Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Mit Pirincci gegen die Matrix

3 Kopie 3Warum Occupy gescheitert ist, und wie eine Massenbewegung Erfolg haben könnte. Editorial aus COMPACT 5/2014

Jeder aufgeweckte Erdenbürger zwischen Königswusterhausen und Karatschi kennt die Film-Trilogie Matrix, und jeder spürt, dass wir auf diese Zukunft mit Lichtgeschwindigkeit zustürzen. Die Eliten der Welt, eine Synthese aus Big Money und Big Data, haben schon mit dem Download einer totalitären Software in unsere Gehirne begonnen. Die alten und vor allem die neuen Medien versetzen uns in ein elektronisches Paralleluniversum, das uns die reale Sklaverei vergessen lassen soll – und den immerwährenden Krieg, der an ständig wechselnden Fronten geführt wird. Während wir uns virtuell zu Tode amüsieren, wird draußen, in der analogen Welt, in Echtzeit gestorben.

Die Matrix wirkt mittels Hypnose – das Kaninchen muss auf die Schlange starren und an die Giftzähne glauben. Folglich ist es essentiell, die Erdlinge in der Karnickel-Situation zu halten und möglichst jede Form von zwischenmenschlichem Kontakt zu verhindern. Deswegen muss auch das Rauchen verboten werden. „Hast Du mal Feuer?“ ist nämlich eine der leichtesten Übungen in Interaktion und selbst von Verklemmten lernbar. Statt physischem Kontakt propagieren die Strippenzieher die körperlose Vernetzung über die von ihnen überwachten Glasfaserkabel. Schon die Kleinsten haben mehr Freunde bei Facebook als im Kindergarten, die Teenager hängen am iPhone und sind süchtig nach Likes, die Erwachsenen suchen Sex und sogar Liebe im Chatroom. Jeder ist an irgendwelche Apparate angeschlossen, als läge er auf der Intensivstation.

Im Film gelingt immerhin einer kleinen Minderheit die Flucht aus der Matrix. Schaut man genauer hin, handelt es sich bei diesen Hollywood-Helden allesamt um Typen wie aus dem Multikulti-Querschnitt einer autonomen Kiezdemonstration in Berlin-Kreuzberg oder im Hamburger Schanzenviertel. Morpheus, einer ihrer Anführer, erklärt dem frisch rekrutierten Neo die Lage: »Das System ist unser Feind. Aber wenn du drinnen bist, was siehst du, wenn du dich umguckst? Geschäftsleute, Lehrerinnen, Fliesenleger, Rechtsanwälte und Tischler. Die Seelen der Menschen, die wir retten wollen. Solange wir das nicht tun, sind diese Menschen aber immer noch ein Teil des Systems. Das macht sie zu unserem Feind. (…) Und viele sind so abgestumpft, sind vom System so hoffnungslos abhängig, dass sie für das System kämpfen werden.« Der Durchschnittsbürger, der »Normalo«, ist in dieser Optik der Gegner – jedenfalls so lange, wie er sich nicht der Avantgarde um Morpheus, Neo und Co. angeschlossen hat.

Die Widerstandsbewegungen, die nach diesem Film-Muster gestrickt waren – etwa die Piraten und Occupy – sind kläglich gescheitert, denn sie stellten sich elitär über die einfachen Menschen. Wer deren Hirne und Herzen dagegen erreicht, ist aktuell ein kleiner Türke namens Akif Pirincci. Mit seiner Streitschrift Deutschland von Sinnen attackiert er den „irren Kult um Frauen, Homosexuelle und Zuwanderer“ – also genau das, was die Leute außerhalb der autonomen Hipster- und Nerd-Communities an der Globalisten-Matrix am meisten nervt. (…)

(…) (weiterlesen in der Printausgabe COMPACT 5/2014 – hier bestellen)

 

Einsortiert unter:Uncategorized

35 Responses

  1. Wahr-Sager sagt:

    Dieses Interview mit dem „türkischen Nazi“ (O-Laut von Serdar Somuncu in der „heute show“) Akif Pirinçci (5 Teile) sollte sich jederman (die Gender-Idioten würden hier wohl auch noch „jederfrau“ schreiben) anschauen. Sehr lustig!

    Beschreibung:
    —————–
    „Cafe Ungehorsam. Dr. Alfons Proebstl spricht mit Akif Pirincci.
    Hier das Menue: Zu Beginn ein kleiner Gruß aus der Küche „Feminismus! Als 1. Gang gibt´s „GEZ- und Steuerwahn“ es folgt der 2. Gang „Der Mann als Trottel“ und als Dessert gibt´s „Grüne Soße“.
    Guten Appetit und gute Unterhaltung!
    —————–

  2. yilmaz sagt:

    Kompliment, das Editorial ist verdammt gut!

  3. ki11erbee sagt:

    „Hast du mal Feuer“ ist oft das Letzte was man hört, bevor man ein Messer in den Bauch gerammt bekommt.

    Naja, auch eine Form des zwischenmenschlichen Kontakts😉

    Sicherlich haben 99% der Leute, die nach Feuer fragen, keine solchen Ambitionen, aber es ist doch auffällig, daß sich die Komaschläger immer genau dieser Masche bedienen, um das Opfer abzulenken und möglichst unauffällig Distanz zu überbrücken, um in Stichweite zu kommen.

    Gut, war off-topic, aber zeigt eigentlich nur, wie gut wir mittlerweile konditioniert sind, im anderen immer nur die Gefahr zu sehen.

    Hätte ich diesen Kommentar 1960 in einer Zeitung geschrieben, hätte ihn keiner verstanden.

    Im Jahr 2014 versteht ihn jeder.

    DAS ist das Schlimme!

  4. Mark sagt:

    Zitat :
    „Jeder aufgeweckte Erdenbürger ….. kennt die Film-Trilogie Matrix, und jeder spürt, dass wir auf diese Zukunft mit Lichtgeschwindigkeit zustürzen.“

    Wir sind schon längst in der Matrix – seit Urzeiten.Wir sind Nutztiere.
    Ich habe unzählige Male unsere Herren wahrgenommen (visuell und taktil).Es sind Wesen,die hier in einem Frequenzbereich leben,der üblicherweise von uns nicht wahrgenommen wird,und sie ernähren sich von unserer Energie.(Diese Wahrnehmungen geschahen völlig natürlich,ohne Drogen oder Medikamente …)

    Ich rechne mit einschneidenden Ereignissen,aber es geht nicht um NWO,Weltregierung,Versklavung ….. Das alles ist schon längst Fakt.
    Bezüglich der Ereignisse müßte ich allerdings spekulieren,und das mache ich ungern.

  5. Rolvering sagt:

    was meinst du mit „Nerd-Community“ ?

  6. Radi sagt:

    Volle Zustimmung, Herr Elsässer,

    schon lange sage ich, der Kult um Frauen, Männern mit homosexueller Neigung und Zuwanderer ist nichts anderes als eiskalter brutaler und mörderischer Rassismus.

    Multikulti-Ideologie ist Rassenideologie!

    Im Namen der heutigen „Toleranz“ ist jeder Angriff auf gewachsene Strukturen des Zusammenlebens das politische Ziel der sozialistischen Einheitsparteien. Im Ergebnis der Politik der „Toleranz“ kann man schon heute viele politisch verfolgte und etliche Millionen von Todesopfern zählen:

    Abtreibungspolitik, Demokratisierungskriege, Volksverhetzung.

    Die Mehrheit ist immer der Feind. Bleibt nur die Frage, wie lange es dauert, bis endlich die Frauen, Männer mit homosexueller Neigung und Ausländer erkennen, dass sie politisch missbraucht werden.

    Gottes Segen,

    Radi

  7. harlach sagt:

    Es ist mir nicht nachvollziehbar, wie man in Akif Pirincci einen Hoffnungsträger sehen kann. Mir hat jedenfalls das unsäglich platte Zeug, das er in einem Fernsehinterview von sich gegeben hat, genügt, um von dem Mann nichts weiter zu erwarten.

    Mir kommen Figuren wie Pirincci (mit Sarrazin ist es ähnlich) hinsichtlich ihrer Funktion in unserer Gesellschaft vor wie Emanuel Goldstein in Orwells 1984: Die große regimekonforme Masse wird durch den Hass auf sie zusammengeschweißt und moralisch aufgeladen; die Gegner des Systems aber verehren sie als Heilsbringer und gehen gerade dadurch in die Falle.

  8. Ede Edison sagt:

    Oh Mann, Pirincci geht gar nicht. Das ist wirklich die unterste Schublade. Ich bin wirklich extrem liberal, aber diesen fanatischen, intoleranten Typen, der dem deutschen, reaktionären Spießertum so erbärmlich in den Arsch kriecht, würde ich gerne wieder in Anatolien wissen. Dort kann er dann mit einem Bier und in Lederhosen auf seine Möchtegern-Heimat anstoßen.
    Das ist jetzt wahrscheinlich „politically incorrect“, aber darin ist der Typ doch auch Experte, oder?

  9. Brandenburger sagt:

    Ich habe das Buch von Akif Pirincci gelesen bzw. versucht zu lesen. Selbst wenn man es unter notwendige Wutschrift einordnet – in dieser Form scheint es mir kein Beitrag für die „Hirne der einfachen Leute“ zu sein. Es wird nichts rauskommen als diffuse Wut. Vielleicht ist das schon mal gut, aber das kann auch nach hinten losgehen – oder rechtsaußen …

  10. Stepher sagt:

    Jo, die Piraten und anderer Schei?-benkleister ist gescheitert – warum? Die glauben an die Evolution, ich nicht weil ich Christ bin! Doch wenn ich mir dieses Bild anschaue, komme ich ins grübeln und frage mich, hat da und dort doch ein Affe mitgemischt(?):
    http://jungefreiheit.de/?attachment_id=147136&postidd=147135
    Nach Thomas Neuwirth (Conchita Sausage) ist wohl ein weiterer Verwirrungs- Tsunami nicht ganz ausgeschlossen. War das eigentlich der ehemalige Wetten Dass Moderator als Undercover-Agent im Auftrag des Bertelsmann Club??
    Claudia Roth sie als die „intelligenteste“ Frau im Bundestag – klären sie auf – Stepher

  11. Leri sagt:

    So, jetzt kommt’s:

    In Frankreich waren die Sozen ja ganz schnell bei der Stange, gendermainstreaming einführen zu wollen (haben es aber naaaaatürlich abgestritten, das es sich um die GM-Theorie handelt, ja ja altes Lied Toleranz und „Gleichheit“ bla bla) jetzt kommt’s aber:

    http://rt.com/news/159000-france-schoolboys-skirts-equality/

    Jungs in die Röcke!

    Also passt auf was ihr wählt (jedenfalls keine linken Umerzieher), sonst kommt gleich nach der „Lunacek-Keule“ für den Sommer die Zwangsbekleidung, meine Herren.

    Also kann man sagen von den Linken bis SPD, ist für die Umerziehung verantwortlich
    und die CDU für die besten Voraussetzungen der Unternehmen, um dann die „Unisex-Kleidung“ an die Frau, Mann, sonst was zu bringen …

    so geht das …

    obwohl: Akif in einem rosa Mini zum Interview (aber mit Salafistenbart) und geschminkt!

    2.Buch ist garantiert und kann er dat noch deftiger?
    na, wenn dann nicht Lunacek zensiert😉

  12. kaeptnbrise sagt:

    @ Ede Edison

    „Das ist wirklich die unterste Schublade. Ich bin wirklich extrem liberal, aber diesen fanatischen, intoleranten Typen, der dem deutschen, reaktionären Spießertum so erbärmlich in den Arsch kriecht, würde ich gerne wieder in Anatolien wissen.“

    Bin einer dieser intoleranten deutschen und reaktionären Spießer bis zum Anschlag. Unterste Schublade stimmt. Dieser Türke rockt einfach nicht. Er schlägt seine Beine im Nietenhöschen übereinander, das ist einfach kein Macker, kein Lemmy Kilmister, kein Bon Scott, er hat es eben nicht drauf. In meinem Einkaufszentrum, der nächstbeste türkische Frisör halt, kann es besser. Bei der einschlägigen deutschen BERTELSMANN/RTL-Spassjugend genießt er immerhin einen gewissen Kultstatus, denn sein Charisma ist einfach da, wenn er verkündet, daß das Weib an den Herd gehöre.

    Bin extrem unliberal, extrem politisch korrekt. Korrektheit bedeutet, für die Angelegenheiten der „polis“ (Gemeinschaft) die richtigen Begriffe zu verwenden, z.B. Jude, z.B. Deutscher, z.B. Ausländer, z.B. Illegaler, z.B. Türke.

    Dieser Pirinccismus ist genau die richtige Devise für alle politisch Inkontinenten, die sich zum Teil nicht mehr verbrodern lassen und nun einen neuen ausländischen Führer gefunden haben, der ihnen Mut macht, ganz laut mal „AUTOBAHN“ zu rufen als Zeichen ihres Widerstandes gegen die linksrotgrünbraunalternativislamofaschistische Nazi-Frau Claudia Roth.

    Solange Diederich Heßling 2.0 beflissen auf PI-Njews mitliest, muß man sich um unser EUropa keine ernsthaften Sorgen machen.

  13. kaeptnbrise sagt:

    @ harlach

    „…. die Gegner des Systems aber verehren sie als Heilsbringer und gehen gerade dadurch in die Falle.“

    Isso!

    Sarrazin ist ein BERTELSMANN (einer DER Medienkonzerne weltweit).
    Alles innerhalb der „Integrations“-Matrix. Mit dem Neuen Menschen soll der Standort Deutschland aufgepeppt werden. Das geht am besten, wenn die Mutter schnell wieder an der Front der Totalen Arbeit sich selber verwirklicht.
    Die Kinder kommen dann in staatliche Verwahranstalten, wo sie nach BERTELSMANN-Richtilinien gleichgeschaltet werden.

    Teile der NWO sind angenerft von den Moslems. Sie sind der Meinung, daß man die europäischen Völker auch ersetzen könnte durch Afrikaner, Orientale, Maghrebianer usw., die keine fanatischen Anhänger der Religion des Islams sind.

    Hauptsache, der Standort Deutschland brummt, importierte man zig Millionen aus Fernost, angeführt von ein paar Juden, wären wir Deutschen im Grunde dann nicht mehr nötig. Könnten uns aus der Evolution verabschieden und freuen, daß andere nun den Dschobb für uns erledigen.

  14. kaeptnbrise sagt:

    @ Stepher

    „frage mich, hat da und dort doch ein Affe mitgemischt(?):
    http://jungefreiheit.de/?attachment_id=147136&postidd=147135

    Und weiter?
    Goldman Sachs ist für „Zuwanderung“, die automomen Straßenschläger der Anti-Fa sind für „Zuwanderung“, Rita Süßmuth von der Christlich-Demokratischen Union ist für „Zuwanderung“ (bei dem Begriff bekomme ich immer gleich Halluzinationen, stelle mir diese katholische Christin vor, wie sie dieses Wort ausspricht) und die AfD ist ebenfalls für „Zuwanderung“.

    Um was geht es also? PEPSI oder COKE?

  15. ups2009 sagt:

    @Rolvering “ was meinst du mit “Nerd-Community” ?

    Bernd das Brot – Nachtschleife Nerds [720p nativ]

  16. ups2009 sagt:

    @ harlach

    „Funktion in unserer Gesellschaft vor wie Emanuel Goldstein in Orwells 1984“

    was mich so verwundert, daß die Meister der Manipulation scheinbar immer platter und dümmer werden in ihren jahrhunderte alten Methoden und diese scheinbar verlernt haben

    „Wenn wir den Mechanismus und die Motive des Gruppendenkens verstehen, wird es möglich sein, die Massen, ohne deren Wissen, nach unserem Willen zu kontrollieren und zu steuern“.

    …Technik der Meinungsformung engineering of consent (sinngemäß: Technik zur Herstellung von Zustimmung und Konsens).

    Werden die Funktionsträger etwa vom eigenen Gift Dumm?

    „Bei mehr als 30 Untersuchungen an Tieren stellte sich heraus, dass Fluorid als Nervengift wirkt und die kognitiven Fähigkeiten reduziert. Fluorid macht dumm!“
    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de/fluorid-und-der-grosse-zahnbetrug
    Was sagt das Merkel
    http://www.change.org/de/Petitionen/gesundheitsminister-hermann-gr%C3%B6he-forschungen-%C3%BCber-die-sch%C3%A4dlichkeit-von-fluorid-verwendung-in-zahnpasta-mundsp%C3%BClungen-und-medikamenten

  17. ups2009 sagt:

    noch eins:

    „… Fluorid ist hochgiftig für unseren Körper, besonders für unser Gehirn. Mit Fluorid hat die CIA vor Jahren als Psychodroge experimentiert, um Leute ruhig und passiv zu machen. So dass diese verstärkt eine Obrigkeit akzeptieren und dieser treu folgen. …“

    http://brdakut.wordpress.com/2013/06/11/hartz4-menschenfutter-aspartam-fluorid-glutamat-und-co/

    FLUORIDATION Mind Control of the Masses
    by Ian E. Stephen
    http://www.whale.to/b/stephen.html

    PS: „Matrix“ ist mir mit dem Symbol Zion ( http://en.wikipedia.org/wiki/Zion_%28The_Matrix%29 ) nicht so geheuer … da bevorzuge ich „Welt am Draht“ (1973)

  18. Rudolf Steinmetz sagt:

    Die Matrix wirkt mittels Hypnose? Wohl kaum. Sie operiert mit „Unsichtbaren Ketten“ (siehe das Buch von Hans Ulrich Gresch), gründlich erforscht (zuerst bei den Nazis) dann dieses Know-how lückenlos weiter geführt im US-Projekt MK Ultra – auch von der Russen und den Zionisten sehr weit voran getrieben.
    Man kreierte subtile Fernsteuerungsmechanismen, mit denen man jederzeit einen Attentäter oder Amokläufer aktivieren kann. Oder einen Buchautor oder Chefredakteur an der langen Leine führt. Da hilft keine Stanniol-Folie.
    MITTEL DAGEGEN? Per Askese und spiritueller Praxis eine Schwingungsebene erreichen, welche für derlei Schmutz unerreichbar ist. U.a. deshalb wird die Religion von denselben Leitmedien verunglimpft, die auch permanent gegen die Homöopathie anstinken und den Krim-Konflikt anheizen.
    AKTUELLES BEISPIEL: Boko Haram ist eine CIA-Geheimoperation: http://lupocattivoblog.com/2014/05/14/boko-haram-ist-eine-cia-geheimoperation/ DABEI HEISSST ES DOCH monoton in der alliierten Lizenzpresse, das sei der „böse“ Islam.

  19. Von Herrn Pirincci´s Buch wird leider immer nur der Wutteil besprochen. Unterschlagen wird dabei die innige und zärtliche Liebe zu Deutschland, die er genauso zum Ausdruck bringt! Sie ist die Ursache seiner Ausbrüche.
    Genau wie Akif Pirincci bin auch ich in einem anderen Land geboren und habe Deutschland als meine Heimat adoptiert. Neben der menschlichen Wärme die ich hier erfahren habe, war es hauptsächlich die reiche und tiefe Kultur die Deutschland zu meiner Heimat gemacht und mich selber zum Deutschen geformt hat.
    Herrn Pirincci´s Wut ist wirklich berechtigt! Seit über 40 Jahren bin ich nun gezwungen – mehr oder weniger bewußt – den Niedergang einer einst großen und stolzen Nation zu beobachten – meiner Nation. Dazu braucht man kein Nazi sein. Mein Großvater wurde von deren Schergen 1942 als Geisel erschoßen; ich habe also keinen Grund sie zu lieben.
    Vielleicht ist es leichter aus dem Blickwinkel des Einwanderers zu erkennen als aus der Sicht des Eingeborenen, wie stark sich diese Nation von ihren Wurzeln entfernt, sich selber entfremdet hat.
    Um so schlimmer finde ich es, wenn Herrn Pirincci´s Aussagen nur deshalb abgelehnt werden, weil sein Buch bei dem „falschen“ Verlag erschienen ist. Gerade in diesen Blog sollten solche und andere, teils sogar haßerfüllte, Vorwände nicht auftauchen.
    Betrachtet Ihr Euch nicht als die aufgeklärteren Menschen?
    DANN HANDELT AUCH SO!
    Es gibt Werte die über jeder Politischen Ausrichtung stehen, oder wenigstens stehen sollten. Dazu gehört Respekt, Toleranz, Mitmenschlichkeit.
    Und ja, auch Patriotismus – die Liebe zum eigenen Land, zur eigenen Nation gehört dazu! Liebe schließt nicht aus und diskreminiert nicht. Sie schließt alles zusammen was uns wertvoll erscheint, und ist bereit es auch zu verteidigen.

  20. ups2009 sagt:

    @ Rudolf Steinmetz Sie operiert mit „Unsichtbaren Ketten“

    danke für den nochmaligen Hinweis auf:
    Unsichtbare Ketten … von … – Dr. Hans Ulrich Gresch –

    ein weiteres unsere Funktionselite … kurz und bündig:

    Die Rolle des deutschen Journalismus bei der gezielten Inszenierung des äußerst profitablen “Vierten Weltkrieges” durch die globale Elite.
    https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/05/04/die-rolle-des-deutschen-journalismus-bei-der-gezielten-inszenierung-des-auserst-profitablen-vierten-weltkrieges-durch-die-globale-elite/

    &

    Die psychozivilisierte Gesellschaft
    Im Schatten von Mind Control
    http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/05/09/die-psychozivilisierte-gesellschaft/

    übrigens für subliminale Informationen dürften die moderden Flachbildfernseher mit hohen Hertz-Zahlen bestens vorbereitet sein

  21. Hallo Freunde…sage ich mal so leichthin,
    wenn ich lese,welche zusammenhanglose Texte hier stehen,nein Danke.Der einzig gute Text oder Kommentar ist der von Ludvik Medved,im Moment..der eigentlich das wichtigste rüber bringt,die Liebe zu unserem deutschen Vaterland,den auch ich teile.Leider vermögen wir Deutsche es nicht,unseren Gemeingeist und unseren Bürgersinn zu vereinen,um gegen diesen verfluchten linken Genderwahn,gegen den Parteienstaat,gegen das System M aufzustehen (leider nur wenige).
    Preußen-entwickelte sich damals zum modernsten Staat Europas,dank der Stein/Hardenbergschen Reformen,die unter dem Motto standen:“Belebung des Gemeingeistes und des Bürgersinns,Benutzung der schlafenden und falsch geleiteten Kräfte und zerstreut liegenden Kenntnisse,die Wiederbelebung der Gefühle für Vaterland,Selbstständigkeit und Nationalehre.“
    Genau das haben wir nötig,denn wir müssen uns unsere Souveränität,Identität erobern,erkämpfen (Verfassung,Friedensverträge,Abkopplung von falschen „Freunden,““Befreiern…“vom System M).

  22. kaeptnbrise sagt:

    @ Ludvig Medved

    „… wie Akif Pirincci bin auch ich in einem anderen Land geboren und habe Deutschland als meine Heimat adoptiert.“

    Erstens sieht Pirinncci nicht aus wie wir Deutschen, zweitens ertrage ich vor dem Hintergrund der obszönen Reden von Heerscharen Orientaler in unserem Europa seine Vulgarität einfach nicht und drittens bestimmen wir Deutschen, wer ein Deutscher ist und wer nicht.

    Eine binäre Logik gibt es da nicht: Jemand kann sehr fremd sein UND zugleich ein Freund von uns Deutschen. Schwierig wird es für den Mischling. Da tragen die Eltern vor Heirat und Zeugung Mitverantwortung. Eventuell bleibt er hin- und hergerissen, eventuell entscheidet er sich für eine Seite.

    „Herrn Pirincci´s Wut ist wirklich berechtigt! Seit über 40 Jahren bin ich nun gezwungen – mehr oder weniger bewußt – den Niedergang einer einst großen und stolzen Nation zu beobachten – meiner Nation.“

    Eine Nation ist eine BIOLOGISCH begründete Gemeinschaft.
    Lat. natio = aus dem gleichen Geschlechte stammend,
    Volks(stamm).

    Ich stelle mir das gerade vor: Ich arbeite zwanzig, dreißig Jahre in Japan, erkläre mich dann zum Japaner und japanischen Patrioten. Unverschämter geht es wohl nicht.

  23. Mark sagt:

    An ‚Wahr-Sager‘ :
    Jedermann wird mit zwei m geschrieben.
    Die „Gender-Idioten“ haben es offenbar auch bei Ihnen schon weit gebracht.

  24. Heider sagt:

    kaeptnbrise,14. Mai 2014 um 23:44
    „Sarrazin ist ein BERTELSMANN (einer DER Medienkonzerne weltweit).
    Alles innerhalb der “Integrations”-Matrix.“

    Korrekt.
    Die wenigsten haben genau hingesehen, was diesem Vertreter der Ostküste wirklich vorschwebt:

    Zitat Sarrazin –
    „Die Türken erobern Deutschland genauso, wie die Kosovaren das Kosovo erobert haben: durch höhere Geburtenrate. Das würde mir gefallen, wenn es osteuropäische Juden wären mit einem um 15 Prozent höheren IQ als dem der deutschen Bevölkerung„.
    http://www.freitag.de/autoren/muhabbetci/sarrazin-ikone-der-meinungsfreiheit

  25. Chicano sagt:

    @ Radi

    „Die Mehrheit ist immer der Feind. Bleibt nur die Frage, wie lange es dauert, bis endlich die Frauen, Männer mit homosexueller Neigung und Ausländer erkennen, dass sie politisch missbraucht werden.“

    Da können Sie wohl lange darauf warten. Man müßte seine kurzfristigen (zumindest erhofften) Vorteile dafür opfern.

    @L. Medved

    Ihr Blickwinkel ähnelt stark dem meinen und ich sehe es wie Sie. Manchmal scheint mir, daß es die dankbaren Einwanderer sein müssen, die die „neue Heimat“ verteidigen, die Schönheit, Freundlichkeit, Gastfreundschaft und Kultur des Volkes (das derzeit Tolkiens Hobbits ähnelt) mit Klauen und Zähnen verteidigen wird werden, daß ihnen die eigene Heimat anbot mit ihnen zu teilen. Denn der Gastgeber scheint im Wachkoma zu liegen und die Heimat, die er mit uns teilte, wir wollen sie nicht mehr missen. Verrückte Zeiten! So jedenfalls erlebe ich es in meinem Umfeld, wenn verwunderten Deutschen die Kinnlade runterfällt, ob meiner Sorge um dieses Land.

    Fremdenfeindlichkeit oder Ausländerfeindlichkeit, wer wollte sie uns vorwerfen?

  26. ups2009 sagt:

    „Vasallenregierungen“
    nettes Stichwort.
    „Wer hat die Matrix überhaupt konstruiert?
    Über die Vorgaben der VSA an ihre Vasallenregierungen“

    Nun die VSA haben es jedenfalls nicht konstruiert.

    Die Kreuzung der feudalen Muschpoke aus Blut- und Geldadel sitzt woanders …

    http://www.bild.de/politik/2009/london/barack-obama-queen-7864588.bild.html

    … und der Mafia-PateINNEN immer in der Mitte.

    Und die off-shore-Unternehmen, nicht nur auf den Kanalinseln, wer hat diese „rechtlichen“ Konstrukte erst ermöglicht

    Das mit dem Uran und der englische Queen hatte ich zwar etwas anders in Erinnerung, aber man kann sich ja irren:

    Deutsches Gold und die englische Queen – Mali mit Gold und Uran – VT und entarnte VT: US, BRD und Mali (ed)
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=275519

    Was treibt Napollande in Mali?
    http://www.iknews.de/2013/01/12/was-treibt-napollande-in-mali/

    und worüber man dann noch so alles stolpert:
    Wieso trägt Königin Elisabeth’s Krankenschwester einen Freimaurer Gurt?
    http://samyfresh.com/religion-okkultismus/wieso-tragt-konigin-elisabeths-krankenschwester-einen-freimaurer-gurt/

  27. kaeptnbrise sagt:

    @ Heider

    „Das würde mir gefallen, wenn es osteuropäische Juden wären mit einem um 15 Prozent höheren IQ als dem der deutschen Bevölkerung“.“

    Verfassungspatriotismus ala Habermas (Frankfurter Schule).
    Bestückung des Standortes „Deutschland“ (warum heißt er eigentlich noch so?) mit geeignetem Menschenmaterial, effektiv wäre es z.B. auch, Millionen aus dem Fernen Osten anzuwerben, die sind im Durchschnitt etwas intelligenter als wir, ruhiger, trinken keinen Alkohol.

    Ähnlich wie der BERTELSMANN Bueb („Lob der Disziplin“) setzt sich Sarrazin für die Frühverbringung in Kinderhorte sowie für Ganztagsschulen ein.

    Aus dem Handbuch des Bösen:
    Formuliere eine Aussage nach der anderen, der die Leute zustimmen müssen.
    Erst wenn Du sie ganz auf Deiner Seite weißt, sie durch die permanente Zustimmerer bereits ein wenig eingeschläfert hast, klebe ihnen Deinen alten Kaugummi unter den Couchtisch, konfrontiere Sie also erst dann mit Deiner heiklen Forderung.

  28. kaeptnbrise sagt:

    @ Gustav Lenz

    In dem Zusammenhang ist wohl auch der Rücktritt des BRD-Innenministers 2014 in der Edathy-Affäre zu sehen …“

    Ist das nicht dieser Christlich-Soziale, der so um diesen Günstling des Bilderbergers Hubert Burda, diesen asozialen Eingliederungspreisträger („Bushido“) herumgeschwänzelt ist und dessen Schulter begriffelt hat?
    Hans-Peter Friedrich von der Atlantikbrücke (begründet von Eric M. Warburg, Vorstand u.a. Max Warburg)?

    Recht informativ, die gesamte Verbrecherkartei läßt sich auf Wikipedia einsehen:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Mitgliedern_der_Atlantik-Br%C3%BCcke

    Kurze Impression mit u.a. unserer BUNTEN Kanzlerin, Max Warburg sowie dem Kissinger-Amigo, EU-Hetzer und Bohemian-Grover Helmut Schmidt:

  29. Mark sagt:

    Bezgl. meines Kommentars vom 15. Mai 2014 um 17:18
    Es soll natürlich heißen :
    An ‘Wahr-Sager’ :
    Jedermann wird mit zwei n geschrieben.
    Die “Gender-Idioten” haben es offenbar auch bei Ihnen schon weit gebracht.

  30. Wahr-Sager sagt:

    @Mark:

    Seit wann wird „Jederman“ mit zwei n geschrieben? Haben Sie eine Rechtschreibschwäche?

  31. Mark sagt:

    @ Wahr-Sager

    Die „Gender-Idioten“ haben bei Ihnen tatsächlich ganze Arbeit geleistet.Sehen Sie mal in einem guten Wörterbuch nach – dem ‚Duden‘ zum Beispiel.
    Aber vielleicht wird in Zukunft das Wort ‚Jederman‘ zwangsweise eingeführt,dann sind Sie wieder auf dem Laufenden.Jetzt ist es einfach nur peinlich für Sie.

    Leben Sie wohl.

  32. hansarandt sagt:

    Lieber Herr Elsässer,
    Hier noch ein Anmerkung zum Thema Princci. Ich habe das Buch auch sofort gelesen, ich bin bei Fleischhauer drüber gestolpert. Das Ding ist genial geschrieben, sehr ammüsant und appeliert an niedere Instinkte.
    Es ging mir runter wie Öl, trotzdem hatte ich einen schlechten Nachgeschmack. Der Mann ist ein begnadeter Schriftsteller und gerriert sich, wie ein Stammtischapostel von der übelsten Sorte. Der Autor könnte sich auch sehr gewählt ausdrücken, will er aber nicht. So viel intelligenter Zynismus passt eigentlich zu einem Deutschen mit türkischen Migrationshintergrund.
    Wer genau aufpasst, merkt, dass bei ihm nicht alle schlecht wegkommen, sondern manche besonders gut. Stutzig geworden wunderte ich mich dann auch nicht, dass dieser Schreiber zu den Autoren von AchGut gehört. Da passt er auch gut hin, genauso wie Hamed Abdel-Samad.
    Das ist so ein ähnliches Ding wie PI-News. Bei denen steht schon in der obersten Zeile, dass sie mindestens auf einem Auge blind sind. Aus dieser Ecke höre ich eigentlich nie was ohne Hintergedanken. Sie haben das selbst mal „Strategie der Spannung“ genannt:
    Hetze die Leute gegeneinander auf und sei der lachende Dritte. Princci lacht ziemlich laut und über den Zyniker Broder brauchen wir uns wohl auch nicht zu streiten. Ich finde, man sollte sich von solchen Leuten nicht funktionalisieren lassen.
    Sollte Princii am Ende ein Baustein der Agenda sein, der aus der Bundesrepublik Deutschland ein neues Jugoslawien machen soll mit all seinen mörderischen Folgen?
    Was Tilo Sarrazin, der sehr viel richtiges schreibt, auch in seinem neuen Buch, bedient die gleichen Feindbilder und ist auch auf einem Auge blind, das merkt man, wenn man seine Wirtschaftpolitischen Anschauungen im Tugendterror zur Kenntnis nimmt. Das ist der blanke Neoliberalismus ohne Netz und doppelten Boden. Auch bei ihm habe ich das Gefühl, da könnte was faul sein.
    Ich habe den Verdacht, dass es sich auch bei Tilo Sarrazin um einen Helene Fischer Trick handeln könnte. Thilo Sarrazin ist Banker und hatte höchste politische Ämter inne. Das macht ihn in meinen Augen nicht gerade vertrauenswürdig.
    Er bringt ein Buch heraus, „Deutschland schafft sich ab“, das zum meistverkauften Bestseller der Nachkriegsgeschichte avancierte. Auch das ist verdächtig. Ohne massive Unterstützung von berufener Seite ist ein solcher Cup nicht zu machen.
    In Stufe II des Masterplans geht ein beispielloser Shitstorm über Thilo Sarrazin hinweg. Auch eine solche Kampagne entwickelt sich nicht von alleine, sondern muss von einflussreichen Medienkonzernen so gewollt sein. Es sind dieselben Konzerne, die auch das Buch gehypt haben.
    In Stufe III verurteilt die gesamte Medienöffentlichkeit Thilo Sarrazin unisono und erklärt ihn zur Persona non grata. Alles, was Thilo Sarrazin jemals gesagt und geschrieben hat, gilt fortan als unwissenschaftlich und verwerflich.

  33. kaeptnbrise sagt:

    @ hansarendt

    „Broder“? Ist das nicht dieser lärmige Karnevalist ohne jedes Gespür für die Nuance, der vermeintlich „heterosexuelle“ und „jüdische“ Prozeßhansel, der angeblich von „heterosexuellen“, „jüdischen“ „Eltern“ abstammen soll?

    “Ich glaube tatsächlich, dass Europa ein übernahmereifer Kontinent ist… Ich finde es grundsätzlich gut, dass das so genannte “weisse, heterosexuelle, blonde, arische” Europa seinem Ende entgegengeht.”
    (H. Marcin „Broder“, Berner Zeitung, 8.2.2007)

    Die Analyse in Sachen Sarrazin teile ich. Er wurde bei der Zionistin Elisabeth Mohn (BERTELSMANN, Random House, RTL, STERN, Anteile beim SPIEGEL und Vetorecht, Club of Rome) veröffentlicht.
    BERTELSMANN ist eines DER größten Medienhäuser weltweit.

    Dann bekam er massive Unterstützung bei der Zionistin Friede Springer (BILD, WELT).

    “Mathias Oliver Christian Döpfner (* 15. Januar 1963 in Bonn) ist Vorstandsvorsitzender des deutschen Medienunternehmens Axel Springer SE.

    … Döpfner äußert sich regelmäßig zu medien- und gesellschaftspolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Themen, z. B. im SPIEGEL-Streitgespräch mit Literaturnobelpreisträger Günter Grass. Döpfner überraschte darin mit dem Bekenntnis: „Ich bin ein nichtjüdischer Zionist“. …

    Seit Juli 2006 ist Döpfner Mitglied im Aufsichtsrat des US-Medienkonzerns Time Warner, seit Mai 2014 im Board of Directors von Warner Music.”
    (wikipedia)
    Time Warner ist eines der führenden Medienunternehmen der Welt, gehört dem Juden Aviv Nevo, der bei Goldman Sachs der größte Einzelaktionär ist.
    Warner Music gehört dem Juden Edgar Bronfman jr.

    “Zu seinen Mandaten in Non-Profit-Organisationen zählen Mitgliedschaften in den Aufsichtsgremien des European Publishers Council (EPC), der American Academy, dem American Jewish Committee.

    Döpfner ist Mitglied des Vereins Atlantik-Brücke, dessen „Young Leader“-Programm er abgeschlossen hat. …”
    2007 Leo-Baeck-Medaille des Leo-Baeck-Institute New York.”

    Sarrazin arbeit der „Integrations“-Matrix zu. Warum uns weiße Europäer durch Moslems ersetzen. Es geht doch auch über den Habermas’schen Verfassungspatriotismus: Nur noch Menschenmaterial am Standort „Deutschland“ verwerten, das nicht radikal vom Islam geprägt ist?

    In den USA funktioniert die systematische Verdrängung der weißen Bevölkerung ja schließlich auch, indem das Land systematisch mit Latinos geflutet wird.

  34. Wahr-Sager sagt:

    @Mark:

    Tatsächlich lese ich gerade, dass heute „jedermann“ geschrieben wird. Wenn Sie diese Schreibweise allerdings nutzen, zeigen Sie, dass die Gender-Idioten bei Ihnen ganze Arbeit geleistet haben. Ich zitiere aus http://www.korrekturen.de/beliebte_fehler/jedermann.shtml:

    ————–
    Bei jedermann handelt es sich um ein sogenanntes Indefinitpronomen bzw. um ein unbestimmtes Zahlwort, das genauso wie z. B. „alle“ oder „jeder / jede“ stets kleingeschrieben wird, beispielsweise in Wendungen wie: „Das ist nicht jedermanns Sache.“ Etymologisch steckt hier nicht „Mann“ drin, sondern „man“ in der alten Bedeutung „(jeder) Mensch“. Dennoch sollte der Ausdruck in Texten, in denen eine besondere Sensibilität für die sprachliche Gleichstellung von Mann und Frau verlangt ist, vermieden werden. Sind ausschließlich oder überwiegend Frauen gemeint, kann stattdessen oder ergänzend der sich aus dem feministischen Sprachgebrauch entwickelte Ausdruck jedefrau verwendet werden, der bereits Eingang in den Duden gefunden hat.
    ————–

    Der Duden beugt sich auch nur dem Zeitgeist.

    Schauen Sie hier: http://kamelopedia.net/wiki/Jederman

    Zitat:

    —————–
    Das Wort jederman ist ein unbestimmtes Fürwort und wird außer am Satzanfang stets klein geschrieben.

    Denn jederman ist vom Fürwort man abgeleitet und nicht vom Hauptwort Mann.
    Dennoch sind Falschschreibungen wie jedermann oder Jedermann weit verbreitet (selbst im Duden).

    Die heute falschen Schreibweisen stammen noch aus einer Zeit vor der Emanzipation der Frauen. Aus einer Zeit als Frauen noch die Mündel ihrer Väter oder Ehemänner waren, als sie noch kein Wahlrecht hatten, noch nicht auf Universitäten studieren durften und nicht ohne die Zustimmung ihres Ehemanns berufstätig sein durften.

    Das Fürwort man dient zur unbestimmten und allgemeinen Bezeichnung einer oder mehrerer Personen. Welches Geschlecht damit gemeint ist geht daraus nicht hervor. Mit dem Vorsatz jeder wird lediglich ausgedrückt, dass es sich indirekt an alle Personen richtet, aber nicht direkt höchstpersönlich. Mit allen Personen sind selbstverständlich Männer und Frauen gemeint und auch Jungen und Mädchen.

    Wenn nur Männer angesprochen werden, schreibt man übrigens getrennt: jeder Mann
    ebenso: jede Frau , jedes Kind , jedes Kamel
    ——————–

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Mai 2014
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: