Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Sado-Maso mit Kleinkindern

zukunft-verantwortung-lernen-kein-bildungsplan-2015-unter-der-ideologie-des-regenbogens_1386755089Neues von der sexuellen Umerziehung, also dem Kindsmissbrauch – mein Editorial aus COMPACT 8/2014.

 

Damit niemand denkt, COMPACT hätte dieses wichtige Thema vergessen…. Erinnert sei an COMPACT-Spezial „Feindbild Familie – Frühsexualisierung, Gender Mainstream, Feminismus“ vom Frühjahr 2014. Ein wichtiges Standardwerk zum Thema, immer noch!

Der folgende Text kommt aus der aktuellen August-Ausgabe von COMPACT-Magazin. Hier kann man das vollständige Inhaltsverzeichnis sehen und die Printausgabe bestellen.

 

 

Sado-Maso mit Kleinkindern

Editorial von Jürgen Elsässer in COMPACT 8/2014

Der alljährliche Christopher Street Day (CSD) hat mittlerweile in Deutschland eine größere Bedeutung als das traditionelle Pfingstfest. Von Flensburg bis Friedrichshafen, erst recht aber in Regenbogenmetropolen wie Hamburg und Berlin, trifft sich ein buntes Völkchen zu Umzügen und Parties. Entstanden ist der CSD bereits in den 1970er Jahren, damals als ernsthafte und durchaus berechtigte Demonstration gegen die Schwulenunterdrückung.

Was mittlerweile daraus geworden ist, konnte man der Aachener Zeitung am 6. Juli entnehmen. Berichtet wurde von der CSD-Parade in Köln. Unter den 900.000 Zuschauern waren auch viele Kinder. „Der kleine Nick guckt etwas verschreckt auf die Menschen mit Tiermasken, deren Körper in schwarzen, hautengen Latexanzügen stecken. Einige tragen Halsbänder und werden an einer Metallkette geführt.“ Ein Kind fragt: „Warum muss der Mann an der Leine gehen?“ Auch der fünfjährige Nick weicht vor den Gestalten zurück, doch seine Mutter beruhigt ihn. „Die sehen etwas finster aus, aber die tun nichts”, sagt Annette Lenz. Iris Köhler hat ihre drei Kindern im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren (….).

Für Sabrina Roth ist es wichtig, dass ihre fast vierjährige Tochter beim CSD dabei ist. Denn: „Martha ist ein Regenbogenkind. Sie hat drei Eltern: Meine Partnerin und mich sowie ihren leiblichen Papa, der mit einem Mann zusammenlebt.” Der 52-jährige Ralf Finke, der zum zehnten Mal mit der Dortmunder Gruppe Diamonds for Respect an der Parade teilnimmt, betont den pädagogisch wertvollen Charakter der Parade. „Kinder sollen (…)
Über einen weiteren Vorstoß in vermeintlicher Toleranzpädagogik berichtete die Hessische/Niedersächsische Allgemeine am 14. Juni. Vorgestellt wurde ein Buch der Kasseler Soziologin Elisabeth Tuider und ihrer Kollegen. „Bei den von den Wissenschaftlern vorgeschlagenen praktischen Übungen mit dem Ziel, dass Jugendliche sich mit der Vielfalt sexueller Orientierungen auseinandersetzen, geht es mitunter zur Sache. Da sollen 15-Jährige zum Beispiel einen ,Puff für alle‘ einrichten. Dabei werden die Jugendlichen aufgefordert, an die sexuellen Vorlieben und Präferenzen verschiedener Gruppen zu denken. (…) In anderen Aufgaben kommen Dildos und Vaginalkugeln vor, oder es geht um die Bedeutung des Begriffs gang-bang (…).“ Für die Altersgruppe ab 13 Jahren wird die Aufgabe gestellt, unter anderem „das erste Mal Petting und das erste Mal Analverkehr (…) in frei gewählter Form (zum Beispiel als Gedicht, als Bild, als Theaterstück oder Ähnliches) darzustellen“. Das Buch von(…)
Um es deutlich zu sagen: Das ist krank, vollkommen krank. Wobei das Problem nicht bei den Homosexuellen und ihren Praktiken liegt: Was Hans und Franz privat miteinander treiben, hat Staat und Gesetzgeber ebenso wenig zu interessieren wie die ausgefallenen Spielchen von Adam und Eva. Auch dass es Bars und Clubs gibt, wo entsprechenden Neigungen gefrönt wird, geht völlig in Ordnung, und auf einen schwulen Bürgermeister kann man gerne stolz sein. Aber was hier vom Staat und den Medien gefördert wird, ist Kindesmissbrauch und Pädokriminalität. Jeder hat das Recht auf freie Ausübung seiner Sexualität. Aber wie alle anderen Rechte endet auch dieses dort, wo die Unverletzlichkeit anderer bedroht wird. Eine Gesellschaft, die den Jugendschutz nicht über die Lustbefriedigung der Erwachsenen stellt, egal ob homo oder hetero, ist zum Untergang verdammt. Warum werden Veranstalter und auch Erziehungsberechtigte, die Kinder in dieses Milieu einführen, nicht bestraft? Oder anders gesagt: Warum haben wir nicht die Gesetze, die Putin eingeführt hat?

(Vollständig lesen in der Printausgabe COMPACT 8/2014 – hier bestellen)

 

Einsortiert unter:Uncategorized

118 Responses

  1. rainer wrahse sagt:

    Wieder einmal präzise auf den Punkt gebracht Herr Elsässer. Albert Einstein meinte mal, Eltern sollten den Kindern ein Vorbild sein, und sei es nur ein Schlechtes. In diesem Sinne kann man nur hoffen, dass diese Kinder sich später mal erwachsener verhalten als ihre Eltern.

  2. rubo sagt:

    Ganz sicher soll man dieses Thema nicht vergessen, aber jetzt sterben Kinder in Gaza!!
    Wo bleibt der Mut von Compact, zumindest aufzurufen zur Gaza-Demo morgen 09.08. 15.00 am Axel Springer Haus

  3. PeterPan sagt:

    Man könnte ja vielleicht Volker Beck, Cohn-Bendit und noch ein paar dieser Gesellen motivieren, mal wieder in Moskau für ihre Ideale zu demonstrieren. Die Zeit wäre jetzt wahrscheinlich besonders günstig.

  4. Die Plünderung der Deutschen, TTIP und der aggressive Vorstoß der EU und NATO in Richtung Ukraine / Rußland, Kinderschändung, Gendering u.a. sind Bausteine einer Gesamt-Strategie.

    Wie sieht die Strategie der Globalisten auch in der EUdSSR aus? (siehe auch z.B. Wallstreet- und Pentagon-Strategie-Berater Thomas Barnett in „Blueprint for action“):

    Die Zerstörung und Zersetzung der Völker und Nationen ist erkennbar u.a. in 5 Strategie-Strängen – die zu einer Gesamt-Strategie wie folgt zusammengefaßt werden können:

    (1) militärische Besetzung: die Globalisten stehen mit ihren Söldnern in 130 Staaten auf 700 Stützpunkten – und halten ihre Statthalter dort unter Aufsicht und so in Schach.

    (2) wirtschaftliche Besetzung der Staaten: Durch ihre militärische Präsenz erzwingen die Globalisten das ungehinderte Hereinfließen von Investitionen und Herausfließen von Profiten – und die Annahme ihres Dollars. Siehe TTIP, Derivate u.a.

    (3) Zersetzung und Enteignung der Nationen: Die Kriege und ständigen Umsturzversuche seit 200 Jahren gegen die Völker und Nationen haben das Ziel der Kolonisierung, der Befreiung der Nationen von ihren eigenen Ressourcen (Öl,…) und ihren Zentralbanken. Die Geldschöpfung aller Nationen soll in die Hände der Internationalisten gelangen – und dort verbleiben. Schuldgeld-System und Zinses-Zins und Plünderung durch Euro / EudSSR inklusive.

    (4) Die kulturell-inquisitorische mediale Zersetzung der Werte und Traditionen, Zerstörung der Familie und das Einpflanzen neuer Werte wie z.B. Kinderschändung, Gendering durch Hollywood und Co. und EU-Diktatur bereiten die Menschen mental auf ihr künftiges Dasein als entwurzelte Welteinheitsmenschen, Zombies – und am Ende als Biomasse zu enden.

    (5) volkliche Zersetzung und Austausch der Menschen und Völker. Und Zwangs-Kolonisierung der weißen Ureinwohner.

    a) Dies geschieht durch die Forcierung der Einwanderung nach Europa.
    b) Um sie zu instrumentalisieren als Lohndrücker
    c) und die bisherige ethnische, kulturelle, werte-mäßige und soziale Struktur zu zerstören
    d) und letztendlich durch dieses geschaffene Chaos einen möglichen Widerstand gegen die NWO zu verunmöglichen. („teile und herrsche“)

    Und um damit aus diesem Chaos die Grundlage zu schaffen für die endgültige neue Ordnung (= Neue Welt-Ordnung) zu schaffen.

    Denn ein in sich einiges Volk bzw. eine Nation unter einer klaren Führung ist die letzte organisierbare Formation zur Solidarisierung gegen die NWO, die zerstört werden muß.

    Genau das wissen die Internationalisten – und handeln. Und genau nach dieser Strategie werden die noch verbleibenden selbständigen und selbstbewußten Nationen und Völker zersetzt bzw. mit Krieg überzogen. Und ihrer Führung beraubt. Die Einkreisungspolitik gegen Rußland und China sind die letzten großen Schachzüge.

    Und – die hiesige politische Kaste und die meisten Medien spielen dieses Spiel mit.
    Warum wohl?

    Dazu passend: die neue Globalismus-Studie.
    „Die erfolgreichsten Gehirnwäsche-Techniken. Der Globalisierungs-Fanatiker. Ein Psychogramm der Westlichen-Werte-Demokratie“

    Die Studie berücksichtigt auch die neuesten Erkenntnisse aus der Hirnforschung und NLP – und enthält auch Lösungsansätze für die eigene De-Programmierung.
    http://www.gehirnwaesche.info/

  5. gustav sagt:

    mir stellt sich die frage, wer sind die personen, die im hintergrund die fäden ziehen und solche jugendgefärdende, destruktive handlungen von den kindern verlangen und als „aufklärung“ den eltern verkaufen wollen. schlussendlich schadet dieser kreis von aufklärern auch der gesammten schwulen bewegung. ich habe den eindruck, dass es pädophile kreise sind, die wie schon vor 30 jahren, einen neuen versuch unternehmen sex mit kindern zu liberalisieren.

  6. MH sagt:

    @ rubo sagt:
    8. August 2014 um 14:46

    Es tobt ein Krieg gegen die Menschen an allen möglichen Fronten.

    Krieg gegen Kinder und Jugendliche in Kindergärten und Schulen durch systematische Gehirnwäsche und Programmierung unter dem Deckmantel der “Toleranz“, wie JE schreibt Sado-Maso mit Kindern. Eine Frühsexualisierung unter Zwang (Das Gegenteil von Toleranz! KEINE Toleranz gegenüber der Mehrheit!), eine Um-Programmierung der Gesellschaft, die gewaltsam als “Normalität“ akzeptieren soll, was die sexuellen Praktiken einer Minderheit sind. Was dem gesunden Menschenverstand vieler Erwachsener und dem gesunden Empfinden der Kinder ZUWIDERLÄUFT. Eltern müssen sich da noch viel stärker zum Schutz ihrer Kinder miteinander solidarisieren und Sturm laufen gegen solche Kindergärten und Schulen.

    Was bestimmte “elitäre Kreise“ als “normal“ anerkannt haben möchten, was sie selbst bisher heimlich praktizieren und teilweise auch strafbar ist, soll in die Öffentlichkeit gebracht und den Stempel der “Normalität“ erhalten. Daher auch schon der Vorstoß der Grünen (nützliche Idioten), die Strafbarkeit für Pädophilie aufzuheben.

    Krieg gegen Kinder und Erwachsene auch hier:
    MUST SEE Video: Israeli army bombing Palestine
    Ein Video, das die grausame Realität der Bombardierung von Wohnvierteln und das unsägliche Leid der Menschen zeigt. Ein Video, das AUSNAHMSLOS JEDER sehen müsste, ist auf youtube blockiert, mit einer “Altersbeschränkung“ belegt – Bisher nur 691 Aufrufe – klar, das soll hier in Deutschland keiner sehen http://www.youtube.com/watch?v=49UFn-26Myw

    Krieg auch hier:
    auch gegen diejenigen, die das Saatgut bewahren wollen!! Sie werden zu “Terroristen“ erklärt
    http://www.naturalnews.com/046361_agri-terrorism_heirloom_seeds_home_gardening.html

  7. daniel sagt:

    Ja, was man hier ließt an abartigen „Erziehungsmethoden“ grenzt sehr wohl an Kindesmissbrauch. Die Aufgabe der Gesellschaft wäre es doch, die Kinder davor zu schützen.
    Ob dabei jedoch neue Gesetze, wie im letzten Satz steht, (Zitat:“Warum haben wir nicht die Gesetze, die Putin eingeführt hat?“ ) dabei hilfreich sind, ist aus meiner Sicht fraglich.

  8. Anonymous sagt:

    in Bonn findet morgen auf dem Münsterplatz 15 Uhr eine Mahnwache und Kundgebung für die Opfer Gaza´s statt.

  9. rubo sagt:

    Die psychologische Analyse von Wolfgang Grunwald einmalig zutreffend und hervorragend!
    Wenn mir möglich, werde ichs kaufen.

  10. rubo sagt:

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/08/die-endlosung-fur-die-plastinenser.html
    Mit welchem verbrecherischen Schreibtischtäter der Vergangenheit kann man diesen israelischen „würdigen“ Vertreter der Regierungspartei Moshe Feiglin wohl am ehesten vergleichen?
    Ich vergaß, daß er ein humaner Israeli ist, er plant doch nur, palästinensische Kinder zu deportieren – nicht zu töten, wie sein Dienstherr Netanjahu es weiter tut!
    Ein Trost, daß es israelische und deutsche Bürger jüdischen Glaubens gibt, die sich von solchen Typen distanzieren und ihre unteilbare Menschlichkeit bewahren.

  11. Es gibt wohl nichts schrecklicheres für eine bestohlene Mutter (u.Witwe) wenn sie auch noch „zugucken“ muss wie ihr eigenes Kind von fremden Leuten missbraucht wird.
    Niemand hilft uns, meine Familie am wenigsten und seitdem der Papa m. Kinder einen tödlichen Herzinfarkt wegen dieses Diebstahls hatte, bin ich noch einsamer damit.
    Es wäre ganz toll wenn Hr. Elsässer sich auch mal mit dem Thema befassen würde, denn das ist ein tiefer Sumpf der seit Jahrzehnten tod geschwiegen wird in unserem Land : Kindesentführungen und Diebstähle durch deutsche Jugendämter. Sie achten nicht einmal Gerichtsbeschlüsse, und verdienen sich mit dem „legalen“ Kinderklau Millionen, denn was kaum jemand weiss ist die Tatsache daß unsere Politiker für ein Kind eine horrende Summe Geld zahlt, was dem Jugendamt dann zur freien Verfügung steht. Alle zahlen es unwissenderweise mit ihren Steuergeldern mit, die Jugendämter klauen wie die Raben im Moment, da sie sich wohl bewusst sind daß es langsam auf ihr Ende zugeht, denn die betroffenen Eltern (wie auch ich) sind heute überwiegend alle vernetzt und wissen von daher was wirklich los ist.
    Das wäre sogar evtl. eine Extraausgabe wert, kompetente Zeugen kann ich jedenfalls dazu in Hülle und Fülle liefern.

  12. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ daniel: „Gesetze Putins“

    Aha, Sie lieben sie nicht, diese Gesetze.
    Können Sie uns einmal zitieren, worin sie denn bestehen, diese Gesetze, und warum Sie sie für ’nicht hilfreich‘ halten?

    Oder sind Sie aus Prinzip dagegen?
    Bei der COMPACT-Familienkonferenz hat eine mit der Sache intensiv befaßte Duma-Abgeordnete zitiert und erläutert und begründet. Das fand ich plausibel.

  13. daniel sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    Sehr geehrter Herr Kümel, zunächst einmal habe ich in meinem Kommentar nicht geschrieben, dass ich absolut gegen neue Gesetze bin. Es geht mir dabei auch nicht darum, ob es nun Gesetze ähnlich wie in Russland oder inhaltlich völlig andere Gesetze geben soll. Ich wollte mit meinem Beitrag zum Ausdruck bringen, auch wenn ich es nicht so dargelegt habe, dass ich den Schutz vor Kindesmissbrauch vorrangig für eine Gesellschaftliche Aufgabe halte und weniger für eine Aufgabe des Gesetzgebers. Es sollte Aufgabe der Eltern, Schule, Religionsgemeinschaften und vielen weiteren gesellschaftliche Institutionen sein, die Kinder davor zu schützen, dem „sexuellen Umerziehungswahn“ zum Opfer zu fallen. Wenn in der Gesellschaft nicht ein Umdenken stattfindet oder besser gesagt, wenn die Gesellschaft nicht aufwacht und für dieses Thema sensibilisiert wird, dann helfen Gesetze recht wenig. Möglicherweise können Maßnahmen der Politik bis zu einem bestimmten Punkt eine Hilfe bzw. eine Stütze sein, jedoch bleibt die Hauptverantwortung, die Kinder und Jugendlichen vor dem Gender- Wahn zu schützen in der Familie und Gesellschaft.

    Ich hoffe, dass ich meinen Standpunkt darlegen konnte und dass Sie sich zumindest ein wenig in meine Ansichten „hineindenken“ konnten.

  14. heidi heidegger sagt:

    ein versuch:

    die übertriebene affinität zu! kindern gründet u.a. in unverdautem christentum: jesus (noch genialer (s. auferstehung) als der rest der juden eh schon..) sagt: ‚lasset die kindlein zu mir kommen und wehret ihnen nicht..‘

    deshalb: vorsicht vor/mit der religion;spiritualität ist aber voll okay (c.klar im interview mit gauss)

  15. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Daniel: „Gesellschaftliche Aufgabe“

    Ja, damit haben Sie recht, im Prinzip.
    Der Schutz der (noch verbliebenen) Kinder muß die Sache von „Jedermann“ sein, es ist eine gesellschaftliche Aufgabe.

    So lange sich eine hörige „Ehrenwerte Gesellschaft“ von den Ideologen des Untergangs für dumm verkaufen läßt, so lange könnten auch die richtigen Gesetze nichts ändern.

    Andererseits ist auch der Schutz von Omas vor Handtaschenraub eine „gesellschaftliche Aufgabe“, oder das Verhindern eines Einbruchs beim Nachbarn, oder das Beschützen eines 14-Jährigen davor, von den Bereichern zusammengeschlagen zu werden, weil die sein Mobiltelefon, seine Jacke oder seine Turnschuhe rauben wollen. Andere Beispiele fallen mir zuhauf ein!

    Es ist richtig, daß in allen diesen Fällen jeder Passant eingreifen müßte, und daß ein breiter Konsens im Volk darüber hergestellt sein müßte, daß alle diese Zustände nicht erstrebenswert sind.

    Aber in der Realität tun die Leute, was die Regierung nahelegt.
    Jeder tut (höchstens!) das, wovon er glaubt, daß „alle andern“ es begrüßen. Und wenn die soziale Kontrolle nicht ausreicht, dann müssen Strafgesetze oder andere Regeln den letzten Schutzwall vor der Barbarei darstellen.

    Durch Gesetze gibt der Staat kund, was er für geboten hält oder für verboten erklären möchte. Die Individuen, die die „Gesellschaft“ bilden, richten sich vielfach danach: „Das ist ja sogar strafbar!“, sagen sie.

  16. heidi heidegger sagt:

    noch’n versuch:

    ‚als ob eine 13jährige nicht lieben könnte!'(zit. nach meinem prof/anno ohhjee;ich denke,er meinte clara schumann(sachsen!) oder doch schubert?..zu lange her,alles..anyway(wie der franzose sagt):

    meine affinität zu wien (und schubert) ist ja hier dem doc und evtl. j.e. bekannt:>.. hatte kein eigentliches Einkommen, denn seine Lehrerstelle hatte er aufgegeben, öffentliche Auftritte brachten nichts ein, die Verleger interessierten sich noch nicht für seinen rap:-)

    und zu c.schumann:war die nicht 13-16 als sie begann zu lieben?

    und ja,man muss die (gesetzes)grenzen irgendwo ziehen und sadomaso sollte erwachsenen! spezialisten überlassen bleiben aber war der marquis nicht vor allem radikaler aufklärer? der und sein geliebter d’holbach (landau/pfalz!)

    also,will sagen: gesundes? volksempfinden (bis in die spät50er in der brd noch so genannt vom gesetzgeber in der film’zensur'(ingmar bergman et. al.) vs. individuum und dessen begehren vs. kinderschutz..da stösst die vernunft an ihre grenzen

  17. heidi heidegger sagt:

    kleine korrektur:

    et al.

  18. heidi heidegger sagt:

    und noch ne korrektur:

    vs. individuum und sein begehren

  19. Lustknabe sagt:

    Wissen ist stets besser als Nicht-Wissen. Daher ist es doch nur begrüßenswert, wenn Kinder und Jugendliche frühzeitig die Vielfalt der Sexualität kennen lernen. Dadurch können Irrtrümer und Vorurteile gar nicht entstehen, wenn Jugendlich erfahren, dass es keine „schlechten“ oder „verbotenen“ Parktiken gibt, so lange alle Beteiligten damit einverstanden sind. Selbstverständlich sollten Kinder und Jugendliche daher auch CSDs besuchen. CSDs sind Feste der Lebensfreude und der Selbstverwirklichung. Wir können stolz darauf sein, dass diese Freiheits-Feste inzwischen deutschlandweit fröhlich gefeiert werden. Viele ältere Menschen mit Depressionen und einer vollkommen verkorksten Biographie wären froh, wenn sie schon in ihrer Jugend gelernt hätten, dass nicht etwa zweifelhafte gesellschaftliche Normen das Leben bestimmen sollten, sondern die eigenen Wünsche und Sehnsüchte.

    Letztendlich zeigt sich in der Ablehnung von Sexualerziehung für Kinder und Jugendliche der Wunsch, möglichst lange Macht über diese auszuüben, indem die Urtriebe des Menschen kontrolliert und tabuisiert werden.

  20. Habnix sagt:

    Verbot von öffentliches zur Schaustellungen oder Nachahmungen Sexueller Praktiken woraus sich schliesen lässt was im Privatbereich so abgeht?

    Einerseits bei der Überwachung der Bürger nur konsequent vom Bürger.So mit könnte man den Bürger der Nackt durch die Gegend läuft nichts anstößiges nach sagen.Aber dann,wenn das nicht gewünscht ist,müsste die Überwachung der Bürger auch eingestellt werden.Denn bei der heutgen Überwachung, ja sogar bis über den Tod hinaus woraus man dann konstruieren könnte wer welche Sexual Praktigen im Privatbereich ausführt.Da wäre das genau der Hebel zu sagen: Liebe Regierung unterlasst die Überwachung der Bürger sonst gehen wir alle nackt einkaufen.Das gibt dann das richtige Bild wie verkommen die Regierungen im Westen sind.

  21. 13.Februar sagt:

    Im 3.Mose(20) steht folgendes:
    „Wenn jemand beim Knaben schläft wie beim Weibe, die haben einen Greuel getan und sollen beide des Todes sterben; ihr Blut sei auf ihnen.“
    http://bibeltext.com/l12/leviticus/20.htm

    Nicht weit davon ist auch die rituelle Beschneidung kleiner Juden-Jungen vorgeschrieben. Das wurde von der CDU in Gesetzestext gegossen, Den o.g. Text lehnt die CDU jedoch ab. Merkel ist demnach ein Zensor für Gott, sie legt fest, welche Vorschriften richtig und welche falsch sind.

  22. biba55 sagt:

    Ich bin wirklich offen und tolerant, aber was sollen diese oben beschriebenen Aktionen mit minderjährigen Kindern und Jugendlichen im Sexualunterricht bzw. in die von angeblichen „Wissenschaftlern vorgeschlagenen Übungen“!?
    Haben die noch alle Latten am Zaun?
    Sollten sich solche sexueller Vorlieben irgendwann bei ERWACHSENEN Menschen mal ausbilden…von mir aus! Mir egal, solange man mich damit in Ruhe lässt – und Kinder und Jugendliche NICHT DAMIT KONFRONTIERT bzw. BELÄSTIGT!
    Die finden das schon früh genug selbst heraus!
    Aber mittlerweile wird Sexualität und ihre Freiheit mächtig übertrieben…und das, was wirklich wichtig wäre, nämlich Kindern bzw. JUGENDLICHEN beizubringen, wie man z.B. eine Frau/Mann wirklich glücklich machen kann, das tritt völlig in den Hintergrund!
    Diese speziellen Praktiken sind pille-palle, wenn man die Hohe Schule der „ganz normalen körperlichen Liebe“ nicht mal weiss und kann bzw. beherrscht!
    Es gibt so viele schlechte Liebhaber/innen….

  23. biba55 sagt:

    Ach ja: und ich bin ebenfalls für eine sehr verschärfte Strafverfolgung und entsprechende Gesetzesänderungen bei Kindesmissbrauch und sexuellen Handlungen an Minderjährigen!
    Selbst dann, wenn die Heranwachsenden 16 J. sind und angeblich „aus freien Stücken“ gehandelt haben wollen!
    Da muss dann sehr genau recherchiert werden, denn wo die seelische Reife beginnt und selbständige Handlungen anfangen ist ein schwieriges Terrain…
    Ich beneide weder Richter noch Strafverfolgungsbehörden um ihren Job, aber was da an Individuen auf der Welt und auch in Deutschland rumlaufen….bloss weg damit und Schlüssel wegwerfen!

  24. besucher sagt:

    @rubo

    Es sterben auch Jesidenkinder und christliche Kinder im Irak und Syrien. Die erwähnen Sie nicht. Wohl Opfer zweiter Klasse, hm?

  25. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @biba: Kindesmißbrauch

    Sie haben völlig recht. Wer sich an den Schutzlosesten vergreift, für den müssen abschreckende Strafen her.

    Ich möchte an zwei Dinge erinnern:
    Die Sexualisierung in frühen Jahren und in der Schule, DAS IST KINDESMISSBRAUCH!

    Jährlich werden Hunderttausende gesunde Kinder auf Kosten der Allgemeinheit im Mutterleib getötet. Ich verstehe, daß manche dieser Mütter in einer sozialen Notlage sind. Aber deshalb straflöos umbringen? Manchen Mitbürger bringt auch die eigene Schwiegermutter in eine drangvolle Situation. Soll man deshalb ihrer Ermordung durch staatlich bezahlte Ärzte auf Kosten der Kasse befürworten?

    Es gab eine Zeit in Deutschland, da ist man mit demselben Problem human und effektiv umgegangen: Eine werdende Mutter in sozialer Notlage wurde in ein Heim aufgenommen. Dort konnte sie wie im Kur-Urlaub bleiben, bis sie ihr Kind zur Welt gebracht hatte. Und wenn sie bis dahin noch immer keinen Mut gefunden hatte, ihr Baby aufzuziehen, dann konnte sie es zur Adopton freigeben.

  26. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Knabe:

    Die zwanghafte und erzwungene Frühsexualisierung, die Sie befürworten, konfrontiert Kinder in ihrem sensiblen Entwicklungsgang mit Themen, dem ihr Entwicklungsstand absolut nicht gewachsen ist. Es handelt sich um eine seelische Vergewaltigung, nicht um kindgerechtes Lernen.

    Vermutlich haben Sie keine Kinder und haben auch nicht Kontakt zu Kindern, sonst wüßten Sie das. Hätten Sie Kinder, dann dürften Sie sie erziehen, wie es Ihnen die Ideologie eingibt. Aber aus dieser Vergewaltigung ein allgemeines Gesetz zu machen, Pflichtunterricht, das greift nicht nur massiv in die Seele des Kindes ein, sondern auch in die Rechte der Eltern.

  27. 13. Februar sagt:

    Und Oberst Klein aus Halle verbrennt gleich 150 Kinder und Jugendliche bei lebendigem Leibe unweit ihres Heimatdorfes, wo er als bezahlter Auftragskiller von Gauck-Merkel (=Schießbefehl-Erteiler + Sieg-Heil-Brüller-Parteien im Reichstag, die wieder einmal bis zum Endsieg kämpfen wollen, und das seit 13 Jahren in Afgh.) lt. unserem Grundgesetz, dessen Geltungsbereich wir DDR-Bürger 1989 beigetreten sind, nichts zu suchen hat.
    Wie oft hören wir eine Kriegsberichterstattung aus Afghanistan ? Die wird ganz ruhig gehalten. Die Westbesatzer-Journaille schweigt dazu. Stattdessen PUTIN !!! Dabei hat dessen Armee noch keinen einzigen Schuss in der Ukraine abgegeben, wo die Nato-gestützte Militär-Junta der Putschisten, die niemand gewählt hat, einen brutalen Krieg gegen Frauen und Kinder im eigenen Land führt.
    Obama schickt ohne großes Diskutieren und Zögern seine Killer gegen den Irak (da hat ihn angeblich das von ihm selbst eingesetzte Marionettenregime um Hilfe gerufen – wie 1968 in der CSSR). Frankreich schickt seine Killer nach Mali und anderswo in Afrika, um den Raub der Bodenschätze durch Frankreich weiterhin sicherzustellen. Angeblich wird überall gegen Terroristen gekämpft.
    Nun könnte Russland von der ukrainischen Bevölkerung auch zu Hilfe gerufen werden. Auch die Bevölkerung von Palästina könnte Russland als Schutzmacht gegen die israelischen Okkupanten zur Hilfe rufen.

  28. Lustknabe sagt:

    Noch eine Anmerkung zum Jugendschutz, der ja stets als Argument gegen Sexualkundeunterricht oder gegen CSDs oder gegen die Titelmädchen der Bildzeitung angeführt wird: welchen konkreten Schaden nehmen Kinder und Jugendliche eigentlich, wenn sie einen CSD besuchen oder am Sexualkundeunterricht teilnehmen? Vor welchen Beeinträchtigungen müssen die Kinder geschützt werden? Diese Fragen bleiben stets unbeantwortet. Vielleicht soll die kindliche Naivität oder die Unschuld geschützt werden. Aber dann dürften Kinder nie irgendetwas lernen und der Schock, dass es kein Christkind gibt, ist vielleicht schlimmer als der Schock, dass es schwulen Sex gibt!

  29. Honk sagt:

    Herr Elsässer sollte sich mal besser Informieren.

    Es war keine Demo für Schwulenrechte sondern eine Razzia in einer Mafia Bar wo minderjährige anschaffen gingen und Alkohol bekamen,Drogen verkauft wurden…das entwickelte sich zur Strassenschlacht an deren Ende man Polizisten in der Kneipe einsperrte und verbrennen wollte!!!!!!Das ist der Urpsrung des CSD!

  30. manfred6662013 sagt:

    SADO – MASO!
    Diese Kreaturen
    In anderen Ländern würden die geköpft!!!
    Aber LEIDER sind wir nicht in diesen Ländern,schade!!!
    Gruß
    Manfred

    (Manfred, bitte keine Gewaltphantasien… Der Hausmeister)

  31. Eveline sagt:

    @Lustknabe sagt:
    9. August 2014 um 09:51

    Früh übt sich?
    Dann man her mit Schnaps und Wodka- wieso ist das von Staats wegen eigentlich erst ab dem 18. LJ erlaubt ?
    Frühzeitig die Vielfalt der Spirituosen kennenlernen, das ist doch auch Lebensfreude pur. 🍻

    Wissen Sie, hier werden Kleinkinder benutzt, um eine Ideologie ins Kinderherz einzupflanzen.

    Kinder und Jugendliche haben keine Sehnsucht nach Sex, sie brauchen die Geborgenheit eines Elternhauses.
    Die Selbstverständlichkeit das Vater und Mutter immer für sie da sind.
    Und wenn die Kinder Bilder malen, das sie später Papa heiraten wollen, dann hat das nichts mit Sex zu tun, sondern – bedeutet wir, als Familie, wir wollen immer zusammenbleiben.

    Und das Letzte was sie sehen wollen, das ihr Papa mit einer Leine um den Hals von der Mutter in der Küche verprügelt wird…..

    Wenn es etwas gibt, wo die Alten im Nachhinein sagen, das hätte ich auch gerne gehabt, dann ist es das, das NICHT FUNKTIONIEREN ZU MÜSSEN. Ihr NEIN zu Krieg und Vergewaltigung wurde auch nicht erhört.

    Die Alten sind nicht krank oder depressiv weil sie zuwenig Sex gehabt hatten, wohl eher etwas zuviel.
    Besatzungsrecht. Vergewaltigungen. Bombennächte , Flucht und Vertreibung.

    Und heute? Die Seele kennt kein Spiel, für sie ist immer alles real.

    ……Ein Kind fragt: „Warum muss der Mann an der Leine gehen?“ Auch der fünfjährige Nick weicht vor den Gestalten zurück, doch seine Mutter beruhigt ihn. „Die sehen etwas finster aus, aber die tun nichts”, sagt Annette Lenz. Iris Köhler hat ihre drei Kindern im Alter zwischen zwei und zwölf Jahren (….).

    Der kleine Nick heute und die kleine Erna vor 70 Jahren – das sexuellen Ausbeuten der Kinder und der Jugendlichen, es hat sich nichts verändert.

  32. Bengtsson sagt:

    besucher: es herrscht diesbezüglich eine doppelmoral. sowohl was die juden als auch die mohammedaner betrifft.

    die einen – die pro-islamischen leute und türkenfans – heulen, wenn die sich von sarrazin beleidigt fühlen oder wenn jemand die tatsache ausspricht, daß die türkei ihre minderheiten ermordet und erdogan ein islamfaschist mit anti-syrischen aggressionen ist. oder falls ein kommentator mohammed, den grundsteinleger des muselmanischen glaubnes wegen seiner blutigen kriege und einlassungen mit minderjährigen mädchen
    als schlächter und kinderfreund bezeichnet.

    wenn jüdische faschisten das gleiche tun und juden ihre nachbarn überfallen, dann sind die springer medien mit lügen und verdrehungen zugunsten israels schnell bei der hand und verniedlichen die juden zu armen opfern des „antisemitismus“.

    pfUI, ist das eine feine welt !

  33. Elke sagt:

    Da werden im Internet Stop-Seiten eingebaut um Kinder und Jugendliche vor Sexualität und Perversion zu schützen und in der Schule sollen sie sich über das erste Mal mit Analverkehr auseinandersetzen.

    Perverser geht es kaum noch!!!
    Wer diesen Schulunterricht zulässt, der sollte als Sexualstraftäter behandelt werden!

  34. heidi heidegger sagt:

    @666manfred

    ja schon klar,aber spürst du nicht auch manchmal den splitter im gewebe der existenz..etwas das darüber (über dich?)hinaus weist/raunt..schön ,dass du so bei dir! bist,aber wir kleinen menschen schauen ab und an zu z.b. zu j.e.(als orientierung) und sehen ihn als (also ich tu‘ das zumindest ):splitter im gewebe der existenz der herrschenden klasse=die herrschende meinung ist die meinung der herrschenden und der brave recke j.e.(sorry f. d. pathos)arbeitet sich daran ab..

  35. Lustknabe sagt:

    Die „Diskussion“ hier ist merkwürdig mäandrierend und scheint viele andere Themen spannender zu finden. Trotzdem sei noch auf den Unterschied zwischen Pornos im Internet und dem Schulunterricht hingewiesen. Es gibt genug Seiten, die jedermann leicht besuchen kann und die alle möglichen Spielarten explizit darstellen. Sollen die Kinder damit allein gelassen werden? Oder ist es nicht besser, wenn die Kinder und Jugendlichen unter der Aufsicht von Lehrern auf das Anschauungsmaterial im Internet vorbereitet werden – sie werden es sowieso irgendwann weit vor ihrem 18. Geburtstag finden?

    Und im Übrigen dürften Pornos weniger Schaden bei den Zuschauern anrichten als Ballerspiele und Gewaltvideos!

  36. John D. sagt:

    „Mit welchem verbrecherischen Schreibtischtäter der Vergangenheit kann man diesen israelischen “würdigen” Vertreter der Regierungspartei Moshe Feiglin wohl am ehesten vergleichen?“

    Ла́зарь Моисе́евич Кагано́вич

  37. Hildesvin sagt:

    @ Honk:
    Sei gepriesen für Deine Worte!

    Da wäre noch die Rede von Charlton Heston 1999, als er sinngemäß äußerte, daß er als Schauspieler mit Homosexuellen nicht wenig zusammengearbeitet hätte, und er lediglich dafür wäre, daß deren Rechte nicht weitergehen sollten, als die die der Nicht-Homos – was denn sonst? —
    – Du bist gar kein „Honk“, siehe: Geusenname.

  38. karstenmende sagt:

    Hat dies auf Die Kehrseite rebloggt und kommentierte:
    Sexuelle Nötigung von Minderjährigen. Ganz richtig. Das Gesetz gibt es. Es wird Zeit, dass mal jemand Anzeige gegen diese perversen Gestalten erstattet.

  39. Eveline sagt:

    @ Knabe

    Sie halten die Pornos oder Ballerspiele im Internet für so selbstverständlich, wie ein Regenschauer im August.

    Sie sind von Menschen dort reingestellt worden…..von sehr klugen aber sehr verantwortungslosen Menschen.

    Auch die Ballerspiele sind Vorbereitungsspiele für die zukünftigen Soldaten. Daniele Ganser weist auf diese subtile Art der Verführung unserer Kinder in seinem Vortrag hin. Der Gute siegt immer, so die Idee und wer der Gute ist, siegt – jedenfalls im Film.
    So kann sich das Amerikanische Volk bis heute nicht vorstellen, das ihr Präsident, die Soldaten jemals vor einem internationalen Gericht stehen muß und verklagt werden. Unvorstellbar, denn sie sind immer die Guten.
    Andere Feldherren dürfen natürlich verklagt und das dazugehörige Volk beraubt und versklavt werden.

    Und so ist Sado – Maso mit Kleinkindern – Kindern,
    eine Raub ihrer feinstofflichen Energien.
    Sie werden ins Feld der Erwachsenen, – in ein polares Feld ; Frau – Mann — geschossen, wo sie noch nichts zu suchen haben, bedenken Sie, wie schwierig Kinder in der Pubertät werden, wie schwer es Kindern fällt, ihr Gleichgewicht zu finden.
    Auf der körperlichen Ebene fangen die Geschlechtsdrüsen an zu arbeiten , ein Signal, jetzt in ein polares Feld sich einzusortieren.

    Sie sagen ……Und im Übrigen dürften Pornos weniger Schaden bei den Zuschauern anrichten als Ballerspiele und Gewaltvideos!….

    Weniger Schaden? Definieren Sie mal, was das ist.

    Wenn Sie persönlich so viel Freude und Spaß am CSD haben, er seien Ihnen gegönnt, nur warum sollen Kinder damit laufen?

  40. Eveline sagt:

    Schulen in Deutschland?

    Wir haben keine deutschen Schulen in Deutschland. Auch keine deutschen Führungseliten in der Politik im Bundestag sitzen, sie sprechen alle deutsch, aber die Unterlegscheibe ist amerikanisch.

    Deutschland dreht nach Osten ab…..ist schon mal eine wichtige Korrektur, aber wir müssen unser Sein wieder leben.

    http://www.goldseiten.de/artikel/215739–Deutschland-dreht-nach-Osten-ab-Teil-1~2.html

  41. Eveline sagt:

    Für die Angsthasen, das Deutschland sich frei macht…….und gleich wieder Krieg befürchten

    Aus seinem Buch:
    Die Forschungsergebnisse von Professor Quincy Wright, mitgeteilt in seiner “A Study of War” (Band I, S. 221) weisen nach, wie die europäischen Mächte in der Zeit von 1480 bis 1940 an 278 Kriegen beteiligt waren, und zwar prozentual wie folgt:

    England an 28 Prozent dieser Kriege
    Frankreich an 26 Prozent dieser Kriege
    Spanien an 23 Prozent dieser Kriege
    Russland an 22 Prozent dieser Kriege
    Österreich an 19 Prozent dieser Kriege
    Türkei an 15 Prozent dieser Kriege
    Polen an 11 Prozent dieser Kriege
    Schweden an 9 Prozent dieser Kriege
    Italien an 9 Prozent dieser Kriege
    Holland an 8 Prozent dieser Kriege
    Deutschland an 8 Prozent dieser Kriege (einschließlich Preußen)

  42. gustav sagt:

    ob es wirklich stimmt, dass hunderte von kindvergewaltiger in UK freigelassen wurden von einer regierung die die NWO regeln befolgt ?

    http://www.dailymail.co.uk/news/article-2719874/Child-rapists-paedophiles-care-worker-sexually-abused-mental-patient-let-police-said-SORRY.html

  43. heidi heidegger sagt:

    wenn man hier und da hört,alles schlimme kommt von jenseits d. atlantik,hab ich gleich wieder lust! mit meinem alten decknamen ‚böser onkel aus amerika‘ zu sagen: sado ist ne franz./pfälzische spielart d. begehrens und maso,wie die sachertorte ,eine austrische..siehe mein 2. versuch,weiter oben auf dieser seite

  44. Jan sagt:

    warum wird eigentlich ständig a. einstein zitiert? dieser mann hat nichts entdeckt und der welt nur zerstörung gebracht. einstein ist nur ein betrüger und sonst nichts. es ist zeit, mit dem einstein-mythos endlich aufzuräumen:

  45. kaeptnbrise sagt:

    @ Lustknabe

    „Die “Diskussion” hier ist merkwürdig mäandrierend und scheint viele andere Themen spannender zu finden. Trotzdem sei noch auf den Unterschied zwischen Pornos im Internet und dem Schulunterricht hingewiesen. Es gibt genug Seiten, die jedermann leicht besuchen kann und die alle möglichen Spielarten explizit darstellen.“

    „Werter“ Knabe, keine „Ahnung“ habe „ich“, was eine „Diskussion“ sein „soll“.

    Erwachsensein sollte heißen, sich nicht vorrangig Themen zu widmen, die den höchsten Unterhaltungswert besitzen, also z.B. „spannend“ (Lustknabe, sic) sind, sondern den wichtigsten.

    Unsittliche Darstellungen im Weltnetz sollten Ihres Erachtens also dafür legitimieren, daß an unseren Kindern dieser emotionale Mißbrauch der geschlechtlichen Gleichschaltung betrieben wird?

    Die letzten Bilder stehen an der Wand: Kinder an der Macht („Juhu“-Terry, Jan und Ska), die erste Generation von „Studierenden“ tritt auf, die keine manierlichen Sätze in unserer deutschen Sprache mehr verfassen kann, an der Universität Nachschulung in Sachen Bruchrechnung benötigt und nicht mehr in der Lage ist, den Wesensgehalt von zwei, drei Seiten Text in angemessener Form wiederzugeben.

    Ewigheutige „Kompetenz“-Experten verkünden stolz, was alles den Kindern mitgegeben werden kann: Drogenkompetenz, Medienkompetenz, jetzt wohl auch Pornokompetenz.

    Alles Quark mit Soße: Von der Glotze, vom Rauschgift, von widerlichen geschlechtlichen Darstellungen läßt man am ehesten dann seine Finger, wenn man gelernt hat, andere Felder positiv zu besetzen, sei es in geistiger Hinsicht (Interesse an der Mathematik oder guten Büchern), in musischer Hinsicht (Lernen, ein Instrument zu beherrschen), sei es per Leibesübungen (Freude am Fußball, Handball, Dauerlauf u.ä.).

  46. heidi heidegger sagt:

    @666manfred

    wir freuen uns auf ihre antrittsvorlesung:’einführung in’s denken‘ am 1.9. ,hoffentlich in ufernähe..die anarchocommie-plattform d. elsässer-flügels hungerstreikt zwar evtl. ,falls der vorsitzende wieder ungehalten ist,aber die ey-es-ey©! bemüht sich wie immer um unser aller sicherheit

  47. Bernd sagt:

    wer steht dahinter? diejenigen die auch hinter dem Krieg in der Ukraine stehen, dem Dauerchaos im Nahosten, der Erpressung der ganzen Staaten wie Argentinien, etc. etc.. Ich dachte zuerst, die ganze Sexualiserung seien Exzesse einiger linker und 68-er Spinner…aber die Sache ist viel viel grösser und gefährlicher und das ganze hat ein System.
    Jeder Totalitarismus, sei es Kommunismus, Faschismus oder was auch immer, auch jede kleine Sekte, wollte immer die Kontrole über die Kinder haben und zwar schon vom Klein an. Und das möchten auch die Strippenzier der NWO, deswegen fördern sie die ganze Gender- und Homo-Ideologie. Weil ihr Ziel ist irgendwann die Zerstörung der Familie und Kontrolle über die Kinder die den Eltern entzogen werden sollen.

    Ich habe versucht die Pyramide der Macht aufzustellen:

    Auf der Spitze stehen: Rockefellers, Rotschilds und die anderen Hochfinanz-Oligarchen die die amerikanische Notenbank FED in ihren Händen halten und die Weltfinanzen und Börsen steuern, da sind die Herrscher Amerikas und der gesamten westlichen Welt. Dazu gehören auch andere Oligarchen und Oligarchenfamilien wie Carnegie und Ford und von den etwas jüngeren; Soros, Bill Gates, Warren Buffett und Co.
    Sie halten auch fast alle Großbanken, die in den Händen diesen Leuten sind: Goldman Sachs, Chase Manhattan, JP Morgan, Citibank, etc.

    Bilderberg Gruppe ist sowas wie die Zentralkomitee der „Weltpartei“, der alle Organisationen, Mitglieder und Einzelpersonen, die darunter aufgelistet sind, koordiniert und vereint. Diese Gruppe wird natürlich Von Rockefellers und Co. geleitet. Die im Hintergrund die Fäden ziehen.
    Der Bilderberger-Treffen ist der alljährliche „Parteitag“ des Zentralkomitees, da werden alle wichtigen Entscheidungen der Weltpolitik getroffen.

    die 4 grössten und mächtigsten Think tanks die faktisch die wahre Weltregierung darstellen: Allen voran, der Rockefellers: Council of Foreign Relations (CFR) und seine britische Schwester-Organisation: Chatham House. Dann noch: Brookings Institution und Carnegie Institut of Endowerment. Es gibt noch think tanks aber das sind die grössten und wichtigsten. Beim CFR sind Mitglieder alle: z.B, John Kerry, Kissinger, FED-Präsidentin Yelen, Goldman Sachs-Chef Blankfein, die Chefs der Rating-Agenturen Standard Poors und Moodys, etc.etc..,oder auch die Oligarchen wie Rupert Murdoch und Heuschrecke-Oligarch Nicholas Bergruen, der die Karstadt vernichtet hat und viele andere.
    Dann sind da noch die europäischen Ableger vom CFR; European Council of Foreign Relations (ECFR) in dem Joschka Fischer Mitglied ist, und der von Rockefeller und Soros mitfinanziert wird, dann die Spinelli-Gruppe die sich für den europäischen Großstaat einsetzt mit Daniel Cohn-Bendit und Co. Und noch mehrere solche Organisationen, wo sie die ganze EU-Elite tummelt.

    UN, OSCE,, WHO, IWF, Weltbank, CARE, etc… in allen den internationalen Organisationen sind an den meisten führenden Positionen die Leute installiert, die den CFR, Bilderberg-Gruppe und Co. nah sind.

    die ganzen „transantlantischen Organisationen“ die, in Wahrheit, nur kleinere Zweige der großen Rockefellers Think Tanks und NGOs sind: Atlantik-Brücke, German Marshall, Found- Aspen Institite- usw.. dann auch die ganzen politischen Instituten, wie Stiftung Wissenschaft und Politik- Deutsche Gesellschaft für auswärtige Politik, etc.. Die ganze Zeit während die Ukraine-Krise andauert, in deutschen Medien, kommen zum Wort nur die „Experten“ aus diesen Instituten, damit blos niemand aus der Reihe tanzt, damit die gleichgeschaltete Meinung: USA gut-Russland böse, immer schön bestehen bleibt.

    die großen, mächtigen Stiftungen der US Großoligarchen finanzieren die ganzen Thin tanks, und auch zahlreiche NGOs überall in der Welt: die zwei Rockefeller Stftungen: Rockefeller Foundation und Rockefeller Brothers Foundation, Open Foundation von Soros, Ford Foundation, John and Catherine MacArthur Foundation, Charles Stewart Mott Foundation, Bill und Melinda Gates Foundation, Warren Buffet Founadtion..das sind die grössten und wichtigsten, aber es gibt sie noch.

    die Tausenden von NGOs die von den Stiftungen finanziet werden in der ganzen Welt. Besonders viele gibt es im Osteuropa und Südosteuropa, von Warschau bis Moskau, von Athen bis Riga, es ist ein dichtes Netzt an NGOs, die am meisten von Soros Open Foundation finanziert werden, aber auch von Rockefeller, Ford und den anderen. Es sind die NGOs deren Aufgabe ist die US Interessen zu durchboxen und die jeweilige Gesellschaften, die jeweiligen Staaten und ihre Kulturen und Traditionen zu unterwadern, langfristig zu zerstören, alles gleichschalten und globalisieren. diese NGOs sind alle links-liberal, und multikulturell, und neoliberal und und, darunter auch viele feminstische, schwule, gender- und sonstige NGOs.
    zu dieser Abteilung der NGOs, zählen auch die ganzen amerikanischen Regierungsorganisationen, wie USAID und NED. Die ihre Finger im Ukraine-Putsch gehabt haben und sonst überall in der Welt präsent sind. Sie arbeiten öfter zusammen mit den privaten NGOs von Soros, Ford und Co.

    ideologisch-religiöser Unterbau der NWO: die ganzen atheistischen Organisationen, vor allem, sogennanten „humanistische Unions. Auf deren Spitze der Weltverband aller dieser nationalen unions steht: Interationale humanistische und ethische Union (IHEU), quasi die Weltkirche des linken, neoliberalen Atheismus, als Religion aufgebaut, bzw. als Gegenreligion zum Christentum und anderen Religionen. Die Aufgabe dieser Unions und ähnlichen Organistionen wie „Brights“ und Giordano-Bruno-Stiftung ist ständig zu trommeln, dass der Staat angeblich nicht sekulär ist, dass die Kirchen und Religionen zuviel Macht haben, dass die Religionen völlig weggeschmiessen aus Öffentlichkeit werden müssen, etc. Unter diesem Dauerkämpf um „Laizismus“, steckt in Wahrheit die Absicht, das Christentum langristig zu zerstören und ihn aus dem Abendland völlig wegzuschaffen.

    ideologische Umerziehung der Kinder: Gender-und Pädo-mafia: Planned Parenthood Federation of America (PPFA) und ihrer Weltverband International Planned Parenthood Federation (IPPF) stehen hier auf der Spitze dieser Mafia. PPFA ist seit über 90 Jahren eine Ansammlung der Fanatiker der Eugenik und Rassenhygiene, heute nennt sich das „sex and reproductive health“. PPFA wurde Anfang der 20-er Jahre als reiner Eugenik-Laden gegründet unterm Namen „American bith control legaue“. Hohe PPF-Mitglieder arbeiteten in den 30-er Jahren mit den deutschen Eugenik-Instituten zusammen. PPFA fördert seit Jarzehnten die radikale Abtreibung in USA und der ganzen Welt, auch die Sterilisation der Bevölkerung in der dritten Welt. etc..Wird finanziert mit Riesegeld von Rockefeller, Soros, Ford, Bill Gates und Co.. Ausserdem propagiert PPFA die Einführung der Sexualerziehung weltweit und zwar nach der „Wissenschaft“ der pädophilen Verbrecher und Kinderschänder Alfred Kinsey. Das Kinsey Institute, das in den 50-er Jahren von Rockefeller und Carnegie finanziert wurde- ist set Jarzehten das geistige Zentrum der weltweiten pädophilen Lobby unterm Gewand der „Wissenschaft“. Und diese pädophile Wissenschaft wird von den Sexologen, Kinsey-Anhängern in fast allen westlichen Ländern in vielen Sex-Instituten gefördert und in den Schulen in Sexulakunden immer mehr aufgewzwungen. Und diese ganzen Institute werden von Steuerzählern finanziert. Also faktish bezahlen die Eltern dafür dass pädophile Spinner sich an ihre Kinder ranmachen. Der Mafia in Deutschland gehören, Pro-Familia (deutsche Filliale von PPPF). Deutsche Gesellschaft für Sozialwissenschaftliche Sexforschung (DGSS, das Nest der Pädos und Päderasten, noch seit den 70-er Jahren), Gesellschaft für Sexulapäadgogik (GPS), oder auch Istitut für Sexualpädgogik (IPS) und natürlich auch die BZgA, die schon mehrmals de facto kinderpornographische Broschüren herausgegeben hatte, die dann kleinheimlich eingezoign wurden. Der de facto, Pädo-Laden, das Kinsey Institute soll demnächst den Status einer NGO bei der UN bekommen. Hier soll noch Center for Reproductive Rigths (CRR) erwähnt werden. Das ist die Organistaion die in Zusammenarbit mit PPFA, IPPF und Co..vom Rechtlichen her, überall in der Welt, auf dreisteste und gaunerhafteste Art und Weise, versucht Abtreibung, Kontrazeption, Sexualerziehung, Kindersexualisierung etc.., als das menschlische Recht zu verkaufen und dieses „Recht“ im jeweiligen Land, dann einzuklagen. Mit der Hilfe der mächtigsten britischen Anwaltskanzeleien wie Freshfields Bruckhaus Deringer LL.
    Zu dieser Fraktion ideologische Umerzirehung der Kinder, gehören auch die ganzen großen Schwulenorganisationen. Internationale Vereingung der Schwulen und Lesben (ILGA), oder der deutsche Dachverband LVSD, oder der Global Equality Fund (GEF)- die grosse Lobbyorganisation der amerikanischen Regierung, gegründet 2011. von der Obamas Regierung. Im GEF sind die Mitglieder nur die 11 westlichen Länder, darunter auch Deutschland und diese Organistaion wird auch von Steuergeldern aus den Ländern mitfinanziert, ohne dass die Bürger irgendetwas davon wissen.
    Diese ganzen Schwulenorganisationen arbeiten eng mit PPPF und Co. zusammen und sind mit die feurigsten Befürwörter der Sexualerziehung in den Schulen, wo besonders die Homosexualität den Kindern beigebracht werden soll. Die vielen Schwulenvereine in Deutschland und anderen Westländern gestaltern die Schulprograme für Sexualkunden in staatlichen Schulen mit.
    Bis 1993. war jahrelang ein Teil der ILGA, auch die NAMBLA (Nord American Man Boy Loving Assotiation)- das ist die Vereinigung der Pädophilen, bzw. Päderasten. Erst auf Druck der Öffentlichkeit, trennte sich ILGA von NAMBLA; bzw. um den Status der NGO bei der UN, bekommen zu können. Aber im Hintergrund und heimlich, sind diese Beziehungen nach wie vor vorahnden.
    Alle diese Organisationen hier aufgezählt, PPFA und Co. werden natürlich von Rockefeller, Ford, Soros und Co. finanziert. Ihre Namen findet man überall, auch auf den Webseiten der Organisationen. Und die humanistische Unions als quasi „atheistische Kirchen“ unterstützen auch stark PPPF und Co.. und bei den ganzen humanistischen Unions, sich als Mitglieder jede Menge der Pädophile.
    Das Langristige Ziel des Ganzen ist die Legalisierung der Pädophilie eines Tages. Das was hier jetzt gemacht wird, mit den aggressiven Sexualerziehungen etc. soll dafür allmählich den Weg vorbereiten, bzw. ebnen.

  48. tonne45 sagt:

    Zu diesem Thema paßt das folgende VIDEO

    Ich befürchte, daß Herr Elsässer und Herr Dr. Ganser der Vorwurf gemacht wird:

    „Wo seid Ihr wieder gewesen? Doch wohl nicht auf einer
    AZK-Konferenz in der Schweiz? Wißt Ihr nicht von der
    Sendung von „Klagemauer TV“ am 31.12.2013 bzw. von dem
    dazugehörigen Flugblatt „Stimme und Gegenstimme- Ausgabe 74/13: Kriegsschuld“ ???

    Bin gespannt, wie sich die Angelegenheit entwickelt.

    Gruß vom Meer

  49. tonne45 sagt:

    Guten Abend, Herr Elsässer!

    Es ist mir peinlich:

    Es muß natürlich heißen:

    „Ich befürchte, daß Herrn Elsässer und Herrn Dr. Gansel der Vorwurf
    gemacht wird…“

    Gruß vom Meer

  50. yilmaz sagt:

    @ Bernd sagt: 10. August 2014 um 17:04

    genau, sehr gut zusammen gefasst! Dahinter steckt ein von langer Hand geplantes System zur Zerstörung der Familie.
    —————————————————————————

    FUCK OFF NWO Pädophils & CSD!
    Alle Eltern steht auf und schützt die Kinder, Schuldirektoren die solche Schulprogramme zulassen gehören angekagt, wenn die Globalisten dieses Sexual-Schulprogramm in Deutschland ohne Gegenwehr einführen, ja dann ist der Abgrund einen Schritt vorweg… STOPPT diesen Wahnsinn!

  51. yawadud sagt:

    Diese Politik die einzig und allein darauf abzielt, unsere Kinder gänzlich zu entmündigen um sie besser/leichter missbrauchen zu können, ist jetzt mit dieser aufgezwungenen Sexualisierung REINER KINDSMISSBRAUCH.
    Ich glaube wenn man mir mit einem solchen Scheiss gekommen wär, ich hätte Angst bekommen und dem Leben nicht mehr so recht getraut !
    Als ich 12 Jahre alt war, forderte man uns auf über offene Fragen oder Erfahrungen zu berichten und das einzige was ich schrieb war : ich finde Penise eklig und werde niemals mit einem Mann schlafen.
    Ok, dass es nun ausgerechnet dann 3 Jahre später ganz anders kam, ist eine andere Sache …grins…aber ich wollte damit besonders auch dem Lustknaben (Name sagt bereits viel über dich aus) mal klar machen daß es sehr wohl ein Missbrauch ist, ein Missbrauch an kindlichen Seelen die solchen Dreck (wie sie es in dem Alter/Entwicklungsstufe sehen) gar nicht sehen und wissen wollen.
    Man zwingt ihnen das auf, ob sie nun wollen oder nicht.
    Eltern aus normalen Familien wissen so etwas, Puzzlefamilien die aus zwei Müttern und zwei Vätern bestehen die getrennte Wege gehen, können das nicht wahrnehmen da sie nicht mal das Grundbedürfnis eines Kindes verstanden haben, was da lautet : Eltern aus Vater und Mutter !

    Was diese armen Wesen mitmachen müssen, ist nicht mehr zu überbieten und meine Angst um meine Tochter wird von Tag zu Tag grösser.

    Dieses Jahr haben deutsche Jugendämter im übrigen schon mehr als 500 0000 Kinder gestohlen, aus intakten Familien !
    Dort wo Kinder leiden traut sich niemand von den elternlosen Sozialfuzzis hin, denn da könnte man evt. Gegenwehr erwarten und die ist dann doch unangenehmer als die Geldsumme die sie erhalten für die Wegnahme.

    Im ganzen Land wird Werbung gemacht und nach Pflegefamilien gesucht, es stinkt zum HImmel wie es gewaltiger nicht mehr sein kann.

  52. heidi heidegger sagt:

    der kern der heterosexualität ist die faszination des ganz anderen/für das ganz andere,trotz aller ,in regenbogenfarben schillernden ,irrungen&wirrungen..möchte das hiermit unterfüttern,auch wenn ich das bild mit dem vogel, aus bekannten gründen ,miss!lungen finde:https://www.youtube.com/watch?v=-WwIRNBtn4s

  53. Eveline sagt:

    Das Benutzen der Kinder, möglichst der Kleinsten finden ich nicht nur im CSD.

    Eltern schieben auch gerne ihre Kinder vor, mit der Begründung: „Ihr solltet es mal besser haben., darum haben wir euch verboten, z.B. Plattdeutsch zu sprechen. “ Was ganz großer Unsinn ist und nur zur Spaltung der Persönlichkeit führt.

    Zumal eine teuflische Begründung, denn das Leben ist immer im Hier und Jetzt.

    Auch die Aufbauzeit im Sozialismus – immer mit der Begründung: Für die Kinder……und alles verloren, vollständige Enteignung der Leistungen der DDR Deutschen.

    Die Nachwendezeit…..Antriebsmotor, alles für die Kinder…..
    und die Banken scharrten mit den Hufen und die Eltern haben geknüppelt – für die Zukunft?
    Heute: alles für die Katz, – für den Bund – , ich habe so das Gefühl, dahinter verbergen sich die 12 Stämme.

    Geht es den Eltern gut – geht es automatisch den Kindern gut.
    Und das Leben ist immer JETZT.

  54. heidi heidegger sagt:

    aha,ich merke dass meine kommentare auf den darkroom-thread,hier,beschränkt/freigeschaltet bleiben,nur weil ich die eggert+putin-bücher/reden nicht gelesen hab‘ und trotzdem der meining bin:lasst 100 blumen blüh’n,aber dann..

  55. Heider sagt:

    Der beste Schutz für Kinder –

    Richtig siehst du das, Christian!

    Learning Channel:
    SCHLIESST ALLE SCHULEN! – Es gibt nichts zu lernen.

  56. Aristoteles sagt:

    @Heider

    Erst wenn unsere Kinder nicht mehr der Schulpflicht unterworfen sind (wie in der Schweiz, so habe ich es zumindest gehört), machen wir einen ersten Schritt in Richtung Freiheit. Biete mich freiwillig als Dorfschullehrer an – zur Rettung des Deutschtums.

    @Eveline

    „ich habe das Gefühl, dahinter verbergen sich die 12 Stämme“

    Soll ich Ihnen mal von DER Entdeckung während meiner Urlaubslektüre erzählen? Ich mach’s:
    In Shlomo Sands „Die Erfindung des Staates Israel“ fand ich folgenden Satz:
    „Auch die verwickelte Geschichte der zwölf Stämme Israels ist, allem Anschein nach, der griechischen staatstheoretischen Tradition entlehnt, der Platon in seiner Beschreibung des idealen Staats mit seiner Gliederung in zwölf Abteilungen/Stämme einen bekannten literarischen Ausdruck verlieh.“
    Mit einer Fußnote verweist Sand hier auf: Platons ‚Nomoi‘, V, 744-746 (Man lese mal selbständig 744-745a: viel fortschrittlicher als jeder Regenbogen-Gleichheitswahn), ab 745b: „Hiernach muß man zuerst die Stadt möglichst in der Mitte des Landes anlegen, wofür man einen Platz auswählen muß, der auch alle sonstigen Voraussetzungen aufweist, die für die Stadt vorteilhaft sind und die zu erkennen und anzugeben gar nicht schwer ist. Darauf muß man eine Zwölfteilung vornehmen, wobei man zuerst ein Heiligtum der Hestia, des Zeus und der Athene errichtet, das man Akropolis nennt und mit einer Ringmauer umgibt [Vorschlag: die Juden bauen ihren Dritten Tempel zwischen den Felsdendom und die Al-Aksa-Moschee], von der aus man die Stadt selbst und das ganze Land in zwölf Teile zerlegt.
    Diese zwölf Teile müssen aber dadurch gleich werden, daß die aus gutem Boden bestehenden klein und die aus schlechterem größer ausfallen.
    Ferner muß man fünftausendundvierzieg Lose abteilen, davon jedes wiederum in zwei Teile zu einem Los zusammenfassen, so daß jedes Los sowohl an dem nahe als auch an dem ferner gelegenen Stück teilhat: der unmittelbar bei der Stadt liegende Teil soll mit dem an der Grenze ein Los bilden und der zweite von der Stadt aus mit dem zweiten von der Grenze aus und die andern alle so weiter. Man muß aber auch bei den Zweiteilungen das eben genannte Verfahren hinsichtlich der Schlechtigkeit und Vorzüglichkeit des Bodens befolgen, indem man durch den größeren oder geringeren Umfang der Zuteilung einen Ausgleich schafft.
    Auch die Bürger muß man in zwölf Teile gliedern, wobei man nach Anlage eines Gesamtverzeichnisses die Verteilung des sonstigen Besitzes auf diese zwölf Teile so regelt, daß sie möglichst gleich werden.
    Und danach muß man zwölf Göttern zwölf Lose zuweisen, den jedem Gott zugefallenen Teil nach ihm benennen und ihm weihen und als Phyle bezeichnen.
    Ferner muß man auch die zwölf Abschnitte der Stadt auf dieselbe Weise zerlegen, wie man auch das übrige Land eingeteilt hat; und jeder Bürger soll zwei Wohnungen besitzen, die eine nahe der Mitte und die andere nahe am Rande.
    Und damit sei die Besiedlung vollendet.“

    Klaus Schöpsdau, mein verehrter Lateinlehrer aus Saarbrücken, hat den Platon-Text übersetzt, bearbeitet und kommentiert. Er verweist auf Nomoi VI 771 a 5ff., wo die Zwölfteilung begründet wird:

  57. Aristoteles sagt:

    Nomoi 771 a: „Der Anfang unserer anschließenden Gesetzgebung sei nun folgender, und zwar soll er vom Heiligen ausgehen. Zuerst müssen wir nämlich jene Zahl Fünftausendundvierzig von neuem aufgreifen und betrachten, wieviele geeignete Teilungen sie zuließ und noch zuläßt, und zwar sowohl die Gesamtzahl als auch die auf die einzelnen Phylen entfallene Zahl, die wir ja auf ein Zwölftel der Gesamtzahl festgesetzt haben, welches das natürliche Produkt aus genau zwanzig mal einundzwanzig bildet. Zwölf Teilungen läßt unsere Gesamtzahl zu, zwölf aber auch die Zahl der Phyle. Jeden Teil haben wir uns nun als heilig zu denken, als eines Gottes Geschenk, da er den Monaten entspricht und dem Kreislauf des Alls. Darum führt auch jeden Staat das ihm eingeborene Gefühl dazu, diese Teilungen heiligzuhalten; allerdings haben manche unserer Meinung nach jetzt völlig zu Recht die Zahl Fünftausendundvierzig gewählt, die alle Teilungen zuläßt, von der Eins angefangen bis zur Zwölf, ausgenommen die Elf – diese verlangt nur einen kleinen Eingriff; denn nach der einen Seite läßt sich Abhilfe schaffen, indem man zwei Herdstellen wegnimmt -; daß sich das aber wirklich so verhält, das könnte bei größerer Muße eine gar nicht so lange Darlegung nachweisen. Für jetzt wollen wir also der eben gemachten Andeutung und Behauptung glauben und diese Teilung vornehmen, und wenn wir jedem Teil einen Gott oder einen Göttersohn zuerkannt und ihm Altäre und was sonst dazu gehört, zugeteilt haben, wollen wir zur Darbietung von Opfern an diesen Altären monatlich zwei Versammlungen veranstalten, zwölf gemäß der Unterteilung einer jeden Phyle und zwölf gemäß der Gliederung des ganzen Staates selbst, erstens um der Gunst der Götter und der göttlichen Mächte willen, zweitens aber unserer eigenen gegenseitigen Freundschaft und Bekanntschaft wegen, wie wie sagen möchten, um des gesamten Zusammenlebens willen.“

    „Gott oder einen Göttersohn“ … !!

    Danach geht um Partnerwahl und Familienbildung…
    Alles sehr interessant!

  58. heidi heidegger sagt:

    wenn ich was zu sagen hätte,würde ich sagen: man soll seine frau lieben und seine arbeit und den vorsitzenden gern haben und nicht umgekehrt wie meine verschollene neoliberale exfreundin

  59. Anonym sagt:

    In den Extremen ist keine Weisheit
    und uch keine Wahrheit zu finden.
    (höchstens Schmerzen jeglicher Art)

  60. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Platon

    Platon sah in den Zahlen den Schlüssel zum Mysterium des Menschen. ( Jetzt einen kleinen Fliegenpilz, die Lehrer hatten es ganz ganz früher besser….🙀 kleiner Spaß) Ich kenne es von Platon so.
    Empfehle auch Christa Zettels “ Das Erbe der Schamanen – Reiserouten der Götter“

    Er verglich die Erde mit einem Lederball, in 12 Stücke geteilt, 360 Grad :12 = 30 Grad – Tierkreis – Horoskop.
    Er löste diese Stücke auf, faltete sie auseinander und erhielt 12 Fünfecke = Dodekaeder = Zwölfflächner auch Platonischer Körper genannt. Großes Geheimnis
    In unserer 3 dimensionalen Welt kann es nur 5 vollkommende geometrische Figuren geben.
    Tetraeder – Feuer
    Oktaeder – Wasser
    Ikosaeder – Erde
    Hexaeder –Luft
    Dodekaeder – Äther –Spiritus – er ist der eigentliche Lebensträger und gibt somit das Leben oder die Essenz.

    Das“ Neue Jerusalem“ ist eine in sich geschlossene harmonische Figur, steht fürs hohe Seelenbewusstsein unserer Erde und ihrer Kinder.

    5040 :12 =420 20 x 21 = 420
    5040:11= 458.1818 zwei Herdstellen weggenommen….😋

    Ich finde das auch alles sehr spannend, zumal politisch mit Bomben das nicht zu bewerkstelligen ist.
    Dieses harmonische Bewusstsein ist auch in uns, siehe Heiders Kommentar zur Schule.

    Es würde sich alles ganz von alleine hin sortieren, und nicht vergessen, das war vor 2400 ? Jahren, ich meine die Zahl 13 ist schon noch dazugekommen.

    Ich glaube Aristoteles, Sie sind ein guter Lehrer.

  61. gustav sagt:

    hier noch der Link gegen das KINSEY Institut, welches von der UNO untertütz wird, mit einem informativen 30 seitigen PDF über deren machenschaften :

    http://www.stopthekinseyinstitute.org/

    http://www.stopthekinseyinstitute.org/kinsey-brief/

  62. Aristoteles sagt:

    @Evelyne

    Das müsste sich erweisen, das mit dem guten Lehrer… Wäre aber wohl nur möglich, wo das System in sich greift.
    Das Problem ist doch, dass den Lehrern überhaupt kein ZIEL, kein WESEN, keine IDEE vorschwebt, an der sie sich und die Kinder orientieren können. Das Einzige, was ihnen und den Lehrplänen einfällt, sind diese abstrakten Freimaurerbegriffe, ist der ‚Mensch‘, der so hohl und wesenlos und unnatürlich geworden ist …
    Anstatt dass man mal kurz darüber nachdenkt, dass sowohl ‚Nation‘ als auch ‚Natur‘ von demselben Wort abstammen, nämlich von ‚geboren werden‘ – dann hätten wir vielleicht einen Bezug zum Göttlichen, einen, den uns die Juden heutzutage eher vorleben können als unsere verdorbenen ‚christlichen‘ ‚Volks’vorsteher.

    Man vergleiche mal unsere Zeit mit dem pädagogischen Enthusiasmus zu Beginn des 19. Jahrhunderts. Damals war man auf echte Volksbildung aus – trotz Frontalunterrichts, und wer nicht lernen wollte, hat wenigstens vorher sein Handy ausgeschaltet.
    Turnen, Musik, gemeinsam Lieder, Gedichte lernen und singen…
    Kein Wunder, dass die jüdischen Eliten neidisch wurden und sich Deutschland zu ihrem Schlachtopfer für den hunderjährigen Krieg (bis heute) auserkoren haben. Ich glaube, es ist insgeheim diese Hass-Liebe, die die beiden ‚Völker‘ so voneinander trennt und miteinander verbindet.
    Ihre Rache hätten die jüdischen Eliten doch eher an den Assyrern, Seleukiden, Römern usw. weiter ausleben können. Warum die Deutschen?

    Man lese mal bei dem Zionisten Moses Hess („Rom und Jerusalem“, 1862): „Nichts ist dem Geiste des Judenthums fremder, als das egoistische Seelenheil des isolierten Individuums, der Hauptgesichtspunkt der Religion nach modernen Vorstelllungen. – Das Judenthum trennt nirgend das Individuum von der Familie, die Familie von der Nation, die Nation von der Menschheit, die Menschheit von der organischen und kosmischen Schöpfung, und diese vom Schöper.“
    Ersetzen wir ‚Judentum‘ durch ‚Deutschtum‘, so haben wir den Geist, der im 19. Jahrhundert über Deutschland schwebte.
    Doch wenn wir es nicht schaffen, wie die Juden, die innere und äußere Diaspora durch einen gemeinsamen Geist, durch gemeinsame Schriften, durch gemeinsame Lieder zu überstehen, dann haben wir verloren, dann haben wir es nicht besser verdient.
    Denn die Lügen, mit denen man uns bekämpft, sind mittlerweile so eklatant, dass die jüdischen Eliten wohl schon selbst darüber schmunzeln müssen, wie treudoof der deutsche Dummbeutel ihrer volkszerstörenden Propaganda Glauben schenkt.
    Man soll ja die Hoffnung nicht aufgeben, dass die jüdischen Eliten Erbarmen mit uns haben.

    Das mit den platonischen Körpern und dem Dodekaeder – ich finde das ungeheur spannend.
    Vielleicht sollte man in den Tempel der zukünftigen Stadt
    (eine Phyle Christen, eine Phyle Moslems, eine Phyle Juden, eine Phyle Hindus, eine Phyle Buddhisten, eine Phyle Atheisten, eine Phyle Heiden, eine Phyle Wudu-Anhänger, eine Phyle Indianer, eine Phyle Afrikaner, eine Phyle Asiaten, eine Phyle Germanen)
    auf den Altar einen Dodekaeder stellen.
    Von mir aus Hauptstadt Jerusalem, Hauptsache, die lassen uns in Ruhe und am Leben, und Hauptsache, die Phylen heißen dann nicht Ruben, Simeon, Levi usw., sondern wie die ursprünglichen attischen Trittyen: Kekropia, Tetrapolis, Epakria, Dekeleia, Eleusis, Aphidna, Thorikos, Brauron, Kytheros, Sphettos, Kephisia [leider nur elf überliefert].

  63. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Das Einzige, was ihnen und den Lehrplänen einfällt, sind diese abstrakten Freimaurerbegriffe, ist der ‘Mensch’, der so hohl und wesenlos und unnatürlich geworden ist …“

    Ein sogenannter Mensch ist ein Zweibeiner ohne Federkleid, einer der über sieben Milliarden Exemplare des homo sapiens sapiens.
    Sogar der zeitgeistkonforme philosophische Flachpfützentaucher Precht hat richtig erkannt, daß sich kein Möntsch für einen anderen Möntschen interessiert, WEIL dieser andere Möntsch auch ein Möntsch ist, denn Begegnungen finden in der Wirklichkeit immer und ausschließlich und nur in Rollenbezügen statt..

    „Die Möntschen“ (Gauck, Merkel usw.) ist – ähnlich wie „Toleranz“, „Diskriminierung“ oder „Rassismus“ – ein sehr wichtiger Begriff des INGSOC. Irgendwie hat es das Minitrue (Wahrheitsministerium) durchgesetzt, daß kein Journalist es mehr wagt, über Personen zu schreiben, die z.B. bei einem Unglück verletzt wurden, es ist Pflicht, das Einheitsformat „Möntschen“ zu bedienen.
    Es demonstrieren auch nicht etwa Syrer, sondern „Möntschen“.
    Und die jetzige BUNTE Republik ist selbstredend kein Land der Deutschen, sondern ein Land der „Möntschen“. Eigentlich müßte man diesen Wirtschaftsstandort in Möntschenland umtaufen.

    Es handelt sich hier um einen religiösen Begriff, der herrschende Menschismus (Humanismus 2014) erfüllt alle Kriterien, um von einer Religion sprechen zu können. Und weil er eben mit so viel Frömmigkeit besetzt ist, wird er von vielen wohl nicht hinterfragt.

    Die NWO ist doch eine feine Sache, wenn es jetzt so möntschlich zugeht, oder?

  64. heidi heidegger sagt:

    @Anonym

    sag‘ das nietzsche,wenn du dich traust und nicht mir!

  65. Aristoteles sagt:

    Ha, Käptnbrise, ohne Mist, als ich das mit dem ‚Menschen‘ schrieb, habe ich zuerst an Sie gedacht, denn niemand bringt diesen „Menschismus“ besser auf den Punkt als Sie.

    Was heißt INGSOC.?

    Zum Rassismus: Vor einiger Zeit trank ich in einer Gaststätte ein Bier, neben mir an der Theke ein SOZIOLOGIE-Student. Als ich sagte, dass das deutsche Volk im Begriff ist ausgerottet zu werden bzw. sich selbst auszurotten [ganz nach Wunsch von Anne Helm, kann man sie eigentlich deshalb mit dem 130er belangen?], immerhin bekämen die Frauen in diesem Land durchschnittlich nur noch 1,3 Kinder [wer weiß, wie viele Nicht-Deutsche da schon mitgerechnet sind],
    da antwortet er doch tatsächlich mit der Frage: WO steht das?! Nenn mir die QUELLE?! Wenn ich das nicht täte, würde er mir nicht glauben.
    Im weiteren Verlauf bekannte er, dass er alle Links- und Rechtsextremen am liebsten „vernichten“ würde, woraufhin ich fragte, ob das nicht auch sehr extrem sei.
    Daraufhin beendete er die Diskussion.

    Bunte Republik Dummland.

  66. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Was heißt INGSOC.?“

    „English socialism“. George Orwell („1984“) erklärt die Wirkung von Abkürzungen – häufig ein wenig infantil anmutend – wie z.B. „KOMINTERN“ oder „Nazi“ ganz vorzüglich. Spräche man von der „Kommunistischen Internationalen“ oder vom „nationalen Sozialismus“ könnte womöglich ein Nachdenken über diese Begriffe einsetzen.

    Apropos Sozialismus: Was ist Sozialismus überhaupt? Sehr zu empfehlen ist die Erklärung von Gary Allen. Einfach gugeln mit „pdf“ plus „Gary Allan“ plus „Insider Die Baumeister der Neuen Weltordnung“.

    Diese Geschichte über Anne Helm von der KiPa (Kinderpartei) der Seeräuber und Seeräuberinnen hat die Axel Springer SE ganz groß als Häme- und Empörungsprodukt vermarktet.
    Beim Springer-Verlag (BILD) gab es bereits vom Chefkommentator Franz-Josef Wagner einen ÖFFENTLICHEN AUFRUF ZUM MORD an deutschen Bürgern zu lesen:

    „Wir Bürger haben eine gemeinsame Pflicht. Wir müssen das Böse besiegen.
    Wir müssen die Nazis ausrotten aus unserem Leben. Sie gehören nicht zu uns.
    Nicht zu unserem Cappuccino, zu unserem Coffee to go, Schaufenster-Bummeln.“
    (Franz Josef Wagner, 13.11.2011, BILD, sic)

    Hier nun nach dem Volksverhetzungsparagraphen zu bölken, hielte ich für einen riesengroßen Fehler. Das hieße ja, man akzeptiert im Grundsätzlichen die Gedankenpolizei (brain Police), den INGSOC. Man gibt sich als Konservativer zu erkennen, jemand, der dieses System bewahren will, als ein Reformer, der eigentlich nur den Aufgabenbereich der Gedankenpolizei erweitern will.

    Als radikaler Bürgerrechtler halte ich weder die Möntschenrechtseinlage des Grundgesetzes („Die Würde des Möntschen ist unantastbar“), noch so einen Kaugummibegriff wie „Volksverhetzung“ tragbar.

    Den Rückgang der Anzahl von Deutschen halte ich nicht für sooo dramatisch. Eigentum ist nicht davon abhängig, mit wie vielen Familienangehörigen ich ein Haus mit Anwesen bewohne.
    Es ist eine Frage des Eigentumsrechtes. Recht hat entweder der mit der besseren Wumme, dem größeren Bizeps – oder der, dessen Eigentum über ein staatliches Gewaltmonopol beschützt wird. Auch wenn wir doppelt so viele Deutsche wären, hieße das nicht, daß wir es schaffen, uns einen eigenen Staat zu erobern.

    Quellen für die geplante Ausrottung von uns Weißen finden sich z.B. bei Noel Ignatiev, bei Barbara Lerner-Spectre, auf der Weltnetzseite des Christdemokraten und VSA-Staatsbürgers Martin Gillo (Ausländerbeauftragter von Sachsen), siehe auch die Kommentierungen eines gewissen „Broders“ zum Ende unseres weißen Europas.

    Soziologie WAR mal eine seriöse Wissenschaft. Ein richtiger Soziologe sollte z.B. wissen, daß sich der homo sapiens sapiens gerne in Gruppen organisiert und daß sich eine Gruppe durch die Ausgrenzung von Möntschen definiert – die einen gehören dazu, die anderen nicht.

    Heute sind die geistes(?)- und sozial“wissenschaftlichen“ Fakultäten unter dem jetzigen BUNTEN Regime nichts als Tollhäuser.

    Das nennte ich Charakterstärke: Sich von einem Soziologie-„Studierenden“ zutexten zu lassen und dabei mit nur EINEM Bier auszukommen alle Achtung!

  67. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Inspirierend sind immer die alten deutschen Gedichte – durch den Wald laufen und Buchstaben suchen, mir würde schon eine Menge Unkonventionelles einfallen.
    Allerdings brauchst gestandene Persönlichkeiten, die sich von den alten Obrigkeiten nichts mehr sagen lassen.
    Wir Deutschen sollten uns alle auf Augenhöhe begegnen.

    Es geht nur um das SEIN und das kann nur individuell sein.
    Und wir Deutschen sind den Weg bis in die tiefste Spalte gegangen. Für uns kann es nur noch gut werden, auch als Nation.

    Deutsches
    Es gibt ein Buch „Weltbilderschütterung“ Die richtige Entzifferung der Hieroglyphenschriften von Erhard Landmann.
    Er ist jemand, der Sprache schmecken, hören und riechen kann.

    Ein kleiner Auszug.
    „Man sagt, das katholisch käme aus dem Griechischen, bedeutet allgemein, rechtgläubig.
    Da wir wissen , das griechisch nur ein ahd Dialekt der Dorer, der Thüringer ist, suchen wir also gleich im ahd. nach.
    Da gibt es das Wort cautolo = die Irrlehre, tol
    dumm, verwirrt, catolic die Verirrten.“ Abgeschrieben S 93.

    Er Ist auch im Netz zu finden. Hieroglyphen sind alles deutsche Buchstaben, wie ein Kunstwerk zusammengesetzt. Nur die Offiziellen wollen davon nichts wissen.
    Da er alles im Eigendruck machen muß, ist die Qualität nicht gut, alles schwarz – weiß Suchbild, wäre schön, wenn da Farbe zukommt, da dann besser lesbar.

    Wäre was für die jungen Schüler: suche die Buchstaben in der Hieroglyphe …..und male sie bunt an.

    Aber Franz Hörmann machte einen guten Vorschlag: da es ja unendlich viele Zahlen im Computer gibt, kaufen wir ihnen den alten Reichtum ab und legen noch 20 % drauf.

    Die alte künstliche politisch gewollte Verknappung muß aufhören, kostet unnötig viel Geld.
    Damit wurden und werden die Völker ja noch heute gegeneinander gehetzt.

  68. Aristoteles sagt:

    @Heider

    Hatte meine (lange) Antwort vorher auf eine Wörd-Datei geschreiben, kann aber von dort nichts mehr in die Kommentarspalte kopieren, irgendwie spinnt mein PC.
    Hab’s jetzt verschickt.

    @Eveline

    Bitte keine falschen Etymologien. Habe neulich gelesen, dass das Wort ‚Hexe‘ mit dem griechischen Wort ‚hexa‘ = ’sechs‘ in Verbindung steht. Gleichfalls Blödsinn.

    Ich wünsche Ihnen eine Gute Nacht!!

  69. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Ich hätte gerne das Video von Franz Hörmann reingestellt AZK , wo Jürgen auch war.
    Zur Zeit alles nur noch privat, aber ich habe mir die Minute gemerkt,ab 24 min erzählt er , wie ein Dorf geplündert wird, ohne Gewalt.
    Immer wieder beeindruckend, wie warum das heutige Bildungssystem da böse mit involviert ist …..
    Ziemlich zum Ende dann sein Vorschlag, wie die ganz ganz Reichen in seinem vorgestellten System „rausgekauft“ werden.

  70. Eveline sagt:

    Die Unerreichbarkeit der Kinder

    Dagmar Neubronner, Soziologin, Biologin.

    Kinder benötigen, um zu lernen, das Feld der Nachahmung und ganz wichtig, eine herzliche Bindung zum Lehrer.
    Und eine feste Gruppe. Nur die festen Bezugspersonen/ Eltern können das Kind trösten…..Fremde können es nicht.
    Sehr hörenswert.

  71. Eveline sagt:

    Nichts klappt der Vortrag heißt „die Unerreichbarkeit der Kinder“ selber googeln…Bitte

  72. Aristoteles sagt:

    @Evelyne

    Ich hab’s mir eben – ehrlich gesagt ein wenig nebenbei – angehört.

    Klingt alles ganz gut und schön (vor allem immer diese Pfarrerinnen-Stimme): Freude, Harmonie, Licht im Herzen, Göttlichkeit in der Seele, Gefühle äußern, Ängste zulassen …

    Das erinnert mich an die „fächerübergreifenden Themen“, wie sie im sächsischen Lehrplan zu finden sind: Die Erde bewahren und friedlich zusammenleben, Wie leben Menschen mit anderen Kulturen zusammen, Ökologisch verantwortlich mit Ressourcen umgehen, Herrliche Zeiten – ist die Gleichberechtigung verwirklicht?, Arme Welt – reiche Welt – eine Welt, Gesund leben in einer gesunden Umwelt, Demokratie im Nahraum – nachhaltige Raumentwicklung, Freizeit – sinnvoll gestalten, [und jetzt das wahrscheinlich erhabenste Thema:] Zwischen Vergangenheit und Zukunft leben !!!

    Wunderbar, kann ich da nur sagen, Unsere Kinder müssten wunderbar sein nach diesem Lehrplan. Sie können dann nach ihrem Schulabschluss endlich zwischen Vergangenheit und Zukunft leben.

    Ich bin mir ziemlich sicher, dass da Freimaurer am Werk waren.

    Da ist mir das, was Sie selber geschrieben haben (wahrscheinlich hab ich’s vorhin überhört), nämlich ‚konstante Bezugsperson‘, schon konkreter.
    In Wirklichkeit wird nämlich alles durcheinandergeworfen. Lehrer an mehreren Schulen, nicht selten fachfremd, Inklusion, Konklusion, Integration, neue Mitschüler, neuer Stadtteil, keine eigene Kultur bei aller Rücksichtnahme auf die andere Kultur. Habe neulich sogar gehört, dass im Französisch-Unterricht die Marseillaise behandelt (vielleicht sogar gelernt?) wurde.

    Ich seh nur zwei Wege, (vielleicht etwas radikal, zugegebenermaßen): Entweder echte Volksbildung mit klaren Regeln, Disziplin, konsequenter Bestrafung und Belohnung, Lehrern, die mit ihrer Autorität und Macht verantwortungsvoll umgehen. Und damit meine ich in erster Linie, dass auch die Begriffe ‚Macht‘ und ‚Autorität‘ verwendet werden dürfen, um Ordnung in den verlogenen Seelensalat zu bringen, der sich ganz erheblich aus der Fassbarkeit der Sprache zusammensetzt.
    Ich bin mir nicht zu schade, noch einmal den Vortrag reinzustellen, der hier schon mal zu hören war;

    Oder Privatunterricht. So wie es früher war und nur zum Vorteil für diejenigen, die diesen Unterricht selber leisten oder sich einen Privatlehrer leisten konnten.

  73. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Ich habe es mir angehört, er ist sprachlich und mental schwer als Ankläger unterwegs, auch wenn er viel Wahres sagte.
    Der Vater sollte Schutz bieten, Ersatzweise Vater Staat – aber der ist am Ende.

    Zwei Wege sehe ich – die nicht kompatibel sind.

    1. den göttlichen Weg, bedeutet alles ist im KInd vorhanden, und als Lehrer muß ich ihm nichts beibringen, sondern nur hilfreich – als Geburtshelfer – zur Seite stehen.
    Das setzt Ordnung und Struktur im Lehrer voraus und eine große Liebe zu sich selbst.
    Eine große Liebe zur Familie, zur Geschichte seiner Familie und zur eigenen Nation.

    Bestrafung. Das erinnert mich immer an Ratten, die über Stromstöße den richtigen Weg durch das Labyrinth zu gehen. lernen.
    Belohnen ist genauso verquer, belohnt wird das Kind über die eigenen Glückshormone, die konsequent ausgeschüttet werden, wenn es seinen Faden spinnt. Somit ist das Kind aktiv am Unterrichtsablauf beteiligt, denn das Leben darf Spaß und Freude sein.
    Es geht um die Stärkung der Kinder, ihrem Gefühl zu trauen,
    denn was hat uns in diese Misere gebracht, in der wir heute sitzen?

    Nur durch das Vergewaltigen der Gefühle. Pflicht und Gehorsamkeit.

    Ich wäre dafür, die Schulpflicht zu streichen, denn alle Kinder wollen lernen.
    Ganz wichtig: Konstante Bezugspersonen, kleine Gruppen.
    Ja Privatunterricht, warum nicht?
    Jährlich reicht ein gesamtdeutscher Prüfungstermin, zentrales Abitur o.ä.

    Frau Dagmar Neubronners Kinder sind nicht zur Schule gegangen, sondern waren Freilerner. Sie mußten nach Frankreich ziehen, da in Deutschland Schulzwang besteht.
    Prüfung der Hauptschule mit 1,4 bestanden und ihre Buben haben eine sehr schöne und streßfreie Kindheit gehabt.
    Für die Prüfungsvorbeitungen mußten ihre Kinder die Schule wochenweise besuchen, so daß sie einen Einblick in den alltäglichen Schulwahnsinn bekamen. Wieviel Psychostreß dort in der Klasse ablief, was mit dem Unterricht nicht die Bohne zu tun hatte……zeitlich gesehen nicht optimal.

    2. den luziferischen Weg, muß nicht beschrieben werde, da heute ganz offiziell, Chaos pur.
    Kinder werden hier benutzt……

  74. Eveline sagt:

    @kaeptn

    …….Mönschen, so hohl und wertlos.

    Fest steht, alle heute agierenden Staaten sind nicht mehr souverän. Sie spielen alle das Ami Spiel mit, auch Putin.

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/28/gericht-spricht-ex-yukos-aktionaeren-50-milliarden-dollar-zu/comment-page-1/

    Denn ein souveräner Staat hätte die Post in den Papierkorb geworfen. Putin reagiert und verhandelt. Er spielt mit.

    Staaten schützen uns nicht mehr, und Nationen – für Fußball reicht es noch.

    Bleibt doch der kleine Mönsch auf sich alleine gestellt und der beruft sich auf sein Naturrecht. Das ist immerhin noch rechtens.
    Auf Adam und Eva, da gab es keine Ämter und das Zeugen von Nachwuchs benötigt kein Handelsrecht.

    Naturrecht Mensch – natürliche Person und juristische Person die zwei Masken, wobei Naturrecht Mensch unantastbar ist, müssen wir flexibler auf dem Spielfeld einsetzen. Werden müssen.

    Ich habe oft das Gefühl, wir leben in einer Vorstellungswelt. Wir leben zur Zeit ganz real in einer Demokratie, alle sind für die Demokratie und träumen, tolle Demokratie ; es ist seit 100 Jahren durchgehend Krieg. Und Amerika transportiert die Demokratie um den Globus.

    Es ist wie in Gaza. Schulen werden beschossen….da fragt sich der Mönsch, ihr habt doch angeblich die Waffentechnik, auf den Millimeter, wieso trefft ihr dann die Schulen?
    Das rafft der kleine Mönsch nicht, genau die sollen ja getroffen werden.

  75. Aristoteles sagt:

    @Evelyne

    Was Ihren individualistischen Weg angeht, da geh ich mit: konstante Bezugspersonen, Kleingruppen sehr gut (vier, fünf bis höchstens elfe = eine Fußballmannschaft), Privatunterricht, erfahrene kompetente Hauslehrer. Inhalte, die die Kleingruppen über sich selbst hinaus als Gemeinschaft zusammenhalten, so wie es die Talmud- oder Tora-Schulen geschafft haben, d.h.: verbindliche deutsche Volkslieder und Gedichte, regionale, nationale Geschichte (erst danach auch europäische und Weltgeschte) mit kritischem, aber grundsätzlich positivem Bezug, Niebelungenlied, Runenkunde, regelmäßige Lektüre einer noch zu verfassenden Germanenbibel, Mathematik, Sport.

    Aber: Diese Theorie ist unsozial gegenüber der Volksmehrheit, die sich kaum Gedanken um Pädagogik macht. Was machen Sie mit den 70 Prozent (vielleicht hat jemand eine andere Zahl), deren Eltern sich nicht wie Frau Dagmar Neubronner um ihre Kinder kümmern (können)?
    Die Kinder sind so, wie sie es beschreiben, veranlagt und müssten sich (ganz im Sinne von Platons Anamnesis-Lehre) im Verlaufe ihres Lebens an nichts weiter als an ihr eigentliches Wesen, an ihre eigentliche Natur ER-INNERN. Da haben Sie recht.
    Doch sind die Seelen vieler Kinder oft schon in jungen Jahren GE-BROCHEN, und die können Sie nicht einfach mit Harmonie und Glück und Freude und göttlichem Funken zu sich selbst zurückholen.
    Ich kann mir gut vorstellen, dass die Neubronners vor fünfzig Jahren ihre Theorien noch problemlos in die pädagogischen Akademien einbringen konnten (geschieht ja heute noch), und was wurde damit angerichtet?
    Verwahrlosung durch Rosa-Wolken-Harmonielehre.

    Wenn Ihnen – ganz unelitär – die Mehrheit Ihres Volkes am Herzen liegt, dann gehören zu einem guten Unterricht Lob, Tadel, Belohnung, Strafe in konsequenter und gerechter Ausübung.
    Ich war mal zu Gast in einer Mittelschule, in einer Klasse, deren Kinder aus (heute würde man sagen) relativ prekären Verhältnissen kamen. Bei dem einen Lehrer sprangen sie auf den Tischen, flogen Worte durch den Raum, die ich hier nicht erwähnen muss; der andere Lehrer hatte die Schüler im Griff, weil er eine konsequente Route [nicht Rute!) verfolgte (da herrschte Stille, wenn er – ungelogen – mit einer Bimmel bimmelte, ähnlich wie bei Pawlow). Dieser zweite Lehrer war autoritär und konnte die soziale Interaktion zumindest steuern (auch wenn er mit dem Unterrichtsstoff, ein Krimi von Sir Arthur Conan Doyle [!!], kaum vorankam).
    Doch denken Sie, er hat nach der Unterrichtsstunde irgendwie gesagt oder (seiner eigenen 68er-Ideologie gemäß) sagen dürfen, dass er seine Autorität und seine Macht eingesetzt hat? — Nein, natürlich nicht.
    Das nenne ich Verlogenheit und bewusste Irreführung derjenigen, die durch Anschauung UND WORT etwas Pädagogisches lernen wollen.
    Eine Pädagogik, in der Worte wie ‚Macht‘ und ‚Autorität‘ entweder tabuisiert oder negativ konnotiert werden, führt (ich behaupte: bewusst, da von der Frankfurter Schule so induziert) auf Abwege.

    Aber das ist auch ganz im Sinne eines Coudenhove-Kalerghi: Das VOLK ist denen völlig schnuppe. Eine multikulturelle Elite (z.B. aus Berkeley) soll eine multikulturelle identitätslose Masse beherrschen. Und diese Masse wird durch Rassenvermischung und Begriffsverdrehung (Utopismus und Zuckerwatterhetorik) in die Orientierungslosigkeit getrieben.

  76. Aristoteles sagt:

    @kaeptn

    Die Verwendung von Abkürzungen ist oft nichts weiter als ungerechte Ausübung von Macht, d.h. dem anderen sein vermutetes Unwissen vor Augen führen und den eigenen Wissenbereich, die eigene Position abschotten.

    Zu Völkermord und Rassismus („Bomber Harris do it again“): Vorgestern hörte ich im Dortmunder Fan-Block: „Zieht den Bayern die Lederhosen aus!“ War das Rassismus im Sinne des Gaucho-Tanzes? — Nö, natürlich nicht, denn scheinbar werden die Bayern noch zu den Deutschen gezählt. Deshalb keine mediale Claudia-Koth-Empörung.

    Was die Re-Anwendung des besagten Paragraphen angeht, gebe ich Ihnen Recht. Dennoch immer wieder verwunderlich: Der Volkstod der Deutschen darf offiziell gewünscht werden (Christin Löchner), aber gewisse Zahlen zu bestreiten (was mitnichten etwas mit dem Wunsch nach Ausrottung eines ganzen Volkes zu tun hat), führt zu sozialer Ausgrenzung, beruflichem Ausschluss bis hin ins Gefängnis.
    BRD-Irrsinn pur.

    Ich hätte auch nichts dagegen, wenn es nur noch 30 Millionen Deutsche gäbe (war ja bis vor 200 Jahren, glaube ich, ungefähr so). Doch besteht ein gewisses Risiko, dass diese wenigen dann noch schneller weniger werden – bei gleichbleibender Hirnbestrahlung und Volksausrottungspropaganda. Deswegen sage ich ja: Territorium (wobei ich da wenig Hoffnung habe, wenn die wollen, wird das mit welchen Mitteln auch immer weggenommen) und in erster Linie geistige Inseln: Wir benötigen eine verbindliche, weiterzuvererbende Germanenbibel. Für diese wird ein Bewusstsein bei den letzten deutschen Mohikanern entstehen MÜSSEN. Sonst sind wir verloren.

    Zuletzt können Sie sich selbst gut vorstellen, dass es nicht nur EIN Bier war. „ein“ war unbestimmter Artikel, nicht Numerale. Überdies hatte ich vor der Begegnung schon zwei, drei getrunken, und das Gespräch hatte zuvor eine ganz andere Richtung, so dass ich ihm – vor dem Demographie-Gespräch – sogar sein Bier AUSGEGEBEN hatte!
    Tja….

  77. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    War mal in einem Vortrag eines linken (!) Pädagogikprofessors. Sein Leitthema: Gelehrt und gelernt wird nur aus der Differenz heraus.
    Also aus einem hierarchischen Verhältnis. Autorität des Lehrers – unwissender Schüler. Wiewohl seine Ausführungen mit vielen alltäglichen Exempeln unterlegt wurden, hatte ich den Eindruck, daß das Gros der Zuhörer absolut nichts verstand. (Es gab die Gelegenheit zu vielen Rückfragen und Kommentierungen).

    Kein Wunder, denn in Bezug auf die Rezeption der jetzigen Verhältnisse, auf den Diskurs über diese, ist die alte Tante Europa gänzlich effeminisiert, weibliche Werte wie (bedingungslose) Akzeptanz, „Kommunikation“, „Dialog“, „Partnerschaft auf Augenhöhe“ bilden bereits das Ganze.

    Kommentare eines Reaktionärs, der einmal aussagte, daß der ewigheutige Demokrat und Fortschrittler sich über den Reaktionär nicht erzürnen kann, weil es keine Schnittmenge gibt zwischen den jeweiligen Begriffswelten. Man versteht kein Wort von dem, was der Reaktionär vorträgt.

    „Kultur ist die Summe der inneren und äußeren Repressionen, die der formlosen Entfaltung eines Individuums oder einer Gesellschaft entgegengesetzt werden.“

    „Die Mißachtung der Individualität ist Gegenstand der Erziehung. Daß man diese so offensichtliche Wahrheit vergißt, ist ein Grund für die Entstehung des modernen Pöbels.“

    „Der Mensch ist ein erziehbares Tier, solange er nicht in die Hände progressiver Pädagogen fällt.“

    „Erziehen besteht nicht darin, die freie Entfaltung des Individuums zu unterstützen, sondern an das zu appellieren, was es an Anständigem in allen gibt und gegen das, was es an Verdorbenen in allem gibt.“

    „Grobheit ist kein Beweis für Echtheit, sondern für schlechte Erziehung.“

    „Gute Erziehung ist letzlich nur die Art, wie sich Respekt ausdrückt. Da Respekt ein Gefühl ist, das die Anwesenheit einer anerkannten Überlegenheit einflößt, stirbt die gute Erziehung dort, wo wirkliche oder fiktive, aber anerkannte Hierarchien fehlen. Grobheit ist ein demokratisches Erzeugnis.“

    (Nicolas Gomez Davila)

    Was ich irre finde: Genau dort, wo weibliche Werte von allergrößter Bedeutung sind, bei der liebevollen Fürsorge für den neugeborenen Säugling, für das Kleinkind, schalten sich die BUNT-Faschisten ein, die Frau soll möglichst früh wieder an der Front der Totalen Arbeit ihren Mann stehen.

    Den erwachsenen Bürger hingegen versucht man so weit wie möglich zu infantilisieren. Der BUNT-Faschist wie sie „dort abholen, wo sie sich gerade befinden.“
    Die stehen dann vermutlich wie Kindergartenkinder mit dem Brottäschchen um den Hals an der Straße und warten auf den Bus.

    Alles völlig auf den Kopf gestellt!

  78. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Vorgestern hörte ich im Dortmunder Fan-Block: “Zieht den Bayern die Lederhosen aus!” War das Rassismus im Sinne des Gaucho-Tanzes?“

    Nach der Rassismus-Definition des Menschisten Prof. Heitmeier handelt es sich hier um einen ganz klaren Fall gruppenbezogener Möntschenfeindlichkeit. Eine solche liegt auch dann vor, wenn gegen „die Bänker“, „die FDP-Abgeordneten“, „die Sachsen“ oder wen auch immer polemisiert wird.

    Unter dem Ewigen Krieg gab es immer gruppenbezogene Möntschenfeindlichkeit und diese wird bestehen bleiben, solange es den homo sapiens sapiens gibt.

    Das System des Menschismus ala Heitmeier ist trotzdem logisch stringent, denn manchen Gruppen wird eben das Menschsein abgesprochen, z.B. den Bayern, z.B. Weißen, wenn es sich nicht gerade um gleichgeschlechtlich Veranlagte oder Möntschen mit Menstruationshintergrund handelt.

    „Doch besteht ein gewisses Risiko, dass diese wenigen dann noch schneller weniger werden – bei gleichbleibender Hirnbestrahlung und Volksausrottungspropaganda.“

    Da gehe ich nicht mit. Ich sehe ausschließlich die Machtfrage: Wer kontrolliert die Waffen?

    „Wir benötigen eine verbindliche, weiterzuvererbende Germanenbibel. Für diese wird ein Bewusstsein bei den letzten deutschen Mohikanern entstehen MÜSSEN. Sonst sind wir verloren.“

    Das ist sehr sehr wichtig! Spricht mir ganz aus der Seele. Sich selber überhaupt erst einmal spüren. Und dann das Gemeinsame auch aussprechen, niederschreiben.

    Bei manchen habe ich fast den Eindruck, denen ist der Bruderkrieg zwischen den Israeliten und Palästinenser in einem anderen Erdteil zehn Male wichtiger als das, was in unserer Heimat passiert.

    „Zuletzt können Sie sich selbst gut vorstellen, dass es nicht nur EIN Bier war. “ein” war unbestimmter Artikel, nicht Numerale.“

    Das hatte ich schon verstanden. Hatte mich nur aus Gründen der Rhetorik doof gestellt. Man „trifft sich auf EIN Bier“, geht „EIN BierCHEN einnehmen“, das sind so liebenswerte Sprachfiguren, die öfter zu hören sind, Milde transportieren in Bezug auf die allgemeine Verdorbenheit und Sündhaftigkeit, die denn bei vielen wohl doch beim Umgang mit Getränken mit Umdrehungen vorhanden ist.

  79. Aristoteles sagt:

    @kaeptn

    Man könnte vielleicht hinzufügen, dass hinter den Menschen mit Menstruationshintergrund und ihrer Begriffs- und Hirnvermatschung knallharter Machtgebrauch steckt.
    Manche wissen das und setzen ihre Feminisierungsrhetorik bewusst ein zur Demolierung derjenigen, die noch einigermaßen richtig, gerecht oder geradeaus denken; manche träumen wirklich von Zuckerwatte und werden leicht handhabbare Werkzeuge der Machtmafia (Käßfrau, Junkerfrau).

    „Genau dort, wo weibliche Werte von allergrößter Bedeutung sind, bei der liebevollen Fürsorge für den neugeborenen Säugling, für das Kleinkind, schalten sich die BUNT-Faschisten ein, die Frau soll möglichst früh wieder an der Front der Totalen Arbeit ihren Mann stehen.“

    Sie treffen den Nagel mit dem Kopf.
    Dazu ergänzend die EVA:

    „Alles auf den Kopf gestellt“

    Genau das ist ja die satanische Ideologie derjenigen vom ‚Left-Hand-Path‘. Manchmal glaube ich, dass sogar die Zionisten oder Frankfurter Schüler nur deren Werkzeuge sind.

    Mit ihrer Reduktion der Macht auf Waffen treffen sie zwar den Kern, doch heißt das nicht, dass die Medienmaschinerie mit ihrem Dauerbeschuss relativ unschuldiger Hirne nicht auch erheblich zur Volksausrottung beiträgt.
    Keine Lizenzmedien ohne Rammstein – richtig. Aber ohne Lizenzmedien keine Demoralisierung eines natürlichen Instinkts für Familie, Stamm und Volk. Die FAZ- und ARD und RTL-Bomben haben es auch in sich.

    Zu guter Letzt: Ich schätze Ihren moralischen Zeigefinger, denn er ist gleichsam ein philosophischer Hammer und zeigt in die richtige Richung. Aber ab und zu etwas Milde und ein paar dionysische Umdrehungen, Tanzfiguren, Gesangsstrophen …

  80. Eveline sagt:

    @Aristoteles
    ……..Aber: Diese Theorie ist unsozial gegenüber der Volksmehrheit, die sich kaum Gedanken um Pädagogik macht. Was machen Sie mit den 70 Prozent (vielleicht hat jemand eine andere Zahl), deren Eltern sich nicht wie Frau Dagmar Neubronner um ihre Kinder kümmern (können)?
    Die Kinder sind so, wie sie es beschreiben, veranlagt und müssten sich (ganz im Sinne von Platons Anamnesis-Lehre) im Verlaufe ihres Lebens an nichts weiter als an ihr eigentliches Wesen, an ihre eigentliche Natur ER-INNERN. Da haben Sie recht.

    ich beanspruche die Idee der Reinkarnation und da wählen sich die Kinder sich die Eltern aus,……
    Es bedeutet, das Eltern Kinder haben (können) ,die eine sehr viel ältere und erfahrende Seele haben, als ihre leiblichen Eltern…..Grundsätzlich sind die Eltern für ihre ihnen anvertrauten Seelen zuständig und nicht der Staat, wenn die Eltern ein bisschen doof sind, gibt es in den Familien Onkel und Tanten , Oma und Oma u.m.
    Die Schulsituation,so wie Sie beschrieben , ist tatsächlich so, aber weil die Dinge alle auf dem Kopf stehen. Und Ideologie die Familienstruktur zersetzt haben, mit Hilfe der Verknappung des Geldes, so das die Mütter angeblich Arbeiten geben müßten….was völliger Quatsch ist, auch rein rechnerisch.

    Das Recht, das Naturrecht gehört ins Bewusstsein. Da gibt es keine Schulpflicht, denn der Staat ist diesem Recht untergeordnet. Das hat aber mit Bewusstsein zu tun und das wird nicht in den Schulen gelehrt. Hilfreich ist aber die Geometrie, wo wir wieder bei Platon wären.

    Letztlich ist die heutige Schulsituation Abbild unserer Rechtlosigkeit und einer gottlosen Geldpolitik, die zum Himmel stinkt.

    Schule kann die davon angerichteten Schäden nicht reparieren, heute schon garnicht. Eltern müssen das Zepter wieder in die Hand nehmen, wenn Sie sagen, rosarote Wolkenpädagogik, das ist es dann, wenn das Kind im Brunnen gefallen ist. Motto: “ Schade um jeden Schlag der daneben gegangen ist“

    Sie sprechen sicher von der Umerziehung, wenn Sie von Strafe und Lob sprechen?
    Das ist sicher ein anderer Ansatz.

  81. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Elternrecht ist Naturrecht, welches von Gott gegeben wird und nicht vom Staat. Der Staat ist ein Kunstprodukt, er kann kein Leben zeugen. Ein Kunstprodukt, wie Popcorn, er ist nicht mal ein Hühnerei, nicht mal ein Regenwurm…..

    Im Link: Ein Vater kämpft gegen die juristischen Mühlen.
    Vielleicht finden hier findige Eltern Einsichten, gegen die „staatlich wertvollen “ Unterrichtspläne.

    Meiner Meinung nach, darf jemand der sich auf sein Naturrecht bezieht, nicht mit den juristischen Personen im Staatsdienst argumentieren. Er muß konsequent sämtliche Einschreiben zurückweisen.

    Mir fällen dazu die DDR Ausreisewilligen ein. Alle haben immer eins bestätigt, sobald von höchster Stelle durchgestellt, du darfst ausreisen, wurden ihre Peiniger höflich und nett und halfen ihnen sehr konstruktiv mit Rat und Tat.
    Ich erkläre mir das so, ein Lüftchen Wahrheit rieselte mal durch die Gänge und veränderte das Aurafeld des Staatspersonals.

    Heute geht es wieder um „Ausreise“ ….seltsam nicht war?
    Eine Reise ins Feld des Dodekaeders 😋 in die Wahrhaftigkeit.

    Stellen Sie zwei Fernseher zueinander und lassen sie Tag und Nacht laufen, da passiert im Sinne für die Ideologie nichts.
    Aber wehe Menschen sitzen davor, jetzt bekommt das Kunstprodukt Leben eingehaucht. Weil wir uns sofort mit den Menschen aus der Glotze identifizieren, sie in uns zum Leben erwecken. Ihnen unser Herz schenken….hinter Wahlprogramme herlaufen und ihnen nachäffen, wie die Kinder.

    Meditation gehört noch zum neuen Lehrplan und das Wissen, über unseren feinstofflichen Körper, wie schnell Mensch sich unsichtbar, Scheiße reinziehen kann.

    Die Volksgemeinschaft wird sich sofort den wahren Weg anschließen, da habe ich keine Bedenken, siehe Stasi -Personal. Die Wahrheit setzt sich ohne Kampf durch.

    https://dl.dropboxusercontent.com/u/11120816/An%20Schulamtsjuristin%20Pietzka%20-%20Beendigung%20Schulbesuch.pdf

  82. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Mit ihrer Reduktion der Macht auf Waffen treffen sie zwar den Kern, doch heißt das nicht, dass die Medienmaschinerie mit ihrem Dauerbeschuss relativ unschuldiger Hirne nicht auch erheblich zur Volksausrottung beiträgt.“

    Ob der Länge meiner Kommentierung ließ ich diesen Aspekt nicht mehr einfließen. Dabei ist er von ganz von enormer Wichtigkeit! Da werden Viren in Labors gezüchtet wie z.B. „Freiheit UND Gleichheit“ (eine Absurdität), die gegebenenfalls über Jahrhunderte das Denken verwirren, wenn nicht gar gänzlich lahmlegen können.

    Umgekehrt sieht es ja auch so aus, daß unsereins zufällig gerade keine Waffen im Keller lagern hat und so nur den Weg des Kampfes um ein neues Bewußtsein gehen kann.

    „Aber ab und zu etwas Milde und ein paar dionysische Umdrehungen, Tanzfiguren, Gesangsstrophen …“

    Au weia, als Grobmotoriker und Bösmensch von Geburt, bekomme ich feinmotorisch einfach nichts auf die Reihe. Was habe ich schon gelitten, wenn ich immer der letzte war, der die Schritte bei einfachen Gesellschaftstänzen oder die Bewegungsabläufe bei irgendwelchen Gymnastiken geschnallt hat.

    Als Schüler war ich noch in der Lage, milde Aufsätze zu schreiben, herumzuweizsäckern („zum einen …, zum anderen“) und zu -merkeln („…. ich sage aber auch …“).
    Erst später verkam ich zunehmend zum Panker.

    Nur zu, die Kritik ist berechtigt, kann ich nachvollziehen. Ein Forist, dessen geschickten Umgang mit Feinwerkzeugen ich sehr bewundere, teilte mir mal mit, daß wir unser Ziel halt auf verschiedene Art verfolgen, jeder kämpft eben mit den Waffen, die ihm zur Verfügung stehen.

  83. Eveline sagt:

    Noch einmal althochdeutsches …. Erhard Landmann

    Kirche – kirihha – cilihha – die Gleiche, eine VolksEinrichtung , die mit Religion nichts zu tun hat, diese Wörter sind auch den Azteken bekannt.

    Tempel – ahd tempal – de um pal – der mit Pfählen umstellte, ein Volkshaus.

    Das Aztekische Wort für Tempel ist teocalli – die Halle des volkes.

    Demos ist das gebildete Volk im Unterschied zu der durchaus ungebildeten Masse. de mos – die Masse ahd de mazza – teot.

    Kratie – dürfte nur Ratie heißen, ahd der Rat.

    Demokratie und Theokratie müßten eigentlich richtig heißen:
    de mazza rati und teot rati ; also Rat der Masse und Rat des vernünftigen und gebildeten Teot, des vernünftigen Volkes.

    Christos – nicht der Gesalbte, sondern geht auf das ahd chiristo
    churisto , der Gerüstete , der Streitbare, ich bin der Gerüstete….
    mir fällt jetzt Georg Schramm ein….der Zorn!!! der uns dienstbar zur Seite steht….wo die Ideologen nur herabsetzend von Wut sprechen. Wutbürger klingt ja auch anders als dort sind zornige Bürger.

  84. Aristoteles sagt:

    @Eveline

    Ich kann Ihren Gedankengängen nicht immer so ganz hundertprozent folgen, aber ich versuch’s nochmal:
    Gestern sprach ich mit meiner fünfundsiebzigjährigen Tante, die mir beim Übersetzen der Feldpostkaren meines Urgroßvaters half (Süterlin-Schrift). Sie erzählte von ihren Beobachtungen aus dem Plattenbau, in dem sie wohnt und meinte, dass es vielleicht besser sei, die Kinder mancher rauchender, grölender, trinkender, nicht-empathischer Mütter von Fachpersonal erziehen zu lassen.
    Andererseits das Fachpersonal: Auch da gibt es solche und solche. Die eine Kindergärtnerin bringt meiner Tochter bei, dass beim Essen die Hände auf den Tisch kommen, die andere lässt die Gruppe, in der mein Sohn ist, gewähren. Ich weiß, davon hängt die Glückseligkeit und Harmonie und Freude nicht ab, aber Anstand gehört einfach dazu.
    Wenn ein Kind im Unterricht mit dem Telefon spielt, muss es getadelt werden und keine Zuckerwatte bekommen. Wenn es noch einmal spielt, Strafarbeit. Wenn noch einmal, Nachsitzen. Wenn noch einmal, Klassenkonferenz. Wenn noch ein- oder zweimal Verweis von der Schule. Nur so funktioniert es bei 80 Prozent, die ihre Feinstofflichkeit und was es sonst an Ätherischem in ihnen gibt, nicht spüren. Ein Kind verdient Lob, wenn es sich von der Note Vier auf eine Drei verbessert hat. Das ist eine befriedigende Note in Zeiten, in denen keine Inflation herrscht.

    Bitte Eveline, nicht diese abstrusen Etymologien! Das ist ja zum Haareraufen…!

    Aber wenn ich mal eine eigene Weltnetzseite bauen sollte, stelle ich einen Dodekaeder rein.

    @kaeptn

    Mein Cousin ist Direktor an einer Mittelschule. Der besitzt mittlerweile ein ganzes Arsenal von eingezogenen Waffen!!

    Gewisse Clans, Gangs und Mafiafamilien dürfen in diesem Land ebenfalls Waffen haben. Oberflächlich, weil die Polizei erpressbar ist, hintergründig wohl deshalb, weil Wut und Bürgerkreig vorbereitet werden.
    Unsereiner sollte es – das finde ich auch – mit einem gehobeneren Bewusstsein versuchen. Mit Geistesschärfe und scharfen Worten (wie Ihren😉 und Kritik à la Jürgen Elsässer. Manchmal vielleicht auch eine dosierte Prise Milde…
    Für das Wichtigste halte ich die Etablierung einer straffenden, verbindlichen, heiligenden Germanenbibel, die unser moralisches und biologisches Überleben in noch viel schlimmeren Zeiten ermöglichen kann.
    Dazu gehört sowohl Grob- als auch Feinmotorik. Auch Nietzsche konnte tanzen – mit Worten.
    Es müssten sich ein paar Schriftgelehrte treffen, um einen Plan zu entwickeln. Die Abfassung geschieht in separater, anonymer Gemeinschaftsarbeit und ständiger Perfektion durch Revision, bis hin zur endgültigen Redaktion in späterer Zeit.
    „Vers“ und „Strophe“ heißt nichts weiter als „Umdrehung“.
    Von mir aus aber nur Prosa. Auch zu Buschtrommeln oder einfachen Beats lässt sich tanzen, ich bewege dazu in einer stillen Ecke nicht mehr als meinen rechten Fuß und den rechten Finger.
    Ansonsten auch eher steif wie eine Eiche. Ist zwar nicht ultimativ sozial kompatibel, aber immerhin ein Anfang.

    Am Anfang war der erste Schritt ………..

  85. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    Nicht verstehen? Weil die Ebenen durcheinander geworfen sind.
    Ich gehe vom Optimum aus und Sie betrachten, was heute ist.

    …….Ihre Tante meinte, dass es vielleicht besser sei, die Kinder mancher rauchender, grölender, trinkender, nicht-empathischer Mütter von Fachpersonal erziehen zu lassen…..

    Das Fachpersonal muß sich als Krückstock in der Hierarchie begreifen…..dann ist es in Ordnung, zuerst kommen die Eltern/ Sippe, es ist Gottesrecht.
    Gut möglich das die Eltern Hilfe benötigen und dann auch bekommen sollten, aber der Ansatz ist falsch, ihnen die Kinder zur Strafe zu entziehen. Denn sie sind auch Kinder dieser Zeit.
    Ist ja auch bekannt, Eltern schicken gerne ihre Kinder zum Therapeuten, es sind nicht die Kinder, sondern die Eltern, die Hilfe benötigen.

    Was fast vollständig vergessen wurde, ist die Sippe.

    Gestern unterhielt ich mich mit einer Frau, deren
    Mutter in eine altersgerechten Wohnung ziehen soll…. …850 Euro 50 qm. Grundpreis.
    Nur weil dort eine breitere Dusche eingebaut ist und sich keine Schwellen in der Wohnung befinden.

    Die gesunde Familienstruktur ist völlig zerbrochen, die Kinder sind untereinander und die Alten sind untereinander und der Mittelbau läßt sich als Wirtschaftsmasse durch Europa karren.

    Weil die Märkte das so wollen. Fortschrittlich.

    . Kinder können nur lernen, wenn sie ihren Lehrer lieben. Das ist Gesetz und um dieses hat sich alles zu drehen und nicht um die Märkte.
    Ist jetzt wieder Optimum.

  86. Eveline sagt:

    Die Germanische Dichtung

    Das Hildebrandslied um 820 aufgezeichnet.

    Ik gihorta dat seggen,
    dat sih urhettun aenon muotin
    Hiltibraht enti Hadubrant untar heriun tuem,
    Sunufatarungo. Iro saro rihtun,
    garutun se iro gudhamun , gurtun sih iro suert ana,
    helidos, ubar hringa, do sie to dero hiltiu ritun.

    Ich hörte sagen,
    sich heischten (forderten) zum Kampf
    Hildebrand und Hadubrand unter Heeren zwei,
    des Sohns und des Vaters. Sie sahn nach der Rüstung.
    Die Schlachtgewänder suchten sie, gurteten die Schwerter an.
    Die Recken über die Ringe und ritten hin zum Kampfe.

    Aus einem Kinderbuch abgeschrieben. 1988.
    Der sozialistische Kommentar: Eine ganze Welt liegt hinter der Geschichte von Stolz und Edelmut , Mannesmut und Härte der Männer,
    Und dem Demut und Unterwerfungsgeist der Kirche.
    Mit der Unterdrückung germanischer Dichtung und Sitte allein konnte die Kirche das Ziel nicht erreichen. Die Kriegszüge zur Unterwerfung der Sachsen waren äußerst langwierig und Verlustreich. „Taufe oder Tod“
    Und so stellte sich die Literatur im Dienste der Versklavung und verbreitete den
    “ Heliand “ — ein Jesus für die Germanen. um 830
    Eine Auftragsarbeit vom Kaiser Ludwig des Frommen. 🙀

  87. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Mein Cousin ist Direktor an einer Mittelschule. Der besitzt mittlerweile ein ganzes Arsenal von eingezogenen Waffen!!“

    Bin zwar gänzlich humorlos, und wenn ich etwas nicht leiden kann, ist es die Erregung Öffentlichen Spasses, beim Lesen dieser Zeilen habe ich mich aber tatsächlich einmal beim Lachen erwischt.
    Vielleicht hatte mein Großvater ja recht, bei dem über dem Kannape der Sinnspruch: „Humor ist, wenn man trotzdem lacht.“ hing.

    „Gewisse Clans, Gangs und Mafiafamilien dürfen in diesem Land ebenfalls Waffen haben. Oberflächlich, weil die Polizei erpressbar ist, hintergründig wohl deshalb, weil Wut und Bürgerkreig vorbereitet werden.“

    Berühmtestes Beispiel ist wohl der Miri-Clan in Bremen. Bei den Höllenengeln in Frankfurt soll nach heftigen Rangkämpfen mittlerweile ein Türke mit Aufenthaltsverbot in der BUNTEN Republik von Izmir aus das Chapter leiten. Daß die ollen Rocker gelgehaarte Hörer dieser Räpp-Musik in ihrem Verein überhaupt aufgenommen haben, kann ich nicht so recht nachvollziehen.

    Nur so als Bild: Friedrich – ehemaliger BUNTER Innenminister, Mitglied der Atlantik-Brücke und der Christlich-Sozialen Union – umschwänzelt den asozialen Eingliederungspreisträger („Integrations“-Preisträger) Bushido und betatscht vor der Kamera dessen Schulter. (Diesem Räpper werden Kontakte zu einem mafiösen Milieu nachgesagt.).
    Was soll man da sagen? Es ist eines der letzten Bilder an der Wand, die mit Sicherheit auf den letzten Akt des Schauspieles hinweisen. Verwahrlosung bis zum Anschlag, in vielerlei Hinsicht.

    „Manchmal vielleicht auch eine dosierte Prise Milde…“

    Sie sind aber auch hartnäckig! (Ich – und freundlich …)

    „Auch Nietzsche konnte tanzen – mit Worten.“

    Und wie! Coudenhove-Kalergi hielt ihn für den einzigen, der eine bestimmte vorgegebene Matrix überschritten hat – im Gegensatz z.B. zu guten, frommen Menschen wie dem Idealisten und Universalisten Kant. Ich hielte es für eine Schande, bei allen inhaltlichen Anregungen Nietzsche als einen herausragenden Sprachmeister unerwähnt zu lassen.

    „Auch zu Buschtrommeln oder einfachen Beats lässt sich tanzen, …“

    Bei rabiaten Klängen wie „Highway to hell“ oder „Good golly, Miss Molly“ bricht denn bei mir schon mal die animalische Seite durch und zwingt mich zu Bewegungen, habe eben nur Probleme, vorgegebene Tanzmuster zu erlernen.

    „Für das Wichtigste halte ich die Etablierung einer straffenden, verbindlichen, heiligenden Germanenbibel, die unser moralisches und biologisches Überleben in noch viel schlimmeren Zeiten ermöglichen kann.“

    Ein großartiger Vorschlag! Eine Idee, die mich sehr anspricht.

  88. kaeptnbrise sagt:

    @ Eveline

    „Kinder können nur lernen, wenn sie ihren Lehrer lieben. Das ist Gesetz und um dieses hat sich alles zu drehen und nicht um die Märkte.“

    Zum frühen Lernen bedarf es der Bindung zwischen Erst- und Zweitklässler und dem Lehrer. Das sechs-/siebenjährige Kind lernt nicht für sich, nicht für die Zukunft, sondern „für den Lehrer“.

    Ohne Verwurzelung und reichlich Nährung kann eine Pflanze nicht gedeihen. (weibliches Prinzip)

    Mit fortschreitendem Alter erfolgt dann beim Knaben oder dem Maderl nach und nach die Abnabelung. Jede Gemeinschaft bedarf auch des männlichen Prinzipes, des Ganges hinaus in das feindliche Leben. Ein Reifungsziel besteht nun darin, daß der schon etwas ältere Knabe auch dann seine Erdkundelektionen lernt, wenn der Lehrer nicht so der übermäßige charismatische Bringer ist.
    Lehrjahre sind keine Herrenjahre, im späteren Leben müssen auch jede Menge Zweckbündnisse eingegangen werden mit anderen Zeitgenossen, die keine Lichtgestalten sind, womöglich hat man mal einen Vorgesetzten, der ein richtiges A****loch ist.

    Männlichkeit kommt im Hauptstromdenken in Europa überhaupt nicht mehr vor. Was haben Menschen schon alles erreicht zu allen Zeiten, nicht, weil sich ihr Vater, ihr Lehrer, ihr Vorgesetzter usw. so tolli um sie gekümmert haben?
    Sondern trotz der Tatsache, daß die familiären Verhältnisse mies waren, der Lehrer nichts getaugt hat.

    Eine Pflanze wird nicht nur stark, weil sie genügend Licht und Flüssigkeit bekommt, sondern auch, weil sie sich gegen widrige Umstände behaupten muß, mitunter eben auch grimmiger Kälte und Sturm ausgesetzt ist.

    In einer Umgebung allgemeiner Toleranz wird alles tot geboren. Warum soll sich ein unfertiger Dreikäsehoch anstrengen, wenn es keine Hierarchien mehr gibt, der Vater ein alberner Endjugendlicher ist, der lächerliche Allesversteher von Lehrer sich mit seiner Sprache („Kuhl! Suuper! Okäh!“) auf Säuglingsniveau begibt?

  89. MH sagt:

    @Aristoteles – kaeptnbrise

    “Für das Wichtigste halte ich die Etablierung einer straffenden, verbindlichen, heiligenden Germanenbibel, die unser moralisches und biologisches Überleben in noch viel schlimmeren Zeiten ermöglichen kann.”

    Ein großartiger Vorschlag! Eine Idee, die mich sehr anspricht.

    Ironie AUS.

    Hoffentlich.

    Sonst könnt ihr alle mal einpacken – ihr ollen …. …

    (will mal höflich bleiben)

  90. kaeptnbrise sagt:

    @ MH

    „Sonst könnt ihr alle mal einpacken – ihr ollen …. …

    (will mal höflich bleiben)“

    Tun Sie sich keinen Zwang an!
    (Gänzlich unironisch gemeint.)

  91. tonne45 sagt:

    Hallo,

    zu diesem Thema paßt das VIDEO

    „Macht, Medien und Manipulation“ :

    http://nuoviso.tv/medien-macht-und-manipulation-eva-herman-andreas-popp-michael-vogt/

    (Mich beeindruckt immer noch der Vortrag von Dr. Ganser „Verdeckte Kriegsführung“ auf der 10. AZK in der Schweiz.)

    Gruß vom Meer

  92. Eveline sagt:

    @kaeptnbrise

    …Lehrjahre sind keine Herrenjahre…..

    Alter Spruch. So recht weiß ich nicht, was ich von ihm halten soll. Dahinter verbirgt sich sicher auch ein kriechender gebeugter Rücken….um zu gefallen. Diese Beziehung ist nicht rein und klar.

    Ich finde diese Art des Miteinanders – für Männer – sehr viel natürlicher.
    Tacitus: „In der Schlacht ist es eine Schmach für die Gefolgschaft , es dem Herrn an Tapferkeit nicht gleichzutun.
    Ihn zu schirmen , ihn zu schützen, auch die eigenen Heldentaten ihm zum Ruhme anzurechnen, ist des Gefolgsmannes heiligste und vornehmste Pflicht. “

    …..Männlichkeit kommt im Hauptstromdenken in Europa nicht mehr vor….

    Ja und ich frage mich oft, wo liegt der Sinn? Obwohl die Regierungsbänke voller Männer sind, die Geheimbünde sind voller Männer, die stillen Machtanstalten, ZDF, ARD , , , , Universitäten…Männer.
    Was fehlt den Männern? Wieso kriecht der alte Greis Helmut Schmidt, zu rituelle Opferrituale hin ? Und das läuft schon mindestens seit Jahrhunderten so.
    Nun ich denke , Sie ahnen es. Alles geht gegen die weibliche Seite. Gegen die Völker, -weiblich – im Grunde richtet es sich auch immer gegen die eigene weibliche Seite.
    Ein hoher Preis, der für die unausgewogene dämonische Macht zu zahlen ist.

    …….In einer Umgebung allgemeiner Toleranz wird alles tot geboren…..

    Ja. Alles gaga.

  93. Eveline sagt:

    kaeptn
    Ich vergaß die Religionen, die Amtskirchen….die Würdenträger alles Männer……

  94. MH sagt:

    „Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens“

    Besonders infam finde ich, dass das, was ansprechend ist (Farben des Regenbogens, Löwe als Symbol,-und Krafttier) besetzt ist, benutzt wird als Tarnung des un-guten Inhalts.

    Die Zersetzung geht bis unter die Wurzeln. Die Ent-Wurzelung ist das Ziel, an dem sehr erfolgreich gearbeitet wird.

  95. kaeptnbrise sagt:

    @ Eveline

    „Dahinter verbirgt sich sicher auch ein kriechender gebeugter Rücken….um zu gefallen. Diese Beziehung ist nicht rein und klar.“

    Warum sollte sich ein kleines Maderl oder ein Knabe denn nicht beugen vor den allgemein herrschenden Benimmregeln, auch denen der Rechtschreibung und der Arithmetik?

    „Wieso kriecht der alte Greis Helmut Schmidt, zu rituelle Opferrituale hin ?“

    Warum sollten Bohemian-Grover, alte Greise wie Schmidt, sein Freund Kissinger oder auch Rockefeller keine Männer sein? Das Problem ist nur, daß sie auf der anderen Seite stehen, der unseres Hauptfeindes.

    „Ich vergaß die Religionen, die Amtskirchen….die Würdenträger alles Männer……“

    Die Amtskirchen sind die Avantgarde der NWO. Bei ihren Vertretern – ob protestantisch der katholisch – kann ich beim besten Willen keine Männer (mit großem „M“) entdecken. Nur verweichlichte Allesversteher.

  96. Aristoteles sagt:

    @eveline

    70 Prozent Realismus, 30 Prozent Idealismus. Nicht umgekehrt.

    Jetzt erzähl ich Ihnen mal was Lustiges: Bin gerade für eine Woche im Saarland. War gestern im Römermuseum in Schwarzenacker (alles in allem enttäuschend, da pädagogisch miserabel präsentiert). Im Park vor der Römervilla befand sich auf einem hohen Podest, geradezu thronend über allem, ein Pentakondodekaeder:

    Ich wollte das Ding schon abreißen und in den noch zu gründenden Germanentempel verfrachten, doch ließ ich am Ende den Römern und Saarländern ihre Rechte.

    Vorgestern ging ich alte Photos und Bilder aus der Verwandtschaft durch (Freizeitforschung also nicht nur in Bezug auf die Phylo-, sondern auch auf die Ontogenese), dort entdecke ich ein altes Bild meines Onkels (zeige ich Ihnen mal), in der Mitte eine von ihm selbst so betitelter Homo sapiens, der mit einem Dodekaeder jongliert.
    Da war ich echt baff.

    Seitdem kann ich Ruben, Simeon, Sebuolon, Isachar usw. recht gut verarbeiten und verkraften….

    @kaeptnbrise

    Erzählen Sie keine Unwahrheiten. Weiß nicht, wie ich oft ich in dem Faden schon wegen Ihrer pädagogischen Scharfsicht gelacht habe…
    Humor hängt von der Wellenlänge ab.

    Und irgendwann gönnen Sie sich auch noch Musik, die in den Himmel führt.

    Zur Nietzsche-Adapton von Ascher Ginsberg (mitbeteiligt an der Formulierung der Balfour-Declaration) empfehle ich von Ginsberg „Transvaluation of Values“ (leicht zu lesen bei archive.org). Dort überträgt die ästhetische Idee des Übermenschen auf den politischen Über-Staat (der schließlich 1948 gegründet wurde).

    Nietzsche war ein Meister der deutschen Sprache und sah sich selbst wohl zurecht in einer Reihe mit Luther und Goethe.

    Demnächst treffen wir uns irgendwie und machen den ersten Schrift-Schritt zur Rettung unseres Heiligen Vaterlandes.

  97. kaeptnbrise sagt:

    @ Aristoteles

    „Humor hängt von der Wellenlänge ab.“

    Es gibt ja harmlose Gestalten, die finden es luschtig, wenn unsere Jakobiner wähnen, daß Afrika in der Südsee liegt. Kürzlich haben die Menschisten Astrid Lindgrens „Negerkönig“ in „Südseekönig“ umgetauft. Überall spüren unsere Prokrustianer, diese gnadenlosen Kulturrevolutionäre, Geschlechtliches auf, so darf im Kinderbuch „Die kleine Hexe“ der Hausflur nicht mehr gewichst werden.

    Bei uns in Misanthropenkreisen wird die Stimmung hingegen zunehmend grimmiger. Dude Karl fordert bereits die gezielte Auslöschung dieses Elends durch einen Meteoriten:

    Danke für den Lesevorschlag, werde mich in Sachen Ginsberg mal kundig machen.

    So, nach diesem aufreibenden Youtube-Vortrag benötige ich jetzt aber dringend eine Silberscheibe mit Alter Musik, Bach oder so. Ich bin ganz ruhig hier.

  98. Eveline sagt:

    @Aristoteles

    http://de.wikipedia.org/wiki/Dodekaeder

    Wiki hat auch einen schönen Dodekaeder .

    Das nennt der Fachmann Synchronizität , das gibt doch richtig Freude und Kraft. 💪 – ist auch ein wichtiger Hinweis für Sie und ich freue mich für Sie.

  99. Eveline sagt:

    @kaeptn

    Warum sollten Bohemian-Grover, alte Greise wie Schmidt, sein Freund Kissinger oder auch Rockefeller keine Männer sein? Das Problem ist nur, daß sie auf der anderen Seite stehen, der unseres Hauptfeindes.

    Ja, jeder kann es jetzt auch an der AfD sehen, sie müssen unsere Feinde sein – Teile und Herrsche. Sonst wäre das Spiel aus……und Lücke möchte kein Spielverderber sein.

    Er hat auch keinen Zorn in sich, sondern ist schwingungsmäßig schwach und bieder.
    Vielleicht können die Frauen das Ruder reißen. Einfach die Saaltür schließen, wenn Lucke rein will…. kann er sich ein neues Parteivolk suchen.

  100. Eveline sagt:

    Die Germanen

    Die Christianisierung der Germanen mit Hilfe einer Auftragsarbeit, Heliand – ein Jesus für die Germanen.
    Fällt mir gerade so ein, weil ja die „ostdeutschen Germanen“ – aktuell – von einem Westprofessor verklappt werden.

    Verrat unter den Gefolgsleuten war unvorstellbar bei den Germanen.
    Die Flucht der 12 Jünger nach Jesu Gefangennahme, dies war den Germanen nicht zu vermitteln, ein Wahrsager bekam dafür die Schuld.
    Auch den Schlag ins Gesicht, dafür die andere Hälfte auch noch hinzuhalten , nicht vermittelbar.
    Armut, die Geburt in einem Stall, armer Zimmermann, bußfertig und demütig sein , es wurde alles umgeschrieben.

  101. Huckleberry sagt:

    Damals die Christianisierung der Germanen und heute eben der schwule SadoMaso. Homosexuelle Kindererziehung ist und bleibt ein Nogo und wer was anderes behauptet gehört geächtet. Kindesmißbrauch ist kein Kavaliersdelikt (obwohl die Perversen ja durchaus auf Kavier stehen) sondern ein Angriff auf uns alle. Also fort mit euch Dauer-Lauwarmen Brüdern und nehmt Sodom und Gomorha gleich mit. Ihr seit der Untergang einer Bevölkerung und wahrlich nicht das Vorzeigebeispiel
    Danke für die Aufmerksamkeit und over an Planet pinke Venus

  102. Huckleberry sagt:

    Das diese widerliche Saubande den Kindern auch noch gerne Maquis de Sade unterjubeln würde ist durchaus auf deren Agenda. Ein sozipatischer Schwuler ist schlimmer als alles andere. Also fingert euch selbst und keine Heiligtümer!

  103. Huckleberry sagt:

    ich bin allerdings gegen perverse Auswüchse und deren Liebhaber! Das ist nicht „homophob“ euer so schön bescheuertes Neu-Deutsch ihr Kulturrassisten sondern unsere Bestimmung!

  104. Aristoteles sagt:

    @Huckleberry

    Versuchen Sie’s etwas subtiler und dezenter, berücksichtigen Sie das Umfeld!
    Sonst geht jeder Schuss nach hinten los.

    Auch ich muss (sogar) im Kreis meiner näheren Verwandtschaft aufpassen, wie ich mich ausdrücke.
    Dennoch akzeptieren einige, die vieles von unserem Elend noch gar nicht wahrhaben (wollen), ein Wort, das neuerdings die Runde macht: „Menstruationshintergrund“ —
    das ist ein absoluter Kracher.

    Den nimmt die Eveline bestimmt nicht übel – und erst wenn wir die weiblichen Germanen wieder zurück in der Natur haben, können wir uns Hoffnung auf Rettung machen
    (was die anderen wissen, denn sonst würden sie nicht so oft die perverse weibliche Karte ziehen).

    Heute war ich in Colmar und habe mir den Isenheimer Altar angesehen, die blonde germanische Maria!
    Welch eine Schönheit!
    Welch eine Mutter!
    Dazu könnte man sich sogar das „Ave Maria“ des großen Johann Sebastian Bach anhören.

    @kaeptnbrise

    Hier die Adresse:

    https://archive.org/details/cu31924079589242 (ab Seite 217)

    Erst wenn man diese paar Seiten gelesen hat, kann man sicher sein, dass die Geschichte umgedreht werden muss.

    Dabei lass ich’s jetzt aber auch bewenden.

  105. MH sagt:

    @Aristoteles (humanistisches Gymnasium-Hintergrund?)

    „Dennoch akzeptieren einige, die vieles von unserem Elend noch gar nicht wahrhaben (wollen), ein Wort, das neuerdings die Runde macht: “Menstruationshintergrund” —
    das ist ein absoluter Kracher.

    (…) – und erst wenn wir die weiblichen Germanen wieder zurück in der Natur haben, können wir uns Hoffnung auf Rettung machen
    (was die anderen wissen, denn sonst würden sie nicht so oft die perverse weibliche Karte ziehen).“

    Richtig, und dennoch
    am „Menstruationshintergrund“ allein kann die Empfänglichkeit dafür nicht liegen. Das Problem ist allumfassend, und auch die Lösungen müssen an vielen Punkten ansetzen.

    Humor ist, wenn man trotzdem lacht (noch was zum Lachen findet)


    die Bekloppten und Bescheuerten am Start….


    die Besten der Besten….plangemäße Verblödung erfolgreich umgesetzt

  106. Eveline sagt:

    Und ich dachte schon, was hat @Aristoteles doch bloß für eine frauenfreindliche Rechtschreibkorrektur. 👠

  107. kaeptnbrise sagt:

    @ Huckleberry

    „ich bin allerdings gegen perverse Auswüchse und deren Liebhaber!“

    Gleichgeschlechtliche Orientierung ist nicht normal („normal“ ist ein statistischer Begriff) kommt vor. Punkt. Warum bewerten, was Leute privat betreiben?

    Mir persönlich geht es ausschließlich darum, daß diese Abweichungen für trübe politische Zwecke instrumentalisiert und mißbraucht werden.

    „Das ist nicht “homophob” euer so schön bescheuertes Neu-Deutsch ihr Kulturrassisten sondern unsere Bestimmung!“

    Eine Phobie ist eine seelische Erkrankung. Gab es schon einmal in der Geschichte, nämlich in der UdSSR, wo man den Neuen Menschen erschaffen wollte, daß Gegnern der herrschenden Agenda der normale geistig-seelische Zustand abgesprochen wurde.
    Wenig bekannt, aber mancher landete nicht im Gulag, sondern in einer Irrenanstalt.

    Einen NWO-Kampfbegriff wie „Rassismus“ bzw. „Kulturrassismus“ nähme ich nicht so ohne weiteres in den Mund. Damit werden solche Gehirnviren nur aufgewertet.

  108. kaeptnbrise sagt:

    @ Eveline

    „Und ich dachte schon, was hat @Aristoteles doch bloß für eine frauenfreindliche Rechtschreibkorrektur.“

    Auf dem Schwertasblog las ich mal, daß diese „Möntschen mit Menstruationshintergrund“ zum ersten Mal in der konservativen Wochenzeitung Junge Freiheit aufgetaucht seien.

    Wer diesen Begriff geprägt hat, muß auf alle Fälle ein Freund unserer schönen deutschen Muttersprache sein, ein Feind aller Jakobiner und Kulturrevolutionäre.
    Mit Frauenfeindlichkeit oder -freundlichkeit hat das überhaupt nichts zu tun.

    „Vielleicht können die Frauen das Ruder reißen.“

    Wem soll dieser Geschlechterkrieg eigentlich dienen? (Rhetorische Frage, natürlich der NWO). Außergewöhnlichen Frauen mit ganz besonderen Begabungen sollte man nicht die Türen versperren. Nur hat es die Natur nun einmal so eingerichtet, daß es unter uns Männern viel mehr Extremisten gibt: Extrem Doofe und extrem Geniale.

    Ein sehr großes Unternehmen, zig Frauen sind als Programmiererinnen beschäftigt. Brennt es, liegt ein besonderes kniffliges Problem vor, dann zieht man einen „Freak“ zu Rate. Im Bereich der EDV gibt es massenweise ordentliche, tüchtige Frauen. Aber keine Genies.

    Es ist zumindest nicht wahrscheinlich, daß in der Politik aus den Reihen der Frauen eine Wende zum Besseren zu erwarten ist.

  109. Eveline sagt:

    Für die nächsten 14 Tage: der halbe Zyklus
    Neumondstellung am 25.08 was sagt der Himmel?

    Sehr lesenswert

    http://2012sternenlichter.blogspot.de/2014/08/der-neumond-am-25-august-2014.html

  110. Eveline sagt:

    @käeptnbrise

    Darum auch frauenfreindlich …..ostpreusisch ausgesprochen.
    – Peter Frankenfeld, den Komiker hatte ich da im Ohr.

    Sie haben mal geschrieben, die Eliten stehen auf der Gegenseite, Thema olle Schmidt und seine Rituale. Übrigens sehr Extrem.
    So ist das und auch wenn diese Veranstaltung immer eine männliche Angelegenheit ist , beeinflussen sie damit unser Leben doch maßgeblich.

    Das das Extreme beim Mann zu finden ist, ein Ausdruck dafür wäre auch die Waffentechnik.
    Das Weibliche ist wäre ein Ausgleich, wird aber in unserer Gesellschaft missachtet, sie muß immer Arbeiten gehen.
    Nun haben wir spitzentechnische Waffensysteme, die aber mühsam einen Feind suchen. Ach da sind ja noch Frauen und Kinder ….

    …Es ist zumindest nicht wahrscheinlich, daß in der Politik aus den Reihen der Frauen eine Wende zum Besseren zu erwarten ist.

    Nein, entweder haben die ein stilles Y Chromosom und allein wer hofft, über Feindesland, Bundestag Friedenspolitik zu machen, ist extrem doof.
    Anders wäre die Kommunalpolitik zu betrachten….aber die egolüsternen dicken Kommunalpolitiker, soviel kannst gar nicht saufen.

  111. kaeptnbrise sagt:

    @ Eveline

    „Sie haben mal geschrieben, die Eliten stehen auf der Gegenseite“

    Nö.
    Auf der Gegenseite gibt es Elite (z.B. das Freundespaar Schmidt-Kissinger). Jedoch nicht nur dort (—> induktiver Fehlschluß).

    „Das das Extreme beim Mann zu finden ist, ein Ausdruck dafür wäre auch die Waffentechnik.“

    Ja.
    Oder die Operationstechnik, sehr nützlich, wenn Sie z.B. gerade einen komplizierten Knochenbruch erlitten haben.
    Oder, wie es schwarze Unterhaltungskünstler James Brown (VSA) in seiner Erfolgsmeldodei „It’s a man’s world“ so schön formuliert hat: „Man made the electric light.“
    Oder die Rechner, die es uns erst ermöglichen, hier zu parlieren.

    „Das Weibliche ist wäre ein Ausgleich, wird aber in unserer Gesellschaft missachtet, sie muß immer Arbeiten gehen.“

    Das ist ungenau. Finanziell besehen ist bei weitem nicht jede Frau genötigt, sich an die Front der Totalen Arbeit zu begeben. Dem Weibe wird aber jeden Tag von den BUNT-Faschisten erklärt, es sei nicht vollwertig, wenn es sich nicht irgendwo verdingt.

    „Nun haben wir spitzentechnische Waffensysteme, die aber mühsam einen Feind suchen.“

    Dieser Nexus ist nicht korrekt. Der Ewige Krieg war auch schon da, als es nur Knüppel und kräftige Muskeln gab.

    „Anders wäre die Kommunalpolitik zu betrachten….aber die egolüsternen dicken Kommunalpolitiker, soviel kannst gar nicht saufen.“

    Kein Alkohol ist auch keine Lösung. Und ob man sich da nun mit Bionade oder mit anständigen Getränken bedröhnt, der Grund, warum das Weib seltener in der Kommunalpolitik anzutreffen ist, liegt einfach daran, daß es seltener einen Bock darauf hat als der Mann, ganz egal, welche Flüssigkeiten da gereicht werden.
    Auf die Waage dürfte das strategisch stärkere weibliche Geschlecht genauso viel bringen wie unsereins. Und ohne ein Ego, wer sollen wir denn dann noch sein?

    Mit dem Ego verhält es sich nun so, daß es in reinen Männerbünden nur vorübergehende Unstimmigkeiten gibt. Zwischendrin ist die Hierarchie vielleicht mal nicht geklärt, dann wird mal einer erschossen, danach herrscht aber gleich ein angenehmer Frieden.
    In Frauenbünden herrschen ständige Eifersüchteleien, Generfe, Gerangel. Aber das Weib ist mit einem stärkeren Nervenkostüm ausgestattet und kann so einen Spannungszustand viel besser ertragen.

  112. Eveline sagt:

    @kaeptnbrise

    Ja, da haben Sie aufgepasst, neidlos muß ich es zugestehen, da ist Mann besser.

    Elite habe ich mit Regierung gleichgesetzt, ist nicht korrekt. 😢

    Ein Lernthema: Mutter und Arbeit . Warum denn in die Ferne streifen, wo das Gute liegt so nah…..alles Künstliche kostet viel Energie und Kraft und Zeit. Vielleicht ein Maßstab. Und hinterher ist man immer schlauer.

    ….Dieser Nexus ist nicht korrekt. Der Ewige Krieg war auch schon da, als es nur Knüppel und kräftige Muskeln gab.

    Sehe ich anders. Die Begründung wird nachgereicht.

    Gute Nacht.

  113. kaeptnbrise sagt:

    @ Eveline

    „Ja, da haben Sie aufgepasst, neidlos muß ich es zugestehen, da ist Mann besser.“

    Das eiskalte abstrakte Denken liegt uns mehr.

    „Elite habe ich mit Regierung gleichgesetzt, ist nicht korrekt.“

    Stimmt, das ist gänzlich verkehrt. a) Irgendjemand muß regieren. Eine Regierung per se ist noch nichts Pöhses oder Gutes.
    b) Die Elite (zum Beispiel die geistige) muß nicht zwangsläufig die Regierung sein.

    „alles Künstliche kostet viel Energie und Kraft und Zeit“

    Stimmt. Einfach träumen, ein Glas Milch trinken oder Schillen vor dem Fernseher erfordert weniger Arbeit. Was meinen Sie, wie viel Aufwand dahinter gestanden hat, die Rechner zu entwickeln, mit deren Hilfe wir uns heute verständigen?

  114. Eveline sagt:

    @kaeptnbrise

    ….Dieser Nexus ist nicht korrekt. Der Ewige Krieg war auch schon da, als es nur Knüppel und kräftige Muskeln gab.

    Grundsätzlich halte ich die gesamte Menschheitsgeschichte für gefälscht. Wo ich mir ziemlich sicher bin, es hat den ersten und zweiten Weltkrieg gegeben, da mein Urgroßvater diese überlebt und erzählen konnte.
    Nebst der Vertreibungen in meiner Schulklasse , saßen bis zu 80 Prozent „Zugezogene“ aus den ehemaligen Gebieten…. ohne den Krieg hätten wir uns wohl nie kennengelernt.

    Und die größte Lüge ist die, das wir so tumb und doof ums Feuer tanzten….mit Knüppel und Muskeln.
    Leben ist sehr genau, alles ist 100 %, da werden nicht erst einmal halbe Schwimmhäute angelegt, sondern entweder ich bin ein Wolf oder eine Ente. Und die Entscheidung findet in den geistigen Regionen statt.

    http://nuoviso.tv/wissen-grenzenlos-robert-stein/
    – Die Außerirdischen-
    Robert Stein – Wissen Grenzenlos.
    Ab min 45 spricht der ehemalige kanadische Verteidigungsminister, Paul Hellyer über die Präsens außerirdischen Lebens und deren Beeinflussung auf unser Leben. Und er weiß, das Amerika mit mindestens 2 A- Völkern Verträge geschlossen hat. Die KriegsTechnik läßt grüßen….alles andere wird ja auch streng verschlossen gehalten.
    In Sachsen fangen sie jetzt wieder an nach Braunkohle zu buddeln….

    Die Veden

    Die ersten 2 min sind auch sehr wichtig, eigentlich ist alles wichtig.
    Unsere tatsächlichen Wurzeln 1:13:20

    Altpreußisch : Percunis, der Donnernde, Preußen hat seinen Namen Percun – Re USSEN, lat. BO-RUSSIA, eng. P-RUSSIA 1:15:30

    Chronik der ASEN (Urvolk )1:20:20

    Auskunft über unsere Augenfarbe grau, blau , grün, braun; und wo wir siedelten? 1:22:20 wird mir auch klar, warum die Augenfarbe im Ausweis angegeben werden muß,….gibt den Betreibern eine gute Übersicht.

    Die Betreiber des Sklavensystems werden vorgestellt 1:27:33 Motto: wir wollen die Köpfe der Menschen erobern, dann haben wir den Planeten gratis dazu…

    Plasmawaffen – Donnerblitze – Energieknoten 2:00:50

    Symbol eines Plasmadonnerblitzes ist in der Ukrainischen Flagge verewigt.

    Hinter jedem Krieg stecken die Betreiber des Sklavensystems. Das ist ein so ungleicher Kampf, den wir nur verlieren konnten.
    Darum halte ich so recht nichts von der Theorie: „Der Krieg ist der Vater aller Dinge“

    Möge das auch so schnell Allgemeingut werden, das wir Elohim
    sind, Lichtwesen und keine zusammengebastelten Affen.

  115. Eveline sagt:

    “alles Künstliche kostet viel Energie und Kraft und Zeit”

    Stimmt. Einfach träumen, ein Glas Milch trinken oder Schillen vor dem Fernseher erfordert weniger Arbeit.

    ……..Was meinen Sie, wie viel Aufwand dahinter gestanden hat, die Rechner zu entwickeln, mit deren Hilfe wir uns heute verständigen?

    1 Prozent Inspiration – 99 Prozent Transpiration

    Aber dieses eine Prozent Inspiration trägt Sie durch alle Tiefen und Höhen.

    Wie Amors Pfeil. 😋 Göttlich.

  116. kaeptnbrise sagt:

    @ Eveline

    „Und die größte Lüge ist die, das wir so tumb und doof ums Feuer tanzten….mit Knüppel und Muskeln.“

    Im Gefolge von Franz Boas („Cultural Anthropology“) und Israel Ehrenberg („Ashley Montagu“) trat auch diese Südseemärchentante Margareth Mead auf und behauptete, daß wir Möntschen uns vor dem Auftreten der pöhsen weißen Zivilisation alle ganz dolli liebgehabt haben.

    Bestätigen tut das auch Rousseau, denn die Wilden waren edel. Erst die kulturell bedingten „Repressionen“ erzeugen das Elend.

    Dumm nur, wenn seriöse Anthropologen alte Knochen wieder ausbuddeln mit Verletzungsspuren, die den Verdacht auf kriegerische Auseinandersetzungen nahelegen.

    „1 Prozent Inspiration – 99 Prozent Transpiration

    Aber dieses eine Prozent Inspiration trägt Sie durch alle Tiefen und Höhen.“

    Meine IQ-Umdrehungen unter der Frisur reichten von hinten bis vorne nicht, um die Welt mit technischen Innovationen zu bereichern.
    Wem es gelingt, ohne allzu großen Kopfschmerzen ein Physikstudium abzuschließen, gehört bereits zu einer bestimmten Form der Elite.

  117. biba55 sagt:

    Schwieriges Thema, SS-Abbruch und Beendigung eines schmerzvollen, „unmenschlich“ leidenden Menschen.
    Ich bin Hebamme, habe aber vor dieser Ausbildung auch in einer hochfrequentierten Klinik in der Notfall-aufnahmen (Emergency Room in „Live“) 5 J.sehr hart und engagiert gearbeitet!
    Ich lehne beides deshalb nicht ab, obwohl ich absoluter Befürworter dafür bin, Leben zu schützen! Jedes Leben, auch das der Tiere, z.B

    Aber….. Ich selbst möchte ganz sicher nicht wie „menschliches Gemüse“ vor mich hinsiechen oder monatelang vor Schmerzen fast irre werden und die Ärzte anzetteln, dass sie mir bitte, bitte doch endlich die Überdosis Schmerzmittel geben, damit ich dieses unerträgliche Leid endlich hinter mir habe!
    Man muss dort gearbeitet haben, es miterlebt haben, erst dann darf man mitreden!
    Am besten, man ist selbst Schmerzpatient.. So wie ich! Dann weiss man, wo der „Hammer hängt“!
    Wichtig ist nur, daß jeder Mensch die Entscheidung selbst, ohne free Beeinflussung, treffen kann!
    Das wäre human!

  118. biba55 sagt:

    😂 na ja, das mit der Schwiegermutter ist nun nicht so ganz vergleichbar, aber ich hab vollzogen verstanden, was Sie damit sagen wollen!
    Allerdings finde ich auch, dass bei den heutigen Bedingungen und der jahrzehntelangen Aufklärung wirklich JEDER weiss, wie man eine Schwangerschaft verhindern kann!
    Ausnahmen sollen gelten, z.B.bei schwersten kindl.oder mütterlichen Erkrankungen oder eben Missbrauch oder Vergewaltigung.
    Das sollte niemand einer Frau zumuten, wenn sie es nicht selbst will!
    Die von Ihnen aufgezeigten, alte „Methode“ finde ich auch durchaus akzeptabel und erstrebenswert, wenn die Schwangere dann auch liebevoll betreut wird und nicht, wie früher, ausgegrenzt und als „Flittchen“ und „Schlampe“ deklassiert.
    Denn das war sehr häufig, um nicht zu sagen fast immer so und die jungen (werdenden) Mütter standen ziemlich allein da!
    Als Mann ist das sehr schwierig nachzuvollziehen, da ja Männer eher als der „potente Hengst“ dargestellt werden….und die Frau aber eben genau gegenteilig! Dabei gehören ja immer zwei zum „schwanger werden“! 😉

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
August 2014
M D M D F S S
« Jul   Sep »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031
%d Bloggern gefällt das: