Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

NATO-Killer: Die 46 Pogrom-Toten von Odessa klagen Euch an!

2014_5_COMPACT_Cover_kleinSchande über Obama, Merkel, die ganze Medienmeute: Für den schlimmsten Massenmord an Russen seit dem 2. Weltkrieg seid Ihr verantwortlich!

Um mit Kurt Tucholsky zu sprechen: Manchmal kann man gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte! Ich halte mich für einigermaßen hartgesotten, hab‘ schon viel gesehen und kenne die Lügen der Presstituierten. Aber was ich seit Freitag hier erlebe, lässt mich würgen und spucken vor Ekel – Ekel vor diesen Politikern und diesem Journalistengesindel.

Man muss sich vorstellen, was los wäre, wenn irgendwo 46 Juden verbrannt worden wären oder 46 Amerikaner oder 46 Türken bzw. andere Muslime! Erinnert Ihr Euch an Solingen? Aber jetzt herrscht business as usual, weil „nur“ Russen oder russenfreundliche Ukrainer ermordet wurden! Verdammt, es ist ein Pogrom, aber kein westlicher Journalist nennt es so! Verdammt, sind Russen für Euch Scheiß-Typen immer noch Untermenschen, deren Leben nichts wert ist?

Politikern, die zu jedem sinnigen und unsinnigen Anlass das „Nie wieder“ beschwören, kommt ausgerechnet jetzt, wo glatzköpfige NATO-Faschisten durch Odessa marschieren und der Geruch von verbranntem Menschenfleisch aus dem ausgeräucherten Gewerkschaftshaus zieht, kein historischer Vergleich über die Lippen! Ihr Lügner und Heuchler! Ihr traktiert uns jede Woche mit dem historischen Faschismus – jetzt, wo der aktuelle Faschismus seine Fratze zeigt, da steht ihr lächelnd daneben! Merkel am Freitag bei Obama im Gemüsebeet des Weißen Hauses – ekelhaft! Obama selbst lobt die „bemerkenswerte Zurückhaltung der ukrainischen Regierung“ – dieser Killer! Und Gauck, wo ist eigentlich Gauck??? Der Typ weinte im Juni 2013, als Obama in Berlin war und die US-Hymne gespielt wurde. Und wo sind seine Tränen jetzt?? Warum schweigt der Herr Pastor? Weil er den Faschismus schützt und schätzt, den der Große Bruder aus Amerika angestiftet hat! Tötet die Russen – das ist die neue Melodie aus Kiew und Washington, und Berlin summt mit.

Man vergegenwärtige sich die Doppelzüngigkeit: Am gleichen Tag, als die prorussischen Milizen die gefangenen NATO-Militärbeobachter, darunter vier Deutsche, freilassen, werden im Gegenzug 46 Russen in Odessa ermordet. Die eine Seite gibt nach, die andere Seite eskaliert! Und von der Bundesregierung gibt es keinen Dank an Putin, der die Freilassung in Slawjansk vermittelt, und keine Kritik an Jazenjuk, der die Mordbuben  in Odessa angestiftet hat. Von der Leyen presst ihre trockenen Lippen aufeinander und hetzt einfach weiter. Mehr Sanktionen gegen Russland. Mehr Geld und Waffen für die Kiewer Putschisten…

Erinnert Ihr Euch noch, wie der Westen Janukowitsch immer ermahnt hat, ja keine Armee gegen das eigene Volk einzusetzen? Brav hat der sich daran gehalten. Aber seine illegalen Nachfolger sind nicht so vornehm. Julia Timoschenko, von der CSU noch im Januar für den Friedensnobelpreis vorgeschlagen, hat die Verbrennung von Menschen in Odessa als „Schutz administrativer Gebäude“ und den Überfall der Radikalen auf ein Anti-Maidan-Lager als „friedliche Demonstration“ bezeichnet. „In Odessa konnten wir durchhalten und uns verteidigen, weil Stadtbewohner uns halfen, als eine friedliche proukrainische Demonstration überfallen worden war. Wir konnten auch administrative Gebäude schützen“, sagte Timoschenko am Samstag nach Angaben ihrer Vaterlandspartei. Die bei einem Brand im Gewerkschaftshaus ums Leben gekommenen friedlichen Menschen bezeichnete sie als „Angehörige von Diversionstruppen, die gekommen waren, um Einwohner von Odessa zu töten“.

In der aktuellen Ausabe von COMPACT war mir das von der NATO unterstützte Treiben dieser „Terminatorin Timoschenko“ einen Aufmacherartikel wert. In der nächsten Ausgabe werden wir die Namen derer nennen, die mit ihr zusammen den Massenmord an Russen zum Programm erhoben haben. Keine Sorge, nichts und niemand wird vergessen. Die Mühlen der Gerechtigkeit mahlen langsam, aber sie mahlen. COMPACT führt die Anklageschrift für das große Tribunal, das die Völker eines Tages gegen diese Verbrecher eröffnen werden, und wir sind um Vollständigkeit bemüht.

Vor allem aber gilt: Friede den Toten von Odessa, Kramatorsk und Slawjansk. Ihr wurdet ermordet nur aus einem einzigen Grund – weil Ihr Eure Väter und Vorväter, Euer Vaterland und Eure Muttersprache, Eure Erde und Eure Kultur nicht verraten wolltet.  Ihr seid die ersten Gefallenen in einem Großen Krieg, den der Große Satan NATO gegen Eure Heimat anstrengt. Man hat Euch ruchlos gemeuchelt – aber Ihr seid nicht ruhmlos gestorben. Bitte: Wir brauchen Eure Namen – für das Buch der Geschichte, für die Geschichtsbücher unserer Enkel. Aber wer nicht schon heute um Euch trauert, dessen Seele ist verloren.

Wir knien an Euren Gräbern. Und morgen stehen wir auf und kämpfen weiter!

 

Einsortiert unter:Uncategorized

167 Responses

  1. Thomas sagt:

    Ich werde diese Verbrechen und die Verantwortlichen auch nicht vergessen und Sie sprechen mir direkt aus der Seele Herr Elsässer.

    Ich habe die letzten zwei Tage nichts anderes getan als diesen Verbrechen tatenlos zusehen zumüssen und bin innerlich auf einem hitzegrad angelangt der nicht mehr gesund ist. Der gesammte Verlauf dieses Massakers und die Berichterstattung sowie die Anfeuerung durch „westliche“ Vertreter wirkt wie ein vergifteter Stachel in mir.

    Ganz ehrlich, ich spreche jedem pro-westlichen Menschen hier jede Moral und jeden Anstand ab.

    Und mit tuhen die Opfer und die Angehörigen mehr als nur Leid und mir fehlen die passenden Worte.

    Da hilft auch keine Schweigeminute mehr!

  2. ralf kroke sagt:

    Danke Jürgen Elsässer endlich mal Klartext.
    Ich frage mich, weiß Merkel von alle dem nichts? Steinmeier auch nicht? EU Ratspräsident Schulz ist eigentlich nicht mehr tragbar.
    Auf WDR 5 kommt nur Gesülze, man müsse die Interessen beider Seiten beleuchten und so ein Müll. Kein Wort zum rechten Sector. Lediglich scheint es so auszusehen, dass die Bevölkerung die Seperatisten unterstützt.
    Die Seperatisten sind die Bevölkerung Ihr Medienheinis!

    Schulz auf einer Pressekonferenz, würgt eine ukrainische Journalistin ab. Seht Euch an wie in der Ukraine die Demokratie einzieht.

  3. Willi Winzig sagt:

    Danke Jürgen,

    guter Beitrag. Wir alle müssen uns bei soetwas unserer Wut und Empörung Luft machen. Wir haben keine Presse mehr, nur noch Regierungsverlautbarungen. Die Presse als Begrifflichkeit wurde seit April sichtbar abgeschafft. Tagesschau & Co. übernehmen die Funktion des Bundespressesprechers. Um so schändlicher und verachtenswürdiger ist, dass der Bundesregierung, die sich sogar aus den beiden (noch) großen Parteien bildet, sämtliches Rückrat in Bezug auf Nationalität und Grundgesetz verloren gegangen ist und sich vom großen Bruder wie ein Schoßhündchen vorführen läßt. Obama wirft dann noch ein Stückchen Konfekt in Form des „Freihandelsabkommens“ in die Luft und das Schoßhündchen Merkel schnappt brav danach…

    Leute, ich frage mich allen Ernstes, warum gehen wir überhaupt noch wählen? Kein Vasallendiktator wäre folgsamer als unsere armselige Regierung, die nur noch die Funktion eines statthaltenden Regionalverwalters im Sinne des angloamerikanischen Imperiums inne hat. Eine funktionierende Demokratie sieht anders aus. Selbst in alten Zeiten des kalten Krieges erschien die Bundesrepublik Deutschland samt seiner Regierungen souveräner und eigenständiger als das wiedervereinte Deutschland heute.

    Die „Vereinigten Staaten“ von Europa wurden faktisch schon geschaffen, die jüngste Forderung von Joschka Fischer nach diesem Konstrukt wäre wohl nur noch eine reine Formalität. Der einstige Souverän, das Volk, soll vollends entmündigt und versklavt werden. Von der Finanzoligarchie und ihrer Großkonzerne. Regierungskasper kann man sich dann sparen, die Tagesschausprecher verlesen einfach die neuesten Beschlüsse der reichen Konzerne, das die armen Bürger weiter zu sparen hätten und gut ist. Oder auch nicht.

    Es wird Zeit, aufzustehen, bevor wir ein einem neuen finsteren, mittelalterlichen Feudalsystem erwachen, wo nur noch das Faustrecht des Stärkeren regiert, bar jeder Menschlichkeit. Das wäre das sichere Ende unserer Zivilisation und allem, was wir seit der Überwindung des Mittelalters erreicht haben.

  4. ki11erbee sagt:

    Gut geschrieben.

    Die NATO kann nur dann ihre Angriffskriege führen, wenn sie uns erzählt, daß sie irgendetwas verteidigt oder für einen guten Zweck (Demokratie, Menschenrechte, Frauenrechte, etc.) einmarschiert.

    Wir müssen die NATO endlich als das sehen, was sie ist. Ein Angriffsbündnis, das skrupellos auch Frauen und Kinder im eigenen Volk in die Luft sprengt, um sich selber und ihre Aggressionen zu legitimieren (Oktoberfestanschlag, Bologna, etc.).

    Ebenso wie beim Vietnamkrieg muss es darum gehen, die Aggressoren von ihrem Sockel zu stoßen, ihnen die Maske von der Fratze zu reißen und sie als das zu entlarven, was sie sind:
    Massenmörder

    Immer daran denken, daß es zu 90% die Medien und hier besonders die Deutschen Medien sind, die durch ihre Propaganda die Rückendeckung für die NATO und ihre Aggressionen besorgen.

    Die Paul Ronzheimers, Clemens Wergins, Anne Wills, und wie sie alle heißen, sind die Schreibtischtäter der Neuzeit und die Opfer in der Ukraine (auf beiden Seiten!) gehen auf ihr Konto.

    Ich wünsche mir, daß diese Leute vor ein ordentliches Gericht gestellt und dann nach den geltenden Gesetzen verurteilt werden.

    Nicht aus Rache.
    Sondern für die Gerechtigkeit.

  5. Norbert sagt:

    Ja, vielleicht kommt nun die Zeit, wo auch die Montagsdemos eine härtere Gangart einschlagen müssen. Ich weiß noch nicht, wie diese Gangart aussehen könnte. Aber es kann und darf nicht mehr sein, dass dieser Genozid an russischen und prorussischen Menschen in der Ukraine durch unsere Politschergen und unsere Schweinemedien heruntergespielt und kleingeredet wird! Es müssen Petitionen her – mit abertausenden, mit Millionen Unterschriften aller anständigen Bürger hierzulande!! Und es muss ein eindeutiges Signal gesendet werden am 25. Mai 2014: Abwahl aller Halunken in Berlin, Paris, Madrid, Rom, Athen, Brüssel und anderswo in Europa, die dieses mörderische Geschäft der Nato-Faschisten und des internationalen Finanzkapitals dulden! Was noch können wir tun?

  6. Agahte sagt:

    Wenn das die Art des Fortschrittes und der Visionen für die Zukunft sein sollen , dann wird Gott keine Gnade kennen !
    Ich halte das für eine Historische Rückentwicklung erster Güte ,oh meine Güte das 16.te Jahrhundert muß Modern gewesen sein .
    Mein Beistand und Beileid für die Menschen in Rußland .

  7. rt.com sagt:

    STIMME RUSSLANDS In einem Youtube-Video sieht man, wie ein Mann in Militäruniform sich mit drei Anwesenden auf Italienisch unterhält. Ein fließend Italienisch sprechender ukrainischer Soldat? Eher unwahrscheinlich.
    Weiterlesen:http://german.ruvr.ru/2014_05_03/Ukrainische-Militarleute-sprechen-Italienisch-bei-Kramatorsk-3260/

  8. Carlo sagt:

    @jürgen elsässer
    Eine sehr gute Stellungnahme!
    Nur hier eine kleine Richtigstellung: Manchmal kann man gar nicht so viel fressen, wie man kotzen möchte! Das etwas gewandelte Zitat ist nicht von Tucholsky, sondern von dem Maler Max Liebermann, 20. Juli 1847 in Berlin; † 8. Februar 1935
    „Ick kann jar nich soville fressen, wie ick kotzen möchte.“

  9. Volksinitiative zum Natoaustritt; sofort!

  10. Den Toten gilt unser Mitgefühl. Die Täter und ihre Hintermänner und -frauen müssen zur Rechenschaft gezogen werden.

  11. rt.com sagt:

    Die deutsche Bundeskanzlerin Merkel war zu einem Kurzbesuch in den VSA. ……

    Ein weiteres Thema war die Forderung Obamas an Deutschland, die Kosten für die etwa 40.000 amerikanischen Besatzungssoldaten zu übernehmen. Die Steuerzahler sollen zukünftig nicht wie 1991 vereinbart 70 Prozent übernehmen, sondern die ganzen 100 % aller anfallenden Kosten für die Besetzung Deutschlands durch VS-amerikanische Truppen.
    http://www.schweizmagazin.ch/nachrichten/ausland/deutschland/19260-Merkel-reloaded-mein-Prsident.html

  12. schnehen sagt:

    Merkel wurde auf einer Demonstration in Griechenland mit Hitleruniform und -bärtchen gezeigt. Am nächsten Morgen brachte BLÖD die Schlagzeile: ‚Das hat sie wirklich nicht verdient!‘, zusammen mit dem Foto aus dem Demonstrationszug.

    Aber sie hat es verdient! Die ganze Regierung, die die Faschisten in Kiew geholfen hat, an die Macht zu bringen, hat es verdient. Russen sind wieder Untermenschen nach der profaschistischen Denkweise der Merkel & Steinmeier und gegen Untermenschen dürfen auch wieder Pogrome verübt werden. Natürlich macht man sich selbst die Hände nicht schmutzig. Dafür hat man seine Werkzeuge, die sorgfältig über einen langen Zeitraum von unseren Geheimdiensten aufgebaut werden, so wie sie die organfressenden Taqfiris in Syrien aufgebaut haben. Der Unterschied zu damals ist nur, dass diese Pogrome weit weg für den Betrachter stattfinden, nicht mehr gleich um die Ecke wie am 9. November 1938 in der Reichspogromnacht. Was kümmert den deutschen Michel schon, was im fernen Odessa passiert!

    Das ist die traurige Denkweise des profaschistischen Berliner Regimes, und wer das ausspricht, wird wahrscheinlich demnächst von irgendwelchen linken Heuchlern, die auf ständig auf Antirassismus machen, als ‚Rassist‘ bezeichnet und mit Redeverbot belegt. Sagt es doch deutlicher: Wir verlangen Redeverbot für Antifaschisten!

    Ja: die wahren Antifaschisten, die aus der Geschichte gelernt haben (Nie wieder Krieg gegen Russland, für die deutsch-russische Verbrüderung!), werden als Rechte und Rassisten diffamiert, genauso wie jene, die das Naziregime in Tel Aviv verurteilen, das Seite an Seite mit dem Rechten Sektor mit eigenen Söldnern dabei war, um diese Meute im Februar an die Macht zu putschen, als Antisemiten verunglimpft werden.

    Solidarität mit Russland – jetzt erst recht!

  13. Wahr-Sager sagt:

    Ich kotze mit…

    Machen Sie weiter so, Herr Elsässer! Sie bzw. die COMPACT-Redaktion sind ein Lichtblick in der rot-grün versifften, dekadenten Medienwelt.

  14. Nektar sagt:

    Der Artikel trifft es.
    Anderes herum würden von früh bis abends Sondersendungen laufen.
    Aber es ist entlarvend.

    Es sollte über eine alternative Bloggerkonferenz nachgedacht werden.
    Z.B. mit den zentralen Fragen:
    Frieden
    Souveränität
    NATO
    Aktionsvernetzung
    Alles andere muss außen vor bleiben!!

    Wie ist es möglich, dass Russia-today in Deutsch schneller aktiv wird?

  15. Wahr-Sager sagt:

    @ralf kroke:

    „Dieses Video existiert nicht.“

  16. Paul Singles, UK sagt:

    Still the media in the so called WEST are spraying NATO propaganda into the populations there. But the videos mentioned by rt.com have been clicked much more than other rt.com reports. This may be a signal that also more neutral people begin to think about these murderers ordered by Kiev putchists, trained and paid by NATO agents.
    If you look to the comments on german magazine SPEIEGEL and also FOCUS online yo will recognise that the majority of comments is NOT against Russia.

  17. Der Baer sagt:

    Anja Mueller teilt uns in ihrem Livejournal folgende Entwicklungen mit.

    http://anjamueller.livejournal.com/2014/05/04/

    Das Neueste von der Front von morgen

    anjamueller
    May 4th, 12:39

    Das ist ein Repost des users yurasumy. Er lebt in Sumy, das ist eine Stadt im Osten der Ukraine und schreibt analytische Beiträge.

    Die Opfer von Odessa waren nicht vergebens

    Die vergangene Nacht hat gezeigt, dass die Opfer von Odessa nicht vergebens waren. Bei dem Volk im Südosten ist es endlich angekommen, dass der Krieg nicht zwischen irgendwelchen unbegreiflichen Gruppierungen stattfindet, die die Macht nicht teilen können. Der Krieg wird gegen das Volk geführt, das die „national-faschistische“ Ideologie nicht akzeptieren will. Gestern sind viele mit dem Gedanken aufgewacht, dass es tatsächlich IHR Krieg ist. Und deswegen schrieben sich die Menschen massenhaft in die Volksstreitkräfte von Lugansk und Donbass ein. Die Kandidaten waren so viele, dass die Führung der Lugansker und Donezker Volksrepubliken von Verteidigung zum Angriff überging. Nach allem zu urteilen, befinden sich auch schon 2 Einheiten der Unterstützung aus Krim vor Ort (in den Nazi-Internetnetzen herrschte in der Nacht Panik, dass „die Kosaken“ aus Rostow in Gruppen von mehreren Dutzenden strategische Punkte in verschiedenen Städten unter Kontrolle bringen). Donezk und Lugansk sind vollständig unter Kontrolle, was einen dicken schwarzen Punkt hinter die Frage stellt: „Wer hat die reelle Macht im Donbass?“. Das wurde jetzt sogar den einfachen Maidanern offensichtlich. Die zahnlosen Versuche der Straftruppen in Kramatorsk haben erwartungsgemäß nichts gebracht. Ab heute werden sie gezwungen sein zur strategischen Verteidigung überzugehen (es wird zwar jede Menge Streifzüge in verschiedene Städte geben. Aber sie werden keine Operationen der Unterdrückung, sondern nur für die „Show“ sein). Wobei diese Verteidigung nach allen Regeln stattfinden wird. Wenn früher die Straftruppen sich in Ruhe zurückziehen und neu ordnen konnten, so wird es diese Möglichkeit bald nicht mehr geben. Sobald die Streitkräfte der Republik Donbass sich zusammengefunden haben, werden sie zum Angriff auf die Positionen der Chunta übergehen. Und die Nationalisten haben keine Chancen diese Positionen zu halten (das wird nicht morgen sein, aber sehr bald). Auch im Hinterland der Straftruppen wird ein Volkskrieg entbrennen. Das Chatyn von Odessa hat die „Hirne“ vieler Sofakämpfer zurechtgerückt. Und den Aktivisten Biss und Zielstrebigkeit gegeben. Auch Charkow, Zaporozhje, Dnepr, Nikolaew, Cherson, und erst recht Odessa werden sich sehr bald für die Nazis in „verfluchte Städte“ verwandeln.

    Ich widme mich gesondert Kiew. Die Situation dort eskaliert. Heute könnten Versuche unternommen werden, Turchinow-Timoshenko vom Thron zu stürzen. [Komm: Schon vor Tagen (29.4) wurde durch die Mithilfe des CyberBerkuts Information bekannt über die Vorbereitung des internen Putsches in Kiev, die Macht soll von Timoschenko’s Clique an Poroschenko’s übergehen. Unter den mails, die in den gehackten mailboxen aufgefunden wurden, sind solche von CIA-Angehörigen] Die westlichen Sponsoren der Nazis sind einfach außer sich vor Wut, dass die unbegabte Kiewer Chunta nicht nur die Operation zur Unterdrückung des Süd-Ostens vermaselt, sondern auch die Idee zur Bildung eines nazistischen ukrainischen Staates beerdigt hat, als sie sinn- und gnadenlos die „Schlacht von Odessa“ zuliess. Die Menschen haben am 2. Mai gesehen: WER IST WER. Und das wird man der Chunta natürlich nicht verzeihen – nicht im Osten, nicht im Westen, und nicht auf dem Gebiet, das einmal Ukraine war.

  18. Mark Knochen sagt:

    Ich habe es schon auf FB in einen Kommentar gepostet – aber solange es Menschen, gibt, die sich für die Interessen anderer vor einen Karren spannen lassen, wird das nichts werden. Und sobald es jemanden gibt, der der Meinung ist, es gäbe „gemeinsame Interessen“, die gegen jemanden durchzusetzen sind, dann sollte man da schleunigst die Finger von lassen. Auf allen Seiten!

  19. Branko sagt:

    Ich sehe es so wie Elsässer. Aber die Frage sollte nun lauten, was „plant“ der Westen. Ich glaube weniger, dass er die Ostukraine „befrieden“ möchte, um sie zu „besitzen“. Ich werde das Gefühl nicht los, dass diese eiskalt berechnete Eskalationsspirale Putin in eine Situation zwingen soll, wo er irgendwann keine Alternative mehr hat außer physisch einzuschreiten. Und dann bereiten sie ihm „sein“ Vietnam, ähnlich wie 1979 in Afghanisten (Brzezinski hat ja später eingeräumt, dass man nur deshalb die Islamisten in Afghanistan unterstützt hat, um einen sowjetischen Einmarsch zu provozieren). Daran soll der Russe dann militärisch/finanziell/wirtschaftlich/diplomatisch/gesellschaftlich/moralisch ausbluten so wie die UdSSR in den 80ern.

  20. Anna Bel sagt:

    Danke, dass es Euch gibt. Danke an die Compactredaktion und an alle, die aufgewacht sind!

  21. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    Mein aufrichtiges Mitgefühl den wahren(!) Antifaschisten in Odessa und anderswo…

    Mir fällt es sehr schwer meine Wut zu kanalisieren, aber eines ist gewiss: Ich weiß, wo die wahren Menschenfeinde hierzulande sitzen, nämlich in den Redaktionsstuben, überall in verantwortlichen Positionen, als „Moderatoren“, tarnen Sie sich als Anti(lach!)-Faschisten und christliche „Werte“vertreter….gell, Frau Steinbach!
    Mal schauen, wie lange Sie noch so RUHIG schlafen werden!
    Sie sind eine fleischgewordene, empathiefreie Schande für JEDEN aufrichtigen Menschen auf diesen Planeten!

    Pfui Deibel!

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/05/03/das-massaker-von-odessa/

  22. Natali sagt:

    Очень страшные фото из Одессы в Доме профсоюзов. Это очень страшно. Есть сведения, что мёртвые люди лежали на других этажах и их не осматривали, труппы хотели вынести ночью. Количество жертв точно не установлено, их гораздо больше. Фото с места событий, Одесса 3 мая 2014 года : http://goo.gl/3EohGD

  23. me. sagt:

    @ rt.com
    4. Mai 2014 um 15:03

    Danke für die Mitteilung.

  24. Anonymous sagt:

    Da bin ichgerne und auch der Sache nach emotional bei Jürgen Elsässer dabei. Ziemlich widerlich diese, unsere westlichen Heuchler. Kann mir nur wünschen, dass immer mehr Leute diese Spielchen durchschauen und diesen geistigen, moralischen Dünnschiss den uns die Mächtigen präsentieren einfach ablehnen, weil es da ziemlich schwierig sein wird Leute zu Kriegen aufzuhetzen, von dem wir einfachen oder auch weniger einfache Leute ganz bestimmt nix haben

    siempre

  25. Anonymous sagt:

    Danke, an alle Menschen, die sich für Gerechtigkeit und Frieden auf der Welt einsetzen! Danke an Compact! Danke an Jürgen Elsässer!

  26. sternchen sagt:

    Danke an Compact, danke an Jürgen Elsässer!

  27. Leri sagt:

    Jetzt gilt es Klartext zu reden:
    auch am Montag
    NATO RAUS AUS EUROPA
    NATO AUFLÖSEN
    Die Kriegstreiber weltweit anprangern.
    Es ist doch wohl klar das Marionette Obomba, die NATO wiedereinmal missbraucht und für einen Angriffskrieg vorbereitet.

  28. Biathlet sagt:

    Politikern, die zu jedem sinnigen und unsinnigen Anlass das “Nie wieder” beschwören, kommt ausgerechnet jetzt, wo glatzköpfige NATO-Faschisten durch Odessa marschieren und der Geruch von verbranntem Menschenfleisch aus dem ausgeräucherten Gewerkschaftshaus zieht, kein historischer Vergleich über die Lippen! Ihr Lügner und Heuchler! Ihr traktiert uns jede Woche mit dem historischen Faschismus – jetzt, wo der aktuelle Faschismus seine Fratze zeigt, da steht ihr lächelnd daneben!

    Sehr geehrter Herr Elsässer!
    Haben Sie noch nicht bemerkt, daß nur der dämonisiert wird, der den globalen Weltkontroll-Freaks im Wege steht? Dabei möchte ich es auch aus Respekt vor Ihnen belassen.

  29. falseflag sagt:

    „Unsere“ „Presse“ oder das, was sich dafür hält kann man einplanieren und Kindergärten auf den Grundstücken bauen .DAS wäre mal Sinnvoll.

  30. Norbert sagt:

    @Nektar
    schlägt eine „alternative Bloggerkonferenz“ zu folgenden Themen vor: Frieden, Souveränität, Nato, Aktionsvernetzung.

    @Michael Theren
    fordert eine „Volksinitiative zum sofortigen Natoaustritt“ der BRD.

    Mein Vorschlag wäre, das Pro-Nato-Polit-Establishment (PNPE) am 25. Mai 2014 abzuwählen. Dies funktioniert leider nicht durch Wahlenthaltung, sondern nur durch aktive Wahl von Parteialternativen (PA) gemäß der schlichten Formel: PNPE [in %] = 100 – PA [in %]. Was man also zur Europawahl tut, sollte wohlüberlegt sein.

  31. Nektar sagt:

    Petition für Friedenstruppen

    Im russischen Internet läuft jetzt eine Avaaz- Petition zur Entsendung russischer Friedens-Truppen in die Ost-Ukraine, um einen Bürgerkrieg zu verhindern.
    Diese Petition wird auch aus vielen anderen Ländern unterzeichnet.
    https://secure.avaaz.org/ru/petition/Sovet_Bezopasnosti_OON_Vvesti_mirotvorcheskie_voyska_Rossii_na_YugoVostok_Ukrainy/?aKXmuhb

    Bereits knapp 88.000 Unterschriften.
    Почему это важно
    Это важно потому что иначе будет бойня! Надо дать народу право на самоопределение! Естественно ввод миротворцев РФ возможен лишь по приказу верховного главнокомандующего ВС РФ. Контингент из любой другой страны народ Юго-Востока не примет! Доверие есть лишь к армии России! Возможно мы ничего не добьемся,даже скорее всего,но пусть все знают что такое мнение есть и оно пользуется поддержкой народа!

  32. Carlo sagt:

    Leri
    Richtig! Aber zuerst sollte die Forderung stehen:
    Deutschland raus aus der NATO!
    Nebenbei sollte auch jedem Jugendlichen beigebracht werden, daß wenn er sich dieser Bundeswehr unter diesem Bündnis verpflichtet, eigentlich Hochverrat begeht.

  33. Die Hetze gegen die Russen ist unerträglich und gefährlich und mein Dank an Jürgen Elsässer, die Verbrecher bloß zu stellen. Gruß Lothar Harold Schulte.

  34. karina sagt:

    danke für den Artikel! wir in Lettland in den Nachrichten gesagt, dass Menschen sich selbst in Brand gesetzt.

  35. rubo sagt:

    Bravo J.E. und sehr gut Ihr Vorhaben, alles namentlich für die spätere Geschichtsschreibung zu archivieren.
    Interessante Kommentar von Willy Wimmer:
    http://german.irib.ir/component/k2/item/259073-aggressor-für-weiteres-vorgehen-verzweifelt-gesucht

  36. Trecker sagt:

    Ich schlafe abends schlecht ein und bin morgens früh wach, weil mir das immer durch den Kopf geht. Wie können die uns, mitfühlenden Menschen, die wir solche Kriege verhindern wollen, die für die Menschen in aller eintreten, als Rechte, Verschwörer oder was auch immer diffamieren? Was passiert hier gerade? Ging es meinem Großvater so ähnlich, bevor der Krieg los ging?
    Nun gehen wir schon auf die Straße und das Regime versucht uns mit (fast) allen Mitteln zum Schweigen zu bringen. Etablierte Parteien schicken schon Gegendemonstranten los, mit Aluhüten auf dem Kopf, um uns zu diffamieren. Ich habe 2 davon in Berlin gesehen. In Halle waren die auch.
    Ich kläre derzeit jeden, der nicht bei 3 auf den Bäumen ist, darüber auf, was hier gerade passiert, was mit der Presse los ist.
    Beim Journalisten Tilo Jung hat jemand aus der Presse gerade ausgepackt, wie das bei ARD und ZDF aussieht, dass da Politiker das Programm machen. Und bei der „Anstalt“ wurde aufgezeigt, wie die Chefs in den Redaktionen gleichzeitig in transatlantischen Vereinigungen sitzen oder bei Waffenlobbyisten.
    Das ist wie ein Alptraum und ich würde gerne erwachen in einer friedlichen und demokratischen Welt. Und wenn das nicht möglich ist, müssen wir kämpfen und diesmal aber richtig!

  37. schnehen sagt:

    Natali schrieb, 4. Mai 16:18

    „Schreckliche Fotos aus dem Gewerkschaftshaus in Odessa. Es ist sehr schrecklich. Es gibt Meldungen, dass Tote auch noch auf anderen Etagen herumlagen, und man sie nicht gesehen hat. Man wollte sie nachts fortschaffen. Die Zahl der Opfer ist nicht genau ermittelt worden. Es sind sehr viel mehr. Fotos vom Tatort in Odessa, 3. Mai 2014, http://goo.gl/3EohGD.“

  38. Виталий sagt:

    Видел Ваше выступление на ю-тюбе. Спасибо за теплые слова о России.

  39. Karin sagt:

    Es fehlen einem die Worte vor so viel Falschheit, Lüge und BRUTALITÄT. Wir werden von psychopathischen globalen Massenmördern regiert. Unter den Toten gab es eine schwangere Frau.

    Ja es war ein Progrom und viele halten den Mund immer noch.

    Was kann Russland tun?

  40. Nektar sagt:

    @Der Baer
    Hier entstehen noch ganz andere Probleme:
    Je dislozierter sie sind, umso problematischer wird die Versorgung und Kommunikation mit allem.
    Eine zentrale, abgestimmte Führung geht verloren.
    Ein Partisanenkampf beginnt.

    Die Kampfmotivation der Kiewer wird schnell abnehmen und die Angst zunehmen.
    Ich denke, das ist auch die Strategie der Verteidiger.
    Wie lange reichen die Lebensmittel bei diesen Truppen.
    Wie lange reicht Wasser und Sprit.
    Wie lange reicht das Scheißpapier?
    Unterwäsche zum wechseln?
    Waschmöglichkeiten incl. Kochgeschirr.
    Schlafmöglichkeiten, ständig in freien, im Zelt oder stinkigen SPW.
    Kalte Nächte!!!!!!
    Freundin, Frau, Kinder.
    Das alles mit einem zweifelhaften Kampfauftrag, auf den eigenen Stamm zu schießen.
    Das geht nicht lange gut.
    Und dann die Bilder von Odessa und die Demos.

    Die Fanatiker ausgenommen.

  41. dima sagt:

    Dieser Artikel Spricht mir genau aus der Seele vielen dank dafür.

  42. Auster sagt:

    @ rt.com

    STIMME RUSSLANDS In einem Youtube-Video sieht man, wie ein Mann in Militäruniform sich mit drei Anwesenden auf Italienisch unterhält. Ein fließend Italienisch sprechender ukrainischer Soldat? Eher unwahrscheinlich.

    Bin kein MuttersprachlerIn, kenne die italienische Sprache aber fließend und lebendig.
    Ich höre ein sauberes Italienisch aus der nördlichen Region. Einen fremden Akzent, mit gar harter Aussprache-Einfärbung wie der Russisch-Ukrainischen, kann ich nicht raus hören. Vielleicht zweiprachige Kindheit? Stimmt aber schon nachdenklich…

    Die aktuelle Gesamtsituation macht mich fassungslos und Vitamin-B12-Bomben versagen inzwischen ihren Antiangst-Dienst. Vielleicht sollte ich es auch mal mit Aldi-Vodka versuchen…

  43. manfred6662013 sagt:

    Guten Abend ihr Mittrauernden.
    Herzlichen Herr ELSÄSSER – Sie sprechen/schreiben mir aus
    dem Herzen! Es ist Himmelschreiend was da in der Stadt
    ODESSA geschehen ist. Da flüchten die prorussischen Menschen in das Gebäude. Die proukrainischen Gangster und
    Massenmörder haben dann nichst anderes zu tuen dieses Fluchtgebäude anzuzünden.
    In der Livesendung versuchten die prorussischen Menschen ein
    Metallrohrgestell ans Gebäude zu tragen – denn die vor Ort
    Feuerwehr stand „blöd“ nur herum. Diese Stadt hat wohl keine
    Teleskopleiter.Diese armen Menschen versuchten sich außen
    herunterzuhangeln – wohl wegen den giftigen Gasen.

    Zu der Tante die Kriegsministerin von der Leyhen kann nur
    hetzen.
    In deren Augen sind die Ukrainer nicht einmal ein „Mückenschiß“ wert. Das erinnert mich an diese Israelen in deren Augen die Palistinänser Nichts wert sind. Wenn 1 Jude
    nur eine kleine Verletzung davonträgt – werden gleich 100 der
    Palistinänser erschossen oder im GAZA totgeschmissen mit
    Bomben.
    Übrigens wird dort auch nach 66 Jahren kein Palistinänserstaat
    geben,weil die Radikalen,Zionisten das nicht wollen.Ihre Glau-
    bensbrüder außer dem IRAN haben sie im Stich gelassen.
    Auch das Blut Blättchen BILD hetzt nur weiter dieses Bubchen sogenannter Idiotenreporter ist das Allerletzte ist mir
    schon in KIEV im Winter aufgefallen da dieser Depp nur Som-
    merhemdchen dabei hatte und jammerte – es wäre ja so kalt!!!

    Herrn PUTIN dankte man sich der BRD nicht nur bei dem von
    Herrn PUTIN gesandten Verhandler.
    Dann immer die Hervorheberei das da Deutsche dabei sind,
    andere Europäer oder gar die 6 Ukrainischen Offiziere werden
    so gut wie nicht erwähnt. Das ist immer Blamabel – als wenn die
    deutschen heilig oder aus Gold wären!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  44. ein Fremder... sagt:

    ich verneige mich vor deinem Mut !!!

    Respekt, Respekt, Respekt

    Ich glaube eher an die Unschuld einer Hure, als an:
    – die Gerechtigkeit der deutschen Justiz
    – die Demokratie der USA und Westeuropa
    – Objektivität in der Berichterstattung von der Mainstreampresse
    – die Heuchelei der Amis, westliche Regierungen mit allen ihren „Kriecher“

  45. manfred6662013 sagt:

    NACHTRAG!!!
    Herr ELSÄSSER:
    Wenn ich sehe und höre wie man gegen Sie hetzt auch wegen
    der Montags Friedensansprache.

    mfg
    manfred

  46. Neukunde sagt:

    Schlimm, dieser Pogrom. Wenn ihr Antifaschisten sein wollt, dürft ihr nicht länger schweigen!

    Die Faschisten haben die Trinkwasserversorgung der Krim gekappt. Wann hat es das zuletzt gegeben? Es wird unter den Nazis gewesen sein.

  47. Leri sagt:

    @Carlo sagt:
    4. Mai 2014 um 18:54

    Sicher (und das ganze „Friedensvertragszeug“) aber ich wollte damit nicht das Eigennützige, sondern die europ. Komponente in den Vordergrund setzen.
    Schweiz ist blockfrei und nun? Toll! Österreich ist blockfrei und da rollen die Panzer auf Waggons durch … na toll! Was würde es bringen?
    Friede in der Welt natofrei (+Atomwaffen weltweit weg +BC)

  48. rico sagt:

    Ersetze man Hugenotten mit Russen… nichts hat sich geändert. Emotionale Glaubensrichtungen beinhalten unsere Identitären Konstrukte bis dato… Schwarmgeist ist Masse und Masse wirkt unlenkbar blöde.

  49. Rolvering sagt:

    Was Rußland tun kann ? Das einzige: Sich wehren und die fremden Invasoren zum Teufel jagen.

    Es wird einen ausgedehnten Krieg geben.

    Und jetzt wird´s richtig apokalyptisch: Steht uns Armageddon bevor ? Ist dies das Ende der bestehenden Ordnung ?

  50. Moscovite sagt:

    Bravo !
    Danke, Mr Jürgen Elsässer für Mut zur Wahrheit,

    …Hans Scholl, Weisse Rose … Anno 2014

    (notabene: kann Ich nicht Antwort finden – Weisse Rose aus Munchen hat mit die russische Rote Kappelle kooperiert ?
    Flugblatten sind sehr anlich…)

    Charkov Харьков 1941-1943гг

    Odessa Одессa 2014
    Western Media: „they have torched themselves…“
    (if somebody would tell similar thing about Auschwitz ….. )
    Сами себя сожгли. Одесская милиция выдвинула свою версию трагедии

  51. Tatjana sagt:

    Vielen vielen dank
    Endlich jemand der die Wahrheit schreibt
    Ich weine seit Freitag um mein Volk
    Es gibt keine Ukraine mehr mit westlichen Händen wird es auseinander gerissen und von nichts wird halt gemacht
    Wir sind zurück in 41
    Wir sin zurück
    Schande

  52. Stepher sagt:

    Danke Jürgen Elsässer und Compact-Team,
    für die treffende Aussage über dieses scheußliche Verbrechen.
    Der FRIEDENSRATSCHLAG hat schon vor einigen Jahren eine Anklageschrift gegen die Verantwortlichen des Massenmordes in Jugoslawien verfaßt:
    http://www.ag-friedensforschung.de/themen/NATO-Krieg/anklage-euro-trib.html
    Schaut euch die Namen der mutmaßlichen „Angeklagten“ an.
    Wie viele unschuldige Menschen könnten heut noch leben, wenn diese Leute vor ein ordentliches Gericht gestellt worden wären und rechtskräftig verurteilt.
    Es ist Zeit sich zusammenzuschließen um endlich die NATO und EU abzuschütteln. Ein freies souveränes und neutrales Deutschland muß das Ziel sein. Es ist kurz nach zwölf. Ein rechter Bürger-Block muß her

  53. me. sagt:

    Bevor der Videoabend hier rum ist…

  54. Stepher sagt:

    Und so sah und sieht diese NATO-EU-Realität aus:
    http://german.ruvr.ru/2013_05_11/Die-Nato-vernichtete-unser-Land-planma-ig-und-schonungslos/

    Es muß immer wieder daraufhingewiesen werden, wie der wahre Faschismus ausschaut:
    http://www.n-tv.de/politik/Gruene-und-FDP-die-allerschlimmsten-Feinde-article11144231.html

    Als Christ bin ich jedoch felsenfest sicher: Dies ist der Untergang der westlichen Tyrannei – die Prophezeiung der Gottesmutter von Fatima (Portugal) und Hruschiv (Ukraine) wird Wirklichkeit.
    Stepher

  55. Harry Ohm sagt:

    Das ist alles nicht mehr zu fassen. Die 46 Pogrom-Toten symbolisieren in besonders tragischer Weise den entsetzlichen Wahnsinn der heutigen Zeit. Diese Dinge kommen nicht aus dem Nichts, sondern haben Ursachen.

    Ich bin mehr als gespannt darauf, in der nächsten Compact die Namen derjenigen zu lesen, die den Mord an Russen zum Programm erhoben haben.

    Ich hoffe, Elsässer/Compact hält durch und hat den Mut, Ross und Reiter zu benennen. Das wäre jetzt wichtig. Die üblichen „Presstituierten“ dürfen nicht alles unter den Teppich kehren. Die Lügerei muss endlich ein Ende haben.

    Ich erinnere hier ganz bewußt an Elsässers Rede, in der er schon einmal auf die unrühmliche Rolle der sog. Finanzoligarchie hingewiesen und dabei sogar Namen genannt hat. Inwiefern sind geopolitische Interessen und Ideologien von amerikanischer Seite auch für diese Eskalation verantwortlich? Welche Rolle spielt z.B. der US-Milliardär George Soros, dessen Name immer wieder im Zusammenhang mit der Einflußnahme auf das politische Geschehen in der Ukraine genannt wird? Welche Rolle spielt der IWF?

    Es drängt sich zunehmend der Verdacht auf, dass hinter den scheindemokratischen Parteisystemen der sogenannten westlichen Welt in Wirklichkeit doch eine Art Finanzoligarchie herrscht, die die Dinge steuert und planmäßig betreibt, und zwar keinesfalls im Sinne der angeblich repräsentierten Völker. Die tatsächlichen Machtverhältnisse werden niemals angesprochen, stattdessen werden sabbernde, weinende, selbstgerechte Gaukler auf die Bühne geschickt, die mit pastoralem Gehabe Moral predigen und vorsätzlich dabei helfen, über die wahren Herrschaftsverhältnisse hinwegzutäuschen und somit die Moral zum Lippenbeknntnis herabwürdigen. Schluß mit dieser Gaukelei! Jeder Tote ist ein Toter zu viel. Menschen dürfen nicht für Machtinteressen gequält und ermordet werden. Das ist nicht alternativlos.

    Lieber Herr Elsässer, bitte bleiben sie hier mit Ihrem Team am Ball, bitte stehen Sie weiter für Ihre Überzeugungen ein und veröffentlichen diese, wenn möglich. Mir ist klar, dass Ihr persönlicher Einsatz inzwischen ein ganz erhebliches Risiko für Leib und Leben bedeuten muss. Aber das zeigt die Bedeutung Ihrer Überzeugungen. „Wenn ein Mann für seine politischen Überzeugungen kein Risiko eingeht, taugen entweder seine Überzeugungen oder er selber nichts“, sagte Ezra Pound bei seiner Verhaftung 1945.

    Danke für Ihre Arbeit und Ihren Mut! Danke für alles! Bleiben Sie Friedensaktivist!

  56. Carlo sagt:

    Leri
    Mir müssen aber in Deutschland beginnen, natürlich mag das Eigennützig sein, was sonst. Eine NATO-freie EU zu fordern ist richtig, warum auch nicht, trotzdem sollte „unser“ Schwerpunkt für Demos etc. hier sein und endlich massiver werden.
    Gruß Carlo

  57. katzenellenbogen sagt:

    Auch bei uns in Österreich stellen die gottverfluchten Dreckschweinsmedien in dieser Angelegenheit wieder einen neuen Niederträchtigkeitsrekord auf. Während sie sonst vor Aufregung keuchend hyperventilieren, wenn ein entmündigter Rentner mit dem rechten Arm zeigt, wie groß sein um einen Kopf größerer Enkel ist, und uns überhaupt ständig bei jedem Schas vor der Wiederkehr des Faschismus warnen, bleiben sie ausgerechnet dann, wenn Neonazis tatsächlich fast 50 Menschen verbrennen, auffallend still und zurückhaltend. Dann ist das Gewerkschaftsgebäude einfach „im Zuge der Auseinandersetzung in Brand geraten“. Gerade die Desinformations- und Manipulationshyänen, die normalerweise hinter jedem Busch einen Nazi erschnüffeln, decken die Mordbestien von Odessa! Zum Glück gibt es noch „Russia Today“ , compact und den Blog des großartigen J.E., sodass die Wahrheit doch noch an’s Licht kommt!

  58. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    Petitiönchen hier…Forderungen da, ich hatte schon damals, wenige Tage nach dem Mauerfall gesagt: Dieses System jetzt, wird nicht so schnell klein bei geben, soviel ist sicher.

    Obwohl dieser Gedanke wohl eher einer Ahnung und/oder Intuition entsprungen ist. Merkel + Gauck in den letzten Tagen der DDR?! = todsicheres Blutbad. Punkt. Den letzten Segen von Amts wegen….

  59. Florian Hohenwarter sagt:

    @ Neukunde

    Soweit ich weiß, handelt es sich nicht um das Trinkwasser, sondern um das Wasser eines Kanals das für die Landwirtschaft genutzt wird.

    http://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0CDAQFjAA&url=http%3A%2F%2Fwww.contra-magazin.com%2F2014%2F04%2Fwasserversorgung-der-krim-kiew-dreht-den-hahn-ab%2F&ei=CuRmU–oHoHeOcvagOAM&usg=AFQjCNH8FPdSaiwxbxCHqmsx4iJT6BwDyA&bvm=bv.65788261,d.ZWU

    Nichts desto Trotz bleibt das eine unnötige und dumme Provokation.

  60. Elena Graham sagt:

    please. go look here -here the whole truth as they were killed. burned as only the head and hands, why not burn wood inlay floor and in the building as they waited inside the building,

    http://arttasalov.livejournal.com/1472860.html

  61. Neukunde sagt:

    Hätte Amadeu Antonio gewollt, dass man Friedensdemonstranten in seinem Namen mit Unrat bewirft? Das kann ich mir nicht vorstellen.

    Hier haben sie es getan:
    http://www.publikative.org/2014/04/22/formation-einer-bewegung-vom-netz-auf-die-strasse/

    Friedensdemonstranten bekämpfen und gleichzeitig die Taten des faschistischen Mobs verschweigen: Nichts anderes tun die deutschen Antifanten.

  62. Thomas Schramm sagt:

    Lieber Jürgen,

    wenn die Du das ganze Ausmaß des Verbrechens, die Ukraine ist nur eine momentane kleine Spitze des Eisberges, begreifst wirst Du aus dem Kotzen nicht mehr raus kommen.

    Danke für Deinen Teil der Aufklärung.

    Gruß Thomas Schramm

  63. David Krumer sagt:

    Vielen herzlichen Dank für die wahre und tapfre Beschreibung das Geschehenes in der Ukraine und Odessa aus Israel, Herr Erlasser! Machen Sie es bitte weiter so, ich werde Ihr dankbarer und aufmerksamer Follower!

  64. Mil4ka sagt:

    I don’t speak German, but I want to tell you that we (Kharkov citizens) really appreciate your work! Thank you 1000 times for telling this truth! It seems like frash air for us! Please, go on and protect us, „prorussians“ in Ukraine. We now see a lot of parallels with the Germany in 1930s and it scares so much! TV makes zombies from our people who are mostly russian by nationality.. And almost all of us are russianspeaking.

  65. yilmaz sagt:

    @ me. sagt: 4. Mai 2014 um 22:51
    „Bevor der Videoabend hier rum ist…“

    Die Rede von Gysi ist „nicht schlecht“, dennoch kritisiert er auch Putin wegen seinem militätischem Vorgehen oder Vorhaben…, ich frag mich warum er (Gysi) beide Seiten kritisiert!?? Was ist Russland vorzuwerfen? Hier hätte Gysi eindeutig die EU, & USA als Schuldigen benennen können, hat er aber nicht….subtil erhält man den Eindruck daß Putin sofort das Militär einschaltet und so auch als Aggressor auftritt.
    Zudem lobt Gysi diesen John Kerry (diese Lügenfresse) und Kissinger (den Ober-Imperialisten und Blutlecker)…beide Satanisten von Skull & Bones.

    @ JE
    volle Zustimmung zu Ihrem Artikel, die NATO Schweine, Obama und Merkel tragen Blut an ihren Händen, aber auch die Talk Show Moderatoren Anne Will und Günter Jauch die ja nichts weiter als Propaganda Werkzeuge sind, hetzen munter fleißig gegen Putin weiter.

    Es ist die übliche Vorgehensweise der westl. Geheimdienste und deren Mörder Söldner Sabotage & Terror zu verüben, die Menschen werden eingeschüchert, jeglicher Widerstand oder Opposition wird im Keim erstickt, sodass nur das Usraelische Imperium seine Kontollierten Büttelhunde in die Regierung und Opposition setzen kann.

    Meine persönliche Prognose der Lage:
    1. Die westl. Terrororganistation NATO wird weiter Terroraktionen im Osten der Urkaine führen..
    2. Russland wird, -um seine Landsleute zu schützen- in den Osten der Ukraine einmarschieren und diesen Teil kontrollieren.
    3. Da die USA kaum noch Soldaten hat die irgendwo in der Welt Invasionskriege führen wollen, wird man militärisch nicht „viel“ unternehmen können, wer soll dann den Krieg gegen die Russen führen? Die Franzosen, Briten, Deutschland, Italien!?? Sobald die ersten Toten Soldaten in Särgen heimkehren wird die Kampfmoral gegen null oder kräftig ins minus gehen, die werden die Hosen voll Scheiße haben einen echten Krieg auf dem Boden zu führen und nicht nur von oben Bomben abzuwerfen…
    4. Damit der Krieg nicht eskaliert, wird es zu einer Teilung der Ukraine kommen, Ostukraine (Russland), Westukraine (EU).
    5. Der Wendepunkt gegen das Imperium wird durch diesen Konflikt eingeleitet, da die USA & NATO sich eine blutige Nase holen werden, die ultra moderne Militärmacht der Russen wird hier alles geben was die in der Röhre haben….etliche Verluste werden auftreten, Russland wird gemeinsam mit China ein Gegenpol aufbauen, andere Länder werden folgen und unabhängig sein.

    ———————————————————————–

    An den Russ. Präsidenten Wladimir Putin:

    Sehr verehrter Herr Präsident Putin,

    meine Hochachtung und Respekt!
    Bitte geben Sie der NATO und der EU in nichts nach, dieser Satanistenverein wird jede Vereinbarung brechen. das einzige worauf diese feige Bande reagiert ist militärische Stärke!

    Schützen Sie Ihre Landsleute in der Ukraine und seien Sie der Welt ein Garant für Gerechtigkeit und ein starker Ordnungsfaktor.

    Sicher tragen Sie eine immens hohe Verantwortung und können in diesen Tagen nur wenig schlafen, aber seien Sie sicher, daß der große Teil der Weltbevölkerung Sie unterstützen wird.

    Sie sind nicht alleine, unsere starken Gedanken sind mit Ihnen, dagegen können „die“ nichts machen, vielleicht ein paar Chemikalien in den Himmeln sprühen (Chemtrails), aber auch das wird uns nicht mehr stoppen können.

    Stärken Sie die Medien wie zB Russia Today, legen Sie die Lügen und Verleumdungen der westl. Finanzmagnaten offen,
    und halten Sie militärisch gegen die Aggressoren der NATO, denn die haben keine Kampfmoral mehr ausser unter Drogen stehende Söldner, die auf Zivilisten schießen, Frauen und Kinder ermorden.

    Wir alle wollen nicht verlieren oder gewinnen, wir alle wollen in einer gerechten Welt in Frieden & Freiheit leben.

    Gott sei mit Ihnen!

    Yilmaz

  66. AfD Sternzeichen sagt:

    Phönix vor Ort.
    Martin Schulz hetzt gerade gegen die Montagsdemonstrationen. „Die Leute vom Brandenburger Tor mit ihrer Hetze..“ dann gegen AfD und dann für TTIP.
    Dieser ekelhafte Bürokratensack.

  67. ups2009 sagt:

    Bosnien-Herzegowina … Anerkennung von Bosnien-Herzegowina

    „Eine militärische Eskalation folgte nach der Anerkennung des unabhängigen Bosnien und Herzegowina durch westliche Staaten im April 1992. “
    http://de.wikipedia.org/wiki/Bosnienkrieg

    warum habe ich ständig ein Déjà-vu ???

  68. ups2009 sagt:

    Tja, wenn Putin zum Schutz von Zivilisten handelt, fängt er wohl den 3. WK an… Deja vu.
    http://julius-hensel.com/2014/05/links-2-5-14/#comment-88471

    Die Leute im Hintergrund sind gar nicht so fantasievoll denn sie ziehen die Schweinereien oft ähnlich durch (auch daran erkennt man den Stall). die Entwicklung der Ereignisse erinnern sehr an August/September 1939.
    http://julius-hensel.com/2014/05/links-3-5-14/#comment-88955

  69. 13.Februar sagt:

    Wenn ich höre, mehr als 40 Tote bei lebendigem Leibe verbrannt und ein Bundeswehr-Oberst hat seine Finge im Spiel. Dann fällt mir ein anderer Bundeswehr-Oberst ein, der auch nahezu 150 Kinder und Jugendliche unweit ihres Heimatdorfes in einem fernen Land bei lebendigem Leibe verbrannt hat, auch mit Merkelschem Schießbefehl und von dem Sieg-Heil-Gebrüll der Schwarz-Rot-Gold(Gelb)-Grünen Sieg-Heil-Brüller im Berliner Reichstag dazu angefeuert. Die vorherige Massenmörder wurde für sein Kriegsverbrechen zum General befördert. Und ie Sieg-Heil-Brüller brüllen weiter, seit 12 Jahren… Länger als erster und zweiter Weltkrieg zusammen.

  70. rubo sagt:

    @Carlo:
    Die Forderung ist richtig, sie wird sich aber nicht realisieren lassen, weil EU und NATO eine vertraglich gesicherte Symbiose eingegangen sind. Das hat John Laughland in seiner Rede Nov. 2012 auf der Compact-Konferenz wörtlich zitiert. Leider fehlte das Zitat im Nachdruck seiner Rede in Heft 2/2013
    von Compact. Deshalb hier dieses Zitat:
    Diese Symbiose kann man schwarz auf weiß in den jeweiligen Verträgen nachlesen:
    Beide Strukturen verkünden, daß sie Werte verkörpern, nicht etwa, daß sie Macht ausüben. Laut der Lissaboner Erklärung der NATO von 2010 ist das atlantische Bündnis eine Wertegemeinschaft.
    Das Wort „Werte“ wird auch ständig im EU-Text verwendet. Laut derselben Lissaboner Erklärung der NATO von 2010 ist die EU für die NATO, ich zitiere:“einzigartiger und essentieller Partner“ (laut Abschnitt 32).
    Die NATO und die EU haben eine strategische Partnerschaft. Was die EU angeht, deren letzter Vertrag auch in Lissabon unterschrieben wurde, steht es in deren Text, daß die Mitgliedstaaten der EU davon überzeugt sind, daß, ich zitiere:“eine maßgebliche Rolle der Union im Bereich von Sicherheit und Verteidigung zur Vitalität und zur Erneuerung des atlantischen Bündnisses beitragen wird“.
    Es wird im selben Vertrag behauptet: „daß die gemeinsame Sicherheits- und Verteidigungspolitik der Union die aus den Nordatlantikpakt-Vertrag erwachsenden Verpflichtungen der Mitgliedstaaten achtet, die ihre gemeinsame Verteidigung als durch die NATO verwirklicht betrachten, die das Fundament der kollektiven Verteidigung ihrer Mitglieder bleibt und daß sie mit der in jenem Rahmen festgelegten Sicherheits- und Verteidigungspolitik vereinbart ist“.

  71. Alf sagt:

    Vielen Dank Herr Elsässer und Team. Wir sind alle gefragt etwas zu tun, um den Frieden zu bewahren.
    Redet mit Euren Nachbarn, redet mit euren Freunden, informiert die Kollegen, verteilt Flyer! Wir brauchen politisch aktive, informierte Menschen. Wenn alle so wären wie die Verfasser der obigen Kommentare wäre das alles so nicht möglich. Es ist möglich weil 90 % der Menschen sich damit begnügen, einmal am Tag die Tagesschau zu sehen, weil man Ihnen über Jahre eingbläut hat, dass dies die einzige verläßliche und unabhängige Quelle für Informationen ist. Wir müssen alle an der Zerstörung des Lügengebäudes namens „Medien“ mitarbeiten. Das schlimmste ist, das wir für diese Propaganda auch noch gezwungen werden, Gebühren zu bezahlen. Ist ja klar… in der Apotheke muß ich für ein Brechmittel auch bezahlen. Schaut euch an welchen Weg Herr Akif Pirincci (Deutschland von SInnen) vorschlägt, um dieses System zum Kollabieren zu bringen. Diese kritische Masse sollten wir doch inzwischen zusammenbringen. Die ÖR Sender haben insgesamt ein Budget von 8 Milliarden Euro. Das ist mehr als Hollywood Umsatz macht pro Jahr und genug, um den deutschen Michel auf Spur zu halten weil für gute Filme wird das Geld ja nur in seltenen Fällen ausgegeben. Also hilft nur die Mund zu Mund Propaganda und die öffentliche Bekundung des Unmuts über die Zustände

  72. lilith sagt:

    Im Zusammenhang mit den Überlegungen bezüglich des Bildes einer toten schwangeren Frau im Gewerksschaftshaus in Odessa auf diesem Blog http://www.chartophylakeion.de/blog/2014/05/04/pogrome-in-odessa-nachtrag/#.U2dfaI9CHtQ , schrieb der Blogbetreiber folgenden Kommentar:

    „Tatsächlich gibt es inzwischen eine Reihe von Hinweisen, dass sich Nazi-Sonderkommandos innerhalb des Gebäudes befunden und die Leute reihenweise exekutiert haben. Es seien insgesamt nicht nur 43, sondern 116 Tote – die meisten nicht durch das Feuer und den Rauch, sondern durch die in das Gebäude eingefallene Euromaidan-Hundertschaft / RS. Die schwangere Frau beispielsweise sei mit einem Kabel erdrosselt worden. Man hört tatsächlich auf manchen Aufnahmen ihre gellenden Schreie – sie hat versucht, sich zu wehren (umgeworfener Blumentopf auf dem Bild) – Sie war eine völlig unbeteilgte; war nur als „Blumengießerin“ im Gebäude. Andere kamen durch Kopfschüsse und Genickbruch um. Das Feuer wäre in diesem Szenario dazu da gewesen, die Spuren zu verwischen.“

    Auch auf diesem Blog wird von ungeheurlichen Einzelheiten während dieses Progromes berichtet http://russianmoscowladynews.com/2014/05/05/die-bandera-erben/.

  73. Zinsgegner sagt:

    Hier sind noch mehr Bilder der ermordeten Bürger von Odessa, die sich nicht den Mörder-Putschisten in Kiew unterordnen wollten und dafür von pro-Kiew-Mördern bei lebendigem Leib verbrannt wurden.
    http://fishki.net/anti/1266149-zhertvy-odessy-dom-profsojuzov.html

    Gleich das erste Bild zeigt die schwangere Frau, offensichtlich an den giftigen Gasen erstickt.

    Draussen füllten Teenager (Mädchen) fröhlich die Flaschen mit Benzin, mit welchen auch diese schwangere Frau ermordet wurde.
    Hat diesen jungen Mädchen niemand gesagt, dass sie Mörderinnen sind ?

    Die russianmoscowlady kommentiert ein Video auf ihrem Blog, das man nur mit ganz starken Nerven anschauen kann:

    Man sieht die ukrainische Hääälden, wie ich sie nenne, vor dem Gewerkschaftshaus stehen. Sie schauen zu oberen Etagen des Hauses rüber und scheinen auf irgendetwas ganz gespannt zu warten, muss doch bald bestimmt etwas Wichtiges kommen. Und es kommt tatsächlich, wovor einem die Haare zu Berge stehen beginnen….

    Man hört ein entsetzlicher, verzweifelter und schmerzvoller Geschrei einer Frau – “Pomogite !!!”, was vom Russischen übersetzt “Helft mir !!!” bedeutet. Sie schreit und schreit, pausenlos. Die Frau hinter der Kamera kommentiert, dass dort drüben jemand ganz hysterisch um Hilfe ruft.

    Das interessiert aber keinem, und so rufen einige faschistoide Goblins zu dem Fenster, aus dem die herzzerrreißende Stimme der Frau zu hören ist, rüber: “Ey, stopft ihr den Maul, damit sie nicht schreit!” (nebenbei auch: “Lässt sie alle dort drinnen, damit sie verbrennen”; Anm.), dann auch: “Das ist keine Frau, das ist Separatistin!” und “Alle Fraunen sind zuhause mit den Kindern, diese ist eine Miststück!”

    Dieser Ungeheuer, der den letzten Satz sagte, freute sich und ahnte nicht, dass diese arme Frau (eine Mitarbeiterin dieses Gewerkschaftshauses) auch Mutter sein konnte, aber dank seinen Konsorten wurde ihr das nicht gegönnt. (in dem Zimmer mit ihrer Leiche hat es nicht gebrannt!)

    Irgendwann hört man den verzweifelten Hilferuf der Frau nicht mehr (man hat sie erstickt, und was man noch mit ihr machte, kann man nur erahnen). Stattdessen sieht man aus dem Fenster, aus welchem davor die Schreie des Opfers zu vernehmen waren, die schwenkende ukrainische Fahne. Es ist also vollbracht. Die Faschisten – Meute jubelt. Ihre Unterstützer und Sponsoren wahrscheinlich auch.
    Quelle:
    http://russianmoscowladynews.com/

    Nun meine Einschätzung:
    Frau Merkel, Herr Steinmeier und all ihre Kollegen in Kabinett und Parlament.
    Dies sind Ihre Freunde in Kiew.
    Diese Mörder sind die SA der Kiewer US-Marionetten, die Sie unterstützen und legitimieren.

    Frau Merkel, Frau von der Leyen, Herr Steinmeier und Genossen,
    Sie sind mitverantwortlich für den Massenmord an Frauen und Männern, die sich einem faschistischen, von der CIA gesteuerten Regime in Kiew nicht unterordnen wollten und dafür vom Regime ermordet wurden.

    Sie sind allesamt Kriegshetzer, sie sind Mittäter am Massenmord in Odessa, an den Morden in der ganzen Ukraine, denn die Kiewer-Maidan-SA schlägt in der ganzen Ukraine Menschen zusammen, die im Verdacht stehen, das Mörder-Regime in Kiew abzulehnen.
    Und das Mörder-Regime in Kiew lässt ausländische Söldner zusammen mit gewissenlosen Ukrainern auf alle schiessen, die sich dem Mörder-Regime nicht unterordnen wollen.

    Herr Generalbundesanwalt, wo sind Sie ?
    Weshalb sind Frau Merkel, Herr Steinmeier und all deren Gesinnungsgenossen im Bundestag nicht längst hinter Gitter und angeklagt wegen ihrer Mittäterschaft an den Pogromen in der Ukraine ?

    Wofür bekommen Sie Ihr üppiges monatliches Gehalt, Herr Bundesanwalt ?

    Wo sind die Staatsanwälte der BRD, die einhellig aufschreien und die allerhärtesten Strafen fordern, wenn irgendwo Migrantenhäuser in Brand gesetzt werden (meist von anderen Migranten oder von den Opfern selbst, weil sie im Bett geraucht haben) ?
    Tun Sie doch gefälligst Ihre Pflicht und verhaften Sie Frau Merkel und die anderen Schuldigen in Berlin.

  74. sudeki sagt:

    @Nektar
    Die Avaaz-Aktion ist absolut kontraproduktiv, denn das ist genau das, was die üblichen Verdächtigen wollen: Einmarsch russischer Truppen in die Ukraine und somit eine Eskalation durch Intervention der NATO! WK3 ante portas.
    Ein paar Infos über Avaaz sind u.a. hier zu finden:
    http://tinyurl.com/67vutub
    Man kann also von diesem Verein auch nichts anderes erwarten als Öl ins Feuer zu gießen.

  75. Norbert sagt:

    Welches Ausmaß die geistig-moralische Verwirrtheit gewisser Zeitgenossen hierzulande angenommen hat, konnte man gestern abend wieder einmal bei Günther Jauch’s Talkrunde bestaunen. Anstatt sich eindeutig gegen alle mörderischen Gewaltexzesse in der Ukraine auszusprechen, schwadronierte dort ein Mitarbeiter der TAZ – bekanntlich das Propagandaorgan der Grünenpartei – in gewohnter Diffamierungsabsicht darüber, dass Putin die Unruhen nutze, um von seiner „homophoben Schwulenunterdrückung“ abzulenken! Noch krankhafter geht’s wohl nimmer! In der Psychiatrie firmieren solche Personen wie dieser TAZ-Mitarbeiter als „Psychopathen“ mit schwerer Persönlichkeitsstörung, weil und insoweit sie die Fähigkeit zu echtem menschlichen Mitgefühl verloren haben. In dieser Weise habe ich noch niemanden über die Ukrainekrise reden hören, nicht einmal unsere wackere Kriegsministerin, und es beweist erneut, dass es vor allem die Öko- und Gender-Faschisten sind, denen der Erfolg ihrer fanatischen Ziele offenbar weit wichtiger ist als ein friedliches Zusammenleben zwischen den Menschen, schlimmer noch: als das Leben an sich, zumindest das von Russen. Pfui Teufel!!

  76. Anonymous sagt:

    How the thugs killed Odessa inhabitants in the Trade Unions House – the details of bloody scenario
    http://ersieesist.livejournal.com/813.html

  77. rubo sagt:

    Hier ein ganz scharfer, mutiger Text an die Kanzlerin vom Insider Willy Wimmer:
    http://german.irib.ir/component/k2/item/259183-frau-bundeskanzlerin,-es-ist-eine-schande-statt-eines-briefes

  78. Michael Wass sagt:

    Vor allem Danke, Herr Elsasser.

    Aber was jeder Sie lesende Mensch machen kann?
    Kann für den Anfang sein, die Lüge dort mitteilen, wo es ist.
    Ich rufe alle, wer mit dem untengenannten Text einverstanden ist, wer in der propagandistischen Lüge nicht bleiben will, und empfindet die reale Gefahr des Krieges, den folgenden Text unter den Freunden, auf den Web-Seiten, und dort zu verbreiten, wo es möglich ist:

    Die Bürger der Ukraine und Russland wenden zu alle Menschen der Welt.
    Wir sehen die Nachrichten der weltweiten Informations-Kanäle und stellen uns sicher, dass die Nachrichten über die Ereignisse am 2. Mai 2014 sehr unvollständig sind. Es ist sehr wichtig für uns, die Ereignisse in der Ukraine näher zu öffnen. Warum?
    Wie konnte passieren das die ganze Welt hat nicht bemerkt, wie in der Mitte Europas ein echter Faschismus gewachsen und entwickelt ist?
    Der Zusammenstoß zwischen zwei Gruppen-Antagonisten begann am 2. Mai 2014 in Odessa (Ukraine). Einerseits waren es die Ukrainische Nationalisten zusammen mit Fußball-Fans-ULTRAS, die die derzeitige Regierung in Kiew unterstützen (kurzgenannt «Nationalisten»). Auf andere Seite waren es die sogenannte „Prorussische Separatisten“ -Federalisation-Befürworter und Verteidiger der Rechte der russischsprachigen Bevölkerung in Ukraine. Diese Leute sind gegen die aktuelle durch einen Putsch und Beseitigung den gültigen Präsidenten des Landes zur Macht gekommene Regierung.
    In den Medien wurde erzählen, dass die Nationalisten waren nicht bewaffnet. Dennoch, zu Beginn der Kollision, in deren Händen gab es viele Metall-Schrotte, Flaschen und Komponenten für die Zusammenstellung der «Molotow-Cocktail», auch leichte Schusswaffen. Die Polizei hat den Misshandlung und Brandstiftung nicht gestören .
    Nach der Kollision an einer der zentralen Straßen der Menge der Nationalisten wurde der Lager der Federalisten zerstört. Federalisten versuchten in einem Gebäude (Haus der Gewerkschaften) zu bewahren, aber die Gebäude wurde bei Molotow-Cocktails verbrennt. Das alles ist nicht in der weltweiten Presse gezeigt oder erzählt.
    Echter Faschismus in Zentrum Odessa: die Menschen wurden lebendig verbrannt, in einem Gebäude. Die Menschen konnten nicht rausgehen: diejenigen, die herauskammen, wurde brutal geschlagen. Nazi schlugen sogar diejenigen, die aus dem Fenster sprangen. Eine Menge der Menschen blieb noch die ganze Nacht auf dem Dach des brennenden Gebäudes, weil von unten mit dem Tod gedroht wurde.
    Nur die Feuerwehr hat Ihre Arbeit gemacht, die Polizei unternahm nichts.
    So wurden 39 Menschen getötet .
    Dann die ukrainischen Journalisten kammen in den Gebäude, scherzten über Leichen, nannten die verbrannte Frau «Neger», durchwühlten die Leichen. Es machte nicht die Polizei und nicht die ermittelnden Behörden, sondern Zuschauer, Blogger und Korrespondenten .
    Sofort erscheinte Desinformation in den Medien, dass unter den getöteten keine Ukrainer und keine Bewohner der Stadt Odessa waren. Es ist eine Lüge, die schon bewiesen ist. In die Weltmedien ist diese Lüge nicht entlarven.
    Die Regierung nennte die Aktion der Nationalisten als Heldentum.
    Kurz: die Regierung, die an die macht durch blutigen Putsch in Kiew kam, nennt “die Helden” der Bürger der Ukraine, die brennen und töten anderen Bürger der Ukraine weil die die andere politische Ansichten haben. Es ist der Faschismus an der staatlichen Ebene.
    Es wird beim Parlament der Ukraine und nationalistisch gesinnten Bevölkerung unterstützt. In sozialen Netzwerken die Menschen freuen sich auf Mord, scherzen über die Fotos der verbrannten Leichen. Es ist der Faschismus in der Bevölkerung.
    In der gleichen Zeit, 2. Mai, die Armee der Ukraine beginnt der Beschuss von Zivilisten in den Städten Kramatorsk und Slavyansk. Offiziell es ist als „Anti-Terror-Operation“ genannt, aber es gibt keine Korridore für den Ausgang der Zivilbevölkerung, und Menschen wurden alle in einer Reihe getötet.
    Am 3. Mai nennt man unterschiedliche Anzahl von Opfer: von 39 bis 70 in Odessa, von 12 bis 70 in Kramatorsk. Genau zu prüfen ist ein Problem, durch die militärischen Aktionen bis zum heutigen Zeit.
    Lassen wir uns aufhören schöne diplomatische Schlagzeilen zu lesen. Lassen wir uns nennen die Dinge so, wie die echt heißen:
    Es ist ein Bürgerkrieg, entwickelt von Faschismus.
    Schauen Sie bitte, und schließen ihre Augen nicht. Das wurde in den Nachrichten nicht gezeigt.
    Wir bitten um weltweiten repost!

    Sie können die Fußnote zu verwenden :

    Den gleichen Text in Englisch:

  79. Moscovite sagt:

    Sehr wichtig!!! Nazi-Gladio-CIA style operation in Odessa –
    Provocation of Kiev junta

    FALSE FLAG? Ukrainian Police Filmed Assisting In Odessa Massacre

    Кадры из Одессы подробно изучают все, кому небезразличны события в городе

    Смотрите оригинал материала на http://www.1tv.ru/news/world/257896

    Кадры из Одессы подробно изучают все, кому небезразличны события в городе

    провокация украинских властей
    http://ria.ru/world/20140505/1006613288.html

    Video footage filmed during the bloody events in Odessa that claimed dozens of lives on Friday shows a more complicated picture, with provocateurs instigating the violence.

    Ukrainian authorities blamed the pro-autonomy activists for starting the clashes that led to the tragic fire at the House of Trade Unions. The interior ministry stated that anti-Kiev activists attacked supporters of Kiev authorities before retreating to the building for shelter, and threw petrol bombs at the crowd triggering the fire.

    Russia’s Channel One television reconstructed the chronological order of events using publicly available YouTube videos detailing what happened in Odessa on Friday.

    It began with a football match between two teams — Chernomorets Odessa and Metalist Kharkov. Despite the high political tensions in the region, authorities still allowed the match to take place, realizing that a few thousand pro-Kiev football fans would be arriving to the city.

    Following the match, around 1,500 supporters of the Kiev authorities and football ultras came together for a march in support of Ukraine’s unity. The rally was sanctioned by local authorities.

    Nationalists made their way towards the center of the city chanting „Glory to Ukraine“ and „Death to enemies,“ as well as „Knife the Moskals (derogatory for Russians).“ Some people in the group wore ultra-nationalist movement insignia. They were armed with chains and bats, and carried shields.

    The violence started when the pro-Kiev crowd was met by what looked like anti-government activists. They were wearing St. George ribbons — identifying them as pro-autonomy — and red bands around their sleeves. Some of the riot police officers present at the scene were wearing the same red bands around their sleeves.

    Then the visibly smaller group of alleged anti-Kiev activists started to attack the march, apparently provoking the demonstrators. Footage then shows a smaller group men wearing red bands luring the pro-Kiev crowd into a different direction.

    At some point, the police line opened up to let the men wearing red bands through and closed back up again. A video then shows a man standing behind the police lines shooting at the pro-Kiev crowd.

    The provocations succeeded in triggering clashes, as both sides began to throw stones, and shots were heard.

    The alleged anti-Kiev activists then disappeared and angry pro-Kiev supporters headed to the opposition camp based in front of the House of Trade Unions.

    However, none of the original attackers with the red bands were there. Instead, a few dozen pro-autonomy activists were surrounding the camp. When the activists saw the angry mob approaching, they took shelter inside the House of Trade Unions.

    Survivors of the fire say they had to barricade themselves inside the House of Trade Unions to hide from the agitated mob, which torched their tent camp.

    Radicals then began throwing Molotov cocktails at the Trade Unions building, setting it on fire. Witnesses say those who managed to escape the blaze were severely beaten outside by the besiegers of the burning building.

    But the Ukrainian Interior Ministry offers a different version of events, saying the victims of the violent unrest started the fire themselves when they began throwing Molotov cocktails from the upper floor.

    Multiple videos of the incident, however, show Molotov cocktails flying from outside the building. Another video shows that some radical pro-Kiev elements were also inside the building, waving a Ukrainian flag.

    The evidence leads one to conclude that the football fans could have been manipulated while unknown forces instigated the violence.

  80. Moscovite sagt:

    Provocation gone wrong: Murky forces instigating Odessa violence?
    http://rt.com/news/156744-video-footage-odessa-fire/

    Video footage filmed during the bloody events in Odessa that claimed dozens of lives on Friday shows a more complicated picture, with provocateurs instigating the violence.

  81. Thomas sagt:

    Jetzt möchte der babylonische Esel oder auch Bunzel-Verwalter in Frauenköstum der Blöd GmbH Dr. Anjela Murksel ein neues Treffen in Genf. Natürlich nach all den Verbrechen der Kiever Terroristen mit lieber Aufforderung des IMF. Das Sie selber und ihre Genossen, Sieg Timoshenko und Heil Jatzenjuk
    überhaupt nicht Verantwortlich ist kommt da garnicht in Frage!
    Außer vlt. jemand hat bemerkt welche Schlangen die alle in Wahrheit sind!

    Das Odessa und andere so nette Verbrechen schnell unter den Tisch gekehrt werden sollen ist hier überhaupt nicht zu erkennen, nein nein.

    Man wolle doch nun endlich Frieden bringen und die Opfer mal Beiseite lassen. Was sind den schon ein paar Tote (Frauen und Kinder) im vergleich zu der supergeilen Sexuell durchpervertierten EU, die für TOLERANZ und FREIHEIT des Großkapitals und anderer babylonischer Schei..e steht.

    Wir sollten daran erinnern das die EU für Frieden steht. Willst du unsere ART von Friede und Demokratie nicht, so schenken wir sie dir eben auf gute bewärte Art der US-Faschisten.

    Wer kann da noch Zweifeln das wir, die EU-Babylonier es nicht gut meinen oder?

    „Friß den Mist oder stirb du Pöbelnder Freidenker“ denke ich ist was die uns eigentlich sagen wollen und das schon seit einiger Zeit!

  82. Thomas sagt:

    Der babyonische Esel gehört entweder nach Den Haag oder abgefertigt. So wie viele andere auch! Der Anschlag in der Wolfsschanze könnte ja den ein oder anderen AUFRECHTEN Menschen inspirieren wie man mit Faschisten hinter Masken umzugehen hat!

    Aber das aufrechte Frauen und Männer nur noch wie eine Nadel im Heuhaufen zufinden sind in der Politik, dem Militär oder anderer wichtiger Staatsorgane wird uns am Ende natürlich deutlich machen das zu 99% alle gekauft sind und das auch noch freiwillig!

    Mit der Schande werden die aber sterben müssen!

  83. Wahr-Sager sagt:

    Apropos „Lügen der Presstituierten“:

    Antideutscher Antifant fingiert einen Angriff auf einer AfD-Veranstaltung:

  84. Carlo sagt:

    Die Russische Föderation wird eine Klage gegen die Ukraine vor dem Europäische Gerichtshof für Menschenrechte einleiten.
    Fängt ja gut an, noch nicht mal in der EU, und schon die härteste Klage am Hals. Bin ja mal neugierig, auf die verbalen Verenkungen des Mainstreams zur Sache.

  85. Moscovite sagt:

    Bitte, senden dieses Dokumentation zu ARD, Nv24, DFunk,
    Grune Partei, etc.

    PHOTOS & Time line:
    How the thugs killed Odessa inhabitants in the Trade Unions House – the details of bloody scenario

    Как убивали одесситов в Доме Профсоюзов – детали сценария
    http://ersieesist.livejournal.com/813.html

    Testimony from Jewish doctor,Meir Segal, from Odessa

    Neo-nazi thugs attacked doctor treating wounded!
    My name is Igor Rozovskiy. I am 39. I live in Odessa, Ukraine. I am an Emergency Care doctor with 15 years experience.Yesterday, on May 2, 2014 a frightful tragedy happened in Odessa: over 40 people were burned alive in the Trade Union Building.As a doctor, I tried to help the burned injured survivors. I was confronted by one of the armed neo-nazi Ukrainian nationalists who rudely pushed me away from the injured. He also threatened that soon me and other Jews of Odessa will be burned too.I
    Meir Segal, Odessa (4/5/14)

  86. Jan sagt:

    ein Leckerbissen: ein TAZ-Reporter schauspieltert den Verprügelten auf einer AfD-Veranstaltung. Hier sieht man wunderbar, daß die Kommunisten systematisch geschult wurden. Dasselbe Verhalten legen auch s.g. Antifanten bei widerrechtlichen Blockaden von bügerlichen Demonstrationen an den Tag.

  87. schnehen sagt:

    @Lieber Jürgen Elsässer,

    ich würde Ihnen raten, den ‚Beitrag‘ von Wladimir Worobjew (5. Mai 12:54) sofort zu löschen! Er schwört erbarmungslos Rache für die Ermordeten und möchte, das Timoschenko auf dem Maidan-Platz solange aufgehängt wird, bis sie dort vermodert, usw. Das kann Ihrem Blog schaden.

    Ich glaube beinahe, dass das eine Provokation ist.

  88. N.N. sagt:

    Vielen Dank, Mann!
    Vielen Dank für die text

  89. Thomas sagt:

    Gleiches Recht für jeden kann ich da nur sagen.Auge um auge und Zahn und Zahn!

  90. Chicano sagt:

    Wieder einmal fließen Tränen und Erinnerungen werden wach an eine zerstörte Heimat. Einmal radikalislamistische Meuchelbanden, dann wieder mordgierige Bilderbuchfaschisten und beide von den wahren Bluthunden finanziert und aufgerüstet. Man will schreien danach, doch Rache müssen wir uns verkneifen, denn sie ist mein, sagt der Herr. Möge die Verantwortlichen jedoch die volle Härte des weltlichen Gesetzes treffen.

    Wir müssen jetzt alle Kräfte bündeln, alle Bewegungen müssen zusammenstehen und die Verantwortlichen vor Gericht ziehen.

    Ich liebe Deutschland, doch bräche heute der Krieg aus, ich kämpfte an der Seite Russlands.

    Bis zur letzten Patrone neben Dir Jürgen Elsässer……

  91. adrian sagt:

    Linker Propagandamüll.
    Bitte sparen sie sich diese Schundreden und wandern sie in das demokratische Russland aus.

  92. Jan sagt:

    Student befragt John Kerry zu Skull and Bones und wird danach geteasert.

  93. Haltet_den_Dieb sagt:

    Moscovite,
    danke für den link.

    Viele der Opfer im Gewerkschaftshaus wurden erschossen, die meisten mit Kopfschüssen.
    Die Opfer waren unbewaffnet. Sie wurden also von den Maidan-Killern im Auftrag der Kiewer Putschisten-Regierung hingerichtet.

    Dann wurden ihnen Benzin oder ein anderer brennbarer Stoff über den Kopf geschüttet und sie wurden angezündet.
    Als der Kopf und Oberkörper ein bißchen verbrannt waren, wurde das Feuer mit Feuerlöschern gelöscht.

    Auf dem Dach des Gewerkschaftshauses warteten einige Maidan-Killer mit Molotow-Cocktails.
    Man sieht auf diversen Videos, dass tatsächlich Molotow-Cocktails auch von oben, vom Dach her auf Fenstersimse
    weiter unten geworfen wurden.

    Bisher wurde von der Mörder-Regierung in Kiew behauptet, dass die Opfer vor ihrem „rechtmässigen“ Tod das Haus selbst angezündet hätten.
    Nun kennen wir die Wahrheit.

    Die Opfer waren weder bewaffnet, noch hatten sie Molotow-Cocktails.
    Sie wurden gezielt in das Gewerkschaftshaus getrieben, wo jedoch schon Spezialeinheiten der Kiewer Mörderregierung auf sie warteten.

    Während ein Teil der Faschisten aus Kiew von aussen Molotow-Cocktails warfen und alle Opfer, die sich retten wollten, ermordeten oder zumindest halb tot schlugen,
    erschossen die Spezial-Killer die eingeschlossenen und wehrlosen Menschen.

    Das ist ein Pogrom, eine gezielte Ermordung von mehr als hundert Menschen durch die Kiewer Putschisten-Marionetten, ausgeführt unter Anleitung und aktiver Beteiligung von CIA-Agenten = auf Befehl von Washington.

    Normalerweise müssten sofort UNO-Truppen einmarschieren, die Mörder-Regierung in Kiew samt der CIA-Agenten und allen Maidan-Aktivisten festnehmen und die russischen Bürger der Ukraine vor weiteren Pogromen schützen.

    Stattdessen stehen die Verbrecherstaaten des Westens in der UNO hinter den Mördern, unterstützen sie und freuen sich insgeheim über den Massenmord.

    Frau Merkel, Herr Steinmeier und alle ihre Gesinnungsgenossen in Berlin ….. sofort verhaften.
    Sie sind Mittäter, Sie sind mitschuldig an dem Massenmord.

    Und Kiew hat angekündigt, dass die Pogrome mit noch größerer Härte weitergehen werden.

    Da die verlogene UNO-Drecksbande niemals einmarschieren wird, kann nur noch Putin den Massenmord an den Russen und den Gegnern der Maidan-Mörder stoppen.
    Er muss einmarschieren, alles andere wäre nicht mehr verantwortbar.

  94. Lion.L sagt:

    How the thugs killed Odessa inhabitants in the Trade Unions House – the details of bloody scenario +18!!
    http://ersieesist.livejournal.com/813.html

  95. Ocean sagt:

    Nazi-Junta in der Ukraine.
    Merkel Patin ukrainischen Faschismus.
    http://ersieesist.livejournal.com/813.html

  96. Ocean sagt:

    Kiew Junta alle Lügen!
    im Süd-Osten der Ukraine ist Strafoperation gegen die Zivilbevölkerung!
    National Guard ist SS.

  97. Zinsgegner sagt:

    Endlich eine gute Analyse des Massenmordes der Kiewer-Mörder-Schergen in Odessa in deutscher Sprache:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/das-odessa-massaker-des-pravy-sektors.html

    Kleiner Auszug einer überlebenden Augenzeugin, die nun von den Kiewer-Mörder-Gesellen gejagt wird.

    Hier ist eine kurze Zusammenfassung ihrer Kommentare auf dem YouTube-Video:

    – Die »pro-russischen« Aktivisten hatten keine Waffen, nur Stöcke oder Knüppel.

    – Die Molotowcocktails kamen von außerhalb des Gebäudes.

    – Die (pro-Kiew oder anti-russischen) Radikalen (später hauptsächlich als Pravy Sektor identifiziert – W.E.) stürmten das Gewerkschaftshaus und schafften es in kurzer Zeit, dort einzubrechen.

    – Die Frau auf dem Video sagt, dass sie zusammen mit drei weiteren Frauen und ungefähr zwölf Männern und noch zwei Männern, die bereits tot waren (erstickt vom Feuer der Molotowcocktails und dem Rauch), in einem anderen Raum war. Die Männer hatten die beiden Toten zu den Frauen gebracht, damit diese erste Hilfe leisten sollten, aber es war zu spät. … Sie schafften es, den Eingang zu ihrem Raum mit Schränken und Kisten zu blockieren und konnten die Tür ungefähr 20 Minuten lang halten.

    – In dieser Zeit hörten die verbarrikadierten sechzehn Menschen Schüsse auf dem Flur.

    – Dann boxte jemand an die Tür und bat sie, sie aus dem Flur eintreten zu lassen. Sie sagten, sie wären ebenfalls pro-Autonomie- (d.h. anti-Kiew-) Aktivisten.

    – Nach kurzem Überlegen und kurzer Diskussion wollten die Männer in dem Raum die Schränke, die die Tür blockierten, beiseite schieben, sie ließen die Tür nur einen kleinen Spalt offen, um zu sehen, was die Lage war. Dann fingen die jungen Schläger (sie hatten gelogen) sofort an, durch die kleine Türöffnung in den Raum zu schießen, wo wir sechzehn uns aufhielten.

    – Die Frau (auf dem Video) blickte einem der Schläger in die Augen. Er trug eine schwarze Maske und schoss lachend mit seiner Pistole auf sie, verfehlte sie aber Gottseidank, und rief seinen Freunden zu: „Ich habe eine Koloradin getötet“ – ein Slangausdruck für alle, die nach Autonomie für die regionalen Provinzen streben.

    – Dann warfen die Schläger vielleicht vier Aerosol-Ballons mit irgendeinem Gas in unseren Raum und zwei bis drei Minuten später, nachdem das Gas bei unseren Männern wirkte, schafften sie es, die Tür aufzubrechen und unseren Raum zu betreten.

    – Dann schossen sie sofort auf alle Männer, und die, die noch lebten, erschlugen sie mit harten Knüppeln. Und das mit ihren Worten: »Lass‘ uns die Kugeln sparen und sie so töten…« Diese Bestien schlugen auch auf die beiden toten Männer ein, obwohl die Frauen schrien, dass sie bereits tot waren.

    – Dann diskutierten die Schläger, dass sie die Toten in den Keller bringen wollten.

    – Die vier Frauen baten sie um Gnade … und diese Frau (auf dem Video – W.E.) sagte ihnen, sie hätte ein kleines Kind und so …

    – Die vier Frauen wurden auf den Flur gebracht, dort war die Hölle los. Viele Leichen lagen überall, sogar auf der Treppe. Viele der terroristischen Schläger zerrten die Toten zusammen, um sie in den Keller zu werfen.

    – Dann packten sich die Schläger eine der vier Frauen und schubsten sie nach irgendwo. Die Zeugin (auf dem Video) hörte nur ihre Schreie … und dann nichts mehr von der Frau.

    – Die Frau (auf dem Video) wurde dann ungefähr 15 Minuten lang verhört. Die terroristischen Schläger forderten, sie sollte ihnen die Wahrheit sagen, dass sie Russin wäre. Aber sie hatte einen ukrainischen Pass, als ihr Wohnort war Odessa eingetragen.

    – Inmitten des ganzen Chaos gelang es ihr, aus dem Gebäude zu fliehen, wo zu diesem Zeitpunkt die Feuerwehr und die Polizei standen. Die Feuerwehrleute kamen erst nach einer Stunde und zwanzig Minuten, obwohl die Feuerwehrstation direkt gegenüber dem Gewerkschaftshaus war. Sie behaupteten, sie wären von den terroristischen Schlägern am Eingreifen gehindert worden.

    – Alle ukrainischen Politiker in Kiew lobten das Massaker an den unschuldigen Bürgern. Und die terroristischen Schläger erhielten einen finanziellen Bonus.

    – Im Untergeschoss des Gebäudes wurden später viele weitere Leichen gefunden. Viele andere verschwanden einfach.

    – Diejenigen, die ins Krankenhaus gebracht wurden, flohen bald aus ihren Betten, weil die ukrainische Sicherheitspolizei SBU alle persönlichen Daten von ihnen sicherstellten, um sich später zu rächen.

  98. Anonymous sagt:

    Danke für den Beitrag.

  99. Killerbee zensiert sagt:

    Killerbee würde ich hier rauswerfen. Auf seinem Block zensiert er wie doof. Hier aber sieht er es als Selbstverständlichkeit an, rum zu sabbern, ohne zensiert zu werden

  100. Elena Graham sagt:

    For us, it is obvious that Russia can not , are not allowed to leave millions of Russian citizens of Ukraine at the mercy of the Nazi junta. Obvious to us that if our president and could go on a conspiracy organized coup in Kiev – is it in the same moment would have completely lost its legitimacy in the eyes of the vast majority of Russian citizens. The president himself , I think, understands this as well . For us it is obvious that sooner or later , in one form or another , we have to put things in order in Ukraine. The only question – how far are willing to American – and , after them , your , dumb , voiceless policies that serve as the American crowd ? Are they really unleash a nuclear war for the sake of Ukraine remained under the rule of the Nazis ? And what about Russia in the light of such a perspective ?
    We – as far as I can tell, the vast majority – two months have found their answer . Retreat from the Ukraine – it is allowing to create a foothold there to destroy Russia . We have nowhere to retreat. We can not allow this to happen , and if it would entail war – so there will be war .
    It is , in fact, is already underway. German , Polish, Italian mercenaries under the command of American officers have already killed in Russian Slavic and Kramatorsk.

    Now you decide.
    Your hatred of Russia extends so far that you are willing to die with us?
    Then – go ahead . We’re ready.
    We would prefer a long and peaceful life , but we are , alas, no one asks . Choice that we provided – is death today , or death within a few (perhaps – a few dozen ) years. The difference , however, is.
    Death today – is not death alone, and together with those who are going to kill us. Death in a few years – when a blow to us will be done directly from our backyard – it is death alone, without the possibility of revenge. When the choice is just that – we just have to choose to die today.
    You’re not ready to die with us ? Your hatred does not go so far?
    Then march on the street today , immediately ! Rallies , demonstrations, strikes ! Stop your idiot politicians representing wordless solo dancers American cannibals . Make them finally become your advocates , and not American interests.
    Do not hinder us to restore order in our own backyard .

    And we live on , carefully pretending that nothing had happened.
    Not forgetting , however, happy to avoid repetitions.

  101. Neukunde sagt:

    Ich würde sagen, das war es mit der Ukraine. Es war schlimmer als ich es mir bislang vorstellen konnte. Die Faschisten haben das Protestcamp eingekesselt, die unbewaffneten Demonstranten in das Gebäude gejagt, wo diese von ihren Mördern bereits erwartet wurden. Das Feuer wurde später gelegt, um die Spuren der Schergen zu verwischen. Die Uniformierten (oder soll man sagen: Kostümierten?) gaben dem Mob Rückendeckung.

    Menschen in einem Gewerkschaftshaus zu ermorden, das zeugt von einer perfiden Strategie. Die Auftraggeber im Hintergrund wollten Blut sehen.

  102. sudeki sagt:

    Was soll man hierzu sagen? Wer klärt diesen Mann mal auf?
    Der Pastor der deutschen evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde St. Katharina in Kiew, Ralf Haska, zur Krise in der Ukraine: „Russland ist für die Gewalt verantwortlich“
    „Es ist ganz deutlich, dass die von Russland ausgerüstet wurden.“ Auch seien russische Spezialkräfte im Einsatz. Die Unruhen in der Region würden von „ein paar Hundert Leuten“ angestachelt. Doch stießen sie auf keine große Zustimmung. Haska: „Das sieht man daran, dass nirgends Tausende auf die Straße gehen für eine stärkere Anbindung an Russland.“
    http://www.idea.de/detail/thema-des-tages/artikel/pastor-russland-ist-fuer-die-gewalt-verantwortlich-1130.html
    Dort kann man übrigens auch Kommentare abgeben …

  103. manfred6662013 sagt:

    Hallo zum Schluß!

    Wie kann denn die Berliner „Tante“ diese Morde unterstützen?

    Ich nehme an bei deren Gesinnung z.B.“Bin froh das Ben Ladin
    tot ist“.

    So etwas will eine Pfarrerstochter und Kohls Mädchen sein?

    Das Furchtbare ist das MERKEL bei den Deutschen so beliebt
    sein soll?

    Diese dummen deutschen DEPPEN werden schon sehen was
    sie von dieser Person noch bekommen.

    Diese Person verkauft die deutsche Bevölkerung jeden Tag
    mehrmals für den von ihr zu dienenden J….
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  104. yilmaz sagt:

    @ Haltet_den_Dieb sagt: 5. Mai 2014 um 20:29
    „Moscovite,
    danke für den link.“

    Sie haben die schrecklichen Bilder schon treffend analysiert.
    Die Opfer wurden zuerst brutal ermordet danach mit irgendeinem extremen Brandbeschleuniger partiell verbrannt um die wahren Todesursachen zu vertuschen.
    Die Opfer sind niemals aufgrund von Molotow Cocktails verbrannt.

    Da ist die Handschrift von NATO-Killer-Söldner die kein Stückchen Seele haben sondern brutale, eiskalte Mörder sind, mal Islamisten, mal Nazi-Faschisten oder sonstwas, aber das sind reine Hüllen um ihre wahre Identität zu verdecken wessen Geistes Kind dieser Abschaum ist.

    Wer ohne Skrupel Frauen, Kinder und allgemein Zivilisten ermordet, kann kein Stückchen normaler Mensch mehr sein…
    Dieselben Bilder hat man ja zu genüge in Ex-Yugoslawien, Libyen, Syrien, usw. gesehen… einfach nur schrecklich, ich bin einfach fassungslos wie diese Bestien wüten und keine Armee, keine Spezialeinheiten diese stoppen…

    Üblicherweise nutzen diese Bestien-Killer immer öffentliche Gebäude wie zB Rathaus, Post, Krankenhäuser usw.

  105. Alexandra sagt:

    Gleich mal bei Wikipedia dieses Ereignis unter „Pogrom“ nachtragen.

  106. manfred6662013 sagt:

    Hallo liebe Mitblogger!
    Muß feststellen das dieses BLUTBLÄTTCHEN = B I L D bei
    mehrmaligen umschalten im Internet am Tage so etwas von
    KRIEGSHETZER gegen Russland besonders Herrn PUTIN ist,
    nicht 100 % sondern 1000 %.
    Dem lieben GOTT sei Dank das in deren Kommentarspalte die
    Deutschen auf der Seite der RUSSEN HERRN PUTIN sind in
    deren DRECKSBLÄTTCHEN!!!

    Was mich auch wundert,das die Drecks und Lügenschreiberlin-
    ge wider besseres Wissen die Vorkomnisse 180 % verdrehen.
    Es wird alles verhöhnt.

    Denen ist garnicht bewust – das sie bei einen III.Weltkrieg
    verecken und alle EU Bewohner mit.

    Die russische Republick hat mitlerweile überlegene SUPER-
    WAFFEN welchen USA überlegen sind siehe Internet & Co.

    Das das BILD – DRECKS & BLUTBLÄTTCHEN immer noch
    von so vielen gekauft wird???
    Es sind halt einfach gestrickte Deutsche welche durch BILD
    denken lassen!!! Die ziehen Alle mit in den Untergrund!!!…………
    Mein ganzes Leben,bin jetzt 78 Jahre alt habe ich solch ein
    verlogenes Blättchen gesehen.
    DIESE J…. Axel und Friede SPRINGER arbeiten 100 % für die
    MERKELSIPPE welche ja immer betont sie diene allen Juden!!!

    Ich habe die Bilder der Toten von Odessa gesehen gesehen –
    mir wurde ganz schlecht. Ich wurde traurig!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  107. rubo sagt:

    Vergleichbar mit dem US-Vorgehen in Syrien werden die USA und ihre Vasallen EU+NATO mit faschistoiden Kräften in der Ost- und Südukraine weiter morden, um Rußland zu provozieren.
    In Syrien begann es mit dem US-Aufruf „Assad muß weg“ und man benutzt dazu sogen. Feinde der USA, wie Al Kaida. Jedes Mittel ist denen Recht in medialer Umrahmung mit den bekannten Worthülsen von Menschenrechten und Freiheit.
    Ein Weltkrieg bleibt nach meiner Meinung so lange abwesend, wie die russische Führung die Nerven behält.

  108. YT-spezi sagt:

    Manche YT vids sind wie 2 hier auf dieser Seite wegen gema gesperrt oder weil man mit gema-Vorwand Sperrung erzwingen will. Wer sie trotzdem sehen will, gibt einfach vor dem youtube-link ss ein. Also ssyoutube. Dann dauert es ein paar sek und links erscheint oben das Vorschaubild. Das anklicken. Oben rechts kann man das vid auch als mp4 downloaden. Falls Fehler Seite refreshen.

  109. Haltet_den_Dieb sagt:

    manfred6662013 sagt:
    6. Mai 2014 um 15:03

    Hallo liebe Mitblogger!
    Muß feststellen das dieses BLUTBLÄTTCHEN = B I L D bei
    mehrmaligen umschalten im Internet am Tage so etwas von
    KRIEGSHETZER gegen Russland besonders Herrn PUTIN ist,
    nicht 100 % sondern 1000 %.
    —————————————————————————-

    @manfred,
    ich sehe nur selten etwas von der BILD-Zeitung, viele links von Kopp-online führen zu Artikel von DIE WELT (online) und FAZ und Taz und ich kann Ihnen sagen,
    dass die schlimmste Hetze gegen Russland
    von DIE WELT betrieben wird.

    Auf der ganzen Front, Zeitungen, Magazine, TV-Sender, wird rund um die Uhr dasselbe Rad gedreht.

    Wie wenn ein gehorsamer Schüler von Goebbels die Oberaufsicht führen würde, der allen vorgibt, was sie den Untertanen (nichts anderes sind wir Bürger) in deren Gehirne einfüllen müssen.

    Heute sah ich Teile eines Gesprächs auf Phoenix, da war ein strohdummer Moderator, als Gäste ein bissiger, verlogener und grimmiger CDU Mann namens Fuchs (oder so) und der Dietmar Bartsch von DIE LINKE.
    Worum ging es ?
    Um Russland, um Putin und was der Westen tun kann, um Putin zu stoppen.

    Mir fällt auf, dass egal in welcher politischen Desinfo-Talkshow immer nur inkompetente „Russland-Versteher“ eingeladen sind, dafür aber höchst aggressive Russland-Hasser wie Frau von der Leyen oder ein Ober-Propagandist von der TAZ oder sonstige Kriegshetzer.

    Dieser Bartsch hatte bei Phoenix genügend Redezeit (der aggressive und kaltschnäuzige Fuchs von der CDU unterbrach ihn zwar immer mal wieder, aber es war nicht so schlimm wie es bei Anne Will oder anderen NATO-Propaganda-Drohnen der Fall ist),
    doch dieser Bartsch , der übrigens rhetorisch sehr gut drauf ist, hat absolut nichts aus dieser Gelegenheit gemacht.

    Anstatt klare Fakten auf den Tisch zu legen wie beispielsweise:
    „Herr Fuchs, die US-Mörder-Marionetten in Kiew ermorden reihenweise Menschen in der Ukraine, welche sich nicht ihrer faschistischen Terror-Herrschaft unterstellen wollen.
    Herr Fuchs, Sie und Frau Merkel unterstützen diese Massenmörder, diese Neonazis, diese Faschisten.
    Sie sind mitschuldig an den Pogromen, Sie und alle Ihre Parteifreunde zusammen mit der SPD sind Kriegshetzer, Sie sind Mittäter, Sie sind mitverantwortlich und das sind alles strafbare Handlungen.“

    So muss man diese Unterstützer von Faschisten in der Ukraine angehen.
    Doch was macht ein Bartsch ?
    Er faselt, druckst herum, beschuldigt im Nebensatz Putin und der verlogene Fuchs lacht sich ins Fäustchen.

    Der strohdumme Moderator greift immer wieder ein und wiederholt wie ein Roboter dieselben Fragen:
    „Ja, Herr Bartsch, wie soll nun der Westen Putin stoppen ? Was kann der Westen noch tun, damit Putin diese radikalen Separatisten stoppt ? “

    Dabei weiss ein Herr Bartsch und Herr Fuchs doch, wer die Menschen im Gewerkschaftshaus ermordet hat, wie die Polizei in Odessa die Mörder beschützt und die Opfer, die mit Glück überlebten, verhaftet hat.

    Ich habe mich gefragt, wie erwachsene Menschen solche eine „Diskussion“ führen können angesichts von mehr als 100 Toten und dem Jubelgeschrei der Faschisten, die ankündigten, sie würden die ganze Ukraine von den Russen reinigen.

    Das war keine Diskussion, das war wie eine Theatervorstellung von Geisteskranken für Geisteskranke. Es war ein völlig absurdes Aufführen einer Show, aber das Publikum merkte offenbar nichts, denn es klatschte auch noch an den falschen Stellen.

    Vor Jahren sah ich mal einen Buchtitel „Deutschland verblödet“.
    Ich würde den Buchtitel ändern auf „Deutschland wird gezielt und bewußt verblödet“.

    Wir können uns lange darüber aufregen, aber dies hilft den Menschen in der Ukraine leider nicht.
    Diese Mörder machen weiter, wenn sie nicht sofort gestoppt werden.

    Der Westen hat null Interesse, die Mörder zu stoppen, ganz im Gegenteil.
    Die Anti-Maidan-Ukrainer sind zu schwach gegen die ukrainische Armee, welche von echten Nazis unterstützt wird, außerdem kämpfen US-Söldner aus aller Welt mit, das sind NATO-Killer, die ohne jede Regung kleine Kinder anbrennen und eine schwangere Frau mit einem Kabel erwürgen, wie sie es im Gewerkschaftshaus in Odessa vorgeführt haben.

    Also, wer kann diese Mörder jetzt stoppen ?

    Ich habe eine Antwort, ich finde es ist die einzige Antwort:
    Die russische Armee.
    Niemand sonst.

    Sie haben 2008, als der geisteskranke Diktator Sakaaschwili in Georgien auf Befehl von Washington und der Hilfe der NATO die georgische Armee zusammen mit US-Söldnern russische Städte in Ossetien angreifen liess.
    Ich erinnere mich noch an die Berichte und Bilder.
    Die georgischen Mörder schossen auf Frauen, auf Kinder, sie schossen auf alle Russen und feierten jeden Toten, sie zündeten Häuser an und liessen die Russen darin verbrennen, wer rausrannte, wurde erschossen.

    Wer stoppte diesen Völkermord an den Russen in Ossetien ?

    Die russische Armee.
    Niemand sonst.

    Der Westen hat vor Wut geschäumt, es wurde gehetzt gegen Russland bis zum Anschlag.
    Doch die russische Armee hat Hunderttausenden das Leben gerettet.

    Keine Diplomatie hätte dies vermocht.
    Die westliche Diplomatie hat gezeigt, wozu sie fähig ist.
    Sie lockt die Russen immer wieder in die Falle, während sie im Hintergrund die Mördertruppen gegen Russen loslässt und dann wird Russland noch dafür verantwortlich gemacht.

    Auch jetzt wollen Steinmeier und Obama die Russen in dieselbe Falle treiben.
    Diplomatie, Genf-1 , Genf-2 , Wien, alles nur Fallen, um währenddessen in der Ostukraine den Völkermord zu verstärken.

    Ihr könnt mich jetzt beschimpfen, aber die Geschichte und die Fakten sprechen für mich.
    Weitere Tote werden nicht durch Friedensdemonstrationen verhindert, da lachen Merkel und der Drohnenkiller nur darüber.

    Weitere Tote werden nur noch durch den Einmarsch von russischen Friedenstruppen verhindert.
    Diese müssen sich die Faschisten in der Ostukraine schnappen und sie vor ein internationales Tribunal bringen.

    Ich gehe noch einen Schritt weiter.
    Die Russen müssen die ganze Ukraine befrieden.

    Diese Mörder in Kiew werden ihre durch Blut erkämpften Positionen niemals räumen. Sie gehorchen den CIA-Leuten und der US-Botschaft und von diesen Terroristen haben sie den Auftrag, noch mehr Pogrome zu veranstalten und ihre Macht mit aller Gewalt zu festigen.

    Mit solchen Mördern kann man nicht verhandeln.
    Der Drohnen-Killer verhandelt nur zum Schein, niemand kann mehr der westlichen Diplomatie vertrauen.

    Die Russen müssen Jazenjuk, Klitschko, Timoschenko, Parubiy und wie diese Mörder alle heissen, verhaften und die Menschen vor ihnen schützen.

    Die Killer-Banden, welche im Auftrag dieser Mörder-Regierung die Ukraine von Regimegegnern „säubern“, müssen entwaffnet und ins Gefängnis gesteckt werden.

    Anders gibt es in der Ukraine keine Ruhe.

    Wenn die Mörder im Gefängnis sitzen, die Oligarchen für ihre Beteiligung bestraft und deren gestohlene Milliarden dem Volk zugeführt werden, dann können sich neue Parteien bilden, dann kann ein sinnvoller Wahlkampf geführt und eine vom Volk legitimierte neue Regierung gewählt werden.

    Anders geht es nicht.

    Wer anderer Meinung ist. Bitte schön.
    Ich habe meine Meinung gesagt.

  110. Neukunde sagt:

    Unter der Überschrift „Legitimationskrise“ werden die dt. Leitmedien ARD+ZDF bei German-foreign-policy recht gut charakterisiert.

    In der Kriegsberichterstattung werden 3 Phasen unterschieden. Phase I: Es kommen Sonderberichterstatter zu Wort, die direkt an die Stäbe in Brüssel und Washington angeschlossen sind. Während der 2. Phase berichten liberalere Kollegen und in der 3. Phase darf auch mal kritisch resümiert werden.

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58857

  111. Florian Hohenwarter sagt:

    @Killerbee zensiert

    Bäh, bäh der hat mich zensiert, jetzt muss er auch zensiert werden, bäh!!!
    Ist Ihnen das nicht zu blöd??

  112. D. Braun sagt:

    es geht immer noch darum, daß WIR jetzt die Aufgabe haben, diese Dinge bei unseren Bekannten Publik zu machen.
    Die Presse und die deutschen Medien tun es nicht mehr.

    WIR sind jetzt sehr stark dazu aufgerufen, daß von deutscher Seite nicht wieder ein Krieg ausgeht oder begünstigt wird.

    Herrn Popp stimme ich in jedem seiner Punkte zu, außer in dem, daß herr Luther King, Herr J.F. Kennedy etc das Richtige am falschen Ort zu falscher Zeit gesagt hätten.
    Sie haben das Richtige zur richtigen Zeit am richtigen Ort gesagt.

    Die Bereitschaft für die Wahrheit einzustehen, ob gelegen oder ungelegen ist eine Pflicht, auch wenn sie für die eigene Existenz „negative“ Folgen zeitigt.

    Nur wer bereit ist, sein Leben in die Wagschale zu werfen, wird einen Effekt für die Beeinflussung der Halsstarrigen haben.

    Diese Wahrheit müssen zur Zeit Menschen wie Popp, Elsässer, D. Müller und andere aufrechte Leute der Öffentlichkeit am eigenen Leibe erfahren.

    Ich bete für sie, daß sie durchhalten und sich nicht kompromittieren lassen.

    Wer bis zum Ende durchhält, der wird den Sieg davontragen.

  113. ups2009 sagt:

    Persönlich bin ich von den „Presstituierten“ des MDR schon vor Jahren gesperrt worden

    … aber immer wieder lustig auf den Seiten mit Deren Nachzensur vorbei zu schauen


  114. ups2009 sagt:

    @ Wahr-Sager

    „Antifant fingiert einen Angriff auf einer AfD-Veranstaltung“

    ja die pösen NAZIS vom AfD und Co ;D … davor hat uns Mutti immer gewarnt

    Was man auch im MSM wohl auch niemals lesen/hören wird:

    The ex-Israeli soldier who led a Kiev fighting unit
    http://www.haaretz.com/news/world/1.577114

    Sind haaretz die NAZIs ? Oder haaretz die Verschwörungstheoretiker ? Was noch fehlt in den Diffamierungen ist H-Leugner😡

  115. ups2009 sagt:

    Neue Erkenntnisse zum Massaker in Odessa

    http://killerbeesagt.wordpress.com/2014/05/05/neue-erkenntnisse-zum-massaker-in-odessa/

    … natürlich wird niemand obduzieren ob da Rauch in der Lunge oder einige Opfer schon vor dem Brand ermordet

    Niemand will es wissen Deja vu.
    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/703192/Uebergangsrat-will-Leiche-Gaddafis-nicht-obduzieren
    http://www.focus.de/politik/weitere-meldungen/muammar-el-gaddafi-uebergangsrat-will-leiche-nicht-obduzieren_aid_677138.html

    Nur ein Wortspül?
    Israeliten IsraEliten
    Worte haben Bedeutung. !!!!!

  116. ups2009 sagt:

    Wolffsohn, Michael (2011): Die Linke muss antisemitisch sein, .

    Die Juden sahen und sehen sich als Teil der „Bourgeoisie“.

    http://www.wolffsohn.de/index.php?mact=News,cntnt01,detail,0&cntnt01articleid=357&cntnt01returnid=66

  117. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ YT-spezi: “ ‚Das tut uns leid!‘ “

    Das Propagandamedium YT spottet noch über die Zensur, die es selber ausübt.

    Eine andere Methode, die ‚in Deinem Land‘ gesperrten Videos anzusehen, ist der Programmeinschub „STEALTHY“, das als eines der empfohlenen ‚addons‘ zu Firefox einfach zu bekommen ist.

  118. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Ocean: „Kiew Junta alle Lügen! National Guard ist SS.“

    Wenn es doch nur so wäre, daß die Miliz der Putsch-Junta in Kiew eine offen kämpfende, uniformierte, legitime und disziplinierte Truppe wäre!

    Leider geht Ihr Vergleich völlig daneben!
    Die Gewalttäter und Mörder sind vermummte illegale Söldner der DEM „WESTEN“ HÖRIGEN PUTSCH-„REGIERUNG“, ohne Disziplin und, übrigens, ohne Ideologie.

    Ihr Auftrag ist offenkundig, durch Ermorden großer Zahlen von russischen Zivilisten Putin dazu zu ZWINGEN, in die Ukraine einzumarschieren. Gleichartige Szenarien gab es im vorigen Jahrhundert.

    Dann kann der vom „Westen“ geplante nächste ERZWUNGENE KRIEG starten!

  119. Eveline sagt:

    @Haltet den Dieb

    eine andere Möglichkeit und die viel Elegantere ist es, die Zahlungen an die Faschisten einzustellen.
    Denn ohne Geld keine Motivation. Faschismus ist ein künstliches Gebilde, und bedarf immer viel Energie von außen, hier Geld, Waffen.
    Es steht nämlich alles auf dem Kopf.

    Obomba kann ja mal zeigen, warum er einen Friedensnobelpreis bekommen hat. Er schuldet der Welt noch etwas.

    Russland sollte nicht einmarschieren.
    Der Ami und die dahinter stehenden Kräfte müssen einknicken.
    nebst der deutsche „Maschinenbau“.

  120. manfred6662013 sagt:

    Diese Überflutung mit meist veranlagten Ausländern aus allen
    Ländern der Welt.Wenn wie grünen es wollen noch mehr dieser
    meist Analfabethen (keine gesuchten Ingenieure und Techniker)
    welche auch nicht mit GUMMIBOOTCHEN nach Lampedusa
    kommen. Wenn es Neger mit Monsterschwänzer dabei hat,freu-
    en sich wohl nur gewisse Frauen darüber. Wird evtl.zensiert?

    Dann wäre noch geenfriesierte Tiernahrung besonders von der
    Firma,MONSANTO.
    Ebenso wäre zu nennen diese DUDEL MUSIK in englisch seit
    Jahrzehnten diese amerikanisierung zu nennen.
    Erst garnicht von der NSA Abhörerei.

    So gibt es zig Dinge seit Jahrzehnten,intensiver in der letzten
    Zeit.
    Es ist nach ca. 70 Jahren die späte Rache,das deutsche Wesen auszutilgen!
    Also liebe „gute“ Deutsche Menschen habt Acht und lasst euch
    nicht z.B. von einem IMMOBILIEN HAI über den Tisch ziehen,
    usw. es gäbe noch andere Beispiele!!!

    Hoffe mein Beitrag wird nicht zensiert!?
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  121. Die Zahl der Opfer in Odessa hat 130 Menschen der Ermordeten im Haus der Gewerkschaften erreicht, ihre Leichen waren im Keller verborgen, und ist später unmerklich sind in die Leichenhalle ausgeführt. Der Opfer kann mehr sein…

  122. juergenelsaesser sagt:

    Valentin: Quelle?

  123. Haltet_den_Dieb sagt:

    Eveline sagt:
    7. Mai 2014 um 07:52

    @Haltet den Dieb

    eine andere Möglichkeit und die viel Elegantere ist es, die Zahlungen an die Faschisten einzustellen.
    Denn ohne Geld keine Motivation. Faschismus ist ein künstliches Gebilde, und bedarf immer viel Energie von außen, hier Geld, Waffen.
    Es steht nämlich alles auf dem Kopf.
    ——————————————————————————

    @Eveline,
    klar, und den Osterhasen gibt es auch, ganz bestimmt.

    Also, ich zahle nichts an die Faschisten, all die anderen Kriegsgegner hier auch nicht.

    Wer zahlt an die Faschisten ?
    Wer unterstützt sie ?
    Wer befehligt ihre Mörder-Banden ?

    Das ist doch Washington, Berlin, Paris, Polen, Litauen und so weiter.

    Das sind genau diejenigen, die für die Morde und für den blutigen Putsch verantwortlich sind.

    Sagen Sie mir bitte, wie Sie es anstellen wollen, dass genau diese Mörder wie Merkel, Steinmeier, Obama, Hollande und all die anderen die Zahlungen an die Faschisten einstellen sollen ?

    Ich habe gestern noch eine Sendung im TVMonde5 europe gesehen. Dort durfte eine „Euro-Maidan-France“ Agitatorin in perfektem Französisch ihre Lügen verbreiten.
    Alle dort, inklusive einer Professorin und eines Think-Tanks haben in perfektem Französisch dieselbe Hetze gegen Russland und dieselbe Verharmlosung des Massenmordes und der Faschisten betrieben, wie wir sie aus dem deutschen Fernsehen kennen.

    Hollande wurde eingeblendet, der sagte, daß die Wahlen am 25.Mai unter allen Umständen durchgeführt werden müssen.
    Hollande weiß, dass stündlich Menschen in der Ukraine ermordet werden, welche sich nicht dem Mörder-Regime in Kiew unterordnen wollen.
    Er weiss, dass ein Präsidentschaftskandidat, der für eine Föderalisierung eintritt, mehrmals überfallen und zusammengeschlagen wurde und schliesslich aufgegeben hat.

    Er weiss, dass die Mörderbande, welche sich „Parlament“ in Kiew nennt, jeden Abgeordneten verprügelt, der es wagt, die Wahrheit über den Faschismus zu sagen.
    Er weiss, dass die kommunistischen Abgeordneten von Debatten ausgeschlossen werden und es massive Drohungen gibt, alle Kommunisten zu ermorden, weil die Ukraine von Kommunisten „gereinigt“ werden soll.

    Die Kriegstreiber in Washington, Paris, Berlin und Warschau wissen, dass es keine Kandidaten mehr gibt, welche für die Russen in der Ukraine und für Demokratie eintreten, denn diese sind entweder schon verschleppt, ermordet oder aus dem Land vertrieben worden.

    Trotzdem – oder gerade deswegen – fordern sie die Durchführung der Wahl am 25. Mai.

    Niemand kommt mit unrealistischen Forderungen weiter, niemand stoppt auf diese Weise das Blutvergiessen.

    Falls Sie Zeit haben, empfehle ich den neuesten Artikel über die ausländischen Söldner, die im Auftrag von Washington die Ukrainer massakrieren, welche sich gegen die Mörder-Regierung in Kiew wehrt.
    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/05/die-ukraine-wird-in-ein-zweites-syrien.html?m=1

    Kleiner Auszug daraus:

    Laut neuesten Meldungen hat Saudi-Arabien eine grosse Anzahl an Takfiri-Kämpfer nach Kiew per Flugzeug geschickt. Sie sollen im Krieg in der Ost- und Südukraine eingesetzt werden.

    „Eine grosse Anzahl an Terroristen der Takfiri aus Syrien, die aus Saudi-Arabien und Tschetschenien stammen und finanzielle und militärische Unterstützung vom saudischen Geheimdienst bekommen, sind in die unkrainische Hauptstadt Kiew mit mehreren Flugzeugen tranferiert worden, um der ukrainischen Armee in ihrem Kampf gegen die pro-russische Bevölkerung zu helfen,“ hat ein arabischer Sicherheitsoffizieller der Fars News Agency (FNA) am Sonntag unter der Bedingung der Anonymität erzählt.

    „Die Kämpfer wurden sofort nach Kramatosk in der Ostukraine entsandt und kämpfen neben der ukrainischen Armee gegen die Pro-Russen als Milizionäre welche die Regierung unterstützen,“ sagte der Informant. Saudi-Arabien will Rache an Russland und der pro-russischen Bevölkerung üben, weil Moskau Syriens Präsident Bashar al-Assad im Kampf gegen die Terrorgruppen unterstützt.
    —————————————————————–

    Also, Eveline,
    es wird Zeit, mit dem Träumen und mit unrealistischen Wünschen nach Diplomatie und sonstigen Ablenkungsmanövern des Westens aufzuhören.

    In der Ukraine mischen alle Verbündeten der USA mit, von den Saudis kommt Geld, von Polen, Litauen, Berlin, Paris.

    Diese Terror-Regierungen finanzieren den Vernichtungskrieg gegen die Feinde ihrer Marionetten in Kiew und uns erzählen sie , dass Putin die Ukraine „destabilisiert“ und für alles verantwortlich sei.

    Solche Lügner und Mörder kann nur noch die russische Armee stoppen.
    Keine Montagsdemonstrationen, keine Genf-X Verhandlungen zur Täuschung der Untertanen.
    Mit Mördern kann man nicht verhandeln, man muss sie stoppen.

  124. manfred6662013 sagt:

    Hallo @ Valentin,davon haben wir doch garnichts gewust,wir
    gingen immer von ungefähr,47 Ermordeten.
    Eine Scene ist mir noch im Bewustsein – wo mann diese UK-
    Fahne im 3.Stock aus dem Fenster hielt – da jubelte unten der
    MOB /MÖRDER? auf der Strasse vor dem Gebäude. Was sind
    das nur für BESTIEN.

    Ist so wie in Syrien wo diese UNGEHEUER ihren Opfern Organe herausschnitten und vor der Camera in des Opfers Herz
    beißen wollten.
    Hoffentlich gewinnt Herr Assad die Oberhand.Das passt den
    US Banditen jetzt schaut alles auf die Ukraine.Was das in der
    nächsten noch werden soll. Die ISRAELITEN lachen sich ins
    „Fäustchen“!
    Mit Gruß

    Manfred

    PS: Ich danke Herrn Jürgen ELSÄSSER das er keine Zensur
    vorgenommen hatte.

  125. Anonymous sagt:

    DANKE für die WAHRHEIT !!! Ich kann nur noch schreien aus Wut und Hilflosigkeit !Die Europäer kriegen keine 5% der Wahrheit mit.Ukrainische Armee bringt ziville Leute um! Wird das hier erzählt?Fr.Merkel-Sie tragen auch Schuld ,dass Menschen sterben jetzt,unschuldige Menschen !!!!! Unter denen sind auch schwangere Frauen,alte Menschen ,junge Frauen,die zufällig mit dem Auto in der Nähe fahren oder aufs Balkon ging.Menschheit WACH AUF ! Sonst passiert Katastrofe

  126. Eveline sagt:

    @Haltet den Dieb
    Sagen Sie mir bitte, wie Sie es anstellen wollen, dass genau diese Mörder wie Merkel, Steinmeier, Obama, Hollande und all die anderen die Zahlungen an die Faschisten einstellen sollen ?

    Das weiss ich auch nicht, ich habe ja nur einen Weg aufzeigen wollen.

  127. Haltet_den_Dieb sagt:

    @Eveline,
    ich habe auch keine Lösung.

    Generalstreik wäre eine Möglichkeit.
    Ein Generalstreik in der BRD ?
    Undenkbar. Da müssten erst alle kurz vor dem Hungertod stehen, sonst macht da keiner mit.

    Steuerstreik wäre ebenfalls eine Möglichkeit.
    Denn das Merkel-Regime existiert nur durch die Steuern der Untertanen.
    Steuerstreik in der BRD ?
    Undenkbar, da machen die Untertanen nicht mit. Sie zahlen lieber für die Mörder, Kriegshetzer und Lügner, die sie ausbeuten und ausnutzen.

    Falls Sie fragen, was ich denn schon gegen das Regime unternommen habe ?
    Ich habe mich zum Beispiel geweigert, Steuern zu bezahlen und habe dies mit c.a. 25 DINA4 Seiten wasserdicht begründet.

    Alle, die so etwas schon gemacht haben, sind zwar im Recht, aber allen ging es so wie mir:
    Das Finanzamt pfändet sofort alle Konten und stiehlt dem Untertan das Geld. Das Finanzamt hält nichts vom Grundgesetz und den anderen Gesetzen der BRD, es handelt willkürlich ohne gesetzliche Legitimation.

    Was habe ich sonst noch gegen das Regime unternommen ?
    Ich habe etliche Strafanzeigen und Strafanträge gegen Kohl, Schröder, Fischer, Merkel usw. gestellt.
    Alle, die das auch getan haben, waren voll im Recht, denn diese Leute haben sich allesamt strafbar gemacht, doch das BRD-System wehrt sich gegen die Wahrheit und gegen das Recht, indem die Staatsanwälte solche Anzeigen einfach abweisen.
    Die Kriminellen in Regierung und Bundestag werden so vor Strafverfolgung geschützt.

    Deshalb bin ich auch ratlos. Wenn Sie meine Kommentare kennen, wissen Sie von meiner Mitwirkung bei der Gründung einer Partei, welche dann durch das BRD-Regime mit kriminellen Methoden zerstört wurde.
    Keine Partei, welche sich für Wahrheit, Gerechtigkeit und echte Demokratie in der BRD einsetzt, hat auch nur die kleinste Chance, an die Macht zu kommen.
    Entweder sie wird totgeschwiegen oder sie wird mit kriminellen Mitteln bekämpft und ausgeschaltet.
    An die Macht kommen nur Washington-hörige Lügner und Psychopathen, bei den LINKEN unter Gysi wird fleissig daran gearbeitet, diese Partei zu solch einer NATO-hörigen Partei umzuformen, um „regierungsfähig“ zu werden.

    Was bleibt noch ?
    Demonstrationen ?
    Haben noch nie etwas gebracht, außer dass sich die Demonstrierenden nicht mehr so schuldig fühlen müssen, nichts unternommen zu haben.

    Bin ich jetzt nun Pessimist oder Realist ?

  128. kaeptnbrise sagt:

    @ Manfred6662013

    „Muß feststellen das dieses BLUTBLÄTTCHEN = B I L D bei
    mehrmaligen umschalten im Internet am Tage so etwas von
    KRIEGSHETZER gegen Russland besonders Herrn PUTIN ist,
    nicht 100 % sondern 1000 %.“

    Vorstandsvorsitzender der Axel Springer SE ist Mathias Döpfner.

    „Döpfner äußert sich regelmäßig zu medien- und gesellschaftspolitischen, wirtschaftlichen und kulturellen Themen, z. B. im SPIEGEL-Streitgespräch mit Literaturnobelpreisträger Günter Grass. Döpfner überraschte darin mit dem Bekenntnis: „Ich bin ein nichtjüdischer Zionist“.“
    (wikipedia, sic)

    Döpfner ist Mitglied des American Jewish Committees (AJC) und Jungführer („young-leader“-Programm) der von Eric M. Warburg begründeten Atlantikbrücke (Vorstand Max Warburg).

    2007 wurde ihm die Leo-Baeck-Medaille des Leo-Baeck-Institutes (New York) verliehen.

    Der Chefredakteur der BILD, Kai Diekmann, ist ebenfalls Jungführer der Atlantikbrücke, bis 2010 war er im Vorstand.

  129. Eveline sagt:

    @Haltet den Dieb

    Bin ich jetzt nun Pessimist oder Realist ?

    Von Amts wegen Optimist.

    Es kommt Hilfe von unseren Vorfahren.
    Heisst, sie muss von dort kommen.

    Post aus dem Kaiserreich. Schreibe einen Brief und klebe 4cent drauf und setze aber die Postleitzahl in eckige Klammern.
    Das kommt an…..denn ohne Klammern, eckige, deuten sie auf deine heutige Lageranschrift und dieser Brief kostet mehr.

    Wir leben in mehreren Parallelwelt und ich muss für mich auch immer wieder feststellen, Deutsch sein bedeutet ,seinen Raum wieder einzunehmen. seinen Ton wieder zu tönen.

    http://bewusst.tv/tagesenergie-55/

    Joe Conrad und Alexander Wagant klären auf.

    Ab 1 Stunde 42min so ungefähr, es lohnt sich auch noch weiter zu hören, – kommt auch kurz danach – ein Richter wundert sich in seinem Urteil, über die vielen Anglizismen in unserer „Behördenparallelwelt“ wie Jobcenter, Arbeitsagentur, Kunde, was ist da passiert?
    Wie sieht es mit der Haftung aus?
    Wenn aus Ämtern Jobcenter werden, zieht das kollektiv nach ein paar Jahren dümmstes Personal an, einfach weil es energetisch sehr viel niedriger schwingt.

  130. manfred6662013 sagt:

    Guten Morgen liebe Mitbürger!

    Jetzt hat dieser farbige in USA wieder einen Krieg (Kriegchen)
    angefangen und gibt vor die entfürten nigerischen Mädchen zu
    helfen – denn er hat ja auch 2 Töchter.
    Er macht jetzt als Buschkrieger und will seine Buschkrieger wohl
    durch Drohnen totbomben. Um die Mädchen geht es ihm garnicht sondern ums viele Öl welches Nigeria hat das es über-
    all in der Natur herumläuft und die Erde verschmutzt!

    Das Schlimme ist ja, das immer wenn die Amis Kriege auf der
    Welt anfangen – danach immer aus all diesen Länder sogen.
    FLÜCHTLINGE immer nur ins PARADIES Deutschland kommen!
    Diese mitlerweile MILLIONEN werden hier als völlig Fremde mit
    negativen Eigenschaften durch gefüttert mit Unterkunft und
    Taschengeld!!!

    Der eigenen Bevölkerung die sozial unten sind wird nicht gehol-
    fen. Die erhalten nicht einmal ein Brillengestell bezahlt obwohl
    sie, wenn ältere ihr Leben lang gearbeitet haben und auch
    Steuern/Volksabgaben geleistet haben.
    Mit freundlichen Grüßen

    Manfred

  131. manfred6662013 sagt:

    Hallo liebe Mitbürger!
    @ kaeptnbrise

    Ich „begleite“ dieses Blutblättchen BILD schon ca. 60 Jahre.
    Auf den Arbeitsstellen war man Damals wie süchtig dieses zu
    kaufen.Selber kaufe ich dieses Drecksblättchen nich es sind
    nur die hörigen welche ohne BILD nicht leben können.
    Die Dreistigkeit derer ist nicht zu überbieten,der Schlogan
    Bild denkt für sie.

    Das Traurige ist ja – das der SPIEGEL auf dem selben Niveau
    angekommen,beide in Hamburg. Früher habe ich mir des
    öffteren den SPIEGEL gekauft – da ich dieses Journal als
    ehrlich und als wahrheitstreu gefunden habe.

    Für nähere Impressumsdaten habe ich mich nicht interessiert!

    Man kann,anders als früher jetzt feststellen das wenn vorgege-
    ben ein Mensch „fertig“ gemacht wird – dank BILD!!!
    Das das Juden sind ist mir bekannt,Die sitzen immer auf der
    Welt an SCHALTSTELLEN ob Presse,Film,Geld,Banken auch
    in Regierungen wie hauptsächlich in USA.Darunter leiden alle
    Menschen auf der Welt.
    Möchte hier ausdrücken das ich kein Antisemit bin,funke im
    Hobby auch mit Israel.Hauptsächlich der Mensch ist Gut!!!
    Mit freundlichen Grüßen

    manfred

  132. kaeptnbrise sagt:

    Beim SPIEGEL ist Elisabeth Mohns BERTELSMANN mit drin. BERTELSMANN (u.a. Random House, RTL, STERN, Politik-„Beratung“ in der BUNTEN Hauptstadt Berlin, Haupttäter bei der Zerschlagung unseres Bildungssystems) ist eines der größten Medienunternehmen weltweit. Die haben beim SPIEGEL nicht nur Anteile, sondern auch Vetorecht.

    Den Begriff „Antisemitismus“ haben wir Wilhelm Marr zu verdanken. Dieser war für eine kurze Zeit führend in der „antisemitischen“ Bewegung. Hochinteressant, sich mal auf Wikipedia dessen schrägen Lebenslauf durchzulesen. Vier Male verheiratet. zwei Mal mit einer Jüdin, einmal mit einer Halbjüdin.
    Es ist sehr umstritten, gehe davon aus, daß er ein Jude war.

    Habe keine Ahnung, was dieser komische „Antisemitismus“ denn nun ganz konkret sein soll. Schätzte mal ein Gehirnvirus, ähnlich wie „tolerance“, „diversity“, „discrimination“, „nazi“, „conspiracy theory“ usw. usw., der logisch geordnete Denkvorgänge verunmöglichen soll.

    Was der jüdische Durchschnittszeitgenosse macht, interessiert mich jetzt nicht soo besonders. Erst einmal geht es um die Mächtigen, Jacob de Rothschildt oder Aviv Nevo, George Soros oder Larry Fink, auch Lubawitscher ala Dershowitz oder Berel Lazar, Präsidenten des EJC wie Moshe Kantor usw.

    Habe in meiner Stadt wegen der Auswanderungswelle (von Rußland, Ukraine usw.) nach Deutschland schon viele Juden kennengelernt: Sie sind etwas anders als wir, nämlich international orientiert, sie tendieren eher zu einem rein zerlegenden (analytischen) Geist als zum zusammenfügenden (synthetischen).

  133. sudeki sagt:

    Es wundert mich sehr, dass über Person und Rolle des amtierenden Präsidenten der Ukraine, den Baptisten-Pastor*(!) und Tymoschenko-Kumpel Oleksandr Turtschynow sehr wenig zu hören ist und auch noch keine Artikel zu dem Thema bei Compact erschienen sind. Besonders der Hintergrund als Pastor und Romanautor sind doch interessante Anknüpfungspunkte. Bekommt dieser Mann seine Reden auch vom German Marshall Fund diktiert?
    http://maidantranslations.com/2014/04/13/ansprache-des-amtierenden-prasidenten-oleksandr-turtschinow-an-das-ukrainische-volk/comment-page-1/
    *http://de.wikipedia.org/wiki/Olexandr_Turtschynow
    http://hinter-der-fichte.blogspot.de/2014/05/ukraine-krise-verdeckte-agenda-in-berlin.html

  134. Wahr-Sager sagt:

    Atzmon bemerkt, dass der biologische Determinismus allgemein als überholte Ideologie betrachtet wird, nur die Zionisten, die Israelis und sogar die sogenannten ‘sozialistischen Juden’ immer noch am ‘Blut’ als wesentlichem Grundsatz ihres Denkens festhalten. Es gilt festzuhalten, dass diese Ideologien vor dem Auftreten des Nationalsozialismus, zum Teil auch als Reflex auf antisemitische Ideologien, entstanden sind und dann im Nationalsozialismus, wie absurd und widersinnig dies auch auf den ersten Blick erscheinen mag, zeitweise und zum Teil sogar günstige Bedingungen zur Förderung des zionistischen Ziels, der Gründung eines Jüdischen Staates in Palästina, fanden. Zur Erreichung dieses Ziels wäre nämlich die „Zionisierung“ der deutschen Juden sehr nützlich gewesen, eine Zionisierung, die vor dem Erscheinen der Nazis keinen Erfolg hatte, weil die Deutschen Juden es mit überwiegender Mehrheit vorzogen, in ihrem deutschen Vaterland zu leben, anstatt nach Palästina auszuwandern. Aber das ist eine andere Geschichte. Wichtig ist, dass die zionistische Führung im Nationalsozialismus „eine nicht wiederkehrende Gelegenheit [um unsere Bewegung] aufzubauen und wachsen zu lassen“ sah (Moshe Beilinson), und – laut Ben Gurion (zitiert nach Tom Segevs in „Die 7. Million“) – „eine fruchtbare Kraft“ war.

    Die Nähe zwischen nationalsozialistischer und zionistischer Ideologie ist verblüffend. Die Zionisten teilen die Meinung der Antisemiten, dass die Juden durch ihr biologisches (!) Erbe verdammt seien, sich von den Völkern, in denen sie leben, zu unterscheiden. Der einzige Unterschied zwischen den Rassisten beider Richtungen besteht darin, dass es bei den einen die reine Herrenrasse, die teutonische, bei den anderen die jüdische ist.

    Dass der Zionismus vom Antisemitismus am Leben gehalten wird, diesem Mythos der ewigen Verfolgung, sieht man heute auch an der besonderen Sorge, mit der sich Zionisten der Pflege der Statistiken widmen, die den Anstieg eben jenes Antisemitismus beweisen sollen, dessen größter tatsächlicher Verursacher sie selbst heute sind. Der Holocaust, schreibt Atzmon, erwies sich paradoxerweise als „zionistischer Sieg“, um fortzufahren: „und wenn nicht ab und zu einmal eine Synagoge angezündet würde, wäre der Mossad bereit, eine abzubrennen.“ [Anm. 2] Die von den Zionisten organsierten Auschwitz-Reisen junger Israelis verfolgen ebenfalls das gleiche Ziel. In treffender Weise kreist Atzmons Analyse um das seiner Ansicht nach in Israel heute kultiviertem „prätraumatischen“ Stresssyndrom. In diesem Zusammenhang ist auch der seit 1967 zu beobachtende Aufstieg des Holocaust zur neuen Religion der zionistischen Sippe zu sehen. Wie Norman Finkelstein in „Die Holocaust Industrie“ schreibt und Atzmon dabei zitiert, ist daraus ein florierendes Gewerbe geworden, das sich auf ein finanzielles globales Netz stützt, weltweit von Gesetzen geschützt wird und nicht öffentlich kritisiert werden darf. Gemäß unserem Autor ist jenes Syndrom „so alt wie die Juden“, weil gerade die Bibel die Juden in einen besonderen Status von prätraumatischem Stress versetzt und ihnen eine ständige Angst vor dem Judenmord, dem Judäozid, eingejagt habe und die jüdische Welt als instabil und ständig in Erwartung eines jederzeit bevorstehenden Unglücks beschreibe.
    —————-
    Aus dem Buch „Der Wandernde – WER?“ von Gilad Atzmon

  135. Eveline sagt:

    …..Post aus dem Kaiserreich. Schreibe einen Brief und klebe 4cent drauf und setze aber die Postleitzahl in eckige Klammern.
    Das kommt an…..denn ohne Klammern, eckige, deuten sie auf deine heutige Verwaltungsanschrift

    Bedeutung der
    eckige Klammern- runden Klammern in der Mathematik
    fällt mir gerade so ein.

    Für runde Klammern gilt nur der Inhalt zwischen den Zahlen.
    Eckige Klammern beziehen die äußeren Zahlen mit ein….

    https://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20131005050236AAlzsFE

  136. Nordlaender sagt:

    @ Wahrsager

    „Atzmon bemerkt, dass der biologische Determinismus allgemein als überholte Ideologie betrachtet wird, nur die Zionisten, die Israelis und sogar die sogenannten ‘sozialistischen Juden’ immer noch am ‘Blut’ als wesentlichem Grundsatz ihres Denkens festhalten.“

    „Der Determinismus (lat. determinare „abgrenzen“, „bestimmen“) ist die Auffassung, dass alle – insbesondere auch zukünftige – Ereignisse durch Vorbedingungen eindeutig festgelegt sind.[1] Die Gegenthese (Indeterminismus) vertritt, dass es überhaupt oder in einem bestimmten Bereich der Realität Ereignisse gibt, die auch hätten anders eintreten können.“
    (wikipedia)

    Da stellt sich Atzmon ja in eine Reihe mit Antideutschen wie Götz Aly oder gar Robert Menasse, der den Weg für die Marktradikalen derart freischießt, daß er das Beharren auf der Nation sogar für „kriminell“ erklärt:

    „natio“ (lat.) = aus dem gleichen Geschlechte stammend,
    Volk(sstamm)

    Was für ein Blödsinn, selbstredend basiert die Bildung des Staates eines Volkes darauf, daß der biologische Zusammenhalt eine gewichtige Rolle spielt. Selbstredend besteht keine zwingende Kausalität zwischen biologischen Größen wie Geschlecht (Mann bzw. Frau) oder Volk/Rasse.

    Selbstredend können andere Faktoren politisches Entscheiden und Handeln mit beeinflussen. Nur der Rabulist kann aber mit seinem albernen Himmel-und-Hölle-Spielchen darob die Biologie ignorieren.

    Solange man sich nicht an die frische Luft wagt, innerhalb der Matrix aufhält, wo an der Wand so drohende Lettern wie „Nazi“, „Rassismus“ oder „Antisemitismus“ stehen, kann der Affentanz noch tausend Jahre weitergespielt werden.

    „Ich ein Rassist? Gaaanich, sälber!“

  137. Vielen Dank auch von mir für diesen Artikel, Herr Elsässer! Ach – Danke ganz allgemein für das Compact-Magazin und Ihr Engagement für die Wahrheit!
    Es ist ja nun nicht erst das jüngste Massaker von Odessa, das von den „seriösen“ Medien hierzulande in beispielloser Kaltblütigkeit ignoriert und/oder verharmlost wird, bzw. der Tathergang gar auf dreisteste Weise verdreht dargestellt wird, um die Opfer zu Tätern erklären zu können … Aber im „Erklären“ sind „wir“ halt echt Weltmeister …
    Wo sind die Lichtblicke heutzutage? Momentan am ehesten wohl noch in Form der Montagsmahnwachen.
    Möge sich im Zuge dieser Montagsmahnwachen bundesweit ein Konsens herauskristallisieren, mit dem selbsternannte „Linke“, genauso wie selbst- (oder auch fremd-)ernannte „Rechte“ (weitgehend) leben können! So eine „Querfront“ kann doch nicht so schwierig sein … Auch wenn insbesondere Teile der selbsternannten „Linken“ gerne alles „Nicht-1000%ig-Linke“ als „rechtsextrem, antisemitisch und überhaupt in jeder Hinsicht nicht einmal zu diskutieren“ brandmarken (wollen).

    PS: Da dies (glaube ich) mein erster Beitrag in diesem Blog ist, hier ein Verweis auf eine grobe Zusammenfassung meiner bescheidenen Auffassung von Chancen und Gefahren einer breiten, bürgerlichen Querfront (in essayistischer, leicht polemischer Weise … bin ja kein Poilitiker oder Diplomat ;)): http://janoschderwahre.wordpress.com/2014/05/08/brid-der-wahre-bund/
    … damit sollte das Narrativ klar sein, unter dessen Leitung ich mich (wenigstens momentan) in der Blogosphäre bewege. Doch bei allem Verständnis (und ausdrücklicher Unterstützung) meinerseits für diverse „rechtspopulistische“ Positionen – ich will keinen Hehl draus machen, dass ich „im Kern“ nichts anderes bin, als ein „Kollektivistischer Anarchist“ – also „ein Linker“ sozusagen. Bakunin lässt grüßen, wider die marxistische Halbwahrheit!!!11elf!1😉

    Peace, Mir, Frieden – uns allen, liebe Brüder und Schwestern!

  138. Wahr-Sager sagt:

    @Nordlaender:

    Warum soll ausgerechnet Gilad Atzmon ein Antideutscher sein, der bereits vor 9 Jahren die uns bekannte Geschichtsschreibung über den II. Weltkrieg und den „Holocaust“ als eine komplette von Amerikanern und Zionisten initiierte Fälschung bezeichnete und aussprach, dass die Deutschen die Opfer sind?

  139. Wahr-Sager sagt:

    Nachtrag: Zumindest in Bezug auf den „Antisemitismus“ sollte so langsam auch der letzte noch einigermaßen intelligente Deutsche kapiert haben, was es damit auf sich hat.

  140. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    Atzmon leugnet die enorme Bedeutung von Biologie. (Enorme Bedeutung ist nicht das gleiche wie mechanische Kausalität).
    Mit anderen Deutschen (oder Schweden, Norwegern) bin ich biologisch näher verwandt als mit Chinesen oder Latinos.
    Keine Ahnung, ob mir deswegen jetzt irgendein Deutscher auch kulturell soo besonders nahe steht.

    Was Atzmon sonst macht, auf anderem Gebiet, kann ja ganz in Ordnung sein, ich brauche aber keinen Nichtdeutschen, der uns aus unserem Joch befreit, so wird das nichts. Wir müssen uns schon selber auf die Hinterbeine stellen.

    Es gibt nur sehr wenige Deutsche, die begriffen haben, was es mit diesem sogenannten „Antisemitismus“ auf sich hat. Der Instinkt mag noch da sein, ein schlechtes Gefühl, wenn Graumann auf dem Bildschirm erscheint, aber die Verbindung von Instinkt und Denken ist gekappt.
    Ich mag Inder irgendwie nicht. Spüre immer ein gewisses Unbehagen gegenüber denen.
    Das ist unter der herrschenden Diktatur des Humanismus aber nicht erlaubt.
    Bereits wenn man von mir erwartet, daß ich dieses Unbehagen rational begründen sollte, stellt das eine Form von Übergriffigkeit und Enteignung dar.
    Eigentum: Den Willi lade ich zu meinem Geburtstag ein. Den Peter nicht. Punkt.

  141. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Wahrsager: „Determinismus“

    Diese Wörterchen sind mißverständlich, und prompt wurden sie auch hier mißverstanden.

    Biologische Verwandtschaft bedeutet natürlich nicht, daß das Leben alleine durch die ererbten Gene unausweichlich bestimmt, festgelegt, „determiniert“ wird. Für den Menschen ist der Geist wesensbestimmend, essentiell. Und der Geist lebt in Kulturen, die Kulturen bestimmen die Völker. Daher ist die bewußte Gemeinschaft innerhalb eines Volkes für den Menschen allgemein essentiell, der höchste Wert in der Normenhierarchie.

    Weil das Zusammenleben in einem Siedlungsgebiet, in einem Raum, es mit sich bringt, daß die Menschen untereinander heiraten, Familien gründen, deshalb setzte sich innerhalb eines Volkes eine biologische Verwandtschaft fort, die durch das Zusammenwachsen von Sippen, Großsippen, Sttammesverbänden zu einem Volk ursprünglich entstanden war.

    Eines der Hauptmerkmale jeder Kultur ist die Sprache.
    Da man heiratet, mit wem man reden und wen man (infolge gleicher Wertsetzungen) verstehen kann, ist auch die Kultur ursächlich für die fortgesetzte biologische Verwandtschaft einer Volksgemeinschaft.

    Und man kann schon einräumen, daß die biologische Verwandtschaft innerhalb des Volkes in gewisser Weise auch auf das Leben der Kultur des Volkes zurückwirkt. Etwa wird man einem mediterran bestimmten Menschenschlag eher Eleganz, Grazilität, Lebendigkeit zuordnen als dem Typus des Pommerschen oder Holsteiner Bauern.

  142. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Wahrsager: „Ideologie des Zionismus“

    Es ist schon richtig, daß in den Dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts die kleine Gruppe der Zionisten unter den deutschen Juden sehr eng mit dem NS kooperiert hat.
    Dies geschah allerdings infolge gleicher Ziele, nicht aber verwandter Ideologie: Der NS wollte die Juden zur Ausreise bewegen und der Zionismus hatte genau das gleiche Ziel:
    die deutschen Juden sollten motiviert werden, nach Palästina auszuwandern.

    Es gibt eine bewußt falsche Interpretation der Heiligen Schriften der Juden, des Alten Testamentes, die die Gläubigen der mosaischen Religion (und zwar eigentlich UNABHÄNGIG von biologischer Verwandtschaft!) als „Gottes auserwähltes Volk“ für alleine wertvoll („Gottes Augapfel“) ansieht, während allen übrigen Menschen das Menschsein abgesprochen wird: sie seien „bloß Vieh“, alleine zu dem Zwecke von Gott erschaffen, um den Juden zu dienen.

    Der Zionismus hat sich diese Fehlinterpretation zu eigen gemacht und überträgt sie ins Politische: denn anders wäre das anachronistische antihumanistische Konzept der Vertreibung, Landnahme und Ausrottung der Einheimischen in Palästina nicht zu begründen.

    Wenn die „Juden“ untereinander biologisch verwandt wären, gar eine „Rasse“, dann könnte man diese Ideologie der Auserwähltheit „Rassismus“ nennen. Da die Gruppe der „Juden“ jedoch aus völlig verschiedenen Verwandtschaftslinien stammen, ist dieser bewußt falsche Auserwähltheitswahn bestenfalls extremer Gruppenegoismus und Chauvinismus.

    Dagegegen war die Praxis des NS trotz allen Phrasen von „Rasse“ nicht dem „biologischen Determinismus“ oder einem Auserwähltheitswahn verpflichtet. Ausweislich des Textes im ‚Ahnenpaß‘ war das Ziel der Politik explizit bloß die Erhaltung des ‚mitteleuropäischen Typus‘. Eine Heirat mit Angehörigen der übrigen europäischen Völker wurde ausdrücklich gutgeheißen.

  143. Wahr-Sager sagt:

    @kaeptnbrise:

    Die Deutschen müssen sich selber aus ihrem Joch befreien, ganz richtig. Es schadet aber nicht, dass es Leute wie Gilad Atzmon gibt, die uns dabei hilfreich zur Seite stehen.

    Ich denke, dass man mit Atzmon auch über Biologie sprechen kann, ohne dass er gleich von „Antisemitismus“ schwafelt. Er ist ja nicht (Michel) Friedman.

  144. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Und der Geist lebt in Kulturen, die Kulturen bestimmen die Völker.“

    Das glaube ich so nicht. Es wird sicher sehr lange gedauert haben, bis der homo sapiens sapiens zunehmend einen Zukunftshorizont entwickelt hat, so wie er z.B. für die Vorratshaltung erforderlich ist. Ein immer feineres System, das die Zurückstellung von Triebhaftigkeit, kreatürlichen Bedürfnisaufwallungen im Hier und Jetzt anbelangt.

    Umgekehrt wird wohl eher ein Schuh daraus: Die Völker bestimmen die Kulturen. Kultur läßt sich auch nicht einfach so importieren/transferieren, sonst hätten z.B. die Schwarzen, weil Sie ja die Effizienz unserer Infrastrukturen durchaus erkennen können, selbige z.B. (nach der Revolution auf Santa Domingo) auf Haiti schon lange problemlos kopiert.

  145. kaeptnbrise sagt:

    @ Wahr-Sager

    Michel Friedman interessiert mich eigentlich recht wenig. Viel bedeutender finde ich schon den Europäischen Jüdischen Kongreß (EJC), dessen Präsident zur Zeit Moshe Kantor ist (und Friedman einstmals war).
    Oder den ZDJ (dessen Stellvertretender Vorsitzender Friedman mal gewesen ist) schlechthin.
    Also die generelle Politik solcher Institutionen.

    So sehr das von Interesse sein mag, was Atzom in einzelnen Punkten vertritt, was ich ihm ja auch nicht verdenke, wenn er für sich oder sein Volk etwas tut, so stünde ich doch mit einem Verfassungspatrioten niemals auf einer Seite.
    Die Biologiefrage wäre überhaupt erst einmal zu enttabuisieren und sodann eben zu diskutieren.

  146. Лика sagt:

    Die Familie-eine Proklamation Donezk Volksrepublik

    Воззвание Донецкой народной республики

    Украина 12 05 2014

  147. Eveline sagt:

    @kaeptnbrise
    Geist ist Kultur, sowie ein Treppe auch eine geistige Urmatrix besitzt.

    Bevor Sie eine Treppe bauen können, benötigen Sie eine geistige Vorstellung, einen Einfall – von Treppe und zwar als Ganzes.
    Die vorgestellten Gedanken wirken jetzt auf die Gruppe zurück, sie öffnen Horizonte.

    Die Schwarzen haben eine andere Kultur.
    Zum Beispiel gehen sie nur Arbeiten, wenn sie Geld benötigen.
    Das halte ich für sehr vernünftig, gerade in diesen Zeiten, auch wenn dies nicht unserer Kultur entspricht, sollten wir hier ruhig diese vorübergehend annehmen.

    – Überhaupt sollten wir das überflussproduzierende Wirtschaften aufgeben und die Reparatur, die lange Lebensdauer von Gebrauchtgegenstände wieder in den Mittelpunkt rücken.

    Aber nicht, das Sie jetzt sagen, ist doch mein Reden, das Volk bestimmt die Kultur…..Bitte den erste Absatz noch einmal lesen.

    Den Geist können wir verwirren, zustopfen mit Medikamenten oder dummen Phrasen oder giftige Wörter implantieren,
    er bleibt und ist immer Heil.

    Der Geist ist immer da, ob wir als Menschen uns ihm immer offen und unvoreingenommen zuwenden…..es gäbe dann immerhin keine Diskussion mehr, kein pro und contra, kein wenn und aber.

  148. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Käptn: Geist, Kultur, Volk

    Es war notwendig, ein wenig verkürzt zu schreiben, deshalb das Mißverständnis. Die Entstehung von Völkern liegt prähistorisch gesehen natürlich weit später als die Zähmung des Feuers und die Entwicklung der Vorratswirtschaft.

    1. Es gibt das geistige Prinzip, das geistige Element in der Welt.
    Das ist nicht selbstverständlich, die Erde könnte auch ohne
    Geist blühen und gedeihen. Es ist etwas ‚Verwunderbares‘,
    daß ein biologisches System dazu imstande ist, abstrakt zu
    denken, Vorstellungen, einen Handlungsplan zu entwerfen,
    über sich selbst und seine Fähigkeiten (selbstreflexiv)
    nachzudenken.

    2. Der Geist ist dem Menschen zugehörig und für ihn essentiell,
    wesensbestimmend. Es ist der Geist des Menschen, der ihn
    vom lieben Vieh unterscheidet.

    3. Die Gesamtheit der geistigen Regungen nennt man Kultur.

    4. Die Kultur ist eine Gemeinschaftsveranstaltung.
    Ein Mensch alleine kann nicht „Kultur“ entfalten, denn schon
    die einfachste Mitteilung erfordert eine Sprache, die beide
    verstehen. Das extremste Abbild dieser Tatsache war ein
    australischer Ureinwohner, der, als Letzter seines Volkes,
    vor dem australischen Parlament eine dreistündige Rede
    über Eingriffe der Weißen in die Umwelt Australiens gehalten
    hat. Seine Rede hat niemand auch nur ansatzweise
    verstanden, kein Weißer, kein Ureinwohner. Denn er sprach
    in der Sprache seines Volkes, die keiner auf der Welt mehr
    verstand.

    5. Es gibt also Kulturgemeinschaften, Menschengruppen, die
    durch gemeinsame Kultur verbunden sind.

    6. Menschengruppen, die durch eine gemeinsame Kultur
    verbunden sind, werden auch biologisch untereinander
    verwandt, wenn sie nicht schon durch ihre Herkunft aus
    Sippenverbänden und Stämmen biologisch verwandt
    gewesen sind. Die gemeinsame Kultur trägt dazu bei, daß
    die biologische Verwandtschaft erhalten bleibt und gefestigt
    wird. Solche Menschengruppen nennen wir Völker.

  149. 13.Februar sagt:

    @Eveline
    „Die Schwarzen haben eine andere Kultur.
    Zum Beispiel gehen sie nur Arbeiten, wenn sie Geld benötigen.“
    Meinst Du mit den Schwarzen z.B. den Herrn Obama ?

  150. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunther Kümel

    „Die Entstehung von Völkern liegt prähistorisch gesehen natürlich weit später als die Zähmung des Feuers und die Entwicklung der Vorratswirtschaft.“

    Beharre auf dieser Reihenfolge:
    I) Gemeinschaft biologisch Nahestehender
    II) Innerhalb so einer Gemeinschaft allmähliches Erwachen des geistigen Strebens.

    Auch hier und heute kann die Hirnforschung nachweisen, daß der Mandelkern (Amygdala) negativ reagiert beim Anblick von Photographien Rassefremder, positiv beim Anblick von Rassegenossen.
    Diese Reaktion ist nicht kulturbedingt, denn sie findet bereits beim Säugling statt.

    Es ist keineswegs mein Anliegen, Kultur und Geist zu negieren, ich bekämpfe generell nur die Biologieleugnung, was nützen die besten Noten (Geistiges), wenn kein Konzertflügel (Körperliches) zur Verfügung steht, um die Sonate zum Vortrag zu bringen?

  151. kaeptnbrise sagt:

    @ Evelin

    „Das halte ich für sehr vernünftig, gerade in diesen Zeiten, auch wenn dies nicht unserer Kulturen spricht, sollten wir hier ruhig diese vorübergehend annehmen.“

    Natürlich! Gerade von den Schwarzen auf Haiti können wir sehr viel lernen. Daß es dort erst seit Kurzem ein Gesetz gegen Vergewaltigung gibt, sollten wir hinnehmen, das gehört bei denen genauso zur Folklore wie die Hetze auf gleichgeschlechtlich Orientierte. Wer sich an der Kriminalitätsrate reibt, hat ein Ego-Problem, macht seine Identität an seinem Eigentum fest.

    „Überhaupt sollten wir das überflussproduzierende Wirtschaften aufgeben und die Reparatur, die lange Lebensdauer von Gebrauchtgegenstände wieder in den Mittelpunkt rücken.“

    Empfinde es auch als eine Schande, wie die ganze Stadt zugepflastert ist mit Läden, die mit Plastikdreckgeschenkartikeln handeln, die ich niemals meinen ärgsten Feinden schenkte. Ganz zu schweigen von Millionen angebotener Schuhe mit einer Haltbarkeitsdauer von fünf bis sechs Wochen.

    In Ihrem Satz wäre erst einmal zu bestimmen: Wer ist bitte WIR? Welche Macht besitzt diese Gruppe? Mit welchen Strategien ließen sich ihre Ziele verfolgen. Wer ist der Feind, nicht mehr WIR, sondern DIE?
    Am wichtigsten finde ich das Thema der Nichtserwirtschaftenden, also der Finanzelite. Da wedelt der Schwanz mit dem Hund, die Wirtschaft muß sich nach Zwängen richten, die wir der Finanzdiktatur verdanken.

    Wem wollen Sie das Wirtschaften anvertrauen? Dem Eigentümer, der Bekleidung, Möbel, Fahrräder oder was auch immer herstellt?
    Oder wollen Sie enteignen, Kommissare und Räte einsetzen, die darüber bestimmen, ob die Herstellung einer Ware oder das Anbieten einer bestimmten Dienstleistung gesellschaftlich sinnvoll ist?

    „Den Geist können wir verwirren, zustopfen mit Medikamenten oder dummen Phrasen oder giftige Wörter implantieren,
    er bleibt und ist immer Heil.“

    Ein frommes Gebet in einem untergehenden EUropa, wo gerade ein Herr Fotzwurst einen Sangeswettbewerb gewonnen hat.

    „es gäbe dann immerhin keine Diskussion mehr, kein pro und contra, kein wenn und aber.“

    Es herrschte dann Friedhofsruhe. Alles Geschiedene (lat. discriminare) wäre dann wiedervereint, das Leben, als ein ständiges nervöses Pulsieren zwischen schroffen Gegensätzen, Jung und Alt, Männlein und Weiblein, Leidenschaftlichkeit und Besonnenheit hätte sich dann eigentlich erübrigt.
    Kurzschluß. Tilt, game over.

  152. Eveline sagt:

    kaeptnbrise

    Das überflussproduzierende Wirtschaften — das sind Sie, das ist JEDERMann , das ist Olympia, die Idee, die uns zu Lohnsklaven macht. Das ist die gebrochene Pyramide. Nur einer kann Gewinnen. Einer an der Spitze.

    Freie Energie kann es nur für freie Menschen geben.

    Gegenteil wäre die Kooperative, das gemeinsame Suchen nach einer guten Lösung. Nichts mit leidenschaftslos. Aber es setzt freiheitsliebende Menschen voraus und die sind dünn gesät.
    Nur hier kommen die Ideen aus uns SELBST , für uns und mit der Natur….im Einklang.

    Jeder muss sich von seiner alten Denke emanzipieren, austreten und eigenes Aufbauen.

    Es gilt immer noch, nur das Arbeiten für andere Menschen bringt Erfüllung.
    Der Knopfdruck am Computer um Einsen und Nullen einzugeben bringt keine Erfüllung.

    Nicht nur die Wurst ist eine Verar……., sondern z. B. der Tatort, eigentlich zu 95 Prozent alles was aus dem Öffentlichen kommt.
    nebst Werbeindustrie, die immer ein Bild vorgibt. Wie der Rattenfänger aus Hameln.

    Also nicht mehr diesen Rattenfängern hinterherlaufen, Käpten,
    selber sich hinterfragen und Backbord und Steuerbord nicht verwechseln….😃

  153. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Käptn: Geist und Volk

    Die altsteinzeitlichen Horde der Höhlenmenschen war, so weit wir wissen, selbstverständlich untereinander biologisch verwandt. Und die Stämme, aus denen Völker entstanden sind, waren ebenso selbstverständlich ebenfalls untereinander biologisch verwandt.

    Da haben Sie schon recht.

    Allerdings haben sich die Mitglieder der Sippen, Stämme in einer gemeinsamen Sprache unterhalten, und aus den gleichen Lebensverhältnissen resultierte eine gemeinsame Kultur.
    Die gemeinsame Kultur, einschließlich der Sprache trug wesentlich zur Festigung und zum Erhalt der biologischen Verwandtschaft bei.

  154. Sehr schöne Gedanken, die in deinen letzten paar Posts zum Ausdruck kommen, liebe Eveline!
    Jaja, der Primat des „Geistes“ über die „Natur“ – wenigstens aus der Sicht von „uns Menschen“ beurteilt … Aus der „Sicht“ eines nicht selbst-reflektierenden „Wesens“ (sei es ein „niederes Tier“ oder halt ein Stein) jedoch könnte man genauso richtig vom Primat der „Natur“ über den „Geist“ sprechen.
    Nicolai Hartmann fasst diese scheinbare Paradoxie in etwa so zusammen: Die niederen Schichten des Seienden (= das „Unbelebte“ und über diesem noch das „Belebte“, aber dabei „Nicht-Seelische“) sind zwar ontologisch „stärker“, indem sie das Fundament bilden, auf das alles „höhere“ angewiesen ist und immer bleiben wird – die höheren Schichten aber (= das „Seelische“ und – noch eine Schicht höher – das „Geistige“) sind eben die „freieren“ Schichten, indem höhere Schichten an der Formgestaltung der niederen Schichten mitwirken (können). Umgekehrt scheint dies nie der Fall zu sein: Ein Stein wirkt nicht aktiv an der Formung von Lebewesen mit, nur passiv, indem er evt. einen Umgebungseinfluss darstellt, der evolutionär (also vor allem auf sehr lange Sicht) auch die materielle Form der biologischen Arten dieses Biotops mitbestimmt. Lebewesen dagegen können durchaus aktiv in die unbelebte Natur eingreifen und diese nach eigenen (wenn auch bei „Tieren“ zunächst unbewussten) Vorstellungen/Zielsetzungen formen. Und der Mensch, als Teilhabender an der „höchsten“ Schicht, der geistigen nämlich, kann vermittelst dieses Geistes sehr „frei“ in die Gestaltung der Schichten darunter eingreifen.
    Interessant auch der geradezu sprunghafte Übergang von „Belebtem“ zu „Beseeltem“: Genau „hier“ schließlich tritt die Kategorie des (physischen) „Raumes“ in den Hintergrund und es eröffnet sich ein Feld des zwar (linear-)zeitlichen, aber dabei eben NICHT-räumlichen Lebens – das „Seelenleben“. Die Schicht dieses „Seelischen“ also „überbaut“ die unteren Schichten des Unbelebten und („nicht-beseelten“) Belebten, wie zuvor bereits die Schicht des „Belebten“ die Schicht des „Unbelebten“ überFORMT hat.
    „Überformen“ also ist die selbstständige Bearbeitung einer unteren Schicht (genauer: eines KONKRETEN Teilbereiches einer unteren Schicht), wobei diese untere Schicht (partiell) in eine neue („erwünschtere“) Form gebracht wird.
    „Überbauen“ dagegen meint darüber hinaus ein Abstrahieren von der bloßen (konkreten) FORM des „Natürlichen“ der unteren Schichten, um das Allgemeine aus einer Vielzahl von Concreta herauszudestillieren. Aus diesem (zufällig „erkannten“) „Allgemeinen“ ergibt sich dann für das (dogmatisch behauptete …) „Subjekt“ der kontinuierlich erscheinende „Bewusstseinsstrom“, noch nicht von tatsächlich „bewusstem“ abstrakten (Nach-)Denken durchzogen (also die reinen „Seelenregungen“).
    Und dieses „Allgemeine“ wird in der Schicht des „Geistigen“ dann sogar nach und nach als die ewige Gesetzlichkeit aller unteren Schichten erkannt (hier das Wörtchen „erkannt“ auch nicht mehr in Anführungszeichen, sondern im Wortsinne verstanden, als ‚bewusstes Einsehen‘).
    So schlägt insbesondere dieser psychisch-geistige „Mechanismus“ des ontologischen „Überbauens“ die Brücke „zurück“ zum Primat des Materiellen (also der „stärkeren“, „niederen“ Schichten des Seienden) über das „Geistige“: Denn erst das (auch) „geistige“ Seiende ist in der Lage, scheinbar FREI entscheiden zu können, was es „tut“ (und „denkt“) – nur um dann „im Optimalfall“ doch einzusehen, dass diese „Freiheit“ durch die Beschaffenheit der „niederen“ Schichten, die von ihm selbst überbaut worden sind, im Endeffekt vollständig DETERMINIERT ist. Aus der Einsicht, dass das Individuum NIEMALS sämtliche Aspekte der Beschaffenheit der „natürlichen“ (d. h. vollständig „inner-raumzeitlichen“) Schichten erkannt haben kann, folgt der Zustand einer RELATIVEN Freiheit der menschlichen Entscheidungen – bei gleichzeitiger absoluter Unfreiheit, wohlgemerkt, die sich natürlich dennoch aus dem strengen Determinismus der Naturgesetze ergibt, welche überhaupt erst den Ausgangszustand der niederen Schichten bestimmen, aus denen sich durch Überformung und Überbauung eines Tages „Seelisches“ und „Geistiges“ erheben werden.
    Ein in sich geschlossener Kreislauf der Abhängigkeiten gewissermaßen, welcher sich – wenn im Ganzen betrachtet – im Grunde auflöst zu … „nichts“; denn es handelt sich um einen „Kreislauf“ (genauer: um einen Bedingungsregress zirkulärer Natur), der sich „selbst aufhebt“, wenn man ihn versucht auf „Ein letztes Gesetz“ zurückzuführen. Denn dieses „letzte Gesetz“ ist halt einfach … „Es ist, wie es ist“ (oder fast noch treffender formuliert: „Ich bin, was ich bin.“ – „Ehye ascher ehye“)😉

    Fazit: Der Streit zwischen „Biologisten“ und „Kulturalisten“ beruht auf der fehlenden Einsicht in den Gesamtzusammenhang: Beide Seiten haben (relativ) „Recht“ – aus jeweils ihrer eigenen (selbstgewählten) Perspektive auf den Realnexus betrachtet. Dass sie sich dennoch im Absoluten betrachtet „widersprechen“, liegt daran, dass es noch eine „inkludierende“ (daher quasi „höhere“) Ebene der Betrachtung gibt, die von der menschlichen Individualität gänzlich (also nicht bloß in eine der beiden „Richtungen“, wie es die „Biologisten“ mit der Richtung „Geist“, die „Kulturalisten“ mit der Richtung „Natur“ machen) ABSTRAHIERT: Dann nämlich wird das Individuum „Mensch“ (nicht im Konkreten, sondern im Allgemeinen verstanden) zum bloßen „Mittelpunkt“ des Gesamtgefüges aus „Natur“ und „Geist“, bzw. im Konkretfall innerhalb des Realnexus wird es zum idealen Concretum „(reines) Subjekt“, das als „Naturding“ aufgefasst lediglich ein flüchtiges Erregungsmuster im Hirn des Einzelorganismus ist, und das als „Geist-Ding“ aufgefasst lediglich der zwangsläufige Bezugspunkt allen subjektiven Erlebens ist.
    Im (wiederum dogmatisch postulierten …) „Absoluten“ hingegen, wo also nicht(s) mehr mithilfe des Grunddualismus „Geist-vs-Natur“ unterschieden wird, ist das hypothetische „reine Subjekt“ schlicht IDENTISCH mit der Gesamtheit des Seienden als „Realität“.
    Doch bis diese „hoch-esoterische“ Auffassung der menschlichen Wirklichkeit weitgehend zu Allgemeinwissen geworden ist … bis dahin werden wir wohl mit dem „Gegensatz“ von „Genetik“ und „Sozialisation“ als prioritärem Faktor der Individuation eines Menschen leben müssen … Es gilt deshalb, dort zu vermitteln, wo man auf Aufgeschlossenheit stößt. Wo stumpfe Denkgewohnheiten diese Aufgeschlossenheit verhindern, müssen „flachere“ Kompromisse geschlossen werden. Die mögen zwar dem ein oder anderen „Idealisten“ zu opportunistisch erscheinen – doch im Gegensatz zu völliger Resignation sind derartige Kompromisse zumindest ein kleiner Schritt nach Vorne.

    Soviel dazu für den Moment. Ich hoffe, dieser „Offtopic“-Monolog wird mir verziehen, im Optimalfall sogar als kleine „Bereicherung“ der Diskussion empfunden.🙂

  155. kaeptnbrise sagt:

    @ Dr. Gunter Kümel

    „Die gemeinsame Kultur, einschließlich der Sprache trug wesentlich zur Festigung und zum Erhalt der biologischen Verwandtschaft bei.“

    So ist es.

    In Sachen „Kultur“ gibt es auch eine Menge zu klären. Hier kursieren ja die verschiedensten Auslegungen. Mitunter wird darunter ja nicht viel mehr verstanden als eine fachkundige Nutzung der Benutzeroberfläche des Weltdorfes („global village“). Sprechen einer gemeinsamen Verkehrssprache, Einhaltung der Gesetze.

    Wirklich erlebt: Eine adrette Perserin, deren Ehemann schon recht früh verstorben ist, besucht regelmäßig einen Nachbarschaftstreff. Dort geht es ungezwungen her, jeder ist willkommen, einfache Leute überwiegen, lockerer Plausch, wie einem halt der Schnabel gewachsen ist.
    Im Gespräch bemerke ich bald: Diese fremde Frau strengt mich sehr an. Grund: Sie spricht scheinbar ein recht gutes Deutsch, doch sind ihr die ganzen Doppeldeutigkeiten vieler Begriffe, die Bedeutungstiefe unterschiedlicher Wörter gänzlich fremd. Sie ist damit quasi nur eine Sprachnutzerin, vermag es in keiner Weise, mit unserer schönen deutschen Muttersprache zu musizieren noch ist sie in der Lage, die Musik zu entschlüsseln, die von anderen gespielt wird.
    Eine gewaltige Barriere, die so eine Begegnung dann zur steifen Angelegenheit macht.

  156. kaeptnbrise sagt:

    @ Evelin

    „Das überflussproduzierende Wirtschaften — das sind Sie, das ist JEDERMann , das ist Olympia, die Idee, die uns zu Lohnsklaven macht. Das ist die gebrochene Pyramide. Nur einer kann Gewinnen. Einer an der Spitze.“

    Freiheit ist das Destruktivste, was es überhaupt gibt. Es sei denn, es geht um das Freiheit-Wofür? Sicher gibt es Bindungen, die mir widerstreben, weil ich es vorziehe, mich an etwas anderes zu binden, das mir mehr am Herzen gelegen ist.
    Ein gesunder mittelständischer Betrieb kann eine Einrichtung sein, die Hunderten zum Gewinn verhilft. Für den Ressentimentvergifteten kann es freilich zum Problem werden, wenn der Eigentümer des Betriebes einen Daimler fährt, und er selber nur mit dem alten Fahrrad zur Arbeit kommt.

    Nietzsche hatte völlig recht, als er lehrte, daß der Dienstmann Gefahr läuft, seine einzige Tugend (die Begabung, dienen zu können) wegwirft, wenn er sich leichtfertig zum eigenen Herren erklärt.
    Der Witz ist, das alte Konflikte, die sich früher in der wirklichen Außenwelt abgespielt hatten, abgebildet in unzähligen Hierarchien, in einer demokratischen, fortschrittlichen Moderne, ssich nun in das Innenleben verlagern.
    Arbeit macht frei: Von all den narzißtischen Binnenkriegen, die das autonome Individuum nunmehr mit sich selber auszufechten hat.
    Jeder ist in der Moderne seines Glückes Schmied. Wenn der Schmied nur der begehrteste Schmied am ganzen Ort ist, ist er gescheitert, schließlich hätte er ja auch Vorstandsvorsitzender eines großen Unternehmens werden können oder Bundeskanzler.
    Dieses Scheitern kann nur ein starker Charakter tragen. Für die Massen der Schwachen müssen nun ständig Ressentiment- und Hämeprodukte feilgeboten werden. Der Erfolgreiche muß auf Augenhöhe des Gescheiterten heruntergezogen werden, wenn nicht gar auf Gossenniveau erniedrigt.
    Die Durchlässigkeit der Gesellschaft verhält sich reziprok proportional zur Anzahl der Diskriminierungsskandale.

    Je leichter es für einen gleichgeschlechtlich Orientierten ist, Bürgermeister zu werden, je leichter es für eine Frau ist, Vorstandsvorsitzende zu werden, desto mehr Benachteiligungen müssen entdeckt werden, als Trostpflasterchen für alle gleichgeschlechtlich Orientierten, die es nicht bis zum Bürgermeister gebracht haben, für alle Frauen, die noch nicht einmal Abteilungsleiterin geworden sind.

  157. Eveline sagt:

    @Janosch der Wahre

    Und @Dr Kümel sagte

    2. Der Geist ist dem Menschen zugehörig und für ihn essentiell,
    wesensbestimmend. Es ist der Geist des Menschen, der ihn
    vom lieben Vieh unterscheidet.

    Ich hatte gestern schon diese meine Gedanken für Dr Kümel aufgeschrieben und wieder gelöscht, oooch dachte ich so, aber heute habe ich das Gefühl, fallen sie nicht gleich in den Orkus. 😜

    Es ist der Geist des Menschen, der ihn vom lieben Vieh unterscheidet…..

    Das sehe ich nicht ganz so.
    Ich stelle mir vor, Dr. Kümel, Sie sind stolzer Gartenbesitzer.
    und es ist ein Jahr voller Rosenläuse.
    Nun die einzelne Laus anzusprechen bringt nichts, sich aber mit dem großen Geist der großen Mutter aller Läuse zu verbinden, sie zu kontaktieren schon.
    Sie bitten, sie möge doch ihre Kinder einen anderen Weg gehen lassen, legen zum Dank etwas Süßes hin und sie werden sehen, es geschieht.

    Das Kontaktierten der Mutter aller Läuse verändert auch Sie, – denn es ist ein Kontakt von Geist zu Geist.

    So ist die Erde vergeistigt, sie wird gelenkt und gesteuert von hohen geistigen Größen aus dem Tier, Pflanzen und dem Reich der Mineralien.
    Hinter jeder sichtbaren Kreatur steht eine große Mutter aller…..
    die um jedes ihrer Kinder lacht und weint. Auch um jedes Atom, welches vom Menschen in seinem Wahn zerrissen wird….

    Der Mensch ist ein Sternenkind, heisst die Erde ist nicht unsere Heimat, aber Geist ist Geist.

    Janosch der Wahre, danke für deine Gedanken, ich werden sie mir noch mit mehr Ruhe reinziehen.

  158. Eveline sagt:

    13.Februar sagt:
    13. Mai 2014 um 11:52
    @Eveline
    “Die Schwarzen haben eine andere Kultur.
    Zum Beispiel gehen sie nur Arbeiten, wenn sie Geld benötigen.”
    Meinst Du mit den Schwarzen z.B. den Herrn Obama ?

    Ein Freund ist nach Afrika ausgewandert und erzählte mir von den Tugenden der Einheimischen.

    Nun ja hier tief im Westen gibt es schwarze Westler und weiße Westler.

  159. Eveline sagt:

    @kaeptnbrise

    Sorry, ich vergass eine wichtige Tugend, die unbedingt zur Freiheit gehört. Das ist die VERANTWORTUNG. Die eigene Verantwortung und keine Versicherungstechnische.

    Die gebrochene Pyramide hat ausgedient, mit samt ihrem Sklaven- Gedanken -Wahnsinn.

    Hier der für uns bindende Galaktische Kodex, klinken Sie sich ein …..😃.

    Goethes Mephisto : Ich bin die Kraft, die stets das Böse will und doch das Gute schafft, …….hier sind leider viele gestrauchelt.

    Denn müsste ja auch Krieg Frieden schaffen und die Einsicht hat ja wohl jeder, ist noch nie geschehen.

  160. kaeptnbrise sagt:

    @ Evelyn

    „Sorry“

    Soweit ich dieses moderne Globalesisch verstehe, bitten Sie mich um Entschuldigung. Das beschämt mich, bringt mich in Verlegenheit, denn damit kann ich nichts anfangen, weiß gar nicht wofür und lehne es zunächst einmal ab, Ihnen, was auch immer, zu vergeben.

    „Das ist die VERANTWORTUNG. Die eigene Verantwortung und keine Versicherungstechnische“

    Ginge es nach dem Königsberger, so müßte ich jede meine Handlung zunächst dahingehend überprüfen, ob diese auch dem Gott der heute herrschenden Religion des Humanismus, also der gesamten Menschheit, zuträglich ist. Ein Nihilismus, der so weit geht, daß er beabsichtigt, ein Lebewesen wie den homo sapiens sapiens in eine blutarmen Rechenmaschine verwandelt.

    Hier haben wir wieder das gleiche Problem: Ich lebe als Subjekt innerhalb der vier Koordinaten von Raum und Zeit. Meine Verantwortung bestünde z.B. gegenüber mir selber, meiner Familie, Nachbarn, fremden Personen, die Verkehrsteilnehmer sind wie ich auch.

    Sie haben sich bereits von diesen lokalen Fesseln gelöst, nehmen einen extramundanen Standpunkt ein.

    Die Versicherung ist ein gutes Beispiel. Denn wir Lebewesen hier unten auf dem Planeten Erde machen uns wirkliche Gedanken über wirkliche Risiken, befassen uns mit solchen Angelegenheiten.
    Schätze mal, es wäre für mich leichter, irgendwo auf einer versteckten Südseeinsel ein Völkchen zu finden, das sich mühselig mit Muscheltauchen durchschlägt, als mit einer religiösen Person Ihrer Art irgendeinen gemeinsamen Bezugsrahmen zu finden.
    Der Südseeinsulaner ist z.B. unfrei als Lebewesen, er muß Essen, so kämen schnell ein paar Daten zusammen, auf die ich mich auch beziehen kann.

    Übrigens haben wir es mit dem Abbau von Hierarchie schon sehr weit gebracht. Man besuche heute nur einmal eine moderne Schule, wo die Lehrjahre nun schon Herrenjahre sind, autonome siebenjährige Rotznasen schon ihren eigenen Lernweg nach zeitgemäßen BERTELSMANN-Konzepten selbst bestimmen.
    Wir haben bereits die ersten „Studierenden“, die keine ordentlichen deutschen Sätze mehr schreiben können, nicht mehr in der Lage sind, den Wesensgehalt von zwei, drei Seiten Text wiederzugeben und an der Universität in Sonderkursen die Bruchrechnung erlernen.

  161. kaeptnbrise sagt:

    @ Evelin

    „Jedes Lebewesen hat ein unabdingbares und bedingungsloses Recht auf körperlichen und seelischen Wohlstand.“

    Dann seienSe mal schön nett zu den Stubenfliegen, die sich auf ihre Kuchen niederlassen und zu den Bakterien, die es sich an naßkalten Novembertagen in ihren Bronchien so richtig schön gemütlich machen.

    „Denn müsste ja auch Krieg Frieden schaffen und die Einsicht hat ja wohl jeder, ist noch nie geschehen.“

    Selbstredend schafft der Krieg Frieden. Stellen Sie sich nur einen richtigen Lehrer vor, der unter zahllosen kleinen Anarchisten sofort wieder für Zucht und Ordnung sorgt, wenn er den Klassenraum betritt.
    Oder im Großformat einen Diktator, sagen wir mal einen Ghaddafi, der mit Gewalt unzählige Kleinkrieg zwischen lauter Stämmen und Stämmchen unterdrückt.

  162. 13.Februar sagt:

    @kaeptnbrise
    „Dann seienSe mal schön nett zu den Stubenfliegen, die sich auf ihre Kuchen niederlassen und zu den Bakterien“

    Ja, auch Hitler hat nur für den ewigen Weltfrieden gekämpft, der dann eingetreten wäre, wenn er alle Länder heim in sein Reich geholt hätte, auch Napoleon hatte dieses Ziel. Auch schon die Römer (von Nordafrika bis England). Und nun Obama & Co.

    Man muss ja immer die Ursache sehen und ob es ein gerechter Krieg ist. Wenn die afghanischen Partisanen sich gegen die Nato-Okkupanten verteidigen, dann ist das so, wie damals die Tito-Partisanen in Yugoslawien oder die französischen Partisanen unter De Gaulle, auch die kämpften gegen die deutschen Okkupanten/Besatzer einen gerechten Kampf. Ebenso die vietnamesischen und koreanischen Partisanen gegen den amerikanischen Vernichtungskrieg mit Napalm gegen Kinder.

    In Kiew konnte man doch genau verfolgen, wie bezahlte Provokateure (Klitsch & Co) bei Merkel waren und am Tag darauf brannten in Kiew die Straßen und es gab Tote. Das ist die neue Art der „Revolution“, wie in Libyen und zuletzt in Kairo. Da wird der gewählte Präsident von einer Nato-finanzierten Junta gestürzt und die die Volksvertreter (Muslembrüder) werden zu Hunderten zum Tode verurteilt. Das hat übrigens Hitler bei Franco auch schon so gemacht.

    Wenn sich das ukrainische Volk gegen die Nato-finanzierte Junta, die mit Panzern und Flugzeugen einen Krieg gegen das eigene Volk führt, zur Wehr setzt, dann ist das wieder so, wie damals in Spanien, wo auch ein Willy Brand u.v.a. an der Seite des spanischen Volkes gegen die Franco-Junta gekämpft haben. Damals hat Hitler Flugzeuge geschickt, heute schickt Frau Merkel Kriegsschiffe und Oberste…

  163. Eveline sagt:

    @Kaeptnbrise,

    Seit wann ist die Stubenfliege für eine Bronchitis verantwortlich?

    Ich sprach von Frieden und Verantwortung nicht vom Kadavergehorsam.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Mai 2014
M D M D F S S
« Apr   Jun »
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
262728293031  
%d Bloggern gefällt das: