Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Das große NSU-Zeugensterben geht weiter

EndCoverV-Mann Corelli tot aufgefunden. Der siebte Zeuge ist damit tot… COMPACT lässt sich nicht einschüchtern und recherchiert weiterl!

Er war vielleicht der wichtigste V-Mann im NSU-Komplott: „Corelli“ finanzierte mit seinem V-Mann-Salär in Höhe von 180.000 Euro den Aufbau des KuKluxKlans in der Gegend von Schwäbisch Hall – aus diesem Sumpf führen Spuren zum Kiesewetter-Mord. Und er finanzierte ein Nazi-Untergrundblättchen, in dem 2001/2002 zum ersten Mal der Begriff NSU auftaucht. Corelli lebte mit verdeckter Identität. Letzte Woche wurde er tot aufgefunden. Angeblich Diabetes… Mit 39 Jahren an Diabetis sterben? Interessant: Nach Medienberichten soll Corelli zunächst über den MI5/MI6 in Großbritannien versteckt worden sein.

Der plötzliche Tod dieses wichtigen Zeugen ist nicht der erste. „Abgefackelt, aufgehängt, ausgelöscht – NSU: Das große Zeugensterben“ war schon die Aufmachergeschichte in der Januar-Ausgabe von COMPACT. Darin führten wir insgesamt sechs seltsame Todesfälle auf:

* Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos, die angeblichen Killer des NSU. Ihr Selbstmord ist klar widerlegt, weil man in ihren Lungen keine Rußpartikel vom brennenden Wohnmobil fand. Die müssen vor dem Brand um die Ecke gebracht worden sein.

* Florian Heilig, wichtiger Zuge zu den Hintergrundstrukturen im Mordfall Kiesewetter. Verbrannte sich angeblich selbst in seinem Auto. Seine Eltern in ihrem bisher einzigen Interview, veröffentlicht ebenfalls in COMPACT: „Wir glauben nicht an Selbstmord.“

* Drei hochrangige Beamte des LKA Thüringen, die mit der NSU-Fahndung befasst waren, verstarben 2001/2002 unter seltsamen Umständen. Mehr dazu ebenfalls in unserer Januar-Ausgabe.

Nicht zu vergessen die Drohungen gegen den Zeugen Nick Greger, einen Nazi-Aussteiger, der über die Rolle des Staatsterroristen Piatto aussagen will. Auch vor dem Thüringer Untersuchungsausschuss berichtete eine Polizistin vor kurzem über Einschüchterungsversuche.

Jeder, der etwas weiß, soll zum Schweigen gebracht werden!! Die Geheimdienste wollen den Decken drauf halten!

Aber COMPACT bleibt am Ball. Wir haben letztens nur deswegen wenig darüber berichtet, weil wir, wie alle, von den Ereignissen in der Ukraine überrollt wurden. Aber keine Sorge, wir lassen nicht locker – und wir haben brisante Infos, versprochen!

Hier gehts zu COMPACT 1/2014 mit der Titelgeschichte Abgefackelt, aufgehängt, ausgelöscht – NSU: Das große Zeugensterben“.

Hier findet Ihr mein Video-Interview zum Thema.

Hier kann man unsere Sondernummer COMPACT-Spezial Nr. 1 „NSU – Neonazis, V-Männer und Agenten“ bestellen – ein unentbehrliches Nachschlagewerk für das Komplott insgesamt.

Wenn Sie unsere Recherchearbeit und unsere Aufwendungen zum Eigenschutz (!!!) unterstützen wollen: Abonnieren Sie COMPACT und verschenken Sie COMPACT-Abos zu Ostern!!

(Bin grad unterwegs und komme nicht an mein Archiv ran. Mehr dazu folgt deswegen später).

 

Einsortiert unter:Uncategorized

47 Responses

  1. gunst01 sagt:

    Wieso wird eigentlich nie die Frage gestellt: In wessen Interesse handelten eigentlich die Täter?

  2. Thomas sagt:

    Ein wirklich dunkles Kapitel in der Geschichte der Justiz, Verfassungsschutz und Polizei.

    Umso trauriger für die Angehörige der Opfer!

    Ich möchte nicht in der Haut des einen oder anderen stecken, denn der Arsch scheint ja mehreren bereits auf Grundeis zugehen. Wer jetzt wohl Schweißperlen auf der Stirn bekommt?

    Meine Gedanken sind aufjedenfall bei den Kindern und Müttern der Toten, um die schert man sich ja mal wieder einen Dreck!

  3. ralf kroke sagt:

    heute im wdr 5 wusste man aus den baltischen republicken zu berichten, dass man dort froh ist, f16 bomber in den lüften zu sehen und ….. jetzt kommt es

    Man verfolgt interessiert in den Medien “ den Vormarsch der russischen Truppen in der Ukraine“. Wer es nicht glaubt man kann die Sendung sicher im der Mediathek anhören.
    So viel Lügen und Scharfmacherei habe ich, der zugegebener Maßen den Fernseh möglichst aus lässt selten gehört. Der Beitrag kam morgens gegen 8h. Das zum Thema Propaganda. Danach wurde der Sohn eines deutschen Schauspieler
    vorgestellt und dessen Rolle in der Propaganda des 3 Reich. Das was skurille.

  4. Nixon sagt:

    Eigentlich sollte Zäpsche langsam mal den Mund aufmachen, bevor sie erhängt in der Zelle gefunden wird. Ihre einzige Chance ist, in der Öffentlichkeit den Mund aufzumachen. Aber dazu fehlte ihr wohl bislang der Mut.

  5. fatalist sagt:

    Ladungsadresse lautet auf Kettering (Großbritannien)

    http://www.neues-deutschland.de/artikel/815350.luecken-in-der-zeugenliste.html

    Da ist etwas oberfaul.
    Dranbleiben, COMPACT !!!

  6. ki11erbee sagt:

    Es wäre gut, wenn man mal ein handliches Zwischenfazit zum NSU in einem Compact ziehen könnte, das sich bei den Menschen auch einprägt.

    Es haben sich mittlerweile so viele Detailinformationen angesammelt, daß Uninformierte durch die vielen Einzelheiten den Blick aufs Ganze verlieren.

    Mein persönliches Fazit lautet:

    Der NSU ist ein klassischer Inside Job des deutschen Geheimdienstes. Die beiden Uwes wurden ermordet und ihnen wurden Verbrechen in die Schuhe geschoben, die gar nicht von ihnen begangen wurden, um damit eine „rechte Bedrohung“ zu generieren, die es de fakto niemals gegeben hat.

    Dafür spricht deutlich das Verhalten des Merkel-Regimes, das völlig konträr zum normalen Vorgehen eines Staates ist. Die sind mit den Entschuldigungen, Wiedergutmachungen, Straßenumbenennungen und Interpretationen immer einen Schritt vor den offiziellen Ergebnissen.

    Dies ist nur dadurch zu erklären, daß die offizielle Leseart zum NSU vom Staat gelenkt wird und die nachgeschalteten Organe dann die Aufgabe bekommen, genau diese Leseart zu stützen.

    Statt „ergebnisoffener“ Ermittlungen werden hier nur pro forma Ermittlungen durchgeführt, deren Ergebnis von vornherein feststeht.

    Auch der NSU-Prozess ist eine Farce; das Urteil liegt schon lange geschrieben in der Schublade. Fraglich ist für mich nur, ob Zschäpe den Prozess überlebt.

    Letztlich bleibt die Frage nach dem Cui bono.

    Und da gilt: Derjenige, der es ausgeheckt hat, muss den größten Gewinn daraus ziehen.

    Im Moment stehen sich zwei Blöcke gegenüber: die Globalisten, die eine allumfassende Überwachungsdiktatur errichten wollen und auf der anderen Seite die Nationalisten, die für das Selbstbestimmungsrecht der Völker und ein friedliches Nebeneinander plädieren.

    Merkel gehört zur Gruppe der Faschisten, der Imperialisten, der Kapitalisten, der Globalisten.

    Und deren natürlicher Feind sind die Sozialisten und die Nationalisten.

    Der von ihr inszenierte NSU dient also dazu, wirklich linke, also arbeitnehmerfreundliche, soziale und nationale Ideen als „terroristisch“ einstufen und maximal verfolgen zu können.

    Merkel und alle anderen Führungspersonen hassen die Völkervielfalt, sie hassen Grenzen, sie hassen eigenständige Kulturen. Sie hassen ihr eigenes Volk.

    Der Kapitalist braucht keine Völker, er will nur noch Arbeiter und Konsumenten, die er maximal ausbeuten und kontrollieren kann. Und nichts ist einfacher auszubeuten und zu kontrollieren als der wurzellose, egoistische Arbeitsnomade.

    Just my 2 Cents.

    MfG, killerbee

  7. Plebiszit sagt:

    Die NSU Kabale kommt in die Phase Staatsräson, etwa wie der §130 offenkundig zu sein hat.
    Dank Investigativer wie JE und anderer Netzmagazine, fühlt sich das BND/NSA-System in den Befindlichkeiten seiner Schuldkultur angegriffen.
    Die Geschichte weiß aber auch zu berichten, daß nicht allein bei der Maffia der Zeugenmord, im Islam die Fatwa und bei den Geheimdiensten ein Zeugenschutzprogramm ins Leere läuft. Auch Investigative sind zunehmend bedroht, je mehr das System sich in die Enge getrieben sieht.
    So unappetitlich das ganze Thema um die 3 Kriminellen auch ist, die Staatsmacht wehrt sich gegen eine Staatskrise, mit genau dem Mittel was sie dem Trio anhängen.

    Zschäpe sitzt seit 30 Monaten in U-Haft, vielleicht schweigt sie um zu überleben, oder ein Handel mit dem BKA.
    Bei ihr würde draussen ein Zeugenschutz einer Hinrichtung gleichkommen,
    Die Staatsräson NSU wurde schon 8 Wochen später zum Ritus und Manifest https://www.youtube.com/watch?v=h9yS5XPdglk
    -mal so meine Meinung dazu.
    ___________________________________________
    ot
    Mobilmachung gegen Russland http://www.mmnews.de/index.php/politik/17880-wehrpflicht-wegen-ukraine
    übertrieben ?

  8. Michael sagt:

    Bei der Totesrate muß der Staat aber ganz gewaltig etwas vertuschen. Die machen ja noch dem Dutroux-Fall Konkurenz. Es muß schon eine sehr üble Geschichte sein, daß ~die~ so einen Aufwand betreiben. Wahrscheinlich wird trotzdem nicht viel passieren. Solche Verschwörungen funktionieren meist ganz gut – siehe z.B. JFK etc. Der deutsche Mob ist sowieso schon völlig gehirngewaschen – selbst wenn die mal einen gescheiten Gedanken hätten, würden die es nicht mal merken. Für das Steuergeld sorgen Staat wie Dienste doch für gute Unterhaltung.

  9. Wahr-Sager sagt:

    „Jeder, der etwas weiß, soll zum Schweigen gebracht werden!! Die Geheimdienste wollen den Decken drauf halten!“

    Die Rot-Grün-Versifften (bitte nicht wieder zensieren, ich zitiere nur Akif Pirinçci!) werden sich auch hier wohl wieder bestätigt fühlen und irgendwelche „Nazis“ verantwortlich machen.
    Gut in Erinnerung ist mir in Hinblick auf das „NSU“-Märchen immer noch dieser rote Koffer mit dem riesigen Hakenkreuz – damit das ja niemandem entgeht…

  10. Willi Winzig sagt:

    Unfassbar! Die größte Mordserie Deutschlands zieht das größte Zeugensterben Deutschlands nach sich. Wird bald jeder umgebracht, der kritisch nach der NSU-Aufklärung nachfragt?

  11. Aristoteles sagt:

    @ki11lerbee

    Ein gutes Fazit.
    Wahrscheinlich gibt es irgendwann auch einen Paragraphen, der das Leugnen der geschichtlichen Offenkundigkeit der Verantwortlichen für NSU-Morde unter Strafe stellt.

  12. Thomas sagt:

    Und das zynisch wirklich Böse an der Geschichte ist = Bald gibts mehr tote Zeugen als Opfer…

  13. schnehen sagt:

    Nicht die Karrieristen und Maulhelden in Berlin regieren uns, sondern der sog. tiefe Staat, sprich die Geheimdienste, die international vernetzt sind und die nichts anderes sind als Werkzeuge der internationale Großbanken (darunter ‚Deutsche‘ Bank), der Bilderberger, der Trilateralen Kommission und des CFR sind.

    Mit dem künstlich erzeugten und vom tiefen Staat über mehrere Jahrzehnte hinweg künstlich aufgebauten Rechtsextremismus soll dem Ansehen Deutschlands ganz gezielt geschadet werden. Die Schändung jüdischer Friedhöfe durch hirnlose ‚Rechtsradikale‘, die das Geschäft der Dienste besorgen und von ihnen angeheuert werden, worauf Andreas von Bülow in seinem Buch ‚Im Namen des Staates‘ hinweist, ist nur ein Beispiel für diese Strategie. Sie hat noch einen anderen erwünschten Effekt: Die sog. Linke, besonders die Antifa, sieht dann wieder braun und fokussiert sich blind empört auf ‚die Gefahren des Neonazismus‘ bei uns und verliert den eigentlichen Gegner, den deutschen imperialistischen Staat, der dahintersteckt, der so etwas ausheckt, aus den Augen. Dieser Staat kann dann wieder so tun, als ob er in der ‚Mitte‘ steht und den Extremismus bekämpft, obwohl er in Wirklichkeit eine extremistischer, verfassungsfeindlicher Staat ist, der eng mit den Bilderbergern, also mit der internationalen Hochfinanz zusammenarbeitet, der im Grunde IHR Staat, ihr Werkzeug ist.

    Ich möchte noch einmal von Bülow zitieren, der seine Intelligenz auch in Bezug auf 9/11 mit einem sehr gut recherchierten Buch unter Beweis gestellt hat:

    „Auffällig ist, dass die Aktionen inzwischen gut koordiniert und flächendeckend über Deutschland organisiert sind. Man verständigt sich über das Internet, eine Methode, die sich klügere Leute ausgedacht haben müssen als die eigentlichen Täter und die polizeilich nicht sonderlich schwer zu überwachen sein sollte. Diese dumpfe Sorte homo sapiens (gemeint die Werkzeuge aus der rechten Szene) versteht es auch durchaus zeitgemäß, an die termingerechte Mobilisierung der Medien zu denken, so dass mit dem Eintreffen der Kamerateams weltweit operierender Fernsehgesellschaften die Reichskriegsflagge entrollt werden kann. Solcherart kann dem Ansehen und dem Einfluss Deutschlands in ganz Europa und der Welt kontinuierlich Schaden zugefügt werden. Und darauf kommt es offensichtlich an.“
    (Andreas v. Bülow, ‚Im Namen des Staates. CIA, BND und die kriminellen Machenschaften der Geheimdienste‘, München 2000, S. 467).

    Nun beziehe man dies einmal auf den NSU-Fall und es wird deutlich, was mit der ganzen Sache bezweckt wurde.

    Mit der Mordserie gegen die Türken sollte dem Ansehen Deutschlands ganz offensichtlich gezielt geschadet werden.

    Dass die deutschen Geheimdienste dies organisieren, zeigt, wo sie stehen: im Lager der anglo-amerikanisch-zionistischen Hochfinanz. Es sind keine deutschen, sondern antideutsche Geheimdienste, die selbst Morde an deutschen Politikern mithelfen zu organisieren, wenn Mossad es so will (siehe Fall Uwe Barschel, im Herbst 1987 im Genfer Hotel La Belle von einem zionistischen Kill Team mit einem Gift, das man ihm ins Weinglas tat, betäubt, mit Medikamenten vollgepumpt, in eine Badewanne gelegt und erselbstmordet, nur weil er vor einem Landesausschuss die Waffengeschäfte der Israelis ans Licht bringen wollte und der BND leistete Schützenhilfe…

  14. Anonymous sagt:

    There is no mystery behind the story. Soon to be watched as a movie..
    The „second class german intelligence which has forgotten all lectures taught by Reinhard Gehlen and Guenther Nollau“ (a quote from Cheltenham) has triggered the chain of anti-migrant crimes in order to create and steer an enemy which was not on the left. Used and paid were some „idealistic“ extremists from the right who needed money badly and also seeked sort of a reputation for their weak personalities.

    (If you analyze the biographies of John, Schruebbers and later presidents of Bundesamt fuer Verfassungsschutz and also the personalities of some of their „partners“ in the laender, you will find no top class people. No wonder that they took to means matching with their own intelligence.)

  15. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Zschäpe hat die Srategie des Schweigens vermutlich gewählt, um sich zu schützen. Sie muß ja Beweise für die Ermordung ihrer Genossen haben.

    SIE LEBT GEFÄHRLICH!

  16. Wolk A sagt:

    Off-Topic, aber was soll’s: Ken Jebsen war heute im russischen Fernsehen (ab 57:50): https://www.youtube.com/watch?v=0CesBGGz-c8#t=4234

  17. fatalist sagt:

    Wozu das Alles???

    Die NSU-Inszenierung ist die Reaktion des Tiefen Staates auf die 80%-Zustimmungsraten zu Sarrazins Buchthesen 2010.

    Gleichschaltung der staatstragenden Medien mit der Politik, die NSU-Mär als Staatsräson, Staatstrauer und Schuldbekenntnis der gesamten Staatsführung ohne jeglichen Beweis oder gar Urteil, Strassenumbenennungen etc pp,, all das wurde ausgeheckt, um eine nationale, patriotische Bewegung in der BRD zu verhindern, die sich 2010 andeutete:

    Gegen ungezügelte inkompatible Massenzuwanderung DARF man nicht sein, politische Positionen die Solches bekämpft DARF es nicht geben, der Ausplünderung der Deutschen zugunsten “Europas” DARF nicht widersprochen werden.

    Das ist der Hintergrund der NSU-Mär, das erklärt die kritiklosen Medien, das erklärt das NICHTagieren der Verteidigung in München, das erklärt das Schweigen der Beate Zschäpe.

    Es ist alles nur ein Schauspiel, ein Deal… unter Verwendung alter unaufgeklärter Verbrechen, die neu “interpretiert wurden”.

    Die NSU-Mär dient AUCH als Bollwerk gegen den Wunsch immer mehr Deutscher nach NATIONALER SOUVERÄNITÄT ohne Besatzertruppen, gegen die Bevormundung durch “den grossen Bruder”, gegen eine Neutralität Deutschlands als Brücke zwischen Russland und Europa.

    Die NSU-Mär ist eine NATO-Operation, to keep the Americans IN, the Russians OUT, and the Germans DOWN.

  18. Haltet_den_Dieb sagt:

    ki11erbee sagt:
    13. April 2014 um 14:53

    Es wäre gut, wenn man mal ein handliches Zwischenfazit zum NSU in einem Compact ziehen könnte, das sich bei den Menschen auch einprägt.

    Es haben sich mittlerweile so viele Detailinformationen angesammelt, daß Uninformierte durch die vielen Einzelheiten den Blick aufs Ganze verlieren.

    Mein persönliches Fazit lautet:

    Der NSU ist ein klassischer Inside Job des deutschen Geheimdienstes. Die beiden Uwes wurden ermordet und ihnen wurden Verbrechen in die Schuhe geschoben, die gar nicht von ihnen begangen wurden, um damit eine “rechte Bedrohung” zu generieren, die es de fakto niemals gegeben hat.
    ———————————————————————————

    Jetzt staune ich aber schon.

    Wurde nicht in Compact und auf anderen Blogs und Foren akribisch nachgewiesen, dass die Morde an den Migranten und auch der Mord an Frau Kiesewetter von ausländischen Killern begangen wurden ?

    Ist das alles spurlos an Ihnen vorbeigerauscht ?

    Die Hauptverdächtigen sind der türkische Geheimdienst, der in Deutschland mit Drogen handelt und damit zum natürlichen Feind der Kurdenmafia wurde, welche ebenfalls in Deutschland mit Drogen handelt.

    Andere Verdächtige sind US-Geheimdienste wie der CIA und natürlich der Mossad, der überall auf der Welt kriminelle Taten begeht.

    Der deutsche Geheimdienst ist nur Statist auf eigenem Boden.
    Er ist dazu verurteilt, die ausländischen Mörder zu decken, wegen der „Staatsräson“ = Lügen, Lügen, Lügen, denn Staatsräson heisst immer Mörder und Verbrechen gegen die eigene Bevölkerung zu decken.

    Nein, die beiden NSU-Top-Fantasie-Terroristen Mundlos und Böhnhardt wurden nicht von deutschen Schlapphüten ermordet, sondern von ausländischen Schlapphüten, die freie Hand in der BRD haben.

    Und das Zeugensterben ?
    Nun, ich war nicht dabei, aber ein Motiv haben in der Sache die ausländischen Geheimdienste, welche die wirklichen Täter sind und auch der deutsche Geheimdienst.
    Insofern sage ich ganz frech voraus, dass es mit dem NSU genauso wie mit dem Attentat auf John F. Kennedy gehen wird.

    Über das Attentat auf Kennedy gibt es Kinofilme, welche die offizielle Lügengeschichte der US-Regierung vollständig widerlegen, es gibt Bücher, in welchen die Wahrheit geschrieben wird … und trotzdem hält die US-Regierung an der Lügengeschichte fest und kein einziger Verantwortlicher kam jemals hinter Gitter.

    Beim NSU haben Täter und auch die Befehlsempfänger der Besatzer im Verfassungsschutz null Interesse an einer Aufklärung.
    Die werden noch einmal 20 Zeugen oder mehr ermorden, sie werden aber niemals bis in alle Ewigkeiten nicht, die Wahrheit zugeben.

    Herr Elsässer, Sie sehen, wie verwirrend die NSU-Farce geworden ist.
    Eine stichwortartige Zusammenfassung des heutigen Standes oder eine Fragen-und Antwort Liste würde vielleicht helfen. Dann kann man daraus zitieren und braucht nicht 20 Stunden recherchieren, um Zitate zusammenzutragen, welche solche Thesen wie von ki11erbee gerade vorgetragen, widerlegen.

  19. fatalist sagt:

    @Haltet den Dieb

    Der NSU ist eine nachträgliche Erfindung, die man dem Trio unterschob wie auch Waffen und Bekennervideos.

    Das hat mit den Dönermorden und Heilbronn überhaupt nichts zu tun.

    Die Frage ist, wer den 4.11.2011 veranstaltet hat.
    Da gibt es neben den deutschen Sicherheitsbehörden durchaus auch ausländische (staatliche) Verdächtige.

    Bitte das immer sauber auseinander halten.
    Gruß

  20. Reiner Dung sagt:

    „Der Clown Grock behauptete in seinen Memoiren …, dass er 1926 in Buenos Aires (Henri-Désiré) Landru (der angeblich am 25.2.1922 als mehrfacher Frauenmörder hingerichtet worden sein soll) getroffen habe. Der dortige Polizeichef habe ihm erzählt, dass die (Landru zugeschriebenen) Morde von der französischen Regierung vorgetäuscht worden seien, um von politischen Problemen abzulenken.“
    WIKIPEDIA zum Stichwort „Henri-Désiré Landru“
    Henri Désiré Landru (* 12. April 1869 in Paris; † 25. Februar 1922 in Versailles) war ein französischer Serienmörder, der mutmaßlich elf Menschen, davon zehn Frauen, während des Ersten Weltkriegs getötet hat.
    Landru lebe in Argentinien von einer Pension des französischen Staates, unter der Bedingung, nie mehr nach Frankreich zurückzukehren.

  21. Thomas sagt:

    Das ist wie in Amerika mit ihren Anti-Gun law false flags. Nur das man in Amiland die Geheimdienste wirklich durch den Dreck zieht wie es nur geht..Sandy Hook Hoax…Boston Bomber Crises actors etc. Aurora war ja auch nen Witz…

    Hier haben wir eben eitle Geheimstasi-NSA Funktionäre die im Grunde genommen das Gleiche durchziehen, aber genauso dumm und skrupelos sind. Ich denke Fatalist hats auf den Punkt gebracht.

    Das „Wir kommen wieder“ von Pink Panther… stimmt…und zwar gegen die Zeugen. Die Schreibtischtäter der Nazis waren nicht anders in Ihrer Mentalität = NULL!

  22. D. Braun sagt:

    es fehlt der Mut und wahrscheinlich auch die Gelegenheit, wenn sie denn wirklich aussagen wollte. Nach den bisherigen Erkenntnissen ist ja zu vermuten, daß sie eine V-Frau des Verfassungsschutzes ist. Jedenfalls hat sie sicher nicht die schlechtesten HAftbedingungen, wie ich mir vorstellen kann.
    Aber wie man sieht, leben auch V-Leute gefährlich….
    Jedenfalls, wenn Tschäpe aussagen wollte, ist dies nicht so einfach. Gerichtsverfahren können unterbrochen werden und was danach geschieht, wer kann das schon wissen?

  23. manfred6662013 sagt:

    Hallo liebe Blogger.
    NSU Neckars-Ulmer ist/war eine deutsche Motorradfabrik!
    mfg
    manfred

  24. Name sagt:

    Ich lese mich hier in die NSU Geschichte mehr oder weniger ein… klingt alles sehr interessant und den Fakten von COMPACT zufolge stimmt das ja alles hinten und vorne nicht.

    Was ich allerdings nicht verstehe: Wer hat etwas davon?
    Wenn da nun die Geheimdienste und Regierungen mit drin stecken – was haben die davon eine Untergrundzelle aufzubauen und ein paar Ausl… äh, Zuwanderer zu ermorden?

    Um Deutschland weiter als böses Naziland vorzeigen zu können? Das ginge sicher auch einfacher…

    Danke für eine Aufklärung🙂

  25. Plebiszit sagt:

    „Das macht Spaß. Richtig Spaß. Zu sehen, wie die selbstverliebten Herrscher über die veröffentlichte Meinung nach Luft schnappen. Pirinçci führt die Gutmenschen als kleingeistige, unterwürfige und verdruckste linke Spießer vor.
    http://ef-magazin.de/2014/04/14/5206-ef-142-editorial

    Pirincci ist ein Nervtreffer und bestätigt meine Strategie mit Hohn, Spott, Sarkasmus und Ironie das Feudalisten System zu brechen, mindestens aber dazu sich selbst zu enttarnen.

    Dabei sinniere ich noch über eine Methode, ob man auch Themen wie NSU und Ukraine zu einer Farce umschreiben kann. Stichwort Staatsräson als Systemschutz, Nachrichten vom Schneidetisch, Medienjustiz etc.
    Vielleicht gibt das Forum mal einen Denkanstoß.
    atento

  26. derherold sagt:

    „Um Deutschland weiter als böses Naziland vorzeigen zu können?“

    Das tun sie ja gar nicht, das ist ja der Witz: Während in Deutschland(!) der „größte Nazi-Prozeß der letzten 30 Jahre“ läuft, guckt die komplette Weltpresse ganz angestrengt in eine andere Richtung. Die internationale Berichterstattung geht gegen Null.🙂

    Motive:
    1. Die Linke – die neuen Freunde der USA – brauchen ein anderes Spielfeld
    2. Niederbügeln von Widerspruch gegen Einwanderungswellen.
    3. NSU-Moritat zur Ausweitung des Strafrechts durch Einführung der Straftat „Haßkriminalität“ (=staatsfeindliche Hetze, copyright DDR)

  27. blechtrommler sagt:

    @Name – sag mal, wie das „sicher auch einfacher ginge“!
    Dank im Voraus für d i e s e Aufklärung!

  28. Haltet_den_Dieb sagt:

    Name sagt:
    14. April 2014 um 14:16

    Ich lese mich hier in die NSU Geschichte mehr oder weniger ein… klingt alles sehr interessant und den Fakten von COMPACT zufolge stimmt das ja alles hinten und vorne nicht.

    Was ich allerdings nicht verstehe: Wer hat etwas davon?
    Wenn da nun die Geheimdienste und Regierungen mit drin stecken – was haben die davon eine Untergrundzelle aufzubauen und ein paar Ausl… äh, Zuwanderer zu ermorden?

    Um Deutschland weiter als böses Naziland vorzeigen zu können? Das ginge sicher auch einfacher…
    —————————————————————————-

    Am besten kaufen Sie sich das Spezial von Compact über die NSU Morde, die garantiert nicht von der NSU begangen wurden.

    Ansonsten erklärt es Wolfgang Eggert sehr gut.
    Wenn Sie seine 3 Artikel über den Fall gelesen haben, verstehen Sie, wer die Migranten ermordet hat und weshalb und wem es genützt hat und weshalb die deutsche Justiz alles vertuschen muss – auf Befehl von ganz oben.

    Dem Richter, der Bundesanwaltschaft und den Rechtsanwälten der Opfer (als Nebenkläger) und den Verteidigern von Tschäpe ist das alles bestens bekannt.
    Jeder von ihnen hat eigene Motive, die Wahrheit fein säuberlich unter der Decke zu halten.
    Die Wahrheit wird in dem lächerlichen und kriminellen Schauprozess in München niemals herauskommen, wie denn auch, wenn alle Prozessteilnehmer es nicht wollen ?

    NSU: Nazi oder NATO? 16. Januar 2014

    NSU: Der Fall hat aussenpolitische Hintergründe – 1

    Wie der NSU den Tiefen Staat nach Deutschland brachte
    Hier geht es los:
    http://rotefahne.eu/2014/01/nsu-der-fall-hat-aussenpolitische-hintergruende-1/

  29. yilmaz sagt:

    @ schnehen sagt: 13. April 2014 um 20:38

    absolut richtig!

  30. 13.Februar sagt:

    Die NSU ist für mich nicht „die größte Mordserie“, obwohl darüber viele Krokodilstränen vergossen werden. Derselbe Generalstaatsanwalt hat festgestellt, dass bei dem faschistischen Massenmord des damaligen Oberst Klein, der ca. 150 Kinder und Jugendliche bei lebendigem Leibe unweit ihres Heimatdorfes verbrannt hat, gegen kein einziges deutsches Gesetz verstößt. Dieses verfassungswidrige Massenmorden läuft seit 12 Jahren. Die Belohnung für 150-fachen brutallen Massemord gab es für Oberst Klein die Beförderung zum General – toll !
    Die Opfer von Kundus waren 10-mal so viele, wie die vermutlichen Opfer der NSU unter Anleitung der Gauck-Merkel-Gehlen-Gestapo.

  31. Unglaublich, wie in Sachen NSU die Öffentlichkeit verscheißert wird. Mit 39 an Diabetes verstorben? Das glaubt nach all den andern Vorfällen niemand. Gut daß wir Jürgen Elsässer und Compact haben, fast alle anderen in diesem Land versagen!

  32. Steffen sagt:

    Hallo Herr Elsässer und Compact!
    Es heißt Diabetes nicht Diabetis. Hab selber einen Typ1. Und glaube auch nicht das man daran so schnell stirbt. Bitte ändern und gern meinen Beitrag löschen.

  33. juergenelsaesser sagt:

    Danke!!

  34. Pater A. Isidor sagt:

    Genau das Gegenteil ist der Fall? Wenn Frau Tschäpe den Mund aufmacht, ist sie so gut wie tot?

  35. Dr. Gunther Kümel sagt:

    dieser Pater Isidor ist ein bekannter Foren-Troll.
    Nicht füttern, giftig.

  36. Gustav Lenz sagt:

    NSU- DIE STORY
    Stand der Dinge, April 2014

    Das Geheimdienstkonstrukt „NSU“ wurde im Rahmen der Strategie der Spannung geschaffen. Obwohl es offenbar erst im Nachinein so genannt wurde.

    Die Hintergründe der neun sogenannten Dönermorde, insgesamt gab und gibt es weitaus mehr derartige, hat der Spiegel 2011 beschrieben: Düstere Parallelewelt + Versteck in der Schweiz: türkische Mafia.
    Da bestand Ablenkungsbedarf, nicht zuletzt aufgrund der Berichterstattung.

    Der Doppelmord an den beiden Uwes: erwiesen, allein schon wegen der einen Patronenhülse zuviel (ein Toter repetiert nicht).
    Wer wars also? Das ist die Frage nach dem Motiv: Wer hat politisch profitiert? Oder es versucht?
    Siehe Erdogans Forderungen bei seinem Besuch Anfang November 2011, keine zwei Tage vorher:
    Doppelpass, aber
    keine Assimilation, dafür
    EU-Mitgliedschaft der Türkei.
    Und auch kurz danach, als er die Türken in der BRD aufforderte, sich zu bewaffnen.

    Die Inszenierung der NSU-Story ist natürlich ohne diplomatische Unterstützung aus Washington nicht denkbar.
    Siehe: wichtige Rolle der Türkei auf dem Grossen Schachbrett. (dieser geopolitische Aspekt fehlt in der Compact-Berichterstattung noch)
    Da gab es dann mal eine Gegenleistung der USA für die Türkei, eben diese diplomatische Unterstützung: die Bundesregierung zur Errichtung des Bühnenbildes und zum Mitspielen bei dieser Aufführung zu veranlassen.

    Allerdings: Soweit reicht die Freundschaft nicht, dass US-Dienste für die Türken auch noch die Kastanien aus dem Feuer holen – das mussten diese in Eisenach offenbar schon selbst tun (türkischer Geheimdienst oder Tiefer Staat). Davon ist zumindest solange auszugehen, solange die Türkei sich nicht dazu erklärt (falls es, unwahrscheinlicherweise, doch nicht der türkische Geheimdienst oder Tiefe Staat gewesen sein sollte, sondern jemand anderes – und zwar hauptsächlich im Interesse der türkischen Regierung, weswegen anzunehmen ist, dass sie bescheid weiss).

    Ausserdem kamen Washington bzw. seine Dienste so aus der Verwicklung beim Mord an der Polizistin Michele Kiesewetter (2007) heraus (der anwesende türkische Agent Mevlüt Kar war gleichzeitig auch CIA-Agent).
    Kar ist heute auf freiem Fuss in der Türkei, die Bundesregierung betreibt zum Schein seine Auslieferung.

    Mord an Michèle Kiesewetter: siehe Fahndungsbild von Polizist Arnold: weist auf türkische oder GUS-islamische Täter hin.

  37. fatalist sagt:

    LEITMEDIEN VERHEIMLICHEN WAHRE OBDUKTIONSBEFUNDE VON UWE MUNDLOS

    http://friedensblick.de/11127/leitmedien-verheimlichen-wahre-obduktionsbefunde-von-uwe-mundlos/#comment-1969

    Über Jahre ging die Öffentlichkeit davon aus, dass in Uwe Mundlos Lunge Brandruß war. Davon berichtete Generalbundesanwalt Harald Range und der Chef des Bundeskriminalamtes Jörg Ziercke. Dies wäre der Beweis gewesen, dass Mundlos vor seinem Tod den Brand im Wohnwagen legte und sich dann selbst erschoss. Die Leitmedien legten sich daher auf Selbstmorde fest.

    Jetzt nach über zwei Jahren erhielten Abgeordnete des thüringer NSU-Untersuchungsausschusses den Obduktionsbericht in die Hände, Ergebnis: Weder in Böhnhardts noch in Mundlos Lunge befindet sich Brandruß. Damit erhärten sich a) die Belege für eine Erschießung der beiden Männer und b) für eine Täuschung der Öffentlichkeit durch Bundesanwaltschaft und Bundeskriminalamt.

    Doch bleiben online-Berichte in großen Leitmedien aus.

    __________

    Hier haben wir einen klaren Beleg für die Gleichschaltung der Medien.

  38. Dr. Gunther Kümel sagt:

    OHNE SCHULD KEINE „brd“ !
    .
    (Zitat von killerbiene)
    .
    Nur unter diesem Paradigma wird klar, warum die Merkel-Junta die NSU-Posse inszeniert hat.
    Nur unter diesem Paradigma wird klar, warum die Justiz Holocaustleugner einsperrt, während Mörder frei rumlaufen; die Basis der „brd“ist nicht das Volk, sondern die Schuld des Volkes und deshalb stellt ein Holocaustleugner eine viel größere Gefahr für das Fundament der „brd“ dar, als jemand, der einen Deutschen ermordet!
    Ihnen ist alles recht, um das deutsche Volk weiter passiv zu halten und wenn der Holocaust langsam nicht mehr zieht, erfindet man halt irgendwas Neues, wofür die Deutschen sich schuldig fühlen können und sollen!
    Das „brd“-Regime verhält sich für einen Außenstehenden wie ein Geisteskranker, doch für sie selber ist es logisch.
    Sie brauchen die Schuld der Deutschen, um ihre Machtposition zu festigen.
    Sie brauchen die Schuld der Deutschen als Fundament ihres Arbeitslagers „brd“.

  39. Herr Tamme dürfte demnach auch keine allzu hohe Lebenserwartung haben. …

  40. fatalist sagt:

    http://www.pi-news.net/2014/04/nsu-kein-russ-in-der-lunge-von-mundlos/

    Langsam aber sicher wird das Schweigekartell der Leitmedien aufgebrochen.

    Gut so!

  41. loewe sagt:

    Bitte schauen Sie sich mal diese Ausführungen zu der Panther-DVD an:
    http://eulenfurz.wordpress.com/2014/04/18/bekenner-dvd/
    Bitte die Kommentare beachten.
    Aus den Kommentaren dieser Link:
    http://friedensblick.de/9991/nsu-michele-kiesewetter-pink-panther/#comment-1620

  42. Jürgen Lüth sagt:

    Danke an Jürgen Elsässer!
    Alles Gute, bestes gelingen & bleibt alle gesund!
    gruß jack

  43. jauhuchanam sagt:

    @ Plebiszit

    „So unappetitlich das ganze Thema um die 3 Kriminellen auch ist“

    Welche drei Kriminellen meinst du?

    Ich hoffe, du meintest damit nicht die beiden ermordeten Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos und die unter Anklage stehende Beate Zschäpe. Ich würde dich sonst nämlich als einen Troll und Propagandisten enttarnen.

  44. s. sagt:

    selbstmord klar widerlegt?

    „Kein Ruß in den Lungen
    Als die Feuerwehr das Wohnmobil öffnete, stieß sie auf zwei Leichen. Die beiden Männer lagen auf dem Boden, die Sportkleidung mit Ruß verschmiert und angekokelt, die Gesichter bis zur Unkenntlichkeit zerstört. Am Mittwoch trat der Gerichtsmediziner Reinhard Heiderstädt aus Jena vor Gericht auf, er hat die Leichen der beiden Neonazis seziert. Bei Uwe Böhnhardt fand er eine Einschusswunde an der Schläfe, der Schuss war durch den Kopf gegangen und hatte ihn quasi „von innen heraus explodieren“ lassen, sagt der Mediziner. Mundlos hatte sogar noch schwerere Verletzungen.

    Bei ihm fand Heiderstädt Schmauchspuren im Mund, die Kugel ging durchs Gehirn. Offensichtlich hatte sich der Neonazi einen Mundschuss versetzt. Bei beiden Leichen fand sich aber kein Ruß in den Lungen. Das hatte immer wieder Gerüchte aufkommen lassen, dass die beiden gar nicht in dem Wohnwagen gestorben waren oder eine dritte Person das Feuer legte, nachdem die beiden Männer bereits tot waren.

    Doch Mediziner Heiderstädt erklärte, auch wenn die Atmung nach solchen Kopfschüssen sofort still stehe, könne er nicht ausschließen, dass Mundlos und Böhnhardt zuvor Kohlenmonoxid eingeatmet und wieder ausgeatmet haben. Das sei aber nicht mehr nachweisbar. Und nicht immer finde man Rußpartikel in den Atemwegen.

    So ist nun auch der Selbstmord von Uwe Böhnhardt und Uwe Mundlos abgearbeitet. Das Gericht wird sich im Juni den Anschlägen des NSU in Köln zuwenden.“

  45. Alexander Gronbach sagt:

    Thomas Richter war bis Oktober 2013 in UK. Bzw. am 23 Oktober 2013 war er nicht mehr dort! Aus welchen Gründen auch immer!

    Aber es wird ja überall zensiert, wenn es nicht in die staatliche verordnete Vorgabe passt! Siehe diesen Post und drei weiteren Posts bei diesem seltsamen Sundermann bei Zeit Blog!

    30.

    Dein Kommentar wartet auf Freischaltung.

    Es ist schon erstaunlich, wie bei der Zeit hier im Blog Tatsachen unterschlagen werden mit Hinweis, es wäre nicht öffentlich nachvollziehbar?

    So – so, die Anklageschrift ist also nicht öffentlich? Was wird denne in München vor dem OLG verhandelt?

    Es waren Auszüge aus dieser Anklage –

    Beglaubigte Abschrift
    VS- Nur für den Dienstgebrauch

    2 BJs 162/11-2 Karlsruhe, den 5. November 2012
    2 StE 8/12-2

    DER GENERALBUNDESANWALT
    BEIM BUNDESGERICHTSHOF
    ANKLAGESCHRIFT

    1. Die deutsche Staatsangehörige
    Beate Z s с h ä p e,
    geboren am 2. Januar 1975 in Jena, ledig, zuletzt wohnhaft Frühlingsstraße 26, 08058 Zwickau,

    Aber Sundermanns Kollegen – diese widerlichen verlogenen Schreiberlinge Bäßler, Feyder, Gensing und wie die alle heißen können öffentlich mit gestreuten Falschbehauptungen schreiben, ich wäre ein drogenabhängiger Rechtsextremer usw…..

    Müsst Ihr mal diesen Prof. Funke mit seinem EXIT Wagner fragen, die hier in Ireland waren, ob ich das bin! Soviel zum Datenschutz und Nennung des vollen Namens, noch dazu mit dreckigen Lügen!

    Hey Sundermann, es stimmt also nicht, dass die Tatwaffe beim Mordfall Schmücker 15 Jahre lang im Tresor des Verfassungsschutz lag? Und über Jahre hinweg völlig unschuldige Menschen mit den bescheuerten Anklagen überzogen wurden? es stimmt also auch nicht, dass diese Verbrecher in Knastmauer von Celle ein Loch sprengten?

    Ihr widerliches Journalistenpack, die hier grundanständige Opferfamilien 10 Jahre lang mit den absurdesten Behauptungen verunglimpft habt, spielt euch jetzt auch noch als Schützer der inneren und äußeren Sicherheit der BRD auf?

    Ihr Figuren bekommt eure Antwort, die Zeiten sind nämlich vorbei, wo ihr abgefuckten Herrenmenschen Millionen in eure Vernichtungslager treiben konntet!

    Dann vertuscht mal schön weiter, ganz im Sinne der Figuren, die 380 Akten geschreddert haben, Unschuldige wie Florian Heilig lebend im PKW verbrannten bis euch die Scheiße um die Ohren fliegt. Und dann schaun wir mal…….
    ________________________________________________

    Ich persönlich habe es nicht so mit Journalisten, die ganz im Sinne der BRD verlogenen Dreck verbreiten und denken, dass ich mit rechtlichen Schritten vorgehe. Gegen eine Seuche nimmt auch keine Pflaster!

  46. Sylvia Maringer sagt:

    Die wahren Verbrecher sitzen in Berlin im Bundestag, bei der Justiz heißt es, die kleinen hängt man, und die großen lässt man laufen

  47. Admin sagt:

    @gunst01 (Wieso wird eigentlich nie die Frage gestellt: In wessen Interesse handelten eigentlich die Täter?)

    Das liegt daran, dass dieses Täternetzwerk es selbst ist, die das Internet massenweise vollschreiben und Geheimdienste, Regierung und alles & jedem für all das, was sie selbst verursachen, die Schuld geben. Wenn man sich dann noch als „Helfer“, „Aufklärer“ (oder auch mal als Opfer) präsentiert, hat man nicht nur die Option, zu verbreiten was man will, sondern steht automatisch als kleines, unbedeutendes Unschuldslamm da – obwohl man in Wirklichkeit am schlimmsten & schmierigsten Verbrechen seit Menschenbestehen beteiligt ist……

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: