Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Über 96 Prozent: Die Krim gehört zu Russland

Elsässer/Erne bei COMPACT auf der Buchmesse zu "Erfolgsmodell Schweiz". Foto: Maiwald

Elsässer/Erne bei COMPACT auf der Buchmesse zu „Erfolgsmodell Schweiz“. Foto: Maiwald

Schachtschneider bei COMPACT: Der Westen verletzt das Völkerrecht, nicht Putin.

Erfolgreiche Veranstaltungen von COMPACT auf der Buchmesse Leipzig: Zum „Erfolgsmodell Schweiz“ mit Buchautor Matthias Erne (50 Teilnehmer), zum Thema Volkssouveränität mit Prof. K.A. Schachtschneider (75 Teilnehmer), zur Vorstellung unserer Neuerscheinung COMPACT-Spezials „Feindbild Familie“ mit Bernhard Lassahn und Jürgen Elsässer (dito), zum Thema „Ukraine am Scheideweg“ mit unserem Autor Vktor Timtschenko. Letztere war mit über 120 Teilnehmern unsere erfolgreichste – die Menschen drängelten sich, es gab nicht genug Sitzplätze, die Zuhörer standen bis in den Gang… Kein Wunder, denn das Referendum am gleichen Tag war DAS Thema der Weltpolitik. Mit über 96 Prozent übertraf das Ja zu Russland alle Erwartungen. Damit ist klar: Ab sofort gehört die Halbinsel zur Russischen Föderation.

Zwei Auszüge aus unseren Buchmesse-Veranstaltungen zum Thema:

Viktor Timtschenko: „Wo liegt die Lösung? Jedenfalls nicht in der Konfrontation. Nicht in Flugzeugträgern im Schwarzen Meer, Flugzeugen in Polen und Sanktionen. Die Lösung liegt in der Zusammenarbeit. Erlaubt der Ukraine, sich nach beiden Seiten zu öffnen. Dann verwandeln wir eine Sicherheitszone in ein Transitland. Und wenn wir eine schöne Europäische Union vom Atlantik bis zum Pazifik machen, dann ist es doch egal, zu wem die Krim gehört. Die Lösung liegt in Verhandlungen und in der Öffnung. Man muss eben mehr Europa wagen. Dort gehört auch Russland dazu.“

Schachtschneider wich während seines Referats kurz zur Krim-Krise ab und sprach Klartext: “Es gibt keine Völkerrechtsverletzung durch Wladimir Putin. Ganz im Gegenteil zum Westen, der das Völkerrecht massiv verletzt hat durch Beteiligung am Putsch in der Ukraine.”

Lesen Sie den vollständigen Steno-Mitschrieb der Referate auf den COMPACT-Veranstaltungen hier.

Die nächste COMPACT-Veranstaltung schon am nächsten Donnerstag, 20.3.: Wieder wird das COMPACT-Spezial „Feindbild Familie – Politische Kriegführung gegen Eltern und Kinder“ vorgestellt, und zwar mit dem russischen Priester Andrej Sikojev (Thema: Gender Mainstream) und der Bindungsforscherin Dr. Dororthea Böhm (zur Wichtigkeit der Mutterrolle in den ersten Lebensjahren) mit einer Pro/Contra-Diskussion zum Thema Homosexuellenadoption. 19 Uhr, Halong Hotel/Viethaus, Lipziger Str. 54/55, Berlin (U-Bhf. Spittelmarkt). Anmeldung/Tickets hier!

Einsortiert unter:Uncategorized

63 Responses

  1. AfD Sternzeichen sagt:

    Nachrichtensperre in der BRD.
    Das Venedig Referendum ist anscheinend zu heiß, deshalb wird es in den Qualitätsmedien verschwiegen.
    Aber danke für den Beweiss der Gleichgeschaltenen Presse.
    Abgesehen davon: Wer das Krim Referendum nicht anerkennt,kann auch nicht die neue Regierung in Kiew anerkennen.

  2. sudeki sagt:

    Eva Herman schreibt bei „Stimme Russlands“:
    Leider zwei Fehler drin, oder sollte das im Konjunktiv stehen?
    „Denn er hatte den militärisch wichtigen ukrainischen Hafen Sewastopol besetzt. Der am Schwarzen Meer befindliche Atom-U-Boot-Stützpunkt ist strategisch äußerst wichtig für Russland, …“
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/2014_03_16/Medien-Guten-Tag-meine-Damen-und-Herren-hier-unser-Kampf-in-der-Ukraine-6802/

  3. Gast sagt:

    Was ist denn hier (heutzutage) los?

    Krimreferendum sei illegal.
    Bundesverfasungsgericht (3%) hätte Kompetenzüberschritten.
    Putschregierung ist legitim
    Venetien Referendum totgesschwiegen
    usw. usw.
    Merke: Demokratie ist, was der aktuellen Regierung nützt (also der USA).
    Ich blicke auf den Mai 2014, wenn das Ergebnis der Wahlen als ungültig angesehen wird (3% und Kritiker (Rechtspopulisten).

  4. Toringo sagt:

    Es dürfte keine Mehrheit in Venetien für eine Abspaltung von Italien geben. Zwergstaaten in Europa haben wir bereits genug. Wenn die Südtiroler abstimmen würden über einen Anschluss an Österreich, das hätte was. Auch ein Anschluss des Kosovo an Albanien schiene mir sinnvoll, so wie ein Anschluss der Krim an Russland. Die Ost-Ukraine wird sich wohl auch an Russland anschließen. Die Grenzen in Europa sind an vielen Stellen unvernünftig. Da könnte etwas in Bewegung kommen.

  5. rico sagt:

    Conclusio Venedig Referendum:

    Venedig >Venetien gegründet von Langobarden aus >Vineta >Wenden >Ostseeküste … Völkerwanderung und davor…
    Langobarden = Etrusker >Et Russ ?
    Doge >Duce >Tuisko >Trusko >Teutsch.
    Dogenmütze = Papstmütze = Phrygische Mütze = Michlmütze…

    Ein verdeckter Schachzug gegen die Chasarische Rückforderung der Ukraine und Krim???
    Deutsch bedt. scheinbar vor langer Zeit exilierte Slawen = Balten/Russen… Warum exiliert?
    Unglaublich alte und verdrängte Wunden scheinen hier und heute aufzubrechen… Unsere gesamte Historie scheint ein Trugbild.

  6. rubo sagt:

    Es hätte mich gewundert, wenn die gut vom Westen vorbereiteten Putin-Gegner im eigenen Land tatenlos geblieben wären. Sie haben also schon wieder 50.000 auf die Beine gebracht, einen Moskauer Maidan zu versuchen, traue ich denen zu.

  7. besucher sagt:

    Ob Putin jetzt das Kosovo anerkennt wenn der Westen ihm einen Deal anbietet? Jetzt noch nicht, dafür ist in der Ostukraine noch zu viel im Fluss.

  8. rubo sagt:

    Diese Meldung gehört zu meinem Kommentar von 13:15 Uhr
    http://de.ria.ru/zeitungen/20140317/268051894.html

  9. peterlustig sagt:

    Was ist bei der Evangelischen Kirche los? Unglaublich! Ich halte _kommunale_ Aktivitäten der Kirchen für einen gesellschaftlichen Gewinn, was aber auf dezentraler Ebene abgeht, ist nicht mehr feierlich.

  10. Edeltraud Lademann sagt:

    Herzlichen Glückwunsch zu den schönen Erfolgen auf der Leipziger Buchmesse!

    Ich hab da noch jemanden per Internet klasse reden hören und meine: das ist auch „einer von uns“!
    Zum Glück hat die Leipziger Volkszeitung die Auftritte all ihrer eingeladenen Gäste ihrer „Autorenarena“ im Internet festgehalten und ich kann den Link mit Uwe Steimle hier einstellen.

    Für mich herzerfrischend wie er den Nerv der Leute trifft, besonders natürlich der Sachsen und Ost-Identitären wie mir eben. Seinem treffenden Witz zum Gestern und Heute kann keiner mit „Jammer-Ossi“ erschlagen.

    Dem Mann ist überhaupt schwer bei zu kommen., stellte doch schon die Stasi fest: „Der kann ganze Kompanien auf seine Seite ziehen.“ – Im Ernstfall müsse er interniert werden.
    In heutiger Zeit weiß er: „Wer nicht hören will wird geflutet.“
    Oder: „Ich hätte fast Führer gesagt. Na, da hätte ich mir wieder was anhören können.“

    „Kurz und knapp“ spricht er viele Themen an, die auch COMPACT interessieren und analysiert sie ähnlich.

    http://www.lvz-online.de/video/?bcpid=22326720001&bclid=2171968322001&bctid=3346176718001&refer=homepage

  11. Detlev Wulf sagt:

    Aberwitzig ist, daß u.a. die unbeschreibliche Frau Ashton, die von niemandem gewählt ist, das Referendum im Vorfeld als undemokratisch bezeichnet hat. Mich würde mal interessieren, wie diese Leute „Demokratie“ definieren.

    Keine Mensch will eine deutsche Kriegsbeteiligung IRGENDWO, kein Mensch will Deutschland auf Platz 3 der Rüstungsexporteure sehen, kein Mensch will DIESE
    EU-Administration und ihre unbeschreiblichen Direktiven (Frankenstein-Food, Freihandelsabkommen, Rettungsschirme) Die Bürger sind dazu nie befragt worden. Die Deutsche „Urbevölkerung“ ist auch nie befragt worden, ob sie mit dem gegenwärtig praktizierten Bevölkerungsaustausch einverstanden ist.

    Der Euro, der seinerzeit 2:1 umgetauscht wurde, ist heute weniger wert als die DM. Das bedeutet, daß all unsere Löhne, Gehälter, Honorare, Renten und Ersparnisse halbiert worden sind. Das ganze war der größte Raubzug der Geschichte und war natürlich auch von vornherein so angelegt. Dazu sind wir auch nicht befragt worden.

    Und nun kommen so ein paar Pappnasen, die dabei sind, vor unser aller Augen einen Weltkrieg zu inszenieren, und bezeichnen ein Referendum als „undemokratisch“, hinter dem 97% der Bevölkerung stehen.

    Diese Dreistigkeit dieser Leute ist nur schwer zu überbieten!

    Es wird nötig sein, den Einfluß von Geheimgesellschaften zu beschränken, durch:

    1. Offenlegung der Mitgliedliedslisten solcher Gesellschaften
    2. Offenlegung und Video-Dokumentation aller Sitzungen
    3. Offenlegung aller Mitgliedschaften von Politikern

    Ich schlage eine entsprechende Petition vor. Die würde den Bundestag zwingen, das Thema zu diskutieren, und dabei müßten sich die Betreffenden selbst outen, wenn sie sich dafür einsetzen, daß weiterhin im Trüben gefischt wird. Jedenfalls wäre das Thema dann wenigstens mal in der öffentlichen Diskussion. Das wäre zumindest mal ein erster Schritt.

  12. Plebiszit sagt:

    Warum werden „Sanktionen“ immer nur einseitig erteilt ?.
    Kann es sein das der Sanktionierte mehr politischen Verstand hat und die Erpressung durchsichtig macht.
    Oder ist es Gutmütigkeit, „spiel allein in deinem Sandkasten“.

    Verträge kann man kündigen, Verträge kann man annulieren wenn sich Vorteilsnahme herausstellt, sagte ich schon mal.
    Sanktionen kann man begegnen oder auch hinnehmen, füge ich an.
    Timtschenko liegt dabei sehr moderat in der Mitte des Geschehens,- chapeau

  13. Gast sagt:

    Geopolitik und dabei englisch lernen:

    Merkel Whores For Washington
    http://www.paulcraigroberts.org/2014/03/13/failure-german-leadership-merkel-whores-washington/

    uups, dem englischen nicht vollumfänglich mächtig, kannte ich das Wort wohl, aber hier als Verb …
    er (PCR), wird doch wohl nicht … wäre ja heftig …
    Nun, gelesen und ein wenig nachschlagen und …
    Er hat und recht hat er dabei.

  14. Detlev Wulf sagt:

    Die USA „zeigen Stärke“🙂 und verhängen ein Einreiseverbot gegen u.a. Janukowitsch. Das finde ich höchst erheiternd, denn dei USA dürften derzeit kaum zu Janukowitschs bevorzugten Reisezielen gehören.

    Entsprechendes gilt für die angekündigten Konto-Sperrungen. Wer als Russe oder Krim-Neurusse sein Konto bei westlichen Banken inzwischen immer noch immer nicht aufgelöst hat, dem ist eh nicht mehr zu helfen.

  15. Schwan sagt:

    Hinweis auf einen Fluechtigkeitsfehler auf der verlinkten Compact-Seite: unter einem Bild heisst es Karl August Schachtschneider, statt Karl Albrecht Schachtschneider

  16. Gast sagt:

    “When will the world sanction the criminal enterprise that pretends to be a government of the United States?

    “When will the War Crimes Tribunal and the International Criminal Court issue arrest warrants for [US President Barack] Obama and his entire criminal regime as well as the criminal regimes of Bush and Clinton? When will the assets of the US government and its criminal members be seized?”

    “Democracy is not acceptable to Washington, or to the two-bit punk American puppets who rule for Washington in Germany, UK, and France, when democracy does not serve Washington’s agenda of hegemony over the entire world,”

    Craig Paul Roberts auf
    http://www.presstv.ir/detail/2014/03/17/355040/time-for-world-to-ban-us-government/

  17. JVG sagt:

    @rico – „Unsere gesamte Historie scheint ein Trugbild.“

    Da könnten (Anm. d.A.😉 werden) Sie ganz schön richtig liegen.

    Wieso steht in Washington z.B. ein riesiger ägyptischer Penis anstatt einer George-Washington-Statue fragt Mark Dice (der ziemlich gute Videos macht).

  18. Hans mein Igel sagt:

    „Schärfste Sanktionen“ sind nun seitens der USA beschlossen -und Merkel macht gleich einen Rückzieher.

    Wer will uns hier eigentlich verarschen?!

    Der russische Bär brummt einmal und reibt seinen Pelz an der dürren Fichte des Imperiums, da springen alle westlichen Großmäuler furchtsam und drohend und zugleich hysterisch auf den Baum bis zur Krone dieses schwankenden Gewächses und schreien nach Hilfe wie die Kinder nach der Mutter ?

    Diese Logik erklärt sich mir nicht. Das muss ich auch nicht begreifen. Denn -ohne Zweifel- haben wir es hier mit geborenen Idioten zu tun.

  19. Jakobiner sagt:

    Die langjährige Russlandkorrespontin Schmalz-Jacobsen (die mit der Raumschiff Orion-Tamara-Frisur) hat bezüglich des Völkerrechts auf einen Grundwiderspruch hingewiesen: Zum einen setze sich das Völkerrecht für die Souveränität und territoriale Integrität von Staaten ein, zum anderen aber auch für das Selbstbestimmungsrecht der Völker, das dem diametral entgegengesetzt sein kann. Je nach Lust und Interessen wird sich dann völkerrechtlich auf das eine oder das andere berufen.

  20. Jakobiner sagt:

    Nanu, was sagt der vom Westen sonst so gelobte und mit einem Friedensobelpreis versehene Gorbi? Er begrüsst die Rückkehr der Krim:

    http://www.t-online.de/nachrichten/specials/id_68537984/gorbatschow-lobt-den-anschluss-der-krim-an-russland-und-die-krim-jubelt-.html

  21. JVG sagt:

    @Edeltraud Lademann – vielen Dank für den Link! Hätte ich sonst nie sehen können, gerade bei dem Käseblatt nicht.

    Hat der Moderator nur gute Miene gemacht? Ganz bestimmt. Das war harter Tobak für den. Egal, der Steimle war absolut toll!!! Unbedingt angucken, bevor das Video dort entfernt wird…

    Geil, geil, geil, geil, geil………………..

  22. Jakobiner sagt:

    Gorbi für die Rückkehr der Krim–wie soll man das deuten?
    Will er jetzt als russischer Patriot, der auch im Westen akzeptiert ist, sich als Vermittler einschalten lassen oder aber will er sein ramponiertes Image als Ausverkäufer und Zerstörer der Sowjetunion in Russland wiedergutmachen?

  23. JVG sagt:

    @Jakobiner – jeder der etwas anderes sagt, kann nur als geistig umnachtet oder als Verbrecher, der Krieg will, gesehen werden. Das sind die beiden Alternativen. Gorbatschow ist eher als klug einzuschätzen.

  24. Jakobiner sagt:

    Ja, mit dem Völkerrecht wird wie auf dem Basar gehandelt.
    Wie sagte der Gerhard Schröder neulich:Rot-grün samt NATO haben im Kosovokrieg auch das Völkerrecht gebrochen, also können dies die Russen jetzt auch mal. Also, Schwamm drüber, wie dies so unter Grossmächten geschieht.Umgekehrt berufen sich die Russen auf den Kosovo,wenn sie über die Krim reden. Die Chinesen wird´s freuen: Das right to protect könnte man dann auch mal zum Schutze der chinesischen Brüder auf Taiwan in Aktion setzen.Vielleicht finden aber auch findige US-Neocons ein Selbstbestimmungsrecht der Taiwanesen und erklären die Unabhängigkeit des Inselstaats.

  25. Hans mein Igel sagt:

    Ja, Ja! nun sehen die Imperialisten mit Schaudern den Willen der Völker und pfeifen die bluthungrigen Chefpropagandisten der Leitmedien zurück, damit nicht allzu schnell auffliegt, wer was angestiftet und angerichtet hat.

    -Am widerlichsten ist nicht die Lüge, sondern die Feigheit.

  26. Jakobiner sagt:

    Im Völkerrecht steht die Souveränität und territoriale Integrität zwar rechtlich über dem Selbstbestimmungsrecht, aber wenn es zu Massakern und unverhältnismässiger Unterdrückung kommt, greift das right to protect und das Selbstbestimmungsrecht samt Intervention und Sezession.Kurz: Man kann auch derartige Vorfälle inszenieren oder provozieren, um dann einen Eingriffstitel zu haben. Das hat die NATO mittels des Hufeisenplans in Jugoslawien gemacht, dies macht Russland mit der angeblichen faschistischen Gefahr für die Auslandsrussen und Ostukrainer.

  27. schnehen sagt:

    @Gast

    Danke für den Hinweis darauf, was Paul Craig Roberts auf Press TV sagte.

    Wer ist Paul C. Roberts?

    Roberts ist gelernter Ökonom und war unter Ronald Reagan Stellvertretender Finanzminister oder einer der Stellvertreter. Er war Mitherausgeber des Wall Street Journals, als es noch nicht von dem zionistischen Pressezaren Rupert Murdoch aufgekauft worden war, und dieser Roberts redet Klartext und bezeichnet die US-Regierung als

    „das schlimmste kriminelle Unternehmen der Weltgeschichte“ (The US government ist the worst criminal enterprise in the history of the world), so seine Worte. Roberts weiter:

    „Die neonazistische Sprecherin des Weißen Hauses log, als sie sagte, dass das Referendum ‚unter Drohungen, Gewalt und Einschüchterung zustande‘ kam.“

    Dann zählt er einige der Standardlügen auf, die man schon zur Genüge kennt und die ich hier nicht zu wiederholen brauche.

    Die internationalen Beobachter, darunter Politiker aus Serbien und Polen, hatte keinerlei Beanstandungen, was den Verlauf der Abstimmung angeht. Sie widerlegen die Lügen des Weißen Hauses.

    Übrigens:

    Nach einer Umfrage begrüßen über 90% der Russen das Abstimmungsergebnis. Alle Gerüchte, dass viele Russen gegen Putin eingestellt sind, sind nichts als Gerüchte, denn Putin hat in den letzten Jahren nie so hohe Zustimmungswerte gehabt wie jetzt.

    Putin hat inzwischen den unabhängigen Staat Krim anerkannt.
    Die USA haben in ihrer Verzweiflung die ersten Sanktionen gegen russische Politiker verhängt, aber auch gegen Krim-Politiker.

    Sollte die EU Wirtschaftssanktionen gegen Russland verhängen (auf Druck Washingtons), dann wird man solche Sanktionen ’spiegeln‘, so die russische Regierung, d.h. man wird mit gleicher Münze heimzahlen. Die EU-Bonzen und auch Merkel sollten nicht vergessen, dass jedes zweite Auto, das in der EU hergestellt wird, an Russland verkauft wird. Will man Autowerke stilllegen und sollen die Arbeiter wegen der US-Sanktionen ihre Arbeitsplätze verlieren?

    Wer Sanktionen gegen Russland verhängt oder sie sklavisch mitträgt, ist ein Feind der Arbeiter und Angestellten und ihrer Interessen.

  28. Heider sagt:

    Viktor Timtschenko: “Wo liegt die Lösung? … Die Lösung liegt in der Zusammenarbeit. Erlaubt der Ukraine, sich nach beiden Seiten zu öffnen. Dann verwandeln wir eine Sicherheitszone in ein Transitland. Und wenn wir eine schöne Europäische Union vom Atlantik bis zum Pazifik machen, dann ist es doch egal, zu wem die Krim gehört.“

    Hallo, was ist das für eine NWO-Gestalt!?
    _____________________________________________

    Falls sich noch einer eher um seine Belange als BRD- u. “EU”-Bürger kümmern will statt sich die Sorgen Putins u. der Krim-Bewohner zu eigen zu machen, –>
    hier kann noch unterschrieben u. ein kl. persönliches Zeichen gesetzt werden, kostet nichts ausser neuen Eintrag ins Verzeichnis der „Querulanten, Oppositionelle, Systemgegner“ und macht namentlich für Nichtrussen auch mehr Sinn.

    openPetition
    Wir Europäer fordern den Austritt aus der EU!

    https://www.openpetition.de/petition/online/wir-europaeer-fordern-die-geordnete-aufloesung-der-eu-und-des-euro

  29. rico sagt:

    @JVG, was für den einen ein Penis ist für den anderen ein Gnomon. Unabhängig davon zeigt dessen Verehrung woher der Wind Imperial weht..😉

  30. me. sagt:

    @ igor, z.zt. kronberg im taunus

    Sagen sie schön Danke zu Vladimir Vladimirowitsch Putin!!!
    Und lernens Geschichte.

  31. Gast sagt:

    Tipp, zum lesen was dat janze hier ooch betrifft:
    http://rt.com/op-edge/china-construction-economic-projects-342/

    das Ende, des Artikels:

    „In other words, China works while America boxes. „

  32. meckpomm sagt:

    Off-topic, aber wichtig:
    Alle schreiben derzeit über Krim & Ukraine, aber kein Wort darüber, dass das Bundesverfassungsgericht heute, Dienstag, über den ESM entscheidet!

  33. Gustav Grambauer sagt:

    @rico

    > Doge >Duce >Tuisko >Trusko >Teutsch usw.

    Die „Schwarzen Welfen“ sind in der Renaissance aus Venedig geflohen, und zwar nicht nach Teutschland (wenn man von der britischen Trojaner-Enklave Hannover, aus der wohl unsere nächste „Bundeskanzlerin“ stammen wird, einmal absieht) sondern nach Holland und von da aus nach London und wiederum von da aus haben sie sich mit Manhattan, Jerusalem / Tel Aviv, Riad usw. mischpokiert. Die Pest war ihr Abschiedsgeschenk an die Gespensterstadt, die heute, nach 500 Jahren, noch wie keine zweite Symbol für den „Kult der Oligarchie“ ist, und übrigens im wahrsten Sinne des Wortes sinkt.

    Ein Schnell-Fund nach den Google-Stichworten „Schwarzer Adel“ und „vene“ (für „-dig“, „-tien“, „-zianisch“):

    http://www.taramis.ch/frr/esoterik/vanhelsing/Jan%20van%20Helsing%20Geheimgesellschaften,%20Teil%202.15.htm

    v. Helsing steht in meiner Bibliothek, das Portal „Tamaris“ kenne ich allerdings nicht.

    Mit dem Seitensucher gibt`s dann 25 Treffer für „vene“.

    Und übrigens: wer über Italien spricht, sollte auch diese Dimension hier

    nicht unberücksichtigt lassen:

    – G. G.

  34. Gustav Grambauer sagt:

    Nachtrag:

    In welchem Maße Venedig den Monetarismus ausgeprägt hat, läßt sich schon daran ablesen, daß wir heute noch von „Kasse“ (cassa), „Saldo“, „Giro“, „Bilanz“ (bilancia), „Konto“ (conto) usw. sprechen.

    – G. G.

  35. Jakobiner sagt:

    „“Schärfste Sanktionen” sind nun seitens der USA beschlossen.“

    Man sieht´s: Der Dow Jones legte zu, wie auch der DAX, der russische Oligarch Michail Fridmann kauft gestern von RWE die Gassparte DEA und Rosneft steigt bei Pirelli ein.So sehen die scharfen Sanktionen faktisch aus.

  36. besucher sagt:

    @rico Etrusker haben mit den Russen nichts zu tun. Die Rus ist eine alte Bezeichnung für skandinavische Entdecker und Händler, die Waräger, diese Führungsschicht wurde innerhalb weniger Generationen slawisiert. Übrigens stammen so Namen wie Oleg und Olga aus dem Skandinavischen, nämlich von Helgi und Helga ab. Schweden heißt auf Finnisch „Ruotsi“ , das bedeutet Ruderer, auch eine Wurzel des Wortes Rus.

  37. Haltet_den_Dieb sagt:

    @besucher,
    wir „Europäer“ stammen von einem slawischen Volk ab, genauso wie die Skandinavier.
    Dieses slawische Volk lebte von der Adria bis Wladiwostok.
    Ihre Schrift waren Runen, diese werden auf dem Balkan genauso wie in Skandinavien gefunden.

  38. rubo sagt:

    Das Video von Uwe Steimle gibts nicht mehr!
    Hoffentlich hat er genügend Rücklagen, wenns ihm so geht wie Eva Herman oder Ken Jebsen.

  39. JVG sagt:

    Um nochmal auf den Phallus zurückzukommen, und Helmut Schmidt, und was der mit Druiden und UFO´s zu tun hat, enjoy!

    Nix für schwache Nerven…

  40. JVG sagt:

    @rubo – mal keine Panik, klar gibt es das Video noch. Wenn Sie nicht direkt draufkommen, dann suchen. Es ist definitiv noch da.

  41. Blue sagt:

    Mich würde eigentlich eher interessieren, wie eine Zustimmung von 96% zustande kommt,und das bei nur 60% Russenanteil? Grundsätzlich bin ich auf Russlands Seite, aber solche Ergebnisse gibt es im Schnitt nur in Diktaturen, irgendwas kann da auf jeden Fall nicht stimmen.

  42. Edeltraud Lademann sagt:

    @rubo
    Das Video ist noch da. Allerdings dauerte es bei mir über das Tablet etwas länger bis es erschien. Hier testete ich gerade über meinen Computer und klappte es aber gleich.

    @ JVG
    Es hat mich sehr gefreut, dass ich so einen Treffer landete. Ich hatte einfach Glück, dachte, schaust mal was die LVZ über die Buchmesse so von sich gibt und da traf ich auf den live-stream mit dem schon begonnenen Interview mit Uwe Steimle. Ich kannte und schätzte ihn ja bereits.

  43. rico sagt:

    @besucher, Sie haben schon recht was den einen Teil Ihres Textes betrift. Doch bei den Etruskern gilt allenthalben für deren Ursprung das: „Was noch zu beweisen wäre“. Meine Hypotese ist nicht nur auf meinen Mist gewachsen, machen Sie sich schlau… Mittlerweile stochert man sogar im Nebel mit einer eigens gegründeten „Etruskologie“…
    Es ist ungefähr so als würde im Wald nach Bäumen gesucht…

  44. rico sagt:

    @Gustav Grambauer, sicher.
    Solche philologischen Überleitungen sind massig und sprachübergreifend zu finden. Toskana, -Thuskiae, -Tuisko, -Teut, -Et Rus etc.
    Auch in Verdun steckt Vine… sowie Wenden… etc.
    Z.B. Theus steckt in diversen Typen wie Thot, Thor, Prome-theus usw. Ein Donnergott-Blitzattribut für Zeus, Jahwe, Jupiter, Zio -Vene-zia etc.
    Hannover od. Lüneburg -Hüneburg, Hunsrück von Hünen… Erichsburg -Etzelburg…
    Heinz-Ritter v. Schaumburg hat hier viel beigetragen, leider darf das die offizielle Wissenschaftsloge nicht wahrhaben.

    Das alles ist bei Eigenrecherche erschlagend und zeigt auf phantastische Weise, daß es schon einmal eine nahezu globale untergegangene Antike gab….

  45. frank sagt:

    Das war eine korrekte Ansage, da kommen in einem selbst patriotische Gefühle auf.

    Ich bin mir sicher Putin hat damit auch gedemütigten Deutschen aus der Seele gesprochen.

  46. Vafti sagt:

    Man muß sich das mal so vorstellen :
    Mal angenommen, in Kanada findet ein Putsch statt,
    den Rußland angezettelt hätte ; Um dann z.B. Neufund-
    land ( eine Insel, in der man mit den möglichen Horch,-u.
    Radaranlagen…bis zu den Rocky Mountains , quasi die
    ganze USA , ausspionieren könnte !) als „Spionage-Insel“
    zu verwenden .
    Genau das Gleiche haben USA und EU mit der Ukraine
    vorgehabt . ( In dem Fall,wenn die Ukraine in die EU käme,
    würden Spionageanlagen des Westens, bis zum Ural
    reinsehen können !)
    d.h. USA und EU sind an einer „Operation“ beteiligt, die so
    gefährlich ist, dass sie einen Weltkrieg auslösen könnte !

    Es zeigt auch zugleich, wie grausam Freimaurerei und
    die dahinterstehenden Herrschenden ( Die unsichtbaren
    Oberen, die in dreifache Nacht gehüllt sind !) Alles unter-
    nehmen, damit es zum Weltkrieg (!!) kommt .
    Gleiche Ereignisse haben wir bereits in Syrien beobachten
    können, wo ein Türkischer Hubschrauber abgeschossen
    worden ist, mit dem Ziel, das man gegen Assad hetzen kann !
    Gleiches passiert wieder auf der Krim : Scharfschützen
    erschießen russische und ukrainische Soldaten !
    ( Mit dem Ziel : Gegen Putin zu hetzen !!)

    Die Hetze des Westens ( was ja Herrschaftsgebiet der Frei-
    maurerei ist, zugleich aber auch (!) Herrschaftsgebiet der
    drei monotheistischen Weltreligionen ist ) gegen Putin, ist
    aus meiner Sicht unerträglich !
    Aber genauer gesagt, ist es die Hetze der freimaurerisch-
    angeführten Massenmedien .
    Alle jetzigen Informationen deuten darauf hin, das Alles,
    was Erich Ludendorff geschrieben hat, in Wahrheit
    geschrieben wurde ! Gleiches erleben wir jetzt wieder,
    das nämlich Putin von der freimaurerischen Presse, in der
    gleichen Lage ist, wie Kaiser Wilhelm II., nur das es sich
    um Rußland handelt, das 4500 Atomsprengköpfe besitzt !
    Raten sie mal, liebe Leser, wer der erste große Leidtragende
    nach Rußland wäre ? ( Wir Deutschen natürlich!)

    Wer weiß, wieviel Zeit wir Deutsches Volk noch haben,
    um uns aus dem freimaurerischen Fesselgriff von NATO,
    USA und EU zu befreien ?
    ( Ich persönlich empfinde Deutschland alleine, als stark
    genug, um auf uns selber aufzupassen, deswegen brauchen
    wir kein Militärbündnis ! Wenn wir souverän wären !)
    Meine Meinung : Wir brauchen eine gute diplomatische
    und wirtschaftliche Beziehung zu Rußland !!

    Ich hoffe, die Deutschen bemerken die Tragweite dieser
    Geschichte,heute ! Es geht jetzt tatsächlich um das Höchste,
    was uns widerfährt. Denn Eines wäre von anfangan klar,
    Deutschland wäre sofort der Leidtragende !( Ostfront!)

    Wir Deutschen müssen jede Hetze gegen Putin oder
    Rußland sofort verbieten !
    Der Frieden, muß uns wichtiger sein, denn er ist nur noch
    das Einzige, was wir haben, in dieser heutigen „Sklaverei“,
    namens Demokratie !

    Immer für den Frieden, gebt den Russen ihr Recht !
    Laßt Assad und Syrien in Ruhe !
    Laßt Erdogan in Ruhe !
    Und für die PC-Spieleindustrie ( die ja Teil der Hetzkampagne
    gegen Rußland, China usw. ist ) rate ich, scharf, gegen
    Spiele vorzugehen (Index !), die vor allem das Deutsche
    Volk beleidigen : z.B. Call of Duty auch schon der erste Teil.
    Auch alle Filme, wo Deutsche gemetzelt werden, sollten
    verboten werden !Aber , vor allem der Presse hierzulande
    in der BR Deutschland, würde ich rigoros gegen alle Hetzer
    vorgehen, denn sie versauen „den guten Ton“ !
    Gruß an alle, die sich nicht aufhetzen lassen
    Vafti

  47. JVG sagt:

    @Edeltraud Lademann – ach, Quatsch, geben Sie´s zu, Sie wollten mir eine Freude machen! Und dafür danke ich Ihnen noch mal ganz herzlich!

  48. frank sagt:

    Vafti, in der kürze liegt die Würze.
    Lange Texte sind zu anstrengend, nobody will have the time for it. alles klar?
    Aber sonst bin ich auf deiner Seite.

  49. Haltet_den_Dieb sagt:

    Blue sagt:
    18. März 2014 um 15:18

    Mich würde eigentlich eher interessieren, wie eine Zustimmung von 96% zustande kommt,und das bei nur 60% Russenanteil? Grundsätzlich bin ich auf Russlands Seite, aber solche Ergebnisse gibt es im Schnitt nur in Diktaturen, irgendwas kann da auf jeden Fall nicht stimmen.
    ————————————————————————

    Blue, da ist nichts getürkt.

    Die Tataren sind nicht zur Abstimmung gegangen. Diese Nein-Stimmen fehlen schon mal.

    Ein Teil der Ukrainer auch nicht, die glauben lieber an die Maidan-Mörder in Kiew.

    Der Rest, der abgestimmt hat, sind Russen, die seit Generationen auf der Krim wohnen – die Krim gehört bekanntlich zu Russland und wurde lediglich von einem geisteskranken Massenmörder namens Chruschtschow völkerrechtswidrig der Ukraine zugeordnet.
    Das war nicht legitim. Diese Besatzung der Krim wurde nun durch das Referendum rückgängig gemacht.

    Eine Zustimmung von 96 % ist ganz logisch.
    Das waren 96 % intelligente Menschen, nur 4 % Dumme, die dagegen gestimmt haben.
    Macht zusammen 100 % derjenigen, die zur Abstimmung gegangen sind.

    Passt alles.

  50. Eveline sagt:

    Heider sagt:

    Hallo, was ist das für eine NWO-Gestalt!?
    °Gemeint ist Timtschenko°

    Ich habe mir gestern die Rede von Putin in der Duma auf russisch angehört, ( ein bisschen ist ja doch noch kleben geblieben) und dann der Übersetzung gelauscht.

    Mir fiel dann der im Literaturunterricht durchgenommene Roman „Die Mutter“ von M. Gorki wieder ein.

    Die großen vaterländischen Gefühle der Russen, die auf westlich sozialisierte, immer ein wenig übertrieben, blumig um sich kreisend, rüberkommen.

    Timtschenko hat garantiert nicht das Konstrukt EU im Herzen gehabt, als er diesen Satz sagte, was wir – in der Mitte Deutschlands – heute – verkopft – EU nennen.

    Der Westen (Ami) versteht die Russen nicht, auch mit Übersetzung nicht, daher wurde dieses Volk von ihm in den letzten 25 Jahren auch nicht ernst genommen. Der Ami ist nur artig, wenn er weiss, da sind Atomsprengköpfe gegen mich gerichtet.

    Und Deutschland sollte politisch eigentlich die Mitte einnehmen, denn viele von uns verstehen den Russen und viele auch den Westen.
    Aber ohne einen Deutschen Staat ist dort nichts zu machen.

    Die ausländischen Deutschen müssen mal langsam ihre Position einnehmen, um die brd Verwaltungen vom Thron zu jagen.

    Sollte der Ami , Nato das russische Volk weiterhin demütigen, es angreifen, werden die Göttinnen persönlich eingreifen, und das Spiel ist aus, für alle.
    Russland ist mehr als nur ein Volk, auch wenn ich heute noch keinen Namen dafür habe.

    Bert Hellinger hatte mal ein Systemaufstellung , wenn ich mich recht erinnere , von Polen , Deutschen, Tschechen und Russen gemacht,
    Heilung fand erst statt, als sich all die anderen Völker vor den Russen verneigten ……

  51. Friedrich Baunack sagt:

    Liebe Edeltraud Lademann! Vielen Dank für den Verweis auf Uwe Steimle:

    http://www.lvz-online.de/video/?bcpid=22326720001&bclid=2171968322001&bctid=3346176718001&refer=homepage

    So etwas schönes und damit tröstliches, stärkendes habe ich schon lange nicht mehr gehört oder gesehen. Das ist es: Herzensbildung! Die dürfen wir über aller herrschenden Dreckigkeit nie vergessen! Mit also herzlichem Gruß

    Friedrich Baunack

  52. Haltet_den_Dieb sagt:

    Eveline sagt:
    19. März 2014 um 08:44
    Bert Hellinger hatte mal ein Systemaufstellung

    Hellinger ist ein Scharlatan mit einer ekelhaften Methode, da kommt ganz viel Unsinn dabei heraus, weil er die Menschen bei seinen Aufstellungen für Dämonen öffnet.

    Aber die Menschen lieben halt Hokuspokus, wo man als Teilnehmer plötzlich eine verstorbene oder lebende Person spielt und „wie von Geisterhand“ verborgene Details „weiss“.

    Hellseherei, Kartenlegen, Magie und Hellinger, das ist ein Topf und dahinter stehen Dämonen, deshalb wird kein echter Christ diese Sünden begehen.

    Den Hass der Polen gegen die Deutschen und Russen kann man nicht mit dem Hellinger-Hokuspokus beseitigen, dazu gehört zuerst einmal die Wahrheit über all die Verbrechen, welche von allen Beteiligten begangen wurden und dann die Vergebung und wo es möglich ist, die Wiedergutmachung.

    Doch das ist nicht gewollt, denn dann müssten die Grenzen mindestens von 1937 wiederhergestellt werden und vieles mehr dergleichen. Das wollen die Räuber und Mörder nicht, auf gar keinen Fall, lieber tragen sie ihren Hass weiter und verleugnen die Wahrheit zu Lasten der Deutschen, denen sogar per Gesetz verboten ist, die Geschichte wissenschaftlich zu erforschen.

    Dasselbe Verbrechen der falschen Schuldzuweisung benutzen die Ukrainer gegen die Russen. Sie „vergessen“ dabei, dass Stalin nicht nur Millionen von Ukrainern verhungern liess, sondern ein Vielfaches mehr Russen ermorden liess.
    Es ging nicht um „Russen gegen Ukrainer“ oder „Russen gegen Polen“, sondern um den Versuch von geisteskranken Massenmördern, die Weltrevolution voranzutreiben.

  53. Blue sagt:

    @Haltet_den_Dieb: Die Wahlbeteiligung lag bei 80%, wen nicht gar höher. Von diesen 80% müssten bei einem Wahlergebnis von 96% mindestens 77%er Wahlberechtigten dafür gestimmt haben. Und nun halten wir uns nochmal vor Augen, dass „nur“ 2/3 der Krimbewohner Russen sind, also 66,6%. Wie kommen dann diese Zahlen zustande? Ich habe noch nie in irgendeiner echten Demokratie solche Ergebnisse gelesen. Das ist eher ein Modell nach der DDR oder Nordkorea.

    Was wäre im übrigen passiert, wenn sich die Krimbewohner überraschend gegen Russland entschieden hätten? Wären die russischen Truppen und Paramilitärs friedlich weggegangen, oder hätten diese notfalls die Krimbevölkerung unter Druck gesetzt, ähnlich wie die Demonstranten auf dem Maidan?

  54. JVG sagt:

    @HdD und Blue

    Das ist allerdings nicht die ganze mathematische Wahrheit.

    Wahlbeteiligung x Ja-Stimmen für den Beitritt zur Russischen Förderation ergeben 80,4 % ALLER Wahlberechtigten.

    D.h. es haben sehr viele Ukrainer und Krimtataren (und die dort lebenden 6.000? Deutschstämmigen sowieso) für den Beitritt gestimmt.

    So blöd sind die nämlich auch nicht! Zum einen hat Rußland einen wesentlich höheren Lebensstandard und zum anderen sehen die ja die katastrophale, ja geradezu lebensgefährliche Situation in der Ukraine mit einem möglichen Bürgerkrieg im Anzug.

    Und diese Verbrecher will keiner am Tisch sitzen haben (außer Erika und Matschhirn):

    Drei Parlamentsabgeordnete der rechtsradikalen Partei „Swoboda“ haben den Chef des ukrainischen Staatssenders mit physischer Gewalt gezwungen, die Kündigung „auf eigenen Wunsch“ zu schreiben. Namentlich die „Swoboda“-Abgeordneten: Igor Miroschnitschenko, Bogdan Benjuk, Andrej Iljenko. Der Name vom Chef des Staatssenders ist Alexander Pantelejmonov. Kiew, 18 März 2014.

    Die Webseite des ukrainischen Staatssenders „Der Erste Kanal“ http://1tv.com.ua/uk/

  55. JVG sagt:

    Ich denke jeder sollte handeln! DAS ist die angebliche Legitimation der aktuellen Putschregierung in der Ukraine, die von UNSERER Regierung gebauchpinselt wird. Unsere Verantwortung!

    Wie Gysi das auch sagt. Das geht nicht. Wir dürfen das nicht dulden!

    „Ihre“ Abgeordneten auf Abgeordnetenwatch.de befragen, konfrontieren wäre ein Weg.

    Ich versuche ständig dort mit Fragen an den hiesigen Abgeordneten durchzukommen. Die NGO-Leute haben aber Muffengang und ihnen fehlt offensichtlich Information. Deshalb werden meine Fragen oft zurückgewiesen.

    Außerdem antwortet der CDU-Abgeordnete Robert Hochbaum entweder nicht oder wie ein Aal.

    Allein das reicht natürlich nicht. Wahrscheinlich interessiert das die meisten Abgeordneten eh nur wie eine Wasserstandsmeldung in der Sahara.

    Wenn man sich ansieht, daß bei den klar aufgezeigten Fakten nur die Linke klatscht. D.h. entweder ist die parlamentarische Demokratie – wie wir sie haben – tot, oder alle anderen anwesenden Abgeordneten sind Faschistenfreunde, da sie sich nicht distanzieren!

    Nicht mehr und nicht weniger. Da können wir ja bereits im Bundestag die Fascis an die Wand pinnen.

  56. schnehen sagt:

    @Blue

    Nach dem offiziellen Ergebnis haben sich über 95% der Krimbevölkerung für die vollständige Autonomie von der Ukraine und für eine Integration mit Russland entschieden.

    Sie meinen, dass das ‚irgendwie nicht stimmen‘ kann, weil der Prozentsatz zu hoch ist.

    Zweifel sind immer gut und angebracht. Man sollte alles hinterfragen, so auch mein Motto: alles selbst nachprüfen!

    Aber in diesem Fall stimmt das Ergebnis. Warum stimmt das Ergebnis? Aus folgenden Gründen:

    1. Die Krimbevölkerung ist zu fast 60% russisch, zu 25% ukrainisch und zu 10 oder 12% tatarisch. Das heißt, dass auch viele Ukrainer und Tataren dem Anschluss zugestimmt haben.
    Der tatarische Minderheitenchef bekannte sich vor der Abstimmung ausdrücklich zu einem Anschluss an Russland. Vorher hatte das Krim-Parlament aber die Rechte der Tataren gestärkt – sehr geschickt!

    2. Die Krimbevölkerung möchte in den Genuss der in Russland höheren Sozialleistungen kommen. Deshalb darf man nicht nur von Nationalitäten ausgehen, sondern von der sozialen Lage der überwältigenden Mehrheit und die scheint unter Kiew miserabel zu sein.

    3. Anders als bei uns hat die Krimbevölkerung verstanden, auch bedingt durch die besseren Medien, dass in Kiew mit Hilfe des Westens Faschisten an die Macht gehievt worden sind. Und die Geschichte des antifaschistischen Kampfes ist noch nicht vergessen. Man weiß, was ‚Faschismus‘ ist: Gleichschaltung, Terror gegen die Werktätigen und ihre Organisationen, nationaler Einheitsbrei, Sprachenverbote, Chauvinismus, Verarmung, Aufrüstung, kein Respekt vor den Rechten von Minderheiten, Antisemitismus, potenziell Krieg mit den Nachbarn…So etwas will man nicht auf der Krim haben.

    4. Ausländische Beobachter, darunter serbische und polnische Parlaments-Abgeordnete, fanden keinerlei Beanstandungen.

    So ist das Ergebnis also zustande gekommen. Ihre Zweifel sind in diesem Fall nicht berechtigt.

  57. Gustav Grambauer sagt:

    @rico

    habe gerade „Die Nibelungen zogen nordwärts“ bestellt. Danke für den Hinweis.

    – G. G.

  58. Eveline sagt:

    @Haltet den Dieb

    Wie wichtig und hilfreich Ihre Einlassungen für Joachim Bullinger waren, kann erst jetzt seit einigen Tagen wahrnehmen.

    Danke 😏

  59. Haltet_den_Dieb sagt:

    In der Ukraine ist die Hölle los.
    Es wird gegen Russland gehetzt, dass die Fetzen fliegen.

    Eine Lehrerin meiner Frau ist Ukrainerin, sie stammt aus einem Dorf in der Ost-Ukraine. Ihre Vorfahren waren alle ethnisch reine Ukrainer.

    Doch nun wird sie und ihre Familie von anderen Ukrainern als „Drecks-Russen“ beschimpft.
    Weshalb ?

    Weil sie als Lehrerin viele Jahre in Moskau gearbeitet hat und 12000 Rubel Rente bekommt, während eine Lehrerin in der Ukraine nur umgerechnet 6000 Rubel Rente erhält.
    Auch andere Verwandte von ihr arbeiten in Russland, genauso wie etwa 5 Millionen anderer Ukrainer, denn mit der Ukraine ging es nach der Abspaltung von Russland stetig bergab.

    Das einfache Volk in der Ukraine ist sehr neidisch.
    Es gefällt ihnen nicht, dass es den Ukrainern besser geht, welche in Russland arbeiten.

    Die einfachen Leute auf dem Dorf erhoffen sich Geld von der EU, damit die Armee bessere Waffen kaufen kann, womit man dann gegen Russland losschlagen will.

    Die Lehrerin hat von ihren Verwandten gehört, dass sich die Ukrainer wünschen, dass Terroranschläge auf der Krim gemacht werden, als Rache für die Abspaltung von der Ukraine.

    Natürlich hören wir hier im Westen nichts davon, hier wird gegen Russland gehetzt und der Maidan war und ist „voll demokratisch“.

    Die Lehrerin hat noch einmal bestätigt – das kommt von Augenzeugen vor Ort – dass es im November noch friedliche Studenten waren, die gesungen haben und keinem etwas angetan haben.
    Das änderte sich, als Gesindel aus Lemberg nach Kiew gebracht wurde.
    Eine Verwandte wohnt in der Gegend von Lemberg und sagte: „Stell Dir vor, auf einmal waren alle Obdachlosen, alle Asozialen, alle Penner, alle Taugenichtse …. aus Lemberg verschwunden.
    Das war herrlich.
    Denn sie bekamen in Kiew kostenlos Essen und Trinken und Unterkunft (in besetzten Gebäuden) und sie bekamen Geld.“

    Von wegen „die Helden des Maidan“.

    Ein Teil des Putsches bestand darin, dass die Kandidaten für die Übergangsregierung auf der Bühne auf dem Maidan vor dem „Volk“ sprechen mussten und „das Volk“ stimmte dann ab.
    Das hört sich geradezu heroisch an.
    Die Realität sah anders aus.
    „Der da hat krumme Beine. Nein, den wollen wir nicht.“
    „Der da hat ein hässliches Gesicht. Nein, den wollen wir nicht.“
    So ging es zu, man versteht, weshalb sich die westlichen Medien so sehr um Vertuschung der Fakten bemühen.

    Deshalb sind ja auch russische TV-Sender in der Ukraine abgeschaltet worden. So kann man die primitiven Leute ohne störende Fakten gegen Russland aufhetzen. Es funktioniert hervorragend.

    Ich empfehle die russianmoscowladynews,
    die hat ihr Ohr ganz nah am ukrainischen Volk.
    Hier ein Beispiel, welche Sorte Regierung Steinmeier, Merkel und Obama in Kiew unterstützen:
    Zitat Anfang
    In der ukrainischen Armee kommt es, nachdem man die Männer zu Mobilisation aufgerufen hat, zur Zwischenfällen und Anspannungen.

    Wie z.B. vor Kurzem in 25-ter Brigade (ist ukr. Sicherheits- und Verteidigungsministerium unterordnet). Dort sagte man den Freiwilligen, die Mobilisation würde nur 10 Tage dauern, in Wirklichkeit kam es ganz anderes.

    Man zwingt Männer stattdessen gewaltsam zum Vertragsdienst, nahm bei ihnen Dokumente weg, man hat keine Möglichkeit dort rauszukommen, weil man sie freiheitsräuberisch nicht rauslässt, deshalb ist es zum Aufruhr und Chaos gekommen.

    Die Verwandten – Mütter, Väter, Ehefrauen etc. – sind dorthin gekommen, da etwas nicht stimmte, weil die Männer länger weg waren als ursprünglich angekündigt.

    Viele sind natürlich wütend, dass die Männer freiwillig dorthin gingen um “den Befehlen dieser faschistischen Chunta zu folgen und womöglich auf Brüder (Russen, Ukrainer etc., die mit Pseudoregierung nicht einverstanden sind; Anm.) zu schießen” – das ist das häufigster Kommentar der User zu diesem Video in der Ukraine.

    Aber so freiwillig war das auch wieder nicht. Denn wenn die Männer dort der Einladung des Innenministeriums nicht folgen, werden deren Verwandtschaft und Familie schickaniert und bedroht.

    Das ist das Video. Die Freiwilligen fordern von den Militärs ihre Unterlagen zurück, schimpfen, weil man sie betrogen und belogen hat. Desweiteren fragen sie die Militärs, wem sie denn ein Eid abgegeben haben und wem sie denn verpflichtet sind……
    Zitat Ende
    http://russianmoscowladynews.com/

  60. augenauf2013 sagt:

    USA ist auch bloß eine Firma mit einer Marionette Namens Obongo. Die Amerikaner werden genauso getäuscht wie die Deutschen……………

  61. augenauf2013 sagt:

    Währe doch im Sinne der Herrschenden: Teile und Herrsche !

  62. augenauf2013 sagt:

    Demokratie ist ein Mittel um seine Interessen überall auf der Welt durchdrücken zu können.
    Die USA ist auch bloß eine Firma wie die BRD und Obama und seine Untergebenen sind auch bloß Marionetten.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: