Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

COMPACT-Interview mit Kommandanten der Volksrepubik Donetsk

Referendum zur Autnomie am 11. Mai geplant. Schlagen die Putschisten in Kiew vorher zu?

Vor einer Eskalation in der Ostukraine: Einen Tag rücken die Truppen der Putschisten auf die freien Städte vor, dann ziehen sie sich wieder zurück. Die Kriegsgefahr bleibt! Schon diskutiert die BILD-Zeitung einen Einsatz der GSG9 in Slawjansk zur Befreiung der deutschen Spione aka „OSZE-Militärbeobachter“…

In dieser Situation ein Interview, das ich mit Yuri Kofner, dem Präsidenten der Eurasischen Jugendbewegung, und Yuri Georgievsky, einem Kommandanten der Selbstverteidigungskräfte der Volksrepublik Donetsk geführt habe. Was wollen die Menschen, die in den Westmedien als „prorussische Separatisten“ bezeichnet werden? Warum nennen sie ihren Selbstverwaltungsansatz „Volksrepublik“ Donetsk?

2014_5_COMPACT_Cover_kleinIn COMPACT finden Sie Informationen aus erster Hand, die die Mainstream-Medien unterdrücken. Unterstützen Sie unsere Arbeit für den Frieden durch ein COMPACT-Abonnement.

Einsortiert unter:Uncategorized

12 Responses

  1. rubo sagt:

    Das Interview finde ich ausgewogen und nicht einseitig geführt von Jürgen wie alle seine Interviews. Auch sein Gesprächspartner hat bei mir einen guten sachlichen Eindruck hinterlassen, allerdings mit einem Wermutstropfen, als er über die ukrainische Geschichte und Sprache (200 Jahre) redete, war mir klar, daß er sich vorher schlecht informiert hat. Warum? Der Begriff Ukraine ist uralt, seit dem 14./15. Jahrhundert begann die Herausbildung des ukrainischen Volkes. Nach der Lubliner Union 1569 wurde die gesamte Ukraine von Polen annektiert. Der Kirchentag in Brest 1596 verfügte gegen den Willen des Volkes die Vereinigung der katholischen und orthodoxen Kirche in der Rzeczpospolita, was der Unterordnung unter Rom gleich kam. Widerstand gegen diese Union leisteten die Kosaken, die von polnischen Truppen unterdrückt wurden. Erst der Erhebung des ukrainischen Volkes unter Bogdan Chmelnizki 1648-54 gelang es, die Ukraine zu befreien.
    Es führt hier zu weit, die gesamte sehr wechselvolle Geschichte zu beschreiben, aber eins zeigt sich, ohne ein Volk läßt sich keine solche Geschichte schreiben.
    Übrigens sieht man heute, daß die Interessen und Einmischung von Tusk auch geschichtliche Wurzeln haben!

  2. rubo sagt:

    Ergänzung: Auch in Literatur, Bildende Kunst, Architektur und Musik (Volksliedtum) lassen sich eigenständige ukrainische Leistungen seit dem 16./17. Jahrhundert nachweisen.

  3. Moscovite sagt:

    Bravo!
    Danke fur interesante Interview.

    CYBER-Berkut:
    NATO General Petrenko / Kolomoyskiy
    & revealed a military coup plan in Mai in Ukraine.

    Anonymous Ukraine hacked correspondence of NATO general Petrenko Kolomoyskiy and revealed a military coup plan in Ukraine.

    Взломана почта генерала НАТО. В Украине готовится военный переворот.
    http://warfiles.ru/source/cyber-berkut.org/

    КиберБеркут утверждает: на Украине готовится военный переворот
    http://www.vesti.ru/doc.html?id=1529212

    We, Anonymous Ukraine, hacked correspondence of the famous oligarch, gangster and racketeer Igor Kolomoyskiy. In this correspondence he addresses in a familiar way to the prosecutor of Lviv and hints at a powerful plot of the security agencies and power structures and breakdown of the elections in May.
    Among persons involved in the plot – Military Representative to NATO General Petrenko to which former Minister of Defence addresses explicitly with an interesting proposal.
    Following Tenyuh’s “advice” we became familiar with correspondence of widely famous persons apparently planning a military coup in the country with the US consent.
    http://www.mediafire.com/download/r47wrv957vabi48/mails.zip
    http://www.filefactory.com/file/3s2y6yxs8bqn/
    The traitors in Kiev devour themselves but why should people suffer for? They impertinently make them duped and exploit wishing to please American masters.
    This is the time to have done with the sovereigns in Kiev and to discourage them from tormenting Ukraine for the sake of their political ambitions satisfaction!

  4. Moscovite sagt:

    Ukrainian Banksters Escalate the War Against
    the anti-putsch People

    “A dilemma for Putin. His low-key approach has allowed Washington to seize the initiative in eastern Ukraine. The oligarchs Taruta and Kolomoyskiy have been put in power in Donetsk and Dnipropetrovsk, and are carrying out arrests of Russians and committing unspeakable crimes, but you will never hear of it from the US presstitutes. Washington’s strategy is to arrest and deep-six the leaders of the secessionists so that there no authorities to request Putin’s intervention.”

    Oligarch and coup-appointed governor of Dnipropetrovsk Kolomoisky is advertising huge cash bounties for killing pro-Russian separatists http://www.kyivpost.com/content/ukraine/kolomoisky-promises-a-reward-for-fighting-against-separatists-343970.html
    See also http://www.theguardian.com/world/2014/apr/17/ukrainian-oligarch-offers-financial-rewards-russians-igor-kolomoisky

    $10,000 per pro-Russian activist, $200,000 for getting an occupied building back. This is the creep whom Putin singled out as a “unique impostor.” One dangerous character all right.
    The clumsy hoax about a $50 fee for Jews to register, evidently invented to defame Donetsk, went wildly viral on the Net. But the Jewish oligarch Kolomoisky can blatantly solicit the murder of activists on giant billboards at $10,000 a head, and a giant yawn swallows up the story.

    Oligovernor Kolomoisky said he has already paid the first $10,000 for a “captured saboteur,” in an announcement on his page on VKontakte. http://www.profi-forex.org/novosti-mira/novosti-sng/ukraine/entry1008208163.html The most direct proof that this is a struggle between the money power and the people.

    Billionaire criminal oligarch Kolomoisky was appointed governor of Dnipropetrovsk province by the illegal Kiev junta.
    Billionaire criminal oligarch “Gas Princess” Yulia Tymoshenko has a different tack, raising a private militia to put down Donetsk uprising. http://www.theguardian.com/world/2014/apr/18/pro-russian-groups-occupations-eastern-ukraine-kiev-geneva-deal (final paragraphs)

    Kidnapped by Kolomoisky’s bounty hunters? Pro-Russian leaders in Donetsk oblast are missing.

    Key Pro-Russian Leaders go Missing in Donetsk Despite Geneva Agreement – Linkis.com

    Young soldier killed because he refused to kill proRussian activists
    http://warfiles.ru/show-54294-desantnik-ubit-za-otkaz-strelyat-v-russkih.html

  5. me. sagt:

    Quiche 2 postet im standard.at forum:

    „Inzwischen im ruhigen Kiev“

    https://www.youtube.com/watch?v=L9JzLYiQKiQ

  6. Rudolf Steinmetz sagt:

    DIE UKRAINE-KRISE der NATO hat das primäre Ziel, Europa gefügig zu machen, speziell die Deutschen, denn Europa könnte in den Abgrund stürzen: http://www.handelsblatt.com/politik/international/finanzsanktionen-gegen-russland-europa-koennte-in-den-abgrund-stuerzen/9828216.html
    ENGDAHL BESCHREIBT die Global-Strategie, wie die USA im Hintergrund die Welt unterwandern: http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/janne-joerg-kipp/wie-die-usa-im-hintergrund-die-welt-unterwandern-jetzt-gegen-china.html
    GEWACHSEN IN DEN KÖPFEN einer protestantischen Elite, die drei blutgierigen Götzen opfert: Sex, Geld und Macht, hier eine Audienz im Seminar der Macht: http://bazonline.ch/ausland/amerika/Audienz-im-Seminar-der-Macht/story/24815304
    TATKRÄFTIG UNTERSTÜTZT von einem Netzwerk korrupter deutschen Journalisten: https://www.youtube.com/watch?v=5_c2-Yg5spU&feature=player_embedded#at=383
    HOSENANZUG kuscht vor den Amis, siehe Snowden und das Staatswohl: http://www.sueddeutsche.de/politik/nsa-affaere-snowden-und-das-staatswohl-1.1947842
    WAS ALSO TUN? Compact-Magazin abonnieren? Yes. Aber das reicht nicht ganz, sondern: Ceterum censeo Carthaginem esse delendam: die Atlantikbrücke durchsägen, per Volksentscheid die Preussische Verfassung wieder in Kraft setzen und in einem friedlichen Europa der Vaterländer einen Friedensvertrag mit Putin schliessen – unsere Zukunft ist die Kooperation mit Eurasien!

  7. Moscovite sagt:

    Alleged OSCE Observers Held in Slavyansk by Pro-Russian Forces Are Active Duty NATO Military Officers Out of Uniform, Many from Geilenkirchen Intelligence Base Where Awacs Are Flown; Visit Was Sponsored by German Defense Ministry, Which Is Pressuring Osce To Keep Up Attempted Camouflage of Possible Spy Mission-or Worse

    http://www.presstv.ir/detail/2014/04/28/360394/osce-team-in-ukraine-nato-spies/

  8. schnehen sagt:

    @Rubo

    Interessant Ihre Anmerkung zur ukrainischen Geschichte.

    Die Ukrainer, aber vor allem auch die ukrainische Sprache und Kultur wurden von den russischen Zaren massiv unterdrückt. Die ukrainische Sprache wurde als offizielle Sprache von den Zaren verboten. Der Schulunterricht durfte nur auf Russisch abgehalten werden. Man verfolgte die Politik einer rigiden Russifizierung der vielen Nationalitäten, darunter auch der weißrussischen und vieler anderer. Man sprach damals, vor allem im 19. Jahrhundert, von der Ideologie des ‚offiziellen Volkstums‘ und meinte damit nur das russische. Man kümmerte sich wenig um die anderen Nationalitäten des Riesenreiches und tat kaum etwas, um das Analphabetentum, die Sprachen und die Kultur dieser Nationalitäten zu fördern. Es gab viele Nationalitäten ohne Schrifttum, ohne geschriebene Sprachen, ohne Bücher, Bibliotheken und überhaupt ohne kulturelle Einrichtungen.

    Der damalige russische Innenminister Walujew 1863:

    „Eine besondere ukrainische Sprache hat es nie gegeben, gibt es nicht und darf es nicht geben.“

    Der Druck ukrainischer Bücher und der ukrainischen Literatur wurde massiv eingeschränkt. Vorträge und öffentliche Aufführung in ukrainischer Sprache wurden 1876 vom russischen Zaren verboten.

    Erst die sozialistische Oktoberrevolution von 1917 machte mit dieser Diskriminierung ein Ende. Danach wurden die Sprachen und die Kultur der vielen Nationalitäten gezielt gefördert. Der Unterricht fand in der Muttersprache statt und nicht mehr auf Russisch. Das Analphabetentum wurde erfolgreich bekämpft.

    Das, was der junge russische Freund zur ukrainischen Sprache sagte, hat mich genauso wie Sie etwas irritiert.
    Ich habe so ein bisschen die Angst (vielleicht ist sie unbegründet), dass es Stimmungen gibt in Russland, vor allem auch vor dem Hintergrund der jüngsten Ereignisse, dass diese alten zaristischen russisch-chauvinistischen Tendenzen jetzt wieder aufleben könnten.

  9. Moscovite sagt:

    OSCE monitors, not sent by OSCE ,not part of the OSCE mission

  10. Cyberpunk sagt:

    Die Eurasische Union = Die Neue sozialistische Weltordnung.
    Die Langfriststrategie des Kreml geht in die Endphase. Wie von Anatoli Golizyn vorhergesagt!
    „Bravo“ Herr Elsässer, Sie wissen was da kommt. Der Chefredakteurs-Posten der staatlichen Eurasischen Pressestelle ist Ihnen sicher …

    Finster!

  11. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ schnehen: Ausgewogen!

    Danke für diesen Kommentar.
    Sie vermeiden eine Schwarz-Weiß-Malerei.
    Das Problem „Ukraine“ ist komplex.

    Die Ukraine ist nicht bloß eine russische oder eine polnische Provinz mit leicht differierendem Idiom. Die Ukrainer sind tatsächlich ein eigenständiges europäisches Volk mit eigener Sprache, eigenem Bewußtsein, eigener Volkskultur. Und die Ukraine wurde erst von Polen, dann von den Bolschweiken massiv unterdrückt, bis hin zum Volksmord.

    Deshalb ist die Entstehung identitärer Parteien nicht gerade eine Überraschung. Svoboda ist ja beileibe nicht die einzige ukrainisch-nationalistische Partei. Zählt man ale zusammen, so erreichen die identitären Parteien etwa eine Zweidrittelmehrheit. Svoboda ist die zionistisch infiltierte und (offensichtlich) gelenkte identitäre Partei, eine Partei der ‚Neuen Rechten‘, wie es so viele in Europa gibt.

    Man darf die ukrainischen Heimattreuen nicht in Bausch und Bogen als „Faschisten“ ansehen. Dem Zionismus ist es gelungen, eine schlagkräftige und gewalttätige Truppe zu etablieren, deren Krieger MEINEN, für ukrainische Interessen zu kämpfen, während sie längst vomn Zionismus gesteuert sind,

    Diese differenzierte Sicht verkennt keineswegs, daß die Truppe der zionistischen Heimattreuen sich exakt an faschsistischen Modellen orientieren. Unklar bleibt, wie sehr das russische ethnische Element im Osten des Landes eher dem russischem Nationalismus anhängt, und wie bedeutend diese Gruppe wäre, wenn echte Plebiszite möglich wären.

  12. loewe sagt:

    Wohl mehr Tote in der Ostukraine als uns gesagt wird. Der Ukrainer Nikolay berichtet:
    http://www.dasgelbeforum.net/forum_entry.php?id=313464

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: