Elsässers Blog

Görlitz, 17.12, 17 Uhr, Marienplatz: Elsässer bei Kundgebung "Weihnachten statt kultureller Selbstaufgabe"

Deutsche und Türken gemeinsam für die Aufklärung des NSU-Komplotts!

ARCHE-Foto-Keltern-Weiler-Karlsruhe-Elsässer-Jürgen-Sinan-SahinJürgen Elsässer referierte beim Atatürk-Verein in Karlsruhe

Schon länger arbeiten wir bei COMPACT mit türkischen Medien zusammen, um den geheimdienstlichen Hintergründen der NSU-Affäre auf die Spur zu kommen, insbesondere mit dem TV-Sender Ulusal-Kanal und der Tageszeitung Aydinlik, aber auch mit den Zeitungen Cumhuriyet und SoL. Gestern war jetzt die erste öffentliche Veranstaltung einer türkischen Organisation, auf der ich das COMPACT-Spezial Nr. 1 „Operation NSU – Neonazis, V-Männer und Agenten“ vorgestellt habe, und zwar in Karlsruhe beim Atatürk-Verein. Das Foto zeigt mich mit Herrn Sahin, einem der Organisatoren (Foto: archeviva.com).

Umso befremdlicher, dass es sich einige Dumm-anti-deutsche nicht nehmen ließen, gegen die Veranstaltung zu protestieren und mich als „Rassisten“ zu beschimpfen. Ein „Rassist“, der die deutsch-türkische Freundschaft pflegt? „Antifaschisten“, die gegen die Aufklärung der geheimdienstlichen Hintergründe der NSU-Affäre sind? Meine Güte, wie dumm die Leute sind… Wohin sind wir in diesem Land gekommen…

1477780_739317836080009_685929682_nAber die verpeilten Typen hatten keine Chance. Auf mich hat der starke Mehmet aufgepasst (siehe Foto von Richi), an den sich die Dreikäsehochs nicht rangetraut haben. Und als drei der Typen zudringlich wurden, hat sie die Karlsruher Polizei gleich mal weggesperrt. Na bitte, geht doch! Daran können sich die sächsischen Kollegen ein Beispiel nehmen!

So wurde es eine sehr harmonische und interessante Veranstaltung. Vielen Dank an die Genossen vom Atatürk-Verein! Es lebe die deutsch-türkische Freundschaft! Zur Hölle mit den Gladio-Geheimdiensten, die uns gegeneinander aufhetzen wollen!

(Dieser Beitrag hat Ihnen gefallen? Dann abonnieren Sie COMPACT-Magazin – wir berichten in JEDER Ausgabe über die brisanten Neuigkeiten aus dem NSU-Geheimdienstsumpf).

 

 

 

Einsortiert unter:Uncategorized

36 Responses

  1. Yilmaz sagt:

    „So wurde es eine sehr harmonische und interessante Veranstaltung. Vielen Dank an die Genossen vom Atatürk-Verein! Es lebe die deutsch-türkische Freundschaft! Zur Hölle mit den Gladio-Geheimdiensten, die uns gegeneinander aufhetzen wollen!“

    So ist es, DANKE Jürgen für Deine Verdienste!!!

  2. Leute, das Universum hat Humor. Und wenn jetzt Deutsche und Türken gemeinsam das NSU-Kompott nicht fressen und damit sogar noch Erfolg haben, wird es sich schief und scheckig lachen!

    100 Pro🙂

    Der Spin entwickelt machmal Eigendynamik, wenn man zuviel daran herumdoktert.😉

  3. außer bild und deren lalas, kenne eigentlich keinen mehr – ob türke, kurde, grieche oder deutscher -, der an die nsu geschichte glaubt! es gibt nur eine möglichkeit: §130 muß hier jetzt und sofort in kraft treten, um zu zeigen, was recht und wahrheit ist. elsässer, wir lassen uns nicht unsere schöne demokratie durch sie, sie ganz böser zerstören – so nicht!!! wollen sie wie mahler enden? gruß lothar harold schulte.

  4. Jo.Eine tolle Sache.Ich glaube den Herrn neben Jürgen Elsässer kenne ich vom sehen her von der Veranstalltung Was ist los in Syrien?

  5. Prometheus sagt:

    Es gibt keine Freundschaften zwischen Völkern, Staaten oder Ländern.Es bestehen (nur) Interessen, Zwecksgemeinschaften, aus geopolitischen/-strategischen Gründen. Freundschaften entstehen, entwickeln sich zwischen einzelnen Menschen. Ich kann in der Nachbarschaft (m)einen besten Freund finden, aber auch im entferntesten Winkel dieser Erde.

  6. Gast sagt:

    „Umso befremdlicher, dass es sich einige Dumm-anti-deutsche nicht nehmen ließen, gegen die Veranstaltung zu protestieren und mich als “Rassisten” zu beschimpfen. Ein “Rassist”, der die deutsch-türkische Freundschaft pflegt? “Antifaschisten”, die gegen die Aufklärung der geheimdienstlichen Hintergründe der NSU-Affäre sind? Meine Güte, wie dumm die Leute sind… Wohin sind wir in diesem Land gekommen…“

    Ja, wenn Sie denen einfach Ihre „Identität“ klauen wollen …

    upps, ich habe „Identität“ gesagt – Mehhhhhhmet … !!!

  7. Plebiszit sagt:

    Brückenbauer Elsässer sagte ich schon vor 4Jahren an dieser Stelle.
    Sein Engagement zu einem unappetitlichen Thema ist hoch anzurechnen,- und richtig, so wird ein Schuh daraus.

  8. schnehen sagt:

    @Prometheus

    Es gibt keine Freundschaften zwischen Völkern, Staaten und Ländern? Doch es gibt sie. Es gibt sie z. B. zwischen der Sozialistischen Republik Kuba, Nikaragua, Ekuador, Bolivien und Venezuela, den Staaten des Alba-Bündnisses, das Hugo Chavez auf den Weg brachte.

    Es bestehen auch freundschaftliche Beziehung zwischen dem Iran und inzwischen 12 lateinamerikanischen Staaten, zu denen der Iran noch unter Ahmadinedschad diplomatische Beziehungen aufnahm. Kuba schickt seine Ärzte nach Venezuela, um dort beim Aufbau des Gesundheitswesen mitzuhelfen. Diese Hilfe ist relativ uneigennützig. Der Iran hilft beim Wohnungsbau. Natürlich gibt es hier auch ein Interesse: Das an der Festigung der sozialen Errungenschaften in bestimmten lateinamerikanischen Ländern und das an der Festigung ihrer Unabhängigkeit vom Yankee-Imperialismus. China hat für Venezuela z. B. Satelliten für venezolanische staatliche Sender bereitgestellt, damit Venezuela sich aus der medialen Abhängigkeit von den USA befreien kann. Auch dies ist eine relativ uneigennützige Hilfe. Russland unter Wladimir Putin hat dem Land militärisch geholfen – sehr zum Verdruss des Westens. Das ist der Grund, weshalb man Putin hier nicht mag.

    Es kommt also immer darauf an, welchen Charakter bestimmte Länder haben. Unter imperialistischen Ländern gibt es allerdings keine freundschaftlichen Beziehungen. Das kann auch gar nicht anders sein. Hier herrschen Ober- und Unterordnungsverhältnisse. Aber unter Staaten mit einer anti-imperialistischen oder gar sozialistischen Orientierung gibt es sie.

    Man muss also wieder mal differenzieren, statt zu pauschalisieren.

  9. Wahr-Sager sagt:

    Go – go – go!

    Und Herr Elsässer, zeigen Sie den „Anti“Faschisten den Stinkefinger. Diese hedonistischen Schwachmaten (oder eben auch „verpeilte Typen“) sind für rationale Argumente überhaupt nicht empfänglich.

  10. Wolfgang Eggert sagt:

    klasse leibwache (kleines bild): der till lindemann vom bosperus! die atatürken sind mir auch die liebsten unter den osmanen, obwohl die kräftig von der dönmeh infiziert sind. war mendelssohn aber auch, von daher komm ich schon irgendwie wieder aus dem dreher halbwegs raus.

  11. Stepher sagt:

    Ich fasse es nicht – der deutsche und der türkische Geheimdienst wollen ihre NSU- Machenschaften aufklären und alles public machen. Ich bin gespannt auf diese SeifenOper. Wer ist der Dirigent? NSA und CIA. Ich glaube der erste normale Staatschef ist der ukrainische – der wendet sich nach Moskau. Wenn ich das nur auch könnte.
    Stepher

  12. Stepher sagt:

    schnehen; in den Ländern die sie da benennen habe ich keinen einzigen Freund. Doch ich habe sehr viele russische, kasachische und ukrainische Freunde und Kollegen und spreche auch deren Sprache, sowie die meine deutsche beherrschen. Auch auch meine Türkischen Freunde und Kollegen sind mir sehr ans Herz gewachsen. Doch Freundschaften sind individuell und nicht staatlich befohlen. Meine Freunde suche ich mir selbst aus.
    Gruß Stepher

  13. Warum halten wir uns nicht an die Normen von Merkel-Schland? Weil sie von denen stammen, die auch das Merkel-Schland erfunden haben: Nichts mehr Deutsches vorneweg.

    Und wenn man sich so normieren läßt, muß man sich nicht wundern, wenn man ins Hintertreffen gerät. Und das ist für einen Hetero etwas unangenehm…

  14. schnehen sagt: 17. Dezember 2013 um 20:22

    @Prometheus

    Es gibt keine Freundschaften zwischen Völkern, Staaten und Ländern? Doch es gibt sie.

    Die Dinge und Prozesse sind selbstreferentiell. Also in ihrer Funktionalität ihr eigenes Argument. Deshalb ähneln sie sich auf jeder (!) Rekursionsebene bis in ihre Ausdrucksgestalten.

    Der Dreimalgroße Hermes hat das schon vor tausenden von Jahren erkannt und etwa wie folgt formuliert: Wie im Kleinen, so im Großen, wie Oben, so Unten.

    Alles, was es zwischen Menschen gibt, gibt es auch auf der Ebene von Völkern, Staaten und Ländern zwischen diesen.

    Ein kollektives Bewußtsein ist zu jedem seiner fraktalen individuellen strukturhomolog, weil es davon selbstreferentiell produziert und reproduziert wird.

  15. Hervoragend ! Die beste Art und Weise das Teile und Herrsche zu überwinden !

  16. Rudolf Steinmetz sagt:

    Ceterum censeo Carthaginem esse delendam: Was ist mit der Beckstein-Hypothese von Richter Rudolf Heindl? Oder ist alles nur getürkt? Siehe: http://de.wikipedia.org/wiki/Schachtürke

  17. fatalist sagt:

    Und dann teilt damals das BKA im Jahr 2000 mit:

    Die Fundstelle lautet: MAT A BMJ-4 b, Blatt 20 und 21.
    *
    Weiter war aufgefallen, dass die versandten Bombenattrappen, wahrscheinlich aufgrund von Ähnlichkeiten in der Bauweise, von denselben Personen hergestellt worden waren. Zudem wiesen sie – das ist dann ein anderes Merkmal – in Art und Bauweise eine gewisse Ähnlichkeit zu denjenigen Bombenattrappen auf, die bei einer Durchsuchung der Wohnräume von Uwe Mundlos, Uwe Böhnhardt und Beate Zschäpe im gegen diese Personen gerichteten Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Gera … aufgefunden worden waren.

    Insofern konnte zunächst nicht ausgeschlossen werden, dass Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt an der Herstellung … beteiligt waren und folglich auch als Täter des Anschlags auf die Wehrmachtsausstellung in Betracht zu ziehen waren. Dementsprechend wurden Vergleichsuntersuchungen (DNAAbgleich und Daktyloskopie) mit vorhandenen Spuren von Zschäpe, Mundlos und Böhnhardt durchgeführt.

    Eine Übereinstimmung konnte … nicht festgestellt werden

    Quelle: Bundestag.de
    http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/CD14600/Protokolle/Protokoll-Nr%2022a.pdf

    Seiten 9 und 10.

    BombenATTRAPPEN in Jena am 26.1.98 gefunden.
    Weshalb der Sprengstoffhund auch kein TNT fand.

    Danke BKA.

  18. nsu-komplott und viele, sehr viele fragen – was nun? wer ist beate apel aus jena? beate apel ist beate zschäpe! hat nicht beate apel vom polizeibeamten klaus apel die garagen in jena gemietet? aber klaus apel ist nicht nur ein polizeibeamter, sondern einer der nebenbei beim staatsschutz und anderen mitwirkt. hier kann ich nur allen über die feiertage den thüringer nsu-untersuchungsausschusses nahe legen. der beste krimi z. zt. – über weihnachten. bemerkenswert ist die ausage von uwe mundlos (bei den konspirativen eltern-treffen): „dass das alles getürkt sei“! was denn? mundlos – sprachlos – kopflos und zum schluß – der todeslos!?!?! was meint die zeugin böhnhardt (mutter) damit:“es war nicht alles in ordnung, was die polizei gemacht hat“?!?! polizei ist nicht gleich polizei! ist stefan apel der zum kern der kameradschaft jena gehört, der sohn des polizeibeamten klaus apel aus jena? ist beate apel mit klaus apel verwandet? was meint siegfried mundlos (vater) bei der zeugenvernehmung damit: „das ist doch kein nsu-netz, das ist ein verfassungsschutz-netz! sein sohn sei von einem v-mann zum nächsten v-mann weitergereicht worden“! hier sollte der sonderermittler elsässer – liebevoll: „der bulle von leipzig“ – in jena seine nachforschungen weiterführen. gruß lothar harold schulte.

  19. an paule, haltet den dieb, sivis, 2323 und viele anderen, wir sollten im blog für jürgen elsässer informationen austauschen, somit ein aufklärungsbild nsu entsteht. sollte (er wird) j.e. ein nsu- buch schreiben, so waren wir dabei, wie im u-boot auf
    feindesjagt! gruß lothar harold schulte.

  20. Er wolle darum bitten, „dass die Unschuldsvermutung berücksichtigt wird“.
    Das ist eine Provokation. Richter wissen selbst, was die Unschuldsvermutung bedeutet. So wirkt im NSU-Prozess am Oberlandesgericht München der Auftritt des Vaters von Uwe Mundlos, einem der zwei toten NSU-Terroristen, gleich zu Beginn zumindest makaber.

    Sofort unterbricht der Vorsitzende Richter, Manfred Götzl, den Zeugen. „Sie sind nicht hier, um Stellungnahmen auszusprechen“, sagt Götzl, „es geht nicht darum, dass Sie bestimmen, wie der Gang der Verhandlung ist“. Siegfried Mundlos redet Götzl rein, es kommt zum Wortgefecht. Götzl, bei Widerspruch schnell allergisch, redet den Zeugen nieder.

    http://www.tagesspiegel.de/politik/nsu-prozess-vater-von-uwe-mundlos-beleidigt-richter-als-klugscheisser/9236514.html

    So kennen und lieben wir unseren Volldemokraten, äh -juristen:
    Götzl … redet den Zeugen nieder.

    @ alle, die das noch nicht wissen sollten: Das dient der Wahrheitsfindung.

  21. Nobee sagt:

    Es war in der Tat eine lehrreiche Veranstaltung.
    Leider war die Halle zum Sitzen etwas kühl, was wohl an den zu kleinen Heizkörpern und den hohen Energiekosten lag.
    Richtig angenehm wurde es dann nach der Fragerunde im vorderen Teil des Lokals. Auch wenn nicht alle an der Tafel mit Herrn Elsässer sitzen konnten, so sah man doch spannende Gruppen: Linke und Rechte saßen gemeinsam beim Bier und Gyros und redeten sich – freidlich – die Köpfe heiß. Draußen lauerten noch immer die Spitzbubis von der „Antifa“ (richtiger wohl: „Neofa“, gemäß Silone) und versuchten die Rechten auf dem Weg zum Auto überfallen. Darauf erhielten diese von Linken Geleitschutz; welche Fronten!
    Das hassen die Imperialistenfreunde von der „Antia“ nämlich wie die Pest, daß Linke und Rechte, Deutsche und Zugewanderte miteinander reden statt übereinader zu hetzen.
    Es handelte sich hier offensichtlich um zionistischen Mob, denn sogar „Alles-Schall-und-Rauch“ ist für die „antisemitsch“ …
    Man siehe mal hier:
    https://linksunten.indymedia.org/de/node/101640

  22. schnehen sagt:

    Die ‚linken‘ Protestler sind die nützlichen Idioten der Geheimdienste. Es gab Zeiten, da mussten die Geheimdienste umständlich Provokateure einsetzen, sie anwerben und sie auch bezahlen. Das können sie sich heute alles sparen. Die neuen Provokateure sind so ferngesteuert und abgerichtet, dass sie ohne Anwerbung funktionieren und das tun, was man von ihnen erwartet. Mind Control! Die Neuauflage von ‚MK-Ultra‘ wird in der politischen Praxis erprobt, und es funktioniert!

  23. Harun sagt:

    Jürgen, ein Gespräch mit Siegfried Mundlos wäre auch ganz interessant.

  24. Neukunde sagt:

    Das Antifanten-Prinzip: kurzfristig gerufen werden, nichts erklären und unter falscher Flagge segeln. Da braucht es keine Provokateure mehr.

  25. Paule sagt:

    Die Fotos der beiden Uwes in den mindestens 2 Fernsehfilmen, Tatort sowie Küstenwache, haben vielleicht auch etwas mit der Herstellung des Paulchen-Videos zu tun.
    Hier scheint es einen Zusammenhang zu geben. Beides hat mit Filmproduktion zu tun.
    Wer hat die Fotos in die Produktionen eingebracht ?????
    Zwischen den beiden Produktionen muss es eine Verbindung geben. Praktikanten wären da sehr praktisch, wie der Name schon sagt. Profis tanzen auch auf mehren Hochzeiten.

  26. fatalist sagt:

    Die „Schweizer Ceska“ ist nicht sicher, sondern nur eine Wahrscheinlichkeit.

    Aussage des Chefs der EG CESKA des BKA im PUA Berlin.

    Hoppe wandte sich entschieden GEGEN den Kollegen Deetz, der in AY XY ungelöst immer von Sicherheit in bezug auf die Schweizer Ceskas sprach.

    Das ist und war falsch.

    ich kopiere das mal teilweise aus dem Politikforum:
    http://www.politikforen.net/showthread.php?117674-quot-D%C3%B6nermorde-quot-NAZI-Hysterie-und-der-Verfassungsschutz&p=6789281&viewfull=1#post6789281

    Weiter mit Hoppe, Seite 26:

    Zeuge Christian Hoppe: Die Wahrscheinlichkeit, dass die Waffe von dieser Person aus diesem Kontingent unsere Tatwaffe war, hat sich konkretisiert erst im Laufe des Jahres 2008 mit der Feststellung, dass die Systemspuren vergleichbar sind. Das war auch nur eine Wahrscheinlichkeit. Sie reden immer von Sicherheit. Die Sicherheit war aus unserer Sicht nicht gegeben. Es war eine Wahrscheinlichkeit.
    Insofern haben wir die büromäßigen üblichen Abklärungen über die Schweizer Kollegen zu dem Herrn machen lassen. Daraus hat sich keine Erkenntnis ergeben.
    Hoppe Ende.

    Deetz hat gelogen bei AZ XY 2010, und die Kripo Nürnberg hatte Recht. Wahrscheinlichkeit, nicht Sicherheit. Sooo einzigartig ist das Alles gar nicht bei diesen Ceskas aus der Luxik-Serie, von denen 14 fehlten (30 produzierte – 16 gefundene). Die STASI-Ceskas holen wieder auf… 15 Vermisste…

    http://dipbt.bundestag.de/doc/btd/17/CD14600/Protokolle/Protokoll-Nr%2015.pdf

    Das BKA strickte sich ne Mordwaffe, darum muss jedes BKA-Gutachten von der Verteidigung abgelehnt werden. Es müssen neue Gutachten her, aus dem Ausland. Schweiz wäre gut.

  27. Die Systempresse schäumt ob der Frechheit von Mundlos Vater.Dies dürfte ein Fehler sein, zu offensichtlich.
    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/nsu-prozess-vater-von-uwe-mundlos-diskutiert-mit-richter-goetzl-a-939921.html

  28. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    @Nobee: Alle, ausnahmslos Alle werden zu Nazi’s, Verschwörungstheoretikern oder einfach für verrückt erklärt (Mollath läßt grüßen)…divide et impera…funktioniert ja prächtig!

    Herr Mundlos zolle ich meinen aufrichtigen Respekt, dieses „Rechtssystem“ kommt mir heute schlimmer vor, wie zu DDR-Zeiten! Vor allem, das schon fast krankmachende Rumgelüge ist unerträglich! Der Götzl weiß doch GANZ GENAU, was sich tatsächlich abgespielt hat.

    Bei den MSM wird das „Urteil“ ja seit Monaten vorweggenommen! Meine Entscheidung & Taktik bezüglich dieses Unrechts ist ganz einfach, es bedarf aber dazu ein wenig Mut: Frei nach dem Motto: „Stell‘ Dir vor, es ist Krieg, und keiner geht hin…“ – Ich beuge mich diesen ganzen Quatsch nicht mehr…erst sind es „Einzelfälle“…dann Hunderte, Tausende…da kann bspw. Götzl lange mit seiner Drecks-Entourage im Gerichtsaal® warten…

    Außerdem sollen diese Oschis erst mal wieder ihre Urteile etc. unterschreiben, sich nach geltendem Recht richten, dann könnte man die vielleicht ansatzweise ernst nehmen…
    Wenn man das System durch zivilen Ungehorsam in die Knie zwingt, dazu muß man nicht bewaffnet sein! Organisiert Euch!

    Die Idioten einfach weglachen! So, wie die Antifanten-Kolchose…Ich sage immer: dumm geboren, leider nichts dazugelernt…diskutieren kann man mit den fehlgeleiteten Wohlstandsplagen nicht, sind ja bestens indoktriniert, bestenfalls, programmiert worden…
    Aber Widerstand regt sich…ich zolle ebenfalls den Sachsen meinen Respekt, auch wenn der „POLIZEI-Apparat“ ein, sagen wir mal, „Besonderes“ Verhältnis zu Recht und Gesetz hat.

    Man kann in folgenden Beitrag genau sehen, wo wir angekommen sind, das ist eine Diktatur…der Franzose (im 2. Videobeitrag) ist wahrscheinlich jetzt auch Rächtss…😉

    Völker, hört mal mein SIGNAL: Wir lassen uns nicht auseinanderdividieren, der MICHEL® wird wach… EU nimm dich in acht, bald verlierst Du deine Macht…die Völker werden Seit‘ an Seit‘ marschieren, das System wird implodieren, wir sind nicht mehr weit entfernt…DU hast aus der Geschichte NICHTS, rein gar nichts gelernt… (frei nach mir ;-))

    Guck mal da:
    http://julius-hensel.com/2013/12/wir-sind-deutsch-deutsch-und-nochmal-deutsch/

    PS: Ihr seit nicht Allein!!!!

    So, und jetzt schmier ich mir ich mir noch’nen Antifanten-Brot…mhhh lecker…

  29. sivispacemcoleiustitiam sagt:

    Es sollte heißen: „Ihr seid nicht Allein“…natürlich, schiet R-Korrektur…

  30. Aufgewachter sagt:

    So stelle ich mir internationale Zusammenarbeit vor. Vielleicht könnten die Türken den Deutschen auch einmal ein wenig behilflich dabei sein, daß Komplott in Nürnberg auszuhebe(l)n.

    Welches Komplott, denn?

    Neusprech eines absolut korrupten Systems

    Agentur für Arbeit = Agentur für Sanktionsvermittlung

    Einladung = Vorladung

    Kunde = Vorgeladener (unfreiwillig)

    Sanktion = Aushungern durch Leistungsentzug, um Vorgeladene zur Arbeitsaufnahme zu zwingen

    Eingliederungsvereinbarung = einseitige Sanktionsvereinbarung und Abtretung der Grundrechte (bedingungslose Unterwerfung)

    Verwaltungsakt = einseitige Sanktionsvereinbarung und Abtretung der Grundrechte per Zwangsverfügung (bedingungslose Unterwerfung)

    keine aufschiebene Wirkung = Beweislastumkehr der Schuldigkeit

    Jobcenter = Vollstrecker und Richter in einem

    Fallmanager = Sanktionsvermittler und Peiniger

    Fallmanager der sanktioniert = guter Sanktionsvermittler und Peiniger

    Fallmanager der nicht sanktioniert = schlechter Sanktionsvermittler

    Teamleiter der Fallmanager = Aufseher der Sanktionsvermittler

    Zeitarbeitsunternehmen = getarnter Kooperationspartner der Sanktionsvermittler (Verräter & Kopfgeldjäger)

    Geplante Zielvereinbarungen = geplante Sanktionsquote

    Sanktionsmanagement = subtile Gehirnwäsche für höhere Sanktionsquote der Sanktionsvermittler

    höhere Sanktionsquote = besseres Betriebsergebnis für das Jobcenter

    schlechtere Sanktionsquote = schlechteres Betriebsergebnis für das Jobcenter

    Agenturleiter = Bezieher von Boni für das Erreichen der Sanktionsquote (Sozialschmarotzer)

    http://aufgewachter.wordpress.com/2013/12/19/neusprech-eines-absolut-korrupten-systems/

  31. Axel Wahlder sagt:

    Schön zu lesen, lieber Herr Elsässer!) Sagte ich doch – an den Ausländern verbeißt sich Luegion die Rattenzähne.

  32. Willi Winzig sagt:

    Ähnlich wie es schon Sokrates formuliert hatte. Ich einer verrückten Gesellschaft wird das Verrückte für Normal erklärt und der Normale, der sich darüber beklagt für verrückt erklärt.

    Das die Polizei diesmal schneller handelte, liegt vielleicht nur an dem Umstand, das hier türkische Organisationen beteiligt waren. Denn das wäre schlechte Publicity für die örtliche Politik, wenn Migranten von einem -ausländerfeindlichen- Mob belästigt würden…

    Aber gut, das solche Beziehungen zu Türkischen Institutionen gepflegt werden, das verhindert ein einseitiges Bild von den Deutschen. Dieses einseitige Bild will der Krawallmob und seine steuernden Hinterleute wohl aber etablieren. Antideutsch= Antihuman.

    Wenn man heute also über die Wahrheit sprechen will, ist man Rechts oder „besser“ gleich schon „Faschist“. Der gleiche Mob wie schon gegen Sarrazin. Armes Deutschland.

  33. Türkischer Beobachter sagt:

    Hallo Herr Elsässer,

    sie erinnern mich mit ihren Positionen zur Welt- und Innenpolitik sehr an unsere kemalistischen Autoren, Journalisten und Schriftstellern. Sie sind weder links, noch als rechts eínzustufen, sondern sie haben sich der Wahrheit verpflichtet und sind für ein souveränes Deutschland.
    Das Problem an Leuten wie sie, mir und ähnlich Denkenden ist, dass wir Meinungen vertreten, die der derzeitigen Weltkonjuktur, d.h. der agressiven Vereinheitlichung, Hegemonialisierung und kulturellen Verarmung der Welt entgegengesetzt sind.
    In der Türkei wurden zahlreiche Journalisten, die ähnliche Gedanken pflegten ab Ende der 70er Jahre bis 2002 von der Gladio-wie sie richtig bemerken- ermordet. In den westlichen Medien wurde der damalige „kemalistische“ Staatsetablissement für eingeschränkte Meinungsfreiheit, für die Misswirtschaft oder für den Putsch verantwortlich gemacht, was schlicht und einfach falsch ist. Ein mit Kemalisten durchsetzter Staat hätte die Morde an vaterlandsverbundenen Journalisten, die die Machenschaften der westlichen Geheimdienste etc. aufdeckten (leider gehörten auch einige deutsche dazu dazu, siehe dazu der ermorderte Necip Hablemitoglu –> Deutsche Stiftungen und der Bergama-Fall), längst aufgedeckt. Praktisch ist die Türkei nicht mehr kemalistisch regiert worden seit seinem Eintritt in die NATO in den 50er Jahren.

    Aber kurz zur NSU-Affäre:
    Als ich von der NSU-Affäre das erste Mal las und mich weiter damit beschäftigte, stank mir die Version, wie sie in den offiziellen Medien gepredigt wurde (im Gegensatz zu vielen meiner Landsmänner, die einseitig den deutschen Staat beschuldigten-aber zugegeben nicht jeder kann in dem Wust der Massenmedien dahinterblicken. Das sowohl der türkische als auch amerikanische GD und auch einige Eingeweihte an deutschen staatlichen Stellen bei der Konstruktion dieses Falls beteiligt waren, zeigt die ausgeklügelte Skrupellosigkeit der vernetzten GDs. Diskrediert werden sollen jegliche patriotische (Achtung: nicht rechte) Bewegungen in Deutschland und das Verfahren ist eine der Möglichkeiten um die multikulturelle Gesellschaft bedingungslos zu überstülpen. Nichts gegen nicht forcierten, zwischen Menschen verschiedener Kulturen gelebten Austauschs und Kennenlernens an sich (ich bin ja selber Ausländer), aber heute sollen die Mehrheitsgesellschaften sich komplett aufgeben und entwurzelt werden. Ähnliche Entwicklungen finden, ob sie es glauben oder nicht, in der Türkei statt.

    Noch mal zur Türkei:
    Nach dem die AKP 2002 mit dem Segen der Hochfinanz die Macht in der Türkei errungen hatte, landeten seitdem viele Oppositionelle im Gefängnis. Die in der EU gefeierte Säuberungsaktion gegen Militärs richtete sich nicht gegen Alt-Putschisten und Neu-Putschisten, sondern gegen „national“ gesinnte Militärs, die westlichen Positionen gegenüber nicht sehr warm standen und vermutlich Erdogans Syrien- und derzeitiger Irakpolitik,der Achse der „moderaten Islamstaaten“ und dem „Großen Nahost-Projekt“ (US-Politik) keinen Segen erteilt hätten.
    Heute schießt der neue Staat im Staate im Gunst der CIA- die Gülen-Bewegung- mit den selben ihr hörigen Staatsanwälten, mit der sie Opositionelle und Militärs in Gefängnisse gebracht hat und von denen Erdogans Akp profitiert hatte, gegen die AKP selbst mit zahlreichen Korruptionsaffären und privaten Videos im Gepäck. Die Wahl zum Staatspräsidenten wird für Erdogan immer unwahrscheinlicher.
    Ich würde persönlich Erdogan keine einzige Träne nachweinen, wenn er abgesetzt werden würde, denn er hat viele Schäden und Leid verursacht.
    Aber man muss fairerweise auch sagen, dass diese Enthüllungen nun jetzt zeitig ausgeklügelt vor den Kommunalwahlen erscheinen und nachdem Erdogan immer mehr antiwestliche Töne angeschlagen hat. Zuletzt flirtete er mit der Shanghaier Konferenz und mit den Chinesen für einen Raketendeal. Zudem resultiert der Schwerpunkt der Korruptionsaffäre insbesondere durch die Schmiergelder des Kontaktmannes des iranischen Geheimdienstes und damit des Goldhandels mit dem Iran, welcher von den USA häufig kritisiert wurde. Nicht zu vergessen: In letzter Zeit flirtet die USA mit der republikanischen Volkspartei; um in die Richtige Linie zu kommen muss die CHP weniger „nationalgesinnt“ sein und nwo-konform reformiert werden.
    Also, ein Schelm der dabei was böses denkt.

    Für den zu lang geratenen Kommentar möchte ich mich entschuldigen. Diesen Text habe ich verfasst, zumal ich weiss, dass Sie auch an der türkischen Innenpolitik interessiert sind.
    Mit freundlichen Grüßen und weiterhin viel Erfolg bei ihrer journalistischen Arbeit

  34. Türkischer Beobachter sagt: 23. Dezember 2013 um 04:22

    Ähnliche Entwicklungen finden, ob sie es glauben oder nicht, in der Türkei statt.

    Ich glaube das sofort. Es geht gegen alle (!) Völker.

    Ich kenne übrigens eine türkische Famile, die sich überlegen, ob sie aus Offenbach wegziehen sollten. Weil sie hier von andern Türken gemobbt und bedrängt werden, weil ihre Töchter auf’s Gymnasium gehen, am Sportunterricht teilnehmen und kein Kopftuch tragen.

    Und die Töchter sind so bescheiden, fleißig und dankbar, daß sie was lernen dürfen… Es ist zum Heulen.

  35. thomram sagt:

    Klassifizierungen wie „links/rechts, arisch/nichtarisch, türkisch/deutsch, jüdisch/nichtjüdisch und so weiter im Sinne von gut/schlecht gehören inn Müll.

    Sehr wohl gibt es aber die Klassifizierung: Eigennützig / dem Wohle Aller verpflichtet.
    Diese Klassifizierung geht über ALLE üblichen Einteilungen. Es GIBT wohlgesonnene Bankleute, es GIBT wohlgesonnene Politiker, es GIBT wohlgesonnene Juden, es GIBT wohlgesonnene Türken. Und es gibt das Gegenteil davon.

    Es geht darum, dass ich in mir weiss, was ich anstrebe, und dann verbünde ich mich mit Gleichgesinnten, seien es Russen, Amis, Linke, seien es Krüppel, Juristen, Priester, egal.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Sellners cooler IB-T-Shirt-Shop


--

Kontakt

v.i.S.d.P. dieser Site: Jürgen Elsässer, c/o COMPACT-Magazin, Am Zernsee 9, 14542 Werder (elsaesser@compact-magazin.com)
Dezember 2013
M D M D F S S
« Nov   Jan »
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
3031  
%d Bloggern gefällt das: