, GRE, Nazi
    Front National, FRA, Nazi
    usw.

    http://www.votewatch.eu/en/term8-situation-in-ukraine-joint-motions-for-a-resolution-vote-resolution.html#/##vote-tabs-list-2

  61. rubo sagt:

    Parteimitgliedschaft bedeutet immer Abgabe seiner eigenen Meinung!

  62. Jan sagt:

    10. Mai 1923

    Liebe Eltern und Geschwister!

    Höret das letzte aber wahre Wort Eures ungehorsamen und undankbaren Sohnes und Bruders.

    Seit 1914 habe ich aus Liebe und reiner Treue meine ganze Kraft und Arbeit meiner deutschen Heimat geopfert. Wo sie in Not war, zog es mich hin, um zu helfen. Das letztemal hat mir gestern mein Todesurteil gebracht. Mit Ruhe habe ich es vernommen, ruhig wird mich auch die Kugel treffen.

    Hab´ ich doch alles, was ich tat, nur in bester Absicht ausgeführt. Kein wildes Abenteuerleben war mein Verlangen. Nicht Bandenführer war ich, sondern in stiller Absicht suchte ich meinem Vaterlande zu helfen. Ein gemeines Verbrechen oder gar einen Mord habe ich nicht begangen. Wie alle anderen Leute auch über mich urteilen mögen, denkt Ihr doch wenigstens nicht schlecht von mir. Bemühet wenigstens Ihr Euch, das Gute zu sehen, was ich gewollt habe. Denkt auch in Zukunft nur in Liebe an mich und haltet mir ein ehrenvolles Andenken. Das ist alles, was ich in diesem Leben noch verlange. Liebe Mutter! Lieber Vater! Das Herz droht mir zu brechen bei dem Gedanken, welch gewaltigen Schmerz und welch große Trauer Euch dieser Brief bringt. Werdet Ihr sie ertragen können? Meine größte Bitte wird bis zu meiner letzten Sekunde die sein, daß unser lieber Gott Euch Kraft und Trost senden möge, daß er Euch stark erhält in diesen schweren Stunden. Wenn es Euch irgend möglich ist, bitte ich Euch, mir noch einige Zeilen zu schreiben. Sie werden mich stärken auf meinem letzten Gang… Nun lebt wohl, seid in Gedanken noch einmal geküßt von Eurem Albert.«

    »26. Mai 1923

    Liebe Eltern!

    Nun trete ich meinen letzten Gang an. Ich werde noch beichten und kommunizieren. Also dann auf ein frohes
    Wiedersehen im Jenseits.

    Nochmals Gruß an Euch alle, Vater, Mutter, Josef, Otto, Frieda, Ida, Marie, die beiden Schwager, Gottis, die
    ganze Heimat. Euer Albert«

  63. Sven sagt:

    Auf die Straße statt zur Wahl… Traut keinem Politiker!

  64. manfred6662013 sagt:

    Sehr geehrter Herr Elsässer,
    das ist aber ein „dicker Hund“ von der Zwilichtigen Person LUCKE;bei dem und seiner Partei,hatte ich von Anfang an kein gutes Gefühl!!!

    Wie all die Zeit mitbekommen habe,hatten Sie doch zu der neu-
    en Partei Zutrauen. Kann mir nur vorstellen,das die auch gechipt wurden. Dem Lucke sein Auftreten in der Öffentlichkeit
    deutet auf einem Homosexuellen hin. Den wollte die Mutti Merk.
    nicht treffen sagte sie aus.

    Die anderen Flachtypen können Sie auch von Ihrer Positivliste
    streichen.Übrigens wußten Sie,das die NATO im September in
    der Ukraine Übungen abhält? Das wäre doch ein Grund wenn
    dann Herr Präsident PUTIN einmal vorbeischauen würde!!!
    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred

  65. Re Ply sagt:

    Wirklich überraschen kann mich dieses EP-Abstimmungsergebnis nicht – dient dieser EU-Laden doch dazu, auch die Hoffnungsträger zu integrieren!

    Lucky Luck(e) ist zu lange alleine geritten, vermutlich dabei schon viel früher vom Pferd gefallen aber noch mit einem Fuß im Steigbügel hängengeblieben – mehrfach angestoßen (aua…) – und hat es sich in seiner stringenten Verbissenheit nicht anmerken lassen wollen.

    Der ‚Alte‘ Gaulandt ließ sich davon nicht wirklich überblenden und wird dafür jetzt erst mal isoliert. Lucke ist in seine Schikane reingaloppiert. Das sollte nicht noch öfter vorkommen! Sagte er doch von sich selbst, dass er kein Politiker sei!!! Das fand ich doch schon immer merkwürdig. Vielleicht war es auch einfach nur Ehrlichkeit?

    Er begab sich aber tapfer weiter aufs Parkett, steckte ein, teilte im Nachgang des Abfangens der sturdummsinnigen Medien-Hiebe aber noch einmal aus – nur leider dann im eigenen Laden.

    Das läuft nicht gut, in dem Laden – ich habe derzeit keine Verbesserungsvorschläge, aber – das läuft so nicht gut weiter😦

    Lucke braucht jedenfalls UNTERSTÜTZUNG von ‚dickerem Fell‘ – wenn es noch nicht zu spät sein sollte. Wer kommt dafür in Frage?

    Als Professor ist er gewohnt sein Institut zu führen. Als Politiker indes dürfte er sich früh eingestanden haben, dass er den Laden nur solange wird voranziehen können, bis dass er alle Viere von sich gestreckt voll auf dem Bauch liegt!

    Da liegt er jetzt! Die 0-PS AFD! Motorschaden! Und Gauland dringt auf ein klärendes Gespräch. Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  66. Neukunde sagt:

    Lucke hat von Anfang an taktiert, so viel ist klar. Wir sollten ihm klar machen, dass er sich von seiner Basis isoliert hat.

  67. Claudia sagt:

    @Prometheus
    Absolut richtig erkannt.

    „Wann werden die Menschen endlich wach..?!“
    Wahrscheinlich gar nicht mehr,leider!

  68. tonne45 sagt:

    Guten Abend!

    Konnte heute abend an einer Wahlveranstaltung der AfD im Landkreis Cuxhaven teilnehmen. Zu Gast war auch Frau
    Trebesius, die über ihre Arbeit im EU-Parlament berichtete.

    Nach ihrem Vortrag durften Fragen gestellt werden. Schnell
    ging es dabei um ihre „Enthaltung“ bei der Abstimmung im EU-Parlament über die Frage weiterer Sanktionen gegenüber Rußland.

    Frau Trebesius nannte die große Eile und eine unklare Fragestellung bei der Abstimmung. Aus Unsicherheit habe sie sich daher enthalten.

    Auf meine Frage: „Frau Trebesius, würden Sie sich bei der
    Frage weiterer Sanktionen gegenüber Rußland heute abend
    wieder so entscheiden?“ kam eine klare Antwort:

    „Ich würde heute mit ‚Nein!‘ stimmen.

    Zugegen war auch ein Volontär der Nordsee-Zeitung aus Bremerhaven.

    Frau Trebesius wirkte auf mich echt, politisch unverdorben
    und elegant.

    Gruß vom Meer

    Gruß vom Meer

  69. Hans Richter sagt:

    Aus der AfD werde ich noch nicht austreten, auch wenn die Enttäuschung groß ist. Die AfD braucht dringend einen neuen Vorstand, sonst wird das nichts mehr. Hr. Pretzel ist ein Hoffnungsträger, denn die Basis unterstützen sollte.

  70. m6munich sagt:

    Das ist hart aber nur konsequent. Als klar war, dass die AfD mit Biegen und Brech zur ECR wollte, folgte daraus: die Pappi-Partei wird immer mit Mutti und der NATO stimmen .Seine Einlassungen entbehren jeglicher Logik (warum hat er dann mit ja gestimmt) aber nicht nicht einer gewissen Komik: Karl Valentin – Mögen hätt ich schon wollen, aber dürfen hab ich mich nicht getraut! Die AfD wird so wieder verschwinden, wie alle die die Basis hintergehen.Herr Professor Lucke ist eine grosse menschliche Entaüschung.

  71. Thomas sagt:

    Träumt weiter, von sozialen und nationalen Bewgungen und von neuen Parteigründungen. Erkennt ihr denn nicht, dass die Rußland-Ukraine-Scheiße ein absoluter Nebenkriegsplatz ist. Die AFD ist die einzige Partei mit vernünftigen Grundsätzen, die sich etablieren kann und durch ihre Präsenz in den Parlamenten die vielen Sackgassen der bisherigen deutschen Politik in die Öffentlichkeit bringen kann und so das gesamtpolitische Klima wieder in die richtige Ricthung bringen kann. Das kann nie mehr eine NPD, eine Büso oder irgendeine andere Gruppierung, die blinde Totalopposition betreibt anders. Nur die AFD mit Lucke, Henkel, Gauland und andere haben es für die AFD geschafft, medienpresent zu sein und ernstgenommen zu werden. Es geht in erster Linie nicht um Rußland, es geht um Deutschland.

  72. Strohfeuer AfD (das Schicksal der Piraten lässt grüßen!) sagt:

    Jetzt platzt mir aber der Kragen bei dieser AfD!
    Hatte mir die Entwicklung zu einer ‚FDP 2.0‘ schon zunehmend Bauchschmerzen bereitet, so schlägt das (nach der Führungsstil-Kritik) erneute parteischädigende Verhalten von Herrn Lucke dem Fass nun den Boden aus!
    Offenbar will man sich opportun den etablierten konservativen Parteien im Bund und in der EU anbiedern und hoffähig werden (so wie bereits die Linken nun gegenüber der SPD).
    Da man Herrn Lucke als Parteigründer wohl schlecht herauswerfen kann (hat bei der ‚Partei der Vernunft ‚bezgl. Oliver Janisch auch nichts gebracht), bleibt nur noch ein Boykott dieser Partei, um damit die selbstherrlichen Herren wieder das politische Mandat für die Tröge der Macht zu entziehen.
    War ein kurzes Gastspiel für dieses hoffnungsvolle Parteien-Projekt ‚AfD‘ – aber wer hätte gedacht, dass nach all den Anfeindungen von außen, der Parteigründer selbst der Partei das Genick (sprich: die Glaubwürdigkeit) brechen würde?!
    In Hinblick auf die Unkenrufer: Trotzdem war es nicht verkehrt, dieser neuen Partei (wie auch der ‚Partei der Vernunft‘ oder den Grünen damals) erst einmal ein Chance zu geben, auch wenn der Vorschusskredit nun verspielt wurde.

  73. Ramisch sagt:

    die AFD war nur dafür da, die Proteste zu kanalisieren und damit einzutüten. Nur Nichtwählen ist die Alternative!

  74. Lisje Türelüre aus der Klappergasse. sagt:

    @ Louise
    „Ich glaube, daß Völker ein von Gott geschaffenes Phänomen sind.“

    Das glaube ich auch.

  75. Elephant sagt:

    übrigens: Der Herr Lucke hatte heute sogar Geburtstag gehabt, am Tag der heftigen Kritik. Das ist hart.
    Ich wünsche ihm trotzdem alles Gute nachträglich.

  76. Mallika sagt:

    Haha…ich frohlocke auch ein wenig….es war so klar! Neue Wege braucht das Land, freie Presse braucht das Land und Mutbürger braucht das Land.

  77. Frank sagt:

    schon wieder 5% Wähler getäuscht und verdrossen gemacht, am Ende wählen sich 10% selbst und bestimmen über den „Rest“ ?
    Wenn Sie am Fleischtopf gerochen haben knicken Sie alle ein und schwimmen mit dem Strom.

    So ist das leider immer wieder!

  78. Stefan Gross sagt:

    … wenn das war ist, dann war´s das mit dem Versuch AfD !
    Dann müsste man doch einen Versuch machen die deutschen Brüder zu befreien http://www.fpoe.at/aktuell/detail/news/hc-strache-warnt-vor-eskalation/

  79. Huckleberry sagt:

    Ich will die sogenannten Gründe der AFD garnicht erst wissen. Das war ganz schwach. Sehr schwache Leistung. Aber naja… irgendwie auch zu schön gewesen wenn mal auch nur eine Deutsche Partei Deutsch denkt und nicht wie jeder andere Kultur Rassist der Imperialisten.

    Wie hat den Le Pens Partei gestimmt?

  80. Paul Singles, UK sagt:

    This „political“ action disqualifies AfD as a representative of the German people.
    Those who still look for a democratic alternative to these profiteers of EU salaries should build up a german UKIP. eine deutsche Unabhaengigkeitspartei.

  81. Avicenna1968 sagt:

    @ Daniel

    Ich habe bei den letzten beiden Wahlen meine Stimmen zwischen AfD und Linkspartei gesplittet, weil ich der Illusion anhing, die schädlichen Anteile beider Parteien würden damit gleichsam neutralisiert, und zurück bleibe das Vernünftige, sprich: die oppositionelle Haltung beider Parteien gegenüber der Europa- und, speziell, der EURO-Rettungs-Politik des herrschenden Parteienkartells.

    Wie die Dinge liegen, werde ich bei den nächsten Wahlen wiederum so verfahren, gesetzt, daß sich die AfD bis dahin nicht endgültig selbst zerlegt hat.

    @ Jan

    Was Sie über die Republikaner schreiben, ist interessant. Ich glaube, daß Schönhuber, der Ex-Juso und Franz Josef Strauss-Spezi, seinerseits gründliche Arbeit geleistet hat, um die Partei der Republikaner zu desavouieren: Bis zu seiner parteiinternen Machtergreifung waren die REPs eine „respektable“ rechtsbürgerliche Partei, die ihre Existenz dem Bestreben verdankte, hinter den „Sündenfall“ des Strauß`schen Milliardenkredits für die Tätärä zurückzugehen und den Fond konservativer CSU-Politik durch eine Neugründung…nun…eben zu KONSERVIEREN. Die Erfolge, die die Partei dann unter Schönhubers Ägide erzielte, waren Pyrrhussiege. Als die Wiedervereinigung vor der Tür stand, war die Partei für respektable Wählerschichten nicht mehr wählbar.

  82. 1blueapple sagt:

    „Schluß mit den Experimenten, Herr Elsässer, zurück zu den (nationalbolschewistischen) Wurzeln !“

    Versagt eine Welle oder Strömung, kommt die nächste…mit Sicherheit, so wie nach einem Gewitter die Sonne folgt.
    Nein..der Himmel wird uns nicht auf den Kopf fallen..

    „Das selbst ein kluger und scharf denkender Analytiker wie JE darauf reingefallen ist…“

    Ein Mensch darf auch Emotionen besitzen..das macht den Mensch erst menschlich!
    Auch ich bin nur ein Mensch.

    „Russland und sonst nix?? Schon seit einiger zeit nervt diese Fokussierung. Gefühlt 90% der Berichterstattung gehen für Russland drauf. Die restlichen 10% nimmt der NSU ein.“

    Ist in diesem Fall überhaupt nicht so weit hergeholt, aber die Themen wurden angefangen und sind tages-aktuell, obwohl die angesprochene Wichtung ein Übergewicht einnimmt. Nach meiner Meinung fehlen immer zwei gleichberechtigte Themen, den denselben Präferenzwert zum Hauptthema besitzen.

    Y.Jones, der irrrationale öffentliche dargestellte Sturm (ein eigentlich vernünftiger normaler Entrüstungssturm) unserer Qualitäts/Leidmedien auf das Krankenhaus löst Fragen zur Rolle der WHO/Ärzteschaften und Pharma in Afrika aus…und wird demnächst Europa erreichen.

    „Compact könnte doch mal mit nem Filmteam nach Afrika fahren“

    Nur vor Ort gibt es die besten Informationen. Ist ein überzeugender Fakt.

  83. Daniela Matthes sagt:

    Ich habe den kleinen Verdacht, dass der Bevölkerung der Mut fehlt, die BüSo zu wählen. Was wollt ihr mit der Afd, die aus dem Boden schoß, um „Eurogegner“, die nicht die NPD wählen wollten, aufzufangen ? In Frankreich ist es gleich, wo man das „hilflose“ Aufbegehren in der Quota der FN sah! Brodelt´s in Deutschland nur auf dem Kochherd ? Der heiße Dampf, der in den 7% für die AfD einst entwich, hat das Süppchen nicht gar gekocht. Also, kocht es zu Ende und wählt verdammt nochmal die BüSo in den Landtag. Oder, was meinen Sie Herr Ellsäßer ?

  84. Berliner AfD Wähler sagt:

    Was für eine Enttäuschung.
    Das muss schnellstens geändert werden, oder ich brauch einen neuen Namen.
    Bis auf Pretzell und Storch hat sich der ganze Verein dem Mainstream angepasst.
    So geht’s nicht weiter !

  85. monopoli sagt:

    Hat dies auf monopoli rebloggt und kommentierte:
    war doch klar bei den guten Verbindungen zur FDP nur eine Frage der Zeit

  86. Lothar Stengele sagt:

    In Sachsen, Thüringen und Brandenburg stehen ja jetzt unmittelbar Kommunalwahlen an. Fällt euch was auf? Ja! Das sind die Bundesländer, in denen die Wähler der AfD die besten Ergebnisse verschafft haben, ob bei der Bundestagswahl 2013 oder bei der Europawahl 2014!

  87. simmering sagt:

    Das zionistische Israel enthält sich der Abstimmung über die Vereinigung der Krim mit Russland; das zionistische Israel scheint ausserdem Russland mit Obst und Gemüse zu beliefern.
    Darf man lachen Herr Elsässer? Sie haben dazu beigetragen das in einem wohl entscheidenden historischen Augenblick, der Putsch der EUSA Faschisten,die Durchsetzung einer Quislings-Bananenrepublik,der Euro,die Assoziierung der Ukraine,die nepotistische Ausschlachtung und Plünderung der dortigen Ressourcen usw, abgesegnet wird.
    Der einzige Rassismus ist der des Islams,der barbarischen und sklavistischen Apartheid Scharia.Der Scharia-Globalismus ist genauso gefährlich wie der kulturverräterische Brzezinski Globalismus.
    Zionimus ist die westliche und abendländische Entwicklung innerhalb des Judentums und die israelische Leitkultur.
    Nur rechte und rechtsradikale sind in der Lage eine kulturbewusste Achse Paris-Berlin-Moskau zu bauen(mit oder ohne Peking,Tokio,Brasilia und auch Washington).

  88. Prometheus sagt:

    Hier wird verdeutlicht, wie die Masse des „Volkes“ ermahnt und noch einmal darauf hingewiesen wird, dass nie mehr solche „demokratiefeindliche“ Subjekte die „demokratischen“ Strukuren gefährden dürfen. Dass das alles eine Inszinierung ist/war, kann nur der erahnen, der sich von diesen Leitmedien nichts mehr vormachen und bevormunden lässt…

    http://mobil.abendblatt.de/hamburg/article131404018/Ronald-Schill-und-der-grosse-Irrtum-der-Hamburger.html

  89. Huckleberry sagt:

    Also „rechtsradikale“ unter einen Hut zubringen geht nie gut. Meißtens werden die von solch verwirrten Psychopathen gelenkt mit denen man einfach nichts erreicht außer Chaos, Peinlichkeiten und puren Rassenhaß. Das einzige was meiner Meinung nach Zukunft hätte sind emazipierte Bürgerbewegungen die nicht von Idiologien geprägt sind sondern von einem Sinn des Gemeinwohls. Aber willkommen Deutschland… da muß erst mal ein Umdenken geschehen das wir alle in einem Boot sitzen was von dem herrschenden Drecksgesindel zerstört wird und nur diese ein Ticket für die Beibote besitzen. Entweder wir Emanzipieren und vollständig, et wird Anschläge gegen Politiker gegen bis aufs Blut oder wir sehen einfach weiter zu wie man uns verkauft, verrät und beleidigt!

  90. Haltet_den_Dieb sagt:

    Bitte die „Begründung“ von Herrn Henkel lesen, die schlägt dem Fass den Boden aus.
    http://www.geolitico.de/2014/08/20/afd-spitze-ueber-russland-entzweit/
    Ich zitiere:

    „Die heftige Reaktion von Alexander Gauland beruht auf einem Missverständnis“, sagt Hans-Olaf Henkel. Bei der Abstimmung im EU-Parlament sei es „nicht um klassische Wirtschaftssanktionen gegen Russland“ gegangen, sondern „um Sanktionen gegen einzelne Personen und Organisationen, die zum korrupten inneren Kreis um Wladimir Putin gehören“. Putin selbst sei übrigens inzwischen zu einem der reichsten Männer der Welt geworden. „Diesen Personen die Benutzung ihrer Luxusvillen in St. Tropez, ihrer Yachten in der Karibik und ihrer Wohnungen in London und New York zu erschweren, halte ich für eine angemessene Reaktion“, sagt Parteivize Henkel.

    Im Übrigen verstehe er die AfD als eine Partei, „die von Vernunft bestimmt und meist von Vernünftigen vertreten wird“. Henkel: „Dazu gehört, dass wir keinem stumpfen Kadergehorsam folgen, sondern unseren Menschenverstand pflegen.“ Es beeindrucke ihn überhaupt nicht, dass in seiner Partei „gern für Russland so argumentiert wird, wie es etwa die Linke vor allem in Ostdeutschland tut“. Die Abstimmung im Europa-Parlament sei ein „schönes Beispiel für gelebte Meinungsfreiheit in der Partei“.

    Ende Zitat
    ——————————————————————————

    Es geht zumindest Henkel also nicht um klassische Wirtschaftssanktionen gegen Russland, sondern um Sanktionen gegen reiche Leute, die nach Lesart der EU „korrupt“ sind und deshalb bestraft werden sollten.

    Geht es noch dümmer und verlogener ?

    Seit wann ist es die Aufgabe des EU-Parlamentes, sich auf der Erde umzuschauen und Menschen zu bestrafen (Konto einfrieren = Geld stehlen, Konto einfrieren = eventuelle die geschäftliche Existenz vernichten), die man als „korrupt“ einstuft ?

    Wenn das die Aufgabe des EU-Parlamentes ist, dann müssten sie sofort der ganzen Elite des Westens die Konten sperren, denn diese sind dermassen korrupt, dass es weh tut.
    Diese westlichen Eliten betreiben Kriege auf der ganzen Welt, beuten die Menschen aus und werden dabei immer reicher.

    Außerdem, woher weiss denn Herr Henkel, dass die sanktionierten Personen „korrupt“ sind ?
    Gab es Ermittlungen der Strafverfolgungsbehörden ?
    Hat ein Gericht ein Urteil gefällt: Dieser Mensch ist „korrupt“, dem darf man das Konto sperren ?

    Was Herr Henkel da als „Mißverständnis“ und „Meinungsfreiheit“ verkauft, ist pure Heuchelei und Täuschung der verratenen Basis.

    Vielleicht hätte Herr Henkel mal die Resolution lesen sollen, bevor er mit JA stimmt ?

    Was hätte er da entdeckt ?

    1. B. whereas the Russian occupation and annexation of Crimea violates international law and Russia’s international obligations stemming from the UN Charter, the Helsinki Final Act,

    Herr Henkel ist also der Meinung, dass der freiwillige Anschluss der Krim eine „Annektion“ ist. Kennt Herr Henkel das Gutachten von Herrn Schachtschneider nicht ?
    Es gab keine Annektion und schon gar nicht eine „russische Besetzung“ der Krim.
    Die EU lügt hier und Henkel unterschreibt diese Lüge.
    Diese Lüge dient der Kriegshetze und der Aggression gegen Russland.

    Was hätte Herr Henkel noch entdeckt, wenn er die Resolution gelesen hätte, anstatt sie zu befürworten ?

    C. whereas on 25 May 2014 Petro Poroshenko was elected the new President of Ukraine; whereas the election was monitored by an international election observation mission led by the OSCE/ODIHR and – despite the hostile security environment in eastern Ukraine and the illegal annexation of Crimea by Russia – deemed to have been largely in line with international commitments and respectful of fundamental freedoms in the vast majority of the country;

    Die EU behauptet, dass die Wahl von Poroschenko „zum größten Teil mit internationalen Übereinkommen durchgeführt und unter Berücksichtigung der fundamentalen Freiheiten in der großen Mehrheit des Landes“.
    Geht es noch, Herr Henkel ?

    Wissen Sie nicht, wie die „Übergangsregierung“ illegal durch Massenmord an die Macht kam und sich gegen die Verfassung ohne eine Mehrheit als „Regierung“ deklarierte ?

    Da sind Mörder an der Macht und die EU erkennt diese Mörder als legitime „Regierung“ an. Herr Henkel !!!

    Dann beschliesst diese Regierung mit dem Parlament, wo Andersdenkende geschlagen und an der Abstimmung gehindert werden und wo die Abstimmungskarten der Andersdenkenden entwendet und von den Verbrechern für ihre Punkte benutzt werden, eine Wahl zum Präsidenten.

    Bei dieser Wahl werden überall im Land die nicht gewollten Kandidaten geschlagen, bedroht und in Odessa werden mehr als 100 Menschen ermordet.
    Massaker von Odessa von der Spitze des ukrainischen Staates organisiert
    http://www.voltairenet.org/article183933.html

    Das nennt die EU also „fundamentale Freiheiten wurden respektiert“.
    Herr Henkel !!!
    Können Sie nicht lesen ?
    Haben Sie die Resolution überhaupt gelesen ?

    Ich gehe jetzt auf die anderen Punkte der Resolution nicht ein, sonst wird der Kommentar ein Buch, aber es folgen noch weitere Lügen der EU am laufenden Band.
    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=MOTION&reference=P8-RC-2014-0025&language=EN

    Wer solch eine Resolution mit JA unterschreibt, stimmt all diesen Lügen zu und als Ausrede kommt Herr Henkel damit, dass er reiche und korrupte Oligarchen um Putin herum „bestrafen“ möchte und dass dies richtig sei.

    Wie wäre es, Herr Henkel, mal die reichen Oligarchen im Westen zu bestrafen, welche auch korrupt sind ?
    Beispielsweise die Banker, welche die Steuerzahler ausbeuten, indem sie diese mittels der korrupten Politiker für die Bankenrettung bezahlen lassen ?

    Wo ist die Resolution der EU dazu, wo sind die Sanktionen gegen die Banker in der EU und der USA ?

    Außerdem, woher weiss Henkel, dass Putin mittlerweile zu den reichsten Menschen der Erde zählt ?
    Hat er die Bankkonten von Putin gesehen ?
    Ich möchte Belege dafür sehen, dass Putin ein Multi-Milliardär sein soll.
    Die Behauptungen der EU sind nicht glaubwürdig, die EU lügt, dass sich die Balken biegen.

    Wer jetzt noch die AfD wählt, unterstützt Kriegshetzer, Lügner, Heuchler und Mitverantwortliche für den Völkermord in der Ukraine im Parteivorstand der AfD.

  91. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahrsager

    „Die AfD ist nach neuestem Wissensstand zweifellos eine Systempartei und biedert sich an die Etablierten an. Wie ich kürzlich erfuhr, äußerte Bernd Lucke, dass Deutschland ein Einwanderungsland sei, forciert also genauso wie die Grünen eine ungezügelte Einwanderung.“

    Ja: Die Af“D“ ist für den EUro, für EUropa und für „Integration“/“Zuwanderung“, ist zum allgemeinen Bündnis des Kampfes gegen Rechts hinzuzurechnen.

    Nein: Die Af“D“ ist nicht für UNGEZÜGELTE „Zuwanderung“, wie sie z.B. von Peter Sutherland (Goldman Sachs) oder den Grünen vertreten wird.
    Sie setzt sich ein für den Wirtschaftsstandort „Deutschland“. (Warum heißt er eigentlich nicht „Land der Möntschen“?) ein.

    Was für den Wirtschaftsstandort benötigt wird, ist geeignetes Menschenmaterial. Im Grunde könnte der Standort „Deutschland“ auch brummen, wenn man zig Millionen Fernasiaten anlocken könnte. Die sind sehr anpassungsfähig, saufen nicht so viel, sind im Durchschnitt etwas intelligenter als wir. Eigentlich könnte der Laden dann auch sehr gut ganz ohne uns Deutsche funktionieren.

    Im Grunde ist Lucke ein Verfassungspatriot: Man nehme eine Fläche X, siedele auf dieser Fläche eine Anzahl y von Möntschen an, erziehe dessen Nachwuchs zu „sozialer Kompetenz“ und sichere das Ganze noch durch ein Bündel von Möntschenrechtsparagraphen ab.

  92. AfD sagt:

    Der Propaganda gegen Russland steht fast jeder in der AfD kritisch gegenüber – auch Herr Lucke. Das heißt aber nicht, dass Russland keine Fehler macht und dafür nicht auch Konsequenzen nötig sind.

    Herr Lucke hat schon vor der Europawahl ganz klar gesagt, dass die Annexion der Krim in seinen Augen völkerrechtswidrig war und das man das Russland auch deutlich zeigen muss. Allerdings war er gegen Wirtschaftssanktionen, da er andere Mittel für geeigneter hielt. Bei einer Abstimmung besteht aber eben nicht die Wahl andere Mittel zu wählen, sondern nur ja oder nein. Insofern ist er nur seiner Überzeugung treu geblieben. Unabhängig davon ob man es gut oder schlecht findet kommt seine Entscheidung jedenfalls nicht überraschend, sondern seine Position war vorher bekannt – zumindest wenn man sich für seine Meinung dazu interessierte.

    Auch hat sich die AfD mehrheitlich klar zur Orientierung des westlichen Bündnisses und der NATO bekannt. Wie so oft ist das Thema also kein entweder-oder-Thema (entweder USA oder Russland), sondern man kann sich auch sachlich in der Mitte befinden und beide Seiten machen Fehler und für die dürfen auch beide Seiten kritisiert (oder sanktioniert) werden.

    Kritik an der Propaganda gegen Russland – ja!
    Uneingeschränkte Zustimmung zur russischen Politik – nein!

  93. kaeptnbrise sagt:

    @ sirius

    „Die AfD war von Anfang an nix: Es gibt die Pro-Bewegung und die Büso.“

    Sage mir, welche Freunde Du hast …
    Diese Islamkritiker von PRO pflegen einen merkwürdigen Umgang. Hier ist der Lubawitscher Rabbiner Dov Wolpo zu Gast:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Shalom_Dov_Wolpo

    Sprecher des Filmes übrigens Andreas Molau, mittlerweile ganz offen für das BUNT-faschistische Regime tätig. Ob er von Anbeginn ein Verfassungsschutzmann war?

  94. juergenelsaesser sagt:

    AfD: Ihr Kommentar hat nichts mit dem in meinem Beitrag geschilderten Vorgang zu tun. Kritik an Russland – das wird Lucke nicht vorgeworfen, diese ist sein gutes Recht. Vorgeworfen wird ihm die Zustimmung zur Sanktionspolitik der NATO – der Parteitg in Erfurt hatte nämlich das Gegenteil beschlossen.

  95. Haltet_den_Dieb sagt:

    @AfD,
    sind Sie ein offizieller Sprecher der AfD ?
    Falls ja, dann lesen Sie bitte mal die Resolution, für die Lucke, Henkel und Starbatty gestimmt haben und erklären Sie uns bitte mal, wie es möglich ist, solch einen irreführenden Kommentar wie den Ihren zu schreiben.

    Wer für diese Resolution stimmt, beteiligt sich an Kriegshetze, an Lügen, an der Aggression gegen Russland. Er ist Mitverantwortlicher für den Genozid, den die Faschisten in Kiew an den Menschen in Neurussland verüben.

    Für einen anständigen und wahrheitsliebenden Menschen ist es unmöglich, diese Lügen-Resolution zu unterschreiben.

  96. AfD sagt:

    Dazu passt ein Leserkommentar bei der FAZ:

    „Da gibt es doch tatsächlich noch eine Partei in Deutschland, deren führende Mitglieder in wichtigen Fragen einen öffentlichen-kontroversen -Diskurs beginnen (dürfen) auch auf die Gefahr hin ,daß dies die nächsten Wahlergebnisse womöglich nicht befördert! Welch ein Unterschied zu den -von opportunistischen ,populistischen(!!!) taktischen Überlegungen beherrschten nichtssagenden Verlautbarungen der Einheitsaltparteien !! Dies registrieren allmählich auch die Wähler!!“

    Es gibt nun mal keine Verpflichtung der Abgeordneten, was sie machen müssen. Sie unterstehen nur ihrem Gewissen und jeder von ihnen kann danach entscheiden. Deshalb ist es auch gut, wenn sie ihre jeweilige eigene Meinung nicht verstecken (was Herr Lucke absolut nicht macht). Und würde das bei allen Parteien so funktionieren (statt dem üblichen Gruppenzwang), dann hätten wir sicher auch insgesamt sinnvollere Entscheidungen.

  97. AfD sagt:

    Um es noch mal klarer auszudrücken:

    Natürlich ist man überrascht, wenn die Parteispitze anders entscheidet als die Basis es wollte. Das kann man niemandem verdenken. Aber letztlich ist es eine Grundsatzfrage:

    Sind die Basisabstimmungen verbindlich?
    Herrscht Fraktionszwang (Fraktionsdisziplin)?

    Bei allen bestehenden Parteien wird der Fraktionszwang fast immer massiv kritisiert. Wenn man keinen hat muss man aber auch akzeptieren, dass Personen ggf. anders entscheiden als erwartet.

    Und dann entscheiden sie (hoffentlich) so wie sie es ankündigten. Insofern war das bei Herrn Lucke eben keine Überraschung.

  98. manfred6662013 sagt:

    Sehr geehrter Herr Elsässer,
    muß mit erstaunen feststellen,das sich ein eigenartiger „TRUPP“ hier äußert über für und wider Russland Sanktionen!

    Nehme stark an,die haben sich hier „eingeschlichen“ um andere
    labile Plogger anzustecken mit ihrer Unrechtsmeinung.Wie Sie
    sicher mitbekommen haben,halte ich sehr viel von Herrn Präsi-
    dent PUTIN,auch weil der ein SPORTSMANN und fair und
    nicht so verlogen ist,wie diese fette Westsippe!!!

    Bitte regen Sie sich doch nicht so,über diese „Gestalten“ auf,Sie
    brauchen doch für Ihren Gerechtikeitskammpf noch Kraft.
    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred

  99. juergenelsaesser sagt:

    AfD: Sie kündigen nur an, dass Lucke weiter machen wird, was er will. Das dürfen Sie auch gerne gut finden. Aber der Wähler und viele Mitglieder findet es nicht gut, das werden sie schnell merken.

  100. AfD sagt:

    @Haltet_den_Dieb: Nein, ich bin nichts offizielles.

    Offenbar werde ich auch falsch verstanden:

    Ich finde es auch nicht gut. Ich kann Herrn Lucke verstehen und seine Argumentation auch. Aber ich bin anderer Meinung als er. Und ich finde auch, dass man sich wenn möglich schon nach der Meinung der Mitglieder richten sollte.

    Ich bin nur nicht überrascht, dass Herr Lucke, Henkel, etc. so abgestimmt haben. Für mich war das einfach zu erwarten – weil das eben deren persönliche Überzeugungen sind. Und basierend auf dem System (sie können frei entscheiden) kann ich es ihnen auch nicht vorwerfen.

    Aber auch wenn ich (und das gilt nur für mich) Herrn Lucke hier nicht zustimmen würde, so finde ich es trotzdem wichtiger keinen Fraktionszwang zu haben, auch wenn dadurch solche „Überraschungen“ möglich sind.

  101. MH sagt:

    @AfD
    „Auch hat sich die AfD mehrheitlich klar zur Orientierung des westlichen Bündnisses und der NATO bekannt. Wie so oft ist das Thema also kein entweder-oder-Thema (entweder USA oder Russland), sondern man kann sich auch sachlich in der Mitte befinden und beide Seiten machen Fehler und für die dürfen auch beide Seiten kritisiert (oder sanktioniert) werden.

    Kritik an der Propaganda gegen Russland – ja!
    Uneingeschränkte Zustimmung zur russischen Politik – nein!“

    Ginge es bitte auch mal sachlich? Wäre das möglich?

    Welche russische Politik im Detail wurde mit der Zustimmung zur Resolution kritisiert? Es wurde doch in einem großen Rundumschlag allen den gegen Russland gerichteten Kriegslügen (u.a. Krim-„Annexion“) zugestimmt. Wo ist denn da eine differenzierte Kritik, eine die auf überprüfbaren Fakten beruht?

    Es geht durchaus um ein Entweder-oder-Thema:
    Krieg oder Frieden!

    Das schließt ein blindes „US-NATO-Idioten – wir folgen euch und sei es in den eigenen Untergang! – wir sind tatsächlich so blööööd, unverbesserlich und selbstzerstörerisch!“

    völlig aus!!

    … und die sog. „Bündnisverpflichtungen“, die wiederholt reklamiert werden, ohne dass überhaupt GG konform der Bündnisfall zur Selbstverteidigung bestünde! – ist wiederholt die Grube, in die Deutschland fällt. Wo treiben sie sich denn inzwischen überall herum, die angeblichen „Landesverteidiger“, die alles andere verteidigen, beschützen und bewachen nur nicht das! Diese Söldner der Finanzoligarchen und Globalisten!

    Mich nervt diese Dummheit nur noch.

  102. Eveline sagt:

    Wenn die Basis sagt: Nein, wir wollen keine Sanktionen gegen Russland, und ihre Vertreter hinschickt, dementsprechend abzustimmen, was hat denn das mit Fraktionszwang zu tun?
    Bestenfalls ist da Schmiergeld geflossen.

  103. Eveline sagt:

    Die Lüge braucht immer Erklärungen, die Wahrheit steht immer von alleine.

  104. AfD sagt:

    Ich will die Menschen nur etwas zum Nachdenken anregen. Als Leser hatte ich immer den Eindruck, dass das auch COMPACT will.

    Eine abweichende Meinung einzelner Funktionsträger der AfD sehe ich nicht pauschal als Skandal an. Genauso wenig wie ich das Befürworten einzelner Sanktionen gegen Russland durch die Funktionsträger pauschal als die Positionierung gegen Russland und für die USA ansehe – weder seitens Lucke, Henkel, Starbatty etc. und schon gar nicht seitens der ganzen Partei. Darüber sollte sich eben jeder selbst Gedanken machen.

    Viele schreien hier gleich mit dem Schlimmsten – die AfD wäre unwählbar für sie geworden. Und da würde ich den Gedanken voranstellen: Was ist die Alternative zur Alternative? Was will man denn, was hätte besser laufen sollen?

    Klar, jeder hätte gerne eine Partei, der er zu 100% zustimmen kann. Aber die gibt es eben für keinen.

    In dem Fall, bei diesem Thema, muss man also überlegen ob man Fraktionszwang will oder nicht. Ich finde nein – ich lehne ihn ab. Und die Konsequenz davon ist eben, dass einzelne Abgeordneten auch mal eine Entscheidung treffen können, die mir (absolut) nicht gefällt. Deshalb wird die Partei aber nicht gleich unwählbar für mich, denn eine bessere Alternative sehe ich trotz allem nicht.

    Es kann kein Skandal sein, dass die Abgeordneten so abstimmen wie sie es für richtig halten. Genau das ist doch ihre Aufgabe. Und ich gehe stark davon aus, dass die AfD-Abgeordneten durchaus auch die Lügen und Berichterstattungen von allen Seiten kennen.

    Herr Lucke hat hier klar gesagt, dass ihm diverse Gesichtspunkte fehlen, aber er trotzdem dafür gestimmt hat, weil er die „grundsätzliche Stoßrichtung, den Einsatz für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Selbstbestimmung bejaht“.

    Wenn sich die Bevölkerung z.B. von der Krim geschlossen einem anderen Land anschließen will, dann muss man das natürlich berücksichtigen. Aber selbstverständlich kann man das Land dann nicht einfach übernehmen. Das ist so eben auch nicht legal. Und ich habe von Herrn Lucke den Eindruck, dass ihm erst mal besonders die Einhaltung von Recht und Gesetz wichtig ist – ob das immer sinnvoll ist ist ein anderes Thema. Deshalb verstehe ich seine Entscheidung. Selbst kann ich dazu trotzdem eine andere Meinung haben. Und wenn er nun mal die Freiheit hat nach seinem Gewissen und nach dem ihm vorliegenden Informationen zu entscheiden dann ist es kein Skandal wenn er das auch macht.

  105. Haltet_den_Dieb sagt:

    @AfD,
    Sie sind ein typischer Weichspüler, um es mal extrem diplomatisch auszudrücken.

    Lesen Sie bitte zuerst die Resolution, damit Sie verstehen, dass Lucke, Henkel und Starbatty für Völkermörder, für NATO-Lügenpropaganda und gegen Freiheit, Demokratie, Rechtsstaat und auch gegen die deutsche Wirtschaft gestimmt haben.
    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=MOTION&reference=P8-RC-2014-0025&language=DE

    Die deutschen Exporteure haben wegen der Sanktionen gegen Russland im ersten Halbjahr bereits 3 Milliarden Euro verloren. Der Umsatz der Autohersteller und Ersatzteil-Lieferanten brach um fast 25 Prozent ein.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/08/20/russland-sanktionen-werden-zum-fiasko-fuer-deutsche-unternehmen/

    Ich habe keine Lust, noch einmal 10 DIN-A4 Seiten zu schreiben, um auch Ihnen klarzumachen, welch ein Verbrechen ein JA zu solch einer Resolution ist, welche praktisch in fast jedem Satz mit Lügen gespickt ist.

    Vielleicht bemühen Sie sich, im neuesten Blogbeitrag zu lesen, dort habe ich zu einigen wenigen Punkten der Resolution Stellung genommen, oder sind Sie der Meinung, ich sollte alles kopieren und für Sie hier einstellen ?
    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/08/20/russland-sanktionen-lucke-verteidigt-seinen-verrat-an-den-afd-beschlussen/

    Es ist eben nicht nur ein „Skandal“, für solch eine Resolution zu stimmen, sondern ein Verbrechen.

    Wer solche Leute, wie Sie es tun, unterstützt, hat sich außerhalb der zivilisierten Gemeinschaft begeben.

    Ihre Fragen, ob denn Alternativen zur AfD gibt, sind heuchlerisch. Ich empfehle Ihnen mal die Parteienliste zur letzten Bundestagswahl durchzulesen.

    Die BüSo ist eine Alternative, die DNV (Deutsche Nationalversammlung) ebenfalls, doch diese (und andere) Parteien haben große Nachteile:
    Sie biedern sich nicht bei den kriminellen Systemparteien an, wie es Lucke und Konsorten tun.
    Sie werden von den gleichgeschalteten Massenmedien totgeschwiegen, weil sie eine echte Alternative sind, die aber von den Herrschenden nicht gewünscht wird.
    Sie werden nicht in die TV-Verblödungs-Polit-Talkshows eingeladen, deshalb kennt sie praktisch niemand.

    Wen kennt denn das Wahlvieh der BRD ?
    CDUCSUSPDFDPGrüneLinke und dann noch, klar doch, die Staatspartei NPD (die Führung besteht fast nur aus Verfassungsschutzleuten = die NPD ist eine BRD-Regierungspartei, die für den heiligen Kampf gegen Rechts gebraucht wird).
    Das war es dann.

    Oh nein, da tauchte doch glatt die AfD auf und wurde im Fernsehen erwähnt. Herr Lucke durfte in wenigen Talkshows auftreten, das brachte dann gleich fast 5% (wir wissen, dass es mehr als 5% waren, aber das fälscht die BRD locker so hin, dass es eben weniger als diese Hürde für den Bundestag waren).
    Das Ziel der Herrschenden mit der AfD war klar: Die FDP rausknallen, damit die Grosse Koalition möglich wurde, welche nun freie Bahn bei der Plünderung Deutschlands und allen anderen Verbrechen gegen die Bürger hat.

    Der Einzug der AfD ins Europa-Parlament war der letzte Hoffnungsschimmer der AfD-Anhänger, doch nun zeigt sich das wahre Gesicht der Parteiführung.

    Die AfD ist für anständige Menschen nicht mehr wählbar, denn ab sofort klebt das Blut der Opfer der Faschisten-Junta in Kiew an den Händen aller Wähler und Funktionsträger der AfD.
    Es sei denn, die Verräter Lucke, Henkel und Starbatty werden umgehend aus der Partei geschmissen und durch anständige Menschen ersetzt.

  106. Y.Jones sagt:

    AFD: Du erinnerst mich an einen x-beliebigen Regierungspolitiker der einer Schulklasse die Vorteile der parlamentarischen Demokratie, des kapitalistischen Systems, des Freihandels etc. aufzeigen möchte. Viel heiße Luft und Ausflüchte. Ergebnis: Trotz mancher Nachteile, überwiegen die Vorteile und an den Nachteilen muss man arbeiten und Lösungsansätze umsetzen. Am Ende ist alles Alternativlos. Beim Politiker das System, bei dir die AFD.

  107. Heider sagt:

    „Ich will die Menschen nur etwas zum Nachdenken anregen.“

    AfD (Kommentator) – ein guter Mensch.

  108. Heider sagt:

    Wenn ein Abgeordneter keiner Fraktion angehört, so könnte man doch sagen, dass er unabhängig ist.
    Ein solcher Abgeordneter ist der Ungar Béla Kovács. Seine unabhängige Meinung über die Parlamentarier des EU-Parlaments hat er auch veröffentlicht: –

    „Die Abgeordneten des Europaparlaments … sind gar keine echten Abgeordneten.
    …diese etwa 740 Abgeordneten sind in Wirklichkeit nichts anderes als ein mechanischer Apparat oder eine Maschine, die im EU- Parlament beinahe automatisch abstimmt.
    Denken und Nachdenken braucht man im EU- Parlament nicht.. … Kriterien für einen Abgeordneten – eine gewisse Denkfähigkeit zu besitzen, ein bestimmtes Wissen vorzuweisen, die Interessen der Wähler zu vertreten – gelten im EU-Parlament nicht.
    Ein EU- Abgeordneter zu sein, ist vor allem sehr, sehr lukrativ. Ein EU- Abgeordneter zu sein, heißt … eine sehr leichte Arbeit auszuführen. Weil…was wird von einem EU- Abgeordneten verlangt? …
    Von den EU- Parlamentariern wird nur eines verlangt: In den Plenumssitzungen in Straßburg nach der sogenannten „Stimmliste“ abzustimmen, die sie vor der Abstimmung erhalten. Und sie müssen genau nach dieser Stimmliste einfach abstimmen … Einfach nach der Liste auf den Knopf drücken. Sehen Sie, wie leicht das ist? …
    Ein EU- Abgeordneter braucht dort seinen Verstand nicht. Er muss nur so abstimmen, wie es ihm befohlen wird. Und wenn er nicht so abstimmt, wie es ihm befohlen wurde… und jetzt hören Sie mir bitte aufmerksam zu!
    Nachdem die Abstimmung im EU-Parlament stattgefunden hat, überprüft das Sekretariat die einzelnen Abgeordneten, ob sie genau nach der ihnen vorgegebenen Stimmliste abgestimmt haben. …“

    EU Abgeordneter packt aus – Diktatur im EU Parlament (28.07.2013)

  109. AfD sagt:

    @Haltet_den_Die: Haben Sie denn meine Beiträge wirklich gelesen?

    Ich bin realitätsnah genug um zu begreifen, dass eine Partei nur dann einen Sinn hat, wenn sie auch etwas ausrichten kann. Wenn sie Abgeordnete hat oder zumindest von den Medien beachtet wird. Eine Partei mit einem Prozent mag tolle Ziele haben, aber sie bewirkt rein gar nichts (und das wissen Sie auch). Und sobald sie mehr erreichen will wird sie einiges an Kompromissen schließen müssen – das müssen alle um eben mehr zu erreichen. Dann bekommt sie dieselben Probleme wie die AfD. Die sind nicht unlösbar, aber auch nicht wegzureden.

    Ich verstehe Sie, wenn Sie Prinzipien nicht aufgeben wollen zugunsten eines Mittelwegs. Aber damit erreichen Sie noch weniger. Oder was haben die Kleinparteien erreicht – nicht wenige gibt es ja seit Jahrzehnten?

    Zusätzliche Aufklärung von COMPACT finde ich gut. Auch Berichte über Dinge, über die sonst keiner redet. Aber in diesem Fall wird künstlich ein Skandal aufgebauscht. Das ist dasselbe Niveau wie bei Bild, nur für eine „andere Seite“. Das ist einfach schade.

  110. manfred6662013 sagt:

    Hallo liebe Mitbürger!
    Mich macht es maßlos traurig,das so ein Typ wie der selbstherr
    liche LUCKE mit dieser AfD sich an die MERKELSIPPE anbie-
    dert wo sie dieses Wesen doch garnicht empfangen wollte?

    Da hat er sich der angebiedert – und siehe da,wenn man in das
    selbe Horn bläßt ist man wohl IN!

    In meinen persönlichen Augen ist das ein VATERLANDSVERÄ-
    TER: Was man in manchen anderen Staaten mit so einem
    macht,will ich hier lieber nicht schreiben.Außerdem ist der seiner eigenen Partei in den Rücken gefallen-wer da noch mit-
    macht ist selber Schuld!!!
    Mit freundlichen Grüß
    Manfred

  111. Heider sagt:

    kaeptnbrise, 20. August 2014 um 11:47
    Pro-Bewegung … Shalom Dov Wolpo .. Andreas „1/8“ Molau pp.

    Über den Komplex einer „Israel-Connection“ (nach Carlos Dufour u.a.) in bundesdeutschen u. europäischen Rechtskreisen wurde kürzlich in der TAVERNE ZUM ALTEN PHÖNIX – Stammischrunde 2014-5 [Suchmaschine!] informiert. Dabei wurde auch die Frage eines staatlichen od. staatsnahen russischen Einflusses auf alternative Netz- und andere Medien im Zusammenhang aufgeworfen.

    MfG

  112. MH sagt:

    @AfD

    „Viele schreien hier gleich mit dem Schlimmsten – die AfD wäre unwählbar für sie geworden. Und da würde ich den Gedanken voranstellen: Was ist die Alternative zur Alternative? Was will man denn, was hätte besser laufen sollen?

    Klar, jeder hätte gerne eine Partei, der er zu 100% zustimmen kann. Aber die gibt es eben für keinen.

    In dem Fall, bei diesem Thema, muss man also überlegen ob man Fraktionszwang will oder nicht….“

    Das Schlimmste wäre, wenn die Kriegstreiber Erfolg hätten und ihren schon lange beabsichtigten und durchgeplanten neuen Weltkrieg bekämen!!

    Was die Alternative zur Heuchelei der Herren Lucke, Henkel, Starbatty und Gauland wäre? Das wurde in den Kommentaren ausführlich beantwortet.

    Es geht nicht um eine 100%ig erfüllte Idealvorstellung, auch nicht um Fraktionszwang. Wurde hier alles schon geklärt.

    Wie wäre es mit Sachlichkeit statt Dauer-Ignorieren des schon mehrfach Gesagten?

    Ein Wischi-Waschi-Lavierer und Apologet, der alles und jedes entschuldigt, der hat keine klare Linie – So etwas stellt mit 100%iger Sicherheit keine Alternative dar. Aalglatt wie Lucke….

    „…aber er trotzdem dafür gestimmt hat, weil er die “grundsätzliche Stoßrichtung, den Einsatz für Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Selbstbestimmung bejaht”.

    Na, klar. „Demokratie, Rechtsstaatlichkeit und Selbstbestimmung“ (der Krim? der Ost-Ukrainer?) werden doch am besten verwirklicht, indem man zur Eskalation beiträgt – des Bürgerkriegs in der Ukraine und zum Krieg gegen Russland. Durch Unterstützung der Kriegslügen und Zustimmung zu unberechtigten Sanktionen, die neben Russland am meisten Deutschland selbst treffen!!

    Das sind Niederlagen in jedem Felde… … wo man sich selber ins Knie schießt, in beide sogar!! und das Gehirn……
    Also dann – Voran mit „AfD“-Gauland und Clausewitz!

    Da erreicht man viel – mit Sicherheit Krieg!

  113. blechtrommler sagt:

    … Von 1988 bis 1990 war Lucke Stipendiat der Volkswagenstiftung am Graduiertenkolleg „Angewandte Mikroökonomik“ des Forschungsbereichs Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin und anschließend 1990 Wissenschaftlicher Referent beim Sachverständigenrat zur Einführung der Sozialen Marktwirtschaft in der DDR. 1991 wurde er bei Jürgen Wolters am Fachbereich Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin mit der Dissertation
    Price Stabilization on World Agricultural Markets: An Application to the World Market for Sugar
    mit der Note „summa cum laude“ zum Dr. rer. pol. promoviert. Von 1991 bis 1992 war er Leitungsreferent beim Senator für Finanzen des Landes Berlin Elmar Pieroth (CDU).

    Von 1992 bis 1998 war Lucke als Wissenschaftlicher Assistent am Institut für Statistik und Ökonometrie des Fachbereichs Wirtschaftswissenschaft der Freien Universität Berlin tätig. 1997 erfolgte mit der Arbeit Beiträge zur Theorie und Empirie realer Konjunkturzyklen die Habilitation (Venia legendi) in Volkswirtschaftslehre und Ökonometrie …
    Makroökonomie
    de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Lucke
    >>Die Makroökonomie (von griechisch μακρός makros „groß“; οἶκος, oíkos „Haus“ und νόμος, nomos „Gesetz“), auch Makroökonomik, makroökonomische Theorie oder Makrotheorie, ist ein Teil der Volkswirtschaftslehre. Die Makroökonomie befasst sich mit dem gesamtwirtschaftlichen Verhalten der Sektoren, mit der Analyse der gesamtwirtschaftlichen Märkte und den Zusammenhängen.[1][2]
    de.wikipedia.org/wiki/Makro%C3%B6konomie

    Mit kurzen Worten: Neu-Welt-Ordner-Wahrsagerei

    Lucke … Nach dem Abitur 1981 am Städtischen Gymnasium Haan[3] leistete er, auch als Querflötist, seinen Wehrdienst beim Stabsmusikkorps der Bundeswehr in Siegburg ab.[4]
    de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Lucke

    Eines Jahres war es wieder besonders schlimm, die Weisen der Stadt wussten nicht ein noch aus. Die Plage war so arg, dass sogar eine hohe Summe ausgesetzt wurde, die demjenigen zuteil werden sollte, der die Stadt von den Ratten befreite. Diese Kunde sprach sich im ganzen Land herum, und es dauerte gar nicht lange, bis ein Fremder kam und sich erbötig machte, die Ratten zu vertreiben. Da er keine Fallen mit sich trug, waren die Bürger neugierig, wie er der Plage Herr werden würde. Indes nahm der Unbekannte eine kleine Flöte aus seiner Rocktasche und spielte darauf ein kaum hörbares Liedchen. Und siehe da, die Ratten schienen die Melodien des Fremden zu hören. Sie kamen aus allen Winkeln und Löchern und folgten dem Musikus dicht an den Fersen. Dieser schritt einmal um den Hauptplatz, so dass ihn wirklich alle Ratten hören konnten, und verließ die Stadt über das Schifftor hinab zur Donau. Dort stieg er, soweit es seine hohen Stiefel erlaubten, in das Wasser und alle Ratten folgten ihm blindlings, wobei sie in den kalten Donaufluten jämmerlich ertranken. Als das Schauspiel, das die Korneuburger aufmerksam verfolgt hatten, zu Ende war, verlangte der Rattenfänger den ausgesetzten Lohn. Doch die Stadtväter meinten, dass für bloßes Flötenspiel die Summe viel zu hoch sei. Sie hielten sich nicht an ihre Abmachung und gaben ihm nur ein Almosen, wie man es einem armen Straßenspieler in seine Mütze wirft. „Auch gut“, sagte der Fremde, „ich werde wieder kommen.“ …

    http://www.sagen.at/texte/sagen/oesterreich/niederoesterreich/weinviertel/korneuburg.html

  114. Claudia sagt:

    @Kaeptnbrise
    „Ob er von Anbeginn ein Verfassungsschutzmann war?“

    Und ob er das war. Von Anfang an sind alle auf ihn und seine seriöse Haltung hereingefallen. Der Einzige, der ihn durchaut hatte, war Jürgen Rieger. Wie in vielen anderen Dingen sollte er Recht behalten.

  115. AfD sagt:

    Kapieren Sie wirklich nicht um was es mir geht? Ich will nicht einfach nur Empörung über etwas äußern, sondern realistisch diskutieren was (alternativ) möglich ist und was nicht.

    Die Entscheidung wie im Europaparlament abgestimmt wird treffe nicht ich. Die treffen allein die Abgeordneten. Dementsprechend müssen diese Gründe haben für ihre Entscheidung und nicht ich. Ich habe schon gesagt, dass ich Herrn Lucke nicht zustimmen würde, aber das spielt eben keine Rolle, weil die Entscheidung allein jeder Abgeordnete hat. Und vier der AfD-Abgeordneten haben sich eben so entschieden.

    Ich, als Mitglied, habe nur die Wahl ob ich es akzeptieren kann oder nicht, dass die Abgeordneten die freie Wahl haben. Nur das ist meine Wahloption. Ich kann das auch nicht nur auf ein Thema beziehen – wenn es mir passt (weil es meiner Meinung entspricht), dann dürfen sie „selbst“ wählen und ansonsten nicht. Entweder die Abgeordneten haben immer die freie Wahl oder sie haben sie nicht.

    Wenn eine Mehrheit der Mitglieder findet, dass die Abgeordneten nicht frei entscheiden sollten, dann kann man das parteiintern regeln und über Fraktionsdisziplin schlimmstenfalls „vorgeben“. Darüber kann man diskutieren. Aber aktuell ist es nun mal nicht der Fall. Und damit dürfen die Abgeordneten frei entscheiden und wenn sie das dann tun, dann ist das kein Skandal, sondern ihre Aufgabe. Und bei der AfD herrscht eben (noch) die Freiheit, dass jeder Abgeordnete selbst entscheiden kann – was sie mit ihren unterschiedlichen Abstimmungsergebnissen ja auch machten.

    Ich vertraue zumindest den AfD-Abgeordneten soweit, dass sie mit Sicherheit keinen Krieg wollen und das aus ihrer Sicht dafür nötige tun um ihn zu verhindern. Sie haben mit Sicherheit dasselbe Ziel, nur sehen sie zu diesem einen anderen Weg. Ob das der Richtige ist weiß weder ich noch wissen Sie das. Das wird am Ende wohl erst die Geschichte zeigen.

    Aber darum geht es wie gesagt für die Basis oder die Wähler gar nicht, denn es entscheidet nun mal der Abgeordnete alleine. Und die Parteibasis kann bestenfalls entscheiden ob sie dem Abgeordneten vertraut oder nicht. Und der Wähler muss entscheiden ob er demjenigen vertraut, der zur Wahl steht und nicht einer Partei mit ~20.000 Mitgliedern, die alle eine eigene Meinung haben. Bei einer Kommunalwahl oder Landtagswahl ist das jemand völlig anderes als bei der Europawahl. Aber am Ende gewinnt eine Person und die trifft Entscheidungen für sich – zumindest solange sie noch frei entscheiden kann.

  116. Eveline sagt:

    @AFD sagt zu Haltet den Dieb:

    I….ch verstehe Sie, wenn Sie Prinzipien nicht aufgeben wollen zugunsten eines Mittelwegs. Aber damit erreichen Sie noch weniger. Oder was haben die Kleinparteien erreicht – nicht wenige gibt es ja seit Jahrzehnten?

    Einen Mittelweg?
    ES kann nur ein radikaler Mittelweg sein, ein Mittelweg, der tief die Wurzeln freilegt und säubert , so das Wurzeln und Krone wieder identisch sind.

    Der radikale Mittelweg – Armin Risi

  117. ups2009 sagt:

    Ergänzend zum Komplex der “Israel-Connection” möchte ich auf eine vorangegangene Wertung zum Thema „nationale“-„Rechter“verweisen

    “ und dem sg. Problem wg. „rechten Gedankengut“, „Rechter Sektor“, „Faschisten (Neonazi)“ bzw. dem was üblicherweise als „National…“ betrachtet wird.

    Es ist absolut nicht plausibel, wenn real Nationalgesinnte ihr Land (Ukraine) einem “AIPAC-Obama’s Globalistan” ausliefern.
    Somit dürften entscheidende Stellen in der Führungsetage von „Swoboda“ NWO gesteuert sein.
    Dazu ein Fundstück: aus dem kommentararchiv

  118. Haltet_den_Dieb sagt:

    @AfD,
    kapieren Sie es nicht, dass Ihre erbärmlichen Versuche, den Verrat von Lucke und Co. als „demokratische Errungenschaft“ zu verkaufen, die Opfer der Faschisten-Mörderbande in Kiew verhöhnen ?

    An den Händen von Lucke und Co. klebt das Blut der Opfer in der Ukraine.
    Es klebt auch an Ihren Händen, @AfD, auch wenn Sie hier als Nebelwerfer ein paar Naive vom Gegenteil überzeugen wollen.

    Sie sind persönlich für die Verbrechen, für die toten Zivilisten, für die Vertriebenen, für die zerbombten Kindergärten, Krankenhäuser und Wohnhäuser in Neurussland verantwortlich.

    Sie sind mitschuldig an Pogromen, am Völkermord in der Ukraine.

    Ich schlage Ihnen vor, dass Sie endlich mal die Resolution durchlesen und sie mit den Lügen von Lucke abgleichen, wo er seinen Verrat „begründet“. Die Stellungnahme von Lucke ist eine Verhöhnung der Intelligenz der Menschen, ein orwell´scher Neusprech übelster Sorte.

    Dann schlage ich Ihnen vor, sich endlich mit der Realität in der Ukraine zu befassen. Die EU-Resolution ist voller Lügen und Lucke sagt JA zu den Lügen.

    http://slavyangrad.de/2014/08/20/teil-3-als-der-antimaidan-vernichtet-wurde-bin-ich-mit-einem-zug-weggefahren/

    Lesen bildet, Herr @AfD.
    Sie jedoch wollen die Menschen für dumm verkaufen.

  119. Eveline sagt:

    AFD sagt:
    ….Aber darum geht es wie gesagt für die Basis oder die Wähler gar nicht, denn es entscheidet nun mal der Abgeordnete alleine.

    Nein, der Abgeordnete vertritt die Basis, denn die haben ihn gewählt.
    – Nur weil das so verordnet wurde, heißt das nicht, das es richtig ist –
    Und wenn er 500 km weiter sein Votum vergessen hat, muß er zum Arzt.
    Ihre Argumente dienen und schützen das Eigenleben des Europaparlament. Eine Welt in der Welt, völlig abgehoben, eine Kinowelt. Keine Bodenhaftung mehr.
    Eine Welt, die für den Krieg mit Russland ist, welche unsere engsten Verwandten sind, stimmen.
    Komischerweise aber diese spinnerte Kinowelt immer wieder zum Krieg führt und Bomben auf die Zivilbevölkerung werfen läßt.
    Könnte das nicht mit der sogenannten freien Abstimmung eines Abgeordneten zu tun haben?
    Ist er nicht völlig überfordert damit?
    Die Verlockungen scheinen in Brüssel groß, stopfte sich nicht auch Odysseus die Ohren zu- um nicht zum Verräter zu werden? Und den Heimweg nach Hause zu finden?

    Ausstieg aus der EU – Matrix ist angesagt.

  120. kaeptnbrise sagt:

    @ Claudia

    „Der Einzige, der ihn durchaut hatte, war Jürgen Rieger.“

    Interessant! Kann mir das alles noch nicht so plastisch vorstellen. Wie mag sich Rieger gefühlt haben inmitten des ganzen Verfassungsschutzstadels?

    Gibt es da eine schriftliche Quelle, eine entlarvende Aussage schwarz auf weiß, in der sich Rieger auf Molau bezieht?

    Hier klärt das zwangsgebührenfinanzierte Fernsehen des BUNTEN Regimes die Spassgesellschaft über die „Nazis“ auf (Andreas Molau 0:53):

    Nur so ein Gefühl, aber Udo Pastörs scheint mir auch nicht so ganz koscher zu sein.
    Und der junge Mann (2:42), so stramm gescheitelt? Authentisch – oder eine bezahlte Charge als „Nazi“-Darsteller?

  121. kaeptnbrise sagt:

    @ Heider

    „Über den Komplex einer “Israel-Connection” (nach Carlos Dufour u.a.) in bundesdeutschen u. europäischen Rechtskreisen wurde kürzlich in der TAVERNE ZUM ALTEN PHÖNIX – Stammischrunde 2014-5 [Suchmaschine!] informiert.“

    Überaus informativ!

    Das Handbuch des Bösen ist ohne Wert, wenn es kein langes und ausführliches Kapitel zum Thema kontrollierte Opposition enthält.
    Historisch interessant, wie Wilhelm Marr (mutmaßlich ein Jude), den Begriff des „Antisemitismus“ einführte und eine zeitlang die „Antisemiten“-Bewegung in Deutschland anführte.
    Ein aktuelles Beispiel liegt vor mit der LDPR (Liberal-Demokratischen Partei Rußlands, gegründet von Wladimir Wolfowitz Eidelstein („Schirinowski“):

    „Wladimir Wolfowitsch Schirinowski (russisch Владимир Вольфович Жириновский, wiss. Transliteration: Vladimir Vol’fovič Žirinovskij; * 25. April 1946 in Alma-Ata, Kasachische Sozialistische Sowjetrepublik, als Wladimir Wolfowitsch Eidelstein) ist ein russischer Politiker und Jurist. Schirinowski ist Gründer und Chef der Liberal-Demokratischen Partei Russlands (LDPR), einer im rechtsextremen Spektrum angesiedelten russisch-nationalistischen Partei. Seine Politik ist extrem populistisch. Aufgrund seiner provokativen Haltung und seiner Aufsehen erregenden Sprüche genießt er geringe, jedoch konstante Popularität. …
    Wladimir Schirinowski wurde in Alma-Ata geboren, zog 1964 nach Moskau und änderte dort den bis dahin getragenen Familiennamen seines Vaters, des polnischen Juden Wolf Eidelstein (Эйдельштейн)[1].“

    (Wikipedia)

  122. Damit hat sich die AfD entlarvt. Der Lucke hat angeblich Ahnung von Wirtschaft und pinkelt sich mit der Meinung selbst ans Bein. Ein Höriger!
    Die Alternatine, der besser Alternaive, das wars dann wohl!
    Good bye AfD

    Danke den Compacten für die Offenlegung , mir tun, als Nichtwähler, nur die vielen Wähler leid, die die gewählt haben und nun wieder mal ent-täuscht wurden!

  123. Peter sagt:

    @ Haltet den Dieb,

    Sie sollten sich nicht dem Hass hingeben. Hass ist mit Ihrem
    christlichen Glauben nicht vereinbar.
    Mit der Vorschlaghammer-Methode erreichen Sie nur, dass
    die Menschen komplett abschotten und sich der Wahrheit
    ganz verweigern.

  124. manfred6662013 sagt:

    Hallo,liebe Blogger,
    was für ein „Theater“ mach das Pseudonym @ AfD hier???
    Dieser Typ windet sich wie eine Schlange,welche sich zu Recht
    gegen Angreifer wehrt.Gesagt: nich Fisch,nich Fleisch,was den
    nun.Wie ich sehe gehen da auch sehr viele darauf ein.

    Das ist hier wohl mit diesem Thema die größte Beteiligung – diese PLATTFORM hat der Lucke mit „seiner“ AfD nicht verdient!!!
    Mit freundlichem Grüß
    Manfred

  125. Jim Jekyll sagt:

    Alternative für Deutschland – Der Name paßt doch! Alles nur eine Frage, in welchem Sinne man das „für“ liest!

  126. Aufgewachter sagt:

    Regierungen machen was sie wollen

    Artikel 26 Grundgesetz (GG) Friedenssicherung

    (1) Handlungen, die geeignet sind und in der Absicht vorgenommen werden, das friedliche Zusammenleben der Völker zu stören, insbesondere die Führung eines Angriffskrieges vorzubereiten, sind verfassungswidrig. Sie sind unter Strafe zu stellen.

    Kommentar : Davon ausgenommen sind die sechs deutschen atomwaffenfähigen U-Boote der Dolphin-Klasse, welche an Israel geliefert wurden.

    Strafgesetzbuch (StGB) Paragraph 328 Absatz 2 Satz 3

    … Mit Freiheitsstrafe bis zu fünf Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft …wer eine nukleare Explosion verursacht …

    Kommentar : Davon ausgenommen sind Regierungen, die vorbeugend mit nuklearen Bunker-Bustern zivile Nuklearanlagen fernab der “westlichen Wertegemeinschaft” demokratisieren wollen.

    Strafgesetzbuch (StGB) Paragraph 130 Absatz 1 Satz 1 bis 2 Volksverhetzung

    “Wer den Holocaust leugnet geht 5 Jahre in den Knast”.

    Kommentar : Davon ausgenommen sind Regierungen, die den Holocaust praktizieren.

    Regierungen machen was sie wollen
    http://aufgewachter.wordpress.com/2012/05/26/die-regierungen-machen-was-sie-wollen/

  127. jojo471160 sagt:

    Verrat ist Verrat. Über die Gründe kann man diskutieren, sicher. Über die Konsequenzen daraus jedoch nicht.
    Daher ist es für mich bedeutsam, welche Konsequenzen letztlich gezogen werden.
    Doch den Kommentar meines Vorgängers Eveline möchte ich hiermit ausdrücklich unterstützen. Die Parteitagsbeschlüsse müssen verbindlich sein, denn sonst ist es keine Demokratie, sondern eine Demokratur (Parteiendiktatur). Kontrollinstanzen sollten immer sein – der Parteitag, die Wähler (z.B. in einer Kontrollabstimmung)
    Eine Entscheidung über Sanktionen z.B. muß immer vom Volk getragen werden, wenn sie solche Tragweite hat wie im Fall Rußland. Ein wirklich gutes Beispiel zur Volksnähe dieses „Parlaments“. (Doch das wissen sie nur all zu genau, dass es dann keine Sanktionen geben würde)
    Wir sind immer noch besetzt. Die EU ist eine DDR mit offenen Grenzen, für die, die es sich leisten können.

  128. Maria sagt:

    Beatrix von Storch teilte gestern zu der oben erwähnten Abstimmung auf Ihrer FB-Seite mit – leider nicht als Post, sondern ziemlich versteckt in einem Kommntar zu Ihrem Post: ” (…) Also- war ich nicht da.

    Was soll uns diese Aussage zeigen?
    Sie war nicht da – WARUM?????????????

  129. kaeptnbrise sagt:

    @ Jim Jekyll

    „Alternative für Deutschland – Der Name paßt doch! Alles nur eine Frage, in welchem Sinne man das “für” liest!“

    Verstehe Ihren Kommentar inhaltlich gänzlich.

    Doch muß ich auf ordentlicher Grammatik bestehen, dazu gehört auch der Gebrauch des richtigen Verhältniswortes:

    „Alternative ZU Deutschland“

  130. Haltet_den_Dieb sagt:

    @Peter,
    beantworten Sie meine Fragen an Sie, anstatt mich über den christlichen Glauben belehren zu wollen.

    Sie machen mir ständig falsche Unterstellungen.
    So etwas nennt man Verleumdung.

    Ich habe nirgendwo Hass verbreitet, Sie jedoch verbreiten ständig Lügen über mich.
    Das ist unchristlich, wissen Sie das nicht ?

  131. Haltet_den_Dieb sagt:

    @ Claudia

    “Der Einzige, der ihn durchaut hatte, war Jürgen Rieger.”

    Meines Erachtens ist jeder, der in der NPD aktiv ist, entweder geistig behindert, ein Verfassungsschutz-Mitarbeiter oder naiv.

    In welche Kategorie Jürgen Rieger gehört, weiss ich nicht.

    Wer in die NPD geht und nicht vom Verfassungsschutz oder einem anderen Geheimdienst (Mossad usw.) geschickt ist und nicht geistig minderbemittelt ist, müsste sich, wenn er kleines bißchen Intelligenz hat, die Frage stellen, was er in einem vom Verfassungsschutz geführten Verein verloren hat.

    Will er die V-Männer von seiner Meinung überzeugen ?
    Will er sie bekehren ?
    Denkt er, dass er gegen die V-Männer eine Chance in der Partei bekommt, obwohl praktisch die ganze Führung aus solchen Schlapphüten besteht ?

    Wer noch einen Restfunken an Verstand hat, wird niemals in eine Verfassungsschutz-Partei gehen.

    Nun kann sich jeder selbst ausrechnen, was Leute wie Pastör oder Rieger in der NPD verloren haben.

  132. MH sagt:

    @jojo471160

    „Verrat ist Verrat. Über die Gründe kann man diskutieren, sicher. Über die Konsequenzen daraus jedoch nicht.
    Daher ist es für mich bedeutsam, welche Konsequenzen letztlich gezogen werden… den Kommentar meines Vorgängers Eveline möchte ich hiermit ausdrücklich unterstützen. Die Parteitagsbeschlüsse müssen verbindlich sein, denn sonst ist es keine Demokratie, …“

    Ja, dem stimme ich ausdrücklich zu: Es geht um die Mitbestimmung der Parteibasis, der Wähler. Wer dazu beauftragt wurde, diesen Mehrheitswillen zu vertreten, darf ihn nicht missachten, indem er das Gegenteil tut und sich eigenmächtig darüber hinwegsetzt.

    ABWÄHLEN!!!

  133. kaeptnbrise sagt:

    @ Haltet_den_Dieb

    „In welche Kategorie Jürgen Rieger gehört, weiss ich nicht.“

    Im Großen und Ganzen teile ich Ihre Analyse.

    Rieger bekomme ich allerdings in keine Schublade einsortiert. Verwette eine größeren Betrag, daß er authentisch war (kein BUNT-Faschist vom Verfassungsschutz).

    Doof war der Mann in keiner Weise und unter einem klassischen schäfchenfrommen Naiven stelle ich mir auch etwas ganz anderes vor.

  134. Herbert sagt:

    Dieses schleimige Babyface Lucke wurde nur installiert um den Unmut der Massen systemtreu zu kanalisieren;wie vordem schon andere wie z.B.Schillpartei,Stattpartei,Piraten,WASG usw.u. zu verhindern das der biedere Bürger sich an der Wahlurne radikalisiert und sich der authentischen Opposition zuwendet,

  135. Peter sagt:

    @ Haltet den Typ 22.8. 11:48

    Welche Ihrer Fragen soll ich denn nicht beantwortet haben?
    Sie beantworten meine Fragen nicht!
    Eigentlich brauchen sie nur eine einzige Frage beantworten:
    Was ist mit Kinder und Jugendschutz, wenn Sie solche
    Gewaltvideos veröffentlichen? (Ohne irgendwelche Warnhinweise)

    Sie nennen mich unchristlich? – Da haben Sie recht. Ich habe
    mich auch nie als Christ bezeichnet, ich bin Atheist.
    Es dreht sich nicht alles um Sie und ich habe bessere Dinge in meiner kostbaren Freizeit zu tun, als Sie ständig zu verleumden.

    Die von Ihnen geposteten Gewaltbilder/Videos und nur darum ging es in unserer Auseinandersetzung, (dass ich nebenbei auch meine Meinung über Sie geäußert habe, können Sie als unwichtig abheften) sind reine Propagandainstrumente. Null Informationswert, sie dienen nur dazu Menschen zu manipulieren und zwar auf die übelste Art.

    Und wer sind wohl die Meister der Propaganda und der Manipulation?
    Richtig, die westlichen Imperialisten.
    Zeitlich dazu passend, kam die Hinrichtung des amerik. Journalisten Wright Foley. Wer hat von seinem Hinrichtungsvideo am meisten profitiert?
    Die Islamisten die wissen, jetzt wird auch der letzte westl. Pazifist danach schreien diese „Kameltreiber“ platt zu machen? Es ist die Brutkastenlüge 2.0

    Ein weiterer Punkt: Was ist mit den vielen Dummköpfen die solche abartigen, perversen Schockvideos „boah echt geil“ finden? (Endlich mal Kettensägenmassaker live)
    Klebt dann das Blut der zukünftigen Opfer dieser Schwachköpfe auch an Ihren Händen?

    Ich schreibe aber diesen Kommentar nicht, weil ich Sie von irgendetwas überzeugen will.
    Ich bin von Elsässer enttäuscht, der dieses Video immer noch auf seinem Blog stehen hat und noch nicht einmal eine Stellungnahme dazu abgibt.

  136. Haltet_den_Dieb sagt:

    @Peter schrieb:
    Die von Ihnen geposteten Gewaltbilder/Videos und nur darum ging es in unserer Auseinandersetzung, (dass ich nebenbei auch meine Meinung über Sie geäußert habe, können Sie als unwichtig abheften) sind reine Propagandainstrumente. Null Informationswert, sie dienen nur dazu Menschen zu manipulieren und zwar auf die übelste Art.

    Schon Ihre Wortwahl ist irreführend, @Peter.
    Ich habe keine „Gewaltvideos“ gepostet.
    Unter Gewaltvideos verstehe ich Horrorfilme, Snuff-Videos oder dergleichen.
    Horrorfilme werden gedreht, um psychisch kranke Menschen zu „unterhalten“ und mit den Einnahmen von diesen Menschen Gewinn zu machen.

    Ich habe ein Video gepostet, wo ein Mord an einem Polizei-Chef gezeigt wird, verübt vom Rechten Sektor, der solche Verbrechen in der ganzen Ukraine verübt.

    Wenn Sie den Unterschied zwischen diesem Video und Horrorfilmen nicht erkennen können, haben Sie ein Problem, nicht ich.

    In diversen Kommentaren und Diskussionen stritten sich die Leute, ob es ein Fake ist oder nicht, Beweise konnte keiner bringen, dass es ein Fake ist.
    Eine Spur führte zu einem gehackten e-mail-Konto, oder skype, weiss ich jetzt nicht mehr, habe es nicht abgespeichert, wo der Produzent des Videos mit dem ukrainischen Innenminister über dieses Video kommunizierte.
    Er hatte es im Auftrag des Innenministers und anderer Verbrecher in der ukrainischen Führung gedreht und online gestellt.
    Das Ziel ist dasselbe wie mit ähnlichen Videos, welche von den Mördern in Syrien und sonstwo ins Internet gestellt werden.
    Man will die Botschaft an die Bürger und an die Polizisten in der Ukraine schicken: Passt auf, wenn Ihr Euch gegen uns Faschisten wehrt, geht es Euch genauso wie dem Polizei-Chef.

    Es handelt sich um ein gezieltes Instrument des Terrors gegen die eigene Bevölkerung.
    Von wegen „es hat keinen Informationswert“.

    Dieses Video hat einen großen Informationswert, Herr @Peter.
    Aus Sicht der Hersteller und Täter dient es der Festigung ihrer faschistischen Herrschaft.

    Aus Sicht der Unterstützer des faschistischen Systems in Berlin und Washington sollte dieses Video verboten werden, denn es öffnet den Wählern von Merkel und Steinmeier und dem Drohnenkiller die Augen über die Realität in der Ukraine und wen der Westen dort unterstützt.

    Damit erfüllt das Video eine äußerst wertvolle Funktion:
    Die desinformierten Menschen im Westen sehen mit eigenen Augen, was läuft und wenden sich von Merkel, Steinmeier und dem Drohnenkiller ab, denn kein normaler Mensch käme auf die Idee solche Mörder in der Ukraine zu unterstützen.

    Menschen wie Sie, welche vehement fordern, solche Videos nicht zu zeigen, dienen also wem bitte, Herr @Peter ?

    Sie vergleichen Äpfel mit Birnen, Herr @Peter, denn die Hinrichtung von Herrn Foley durch die IS hat nichts mit dem von mir geposteten Video zu tun.
    Oder haben Sie in der westlichen Lügenpresse und im Fernsehen die Hinrichtung des Polizei-Chefs gesehen ?
    Wurde sie überhaupt erwähnt ?

    Merken Sie den Unterschied ?

    Mit den Dummköpfen brauchen Sie nicht zu argumentieren.
    Erstens verirren die sich nicht auf den Blog von Elsässer und zweitens ziehen sich diese Dummköpfe tausende von Horrorfilmen rein, die brauchen das Video nicht und dafür ist es auch nicht gedacht.

  137. Dandolo sagt:

    Ich habe ohnehin nie viel von der AfD gehalten. Von diesen Leuten sollte man nichts erwarten. Es ist genau, wie beim Euro. Erst dagegen! Dann mit Einschränkungen dafür! Allein der Umstand, dass diese Partei noch vor ihrem ersten Wahlantritt in den öffentlich-rechtlichen Medien so viel positive Resonanz erhielt, hat mich skeptisch gestimmt. Vertreter der NPD werden nie bei Anne Will oder bei Maischberger eingeladen, obwohl sie bereits in Landesparlamenten vertreten ist. Aber Lucke durfte dort sofort vorsprechen, als die AfD sich in Gründung befand! Honi soit qui mal y pense!

  138. Ivonne sagt:

    Am 14. Mai 2013 schrieb ich bereits:
    „Eine neue Teaparty im Gewand der Bürgerlichkeit?
    Der Wähler in seiner Verzweiflung, und greift zur Zeit nach jedem sich bietendem Strohhalm-siehe Piratenhype, und dies nutzen natürlich auch die Medien. Letztendlich erscheint es mir auch nur wie ein inszeniertes Theaterstück, denn wenn man hinter die Kulissen schaut sieht man Gestalten, die merkwürdigerweise nicht in das Bild der Eurokritiker im Sinne der Bevölkerung passen wollen. Aber das Volk lässt sich gerne bereitwillig darauf ein dem vermeintlichen “Politiker” eine Veränderung zum Positiven zu zu trauen, ohne zu fragen, zu Wessen Positivem überhaupt.
    – Stefan Homburg, Professor an der Leibniz Universität Hannover und Direktor des Instituts für Öffentliche Finanzen, der von 1996 bis 2003 Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen fungierte, ist seit 2005 Mitglied des Aufsichtsrats der Versicherungsgruppe Hannover (VGH) und seit 2010 Stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender der MaschmeyerRürup AG.
    – Prof. Peter O. Oberender hat sich der Gesundheits-Ökonomie verschrieben und gilt u.a. als Befürworter eines kommerziellen Organhandels unter klar definierten Rahmenbedingungen und wird dafür bis hin zu Faschismusvorwürfen kritisiert, insbesondere wegen seiner Äußerungen mit Blick auf Bezieher von Hartz IV-Leistungen: „Wenn jemand existenziell bedroht ist, sollte er die Möglichkeit haben, sich und seine Familie durch den Verkauf von Organen zu finanzieren.“
    – Hans Olaf Henkel,der ehemaliger BDI-Chef, Vorstandsmitglied von Bayer, sowie Unternehmervertreter für die Bank of Amerika ist, und er hat sich schon immer für Lohndumping eingesetzt.
    – Prof. Ulrich Blum (bislang CDU), ein ausgewiesener Gegner von Mindestlohn-Konzepten, ebenfalls Unterzeichner diverser neoliberaler Appelle und stellvertrender Vorsitzender der Ludwig-Erhard-Stiftung.
    – Dr. Alexander Gauland (CDU) setzt sich mit seinem Plädoyer für eine Rückkehr zur preußischen Kriegsdoktrin ein.“
    Es ist doch traurig daß wir immernoch nichts aus der 68-er Zeit gelernt haben, geschweige denn uns daran erinnern:

    „Die Parteien lassen sich nur noch als Instrumente der Exekutive benutzen. Wie steht es um die innerparteiliche Demokratie bei CDU und SPD? Wo ist da noch Selbsttätigkeit der Parteimitglieder? Worin druckt sich die aus? Was geschieht auf den Parteitagen? Die Parteitage von CDU und SPD entsprechen den stalinistischen Parteitagen der KPdSU der dreißiger Jahre: keine Selbsttätigkeit von unten, nur noch Manipulation von oben; Führer, die keinen Dialog mit ihrer Basis führen; verselbständigte Führungselite, die es gar nicht mehr will, daß eine Diskussion stattfindet — weil nämlich die praktisch-kritische Diskussion Ausgangspunkt der Infragestellung der bürokratischen Institutionen wäre. Und das will man nicht. Die Parteien sind nur noch Plattformen für Karrieristen.“
    Rudi Dutschke im Spiegel-Interwiev 1967
    Es hat sich nichts daran geändert, außer daß noch ein paar relevante Parteien im Theaterschaustück dazukamen, und die Exekutive wohl eher die Konzerninteressen weiterdelegiert, wobei auch die ReGIERung an den Geschäftchen mitverdient.
    Also wozu zwischen den Parteien wählen, oder kleinere Parteien wählen, die ein hierarchisches Machtsystem haben, und sich lediglich ihre eigene Existenzgrundlage erhalten?

  139. Gilgamesch sagt:

    Was diese „Proffessoren-Partei“ wollte war von den ersten Verlautbarungen her klar. Wer politisch denken kann dem war das schon damals klar.

    Ein gleiches Spiel machen die Sörche aus der Unterabteilung des Hause von Oldenburg. Nach einer weile habe ich verstanden und die Briefe abbestellt.

  140. JVG sagt:

    @Peter und @Haltet_den_Dieb

    Es gibt noch einen Unterschiede zwischen den beiden Videos.

    Das mit dem Polizeipräsidenten scheint echt zu sein, das mit Foley nicht.

  141. Haltet_den_Dieb sagt:

    Hier noch ein Video, das den Genozid der Faschisten in der Ukraine dokumentiert. Bilder und Fakten, die man in der westlichen Lügenpresse und Lügen-TV nicht sieht.

    Achtung, 18+ , nichts für schwache Nerven und nichts für Kinder und Jugendliche

    Dieses Video sollten sich Frau Merkel, Herr Steinmeier und all deren Wähler und Parteimitglieder anschauen, denn sie sind mitverantwortlich für die Toten und Vertriebenen, deren wahres Schicksal im Video gezeigt wird.

    Ich frage alle CDU,CSU, SPD und Grünen- Wähler:
    Wie ist es Ihnen möglich, diese Kriegshetzer-Parteien zu wählen ? Wo bleibt Ihr Gewissen ?

  142. ups2009 sagt:

    Lieber AFD wahrlich ein Theaterschaustück, da kann ich das Zitat von „unser“ kriegsjüdisch „Mutti“ nochmals wiederholen “Man kann sich nicht darauf verlassen, daß das, was vor den Wahlen gesagt wird, auch wirklich nach den Wahlen gilt, …”

    Hier das Original
    Angela Merkel sagt die Wahrheit

  143. Mirko Alexander sagt:

    Bei Frauke Petry laufen Gewissen und Verstand aber auch nicht mehr ganz parallel, Herr Elsässer. Stichwort Abtreibung. Wir hatten schon einmal ein staatlich-kirchliches Programm zur Kriminalisierung der Geburtenkontrolle in und ab der frühen Neuzeit (nach der demografischen Bevölkerungskatastrophe im 14.Jahrhundert), die in der Literatur als „Vernichtung der Weisen Frauen“ (Gunnar Heinsohn) bekannt ist. Wollen wir wirklich zulassen, dass der Staat und seine Eliten abermals über die Gebährmutter gebieten?

    Sonderbar ist, dass Frauke Petry 3 Kinder pro Frau sehen will, wo man doch statistisch nur 2.1 Kinder braucht, um sich demografisch wieder erholen und stabil bleiben zu können. Aber vielleicht spekuliert man ja noch auf den ein oder anderen überzähligen Sohn, um ihn in der NATO (ob nun im All, im Himmel oder auf Erden) verheizen zu können, ohne dass dem Staat dabei gleich ein ökonomisches Produktivitäts-Asset abhanden kommt.
    .
    Für mich ist die AFD vorerst unten durch. Bereue es aber nicht, ihr einen Vertaruensvorschuss gegeben zu haben.

  144. kaeptnbrise sagt:

    @ Heider

    „Damals hatte ich [für mich] einmal die Wahrscheinlichkeit berechnet, dass ausgerechnet R. zu genau der Zeit einen Schlaganfall erleidet u. stirbt – sie verhielt sich in etwa wie ein mittlerer Lottotreffer.“

    Auch auf die Gefahr hin, es wegen meines Skeptizismus mit jederman zu versauen:

    Alter (63 Jahre) plus sehr viel Arbeit plus Ärger plus (keine Ahnung, möglicherweise) suboptimale Lebensweise in Sachen von z.B. Ernährung?

    Ganz vielen Dank für Deine Aufklärungsarbeit, ein vorzügliches Video! Jegliche Unklarheit über Molau sollte nun beseitigt sein, Deutliche Worte auch zu gewissen Erscheinungsformen des Konservativismus, wie sie u.a. von der Jungen Feigheit gepflegt wird.

  145. Haltet_den_Dieb sagt:

    @Mirko Alexander,
    Abtreibung ist Mord, daran kommen auch Sie nicht vorbei.

    Ich finde es richtig, Gesetze zum Schutz von Menschen zu haben.

    Mit welchem Recht nimmt ein Mensch einem wehrlosen Kind das Leben ?

  146. Norbert sagt:

    Starbatty hatte ich bisher für einen vernünftigen Menschen gehalten, aber Olaf Henkel war (auch angesichts seiner wohl immer noch vorherrschenden Sympathien für die FDP) noch nie ein Freund Russlands gewesen, und seine politische Nähe zur AfD beschränkt sich einzig auf deren Euro-Skepsis. Ich erinnere mich an einen Polittalk in der ARD, wo er sich vor versammelter Mannschaft gegen die angebliche Russlandfreundlichkeit der AfD „verteidigen“ musste. Gesagt hat er eigentlich nichts, aber es war ihm sichtlich unangenehm. Nun scheinen Lucke und Starbatty vor ihrem Parteikollegen eingeknickt zu sein. Es war von Anfang an keine gute Idee, Herrn Henkel nach Brüssel zu schicken. Angesichts dieser Personalie wird man mit weiteren unangenehmen Überraschungen rechnen müssen.

  147. MH sagt:


    Verbrennen der EUdSSR-Flagge durch spanische Bauern


    Germans are fed up with NATO lies &lunacy!!!


    Russian “invasion“ of humanitarian aid convoy in Lugansk

  148. Popey sagt:

    Der deutsche Abgeordnete der Nationaldemokratischen Partei Deutschlands (NPD) im Europa-Parlament, Udo Voigt, hat mit NEIN zu den Sanktionen gegen Russland gestimmt! Leider wird das in diesem Artikel nicht erwähnt.

  149. Claudia sagt:

    @kaeptnbrise
    „Gibt es da eine schriftliche Quelle, eine entlarvende Aussage schwarz auf weiß, in der sich Rieger auf Molau bezieht?“

    Das hat Rieger in persönlichn Gesprächen bekundet.

  150. tonne45 sagt:

    Guten Abend,

    mich erschüttert seit Jahren die Art und Weise, wie mit politisch Andersdenkenden in Deutschland umgegangen wird.

    Bin für diesen Politikstil ungeeignet, lasse mir nämlich nicht vorschreiben, mit wem ich mich austausche, wen ich besuche
    und wer bei mir Urlaub macht.

    Zum „Mut zur Wahrheit“gehört aber auch, daß es unter jenen
    deutschen Abgeordneten, die sich gegen weitere Sanktionen
    gegenüber Rußland aussprachen, auch jener Mann gehört, der seine Haltung im folgenden Video begründet:

    Ich hoffe, daß die AfD den Einzug in den Sächs. Landtag schafft. Der Wahlkampfspot der AfD für Sachsen und Thüringen ist gelungen. In Brandenburg hat die AfD das Wahlprogramm sogar in russischer Sprache abgedruckt.
    Die drei Spitzenkandidaten in Sachsen, Thüringen und Brandenburg haben sich auf der Seite http://www.afd.de gegen weitere Sanktionen gegenüber Rußland ausgesprochen, haben also gegenüber der Parteiführung ihre abweichende Meinung kundgetan. Mein Respekt!!!

    Ich trat 1986 aus der CDU aus. Anfang der 90er Jahre erfuhr
    ich durch Dokumente, daß unser Staat, dem ich diente,
    die Unwissenheit seiner Bürger ausnutzt, indem die Verfassungsschutzämter des Bundes und der Länder (Inlandsgeheimdienst) bei ihren Einstufungen in den jährlichen Verfassungsschutzberichten den Kampfbegriff „rechtsradikal“
    verwenden:
    Seit 1974 versteht unser Staat nämlich unter dem Rechtsradikalismus eine demokratische Haltung!!!!!

    UND DIE MEDIEN MACHEN MIT UND KLÄREN DIE BÜRGER NICHT AUF!!! UND DIE SCHULBÜCHER VERSCHWEIGEN ES UNSEREN SCHÜLERN!!!!!!!!!

    Ein Staat nutzt die Unwissenheit seiner Bürger aus???
    Das ist ja unglaublich!!!

    Rechtsradikalismus steht aber doch für „Verfassungsfeindlichkeit, Demokratiefeindlichkeit und Menschenverachtung“, so der Präsident des Deutschen Lehrerverbandes, Dr. Kraus, in einem Schreiben an mich!!!

    Ich rief meinen Freund, Prof. Jesse, von der TU Chemnitz an.
    „Aber Eckard, das weiß doch kaum einer, daß eine rechtsradikale Haltung zu den demokratischen Haltungen
    zählt!“

    Jesses Antwort: „Aber mit der Unwissenheit der Bevölkerung in dieser Frage macht man doch Politik!“

    Ich stand unter Schock…

    Ich hoffe, daß insbesondere die Wahlen am kommenden Sonntag in Sachsen den sogenannten Volksparteien CDU und SPD einen Denkzettel verpassen.

    CDU und SPD sind verantwortlich für:

    1. die Abschaffung der Deutschen Mark
    2. die Abschaffung der alten deutschen Rechtschreibung
    3. die Abschaffung der Wehrpflicht
    4. die Auslandeinsätze deutscher Soldaten

    Und das, ohne auf das Fühlen, Denken und Wollen der
    Mehrheit der Deutschen Rücksicht zu nehmen!!!!!!!!!!

    Hier meine E-Mail Anschrift:

    medemgrund@ewetel.net

    Auf Wunsch sende ich als Anhang per E-Mail das Schreiben
    des Inlandsgeheimdienstes und das Schreiben des Präsidenten des Deutschen Lehrerverbandes zu.

    (Medemgrund ist eine Sandbank vor Otterndorf an der Elbmündung. Wenn mich mal wieder der Hafer sticht, paddele ich mit meinem Kajak in rund 20 Minuten dort hin. Garantiert lügenfreies Gebiet und viele, viele Seehunde dort.)

    Gruß vom Meer

  151. Claudia sagt:

    @kaeptnbrise
    „Und der junge Mann (2:42), so stramm gescheitelt? Authentisch – oder eine bezahlte Charge als “Nazi”-Darsteller?“

    Mit Sicherheit ein bezahlter Agent. Diese Type taucht in mehreren Videos, u.a. bei Demos, immer wieder auf. Das stinkt zum Himmel.

    @Haltet den Dieb
    „Rieger in der NPD verloren haben.“

    Rieger selbst war bis zu seinem Eintritt in die NPD in keiner Partei und wollte laut eigenen Bekunden auch in keine Partei eintreten. Letztendlich hat er sich umstimmen lassen und ihm wurde es von Typen wie Molau und Apfel schlecht gedankt.

  152. Claudia sagt:

    @Heider
    „Damals hatte ich [für mich] einmal die Wahrscheinlichkeit berechnet, dass ausgerechnet R. zu genau der Zeit einen Schlaganfall erleidet u. stirbt – sie verhielt sich in etwa wie ein mittlerer Lottotreffer.“

    Das ist auch gar nicht so abwegig.

  153. ups2009 sagt:

    Russian ‚direct invasion‘

    ZEIT ONLINE ‎- vor 2 Tagen
    Kiew wertet den Grenzübertritt aus Russland als „direkte Invasion“

    Ukraine wirft Russland direkt Invasion vor – Die Welt
    vor 3 Tagen

    … Konvoi zuvor tagelang an der Grenze festgehalten

    Possenspiel
    http://meta.tagesschau.de/id/88936/hilfskonvoi-nato-protestiert-gegen-russischen-alleingang#comment-1672365

    Marxistischer Prüfstein, auch für die Protokolle mit der Hungerwaffe, ist die Praxis!
    http://www.trend.infopartisan.net/trd1106/t021106.html
    Marxistische Lehrbriefe
    Die marxistische Auffassung der Erkenntnis (Erkenntnistheorie)

  154. exorbitant sagt:

    Wie heldenhaft von Lucke sich gegen den Fraktionszwang zu stemmen… und dann noch diese rechtsstaatlichen Gewissensbisse wegen der Krim…Ein echter Staatsmann, damit wäre er ja fast reif fürs Bundesverdienstkreuz…am besten von Gauck verliehen.

    Die Leute auf der Krim haben halt einfach keine Ahnung von Rechtsstaatlichkeit und Demokratie… Die müsste man dort erst mal mit Phosphorbomben so richtig reinbomben, wie im Rest der Ostukraine.
    Ist natürlich blöd, dass das jetzt nicht mehr so einfach geht wenn sie zu Russland gehören.

    Vielleicht gibt es im Hintergrund doch die Strategie, dass wenn die Leute durch Sanktionen oder Krieg bei uns im Winter bei Kerzenschein in der kalten Wohnung sitzen und die Kinder vor Hunger quengeln, doch mal besinnlich reflektieren ob in diesem Land und System eigentlich alles so rund läuft wie sie geglaubt haben…Und dann möglicherweise für die Politiker und Medien unangenehme Konsequenzen ziehen.
    So strategisch werden die Kapitalismusversteher von der AfD wohl nicht denken, ihre Einflüsterer aber vielleicht schon.

    Also liebe AfDler und Unterstützer, entweder ihr bekommt das mit eurer Führung geregelt,
    oder ihr solltet eure Ressourcen und Zeit lieber für was Sinnvolles verwenden. Der Vertrauensverlust dürfte jetzt schon kaum mehr zu kitten sein, auch wenn die „Säuberung“ gelingen sollte.

    Ansonsten wird die AfD wohl als weiterer Irrtum wie der Rest der BRD-Show im Orcus der Geschichte verschwinden.
    Bleibt eigentlich nur zu hoffen, dass bald jemand ordentlich die Spülung drückt, der Gestank wird langsam unerträglich…

  155. MH sagt:

    @tonne45

    Zum “Mut zur Wahrheit”gehört aber auch, daß es unter jenen
    deutschen Abgeordneten, die sich gegen weitere Sanktionen
    gegenüber Rußland aussprachen, auch jener Mann [Udo Voigt, NPD] gehört, der seine Haltung im folgenden Video begründet:…“

    Schockiert? Tatsächlich?
    Noch nie George Orwell, 1984; Aldous Huxley, Brave New World
    gelesen?

    Dieser Auftritt von Udo Voigt und dessen Wirkung – ist doch das klassische Beispiel in der Praxis, welche Funktion die „NPD“ zu erfüllen hat – siehe oben, wer die Diskussion im Thread verfolgt
    Es wurde alles Erforderliche dazu gesagt und erklärt.

    Erstaunlich, dass es nicht verstanden wird.

  156. MH sagt:

    @tonne45

    Verzeihung – was ich meine ist nachzulesen unter
    Sachsenwahl – …..

  157. Norbert sagt:

    Die skandalösen Ereignisse um das Abstimmungsverhalten der AfD-Politiker ist ein Paradebeispiel für das „repräsentative Demokratiemodell“ westlicher Gesellschaften: Zuerst das „niedere Volk“ mit allerlei Versprechungen anlocken, und danach die gewählten „Volksvertreter“ unter den Schutz einer „persönlichen Gewissensfreiheit“ stellen (inklusive einer gewissen Parteiräson, falls erforderlich), damit diese auch ja das Richtige tun, um den „alternativlosen“ Systemerhalt zu gewährleisten. Der dumme Wähler hat dann erst mal, bis zur nächsten Wahl, sein Maul zu halten. Und sollte er wagen dieses dennoch einmal zu öffnen, dann wird er umgehend als „Populist“, als „Extremist“ usw. denunziert und diffamiert. Das ist der perfide (und elitär-antidemokratische) Wesenskern dieses Modells, denn wäre es anders, dann hätten die Menschen schon längst das kapitalistische Bankrottsystem hinweggefegt.

  158. kaeptnbrise sagt:

    @ Claudi

    „Mit Sicherheit ein bezahlter Agent. Diese Type taucht in mehreren Videos, u.a. bei Demos, immer wieder auf. Das stinkt zum Himmel.“

    Dachte ich es mir doch! Auf welchem Video denn bitte noch?

    Hier ein interessanter Beitrag zum Thema „Miete einen Natzieh – „Dick und Doof“:

    http://www.pi-news.net/2009/05/koellewood-kooperierte-wdr-mit-klischeenazis/

  159. D. Braun sagt:

    noch nie ist eine neue (und damit in der Regel integre) politische Partei so schnell unterwandert worden, wie die AfD.
    Selbst bei den konfusen, chaotischen Piraten hat es länger gedauert.
    Nun ist die AfD für mich gestorben. Noch vor der Europawahl hatte ich Herrn Lucke angeschrieben und ihn gefragt, warum er sich nicht um Koalition mit der Linken bemüht, deren Mehrheit ihrer Standpunkte und Status Quo-Analysen bei Weitem näher an denen der damaligen AfD waren, als es die der CDU waren.
    Die Antwort darauf war schon damals leider nicht so, daß man auf tiefergehende Reflektionsbemühungen in anderen Themen als denen der Wirtschafts- und Finanzproblematik hoffen durfte.

    Die Zustimmung zu internationalen millitärischen Interventionen und deren Vorstufen ist DAS sichere Kriterium, daß eine Partei mehrheitlich unterwandert ist.

    Es ist DAS sichere Kriterium der Unterwanderung, wie man das auch bei allen anderen neu aufkommenden Parteien, die zunächst sich für Bürgerinteressen einsetzten und aus Bürgerinitiativen entstanden waren in unsrere jüngeren Geschichte beobachten kann.
    Der LINKEN gebe ich bezüglich ihrer Unterwanderung noch ein halbes Jahr.
    Jetzt schon gibt es in der LINKEN Überlegungen, die Waffenlieferung gegen die IS als moralisch vertretbar abzusegnen.
    Mehr als ein halbes Jahr oder bis zu den nächsten größeren Wahlen halten sie imho nicht mehr durch.

    Dann gibt es keine Partei im dt Bundestag mehr, die sich auf den Standpunkt geeinigt hat, den Herr Ganser so treffend benennt:
    Wenn sie gegen Kriege (Anmerkung meinerseits: und damit gegen Waffenlieferungen und Sanktionen gegen die Zivilpersonen eines Volkes) sind, sind sie immer auf der richtigen und guten Seite.

    es war zu erwarten, daß die AfD nicht lange durchhält, weil sie außerhalb der Wirtschafts- und Finanzproblematik keine moralisch tragfähigen Konzepte und Standpunkte hatte.

  160. jojo471160 sagt:

    @MH,
    „ABWÄHLEN!!!“
    Ist in diesem Falle alternativlos.

    Denn damit wurde die Existenzfrage gestellt. In meinem Falle heißt dies nicht wählen, bis sich die Partei wieder „gefunden“ hat. (Ist mir aber auch zu sehr CDU,FDP verseucht, was nur den Bock zum Gärtner macht) Den Beweis brauche ich wohl jetzt nicht mehr antreten.
    Stand da mal nicht im Wahlprogramm die Zuwanderung restriktiver zu regeln?
    http://www.deutschlandfunk.de/nach-schweizer-votum-henkel-zuwanderung-in-die-eu-steuern.694.de.html?dram:article_id=277170
    Wie läßt sich das mit der Äußerung von Herrn Hampel vereinbaren?
    http://www.afdbayern.de/vertiefende-infos/einwanderung-und-integration/
    Wie können mit einem solchen Vorschlag das Ziel „Zuwanderung in die Sozialnetze muss vermieden werden“ lt. Parteiprogramm erreicht werden.
    Wer die Parteibasis täuscht, täuscht auch die Wähler, also
    u n w ä h l b a r.
    Ich halte diese Partei für hoffnungslos unterwandert, zumindest was die Parteiführung anbelangt.
    Die Parteigegner haben einen Volltreffer gelandet.

  161. Franz H. sagt:

    Am 18.9.2014 wurde im Europäischen Parlament wieder über einen Text zur Ukraine abgestimmt.
    In diesem Text wird gefordert, Russland vom SWIFT-System abzuschneiden.
    http://www.europarl.europa.eu/sides/getDoc.do?type=MOTION&reference=P8-RC-2014-0118&language=DE

    Wenn ich es korrekt verstehe, haben Lucke, Starbatty, Beatrix von Storch, Bernd Kölmel, Ulrike Trebesius und Marcus Pretzell für die Resolution gestimmt.
    http://www.votewatch.eu/en/term8-situation-in-ukraine-and-state-of-play-of-eu-russia-relations-joint-motions-for-a-resolution-after-p.html#/##vote-tabs-list-4

    Ich habe jetzt keine Lust, alle Lügen in dieser Resolution aufzulisten, denn fast jeder Satz enthält mindestens eine Lüge, aber ich stelle fest, dass Lucke und Kollegen Kriegshetzer und Unterstützer der Massenmörder in Kiew sind.

    Lucke, Starbatty, Frau von Storch und der Rest dieser AfD-Verräter unterstützen den Völkermord in der Ostukraine und sind damit mitschuldig.

    Wann wachen die AfD-Schlafschafe endlich auf und schmeissen diese Kriegshetzer aus der Partei ?

  162. Gisela Schrank sagt:

    Hallo Herr Elsässer!
    Sie wissen doch, dass ALLE Parteien – auch die AfD – NICHT souverän sind, NICHT souverän sein können, weil es die BRD auch NICHT ist.
    Wählen ist Unsinn, wenn die Wahlen UNGÜLTIG (lt. Verfassungsschutz 2012) sind. Somit ist es egal, ob gut oder schlecht regiert wird: ALLE Parteien sind illegal an der Macht + zwar seit 1913! Ich abboniere Ihr Magazin schon etwas länger + bin momentan von ihrem Verhalten SEHR ENTTÄUSCHT !!!
    Welche Ansicht vertreten sie denn nun GENAU?
    Oder tanzen sie auf allen Hochzeiten?
    Die AfD sowie alle anderen „Konsorten“ haben das Deutsche Reich NICHT zu regieren!!!

  163. David Engmann sagt:

    Es wurde Zeit das etwas geschieht, die AfD ist souverän meiner Einschätzung nach.
    David aus 12629

  164. Wenn jetzt bald nicht gehandelt wird, bekommen wir ein echtes Problem. Leider wird das scheinbar von Frau Merkel nicht richtig beurteilt. Herr Ohoven hat dies ja bereits ordetlich wiedergegeben: http://www.ohoven.info/aktuell/mittelstandspraesident-mario-ohoven-warnt-vor-wirtschaftssanktionen-gegen-russland/

    Sollten sich einige Politiker mal ein Beispiel dran nehmen.

  165. AFD — ich denke das darf nicht wahr sein !! WENN DAS STIMMT WÄRE DAS EIN ECHTER SKANDAL. Frauke Petry – Ich warne Euch davor , dort oben in der Parteispitze, schon wieder damit anzufangen die Parteibasis und Eure Wähler scheibchenweise vor den Kopf zu stoßen, auf Deutsch gesagt zu verarschen. Ich will Euch mal was
    sagen Ihr Lieben. Ich bin seit Jahren Nichtwähler. Weil ich abgeschlossen habe mit der deutschen Politik, weil ich der Meinung bin dass man die aggressive Kriegstreiberpolitik unserer Regierung nicht unterstützen darf. Nunmehr habe ich mich entschlossen Euch azch in der Bundestagswahl meine stimme zu geben. Weil ihr Euch in der Flüchtlingspolitik hinter die Bevölkerung gestellt habt. Weil ihr eine Friedenspolitik mit Russland proklamiert habt. Weil ich der Meinung bin das Deutschland endlich eine wirkliche politische Altetnative nötig hat. ICH WARNE EUCH DAVOR EURE WÄHLER ZU TÄUSCHEN !! Ihr wisst hoffendlich welches Vertrauen und welche Verantwortung auf Euch lastet. Es ist noch ein Jahr Zeit bis zur Bundestagswahl. Ihr könntet noch writeres Vertrauen aufbauen, ihr könnt aber auch sehr schnell alles mühevoll aufgebaute Vertrauen verspielen. Die AFD ist auch eine Alternative zur bisherigen Kriegstreiber Außenpolitik der BRD . Macht Euch das klar dort oben an der Parteispitze. UND WEHE wenn ihr Euch kaufen lasst.😦

  166. juergenelsaesser sagt:

    Torsten: Der Artikel, den Sie kommentieren, ist von 2014.

  167. Bernd Lucke ist 2015 aus der AfD ausgetreten.

  168. Der Artikel ist von 2014. Das habe ich übersehen.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2014
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: