Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Kein Blut für Uschi! – Von der Leyen, lass die Bundeswehr zu Hause!

Cover_kleinDie Bundeswehr hat weder in der Ukraine, noch in Afrika, noch sonstwo was verloren!!

Der folgende Artikel stammt aus der aktuellen Ausgabe COMPACT 3/2014. Als ich das geschrieben habe, war die Ukraine-Krise noch nicht so zugespitzt, aber sinngemäß gilt das, was ich da v.a. über Uschis Afrika-Pläne schrieb, natürlich auch dafür.

Kein Blut für Uschi

 aus: COMPACT 3/2014

_von Jürgen Elsässer

Bundeswehr nach Afrika? Mit Vorstößen für neue Militäreinsätze bringt sich Ursula von der Leyen vor allem als Nachfolgerin für das Kanzleramt in Stellung. Für persönliche Ambitionen sollen Menschenleben riskiert werden.

 +++

Hauptsache, die Helmfrisur sitzt – dann kommen auch die Fotografen. Blitzlicht statt Blitzkrieg – das ist die Siegesstrategie der ersten Frau an der Spitze des Verteidigungsministeriums. Ende Januar machte sie ihren Antrittsbesuch beim Heer im Gefechtszentrum Colbitz-Letzlinger Heide. Ursula von der Leyen steht in einer schicken türkisen Thermojacke auf dem Dach eines Kommandobunkers und beobachtet die Angriffszangen des Panzerbataillons 431. Sie gibt eine Kostprobe ihrer Sachkenntnis: „Ich erlebe hier eine hochkomplexe Situation“, orakelt sie mit metallischer Stimme in den Mikrofonwald vor ihr und haucht gefrierende Luft in den raureifen Morgen. Fesch! Eine Woche später kreuzt sie im pinkfarbenen Jäckchen im afrikanischen Dschungel auf, 150 Kilometer nördlich von der malischen Hauptstadt Bamako.„Die Ministerin möchte mit dem Ausbildungstrupp im Hintergrund gefilmt werden“, plauderte „ein schneidiger Fallschirmjäger-Major“ gegenüber der Bild-Zeitung aus – und teilte seine Minensucher fix als TV-Kulisse für die Ministerin sein. Zur Kulisse gehörte auch stark pigmentierte Soldaten der malischen Armee, die der Blondine in gebrochenem Deutsch ihre Aufwartung machten. Heia Safari – so viel Afrika-Strategie war seit den Tagen von Erwin Rommel nicht mehr..

Der vermutlich wichtigste Einsatz der neuen Oberkommandierenden im Bendler-Block lag zwischen diesen beiden Terminen: Am 31. Januar hatte sie ihren ersten Auftritt bei der Münchner Sicherheitskonferenz. Altmeister Henry Kissinger nahm die Novizin gleich für ein vertrauliches Gespräch in Beschlag. In ihrer Rede in makellosem Englisch habe sie „nicht weniger als einen außenpolitischen Kurswechsel eingeleitet“, freute sich das stramm transatlantische Wochenblatt Die Zeit. Die Taten, die diesen Kurswechsel begleiten, sind jedoch einstweilen bescheiden: Das deutsche Mali-Kontingent soll von 180 auf 250 Soldaten aufgestockt werden, und den Franzosen wird vermutlich für ihre Mission in der Zentralafrikanischen Republik ein fliegendes Lazarett in Form eines Airbus A-310 zur Verfügung gestellt. Aber die Büchsenspanner im deutschen Sicherheitsestablishment hoffen, dass das nur der Anfang einer generellen Wende ist. „Berlin beginnt, über den deutschen Beitrag für ein neues europäisches Gleichgewicht nachzudenken. Mali und Zentralafrika sind Testfälle dafür. Noch liegt das Skript für dieses neue Europa nicht auf dem Tisch. Aber es wächst der Appetit, daran zu schreiben; es könnte eine Agenda 2020 für die Außenpolitik werden“, kommentierte Stefan Kornelius in der Süddeutschen Zeitung.

Gauck predigt

Appetit auf eine neue Außenpolitik haben neben von der Leyen auch Bundespräsident Jochim Gauck und Außenminister Frank Walter Steinmeier. Die Abstimmung des Pastors und des Sozialdemokraten geht so weit, dass sie auf der Sicherheitskonferenz einen zentralen Satz im exakt gleichen Wortlaut vortrugen: „Deutschland muss bereit sein, sich außen- und sicherheitspolitisch früher, entschiedener und substanzieller einzubringen.“

Das Trio stützt sich bei seinen Vorstößen auf Vorstudien einer Arbeitsgruppe,(…)

Gauck ist unter den dreien derjenige, der schon länger drängelt. (…)

Streit in der Union

Die Bundeskanzlerin selbst hat sich bisher nicht zur Absegnung des angeblich neuen außenpolitischen Kurses hergegeben, und in der Union insgesamt formiert sich das Anti-Leyen-Lager. Die kesse Niedersächsin hat ohnedies viele Parteifreunde verärgert, als sie im April 2013  (…)

Noch heftiger ist der Gegenwind aus der CSU. „Gaucks Thesen sind gefährlich für Deutschland“, beschied Parteivize Peter Gauweiler und watschte damit auch von der Leyen ab. (…)

Wir dürfen nicht wegsehen“

Bis dato spielt sich das Verantwortungs-Gehubere von von der Leyen und Gauck im luftleeren Raum ab. Die Militarisierung der EU-Außenpolitik, (…)

Mit der Ausschaltung der parlamentarischen Kontrollrechte ist allerdings erst zu rechnen, wenn Deutschland wieder mit einem „Nie wieder Ausschwitz“ in einen Krieg hineingeprügelt wird. Allerdings: Von der Leyen wäre dafür genauso zu haben wie Gauck. In ihrem programmatischen Spiegel-Interview Ende Januar 2014 formulierte sie ganz ähnlich wie er: „Wir können nicht zur Seite schauen, wenn Mord und Vergewaltigung an der Tagesordnung sind, schon allein aus humanitären Gründen.“ Bundespräsident und Verteidigungsministerin intonieren damit eine Coverversion des Evergreens von Rudolf Scharping, der zur Begründung der völkerrechtswidrigen NATO-Aggression gegen Jugoslawien 1999 seiner Buchveröffentlichung den Titel gegeben hatte: Wir dürfen nicht wegsehen – Der Kosovo-Krieg und Europa. Man kann es aus heutiger Sicht kaum glauben, aber mit diesem moralischen Gesülze stieg Scharping, der vorher als „Genosse trocken Brot“ eine Spottfigur selbst unter Sozis gewesen war, binnen Kürze zum Medienstar auf. (…)

Das könnte auch das Kalkül von von der Leyen sein: Bei einer – echten oder herbeigeschriebenen – humanitären Krise als Heilige Johanna der Schlachthöfe aufzutreten und mit täglichen Pressekonferenzen – Scharping hat es 1999 vorgemacht, aber ihre Kameratauglichkeit dürfte noch höher sein – Einschalt- und Zustimmungsquoten erzielen, die jene der Kanzlerin überstrahlen und so ihren Anspruch auf den Einzug ins Kanzleramt unterstreichen. Was für die USA ein „Krieg für Öl“ oder für die Franzosen ein „Krieg für Uran“ wäre, käme im deutschen Attrappen-Imperialismus einem „Krieg für Uschi“ gleich.

(Vollständig lesen in der Printausgabe COMPACT 3/2014 – hier bestellen).

 

.

 

Einsortiert unter:Uncategorized

83 Responses

  1. Frau von der Leyen und Herr Gauck handeln „Politisch Korrekt“,von Neudeutsch ins Altdeutsch übersetzt heißt „Politisch Korrekt“- Menschenleben verachtende,Faschistische Diktatur und genau die haben wir inzwischen in Deutschland.Der „Neofaschismus“ a´la „Politsch Korrekt“ hat inzwischen eine Qualität erreicht die einen Vergleich mit der NS Diktatur nicht scheuen muß.Geschichte wiederholt sich nur anders eben,heute haben wir keinen Führer mehr sondern einen verlogen Pfaffen an der Spitze der „Regierung“.

  2. Rudolf Steinmetz sagt:

    Ich fürchte Super-Nani Uschi ist nicht „Herr“ der Lage! Vielmehr sind es Kissinger, Sorros & Genossen, nach deren Pfeife sie tanzen muss, hier der Text des üblen Liedes „Russland ist eine Gefahr für ganz Europa – Russlands Nachbarn rüsten auf“: http://www.n-tv.de/politik/Russlands-Nachbarn-ruesten-auf-article12419261.html
    BITTE NICHT VERGESSEN die OPEN PETITION Stop der Sanktionen gegen Russland: https://www.openpetition.de/petition/online/stop-der-sanktionen-gegen-russland

  3. Tapie sagt:

    Dschungel??? 150 Kilometer nördlich von Bamako? Also im tiefsten Sahel?

    Geografische Sachkenntnis gleich Null, Wegtreten!

  4. Gast sagt:

    @Rudolf Steinmetz 12:03

    In den vorigen Artikeln bereits genannt: Opensociety (Petition) IST G. Soros !!!

  5. Jack sagt:

    Jeder weiterer Tote Bundeswehr Soldat stirbt in unserem Sinn und Interesse in Zukunft ein souveräner Staat wieder werden zu können.

    Das es sich bei der Bundeswehr um keine Armee handelt die mit der Landesverteidigung Deutschland beauftragt ist sondern es sich um eine Söldnertruppe handelt die eingesetzt wird privat oder fremdstaatliche Wirtschaftsinteressen zu stützen ist eine verachtenswerte Tatsache.

    Insofern ist die neue Afrika Safari nur ein weiterer Grund sich über systemändernde Maßnahmen Gedanken zu machen.

    (der Vergleich eines 3 jährigen der der Mutter in der Küche hilft, aus der aktuellen Compact Videovorschau hat künstlerische kabarettistische Qualität. ) …ich habe mich amüsiert.

  6. Hans mein Igel sagt:

    Meiner Kenntnis nach ist Uschi das hübscheste Weib im Bundestag; eine sympathische und vorzeigbare Frau, die auch Mutter von sieben Kindern ist.

    Welches dieser Kinder ist im wehrfähigen Alter und wird von der Mutti Uschi motiviert, in der Bundeswehr in und für Afrika Wehrdienstdienst zu tun und das Leben einzusetzen und wofür?

    Da möchte ich einmal Mäuschen sein dürfen…

    – Mein Sohn ist 18` Jahre jung und strotz vor Kraft. Und wenn dieser Bengel auf die Idee käme, für Uschi seinen Kadaver ins Rennen zu werfen -in Afrika oder anderswo- dann käme ich auf die Idee, dem Bengel eine zu …

    Sollte die Uschi allerdings Argumente hervorbringen können, welche den Selbstverteidigungsauftrag eines Tages schlüssig begründen könnten, dann ziehe ich die Uniform selbst an.

    Aber ich brauche mich gar nicht weiter erregen: Uschi kann es nicht begründen. Und für meinen Sohn ist sie zu alt…

  7. JVG sagt:

    @Gast

    Haben Sie Tomaten auf den Augen oder wollen Sie uns absichtlich im Unklaren lassen oder gar desinformieren? Ich habe in einem anderen Diskussionsstrang nochmals hinterfragt, wie Sie dazu kommen die Petitionsplattform openPetition.de mit der Open Society in Verbindung zu bringen. Sie sind das bisher schuldig geblieben.

    Nochmal zum Vergleich:

    openPetition

    Open Society

    Erkennen Sie den Unterschied?

    Und wenn Sie Verbindungen zwischen beiden kennen, liefern Sie diese!

  8. Jan sagt:

    und hier die passende Petition zu diesem Artikel.

    überlegt nicht, ob Petitionen etwas bringen. Manchmal tun sie es, meistens nicht. Aber eine halbe Minute ist nicht zuviel Investition.

    https://www.openpetition.de/petition/online/merkel-sich-in-einen-f16-kampfjet-setzen-und-moskau-bombardieren

  9. Merkel-Fan sagt:

    und hier die passende Petition zu diesem Artikel.

    überlegt nicht, ob Petitionen etwas bringen. Manchmal tun sie es, meistens nicht. Aber eine halbe Minute ist nicht zuviel Investition.

    https://www.openpetition.de/petition/online/merkel-sich-in-einen-f16-kampfjet-setzen-und-moskau-bombardieren

  10. Hans mein Igel sagt:

    Herr Elsässer!

    Seien Sie bitte so gut und machen Sie es genau! Ihr Blog hat inzwischen eine große Tragweite und Öffentlichkeit. Das verpflichtet Sie auch ein wenig. Sie müssen versuchen klar zu stellen:

    Deutschland will keinen Krieg!

    Wir mögen als Volk ein wenig verfettet und verblödet sein. Das kann ich nicht bestreiten. Aber 75 Jahre Schweineschmalz und Bildzeitung gehen selbst am lieben Gott vermutlich nicht spurlos vorüber. Das heißt ja aber noch nicht, dass wir geistig verfettet und / oder verblödet sind.

    Die Überheblichkeit der USA und Israels spitzten sich auf einen Endpunkt zu. Und das muss in der Natur der Sache so sein. Sonst wäre es keine Hybris. Ohne diese Hybris aber wäre kein Neuanfang möglich.

    Und dieser Neuanfang ist unausweichlich, damit die Menschen in diesem Leben und auf dieser Erde nämlich wieder ehrlich und vertrauensvoll mit einander umgehen dürfen: So wie Gott sie geschaffen hat!

    Daran mag Freund und Feind sich vorbeidrücken wollen…

  11. Louise sagt:

    Habe den Artikel zu Zentralafrika gelesen in „Compact“.
    Die Entwicklung dort tut mir leid.
    Ich habe in Paris 2002 mit dem Sohn des Botschafters von Zentralafrika zusammen gejobbt . Er wollte studieren und wusste noch nicht was?
    Jedenfalls war er sehr nett und man merkte ihm an, dass er
    aus eine kultivierten Familie stammte.
    Auch der Leiter der Filiale hatte das bemerkt und
    setzte ihn als Verantwortlicher im Verkauf vorort ein.
    Er war da mein Vorgesetzter.

  12. Jakobiner sagt:

    Diese außenpolitische Wende wurde schon desöfteren verkündet, dürfte aber sehr begrenzt bleiben.Erstens lässt sich der Verteidigungsetat nicht substantiell erhöhen, zweitens ist die Bundeswehr an ihren Kapazitätsgrenzen, drittens gelingen nicht einmal mehr solche deutschen Projekte wie der Eurohawk und liegt die deutsche Rüstungsindustrie am Boden.
    Aus Afghanistan werden nun 4500 Soldaten frei, die wieder für Auslandseinsätze zur Verfügung stehen.Diesen Spielraum wird von der Leyen wahrscheinlich nutzen.Aber man muss auch sehen, dass Merkel sich bisher zurückhaltend verhält, Teile der CDU und schon gar nicht die CSU folgen will.Bundeswehr in die Ukraine fordert im übrigen niemand, nicht einmal von der Leyen.Sollte von der Leyen jedoch Bundeskanzlerin werden, hätte sie die Macht ihre Ideen auch umzusetzen, aber momentan nicht.

  13. Kiowa, Bill sagt:

    @Hans mein Igel

    75 Jahre Bildlektüre und Schweineschmalzkonsum kann ja nur für die alten Bundesländer gelten. Aber ansonsten geb ich dir recht.

    Grüße aus Dresden

  14. Gast sagt:

    joh, paßt:

    Militärhaushalte der NATO,EU bitte erhöhen,
    Rasmussen:

    http://www.bbc.com/news/uk-26495766

  15. schnehen sagt:

    Ich finde, dass der Artikel viel zu sehr auf die Person der Ernst Albrecht-Tochter, dem einstigen Einpeitscher der Berufsverbote in Niedersachsen, abhebt. Bei einer solchen Personalisierung, ja fast Verharmlosung (Stichwort ‚Uschi‘) bleibt aus dem Blickfeld, dass es einen knallharten, mit allen Wassern gewaschenen deutschen Imperialismus gibt, der dahinter steht und der sich die geeignete Personalie zusammen mit Kissinger & Co lange, ja viele Jahre im Voraus ausguckt. Aber von diesem deutschen Imperialismus hört man leider hier nicht sehr viel. Man tut so, als gäbe es ihn gar nicht.

    Was die Langzeitplanungen angeht, ein Beispiel:

    Merkel z. B. hat man sich noch zu Honeckers Zeiten, Mitte der achtziger Jahre in der DDR ausgeguckt, als schon deutlich war, dass es der hochverschuldete und in der Bevölkerung unbeliebte DDR-Staat nicht mehr lange machen würde. Ich glaube, dass man Merkel 1985 oder 1986 angeworben und dann über Kohl gezielt als Hoffnungsträgerin aufgebaut hat.

    Also so lange plant man im Voraus. Die Absicht: man will dem aggressiver gewordenen deutschen US-Kumpanei-Imperialismus durch von der Leyen ein nettes, strahlendes und menschliches Gesicht geben, damit niemand merkt, was im Hintergrund wirklich abläuft. Wie wichtig so ein Gesicht ist, zeigt die Auswahl Obamas.

    Was läuft im Hintergrund ab?

    1. Die Militarisierung der Außenpolitik und ihre strenge Anlehnung an die Interessen des USraelischen Imperialismus/Zionismus. Es soll keine eigenen deutschen Wege mehr geben;
    2. Deutschland soll angesichts der Pleite des US-Staates eine zunehmend größere Rolle für die Transatlantiker, aber besonders auch für die Zionisten spielen. Hier ist nicht nur die Wirtschafts- und Finanzmacht, sondern auch die Technologiemacht und die Macht des deutschen Geheimdienstes gefragt;
    3. Deutschland soll gegen Russland in Stellung gebracht werden. Jedes schrödersche Geschmuse mit Putin soll aufhören. Merkel soll endlich mehr (Davidsternenbanner-) Flagge zeigen. Sollte sie dazu nicht willens oder in der Lage sein, wird sie ihre Amtszeit wohl nicht überstehen. Man wünscht sich Steinmeiers und verlogene Grünenpolitiker, die ohne Skrupel mit Neofaschisten und Islamisten, ganz gleich in welchem Erdteil, bereit sind zusammenzuarbeiten, die sich einen Dreck um die UN-Charter (Verbot der Einmischung in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten) und einen Dreck um die faschistische deutsche Vergangenheit scheren.
    4. Man will den deutschen Imperialismus auch in Afrika instrumentalisieren, weil der französische dort schwächelt, um den chinesischen Interessen dort das Wasser abzugraben.

    Der deutsche Imperialismus ist aggressiver, raubgieriger geworden und diese Aggressivität soll ins Spiel gebracht werden. Dazu braucht man zur Täuschung der Öffentlichkeit ein nettes und telegenes Gesicht. Von dieser Frau wird man noch viel hören.

  16. Jakobiner sagt:

    Zu Schnehen:

    „Der deutsche Imperialismus ist aggressiver, raubgieriger geworden und diese Aggressivität soll ins Spiel gebracht werden. “

    Der sogenannte „deutsche Imperialismus“war in seiner Geschichte schon viel raubgieriger und aggressiver, zumal mit Millionentruppen unterwegs und nicht wie heute mit insgesamt maximal 10 000 Soldaten verstreut über eine begrenzte Zahl von Kriegsgebieten und zudem noch in UNO-Mandate, Peacekeeping- und Bundestagsmandate eingebunden.Deutschland hat eine Gurkentruppe, die vielleicht als Hilfslakai operieren kann.
    Das wird sich auch nicht ändern, wenn von der Leyen die „Vereinigten Staaten von Europa“wie die Spinelligruppe hochleben lässt. Das Weimarer Dreieck hat zwar jetzt eine Initiative für eine Europaarmee gestartet, aber von amerikanischer Seite wird dies eher mit mitleidigem Lächeln betrachtet.

  17. Nachgefragt sagt:

    „Der deutsche Imperialismus ist aggressiver, raubgieriger geworden ….“
    … aber viel schlimmer ist, dass er auch wesentlich dümmer geworden ist, und das wird uns wieder Soldatenleben kosten.
    Die Truppenursel kann doch nicht mal ein Sturmgewehr von einem Klappspaten unterscheiden …

  18. blechtrommler sagt:

    Es hat erstaunlicherweise noch keiner sinniert, was Merkels sybillisches Beistands-Wort für den deutschen Volkssturm im Ernstfall zu bedeuten hat – jenes „Merkel habe versichert, „dass Deutschland und die EU alles tun würden, um zu einem positiven Ausgang der Krise beizutragen“.“ (u.a. tagesspiegel 19. 2. tagesspiegel.de/politik/angela-merkels-versprechen-beistand-fuer-die-ukrainische-opposition/9497628.html)

    Hör ich bald noch das Gras wachsen?

  19. JVG sagt:

    @schnehen – mehr Davidstern geht ja nun wirklich nicht. Die Merkel macht schon das, was man von ihr verlangt.

    De facto hat Israel – und das ist mehr als in den USA – einen Teil der Regierungsgeschäfte der BRD übernommen.

  20. JVG sagt:

    @Jakobiner – schauen Sie einfach mal in die Geschichte und betrachten wie schnell diese Millionen Soldaten damals ausgebildet, bewaffnet und in Stellung gebracht wurden.

    Deutsche Gründlichkeit und Schnelligkeit ist noch nicht weg.

    Und schauen Sie ebenfalls auf den Fakt, daß das Geldsystem mächtiger ist als Armeen, und in der EU-Diktatur, wer diktiert da gerade die Richtung? Als verlängerter Arm und bester Vasall USraels?

    Ihnen kann man ein Schafsfell zeigen an dem der Schwanz raushängt und die Zähne blitzen und sie werden den Wolf nicht erkennen.

  21. JVG sagt:

    @schnehen – sind Sie sicher, daß das Mitte der 80er war? Haben Sie da Hinweise? Oder könnte das nicht schon viel eher geschehen sein? Da gibt es ja auch dolle „VT“ dazu.

  22. schnehen sagt:

    ‚Deutschland hat eine Gurkentruppe, die vielleicht als Hilfslakai operieren kann‘

    Stimmt das?

    Erst mal hört sich das so an, als ob dem Schreiber das nicht ausreicht. Er stößt damit ins gleiche Horn wie ein Joachim Gauck auf der Münchener ‚Sicherheitskonferenz‘.

    Zweitens ist diese ‚Gurkentruppe‘ recht aktiv, denn:

    Fakt ist, dass weit mehr als 5000 deutsche Soldaten in 11 Ländern auf drei Kontinenten im Einsatz sind (Quelle: german-foreign-policy vom 3.2. 2014). Ich erspare mir die Länder alle aufzuzählen, darunter Kosovo, Libanon, Somalia, Afghanistan…All dies geschieht grundgesetzwidrig, entgegen Artikel 26, Abs. 1 Grundgesetz.

    Steinmeier, das Sprachrohr der deutschen Rüstungskonzerne:

    „Deutschland ist zu groß, um Weltpolitik nur von der Außenlinie zu kommentieren.“

    Von der Leyen: „Gleichgültigkeit für ein Land wie Deutschland ist keine Option.“ Sie meint die militärische ‚Gleichgültigkeit‘.

    Also: Man will aggressiver auftreten. Frankreich macht es in Nordafrika, in Mali und im Tschad vor. Man braucht dazu kein Millionenheer wie zu Wehrmachtszeiten, als man mit fünf Millionen Soldaten in die damalige Sowjetunion einfiel. Kriege werden heute anders geführt. Das sollte sich herumgesprochen haben. Aber wohl noch nicht bei allen, auch nicht bei unserem Sonderkorrespondenten für Desinformation.

    Man wird neue Wege gehen à la USA: also mit Schwerpunkt auf verdeckte Aktionen, mit Söldnern wie Blackwater/XE, man wird also ‚outsourcen‘, man wird sich Stellvertreter suchen, wenn es darum geht, den ‚guten deutschen Ruf im Ausland‘ zu wahren und sie die schmutzige Arbeit machen lassen, man wird verstärkt fremde Söldner ausbilden und anleiten und man wird die deutschen Geheimdienste verstärkt in Stellung bringen und, wenn es sein muss, wird man auch mal wieder ordentlich drauf hauen vor allem in Ländern, die sich nicht wehren können.

  23. Jakobiner sagt:

    Zu Blechtrommler:

    „Hör ich bald noch das Gras wachsen?“

    Ja, denn bei dem Grass, das sie rauchen, tippe ich mal auf schwarzen Afghanen.

  24. Jan sagt:

    der Artikel hinkt der Zeit um eine Woche hinterher.

    Aktuell ist, daß Jarosh die Führung im Land übernehmen soll. Daher die Frage: wer kann dem unkrainischen Volk Waffen liefern, um sich gegen diese Bolschewisten zu wehren? Russland? Iran? Deutschland?

  25. Moscovite sagt:

    Bitte, kein Krieg gegen Russland… (Afrika, etc)

    Off topic?
    Kinder singt Katiusza
    Sisters Tolmachevy Katyusha, Катюша Den pobedy

  26. Moscovite sagt:

    Bitte, kein Krieg gegen Russland… (Afrika, Syrien, China etc)

    The Red Army Choir

    Священная Война (Sacral War, original 1941)

    Fall of Berlin with Soviet Anthem

    The Sacred War – Священная война – Svyaschennaya
    voina – La Guerra Sagrada)

  27. Peter sagt:

    Ken Jebsen hat mit köstlicher Ironie einen Artikel geschrieben,
    mit dem Titel EU-NUCHEN. Unbedingt lesen, siehe hier:
    https://www.compact-magazin.com/eu-nuchen/

    Das Wortspiel EU-nuchen trifft auf Deutschland im besonderen
    Maße zu, denn der deutsche Michel erfüllt eine weitere Eigenschaft eines entmannten Haremswächters: kriecherische Unterwürfigkeit seinem Herren gegenüber.
    Aber auch beim Herrchen klappt es nicht mehr so gut mit dem Sex, (altersbedingt). Erektile Dysfunktion nennen das die Mediziner.

    Wir haben es also mit einem Haufen impotenter Imperialisten zu tun, welche die ganze Welt beherrschen wollen.
    Und damit verlassen wir den lustigen Teil der Geschichte.
    Die Amerikaner sind pleite, die Europäer sind quasi pleite, einen konventionellen Krieg um die Krim (deren strategische Bedeutung Ken Jebsen in seinem Artikel sehr gut erläutert), kann der Westen nicht mehr finanzieren, zumal den Imperialisten hier keine Beduinen mit Steinschloss-Flinten gegenüberstehen.

    Das alles macht aber einen nuklearen Erstschlag von USrael
    wahrscheinlich. Diese von USA und Israel absolut glaubwürdig
    vermittelte Bereitschaft, lieber einen atomaren Weltkrieg zu
    riskieren als ihre Rolle des Welt- Hegemons aufzugeben,
    ist meiner Meinung nach der Grund, warum die ganze restliche
    Welt bis heute kuscht und von 9/11 über Afghanistan, Irak,
    Libyen, Syrien und diversen Staatsstreichen alles geschluckt hat.

    Ken Jebsen hat in diesem Artikel sehr gut erklärt, warum der
    Westen den Imperialismus braucht, sonst gehen dort nämlich
    die Lichter aus.
    Den Imperialismus gibt es aber nur solange Russland und China angesichts dieser atomaren Bedrohungskulisse
    (Bereitschaft zum Erstschlag!!) immer weiter zurückweichen.
    Jetzt steht Russland mit dem Rücken zur Wand und hat die
    Gretchenfrage gestellt.
    Selbst wenn Putin die Krim wieder preisgibt (was ich nicht glaube), würde morgen China mit dem Rücken zur Wand stehen und müsste die Gretchenfrage stellen.

    Also unabhängig von Eggerts düsteren Prophetien, was ja noch dazukommt, dass es nämlich unglaublich einflussreiche
    okkultistische Wahnsinnige gibt, die einen Weltuntergang
    herbeiführen WOLLEN, steht USrael jetzt vor der Situation
    entweder seine Drohung wahrzumachen, oder friedlich in die
    Gruft zu steigen (altersbedingt).

  28. emanuel sagt:

    Litauischer PR-Profi produziert Dia-Show zur Ukraine/Maidan

    Besonders kurios:
    Der Begriff ‚HEAVENLY HUNDRED‘ für die 100 Toten(heute erreicht) taucht in einer Dia-Show vom 1.2.2014, also VOR der Schiesserei auf:
    ausgwählte Bilder auf einer Seite
    Ukraine/Maidan: 100 dead (‚HEAVENLY HUNDRED‘) planned before shooting in Lithuania?
    http://homment.com/zjRsNHgdDj

    Heute (6.3.) wurde offiziell die Zahl von 100 Toten erreicht/bestätigt.
    Als Begriff tauchte nach der Schiesserei am 18./19.2 nach 77 Toten der eingägige Begriff ‘heaven’s hundred’ oder ‘heavenly hundred’ auf.
    Entsprechende Facebook-Seiten wurden am 23/24.2. erstellt:
    24.2.14 https://www.facebook.com/theheavenshundred
    23.2.14 https://www.facebook.com/theheavenlyhundred
    Beim Googeln nach dem Begriff VOR der Schiesserei bin ich auf 67 Dia-Shows eines litauischen PR-Menschen gestossen:
    Darius Radkevicius
    http://de.slideshare.net/Dradkevicius/presentations
    insb:
    http://de.slideshare.net/Dradkevicius/ukraine-europe-and-v-for-freedom
    Veröffentlicht am 1.2.14 also VOR der Schiesserei !!
    110 Dias
    #1 Titelbild: V-Vendetta: http://image.slidesharecdn.com/ukraineeuropefreedom-140201100202-phpapp01/95/slide-1-638.jpg?cb=1393967646

    #101 ‘Heavenly Hundred’ http://image.slidesharecdn.com/ukraineeuropefreedom-140201100202-phpapp01/95/slide-101-638.jpg?cb=1393967646
    #110 Schlussbild: ILLUMINATI-PYRAMIDE !!! http://image.slidesharecdn.com/ukraineeuropefreedom-140201100202-phpapp01/95/slide-110-638.jpg?cb=1393967646

    Es sieht so aus als ob dieser eingängige Begriff ‘heavenly hundred’ schon vorher kreiert wurde!

    Darius-Radkevicius hat noch einige andere Dia-Serien zur Ukraine geschaffen:
    http://de.slideshare.net/Dradkevicius/presentations
    Seine Firma/Betätigungsfeld ist dubios:
    http://www.gig-europe.eu/
    Certified TOC (Theory of Constraints) Application Expert in Operations, Certified TOC Practitioner in Supply Chain Logistics, SFS (Solutions For Sales) Expert. Darius has been in consulting business since 1997, and had done very successful projects. The first Darius’ TOC Implementation Project was the one in his own book publishing business. More than 100 companies across Europe, Ukraine, Russia and Asia have benefited from Darius’ coaching and workshops. Darius Radkevicius is truly unique speaker always able to inspire his audience and stimulate to think and create, find new solutions and ideas.
    http://www.gig-europe.eu/People/page29/page29.html
    Darius-Radkevicius
    Vilnius, LT 08428, LITHUANIA
    Business development from 2001 – till now: Knowledge Transfer in Production, Quality, Finance, Supply, Sales, Marketing, HR
    Expert in Supply Chain, publisher, Author at Rgrupe stockholder
    Consulting / Advisory
    http://www.versloknyguklubas.lt/en/about-us
    About us
    Darius Radkevicius is owner of D.Radkeviciaus enterprise (activities: consulting, trainings) and UAB „Rgrupe“ Inc. stock holder (activities: business books publishing. Books are published in Lithuanian, Latvian, Russian and English).
    Business development from 2001 – till now: Knowledge Transfer in Production, Quality, Finance, Supply, Sales, Marketing, HR
    In Lithuania – more than 100 companies had benefited from Darius coaching and workshops.
    In Latvia – around 50 companies had benefited from Darius coaching and workshops.
    In Ukraine – more than 100 companies had benefited from Darius coaching and workshops. In 2008 students from Kiev Mohila Business School (best business school in Ukraine) recognized Darius as one of best KMBS teachers.
    In Malaysia – around 50 companies. In 2007 workshop on Supply Chain management was done for the Chemi-con (Japan) factory in Malaysia and their suppliers from Taiwan, Malaysia, Japan.

    Googelt selber: ‚heavenly hundred vor 15.2.2014:
    https://www.google.de/search?q=heavenly+hundred&tbs=cdr%3A1%2Ccd_min%3A1.1.2014%2Ccd_max%3A16.2.2014

  29. Moscovite sagt:

    Ukraine redeploys hardware due to preparations for war games – Ukrainian Defence Ministry

    The redeployment of weapons and military equipment in some Ukrainian regions is taking place due to preparations for a military exercise, a source in the Ukrainian Defence Ministry said on Saturday, commenting on the information in the media.

    The source said that a large-scale exercise is to take place on certain shooting grounds of the Ukrainian armed forces and preparations are in full swing now.
    Earlier, the media reported that 50 armoured personnel carriers had left a troop unit in Zhitomir and a column of similar vehicles had left a unit in Lvov.
    http://voiceofrussia.com/2014_03_08/Ukraine-redeploys-hardware-due-to-preparations-for-war-games-Ukrainian-Defence-Ministry-2748/

    Maidan-Tote: Linke fordert internationale Untersuchungskommission
    http://german.ruvr.ru/2014_03_07/Maidan-Tote-Linke-fordert-internationale-Untersuchungskommission-2642/

  30. Moscovite sagt:

    Is it true?

    Ukrainian gold reserves loaded on an unidentified transport aircraft in Kiev’s Borispol airport and flown to US
    http://newswire-24.com/2014/03/07/4827/

    Сегодня ночью из „Борисполя“ в США страртовал самолёт с золотым запасом Украины
    http://iskra-news.info/news/segodnja_nochju_iz_borispolja_v_ssha_strartoval_samoljot_s_zolotym_zapasom_ukrainy/2014-03-07-9122

  31. emanuel sagt:

    Das passende Gedicht für die 100 Toten:

    http://andyszpuk.wordpress.com/2014/02/28/droplets-of-verse-the-heavenly-one-hundred/
    Droplets of Verse: ‘The Heavenly One Hundred’ ,28.2.2014

    Yanukovych’s hands are bathed in the blood
    Of the Heavenly One Hundred
    Lives cut short by bullets, in battle
    Cut down, slaughtered like cattle

    Erst am 6.3. wurde die Zahl offiziell bestätigt (vorher 77-90)

    Aber der Begriff ‚heavenly hundred‘ schon am 1.2.2014
    in der litauischen PR-Dia-Show:
    Bilder hier:
    Ukraine/Maidan: 100 dead (‚HEAVENLY HUNDRED‘) planned before shooting in Lithuania?
    http://homment.com/zjRsNHgdDj

  32. Moscovite sagt:

    Flashback…
    Soviet Storm: World Wa… : In The East. ep.3. The Defence of Sevastopol. StarMedia. 2011

  33. Moscovite sagt:

    Impressions…


  34. blechtrommler sagt:

    Jakobiner – wie ich mir Deine Synypseologie so dachte: Ein x-beliebiges Stichwort, und schon leiert die Quatsch-(nicht Spaß, sondern Laber-) leiste los… Authistisch.

  35. blechtrommler sagt:

    Authsch, „autistisch“

  36. blechtrommler sagt:

    autsch 2 „Synapseologie“

  37. emanuel sagt:

    Ukraine Gold:
    Meldung: Ukrainian gold reserves loaded on an unidentified transport aircraft in Kiev’s Borispol airport and flown to US
    http://newswire-24.com/2014/03/07/4827/

    Letzter Stand der Goldreserven:
    36.1 t = 14.5 Mrd USD
    http://rt.com/business/ukraine-gold-reserve-production-958/
    May 29, 2013
    Ukraine’s gold reserves are estimated at more than 36.1 tonnes, according to the national bank, and is ranked 47 in world standings.

  38. Gast sagt:

    Hier mal nebenbei:

    lezter Artikel SZ 8. März 2014 19:51
    Krim-Krise

    Kommentarfunktionion „aktiviert“
    01:57 09.März 0 Kommentare

  39. Merkel-Fan sagt:

    Petition: Gutmenschen müssen für Ausländern haften und aufkommen

    Jeder ausländerfreundliche Politiker und alle weiteren ausländerfreundlichen Gutmenschen müssen bei sich zuhause eine Asylantenfamilie aufnehmen, persönlich für diese finanziell und karitativ sorgen jeden von einer Person mit Migrationshintergrund geklauten Euro oder geklauten Gegenstand muss ein Gutmensch der beklauten Person ersetzen.

    Jedem Pastor seinen Mulla ins Wohnzimmer! Jede Kirche und alle Gutmenschen-Tempel, wie Partei-Zentralen, Gewerkschaftssitze usw. sollen bis zu den Decken mit Asylanten und Migrationshintergründlern vollgestopft werden.

    weiteres unter https://www.openpetition.de/petition/online/gutmenschen-muessen-fuer-auslaendern-haften-und-aufkommen

  40. Olaf sagt:

    @Schnehen

    „Ich glaube, dass man Merkel 1985 oder 1986 angeworben und dann über Kohl gezielt als Hoffnungsträgerin aufgebaut hat.“

    Wieso nicht 1965 oder 1915?
    Wie kommen Sie auf die Jahreszahlen, die sie glauben?

  41. 1blueapple sagt:

    Bei dem üblichen lauten Gebrüll/Getöse/Rauch um den Ukraine-Konflikt, im Schatten von Sotschi und Co, der sorgfältig Innen- und außenpolitisch orchestrierten Ablenkungsmanöver hat ein G-20-Treffen in Sydney mit weitreichenden einschneidenen Ergebnissen stattgefunden!

    Hat dies keiner bemerkt ??
    Merkwürdig und denkwürdig!
    Aufwachen!!!

  42. Gast sagt:

    Ne‘ Frage an die Experten hier:
    Es geht ja auch um Rohstoffe etc.
    Warum darf Griechenland die Gasvorkommen nicht nutzen? Angebote sind ja da anscheinend. Oder ist das alles falsch (D. Müller erzählte ja auch davon)
    Spielt das in puncto Ukraine/Krim eine Rolle?
    ESM gar nicht so nötig wie gedacht?

  43. Moscovite sagt:

    India Backs Russia’s ‘Legitimate Interests’ in Ukraine
    India broke with the international community in acknowledging that Russia has legitimate interests in Ukraine.
    http://thediplomat.com/2014/03/india-backs-russias-legitimate-interests-in-ukraine/

  44. Moscovite sagt:

    More and more US mercenaries in Ukraine

    ПОСЛЕДНИЕ НОВОСТИ. В Киев и Донецк прибывают наемники

    GREYSTONE LIMITED MERCENARIES OPERATING IN UKRAINE
    Website politikus.ru reported, on the night of 2-3, the flight landed at the airport Borispol and Zhuliany , Ukraine carrying many men in civilian clothes but carrying large bags (similar to type bag that the U.S. military used to store equipment).
    http://www.phantomreport.com/greystone-limited-mercenaries-operating-in-ukraine

  45. ups2009 sagt:

    @ Gast
    „In den vorigen Artikeln bereits genannt: Opensociety (Petition) IST G. Soros !!!“

    G. Soros ist doch der Welt-retter (bzw. Europa-retter) einfach mal ttt im DEUTSCH Staatsfernsehen „genießen“

    (Brechschalen bereithalten!!)
    http://www.daserste.de/information/wissen-kultur/ttt/sendung/hr/2014/sendung_vom_02032014-102.html

  46. Rudolf steinmetz sagt:

    Uschis Chefdirigent verkündet ultimativ „US-Armee bereit, Nato-Länder vor Russland zu schützen“: http://german.ruvr.ru/news/2014_03_09/US-Armee-bereit-Nato-Lander-vor-Russland-zu-schutzen-9108/
    USCHIS ALTERNATIVEN? HIER zB 1 Video über die Super-Uschi: http://www.youtube.com/watch?v=jxVcgDMBU94#t=64

  47. schnehen sagt:

    @Olaf

    Ich finde gut, dass Sie meine These anzweifeln, denn – und das ist auch meine Devise – man sollte alles hinterfragen und selbst überprüfen, vor allem dann, wenn jemand herumspekuliert, wie ich dies ausnahmsweise einmal getan habe.

    Ich schrieb, dass ich dies ‚glaube‘. Also ich habe dafür keine Beweise. Aber:

    Merkels späterer Aufpasser, den George Bush eigens für sie abstellte, um sie zu kontrollieren und sie voll auf die transatlantische Linie zu bringen, Jeffrey Gedmin, hielt sich 1985 oder 1986 als Spion – offiziell als ‚Student‘ in der DDR auf und ’studierte‘ dort ein oder zwei Semester, will sagen: Er kümmerte sich als CIA-Agent um die DDR-Opposition und guckte sich kommende ‚Hoffnungsträger‘ aus. So werden sie es auch in der Sowjetunion gemacht haben und werden dabei schon früh auf den ‚Reformer‘ Gorbatschow als Hoffnungsträger gestoßen sein.

    Gedmin kommt aus dem zionistischen ‚American Enterprise Institute‘, einem bedeutenden Think Tank der USA und hat unter Richard Perle gearbeitet, der in 9/11 verwickelt ist und den Irak-Krieg für Israel organisierte. Gedmin hat Merkel wahrscheinlich damals schon in der DDR kennengelernt und einen guten Draht zu ihr gefunden, weshalb man sich wahrscheinlich für diesen Mann als ‚watchdog‘ entschieden hat.

  48. xyz sagt:

    Was ist da los ? Fast die gesamte westliche Weltpresse hat das Thema Ukraine über Nacht ad acta gelegt und wendet sich MH370 zu.

  49. rubo sagt:

    Eine sehr gute Zusamenstellung von Maidan-Livevideos hier:
    http://quer-denken.tv/index.php/290-wir-werden-in-den-dritten-weltkrieg-gelogen

  50. Auster sagt:

    Sorry, nicht ganz passend, aber kann das bitte auch mal beleuchtet werden?
    Was passiert da?
    http://german.irib.ir/nachrichten/inland/item/255797-morgentreffen-zwischen-zarif-und-ashton

  51. emanuel sagt:

    #HeavenlyHundred – 100 Tote geplant vor 20.2.14 ???

    Bilder+Links unter http://homment.com/VUjNa2eS88
    #MaidanHeroes #Ukraine #HeavenlyHundred #Vendetta #Illuminati – 100 Tote geplant vor 20.2.14 ???

    In dem Krieg der Medien ist es wichtig, die richtigen Begriffe rechtzeitig zu schaffen:
    Am 1.2.2014 (20 Tage VOR den Schüssen) hat eine dubiose PR-Agentur aus Litauen mit internationalen Verbindungen eine pro-westliche PropagandaPräsentation mit 110 Dias erstellt.
    Das Titelbild verweist auf V-wie-Vendetta (Film von 2006 = Anleitung zum Aufstand) und die Guy-Fawkes-Maske , die auch Anonymous verwendet.
    Entscheiden ist hier Dia #101 mit der Überschrift ‚Heavenly Hundred‘, das in bester Auflösung auf einer ukrainischen faschistischen Webseite zu finden ist.
    Das letzte Dia #110 hat Bezügen zu Symbolismus und zeigt eine Illuminati-Pyramide.
    Der Aufstand am Maidan eskalierte am 18-20.2., am 20.2. wurden 42 Tote gemeldet. Die Zahl erhöhte sich schrittweise bis heute auf 100.
    22.2.14 wird die in Princeton (USA) die Errichtung einer Statue für die ‚Heavenly Hundred‘ vorgeschlagen (bevor die Zahl der Toten so hoch ist).
    23.2.14 Facebookseite erstellt https://www.facebook.com/theheavenlyhundred
    24.2.14 Erster Tweet mit hashtag #heavenlyhundred mit dem Photo, das auch in der Präsentation vom 1.2.14 zu finden ist, allerdings ohne die Beschriftung ‚Heavenly Hundred‘
    26.2.14 Telefongespräch Ashton(EU)-Paet(estnischer Aussenminister) (geleakt am 5.3.14) : Die Scharfschützen sind nicht von Janokowitsch , sondern möglicherweise der neuen Führung beauftragt
    Dia-Show vom 1.2.14: http://de.slideshare.net/Dradkevicius/ukraine-europe-and-v-for-freedom
    Dia #101 vom 1.2.2014: http://image.slidesharecdn.com/ukraineeuropefreedom-140201100202-phpapp01/95/slide-101-638.jpg
    Dia #001/110 http://image.slidesharecdn.com/ukraineeuropefreedom-140201100202-phpapp01/95/slide-1-638.jpg
    Dia #110/110 : Symbole / Illuminati-Pyramide http://image.slidesharecdn.com/ukraineeuropefreedom-140201100202-phpapp01/95/slide-110-638.jpg
    Darius-Radkevicius hat noch einige andere Dia-Serien zur Ukraine geschaffen:
    http://de.slideshare.net/Dradkevicius/presentations

    Bilder+Links unter http://homment.com/VUjNa2eS88
    #MaidanHeroes #Ukraine #HeavenlyHundred #Vendetta #Illuminati – 100 Tote geplant vor 20.2.14 ???

  52. rubo sagt:

    @Moscovites Überschrift über seinem Video lautet deutsch:
    Letzte Nachricht:“Nach kiew und Donezk sickern Söldner ein“.

    Ich denke,daß sind „Black water“-Leute, die gleichen wie die Scharfschützen vom Maidan. Mir erscheint es logisch, die Krim abzuriegeln, sonst kann auch hier das Einsickern und die Organisation eines Maidan nicht verhindert werden.
    Wenn da oben drüber OSZE steht, ist nicht sicher, was drunter ist! Ich denke nur an Iran, als dort Leute der IAEO ins Eingemachte geführt wurden, wußten die Dienste mit der Beseitigung welchen iranischen know-how-Kopfes sie den meisten Schaden anrichten konnten.

  53. emanuel sagt:

    #MaidanHeroes #Ukraine #HeavenlyHundred #Vendetta #Illuminati – 100 victims planned before riots?
    http://homment.com/kKJHahgMjf
    englische Version obiger Seite
    In war of media you have to create symbols and (hash)tags in/before time !

    On 2014-02-01 (20 days before the heavy riots/deads) at Maidan a PR-professional from Lithuania has published a pro-european propaganda-presentation with 110 images:
    Title refers to V-Vendetta (film 2006 about riots) and Guy Fawks-mask
    #101 is titled: ‚Heavenly Hundred‘
    #110 shows symbolismus and Illuminati-Pyramid

  54. loewe sagt:

    @Jakobiner
    >>und liegt die deutsche Rüstungsindustrie am Boden.<<
    Keine Ahnung, woher Sie Ihre Informationen beziehen. Sie verkünden mit allergrößtem Selbstbewußtsein Ihre eigenen Wahrheiten und suchen damit diverse Blogs heim.

  55. Gast sagt:

    Aufklärung ist gefragt:
    Wer „invasioniert/e“ wen? Wieviel Blackwater & Co. sind mittlerweile in der Ukraine?
    Wieviele russische Soldaten (abgesehen vom Abkommen) auf der Krim?
    USA/Canada haben wohl angefangen russ. Studenten und AN 24 Std. zur Ausreise zu geben.
    Wir unterscheiden zurecht zwischen den amerik. Bürger und den „Instrumenten“ Washingtons.
    Daher können wir nicht aus vollen Herzen sagen: „Angie go home!“ ?
    Unsere Presstituierten-Hallen u.a. wären auch leer😉

  56. kopfüber sagt:

    Hallo,

    wir haben wunderschönes Wetter an der Elbmündung. Komme gerade von einem Spaziergang am Meer zurück. Das muß auch mal sein!!!

    Danke insbesondere Herrn Elsässer für seine unermüdliche Arbeit und den nicht wenigen Menschen in diesem Forum, die ihre Stimme erheben um der WAHRHEIT zu helfen.

    Revanchiere mich mit dem folgenden Artikel von
    Oberst a.D. Manfred Backerra:

    http://freiundquer.de/?title=krimkrise-der-westen-offenbart-sein&more=1&c=1&tb=1&pb=1

    Gruß vom Meer

  57. Jakobiner sagt:

    Zu
    “ JVG sagt:
    8. März 2014 um 20:38

    @Jakobiner – schauen Sie einfach mal in die Geschichte und betrachten wie schnell diese Millionen Soldaten damals ausgebildet, bewaffnet und in Stellung gebracht wurden.
    Deutsche Gründlichkeit und Schnelligkeit ist noch nicht weg.“

    Da übersehen sie, dass die Bundeswehr von einer Wehrpflicht- auf eine Freiwilligenarmee umgestellt wurde. Massenheere bedürfen jedoch der Wehrpflicht.Das ist nicht so schnell umstellbar.
    Einzige Ausnahme, die ich mir vorstellen könnte, wäre, wenn Russland Europa erobern wollte.Aber dafür gibt es den US-Atomwaffenschutz und die NATO, der die Russkies davon abhält.

  58. Moscovite sagt:

    ‘Blackwater’ members in Ukraine’s Donetsk
    http://www.presstv.ir/detail/353918.html

  59. Moscovite sagt:

    @ rubo #Illuminati – Yes… 100 victims „Heavenly SOTNIA“
    but…
    among them… 20 BERKUT policemen, young boys,
    shot by snipers
    Nobody in MSM speak about them…

  60. Plebiszit sagt:

    Zunächst einmal Zustimmung zu Inhalt und Stellungsbezug.
    Es hätte aber unserem Autor JE gut zu Gesicht gestanden, ein paar Worte über die Privatisierung der BW anzufügen, insb. deren verheerende Folgen für Patrioten und deren Fortbestand.
    Ich versuch das mal mit meinen Worten.

    Die Wehrpflicht, bisher eine Domäne der CDU, deren Abschaffung nunmehr flugs von ihr höchstselbst, -unter Genugtuung der angeliebten Linken,- vollzogen wurde, ist wie eine Entwaffnung zu sehen, so wie auch die ständigen strafverschärften Waffengesetze das unterstreichen.
    Neben Gender wird damit der Wille und die Erziehung zu Wehrhaftigkeit und Verteidigung vollends das Rückgrat gebrochen. Es ist wohl die hinterhältigste Strategie zugunsten eines NWO-römisch EUrabischen-Söldner Imperiums.

    Es ist zudem müßig auf den Fall und Tatbestand hinzuweisen, daß BW Soldaten/Reservisten bei Unruhen eben nicht auf ihre Kinder und Mütter schießen.

    http://www.eurogendfor.org/
    ist eine weitere Perversität und ein Hinterhalt zum Thema. (Bitte nur mal CHANGE LANGUAGE klicken)
    atento

  61. Moscovite sagt:

    EU urges to investigate cases of people killed by snipers in Kiev

    March 07, 16:04 UTC+4 http://en.itar-tass.com/world/722590

  62. Jakobiner sagt:

    Zu Schnehen:

    „Zweitens ist diese ‘Gurkentruppe’ recht aktiv, denn:Fakt ist, dass weit mehr als 5000 deutsche Soldaten in 11 Ländern auf drei Kontinenten im Einsatz sind“

    Dann vergleichen sie das mal mit den deutschen Truppen des Ersten und Zweiten Weltkriegs oder mit den Millionentruppen der USA in Korea und Vietnam.Zumal stehen deutsche Kriegseinsätze auch nicht mehr unter dem Kommando eines Kaisers oder Führers, sondern unter Parlamentsvorbehalt.
    Selbst der ehemalige Antideutsche Elsässer, der früher noch vor einem 4.Reich und einem aggressiven deutschen Imperialsismus in KONKRET und Junge Welt warnte, ist inzwischen eher ein Mahner der deutschen Schwäche geworden.

  63. JVG sagt:

    @Plebiszit – das war ein bisschen hinterhältig, wa😉 türkisch ja, deutsch nein… das sind die Jungs, die den Michel in Schach halten soll, wenn er denn aufwacht…

  64. JVG sagt:

    @Jakobiner – merken Sie eigentlich noch, was Sie für einen Unsinn schreiben?

    In einem Notfall wird ratzfatz die ganze Reserve einberufen und die Wehrpflicht wieder hergestellt. Haben Sie eigentlich gedient? Also irgend eine Erfahrung in diesem Bereich gesammelt?

    Und wieso unterstellen Sie, daß die „Russkies“ Europa erobern wollen? Die haben weiß Gott anderes zu tun.

  65. Eveline sagt:

    http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2012/04/25/6000-britische-panzer-nach-monchengladbach/

    6000 britische Panzer nehmen Stellung in Deutschlands Kasernen.

    Das geschieht nicht einfach so, weil eine Frau jetzt Verteidigungsministerin ist.

  66. schnehen sagt:

    Der Philister und Desinformant ‚Jakobiner‘, der hier schon die Nato verteidigt hat, versucht aus Jürgen Elsässer einen Anhänger des deutschen Imperialismus zu machen. Aber das gelingt ihm nicht, denn: Deutschland und deutscher Imperialismus sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Wenn Jürgen Elsässer ein starkes Deutschland will – und das will ich auch – ist er damit nicht automatisch Anhänger des deutschen Imperialismus. Was ist der Unterschied?

    Deutschland das ist das deutsche Volk, die Mehrheit der Bevölkerung, die im Deutschen Bundestag keine Vertretung mehr besitzt. Dieses Deutschland vertrete ich und dieses Deutschland, dieses rechtlose Deutschland ohne eigene Souveränität, vertritt auch Jürgen Elsässer (allerdings weit effektiver als ich dies könnte), wenn ich dies mit seiner Erlaubnis so sagen darf.

    Der deutsche Imperialismus, auf den die deutsche Bundeswehrführung hört, ist etwas ganz anderes, nämlich ein verschwindend kleiner Bevölkerungsteil, der über riesige Finanz- und Kapitalmittel verfügt und sich in Gestalt der Banken, der Pharmaindustrie, der großen Energiekonzerne, der Rüstungsindustrie, der deutschen Autoindustrie… den deutschen Staat schon lange klammheimlich untertan gemacht hat, ohne dass dies die Allgemeinheit registriert hätte.

    Die im Bundestag sitzenden Politiker sind Vertreter des deutschen Imperialismus, Vertreter der Großkonzerne, vor allem der Banken, aber auch der zionistischen Lobby, die ihren Wahlkampf finanzieren, und die auch die Parteienlandschaft, die verlogenen Haupt-Medien, darunter die Staatsmedien, und das Wahlprozedere, die Wahlpropaganda… fest im Griff haben.

    Wenn diese an die Macht geschobenen Polit-Fatzkes, die ich altmodisch mit Rudi Dutschke als ‚Charaktermasken‘ bezeichnen möchte, denen man, wenn, sie bei einer Wahl mal unterliegen, für die nächste Wahl sofort sichere Listenplätze anbietet, damit sie keinen Karriereknick bekommen, regelmäßig und fast schon reflexartig Bundeswehreinsätzen im Ausland zustimmen, dann drückt sich darin absolut nichts Demokratisches aus, sondern es zeigt nur, wo diese Damen und Herren stehen: fest an der Seite der kapitalkräftigen Minderheit, die nicht zum deutschen Volk gehört, die aber heuchlerisch vorgibt für die Allgemeinheit und für ‚Deutschland‘ zu sprechen. Dabei sprechen und handeln sie für fremde Interessen. Der Staat ist das Instrument von weit weniger als 1% der Bevölkerung, und diese kleine volksfeindliche Minderheit bestimmt über Bundeswehreinsätze in Afghanistan, Afrika, in der Türkei und anderswo, immer elegant am Grundgesetz vorbei, auf das sie vereidigt wurden, das sie aber wie einen leblosen Fetzen Papier behandeln. Diese kleine radikale Minderheit ist der Ausverkäufer deutscher Interessen an das Ausland, vor allem aber an die USA und Israel und diese kleine Minderheit ist es auch, die uns heute gegen Russland und Putin aufzuhetzen versucht.

  67. Moscovite sagt:

    Operation Gladio – Full 1992 documentary BBC

    Originally aired on BBC2 in 1992, ‚Operation Gladio‘ reveals ‚Gladio‘, the secret state-sponsored terror network operating in Europe.

    This BBC series is about a far-right secret army, operated by the CIA and MI6 through NATO, which killed hundreds of innocent Europeans and attempted to blame the deaths on Baader Meinhof, Red Brigades and other left wing groups. Known as ’stay-behinds‘ these armies were given access to military equipment which was supposed to be used for sabotage after a Soviet invasion. Instead it was used in massacres across mainland Europe as part of a CIA Strategy of Tension. Gladio killing sprees in Belgium and Italy were carried out for the purpose of frightening the national political classes into adopting U.S. policies.

  68. Moscovite sagt:

    Oppositionist“ Sergei Pashinsky caught with sniper rifle but was saved by „protesters“

  69. Moscovite sagt:

    http://pbs.twimg.com/media/Bh6aPe9IUAA_uN6.jpg:medium

    Find The Difference #US Peacekeepers. V #Russian Invaders. Share on

  70. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    @schnehen:

    Genau so ist es! d’accord

    @all:

    Der dauerpenetrante User „Jakobiner“ ist mit Sicherheit vom Wahrheitsministerium beauftragt worden, eine Wahrheit, aber nicht DIE Wahrheit zu verbreiten…

  71. Moscovite sagt:

    Is it true? I hope – not…!

    Kiev is preparing military operation against Crimea
    (Geirgia 2.0?)

    КИЕВ ГОТОВИТ ВОЕННУЮ ОПЕРАЦИЮ ПРОТИВ КРЫМА. Развертывание украинской войсковой группировки для удара по Крыму продолжается… (ФОТО)
    http://3rm.info/44208-pochemu-rossiyskie-smi-molchat-kiev-gotovit-voennuyu-operaciyu-protiv-kryma-razvertyvanie-ukrainskoy-voyskovoy-gruppirovki-dlya-udara-po-krymu-prodolzhaetsya-foto.html

    Detailed order of battle for ukrainian assault on crimea
    leave a comment »

    Kiev is preparing full-scale invasion in Crimea

    http://niqnaq.wordpress.com/2014/03/08/detailed-order-of-battle-for-ukrainian-assault-on-crimea/

  72. Moscovite sagt:

    Various stooges for the new ukraine junta are running a coordinated campaign to blame russia for the snipers

    Here is the foundational article for this smear campaign, from last Friday’s WaPo, then follow the usual exposures, that the man quoted is a paid stooge of USAID, etc – RB

    http://niqnaq.wordpress.com/2014/03/10/various-stooges-for-the-new-ukraine-junta-are-running-a-coordinated-campaign-to-blame-russia-for-the-snipers/

    Perhaps these ‘goons’ were trying to secure klitschko’s planned visit, but concluded that they couldn’t

    Klitschko kept away from Donetsk by pro-Russian protesters

  73. blechtrommler sagt:

    Nun fühl ich mich des mobbings schuldig, weil ich verbal auf Angezählte eindrosch, und möchte
    @Jakobiner bitten, dennoch „ein Kerl“ zu sein, und philosophischen Diskurs nicht gar zu persönlich zu nehmen und uns weiterhin den Spiegel vor die ansonsten der Selbstzufriedenheit anheimfallenden Fratze zu halten – in Maßen dann eben, mit weniger der Deutbarkeit überlassenen Aussagen?

  74. blechtrommler sagt:

    (Es ist wohl auch der Nick, der mich nicht bloß rot-mütze sehen lässt;-)

  75. Jakobiner sagt:

    blechtrommler sagt:
    9. März 2014 um 00:17

    Jakobiner – wie ich mir Deine Synypseologie so dachte: Ein x-beliebiges Stichwort, und schon leiert die Quatsch-(nicht Spaß, sondern Laber-) leiste los… Authistisch.
    blechtrommler sagt:
    9. März 2014 um 00:18

    Authsch, “autistisch”
    blechtrommler sagt:
    9. März 2014 um 00:22

    autsch 2 “Synapseologie”

    Bester Blechtrommler, soviel orthografische Schreibstörungen könnten mich doch wiederum in meinem Eindruck bestärken, dass sie das Gras wachsen hören, weil sie gutes Gras rauchen. Aber lassen wir dies jetzt.

    Schnehen gibt immer vor für das deutsche Volk, bzw. einen Grossteil dieses zu sprechen. Er sieht sich schon als Maximo Lider, als Führer des deutschen Volkes und gibt Elsässer sogar Ratschläge, wie er es effektiver machen könnte.Seltsamerweise schenken die meisten Deutschen dem russich-iranischen Propagandablatt Compact aber nicht die gewünschten Abos und stimmen auch bei Wahlen immer für die angeblichen NWO-Poliiker. Ja, die einzigen Leute, die sich mit diesem Blog auseinandersetzen, sind eben solche Leute wie ich.Dazu kann ich mir Schnehens starkes, antiimperialistisches Deutschland vorstellen: Ein hochgerüstetes Deutschland, das sich dann wieder mit den USA militärisch anlegt.Das sind dann immer wieder dieselben Typen, die sich dann über angeblichen Bombenterror der Allierten auf Dresden oder Hamburg echauffieren.

  76. Jakobiner sagt:

    Zu Schnehen:

    Auf die einfache Idee, dass der Grossteil der deutschen Bevölkerung von ihrem stalinistischen antiimperialistischen Experimenten, die nur Mangelwirtschaft und Kriege hervorgebracht haben die Schnauze voll hat und lieber in einem demokratischen,rechtsstaatlichen Deutschland wohnt, in dem das Existenzminimum wie nirgends in der Welt gesichert ist, wollen sie einfach nicht kommen.Und dass ihre antijüdischen/antizionistischen Verschwörungstheorien vielleicht angesichts der deutschen Geschichte, die sich darüber zum Weltkrieg und Holocaust mauserte, abgelehnt werden, stösst bei ihnen auf schieres Unverständis.Dass SIE und nicht der Grossteil der deutschen Bevölkerung vielleicht falsch liegen könnten, diesen Gedanken verdrängen Ideologen wie sie eben einfach.

  77. Eveline sagt:

    @jakobiner

    Unbedingt „Die Anstalt“ schauen, vom 11.03. 14

    Wie raube ich das deutsche Volk aus? Diesmal ging es nur um die Rente.

  78. JVG sagt:

    @Jakobiner

    Was Sie in wenigen Sätzen für Lügen, manipulative Haken und reihenweise Unterstellungen einbauen ist schon bemerkenswert.

    Schnehen antijüdischer Verschwörungstheorien zu bezichtigen ist schon ein echt starkes Stück, wo gerade er das und zionistische Verschwörungen ziemlich klar auseinanderhält.

    Sie wollen das wahrscheinlich nicht zur Kenntnis nehmen.

    Allein diese Zusammenfügung

    „antijüdischen/antizionistischen“

    ist klarer Ausdruck Ihrer Argumentationslinie, die der offiziellen entspricht, Kritik und Kritiker an der Politik Israels und an den zionistischen Kräften umzumünzen auf Kritik am Judentum.

    Das ist äußerst perfide!

  79. schnehen sagt:

    Unser Desinformant mit dem revolutionären Namen meint:

    Wir leben in einem demokratischen, rechtstaatlichen Deutschland (!)

    Demokratie ist Volksherrschaft. Wir leben also in einem Deutschland, in dem das Volk herrscht (!). Jedes Kind weiß, dass dem nicht so ist, dass große Kapitalgruppen und Banken, und das vor allen Dingen ausländische Kapitalgruppen und Finanzinstitute, darunter auch Goldman & Sachs, Deutschland kontrollieren und diese Herrschaft demokratisch und rechtstaatlich verbrämen. Das dürfte sich inzwischen herumgesprochen haben, besonders aber auf diesem Blog,

    Aber wer das abstreitet und dem System die Maske herunterreißt, ist für ’stalinistische Experimente‘, er ist ‚antijüdisch‘, er ist ‚Verschwörungstheoretiker‘, er ist ‚gegen die deutsche Bevölkerung‘ und ist ein ‚Ideologe‘ obendrein.

    Fünf Keulen und kein einziges Argument.

  80. Moscovite sagt:

    US to upgrade its nuclear arsenal in Turkey –

    http://voiceofrussia.com/news/2014_03_02/US-to-upgrade-its-nuclear-arsenal-in-Turkey-media-0165/

    National Nuclear Security Administration (NNSA) of the US Department of Energy plans to replace the existing arsenal of nuclear weapons at the Turkish base of Incirlik with upgraded bombs. Incirlik holds about 60-70 items of this type of ammunition, the Haberturk agency reports.

    This version is designated B61-12, which is being developed within the framework of the 2010 NNSA project to replace the outdated version of B61.

  81. blechtrommler sagt:

    Freeman und Seewald heute 19 h

    Seewald: „Freeman hat in der letzten Zeit viele Artikel über die Ukraine verfasst,
    deswegen haben wir ihn eingeladen kurzfristig zu einer Internetkonferenz am
    13.03.2014 um 19:00 Uhr über: Die Krise in der Ukraine – Wie der Westen als
    Brandstifter agiert.

    http://www.seewald.ru/internetkonferenz-am-13-03-2014-um-1900-uhr-ueber-die-krise-in-der-ukraine-wie-der-westen-als-brandstifter-agiert/

  82. Thomas sagt:

    Ich hatte den Artikel noch garnicht gelesen aber der ist der Hammer. Diese Uschi und Co. nun bald auch noch in Timbuktu kämpfen zulassen für Menschenrechte, Dixi-toiletten und die in Afrika so geliebte Bayernbrezel….

    Ich hab das bildlich vor Augen wie peinlich das unseren Soldaten ergehen muß wenn die Knatter Uschi sich erst nocheinmal durchs „Haar“ streicht, ihre Knöpfe überprüft ob sie auch geschlossen sind und jaanz kompetent daher redet über strategisches Jungle warfare zwischen Elefanten und Lehmhütten😀

    Ich aboniere jetzt compact, wollte ich ja eh aber dieser Blog gab mir den finalen Kick.

    Danke🙂

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
März 2014
M D M D F S S
« Feb   Apr »
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
31  
%d Bloggern gefällt das: