Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Elsässer-Verschwörung auf den Montagsdemos

Bild 1MDR und Co. basteln sich einen neuen Gottseibeiuns.

Ich kann bei Gott nix dafür, aber: Ein Gespenst geht um auf den Montagsdemos – der Elsässer.Verschiedenste Personen haben mich an verschiedensten Orten gesehen und bezeugen meine leibliche Existenz, obwohl ich schon längst meine Himmelfahrt hinter mir habe. Der mdr nannte mich gestern Abend sogar einen „Propheten“ (siehe unten). Achtung: Nächsten Montag werde ich in Karlsruhe über Wasser gehen und Manna an alle verteilen! (Friedensmahnwache, 16.6., 19 Uhr, Platz der Grundrechte; meine Rede beginnt NACH dem Abpfiff Deutschland-Portugal)

Es ist schon ein bisserl irre: Obwohl ich in den letzten Wochen auf den Montagsdemos physisch kaum präsent war (Ausnahme: Erfurt am 26.5., Video hier), wird in den – insgesamt spärlicher gewordenen – Medienberichten der Eindruck erweckt, als ob der böse Zampano von COMPACT-Magazin überall die Fäden zieht.Warum bloß? Wollen die Werbung für mich machen? Oder geht es darum, vor meinem nächsten Friedensauftritt am 16.6. in KA ein bisschen Elsässer-Exorzismus zu betreiben, um die Jugend vor mir zu schützen? Oder ist es der übliche Dreischritt: Zuerst ignorieren sie Dich, dann machen sie Dich lächerlich, dann bekämpfen Sie dich – und dann gewinnst Du? Demnach wären wir jetzt schon bei Stufe 3. Einige Etablierte schlottern schon ein bisschen vor dem Elsässer-Gespenst… Das freut mich natürlich! Was immer ich tun kann, dem feigen Gesindel weiter Angst einzujagen, werde ich tun! Für den Frieden, für die Freiheit, für die Souveränität Deutschlands!

Allein was es da in den letzten 36 Stunden gab:

* Ein großer Artikel in der Frankfurter Rundschau, übertitelt mit „Elsässers Schein-Triumph“. Mal den Inhalt des Riemens beiseitegelassen: Denkt die FR eigentlich, ihre Leser interessiert Elsässer oder Elsässer-Bashing in dieser Größenordnung??? Ich selber bin nicht so narzisstisch, das anzunehmen. Aber danke für die Werbung, liebe Kollegen.

* Bei Telepolis geht der Artikel so los: „Der umtriebige rechte Publizist Jürgen Elsässer, der sich dem Aufbau einer Querfront zwischen rechten und linken Kräften verschrieben hat, konnte am vergangenen Montag einen erheblichen diesbezüglichen Erfolg verbuchen. Mit Diether Dehm hat erstmals ein Bundesabgeordneter der Linkspartei auf den dubiosen allwöchentlichen Kundgebungen gesprochen (…).“ Am letzten Montag, ich schwöre es bei Karl Liebknecht und Sahra Wagenknecht, war ich VÖLLIG UNSCHULDIG! Ich habe mit Dehms Auftritt nichts zu tun, kam auch noch zu spät und habe heterosexuell am Rand gebusselt, während Prinz Chaos auf der Bühne homosexuelle Referate gehalten hat. Ich bin der reine Privatier – aber trotzdem soll es sich um die große Elsässer-Verschwörung handeln? Wenn das keine Verschwörungstheorie ist…

* Das Beste aber war die Sendung gestern Abend im mdr (noch wenige Tage in der mdr-Mediathek). Die wollten mich schlecht machen, aber brachten nur astreine Zitate von mir… Und dann die schönen COMPACT-Titelbilder über mehrere Sekunden in höchster Qualität… Wenn wir das als Werbung beim mdr hätten schalten müssen, hätte das gut und gerne 100.000 Euro gekostet… Deswegen sage ich: Ein großes Dankeschön an den mdr! Weiter so!!

(Die im mdr-Beitrag beworbenen COMPACT-Hefte können Sie hier bestellen).

 

 

Einsortiert unter:Uncategorized

66 Responses

  1. zensurnixgut sagt:

    Elsässer schreibt:
    „Für den Frieden, für die Freiheit, für die Souveränität Deutschlands!“

    Damit kann ich mich anfreunden – allerdings in anderer Reihenfolge und geringfügigen Änderungen:

    Für die Freiheit Deutschlands (=Souveränität) und für den Frieden mit all denen, die uns wohlgesonnen sind.

  2. Immer diese Kleinkriege hier^^. Mich würde aber mal interessieren, was Sie gegen Prinz Chaos haben? Ich hab ihn vor kurzem erst kennengelernt und find ihn durchweg interessant. Hatten Sie nicht mal selbst gesagt, sie hätten nichts gegen Homosexuelle? Sie seien für Pluralität? Oder ist es so, dass es sie stört, wenn er über Homosexuelle/Homosexuaität redet? Tun andere über Heterosexualität auch… Kann sein, dass ich hier was falsch verstanden haben, aber es las sich so, als würden Sie erneut das Homofass aufmachen.

    Beste Grüße =)

  3. juergenelsaesser sagt:

    VagabundenReise: Ich finde Prinz Chaos süß. Er sollte noch mehr über seine Sexualität reden, wenn es nach mir ginge.

  4. Auster sagt:

    Och, ich mochte schon als Kind gerne Hui Buh…😀

    Wenn wir alle dachten nach den Kindheitstagen ist das vorbei mit den Märchen, dann haben wir spätestens jetzt gelernt, daß dem nicht so ist. Die NACHrichten sind voll davon.
    Aber letztendlich bringen Märchenfiguren ja auch wahre Botschaften.😉

  5. frank hermes sagt:

    grandios!!!!!

    sehr amüsant dieser beitrag – genauso wie die hilflosigkeit der puppets und deren puppets.

    nur nicht nachlassen und danke für das engagement, jürgen elsässer und das ganze compact team.

    frank hermes / wiesbaden („neu-rechter“) xD

  6. Mal ehrlich, gehören intime Praktiken, gleich welcher Couleur, auf die Bühne, vor ein Mikro, oder doch als Privatsache ins Schlafzimmer oder dergleichen?
    Menschen , die ihre Sexualität auf Bühnen herumschreien und unbedingt publik machen, warum auch immer, scheinen eine Modeerscheinung zu sein, mir persönlich imponiert das aber nicht, im Gegenteil, solche Menschen scheines das nötig zu haben.
    Wie war das? „Wer viel über Sex spricht, hat keinen“, also Geltungsbedarf, Propagandasucht, was soll damit erreicht werden ausser seine Dummheit zu offerieren?

  7. zensurnixgut sagt:

    Scheint ja regelrecht Krieg zu herrschen unter den Friedensbewegten. Das kommt davon, wenn Meinungsvielfalt über Einigkeit gestellt wird und wenn schwammige Begriffe wie „Frieden“ zur Parole gemacht werden.
    Einigkeit ist im Krieg das A und O.

    Einigkeit und Recht und Freiheit …

  8. Wellenstrom sagt:

    LOL…
    Wenn der Prinz nur mal bei seinen Homogeschichten geblieben wäre…. dann wäre es ja vielleicht noch ganz amüsant. Aber wer den kompletten Auftritt sieht, den er da mit Rüdiger Lenz hinlegt, der wird schnell feststellen müssen, dass die genau den Sermon da von sich geben, der voll im Sinne der NWO Programmatik ist.

    Da wundert es mich nicht mehr, dass die Zahl der Montagsdemoteilnehmer allmählich schrumpft.
    Da kann man sich nur noch fremdschämen. Mich erinnerte das an Pat und Patachon mit Text.
    Die beiden berieseln die Teilnehmer genau mit den altlinken Floskeln, die damals schon an der Realität vorbeizielten, gepaart mit Love & Peace Plattitüden von Woodstock.
    Lediglich der Kritik an der beginnenden WM kann ich da noch beipflichten, der Rest ist doch reiner Mumpitz und geht an der Lebenswirklichkeit der Bürger vorbei.
    Vieles muss zukünftig regional und basisdemokratisch ausgerichtet sein. Entscheidungen und Entscheidungsträger müssen einer stärkeren sozialen Kontrolle obliegen. Das geht mit Sicherheit nicht mit einer globalen Regierung sondern nur mit starken föderalen Strukturen. Weg vom Zentralismus, hin zur Dezentralisierung. Scheinbar haben die Jungs die EU Entwicklungen der letzten 30 Jahre verpennt. Denn da wurde das vorbereitet und größtenteils umgesetzt, was sie da wollen. Mit HUMANISMUS hat das nix zu tun. Der Weg hat sich ja nun wirklich als Irrweg erwiesen und führt, wenn da weiter gemacht wird, in den den Abgrund.
    M.E. sind solche Ansprachen die Grabreden der Montagsdemos. Sollte das die Aufgabe von dem Plüschprinzen sein, dann Chapeau! Mission Complete! Jackpot! Noch mehr davon – und wir sind montags wieder hier:

    http://www.myvideo.de/watch/5007797/The_Boomtown_Rats_I_Don_t_Like_Mondays

  9. Anonymous sagt:

    Diese Leute sind der Lüge dermaßen verfallen, daß sie völlig panisch reagieren, wenn mal jemand die Wahrheit sagt. Da geht dann echt das Abendland unter – jedenfalls das, was s i e darunter verstehen.

  10. ki11erbee sagt:

    Ja, super Werbung.

    Wer kannte vorher Jürgen Elsässer? Jedes Mal, wenn der Name fällt, ist das gut, es prägt sich ein.

    Wäre sehr löblich, wenn Sie neben den Montagsdemos auch noch ein wenig an der NSU-Baustelle weiterarbeiten würden.

    Die größten Knaller im Moment diesbezüglich mMn:

    Das Phantombild der Iraner, das mit dem Trio mal überhaupt nix zu tun hat. („Bömbchen“)

    Der Videomitschnitt „Keupstraße“, wo die Täter auch völlig anders als Mundlos oder Böhnhardt aussehen.

    Sie sollten die Sprengkraft des NSU nicht unterschätzen. Wichtig ist, daß Sie es allgemeinverständlich aufarbeiten.

    Es ist auch im Interesse der Friedensbewegung, wenn man mittels der NSU Lügen den Glauben des Volkes an den fürsorglichen, guten Staat unterminiert.

    Denn wer will schon für Lügner in einen Krieg ziehen?

  11. 006 sagt:

    Achtung: Nächsten Montag werde ich in Karlsruhe über Wasser gehen und Manna an alle verteilen!

    Gut, das ‚verteilen‘ liegt sozusagen im ’sozialistischen Erbteil‘ …😆 … – aber mit dem Rest locken Sie heute keinen Hund mehr hinter dem Ofen hervor. Da sollten es doch schon besser Kinderüberraschungseier sein – damit erschließen Sie sich ohne Probleme eine völlig neue Zielgruppe,

  12. Attila Varga sagt:

    Bravo! Ein Mann, der keine Feinde hat, hat etwas falsch gemacht! Offenbar ist ein alter Albtraum der globalistischen Elite; die links-nationalkonservativ-katholisch-orthodox-paläoliberale Volksfront aller, die sich nicht verarschen lassen wollen; im Aufbau.
    Kleiner Typ an Herrn Elsässer und alle, die jetzt unangenehm aufffallen: Keine Übernachtungen in schweizer Hotels, kein Fallschirmspringen, keine Autofahrten in Österreich oder Dallas, meiden sie die Küche des Vatikan (dies tut auch Papst Franziskus) und nehmen sie keine Äpfel von netten alten Damen an!

  13. MultiStar83 sagt:

    @ juergenelsaesser
    Nanana, das wird Ihnen jetzt sicher wieder als Homophobie ausgelegt, Herr Elsässer…

  14. viel Feind viel Ehr

  15. Maria sagt:

    @VagabundenReise

    Sind wir doch mal ehrlich, ein großer Teil der Schwulen/
    Lesben, geht mit ihrem Schwulsein/“ einen gehörig auf
    den Keks.
    Sie selbst reduzieren sich fast nur auf dieses eine Merkmal,
    als wenn es nichts wichtigeres geben würde.
    Ich selbst kenne einen jungen Mann, der im allgemeinen ganz
    vernünftig ist, aber überall wo er erstmal auftaucht, geht er
    regelrecht Hausieren mit seiner sexuellen Ausrichtung und
    Vorlieben.
    Hier verstehe ich Herrn Elsässer so (heterosexuell am Rand
    gebusselt), den Leuten einen Spiegel vorzuhalten. Und das
    macht er nicht aggressiv, sondern versucht es auf eine witzige
    Art und Weise.
    Umgekehrt kenne ich keinen Fall, wo man das heterosexuelle
    so an die große Glocke hängt, obwohl es sowas sicherlich auch
    gibt. Dort würde man aber bestimmt sagen, dass dieser Mann/
    Frau anscheinend irgendwie ein Problem hat.
    Die Definition „schwul/ lesbisch habe ich mit Absicht gewählt,
    da sich viele selbst so bezeichnen.

  16. Leri sagt:

    Verschwörungen:

    Wikileaks: Poroschenko ist ein ehemaliger US-Agent !!!

    http://konjunktion.info/2014/06/ukraine-poroschenko-ist-nach-information-von-wikileaks-ein-ehemaliger-us-agent/

    Die Zusagen, die Putin von Poroschenko erhielt, wegen der Einstellung des militärischen Einsatzes in der Ostukraine, sind somit Schall und Rauch. Was von „Zusagen“ selbst unter Zeugen (Ukraine: Merkel und Hollande waren anwesend bei der „Unterredung“) zu halten ist, wenn amerik. Gewissen oder Interessen (Poroschenko – Ex-US-Agent) zu halten ist, wissen wir seit 1990. Niemals, niemals, niemals einem offiziellen Beauftragten des weißen Hauses trauen.
    Wenn es um die hintergründigen Hauptinteressen der Strippenzieher im weißen Haus geht, würden die wahrscheinlich ihre eigene Mutter verkaufen.
    Hier, Millionen Ukrainer.
    Die Frage ist für mich, ist unserer Geheimdienst so blöde, was weiß und/oder deckt Merkel und Steinmeier?
    Die mehrheitlichen Interessen unserer Bevölkerung jedenfalls nicht.
    In diesem Zusammenhang würden mich erhellende Wikileaks-Informationen vom 13.06,14.06 usw. über „deutsche“ Politiker nicht mehr schockieren.

  17. katharina sagt:

    Auch als Hetero muss Mann feststellen, dass Elsässer jedoch ein angenehmerer Anblick ist als so manche dicke Frau.

  18. Mönsch Jürgen,
    da muß ich aber ganz fett gratulieren! Der Segen ruht auf Dir. Vielleicht ahnst Du es, es gibt ja zarte Andeutungen, die Medienmeute ist gaaanz dolle auf DEINER Seite!

    Jeder Depp, sogar in D, und vor allem in der Kommunikationsbranche weiß doch; Es braucht einen Vollverriß, um gut zu verkaufen. Das gilt für Waren wie für Ideen. Und mehr können Deine raffiniert gossenjournaillenmimenden Maulwürfe aus dieser oft auswegslos erscheinenden Gleichschaltung der Medien bestimmt nicht für Dich machen, als Dich und das Deine möglichst oft und BALKENDICK in der Luft zu zerreißen. Das macht Dich stark und stärker und sogar noch stärker, als Du eh schon bist! Und Deine Maulwürfe reiben sich im Medientunnel als 5. Compact-Kolonne die Prätzchen. Und keiner kann ihnen was. Schenk Ihnen Freiabos, sie verdienen es wirklich. Und hilft beim Weiterverreißen.

    Also Glückwunsch und weiter so, bald kommt bestimmt Dein nächster Undercovererer mit BILD-Titel: „Erwischt: Der Irre von Compact …😉

    Konrad

  19. manfred6662013 sagt:

    Jetzt steht der nahe Osten bald restlos in Flammen – dank Gotteskrieger im Irak.Dann sind die Länder: SYRIEN-IRAK-IRAN-TÜRKAY-AFGANISTAN-PAKISTAN und Marocco-Algerien-LYBIEN-ÄGYPTEN dank der AIPAC/ZIONISTEN/AMIS.

    Und das Tolle aus all diesen Ländern und mehr kommen die Alle ins PARADIES – DEUTSCHLAND meist nach all den Kriegen der USA.
    Gruß
    Manfred

  20. manfred6662013 sagt:

    @ Jürgen Elsässer

    Wuste garnicht,das Sie die Schwulen unterstützen,igit,igit,igit!!!
    Mit freundlichen Grüßen
    Manfred

  21. Eveline sagt:

    Das gefällt mir, immer achtsam mit dem Geld umgehen und unter Umständen – auch andere für sich Werbung machen zu lassen.

  22. Mein Brief an Herrn Dehm:
    Sehr geehrter Herr Dehm, wo anders als bei einer Demonstration, für den Frieden, sollte der Platz eines wahrhaft Linken sein. Der noch die Grundsätze von Rosa Luxenburg verinnerlicht hat und nicht wie seine übrigen Mitparlamentarier, sich nur einen günstigen Platz an den Fleischtöpfen sichern will. Nachdem die Ostermärsche Zerstört wurden, durch die Atomisierung in immer kleinere Regionale Demonströnchen , ist es gut das Menschen für den Frieden auf die Straße gehen, die nicht von den fast beamteten Organisatoren der alten “ Friedensbewegung“ kontrolliert werden, so können sie bei den Motagsdemos, sich nicht wieder an die Spitze manipulieren und nach bewährter Sozialdemokratischer Taktik, die Spitze Abbrechen und somit der Friedensbewegung, wieder Saft und Kraft zu nehmen.Herzlichen Dank auch an sie, weil Sie ihren Anteil an der Kultur, wieder zu den Menschen bringen und so über Grenzen hinüber, sie im gleichen Friedensbegehren verbinden.

  23. Vafti sagt:

    Schon alleine durch die Äußerung, das Deutschland
    souverän werden soll, bringt diejenigen in Rage, die
    unser Land und Volk, tatsächlich beherrschen .
    Und dann noch die Forderung, rechts und links ver-
    binden zu wollen…wäre das politische Rezept überhaupt.
    Denn nur dadurch, durch die von der herrschenden
    Freimaurerei gemachten Unterschiede von rechts und
    links, können sie uns beherrschen ( d.h. teilen).

    Zugleich starten sie ( die Freimaurer !) auch im Nordirak
    durch; damit meine ich, dass sie es geschafft haben,
    Leute aus dem Bereich der Levante für sich zu gewinnen,
    die jetzt, wie im Mittelalter, Folter und Unterdrückung
    in dieses Land bringen ( während die USA und GB offiziell
    behaupten, gegen diese zu sein !); also nicht nur rechts
    oder links….sondern jetzt verstärkt auch „theologisch“!

    Das der Journalismus immer nur Freimaurertragende
    Ideologien unterstützt, liegt in der Natur des Journalismus,
    der ja quasi eine Art Kulturersatz für diejenigen ist, die
    keinen heimischen haben.

    Wir Deutschen müssen uns sputen, unsere eigene Kultur,
    unser eigenes Volk erhalten zu wollen, ohne „Änderungen“
    durch die Freimaurerei…die ja in allen Maßen undeutsch ist !!

    Immer für unsere Kultur ( auch selbst, wenn wir hie und da
    historische Fehler begangen haben !) Gruß Vafti

  24. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Kaum fängt ein Intellektueller an, zu denken, schon ist er ein Rechter!

  25. Wahr-Sager sagt:

    Beim Lesen des Artikels von Jürgen Elsässer dachte ich mir sofort: Viel Feind, viel Ehr.

    Chapeau!

    Übrigens: Das Sommerloch beginnt. Die WELT macht eine NS-Aufmarschstrecke in Nürnberg zum Gegenstand einer fahrlässigen Tötung:
    http://www.welt.de/regionales/muenchen/article128995909/Verurteilter-Raser-faehrt-junge-Skaterin-tot.html

  26. johncom58 sagt:

    Auch das noch:

    „Jutta Ditfurz Facebook „Gefällt mir“-Attacke aufgeklärt,
    Schuld ist der Elsässer“

    http://qpress.de/2014/06/09/jutta-ditfurz-facebook-gefaellt-mir-attacke-aufgeklaert-schuld-ist-der-elsaesser/

    .

  27. Alter Brandenburger sagt:

    Zunächst, Herr Elsässer, innigen Dank und große Anerkennung für Ihren Einsatz!

    Meine Frage: Was halten Sie von der Gründung einer „Raus aus der NATO Partei“? Ich finde diesen Beitrag von Stephan Steins sehr überzeugend:
    http://rotefahne.eu/2014/06/krieg-in-europa-genug-geredet-partei-ergreifen/

  28. wolfgang rund@t-online.de sagt:

    Deutschland und das Deutsche Volk ist am Untergehen und
    d i e streiten sich über Schwule – ist auch ein Zeichen der Dekadenz – aber nicht nur !
    wr

  29. hardy sagt:

    da sehen sie mal,herr elsässer,wie schnell man hierzulande „rechts“ eingestuft wird,dabei war doch sogar der pöse adolf nach der mir immer noch geläufigen definition links,da er ja eine sozialistische partei anführte.
    überhaupt sollte sich jedermann nochmal ernsthaft mit dieser zeit auseinandersetzen um der wahrheit willen.
    diese dämlichen scheisskerle,die „nie wieder deutschland“ krakeelen,die würde ich mit der peitsche aus dem land treiben.warum sind die überhaupt hier,die welt ist groß genug.
    ich kenne auch kein anderes land,in dem sowas unverschämtes möglich wäre.

  30. juergenelsaesser sagt:

    Konrad: Danke Dir, mein Lieber! Denke oft an die Zeit, wo wir zusammen im Kugelschreiberhagel der Mainstreampresse lagen… Du denkst dran, dass ich noch einen Artikel von Dir brauche wegen der Altöfenverordnung???

  31. @ Maria

    „Umgekehrt kenne ich keinen Fall, wo man das heterosexuelle
    so an die große Glocke hängt, obwohl es sowas sicherlich auch gibt.“

    Was meinst du woran das liegt?^^ Natürlich weil es als normal gilt, und seit Jahrtausenden im Vodergrund stand… Kurzum ist man dahingehend eingenommen, weil man es selbst nicht anders kennt, und auf das was anders ist verbal eindrischt. Du brauchst ja auch nur mal die Werbungen ansehen die so im Netz zu finden sind. Dating Seiten noch und nöcher, „Die Perfekte Frau für dich“, „Finde den richtigen Partner“ etc. Alles Hetero basierend🙂. Jemand vom anderen Ufer muss sich durch diese Propaganda auch extreeeeeemst belästigt fühlen… Oder doch nicht? Wer weiß, fragen wir doch einfach mal einen Schuwlen oder eine Lesbe, statt nur über sie zu reden… Wir alle gehen ja so stark hausieren mit unserer Sexualität. Männchen küsst Weibchen auf offener Straße, Gott bewahre! Männchen küsst Männchen auf offener Straße – Zum Teufel mit den beiden!
    Statt sich dann dabei auf die selbe Stufe zu stellen wie das „Feindbild“ indem man rethorisch zurückschießt, sollte man sich lieber mit den Gedanken auseinandersetzen die Prinz Chaos durchaus richtig formuliert hat. Man muss natürlich nicht mit allem Einverstanden sein, was er sagt, und das bin ich bei JE und bei Compact auch nicht – aber dennoch gibt es Dinge die es Wert sind diskutiert zu werden, statt immer wieder in die gleiche Kerbe zu schneiden. Verbinden statt spalten. Ich will dir natürlich deine Meinung zum Thema nicht nehmen, jede Meinung ist es Wert darüber diskutiert zu werden, solange sie gut untermauert und fundiert ist. Darum hab ich nochmal geantwortet und weil ich deine Argumente als nicht tragfähig empfand. Wenn du was vorbringen würdest, was mehr Substanz hat, ließe sich vielleicht ein Kompromiss abringen.

    Beste Grüße

    VagabundenReise =)

  32. kaeptnbrise sagt:

    @ katharina

    „Auch als Hetero muss Mann feststellen, dass Elsässer jedoch ein angenehmerer Anblick ist als so manche dicke Frau.“

    Was es heute doch alles gibt! Sogenannte ‚“Heteros(exuelle), Heten …“.

    Mit so einem Quatsch habe ich jedenfalls nichts zu tun. Ich bin nicht heterosexuell, sonder normal.

  33. frank sagt:

    Und nächsten Montag spricht dann der Tierschutzverein über artgerechte Haltung von Hühnern?
    …ja wenn das so ausufert braucht man sich für Montagsdemos nicht mehr interessieren…da sind wohl zu viele Trittbrettfahrer wach geworden?
    Wen interessiert dieses geschwafel von Prinz,,,“ich will auch mal wichtig sein“?

  34. manfred6662013 sagt:

    @ Jürgen Elsässer

    Jetzt wird er größenwahnsinnig!!!
    Gruß
    Manfred

  35. Eveline sagt:

    Männlein – Weiblein

    Wie nimmt Mann mit Hilfe des Testosterons die Welt wahr, wie Frau mit Hilfe der Östrogene?

    Knäblein, die während der fötalen Phase mit Östrogenen überschwemmt wurden, werden später von den Männern Weicheier genannt, weil sie ihre Konflikte wie Frauen lösen und Madels , die während der fötalen Phase mit Testosteron überspült werden, werden Burschikos genannt.

    Vera Birkenbihl , klärt auf und versprüht ihren burschikosen Charme.
    Männer denken lösungsorientiert – platsch, hier hast du die Lösung…….kommt nicht gut , da Frauen laut redend – sie können nur kommunizierend ihre Problem lösen.

    Und vieles mehr.
    Auch ein guten Vorschlag von ihr, was eine Beziehung tragfähig und am Leben erhält.
    Denn partnerschaftliche auch geschäftliche Beziehungen sind in aller Regel nach 3-4 Jahren am Ende.
    Da sie geistig nicht genährt werden.

    gleich die ersten 35 min. 🎎

  36. Zizek sagt:

    http://englishrussia.com/2014/06/12/russian-army-in-serbia-1999/ Ein interessantes Detail aus dem Überfall der NATO auf Restjugoslawien 1999.

    Ebenso eine frappante Parallele zu den Vorgängen der letzten 24 Stunden: Russisches Militär soll mit militärischen Kleinstgruppen (Panzern, LKWs) in die Ostukraine eingesickert sein. Wäre eine Antwort auf die Brandbomben.

    Mit sozialistischen Grüssen

    Zizek

  37. Anonymous sagt:

    Herzlichen Glückwunsch Herr Elsässer,

    so wie es aussieht sind Sie derzeit der Staatsfeind Verschwörungstheoretiker Nummer 1,
    weiter so!

    wenn Sie wollen können Sie sich den Preis auf Malta dem ehemaligen Atlantis abholen!

  38. Wolfgang Eggert sagt:

    wasser in wein, oder besser: in bier, verwandeln, das hast du noch vergessen. wenn du das drauf hast pilger ich nach leipzig.

  39. Wahr-Sager sagt:

    Ein weiterer Beleg dafür, dass „der Freitag“ zutiefst antideutsch ist: https://www.freitag.de/autoren/felix-werdermann/warum-die-fussball-wm-nationalistisch-ist

  40. johann sagt:

    „Damit das System fortbestehen kann, müssen Kriege geführt werden, wie es die großen Imperien immer getan haben. Einen Dritten Weltkrieg kann man jedoch nicht führen, und so greift man eben zu regionalen Kriegen“
    Papst Franziskus

    Nicht auch noch der Papst – Auch einer von diesen heteronormativen, strukturell antisemitischen Querfronthippies?

  41. Martin1 sagt:

    Einfach umdrehen: Sich selber proaktiv Verschwörungstheoretiker oder Rechtspopulisten nennen, und solche Angriffe auf die Person lächerlich machen.

  42. kaeptnbrise sagt:

    @ Evelin

    „da Frauen laut redend – sie können nur kommunizierend ihre Problem lösen.“

    „Dürfte ich das Unwort des Zeitalters bestimmen, so käme nur eines infrage: kommunizieren. Ein Autor kommuniziert nicht mit seinem Leser. Er sucht ihn zu verführen, zu amüsieren, zu provozieren, zu beleben. Welch ein Reichtum an (noch lebendigen) inneren Bewegungen und entsprechenden Ausdrücken verschlingt solch ein brutales Müllschluckerwort! Mann und Frau kommunizieren nicht miteinander. Die vielfältigen Rätsel, die sie einander aufgeben, fänden ihre schalste Lösung, sobald dieser nichtige Begriff zwischen sie tritt. Ein Katholik, der meint, er kommuniziere mit Gott, gehört auf der Stelle exkommuniziert. Zu Gott betet man, und man unterhält nicht, sondern empfängt die Heilige Kommunion.
    All unsere glücklichen und vergeblichen Versuche, uns mit der Welt zu verständigen, uns zu berühren und zu beeinflussen, die ganze Artenvielfalt unserer Regungen und Absichten fallen der Ödnis und Monotonie eines soziotechnischen Kurzbegriffs zum Opfer. Damit leisten wir dem Nichtssagenden Vorschub, as unsere Sprache mit großen Appetit auffrißt.“
    (Botho Strauß, Der Untenstehende auf Zehenspitzen, Seite 41)

    Reaktionäres Gedankengut, das sich nur einzelnen testosterongesteuerten Männern erschließen kann.

    Eine Frau ist mitunter womöglich konservativ, reaktionär ist sie niemals, sondern grundsätzlich der Zeit ver-HAFT-tet, in der sie lebt.

    Reaktionäre sind harmlos, da es zwischen dem Funkalphabet der Ewigheutigen und ihrer Sprache keine Schnittmenge gibt.

  43. Leri sagt:

    JE: so ist richtig, einfach als Werbung nehmen

    Wir befinden uns im Fahrwasser, abhängiger Medien, die schreiben halt das, weil die „NATO/EU/(Washington-Lobby“ „an den Pranger gestellt“ wird.

    „Attacks on the EU and on NATO are regarded as attacks on US interests“
    (Quelle: s.u.)

    Haben Sie auch hier in Europa Ihre Agenten platziert, um Entscheidungen zum Wohle Washingtons zu forcieren.

    Dazu gehört auch ein „Goldman“ Barroso, genau wie ein Ex-Agent Poroschenko.

    Wie das in den USA abläuft das „Spiel“ hier dazu
    Paul Craig Roberts
    http://www.paulcraigroberts.org/2014/06/12/people-struggle-find-retain-representation-paul-craig-roberts/

    Deshalb: lebendig und kostenlos Werbung, ist halb gewonnen.

  44. tonne45 sagt:

    Guten Abend,

    verbreitet dieses VIDEO „Wie funktionieren moderne Kriege?“
    in alle Welt!!!

    http://www.klagemauer.tv/#&panel1-1

    Gruß vom Meer

  45. D. Braun sagt:

    ein Großteil der Schwulen und Lesben hält das thema der sexuellen Ausrichtung nicht für das wichtigste politische Thema und das ist gut so.
    Es ist eine kleine, inszenierte Minderheit der Homosexuellen für die dieses Thema das wichtigste ist, bei dem sie immer um sich und ihre eigene Freiheit kreisen.
    die mehrheit der Schwulen und Lesben sind ansonsten so normale Menschen wie andere auch und setzen sich für die rechte und die Freiheit der wirklich Unterdrückten in aller Welt ein (ja es gibt Länder, in denen Homosexuelle wirklich auch von staatswegen oder zumindest mit Duldung des Staates verfolgt werden – Russland gehört, soviel ich weiß, nicht dazu. das nur nebenbei).

  46. Bernd sagt:

    Hallo Jürgen, las dich keinenfals einschüchtern.

    Die Massen wachen immer deutlicher auf.

    Das ist OK.

    Bernd der Abo-Neuling

  47. Berlin sagt:

    Jutta Ditfurth darf vorläufig den durch antisemitische Äußerungen aufgefallenen Montagsdemonstranten Jürgen Elsässer nicht mehr als Antisemiten bezeichnen.

    http://www.fr-online.de/politik/montagsdemonstrationen-elsaessers-schein-triumph,1472596,27397776.html

    Die Frau ist so dämlich, dass es weh tun müsste.

    Leider Gottes wurde ich mit einer Neigung bestraft, mit der ich zu einer Minderheit gehöre. Und ehrlich gesagt, hasse ich diese Minderheit und es nervt mich, dass wir ständig für irgendwelche Gutmenschen herhalten müssen.
    Ich habe schon seit einem Jahrzehnt keine Homokontakte mehr, weil ich den Genderwahn verabscheue, wie die Personen dahinter, weil die nur homo sind, aber nicht Mensch. Der Großteil ist Links, heißt, denken und dazu noch selbständig is‘ nich‘. Viele sind durch die Bank weg einfach nur abstoßend und minderbemittelt. Im größten Lesbenforum der Welt, na sagen wir Deutschlands bin ich Hassobjekt Nummer 1, weil ich anders bin. Weil ich mit deren Wahn nicht mithalten kann, weil ich nicht heuchel und lüge, so wie es Lesben tagein und tagaus tun. Die verdrehen alles, wie unser Staat… man muss da mal einen Blick rein werfen, um zu sehen wie die drauf sind. Letzt schrieb eine Analphabetin, „sie wäre stolz darauf Linksradikal zu sein. Es lebe die Antifa“.
    Passt in mein Bild, kein Deutsch können, aber die Fresse groß aufreißen, allein klein mit Hut und in der Gruppe die große F. und auf Unschuldige einschlagen, fremdes Eigentum zerstören und intolerant bis Anschlag sein. Ätzend. Das wollen Frauen sein? So schlimm können weibliche Rechte nie und nimmer sein.

    Wir Steinböcke, Herr Elsässer, Frau Zschäpe und andere mit Hirn, werden geliebt oder gehasst, dazwischen gibt es nichts😉

    Und Herr E., so gering ist die Ähnlichkeit mit Frau Z. nicht. Haben Sie beide doch eine ähnliche Nase und auch die Lippen und das Kinn… mir ist Frau Z. jedenfalls sympathisch, ich sehe nichts Böses in ihr. Auch wenn ich anfangs auf die Medien reingefallen bin. Außerdem mag ich kluge Frauen und ihre Briefe sollen ja eine perfekte Orthografie haben. Dazu ist sie noch kreativ.

    Bukowski, der Löwe schrieb:
    Das Dumme ist, daß die Welt verpestet ist von Milliarden Menschen, die mit ihrer Zeit nichts weiter anzufangen wissen, als sie totzuschlagen, und dich dazu.

  48. Frieden01 sagt:

    Man fährt harte Geschütze auf!

    Eine politisch nicht gewollte Meinung zu haben, gar für den Frieden einzustehen, soll also nicht Volkes (unsere) Meinung sein, sondern das Werk russischer Trolle. So wird die Meinung des Volkes einfach ignoriert!

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/Putins-Trolle-schwemmen-die-Online-Foren-2221297.html

  49. Aristoteles sagt:

    Der MDR ist ein miserabler antideutscher postsowjetischer pro-usraelischer Propaganda-Puff.
    Die , bereits mit 18 Jahren (!) Mitglied der SED und ehemalige Frau eines DDR-Militärstaatsanwalts, wusste scheinbar schon sehr früh, wie man sich den Besatzern anbiedert und in gehobene Positionen gelangt.

    @Wolfgang Eggert

    Kommen Sie doch bei der nächsten Compact-Veranstaltung einfach mal hoch nach L.E.! Würde mir bei der Gelegenheit ein Autogramm in den ‚Geheimvatikan‘ schreiben lassen😉 Danach ein Bier…

  50. Carlo sagt:

    @Wolfgang Eggert
    Lassen Sie bitte solche schlechten Vorschläge! Übers Wasser gehen ist in Ordnung, aber Wasser in Wein verwandeln?
    Es gab da in unserer regional bezogenen Vergangenheit bereits solche, die dann wirklich einrücken mußten.
    Also, besser der Jürgen bringt ein paar Kisten Wein mit!…;-)

  51. hardy sagt:

    Ausgemerkelt: Zustand völliger Erschöpfung, in den die BRD seit 2005 überführt wird. Zuerst wurde die Bevölkerung in der größten Steuererhöhung aller Zeiten ausgepreßt, danach wurde dieses Geld an raffgierige Banker verteilt, die sich mit amerikanischen Schrottpapieren verspekuliert haben. Die ausgemerkelte BRD schafft es gerade noch, 90jährige wegen kaum glaubhafter “Kriegsverbrechen” vor Gericht zu zerren, der eigenen Bevölkerung Geld für EU, Israel und US-Angriffskriege abzunehmen, ihrer Kanzlerin ein paar Preise zu verleihen und die eingestandenen Staatsschulden munter in Richtung zwei Billionen Euro zu treiben. Während sich die Regierung schicke Dienstwagen leistet, verlieren immer mehr Bürger ihren Arbeitsplatz. Deshalb brauchen wir mehr Zuwanderer in diesem Einwanderungsland, um an einem nicht mehr existierenden Wohlstand angemessen teilzuhaben. Derzeit (Ende 2009) liegt die Ausmerkel-Aktion gut im Zeitplan, es ist durchaus wahrscheinlich, daß der Staatsbankrott noch vor 2013 eintritt.
    Berlin: Ehemals die größte deutsche Stadt, heute die viertgrößte Stadt der Türkei. Vor dem Fall der Mauer wurde viel Geld nach Berlin überwiesen, um dort unproduktive deutsche Arbeitsplätze zu erhalten. Heute wird viel Geld nach Berlin überwiesen, um dort unproduktive Ausländer zu erhalten. Das bekannteste Produkt war in früheren Zeiten die Berliner Luft, die vor allem als heiße Luft in diversen Parlamenten und Ministerien erzeugt wurde. Das bekannteste Produkt heute sind kleine Kopftuchmädchen, die bei der Aufwertung von Vierzonesien zur Islamischen Republik Germanistan einen wichtigen Beitrag leisten. Ein Hinweis für Touristen: In einigen Teilen Berlins wird noch immer Deutsch gesprochen, selbst die Taxifahrer geben vor, kein Türkisch zu verstehen.
    Bundesbank: Einstmals die gefürchtete Hüterin der D-Mark, heute eine Rumpfbehörde, die gut dotierte Pöstchen für alternde Politiker zu bieten hat. Immerhin befolgt die Bundesbank eine epische Tradition: So, wie einst Hagen von Tronje den Nibelungenschatz unerreichbar im Rhein versenkt hatte, versenkte die Bundesbank den sagenhaften Goldschatz der BRD (den zweitgrößten Drachenhort der Welt) unerreichbar in Manhattan.
    Demokratie: Demokratie herrscht, wenn zwei Wölfe und ein Schaf per Mehrheitsbeschluß regeln, was es zu Essen gibt. Da die Natur leider die Demokratie nicht vorgesehen hat, weil es viel mehr Schafe als Wölfe gibt, hat man mit der parlamentarischen Demokratie einen für die Wölfe vernünftigen Ausgleich geschaffen. Die Wölfe setzen sich dabei selbst auf Wahllisten, über die alle Schafe abstimmen dürfen. Anschließend regeln die gewählten Wölfe per demokratischen Mehrheitsbeschluß, welchen Schafen das Fell über die Ohren gezogen werden soll.

    Demokratie, parlamentarische: Regierungsform, bei der das Volk in Wahlen seine Stimme abgibt und in der Folgezeit nicht mehr gehört wird. Bei den Wahlen kann das Volk Parteien wählen und Politiker, die von Parteien aufgestellt worden sind. Parteiprogramme sind unverbindliche Absichtserklärungen, mit dem Informationsgehalt von Werbesendungen. Vergleichbar der Aussage “mit viel Milch und wenig Kakao”, bei der verschwiegen wird, daß in dem Produkt massenweise Zucker und Kalorien enthalten sind. Der beste Trick der Demokraten ist, immer größeren Teilen der Bevölkerung das Wählen abzugewöhnen und sich trotzdem die volle Anzahl der Mandate, sowie Diäten und Pensionen in voller Höhe zuzuteilen.

  52. Klare Ausrichtung auf Grundkonsens sagt:

    Wenn ich diesen Herren zuhöre, meldet sich kognitive Dissonanz.

    Du lieber Himmel, was soll das – haben die das so nötig, ihre sexuellen Vorlieben in aller Öffentlichkeit auszubreiten und jedem damit auf den Wecker zu gehen!
    Sollen sie doch ihr Ding machen – in aller Privatheit, wo es hingehört – wenn sie dabei niemandem Schaden zufügen bzw Zwang ausüben. Sie sollten damit aufhören, der Allgemeinheit ihre Einart überstülpen zu wollen. Müssen sie ihre “Selbstfindungsphantasien“ zum Thema auf einer FRIEDENSMAHNWACHE machen? Das ist fehl am Platze.

    Auf mich wirkt das wie eine Übernahmeveranstaltung.
    Das Publikum ist auch entsprechend verhalten, irgendwie irritiert… … kaum Resonanz.

    Plüschprinz: “Wir bereiten uns jetzt auf Phase 2 vor“

    Zum Davonlaufen. Bitte nicht mehr davon.
    Das bedeutet – wenn nicht das Ende der Mahnwachen – so doch ein deutliches Störfeuer, dem mit Klarheit entgegenzutreten wäre:

    Was ist der Grundkonsens der Mahnwachen?
    Was sollte als einigendes Moment im Mittelpunkt stehen?
    Sicherlich nicht die Engführung auf “Humanismus“ (Freimaurerisches Konzept)

    “Kleiner Typ an Herrn Elsässer und alle, die jetzt unangenehm aufffallen: Keine Übernachtungen in schweizer Hotels, kein Fallschirmspringen, keine Autofahrten in Österreich oder Dallas, meiden sie die Küche des Vatikan (dies tut auch Papst Franziskus) und nehmen sie keine Äpfel von netten alten Damen an!“

    KÖSTLICH.
    Aber im Ernst – bitte beherzigen. Passt gut auf Euch auf!

  53. Dr. Gunther Kümel sagt:

    AUSTRALIEN und Lampedusa

    … hat eine Methode gefunden, die “Boat-People”, die Flüchtlinge auf dem Meer abzufangen: Billige, aber seetüchtige Plastik-Rettungsboote, ausgestattet mit Nahrung und Trinkwasser, versorgt mit genügend Treibstoff für den Weg zurück. Wenn die Marine einen der Seelenverkäufer aufspürt, werden die Passagiere umgeladen. Notfalls werden sogar Leute ausgebildet, um diese Rettungsboote steuern zu können. Danach wünscht man ihnen glückliche Heimreise. Diese Boote haben ein GPS an Bord. Sollte der Navigator aus Versehen in die falsche Richtung steuern, schaltet sich der Motor ab.
    Australien läßt immer noch Einwanderer ins Land. Diese müssen unter 35 sein, gesund, nicht vorbestraft, schuldenfrei und einen Beruf erlernt haben, der in Australien gebraucht wird. Und sie müssen bereit sein, fünf Jahre einen Knochenjob im Outback auf sich zu nehmen, auf einer Farm, im Steinbruch, im Straßenbau. Da gibt es keine Sozialhilfe und die Verwandten in der Heimat sind nicht auf Kosten Australiens krankenversichert. Ich habe noch nie gehört, daß Australien ein menschenverachtender Staat oder gar totalitär sei. Im Gegenteil, Australien ist eine Demokratie nach westlichen Standards. Und ein Staat, von dem wir etwas lernen können. Bis auf Claudia Roth, natürlich. Aber die würde in Australien niemand haben wollen, da sie die Kriterien nicht erfüllt.

  54. Eulen Spiegel sagt:

    Ein freundliches „Hallo!“ In diese Runde.

    Wahrlich, wahrlich Herr Elsässer.
    dass nenne ich Glückes Geschick.

    Mir scheint hier wird der Faust seitenverkehrt gespiegelt: ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und doch das Gute schafft!

    Mein Tip: Elsässer-Masken basteln und auf allen Mahnwachen gleichzeitig in Stellung bringen, besonders aber am 19.06. wenn das Traumpaar Jebsen & Shayar zum Vereinigungs-Tag aller Mahnwachen in Berlin laden.

    Hysterie, verzückte Massen und anschließende Heiligsprechung nicht ausgeschlossen😉

    Ich habe es mir übrigens erlaubt nochmals etwas aus meiner Sicht dazu zu äußern:

    https://m.facebook.com/groups/1472453616316568?view=permalink&id=1520982194797043&ref=m_notif&notif_t=like

  55. manfred6662013 sagt:

    Macht es doch so wie AUSTRALIEN und meisten anderen Länder!
    Müßen denn wir Deutsche den ganzen Asylanten der Welt
    Unterkunft und Verpflegung geben was die nie in ihrem Leben zurück „zahlen“ werden und wollen!!!???

    Außerdem räumen die noch unsere Wohnung aus.jetzt sogar am helichten TAG!!!
    Gruß
    Manfred

    PS: Übrigens diese „SCHAUBILDER“ dieser IRIS Leute angebl.
    zur Abschreckung sind eindeutig gestellt/getürkt.Das sieht man
    wenn man genau alle Bilder anschaut!!! So verhalten sich kei-
    ne Menschen-welchen die ERSCHIEßUNG angedroht wird!!!

  56. Anonymous sagt:

    Leider kann ich morgen in Karlsruhe nicht dabei sein.Herzliche Grüße aus Toledo, wo wir heute den Alcázar und die Kathedrale besucht haben, Morgen geht es nach Zaragoza und Andorra.

  57. Wahr-Sager sagt:

    Nach „Die Bourne Verschwörung“ jetzt neu im Kino:

    DIE ELSÄSSER VERSCHWÖRUNG
    😉

  58. Die Berufslinken übernehmen die Mahnwachen
    Links rechts kommt doch aus der französischen Revolution. Links die Revoluzzer, rechts die Monarchisten. Soweit mir bekannt gab´s damals keine Nazis. Wenn ich das richtig sehe, sind jetzt alle rechts, die für Nationalstaaten sind. Ich bin aber für Subsidiarität, im Rahmen eines anarchistischen Regionalprinzips. Bin ich dann Ultra Rechts? – Und was sind dann die Nazis? Vorne hinten oben oder unten.- Aber halt Anarchie war doch links. Ich krieg ne Identitätskrise.
    Ich glaub die meisten die für Nationalstaaten sind wollen nur nicht noch mehr Macht in immer weniger und dazu noch blutverschmierten Händen. Und denen schließ ich mich an. Die Linken Friedensprofis haben schon in den letzten Jahrzehnten nix gerissen, warum sollte das diesmal anders sein. Wir hätten die Breite Masse gebraucht, jetzt schließen wir wieder alle aus, die diesen bescheuerten Sozialismus nicht wollten.
    RIP Mahnwachen

  59. Eulen Spiegel sagt:

    Hmmm? Und hier mein Posting nicht freigeschaltet? Warum? Ist es kontraproduktiv in Ihren Augen?

    Gern auch über meine angegebene Emailadresse informieren. Ich hatte nicht vor zu schaden.

    Mit freundlichen Grüßen

  60. juergenelsaesser sagt:

    Eulen Spiegel: danke! Sie meinen bestimmt den 19.7., nicht 19.6.?

  61. Y.Jones sagt:

    Wahrsager: Als Fortsetzung ist „Das Elsässer-Ultimatum“ im Gespräch

  62. juergenelsaesser sagt:

    Danke, lieber Bernd!

  63. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ D. Braun

    Wer wen liebt und wie, das muß doch unter vernünftigen Erwachsenen Privatsache sein.

    Niemand kritisiert die Homosexuellen. Sie sind natürlich Menschen wie du und ich.

    Widerstand ist geboten gegen die Lobbygruppen und Funktionäre, gegen die Schwulenmissionare, insoferne sie sich nicht auf das vernünftige Menschenrecht beschränken, sondern ein Sammelsurium menschenfeindlicher Ideologien mitschleppen. Und wer dieser Anmaßung widerspricht, der wird mit der Homophobiekeule erschlagen.

  64. Wahr-Sager sagt:

    @Y.Jones:

    „Homophober“ Ex-CDU-Politiker Sven Heibel bekommt Morddrohungen: http://jungefreiheit.de/debatte/interview/2014/auch-ich-habe-ein-recht-auf-meinungsfreiheit/

  65. Eulen Spiegel sagt:

    Den 19.07., natürlich!😉

  66. Wahr-Sager sagt:

    @Y. Jones:

    Hm, da wurde irgendwie mein „freu“ auf die Ankündigung einer „Elsässer Ultimatum“-Folge gelöscht.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Juni 2014
M D M D F S S
« Mai   Jul »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  
%d Bloggern gefällt das: