Elsässers Blog

19. September, Berlin: die Identitären kommen! Mit Sellner, Kubitschek, Elsässer. Halong-Hotel, Leipziger Str. 54, Beginn 19 Uhr

Russland/Ukraine: Ein Volk, eine Zukunft!

von der Seite radioshow.tumblr.com

von der Seite radioshow.tumblr.com

Gegen die NATO-Kriegshetze! Erfolgreiche Demonstration für den Frieden in Hannover!

*** COMPACT-exklusiv: Streitgespräch Karl-Heinz Hoffmann & Daniele Ganser zum Oktoberfestattentat 1980 – das Video ist Online!! ***

 

Gestern fand in Hannover eine Demonstration von Jugendlichen aus Russland, der Ukraine und Deutschland statt – die erste Demonstration für den Frieden in Zeiten wütender NATO-Kriegshetze gegen Russland. Ich hatte hier zur Teilnahme aufgerufen, aber der Erfolg gebührt natürlich den Orgnisatoren, gänzlich unorganisierten Menschen: 150 sind gekommen, aus dem Stand, mit vielen russischen und ukrainischen Fahnen, selbstgemalten Transparenten und Schildern. Prima Klima!

Typisch wieder mal die Berichterstattung eines Teils der Medien. In einer Bildunterschrift in der Hannoverschen Allgemeinen hieß es unter einem Foto von dem Umzug: „Herr Putin geh nach Hause! Hände weg von der Ukraine!“ Die HAZ und einige andere Medien hatten das Anliegen der Demonstranten gründlich missverstanden oder bewusst verdreht!

Ganz viele Fotos dieser schönen Aktion könnt Ihr hier sehen. Lasst Euch anderswo davon inspirieren! Mehr solche Demos müssen her! Nicht abwarten, bis irgendwelche deutsche Parteien was verantalten – da könnt Ihr lange warten! Den Jugendlichen aus Russland, der Ukraine und Deutschland gehört die Zukunft. Wer soll den Krieg verhindern, wenn nicht Ihr? COMPACT-Magazin und dieser Blog wird jede Eurer Aktionen begleiten und dazu mobilisieren! Zajedno za mir, wie wir Serben sagen!

*** Kommt zur COMPACT-Ukraine-Veranstaltung auf der Leipziger Buchmesse am 16. März. Infos hier!! ***

Einsortiert unter:Uncategorized

71 Responses

  1. schnehen sagt:

    Ich habe gerade der HAZ einen Leserbrief geschrieben und darin gegen die verlogene Berichterstattung protestiert. Sie lügen wie gedruckt, Compact dagegen druckt ihre Lügen.

  2. siempre sagt:

    @schnehen oder überhaupt @

    GEGENSTANDPUNKT „Die Kapitalisierung Russlands“
    Marktwirtschaft vom Feinsten, Seite 127

    „Die Gegensätze, in die sich Russland als kapitalistische Nation hineinbegeben hat, stehen in ihrer Schärfe so viel auch nicht hinter der Systemfeindschaft zurück, die die Realsozialisten mit ihrer Hinwendung zur Marktwirtschaft loswerden wollten“

    Also die Schlussfolgerung halt ich für sinnvoll. Dachte mir auch immer jetzt is a Ruh, die Russen sind keine Kommunisten mehr eher auch schon Kapitalisten und ich kann mein kärgliches Dasein als Arbeiter oder Angestellter, Arbeitsloser gar Hartz 4 -Empfänger so vor mich hinleben. Ohne dauernd mit den Russen im Genick. Nix davon. Ich hab wirklich ein einfaches Gemüt, aber die Vorteilsrechnungen Russlands haben sich wohl nicht ergeben und jetzt hat er oder gar Russland die Schnauze voll. Also selber mal nachlesen und an Putin weiterleiten, ob sein Deutsch so gut ist?, weiß ich nicht, aber sinnvoll wäre es allemal. Aber bitte nicht an unsere Angie oder gar an die NSA, die sind eh schon überfordert🙂

    PS: Ich bin auch kein BWL-er, weil für Milchmädchen-Rechnungsaufgaben habe ich meinen Taschenrechner🙂

    Grüße aus der Nachdenkwelt

  3. Oswald Spengler sagt:

    zum Glück lag es diesmal mit Hannover nicht soweit entfernt…

  4. Gast sagt:

    Russland/Ukraine: Ein Volk, eine Zukunft! ?

    Nun, so optimistisch wurde ich das nicht sehen.
    Ich bin wiedermal über Karen Hudes und dann die 147 gestoßen.
    Zukunft Ukraine, yep die den die 147 (mit Hilfe IWF etc.) den Ukrainern lassen (die Kraken/Heuschrecken etc. sind eingefallen).
    Für Russland, die Zukunft , yep (mit Hilfe China, Indien etc.), den 147 trotzen.

  5. Freiheit für Oberfranken!

  6. Zangra sagt:

    Ea ist mal Zeit Danke zu sagen über die sehr gute Berichterstattung über Ukraine und Krim auch wenn ich in der Vergangenheit mit vielen Sachen nicht einverstanden war aber ich denke in diesen Zeiten die uns alle bedrohen ist es an der Zeit das links oder recht denken zu vergessen Völkerfreundschaft ,Verstehen des anderen ,und natürlich Frieden und noch etwas wo ist die so hochgelobte Friedensbewegung?????

    An alle kommt heraus vergesst alle Ideologische Grenzen

    Brüder es brennt es ist Zeit !!!!!!!

  7. Roland Christian sagt:

    …..andere Medien haben doch auch mal mit der Wahrheit angefangen :-o……ist schon sehr zu begrüßen…das sich das „Compact Magazin“…vielleicht aber auch nur scheinbar der „Wahrheit“ verschrieben hat,,….ich denke in der Endzeit in der wir jetzt leben…kommen mir die wirklich wichtigen Informationen und insbesondere Hintergründe…des großen Ganzen zu kurz. ♥ hier wird jemand schon mit Lorbeeren überschüttet wenn er nur das tut was er eigentlich sollte….wahrheitsgemäß informieren…da kann man mal sehen…mal lesen…..;-)..wer wirklich die Wahrheit wissen will…der folge Jesus Christus😮 ♥ „ICH BIN DER WEG DIE WAHRHEIT UND DAS LEBEN, UND NIEMAND KOMMT ZUM VATER DENN DURCH MICH“ ♥ Klingt vielleicht hier und da kritisch ….ist aber so nicht gemeint…jeder der sich um die Wahrheit bemüht ist bei mir immer gerne gesehen…Andere auch..aber bitte nicht sooo lange😉 ♥ Gott schütze Euch ♥ ♥ ♥

  8. Jakobiner sagt:

    Der Slogan“Russland, eine Ukraine, ein Volk“ist ja ein klares Statement für eine Russlandorientierung der Ukraine und nimmt für sich ein Volk zu sein,.bzw. behauptet im anderen Falle, dass Ukrainer und Russen ein Volk wären. Das bedeutet, dass die Interessen der Westukrainer und damit der Hälfte des ukrianischen Volkes, die für das EU-Assozierungsabkommen sind, einseitig unter den Tisch gebügelt werden. Insofern also eine ostukrainisch-russische Demo mit klarer Putinorientierung. Von neutraler Ukraine kein Wort.

  9. juergenelsaesser sagt:

    Jakobiner: Sie müssen sich bei Steinmeier bewerben, Sie Academicus maximus!

  10. Jakobiner sagt:

    Gerne, der Steinmeier erscheint mir doch die neutralste Stimme. Zumal Elsässer selbst ja Steinmeier noch vor einiger Zeit als Retter der Ukraine benannte.Vielleicht sollte sich der gute Jürgen aber auch mal als Korrespondent bei Russia Today bewerben.
    Nun könnte man diese jungen Demonstranten als 5. Kolonne Putins beschimpfen, wie damals die DKP als Stellvertreter Russlands in der Friedensbewegung, aber es dürfte sich um unerfahrene junge Idealisten handeln, die meinen etwas Gutes für den Weltfrieden zu tun.Aber das Beste wäre: Die Neutralität der Ukraine zu fordern.

  11. Jack sagt:

    Ich als Bundeskanzler habe auch gegen das Völkerrecht verstoßen, bekannte sich EX-Bundekanzler Schröder in einem Interview mit der Zeit… als wir unsere Flugzeuge nach Serbien geschickt und zusammen mit der Nato einen souveränen Staat gebombt haben – ohne dass es einen Sicherheitsratsbeschluss gegeben hätte.

    Kann das ein öffentliches Schuldbekenntnis sein mit Folgen?

    Meine Frage geht da an Rechtsexperten….

    Kann man heute diese deutschen Politiker noch strafrechtlich verfolgen? Alle die für den völkerrechtswidrigen Einsatz der Bundeswehr gestimmt haben, weil sie gegen das Völkerrecht verstoßen haben?

  12. Gustav Lenz sagt:

    Putin könnte den Westen diplomatisch spalten – er tut es aber nicht

    Er könnte Edward Snowden vollständige Redefreiheit gewähren, er könnte die alten Archive wieder öffnen, mit dem Ziel, die Vereinbarungen zwischen den Westmächten und der Sowjetunion, vor, während und nach dem Krieg betreffend die Aufteilung Europas, offenzulegen. Oder sie sogar formal zu kündigen. Denn Russland hat nichts mehr davon: dem Gewinn von Königsberg und ein paar Kurileninseln stehen riesige Verluste gegenüber. Aber den USA könnte er damit die Legitimationsbasis ihrer Herrschaft über Europa entziehen.
    Schliesslich könnte er eine deutsche föderative (unter Oberhoheit Russlands) Republik Ostpreussen schaffen.
    Washington hätte einen ziemlich schweren Stand.

    Aber Putin tut nichts dergleichen, zumindest bisher nicht.
    Stattdessen der Maulkorb für Snowden: Dieser darf nichts sagen, was den den USA schaden könnte.
    Die Archive bleiben geschlossen.
    Die unnatürliche Nachkriegsordnung, allein zugunsten der USA, bleibt unangetastet.
    Dann wurde auch noch dieser Öligarch, der einen russischen Ölkonzern an den Westen verramschen wollte, aus dem Gefängnis entlassen – wozu?

    Putin ist sicher ein russischer Patriot.
    Aber wie passt das zusammen?

  13. Jakobiner sagt:

    Wäre mal interessant,wenn in Russland eine Friedensdemo mit dem Slogan aufträte „EU, eine Ukraine, ein Volk, eine Zukunft“.Die Reaktionen kann ich mir lebhaft vorstellen!

  14. Moscovite sagt:

    Ukraine: Scharfschützen wurden von der Opposition eingesetzt
    Gerhard Wisnewski
    Es bleibt dabei: Der estnische Außenminister Paet berichtete der EUdSSR-Außenbeauftragten Catherine Ashton, dass die Kiewer Scharfschützen auf beide Seiten schossen – auf Demonstranten und Polizei. Ebenso äußerte er deshalb den Verdacht, die Scharfschützen könnten nicht von Janukowitsch, sondern von der Opposition beauftragt worden sein. Der kürzlich aufgetauchte Telefonmitschnitt spricht eine deutliche Sprache..
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/ukraine-scharfschuetzen-wurden-von-der-opposition-eingesetzt.html

    EU urges to investigate cases of people killed by snipers in Kiev
    March 07, 16:04 UTC+4 http://en.itar-tass.com/world/722590

    FULL audio: Estonian Foreign Minister Urmas Paet and Catherin

  15. Moscovite sagt:

    Maidan Inconvenient truth ~ shooting in the back

  16. Merkel-Fan sagt:

    Petition: Merkel und alle anderen Kriegshetzer sollen sich selber F16-Kampfjets setzen und Moskau bombardieren

    https://www.openpetition.de/petition/online/merkel-sich-in-einen-f16-kampfjet-setzen-und-moskau-bombardieren

  17. Haltet_den_Dieb sagt:

    Ich bin dafür, dass zusammen kommt, was zusammen gehört.
    Die Krim und Ostukraine zu Russland, die Westukraine zur EU.

    Lasst die Menschen abstimmen.

    Nicht so wie die Verbrecherin Timoschenko, die Agentin der USA und in eigener Sache.
    Sie droht der Krim mit einem Partisanenkrieg, falls die Menschen sich für den Anschluss an Russland entscheiden sollten.
    http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/09/ukraine-timoschenko-droht-krim-bei-abspaltung-mit-partisanenkrieg/

    So sehen halt „echte Demokraten“ nach US-Vorbild aus.
    Widerspruch wird nicht geduldet, sondern mit Krieg bekämpft.

  18. blechtrommler sagt:

    Jakobiner – um das richtig zu verstehen (aus diesem u.a. Deiner Kommentare): Du plädierst verdeckt für eine Teilung des Landes?

  19. VWL-spendet-1Cent-fuer-Trolle sagt:

    @JE@Spack(j)obiner
    Ich finde es toll, dass Jako mit seinen naiven MSM Argumenten hier bloggen darf. Eigentlich sind seine MSM Argumente zwar schon tausendmal wiederlegt, aber nicht so effektiv und schnell, wie man es als Truther auf der Strasse braucht. Ist jako ein Trainingsgerät ? Gibt es diesen Jako wirklich ? Oder ist er nur ein fiktiver Antwort-/Fragensteller wie man es aus der ADAC Zeitung oder BRAVO DR Sommer kennt ? Freeman von ASR, verweist solche Trolle ruck zuck und AIKIDOmässig gekonnt in ihr BLÖDzeitungsreich.
    Jako unterstellt, dass exakt 50,00% Ukrainer (hat Jako die gefragt ?) für ein EU-Assozierungsabkommen sind. Komisch dass selbst deutsche Ökonomie Experten nicht mal wissen, was das ist. Aber Jakos verwahrloste Westukrainer wissen das wohl ganz genau.
    Was ist mit Neutralität gemeint ? Ein netter Begriff, der immer passt und daher gerne von intelligenz- und bildungsfernen Gruppen genutzt wird. Es ist dumm russische Friedensinteressen mit aggressivem USA Imperialismus gleichzusetzen. Ist es neutral, dass die ehemaligen warschauer Vertragsstaaten heute Russland millitärisch bedrohen dürfen, aber deren Bevölkerung verelendet ? Deren Bevölkerung (Lohndrücker), die von UNS alten EUlern (leider aber Realität) nur mit Hass betrachtet wird, wenn die wirklich mal nach Duisburg, Zürich, Berlin, Mallorca, Rotterdam, Malmö, Lion, Mailand, Lüttich, Kopenhagen, Graz, London usw. kommen ?
    Ist es neutral, dass die USA, aber NICHT Russland einen HINTERHOF haben darf ?

  20. Moscovite sagt:

    Maidan PR probably made a lot of effort to eliminate the truth.

    Video Maidan Inconvenient truth ~ shooting in the back is from the website …

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/ukraine-scharfschuetzen-wurden-von-der-opposition-eingesetzt.html

    „Dazu kann man feststellen: Erstens hat sich Paet unbestreitbar selbst beunruhigt über die Ermittlungsfaulheit der neuen Koalition gezeigt (»Es ist wirklich beunruhigend…«). Zweitens hat er im nächsten Satz über ein Phänomen berichtet, nämlich die sich verbreitende Einsicht, »dass hinter den Scharfschützen nicht Janukowytsch stand«. Da er beides in einem Zusammenhang erwähnt, kann man durchaus davon ausgehen, dass ihm diese Einsicht plausibel erscheint. Mit anderen Worten ist sein angebliches Dementi gar keines: Das Telefonat ist und bleibt echt, und seine nachträgliche »Klarstellung« ist nur der verzweifelte Versuch, vor seinen EUdSSR-Komplizen das Gesicht zu wahren.
    „…………………………………..

    Olga Bogomolets turned down the position of Vice Prime Minister of Ukraine for Humanitarian Affairs offered by the new pro-NATO regime.

    The Estonian Foreign Minister has described the sniper issue as ‚disturbing‘ and added, „it already discredits from the very beginning“ the new Ukrainian power.

    He said that the Ukrainian people don’t trust the Maidan leaders, with all the opposition politicians slated to join the new government “having dirty past.”

    The file was reportedly uploaded to the web by officers of Security Service of Ukraine (SBU) loyal to ousted President Viktor Yanukovich who hacked Paet’s and Ashton’s phones.

    (Reportedly, Olga Bogomolets has now been arm-twisted into altering her story.)

  21. Moscovite sagt:

    According to journalist Alexander Zhilin the new government in Ukraine is preparing false flag attacks on its own military.

    „According to reliable sources in Kiev, foreign military advisers and the new authorities are preparing provocations against Ukrainian troops.

    „The aim is to organize a night attack on a military unit and then blame the Russians.“
    http://ai-zhilin.livejournal.com/1218200.html

  22. Moscovite sagt:

    Presstv: ‚Blackwater‘ members in Ukraine’s Donetsk

  23. Moscovite sagt:

    The same video at PressTV
    Blackwater’ members in Ukraine’s Donetsk
    http://www.presstv.ir/detail/353918.html

    The Rape of Ukraine: Phase Two Begins
    Ukraine: Secretive Neo-Nazi Military Organization Involved in Euromaidan Sniper Shootings
    http://21stcenturywire.com/2014/02/28/the-rape-of-ukraine-phase-two-begins/

  24. Plebiszit sagt:

    Was mir zuwenig, oder soll man sagen überhaupt nicht zur Sprache kommt, ist das Budapester Memorandum mit welchem ein durch Jelzins Harvard Boys geschwächtes Russland in eine Fallgrube gestoßen wurde.

    COMPACT Leser kennen die Jelzin Ära, aber ist diese in Russland einmal aufgearbeitet worden ?. Insbesondere die vom Westen einer Saufnase vorgelegten (OSZE)Verträge. Die Nato Ostgrenzverschiebung ist ebenso ein klarer Vertragsbruch wie deren nachrückende Militarisierung gegen Russlands Sicherheitsinteressen.

    Vielleicht sollte Russland als Nachfolgestaat der UdSSR auch das gemeinsam zu verantwortende Unrecht was den Ukrainern unter Stalin angetan wurde einer Aufarbeitung unterziehen. http://de.gloria.tv/?media=235054
    Alsdann die symbolische Schenkung der Krim 1954 an die Soviet Teilrepublik Ukraine ad absurdum führt.
    Mal abgesehen vom historischen Rechtsanspruch.

    Verträge kann man annulieren, insb. wenn im Nachherein eine Vorteilsnahme der Fallensteller erkennbar wird.

  25. JVG sagt:

    Es kotzt mich an! Gerade machen die zwangsfinanzierten Medien (hier ARD) wieder den Hoeneß fertig. Im Prinzip ist das eine Vorverurteilung, die da seit Monaten läuft. Wer weiß, was da im Hintergrund noch eine Rolle spielt.

    Das Perfide an der Sache ist allerdings – und deshalb paßt das hier rein – Timoschenko und Chodorkowski werden von der gesamten Medienmischpoke hofiert. Und die haben ihre Milliarden nun garantiert mittels Betrug, mafiösem Verhalten und massiver Steuerhinterziehung zusammengerafft.

    Man darf diese Propaganda einfach nicht mehr tolerieren!

  26. Aufstehen! sagt:

    Kriegshetzer Zbigniew Brzeziński hält dem EU-Esel die Möhre vor
    ODER Ein Stratege in seinem Element – Anwendung chinesischer Strategeme

    Textauszug 1:

    ==>
    Brzeziński: EU kann mit Sieg in der Ukraine Weltmacht werden

    Der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński rät der EU, sich massiv in der Ukraine zu engagieren. Dann habe sie eine Chance, den Status einer Weltmacht zu erlangen….
    Möglicherweise steht der Anspruch der EU, eine Weltmacht werden zu können, hinter dem bisherigen Engagement in der Ukraine. Die aktuelle Krise und die folgende Konfrontation mit Russland wurde jedenfalls durch das geplante weitreichende Abkommen ausgelöst, das von Brüssel vorangetrieben wurde, um die Ukraine an die EU zu binden.
    Der ehemalige US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzeziński empfiehlt der EU nun, nicht stehenzubleiben und ihr Engagement in der Ukarine zu verstärken.
    Nicht nur großangelegte Finanzhilfen sollen geleistet werden, sondern auch massive Direktinvestitionen seien wichtig.

    „Wenn die EU eine ernsthafte Rolle in der Welt spielen möchte, dann kann sie in der Ukraine damit anfangen“, sagt Brzeziński in einem Interview mit The World Post. [
    http://www.huffingtonpost.com/2014/03/03/brzezinski-ukraine_n_4890076.html
    ]

    <==

    Quelle: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/03/05/brzezinski-eu-kann-mit-sieg-in-der-ukraine-weltmacht-werden/

    Mein Kommentar:
    Ach so Herr Brzeziński – Weltmacht wird man so? Danke für die Info! Natürlich, das wollen wir ja werden, supersupernett von ihnen, dass sie uns so toll anleiten und tolle Tipps geben, wie man das wird. OK, wenn sie das sagen, dann werden wir uns massiv in der Ukraine engagieren und massiv Geld und Menschenleben dafür hingeben. Wieviel Menschenleben brauchen wir denn? Bitte noch um diese Info, denn die müssen wir schon mal ordern? Und neue Briefbögen mit dem Briefkopf „EUdSSR –Weltmacht (new!)“ lassen wir dann auch auch schon mal drucken. Wir freuen uns ja so, danke danke!!!

    Textauszug 2:

    ==>
    Brzezinski: Putin will die Sowjetunion wieder aufbauen
    Washington (euronews/IRIB) – Der frühere US-Sicherheitsberater Zbigniew Brzezinski hat am Freitag in einem Interview mit Euronews Möglichkeiten aufgezeigt, wie die derzeitige Krise in der Ukraine gelöst werden könnte.
    Für Präsident Putin sei der Zusammenbruch der Sowjetunion die größte Katastrophe des 20. Jahrhunderts gewesen, sagte Brzezinski, früherer Sicherheitsberater von US-Präsident Jimmy Carter und einer der großen Washingtoner Experten für Geopolitik. Nun wolle Putin die Sowjetunion wiederaufbauen.
    „Und die Ukraine ist der Preis dafür. Wenn er die Ukraine kriegt, dann kann er dieses Vorhaben wirklich angehen“, sagte Brzezinski.

    Putin habe getarnte Soldaten auf die Krim geschickt. „Jeder weiß, dass sie aus Russland kommen, aber es wird immer noch geleugnet. Ich glaube, als Putin das getan hat überlegte er, sogar noch weiter zu gehen“, so Brzezinski. Wenn es keine Reaktion der Ukrainer im allgemeinen und vom Westen gibt, dann könnte er in der Ost-Ukraine weitermachen und einen Distrikt nach dem anderen einnehmen, erklärte er. So würde er das Land schließlich spalten und er könnte eine Regierung seiner Wahl in Kiew installieren.

    <==

    Quelle: http://german.irib.ir/nachrichten/politik/item/255761-brzezinski-putin-will-die-sowjetunion-wiederaufbauen

    Mein Kommentar:
    Ach du meine Güte Herr Brzezinski, gut dass sie uns das sagen! Das darf nicht sein, grade wo wir von Frau Clinton erfahren haben, dass Putin wie Hitler vorgeht, müssen wir das erst recht verhindern. Wie und er macht wirklich weiter mit bei der Ost-Ukraine? Nein, das lassen wir uns nicht gefallen, dass er eine UdSSR am errichten ist! Wir wollen doch auch, dass Russland so frei wie die USA wird! Danke nochmal für die Warnung!
    _______________

    Habt Ihr schon mal was von den 36 Strategemen gehört? (
    http://de.wikipedia.org/wiki/36_Strategeme
    )
    Die beiden obigen Textauszüge mit aktuellen Äußerungen des Globalstrategen und Kriegshetzer Zbigniew Brzeziński, sind für mich Beispiele für die Anwendung – folgende Strategeme könnten vielleicht dahinterstecken…:

    „Das Feuer am gegenüberliegenden Ufer beobachten“ (=>Eigene Aktionen unterlassen, bis sich die Lage zum eigenen Vorteil entwickelt hat, dabei jede Aktion des Gegners unterbinden, die ihm einen Vorteil bringt)

    „Für die Rückkehr der Seele einen Leichnam ausleihen“ (Etwas Gefürchtetes, Geliebtes, Traditionelles zwecks Einschüchterung bzw. Ermutigung wieder aufleben lassen.)

    „Den Tiger vom Berg in die Ebene locken“ (Entspricht der deutschen Redewendung „aufs Glatteis führen“)

    „Die List des Zwietrachtsäens“ (Streiten sich zwei, so freut sich der Dritte)

    Hier noch ein sehr gutes Video in dem Ihr bei 42min47sek Zbigniew Brzeziński vortragen hört:

    (Jasinna – P. 1 Hypnotisierte Massen + Propaganda)
    Die weiteren zwei Teile des Dreiteilers Video sind auch absolut sehenswert

  27. Auster sagt:

    Jetzt ist irgendetwas ganz wirr. Das kam eben auch in den ARD-Nachrichten:
    China auf Nato-Seite:
    http://www.n-tv.de/politik/China-unterstuetzt-guten-Freund-Putin-nicht-article12392211.html

  28. loewe sagt:

    Ein bemerkenswert sachlicher und vor allem informativer Beitrag in der FAZ über die Krim, den Flottenvertrag Russland/Ukraine, der Russland ziemlich knebelt und der sehr sehr teuer bezahlt wird.

    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/krim-krise-angst-vor-spaltung-der-ukraine-12837819.html
    „Moskau wird außerdem sehr viel Geld sparen. Der Vertrag von 1997 sah eine jährliche Pacht von fast hundert Millionen Dollar für Sewastopol vor. Als das Stationierungsabkommen später verlängert wurde, handelte Kiew zusätzlich einen dreißigprozentigen Rabatt auf russische Erdgaslieferungen aus. In Moskau hielten Nationalisten und manche Strategen dieses Geschäft für zu teuer. Sie rechneten vor, dass Russland auf vier Milliarden Dollar im Jahr verzichten würde.“

  29. Rudolf Steinmetz sagt:

    SEIT DEN Freundschaftsbekundungen von Peter Gauweiler gegenüber Russland http://www.br.de/nachrichten/politischer-aschermittwoch-2014-102.html sind die Fans von Anti & Uschi in Aufruhr: http://www.heise.de/tp/artikel/41/41179/1.html
    DERWEIL VERSTÄRKEN DIE US-BESATZUNGSTRUPPEN in Deutschland und von Deutschland aus (im Hintergrund Israel) den Druck auf Russland – Amerika schickt Kampfflugzeuge und Soldaten nach Polen: http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/krise-in-der-ukraine-amerika-schickt-kampfflugzeuge-und-soldaten-nach-polen-12839415.html
    DAZU PETER SOLL-LATOUR: Käme nun noch die Republik von Kiew hinzu, wo von den Tataren die Wurzeln des heutigen Russlands gelegt wurden und die Bekehrung zum Christentum stattfand, dann würde das aufgeblähte Territorium der fragilen Europäischen Union bis rund dreihundert Kilometer an jenes Schlachtfeld heranrücken, das unter dem Namen Stalingrad berühmt wurde. Haben die Deutschen jedes Gespür für die Tragik der eigenen Geschichte verloren? http://www.heise.de/tp/druck/mb/artikel/41/41168/1.html
    EIN WICHTIGER HEBEL für USA/Israel um die EU, insbesondere Deutschland gefügig zu machen ist, das Freihandelsabkommen TTIP – hier unterzeichnen: Petition beim Deutschen Bundestag unterschreiben – Jede Stimme zählt – nur noch bis zum 11. März, für das Quo­rum sind 50. 000 Stim­men not­wen­dig, also heißt es jetzt mo­bi­li­sie­ren: http://vorsichtfreihandel.blogsport.de/2014/03/03/petition-be

  30. Merkel-Fan sagt:

    openPetition hat gegen seine eigenen Nutzungsbedingungen verstoßen, indem es eine Gegenpetition zur Petition gegen den Bildungsplan unter der Regenbogen-Ideologie zugelassen haben, nämlich:

    „5. Petitionen, die sich für oder gegen andere Petitionen aussprechen und keine eigenen von diesen Petitionen unabhängige Ziele formulieren, werden beendet und gelöscht. Das gilt auch für Petitionen auf anderen Plattformen.“

    Kann es vielleicht sein, daß openPetition undemokratisch und parteiisch ist? Diesen Eindruck habe ich jedenfalls

  31. Rudolf Steinmetz sagt:

    MAINSTREAM-PRESSE: Diffamierung aus Hilflosigkeit: http://hinter-der-fichte.blogspot.de
    DER SPIEGEL diffamiert Putin als Brandstifter: http://www.spiegel.de/spiegel/index-8008.html
    ODESSA IST SICHER, meint Sergey Aksyonov, dem Ministerpräsidenten der Autonomen Republik Krim: http://nocheinparteibuch.wordpress.com/2014/03/10/next-stop-odessa/
    ANGESICHTS des Aufmarsch Krim befallen einen Zweifel: http://www.chartophylakeion.de/blog/
    US-SÖLDNER in südlicher Ukraine bereitgestellt: http://www.voltairenet.org/article182517.html
    AUFGETAUCHT ist wieder ein bekanntes Great-Game-Motiv aus Afghanistan – Bei der Ukraine geht es nur um Pipelines: http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/bei-der-ukraine-geht-es-nur-um-pipelines.html
    ODER GEHT ES MEHR um Einkreisung: http://www.freiewelt.net/reportage/auser-kontrolle-oder-alles-nach-plan-10026583/ UND HIER: http://kenfm.de/blog/2014/03/08/nachdenken-krim/
    ALBRECHT MÜLLER sagt, die Russen haben einfach die Nase voll, sie wissen, dass sie dem Westen nicht trauen können. Dass im Westen heute die Leute dominieren, die die Konfrontation wollen. Ich halte das für verrückt: Russland gehört zu Europa, und die Zukunft Europas liegt darin, dass wir gemeinsam handelnden: http://www.nachdenkseiten.de/?p=21004
    STEINMEIER SINGT DAS LIED des Hegemon: http://german.ruvr.ru/news/2014_03_10/Deutschland-verspricht-neue-Sanktionen-gegen-Russland-1218/
    VIELE (VON DENEN) SIND FASCHISTEN, die es nicht wissen, werden es aber entdecken, wenn es an der Zeit ist“ Ernest Hemingway, „Wem die Stunde schlägt“ siehe: http://www.voltairenet.org/article182574.html
    SIEHE AUCH HIER: http://www.voltairenet.org/article182518.html

  32. Merkel-Fan sagt:

    Deutschland eine amerikanische Provinz – Der große Seelenmord

  33. yilmaz sagt:

    JVG sagt: 9. März 2014 um 22:57
    „Es kotzt mich an! Gerade machen die zwangsfinanzierten Medien (hier ARD) wieder den Hoeneß fertig. Im Prinzip ist das eine Vorverurteilung, die da seit Monaten läuft. Wer weiß, was da im Hintergrund noch eine Rolle spielt.

    Das Perfide an der Sache ist allerdings – und deshalb paßt das hier rein – Timoschenko und Chodorkowski werden von der gesamten Medienmischpoke hofiert. Und die haben ihre Milliarden nun garantiert mittels Betrug, mafiösem Verhalten und massiver Steuerhinterziehung zusammengerafft.“

    Exakt, ein sehr gutes Beispiel wie die Verräterin Merkel Politik betreibt. Vor diesem Pseudo-Steuer-Ding gegen Höneß wurde er noch von Merkel unterstützt, jetzt läßt sie ihn fallen wie einen Apfel, das macht sie mit jedem, bloß nicht irgendwas sagen, nur leere Worthülsen reden.
    Die Verbrecher Timoschenko und Chodorkowski werden hofiert, aber einer der sich wegen einer Steuerhinterziehung strafbar gemacht hat, droht jetzt Haftstrafe…. man sollte diese Verbrecher Politiker & Oligarchen wegsperren, verkehrte Welt….
    Freiheit für Uli Höneß!!!
    Sperrt dieses Verbrecherpack Timoschenko, Chodorkowski, Merkel, Klitschko und Arseny Yatseniuk weg!!!

  34. Siegfried M. sagt:

    Ich habe gerade etwas sehr interessantes gelesen, ich weiß leider nicht, wie ich sie sonst erreichen kann, Herr Elsässer. Deshalb hier: Wussten sie dass Herr Kissinger, also wirklich dieser Typ der sonst bisher jeden Krieg der Amis gut fand, gegen einen Konflikt der NATO gegen Russland, ist? Ich war selbst total erstaunt. Also, nun zu meiner Frage: Wissen sie darüber vielleicht mehr? Wie kommt er zu diesem Sinneswandel?

  35. Haltet_den_Dieb sagt:

    Jazenjuk ist ein lupenreiner NATO-Agent.
    Momentan verwischt er gerade seine Spuren im Internet.

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/gerhard-wisnewski/auftrag-umsturz-neuer-ukraine-staatschef-ist-ein-agent-der-nato.html

  36. juergenelsaesser sagt:

    Siegfried M: Kissinger war auch gegen den Jugoslawienkrieg 1999. Im US-Spektrum gehört er, kaum zu glauben, eher zu den Vernünftigen!

  37. rubo sagt:

    Vielleicht könnte J.E. seine Beziehungen zu Prof. Schachtschneider nutzen und ihn bitten, als Völkerrechtler hier für objektive Aufklärung sorgen. Jetzt sagt die Lügen-Presse Volksabstimmung auf der Krim sei völkerrechtswidrig
    und die Kiewer neue Regierung sei demokratisch legitimiert.
    Nur Zweckoptimismus verbreiten hilft keiner Seite.

  38. JVG sagt:

    @Auster – China ist auf Chinas Seite;-)

    „Staaten haben Interessen“ konnten wir schon oft hier lesen. Und manchmal ist das Lavieren sehr schwierig. Nicht nur für China.

    Wobei ntv nicht gerade eine zuverlässige Quelle ist. Was der Autor dort schreibt, ist nicht von besonders hoher Qualität, obwohl der vor Ort in China zu sein scheint. In dem Kaffee können wir alle lesen.

    Nur wir verzichten auf „Kriegsdrohungen Putins“, das wird dem Leser nämlich klammheimlich untergeschoben. Das ist Manipulation vom Feinsten.

  39. JVG sagt:

    @Merkel-Fan – das halte ich für möglich, zumal openPetition von campact! mitgegründet wurde. Und die sind ja in dieser Sache klar auf NWO-Kurs der Zerstörung der Familie.

  40. JVG sagt:

    @JE „Im US-Spektrum gehört er, kaum zu glauben, eher zu den Vernünftigen!“

    Wohl kaum! Eher zu den Klügeren, die warten können. Daran ist aber ebenfallls nichts Vernünftiges.

    Außerdem gibt es ja noch das Spiel: guter Cop, böser Cop.

  41. Ohm Krüger sagt:

    Absolut lächerlich ist die Tatsache, dass man das Referendum auf der Krim als „illegal“ bezeichnet.
    Wenn das Referendum auf der Krim illegal ist, dann sind die Referenden nach dem 1. und 2. WK, die Deutschland seinen Osten gekostet haben, geradezu verbrecherisch!

  42. siempre sagt:

    Ich neige eigentlich schon zum Nettsein, aber was der Özdemir auf Phoenix auf der Pressekonferenz heute über die KRIM-KRISE von sich hin geschwurbelt hat, ist einfach nur GÜLLE. Ihr wißt schon, Völkerrecht und Freiheit und Demokratie und Bla Bla Bla – und der Faschingskrapfen Claudia Roth, echt zum Schreien. Die Linke sonderte aber auch nix Brauchbares ab.

    Ich halte JE Blogg nun nicht für linksradikal, wobei mir das eigentlich gar nicht unsympathisch wäre:-)

    aber das Bemühen, einfach mal Licht ins Dunkel zu bringen, so objektiv wie möglich, finde ich nur lobenswert. Den Knalltüten, vor allen den GRÜNEN (die hab ich früher auch mal gewählt igitt), kann ich einfach nix mehr abgewinnen. aber auch gar nix mehr. Das sind die Letzten, die überhaupt irgendeinen Krieg verhinderrn wollen!

  43. Moscovite sagt:

    Cheney: Leave military options against Russia open
    http://www.presstv.ir/detail/354067.html
    Former US Vice President Dick Cheney has criticized US President Barack Obama for not considering “military options” against Russia.
    As tensions between Washington and Moscow continue to rise over the crisis in Ukraine, Cheney, who was one of the major architects of the 2003 invasion of Iraq, appeared on CBS News’ Face the Nation on Sunday and said the US should not take “military options” against Russia off the table.
    http://www.cbsnews.com/videos/topics/face-the-nation/

  44. Gast sagt:

    Insgesamt ist schon interessant das alles zu beobachten:

    Dachte ich doch, die Schreiberlinge in den Redaktionen oder Institutionen kommen eher aus der 68′ Zeit (bzw. deren Nachkommen). Heute würden Sie z.B. zum Vietnamkrieg anpeitschen. Wer hat die alle so vereinamt? Sind die Think-Tanks so übermächtig?

    Auch in der Diskussion (Kommentaren) z.B. der SZ ist interessant zu sehen. Ging es zuerst (kaum verwunderlich) um die Vorkommnisse direkt in der Ukraine (Enthüllungen, Einflußnahme), ist es jetzt schon die „kritische“ Haltung Deutschlands Zukunft in NATO/EU.
    Überraschend.
    Wie viele sprachen sich in den 60′, 70′, 80′ – Jahren gegen die NATO aus? Das wären wenn, nur von Russland gesteuerte „Elemente“ gewesen.

    Vielleicht kann Compact mal den Hintergrund beleuchten.

    Vor allem, wenn aus den Schreibstuben bei verschiedenen Themen „Ewiggestrige“ angeführt wird.

    Alle die hier den us-amerik. Kurs (Ukraine, Lybien, Syrien etc.) vertreten sind doch die reaktionären „Ewiggestrigen“.
    Interessant ist auch der Diskurs in den USA, bor allem im Hinblick auf Präsidentenwahlen. Sollte der von der Jugend „unterschützte“ Kandidat, wirklich das Rennen 2016 machen, kann ich mir einen neuen JFK-Fall vorstellen.

  45. loewe sagt:

    OT: vor lauter Ukraine gibt es keinen Thread mehr zu NSU:
    http://www.faz.net/aktuell/politik/nsu-prozess/nsu-mord-an-polizistin-zeugin-berichtet-von-bedrohung-12840110.html
    Wieder wurde jemand „gebeten“, sich nicht mehr erinnern zu können.

  46. emanuel sagt:

    Die 100 Toten vom Maidan wurden möglicherweise vorher geplant für den Hashtag #HeavenHundred #HeavensHundred #HeavenlyHundred.
    Darauf deutet eine pro-EU-Diashow eines litauischen PR-Profis vom 1.2.14 (18 Tage vor der Schiesserei am 18.-20.2.) hin, der sich selbst als Spezialist für Symbolismus bezeichnet und mit Illuminati-Pyramide wirbt. Kurios ist auch, dass in der Diashow Bezug auf den Film ‚V wie Vendetta‘ als Blaupause für den Aufstand genommen wird

    – am 22.2. Wird in Princeton eine Ausschreibung für ein Monument der ‚Heavenly Hundred‘ gestartet, als die Zahl der Toten noch bei 70-80 lag-
    – am 23.2. tauchen erstmals die Tweets mit den Hashtags und einem Foto ‚Heavenly Hundred‘ aus der Diashow vom 1.2. auf
    – am 23.2. werden facebookseiten eingerichtet:
    https://www.facebook.com/theheavenlyhundred
    https://www.facebook.com/theheavenshundred
    – am 26.2. ist die offizielle Zahl der Toten noch bei 83

    Mehr unter:
    #Maidan #Ukraine #HeavenlyHundred #HeavensHundred a #FalseFlag operation?
    http://homment.com/HeavenlyHundred_FalseFlag
    http://goo.gl/SIhUZY

    Übersichts-Screenshot 964x1462px
    http://goo.gl/SIhUZY

    DE:
    #MaidanHeroes #Ukraine #HeavenlyHundred #Vendetta #Illuminati – 100 Tote geplant vor 20.2.14 ???
    http://homment.com/VUjNa2eS88
    http://goo.gl/e4Y275

  47. siempre sagt:

    Hallöchen,

    endlich mal die Wahrheit aus dem Munde unseres ehemaligen Bundeskanzlers. Aber Freeman, irgendwo sind die Metamorphosen eines Schröders schon sehr unglaubwürdig, oder war Schröder nicht der Hartz-4 Kanzler, der so ein bisschen für Verarmung weiter Teile seines Proletariats gesorgt hat? Also es gäbe schon genug Gründe, einer SPD zu mißtrauen, die alles mitmacht was erforderlich ist und hinterher Fehler eingesteht und zwar folgenlos. Es wundert daher nicht, dass die SPD irgendwann mal so eine kleine Splitterpartei wird, wie es die Grünen heute schon sind.

    Aber Schröder als Zeitgenossen zu zitieren, der sich die eigenen Sauereien eingesteht, ist schon mal ein mutiger Schritt!

    http://alles-schallundrauch.blogspot.de/2014/03/schroder-eu-ist-fur-ukraine-krise.html

  48. Wolpertinger sagt:

    Dirk Müller hat heute einen Tageskommentar veröffentlicht – hier der link: Quellverweis: „Dirk Müller – Cashkurs (offizielle Seite)“ am 10. März 2014 unter dem Namen: „Tagesausblick – Ukraine, was steckt wirklich hinter den Unruhen?“ Link: http://www.cashkurs.com/kategorie/cashkurs-tv/beitrag/tagesausblick-ukraine-was-steckt-wirklich-hinter-den-unruhen/

    Auch wenn der Jakobiner das nicht sehen mag, es geht nie um Demokratie und Menschenrechte!
    Scherzfrage: Wann lügt ein (Partei-) Politiker? Wenn er den Mund aufmacht!

    Es gibt überhaupt ein ganz einfaches Prinzip:
    Wann geht es (einem Dorf) am besten?
    Wenn es mit seinen Nachbarn friedlich Handel treiben kann.

    Dieses Prinzip ist so alt wie das Gesetz von Saat und Ernte.
    Wer also Unfrieden und Zwietracht sät, ist ein Räuber und wird selbiges ernten.

    Es gibt viele die aufgewacht sind oder langsam aufwachen.
    Nicht alle lesen schon Compact und leider, leider sind ganz viele Korinthenkacker unterwegs, die wegen noch nicht gänzlich geklärter Dinge so ein Fass aufmachen, dass die Verständigung gemeinsamer Basis nicht oder kaum mehr möglich ist.

  49. Aristoteles sagt:

    @emanuel

    Andere Zahlen hat man früher auch schon einmal früher gewusst.
    Rein zufällig habe ich mal bei Google „256 Erwähnungen“ eingegeben … Tja, Sachen gibt’s!
    Fragen Sie mich aber bitte nicht, warum es nicht 100 Erwähnungen waren.

  50. JVG sagt:

    Jeder jeden Tag so ein Ding an die – formulieren wir wohlwollend – unwissenden Politiker:

    Und Konsequenzen erläutern. Wer Kriegsvorbereitungen unterstützt – und das ist der aktuelle Stand für die meisten Politiker – hat bei der Abrechnung (sofern es noch eine wird geben können) ganz schlechte Karten. Denn das ist strafbar!

  51. rubo sagt:

    So wird in Donezk versucht, mit „NATO-Demokratie“ = Entführung und Mord, einen Putsch vorzubereiten:
    http://urs1798.wordpress.com/2014/03/07/unsere-medien-verschweigen-wenn-das-faschistische-illegale-putschregime-menschen-enttfuhrt-in-donezk/

  52. schnehen sagt:

    @JVG

    Erst mal vielen Dank für das Video. Wahrscheinlich werden die hohen Damen und Herren darüber mit betretendem Stillschweigen hinweggehen. Es ist ihnen ja peinlich, als Pro-Faschisten und Extremisten entlarvt zu werden. Aber wir können jetzt zeigen, dass sie Profaschisten, Terroristenförderer und Proextremisten sind und dass ihr Geschwafel von Demokratie und Menschenrechten nur dazu dient, die Öffentlichkeit zu täuschen.

    Hier zeigt sich, hier bewahrheitet sich, das die politische Mitte bei uns, die gerne von Extremisten von links und rechts schwafelt (siehe auch die diversen ‚Verfassungsschutz’berichte), eine extremistische Mitte ist (so schon der Philosoph Tarik Ali), die, wenn es um die Wahrnehmung der Interessen ihrer Auftraggeber geht, also der Banken und Großkonzerne in erster Linie, nicht davor zurückscheut, mit Nazis, Islamisten und Terroristen zusammenzuarbeiten und sie sogar an die Macht putscht. Hauptsache der erwünschte Regime Change kommt, damit die Gelder des IWFs oder der EU fließen können und damit man ein weiteres Land nach Strich und Faden ausplündern und in die vollständige Verarmung schicken kann. Wenn ein solcher Regime Change (der in aller Regel Jahre im Voraus bis in alle Einzelheiten hinein geplant wird) dann stattfindet und Kriegshandlungen zur Folge hat, macht das nichts, denn am Krieg und am Waffenhandel wird wieder fleißig verdient.

    Tote und Verwundete darf es ruhig auf allen Seiten geben. Der Zweck heiligt die Mittel. Die extremistische Mitte kennt ihren Macchiavelli auswendig.

  53. Jakobiner sagt:

    Zu siempre sagt:
    9. März 2014 um 18:02

    @schnehen oder überhaupt @

    GEGENSTANDPUNKT „Die Kapitalisierung Russlands“
    Marktwirtschaft vom Feinsten, Seite 127

    „Die Gegensätze, in die sich Russland als kapitalistische Nation hineinbegeben hat, stehen in ihrer Schärfe so viel auch nicht hinter der Systemfeindschaft zurück, die die Realsozialisten mit ihrer Hinwendung zur Marktwirtschaft loswerden wollten“

    Der Gegenstandpunkt der Marxistischen Gruppe hat immer ganz gute Analysen.Folgender Punkt von siempre ist auch mein Eindruck:

    „Ich hab wirklich ein einfaches Gemüt, aber die Vorteilsrechnungen Russlands haben sich wohl nicht ergeben und jetzt hat er oder gar Russland die Schnauze voll.“

    Mit dem Kapitalismus Jelzins und dem 100-Tage-Crashprogramm des US-Ökonoms und Wirtschaftsberaters Sachs hat sich auch keine Modernisierung Russlands in Richtung moderner Kapitalismus ergeben, weswegen Putin auf einen staatsdirigistischen Kurs umschwenkte. Aber der Begriff Staatskapitalismus ist für das System Putin auch irreführend.Putin hat eine Clique loyaler Oligarchen um sich aufgebaut und die Betriebe nicht etwa verstaatlicht, sondern der Verfügungsgewalt diesen Parasiten überlassen.Jeglicher Jungunternehmer läuft in Russland Gefahr sofort von diesen Schmarotzern mit kriminellen Mitteln enteignet und übernommen zu werden.Unter Putin stagniert die russische Wirtschaft ebenso, sein Zuklunftsfonds,den er aus Öl- und Gaseinnahmen füttert, hat bisher noch keine neuen Industrien und Technologien hervorgebracht.Auch unter Putin darbt die russische Wirtschaft und erfährt keinerlei Modernisierung.
    Solange die russische Wirtschaft von Oligarchen im Würgegriff gehalten wird, zumal ohne Rechtsstaat wird sie sich auch nicht modernieren. Freilich wäre auch eine Rückkehr zu den prowestlichen Oligarchen, die ala Jelzin ala Sachs „Modernisierungsprogramm“handeln, keine Alternative.
    Es bräuchte eine neue politische Kraft in Russland, die das ändert.

  54. Jakobiner sagt:

    Zu “ Wolpertinger sagt:
    10. März 2014 um 21:52

    Dirk Müller hat heute einen Tageskommentar veröffentlicht – hier der link: Quellverweis: “Dirk Müller – Cashkurs (offizielle Seite)” am 10. März 2014 unter dem Namen: „Tagesausblick – Ukraine, was steckt wirklich hinter den Unruhen?“ Link: http://www.cashkurs.com/kategorie/cashkurs-tv/beitrag/tagesausblick-ukraine-was-steckt-wirklich-hinter-den-unruhen/

    Auch wenn der Jakobiner das nicht sehen mag, es geht nie um Demokratie und Menschenrechte!“

    Bester Wolpertinger, der du ein bayerisches Fabelwesen bist:
    Ich teile die meisten Einschätzungen von Dirk Müller in dem Video. Ich habe auch nie in einem meiner Beiträge von den Maidandemonstranten als „dem ukrainischen Volk“gesprochen, sondern von prowestlichen, zumeist westukrainischen Bevölkerungsteilen.Dass es vielen dieser Menschen aber eben auch um Demokratie und Menschenrechte geht, die sie in einer EU-/NATOanbindung erhoffen samt wirtschaftlichem Wohlstand dabei bleibe ich. Aber nicht nur ausschließlich und Swoboda und dem Rechten Sektor geht es überhaupt nicht darum, aber die machen jeweils nur 10% und 1% der Teilnehmer aus.Ebenso habe ich mehrfach in meinen Beiträgen darauf hingewiesen, dass es undemokratisch ist, wenn die westukrainischen Demokraten den prorussischen ostukrainischen Bevölkerungsteilen einfach ihren Willen aufzwingen wollten.Dirk Möller nennt aber keinen Lösungsvorschlag. Der meine wäre: Eine neutrale Ukraine oder aber eben Teilung des Landes in eine prowestliche Westukraine und eine prorussische Ostukraine–letzteres hat aber den Nachteil, dass die Mittelukraine, die gemischt ist, wahrscheinlich ions Chaos stürzen würde, weswegen ich erstere Variante bevorzuge.

  55. templarii sagt:

    Auch Russenpropaganda.. *seuftz*… Wie kommt man auf die dumme Idee das der Gegner einer bestimmten Ideologie und Gewalt – automatisch ein Freund ist..

    Putin muss einfach nur seine Panzer aus der Krim entfernen und gut ist.

  56. Jakobiner sagt:

    Ganz interessant, wie die US-Neocons jetzt die Ukrainekrise nutzen wollen, um einen Neuen Kalten Krieg, sowie Militärschläge gegen Syrien und den Iran herbeizuführen:

    http://www.commondreams.org/view/2014/03/03-2

  57. besucher sagt:

    Wenn man konsequent wäre müsste Russland eigentlich aus Kiew regiert werden. Die Moskowiter sind nur Abkömmlinge.

  58. loewe sagt:

    Heimlich still und leise soll die Ukraine den Status in der EU wie Israel bekommen – ohne die lästigen Verpflichtungen
    http://www.orf.at/#/stories/2221671/

  59. rubo sagt:

    Hier ein Video, dessen Bilder alles darüber sagen, wem der
    Staatsanwalt der neuen Kiewer Regierung zu parieren hat:

  60. me. sagt:

    @ schnehen

    Weil du letztens hier angegangen worden bist, bzgl deines Hinweises das in der Ukraina Juden Repressionen zu erleiden haben. Ein Artikel:
    http://derstandard.at/1392687939511/Uebergangspraesident-Turtschinow-Ukrainisches-Militaer-wird-auf-Krim-nicht-eingreifen
    Weiter kann man in dem Artikel erfahren das in zwei Wochen ein Ekeltreffen mit dem „Rechten Sektor“ der NPD und weiterer „rechter Parteien“ aus ganz EU in Leipzig stattfinden soll…

  61. me. sagt:

    Is natürlich nicht rechter Sektor der NPD gemeint. Klärchen doch. Sondern Partei Rechter Sektor (Prawy Sektor) aus der Ukraine.

  62. Louise sagt:

    Bei Frau Timoschenko winkt jede Krankengymnastin und Orthopäde ab.
    Bei Rückenenleiden, früher Bandscheibenschaden ist es das ungünstigste im Rollstuhl zu sitzen.
    Die Situation wird nur schlimmer dadurch.

  63. Louise sagt:

    Klitschko wirkt wie ein Heide auf mich.
    Wenn man den zuständigen Priester seiner Familie damals nicht ins Lager gesperrt hätte (deshalb sein Heidentum, vermute ich; das ist eigentlich ein ungewöhnliche Situation im ostkirchlichen Bereich, das Heidentum), hätte er jetzt nicht so eine Geschichte verzapft. (Es ist wohl erwiesen, daß er mit für
    die unruhige Situation in der Ukraine verantwortlich ist, Gerhard Wisnewski.de).

  64. emanuel sagt:

    Israel: Iran hat nukleare Kofferbomben von Ukraine erhalten !

    Da ist also demnächst etwas zu erwarten!
    Gemäss Dimitri Khalezov waren 9/11, Bali, Bombay … schon nukleare Anschläge:
    http://911justicehalifax.wordpress.com/2013/09/21/free-downloads-911thology-full-version-of-dimitri-khalezovs-book/

    Quelle:
    http://www.debka.com/article/23746/Netanyahu-%E2%80%9CIran-will-next-hide-nuclear-suitcases-%E2%80%9D-DEBKAfile-Bought-10-years-ago-from-Ukraine
    Netanyahu: “Iran will next hide nuclear suitcases.” DEBKAfile: Bought 10 years ago from Ukraine
    DEBKAfile Exclusive Report March 10, 2014, 8:00 PM (IST)
    Tags: Iranian missile ship, Binyamin Netanyahu, missiles, nuclear suitcases, Ukraine,
    Nuclear-capable X-55 missiles sold by Ukraine to Iran ten yeas ago
    Prime Minister Binyamin Netanyahu warned Monday, March 10, that because the world chooses to slide over Iran’s concealed nuclear program, the next Klos C ship may not carry missiles but “nuclear suitcases.” They would not only reach an Israeli port, he said, but any port in the world.
    He spoke at Israel’s naval base in Eilat at the presentation of the 60 missiles, 181 mortar shells and hundreds of bullets unloaded from the Klos C that was apprehended by Israeli commandos on the Red Sea opposite Sudan last week. Present too were defense minister Moshe Ya’alan, chief of staff Lt. Gen. Benny Gantz and top generals.

  65. schnehen sagt:

    @me.

    Danke für die Klarstellung. Ich wurde wegen meines Hinweises hier als jemand bezeichnet, der ‚lügt, ohne rot zu werden‘ (Heider).

    Wenn gleichzeitig israelische Spezialeinheiten die ukrainischen Neonazis unterstützen, zeigt dies nur, dass die Zionisten sich um den Antisemitismus der ukrainischen Nazis und antisemitische Ausschreitungen wie das Anzünden von Synagogen, nicht kümmern, ja solche Ausschreitungen sogar für sich benutzen, um Spuren zu verwischen. Sie benutzen nur die Keule ‚Antisemitismus‘, um jede Kritik an Israels faschistischer Politik im Nahen Osten und anderswo zu verleumden und um die armen Opfer zu spielen. Das ist aber etwas ganz anderes. Man muss also ganz klar unterscheiden zwischen dem üblichen rassistischen Antisemitismus, der sich gegen Juden im Allgemeinen richtet und Juden zu Sündenböcken und Untermenschen macht und dem neuen ‚Antisemitismus‘, mit dem Kritik an Israels Menschenrechtsverletzungen gemeint ist.

    Das bedeutet in der Praxis, dass Menschen, die sich für die Menschenrechte der Palästinenser einsetzen, als ‚Nazis‘ verleumdet werden, und dies ausgerechnet von jenen Zionisten, die in der Praxis Faschisten und Neonazis tatkräftig zur Seite stehen, wie man in der Ukraine sehen kann, wie man dies aber auch in Südafrika zu Zeiten der Apartheid dort sehen konnte, als Israel mit dem rassistischen Apartheid-Regime dort eine lange, intensive Zusammenarbeit pflegte und dies sogar auf nuklearem Gebiet!

    Leider fallen viele immer noch auf dieses Verwirrspiel herein. Das Problem, dass diese Leute haben, besteht darin, dass sie nicht klar zwischen Zionismus (hat mit Religion nichts zu tun) und jüdischer Religion unterscheiden können und beides miteinander vermengen.

    Wir brauchen endlich Klarheit in den Köpfen!

  66. Moscovite sagt:

    Catherine Ashton, vice-président Commission EU
    + Oleh Tyahnybok, chef of NeoNAZI Svoboda

    Ukraine-Telefonat: Angebliche Polizei-Todesschützen waren Provokateure?

  67. Moscovite sagt:

    A.Jakimenko, ex SBU chief:
    Snipers from many countries were in Kiev, West sponsored coup d’etat

    Экс-глава СБУ назвал тех, кто получил прибыль от бойни на Майдане

    О том, кто стоял за отстрелом протестующих и бойцов „Беркута“ в эксклюзивном интервью рассказал Александр Якименко.
    http://www.vesti.ru/doc.html?id=1368925

    Русский активист Майдана: там были наемники из многих стран
    http://www.vesti.ru/doc.html?id=1337241

  68. siempre sagt:

    @Jakobiner

    Als ich Ex-Kanzler Schröder heute auf Phoenix wahrgenommen hatte mit seiner jovialen Art sein Hartz4 zu verteidigen (Wir stehen heute besser da, als vorher usw) und natürlich haben wir Völkerrecht gebrochen siehe Jugoslawien etc (kleines Eingeständnis), aber jetzt habt Ihr ja die Merkel, die macht das schon, da dachte ich mir, wenn ich die SPD immer noch als die alternative Partei empfunden habe, typisch SPD, wir machen/ten immer mit. Passiert ist passiert. Und mit dem Rest müsst Ihr halt fertig werden. Die Beamtenfresse Steinmeier ist irgendwo auch die logische Konsequenz 🙂

    Kein Wunder, dass man sich Kanzleramt Pforte D, neues aus der Anstalt, Volker Pispers und viele andere intelligente Kabarettisten anschaut. Man schmunzelt noch aber es wird einem nicht schlecht dabei.

    Und das Leute auch hier noch den Gegenstandpunkt, meinetwegen auch COMPACT lesen, ist ja schon mal Klasse

  69. Heider sagt:

    schnehen,12. März 2014 um 14:28
    „@me.

    Danke für die Klarstellung. Ich wurde wegen meines Hinweises hier als jemand bezeichnet, der ‘lügt, ohne rot zu werden’ (Heider).“

    Wenn Sie schon meinen Namen ins Spiel bringen, dann wollen wir doch den Lesern auch die Gelegenheit geben die seinerzeitige Auseinandersetzung nachzulesen, bittesehr –
    Heider sagt:
    2. März 2014 um 02:27

    @ schnehen (Klick!)

    Wie auch im neuesten Beitrag zu sehen behaupten Sie weiterhin eine deutliche „antisemitische“ Tendenz in Ukraine, die es aber tatsächlich gar nicht gibt (was im Blog nach meinem Dafürhalten auch als geklärt gilt). Die massgeblichen „Rechtskräfte“ Swoboda u. Rechter Sektor dürfen als ideologisch von zionistischen Kreisen beeinflusst angesehen werden. Aufgrund des sich daraus ergebenden Sachverhalts können sie nun wie ganz normale Politiker in einer neuen Regierung der Ukraine sitzen, u. deswegen werden die ganz sicher nichts tun, was den Zentralrat der Juden in BRD bestätigen könnte. Im Artikel von standard.at wird Graumann (ZdJ) letztlich mit Worthülsen zitiert, die faktisch nichts aussagen. Für wen der ZdJ, als eine staatsnahe Vereinigung u. in Religionsfragen (als Körperschaft des öffentlichen Rechts) sogar eine Staatsagentur, eine besondere Autorität ist, der muss sich davon natürlich gleich angesprochen fühlen. schnehen?

    „Wenn gleichzeitig israelische Spezialeinheiten die ukrainischen Neonazis unterstützen“

    Da ist sie wieder, die typische Verkürzung des Sachverhalts. Es sind eben nicht nur „israelische Spezialkräfte“ am Werk sondern der gesamte internationale Zionismus, vom World Jewish Congress über den NGO-Finanzier George Soros und Victoria Nuland (US-Aussenministerium) bis hin zu den ukrainischen Oligarchen, die ihre jüd. Herkunft gern hervorheben (z.B. Viktor Pintschuk u. Igor Kolomoiskyj), steht hinter den „Neonazis“ in Ukraine, von denen Sie erneut reden, als handele es sich um die Vorboten einer entsprechenden Renaissance in Europa. Tatsächlich sind die ukrainischen „Rechtskräfte“ nur deshalb an den Positionen der Staatsmacht, weil die vereinten westl. Eliten das opportun fanden auch die Zionisten das ausdrücklich billigten.

    Man muss sich langsam fragen, wessen Geschäft Sie damit eigentlich betreiben, wenn permanent eine „neo-nazistische“ resp. „antisemitische“ Gefahr dargestellt wird und gleichzeitig die offensichtlichen Verbündeten u. mutmusslichen Hintergrundkräfte dahinter als unwesentlich verschwinden dürfen. Denn genau darauf läuft Ihre ständige Warnerei hinaus.

    Der Plot umfasst weit mehr als nur div. Kräfte in Israel, die Sie im übrigen darstellen als wäre d a s schon d e r Zionismus, und als sei der nur dort zu suchen. ->>

    ALLES SCHALL UND RAUCH hat sich mit der Figur Arsenij Jazenjuk (Vaterlandspartei, sog. Übergangspräsident) beschäftigt. Das ist der Typ, der neben V. Klitschko u. Swoboda-Chef Tjahnybok immer etwas unscheinbar wirkte aber wohl, wie die aktuelle Entwicklung zeigt, der wichtigste aus dem Trio ist.
    J. war der polit. Ziehsohn der Tymoschenko u. ist jetzt der Chefbeauftragte des Westens in Ukraine, der auch für die Verteilung der IWF-Milliarden unter den Oligarchen sorgen wird..
    Jazenjuk stand oder steht der Open Ukraine Foundation vor, das ist eine dieser „philantropischen“ Stiftungen wie auch die Stiftungen der Rothschild so schön heissen. Zu den Partnern der Stiftung (deren Spuren im Netz auf wundersame Weise zunehmend „verschwinden“) gehören z.B. Oligarch V. Pintschuk, der German Marshall Fund (Guido Goldman), die International Renaissance Foundation (George Soros) u. div. staatliche Einrichtungen wie das US-Aussenmnisterium und die Regierung Polens. Auch die Swedbank [Suchmaschine!] ist interessant, Wikipedia beschreibt sie als eine der grössten Banken in Nordeuropa u. Baltikum, für deren Verluste der schwedische Staat schon einmal haftete, d.h. die dortigen Steuerzahler bezahlten alles (vgl. auch Wikipedia, Schwedische Bankenkrise von 1990-92). ->>
    Samstag, 8. März 2014
    Die Arsenij Jazenjuk Stiftung ist verschwunden

    http://alles-schallundrauch.blogspot.ch/2014/03/die-arsenij-jazenjuk-stiftung-ist.html

    Abschliessend mache ich auf folgende Sekundärquelle aufmerksam. –

    Sie berichtet unter anderem einen Artikel von Abe Foxman (Anti Defamation League, USA, KLICK!) in der Huffington Post, wo Foxman den führenden „Swoboda-Politikern“ politisch korrektes Verhalten bescheinigt (->> „Während sich die führenden Swoboda-Politiker zwar seit kurzem antisemitischer Äußerungen enthalten“…).

    Des weiteren erfährt man einen Facebook-Artikel des israelischen Botschafters in Ukraine, Reuven Din El, in dem dieser von seinem Treffen mit Dimitri Jarosch (“Rechter Sektor”) berichtet, Zitat:
    “Dimitri Jarosch betonte auch, dass jegliche Hassrede, und dabei insbesondere Antisemitismus, vom “Rechten Sektor” nicht nur verurteilt werde, sondern dass sie damit fortfahren würden, derartiges mit allen legitimen gesetzlichen Mitteln zu bekämpfen. Das Ziel der Bewegung sei, eine demokratische Ukraine und eine transparente Regierung aufzubauen, Korruption zu bekämpfen und für alle Nationen und Völker Chancengleichheit zu gewährleisten; (…).

    Die Gesprächsparteien kamen überein, eine Hotline einzurichten, um Provokationen zu vermeiden und aufkommende Streitfragen zu koordinieren. Die Führer der Bewegung betonten, dass jeglicher Ausdruck von Chauvinismus und Fremdenfeindlichkeit bestraft werden würde.” ff.
    Quelle: Morbus ignorantia – Die Krankheit Unwissen
    “Ukraine: Fiktion und Wirklichkeit” – 9. März 2014

    morbusignorantia.wordpress.com/2014/03/09/ukraine-fiktion-und-wirklichkeit/

    „Keule ‘Antisemitismus’ … fallen viele immer noch auf dieses Verwirrspiel herein. Das Problem, …, dass sie nicht klar zwischen Zionismus (hat mit Religion nichts zu tun) und jüdischer Religion unterscheiden können und beides miteinander vermengen. Wir brauchen endlich Klarheit in den Köpfen!“

    Sie bringen selbst keine Klarheit sondern den philosemitischen Agitprop von Vorgestern, der uns in genau die Lage gebracht hat nicht durchzusteigen. Der Zionismus ist mitunter auch religiös motiviert, z.B. gibt es genügend israelische Extremisten, die dafür Zeugnis ablegen – soll ich Namen u. Links (Wiki reicht) nennen?! -; desgleichen sind christlich-protestantische us-amerikanische Grosssekten sowie der US-Vizepräsident Jo Biden auch nach eigener Aussage ->> Zionisten! Und dann…, dann soll es Ihnen zufolge „nur“ noch um „Religion“ gehen. Ja, dann erklären Sie mal, warum diese Religiösen ethische Massstäbe für Alle geltend machen u. konkrete polit. Machtansprüche stellen, mit denen sich heute jeder Bürger der westl. Welt zwangsläufig auseinandersetzen muss.

    Nachsatz:
    Ach, und die NPD … Diese als irgendwie anders bedeutungsschwanger auszugeben als das was sie immer war, eine reine Verfassungsschutzorganisation, deren Mitbegründer Adolf v. Thadden ein mutmasslicher Agent des MI6 war, auch das gehört zu den Lebenslügen von „Linken“ in BRD, die gleich ihren „rechten“ Pendants den Herrschenden noch stets auf den Leim gegangen sind.

  70. yilmaz sagt:

    @ Heider sagt: 12. März 2014 um 22:46

    vielmals Danke Heider, da passt kein Blatt Papier zwischen uns!
    So präzise über den Zusammenhang der polit. Mechanik der Zions hat bisher noch keiner geschrieben bzw. es geschafft so einfach & klar darszustellen.

  71. meckpomm sagt:

    @rubo 12. März 8:14
    Woher stammt dieses schockierende Video? Was wird darin gesagt?

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

COMPACT- Buchreihe (das publizistische Brüderchen von COMPACT-Magazin)

Kommentarregeln auf diesem blog

1.) Auf dem blog kann jedermann kommentieren. Die Einschränkung auf COMPACT-Abonnenten wird aufgehoben. (Ersatzweise wird das Angebot auf der offiziellen COMPACT-Seite www.compact-magazin.com ausgebaut). 2.) Auf diesem blog werden keine Diskussionen über die Jahre 1933 bis 1945 geführt. Holocaust-Leugner, Hitler- und Stalinfans mögen sich anderswo abreagieren. Auf diesem blog wird über das HIER UND HEUTE diskutiert. 3.) Auf diesem blog wird niemand beleidigt und auch keine "Rache" gegenüber Politikern angedroht. Kritik kann scharf sein, aber die Persönlichkeitsrechte auch des politischen Gegners und die Bestimmungen des Strafgesetzbuches sind zu beachten. 4) Kommentare müssen sich auf das Thema meines Beitrages beziehen. Wer offtopic postet, riskiert die Löschung – es sei denn, ein Thema fesselt mich echt. 5) Pingpong zwischen zwei Personen ist nur erlaubt, wenn es sich auf das Thema meines Beitrages bezieht. 6) Gegen Schmähreden und persönliche Beleidigungen will ich schärfer vorgehen. Die Schärfe hängt von meiner Tageslaune ab. 7) Copy&Paste-Kommentare werden gelöscht. Strengt Euren Grips an und formuliert selbst. Beiträge, die sich nicht an diese Punkte halten, werden ohne Erklärung gelöscht, auch wenn sie neben den Verstößen Sinnvolles beinhalten.

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: