Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

MORGEN 19.6. in Berlin: „Wladimir Putin, Reden an die Deutschen“

Edition1_final.inddVorstellung der COMPACT-Edition am Donnerstag im Russischen Haus; Jürgen Elsässer spricht über den „Krieg gegen Russland“ am Samstag auch in Dornbirn/Vorarlberg

COMPACT hat die Lügen und Verdrehungen durchbrochen – mit der neuen Reihe COMPACT Edition liegen Wladimir Putins «Reden an die Deutschen» nun im Originalton vor. Ungeschnitten, unzensiert, unverfälscht. Prall gefüllte 120 Seiten mit Argumenten zum Selbstbestimmungsrecht und gegen die US-geführte Neue Weltordnung im handlichen A5-Format. Den Anfang macht Putins mittlerweile legendäre Liebeserklärung an unser Land, «Russland hatte gegenüber Deutschland immer besondere Gefühle», 2001 im Bundestag. Neben anderen Reden dokumentiert ist sein Appell an ein deutsch-russisches Bündnis 2002, «Der Geist von Rapallo», die aus heutiger Sicht visionäre Analyse westlicher Geopolitik auf der Münchner Sicherheitskonferenz 2007, «Mit Demokratie hat dies nichts gemein», aber auch das zunächst von der ARD zensierte Fernsehinterview nach dem Kaukasus-Krieg 2009, «Von unseren amerikanischen Freunden provoziert» Am kommenden Donnerstag, den 19. Juni 2014, stellen die Herausgeber, COMPACT-Chefredakteur Jürgen Elsässer und Yasmine Pazio, das Buch ab 19:00 Uhr im Russischen Haus in Berlin, Friedrichstraße 176-179 (U-Bhf. Französische Straße und Stadtmitte) vor.  Dort können Sie «Wladimir Putin: Reden an die Deutschen» druckfrisch für 8,80 Euro erwerben, so wie ab Ende Juni auch am Kiosk. Achtung: Wer COMPACT abonniert, bekommt das Buch als kostenlose Gratis-Prämie UND hat am Donnerstag freien Eintritt! Hier geht’s zum Abo.

Außerdem spreche ich am kommenden Samstag zum Thema „Krieg gegen Russland“ auch auf einer Konferenz in Vorarlberg. Ich bringe genügend Exemplare der Putin-Edition von COMPACT mit! Die Konferenz heißt: “Anstoss zum Umbruch. Wie sind die Zusammenhänge zwischen dem Geldsystem, den Medien und der Politik in der heutigen Zeit. Geht die Macht wirklich vom Volke aus – so, wie es uns unsere Verfassung weismacht.” Mit Jürgen Elsässer, Konstantin Meyl, Andreas Clauss, Prof. Dr. Dr. Wolfgang Berger, Prof. Dr. Michael Vogt, Prof. Franz Hörmann.
Kulturhaus Dornbirn, Rathausplatz 1, 6850 Dornbirn, Österreich
Zeit: 9:00 bis etwa 19:00 Uhr (Einlass ab 7:30 Uhr). Eintritt zwischen 22,- und 50,- Euro; Karten sind erhältlich unter: www.top-info-ticket.com und www.v-ticket.at.

Einsortiert unter:Uncategorized

18 Responses

  1. Leri sagt:

    Mir platzt bald der Kragen:

    Gysi mit seiner (ver-BAK Shalomierten) Linkspartei wird als größter Heuchler (und Verräter) in unserer Bewußtsein eingehen. Wird das alleine ein Diether Dehm oder eine Sevim Dagdelen retten können? Nein!

    Ja, die engagierten, (neu) politischen Bürger brauchen Unterstützung eines guten Netzwerks. Aber kommt das von links (Linkspartei)? eher nicht.
    Die lassen lieber den Ausdruck der Empörung auf der Strasse verkümmern. Mit den Stichworten einer JD (in wessen Auftrag auch immer). Ist ein Gysi wirklich so blöd, das er dieses nicht durchschaut?
    Wenn ja, hat er nichts und die Linkspartei nichts da zu suchen, wo sie Bürgerinteressen vertreten sollen.

    Die Themen TTIP, TISA, Fracking, Bankenmonopoli, Abgabe usw. unserer demokratischen Rechte kann man sich natürlich vorurteilsbehafteten Sinne nähern.
    Wenn man dafür oder dagegen ist ist man wahlweise homophob oder Antisemit.

    Es werden wieder antisemitische Texte gedruckt:

    http://www.focus.de/finanzen/banken/masters-of-the-universe-ex-banker-packt-aus-sie-muessen-bereit-sein-ihr-leben-aufzugeben_id_3927963.html

    Dieser und viele, sehr viele mehr in den letzten Tagen.

    Herr Gysi bringen Sie einen Antrag ein die Synagogen Bewachung zu verdoppeln, es scheint wieder soweit.

    Derweil stimmen wir lieber dafür die Arbeitslosenversicherung europäisch zu integrieren.
    (ja, Herr Gysi, wir sind ja internationalistisch nicht wahr?)

    Und weil es so gut geklappt hat in den letzten Jahren, überlassen wir das Fond-Management für die Gelder der Deutschen Bank, oder Goldman-Sachs (uups, ich werd‘ doch nicht …).
    Als Beraterfirma McKinsey vielleicht?
    Gibt alles in allem eine Top-Rendite aus den Milliarden der europäischen Sozialgelder.

    das ist alles gar nicht so schlimm, Herr Gysi.

    Wenn Juristen den Steuerzahler und Staat bis auf die Haut durch TTIP ausgezogen hat, kann die Linkspartei für mehr Gerechtigkeit – gegen Gentrifizierung usw. plären.
    Ach Sie sind schon gegen TTIP? Ach so, Ihr Oppositions“gewicht“ wird es für uns alle richten.

    Gerechtigkeit im ALGI können Sie dann zukünftig in Brüssel einfordern (wenn die Zahlung 6-9 Monate betragen wird). Jau, die AG-Lobby wird Ihre Sozialkosten schon als wettbewerbswidrig bei Barroso & Co. unterbringen können. Nichts gegen das „Friedensprojekt“ EU. (welches gerade in der Ukraine zuschaut). Ja, auch in der Ukraine der Kampf, wie hier Kapital gegen Mensch.
    Aber sie haben sich für eine Seite bereits entschieden.

    Vielleicht liegt es auch daran, das die Linkspartei nicht in ihrer (innewohnenden?) gewohnten Demotransparent-Fahnenmeer-Verliebtheit baden kann.

    Recht haben Sie, Herr Gysi, lassen Sie das Land nur mit wehenden Fahnen untergehen.

    http://german.ruvr.ru/2014_06_18/Ein-deutscher-Fruhling-im-Juli-4887/

  2. Martina Theresia sagt:

    so viele wunderbare Neurechte auf einem Haufen – find ich wunderbar. Das wird mal wieder in beide Richtungen enorme Energien freisetzen – viel Erfolg Euch – Namaste

  3. Maria sagt:

    Das muss ich jetzt mal loswerden.

    „Ich hätte nie im Traum daran gedacht, auf Grund
    der Erfahrungen mit Russen, jemals Partei für
    Russland ergreifen zu müssen.“

    Das ist ein Zitat von einer Dame( im Alter von
    H.Schmidt), die ich zum Essen begleitet habe.

    Hinzufügen möchte ich noch, die Frau hat nur
    die öffentlichen Fernsehsender und Radio zur
    Verfügung.

  4. Eveline sagt:

    Ist das Heft dann nicht übers Compact Magazin zu bestellen? Besser am Kiosk kaufen?

    Hochkarätig auch die Versammelten in Vorarlberg, ich habe das Gefühl, der Ausgang ist nicht eine Verbesserung des jetzt bestehenden Systems.
    Schön das Sie dabei sind.

  5. juergenelsaesser sagt:

    Eveline: doch, das Heft ist im shop.compact-online.de // Aber Abonnenten erhalten es NICHT automatisch.

  6. @Leri

    Trennen Sie sich von Ihrer Linksnostalgie.

    Das System ist das System ist das System. Das Hängen und Hadern an und mit der Linkspartei unter vielen Compact-Lesern sehe ich mit der gleichen Mischung aus Amüsement und Betrübnis wie das Klammern an jeden liberalkonservativ-besitzstandwahrerischen Strohhalm aus den Reihen von CDU/CSU und FDP und neuerdings AfD auf der anderen Seite des politischen Spektrums.

    Das muß endlich raus aus den Köpfen, vor allem jener, die prinzipiell schon erkannt haben, daß etwas grundlegend falsch läuft.

    Die Linkspartei ist nebst anderen möglichen Zuschreibungen eben auch die Partei der Antifa, der psychotischen Selbsthasser und Deutschlandabschaffer, der Gutmenschen, der DDR-Nostalgiker und -Ex-Eliten, des internationalistisch-humanistisch-kapitalistischen Imperiums, der Genderisten und Strukturzerstörer. Wer das alles nicht wahrhaben will, der soll die Linkspartei doch einmal a) an ihren Taten und b) an ihrem Programm messen, um eines besseren belehrt zu werden.

    Mir erscheint die Linkspartei bei vielen sich selbst als politisch links verortenden Menschen lediglich eine der realen Überprüfung nicht standhaltende Projektionsfläche für naive Vorstellungen einer besseren und gerechteren Politik zu sein.

    Ganz ähnlich übrigens wie es die Grünen für eine bestimmte Klientel sind, die dann, wie ich selbst schon häufig am konkreten „Testobjekt“=Grünensympathisant verifizieren konnte, ganz verstört und abweisend reagiert, wenn man sie mit den realen Inhalten, den dahintersteckenden Thesen und den daraus resultierenden Folgen konfrontiert. In Baden-Württemberg wurden da ja mitterweile manchem Naivling die Augen geöffnet.

  7. Traun sagt:

    Wohin soll ich mich wenden,so beginnt die Deutsche Messe von Schubert, also:
    Wohin soll ich mich wenden?

    Putin kommt nächste Woche nach Wien .Kann mir jemand von den werten Mitforisten und-foristinnen sagen, ob und wer in Wien eine freundliche Begrüssungskundgebung abhält.
    Dazu würde ich nämlich gerne aus Oberösterreich anreisen.
    Das ist es mir wert!
    Mit freundlichen Grüssen
    Traun

  8. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Wir wissen, dass seit Jahrzehnten die Bourgeoisie und die drei Lumpen – die Regierungen von England, Frankreich und Russland – Vorbereitungen getroffen haben, um Deutschland anzugreifen.

    (Wladimir I. Lenin im Februar 1915)

  9. Louise sagt:

    Ich würde gerne kommen heute Abend.

  10. Dr. Gunther Kümel sagt:

    KRIEGSTREIBER

    Laut einer Untersuchung der New York Times wird die US-Polizei in beispiellosem Ausmaß mit Waffen des US-Militärs aus den Kriegen gegen Afghanistan und den Irak ausgerüstet. Darunter Panzer, Drohnen, vollautomatische Sturmgewehre, Granatwerfer und weitere Ausrüstung, die etwa für den Häuserkampf in Fallujah entworfen wurde.

    Zehntausende Maschinengewehre, 200’000 Munitionsmagazine, Tausende Tarn- und Nachtsichtgeräte, Schalldämpfer, gepanzerte Fahr- und Flugzeuge und Granatwerfer befinden sich darunter, wie der NYT-Journalist Matt Apuzzo schreibt. Seit 2006 haben die Polizeidienststellen in den Vereinigten Staaten knapp 900 gepanzerte und bewaffnete Fahrzeuge und 533 Flugzeuge und Hubschrauber erhalten.

    http://www.nytimes.com/2014/06/09/us/war-gear-flows-to-police-departments.html?hp&_r=0

    http://www.gegenfrage.com/usa-polizei-erhaelt-kriegswaffen-beispiellosem-ausmass/

  11. Attila Varga sagt:

    „Vorfreude ist die schönste Freude“
    Ich freue mich schon auf die Erklärungsversuche unserer Medienprostituierten, Politikerdarsteller und Bundesgaukler, wenn die Amerikaner und ihre Mameluken am Ende doch wieder einknicken..
    „Du Wladimir-bist du noch sauer? War doch nicht so gemeint!“ Oder werden die Herrschaften dann so tun, als hätten sie es schon immer gesagt, dass die Russen ganz in Ordnung und die Tschechen, Slowaken und Ungarn nicht miese Verräter; sondern besonnene Leutchen sind? Und was werden sie den Ukrainern und ihren USA-hörigen Kameraden in Polen, Litauen, Rumänien und Moldawien sagen? „Tja Leute, ihr hätten halt nicht alles glauben sollen. Habt ihr allen ernstes gedacht, wir führen wegen euch Krieg gegen ein Land, das sich wehren kann?“

  12. manfred6662013 sagt:

    Doch Herr Elsässer.
    Herr PUTIN hat ja soviele Symphatien für unser DEUTSCHLAND weil wir Deutschen ca. 20 Millionen Russen
    ermordet haben,
    Deshalb jedes Jahr auch die NAZI Paraden auf dem roten Platz
    Gruß
    Manfred

  13. Leri sagt:

    Nur mal so schnell am Rande:

    http://www.neopresse.com/politik/britischer-reporter-entlarvt-in-tv-show-die-wahrheit-ueber-kiewer-luegen/

    Der britische Journalist Mark Franchetti der Sunday Times war vor Ort mit Separatisten unterwegs und durchbricht in einer ukrainischen Propagandasendung das Lügengebäude der russischen Intervention.

    Wer hier den us-amerikan.-CIA-Style fährt (Lügen, Propaganda, Provokationen, Falschbeschuldigungen) und welcher in unseren NATO-Blättchen fein wieder gekäut wird, ist wohl klar.

    Das macht das o.g. Buch, in der Hinsicht, sicher noch mehr glaubwürdig.

    Schön, das es noch ehrliche Journalisten wie Franchetti gibt, auch einen Todenhöfer oder Hörstel zähle ich dazu.
    (JE, sorry, Heimatfront jetzt mal ausgeklammert😉

    (am besten Link bei unserer Propagandapresse platzieren, der Rest der Leser/Zuschauer ist dann auch noch weg)

  14. Bernd sagt:

    Muss hier mal ein wichtiges OT loswerden.

    Gesucht wird ja nach einer Unperson Namens Jutta.

    Sie soll rote Harre haben, der Aufenthaltsort ist allerdings unbekannt. Sie soll für die Kriekshetze verantwortlich sein.

    Sie bettelt aber im Netz um Spenden gegen Menschen mit wachen Verstand J.E.

    Und Sie macht seid 30 Jahren Antifaschistische Arbeit.

    Und zwar als Neofaschistin. Anderen die Meinung in den MSM zu verbieten, ist Jutta Diktatur.

    Nur damit Du weisst, das auch Interresierte nicht gelenkte lesen können.

    Viel spaß, beim Sammeln bei den Diktatoren.

    http://quer-denken.tv/index.php/588-unglaublich-ditfurth-bettelt-um-spenden-fuer-ihren-prozess-gegen-elsaesser

  15. Anonymous sagt:

    Es befürwortet und unterstützt die deutsche Regierung

  16. Bernd sagt:

    Kaufe ein g gegen k bitte verbessern (Kriekshetze)

  17. 1blueapple sagt:

    @Heinrich

    Das System ist das System ist das System. Das Hängen und Hadern an und mit der Linkspartei unter vielen Compact-Lesern sehe ich mit der gleichen Mischung aus Amüsement und Betrübnis wie das Klammern an jeden liberalkonservativ-besitzstandwahrerischen Strohhalm aus den Reihen von CDU/CSU und FDP und neuerdings AfD auf der anderen Seite des politischen Spektrums.
    Das muß endlich raus aus den Köpfen, vor allem jener, die prinzipiell schon erkannt haben, daß etwas grundlegend falsch läuft.

    Ich bin kein Voyeur, aber schaun wir mal, wie viele ideologische Anläufe das System noch unternehmen wird, innerhalb der kritischen Masse Unfrieden und Trennung (Trennung in den Köpfen) zu generieren, damit zumindestens ein Teil wieder dem „alten System und neuen System“ zugeführt werden kann.

    Mir erscheint die Linkspartei bei vielen sich selbst als politisch links verortenden Menschen lediglich eine der realen Überprüfung nicht standhaltende Projektionsfläche für naive Vorstellungen einer besseren und gerechteren Politik zu sein.

    Ganz ähnlich übrigens wie es die Grünen für eine bestimmte Klientel sind, die dann, wie ich selbst schon häufig am konkreten “Testobjekt”=Grünensympathisant verifizieren konnte, ganz verstört und abweisend reagiert, wenn man sie mit den realen Inhalten, den dahintersteckenden Thesen und den daraus resultierenden Folgen konfrontiert. In Baden-Württemberg wurden da ja mitterweile manchem Naivling die Augen geöffnet.

    Sehr richtig, Parteien sind Projektionsflächen für die naiven Vorstellungen von Testobjekten, den sogenannten Zweibeinern.
    Prinzipiell halte ich aber die Montagsdemos für das geeignete aussagekräftige Mittel, friedlich ideologiebefreit über reale Inhalte zu sprechen. Abgesehen vielleicht von ein paar ideologischen Trittbrettfahrern, die Ihre ideologischen Würste auch noch verkaufen müssen. Aber..auch sie sind wichtig, damit erkannt werden kann, wie versucht wird, primäre reale wichtige Thesen mit sekundären Thesen, also sogenannten ideologischen Thesen/ideologischen Kunstgriffen, darüber hinaus eine Vereinigung oder Vereinnahmung zu erzielen.

    Ein guter Beitrag, der den Kontext in das Licht stellt!

  18. Obama sin Laden sagt:

    Die Macht ging nie und geht auch jetzt „nicht vom Volke aus“. Aber es tut vielen Herrschern und Möchtegernherrschern (die sind auch in diesem Blog vertreten) gut, wenn sie den Eindruck erwecken können, es sei Demokratie am Werk, weil sie so dem Volk alles in die Schuhe schieben können. Wo das Volk nur als Sündenbock herhalten muß, ist Demokratie also lediglich Mittel zum Zweck.

    Es gab und gibt weder in Europa noch in Nordamerika eine echte Demokratie. Wie nennt man eine Diktatur, die sowohl über das globale Bankensystem als auch über den Gleichheitswahn funktioniert und das Volk durch das Prinzip des Teilens und Herrschens, was natürlich auch das Lügen und das Erpressen miteinschließt, kontrolliert? Mafia?

    Putins Reich ist – logischerweise – auch keine Demokratie. Und ob Putin die russische Mafia, die in den 1990er Jahren ihren Terror überall verbreiten durfte, im Griff hat, ist fragwürdig.

    Was also tun?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juni 2014
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
%d Bloggern gefällt das: