Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Küssen für den Frieden

0719Demo-KussFoto von der Demo für den Frieden, vergangenen Samstag ab Berlin-Alexanderplatz! Dort gab es Love & Peace mit Kalaschnikow, und hinterher eine Belohnung von der besten Frau der Welt! Ab heute sind wir im Urlaub… Unser Auftrag: Heißer Friede gegen den Kalten Krieg … Und auf diesem Blog bleibt die Küche bis 4. August kalt! Aber eines…

… wollte ich noch sagen: Wer noch nicht COMPACT-Magazin abonniert hat, sollte es jetzt sofort tun! Ihr wollt doch, dass ich auch meine Miete zahlen und weiter diesen Blog und meine Videos und Friedensreden machen kann, oder? Leider kommt darüber kein Geld rein… Nur die COMPACT-Abos ernähren den Mann… Hier geht’s zum COMPACT-Abonnement!

COMPACT 8/2014 mit dem Titelthema AMI GO HOME ist am 31.7. am Kiosk – aber schon ab 24.7. bei den Abonnenten!!

(Fotografin des Kuss-Fotos: Hannelore Mnich. Vielen Dank!!)

Einsortiert unter:Uncategorized

45 Responses

  1. Eveline sagt:

    Liebe Grüße und euch – uns allen – einen schönen Urlaub.

  2. manfred6662013 sagt:

    Schönen Urlaub mit schönen Frau bis bald.Ihr „Anhänger“!
    Gruß
    Manfred

  3. schnehen sagt:

    Ich schließe mich meiner Vorrednerin an.

  4. themroc sagt:

    ..miete?mach’s wie günternetzer werde hausbesetzer,videos? machen doch die von hartkern.tv(youtube) für sie,lieber jürgen und hey!das foto!? da war zunge mit bei,hab’s genau gesehen:gehen sie mal nicht so ran wie blücher bei der jungen frau,tsstss..und was ist nun mit ken&muschido?häh?

  5. relax sagt:

    habt ihr schon die neusten dillentantischen recherchen der tv-presse gesehen? *fucking n00bs*

  6. Conny sagt:

    Erholen sie sich gut J.E. wir das Volk erwarten sie frisch und munter zurück !

  7. Hermjo sagt:

    MH17 und der Konflikt mit Russland: Die fatale Ostorientierung der deutschen Wirtschaftselite

    Eine Kolumne von Wolfgang Münchau

    Der letzte Beweis steht noch aus, aber Russland scheint politisch für den Tod der Menschen an Bord von MH17 verantwortlich zu sein. Harte Sanktionen im Finanz- und Rohstoffbereich sind die richtige Antwort – auch wenn das deutschen Managern nicht gefällt.

    Was macht eigentlich Gerhard Schröder? Wäre es nicht an der Zeit, dass die SPD den Altkanzler auffordert, seinen Vorsitz im Aufsichtsrat des Nord Stream Pipeline Konsortiums aufzugeben? Noch bevor wir anfangen, über verschärfte Sanktionen gegen Russland zu reden?

    Schröders Kuschelkurs gegenüber Wladimir Putin gehört zu den größten außen- und industriepolitischen Irrtümern in der deutschen Nachkriegsgeschichte. Nach den bislang vorliegenden Informationen ist Schröders Freund durch seine Unterstützung von Rebellen in der Ukraine indirekt für den Tod von 298 Menschen an Bord der abgeschossenen Maschine von Malaysian Airlines verantwortlich, zwei Drittel der Passagiere stammen aus der Europäischen Union. Ihr Tod war der Kollateralschaden von Putins Politik.

    Putin-Freunde in Deutschland werden weiterhin formaljuristisch insistieren, dass es keine „Beweise“ dafür gibt, dass Russland irgendetwas mit dem Abschuss von Flug MH17 zu tun hatte. Doch die Anzeichen sind überdeutlich. Die Rebellen hatten in derselben Woche einen ukrainischen Militärtransporter abgeschossen und es zugegeben. Das russische Buk-Raketensystem ist die einzige Technologie, mit der sie das bewerkstelligen konnten. Es ist unwahrscheinlich, dass sie ohne russische Hilfe ein derart komplexes System bedienen können. Vor allem aber haben die Rebellen nach dem Abschuss die Aufklärungsarbeit massiv behindert. Die Indizien reichen für ein politisches Urteil der Situation aus. Und um ein politisches Urteil geht es. Hier entscheidet kein Gericht.

    Die EU wird jetzt mit großer Sicherheit die nächsten Sanktionen gegen Russland vorantreiben. Ich halte das für angemessen.

    Die USA schneiden den russischen Firmen die Luft ab

    Wie man es richtig macht, haben die Amerikaner in der letzten Woche demonstriert – noch vor dem Abschuss von MH17. Sie setzen auf Finanzsanktionen. Damit schneiden sie den russischen Firmen die Luft ab. Finanzsanktionen sind in einer globalisierten Welt extrem wirksam – vor allem wenn die USA und die Europäische Union gemeinsam handeln. Gerade für Russland wären solche Finanzsanktionen besonders schädlich. Die russische Wirtschaft lebt einerseits vom Export, vor allen von Öl und Gas, hat aber andererseits keine eigene Währung von internationaler Bedeutung. Russland ist damit für seinen Rohstoffhandel abhängig von Dollar und Euro. Das ist die Achillesferse der russischen Wirtschaft.

    Mit dem Dollar, dem Euro und dem Pfund haben die USA und die EU de facto ein Oligopol in den internationalen Finanzmärkten. Man kann sich zwar auch außerhalb der USA Dollar leihen. Doch Dollar-Transaktionen laufen direkt oder indirekt durch das amerikanische Zahlungssystem Fedwire, dem amerikanischem Pendant zu unserem europäischen Target-2-Zahlungssystem. Und damit fallen Dollar-Transaktionen unter amerikanisches Recht.

    Das ist in Europa nicht anders. Der Euro hat zwar den Dollar als dominante Weltwährung nicht abgelöst, ist aber mit Abstand die zweitwichtigste Währung. Zusammen mit den USA ist das Sanktionspotenzial also groß.

    Im Vergleich dazu sind klassische Handelssanktionen Schnee von gestern. Eine kleine Insel kann man noch relativ leicht vom internationalen Handel abschneiden. Russland aber, der flächenmäßig größte Staat der Erde, wird immer Wege finden, Handelssanktionen zu umgehen.

    Eine offensichtliche Ausnahme besteht allerdings beim Handel mit Gas, das in großen Mengen über Pipelines transportiert werden muss. Die einzige Handelssanktion, die gegenüber Russland funktionieren würde, wäre eine Einschränkung der Gasimporte. Das hätte einen weiteren nützlichen Effekt: Es würde die Bemühungen der EU verstärken, sich von russischen Gasimporten unabhängig zu machen. Denn die sind wiederum unsere Achillesferse.

    Aber als Allererstes sollte man die fatale Ostorientierung der deutschen Wirtschaftseliten zurechtrücken. Nicht nur Schröder ist das Problem. Der Bundeswirtschaftsminister sollte den Vorstandschefs deutscher Unternehmen klarmachen, dass Kontakte mit Putin und seiner Umgebung offiziell unerwünscht sind. Russland wird bis auf weiteres als Zielort deutscher Investitionen ausfallen. Der Ostausschuss der deutschen Wirtschaft sollte jetzt helfen, den strategischen Rückzug aus Russland für deutsche Unternehmen zu organisieren. Vor allem aber sollte die Politik die Anreize dafür schaffen.

  8. moscovite sagt:

    Liebe Grüße !
    Wunderbare, gute, intelligente Leute, mit Mut zur Wahrheit.
    Echte Antifaschismus!
    Weisse Rose Anno 2014, mit Frauen an Bord!🙂

    Alles Gute! Hasta la victoria Siempre!

    Sensational: Falling „Boeing“ was accompanied by Ukrainian mil. jet & spy satellite USA
    http://translate.google.de/translate?hl=de&sl=ru&tl=en&u=http%3A%2F%2Fwww.kp.ru%2Fdaily%2F26258.5%2F3137481%2F
    Министерство обороны России: Падающий «Боинг» сопровождали украинский штурмовик и спутник-шпион США

  9. moscovite sagt:

    Malaysian Experts Investigating Boeing Crash Come Under Fire in Ukraine – Donetsk Militia
    http://en.ria.ru/world/20140722/191094718/Malaysian-Experts-Investigating-Boeing-Crash-Come-Under-Fire-in.html

    – A group of Malaysian experts traveling to the Boeing crash site near Donetsk witnessed an attack carried out by Ukraine’s aviation against independence supporters, a local militia spokesman accompanying the vehicles told RIA Novosti.

    The group of 12 experts and government officials arrived in Donetsk from Kharkiv on Monday afternoon. They came later than expected as Ukraine’s military shelled a railway station and attempted to seize the village of Pesky and Dzerzhynsk, a city to the north of Donetsk.

    Five local civilians were killed and 12 others wounded in the attack, the Donetsk mayor’s office said. Seven militiamen and scores of National Guard members were killed in clashes in Dzerzhynsk.

    A reporter of Malaysia’s Star newspaper Patrick Lee wrote, “As we arrived at the Donetsk train station after a four-hour journey across eastern Ukraine, gunshots rang out. Civilians ran helter-skelter, looking for cover.”

  10. moscovite sagt:

    BREAKING VIDEO [EN/RU] Russia presents incriminating evidence re Boeing

  11. moscovite sagt:

    BREAKING [EN/RU] Malaysia experts to take Boeing’s black-boxes in Donetsk

    Military aircraft flew over Boeing crash site, bombed towns outside 40 km exclusion zone
    http://www.vz.ru/news/2014/7/21/696613.html

  12. moscovite sagt:

    Journalist: USA haben Belege für Boeing-Abschuss durch ukrainisches Militär
    http://de.ria.ru/society/20140722/269075985.html

    Die USA verfügen laut dem amerikanischen Investigationsjournalisten Robert Parry über Satellitenbilder, die belegen, dass die malaysische Boeing MH17 vom ukrainischen Militär abgeschossen worden ist.

    Die Aufnahmen sollen eine ukrainische Flugabwehr-Batterie zeigen, die sehr wahrscheinlich die Rakete abgefeuert habe, so Parry in einem Beitrag auf dem unabhängigen Portal consortiumnews.com. Dabei beruft sich der Reporter auf einen „verlässlichen Informanten“ aus US-Geheimdienstkreisen. In dem Medienrummel um den Boeing-Absturz mangle es an professioneller Skepsis, so Parry weiter. Es würden nämlich keine Schüsselfragen gestellt und keine Antworten gegeben.

    Robert Parry hatte sich unter anderem durch seine AP- und Newsweek-Investigationen zur Iran-Contra-Affäre und Drogenschmuggel in die USA von 1985 einen Namen gemacht (..)
    Russlands Uno-Botschafter: Ukraine verbreitet Fakes zum Boeing-Absturz
    http://de.ria.ru/politics/20140722/269074599.html

    Kiev Calls on Countries of MH17 Crash Victims to Send Police to Guard Site
    http://en.ria.ru/world/20140722/191101482/Kiev-Calls-on-Countries-of-MH17-Crash-Victims-to-Send-Police-to.html

  13. moscovite sagt:

    Ukraine air force strikes 30km from plane crash site despite ban – reports
    http://rt.com/news/174616-ukraine-airstrike-crash-site/

  14. moscovite sagt:

    ! Ukraine Military Plated Transport Trucks Transporting Three BUK’s out of Donetsk Republic

  15. moscovite sagt:

    Photo: Ukrainian government forces with Buk anti-aircraft missile launchers in Eastern Ukraine – July 4, 2014.

    Ukrainian government forces maneuver antiaircraft missile launchers Buk as they are transported north-west from Slavyansk, eastern Ukraine Friday, July 4, 2014. (AP /Dmitry Lovetsky)

    Read more: http://www.cp24.com/world/ukrainian-forces-win-more-ground-in-eastern-ukraine-1.1899368#ixzz38BwgzMZp

    Ukraine military trucks spotted transporting three BUK’s out of Donetsk Republic 19-07-14 after the shooting down of Malaysia flight MH17

    Plates reveal trucks originate from Ukraine military base in Zaporizhia Oblast.

    Ukrainian license plates –
    http://en.wikipedia.org/wiki/Vehicle_registration_plates_of_Ukraine
    …………………….
    Even MSM acknowledge:

    Flight 17 was rerouted, blaming weather in the area

    ……………………
    The videos containing these alleged conversation by ‚the Ukranian rebels‘ were all made well before the plane was shot down.

    Below is a screenshot from a piece of forensic software showing the creation date for each video uploaded to the SSU youtube account..

    https://images-blogger-opensocial.googleusercontent.com/gadgets/proxy?url=http%3A%2F%2F4.bp.blogspot.com%2F-u_LhbnSWQNU%2FU8v-pXdw0RI%2FAAAAAAAAD9w%2FQdhOxXBQwC8%2Fs1600%2Fdownload.jpg&container=blogger&gadget=a&rewriteMime=image%2F*

    UTC 2014-07-16 20:32 is over 18 hours before the MH17 disaster.
    ……………………

    Upon close inspection of the photo, , the letters “RC” are visible beneath the plane’s front wheel. That indicates the plane’s registration number was 9M-MRC. MH17’s number was 9M-MRD.

    http://planefinder.net/data/aircraft/9M-MRC

  16. moscovite sagt:

    BUSTED! Ukraine Caught Trying to ‚Frame Russia‘ for Shooting Down Malaysia Flight MH17!

    Kiev Caught Plotting Crash of Malaysia Flight MH17 , Before It Happened!

  17. moscovite sagt:

    Alexander Borodai 19 Jul press conference about Malaysian #MH17 crash

    Flug MH17 – Faktencheck: Welches Flugzeug ist wirklich abgestürzt?
    http://www.iknews.de/2014/07/21/flug-mh17-faktencheck-welches-flugzeug-ist-wirklich-abgestuerzt/

  18. moscovite sagt:

    Flight MH17 Investigation. Malaysia will Collaborate with Donesk People’s Republic: Full Statement of Malaysian PM Najib Razak

    http://www.straitstimes.com/news/asia/south-east-asia/story/malaysian-airlines-mh17-crash-full-statement-najib-razak-mh17-agreem

    „Tonight, we have established the basis of an agreement to do just that.

    Earlier this evening I spoke to Alexander Borodai, who is in command of the region where the tragedy occurred. We have agreed the following:
    – See more at: http://www.straitstimes.com/news/asia/south-east-asia/story/malaysian-airlines-mh17-crash-full-statement-najib-razak-mh17-agreem#sthash.1ca6FO4k.pAYGadKK.dpuf

  19. Harald Schmidt sagt:

    Aha, der Jürgen hat ne neue Flamme! Der lässt aber auch nix anbrennen…schönen Urlaub!

  20. Herbert sagt:

    make love not war,fällt mir zu dem Foto ein;ob damit allerdings die Wende zu schaffen ist? hm-schön wärs
    Nur die Wahrheit macht euch frei(Jesus Christus)

  21. katzenellenbogen sagt:

    Lieber Jürgen Elsässer, ich wünsche Ihnen und der Gnädigsten von ganzem Herzen einen wunderschönen Urlaub und beste Erholung! Ich hoffe, wir werden im August, zwar nicht mehr so brandaktuell, dafür aber denkerisch gut abgelegen, von Ihnen Einiges zu den derzeit wichtigsten Themen hören: dem massenmörderischen Rachefeldzug in Gaza, dem bereits Hunderte Palästinenser, darunter 20 % Kinder (!), zum Opfer gefallen sind, und der wirklich tragischen Sache mit dem malaysischen Flugzeug, also was da immer passiert ist, für unsere Sache ist das gar nicht gut! Abschließend nochmals alles Gute und auch beste Sommerwünsche allen Lesern und in diesem Blog Mitdiskutierenden!

  22. moscovite sagt:

    Wayne Madsen:
    The 10-day NATO exercise code named «BREEZE 2014» has ended in Black Sea. The exercise, which included the use of electronic warfare and electronic intelligence aircraft such as the Boeing EA-18G Growler and the Boeing E3 Sentry Airborne Warning and Control System (AWACS), coincided with the shootdown of Malaysian Airlines Flight 17 in eastern Ukraine, some 40 miles from the Russian border. NATO ships and aircraft had the Donetsk and Luhansk regions under total radar and electronic surveillance.
    MH-17 was shot down over a region where Russian-speaking separatist forces have been battling against the alliance of the Ukrainian armed forces and a private mercenary force answerable to a Ukrainian-Jewish billionaire oligarch.
    The U.S. Army has revealed that the 10-day exercise involved «commercial traffic monitoring». Because of the sophistication of the electronic warfare and intelligence used during SEA BREEZE, it can be assumed that commercial traffic monitoring included monitoring the track of MH-17.
    Past NATO-Ukraine exercises in Crimea were called «SEA BREEZE». This year’s annual SEA BREEZE exercise with Ukraine, approved by the rump Ukrainian Parliament, is clouded in mystery with the Pentagon saying it was only «in the planning stage and we can’t announce dates yet». However, 200 U.S. Army personnel normally assigned to bases in Germany were in Ukraine during the time of the MH-17 fly-over. They were participating in NATO exercise RAPID TRIDENT II. Ukraine’s Ministry of Defense led the exercise.
    BREEZE included the AEGIS-class guided missile cruiser USS Vela Gulf. AEGIS cruisers‘ AN/SPY 1 radar has the ability to track all aircraft over a large region. For example, the AEGIS test center in Moorestown, New Jersey, was able to see the Boeing 747 TWA Flight 800 when it disappeared from radar screens in 1996 near East Moriches Bay, Long Island. According to Lockheed Martin personnel who operated the AEGIS test center in New Jersey, the Navy ordered the SPY 1 radar turned off for «maintenance» shortly before the downing of TWA 800.
    From the Black Sea, the Vela Gulf was able to track Malaysian Airlines 17 over the Black Sea and any missiles fired at the plane. U.S. AWACS electronic intelligence (ELINT) aircraft were also flying over the Black Sea region at the time of the MH-17 flyover of Ukraine. Growler aircraft have the capability to jam radar systems in all surface-to-air threats.
    The announcement of U.S. BREEZE and RAPID TRIDENT II military maneuvers came on May 21, 2014, and were announced on the website operated by Vice President Joe Biden’s office. Biden’s son, Hunter Biden, is a newly-named director of the Ukrainian natural gas and oil company Burisma Holdings, Ltd., owned by IhorKolomoisky, the Ukrainian-Israeli mafia oligarch, whose is known as the «Chameleon». Kolomoiskyhas raised his own mercenary army, complete with the BUK missiles allegedly used in the shootdown of MH-17. Kolomoisky, the Governor of Dnipropetrovsk oblast in eastern Ukraine, has threatened terrorist attacks against Russian-speaking officials in eastern Ukraine, including assassinations.
    Burisma is a typical RUIM [Russian – Ukrainian – Israeli – Mafia] operation, with subsidiaries in such tax havens as Cyprus and the British Virgin Islands. It is part of Kolomoisky’s large umbrella corporation called Privat Group.
    Kolomoisky, estimated to be the second-richest person in Ukraine, also has strong connections inside Kiev’s Borispol International Airport, where it has been reported that Ukrainian Interior Ministry troops stormed the air traffic control tower shortly before MH-17 was shot down. A Spanish air traffic controller, who possessed knowledge of the Ukrainian Interior Ministry’s involvement in the shootdown of MH-17, reportedly had his life threatened by people he described as «Maidan» troops, a reference to the Maidan Square uprising that toppled the Ukrainian government earlier this year. The Spanish controller, identified only as «Carlos,» understood that the shootdown of MH-17 was carried out by supporters of former Ukrainian Prime Minister YuliaTymoshenko and Interior Minister ArsenAvakov. Kolomoisky is a political ally of Tymoshenko and Avakov.
    Kolomoisky, until 2012, owned Aerosvit Airlines, which used Borispol as a hub, and Donbassaero, which was based out of Donetsk Airport. Aerosvit leased all of its planes, including a Boeing 767, from Boeing Capital. After filing for bankruptcy, Aerosvit and Donbassaero ceased flying in April 2013. Among other Kolomoisky airlines, Skyways Express, based out of Stockholm ArlandAirport; City Express, based at Gothenburg, Sweden Airport; and Cimber Sterling, based out of Sønderborg and Copenhagen Kastrup Airports in Denmark, all filed for bankruptcy in 2012. Kolomoisky continues to be active in commercial aviation. His Private Group owns Dniproavia, which is based at Dnipropetrovsk Airport.Kolomoisky’s aviation and Israeli security contacts gives him carte blanche access to secure airport facilities in Europe and around the world.
    Kolomoisky’s forces are armed with advanced weaponry, obtained both from Ukrainian weapons inventories and from purchases on the black market. Kolomoisky’s forces reportedly possess the BUK surface-to-air missile system said to have been used to shoot down MH-17. Kolomoisky’s forces, comprising Ukrainian regular military personnel; neo-Nazi units from west Ukraine, and foreign mercenaries, including Georgians, Romanians, and white supremacists from Sweden and Germany; and ex-Israel Defense Force Blue Helmet commandos, are mainly separated into four battalions: the Azov Battalion; the Aidar Battalion, the Donbass Battalion; and the 2,000-strong Dniepr-1 (or Dnipro-1) Battalion, which was responsible for the deadly May 1 fire-bombing of the trade union building in Odessa and the burning alive of people trapped inside the Mariupol Police Station on May 9. Dnipro-1 also maintains a 20,000-member reserve force.
    At the heart of Kolomoisky’s Army is a Nazi «Brownshirt»-style force of ardent Kolomoisky loyalists who have used guns, iron bars, and batons to seize control of factories and offices in Ukraine that Kolomoisky has expropriated from so-called «separatist» sympathizers.
    Some of the Georgians who serve in Kolomoisky’s Army have reportedly been trained in the use of BUK missile systems previously sold by Ukraine to Georgia under the presidency of MikheilSaakashvili. Kolomoisky has utilized ex-President Saakashvili’s «consulting services» in Dnipropetrovsk in the military and political campaign against the breakaway people’s republics of Donetsk and Luhansk.
    Kolomoisky placed a one million dollar bounty on Ukrainian Member of Parliament member Oleg Tsarev, who fled to Russia after being severely beaten by Ukrainian right-wingers in Kiev.
    Kolomoisky chooses to «command» his army from the safety of Switzerland, far from the front lines and relatively safe from arrest if his ties to terrorist attacks are ever pursued by legitimate governmental authorities.Kolomoisky has a powerful «insurance policy» against any legal recriminations. He counts on the powerful Israel Lobby in the United States to support his cause. Kolomoisky has publicly spoken of Ukraine as the «second homeland» of the Jewish people. And with «The Lobby» in his corner, Kolomoisky has indirect access to the highest levels of power within the Department of Defense, NATO, and the U.S. Intelligence Community.
    A Malaysian Airlines Boeing 777, the same type that was used by MH-17 and the still-missing Malaysian Airlines flight 370, which disappeared on March 8 while en route from Kuala Lumpur to Beijing, is stored in a hangar at Ben Gurion International Airport in Tel Aviv. The Boeing 777 in Israel, with serial number 28416, Malaysia registration tail numb 9M-MRI, was sold to GA Telesis, LLC of Fort Lauderdale, Florida, on October 21, 2013. The Boeing 777 was re-registered with the United States tail number N105GT and first stored at Tarbes Lourdes Pyrenees airport and on November 4, 2013, was transferred to Tel Aviv, where it was last spotted in a hangar.
    GA Telesis was founded by its CEO, AbdolMoabery. GA Telesis, a global aircraft leasing firm, is now owned by Bank of America Merrill Lynch and Century Tokyo Leasing. Moabery, a former U.S. Naval officer, formerly worked for Aviation Systems International, Inc. as executive vice president and for C-S Aviation Services, Inc. as sales and marketing director. Both of Moabery’s former companies are partly-owned by George Soros, who is partly responsible for laying the groundwork for the Ukrainian coup that ousted President Viktor Yanukovych. C-S (Chatterjee-Soros) Aviation is co-owned by Purnenda Chatterjee, who runs the Chaterjee Group, an investment firm.
    Chatterjee Group owns Winston Partners of Alexandria, Virginia, an investment firm co-founded by Marvin Bush, son of George H W Bush. Winston owns corporate entities in the Cayman Islands, Isle of Man, Curacao, and Delaware. One of the Winston entities, Winston Capital Fund, has another Bush family investor, former Florida Governor Jeb Bush. Interestingly, Marvin Bush has served as an adviser to HCC Insurance Holdings, Ltd, a re-insurer of the World Trade Center in New York. Marvin’s business dealings have also involved the purchase and leasing of commercial aircraft.
    The executive chairman of GA Telesis Composite Repair Group, LLC, which would be responsible for retrofitting the Malaysian Boeing 777 in Tel Aviv is Aviv Tzur, an Israeli national who was previously the chairman of Ultimate Aircraft Composites (UAC), an Israeli-staffed firm that merged with GA Telesis. UAC, like GA Telesis, specializes in repairing and retrofitting aircraft. UAC also had contracts with the Israeli government.
    The presence of a Malaysian Airlines Boeing 777 in Tel Aviv, the mysterious disappearance of a second Malaysian Boeing 777 on a flight from Kuala Lumpur to Beijing, and the attack on yet a third Amsterdam-to-Kuala Lumpur Malaysian Boeing 777 over eastern Ukraine may be more than coincidental. Amsterdam’s Schiphol Airport is a center for Israeli Mossad activity in Western Europe. Israeli-owned ICTS controls the security at Schiphol for passengers and cargo. It was ICTS that permitted Nigerian national Umar Farouk Abdulmutallah to slip past Schiphol’s normally stringent security on Christmas 2009 and board a Northwest Airlines Airbus bound for Detroit. While approaching Detroit, Abdulmutallah, who was permitted to board by ICTS in Amsterdam without a passport or U.S. visa, tried to detonate explosive materials sewn into his underpants.
    The seizure of the air traffic control center at Borispol by allies of Kolomoisky shortly before the shooting down of MH-17 and Kolomoisky’s strong links to Israel, which benefitted immensely from the downing of MH-17 because it drew the attention of the world’s media away from its ground invasion of Gaza, which began just as initial reports about the fate of MH-17 were being transmitted, may be the real story behind the loss of Malaysian Airlines Flight 17 and the horrible deaths of its 298 passengers and crew.

    Summa summarum:

    Reportedly, this is the man who may have brought down MH17.

    This is Ihor Kolomoisky, a Ukrainian-Israeli ‚mafia boss‘.

    He is linked to the US Vice President, Joe Biden.

    Ihor Kolomoisky, who now run Ukraine.
    https://images-blogger-opensocial.googleusercontent.com/gadgets/proxy?url=http%3A%2F%2F3.bp.blogspot.com%2F-XFKGOp7gkzQ%2FU86lwyYMvDI%2FAAAAAAAAEDM%2F3um2bA8NDzI%2Fs1600%2FKolomoisky.jpg&container=blogger&gadget=a&rewriteMime=image%2F*

    Kolomoisky has his own army and it has the BUK missiles allegedly used in the downing of MH-17.

    Kolomoisky has strong connections inside Kiev’s Borispol International Airport, where it has been reported that Ukrainian Interior Ministry troops stormed the air traffic control tower shortly before MH-17 was shot down.

    The Interior Minister is Arsen Avakov, who is a friend of Kolomoisky.

    Kolomoisky’s army includes neo-Nazi units from west Ukraine and ex-Israel Defense Force Blue Helmet commandos.

    Some of the Georgians who serve in Kolomoisky’s Army have reportedly been trained in the use of BUK missile systems…

    Kolomoisky commands his army from Switzerland.

    Kolomoisky has indirect access to the top people in the US Department of Defense, NATO, and the CIA.

    Amsterdam’s Schiphol Airport is a centre for Israeli Mossad activity in Western Europe.

    Israeli-owned ICTS controls the security at Schiphol for passengers and cargo.

    March 2014 – Hacked email from a US spy suggesting a US false flag attack to be blamed on Russia.

    Remember the hacked emails from the US Army Attache at the US Embassy in Kiev telling the Ukraine Military to „Create a False Flag to Blame on Russia“

    sherriequestioningall.blogspot-hacked-emails-in-march
    https://images-blogger-opensocial.googleusercontent.com/gadgets/proxy?url=http%3A%2F%2F3.bp.blogspot.com%2F-6yBWWalU5d0%2FU86ZX0V3NiI%2FAAAAAAAAECU%2FSaxAk_Bjau4%2Fs1600%2F0.jpg&container=blogger&gadget=a&rewriteMime=image%2F*

    NATO war games, next to Ukraine, July 2014.

    Nato has been firing rockets next to the Ukraine.

    On 17 July, seven NATO countries completed military exercises in the Black Sea, next to Ukraine.

    NATO Black Sea War Games End – Voice of America

    On 17 July, MH17 was downed, apparently by elements of the Ukrainian government.

    The presence of a Malaysian Airlines Boeing 777 in Tel Aviv,
    (vide Christopher Bollyn)

    the mysterious disappearance of a second Malaysian Boeing 777 on a flight from Kuala Lumpur to Beijing, and the attack on yet a third Amsterdam-to-Kuala Lumpur Malaysian Boeing 777 over eastern Ukraine may be more than coincidental.

    https://www.google.co.uk/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCIQqQIwAA&url=http%3A%2F%2Fwww.voanews.com%2Fcontent%2Freu-nato-black-sea-war-games-end%2F1959529.html&ei=gZrOU9nNC6-A7QaIlYDoBQ&usg=AFQjCNGBVnqWCOKmNfez-mHIN5xHlxQabw&sig2=McnHZXmx6HeFAGvya6ZDOw

    The 10-day NATO exercise code named BREEZE 2014 included the use of electronic warfare and electronic intelligence aircraft…

    NATO ships and aircraft had the Donetsk and Luhansk regions under total radar and electronic surveillance…

    The U.S. Army has revealed that the exercise involved ‚commercial traffic monitoring’…

    It can be assumed this included monitoring MH-17…

    200 U.S. Army personnel were in Ukraine during the time of the MH-17 fly-over.

    They were participating in NATO exercise RAPID TRIDENT II. Reportedly, this is the man who may have brought down MH17.

    This is Ihor Kolomoisky, a Ukrainian-Israeli ‚mafia boss‘.

    He is linked to the US Vice President, Joe Biden.

    Ihor Kolomoisky, who now run Ukraine.
    https://images-blogger-opensocial.googleusercontent.com/gadgets/proxy?url=http%3A%2F%2F3.bp.blogspot.com%2F-XFKGOp7gkzQ%2FU86lwyYMvDI%2FAAAAAAAAEDM%2F3um2bA8NDzI%2Fs1600%2FKolomoisky.jpg&container=blogger&gadget=a&rewriteMime=image%2F*

    Kolomoisky has his own army and it has the BUK missiles allegedly used in the downing of MH-17.

    Kolomoisky has strong connections inside Kiev’s Borispol International Airport, where it has been reported that Ukrainian Interior Ministry troops stormed the air traffic control tower shortly before MH-17 was shot down.

    The Interior Minister is Arsen Avakov, who is a friend of Kolomoisky.

    Kolomoisky’s army includes neo-Nazi units from west Ukraine and ex-Israel Defense Force Blue Helmet commandos.

    Some of the Georgians who serve in Kolomoisky’s Army have reportedly been trained in the use of BUK missile systems…

    Kolomoisky commands his army from Switzerland.

    Kolomoisky has indirect access to the top people in the US Department of Defense, NATO, and the CIA.

    Amsterdam’s Schiphol Airport is a centre for Israeli Mossad activity in Western Europe.

    Israeli-owned ICTS controls the security at Schiphol for passengers and cargo.

    March 2014 – Hacked email from a US spy suggesting a US false flag attack to be blamed on Russia.

    Remember the hacked emails from the US Army Attache at the US Embassy in Kiev telling the Ukraine Military to „Create a False Flag to Blame on Russia“

    sherriequestioningall.blogspot-hacked-emails-in-march
    https://images-blogger-opensocial.googleusercontent.com/gadgets/proxy?url=http%3A%2F%2F3.bp.blogspot.com%2F-6yBWWalU5d0%2FU86ZX0V3NiI%2FAAAAAAAAECU%2FSaxAk_Bjau4%2Fs1600%2F0.jpg&container=blogger&gadget=a&rewriteMime=image%2F*

    NATO war games, next to Ukraine, July 2014.

    Nato has been firing rockets next to the Ukraine.

    On 17 July, seven NATO countries completed military exercises in the Black Sea, next to Ukraine.

    NATO Black Sea War Games End – Voice of America

    On 17 July, MH17 was downed, apparently by elements of the Ukrainian government.

    The presence of a Malaysian Airlines Boeing 777 in Tel Aviv,
    (vide Christopher Bollyn)

    the mysterious disappearance of a second Malaysian Boeing 777 on a flight from Kuala Lumpur to Beijing, and the attack on yet a third Amsterdam-to-Kuala Lumpur Malaysian Boeing 777 over eastern Ukraine may be more than coincidental.

    https://www.google.co.uk/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CCIQqQIwAA&url=http%3A%2F%2Fwww.voanews.com%2Fcontent%2Freu-nato-black-sea-war-games-end%2F1959529.html&ei=gZrOU9nNC6-A7QaIlYDoBQ&usg=AFQjCNGBVnqWCOKmNfez-mHIN5xHlxQabw&sig2=McnHZXmx6HeFAGvya6ZDOw

    The 10-day NATO exercise code named BREEZE 2014 included the use of electronic warfare and electronic intelligence aircraft…

    NATO ships and aircraft had the Donetsk and Luhansk regions under total radar and electronic surveillance…

    The U.S. Army has revealed that the exercise involved ‚commercial traffic monitoring’…

    It can be assumed this included monitoring MH-17…

    200 U.S. Army personnel were in Ukraine during the time of the MH-17 fly-over.

    They were participating in NATO exercise RAPID TRIDENT II.

  23. Mr Mindcontrol sagt:

    Noch mal zur Klarstellung: Diese Wache war NICHT am Alexanderplatz, sondern auf dem Rathausforum. Das war früher mal dicht bebautes Marienviertel, der Alexanderplatz ist nordöstlich der S-Bahn. Leider scheinen die viele Leute auch 24 Jahre nach der Wende nicht zu wissen. Auf dem Potsdamer Platz traf ich auch jemanden der zum echten Alex gefahren ist und dort keine Mahnwache fand, er sagte dass er nicht der einzige dort war der danach gesucht hat. Der Abstand zum Alex ist immerhin über 400 Meter was wegen der Kahlschlagsanierung und sehr weitläufiger Bebauung nicht auf fällt.
    Hättet doch in die Beschreibung Rotes Rathaus und nicht Alexanderplatz reinschreiben können

  24. Onkel Jupp sagt:

    Es gab auf der bundesweiten Mahnwache Berlin genau zwei Leute, bei denen es von Wert war, ihnen zuzuhören. Der Eine war Jürgen Elsässer, der andere war TIKS!!
    http://www.youtube.com/watch?v=n1t4WTYWJWo Der Rest war nur das übliche Humpa Humpa Humpa Tääterääääääää!!

  25. Mr Mindcontrol sagt:

    Leicht OT: Auf der Youtube-Kommentarfunktion von compcattv gibt es einen Mordaufruf gegen Margarita Seidler. Der Nutzer „Mu t“ schrieb “ Bitte erschießt doch einer die Alte!! “

    Ich habe dem mit Strafanzeige gedroht! Google müsste die Daten rechtlich herausgeben, Auf keinen Fall kann man das so stehen lassen. Da ich kein Formular mit mail bei compakttv gefunden habe poste ich das hier!

  26. Warte sehnsuechtig auf die Augustausgabe (Abo! ) Euch Allen auch einen guten, friedlichen, liebes-heissen Sommer!!!! Bis zum Wiedersehen und Wiederlesen, take care of you.

  27. ich suche eine frau sagt:

    voll gemein von j.e.
    der erquickt sich mit/an [urlaubt mit] dem model ausm ‚wiener gipfel‘-thread und sein getreuer compact©-leser *he who cannot be named*,also:moi,ist seit 15 jahren arbeitslos und hat noch keinen einzigen tag urlaub gehabt,pfui..neid&gier,das ist mein bier,aber dieser neue pin up von j.e. geht zu weit..

  28. Heino-Hasser sagt:

    BREAKING…

    Was wohl Elsässer davon hält?

    Dreistes Instagram-Foto: Anwohnerin posiert mit Mascara der MH17-Opfer

    25.07.2014

    So schamlos wird das Gepäck der MH17-Opfer geplündert!

    Das zeigt ein kurzer, dreister Eintrag auf der Foto-Plattform Instagram.

    Dort schreibt die Nutzerin „zolotosya“: „Mascara aus Amsterdam, genauer: vom Feld. Ihr versteht schon.“ Und präsentiert sich dazu frisch geschminkt und ungehemmt!

    Nach einem Medienbericht heißt „zolotosya“ offenbar richtig Jekaterina Parkomenko – und kommt aus der Ortschaft Tores, nur wenige Kilometer entfernt vom Absturzgebiet liegt.

    Von anderen Nutzern gefragt, wie sie an die Mascara aus Amsterdam gekommen sei, gibt Parkomenko unumwunden zu: „Von einem Bekannten, der geplündert hat.“ Und sogleich stellt sie allen in Aussicht, daran teilzuhaben: „Soll ich dir ein bisschen Flugzeug-Essen schicken? Oder etwas Unterwäsche?“, fragt sie.

    Parkomenko bezeichnete sich auf Instagram selbst als pro-russische Separatistin. Sie schrieb: „Nach den ganzen Vorfällen macht mich alles ukrainische nur noch krank und wütend.“

    Wie die britische Tageszeitung „Telegraph“ berichtet, ist aber nicht ganz klar, ob der Instagram-Account wirklich echt ist! Nachdem das dreiste Foto von „zolotosya“ auf heftige Kritik stieß, wurde jetzt der gesamte Account kurzerhand gelöscht.

    Flug MH17 der Malaysia Airlines war am Donnerstag letzter Woche über dem Osten der Ukraine abgeschossen worden. Von den 298 Menschen an Bord überlebte kein einziger.

  29. wots so funny bout peace,love'n'understanding sagt:

    ..gehört wohl nicht hierher,aber ich find den $€-thread/blog nicht..ahalso: wenn ihr mehr geld wollt,dann holt’s euch;aber nennt es dann nicht elsässersozialismus (frei zitiert nach wolfgang pohrt)

  30. hardy sagt:

    krieg ist,wenn deine regierung dir sagt,wer der feind ist !

  31. Jan sagt:

    Homosexuellen-Portal “Queer” wirbt für päderastische “Loverboys”-Bücher

    http://charismatismus.wordpress.com/2013/06/14/homosexuellen-portal-queer-wirbt-fur-paderastische-loverboys-bucher/

  32. siempre sagt:

    Zum Aufsatz aus der SZ im Feuilleton „Bekannte Fremde“ Seite 9 vom Montag, 28.Juli 2014
    Der Autor ist Professor für Soziologie an der LM- Universität in München
    Ein Beispiel bürgerlicher Ausdruckskraft wortwörtlich:
    „Im „Gekünstelten“ freilich entdeckt Wagner fremde Kultur – aber er entdeckt offensichtlich nicht nur fremde Kultur, sondern „Kultur“ überhaupt und wird darauf verwiesen, dass Kultur immer auf andere Möglichkeiten verweist, also auf die Unmöglichkeit dessen, was er da an Authentischem sucht… usw usw“
    Neben dem soziologischen Gesülze allerdings folgendes Bemerkenswertes – ist Kritik an israelischer Politik nun per se schon antisemitisch? Natürlich nicht, weil „Das Jüdische bleibt der Stachel im Fleisch der Monderne. Niemand kann ihnen verzeihen, dass ihr einziger Unterschied zu allen anderen darin besteht, dass sie gar nicht anders sind. Das scheint aber die Wahnvorstellungen derer anzuziehen, die etwas Anderes wollen als die westlich-liberale Lebensform“.
    Kurzum Herr Professor, also WIR haben Wahnvorstellungen, wenn wir als Linke die Politik Israels kritisieren, noch nicht mal Judenfeinde sind und überhaupt kritisch über unsere Gesellschaft denken. Auf das soziologische Gesülze kann ich allerdings verzichten. Bin nur gespannt, welche Leute eigentlich Ihre Vorlesungen besuchen?

  33. Frank sagt:

    Ja warum nimmt der Krieg keine Rücksicht auf die Urlaubszeit?
    Da werden täglich Menschen gemordet aber nach dem Urlaub kann man ja mal wieder drüber nachdenken?

    Film Tipp: Fallada „Jeder stirbt für sich allein“1974

    Führer, befehle wir folgen Dir, wie die Scharfe zur Schlachtbank.

  34. Anonymous sagt:

    Jürgen, ich bitte dich, ein Thema für eines deiner nächsten Hefte zu reservieren: Loverboys. An tatsächlich jeder deutschen Schule gibt es min. ein Kind, das zwangsprostitutiert wird. Die jüngsten sind 11, die meisten zw. 13 und 15. Sie werden auf eine äußerst perfide Art und weise gelockt, dann in die Prostitution getrieben und dort über Jahre hinweg gehalten. Aufgrund der Scham ist das Thema kaum bekannt. Die Täter gehören in Deutschland besonders geschützten Minderheiten an. Mehr erfährst Du auch hier http://www.youtube.com/watch?v=aJ9X2mF71WQ oder bei Bärbel Kannemann unter no-loverboys.de

  35. Leri sagt:

    Schöner Vortrag:

    Der Krieg gegen Russland (+ standing ovations)

    vom 26.07.? oder gestern? egal, einfach super !

  36. funky stadl aka keiner hilft keinem sagt:

    die sympathie des vorsitzenden für die schweiz(er demokratie) in allen ehren,aber:w. tell=mythos(-wirklicher-name,adresse,telefonnummer?)..schweiz ohne fiat-money wäre auf schokolade.swatch© und käse(fondue) ökonom. zu reduzieren..und sasek?(der logos himself):ärgerlich!

  37. kaeptnbrise sagt:

    Übrigens eine gelungene Privatphotographie von Jürgen Elsässer!

    Gib Heterophobie keine Chance!

    Nicht der Heterosexuelle ist pervers, nur die BUNTE Republik, in der er leben muß.

  38. ey-es-ei©! sagt:

    @kaeptnbrise

    groad schee hoabtsas gmoacht,buam!..also: @cpt.+@berndchen(ausm früheren thread)..lust auf videoschneiden? dann meldet euch bei göbbi von hartkern.tv

  39. ich suche eine frau sagt:

    @mut zur wahrheit
    hah!..beste frau der welt(gaanz oben!)..kann gar nicht sein;meine! ist die beste und deshalb klügste und schönste;verschollen zwar,aber nicht unbeseelt..mussmanwissen!

  40. kaeptnbrise sagt:

    @ ey-es-ei©!

    „groad schee hoabtsas gmoacht,buam!“

    Allmächt na! Ist das jetzt Mandarin oder Suaheli? Oder diese Sprache, die downunder gesprochen wird (Bayerisch)?

    Wie auch immer, pfüat eana Gott, liebe musikalische Grüße aus Preußen!

  41. ey-es-ei©! sagt:

    @cpt.

    sackzelujoasoagi/soagnmir!..da will man mal den cpt. loben,doch der anschiß kommt von oben(preissn!)

    is dös da dafit bowi in dem fideo? doa konn ja ned amoi da vorsitzende tschentlmänn bleimm,schätz i moi,bei der! trulla,dös is transgressiff,hoast mi?

  42. heidi heidegger sagt:

    apropos kult(us) und so: ist der olle paule weller nicht der gleiche jahrgang wie der vorsitzende? https://www.youtube.com/watch?v=Cg4MHese2cc

  43. heidi heidegger sagt:

    soso..j(ean) ‚paul‘ elsässer braucht keinen dr.

    das geht doch wieder gegen mich,kümel und r. goetz,tststs,warum denn immer diese spitzen?hehe..

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: