Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Donezk vor der Vernichtung: Marschiert Putin ein?

0001In Donezk und Luhansk droht eine humanitäre Katastrophe. Von Jürgen Elsässer, Chefredakteur COMPACT-Magazin

Seit gestern ist die Millionenmetropole Donezk von den Putschtruppen abgeschnürt. Seit heute früh berichtet selbst der Spiegel von ununterbrochenem Artilleriefeuer der Belagerer. Die zweite Großstadt des Donbass, Lugansk, ist schon länger von der Außenwelt abgeschnitten: ohne Wasser, ohne Strom, ohne Lebensmittel.

Die Menschen fliehen. Interessant ist, wohin sie fliehen: Nicht nach Westen, in die Gebiete der von der NATO unterstützten Putschregierung, sondern nach Osten, nach Russland. 700.000 sollen es bereits sein! In ähnlichen Fällen – Syrien z.B. – sprach der Westen von einer humanitären Katastrophe. Hier hält man diese Bezeichnung für einen Propagandatrick Moskaus. Widerwärtig, diese Pressenutten!

Der Blutzoll der NATO-Faschisten ist immens und übertrifft den des Gaza-Krieges. Aber es wird viel weniger darüber berichtet! „Mehr als zehntausend Menschen starben im Verlaufe der Kiewer Strafaktion  im Südosten der Ukraine seit April (…). Die ukrainische Parlamentariergruppe Für Frieden und Stabilität sagte (…), diese Zahlen gingen auf die Zählung von Freiwilligengruppen zurück, die im Osten des Landes arbeiteten. (…) Nach unseren Schätzungen wurden allein in den ersten beiden Juli-Wochen 2.500 ukrainische Soldaten getötet. (…) Tausende von Zivilisten fielen der Militäraktion zum Opfer.“ (Angaben laut dem ukrainischen Parlamentsabgeordneten Sergey Gorokhov, Fernsehsender RT.com, 8.8.2014)

Die Heimatschutzverbände der Volksrepublik Donezk kämpfen tapfer. Man bedenke: Sie haben bereits 13 Kampfflugzeuge der Putschregierung abgeschossen. Aber die Übermacht ist zu groß: Unaufhörlich wird weiter bombardiert. Schokoladenkönig Poroschenko, diese Marionette Washingtons, vernichtet das eigene Volk – und die ganze Welt schaut zu!

Vor diesem Hintergrund wächst der Druck auf Putin und – ich bin sicher – auch in Putin, in seinem Herzen, in das Geschehen einzugreifen und die von Vertreibung oder Vernichtung bedrohten Brüder und Schwestern im Osten der Ukraine zu retten. Andererseits weiß er genau so gut: Eben das ist das Kalkül der USA – ihn durch Massaker in Zugzwang zu bringen, auf dass er seine ausgewogene Zurückhaltung aufgibt und sich in den blutigen Sumpf an Russlands Südwestflanke hineinziehen lässt. Was er auch immer tun wird, hat ein hohes Risiko.

Derweil sterben die Menschen weiter. Und unabhängig von der Frage, wie man Putin letztlich beurteilt: Schuld am Schlachten ist nicht er, sondern die NATO-Faschisten in Kiew und Washington – und ihre kleinen dummen Komplizen in Berlin. Schande über Euch!

Mein Gruß geht an Margarita Seidel, die deutsche Kämpferin beim Generalstab in Donezk. (Ein ausführliches Portrait von ihr ist in der aktuellen COMPACT 8/2014) Gott schütze Dich und die Deinen!

Druschba i mir!

 

Einsortiert unter:Uncategorized

76 Responses

  1. Herbert sagt:

    Daran glaube ich nicht ,denn dann wäre Putin ja Hitler;u. auch füer Putin ist Kampf und Sieg über das meistgehasste Wesen auf Erden immer noch größter Teil russischen Selbstverständnisses

  2. Paul Singles, UK sagt:

    Since the beginning of the military campaign of the „ukrainian“-forces against their own people in the Donbass thousands of ukrainian soldiers drafted into this war-crime have deserted to Russia. So many that the Kiev government had to take to buy „volonteers“ which get trained by „advisors“ from the US, Poland, Italy, Germany and UK. So far no French advisors to be recognized. These advisors also „assist“ in handling artillery and rocket-launchers. All is well doumented, and I really ask myself why the Donezk rebels and/or Russian journalists do not report this more openly.

    The real danger now comes, as already pointed out by Dr Kuemel, from Moldavia, bribed into anti-russian slogans by NATO/EU and US, where first moves can be observed to drive russian forces out of Transnistria, so far protected in it’s idepenendence by some (not many) russian military. To enforce these troops in a scale which would not allow to have them overrun by not to well trained NATO sponsored „volunteers“, seems to be urgent.

    And what about a crowd-funding campaign in favor of the Donezk fighters?

    And a recommendation to (still) NATO GS Ramussen who loves so much to „act“: just get yourself into a parachuters uniform and let yourself be dropped by one of the US planes in northern Iraq where you could try to cope with real terrorists and also assist Jeside people to escape the ISIS slaughter.

  3. weinmannhintergruende sagt:

    unterstützt Putin und legt den BRD Kriegstreibern das Handwerk http://templerhofiben.blogspot.de/2014/07/friedenserklarung-aus-dem-groherzogtum.html
    kostenloser Vordruck auf http://www.stefan-weinmann.de

  4. 13.Februar sagt:

    1) Obama bombt mir nichts dir nichts wieder im Irak nach einem angeblichen Hilferuf seines von ihm eingesetzten Marionettenregimes – der Irak ist weit weg von den USA

    2) Frankreich bombt einfach mal so ohne große Diskussionen in Mali, um seine Gewinne aus dem Raub der Bodenschätze des malischen Volkes zu sichern, Mali ist kein Nachbarland von Frankreich

    3) Deutschland, Australien, Kanada aber auch Holland zerbomben seit 13 Jahren Afghanistan – das ist ebenfalls kein Nachbarland dieser Länder. Die dort tätigen Kriegsverbrecher a la Oberst Klein, der 150 Kinder und Jugendliche bei lebendigem Leibe verbrannt hat – eines der widerwärtigsten faschistischen Kriegsverbrechen des Merkel-Regimes, wissen gar nicht, warum sie dort einen Krieg führen.

    Warum sollte Russland zögern, der von der Nato und insbesondere von Merkel intronierten Putschisten-Junta in Kiew rote Linien aufzuzeigen. Als die jugoslawische Regierung im abtrünnigen Kosovo bombardiert hat, ist gleich die ganze Nato einmarschiert.

    Einem nicht gewählten Regime, das das eigene Volk bombardiert und die Armee gegen das Volk einsetzt, muss man in den Arm fallen. Es gibt ja immer noch den gewählten Präsidenten, der vor den Putschisten ins Exil vertrieben wurde, der sollte sich einschalten und den Nachbarn Russland um Hilfe bitten.

  5. Nachgefragt sagt:

    In der Ukraine ist die Dummheit am Start. Putin wird nicht auf den NATO Leim kriechen, und der Schokoking wird die Ostler auf ihren Barrikaden verbluten lassen.

  6. 1blueapple sagt:

    Derweil sterben die Menschen weiter. Und unabhängig von der Frage, wie man Putin letztlich beurteilt: Schuld am Schlachten ist nicht er, sondern die NATO-Faschisten in Kiew und Washington – und ihre kleinen dummen Komplizen in Berlin. Schande über Euch!

    Mein Gruß geht an Margarita Seidel, die deutsche Kämpferin beim Generalstab in Donezk.

    Bei der prekären Lage in Donezk wäre es doch wohl eher das beste, Margarita Seidel & Kumpanen einen kompletten Rückzug/Ausbrechen aus der Kampfzone zu empfehlen, bevor noch mehr Menschen Ihr Leben lassen!
    Keine systembedingte Ideologie der Welt ist es wert, Sich als Mensch dafür zu opfern, auch wenn die Nato-Faschisten diesen elendigen Krieg in das Leben gerufen haben. Eine andere Lösung des Konfliktes gab es….es hätte nur mehr Zeit gebraucht.

  7. Ich hoffe, Putin wird die Kriegsfalle riechen und sich mit der Faust in der Tasche einfach abwarten. Klar sollte man helfen und für Ruhe sorgen, weil hier im Osten Europas ein großer Krieg sich aufbaut und die Verbrecher und Kriegstreiber sitzen im Westen. Wer redet da noch eigentlich von MH17? Wo sind die Beweise und Auswertungen? Wie würde hier gelogen und Russland bzw. Putin als Megabrecher hingestellt! Ganz einfach, wer ist mehr als Pleite – USA und Europa wäre als Kriegsschauplatz fürs Geldverdienen einfach wunderbar!

  8. besucher sagt:

    Alexej Navalny hatte schon richtig erkannt: Wenn die Unterstützung der Separatisten (die nicht die Mehrheit der ortsansässigen Donbassler repräsentieren) Putin nicht irgendwann auf die Füße fällt. Denn mit welcher Begründung sind dann so Republiken wie Tschetschenien und Dagestan noch in der RF wenn dort man gerade noch höchstens 5% ethnische Russen leben?

  9. Pitur sagt:

    Hallo Herr Elsässer,
    warum Sie statt Lugansk die Bezeichnung Luhansk verwenden, erschließt sich mir nicht. Ich kann russisch und ukrainisch lesen und sehe nur Lugansk Луганськ (ukr.), Луганск (russ.). Wikipedia entwickelt sich zu einem Mainstream-Propaganda-Medium und man sollte es ausgrenzen. Meine Korrektur dort, war nach 5 Minuten schon wieder verschwunden.
    Ingolf Petersohn

  10. Pitur sagt:

    Hat dies auf Der mündige Bürger rebloggt und kommentierte:
    Die Stadt heißt Lugansk: Луганськ (ukr.), Луганск (russ.).
    Wenn man einen neuen Namen einführt, sollte man wenigsten ein paar Worte dazu sagen.
    ________________________________
    Zu dieser Stelle: „NATO-Faschisten in Kiew und Washington – und ihre kleinen dummen Komplizen in Berlin.“ möchte ich sagen: NATO-Faschisten in Kiew, Washington und Berlin, denn es sind keine kleinen dummen Komplizen, die in Berlin sitzen. Schön wärs.
    Steinmeier meint, man müsse die Mörder entscheiden lassen, ob den Opfern geholfen werden darf.
    Russische Hilfsgüter dürfen laut Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier „nur mit ausdrücklicher Zustimmung der ukrainischen Regierung geliefert werden“
    http://de.ria.ru/politics/20140810/269252125.html
    Und die Mörder sagen, dass es keine humanitäre Krise in der Ukraine gibt.
    Na wenn das so ist, dann ist ja alles in Ordnung.
    Ihr Deutschen, die Ihr noch in Deutschland seid, wisset, alles, was Ihr anderen Menschen antut oder zulaßt, daß es ihnen angetan wird, wird auch Euch angetan werden.
    Wenn Ihr wissen wollt, wie Eure Anverwandten in spätestens einem Jahr aussehen, schaut hier:
    http://www.klagemauer.tv/index.php?a=showtodaybroadcast&blockid=890&id=3792&autoplay=true

  11. Trachy sagt:

    Alle diese Ereignisse sind vollkommen krank. man kann nur hoffen, dass Putin die Nerven behält. Das ist im Moment wirklich die einzige Hoffnung.

  12. Wolfgang Eggert sagt:

    putin kann mit seinen schönen blauen augen (das wurde bei der covergestaltung GARANTIERT nicht nachgeholfen🙂 kaum zusehen, wie seine landsleute abgeschlachtet werden. in der osturkraine leben russen, und das seit jeher, also ist ein „anschluß“ gerechtfertigt. es ist schlimm dass es so weit gekommen ist, es tut mir leid für die geschichtlich leidgeprüfte ukraine (holodomor) die wiedergutmachung verdient hätte, aber das grauen findet JETZT statt, es geht nicht anders: helm auf vlad und rüber, dann ist binnen eines tags ruhe.

  13. ein Mensch sagt:

    „… Die Menschen fliehen. Interessant ist, wohin sie fliehen: Nicht nach Westen, in die Gebiete der von der NATO unterstützten Putschregierung, sondern nach Osten, nach Russland. 700.000 sollen es bereits sein! In ähnlichen Fällen – Syrien z.B. – sprach der Westen von einer humanitären Katastrophe. Hier hält man diese Bezeichnung für einen Propagandatrick Moskaus. …“

    Es ist eine Schande und das Ergebnis der EU – USA Politik, das Menschen in der EU von der EU – USA geförderten Faschisten fliehen und zum ach so bösen Russland fliehen.

    „Propagandatrick Moskaus“?
    Nein, das sind Zahlen von der UNO !
    „” Ca 850 000 Ukrainer sind wegen Bürgerkrieg geflüchtet – vorwiegend nach Rußland

    Seit April sind ca 850 000 Ukrainer vor Angriffen der pro-faschistischen Kiewer Regierung geflohen . 730 000 davon nach Rußland. Hinzu kommen 117 000 Binnenflüchtlinge im Lande.
    Uno: 730.000 Ukrainer seit Kriegsbeginn nach Russland geflohen …” (UNHCR) …
    “UNO: Russland hat mit antifaschistischen Rebellen in der Ost-Ukraine nichts zu tun …”
    “Linke werden in der Ukraine zu Tode gefoltert – Die Linke verboten …”
    u.s.w.
    http://internetz-zeitung.eu/index.php/2269-ca-850-000-ukrainer-wegen-b%C3%BCrgerkrieg-sind-gefl%C3%BCchtet-vorwiegend-nach-ru%C3%9Fland

    Es ist auch eine Schande und Offenbarung über unsere Medien
    die mit Falschinformationen politische Hetze etc. betreiben.
    Das nennt man dann Bildungsfernseh und „hier sitzen Sie in der ersten Reihe“ (bei den Belogenen).

  14. ein Mensch sagt:

    lieber Jürgen Elsässer,

    die Kommentare tauchen nicht in Suchmaschinen auf. Zum Teil ist es Sinnlos unbewusste Zensur etc.. Aber es liegt nicht nur an/bei WordPress sondern auch bei google´s bloggs.

    Kommentare bei anderen Globalplayern (Spiegel etc.) sind in den Suchmaschinen z.T. als Ergebnis zu finden.

    Wenn du z.B. diese „12345678“ auf deinem Blog suchen würdest, so wirst du auch das nicht finden.

    Wollen die bewusst die Meinung anderer Menschen unterdrücken?

    Man sollte sich mal über die Software oder WP Gedanken machen oder dieses bemängeln.

  15. Anonym sagt:

    Christine Lagarde (IMF) Hellish. Cold like a demon delivering an occult message to the “world elite“ https://www.youtube.com/watch?v=QYmViPTndxw
    How World Bank & IMF Plan to “Dismantle” Ukrainian Economy

    They want to destroy Ukraine’s and Krimea’s water supply by shale gas drilling (fracking) – all in preparation of war.
    Das Verteilen der Beute in der Ukraine hat schon begonnen. Hunter (sic!) Biden, der jüngste Sohn des US Vize-Präsidenten Joe Biden wurde zu einem der Direktoren des größten privaten Gasproduzenten der Ukraine (Burisma) ernannt.

    Der Sinn der 7-ner-Numerologie bzgl des “magischen“ Jahres 2014 (100 Jahre seit Beginn des Ersten Weltkriegs) erschließt sich letztlich wohl nur den “Eingeweihten“ (worst scum on earth). Heißer Tipp: Es geht immer noch um die Umsetzung von Churchills Plänen der Vernichtung Deutschlands (Weltkriege I, II – und III) und der Eroberung Russlands (mit Vorstufen – Ukraine/Krim – Syrien?); darauf soll das Ganze hinauslaufen. Deutschland spielt eine Rolle in der aufgezählten Numerologie. 25 (2 + 5 = 7) Jahre “Wiedervereinigung“, womit auch zugleich das „Dismantling“ von Deutschland Ost und West (Maastricht Vertrag – Verlust der D-Mark – eingetauscht gegen den Euro, ESM (Versailles II)) einsetzte. Ein Bonanza für die Plünderer.

    Von den Besatzern seit 70 (7 + 0 = 7) Jahren installierte (austauschbare) Marionetten-Regime, um das besetzte “Deutschland“ BRD-Konstrukt für die eigenen Zwecke der “Welteroberung“ zu benutzen, und um die Deutschen jetzt an einem Krieg gegen Russland und damit auch an der eigenen Selbstzerstörung (Atomkrieg?) zu beteiligen. Deutsches Militär soll in den planmäßig inszenierten Krieg hineingezogen werden. Immer wieder soll mit Fingern auf “die Deutschen“ gezeigt werden können, die sich die Hände schmutzig gemacht haben.

    “Die Deutschen sind doch selber schuld“? “Deutschland verrecke“ ? https://www.youtube.com/watch?v=TE3CPK4qOnQ
    Die taz feiert das Aussterben der Deutschen! Ein Gehirnwäsche-Krieg gegen Deutschland, der im Innern schon lange geführt wird. Der Krieg gegen Russland soll auch Deutschland durch Krieg wieder völlig vernichten. Besonders infam: die Deutschen sollen gezwungen werden, “freiwillig“ dabei mitzumachen!

    Der wirkliche Gegner (Deutschland hat Todfeinde?) steht schon längst im Innern des Landes. Was für eine Verhetzung und Diffamierung der Deutschen. Ich bin entsetzt (als jemand, der nach dem Zweiten Weltkrieg geboren wurde).

    STOPPT die wahnsinnigen Kriegstreiber!
    GENERALSTREIK gegen die Besatzer!
    Ami, GO HOME! GO HOME!

  16. 1blueapple sagt:

    die Kommentare tauchen nicht in Suchmaschinen auf. Zum Teil ist es Sinnlos unbewusste Zensur etc.. Aber es liegt nicht nur an/bei WordPress sondern auch bei google´s bloggs.

    So einfach würde ich es mir nicht machen..Blogname und Kommentator/Kommentare tauchen in Verbindung sehr wohl auf

    Wollen die bewusst die Meinung anderer Menschen unterdrücken?

    Nach sinnvoller Anwendung der Suchfunktionen in Google stelle ich keine Beeinträchtigungen/Unterdrückung fest. Naja…außer das gewisse Websites nicht gelistet sind, aber es gibt ja noch andere Suchmaschinen….falls diese nicht wiederum auf Google zurückgreifen..!

  17. Kant sagt:

    … guter Hintergrundbericht zur Verklärung des ‚Euromaidan‘, dessen Ursache und Beginn ja wichtig ist für die Diskussion mit
    ‚Anders(un)informierten‘ !

    http://www.heise.de/tp/artikel/42/42485/1.html

  18. Mr Mindcontrol sagt:

    Halb OT: Was ist eigentlich in Alexander Benesch gefahren dass er so gegen Russland hetzt als wäre er vom Mainstream. Das zeichnete sich ja schon bei dem Wechsel von infokrieg.tv zu recentr.com ab. Aber so wie der regelrecht durchdreht wo wohl keine Story zu blöd wie etwa das Breivik ein Produkt der Russen gewesen sei etc geht das ja auf keine Kuhhaut mehr. Nicht nur Elsässer, sonder auch Hörstel, Paul Craig Roberts etc. wären Agenten Moskaus etc. Er hetzt also auch gegen ganz viele eher befreundete Interviewpartner von noch vor 2-3 Jahren. Irgendwas muss doch da passiert sein.

  19. Heider sagt:

    Einmarschieren? Die Luftwaffe schicken? –
    Man wird ja sehen, was der weise Führer noch so alles macht. Nur versprechen solte man sich nicht zuviel.

    Nur mal zur Erinnerung, was er schon gemacht hat:

    Er selbst hat nämlich den Maidan-Umsturz der angeblichen Faschisten, Nationalisten und Banderisten in Kiew hinterher sogar für legitim erklärt, indem er die Wahl Poroschenkos ausdrücklich (vonwegen Wählerwillen der Ukrainer respektieren und so) anerkannte:
    tagesschau.de – 26.05.2014
    Moskau zeigt sich gesprächsbereit

    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-russland124.html

  20. Re Ply sagt:

    apropos Transnistrien :

    http://www.zeit.de/politik/ausland/2013-11/transnistrien-moldawien-dokumentarfilm-kgb

    und noch Eindrücke aus dem Alltag in der Ukraine von

    http://facesofukraine.blogspot.de/search?updated-min=2014-01-01T00:00:00-08:00&updated-max=2015-01-01T00:00:00-08:00&max-results=50

    die beiden sind sehr mutig – vielleicht ist es auch ein gewisser jugendlicher Leichtsinn? aber was heißt das schon! Leichtsinn vs. Schwachsinn!

    Ich wünsche Simon und Alisa weiterhin eine erfolgreiche Arbeit! Kommt gesund wieder zurück!

  21. chorosho sagt:

    Bin mir ziemlich sicher daß es da bald sehr (spätestens September) heftig knallen wird. Russland wird dem Westen wohl das fürchten lernen(müssen). So wie damals. Eine andere Sprache versteht der Westen und die Rindvieh-Bevölkerung nicht.
    Bismarck war der letzte der wusste daß man sich besser nicht mit Russland anlegen sollte und das groteske ist ja daß damals bis heute gilt das Russland Deutschland nie von sich aus anrühren würde!
    Mit Ländern weiter östlich ist es was anderes da wäre ich als Bürger von dort auch Russland weit weniger freundlich eingestellt aber wer sich in Deutschland von Russland bedroht fühlt gehört in die Klapse.
    Russland hat strategisch von einem Konflikt mit Deutschland nur Nachteile und umgekehrt auch das sollte einem mindestens seit Adolf Hitler ein für alle mal klar sein
    Aber so wie es aussieht brauchen es die Deutschen wieder aber dann sollen sie es auch bekommen.

  22. Jakob sagt:

    Wichtige Info aber nicht zum Thema!
    Am 6.Juni 2014 wurde in der Ukraine ganz offiziell „Religiose Gemeinschaft der Satanisten“ registriert!
    Es passierte still und heimlich unter der Kanonaden und unter den Tränen der Menschen, die Ihre Söhne und Tochter in diesem Krieg verloren haben. Man muss schon einige Zeit nehmen um dieses Ereignis überhaupt zu verdauen, schliesslich passierte es zum ersten mal auf dem Gebiet der ehemaligen Sowjetunion, dass staatliche Behörden es überhaupt erlaubt haben so einer „Gemeinschaft“ sich registrieren zu lassen.
    Video auf dem Youtube, wo der Hexer seine Religiose Artikel bewerben tut, schliesslich muss der Rubel rollen: https://www.youtube.com/watch?v=JxjTEVu_SAE
    http://sneboga.com/news.html
    http://vk.com/sneboga

  23. freedom770 sagt:

    @Wolfgang Eggert

    Vielleicht etwas ab vom Thema, aber mich würde sehr ihre Meinung zur künftigen Entwicklung im Mittleren Osten/Israel interessieren, da wir uns in genau in einer Lunartetrade mit 4 Blutmonden befinden.
    (15.April und 09.Oktober 2014, 05.Mai und 29.September 2015)
    Erwarten Sie, daß sich angesichts dieser äußerst seltenen astrologischen Situation verschiedene Endzeitprohetieanhänger
    wie die Chabadsekte/Sufis/Freimaurer aufgefordert fühlen wieder tätig zu werden ? Ist der aktuelle Einmarsch im Gaza schon Teil davon ?

    Bei den letzten 3 Lunartetraden (Blutmondphasen) an den folgenden Daten:

    1493 – 1494 Zeit der spanischen Inquisition (Judenvertreibung aus Spanien)
    1949 – 1950 Neugegründeten Staat Israel / Unabhänigkeitskrieg
    1967 – 1968 Eroberung Jerusalems / „6-Tages-Krieg“

    fanden ja jedesmal sehr wichtige Ereignisse für Israel/Juden statt. Zumindest bei den letzten beiden, könnte man schon auf die Idee kommen, daß da beim Zeitpunkt nachgeholfen wurde.

    In diesem Zusammenhang ist die aktuelle geopolitische Lage sowohl im MO, als auch in der Ukraine meiner Ansicht nach gleich doppelt brisant.

    Ich wäre Ihnen sehr dankbar, wenn Sie dazu eine Einschätzung abgeben könnten.

    Vielen Dank

  24. Paula sagt:

    Mein lieber J.E. der Vortrag bei der AZK
    war absolut Fantastisch großes Lob von dem Teil des Deutschen Volkes das keinen Krieg sondern den Frieden wahren will . Weiter so wir haben den MUT zur WAHRHEIT !
    Meine Gebete gehen zu den MENSCHEN auf dieser Welt , wo der Moloch sein Spiel mit Ihnen treibt , wir Beten für euch alle , so wahr uns GOTT helfe .

  25. Bert sagt:

    Die Logik und sein produzierendes Organ,der menschliche Verstand hat anscheinend ein Auszeit.Warum dürfen sich die Ostukrainer selbstbestimmt die Unabhängigkeit,und die Selbsbestimmung an sich, nicht leisten,obgleich die Kroaten,Slowenen,die Kosovaren usw. selbstbestimmt (und selbsternannt,von der serbischen Oberhoheit ,sprich Bevormundung) das gleiche haben dürften.Unfassbar.Was haben die Maidan-Rebellen (wer die immer mal die gewesen sind) für eine Strategie bezüglich der Ostukraine ?
    Sie haben wohl doch nicht angenommen das die im Osten damit einverstanden wären.In dem Fall waren sie Ahnungslos über ihre eigene Bevölkerung.(oder bewust ignoriert)
    Wieso lässt Putin seine Leute im Stich?Es ist höchst unwahrscheinlich das die Amis eingreifen,und wie man sieht mit Zurückhaltung kassiert er vom Westen eh die gleiche Schelte.(Grundlose Beschuldigungen,mit Repressalien,und Drohungen.)
    Die Ukrainer in Kiew müssen es zu kentnisnehmen das ein Vielvölkerstaat irgendwanneinmal gespalten werden kann,und darf aus Gründen der Menschlichkeit keineswegs und nicht einmal zufällig, über Leichenberge zusammengehalten werden.(siehe :Total zerschossene junge Mutter mit Baby am Arm)
    Ein Wahnsinn ist das.

  26. manfred6662013 sagt:

    Lieber Herr Präsident PUTIN;
    bitte helfen Sie den Menschen in der Ostukraine welche von der
    „eigenen“ Regierung in Kiev zusammen gebomt und erschoßen/ermordet werden,siehe Zitat: Timoschenko
    „Man müßte eine Atombombe auf die 6 Millionen werfen“ so ein
    Wesen welches ca. 50 Milliarden dem Staat Ukraine unterschla-
    gen hatte und Kumpeline von der „Mutti“ MERKEL ist!!!
    Mit freundlichen Grüßen
    Spaciba Freundschaft
    M.Gutsche

  27. heidi heidegger sagt:

    @meine freunde,die ornithologen

    wat ihr da manchmal betreibt,mit eure distanzlosigkeiten,dem vorsitzenden gegenüber:dit grenzt an nestbeschmutzung,jawoll!

  28. Louise sagt:

    druschba i mir passt zwar (Freundschaft und Frieden) aber es ist aus dem Propagandavokabular der untergegangenenSowjetunion und deshalb möchte ich schreiben, daß Rußland eine andere Entwicklung genommen hat nach 89 als Ostdeutschland.
    Man besann sich wieder auf die Kirche. Jetzt sagt man nicht mehr druschba, sondern
    gospodi pomiluij, Herr erbarme Dich. Das ist heute gesagtes, was typisch ist für Rußland.
    Als man die Ikone der Wladimirskaja aus der Tretjakov Galerie (ich weiß nicht, wo sie hing zwischen 1917 und 1989, ich vermute in der Tretjakov Galerie) zurück in die Kirche brachte in der sie ursprünglich hing, patrouillierten Soldaten zum Schutz auf den Straßen, ich habe solche Bilder gesehen
    bei you tube, aber nicht verstanden, was gesagt wurde.
    Die Wladimirskaja ist eine sehr schöne Ikone, man sieht
    die Gottesmutter mit Jesus im Arm. Ich weiß nicht mehr über sie, Maler Andrej Rubljoff?
    Über Ostdeutschland heißt es von einem Gerd Heinrich, der
    über die Religiosität in Brandenburg schrieb, „Die 40 jahre parteiamtlich unerwünschter, jedenfalls verdachterregender christlicher Mitgliedschaft oder auch nur Annäherung an die Kirche über Konfirmation oder Kirchenkreisarbeit hinterließen tiefe Spuren, weil dieser schwerste Angriff aller Zeiten einherging mit einer europäischen Krise des Wertgefüges auf der Grundlage älterer Säkularitionsprozesse“ und danach
    geschah kaum etwas, die Säkularisierten blieben der Kirche fern. (Liegts am Angebot der ev. und kath. Kirche?)
    Es gibt Katholiken, die sagen die Germanen wären nicht richtig christianisiert worden.
    Die Kirche in Rußland erfuhr eine neue Blüte.
    In der DDR blieb es beim geistlichen Kahlschlag.

  29. Louise sagt:

    Heute habe ich gelesen, daß der Westen die Ostukraine mit
    Nahrungsmittel beliefern möchte. Das rote Kreuz soll mit von
    der Partie sein. Antony Sutton schreibt, daß das Rote Kreuz
    eine Rolle spielte in der russischen Revolution. Von Herrn
    Wisnewski habe ich gelernt, daß man alte Tricks immer wieder neu anwendet. Ich kann nicht so gut englisch. Ich habe mir das englische Buch gekauft zu dem Thema (russische Revolution und die amerikanische Elite aber ich kanns nicht lesen.
    Auf 15 Seiten läßt er sich aus über die Rolle des Roten Kreuzes.
    (The American Red Cross Mission in russia-1917.

    Thompson in Kerenskys russia
    Thompson gives the bolsheviks S1 million
    Socialist mining promoter raymond robins
    The international Red Cross and the revolution lauten die Kapitel)
    Vielleicht kann jemand etwas dazu schreiben.

  30. Norbert sagt:

    „Pressenutten“ ist eine adäquate Bezeichnung für diese Schreiberlinge. Man könnte sie auch „Schmeißfliegen“ nennen, wenn man daran denkt, wie sich diese bildungsdefizitären Opportunisten in hündischer Unterwürfigkeit gemeinhin an die angeblich so wichtigen und angeblich so kompetenten Exemplare der politischen Klasse oder anderer „Übermenschen“ heranrobben. Ja, Mitleid wäre angebracht für diese armseeligen Kreaturen, wenn es denn so wäre, dass sie ihre Persönlichkeit und damit den Wesenskern ihres Daseins für ein paar müde Euros verkaufen müssten. Aber dem ist nicht wirklich so, denn der Mensch ist von Natur aus frei, und er kann sich immer und zu jeder Zeit zu seinem Gewissen bekennen, sofern er noch eines hat. Viele dieser honorarfinanzierten Pressenutten sind im Geiste und im Herzen jedoch so armseelig, dass sie nicht einmal zu erkennen vermögen, wie sie mit ihrer dummen und niederträchtigen Propaganda systemische Verhältnisse unterstützen, die sie selbst zu Opfern der Geschichte werden lassen.

  31. heidi heidegger sagt:

    da ich mir ein mindestmass an allgemeingültigkeit in meinen kommentaren auferlegt habe (für heute),sage ich: enttäuschung über die mainstream-lohnschreiber ist gut,denn dann ist die täuschung weg..

  32. 13. Februar sagt:

    Russland und Putin benehmen sich im Moment, wie Jelzin nach der dritten Wodka-Flasche. Sie hüpfen als russische Bär nach dem Pfeife der NATO- und Israel-Herrenmenschen.

    Die Nato leisten „Hilfe“ und kriegerische „Unterstützung“ im Irak (wer wird da unterstützt – die USA-Marionetten).
    Frankreich bombt in Mali.
    Merkel bombt in Afghanistan.
    Die Nato flog 70.000 Luftangriffe auf Libyen.

    Russlands Nachbarland, wo eine wildgewordene von der Nato eingesetzte Putschisten-Junta sich zum Ziel gesetzt hat, alle Russen zu vernichten, damit nur noch die Asche übrigbleibt. Diesen Menschen muss Russland helfen, es kann nicht teilnahmslos zusehen. Tatsächlich wundert sich der Westen darüber, dass Russland bisher nichts unternommen hat.

    Diese Junta gehört verhaftet und vor ein Kriegsverbrechertribunal gestellt.

    Das alljährliche Geschrei um den Einsatz von Armee gegen aufrührerische Elemente auf dem Platz des himmlischen Friedens wird hinausposaunt. Ein Regime, dass Städte in Schutt und Asche legt, wie am 13. Februar die Anglo-Amerikaner meine Heimatstadt Dresden, muss merken, dass viele rote Linien überschritten sind.

    Was Obama in Bagdad Recht ist, sollte Putin in Kiew billig sein.

    Die Bewohner der Krim sollen froh sein, dass sie unter dem Schutz Russlands stehen. Andernfalls wären sie schon kurz und klein gebombt worden.

    Auch China sollte bei diesem Konflikt nicht außen vor bleiben.

  33. MH sagt:

    @ chorosho sagt:
    11. August 2014 um 17:23

    „Aber so wie es aussieht brauchen es die Deutschen wieder aber dann sollen sie es auch bekommen.“

    „die Deutschen“ brauchen es wieder und dann sollen sie es auch bekommen?

    Eigentlich dachte ich, dass ich zumindest hier auf diesem Blog einen solchen Quatsch nicht lesen müsste – aber so kann man sich täuschen.

  34. MH sagt:

    @ chorosho

    „Aber so wie es aussieht brauchen es die Deutschen wieder aber dann sollen sie es auch bekommen.“

    antideutsche Hetze – Was soll dieses Pauschalurteil? Sogar als Todesurteil über alle Deutschen ausgesprochen?
    Ein entsetzlicher Fehlgriff.

    Auch das “deutsche Schlafschaf“ kommt nicht von ungefähr.
    Die meisten wollen ganz einfach in Ruhe leben, haben die Schnautze voll von Krieg; flüchten gerne in eine schöne Scheinwelt. Sind sie allein deshalb schon wieder an allem „schuldig“ zu sprechen. Alles, was recht ist: Sicherlich nicht.

    Massengehirnwäsche, der insbesondere die Deutschen ausgesetzt werden (CIA, MI6 gesteuerte Medien), nach dem Krieg jahrzehntelang andauernd, ein Dauertrommelfeuer der Manipulation; “Teile und Herrsche“, als systematische Methode, die Gesellschaft zu unterminieren (Kulturkampf).

    Die Deutschen unterliegen auch jetzt noch der Traumatisierung als Folge der Weltkriege. Dieses Trauma wirkt nach, auch bei den Nachgeborenen.

    Vor massiven Verwirrungen und Verirrungen ist da keiner ganz gefeit, auch nicht JE selbst.

    Das sollte besser bedenken, wer so ein vernichtendes Urteil (wie oben) abgibt.

  35. gerina sagt:

    Am kommenden Samstag, 16.8. wird eine Kundgebung und Demonstration „Gerechtigkeit für Gaza“ der palästinensischen Gemeinde in Köln um 16 Uhr am Ronalliplatz (Dom) stattfinden.
    Kommt bitte zahlreich !

  36. manfred6662013 sagt:

    Sehr geehrter Herr Präsident Putin,
    jetzt sieht es so aus,das die auf Ihre Anweisung gesandten 280
    Hilfs LKWs durch Schickane an der russisch-ukrainische Grenze nicht zu den sehr,Hilfsbedürftigen gelassen werden. Ich
    nehme sehr stark an, das das auf Anweisungen dieser „Ratte“
    Timoschenko ,Merkel,Obama und Co. geschieht.Von anderen
    Rot Kreuz Hilfskonvois hört man nichts.

    Das das Urkrainische Militär gleichzeitig in das Gebiet wieder
    enorm „hereinballert“ um diese Ukrainer zu töten. Von wegen
    erst müßten sie ihre Waffen niederlegen – ist doch,die feige Ab-
    sich dann noch besseres böses Spiel zu haben diese ukrainische Bevölkerungsgruppe ohne eigene Verluste zu töten.
    Also bleibt Ihnen leider keine andere Wahl sofort einzumaschieren um der Ihnen zugetanene ukrainische Bevöl-
    kerunggruppe zu helfen. Anmerkung,besser wäre es gleich bis
    in das NAZINEST Kiev durchzufahren,sonst gibt es nie Ruhe!!!
    Mit freundlichen Grüßen
    Spaciba = Freundschaft
    M.Gutsche

  37. Eveline sagt:

    @Louise

    http://de.wikipedia.org/wiki/Flagge_Russlands

    runterrollen bis zur Siegesfahne.

    Auch hier das Symbol 5 Stern , nur das jeder weiß, welcher Geist dort weht.

    Deutschland ist der Feind, besitzt immer noch das Kreuz am Panzer.
    Das Kreuz ist eines der höchsten Symbole, Ziel ist die Gerechtigkeit aller Parteien und nicht das Auslöschen eines Pols.
    Heilen mit dem Kreuz, das Aufmalen des Kreuzes auf die schmerzende Stelle, es wirkt.

    DDR – geistiger Kahlschlag? Ich weiß nicht….Aber aus der Sicht des Fünfsterns sicher.

  38. juergenelsaesser sagt:

    MH: Auf diesem Blog herrscht Meinungsfreiheit das müssen Sie aushalten.

  39. manfred6662013 sagt:

    Nachtrag!
    Mit der UKRAINE wird die WEST LOBBY noch sehr,sehr,sehr
    viel Ärger bekommen!!!
    Anscheinend geht es da auch um Bodenschätze auf dem Ostge
    biet,da wollen die Frakking für Erdöl machen.Der Sohn vom US
    Vize ist da voll angaschiert!!!
    Da stört natürlich die pro russische Fraktion!!!
    Also muß man sie elementieren – mit aller Gewalt,wenn da nicht
    Herr Präsident PUTIN hilft.Man wird auch keine Hilfe und Verso
    gung zulassen un schickanieren von der NAZI Fraktion in Kiev!
    Gruß
    Manfred

    PS: Jetzt hat man am Grenzübergang bezahlte Pro UK Demon
    stranten angeheuert die russischen Hilfslaster aufzuhalten!!!
    Da steckt doch bestimmt auch diese R…. TIMOSCHENKO dahinter!?

  40. MH sagt:

    @juergenelsaesser
    Ja, gerne halte ich Meinungsfreiheit aus – wenn ich meine Meinung der antideutschen Gehirnwäsche – zu schmerzhaft – ganz deutlich entgegenstellen darf – das ist geschehen – OK.

  41. Nachgefragt sagt:

    Game over! Putin hat was er wollte,die Krim. Jetzt wird die Ostukraine abgewickelt. Die hatten von vorneherein keine Chance. Mag bitter sein, aber so ist die Realität. Wer kann sollte sein Zeug packen und rüber nach Russland. Hier kommt nichts mehr Gutes nach.

  42. manfred6662013 sagt:

    Kann nicht verstehen,das diese Chip gesteuerte MERKEL immer noch von vielen Deutschen Menschen und Mitbürgern
    so „hoch“ gehalten wird. Dieses Wesen verkauft,das Deutsche
    Volk mehrmals am.
    Bin jetzt fast 79 Jahre und habe als „Stammdeutscher“ solche
    verräterische Politik noch nie bei allen Kanzlern seit Dr.Konrad
    Adenauer und 1945 erlebt habe!!!
    Dieser in Companie Gabriel (SPD) was einmal eine Arbeitneh-
    mer Partei war „funktioniert“ wie die Merkel ihm das vorgibt und
    das sind doch normal KLASSENGEGNER: Bonzen/Arbeitgeber
    zu Arbeitnehmer .Diese jetzige SPD ist seelig mit zu regieren!

    Solche Partei würde ich nie wählen – das grenzt an Arbeitnehmer Verat!
    Mit freundlichen Grüßen
    M.Gutsche

    PS: Hoffe der Beitrag wird nicht beanstandet!?

  43. Louise sagt:

    Lieber Herr Elsässer,
    meine Frage nach der Rolle des Roten Kreuzes in der Ukraine
    Meldung (berliner mainstream) Tagesspiegel habe ich an alle gerichtet, weil ich Ihrer Haltung zur Sowjetunion entnommen habe, daß sie es nicht gelesen haben. Sie sind sehr fleißig.
    Ferner muß ich zurück rudern.
    Ich schrieb gospodi pomiluj stellt das aktuelle Rußland da
    und wollte das untermauern mit patrouillernden Soldaten
    bei dem Umzug (Beitrag oben) der Ikone der Wladimirskaja.
    Also so wichtig ist rußland die Ikone, daß man slodaten zum schutz einsetzt.
    Mein Fehler ist etwas peinlich diese Soldaten gehören zu einem anderen Zusammenhang im russischen Vortrag bei youtube, ganz deutlich. man sieht nur eine Menge von menschen…. Gott schützt wohl die Ikone.
    Mir ist wohl der fehler unterlaufen, weil mich im augenblick ein problem sehr absorbiert. Entschuldigung.

    Wenn man bei youtube.de gospodo pomiluj eingibt kann man
    bei dem Beitrag von Moca753 typischen russischen Kirchengesang hören, sehr schön, bei Alexander560 (kyrilisch das andere) kann man Aufnahmen von der blühenden russisch-orthodoxen Kirche sehen.

    Der Film mit der Aufnahme mit dem historischen Umzug der
    Wladimirskaja ist leider für Leute, die kein kyrillisch lesen können unauffindbar, ansonsten muß man auf lateinisch
    bogomater eingeben, das heißt Gottesmutter und dann
    auf kyrilisch den Film zariza nebesnaja d.h.
    Himmelkönigin, bei der Minute 23.30 sieht man dann die Bilder.

    Das ist eine Sendung aus dem russischen Fersehen, man erklärt da die Ikone der Wladimirskaja eine halbe Stunde lang.
    Nüchtern und in der Art wie man verloren gegangenes Wissen
    einem Volk nahe bringen würde.
    Ich habe verschiedene Filme angeklickt zum Thema russische Kirche und immer wieder war es das russische Fernsehen, das im netten Ton die Religion von vor 1917 nahe brachte.

  44. Louise sagt:

    Liebe Eveline,
    der geistige Kahlschlag bezieht sich auf die Religiosität in Ostdeutschland. Wenn man sich nicht gekümmert hat,
    den Unterricht der Christenlehre besucht hat, konnte man
    ohne Kontakt zum Christentum, ohne Wissen von der Bergpredigt z.B. erwachsen werden.

  45. Thomas A. sagt:

    Wenn man die vielen der nicht-gleichgeschalteten Kommentare liest und die bisherigen Fakten und Widersprüche betrachtet (EURO-Verschlimmbesserungs-Lügen-Politik, TAFTA-Aufzwingungsversuche, NSU-Unstimmigkeiten, Snowden-Abwicklung, NATO/Ukraine-Putsch und Kriegstreiberei, MH370 & MH17-Lügen, etc.) sowie den Glaubwürdigkeitsmangel der Herrschenden, deren Widerwillen am Zurückgewinnen des verloren gegangenen Vertrauens in der Bevölkerung (z.B. Draghis Ermahnungsrede an die EU-Kritiker), dann muss man doch mal nüchtern die hoch aktuelle Gefahr beim Namen nennen, ohne dass diese „beim Namen Nennen“ aus einer aufgeheizten Stimmung heraus entsteht:

    Fakt ist, dass unsere Demokratie, die noch nie eine ganz freie Demokratie war, seit spätestens 2006 schrittweise von einer Junta unterwandert worden ist, welche sich altbekannter Polit- und Medienvertreter als Marionetten bedient!
    Unsere heutige Demokratie, bzw. unser Staatswesen ist das Ergebnis eines beinahe ein Jahrzehnt währenden, subtil-schleichenden Coup d’Etat psychopathischer Kriegstreiber, das Ergebnis eines Staatsstreiches durch eine Doppelmoral-Elite, die verstärkt seit 1991 und speziell seit 9/11 immer deutlicher ihr wahres Gesicht zeigt!

    Dabei dürfen sich die verschiedenen Lager der Getäuschten sich nicht gegenseitig aufhetzen lassen, zum Beispiel die wahrhaft freiheitlichen Deregulierungsbefürworter vs verantwortungsbewusst denkende Keynsianisten, denn ein näherer Blick auf die wirtschaftspolitische Landschaft enthüllt ja das von oben gewollte Mallheur:

    Die Finanzwirtschaft lässt sich von der Politik mit unrechtfertigbaren Privilegien versorgen, welche zu dem irrsinnigen Gewohnheitsrecht führt, dass die Banken ihr selbst geschaffenes Spekulationsrisiko in vorausschauender Weise durch staatliche Rettungsbonds absichern – also durch Steuergelder!
    Dieser top-down-Systemwandel hat gar nichts mehr mit einem freien kapitalistischen Wettbewerb zum Wohle der Bürger zu tun!

    Die vielen politischen Widersprüche wie auch die hysterisch aufgetürmten aussen-, wirtschafts- und gesellschaftspolitischen Gefahren offenbaren vor allem eines, nämlich dass unsere Volksvertreter länst nicht nur ihre Glaubwürdigkeit, sondern auch ihre Legitimation im Sinne des GG als verantwortungsvolle Volksvertreter verspielt haben.

    Wenn man den herrschenden Politikern nicht Phantasielosigkeit oder Inkompetenz (Mangel an Leitungsfähig) vorwerfen möchte, so muss man als logisch denkender Mensch dann aber zu dem Schuss kommen, dass gewisse herrschende Kreise auf unverantwortliche und unmoralische Weise von der ständigen Krisenstimmung profitieren.
    Eine Verschlimmbesserungspolitik ist deswegen unmoralisch und verantwortungslos, weil es für die belogenen Massen letztlich bedeutet: aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Und das zeitliche Verschieben („Abmildern“) von Problemen macht die unabwendbar kommende Katastrophe für die ausgelieferte und verzweifelte Verschiebemasse „Bürger“ nur noch größer.

    Ganz im Gegenteil, man versucht immer wieder die Bürger hinter einem Silberschleier einlullen, da man ihren Zorn fürchtet, im Falle dass sie bemerken sollten, dass es um ihre Freiheit, um ihre Existenz geht.
    Man macht da oben also immer nur weiter wie bisher, lediglich die Dimensionen steigen exponentiell – die Dimensionen mit denen man das leere Fass versucht zuzubuttern und dabei die eigenen Bürger schrittweise enteignet.

    Insofern kann es von Woche zu Woche nur noch schlimmer werden, wenn wir als verantwortungsvolle Bürger unser GG nicht endlich allumfassend verteidigen!

    Allerdings dürfen wir dabei nicht auf irgendwelche Wunderheiler und (möglicherweise gekaufte) Gegenpropagandisten hereinfallen, sondern müssen neben den Möglichkeiten des Internets stärker auf persönlich vernetzte Lokalgruppen des friedlichen und selbstversorgerischen zivilen Widerstandes setzen, um die Ansatzpunkte von Unterdrückung und Kontrolle durch Wahnsinnige aus Fianz und Politik ganz cool ausdorren zu lassen, um deren Lügensystem eines angeblichen Gesellschaftsvertrages auf wahrhaft demokratische und demokratische Weise zu umgehen!

    Erst wenn die für diese unnötigerweise herbeigeführte Katastrophe verantwortliche, kontrollgeile Junta den wahren Demokraten gewichen ist, erst dann können „Westler“, „Europäer“ oder „Freigeister“ solch mittlerweile ausgehöhlte Begriffe wie „Freiheit“, „Demokratie“ oder meinetwegen „Menschenrechte“ vor den Augen der Welt wieder mit wahrem Leben erfüllen und mit Würde vertreten.

  46. Plebiszit sagt:

    Heuchelei auf kellergeistigem Niveau

    Während die USA ihr russisch-amerikanisches Mega-Ölprojekt in der Arktis ungerührt ausbauen (ExxonMobil Russia),werden zeitgleich US-amerikanische Sanktions-Minen gezündet und ein widerliches Trommelfeuer an Kriegspropaganda und Desinformation über Europa gekübelt.
    Der Widerspruch kann größer nicht sein,-cui bono

    Unter Beifall zweier der berüchtigtsten Neocon-Kriegsschreihälse und Rüstungslobbyisten, Senator John McCain sowie Lindsey Graham – hat das Obama Regime, neben Waffen über Drittstaaten, Hunderte von Millionen Dollar sogenannter „Hilfsgelder“ sunnitischen Dschihadisten in Syrien bereitgestellt, welche nun grenzüberschreitend bei ISIS aktiv sind. Nachweislich haben Amis&Briten dieselben in Syrien mit nagelneuen Pick-Up-Trucks der Marke Toyota ausgerüstet. Ein Kommentator vor Ort spottete über den Konvoi der ISIS Schlächter :, als einen „Werbespot für einen Autohersteller“.
    Der Widerspruch kann größer nicht sein,-cui bono

    Dieselbe al-Qaida, die – laut der offiziellen Darstellung – für den 11. September 2001 verantwortlich gewesen sein soll, wurde in einem Artikel auf der Webseite des Council on Foreign Relations (CFR), dem einflussreichsten US-Think Tanks zur Ausarbeitung US-außenpolitischer Leitlinien, als „willkommener Einfluss in Syrien“ bezeichnet.
    Zynismus kann bösartiger nicht sein, auch hier,-cui bono

    Die Reihe ließe sich fortsetzen über jedes Land in welchem die USA Garnisonen unterhält.

    Daniele Ganser, vielleicht ein Interview Partner für COMPACT ?
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/14/nato-experte-aus-sicht-der-usa-ist-deutschland-ein-besetztes-land/

  47. MH sagt:

    @Louise
    Ursprüngliche Lehre Jesu – Bergpredigt u.a. – uneingeschränkte Zustimmung.

    Gegenüber den speziellen Ausformungen des sonstigen „Christentums“ (welcher Version auch immer), z.B. Theologie der „Gottesmutter“ „Himmelskönigin“ – SKEPSIS… …(und das sage ich aufgrund genauer Kenntnisse und Erfahrung)

    Es hilft sehr, sich klar zu machen, dass Jesus selbst weder „katholisch“, noch „evangelisch“, auch nicht „russisch-orthodox“ war…. … aber SPIRITUELL – und das ist es, was wir brauchen und uns weiter hilft – die Entdeckung der spirituellen Wahrheiten/Einsichten/Weisheiten

  48. werbrauchts sagt:

    Ach, hier herrscht Meinungsfreiheit?

    An „chorosho“

    „…daß damals bis heute gilt das Russland Deutschland nie von sich aus anrühren würde!“

    Rußland hat gegen Ende Juli 1914 die Mobilmachung gegen das Deutsche Reich und Österreich-Ungarn vollzogen, erst darauf wurde in Deutschland gleiches gegen Rußland getan. Die Kriegserkärung war ein politischer Fehler und ein propagandistisches Desaster des Reichskanzlers Bethmann Hollweg.

    Über die Jahre 1939 bis 1941 soll man hier nicht schreiben (siehe oben).

    „Russland hat strategisch von einem Konflikt mit Deutschland nur Nachteile und umgekehrt auch das sollte einem mindestens seit Adolf Hitler ein für alle mal klar sein.“

    Wenn man mit einem schnellen Erfolg rechnet und /oder sich mit dem Rücken zur Wand sieht, denkt man vor allem an mögliche Vorteile. Gilt für beide Seiten.

  49. kaeptnbrise sagt:

    @ werbrauchts

    „Ach, hier herrscht Meinungsfreiheit?“

    Schon einmal etwas von Eigentumsrechten gehört?

    Genauso wenig, wie Sie jedem Laffen, der Sie dann einen Was-weiß-ich nennt, Einlaß in Ihre Wohnung gewähren müssen, so wenig ist Jürgen Elsässer verpflichtet, jeden erdenklichen Kommentar auf seiner Weltnetzseite auch freizuschalten.

    In Bezug auf die Geschichte des Zweiten Weltkrieges habe ich eine deutlich andere Meinung als der Betreiber dieser Seite.

    Und doch freue ich mich immer wieder darüber, was hier – wenn man bedenkt, daß es unter dem INGSOC Gedankenverbrecher in langjähriger Haft gibt, welche gewaltigen finanziellen Kräfte hinter Bilderbergerhauspostillen wie der ZEIT oder der zionistischen Axel Springer SE stehen – für ein verhältnismäßig frischer Wind weht, für ein befruchtender Austausch stattfindet.

    Und nicht vergessen: Jürgen Elsässer hat eine Anschrift und macht trotz Klarnamen unter einer Diktatur seinen Rücken gerade.

  50. Bengtsson sagt:

    werbrauchts:

    Dennoch war Rußland nicht an einem Angriff auf Deutschland interessiert. Die Österreicher haben die Deutschen in den Krieg mitgerissen. Und heute reissen die Amerikaner die Deutschen in einen neuen Krieg. Dieses arme Volk (Deutschland) tut mir ganz schön leid – es badet ständig die Rückgratlosigkeit und die Fehler seiner eigenen korrupten Politiker aus. Dieses Land ist kein Rechtsstaat, sondern eine Lasterhöhle für nato-hörige Amerikanisten, die ihre eigenen Brüder an Washington verkaufen würden. Aber wer nicht hören will, der muß fühlen.

  51. Thomas A. sagt:

    Lieber MH, Spiritualität, Bewusstsein und Weisheiten, dass ist ja alles schön, doch in manchen Situationen hilft soetwas nicht mehr, dieses Arkadien, diese Innerlichkeit. Manchmal erreichen einen die Peitschen des Schreckens, der mitanzusehenden Ungerechtigkeit ringsherum trotz aller Mystik und Meditation nicht.
    In China sagt man, dass ein angespülter Wal – der Herrscher des Meeres – am Strand sich sterbend gar von lästigen Krebsen demütign lassen muss. Oder man sagt auch, dass der mächtige Tiger, der König des Gebirges, in der offenen Savanne sich gar von Hyänen vergewaltigen lassen muss.

    Und weil man es trotz größten spirituellen Berufenseins wohl nie schaffen wird, die jugendlichen Fundamente des inneren Wachstums gemäß weit verbreiteter Annahme z.B. auch und erst recht unter Wettbewerbsbedingungen durch reine Willenskraft zu bestehen, sofern es wahrhaft sein soll, deswegen ist es sehr wahrscheinlich, dass die – je nach historischer Gunst – kultuvierbaren Kräfte großteils auf einem konsistenten ganzheitlichen Aufwachsen mit und in einer nicht der Zivilisation unterstellten Natur und Gemeinschaft erwächst.

    Sofern dieses naturnahe Gleichgewicht aber durch irgendwelche ausbeuterischen Vormachtsansprüche gestört wird, bleibt einem mit Mut und Stärke gesegnetem Aufrechten – sofern er zum Opfer der Arena bestimmt ist – entweder nur der Aufstand wie ihn Spartacus vollzog oder der Suizid, sie es der römische stoische Philosoph Seneca gar als Pflicht zur Bewahrung der Würde ansah, wie er in seinen Briefen an Lucilius bewundernd und achtungsvoll über die germanischen Gladiatoren schrieb, die sich vor dem Kampf als gemeinsam gefangene Brüder bei einer letzten Gelegenheit zuvor in der Zelle gegenseitig erwürgten, um ihre Würde beim Sterben nicht der Belustigung durch eine innerlich heruntergekommene, sensationslüsternde Herrscherbevölkerung preiszugeben.

  52. manfred6662013 sagt:

    Was mir wieder auffällt ist,das die SYRIEN KRIEGSTREIBER
    gegen Herrn Präsident ASSAD die unterstützten BANDITEN
    nun wieder FEINDE sind und bebomt werden.
    So ist es immer bei den AMIS.Da waren Ben Ladin,Sadam Hus-
    sien,und jetzt wollen sie die ISIS jetzt IS Manschaft aus humanitären Gründen. In Wirklichkeit wollen diese AMIS nur ihre dort anwesenden Militär Ausbilder schützen.

    Seit ich denken kann,mit jetzt fast 79 Jahren haben diese AMIS
    überall nur Chaos mit ihren Militärüberfällen hinterlassen!!!

    Das Schlimme ist doch,das wir Deutschen das „auslöffeln“
    müßen in dem wir die „Herden“ Kriegsflüchtlinge seit Jahrzenten aufnehmen und all die anderen „Eindringlingen“
    aus der ganzen Welt!!! Das „Paradies Deutschland“ ist der Welt
    SOZIALAMT für alle in der Welt. Da werden Milliarden der arbei
    tenden Steuerzahler verdammt.Der saudumme Spruch „Das
    Boot ist voll“ ist nur ein dummer Spruch und es ändert sich nicht
    Die GRÜNEN CHAOTEN möchten noch 100terte Millionen hier
    herein haben!!!
    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred

  53. Thomas A. sagt:

    Gut gesagt: Den ersten Schritt zum Kriege kann auch der Schächere vollführen – entweder weil man sich mit dem Rücken zur Wand durch Übermacht bedrängt fühlt (Angriff ist die beste Verteidigung) oder weil man vom Vorteil des Überraschungsangriffes ausgeht.
    Wie auch immer: die wahre Atmosphäre vor Ausbruch des WK I, die wahren Motive der Verantwortlichen sowie die wahre „Schuld“ am Ausbruch der Urkatastrophe lassen sich heute nur noch ganz schwer rekonstruieren.
    Was allerdings wird man in 100 Jahren über das Jahr 2014 sagen? Sofern die nachfolgende, überlebende Generation Zugriff auf alle heute veröffentlichten Nachrichten und Medien hat? Was wird man in 100 Jahren über Russland, Ukraine, die EU, Deutschland und über die USA sagen?
    Vielleicht wird Putin unter dem Eindruck des vom Westen geförderten Extremismus bald schon von innen her entmachtet, durch nationalistische Gruppen, denen seine weise Zurückhaltung als Zeichen für Schwäche gilt, die jetzt schon nach einem Einmarsch in die Ostukraine schreien, aus Humanitären oder imperialen Gründen.
    Wird man Putin in 100 Jahren ggf. sogar kritisieren, als zu zögerlich? Oder wird man sagen er war weise und zurückhaltend, aber gerade das war seine Schwäche?

    Wie auch immer, eines scheint in den letzten Jahren immer deutlicher: der Westen agiert hysterisch, eschoffiert sich und schafft wie ein trotziges, verwöhntes Kind ständig neue Probleme, die niemand mehr mit Vernunft nachvollziehen kann, während der Osten besonnen, logisch und verantwortungsvoll erscheint!

  54. manfred6662013 sagt:

    @ Thomas A.

    So weit so gut,aber vergleichen Sie die pro russischen Fraktion
    mit Rücken an die Wand fühlend.Lesen Sie doch einmal nach,
    was diese Haarkranzwesen,TIMOSCHENKO bei Telefonat aus-
    führte über die ca. 6 Millionen Ostukrainer.Muß das nicht noch-
    mal hier erwähnen.
    Die Ursache dieser Menschen in der Ost-Ukraine sind doch
    Witschaftsgründe und faire Versorgung,besonders weil in der
    Ukraine dort die starke Industrie sitzt.

    Was anderes,der von mir sehr geschätzte Herr Präsident PUTIN hatte bis jetzt sich alle Beleidigungen und Verunglimpfun
    gen gefallen lassen,was seine Fitness wohl aussagt! Jeder
    vorhergehende russische Staatsmann hätte sich das nicht gefal-
    len lassen und wäre einmaschiert. Es ist doch nicht so,das es
    ein anderes (jetzt) Nachbarland ist,die Ukraine gehörte/gehört
    zu Russland – da sind deren WURZELN,der Glauben,die Sprache kirilisch.Bis jetzt sollen schon über 2000 Menschen von
    dieser NAZI-Bande in Kiev ermordet worden sein.Skandalös ist
    es doch jetzt für diese Bevölkerung,den Hilfskonvoi zu schicka-
    nieren. Auch diese sehr aggresiven Aussagen im Parlament in
    Kiev von diesem Demjanjuck (oder ähnlich)!

    Dank dieser MERKEL SIPPE in Berlin werden wir mit dieser
    Ukraine noch sehr,sehr,sehr viel Ärger bekommen,evtl.bis zum
    III. Weltkrieg!?

    Als Letztes,Sie meinten,was man in 100 Jahren über Herrn PUTIN sagen würde – das können Sie vergessen weil bald ein
    Ende,hier bestimmt in Europa stattfinden wird – wenn das so
    weitergeht,dafür sorgen schon die westlichen KRIEGSHETZER!
    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred

  55. Stefan sagt:

    Hallo Herr Elsässer,
    ich halte wie Sie nichts von der Politik der EU und der USA. Dennoch stehe ich auch Russland kritisch gegenüber.

    Ein Beispiel: Russland hat im Mai 2014 ein Gesetz verabschiedet, daß die „Leugnung der großen Taten der ruhmreichen Sowjetarmee bei der Befreiung Europas“ unter Strafe stellt. Sie wissen wie ich, daß lediglich eine Diktatur die andere ersetzt hat. Auf diese Weise treibt man die osteuropäischen Länder heute noch in die Arme der USA und der NATO. Also ein klassischer Fehler bezüglich der aktuellen Situation.
    Desweiteren wird auch von russischer Seite, anstatt die heutige Situation zu sehen, zu sehr historisches Vokabular verwendet. Das sieht man daran, daß in den russischen Verlautbarungen bezüglich der Ukraine beinahe jedes dritte Wort irgendetwas mit „Faschismus“ zu tun hat. Die Polarisierungen und die einseitigen Sichtweisen finden also auch von russischer Seite statt.
    Hier noch eine Bemerkung zu Frau Seidel: Ich habe den Artikel in der Druckausgabe gelesen. Für mich als deutschem Patrioten ist diese Frau keine Heldin:
    Erstens scheint es ein speziell deutscher Komplex zu sein, sich immer mit anderen Völkern anstelle des eigenen identifizieren zu müssen. Anders ist ihr Weg nicht nur zur russischen Kirche, sondern auch zur kritiklosen Verteidigung der russischen Politik nicht erklärbar. Zweitens scheint diese Frau, wie so viele Deutsche, vom deutschen Schuldkomplex beflissen zu sein, da sie meint, die damalige negative Politik des Deutschen Reichs an den heutigen Russen wiedergutmachen zu müssen. Daraus resultiert drittens auch die Adaption der russischen Geschichtsschreibung und der inflationäre Gebrauch des „Ausdrucks „Faschismus“.

    Abschließend sei erwähnt, daß ich dem russischen Volk im allgemeinen durchaus positiv gegenüberstehe.

  56. MH sagt:

    USA drängen EU in den Krieg – US Militär und NATO als militärische Arme der “NWO“

    Anglo-amerikanische Machtzirkel (Finanzoligarchen, wahnsinnige Psychopathen) wollen den Krieg nach Kontinentaleuropa zurückbringen. Genau gesagt: nach Russland und Deutschland!

    -> Es ist an der Zeit

    In der Tradition der Britischen Politik des 19. Jahrhunderts (Churchill: Deutschland muss vernichtet werden!) wollen sie kein Kontinentaleuropa der friedlichen Kooperation der Völker – keine Achse Paris – Berlin – Moskau – Peking zulassen, sondern sehen ein friedlich kooperierendes Eurasien als größten Konkurrenten für das Anglo-US-Israel-dominierte Imperium der “Neuen Weltordnung“ (NWO). Ein Konkurrent, der vernichtet werden soll: durch Krieg an allen Fronten.
    Kein Haus Europa von Lissabon bis Wladiwostok. Eine friedliche Zusammenarbeit zwischen Frankreich, Deutschland, Russland und sogar China ist für sie ein rotes Tuch.
    Diese “Eliten“ und deren verräterische Kollaborateure der EU-Länder stehen auch hinter dem Chaos in der Ukraine und der Kiewer Faschisten-Junta. Sie wollen Krieg gegen Russland, um auch Russland den Plänen ihrer “Neuen Weltordnung“ (“Global Governance“) zu unterwerfen. Auch Russlands Reichtum an Rohstoffen wollen sie plündern und unter sich aufteilen.

    Dadurch wird das von US Truppen besetzte und mit Atomwaffen bestückte Deutschland zum potentiellen Angriffsziel und Schlachtfeld. Sanktionen gegen Russland sind zugleich Sanktionen gegen die deutsche Wirtschaft. Krieg gegen Russland bedeutet zugleich Krieg gegen Deutschland!! Wir werden in die Gefahr gebracht völlig vernichtet, sogar atomar ausgelöscht zu werden. Deutschland wird durch US-Truppen nicht beschützt, sondern in höchste Gefahr gebracht.

    Was die Deutschen endlich begreifen müssten: In Wahrheit wird Deutschland weiterhin als Feindland betrachtet, seit 70 Jahren wird es militärisch besetzt gehalten und ein Friedensvertrag vorenthalten. Die russische Besatzungsmacht im Osten ist abgezogen, während der Westen dauerhaft militärisch besetzt blieb.

    Wie perfide ist das: Deutschland wird seit 70 Jahren über von den Besatzern kontrollierte Marionetten-Regime unter Druck gesetzt, um “freiwillig“ gegen seine vitalsten Interessen zu handeln. Deutschland wird auch wieder in eine Sündenbock-Position hineinmanövriert. Die Illusion einer angeblich eigenen „deutschen“ Regierung wird aufrecht zu erhalten, ebenso wie die Illusion von freien Wahlen. In Wahrheit entscheidet nicht der, der die Kandidaten wählt, sondern derjenige, der die Kandidaten aufgestellt hat. Sogar dann, wenn es um die Frage von Krieg und Frieden geht! Dazu noch Kriegspropaganda gegen Russland durch ausländische Geheimdienste, die die „deutschen“ MainSHITmedien kontrollieren. Nicht Russland ist eine Bedrohung für Deutschland, sondern diejenigen, die sich als Freunde ausgeben, ohne es zu sein.

    Ami go home! Militär und Geheimdienste, Go home!
    Freiheit für Deutschland, für alle Länder, die ganze Welt vom militärisch-industriellen Komplex, von den internationalen Bankstern und Corporationen!!

    In Gottes Ohr geflüstert…
    Wenn das massenhaft und gemeinsam getan wird ist das eine spirituelle Macht, die nicht zu unterschätzen ist (@Thomas A. – Sinn der Schweigeminute auf den Mahnwachen für den Frieden) Aktiv sein geht auf verschiedene Arten, am Besten in Kombination zur Bündelung der Kräfte….

  57. Louise sagt:

    Lieber MH,
    mein Standpunkt ist der, daß es (vereinfacht) bis 1057 eine Kirche gab und dann es zur Kirchenspaltung kam.
    Die Westkirche und Ostkirche hatten sich unterschiedlich entwickelt. Schließlich der Bruch. Die Westkirche nannte sich katholisch, die Ostkirche orthodox.
    Von den Katholiken spaltete sich die Protestanten ab.
    Es gab bis 1057 7 Konzilien. Evangelen, Katholiken und Orthodoxe erkennen diese gemeisam an.
    Dann ging es aber allein weiter in der Westkirche. Es gab ein achtes Konzil und weitere danach. Diese trägt die Ostkirche nicht mit. Die evangelische aber bis zur Abspaltung.
    Das achte Konzil macht die Ostkirche der Westkirche zum Vorwurf und auch die nachfolgenden.
    Zur richtigenTrennung von Ost-und Westkirche kam es wohl erst durch die Verwüstung Konstantinopels durch einen durchziehenden Kreuzzug, das war im 13. Jahrhundert.
    Für mich stellt die Ostkirche das Urchristentum da.
    Aber man muß als Angehöriger des westlichen Kulturkreises
    aufpassen, die Ausprägung der Religiosität ist im Westen eine andere. Ich würde sagen man sündigt anders.
    Viele Deutsche finden wegen der nachfolgenden Konzilien, der Untreue zur Lehre den ganzen Westen Sch….
    Ich finde man muß seine Tradition, die gute beachten.
    Ich verstehe nicht wie man so vermessen sein kann
    göttliche Weisungen um zuändern und aber im Leben dem Freund treu sein kann. Göttliche Weisungen umändern: Also, es gibt in der katholischen Kirche nur die Hostie als Kommunion, aber in der Bibel steht etwas von Brot und Wein.
    Man muß als Flüchtling der Westkirche in die Ostkirche gehen so sehe ich das, die katholische Kirche wird sich nicht ändern.
    Ich glaube der gute Westler ist nicht sekulär wie den Westen sch… findende Deutsche Ostkirchler befinden, sondern lebt
    mit einem christianisierten Rest in Befindlichkeit.

  58. manfred6662013 sagt:

    Wie kann es den möglich sein,das die zionistische BILD (Axel
    Springer SE) fast ein ganzes Volk,die mit KLEINHIRN so beein-
    flussen kann,das diese einfach gestrickten Menschen als Lebenshilfe dieses Blutblätchen BILD als Führung für sich anse-
    hen.
    Wenn man einmal in deren Blogg zur Beurteilung geht wiese
    KH-Typen eine Sache verteidigen,welche nicht Rechtens ist muß man sich immer wieder wundern.Ich kaufe dieses Drecks-
    blätchen nicht , sondern gehe ins Internet von denen!

    Die sind leider so mächtig in Deutschland das Sagen zu habenund können so gegen eine Person hetzen das diese von
    selber zurück getreten wird! Habe noch nie solch eine vergleich
    bare kritische Zeitung in ca. 60 Jahren gesehen.Diese „Truppe“
    ist auch noch auf ihre Unrechtsmeinung,siehe z.B. Herrn PUTIN
    zu verunglimpfen und dauern zu beleidigen.Da gibt es Leute die
    meinen man würde dafür von Russland bezahlt,wenn man eine
    Gerechtigkeit vertritt!
    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred

  59. werbrauchts sagt:

    An „Bengtsson“:

    „Dennoch war Rußland nicht an einem Angriff auf Deutschland interessiert.“

    Diese Behauptung ist falsch. Ohne „Interesse“ an einem Angriff war eine Mobilmachung unnötig. Als Mobilmachung erfolgte, war mit Angriff zu rechnen. Die deutsche Aufforderung, den Befehl zur Mobilmachung zurückzunehmen, wurde übergangen. Österreich-Ungarn und das Reich hatten kein „Interesse“ an einem Angriff auf Rußland. Rußland konnte nicht gegen einen dieser Staaten allein mobilisieren, wegen des Zweibundes bzw. Dreibundes, eine russische Mobilmachung mußte sich gegen beide richten.

  60. MH sagt:

    @manfred6662013

    „Dank dieser MERKEL SIPPE in Berlin werden wir mit dieser
    Ukraine noch sehr,sehr,sehr viel Ärger bekommen,evtl.bis zum
    III. Weltkrieg!?“

    Wer glaubt denn noch der BILD, dass Frau Merkel eine „mächtige Frau“ sei, mitsamt ihrer „Regierung“?
    Marionetten haben doch nichts zu sagen! Eine Marionette muss sich „briefen“ lassen, Anweisungen, sogar Befehle ausführen.Sie sagen einen vorgegebenen Text auf. Frau Merkels Texte sind sogar bemerkenswert kurz (eintönig).

    Also bitte, vorsichtig mit der Verteilung von Schuld – dieses Mal für einen III.Weltkrieg (der vermieden werden muss; da sind wir uns einig)

    („BILD“ – Leser werden „gebildet“, „ins Bild gesetzt“, geformt, darauf getrimmt, einen Ausschnitt der Realität auf eine ganz bestimmte Weise zu sehen, zu betrachten; die öffentliche Meinung/die Wahrnehmung der Realität wird geformt …
    „Der Spiegel“ – Realität und Wahrheit zunehmend spiegelverkehrt – George Orwell war ein Insider; and reality is even stranger than fiction)

    Das ist doch alles ein Witz, ein sehr schlechter, über den keiner lachen kann. Es ist eine Beleidigung und Verhöhnung der Deutschen. Eine Perfidie; denn wir haben in Wahrheit so gut wie nichts von dem, was wir uns selber geben würden. Das heißt, wenn wir im besten Sinne des Wortes frei wären, um über uns selbst, das Gemeinwesen, den Staat zu bestimmen. Stattdessen sind wir manipuliert und fremdbestimmt, in einem Ausmaß, das wohl jedem erst so allmählich bewusst wird.

    Es gibt verblüffende Parallelen/Übereinstimmungen, wie mit Völkern/Ethnien verfahren wird. Das hat System. Immer derselbe Fahrplan „Wie zerstört man ein Volk?“
    vgl Genocid an den Indianern („native Americans“)

  61. Louise sagt:

    Lieber MH,
    würde gerne wissen, was sich hinter „genaue Erkenntnisse und Erfahrung“ verbirgt.
    Erkennen Sie keine Konzile an?
    Mit dem Wort spirituell kann ich nicht so, da denke ich an Meditation.

  62. Louise sagt:

    In der gestrigen Berliner Zeitung war ein Photo zu sehen mit einem zerstörten Cafe, daß an Berlin im Mai 1945 erinnerte.
    Drunter stand triumphierend die ukrainische Armee hätte die Seperatisten vertrieben (und nun gäbs Frieden)..

    Diplomaten lesen jetzt Kopp Verlag, weil sie die Propaganda leid sind. William Engdahl finden sie besonders gut schreibt der Journalist Gerhard Wisnewski auf Kopp Verlag.
    Ich bin kein Freund der des Kopp Verlages, greife aber jetzt auch wieder zurück auf ihn.
    Diplomaten sehen, daß sie sich informativ nicht versorgen können. Das Land ist aus den Fugen.

  63. Heider sagt:

    @ Louise
    Danke für das Stichwort. –
    Mein Standpunkt ist der, daß es (vereinfacht) bis 1057

    … gar nichts gibt, was wir sicher wissen.
    Was wir glauben u. als Standpunkt befestigen ist die von Staat, Kirche u. Hintergrundmächten vermittelte Geschichtslehre. Die Kreise selbst haben sie von ihren Vorgängern übernommen, und sie wird von diesen Kreisen gehütet, auf dass keine Macht der Welt wirklich daran rüttelt. Ihre beamteten u. wissenschaftlichen Fürschreiber sind nicht unabhängig, sie sollen u. können niemals frei forschen u. solchermassen entstehende Ergebnisse breit veröffentlichen; so verlässt „Geschichte“ auch in ihren kontrovers diskutierten Teilen nie den Boden der Herrschaftsgeschichtsschreibung, der einst erschlossen wurde u. nun immer nur neu beackert wird, und sie führen nie zu wesentlichen Aufhebungen.
    Die wesentlichen Grundzüge unserer Geschichte stehen fest wie das Amen in der Kirche. Das auf den ersten Blick signifikanteste Merkmal ist eine Zeitrechnung, die sich nach „v. und n. Chr.“ bemisst – einer Figur, die es offenbar gar nicht gab. Ein zweiter Blick, etwa nur auf die Dogmen der Siegergeschichtsschreibung im Anschluss an den letzten WK bezogen oder -wenn man es noch aktueller wünscht- auf die seltsamen Ereignisse um den 9/11 in USA, sollten doch zur Genüge zeigen, wie aus Politik Geschichte gemacht wird.
    Keine andere Messlatte müssen wir aber auch an frühere neuzeitliche oder gar mittelalterliche politische u. gesellschaftliche Ereignisse anlegen. Denn das was wir Geschichte nennen ist die Politik im Gestern. Oder will man ernsthaft voraussetzen, ein mittelalterlicher Chronist – im krassen Gegensatz zum heutigen MSM-Journalisten – habe wahrheitsgemäss das aufgeschrieben, was er beim Blick vom Kirchturm in die weitere Umgebung sehen konnte, und er sei bei diesem Schaffen von seinen Fürsten u. Bischöfen wertneutral unterstützt worden?

    Es gibt kein Verstehen der Gegenwart, keine Antworten u. Lösungen auf die aktuellen Zeitfragen oder Fragen unserer Lebenszeit, wenn wir die Vergangenheit nicht kennen. Jeder Ansatz die Probleme von Heute umfassend zu verstehen bleibt relativ fruchtlos, wenn das Gestern in den Grundzügen eine gegebene Bedingung bleibt statt sie [die Bedingung] radikal (radix, Wurzel) in Frage zu stellen. Dabei wird man auch auf die Schöpfer der Bedingungen stossen – und sie waren keine Götter. Die machtvollen Akteure der Gegenwart sind die gleichen, die mutmasslich schon die Geschichte von Gestern u. Vorgestern bestimmt u. „für uns aufgeschrieben“ haben. Die Geschichtsschreibung in Frage zu stellen steht am Anfang der Erkenntnis – und das ist keine Philosophie. Was unter dem Begriff Chronologiekritik bekannt geworden ist sollte unser Tun u. Lassen überhaupt begleiten – manche Hoffnungen, viele Emotionen u. die von Zeit zu Zeit immer neu auftauchenden, nie nachhaltigen polit. Entwürfe erübrigten sich dann von selbst.

    Zum Einstieg
    Chronologiekritik im Überblick – einige Teilbereiche, manche Tatbestände, die Kritiker u. ihre Beobachtungen mit Quellenhinweisen –>
    Wolfgang Waldner (Blog), Die Erfindung des Christentums im 14.-16. Jahrhundert,
    „Das haben Sie in der Schule ganz anders gelernt….“

  64. manfred6662013 sagt:

    @ MH vom 15.8.2014

    Danke,für Ihre Beurteilung – aber ich habe mir jetzt mit 78 J.
    eine Meinung z.B. über die MERKEL gebieldet,diese beruht auf
    zusammenfügungen dieser gechipten Person MERKEL,ihre
    Handlungen und Ausführungen,genauso wie bei anderen nennenswerten politischen Personen im deutschen Bundetag!!!
    Gruß
    Manfred

  65. MH sagt:

    @Heider
    Ja, ein Historiker (bin selbst einer) – falls er nie aufhört zu forschen, zu hinterfragen und wirklich wissen zu wollen – wird zu einem solchen Fazit kommen müssen. So sehe ich das auch.

    @Louise
    Wie schon vereinfachend gesagt: Richtschnur ist (mir) die spirituelle Lehre Jesu – und Spiritualität ist weit mehr als „Meditation“. Mit diesem Begriff ist das nicht abgedeckt.
    Aus dem ganz persönlichen spirituellen Weg ergibt sich das, was ich als Erfahrung und Erkenntnis bezeichnen möchte; nicht und vor allem nicht beschränkt auf rein „kognitives Wissen“. Die Auseinandersetzung, die Kämpfe damit müssen zwar sein, um durchzustoßen zu den Erfahrungen und Erkenntnissen, die dann wirklich zählen. Aber „Konzilien“ sind dabei sicherlich nicht das Entscheidende. Was Jesus selbst gelehrt hat, das erschließt sich jedem, der danach sucht – über die Zeiten hinweg – und „An ihren Früchten werdet ihr sie erkennen!“ Doch ganz einfach – im Grunde?

  66. MH sagt:

    @manfred6662013
    Reden wir über persönliche Verantwortlichkeit von sog Politikern für ihr Reden und Tun oder reden wir über eine erneute Schuldzuweisung an das gesamte deutsche Volk („die“ Deutschen) – dieses Mal für einen WK III?

    Ersteres habe ich nie in Frage gestellt, Letzteres möchte ich zurückweisen.

    Das ist die Sippenhaft, die uns aus WK I und WK II noch angehaftet wird – zu Unrecht. Das wird exklusiv nur mit dem deutschen Volk gemacht. Da muss man sich doch fragen, was das zu bedeuten hat, welcher Zweck damit verfolgt wird.
    Diese Schuldzuweisung (falls mit Ihren Äußerungen gemeint) wurde klar zurückgewiesen.

    Ist das Missverständnis damit geklärt?

  67. Bengtsson sagt:

    an „werbrauchts“:

    falsch ist die hypothese von einer angeblichen russischen absicht, in deutschland einzumarschieren. die mobilmachung der russischen armee war eine militärisch-strategisch notwendige maßnahme auf die agression des deutschen „reichs“ und österreichs, denn die deutsche regierung hatte den österreichern einen „persilschein“ ihrerseits für eine invasion gegen serbien gelassen. den leuten in berlin war klar, daß rußland nach einem solchen feindseligen akt als logische konsequenz die mobilmachung befehlen mußte. es gab keinen plan der russen, in deutschland einzumarschieren. die deutschen und österreicher haben nur die hybris ihres „kaisers“ wilhelm und konsorten ausgebadet.

  68. Bengtsson sagt:

    heider:

    Louise hat Recht. Sie hat von diesem Thema Ahnung – das merkt man einfach definitiv.

  69. Louise sagt:

    Lieber MH,
    die Kirche wurde nach der Kreuxigung Jesu weitergefuehrt.

    Ich komme mit der Tastatur nicht xurrecht darum ein x.

    Die Konxilien gehoeren xu Jesus.

    Nur weil alles so Kaese ablaeuft in der Westkirche, westlichen Geschichte soll man seine Hoffnung auf ein intaktes Verstaendnis, dass in der Ostkirche fortgefuehrt wurde nicht aufgeben.
    Das Glaubensbekenntnis wurde in den Konxilien verfasst, immer ein bisschen mehr.
    Ich weiss nicht, wo Sie sich informieren koennen ich bin mit der Literatur die die Ostkirche den Westkirchlern, die in die Ostkirchen kommen in die Hand gibt in der Regel nicht immer xu frieden….
    Aber das, muesste schluessig auch ein Katholik erklaeren koennen.
    Er muss aber auch davon erxaehlen, dass bei den Katholiken noch xwei Stellen spaeter geaendert wurden.

  70. Louise sagt:

    Lieber Heider,
    den Karl Heinx Deschner habe ich mal in der Hand gehabt.
    Er glaubt auch, dass es Jesus nicht gibt. Ich kann so etwas nicht lesen.
    Ich gehoere xu den Hinterfragern der offixiellen Geschichtsschreibung.

    Setxen Sie sich mal der Ostkirche aus, dass wird Sie beeindrucken.

    Ich glaube dass die Konxilien mit Jesus waren.

  71. blechtrommler sagt:

    Meint Ihr hier also wirklich, gerade uns wird das einmalige Glück zuteil, auf das Generationen vor uns vergeblich und unter Hingabe ihres Lebenshauchs hingearbeitet haben – dass sich aus dem historisch erkennbarem Missverständnissen nun eine Lichtgestalt erheben darf, auf die wir alle unser Hoffen legen können?

    Die „Berichterstattung“ massenmedial ist doch bereits auf dem Stand, dass sie dem Konsumenten Putin automatisch als das geringere Übel suggeriert? Lässt ZEIT/WELT/SPILD überhaupt eine andere Wahl?

    (Dass sie es scheinbar vehement versuchen, sollte uns doch nicht beirren?)

  72. blechtrommler sagt:

    Und choroscho vertritt sicher auch keine Einzelmeinung!

  73. blechtrommler sagt:

    Mr Mindcontrol gesagt:
    11. August 2014

    „Irgendwas muss doch da passiert sein.“

    Wie wärs mit: Die Antithese wurde erschaffen?

  74. hardy sagt:

    an brengston,

    in bezug auf „unsere“ geschichte gibts für hirngewaschene bunzel noch eine menge zu lernen.
    ich stell jetzt mal einen kommentar ein von einer seite,die ich hiermit auch mal empfehle

    http://lupocattivoblog.com/2014/08/14/putins-berater-der-weltkrieg-gegen-russland-lauft-bereits/#comment-176202

  75. Louise sagt:

    Ich schrieb, er muss aber auch davon erxaehlen, dass xwei Stellen geaendert wurden. Das beyieht sich auf das Glaubensbekenntnis, dass in den Konxielien verfasst wurde.

  76. Horst sagt:

    Der Unterschied zwischen Putin und Obama…

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2014
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: