Sonntag und Montag: Demos für den Frieden, gegen die NATO!

1975012_604879639588583_664310732_nDemonstrationen in Frankfurt/M. und Berlin!!

 

So, wer die neue Ausgabe von COMPACT „Krieg gegen Putin – Wer stoppt die NATO?“ gelesen hat, müsste eigentlich topp motiviert sein, jetzt auch aktiv zu werden gegen die atlantischen Brandstifter:

Am Sonntag, 30.03.14 um 12 Uhr wird in Frankfurt am Main am Römer (Rathaus) eine Demonstration zur Unterstützung der russischen Politik in der Ukraine-Frage stattfinden. „Lasst uns gemeinsam gegen die Medienlügen, US-Propaganda und NATO-Kriegshetze demonstrieren“, schreiben die Veranstalter, russische Jugendliche, auf Facebook. Bitte auch ein paar deutsche Fahnen mitnehmen, der Friede liegt auch im deutschen Interesse.

Und am Montag, 31.03.14, trifft man sich um 18 Uhr am Brandenburger Tor. Einlader ist unter anderem der Internet-TV-Macher und COMPACT-Autor Ken Jebsen. Es geht gegen die Medienlügen, gegen die Fed – und vor allem gegen die Kriegstreiber. Bitte auch ein paar russische Fahnen mitnehmen!

19 Kommentare zu „Sonntag und Montag: Demos für den Frieden, gegen die NATO!

  1. Gut so Zeit das wir mal wieder auf die Straße gehen !
    Und für unser Recht etwas tun ! Warum war dieser Stoltenberg Norwegen eigentlich so heiß auf den Nato . Job ? Weis das jemand . Bestimmt nicht nur des Geldes wegen der steckt eh schon voll .

  2. Das wär doch ein ideales Revival für die Deutsche Friedensunion (DFU, auch als „Die Freunde Ulbrichts“ bekannt)
    Wie wäre es mit der Gründung einer Deutschen Friedenspartei (Die Freunde Putins) unter dem Brandenburger Tor?)

  3. sehr gut! lasst uns alle gemeinsam friedlich demonstrieren! soweit ich weiß, hat der organisator der berlin-mahnwache (nicht ken jebsen) darum gebeten, nicht „flagge zu zeigen“, also keine parteiabzeichen, fahnen o.ä. mitzubringen, damit die mahnwache weder als links noch als rechts oder propagandaveranstaltung verunglimpft werden kann.

    Eine OT-Frage an die Experten hier: ich hab ja infokrieg.tv seit einiger zeit nicht mehr angesehen, aber kann mir mal einer sagen, was mit dem benesch passiert ist. Sein letzte Sendung nannte sich „Die irre Welt der Putin-Versteher“. Wird der jetzt direkt von der Republikanischen Partei finanziert? Oder sind das in seinen Augen auch Sozialisten, die den „Weltoktober“ vorbereiten. Ich sag’s ja ungern, aber ich glaube, Benesch ist ein Verschwörungstheoretiker…

  4. @ Nolo Possum
    „Die irre Welt der Putin-Versteher“?! Cool, so ähnlich lautete auch jüngst ein Artikel des „Zeit“-Chefredakteurs und Bilderbergers Josef Joffe…Da befindet sich der Alexander Benesch ja in guter Gesellschaft!

  5. „Der Veranstalter: Russische Jugendliche“–wohl eher angeheuerte Putin-Jugend. „Demonstration für den Frieden“–wohl eher:“Demonstration für Putin und Russland“.
    Man sollte sich nicht als deutscher Jubelrusse für diese Veranstaltung hergeben und missberauchen lassen.So souverän sollte man noch sein!

  6. Jakobiner: Ihre Verleumdung russischer Jugendlicher, die aus eigener Initiative und auf eigene Kosten so eine Aktion starten, schlägt dem Fass den Boden aus. Zur Strafe sind Sie – wieder mal – vier Wochen gesperrt. Und tschüs!

  7. @ Nolo Possum sagt:
    28. März 2014 um 19:38 :

    Alexander Benesch ist extrem konsequent in seinem Kurs. Seine „Roots“ liegen wohl definitiv in der amerikanischen „Tea Party“ -„Prepper“ -„Waffenlobby“ -Bewegung; mit eindeutigen Bekenntnissen zum „Freien Mann“ des „Wilden Westen“ . Der „WASP“ ist natürlich, von seinen Überzeugungen, quasi „religiös“ motiviert, ein geborener „Truther“ -solange es vor allem um „seine“ Wahrheit geht. – Seine Feindschaft gegen die Fed und andere (staatliche) Organisationen hat entsprechend bestimmte Motivationen. – Russland und China sind aber (für einen derartigen Vertreter des „Westens“) naturgemäss, als Verkörperer des „Ostens“, in jedem Fall das „einheimische Reich des Bösen“ .

    – Benesch ist dabei allerdings ziemlich reflektiert, und führt häufiger durchaus überzeugende Argumente für seinen Standpunkt an. 😉

  8. Herr Elsässer, sie heben die Veranstaltung in Berlin am 30.03., Kein „Krieg gegen Russland“, „Solidarität mit Russland“ und „Solidaritätskundgebung vor der „Botschaft der Russischen Föderation“, dass sind drei Gruppen die zur gleichen Zeit demonstrieren, vergessen zu erwähnen!

  9. æ Jakobinter: Ich finde sogar das man so souverän und unabhängig sein sollte, das man seine Ansichten nicht ändert oder zurück hält, weil man für ein Jubelperser oder bezahlten Putin Laufburschen gehalten wird.

  10. Soll der Jakobiner doch eine Gegendemo machen, mit Transparenten wie: Sollen russische Kinder ewig leben?

  11. Ich war heute in Frankfurt da – es waren mehrere Hundert Teilnehmer, aber während die FR beispielsweise über jede noch so kleine Antiputindemo berichtet, gehe ich davon aus, dass über diese Demo nicht berichtet wird. Die Demo war bunt, mit vielen Fahnen, vielen Schildern, Plakaten und viel Musik und Sprechchören. Ich hoffe, beim nächsten Mal kommen noch mehr Leute, da ich nicht bei Facebook bin, habe ich über die Demo nur hier erfahren. Danke, Herr Elsässer.

  12. HIER SIND WOHL AUCH EINIGE TROLLE, KOMMENTARE.WIEVIEL WIRD BEZAHLT DAS MAN SCHEIS.. SCHREIBT. GIBT ES JEDEN MONAT EINEN VERRECHNUNGSSCHECK AUS BRUESSEL ? LIEBE GRUESSE AN PUTIN VON MIR.

  13. manche Links funktionieren bei mir nicht. Trotztem Danke. Wichtigste ist nicht aufzuhören und nicht aufzugeben. Mehr werden. Nur so zeigt sich die wahre Stimme des Volkes. Mehr, öfter, gemensam…. verbreitet euch…. US-Marioneten in der Regierung müssen weg… das sind Verschwörer und Landesverrär…
    Wenn es knalt, wer kriegt den größten Kuchen? USA? na eher Militärstützpunkte in Europa….„Dresden 1945„ näher als man denkt…..
    Amis sind keine Freunde, das haben sie schon oft genug bewiesen…

  14. Hallo zusammen,
    angesichts der einseitigen und pro-amerikanischen Berichterstattung der ARD und ZDF habe ich mich gezwungen gefühlt nach Blogs zu suchen, wo ich meine Wut über die Medienlügen zum Ausdruck bringen kann und ich bin sehr erleichtert feststellen zu können, dass meine Familie und ich nicht alleine mit der Meinung dastehen, dass unsere Medien regelrechte Hetze gegen Russland betreiben und sich doch eigentlich im Hintergrund alles nur um die NATO und ihre Ausweitung geht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s