Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

NSA, Euro-Desaster: Keine Krise, sondern ein bewusster Angriff des US-Finanzkapitals

Einige grundsätzliche Anmerkungen zur Weltlage. Auszug aus einem Vortrag von mir in der Schweiz.

Der Vortrag in Luzern war schon letzten Sommer. Dankenswerter Weise hat ein Zuhörer das alles transkribiert, super Job!! Hier ein Auszug, der mir aus zwei Gründen wichtig erscheint: Erstens im Zusammenhang mit der wieder aufgeflammten NSA-Debatte. Zweitens im Vorgriff auf eine große Neuerung: COMPACT-Magazin geht Ende März in der Schweiz an den Kiosk! Das kann man schon mal weitersagen!!

— Transkript Elsässer Auszug —-

Man könnte jetzt sagen, diese Entwicklung, der wir ausgesetzt sind, ist sozusagen ein naturwüchsiger Tsunami, eine spontane Entwicklung, die sich ergibt aus der Unzulänglichkeit des Wirtschaftssystems, des Kapitalismus, oder um nur ein aktuelles Beispiel, den NSA-Skandal, zu nehmen, aus  der Lückenhaftigkeit der Internet-Technologie, beides gepaart
mit den Unzulänglichkeiten des menschlichen Charakters. Diese Elemente im Wirtschaftssystem oder diese charakterlichen Deformierungen durch das Internet gibt es natürlich, aber das ist nur die halbe Wahrheit. Für mich ist ganz wichtig, zu betonen, daß wir in beiden Fällen nicht nur von den naturmäßigen Krisenprozessen ausgehen
müssen, sondern von einem großteils geplanten Angriff.
Wir haben es mit einem Angriff auf die bisherigen Lebensgrundlagen der Menschheit
zu tun, vorgetragen von der angloamerikanischen Finanzindustrie mit dem Schwerpunkt
Wallstreet und City of London. Um das mal an dem aktuellen Beispiel Überwachungsskandal durch NSA zu machen: In den Massenmedien herrscht natürlich Empörung, aber die Empörung wird etwa so buchstabiert, daß man sagt, der Staat überwacht die Bürger, wie schlimm – stimmt ja auch, aber dabei verschwindet die imperialistische, koloniale Dimension des Vorgangs, denn es sind vor allen die amerikanischen Dienste, die das machen. Die Briten ja noch schlimmer als die Amerikaner. Die Amerikaner haben in ihren Überwachungsprogrammen 850.000 Leute beschäftigt. Die messen die abgefangenen Daten nicht mehr nach Gigabyte oder Terrabyte, sondern der Ausdruck heißt Jotabyte – eine 1 mit 24 Nullen. Die Briten
zapfen die Unterseekabel an, jeden Tag registrieren die 600 Millionen Daten.
Deutschland, der BND, den ich auch nicht verharmlosen will, der hat in Spitzenzeiten
2009 im ganzen Jahr 13 Millionen abgefangen, schlimm genug, aber es ist noch ein Unterschied.
Die Amis haben extra ein U-Boot umgerüstet und das U-Boot zieht die Kabel auf dem Grund des Atlantiks ins Innere und da schneiden Leute das Kabel auf und holen die Technologie raus, weiß der Teufel, wie das passiert. Da rüsten die extra U-Boote um, den Partnern wird nichts gesagt, jedenfalls den Regierungen nicht, wahrscheinlich wissen es die Geheimdienste, irgendwie erfährt der Bürger jetzt davon. Das ist ein Element der Kontrolle der Welt, insbesondere Europas durch die amerikanische Macht.
Und Sie als Schweizer sind ganz sicher davon betroffen. Ich habe mir einen Artikel aus dem „Spiegel“ aus dem Jahre 1989 rausgesucht, darin war damals schon über NSA die Rede unter der Überschrift „NSA – Amerikas großes Ohr“, da liest man z. B. den Satz
„….der US-Geheimdienst hört überall und jeden ab, was Gorbatschow im Politbüro zu sagen hat, welche Aktien Schweizer Bankiers in New York verkaufen wollen. Und dies wollen die Amerikaner haben, „Lex USA“ usw. Das hängt ja nicht nur damit zusammen,
daß einige Ihrer Bankiers offensichtlich korrupt sind und mit dem Feind kooperieren, sondern das hängt auch damit zusammen, daß der gesamte Schweizer, natürlich auch der deutsche und der übrige europäische Kommunikationsbereich im Geschäft abgesaugt wird und so wird Herrschaft ausgeübt.

Wir haben es mit der neuen Spannung der Welt zu tun. Wir hatten früher die Spannung der Welt: Kapitalistische Staaten gegen sozialistische. Mit dem Kollaps des Ostblockes ist diese Spannung im wesentlichen vorbei, weil die übrig gebliebene sozialistische Macht China im wesentlichen kapitalistische Politik macht. Aber wir haben eine neue Spannung in der Welt, nämlich zwischen spekulativen Staaten und produktiven Staaten.
Spekulative Staaten sind im wesentlichen die USA und Großbritannien. Da wird nicht mehr produziert, die haben ihre Industrieanteile unter 10%. Deutschland hat noch 25%.
Indien, Rußland, China haben mehr als 50%. Das heißt, Reichtum, Mehrwert, alles was Menschen brauchen, wird nicht mehr in angelsächsischen Staaten produziert oder nur
noch in einer Qualität, die niemand auf dem Weltmarkt haben will. Stattdessen versuchen diese Staaten, ihre Macht über außerökonomische Mittel trotzdem durchzusetzen und die übrige Welt zu zwingen, ihre Finanzprodukte abzunehmen, obwohl diese kein Stück weit durch stoffliche Produkte gesichert sind.

Die USA sind der größte Schuldnerstaat der Welt, die Schulden von Griechenland sind dagegen harmlos. Die offizielle Schuld der USA  liegt bei 17 Billionen US-$. Wenn man
alle wirtschaftlichen Sektoren addiert, wie Haushalte, private Vermögen und Unternehmen, private Banken und den Staat, kommt man auf 70 Billionen US-$.
Das amerikanische Haushaltsdefizit schreitet von Jahr zu Jahr fort, das Loch wird immer größer. Jeder vergleichbare Staat, der in der Vergangenheit ähnliche Schulden aufgehäuft hat, ist bankrott gegangen. Niemand würde das Geld von einem Staat
annehmen, der in dieser Weise rote Zahlen schreibt, weil jeder sagen würde, diese
Währung ist nicht gedeckt, die drucken das einfach. Tatsächlich ist es auch so, aber warum gehen die USA nicht bankrott?  Das ist das Geheimnis der Globalisierung und das Geheimnis des Krieges. Die USA gehen nicht bankrott, obwohl sie mehr Schulden haben als alle anderen zusammen, weil sie über ein einzigartiges Privileg verfügen auf Grund ihrer gewaltigen militärischen Übermacht. Sie geben mehr für das Militär aus, als die folgenden 17 Industrienationen inclusive China und Rußland zusammen.
Auf Grund ihrer gigantischen militärischen Überlegenheit können sie sozusagen mit vorgehaltener Maschinenpistole und der Atombombe in der Hinterhand zu jeder Zeit und an jedem Ort die Menschen dazu zwingen, an sich wertlose Papierschnipsel, auf denen Dollar drauf steht, gegen echte Waren und Werte einzutauschen. Das ist Raubökonomie
und wir sind alle Opfer. Auch die EU ist nicht im wesentlichen Täter in diesem Spiel, sondern sie ist Transmitterstation der angloamerikanischen Macht. So wie früher die Habsburger über Jahrhunderte hinweg die Institution des Deutschen Reiches benutzt haben, etwa um die Schweizer auszubeuten und so nutzt jetzt Goldman Sachs die europäischen Instutionen aus, um die europäischen Völker auszubeuten.
Das läßt sich im Zusammenhang mit der Eurokrise sehr gut nachvollziehen.
Goldman Sachs war es, die Griechenland und andere Mittelmeerstaaten entgegen ökonomischer Basisdaten betrügerisch in den Euro hinein gemogelt haben.
Goldman Sachs hat Griechenland die Kredite 1999 – 2001 gegeben, mit dem sie ihr Haushaltsdefizit gefüllt haben und haben den Griechen geholfen, diese Kreditaufnahme so zu verdecken, daß es die europäischen Kontrolleure nicht gemerkt haben.
Und nach 10 Jahren kommt Goldman Sachs und läßt die ganze Sache auffliegen.
Dann kommt der Druck auf die reichen Staaten, namentlich Deutschland, mit dem
heuchlerischen Argument „Die armen Griechen, Spanier, Portugiesen“, jetzt müßt Ihr zahlen, damit die nicht abstürzen. Aber am Ende sitzt immer noch Goldman Sachs
und alles, was nach Athen, Madrid oder Lissabon geht, läuft durch und landet bei Goldman Sachs und anderen amerikanischen Banken. Der entscheidende Mann, der 1999 – 2001 die Griechen mit durchgezogen hat, war der EU-Verantwortliche bei
Goldman Sachs in dieser Zeit, nämlich Mario Draghi und der macht heute die
Europäische Zentralbank. EZB. Derjenige, der ihm damals beim Bescheißen geholfen hat, der eigentlich hätte kontrollieren müssen, etwa die Bilanzen der Griechen in der Finanzaufsicht der Europäischen Kommission, ist der deutsche Beamte Klaus Regling
und der ist heute der Chef des ständigen Rettungsschirms ESM. Das bedeutet, die beiden wichtigsten Institutionen zur fiskalischen und finanziellen Zerstörung
Kontinentaleuropas sind in der Hand von Goldman Sachs.

— Transkript Auszug Ende —

Der Text hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie COMPACT-Magazin, da gibt es mehr davon!

Einsortiert unter:Uncategorized

28 Responses

  1. NSA, Euro-Desaster: Keine Krise, sondern ein bewusster Angriff des US-Finanzkapitals

    Jede Wahrheit braucht einen Mutigen, der sie ausspricht. Sagt es jedem, der es hören will. Und denen, die es nicht hören wollen, sagt es auch:

    Es ist keine Krise. Es ist ein Angriff des US-Finanzkapitals auf uns alle.

    Und wenn auch die Schatten mit allen Mitteln versuchen, die Zusammenhänge abzuschatten. Wir tragen das Licht mitten in die Dunkelheit hinein. Denn genau dort hat es seine höchste Wirksamkeit.

    (Anmerkung: Das ist imho auch der Grund dafür, warum Jesus unter den Anhängern des Vulkangottes Jahwe geboren wurde. )

  2. Rudolf Steinmetz sagt:

    Diese inszenierte Finanzkrise hat vor allem den Zweck, Deutschland auszuplündern. Die Griechen gehen demnächst in Konkurs und wir sitzen dank der Merkel-Groko (-dil) voll in der Haftung, d.h. Versklavung.
    Zum mitschreiben: wir sind ein besetztes Land und die EU ist eine Filiale der USA. D.H. hier geschieht nichts, was den Eigentümern der USA nicht gefällt, d.h. der City of London. So weit, so gut. Nehmen wir einmal an, jemand macht eine Erfindung, die gegen das Rockefeller-Design verstösst, d.h. sie wäre tatsächlich (!) nachhaltig, dann kommt sie nicht auf den Markt. Entweder sie verschwindet in einem NSA-Archiv, oder es macht Bumm. Warum Rockefeller-Design? Aus folgendem Grund:
    Das Drehbuch für sämtlichen Vorkommnisse seit 1912 (!) betreffend dem Herzen Europas, nämlich den Deutschen oder dem Deutschen (Kaiser)Reich bis hin zur EU, der Euro-Krise, den Öl-Kriegen in Arabien, dem dramatischen Geburtenrückgang UND der Vergiftung unserer Lebensgrundlagen (alias TOTALE & GLOBALE KONTROLLE über Bildung, Energie, Fortpflanzung, Ernährung und Medien), findet man (Monsanto & CO sind mächtige Erfüllungsgehilfen) hier: Gary Allen, The Rockefeller-File, USA 1975:  Die  Rockefeller-Papiere, Wiesbaden 1976, Vorwort Lawarence P. McDonald,  Mitglied des US-Kongresses,  der 1983 für seine Courage, diesen Plan einer “privaten” Weltregierung öffentlich zu bekämpfen, im Jumbo-Jet  der Korea Airline  (KAL 007)  mit 270 Menschen an Bord abgeschossen wurde.
    NOTABENE: Atomkraft wie auch das schmutzige Fracking entsprechen dem Rockefeller-Design, wie auch die im Rockefeller-File beschriebene Geburtenkontrolle durch die Abspaltung einer ausufernden, hedonistischen Sexualität vom eigentlichen Zeugungsakt im Labor. Wichtige, vor allem von den Grünen unterstützten Stationen waren dabei die Gehirnwäscheprogramme zur Frühsexualisierung durch den wissenschaftlichen Stümper und sogenannten Sexualforscher Alfred Kinsey, siehe: Sexualaufklärung & Pädo-Lobby http://de.gloria.tv/?media=425649 Das WAR EIN WICHTIGER Zwischenschritt war die gesamte Genderisierung-Ideologie und DIE damit einhergehende Zerstörung jeglicher Männlichkeit. Ein hervorragender Überblick zu der gesamten Thematik bietet: Gabriele Kuby, Die globale sexuelle Revolution als Zerstörung der Freiheit im Namen der Freiheit, Kißleg 2012, siehe hierzu: http://www.gabriele-kuby.de
    Die „unsichtbare Hand“ hinter Adolf Hitler wie auch die aktive Rolle der Zionisten dabei ist nachzulesen in diesen Büchern: Guido Giacomo Preparata, Wer Hitler mächtig machte, Wie britisch-amerikanische Finanzeliten dem Dritten Reich den Weg bereiteten; sodann das bahnbrechende Werk von Anthony C.Sutton (1925–2002), Wall Street und der Aufstieg Hitlers, und schliesslich Caroll Quigley, Katastrophe und Hoffnung, Eine Geschichte der Welt in unserer Zeit (hier vor allem die geniale Konstruktion des globalen Finanzsystems zur Ausplünderung der ohnmächtigen Nationen vornweg durch die Rothschilds!) Allesamt erschienen in diesem wackeren Verlag: http://www.perseus.ch/verlag/autoren
    WAS ALSO TUN??? Ceterum censeo Carthaginem esse delendam: die Atlantikbrücke durchsägen, per Volksentscheid die Preussische Verfassung wieder in Kraft setzen und in einem friedlichen Europa der Vaterländer einen Friedensvertrag mit Putin schliessen – unsere Zukunft ist die Kooperation mit Eurasien!
    Übrigens, auch der smarte FDP-Retter Lindner ist ein Gewächs der Atlantik-Brücke, und daher gezwungener Massen für das kriminelle Freihandelsabkommen der EU mit den USA (was der Tod sämtlicher Milch- und Ökobauern bedeuten würde!) siehe: http://derhonigmannsagt.wordpress.com/2013/09/24/christian-lindner-der-neue-fdp-hauptmann-der-reserve-atlantikbruckene-v-mitglied-teilnehmer-der-bilderbergerkonferenz-2013/

  3. Toringo sagt:

    Habe mir das gesamte Video angehört. Da kann ich jedem Satz beipflichten, vielleicht mit Ausnahme des Schlusssatzes „Bye, bye USA“. Die halten sich nach meiner Einschätzung noch viele Jahre. Man darf auch gespannt sein, wie es in der Ukraine weitergeht.

  4. Gratulation zu dieser Zusammenfassung. Ergänzend sei gesagt, dass man die Aktivitäten in Nah-Ost ebenso in dieses Szenario einbetten muss, wie die systematische mediale sowie militärisch verdeckte Aufrüstung gegen Russland und China. In Nah-Ost hat Russland gerade noch den Überfall des letzten wehrhaften Landes – Syrien – durch die USA und GB verhindern können. Ziel der USA und GB ist ganz Nah-Ost inkl. dem dann gestürzten Iran als Keil zwischen Osten und Europa zu treiben und damit ein Erblühen aller zu verhindern. Stellen Sie sich vor Russland, China, Indien, Pakistan, Afghanistan, Iran, Irak, Syrien und das gesamte Nord-Afrika würden zusammen arbeiten, was wäre dann? Israel und die USA hätten in der ganzen Region keinen Fuss mehr auf dem Boden, für alle Zeiten. Deshalb muss mit dem Steigbügelhalter EU und besonders dem unterworfenen Deutschland Nah-Ost kaputt gemacht und mit Platzhaltern aus USA besetzt werden. Egal wie viele Menschen das kostet. Auch die Aktivitäten in der Ukraine sind in diesem Zusammenhang so zu sehen. Man will einfach ein USA-freundliches Land aus der Ukraine machen, direkt vor den Toren Russlands – und Deutsche Politiker sind die Handlanger. Aber es gibt auch Trost. Denn diese ganze Strategie der Welthegemonie durch USA, GB und seinem Gefolge wurde und ist erkannt. Die Antipathie ist auf der ganzen Welt zu spüren. Was will USA und GB in Zukunft noch wem verkaufen? Ausser ein paar wenigen Spezialitäten keine Produkte mehr, Dienstleistungen werden durch lokale ersetzt. Ich sage Google und Facebook und Co. den Untergang voraus, da sie durch Datenschutz – und Copyright-Gesetze in Ländern ausserhalb der USA das Leben schwer gemacht bekommen. Der Unmut über die Daten-Krake Google wird allerorten immer grösser. Dazu sind gerade veröffentlichte Einstiege des Unternehmens in das TV-Geschäft (tracken von Fernsehverhalten) und der Aufkauf des Thermotatherstellers mit dem das Verhalten zuhause ermittelt werden kann, ein weiteres Übel das zum Unmut beiträgt. Wir müssen an dieser Stelle selber entwickeln, dass sehe ich als erstes Gebot. Deutschland muss sich eine eigene freie Verfassung erarbeiten, in Kraft setzten und von den USA los sagen. Freund bleiben kann man ja fürs Protokoll immer noch. Die EU wird dann schon folgen.

  5. Kurt Liebisch sagt:

    Wieder etwas gelernt, denn nach Megabyte, gab es Giga-, dann Terra-, dann Peta-, dann Exa-, dann Zettabyte, aber da hörte mein WISSEN (… oder auch Interesse) für mich schon auf! Jotabyte ist dann für mich schon eher NEU!!

    Wie kann man solche Datenmengen noch kontrollieren, wenn dafür nicht ein Computer steht, der das alles noch verarbeiten kann?!!! Könnte der … nicht wichtigere Dinge „berechnen“, als so einen MIST?! Nur mal so eine Frage!!!

    Und wieder Amerika. Überall fallen sie auf und das nicht im positiven Sinne, sondern offensichtlich des Wahnsinns nahe. Das wollen unsere FREUNE sein?! Ach was!!! Was ist da noch normal?

    Nun wird gesagt, Amerika hat uns angegriffen, wie Jürgen in seinem Bericht beschrieb. Ich wurde dafür schon beschimpft, aber Jürgen bestätigt hier nur meine Vermutung und das ist – mal wieder – gut so!!

    Mit den Amerikaner die Briten, die genau in diese Kerbe mit einschlagen und uns JETZT begreiflich machen, wieso sie so viele WETTEN eingehen, dass der EURO stirbt.

    Das geht jetzt schon seit 2 Jahrzehnten so und der Euro steht immer noch. Besser sogar denn je!

    Für diese Krieggewinnler Amerika und England scheint ihr Krieg gegen die „Deutschen“ – jetzt auch gegen ganz Europa – noch lange nicht beendet. Beide Staaten sind nicht nur P L E I T E …., während der Verlierer Deutschland mehr als nur Oberwasser hat und ganz EUROPA mitzuzeihen beginn, was immer dramatischer für diese angeblichen Kriegsgewinnler wird. Peinlich dramatisch sogar!!!!!

    Hab immer wieder versprochen, dass es richtig spannend werden wird. Jürgend trägt dazu bei – mit seiner COMPAKT – uns auf sehr ehrlicher und sehr informativer Weise mit seiner Compakt auf dem Laufenden zu halten. Dafür DANKE … ich dem Jürgen Elsässer und verspreche ihm, im Monat März, wenigstens April, die Compakt zu Abonnieren.

    DAS MUSS SEIN, will man in diesem verruchten Land voller Desinformationen wenigstens noch einiges EHRLICHE … lesen können, denn diese gleich geschalteten Massenmedien bringen uns ALLEN … rein gar nichts mehr, außer LÜGEN! Ist einfach so!

    https://juergenelsaesser.wordpress.com/2014/01/24/nsa-euro-desaster-keine-krise-sondern-ein-bewusster-angriff-des-us-finanzkapitals/

    Wir haben es mit einem Angriff auf die bisherigen Lebensgrundlagen der Menschheit
    zu tun, vorgetragen von der angloamerikanischen Finanzindustrie mit dem Schwerpunkt
    Wallstreet und City of London. Um das mal an dem aktuellen Beispiel Überwachungsskandal durch NSA zu machen: In den Massenmedien herrscht natürlich Empörung, aber die Empörung wird etwa so buchstabiert, daß man sagt, der Staat überwacht die Bürger, wie schlimm – stimmt ja auch, aber dabei verschwindet die imperialistische, koloniale Dimension des Vorgangs, denn es sind vor allen die amerikanischen Dienste, die das machen. Die Briten ja noch schlimmer als die Amerikaner. Die Amerikaner haben in ihren Überwachungsprogrammen 850.000 Leute beschäftigt. Die messen die abgefangenen Daten nicht mehr nach Gigabyte oder Terrabyte, sondern der Ausdruck heißt Jotabyte – eine 1 mit 24 Nullen.

  6. Eveline sagt:

    Oberst Sanftleben erklärt die Kriegsstrategie

  7. JVG sagt:

    @Kurt Liebisch – die sind nicht des Wahnsinns nah, die SIND der Wahnsinn!

  8. Lukas Richter sagt:

    Um an ein Ereignis zu erinnern, das ganz PLASTISCH den angloamerikanischen Imperialismus vor Augen führt, sei an die (als Selbstmord ausgewiesene) Ermordung KARL HAUSHOFERS erinnert, der nicht nur die Friedensbemühungen von Rudolf Hess (und indirekt Hitlers) unterstützte, sondern schon in den 20er Jahren am Aufbau Hitlers durch die Thule-Gesellschaft beteiligt war. Der anglophile HAUSHOFER war es auch, der Hitler während der Gefangenschaft in Landsberg die Lebensraum-Ideen einflößte, die sich – im Interesse Englands – Richtung Osten neigen und später – im dialektischen Interesse von SU und US – zur Zermalmung Deutschlands und zum Aufstieg Israels führen sollten.
    Europa Plus als Schachbrett.

    Was schnell als Verschwörungstheorie abgetan wird, dürfte auch im Lichte von Elsässers Vortrag (s.o.) eine gewisse Möglichkeit der Beachtung finden, befreit man sich einmal von BRD-Geschichtsunterricht und Guido-Knopp-Fernsehen.

    Bezeichnend für die imperiale Macht der Besatzer ist außerdem und gerade diesbezüglich der Umstand, dass Dr. Michael Vogt u.a. wegen seines Films ‚Geheimakte Hess‘ (http://www.youtube.com/watch?v=KwGtj53aJ9w , zu Haushofer ab Minute 40:30) die Lehrerlaubnis an der Universität Leipzig entzogen wurde.

    Da Karl Haushofer während des Nürnberger Tribunals 1946 umgebracht wurde – (Rudolf Hess, der so etwas wie ein Novize Haushofers war, gab in Nürnberg tatsächlich an, Haushofer nicht zu kennen!!) – hoffe ich, von der 1933-1945-Regel in diesem Blog nicht betroffen zu sein.

  9. Schwan sagt:

    Einspruch!

    Die Wirtschaftskrise ist schon systembedingt und kaeme mit oder ohne US- Finanzkapitalangriff. Es ist trotzdem richtig, dass Zeitpunkt des Ausbruches und der Verlauf der Wirtschaftkrise gesteuert werden koennen – und werden – so, dass sie aus Sicht der Krisensteurer eine moeglichst gute Umsetzung bestimmter politischer Ziele verspricht.

  10. rubo sagt:

    Ich habe mir den gesamten Text des Luzerner Vortrags sowie die Antworten Jürgen Elsässers auf die Fragen aus dem Publkum noch mal vorgenommen und zur Ansicht gelangt, daß beide Teile in ihrer Gesamtheit ein kleines Geschichts- und Gegenwartsbuch in höchst komprimierter Form
    darstellen.
    Daher finde ich, daß dieser komplette kleine, aber inhaltsschwere Vortrag mit den Antworten auf
    Hörerfragen in gedruckter Form viel Aufklärung und positive Reaktionen bringen würde. Für Compact vielleicht zu umfangreich, aber als Broschüre doch denkbar!

  11. Eveline sagt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bagdadbahn

    Was wäre wenn……
    Auf 3 SAT kam eine Reportage: die „Bagdadbahn“,

    So etwas Vernünftiges wie die Bagdadbahn, alle hätten davon profitieren können. So muss es sein, Banken investieren in „Greifbares“ zum Nutzen aller Beteiligter.

    Nicht auszuhalten, wenn diese Vernunft in Europa gesiegt hätte.

  12. schnehen sagt:

    Das ist alles im Prinzip richtig gesehen und auch meine Meinung. Ich möchte trotzdem vier Anmerkungen dazu machen, die zeigen, dass ich bestimmte Dinge anders sehe:

    1. Die normalen zyklischen Krisen gibt es trotzdem noch. Sie gehören zum Wesen des Kapitalismus. Sie werden aber überlagert von den gezielten Angriffen der Raubritter aus der Wall Street und der City of London. Wenn beides zusammenkommt: gibt es den großen Knall, den wir 2008 hatten.

    2. Bei dem Abhörskandal darf man nicht außer Acht lassen, dass das zionistische Israel alles bekommt an Informationen, was es haben will. Es ist automatisch mit von der Partie. Es ist also nicht ganz richtig nur von dem ‚angloamerikanischen‘ Raubrittertum zu sprechen, sondern man muss von dem angloamerikanischen Raubrittertum sprechen, bei dem die Zionisten, das internationale zionistische Finanzkapital, eine Hauptrolle spielt. Leider wird das immer wieder vergessen. Die großen jüdischen Familien kontrollieren den größten Teil dieses Finanzkapitals in den USA. Es sind Zionisten die die Schaltstellen der ökonomischen Macht in den USA kontrollieren, darunter Ben Shalom Bernanke bzw. seine geklonte Nachfolgerin.

    3. Die Bezeichnung ‚EUdSSR‘ ist irreführend, weil das Wesen dieser UdSSR und seine Entwicklung dabei verkannt wird. Man macht hier Zugeständnisse an den landläufigen Antikommunismus und stellt die UdSSR als Diktatur hin. Das ist bis zu einem bestimmten Punkt auch richtig, wenn man sich die Entwicklung dieser Union ab etwa Mitte der fünfziger Jahre ansieht, als frühere Demokratisierungsbestrebungen fallen gelassen wurden und eine Diktatur der Partei’nomenklatura‘ entstand, die dann Kurs nahm auf die Wiedererrichtung des Profitsystems unter dem Deckmantel des Sozialismus (vgl. die Wirtschaftsreform unter Breschnew/Kossygin aus dem Jahre 1965). Diese Nomenklatura hat dann unter Gorbatschow die UdSSR zerstört. Dennoch muss man sagen, dass die schon deformierte und entartete UdSSR immer noch lange Zeit eine fortschrittliche Außenpolitik betrieben hat. Beispiele: Unterstützung des vietnamesischen Befreiungskrieges bis zum Sieg 1975, Unterstützung der antikolonialistischen Bewegungen in Afrika, in Angola, Mozambique usw. Könnte man sich heute vorstellen, dass die EU-Bürokratie einen Befreiungskampf gegen den US-Imperialismus unterstützen würde?? Wohl kaum. Das Wesen der UdSSR war ein ganz anderes als die EU. Deshalb ist die Bezeichnung falsch.

    4. China ist kein sozialistisches Land mehr. Ich bezweifle, dass es jemals sozialistisch war, auch unter Mao Tse-tung nicht. Das Land hat einen Turbokapitalismus, einen Werkstattkapitalismus eingeführt, der an den des englischen Kapitalismus des 19. Jahrhunderts erinnert, als England ‚the workshop of the world‘ war, das produktivste Land der Welt. Es gibt zwar eine führende ‚kommunistische‘ Partei, aber in ihr dürfen heute auch Milliardäre sein. Die Hülle, die Fassade ist sozialistisch oder kommunistisch, der Kern darunter ist durch und durch kapitalistisch. Nur hat dieses kapitalistische China noch keinen eigenen Imperialismus entwickelt. NOCH keinen! Jedoch entsteht der Imperialismus gesetzmäßig aus dem Kapitalismus, wenn das Monopol und die Oligarchen ungezügelt agieren können. DAS können sie heute angesichts staatlicher Hindernisse noch nicht. Das gleiche trifft auf Russland zu. Wie lange wird das aber noch der Fall sein?? Es könnte sich sehr schnell ändern.

  13. brain freeze sagt:

    Sehr interessanter Vortrag; JE’s Entwicklung ist mir jetzt klarer geworden, Widersprüchliches verständlich. Das Referat und die Antworten auf Zuschauerfragen: Viel Wahres, manches arg verkürzt. Es bleibt gefährlich, das „große Ganze“ journalistisch-pointiert auf den Punkt bringen zu wollen. Der Rückfall in ein „feudalistisches“ Europa ist sehr gut erkannt. Einspruch bei der Schilderung der „guten alten Vorglobalisierungszeit“: Das heutige Elend begann imho bereits im Amerika der 60er und 70er Jahre mit dem Niedergang von Industriezweigen, Verfall der Infrastruktur, Aufblähen des militärisch-industriellen Komplexes usw.

  14. Cyberpunk sagt:

    @schnehen
    ja ja ja… bla bla bla… der Sozialismus ist nur falsch umgesetzt worden … Bla Bla Bla …

    solche und andere Märchen …

    ^^

    abseits der Sozialisten-Hirne:

    Für alle mit Hirn und Verstand:

    >> Im Klartext bedeutet das nichts anderes, als dass der Kreml schon sehr frühzeitig Vorbereitungen dafür traf, vorsätzlich eine neue Weltwirtschaftskrise herbeizuführen, die erwartungsgemäß zu einer weitgehenden Verarmung der westlichen Völker führen würde, was den Klassenkampf verschärfen und so die Bereitschaft zur Akzeptanz sozialistischer bzw. kommunistischer Lösungen herstellen sollte… <<

    Weiterlesen:
    http://www.blu-news.org/2012/12/09/vorsatzliche-weltfinanzkrise/

  15. Cyberpunk zitiert am 26. Januar 2014 um 00:19

    http://www.blu-news.org/2012/12/09/vorsatzliche-weltfinanzkrise/

    >> Im Klartext bedeutet das nichts anderes, als dass der Kreml schon sehr frühzeitig Vorbereitungen dafür traf, vorsätzlich eine neue Weltwirtschaftskrise herbeizuführen, …

    Jesses, jetzt aber… Der Kreml war das also, der die („westliche“) Welt mit Hypo-Derivaten geflutet und die deutschen Goldreserven veruntreut hat?

  16. Willi Winzig sagt:

    Schöner Vortrag, der die wesentlichen Aspekte der Lage beleuchtet.

  17. rubo sagt:

    @Schnehen:
    Nur Ihrem Punkt 3 möchte ich widersprechen. Ich meine, daß Sie diesen Ausspruch EUdSSR zu wörtlich nehmen und keiner diesen so meint, wie Sie es verstehen (wollen?). Logisch, daß es nie das Gleiche werden kann, mit dem Bezug auf UdSSR wird allgemein ausgedrückt, daß die Zentralität der Anweisungen für alle EU-Staaten/sozialistischen Unionsstaaten
    und ihre Kontrolle von unten identisch sind.
    An dieser Stelle meine persönlichen langjährigen Erfahrungen in der UdSSR: So wie sich nach 70 Jahren Praxis der UdSSR
    nie der bewußte Leninsche Sowjetmensch eingestellt hat, so wird es nie den EU-Bürger geben.
    Solche tausendjährigen Kulturen wie georgische und estnische ließen sich so wenig wie heute rumänische und schwedische per Anordnung egalisieren. Deshalb hatte die UdSSR keine Lebenschance und aus dem gleichen Grund wird
    die EU real auf dem Papier bleiben

  18. schnehen sagt:

    @Rubo

    Sie können insofern Recht haben, dass ich den Ausspruch vielleicht zu wörtlich nehme, dass ich die Sache zu eng sehe. Einverstanden.

    Aber es wird immer vergessen, dass die damalige UdSSR eine Entwicklung durchgemacht hat, die nicht zwangsläufig war. Es gab zu Lenins Zeiten keine Russifizierung und keinen absoluten Zentralismus. Es gab sozialistische Republiken, darunter auch die deutsche Wolgarepublik, die ihre eigene Partei hatten, ihre eigenen sozialen Organisationen, die ihre eigenen Sprachen, ihre eigene Kultur, ihre eigenen Bräuche, sogar ihre eigenen Religionen pflegen konnten und sogar dazu angehalten wurden dies zu tun. Man lese dazu, was Lenin zur Nationalitätenfrage schrieb. Aber das wissen die wenigsten.

    Das brüderliche, proletarische Bündnis war der Kitt, der diese riesige Union zusammengehalten hat, die sich dann während des Bürgerkrieges, als 14 Staaten militärisch intervenierten (1918-1921), die sich auch im Zeiten WK bewährte: das Bündnis der Arbeiter und Bauern. Der Zentralismus kam erst viel später mit der Entartung der UdSSR durch das Auftreten neuer Machthaber, deren Nachfolger dann später dazu übergingen, die ganze Union, aber auch die DDR und andere sozialistische Staaten aufzugeben und den Geiern aus dem Westen zum Fraß vorzuwerfen (Gorbatschow, Jelzin…).

    Durch die Bezeichnung wird also ein Bild in die Köpfe gesetzt von der ach so bösen UdSSR, die immer gleich war, die immer zentralistisch und diktatorisch gewesen sei, was eine statische Sichtweise ist und den antikommunistischen Vorurteilen der meisten entspricht, aber mit der Wahrheit nichts zu tun hat. Es gilt, mit dieser Grundtorheit des 20., aber auch des 21.Jahrhunderts, mit diesem Antikommunismus aufzuräumen, weil man sonst keinen klaren Blick für die wahren Verhältnisse bekommt.

  19. rubo sagt:

    Korrektur:
    Es muß heißen:…….und ihre fehlende Kontrolle von unten………

  20. Chris sagt:

    Vielleicht sollte Compact mal Werner Weidenfeld Interviewen: http://www.larsschall.com/2014/01/26/die-woche-im-rueckspiegel-betrachtet-16/
    (Platz 1).

  21. Eveline sagt:

    Ich denke, die Berufsgruppe der Politiker sind eine Berufsgruppe, wie jede andere, allerdings bilden sie eine Schnittstelle zur Gruppe der Hochfinanz. ( Welche sehr lichtscheu sind) Sie sind nur ausführende Organe und der Vermehrung des Reichtums der Hochfinanz verpflichtet und nicht dem deutschen Volk.
    Früher , in der Schule, bekamen wir oft Filme gezeigt, wie die Vögte, im Namen des Dienstherrn, die Bauern erpressten. Zum Wohle ihres adligen Herren. Nichts anderes ist als Symbol auf der Dollarnote aufgemalt.
    Diese Schnittstelle wird heute Demokratie genannt, besser , es wird vernebelt, es wäre sonst ja auch zu einfach zu durchschauen.
    Das dahinter eine uralte erpresserische „Macht – und Finanzindustrie“ steht, wieviele Freiheitskriege, immer wieder umsonst, diese Kaste hat bisher immer gesiegt.
    Der Exportschlager „Demokratie“ ein Lied unter falscher Flagge sozusagen.

  22. Eveline sagt: 28. Januar 2014 um 10:21

    Früher , in der Schule, bekamen wir oft Filme gezeigt, wie die Vögte, im Namen des Dienstherrn, die Bauern erpressten. Zum Wohle ihres adligen Herren. Nichts anderes ist als Symbol auf der Dollarnote aufgemalt.

    Meinen Sie das pyramidale System mit dem allsehenden Auge des Jahwe (aka Sauron von Mordor) unter dem (sonst fehlenden) Apex?

  23. Eveline sagt:

    @Joachim Bullinger

    Ja, im Hinterkopf hatte ich die Petition gegen Markus Lanz.
    Unsinnigerweise ans ZDF adressiert , müsste sie eigentlich Trude Springer erhalten.
    Sozusagen den Graben überspringen.
    Eine fröhliche Botschaft an unsere „weltweit “ agierenden Herren…..und Damen.
    Sie sollen sich nicht mehr so verstecken müssen.😛

  24. Eveline sagt: 29. Januar 2014 um 15:59

    @Joachim B.

    https://www.google.com/search?q=dollar&client=safari&rls=en&tbm=isch&tbo=u&source=univ&sa=X&ei=VRbpUqGVAcXPtQbaloGoAw&ved=0CE0QsAQ&biw=1276&bih=612

    Dieses Symbol ( Turm ) meine ich, der von Mordor schaut doch etwas anders aus.

    Ja, ein pyramidales System mit dem allsehenden Auge des Jahwe als Apex.

    Sauron von Mordor ist imho eine Allegorie des Jahwe.

  25. Eveline sagt:

    @Joachim B.
    Ja, Danke

    P.S Trude heisst Friede, sorry Friede Springer.

  26. Vafti sagt:

    Die Herrschenden der Freimaurerei müssen doch immer lügen,da sie große Probleme bekommen würden,wenn
    sie die Wahrheit sagen würden !( Laßt euch nicht davon
    täuschen…das Antifreimaurerei rechts wäre….)

    Gruß an alle Freiwerdenden Vafti

  27. Vafti sagt:

    Gehen wir mal davon aus, dass die ganze Finanzwirtschaft
    darauf aufbaut, sich immer und immer wieder zu verschulden,
    dann frage ich….wieso wählen die Menschen immer wieder
    diese Organe ??
    Anfangs…d.h. 50er Jahre…als Bundeskanzler Brandt anfing
    die Schuldenhorizontale in eine leichte Vertikale zu verwandeln
    ging es noch um „verschwindend“ kleine Geldmengen.
    Dann später…über alle Kanzler hinweg immer das gleiche
    Bild…..zuerst bemühten sich alle Bundeskanzler (auch Merkel)
    die Verschuldung in Grenzen, abgeschwächt zu halten…
    aber stets (!) in der zweiten Periode…ein großes Anwachsen
    der „Verschuldungsstrategie“ ! So, als ob alle Kanzler….ange-
    fangen ….nach Adenauer, Bundeskanzler Brandt…bis Merkel
    durchgehend alle….ein und dieselbe Finanzstrategie hatten!

    Gleichzeitig arbeiteten sie an „Neuverschuldungen“, die
    in keinem Verhältnis mehr zur Wahrheit stehen…bis hin zum
    beabsichtigten Kollaps des Deutschen Staatsapparates !
    Sei es durch einen uns bevorstehenden Krieg oder durch
    einen Bürgerkrieg…aber eines ist klar : Es wird nicht schön
    werden !! ( Auch der Ami, der uns „nur“ abhört, trifft hier keine
    Schuld an dem „Hauptproblem“ das die Deutschen haben !
    Denn unser Problem ist nicht der Ami mit seiner Abhöranlage,
    sondern die Bankenrettung !! )
    Die „Rettung“ finanzmaroder Staaten ( Italien,Spanien usw.)
    das ist unser Problem .

    Auch die Bezahlung unserer Bevölkerungspyramide, hier
    insbesondere die „Babyboomer“, wird in 5-10 Jahren zum
    „Knall“ führen…der nicht durch „frische“ Kräfte aus aller Welt
    aufgefangen werden könnte ! Diese „Verweltlichung“ des
    Deutschen Volkes, kann i.V.m. der „Bankenrettung“ nicht nur
    dazu führen, dass wir keine Bonität dann mehr haben werden,
    sondern ( parallel als Ereignis gesehen zum amerik. Sezes-
    sionskrieges, der nämlich auch mit einer Finanzkrise anfing !)
    auch noch ein stärkstes Mißverhältnis in unserer allerwer-
    testen Nachkommenschaft unseres Volkes, dass dann nicht
    mehr Deutsch sein wird…..und gesehen aus diesem sich in
    Generationen entfachenden „kippenden Mehrheitsverhältnis“
    kann es sogar zu einen furchtbaren Krieg kommen !
    ( Der sich jetzt schon an allen Ecken und Kanten….in
    Deutschland „anbahnt“ !)
    Auch die Töne werden immer schärfer .

    Wir müssen jetzt damit anfangen, als Deutsche zusammen-
    zuhalten ! Nur so, können wir eine Katastrophe verhindern.
    Vor allem aber dürfen wir nicht mehr die Wählen, die uns das
    eingebrockt haben !
    Ich sehe immer noch Deutsche, die zu sehr sich aufhetzen,
    anstacheln und trennen lassen….wir aber müssen wieder
    lernen zusammenzuhalten…und dann wieder mit Hilfe der
    anderen Völker…ein ordentliches Programm starten, dass
    diese Altlasten der Überfremdung auflösen werden !
    Alles, was auf zweistelligen Ausländeranteil hinausläuft,
    ist Unfug ! Das muß uns bewußt werden…

    Wenn ich was zu sagen hätte….wäre die Abhörung unseres
    Telefon,- und Internets,…Geschichte !
    Auch der Bankenrettung würde ich so dermaßen den Finger
    zeigen…was zum Austritt aus der EU führen würde !

    Auch eine Sonderbeziehung zu Rußland wäre essentiell !
    Die EU oder NATO u.a. hätten bei mir nichts mehr zu sagen.
    Auch die „Rechts-Links-Schwafeleien“ in der Presse würde
    ich mit schärfsten Bußgeldstrafen belegen !
    Einwanderungsland ? Nicht mit mir !

    Und schon….würden sich sehr schnell Besserungen zei-
    gen, die die Menschen glücklicher machen würden !
    Die Würde käme bald wieder…auch der Drogenkonsum an
    Alkohol würde absinken…usw.
    Wär das nicht gut ?
    Gruß an alle…..Souveränen Vafti

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Januar 2014
M D M D F S S
« Dez   Feb »
 12345
6789101112
13141516171819
20212223242526
2728293031  
%d Bloggern gefällt das: