Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Video: Elsässer auf bundesweiter Friedensdemo 19. Juli

Themen meiner Rede: Zielgruppe Volk, zionistische Kriegsverbrechen in Gaza, Gefahr des 3. Weltkrieges, Kriegslügen um den Fugzeugabschuss in der Ostukraine, Deutschland als besetztes Land, Ami go home!

Erfolg der ersten bundesweiten Aktion der Friedensmahnwachen gestern: 6.000 bei der Abschlusskundgebung auf dem Potsdamer Platz, davon waren über 2/3 von der Auftaktkundgebung auf dem Alexanderplatz gekommen, wo unter anderem ich gesprochen habe..

Den Text meiner Rede könnt Ihr hier nachlesen.

Danke an alle Helfer und Unterstützer!

Einsortiert unter:Uncategorized

83 Responses

  1. Natalia sagt:

    Angeblicher Osteuropahistoriker der Uni Leipzig bezeichnet die ostukrainischen Selbstverteidigungskräfte des antifaschistischen Widerstandes als „Terroristen“:
    Und weiter sagt er:
    „es handelt sich hier um einen terroristischen Akt, der scharf von der internationalen Gemeinschaft geahndet werden muss. Man kann jetzt hier nicht in diesem Konflikt zur Tagesordnung übergehen.“ (Jilge)
    http://www.deutschlandfunk.de/flugzeugabsturz-in-der-ukraine-ein-wendepunkt-in-dem.694.de.html?dram:article_id=292213

    Nun findet sich im Personalverzeichnis der Uni Leipzig aber keine Person diesen Namens.
    https://service.uni-leipzig.de/pvz/personal

    Wer hat dem DLF hier ein Interview gegeben? Vermutlich eine externe „Fachkraft“, die auf Gehaltslisten anderer Behörden oder Stiftungen steht.

    Die Aussagen Jilges sind auch nicht wissenschaftlich, sondern es sind Unterstellungen, Hetze und politische Forderungen. Ein Grund sich beim DLF und bei der Uni Leipzig zu beschweren über diesen einseitigen und unsachlichen Konflikt-Interpreten.

  2. schnehen sagt:

    Großartige Rede, die mir aus dem Herzen sprach.

    Zur Lage in Gaza:

    1. Inzwischen starben über 357 Palästinenser in Gaza als Folge der israelischen Angriffe, über 2.700 wurden verletzt (Angaben nach Press TV ir. von gestern).

    Hamas spricht von über 30 getöteten Israelis.

    2. Seit dem 8. Juli, seit Beginn der israelischen Angriffe, ist ganz Gaza Opfer israelischer Angriffe, nicht nur ein bestimmter Teil.

    3. Mahmoud Abbas, der Präsident der Nationalen Palästinensischen Einheitsregierung, appellierte an die ‚Internationale Gemeinschaft‘, dem Morden ein Ende zu bereiten, weil sonst die Gefahr bestehe, dass der ganze Nahe Osten explodiert.

    4. In der ganzen Welt gibt es Proteste gegen das Vorgehen der Zionisten.

    5. Die regierenden Zionisten in Tel Aviv, allen voran der Berufsterrorist Netanyahu, schüren den Antisemitismus, schüren Hass gegen das Judentum. Sie sind die schlimmsten Feinde der Juden! Nicht diejenigen, die diese Kriegsverbrecher entlarven, über ihre Verbrechen berichten und an den Pranger stellen, sind Antisemiten, sondern die die diese Verbrechen (nicht nur gegen die Palästinenser, sondern gegen das eigene jüdische Volk!) planen, durchführen und dann vertuschen, allen voran die von den Zionisten und ihren Komplicen ausgehaltenen Medien, und dazu zählen vor allem auch unsere Medien, darunter Die Zeit.

  3. Sehr gut – weiter so, den wir sind das Volk!

  4. Mo sagt:

    … ein echter Volkstribun – DANKE.

  5. 1blueapple sagt:

    Das war eine exzellente mit Mut zur Klarheit vorgetragene Rede!

    Nicht die Völker untereinander wollen Krieg führen, sondern die Administrationen der bekannten Regierungen. Das darf bei allen Betrachtungen nie außer acht gelassen werden. Und zum Volk gehört auch das amerikanische Volk, das zuhause schon viel übles ertragen musste.

  6. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Frieden!
    Aber Israel will keinen Frieden. Hamas hat trotz allem ein Angebot an Israel gerichtet, Es hat 10 Jahre Waffenstillstand angeboten unter 10 Bedingungen, die sogar HAAretz als „zivil“ und „angemessen “ beurteilt hat.

    Aber Israel hat den Vorschlag noch nicht einmal zur Kennntis genommen.

    Wer den Artikel lesen will, bekommt ihn von mir zugesandt.

  7. klaus sagt:

    Sehr gut Herr E. schön gesprochen auf diesem Deutschen Platz ! “ WIR SIND DAS VOLK “ !! Wird Zeit das diese von mir nicht gewählten Politiker , das in Ihren vermaledeiten Kopf bekommen , ohne Hirn ! Das Volk ist nicht einmal halb so blöd wie die es gerne hätten ; Wir sind in Kenntnis sämtlicher verlogenen Aktionen die Fr. Murkel und ihr Ratten schwanz tätigen , das gleiche gilt für Brüssel und die USA , GB , F .
    Der Michel schläft schon lange nicht mehr !

  8. AltFryRhätien sagt:

    Lieber Jürgen

    Herzliche Gratulation zu dieser mutigen Rede, die alle derzeit brennnenden Punkte anspricht. Ich bin froh, dass der Auftritt zustande kam (und ich vielleicht sogar etwas dazu beitragen konnte).

    Allerbeste Wünsche aus einem (indirekten) Nachbarkanton!

  9. Harry Ohm sagt:

    Lieber Herr Elässer,

    vielen Dank für die ausgezeichnete Rede. Insbesondere die bewundernswert klaren Worte zu Gaza verdienen großes Lob. Ich hatte zwischenzeitlich befürchtet, dass es den zios doch noch irgendwie gelungen ist, Sie auf die übliche Weise einzuschüchtern und auf Linie zu bringen. Mit Ihrer Rede haben Sie diese Befürchtungen glänzend widerlegt. Sie sind eine würdige und vor allem glaubwürdige Leitfigur für all diejenigen, denen Liebe, Respekt, Solidarität und Verbundenheit zwischen allen Menschen wichtig sind. Ich hoffe, Sie konnten mit Ihrem Auftritt wieder zahlreiche Menschen ermutigen und durch Ihr Vorbild inspirieren.

    An dieser Stelle möchte ich auch schnehen danken, der immer wieder mit seinen Kommentaren und Analysen wichtige Denkanstösse gibt. Seine Worte verdienen weitere Verbreitung!

    Danke, weiter so und alles Gute auf dem Weg!

  10. Berliner AfD Wähler sagt:

    Tolle Rede.
    Danke JE für die klaren Worte.
    Dürfen sie jetzt auch wieder Montags reden ?
    Bis besten Wünschen.

  11. Wahr-Sager sagt:

    Schöne Rede! Auch – und vor allem – weil Jürgen Elsässer endlich das Thema Zionismus zur Sprache gebracht hat.
    Ich denke, das wird noch ordentlich Zunder geben, da die Anhänger dieser destruktiven Ideologie sich nicht gefallen lassen wollen, in eine verbrecherische Ecke gedrängt zu werden.

  12. Öl_Schleich sagt:

    Nachtrag:
    Bei Youtube gibt es wirklich 16 kurze Teile von derselben Lauf-Demo gegen Israel.
    Da steht überall 19.07.2014 (!!) drüber und alle 16 Teile wurden am 19.07.2014 veröffentlicht.
    Hab die WeltzeitUhr wiedererkannt, trotz über 26 Jahren Belin-Abstinenz.

    Zufällig fand ich noch das Video (derselben) Lauf-Demo gegen Israel, da stand 18.07.2014 drüber und es wurde am 18.07.2014 veröffentlicht:

    Dadurch, daß ein Video mit der Bezeichnung „Teil 8“ (Spieizeit 2:43 min) am 18.07.2014 veröffentlicht wurde und vom selben YT-User ein anderes Video derselben Lauf-Demo auch unter der Bezeichnung „Teil 8“ (Spielzeit 0:44 min) am 19.07.2014 veröffentlicht wurde, ist erst jetzt im Nachhinein zu erkennen:
    Die türkische „Anti-Israel-Demo“ vom Alexanderplatz Berlin war NICHT am 19.07.2014, sondern 1 Tag vorher.
    Der YT-User versucht vermutlich hier etwas Falsches vorzutäuschen!!
    Wem nützt das ? Wer ist dieser YT-User, der hier ne Steilvorlage für neue Lügen liefert??!!

  13. Nick Nolte sagt:

    Hallo Herr Elsäßer,
    was ist den nun mit ihren Streitgespräch mit Pedram geworden. Wie es scheint haben sich Ken, Pedram und Lars zur anti Nationalisten Front zusammengeschlossen und dulden keine weiteren Meinungen neben sich. Das kann man sehr gut auf dem Redebeitrag zur ersten bundesweiten Mahnwache sehen

  14. Berndchen sagt:

    „neues deutschland“ macht 3sat-Kulturzeit Konkurrenz!

    Weil die neosozialdemokratische Spießbürger- und Gartenzwergpartei „Linke“ zu bescheuert ist (bzw. zu feige – man will ja mitregieren), selbst eine Demo auf die Beine zu stellen, lässt sie ihr Zentralorgan einem „freien Journalisten“ namens Sustr einen Artikel abkaufen, der nichts vom hinlänglich bekannten Schwachfug missen lässt.
    Der Kerl hat da ohne großen Aufwand am Wochenende ein bisschen Kohle verdient, indem er seinen Schmonzes irgendwo abgeschrieben hat, lässt sich jedenfalls stark vermuten.
    Ich habe nicht den Eindruck, dass er vor Ort gewesen ist, geschweige denn seinen Hintern zum Potsdamer Platz geschoben hat.
    Fazit: Selbst für diese sich links nennende Partei sind wir Konkurrenz und wir nehmen ihr den Wind aus den Segeln.
    Der feuchte linke Traum vom Einschlafen der Montagsmahnwachen ist offenbar bis auf weiteres erst einmal augeträumt.
    Bravo.
    http://www.neues-deutschland.de/artikel/939739.das-ist-demokratie.html

  15. Berndchen sagt:

    @Öl – Schleich 20.Juli 21:01

    Falls es kein Lapsus des betreffenden Users beim Einstellen der Videos in YT, sondern doch böse Absicht sein sollte:
    Für die Koordination und Lenkung der proisraelischen PsyOp-Aktionen ist eine israelische Propagandainstitution namens „Hasbara“ bekannt.

  16. Dirk sagt:

    Super Rede, Klarer und Eindeutiger geht´s nicht.

  17. besucher sagt:

    Wir sind das Volk. (und wir sind 500 Mann). Es ist schon lustig. Ungefähr so wie wenn ein Drittligist (sagen wir mal Hallescher FC) immer von der Deutschen Meisterschaft redet.

  18. Frank sagt:

    Wer hat eigentlich die drei Jugentlichen entführt ?
    Dem israelischem Geheimdienst war das Hilferuftelefonat bekannt..“hilfe, hilfe wir werden entführt…“darauf folgten 10 Schüsse.(im Mitschnitt)
    Es war also davon auszugehen das die drei Jugentlichen tod waren. Israel hat daraufhin sein Volk verhetzt und von einer Entführung gesprochen unter deren Vorwand dieses Elend begann.
    Wem nützt es?

  19. Re Ply sagt:

    Glückwunsch zur klaren Ansprache – wie auch schon am Ostermontag!

    Nichts ist verloren gegangen, trotz – oder vielleicht auch gerade wegen der >Vorschalte Sie waren jedenfalls voll auf Augenhöhe!

    Late night RAMBA-ZAMBA auf der ‚Hauptbühne‘ auch i.O.

    Ich nehm‘ darauf massvoll einen ‚Roten‘ und ansonsten keine DROGEN!

    gluck!

  20. Re Ply sagt:

    >Vorschalte< auf den Alex

    sollte es heißen (ist beim posten irgendwie? verschütt gegangen)

  21. Leri sagt:

    Zum Abschuß MH17:

    Ukrainischer Innenminister sagt Rebellen hatten keine Waffen dahingehend

    http://en.itar-tass.com/world/741271

    CIA spricht von betrunkenen ukrainischen Soldaten
    (Sat-Bilder)

    http://consortiumnews.com/2014/07/19/airline-horror-spurs-new-rush-to-judgment/

    Was sagt/macht IM Erika

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/07/20/abschuss-mh17-westen-stellt-putin-ultimatum-und-droht-mit-sanktionen/

    Als keine Drohung ansehen (ist auch nicht so gemeint)
    Wo ist der Unterschied beim Strick (gedachter Galgen) für Schreimeier, Gabriel, Merkel, Gysi, KGE, Schäuble, Altmeier & Co.(wie sie alle heissen…)?
    Der für Gysi und Schäuble ist länger😉

  22. Frank sagt:

    Gut das J.E. das ausspricht was die meisten sich nicht trauen zu sagen oder aus beruflichen Gründen es sich nicht leisten können zu sagen.

  23. Karin sagt:

    Jeder Einzelne sollte sich der Kriegspropaganda, der westlichen Wertegemeinschaft (die gar keine mehr ist) widersetzen.

    Klasse!

    Schluß mit der Lügerei, Schluß mit dem Krieg….
    Deutschland muß frei werden.

  24. Frank sagt:

    schön das ich folgendes in den Raum stellen kann:

    „Warum schweige ich, verschweige zu lange,
    was offensichtlich ist und in Planspielen
    geübt wurde, an deren Ende als Überlebende
    wir allenfalls Fußnoten sind.

    Es ist das behauptete Recht auf den Erstschlag,
    der das von einem Maulhelden unterjochte
    und zum organisierten Jubel gelenkte
    iranische Volk auslöschen könnte,
    weil in dessen Machtbereich der Bau
    einer Atombombe vermutet wird.

    Doch warum untersage ich mir,
    jenes andere Land beim Namen zu nennen,
    in dem seit Jahren – wenn auch geheimgehalten –
    ein wachsend nukleares Potential verfügbar
    aber außer Kontrolle, weil keiner Prüfung
    zugänglich ist?

    Das allgemeine Verschweigen dieses Tatbestandes,
    dem sich mein Schweigen untergeordnet hat,
    empfinde ich als belastende Lüge
    und Zwang, der Strafe in Aussicht stellt,
    sobald er missachtet wird;
    das Verdikt „Antisemitismus“ ist geläufig.

    Jetzt aber, weil aus meinem Land,
    das von ureigenen Verbrechen,
    die ohne Vergleich sind,
    Mal um Mal eingeholt und zur Rede gestellt wird,
    wiederum und rein geschäftsmäßig, wenn auch
    mit flinker Lippe als Wiedergutmachung deklariert,
    ein weiteres U-Boot nach Israel
    geliefert werden soll, dessen Spezialität
    darin besteht, allesvernichtende Sprengköpfe
    dorthin lenken zu können, wo die Existenz
    einer einzigen Atombombe unbewiesen ist,
    doch als Befürchtung von Beweiskraft sein will,
    sage ich, was gesagt werden muss.

    Warum aber schwieg ich bislang?
    Weil ich meinte, meine Herkunft,
    die von nie zu tilgendem Makel behaftet ist,
    verbiete, diese Tatsache als ausgesprochene Wahrheit
    dem Land Israel, dem ich verbunden bin
    und bleiben will, zuzumuten.

    Warum sage ich jetzt erst,
    gealtert und mit letzter Tinte:
    Die Atommacht Israel gefährdet
    den ohnehin brüchigen Weltfrieden?
    Weil gesagt werden muss,
    was schon morgen zu spät sein könnte;
    auch weil wir – als Deutsche belastet genug –
    Zulieferer eines Verbrechens werden könnten,
    das voraussehbar ist, weshalb unsere Mitschuld
    durch keine der üblichen Ausreden
    zu tilgen wäre.

    Und zugegeben: ich schweige nicht mehr,
    weil ich der Heuchelei des Westens
    überdrüssig bin; zudem ist zu hoffen,
    es mögen sich viele vom Schweigen befreien,
    den Verursacher der erkennbaren Gefahr
    zum Verzicht auf Gewalt auffordern und
    gleichfalls darauf bestehen,
    dass eine unbehinderte und permanente Kontrolle
    des israelischen atomaren Potentials
    und der iranischen Atomanlagen
    durch eine internationale Instanz
    von den Regierungen beider Länder zugelassen wird.

    Nur so ist allen, den Israelis und Palästinensern,
    mehr noch, allen Menschen, die in dieser
    vom Wahn okkupierten Region
    dicht bei dicht verfeindet leben
    und letztlich auch uns zu helfen.“

    Günter Grass ist nach diesem Gedicht zur unerwünschten
    Person erklärt worden.

    (Im Alter wird man weise)

  25. pappnase/megaknaller sagt:

    heftiges video von j.e. mit erschwerter ’stellensuche‘..aber durchaus remix-geeignet..wartet mal! überhaupt ist der vorsitzende seit kurzem seinen getreuen mit der falschen feldpostnummer gegenüber ungehalten und nennt sie antif(gelöscht) und ähh subtextuell verschwitzt-pubertär-gehemmt-verklemmt..das könnte hungerstreik bedeuten bei seiner nächsten rede

  26. Eveline sagt:

    @ Jürgen

    Großartig ihre Rede, ihre klaren Worte. Danke.

  27. suessdorf sagt:

    Brillante Rede, Respekt !

  28. Jan sagt:

    hahaha, na das könnt ihr sehen, wie es geht. der Jürgen macht euch Schlappschwänzen von PI vor, was ein Mann ist und was ein Mann macht! Ok, genug der Schmährede. Jeder hat so seine schwachen Punkte. Aber hier wurde gezeigt, daß es geht. Und was Jürgen kann, das können andere auch!

  29. Mickhead sagt:

    @Dr. Günther Kümel

    Und was sieht dieser Hamas-Plan vor, was passieren wird, wenn die 10 Jahre vorbei sind? Dann geht es wieder los, mit neuer Stärke, neuen Kämpfern und neuer Munition, die man sich in den 10 Jahren zugelegt hat, oder was?

    Kein Wunder, dass sich die Israelis auf DEN Deal nicht einlassen. Das wäre ja geradezu ein Musterbeispiel für einen taktischen Fehler. Kann man schon beim alten Clausewitz nachlesen.

  30. Anonymous sagt:

    Brillante Rede, Mut zur Wahrheit!!! Weisse Rose 2014, klare antiFaschismus.
    Danke

    U.S., Polish Puppet Regime Internationalize Ukrainian War
    Estonia, Poland: U.S. Paratroopers Train For War In Europ
    1
    http://www.thenews.pl/1/10/Artykul/176660,Malaysian-airliner-tragedy-a-global-problem
    Malaysian airliner tragedy ‚a global problem‘

    From Polish Foreign Minister Radoslaw Sikorski’s American wife Anne Applebaum:
    http://www.slate.com/articles/news_and_politics/foreigners/2014/07/malaysia_airlines_flight_17_crash_reveals_a_true_war_vladimir_putin_sowed.html

    Both Barack Obama and President Komorowski have said the downing of a Malaysian jetliner in eastern Ukraine should be a „wake-up call for Europe and the world“.

    Estonia, Poland: U.S. Paratroopers Train For War In Europe
    U.S. Air Forces Africa
    July 15, 2014

    Airmen, soldiers team up for airdrop

    POWIDZ AIR BASE, Poland: A C-130J Super Hercules from Ramstein Air Base, Germany, airdropped U.S. Army paratroopers from Grafenwoehr over Estonia during an initial training mission July 8.

    Aircrews from the 37th Airlift Squadron flew from Powidz Air Base, Poland to pick up more than 50 soldiers from the 1-91 Cavalry Regiment, 173rd Infantry Brigade Combat Team (Airborne), at Amari Air Base, Estonia.

    „We went over our basic sustain airborne training where we go over exiting the bird and proper parachute landing falls,“ said Cpl. Brian James Rushford, B Troop Senior Line Medic, 1-91 CAV, 173rd IBCT (A). „All in preparation for today where we rig up, load up into the bird and do a couple passes and exit the bird.“

    „This training helps us maintain our proficiencies and just being ready for any real world operations that we may have to do,“ said Airman 1st Class Ralph Colas, 37th AS loadmaster. „Out of today’s training, I was able to log off some currencies that we have to maintain for our semi-annual and as well as seeing all the rigging and all the things we have to do again and again. It helps keep it fresh in my mind.“

    Three C-130Js from the 37th AS are based out of Powidz AB to conduct training and focus on maintaining joint readiness while strengthening interoperability

  31. Melanie und Micha sagt:

    Es wurde alles gesagt was zu sagen war.
    Richtig so.
    Sollte Ihr Drehteam auch den netten Franzosen (Stephane) aus Leipzig aufgenommen haben , wäre es nett , wenn sie diese Rede auch veröffentlichen. Der hat sich auch selbst übertroffen. Respekt.
    Weiter so Herr Elsässer.
    Ps. Uns würde auch interessieren wie es nun mit Ihnen und der Mahnwache weiter geht.
    Grüsse aus Berlin

  32. moscovite sagt:

    Brillante Rede! Bravo! Mut zur Wahrheit…
    JE= Weisse Rose AD 2014:
    klare anti-Faschismus.

    Eine Frage: gibt es heute Montagdemo in Berlin?
    Am Brandenburgertor? 18h ?

    U.S-Polish Puppet Regime Internationalize Ukrainian War. Poland: U.S. Paratroopers Train For War In Europe

    http://www.thenews.pl/1/10/Artykul/176660,Malaysian-airliner-tragedy-a-global-problem

    Radio Poland
    July 19, 2014

    Malaysian airliner tragedy ‚a global problem‘

    From Polish Foreign Minister Radoslaw Sikorski’s American wife Anne Applebaum:
    http://www.slate.com/articles/news_and_politics/foreigners/2014/07/malaysia_airlines_flight_17_crash_reveals_a_true_war_vladimir_putin_sowed.html

    Both Barack Obama and President Komorowski have said the downing of a Malaysian jetliner in eastern Ukraine should be a „wake-up call for Europe and the world“.
    http://www.usafe.af.mil/news/story.asp?id=123417690

    U.S. Air Forces in Europe
    Estonia, Poland: U.S. Paratroopers Train For War In Europe
    U.S. Air Forces Africa
    July 15, 2014

    Airmen, soldiers team up for airdrop
    By Senior Airman Christine Griffiths

    POWIDZ AIR BASE, Poland: A C-130J Super Hercules from Ramstein Air Base, Germany, airdropped U.S. Army paratroopers from Grafenwoehr over Estonia during an initial training mission July 8.

    Aircrews from the 37th Airlift Squadron flew from Powidz Air Base, Poland to pick up more than 50 soldiers from the 1-91 Cavalry Regiment, 173rd Infantry Brigade Combat Team (Airborne), at Amari Air Base, Estonia.

    „We went over our basic sustain airborne training where we go over exiting the bird and proper parachute landing falls,“ said Cpl. Brian James Rushford, B Troop Senior Line Medic, 1-91 CAV, 173rd IBCT (A). „All in preparation for today where we rig up, load up into the bird and do a couple passes and exit the bird.“

    „This training helps us maintain our proficiencies and just being ready for any real world operations that we may have to do,“ said Airman 1st Class Ralph Colas, 37th AS loadmaster.

  33. moscovite sagt:

    A few hours ago, the biggest Dutch newspaper, Telegraaf, openly asked for military intervention by NATO to protect MH 17

  34. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Mickhead: „FRIEDENSPLAN“

    Endlich die Stimme eines prononcierten Unterstützers Israels!

    Tja, wenn die Israelis keinen Frieden wollen, was bleibt denn dann über? Dann müssen die guten Israelis wohl oder übel über ihren humanistischen Schatten springen und alle, alle Einheimischen totschießen oder zur Flucht zwingen, nicht wahr.
    Nur ein toter Indianer ist ein guter Indianer!

    Die israelische Zeitung Haaretz, vermutlich ebenfalls Unterstützer Israels, sieht das aber GANZ ANDERS:

    Dort steht ausdrücklich, die Vorschläge seien außerordentlich „zivil“ und gemäßigt, und, man müsse unbedingt darauf eingehen!

    Israel müsse endlich den Palästinensern ZUHÖREN! (Als ob Netanyahu das nicht selber wüßte).
    Der Artikel erschien unter dem Titel: „Was die Palästinenser wirklich wollen“. Und er enthält auch eine Analyse, warum denn die Palästinenser jetzt in Massen ihre Demonstrations-Knallkörper abfeuern: Niemand in Israel habe ihren Vorschlägen oder Forderungen jemals ZUGEHÖRT: Ihnen bleibe nur die gewaltsame Demonstration.

  35. moscovite sagt:

    Flashback: Operation Northwoods

    U.S. Plotted to Provoke Shoot Down of Airliner to Create Pretext for War

    Who in their right mind would risk provoking a war by staging the shoot down of an airliner?

    If you guessed Russia, then guess again.

    In 2005, a memo was leaked from a January 2003 meeting between President George W. Bush and British Prime Minister Tony Blair during which Bush, “considered provoking a war with Saddam Hussein’s regime by flying a United States spyplane over Iraq bearing UN colours, enticing the Iraqis to take a shot at it.”

    However, this was by no means the first time that the United States considered such methods. Declassified documents from 1962′s infamous Operation Northwoods confirm that the U.S. Joint Chiefs of Staff planned to, “create an incident which will demonstrate convincingly that a Cuban aircraft has attacked and shot down a chartered civil airliner enroute from the United States to Jamaica, Guatemala, Panama, or Venezuela.”

    The Joint Chiefs planned to pack the plane with “a group of college students off on a holiday” in order to fully demonize Cuba and potentially set the stage for a confrontation with the Soviet Union at the height of the Cold War.

    In July 1988, the United States actually did shoot down a commercial airliner over Iranian territorial waters in the Persian Gulf, killing all 290 on board including 66 children. Despite Iran Air Flight 655 broadcasting a signal that identified it as a civilian craft, the crew of the USS Vincennes incorrectly identified the Airbus A300 as an attacking F-14 Tomcat fighter and downed it with SM-2MR surface-to-air missiles. The U.S. offered Iran no apology for the incident.

    Plotting to provoke the shoot down of an airliner & start a war is insane, except when ‘Murica does it!

    Given events over the last 24 hours, it would also be remiss to forget the fact that Ukraine itself admitted to shooting down a Russian airliner in 2001, killing all 78 on board as the aircraft plunged into the Black Sea.

  36. besucher sagt:

    @Mickhead

    Da die Hamas eine islamistische Terrortruppe ist passen diese 10 Jahre auf wunderbar in deren Geschichtsbild. Steht auf dieser Seite hier:

    http://derprophet.info/inhalt/taqiyya-htm/

    8. Höchstdauer eines Friedensabkommens: 10 Jahre
    Das Expansionskonzept wird noch durch eine weitere Tatsache untermauert. Basierend auf dem 10-jährigen Waffenstillstand von al-Hudaybiya von 628, welcher zwischen Mohammed und den Quraisch (seinen mekkanischen Opponenten) ratifiziert wurde sind 10 Jahre theoretisch die höchste Anzahl Jahre, während derer die Muslime ein Friedensabkommen (hudna) mit den Ungläubigen aufrecht erhalten können.

  37. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Mickhead: „Friedensplan der HAMAS“

    Ich kann Ihnen aber berichten, daß Ihre Haltung gegenüber den Einheimischen in Palästina durchaus keine Einzelmeinung ist. Sie ist eher der Konsens aller Israelfreunde: „Um Gottes Willen, bloß keinen Friedensplan! Wir müssen kämpfen, schießen, Bomben werfen! Und die furchtbarsten Waffen sind für diese Terroristen gerade die richtigen!“

    Ich habe einem dieser Unterstützer auf einen offenen Brief geantwortet und milde dagegen gesprochen.

    Daraufhin hat ein ganzes Netzwerk von Israelfreunden mich mit bitterbösen Briefen bombardiert, endlose Tiraden, wie blöd ich doch wäre, und wie gemein, und wie ahnungslos, arrogant, Englisch könnte ich auch nicht, und ob ich Juden umbringen wollte, und ob sich jeder hier einen Doktortitel zulegen könnte, usw., usw. Vielleicht kennen Sie einige dieser Leute.

    Sogar die Botschaft von Israel hat sich eingeschaltet und der Zentralrat der ‚Juden‘: Ich gehörte vor Gericht gestellt! Und man sollte Raketen auf mein Wohnzimmer abfeuern!

    Tja, wer Israelfreunden vom Frieden, von der Humanität und von der Nächstenliebe erzählt, der ist offensichtlich naiv und einfältig!

  38. rubo sagt:

    Jeder kann sich die gleich gute, aber detailliertere Rede von Evelyn-Hecht-Galinski zu Gaza vom 19.07. am Potsdamer Platz
    hier anhören:
    http://sicht-vom-hochblauen.de/evelyn-hecht-galinskis-berliner-rede-zu-gaza-friedensmahnwache-19-7-2014/

  39. moscovite sagt:

    Demonstration beim Karlspreis in Aachen am 29 Mai 2014

  40. Friedensfreund sagt:

    Das war die deutlichste, mutigste und beste Rede des ganzen Tages! Das war Zivilcourage! Allein dafür hat es sich gelohnt, durch halb Deutschland anzureisen. Herr Elsässer hätte zur Hauptdemo auf den Potsdamer Platz gehört und nicht ins Vorprogramm auf den Alexanderplatz! Somit wurde die Spaltung der neuen Bewegung für alle sichtbar. Lars schlich dort nur um die Demo herum, Pedram schloss sich erst auf dem Weg zur Hauptdemo an. Die Verbindung zur Hauptdemo war nur durch dieselben Teilnehmer klar. Etwas wirklich Neues wäre ein öffentliches Streitgespräch Elsässer – Shahyar gewesen. Den Organisatoren fehlte wohl der Mut. So wird das auf Dauer nichts. Stattdessen wird sich als individualistischer Weltbürger lieber in einem anarchistischen Multikulti-Geschwurbel „Nation Mensch“ ohne Regierung gesonnt. Das ist wirklich naiv: das Leugnen gewachsener Identitäten – Völker, Nationen, Religionen, Familie und ihrer Interessen. Menschen haben eben ein Recht auf Gleichheit (Menschenrechte) und auf Verschiedenheit (Identitäten). Dem spalterischen linken Polit-Party-Klamauk, der am Potsdamer Platz stattfand, konnte ich nicht mehr viel abgewinnen. Einzig Frau Hecht-Galinski bewies Rückgrat. Lars will keine Fahnen sehen. Für Ken ist aber der Frieden links und Krieg rechts. Soll das Lagerdenken nun also doch nicht aufgegeben werden. Auf diese Weise wird nichts Neues entstehen. Ohne mich!

  41. besucher sagt:

    @Kümel

    sie scheinen der Hamas ja blind zu vertrauen. Was macht diese Organisation in Ihren Augen glaubwürdig?

  42. Nadine Wilke sagt:

    Ukraine: Tonaufzeichung eine Fälschung
    Eine Audioaufzeichnung die beweisen soll, dass die so genannten „Separatisten“ für den Abschuss der Malaysian Airlines MH17 verantworlich sind, scheint eine Fälschung zu sein.
    Der ukrainische Geheimdienst hatte nach eigenen Angaben Telefongespräche abgehört, in denen die Bürgerwehr den Abschuss des malaysischen Verkehrsflugzeugs eingestanden haben soll. Die Kämpfer der Volkswehr sollen wenige Minuten nach dem Absturz der Boeing 777-200 mit 298 Menschen an Bord, dem russischen Militär übermittelt haben, dass Kosaken-Milizen das Flugzeug getroffen hätten.

    Eine Gruppe von Experten hat am Wochenende das Band untersucht und kam zu dem Schluss, dass es aus zahlreichen unabhängigen Aufnahmen gemacht wurde. „Das Audio-Aufnahme ist nicht die integrale Datei, sondern setzt sich aus mehreren Fragmenten zusammen“, sagt Nikolai Popow, ein renommierter Experte in der Ton-und Sprachanalyse. Sogar Ortsangaben sind falsch. Die auf dem Band als Absturzstelle erwähnte Stadt Yenakiyevo, liegt  etwa 100 km von der Siedlung Snezhnoye entfernt, wo das malaysische Verkehrsflugzeug tatsächlich abgestürzt war.

    Ein Fragment des Bandes besteht aus drei Teilen, wurde aber als eine komplette Audio-Aufnahme der Öffentlichkeit vorgestellt. Allerdings haben eine spektrale und eine Zeitpunkt-Analyse gezeigt, dass der Dialog zuerst in Stücke geschnitten und dann neu zusammengesetzt wurde, so die Experten.

    Die linguistische Analyse des Bandes hätte ergeben, dass diejenigen die das gefälschte Band produziert haben nicht genug Material und Zeit hatten. Deshalb können die Sprachfragmente kaum miteinander korrelieren und das spektrale Bild der Audiomaterialien unterscheidet sich. Das Audioband zeige ebenfalls deutlich, das es fast einen Tag vor dem Crash hergestellt wurde, so die Ton-und Sprachanalysten.
    Jetzt tauchen neue Fragen auf. Wieso haben die Putschisten in Kiew schon einen Tag vor dem Unglück das Band gefälscht um eine Schuld der Volkswehr nachzuweisen und wieso haben die Amerikaner die Audio-Aufzeichnung als „echt“ eingestuft? Sogar noch ein Foto von der startenden Rakete, die das Flugzeug zerstört haben soll, wird von Kiews Junta sekundengenau geschossen.
    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/20199-Ukraine-Tonbandaufzeichung-eine-Flschung.html

  43. rubo sagt:

    Erdogan hat meiner Meinung nach Unrecht mit seinem Vergleich Hitlers mit den israelischen Hardlinern, denn Netanjahu war doch sogar so „human“, 50.000 Palästinenser mit ihrem Selbstmord zu bedrohen, wenn sie nicht ihre Häuser und Wohnungen verlassen. Die Frage, wohin verlassen, stellen sich deutsche Politiker und Medien nicht, denn die Palästinenser sind doch im modernsten Konzentrationslager Israels.

  44. moscovite sagt:

    taz (!) 😦 hetzt gegen JE und Montagsdemos
    http://www.taz.de/Montagsdemo-am-Samstag/!142745/

    Montagsdemo am Samstag Gegen Israel und die Medien
    taz.de ‎- vor 14 Stunden
    Verschwörungstheorien im Zeichen der Friedenstaube: Montagsdemo im Mai. Bild: dpa. BERLIN taz | Werner Altnickel hat das Wort.
    Gegen Israel und die Medien
    Die Montagsdemonstrationen für den Frieden bleiben sich treu: Dem Publikum werden Verschwörungstheorien und Medienschelte dargeboten.

  45. moscovite sagt:

    Russian Ambassador Calls Militia Phone Call Intercepts Fake
    MOSCOW, July 21 (RIA Novosti) – The alleged recordings of intercepted phone calls between Russian military intelligence officers and Donetsk militiamen discussing the flight MH17 being downed in eastern Ukraine are fake, the Russian ambassador in India told Chennai daily newspaper The Hindu on Monday.

    Ambassador Alexander Kadakin said the so-called “intercepts” were “totally fabricated fakes, pre-recorded one day before the tragic air crash.”

    “Experts have proved that they are a montage of several separate cuttings done much before the airliner was shot down,” he said.

    The recordings were released by the Ukrainian Security Service (SBU) and played to journalists at a news conference.

    According to Ukrainian government, the country’s secret service had recorded Ihor Bezler, a commander of the self-proclaimed People’s Republic of Donetsk’s troops stationed in the village of Horlivka, as admitting the Malaysian plane was shot down by militia manning the Chernukhinsk checkpoint nearby.

    “Fakes cannot serve as an arsenal of arguments in diplomacy,” Kadakin stressed.

    He called for a transparent and objective investigation that must first clarify all details of this deadly crash before making any conclusions or “blaming anybody for the tragedy.”(…)
    The Russian Defense Ministry said earlier there was no way it could have smuggled this kind of military hardware across the border “in secrecy.”
    http://en.ria.ru/world/20140721/191073257/Russian-Ambassador-Calls-Militia-Phone-Call-Intercepts-Fake.html

  46. Rudolf Steinmetz sagt:

    Irena Karla ist aber hübscher als Jürgen, was soll ich jetzt nur machen: http://bazonline.ch/kultur/diverses/Ich-setze-keine-Gaensefuesschen-um-das-Wort-Terroristen-sorry/story/30820758

  47. 1blueapple sagt:

    US Senate Unanimously Passes Resolution Supporting Israeli Assault on Gaza

    Following a similar resolution passed last week by the U.S. House, the U.S. Senate voted Thursday night to support Israel’s ongoing invasion of the Gaza Strip.
    ……………

    http://www.imemc.org/article/68523

  48. moscovite sagt:

    In folgenden minuten:
    Briefing of Russian Ministry of Defence
    http://www.vesti.ru/videos?vid=onair

  49. moscovite sagt:

    Audio experts who conducted a study into the authenticity of a recording released by Ukrainian authorities which implicated Russian-backed rebels as being responsible for the missile attack on MH17 concluded that the tape was fabricated.
    http://en.itar-tass.com/russia/741521

    “The tape’s second fragment consists of three pieces but was presented as a single audio recording. However, a spectral and time analysis has showed that the dialog was cut into pieces and then assembled. Short pauses in the tape are very indicative: the audio file has preserved time marks which show that the dialog was assembled from various episodes, the expert said,” reports ITAR-TASS.
    MOSCOW, uly 20 /ITAR-TASS/. A tape posted by Ukrainian security services in the Internet and allegedly recording a talk between self-defense fighters about the destruction of a Malaysian airliner is a fake, experts said on Sunday.

    A group of experts studied the tape and came to the conclusion that it was made up of numerous unrelated recordings.

    “This audio recording is not an integral file and is made up of several fragments,” said Nikolai Popov, a reputable expert in sound and voice analysis.

    Specifically, the first of the three audio fragments, in which Gorlovka self-defense militia commander Igor Bezler talks about a plane shot down by the fighters, does not say anything about the type of the plane, the expert said.

    At the same time, the name of the town of Yenakiyevo is clearly heard in the tape. However, the town is located about 100 km (60 miles) from the settlement of Snezhnoye where the Malaysian Boeing-777 airliner crashed.

    Bezler said the talk had really taken place but the he had talked about a Ukrainian attack aircraft shot down by the militia above Yenakiyevo a day before the Malaysian airliner crash.

    The tape’s second fragment consists of three pieces but was presented as a single audio recording. However, a spectral and time analysis has showed that the dialog was cut into pieces and then assembled. Short pauses in the tape are very indicative: the audio file has preserved time marks which show that the dialog was assembled from various episodes, the expert said.

    The tape’s linguistic analysis also shows that those who made the faked tape clearly didn’t have enough material and time, the expert said.

    That is why, speech fragments can hardly correlate with each other in terms of their sense and the spectral picture of audio materials also differs, the expert said.

    But the most indicative moment is that the audio tape clearly shows that it was created almost a day before the airliner crash, the expert said.
    ……………………………….

    Kiev junta doesn’t want to tell why they changed trajectory of Boeing flight
    http://www.vesti.ru/videos?vid=610477

  50. moscovite sagt:

    !! Ukrainian Su-25 fighter detected in close approach to MH17 before crash – Russian military

    http://rt.com/news/174412-malaysia-plane-russia-ukraine/

    Breaking news

    Ukrainian Su-25 fighter detected in close approach to MH17 – Russian military

    Ukrainian Su-25 fighter detected in close approach to MH17 before crash – Russian military
    Published time: July 21, 2014 12:59
    Get short URL
    834

    The Russian military detected a Ukrainian SU-25 fighter jet gaining height towards the MH17 Boeing on the day of the catastrophe. Kiev must explain why the military jet was tracking the passenger airplane, the Russian Defense Ministry said.

  51. moscovite sagt:

  52. moscovite sagt:


    More photos and diagrams you can find at http://mil.ru/
    under the red map, at the title:
    ТРАГЕДИЯ БОИНГА 777: Материалы объективного контроля

  53. schnehen sagt:

    Gaza:
    (Quelle: Press TV.ir von heute)

    14. Tag der israelischen Angriffe aus der Luft, zur See und vom Boden aus:
    – inzwischen mehr als 508 Tote Palästinenser, darunter zahlreiche Kinder.
    -Der Sprecher des Gesundheitsministeriums in Gaza, Ashraf al Kidra: 20 Leichen wurden in einem zerstörten Haus gefunden.
    -Israelische Panzer eröffneten das Feuer im Süden Gazas gegen ein Wohnhaus: mehr als zehn Tote, darunter ein neun Monate altes Kind.
    -Sonntag war der bisher schlimmste Tag: mehr als 150 Tote.
    -Israel setzt wieder weißen Phosphor ein.
    -83.000 Palästinenser haben in 60 Schulen der UNRCA (UN-Flüchtlingshilfswerk) Schutz gesucht.

    Sogar Obama hat jetzt von Netanyahu die Einstellung der Angriffe gefordert, und der UN-Sicherheitsrat ist zu einer Dringlichkeitssitzung zusammengetreten und hat einen ’sofortigen Stopp‘ des Konfliktes gefordert.

    Danke Evelyn Hecht-Galinski für Ihre klaren Worte!

    Wie feige ist diese israelische ‚Verteidigungs‘-Armee, die sich offiziell als die ‚moralischte Armee der Welt‘ bezeichnet! Mit Panzern gegen Wohnhäuser! Verachtenswert. Feige Mörder, die all unsere Verachtung verdienen. Netanyahu muss vor das internationale Kriegsverbrechertribunal gestellt werden!

    Aber genauso verachtenswert ist ‚unsere‘ Bundesregierung und ‚unser‘ nicht vom Volk gewählter Präsident, der dazu schweigt. Es ist eine Regierung der Waffenhändler.

  54. moscovite sagt:

    Russian Defense Ministry publishes data regarding Malaysian Boeing crash

    Ukrainian Su-25 warplane detected heading toward Malaysian Boeing

    http://en.itar-tass.com/world/741669

    Kiev Not Forming International Commission On Boeing Crash – Russian Defense Ministry
    http://en.ria.ru/world/20140719/191033750/Kiev-Not-Forming-International-Commission-On-Boeing-Crash–.html

  55. Wahr-Sager sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:

    Es reicht, auf einen der vielzähligen Israel-Blogs zu gehen, um als Gaza-Freund mit Licht und Liebe überschüttet zu werden. Selbst der friedlichste und freundlichste Moslem wird dort zum skrupellosen Kopf-ab-Islamisten. Hier ein Beispiel: http://www.israelheute.com/Default.aspx?tabid=179&nid=27389 (Video: Hamas missbraucht Kinder als Schutzschilde)

    Daran anschließend will ich mal schnehen und andere Beteiligte hier fragen:

    Wie schätzt ihr dieses Video ein? Ist es authentisch? Seht ihr hier, dass Kinder von den Hamas missbraucht werden? Als Schutzschilde? Wenn es „Schutzschilde“ sind, warum stehen sie nicht VOR den Hamas, wie es doch normalerweise der Fall sein sollte, wenn man den vielen Stimmen im Netz Glauben schenken darf? Und was ich auch nicht verstehe, ist, wie man hier von „Schutzschilden“ sprechen kann, wenn der Angreifer doch gar nicht weiß bzw. wissen kann, auf wen er (eventuell) schießt? Als Abschreckung können die Kinder dann ja wohl kaum dienen.
    Nicht zuletzt frage ich (mich), wie man eine Bodenrakete mit technischen Mitteln so orten kann, dass der Gegenschlag an exakt dieser Stelle erfolgt. Ist das möglich?

  56. Wahr-Sager sagt:

    Der Bestsellerautor Heiko Schrang hat am 19. Juli auch eine interessante Rede gehalten:

  57. Wahr-Sager sagt:

    @Dr. Gunther Kümel:

    „Sogar die Botschaft von Israel hat sich eingeschaltet und der Zentralrat der ‘Juden’: Ich gehörte vor Gericht gestellt! Und man sollte Raketen auf mein Wohnzimmer abfeuern!“

    Auf der von orthodoxen Juden geleiteten Homepage derisraelit.org schreibt der Rabbiner Reuven J. Cabelman:

    „Die Organisation, die sich ‚Zentralrat der Juden‘ nennt, repräsentiert kein Judentum. Diese Leute vertreten Eigeninteressen und sind nichts weiter als Sprachrohre des Zionismus in Deutschland, die ihre Hauptaufgabe darin sehen, Kritiker am zionistischen Staat oder ihrer eigenen Institution mit nahezu inquisitorischer Perfektion mundtot zu machen und sie gesellschaftlich zu isolieren. Der zionistische Zentralrat hat keinerlei Bezug zu den Grundlagen und Werten unserer Religion, keiner ihrer Führer lebt nach den Gesetzen der Thora, die Ausübung religiöser Rituale hat bestenfalls eine Alibifunktion und die jüdische Religion wird ausschließlich für politische Zwecke missbraucht.“

    Und:

    „Judentum und Zionismus sind diametrale Gegensätze. Der Zionismus ist eine bösartige Karikatur, eine grausame Entstellung dessen, was Judentum tatsächlich bedeutet.“

  58. moscovite sagt:

    Here is the full clip of the Russian ministry releasing its own forensic analysis of what happened to flight MH17 (with English translation).
    YouTube-Clip 28:47 min – http://www.youtube.com/watch?v=KSpeo5RcQQo

  59. moscovite sagt:

    Russia Provides Photos that Kiev Forces Deployed BUK Missiles In East Ukraine, Radar Proof Of Warplanes in MH17 Vicinity

    Ukraine hasn’t said how it immediately knew rebels downed Malaysian plane, notes the Russian Foreign Ministry, as it unveils 10 awkward questions for Ukraine (and perhaps the US ‘snap judgment’) to answer about the MH17 disaster.

    However, what is perhaps of greater concern for those “hordes of finger-pointers” is that:

    RUSSIA HAS IMAGES OF UKRAINE DEPLOYING BUK ROCKETS IN EAST: IFX

    RUSSIA: UKRAINE MOVED BUK NEAR REBELS IN DONETSK JULY 17: IFX

    RUSSIA DETECTED UKRAINIAN FIGHTER JET PICK UP SPEED TOWARD MH17

    Obviously, if there is proof that this is so, aside from CIA-created YouTube clips, these would deal another unpleasant blow to US foreign policy.

    The Russian defense ministry during its press conference:

    Here is the full clip of the Russian ministry releasing its own forensic analysis of what happened to flight MH17 (with English translation).
    YouTube-Clip 28:47 min – http://www.youtube.com/watch?v=KSpeo5RcQQo

    Пресс-конференция представителей минобороны России по крушению Boeing-777

    Russia wants to know why Ukraine moved its BUK missiles systems the day of the MH17 crash:

    RUSSIAN GENERAL STAFF HAS SPACE IMAGES OF SECTORS OF UKRAINIAN FORCES’ POSITIONS IN SOUTHEASTERN UKRAINE, INCLUDING BUK MISSILE LUNCH SITES 8 KILOMETERS FROM LUHANSK – RUSSIAN DEFENSE MINISTRY – interfax

    The day the Malaysian airliner crashed, the Ukrainian forces deployed an air defense group of three or four Buk-M1 missile batteries near Donetsk, Lt. Gen. Andrei Kartapolov, head of the Russian General Staff’s Main Operations Department, told reporters on Monday.

    “These surface-to-air systems are capable of hitting targets at a distance of up to 35 kilometers at an altitude of 22 kilometers. For what purpose and against whom were these missile systems deployed? As is known, the militia has no aviation,” he said.

    Russia has the flight paths of the Ukrainian fighters and MH17.

    Furthermore, it is asking the same question we asked last Thurday:

    RUSSIA SAYS MH17 DIVERGED 14 KM FROM FLIGHT PATH NEAR DONETSK

    And wants to know why. The image (as seen in the presentation above) allegedly shows Ukraine fighter jets near MH17:

    And asks for US proof of their accusations:

    RUSSIA SAYS U.S. SATELLITE FLEW OVER MH17 AT THE TIME IT WAS DOWNED… which would provide all the proof needed to show who is responsible – so why hasn’t the US explained this or shown it?

    RUSSIA ASKS U.S. FOR EVIDENCE ROCKET FIRED FROM REBEL-HELD AREA

    RUSSIA: NO U.S. PROOF THAT MISSILE FIRED FROM REBEL-HELD AREA

    DEFENCE MINISTRY SAYS RUSSIA DID NOT DELIVER ANY SA-11 BUK MISSILE SYSTEMS TO SEPARATISTS IN EASTERN UKRAINE “OR ANY OTHER WEAPONS”

    And went on to rebuke all the Twitter photos created by Maidan to ‘prove’ the BUKs were moving in Russian hands.Summing it all up, the Russian Ministry of Foreign Affairs, has 10 questions for Ukraine [9](google translated)[9]

    The global public expects a speedy and independent investigation into the causes of the Malaysian aircraft disaster in the airspace of Ukraine. In order to conduct an objective investigation, the Ministry of Defense of the Russian Federation has asked ten questions to the Ukrainian side.

    1. Ukrainian authorities immediately identified the militia as the perpetrators of the tragedy. What is the basis of such findings?

    2. Could official Kiev to report all the details of using [BUKs] in a war zone? Most importantly – why these systems are deployed there, as the militia no planes?3. What are the causes of inactivity of Ukrainian authorities on the formation of an international commission? When such a committee will work?

    4. Are the armed forces of Ukraine international experts to present papers on accounting for missiles, air-to-air and ground-to-air ammo and anti-aircraft missiles?

    5. Whether these funds objective control on the movement of the Ukrainian Air Force aircraft on the day of the tragedy brought international commission?6. Why Ukrainian air traffic controllers allowed deviation of the route of the aircraft to the north side of the “anti-terrorist operation zone”?

    7. Why was not completely closed to civilian aircraft airspace over the combat zone, especially because in this area there was no solid field of radar navigation?

    8. Could official Kiev to comment on reports in the net, ostensibly on behalf of the Spanish air traffic controllers working in Ukraine, which shot down over the territory of Ukraine “Boeing” was accompanied by two Ukrainian military aircraft?

    9. Why Security Service of Ukraine has begun without international representatives work with recordings of talks with Ukrainian crew dispatchers “Boeing” and Ukrainian radar data?

    10. How were the lessons from previous similar disasters Russian Tu-154 in 2001 in the Black Sea? Then the leaders of Ukraine until the last minute denied any involvement of the Armed Forces of the country to the tragedy until irrefutable evidence showed no guilt official Kiev.

    Unfortunately, there has been no response by the Ukraine side to these questions so far. We expect that there will be some answers.

    Needless to say, this places Ukraine and The US (as main protagonist of “finger pointer”) in an awkward position as finally someone, somewhere will have to present some actual facts instead of merely continuing the “emotional appeals” propaganda.

  60. moscovite sagt:

    The Kuala Lumpur (Malaysia) Tribunal found Israel Guilty of Crimes against humanity.
    https://images-blogger-opensocial.googleusercontent.com/gadgets/proxy?url=http%3A%2F%2F4.bp.blogspot.com%2F-K6lnHPtqH_8%2FU8y5NK_zxZI%2FAAAAAAAAD-Q%2FlgQ3mJF_uO8%2Fs1600%2Fkualalumpuroct2009.jpg&container=blogger&gadget=a&rewriteMime=image%2F*

    Putin warned Obama minutes before MH17 was Shot Down

    Within 5-minutes of President Putin warning his US counterpart, President Obama, that “war games” being carried out by NATO member Royal Canadian Air Force (RCAF) forces over Romania could lead to a “potential catastrophe”, Malaysia Airlines flight MH17 was destroyed over the eastern conflict region of Ukraine.
    White House Won’t Clarify How Obama Heard About The Malaysian Plane Crash In Ukraine
    http://www.businessinsider.in/White-House-Wont-Clarify-How-Obama-Heard-About-The-Malaysian-Plane-Crash-In-Ukraine/articleshow/38569671.cms

    Malaysian Airlines MH370 and MH17. A Criminologist Questions: What are the Probabilities? Is it a Mere Coincidence?

    1. With both MH370 and BH17, there is evidence that contact with the planes was lost some time before the planes suffered their catastrophies.

    2. With both MH370 and BH17, the planes diverted off their official routes.

    3. The MH17 crash shares an anniversary with the demise of TWA 800, which Jack Cashill has compellingly argued was brought down by a missile on July 17, 1996 and subsequently covered up by the US government.

    The maiden flight of MH17 occurred in 1997 on July 17.

    (It should also be noted that Israel’s attack on Gaza began on 17 July at exactly the same time as MH17 came down)

    „Israel arranged for the shooting down of MH17 at 14:15 hours UTC. Israeli began its assault on Gaza at 14:00 hours UTC.“

    5. There is evidence at YouTube that seems to indicate that CNN recently used footage of a helicopter downing in Syria and represented it as depicting the downing of a helicopter, by pro-Russian forces, in the Ukraine.

    6. If you flip a coin twice, four possible results, in terms of heads and tails, can occur, and each has an equal likelihood of occurring (HH, HT, TH, TT).

    In the cases of MH 370 and MH 17 we might not be dealing with a ‚fair coin.‘

    7. Was Malaysia Airlines in particular targeted on July 17, and, if so, what ragtag rebel would have even been in a position to do that (especially given the route alteration, if true)…

    privately, CIA analysts have pointed out that U.S. satellite reconnaissance photos show that the missile that brought down Flight MH17 was fired by Ukrainian troops from a government battery, not by anti-fascist Novorossija rebels
    „According to a source briefed on the tentative findings, the soldiers manning the battery appeared to be wearing Ukrainian uniforms“

    At the time when MH17 was hit, NATO and its friends were carrying out a ‚war games‘ exercise.

    „There were a number of ‚critical radar anomalies‘ occurring over EUROCONTROL zones in Central Europe.“
    http://www.eurocontrol.int/about-eurocontrol

    Putin was in flight during his call to Obama returning to Moscow aboard his presidential aircraft from Brazil when he was notified that there were a number of “critical radar anomalies” occurring over EUROCONTROL zones in Central Europe.

    EUROCONTROL, which boasts that it has a “unique approach to civil-military aviation coordination in Europe”, is solely responsible for determining civil aircraft flight paths over European airspace and had previously, along with NATO forces, been accused by Slovakian authorities of being a part of the massive radar blackouts occurring over Central Europe between 5-10 June causing planes to disappear from their air traffic controllers screens.

    Even though the Slovak state Air Traffic Services company said that the disappearance of these planes from radar screens was connected to a military exercise whose goal was “the interruption of radio communication frequencies”, NATO denied being involved stating that their AWACS surveillance aircraft that had been flying regular missions over Europe to monitor Russian activities near Ukraine and did not have a radar jamming capability.

    However NATO was being “highly deceptive” in their denial as no one had identified, indeed even mentioned, AWACS aircraft as being a part of the June radar blackouts over the heart of Europe, but instead had named NATO-RCAF CF-18 Hornets based in Romania as potentially being the cause.

    The RCAF CF-18 Hornets belong to the 425 Tactical Fighter Squadron and began arriving in Romania in the days prior to the 5-10 June where they began engaging in “highly provocative war games”, this report says, which included electronic jamming of civilian flight radars.

    So “provocative” have RCAF pilots been, last week that they were tasked by NATO to begin “direct confrontations” along the Russia border with Lithuania against Russian Air Force pilots beginning in August.

  61. moscovite sagt:

    Auch von NATO & CIA ? Polnischen Delegation an Bord ist von einem Satelliten der CIA „abgeschossen“ ?

    Eine sensationelle Nachricht haben am 12. April einige russische Internetseiten gemeldet. Unter anderem haben die Massenmedien folgendes mitgeteilt:

    “…Russische Sondereinheiten haben den Fall zum Abschluss gebracht und endgültig aufgeklart, auf welche Weise und aufgrund welcher Umstände der polnische Präsident Lech Kaczynski in der Katastrophe von Smolensk umgekommen bzw. getötet worden war. Der Unfall (des Flugzeuges Tu-154M) nahe der Stadt Smolensk am 10. April 2010 mit der polnischen Regierungsdelegation an Bord war aufgrund beabsichtigten Umprogrammierens und der Umlenkung des Satellitennavigationssystems der amerikanischen Produktion an Bord des Passagierflugzeuges eingeleitet worden. Dieses GPS-System hat wie die falschen geographischen Koordinaten, als auch ungenaue Daten über die Entfernung bis zur Landungsstelle ausgegeben und den Piloten mitgeteilt gehabt. Aufgrund dessen und zusätzlich der schlechten Wetterbedingungen konnten die Piloten nicht rechtzeitig reagieren, um das Flugzeug aus dem Sinkflug wieder herauf zu ziehen.

    Kurz und knapp: das Flugzeug mit der polnischen Delegation an Bord ist von einem Satelliten der CIA „abgeschossen“ worden.

    Was die Fachkräfte bei der Besichtigung der Unglücksstelle am meisten verwunderte war die Frage, warum das Flugzeug von der Gleitflugbahn abgekommen bzw. vom Piloten herausgeführt worden war. Denn das Flugzeug befand sich – für die ermittelnden Kräfte vollkommen unerwartet – in 500 Metern von der Start- und Landebahn und in einer Höhe von 5 statt 60 Metern vom Boden entfernt! Nach Meinung der Experten, wurde «das Boden-Niveau» des GPS-Systems des Präsidentenflugzeuges von den Amerikanern lokal manipuliert.

    Keiner, außer den amerikanischen Geheimdiensten, ist heutzutage in der Lage, lokale Manipulationen und Verzerrungen am Koordinatennetz des GPS zu bewerkstelligen…”

    mh

  62. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ besucher: „Terror“

    Ja, ich dachte doch tatsächlich, mickhead sei der einzige prozionistische Besucher hier!

    Was’n Glück, daß Sie uns auch ‚besuchen‘!

    Ich empfehle Ihnen statt dessen Haaretz!
    Ihr Gideon Levy hat dort über das Angebot jener furchtbaren Terrororganisation ‚Hamas“ berichtet. Er hast das Angebot analysiert und befindet es als überaus „zivil“ und anerkennenswert. Der fehler in Israel bestehe darin, daß niemand den Palästinensern ZUHÖRE! Wenn sie nicht sagen könnten, was sie denn eigentlich haben wollten, drängt man sie in die Rolle des „Gewalttätigen“.

    Da seit Jahrzehnten keiner auch nur zuhört, haben sie sich zu gewaltsamen Demonstration entschlossen. Es kostet natürlich ihr Blut, aber wenigstens hört jetzt die Welt, was sie wollen, was sie anbieten: FRIEDEN!

    Und da die HAMAS aus Humanisten besteht, nicht aus Terroristen, haben sie sich entschlossen, bloß ‚Qassam‘-Raketen abzufeuern, wenn auch in spektakulären Mengen.
    Diese Feuerwerkskörper tun niemandem weh (wenn sie nicht zufällig jemandem auf den Kopf fallen); sie haben keinen Sprengkopf und sind nicht lenkbar, erst recht nicht zielsuchend.

    Aber Israel versteht keinen Humanismus.
    Sie antworten auf das Friedensangebot mit Mord, Raub, Brandstiftung und vertreibung!

  63. moscovite sagt:

    Cui bono – who benefits from the MH17 disaster?
    Israel?

    The MH17 disaster took place only hours before the Israeli ground-invasion of Gaza, and has now been demoted from a given top story to something quietly percolating on the back-burner.

    The Junta in Kiev?

    If able to frame Moscow or Ukrainian anti-fascists for the attack.

    The Junta in Kiev will also benefit if/when inviting it’s US-sponsors into a region currently not under Kiev’s control and through that “internationalize” the local w

    Why Malaysian airlines (again)?
    Malaysia is not a friend of US globalist hegemonic aspirations, which is why it may have been targeted again after MH370 disappeared on route to China.

    The government of Malaysia have, for example, hosted international conferences questioning the veracity of the official American 9/11-version, in effect suggesting it as a false flag operation for the purpose of enabling erosion of human rights and US wars in the larger Middle East (and futher a field).

    Was MH17 diverted from it’s original flight path?
    If so, by whom?

    Ukrainian air traffic control?

    Air trafic control at Schiphol Airport in Amsterdam?

  64. schnehen sagt:

    @moscovite

    Diese Provokationen laufen nach dem gleichen Schema ab wie in Syrien: Sie machen das, um den Konflikt anzuheizen und um Vorwände für eine Eskalation in die Hände zu bekommen. Dabei sind ihnen alle Mittel Recht.

    Wir haben ja in Syrien gesehen, wie der CIA von der Türkei aus die Aktionen gegen die syrische Regierung koordiniert und Stellvertreter, hier die türkische Erdowahn-Regierung oder die Saudis, benutzt und vorschickt für Provokationen. Und einer ist immer mit von der Partie, nicht nur in Gaza, sondern auch überall dort, wo es gilt, künstlich Konfliktherde zu schüren und milliardenschwere Finanzoligarchen an die Macht zu schieben: Israel und sein Geheimdienst, nach dem Mossad-Motto ‚By Way of Deception‘ (immer auf Täuschung bedacht).

    Für direkte Kriege à la Vietnam oder Irak lang’s heute nicht mehr (zumal China und Russland endlich mal an einem Strang ziehen), also muss man sich was anderes überlegen und immer so tun, als wäre man nicht selbst schuld, sondern stets der Gegner, also Assad, der ’sein eigenes Volk‘ abschlachtet oder jetzt der böse Putin.

    Damals, kurz nach Ende des Krieges, hat man das gleiche Spiel mit Stalin getrieben, der für alles Böse verantwortlich gemacht wurde und kübelweise Dreck über ihn ausgekippt, und bis heute wird dieser Dreck immer noch für die reine, saubere Wahrheit gehalten.

  65. moscovite sagt:

    From those who brought you 9/11 — MH17 Lies Already Falling Apart!

    Part I: Emerging Evidence Points to #MH17 Being a Ukrainian False Flag
    http://slavyangrad.wordpress.com/2014/07/18/emerging-evidence-points-to-mh17-being-a-ukrainian-false-flag/
    https://slavyangrad.files.wordpress.com/2014/07/video-dating.png?w=600&h=496

    Part II: Evidence Continues to Emerge #MH17 Is a False Flag Operation
    http://slavyangrad.wordpress.com/2014/07/18/breaking-part-ii-evidence-continues-to-emerge-mh17-is-a-false-flag-operation/

  66. Toringo sagt:

    @Natalia: Auf der Seite der Uni Leipzig findet man leicht folgenden Eintrag:
    Wilfried Jilge Wissenschaftlicher Mitarbeiter (bis 31.12.2010).

    Ein bisschen Googeln hilft.

  67. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ besucher: „Vertrauen“

    Sie bleiben sich treu.

    Im Gegensatz dazu würde ein HUMANIST mit einem Gegner erst einmal reden, wenn der ihm einen weitestreichenden FRIEDENSVORSCHLAG macht.

    Die israelische Militärmaschine würde ja nicht etwa ihre Machtmittel aus der Hand geben, wenn sie mal NACHFRAGEN würde, wie denn das gemeint sei.

    Aber Israel möchte lieber als „TOLLWÜTIGER HUND“ angesehen werden (so Mosche Dajan, glaube ich), anstatt als humanistischer Staat, als Licht der Völker.

    Kein Wunder, daß die rechtgläubigen Juden den Staat Israel ablehenen wie den Teufel!

  68. Anonymous sagt:

    @Elsässer,
    Deine Rede war gut, weil man da doch noch raushören konnte, daß im KB mehr richtiges als falsches war…;-)
    Für meine bekannt engstirnige Betrachtungsweise, will ich mal sagen, da war kein falsches Wort!

    Nebenbei: Kann man auch gut an die „Liberalkoholiker“ mailen, vielleicht bewegt sich dann ja bei denen mal was…;-)
    Mal gucken wie die reagieren….

  69. Mickhead sagt:

    @Dr. Günther Kümel

    Ich bin der erste, der einen Frieden zwischen den Israelis und Palästinenser unterstützt. Dieser kann jedoch nur DAUERHAFT und zeitlich unbegrenzt sein und nicht mit einem bereits vorher eingebauten Verfallsdatum.

    Das ist dann nämlich kein Frieden, sondern lediglich eine taktische Feuerpause, um sich neu zu formieren und zum Gegenschlag auszuholen.

    Wer von uns beiden ist also in Wahrheit gegen den Frieden?

  70. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Humanismus versus Israel:

    Werte zionistische Gemeinde,

    Ihr gebt vor, jemand, der als Humanist für Frieden mit den Palästinensern eintritt, sei ein „Antisemit“.
    Jeder, der sich dieses Wort und den Inhalt dieses Begriffes einmal überlegt hat, der weiß, daß dies bloß ein sehr einfältiger TRICK ist. Ein Trick der Propaganda ist es, die humanistische Kritik am Abschlachten der Zivilisten in Gaza, die Kritik an Israel und am Zionismus so mißzuverstehen, als würde man eine Abneigung Juden gegenüber pflegen und für das Abschlachten möglichst vieler ‚Juden‘ eintreten.

    Eine ‚Jüdin‘ aus den USA legt in drei Minuten diesen Trick dar:

    Und es ist ein jüdischer Geistlicher, der schon vor Jahren die ständige Aggression der ‚jüdischen“ Einwanderer aus Europa und der SU nach Palästina gegen die einheimischen Landeskinder anzuprangern für nötig fand:

    Nicht jeder Mosaischgläubige ist Zionist. Und der Verteidiger der Mosaischgläubigen im Iran stellt die richtigen Fragen, warum die Narrative eines historischen Ereignisses in Europa zur Landnahme und Aggression in Palästina führen durfte:

  71. D. Braun sagt:

    die Passagier-Maschine, die da neulich im indischen Ozean abgestürzt sein soll, nachdem sie noch einige Stunden fremdgelenkt wurde, war doch auch ne Malaysische Maschine, oder hab ich da nicht aufgepaßt?
    vielleicht haben da die jetzigen Flugzeug-Fremdlenker schon mal für den Absturz über der Ukraine geübt:
    „Wie funktioniert die Fremdsteuerung malaysischer Passagierflugzeuge? und so ……
    Falls dieses Szanario möglich wäre, dann würde man auch keine Hinweise für abschießende Raketen, weder von den Separatisten vom Boden, noch von der ukrainischen Putsch-Regierung mithilfe eines Jägers finden können.

    Dann findet man nun lediglich die erneute Dämonisierung und Barbarisierung der Separatisaten in unseren Gleichschalt-Medien.

    Man kann ein Flugzeug auch mithilfe einer Fremdübernahme von dessen Cockpit in ein Kriegsgebiet abstürzen lassen. Daß diese Übernahmen malaysischer Passagiermaschinen möglich sind, konnte man im Vorfeld mal an Flug MH370 testen.

    Herr Eggert, bitte ermitteln!

  72. D. Braun sagt:

    HAMAS und die israelische Regeirung hat das selbe Ziel: ihren Machterhalt. Und dabei arbeiten sie gewaltsam im Verborgenen gut Hand in Hand zusammen.

  73. D. Braun sagt:

    die Black Box den Briten zur Auswertung zugeben ist so eta sinnreich, wie die Behauptung von Herrn Tony Blairs Geheimdienstes, Herr Hussein habe ganz sicher in Afrika Uran für Atombomben angekauft.

    Man sollte doch mal überlegen – GB ist eine der führenden westlichen Kriegstreiber. Was darf man denn für Untersuchungsergebnisse erwarten, wenn man denen die Black Box ausliefert?
    Irgendwie verstehe ich die Ost-Ukrainer nicht. Derart viel Vertrauen in die Integrität und Lauterkeit meines politischen Gegnrer zu haben – alle Achtung!
    Bedanken wird sich der Westen für diese vertrauenssvolle Friedensgeste höchstwahrscheinlich mit neuer Diffamierung und Hetze.

  74. katzenellenbogen sagt:

    Diese Elsässer’sche Rede war wieder einmal das Beste, Klügste und Anständigste, was man zu diesem Themenkreis gehört hat. Es wurde auch ausführlich auf die beiden wichtigsten Punkte, die total unverhältnismäßige „Notwehr“ in Gaza und den Abschuss des Malaysian Air-Fliegers, eingegangen, sodass mein Posting vom 20. d.M., in dem ich das vermisste, hinfällig ist.
    In den österreichischen Medien wird vor allem der Standpunkt Israels sehr emotional dargestellt. Wenn mit unheilschwangerem Tremolo angeführt wird, wie entsetzlich es für die Israelis ist, immer wieder die Luftschutzkeller aufsuchen zu müssen, dann ist das angesichts eines Verhältnisses von bis derzeit ca. 1000 Toten, davon 3/4 Zivilisten und 1/5 Kinder auf Seiten der Palästinenser und fast gar keinen zivilen Todesopfern auf israelischer Seite dermaßen widerwärtig, dass man, wie J.E. einmal an anderer Stelle gesagt hat, gar nicht soviel fressen kann, wie man kotzen möchte.
    Durch sämtliche österreichischen Medien geistert jetzt ein Bild, das ein türkisches Ghetto-Kid bei einer Kickbox-Attacke auf den Maccabi-Spieler Pointner anlässlich eines Platzsturms zeigt, bei dem einige Türken mit Palästinafahnen auf das Fußballfeld rannten. Zweifelslos ein schweres Foul, das die rote Karte verdient. Doch es ist geradezu absurd, wie genau dieselben Medien, welche die von jungen türkischen Machos manchmal ausgehende Gewalt konsequent totschweigen, welche z.B. den grauenhaften Mord von Kirchweyhe mehr oder weniger ignorierten, ausgerechnet dann uns das Bild bedrohlicher turkstämmiger Schläger vor Augen stellen, wenn der Attackierte ein junger männlicher durchtrainierter Spitzensportler ist, der wohl auch seinen dreijährigen Wehrdienst bei der besten Armee der Welt abgeleistet hat…

  75. blogwart sagt:

    da wir fratzenbuch ablehnen,halt auf diesem weg..was wir (von der ey©!,es©! und ei©!) ganz gern mögen:

    doc kümel (bedingt),schnehen (sehr bedingt),j.e. (unbedingt),jürgens lebensgefährtin (♥),hartkern,themroc,hlg,israel,wien/rotweissrot(bis in den tod!),cafe hallmackenreuther/köln(lecka!),manche reden/schriften von j.e.+oliver maria schmitt+sonny sonneborn(giggle!)

    und gar nicht gern mögen wir:

    distanzlosigkeiten aller art,insb. dem vorsitzenden gegenüber (killerbiene,claudia,ken,pedram,buschido,manche antifa-hippies unter 50,die die lebensleistung elsässers nicht checken und seinen rap nicht goutieren)

  76. Dr. Gunther Kümel sagt:

    RICHTIG!
    Um etwas zu verändern, braucht man zuerst die Möglichkeit dazu, die Freiheit, die Unabhängigkeit (Souveränität), präzise gesagt, die MACHT !!

    Aber wie gewinnen die Deutschen ihre Souveränität?
    Die Macht im Staatsgebilde „brd“ ist nicht durch Wahlen zu erreichen. Das haben wir seit 1949 gelernt. Selbstverständlich auch nicht durch eine gewaltsame Revolution, wie manche Bolschewisten meinen.

    Die Mitteldeutschen haben 1989 gezeigt, wie das durchführbar wäre:
    So gut wie alle waren davon überzeugt, daß das System DDR unheilbar krank ist und ersetzt werden muß, daß aber niemand kommen und den Mitteldeutschen die Souveränität anbieten wird; auch Gorbatschow nicht.

    Also haben die Vielen es so gemacht: Jeder ist vor seine Türe getreten und hat einfach laut gesagt: „NEIN!“ „Dieses System wollen wir nicht länger dulden!“
    Das war möglich, weil praktisch jeder in der DDR im täglichen Leben hundertfach erfahren hat, wie krank dieses System war, jeder hatte die entscheidenden Informationen.

    Und sowohl die Staatsmacht als auch die Besatzung der DDR waren machtlos gegen die geballte Äußerung des Volkswillens.

    Hier im US-Protektorat „brd“ ist die Sachlage anders. Obwohl viele irgendwie unzufrieden sind, ist die Information darüber, wie böse, korrupt, fremdbestimmt das System hierzulande ist, nicht weit genug verbreitet. Es reicht nicht dazu aus, eine genügend große Zahl von Menschen vor die Türen treten zu lassen.

    Wüßten mehr Leute über die eklatantesten Mißstände Bescheid, dann wäre das anders: Die Geburtenlücke seit 1945 bewirkt, daß uns noch in diesem Jahrhundert das Aussterben droht, selbst ohne Massenimmigration. Der gegenwärtige relative Wohlstand geht auf die Kinder der Jahrhundert-Jahrgänge 1940/41 zurück. Wenn diese vergleichsweise starken Jahrgänge abtreten, kommt (fast) nichts nach: Ade, Wohlstand! Die finanziellen Verpflichtungen (Bankenrettung, Länderrettung, EU, Euro, Immigration, NATO, U-Boote, Reparationen usw.) fressen uns schon heute auf. Unsere Kultur wird zerstört (Coca-Colonisierung, Überfremdung, Schul-und Rechtschreib-„Reformen“, Sabotage des Schulbetriebes durch Majorisierung der Klassen durch Fremde, Geldmangel, usw.), schließlich die ewige Geschichtspolitik, die uns das Mark aussaugt.

    Gelingt es, die Kenntnisse davon und die Mechanismen, mit denen die USA und deren Schatten ihr Protektorat lenken, VIELEN Menschen zu vermitteln, dann kommt es zur „mitteldeutschen Lösung“ in der „brd“. DANN haben wir eine Chance, die Souveränität zu erkämpfen.

    FAZIT:
    UNSERE WICHTIGSTE (und einzige) WAFFE IST DIE INFORMATION!

    Übrigens leistet das neue Magazin „COMPACT“ äußerst wichtige Beiträge dazu!

  77. can somebody give me a link on the video (Elsässer auf bundesweiter Friedensdemo 19. Juli) with english subtitles ?

  78. Rina sagt:

    News von Donezk und Lugansk. Vielen Dank für die Unterstützung
    http://rusvesna.su/german

  79. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Mickhead: Frieden muß klein anfangen.

    Ich erinnere mich an einen Staatsmann, der einem feindseligen Land Frieden, Garantie seiner Grenzen und einen 25 Jahre währenden Nichtangriifspakt angeboten hat.

    Wenn nämlich erst einmal Frieden herrscht, dann kann in der Zeitspanne daran gearbeitet werden, die Probleme durch einen Kompromiß zu lösen. Dann wird aus dem auf viele Jahre befristeten Firiedensangebot ein dauerhafter Friede.

    Es ist völlig widersinnig, das Friedensangebot ungeprüft zu verwerfen, weil es nicht „auf ewig“ sondern „bloß auf 10 Jahre“ angelegt ist.

    Es ist UNSINNIG, zu argumentieren, das Friedensangebot hätte so etwas wie ein „Ablaufdatum“, und danach solle wieder geschossen werden. Das Gegenteil ist richtig!

    Erst gibt es ein Friedensangebot auf 10 Jahre, dann wird dieses Friedensangebot verlängert.

    Sie dürfen ja die Kräfteverhältnisse nicht außer acht lassen.
    Es stehen ein paar Dutzend verzweifelte arabische Kämpfer gegen die viertstärkste Armee der Welt, mit massenhaft Atomwaffen, Zweitschlagskapazität, den modernsten tödlichen Waffen und der Unterstützung der „einzig verbliebenen Supermacht“.

    Und diese unmoralischste „Armee“ aller Zeiten läßt nichts unversucht (inklusive Mordanschläge), diese paar Männekens auszurotten und die übrigen Einheimischen gleich mit.

    20% der rechtswidrig umgebrachten Einheimischen sind Kinder. Das ist natürlich gewollt! Die glorreiche israelische Armee schmückt ihre „Soldaten“ mit T-Shirts mit der Abbildung einer Schwangeren mit einer Zielschaeibe für die Scharfschützen auf dem Bauch.
    Text: EIN SCHUSS, ZWEI TREFFER !“

    Jeder Gewaltakt der Regierung des Gazastreifens (das ist die Hamas nämlich, legal gewählt!) und deren paar Bewaffneten ist ausschließlich ein Demonstrationsakt, um die tödliche Bedrohung durch das Militär der Einwanderer (das sind die Israelis nämlich!) der Weltöffentlichkeit zu DEMONSTRIEREN!

    Die Qassam-Raketen sind nichts weiter als DEMONSTRATIONSOBJEKTE!

    Sie verfügen nicht über eine Zieleinrichtung, Fernlenkeinrichtung, oder über einen Sprengkopf. Es sind also nicht einmal richtige „Waffen“, sondern Billig-Feuerwerkskörper. Sie richten nur selten irgendwelchen Schaden an. Wenn jemals Personen zu Schaden kommen, dann handelt es sich um Riesenzufälle, dann muß die Qassam schon zufällig jemandem auf den Kopf gefallen sein. Selbst die Berichte der Israelis geben an, daß von den mehr als zehntausend Qassams bloß 2 (in Worten: zwei!) Personen getroffen hätten. Und vermutlich ist auch das gelogen.

  80. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ D.Braun: „Hamas und Israel“

    Sie stellen das so dar, als handelte es sich um zwei ähnliche Konflikt-Parteien mit verwandten Zielen. Das ist grundlegend falsch!

    Die Hamas ist eine politische Organisation, die legal gewählt wurde, ist also die legitime politische Vertretung der Einheimischen. Die Vertretung verfügt über ein paar Dutzend Bewaffnete.

    Denen steht eine der größten und blutrünstigsten Armeen der Erde gegenüber, die die grausame und totale Auslöschung dieser Bewaffneten und am besten der gesamten Zivilbevölkerung der Einheimischen in Gang hält.

    Israel braucht sich also um seinen „Machterhalt“ nicht zu sorgen. Israel ist nicht von ein paar tausend Feuerwerks-„Raketen“ bedroht. Daß es dagegen irgendetwas unternimmt, ist bloß die ewig und drei Tage bekannte Politik dieser Leute, sich als das arme Opfer vom Dienst darzustellen.

  81. rubo sagt:

    http://www.voltairenet.org/article184989.html
    Dieser Beitrag von Thierry Meyssan analysiert für mich vollkommen neu die Geschichte des Zionismus, die nach Meyssan ihre Wurzeln schon 200 Jahre vor Theodor Herzl hat.

  82. rubo sagt:

    London – Sayeeda Warsi, bisherige Staatssekretärin, verlässt das Außenministerium Großbritanniens. Die 43-Jährige twitterte am Dienstag: „Mit tiefem Bedauern habe ich heute Morgen an den Premier geschrieben und meinen Rücktritt angeboten. Ich kann die Gaza-Politik der Regierung nicht mehr unterstützen.“

    Und so handeln in vorauseilender Gehorsamkeit deutsche Politiker, die ihre Menschlichkeit nach rassistischen Grundsätzen entblößen:

    Auf Initiative der Zeitung „Bild“ sind die Mitglieder des Bundestages, Gitta Connemann (CDU), Christian Petry (SPD) und Norbert Spinrath (SPD), der Vorsitzende des auswärtigen Ausschusses des Europaparlaments Elmar Brok (CDU) sowie der ehemalige Wehrbeauftragte des Bundestages Reinhold Robbe (SPD) und die amtierende Generalsekretärin der FDP, Nicola Beer, am 29. und 30.07.2014 zu einem zweitägigen Solidaritätsbesuch nach Israel gekommen

  83. Jan sagt:

    es ist ein Armutszeugnis entweder für die Leser dieses Blogs oder die Deutschen, daß dieses Video nur 17.000 Klicks hat. traurig, traurig.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juli 2014
M D M D F S S
« Jun   Aug »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
%d Bloggern gefällt das: