Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Deutschland souverän? Die Rolle der „Kanzlerakte“

2014_4_COMPACT_Cover_kleinInterview mit Kanzlerberater Egon Bahr in der neuen COMPACT 4/2014

Einer der Höhepunkte in der April-Ausgabe von COMPACT-Magazin: Das Interview mit Egon Bahr, dem wichtigsten Berater von Bundeskanzler Willy Brandt. Über die Ukrainekrise, über den neuen Kalten Krieg, über die NSA als „virtuelle Besatzungsmacht“, über Afghanistan – und eben auch über die berühmt-berüchtigte Kanzlerakte, die alliierte Vorbehaltsrechte festschrieb. Bahr ist der wichtigste Zeuge für dieses Dokument, weil er bei seiner Abzeichnung durch Brandt dabei war. Lesen Sie hier Auszüge aus COMPACT 4/2014.

(Auszug Anfang)

?Kehren wir zurück zur Souveränität Deutschlands. In einem Interview sprachen Sie über die sogenannte Kanzlerakte, die Bundeskanzler Willy Brandt 1969 in seinen ersten Amtstagen zur Unterschrift vorgelegt wurde.

Bahr: Das war an einem der ersten Abende im Palais Schaumburg, nachdem Brandt dort eingezogen war. Ein hoher Beamter legte ihm drei Briefe zur Unterschrift vor. Jeweils an die Botschafter der drei Mächte – der USA, Frankreichs und Großbritanniens – in ihrer Eigenschaft als Hohe Kommissare gerichtet. Damit sollte er zustimmend bestätigen, was die Militärgouverneure in ihrem Genehmigungsschreiben zum Grundgesetz vom 12. Mai 1949 bereits gegenüber Konrad Adenauer an verbindlichen Vorbehalten gemacht hatten. Diese Kanzlerakte hatte Adenauer ebenso unterschrieben wie seine Nachfolger Ludwig Erhard und Kurt-Georg Kiesinger, und Brandt, der zunächst empört war, musste sich belehren lassen, dass er auch nicht um seine Unterschrift herumkommt.

? Und die späteren Bundeskanzler?

Bahr: Sein Nachfolger Helmut Schmidt kann sich nicht erinnern, Helmut Kohl kann man nicht fragen, und bei Gerhard Schröder weiß ich es nicht. Angela Merkel ist definitiv die erste Regierungschefin, die die Kanzlerakte nicht unterschreiben musste, da

(…)

?Welche Rechte hatten sich die Siegermächte in der Kanzlerakte ganz konkret vorbehalten?

Es ging um Berlin (West). Dessen Sicherheit konnte die Bundesregierung nicht garantieren, das konnten nur die drei Westmächte. Der Vorbehalt bedeutete praktisch, dass Berlin (West) nicht von der Bundesrepublik regiert werden dürfte, also jedes einzelne Bundesgesetz erst nach Genehmigung durch die drei Mächte in Berlin in Landesrecht transformiert werden musste. So wurde zum Beispiel das Bundeswasserstraßengesetz verboten, weil es in Berlin Bundeswasserstraßen nicht gab. Sie unterstanden Ost-Berlin.

?Das kann nicht das einzige gewesen sein.

Die Vorbehaltsrechte wurden sogar geltend gemacht, als beide deutsche Staaten 1973 den Vereinten Nationen beitraten. Da kamen die vier Siegermächte und verlangten von der Bundesrepublik wie der DDR ein Schreiben, wonach durch diesen Beitritt ihre Vorbehaltsrechte nicht beeinflusst würden. DDR-Chefunterhändler Michael Kohl, von uns „Rotkohl“ genannt, und ich lächelten uns an: Insofern waren wir ja beide unsouverän… Wir haben den Brief dann an unsere jeweiligen „großen Freunde“ abgesendet, und die haben den Eingang bestätigt. Im Bestätigungsschreben der USA stand die Formulierung,

(…)

?Trotz dieser Vorbehaltsrechte hat Willy Brandt beim Nahost-Krieg 1973 den USA die Verschiffung von Nachrüstung für Israel über deutsches Territorium untersagt, weil das kein NATO-Krieg war. Und obwohl Deutschland am 15. März 1991 seine volle Souveränität wieder erlangt hatte, getraute sich Gerhard Schröder ein solches Verbot beim Irak-Krieg 2003 nicht, obwohl das ebenfalls kein NATO-Krieg war. Sind wir heute weniger souverän als zu Zeiten der Teilung?

Das stimmt nicht. Brandt hat den Nachschub für die Israelis nicht abgelehnt. Er hat nur protestiert, dass die Amerikaner dafür deutsches Territorium nutzen, ohne uns auch nur zu informieren, geschweige denn zu fragen. Brandt versuchte über die Ost-West-Politik die Ausdehnung deutscher Handlungsmöglichkeiten unterhalb der Schwelle der Änderung der alliierten Vorbehaltsrechte. Schröder nutzte im Irak die volle Souveränität, die Deutschland mit der Wiedervereinigung bekommen hatte, für eine Normalisierung der Außenpolitik nach Maßgabe deutscher Interessen.

(…) Vollständig lesen in der Printausgabe COMPACT 4/2014 – hier bestellen.

Einsortiert unter:Uncategorized

42 Responses

  1. wenn eine deutsche Regierung souverän sein will, dann ist sie auch souverän, wenn nicht dann eben nicht, unabhängig von nicht ratifizierten Geheimverträgen…

  2. Manfred sagt:

    Wozu die ganze Geheimniskrämerei? Entweder ist Deutschland wirklich souverän – dann gehört u.a. der §130 StGB auf den Sperrmüll und alle alliierten Vorbehaltsrechte in den Papierkorb – oder wir sind es nicht. In letztem Fall sollten aber sowohl unsere Regierung, als auch die ehemaligen Siegermächte dies eindeutig und unmissverständlich erklären oder (endlich) die restlichen (Sieger-)Truppen von deutschem Boden entfernen.
    Diese endlose Hatz auf alles, was sich national und damit deutsch geriert, insbesondere durch Deutsche, ist völlig irrational, krank und nur einer pathologisch wirksamen Umerziehung geschuldet – kombiniert mit einem sadomasochistischem Selbsthass, der grenzenlos zerstörerisch wirkt.
    Jürgen Elsässer ist auf einem guten Weg. Ich wünsche ihm eine dauerhafte Gesundheit und reichlich Stehvermögen!

  3. rubo sagt:

    Folgendes: entspricht dem Geist der deutschen Souveränität und damit dem Geist des Elsässer-Blogs direkt. Daran sollten wir teilnehmen, so wie es Dr.Kümel bereits tut.
    Eigentlich schlimm und kennzeichnend, daß sich statt unserer Politiker der “Muslimmarkt“ für die Durchsetzung des GG einsetzen muß – das zeigt, daß den deutschen Politikern das GG am A….vorbei geht.

    Zum Interview mit Bahr: Darin finde ich kaum eine mich befriedigende Antwort, sie zeigen mir nur, daß er überzeugt von der NATO ist, was ich schon vorher wußte.
    Sein größter Witz ist, daß er ernsthaft sagt, Putin sei froh über amerikanische Präsenz in Europa.

  4. EMBERZIA sagt:

    Fahre ich von meinem Wohnort auf der A73 nach Nürnberg, komme ich bei Bamberg an der dortigen amerikanischen Garnison vorbei.

    Solange das so ist, bleibt Deutschland besetztes Land und somit nicht souverän.

  5. Den Worten Bahrs entnehme ich, das wir SOUVERÄN sind. Stellt sich die Frage, welche Knebelverträge …, sozusagen uns Deutsche festnageln.

    Im Gegensatz dazu ScHäuble, der sagte: Wir waren nach dem Krieg zu keiner Zeit SOUVERÄN gewesen?! Bis heute nicht. Punkt.

    Schäuble sagt das OFFEN und FREI und Bahr sagt genau das Gegenteil. Auch Merkel hat irgendwann verlauten lassen, wir wären SOUVERÄN.

    WER – bitte schön – sagt uns jetzt mal WIRKLICH, was Sache ist und wem kann man nach diesen Interview mit Bahr noch glauben schenken? Was also ist hier faul?

  6. asdf sagt:

    In den Yugomedien steht heute dass Deutschland sich explizit gegen einen NATO Beitritt Montenegros ausgesprochen hätte und diesen blockieren würde und ueberhaupt eine weitere Osterweiterung ablehnt. In deutschen Medien findet man dazu aber nichts.

  7. loewe sagt:

    OT: Für diesen Gauckler kann man sich wirklich nur noch schämen. Was hat er die Schweiz und ihre Demokratieform zu belehren?
    „Gauck äußerte Zweifel daran, dass Volksentscheide sich für schwierige Sachfragen eigneten. Er frage sich, ob sie von allen Abstimmenden wirklich verstanden würden.“
    http://www.faz.net/aktuell/politik/besuch-in-der-schweiz-gauck-bei-einwanderung-keine-mauern-bauen-12875394.html?google_editors_picks=true

  8. Rudolf Steinmetz sagt:

    Die Kanzlerakte wird nicht mehr benötigt, denn wir sind faktisch immer noch nur ein Staatsfragment (siehe Carlo Schmid, Bericht über die dem Parlamentarischen Rat: http://www.youtube.com/watch?v=P8qCDWJJs8M) weil die Alliierten über vielfältige Schnittstellen eine souveräne deutsche Politik sowie Meinungsbildung systematisch verhindern – eine Auflistung solcher Schnittstellen wie Atlantikbrücke oder NSA/BND wäre sicherlich interessant, grundlegendes dazu siehe bei Andreas von Bülow – Beeinflussung deutscher Politiker durch die CIA: http://www.youtube.com/watch?v=wDBJ8bD8fE8&feature=related UND: http://www.youtube.com/watch?v=cL4OMjCEXoc UND: http://kenfm.de/blog/2013/08/21/andreas-von-bulow/
    NOTABENE: Über das strategisch langfristig angelegte Brainwashing der Deutschen, die sogenannte „Reeducation“, gibt es wenig zu lesen, siehe dazu die US-Geheimtruppe „Ritchie Boys“: http://einestages.spiegel.de/s/tb/25284/ritchie-boys-deutsche-in-der-us-armee.html SOWIE DIE KLASSIKER: Caspar von Schrenck-Notzing, Charakterwäsche – Die Politik der amerikanischen Umerziehung in Deutschland, Graz/Stuttgart 2004 UND AUCH z.B.: Friedrich Romig Der Sinn der Geschichte, Geleitwort von Ernst Nolte, Kiel 2011 – ABER VORSICHT: Politisch nicht Korrekt im Sinne der Reeducation!

  9. Orchester sagt:

    Na und? Wo ist jetzt da der Skandal?

  10. KFG sagt:

    Erstmal sollte man unseren Staat bei seinem wirklichen Namen nennen! Auch wenn es vielen nicht passen mag: Er heißt Deutsches Reich. Das ist auch von den obersten BRD-Gerichten nicht anders verlautbart worden.
    Wir wissen doch inzwischen fast alle, daß dieser Staat lediglich privat verwaltet wird. Die Zugeständnisse der Alliierten müssen sich immer auf den Staat Deutsches Reich beziehen, sie bestimmen damit die Handlungsspielräume der derzeitigen Verwaltung.
    Natürlich könnte die derzeitige Politik den Friedensvertrag und damit die deutsche Souveränität einfordern, doch sie tut es nicht. Warum? Sie besteht aus eingesetzten, charakterlosen Vasallen, denen Geld und Kariere oberstes Ziel ist.

  11. Gustav Lenz sagt:

    Auch die NSU-Story gibt Aufschluss über den Stand der deutschen Souveränität bzw. wer in der Bundesrepublik das Sagen hat:

    “Die Schaffung einer später als „NSU“ bezeichneten Gruppe im Rahmen der Strategie der Spannung – und die diplomatische Unterstützung der Türkei durch die USA,
    die Regierung der Bundesrepublik Deutschland zu einer nachträglichen Inszenierung einer jener „NSU“-Gruppe zugeordneten Kriminalfall-Kulisse in der Bundesrepublik Deutschland zu veranlassen,
    sowohl als eine der Gegenleistungen der USA an die Türkei für die Übernahme der ihr zugedachten wichtigen Rolle im Rahmen der Steuerung expansiver Geopolitik der USA, als auch teilweise im Eigeninteresse der USA”

    Allein mit der Veröffentlichung dieser umfangreichen Story, und Compact leistet hier wichtige Vorarbeit, kommt die Souveränität ein gutes Stück voran.

  12. Eveline sagt:

    @ KFG sagt
    Natürlich könnte die derzeitige Politik den Friedensvertrag und damit die deutsche Souveränität einfordern, doch sie tut es nicht. Warum? Sie besteht aus eingesetzten, charakterlosen Vasallen, denen Geld und Kariere oberstes Ziel ist.

    Sie können es nicht, weil sie eine eingesetzte Verwaltung ist, die brd. Mit einer Verwaltung – GmbH – ist kein Friedensvertrag zu schliessen. Gesetze kann nur ein Staat erlassen. Carlo Schmidt sagt es ganz deutlich.
    Übrigens hatte der DDR Bürger einen blauen Ausweis. Er war immerhin schon Staatsbürger.

  13. Aristoteles sagt:

    „Germany is an occupied country and it will stay that way.“ (Obama bei seinem ersten Deutschland-Besuch in Ramstein. Nach seiner Wiederwahl 2012 ging es auch zuerst nach Ramstein, ohne den lästigen Umweg über Berlin.)
    Die Aussage ist mittlerweile schwer nachzugoogeln, hatte aber mehrere verlässliche Quellen.

    http://www.verband-deutscher-soldaten.de/index.php?option=com_content&view=article&id=115:des-ganzen-deutschlands-glueck-und-heil&catid=40:soldat-im-volk&Itemid=68

    Egon Bahr war der Kagan Willy Brandts.
    Er plaudert jetzt (erst), um im gleichen Atemzug wieder zu beschwichtigen und Wind aus den Segeln zu nehmen.

  14. EMBERZIA sagt:

    Deutsche Souveränität?

    Die Handhabung der NA-Terror-O Aggression BARBAROSSAII in der Ukraine durch die BRD Regierung und der EU ist der empirische Beweis der Nichtsouveränität.

    Begründung

    Putin (Russland) steht für russische Interessen.

    Das fatale, in dem Russland seine Interessen verteidigt, verteidigt es auch die Interessen der europäischen Völker, implizit dem Deutschen Volk. Genau genommen auch des amerikanischen Volkes.

    Die EU- Regierungen implizit der BRD Regierung vertreten amerikanische Interessen. richtiger die Interessen der Neocons und der City off London.

  15. derherold sagt:

    @Aristoteles, nöööö, es gibt nicht „mehrere verläßliche Quellen“.

    Eine(!) Person hat behauptet, diese Aussage (im TV) gehört zu haben …. alle „Quellen“ berufen sich auf genau diese eine Person.

  16. Aristoteles sagt:

    @derherold

    Nun gut, ich hatte gelesen, dass es auf einer CDU-Homepage und in einer lokalen Zeitung zu lesen gewesen sein soll. Wir/Sie können es nun glauben oder nicht glauben. Möglicherweise handelt es sich um eine ähnliche Aktion wie hier (in Bezug auf die Kanzlerakte) behauptet:

    http://korrektheiten.com/2011/03/06/die-kanzlerakte-agitation-unter-falscher-flagge-claus-nordbruch/

    Man kann die Leute auf diese Weise gut zu den Verschwörungstheoretikern abschieben, vielleicht bin ich auch drauf reingefallen. VIELLEICHT. Vielleicht auch nicht. Sie wissen es selber nicht hundertprozentig.

    Es gibt genügend andere Belege dafür, dass wir ein besetzes Land sind – allein schon die Ramstein-Soldaten und die ersten Besuche des US-Präsidenten dorthin. Oder der Artikel vom 31.3. im ‚Handelsblatt‘: „Obama statt Putin“, der die Abwendung der BRD von Russland hin zum amerikanischen Energiemarkt beschreibt, die Abhörmaßnamen durch den NSA und die unterwürfige Stellungnahme von Thomas de Maizière dazu, die nur TEILWEISE stattgefundene Suspendierung des Überleitungsvertrages im Zwei-Plus-Vier-Vertrag.

    Obama sagt mit dem oben zitierten Satz (fiktiv oder nicht) die Wahrheit.

  17. Detlev Wulf sagt:

    @loewe

    “Gauck äußerte Zweifel daran, dass Volksentscheide sich für schwierige Sachfragen eigneten. Er frage sich, ob sie von allen Abstimmenden wirklich verstanden würden.”

    Laut GG 20,2 geht alle Staatsgewalt vom Volke aus (und zwar unabhängig davon, ob dieses schwierige Sachfragen versteht oder nicht!). Ich frage mich demnach, ob Gauck ob er das GG wirklich verstanden hat bzw. ob er nicht möglicherweise ein Verfassungsfeind sein könnte.

  18. Aristoteles sagt:

    @Detlev Wulf

    Wie erklärt man sich dabei, dass die Grüninnen Wahlrecht ab 14 verlangen?
    Versteht man Sachfragen auf kommunaler Ebene leichter?

    Irrenhaus

  19. Gustav Grambauer sagt:

    Glaubt übrigens jemand, Rußland oder China seien sei souverän?!

    Hierzu die strategische Analyse der Jedinaja Rossija („Einiges Rußland“) sozusagen „aus dem Nähkästchen“ (bei Stalin hätte man gesagt aus dem „Inneren Kreis“), aus der Zeit vor der NSA-Enthüllung bzw. vor dem „Maidan“ (aber diesen vorausnehmend und ein paar treffende Worte ab 19:50 in Interview Nr. 2 zur Ukraine findend):

    1. http://lupocattivoblog.com/2013/06/14/zur-frage-der-russischen-souveranitat/
    2. http://www.youtube.com/watch?v=oGmddKnQOXg
    3. http://www.youtube.com/watch?v=KZ4BIuQ5FTE

    Ich kenne keine bessere, tiefere, schonungslosere und zugleich vorwärtsweisendere Analyse.

    Putin wird noch in den Geschichtsbüchern gerühmt werden, wenn selbst die Zaren Peter der Große und Alexander I. mit ihrem Freimaurerzauber längst vergessen sind: die metahistorische, apokalyptische, christliche Dimension des Durchbruchs ist erst mit Putin gegeben. (Die geneigten Leser in diesem – gewiß in einer anderen Tradition stehenden – Forum mögen mir verzeihen, wenn ich den Bogen so weit spanne.)

    Es sei noch angemerkt, daß der immer wieder aufdringlich durchklingende Darwinismus offenbar die Privatmacke von Fedorow ist. Zumindest Putin kann er nicht angelastet werden. Inzwischen ist bekannt geworden, daß Putin einen „Meisterdenker“ hat, Iwan Iljin, und schon insofern kein Darwinist sein kann:

    http://www.bild.de/politik/ausland/wladimir-putin/russlands-praesident-und-sein-heimlicher-guru-34977042.bild.html
    http://www.monarchieforum.org/index.php?option=com_content&view=article&id=81
    http://monarchieliga.de/index.php?title=Monarchisches_und_republikanisches_Rechtsbewußtsein

    Zurück zum Thema: andererseits hat Fedorow natürlich recht, wenn er sagt, daß auch eine USA-freie Welt erbitterte Konkurrenzkämpfe kennen wird, wobei es vor allem Deutschland übernehmen wird, die Reste von Nordamerika „wie der Mops den alten Lappen zu zerfetzen“.

    Die Haltung der Chinesen (lieber Trillarden-Tribute an den Yankee zu zahlen und dafür ihre Ruhe zu haben) ist nun von informierter Seite offiziell bestätigt, Rußland wird also allein der Katechon sein. Auch was er z. B. über die Einwurzelung des Paladin-Systems Gorbatschow / Geldsman (alias „Jezlman“ alias „Jelzin“) / Gaidar und dessen Fortwirkung in der heutigen Tektonik sagt ist ja alles keinesfalls neu. Andererseits verschweigt er die Abkoppelung der USA von der Wall-Street bzw. von Israel, die zur Zeit der Interviews längst im Gange und mit Dempseys Verdikt an Netanjahu auch längst in aller Munde war.

    Bei 30:19 im 3. Interview dann der Oberhammer: er plaudert aus, wie das FED-System unter Rubel-Bedingungen technisch funktioniert (nun, es wird in vielen Ländern, wahrscheinlich bis nach Japan, so funktionieren). Neu für mich ist auch die Einschätzung des Georgien-Krieges 2008 als eigentliche Ursache der Lehmann-Krise ein paar Wochen später. Wenn dies zutreffen sollte, dann ist klar, welche um ein Vielfaches dramatischeren Verwerfungen jetzt die Krim-Krise im Finanzsystem bringen wird, und zwar wiederum innerhalb weniger Wochen. Ohnehin geht es jetzt Schlag auf Schlag, in exponentiell verdichtetem Takt, allein in den letzten drei Tagen ist mehr passiert als in früheren Perioden während vieler Monate: Valls & Le Pen, Erdogan (beachte zu ihm auch Interview Nr. 1 gleich eingangs), Euro und Yuan, Siemens und gerade gestern Daimler-Benz in Rußland, Merkel und Xi in Berlin auf der „Neuen Seidenstraße“:

    http://www.faz.net/aktuell/finanzen/frankfurt-wird-yuan-zentrum-im-euroraum-12868827.html
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/chinesische-wirtschaftsdiplomatie-gegenueber-deutschland-durchkreuzt-das-kalte-kriegs-fieber.html;jsessionid=8E15931A77BA926D69163963953BD198

    – es zeichnet sich ab: der „Tag X“ naht.

    Ach ja, eh ich`s noch vergesse: Herr Eggert wird natürlich die Augenbrauen hochziehen. Wie kann man anderthalb Stunden über die politische Tektonik Rußlands referieren ohne auch nur ein einziges Mal das Wort „Jude“ auszusprechen. Die Achillesferse …

    – G. G.

  20. böll sagt:

    deutschland ist zu wichtig,
    als das die verantwortlichen,
    deutschland und sein volk
    frei lassen werden.
    ( man stelle sich vor, d. wäre frei !)

  21. Eveline sagt:

    Gustav Grambauer

    Jewgeni Födorov spricht immer davon, das es nur den Kongruenzkampf zwischen uns Menschen gibt, das sei so die Biologie…..das ist eine Ente.
    Darwin ist schon lange tot und seine Ansichten passten unnatürlich ins Konzept der Eliten.
    Alles menschliche , von der Zelle bis zur Gruppe, ist auf Kooperation aufgebaut.

    Ansonsten gibt er ein paar sehr gute Anregungen und Sichtweisen aus Putins Reich.

    Spannend seine These Deutschland wird Amerika – wenn es noch mehr schwächelt – den K.O Schlag versetzen.

    Am 2. Mai fährt Frau Merkel ja hin, kann sie schon mal Mass nehmen.

  22. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Loewe: „Volksabstimmung“

    Nun, Blödsinn natürlich, was das Gauck-Kasperle da sagt.
    Wenn eine Volksabstimmung den Austritt Deutschlands aus dem Völkerbund entscheiden konnte, dann ja wohl auch den Austritt der, nebbich, „brd“ aus der NATO.

    Und wenn die Schweizer eine BEGRENZUNG (nicht einmal: Rückführung!) der Fremden wollen, dann geht das den „brd“-Gauck garnichts an.

  23. Dr. Gunther Kümel sagt:

    @ Böll: „Deutschland frei“

    Ich fürchte, wenn das Deutsche Volk (‚Deutschland‘ gibt’s gar nicht!) frei wäre, es würde das merkel wählen, noch lange Zeit. 70 Jahre Umerziehung sind nicht von heute auf morgen abzuwerfen. Und bis es sich rumgeprochen hätte, daß wir ja nun eigentlich „frei“ wären, dann gibt es uns gar nicht mehr.

    Die Gefahr, die Herr Bahr sieht, daß die Deutschen „so wahnsinnig“ wären, frei werden zu wollen, die gibt es nicht mehr, leider.

  24. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Das INTERVIEW mit BAHR,

    das konnte nur JÜRGEN ELSÄSSER selber machen.
    Brilliant hat er Bahr als Atlantiker gezeigt, wenn auch als einen spurenweise etwas aufmüpfigen Atlantiker. Ist er eigentlich Mitglied in dieser ‚Atlantik-Brücke‘ ??

    Es ist aber bezeichnend für die geistige Situation in diesem unseren Lande (haben wir’s denn noch und haben wir sowas wie eine geistige Situation?), daß die Ansichten Bahrs (spurenweise Aufmüpfigkeit) schon viel zu viel sind für den ‚meinstrieeem‘, und kaum einer weiß davon.

    Es wird noch viele Jahre Erziehung durch COMPACT brauchen:
    PACKEN WIR’s AN!

  25. Dr. Gunther Kümel sagt:

    Was ist das eigentlich „meinstrieeem“ ?

    Na, das sind die Zeitungen, deren Leitung den guten alten Begriff „REDAKTION“ amerikanisiert lesen, als „REEDUCATION“!

  26. Aristoteles sagt:

    @Gustav Grambauer

    „Putin Prays At Western Wall For Moshiach (Messias):
    Russian President Vladimir Putin visited the Western Wall overnight Tuesday. Putin arrived at the Western Wall at 2:00am. At the end of his visit he turned to one of the Russian Jews present and said: „I came here to pray that the temple should be rebuilt, and i wish that your prayers will be fullfilled.
    6 Tamuz 5772 (26.06.2012)“

    http://www.chabadinfo.com/?url=article_en&id=27576

  27. JVG sagt:

    @Aristoteles – nicht Irre, sondern Verbrecher, die in den Knast gehören! Die wissen genau, was sie tun.

  28. JVG sagt:

    @Gustav Grambauer – interessanterweise stammt der Vorschlag zur Seidenstraße von Lyndon LaRouche, der von den Chinesen dankbar aufgegriffen wurde.

    Und er als auch die deutsche Partei BüSo werden von den üblichen Sittenwächtern hart angegriffen (psiram, „Sektenbeauftragte“, antifanten u.a.)

    Diese Sittenwächter könnte man doch an der Seidenstraße mit schippen lassen, oder? Die ganzen bezahlten Schreiberlinge und Agenten der Angelsachsen könnten so mal ein gutes Werk tun, wenn die USA zusammengebrochen sind.

  29. JVG sagt:

    Vergleich der Perspektiven für Deutschland von Obama und Xi

  30. Gustav Grambauer sagt:

    @JVG

    Jeder hier hat wohl schon einmal eine BüSo-Veröffentlichung gelesen und die Zugkraft dieser Bewegung erfahren. Aber worauf beruht diese Zugkraft?!

    Schauen Sie lieber , es gibt immer zwei Pole: Sonne und Mond, Mann und Frau, Yin und Yang, Blüte und Wurzel, Apoll und Dionysos usw. Die BüSo läßt nur den einen gelten. Damit setzen sie eine oberflächliche massenpsychologische Dynamik frei, mit der sie Leute überwiegend ohne Ich-Kraft anziehen, welche möglichst einfache Erklärungen suchen und sowieso zu dem neigen, was man in der Psychologie „Abspaltung“ nennt. Hinzu kommt ihre ständige Dramatisierung, mit der sie sich besonders wichtig machen wollen: jeweils wird der WK-III seit Jahrzehnten immer für die kommende Woche angekündigt. Damit verstellen sie den Blick für die Tiefentektonik der Prozesse, letztlich kann man dies mit dem ständigen Mißbrauch des Feuermelders vergleichen – und wenn es wirklich brennt, bleibt die Feuerwehr drin.

    Ein ernstzunehmender politischer oder kultureller Faktor kann dieses Gespenst des Scientismus des 19. Jahrhunderts heute nicht mehr werden, abgesehen von vielen noch unmittelbareren Gründen.

    Sie hetzen gegen die Romantik und blenden dabei bewußt deren transzendentalen, philosophischen, kulturellen und historischen Kern, den Heiligen Gral, aus. Man lese dieses Pamphlet einer intellektuellen Geisterfahrerin, zugleich einer der Schlüssel-Texte zum Zugang zu deren Denkweise:

    http://www.bueso.de/artikel/historischen-wurzeln-des-gruenen-faschismus

    Sowieso ist ihr angebliches „Christentum“ ein Zuckerguß auf ihren Trivialmaterialismus, ein schieres Zugeständnis an ihre Luther-King-Klientel. (Martin Luther-King … – das wäre noch ein Thema für sich.) Rudolf Steiner wurde von LaRouche in einem Atemzug mit Russell und Crowley als Satanist bezeichnet – was für eine Bösartigkeit, und wer ist insofern der eigentliche Satanist?!

    LaRouche ist die Stimme der wohlverstandenen USA. Warum setzt sich seine Bewegung jetzt, wo die USA und die Wall-Street wieder getrennte Wege gehen, nicht durch?! Der Schlüssel zum Verständnis dieses Paradoxons ist der „New Deal“, und zum Glück sind dessen beide Partner heute so pleite, daß es eine Neuauflage von diesem nicht geben wird.

    In diesem Sinne war LaRouche Initiator und Mentor des SDI-Projekts von Reagan: US-Rüstung am besten bis in die hinterste Ecke des Universums. Bereits New Deal / Glass Steagal waren der „Deal“ zwischen Wall Street und USA: wir lassen uns eine zeitlang von euch an die Kandarre nehmen, dafür organisiert ihr den WK-II, infrastrukturell, massenpsychologisch, demographisch usw., die Beute wird dann geteilt – DENN BANKEN HABEN KEINE PANZER UND RAKTETEN. Der Taschenspieler LaRouche kennt diesen Grundcharakter des „New Deal“ natürlich genau, aber in seiner Zur-Schau-Stellung von Eindimensionalität feiert er ihn als vorbildhafte Kulturleistung, ja sogar als in der Tradition des Westfälischen Friedens stehend!!! Dabei gibt es noch einen Ober-Clou: dabei feiert er auch noch F. D. Roosevelt als großen Philanthrophen und Deutschenfreund.

    Eine andere Heuchelei liegt in der ständigen Pseudo-Forderung nach „Mobilisierung“ im Kampf für „Souveränität“, immer gleich mit Bezugnahme auf von Kues, die Renaissance und den Westfälischen Frieden – andererseits ruft Frau Zepp-LaRouche die Deutschen periodisch „zur Verteidigung des Grundgesetzes“ auf (ergo des USEUCOM- / SHAEF-Besatzungsstatuts). Hillary Clinton wird dort auch wie eine Heilige verehrt.

    Ich hatte selbst einmal aus Neugier die „Neue Solidarität“ abonniert, hab` ihnen vorfristig zu verstehen gegeben, daß ich nicht mehr an der Lieferung interessiert bin. Sie stehen ja immer an Bahnhöfen usw., einmal war ich auch in Berlin in ihrem „Campaign-Camp“ oder wie sie es nennen, aber eine Verständigung, die diese Bezeichnung verdiente, konnte ich mit noch keinem dort zustandebringen.

    Der Sekten-Vorwurf ist nicht so weit hergeholt. Wer auch nur um Haaresbreite von den „Briefings“ abweicht, wird kaltgestellt: ein kaum erträglicher Kontrast zu ihrem Toleranz- und Geistfreiheits-Geschwafel á la Lessing. Wer in der Öffentlichkeit abweichend auftritt, wird schnell mal eben zum Kandidaten für die geschlossene Psychiatrie erklärt (überhaupt haben sie keinerlei Abstand zur Pharma-Mafia), ihre diesbezügliche „Geisteskranken-Liste“ ist lang wie Leporellos Papier und reicht von Novalis über Hoffmann von Fallersleben bis Olof Palme.

    http://www.google.de/#q=larouche+geisteskrank&spell=1

    Hoffen wir nur, daß diese Leute niemals tatsächlich Macht über die Psychiatrien bekommen!!!

    Manchmal stelle ich mir vor, wie eine BüSo-Welt aussähe: Nicht nur die Oberfläche der Erde sondern das ganze „Universum“ wäre eine gigantische dreidimensionale Retorten-Industriezone, in der es verboten wäre, daß ein Kind noch eine Blume malte („Schlagt die Germanisten tot, malt die Blaue Blume rot“, LaRouche war übrigens Trotzkist). Heute wären auf diesem „Universum“ allerdings überall „Losungen“ von Friedrich Schiller über die „Befreiung des Menschengeschlechtes“ aufgeklebt. Kaum auszuhalten diese Verlogenheit.

    Engdahl wußte, warum er dort aussteigt. Gut so.

    – G. G.

  31. Gustav Grambauer sagt:

    @Eveline

    „Spannend seine These Deutschland wird Amerika – wenn es noch mehr schwächelt – den K.O Schlag versetzen.“

    Aber das sagt er doch eben nicht: er bedauert doch gerade, daß die Russen diesen Schlag allein führen müssen, wobei die Deutschen und die Chinesen dann allerdings zu den ersten Aasgeiern gehören werden.

    Diese Analyse beruht wahrscheinlich nicht zuletzt auf der Beobachtung, wie die Deutschen am 8. Mai 1945 (nicht am 7. Mai 1945 bildlich gesprochen) in ihrem Verhältnis zu den Juden eine satte 180-Grad-Wendung hingelegt haben. Dieselbe Wendung wiederum mit umgekehrten Vorzeichen steht nun gegenüber den Yankees bevor, davon gehe ich aus.

    – G. G.

  32. Gustav Grambauer sagt:

    @Aristoteles

    In okkulter Hinsicht sind Rußland und Putin aus Chabad-Lub-Sicht sowieso Amalek.

    Dieses „Gebet“ zeigt doch nur, daß er das auf eine ganz trockene, nüchterne Art verstanden hat und daß er (und damit Rußland repräsentierend) auf Seelenheil von dorther nicht angewiesen ist. Verstehen Sie: es kostet ihn (Rußland) nichts, sich bisweilen Kulthandlungen des rabbinischen Judentums zu unterziehen.

    Er handelt in kultischer Hinsicht auch nicht unmoralisch, denn er kann dem Kultus nicht schaden: das Gebet eines Goj hat sowieso keinen liturgischen Wert.

    Er ist vogelfrei, und davon macht er ganz pragmatisch Gebrauch.

    Das ist es übrigens, was sie am meisten fürchten.

    Oder glauben Sie an „Ökumene“ mit orthodoxen Juden?!

    In weltlicher Hinsicht ist er in einer Situation des Notstands, in der wohl jede taktische Lüge erlaubt ist. Wievielmal wird er pro Tag angelogen, im Prinzip von derselben Macht?!

    Messen wir ihn vielmehr an seinen Taten …

    – G. G.

  33. Bahr ist tatsächlich nicht überzeugend, denn es ist noch nicht lange her, da sagte Schäuble, Deutschland war seit 1945 zu keinem Zeitpunkt mehr souverän. Im Bundestagswahlkampf wurde die Bundeskanzlerin bei einer Veranstaltung einer Stuttgarter Zeitung von einem mutigen Fragesteller zur Souveränität auf dem falschen Fuß erwischt. Sie stotterte herum und ließ bei dieser Frage ihre Maske fallen.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/09/11/wenn-merkel-nach-der-souveranitat-deutschlands-gefragt-wird-kommt-sie-ins-stottern/

    Wieso werden wir die amerikanischen Atombomben auf deutschem Boden nicht los? Ganz einfach, weil wir nichts zu melden haben.

  34. Eveline sagt:

    @ Gustav Grambauer

    Ab 27 min : „Ich glaube es wird Deutschland sein , der die USA zerstört…..“

    Aber unabhängig davon, halte ich, so spannend auch die Analyse ist , Födorov für einen NWO ler.

    Nicht nur das er Darwins Ideologie für seine Analyse benutzt, sondern er betrachtet, wie die Schulmedizin, alles aus materieller, grob unfassbarer Materie.
    Die Schulmedizin betrachtet den Menschen auch nur als ein Zellhaufen, die in uns liegende Magie, die Devas, sind der Wissenschaft zum Opfer gefallen.

    Der Fehler ist, zu erkennen, das der Mensch zuallererst ein seelisch- geistiges Wesen ist und hier seine Befreiungspotentiale liegen. Das hört sich für den ach so kritischen Geist wieder so esotussimäßig
    an, warum wohl.

  35. Gustav Grambauer sagt:

    Liebe Eveline,

    ich hatte mich auf 35:35 im dritten Interview bezogen und das erstere gar nicht mehr so genau in Erinnerung gehabt, d. h. aber auch, daß er nicht ganz konsistent argumentiert, oder zumindest müßte man ihn fragen, was er unter „massiv schwächer werden“ bzw. andererseits „sofort“ (!) „zusammenbrechen“ versteht.

    Lassen wir es vielleicht offen.

    Sprechen Sie von der Realität der Seele und des Geistes, so tragen Sie bei mir Eulen nach Athen. Was Fedorow in der Hinsicht an Darwinismen von sich gibt, ist seinerseits eine Tragödie, da Grobmaterialisten wie er für die Befreiungsbewegung von deutlich geringerem essentiellem Wert sind, was dem Mann selbst nicht ansatzweise klar sein wird.

    Daß sie per se Feinde sind sage ich allerdings nicht, und dies ist für mich allein mit dem Verdienst, der durch diese Analyse (oder auch nur durch das Aussprechen der strategischen Situation) gegeben ist, bestens bewiesen. „Der Kreml hat viele Türme“ sagt man in Rußland.

    Noch eine andere Tragödie liegt darin, daß sich die Popen an „Jelzin“ unsäglich prostituiert hatten – und dabei einen transzendentalen Scherbenhaufen bis zum Himmel hinterlassen haben, den Putin zusätzlich noch beiseite räumen muß, wobei er auf Randfiguren wie Iljin zurückgreifen muß. Haben Sie übrigens mal einen Blick riskiert?!

    http://www.monarchieforum.org/index.php?option=com_content&view=article&id=81

    Beim „Blick in die Ferne“ hat schon beim Inhaltsverzeichnis mein Herz höher geschlagen, bin gerade am Lesen. Wir können noch gar nicht ermessen, was es für die gesamte Welt bedeutet, daß der russische Zar, noch dazu in unserer Zeit, einen solchen Gelehrten verehrt.

    Gerade hat das russische Außenministerium der US-Regierung Yoga-Kurse empfohlen (… da Sie von „Devas“ sprechen).

    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/04/03/russland-empfiehlt-us-politikern-frische-luft-und-yoga/

    Ich verrate Ihnen aber etwas: das ist so doppelbödig-hintersinnig gemeint wie Putins Gebete bei der Chabad: der gesamte Kreml hat wahrscheinlich köstlich gelacht.

    Wir könnten uns einmal über die luziferische Dimension von Yoga / Hinduismus / Buddhismus / Jainismus auseinandersetzten, da sind wir auch ganz schnell bei der NWO.

    Herzliche Grüße

    – G. G.

  36. Eveline sagt:

    @ Gustav Grambauer

    Turnvater Jan hätte der seine Freude? Yoga ist es auch nicht.
    Aber die Kleine ist die Einzige, die so richtig Spass dabei hat.

    http://www.sunnyskyz.com/happy-videos/288/The-Routine-Was-Too-Boring-So-She-Improvised-And-It-s-Going-To-Make-Your-Day

    Kennen Sie Gottlieb Grambauer? Die Lebensuhr des Gottlieb Grambauer.

  37. Gustav Grambauer sagt:

    @ Eveline falls Sie es noch lesen:

    Gottlieb Grambauer war mein Sohn in unserer gemeinsamen letzten Inkarnation. Wie Sie wissen bin ich auf Seite 33 der Hinstorff-Ausgabe des Buches meines Enkels Martin noch vor der Reichsgründung zu Lübbenau im Spreewald verstorben und habe mich dort am 17. Juni 1953 unter meinem damaligen Namen in der Ehm-Welk-Straße 1 wieder inkarniert.

    Beachten Sie als Weibsperson die Schuster-Predigt von meinem Sohn, „Die Fünfte Stunde“, Ziffer Fünf, bei Hinstorff Seite 170.

    Turnvater Jahn?! Die Tradition der antinapoleonischen Wehrertüchtigung hat noch bis vor kurzer Zeit geblüht:

    Wenn Sie so eine Eso-Tusse sind: haben Sie schon mal am Grab von Scharnhorst meditiert …

    – G. G.

  38. manfred6662013 sagt:

    Hallo Hallialoh,
    jetzt hat die russische Bevölkerungsgruppe im Doneztbecken
    auch gegen die Natogeile Truppe in Kiev sich in Aktionen
    gebracht und 2 Regierungsgebäude besetzt und den Lumpen/
    Lappen vom Gebäude entfernt.
    Die Polizei hat sich wohlweislich entfernt – da sie ja dann da
    evtl. mit ihren Familien weiter wohnen wollen.
    Die Sondergruppe welche sich gegen die „Russen“ einsetzen
    wollen lösen vielleicht den „HILFERUF“ nach Herrn PUTIN
    aus. Einen III. Weltkrieg will wohl keiner dann riskieren da
    dann evtl. auch Atobomben fliegen können!!!
    mfg
    m.

  39. manfred6662013 sagt:

    Hallo ihr Blogger.
    Jetzt habe ich gerade im ukrainischen Fernsehsender gesehen wo ein russischer mit einen LKW. ein Tor des Militär
    gerammt hat , er hat die zum Schutz der Kaserne mit dem LKW „verjagt. Es rannten Militär/Polizisten dem LKW nach
    und haben diesen mit Pistolen ins Führerhaus wohl erschos
    sen denn der lag über dem Lenkrad. Nun jetzt giebt es Tote

    Damuß ja Herr PUTIN zu Hilfe eilen.

    Übrigens wird so etwas nicht in deutschen Medien gebracht!

    Der Sender nennt sich „NEWS one UA“ auf dem Satellit Sirius 5 * Ost. Im Ukrainen TV werden diese Russen als Ban-
    diten und Terroristen bezeichnet.
    mfg
    m.

    PS: Jetzt machen die Russen in der Ukraine genau das
    was die Banditen in Kiev gemacht haben sie errichten Rei
    fenbarrikaden mit sogen.Nato Stacheldraht.
    Eine amerikanische Flagge wurde auch angezündet!!!

  40. Wir erinnern immer gern an dieses einmalige Dokument, als Frau Merkel mit der Frage nach der Souveränität durch einen mutigen Bürger auf dem falschen Fuß erwischt wurde. Ihr Gestottere spricht Bände.

    http://rundertischdgf.wordpress.com/2013/09/11/wenn-merkel-nach-der-souveranitat-deutschlands-gefragt-wird-kommt-sie-ins-stottern/

    Man muß dieses Dokument immer wieder verbreiten.

  41. karl sagt:

    Merkel soll die Kanzlerakte nicht unterschrieben haben??? Wer das glaubt der glaubt auch an den Weihnachtsmann!
    Wahr ist das Merkel Obama und damals Bush aus der Hand frisst, und keine Gelegenheit auslässt dies auch öffentlich zu zeigen!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
April 2014
M D M D F S S
« Mrz   Mai »
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
282930  
%d Bloggern gefällt das: